Am vergangenen Wochenende fanden sich der Jurist und Journalist Dr. Nicolaus Fest und die Wirtschaftswissenschaftlerin Dr. Alice Weidel von der AfD am Stand der „Jungen Freiheit“ bei der Frankfurter Buchmesse ein und sprachen mit JF-Chefredakteur Dieter Stein. Nicolaus Fest gab zum Thema „Gaubwürdigkeitskrise des Journalismus“ interessante Einblicke hinter die Kulissen des Lügenjournalismus in Deutschland und Alice Weidel nahm zum Thema „Zerfall oder Reform? Die Zukunft des europäischen Wirtschaftsraums“ Stellung.

(Video vom Gespräch mit Alice Weidel auf der nächsten Seite)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

229 KOMMENTARE

  1. Es ist gut, dass 2 kompetente AfD Politiker ihre Ansichten vertreten koennen.

    Falls die Zahlen/Kosten der Islamisierung allgemein bekannt waeren, die Nicolaus Fest in einem Video kuerzlich bekanntgab,

    haette das Merkelbuendnis gegen D Interessen keine Chance, bekanntlich hoert beim Geld der Spass auf,

    94 Milliarden sind eine gigantische Summe, die D Interessen verloren gehen, wie bei maroder Infrastruktur, bessere Finanzierung beduerftiger Alter, mehr Kindergeld ausschliesslich fuer D Paare usw, die Frage ist – wie kann dies erreicht werden?

  2. #2 Mainstream-is-overrated   (24. Okt 2016 20:34)  
    Es gibt Regeln! Kein OT in den ersten zehn Kommentaen.
    Egal.“

    Regeln? Das war gestern. Noch nicht einmal die Regierung, die EU, die EZB, das Justizministerium, Medien, Kirchen, Bundeswehr, Bundespräsident, Beamte und so weiter und so fort halten sich daran. Warum sollten Sie das tun?

  3. #6 Porsche (24. Okt 2016 21:04)

    Warum wird hier immer so einen Personenkult um die beiden gemacht?

    Weidel ist eine Lesbe, und bei Fest weiß man es auch nicht so ganz genau.

    Nicolaus Fest ist garantiert keine Lesbe!

  4. Asylanten spielen so bunt und vielfältig Fußball:

    Integration durch lokale Fußballbräuche: Funkick endet mit Massenschlägerei

    Weil am Rhein. Ein Fußball-Freundschaftsspiel zwischen dem TJZ Weil am Rhein und einer Asylbewerbermannschaft des FV Tumringen ist am Sonntagabend in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) völlig aus dem Ruder gelaufen. Am Ende gab es eine Masschenschlägerei, die erst durch ein Großaufgebot an Polizei, Bundespolizei und Zoll beendet werden konnte.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Integration-durch-lokale-Fussballbraeuche-Funkick-endet-mit-Massenschlaegerei-_arid,1129661.html

  5. #6 Porsche (24. Okt 2016 21:04)

    „Warum wird hier immer so einen Personenkult um die beiden gemacht?“

    Weil die Beiden halt -zeitgemäß- gut kommen.

  6. Hier wird vorgeführt, was Medien leisten können.

    Es ist ein Genuß zuzuhören!

    Fest ist eine echte Bereicherung, und er hat noch eine große Zukunft.

  7. Werter Herr Stein,

    ein Blatt, daß sich selbstgefällig „Wochenzeitung für Debatte“ nennt und gleichzeitig diese „Debatte“ durch Ihren kastrierten Kommentarbereich verhindert, kann ich immer weniger ernst nehmen.

    Sie selbst sagen ja wie wichtig gerade die sozialen Medien heutzutage sind. Öffnen Sie Ihren Kommentarbereich, auch wenn Sie es lästig finden, aber damit würden Sie einen wirklich wichtigen Beitrag zur Stärkung der 4. Gewalt leisten!

  8. In hoffe sehr, dass die AfD zur Bundestagswahl nur die allerbesten Kandidaten aufstellt. Nicolaus Fest und Dr. Alice Weidel sollten ganz vorne mit dabei sein.

    Wir müssen zeigen, dass wir gute Leute mit Köpfchen haben. Skandal-Nudeln brauchen wir NICHT!

  9. #17 Reconquista Europa (24. Okt 2016 21:15)

    Ein VW als Rennwagen getarnt fährt durch den Blog.

  10. #16 Marie-Belen

    Klären Sie doch bitte Ihre neugierigen Leser auf: 1. wer ‚trollt‘ – und 2. womit? Wir sond hier nicht bei Politically Indirect.

  11. #6 Porsche (24. Okt 2016 21:04)

    Warum wird hier immer so einen Personenkult um die beiden gemacht?

    Weidel ist eine Lesbe, und bei Fest weiß man es auch nicht so ganz genau.

    Auf jeden Fall keine Vorbilder.

    ———————-

    Ich glaub ja, Herr Fest hat nur noch nicht „die Richtige“ gefunden…

    Huhu, Nicki! *MATCH*

    😉

  12. @ #7 Union Jack (24. Okt 2016 21:07)

    Natürlich ist Fest keine Lesbe, aber evtl. ein Schwuler.

  13. „#22 Reconquista Europa (24. Okt 2016 21:20)

    #16 Marie-Belen

    Klären Sie doch bitte Ihre neugierigen Leser auf: 1. wer ‚trollt‘ – und 2. womit? Wir sond hier nicht bei Politically Indirect.“

    So schwer zu erkennen ist das nicht 🙂 Was haben die sexuellen Vorlieben einzelner hier zu suchen?

  14. #22 Reconquista Europa (24. Okt 2016 21:20)

    Porsches # 6 Äußerungen sind „merkwürdig“; das dürfen Sie auch anders sehen.

  15. #21 Marie-Belen (24. Okt 2016 21:17)

    Ein VW als Rennwagen getarnt fährt durch den Blog.

    Schöner hätte man es kaum ausdrücken können. Herrlich, Danke !

    Ferdinand und Ferry würden im Grabe rotieren, könnten sie sehen, was für dumme Sprüche in ihren Namen gemacht werden.

  16. #30 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Okt 2016 21:24)

    Danke, Dativ !!!

    Endlich versteht mich einer.

    P.S.

    Gestern hatte Lorbas die Durchschnitts-IQs einzelner Staaten gepostet….Warum fällt mir das jetzt ein? :)))

  17. @ #10 WahrerSozialDemokrat (24. Okt 2016 21:09)

    🙁 …immerwieder Personenkult – genau!

    Aber ebenso stört mich, daß die AfD keine richtige konservative Partei ist:

    Wie jeder privat lebt ist mir egal, Hauptsache er geht nicht an Kinder, konsumiert keine Drogen u. ist auch sonst nicht kriminell,

    bis derjenige Politiker werden möchte u. da passen Lesben, Schwule, Moslems, Ehebrecher wie Petry u. Pretzell nicht an Parteispitzen. Als einfache Mitglieder schon, aber nicht, wenn sie nach einem öffentl. Amt streben.

    Grüße von einer konservativen Stimme, die Grenzen kennt, nämlich von mir, „Maria-Bernhardine“.

  18. #32 Marie-Belen (24. Okt 2016 21:30)

    Naja, ich bin ja hier der Porschespezialist. Zu meinen breuflich aktiven Zeiten hätte ich in dem Fall wohl entweder ein Plagiat oder einen Totalschaden diagnostiziert.

    Gestern hatte Lorbas die Durchschnitts-IQs einzelner Staaten gepostet….Warum fällt mir das jetzt ein? :)))

    Hihi, hast Du heute `nen Clown gefrühstückt ?
    Find ich gut !

  19. #11 Wolfenstein (24. Okt 2016 21:10)

    Zettelt doch einmal ein Fußballspiel der Schlägertürkenfußballmannschaft gegen die Asyli-Elf an!

    Stadiontore zu und dem Spiel frohes Gelingen gewünscht! Ich würde mir sofort eine Eintrittskarte holen!

  20. Dr. Fest sagte, dass der #Merkelsommer mit Köln sein Ende fand.

    Und noch 10 Monate später neue Skandale über diese islamische Gruppenvergewaltigung im #Merkelland:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159019719/Die-unfassbaren-Aussagen-der-Opfer-ueber-die-Polizei.html

    Frauen, die übel begrapscht und auf widerwärtige Weise sexuell belästigt worden sind, gaben etwa zu Protokoll: „Leider waren die Polizisten vor Ort nicht sehr hilfreich. Eine Beamtin sagte zu mir: ,Du kommst doch aus Köln, dann weißt du doch, dass du hier nicht feiern gehen darfst.‘“

    Egg findet dafür deutliche Worte: „Es ist unerträglich, wenn einigen Frauen das Gefühl gegeben wurde, sie selbst hätten dazu beigetragen.“ Das Resümee des Rechtspsychologen wirkt wie eine Ohrfeige für alle Verantwortlichen: „Es entstand eine Art rechtsfreier Raum, ein Zustand der scheinbaren Regellosigkeit, der den Beteiligten irgendwie alles zu erlauben schien.“

    „Ich habe mich in dem Moment hilflos gefühlt!“

    Drastisch erzählen die überwiegend jungen Frauen in ihren Anzeigen von aggressiven, nicht enden wollenden Übergriffen zahlloser Hände in einer anonymen Menge. „Ich habe mich in dem Moment hilflos gefühlt! Ich habe die ganze Zeit nichts gesehen, nur gespürt, weil meine Augen voller Tränen waren.“

    Ähnlich eindringlich sind die Notrufe der Silvesternacht, die im Ausschuss eingespielt werden. Männer und Frauen berichten im Abstand weniger Minuten von einer ausufernden gefährlichen Gemengelage zwischen Kölner Hauptbahnhof und Dom. „Die schießen Böller aufeinander – auch auf Mütter mit Kinderwagen“, ruft eine Anruferin ins Telefon. „Wir wurden von ganz vielen angegrapscht. Das ist wirklich sehr grenzwertig und gefährlich. Da stehen Polizisten, aber die machen gar nichts.“ Ihr sei geraten worden, die 110 zu wählen.

    Ähnliche Anrufe gehen zuhauf ein. „Hier ist Ausnahmezustand“, meldet ein weiterer Anrufer vom Hauptbahnhof. Polizei sei nicht vor Ort. Die Antworten der Polizisten am anderen Ende klingen nüchtern bis gelangweilt: „Okay“, sagt einer, „Wissen wir Bescheid“, merkt ein anderer an. Empathie und prompte Hilfe hören sich anders an.

  21. #35 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Okt 2016 21:33)

    Danke.

    Aber nicht alle sind so gut gelaunt wie wir.

    Wie sagt Herr Fest immer: „Wir haben die besseren Manieren!“

  22. Felix Baumgartner
    am Sonntag
    Ein HISTORISCHER TAG in der deutschsprachigen TV Geschichte!
    Der Privat Sender ServusTV traut sich als ERSTES Medium europaweit einen „Identitären“ ins Hauptabendprogramm einzuladen. Martin Sellner, Chef der deutschsprachigen Identitären, diskutiert mit Experten zum Thema „radikale Muslime“.
    Wie zu erwarten, dauerte es nicht lange, bis sich die üblichen Hofberichterstatter der österreichischen Medien in ihren schlecht gelüfteten Schreibstuben darüber echauffierten.
    Zu unrecht, wie die Sendung auf Servus TV eindrücklich beweist. Martin Sellner hat mich in dieser Sendung MEHR überzeugt, als die meisten Politiker zusammen in den vergangenen Jahren.
    Ein junger intelligenter Gesprächspartner, der durch Eloquenz, Höflichkeit und guten Argumenten besticht- vom Rechtsradikalen KEINE Spur!
    Der Missbrauch des Vokabular “rechtsextrem” konnte die Verantwortlichen des Senders Servus TV nicht einschüchtern und das Ergebnis spricht für sich.
    Da nützen auch dumme Tweets von “Heulsusen” wie Janine Wulz, grüne Studentenpolitikern in Wien oder Karin Portenkirchner von den Salzburger Nachrichten, nichts!
    Diese Servus TV Sendung ist ein Beweis dafür das ein neues Zeitalter angebrochen ist. Die staatlich geförderten und somit ABHÄNGIGEN Mainstream MEDIEN haben ein vom Publikum bestimmtes Ablaufdatum. Gott sei Dank gibt es Privatsender wie Servus TV, bei dem sich der kritische Bürger gezielt und UNZENSURIERT informieren kann, um sich danach seine EIGENE MEINUNG zu bilden.
    FELIX
    #neueMedienbrauchtdasLand
    #felixbaumgartner
    @servustv.com

  23. Streng genommen braucht man für beide JF-Interviews eigenständige Artikel, mit jeweils kurzer Einleitung!

    Das kann PI aber alleine nicht mehr schaffen…

    PI kann nur noch hinweisen, eine konstruktive Diskussion ist hier leider kaum noch möglich.

  24. #6 Porsche (24. Okt 2016 21:04)

    Warum wird hier immer so einen Personenkult um die beiden gemacht?

    Weidel ist eine Lesbe, und bei Fest weiß man es auch nicht so ganz genau.

    Auf jeden Fall keine Vorbilder.
    ——————-

    Die machen bisher ihre Arbeit doch gut. Wenn die Partei auf 30% und mehr wachsen soll, braucht man noch 1000-de Persönlichkeiten, die man nicht einfach so von der straße rekrutieren kann. Klar das auch mal ein U_Boot dabei sein kann. Ich glaube das Lucke in dem Fall sehr schnell Erfahrungen mit der Basis gemacht hat. Es sollte auch keiner so verblendet sein zu glauben, das die AfD die welt verändern kann. Wenn die AfD wieder mehr konservatismus unters Volk bringen kann, gemeint Ordnung und Glaubwürdigkeit, dann hat sie schon viel erreicht. Am Euro zum Beispiel noch was zu ändern, würde noch viel größere Probleme erzeugen.Am besten die AfD ergreift dann die Macht wenn es jeder am eigenen Leibe spürt was da angerichtet wurde.

  25. #15 Schopenhauer (24. Okt 2016 21:13)

    Volle Zustimmung! Zumal war (ist?) Stein ein ausgesprochener Lucke-Fan. Unglaubwürdiges Wetterfähnchen.

    #7 Union Jack (24. Okt 2016 21:07)

    Nicolaus Fest ist garantiert keine Lesbe!

    Messerscharf beobachtet!

    Ist Alice Weidel mit ihrer durchaus schlagfertigen, aber leicht als arrogant wahrgenommenen Art eine Sympathieträgerin? Wenn nein, warum steht sie dann in der ersten Reihe?

  26. Vermisse bei Alice Weidel etwas Schnuck. Ein Ring am Finger oder ne dezente Halskette würde sie noch attraktiver erscheinen lassen! Frauke Petry hat sich bezüglich ihres äußeren Erscheinungsbildes ja auch schon verbessert. Ansonsten einfach Klasse-Frauen – weiter so!

  27. „Homosexuell“ ist anscheinend unglaublich faszinierend für einige.
    DAS entscheidende Wahlkriterium. Sogar noch wichtiger als Frisur.
    Dann sind die GRÜNEN mit ihrem Fanatismus die richtige Partei.

    Für die AfD spielt das keine Rolle, weder positiv, noch negativ. Und so sollte es sein.

  28. OT

    Es wird immer „lustiger“ im Buntland.

    Wirklich bunt sind ja Clowns.
    Früher, in Kindertagen, waren sie der Inbegriff von Spaß und Harmlosigkeit.
    Hier hört der Spaß nun langsam auf.
    Aus dem lustigen Gesellen ist der Horror-Clown geworden.
    Ständig jetzt solche Meldungen, dass so eine Drecks-Type hinter der Ecke vorspringt, Leute erschreckt,oder sogar verletzt.
    Ich denke, das hat wirklich etwas sehr gruseliges, wenn plötzlich so eine Gestalt im Dunkel auftaucht-man ist bestimmt geschockt-dieses eigentlich zutiefst Gute ins Gegenteil verzerrt, das schockt.

    Dazu kommt, kann man den Täter nicht..ähh..festhalten, dann wird er wohl nie ermittelt. Die Maskerade ist perfekt – er ist fast sicher.
    Muss sagen, mir ist da fast noch ein Musel, der hinter der Ecke auftaucht, lieber. Da weiß ich sofort woran ich bin, und…

    Also liebe Clowns im Dunkeln, nehmt es bitte nicht übel, aber bei mir gilt die Parole : Clown = dunkelrote Nase ( unter der Maske)!

    Hmm. wieder so eine segensreiche Kulturbereicherung vom aller-aller-besten-Freund.

  29. #58 Porsche (24. Okt 2016 22:04)

    Konservative Werte kann man nicht glaubwürdig mit Homos vertreten.

    Haben die Kneipen „Zur Braunen Laterne“ und „Zum Strammen Taliban“ Ruhetag – oder was treibt dich hier um?

  30. München
    Grusel-Clown geht mit Axt auf Jungen los

    24.10.2016, 15:24 Uhr | dpa

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_79353346/muenchen-grusel-clown-geht-mit-axt-auf-jungen-los.html

    Merkt denn wirklich keiner, was hier wirklich dahinter steckt? Der Horrorclown hat bald für alles herzuhalten. Ist schon so primitiv, dass die Leute nicht merken, was hier wirklich vertuscht werden soll. Nämlich die immer häufigeren Überfälle auf Passanten mit Macheten und Äxten. Eine Omi, die dann aus dem Fenster geguckt hat und eine rote Perücke gesehen haben will, findet sich dann immer für ein paar Euros.

  31. #58 Porsche (24. Okt 2016 22:04)

    Konservative Werte kann man nicht glaubwürdig mit Homos vertreten.

    Sehr wohl kann man das. Sogar glaubwürdiger als ein Hetero das kann. Denn der Schwule oder die Lesbe kann den vernünftigen Gegenpol zu diesen links-grün-versifften Christopher Streetday Spinnern oder Beck, Edathy und Co. darstellen, indem er ernsthaft und glaubwürdig rüberkommt, seine Sexualität nicht in den Focus rückt, nicht behauptet, das sei gut so, sondern faktensicher politisch argumentiert.

    Gerade der schwule Afd Mann oder die lesbische Afd Frau kann den linken Spinnern sowas von das Maul stopfen, da bleibt kein Auge trocken.

    Mir scheint, Dir fehlen die Sechskolben-Sättel von Brembo.

  32. Beide haben m.E. hervorragend und im Sinne der AfD die Fragen beantwortet.

    Besonders stark fand ich Dr, Weigel, die schonungslos aufdeckte, was alles unter EU Unrecht heute moeglich ist.

    Eigentlich sollte die AfD vor Gericht gehen, um die statutenwidrige Politik der EZB anzuklagen,

    die (wertlose) Staatsanleihen gegen Euro in Milliardenhoehe ankauft,

    ebenso Firmenanleihen, beides lt. Dr. Weigel statutenwidrig.

    Nur wenn die AfD nicht locker laesst, die Politik der EU sowie Merkels gegen D Interessen aufzudecken und medienwirksam zu verbreiten,

    besteht eine Chance, dass sich etwas aendert.

    EU und Merkel muessen weg.

  33. #61 tora (24. Okt 2016 22:09)


    Muss sagen, mir ist da fast noch ein Musel, der hinter der Ecke auftaucht, lieber. Da weiß ich sofort woran ich bin, und…

    Also liebe Clowns im Dunkeln, nehmt es bitte nicht übel, aber bei mir gilt die Parole : Clown = dunkelrote Nase ( unter der Maske)!

    Ja, hier der Grusel dort der Musel.

    Siehe auch
    #62 Rautenschreck (24. Okt 2016 22:16)

    Zusammenhänge erkennen. Billiges Ablenkungsmanöver wegen Angriffen auf Passanten. Weil die immer mehr werden. Der „Schuldige“ wurde erfunden und wird vielleicht sogar bezahlt: DER HORROR CLOWN.

  34. Homosexualität (inkl. all) ist ein maximales 2%-Problem!

    Gibt den bekloppten Schwulen und Lesben alle maximalen Rechte und nichts ist für die oder uns gelöst!!! Garnichts, eher sogar im Gegenteil!!!

  35. #73 Porsche

    Aus dem irrsinnigen Homo-Wahn unserer Zeit zu schließen, daß diese Leute letzlich kein Lebensrecht besäßen, ist leider ein egoistisch-inhumaner Fehlschluß. Ich ziehe deutsche Homos muslimischen Heteros (noch immer) vor.

  36. #73 Porsche

    Übrigens eine spannende Frage: Auf welche Seite werden Sie sich stellen, wenn ein Muslim zu Gewalt gegen deutsche Homos aufruft? (Werden sie ihn beklatschen, weil Sie um seine Wertschätzung buhlen?) Sehen Sie: So einfach ist die Frage nicht zu klären und abzutun.

  37. #20 Union Jack (24. Okt 2016 21:16)

    Sehr gute Rede von Beatrix von Storch. Souverän und integer! Dieser Frau liegt Deutschland und das deutsche Volk wirklich am Herzen. Beste Frau bei der AfD.

  38. #73 Porsche

    Homos können durchaus sehr reinliche, ordentliche, pflichtbewußte, gewissenhafte, gebildete und zivilisierte Persönlichkeiten sein (was man von Normies leider nicht immer behaupten kann). Man muß differenzieren.

  39. Also ich fand die beiden Beiträge sehr gut, wobei ich WSD zustimme, jeder Beitrag einzeln wäre da viel einfacher zu kommentieren.
    Was die Personen Frau Weidel und Herr Fest betrifft, fand ich in ihrer Außendarstellung doch sehr überzeugend und selbstbewußt.
    Suspekt finde ich allerdings, wenn die sexuelle Orientierung von jemanden als Qualitätsmerkmal herangezogen wird.
    Wir sind hier im Blog für persönliche Freiheit und da soll doch jeder sein Kopfkissen teilen dürfen mit wem ersie will, wenn das Mindestalter stimmt.

  40. #73 Porsche

    Anders ausgedrückt: Wenn Homos 5 Prozent der Bevölkerung ausmachen, dann sollte ihnen genau dieses Maß an Aufmerksamkeit und Auflage zustehen: 5 Prozent. Sie sollen ihren 20stel Platz haben!

    Moslems verleugnen, daß es sowas überhaupt gibt. Dafür ficken sie dann ganz ‚legal‘ kleine Jungen wie in Afghanistan.

  41. #6 Porsche (24. Okt 2016 21:04)

    Vom Thema über welches Frau Weidel gesprochen hat, haben sie vermutlich kein Wort verstanden. Geschweige das Gesamtproblem erfasst. Aber schön, jetzt kennen wir ihr Problem. Nur wen interessiert es ob sie mit klugen lesbischen Frauen nicht zu recht kommen.

    Völlig unterirdischer Kommentar.

  42. #82 Porsche (24. Okt 2016 22:43)

    Die einzige akzeptable Möglichkeit ist, wenn er sagt: „Ok, ich sehe ein, daß ich etwas falsch gemacht habe, habe aber eine Therapie angefangen, weil ich wieder normal werden will.“

    Man muß denjenigen aber trotzdem gut im Auge behalten, denn man weiß nicht, ob die Therapie erfolgreich läuft.

    Jetzt frage ich mich, meint der Typ das ernst oder handelt es sich bei ihm um einen agent provocateur? In jedem Fall blamiert er die ganze Innung.

  43. Am liebsten wäre mir die AfD asexuell, aidologisch und areligiös…

    damit mein ich nur, scheiß auf Sexualität, Ideologie oder Religion!

    Einfach nur Freiheit, Realität und Tatsache als Leben und Politik!

    Privat kann ja jeder sexuell, ideologisch oder religiös sein wie sie will!

  44. #86 Porsche

    Dann wäre es für Ihren Sohn natürlich vorteilhafter, Windelfetischist zu werden.

  45. #74 Reconquista Europa

    Was ist, wenn Ihr Sohn oder Ihre Tochter – entgegen Ihres Willens – homosexuell ist/wird?

    #86 Porsche (24. Okt 2016 22:48)

    Dann wird er enterbt.

    Das wird der Sohn verschmerzen können. Die Unterhosen sind verfärbt und die Socken haben Löcher.

  46. Alice Weidel bringt es (wieder) auf den Punkt.

    Solange Homosexuelle nicht mit ihrer sexuellen Orientierung missionarisch auftreten, ist es ganz alleine ihre Angelegenheit.

  47. #77 Reconquista Europa

    Übrigens eine spannende Frage: Auf welche Seite werden Sie sich stellen, wenn ein Muslim zu Gewalt gegen deutsche Homos aufruft?

    Ich lehne Gewalt gegen Homos ab.

    Ich lehne es aber ebenso ab, so zu tun, alsob das alles etwas ganz normales wäre. Denn das ist es nicht. Homophilie ist ganz eindeutig eine Perversion, und das muß man sagen dürfen. Darum geht es mir.

    Die Homolobby will uns vorschreiben, ihre Abartigkeit als normal zu empfinden, und dagegen wehre ich mich. Zur Zeit versucht sie das mit unseren Kindern in den Schulen.

    Deshalb gehören Homos nicht in die Politik. Denn sie werden Einfluß auf die Bildungspolitik nehmen, unsere Kinder mit ihren kranken Ansichten verderben, sogar vorschreiben, welche Haltung wir einzunehmen haben. Das läuft auf eine Abschaffung der Meinungsfreiheit hinaus.

  48. #82 Porsche (24. Okt 2016 22:43)

    Wenn sie Erfolg hat, dann wäre das sehr gut: Dann kann er sich als Beispiel einer gelungenen Heilung präsentieren, die Homolobby widerlegen und zum Hyperventilieren bringen.

    Mit Verlaub Porsche, ich drücke es höflich aus, aber da sind Sie wohl auf dem Holzweg!
    Sie sollten doch mal intensiv über Gleich Geschlechtliche Beziehungen nachdenken, aber therapieren ist wohl doch quatsch,
    Es gab es schon immer und wird es wohl immer geben.

  49. Ich glaube, keiner hier verteidigt eine Homo-Gesinnung. Aber Homosexualität ist nunmal Teil des Faktischen. D.h., man hat sich ihr zu stellen wie einem Autounfall.

    Meinem Eindruck nach ist kein Homo wirklich glücklich über seine Disposition. Über Leben im Verborgenen und Kinderlosigkeit. Und die, die das behauptem, sind Lügner oder Spinner.

    Was aber Homosexualität erst provoziert und heraufbeschwört, ist lieblose Ausgrenzung durch den eigenen Vater. Somit sind diese ohnehin Gestraften dann gleich die Oberbeschissenen.

  50. Das Frau Weidel eine Lesbe ist, ist ihr persönliches Ding!

    Lehne ich ab, ist mein persönliches Ding!

    Fakt. Punkt!

    Das ist aber inhaltlich kein Argument für oder gegen ihre politische Meinunng!

    Das Problem ist aber, wir können nicht mehr zum einen Nein sagen und zum anderen Ja sagen! Ja hier und nein dort, wird nicht mehr akzeptiert…

  51. #Porsche

    Ich muß mich korrigieren. Die Sechskolben-Sättel reichen nicht. Nimm die mit acht Kolben.
    Aber das ABS nicht vergessen. Hinterläßt keine Bremsspuren.

    Komm mal runter, Junge. Man kann ja gerne mal 300 fahren. Aber wenn man dann ungebremst gegen die Wand fährt, ist das Aufwachen mindestens sehr schmerzhaft.

    Bevor Du hier Deine Haßkommentare losläßt, solltest Du Dich mal ein wenig informieren. Das käme vor allen Dir, aber auch der ganzen Kommunity positiv zugute.

    Wer solchen impulsiven Schwachsinn von sich gibt, macht sich nicht nur lächerlich, sondern seine ganzen Mitstreiter in anderen Fragen unglaubwürdig.

  52. #84 Reconquista Europa

    Anders ausgedrückt: Wenn Homos 5 Prozent der Bevölkerung ausmachen, dann sollte ihnen genau dieses Maß an Aufmerksamkeit und Auflage zustehen: 5 Prozent. Sie sollen ihren 20stel Platz haben!

    5% ist übertrieben. Die Homolobby propagiert gern größere Zahlen, und versucht, andere schwul zu machen, damit sie ihre größeren Zahlen bekommt.

    Aber ich stimme Dir zu: Die Homos sollten gemäß ihrem Anteil in den Parlamenten vertreten sein. Ich bin nämlich ein Gegner der 5%-Hürde.

    Die Homos sollten dazu eine eigene Partei gründen, und wenn sie 1% der Stimmen bekommt, auch 1% der Sitze erhalten.

    Was aber nicht geht, ist daß sie andere Parteien unterwandern und erpressen: „Wenn wir dieses oder jenes Privileg nicht bekommen, dann stimmen wir bei anderen wichtigen Vorhaben nicht mehr zu“. So läuft das nämlich.

    Parteien sollten deshalb vorsichtig sein, und solche Leute erst gar nicht aufnehmen.

  53. Warum Frau Weidel ne Lesbe ist, kann ich nicht nachvollziehen!

    Vermutlich miserable erziehungstechnische Mutter-Feministinnen-Erziehung!

    Wetten Frau Weidel wuchs wie 90% aller Lesben und Homos nur mit Mutter auf!

  54. #97 Reconquista Europa

    Meinem Eindruck nach ist kein Homo wirklich glücklich über seine Disposition. Über Leben im Verborgenen und Kinderlosigkeit.

    „Disposition“ würde ich nicht sagen, das klingt nach genetischer Disposition, die unmöglich ist.

    Es ist eine Verwirrung. Und wenn sie erst nach vielen Jahren, wenn sie keine Kinder mehr bekommen können, merken, daß etwas falsch gelaufen ist, dann sind sie richtig unglücklich.

    Deswegen ist es falsch, zu sagen: „Mach ruhig weiter so, ist alles in Ordnung“.

    Man muß klar sagen, daß es falsch ist, und Hilfe anbieten.

  55. Mitforist Porsche gibt Gas und mir macht das Spaß!

    Den Spaßbremsen -hier- sei deshalb gesagt:

    Wer bremst verliert!

  56. #95 Porsche (24. Okt 2016 22:59)

    Deshalb gehören Homos nicht in die Politik. Denn sie werden Einfluß auf die Bildungspolitik nehmen, unsere Kinder mit ihren kranken Ansichten verderben, sogar vorschreiben, welche Haltung wir einzunehmen haben.

    Was, die verlangen sogar eine schwule Haltung? Nicht mit mir! Danke für die Warnung, Porsche. Am Ende sollen wir noch alle Tänzer oder Friseur werden und Cabriolet fahren.

    P.S. Es gibt ja sogar schwule Porsches; eben die angesprochenen Cabrios. Kein Hetero-Mann fährt Porsche Cabrio. Daran kannst du sie erkennen, lieber Porsche. Wenn ein Porsche Cabrio hinter dir steht und ein Mann drin sitzt, musst du aufpassen, dass er dir nicht hinten in deinen Corsa fährt. Die dreckeligen Brüder.

  57. #100 Porsche

    Ich verstehe ‚dein‘ Anliegen, und sehe das auch sehr kritisch. Aber warum bloß die Vernarrtheit, Erpichtheit, Versessenheit auf das Thema.

    Jetzt solltest du heterosexuell ganz direkt werden, warum es dich persönlich was angeht und deine persönliche Intoleranzgrenze so markant überschreitet.

    Also: Warst du mal schwul oder wolltest es mal werden?

  58. #101 WahrerSozialDemokrat (24. Okt 2016 23:13)

    Warum Frau Weidel ne Lesbe ist, kann ich nicht nachvollziehen!

    Vermutlich miserable erziehungstechnische Mutter!

    Das würde implizieren, man könnte es wieder aberziehen.

    Funktioniert nicht. Das haben schon viele versucht. Sind alle kläglich gescheitert.

    Wir nicht-schwule, also Du und ich und viele andere hier, müssen einfach akzeptieren, daß es auch ein paar Menschen mit anderer Polung gibt.

    Solange das vernünftige Menschen sind, kann uns das doch vollkommen egal sein.

    Selbst wenn sich ein Nicolaus Fest als schwul outen würde (was ich explizit nicht unterstelle, daß er es ist), dann wäre er mir tausenmal lieber als z.B. ein Stinkefinger-Gabriel, der ziemlich sicher hetero ist.

  59. #102 Porsche

    Daß es ‚falsch‘ ist, braucht man ihnen nicht zu sagen (schon gar nicht einzuhämmern), die sehen selber, wie die Natur für ihr Fortkommen sorgt.

  60. Frau Weidel und Herr Fest sind sachlich jeweils kompetent in ihren Aussagen!

    Frau Weidel wirkt aber abstoßend und unemotional, sprich unehrlich dabei.

    Im Gegensatz zu vielen anderen Frauen in der AfD, ist sie mir einfach zu lesbisch gewollt männlich.

  61. #108 WahrerSozialDemokrat

    Im Gegensatz zu vielen anderen Frauen in der AfD, ist sie mir einfach zu lesbisch gewollt männlich.

    Das kann tatsächlich daran liegen, daß sie (in Wahrheit) nicht die Mehrheit vertritt.

    Aber das kann ich nicht einschätzen, weil ich diese Person für dermaßen uninteressant und unbeobachtenswert halte.

  62. #103 ALI BABA und die 4 Zecken (24. Okt 2016 23:21)

    Wer bremst verliert!

    Aus ein paar Jahren Rennsporterfahrung kann ich Dir verraten: Bremsen sind ebenso wichtig wie Motorleistung.

    Aber unseren ungebremsten Porsche hier im thread zu tunen, macht Spaß, haste recht.

  63. #104 Reconquista Europa

    Ich verstehe ‚dein‘ Anliegen, und sehe das auch sehr kritisch. Aber warum bloß die Vernarrtheit, Erpichtheit, Versessenheit auf das Thema.

    Irgendjemand muß es mal sagen. Die AfD ist nämlich drauf und dran, denselben Fehler zu machen wie die CDU: Wenn sie Homos zuläßt, werden diese den Kurs bestimmen, und die AfD wird sich so entwickeln wie die anderen Systemparteien.

    Es hatte seinen guten Grund, warum man Homos früher nicht zur Politik zuließ: Nicht aus böswilliger Ablehnung, sondern weil man wußte, was passieren würde.

  64. Die persönliche Verdrängung der Weiblichkeit von Frau Weidel kann auch die AfD nicht abschließend lösen!

    Deswegen sollte sich die AfD auch nicht mit dem eingebildeten Randproblem aller schwulen Feministinnen ernsthaft beschäftigen…

  65. #108 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Okt 2016 23:26)

    #103 Claude Eckel (24. Okt 2016 23:21)

    Ähem….
    Mein Alltagsauto über viele Jahre war ein Porsche Cabrio.
    Bin ich jetzt schwul und weiß es gar nicht ?

    Sorry, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. 🙂

    Ich fuhr jahrelang einen 928 GTS und aktuell einen 996 turbo. Was hältst du als Porsche-Fachmann vom 996 turbo (Baujahr 2001, 420 PS)? Glaubst du da an Wertsteigerungspotenzial? Normal werden doch alle 911 turbos teurer, oder?

  66. #112 Porsche

    Es hatte seinen guten Grund, warum man Homos früher nicht zur Politik zuließ: Nicht aus böswilliger Ablehnung, sondern weil man wußte, was passieren würde.

    Ich stimme dir sogar zu: Ich halte es für gut möglich, denn Obama ist schwul, und Clinton lesbisch.

  67. #116 Porsche

    Ich bin bereit, Homophilie als persönliche libidinöse Verirrung – als ungewollten Schicksalsschlag – hinzunehmen, als gesellschaftliches Konstrukt der ‚Gleichwertigkeit‘ werd ich sie nimmer akzeptieren!

  68. So, Jungs. Jetzt werfe ich mir noch eine Viagra ein, damit ich heute Nacht nicht aus dem Bett rolle und lese noch ein halbes Stündchen. (Transport von Phillip Peterson, Kindle-Version – sehr interessant)

  69. #114 Claude Eckel (24. Okt 2016 23:34)

    OT

    Was hältst du als Porsche-Fachmann vom 996 turbo (Baujahr 2001, 420 PS)? Glaubst du da an Wertsteigerungspotenzial? Normal werden doch alle 911 turbos teurer, oder?

    Selbstverständlich hat auch der 996 turbo das Potenzial teurer zu werden.
    Aber der 996, egal ob Turbo oder Sauger, ist der unbeliebteste und niedrigst dotierteste aller 911.

    Als Wertanlage kann ich dagegen den 993 viel mehr empfehlen. Er wird schon lange höher gehandelt als der 996, denn er gilt als der letzte echte 911.

    Der 997 hingegen hat den Rufschaden überlebt. Er wird in Zukunft der deutlich bessere Klassiker sein als der 996, später, dann, wenn der 993 schon ein echter Oldtimer sein wird, dürfte der 997 zum teuren Youngtimer mutieren. Der 996 bleibt immer der unbeliebte Fehltritt.

    Übrigens, einen 928 GTS hatte ich lange Zeit als Drittwagen für bequeme längere Touren – kein echter Sportwagen, aber ein toller Grand Tourismo.

    By the way: einem Corsa bin ich mit dem Cabrio übrigens nie hinten rein gefahren ;-))

    Aber dafür hat mich mal eine Corsa Fahrerin mit einer unverantwortlichen Fahraktion frontal erwischt. Allerdings war ich mit einem geschlossenen Porsche unterwegs, nicht dem Cabrio.

    Shit, schon wieder nicht schwul…

  70. #115 Reconquista Europa (24. Okt 2016 23:35)

    #112 Porsche

    Es hatte seinen guten Grund, warum man Homos früher nicht zur Politik zuließ: Nicht aus böswilliger Ablehnung, sondern weil man wußte, was passieren würde.

    Ich stimme dir sogar zu: Ich halte es für gut möglich, denn Obama ist schwul, und Clinton lesbisch.

    Es ist alles noch viel schlimmer. Michelle Obama ist ein Mann:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/michelle-oder-michael-ist-michelle-obama-eine-transe-.html

    Und hier gibt’s auch tolle Infos:
    http://www.auto-motor-und-sport.de/

    🙂 🙂 🙂

  71. #106 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Okt 2016 23:23)

    Wir nicht-schwule, also Du und ich und viele andere hier, müssen einfach akzeptieren, daß es auch ein paar Menschen mit anderer Polung gibt.

    Gender-Denk-Sozialismus in Absolutismus-Requiem!

    Besser kann man es kaum wie Sie ausdrücken: Bedingunsloses akzeptieren aller Minderheiten…

  72. Die Rostocker Polizei musste am Sonntagabend im Stadtteil Groß Klein zwei Personengruppen trennen, um so eine weitere Eskalation der Situation zu verhindern. Nachdem mehrere Strafanzeigen aufgenommen wurden, ermittelt nun das Kriminalkommissariat Rostock.

    Nach bisherigen Erkenntnissen versammelten sich gegen 19:45 Uhr spontan mehrere teils polizeibekannte Personen im Blockmachering. Dabei hielten sie u.a. Transparente des AfD Kreisverbandes Rostock gegen eine „Moschee-Erweiterung“ hoch, sprachen sich gegen Asylbewerber in Rostock aus und verbrannten aus einem mitgeführten Koran entrissene Seiten.

    Eine 12-köpfige Gruppe fühlte sich dadurch provoziert und es kam zu wechselseitigen Beschimpfungen. Durch den Polizeieinsatz wurden beide Lager getrennt und die Identität der anwesenden Personen festgestellt.

    Gegen mehrere Personen wurde ein Platzverweis für den Bereich Groß Klein ausgesprochen und es wurden Anzeigen wegen Beleidigung und Verstoß gegen das Versammlungsgesetz gegen verschiedene Anwesende aufgenommen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108765/3464074

    Die Besserdeutschen entrüsten sich und fordern harte Strafen wegen der „Bücherverbrennung“.

  73. #111 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (24. Okt 2016 23:31)

    #103 ALI BABA und die 4 Zecken (24. Okt 2016 23:21)

    Wer bremst verliert!

    Aus ein paar Jahren Rennsporterfahrung kann ich Dir verraten: Bremsen sind ebenso wichtig wie Motorleistung.
    _______

    Um das zu verstehen braucht man nun keine Motorsporterfahrung, aber das stimmt eigentlich nur auf der Rennstrecke, im Strassenverkehr ist fast jedes Duell vor dem Nutzen besserer Bremsen vorbei. Da stört eher das grössere, leistungsverschlingende Gewicht grosser Bremsen;)

  74. Wenn man die verdorbenen Femanzen von heute so sieht / in der eigenen family erlebt, könnte man dereinst zum Homo werden!

    Wo gibt es noch echtes Verständnis für MÄNNER in unsere totalkaputten Mutti-Merkel-Gesellschaft?

    Wo gibt es Kumpelhaftigkeit, Zugehörigkeit, Annahme, Verständnis und Brüderlichkeit?

    DAS ist, was den – uns – Männern so fehlt, das macht sie krank, pervers, führt sie auf Abwege.

  75. #122 VivaEspaña (24. Okt 2016 23:47)

    Es ist alles noch viel schlimmer. Michelle Obama ist ein Mann:
    _______

    Ja ist klar, männlich, die Frage ist nur welche Spezies.

  76. #122 VivaEspaña

    Sorry, danke (übersehen): Man braucht nur Obama/ gay googeln, die neue muslimische Beraterin der Clinton ist ihre Bitch.

  77. #128 WahrerSozialDemokrat (24. Okt 2016 23:56)

    Politik und Biologie sind zwei sehr verschiedene Paar Schuhe.
    In der Politik sind wir uns einig.

    Politik ist ein Thema, über das man diskutieren kann.

    Über Biologie müssen wir gar nicht versuchen zu diskutieren. Das ist eine exakte Wissenschaft mit empirischen Belegen. Punkt.

    Darüber werde ich hier nicht ansatzweise zu politisieren versuchen.
    Wer es trotzdem versucht, erntet nur ein müdes Lächeln.

  78. Wenn Fest schwul wäre, würde es mich nicht mal (direkt) wundern. Viele englische Adelsfamilien haben homosexuelle, zeugungsunfähige Kinder hervorgebracht.

  79. Vielen Dank für deine Antwort, Dativ.

    Der 993 als letzter luftgekühlter ist meines Erachtens mittlerweile zu teuer. Da bezahlt man ja schon 100.000 für einige Exemplare. Zwischen 996 und 997 scheiden sich ja die Geister im Netz. Wenn man nach den verkauften Stückzahlen geht, müsste der 996 gegenüber dem 997 im Vorteil sein, weil ja weniger als vom 997 gebaut wurden. Ich spreche jetzt nur von den turbos. Außerdem sind im 996 von 2001 weniger Elektronik-Gimmicks verbaut, was auch nicht zu verachten sein dürfte. Und der 996 turbo hat ja auch nicht die ausgeprägten Spiegeleier-Scheinwerfer wie der normale 996. Jetzt ist das Auto etwa 50.000 wert. Ich überlege halt, ob ich ihn nicht im Sommer so 3000 Kilometer pro Jahr fahren soll, um ihn dann in zehn Jahren vielleicht für gutes Geld zu verkaufen. Eine Rendite von 2 bis 3% nach Ausgaben wäre in der heutigen Zeit ja auch nicht so schlecht und man hätte noch zehn Jahre einen schönen Porsche im Besitz. Immer schwer sich von einem Porsche zu trennen. Alles Spekulation. Wenn der Motor über den Jordan gehen würde, wäre eh alles Makulatur, wobei der Mezger-Motor ja angeblich unkaputtbar sein soll.

    Nochmals danke für deine Meinung, ich hatte aber gehofft, du würdest dich mehr für den 996 begeistern. 🙂

  80. #130 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 00:00)

    Politik und Biologie sind zwei sehr verschiedene Paar Schuhe.

    Und ich betrachte die gewollt künstliche Trennung zwischen z.B. Biologie und Politik als grundsätzliches Problem!

  81. #126 Reconquista Europa (24. Okt 2016 23:51)

    Häh???????? Man ist ein Homo oder man ist es nicht. Kein ECHTER Mann würde jemals „auf Abwege“ (an Männer) gehen. Absolut nichts kann einen GESUNDEN Mann zu so etwas verleiten.

    Widerlich. Das liegt in den Genen. Und wenn es kein Mädel auf der Welt mehr geben würde, niemals würde ich zum anderen Ufer wechseln, oder einen Mann anfassen.
    HomoSEXuelle sind krank und pervers. SEX, nicht zu verwechseln mit wahrer LIEBE.

    Man kann sehr wohl einen anderen Menschen, gleich welchen Geschlechts, lieben aber das hat absolut nichts mit Körperlichkeiten zu tun!

  82. #135 D500

    Leider zeugt dieser – pardon – Käse von absoluter Unkenntnis: 80 Prozent der Homos sind Alibi-Schwule.

  83. #129 Reconquista Europa (24. Okt 2016 23:59)
    die neue muslimische Beraterin der Clinton ist ihre Bitch.

    Ja, ganz wichtig, diese Figur. Und ein Riesensumpf dahinter. Habe neulich dazu mehrere links eingestellt, stieß aber leider auf kein Interesse.

  84. #132 Claude Eckel (25. Okt 2016 00:04)

    Hey, ich begeister mich für jeden Porsche, auch den 996. Aber es ist nunmal so, daß der 996 ein wenig stiefmütterlich betrachtet und gehandelt wird.
    Deine Gedanken, ihn noch ein paar Jahre pfleglich zu fahren und dann mit einer gewissen Rendite zu verkaufen, ist sicher richtig. Auch der 996 wird, besonders der Turbo wird ganz sicher eine Wertsteigerung erfahren.

    Aber die Steigerung bei 993, das kann man, wie Du selbst sagst, schon beobachten, ist viel größer und wird auch beim 997 größer sein, Stückzahlen hin oder her.

    Der Metzgermotor ist grundsätzlich unkaputtbar, das stimmt. Ein bißchen Pflege braucht er trotzdem.

    Der 996 war das erste Modell, daß das KWS-Syndrom zur Sprache brachte. Das ist bei dem Motor ein konstruktionsbedingtes Problem, daß auch die Boxster teilen.
    Als 996 Eigner wirst Du davon schon gehört haben.

    Es trifft nicht jeden, aber einige ziemlich hart.

    Das Problem liegt daran, daß der Motorblock horizontal geteilt ist. Ist er sehr exakt zusammengefügt, passiert nichts. Geht er aber nur ein paar Hundertstel aus der Flucht, dann verwirkt es den hinteren Kurbelwellen-Simmerring.

    Nicht wenige 996 (und Boxster) müssen alle 3.000 bis 5.000 Km einen neuen Simmerring bekommen, eine Arbeit, die unglaublich aufwändig und außerhalb der Garantiezeit extrem teuer ist.

    Beim 997 ist das Problem behoben, beim 993 gab es das noch nicht.

    Das hat sich in der Gemeinde der Porsche-Kaufinteressenten eingebrannt und drückt den Wert eines 996 zusätzlich.

    Trotzdem ist es natürlich ein tolles Auto.

  85. Wenn Du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.

    (Voltaire)

    When a country falls into chaos, patriotism is born.

    (Laotse)

  86. #143 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 00:24)

    Sie wissen aber schon, dass Sie gerade evolutionstechnischen Quatsch geschrieben haben?

    Ansonsten könnte man ja Schwule oder Lesben im „Mutterbauch“ vorsorglich zu deren Wohle abtreiben (wie Behinderte oder so)…

  87. #139 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 00:15)

    Der 996 war das erste Modell, daß das KWS-Syndrom zur Sprache brachte. Das ist bei dem Motor ein konstruktionsbedingtes Problem, daß auch die Boxster teilen.
    Als 996 Eigner wirst Du davon schon gehört haben.

    Danke für deinen Beitrag.

    Soweit ich weiß, betrifft das Simmeringproblem alle wassergekühlten Motore der Baureihen 996 und 997. Ausgenommen sind aber die GT3, GT2 sowie auch die Turbos

    Zumindest hatte ich mit meinem noch keine Probleme damit und auf Nachfrage wurde mir im PZ versichert, dass ich mir diesbezüglich beim Turbo keine Sorgen machen müsste.

  88. #144 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 00:24)
    #141 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 00:20)

    „Warum Frau Weidel ne Lesbe sein muss, ist mir aber immer noch nicht klar!“

    Muß es auch nicht, weil das einen normalen Menschen nicht sonderlich tangieren sollte.

    Porsche, sei Dank!

  89. #147 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 00:33)

    Das mit dem Quatsch muß ich jetzt aber doch vollumfänglich zurückgeben.

    Was hat sexuelle Anlage Evolutionstechnik zu tun. Was ist das überhaupt, Evolutionstechnik ?

    Und dann den Bogen zu Abtreibungen zu spannen, ist nicht nur Quatsch, das ist schon fast kriminell.

  90. #137 Reconquista Europa (25. Okt 2016 00:10)

    #135 D500

    Leider zeugt dieser – pardon – Käse von absoluter Unkenntnis: 80 Prozent der Homos sind Alibi-Schwule.
    ________

    Nun, das ist kein „Käse“ sondern die schlichte Wahrheit. Versteht man aber natürlich nur, pardon, wenn man ein echter Mann ist. Ihre statements lassen ahnen…………..

  91. #150 VivaEspaña

    Erschreckend, mit welchen Methoden sowohl jenseits als diesseits des Atlantiks ‚gearbeitet‘ wird!

    Warum erschreckend: Weil es sich so verdammt ähnelt!

  92. #152 D500

    Autsch! Um (wenigstens ein halber) Kerl zu sein, müßtest du wenigstens halb so viel Unsinn reden.

  93. #149 VivaEspaña (25. Okt 2016 00:34)

    WSD tanzte mit Frauen in Homo-Kneipen…

    Wobei, zugegeben, mir ging es immer nur um TANZEN!!!

    Wenn ich Lust auf Tanzen hatte wollte ich Tanzen, mit Sex oder Politik hatte es nie etwas zu tun….

  94. #152 D500

    Ein (halbwegs) ‚echter Mann‘ hat einfach Kenntnis über bestimmte Dinge. Jeder weiß das. ‚Sie‘ haben sich selber als Niete disqualifiziert.

  95. #138 VivaEspaña (25. Okt 2016 00:11)
    ______

    Yikes…. Ne kleine Warnung wäre angebracht gewesen!
    Der Armlänge, dem Kinn, nein, der gesamten Physiognomie und Aura nach zu urteilen, eine im Kongolesischen Urwald beheimatete Spezies.

  96. #152 D500

    Aber wollen wir nicht auf (ausgerechnet Ihrem) ‚echtem Mann‘-Bild herumtanzen.

  97. #151 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 00:36)

    … das ist schon fast kriminell

    blablabla… was für ein linkes Geschwätz, alles was einem gerade als Meinung so nicht gefällt, als kriminell zu bezeichnen…

  98. #148 Claude Eckel (25. Okt 2016 00:34)

    Das sogenannte KWS-Syndrom wird im PZ immer nur sehr ungern zugegeben :-))

    Und ja, die 997 Motoren haben diesen Konstruktionsfehler auch. Aber durch größere Sorgfalt (aus Erfahrung mit dem Vorgänger) ist es beim 997 kein Problem mehr.

    Wie gesagt, die horizontale Teilung des Blocks begründet dieses Problem, das jedoch durch exakte Zusammenfügung der beiden Hälften gar nicht auftritt.

    Die Motorblöcke sind aus Aluminium gegossen. Gußteile müssen nach dem Gießen entgratet werden.

    Dieses Entgraten übernehmen bei den Porsche Motorenen als Auftragsarbeit Gefangene in der Justizvollzugsanstalt Werl.

    Die waren in den ersten Jahren wohl etwas zu schlampig. Dann paßten die Teile nicht genau, und der Simmerring saß schief oder eingequetscht.

    Insgesamt ist dieses Problem ziemlich aufgebauscht worden. Es traf tatsächlich nur wenige. Aber das sprach sich rum in der Szene und drückte natürlich nachhaltig den Wert der 996 und frühen Boxster.

    Und daß man im PZ der Sache lieber aus dem Weg geht, ist mehr als verständlich.

    Und wenn Dein 996 mehr als 10.000 KM auf der Uhr hat, ohne zur Tropfsteinhöhle geworden zu sein, dann mußt Du Dir wirklich keine Gedanken darüber machen.

    Ich habe es nur erwähnt, um zu begründen, warum der 996 in Sachen Wertsteigerung den anderen 911 etwas hinterher hinkt.

    Das ist natürlich nur einer der Gründe. Der wichtigste Grund ist, daß er von den alten hardcore 911 Fans nicht mehr als 911 anerkannt wird.

    Der 997 hingegen hat sich bei der jüngeren Generation so gut bewährt (und er ist ja wirklich ein bemerkenswertes Stück Technik), daß man auch mit der Wasserkühlung wieder leben kann.

    Aber am Ende zählt doch vielmehr: Du hast mit Deinem 996 ein wunderbares Auto, etwas sehr besonderes, wertvolles. Du hast Freude daran. Und Du wirst ganz sicher kein Geld damit verlieren.
    Das ist wichtig, nicht, ob Du 3 oder 8 % Rendite nach zehn Jahren damit erwirtschaften kannst – oder ?

  99. #156 Reconquista Europa (25. Okt 2016 00:46)

    #152 D500

    Ein (halbwegs) ‚echter Mann‘ hat einfach Kenntnis über bestimmte Dinge. Jeder weiß das. ‚Sie‘ haben sich selber als Niete disqualifiziert.
    _______

    Zu diesem Thema nochmal meinen letzten Kommentar lesen.
    Niete mag sein, aber lieber ne Niete als ein latenter Homo, Herr Reconquista;)

  100. #159 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 00:49)

    blablabla… was für ein linkes Geschwätz, alles was einem gerade als Meinung so nicht gefällt, als kriminell zu bezeichnen…

    Meinung ist etwas, worüber man diskutieren kann.
    Wissenschaftliche Fakten sind es nicht.

    Solche Fakten aus politischem Kalkül als abwegig oder diskussionswürdig hinzustellen, bedeuten nur, sich als unglaubwürdig, ungebildet oder eben kriminell darzustellen.

    Darüber gibt es keine Diskussion. Und deshalb werde ich in eine solche darüber nicht einsteigen.

  101. #151 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 00:36)

    Bezeichne mich als „Arschloch“ weil dir meine Meinung nicht gefällt! OK!!! Aber mich als als „fast kriminell“ wegen meiner Meinung nur zu bezeichen, ist reiner Faschismus angesichts freilaufender tatsächlicher Gewalt-Verbrecher, die DU damit gutmenschlich relativierst…

  102. #155 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 00:43)
    WSD tanzte mit Frauen in Homo-Kneipen…

    Ja, und?
    Ist ja auch in Kölle-Allah nicht so einfach, eine muselund“homo“freie Kneipe zu finden.

    🙂

    homo sapiens…

  103. #164 D500

    Hören Sie doch bitte bloß auf, Ihre (für alle Anwesenden so dermaßen offensichtlichen) Charakterschwächen nun gerade auf mich zu projizieren, Sie angeschwulte Ober-Quadrat-Niete!

    Nochmals: 80 Prozent der Scheinschwulen sind Scheinschwule (ist das für Ihren angewärmten ‚Bildungsstand‘ so schwer zu kapier’n?) Das kann selbst geistig massivst Zurückgebliebenen jeder Biologe bestätigen.

    Wenn Sie also wenigstens halbwegs rechnen könnten, kämen Sie auf dieselbe Anzahl ‚echter‘ Schwuler von unter 5 Prozent. Zu denen Sie (höchstgradig vermutlich) zählen düften.

  104. #165 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 00:56)

    Darüber gibt es keine Diskussion. Und deshalb werde ich in eine solche darüber nicht einsteigen.

    Sehe ich auch so!

    Du gehörst ohne Diskussion für mich zu den Musels…

    Natürlich nur im Zweifel!

  105. #166 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 00:56)

    Was bin ich denn nun, ein Linker oder ein Faschist, Deiner Meinung nach ?

    Du hast Deine festgefahrene Meinung über Homos. Okay, das sei Dir unbenommen.

    Dummerweise kann man darüber jedoch keine Meinung haben, sondern nur Wissen oder Nichtwissen.
    Mit Deiner sogenannten Meinung offenbarst Du blutiges Nichtwissen. Gut, das ist nicht kriminell. Kriminell wäre es nur, wenn Du es besser wüßtest, trotzdem aber bei Deiner Meinung bliebst.

    Mit Arschloch-sein hat das nichts zu tun, nur mit Engstirnigkeit.

  106. Man sollte glauben, dass es z Zt. in D wichtigere Probleme gibt, als sich langatmig ueber Schwule/Lesben auszulassen,

    uebrigends zaehlt allein der Intellekt, der Einsatz fuer urdeutsche Interessen, pro Rueckkehr zur Normalitaet, die durch EU und Merkel verloren gingen.

    Es gibt auch hervorragende Personen aus diesem Spektrum, die ueberdurchschnittliche Begabung – Faehigkeiten mitbringen,
    sie sind und sollten auch von Miesepetern herzlich willkommen sein und mit offenem Armen aufgenommen werden.

    Sowohl Frau Weigel schon laengere Zeit als auch Herr Fest haben sich bisher wacker, erfolgreich fuer die Interessen eines Freien Deutschland eingesetzt, sie haben mein volles Vertrauen und Anerkennung und Dank fuer ihren Einsatz.

  107. #169 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 01:02)

    Du gehörst ohne Diskussion für mich zu den Musels…

    Jetzt machst Du Dich aber wirklich lächerlich, sehr lächerlich.
    Komisch eigentlich, bei Pi für die Statistik zuständig, müßte Dir logisches Denken und Kausalitäten doch ein Begriff sein.

    Aber so, wie Du hier von einem zum anderen springst, Dinge zu verknüpfen versuchst, die nun wirklich gar nichts miteinander zu tun haben, das wirkt ja schon debil.

    Und mich zu den Musels zu zählen….also wirklich, dafür kann ich Dich nur noch höhnisch auslachen.

  108. #145 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 00:29)
    #143 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 00:24)

    Amen!

    Nix Amen
    Das ist der beim Dativ zu beobachtende
    Howgh-Faktor ( © bet-ei-geuze ).

    🙂 🙂 🙂

  109. #169 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 01:02)
    #165 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 00:56)

    Du gehörst ohne Diskussion für mich zu den Musels…

    Natürlich nur im Zweifel!

    in dubio pro reo

    🙂 🙂 🙂

  110. #171 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 01:04)

    Du weist doch über Homo nix!!!

    Du hast nur eine Gutmeinung über Homos, damit ist es für Dich doch einfach getan! Das merk ich an jedem Satz deiner Äusserung darüber!

    Du willst auch nicht wirklich ehrlich was darüber wissen, könnte sonst deine Gutmenschlichkeit zerstören.

    Du bist durch und durch ein linker Realitätsverweigerer!

  111. #175 VivaEspaña (25. Okt 2016 01:10)

    Das ist der beim Dativ zu beobachtende
    Howgh-Faktor

    Der Howgh-Faktor zeichnet Leute aus, die wissen, wovon sie reden, aber bei Themen, von denen sie keine oder nur wenig Ahnung haben, die Klappe halten.

    Gewissermaßen ist der Howgh-Faktor das Gegenteil vom Dummschwätzer.

  112. Leute, Leute…

    Ich bin einmal mehr geplättet, ob dieser sehr unterhaltsamen Sequenz in diesem Strang.

    Macht irgendwie Spaß und hält -zumindest- wach.

    Z-U-G-A-B-E!!!

  113. #177 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 01:15)

    Du willst auch nicht wirklich ehrlich was darüber wissen, könnte sonst deine Gutmenschlichkeit zerstören.

    Du bist durch und durch ein linker Realitätsverweigerer!

    Hör jetzt besser auf solchen Schwachsinn zu behaupten.

    Ich bepiß mich sonst noch, und Leute, die mich kennen und hier mitlesen womöglich auch. Das wäre aber unverantwortlich.

  114. #168 Reconquista Europa (25. Okt 2016 01:01)

    #164 D500

    Hören Sie doch bitte bloß auf, Ihre (für alle Anwesenden so dermaßen offensichtlichen) Charakterschwächen nun gerade auf mich zu projizieren, Sie angeschwulte Ober-Quadrat-Niete!

    Nochmals: 80 Prozent der Scheinschwulen sind Scheinschwule (ist das für Ihren angewärmten ‚Bildungsstand‘ so schwer zu kapier’n?)
    ________

    Naja ihre grundlosen, ordinären Beleidigungen und ihre mangelnde Logik lassen ihren Bildungsstand erahnen.

    Woher nehmen sie diese Zahlen? Wohl persönlich ne Studie gemacht?;)

    Ich sage es noch einmal (und ich weiß dass es nur GESUNDE Männer verstehen können):
    KEIN ECHTER MANN LÄSST SICH MIT MÄNNERN EIN.

    Es gibt keine Wochenend, Schein, Alibi, Gelegenheits, oder sonstwas Homos, sondern nur Homos.

    Wenn sie das nicht verstehen, dann sind sie einer von denen.
    Macht ja nichts, ich persönlich empfinde es aber als widerlich und krank.

  115. #182 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 01:22)

    Dafür schwätzt du als Unschwuler aber permamenten Dünnschiss…

    Mir schwant schon länger, es geht nur noch darum, persönliche Beleidigungen loszuwerden.

    Da stehe ich drüber, besonders wenn sie so kindisch rüberkommen.

  116. #174 Reconquista Europa (25. Okt 2016 01:08)

    #170 D500

    Aber my gosh, Sie sollen Ihren *like* 🙂 haben, Sie kleiner Schnuffi, Sie!
    ________

    Huch, wird er jetzt etwa wuschig?

  117. WSD und Dativ wieder im clinch! Eigentlich mögt ihr euch doch!;) Stellt euch vor ihr geht eine dunkle Strasse entlang und ihr werdet von lieblichen nahöstlich/afrikanischen Kreaturen umringt. Da bekommt doch alles eine andere Perspektive! Nun habt euch wieder lieb. 😉 Zusammenhalt!

  118. #185 Reconquista Europa (25. Okt 2016 01:25)

    …daß es im Knast zwischen harten Jungs nicht auch Homosexualität gäbe?

    Oh, gutes Stichwort. Dazu gibt es interessante Studien. Diese sigenannte Knastschwulheit gibt es übrigens auch unter Soldaten und Seefahrern.

    Diese Abartigkeit, zu der manche Männer, die lange Zeit abgeschieden unter sich und ohne Frauen leben müssen, gibt es tatsächlich häufig.
    Wissenschaftliche Erklärungen dafür würden den Rahmen dieses threads bei weitem sprengen.

    Mit echter Homosexualität hat das jedoch nichts zu tun.

    Homosexuelle, die in der „normalen“ Gesellschaft leben, unterliegen diesem Phänomen nicht. Sie sind einfach anders veranlagt, schon seit vor ihrer Geburt.

    Das muß man nicht zum Politikum machen. Die, die es perverser Weise zum Politikum machen, sind dummerweise die links-grün-verseuchten Schwulen und Lesben.

    Und auf deren Zug sollen wir aufspringen, um die vernünftigen Menschen, die es unter den Homos eben auch gibt, zu verunglimpfen.

    Pfui, das wäre dumm und billig.

  119. -Dummdidummdidummm…-

    „…selber…“

    Vorschlag zur Güte an alle Beteiligten:

    Bitte nicht mehr weitermachen, mein Zwerchfell ist im Arsch und bepißt habe ich mich auch schon.

    Aber schwul bin ich deswegen nicht.

    Verstanden?!

  120. Witzig für mich ist nur, wie die sozialistischen homophilen, unmittelbar agressiv ohne Not themenfrei das Thema auf Lesben- und Co-Diskussion reduziert haben!

    Diesen Sozio-Komplex gilt es zu bekämpfen!

  121. #191 D500 (25. Okt 2016 01:34)

    WSD und Dativ wieder im clinch!

    Laß uns doch ein wenig spielen !
    Ihm verschafft es ein wenig Luft, so, wie andere raus in den Wald gehen und einfach mal laut schreien.
    Und mir verschafft es viele Lacher.
    Ist doch gut so.

    Am Ende, in den wirklich wichtigen Punkten, halten wir doch ohnehin alle zusammen.

  122. #193 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 01:39)

    Witzig für mich ist nur, wie die sozialistischen homophilen, unmittelbar agressiv ohne Not themenfrei das Thema auf Lesben- und Co-Diskussion reduziert haben!

    Umgekehrt wird ein Schuh draus. Es waren nicht „die“, sondern nur einer, und zwar kein „sozialistischer Homophiler“, sondern eher das Gegenteil, ein faschistischer Homophober, der das Thema hierhin gelenkt hat.

    Er gab sich ausgerechnet den Nick eines großartigen Deutschen Konstrukteurs.

    Kann man weiter oben nachlesen.

  123. #198 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 01:44)

    Schuldverlagerung wie billig!

    Alle anderen sind Schuldig aber niemals DU!

    Wie lange willst du deine innere Lüge ewig fremdverlagern und fremdlösen???

  124. #201 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 01:48)

    Schuldverlagerung wie billig!

    Hast Du den thread kompllett und aufmerksam durchgelesen, vor allem zu Anfang ?

    Wenn ja, dann müßtest Du ehrlich feststellen, daß Du hier versuchst, Schuld zu verlagern.

    Aber um diese Uhrzeit kann man von Dir gewöhnlich keine Logik mehr erwarten, höchstens Pöbelei. Machst Deinem Ruf wieder alle Ehre.

  125. #192 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 01:35)

    Mit echter Homosexualität hat das jedoch nichts zu tun.
    _______

    Was bitte ist denn eine „echte“ oder unechte Homosexualität? Gibt es nicht.

    Wie ich schon schrieb, jeder der sich „verleiten“ oder aus welchen Gründen auch immer (Frauenmangel,etc) mit Männern einlässt ist homosexuell (pervers).

    Kein GESUNDER Mann bekommt beim Anblick eines anderen Mannes eine Erektion, nein ganz im Gegenteil. Das ist völlig unmöglich. Wer das nicht versteht……

  126. #202 Reconquista Europa (25. Okt 2016 01:53)

    #199 D500

    Sie Gnom sind und bleiben eine mentale (höchstvermutlich ebenso physische) Impotenz.

    Aber mal ehrlich: Bin ich hier, um deine (ich duze dich jetzt mal, ‚Boy‘) Legasthenie zu heilen?

    Siehste!
    _______

    Legasthenie lässt sich heilen, deine abartige, perverse Neigung zur Homosexualität nicht. Tut mir Leid „Reconquista“.
    Dir ist schon klar, dass jeder der diesen Strang verfolgt hat, nun weiß wie du gestrickt bist?
    Nun zurück in deinen Darkroom du „harter Junge“ 😀

  127. #204 D500 (25. Okt 2016 01:57)

    Wie ich schon schrieb, jeder der sich „verleiten“ oder aus welchen Gründen auch immer (Frauenmangel,etc) mit Männern einlässt ist homosexuell (pervers).

    Kein GESUNDER Mann bekommt beim Anblick eines anderen Mannes eine Erektion, nein ganz im Gegenteil. Das ist völlig unmöglich.

    Kann ich nur unterstreichen, stimmt.
    Aber es gibt tatsächlich Ausnahmen, nämlich die sogenannte Knastschwulheit.

    Das ist ein psychologische Phänomen, hat mit abnormaler Hormonausschüttung zu tun, die besonders bei Männern auftritt, wenn sie lange isoliert untereinander und ohne Frauen leben (eben im Knast, beim Militär oder auf See).

    Die sind tatsächlich nicht schwul, aber plötzlich von Hormonen geleitet und wissen selbst nicht, was mit ihnen geschieht.

    Das betrifft nicht jeden in dieser Situation, aber manche eben doch.
    Es handelt sich dabei allerdings um eine psychische Ausnahmesituation, die nichts mit dem Leben in der normalen Gesellschaft zu tun hat.

    Wer in der normalen Gesellschaft lebt, erlebt das nicht und kann es nicht nachvollziehen.
    Wer in der normalen Gesellschaft dennoch homosexuell ist, bei dem ist es eine angeborene Veranlagung, gegen die er sich nicht wehren kann.

    Solche Menschen dafür zu verunglimpfen ist zutiefst menschenverachtend.

  128. #210 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod

    Das klingt ja geradezu nach ‚Mutti Mutti hilf, sonst sind wir verloren!‘

  129. #6 Porsche (24. Okt 2016 21:04)

    Warum wird hier immer so einen Personenkult um die beiden gemacht?

    Weidel ist eine Lesbe, und bei Fest weiß man es auch nicht so ganz genau.

    Auf jeden Fall keine Vorbilder.

    Versuchen Sie es doch mal in einem islamischen Land, da dürfte eine Alice Weidel sich nicht zu Wort melden, wenn sie dies denn überhaupt noch könnte.

    Aber werden wir wieder sachlich: Der Punkt, an dem wir uns befinden, als von Drittwelt-Mohammedanern geflutetes und von bösartigen Idioten regiertes Land, ist so dramatisch, dass ich darauf pfeife, welche sexuellen Präferenzen Personen von Format haben, die gegen das Unrecht aufbegehren. Und eine Alice Weidel ist gut, richtig gut und fachlich hoch kompetent, zudem auch eine gute Rednerin, m.E. die beste in der AfD. Da muss Trixi von Storch noch ein wenig üben und ihre fünfhundert „Ähs“ pro Vortrag reduzieren – vom Gehalt ihrer Vorträge ist sie aber auch sehr gut.

    Was Weidel drauf hat, sieht man auch hier in eindrucksvoller Form: https://www.youtube.com/watch?v=K4X3fGjeNpo

    Schade nur, dass die OB-Wahl in Memmingen nicht das erhoffte Ergebnis gebracht hat, schade bei so viel Kompetenz der AfD!

    Und nein, Nicolaus Fest ist keine Lesbe, soviel kann man definitiv sagen. 🙂

  130. #213 Wuehlmaus (25. Okt 2016 02:21)

    Was Weidel drauf hat, sieht man auch hier in eindrucksvoller Form: https://www.youtube.com/watch?v=K4X3fGjeNpo

    Ich erlaube mir noch eine Ergänzung. Etwa ab Minute 24 in dem von mir verlinkten Video nimmt Weidel selbst zum Thema sexuelle Präferenzen Stellung – und zwar so niveauvoll und pointiert, dass es absolut überzeugend herüberkommt. Ich bin nun wirklich bekennender „Hetero“, aber die Frau ist mir sehr sympathisch, sie hat Stil und Klasse. Ihre Lebenspartnerin ist zu beneiden. 🙂

  131. #208 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 02:05)

    #204 D500 (25. Okt 2016 01:57)

    Wie ich schon schrieb, jeder der sich „verleiten“ oder aus welchen Gründen auch immer (Frauenmangel,etc) mit Männern einlässt ist homosexuell (pervers).

    Kein GESUNDER Mann bekommt beim Anblick eines anderen Mannes eine Erektion, nein ganz im Gegenteil. Das ist völlig unmöglich.

    Kann ich nur unterstreichen, stimmt.
    Aber es gibt tatsächlich Ausnahmen, nämlich die sogenannte Knastschwulheit.

    Das ist ein psychologische Phänomen, hat mit abnormaler Hormonausschüttung zu tun, die besonders bei Männern auftritt, wenn sie lange isoliert untereinander und ohne Frauen leben (eben im Knast, beim Militär oder auf See).

    Die sind tatsächlich nicht schwul, aber plötzlich von Hormonen geleitet und wissen selbst nicht, was mit ihnen geschieht.
    _________

    Nun, da ich hier anonym bin, kann ich es schreiben. Von extremer Hormonausschüttung verstehe ich eine Menge!!!
    Es war die Hölle auf Erden (kein Scherz). Irgendetwas lief bei mir falsch (oder zu gut), hat meine ganze Jugend versaut. Von morgens bis abends, nein bis in den Traum, nichts anderes im Kopf, unersättlich, fast unerschöpflich. Das dauerte sehr, sehr viel Jahre (und war eher kontraproduktiv).

    Mit Männern aber hätte ich mich zu keiner Zeit eingelassen. Niemals und selbst meine vermutlich krankhafte Testosteron Produktion hätte niemals bei mir eine Erektion bei einem Mann bewirken können.
    Da mir nachgesagt wurde sehr gut auszusehen, hätte ich da sehr leichtes Spiel gehabt.
    Ich erinnere mich mit Ekel an die versteckten Annäherungsversuche eines Vorgesetzen zu meiner Bundeswehr Zeit.
    Ich empfinde nackte Männer (und Homosexualität) als extrem abstossend, genauso stark wie ich weibliche Körper vergöttere.

  132. Wieso schätzt der Fest den Giovanni di Lorenzo; wenn er seinen Rücktritt fordert. Wieso redet der Fest keinen echten Klartext? Wie kann man einen feigen Schergen des Systems schätzen?

  133. Ich will es kurz machen. Weidel hab ich mir noch nicht angesehen, mach ich aber noch. Und wehe sie ist nicht gut, dann setzt es was. Ich bin nämlich kein Personenkulter und Frauen (außer als Frauen) und Lesben haben bei mir (sachlich) keinen Bonus.

    Aber zur Thematik Lesbentum. Wie bei allen Dingen war mir als Jugendlichem schon klar was Sache ist. Man nimmt ja die Welt um sich herum wahr. Nur erklären konnte und kann ich mir nicht alles.

    Da mir aber immer alles unverfälscht klar ist, wußte ich natürlich schon mit 18 oder so, dass Lesbentum etwas völlig anders ist als Schwulsein. Bei Männern spielt sich alles über den Penis ab, also alles sichtbar und direkt. Allein deshalb muß Schwulsein etwas völlig anderes sein als Lesbentum. Dennbei Frauen spielt sich alles nebulös ab.

    Mein Motto war deshalb immer: Frauen sind von Natur lesbischer als Mänenr schwul sind. Ich hab das hier ja immer begründet mit den Händchen haltenden Mädchen. Sah man öfter und wird eben auch akzeptiert (keine Strafe, auch im Islam nicht). Während es bei Männern total abstoßend ist. Also Händchen haltende und sich umarmende Jungs gibt es nicht, außer beim Torjubel.
    Allein, dass Mädchen da anders gesehen werden zeigt, dass eben Lesbentum was anderes ist als Schwulsein. Die Menschen sehen das instinktiv immer richtig und sind die letzte Instanz für die natürliche Wahrheit.

    Also Frauen sind zwar lesbischer, weil sie kein eindeutiges physisches Signal für den Sex haben und daher mehr fürs Umarmen sind, aber genau deshalb müssen sie nicht lesbisch sein. Männer hingegen haben immer ein eindeutiges Signal und haben keine Wahl bei der sexuellen Präferenz. Bei Männern ist Homosexualität also angeboren. Bei Frauen ist es anerziehbar und damit vermeidbar (Diese Ansicht vertritt auch der Evolutionsbiologe Kutschera). Ob es aberziehbar ist, weiß ich nicht.
    Frauen können sich auch frei fürs Lesbentum entscheiden, das sieht man ja daran, dass das oft extrem unattraktive Frauen machen, um nicht alleine zu sein (Hendricks). Bei Weidel ist das nicht der Fall. Aber wie auch immer, es wäre bei Weidel prinzipiell änderbar. Sie könnte sich als Frau das aussuchen, weil man bei ihr ja auch nicht sehen würde ob sie beim Sex lügt.

  134. #185 D500 (25. Okt 2016 02:49)

    Ich empfinde nackte Männer (und Homosexualität) als extrem abstossend, genauso stark wie ich weibliche Körper vergöttere.

    Mir und wohl den meisten heterosexuellen Männern geht es ganz genauso.
    Trotzdem existiert diese sogenannte Knastschwulheit tatsächlich nachweislich.

    Die davom betroffenen Männer sind nicht tatsächlich schwul. Kommen sie aus der Situation heraus in ein normales Umfeld, sind sie sofort wieder ganz normal hetero. Das ist wirklich ein interessantes Phänomen.

    Aber das hat nichts damit zu tun, daß man Homosexualität anerziehen oder weg therapeutieren könnte, wie es so oft behauptet wird.

    In einem halbwegs normalen Lebensumfeld sind Homos immer homo und Heteros immer hetero. Daran läßt sich nichts ändern.

  135. Ach so, ich hab die Weidel nebenbei gehört und einen Fehler habe ich jetzt nicht mit bekommen. Es ist ja auf dieser Ebene auch zienlich simpel. Komplizierter wird es, wenn man einen Ausweg aus dem Euro finden wollte, ohne Katastrophe für die Menschen.

    Muß mir noch mal anhören ob Weidel dazu was gesagt hat. Dazu kann ich nämlich nichts sagen. Vemutlich kann das dann niemand, also darlegen wie wir (bzw. ich) da lebend rauskommen.

  136. Ach so, dass mit der Knastschwulheit halte ich nicht für ein Gerücht. Ich hab das ja schon häufig in Filmen gesehen (z.B. in dem „Flucht von Alcatraz“ Film mit Clint Eastwood). Ich habe auch vor Jahrzehenten in der „Neue Revue“ mal was drüber gelesen. Also das scheint ein Phänomen zu sein.

    Ich kann mir nicht vorstellen, wie sich das für mich da ändern sollte. Aber da das Phänomen signifikant zu sein scheint, würde ich vermuten, dass tatsächlich was mit den (einigen)Männern da passieren muß. Also würde ich den Dativ Genitiv… da beipflichten.

    Ich habe natürlich auch in Betracht gezogen, dass es ein Macht(Status)-Phänomen ist. Natürlich beeinflußt von diesem Clint Eastwood-Film. Da will sich ja der im Gefängnis herrschende Gorilla den Eastwood als Braut nehmen um seinen Status klar zu stellen. Eastwood ist ja als Persönlichkeit sonst sein Gegenspieler.
    Also die Ursache der Knastschwulheit würde ich mal offen lassen, aber das Pnänomen gibt es wohl.

  137. Ach so, niedlich bei der Weidel ist ja immer das „Jaa!“ und das „so!“. Also das ist nicht förderlich wenn man sie als kompetent einschätzen will, auch wenn ich das bei den Inhalten unterschlage.
    Also sie sollte dran arbeiten. Ich hatte früher immer „wie gesagt“ (quasi als Ja und so) in längeren Argumentationen drauf, hab mir das aber abgewöhnt.

  138. #191 INGRES (25. Okt 2016 05:59)

    Ach so, niedlich bei der Weidel ist ja immer das „Jaa!“ und das „so!“. Also das ist nicht förderlich wenn man sie als kompetent einschätzen will, auch wenn ich das bei den Inhalten unterschlage.
    Also sie sollte dran arbeiten. Ich hatte früher immer „wie gesagt“ (quasi als Ja und so) in längeren Argumentationen drauf, hab mir das aber abgewöhnt.

    Wenn das alles ist! Ich finde sie rhetorisch sehr gut und sie kommt auch sympathisch herüber, vielleicht einen winzigen Tick arrogant, aber das kann bei Frauen auch attraktiv wirken. Jammerschade, dass sie vom „anderen Ufer“ ist!

    In diesem Video finde ich sie besonders überzeugend:

    https://www.youtube.com/watch?v=K4X3fGjeNpo

    Klar, könnte man auch da was monieren, nämlich dass sie ihre Füße beim Reden nicht stillhalten kann, doch nobody ’s perfect.

  139. Ich bin echt erschrocken was hier über schwule und Lesben geschrieben wird.
    Vom Hass über totale Ablehnung bishin zum Quatsch das schwul oder lesbisch sein anerzogen ist oder generell frei wählbar ist.
    Oder besser noch das homo Pärchen unglücklich sein müssen
    unfassbar so etwas

    Homosexualität oder Heterosexualität ist angeboren ohne wenn und aber.
    Der Rest ist persönliche Neigung und gesellschaftliche Erziehung
    In vielen Hochkulturen war gleichgeschlechtlicher Sex neben der Hetero sehe anerkannt und Sofa angesagt , wie in Abschnitten des römischen Reiches oder anderen Kulturen.
    Viele Menschen haben ein ausgeprägtes Interesse an gleichgeschlechtlicher Liebe ohne Homosexuell zu sein. Andersherum haben Homosexuelle oft sexuelles Interesse am anderen Geschlecht
    So etwas nennt man Bisexuell.
    Aus dieser Bisexualität entstehen dann durchaus feste Beziehungen weil man zu dem Partner eine starke und tiefe Bindung aufgebaut hat.
    Bei vielen entwickelt sich die Bisexualität erst und ist mehr oder weniger stark ausgeprägt. Oft auch durch hormonelle Umstellungen im Alter.
    Daher wechseln oftmals ältere Menschen die Partnerschaft zum gleichen Geschlecht ohne Homosexuell zu sein
    Andere wiederum sind homosexuell und haben es unterdrückt und brechen irgendwann aus dem Korsett aus.
    Wieder andere denken die sind homosexuell weil die eine tiefe Neigung zu einem gleichgeschlechtlichen Menschen aufgebaut haben und eine starke Abi Neigung haben
    Das deuten die dann als homosexuell ohne es zu sein

    Ich habe seit meiner Jugend die 30 Jahre her ist immer schwul/ lesbische
    Freunde gehabt. Mit welchen in einer WG gelebt und habe auch heute noch enge schwul lesbische Freunde.

    Ich kann jedem versichern das sind ganz normale Menschen mit glücklichen Beziehungen und unglücklichen. Mit einem sexuellen Spektrum
    Wie auch heterosexuelle

    Ich bin aber auch wie viele hier, wie viele homosexuelle ebenso, von diesem zur Schau stellen angewiedert
    Meine Freunde wollen einfach nur so leben wie heteros auch
    Ganz normal .
    Die wollen normal als Pasr über die Straße gehen. Wenn ich meine Frau in den Arm nehmen wollen die das auch
    Wenn ich meiner Frau einen Kuss aufdrücke wollen die das auch
    Wie selbstverständlich und natürlich

    Die sind von dem gewese und dem zu Schau stellen , besonders beim CSD genauso angewiedert.
    Sind der Meinung das dieser CSD mehr zerstört als hilft
    Die sind der Meinung das wenn protestieren , dann als normale Pärchen und nicht in Ketten gelegt und schrillen Outfit
    Das schafft wiederum Ablehnung
    Das schrille Outfit , Lack , Leder gibt es auch bei Heteros
    Warum muss das was ins Schlafzimmer gehört auf die Straße?

    Letztendlich am Thema vorbei
    Alice Weidel ist lesbisch. Na und? Wen interessiert es?
    Die macht da keine Show drum. Genausowenig wie Meuthen das er hetero ist

    Wo ist das Problem?
    Weidel ist rethorisch Briliant, Fachfrau auf Ihrem Gebiet.
    Affektiert mit gewissen Atitüden die ich mag und zu ihr passen und wo ich nachvollziehen kann das andere die nicht mögen.

    Interessant auch die Diskussion um den Kleidungsstil oder Schmuck den die trägt etc.
    Wurde hier einmal über die schrecklichen Krawatten von Gauland aufgeregt?

  140. Schade, dass es hier – wie so oft – nicht um Inhalte geht.

    Bizarr ist auch, dass gerade diejenigen, die Schwulen und Lesben vorwerfen, ihre Sexualität zu sehr in den Vordergrund zu stellen, selbst aber kein anderes Thema kennen.

    Alice Weidel beispielsweise spielt ihr Privatleben gar nicht in den Vordergrund (macht allerdings auch kein Geheimnis draus) – und dann sieht man sich diesen unterirdischen Thread an und stellt fest, dass eine Reihe von Leuten nüscht Schöneres kennen als darüber herumzuphantasieren, wie ihr Sexualleben wohl aussieht. Wer bisher noch nicht wusste, was Heuchelei ist: et voilà!

    Leider geht hier völlig unter in dieser „Diskussion“, dass sowohl Fest wie auch Weidel Aspekte angesprochen haben, die hier noch gar nicht so intensiv behandelt wurden.

    Bei Fest ist z. B. interessant, wenn er auf die politische Haltung von Journalisten und Lesern zu sprechen kommt. Also dass bei Springer gleich mehrere Leute an Top-Positionen sitzen, die früher in der SPD-Kampa tätig waren, also nicht nur SPD-nah sind, sondern sich wirklich mit Polit-Kampagnen beruflich auskennen, war so ein Aspekt. Auch dass er den Rückgang der Auflagenzahlen zum Gutteil darauf zurückführt, dass er Zeitungsleser tendenziell für eher konservativ hält, worauf die Zeitungen mehrheitlich aber nicht reagieren.

    Bei Weidel ist wie immer der volkswirtschaftliche Teil interessant, womit sich viele Leute nicht so gern befassen, weil sie es für „zu trocken“ empfinden. Aber Weidel schafft das immer ganz gut, auch VWL-Laien zu erklären, was für Folgen die Niedrig-Zins-Politik auch für sie hat oder die geplante Abschaffung des Bargelds usw.

    Abgesehen davon halte ich beide für integer, und das ist sehr wichtig, da die AfD leider auch Leute anzieht, denen das kein Begriff ist und meinen, die AfD sei endlich mal eine Partei, wo man so richtig die Sau rauslassen kann. Das gehört leider auch zur Wahrheit. Das ist wohl eine der offensten Flanken der AfD, umso besser, wenn da zwei so hochkarätige Gegengewichte am Start sind.

  141. #125 WahrerSozialDemokrat (25. Okt 2016 00:33)

    Ansonsten könnte man ja Schwule oder Lesben im „Mutterbauch“ vorsorglich zu deren Wohle abtreiben (wie Behinderte oder so)…

    Aha. Der „Abtreibungsgegner“ WSD macht Ausnahmen: bei Homosexuellen und „Behinderten“.

    Alles klar. Nicht fehlen darf der Zusatz „zu deren Wohle“. Natürlich. Man meint es ja nur gut. Damit man sie davor „bewahrt“, denn die können ja gar nicht so glücklich werden sie beispielsweise WSD (zynmod/off), der ja bekanntlich ein Paradexemplar ist für einen glücklichen Menschen.

    Gefragt ist das „Norm“-Schaf. Sie wissen schon, dass fast alle Innovationen und Impulse von außergewöhnlichen Menschen gemacht wurden, viele davon – wie etwa Einstein, Beethoven oder Clara Schumann – würden nach heutiger Überdiagnostiziererei als „behindert“ etikettiert werden.

  142. @#193 katharer (25. Okt 2016 08:47):

    Wenn ich meine Frau in den Arm nehmen wollen die das auch
    Wenn ich meiner Frau einen Kuss aufdrücke wollen die das auch

    Wirklich? Und Du hast nichts dagegen?

    Spaß beiseite: Was Du hier schreibst, ist das offizielle Narrativ. Ich sage nicht, dass es unzutreffend ist. Ich sage lediglich, dass es nicht vertrauenswürdig ist, und dass es derzeit unmöglich ist, auf diesem Gebiet zu forschen, weil die Gleichsetzung von homoerotischem Verhalten mit Sexualität eines der Dogmen der NWO-Religion ist. Wenn wieder weniger dunkle Zeiten kommen, lässt sich das vielleicht abschließend klären, und möglicherweise auch etwas mehr Licht in unsere Geschichte (unter anderem auch die Antike) bringen, die m.E. auch äußerst zweifelhaft ist. Zur Zeit geht das nicht.

  143. Viel interessanter als diesen Sexkram finde ich das Video (mit Nicolaus Fest, das andere habe ich noch nicht gesehen).

    Meiner Ansicht nach ist er kein U-Boot – dazu fehlt das U. Er verschweigt nicht, woher er kommt und er hat immer noch den Bildzeitungsstil drauf.

    Es ist aber nicht wichtig, ob er eines ist oder nicht, und es ist auch nicht wichtig, ob man das weiß oder nicht.

    Es ist nur wichtig, dass man sich vor lauter Begeisterung, dass so viel Glanz in unsere „Pack“-Hütte gekommen ist, nicht einseifen lässt. Er bietet Erklärungen für Dummis. Seine Kritik geht über das, was jeder schon weiß, nicht hinaus (eine bekannte Taktik: Gib zu, was nicht mehr zu leugnen ist), zementiert dabei aber anderes.

    Ein konkretes Beispiel: Die Behauptung, Journalisten würden deswegen so unkritisch über Migranten berichten, weil sie in besseren Wohngegenden leben, wo keine sind. Das sind Kindergeschichten für Schwachsinnige.

  144. Ich sehe es wie Mitforistin Paula. Mir geht es nicht um sexuelle Präferenzen oder persönliche Lebensentwürfe der Kandidaten, sondern um ihre Kompetenz und ihr Verständnis der Zusammenhänge in Politik, Wirtschaft und Kultur.

    Und da zählen Fest und insbesondere Weidel zum besten, was wir überhaupt an Politikern in Deutschland haben. Ihre Kompetenz ist phänomenal.

    Es soll mir wirklich wurstegal sein, wie Weidel ihr Privatleben gestaltet, zudem ist sie das krasse Gegenteil der hier zu Recht nicht sonderlich beliebten „Homos“ a la Beck, die ihren persönlichen Mist der Allgemeinheit mit dem Holzhammer aufzudrängen versuchen.

    Weidel produziert sich nicht, antwortet aber ehrlich, wenn sie gefragt wird. Sie ist dezent, zurückhaltend und hat Stil – eigentlich hat sie sogar etwas Aristokratisches, mehr als die AfD-Vorzeige-Aristokratin von Storch, die ich auch schätze.

    Weidel denkt gar nicht daran, anderen irgendetwas aufzudrängen, sondern ist bestrebt, ihren eigenen Lebenstil in Relation zum Ganzen zu setzen und plädiert für die Notwendigkeit der Familie mit Kind(ern).

    Da wimmelt der ganze Bundestag vor schrill keifenden, inkompetenten Quotenfrauen, und wir echauffieren uns über Weidels Lebenspartnerschaft mit einer Frau! Auch in höchsten Ministerialämtern sitzen diese blöden Karriereweiber, allesamt dumme, kleine Merkels, die nur eines können, nämlich sich durchzusetzen und andere auszutricksen. Da wird eine Chebli mit einem IQ von knapp über einem Teller Erbsensuppe sogar im Rang einer Staatssekretärin geführt. Hätte jede Bundestagsfraktion nur zwei oder drei Weidels in führender Position in ihren Reihen, wäre es um dieses Land weitaus besser bestellt und es gäbe auch keine Massenflutung mit Drittwelt-Prekariat.

    Weidel ist in Sachen Wirtschafts- und Finanzpolitik eine Koryphäe – eigentlich viel zu gut für den hiesigen, untermittelmäßigen politischen Betrieb. Ich bin kein Wirtschafts-Mensch. Wie Weidel vor Kurzem auf dem Freien Memminger Bürgerforum die Zusammenhänge erläuert hat, war für mich nahezu ein Erweckungserlebnis: https://www.youtube.com/watch?v=K4X3fGjeNpo

    Mir ging es wie einem Studenten, der eine Vorlesung mit einem Aha-Erlebnis verlässt. Wir sollten uns über diese geballte Kompetenz in Reihen der AfD freuen, einfach nur freuen.

  145. #197 Wuehlmaus (25. Okt 2016 11:05)

    Wie Weidel vor Kurzem auf dem Freien Memminger Bürgerforum die Zusammenhänge erläuert hat, war für mich nahezu ein Erweckungserlebnis: https://www.youtube.com/watch?v=K4X3fGjeNpo

    Im Übrigen ist es absolut lohnenswert, sich in diesem Video die letzten fünf, sechs Minuten anzuschauen, in denen Weidel dermaßen klar, logisch und stringent das Thema Zuwanderung/Asyl behandelt, daß es eine helle Freude ist.

    Wir haben diese dröge Kuh Merkel, die ihre Fingernägel abkaut und ihr eigenes Volk zunehmend in verworrener Babysprache zudröhnt, als führende politische Repräsentantin. Und dann sehe ich eine Weidel, die vermutlich schon als Zwölfjährige der Merkel in jeder Disziplin überlegen war – und dennoch wird die AfD verteufelt und verleumdet und als „rechtspopulistische“ Ansammlung von entwurzeltem Pöbel und frustrierten weißen alten Männern diskreditiert. Das ist alles so unendlich absurd!

  146. Das Niveau auf dieser Kommentarseite nähert sich schon fast im Sturzflug auf das Geplärre in einem youtube-Buddelkasten.
    Könnt ihr euch mal wieder auf das wesentliche konzentrieren, anstatt euch mit Banalitäten in pubertärem Schlagabtausch zu suhlen.

  147. @ 198 Wuehlmaus

    Zustimmung. Ich halte Weidel für saustark. Und es ist auch wichtig, dass die AfD jemanden hat, der das Thema Finanzpolitik vertritt, weil die AfD nicht nur typenmäßig, sondern auch thematisch breit aufgestellt sein muss.

    Ich hoffe, dass sie – sowie auch Jongen, Reil und Fest – in den Bundestag kommen, weil ich mich WIRKLICH darauf freue, wie sie mit ihren Redebeiträgen dann diesen weltfremden Schnarchnasen-Laden durchlüften.

  148. Ok, ich geh jetzt hier raus und rede Klartext: Vermutlich ist keiner hier dabei, der mit Frau Dr. Weidel persönlich zu tun hatte, ich schon. Sie war vor kurzem zu einem Vortrag in unserer Stadt und ich kann folgendes berichten: Selten eine derart bescheidene, bodenständige, aufrichtige und herzensfreundliche Person getroffen! Frau Weidel kam alleine ohne jeden Bodyguard, Personenschützer oder Referenten angereist, (zum Vergleich: Prof. Meuthen wurde auf der Autobahn von Polizeieskorte abgepasst! Kommt aus bekannten Gründen mit Bodyguard) wollte zunächst nicht einmal ein Hotel (Anreise / Abreise immerhin von Überlingen nach Mannheim!) und für ihren Vortrag wollte sie auch kein Honorar! Alles im Dienste der Information der Bürger! Dann spricht sie eine Stunde nahezu aus dem Stegreif UND kann danach ALLE (!) Fragen unterschiedlichster Themen aus dem Off eloquent und ohne Rumeierei beantworten!! Absolut grandios, wie man solch einen Fundus an Wissen haben kann!
    Frau Weidel war beim Essen danach sehr nett, null komma null aufgesetzt oder abgehoben (soviel zum Thema Attitüde oder Eigenwilligkeit, was hier einer schreibt?) und ich kann nur sagen, ich schätze sie sehr für ihre Direktheit, ihre Menschlichkeit und ihre spürbaren Willen, etwas zu verändern. Davon ab ist sie, was bereits erwähnt wurde, in der Lage komplizierte Sachverhalt der Geldmarktpolitik (Target 2) anschaulich zu erläutern. Auch wenn ich glaube, dass ca. 50% der Zuhörer diese Dinge nicht verstehen, bemüht sie sich, hört aber, wenn es zu trocken wird, damit auf, da sie diese Antenne hat, wenn das Auditorium abdriftet. PS: Über sexuelle Vorlieben wurde überhaupt nicht geredet an dem Tag. Das brauchts auch nicht, wie andere richtig feststellten, sie trägt es nicht nach außen, aber wenn befragt, redet sie darüber und gibt Auskunft. Sie hat meinen 100% Support und ich werde in Kehl am 19.11. absolut für Frau Weidel stimmen.
    (Und das als lebenslanger absoluter Hetero, falls es jemanden interessiert!)
    ===========
    Wir hatten noch so einen Fachmann in der AfD, der heißt Matthias Elbers.
    Must read: „Das Euro- Desaster. Wie verblendete Politiker Europa ruinieren und unsere Demokratie zerstören“ (74 Seiten bereits von 2013 – gibt bis heute nix besseres!)
    Hatte ich mir damals runtergeladen und als Hefter erstellt.
    Schade, dass man nichts mehr von ihm hört…?(vielleicht klärt mich einer der Kollegen der AfD Hessen auf, warum der ‚abgetaucht‘ ist?)
    https://eurodemostuttgart.wordpress.com/2013/10/01/die-schlichtweg-beste-analyse-des-euro-wahnsinns-die-je-geschrieben-wurde/

  149. #69 WahrerSozialDemokrat (24. Okt 2016 22:50)

    Am liebsten wäre mir die AfD asexuell, aidologisch und areligiös…

    damit mein ich nur, scheiß auf Sexualität, Ideologie oder Religion!

    Die Sexualität wurde hier ja auch nur von ein paar Stumpfbirnen (oder Provokateuren?) thematisiert.

  150. #198 Nuada (25. Okt 2016 11:04)

    Ein konkretes Beispiel: Die Behauptung, Journalisten würden deswegen so unkritisch über Migranten berichten, weil sie in besseren Wohngegenden leben, wo keine sind. Das sind Kindergeschichten für Schwachsinnige.

    ——————

    Ich möchte noch einmal betonen, dass mir genau das auch aufgefallen ist. Statt seine Kollegen adäquat als Verbrecher zu beschreiben und eventuel echte Hintergründe dafür aufzudecken bleibt er beim Pipifax. Kann sein, dass er es nicht wagt sich bei solch einer vornehmen Veranstaltung entsprechend zu äußern, aber da ist mir zu dünn. Ich meine wenn er ansonsten Klartext redet, was er ja eigentlich sonst macht (Fehler eingeschlossen) will ich das nicht auf die Goldwaage legen, aber er müßte eihemtlich deutlicher werden, wobei er in der Öffentlichkeit natürlich immer die Grenze zur Beleidigung beachten muß. Außerdem sind ihm natürlich Parteizügel angelegt. Da würde sogar ich mich innerhalb bestimmter Grenzen führen. Und außerdem läuft gerade schöne Musik im Radio (noch).

  151. #206 INGRES (25. Okt 2016 13:47)

    Bzw. Fest bleibt nicht beim Pipifax, er erzählt sogar Märchen wenn er uns sagt, dass die Journalisten abgehoben sind. Nein das sind wie 1933 gleichgeschaltete Volksgenossen. Nur diesmal frewilliger und ideologischer als damals.

  152. #193 katharer (25. Okt 2016 08:47)

    Homosexualität oder Heterosexualität ist angeboren ohne wenn und aber.

    ————

    Lesbentum ist mit Sicherheit nicht angeboren (Frauen sind von Natur aus lesbisch, da sich sich nicht davor ekeln von anderen Frauen angefaßt zu werden. Man muß dazu nur junge Mädchen beobachten, aber das macht ja hier kaum einer). Schwulsein allerdings schon. Ich möchte noch einmal klar sagen: Deutlich wird das derzeit auch daraus, wie die Menschen instinktiv dazu stehen und wie es behandelt wird. Direkte biologische Beweise kenne ich allerdings bisher nicht.

  153. Ich seh mit jetzt mal das Gespräch mit Weidel an. Also ich muß sagen, vor diesem Gespräch habe ich von ihr den Eindruck, dass sie wirklich ehrlich, engagiert und sehr mutig (auch wenn sie es als Frau da etwas leichter hat) ihre Ansichten vertritt. Ich habe also eine recht gute Meinung von ihr und meine, dass sie sich in keiner Weise produziert, auch wenn sie bei Lanz sehr schlecht war. Mal sehen ob das auch nach dem Gespräch noch so ist.

  154. Also Weidel, Note 1! Alles astrein und klar formuliert.
    Leider hat sie nicht gesagt, wie der Austritt Deutschlands aus dem Euro zu bewerkstelligen ist, ohne dass es mich das Leben kostet oder ich wieder arbeiten muß (ich meine würde ich ja machen, aber wo? Ich würde auch als Möbelpacker gehen; denn für die IT sind ja schon die Leute aus Syrien und Gambia zuständig).
    Sollte sie mal hierhin zu einem Vortrag kommen, werde ich ihr diese Frage stellen.
    Schade dass sie lesbisch ist. Aber wenn sie es nicht wäre, wäre sie eh auch schon vergeben. Wenn eine Frau so klug ist kann man schon eine Gänsehaut bekommen. Also wenn Klugheit bei einer Frau dazu kommt ist das nicht so schlecht.

  155. @#206 INGRES (25. Okt 2016 13:47):

    Ich möchte noch einmal betonen, dass mir genau das auch aufgefallen ist.

    Stimmt. Das habe ich entweder übersehen oder es war noch nicht da, sonst wäre ich drauf eingegangen.

    Pipifax

    Ich kann diesen Bildzueitungs-Erklärbar-Stil fast nicht ertragen. Fest sagt nichts, was nicht jeder PI-Leser schon längst weiß. Warum soll ich Zeit damit verschwenden, in den erste Klasse zu gehen, wenn es so viel Weisheit und Klarheit gibt, dass ich fürchte, die Lebenszeit reicht mir nicht, um es aufzusaugen – freilich nicht auf der Ebene, auf der sich politische Parteien tummeln, und nur selten (aber nicht nie) von noch lebenden Personen.

    Ich kann verstehen, dass er nicht über seine ehemaligen Kollegen herziehen will, das ist stillos. Aber dann kann man das auch genau so sagen, oder ganz zu dem Thema schweigen, anstatt dümmliche Erklärungen zum Besten zu geben.

    Außerdem sind ihm natürlich Parteizügel angelegt.

    Herr Höcke hat es einmal als „Käfig einer politischen Partei“ bezeichnet. Das ist ein Automatismus, mit dem sich das *System* stützt. Parteipolitiker müssen in den Käfig, und das Wahlvolk wird automatisch hinterhergezogen. Ich möchte mit keiner Partei auch nur das geringste zu tun haben. Es gibt wahrlich genug unvermeidbare Käfige in dieser Welt, man muss sich nicht auch noch in vermeidbare begeben.

  156. #188 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 05:36)

    #185 D500 (25. Okt 2016 02:49)

    Ich empfinde nackte Männer (und Homosexualität) als extrem abstossend, genauso stark wie ich weibliche Körper vergöttere.

    Mir und wohl den meisten heterosexuellen Männern geht es ganz genauso.
    Trotzdem existiert diese sogenannte Knastschwulheit tatsächlich nachweislich.

    Die davom betroffenen Männer sind nicht tatsächlich schwul. Kommen sie aus der Situation heraus in ein normales Umfeld, sind sie sofort wieder ganz normal hetero. Das ist wirklich ein interessantes Phänomen.

    Aber das hat nichts damit zu tun, daß man Homosexualität anerziehen oder weg therapeutieren könnte, wie es so oft behauptet wird.

    In einem halbwegs normalen Lebensumfeld sind Homos immer homo und Heteros immer hetero. Daran läßt sich nichts ändern.
    _______

    Zu den „Knast Schwulen“ habe ich mich doch schon geäussert. Ich stehe zu meinem Standpunkt.

    Nicht jeder Mann „wird“ im Knast „Knast Schwul“, das ist sogar eine extreme Ausnahme, auch wenn dieses Thema immer gerne hochgespielt wird (wohl die feuchten Träume von linken Perverslingen).

    Es ist nur das Umfeld welches die Perversität einiger zum Vorschein kommen lässt.

    Nocheinmal, kein GESUNDER Mann geht an einen Mann, EGAL wo, wann und wie, selbst wenn es keine Frauen auf diesem Planeten mehr geben sollte.

    Ein gesunder Mann kann auch beim Anblick eines nackten Mannes keine Erektion bekommen, egal wie hoch die Hormonausschüttung auch sein sollte.

    Nein, ganz im Gegenteil, extreme Testosteronwerte lassen das Verlangen nach Weiblichkeit nur noch stärker werden und männliche Attribute als extrem abstossend erscheinen. Evolution.

  157. #190 INGRES (25. Okt 2016 05:53)

    Ach so, dass mit der Knastschwulheit halte ich nicht für ein Gerücht. Ich hab das ja schon häufig in Filmen gesehen……… Also würde ich den Dativ Genitiv… da beipflichten……..

    Also die Ursache der Knastschwulheit würde ich mal offen lassen, aber das Pnänomen gibt es wohl.
    _________

    Diese „Phänomen“ gibt es und das streitet hier auch keiner ab. Nur ist es nicht „Knastschwulheit“
    sondern Schwulheit im Knast.
    Bitte meinen Kommentar^ dazu lesen. Ich bin ein Mann, und bitte glauben Sie (Frau?) mir, echte (nicht homosexuelle) Männer würden andere Männer niemals anfassen.

  158. @ #211 Nuada (25. Okt 2016 15:47)

    Ich gebe Ihnen insofern Recht, als mich Fests Auftritt bei Stein im Rahmen der Frankfurter Buchmesse auch nicht gerade vom Hocker gerissen hat, im Gegensatz zu dem von Alice Weidel.

    Fest ist jedoch weder U-Boot noch Boot – er ist ein bürgerlich-Konservativer mit nahezu aristokratischen Umgangsformen, vielleicht bisweilen zu vornehm, um stärker zu polarisieren, geprägt durch eine außergewöhnliche Familie und den absolut untadeligen, geradlinigen, konservativen Vater Joachim C. Fest, dessen Werke ich als Student verschlungen habe. Auf die Fests lasse ich nichts kommen.

    Der Filus erscheint mir bisweilen wie die Junior-Ausgabe eines Alexander Gauland. Man sollte so fair sein, in das Gesamtbild auch seine sehr guten und klaren Video-Statements der letzten Wochen mit einzubeziehen, die hier alle verlinkt wurden. Ich habe den Eindruck, er braucht eine gewisse Vorbereitung und ist nicht der geborene freie Redner.

    Weidel hingegen kann drei Stunden unvorbereitet frei reden, flüssig, eloquent und gehaltvoll. Die beste Lesbe aller Zeiten – und das ist hier alles andere als diskreditierend gemeint. Wenn ich Will und Weidel vergleiche, weiß ich sofort, mit wem ich lange vertiefende Diskussionen führen möchte und wer mich als Persönlichkeit und Gesprächspartner gruselig langweilen würde.

  159. #213 D500 (25. Okt 2016 16:30)

    Es ist nicht das Testosteron. Das Handeln eines Menschen wird durch einen bunten Cocktail verschiedenster Hormone und Botenstoffe gesteuert.

    Zu dieser Knastschwulheit gibt es einige sehr interessante wissenschaftliche Studien.
    Es gibt wirklich Männer, die davon befallen werden, die selbst nicht glauben können, was dann mit ihnen geschieht.

    Sind die dann aus dem Knast raus, aus dem Militär entlassen oder vom Schiff runter, verhalten sie sich wieder genau wie vorher und ekeln sich vor homoerotischen Kontakten genau wie Du und ich.
    Die sind definitv nicht schwul. Und doch werden sie (einige, sogar auffallend viele, aber nicht alle) in der Isolation durch verschiedene Hormone plötzlich umgepolt. Das kann von einem auf den anderen Tag passieren.

    Allerdings, und das gilt es zu betonen, hat das nichts mit der Lebenswirklichkeit in unserer Welt zu tun.
    Man wird in keinem Homoclub oder beim CSD einen Homo finden, den man heilen könnte oder der nur vorrübergehend schwul ist. Außer in Extremsituationen gibt es sowas nicht.

  160. @#214 Wuehlmaus (25. Okt 2016 16:56):
    Die Familie Fest ist mir unbekannt, und ich möchte auch auf gar keinen Fall jetzt an der Person von Nicolaus irgendetwas festmachen. Leute, die in der Öffentlichkeit stehen, interessieren mich weit weniger als die hier Anwesenden. Untereinander können wir Hinweise geben, was uns aufgefallen ist, worauf man in Einzelfällen und ganz allgemein achten kann. Das bewirkt etwas – naja wenigstens vielleicht. Promis beobachte ich nur.

    Fest ist jedoch weder U-Boot noch Boot

    Er fährt auf jeden Fall mit gehisster Flagge, das stimmt. Niemand kann hinterher sagen: „Das habe ich aber nicht gewusst, dass der von der Bildzeitung kommt.“

    Er war da 13 (?) Jahre, zuletzt in leitender Stellung. Meinem Dafürhalten nach ist das nicht gerade ein aristokrastisches Blatt, sondern eher eines, das seine Leser für Volliditen hält. (wobei manche das wohl auch sind).

    Das Video mit Alice Weidel habe ich nicht gesehen. Zur Aufklärung über das Finanzsystem gibt es ja bei YouTube ein sehr breites Angebot (auf englisch und deutsch), das nicht von Parteipolitikern zur Verfügung gestellt wurde.

  161. #211 Nuada (25. Okt 2016 15:47)

    Ich kann verstehen, dass er nicht über seine ehemaligen Kollegen herziehen will, das ist stillos. Aber dann kann man das auch genau so sagen, oder ganz zu dem Thema schweigen, anstatt dümmliche Erklärungen zum Besten zu geben.

    —————————————

    So wollte ich das auch noch ausdrücken, aber das hat sich ja jetzt erübrigt. Er hätte sagen können, dass er zu Giovanni di Lorenzo (und anderen) aus Stilgründen nichts sagen wolle, aber er darf ihm keinen Respekt bekunden. So etwas würde mir nie passieren.

  162. #213 D500 (25. Okt 2016 16:30)

    Nun ja, ich glaube ja auch nicht, dass Männer im Knast hormonell umgepolt werden können. Aber ich habe mich eben immer gewundert wieso ich relativ viel von schwulen Phänomenen im Knast gehört habe. So dass ich nicht asschließe, dass sie in ihrer Not gewisse Abneigungen über Bord werfen.

  163. #140 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 00:50)

    Die Motorblöcke sind aus Aluminium gegossen. Gußteile müssen nach dem Gießen entgratet werden.

    Dieses Entgraten übernehmen bei den Porsche Motorenen als Auftragsarbeit Gefangene in der Justizvollzugsanstalt Werl.

    Hammer! Das hätte ich nicht gedacht. Aber zumindest könnte das meine kriminelle Fahrweise erklären. 🙂

    Aber am Ende zählt doch vielmehr: Du hast mit Deinem 996 ein wunderbares Auto, etwas sehr besonderes, wertvolles. Du hast Freude daran. Und Du wirst ganz sicher kein Geld damit verlieren.
    Das ist wichtig, nicht, ob Du 3 oder 8 % Rendite nach zehn Jahren damit erwirtschaften kannst – oder ?

    Da hast du natürlich recht. Man lebt nur einmal, und sollte wohl deshalb nicht ständig kalkulieren und spekulieren. Am Ende kommt es eh meist anders, als man denkt. Genießen wir den Augenblick!

    Besten Dank noch einmal für deine Experten-Meinung!

  164. @#217 INGRES (25. Okt 2016 18:25):
    Uns ist genau das gleiche aufgefallen.

    Er hätte sagen können, dass er zu Giovanni di Lorenzo (und anderen) aus Stilgründen nichts sagen wolle, aber er darf ihm keinen Respekt bekunden.

    Ich habe mir nur (noch gar nicht so lange) eine etwas andere Betrachtungsweise angewöhnt. Ich überlege nicht mehr, was jemand sagen darf oder was er sagen sollte oder nicht sollte, sondern nur, was jemand sagt.

    So etwas würde mir nie passieren.

    Was womöglich daran liegt, dass Du Giovanni di Lorenze keinen Respekt zollst. Nicolaus Fest das hingegen wirklich tut.

    Wie ich schon öfter geschrieben habe: Zum U-Boot fehlt das U.

  165. Wen interessiert dieses ganze Gewäsch? Wer braucht „interessante Einblicke hinter die Kulissen des Lügenjournalismus“?

    Die JF ist selber eine Lügenpostille und der famose Herr Stein lügt, wenn er den Mund aufmacht.

    Wie Strache richtig feststellt, ist Merkel kriminell. Von einer „Fehlentscheidung“, wie es uns die JF verkaufen will, kann keine Rede sein.

    Mann muß nur die Wochenprospekte von Aldi & Lidl aufschlagen, um zu wissen, worum es geht. Wenn da halbnackte Afrikaner mit halbnackten Blondinen posieren, dann ist das keine „Fehlentscheidung“ oder „Staatsversagen“, sondern Propaganda zur ethnischen Zersetzung des deutschen Volkes. Und das ist auch Merkels Auftrag.

  166. #194 Paula (25. Okt 2016 10:28)

    Schade, dass es hier – wie so oft – nicht um Inhalte geht.
    —————
    Danke Paula, das habe ich auch sagen wollen. Frau Dr. Weidel ist wirklich super und kennt sich aus. Es ist mir vollkommen egal, ob sie lesbisch ist. Das ist doch gar nicht das Thema und warum interessiert denn das überhaupt?
    Befürchtet man, dass Homosexuelle in der AfD nach der Wahl sich aufführen wie Claudia Roth oder so was?

  167. #221 Si vis pacem para bellum
    ——————————-
    Habe heute ein Werbeplakat der Hamburger Polizei gesehen. Sie hätten 200 Ausbildungs- und sonstige Stellen frei.
    Daneben prangte ein Schwarzer in einem HSV-Shirt mit „Fly Emirates“ drauf.

    Dazu interessant ist dieses Interview:

    http://quer-denken.tv/syrien-die-maske-faellt-die-wahrheit-kommt-ans-licht/

    Es erklärt, woher die Terroristen kommen. Auch (teilweise) wozu sie benutzt werden und von wem. Wozu Merkel sie benutzt, wissen wir noch gar nicht, aber es mehren sich die Hinweise, dass die Flüchtlingskrise lediglich zur Ablenkung benutzt wird (von Euro/Dollar-Krise/größtem Raubzug der Geschichte) bzw. mit den Flüchtlingen versucht werden soll, aufkommende Widerstände (gegen den Raubzug) in Schach zu halten.
    Dies sagen 2 voneinander vollkommen unabhängige Quellen wie hartgeld.com und redefininggod.com. Die Letztere kann ich wärmstens empfehlen, da sie, mit Quellenangaben, z.B. erklärt wer oder was ist überhaupt die NWO bzw. was ist eigentlich die alte WO und in welcher leben wir zurzeit?
    Die Definition der NWO stammt von Rockefeller persönlich und datiert aus den 80er Jahren.

    Die massive „Mischt Euch“ und „Schwarze vor, noch ein Tor“-Propaganda ist möglicherweise nur eine Nebelkerze und soll den Hass der Weissen anstacheln. Heute sah ich auf n24, dass angeblich in Deutschland auf einmal KKK-Leute in weißen Kapuzen herumlaufen. Und zwar sehr viele! Wo kommen die denn plötzlich her?

  168. #222 FailedState (25. Okt 2016 20:07)

    #194 Paula (25. Okt 2016 10:28)

    Schade, dass es hier – wie so oft – nicht um Inhalte geht.

    Dem schließe ich mich an. Das ist wirklich schade.
    Aber kann man es unwidersprochen hier stehen lassen, wenn ein paar hardcore-Homo-Hasser schon ganz zu Anfang mit zum Teil widerlichen
    Sprüchen Frau Weidel verunglimpfen wollen, nur weil sie lesbisch ist ?

    Diese wenigen, die hier ihren aggressiven Hass auf alle Homos heraus geplärrt haben, waren peinlich für den thread und für uns alle. Das konnte ich nicht so stehen lassen.

    Schade, daß der ganze thread dadurch kaputt gemacht wurde.
    Obwohl ich immer für freie Meinung eintrete, bin ich sehr froh, daß die allerschlimmsten Entgleisungen aus der letzten Nacht von der Mod gelöscht wurden.

  169. #219 Claude Eckel (25. Okt 2016 18:57)

    Besten Dank noch einmal für deine Experten-Meinung!

    Immer gern !
    Wenn Du irgendwann mal ein Problem mit oder eine Frage zu Deinem Auto hast, dann kannst Du Dich jederzeit an mich wenden.
    Ich bin zwar weit weg, aber einen Rat, eine technische Erklärung oder eine helfende Adresse habe ich fast immer vorrätig.
    Um es nicht immer OT zu machen, geht das auch per mail. Meine Adresse: hinterdemmond@yahoo.de
    oder Tel. 0091 879 625 73 46

  170. #215 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 17:13)

    Ich glaube wir drehen uns hier im Kreis;) Ich habe mich dazu bereits geäußert.
    Ein „umpolen“ gibt es bei Sexualität nicht. Man ist Homo/Bi oder Hetero. Es mag „Männer“ geben die aus Mangel an Frauen mit „Männern“ Sex haben, das sind dann aber Bisexuelle und keine Heteros.

    NICHTS könnte mich dazu veranlassen einen Mann zu penetrieren, unmöglich, wie gesagt, schon rein praktisch nicht.
    Eher würde ich in einen dampfenden Hundehaufen beissen, das wäre zumindest theoretisch möglich.

  171. #226 D500 (25. Okt 2016 21:02)

    Ich glaube wir drehen uns hier im Kreis;)

    Ja, sehe ich auch so. Im Grunde sind wir ja einer Meinung.
    Nur in diesem einen Punkt, dieser Extremsituation gehen wir auseinander.

    Es ist für Dich und auch für mich nicht nachvollziehbar, absolut undenkbar, und doch gibt es das.
    Diese Männer sind weder Homo noch Bi.

    Ich kenne das nicht nur aus diversen Studien, die ich darüber gelesen habe, sondern auch aus direkter Erfahrung.

    In anderem Zusammenhang habe ich schon mal durchblicken lassen, daß ich vor langer Zeit mal in verschiedenen Knästen gearbeitet habe.

    Immer wieder kamen damals echt hartgesottene Kerle, Mörder, Gewaltverbrecher, Abschaum, solche, die ihre Zellen wie üblich mit Pinup-Girls und Porno-Postern zugekleistert hatten, die kamen an, total verstört und vertrauten sich mir an, daß sie gar nicht wüßten, was mit ihnen los sei. Sie hätten sich plötzlich in den Gefangenen XY verliebt, finden das total abartig und pervers, aber es sei so und sie wüßten gar nicht, was man dagegen tun könnte.

    Das waren keine Heiteitei-Schwuchteln, auch keine Bisexuellen, das waren meistens sehr handfeste, wenn auch im Denken oftmals recht beschränkte Kerle, denen im Knastkoller der Hormonhaushalt durcheinander geraten ist.

    Wissenschaft bestätigt das.

    Ist für mich auch absolut unvorstellbar. Aber ich habe es selbst gesehen.

  172. #199 Wuehlmaus (25. Okt 2016 11:05)

    Ich sehe es wie Mitforistin Paula. Mir geht es nicht um sexuelle Präferenzen oder persönliche Lebensentwürfe der Kandidaten, sondern um ihre Kompetenz und ihr Verständnis der Zusammenhänge in Politik, Wirtschaft und Kultur.

    Und da zählen Fest und insbesondere Weidel zum besten, was wir überhaupt an Politikern in Deutschland haben. Ihre Kompetenz ist phänomenal.

    Es soll mir wirklich wurstegal sein, wie Weidel ihr Privatleben gestaltet, zudem ist sie das krasse Gegenteil der hier zu Recht nicht sonderlich beliebten „Homos“ a la Beck, die ihren persönlichen Mist der Allgemeinheit mit dem Holzhammer aufzudrängen versuchen.

    Weidel produziert sich nicht, antwortet aber ehrlich, wenn sie gefragt wird. Sie ist dezent, zurückhaltend und hat Stil – eigentlich hat sie sogar etwas Aristokratisches, mehr als die AfD-Vorzeige-Aristokratin von Storch, die ich auch schätze.
    ——————————-
    Evtl. ist das „Aristokratische“, von dem du redest, sogar eine der ANFORDERUNGEN, um überhaupt erst Politiker in der AfD werden zu können.
    Aber ich gebe dir total recht, dass wir uns wirklich glücklich schätzen können, jemanden wie Frau Weidel in der Partei zu haben und auch Herrn Fest. Die AfD soll ja möglichst viele Wähler bekommen, da müssen schon sehr viele verschiedene kompetente Leute zusammenkommen.
    Frau Weidel sagte ja auch in dem Interview, dass die Eurokrise nach wie vor vor sich hinschwelt und von der Flüchtlingskrise nur überdeckt wird (Hinweis zu meinem anderen Beitrag).
    Mehr muss oder kann sie vielleicht nicht sagen.

    Sehr interessant ist u.a., dass Beatrix von Storch mit den Romanovs verwandt ist. Putin hat das Wappen der Romanovs in seiner neuen Flagge. Aber die AfD hat ja auch schon gefordert, mit Russland einen Wirtschaftsraum zu haben.
    Auch dieses Hinziehen von TTIP oder CETA ist doch nun wirklich nicht mehr als „rein zufällig“ anzusehen, sondern das ist so gewollt.

  173. #227 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (25. Okt 2016 21:18)

    #226 D500 (25. Okt 2016 21:02)

    Ich glaube wir drehen uns hier im Kreis;)

    Ja, sehe ich auch so. Im Grunde sind wir ja einer Meinung.
    Nur in diesem einen Punkt, dieser Extremsituation gehen wir auseinander.

    Es ist für Dich und auch für mich nicht nachvollziehbar, absolut undenkbar, und doch gibt es das.
    Diese Männer sind weder Homo noch Bi.

    Ich kenne das nicht nur aus diversen Studien, die ich darüber gelesen habe, sondern auch aus direkter Erfahrung.

    In anderem Zusammenhang habe ich schon mal durchblicken lassen, daß ich vor langer Zeit mal in verschiedenen Knästen gearbeitet habe.

    Immer wieder kamen damals echt hartgesottene Kerle, Mörder, Gewaltverbrecher, Abschaum, solche, die ihre Zellen wie üblich mit Pinup-Girls und Porno-Postern zugekleistert hatten, die kamen an, total verstört und vertrauten sich mir an, daß sie gar nicht wüßten, was mit ihnen los sei. Sie hätten sich plötzlich in den Gefangenen XY verliebt, finden das total abartig und pervers, aber es sei so und sie wüßten gar nicht, was man dagegen tun könnte.

    Das waren keine Heiteitei-Schwuchteln, auch keine Bisexuellen, das waren meistens sehr handfeste, wenn auch im Denken oftmals recht beschränkte Kerle, denen im Knastkoller der Hormonhaushalt durcheinander geraten ist.

    Wissenschaft bestätigt das.

    Ist für mich auch absolut unvorstellbar. Aber ich habe es selbst gesehen.
    _________

    Aber die TATSACHE dass sich nicht alle, oder sogar nur sehr wenige, im Knast „verlieben“ bestätigt eher meine Aussage.
    Natürlich, es gibt auch Bisexuelle die halt erst spät ihre Neigung erfahren (oder zugeben). Dass es auch Gewaltverbrecher waren passt zu meiner Aussage, dass Homosexuelle pervers sind. Ich möchte solche Personen nicht als normal einstufen.

    Egal, ist halt eine Frage der Definition, für Dich sind Heteros auch die, die im sexuellen „Notstand“ auf Männer zurückgreifen, für mich sind Heteros nur Männer die niemals Sex mit einem Mann machen würden, oder könnten.
    Ich hoffe Du bestreitest nicht die Existenz solcher Männer! So einer bin ich nämlich auch und ich weiß, okay ich vermute, dass ich nicht der Einzige bin.

Comments are closed.