hoferDie Gegner des österreichischen Präsidentschaftskandidaten der FPÖ, Norbert Hofer (Foto) befinden sich in Schnappatmung. Sie kritisieren ihn heftig für eines seiner Wahlplakate, auf dem steht: „So wahr mir Gott helfe“. Allen voran echauffiert sich die Evangelische Kirche Österreichs und begründet den Vorwurf, es sei Missbrauch Gott ins Spiel zu bringen. Ich meine, es ist statthaft zum Ausdruck zu bringen wofür man als Politiker steht. Das ist doch für die Wähler interessant. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig zu wissen, ob jemand zum Beisiel für Mohammed oder das Christentum ist. Hofer bringt damit zum Ausdruck, dass er für den Erhalt unserer christlichen Traditionen einsteht, daran ist nichts Verwerfliches.

(Von media-watch)

Was sich aber hier mit der Reaktion der Gegner offenbart ist schon aufschlussreich: Ausgerechnet die evangelische Kirche, FPÖ-Gegnerin und Einwanderungsbefürworterin islamischer Zuwanderung, die in den vergangenen Jahren christliche Werte zugunsten der Islamisierung unter dem Deckmantel „bunt und tolerant“ raffiniert unterminiert hat, spielt sich als Moralapostel auf und nimmt die Deutungshoheit für den Gottesbezug für sich in Anspruch!

Hofer möchte den Satz auch bei einer möglicher Angelobung verwenden. FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl sagte dazu, die Berufung auf Gott sei eine „starke Verankerung in einem Wertesystem der christlich-abendländischen Kultur“, Hofers Bekenntnis, ein christlicher Mensch zu sein, unterscheide ihn auch von seinem Herausforderer, Ex-Grünen-Chef Alexander Van der Bellen, so Kickl.

Die kirchlichen Würdenträger schäumen. Der ORF berichtet:

„Gott lässt sich nicht für eigene Absichten oder politische Zwecke instrumentalisieren“, heißt es in einer Stellungnahme von Bischof Michael Bünker (Evangelische Kirche A.B. in Österreich), Landessuperintendent Thomas Hennefeld (Evangelische Kirche H.B. in Österreich) und Superintendent Stefan Schröckenfuchs (Evangelisch-methodistische Kirche in Österreich), die am Montag veröffentlicht wurde. [..]

„Gott für die eigenen politischen Interessen einzuspannen und ihn in Verbindung mit dem Hinweis auf das christliche Abendland zumindest indirekt als Kampfansage gegen andere Religionen und Kulturen einzusetzen, erachten wir als Missbrauch seines Namens und der Religion“, heißt es weiter in der Stellungnahme.

Auch der Direktor der Diakonie Österreich, Michael Chalupka, ereiferte sich. Auf Twitter schrieb er mit erhobenem Zeigefinger:

„Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen.“

Das ist an Heuchlerei, Arroganz und Verdrehtheit nicht mehr zu überbieten. Was noch dreister ist: Sie sprechen damit Norbert Hofers guten Willen und Bezug zur christlichen Tradition ab.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

148 KOMMENTARE

  1. warum regen sich
    die kirchen nicht
    über Leute auf,
    die offensichtlich
    mit ihrem
    „so wahr mir Gott helfe“
    einen Meineid
    geschworen haben:
    „…zum Wohle
    des deutschen Volkes…“

  2. Hofer und die FPOE sind eine Hoffnung nicht nur fuer Oesterreich sondern fuer Gewsamt Europa, dass ein positiver Wahlausgang auch andere Laender-Gesellschaften ermuntert, das Gleiche zu tun.

  3. Präsidentschaftswahl: Hofer zieht Van der Bellen davon

    WIEN. Rund fünf Wochen vor der Präsidentschaftswahl in Österreich liegt FPÖ-Kandidat Norbert Hofer in Umfragen klar vorne. In der jüngsten Erhebung der Tageszeitung Österreich gaben im Mittelwert 53 Prozent der Befragten an, Hofer wählen zu wollen. 47 Prozent würden dagegen für den von den Grünen unterstützten Alexander Van der Bellen stimmen.

    Bei der vom Gallup-Institut erhobenen Umfrage Ende August erreicht Van der Bellen 42,5 bis 51,5 Prozent. Sein Konkurrent Norbert Hofer kam auf 48,5 bis 57,5 Prozent. Die errechneten Mittelwerte ergeben einen Vorsprung für Hofer von sechs Prozent. Im Vergleich zur Gallup-Umfrage davor legte Hofer um einen Prozentpunkt zu, wohingegen Van der Bellen einen verlor.

    ÖVP-Wähler wechseln

    Laut der Erhebung punktet Hofer vor allem wegen des Streits mit der Türkei, der Asylkrise und den islamistischen Terroranschlägen. Dies zeigten demnach auch die Detailergebnisse, wonach fünf Prozent der Befragten angaben, am 2. Oktober sicher und zwölf Prozent es sich vorstellen können, anders zu wählen als bei der ersten Stichwahl.

    26 Prozent der ÖVP-Wähler gaben an, anders zu wählen als beim vorigen Mal. Ein Großteil der Christdemokraten hatte bei der Stichwahl im Mai für Van der Bellen gestimmt. 62 Prozent der Befragten sahen zudem die Stimmung für den FPÖ-Kandidaten „sehr gut“ oder „gut“. Für Van der Bellen schätzten dies 33 Prozent ein.

    Die Wiederholung der Stichwahl am 2. Oktober wurde nötig, nachdem der Verfassungsgerichtshof wegen zahlreicher Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung eine Neuwahl anordnete.

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/praesidentschaftswahl-hofer-zieht-van-der-bellen-davon/

    Vorsicht – das Rennen ist noch lange nicht gelaufen, es beginnt eben erst wieder. Die linksliberalrotgrünversifften Systemmedien, die öffentlich-rechtliche Propagandamaschine und leider auch große Teile der christlichen Kirchen (Mitleidsindustrie!) werden alles versuchen, um in den Wählerngehirnen „Angst“ vor Norbert Hofer zu entfachen. Die Chancen stehen trotzdem gut, aber es wird noch ein harter und unappetitlicher Kampf werden!

  4. Halleluja, es ist soweit:

    Die Rückkehr der brennenden Dornbüsche, Gott spricht wieder zu den Kirchenfürsten.
    🙄

  5. Er sollte auf Allah schwören, dann wäre ihm die Unterstützung der “ christlichen Kirchen“ gewiss.

  6. Bullshit, ist ja nur ein Bezug auf die Bekräftigungsformel des Amtseids. Machen die Amtskirchenpfaffen dann auch ein Geschrei?

  7. „So wahr mir Gott helfe“. dürfte selbst in Österreich als Teil der Vereidigungsformel gelten. Und ich denke mal für den Herrn Hofer ist das keine Floskel

  8. Auch der Direktor der Diakonie Österreich, Michael Chalupka, ereiferte sich. Auf Twitter schrieb er mit erhobenem Zeigefinger:

    „Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen.“

    Wenn überhaupt sind es ja die deutschsprachigen sozialistischen Staatskirchen die den Namen des Herrn missbrauchen!!!

    Und aus den Kirchen einen beliebigen Rummel- und Rammelplatz Zwangsabgaben finanziert machen!

    Stichwort: „Tempelreinigung“

  9. Diese verdammte scheinheilige Pfaffenbrut. Es ist nicht den sogenannten scheinheiligen Christen oder Pfaffen vorbehalten sich auf Gott zu berufen. Deutschland und Österreich sind zu richtigen Bananenrepubliken verkommen. Für einen Staat mit solchen Staatsbürgen kann man sich nur genieren.

  10. FPÖ wettert gegen Merkel, ätschi….

    „FPÖ-Chef nennt Merkel „gefährlichste Frau Europas“

    Durch die „kriminelle“ Flüchtlingspolitik der deutschen Bundeskanzlerin sei dem ungebremsten Ansturm von Millionen Menschen nach Europa Tür und Tor geöffnet worden, sagte Strache. Für Merkel sei der Grundsatz, dass das Recht vom Volk ausgehe, „nur eine leere Worthülse.

    Strache: „Abgründe des Bösen“ im Herzen Europas

    Merkel hätte mit ihrer Willkommenskultur den „Startschuss zur größten Völkerwanderung seit Jahrhunderten“ gegeben. Diese Zuwanderung erweise sich nun als Bedrohung für Europa.“

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/fp%C3%B6-chef-nennt-merkel-gef%C3%A4hrlichste-frau-europas/ar-AAjkFIB?li=AA520o&ocid=spartanntp

  11. Das ist jetzt keine Satire. Der ORF-Link ist echt.

    PS 1/2 OT

    Rostock zeigt wie es geht:

    Die Polizei hat am Sonntagabend im Rostocker Stadtteil Groß Klein eine ausländerfeindliche Protestaktion aufgelöst und eine Schlägerei verhindert.

    Nach bisherigen Erkenntnissen versammelten sich spontan einige teils polizeibekannte Personen, es wurden AfD-Transparente gegen eine „Moschee-Erweiterung“ hochgehalten und Seiten aus einem Koran verbrannt. Eine andere Gruppe fühlte sich provoziert, es kam zu wechselseitigen Beschimpfungen. Die Beamten trennten die beiden Gruppen, um eine Eskalation zu verhindern. Mehrere Strafanzeigen wurden aufgenommen und Platzverweise ausgesprochen. Die Kriminalpolizei ermittelt

    gegen friedliche Bürger

    http://www.focus.de/regional/rostock/kriminalitaet-polizei-loest-fremdenfeindliche-versammlung-auf_id_6109406.html

  12. den geht langsam die Munition aus, jetzt wird nur noch mit Platzpatronen geschossen in der Hoffnung den anderen zu erschrecken.

    Das sich kirchliche Organisationen dagegen verwehren, dass ein Politiker gläubig ist und sich auf Gott beruft ist allerdings an Absurdidät nicht zu überbieten

  13. Erst einmal geht es die Kichenoberhäuptlinge nichts an, wer an Gott glaubt und wer nicht, dafür braucht niemand eine Einrichtung namens Kirche ! An zweiter Stelle kann man behaupten, der Herr Hofer hat nicht gesagt oder geschrieben, welchen Gott er meinte, es sind nur die Christlichen Scheinheiligen, die sich angesprochen fühlen, er kann auch den hinduistischen Gott gemeint haben !
    Wohin kommen wir denn, wenn die Kirchendeppen uns schon vorschreiben dürfen, wer an Gott glauben darf und wer nicht, jeder darf glauben, was und wie er/sie will !

  14. Wenn Hofer Präsident ist (und er wird Präsident), werden die Kirchenvertreter die ersten sein, die ihm in den Anus kriechen.

  15. Die Dilettanten der Kirchen werden doch immer bekloppter. Was ist da verwerfliches dran an diesem Spruch der nach jedem Amtseid bzw. Schwur geleitet wird.
    Die Pfaffen sollen sich aus der Politik raushalten und ihre 1000 jährigen Vergehen wieder gut machen. Da haben sie genug zu tun. In Namen des Glaubens ist noch nie soviel Blut vergossen worden. Normalerweise müsste man schon deswegen die Kirchenfürsten abschaffen. Glaube ist nicht Kirche !

  16. In zwei Monaten ist Weihnachten und im Kölner Dom steht, soviel ich weiss, an der traditionellen Stelle der Weihnachtskrippe immer noch ein Holzboot. Bin mal gespannt, wie die Geschichte weiter geht.

  17. Bundes-Verfassungsgesetz Östrerreich,
    Artikel 62. (1) Der Bundespräsident leistet bei Antritt seines Amtes vor der Bundesversammlung das Gelöbnis:

    „Ich gelobe, dass ich die Verfassung und alle Gesetze der Republik getreulich beobachten und meine Pflicht nach bestem Wissen und Gewissen erfüllen werde.“

    (2) Die Beifügung einer religiösen Beteuerung ist zulässig.

    „Hofer möchte den Slogan auch bei einer möglicher Angelobung verwenden.“

    Aha, bei der Vereidigung oder Angelobung,wäre dass dann in Ordnung und würde genau von denen,die ihn jetzt diffamieren,akzeptiert?

    Ist aber nachvollziehbar,diese Eliten haben Angst vor Machtverlust und finaz. Einbußen, ihrer mit betriebenen Asylindustrie.
    Sind aber sicher wieder die ersten,die bei einer Einladung,von ihm,in der ersten Reihe sitzen wollen um ihre Loyalität zu bekunden,dann muss man sich ja bei den, Regierenden und Amtsträgern,einschmeicheln.
    So war Kirche und so wird Kirche immer sein,die Führung ist auf der Seite der Macht.

    Die Verunglimpfung durch die Presse ist der eigentliche Skandal,da wird die religiöse Beteuerung,nur weil sie von einem kritischen Menschen kommt,als Slogan abgetan.
    Genau die gleichen,politisch gelenkten Staatsorgane,wie bei uns…

  18. „Da hilft kein Hohn und auch kein Spott, kein Fluchen und kein Beten. Die Nachricht stimmt: Der liebe Gott ist aus der Kirche ausgetreten!

  19. Das sollte die AfD in Deutschland ebenfalls machen.

    Dann wird ein wutschäumender Woelki in seinem Flüchtulantenboot seekrank werden, Bischof Rockfort-Strohmer und Käßmann werden Lichterketten organisieren und Bischof Marx wird einen Herzinfarkt erleiden. Und erst das Wort zum Sonntag… hach darauf würde ich mich ja fast freuen.

  20. „Was hat einer Deutschen Mutter Sohn mit dem Papst und den Pfaffen zu schaffen“?

    aus einem Gedicht…

  21. Die Kirche ist doch auch nicht mehr als ein verlaengerter Arm der Jesuiten!

    Was die Kirche in der heutigen Zeit sagt ist unbedingt zu meiden!

  22. Schon klar, der liebe Gott gehört den Pfaffen. Und über Elefanten dürfen nur Elefanten reden.

    Aber es war doch so „unchristlich“, von den armen, armen „Flüchtlingen“ einen Pass zu verlangen?! Sagten das nicht die „christlichen“ Politiker?

    „So wahr mir Gott helfe“ ist eine Bekräftigungsformel, mehr nicht. Die können die post-christlichen Kirchen nicht plötzlich für sich beanspruchen.

  23. Die evangelische Kirche führt die ihr anvertrauten Schafe auf die islamische Schlachtbank, aber wehe es setzt sich jemand für christliche Werte ein, dann schreit die katholische Kirche „Missbrauch“…

  24. Die EVANGELISCHE KIRCHE hat wohl „GOTT“ für sich gepachtet/reserviert?? Ein Patent angemeldet??

    Die werden immer frecher!

  25. oh je, da hat die ganze protestantische Kirche Österreichs, A.B, H.B und sogar die methodisten seine Stimme erhoben!
    Was für ein bemerkenswertes Ereignis, die sprechen nämlich im Namen Gottes und 3,5% Österreicher..

  26. Martin Luther würde nicht auf den evangelischen Kirchentag eingeladen

    Kirchentagspräsidentin Christina aus der Au bekräftigte in einem Gespräch im Deutschlandfunk einen Beschluss des Kirchentagspräsidiums, nach dem nicht zum Deutschen Evangelischen Kirchentag eingeladen werde, wer sich rassistisch äußere.

    Mit dieser Linie wäre es nach Einschätzung von aus der Au heute schwierig zu beurteilen, ob Reformator Martin Luther 500 Jahre nach seinem überlieferten Thesenanschlag zum Kirchentag eingeladen würde. „Seine Judenfeindlichkeit würde ihn disqualifizieren“, sagte sie.

    Zudem kann sich aus der Au prominente AfD-Politiker nicht als Diskutanten beim Christentreffen im kommenden Jahr in Berlin vorstellen. „Ich würde sehr ungern vor einem Publikum mit jemandem so Herausgehobenem wie Frauke Petry diskutieren, weil ich einfach befürchte, das gibt kein Gespräch“, sagte aus der Au am Montag.

    Sie habe kein Problem damit, mit Petry beim Bier oder Kaffee zu reden. Bei einem Gespräch vor Publikum fürchte sie aber, es gehe nur um „Wer schlägt besser zu?“, sagte die Schweizerin, die an der Spitze des Kirchentags 2017 steht.

    http://www.evangelisch.de/inhalte/139592/24-10-2016/martin-luther-und-frauke-petry-und-beatrix-von-storch-wahrscheinlich-nicht-auf-dem-kirchentag-2017?kamp=b-008&kamp_r=start

    PS
    Der DLF Das Helldeutsche Reichsradio hyperventiliert immer noch wegen des Suizid-Flüchtulanten bzw. der angeblichen „Spring doch“ rufe.

  27. Hat nicht ein MOSLEM auf einen Papst vor etwa 2 Jahrzehnten geschossen?

    War das ein Unterordnungsbefehl?

  28. Diese gleichgeschalteten Kirchenheuchler kennen den christlichen Gott überhaupt nicht mehr. Sie kriechen alle den satanisch-islamischen Allah und seinen fanatischen Anhängern in den Hintern.
    Bravo Herr Hofer, Gott segne Sie!!!

  29. Das verstehe wer will…..
    Darf nicht jeder Mensch Gott um Hilfe bitten?
    Oder ist das nur bestimmten Leuten erlaubt?
    Um eine gute Politik zu machen, ist etwas Hilfe von ganz Oben sicher nicht schlecht.
    Die CDU und die CSU berufen sich in ihrem
    Parteinamen doch auch auf Gott.
    Haben sich darüber Kirchenvertreter schon mal echauffiert?
    Kann mich nicht erinnern.

  30. Herr Hofer, bitte reinigen Sie, wie einstmals Jesus, die Tempel von den geifernden korrupten Predigern und ihrem geistlosen unchristlichen Gefolge.

    Setzen Sie ein Zeichen, wie einst die tapferen Armeen, die vor 333 Jahren die Osmanen vor Wien zurückdrängten!

    So wahr Ihnen Gott helfe!

  31. Ein Nachtrag 😉

    Sehr geehrter Herr Schrade, am Samstag hatten Sie keinerlei Skrupel, von den angeblichen und nur zugetragenen Informationen über die „Aufforderungen zu springen“ zu berichten, ganz öffentlich. Da beschönigen auch all die Konjunktive nichts. In den heutigen Aussagen wollen Sie sich plötzlich nicht mehr positionieren, weil Sie ja „selbst nicht vor Ort waren“ und Sie „dafür auch nicht zuständig sind“. Ich war bisher immer der Annahme, dass man für seine eigenen Worte sehr wohl zuständig ist. Vorurteile, gerade im Konjunktiv, sind schnell ausgesprochen, Hauptsache sie dienen der eigenen Position. Es wird auch kein Trost sein, dass Sie nicht der Einzige waren, der Ressentiments bediente.

    Die heute an den Tag gelegte „Zurückhaltung“ wäre schon am Samstag angebracht gewesen. Das wäre der Stadt Schmölln und ihren Einwohnern gerechter geworden. Ganz nebenbei hätte es den Shitstorm über IHRE Stadt gar nicht erst gegeben. Oder kann irgend jemand den nationalen Diffamierungen einer ganzen Stadt, übrigens nicht im Konjunktiv, etwas positives abgewinnen.

  32. Wie durch und durch verdorben und linksextrem die Kirchen mittlerweile geworden sind wissen wir doch alle.

    Im Grunde ist es ein Beweis, wie linksgrün-sozialistisch versifft unsere Gesellschaft ist. Nach dem Wahlsieg wird das Klarschiffmachen lange dauern. In allen Schlüsselpositionen auf allen Ebenen haben wir es mit dem Sozialistenpack zu tun. Völlig egal welches Parteibuch sie offiziell vor sich her tragen. Alle müssen weg und ihre Posten räumen!

  33. „So wahr mir Gott helfe“

    Ist eine Bitte um göttliche Leitung im Amt.

    Die Kirche hat das nicht mehr nötig, da vom Staat alimentiert.
    Kirchenfunktionäre sind Beamte auf Lebenszeit.

  34. Überall das gleiche mit den Kuttenbrunzern.
    Das wundert mich gar nicht.
    Hat sich eigentlich die zölibatäre Kinderfickersekte schon zu Wort gemeldet?

  35. „#20 lemon (24. Okt 2016 18:20)

    In zwei Monaten ist Weihnachten und im Kölner Dom steht, soviel ich weiss, an der traditionellen Stelle der Weihnachtskrippe immer noch ein Holzboot. Bin mal gespannt, wie die Geschichte weiter geht.“

    Irgendwannmal wird das Boot an Rheinufer gebracht, und auf „Wölkis Halleluja“ getauft.
    Danach wird der Patron selbst mit einer Schubkarre durch dankbaren Kirchenwolk dorthin transportiert, eingeschifft und beide dem Rhein überlassen.
    Dieser Tag wird als „Kölsche Aufwachen“ in Gesichtsbücher eingehen.

  36. #32 Cendrillon
    Luther bei den Heuchlern der EKD unerwünscht…
    Und „Helldeutsches Reichsradio“ – herrlich!
    Ich würde mich als gläubiger Christ auch nicht an den Veranstaltungen dieses gottlosen Esoterikvereins beteiligen.

  37. #1 aenderung (24. Okt 2016 18:07)

    gestern habe ich es schon geschrieben, „überall nur noch verräter“.
    +++++++++++++++++++++

    Diese sind schlimmer als die Feinde von außen!

  38. Da jene im Gegenteil ganz das Widerspiel lehren und tun.

    Die sich selbst-denkende Menschen werden immer mehr zu Lehre Jesu Christi gelangen!

    Viel Glück an Herrn Hofer

    Es lebe die AfD

  39. Die Kirchen schmähen ihre eigenen Gläubigen und biedern sich bei den Muslimen an, wohl in der Hoffnung neue Schäfchen und damit zusätzliche Einnahmen für sich gewinnen zu können. Die widerwärtige Anbiederung an den Islam und den christlichen Dreifaltigkeitsgott mit dem islamischen Faschistengott gleichzusetzen, ist nur eine dieser Widerwarten. Daneben vergessen die Kirchen auch die orientalische Christen, die auch hier im Asyl noch von den Surensöhnen bedroht werden können ohne das die Kirchen hier einschreiten. Sie vergessen auch die sozial Schwachen dieser Gesellschaft, die der sozialen Gerechtigkeit der SPD, in Form der Agenda 2010, zum Opfer gefallen sind.

    Diese Schwächsten der Gesellschaft erwarten nun weitere verschärfte Sanktionen bei Fehlverhalten: http://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/hartz-vier-bussgeld-sanktionen-100.html

    Sanktionen die unsere Regierung bei politischem Fehlverhalten oder millionenschweren Steuerverschwendung nicht befürchten müssen.

    Halten wir hier fest.Illegal eindringende Migranten die Kinder vergewaltigen bleiben auf freiem Fuß: http://www.pi-news.net/2016/10/hamburg-bewaehrung-fuer-vergewaltigung/

    Ebenso eine grundgesetz- und rechtsbrechende Kanzlerin muß sich für ihre konsequenzenreiche Politik, die Milliarden, Tote und Vergewaltigungsopfer kostet, nicht verantworten.

    Hartz IV Empfänger oder GEZ-Verweigerer müssen mit drastischen Zwangsmaßnahmen und Gefängnis rechnen.

    Dies zeigt auf dass Deutschland dringend einen Politikwechsel und Kurskorrekturen in der Justiz benötigt.

  40. #18 Herrmann der Cherusker

    Wenn Hofer Präsident ist (und er wird Präsident), werden die Kirchenvertreter die ersten sein, die ihm in den Anus kriechen.

    Das glaube ich nun wieder nicht, denn so ein großes A….loch ist der Hofer nun doch nicht, dass die alle da hineinpassen. 😀

  41. #6 nicht die mama,

    ja, halleluja! Wegen der Irrlehren und theologischen Brüche, die auf das Konto Wojtylas gehen musste der schnell heilig gesprochen werden.So kann man den Gläubigen vormachen, es sei der Heilige Geist selbst gewesen, der die Kirche von ihren Fundamenten entrümpelt hat.

  42. Der Zusatz, entnommen aus dem Politiker-Eid „So wahr mir Gott helfe“, ist eine Unterstreichung und damit eine legitime Darstellung für die Werte, für die Norbert Hofer stehen dürfte. Insofern ist er durchaus legitim.

    Allen voran echauffiert sich die Evangelische Kirche Österreichs und begründet den Vorwurf, es sei Missbrauch Gott ins Spiel zu bringen.

    Die Evangelische Kirche Österreichs, von der ich leider ausgehen muß, daß sie von selbiger innerer Verfassung und geistlicher Fäulnis ist wie die EKD, möge sich diesen Satz bitte selbst zu Herzen nehmen. Was in den letzten Jahren an Mißbrauch des Namens Gottes und Teilen des Neuen Testaments, das man quasi als „Steinbruch“ betrachtet, um sich daraus diverse Versatzstücke herauszuklauben, um daraus die eigenen linksgrün-sozialistischen Irrlehren eines irdischen „Paradieses“ herzuleiten, das in der Bibel nirgends verheißen ist, geht auf keine Kuhhaut mehr.

  43. Die Kirchen gehören ausgemistet–ebenso wie die Politik.
    Sie handeln GEGEN das Volk!

    Wenn schon beten, dann daß Herr Hofer Präsident wird und Herr van der Bellen zum Teufel fährt.

  44. #48 Johannisbeersorbet (24. Okt 2016 18:50)

    Als Christ sollte man aus so einer Amtskirche austreten.
    …………………………………….

    Ich bin vor acht Jahren aus dem feministisch-sozialistischen, (vormals) evangelischen Kirchenverein ausgetreten. Und zwar NICHT wegen der Kirchensteuer!

  45. Habe ich schon diese verlogene Vereinigung namens Kirche vor 30 Jahren durchschaut und bin ausgetreten aus dieser Orientalen Krankheit.
    Jedem der noch daran festhält sei dringend das Selbige zu tun angeraten

  46. Die Pfaffen der kath.-ev. Kirche gehen lieber mit nem Imam ins Bett anstatt Partei für einen anständigen Christen Partei zu ergreifen. Bei mir in Ostfriesland treten immer mehr aus der ev. Kirche aus. Dabei handelt es sich meist um Gläubige, einst praktizierende Kirchgänger. Die Spenden ihre einstigen Beiträge jetzt an die Vereinigung „Orientalischer Christen“, wo das Geld direkt an die Christen und nur an die Christen im Nahen Osten geht.

  47. Dummheit und Heuchelei ist grenzübergreifend. Ich hoffe, dass Hofer den zweiten Wahlgang gewinnt.

  48. OT

    Fall „Spring doch“-Rufe im Asylantenheim

    DLF-Kommentar soeben:

    Das Schlimme ist, dass obwohl sich dieser Vorfall wohl nicht ereignet hatte, er sich trotzdem hätte ereignen können

    Äh…? Ja.

  49. OT

    Können die „Clowns“ nicht auch mal ein paar Kzffnucken aufmischen? Immer nur gegen die eigene Bevölkerung…

  50. #60 Cendrillon (24. Okt 2016 19:15)

    OT

    Fall „Spring doch“-Rufe im Asylantenheim

    DLF-Kommentar soeben:

    Das Schlimme ist, dass obwohl sich dieser Vorfall wohl nicht ereignet hatte, er sich trotzdem hätte ereignen können

    Äh…? Ja.
    ……………………………………..
    Opa Hoppenstedt würde sagen:Ach, was!

  51. Diese „Kirchenführer“ sind angesichts ihrer Duckmäuserei gegenüber dem Islam völlig unglaubwürdig.

  52. „Als Ende des 19. Jahrhunderts die modernen antisemitischen Bewegungen entstanden, gehörte die katholische Kirche, die ständig vor einer wachsenden jüdischen Gefahr warnte, zu den bedeutendsten Akteuren.“ Alle Elemente der modernen Judenverhetzung seien „von der katholischen Kirche nicht nur geduldet, sondern auch von ihren offiziellen und inoffiziellen Organen aktiv vertreten“ worden … „Der Übergang von den mittelalterlichen Vorurteilen gegen die Juden zur modernen politischen antisemitischen Bewegung, der sich innerhalb weniger Jahrzehnte vor dem Holocaust vollzog, hatte in der katholischen Kirche einen seiner wichtigsten Architekten.“

  53. Na, und dann kann der von der Bellen ja mit „Insh-Allah“ auf seinen Plakaten werben.
    Satire aus.

  54. http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/5107558/Linz_Hassparolen-in-Prunksaelen?from=gl.home_panorama

    Laut Website des Kongresses gehe es um eine „Leistungsschau der patriotischen, identitären und konservativen Arbeit (. . .).

    Als Verteidiger Europas machen wir uns gemeinsam auf, unsere Völker, Traditionen und Werte zu beschützen.“

    Mit FPÖ-Generalsekretär Herbert Kickl und dem Fraktionsvorsitzenden der Thüringer AfD, Björn Höcke, stehen bekannte Politiker auf der Rednerliste.

    ..

    http://diepresse.com/home/kultur/medien/5107396/KroneSteiermarkChef-Biro-muss-wegen-Verhetzung-vor-Gericht?from=gl.home_kultur

    Grund dafür ist ein am 26. Oktober 2015 erschienener Kommentar Birós zur Flüchtlingslage in der Steiermark.

    Biró hatte darin von angeblichen Übergriffen und Sachbeschädigungen durch Flüchtlinge berichtet. „Junge, testosteron-gesteuerte Syrer“ hätten „sich äußerst aggressive sexuelle Übergriffe“ geleistet, Afghanen die Sitze in ÖBB-Waggons aufgeschlitzt und ihre Notdurft verrichtet, weil sie nicht auf Sitzen Platz nehmen wollten, auf denen Christen gesessen sind, und „Horden stürmen die Supermärkte, reißen die Packungen auf, nehmen sich, was sie wollen, und verschwinden wieder“, so der „Krone“-Chefredakteur damals in der Steiermark-Ausgabe.

    ..

    http://diepresse.com/home/panorama/wien/5107410/Brandstiftung-in-Pension-am-Salzgries-in-Wien?_vl_backlink=/home/index.do

  55. #58 WahrerSozialDemokrat (24. Okt 2016 19:11)

    Da ich mich gerade dort eingekauft habe, gab es eine minimale Schwankung nach oben für Hofer.

    Deswegen aktuell nun Hofer minimal im plus.

    Aber Vorsicht! Es geht dort um Echtgeld und das System ist extrem sensibel gegenüber Manipulationsversuchen!!!

  56. Ich bin mal gespannt, wann die Vereinigung von katholischer und evangelischer Kirche mit dem Islam stattfindet. Kurzname der neuen Vereinigung: Kaevis. Saudi-Arabien müßte dann zwar die Kapazitäten in Mekka erhöhen, aber die faffen daff.

  57. Die EKD hat sich dem Teufel an den Hals geworfen wie ein billiges Flittchen. Jetzt schickt der Fürst der Rattenfänger sie auf den Strich mit lauter Lügen im Gepäck und verdreherischen Worthülsen im Mund.

  58. OT

    Hätte Hätte Fahrradkette

    Angebliche Suizid-Aufforderungen in Schmölln

    Eine schlimme Gewissheit

    Die Meldungen über angebliche Aufforderungen zum Suizid eines Flüchtlings in Thüringen haben neben der schnellen Empörung im Netz noch Schlimmeres hervorgerufen, kommentiert Henry Bernhard: Die Gewissheit nämlich, dass ein solcher Ruf an vielen Orten Deutschlands jederzeit vorstellbar ist.
    Von Henry Bernhard

    Geht’s noch? Ich denke nein.

    http://www.deutschlandfunk.de/angebliche-suizid-aufforderungen-in-schmoelln-eine-schlimme.720.de.html?dram:article_id=369453

    Henry Bernhard wurde 1969 geboren und wuchs in Weimar auf. Er studierte Politik, Publizistik, VWL und Völkerrecht in Göttingen. Seit 1990 arbeitete er fürs Radio, davon 20 Jahren ausschließlich an langen Radiofeatures. Sein Schwerpunkt lag dabei auf historischen Themen – Geschichten aus dem geteilten Deutschland und aus dem „Dritten Reich“, von gescheiterten Kommunisten und zurückgekehrten Juden, von Überlebenden und Verlierern der Geschichte. Nach einem Ausflug zum Fernsehen ist er seit 2013 Landeskorrespondent von Deutschlandradio in Thüringen.

    Noch so ein Schuldkultprofi.

    PS
    Und jetzt wird im Undeutschlandfunk wieder die Kaddor gehypet. Inkl. Interview in allerhöchstem Hyperventilationsstatus

    z.Zt. DLF

    Andruck – Das Magazin für Politische Literatur

    Lamya Kaddor:
    Die Zerreissprobe
    Rowohlt Berlin

    Interview mit Andreas Speit und Karl-Siegbert Rehberg über „Pegida und AfD“

  59. https://www.taz.de/Umfrage-unter-Europaabgeordneten/!5340112/
    Andreas Schwab, CDU, Fraktion der Europäischen Volkspartei (EVP):

    Das Beste ist definitiv das ‚Erasmusprogramm‘. Bis heute haben ungefähr 3,5 Millionen Europäer am Programm teilgenommen, und es sind vermutlich ca. eine Million „Erasmus-Babys“ daraus entstanden. Für junge Menschen ist dieses eine fantastische Möglichkeit, unseren vielseitigen Kontinent kennenzulernen.

    Auch der Kinofilm ‚L’auberge espagnol‘ ist daraus entstanden. Das ist Völkerverständigung pur.<<

    Die Vermischung der Völker lässt man sich einiges kosten.

    http://www.krone.at/oesterreich/nach-feuer-in-wiener-city-brandstifter-gesucht-20-menschen-gerettet-story-535942

    Der Brand in einem Gebäude am Salzgries in der Wiener Innenstadt Sonntagfrüh ist definitiv gelegt worden. Die Wiener Polizei veröffentlichte am Montag Fotos eines Tatverdächtigen.

    Die Bilder des dunkelhaarigen Mannes entstanden vor und während der Brandstiftung, sagte Polizeisprecher Paul Eidenberger.

    Warum der Verdächtige das Feuer gelegt hat, war am Montag weiter unklar.<<

    .

    http://www.krone.at/oesterreich/baumgartner-bricht-lanze-fuer-identitaeren-chef-wirbel-um-fb-posting-story-535880

    Felix Baumgarntner, einst berühmt geworden für seinen Stratosphärensprung, ist mittlerweile ebenso für zahllose Sprünge in Fettnäpfchen bekannt: sei es das Plädoyer für "die g'sunde Watschn", das Jausenpauserl, bei dem seine Freundin als Beistelltisch fungierte, oder sein "Idioten"- Sager in Richtung Politiker.

    Nun ließ sich der 47- Jährige erneut zu einem politischen Statement hinreißen und sympathisiert via Facebook ganz offen mit dem rechtsextremen Identitären- Chef Martin Sellner.<<

    ..

    http://www.krone.at/oesterreich/duo-schlug-kopf-von-opfer-gegen-wand-fahndung-raubversuch-in-wien-story-535787

    Die Wiener Polizei sucht nach zwei besonders brutalen, aber erfolglosen Handy- Räubern: Die Männer drückten einen 20- Jährigen in der U- Bahn- Station Herrengasse gegen eine Wand und schlugen seinen Kopf mehrfach dagegen.

    http://www.krone.at/oesterreich/messerangriff-so-kaempfte-der-bursch-um-sein-leben-erste-opfer-aussage-story-535752

  60. OT

    Wir erinnern uns : Anfang des Jahres vergewaltigten im Hamburger Stadtteil Harburg vier serbische Migranten eine 14-jährige. Dabei führten sie dem bedauernswerten Opfer auch eine Flasche und eine Taschenlampe ein.

    Danach schleiften sie das halbnackte Mädchen bei Eiseskälte in einen Hinterhof und ließen es dort wie Müll liegen. Im Gerichtssaal feixten die Kriminellen und ließen sich von ihren zahlreichen serbischen Familienangehörigen feiern.

    Da drei der Vergewaltiger zwischen 14 und 17 Jahre alt sind, gab ihnen der Kuschelrichter Bewährungsstrafen. Nur der 21-jährige Bosko P. muss für vier Jahre hinter Gitter.

    Der serbische Familienclan bejubelte die Urteile…

    http://www.pi-news.net/2016/10/hamburg-bewaehrung-fuer-vergewaltigung/

    ——————————————-

    …hier aber wurde nun offenbar (zum Glück!) zu früh gejubelt, denn der Nachrichtensender N24 verkündete, dass der Staatsanwalt gegen diese Urteile nun in Berufung gegangen ist. Offensichtlich hat ihm jetzt wohl auch sein eigenes Gewissen gesagt, dass eigentlich auch nicht sein kann, was nicht sein darf… :))

  61. oh, zuviele Links.

    Sollte in Extrakasten, Chef. 😉

    http://www.krone.at/oesterreich/baumgartner-bricht-lanze-fuer-identitaeren-chef-wirbel-um-fb-posting-story-535880

    Felix Baumgarntner, einst berühmt geworden für seinen Stratosphärensprung, ist mittlerweile ebenso für zahllose Sprünge in Fettnäpfchen bekannt: sei es das Plädoyer für „die g’sunde Watschn“, das Jausenpauserl, bei dem seine Freundin als Beistelltisch fungierte, oder sein „Idioten“- Sager in Richtung Politiker.

    Nun ließ sich der 47- Jährige erneut zu einem politischen Statement hinreißen und sympathisiert via Facebook ganz offen mit dem rechtsextremen Identitären- Chef Martin Sellner.<<

    ..

    http://www.krone.at/oesterreich/duo-schlug-kopf-von-opfer-gegen-wand-fahndung-raubversuch-in-wien-story-535787

    Die Wiener Polizei sucht nach zwei besonders brutalen, aber erfolglosen Handy- Räubern: Die Männer drückten einen 20- Jährigen in der U- Bahn- Station Herrengasse gegen eine Wand und schlugen seinen Kopf mehrfach dagegen.

    http://www.krone.at/oesterreich/messerangriff-so-kaempfte-der-bursch-um-sein-leben-erste-opfer-aussage-story-535752

  62. Die Kirche in Homo-Buntland ist so ‚christlich‘ wie das berüchtigte ‚C‘ in Merkels Lobbyisten-Geschwader.

    Diese Marionetten müßten erst eine kollektive Deprogrammierung absolvieren, bevor man sie erneut auf die Menschheit losläßt.

  63. Die Kirche soll einfach – auf gut österreichisch – die Pappn halten.
    Wir werden ja sehen, was im Dezember passiert – die Junta wird alles tun, um die Zählung wieder so zu fälschen, das der alte Greis es wird.
    Vielleicht kriegen wir noch die Kurve, H.C. Strache hat heute anlässlich unseres Nationalfeiertages eine tolle Rede gehalten – er hält die Todesraute für die gefährlichste Person in Europa…klare Sprache, kein Herumeiern – bei den letzten Umfragen im roten Wien lag die FPÖ bereits über 40 Prozent.

  64. #83 Bruder Tuck

    Felix B.: Der Mann hat nicht nur Talent, sondern auch Geschmack und Verstand. Seltener Lichtblick.

  65. #63 Cendrillon (24. Okt 2016 19:15)

    OT

    Fall „Spring doch“-Rufe im Asylantenheim

    DLF-Kommentar soeben:

    Das Schlimme ist, dass obwohl sich dieser Vorfall wohl nicht ereignet hatte, er sich trotzdem hätte ereignen können

    Äh…? Ja.“

    Das Schlimme ist, dass obwohl sich dieser Vorfall wohl nicht ereignet hatte, er sich trotzdem hätte ereignen können, weil unser Volk jedes Recht dazu hat wütend zu sein. Wäre nicht schön gewesen aber auch nicht ohne Grund.

  66. #5 lorbas,

    ich finde es extrem erschreckend, das noch immer so viele irre Österreicher den Grünling wählen wollen – unter dem Motto – schreiend in den Untergang. Schade, das man diese Verräter nicht ausfindig machen kann – dann könnte man sie gleich ins nächste F.cklingsheim zum Frondienst vergattern. Wenn sie den auch weiter bereichert werden wollen…

  67. #85 Henrica

    Die agieren haargenau wie Stockholm-Opfer, die wie Automaten sich dem Todfeind andienen.

    Biblisch betrachtet ist es Judas, der das eigene Volk für 30 Silberlinge verrät.

  68. „Gott lässt sich nicht für eigene Absichten oder politische Zwecke instrumentalisieren“, heißt es in einer Stellungnahme von Bischof Michael Bünker (Evangelische Kirche A.B. in Österreich), Landessuperintendent Thomas Hennefeld (Evangelische Kirche H.B. in Österreich) und Superintendent Stefan Schröckenfuchs (Evangelisch-methodistische Kirche in Österreich), die am Montag veröffentlicht wurde. [..]

    Richtig um warum tut Ihr beiden Scheinheiligen Antichristen genau dieses?
    Ihr solltet Euch schämen wie Ihr nicht nur das Christentum sondern auch gottes Gebote verhöhnt.

  69. Sowohl die Demokratie, als auch die Religion sind -in meinen Augen- ein Medium die Wahrheit zu ver-leugnen.

    Es ist schlichtweg naiv anzunehmen, „der Islam“ ist schlecht, wenn man den eigenen goldenen Käfig als gottgegeben hinnimmt und vor den wahren Verbrechern weiterhin die Demutshaltung einnimmt.

    Der Homo Sapiens ist ein dummer bornierter Affe, ohne Federkleid.

    Und deswegen be-hindert ihn das an dem Beflügeltsein seine Existenz zu hinterfragen.

    Filmtipp meinerseits:

    Instinkt – die geschichte der menschheit
    https://www.youtube.com/watch?v=0KGJv0Bm820

  70. #49 ossi46 (24. Okt 2016 18:51)

    nun, es ist alles wie früher. der hauptfeind steht im eigenen land, kommt uns das nicht irgendwie bekannt vor ??

  71. #83 Bruder Tuck

    Baumgartner nicht nur Österreicher, sondern auf den Tag genau 80 Jahre nach Hitler geboren.

    Hochverdächtig! Nein, das geht ja gar nicht, das ist ja nicht nur Autobahn, das ist ja geradezu die Reinkarnation des Bösen!

    Will man doch jetzt endlich allen Ahnenkult vermaledeien, obwohl man nichts anderes tut, als den ganzen Tag von und über Hitler zu reden.

    http://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/5103305/Hitlers-Geburtshaus-wird-abgerissen

  72. Wenn Gott die Formulierung nicht gefällt, wird er es schon wissen lassen. Dazu braucht er die Pfaffen nicht.

    Was anderes ist es beim Mondgott Allahhaha. Der braucht immer seine Anhänger, um ihn zu rächen, wenn mal was ist. Aber der ist ja sowieso behindert und sieht im Dunkeln schlecht, sonst könnte es ja nicht sein, daß die Mohammedaner im Rammeldan in der Nacht alles dürfen, was normalerweise während der Fastenzeit verboten ist.

  73. Die evangelische Kirche sollte sich umbenennen in „Verband für die Förderung von Frauenbefindlichkeiten, Klimaschutz und Wohlfühlgemeinschaft“.

    Wo ist das bitte noch eine Kirche, die für die Sache Jesu eintritt?

  74. #87 Apusapus (24. Okt 2016 19:37)

    das schlimme ist, das ich glaube, das der afrikaner gar kein deutsch verstanden hat und sich so auch nicht aufgefordert gefühlt haben kann.. oder beherrschen die anwohner in schmölln senegalesisch oder ghanaisch oder wo kam der her?
    alles lüge!

  75. #44 Alf layla (24. Okt 2016 18:45)

    Irgendwannmal wird das Boot an Rheinufer gebracht, und auf „Wölkis Halleluja“ getauft.
    Danach wird der Patron selbst mit einer Schubkarre durch dankbaren Kirchenwolk dorthin transportiert, eingeschifft und beide dem Rhein überlassen.

    Und so geht´s weiter:
    https://www.youtube.com/watch?v=VcIdajJJZQU

  76. Ich habe nichts Besseres von diesem scheinheiligen, doppelzüngigen Pfaffengesindel erwartet.

  77. #47 sunsamu

    Ich würde mich als gläubiger Christ auch nicht an den Veranstaltungen dieses gottlosen Esoterikvereins beteiligen.

    Ich bin auch gläubiger Christ (ev) und bin genau DESWEGEN aus dieser linksextremen Körperschaft des öffentlichen Rechts ausgetreten.

  78. Norbert Hofer wird es schon bereut haben, denn er hat sich genauso wie ich einst mit dem Gedanken angefreundet aufgrund von theologischen Aspekten (Heiligenverehrung, Zölibat u.a.) von der katholischen zur evangelischen Kirche zu wechseln und dies auch getan und somit die Traufe mit der Traufe ausgewechselt (es ist kein Unterschied mehr, der Dreck ist in beiden Kirchen nach oben geschwommen) .

    Ich bin Katholik geblieben, was überhaupt keine Rolle spielt, denn beide Mainstreamkirchen in Mitteleuropa propagieren deckungsgleich und korrumpiert den Untergang der eigenen Völker und gebärden sich korrumpiert einer DEKADENTEN HURE gleich gemäß ihren Traditionen, denn:

    Beide Mainstreamkirchen haben sich immer und zu jeder Zeit Huren gleich (ob den Kommunisten im Osten – wie viele Pastoren waren zum Beispiel Stasispione, den Nazis – Stichwort Konkordat mit Verbrüderung, der Mafia – Stichwort Pakt in Italien und anderswo) immer mit den Mächtigen verunreinigt. Und jetzt treiben diese Hurenkirchen und ihre Pfaffen korrumpiert gemeinsam mit den Mächtigen das Volk in den Abgrund!!!!

    DIE KATHOLISCHEN UND EVANGELISCHEN KIRCHEN KANN MAN ZUMINDEST BEI UNS ALS GESAMTHEIT MIT DER HURE BABYLON GLEICHSETZEN!!!

  79. Der Gauck gewöhnt uns ja gerade an einen mohammedanischen Bundespräsidenten.
    Wenn der dann ergänzend zum Amtseid schwört:
    so wahr mir der Terrorist Mohammed helfe.
    wird sicherlch die evangelische Moschee vor Freude jubeln und sich als weltoffen und tolerant feiern!
    Und ein katholischer Imam wird ihm dann die Füße küssen und „Allahu Akbar“ säuseln.

  80. Für dieses islamophile und sozialistische Getue der linken und verkommenen Kirchen gibt es einen Fachbegriff:

    SCHIZOPHRENIE!!!

  81. #46 Allahu Kackbar

    Danke für den Link. Hat mir den Abend gerettet, nachdem ich den ganzen Tag von der Lügenpresse mit „Wahrheiten“ berieselt wurde.

    Heute mittag verkündete RTL, dass Rechte den armen Flüchtling „Spring doch“ zugerufen haben. Erst im dritten Nebensatz die Erwähnung, dass die Polizei dies nicht bestätigt.
    Wer jetzt aber nur einseitig hinhört bekommt nur die Lüge mit.

    Abends im Autoradio wurde im christlichen Beitrag über Rechtspopulisten und Co. gefachsimpelt, über die Angst dass Flüchtlinge Arbeitsplätze wegnehmen und wie man dem Hass begegnet.

    Bei RTL 2 dann die Meldung, dass die Räumung in Calais weitgehend friedlich und ohne größere Vorfälle ablief.

    Glauben die ihren Quatsch selber?

    (Zu meiner Entschuldigung ist zu sagen, dass ich die „Nachrichten“ nur anschalte um zu hören wie die MSM vorgehen beim Belügen der Deutschen.)

  82. #107 Carina (24. Okt 2016 20:40)

    #46 Allahu Kackbar

    Danke für den Link.
    …………………………
    Immer gerne!
    🙂

  83. #94 Tolkewitzer (24. Okt 2016 19:56)

    Was anderes ist es beim Mondgott Allahhaha. Der braucht immer seine Anhänger, um ihn zu rächen, wenn mal was ist. Aber der ist ja sowieso behindert und sieht im Dunkeln schlecht

    Da täuschen sich die Mohammedaner aber gewaltig. Ganz so blöd ist der Allah dann doch nicht. Er hat sich längst ein Nachtsichtgerät von den Ungläubigen geordert.

    Tja – das bedeutet wohl Dschehennah!

  84. man krieg immer wieder das gefühl als stecke die kirche hinter dieser ganze welteinheitsgeschichte

    der jetztige papst will es auch nicht anders

    daweil dachte ich immmer es sei nur der linke flügel der kirche also evangelisten

  85. Asylanten spielen so bunt und vielfältig Fußball:

    Integration durch lokale Fußballbräuche: Funkick endet mit Massenschlägerei

    Weil am Rhein. Ein Fußball-Freundschaftsspiel zwischen dem TJZ Weil am Rhein und einer Asylbewerbermannschaft des FV Tumringen ist am Sonntagabend in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) völlig aus dem Ruder gelaufen. Am Ende gab es eine Masschenschlägerei, die erst durch ein Großaufgebot an Polizei, Bundespolizei und Zoll beendet werden konnte.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Integration-durch-lokale-Fussballbraeuche-Funkick-endet-mit-Massenschlaegerei-_arid,1129661.html

  86. Jedes Mal, wenn ich von unterirdischen Attacken gegen Norbert Hofer lese oder höre, bekomme ICH Schnappatmung, denn das ist der fähigste, ehrlichste, sauberste, authentischste und menschlichste Politiker, den Europa aufzubieten hat. Auf indymedia will man ihn schon in der Donau ertränken. Nach allem, was ich an Dreck über ihn lesen musste, betrübt und enttäuscht mich jedoch die Haltung der Kirchen am meisten. Pharisäer, die falsch Zeugnis reden wider einen Bruder im Glauben, ihn dafür medial kreuzigen, dass er sich vollkommen legitim zu Gott bekennt, ihn behandeln wie einen Aussätzigen, obwohl Jesus selbst Aussätzige nicht ausgrenzte – diese Behandlung eines aufrechten Protestanten, dem Gott in seinem leidgeprüften Leben Halt gibt und der Verrat an den abendländischen Werten und Traditionen, das ist zu viel. Ich will nicht in einer Welt leben, in der sich dieselben Menschen, die sich über einen christlichen Gottesbezug echauffieren, dafür stark machen, dass der Islam uns mit seinen offen zur Schau gestellten Symbolen und Sonderrechten belästigen kann. Hier stehe ich Mensch, ich kann nicht anders. Wer die Kirchen unterstützt, der unterstützt paradoxerweise den Untergang des Christentums. Norbert Hofer gilt mein voller Respekt. Gott sei mit ihm.

  87. Der Norbert Hofer scheint schon bewußt Christ zu sein:

    Im Wahlkampf hat Norbert Hofer bei verschiedensten Interviews immer wieder betont, jeden Tag zu beten und in der Bibel zu lesen. „Ich spreche jeden Tag mit meinem Schöpfer“, so der FPÖ-Kandidat, der Bibeltexte als „Leitbilder für den Tag“ auf dem Schreibtisch liegen hat. Sein Glaube an Gott sei „ein Leuchtturm, der ihm bei schwierigen Entscheidungen zeigt, „in welche Richtung ich gehen muss“, wird Hofer etwa auf der Plattform katholisch.at zitiert. Religion und das tägliche Gebet seien für ihn eine Art “Batterie, wo ich mich aufladen kann”.

    http://www.salzburg24.at/bp-wahl-wie-glaeubig-sind-norbert-hofer-und-alexander-van-der-bellen/4727486

    Von daher finde ich die Aussage „So wahr mir Gott helfe“ auf dem Wahlplakat authentisch.

    Ich freue mich, wenn Politiker auch Christen sind.
    Aber es ist sicherlich nicht einfach, weil die meisten Aussagen im NT beziehen sich auf die Gemeinde, nicht auf Politik (Zwei Reiche Lehre).

  88. Statt daß die Evangelen konstruktiv fragen, wie er das meint, keifen sie herum. Vermutlich haben sie Angst, sich auf eine echte theologisch/christliche Diskussion einzulassen, weil dann ihre kommunistisch/islamische Ideologie offenbar würde. Schlimmer als Pharisäer und Besessene gleichzeitig.
    Hure Babylon.

  89. Diese kirchlichen Heuchler haben es gerade nötig, redliche Bürger zu kritisieren, wo sie doch selbst ihre Seele dem Teufel (Luzifer) verkauft haben. Viele Schäfchen haben das nur noch nicht mitbekommen.
    Der nette Herr Hofer soll sich von diesem Verein bloß nicht beirren lassen und seinen Weg weitergehen. Wünsche ihm viel Glück!

  90. Also, man muß da schon diferenzieren.
    Die Kritik hier generell an den beiden großen Amtskirchen (ich spreche für Deutschland) sehe ich als sehr berechtigt an.
    Zum Glück gibt es aber auf beiden Seiten auch vernünftige Typen, verzeih, ich meine Bischöfe.

    Der Hofer ist ja von den Katholen zu den Evangelen übergewechselt.

    Trotzdem schreibt der katholische Bischof Andreas Laun sehr positiv über Hofer
    http://www.kath.net/news/55241

  91. Zuerst wurde die Meinungsfreiheit geopfert, jetzt ist die freie Religionsausübung dran.

    Alles was nicht Islamfreundlich, ist ist bääh.

    „Gott lässt sich nicht für eigene Absichten oder politische Zwecke instrumentalisieren“

    … und das von Pfaffen die für sich selbst in Anspruch nehmen das Wort Gottes zu verkünden. Sie geben nichtmal zu, dass alles was sie in der Kirche predigen nur ihre persönliche Meinung ist, um Ihretwillen und ihrer Interessen willen.

    Scheinheilige Lügenbande.
    Ich bin Ostern 2016 aus der katholischen Kirche ausgetreten. Als Begründung habe ich dem Pfarrer die Nichtbeachtung der Kreuzigung von Pater Tom an Ostern sowie die ekelhafte Anbiederung an den Islam genannt.

    Ich empfehle an dieser Stelle das Buch: Small Gods von Terry Pratchett

  92. 1. Vielleicht wollten die Pfaffen Herrn Hofer durch die Blume auffordern, aus der Kirche auszutreten.

    2. Wenn Kirchentagspräsidentin Christina aus der Au zweifelt, ob Reformator Martin Luther 500 Jahre nach seinem überlieferten Thesenanschlag zum Kirchentag eingeladen würde – „Seine Judenfeindlichkeit würde ihn disqualifizieren“ – dann muss sie auch Türken und Bauern einschließen. Schließlich hat Luther nicht nur gegen die Juden, sondern auch gegen die Türken und Bauern gewettert.

    @ #5 lorbas (24. Okt 2016 18:11)
    … christliche Kirchen – Mitleidsindustrie!

    Schön gesagt!

  93. Ich muß mich als Katholik in Deutschland auch nur sehr wundern, wie die Amtskirche mit der Migranteninvision umgeht.
    Sie sind ganz beseelt, daß sie unsere Kirchensteuer den Christenhassern vor die Füße werfen können.
    Ich habe mich schon mit dem Gedanken an Austritt getragen, aber damit geben wir ja noch mehr christliches Territorium dem Islamismus preis.
    Die Bischöfe sind wirklich eine Schande, die Totengräber des Katholizismus.
    Dafür haben unsere Vorväter 1000 Jahre lang gegen den Islam gekämpft und erfolgreich von Europa abgewehrt, damit dieser Klerus einfach kampflos und mit Handkuß an den Halbmond übergibt.
    Von den Protestanten ganz zu schweigen, die wollen ja laut Merkel die Islaminvasion nun mit Blockflötenmusik untermalen.
    Offensichtlich ist nicht nur unsere staatliche Führung irre geworden, sondern auch die Kirchenbosse.
    Zusammen sind wir stark, laßt uns gegen den Wahnsinn kämpfen, wie unsere Vorväger, auf die wir stolz sein können!
    Ja, wir können das, wenn wir nur wollen, ich jedenfalls werde nicht kampflos untergehen, macht mit!!!!!!!!

  94. Man kann die Einwände und Empörungen gegen Hofer verstehen, da der Liebe Gott Eigentum der Evangelischen und Katholischen Kirche Österreichs ist und in seinem Namen nur DIESE Staatstheokraten Gottes Verlautbarungen ausrufen dürfen. Wäre ja noch schöner …

    Und überhaupt sagen unsere Pastörinnen und Päpstinnen,
    dass sowieso alles die gleiche Scheicce sei, und ergo somit der amtsanmassende Gebrauch Gottes durch die Nazi-Direktdemokraten deshalb erst recht auch eine Beleidigung Allahs darstelle, was einen fremdenfeindlicher Akt darstelle.

  95. » Die kirchlichen Würdenträger:
    „Gott lässt sich nicht für eigene Absichten oder politische Zwecke instrumentalisieren“ «

    =========

    Scherz! Was tun die Pfaffen denn den ganzen Tag anderes , als Gott für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.

  96. Im Tanach ist kein Name Gottes !

    Es sind zwei Benennungen, die eine eine Form der Selbstbeschreibung, die zweite eine Weise von „Typbeschreibung“.

    Soviel zu theologischen „Kompetenzen“.

    Islame ist während des zweiten Vatikanums – und gegen erbitterten, weil korrekten Widerstand aufrichtiger Konzilsväter – gelungen, durch Erpressung den Islam hineinzulügen in zumindest diese beiden „Dokumente“ des Konzils: Lumen gentium und Nostra aetate.

    Selten war eine katholische Lüge so groß wie diese !

    Selten zuvor wurde die künstliche Christusfigur größer betrogen um ihre plagiatorischen Resteerhalte an Wahrheit, als zuvor Jeschua um die seines geistigen Abba betrogen worden ist.

    Da bei Hofers Reden ziemlich durchdringend deutlich wurde, dass er ein weitreichender echter beinah vollständig durchdringender Altruist ist – und damit den Botschaften der Übermittlungen durch Jeschua entscheidend näher ist als der christlichen so besonders tückischen Heuchlerei des Kastenbildners Konstantin, kann Hofer mit viel Güte rechnen – zumal, wenn er sich weiterhin in die sinnvolle menschlichste Richtung entwickelt.

    Das gilt nicht für die Lügenweltler und Lügenweltlerinnen des Konstantin. Diese dunklen bis grauen Seelen müssen erst reuen und völlig Ablassen vom Lügen um auch ein erstes Quentschen Hoffnung schöpfen zu dürfen nicht wieder dem personifizierten sehr persönlichem Tod überlassen zu werden …

    Lügenlieben und darauf stolz sein verhindern die Seelenbildung für die Ewigkeit – ihnen ist die Wiederkehr ins „Lerngebäude“ dieser Welt bestimmt.

    So ist dieses universelle Gesetz !

  97. Korrektur – und dazu ein Sorry wegen der Undiszipliniertheit in meinem vorigen Post:

    Das hier..: Zitat. Selten zuvor wurde die künstliche Christusfigur größer betrogen um ihre plagiatorischen Resteerhalte an Wahrheit, als zuvor Jeschua um die seines geistigen Abba betrogen worden ist. Zitat Ende

    …durch dieses ersetzen: Selten zuvor wurden die Macher der künstlichen Christusfigurbandbreiten hinein ins Heuchlerische so viel mehr auch um die plagiatorische Resteerhaltung an universellen Wahrheiten betrogen, als sie selbst Jeschua um die Schlüsselwahrheiten seines geistigen Abba betrogen haben.

  98. Was hat die Institution „Kirche“ zu tun mit dem Gauben an einen Gott oder eine göttliche Macht?

  99. Ist es dem Gott nicht egal, was seine Eliten-Verbindungsleute zum Volk so denken?

    Mich interessiert keine Meinung des Genossen Kardinal (Karl) Marx, oder des im Kuckucknest auf einem Flüchtlingsschiff lebenden Woelki oder gar die Käsfrau & Co und schon gar nicht irgendwelche Muslmanen-Muftis mit ihrem 1000+1 Nacht Weltbild.

    Die haben ihre Meinung ich meine. Übrigens glaube ich nicht an Gott – und gäbe es ihn, mir wäre es egal, ob er an mich glaubt. Jedenfalls würde ich ihm deswegen nicht böse sein – also bin ich anscheinend viel toleranter und großzügiger.

    Wenn es den Gott nicht gibt, dann war’s das irgendwann. Wenn es ihn gibt, so bin ich mir sicher, dass man später mit ihm gute Gespräche über Relativitätstheorie un Quantentheorie auch führen kann – denn irgendwie hat er es auch geschafft – und es wird ihm voll egal sein, wer an was geglaubt hat (reine Folklore). Und da werden wir uns dann über die Käß-innen totlachen. Hmmm … wo kommt man hin, wenn man im Himmel als Guter stirbt (etwa Endlosschleife im Himmel)?

    Und ihr obergelehrten Glaubensgenossen. Der liebe Gott hat doch an der Erde herumgebastelt und nach Europa anscheinend die Bleichgesichter hingestellt. Hätte er es anders gewollt, so wären wir jetzt alle schwarz, oder rot, oder wie auch immer. Dann hätte er aber Probleme mit seiner Wissenschaftsabteilung bekommen, die ihm erklärt hätte, dass es nicht vernünftig ist, die Menschen beliebig irgendwo hinzustellen, ohne sie an die jeweiligen Bedingungen anzupassen.

    Und der oberste Gelehrte – der Unfehlbare – hätte ihm dann ausgerichtet, dass er ein Rassist ist – na da gibt’s a Gaudi später im Himmel, der zum Teufel geschickt wird, wenn er die obersten Wahrheiten der irdischen Apostel nicht befolgen wird …. 🙂

    Also Hofer, ich hoffe, du machst es, denn der VdB ist ein HomoHeuchlericusUnsympathicus. Dein Glaube sei dir unbenommen. Die Lösungen, die er bringt, sind wesentlich näher an der Vernunft des Hausverstandes als das, was so manche linksintellektuelle Elite von sich gibt. Bei so viel Realitätsverweigerung denke ich mir manchmal nur – so dumm wird man doch nicht geboren – da gehört schon eine Spezialausbildung dazu.

  100. Na ich weiß nicht. Ich find das nicht gut, dass der Hofer sich so öffentlich auf seinen Gott beruft. Mag ja sein, dass das noch ein paar Prozente bringt, dann soll es mir recht sein, aber auf einer sagen wir mal abgehobeneren Diskussionebene sollte man den lieben Gott da draußen lassen. Mir als Atheist kann es ja eigentlich egal sein, aber wenn ich keiner wäre, würde ich meinen Gott wahrscheinlich nicht zum Marketinggimmick erniedrigen.

    Das geht schon ein bisschen in die Richtung einer Theokratie, wie man sie bislang eher aus den USA kannte: „Ich und Gott finden, dass“

    (Dass die peinlichen Kirchen mal grad das Maul halten müssen, wenn es um die Instrumentalisierung ihres Gottes für politische Ziele geht, versteht sich von selbst.)

  101. Eine Schande für die deutsch-sprachigen Katholiken, dass es dazu eines Protestanten bedarf, der es wagt zu sagen:“ So wahr mir Gott helfe“.
    Der österreichische Protestantismus ist zwar traditionell extrem völkisch, deutsch-national verseucht und war stolzer Steigbügelhalter beim Anschluss an das III.Reich.
    Der austro-protestantische Klerus war bis in die 80er Jahre vorwiegend gross-deutsch eingestellt und einem erneuten Anschluss nicht abgeneigt. Man fischte auch gerne bisher katholische Seelen in den trüb braunen Gewässern.
    Pravo Herr Hofer, weiter so!

  102. Zum Glück hat die Evangelische Kirche in Österreich nichts zu vermelden.Es könnte aber sein, dass die finanzielle Situation mit solchen Äußerungen noch bedrohlicher wird.

    Überhaupt kristallisiert sich immer stärker heraus, das die Evangelisch-Lutherische Kirche, egal ob in Österreich oder in Deutschland imm deutlicher zum Sprachrohr der Islamverbände wird.Das ist nur noch Kirche, also eine politische Organisation, die jeden Anspruch verloren hat, für das Christentum und für die Christen zu sprechen.
    Es ist eine feige und arschkriecherische Kirche.

  103. Norbert Hofer ist nicht dumm und kennt sich in der Östereichischen Geschichte aus.

    Der Beiname des Babenherzogs Heinrich II, Herzog von Österreich u.a., lautet Neuhochdeutsch Jasomirgott, Mittelhochdeutsch Joch, sam mir got helfe.So lautete damals die Schwurformel und bedeutete soviel wie Jawohl, wie mir Gott helfen solle .
    In moderner Form der Schwurformel “ So wahr mir Gott helfe „.

    Andere meinen, es ginge auf einen arabischen Spruch zurück, den er bei seinem Kreuzzug gehört habe.M.M.n. doch etwas unwahrscheinlich, bietet sich doch eine viel vernünfterigere Deutung an.

  104. #58 Anita Steiner (24. Okt 2016 19:08)

    Aber die Eltern von Jesus (Maria und Josef) als Flüchtlingsfamilie zu misbrauchen das geht,…
    ————————————————

    Sie haben völlig recht Frau Steiner:

    Maria und Josef waren k e i n e Flüchtlinge, sie kamen wegen der von oben angeordneten Volkszählung nach Betlehem.
    Und sie waren auch keineswegs arm, Josef war Zimmermann. Damals war der Rohstoff Holz überaus wertvoll in diesem Gebiet, da lies man nicht irgendwelche Deppen dran.
    Josefs berufliche Qualifikation ist sicherlich vergleichbar mit dem heutigen Mittelstand.

    „Flüchtling“ und „Armut“ im Hinblick auf Maria und Josef ist kirchenhistorisch längst widerlegt!

  105. #130 Fudisere (24. Okt 2016 22:57)

    Zitat:

    Die Lösungen, die er bringt, sind wesentlich näher an der Vernunft des Hausverstandes als das, was so manche linksintellektuelle Elite von sich gibt. Bei so viel Realitätsverweigerung denke ich mir manchmal nur – so dumm wird man doch nicht geboren – da gehört schon eine Spezialausbildung dazu.

    Ende Zitat

    Bliebe dann noch zu klären von wem der „Hausverstand“ und der „Hausverstand des Hausverstandes des Hausverstandes des ….“ ursprünglich kommt ….

  106. #32 Cendrillon (24. Okt 2016 18:31)
    Martin Luther würde nicht auf den evangelischen Kirchentag eingeladen
    ———————————————————————–

    Luther war ein Mann der derben Worte! Er Hätte sich nicht gescheut diese seine Epigonen als „Heuchler“ und „Ärsche“ zu beschimpfen! Das waren damals schon gängige Worte!

  107. Muss man einen solchen Kirchenblödsinn überhaupt lesen.
    Ist eine Beleidigung für jeden gesunden Geist.

  108. Der europäische Klerus scheint Suizidneigungen zu haben

    Friedrich der Große meinte einmal, daß den Priestern ihr Einkommen stets wichtiger sei als ihr Glauben. Doch der europäische Klerus scheint sich neuerdings weder um das eine noch um das andere sonderlich zu scheren. Entsprechend entblöden sich seit geraumer Zeit hochrangige Kleriker im Abendland doch ernstlich zu fordern, daß die verderbliche Masseneinwanderung noch mehr gesteigert werden solle. Für die Kleriker sind diese Delinquenten nämlich Flüchtlinge, wenn auch bislang kein Kleriker sagen konnte, was denn bitteschön in Afrika so entsetzlich wüten soll, daß man nach Europa fliehen müsse. Eigentlich müßte ja die Auslöschung des Christentums im Morgenland, durch den Mohammedanismus, dem abendländischen Klerus eine deutliche Warnung sein. Im Mittelalter ersann der Klerus sogar den Kreuzzug, um dem Ausgreifen des Mohammedanismus endlich Einhalt zu gebieten. Sprich ehedem wollte der hiesige Klerus durchaus seine Pfründe und Schäfchen verteidigen, heute aber wirft er beides kampflos weg.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  109. Da hört man es von allen Kanzeln, man soll Gott aus der Kirche in sein Leben hinausbringen. Aber wehe man tut es, ohne den Segen der Jenseitsmonopolisten. Natürlich wurde der Werbegag „C“ in der deutschen Parteienlandschaft gefeiert, aber wenn sich ein „pöser Rechter“ zu Gott bekennt, ist der Teufel los. Hätte Herr Hofer „Inschallah“ auf sein Plakat schreiben lassen, dann wäre der Jubel der Kirchen über diese gelungene Integration riesig gewesen! So aber werden peu à peu die Kreuze von den Berggipfeln, aus Gerichten und Schulen und letztendlich auch aus den Kirchen verschwinden und das Pfaffengelichter, ob nun mit Beffchen oder Stola, wird dazu noch Beifall klatschen.
    Wien ist mehr islamisiert, als es sich Sultan Süleyman oder Kara Mustafa in ihren kühnsten Träumen vorgestellt hätten, und im GAU-Fall wird wohl Herr van der Bellen auf den Bart des Propheten schwören.
    Gott schütze Österreich! Dieser Schutz ist notwendig, dringend!

  110. „Gott für die eigenen politischen Interessen einzuspannen und ihn in Verbindung mit dem Hinweis auf das christliche Abendland zumindest indirekt als Kampfansage gegen andere Religionen und Kulturen einzusetzen, erachten wir als Missbrauch seines Namens und der Religion“, heißt es weiter in der Stellungnahme.

    ———

    Inquisition, Ablasshandel, Hexenhammer, Kindesmissbrauch, die Liste der Kirche ist lang, wenn man aufhält, was sie alles einsetzt für ihre Macht und Lust. Sie soll doch froh sein, wenn ein Politiker sie überhaupt noch erwähnt !

  111. #142 Volker Spielmann   (25. Okt 2016 13:00)  
    Der europäische Klerus scheint Suizidneigungen zu haben

    ——–

    Der Klerus nicht, das hebt sich die Kirche für ihre treuen Anhänger auf.

  112. Wieviel Leid hätte sie ihren Anhängern ersparen können, wenn sie ihnen nicht immer mit dem Rosenkranz und Weihrauch die Sicht und Sinne vernebeln würden.

  113. #124 wolaufensie (24. Okt 2016 21:44)
    … ergo somit der amtsanmassende Gebrauch Gottes durch die Nazi-Direktdemokraten deshalb erst recht auch eine Beleidigung Allahs darstelle, was einen fremdenfeindlicher Akt darstelle.

    😀 😀 😀

  114. @chalko

    Zwischen Schafen und Hirten unterscheiden die mohammedanischen Glaubenseiferer aber durchaus nicht.

  115. Die Kirchen gehören in Deuschland und anscheinend auch in Österreich eindeutig zum linken Establishment welches sich aus den selben Futtertrögen bedient wie die Politik, die ÖR-Medien sowie die gesamte Sozialindustrie. Seit Jahren politisch links gefärbt und höchst ökosozialpopulistisch.

Comments are closed.