asyl_irrsinnIn Mahlberg (BW) musste am Donnerstag gegen 10 Uhr die Polizei ausrücken, weil ein Illegaler nicht schlafen konnte. Eine Baufirma hatte die Ordnungshüter um Hilfe gebeten. Laut Polizeibericht habe sich ein „aufgelöster Mann massiv über den Baulärm beklagt“ und die Arbeiter daran gehindert weiter zu arbeiten. Die Formulierungen „aufgelöst“ und „massiv beklagt“ lassen nur erahnen was sich abgespielt hat. Es hat jedenfalls gereicht, dass eine Truppe Bauarbeiter den Forderungen nachkam und die Polizei rief. Ursache des „massiven“ Unmutes: Der Asylforderer hatte die Nacht über nicht geschlafen und nun störten die Straßenarbeiten die Ruhe seines Tagesschlafes. Die Beamten beruhigten ihn und empfahlen einen Gehörschutz. Das ging ja noch einmal gut. Nicht auszudenken, müsste Deutschland nun auf ein Talent verzichten, wenn der Gast der Kanzlerin womöglich abgereist wäre, weil deutsche Steuerzahler beim Erwirtschaften seines Lebensunterhalts so einen Krach machen.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

112 KOMMENTARE

  1. Wieso kommt so einer nicht mal bei meiner Baustelle vorbei. Da fängt er Eine, das er bis Timbuktu zum bremsen braucht.

  2. Für die Beamten des Polizeipostens war die Ursache für das Verhalten des Mannes schnell gefunden: Der hatte auf Grund von Störungen durch Mitbewohner in der Nacht keinen Schlaf finden können.

    Primitivkulturen machen das, was sie in ihren Herkunftslöchern rund um die Uhr machen: Bambule. Und kaum sind sie hier, gehen sie tollwütig auf Deutsche – oder wer da auch immer gerade in dem Baustellentrupp diszipliniert arbeitet – los. Motto: „Du bist schuld, weil wir Bambule machen!“

  3. Wer Krieg will, bekommt ihm auch !
    Vielmehr er steht schon direkt für unsere Tür
    in Form von nicht bestellter Afrikanischer Economie Abbruch Unternehmen !
    Jetzt wird aber höchster Zeit für euch den Abflug zu machen, sonst Knallt es !

  4. Wahre Schenkelklopfer sind doch die besten.
    Wie kann man nur Lärm machen, vor einem Invasorenerholungsheim,
    da wird ja der „Affe, äh Hund, in der Pfanne verrückt“.

  5. Bremen ist gefallen..

    Berlin ist gefallen.

    Hamburg ist gefallen.

    Duisburg ist gefallen.

    Essen ist gefallen.

    Dortmund ist gefallen.

    Köln ist gefallen.

    Frankfurt ist gefallen..

    Mannheim ist gefallen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ABER wir haben ja angeblich ein Problem

    mit der AfD!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    NUR die AfD kann dieses Problem mit diesem
    kriminellen Abschaum noch lösen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Einsparungen bei Polizei:

    „Bremen kapituliert vor brandgefährlichen,

    bewaffneten Clans“

    Die Bremer Innenbehörde hat einem Medienbericht zufolge massiv Personal bei der für den Kampf gegen kriminelle Familien-Clans zuständigen Behörde eingespart

    Die Hansestadt habe im Kampf gegen die brandgefährlichen, bewaffneten Clans

    kapituliert, kritisiert Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft

    Die Sicherheitsbehörden der Hansestadt weisen den Vorwurf zurück

    Bremen hat seit Jahren ein Problem mit kriminellen, meist kurdischen, Familien-Clans. Bereits 2010 hatte die Hansestadt deshalb eine so genannte Informationsstelle für ethnische Clans (Istec) eingerichtet. Die dortigen Polizeibeamten konnten auch Erfolge vorweisen. Zuletzt hatte sich das Problem dennoch noch verschärft.

    Das hielt die Verantwortlichen in dem Bundesland jedoch offenbar nicht davon ab, genau in diesem Bereich massiv zu sparen. Wie der „Weser Report“ berichtet, wurden jüngst gleich drei von vier Polizeibeamten von der Istec abgezogen. Die Ursache hierfür sei, dass die Aufgabenfelder der Polizei – auch wegen der Bekämpfung unbegleiteter krimineller Intensivtäter – immer größer geworden seien.

    http://www.huffingtonpost.de/2016/10/28/bremen-spart-im-kampf-gegen-kriminelle-clans_n_12685566.html?utm_hp_ref=germany&ncid=fcbklnkdehpmg00000002

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Keine Ausweisungen oder Abschiebungen…

    Nichts.. der Terror dieser Clans geht immer

    und immer weiter..

  6. Wie wird das erst werden, wenn die Merkelgäste tags schlafen müssen, um die Zeiten zwischen dem Gebet auszuruhen?

  7. Nacht durchgezecht, morgens dann mit einem Schädel vom Baulärm geweckt worden.

    Gebt dem Mann eine Villa im Grünen!

  8. Der Asylforderer hatte die Nacht über nicht geschlafen und nun störten die Straßenarbeiten die Ruhe seines Tagesschlafes.
    +++++++++++++++++

    Ja, das ist nichts außergewöhnliches, denn da wo diese Beutemacher herkommen wird nichts gebaut, Straßen schon gar nicht.

  9. Die Beamten beruhigten ihn und empfahlen einen Gehörschutz.

    Haha. Köstlich. Sowas ist nur in Deutschland möglich.

  10. #10 vitrine

    So, sie haben nun 15 Minuten Zeit, ihren Koffer zu packen, schlafen können sie dann im Flieger.

  11. Wie sagte doch mal ein hessischer MP so treffend: „Sowas haben wir früher auf der Baustelle mit der Dachlatte geregelt“.
    Zitat: Holger Börner (SPD)

  12. Zitat aus dem Polizeibericht: „Der hatte auf Grund von Störungen durch Mitbewohner in der Nacht keinen Schlaf finden können.“

    Seltsam: gegen die „Störungen durch Mitbewohner“ mitten in der nacht während der Schlafenszeit ist er nicht vorgegangen?!? Das war okay, warens evtl. anders-stämmige in Überzahl und er hat sich nicht getraut! (Im Gegensatz zu den Einheimischen – Kufar aus seiner Sicht! – die man da lieber beschimpft und rumpöbelt, auch wenns 10 Mann sind! ( Vor denen hat man ja nix zu befürchten! Dies weiß der dreiste Asylforderer bereits!) Der Querulant gehört aussortiert und rigoros ABGESCHOBEN! Wars vielleicht einer von den 17 Angrabschern aus Gambia in Freiburg ?!? (nicht allzuweit entfernt)

  13. Ein Opfer des deutschen Rassismus
    Als Mindestentschädigung eine Jahresfreikarte für das örtliche Bordell.

  14. Sollte man nicht von staatlicher Stelle Verständnis für den lärmempfindlichen Asylforderer aufbringen und ihn ganz schnell in extrem ruhige Gegenden ausfliegen ?
    Wie wäre es mit der Sahara oder auch auf Grönland ist es sehr ruhig?

  15. Die Formulierungen „aufgelöst“ und „massiv beklagt“ lassen nur erahnen was sich abgespielt hat.

    Ohja, das habe ich auch gedacht, bevor ich diesen Abschnitt gelesen habe.

    Es hat einen ganz eigenen Humor, wenn unsere kultivierte Ausdrucksweise auf diese Personen angewendet wird. Elegant, wenn’s absichtlich geschieht – wie hier von PI – und von einer peinlichen Tragikomik, wenn es Gutmenschen tun, die damit verzweifelt etwas aufrechterhalten wollen, was sie doch tief im Inneren schon längst selber nicht mehr glauben, weil sie Angst vor dem Zusammenkrachen des Weltbilds haben.

    Verständlich. Das ist nicht angenehm. Aber ich glaube, das lässt sich nicht mehr lange halten. Solche Meldungen sind herrliche Abbruchwerkzeuge.

  16. Einen ähnlichen Fall hatte ich vor ca. 10 Jahren mal. Mein damaliger Chef kaufte ein altes Haus, das von uns total entkernt wurde. Im Erdgeschoß wohnte ein Türke, der sich weigerte auszuziehen. Also begann ich oben mit den Abbrucharbeiten. Es dauerte nicht lange, da wollte er die große Aufbegehre veranstalten. Den Zahn habe ich ihm gleich gezogen. Jedenfalls überlegte er es sich dreimal, mich anzugreifen (Ich hatte den großen 10-Kilo-Hammer in der Hand). Am übernächsten Tag war er ausgezogen.

  17. HAHAHA tolle Satire!
    Man könnte echt mal Lachen, wenns die Wahrheit nicht so traurig wäre…..

    P.S: Die Bauarbeiter haben heut zu Tage wohl auch nur noch Leberwürste an den Schultern baumeln! LOL

  18. Wäre dieses Land noch gesund, der „Smalltalk“ wäre effizient von den Bauarbeitern selber beendet, und keine Kavallerie angefordert worden. Wie gesagt: Wäre dieses Land noch gesund…

  19. Analog zu Müntefering, der Hartz IV einmal mit einem berühmten Zitat erklärte, möchte ich sagen dürfen „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht schlafen.“

    .
    „Was bedeutet Hartz IV?

    SPD-Arbeitsminister Franz Müntefering hat es auf seine Weise erklärt. „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“, sagte er“

    http://www.zeit.de/online/2006/20/Schreiner

  20. Das sind die wahren Schmarotzer die an der illegalen Asyl-Invasion Millionen verdienen..

    Die wollen natürlich, dass es immer so weiter geht.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Flüchtlingskrise:

    McKinsey bekommt mehr als 20 Millionen Euro

    Wie selbstlos ist McKinsey?

    Zu Beginn der Flüchtlingskrise schenkte McKinsey dem Staat nach SPIEGEL-Informationen mehr als eine Million Euro. Inzwischen verdienen die Berater prächtig – und die nächsten Aufträge des Bundes warten schon.

    Das Beratungsunternehmen McKinsey hat für seinen Beitrag zur Bewältigung der Flüchtlingskrise mehr Geld erhalten als bisher bekannt. Seit Herbst 2015 bekamen die Berater, die zuletzt unter internen Konflikten litten, vom Bund Aufträge in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro. Nach Angaben des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat McKinsey seitdem 15,5 Millionen kassiert, um die Behörde zu beraten. Hinzu kommen nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) 4,96 Millionen Euro für die Unterstützung eines gemeinsamen Arbeitsstabs von Bamf und BA. (Diese Meldung stammt aus dem SPIEGEL. Den neuen SPIEGEL finden Sie hier.)

    Allein für diese Abschiebetipps erhalten die Consultants 1,86 Millionen Euro.

    Der durchschnittliche Tagessatz pro Berater beläuft sich auf gut 2700 Euro.

    http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/fluechtlingskrise-mckinsey-bekommt-mehr-als-20-millionen-euro-a-1118831.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Welch ein Wahnsinns-Geld…

    für so sinnlose Tipps..

  21. Da hatte er ja noch einmal Glück, dass er nicht eine meiner Baustellen besucht hat. Die zumeist türkischen Arbeitern im Maurer- und Putzergewerk hätten ihm schon gezeigt, wo der Barthel den Most zapft 🙂
    Schade 🙂

  22. #10 vitrine (29. Okt 2016 16:49)

    Die Beamten beruhigten ihn und empfahlen einen Gehörschutz.

    Haha. Köstlich. Sowas ist nur in Deutschland möglich.
    ———————————————
    Gehörschutz? Der Mann braucht einen KINNschutz!

  23. Habe ich das richtig verstanden, er beschwert sich, dass die Michels während sie ihren Beruf ausüben, um die Steuern zu erwirtschaften von denen er lebt, zu laut sind und er nicht in Ruhe seinen Rausch ausschlafen kann?
    Was erlauben sich die „Kartoffeln“, da muss man sofort eingreifen, eine Sondersitzung im Bundestag,
    ein Brennpunkt in der ARD, und Sondersendungen in den Nachrichtenkanälen mit umfangreichen Expertenmeinungen, sind ja wohl das mindeste.
    „Ironie off“

  24. OT allerdings zum Thema nicht ganz unpassend

    Gerade DDR2-Lügenspiegel

    Muslimische Männer mögen es nicht wenn ein männlicher Polizist ihre Ehefrau befragt. Deswegen muss eine Polizistin die Befragung durchführen

    Ach wisst ihr was ihr Moselanwohner. L* M* D* A* A* und haut endlich ab. Es reicht. Ich lass mir nicht von euch auf der Nase rumtanzen.

  25. Als ich aufwuchs, waren Bauarbeiter keine Weicheier, sondern Mannsbilder. Die hätten die Ärmel betont langsam hochgekrempelt und die Angelegenheit wäre erledigt gewesen. Und zwar ganz allgemein, egal ob Kartoffel oder Asylforderer, da gab es keine Bevorzugung oder Benachteiligung. Heutzutage würde man dies im Behördendeutsch als ein „Robustes Mandat“ bezeichnet werden, vorzugsweise zu lesen bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr.

  26. #14 Marie-Belen (29. Okt 2016 16:54)

    „Ein Leben in Saus und Braus…….
    und das für lau.“
    ——————————————–
    Und unsere armen Rentner müssen ihre Rente noch mit Hartz-IV aufstocken, damit sie das bekommen, was Asylbetrüger hier bei uns pro Monat erhalten – von den vielen Sachzuwendungen mal gar nicht zu reden.

    Da stellt sich doch glatt die Frage, warum die Armutsrentner nicht ihre lebenslang eingezahlten Rentenbeiträge zurück erhalten? Nur so können sie mit den AsylBETRÜGERN Schritt halten!

  27. #31 Athenagoras (29. Okt 2016 17:24)

    Merkels Gäste haben schon längst unseren alten Ohrwurm umgedichtet in:
    „Wir versaufen EURER Oma ihr klein´ Häuschen, ihr klein´ Häuschen….“

    Ironie off.

  28. Flüchtlingsunterkunft mit Baumaschinen angegriffen.

    Rechtsradikale Ruhestörung vor Flüchtlingsheim.

    Bauarbeiter quälen Asylant mit Schlafentzug, amnesty international klagt an.

    Wieder drei Straftaten mehr für die liebe Anetta Kahane und die AAS-Stiftung.

  29. Was erlauben sich die deutschen Sklaven!

    Wie können es die deutschen Sklaven sich erdreisten diesen armen Verantwortungsflüchtling während seiner wohlverdienten Nachtruhe zu stören.

    Schließlich muss sich dieser illegal eigewanderte Verantwortungsflüchtling noch mindestens 60Jahre von seiner strapaziösen Verantwortungsflucht aus seiner Heimat im deutschen Sozialparadies erholen.

    Will sagen, unsere Refugee haben anscheinend genauso einen Knall wie unsere durchgeknallten schwarz-rot-grünen BRD-Deppen.

  30. Baulärm ??? Woher soll er so etwas kennen ? Dann müssen die Arbeiter eben Nachts arbeiten wenn seine Hoheit die Rotlichtviertel inspiziert.
    Da findet sich sicherlich ein Lösung.

  31. Wie kann man es auch wagen die Ruhe eines merkelschen Edelmannes zu stören.

    Würde mich nicht wundern wenn er jetzt noch die Straßenarbeiter verklagt.

  32. Es hat jedenfalls gereicht, dass eine Truppe Bauarbeiter den Forderungen nachkam und die Polizei rief.

    In meiner Familie, alles Handwerker, hätte man ihm beim Einschlafen geholfen.

    Ich weiß nicht, was aus deutschen Männern geworden ist. Wir waren mal ein stolzen Volk

  33. Beim Baugewerbe habe ich allerdings so meine Zweifel, ob es sich da tatsächlich um deutsche Steuerzahler gehandelt hat.

  34. Nur so können sie mit den AsylBETRÜGERN Schritt halten!
    —————————————–
    Denn dieses Geschm**ß hat bilang nicht einen einzigen Cent in die Renten-/Sozialkassen entrichtet – sie bekommen bei uns im Überfluss, was viele Rentner sich nicht einmal mit 40 Arbeitsjahren erarbeiten konnten.

    Das ist Ungerechtigkeit Hoch Zehn – und wird unseren Politclowns noch ziemlich hart auf die Füße fallen. Denn so eine schreiende Ungerechtigkeit gehört in N2 geahndet 🙂

  35. Uns Deutschen ist doch nicht mehr zu helfen. Dem hätte ich gegeben……….Baulärm ! Der wäre froh wieder in seiner Heimat zu sein. 100 Prozent !

  36. Im ehemaligen Kürschnerhaus mitten in der Stadt wohnen auch Bereicherer und ab 21 Uhr ziehen sie los. Vermutlich haben sie tagsüber Ausgangsverbot.

  37. #44 Nane (29. Okt 2016 17:43)
    Im ehemaligen Kürschnerhaus mitten in der Stadt wohnen auch Bereicherer und ab 21 Uhr ziehen sie los. Vermutlich haben sie tagsüber Ausgangsverbot.
    ++++

    Nachts werden mehr Drogen verkauft.
    Und im Dunkeln wird mehr geklaut.

  38. #16 Marie-Belen
    #35 Athenagoras

    Die Männer sind gekommen um hier Party zu machen!

    Und in Zukunft wird es noch weniger Rente geben. Denn die muss weiter zusammengestrichen werden um all die faulen Verantwortungsflüchtlinge, wie den aus dem Artikel, die nächsten 60 Jahre durchzufüttern.

    Wer glaubt, dass solche faulen Asylbetrüger jemals arbeiten werden ist ein gehirngewaschener BRD-Depp. Diese Verabtwortungsflüchtlinge werden niemals für einen Minilohn hier 8 Stunden, womöglich auch noch Schicht, malochen. Also ein ganzes Leben lang hart malochen um am Rande der Armut zu leben. Dies hätten die auch in ihrer Heimat tun können, aber genau vor dieser harten Arbeit ohne viel Lohn sind sie geflüchtet.

    Die sind nur hier in der BRD, weil man ihnen ein Paradies auf Erden versprochen hat, wo sie ohne Arbeit ein Haus, ein Auto und nee blonde „Sch..“ bekommen. Die Asylbetrüger haben nun mittlerweile begriffen, dass sie verarscht wurden, und reagieren deshalb auch immer aggressiver. Es wird immer mehr eskalieren.

  39. Mal abwarten wann sich der erste von denen beschwert, weil ein Rentner zu viel Lärm beim Leergutsammeln vor der Sammelunterkunft macht.

  40. Ich offe, das weiss Deutschland gebührend zu schätzen und honoriert seine Toleranz entsprechend. Er verlässt uns nicht, sondern gibt uns noch eine Chance.

  41. Der gesunde Menschenverstand wurde den konsumvernarrten aberzogen,
    Fussball, Reisen, Rock-Musik? besser zerstoerrerischer Laerm wird als wichtiger eingeschaetzt,
    als sich um die Gegenwart und Zukunft ihrer Gesellschaft zu kuemmern.
    Dies geht ins Auge, fuehrt zur Aufloesung ihrer Kultur-Traditionen, die bereits jetzt von Islam pausenlos hereingetragen werden.

    Statt Baustopp – Abschieben die einzig logische und akzeptabe Loesung fuer einen Hottentotten, ab zurueck in ihren Clan in die Lehmhuette und alles ist wieder gut.

    Warum hat man sich von Rot/Gruen/Liberal und Merkel den Verstand vernebeln lassen?
    Zu viel Wohlstand, keine Zeit mehr zum Nachdenken.

  42. das ist doch noch gar nichts.
    Unsere Qualitätsmedien versuchen uns doch gerade einzureden, das wir große Angst vor sog. Horror Clowns haben müssen.
    Die kommen auch nicht aus Forderasien, sondern daher wo der Teufel wohnt, aus dem teuflischen „Amerika“, also praktisch direkt aus der Hölle.

    Die lauern praktisch überall und wollen nur Böses, ähnlich der Beißer bei TWD.

    Dagegen sind die Flüchtilanten harmlose
    Zeitgenossen, die sind ja auch alle so nett.

  43. Ich habe viele Jahre lang Nachtdienst gemacht und musste über Tag schlafen. Natürlich gab es auch Baulärm, laute Musik, Renovierungsarbeiten der Nachbarn…aber ich wäre nie auf die Idee gekommen mich tagsüber darüber zu beschweren.

  44. Lärm ist Folter !!!

    Sofort den „europäischen Gerichtshof für Mus.elrechte“ einschalten!

    Alternativ Claudi Roth oder Margot Käsefuß.

  45. Im afrikanischen Busch ist es bestimmt ruhiger. Aber keine Sorge, der deutsche Steuerzahler wird ihm bestimmt noch einen Erholungsurlaub in seinem Herkunftsland finanzieren, damit der arme Mann mal durchschlafen kann …

  46. Wer glaubt denn noch die MÄRCHEN?

    Die Fachkräfte Lüge, dahinter steckt ein ganz perfider Plan!
    Es geht darum die Deutschen als Volk abzuschaffen und Europa zu destabilisieren, um so die politische Einigung Europas zu vollenden.
    Weinnase Schäuble hat doch gesagt, wir brauchen eine große Krise um die politische Einigung voran zu treiben.
    Da sind die negativen Ereignisse (Morde, Vergewaltigungen) nur eingeplante Negativ Erscheinungen.
    Oder warum will Heiko das Strafmaß
    für Morde auf 5 Jahre herabsetzen?
    Man will die deutsche Bevölkerung destabilisieren und man ist auf einem guten Weg, gespalten hat man die Gesellschaft schon.

  47. Die abartigen Forderungen dieser analphabetischen
    Wilden aus dem Urwald werden immer unverschämter!

    Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis diese
    Möchtegern-Herrenmenschen in unsere Wohnungen und Häu-
    ser eindringen, um sich zu bereichern und den Auftrag
    ihres Mördergottes Allah zur Tötung aller Ungläubigen
    zu befolgen!!!

  48. @#40 Chauvinismus jetzt (29. Okt 2016 17:39):

    Ich weiß nicht, was aus deutschen Männern geworden ist.

    Ich schon.

    🙂

    Wir waren mal ein stolzen Volk.

    Das sind wir immer noch!

    Während ich nicht glaube, dass es im vorherrschenden System möglich ist, auf die Politik Einfluss zu nehmen, ist das etwas, das jeder selber machen kann. Nicht grübeln, warum wir nicht mehr stolz sind – stolz SEIN. Und Landsleute dazu anregen, es ebenfalls zu sein, z.B. immer wieder Sätze sagen, die mit „Wir Deutschen…“ anfangen und bei denen die drei Punkite für etwas Gutes stehen, das natürlich auch wahr ist – da gibt es sehr viel. NIEMALS aber pauschal etwas Schlechtes (über bestimmte Einzelpersonen herzzuiehen, ist erlaubt).

    Das ist auch ein schönes Betätigungsfeld für Frauen. Ich muss nicht erklären, was für Aussagen sich gut eignen, um das Selbstbewusstsein der Männer unseres eigenen Volkes anzuheben, oder?

  49. #7 Drohnenpilot (29. Okt 2016 16:42)

    Bremen ist gefallen..

    Berlin ist gefallen.

    Hamburg ist gefallen.

    Duisburg ist gefallen.

    Essen ist gefallen.

    Dortmund ist gefallen.

    Köln ist gefallen.

    Frankfurt ist gefallen..

    Mannheim ist gefallen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    ABER wir haben ja angeblich ein Problem

    mit der AfD!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    NUR die AfD kann dieses Problem mit diesem
    kriminellen Abschaum noch lösen.

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Einsparungen bei Polizei:

    „Bremen kapituliert vor brandgefährlichen,

    bewaffneten Clans“

    Die Bremer Innenbehörde hat einem Medienbericht zufolge massiv Personal bei der für den Kampf gegen kriminelle Familien-Clans zuständigen Behörde eingespart

    Die Hansestadt habe im Kampf gegen die brandgefährlichen, bewaffneten Clans

    kapituliert, kritisiert Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft

    Die Sicherheitsbehörden der Hansestadt weisen den Vorwurf zurück

    Bremen hat seit Jahren ein Problem mit kriminellen, meist kurdischen, Familien-Clans. Bereits 2010 hatte die Hansestadt deshalb eine so genannte Informationsstelle für ethnische Clans (Istec) eingerichtet. Die dortigen Polizeibeamten konnten auch Erfolge vorweisen. Zuletzt hatte sich das Problem dennoch noch verschärft.

    Das hielt die Verantwortlichen in dem Bundesland jedoch offenbar nicht davon ab, genau in diesem Bereich massiv zu sparen. Wie der „Weser Report“ berichtet, wurden jüngst gleich drei von vier Polizeibeamten von der Istec abgezogen. Die Ursache hierfür sei, dass die Aufgabenfelder der Polizei – auch wegen der Bekämpfung unbegleiteter krimineller Intensivtäter – immer größer geworden seien.

    http://www.huffingtonpost.de/2016/10/28/bremen-spart-im-kampf-gegen-kriminelle-clans_n_12685566.html?utm_hp_ref=germany&ncid=fcbklnkdehpmg00000002

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Keine Ausweisungen oder Abschiebungen…

    Nichts.. der Terror dieser Clans geht immer

    und immer weiter..

    Bremen muss gereinigt und von diesem kriminellenm arabisch-negriden Clangesindel gereinigt werden.

    SPD und Grüne haben diese traditionsreiche Hansestadt regelrecht versifft und verslumt.

    Wenn man nur schon auf den Vorplatz des Bremer Hauptbahnhofs kommt, treibt es einem die Kotze hoch.

  50. Korrektur zu:

    #64 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (29. Okt 2016

    Es muss heißen:

    Bremen muss gereinigt und von diesem kriminellenm arabisch-negriden Clangesindel befreit werden.
    ______________________________________________
    ______________________________________________

    Ich hoffe auf die AfD und die Fraktion

    Bürger in Wut im Bremer Senat.

  51. Der schwarze Herrenmensch duldet nicht, von weißen, niederen Sklaven in seiner Schaffenspause
    gestört zu werden.
    Vor allem durch Geräusche, die nicht von Zebus, Makis und Tapiren stammen.
    Schlage vor, einen Medizinmann als „Mediator“ einzuschalten.

  52. Du gute Güte,
    soll er sich was in die Ohren stopfen,
    wenn es ihm zu laut ist.
    Das müssen deutsche Kartoffeln doch auch, wenn sie von unnötigem Straßenbahnlärm gefoltert oder vom ungefilterten Bahnlärm durchgerüttelt werden Tags wie Nachts im Zwei-bis Dreiminutentakt.
    Oder am Besten von beidem gleichzeitig mit zusätzlicher Einflugschneise Richtung Flughafen oder Rettungswageneinsatzwegen mit nächtlicher Illumination und Martinshorn.
    Was? ZU laut?
    Na komm, es geht noch was: hysterisches Kindergeschrei und Fußballplatzlärm.
    Tagsüber Laubbläserorchester an allen Ecken dazu.
    Ja, wenn dem guten Heiligen das zu laut ist, dann soll er in den Tann ziehen, da sollen nur Bäume schreien…wenn sie gefällt werden.
    Und Schweinsbraten gibts da und Semmelnknödeln
    und a Weißwurscht mit Kraut.
    wenns sein muß , schreiben wir auch HALAL drauf.
    Kurzform von Halali.

  53. Möge der Mann, „Fachkraft“ seines Zeichens, sich doch bitte in den Urwald verabschieden, woher er gekommen ist. Dort wird der Ärmste endlich die Ruhe und Nutzlosigkeit finden, die er für sich schon offensichtlich immer gesucht, in Deutschland, da die Leute morgens schon zu arbeiten pflegen, aber nicht gefunden hat. Im afrikanischen Busch müßte er sich in Sachen „leistungsloses Einkommen“ nur eben andere Idioten suchen. Ob er dort wohl fündig werden wird?

  54. Die Satire wird von der Realität eingeholt:

    Bei der Meldung musste ich spontan an eine Karikatur denken, die ich letztes Jahr (Oktober 2015) zufällig im Internet gesehen habe: Ein deutscher Michel mit Zipfelmütze öffnet die Tür seines Autos, auf dem Balkon eines Fünf-Sterne-Grandhotels über ihm steht ein Neger mit erhobener Faust und schreit wutentbrannt hinunter: „He, ungläubiger Scheissdeutscher! Was solle Autolärm so früh? Du gehe leise zu Fuss zur Arbeit! Wolle schlafen hier!“

    Habe mir die Karikatur damals auf dem Laptop gespeichert. Hier der link:

    http://wiedenroth-karikatur.de/02_WirtKari160203_Immigration_Fluechtlinge_Asylbetrug_Unterbringung_Luxus_Hotel_Anmietung_Kosten_Steuerzahler_Steuerverschwendung_Veruntreuung.html

    Kam das nicht seinerzeit sogar auf PI?

  55. Griechenland

    EU-Staaten verweigern Entsendung ihrer Experten.
    Sicherheitslage zu labil.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-in-griechenland-eu-staaten-fuerchten-um-sicherheit-ihrer-beamten-a-1118701.html?google_editors_picks=true

    Vielleicht sollte man da vorher mal mit dem „Kärcher reingehen“.
    (Sarkozy)
    Wenn ich Beamter wäre, hätte ich auch Angst um mein Leben.
    Da gibt es wohl auch keine angemessene Gefahrenzulage, die einen locken würde,
    dort rein zu gehen.

  56. #33 Cendrillon (29. Okt 2016 17:22)

    Gerade DDR2-Lügenspiegel;

    Muslimische Männer mögen es nicht wenn ein männlicher Polizist ihre Ehefrau befragt. Deswegen muss eine Polizistin die Befragung durchführen

    Mal wieder das alte Islamspiel („Der Islam herrscht, er wird nicht beherrscht“):

    – In islamischen Ländern müssen wir uns islamkonform benehmen, oder wir werden bestraft.

    – In unseren Ländern müssen wir uns islamkonform benehmen, oder wir werden bestraft.

  57. Klar hätte man so etwas früher mit der Dachlatte begradigt,
    heutzutage kann ich mir die Headline bei den Staatsorganen schon vorstellen.
    „Flüchtling von Bauarbeitern mißhandelt,nur weil er gegen den Baulärm protestierte“…

    Sofort geht die Prozession der Gutmenschen,vor allem den Körnerfressenden Birkenstockmonstern,den eiligst herbeigekarrten Bürgermeister,sowie seiner Politschergen und der, mit Dachlatten bewaffneten, Antifa los…
    Den Rest kann man sich ja denken,wenn hier schon ein Fass aufgemacht wird,nur weil ein Zahnarzt, aus berechtigten Gründen,keine Kopfwindelfetischisting,beschäftigen will,kann oder darf…

  58. hätte hier ein Nazi, wie angeblich in Schmölln … “ Spring doch ! „… gerufen, wäre er ein Held, denn

    OT,-….Meldung vom 29.10.2016 – 16:55

    Feuer in Asylheim war Brandstiftung

    Drebach – Der Brand in einer Unterkunft für Asylbewerber im sächsischen Drebach (TAG 24 berichtete) am Freitag ist vorsätzlich gelegt worden. Tatverdächtig sei der 24-Jährige, der das Zimmer bewohnt hat, in dem das Feuer ausbrach, teilte die Polizei am Samstag nach Ermittlungen zur Brandursache mit.
    Das Zimmer sei von innen verschlossen gewesen. Hinweise auf weitere Beteiligte von außerhalb gebe es nicht. Der 24-Jährige hatte schwere Verletzungen erlitten, nachdem er aus dem Fenster des Zimmers im zweiten Stock des Hauses gesprungen war.
    Weitere 15 Bewohner konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Ein Mitarbeiter der Unterkunft kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Das betroffene Gebäude ist nach den Angaben nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner wurden in anderen Einrichtungen untergebracht. https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-ayslheim-brand-tatverdacht-feuer-bewohner-177525

  59. #64 Union Jack

    So,so…

    Die EU warnt vor der Einführung der Todesstrafe in der Türkei.

    Aber mit der Todesstrafe in den USA hat die EU keine Probleme.
    Wir „teilen ja unsere Werte“ mit den USA.

    Wie verlogen das alles ist!

  60. Fairer weise muss man sagen das im Polizeibericht steht, das der Mann die Nacht wegen seinen Mitbewohnern nicht schlafen konnte.
    Die Polizei hätte ihm sagen müssen das er Nachts hätte die Polizei rufen müssen, damit seine Mitbewohner „abgeschoben“ werden. 🙂

  61. Amnesty International und die Antonio Amadeu Stiftung sollten sich sofort um den Fall kümmern. Der arme Neger ist sicherlich völlig fertig mit den Nerven, ob dieser Lärmfolter.

    So behandelt man – verdammt noch mal – auch keine Gäste. Weitreichende finanzielle Angebote zur Wiedergutmachung durch den deutschen Staat sind notwendig. Psychotherapeutische Anbindung ist empfehlenswert.

    Lichterketten und Stuhlkreise gegen Rächtz wären wünschenswert. Im Übrigen glaube ich, das Deutschland schon längst fertig hat; die meisten haben es nur noch nicht realisiert.

  62. zu mir hätte man gesagt:
    „wenn’s dich stört, dann zieh halt um.“

    würde ich jetzt auch so sagen,
    mit dem Zusatz:
    „wir zahlen dafür, dass du ganz weit wegziehst.“

  63. OT

    Eilantrag! Linksfraktion will Ceta noch bis Mitternacht stoppen

    Berlin/Karlsruhe – Die Linke-Abgeordneten im Bundestag versuchen, die deutsche Zustimmung zum Freihandelsabkommen Ceta in letzter Minute zu verhindern.

    Dazu haben sie am Freitag einen Eilantrag beim Bundesverfassungsgericht eingereicht.

    Die Bundesregierung habe die Auflagen der Verfassungsrichter für eine Zustimmung nicht erfüllt, erklärten die Fraktionschefs Sahra Wagenknecht und Dietmar Bartsch in Berlin.

  64. https://www.welt.de/politik/deutschland/article159128518/AfD-Anhaenger-ueberraschen-Hayali-mit-Differenziertheit.html

    Ein Jahr später ist sie der Frage nachgegangen: „Was hat sich verändert“ – und ist erneut nach Erfurt zu einer AfD-Demonstration gefahren. Aber „die, die mit uns geredet haben, haben doch in Teilen eine differenzierte Meinung geäußert.

    Es waren ganz gute Gespräche, und ich habe wieder was mitgenommen“, sagt die in Datteln geborene Tochter irakischer Christen in ihrem Beitrag für das Morgenmagazin. Sie befragte zahlreiche Demonstranten. „Was machen Sie heute hier?“ „Ich erfülle meine Pflicht, ich liebe mein Vaterland und ich liebe meine Familie“, antwortet einer.

    „Ich zeige mein Gesicht gegen die Politik dieser etablierten Kaste, die dieses Volk auf verbrecherische Art und Weise in den Abgrund führt.“

    Ein anderer antwortet auf die Frage „Wer gehört zum Volk?“:

    „Vom Beifahrer der Müllabfuhr bis zum Meister bis zu Leuten in den höheren Etagen. Das geht quer durch.“ Viele Demonstranten sagen ins Mikrofon, in Deutschland gebe es keine Demokratie. Und auch keine Meinungsfreiheit.
    Es wird mehr Mitbestimmung gefordert.

    Ein Befragter sagt, er will wählen dürfen, wer das Bundespräsidentenamt oder Kanzleramt besetzt. Doch bei Nachfragen gibt eine Frau zu: Ja, wir haben keine Diktatur. Aber der Weg könne ja dahin gehen.

    Der geballte Frust auf den Staat macht sich bei vielen Themen bemerkbar, etwa der Flüchtlingspolitik und dem Islam.

    Einer der Demonstranten sagt, er hätte Angst, „dass meine Frau irgendwann durch ’ne Burka guckt“.

    Viele fühlten sich zudem vom Staat bevormundet, etwa bei den Themen gesetzliche Krankenversicherung und Rundfunkgebühr.

  65. OT
    Gabriel warnt China – und sieht neue Chancen für TTIP
    Vor seiner Reise nach China fordert der Wirtschaftsminister seine Gastgeber im F.A.S.-Gespräch dazu auf, die Bedingungen für deutsche Investoren nicht noch weiter zu verschlechtern.
    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/sigmar-gabriel-warnt-china-im-gespraech-mit-der-f-a-s-14503467.html


    Vielleicht hätte er diesen Artikel vorher lesen sollen. Wurde von der deutschen Presse – soweit ich feststellen kann – ignoriert.

    Wir brauchen Ihre Fabriken nicht mehr

    China to World: We Don’t Need Your Factories Anymore
    http://www.wsj.com/articles/chinese-manufacturers-once-needed-overseas-suppliersnot-any-more-1476801578

  66. Das Staatsfernsehen bringt gerade in seinen Regierungsverlautbarungen (ZDF heute 19.00 Uhr) aktuell das neue entstandene Jungel-Camp der asozialen Neger, diesmal in Paris.

    Die Ärzte und Ingenieure sind direkt nach Paris und wohnen jetzt da auf der Straße in der Innenstadt.

    Klasse Aktion! Das gibt Marine Le Pen weiter 10 Prozent bei den im Frühjahr 2017 stattfindenden Präsidentschaftswahlen in Frankreich.

  67. Die Polizisten waren offenbar etwas überfordert, weil sie dem Gast einen „Gehörschutz“ empfohlen haben.
    Der Schutzsuchende hatte es bestimmt nicht mit den Ohren, sondern mit der Psyche zu tun: Im Heimatland Tag und Nacht der Gefechtslärm, die Schreie der Verwundeten, das Heulen der Sirenen…

    Also, kein Ohropax, sondern Psychiatrie!

    Da fragt #26 Drohnenpilot: Sind die McKinseyBerater selbstlos? Aber selbstverständlich sind sie das, sie arbeiten für die Heilsarmee.
    Einige dieser „selbstlosen“ Berater sind bereits in der Öffentlichkeit bekannt geworden:
    Esser (hat Mannesmann an Vodafone weitergereicht gegen eine Provision von 30 Mio), Zumwinkel (hat zuerst Quelle saniert, später die Post, später in Liechtenstein etwas gespart), Middeldorp (hat Karstadt auf Vordermann gebracht, ohne Gebühren, aber Finanzierung kleiner Hobbies).

    Ja, das ist die Philosophie von McKinsey: Sei gut zu den andern, dann sind sie´s auch zu Dir!

  68. So kriminell sind Merkels Gäste
    Freiburg (ots) – Freiburg: Die Polizei führte seit Mai diesen Jahres ein Ermittlungsverfahren gegen einen Amtsbekannten Drogendealer. Am 20.10.2016 gegen 22:00 Uhr konnten die Ermittler den Drogendealer festnehmen, da die Beweislage erdrückend war. Dem 34 jährigen nigrischen Staatsangehörigen wird Drogenhandel in großem Umfang vorgeworfen. Er soll fast täglich im Bereich der Altstadt Drogen an eine Vielzahl von Personen verkauft haben. Allein in der Nacht der Festnahme, habe er etwa 60 Personen Drogen verkauft. Er handelte hauptsächlich mit Marihuana. Die Abnehmer standen regelrecht Schlange bei ihm.
    In der Wohnung des Mannes wurden neben weiteren Drogen knapp 30.000EUR Bargeld aufgefunden, welche mit größter Wahrscheinlichkeit aus Drogengeschäften stammen.
    Der Mann war bereits 2014 durch ähnlich gelagerte Delikte aufgefallen und wurde zu einer Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. Diese dauerte zum Zeitpunkt der Ergreifung noch an. Momentan sitz der Mann in Untersuchungshaft.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3468899
    Niger ist zu über 90% muselmanisch.

  69. Klasse – „Flüchtlinge“ spielen die Songtexte legendärer Songs nach. Hier: Captain Sensible’s „Say What?“

    When I woke up this morning I was feelin‘ fine
    But this cat starts banging man what a swine.
    So I called reception but to no avail
    That’s why I’m telling you this sorry tale.

    I went bang – I said shut up,
    I went bang – I said rap up.

    Well I’m aware that the guy must do his work
    But the piledriver man drove me berserk.

    He said captain, I said wot,
    He said captain, I said wot,
    He said captain, I said wot,
    He said captain, I said wot d’ya want

    Once a lifetime, twice a day
    If you don’t work you get no pay.
    I been to the east, I been to the west,
    But the girls I like best are the ones undressed.

    Well, hello Adam, where you been?
    I said a’stand aside ‚cause I’m feelin‘ mean,
    I’ve had a gutful of you and I’m feelin‘ bad
    ‚Cause you’re an ugly old pirate and ain’t I glad.

    He said captain, I said wot, …
    He said captain, I said wot, …

    https://www.youtube.com/watch?v=_pqC563bX_w

  70. War dasn Afghane..? Dann hätt ich dem erzählt, dass die Straße neu gemacht werden muss, weil den Syrern demnächst die nagelneuen Daimler geliefert werden… ^^ Heidewitzka… 😆

  71. #93 Stefan Cel Mare (29. Okt 2016 19:39)
    Klasse – „Flüchtlinge“ spielen die Songtexte legendärer Songs nach.
    _______________________________________________

    Genau! Die wollten bloßn Video drehen! 😆

  72. Ich mache mir seit geraumer Zeit so meine Gedanken über die berufliche Qualifikation der zu uns eilenden Schutzsuchenden. Die Politik war ja seit jeher überzeugt, dass das alles hochqualifizierte Leute sind, wertvoller als Gold gar.

    Sieht die Realität nun so aus oder sehen wir sie nur so pessimistisch?

    Ich denke, dass diese Leute schon hochqualifiziert sind, nur sind diese Berufe jetzt in unseren Breitengraden bisher nicht so verbreitet, es gibt keine Ausbildungsstätten und Prüfgremien und damit auch keine anerkannten Abschlüsse. Vielleicht ändert ja Frau Merkel etwas an diesem Mißstand und in Zukunft werden auch in Deutschland …

    – Räuber
    – Diebe
    – Vergewaltiger
    – Mörder
    – Brandstifter
    – Bombenleger

    ausgebildet und geprüft.

    Wenn dieser erste Schritt geschafft ist, dann könnte die Kultusministerkonferenz die Gleichwertigkeit der Abschlüsse beschließen und die Neuen würden viel schneller in den hiesigen Arbeitsmarkt integriert.

    Steuerlich müssen diese Ich-AGs natürlich auch ihrer Verpflichtung nachkommen. Darum sollte sich der in Degeneration und Inzucht lebende Herr Schäuble und der Heiko Eichmann aus dem Justizressort kümmern.

  73. [..Der Asylforderer hatte die Nacht über nicht geschlafen und nun störten die Straßenarbeiten die Ruhe seines Tagesschlafes. Die Beamten…]

    War er Nachts etwa unterwegs auf „Einzelfall“-Tour???

    Diese Leute haben einfach kein Benehmen. Kein zivilisierter Mensch würde sich an einem Wochentag zu ganz normalen und üblichen Arbeitszeiten über Baulärm auf der Straße beklagen, schon gar nicht macht man das im Ausland und erst recht nicht, wenn man sich in diesem Land als illegaler Gast aufhält und obendrein auch noch vom Steuergeld der dortigen Bevölkerung lebt.

    Diese Typen sind wild, ungebildet, primitiv, verroht, rückständig, gewaltbereit, unbeherrscht, intolerant und nicht im geringsten anpassungsfähig. Hinzu kommt noch ihre steinzeitliche Religion, ihre Frauenverachtung, ihre abschätzige Haltung gegenüber Ungläubigen, Nichtmuslimen, Juden, Christen, ihr Hass auf Homosexuelle etc. -aber das ist ein anderes Thema…

    Diese Typen passen einfach nicht hier her.
    Sie passen nicht zu Europa und seinen Werten.

    Schiebt sie endlich ab!

  74. #96 Jens Eits (29. Okt 2016 19:50)

    Diese Typen sind wild, ungebildet, primitiv, verroht, rückständig, gewaltbereit, unbeherrscht, intolerant und nicht im geringsten anpassungsfähig.
    +++++++++++++++++++++++
    Heute wurden die Neger wieder in Massen gezeigt, in Paris.
    Da hausen sie auf den Straßen, beschweren sich, dass sie keine Duschen haben. Die sind trotz Sperren aus Calais dort aufgeschlagen.

    Ab nach Hause, sofort!

    TV-Tip:
    Im Dialog: Michael Krons im Gespräch mit Ulf Küch, Leiter der Kriminalpolizei Braunschweig darüber, vor welchen Herausforderungen die Polizei heute steht und ob sie sich von Justiz und Politik in ihrer Arbeit wirklich unterstützt fühlt.
    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/1169472

    Wiederholung morgen fällt aus wg. CETA.


  75. **************************************************************************
    DEUTSCHE WIRKLICHKEIT > gucksduhier <
    **************************************************************************

    Deutsche Großstadt, 9 Uhr55,

    Gasexplosion in Mietshaus mit sechs Wohnungen

    Alle tot – bis auf einen – ein Deutscher

    (der war auf Arbeit)

  76. Diese Memmen von Bauarbeiter…

    Weiter arbeiten, und wenn dieser Affe handgreiflich wird, zurück schlagen!

  77. Und auch hier sind wir wieder selbst schuld!
    Früher hieß es: auf die Bäume geklettert, wenn der Wald gefegt wird“.

    Nun gibts ja kaum noch genügend Bäume.

  78. Diese Leute haben einfach keinen Respekt!

    Wenn ein Araber in einem 5 Sterne Hotel derartiges Theater macht weil er nicht schlafen kann in seiner 5000 EUR Suite, dann würde man sich nicht wundern, aber ein Lumpenpfiffi mit Star-Alüren??! Was geht hier eigentlich noch alles?

    Woher nimmt er die Frechheit? Antwort: Niemand verlangt Respekt von ihm!!

  79. 102 Die Wehr (29. Okt 2016 22:58)
    Diese Memmen von Bauarbeiter…
    Weiter arbeiten, und wenn dieser Affe handgreiflich wird, zurück schlagen!
    —–
    Wenn die Arbeiter sagten: „Halts Maul und verschwinde, sonst gibt’s eins auf die Nuß!“ und es gäbe dann eins „auf die Nuß“, das wäre zwar wünschenswert und die beste Therapie für diesen komischen Vogel, aber die Bauarbeiter wären dann die Dummen, wären ihren Job los und müssten diesem Subjekt noch Strafe bezahlen in unserem linksverdrehten Affenstall! – Wenn ich Bauarbeiter wäre würde ich denken: „ Der Idiot fehlt mir noch, mir reicht meine schwere Arbeit schon, den Soldaten spiele ich nicht. Wenn es sich nicht vermeiden lässt bekommt er einen Mauerstein in die Visage aber lieber wär mir, die Polizei, die dafür bezahlt wird, kümmert sich darum!“

  80. So läuft es wenn Gauner andere Gauner in den Adelsstand erheben.Dann wird der gemeine Strolch üppig und dreist,das ist menschlich, nicht schön aber menschlich.Er glaubt er wäre unter die Narren gefallen ,und er hat Recht er ist unter das Volk der Narren gefallen noch,denn in jeder anderen gesunden Nation hätte man ihn an Kopf und Arsch gegriffen und hinaus befördert.Kein Grund zum Greinen ,Dinge lassen sich ändern die Zeit der Ohnmacht ist vorüber ,wir müssen es nur wollen.Zeit Dinge zu ändern,AfD.

  81. #53 BePe (29. Okt 2016 17:48)

    Die Asylbetrüger haben nun mittlerweile begriffen, dass sie verarscht wurden, und reagieren deshalb auch immer aggressiver. Es wird immer mehr eskalieren.

    Diesbezüglich haben ich schon im Mai 2015 folgendes gepostet:

    Spätestens dann,
    Spätestens dann, wenn die sog. „Flüchtlinge“ merken, daß sie nicht – wie vom BAMF und der gutmenschgrünschwarzrötlichen Fraktion in den Hochglanzprospekten und Anwerbevideos versprochen – innerhalb von 1 Monat die 4-Zimmer Eigentumswohnung, einen gutbezahlten Job bekommen und kein neuer Daimler vor der Türe steht, sondern das sie in Zeltstädten, Messehallen, Kasernen sowie Turnhallen o.ä. auf Jahre hinaus Hausen und mit dem Bus fahren müssen. Dann werden die „merkelschen Heiligenbildchen“, die z.Zt. noch medienwirksam wie Ikonen in die Kameras gehalten werden, öffentlich verbrannt werden.

    Und wenn dann noch Sachleistungen statt Taschengeld…..huiuiui. Dann merkt auch der letzte „Flüchtling“ daß er einer Riesenverarsche aufgesessen ist und mit seiner hohen, beruflichen Qualifikation als „Nutztierweidenmanager“ nicht zu gebrauchen ist (außer bei Hofreiter (Grüne) auf dessen Biobauernhof). Dann steppt hier der Bär. Ich freu mich darauf. Ehrlich! Das fegt hoffentlich unsere politischen Traumtänzernullen und Vollhonks aus dem Amt! „Si vis pacem para bellum.“

  82. Schaufel in die Hand drücken und an der Baustelle mitarbeiten lassen, dann kann er in der nächsten Nacht gut schlafen. Arbeitsbeginn 06:00 Uhr. Entweder wird er „sozialisiert“ oder steigt ganz schnell freiwillig in den nächsten Flieger nach Süden.

  83. Der Asylforderer hatte die Nacht über nicht geschlafen und nun störten die Straßenarbeiten die Ruhe seines Tagesschlafes.

    Um Himmels Willen: Der Ärmste bedarf dringend einer ärztlichen Behandlung. Er leidet offensichtlich an einem stark gestörten Tag-Nacht-Rhythmus. Dass die Polizei das nicht erkannt hat ist ja fürchterlich: einfach nur banalen Gehörschutz empfehlen und die tragische Krankheit nicht erkennen.

  84. Bei mir hätte er, wenn er frech geworden wäre, meinen Asphaltschieber über den Schädel gezogen bekommen.

  85. „Kannst Karre Schieben, kannst Arbeit kriegen“

    Aber selbts diese Worte wird dieser Grenzübertreter nichteinmal verstehen.

    Und wenn er sie vertsteht und versucht zu arbeiten, wird er erfahungsgemäß recht schnell verschwunden sein.

    Aber wahrscheinlich gehört er zur Gruppe der Sozialstaatsinvasoren.

Comments are closed.