kraftjaegerEntlarvende Landtagsdebatte in NRW am Donnerstag: SPD-Innenminister Ralf Jäger (r.) spricht von einer „faktenfreien No-Brain-Area“ im Landtag. Zeigt Hannelore Krafts Skandalminister etwa Selbstkritik? Die beiden haben scheinbar die Lage nicht mehr im Griff, wie sich schon zu Jahresbeginn in Köln offenbarte. Das fällt auch den „Oppositionsparteien“ CDU und FDP auf, die um Posten bangen, weil die AfD in acht Monaten zweistellig in den Landtag einziehen könnte.

Die scheinheilige CDU, die alles ins Land lässt, was zwei Beine hat, stellte eine Kleine Anfrage. Von einem „Unbekannten“ ist da die Rede, der zuletzt in Dortmund einen Mob gegen zwei Polizisten aufhetzte, obwohl im Polizeibericht drei Mal die Rede von einem Rumänen ist. Rumänien und seine nach Deutschland migrierenden Zigeuner gehören aber zur EU, sind demnach ausgewiesene Fachkräfte, damit sakrosankt und daher in Kleinen Anfragen zu anonymisieren.

nachts-in-marxloh
Typische Szene nachts in Duisburg

Zigeunersippen, Libanesenclans, türkische Nationalisten – alles, was im Ausländer-Milieu Rang und Namen hat, testet derzeit aus, wie weit man gehen kann. Die konkrete Frage lautet: wieviel Polizei kommt innerhalb welcher Zeit, wenn wir mit einem kaum zu identifizierenden Rudel zwei Streifenpolizisten angreifen? Jedem normal denkenden Menschen ist klar, worauf das hinausläuft. Es wird der Tag kommen, an dem rein zufällig in Duisburg, Essen, Dortmund, Erkrath, Köln und diversen anderen NRW-Städten gleichzeitig die Hütte brennt. Also der Tag, an dem Ralf und Hannelore die NRW-Air-Force-One besteigen, um aus sicherer Entfernung bei Uschi Bundeswehr anzufordern.

Während die Blondinen miteinander telefonieren, machen sich die Einbrecherbanden auf den Weg, weil sie nun garantiert straffrei Beute machen können. Von dem Gewusel werden auch die Rapefugees hellwach und schnappen sich die von Einbrechern aufgeschreckten Jungfrauen, während deren unbewaffnete Väter und Brüder nach der Polizei und der Feuerwehr schreien. Kurzum: Köln wird nichts gegen das sein, was die logische Folge von dem ist, was jetzt schon passiert.

Der Kölner Stadtanzeiger berichtet von Jägers Reaktion auf die Kleine Anfrage:

Gibt es rechtsfreie Angst-Räume in nordrhein-westfälischen Armutsvierteln? […]

Das Fazit des Ministers: „In Teilen hat diese undifferenzierte Debatte den Eindruck einer faktenfreien No-Brain-Area (zu deutsch: Kein-Hirn-Gebiet) bei mir hinterlassen.“  […]

Für Innenminister Jäger „eine ungeheuerliche Behauptung“, die durch nichts belegt sei. „Rechtsfreie Räume existieren nicht in Nordrhein-Westfalen.“ […]

„Es gibt aber keine Bereiche in Nordrhein-Westfalen, die die Polizei meidet, kein Quartier, in dem sie das Gewaltmonopol anderen überlässt.“ Es gebe Probleme, aber es gebe keine Stadtteile, die von ausländischen Familienclans oder kriminellen Banden regiert würden.

Aus Jägers Sicht reine Panikmache, die verunsicherte Wähler Populisten wie der AfD in die Arme treibt.

Er wisse, dass das Angstgefühl der Bevölkerung nur bedingt durch Zahlen und Statisten zu beeinflussen sei, räumt Jäger ein. Er versucht es dennoch: Tatsächlich seien Straftaten gegen das Leben, Gewaltkriminalität, aber auch Körperverletzungen und Handtaschenraub in NRW seit 2010 rückläufig.

Speziell in Dortmund sei die Straßenkriminalität in diesem Jahr um 40 Prozent und die Gewaltkriminalität um 20 Prozent zurückgegangen. Landesweit würden bis 2023 jährlich 2000 neue Polizisten eingestellt.

Polizei allein könne die vielfältigen Probleme, die sich in einigen Stadtteilen zweifellos ballten, aber nicht lösen. Dazu zählten der Armutszuzug aus Bulgarien und Rumänien, „ohne Begleitmaßnahmen für die Länder“, mangelhafte Integration bildungsferner Milieus, die immer weiter auseinanderklaffende Schere zwischen Arm und Reich ebenso wie Skrupellosigkeit von Geschäftemachern. „Die letzten Bruchbuden werden für teures Geld verkauft.“

Ein Armutsproblem also. Aber nicht doch. Deutschland ist reich! Und da NRW am bevölkerungsreichsten ist, schwimmt NRW in Geld. Hannelore, bitte die Schleusen für die üblichen Projekte öffnen!

landtag-nrw

Am meisten brachte ein FDP-Mann den Innenminister auf die Palme:

„Wir sind auf dem Weg zum risikolosen Verbrechen“, warnt der FDP-Abgeordnete Marc Lürbke. Immer häufiger gelänge es Kriminellen, im Pulk der Identifizierung und Strafverfolgung zu entgehen. Dies belegten die Silvesternacht und die Hogesa-Krawalle in Köln ebenso wie Rockerbanden, die ihr Unwesen trieben, und auch zunehmende Angriffe auf Sanitäter und Feuerwehrleute. […]

„Nordrhein-Westfalen ist in den letzten Jahren brutaler, unsicherer und radikaler geworden.“ Jetzt müsse die „No-Go-Area wieder zur „To-Go-Area“ werden.

Dass die FDP im Düsseldorfer Landtag sitzt, beruhigt ungemein. NRW-to-go mit Sahnehäubchen demnächst bei Mövenpick. Wir können wieder überall spazieren gehen. Hier das Video der NRW-Populisten.

Und hier ein Beitrag von Mr. Braindrain aus dem Jahr 2012, da die SPD die Antwort ihres Ministers leider noch nicht hochgeladen hat. Schon damals Gehirnnekrose im fortgeschrittenen Stadium:

Auch der WDR musste sich des unschönen Themas annehmen: Video und Bestandsaufnahme.

image_pdfimage_print

 

92 KOMMENTARE

  1. Hat das kleine Jägerlein noch alle Latten…?

    NRW

    ➡ Schläger umzingeln Polizisten: CDU fordert Rückeroberung von No-Go-Areas

    Mehrfach sind in den vergangenen Wochen in NRW Polizisten von aggressiven Menschenmengen umzingelt und bedroht worden. Laut SPD-Innenminister Ralf Jäger gebe es in NRW keine No-Go-Areas für die Polizei. Die CDU sieht das anders. Und forderte jetzt eine deutlich massivere Präsenz der Beamten in den Problemzonen.

    Kriminelle Banden reklamieren Plätze und ganze Straßen für sich, schüchtern Anwohner und Geschäftsleute nach Mafia-Manier ein und umzingeln Polizeistreifen mit einem Trupp von 100 Leuten: In Nordrhein-Westfalen häufen sich derartige Vorfälle. Mehrere Städte wie Duisburg, Dortmund oder Gelsenkirchen berichteten schon im vorigen Jahr von der Zunahme solcher „rechtsfreier Räume“. Das Polizeipräsidium Duisburg kommt in einer Lageeinschätzung sogar zu dem Schluss, dass die Aufrechterhaltung der Sicherheit durch „physische und psychische Gewalt und Widerstandshandlungen gegen die Polizei akut gefährdet“ ist.

    „Die rot-grüne Landesregierung hat auf dem Gebiet der inneren Sicherheit kläglich versagt“, klagte der CDU-Abgeordnete Gregor Golland am Donnerstag während einer Aktuellen Stunde zu den No-Go-Areas im Düsseldorfer Landtag.
    ➡ Während sich in NRW „kriminelle Strukturen verfestigen, verfassungsfeindliche Bestrebungen ausbreiten und rechtsfreie Räume entstehen“, setze Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Polizei vor allen für Präventions-Programme und zur Verkehrsüberwachung ein. „Das ist aus unser Sicht der falsche Weg“, so Golland.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nordrhein-westfalen-schlaeger-umzingeln-polizisten-cdu-fordert-rueckeroberung-von-no-go-areas_id_6037780.html

  2. „Oh Herr, lass Hirn regnen!“

    Claudia Fatima Roth, kinderlose StudienabbrecherIn, am 3. Okotber 2016 (Tag der offenen Moschee) zu steuerzahlenden Dresdner Bürgern.

  3. Rainer Wendt: Kinder fernhalten von Typen wie Volker Beck

    Mit Blick auf den Grünen Volker Beck sagte der Chef der Polizeigewerkschaft Rainer Wendt:
    „Mir sind Leute suspekt, die zwar wissen, wie der Berliner Drogenmarkt funktioniert, aber keinen Kontakt zum Arbeitsmarkt hatten.“

    ➡ Mit Blick auf die Grünen-Politikerin Claudia Roth sagte Rainer Wendt, er brauche keine Abgeordnete, die „am einen Tag kreischend auf irgendwelchen Gleisen sitzt und die Polizei nervt“, kurz darauf bei linksradikalen Demonstrationen mitläuft „und am nächsten Tag wieder als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages im Parlament sitzt“.

    Noch härter teilte der Polizeigewerkschafter gegen den Grünen-Politiker Volker Beck aus, der „das mit der Liberalisierung der Drogenpolitik für sich schon mal vorweggenommen hat und kurz darauf wieder als Besserwisser mit moralischer Attitüde im TV-Studio auftritt“.

    „Mir sind Leute suspekt, die zwar wissen, wie der Berliner Drogenmarkt funktioniert, aber keinen Kontakt zum Arbeitsmarkt hatten“, sagte Rainer Wendt. Er habe immer versucht, seine Kinder „von solchen Typen fernzuhalten“.

    Integration von 1,5 Millionen schaffen wir nicht

    Zudem kritisierte Rainer Wendt, dass sehr viele Politiker die negativen Folgen starker Einwanderung ignorieren. „Es kann nicht laufen, dass wir die Integration schon mal grundlegend vermasselt haben, und dann sagen, jetzt kommen 1,5 Millionen in kurzer Zeit, aber diesmal schaffen wir das.“ Er glaube das nicht

    Die Integration sei nicht zu schaffen, wenn es im Ruhrgebiet und anderswo arabisch geprägte Viertel gebe, „mit eigenen Friedensrichtern und in manchen Stadtteilen Berlins auch mit einer eigenen Straßenverkehrsordnung“.

    Zwar wird Wendt wegen seiner Kritik an zu hoher Einwanderung immer wieder verdächtigt, in der CDU falsch zu sein. Doch er sagt, seine Partei erlaube ihm abweichende Positionen. „Ich habe keinerlei Sympathie für die sogenannte Alternative für Deutschland, die müssen wieder schwächer werden.“

  4. #3 Eurabier (07. Okt 2016 12:57)

    „Oh Herr, lass Hirn regnen!“

    Claudia Fatima Roth, kinderlose StudienabbrecherIn, am 3. Oktober 2016 (Tag der offenen Moschee) zu steuerzahlenden Dresdner Bürgern.

    Ich habe das folgendermaßen verstanden, die „gute“ Claudia und Bundestagsvizepräsidentin (welch ein Hohn) wünscht sich einen Hirnregen für ihre eigene Person.
    Diese Frau_In ist absolut Intelligenzbefreit und fernab jeglicher Realität.

    Mit Blick auf die Grünen-Politikerin Claudia Roth sagte Rainer Wendt, er brauche keine Abgeordnete, die „am einen Tag kreischend auf irgendwelchen Gleisen sitzt und die Polizei nervt“, kurz darauf bei linksradikalen Demonstrationen mitläuft „und am nächsten Tag wieder als Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages im Parlament sitzt“.

    Rainer Wendt: Kinder fernhalten von Typen wie Volker Beck

  5. Dass das auch als vernichtendes, realistisches Selbsturteil verstanden werden kann, kommt den Hirnlosen nicht in den Sinn.

  6. Plötzlich gilt Schulz als Favorit für die Kanzlerkandidatur

    Hilfe, ein Trunkenbold und Deutschen-Vernichter tritt ins Rampenlicht. Schulz, nimm Merkel und all die anderen mit, sammel deine Flüchtlinge ein und dann ab nach- auch egal wohin-nur weg von Deutschland!

  7. #2 FeinsteSahneHirnfilet (07. Okt 2016 12:56)

    OT

    14-Jährige begrapscht und bestohlen
    Gießen (P). Unsittlich berührt und bestohlen wurde eine 14-Jährige am Mittwoch gegen 16.20 Uhr in der Klinikstraße. Die Geschädigte war mit ihrer Großmutter auf dem Gehweg unterwegs, als sie plötzlich von hinten von einem Unbekannten gepackt wurde.

    http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Stadt/Uebersicht/Artikel,-14-Jaehrige-begrapscht-und-bestohlen-_arid,675688_regid,1_puid,1_pageid,113.html

    Gießen ist bunt, tol(l)erant und hat den Ar*sch offen, äh weltoffen.
    Wenn die AfD in Gießen einen Stand im Seltersweg hat, wird auch schon mal großflächig Buttersäure im Umfeld vergossen.
    Gießen ist verstrahlt. Die 14-jährige wird hier kein Verständnis erfahren.

    Aber es gibt auch Schadenfreude für Gießener Gutmensch_Innen:

    http://hessenschau.de/panorama/fluechtlingspaten-fuehlen-sich-vom-land-getaeuscht,fluechtlingshelfer-100.html

    Die meisten der nachgeholten syrischen Flüchtlinge haben inzwischen die Anerkennung und eine Aufenthaltserlaubnis erhalten und meldeten sich folglich, wie in diesen Fällen üblich, bei den Hartz-IV-Behörden an. Diese zahlten den arbeitslosen Flüchtlingen die Beträge aus. Als dem Gießener Jobcenter aber bekannt wurde, dass es für mehrere Flüchtlinge Bürgen gibt, forderte es von diesen die gezahlten Leistungen zurück. Das Gießener Jobcenter begründet dies damit, keinen Ermessensspielraum zu haben.

    ….

    Eine gute Tat mit unerwarteten Folgen: Der Gießener Psychotherapeut Ulrich Breidert-Achterberg hat für eine vierköpfige syrische Familie eine Bürgschaft übernommen – in Form einer Verpflichtungserklärung. Jetzt soll er für einen seiner vier Flüchtlinge rund 500 Euro an das Jobcenter Gießen zahlen.

    Andere Bürgen trifft es härter. Der Gießener Stadtverordnete Klaus-Dieter Grothe (Grüne), der auch als Bürge für eine syrische Familie eintrat, berichtet von Fällen, bei denen für ein Vierteljahr schon mal eine Rechnung von 6.000 Euro vorgelegt worden sei. „Rechnet man das hoch, wenn das noch zwei oder drei Jahre geht, kommt man dann auf 50.000 bis 70 000 Euro, mindestens.“

  8. Ist doch gut, das alle aus dem fernen „Maghreb“ eine narrenfreiheit haben.

    Eine „hirnfreie Zone“ dank euch, haben wir schon lange.

  9. #12 Freya- (07. Okt 2016 13:14)

    Schlägerei zwischen Ausländern auf der Talferwiese von Bozen

    Arraber jagen Afrikaner!

    https://www.youtube.com/watch?v=ELLqCaNHxYY

    „Geiles“ Video, auch das Umfeld, Frauen mit Kopftuch und Kinder_Innen. In Bozen soll vor Neger_Innen nur so wimmeln.

    Türkisch-Kurdisches Multikulturfest in Bern (Schweiz)

    Dauert nur 42 Sekunden.

    „Höret doch uff, höret doch uff,“ schreit der verzweifelte Schweizer. Aber keiner versteht ihn, denn er ist der letzte verbliebene Eingeborene. Alle anderen haben sich bereits aus dem Staub gemacht, was auch besser ist. Denn hier wird ein Multikultur-Fest gefeiert und dabei hat ein (Deutsch)-Schweizer nichts verloren.

  10. ANGELA MERKEL HÄTTE DEN PREIS VERDIENT:
    „Nicht, weil sie in einer extrem angespannten Situation Flüchtlinge ins Land ließ. Das war ein notwendiger humanitärer Akt. Doch zu dieser Entscheidung zu stehen, sie zum politischen Programm zu machen und zu verteidigen gegen Angriffe, wie sie in dieser Brutalität nie zuvor gegen sie geführt wurden, das erfordert eine Opferbereitschaft, wie sie kaum jemand dieser Kanzlerin zugetraut hätte.“

    Dabei waren es Merkels verratene Bürgerinnen und Bürger bei Würzburg, in Keulen und anderswo, die sich gegen Angriffe ungeahnter Brutalität zu verteidigen hatten. Die Tatsache dass das Zentralorgan des Asylgewerbes aus der Hauptstadt der Willkommenskultur es dann fertig bringt das Leid der Geschändeten zur Merkels „Opferbereitschaft“ um zu wandeln zeigt die Scheinheiligkeit der Lügenpresse. Wie sagte da eine Bundestagvizepräsidentin unlängst noch: „O Herr, schmeiß Hirn herunter“ (No offence intended!).

    http://www.sueddeutsche.de/politik/friedensnobelpreis-angela-merkel-haette-den-friedensnobelpreis-verdient-1.3193380

  11. Nicht nur der Landtag in NRW ist no-brain-area. Das gilt für den Bundestag ebenso wie für sämtliche Organe und Behörden und den „anständigen“ Teil der Bevölkerung.

  12. Massleins neue Art das Volk zu verblödeln !

    Die Integration von Asylsuchenden, Flüchtlingen und anderen Einwanderern kostet bekanntlich Milliarden.
    Kein Wunder also, daß sich immer mehr Deutsche fragen:
    WO HER KOMMT DAS GANZE GELD FÜR ASYLANTEN usw.

    Doch für all die Nörgler, Neider und Bedenkenträger hat Bundesjustizminister Heiko Maas nun die erlösende Antwort parat.

    , warum die Integrationskosten angesichts angeblich klammer öffentlicher Kassen überhaupt kein Problem sind: „Die Milliarden für die Integration wurden in diesem Land erwirtschaftet und wurden niemanden weggenommen.“

    HERR MASS TICKEN SIE NICHT RICHTIG,
    WER HAT DAS GELD ERWIRTSCHAFTET was ihr in der Welt verteilt und dem Deutschen Volk zweckentfremdet ???

    Genau; der dumme Deutsche ,dem jeden Monat die Hälfte seines Lohns abgezockt wird !!!

    Sie labern rum als hätten Sie oder der Bundestag das Geld erwirtschafttet.
    Aber genau das ist das denken der Politiker , das Volk hat zu malochen und Ihr Politiker dürft mit dem Geld machen was Ihr wollt !!

    ICH HOFFE DAS DIE DEUTSCHEN AUFWACHEN UND DIE ARBEIT NIEDERLEGEN ,
    UM IHNEN UND DEM GANZEN REST DER POLITIKER ZU ZEIGEN ,
    OHNE UNSERE ABGEZOCKTEN HORROR STEUERN SEIT IHR NICHTS !!!

  13. NRW im Jahr 2016:

    Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
    BPOLD STA: Bundespolizisten bedroht
    28.07.2016 –
    Düsseldorf, Ratingen, Erkrath – Heute Vormittag (28. Juli) wurden erneut Bundespolizisten am Düsseldorfer Hauptbahnhof bedroht. Aus einer Personenüberprüfung entwickelten sich Widerstände, versuchte Gefangenenbefreiung und schließlich eine Bedrohung.
    Eine Gruppe von jungen Männer (18, 19, 19, 20) fiel durch ihr aufdringliches Verhalten gegenüber Frauen auf. Bei einer Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass sie bereits wegen gleich gelagerten Sachverhalten und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten sind. Gegen den 20-jährigen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, diesem kam er nicht nach und versuchte einen Polizeibeamten zu schlagen. Gegen die darauffolgende, nicht freiwillige Zuführung zur Dienststelle protestierten seine Begleiter lautstark. Sie forderten die Freilassung ihres Freundes und versuchten gewaltsam in die Dienststelle einzudringen. Die in Erkrath und Ratingen wohnhaften Männer unterstrichen ihre Forderungen mit den Worten „Kommt heraus! Wir machen euch fertig! Wir schlitzen euch auf!“. Die fortwährenden Versuche der Gefangenbefreiung und Bedrohung störten inzwischen den Betrieb auf der Wache. Der Aufforderung ihre Handlungen zu unterlassen und den Platz vor der Wache zu räumen kamen sie nicht nach. Bei der Durchsetzung des erfolgten Platzverweises kam es zu weiteren Widerstandshandlungen. Alle Personen wurden in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der Maßnahmen wieder von der Dienststelle entlassen. Die vierköpfige, aus Marokko stammende Gruppe erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3390212

    Noch Fragen?

  14. Jäger, Kraft und wie sie alle heißen in NRW. Da braucht man nicht viel zu schreiben. Unfähig bis in die Fuß Spitzen.

  15. Hallo!
    Nach langem Mitlesen habe ich mich entschlossen, mich hier an der Diskussion zu beteiligen.
    Warum?
    Weil ich den Eindruck habe, dass immer mehr Menschen das denken, was auf diesen Seiten reflektiert wird und ich will, dass es noch mehr werden. Mindestens 36 Prozent! Daher auch mein Nick.

  16. NRW Bochum:

    Ehrenamt
    Vorwürfe gegen Kunden – Tafel in Wattenscheid verliert 300 Mitarbeiter

    Bochum. Die Wattenscheider Tafel hat in den letzten sechs Monaten 300 ehrenamtliche Mitarbeiter verloren. Angeblicher Grund: Anfeindungen an Ausgabestellen.

    Die Wattenscheider Tafel beklagt zunehmende Anfeindungen gegen ihre Helfer bis hin zu gewalttätigen Übergriffen. „Seit Mitte letzten Jahres sind 300 unserer 430 ehrenamtlichen Mitarbeiter ausgeschieden. Sie wollten diese Respektlosigkeiten nicht länger ertragen“, sagt Tafel-Gründer und Leiter Manfred Baasner (71) und kündigt weitere Einschnitte bei der Verteilung an.

    Seit einem halben Jahr habe sich die Situation an vielen Ausgabestellen „teils dramatisch“ verändert.
    ➡ „Unsere Helfer werden aufs Übelste beleidigt und angepöbelt.
    ➡ Wir werden beschimpft, weil einige Bananen braune Flecken haben.
    ➡ Es wird gedrängelt, Alte und Kinder werden weggehauen.
    ➡ Da herrscht eine Aggressivität und ein Anspruchsdenken, das mich zur Weißglut bringt.“

    Erniedrigungen verscheuchen Ehrenamtler

    Es tue ihm „sehr leid, das zu sagen. Aber es sind fast ausschließlich Aussiedler aus Südosteuropa und zunehmend auch Flüchtlinge, die sich so benehmen.“ Höhepunkt: eine Körperverletzung auf dem Tafel-Hof an der Laubenstraße. „Ich habe einem jungen Zuwanderer drei Äpfel gegeben“, schildert die aus Iran stammende 1-Euro-Kraft Hendrik Ghariebihan (51) im WAZ-Gespräch. „Als ich ihm sagte, dass die anderen Leute auch Äpfel wollen, schlug er mir brutal ins Gesicht.“

    Laut Baasner sind es „zu 99 Prozent“ die ständigen Erniedrigungen, die die 300 Ehrenamtler veranlasst hätten, ihren Dienst zu quittieren. Die Folgen sind bereits spürbar: Die Tafel hat die Zahl ihrer Ausgabestellen in Bochum und Wattenscheid von 36 auf 20 gesenkt. Mit den verbliebenen 130 Mitarbeitern sei es gleichwohl nicht möglich, die Verteilung auf bisherigem Niveau fortzusetzen. Baasner: „Wir planen, dass junge, arbeitsfähige Bedürftige nur noch alle zwei Monate Anspruch auf Lebensmittel haben.“ Noch in diesem Jahr sei die Existenz der kompletten Tafel gefährdet.

    Tip(p) auch die Kommentare lesen.

    🙂

  17. Merkel – Friedensnobelpreis, das ich nicht Lache. Die bringt den Krieg ins eigene Land. Die hat alles andere verdient. Das sie aus Deutschland gejagt wird, das hat sie verdient.

  18. Tolerantes Hannover:

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Salafistenprediger-Ahmad-Abul-Baraa-zum-zweiten-Mal-in-Moschee-in-Hannover

    Bereits zum zweiten Mal empfängt der Deutschsprachige Islamkreis in der Kornstraße einen umstrittenen Gast.

    Der Salafistenprediger Ahmad Abul Baraa aus Berlin will nach dem Abendgebet in der Moschee in der Kornstraße auftreten. Er gilt als Hardliner der salafistischen Szene und wird vom Verfassungsschutz beobachtet.<<

    Hier haben Kriminelle noch Narrenfreiheit.

    ………………………

    http://www.bild.de/politik/ausland/homophobie/iran-aerger-um-deutsche-ministerin-48177472.bild.html

    Weil viele Hendricks für einen Mann halten. ❗ 🙂

    ………..

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/gerd-mueller-empfiehlt-angela-merkel-aktivere-fluechtlingspolitik-a-1115549.html

    Weil sich die Bevölkerung Afrikas laut Uno-Prognosen bis 2050 auf mehr als zwei Milliarden Menschen verdoppeln werde, seien mehr Hilfe und Investitionen privater Unternehmen nötig, um Hunderte Millionen Jobs zu schaffen.

    Die Menschen müssten spüren, dass es in ihren Ländern bergauf gehe. Deutschland wolle mit Innovationszentren im Bereich Ernährung, Ausbildungspartnerschaften sowie dem Ausbau der Solarenergie helfen, kündigte Müller an. <<

  19. Einen habe ich noch zu NRW, genau zu Katernberg.

    Sportfreunde Katernberg 1913 e.V., der Traditions Club aus dem Ruhrgebiet.
    Katernberg ist seit 1929 ein nordöstlicher Stadtteil von Essen. An Katernberg grenzen im Westen Altenessen, im Süden Stoppenberg und Schonnebeck sowie im Nordosten die Stadt Gelsenkirchen.

    Artikel aus der WAZ:
    Das Kreisliga-C-Duell zwischen den Sportfreunden Katernberg II und Aufstiegsaspirant FC Stoppenberg II musste abgebrochen werden.

    Offenbar war es bereits in der ersten Hälfte zu einer Tätlichkeit durch einen Katernberger Spieler gegen einen Stoppenberger gekommen. Nach einer diskussionswürdigen Situation in der zweiten Hälfte sei die Situation – bei Stoppenberger Führung – eskaliert. Erneut soll ein Katernberger Spieler einen Gegner mit Schlägen traktiert haben.
    Auch noch, so wollen Zeugen beobachtet haben, als dieser bereits auf dem Boden lag.
    Außerdem seien geschätzte 40 Zuschauer auf den Platz gestürmt. Die Ordner und Schiedsrichter bekamen die Situation nicht in den Griff. Das Spiel musste abgebrochen werden. Auch die Polizei rückte an.

    Die Mannschaft der Sportfreunde Katernberg:

    Hüseyin Üstünsoy
    Müslüm Tas
    Mohamed Omeirat
    Karim Elmoussoui
    Ibrahim Omeirat
    Adil Begiraj
    Mümtaz Ziyansiz
    Tamer Kaz
    Medi El-Mouneim

    sowie auf der Ersatzbank

    Houssin Omeirat
    Abdessamad El Fikri
    Khalid Serhan
    Mustafa El Fikri

    und als Trainer

    Medi El-Mouneim

  20. Die „alles deutsche hassende“
    Merkel-Junta versucht unsere Umvolkung,
    also den Völkermord an uns und unseren Kindern,
    unumkehrbar zu gestalten.

    Können wir das „Jahrhundert Verbrechen“ noch aufhalten?

    https://www.welt.de/wirtschaft/article158294203/Babyboom-in-Deutschland-bei-auslaendischen-Muettern.html

    „Babyboom in Deutschland bei ausländischen Müttern

    2015 kamen in Deutschland 148.000 Babys von Müttern mit ausländischer Staatsangehörigkeit zur Welt.
    Damit hatte jedes fünfte Neugeborene eine ausländische Mutter – so viele wie nie in der Geschichte der Bundesrepublik.
    Der Babyboom wird Kindergärten und Schulen im Land vor ganz neue Herausforderungen stellen.
    Der Kindersegen der Türkinnen, Polinnen, Rumäninnen oder Syrerinnen beflügelt die Geburtenraten, keine Frage.
    Im Jahr 2015 waren die Türkinnen diejenigen Ausländerinnen, die in Deutschland die meisten Babys bekamen.“

    Aufwachen!

  21. Auf TANTE HANNELORE und unseren HIRNI
    trifft das zu, was RÜTTGERS einmal über
    rumänische Arbeitsmoral gesagt hat:

    „Und im Unterschied zu den Arbeitnehmern im Ruhrgebiet, kommen die in Rumänien nicht morgens um sieben zur ersten Schicht und bleiben bis zum Schluss da. Sondern sie kommen und gehen, wann sie wollen, und sie wissen nicht, was sie tun.“

  22. Getroffene Hunde bellen.
    Herr Jäger hat recht, dass es im Landtag von NRW hirn-freie Zonen gibt.

    Aber es gibt etwas viel schlimmeres: die totale Entkopplung. Realität vor Ort, auf der Strasse, in der Bevölkerung wird von der Führung nicht mehr wahrgenommen.

    Es kommt einem fast so vor wie mitten in einem Krieg in dem man noch gloorreiche Siege erringt, Orden vergibt, aber eigentlich weiß, dass er schon verloren ist und sich das aber nicht eingesteht. Sowas kam schon 2 mal in den letzten 100Jahren vor…

    Vor Problemlösung kommt doch erst mal Problemwahrnehmung. Und genau das ist der momentane Pluspunkt bei der AfD…

  23. Es wird der Tag kommen, an dem rein zufällig in Duisburg, Essen, Dortmund, Erkrath, Köln und diversen anderen NRW-Städten gleichzeitig die Hütte brennt.

    Gehe davon aus, dass das „rein zufällig“ in Zeiten mobilen Internets, Facebook und WhatsApp ironisch gemeint ist.

    Bemerkenswert übrigens, wie beflissen auf veröffentlichte Kriminalstatistiken in letzter Zeit eingegangen wird, die Anzahl an Gewaltverbrechen sei nicht gestiegen, sondern zurückgegangen.

  24. 😛 Der hirnfreie Jäger redet über Hirnfreie.

    (Jäger u. Merkel sind rotblond.)

    ++++++++++++++

    OT

    Muß den Teufel mit dem Belzebub austreiben,
    mir ein Antibiotikum u. Cortison reinpfeifen.
    In der Apotheke wurden mir 10 Euro abgeknöpft;
    fremdkulurelles Volk gratis den Rahm abschöpft!

    Meine Haxe paßt kaum mehr in einen Schuh;
    sauteure 10 Euro – das läßt mir keine Ruh!
    Die Tabletten, ohne K-Kasse, 30 Verkaufswert;
    irgendwas läuft in Deutschland total verkehrt.

    Ferkel Merkel möchte die halbe Welt retten,
    dafür tut sie gerne um die ganze Welt jetten.
    Sie wirft Deutschvolkes Geld zum Fenster hinaus;
    jeder Fickilant will blondes Frau und ein Haus.

  25. #28 Metaspawn (07. Okt 2016 13:49)

    OT SPD Kanzlerkandidatur

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/martin-schulz-erhaelt-rueckenwind-fuer-spd-kanzlerkandidatur-a-1115589.html

    Schulz … lol. Der Säufer Schulz. Aber ist ja eigentlich egal. Obwohl rot-rot-grün und Schulz als Kanzler?! Da denkt man immer schlimmer als Gabriel kann es nicht kommen und dann fällt diesen Schimpansen doch noch was ärgeres ein.

    Hm. Jedenfalls scheinen die Linken ein extrem subtiles Humorverständnis zu haben.
    Ob die Type Säufer ist, weiß ich nicht. Was ich sicher weiß: unrasierter, extrem unappetitlicher Phrasendrescher von unsinigem Zeug und Heiße-Luft-Fächler.

  26. OT
    PS:
    #28 Metaspawn

    Jedenfalls ist das sehr geil für uns, wenn die Sozen jetzt auch noch den Schulz aufstellen würden. Dann fällt die SPD als Koalitionspartner sogar für die Merkel-SED weg. Ganz ohne Zutun von Herrn Stegner, den wir dann gar nicht mehr als Hilfestellung brauchen. Sogar der kleine Heiko muss uns dann nicht mehr helfen.

    Das heißt: Wir können uns komplett auf die Demontage der perversen Grünen konzentrieren.

  27. #17 Marnix

    Goede meddag, Marnix!

    Keulen = Köln, so versteht man Deinen Kommentar besser 😉

  28. Der Ex-Bürgermeister von Würselen (wo liegt das eigentlich?)soll SPD Kanzlerkandidat werden.
    Das ist doch prima, damit schafft die SPD 4,5%!

  29. Thema NRW

    Was bedeutet dieses Hickhack nun wieder.

    Nach Morddrohungen gegen den Vorsitzenden der SPD in Bocholt hat der Stadtverband einen für Freitagabend geplanten Parteitag abgesagt.
    „Auch der Bürgermeister und Kämmerer in Bocholt erhalten seit Beginn der Flüchtlingskrise diese üblen Beschimpfungen“, sagte Purwin. Der Staatsschutz der Polizei hat Ermittlungen zu den Hassmails aufgenommen.

    Innenminister Ralf Jäger (SPD) verurteilte die Drohungen als „unerträglichen Angriff auf Menschen, die sich für die Demokratie und das Gemeinwohl einsetzen“. Es gebe in der Gesellschaft die besorgniserregende Tendenz zur Verrohung.

    Wie konnte diese Tendenz nur in das Land vordringen ?
    Oder sollte ich „Eindringen“ sagen ?
    Und wie heißen die politisch verantwortlichen Organisationen, die das alles zugelassen haben ?
    https://www.welt.de/regionales/nrw/article158615370/SPD-Parteitag-wegen-Morddrohungen-abgesagt.html

  30. SPD-Jäger nennt NRW-Landtag „hirnfreie Zone“

    Teilweise liegt er wahrscheinlich unfreiwillig richtig.
    Jäger ist, meiner Ansicht nach, trotdem eine anmaßende Lusche, die in diesem Amt eine Gefahr für die Bevölkerung ist.

  31. Bei der Vergabe von Hirnmasse sind diese beiden Exemplare klar benachteiligt worden!

    Jäger erzählt, er wäre in Duisburg mit dem Rad(!) durch die „Problemzonen“ gefahren und alles sei in bester Ordnung gewesen – wie immer eigentlich.

    Vor einigen Jahren hat er sogar einmal behauptet, dass von türkischen und/oder libanesischen Familien gar keine vermehrte Kriminalität ausgehe.

    In der WAZ (Essen) wurde während dieser zeit ständig auf die „subjektive Wahrnehmung“ der Bevölkerung hingewiesen. Altenessen sei vollkommen sicher. Unter anderem wurde auch Altendorf zu einem familienfreundlichen Stadtteil ausgerufen und als „Wohlfühloase“ deklariert!

    Und diese „kraftlos“ wirkende Hohlgeschossschraube Hanni erzählte us doch erst vor Kurzem, dass sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sei und regelmäßig am Essener Hauptbahnhof umsteigen müsse.

    Ihr Fazit: „Keine Gefahr! Keine Kriminellen! Richtig schön da!

    Mag sein, dass sie morgens um 7 Uhr kein Ungeziefer angetroffen hat – die schlafen ja noch und müssen sich von ihren nächtlichen Gewaltorgien, von Einbrüchen, Körperverletzungsdelikten etc. erholen!

    Als Essener sage ich: „Vorsicht Leute! Besser nicht sorglos durch den Bahnhof schlendern. Und wenn ihr schon unbedingt nach Altenessen, Altendorf (absolut rechtsfreier Raum), Katernberg, Viehofer Straße usw. wollt – Mindestausstattung „Pfefferspray“ und/oder „Messer“, „Schraubenzieher“, „Quartzhandschuhe“ „Gaspistole“…….

    Jäger und Kraft würde ich gerne mal inkognito für drei Monate aussetzen in diesen „lustigen“ Vierteln – allein auf sich gestellt, ohne Fluchtmöglcihkeiten und mit nem Sozialticket ausgestattet.

    Aber seien wir ehrlich, in diesen „nicht existenten“ No-Go-Areas würden sie keine Woche durchhalten!

  32. Kita Sara-Nussbaum-Haus verzichtet auf christliches Fest

    Weihnachten fällt in diesem Kasseler Kindergarten aus

    Kassel. In der städtischen Kindertagesstätte Sara-Nussbaum-Haus an der Unteren Königsstraße fällt das Weihnachtsfest regelmäßig aus: Kein Weihnachtsbaum, keine Weihnachtsgeschichten, keine Weihnachtsstimmung.

    Eltern, deren Kinder dort betreut werden, haben sich an die HNA gewandt und dies beklagt. Mit Verweis auf die unterschiedlichen Kulturen der Kinder würden die Erzieherinnen auf christliche Rituale verzichten.

    http://www.hna.de/kassel/mitte-kassel-ort248256/weihnachten-faellt-kindergarten-6817067.html

  33. OT Rechter Hass.

    Lügen und Propaganda-Medium SPON mal wieder ganz vorne mit dabei.

    „Rechter Hass“ in Bocholt. Mir kommen die Tränen.

    Linker Ausschreitungen, die längst das Stadiums des Hasses hinter sich gelassen haben, werden daneben am liebsten dieser Propaganda-Show regelmäßig nicht erwähnt oder nett kommentiert.

  34. #43 Blue02 (07. Okt 2016 13:57)

    OT
    PS:
    #28 Metaspawn

    Jedenfalls ist das sehr geil für uns, wenn die Sozen jetzt auch noch den Schulz aufstellen würden.

    ++++++++++++++++

    Politkommissar Schulz hat sich doch hervorragend bei der Zerschlagung der EU bewährt. Selbiges würde ihm auch noch mit Deutschland gelingen.

  35. Ein interner Polizeibericht über die Lage in Jägers Heimatstadt Duisburg hatte im vergangenen Jahr allerdings ein anderes Bild gezeichnet. Auch die Gelsenkirchener Polizeipräsidentin hatte von Gewaltexzessen, „Zusammenrottungen“ ausländischer Großfamilien und zunehmender Gewalt gegen Polizisten berichtet. Ebenso waren Stadtteile in Essen in Verruf geraten – jetzt die Dortmunder Nordstadt.

    „Wir sind auf dem Weg zum risikolosen Verbrechen“, warnt der FDP-Abgeordnete Marc Lürbke. Immer häufiger gelänge es Kriminellen, im Pulk der Identifizierung und Strafverfolgung zu entgehen. Dies belegten die Silvesternacht und die Hogesa-Krawalle in Köln ebenso wie Rockerbanden, die ihr Unwesen trieben, und auch zunehmende Angriffe auf Sanitäter und Feuerwehrleute.

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article158602931/Herrschen-auslaendische-Clans-ueber-Teile-von-NRW.html

  36. #1 lorbas (07. Okt 2016 12:51)
    Hat das kleine Jägerlein noch alle Latten…?

    ?NRW
    ++++++++
    Ja…er ist schon ein Versager…
    er ist für die Kölner-Silvester-Party verantwortlich und klebt wie Kaugummi an seinem Pöstchen…
    Kleine Frage…?
    Kann du mir bitte sagen wie du die Bunten Pfeile eingefügt hast… gibt es eine Doku darüber…?
    Grüße

  37. #1 lorbas (07. Okt 2016 12:51)
    Hat das kleine Jägerlein noch alle Latten…?

    ?NRW
    ++++++++
    Ja…er ist schon ein Versager…
    er ist für die Kölner-Silvester-Party verantwortlich und klebt wie Kaugummi an seinem Pöstchen…
    Kleine Frage…?
    Kann du mir bitte sagen wie du die Bunten Pfeile eingefügt hast… gibt es eine Doku darüber…?
    Grüße

  38. Was in dem Artikel zwar brüllend laut umschrieben steht, aber halt nicht ausdrücklich geschrieben.

    „Armutsviertel“
    = Ausländerviertel
    = „Armut in der BRDist die = „Armut“ bei den Ausländern und nur zu einem kleinen Teil echten Deutschen (es wurde zuletzt ja von 12 Million Betroffenen fabuliert)

    Wer also die „Armut“ in der BRD bekämpft, der steckt insbesondere den Invasoren das Geld in jede Öffnung. Mal davon abgesehen würde das mit der Armut ganz anders aussehen, wenn nicht jährlich 100 Milliarden Euro + X für die Invasoren verbrannt würden. Steuergeld versteht sich.

  39. Innenminister Jäger nennt NRW-Landtag „hirnfreie Zone“

    Ja,da hat er vollkommen Recht,das erste Mal in seinem Leben..
    Allerdings dürfte er allen, voran gehen,so als gutes Beispiel…

  40. Kann ja sein, daß Jäger recht hat. Und er selbst ist auch Teil dieses Landtags. Also ganz falsch ist seine Aussage auf keinen Fall.

  41. #4 Eurabier:
    Im vollständigen Satz: „Herr, lass Hirn regnen oder Steine, egal, Hauptsache Du triffst!“

  42. Wie es in sogenannten ‚No-Go-Areas‘ asschaut, hätte man eigentlich die Amerikaner fragen können, es gibt in vielen Amerikanischen Großstädten durchaus Viertel, in die sich sogar die Polizei nur paramilitärisch bewaffnet hineintraut, meist leben dort ausschließlich Schwarze, manchmal auch Hispanier.
    Ich weiß scvhon, daß es unter Euch welche gibt, die die USA für einen Feind halten, dem ist aber nicht so.
    Die überwältigende Mehrheit der Amerikaner ist Europa NICHT feindlich gesinnt, ganz im Gegenteil, die, die über die derzeitigen Zustände in der Alten Welt informiert sind, sind betroffen und bestürzt.
    Es kann sein, daß es eine winzige, selbsternannte ‚Elite‘ gibt, die Leuten wie Sarkozy, Merkel usw. zustimmt und aus Europa etwas Morgenthauisches oder Kalergisches machen will, die haben mit dem Durchschnittsamerikaner aber nix zu tun……

  43. TA

    Wie ZuDooF meldet, ist der Präsident der Gießener Hells Angels, Aygün Mucuk, erschossen worden.

    Ich bin … absolut … untröstlich, PI!
    Mucuk war garantiert und erfahrungsgemäß ein ganz toller Typ, dem das deutsch-türkische Miteinander so sehr am Herzen lag, dass er sich mit einem Pulk aus schweren Motorrädern umgab, Rockerkluft liebte und Schlagstöcke (plus vermutlich den täglichen „Stoff“) immer griffbereit hatte.
    Alles nur, um unserem Land zu dienen und eine eisenharte Brücke zwischen dem ungläubigen Tätervolk und seinen friedlichen rechtgläubigen Landsleuten zu bauen.
    Welch ein Jammer …

  44. Wie auch schon Westerwelle seinen Ausspruch zur „spätrömischen Dekadenz“ lediglich auf die falschen Leute bezog, muss man auch Schäubles Aussage über die „inzuchtbedingte Degeneration“ ernst nehmen und lediglich die Adressaten korrigieren.

    Jäger – und damit ist er in unseren Parlamenten nicht alleine – ist ein bemerkenswert abschreckendes Beispiel dafür, wie man beiden Gruppen zugleich angehören kann, nämlich sowohl den inzuchtbedingten Degeneraten, als auch den spätrömisch Dekadenten.

    Das kann nicht jeder.
    🙄

  45. Deutschlands Zukunft Nachts in Duisburg!

    Den reinsten Saustall haben CDU/SPD und GRÜNE aus NRW gemacht. Eine Schande für Volk, Land und Kultur diese Drecksparteien.

  46. Aber ich werte es als sehr gutes Zeichen für den Druck, den die AfD alleine mit ihrer Existenz aufbaut, dass die Verantwortlichen langsam aber sicher in Panik geraten, weil sie um ihre Pfründe besorgt sein müssen.

    Und panische Idis machen noch mehr Fehler als panikfreie Idis, das schaukelt sich jetzt auf und die Krähen werden keine Gelegenheit auslassen, den Mitkrähen die Augen auszuhacken.

  47. SPD, Grüne, Linke, CDU und FDP sind längst Geschichte. Sie haben dieses Lande ruiniert.
    Es ist eine falsche Trägheit, das sich diese erratischen Kräfte so lange mit Hilfe ihrer infiltieretne Kräften (VS, GEZ-Medien) zum Schaden der Bürger so lange halten können.
    Auch zum Nutzen ihrer Selbst sollten sie der AfD und der CSU den Vortritt gewähren.

  48. #13 Haremhab (07. Okt 2016 13:06)

    Der Landtag in NRW ist hirnlos. Die AfD ist dort noch nicht. Dann ändert sich das.
    ################################################
    NRW Landtag ist hirnfreie Zone?
    Noch besser wäre folgende Schlagzeile:
    NRW Landtag ist kraftlos oder Kraft los!
    Richtig wählen in 2017 und die Eidesformel für die MdL wieder korrigieren, aber dalli-dalli!
    H.R

  49. Der Jäger ist doch total weltfremd. Ein Eigenheim kostet doch woüberall mehr und für ein paar Hundert Euro kann ich meine Wohnung nicht einbruchsicher machen.Nur zur Info, neue besser gedämmte Fenster und einbruchsicher, wird von der KfW gefördert. Die Haustür haben wir gleich mitmachen lassen, ist ja fast das wichtigste.

  50. @#10 mistral590 (07. Okt 2016 13:03)

    Plötzlich gilt Schulz als Favorit für die Kanzlerkandidatur

    WAS? Wie? Nein, bitte nicht. Diese Drohung ist gemein. Der ist ja schlimmer als alle Merkels dieser Welt zusammen….

  51. #18 waldmeister   (07. Okt 2016 13:19)
     
    Rainer Wendt sollte Bundespräsident werden!
    …………………………………………

    Würde ich sofort umsetzen aber da dieses eines der wenigen Länder auf diesem Planeten ist in denen man den Bürgern nicht die „richtige“ Entscheidung für derart „komplexe und zukunftsorientierte“ Entscheidungen zutraut und zumuten will übernimmt das Geschachere bei den „etablierten VOLKSPARTEIEN“ die „Elite“ unseres Landes.

    (Man so viele Anführungsstriche habe ich in meinem Leben noch in keinem Absatz vornehmen müssen!)

  52. Formulieren wir es positiv:

    Im NRW-Landtag würde ein Hannibal Lecter, so er sich denn nur von seiner Leibspeise „cervelle humaine“ ernähren wollte, elend verhungern.

  53. Vielleicht kann Rainer Wendt am 12. Oktober wenigstens die CDU-Weiber in Düsseldorf wachrütteln.

    Sylvia Pantel holt Deutschlands populärsten Polizisten nach Düsseldorf

    Oktober 6, 2016 by osi

    Die rührige CDU-Bundestagsabgeordnete Sylvia Pantel holt Deutschlands populärsten Polizisten nach Düsseldorf. Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei, spricht bei einer Veranstaltung der Frauen Union der CDU Düsseldorf am Mittwoch, dem 12 Oktober (19 Uhr), im Rathaus Benrath, Benrodestr. 46.

    Wendt gehört zu den Kritikern der ungeregelten Einwanderung. In seinem aktuellen Buch „Deutschland in Gefahr“ beschreibt er zudem Versäumnisse, die dazu führten, dass Täter heutzutage häufig besseren Schutz genießen als die Opfer.
    […]
    Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich – Tel.: 0211-757 145.
    [..]

    http://www.duesseldorf-blog.de/2016/10/06/sylvia-pantel-holt-deutschlands-populaersten-polizisten-nach-duesseldorf/

  54. Ich habe gehört, dass der ehrenwerte Kämpfer für die Gerechtigkeit unser Michael Stürzenberger hoch gehandelt wir … 🙂
    Ach wie wäre es so schön… 🙂

  55. Duisburg: Weitere Zusammenarbeit mit rumänischen Polizisten
    „Die Duisburger Polizei arbeitet weiter mit Kollegen aus Südosteuropa zusammen. Zuletzt haben 2 rumänische Polizisten im August wieder bei Ermittlungen wegen Diebstahls und Betrugs geholfen. Die Zusammenarbeit wird auch fortgesetzt. Eine Polizeisprecherin konnte uns aber noch nicht sagen, wann genau wieder Polizisten aus Rumänien nach Duisburg kommen.Letztes Jahr waren rumänische Polizisten auch auf dem Weihnachtsmarkt mit gegen Taschendiebstähle vorgegangen.“ http://www.radioduisburg.de/duisburg/lokalnachrichten/lokalnachrichten/archive/2016/10/05/article/polizei-weiter-zusammenarbeit-mit-rumaenischen-polizisten.html

  56. Die paranoide linksgrüne Politkaste kann sich nur noch durch die willigen Helfer der Lügenpresse über Wasser halten. Aber die Glaubwürdigkeit der Staatsmedien beginnt schon bei den ängstlichsten deutsche Michels zu erodieren. Schon in naher Zukunft wird die Minderheit der selbst ernannten Eliten „ohne Kleider“ da stehen, und es wird bei ihnen „Heulen und Zähneknirschen sein“. Wohl an, die Gerechtigkeit ist auf unserer Seite.

  57. In der Tat überschatten die Hogesa-Krawalle noch immer NRWs ansonsten tadellose Bilanz.
    Internationale Konzerne sehehen wegen dieser bis heute unaufbearbeiteten Verbrechen von Investitionen ab, verunsicherte Touristen stornieren und bleiben fern.
    Sogar Rocker und andere schwere Jungs werden tagtäglich Opfer des in NRW nach wie vor ganz selbstverständlich agierenden nationalsozialistischen Untergrundes (da sollte PI mal nachhaken übrigens)

    Herr Jäger ist gefordert, endlich ein schlüssiges Konzept gegen rechten Alltagsterrorismus vorzulegen!

  58. Das Kalifat Al-Kraft (ehem. NRW) ist das Spiegelbild der zukünftigen Büntesrepüblük Doischelan.

  59. Das zeigt sich etwa in Hass-Postings und Cyber-Mobbing. Oder entlädt sich sogar in gewalttätigen Angriffen auf Politiker“, sagte Jäger.

    ———

    Wo bleibt die Empörung bei Angriffes und Mobbing auf AfD Mitglieder ?

  60. #81 Rheinlaenderin (07. Okt 2016 18:42)

    „Vielleicht kann Rainer Wendt am 12. Oktober wenigstens die CDU-Weiber in Düsseldorf wachrütteln.“

    Bei Herrn Wendt muss man als Demokrat sehr vorsichtig sein.
    Wer wie Wendt fordert, das Verbrechen zu bekämpfen, rudert hart im Gewässer der Rechtspopulisten und wenn dann noch nach einem Rechtsstaat gerufen wird, ist fraglich, ob hier noch der grundgesetzlich gegebene demokratische Boden begangen oder aber gefährliche Nähe zu rechtspopulistischen bis hin zu neonazistischen Wirrgeistern gesucht und gefunden wird.

  61. #64 MASLI   (07. Okt 2016 16:08)  
    Die armen Länder Slowakei und Bulgarien haben diese Probleme nicht. Warum nicht?

    ——–

    Auch das reiche Monaco oder San Marino kämpft nicht mit solchen Problemen, also kann es nicht an arm oder reich liegen, es liegt am gesunden Menschenverstand und an realistischen Denken!

  62. #59 Blimpi   (07. Okt 2016 15:26)  
    Innenminister Jäger nennt NRW-Landtag „hirnfreie Zone“
    Ja,da hat er vollkommen Recht,das erste Mal in seinem Leben..
    Allerdings dürfte er allen, voran gehen,so als gutes Beispiel…

    ——
    Oh , Jäger waren sie zum CT-Röntgen ?

  63. Bereits am Donnerstag hatte Müller vor einer drastischen Zunahme der Zuwanderung aus Afrika gewarnt, wenn es nicht mehr Hilfen gebe. „Der Migrationsdruck wird in den nächsten Jahren dramatisch zunehmen, wenn wir es nicht schaffen, wirtschaftliche Perspektiven in den afrikanischen Ländern zu schaffen“, sagte Müller. Es müsse klar sein, dass Entwicklungen in Afrika „unmittelbare Auswirkungen auf Europa“ hätten.

    ———-
    Was ist das für Dummkopf, seit bestimmt 70-80 Jahren pumpt Europa Geld nach Afrika und diese Pfeife will wieder mit einen kaputten Eimer Geld nach Afrika schleppen, diese unzähligen Politiker wollen Probleme beseitigen, die wir ohne sie nicht hätten. Jahre lange Kriege und Hungersnöte aber an jeder Hand fünf Kinder !

  64. Der erste Schritt zur Besserung??

    Als „Deutscher Michel“ hat man schon seit mindestens
    15 Jahren den Eindruck, daß die politisch Verantwort-
    lichen in einer Art geistiger Vernebelung vor sich
    hindämmern!
    Zumindest was das Eindringen von immer mehr Anhängern einer als Religion getarnten Raub- und Mordideologie
    betrifft.

Comments are closed.