polizei_symbAugen ausstechen und Nasen und Ohren abschneiden sind Dinge, die bisher nicht bei uns beheimatet waren. Mit dem Islam gehört aber nun auch unvorstellbare Grausamkeit zum Alltag in Deutschland. Mord- und Totschlag gab es zwar auch schon bevor Merkel das Elend und die Barbarei der Welt zu uns eingeladen hat. Nun aber sind Tötungs- und Gewaltdelikte nicht nur auf dem Vormarsch, sie haben auch eine neue Dimension der Brutalität erreicht. Im osthessischen Schlüchtern ereignete sich am Samstag in der Nacht eine Art Tat, die man eigentlich im afrikanischen Urwald ansiedeln würde und nicht in einer deutschen Kleinstadt. Gegen 22 Uhr verständigte eine Frau, wegen fürchterlicher Schreie aus einer Nachbarwohnung, die Polizei. Nachdem die Beamten die Tür der betreffenden Wohnung aufgebrochen hatten, wähnten sie sich Mitten am Set eines Horrorfilms.

In der Wohnung fanden die Polizisten einen 19-jährigen Eritreer, der einem offenbar davor gefolterten 18-jährigen Somalier gerade ein Küchenmesser in den Hals rammen wollte. Dem schwer verletzten Opfer waren Ohren, Nasenflügel und Augenlider abgeschnitten worden, die Augäpfel waren ausgestochen, berichtet Osthessen-News nach einer Anfrage bei der Staatsanwaltschaft.

Im Polizeibericht geht es lediglich um eine „Auseinandersetzung“ zweier Asylbewerber aus Somalia und Eritrea.

Der Täter wurde festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Der Somalier wurde in eine Spezialklinik gebracht, wo er nun auf Kosten unseres Gesundheitssystems vermutlich wochenlang gepflegt werden muss.

Nicht nur, dass Deutschland gerade zum Kriegsschauplatz der diversen Stämme und Volksgruppen gemacht wird, die ganz nebenbei auch noch Krieg gegen die einheimische Bevölkerung führen, dürfen wir die Auswirkungen dieser Asylfolklore, ebenso wie die Invasion selbst, auch noch finanzieren. Die gegnerischen Lager werden auf unsere Kosten wieder kampffähig gepflegt. Deutschland, ein Kriegsgebiet. (lsg)

image_pdfimage_print

 

256 KOMMENTARE

  1. Was sollte das mich interessieren, wenn die sich gegenseitig massakrieren?
    Ausser dass man jetzt zwei weitere Sozialfälle an der Backe hat, die dieses Land nie wieder verlassen werden.

  2. Schlüchtern: Eritreaer verstümmelt Somalier
    ++++

    Darf der das überhaupt?
    Vielleicht sollten wir mal die Neger-Kanzlerin fragen!

  3. Todesstrafe für horrorkriminelle Ausländer (und ab und zu auch für einen Sozi) sollte doch möglich sein.

  4. Im Polizeibericht geht es lediglich um eine „Auseinandersetzung“ zweier Asylbewerber aus Somalia und Eritrea!
    —-

    Wie lange lassen wir uns noch verarschen, die schlachten die Menschen bei lebendigen Leibe mitten in Europa ab!

  5. […]Im Polizeibericht geht es lediglich um eine „Auseinandersetzung“ zweier Asylbewerber aus Somalia und Eritrea.[…]

    Etwas anderes war es prinzipiell auch nicht, wenn man sich die Evolutionsstufe betrachtet, auf der diese Primitivvölker stehen.

  6. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“

    Katrin Göring-Eckardt,
    Parteitag Bürgerkrieg90/DIE GRÜNEN
    November 2015

  7. Die überwältigende Mehrheit der Eriträerinnen und Eriträerininnen hat noch nie jemandem ein Auge ausgestochen.

  8. #13 matrixx (12. Okt 2016 17:51)

    der ist glaube schon eine Weile dabei, meine den schon mal in eine AfD-Bashing Reportage beim ÖR gesehen zu haben, der arme Mann muste sich von seinem Rotzlöffel von Sohn die ganze Zeit anhören wie schlimm die AfD doch ist

  9. Maria Luise Anna Dreyers Vielfalt.

    zwei Augäpfel,zwei Ohren,zwei Nasenflügel,
    zwei Augenlider…
    Auswahl wie an einer Fleischtheke.

  10. Merkel hat die Tore zur Hölle geöffnet!!

    Anders kann man es nicht mehr beschreiben was hier an bestialischer Brutalität, von dummen gutmenschlichen Bahnhofsklatschern begrüßt, fröhlich Einzug gehalten hat!

    Eins ist sicher, sowohl das Opfer, als auch der Täter werden uns jetzt jahrzehntelang auf der Tasche liegen. Schaden, mindestens 3-4 Millionen Euro, wenn nicht noch mehr. Je nachdem wie lange die Rehabilitation und wie hoch eventuelle Kranken und Pflegekosten sind, und wie hoch Gefängnisstrafe ist.

    Jeder Tag Knast für Verbrecher = 450 Euro:
    http://www.bild.de/regional/hannover/gefaengnis/jeder-schwerverbrecher-kostet-unmengen-26976508.bild.html

    Merkels Flüchtlings-Wahn kostet uns noch Billionen Euro. Ein Staatsbankrott ist langfristig nicht auszuschließen.

  11. #14 kieler   (12. Okt 2016 17:51)  
    ob das heut Abend in den Nachrichten kommt?

    Wenn, dann wird ein Bezug zur Nazizeit oder zur AfD herbei fabuliert.
    Ich hör jetzt lieber auf, sonst rede ich mich beim Gedanken daran wieder in Rage, dass man solche Primitivvölker, Pardon – „Flüchtlinge™“ – auf immer und ewig im Land hat.

  12. Wäre so etwas vor – sagen wir mal – 20 Jahren in Deutschland passiert, natürlich unter Eingeborenen, hätten die Medien, landauf, landab, sich überschlagen mit Berichten über diese Tat.

    So wird es keine Welle des Entsetzens schlagen, die meisten Menschen werden eh kaum von dieser Tat erfahren. Sind doch die Demos zum Tag der Deutschen Einheit mit Trillerpfeifen und „Merkel-muss-Weg-Sprechchören“ momentan das größte Problem in der Republik.

    Die Zeiten ändern sich!

  13. Augen ausstechen und Nasen und Ohren abschneiden sind Dinge, die bisher nicht bei uns beheimatet waren. Mit dem Islam gehört aber nun auch unvorstellbare Grausamkeit zum Alltag in Deutschland. “
    ———————————————————————-

    Merkel hat’s geschafft!

  14. Ihr versteht das alle nicht ihr rassisten. Das ist afrikanische technologie, wahrscheinlich eine hochentwickelte vorform einer divisions tabelle.

    Übrigens genauso wie das älteste archäologische fundstück afrikanischer kultur(und auch so ziemlich das einzige weil neger nie etwas gebaut haben was den nächsten regen übersteht), ein menschlicher schienbeinknochen mit 29 (menschlichen) beissmarken, der aufgrund schwarzen PC mobbings als mondkalender deklariert wurde

  15. #25 eigenvalue   (12. Okt 2016 17:57)  
    Vor allem Muslime selbst sind die Opfer des sogenannten Islams.

    Um ehrlich zu sein:
    Das interessiert mich nicht die Bohne.

    Die sollen sich einfach von hier zurück in ihre eigenen Länder verpissen – dort können die von mir aus treiben, was die wollen.

  16. Maria Luise Anna Dreyers Vielfalt.

    zwei Augäpfel,zwei Ohren,zwei Nasenflügel,
    zwei Augenlider…

    Auswahl wie an einer Fleischtheke.

  17. Toll
    der eine ist für den Rest des Lebens ein Pflegefall und kostet uns in den 60 Jahren ? Restlebenszeit 1 Millionen und mehr
    Der andere geht in den Bau oder Psychatrie und kostet genausoviel

  18. Die Merkel-Junta und ihre Helfershelfer_Innen haften -in meinen Augen- umfassend für die Folgen ihres gemeinschaftlich begangenen Rechts- und Verfassungsbruchs.
    Sie haben und hatten dazu keinerlei rechtliche oder demokratische Legitimation.

    Auch die zuarbeitenden „Ehren“amtlichen und die Führung von Behörden und Ämtern sind -in meinen Augen- verbrecherisch am Beugen und Umgehen von Gesetzen und Verordnungen.

    Damit haben sie dem Recht und dem Rechtsstaat erheblichsten Schaden zugefügut und schadeten und schaden massiv dem Deutschen Volk.

    Es wird -find ich- höchste Zeit, dass deren Wirken beendet wird und die Ermittlungen gegen die Merkel-Junta und deren Helfershelfer_Innen beginnen, und die Betreffenden sind -denke ich- sofort in Haft zu nehmen.

  19. Schlüchtern hat sich erfolgreich gegen eine Ahmadinejad Moschee gewehrt. Doch nicht konnte es sich sich gegen Zwangszuweisungen wehren.
    Jetzt multikultigen Zwangszugewiesene im tapferen Schlüchtern mit einfachsten Mitteln einen Totenkult vom Allerfeisten (kein Schreibfehler).

  20. #13 matrixx

    Vorsicht U-Boote. Die AfD muss aufpassen, dass sie sich nicht Unfrieden in die Partei holt.

    Deshalb muss jeder Überläufer muss vor dem Beitritt auf Herz und Nieren geprüft werden. Vor allem was Multikulti, Islam, und Flüchtlingswahn/Masseneinwanderung betrifft.

    Seine Meinung zur Atomkraft z.B. ist dabei kein Problem.

    Ps.: Bin nur bis zur Atomkraft gekommen, den Rest des Videos höre ich mir später an.
    😉

  21. #29 Das_Sanfte_Lamm (12. Okt 2016 18:00)

    #25 eigenvalue (12. Okt 2016 17:57)
    Vor allem Muslime selbst sind die Opfer des sogenannten Islams.

    Um ehrlich zu sein:
    Das interessiert mich nicht die Bohne.

    Die sollen sich einfach von hier zurück in ihre eigenen Länder verpissen – dort können die von mir aus treiben, was die wollen.

    100&ige Zustimmung.

    Auch der Pflegefall (illegal eingereistes Opfer) und der Täter, die sollen notfalls mit Waffengewalt rückgeführt werden.

    Das ENDE DER GEDULD!

    Die Merkel muss weg!

  22. auf gut wienerisch: bist du deppat?

    Ein Wahnsinn, kann man nur hoffen, daß diese Troglodyten aus der Hölle sich nur gegenseitig den Garaus machen.
    Was sich hierzulande abspielt, ist nicht mehr normal. Genügt wohl nicht mehr, sich gegenseitig „nur“ zu messern.

  23. Wie ist das eigentlich wenn die ganzen Neger in Italien Asyl kriegen, dann dürfen die sich doch frei bewegen und nach Deutschland ziehen?

    Sobald EU-Asyl gewährt wird, kommen die doch an „legal“ zu uns?

  24. #30 katharer (12. Okt 2016 18:01)

    Dadadrum geht es nun wirklich nicht. Der armen Sau kann man Hilfe nun wirklich nicht absprechen.
    Dass es möglich geworden ist, dass so etwas, was immer passieren konnte, in einer ungeahnten Frequenz passiert, ist erstaunlich.

  25. Also Leute, bei so einem Stück SCHEISSE wie diesem Täter ( Mensch kann man den nicht nennen) sollte die Todesstrafe wieder eingeführt werden. So einen darf man nie wieder auf die Menschheit loslassen, der liegt dem deutschen Steuerzahler auf ewig auf der Tasche…

  26. Ich habe vor wenigen Tagen von einem Bückbeter einen Lies-Koran und zum besseren Verständnis dieses Lügensproduktes ein kleines Heftchen geschenkt bekommen. Den Koran lasse ich mal außen vor, interessanter ist dieses Heftchen zum Verständnis des Islams:

    Als ich obigen Artikel gelesen habe, mußte ich automatisch an einen Beitrag in eben diesem Büchlein denken, in dem beschrieben wird, wie ein Muslim zu Zeiten Mohammeds das Leben in der Entstehung in der menschlichen Gebärmutter sieht. Es ist genaustens beschrieben, wie ein menschlicher Embryo in diversen Stadien der Entwicklung ausschaut. Woher wohl dieses Wissen von Mohammed kommt? Vom Erzengel Gabriel garantiert nicht. Sollte Mohammed im stillen Kämmerlein vielleicht Anatomie an Frauen studiert haben?

    Vielleicht kommt eben diese Schnippelei aus Neugierde zustande? Kann ein Mensch ohne Augenlider schlafen, wie sieht ein „Innenohr“ aus… Vielleicht wollte der zukünftige Chefarzt die Karotis untersuchen?

    Möglicherweise haben wir einen Super-Chirurgen bei der Ausbildung behindert… Wieder eine Fachkraft weniger…

  27. Als die Orks/Dinger aus Olduvai krochen – vor etwa 1,9 Millionen Jahren – benahmen sie sich ähnlich. Warum nochmal muß ich das Millionen Jahre später in Deutschland dulden und bezahlen?

    Und wieso hat das Auenland Deutschland ohne Not, ohne Ring und ohne Zwang Orks eingeladen und glaubt, Auenland Deutschland bleiben zu können?

  28. Schmarotzer gegen Schmarotzer – das geht so in Ordnung. Was mich dabei aber ärgert ist, dass diese asozialen afrikanischen Affenmenschen ihre Konflikte nicht in ihren Geburtsländern auf ihrem Steinzeitkontinent austragen, sondern in unserer Heimat.

  29. oh da haben die „Fachkräfte“ von Frau Merkel ja ganze Arbeit geleistet.
    Wenn ich das Wort Eritrea schon höre dreht sich bei mir der Magen um. Habe auch sehr negative Erfahrungen mit Menschen daher gemacht.
    Wobei in dem Fall ja man nicht mehr von Menschen reden kann.

  30. Solche Bestien holt uns Merkel nach wie vor unkontrolliert ins Land. Ihr selbst kann ja nichts passieren denkt sie. Und dann noch groß ihr verlogenes Maul aufreissen wenn die Leute sie das nennen was sie ist, nämlich eine Hochverräterin die uns schadet und nur noch weg muss. Normal gehört sie aufgeknüpft!

  31. Das sollte sich Dumm Merkel einmal ansehen. wahrscheinlich bekommt sie sowas nicht mit.
    Die gehören dorthin wo sie herkamen. Zivilisation ist denen ein Fremdwort. Den kann jetzt Deutschland bis zu seinem Lebensende verköstigen. Der Täter bekommt wahrscheinlich mildere Umstände weil er unseren Richtern verkaufen kann – es war ein Ritual.

  32. Eine „Auseinendersetzung“ war das angeblich? Pfui zu so viel rechter Hetze, da denkt man ja gleich, dass es was Ernstes war. Es war doch sicher höchstens eine Rangelei!

  33. Wow :schock: In dem Bericht, den ich letztens gepostet hatte, stand (glaub ich) nur was von „Gesichtsverletzungen“. Ein Wahnsinn sowas…

    Dem schwer verletzten Opfer waren Ohren, Nasenflügel und Augenlider abgeschnitten worden, die Augäpfel waren ausgestochen, berichtet Osthessen-News nach einer Anfrage bei der Staatsanwaltschaft.

    Konkret schreibt ON: „oder abgebissen„–!

    „(…)wurden dem 18-jährigen Opfer Augenlider, Ohren und Nasenflügel abgeschnitten oder abgebissen und mit einem Messer in den Hals und in die Augäpfel gestochen.(…)“
    http://osthessen-news.de/n11541724/opfer19-gefoltert-augenlider-und-ohren-abgeschnitten-in-hals-und-augaepfel-gestochen.html

  34. Das Schweigen der Lämmer….määääääh!
    Übung macht den Meister (altes Deutsches Sprichwort unter Fachkräften).
    Üben, üben, üben und zwar dalli-dalli!
    H.R

  35. #6 eule54 (12. Okt 2016 17:43)

    Wollte der Neger sich ein Mittagessen machen?
    -.-.-.-.-

    Dieser Kommentar ist unter aller Sau!!!

  36. Erinnert ihr euch noch an Abu Ghraib? Abu Ghraib unter Saddam – Mord! Abu Ghreib unter Amerikanern – Hundeleine! Frau! Nackte! – und Abu Ghreib unter Islamern, denen es wieder übergeben wurde, wie gehabt Mord! Unsere Islamversteher finden das aber nicht der Rede wert, daß Moslems bestialisch foltern. Wenn aber ein Westler einen Moslem Gassi führt, brennt die Hütte!*

    Ich schreibe das, weil die widerliche, alltägliche, für Afrikaner/Islamer in ihrer Selbstjustiz vollkommen normale, tägliche Bestialität bis auf grelle Schlaglichter in der Polizeipresse nie ein Thema ist.

    *Zu dieser Anspannung, die sich ortsabhängig verächtlich bis tobend entlädt, kann ich zum Ende des 2. WK von meiner Familie und Amerikanern einiges erzählen. Das nur nebenbei.

  37. Afrika ist ein Paradies für Afrikaner aus der Elite der Afrikaner. Jährlich wird die gleiche Summe Geld die diesem Kontinent zu seiner Entwicklung vom ‚reichen Westen‘ geschenkt wird, von diesen Eliten außer Landes und auf eigene, sichere Nummernkonto im ‚reichen Westen‘ verbracht, so sagte es ein Bolidiga aus dem Toitschen Pundesdach. Vielleicht kannte der Gefolterte eine Nummer davon und der Folterer wollte sie aus ihm herausfilitieren. Wer weiß das schon …

    Heute wieder mal in der Stadt gewesen … mir wird wirklich komisch … gefühlt 3/4tel Neger, Araber, Zigeuner und sonstige Zuwanderer, alle suuuuper gelaunt und fern jeder Verkehrsordung, dazu gehört besonders lässiges Überqueren einer Hauptstraße im Feierabendverkehr mit Ampelregelung bei ‚grün‘ und ziemlich genau 10 m neben Fußgängerampel mit ‚rot‘ … grrrrrrrrr

  38. Morgen in den Nachrichten:

    Wieder Attentat auf Asylant: Flüchtling verstümmelt. Polizei rettet ihm das Leben. Maaß: „Der Kampf gegen rechts muss verstärkt werden!“, Claudia Roth: „Es waren Dunkeldeutsche, die dem armen Mann verstümmelt haben.“

  39. Niemals vergessen bitte:

    Blut ist bunt!!!

    Unser System der Scheinheiligen, Faschismuswegbereiter von links und absolut Verrückten weiß es ganz genau.

    Mich widert dieses Land nur noch an. Für Auswanderung aus diesem FreiluftIRRENHAUS (ich weiß, sehr umstritten, es gibt für beide Seiten sehr gute Argumente) habe ich nur noch Verständnis.

  40. Falls der gefolterte 18-jährigen Somalier blitz-radikal-terror-verdächtig war,
    könnte es zum 2.ten Mal in kurzer Zeit auf unkonventionelle „Amthilfe“ hinauslaufen.
    Bundesterroristeneinfang-Kreuz ist beantragt.

  41. #69 Engelsgleiche (12. Okt 2016 18:24)

    #16 matrixx (12. Okt 2016 17:51)

    Sehr gut, ein weiterer Überläufer zur AfD. Diesmal sogar von den Grünen!! Es geht voran.

    https://www.youtube.com/watch?v=DdzB3EyDmWE
    -.-.-.-.-

    Herr Sauerborn ist bereits so Januar/Februar 2016 zur AfD konvertiert!

    ———————————————
    Das wirft folgende Frage auf: Wird man von den Gröönen mit dem Tode bedroht, wenn einer der Ihren zur AfD konvertiert?

  42. Ich habe lange genug im südlichen Africa gelebt, ich weiß wie brutal und verroht Africaner sind. Die haben nicht die geringste Hemmung und keinerlei Achtung vor anderen Menschen. Und dieses Pack kommt jetzt zu Millionen zu uns. Auch wir werden uns an solche Bilder gewöhnen müssen.

    http://www.liveleak.com/view?i=d85_1413975796

    Warnung, nichts für schwache Nerven.

  43. @
    #50 Notabene (12. Okt 2016 18:08)
    Ich habe vor wenigen Tagen von einem Bückbeter einen Lies-Koran und zum besseren Verständnis dieses Lügensproduktes ein kleines Heftchen geschenkt bekommen… in eben diesem Büchlein… in dem beschrieben wird, wie ein Muslim zu Zeiten Mohammeds das Leben in der Entstehung in der menschlichen Gebärmutter sieht. Es ist genaustens beschrieben, wie ein menschlicher Embryo in diversen Stadien der Entwicklung ausschaut. Woher wohl dieses Wissen von Mohammed kommt?…

    _______________________________________________________

    Der Hinweis ist sehr interessant. Aufschlußreich — und verweist auf die furchtbaren Greueltaten, die bei den Schlachten unter Mohammeds Führung stattfanden.

    Mohammed ließ zwischen 700 und 900 jüdischer Männer köpfen. Dieses Köpfen von Nicht-Muslimen ist als zeitlos gültiger Befehl im Koran in Sure 47, Vers 4 festgehalten und wird daher bis heute immer wieder von Moslems durchgeführt.
    http://www.pi-news.net/2012/09/die-fakten-uber-den-propheten-mohammed/

    Die Bibel sagt den Aufstieg des Islam voraus.

    Bekanntlich wird im Islam die Identität Allahs mit Mondsichel und Morgenstern wiedergegeben.

    Jesaja, der biblische Prophet des 7. Jahrhunderts vor Chr. — über 1000 Jahre vor Mohammed —, bezeichnet Satan in der Bibel als “Hilal ben Sahar” (Jesaja 14:12); im Deutschen übersetzt als “Luzifer, Sohn der Morgenröte“. Die wörtliche Übersetzung von “Hilal ben Sahar” ist: “leuchtende Mondsichel und Morgenstern”. Das bedeutet, der biblische Prophet Jesaja beschreibt Satan wörtlich als “leuchtende Mondsichel und Morgenstern”.

    Die Bibel, Gottes Wort, sagt nicht nur den Aufstieg des Islam vorher. Sie sagt aber auch, wer letzten Endes siegen wird.

    „Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird so wiederkehren, wie ihr ihn habt hingehen sehen in den Himmel.“
    Apostelgeschichte, 1. Kapitel.

  44. Barbaren mit 18-19, diese „Menschen“ sind durch ihre Sozialisation (=0), wie wilde Tiere.
    So sollte man sie auch behandeln!
    Zoo Leipzig o.ä.
    🙂

  45. Man kann es gar nicht fassen, welchem mensch-
    lichen Unterschichtenmüll diese ungute Kanz-
    lerin mit Ihrer Entscheidung vom Nov. 2015
    Tür und Tor geöffnet hat. Weiß Sie eigentlich
    allen Ernstes, welch primitivem islamischem
    Gesindel Sie hier unkontrolliert Zutritt ge-
    währte?

    Diese Person Merkel gehört mit all dem isla-
    mischen Dreck aus der gepflegten deutschen
    Wohnstube ausgekehrt. Und mit Ihr das gesamte
    GRÜNEN, SPD, CDU und LINKE Verräterpack.

    Wo sind die neuen Kräfte dieses Landes, die
    Deutschland von all diesen Übeln befreit?
    In der Vergangenheit wurden die DEUTSCHEN schon mehrmals politisch manipuliert und miß-
    braucht, heute stehen wir wieder an der
    Schwelle einer neuen Irreführung unter dem
    Label Multikulti. Das ist ein weiteres mal
    der Schritt zum Untergang.

  46. Die Behandlung des Schwerverletzten kostet sicher sehr viel, aber noch viel teurer wird die lebenslange Rente, die er dann als Invalider bekommen wird. Selbstverständlich wird er so auch nie ausgeschafft werden. Ich rechne mit 50 Jahren Unterhalt durch den deutschen Sozialstaat. Alles in allem, mit einer Vollkostenrechnung, wird so eine Person allein locker einige Millionen EUR kosten.

  47. die Sitten am Horn von Afrika sind sehr rauh.

    Ob der eine wirklich ein Eritreer ist muss man bezweifeln.

    Da Eritreer 100% sicheres Asyl bekommen,
    gibt sich jeder als Eritreer aus

  48. Somalischer Flüchtling von Rechtsextremen auf grausamste Weise gequält und gefoltert

    Google News ist voll mit dieser Meldung. Unglaublich. Sie haben es soeben im DLF gemeldet. In der Vorschau für Tagesthemen und heute steht die Meldung ebenfalls. Hajo Funke und Andreas Zick werden interviewt. Und gerade war es Topthema auf Phoenix.

    [sarcasm-off]

  49. So eine grässliche, schlimme und menschenverachtende Tat. Wann wacht der Michel endlich auf?? Was muss noch alles Grauenvolles passieren, ehe der dumme Deutsche aufwacht???? Wer als noch treu-doof für Multikulti ist, dem müsste man mit der Reitgerte den Arsch versohlen!!! Aber viel wichtiger ist ja der Kampf gegen Rääächts, phööööhse Naaahtsie….! Dafür hat man gerade 100 Mio. Euro bereitgestellt!! Ich habe einfach nur noch Wut im Bauch – für ein solches System noch arbeiten zu gehen – wofür noch??? Am Arsch…

  50. Das kann sich die Irre und die ganze kriminelle Horde um sie rum auf Konto buchen. Diese Scheußlichkeiten haben sie zu verantworten. Sie haben aus Deutschland ein Affenhaus ohne trennende Barrieren zwischen den unterschiedlichen Primatenarten gemacht.
    Merkel ist unsere Affenkönigin. Herzlichen Glückwunsch, willst ’ne Banane.

  51. WAS bitte haben solche Kreaturen in UNSERER Zivilisation verloren?? WER BEZAHLT DIE ZUSAMMENSETZUNG DER EINZELNEN KÖRPERTEILE an die geschädigte Kreatur???? Augenlider, Augen, Ohren??
    MERKEL, nehmen Sie ihr eingeschlepptes Pack und verduften Sie schleunigst aus UNSEREM Land!!

  52. Auch Variationen von „Buschfleisch“ sind keine Bereicherung sondern schlichtweg Barbarei.

  53. Man hat uns doch versprochen, dass Deutschland bunt wird! Das gehört nunmal dazu, fremde Länder – fremde Sitten. Oder für die Ficklinge
    zu Ende gebracht: fremde Frauen – fremde Titten. Wir lieben Merkel für unser bereichertes und spannendes Leben.

  54. es gab hier mal so rasierklingen also welche die man greifen konnte

    die hat man aus den verkehr gezogen weil damit weibliche beschneidung durchgeführt wurde hat man mir gesagt (schlecker)

  55. So etwas muss durch alle „Sozialen Medien“ gepostet werden.
    Das Volk muß erfahren,was im Lande vorgeht,von den Lügenmedien,wird niemand über den Vorfall berichten.
    Ist ja schon ein Wunder,daß es nicht in der Verneblung unter ging.
    Ich frag mich auch immer,wieso diese Schwarzen hier alle noch frei herumlaufen dürfen,die gehören abgeschoben und zwar auf schnellstem Wege,aber das traut sich ja niemand,nein,da holen wir uns lieber jeden Monat nochmals 500 verrohte,unausgebildete Sozialschmarotzer ins Land,natürlich im Charter Jet,wie es sich gehört als neuer Herrenmensch in Europa…
    Es soll auch niemand glauben,daß er mit Sicherheit verschont bleibt,wenn diese Herren dann gerne wissen möchten,wo die Kohle, der Schmuck oder die Bankkarte liegt,werden auch sie dementsprechend Hand anlegen.
    Wer anderes glaubt,dürfte irgendwann erschreckt aufwachen…

  56. #81 ObviouslyIncorrect (12. Okt 2016 18:35)
    Schokopudding?

    War auch mein erster Gedanke…
    Aber hätten dann nicht Puddinglöffel in allen Körperöffnungen stecken müssen?

  57. Fremde, kulturgerne Ethnien tragen ihre Stammeskämpfe aus. Solange sie sich selbst dezimieren soll es mich wenig berühren.

    OT
    Interessanter Link zum Widerstand in Frankreich, natürlich entsprechend von der tiefroten WDR-Tusse öffentlich-rechtlich korrekt kommentiert:

    tagesschau

  58. #64 Engelsgleiche (12. Okt 2016 18:20)
    #6 eule54 (12. Okt 2016 17:43)

    Wollte der Neger sich ein Mittagessen machen?
    -.-.-.-.-

    Dieser Kommentar ist unter aller Sau!!!
    ++++

    Dieser Neger ist auch untersäuisch!

  59. Alle Menschen sind gleich. Edel, hilfreich und gut.
    Das sind nur bedauerliche Einzelfälle. Deutsche verstümmeln sich gegenseitig viel schlimmer. Und wir wollen doch auch bunte Verstümmelungs-Kultur hier haben oder etwa nicht?
    Das llinks-grüne Narrenschiff ist in voller fahrt.

  60. #21 misop (12. Okt 2016 17:53)

    #13 matrixx (12. Okt 2016 17:51)

    der ist glaube schon eine Weile dabei, meine den schon mal in eine AfD-Bashing Reportage beim ÖR gesehen zu haben, der arme Mann muste sich von seinem Rotzlöffel von Sohn die ganze Zeit anhören wie schlimm die AfD doch ist

    Soweit ich weiß, ist Sauerborn im März 2016 zur AfD übergetreten. Auch wenn ich seine Öko-Positionen überwiegend nicht teile, kann ich den Mann doch respektieren, da er Größe gezeigt, seine eigenen Positionen kritisch überprüft und etwas dazugelernt hat. Das mit dem Sohn ist die übliche Masche der ÖR, die versuchen, dann flugs jemand aus der Familie zu finden, der strikt dagegen ist, und machen denjenigen dann zum Helden. Aber was soll’s: die Zahnpasta ist aus der Tube und keiner bekommt sie wieder hinein.

  61. Da findet sich doch bestimmt wieder irgendein „links/grüner Schreihals“ der das mit „Religionsfreiheit“ begründet.
    …Ja, wenn es halt in Afrika so üblich ist, dann muß das ja hier „toleriert“ werden! Genau wie das grausame Schächten-halal-konform oder das Beschneiden von Kindern!Was ist nur für eine bananenrepublik aus diesem Land geworden! „Danke, Frau Mürkül“, auch diese Taten haben Sie mit zu verantworten!

  62. #64 Engelsgleiche (12. Okt 2016 18:20)

    #6 eule54 (12. Okt 2016 17:43)

    Wollte der Neger sich ein Mittagessen machen?
    -.-.-.-.-

    Dieser Kommentar ist unter aller Sau!!!
    ————
    Nö – aber hätte er ne Sau genommen, wüßte niemand von nix.

  63. Nix nada nüscht.

    Diese Untat wird von den Mainstream-Lügenmedien ganz einfach unter den Teppich gekehrt und weggelogen.

    Wie sagte doch ein DLF-Nachrichtenredakteur in einer Frühsendung (thematisch: „Wir über uns“)

    Der Deutschlandfunk bringt keine Meldungen, die bei den Zuhörern fremdenfeindliche Einstellung fördern könnten

    Äh ja. Man merkt es.

  64. OT
    #Alle
    #Babieca, die ja alles herausfindet

    Was steckt hinter der Geschichte von dem Journalisten Billy Six, der wohl angeblich in Syrien knapp der Folter entkam und in Deutschland verhaftet und verurteilt worden sein soll, da er Informationen über die Zustände in deutschen Asylantenheimen berichten wollte?
    Die Deutschen Konservativen bringen dazu wohl eine Broschüre heraus.
    Gruß

  65. Das machen die eben so, da, wo sie herkommen. Und jetzt halt auch bei uns. Das ist deren Kultur. Und jede Kultur ist uns bekanntlich wichtig.

  66. Hätte der arme Eritreer einen Gastfamilienplatz, wie seine beiden Volksgenossen bei Martin Patzelt, bekommen, wäre das garantiert niemals passiert.

    Den Deutschen mangelt es einfach noch an Willkommenskultur, Herzenswärme u. Freigiebigkeit gegenüber kulturfremden Besatzern.

    Ironie aus!

    🙁

  67. #86 Cendrillon (12. Okt 2016 18:36)

    Somalischer Flüchtling von Rechtsextremen auf grausamste Weise gequält und gefoltert

    Google News ist voll mit dieser Meldung. Unglaublich. Sie haben es soeben im DLF gemeldet. In der Vorschau für Tagesthemen und heute steht die Meldung ebenfalls. Hajo Funke und Andreas Zick werden interviewt. Und gerade war es Topthema auf Phoenix.

    Also das war jetzt wohl ein ironischer Kommentar, ich finde nämlich nix entsprechendes via Google. Das wäre auch ein Grund, die Sendeanstalten zu stürmen.

  68. GRAUSAM…Was hat Merkel da nur für furchtbare Kerle ins Land geholt..Außerdem kommen Merkels aus Ländern,wo kein Krieg herrscht…Was machen diese bei uns???
    Noch schlachten diese sich selber ab,aber es ist nur eine Frage der Zeit,wo Einheimische auch auf brutalste Weise von Merkels Gästen zerstückelt werden.
    Wie lange wollen wir noch zuschauen??

    Merkel muss schnellstens verhaftet werden.,

    Nur durch deren gravierende Gesetzesverstöße haben wir den ISTZUSTAND in unserem Lande,der vor >Zeiten nie und nimmer vorstellbar war!
    So kann und darf es nicht weitergehen…
    Nur wir als Volk können es noch richten!

  69. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Merkel holte Menschen und es kamen abartige

    widerwärtige BESTIEN!

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Martin Schulz (SPD)

    „Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    CDU, SPD, GRÜNE für immer UNWÄHLBAR!

  70. Wenn man auf den Pavianfelsen im Berliner Tierpark hochkraxselt, kann einem selbiges passieren!
    🙂 🙂 🙂

  71. Schlüchtern: Eritreaer verstümmelt Somalier.

    ich hab mich total verlesen..

    schüchterner eriträrer verstümmelt somalier.

    gibt es überhaupt eine charaktereigenschaft der menschen aus schwarzafrika,die sich als schüchtern oder schamhaft bezeichnend liesse?

    wohl eher nicht

    sie scheinen von der denkweise herr ähnlich zu funktionieren wie der gemeine grüne.

    also wesen die sich in den status von primaten zurückentwickeln..

  72. Großenhain: Linke-Stadtrat findet sein geklautes Fahrrad in Asylbude wieder
    „Das Weltbild von Thomas Proschwitz ist auf den Kopf gestellt. Der Großenhainer Arbeitsvermittler, der sich für die Integration von Flüchtlingen einsetzt, ist bestohlen worden. Und das ausgerechnet von Flüchtlingen. Zumindest spricht alles dafür.
    Er fand sein Fahrrad, das am Sonnabend zuvor am Cottbuser Bahnhof entwendet wurde, am Flüchtlingsheim auf dem Remonteplatz wieder. „Ich habe vielfach geglaubt, es ist nicht wahr, was so über die Kriminalität der Asylbewerber geschrieben wird“, sagt er Der Linke-Stadtrat hatte bis dahin eine hohe Meinung von den Menschen, die vor dem Krieg in Syrien geflüchtet sind. „Wenn ich Gast bin, beklaue ich doch nicht meinen Gastgeber“, sagt er und musste sich leider eines Besseren belehren lassen. (…)
    „Am Sonntag früh bin ich mal so die Stadt abgefahren“, erzählt Proschwitz. „Letztendlich bin ich zum Asylheim auf dem Remonteplatz gekommen und siehe da: Dort stand mein geliebtes Fahrrad.“ Die herbeigerufene Polizei schaute sich bei der Gelegenheit gemeinsam mit Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes DWSI die dort abgestellten Fahrräder an. Es sind größtenteils Fahrräder, die von Großenhainern an das Asylheim gespendet wurden. Doch auch ein paar als vermisst gemeldete Fahrräder seien darunter. Sogar ein nagelneues.
    „Mein Fahrrad ist eine alte Klappermühle“, sagt Proschwitz. „Aber dennoch ist es Diebstahl.“ Umso enttäuschter ist er jetzt. „Denn dieselbe Truppe, die jetzt mein Fahrrad gemaust hat, saß im Frühjahr noch in meinem Deutsch-Kurs.“ Proschwitz ist Chef der Privaten Arbeitsvermittlung Großenhain, die viel für die Integration von Flüchtlingen leistet. Mehr als manch anderer. Sogar 1500 Euro hat er für das Haus der Begegnung, wo Flüchtlinge und Deutsche zusammenkommen sollen, gespendet. Und nun das!
    „Ich war immer von der Motivation der Flüchtlinge, Deutsch zu lernen, begeistert“, sagt Proschwitz. Dass ein paar wenige von ihnen jetzt kriminell werden, sei aber auch ein hausgemachtes Problem. „Die beste Integrationsmaßnahme ist Arbeit“, sagt der Linke-Stadtrat. „Dann kommen sie nicht auf dumme Ideen.““ https://www.sz-online.de/nachrichten/linke-stadtrat-findet-sein-rad-am-asylheim-wieder-3514014.html

  73. #74 Babieca (12. Okt 2016 18:29)

    Afrika und seine Bewohner zeichnen sich durch Bestialität aus und sie sind – für Guties schwer verständlich – stolz auf ihre Bestialität.

    Die BW hat das mal geschnackelt. Vor fast einem Vierteljahrhundert, 1993, als sie in die Hölle Somalia (Belet Huen) mußte. Damals, 1993, war der Spargel noch zu solchen Reportagen fähig:

    http://www.spiegel.de/video/vor-20-jahren-deutsche-blauhelme-in-somalia-video-1272498.html

    Danke für den Link. Unglaublich, dieses Video – auch die Texte sind sowas von politisch unkorrekt, sehr sehenswert!!!

    Danke, Babieca!!!

  74. #110 Wuehlmaus (12. Okt 2016 18:52)

    #86 Cendrillon (12. Okt 2016 18:36)

    Somalischer Flüchtling von Rechtsextremen auf grausamste Weise gequält und gefoltert

    Google News ist voll mit dieser Meldung. Unglaublich. Sie haben es soeben im DLF gemeldet. In der Vorschau für Tagesthemen und heute steht die Meldung ebenfalls. Hajo Funke und Andreas Zick werden interviewt. Und gerade war es Topthema auf Phoenix.

    Also das war jetzt wohl ein ironischer Kommentar, ich finde nämlich nix entsprechendes via Google. Das wäre auch ein Grund, die Sendeanstalten zu stürmen.

    Ja klar war das Ironie. Ich habe es ja auch entsprechend getaggt mit [sarcasm-off]

  75. #16 matrixx (12. Okt 2016 17:51)
    Sehr gut, ein weiterer Überläufer zur AfD. Diesmal sogar von den Grünen!! Es geht voran.
    https://www.youtube.com/watch?v=DdzB3EyDmWE

    Ich bin zwar auch über jeden Überläufer froh, dennoch gilt auch Wachsamkeit, aktuell häufen sich diese Meldungen.
    Nicht das hier die Ratten ein sinkendes Schiff verlassen.
    Die AfD wäre gut beraten jeden „Überläufer“ genau abzuklopfen. Es gibt viel zu viele Karrieristen in der Politik und nicht umsonst gibt es den Begriff des Wendehals. Die Zeit ist wieder reif für eine Wende und die Wendehälse fangen bereits an die Fahnen wieder in den Wind zu hängen….

  76. Das ist die Art von Barbarei, die man aus Erzählungen aus der Römerzeit kannte. Diese Menschen sind zivilisatorisch 2000 Jahre hinter uns abgeblieben. Wie bereits Vorredner bemerkt haben: Die Barbarei gehört inzwischen auch zu Deutschland.

  77. Das Landgericht in Paderborn hat am Mittwoch (12.10.2016) zwei junge Männer vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen. Ein 14-jähriger Junge hatte die beiden Flüchtlinge beschuldigt, ihn im Umkleidebereich des Delbrücker Hallenbades missbraucht zu haben.
    Der Prozess hatte ergeben, dass es tatsächlich zu sexuellem Kontakten kam. Ob dabei aber Gewalt angewendet wurde, konnte nicht mit Sicherheit geklärt werden, sagte eine Gerichtssprecherin.

    Auch die Staatsanwaltschaft hatte nach der Beweisaufnahme auf Freispruch plädiert. Der Vorfall im April hatte weit über Delbrück hinaus für Schlagzeilen gesorgt – auch weil es sich bei den mutmaßlichen Tätern um zwei afghanische Flüchtlinge handelte. Die Stadt verschärfte daraufhin die Sicherheitsmaßnahmen im Hallenbad, setzte einen zusätzlichen Schwimmmeister ein und erweiterte die Videoüberwachung.

    Zweifel am Vergewaltigungsvorwurf

    Schon am ersten Prozesstag waren allerdings Zweifel am vorgeworfenen Tathergang aufgekommen. Die Verteidiger der beiden Angeklagten verwiesen auf Widersprüche in den Aussagen des vermeintlichen Opfers und anderer Zeugen. Möglicherweise habe der 14-Jährige die sexuellen Kontakte selbst gewollt und provoziert.

  78. #111 lisa (12. Okt 2016 18:53)

    GRAUSAM…Was hat Merkel da nur für furchtbare Kerle ins Land geholt..Außerdem kommen Merkels aus Ländern,wo kein Krieg herrscht…Was machen diese bei uns???
    Noch schlachten diese sich selber ab,aber es ist nur eine Frage der Zeit,wo Einheimische auch auf brutalste Weise von Merkels Gästen zerstückelt werden.
    Wie lange wollen wir noch zuschauen??

    Merkel muss schnellstens verhaftet werden.,

    Nur durch deren gravierende Gesetzesverstöße haben wir den ISTZUSTAND in unserem Lande,der vor >Zeiten nie und nimmer vorstellbar war!
    So kann und darf es nicht weitergehen…
    Nur wir als Volk können es noch richten!

    Genau so sehe ich das auch, die Merkel-Junta muss aus dem Amt gejagt werden (wo ist eigentlich der VERFASSUNGS-SCHUTZ???) und die Schuldigen festgesetzt und vor Gericht!

  79. Da sollte sich mal so manch ein Gutmensch darüber Gedanken machen, zu was manche dieser Gäste Merkels fähig sind.

  80. Schlachtfest auf afrikanisch. Das ist ja noch widerlicher als die mittelalterllichen Strafen in Europa. Mit Ohren abschneiden waren die auch schnell dabei. Von mir aus massakrieren die sich gegenseitig, ich bin es derart leid, ständig solche Meldungen zu lesen über deren unsägliche Primitivität. Mein Mitgefühl und mein Verständnis sind längst aufgebraucht.

  81. Tja, soewas taucht dann klein auf Seite 12 im Regionalteil der Zeitung auf. Man will ja nicht die multikulturelle Idylle stören …

  82. Arme Sau. Ein solches Schicksal wünsche ich meinem ideologischen Todfeind nicht. Wenn ich ihn töten müßte, dann am besten schnell. Außer Linke… denn die wachsen in einer Umgebung auf, in der sie die Wahl haben. Die würde ich waterboarden in ihrem eigenen Dünschiß.

  83. Für so einen kranken Exzess kann es nur eine Strafe geben.

    Im übrigen braucht unser Land dringend mehr GEFÄNGNISSE und die Wiedereinführung von ZUCHTHÄUSERN; warum nicht auch Arbeitszwang (wie in den USA–ball&chain-Politik).

  84. #107 Cendrillon (12. Okt 2016 18:49)
    Auf ntv kams kurz als 2-3 sätzige Meldung und kurz im Laufband.
    Trotzdem unfassbare Gechichte. Nicht auszudenken die Programmunterbrechungen bzw. der überdimensionale mediale Lügenaufschrei der Mains, wenn nur der hauchdünne Verdacht deutscher Beteiligung bestanden hätte!!
    🙂

  85. Für solche Monster gehört die Todesstrafe, wer einem Menschen so was antun kann, ist kein Mensch mehr, sondern ein sadistisches Monster, der durch seine perverse Tat sein Leben unter den Menschen verwirkt hat.

  86. #76 Taranaka (12. Okt 2016 18:31)

    Ich habe lange genug im südlichen Africa gelebt, ich weiß wie brutal und verroht Africaner sind. Die haben nicht die geringste Hemmung und keinerlei Achtung vor anderen Menschen.

    Das ist es, was mich immer wieder so – blöder Begriff – in meinem „weltoffenen Leben in anderen Ländern“ – so geerdet hat. Das Wissen darum, daß da jenseits vom fluffigen Hotel für Westler eine ganz andere Realität herrscht, die Bestialität für selbstverständlich und normal befindet. Ich war immer froh, daß die weit weg von Deutschland war. Und jetzt ist sie mitten unter uns. Und wir sollen die toll finden.

  87. #120 Hihetetlen (12. Okt 2016 18:58)

    #16 matrixx (12. Okt 2016 17:51)
    Sehr gut, ein weiterer Überläufer zur AfD. Diesmal sogar von den Grünen!! Es geht voran.
    https://www.youtube.com/watch?v=DdzB3EyDmWE

    Ich bin zwar auch über jeden Überläufer froh, dennoch gilt auch Wachsamkeit, aktuell häufen sich diese Meldungen.
    Nicht das hier die Ratten ein sinkendes Schiff verlassen.
    Die AfD wäre gut beraten jeden „Überläufer“ genau abzuklopfen. Es gibt viel zu viele Karrieristen in der Politik und nicht umsonst gibt es den Begriff des Wendehals. Die Zeit ist wieder reif für eine Wende und die Wendehälse fangen bereits an die Fahnen wieder in den Wind zu hängen
    ,

    Es sollten langsam die Schoten dicht gemacht werden. Wer jetzt kommt, der kommt langsam aber sicher zu spät. Wenn überhaupt, so sollte eine KARENZZEIT verhängt werden. Einzig aktive Mandatsträger in Bundes- und Landtagen sollten ausgenommen werden, die AfD braucht nämlich endlich ihren ersten Abgeordneten im Bundestag.

    Wer das wird – das ist eine spannende Frage!

    Es werden noch Mandatsträger und Mandatsträgerinnen GESUCHT!

    😀 😀 😀

  88. Das hat nichts mit nichts zu tun !!

    Deutsche schneiden auch Ohren, Nasenflügel, und Augenlider ab.

    Und Augäpfel wurden unter Deutschen sowieso schon immer ausgestochen.

    Jetzt hacken wieder alle auf
    den “ SCHUTZSUCHENDEN“ Eritreaer und Somalier’n rum.

    Schämt euch ihr PACK !!

  89. #76 Viper (12. Okt 2016 18:30)

    #69 Engelsgleiche (12. Okt 2016 18:24)

    #16 matrixx (12. Okt 2016 17:51)

    Sehr gut, ein weiterer Überläufer zur AfD. Diesmal sogar von den Grünen!! Es geht voran.

    https://www.youtube.com/watch?v=DdzB3EyDmWE
    -.-.-.-.-

    Herr Sauerborn ist bereits so Januar/Februar 2016 zur AfD konvertiert!

    ———————————————
    Das wirft folgende Frage auf: Wird man von den Gröönen mit dem Tode bedroht, wenn einer der Ihren zur AfD konvertiert?
    -.-.-.-.-
    Manch einer möchte es vielleicht mögen – aber unsere Gesetzeslage macht da noch nicht mit!
    🙂 🙂 🙂

  90. #16 matrixx

    Sehr gut, ein weiterer Überläufer zur AfD. Diesmal sogar von den Grünen!! Es geht voran.

    Das geht nicht!

    Grüne dürfen auf keinen Fall als Vollmitglied aufgenommen werden. Die AfD darf kein unnötiges Risiko eingehen.

    Wenn ihm wirklich an der Arbeit für die AfD gelegen ist, dann wird er auch eine Gastmitgliedschaft ohne Stimmrecht akzeptieren.

  91. Das 18jährige Opfer ist jetzt blind und muß dauerhaft gepflegt werden.

    Da er noch 60 Jahre zu leben hat, rechne ich mit Pflegekosten von 1 Mio. Euro.
    Wenn das reicht.

    Abgeschoben wird der garantiert nicht, wegen
    Härtefall !

  92. #133 Die Wehr (12. Okt 2016 19:10)

    Nur, wenn wir für solche Bestien die Todesstrafe fordern, stellen wir uns auf die gleiche Stufe. Dann sind wir nämlich genauso barbarisch wie die Bestien. Der einzige Unterschied ist der, daß wie die Opfer vorher betäuben und sie dann erst töten.

    Demnächst läuft im Fernsehen ein Film über Terror, ein Film über einen Kampfjetpiloten, der ein Passagierflugzeug abschießt, weil Terroristen an Bord sind. Der Zuschauer hat am Ende des Filmes die Möglichkeit, das Urteil über den Piloten zu fällen. Schuldig oder unschuldig…

    Wir sind alle stolz auf unser GG, heißt es doch: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Somit wäre auch die Würde des menschlichen Scheusals, egal wie brutal es auch ist, geschützt. Diese Menschlichkeit macht uns eigentlich zu zivilisierten Menschen.

    Wollen, sollen, können oder müssen wir diese aufgeben, um unsere (verständlichen) Wutgefühle zu befriedigen? Es darf diskutiert werden, vielleicht macht kewil sogar einen eigenen Thread daz auf.

  93. Horrortat 🙁 bin sehr betroffen-von diesem brutalen *Menschenopfer*! Gleiche Grausamkeiten werden übrigends auch von weißen Herren in schicken Anzügen z.b. gegen Kinder verübt in satanischen Ritualen.
    Wer sich hier etwas mit Ethnologie auskennt, weiß das auch die Germanen Menschenopfer praktizierten.

    MICH MACHT ES DESHALB DOPPELT BETROFFEN hier Kommentare von Ironie und Verachtung gegen Schwarze allgemein zu lesen bei so einer Wahnsinnstat.
    Als ich längere Zeit in Israel lebt und kaum noch Geld hatte nahm mich dort ein wildfremdes, christliches SCHWARZES Ehepaar liebevoll bei sich auf und versorgte mich kostenlos!!!

    Mich widert der Rassismus im Koran/ Islam genauso an wie fast alle hier und bitte euch darüber nachzudenken warum ihr den gleichen Spirit bei euch zulasst. Begriffe wie * Neger* sollten hier nix zu suchen haben.

  94. #133 Die Wehr (12. Okt 2016 19:10)

    Für solche Monster gehört die Todesstrafe, wer einem Menschen so was antun kann, ist kein Mensch mehr, sondern ein sadistisches Monster, der durch seine perverse Tat sein Leben unter den Menschen verwirkt hat.
    -.-.-.-.-

    Manchmal ist es richtig schade, dass hier keine Kommentare bewertet werden können. Ich hätte Ihnen ein positives Sternchen gegeben!

  95. #122 Ost-West Fale (12. Okt 2016 18:59)
    Das Landgericht in Paderborn hat am Mittwoch (12.10.2016) zwei junge Männer vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen.

    Die Verteidiger der beiden Angeklagten verwiesen auf Widersprüche in den Aussagen des vermeintlichen Opfers und anderer Zeugen. Möglicherweise habe der 14-Jährige die sexuellen Kontakte selbst gewollt und provoziert.

    Die schleichende Einfuehrung von Scharia (es sind wohl 4 maennliche, glaubwuerdige Zeugen notwendig, Missbrauch von Jungen ist „normal“ bei denen, genau wie Sex mit Maedchen).

  96. @ #108 peter wood (12. Okt 2016 18:49)
    OT
    #Alle
    #Babieca, die ja alles herausfindet

    Was steckt hinter der Geschichte von dem Journalisten Billy Six, der wohl angeblich in Syrien knapp der Folter entkam und in Deutschland verhaftet und verurteilt worden sein soll, da er Informationen über die Zustände in deutschen Asylantenheimen berichten wollte?
    ——–

    Der vorgebliche Hausfriedensbruch in Freyung-Grafenau:
    *//www.hogn.de/2015/12/16/1-da-hogn-geht-um/nachrichten-in-freyung-grafenau/billy-six-hausfriedensbruch-amtsgericht-freyung-graf-fruth/77306

    2013 Festnahme in Syrien wegen angeblich illegaler Einreise:
    *//www.zeit.de/politik/ausland/2013-03/syrien-deutscher-junge-freiheit
    *//www.taz.de/!5071898/

    Morddrohungen gegen Six:
    *//www.contra-magazin.com/2016/08/nach-besuch-bei-correctiv-morddrohungen-gegen-journalisten-billy-six/

  97. #144 Es gibt Hoffnung (12. Okt 2016 19:19)



    Begriffe wie * Neger* sollten hier nix zu suchen haben.
    -.-.-.-.-

    „Neger“ war für mich nie ein böses Wort!
    Diese Konnotation hat es erst mit der ganzen blödsinnigen „political correctness“ bekommen!

  98. Darum werden ja auch die Beiträge zur Krankenversicherung in Zukunft in ungeahnte Höhen steigen. Man kann offen sagen, dass wir von Verbrechern beherrscht werden.

  99. Der Schlächter hätte nach Papua-Neuguinea auswandern sollen. Da hätte er einem Stamm eine leckere Mahlzeit bieten können. Wir Deutschen mögen keine menschlichen Fleischstücke, außer seinerzeit beim 1. Kreuzzug die Kreuzfahrer (es waren damals wenig Deutsche dabei) in Maarat (bei Antiochia) viele Muslime verspeist haben.

  100. #19 RechtsGut (12. Okt 2016 17:52)

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“

    Katrin Göring-Eckardt,
    Parteitag Bürgerkrieg90/DIE GRÜNEN
    November 2015
    ————————————
    Unser Land wird sich tatsächlich drastisch ändern.
    Allerdings ganz anders als Frau Göring sich das gedacht hat.
    Und dann freue ich mich.

  101. #149 Engelsgleiche (12. Okt 2016 19:23)

    #144 Es gibt Hoffnung (12. Okt 2016 19:19)



    Begriffe wie * Neger* sollten hier nix zu suchen haben.
    -.-.-.-.-

    „Neger“ war für mich nie ein böses Wort!
    Diese Konnotation hat es erst mit der ganzen blödsinnigen „political correctness“ bekommen!

    Richtig, auch meine Meinung. Neger war in Deutschland kein „schlimmes Wort“, genauso wie das schwarmalen eines Gesichtes nicht rassistischer Verächtlichmachung diente, also nicht so wie das „blackfacing“ in den USA. Mit dem oft Weiße sich dezidiert über Schwarze lustig machen wollten.

    Wir hatten in Deutschland wohl kaum jemals Probleme mit Rassismus, die werden jetzt herbeigeschrieben (Presse) und herbeigeführt (Merkel-Junta), die uns unintegrierbare Masseneinwanderung aus Afrika und den Islam-Staaten besorgt.

    Die Merkel muss weg!

  102. #134 Babieca (12. Okt 2016 19:11)

    Ich muss gestehen, dass ich in jungen Jahren auch gutmenschlich verstrahlt war und in Africa mithelfen wollte, die böse Welt zu retten. Ich hab dann ganz schnell meine Lektionen in Südwest und in Simbabwe gelernt und ich werde alles daran setzten, dass dieses unmenschliche Pack nicht hierbleibt.

  103. #144 Es gibt Hoffnung (12. Okt 2016 19:19)
    Wer sich hier etwas mit Ethnologie auskennt, weiß das auch die Germanen Menschenopfer praktizierten.

    Ist halt nur heute hier nicht mehr allgemein ueblich, genau wie das Vergewaltigen von allem, das sich bewegt und zwischen 8 und 98 Jahre alt ist oder das Kopftreten.

    Was man sich u.a. fragen muesste ist, sind das die perversesten aller Untiere, die hierher kommen oder sind sie representativ fuer ihre Voelker heute?
    Was sind die Mechanismen?
    Wie verhindert man, dass deren Kinder, die ja zahlenmaessig ueberlegen sein werden, die Europaer einfach ausrotten?
    Und viele andere Fragen.

  104. Wer sagt denn, dass der Täter Moslem gewesen sei?
    40% aller Eriträer sind Christen.
    Ich glaube ehrlich gesagt das macht bei Ostafrikanern keinen großen Unterschied. Viele von dort sind so verroht, da hilft auch kein Christentum mehr.

  105. Es ist absolut schockierend was uns diese Frau angetan hat!!! Das Beste was man jemandem raten kann:

    Bei Dunkelheit möglichst nicht unnötig und allein draußen herumlaufen!

    Nicht mit diesen Leuten verkehren!

    Ein GUTEN TAG ist schon zu viel, denn Guten Tag mündet früher oder später in eine Unterhaltung und eine Unterhaltung mündet womöglich in einen Freundschaftsdienst, wobei noch die eigene Telefonnummer, womöglich die eigene Adresse publik wird. Man hat den netten Kerl dann plötzlich ganz in seiner Nähe und wenn man ihn wieder loswerden will, dann geht das Martyrium los!

  106. Das Schlachten hat begonnen!

    (AKIF PIRINCCI)

    Das Schlachten hat begonnen
    Zum Verständnis des Themas, das ich hier ansprechen möchte, ist es vonnöten, daß ich zunächst Ihr Gedächtnis bezüglich eines evolutionären Vorgangs auffrischen muß. Viele Leute, die mir begegnen, scheinen in der Schule bei diesem Thema nicht aufgepaßt zu haben, soweit sie es überhaupt je verstanden oder durchgenommen haben. Die Evolution ist weder ein denkendes Wesen noch ein geheimer Mechanismus, der Flora und Fauna zu Veredlung streben läßt. Sie ist lediglich ein spieltheoretisches Modell zur Erklärung von Entwicklungen und Manifestationen in der Natur, wozu auch das Verhalten des Menschen gehört. Charles Darwins These von „Survival of the Fittest“ in seinem epochalen Werk „Die Entstehung der Arten“ bedeutet eben nicht „Das Überleben der Stärkeren“, wie oft kolportiert wird, sondern „Das Überleben der Angepaßten“. Aber selbst diese Beschreibung trifft nicht den Nagel auf den Kopf, denn nichts paßt sich in der Evolution irgendetwas an, sondern durch die Umstände wird „man“ angepaßt. Es gibt weder einen individuellen Willen in dem Spiel noch eine alles lenkende (Natur-)Macht.

    http://www.achgut.com/artikel/das_schlachten_hat_begonnen

  107. #143 Notabene (12. Okt 2016 19:18)

    Nur, wenn wir für solche Bestien die Todesstrafe fordern, stellen wir uns auf die gleiche Stufe. Dann sind wir nämlich genauso barbarisch wie die Bestien. Der einzige Unterschied ist der, daß wie die Opfer vorher betäuben und sie dann erst töten.

    Wir sind alle stolz auf unser GG, heißt es doch: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Somit wäre auch die Würde des menschlichen Scheusals, egal wie brutal es auch ist, geschützt. Diese Menschlichkeit macht uns eigentlich zu zivilisierten Menschen.

    Wollen, sollen, können oder müssen wir diese aufgeben, um unsere (verständlichen) Wutgefühle zu befriedigen? Es darf diskutiert werden, vielleicht macht kewil sogar einen eigenen Thread daz auf.

    Sie haben sich doch schon die Antwort gegeben:

    Die Würde des MENSCHEN ist unantastbar.

    Die Würde des Menschen, wohlgemerkt, nicht die Würde des sadistischen Scheusals und Monsters…

    Wer sich unter Menschen wie ein gefülloses Monster verhält, und Menschen grausam quält und foltert, ist kein Mensch mehr, und steht demnach auch nicht mehr auf der gleichen Stufe eines Menschen. Die Menschheit muss vor solchen Monstern geschützt werden, es muss der Tat angemessen bestraft werden, weil es sich selbst fernab jegliche Zivilisation gestellt hat, und gestoppt werden muss.

    Sagen Sie mal einem Amerikaner, dass er keine Menschlichkeit mehr besitzt, wenn er für die Todesstrafe ist, die dort dem Gesetz gemäß vollzogen wird.

    Der einzige Unterschied zwischen der Praxis der legitimen Todesstrafe der Amerikaner, und in Deutschland wäre der, dass nur solche Monster die Todesstrafe erhalten, die 100%ig der barbarischen Tat überführt werden können, wie in diesem Falle, dass die Polizei ihn gerade dabei erwischt hat, wie er dem Opfer das Messer in den Hals rammen wollte. Oder wenn der Täter von einer Überwachungskamera gefilmt worden ist, als er sein Opfer vor die S-Bahn stößt, und er noch an Ort und Stelle festgenommen werden kann.

    Unter solchen Voraussetzungen wäre ich durchaus für die Todesstrafe, und würde sie auch selbst vollziehen, wenn Not am Mann wäre.

  108. #30 eigenvalue

    Dass Muslime Opfer von Muslimen sind ist ungut, keine Frage. Doch letztendlich hängen sie alle ihrem Blutgott an, der durch die Abrogation im Koran im Endeffekt so gut wie nichts mehr an Friedfertigkeit beinhaltet.

    Wir aber, die wir in Musels Augen Ungläubige sind, wir hängen diesem Blutgott in keiner Weise an. Er interessiert uns schlichtweg soviel wie eine geplatzte Nürnberger Bratwurst.
    Daher können sich die Muselmanen meinetwegen gegenseitig abschlachten – von uns aber sollen sie ihre Finger lassen, es sei denn, sie wollen sie abgehakt bekommen! Ob im wörtlichen oder im übertragenen Sinne sei dahingestellt.

  109. Gott!! Mir wird schlecht, wenn ich diese gleichgültigen, teilweise sogar belustigenden Kommentare lese!
    Warum? Weil es „nur“ einen von „denen“ erwischt hat? Ist er nicht ein Mensch??
    Ich weiss nicht was mir mehr Angst macht,
    Eure Gleichgültigkeit oder diese geisteskranke Brutalität.
    Diese Brutalität bleibt mit Sicherheit kein Einzelfall und kann morgen jeden von uns treffen!

  110. Das ist kein Spass für das Opfer!
    Hier war eventuell ein Folterspezialist aus einem musulmanischem Foltergefängnis am Werk.
    Bin gespannt ob wir das Opfer zu sehen bekommen?
    Bei dem morbiden homosexuellen und nekrophilem Folterknecht – Piraten wurden
    ja auch keine Details genannt.

  111. Jetzt ist aber eine fette Entschädigungszahlung von Deutschland an Somalia fällig.

  112. #168 lambda (12. Okt 2016 19:48)

    Du wirst Dein Mitgefühl noch brauchen – für Dich und die Deinen.

  113. #163 jeanette (12. Okt 2016 19:43)

    Es ist absolut schockierend was uns diese Frau angetan hat!!! Das Beste was man jemandem raten kann:

    Bei Dunkelheit möglichst nicht unnötig und allein draußen herumlaufen!

    Nicht mit diesen Leuten verkehren!

    Ein GUTEN TAG ist schon zu viel, denn Guten Tag mündet früher oder später in eine Unterhaltung und eine Unterhaltung mündet womöglich in einen Freundschaftsdienst, wobei noch die eigene Telefonnummer, womöglich die eigene Adresse publik wird. Man hat den netten Kerl dann plötzlich ganz in seiner Nähe und wenn man ihn wieder loswerden will, dann geht das Martyrium los!

    Diese Frau ist eine Verbrecherin, so sehe ich das auch. All diese Opfer – das sind Opfer der Merkel-Junta und ihrer Helfershelfer_Innen.

    Die müssen zur Verantwortung gezogen werden.

    Und die sog. „Flüchtlinge“, die Invasoren, die Siedler, die illegalen Einwanderer, die gehören kaserniert und ohne jedes Bargeld gehalten.

    Und die müssen -zur Not mit Waffengewalt- rückgeführt werden. Es ist eine Herkulesaufgabe, vor der wir in ein paar Monaten stehen, die wird Jahre brauchen.

    Und ich hoffe inständig, dass die Merkel-Junta und alle Schuldigen_Innen zur VERANTWORTUNG gezogen werden, für dieses irrwitzige Verbrechen, für diesen Hochverrat, für diese Umvolkung.

  114. Wenn das Barbarentum hier wieder installiert werden soll, dann werden wir eben den Met wieder aus den Hirnschalen unserer Feinde trinken ( übernommen von einem anderen User (#sportjunkie?), der das gestern sinngemäß schrieb).

  115. Sind das die Ausgeburten aus den Gefängnissen, Irrenanstalten und „Schwer Erziehbaren Heimen“ derer man sich dort in FORDERasien und Africa entledigt hat?

  116. #143 Notabene (12. Okt 2016 19:18)

    Nur, wenn wir für solche Bestien die Todesstrafe fordern, stellen wir uns auf die gleiche Stufe. Dann sind wir nämlich genauso barbarisch wie die Bestien. Der einzige Unterschied ist der, daß wie die Opfer vorher betäuben und sie dann erst töten.
    ———————

    Interessanter Gedanke.
    Erinnert mich ans Schächten.

    Aber niemand will ihnen die Kehle durchschneiden und sie dann langsam bei Bewußtsein ausbluten lassen.
    Wer nach einer Injektion einschläft und nie mehr aufwacht, hat seinen Opfern alles voraus: Einen sanften Tod.

    ————————
    Wir sind alle stolz auf unser GG, heißt es doch: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Somit wäre auch die Würde des menschlichen Scheusals, egal wie brutal es auch ist, geschützt. Diese Menschlichkeit macht uns eigentlich zu zivilisierten Menschen.
    ————————–
    Die vermeintliche Würde eines Scheusals endet da, wo es die Würde eines Menschen mißachtet hat.
    Was du als Zivilisierten Menschen beschreibst, ist wohl eher der Klügere, der nachgibt und am Schluß der Dumme ist.
    Fazit: Der Dumme/das Scheusal gewinnt.

  117. Vor dem ungebrochen mörderischen Afrika standen und stehen Europäer fassungslos, seit sie in Afrika sind. Diesem Sekundenwechsel zwischen zerhacken und nett sein. Dieser ungebrochenen, niemals geächteten, spontanen, freudigen Brutalität. Ich habe es schon ein paarmal geschrieben, hier paßt es wieder, Transkript aus dem Film „Täter ohne Reue: Auf der Suche nach dem Gesicht des Bösen“

    https://www.youtube.com/watch?v=PFInfBidxu8

    mit – uva. – Negern, Ex-„Kindersoldaten“ (Lang):

    +++++++++++++++++++++++

    Boma, Ost-Kongo, Kindersoldaten und Massenmörder, die folterten, vergewaltigen und töteten. Thomas Elbert, Neuropsychologe, Uni Konstanz, forscht zur menschlichen Tötungsbereitschaft in dieser mörderischen Ecke. Täter zu 95 % Männer – wie im Rest der Welt.

    Elbert: „Was geht in diesem Kind vor? Wie wird dieses Kind zum Mörder? Nicht nur zu einem Kämpfer, zu einer Tötungsmaschine? Nicht aus Not, nicht zur Verteidigung, sondern es macht ihm Spaß. Es hat Spaß daran, andere umzubringen, plattzumachen.“
    Befragungen von Kämpfern, die in einem von norwegischer Kirche finanzierten „Zentrum zur Rehabilitation“ ihre Waffen abgaben und Ausbildung zum Automechaniker, Schlosser, Schreiner bekommen.
    Elbert: „Wir sehen in Deutschland auch die ganze Palette an Grausamkeiten. Aber die sind so selten, daß wir sagen „Die sind abnormal“ und schnell dabei sind, das als abnormal, als Krankheit zu definieren. Abnormal ist es mit Sicherheit, aber ist es krankhaft? Das ist die große Frage. Und wir haben in unseren diagnostischen Systemen tatsächlich Krankheitsbilder definiert, wie die Psychopathien oder auch die antisoziale Persönlichkeitsstörung, wo wir sagen ‚diese Menschen ticken nicht mehr richtig‘, sind seelisch krank, denen muß irgendwie geholfen werden; da stimmt vielleicht irgendwas in der Gehirnregulation nicht, oder da stimmt auf andere Art und Weise was nicht.

    Wenn wir aber jetzt sehen, daß in diesen großen Konflikten ein guter Teil, praktisch alle jungen Männer, in diesen Modus kommen können, dann kann man es nicht mehr in dem Sinne sehen, „das ist eine Psychopathologie“ sondern dann ist es eher eine Form, die der Mensch eigentlich angelegt hat.
    Wir glauben, daß dieser Modus sozusagen – man kann es Killermodus nennen, oder auch ein Jadgrausch – daß jedermann – in unterschiedlichem Ausmaß – in diesen Modus kommen kann.“

    Elbert interviewt Killer:

    Frage: Macht es mehr Spaß, den Gegner zu besiegen, wenn er blutet?

    Neger: Ja. Wir haben ihre Körper verscharrt, verbrannt oder an Bananenbäume gebunden und ihren Penis abgeschnitten.

    Frage: Wenn du über längere Zeit keine Schlacht erlebst, hast du dann das Gefühl, „Ich muß wieder raus und kämpfen“?

    Neger: Wenn du deine Waffe nicht gebrauchst, fühlst du dich schlecht.

    Frage: Du wirst also vom Kampf total mitgerissen?

    Neger: Man möchte, daß der Krieg nie aufhört.

    Frage: Ist es aufregend, einen Gegner leiden zu lassen?

    Neger: Ja. Der Gegner muß sterben.

    Die erlittenen Traumata lassen sich behandeln, glaubt Elbert. Aber die Lust an der Gewalt bleibt davon unberührt: „Sie sind hier noch gar nicht angekommen, empfinden das nicht als real, weil sie noch viel zu sehr in den Kämpfen stecken.“

    Ursache: Biologie und Entwicklungsgeschichte des Menschen, Jagdrausch. Elbert: „Man kann nachweisen, daß gewisse biochemische Substanzen im Körper die während einer solchen Entbehrung oder Jagd ausgeschüttet werden, – insbesondere beim Mann, das männliche Geschlechtshormon ist eine dieser Substanzen – belohnend wirken. Da fühlen wir uns gut. Die evolutionäre Entwicklung hat uns dazu gebracht, zum Jäger zu werden. Nun nicht unbedingt zum Jäger auf Menschen. Die Frage ist, welche Hemmungen hat die Evolution eingebaut, daß wir nicht andere Menschen umbringen? Und da stellen wir fest: Diese Hemmung ist eine, die geht über höhere, kognitive Zentren, über das Denken, über die Erziehung, über das Lehren der Moral. Und dann muß ich dem Kind beibringen, wieviel es darf. Und wenn diese Sozialisation fehlt, dann wird der Mensch, und der Mann insbesondere, zu jemandem, der andere tötet und zwar nicht nur aus einer Not, einer Verteidigung heraus; es macht ihm auch Spaß.“

    ++++++++++++++++

    Und diese Mordlustigen sind jetzt in Deutschland und Hobbyteddyfrauen „überschütten die Liebe“. Ein Rezept für Mord und Totschlag. Und ein paar überlebende Mulattenkinder.

  118. 168 lambda (12. Okt 2016 19:48)

    Gott!! Mir wird schlecht, wenn ich diese gleichgültigen, teilweise sogar belustigenden Kommentare lese!
    Warum? Weil es „nur“ einen von „denen“ erwischt hat? Ist er nicht ein Mensch??
    Ich weiss nicht was mir mehr Angst macht,
    Eure Gleichgültigkeit oder diese geisteskranke Brutalität.
    Diese Brutalität bleibt mit Sicherheit kein Einzelfall und kann morgen jeden von uns treffen!

    Ah, geh doch flennen!

  119. Tja, in Europa nimmt der Metzger Schweinehälften auseinander und verarbeitet sie weiter und die „Südländer“ zerstückeln halt Menschen.

    Aufgabe an die Links-Grün-Versifften-Vollidioten:
    Finde den Unterschied. 🙂

  120. @ Es gibt Hoffnung (19.19 Uhr)
    @ Engelsgleiche (19.23 Uhr)
    @ Rechtsgut (19.32 Uhr)

    Über die Wandlung der Vokabel „Neger“ vom neutralen, wertfreien Terminus zum Pfui-Wort habe ich mir vor gut einem Jahrzehnt einige Gedanken gemacht. (VORSICHT! Längerer Riemen!)

    Die ganze Heuchelei, Falschheit und Verlogenheit der Politischen Korrektheit wird anhand der von ihr gewissermaßen „von hinten durch die kalte Küche“ durchgedrückten Sprachregelungen deutlich. Ich möchte dies am Beispiel des Wortes „Neger“ demonstrieren: Bis etwa Anfang der 80er Jahre war dieses Wort eine absolut wertneutrale, keineswegs diskriminierende Bezeichnung für Menschen, die selbst oder deren Vorfahren vom afrikanischen Kontinent (vorwiegend südlich der Sahara) stammten. Ich selber wurde als Kind von meiner Mutter (selbstverständlich keine Rassistin, zumindest nicht mehr als der Durchschnitt der deutschen Bevölkerung) in den fünfziger Jahren darauf hingewiesen, dieses Wort zu benutzen – „Schwarzer“ sei dagegen beleidigend und abwertend!! In deutschsprachigen Druckwerken (Fachliteratur sowie schöngeistige Literatur), darunter auch in unseren Schulbüchern, wurde dieser Begriff ganz selbstverständlich verwendet, ebenso in kommunistischen Materialien in deutscher Sprache aus der DDR, der UdSSR, der Volksrepublik China (die sich nach dem Bruch mit der Sowjetunion Anfang der 60er Jahre besonders um die Völker Asiens, Afrikas und Lateinamerikas bemühte). Ich besitze eine Schallplatte aus der DDR, die wohl aus den 1960er Jahren stammt und ein Lied enthält, in dem die damals praktizierte Diskriminierung der Schwarzen in den Südstaaten der USA angeprangert wird. Der Titel lautet, wenn ich mich recht entsinne: „Ein Neger erzählt“.

    Wann dieses Wort zum Unwort wurde – das kann ich nicht genau sagen; ich vermute, es war irgendwann in den 1980er Jahren. Wie ich schon sagte, geschah die Angelegenheit klammheimlich; d.h.: eines (un)schönen Tages wurden diejenigen, die dieses Wort ahnungslos und ohne böse Hintergedanken nach wie vor verwendeten, als „Rassisten“, „Rechte“, „Reaktionäre“ abgestempelt, ohne dass sie wußten, wie ihnen geschah. Ich erinnere mich, dass die Mutter eines Freundes (damals schon weit in den Siebzigern) mich irgendwann in den 90er Jahren anrief und mich ganz entsetzt fragte, ob es wahr sei, dass man das Wort „Neger“ nicht mehr sagen dürfe – sie sei vorhin von einer Gesprächspartnerin regelrecht zusammengestaucht worden, was ihr denn einfalle, ob sie nicht wisse, dass… und so weiter.

    Mit anderen Worten: Mit Hilfe solch heimtückischer Methoden – weitere Beispiele, nicht nur aus dem Bereich der Sprache, lassen sich haufenweise aufzählen – ist es einigen absoluten Nullnummern und Nichtskönnern eine Zeitlang gelungen, die Deutungshoheit über das Denken und Sprechen eines großen Teils der Bevölkerung zu erlangen. Gegen diejenigen, die unabsichtlich (siehe die angeführte Episode mit der Mutter meines Freundes) oder bewusst gegen diese nirgendwo offiziell verkündeten und gesetzlich verankerten Gebote verstießen, wurden zum Teil übelste Hexenjagden inszeniert. (Ganz widerliche Vorkommnisse wurden aus den USA berichtet – einiges davon erinnert an den Terror der Rotgardisten in der Volksrepublik China während der Kulturrevolution, die den Exekutoren der Politischen Korrektheit zweifellos als Vorbild gedient hat.)

  121. Einfach gruselig. In der Stadt bin ich geboren, lebe aber nicht da.
    Ich war erst letzten Dienstag wieder dort.

    Wenn man so die Leute in dem Alter 60+ sieht, dann sieht es nach Deutschland aus.
    Wenns dann aber ab 30 oder 20 runter geht, dann geht’s in Richtung Multikulti-Fantasialand. Man sieht einfach wie Deutschland in den letzten 15 Jahren komplett umgekrempelt wird und ein anderes Land daraus gemacht wird.

    Da ich noch ein junger Mensch bin, gruselt es mich da schon vor dem Gedanken was in 30 Jahren sein wird. Da werden mir Türken, Araber, Afrikaner sagen wollen, was ich zu tun und zu machen hab. Es ist einfach wahnsinn, was aus unseren Städten und dem Land gemacht wird. Das hat mit dem unserer Vorfahren in einigen Jahrzehnten nichts mehr zu tun.
    Und man ist nirgendwo mehr sicher davon, selbst in solchen Kleinstädten. Schlüchtern hat ja grad mal 15.000 Einwohner.
    Wahrscheinlich nur noch in kleinen Dörfern mit 50 oder 100 Einwohnern.

    Jedenfalls als ich da durch die Stadt lief, die ganzen Schleiereulen sah, das türkische Gequatsche überall. Araberinnen, die laut mit ihrem Smartphone durch die Gegend liefen und auf arabisch reinschien, dass es jeder hören konnte/musste. Ich hatte so eine Wut, dass ich meine Hand fest in der Hosentasche zusammenballte, dass ich nicht ausgerastet bin. Musste mich da echt zusammen reißen.

    Ich werde nie verstehen, wie man so etwas toll finden kann. Wenn man mehr andere Sprachen als das deutsche hört. Wenn sich Türken, Araber und Afrikaner wie Besitzer aufführen. Und du kommst dir vor wie ein Alien, das nicht in diese Welt passt und absolut fremd ist. Und das in der Stadt, in der du einst geboren bist.
    Was mit uns Deutschen passiert, ist ähnlich wie mit den Indianern. Wenn da keiner die Notbremse zieht und auch den Mut hat, Leute zurückzuschicken, werden wir als Minderheit nur noch in kleinen bestimmten Gebieten unsere Kultur, Traditionen und Identität ausleben können. Deutschland wird dann wie eine Mischung aus Arabien und Afrika aussehen, geprägt mit starkem islamischen Einschlag.
    Da kriegt man echt Tränen in den Augen. Es ist einfach ein Verbrechen was mit uns und unserem Land passiert.

  122. Unsere „kompetenten“ Politiker werden diese Tat mal wieder auf das schärfste verurteilen.
    Außerdem werden die Geldmittel für Kampagnen gegen rechts erhöht, weil eine neue Dimension der Gewalt erreicht wurde.

  123. Abartig das Ganze. Man kann froh sein, wenn man heutzutage keine kleinen Kinder mehr hat, so schlimm ist es mittlerweile bei uns.

    Dieses Land wird von den Politdarstellern und von den sie steuernden Finanzeliten an die Wand gefahren.

    Brutalität? Wir haben mittlerweile einen Punkt erreicht, an dem das Maß mehr als voll ist. Es ist schwer zu sehen, wie unser Volk ausgerottet wird. Wer jeden Tag mit brutaler Kriminalität konfrontiert wird stumpft irgendwann ab.

  124. Achja und bei der letzten Wahl haben da 34% die SPD gewählt und der Bürgermeister ist auch ein SPDler. Noch fragen?
    Leider gibts immer noch so viele Leute, die nichts, aber auch gar nichts kapiert haben.

    Allerdings scheint es auch Widerstand zu geben. Da gabs ja auch schon Aktionen(Unterschriften und so) gegen Moscheen und Aufkleber der Identitären hab ich da beim Vorbeigehen überall auch schon gesehen. Die scheinen da also auch aktiv zu sein.

  125. #144 Es gibt Hoffnung

    Das Wort „Neger“ ist ursprünglich Latein und heißt „niger“. Niger bedeutet „schwarz“ und ist somit wertfrei. Seine Wertung bekam es lediglich durch links-rot-grün versiffte Idioten verpasst und muss daher von indoktrinationsfreien Individuen nicht beachtet werden.

  126. Vielleicht sollte Pi sich hier mal die Mühe machen die Medien aufzulisten die nur von jungen Männern sprechen (wie spon) also der Meinung sind dass der ethnisch-kulturelle Hintergrund hier völlig Wurscht sei

  127. #128 Religion_ist_ein_Gendefekt (12. Okt 2016 19:04)
    Arme Sau. Ein solches Schicksal wünsche ich meinem ideologischen Todfeind nicht. Wenn ich ihn töten müßte, dann am besten schnell. Außer Linke… denn die wachsen in einer Umgebung auf, in der sie die Wahl haben. Die würde ich waterboarden in ihrem eigenen Dünschiß.
    ++++

    Womit haben die Linken so viel Humanität verdient?
    Das grenzt schon fast an Herzlichkeit! 😉

  128. #151 rob567 (12. Okt 2016 19:23)

    Unsere neue Bevölkerungspyramide:
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10207428979743299

    ———————————————

    Sehr schöne Grafik. Taugt aber nicht zur Verbildlichung des deutschen Volkes.
    Heißt ja auch Bevölkerungspyramide. Eine Volkspyramide würde mich mal interessieren.

    Man beachte auch die „Beule“ in blau bei denselben Jahrgängen!!! Na wie die wohl entstanden ist?!

  129. #187 ulex2014 (12. Okt 2016 20:00)

    Vielleicht sollte Pi sich hier mal die Mühe machen die Medien aufzulisten die nur von jungen Männern sprechen (wie spon) also der Meinung sind dass der ethnisch-kulturelle Hintergrund hier völlig Wurscht sei

    Ulex, DU BIST PI, wir alle sind PI.

    Mach einfach die Liste selbst! Einfach mal anfangen, es muss ja nicht völlig vollständig sein. Aber interessant wäre das sehr!

    Also, auf gehts!

  130. #180 Tastenspieler (12. Okt 2016 19:54)

    —–

    Das tut mich echt leid für Deine Heimatstadt.
    Und alles Andere was Du schreibst tut mir auch leid -jetzt schon- denn genau so wird es flächendeckend kommen, wenn es so weiter geht.

    Notbremse jetzt!

  131. Die jungen Männer aus Eritrea und Äthiopien „fliehen“ großteils vor der Wehrpflicht.

    Sie können nie anerkannt werden, jedoch „sind sie nun einmal da“.

    Die Merkel kümmert sich gerade intensiv um den Genozid am deutschen Volk.

  132. Wir im Westen müssen auch endlich aufwachen und handeln.
    Es kann doch nicht sein, dass die Merkel uns auf dem Goldenen Tablett serviert, die Illegalen hier demonstrieren und marschieren für irgendwelche Rechte die sie nach dem Gesetz nicht haben, die Flüchtlinge hier Sonderheiligstatus genießen, obwohl die meisten keine Kriegsflüchtlinge sind,dass unsere Kinder und wir uns Tag für Tag in Gefahr begeben,für Leib und Leben, wenn wir auf die Straße gehen..die Liste kann endlos weiter gehen.
    Wann zeigen wir endlich, dass wir auch noch da sind?
    Dass wir diese tagtäglichen Lügen schon lange satt haben?
    Dass wir eine Zukunft haben wollen ohne Angst?

  133. Schulen schlagen Alarm
    Balkan-Buben machen Mädchen die Schule zur Hölle

    ST. GALLEN – Sie nennen sie «Fotze» und greifen ihnen an die Brüste. Vor allem Buben aus dem Balkan erniedrigen ihre Mitschülerinnen. Die Balkan-Machos sind ein Problem.

    Die Kinder lernen daheim, dass die Mutter nichts wert ist. Entsprechend gehen die Buben mit den Mädchen um», sagt der Schulleiter einer Ostschweizer Schule zur «Sonntagszeitung».

    Die Folge: Die Jungs demütigen, bedrohen und schikanieren die Mädchen. Sie decken sie mit üblen Schimpfwörtern ein: Nutte, Fotze, Schlampe. Sie greifen den Mädchen gegen ihren Willen zwischen die Beine, an den Hintern, an die Brüste.

    Ein Schüler sagte einer Lehrerin im Schulzimmer, dass Frauen nur zum Putzen und Ficken gut seien, «und nach dem Ficken geben wir sie weiter.» Es sei doch klar, dass die Männer befehlen.

    Für die Lehrerin ist klar: Das ist ein Migrations- und Unterschichtenproblem. Buben aus bildungsfernen Schichten, vor allem aus Familien aus dem Balkan, erlebten daheim ein äusserst konservatives Rollenmuster, das sie in die Schule mitbringen. Sie können sich im Gegensatz zu den Mädchen alles erlauben und nützen dies aus, sagt sie zur «Sonntagszeitung».

    Das bestätigt auch Beat Zemp, der oberste Lehrer der Schweiz. Die Macho-Kultur von Buben aus dem Balkan sei ein Problem. «Es ist kein Zufall, dass diese Buben entweder Mädchen sexuell verunglimpfen oder Buben, die ihnen nicht passen, als schwul bezeichnen. Das ist unsäglich und da muss sofort eingegriffen werden.»

    Barbara Giason tut etwas dagegen. Sie bietet Selbstverteidigungskurse an. Ihr Ziel ist es, das Selbstbewusstsein von Mädchen zu stärken und vor allem, dass sie etwas von Gleichberechtigung mitbekomen. Denn viele Mädchen würden sich gar nicht wehren, wenn sie mit Schimpfwörtern eingedeckt und erniedrigt werden.

    Auch junge Männer gehen zu ihr in den Kurs. Einigen von ihnen ist die derbe Sprache gegen Mädchen auch zuwider, doch sie machen unter Gruppendruck mit, damit sie nicht als schwul verlacht werden.

    Die erwähnte Schule in der Ostschweiz greift auch ein. «Wir müssen ausbessern, was sie von daheim nicht mitbekommen. Wir versuchen sie zu stärken. Wenn wir das nicht tun, tut es niemand und dann kommt es gar nicht gut», sagt der Schulleiter zu Sonntagszeitung.

    Den Schüler, der behauptete, dass Frauen nur zum Putzen und Ficken da seien, stellte die Lehrerin vor die Entscheidung, ob er ein Hinterwäldler bleiben oder ein moderner Mann werden wolle. Er hat kurz nachgedacht und gesagt: Modern tönt besser. (sas)

    Haben Sie ähnliche Erfahrungen gemacht? Sei es als Opfer, Mitschüler, Lehrer oder Eltern, melden Sie sich auf 8989@blick.ch.

  134. 1. 143 Notabene (12. Okt 2016 19:18)
    Nur, wenn wir für solche Bestien die Todesstrafe fordern, stellen wir uns auf die gleiche Stufe.
    ——-
    Keine Angst vor der Todesstrafe!

    Den Mördern droht ja noch nicht einmal eine Abschiebung in ihre Heimatländer, aus lauter Sorge, dort könne ihnen ein Haar gekrümmt werden.

    Wer soll denn die Todesstrafe hier einführen!

  135. #180 Tastenspieler (12. Okt 2016 19:54)
    Man sollte allen Ernstes darueber nachdenken, Enklaven zu bilden mit den jeweiligen nationalen Kulturen in den einzelnen europaischen Laendern, analog deren no-go-Zonen. Eine Notloesung aber auf jeden Fall besser als die Durchseuchung absolut aller Gebiete.

  136. Dem Täter wünsche ich eine Gemeinschaftszelle mit dem Kannibalen von Rothenburg.
    Da können sie dann ihre Kochrezepte austauschen und wer als erster einschläft, hat verloren.

  137. Bevor hier von Mord und Folter gesprochen wird, muß bitteschön kultursensibel geprüft werden, ob der Eritreer ein religiös-kannibalisches Schlachtest zelebiert hat.
    Dann wäre es voll ok, weil in Deutschland herrscht ja Religionsfreiheit …

    Also, ich finde es entsetzlich diskriminierend diese Kannibalenfeindlichkeit!
    Ich hoffe, ehrwürdige grünrotbesoffene werden sich bald für den armen Eritreer einsetzen!

    Kein Kannibale ist illegal!

  138. #198 ThomasEausF (12. Okt 2016 20:26) Dem Täter wünsche ich eine Gemeinschaftszelle mit dem Kannibalen von Rothenburg.
    Da können sie dann ihre Kochrezepte austauschen und wer als erster einschläft, hat verloren.

    Sehr guter Vorschlag! Oder der Täter nimmt den Kannibalen mit, in Afrika ist es doch sowieso viel schöner. Und WÄRMER! Und wir wären ein paar Kostenfaktoren los…

  139. Heute / 21:45 / Das Erste
    Maischberger
    Die Amokläufer: Warum wird aus Hass Mord?
    Talkshow / D 2016
    Ohrenabbeissen im warsten Sinne des Wortes!
    🙂

  140. Die Deutschen, mit ihrer speziellen Vergangenheit sollten derartige Vorgänge besonders kultursensibel behandeln. Gewalt eine andere Form eines verzweifelten Hilferufes.

  141. #72 Iche (12. Okt 2016 18:28)
    Claudia Roth: „Es waren Dunkeldeutsche, die dem armen Mann verstümmelt haben.“

    🙂 🙂 🙂

    Ja, voll der Rassismus gegen Ausländer!
    Gibt mindestens 10 Punkte in der Statistik!

  142. #197 fiskegrateng (12. Okt 2016 20:22)

    #180 Tastenspieler (12. Okt 2016 19:54)
    Man sollte allen Ernstes darueber nachdenken, Enklaven zu bilden mit den jeweiligen nationalen Kulturen in den einzelnen europaischen Laendern, analog deren no-go-Zonen. Eine Notloesung aber auf jeden Fall besser als die Durchseuchung absolut aller Gebiete.

    Für Deutschland wären das alle östlichen Bundesländer mit hohem AfD-Stimmenanteil. Große Teile Sachsens, Thüringens, Sachsen-Anhalts, MeckPomm und was noch?

  143. Herzlichkeit
    Geflüchtete
    Lebensfreude
    Menschengeschenke
    Jugendliche
    Vielfalt
    Fachkräfte
    Willkommenskultur
    Schutzsuchende

  144. Vielleicht war es ein eritreischer Tempelritter… Ironie off

    Somalis sind zu 97% Muslime!

  145. Grauenvoll.

    Schon die Fiktionen mit ähnlicher Thematik von Fitzeks „Augensammler“, „Augenjäger“ und Teilen der Stuart MacBride Logan McRae-Reihe waren angesichts der Brutalität kaum zu ertragen, jetzt ist es Realität geworden.

    Offensichtlich ist etwas dran an dem Gerücht, daß diverse Länder ihre Irrenanstalten geleert und deren Insassen ins Schlauchboot nach Merkelland gesetzt haben.

    vermutlich wochenlang gepflegt werden muss

    Das muß natürlich heißen lebenslang.

  146. Klar ist aber, beide hatten ohne jemals hier Steuern gezahlt zu haben und erst kurz hier leben, eine eigene Wohnung und vermutlich Markenklamotten an und das neueste Handy und beide waren weder unterernährt und bekamen Geld zur freien Verfügung vom deutschen Steuerzahler, dem bald Rentenbeiträge, Krankenkassenbeiträge, Mehrwertsteuersätze u.v.m. erhöht werden und gleichzeitig weniger Leistungen erhalten wird…

    Herzlichen Dank an CDU/CSU, SPD, Grüne, FDP, Linke!!!

  147. OT Sehe mir grad auf BR bei „jetzt Red I“ die Diskussion über stromtrassen an. Sogar da sitzt in der ersten Reihe ein Quoten Flüchtling der sieht zwar so aus als würde er nix verstehen was die da brabbeln aber egal, man soll sich an den Anblick gewöhnen gelle….

  148. Offenbar ist der Täter psychisch krank. Auf Kur mit beiden und erstmal psych. Betreuung. Natürlich Aufenthaltstitel fur beide. Die Armen….

  149. Keine Panik – das alles hat absolut NICHTS mit dem Islam zu tun!!
    Es handelt sich lediglich um einen Voodoo-Priester, der eine Nekromantie vorbereitet hat.
    Freuen wir uns, dass noch weitere bunte und vielfältige Kulturbräuche unseren grauen Alltag erhellen!

  150. Die Behauptung es gäbe psychische Kranke/ Gestörte, ist nur eine linke Verweigerung der Realität: des freiwilligen heilbaren Bösen in uns (Natur) und des unfreiwilligen besitzergreifenden Teufels um uns (Kultur)!

    Mit Pillen, Waffen und so, ist dieser ewige Kampf nicht zu gewinnen!

    Der Mensch ist aber immer als Mensch in Verantwortung, gänzlich unabhängig ob sein Handeln freiwillig oder unfreiwillig ist!

    Es sei denn, man spricht einem Menschen das Menschsein grundsätzlich, teilweise, zeitweise ab… das ist aber dann nur Menschsein auf belieben oder verlangen, bzw. letztendlich doch nur Tiersein mit schlechteren oder besseren Dressureffekten durch andere menschenähnlichen Tiere…

  151. Im osthessischen Schlüchtern ereignete sich am Samstag in der Nacht eine Art Tat, die man eigentlich im afrikanischen Urwald ansiedeln würde und nicht in einer deutschen
    —————————————

    ich würde das eher in der Altsteinzeit verorten.
    Obwohl diese Menschen nach neusten Erkenntnissen mehr Zivilisation vorweisen konnten als dieser Satanskult des Mittelalters

  152. #219 lambda (12. Okt 2016 21:38)

    Es geht mir einzig und allein um die Art, wie man sich mit so einer unmenschlichen Tat auseinandersetzt. Ironie und Sarkasmus gehören für mich einfach nicht dazu.

    Stimmt ja. In der Wut und Verzweiflung ist aber Ironie und Sarkasmus das einzige gewaltlose Mittel, ausser Beten, Weinen und Hoffnungslosigkeit…

  153. Alles ganz falsch was man da denkt. Er wollte doch nur aus lauter Dankbarkeit für die Einladung seiner Gastgeberin nur das nötige Material besorgen um ihr eine Suppe auf Afrikanisch kochen und die scheusliche Polizei hat es nur nicht verstanden und ihm dazu widerrechtlich behindert.

  154. #49 adamapfel (12. Okt 2016 18:08)

    Also Leute, bei so einem Stück SCHEISSE wie diesem Täter ( Mensch kann man den nicht nennen) sollte die Todesstrafe wieder eingeführt werden. So einen darf man nie wieder auf die Menschheit loslassen …

    Die Gesellschaft verändert sich. Das Recht muß diesem Wandel angepasst werden. Bei der nächsten Strafrechtsreform, werden Experten aus dem Sudan und Afghanistan mitwirken. Dann sollte es möglich sein, die Todesstrafe – jedenfalls bei schweren Verbrechen wie Gotteslästerung – wieder zu verhängen.

  155. Experten machen eine beengte Wohnsituation für den Gewaltausbruch verantwortlich. Ob der junge Mann außerdem durch Gewaltvideos oder Killerspiele zur Tat motiviert wurde, ist noch offen. Die Ermittlungen dauern an.

  156. Vielleicht ist der Neger-Mörder auch nur ein Kanibale und kennt sich lediglich mit den mitteleuropäischen Tischsitten und Kochgewohnheiten noch nicht so richtig aus!

  157. Weder ARD noch ZDF ist dieses Gemetzel eine Meldung wert. Offenbar verschweigen diese rechtspopulistischen, ausländerfeindlichen Nazi Symphatisaten diese unbeschreiblich grausame Tat nur, weil das Opfer aus Somalia stammt !!! Ich bin zutiefst entsetzt und fordere öffentlichen Protest gegen diese manipulative (Nicht-) Berichterstattung, die rechter Gesinnung Vorschub leistet.
    Übrigens: ob der Täter an einem AfD Plakat vorbeigelaufen ist und die Tat damit indirekt Frau Petry zuzurechnen ist scheint noch nicht gesichert.

  158. Für mich hört sich das aber definitiv nicht nach Wahnsinn an, sondern nach bewusster Folter um Informationen für was auch immer zu erhalten…

    Wir werden es aber nie erfahren und mit „kranken Hirn“ eines Einzeltäters abgespeist…

  159. Und es ist auch ein linkes Gutmenschendenken, zu behaupten, Folter würde nicht funktionieren, bzw. der Gefolterte erzählt nur das, was man als Folterer hören will…

    Natürlich kann man selbst von Unschuldigen jedes erwünschte Geständnis bei Folterung erhalten, dafür ist aber der Gesinnungs-Folterer dann verantwortlich, um Lügen zur eigenen Bestätigung zu finden…

  160. Nun, sie sind doch nicht alle so, das ist ein entgleister Einzelfall.

    Bein anderen Geschenken schauen wir dann auch nicht besser hin, weil bei der Masse Istanbul auch kaum möglich….

    Leck mich ….

  161. Wäre der Somalier gestorben wären ein paar Somalierinnen vielleicht der grausamen Beschneidung entkommen! In Somalia und Eritrea sind fast 100% aller Musliminnen beschnitten. Deren „Kultur“, die wir grotesker weise zu achten angehalten werden, verlangt, dass kleine Mädchen bis vier Jahre beschnitten werden, denn sonst würde sie kein Mann nehmen. Eine unbeschnittene Frau gilt als dreckig und als Hure, weil eine körperlich intakte Frau Spaß am Sex hat und fremdgehen würde. Da die meisten Frauen komplett als rechtlose Sklavinnen in Unbildung gehalten werden, keinen Beruf haben und sich selbst kaum ernähren können und das eben auch nicht können sollen, würden sie also buchstäblich ohne Mann verhungern. Also werden schon die kleinsten Mädchen gründlichst beschnitten, d.h. die Kinder werden von mehreren Erwachsenen festgehalten, ohne Betäubung werden ihnen die kleinen Schamlippen abgeschnitten, die Klitoris ausgeschabt, die großen Schamlippen entfleischt und die Häute fest zusammen genähnt. Als „Chirurgenbesteck“ dienen auch alte Rasierklingen, als Nadeln Dornen. Viele Mädchen sterben an der Tortur. Jedes Urinieren dauert lange, denn es kann kaum abfließen, GV ist eine Qual, bei jeder Geburt werden die Schamlippen wieder aufgeschnitten, danach wieder zugenäht.
    Der Typ, der jetzt selber mit dem Messer traktiert wurde wird keinen Anlass gesehen haben diese Tradition bei seinen Töchtern oder seinen Schwestern zu beenden. Zumindest habe ich nicht von Demos in Somalia gehört, wo Männer verlangt haben diese Barbarei zu beenden. Die Linken Kinderf….r relativieren diese massenhafte Folter an Kindern mit Argumenten wie: Es sind die Ängste der Männer vor freien, sexuell aktiven Frauen (womit klar ist, als was Afrikaner Europäerinnen ansehen),man müsse die Männer verstehen, Verständnis für ihre Ängste zeigen, keinem Kulturchauvinismus verfallen, sowas brauche Zeit, viel Zeit, die man ihnen geben müsse über ihre Traditionen zu reflektieren, außerdem trösteten die Frauen die Mädchen mit rührenden Gesängen…
    Ich sage: Jeder tote Somalier, ist einer weniger, der diese Folter für seine weiblichen Verwandten anordnet, es bedeutet eine freiere Somalierin mehr. Wenn er stirbt, fließt auch kein Hartz 4 Geld nach Somalia um die Beschneiderin zu bezahlen.

  162. Auf jeden Fall muß wieder alles dafür getan werden, daß dieser in Buntschland schon fast alltägliche Vorfall nicht von den „RÄCHTEN“ instrumentalisiert wird.
    [/Ironie]

  163. Früher hat man Samstags bis 22 Uhr warten müssen, bis die Horrorfilme im TV losgingen. Heute muss man nur noch die Zeitung aufschlagen und wird mit solchen Fällen zugedeckelt.

    Hatte schon mal vorgeschlagen, dass die Polizei mittlerweile eine eigene Zeitung aufmachen kann: „PamS“ … „Polizei am Sonntag“. Da könnten dann nach Horrorkategorien die ganzen Kulturbereicherungen aufgelistet sein.

    Jetzt seid mal ehrlich: Wie würdet ihr euch nach diesen nun schon seit Monaten andauernden Horror-Meldungen verhalten, wenn in eure Nachbarwohnung ein „Flüchtling“ einzieht oder man euch auf Arbeit sowas zuteilt? Ist die vielgerühmte „Integration“ überhaupt möglich oder ist das Vertrauen soweit zerstört, dass man solchen Leuten grundsätzlich mit Misstrauen begegnet, besser: Ihnen aus dem Wege geht? Man hat nur ein Leben und die Gesundheit ist nur in Grenzen reparabel. Naivität kann tödlich sein.

    Ich für meien Teil, lehne diese Leute pauschal alle ab. Ich mache mir nicht die Mühe zu ergründen, wer gefährlich ist und wer nicht. So wird es sicher vielen Bürgern in Deutschland gehen.

  164. Die Nordwestzeitung hält sich hinsichtlich der Täterherkunft bedeckt:

    „Der mutmaßliche Täter soll seinem Opfer Ohren, Nasenflügel und Augenlider abgetrennt haben. Ein 19-Jähriger sitzt in U-Haft. Die Ermittler rätseln über das Motiv.
    SCHLÜCHTERN Mit einem Messer soll ein 19 Jahre alter Mann einem 18-Jährigen im hessischen Schlüchtern grausam das Gesicht verstümmelt haben. Der mutmaßliche Täter habe seinem Opfer Ohren, Nasenflügel und Augenlider abgetrennt und mit einem spitzen Gegenstand in die Augenäpfel und den Hals gestochen, sagte der Hanauer Oberstaatsanwalt Jürgen Heinze am Mittwoch und bestätigte Medienberichte. Das Nachrichtenportal „Osthessen News“ hatte zuerst darüber berichtet.

    Die Tat ereignete sich bereits am Freitagabend. Eine Anwohnerin hatte laute Schreie aus der Wohnung des Täters gehört und die Polizei gerufen. Beamte traten die Tür ein und ergriffen den 19-Jährigen. Der saß den Angaben zufolge blutverschmiert auf dem 18-Jährigen. Am Tatort sei ein Messer gefunden worden, sagte Heinze. Ob die Körperteile abgeschnitten oder teilweise auch abgebissen worden seien, sei unklar. Das Opfer wurde in eine Spezialklinik gebracht. Es schwebt nicht mehr in Lebensgefahr, ist aber nicht vernehmungsfähig.

    Der mutmaßliche Täter äußerte sich zu der Bluttat bislang nicht, wie Heinze sagte. Der 19-Jährige befindet sich in Untersuchungshaft. Es wurde Haftbefehl erlassen wegen versuchten Totschlags und schwerer Körperverletzung. Auch ein Mordversuch könne nicht ausgeschlossen werden, sagte der Oberstaatsanwalt. „Diese Form der Gewalt haben die Ermittlungsbehörden hier noch nicht erlebt. Das Opfer wurde grausam verstümmelt.“ Das Opfer müsse mit bleibenden Schäden rechnen. Ob es dauerhaft erblindet, sei unklar.

    Inwieweit sich Opfer und der Tatverdächtige kannten, ist Heinze zufolge genauso unklar wie das Motiv. Beide hätten Wohnungen in der gleichen Straße. Die Polizei hatte bereits am Montag über den Fall berichtet. Da war nur von einer „tätlichen Auseinandersetzung“ die Rede gewesen, bei der ein Mann „schwere Gesichtsverletzungen“ erlitten habe.

    Zu diesem Zeitpunkt hätten die Ermittlungen noch am Anfang gestanden, deswegen habe man sich mit Details zurückgehalten, erklärte Heinze.

    Hinweise auf eine rituelle Handlung seien nicht bekannt, aber nicht auszuschließen, sagte Heinze „hessenschau.de“. Unklar sei auch, inwieweit sich das Opfer gewehrt habe und ob der mutmaßliche Täter den 18-Jährigen möglichst lange quälen wollte. „Mit einem gezielten Stich hätte der mutmaßliche Täter schließlich die Sache schneller beenden können“, sagte Heinze.“

  165. Viele, wenn nicht die meisten, der sogenannten „Flüchtlinge“ sind extrem brutalisiert, z.T. sogar in Krieg hineingeboren und im Krieg aufgewachsen, abgesehen davon, dass Abhacken von Köpfen, Gliedmaßen und ähnliches sowieso Teil der islamischen Kultur sind:

    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2013/01/menschenrechtsbeauftragter-entsetzt.html

    http://fredalanmedforth.blogspot.de/2010/11/bbc-handabhacken-auf-lehrplan.html

    und natürlich bringen sie diese kombinierte Brutalisierung: Islam (Scharia)+Krieg, auch mit nach Deutschland.

    Da wird noch einiges auf uns zukommen…

  166. Was erwartet man von Menschen, die aus einem Kontinent kommen, wo sich verfeindete Stämme noch mit Macheten und Knüppeln gegenseitig massakrieren ? Was die Entwicklung uns gegenüber angeht, sind die gerade erst vom Baum gefallen ! Und sowas soll hier „integriert “ werden ? Lächerlich, bzw. unverantwortlich !

  167. Ich habe meinen Meldewohnsitz in der Nähe von Schlüchtern.

    Das ist eben die Kultur. Mir erzählte ein pensionierter Ingenieur, der sein Leben in Afrika verbrachte einmal, das seine neuen Kollegen immer Nazi nannten, weil er ihnen versuchte zu erklären, wie Afrikanter „ticken“. Packst du Leute aus verschiedenen Dörfern zusammen, die verfeindet sind, bringen die sich gegenseitig um…Ob das in unser Weltbild passt oder nicht…Einige seiner Kollegen glaubten das erst, als es Verletzte und Tote gab…

    Aber Merkel will das ja. Das Euromedprogramm sieht die Anwerbung und die Ansiedlung von 50 Millionen Afrikanern bis 2020 in Europa vor. Ich denke die meisten davon in Deutschland.

    Setzt man das in Korrelation mit dem Ausstieg aus der KFZ-Industrie bis 2030 und der der Co2-Reduzierung um 98 % bis 2050 in Deutschland fällt einem nur eines ein: Der Morgenthauplan wird gerade umgesetzt.

    In Gelnhausen kann man solche Zustände kaum erwarten. Dort sind noch zu wenige Siedler. Deswegen hat die Stadt das alte Hotel „Fürstenhof“ gekauft, um dort junge, kräftige Männer anzusiedeln.

    Der Bürgermeister verkauft dies als „Aufwertung der Altstadt“ (Die Mieten dort sind schweineteuer).

    Ich hoffe die frommen Muslime sehen das auch so. Der Fürstenhof liegt am Rande des ehemaligen Judenviertels. Dort stolpern sie praktisch alle paar Meter über Davidsterne..Und die alte Synagoge steht auch da. Hitler hat sie verschont. Hoffe die Muslime lassen sie auch stehen.

  168. Ich habe lange überlegt, was ich als gerechte Strafe für diesen „Menschen“ erachten würde, aber selbst lebenslänglich mit anschließender Sicherheitsverwahrung erscheint mir hier zu milde.
    Eigentlich wäre die Maxim „Auge um Auge“ die einzig gerechte Strafe und danach die Rückführung in seine Heimat.
    Aber wie ich die deutsche Justiz kenne, wird er ein sechswöchiges Anti-Agressionsprogramm und 20 Sozialstunden bekommen und um ihm die Zukunft nicht zu versauen, bekommt er einen Praktiumsplatz in einem tollen Unternehmen.

  169. Ihr seht das alle völlig falsch.
    Das war ein Hilferuf. Die beiden wollten in einer aufrüttelnden Performance nur aufzeigen, was man in Deutschland mit den armen Flüchtlingen tun wird, wenn die AfD zu stark wird.
    Eine aufopferungsvolle Aktion im Kampf gegen Rechts.
    Überlegt, was beide für Leid auf sich genommen haben, um ein Zeichen zu setzen…

  170. #236 francomacorisano (12. Okt 2016 23:29)

    Muss ich traurig sein, wenn die „Flüchtlinge“ sich gegenseitig attackieren….???
    ————————————————

    Nee – aber darum gehts nicht. Der Punkt ist, dass sie es hier tun, in unserer Nachbarschaft und auf unsere Kosten.

  171. Ich denke mal, da ging es im weitesten Sinne um eine Frage der Ehre.
    Nur hat der Sieger seine Ehre eben nicht wiederhergestellt, sondern verloren, dazu noch seine Freiheit, seine Zukunft etc.

    Ich sage nur: Die armen Polizeibeamten, Ärzte, Schwestern usw., die das Opfer sehen mußten und sehen. Bereits das Lesen der zugefügten Verletzungen ist sehr belastend.

  172. #253 ThomasEausF (13. Okt 2016 11:19)

    Ich sage nur: Die armen Polizeibeamten, Ärzte, Schwestern usw., die das Opfer sehen mußten und sehen.
    ————————–

    Das bleibt kein „Einzelfall.“

    Die sind so, wie sie sind!

    Das sind die dortigen Sitten und Bräuche und wenn hier über „Schutzsuchende“ oder sonstetwas palavert wird, ist eindeutig:

    Sie waren schon immer so, sind immer noch so und bleiben auch so. Da helfen auch keine Integrationskurse.

    Und unsere Volksvernichter wissen das ganz genau, denn ihnen stehen jegliche Art von Völkerkundlern zur Verfügung. Und somit wissen sie auch, was uns in Zukunft von diesen Bestien blüht.

  173. Mit dieser Tat hat wieder einmal ein edler Wilder sein lebensfrohes Temperament unter Beweis gestellt.
    Die Deutschen werden sich an folklorischte Folter und verstümmelndes Brauchtum gewöhnen müssen.
    Es ist nunmehr an der Zeit, offiziell zu verkünden, daß Blutrünstikeit als bereichernde Eigenart willkommener Kulturen zu Deutschland gehört.

  174. Wahrscheinlich psychisch krank, der Ärmste!

    Traumatisiert und auf der Suche nach Frieden ist er an einer ablehnenden deutschen Gesellschaft gescheitert…

    Kulturbereichernd und gut ausgebildet…

    Freundlich und hilfsbereit…

    Ich fordere Bundesverdienstorden für alle zugereisten Chemielaboranten, Physiknobelpreisträger, Sprengstoffexperten und Messerwerfer!

  175. Ich glaube, beim Begriff „Ausländerkriminalität“ erzwingt eine IT-Plausibilitätsprüfung Deutschlands versammelte Presselandschaft, stets auch den Begriff „psychisch krank“ zu verwenden, um veröffentlichen zu können. Ein dreifaches Hoch auf die Willkommenskultur im Sinne von Angola Merkel.

  176. Wahnsinn fühle mich hier schon fast wie in meinem Kongo Einsatz 2006. Da ist sowas normal!
    Echt erschreckend wird Zeit das ……..

  177. #86 Cendrillon (12. Okt 2016 18:36)

    Somalischer Flüchtling von Rechtsextremen auf grausamste Weise gequält und gefoltert

    Google News ist voll mit dieser Meldung. Unglaublich. Sie haben es soeben im DLF gemeldet. In der Vorschau für Tagesthemen und heute steht die Meldung ebenfalls. Hajo Funke und Andreas Zick werden interviewt. Und gerade war es Topthema auf Phoenix.

    [sarcasm-off]

    In diesem Fall gäbe es dann Sondersendungen, Liveberichterstattungen, Interviews von Beck bis Mazyek, breite Demos, Straßenumbennenungen und Stiftungsgründungen mit dem Namen des Opfers.

    Aus Schlüchtern stammt auch das erste NSU-Opfer, dessen Mord unvergessen bleiben wird, während dieser hier: http://www.pi-news.net/2010/01/ehrenmord-in-hessen/
    als ein Mord unter vielen behandelt wird. Dabei gab es schon mehr Ehrenmorde wegen traditionsgemäßen islamischen Austickens als von rechtsextremen Terrorzellen, die Ausländer erschiessen.

    Es sind mittlerweile auch schon mehr islamische als rechtsextreme Terrorzellen aufgeflogen (nur 1) und das, obwohl es immer noch mehr Nichtmuslime als Muslime gibt. Hat aber nix mit Islam zu tun.

Comments are closed.