islam-is-terrorWir erleben es seit Jahren: Beharrlich wird in Talkshows und Medien jeglicher Zusammenhang zwischen Islam und Terror geleugnet. Bei jeder Gelegenheit flechten Islamvertreter den Satz „Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun“ ein, um bald darauf zu erklären, den Islam gebe es sowieso nicht. Bisher richteten sich die Mainstreammedien peinlich genau nach dieser „hatnixmitnixzutun“-Formel. Erfreulich ist daher, dass die WELT-Redaktion den Video-Aufruf von Al Hayat TV bei PI zur Kenntnis genommen und sofort reagiert hat. Weiter so! (Abgelegt unter Medien, nicht unter Lügenpresse)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

32 KOMMENTARE

  1. Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

    Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon.

    ➡ . Es wäre die Aufgabe jener Muslime, die in ihrer Religion mehr sehen als einen Entwurf für Barbarei. Sie müssen gegen die Barbaren aus den eigenen Reihen entschlossen und mit entschiedener Härte vorgehen. Doch sie tun es, wenn überhaupt, dann nur halbherzig.

    Die Muslime auf der ganzen Welt stehen heute auf dem Prüfstand. Sie bezahlen für die Versäumnisse vorangegangener Generationen.
    ➡ . Der geistige Verfall und die Unfähigkeit mit der Moderne zu kommunizieren haben zum erbärmlichen Jetztzustand geführt. Die Stunde erfordert ein aufeinander abgestimmtes Handeln aller vernünftigen Kräfte. Der Terror hat sich global vernetzt. Die Gegenkräfte aber sind träge oder blockieren sich gegenseitig. Der gesunde Menschenverstand in der islamischen Welt müsste sich gegen den verblendeten Hass der Fanatiker auflehnen. Doch der Hass greift immer mehr auf die Massen über. Schlimmer noch: mancher illegitime Herrscher verbündet sich mit dem Hass, um seinen Thron zu sichern. Dabei üben sich die meisten Muslime weiterhin nur in Rhetorik. Der entscheidenden Frage, ob aus ihrer Religion eine Zivilisation erwachsen kann, weichen sie aus.

  2. „Schlimmer noch: mancher illegitime Herrscher verbündet sich mit dem Hass, um seinen Thron zu sichern.“

    Wer kommt mir dabei bloss in den Sinn ?…

  3. Schon am 04.10.2010 schrieb die faz:

    Das Gift der muslimischen Intoleranz

    Folgenschwere Fehlentwicklung: Die Berliner Lehrergewerkschaft warnt vor den Folgen des Erziehungsnotstands in muslimischen Familien. Die Schulbehörde warnt im Gegenzug Lehrer vor „moralischer Überwältigung“ mit westlichen Freiheitswerten.

    Sogar die Lehrergewerkschaft hat es nun bemerkt: Wo Deutsche nur noch eine Minderheit sind, in Klassenzimmern und auf Schulhöfen bestimmter Viertel, geht es ziemlich brutal zu; die Intoleranz trifft deutsche Mitschüler und Andersgläubige – die Gewerkschafter sprechen von „Nichtmuslimen“ –, Mädchen sowieso. Aber auch das weibliche Lehrpersonal und leistungsstarke Schüler sind ungeheuerlicher Diskriminierung und verbalen oder tätlichen Übergriffen ausgesetzt. Und offen wird nun endlich benannt, was längst jeder weiß, der nicht an weltanschaulich konnotierten Wahrnehmungsstörungen leidet: Es geht hier nicht um die Söhne polnischer, kasachischer oder italienischer Einwanderer, sondern um junge Muslime. Am Wochenende hatte die Berliner Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) aus diesem Grund zu einem Workshop geladen, was viele bereits als kleine Sensation werten möchten.

    Außergewöhnlich ist daran nur, dass erst der Streit um Thilo Sarrazins Buch „Deutschland schafft sich ab“ solche und ähnliche Veranstaltungen hervorbringt und nicht der real seit Jahren schwelende Konflikt überbordender, häufig gewalttätiger Intoleranz an Schulen mit einem hohen Anteil an muslimischen Schülern. Natürlich berief sich die GEW nicht auf Sarrazin, sondern auf eine eigene Analyse, die in der verbandseigenen „Berliner Lehrerzeitung“ erschien.

    Christen werden fälschlich als „Ungläubige“ gemieden

    Dass der nun diskutierte Artikel „Deutschenfeindlichkeit in Schulen – Über die Ursachen einer zunehmenden Tendenz unter türkisch- und arabischstämmigen Jugendlichen“ bereits vor fast einem Jahr in der Zeitung stand – unbeachtet –, wurde dabei unterschlagen. Dass er jetzt Lehrern offiziell anempfohlen wird, zeigt nur, wie explosiv die Stimmung inzwischen geworden ist.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/integration/schule-und-integration-das-gift-der-muslimischen-intoleranz-1594843.html?GEPC=s3

  4. „Da sieht man, dass gerade Musliminnen und Muslime Opfer von Anschlägen werden.“

    Zitat von: Der, der Dich unterwerfen will.

  5. Wir sollten uns lieber mal von den Amis und der Nato lösen, sonst stehen wir bald am Rande des 3. Welkriegs. Hoffentlich machen Le Pen und Österreich den Anfang. Und England soll auch aus dem Pakt des Bösen.

    Die Ami-Elite betrachtet uns nur noch als Konkursmasse, die es zu verwalten gilt.

  6. Islamisten/Muslime erledigen die Drecksarbeit um die NWO der ‚Eliten‘ durchzusetzen. Danach werden die ebenfalls fertiggemacht.
    Mir ist unbegreiflich daß das deutsche Volk mit seiner christlich-jüdischen Kultur sich so vorbehaltlos unterwirft.

    Aber 50% aller Deutschen ist das schnurzegal. Hauptsache „Die Mannschaft“ spielt wieder gut und der Bauer findet seine Frau.
    Gestern waren wir mit einem serbischen Halb-Sinti Paar aus. Sinti sind keine Roma.
    Die stehen zu Deutschland, arbeiten beide in nützlichen Berufen (Krankenschwester und Fliesenleger) und stehen vorbehaltlos zu Deutschland aber begreifen nicht daß Mazedonien Deutschlands Grenze schützen muss aber dafür auch noch beschimpft wird von Merkel/EU.

  7. Es liegt doch auf der Hand. Gibt es einen einzigen muslimischen Staat auf der Welt der liberal, demokratisch und rechtsstaatlich ist und funktioniert?
    In wie vielen, auch „gemäßigten“ muslimischen Familien herrscht ein Klima von liebevoller Fürsorge, Freizügigkeit und Toleranz?
    Das wissen doch sicherlich auch die vielen Hofschranzen in Bundestag und Kabinett, Unterhofschranzen und Unterunterhofschranzen.
    Genau diese werden dann, wenn der Wind sich dreht, die Ersten sein, die ihr bisheriges Fähnchen fallen lassen und mit Hurra begierig das neue Fähnchen aufgreifen und behaupten, wir waren nur Befehlsempfänger und hatten den eigenen Verstand halt ausgeschaltet. Das wird ihnen diesmal aber nichts nützen.

  8. #6 Puseratze
    Man meint nicht nur, man hört es deutlich.
    Und zwar mehrfach deutlich.
    Schlage vor, er braucht dringend einen Integrationstöpferkurs und einen therapeutischen Schwimmkurs mit Delfinen.

  9. #9 Wohlgesinnter (16. Okt 2016 15:43)

    Genau diese werden dann, wenn der Wind sich dreht, die Ersten sein, die ihr bisheriges Fähnchen fallen lassen und mit Hurra begierig das neue Fähnchen aufgreifen und behaupten, wir waren nur Befehlsempfänger und hatten den eigenen Verstand halt ausgeschaltet. Das wird ihnen diesmal aber nichts nützen.
    ——————————————
    Ja, dann heulen sie alle rum und sagen: „Aber ich habe euch doch alle lieb 🙂

  10. +++ Temporäre Teilentwarnung für Großraum Düsseldorf +++

    Wie #10 schon berichtete, ist der 19-jährige Seniorenvergewaltiger vorübergehend in Haft. Es ist davon auszugehen, dass lt. NRW-Innenminister Jäger sicher keine Gefahr von ihm ausgehen wird und er schnell wieder frei ist. Dann wird das Vergewaltigen von älteren Menschen weitergehen.

    #Merkelherbst

    http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_79279670/mutmasslicher-vergewaltiger-einer-90-jaehrigen-gefasst.html

  11. Die Verbiegungen nach Terroranschlägen sind einfach nur widerlich!
    Für mich sind Moslems, die Terroranschläge begehen radikale Moslems oder Terrormoslems. Und weil der IS angeblich immer nur Leute unter sich hat, die den Koran nicht verstehen, ist Daesch die Dachvereinigung geisteskranker Moslems.
    Ich glaube es sind auch die kleineren Webseiten, die dazu beitragen den Islam als Ursache für Terror zu sehen. PI mag da hervorstechen, aber dass nur PI für diese Einsicht verantwortlich ist, glaube ich einfach nicht.

  12. #10 Cassandra (16. Okt 2016 15:45)
    Oma-Vergewaltiger war nicht Osteuropäer, wie die L-Presse hoffte, sondern ein Gast vom Merkel, ein nordafrikanischer „Flüchtling“.
    ———————————————
    „Der 19-Jährige wurde am Freitagabend am Düsseldorfer Hauptbahnhof geschnappt. Zuvor ergab ein DNA-Abgleich Übereinstimmungen mit Spuren am Tatort – der junge Mann war bereits durch einen Raub aufgefallen. Ein Foto des Verbrechers wurde daraufhin polizei-intern versendet, ein Polizist erkannte ihn dann am Bahnhof, forderte Verstärkung und nahm ihn fest. Gegen den in Marokko geborenen Spanier lag bereits ein Haftbefehl vor, er kam sofort in U-haft.(…)“ http://www.bild.de/regional/duesseldorf/vergewaltigung/oma-vergewaltiger-geschnappt-48307106.bild.html

  13. Leute! PI und Pegida wirken. Gerade im ZDF Stürzenberger-Ausschnitt und unfreiwillige Klarstellung, dass es nicht um Fremdenfeindlichkeit, sondern um die Ablehnung des Islam geht. Ein großer Erfolg!

  14. OT

    LAMYA KADDOR, PROVOKATEUR- u. VOLKSVERHETZERIN

    «Die Aufklärung ist für den Islam nicht übertragbar», sagt sie(Lamya Kaddor).
    Als Muslima zweifele sie aber «nicht daran, dass stimmt, was im Koran steht».
    https://www.domradio.de/nachrichten/2008-03-27/der-geplante-islamische-religionsunterricht-wirft-probleme-auf

    Kaddors Koran für Kinder u. Erwachsene

    12 Kapitel, z.B.:

    2. Die Schöpfung
    Die Engel, die Dschinn(BÖSE u. GUTE GEISTER) und alle anderen Geschöpfe
    Ein Vertrag mit den Menschen (SCHACHERT ALLAH?)

    3. Unsere Mitmenschen
    Die Wahrheit der Offenbarungen(AUS ISLAM-SICHT?)
    Vom Umgang mit Menschen, die anders glauben oder Gott leugnen

    5. Muhammad
    Das größte Vorbild (IN SACHEN PERVERSION, RAUB, MASSENMORD u. KRIEG?)

    9. Isa, der Sohn Maryams
    Ein Mensch, kein Gott
    http://www.buecher.de/shop/buecher/der-koran-fuer-kinder-und-erwachsene-arabisch-deutsch/kaddor-lamya-mueller-rabeya/products_products/detail/prod_id/23333612/

    (Anm. d. mich)

  15. Der Terror gehört zum Islam!

    Warum liest man das eigentlich so selten? Das sollte die erste Erwiderung sein, wenn irgendein Schwachmat mal wieder rumfaselt, der Islam würde irgendwo „dazugehören“.

  16. #18 ujott
    Ist das nicht zuviel verlangt von einem Traumatisierten?
    Machen wir doch erst mal einen runden Tisch!

  17. Natürlich wirkt PI. So wie Pegida wirkt und die AfD ebenfalls. Sarrazin hat gewirkt und tut es noch. Abdel-Samad wirkt. Alles wirkt, aber das dauert eben.
    Und die, die nun reagieren und dementsprechend ihre Formulierungen ändern oder anpassen, wissen ganz genau dass sie in der Vergangenheit politisch korrekten Mist veröffentlicht haben.

  18. Dem Morgenland droht ein zünftiges Religionsgemetzel

    Wie es scheint haben die saudischen Ölgötzen einen Kampfbund gegen Persien und dessen Vasallen gegründet und da an selbigen so Delinquenten wie die Türkei, das mohammedanische Indien oder auch Ägypten teilnehmen, so droht den Persern hier schweres Ungemach. Das Ganze könnte nämlich durchaus – zumindest in Syrien und dem Zweistromland, aber auch in Phönizien – in einem zünftigen Religionsgemetzel enden. Man vergleicht den Haß zwischen den beiden mohammedanischen Hauptströmungen ja gern mit dem zwischen den Lutheranern und den Papisten, aber da die Trennung weitaus früher erfolgte, scheint eher ein Vergleich mit den Zank der Orthodoxen mit den Arianern und Monophysiten zuzutreffen. Lange Rede kurzer Sinn: Beide Strömungen betrachten einander als Ketzer und Teufelsanbeter und entsprechend blutig und erbarmungslos dürfte ein Religionskrieg zwischen beiden werden. Und schon heute tragen die Kämpfe in Syrien und dem Zweistromland ganz entschieden das Gepräge eines solchen.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  19. Beharrlich wird in Talkshows und Medien jeglicher Zusammenhang zwischen Islam und Terror geleugnet. Bei jeder Gelegenheit flechten Islamvertreter den Satz „Das hat aber nichts mit dem Islam zu tun“ ein, um bald darauf zu erklären, den Islam gebe es sowieso nicht.

    Mit dieser Lügenlogik, müsste man ja auch jeden Mörder mit einer gespaltenen Persönlichkeit freisprechen. Denn nicht er mordete, sondern ein „Anderer“ war es. Im Prinzip könnte man mit Fantasie-begriffen und Vorstellungen, dann jeden Frei sprechen. Willkommen im Irrenhaus!

Comments are closed.