antifa_stgtDie linksradikale Terrororganisation Antifa hat wieder einmal einen ihrer „Hausbesuche“ durchgeführt. Heute Nacht wurde das Auto des islamkritischen Stuttgarter AfD-Stadtrates Eberhard Brett komplett zerstört. Terror, der zum Normalzustand im Vorfeld von Veranstaltungen der Alternative für Deutschland gehört. Der erneute Anschlag auf die Meinungsfreiheit zeigt wieder einmal, dass der Antrag eines Untersuchungsausschusses zum Linksextremismus, den die zwei AfD-Fraktionen jüngst im Stuttgarter Landtag forderten, mehr als berechtigt war und ist. Bezeichnend auch, dass der Antrag von den Altparteien ohne Ausnahme abgelehnt wurde.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

108 KOMMENTARE

  1. Wärenddessen weinen die Springerschreibknechte über Dresden und schreiben von „primitiver, aber wirkungsvoller Einschüchterung“ seitens der „Rechten“. Ich habe noch keinen der Kretins vom Axil-Springer-Platz über den nun Jahrzehnte andauernden Straßenterror der Antifaratten weinen sehen. How come?

  2. Bei der Gelegenheit endlich mal angemerkt:

    Es gehört nicht nur Mut dazu, sondern auch viel viel Durchhaltevermögen und vor allem Frustrationstoleranz, im Zweifel auch ein gutes finanzielles Polster dazu, bei der AfD offiziell tätig zu sein.

    Liebe Männer, liebe Frauen bei der AfD:
    DANKE, dass ihr das in Kauf nehmt!

    Meine sichere Stimme habt ihr!

  3. Was, nur ein zerstörtes Auto eines AfD-Stadtrates? Das ist doch gelebte Demokratie, Kampf gegen Rechts und nur ein aufgebauschtes Problem.
    Außerdem generieren sich die AfD-Politiker wieder einam als Opfer.

  4. fehlt was:
    das Furzen
    ist nicht
    reglementiert.

    also erst zu

    99,9 %

    sind wir
    zum Polizeistaat
    mutiert.

  5. Ja,
    die DEUTSCHE ANTIFA!
    Wenn’s sie die schon früher gegeben hätte!
    So um ’33.
    Die hätten ’s besser gemacht.
    Das paßt zu der Beobachtung des Publizisten
    JOHANNES GROSS, der einst trefflich bemerkte,
    daß die Zahl der ANTIFASCHASCHISTEN proportional
    zur verflossenen Zeit steige.
    Und auch dieses Zitat ist hilfreich:

    Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus»

  6. 3 Schreibknecht (03. Okt 2016 19:15)
    Wärenddessen weinen die Springerschreibknechte über Dresden und schreiben von „primitiver, aber wirkungsvoller Einschüchterung“ seitens der „Rechten“. Ich habe noch keinen der Kretins vom Axil-Springer-Platz über den nun Jahrzehnte andauernden Straßenterror der Antifaratten weinen sehen. How come?

    ___________________________________________________

    Frauke Petry zu den Machenschafften von Kai Diekmanns
    BILD bzw. BLÖD Zeitung.

    http://www.zukunftskinder.org/dr-frauke-petry-bild-dir-deine-meinung-ueber-die-bild/

  7. Eigentlich müsste es heißen „steuergelderfinanziert“, aber steuergelderfinaziert trifft es sogar noch genauer.

  8. DIE LINKE hat in einem Dresdner Parteibüro sogar Werbung für Antifa Action bei der Einheitsfeier geworben – die Folge etliche zerstörte Polizeiautos…In Hamburg forschen sie sogar die Privatfahrzeuge der Polizeiführung aus, seitdem die verschärft gegen schwarzafrikanische Drogendealer durchgreift.

    Was will man anderes erwarten DIE LINKE und die Antifa stecken unter einer Decke, deshalb gehört ein Verbotsverfahren gegen DIE LINKE angestrengt.

    Dieter Dehm von DIE LINKE beschäftigt den Ex-Terroristen Christian Klar.

    Noch Fragen?

  9. In einer ersten Stellungnahme zum Anschlag auf das Auto des AfD-Politikers in Stuttgart zeigte sich Claudia Roth empört:

    „Dieser organisierte und brutale Hass macht vor nichts mehr Halt.“ In Stuttgart habe sich gezeigt, „dass wir ein echtes Demokratieproblem in diesem Land haben“, in ganz Deutschland „kippt gerade etwas weg“.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dresden-tag-der-deutschen-einheit-angela-merkel-im-zentrum-des-protests-a-1114998.html
    (leicht abgeändert)

  10. Habe ich schon mal gepostet:
    Niemand wird sich gegen Linksextremisten stark machen, weil diese mit Namen und Adressen arbeiten und alle aus Angst vor deren Gewalttaten die Hose voll haben.
    Niemand hat diesen gewaltbereiten Leuten etwas entgegen zu setzen, das wissen sie genau. Alle angeblichen Sicherheitsmaßnahmen sind in erster Linie Makulatur.
    Schon „kleine“ Sachen, wie brennende Polizeiautos versetzen die Massen in Aufregung und die Presse windet sich in ihren Formulierungen, um irgendwie einen rechten Hintergrund herauszuholen. Jede dieser Meldungen macht die Linksextremen extrem glücklich, weil man sich freut, wie man es „denen zeigt“.
    Man beachte, dass die veröffentlichte Antifa-Liste 24521 Datensätze enthält und dass diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit aller gewaltbereiten Linken erhebt.

  11. Kein Wunder, dass die AFD Opel fährt:

    „Volkswagen-Chef Matthias Müller zeigt sich besorgt über die Polarisierung der Gesellschaft und zunehmenden Rassismus in Deutschland. In der „Welt am Sonntag“ kritisiert Müller vor allem die AfD, die massiv Vorurteile schüre. „Ich weiß nicht, ob schockierend ein Wort ist, das ausreicht. Ich halte das für dramatisch. Die AfD spiegelt nicht das Deutschland wider, dessen Bürger ich sein möchte“, sagte Müller.“

  12. Allerdings ist diese Information völlig unwichtig und vollkommen nebensächlich. Gewalt gegen Autos geht. Es gibt schlimmeres. Gewalt gegen Mööönschen!

    Mob stört Einheitsfeier | Spießrutenlauf durch Lager der Pegida-Pöbler

    BLÖD-Online
    .
    .
    [irony-off]

  13. Ja,
    DIE RUHMREICHE DEUTSCHE ANTIFA,
    das sind längst nicht mehr nur die
    schmalbrüstigen Loser mit schwachem Bartwuchs,
    der die 68 – LEHRERSCHAFT ins Hirn geschissen
    hat.
    Das sind längst auch TANTE FIETZ,
    DON LICHTERKETTE DI LORENZO,
    oder unser VW – MÜLLERCHEN, der nicht mehr
    in der DEUTSCHEN RASSISMUS FREMDENFEINDLICHKEITS
    HÖLLE Leben möchte.
    HERRSCHAFTEN,
    dann verpißt euch einfach.
    IHR WERDET DAS DEUTSCHE VOLK NIEMALS BEHERRSCHEN

  14. Wo ist hier der Staatsschutz, wenn demokratisch gewählte Volksvertreter terrorisiert werden?

    Oder verhört der Staatsschutz immer noch den Schweinekopf?

  15. Brummbär knurrt:
    Eben läuft im Lügenfersehen eine Kabaretsendung
    zum 50jährigen Bestehen des mainzer Unterhau-
    ses.Hab nur reingeschaut,um den von mir geschätzten Schramm mal wieder zu sehen.Dabei
    auch der unsägliche Obrigkeitsschleim schlür-
    fende Pelzig.Heuer nahm er die vom Presserat
    durchgepeitschte Regel,bei Straftaten nicht
    die Herkunft des Täters zu nennen wohlwollend
    aufs humoristische Korn.Was Wunder,dass der
    Staatsnarr voll hinter dieser an DDR-zeiten
    erinnernden Zensurmassname steht.So hätte
    doch,-wäre es nicht so-bei der Meldung über
    den Steuerbeschiss der Suffragettenhexe
    Schwarzer stehen müssen: Die deutsche,ehemals
    katholische,jetzt atheistische Frau Alice…..
    Man sagt im Allgemeinen Kabaretisten und
    Satirikern einen regen ,aufgeschlossenen
    Verstand nach.Pelzig ist dein schönes Beispiel
    für das Gegenteil.
    Nach Pelzigs Wahrheitsregeln hätte die Meldung
    in der Weltpresse im Mai 1945 so ausgesehen:
    In Berlin zehntausende Frauen von tausenden
    Männern vergewaltigt.
    Pelzig setzen!6!!

    Der Islam gehört nicht zu Europa !!

    Hans-Heiner Behr

  16. liebe antifa, dass nächste mal bitte einen schweinekopf aufs auto legen.
    damit der staatschutz auch mal zu „uns“ kommt, danke.

  17. Vorsicht Leute,
    wir bewegen uns hier weit über dem Level
    des SCHMIDT – ROLLSTUHL – SCHUBSERS
    DI LORENZO:

    François Bondy berichtet über eine Begegnung mit Silone in seinem 1988 publizierten Buch Pfade der Neugier. Portraits: „Ich traf Silone in Genf am Tag, an dem er aus dem Exil nach Italien zurückkehrte, und plötzlich sagte er: «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.» […] Viele Jahre später, als «Antifaschismus» in der Tat instrumentalisiert wurde und zu einem Slogan herunterkam, verstand ich, daß dieses kaustische Aperçu prophetisch war.“[4] Eine Niederschrift des Zitats aus Silones Lebzeiten oder gar in seinen eigenen Werken existiert nicht.

  18. Kriminelle linke Bazillen,die für ihre Verbrechen ins Gefängnis gehören.
    Diejenigen Politiker,die dies stillschweigend tolerieren und gutheißen,machen sich mitschuldig.Rechtsstaat ist nicht mehr.

  19. Zum Thema „Deinen täglichen Einzelfall gib uns heute“ dann noch dieses:

    Dortmund
    – Angriff auf Polizeibeamte
    – Personengruppe bedroht eingesetzte Polizeibeamte

    Zu einem Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte und einer Solidarisierung von rund 100 Personen gegen die eingesetzten Beamten kam es am 01.10.2016 im Bereich der Mallinckrodtstraße in Dortmund.

    http://www.focus.de/regional/dortmund/dortmund-polizei-angriff-auf-polizeibeamte-personengruppe-bedroht-eingesetzte-polizeibeamte_id_6021358.html

    Immer diese Personen.

  20. Und nochmals: Wenn wir wirklich Nazi’s hätten und nicht nur „Soalsob“, hätten wir keine Anita-arschlöcher und keine Salafistenaffen.

  21. War Frau Roth schon entsetzt? Immerhin ist sie ja heute in Dresden ohne Schaden davon gekommen.

    Den Unterschied werden unsere Politkasper eh nicht mitkriegen.

  22. Das Demokratieverständnis der Linksgrünen ist schnell erklärt: Jeder der anderer Meinung ist, ist Nazi und muss vernichtet werden – dabei ist alles erlaubt. Aus Sicht der „etablierten“ Parteien und der hörigen „Qualitätspresse“ ist linke Gewalt, „gute“ Gewalt und kann ignoriert oder verniedlicht werden. Die DDR lässt grüßen

  23. Methoden des Rote Front Kämpfer Bundes, sogar die Symbole sind fast gleich. Als Reaktion auf deren Terror wurde übrigens die SA gegründet, daher sind die hier herumgeisternden SA Vergleiche Blödsinn.

  24. #29 GrundGesetzWatch (03. Okt 2016 19:55)

    Beim googeln nichts zu finden. Wird wieder von der Systempresse verschwiegen.

    Doch ich habe etwas auf Google News unter „AfD Stuttgart“ gefunden:

    Streit im Landtag: Alle Parteien geschlossen gegen die AfD

  25. „#6 Schreibknecht (03. Okt 2016 19:17)

    #1 WahrerSozialDemokrat (03. Okt 2016 19:07)

    Video und Text:

    Dr. Malte Kaufmann tritt aus CDU aus und wechselt zur AfD
    http://www.zukunftskinder.org/dr-malte-kaufmann-tritt-aus-cdu-aus-und-wechselt-zur-afd/

    kein Wunder, dass den verbliebenen merkelhörigen Unionskastraten gehörig der Arsch auf Grundeis geht. Nicht nur die Wähler laufen in Scharen davon, auch das Personal.“

    Volle Zustimmung. Plötzlich geht alles ganz schnell. Gerade warst Du noch eine gefeierte Vorsitzende einer mächtigen Partei und eines noch viel mächtigeren Landes und dachtest, Du seiest die Größte, die Allergrößte, und dann rutscht alles ganz schnell weg. Die Partei pulverisiert, aus dem mächtigen Amt geworfen, den Medien zu Fraß vorgeworfen, von der Justiz verfolgt, von den Kirchen der Amoral bezichtigt, von den Leuten angespuckt, was für ein Leben.

  26. Die degenerierten Altparteienpolitiker die die Antifa gewähren lassen, sind der gleiche menschliche Müll.

    Denen ist nichts mehr peinlich.
    Hauptsache im Amt bleiben und weiter das Volk verraten.

    Das kann nur schief gehen, das lässt sich auf Dauer nicht durchhalten.

    Siehe DDR.

  27. OT

    Aktuelle Kamera heute besser als die legendäre Der-schwarze-Kanal-Sendung vom 3. Juni 1977.

  28. Ergänzung: Nicht nur das Auto von Eberhard Brett wurde heute Nacht durch die SAntifa beschädigt, auch sein Stuttgarter Kollege Alexander Beresovski kam in den Genuss eines antisemitischen SAantifa-Anschlags auf sein Fahrzeug.

  29. Man muss sich das mal vorstellen. Die CDU deckt unverhohlen Linksterroristen mittlerweile über parlamentarische Macht.

    „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“

    (Papst Benedikt XVI, Rede vor dem Deutschen Bundestag am 22. September 2011)

    Deutschland im Jahre 2016

  30. #21 Freya- (03. Okt 2016 19:41)

    SAntifa! Die muss man ausrotten.

    Auch wenn sich „SA“ntifa immer so hübsch ausmacht, sollte man sich doch lieber auf das Original beziehen, den paramilitärischen „Roten Frontkämpferbund“ der kommunistischen Partei Deutschlands.

    Die SA war nur eine Reaktion und ohnehin hätte es die Nationalsozialisten ohne den von den Engländern provozierten 1. „Welt“krieg, den Versailler Vertrag und die Weimarer Republik nie gegeben.

    Zudem werden die Nationalsozialisten als Keule für das Niederknüppeln des Protestes gegen die Abschaffung Deutschland genutzt. Das sollte man nicht unterstützen.

  31. OT (tschuldigung)

    Aber der Murksel-Besuch beim Iman vom Atombombenanschlag in Dresden als Meldung Nummer Zwei in der Aktuellen Kamera? Ich glaub mein Schweinekopf pfeift.

  32. Alle Demokratinnen und Demokraten müssen dem braunen Spuk mit Entschiedenheit entgegentreten. Auch deren Autos.

    So oder ähnlich Ralle Stegner, Sympathieträger und Sozialdemokrat.

  33. @PI-News

    Wo habt ihr diese Meldung überhaupt her? Im deutschen Online-Blätterwald herrscht diesbezüglich vollkommene Windstille.

  34. AntiFa Stuttgart ……. Dürfte doch Bekannt sein wer da aktiv ist ….. Los gehts, nur so verstehen die das ….

  35. tja und wiedermal wird ein personenschaden vermieden gezündelt oder zerstört

    typisch links

    wobei wenn das mit der RAF wiederkommt werden die rächer der menschlichkeit auch wieder töten

  36. Der GEZ-ARD-Staatsfunk kann den Protest in Dresden nicht mehr totschweigen, wie man eben bei der Tagesschau feststellen konnte.
    Trotzdem wird aus allen Rohren in der Tagesschau für die Merkel-Junta beeinflusst und gelogen!

    Merkel, hau ab!
    SOFORT!

  37. #28 Cendrillon (03. Okt 2016 19:54)
    Zum Thema „Deinen täglichen Einzelfall gib uns heute“ dann noch dieses:

    Diese „Personen“ sind die Friedensbringer. Sehr sehenswert:

    #53 Wasdalosist (03. Okt 2016 19:01)
    Nehmt ihn nicht ernst den Sigmar das Pack Gabriel.
    Das nennt man neudeutsch „Cerebralentkernung“.

    Schaut Euch mal das nachfolgende Video genau an. Und wirklich genau zuhören.

    Hier spricht Mr.Dax.(Dirk Müller) Logenmitglied im Rotary Club.

    https://www.youtube.com/watch?v=rkin5EpQILE

    Ich hatte immer den Eindruck, daß der ok ist. So kann man sich täuschen. Wir haben hier nur noch Verräter unter uns.

    Es ist so. Genau so. Das ist, was wir jetzt erleben. Aber natuerlich nicht, um Frieden zu schaffen.
    Nur die machtgeilen 68-er, ihres Zeichens dumm wie Suppe, die vertehen das nicht und fuehren es durch. Fuer den Frieden. Frieden und wenn er den Tod der Voelker Europas bedeutet.

    Wenn die ANTIFA wirklich hinter dem Atombombenanschlag auf die Moschee in Dresden stehen, dann sind sie teilweise dabei, das grundlegende Problem dieser Strategie des totalen Frieden-machens zu verstehen.

  38. Immer wieder glaubt Ihr Moderatoren nicht. Ja wohl ich werde alle Dokus Einscannen und Veröffentlichen.

    Ich wurde 2 Mal verurteilt meine Meinung zu sagen!!!!!!!!!!!!!!!

    UND DAS 26 Jahre nach der Einheit.

    deutschnational.

  39. Im Videotext SWR Baden-Württemberg ist kein Sterbenswörtchen über den Anschlag zu finden.

  40. #11 martinfry (03. Okt 2016 19:25)

    Ja,
    die DEUTSCHE ANTIFA!
    Wenn’s sie die schon früher gegeben hätte!
    So um ’33.
    ………………………………………..
    Die gab es damals schon. Nannte sich SA = Sturmabteilung.

  41. Der Tag wird kommen, wo wir statt den „Tag der deutschen Einheit “ den TAG DER DEUTSCHEN FREIHEIT feiern werden !!!!!!!

  42. Darf ich mal raten?

    Der Anschlag hat stattgefunden. Beweis siehe oben. Die Urheberschaft des Anschlags gilt offiziell also polizeilich als nicht nachgewiesen. Also war das kein Antifa-Anschlag laut Polizei-Logik und also ist dies auch keine Meldung in den Medien wert?

    Warum wird dann z.B. über den Anschlag an der Dresdener Moschee…… ach was red ich denn da.

  43. Und diese Banditen werden auch noch mit Steuergelder bezahlt. Deren Zerstörungswerke sind von diesen als Regierung getarnten Mefiastrukturen geplante Aktivitäten zur Angstpolitik gegen das Volk, um deren Völkermordpraxis gegen das eigenen Volk durch zu setzen. Es Zeigt sich durch diese Methoden, das denen bereits der Angstschweis am kochen ist. Die wissen genau das sie Hängen werden, wenn sie verlieren sollten, deshalb ist denen jedes Mittel recht, das hilft, ihr Ende zu verzögern. Und dieses Ende wird mit Sicherheit kommen.

  44. Ich freue mich schon darauf, wenn sich nach der nächsten BT-Wahl etliche Sozi- und Unionsabscheordneten einen neuen Job suchen müssen. Die „Agentur für Ahnungslosigkeit“ bietet Umschulungen an!

    Alles wird gut!

  45. #27 Cendrillon (03. Okt 2016 19:54)

    Zum Thema „Deinen täglichen Einzelfall gib uns heute“ dann noch dieses:

    Dortmund
    – Angriff auf Polizeibeamte
    – Personengruppe bedroht eingesetzte Polizeibeamte

    Zu einem Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte und einer Solidarisierung von rund 100 Personen gegen die eingesetzten Beamten kam es am 01.10.2016 im Bereich der Mallinckrodtstraße in Dortmund.

    http://www.focus.de/regional/dortmund/dortmund-polizei-angriff-auf-polizeibeamte-personengruppe-bedroht-eingesetzte-polizeibeamte_id_6021358.html

    Immer diese Personen.

    ——————————————

    Unsere Polizei verkommt nicht – Nein,sie IST bereits schon zu einer Lachnummer für unsere islamischen Bereicherer geworden!!
    NULL Respekt gegenüber der Polizei bedeutet im Umkehrschluß das das deutsche Restvolk überhaupt nicht mehr von den Muselmanen für voll genommen wird.Wir werden jetzt schon teils aus Mitleid von denen in Ruhe gelassen weil sich der deutsche Michel nicht mehr verteidigt.Das haben die schon gemerkt.
    Wenn den Musels was nicht paßt wird das Handy gezückt,und ruck zuck bis zu 150 Mann Verstärkung gerufen.Und der Michel? Der sieht zu das er Land gewinnt -GENAU so ist das bereits!
    Uns fehlt der Zusammenhalt.Wir sind zu einer trägen zähflüssigen feigen Masse geworden die NIEMANDEM mehr Respekt abverlangen wird.Deutschland ist verloren,und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis wir GÄSTE in unserem EIGENEN Land sind!

    MERKEL und KONSORTEN sind VOLKSVERRÄTER der ÜBELSTEN Sorte.Diese Frau hat es innerhalb KÜRZESTER Zeit geschafft das Deutschland nicht mehr das Land ist in dem wir uns jetzt – sowie unsere Nachkommen in der Zukunft – nicht mehr zu Hauise fühlen können.

  46. Die Antifa ist heute bereits um ein vielfaches stärker als die RAF. Wenn die losschlagen, würde uns allen hören und sehen vergehen. Aber das müssen sie ja nicht, da sie von drei bundespolitischen Parteien gestützt und geschützt werden. Um den Schutz nicht zu verlieren, werden sie nicht offen kriminell (Bankraub und Mord) agieren.

  47. #58 alexandros (03. Okt 2016 20:13)

    Jetzt geht es dem höflichen Polizisten an den Kragen
    Dresden Polizist wünschte Pegida „erfolgreichen Tag“
    Werden Polizisten belobigt wenn sie gegenüber Bürgern super streng sind?
    ……………………………………..

    Ich schaue gerade den Film „Das Wunder von Berlin“ über die letzten Tage der linkfaschistischen Ost-Zone.
    Wie sich die Bilder gleichen….

  48. Ich bin mir sicher, dass Frau Merkel persönlich mal mit Blumenstrauß vorbeischaut – mit GEZ finanziertem Kamerateam – und wir uns das in der Tagesschau anschauen können…. Wetten? 🙂

  49. Dieses asoziale und faule Drecks-Antifanten-Pack gehört zusammen mit seinen feigen und dummen Sympathisanten und Unterstützern abgeschoben. In fast allen Fällen handelt es sich um Nichtsnutze, Tagediebe oder in einem normalen Staat überflüssige Schmarotzer aus der Asylbetrüger- und Sozialindustrie. Am besten alle nach Schwarzafrika – zu ihren Lieblingen – abschieben. Ohne Rückfahrkarte natürlich und zwar schnellstmöglich, bevor Sie noch mehr Schaden in unserem Heimatland anrichten!

  50. Tja, da hat der olle Astra rund zwanzig Jahre Wind und Wetter getrotzt und seine Besitzer zuverlässig durch die Lande getragen, aber den marodierenden Vandalenhorden hatte er nichts entgegenzusetzen.

    Die Karre hat damit übrigens deutlich mehr Gutes geleistet als die linken Zecken und ist somit entschieden wertvoller für die Welt.

    Muss schlimm sein, zu wissen, dass ein Haufen Blech über mehr Wert verfügt als man selber.

  51. Die Merkel-Stasi „Antifa“ wird zusehends nervöser. Wer füttert sie noch, wenn die Patin fällt?

  52. grössere Schäden als bei dem „Terroranschlag“ auf den Koranreaktor da ist nicht eine Scheibe zu Bruch gegangen ist.

    Aber wenns gegen Rechts geht ist es wohl ein dumme Jungenstreich (ach verdammt muss wohl dumme Jungmenschstreich heissen, das mit der geschlechtsneutralen Sprache habe ich noch nicht so drauf)

  53. #9 Religion_ist_ein_Gendefekt (03. Okt 2016 20:35)

    Der olle Astra gehört ins Haus der Geschichte, Bonn.

  54. #65 juergen1 (03. Okt 2016 20:30) Irgendwann kriegen wir euch alle ihr linken Säue.

    Dann am besten in Viehwaggons verfrachten und ab nach Nowaja Semlja, wenn die Russen mitspielen. Da ist es schön frostig, einsam und düster und die Antifa-Idioten können sich ja dann mit Atomschrott austoben!

  55. „Anti“Faschisten = Rassisten

    weil Deutschenhasser.

    Ich erwarte, dass der Staatsschutz ermittelt,
    weil
    – Rassismus
    – Haßkriminalität
    – Angriff auf das Parteisystem
    – Angriff auf Exekutive (brennende Polizeiautos)
    – Anarchie
    – Volksverhetzung

    Oder ist mancher Rassismus gleicher?

  56. Da haben wohl offensichtlich ein paar Bürger von den Linksterroristen die Methoden des überparteilichen Dialogs übernommen?

    Leipzigs Antifa-Kommandeuse, Juliane Nagel, beschwert sich gerade bitterlich, dass man bei ihr die Scheiben ange-entglast hat:

    https://twitter.com/luna_le/status/782897584243404800?lang=en

    Eigentlich ein typisch linkes Handwerk. Wobei man ja nicht genau weiß, wer es genau war. Die Ethnie wird ja wieder mal verschwiegen und in solchen Fällen liegt immer der Verdacht nahe, dass es Linke oder Flüchtlinge waren.

    (PS.: Die „Bornaische 3d“ in Leipzig ist ein Hort des linken Hasses gegen alles Deutsche. Da sitzt so ziemlich alles, was in Leipzig an linken Abschaum zu finden ist.)

  57. @ #43 islaminfo (03. Okt 2016 20:03)
    „Stuttgarter Kollege Alexander Beresovski kam in den Genuss eines antisemitischen SAantifa-Anschlags auf sein Fahrzeug.“

    stuttgarts empoerte jüd. gemeindefunktionäre
    zu den vielen afd-freundlichen juden
    wie den afd-mitgliedern beresowski / fuhl
    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/24956

    „Kräfte mobilisiert haben Alexander Beresowski und Wolfgang Fuhl, allerdings in die Gegenrichtung. Sie sind zwei jüdische Kandidaten, die für die AfD in Stuttgart beziehungsweise in Lörrach ins Rennen gingen.“

    fuer insider selbstverstaendlich sind beide keine einzelfaelle, wie ich aus norddeutschen
    gemeinden mit standhaft-wehrhaftigen, meist
    russischen juden weiss.

    fuer diese aeusserst aktive klientel
    hat die afd ihre schriften auch in russisch.

  58. @5 blueo2
    Bei der Gelegenheit endlich mal angemerkt:
    Es gehört nicht nur Mut dazu, sondern auch viel viel Durchhaltevermögen und vor allem Frustrationstoleranz, im Zweifel auch ein gutes finanzielles Polster dazu, bei der AfD offiziell tätig zu sein.
    Liebe Männer, liebe Frauen bei der AfD:
    DANKE, dass ihr das in Kauf nehmt!
    Meine sichere Stimme habt ihr!

    Ich schließ mich an !
    Danke. Schöne Worte .

  59. +++ EILMELDUNG +++ LEGIDA brauch unsere Hilfe im Kampf gegen Linksterroristen! +++

    +++ Spendenaufruf +++
    Liebe Anhänger und Symphatisanten.
    Der LEGIDA e.V. ist in letzter Zeit mehrfach durch politische Gegner gerichtlich in Anspruch genommen wurden.
    Die Auseinandersetzung mit Herrn Kasek vor dem Landgericht gehört ebenso dazu wie die noch laufende Inanspruchnahme durch zwei Möchtegernlinksterroristen, die im Verdacht stehen, einen Anschlag auf unsere Jahresfeier am 11.01.2016 geplant zu haben und die sich nun dagegen wehren, dass wir einen Dritten zugespielten Screenshot aus dem Polizeicomputer veröffentlicht haben, ein Rechtsstreit gegen die LIZ und auch die zahlreichen, größtenteils sinnfreien Strafanzeigen gegen unseren Vorstand, die überwiegend durch Herrn Kasek initiiert sind.
    Diese Auseinandersetzungen zehren an den finanziellen Ressourcen unseres Vereines und gefährden den Fortbestand unserer Bürgerbewegung.
    (Als Bild die derzeit aktuellen „Fälle“ / unsere Klage gegen Frau Nagel und unsere Klage gegen Hernn Kasek)
    Wir bitten Euch daher alle um eine kleine Spende, damit es dem politischen Gegner nicht gelingt, uns durch derartige Kleinkriege und die damit verbundenen Kosten in die Knie zu zwingen.

    Freiwillig werden wir nicht aufgeben und wie ihr alle wisst, leben totgeglaubte eh am längsten.

    +++ JEDER Euro hilft! +++

    Wir danken im Voraus.
    Euer #LEGIDA Orga-Team.

    Spendenkonto: LEGIDA e.V.
    IBAN DE 57 8605 5592 1090 1176 78
    Sparkasse Leipzig

    Oder auch per PayPal – Link: https://legida.eu/spenden.html

    https://www.facebook.com/legidaoffiziell/posts/1832745723628356

    Als deutscher Patriot, der ich regelmäßig an LEGIDAs teilgenommen habe, ist es eine Ehre für mich, den LEGIDA e.V. im Kampf gegen die linke Pest auch finanziell zu unterstützen.

    Bitte macht mit, nur wenige Euro reichen, um den Kampf gegen Linksterroristen und asozialen Abschaum in Leipzig zu finanzieren. Auch Kleinbeträge sind ein Beitrag für den Erhalt von Demokratie, Meinungsfreiheit und gegen die Islamisierung unserer Heimat durch inkompatible Raubkulturen. Jeder gespendete Euro ist ein virtueller Schlag in die hässliche Fratze von #Lügenkasek und der bescheuerten Antifantin Nagel in Leipzig.

    Wir schaffen das!

    https://www.facebook.com/legidaoffiziell/posts/1832745723628356

  60. Was könnte bei einem Untersuchungsausschuss schon neues rauskommen?

    Die links- und ökofaschistischen Mordbrenner sind Schild und Schwert dieses mörderischen Regimes, das die Auslöschung des eigenen Volkes betreibt und mit diesen Mörderbanden den Widerstand „renitenter“ Bürger brechen will.

  61. @ #74 Thomas116 (03. Okt 2016 20:51)
    „Der olle Astra gehört ins Haus der Geschichte“

    he neuling, du NA-ZIFA zeckenhirn:
    ob der wagen alt, neu oder ein fahrrad ist,
    spielt in diesem meinem staat keine rolle.

    er ist privateigentum, versteuert, versichert,
    und wird von einem buerger unterhalten.

    deine anmerkung entlarvt deine einstellung
    zu fremder leute eigentum und recht.
    mach dich ins loch mit deinem sozialneid.

  62. #85 LEUKOZYT (03. Okt 2016 21:35)

    Ganz meine Meinung, da habe ich mich wohl zu kurz ausgedrückt. Der olle Astra gehört ins Haus der Geschichte, weil er ein Symbol für den faschistischen Kampf gegen die AFD ist und natürlich auch für das steht, was Sie beschreiben: Rechtschaffenheit und Bescheidenheit.

  63. wie sich das recht-brechende regime merkel
    die verlorene handlungsfaehigkeit rückkauft

    „Bereits am Sonntag hatten Deutschland und Afghanistan ein bilaterales Abkommen über die Rückkehr von Afghanen in ihr Heimatland unterzeichnet. Demnach können diese Reisekosten erstattet bekommen und eine finanzielle Starthilfe erhalten.“

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-10/fluechtlingspolitik-europaeische-union-afghanistan-abschiebung

    Hintertuer:
    „Dazu gehöre auch der Grundsatz der Nichtzurückweisung von Flüchtlingen, denen unmenschliche Behandlung oder die Todesstrafe drohen. „

  64. Antifanten in Stuttgart:

    Die verstecken sich gerne feige hinter vermeintlicher Anonymität und versuchen hartnäckig, die geltende Impressumpflicht zu ignorieren.
    ganz verstecken geht aber nicht. Wenn man die „Schleimspuren“ der Demokratiefeinde verfolgt, tut sich ein wahrer Sumpf auf.
    Erschreckend auch die teilweise die Zusammenhänge.

    Jeden zweiten Freitag im Monat findet im Linken Zentrum Lilo Herrmann in Stuttgart die Antifa-Kneipe statt.

    Jeden zweiten Freitag im Monat | 19 Uhr
    Linkes Zentrum Lilo Herrmann
    Böblinger Str. 105 | 70199 Stuttgart

    *//www.linkeszentrumstuttgart.org/

    Initiative für ein Soziales Zentrum Stuttgart e.V.
    Stuttgart, VR 720701, eingetragen 22.2.2010

    dazu gehört die
    ISZ Heslach GmbH
    Urbanstr. 87 A, 70190 Stuttgart
    HRB 733634, eingetragen 3.5.2010
    Geschäftsführer:
    Carey Robin, Stuttgart, 27 Jahre alt
    Pionthek Christopher, Stuttgart, 30 Jahre alt

    Der Stuttgarter Antifaschist Christopher Piontek wurde am 4.8.2011 auf dem Weg zum Bäcker verhaftet.

    *//publik.verdi.de/2011/ausgabe-10/gewerkschaft/regional/stuttgart/A3

    Somit wären wir bei Verdi.
    Und bei Ranzone von Klaus Wallmann, Hartmannsdorfer Str. 20, 08412 Werdau / OT Königswalde
    klaus.wallmann @ gmx.de

    *//www.randzone-online.de/?page_id=19984

    Und weiter zu dresden-nazifrei dot com
    registriert auf Martin Schmitt, Dresdener Gasse 13, CH-1302 Bern
    martinschmitt att gmx.ch

    mehr „Ausgrabungen“ bei Interesse

  65. @ #60 Cendrillon (03. Okt 2016 20:14)
    Darf ich mal raten?

    Der Anschlag hat stattgefunden. Beweis siehe oben. Die Urheberschaft des Anschlags gilt offiziell also polizeilich als nicht nachgewiesen. Also war das kein Antifa-Anschlag laut Polizei-Logik und also ist dies auch keine Meldung in den Medien wert?
    ———————–

    Der Nachweis, das die Antifa den Brandanschlag verübt hat, ist hier ganz leicht zu finden:

    *//linksunten.indymedia.org/de/node/192428

    Auszug:
    „[S] Zwei „AfD“-Autos beschädigt

    Verfasst von: AntifaschistInnen. Verfasst am: 03.10.2016 – 14:06. Geschehen am: Montag, 03. Oktober 2016.
    zerstörtes Auto von Beresowski
    +++“AfD“-Autos beschädigt+++erheblicher Sachschaden+++entglast+++tiefergelegt+++Graffiti „No AfD“+++Keine „Einheitsfeier“ der „AfD“ in Stuttgart+++AfD angreifen+++

    In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober haben wir das Auto des „AfD“-Stadtrats Eberhart Brett vor dessen Kanzlei und Wohnung in der Reinsburgstraße 159 in Stuttgart-West komplett entglast und tiefer gelegt. Kennzeichen S-AB-6503.
    Brett sitzt im Gemeinderat und ist aktiver Teil des Kopfes der „AfD“ und verkörpert in dieser Funktion die rechte und menschenfeindliche Politik der Partei. Zudem trat er bei der Landtagswahl im Frühjahr dieses Jahres als einer der vier Kandidaten für den Raum Stuttgart an.
    Ebenso statteten wir dem Auto des ehemaligen Landtagskandidaten des Wahlkreis 1 in Stuttgart Alexander Beresowski, wohnhaft in der Schützenstraße 17 im Stuttgarter Osten, einen Besuch ab. Kennzeichen S-KP-1987. Mit „No AfD“ Graffitti auf der Motorhaube, einer löchrigen Windschutzscheibe und 4 platten Reifen, haben wir die Bewegungsfreiheit des Rassisten zumindest in nächster Zeit sicherlich eingeschränkt.“

    Wenn also die Ermittlungsbehörden angeblich nicht wissen wollen, wer das war, dann stellen die sich absichtlich dumm.

    Das die Medien darüber schweigen, legt die Vermutung nahe, dass sie mit dahinter stecken.
    Jedenfalls haben die Medien bisher nicht den überprüfbaren Nachweis erbracht, dass sie nichts mit dem Anschlag zu tun haben.

  66. @ #87 Thomas116 (03. Okt 2016 21:57)
    „Ganz meine Meinung, da habe ich mich wohl zu kurz ausgedrückt. “

    ja, dein „oller astra“ war mir missverständlich,
    weil ich ihn primär als eigentum anderer sehe
    egal welchen wert, marke, farbe etc.

    und wenn es ein 1944er mercedes in braun ist,
    hat sich niemand daran zu vergreifen,
    selbst wenn er fatima roth gehoerte.

  67. Und da sagt Ministerin Manuela Schwesig der Linksextremismus werde „aufgebauscht“.

    Bei einem Schweinekopf in Potsdam vor einer Moschee ermittelt der Staatsschutz.

    Und hier? Wenn Gewalt gegen den politischen Gegner ausgeübt wird? Dann wird Frau Schwesig wahrscheinlich demnächst die Täter von der SA(ntifa) für das Bundesverdienstkreuz vorschlagen, weil das Opfer ja von der AfD, also von der Konkurrenz, ist.

    Je suis Pack.

  68. Terroristen in Aleppo, Schützlinge der USA, werden nun ausgetrieben was den Amis nicht gefällt und sie drohen den Russen dass sie in Leichensäcken nachhause
    gebracht werden.
    Das von den Islamen zerstörte Krankenhaus im Bild, wie es vorher und jetzt als Ruine darstellt
    http://syrianperspective.com/2016/10/syrian-army-frees-all-al-shuqayf-and-factories-army-pummels-jaysh-al-islam-in-doumaa-terrorist-commander-ambushed-in-derah-and-killed-like-a-rabid-dog-white-helmets-fiasco.html
    https://scontent.fdtw1-1.fna.fbcdn.net/v/t1.0-9/14457400_10210948660577113_6045010674288975858_n.jpg?oh=353eb4185911af10e1b65f76b564c7f4&oe=58612787
    Ehemals ein stolzer Bau für Syrische Bevölkerung, jetzt ein Schutthaufe

  69. Ein 18 Jahre alter afghanischer Flüchtling ist in der Nacht zu Montag in Brandenburg auf offener Straße erstochen worden.
    Als mutmaßlicher Täter wurde bereits ein 17-jähriger Flüchtling aus Gambia festgenommen.
    Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Verdachts eines Tötungsdeliktes.

    Teilen
    0
    Drucken
    Versenden
    Ein 18 Jahre alter afghanischer Flüchtling ist in der Nacht zu Montag in Brandenburg auf offener Straße erstochen worden. Als mutmaßlicher Täter wurde bereits ein 17-jähriger Flüchtling aus Gambia festgenommen. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Verdachts eines Tötungsdeliktes. Täter und Opfer kannten sich, das Motiv für die Tat ist bislang unklar.

    Opfer und Täter lebten beide in einer Einrichtung für minderjährige unbegleitete Flüchtlinge in Ludwigsfelde.
    Nach ersten Erkenntnissen war der Bluttat ein Streit zwischen den beiden Jugendlichen vorausgegangen, sagte der Sprecher der Polizeidirektion West, Axel Schugardt, auf Anfrage.

    Die Flüchtlingsunterkunft wird vom
    Evangelischen Jugendwerk Teltow-Fläming gGmbH geführt.
    Minderjährige Flüchtlinge, die allein nach Deutschland kommen, werden besonders betreut.
    „Wir geben keine Auskünfte“, hieß es am Montag vom Evangelischen Jugendwerk auf Anfrage.
    http://www.focus.de/panorama/welt/in-brandenburg-auf-offener-strasse-18-jaehriger-fluechtling-von-anderem-fluechtling-erstochen_id_6020752.html

  70. also im BR wurden die friedlichen Demonstranten in Dresden grad in die Ecke der Anti-Demokraten gestellt. Nach der Art: „alle sind noch nicht in der Demokratie angekommen…“
    Ich könnte nur noch kotzen…

  71. #95 eckie (03. Okt 2016 22:31)
    Aleppo hat wohl die höchste Krankenhausdichte auf der Welt – dort wird gefühlt jeden Tag ein Krankenhaus der Rebellen zerbombt.
    Hoffe mal, dann den Rebellen nicht die Schokolade und die Watte-Bäuschen ausgehen, mit denen sie auf die syr. Armee werfen…..

  72. Antifanten in Stuttgart:

    Piontek Christopher, 30, geb. 29.12.85 , Stuttgart

    hält 50% Anteile an der ISZ Heslach GmbH, Urbanstraße 87a, 70190 Stuttgart
    Stammkapital: 25.000,- Euro

    die anderen 50% hält Carey Robin,27,geb 29.12.88, Stuttgart

    Beide sind Geschäftsführer dort, von den Beschränkungen des §181 BGB befreit.

    Gegenstand: Der Erwerb von Grundbesitz an Haus und Grundstück Böblinger Straße 105 in 70199 Stuttgart (Flurstück Nr. 5174/3, Gemarkung Stuttgart), zur sozialgebundenen Vermietung und Verwaltung in Selbstorganisation.

    In der Böblingerstr. 105 sitzt das „Linkes Zentrum Lilo Herrmann“ des Vereins „Initiative für ein Soziales Zentrum Stuttgart e.V.“

    Hier ist die Bilanz für 2013 der ISZ Heslach GmbH:

    *//www.pic-upload.de/view-31828853/isz_heslach_gmbh_bilanz2013.jpg.html

    Bilanzsumme ist 941.796,40 Euro, Eigenkapital ist 0,0 Euro
    Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag (Verlust): 7.164,47 Euro

    „Die Kreisleitung Stuttgart und der Landesverband Baden-Württemberg der MLPD erklären sich uneingeschränkt solidarisch mit dem Antifaschisten Christopher Piontek und fordern seine sofortige Freilassung! Keine Kriminalisierung von Antifaschisten! “

    zu finden im Archiv von randzone-online.de :

    *//www.pic-upload.de/view-31828900/randzone_piontek.jpg.html

    Die MLPD, Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, ist eine linksradikale Kleinpartei.
    Die MLPD wird regelmäßig wegen des Verdachts auf verfassungsfeindliche Aktionen von Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder beobachtet.

    mehr hier:
    *//www.linkfang.de/wiki/Marxistisch-Leninistische_Partei_Deutschlands

    Hier wird über den Knastaufenthalt von Piontek Christopher „gejammert“ und gleichzeitig bestätigt, dass er Antifaschist ist.

    *//prp-hamburg.org/2011/10/antifaschist-im-knast-solidaritat-mit-chris/

    Kontaktdaten dieser Antifantenpostille:

    c/o Infoladen Wilhelmsburg
    Fährstraße 48, 21107 Hamburg

    EMail: prp [at] riseup.net

    Auf auf der Antifanten-Propagandaseite linksunten indymedia ist der Nachweis für Pionteks linksradikale Eigenschaft:
    „[ KN ] Freiheit für Chris !

    Verfasst von: free chris. Verfasst am: 19.09.2011 – 18:10. Geschehen am: Sonntag, 18. September 2011.
    Freiheit für Chris
    Wir haben in der Nacht auf den 19.09 eine Parole für unseren inhaftierten Genossen Chris gesprayt. Chris wurde am 4 August festgenommen und saß bis zu der Urteilsverkündung am 16.09 in Untersuchungshaft. Ihm wird vorgeworfen während den antirassistischen Aktionen gegen einen sogenannten „islamkritischen Kongress“ und den Gründungsparteitag des Landesverbandes der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit“ in Stuttgart zwei Körperverletzungen begangen zu haben.

    Trotz unklarer Beweißlage wurde Chris zu einer Haftstrafe von 11 Monaten verurteilt. „

  73. Etwas OT

    Polizist wünscht Pegida öffentlich Erfolg

    Ein Polizist hat den Teilnehmern der Pegida-Demonstration am Tag der deutschen Einheit in Dresden per Lautsprecher-Durchsage einen „erfolgreichen Tag“ gewünscht. Die sächsische Polizei hat sich von der Aussage des Kollegen distanziert.

    Der Beamte hatte vor Beginn der Demonstration des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses am Nachmittag zunächst die Versammlungsauflagen verlesen, obwohl dies üblicherweise der Veranstalter macht. Er begründete dies mit einem Defekt an der Lautsprecheranlage von Pegida und betonte, er mache das „gerne“.

    Am Ende seiner Durchsage erklärte der Polizist vor mehreren tausend Pegida-Anhängern: „Wir wünschen einen erfolgreichen Tag für Sie!“ Die Menge quittierte dies mit Applaus und skandierte: „Eins, zwei, drei, danke Polizei!“

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_79169594/tag-der-deutschen-einheit-polizist-wuenscht-pegida-per-oeffentlicher-lautsprecher-durchsage-erfolg.html

  74. Antifanten in Stuttgart:

    Unterstützer für Christopher Piontek, der im September 2011 zu 11 Monaten Knast verurteilt wurde wegen gemeinschaftlicher schwerer Körperverletzung, Körperverletzung eines Polizeibeamten und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte,:

    Jochen Dürr (Landessprecher VVN-BdA Baden-Württemberg)
    Wolfgang Hänisch
    Cuno Hägele
    Manfred Jansen
    Thomas Trüten (IG Metall Vertrauenskörperleiter, Mitglied IGM Delegiertenversammlung Esslingen)
    Lydia Trüten (IG Metall Vertrauensfrau)
    Ariane Raad (Gewerkschaftssekretärin)
    Jasmin Bartholomaeus (Gewerkschaftssekretärin)
    Ivo Garbe (Gewerkschaftssekretär)
    Karin Binder (MdB/Die Linke)
    Heike Hänsel (MdB/Die Linke)
    Annette Groth (MdB/Die Linke)
    Gertrud Moll (Sprecherin Ortsberband Stuttgart-Süd der LINKEN)
    Manfred Häberle (Sprecher Ortsberband Stuttgart-Süd der LINKEN
    Dagmar Uhlig (Sprecherin DIE LINKE. Stuttgart)
    Markus Spreitzer (ver.di OV Stuttgart)
    Bruno Schmitt
    Roland Blach ( Landsgeschäftsführer DFG-VK Baden-Württemberg)
    Sven „Gonzo“ Fichtner (Linksjugend [’solid] Stuttgart Sprecherratsmitglied und Delegierter für den KV)
    Kerstin Schmidt (DIE LINKE Stuttgart, Mitglied)
    Evelyn Hofer (Wirtschaftskorrespondentin)
    Alfred Denzinger (Fotojournalist / Unternehmensberater, ver.di-Mitglied)
    Micha Neunzig (Mitglied AG Betrieb & Gewerkschaft Berlin, DIE LINKE)
    Günther Klein (Personalrat, ver.di)
    Christa Hourani (IG Metall, Vertrauenskörperleitung, Betriebsrätin)
    Bernd Riexinger (Geschäftsführer von ver.di Bezirk Stuttgart und Landessprecher der Partei Die Linke)
    Marta Aparicio (Die Linke)
    Susanne Mvuyekure
    Monika Sieber-Piontek – Vorsitzende AmiMali e.V. Dipl.Dolm.
    Gunnar Silberborth (Wahlkreismitarbeiter, DIE LINKE Pforzheim)
    Ulrich Huber (DKP Altstadtrat Heidenheim)
    Tina Stopka
    Alexander Höfs (Vorsitzender des KV DIE LINKE Gifhorn)
    Simon Vajdoc
    Nina Borgmann
    Bruno Schmitt (DIE LINKE Heilbronn / Ortsverband Zabergäu)

    Quelle:
    *//solikreis.wordpress.com/unterstutzer/

  75. #16 pragmatikerin (03. Okt 2016 19:32)
    Habe ich schon mal gepostet:
    Niemand wird sich gegen Linksextremisten stark machen, weil diese mit Namen und Adressen arbeiten und alle aus Angst vor deren Gewalttaten die Hose voll haben.
    Niemand hat diesen gewaltbereiten Leuten etwas entgegen zu setzen, das wissen sie genau. Alle angeblichen Sicherheitsmaßnahmen sind in erster Linie Makulatur.
    Schon „kleine“ Sachen, wie brennende Polizeiautos versetzen die Massen in Aufregung und die Presse windet sich in ihren Formulierungen, um irgendwie einen rechten Hintergrund herauszuholen. Man beachte, dass die veröffentlichte Antifa-Liste 24521 Datensätze enthält und dass diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit aller gewaltbereiten Linken erhebt.
    </blockquote
    Dann fangen wir doch einfach mal mit einem offen Polizei hassenden (und dies auch noch bekundenden!) Menschen hier und heute an:
    Erich Grabner
    Bei Den Funktürmen 33
    70597 Stuttgart
    Tel. 0711-7286683
    E-Mail: jodler@online.de
    Hier seine Facebookseite:
    https://www.facebook.com/JodlerGegenalles
    (Man vergleiche mit der Eamiladresse: check!)
    In seiner Liste mag er:
    „Ganz Stuttgart hasst die Polizei“(!!!) – alleine das sollte die hier mitlesenden Dienste doch aufhorchen lassen!

    Aber weiter: Erich Grabner mag:
    „Vielfalt anarchistischer Gemeinschaften“
    „Autonome Aktion“ ( Terroristische Website: Verherrlichung von Straftaten! Zuschaustellung von zerstörten Autos und zerstörtem Bankautomat wird gefeiert!)
    Unterstützt Terroristische Umtriebe: Rigaer Straße, Rigaer Straße 94, und zig andere linksradikale, linksextreme und antideutsche Seiten!
    Warum wird da zum Kuckuck nicht gehandelt und solche völlig offen zigfach kriminelle Handlungen abfeiernde und unterstützende Personen wie Erich Grabner in Stuttgart nicht festgenommen und verhört?!?

  76. Dieser Staatsterror sind immer beste Argumente immer mehr Menschen davon zu überzeugen,das wir es nicht schaffen.

  77. #5 Blue02 (03. Okt 2016 19:17)
    Bei der Gelegenheit endlich mal angemerkt:

    Es gehört nicht nur Mut dazu, sondern auch viel viel Durchhaltevermögen und vor allem Frustrationstoleranz, im Zweifel auch ein gutes finanzielles Polster dazu, bei der AfD offiziell tätig zu sein.

    ————————————-

    Ach dieser Staat ist mittlerweile so verrottet, dass es doch keinen Unterschied mehr macht, sein Leben zu riskieren oder in diesem Saustaat leben zu müssen. Letzteres wäre dich viel schlimmer, wenn man nicht alles riskieren würde. Wobei ich jetzt nicht weiß, ob das jedem AfD-Offiziellen so klar ist, aber ich denke, es kann nur immer klarer werden. Aber ich weiß, dass in dieser Deutlichkeit nicht immer klar war und dass machen vor einem Jahr immer noch gefragt haben, warum der Staat und die Linken das eigentlich machen. Ich wußte schon kurz nah Sarrazin, dass es gegen die Linken und den Islam auf Leben und Tod geht, als ich damals bei den Linken kommentierte.

  78. Wie jetzt bekannt wurde, zerstörten die Linksradikalen in der Nacht auf den 3. Oktober ebenfalls das Auto des jüdischen AfD-Stadtrats Alexander Beresowski
    ++++++++++++++++++

    Warum wird betont, dass der Abgeordnete jüdisch ist?
    Das finde ich nicht in Ordnung.

    Es wurde auch nicht hervorgehoben, ob E. Brett oder B. Kudla evang., röm.-kath. oder Atheisten sind.
    Die Betonung oben wirkt wie, dass dieser Anschlag besonders schlimm ist..

Comments are closed.