Bei der „Hart, aber fair“-Sendung am Montag (ja, wir wissen, „Hart aber unfair“ wäre der passendere Titel!) zeigte mit Sachsen-Anhalts AfD-Landeschef André Poggenburg ein AfD-Politiker, wie man sich in solch einem Haifischbecken von Systemlingen am besten verhält, dem viele es vorher nicht so recht zugetraut hätten. Ruhig, selbstbewusst und sympathisch trug er seine Standpunkte überzeugend vor und brachte damit die restlichen Studiogäste einschließlich Moderator Plasberg schier zur Weißglut. Hier nochmal ein Best-Of-Video von „Pogge“ bei HAF und einige Kommentare unserer Leser aus dem TV-Tipp-Strang. Am Ende dieses Beitrags haben wir noch ein Video der gestrigen MDR-Sendung „Fakt ist!“ (22.05 Uhr) zum gleichen Thema eingebunden, in dem PI namentlich erwähnt wurde.


#137 Spektator (10. Okt 2016 20:58)

André Poggenburg ist ein ganz grosser, hell leuchtender Fixstern in der von Stunde zu Stunde atemberaubend grösser werdenden AfD-Galaxie!

Er ist nicht so geschliffen und scharfzüngig wie der grossartige Höcke, nicht so bürgerlich klug und besonnen wie der schlaue Meuthen, nicht so smart und clever wie der wohlerzogene Pretzell – André ist ein Bursche aus dem Volke, ein Dutzendkerl mit riesigem Identifikationspotential. André, das ist einer mit dem man nicht nur ein Bier trinkt, das ist einer, dem man sein Auto leiht.

Kurz: menschlich total klasse und sympathisch; Politisch sehr authentisch und unverstellt – absolut PC-immun – und als Typ ein absoluter Sympathieträger!!

Auf geht’s! Viel Erfolg!!


#160 Cendrillon (10. Okt 2016 21:10)

Bravo, Poggenburg. Sehr gut. Und nicht aus der Ruhe bringen lassen.


#161 Carina (10. Okt 2016 21:10)

Poggenburg: einfach spitze! Bringt es auf den Punkt. Danke!


#164 nichtG (10. Okt 2016 21:11)

Andre… gibt guten Kommentar…
man hat nicht auf die Einheit gepfiffen … aber auf die Politiker…


#167 John Farson (10. Okt 2016 21:13)

Poggenburg bringt einen guten Punkt: Wenn AfD Politiker beleidigt werden, kümmert es keine Sau. Aber bei der heiligen Angela und dem Gaukler, da ist das was anderes.


#175 Autobahn (10. Okt 2016 21:14)

Poggenburg gut, darf aber nicht an die Körperverletzungen an AfD Politikern erinnern.


#176 Carina (10. Okt 2016 21:14)

Dieser miese Plasberg schneidet Poggenburg das Wort ab, weil er genau weiß dass die Argumente auf seiten des AfD-Mannes liegen. Der dutsche Michel soll ja bloß keine andere Sichtweise hören. Zum kotzen!


#186 John Farson (10. Okt 2016 21:16)

Bravo!!! Mein Landsmann, ich bin stolz auf Dich!


#190 John Farson (10. Okt 2016 21:17)

Poggenburg punktet und punktet.
Der wird nie wieder eingeladen!


#191 Cendrillon (10. Okt 2016 21:18)

Bisher ist Poggenburg geradezu sensationell gut.


#193 johann (10. Okt 2016 21:18)

Poggenburg ist klasse. Viel besser als ich es von ihm erwartet habe.


#196 Zentralrat_der_beleidigten_Steuerzahler (10. Okt 2016 21:18)

Poggenburg bekommt sogar Applaus!


#197 Biloxi (10. Okt 2016 21:19)

Pogge schlägt sich sehr gut. Weicht keinen Millimeter zurück.


#198 Carina (10. Okt 2016 21:19)

Poggenburg ist wirklich spitze. Setzt sich durch, widerspricht selbstbewusst und macht einen Punkt nach dem anderen.
Und bekommt, wenn auch wenig, aber immerhin, Applaus.


#203 sportjunkie (10. Okt 2016 21:20)

Poggenburg ist echt cool drauf. Richtig abgebrüht. Ein witziger Mann, er nimmt den selbstgefälligen Laschet richtig auseinander. Der blöde Plasberg war echt irritiert, als er er Laschet vorwarf, dass Gabriel schon lange Pöbelte mit „Pack“, etc.


#205 Nordlaender03 (10. Okt 2016 21:20)

Poggenburg voll entspannt! Spitze so geht es mit der „Klaren Kante“! Und das bei Alle gegen Einen, Super!


#206 Holger Danske Frankfurt (10. Okt 2016 21:21)

Pogge: einer gegen Alle! Was für ein Fernsehen!
Hart und unfair! Pogge, weiter so! Sie befinden sich gerade IN den Lügenmedien!


#207 Spektator (10. Okt 2016 21:21)

Poggenburg ist kein Einknicker!! Kein Zurückruderer!! André steht fest!!! Alleine dafür: suuuuper André!!!

Und alle anderen Führungspersönlichkeiten in der Partei: bitte genau zusehen! So macht man das!


#210 Weissensee (10. Okt 2016 21:21)

Andre Poggenburg ist ein Selbstständiger der Auf- und Abstieg am eigenen Leibe kennen gelernt hat und obendrein noch aus Sachsen-Anhalt stammt. Der Menschenschlag da ist eine besondere Mischung aus großschnäutzigem Preußen und sturem Mecklenburger. Der lässt sich die Butter nicht vom Brot nehmen!!!


#223 Abu Schnitzel al almani (10. Okt 2016 21:26)

Poggenburg lässt sich nicht vor den Distanzierung-Karren des Establishments spannen. Sehr gut.


#224 Nordlaender03 (10. Okt 2016 21:26)

Poggenburg macht meinen Tag! Das nächste mal bitte Fest einladen,das wäre ein Fest!


#231 alles-so-schoen-bunt-hier (10. Okt 2016 21:27)

Poggenburg hört den Geiferern aufmerksam zu, lächelt verstohlen, denkt, denkt, denkt… und dann schlägt er zu!


#241 Cendrillon (10. Okt 2016 21:29)

Da sitzen vier lächerliche Gestalten, die sich einen weghyperventilieren und vor Zorn und Wut kaum noch zu bremsen sind…. und dazwischen sitzt ganz ruhig der Poggi und lächelt.


#250 Holger Danske Frankfurt (10. Okt 2016 21:30)

Die Sendungen sind so ausgelegt, daß quasi 5 Boxer gegen einen boxen – dann nennt es sich auch noch „fair“ , wer das thematisiert ist ein „Hetzer“ – wo lebe ich???


#254 Sebastian Feltel (10. Okt 2016 21:31)

Da hat man ja eine Wagenladung Abschaum ins Studio gekarrt und links & rechts neben Herrn Poggenburg (AFD) platziert. Es war sicherlich nicht schwer, solchen Abschaum aufzutreiben.

Das gelogen wird, war klar … und so verwundert uns alle nicht, dass Abschaum Laschet rotzfrech behauptete, dass der Gauckler während des politischen Umschwungs in der Ex-DDR auf die Straße gegangen ist. Ich verlinke Wikipedia nicht, aber wer sich informieren will, Gauck ist (wie Merkel) erst aus der Deckung gekommen, als die Luft rein und ebendieses gefahrlos war. Davor hat er als Kirchenbonze Rechte genossen, von denen haben normale DDR-Bürger nur geträumt. Der Vorgang „IM Larve“ kommt ja sicher nicht aus dem Nichts.

Egal. Eines möchte ich abschließend zu diesem Abschaum und zum generellen politischen Abschaum (alles außer AFD!) sagen: Wenn diese Leute halbwegs Charakter und Moral hätten, dann würden sie nicht weiterhin von den Steuergeldern der Bürger leben, die sie als Nazis beschimpfen. Es ist ein ungeheuerlicher Vorgang, dass diese Politiker bewusst sich von Nazis aushalten lassen. Das übersteigt jegliches Vorstellungsvermögen und es entlarvt diesen Abschaum zusätzlich als Heuchler!

Liebe PI-Leser, dieses Argument könnte ihr jeden Linken & Gutmenschen um die Fratze hauen, damit bekommt ihr jeden klein. Normal wär es, wenn diese Abschaum-Politiker sagen würden: „Nein lieber Nazi, wir akzeptieren dich nicht, wir lehnen dein (Steuer)Geld ab.“


#264 D Mark (10. Okt 2016 21:33)

Respekt, Pogge! Der beste Auftritt eines AFD-Politikers im Fernsehen bisher!


#269 Zentralrat_der_beleidigten_Steuerzahler (10. Okt 2016 21:34)

Poggenburg ist genial – moderiert die Sendung besser als der Platzzwerg


#278 Weissensee (10. Okt 2016 21:35)

Ich versuche krampfhaft schlechte Seiten an Poggenburg zu finden.. gibt´s nichts. Der kommt jung+frisch+frech rüber. Einzig über seinen anhaltinischen Dialekt können man diskutieren. Toll!!!


#284 Freiheit1821 (10. Okt 2016 21:36)

Vier gegen einen! Langweilig und vorhersehbar. die Altparteien üben sich nur noch in Schnappatmung. Poggenburg ruhig und souverän! Die Vier haben fertig! Ein letztes aufbäumen!


#286 alles-so-schoen-bunt-hier (10. Okt 2016 21:36)

Poggenburg, tapfer, mutig, lässt sich nichts gefallen. Es geht letztlich um die Frage: wem gehört 1989, wem gehört „wir sind das Volk!“ Denn das tut der Macht so richtig weh, dass die Straße aufbegehrt, unter der Fahne der Freiheit und des Volkes.


#295 Cendrillon (10. Okt 2016 21:37)

Je suis Poggenburg


#313 Cendrillon (10. Okt 2016 21:41)

Fast 45 Minuten rum.

So ist eine geplante WDDR-Hinrichtungsshow noch nie daneben gegangen.


#322 John Farson (10. Okt 2016 21:44)

Jetzt haben sie germekt, dass Poggenburg rhetorisch zu gefährlich ist. Nun darf er nicht mehr sprechen.


#333 4logos (10. Okt 2016 21:46)

Herrlich wie blass, öde und verbraucht die Altparteien und der Presseheini im Gegensatz zu dem frischen, jovialen und schlagfertigen Poggenburg wirken.


#348 D Mark (10. Okt 2016 21:48)

Respekt, wie Poggenburg bei all dem Mist so ruhig und souverän bleiben kann.


#351 sportjunkie (10. Okt 2016 21:49)

Allein wie Poggenburg in der Runde sitzt. Stählern wie ein Denkmal, vollkommen ungerührt bis er kurz dran ist, um dann knallhart aufzuteilen. Der Mann muß ganz nach oben. Zusammen mit Höcke. Solche Männer braucht das Land !


#354 VivaEspaña (10. Okt 2016 21:49)

Poggenburg wird nicht mehr aufgerufen, kommt nicht mehr dran. Der Herr Lehrer Plase ist ihm nicht gewachsen. Das Schicksal der Hochbegabten..


#356 alles-so-schoen-bunt-hier (10. Okt 2016 21:50)

Poggenburg lächelt und genießt und denkt, und dann beißt er wieder. Guter Mann!


#381 real_silver (10. Okt 2016 21:54)

Furchtbar, wie da versucht wird Pseudogrenzen zwischen West und Ost zu erschaffen. Widerlich dieses Gehetze – und Poggenburg ist leider viel zu zurückhaltend.


#386 Rechtslenker (10. Okt 2016 21:54)

Die Sendung geht in die Geschichte ein!

Poggi, braucht gar nichts mehr zusagen, die zerfleischen sich schon selbst.


#397 WahrerSozialDemokrat (10. Okt 2016 21:56)

Poggenburg hat genial am Anfang der Sendung die AfD-Positionen gesetzt und lässt die anderen nun gegen sich untereinander auflaufen. In der Schlussrunde noch einen guten Punkt bringen und der Mann war und ist genial!


#400 OMMO (10. Okt 2016 21:56)

Poggenburg kam sah und siegte. Er ruht in sich selbst, er lächelt und überzeugt. Die anderen reden sich das Maul fusselig, und er schmunzelt. So geht das. Die haben ganz vergessen ihn anzugreifen…


#422 Spektator (10. Okt 2016 22:01)

Wer das von Anfang an aufmerksam verfolgt hat… also seit 2 Jahren etwa… der hat gesehen: André ist noch GEILER als Björn, und das will was heissen!


#427 Starost (10. Okt 2016 22:02)

Gut finde ich, dass gegen Poggenburg durch die Bank 60-jährige auf dem Podium sitzen. „Alt, verbraucht, gestrig“, so der unwillkürliche Eindruck beim Zuschauer.


#447 fozibaer (10. Okt 2016 22:08)

Als Poppenburg frech wurde, wurde er aus der Sendung so gut wie ausgeklingt.


#463 Cendrillon (10. Okt 2016 22:10)

Laschet, Platzeck und die dicke SPD-Trulla werden morgen vom Parteivorstand verprügelt. Über Jürgens hängen wir den wohlwollenden Mantel des Schweigens („TICK TICK“). Keine Chance gegen Clark Kent Poggenburg.


#465 VivaEspaña (10. Okt 2016 22:10)

Jetzt kommt Poggenburg nicht mal mehr ins Bild. Und jetzt wird er wieder abgewürgt, als er gerade sich einmischen wollte. So stellt sich das System selber das Armutszeugnis aus.


#466 kleinerhutzelzwerg (10. Okt 2016 22:10)

Mir fällt heute auf: alle (außer Poggenburg) haben Hysterie in der Stimme!


#472 John Farson (10. Okt 2016 22:12)

Poggenburg durfte nichts mehr sagen. Rhetorisch zu bewaffnet und nicht aus der Ruhe zu bringen.


#497 WahrerSozialDemokrat (10. Okt 2016 22:19)

Poggenburg hat sich alleine gegen alle gut behauptet! Anerkennung! Keinen Wähler verprellt, Unsichere neugierig gemacht! Laschet und Platzeck haben für knapp 10.000 Neuwähler der AfD gesorgt. Die beiden restlichen Teilnehmer haben als Alibi-Worthülsen keiner Seite irgendwie genützt.


#507 John Farson (10. Okt 2016 22:22)

Poggenburg war gut. Deshalb durfte er, fast die ganze zweite Hälfte, überhaupt nicht mehr zu Wort kommen.


#521 Aufrechter_Wutbuerger (10. Okt 2016 22:26)

Poggenburg schlecht vorbereitet und liest anscheinend hier nicht bei PI mit. PI zu lesen sollte für die Führungsriege der AFD zumindest für eine halbe bis eine Stunde Tagesgeschäft sein.

Da ließ sich Poggenburg wegen dem Vorwurf von Pöbeleien in die Ecke drängen. Ja was interessiert denn die AFD Pöbeleien, selbstverständlich ist das erlaubt und die Grenze zur Beleidigung setzt die Justiz und nicht die AFD !

Und alles sei so rechtsextrem, ja warum hat denn Poggenburg nicht den Tweet von Oomen erwähnt, der Dresden nochmals bombardieren wollte, warum hat er nicht die Anschläge gegen die Polzeiautos erwähnt, die ausbrannten, so etwas ist justiziabel, aber doch nicht die paar Deutschnationalen in der AFD.

Poggenburg war nicht schlecht, aber gegen die magere Besetzung hätte ich mir mehr erwartet, ein Köppel hätte die alleine zerlegt !


#522 kleinerhutzelzwerg (10. Okt 2016 22:26)

Im MDR geht’s weiter…..

Eben kam sogar „Politically Incorrect“ vor…


Hier bei 18:23 min:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

134 KOMMENTARE

  1. .. diese Art der Sendungen kennen wir doch zur Genüge: nach Will, Maischberger, Illner jetzt auch Plasberg. Es geht immer Reih um.
    Unter verschiedenen Themen immer derselbe Oberbegriff: Nazi – Rassisten – Rechtsextreme = AfD. Es wird einer von der AfD eingeladen, dem dann zwischen drei bis vier aus der Einheitsblockpartei gegenübersitzen, die dann zum gemeinschaftlichen fröhlichen draufkloppen auf den/die AfD-Mann/Frau eingeladen werden. Dazu der Moderator/in, die sich selbstverständlich mitbeteiligt durch ständiges dazwischenreden, nicht ausreden lassen, Wort abschneiden gegenüber den AfD-Vertretern.
    Und im Hintergrund ausgesuchte rot-grün Linke Claqueure, die auf Stichwort sofort losklatschen.
    Billige Klamauk-Sendungen von den öffentlich-rechtlichen auf Basis Regierungspropaganda a la Merkel

    Dabei geht bei diesen Rundumschlägen gegen die AfD doch jedesmal der Schuss nach hinten los. Es sind kostenlose und erfolgreiche Werbesendungen ür die AfD – besser kann’s doch gar nicht laufen.
    Es zeigt nur die ganze hilflose Vorgehensweisen der Etablierten incl. der Propaganda-Lügenpresse . Sie verstehen nichts, haben nichts verstanden und werden auch nichts verstehen.
    Der Zug für das Polit-Pack ist längst abgefahren und sie laufen nur nur noch hechelnd hinterher.

    „Was lange gärt, wird endlich Wut“ – go AfD!

  2. Also der Jürgs ist doch eine totale Flasche, eine Witzfigur, also auch objektiv betrachtet. Jörges (um mal auch innerhalb des System-Packs was abzugrenzen) ist ein großkotziges Arschloch aber nicht unbedingt eine Witzfigur, aber Jürgs ist doch ein Totalausfall.

  3. Hallo André Poggenburg,

    gratuliere zum gestrigen Auftritt bei „Hart aber (un)fair“. Sie kamen voll sympathisch rüber und haben sich gut geschlagen: kompetent, ruhig, sachlich, aber treffend. Immerhin war die Aufteilung der Anwesenden ja bezeichnend für die ARD: vier (+ Plasberg) gegen Sie! Mir ist das total verkniffene Gesicht von Plasberg noch in Erinnerung. Er muß innerlich geschäumt haben vor Wut. Sicher gab es nach der Sendung doch noch intern ein Zusammensein bei nem Bier. Erzählen Sie uns doch bitte davon. André – Ihnen persönlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg! So Leute brauchen wir!!!

  4. Poggenburg sehr gut und souverän, da stimmt alles. Den Rest wie Jürgs kann man vergessen. Selten sieht man solche dumme Menschen.

  5. Die „Qualitätsmedien“ stellen das wieder mal genau andersherum dar, da wird Poggenburg als „bizarr“ oder „Verlierer“ bezeichnet.

    Einfach nur widerlich!

  6. Es war sehr bedauerlich, daß keiner der Mitteldeutschen auf den tumben Jürgs mit dem Vorwurf, wie marode sie DDR gewesen sei, antwortete:

    Die Ost- und Mitteldeutschen allein haben die Zeche für den verlorenen Krieg bezahlt, durch Vertreibung im Osten und durch Demontage bis zur ständigen Ausplünderung durch die SU – bis ans Ende der DDR-Tage!

  7. und im ARD/WDR-Forum machte sich einer Sorgen, weil seine Krawatte die „Reichskriegsfahnenfarben“ oder so ähnlich hat… ???
    Armes Deutschland – naja, wie war das mit der postfaktischen Zeit ?
    Arbeitslosigkeit, Terror, Fundamentalisten, Überfremdung, Euro-Rettung, Krieg, Flüchtlingsinvasion, Gewalt, usw. usw. – Scheissegal – die Farbe der Krawatte ist Stein des Anstoß….
    Ab sofort verboten:
    Braun, Rot, Schwarz, Weiß, Grau

  8. Das Heiko Maas es in die Bundesregierung geschafft hat, ist der Inklusion geschuldet.

    Wissenschaftlicher Hintergrund:

    Inklusion meint bei Parsons innerhalb der evolutionären Gesellschaftsentwicklung die Einbeziehung bislang ausgeschlossener Akteure in Subsysteme.

    Quelle: Wikipedia

  9. „Hard links und unfair“
    „Anne Will es so, basta !“
    Jede dieser Sendungen bezahlen WIR alle mit
    der Lügenmedien-Zwangs-Eintreibung.
    Früher war der „Schwarze Kanal“ einer der widerlichsten Lügenmedien der Kommunisten.
    Der Schmutzfink (Moderator) war ein gewisser
    Sudel-Ede, ein von, Karl-Eduard von Schnitzler.
    Heute haben diese Schmutzfinken nur andere Namen, die Demogogie ist die gleiche.

  10. Habs nicht gesehen (kann die Visage vom Blaszwerg wie die der anderen Berufslügner und -leugner nicht ertragen) , aber es freut mich ungemein, dass der gute Poggenburg eine so gute Figur abgegeben hat.Solange die ÖR (Klonovsky: Lumpenpresse) noch soviel Einfluss hat muss man es natürlich nutzen.Bis sich vielleicht doch was Wesentliches geändert hat.Was macht ein Plasberg wenn es seine Sendung nicht mehr gibt?Er hat ja sonst nichts gelernt, der Ärmste…

  11. Ich meine ich habe Poggenburg bis heute nicht rden gehört. Aber ich hatte sein Gesicht auf den Plakaten neben Höcke gesehen. Und deshalb ging ich davon aus, dass er der bisher Beste von allen sein wird (Höcke hat intellektuell wohl merh drauf, aber beim Talk ging das genau deswegen ein wenig daneben, beim Reden ist er natürlich völlig unnerreicht, da kann er seine Intellektualität und seinen Bass voll ausspielen. Die Leute haben halt unterschieldiche Qualitöten) Wie gut er war zeigt aber jetzt erst der Zusammenschnitt. Er hat sich nicht mal von Plasberg abwürgen lasse, obwohl der leider durch dazwischen reden einige Spitzen nehmen konnte.
    Und dann nochmal zum Volksverräter. Das ist keine Beleidigung, sondern ein politischer Begriff den man begründen könnte. Das war eine der wenigen Schwächen die Poggenburg ausgelassen hat. Aber da wäre vielleicht auch nicht gut angekommen, Gauck als Volkverräter zu enttarnen.

  12. Übrigens,
    am Sonntag, den 16.09.2016 findet in Dresden auf dem Theaterplatz (Semperoper) um
    !! 12.00 Uhr !! die Demo zum zweiten Jahrestag
    der Gründung von PEGIDA statt.

  13. @ PI.- Team….Informationspflicht

    massenhaft Probleme u. sexuelle Übergriffe durch Asylanten im Leipziger Antifa und Linksextremisten Treff

    OT,-….Meldung vom 11.10.2016 – 06:09

    Linker Club spricht Klartext über Probleme mit Flüchtlingen

    Leipzig – Am vergangenen Wochenende musste die Polizei mal wieder im „Conne Island“ in Connewitz anrücken. Dort hätte es eine Auseinandersetzung zwischen Gästen und Security gegeben. Als die Beamten eintrafen, hielten sich vor dem Club ein Libyer und ein Marokkaner auf. „Einer der beiden war stark aggressiv und beschimpfte das Einlasspersonal als rassistisch“, erklärte ein Polizeisprecher. Der Grund dafür war unklar. Offenbar durften sie aber nicht in den Club hinein.Nach und nach meldeten sich fünf Gäste bei den Polizisten, die angetanzt und bestohlen worden waren. Dabei verschwanden unter anderem ein Rucksack und ein Handy. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die beiden Nordafrikaner.
    In dem linksalternativen Club war dieser Vorfall aus der Polizeimeldung kein Einzelfall. Seit Monaten haben sie massive Probleme mit Flüchtlingen und Ausländern, die sich auf den Partys und Veranstaltungen nicht zu benehmen wissen. Deshalb gingen die Verantwortlichen jetzt an die Öffentlichkeit, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Probleme mit der Integration von Flüchtlingen vielschichtiger sind, als von vielen Linken angenommen und „dass mit dem Tragen eines „Refugees Welcome“-Beutels eben nicht automatisch alle Probleme und Konflikte gelöst sind.“ Nach Beginn der Flüchtlingskrise wurden von dem Club Initiativen ins Leben gerufen, um den Geflüchteten bei der Ankunft in Deutschland behilflich zu sein. Die Flüchtlinge bekamen für 50 Cent Einlass zu den Veranstaltungen, es wurden Deutschkurse und andere Hilfen angeboten. Doch nach und nach stellte sich Ernüchterung ein: „Gemeinsam zu feiern und im Zuge dessen wie von selbst eine Integration junger Geflüchteter im Conne Island zu erreichen, stellte sich als recht naiver Plan heraus.“ Zum Ärger der Veranstalter kam es immer wieder zu Zwischenfällen, bei denen Frauen sexuell belästigt oder angegriffen wurden. Für einen Club wie das „Conne Island“ ist dies besonders untragbar, weil er seit Jahren gegen Sexismus in jeder Form kämpft und dies auch zur erklärten Einlasspolitik gehört.“Die stark autoritär und patriarchal geprägte Sozialisation in einigen Herkunftsländern Geflüchteter und die Freizügigkeit der westlichen (Feier-)Kultur bilden auch bei uns mitunter eine explosive Mischung. Sexistische Anmachen und körperliche Übergriffe sind in diesem Zusammenhang im Conne Island und in anderen Clubs vermehrt aufgetreten – auch mit der Konsequenz, dass weibliche Gäste auf Besuche verzichten, um Übergriffen und Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen.“Mit ihrem Schreiben distanzieren sich die Verantwortlichen aber deutlich von rechter Rassismus-Propaganda. Die Probleme mit einigen Flüchtlingen müssten aber dennoch deutlich angesprochen werden. Vor allem wenn es darum geht, die Grundsätze des Clubs zu bewahren:“Fakt ist und bleibt, dass sexistische Übergriffe, mackerhaftes Auftreten, antisemitisches, rassistisches und anderweitig diskriminierendes Verhalten im Conne Island nicht geduldet werden und jede Person, die sich nicht an unsere Regeln hält, des Eiskellers verwiesen wird – ungeachtet seiner/ihrer Herkunft.“Als Konsequenz wurde mehr Securitiy eingestellt, wodurch der Eintritt um einen Euro angehoben werden musste. Darüber hinaus würde nach weiteren Lösungen für einen angemessenen Umgang mit derartig auffälligen Personen gesucht. Denn schließlich dürfen nicht alle Migranten in Sippenhaft genommen oder unter Generalverdacht gestellt werden.
    https://www.tag24.de/nachrichten/conne-island-leipzig-fluechtlinge-kriminalitaet-sexismus-rassismus-171803 auch gut, diese Erläuterung dazu …*https://blog.halle-leaks.de/linksextremisten-in-leipzig-leiden-unter-geilen-fluechtlingen/

  14. #14 fmvf

    Der Unterschied ist nur, dass damals wohl die meisten wussten, dass der „Schwarze Kanal“ eine reine Propagandasendung war. Während bei den heutigen politischen Sendungen (Nachrichten, Talkshows, Magazine usw.) viele gar nicht erkennen, dass es Propagandasendungen sind und sich gut informiert fühlen.

  15. Armin Laschet du Aachner Printen-Kacker, du bist auch nur einen armselige Systemknecht !
    Und es interessiert uns mittlerweile einen feuchten Kehricht, was ihr so von euch gibt !
    Und die WDR Merkel System Sender hat auch die längster Zeit hinter sich !

  16. Danke für den Zusammenschnitt. Da ich kein TV mehr konsumiere, kommen mir solche Quatschsendungen nicht mehr ins Haus. Poggenburg hat mir wirklich gut gefallen. Gut, daß das dummfrech-selbstvergessene Gelaber der anderen „Diskussions“teilnehmer hier rausgeschnitten ist. Manche dumme Äußerung hat es ja dennoch in den Zusammenschnitt geschafft und die Vorklatscher sind ja auch mehr als peinlich.
    Wahrscheinlich wird Poggenburg auf absehbare Zeit nicht mehr ins Lügen-TV eingeladen. Solche geraden Typen werden dort nicht geschätzt.

  17. Zustimmung zu demArtikel und den Kommentaren!
    #
    Gut gemacht Herr Poggenburg. Da kann sich Frauke Petry mal ein Beispiel drann nehmen. Interessant auch das Gästebuch, zur Sendung. Die linksverblödeten Spinner kahmen auf den letzten 10-12 Seiten vermehrt zu Wort. Mittlerweile 1915 Kommentare!

    Liest man alles dürfte die Zustimmung zur AfD gefühlt bei 75% bis 80% gelegen haben!

    Ich zitiere aus dem Gästebuch:
    #

    Kommentar von „Frank Goller“, heute, 09:36 Uhr:

    Mir kam der ganze Tag vor wie Volkstrauertag ! Wer hat gefeiert ? Von den Bürgern im Rhein/ Main Gebiet jedenfalls keiner. Und im TV sah man nur an-und abfahrende schwarze Limousinen mit Berliner Kennzeichen. Ich denke ausserdem die Menschen im Osten haben ein besseres Gespür, wenn die Politik sie vorführt.
    #
    Zitatende

    http://www1.wdr.de/daserste/hartaberfair/gaestebuch/hartaberfairgaestebuch270.html

    Recht hat er. Die 1989 auf der Straße standen, haben heute wieder nix zu melden und werden untergebuttert, beschimpft,teilweise angegriffen von Antifa und Co und drangsaliert!

  18. #14 fmvf (11. Okt 2016 10:39)


    Jede dieser Sendungen bezahlen WIR alle mit
    der Lügenmedien-Zwangs-Eintreibung.
    ————————————————-

    Das ist schon ellenlang ausgebreitet worden, daß man das nicht zahlen muß. Ich habe noch nie gezahlt, passiert ist bisher nichts.

    Wer das zahlt, macht sich mitschuldig. Man kann nicht hier im Kommentarbereich von PI auf dicke Hose machen und das Staats-TV für´s Lügen Geld überweisen, da stimmt doch was nicht!

  19. #14 fmvf (11. Okt 2016 10:39)
    „Hard links und unfair“
    „Anne Will es so, basta !“
    ++++

    Der GEZ-Staatsfunk sollte anstelle von Anne Will lieber Daniela Katzenberger einsetzen!
    Wegen der größeren Titten und wegen höherer Fachkompetenz!

  20. #14 fmvf (11. Okt 2016 10:39)

    …Heute haben diese Schmutzfinken nur andere Namen, die Demogogie ist die gleiche.
    #
    NEIN! Die Demagogie/Hetze ist viel schlimmer weil subtiler, auf allen Kanälen und nicht so plump wie K.E. v. Schnitzler je war!

  21. Also erstmal: Klasse Auftritt von Andrè Poggenburg. Ruhig, überlegt, sachlich. Ich hätte das nicht so erwartet, er hat wirklich dazu gelernt.

    Mal allgemein zu Sendungen an denen die AFD eingeladen ist:
    Ich beobachte das schon länger. Der Umgang mit den Kritikern von der AFD läuft immer nach dem gleichen Schema. Vermutlich wurden da Plassberg, Will, Maischberger und Co mal zum Rethorikseminar geladen:

    Einer der „Guten“, nennen wir ihn „Gast 1“, überhäuft den AFD-Vertreter mit Vorwürfen aller Art. Oft sind seine Argumente schwach und leicht zu widerlegen. Also Vorwürfe wie Storchs Schießbefehl, allgemeine Fremdenfeindlichkeit, AFD ist gegen Schwule, gegen Mindestlohn und zudem familienfeindlich. Gemeinsam haben alle diese Vorwürfe, dass sie leicht anhand des AFD-Programms zu wiederlegen sind. Vorgetragen werden sie in einem Wortschwall, der keinen Zwischenruf duldet.

    Jetzt wäre es eigentlich journalistisch sauber, den Angesprochenen das Wort zu geben, um darauf zu erwidern. Dazu kommt es aber oft nicht. Denn der Moderator möchte „erst noch schnell“ einen anderen Gast zu Wort kommen lassen. Dieser „Gast 2“ setzt das Gespräch mit einem völlig anderen Thema fort.

    Der AFD-Vertreter wird nun mit einer Frage zu diesem Thema von „Gast 2“ direkt angesprochen. Er erhält eine sehr detaillierte Frage zu diesem Thema. Er wiederrum möchte natürlich zunächst auf die Vorwürfe von „Gast 1“ erwidern. In dieser Situation wird er allerdings vom Moderator energisch aufgefordert, doch bitte auf die Frage zu antworten.

    Die unrichtigen Vorwürfe von „Gast 1“ bleiben somit unwidersprochen. So funktioniert es in allen Politsendung unserer Medienlandschaft. Achtet mal drauf…

  22. Zu FAKT im MDR:
    Ach ja, „Beleidigung“. Es ist von Übel, daß so etwas in diesem Land so schnell in der Zone des „Strafbaren“ ist. In einem Land wie den USA, wo das Recht auf freie Meinungsäußerung hohen Verfassungsrang hat (bei uns dagegen diese schwammige „Würde des Menschen“), sieht das sicher ganz anders aus. In „meinem“ Staat könnte jeder jeden nach Strich und Faden „beleidigen“. Erst bei falschen Tatsachenbehauptungen sieht die Sache anders aus.

  23. Wo die GutmenschIn PI erwähnt, zeigen sie im Hintergrund ein Bild von pösen Teutschen, das wohl kaum aus Dresden stammt, wahrscheinlich noch nicht mal aus dem Jahr 2016.
    Dieses Staats-TV ist Nazi-TV. Goebbels wäre stolz (auf die Ergebnisse, nicht auf diese Menschen, sage ich mal.

  24. @ Mod.… mein Kommentar

    #16 Waldorf und Statler (11. Okt 2016 10:46)

    steht unter

    Your comment is awaiting moderation.

    wird dieser noch frei gegeben

  25. Die Frage wird immer wieder gestellt…

    WARUM ausgerechnet Dresden??? wo doch das Umfeld so schön ist…

    Liebe Deutschen: gerade deswegen

    WEIL sie halt SAXEN sind… so einfach

    für einen Ungaren ist so etwas kristallklar… der Wunsch nach der Wahrheit und das Verlangen nach der Freiheit ist einigen Völkern sozusagen in den Genen geschrieben…

    wie auch das Gegenteil….

    (aber das würde zu weit führen…)

  26. Herr Poggenburg hat sich sehr gut geschlagen und sich durch Provokation nicht auf dünnes Eis locken lassen.

    Allerdings hätte er insbesondere den Geiferer Armin Laschet, der ein hinterhältiger Spalter ist richtig auseinandernehmen können.

    Ich möchte hier die AfD deshalb bitten dies nachzuholen, denn Armin Laschet CDU hat was ganz widerlich-schäbiges gemacht, was bei dieser Diskussion hier vielleicht untergeht:

    Es war folgendes,

    Herr Laschet hat mehrmals Ostdeutschland gegen Westdeutschland ausgespielt und suggeriert, den Menschen in den neuen Bundesländern ginge es besser als den Westdeutschen, die Infrastrukur wäre durch Westgeld jetzt besser als in NRW und trotzdem würden die Ostdeutschen wie in Dresden unverschämt das Maul aufreissen.

    Hier hätte Herr Poggenburg sofort einhaken müssen, denn nicht dadurch, dass Gelder nach Sachsen und Thüringen, Mecklenburg Vorpommern und Brandenburg fließen, geht es NRW, Niedersachsen oder Bremen schlecht, sondern weil dort rot-grüne Misswirtschaft herrscht und Multi-Kulti Parallelgesellschaftgen und Drogensümpfe dort Kosten für die öffentliche Hand verursachen, dass Straßenbau, Infrastruktur und Bildung auf der Strecke bleiben.

    Herr Laschet und viele andere in der CDU versuchen die Kritik an Merkel-CDU und SPD einem haufen ostdeutscher Asozialen zuzuschreiben, der vom Geld der Westdeutschen lebe zuzuschreiben. Durch diese Taktik will die CDU die AfD und PEGIDA in Westdeutschland niederhalten und jeden Protest im keim ersticken – weil Widerständler ja alles arme ostdeutsche Asoziale und AfDler seien…

    Deshalb hier die Bitte an die ganze AfD – ergreift sofort Gegenmaßnahmen – denn das hier ist nicht harmlos – dies ist eine ganz gezielte Kommunikationsstrategie, die die CDU wahrscheinlich mit Kommunikations- und Propagandastrategen ausgearbeitet hat – mit dem Ziel jeglichen Widerstand und somit auch die AfD zu zersetzen

    Herr Poggenburg konnte diesen Hinterhalt nicht erkennen, aber dieses Vorgehen der CDU kann sehr gefährlich für die AfD im Westen werden.

    Deshalb noch mal die Bitte an die AfD geht hier besonders offensiv gegen diese heuchlerische CDU Kampagne vor.

    Und noch etwas sei an die AfD gerichtet – tragt den Protest endlich richtig stark in die Westdeutschen Bundesländer rein – und schlagt aus dem Versagen von SPD und GRÜNEN in den westdeutschen Flächenländern endlich euren politischen Stellenwert und lasst es nicht zu, dass die Versager von CDU und SPD im Westen behaupten können, die Straßen in NRW oder im Saarland können nicht repariert werden, weil wir das Geld ja an die Ossis geben, damit die sich ihre Städte wieder schön machen können und noch obendrein meckern.

    Es sind die illegalen Einwanderer die Schuld an den Problemen sind und unserem Wohlstand ohne ein Recht darauf zu haben aufzehren.

    Danke AfD …bleibt Wachsam gegenüber den Volksverrätern aus CDU und SPD die sind mit allen Wassern gewaschen, dies wird immer deutlicher je mehr ihnen die Felle wegschwimmen und sie Angst um ihre Mandate haben müssen.

  27. Platzek:“ Auf Worte folgen Taten!“

    Da fallen mir ganz viele Suren ein; z.B. „Tötet die Ungläubigen!“
    Und die daraus resultierenden Taten können wir täglich in der Zeitung lesen.

  28. Ich schaue so einen Mist schon ewig nicht mehr, davon bekomme ich Augenkrebs. Habe mir die 15min aufgrund eurer Empfehlung gegeben… Mache ich nicht wieder. Die Engstirnigkeit und Borniertheit dieser (xxxxxxxxxxx, unschreibbares Wort :o) erzeugt bei mir zuverlässig Brechreiz. Daumen hoch für Herrn P. von der AfD.

    Gedenkt der Entwicklung der Grünen. Wo kommen sie her, wie toll waren sie einmal, was ist aus ihnen geworden?

    Die AfD wird den gleichen Weg gehen, solange keine Unruheursachen wie Betzung, fehlender Friedensvertrag WK2 usw aufgearbeitet werden.
    Der 1. CIA Maulwurfkandidat könnte Herr N.F. sein. Mit Volldampf in den (AfD) Untergang?

    Schade um Engagierte wie Herrn P.

    „Merkel muss weg“ ist der falsche Ansatz, da hier nur Sympthome bekämpft werden und keine Ursachen. So lange das nicht begriffen wird ändert sich auch nix…

  29. An Herr Laschet: „unser Bundespräsident (IM-Larve) war ein Stasi-Spitzel“! Also warum soll man solchen Personen nicht ins Gesicht sagen können „HAU AB!“
    Ob CDU oder SPD, beide haben überhaupt nicht begiffen, dass die Bürger den andauernden Rechtsbruch dieser Regierung satt haben. Ebenso dieses ewige „Flüchtling“ geeiere, denn für diese angeblichen Flüchtlinge waren ganz plötzlich Gelder vorhanden, welche uns Bürgern immer vorenthalten wurde, („dafür ist kein Geld vorhanden!“) – das ist FAKT!!!! Wenn dann auch noch mehr als eine halbe Million an Personen, die unser Land eigentlich verlassen müssten, immer weiter Leistungen beziehen, dann läuft etwas ganz gewaltig in die falsche Richtung.

  30. Zu FAKT
    Bezeichnend die SPD-Frau Kolbe ab ca. 18:50:

    „Ich will nicht in einem Land leben, wo meine Kinder mit solchen Begriffen aufwachsen. Ich will in einem Land leben, wo Vielfalt was Vernünftiges ist und wo Respekt voreinander was zählt.“

    Und wenn einer nicht mit eurer „Vielfalt“ nicht einverstanden ist? Steht irgendwas von „Vielfalt“ in der Verfassung oder im Strafgesetzbuch? Und wen ich respektiere und wen nicht, das ist einzig und allein meine Sache! Dumme Kuh! (Das war jetzt eine Beleidigung, hehe.)

  31. man kann sich einiges abgucken,von denen die schon in der Arena waren..
    Alice Weidel hat es vorgemacht.

    Höcke wirkte nur abschreckend..

  32. #21 Waldorf und Statler (11. Okt 2016 10:46)

    @ PI.- Team….Informationspflicht

    massenhaft Probleme u. sexuelle Übergriffe durch Asylanten im Leipziger Antifa und Linksextremisten Treff

    OT,-….Meldung vom 11.10.2016 – 06:09

    Linker Club spricht Klartext über Probleme mit Flüchtlingen

    Leipzig – Am vergangenen Wochenende musste die Polizei mal wieder im „Conne Island“ in Connewitz anrücken. Dort hätte es eine Auseinandersetzung zwischen Gästen und Security gegeben. Als die Beamten eintrafen, hielten sich vor dem Club ein Libyer und ein Marokkaner auf. „Einer der beiden war stark aggressiv und beschimpfte das Einlasspersonal als rassistisch“, erklärte ein Polizeisprecher. Der Grund dafür war unklar. Offenbar durften sie aber nicht in den Club hinein.Nach und nach meldeten sich fünf Gäste bei den Polizisten, die angetanzt und bestohlen worden waren. Dabei verschwanden unter anderem ein Rucksack und ein Handy. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die beiden Nordafrikaner.
    In dem linksalternativen Club war dieser Vorfall aus der Polizeimeldung kein Einzelfall. Seit Monaten haben sie massive Probleme mit Flüchtlingen und Ausländern, die sich auf den Partys und Veranstaltungen nicht zu benehmen wissen. Deshalb gingen die Verantwortlichen jetzt an die Öffentlichkeit, um darauf aufmerksam zu machen, dass die Probleme mit der Integration von Flüchtlingen vielschichtiger sind, als von vielen Linken angenommen und „dass mit dem Tragen eines „Refugees Welcome“-Beutels eben nicht automatisch alle Probleme und Konflikte gelöst sind.“ Nach Beginn der Flüchtlingskrise wurden von dem Club Initiativen ins Leben gerufen, um den Geflüchteten bei der Ankunft in Deutschland behilflich zu sein. Die Flüchtlinge bekamen für 50 Cent Einlass zu den Veranstaltungen, es wurden Deutschkurse und andere Hilfen angeboten. Doch nach und nach stellte sich Ernüchterung ein: „Gemeinsam zu feiern und im Zuge dessen wie von selbst eine Integration junger Geflüchteter im Conne Island zu erreichen, stellte sich als recht naiver Plan heraus.“ Zum Ärger der Veranstalter kam es immer wieder zu Zwischenfällen, bei denen Frauen sexuell belästigt oder angegriffen wurden. Für einen Club wie das „Conne Island“ ist dies besonders untragbar, weil er seit Jahren gegen Sexismus in jeder Form kämpft und dies auch zur erklärten Einlasspolitik gehört.“Die stark autoritär und patriarchal geprägte Sozialisation in einigen Herkunftsländern Geflüchteter und die Freizügigkeit der westlichen (Feier-)Kultur bilden auch bei uns mitunter eine explosive Mischung. Sexistische Anmachen und körperliche Übergriffe sind in diesem Zusammenhang im Conne Island und in anderen Clubs vermehrt aufgetreten – auch mit der Konsequenz, dass weibliche Gäste auf Besuche verzichten, um Übergriffen und Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen.“Mit ihrem Schreiben distanzieren sich die Verantwortlichen aber deutlich von rechter Rassismus-Propaganda. Die Probleme mit einigen Flüchtlingen müssten aber dennoch deutlich angesprochen werden. Vor allem wenn es darum geht, die Grundsätze des Clubs zu bewahren:“Fakt ist und bleibt, dass sexistische Übergriffe, mackerhaftes Auftreten, antisemitisches, rassistisches und anderweitig diskriminierendes Verhalten im Conne Island nicht geduldet werden und jede Person, die sich nicht an unsere Regeln hält, des Eiskellers verwiesen wird – ungeachtet seiner/ihrer Herkunft.“Als Konsequenz wurde mehr Securitiy eingestellt, wodurch der Eintritt um einen Euro angehoben werden musste. Darüber hinaus würde nach weiteren Lösungen für einen angemessenen Umgang mit derartig auffälligen Personen gesucht. Denn schließlich dürfen nicht alle Migranten in Sippenhaft genommen oder unter Generalverdacht gestellt werden.
    https://www.tag24.de/nachrichten/conne-island-leipzig-fluechtlinge-kriminalitaet-sexismus-rassismus-171803 auch gut, diese Erläuterung dazu …*https://blog.halle-leaks.de/linksextremisten-in-leipzig-leiden-unter-geilen-fluechtlingen/

    Sieht so aus als werden jetzt mal die Richtigen von Merkels Facharbeitern und Ingenieuren sexuell parasitiert!

    Merkels Männerüberschussparty macht es mögliche LINKE und Antifa in Leibzig werden von Rapefugees vergewaltigt und gef*ckt.

    Darauf werde ich heute Abend einen trinken.

  33. Ich war von Poggenburg positiv überrascht, da er kaum Praxis in diesem Haifischbecken des öffentlich-unrechtlichen Schundfunks hat und ruhig und sachlich blieb, aber gleichzeitig auch austeilen konnte.

    Fazit: Pogge kann man schicken!

  34. Sowas Kindisches habe ich noch nie gesehen. Die regen sich darüber auf, dass das Volk – oder Teile des Volkes – Politiker scharf maßregeln.
    Wo war die Antifa? Diese dummen Antifanten sind doch nur dazu da, das Volk zu spalten, damit es nicht zu stark wird. Ein genialer Trick: Das Volk wird so gegeneinander aufgehetzt, dass es sich selber gegenseitig unterdrückt.
    Diese ganze Fernsehsendung erinnert an eine Standpauke gegen einen 12-Jährigen.

    Ich habe teilweise gegrinst und gedacht, Teile des Volkes haben sich nicht benommen: heult doch.

    PI sollte solche TV-Sendungen in Zukunft nicht mehr TV-Tipp nennen. Das Wort Tipp hat einen guten Beiklang. Wie wäre es mit: TV-Hinweis, oder Sendungsankündigung, oder TV-Planung, also irgendwas Neutrales.

    Diese abgepressten TV-Gebühren sind wirklich allerhand. Wenn man bedenkt, dass man gezwungen ist, irgendwelche Krimisendungen, Quizshows, Sportquatsch und so weiter mitzubezahlen, kann ich kaum glauben, dass so etwas durchgegangen ist bei allen Länderparlamenten.

    Achso: Sachsen scheinen ein bodenständiger, besonderer Schlag zu sein. Ich finde sie lustig.

  35. OT:
    Komisch, laut Insa sackt die Union jetzt auf 29,5 Prozent. Vor ein paar Tagen wurde noch trompetet, Merkels Beliebtheit steige wieder rasant an. Zieht man von den 29,5 Prozent den Anteil der CSU ab, was bleibt dann noch?
    Ja, es gibt tausend gute Gründe, die CDU nicht mehr zu wählen. Hier nur zehn:
    Angela Merkel
    Claudia Roth
    Cem Özdemir
    Peter Tauber
    Sigmar Gabriel
    Armin Laschet
    Heiko Maas
    Peter Altmaier
    Bodo Ramelow
    Ralf Stegner

  36. #43 Heisenberg73 (11. Okt 2016 11:13)

    Fazit: Pogge kann man schicken!

    ********************************************

    Das heißt: Poggenburg wird nicht mehr eingeladen!

  37. Ja,Sndre Poggenburg hat sich einfach gut geschlagen, ich habe ihn bisher nie reden gehört, er hat eine klare undverschrobelte Sprache und er sieht gut aus, wenn ich mir die anderen Gäste ansehe, da passt das Äußere zum Inneren- vergammelt, grau. Und diese Empörung der anderen Gäste weil Angela Merkel beschimpft wurde, ist heuchlerisch, als ob die AfD nie so beleidigt wird. Und als wenn man immer nett und sachlich kritisches sagen muss- sagen muss was einen stört. Wenn ein Staatschef seine Bevölkerung verrät, sie ausbeutet – sie ausnimmt, wie soll man da noch sachlich sein zu so einer Person ?

  38. #13 Haremhab (11. Okt 2016 10:38)

    Viele Nazi-Juristen zogen direkt ins Bundesjustizministerium um
    ———————

    Oh mein Gott!
    Dass wir das noch nicht wußten.

    Wie wird das unser Land verändern….ß!

    Die BRD versinkt im Sumpf der ausländischen Banden- und Islamkriminalität und das BMJ hat nichts weiter zu tun, als vermoderte Leichen auszugraben, anstatt endlich die Zügel anzuziehen.

  39. @ 21 Waldorf und Statler

    Immer wieder schön zu sehen wenn Linke auf die harte Realität treffen.

    🙂

  40. Lasche und seine Claquere sollen das Maul doch nicht so voll nehmen. Wer hat denn unser Land durch die Treuhand ausgerabt und jetzt schwätzt er dumm daher von Einheit und gutem Benehmen?
    Pfui Teufel!!!!
    Klasse herr Poggenburg!

  41. Wenn man sich das mal nur am Rande antut, solchen „Klamauk“(wie jemand schon so treffend bemerkte)anzusehen wird neben dem gequatsche und der Wortabschneiderei eines sehr deutlich:
    Die POlitelite echauffiert und ärgert sich über JEGLICHE Kritik und bezeichnet es kurzerhand um als Pöbelei, anstatt umzudenken, was das falsch gemacht wurde und das WARUM zu hinterfragen!

    Man merke: Kritik wirkt! Sie empfinden jegliche Kritik als ungemütlich/unangenehm und stellen es tatsächlich erneut fälschlich als „Rechtes Gedankengut“ in die Rechte Ecke!
    Mann muss also noch viel mehr und auch viel viel DEUTLICHER Kritik üben!
    Diese dekadente Brut verstehet einfach nicht, dass sie ihre deutlich überbezahlte Arbeit nicht zum Wohle des Volkes machen und werden wohl erst zum denken anfangen, wenn denen wirklich die Mistgabel im Hintern piekt, oder die 5% Hürde das AUS bringt!

  42. #43 Marie-Belen (11. Okt 2016 11:12)

    OT

    „Polizei vor Ort

    Bombendrohung am Bahnhof Rastatt – Zugverkehr unterbrochen“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/polizei-vor-ort-bombendrohung-am-bahnhof-rastatt-zugverkehr-unterbrochen_id_6054290.html

    Dank Merkel, CDU und SPD haben wir hier in Deutschland jetzt Verhältnisse wie im nahen Osten.

    Und es gibt tatsächlich noch Deutsche die Vereine Gründen und Boote ins Mittelmeer schicken, damit noch mehr von diesen Islamisten – und vormittelalterlichen Terrorvölkerschaften auf den europäischen Kontinent gebracht werdem.

    Merkel CDU und SPD importieren Terror, Gewalt und Zerstörung ins Herz Europas.

    Sie hätten in den letzten 20 Jahren jeden Atg in Afrika helfen können, aber der Abschaum von CDU und SPD und auch FDP haben nichts gemacht – sie haben sogar noch Waffenexporte dorthin ermöglicht…und jetzt wollen uns diese schäbigen Lumpen erzählen wir müssten Millionen von denen hier bei uns aufnehmen und noch Geld für die geben, obwohl man die eigene Bevölkerung in den Jahren von 2000 bis heute sehr oft in der Bild Zeitung als Schmarotzer und Abzocker in der Bild Zeitung dargestellt hatte, also die jenigen die unverschuldet in Hartz IV geraten sind.

    Aber illegale Einwanderer werden von CDU und SPD regelrecht vergöttert und durch Bruch unserer Gesetze illegal in unser Land gelassen, bzw. obwohl hunderttausende Abschiebpflichtig sind, weil es sich um Unberechtigte, oftmals Asylbetrüger handelt, werden die geduldet und können sich weiter auf unsere Kosten durchfressen und Djihad-Attentate vorbereiten und Bombendrohungen machen.

    Kein Volk auf der Welt, würde es zulassen, dass zerstörerische Invasoren im eigenen Land bleiben dürfen.

    Aber unter Merkel, CDU und SPD, darf sich mittlerweile hier der übelste Grobschlag der Menschheitsgeschichte ausbreiten.

  43. @ #45 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (11. Okt 2016 11:12)

    Sieht so aus als werden jetzt mal die Richtigen von Merkels Facharbeitern und Ingenieuren sexuell parasitiert!….

    angeblich gibt es doch nicht so viele sogenannte “ Flüchtlinge “ in Sachsen, und dieser Linken Club ist nur der, der mit diesen Problemen an die Öffentlichkeit geht, wetten in allen Linken und Antifa Clubs und Treffs dieser Art in Deutschland, sieht es nicht anders aus ! Die Antifa will es doch genau so ! :-))) übrigens, Prost u. zum Wohl ! heute abend ;-))

  44. Frechheit ist auch wie wieder 5 gegen einen ausgetragen wurde. Solche Angsthasen, dass solche Trinker und Lügner Politiker sein dürfen, schlimm. Aber Poggenburg mit seiner klaren Sprache unverschrobelten Sprache hat sie alle gut in die Schranken gewiesen.

  45. Einen großen sympathischen Pluspunkte setzte Andre Poggenburg dadurch, daß er sich nicht in die Enge treiben ließ und auf die immer wieder z.B. von Laschet oder Plasberg geforderte Distanzierung einging. Im Gegenteil zu Gauland, der immer wieder über das Stöckchen springt, nein hab ich nicht gesagt, war anders gemeint, steht doch so im Parteiprogramm etc. So wie jeder Politiker sollte er dann kontern: Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern.

  46. Ein, ein wenig sächsisches OT:

    OT: Des Rätsles Lösung.

    Ein nicht mehr unterdrückbares und deswgen auch „explosiionsartiges“ „Kurz-Ausstoßteilgelächter“ einer Psychologin folgte spontanhämischüberlegenheitsbewußt auf meine Wörterwahl während einer Befragung.

    Diese Befragung fand zur Waffenpaßtauglichkeit statt. Und als ich mit einem einzigen Wort mich selbst definieren sollte (so ietwa in etwa war ihre Frage nach der Vorlage ihres Befragungbogens), entschied iuch, nach einer kurzen Dialogisierung des Themas für diese Zweitwörterkombination „Wahrheitsliebe“ .

    .. sie hatte sich binnen eines Sekundenbruchteils wieder unter – Kontrolle gebracht.

    Sie frage dann noch – mich freilich stutzig machend – ob sie diese Aussage auch wirklich dort so in ihrem Bpgen eintragen solle….

    Seit gestern abend weiß ich wieso sie „ausklinkte“ und ihr Innerstes kurz und völlig unbeabsichtigt preisgeben „musste“ …

    Spiegel TV über Rockerbanden . Während des Switschens einige Minuten „hängengeblieben“ und staunend, wie dezent und zurückhaltend mit scharfen Verurteilungen beinah mythenkreiernd die Spiegel TV Redakteure dieses Milieu behandelte (ausländerfreundlich zu nationalistischen Türken..),. Als dann der nächstre Beitrag kam kippte die Spiegel TV Redaktion in einen beinah völlig anderen Duktus: Es ging um deutsche Sozialisrten – um die nationalistischesten Der Umgangton der Interviewer wurde völlig anders – und so auch provokant.
    Kein „menschlcihes“ Nachfragen mehr …..
    SO : Und dann kam was mir mein Rätsel durchschaubar machte. Die „Neo“- NaSo (korrekter als Nazi) benutzten das Wort „Wahrheit“ in einer Form das klar wurde, wie sie das „Denken“. Die „Wahrheit“ sei das „Heil Hitler Vermächtnis“

    Und die ideolügisch instruierte (sie kenne den Islam, sie habe den in Philosophie Vorlesungen gehört) und auch sonst selbstgefällig hasssüchtige „Linke“ gegen alles was „aus Österreich kommt und gegen „das Fremde““ ist, hielt mcih wegen dieser Worte glatt für einen „Nazi“.

    …. und während ich zumindest vom Herzen zum Hirn völlig richtig entschied und im weiteren Verlauf der Überprüfung der Waffenpaßtauglichkeit meine vielfach nachweisbare Israelfreundlichkeit und zum jüdischen Denken durchweg grundsätzlcih sympathsiche Einstellung aussprach … dachte sie vermutlich so in etwa „der Nazi hoffte wohl, dass auch ich eine wäre …. aber das spielts nicht“ …. vor genau diesem in Lügen eingewickelten Haltungshinergrund sind dann auch die nachfolgenden Ereignisse alle erklärbar einschliesslich des ersten als sie mich nach erstem Blickkontakt innerlich bereits abgehakt hat und ein erstes pubertäres Spottgelächter ihr nur schwerlich zu unterdrücken gelang. Hinausgelehnt zwischen Türrahmen und Türe herausblickend drehte sie nach erstem Blickkontakt den Kopf nach unten und zur Seite weg, damich ich nicht sehen konnte was sich dort durch ihr Herz den Weg ins Gesicht bahnen konnte.

    Offenkundig entsprach ich ihren Vorstellungen eines „edlen Ritters“ nicht, welcher zuvorderst zur Gewinnung und Bewahrung der menschlichen Freisinnigkeiten für Kinder, hier in Europa gegen eine Lügeneltie antritt, auch die Frauenrechte im „Abendland“ zu verteidigen und auszubauen antritt und auch insbesondere die Kinder und Frauen des Morgenlands vom Islam erlösen wird …

    …. auf die Richtung zur Menschlichkeit kommt`s an und die wird mit Heucheln („Lügenliebe“) sicher nicht erreicht werden.

    Dass Adlerkultobsessiven so und so und sich den Adlerkult (zumindest zieldienlich partiell) unbewußt Haltenden die Richtung zur Menschlichkeit völlig fehlt ist schon heute Vormittag von einem „Rechtspfleger“ erneut „erfahrungsschatzbewiesen“ worden.

    Wie ? Dem ist eine „Löschungsurkunde“ „lieb und wert“ ….ein Zettel also mit nur wenigen Wörtern: Konkret – eine Twittermeldungbuchstabenzahl ist schon mehr als genug …. in phonemisch korrekter Schrift wärs noch deutlich kürzer. .

    Nicht „erleben“ kann(bzw will) der „Mann“, wenn Seelen direkt ins Amt kommen um drei Formulierungen mit nur wenigen Wörtern zu gelöscht zu bekommen.

    „Lieb“ ist dem „Mann“, wenn „diese“ Seelen zu Notaren und Rechtsanwälten „pilgern MÜSSEN“ … und „wert“ ist ihm, dass dann auch, dass diese viele Hunderte Euros dafür krallreflexaartig abbekommen sollen . .

    Res -Publica …. oder die noch immer nicht geschafften Aufstiege aus den so häufig volladlerkutischen Kaiserzeiten der adlerkulten Sklavenhaltung der Bevölkerug und wegen der Unentschlossenheiten des Verharrens im adlerkultischen Status Quo die Initiatvenergreifung durch den Adlerkultischesten aller Adlerkute … den mörderischesten.

    Und das ist schlimmer als in Österreich die soganannten „Radarfallen“ aufzustellen (zum Abcashen), statt Radargeräte für die Sicherheit der Menschen vor Rasern und Raserinnen zu bestmachbaren sinnnigen Verkehrzeichen zu positionieren und auszustatten.

    Ach ja – noch was:

    Da die besten Sachsen zur Zeit in Europa mit zu dne entwickeltesten Menschen zählen, möchte ich gern symbolisch behapten: Ich bin ein Sachse … ein wirklicher Österreicher war ich nie gewesen.

    Das hat wohl mit meiner Herkunft zu tun …. und die ist vieles. Sicher ist: Lächerlich oder gar lachhaft sind sie nicht !

    Und damit meine ich nicht meine leiblichen Eltern …. denn, die müssen noch vieles lernen, dass sie auch diesen Anspruch gewinnen…. im Mainstream liebevoll und dankbar Lebend des zur Menschlichkeit Festgelegten.

  47. Einer der eloquentesten Auftritte. Allerdings hätte ich dafür gesorgt, dass Würgs am Ende eine Herzkasper bekommt. Leider hat sich Poggenburg durch die massive Attackierung aus dem Konzept bringen lassen, aber wer will’s verdenken?

    Er hätte den Laschen und diese Schariatante stärker vor die Tatsachen stellen müssen, dass die AfD viel schlimmeres erlebt und die Frage stellen müssen, warum dies geduldet wird oder ob sich jemand der Anwesenden dafür ausspricht, dass die AfD auch nicht bepöbelt werden, geschweige denn, dass die Politik zu Gewalt gegen die AfD aufrufen darf, denn (ich erinnere mich recht?) folgen doch auf Worte immer die schlimmeren Taten, wie gesagt wurde – also das Ding mit der Lunte.

    Und mal ehrlich: Wieviele sachliche Emails haben ich und tausende andere an Po-Litik und Lügenpresse (wartet’s ab, Begründung zum Begriff kommt doch noch) geschrieben? Hunderte! Nie hat einer geantwortet, aber all jene faselten von Dialog – damit logen sie, denn sie wollen keinen Dialog. Wenn dann einer zu so ’nem Hinternlitiker „Arschloch“ sagt, ist das im Hinblick auf diesen Fakt keine Beleidigung, sondern Tatsache.

  48. Natürlich mal wieder die dumme SPD Schranze aus Sachsen – Parteisoldatischer Karrieregeilomat findet die verbalen Verbrechen gegen jeden Anstand seitens ihres Vorsitzenden nicht schlimm und gar nicht vergleichbar mit anderen Hatespeeches…

    peinliche Progagandaspielchen zur Vertuschung eigener Schuld an der angeblichen Radikalisierung der Gesellschaft!

    Dabei radikalisiert niemand sonst als die Meinungsdiktatoren und Machtputschisten auf der Regierungsbank durch ihren gigantischen Wählerwillenverrat die Gesellschaft. AfD, Pegida und Demonstranten gegen diesen Machtmißbrauch unter Rechtsbeugung sind natürliche Symptome der letzten echten funktionierenden Opposition und Kontrolle der Körperschaften im Lande!!!Medien, Justiz und Parlament sind zu reiner Systemunterwerfung unter den Willen der Putschisten aus der Macht heraus übergegangen, um eigene Pfründe und Profite nicht zu gefährden!

    Wie bereits im dritten Reich ist kein Putsch von außen gegen Regierende nötig, um die totalitäre Macht zu erlangen, es reicht, wenn der durch normale Wahlen an die Macht gekommene seine Macht ermächtigend zum Ausbau des Totalitarismus nutzt. Das erleben wir aktuell, nur noch schleichender, propagandistischer und perfider unter dem immer heutigen Deckmantel internationaler Humanität, statt nationaler. So kann man den aktuellen Sozialismus statt wie früher nationalsozialismus als modernen internationalsozialismus bezeichnen, der sich gegen den eigentlichen Souverän richtet! Das ist weit perfider als nationalsozialismus, der wenn überhaupt immerhin noch artgerecht gewesen wäre. Die Mittel einem Souverän zu stehelen, um mit Ihm durch internationalsozialismus diesen Souverän selbst zu zerstören und zu bekämpfen, ist dann sicher das Perfektum der Entartung deutscher Weltherrschaftspläne, das die Geschichte gebähren konnte – und bezeichnend für den Charakter der diese Entartung betreibenden Machthaberin!

    Gegenbeweis: Wäre das alles nicht so, wäre jeder demokratische parlamentarische Regierungsführer angesichts der Entwicklung und des entstandenen Protestes mit einhergehendem Vertrauensverlust zurückgetreten und hätte die Vertrauensfrage an den Souverän gestellt!

  49. “ „“ MERKELS CDU STÜRZT AB „““““

    „“ nur noch 29,5 Prozent der Wählerstimmen“““!

    Nun ist der Sinkflug nicht mehr auf zuhalten !

    Die Leute begreifen die Lügenpropaganda , erkennen das Merkels Flüchtlingspolitik der
    Untergang ist !!!

    Berlin (dpa) – Die Union ist nach einer Umfrage in der Wählergunst bundesweit unter die Marke von 30 Prozent gerutscht. Das ergibt der neue INSA-Meinungstrend für die «Bild»-Zeitung. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, erhielten CDU/CSU demnach nur noch 29,5 Prozent der Wählerstimmen.

    http://www.badische-zeitung.de/dpa-news/umfrage-union-rutscht-unter-30-prozent-x1x

    Übrigens hat sie gerade in Afrika wieder einem Land 17 Millionen Aufbauhilfe versprochen , dafür will der Michel nicht mehr arbeiten !!

  50. @ #53 Basti (11. Okt 2016 11:19)

    Immer wieder schön zu sehen wenn Linke auf die harte Realität treffen.

    in der Tat, an kalten, trüben Herbsttagen sind Meldungen dieser Art für jeden Gegner linker Ideologie ein heller Lichtblick, frei nach… “ die Geister die ich rief… “ in Köln würde man mal wieder sagen …

    Arsch huh, Zäng ussenande

  51. #48 yxcvbnm (11. Okt 2016 11:15)

    Sowas Kindisches habe ich noch nie gesehen. Die regen sich darüber auf, dass das Volk – oder Teile des Volkes – Politiker scharf maßregeln.
    Wo war die Antifa? Diese dummen Antifanten sind doch nur dazu da, das Volk zu spalten, damit es nicht zu stark wird. Ein genialer Trick: Das Volk wird so gegeneinander aufgehetzt, dass es sich selber gegenseitig unterdrückt.
    Diese ganze Fernsehsendung erinnert an eine Standpauke gegen einen 12-Jährigen.

    Ich habe teilweise gegrinst und gedacht, Teile des Volkes haben sich nicht benommen: heult doch.

    PI sollte solche TV-Sendungen in Zukunft nicht mehr TV-Tipp nennen. Das Wort Tipp hat einen guten Beiklang. Wie wäre es mit: TV-Hinweis, oder Sendungsankündigung, oder TV-Planung, also irgendwas Neutrales.

    Diese abgepressten TV-Gebühren sind wirklich allerhand. Wenn man bedenkt, dass man gezwungen ist, irgendwelche Krimisendungen, Quizshows, Sportquatsch und so weiter mitzubezahlen, kann ich kaum glauben, dass so etwas durchgegangen ist bei allen Länderparlamenten.

    Achso: Sachsen scheinen ein bodenständiger, besonderer Schlag zu sein. Ich finde sie lustig.

    Armin Laschet hat sich als die absolut mieseste Politstinktier der deutschen Parteienlandschafft erwiesen und dieser Politclown fordert noch Höflichkeit ein.

    Eine Politratte nenne ich so jemanden, der das eigene Volk gegeneinander auhetzt, er behauptete in NRW seien die Straßen schlecht, aber in Görlitz die Häuser schön..als wenn die Ossis die Gelder auffressen würden und dadurch NRW den Bach runter geht…die CDU scheint jetzt wo ihr die Felle wegschwimmen jeden Tag einen schäbigeren Lump aus ihren Reihen hervorzuholen…

    Das ist die gleich Masche wie Deutschland in Dunkel- und Helldeutschland einzuteilen.

    Die Altparteien haben eine Höllenangst, dass die Volksproteste des Ostens auch die Ghettos von NRW, Niedersachsen Bremen oder Hamburg erreichen, wo die Deutschen unter ausländischen Diebesbanden und Multi-Kulturellen kriminellen Clans leiden.

    Wenn der Funke des Protests in diese westdeutsche Multi-Kulti-Jauche übersringt, dann sind CDU und SPD am Ende und davor haben sie Angst.

    Denn die Menschen in ostdeutschland wollen das Chaos der westdeutschen Großstädte und multi-kulturell verslumten Gebiete zurecht in ihren Bundesländern abwenden – die westdeutschen sind vielerorts scheinbar resigniert und hoffnungslos…aber auch in westdeutschland wird der Widerstand und die AfD immer stärker und das macht Hoffnung, dass wir die multi-kulturelle Überfremdungskatastrophe noch abwenden können.

    Denn der Islam bedeutet das Ende von Freiheit und Frieden in ganz Deutschland.

    Die CDU und die SPD müssen weg, um zu verhindern, dass Deutschland in die Hände islamischer Scharia-Herrscher fällt.

    Vor dem Hintergrund all dieser Probleme war der Auftritt des Politzwerges Armin Laschet (CDU) bei Hart aber Fair – die reinste Schande für Deutschland und weiter Hohn und Spott auf das eigene Volk, so wie wir es von Heiko Maas oder Sigmar Gabriel es aus der SPD ja schon können. Aber auch die CDU unter Merkel ist genau so antideutsch-asozial und offenbar nur noch für illegale Einwanderer zuständig.

  52. Poggenburg war sehr gut, da herrscht ja Einigkeit hier. Aber eins hätte er noch schärfer rausarbeiten müssen, etwa so:

    „Das ist doch eine Riesenheuchelei, die hier abläuft. Wurde den Herrschaften in Dresden auch nur ein Härchen gekrümmt? Nein. Sie mußten sich Beschimpfungen und meinetwegen auch Pöbeleien anhören, aber wissen Sie, was unserem Fraktionsvorsitzenden im rheinland-pfälzischen Landtag, Uwe Junge, passiert ist? Er wurde nachts von politischen Gegnern zusammengeschlagen und mußte ins Krankenhaus! Gab es da irgendeinen Aufschrei oder eine Empörung? Nein!

    Und Frauke Petry und Beatrix von Storch und etlichen anderen unserer Leute wurden die Autos von Linksextremisten abgefackelt, Frauke Petrys Büroräume wurden verwüstet. Wo war der Aufschrei? Wir erleiden andauernd tatsächliche physische Gewalt gegen Personen und gegen Sachen, aber hier wird sich über verbale Entgleisungen aufgeregt. Eine Riesenheuchelei!“

  53. @ Iche

    “ Er hätte den Laschen und diese Schariatante stärker vor die Tatsachen stellen müssen, dass die AfD viel schlimmeres erlebt und die Frage stellen müssen, warum dies geduldet wird oder ob sich jemand der Anwesenden dafür ausspricht, dass die AfD auch nicht bepöbelt werden, geschweige denn, dass die Politik zu Gewalt gegen die AfD aufrufen darf, denn (ich erinnere mich recht?) folgen doch auf Worte immer die schlimmeren Taten, wie gesagt wurde – also das Ding mit der Lunte.“

    Das finde ich auch schade, dass er dies nicht angesprochen hatte. Aber dann hätte es wieder gehießen, die sehen sich immer als Opfer.

    Platzeck dieser Oppurtunist, mal redet er wie jemand der die AfD gut findet – und da wieder ganz afd- feindlich, hat wohl eines auf die Mütze bekommen gehabt von den Chefs. Diese ganzen Gestalten sehen so hässlich aus, Poggenburg einfach gut und intelligent. Diese Lügner die da saßen sollen einfach abhauen, das sie sich nicht schämen so zu sein.

  54. Skandal! Thalia verkauft Kopp-Bücher

    Meinungszensoren haben einen neuen Skandal offengelegt. Die Buchhandelskette Thalia bewirbt Bücher des Kopp-Verlags. Thalia beruft sich hierbei auf das Recht der Kunden auf freie Kaufentscheidung und freie Meinungsbildung. Kein Argument für linke Gesellschaftsklempner.
    Ein Sprecher von »Pro aktiv gegen rechts«, eine mobile Beratungsstelle in Bremen und Bremerhaven, gefördert mit Steuergeldern durch das Bundesfamilienministerium, stellt klar: Der Buchhandel dürfe »geistigen Brandstiftern vor dem Hintergrund der zunehmenden rassistischen Angriffe im Land keine Bühne bieten«.

    Der Wind dreht sich ! Merkelt ihr was ?? Ein Grund, bei Thalia mal wieder vorbei zu schauen

    http://www.metropolico.org/2016/10/10/skandal-thalia-verkauft-kopp-buecher/

  55. Zu FAKT:
    Patzelt ab ca. 31:30 ganz große Klasse. Der Bubi rechtsaußen fragt, warum die PEGIDA-Demos denn immer noch laufen, und Patzelt sagt:

    „Weil es zu spät ist. Die Leute sind so verhärtet, so aufgebracht, daß sie nicht mehr einzufangen sind. Wenn man nicht rechtzeitig den Stahl schmiedet, dann wird er krumm und wird sich nicht mehr geradebiegen lassen. Die Versäumnisse der Vergangenheit sind nicht einholbar, und die parlamentarische Folge der AfD ist die unmittelbare Folge der Saumseligkeit von politischer Klasse, auf die entsprechenden Bekundungen von Mißtrauen und Unwohlsein der Bevölkerung rechtzeitig zu reagieren.“

  56. Gratuliert Herr Poggenburg, ein grossartiger Auftritt!
    Bin ein West-Deutscher, und hoffe dass dieses Mal die Rettung unserer Heimat (vor Islam und Multikulti) aus dem Osten kommt. Deshalb nochmals:
    Tut der Merkelscheiss Dir weh,
    Mach’s wie ich wähl AfD.

  57. #63 Iche (11. Okt 2016 11:31)

    Einer der eloquentesten Auftritte.

    Er hätte den Laschen und diese Schariatante stärker vor die Tatsachen stellen müssen,
    —————————–

    Ich bin so angenehm überrascht über Poggenburg, denn in diesen Haufischbecken sind schon ganz andere gestrandet.

    Dort sitzt man als vorgeführter Paria wie auf dem heißen STuhl. Die Bösartigkeiten der noch Etablierten ist grenzenlos geschult und wird gnadenlos vorgeführt.

    Wer Pogge kritisiert, würde kaum selber fünf Minuten diesen Hetzangriffen gewachsen sein.

  58. Berichtigung zu #73

    … und die parlamentarische Folge Existenz der AfD ist die unmittelbare Folge der Saumseligkeit …

  59. Chemnitz Spontandemo !!!!

    Nach Sprengstofffund bei Flüchtling protestieren Hunderte gegen Flüchtlingspolitik !!

    Rund 500 Menschen sind gestern durch das Wohngebiet Fritz-Heckert in Chemnitz marschiert, um gegen die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung zu demonstrieren, nachdem in der Wohnung eines Flüchtlings in Chemnitz 1,5 Kilogramm hochexplosiver Sprengstoff gefunden worden war. Die Protestler behaupten, dass mit der Flüchtlingseinwanderung der Terror nach Chemnitz gekommen sei.

    2 Minuten Video Chemnitz :

    https://www.youtube.com/watch?v=DhJo6_NGj5w&feature=youtu.be

  60. Tja, wer für die Wahrheit steht und diese sagt, hat nichts zu befürchten.
    Ganz im Gegensatz zu den Lügenbolden.

  61. mir hat das ausserordentlich gut gefallen wie sich Herr Poggenburg gezeigt hat.Die anderen
    Knallköppe sind beinahe explodiert weil er
    immer besonnen blieb und freundlich lächelte, trotz der unermüdlichen Angriffe der Gutmenschen um ihn herum.

  62. #73 Biloxi

    Ich habe mir die „Fakt ist“-Sendung eben auch angesehen.

    Die sächsische SPD-Generalsekretärin kam ganz schön ins straucheln, als ihr vom Moderator die Entgleisungen von hochrangigen SPD-Parteikollegen vorgehalten wurde.

    Damit hatte sie wohl nicht gerechnet.

  63. Brummbär hat:
    Nämlich die Faxen langsam Dicke!!
    Müssen wir Bürger uns eigendlich alles gefallen
    lassen? Muss ich mich von so einem Lügenknecht
    wie dem Herrn Jürgs als Verfassungsfeind,Rechts-
    extremer,ja sogar als Nazi beleidigen lassen?
    Dieser „Herr“,einst Mittäter an einer der
    größten deutschen Lügengazette,(Hitler Tagebücher
    ect.),der sich sein Leben lang nur satt im
    bundesdeutschen Wohlfühlmief rumgewälzt hat,
    wagt es,mir eine antidemokratische,ja natio-
    nalsozialistische Gesinnung zu unterstellen??
    Mein Herr,sie sind ein feiger Lump!
    Ich habe als DDR Dissident stets gegen Unrecht,
    Unterdrückung und Lüge gekämpft und dafür mei-
    nen Preis bezahlt! Während sie sich den ersten
    Wohlstandsspeck angefressen haben habe ich im
    Untergrund Flugblätter produziert.Während sie
    sich auf Empfängen mit Promis amüsierten habe
    ich mich mit der Stasi rumgeprügelt.Und wenn
    sie nächtens ihren Prosecco Rausch ausschwitz-
    ten habe ich um meine Familie vor Sorge geschwitzt.Also bitte,halten sie ihr verlogenes
    Schandmaul und beleidigen sie nicht ständig
    die Deutschen,die für Freiheit und Demokratie
    auf die Strasse gehen und wieder-in dieser
    wahren Demokratie-um ihre Freiheit,ihren Job
    und ihre Gesundheit fürchten müssen!

    Der Islam gehört nicht zu Europa !

    Hans-Heiner Behr

  64. Zum ersten Beitrag des Best Of:

    Poggenburg will über die GRÜNDE der Empörungen in der wachsenden Teilen Bevölkerung reden.

    Plasberg sucht ihn typisch Lügenversifft auf eine andere Ebene zu schleusen und lenkt das „Gesprch“ auf das WIE des Ausdrucks der Auflehnung gegen die bösen Heuchler zu denen in diesem Moment auch Plasberg sich selbst machte.

    IUnd das tückische Ablenkmanöver gelang Plasberg …

  65. Brummbär,

    „Rechtsextremer“ ist keine Beleidigung, sondern ein Ehrentitel, eine Würdigung aufrechten Charakters und Verstandes, für Freiheit, Demokratie und RECHTSstaatlichkeit.

  66. Witzig und eine Steilvorlage für Poggenburg war auch, dass man unterschwellig „Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen“ wohl für eine bösartige oder zu verachtende und zu verurteilende Bemerkung hielt. Eigentor per excellence.

  67. Merkel, Gauck und ihre Komplizen belügen und betrügen das deutsche Volk. Sie müssen angeklagt und bestaft werden für ihre Verbrechen.

  68. Den jüngeren Zuschauern, sollte man aber auch sehen, gehen solche Sendungen am Allerwertesten vorbei, grade mal 840.000 der 14- bis 59-Jährigen haben gestern Abend um neun zugeguckt, das ist jämmerlich für die Sendezeit, macht unterirdische fünf Prozent Marktanteil. Bei allen, also von drei bis scheintot, waren es gerade mal neun Prozent.

  69. Ich darf mir vielleicht eine unsachliche Bemerkung erlauben:

    Diese C02-lastige (wegen Übergewicht) Iris Gleicke ist eckehlhaft, linksversifft und EU-gegendert.

  70. Zum meinem ersten Text hier ein Nachtrag:

    Während die euutochthonen ElitenAdlerkultler noch viel Aufwand für Rechenschaft über Steuergelder ablegen müssen fiele das meiste dieser Art und auch die „Sorgen“ um die Stuermoral der Bürger weitestgehend weg …. denn ist erst mal die Ummaa „erreicht“ zahlen die „Bürger und Bürgerinnen“ – also die Muslime AUS ANGST VOR ALLAH IHRE ZAKAT GERN !

    …damit sie nicht in die Hölle geworfen werden.

  71. Poggenburg glänzt schon allein durch seine Ausstrahlung – eine Gabe.
    Das Wenige, was man ihn sagen ließ, hatte Substanz. Gut gemacht und beste Wünsche für alle zukünftigen Kämpfe.

  72. … das ist jämmerlich für die Sendezeit, macht unterirdische fünf Prozent Marktanteil.
    #84 Heta (11. Okt 2016 12:42)

    Stimmt, 5 % für eine Sendung „um 9 im Ersten“ ist sensationell schlecht. Wenn das so weitergeht, wird Plasberg bald den Quotentod sterben. Wäre mal interessant, zu erfahren, wie das Interesse bei anderen Themen ist (Medizin, Rente u. ä.). Sollte die Quote da signifikant höher liegen, was ich mir gut vorstellen kann, wäre das ein weiterer Beweis dafür, daß die Leute die ganze politische Indoktrination einfach satt haben.

  73. #38 Erbsensuppe „Herr Laschet und viele andere in der CDU versuchen die Kritik an Merkel-CDU und SPD einem Haufen ostdeutscher Asozialen zuzuschreiben, der vom Geld der Westdeutschen lebe zuzuschreiben. Durch diese Taktik will die CDU die AfD und PEGIDA in Westdeutschland niederhalten und jeden Protest im keim ersticken – weil Widerständler ja alles arme ostdeutsche Asoziale und AfDler seien…“

    ————————————————

    Der Westen, die Westzonen oder auch „BähRdäh“ genannt ist nicht wieder zu beleben. Deutsches Denken und Leben sind durch die US-Besatzer über Jahrzehnte gründlich ausgetrieben worden. Mausetot. Oder gibt’s da bis auf einige Alibiveranstaltungen irgendwas Nennenswertes?

    Jetzt geht´s darum einen national-liberales Mitteldeutschland zu bewahren. Unser Land war zwar 1871 um einiges größer, hat aber auch ohne alles was 1918 und 1945 abgehackt wurde überlebt.

    Vom Harz bis zur Oder und vom Vogtland bis Rügen kann man glücklich leben und alle Patrioten in Westdeutschland sind willkommen und sollten die Umzugswagen bestellen.

    Retour ist dann Platz für die Linksversifften Multikultis und ihre Afroaraber zieht´s jetzt schon zu Hauf nach Hamburg, Bremen oder ins rheinische Kalifat!!

  74. #18 deutscherJohannes (11. Okt 2016 10:44)

    Was macht ein Plasberg wenn es seine Sendung nicht mehr gibt?Er hat ja sonst nichts gelernt, der Ärmste…

    Kann ich Ihnen sagen: Nichtstun, Dritt-Ferrari, Winter in der Luxus-Suite im Sechs-Sterne-Club in der Karibik, Gated-Community-Leben mit Kammerdiener, Zofe und einem halben Dutzend Securities, Geld kommt für den Rest seines Lebens vom Konto. Das regelt aber sein Privatsekretär.
    Hat ganz schön viel erreicht, dieser abgebrochene Hilfs-Politologe in einem maroden Medien-System, das ihn nach oben geschwemmt hat.
    Diese Leute werden nie mehr die geringsten Sorgen haben und wollen uns, die wir uns jeden Tag aufs Neue sorgen müssen, ob das Geld bis zum Monatsende reicht, und die wir uns von dreisten Moslem-Weibern an der Supermarkt-Kasse zur Seite drängen lassen müssen, belehren, wie wir uns hochmoralisch und politkorrekt zu verhalten hätten. Wissen Sie was Plasberg, Sie können mich mal … im Mondschein besuchen!

  75. #9 Provinzler   (11. Okt 2016 10:34)  
    Es war sehr bedauerlich, daß keiner der Mitteldeutschen auf den tumben Jürgs mit dem Vorwurf, wie marode sie DDR gewesen sei, antwortete:
    Die Ost- und Mitteldeutschen allein haben die Zeche für den verlorenen Krieg bezahlt, durch Vertreibung im Osten und durch Demontage bis zur ständigen Ausplünderung durch die SU – bis ans Ende der DDR-Tage!

    …………………………………….

    Ja das hätte gesessen und noch der Hinweis, dass der Westen mit dem „Marshall-Plan“ gepudert wurde, während Mitteldeutschland mit dem „Bautzen- Plan“ in eine neue Diktatur gepresst wurde. Von den Ostpreussen und Sudeten welche ihre Heimat für immer verloren haben mal ganz zu schweigen.

    Poggenburg hätte auch Laschet den Begriff „Rattenfänger“ bezüglich AfD Politiker vorwerfen können, welcher ja damit die AfD Wähler quasi als Ratten bezeichnet. Laschet hatte diesen Begriff im letzten Jahr noch häufig verwendet.

    Wenn Poggenburg dies so vorgebracht hätte, wäre Laschet rhetorisch erledigt gewesen.

  76. „Es gibt eine Verrohung,….eine Unzufriedenheit, die dann aufgesetzt wird, die genutzt wird….„Politically Incorrect“ die genau diese Rhetorik immer weiter forcieren…immer weiter Stück für Stück…noch sagen dürfen…sich da einer Ideologie Raum greift und Bahn bricht…und zu wenig Gegenwehr passiert…zu wenig gesagt wird ‚jetzt is mal gut‘ oder ‚das ist unanständig was du da sagst…die Anständigen sind viel zu leise zu diesem ganzen Spektakel…was können wir tun diese schweigende Mehrheit sagt…’ich will nicht in nem Land leben wo meine Kinder mit solchen begriffen aufwachsen’…’ich will in nem Land leben wo Vielfalt was vernünftiges ist’…’wo Respekt voreinander zählt’…

    Was für ein Geschwurbel, Frau Kolbe. Nichts ist gut. Unanständig benehmen sich Ihre Gäste, nicht wir. Sie setzen dem allerdings noch die Krone auf, indem Sie von uns Respekt fordern. Da können Sie lange warten.

  77. Bei allen, also von drei bis scheintot, waren es gerade mal neun Prozent.
    #84 Heta (11. Okt 2016 12:42)

    Auch sehr interessant. Das heißt ja, daß bei > 60 die Quote bei 15 % oder auch bedeutend höher lag! Was sagt uns das? Die Alten sind politisch viel interessierter als die < 60. Diese Alten wählen wiederum unterdurchschnittlich die AfD. Und was sagt uns das? Die Alten sind überdurchschnittlich blöd! Gucken dauernd solche Sendungen – und glauben die Lügen!

  78. Ja, Hut ab vor André Poggenburg!
    Die Runde, die man ihm gegenübersetzt hatte mit ihrem Geschäume und Geschwurbel disqualifizierte sich eigentlich unentwegt selbst!

    Die dicke „Ostbeauftragte der Bundesregierung“, Iris Glucke oder so, agierte und „argumentierte“ wie eine typische SPD-Leerkraft, und Armin Laschet, der bekanntlich ein „laschet Verhältnis“ zu ISlamisten aller Couleur unterhält, muss man ja nur auf sich wirken lassen. 🙁
    Dazu ein Kir-Royal-Linker wie Michael Jürgs (würgs), der in den 1970er Jahren bei der Münchner Abendzeitung begann und dann wie Hans-Ulrich Jörges – nicht Rudel! -, den STERN jahrelang als BILD-Zeitung für linksliberale Akademiker prägte.
    Jürgs ist wahrlich ein Kenner der „rechten Szene“, denn er bereicherte die STERN-Reaktion schon zu einer Zeit als die „Hitler-Tagebücher“ erschienen. Ja, ja, „die Geschichte muss ein stückweit umgeschrieben werden!“

    Die Erregung der „politisch Verantwortlichen“ über die erregten Bürger von Dresden kann ich nicht verstehen, ist ja auch ziemlich gekünstelt, ähnlich wie die infantilen Empörungsrituale einer Claudia Roth, verbal und äußerlich (beherrschen nach dem linken(!) Verhaltensforscher Desmond Morris auch schon niedere Primaten)!

    Wenn die und eine Petra Pau von der Linkspartei auf einer Feier zur Deutschen Einheit auftauchen, fragt man sich ja wirklich, wo Egon Krenz abgeblieben ist.

    Die Gegner der deutschen Einheit von anno dazumal, die auch heute noch Deutschland scheiße finden und verrecken lassen wollen – so warf auch die Merkel schon ein Deutschlandfähnchen ins Eck -, wollten die deutsche Einheit einmal mehr ungestört in ihrem Sinne okkupieren.

    Ihr verlogener „Verfassungspatriotismus“ schließt bio-deutsche Wutbürger ausdrücklich aus, das haben sie deutlich gemacht, dafür macht man/frau „Staat“ mit AKP-Anhängern und ihren Todes- und Mordparolen, toleriert „Juden-ins-Gas“-Rufe „palästinensischer Mitbürger“ und demonstriert teilweise wie Pau und Roth unter Parolen wie „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“.
    Die reden immer von Gewaltaufrufen usw.

    Wer erklärt hier eigentlich wem den (Bürger-)Krieg?

  79. Er hätte deutlicher sagen müssen das diese beleidigungen gar nicht gehn ! ich finde auch das diese leute die beleidigungen gerufen haben contraproduktiv gehandelt haben!
    die GEZ Medien nutzen diese fehlverhalten einige wenige massiv aus.

  80. Brummbär antwortet:
    dem bösen Wolf 81,
    Extremist,ob rechts oder links ist immer Mist.
    Weil,die Damen und Herren Extremisten lassen
    NUR ihre Weltsicht gelten.Alles Abweichende
    wird als Feind postuliert.Sehr gut sichtbar im
    Islam,der als alleingültige Ordnung daherkömmt.
    Auch der Kommunismus wollte die Welt gleich-
    schalten und die „Massen“umerziehen.Obse wollten oder nicht.Man findet solche Wirrungen auch bei Sekten und Fussballfans.
    MfG Hans

  81. Diese FAKT-Sendung ist ja bald an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.
    Hier wird nur die rechte Seite an den Pranger gestellt, Pöbeleien von linken Politikern und Aktivisten werden vertuscht und geduldet. Wahrscheinlich bekommen jetzt alle rechts konservativ eingestellten Bürger in Zukunft einen Benimmkurs.
    Was mich übrigens bei dieser Sendung sehr gestört hat ist, dass kein Vertreter der AfD eingeladen war.
    Die Pegida-Protestler sind ja auch unverschämt. Anstatt dass sich alle deutschen Schafe folgsam und ruhig zur Schlachtbank führen lassen, wagen es tatsächlich welche aufzumucken. Und das, obwohl die Nazi-Keule ständig geschwungen wird.

  82. #13 Haremhab (11. Okt 2016 10:38)

    Viele Nazi-Juristen zogen direkt ins Bundesjustizministerium um

    Ja warum denn nicht?
    Ebenso wie ein „Naziphysiker“ auch später noch ein guter Physiker sein sollte, muß ein guter Jurist mit jedem Gesetz umgehen können.
    Ich glaube nicht, daß die Juristen, die bewußt Rechtsbeugung betrieben haben, im Ministerium unterkamen.
    Beamte sind deshalb Beamte, weil sie unparteiisch sein müssen und deshalb in jedem Gesellschaftssystem eingesetzt werden können. Wenn nach einer Wahl nicht mehr die CDU, sondern die Linke an der Macht ist, werden ja auch nicht sämtliche Beamte ausgetauscht. Sie müssen dann einfach die neuen Gesetze und Bestimmungen umsetzen.
    Eigentlich ganz einfach und ich bin es leid, wenn immer wieder die (un)heiligen 12 Jahre herangezogen werden, um jemand in einem ganz schlechten Licht dastehen zu lassen.

  83. #89 Biloxi:

    Wäre mal interessant, zu erfahren, wie das Interesse bei anderen Themen ist (Medizin, Rente u. ä.). Sollte die Quote da signifikant höher liegen, was ich mir gut vorstellen kann, wäre das ein weiterer Beweis dafür, daß die Leute die ganze politische Indoktrination einfach satt haben.

    Nee, den Öffentlich-Rechtlichen laufen generell die Zuschauer davon, der Hauptgrund, warum die Zwangsabgabe eingeführt wurde. Bei „WISO“ gestern, ZDF, sah’s nicht viel besser aus: 7,9 % Marktanteil vor acht, während „Bauer sucht Frau“ bei RTL ab acht auf 17,4 % kam.

    Wobei man natürlich gleichzeitig über das Zustandekommen der Quoten reden müsste, denn im GfK-Panel dürfte die untere Mittelschicht überrepräsentiert und die Akademiker überhaupt nicht repräsentiert sein. Denn wer mit Verstand in der Birne lässt sein Wohnzimmer verkabeln, um der GfK zu Diensten zu sein? Doch nur einer, der sich dadurch gebauchpinselt fühlt.

  84. Poggenburg war gut, aber er hätte ruhig noch öfters und energischer die linken Gewaltexesse thematisieren können. Außerdem muß man immer wieder die Islamisten und Migrantengewalt aufzeigen!

    Absolut richtig! Wenn er denn nicht dauernd unterbrochen worden wäre.

    Aber die HAF-Reda hatte leider nur eine Landkarte mit rechter Gewalt eingeblendet, die mit der linken Gewalt kam nicht aus der Mottenkiste.

  85. Nee, den Öffentlich-Rechtlichen laufen generell die Zuschauer davon, der Hauptgrund, warum die Zwangsabgabe eingeführt wurde.

    Quatsch, die kassieren auch ab, wenn sich nur 10% den Öffi-Quatsch reinziehen. Grund war dass man sich als Individuum davor locker vor der Zahlungspflicht drücken konnte.
    😀

  86. #106 Patriot
    Ich hätte mir auch gewünscht, dass Herr Poggenburg die Gewalttaten gegen AfD-Politiker anspricht. Aber wahrscheinlich wurde ihm vom Sender verboten, darüber zu reden. Außerdem hatte er viel zu wenig Zeit, sich umfassend zu rechtfertigen.

  87. Guter, konsequenter Auftritt von Herrn Poggenburg!
    Er behauptete sich gegen die linke Versammlung der Schwätzer bei HaF.
    Plasberg war platt, der Hr.Jürgs aus Hamburg, ehem.“Stern“, war ’ne Flasche.

  88. Ich weiß ja nicht, welchem Vorbild Herr Poggenburg optisch nacheifert, ich stelle mir vor er muß als Teil einer Bundesregierung vor die Kameras europäischer Auslandsmedien…

  89. #91 Wuehlmaus (11. Okt 2016 12:56)
    #16 eule54 (11. Okt 2016 10:42)
    Die Merke(le): Auch Klofrauen benötigen eine gewisse Intelligenz und Realitätssinn.
    ++++

    Schon klar.
    Für eine normale Klofrau würde es bei ihr vermutlich nicht reichen.
    Im Negerpuff hätte sie m. E. schon gewisse Chancen. 😉

  90. #111 Manuhiri (11. Okt 2016 14:14)

    Ich weiß ja nicht, welchem Vorbild Herr Poggenburg optisch nacheifert, ich stelle mir vor er muß als Teil einer Bundesregierung vor die Kameras europäischer Auslandsmedien…

    ++++++

    was meinst du damit?
    gehört also eine nebulöse Herumgeeiere zum guten Ton in Europa?

    m. E: DAS IST DAS PROBLEM in der heutigen Welt, dass man nichts DIREKT aussprechen darf…

    Ich, als Ungar bewundere immer, wie scharfsinnig ihr Deutschen euch durch sorgfältiges und mühsames Auseinanderanalysieren der Fakten und Umstände bis zur Wahrheit durchkämpft… eine großartige geistige Leistung, die hoch zu respektieren und zu wertschätzen gilt, wohlgemerkt…

    wir Ungaren sympathisieren mit der Art, die Wahrheit in ihren Umrissen instinktiv zu erkennen, und direkt auszusprechen, weil auch wir so gestrickt sind …, der meisterhaft beherrschte „Verstand“ liefert uns nur das Mittel zum Zweck, das Werkzeug, den Rahmen („black box“), … und voila… „ ick bün all hier“ sagte der Igel …
    (siehe z.B. die frühen Vorschlaege des ung. Premiers letztes Jahr mit dem Schutz der EU-Aussengrenzen, usw.)

    nöööö, es ist „zu einfach, es ist nur Bauchgefühl“, sagt ihr, und dann erkennt ihr die gleiche, „präzise“ Wahrheit am Ende doch, allerdings über erschöpfende Umwege… (und leider könnt euch bei diesem langen Prozess gewaltig verirren) …. OK, es ist eure Art, DESWEGEN lieben wir euch, aber ist es nicht manchmal etwas überkompliziert…?

    kurz, ihr seht den Wald am Anfang oft nicht vor lauter Bäume… 🙂

    es gibt zum Glück auch erfrischende Ausnahmen, wie die guten Pegidaner, viele in der AfD, z.B. Hr. Höcke, Hr. Poggenburg …. die sich kein Blatt vor Mund nehmen und offen reden… PI halt!
    (oder siehe z.B. die Wissensfabrik-Vorträge des „Verschwörungstheoretikers“ Andreas Popp… er fordert: „…lassen wir mehr Raum für unsere Instinkte..“ … )

    das war mitnichten als Kritik, eher als meine private Feststellung/Beobachtung aus meiner (langen)Erfahrung mit Deutschen, gemeint… und konnte sie mir nicht verkneifen…
    und war auch diesmal sehr amüsant von außen her gesehen !

  91. Dass in den ÖR Gesinnungsjournalismus stattfindet, kann man am besten daran erkennen, dass jedes ungebührliche Verhalten von Bürgerinnen und Bürgern des rechten Spektrums der AfD zugeschrieben wird, das ist durchschaubar und schlicht daneben. Linke Gewalt aber wird weder einer Partei angehängt (was ich richtig finde) noch überhaupt thematisiert, was ich nicht richtig finde. Eine objektive Berichterstattung sieht anders aus…

  92. #109 pro afd fan (11. Okt 2016 14:09)

    #106 Patriot
    Außerdem hatte er viel zu wenig Zeit, sich umfassend zu rechtfertigen.

    Die AfD braucht sich für nichts zu rechtfertigen, sie liegt in allem richtig, was sie vorhergesagt hat. Angriff lautet die Devise.

  93. Schon witzig das Genöle wegen des „Pöbelns“ – in Äthiopien ruft Merkel gerade die lokale Führung dazu auf, im Lande Proteste zuzulassen. Als ob Demos dort (oder in anderen belehrten Weltregionen) auf höherem Kulturniveau stattfänden… verlogenes Pack da in der Plasbergrunde.
    Wegen anständiger Leute wie der Poggenburg wohl und hoffentlich einer ist wähl ich AfD.

    Im Radio (DLF) werden übrigens gerade die drei Terroristenfänger aus Syrien zu angehenden Bevölkerungshelden aufgebaut, bin gespannt, wanbn die zu Ehrenbundesbürgern geadelt werden, am besten gleich alle drei zu einem Bundespräsidententriumvirat ausrufen.
    Was da wieder dick aufgetragen wird – ohmeiomei. Daß die drei anständige Leute sind und einen Verbrecher festgesetzt haben mag ja stimmen, aber wenn ich so nachrechne: auf drei „gute Syrer“ „nur“ ein Terrorist – na dann können wir ja beruhigt sein.
    Ich frag mich manchmal, ob die beim Deutschlandfunk ihren Schwachsinn selbst glauben.

  94. Herr Laschek mahnt in der Sendung (14:30 min)doch mal an den Mauerfall am Tag der deutschen Einheit zu gedenken und ich teile seine Meinung.
    Sehr geehrter Herr Laschek es ist der Tag der deutschen Einheit, wer hat bitteschoen zu Verantworten das an diesem deutschen Nationalfeiertag gleichzeitig auch der Tag der offenen Moschee celebriert wird? Wenn Sie ihre Worte ernstnehmen, dann setzten Sie sich bitte fuer die Abschafung dieser Veranstaltung am Tag der deutschen Einheit ein.

  95. #86 kitajima (11. Okt 2016 12:38)

    Merkel, Gauck und ihre Komplizen belügen und betrügen das deutsche Volk. Sie müssen angeklagt und bestaft werden für ihre Verbrechen.
    ———————————————–

    Einer muss schon mal zittern vor Knast !

    Kriegsverbrechen: Tony Blair soll vor Gericht gestellt werden !

    Wegen der britischen Kriegsverbrechen im Irak will ein aus Dubai stammender Anwalt zusammen mit seinen Partnern einen Prozess gegen den ehemaligen britischen Premierminister Tony Blair starten.

    https://www.contra-magazin.com/2016/10/kriegsverbrechen-tony-blair-soll-vor-gericht-gestellt-werden/

  96. Vielen Dank für die Zusammenfassung. Der Rest der Sendung war erwartungsgemäß für die Tonne.

  97. #31 Oliver (11. Okt 2016 10:55)

    Volle Zustimmung.

    Genau so macht man das – die haben sich alle ihren Schopenhauer vorlesen lassen. „Eristische Dialektik oder die Kunst, Recht zu behalten“, seminartechnisch umgebrochen zur Verwendung bei Mehrpersonenveranstaltung.

  98. Meine Mail heute an „hart – aber (un)fair
    (mit voller Anschrift und Tel.-Nr.):

    Herr Plasberg!

    Gestern haben Sie ja nun endgültig Ihre Maske fallen lassen. Mit verkniffener Miene konterten und unterbrachen Sie immer wieder Herrn Poggenburg, der souverän, kompetent und freundlich seine Argumente vortrug bzw. Ihnen oder den anderen Anwesenden antwortete. Ihr Titel war total falsch gewählt. Die Leute in Dresden haben nicht auf die Einheit gepfiffen und protestiert, sondern auf die unverantwortliche Politik unserer Kanzlerin und ihrer Mitläufer, quer durch alle Parteien. Eine Opposition gibt es ja schon lange nicht mehr im Bundestag. Ich bin ein Mann, der zwei Jahre vor Kriegsbeginn geboren wurde, darf mich in aller Bescheidenheit rühmen, am Aufbau Deutschlands beteiligt gewesen zu sein – zu Beginn mit 1,17 DM Stundenlohn bei 48 Wochenstunden, Samstagsarbeit und 12 Tage Urlaub im Jahr, wobei der Samstag mitgerechnet wurde. In 30 Jahren Selbstständigkeit bin ich rund 70 mal in muslimischen Ländern gewesen, von 8 Tagen bis 3 Wochen, mir kann keiner was erzählen – ich habe alles erlebt! Und ich will Ihnen sagen, ich habe am Fernsehen in Gedanken mit den Leuten in Dresden die Parolen gerufen. Was Merkel mit unserem Land macht, ist unerhört und wo bleiben die Aufsichtsorgane in unserem Land? Wo bleibt der Aufschrei des Bundestages mit Herrn Lammert, daß alle Bundestagsabgeordneten überhaupt nichts mehr zu sagen haben bzw. gefragt werden? Sie sind höchstens noch Nickmänner/-frauen.

    Wo bleibt Ihre Sendung über das neue Buch vom früheren Bundesverfassungsrichter Vosskuhle, der Merkel verantwortlich macht für das ganze Dilemma, in das sie unser Land gebracht hat?

    Schade, daß Ihre Sendung so einseitig die Vorgänge zum Tag der Deutschen Einheit gebracht hat. Genau wie die Regierungssender ARD und ZDF und alle die gleichgeschalteten Medien. Eine Schande für Deutschland!

  99. #115 Wuehlmaus
    Wenn von den anderen nur Lügen kommen, muss man das doch richtig stellen oder etwa nicht?

  100. Bravo Herr Poggenburg hat sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Hart und Unfair muesste man diese Sendung nennen oder alle gegen die AfD. Man haette mal auf das Interview mit Henryk M.Broder das Er N24 gegeben hat einspielen sollen. Darin wurde eindeutig grsagt das das Volk der Regierung keine Dankbarkeit schuldet. Wir haben immer noch das Recht unsere Unzufriedenheit mit der Regierung und der Politik zum Ausdruck zu bringen. Wie immer wurde von angeblich steigenden Rechtsextremen Straftaten gefaselt. Was der Luegenfunk sowie Herr Laschet und diese SPD Tante verschweigen das es weitaus mehr Angriffe von Merkels Gaesten auf Deutsche gibt und das man Polizei und Justiz einen Maulkorb verpasst hat. Wenn unsere Regierung einen A…ib der Hose haette wuerde Sie dem berechtigten Vorwurf Volksverraeter entgegentreten und alles moegliche tun diesen Vorwurf zu entkraeften. Wir pfeifen nicht auf die Deutsche Einheit sondern auf den Einheitsbrei aus CDU/CSU,Gruenen und Linken.

  101. Hihi.

    18:25
    genau diese Rhetorik immer weiter forcieren

    Damit dürfte wohl die ganz normale Sprache gemeint sein, die in den 50er-/60er-Jahren üblich war.

    Also: Alle zurück zur früheren Sprache von damals! Das hilft, die linke Gehirnwäsche zu zerschlagen.

  102. Super Auftritt von Andre Poggenburg! Klar, sachlich, völlig unaufgeregt und sehr deutlich hat er die AfD und PEGIDA vertreten. Meiner Meinung nach, der beste Auftritt eines AfD-Politikers überhaupt in solchen Runden. Vielleicht sollte man eine Zeit lang erstmal nur noch ihn in den medialen Ring schicken.

  103. Ich wünsche mir mehr Agressivität.

    Vorbild: Österreich – Herbert Kickl – eine rhetorische Ein-Mann-Armee.

  104. Glückwunsch Andre Poggenburg,sich gegen diese Deutschland Zerstörer zu behaupten. Inklusive eines Plasberg, der jeden Quatschkopf Redezeit gewährt, nur Poggenburg abwürgt und mit Systemfragen gängelt.Die Afd sollte genauso weiter ihre klare Linie verlautbaren. Insbesondere muss sie sich gegen diese dämliche „Ossi-Wessi“Spalterei wehren,die immer dasselbe Ziel verfogt, nämlich Uneinigkeit und damit Rechtfertigung für diese Besatzerregierung. Einigkeit und Recht und Freiheit. Damit sind wir als Volk gemeint, und nicht irgendwelche „Dazugekommenen“. Deshalb muss auch schleunigst das Thema Doppelpass und Wahlrecht nur für Deutsche auf die Agenda, sonst geben Merkel und Konsorten jeden Eingeschlichenen einen BRD-Pass und damit Wahlrecht. Vielleicht sollte man diese Versallen einfach in der Öffentlichkeit anprangern, dass sie mit dieser Politik Kriminelle und damit Straftäter sind.

  105. Hart aber Leer: immer wieder ein Highlight, wie Brigitte Büscher beim Verlesen gutmenschlicher Mails (‚repräsentativ‘) kurz vor dem Orgasmus steht, was man an der brechenden Stimme, den feuchten Augen und dem vibrierenden Körper erkennt. Um diesen Tobjob zu ergattern, benötigt man übrigends folgende Ausbildung:

    Brigitte Büscher studierte in Bielefeld und besuchte die Henri-Nannen-Schule in Hamburg *wiki

    Nach Qualifikation und Frauenquote müßte eigentlich B.B. die Sendung moderieren und der blasse Zwerg die Hurradeutschlandmails verlesen.

  106. Klasse Herr Poggenburg. Die Systemlinge schäumen. Alles richtig gemacht. Wie Herr Fest schon sagte, stets Stil und gute Laune behalten.

  107. Poggenburg hat sich angesichts der Übermacht und eines ihm ständig ins Wort fallenden „Moderators“, so daß er nicht zu Ende ausführen konnte, sehr gut geschlagen. Wenn ich mir dazu die Einlassungen der derzeitigen Polit-Riege anhöre, kommen mir diese immer mehr wie die Beteuerungen des nackten Kaisers aus Andersens Märchen vor, die schönsten Kleider zu tragen, die sich man nur denken kann; wer das nicht sähe, der sei für „dumm“ zu erklären.

    Auch Laschet („CDU“) macht da keine Ausnahme. Diese alle, gerade auch die, die Laschet so vollmundig zitiert, haben an der so genannten „Wende“ nämlich keinerlei Anteil, außer nur, dieselbe für sich ausgenutzt und „rechtzeitig“ auf den fahrenden Zug aufgesprungen zu sein; dazu gehört auch Gauck, der, als die Sache bereits entschieden war, „Friedensgottesdienste“ in der Rostocker Nikolaikirche abhielt, um sich als „Wendepfarrer“ und DDR-Widerständler zu profilieren, der er nie, zu keiner Zeit, jemals gewesen ist. Gauck gehörte zeitlebens, wie so viele andere Pfarrer, ja so gar Bischöfe in der DDR auch (wie z. B. der Thüringer Bischof Leich) zu den Profiteuren, den „Gekauften“ des Systems.

    Es gibt eine fast nicht zählbare Anzahl von „Wendehälsen“, gerade auch aus der als „Blockflötenpartei“ verrufenen DDR-CDU, die im Grunde dieses selbe das System hervorgebracht hat und von dem sie stets profitiert haben. Zu exakt derselben Riege gehört auch Merkel, deren Eltern 1957 aus Hamburg nach Templin in die DDR gezogen waren; der Vater, natürlich auch Pfarrer, war als der „rote Kasner“ verschrien. Ich habe diese Polit-Pfarrer, die mit Gott, Ethik oder Moral im Grunde nichts zu tun haben, außer daß sie sie ständig vor ihren Karren spannen, so satt!

    Merkel, die als Pfarrerskind (!) Abitur machen konnte (in der DDR die „Erweiterte Oberschule, EOS) und anschließend studieren durfte, absolvierte eine außerordentlich schillernde Karriere über die FDJ, der SED-Jugendorganisation, dann (wieder als die Wende im Grunde schon gelaufen war) über den so genannten „Demokratischen Aufbruch“, und ist im Grunde über Lothar de Maizére (EX-Stasi, IMB – Inoff. Mitarbeiter zur besonderen Verwendung – Czerny) in die CDU „eingeschleust“ worden, und ausgerechnet Helmut Kohl war so naiv, um nicht zu sagen dämlich, sie aufzunehmen und auch noch zu fördern. Er hat selbst dafür teuer bezahlt.

    Auch über die Entstehung des Slogans „Wir sind das Volk“ scheinen mir diese Herrschaften, die sich üblicherweise fast durchweg mit fremden Federn schmücken, und zum Teil selbst zu DDR-Regime gehörten, kaum informiert zu sein. Der Slogan ist gerade entstanden, da die SED-Führung nebst den ihr hörigen Medien die Demonstranten als Kriminelle, „Rowdies“, Asozialen und dergleichen beschimpft hatte, und die so Beschimpften aus genau diesem Grunde diesen Slogan skandierten.

    Die Propaganda aus ARD-1 „Das Erste“ und „DDR 1“ (ersatzweise ZDF/DDR 2) ist fast die gleiche. Aus exakt denselben Gründen skandiert PEGIDA nicht nur diesen Slogan wieder, sondern hat (neben anderen) auch die Tradition der „Montagsdemos“ wiederbelebt.

    Wer also die überdeutlichen Parallelen zu dem heutigen Geschehen nicht sehen mag, der will sie nicht sehen, und möchte auch nicht, daß andere sie sehen. Es könnte ja sein, daß damit seine eigene Blöße offenbar würde, womit wir wieder bei dem nackten Kaiser aus Andersens Märchen angelangt wären, dessen Blöße zwar – offiziell zumindest – nicht bei Hofe, dafür aber beim „gemeinen Volk“ nur allzu sichtbar geworden war.

    ———-

    Am Rande. Natürlich ist beim friedlichen DDR-Umsturz reichlich gepöbelt worden. Die Herrschaften, die sich pharisäerhaft über Dresden echauffieren und die vermeinlich „rhetorisch Anständigen“ der Wendezeit gegen sie ausspielen, wissen nicht, was sie sagen, oder wollen die Leute irreführen. Sie würden schier blaß werden, wenn sie die Worte hören würden, die da alle gefallen sind; dagegen war Dresden am 3. Oktober geradezu harmlos. Wer die Wut erst erzeugt, sich dann aber über die Wut „wundert“, warum die denn nun zustande gekommen sei, der sollte sich wirklich einmal an den Kopf fassen und sich fragen, ob er noch normal denken kann. Ich bin übrigens nicht fürs Pöbeln, das ist keine Frage, aber Verständnis habe ich dafür gleichwohl.

    Wir sind das Volk!“

  108. Einfach mal danke an PI für die gute Zusammenfassung, so dass ich mir nicht die ganze Sendung antun musste. Alles andere wurde hier schon mehrfach von allen gesagt.

  109. Die vereinheitlichte Lügenpresse am Zeitungsstand und die Propagandasendungen in den TV Sendern sind das letzte Aufgebot der Alt-Parteien (SPD, Grüne, Merkel-CDU, FDP und Linke) um an der Macht und den Pfründen zu bleiben.

  110. Mir wird regelmäßig zutiefst übel, wenn ich diese, in weiten Teilen von unser aller Geld, bestens ausgestatteten und vollgefressenen Dilletanten und Scharlatane der politischen und medialen BRD sehe und leider auch hören muß. Ein Luther hätte solches Gelumpe mit der Knute aus der Öffentlichkeit geprügelt…
    Ein Laschet, ein Platzek und dieses rote Dingsda sind Synonyme für die Verkommenheit des BRD Systems. Volksverräter trifft es da nur sehr, sehr dürftig…

    Das Pack schlägt vehement zurück und dieses Gewürm empört sich darüber?! Widerlich…

  111. #129 Schnitzell
    Aber diese „Aggressivität“ können Sie doch unseren Gutmenschen nicht antun.

Comments are closed.