bakrNachdem die Idioten Vertreter der Bunten Republik und jene der Lügenpresse vor Euphorie über die guten „Flüchtlinge“, die den Dschihadisten Jaber al Bakr in Vertretung für unsere, laut Lynchpresse, unfähige Polizei eingefangen haben, seit Tagen hyperventilieren, die Invasionschefin und Sachsens Ministerpräsident Tillich (CDU) sich öffentlich für die Amtshilfe bedankt haben, zerstört der verhinderte Bombenleger ihnen die rosarote „Flüchtlings“-Brille. Al Bakr soll bei der polizeilichen Vernehmung zugegeben haben, dass seine vermeintlichen Häscher „in der Geschichte mit drin“ steckten.

Update 22.40 Uhr: Jaber al Bakr wurde laut Medienberichten in seiner Zelle in der JVA-Leipzig erhängt aufgefunden.

Update 23.50 Uhr: Laut Medienservice Sachsen werden Einzelheiten zum Selbstmord Al-Bakrs im Rahmen einer Pressekonferenz am 13.10.2016 um 11.00 Uhr bekanntgegeben.

Nun prüft die Staatsanwaltschaft. Sollte diese Aussage der Wahrheit entsprechen, was angesichts des lächerlichen Fesselfotos nicht unwahrscheinlich ist, konnten die drei Helden des Systems, nachdem sie ihr islamisches Bauernopfer abgaben, in aller Ruhe an den vorerst verhinderten Anschlägen weiterarbeiten. Das von einigen Politiker für sie geforderte Bundesverdienstkreuz wird es aber vielleicht trotzdem irgendwann geben können, spätestens wenn die Zerstörerelite einmal Deutschland mit Hilfe des Islam vernichtet hat. Einstweilen sind die drei arabischen „Helden“ erst einmal untergetaucht. (lsg)  

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

718 KOMMENTARE

  1. Einstweilen sind die drei arabischen „Helden“ erst einmal untergetaucht.
    ———-
    Es wird immer verrückter.
    Nun wollen sie sich vor dem Bundesverdienstkreuz drücken.
    Wie bescheiden und demütig. Echte Vorbilder auf der ganzen Linie. Einstweilen sind die drei arabischen „Helden“ erst einmal untergetaucht. Einfach toll.

  2. tv tip Heute / 21:45 / Das Erste / Maischberger
    Die Amokläufer: Warum wird aus Hass Mord?

    Weil Maisdorfer & Co mit derartigen Behauptungen
    von Enthauptungen Geld verdienen.
    Oder wer kommt auf den Titel ?

  3. untergetaucht aus Angst vor Rache?

    Aber gekannt haben muß er sie..

    Wenn aber stimmt,dass sie Teil eines Komplotts sind,haben sich deutsche Politiker,mehr als nur blamiert.

    Von wegen der Auszeichnung..

  4. sehen sie sich das foto genau an:eine plumpe, absurde fälschung! nur 1 punkt: wer fesselt einen brandgefährlichen mann an den füssen!!–nicht aber an den händen!??

  5. Würde passender, nach Ablauf am besagten Tag, den einfachen Chemnitzer, den doppelten Leipziger und den einfachen Eilenburger Fluchtorden vergeben.

  6. Mich haut hier eh nix mehr um…überraschen würde es mich nicht…dachten evtl. die bekommen Kohle!?

    …..Wie schon mal geschrieben..

    ……Selbst wenn eines schönen Tages bei unser allseits geliebten Angela ein kleines Alien ausm Ohr raus hüppt und kichernd weg rennt (was zwar alles erklären würde)…ja selbst dann, würde es mir nur noch ein müdes lächeln abringen!

    Denn das, was hier (und global – politisch) abläuft verschlägt mir die Sprache!

  7. Alternativ zu #9

    Heute / 22:15 / ZDF / auslandsjournal
    Geplante Themen: Undercover unter Schleusern – Das Geschäft mit der Flucht in die EU /

    oder
    Heute / 21:00 / 3sat / Hauptsache ein Junge
    Über das Abschlachten von Mädchen im Mutterleib
    zb im (moselmischen) Fluchtland Albanien

  8. @ #13 offizier_56 (12. Okt 2016 21:25)
    „wer fesselt einen brandgefährlichen mann an den füssen!!–nicht aber an den händen!??“

    weil der Jabber den selfie-stock haelt ?

  9. Dass es zwei Versionen der Geschichte gibt, macht sie auch nicht unbedingt glaubwürdiger:

    Am Samstagabend kehrte A. mit zwei syrischen Freunden und Albakr vom Hauptbahnhof zurück. Darüber, wie sie auf ihn gestoßen waren, gibt es zwei Versionen: Nach Version eins sprach Albakr seine Landsleute an und bat um ein Schlafquartier. Nach Version zwei wurden die drei Freunde auf ein Posting ihres Landsmanns aufmerksam, in dem dieser um einen Schlafplatz bat.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/focus-online-vor-ort-in-sachsen-einer-lernte-deutsch-einer-baute-bomben-die-hauptfiguren-des-terrorthrillers_id_6064377.html

    Früher hat man mit Inszenierungen noch mehr Mühe gegeben …

  10. Das lag als Vermutung von Anbeginn an auf der Hand. Die „Heldensyrer“ haben kalte Füße bekommen und ihren Kumpel an die Polizei verraten. Dem „bösen Syrer“ wird eh kaum etwas Schlimmes widerfahren, schließlich „ist ja nichts passiert.“ Jugendstrafrecht, Traumatisierung, etc. pp. – ich schätze, 2 Jahre auf Bewährung als Maximum. Den „Heldensyrern“ wird man nichts Konkretes nachweisen können, wird sie also laufen lassen. Mit Bundesverdienstkreuz wird wohl nichts, wie schon bei St. Tugce. Schade, ich hätte es den dreien von Herzen gegönnt.

  11. dass seine vermeintlichen Häscher „in der Geschichte mit drin“ steckten.

    von wegen arme Flüchtlingstrottel überwältigen entschlossenen kampfbereiten und ausgebildeten IS Krieger, das kam mir gleich als ungeschickt dargestellte Räuberpistole vor, diese “ Helden Syrer “ sind Komplizen von dem IS Krieger, nichts anderes, den wurde das alles zu heiß mit der öffentlichen Fahndung, die wollten von ihrer eigenen konspirativen Tarnung durch eben diesen Bakr ablenken,

  12. Ich glaube auch dass diese Geschichte von den selbstlosen Syrern die einen Landsmann fesseln und die Polizei benachrichtigen inzeniert worden ist.
    Es gibt aber auch weitere Erklärungsansätze.
    Die Terroristen haben gemerkt dass sie überwacht worden sind und haben den Landsmann „geopfert“ um künftig aus dem Fadenkreuz der polizeilichen Ermittlungen zu geraten.
    Denn wer würde jetzt noch die „guten“ Syrer als Terroristen verdächtigen ?

  13. Noch mal
    Genau das habe ich vermutet.
    Bevor unsere Polit&%/%($&/$%& auf die Polizei losgeht sollte man die Bundesverdienstkreuzanwärter mal genauer unter die Lupe nehmen.

  14. 23 Friedhofsgemuese (12. Okt 2016 21:31)

    Mit Bundesverdienstkreuz wird wohl nichts, wie schon bei St. Tugce. Schade, ich hätte es den dreien von Herzen gegönnt.

    Hach, ja, da werden heimelige Erinnerungen wach. Schön. Tugce, die Heldin. Und Mannichl. Die sollten heiraten.

    Der Flüchtlingspfarrer hält die Trauung, nein, die Käsefrau.

    Und dieses LINKE Vergewaltigungsopfer („Du bist nicht schuld“) macht die Brautjungfer.

  15. Oh, nein. Das darf nicht sein. Das waren doch die GUTEN Syrer, die den BÖSEN Syrer gefsselt haben. Das Foto zeigt es doch!!!
    Und jetzt heißt es, die GUTEN Syrer sollen verstrickt sein? satire
    .
    Und dann sind die GUTEN Syrer auch noch untergetaucht? Was wird wohl das Merkel dazu sagen? Wohin nun mit dem Bundesverdienstkreuz???
    Oh, mein Gott! Ich bin völlig verstört! Das hat doch NIEMAND, der denken kann, ahnen können. satire

  16. Ablauf der inneren Sicherheits-Apokalypse:

    Böser Syrer steigt nach Fehlzugriff am Chemnitzer Bahnhof in den Zug (1.Bahnhof),
    fährt nach Leipzig Hbf(2.Bahnhof) steigt dort um
    und fährt nach Eilenburg(3.Bahnhof). Begibt sich da zu seiner Mietwohnung, keine Sicherheitskräfte!!!, begibt sich dann wieder zum Bahnhof in Eilenburg(4.Bahnhof)und fährt wieder nach Leipzig (5.Bahnhof)

    Das war ganz großes Kino. Einfach nicht zu glauben, dass man als Staatsfeind Nr. 1 an diesem Tag unbehelligt ganze 5 Bahnhöfe passieren kann.

  17. Neue Vernebelungstaktik beim Focus, dem wohl schwant, dass sie mit diesem Märchen wohl ein bisschen zu dick aufgetragen haben:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/ueberwaeltigung-durch-syrer-hollywood-festnahme-wieso-albakr-fast-zu-perfekt-ins-netz-ging_id_6054769.html
    Ganz nach dem Motto: Ja, auf den ersten Blick stellen sich schon Fragen, aber es gibt eine gute Erklärung. Außerdem ist „[d]ie Geschichte von der Festnahme des Jaber Albakr – sie ist noch nicht vollständig auserzählt“.

  18. Keine Ahnung, was war.

    Zurecht halten jedoch viele Leute unseren Staat zu jeder Schweinerei für fähig.

    Lügen, Lügen, Lügen, was die Notwendigkeit der Auslandseinsätze der Bundeswehr angeht, was die Alternativlosigkeit der Banken- und Länderrettung angeht, was das Gute im Amerikaner und Schlechte im Russen angeht, was die „Gefahr“ von Rechts angeht, die Harmlosigkeit und Nützlichkeit der offensichtlich primitiven, barbarischen Eroberer angeht und tausend weitere „Tatsachen“, die mittels der Medien den Massen eingetrichtert werden sollen.

    Schande über uns, dass wir so tief gesunken sind.

  19. Wenn es zu gut passt, sollte man inzwischen immer misstrauisch werden.

    Siehe Vorra 3 Tage vor Innenministerkonferenz, Töglitz kurz bevor die Stimmung kippt

  20. „Das ist mein schönster Tag, inshalla“ sagt ein leibhaftiger Toitscher Münüsterbresitend unter Tränen … was ist dagegen ein Fesselungsevent mit Selfi von syrischen Helden? Jetzt schlägt die Stunde von Investigitaviwood …

  21. in der wohnung!!!wurde jaber rasiert unb kahlgeschoren!—einer der helden ist angeblich „frisör“—war das eine bestrafung für einen verräter???

  22. Das Foto kommt doch eher wie so ein Jux nach der Komasaufparty rüber und nicht wie jemand der den zu diesem Zeitpunkt gefährlichsten Mann der Republik fixiert .
    Das ganze stinkt zum Himmel , ist aber sehr interessant .
    Man kann sogar auf die Presse hoffen , denn wer das als Fake aufdeckt macht Auflage .

  23. Lächerliche Fesselei – sieht aus, wie ´ne Frau hinter ihm… die beiden machen Blödsinn für ein Selfie…

  24. Viele Fragen offen!

    Wochenlang waren die Geheimdienste und Ermittler in Deutschland dem syrischen Terrorverdächtigen Jaber al- Bakr auf der Spur gewesen. Schließlich konnte er nach seiner Flucht aus einer Wohnung in Chemnitz in der Nacht auf Montag in Leipzig gefasst werden. Laut den Behörden war der Bombenbastler von zwei Landsleuten, bei denen er übernachten wollte und die in ihm den gesuchten Verdächtigen erkannten, überwältigt, gefesselt und der alarmierten Polizei quasi auf dem Präsentierteller übergeben worden. Doch nun kommen Zweifel an dieser hollywoodreifen Festnahme auf.

    http://www.krone.at/welt/is-bomber-zweifel-an-hollywoodreifer-festnahme-viele-fragen-offen-story-533987
    ——-

    Aber gebt ihnen nur das Bundesverdienstkreuz, es haben schon andere Luegner und Kriminelle gekriegt!

  25. Was habt Ihr denn bei PI ?

    Das ist doch nur Konsequent

    Merkel bekommt den Friedesnobelpreis

    Bushido der Gangstarapper den Integrationbambi

    Und Terroristen das Bundesverdienstkreuz,

    also alles klar in der Bunten Republik

  26. Ich war von Anfang an der Meinung, dass die Jungs nicht sterben wollten… und deshalb diese Aktion…!

  27. Ist der das überhaupt?
    Mal von den Haaren abgesehen, sieht er auch sonst sehr verändert aus. Die Ermittler glauben ja inzwischen von jedem, daß er Syrer ist, wenn derjenige es nur glaubhaft versichert.
    Vielleicht ist der echte Bombenbastler mit seinem Rucksack schon in Berlin und seine Landsleute haben ihm nur ganz geschickt einen Vorsprung verschafft?

  28. #22 -munin- (12. Okt 2016 21:31)

    Dass es zwei Versionen der Geschichte gibt, macht sie auch nicht unbedingt glaubwürdiger:

    Am Samstagabend kehrte A. mit zwei syrischen Freunden und Albakr vom Hauptbahnhof zurück. Darüber, wie sie auf ihn gestoßen waren, gibt es zwei Versionen: Nach Version eins sprach Albakr seine Landsleute an und bat um ein Schlafquartier. Nach Version zwei wurden die drei Freunde auf ein Posting ihres Landsmanns aufmerksam, in dem dieser um einen Schlafplatz bat.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/focus-online-vor-ort-in-sachsen-einer-lernte-deutsch-einer-baute-bomben-die-hauptfiguren-des-terrorthrillers_id_6064377.html

    Früher hat man mit Inszenierungen noch mehr Mühe gegeben …
    ==================================
    Stimmt!
    Hinzu kommt, dass am MORGEN der Berichterstattung von EINEM GUTEN Syrer, der den BÖSEN ÜBERWÄLTIGT hatte, die Rede war.
    Gegen Mittag war von ZWEI GUTEN SYRERN die Rede.
    Am Abend dann von DREI GUTEN.
    Der tagespiegel schrieb am Abend sogar von EINER GRUPPE von SYRERN, die den BÖSEN überwältigt hatte.
    .
    Diese Geschichte ist filmreif und wird ganz sicher NACH der nächsten WENDE auf den Bildschirm kommen. Aber VORHER muss DAS MERKEL zurück treten oder abgewählt werden.

  29. Wenn diese Flüchtlinge IS-Mittäter gewesen wären, dann hätten die ihn doch nicht der Polizei gemeldet, sondern eher abgemurkst und verschwinden lassen.

  30. #33 Traudl (12. Okt 2016 21:40)

    „Zwei junge Asylbewerber schnappen diebische Garmisch-Partenkirchener“

    hahahihi jetzt gehen diese Storys wohl in Serie?

    Wahrscheinlich springen jetzt die Provinz-Pressehuren auf den angelaufenen Zug auf.
    Damals, als die erste Geldbörse gefunden wurde, kam es später erst zu einer inflationären Verbreitung ähnlicher Funde; die Glaubwürdigkeit lag jeweils bei Null.

    Wie das in der Presse funktioniert mit solchen erfundenen, immer weiter ausgedehnten Stories, bis sie endgültig nicht mehr geglaubt werden, hat Babieca damals sehr anschaulich erklärt. Leider finde ich das nicht mehr.

  31. um von sich selbst als etwaige “ Schläfer “ abzulenken, und als Helden dazustehen haben die Heldensyrer den Bakr als Bauernopfer für ihre Mission geopfert, der Bakr hat keine Landsleute zum Übernachten gefunden, sondern der hat genau nur diese und keine anderen Leute gezielt gesucht, so sehe ich das

  32. #6 Freidenker (12. Okt 2016 21:19)

    Untergetaucht? Oh Mann…….
    -.-.-.-.-

    Ja, das macht uns jetzt aber Angst:
    Die armen Jungens können doch meistens nicht schwimmen!
    🙁 🙁 🙁

  33. Dass der ‚Schutzsuchende‘ angesichts der aufgeheizten Stimmung und des Fahndungsdrucks sowie der Sendung seines Konterfeis auf allen Kanälen nach einer risikoarmen Lösung suchte, um die Gefahr der Tötung seiner Person zu minimieren, liegt doch auf der Hand.

    Dazu denkbar ist natürlich auch die einvernehmliche Inszenierung der Festnahme durch gute Syrer. Denn dies hat zwei Vorteile, der islamistische Terrorist kommt definitiv mit dem Leben davon und die Hoffnung der guten Syrer auf auskömmliche Alimentierung und gesellschaftliche Bevorzugung, im Gespräch sind ja jetzt Verdienstorden, ist gesichert und der mögliche Nachzug der Sippschaft ist dann auch unproblematisch möglich.

    Spannend sind auch die bisher unbekannten Details, wie etwa die guten Syrer den Terroristen ausgerechnet am Hauptbahnhof, wo sich schon Massen von uniformierten und verdeckt operierendem Sicherheitsleuten tummelten, sich gemütlich zu dem Plausch verabreden konnten und von dort unbehelligt gemeinsam in die Wohnung der guten Syrer gelangten.

  34. #41 Tolkewitzer (12. Okt 2016 21:43)

    Ist der das überhaupt?
    Mal von den Haaren abgesehen, sieht er auch sonst sehr verändert aus. Die Ermittler glauben ja inzwischen von jedem, daß er Syrer ist, wenn derjenige es nur glaubhaft versichert.
    Vielleicht ist der echte Bombenbastler mit seinem Rucksack schon in Berlin und seine Landsleute haben ihm nur ganz geschickt einen Vorsprung verschafft?

    ========================================
    GENAUSO IST ES!!!!

  35. #40 LEUKOZYT (12. Okt 2016 21:42)
    Mucuk liegt zwischen Moselmen im Bettlaken
    ++++++++
    Ja… von der Sorte werden es mehr…
    Danke Islam-Mutti Merkel und versiffter Linker Anhang…
    Am Ende zählt die Polizei insgesamt mehr als 1200 Menschen

  36. #44 Vugulaerer Molem (12. Okt 2016 21:45)
    Wenn diese Flüchtlinge IS-Mittäter gewesen wären, dann hätten die ihn doch nicht der Polizei gemeldet, sondern eher abgemurkst und verschwinden lassen.

    ————————-

    Habe Ich auch überlegt, aber die Gefahr beim Treffen von Überwachungskameras gefilmt zu werden war zu hoch, darum mussten Sie sich diese Story einfallen lassen.

  37. Im Deutschlandradio sagte man heute Nachmittag noch, dass du Misere den syrischen Helden „Lob&Anerkennung“ ausgesprochen habe. Man widersprach aber der Forderung, dass sich das auf das Anerkennungsverfahren auswirke.
    Der Bescheid sei ohnehin schon positiv…

  38. UND WO IST DER RUCKSACK???? NIRGENDWO EIN WORT DAZU. DER RUCKSACK KÖNNTE 10 KILOGRAMM des gefährlichen Sprengstoffes enthalten haben.
    Aber selbst von einem LEEREN Rucksack war nicht mehr die Rede. Oder habe ich etwas verpasst????

  39. #42 Tolkewitzer (12. Okt 2016 21:43)

    Ist der das überhaupt?

    Ja, doch, wenn man genau hinschaut, erkennt man ihn schon wieder. Dieser scheele Blick (selbst bei geschlossenen Augen, Ohren, Nase, Mund, das paßt schon.

    Allerdings, wie Kollege Smile schon festgestellt hat, hatte er zwischenzeitlich noch Zeit für einen Haarschnitt.

    Und wenn man an das Fahndungsfoto denkt, dieses bunte Sweatshirt, das er da trug, so wurde betont, sollte er ja auch während der Flucht getragen haben.

    Auf dem Fesselfoto hingegen trägt er ein frisches, sauberes Hemd (sogar gebügelt). Nicht schlecht für einen Flüchtigen, der am Bahnhof zufällig von zwei Wildfremden mitgenommen und kurz darauf enttarnt wird…

  40. Jetzt müssen die Gutmenschen sehr tapfer sein. Viele Foristen auf PI haben AlBakrs Verhaftung als Inszenierung der Terrorzelle entlarvt und benannt. Dh wer eine Ahnung zukünftiger Entwicklungen – den Islam betreffend – bekommen möchte muss auf PI mitlesen.

  41. Frau Merkel, Sie sind die Führerin des Halbmondes welches in Deutschland eingefallen ist. Sie sind schuldig und sollten endlich das Feld räumen und sich einem ordentlichen Deutschen Gericht stellen.

    Wir sind das Volk und Sie unsere Gegnerin. Antideutsche

  42. An das Märchen habe ich von Angang an nicht geglaubt!
    Grad die Musel nehmen völlig Fremde andere Säbelrassler mit nach Hause? lachmichtot
    Soll mich nicht wundern, wenn die oder ihre „Freunde“ nun das Vollenden, was der andere Abschaum nicht geschafft hat!
    1,5 Kilogramm (einige hundert Gramm also) an Sprengstoff gefungen und wo ist der Rest von 3 Kilo???
    (2x einige hundert Gramm also? lol)
    Ich hoffe doch, dass wenigstens die Lügenpresse deren Visagen hat!

  43. scheinbar ist das eine ganz andere figur als auf den fahndungsfotos der herr mit dem schiefhals. oder ist jaber ein phantom? gibt es ihn am ende gar nicht?

  44. Um dies zu verstehen, muss einer erst einmal mit der „orientalischen“ Mentalität vertraut sein. Das heißt sozialer Schnick Schnack hat dort wirklich keinen Platz!

    Oberste Regel: Was kann ich schnappen? Wenn es sich lohnt, dann verpfeife ich jeden, Großmutter inklusive!- Die ‚Wahrheit‘ ist ein Luxus, den man hin und wieder einmal anwenden kann, aber nicht zwingend notwendig!- ‚Ein Mann ein Wort‘ könnte man ersetzen durch: ‚Ein Mann ein Ehrenmord!‘

    Bei den Kultivierten läuft es ähnlich ab: Was kann ich schnappen? Wer nützt mir? Wer ist unnütz? Das muss ganz schnell geklärt sein! – Wer kennt jemanden, der mir nützt? Hilfe nur an Leute, die mir später wieder Gefallen schulden. Usw und so fort.

    Hier eventuell drei Bombenbauer, die hören den Dritten des Kleeblatts sucht die Polizei. Da wird kurz beschlossen, den liefern wir an die Polizei aus! Gesagt getan! In die Wohnung locken, fesseln, „Bullen“ rufen.

    Die Geschichte stinkt ja auch zum Himmel!

  45. Die Tatsache, sie wir mit dieser Geschichte so kackfrech belügen, ohne sich auch nur ansatzweise um Plausibilität bemühen, macht mich besorgt — ich glaube nämlich nicht, dass sie es nicht besser könnten. Vielleicht soll so der Willen zu Widerstand gebrochen werden: Seht her, wir können Euch noch so absurde Lügen vorsetzen, und Ihr könnt nichts dagegen unternehmen. Auch trägt es zur Wehrkraftzersetzung bei, da man sich schon fragt, wie es sein kann, dass es immer noch Leute im Volk gibt, die diese Märchen glauben.

  46. #37 Maria-Bernhardine (12. Okt 2016 21:41)

    Lächerliche Fesselei – sieht aus, wie ´ne Frau hinter ihm… die beiden machen Blödsinn für ein Selfie…
    ———

    Sehe ich auch so. Und Al-Bakr hat die Augen geschlossen und genießt die Situation.

  47. Soviel ich weiss ist das Beherbergen von Terroristen strafbar.

    Siehe auch Bader Meinhof konspirative Wochnungen.

    Wenn mir einer den Hals abschneiden will, fessele ich ihn auch und rufe Hilfe herbei.

    Das EK hat eigenlich keine Vorteile, gibt nur das Blechding und ein Händeschütteln von Gauck. Keine Kohle.

    Läst sich aber medial gut ausschlachten. Ich würde allerdings darauf achten, nicht zu oft in die Presse zu kommen, sonst kommt der nächste mit einer Kalaschikof.

  48. Ich würde gerne wissen was „untergetaucht“ heißt:

    – Vorrübergehend nicht erreichbar, so wie gerne auch von Politikern praktiziert bei Unannehmlichkeiten, bspw. Edathy?

    – Oder untergetaucht im Sinne von „nimand weiß wo die jetzt sind“?

    Wie dem auch sei, die ganze Geschichte stinkt doch zum Himmel.

  49. #9 LEUKOZYT   (12. Okt 2016 21:23)  
    tv tip Heute / 21:45 / Das Erste / Maischberger
    Die Amokläufer: Warum wird aus Hass Mord?

    Geschenkt.
    Mit ist für diesen Mist meine Zeit zu schade.

  50. „Proditionem amo, sed proditores non laudo.“
    -> „Ich liebe den Verrat, aber den Verräter lobe ich nicht.“
    Gaius Julius Cäsar, etwa 50 v. Chr.
    Seitdem hat sich nichts geändert, es gilt also auch für diesen Fall.

  51. #65 Canis Lupus (12. Okt 2016 22:00)

    Ich würde gerne wissen was „untergetaucht“ heißt

    Das frage ich mich auch immer wieder. Habe ich erst kürzlich in einem anderen thread mal ausgiebiger drüber geschrieben.

    Wie taucht man unter ?

    Wo geht man hin ? Wo schläft man ? Wo und was ißt man ?

    Sind ganz profane Fragen, aber wenn man mal mir nix dir nix untertaucht, muß man Antworten darauf haben und verdammt viel Geld.

    Stelle sich nur jeder hier mal ganz für sich allein vor, was er tun würde, wenn er plötzlich untertauchen wollte. Ist nicht so einfach.

    Und für einen Syrer, der kaum Deutsch spricht, sich nicht gut auskennt mit der Geographie Deutschlands, dürfte es noch viel schwieriger sein.

    Wenn solche Typen also einfach so untertauchen können, muß zwingend ein Netzwerk dahinter stehen. Ansonsten würden die innerhalb von Stunden aufgespürt werden.

  52. 65 Canis Lupus (12. Okt 2016 22:00)

    Ich würde gerne wissen was „untergetaucht“ heißt:

    – Vorrübergehend nicht erreichbar, so wie gerne auch von Politikern praktiziert bei Unannehmlichkeiten, bspw
    ——

    Das heißt Handy ist ausgeschaltet.
    Möchte nicht gestört werden!

  53. Hatte gleich so eine Vermutung.
    Man fasse nur mal zusammen:
    Bomben-Abu wird bei der Vorbereitung einer sprenggläubigen Tat entdeckt, kann aber irgendwie entkommen.
    Als flüchtender Flüchtilant kontaktiert er
    a) irgendwelche Typen, die er nicht kennt, denen er nicht vertrauen kann
    b) niemanden, sondern Unterkunft auf einem Bahnhof, wohl wissend, dass dieser mit hiher Wahrscheinlichkeit überwacht wird
    c) seinen IS-Kontakt, oder Typen, die er als Backup kennt (also ebenfalls Typen ähnlicher Provenienz

    Lügenpresse will uns weismachen, dass a) und b) die Wahl unseres Abus waren.
    Nicht wirklich überzeugend, oder?
    Zumal die drei Süpersürer nun untergetaucht sein sollen. Angst vor dem BundesverdienstKREUZ? Der Rache des IS?
    Wieviele IS-Typen befinden sich jetzt schon im Land?
    Fragen über Fragen….die Antworten könnten die Bevölkerung verunsichern…

  54. Ein Deutscher hätte ein Verfahren wegen Freiheitsberaubung und Notwehrexzess am Hals und das Verfahren dürfte ihn in den finanziellen Ruin trieben.

  55. @ #51 nichtG (12. Okt 2016 21:50)
    „Ja… von der Sorte werden es mehr…“

    die alten hells angels –
    in der tradition der „vom buergerlichen establishment geaechteten aussergesetzlichen“
    vor allem auch um die us-basen herum,

    sind mental ein voellig anderer schlag als die
    niedlichen „jungen wilden“ hells angels,
    meist asiatisch-moselmisch-kultivierte kradler wie mongols und sonstige helden.

    klar, dass sich da machtkaempfe aufbauen,
    weil beide lager eben nicht zusammenpassen.

    finales toeten geht aber wirklich zu weit,
    selbst wenn die jungen wilden moselme einen oekomenischen stuhlkreis als schwaeche werten.

  56. Diese Nummer mit den Haaren… Aushilfsfriseur… so offensichtlich alles.

    Ich könnte weinen.

    Was ist hier im Land eigentlich los?

  57. #29 Topflappen

    Brauch man noch mehr Beweise, dass es auch im Osten mittlerweile so viele Araber und Afrikaner gibt, dass ein Terrorist nicht auffällt?

  58. Geheimdienstblase um anschließend die Bürgerrechte weiter einzuschränken, selbst Ferkel fing sofort an zu labern notfalls Gesetze zu ändern..FAKE

  59. Und wieder sind 3 Flüchtige auf der Flucht.
    Und schon wieder vor der DEUTSCHEN Polizei.
    Oder vielleicht sind sie ja auch nur auf Urlaub im Fluchtland?
    Um an einer Betriebsversammlung ihres Arbeitgebers, der iS-Sich-iSSlam.org, teilzunehmen?

  60. Aus unserer lokalen Lügenpresse sind die Beiträge über die SuperSyrer erst einmal „von der Frontseite“ gaaaaanz weit nach hinten gerutscht. Scheint wohl was am „Geständnis“ des Mannes dran zu sein.

    Die Sache war sowieso von vorne bis hinten seltsam. Mit wem man auch darüber gesprochen hat, einhellig war die Meinung, dass die Bundesregierung hier einen lächerlichen Fake probieren wolle. Mitnichten, es ging offenbar nach hinten los. Genau das ist unsere Stunde!

    Mich erinnert auch dieser Vorgang an die Geschichte vom Mord an Khaled I. in Dresden. Zur Erinnerung: Ein Afrikaner hat einen Landsmann abgestochen, weil es Unstimmigkeiten bei der Haushaltsführung gab. Der Täter bemalte die Umgebung mit Hakenkreuzen und Parolen und lenkte die Spur auf eine zu dem Zeitpunkt laufende PEGIDA. Linksgrün verfiel sofort in Schnappatmung und organisierte eine Spontandemo „gegen Rassismus, für Weltoffenheit und Toleranz“, auf der auch scheinheilig der Mörder mit einem Plakat seines Opfers mitlief. Uppps! …. dann kam alles anders und die Wahrheit ans Licht. Linksgrün verstummte jäh, eine Richtigstellung tauchte in den Medien fast nirgendwo auf. Der Fall „Joseph“ aus Sebnitz ist übrigens ein weitere Einzelfall in einer langen Kette von propagandistisch zurechtgebogenen Fällen.

    Warten wir also auch im Falle der SuperSyrer ab, wie die Wahrheit wirklich war. Wenn sich das bewahrheitet, dann sind das wieder viele viele Wählerstimmen für die AFD.

  61. Und jetzt ist er untergetaucht weil er Angst vor ISIS hat! Passt doch alles, weg sind sie!
    Waren auch nie hier. Fake!

  62. @ #66 Das_Sanfte_Lamm (12. Okt 2016 22:00)
    „Mit ist für diesen Mist meine Zeit zu schade.“

    laeuft als geraeuschbett im hintergrund,
    bis das hier beginnt

    Heute / 22:15 / ZDF / auslandsjournal
    Geplante Themen: Undercover unter Schleusern – Das Geschäft mit der Flucht in die EU /

  63. #74 Namenlose (12. Okt 2016 22:11)

    Diese Nummer mit den Haaren… Aushilfsfriseur… so offensichtlich alles.

    Ich könnte weinen.

    Was ist hier im Land eigentlich los?

    —————————

    Die Frage: „Sind denn alle verrückt geworden?“ stellen sich viele. Und jeden Tag ein paar mehr.

  64. #75 Elijah (12. Okt 2016 22:12)

    Brauch man noch mehr Beweise, dass es auch im Osten mittlerweile so viele Araber und Afrikaner gibt, dass ein Terrorist nicht auffällt?

    Natürlich nicht. In NRW würde er auch nicht auffallen.
    Allerdings fällt in NRW-Städten inzwischen ein Deutscher auf. Das ist der Unterschied.

  65. #68 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (12. Okt 2016 22:06)

    #65 Canis Lupus (12. Okt 2016 22:00)
    Ich würde gerne wissen was „untergetaucht“ heißt

    Das frage ich mich auch immer wieder. Habe ich erst kürzlich in einem anderen thread mal ausgiebiger drüber geschrieben.

    Wie taucht man unter ?

    Wo geht man hin ? Wo schläft man ? Wo und was ißt man ?
    ———

    Ganz einfach. Man fährt zum Bahnhof, fragt irgendeinen Syrer, ob man bei ihm schlafen und essen kann 🙂

  66. Hat HONECKERS RACHE eigentlich schon Entschädigungen gezahlt?
    So wie sie es seinerzeit an die Angehörigen der Dönermafia getan hat?

  67. #44 Vugulaerer Molem (12. Okt 2016 21:45)

    Das ganze ist eine billige Taqiyya-Nummer:
    Friedensreligion Islam vorgaukeln, derweil heimtückisch etwas anderes ausbrüten.

  68. Warum bin ich jetzt nicht überrascht?

    Es war schon bescheuert Leute zu loben, die jemanden einfach mal so auf Verdacht fesseln, ohne konkrete Tat: Das ist Freiheitsberaubung!

    Im Verdachtsfall und ohne eigene oder konkreter direkter Bedrohung darf man nur die Polizei informieren: „Da ist wer, den ihr sucht, schaut mal!“

    Mehr nicht!

    Könnt ihr euch noch erinnern, da war ein tatsächlich agressiver Mensch im Supermarkt, wild und bedrohend, also konkrete direkte Gefahr, da fesselte die örtliche Bürgerwehr ihn an einem Baum zur direkten Gefahrenabwehr und rief die Polizei, das war für MSM aber total Nazi damals (der gefesselte „Gute“ war ein „Flüchtling“)…

    Und hier (nur weil „Flüchtlinge“ plötzlich fesseln) sollen die Muslime direkt das Bundesverdienstkreuz bekommen…

    Alles reine Verarschung, Lug und Trug!!!


    Noch 10 Millionen mehr Flüchtlinge und wir finden endlich das Bernsteinzimmer…

  69. 90# Rheinlaenderin
    Am Bahnhof?
    Da wo sie ihre Drogen verticken?
    Wo auch der Schwulenstrich ist?

  70. Es ist schon zum Jodeln, wie die linksgrüne Blase mit Merkel an der Spitze krampfhaft versucht, die Asylbetrüger positiv darzustellen!
    Wir werden von Vollidioten gegängelt!

  71. #89 Rheinlaenderin (12. Okt 2016 22:16)

    Ganz einfach. Man fährt zum Bahnhof, fragt irgendeinen Syrer, ob man bei ihm schlafen und essen kann 🙂

    ———————-

    Noch einfacher: Man geht auf irgendeiner Strasse 3-5 Minuten in eine Richtung. Dabei begegnen einem zwangsläufig ca. 10 Syrer. Zu allen sagt man „Habe meinen Schlafplatz verloren! Such! Such“ oder aber „Habe mein Essen verloren! Such! Such! Braver Syrer!“

  72. #85 LEUKOZYT   (12. Okt 2016 22:14)  
    […]
    Heute / 22:15 / ZDF / auslandsjournal
    Geplante Themen: Undercover unter Schleusern

    Jo.
    Also fahren die auf einer Bundeswehrfregatte mit?

  73. Good cop, bad cop – Um Verbrecher zu brechen.

    Good refugee, bad refugee – Um Völker auszulöschen.

  74. #71 Namenlose (12. Okt 2016 22:10)

    Das war doch klar.
    Warum sonst die Bilder…

    Es war einmal ein Super-Syrer, Mohammed A. genannt, der begab sich zum Polizeirevier, um die Ordnungshüter zu informieren, statt seinen tragbaren Fernsprecher zu benutzen. Nun vefügte dieser Super-Syrer leider nicht über die Super-Fähigkeit, sich in der Landessprache zu verständigen, sodass er auf ein Lichtbild angewiesen war.

    Am späten Abend hätten sie Albakr gefesselt, dann schossen sie Fotos mit ihm. [..] Denn Mohammed A., der sich aufs Polizeirevier begab, um die Beamten zu alarmieren, spricht laut „Bild“ kaum Deutsch. Ein Foto war der einzige Weg, seine Botschaft zu kommunizieren. Zum anderen diente das Foto von Albakr offenbar als Beweis dafür, dass dieser sich tatsächlich in der Wohnung befindet.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/ueberwaeltigung-durch-syrer-hollywood-festnahme-wieso-albakr-fast-zu-perfekt-ins-netz-ging_id_6054769.html

  75. Und wenn dem so wäre ,dass die durch mindestens 4 sichere Herkunftsländer ein geflatterten Sozialraubvögel ihren Landsmann mittels Kabel fest gesetzt hätten ,bleibt die Frage nach dem rechtmäßigen Aufenthalt dieser gesamten Gesellen.Nichts von dieser Problematik dürfte uns als Deutsche ,Schengen ,Dublin 2 laut EU Vertragswerk irgendwie tangieren.Wenn die von europäischen Frieden reden ist unsere Gutmütigkeit und Zahlfreude gemeint sonst nichts.Kein Wort der Verantwortung unserer europäischen Partner zur Negerschwemme aus ihren ehemaligen Kolonien,nichts dergleichen,Watscheldaffi verspricht Sonderschichten des deutschen Arbeitnehmers zur Mehrung der schweizer Konten afrikanischer Despoten.Wir müssen den Diebstahl an unserem Volksvermögen beenden,und die Diebe zur Verantwortung ziehen.Der Raub muss enden,die Plünderungen und Demütigungen unserer Nation müssen beendet werden.der Fluch von Versailles muss gebrochen werden.

  76. Allmächt

    Diese Inszenierung ist ja so erbärmlich, aber andererseits hat es die Qualität der „Leistung“ unserer Regierung.

    Nicht mal schlechte Storys können diese Luschen mehr machen, nee die sind so unterirdisch schlecht, das man sich fast schämen muss.

    Deutschland das Land der Dichter und Denker, heute das Land der Dilletanten und Blender!

  77. von wegen im Fahndungsfoto erkannt, wann genau wollen denn die Helden dem Bakr die Haare geschnitten haben, etwa nachdem sie alle das Fahndungsfoto gesehen haben, dann ist das Täuschung und Vertuschung eines gesuchten IS Kriegers, demzufolge also Mittäterschaft, und wenn die dem die Haare vorher geschnitten haben würden die den Bakr auf dem Fahndungsfoto nicht erkennen weil er ja angeblich vorher diese lieben Leute vom Bahnhof, eben diese Helden die ihn mit nach Hause nahmen nicht kannte, er ihnen ja völlig fremd war

  78. #100 Kampfhund (12. Okt 2016 22:21)

    …bleibt die Frage nach dem rechtmäßigen Aufenthalt dieser gesamten Gesellen…

    ———————————–

    Erst gestern ein Interview mit einer sog. „Syrerin“ in der Türkei.

    Die hat doch glatt gesagt, wenn sie nicht nach Deutschland kann, dann geht sie eben zurück nach Syrien, weil in ihrem Dorf war noch nie Krieg.

  79. Sollten diese Anschuldigungen der Wahrheit entsprechen, nehme ich meine Verteidigung der drei Syrer natürlich voll und ganz zurück. Das wäre ein wahrlich perfider Plan gewesen, einen zu opfern und dann in Ruhe weitermachen zu können.

  80. Die Story stank doch von Anfang an zum Himmel. Der Typ sitzt da munter plaudernd auf der Couch und lässt sich fotografieren?! Man merkt es in der Regel wenn man aus unmittelbarer Nähe fotografiert wird, auch wenn es heimlich mit dem Handy geschieht. Gerade wenn man angeblich ein bundesweit gesuchter Terrorist ist. Dann lässt er sich noch völlig unauffällig die Haare abrasieren. Als die angeblichen Helden dann noch mit dem heroischen Spruch zitiert wurden, sie konnten „nicht zulassen, dass Deutschen etwas geschieht“ kam mir endgültig das Gulasch von gestern wieder hoch. Die Wahrheit kommt ans Licht und das wird für gewisse Vertreter der Lückenpresse hochnotpeinlich werden. Nunja, wenn sie denn ein Schamgefühl besäßen.

  81. Es ist wieder geschehen !>kein aktiver Pfandflaschensammler, Nein !, ausgerechnet ein angeblicher Flüchtling, ein Held, findet mal wieder

    OT,-….Meldung vom 11.10.2016 – 18:49 Uhr

    Flüchtling findet in Mülheim eine Geldbörse mit 1000 Euro

    Mülheim. 42-jähriger Asylbewerber war in der Bahn unterwegs und gab das Portemonnaie ab. Eigentümer hat sich bislang noch nicht beim Fundbüro gemeldet. Wer trägt in Zeiten des bargeldlosen Zahlungsverkehrs schon tausend Euro mit sich herum und hütet die Summe dann nicht wie seinen Augapfel? Ein Fahrgast, der sein außerdem mit zahlreichen Karten und Ausweispapieren gefülltes Portemonnaie in der vergangenen Woche in einem Bus verloren hatte, kann sich über einen ehrlichen Finder freuen. Solomon Messmer befand sich um 5.50 Uhr gerade auf dem Weg nach Essen, wo der 42-Jährige eine Weiterbildung als Schweißer absolviert. Er sah das Portemonnaie im Gang liegen, sprach mit dem Fahrer, für den ein solcher Fund immer viel Arbeit bedeutet, und war sich mit ihm einig, dass es besser sei, zur Polizei zu gehen. Anspruch auf Finderlohn Geld gebrauchen könnte der anerkannte Flüchtling aus Eritrea, der im Sprachkurs sein ­B1-Zertifikat absolviert hat, durchaus. Im Monat hat er noch nicht einmal die Hälfte des gefundenen Betrages zur Verfügung. Im Moment geht es ihm darum, seine Frau und beiden Kinder aus Eritrea nach Mülheim zu holen und den Flug zu finanzieren.Immerhin hat Messmer Anspruch nach § 971 Anspruch auf einen Finderlohn, worauf die Polizei allerdings nicht aufmerksam gemacht hat. Fünf Prozent von 500 Euro, also 25 Euro, und drei Prozent des Restes von noch einmal 500 Euro. ­Allerdings müsste er sich die Summe mit der MVG teilen, weil er das Portemonnaie in einem Bus gefunden hat. Der Eigentümer, dem auch viele Ämtergänge erspart geblieben sind, hat sich bislang noch nicht gemeldet. http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/fluechtling-findet-in-muelheim-eine-geldboerse-mit-1000-euro-id12268362.html Ich will auch mal
    einen Koffer voll mit Bargeld ersatzweise einen Sack voll mit funkelnden Glitzersteinen, das Coca Cola Rezept oder den Schatz der Nibelungen ersatzweise den prall gefüllten Nazi Goldzug von Niederschlesien finden !
    übrigens, all das hier haben die angeblichen Flüchtlinge schon gefunden klick

  82. Logo ist diese Geschichte getürkt, das habe ich vorhin schon bei einem anderen Artikel als Kommentar geschrieben…

    Würde mich auch nicht verwundern, wenn dieser Held mit dem Bundesverdienstkreuz sich in Deutschland in die Luft sprengt.

  83. #83 Sebastian Feltel (12. Okt 2016 22:13)
    Mich erinnert auch dieser Vorgang an die Geschichte vom Mord an Khaled I. in Dresden. …
    Linksgrün verfiel sofort in Schnappatmung und organisierte eine Spontandemo „gegen Rassismus, für Weltoffenheit und Toleranz“

    Diese Sache hat man auch in Norwegen sehr gehoerig ausgenutzt zu primitiver Hetze, bevor die Wahrheit ans Licht kam, und dann war es still.
    Der Leiter des hiesigen sogenannten Zentrums fuer Antirasismus, Rune Berglund Steen, wurde auf Facebook konfrontiert damit, so gehetzt zu haben und schrieb sinngemaess, na klar, so funktioniert das eben, man muesse dass Eisen schmieden so lange es warm ist. Kein Bedauern, nichts.

    Diese Gutmenschen sind voller Hass und alle Mittel sind denen recht.

  84. Sorry, linke -munin-, nein, nicht sorry.

    „Nix spreche, aber Foto mache“ ist eine Botschaft.

    Der IS ist keine Kameltreibertruppe, das sind organisierte hochqualifizierte Informatiker, Ingenieure, Wissenschaftler etc.
    Die wissen um die Macht der Medien.
    Und ein rasierter, gefesselter Teilnehmer ist eine Botschaft.
    Und die „Ermittlungspanne“ ist auch kein Zufall.

    Deutschland hat fertig.

  85. 68 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (12. Okt 2016 22:06)
    #65 Canis Lupus (12. Okt 2016 22:00)
    Ich würde gerne wissen was „untergetaucht“ heißt
    Das frage ich mich auch immer wieder. Habe ich erst kürzlich in einem anderen thread mal ausgiebiger drüber geschrieben.
    Wie taucht man unter ?
    Wo geht man hin ? Wo schläft man ? Wo und was ißt man ?
    ———-

    Das heißt: Zu irgendwelchen „Kumpeln“ gehen, die Gesellschaft wollen. Auf dem Boden „pennen“, das Essen essen was man angeboten bekommt! Jedes Grüppchen hat irgendwo irgendwelche „Sponsor“ oft Frauen, deren Geld verbraten wird, eben nach dem Prinzip: Wo kann ich was schnappen… Drogen werden „brüderlich“ geteilt, manchmal sogar auch noch die Freundin.

    Sehen Sie sich doch einmal deren Behausungen an! Da darf einer nicht zimperlich sein!
    Ein Fünf Sterne Hotel darf man nicht erwarten! So einfach ist das! Geld! Geld wird mit Drogen im Park verdient, ein bißchen geklaut und Geklautes verkauft, alles was sich sonst noch anbietet.

    Haben Sie denn noch nie ARD einen TATORT KRIMI gesehen??

  86. Habe mich schon gewundert, dass man die Belobigung der Helden aus Syrien im Heute-Journal nur ganz kurz in einem Halbsatz kaum verständlich erwähnte.
    Wobei die Slomka heute mit einer extrem tiefen Stimme sprach. Entweder war die erkältet oder sie lässt sich gerade zum Mann gendern.

    Fragen über Fragen.

  87. Off Topic: Schaut euch mal den Artikel „Deutschland und die Flüchtlinge, Von Überschwemmung keine Spur“ bei T-Onlxxx an! Natürlich nicht zu kommentieren.. Irgend ein Experte darf mal wieder Welt-Weißheiten verbreiten. Unfassbar. Und solche Medien wundern sich über einen schlechten Leumund. Neben den ca. 500000 lange zu Unrecht hier Verbleibenden ist es völlig irrelevant ob es nun 1,5 Mio oder „nur“ 1 Mio Migranten (!) waren. Folgen finanziell und für das Staatsgefüge unkalkulierbar. Und dann so ein Propagandaartikel. Unerträglich!! Gute Nacht

  88. auslandsjournal
    Clinton wird auseinander genommen…
    sie ist ein Selbstbediener … im zig Millionenbereich… reiner Abschaum…!!

  89. Eilmeldung!

    Der Fake-Bombenbastler hat sich anscheinend im Gefaengnis das Leben genommen!
    Dann passt ja wieder alles wunderbar!

  90. #8 4paul (12. Okt 2016 21:22)

    Eins ist klar:

    Das Foto ist gestellt.

    Oder warum hält man einen gefesselten im Würgegriff?

    Schwaches Argument!!!

    Warum posieren Jäger im Bild vor dem erlegten Wild? Tier ist ja sogar schon komplett hinüber…

    Mal ganz davon abgesehen, das es eine blöde Inszenierung ist, auf die sich die dummen Linken sofort wohlwallend in der Not stürzen…

    Sogar dabei egal ob wahr oder unwahr, lediglich offensichtlich für alle inszeniert!

  91. Laut Blöd-Zeitung hat sich der böse Syrer (der frisch friesierte) das Leben genommen. Wie einst Andreas Baader: -) „Mehr Ankommen ist kaum möglich“.

  92. #121 Autobahn (12. Okt 2016 22:33)

    Der böse Syrer hat sich umgebracht.

    ————————–

    Es gibt unterschiedliche Darstellungen.

    1) Vier Kopfschüsse durch 2 Waffen

    2) Selbstverschuldet 6 Schüssel aus einer Nagelpistole in den Hinterkopf

  93. #90 Rheinlaenderin (12. Okt 2016 22:16)

    Ganz einfach. Man fährt zum Bahnhof, fragt irgendeinen Syrer, ob man bei ihm schlafen und essen kann 🙂

    Ach.
    So einfach geht das ?
    Und ich Idiot habe jahrelang gespart und bin dann bis nach Indien geflogen, um mal unterzutauchen ;-))

  94. Deutschland wird z.Zt. von einer Negativauslese von

    Links/Gruen/Schwarz Faschisten regiert, die stur

    von ihrer Idiologie des Merkelschen Allparteien-

    Kartells besessen sind, das was noch an deutscher

    Kultur – Traditionen uebrig ist, auch noch zu opfern,

    d.h. die D Gesellschaft gegen die Wand zu fahren.

    In der ueber 1000 jaehrigen Geschichte der Deutschen und deren Staemme, hat es noch nie so eine Situation gegteben, dass die Regierung mit ihren Vasallen an allen Stellen gegen die Interessen des eigenen Volkes bewusst Politik betreibt.

    Merkel, ihr anti D System, die EU muessen weg,

    damit Europa mit konservativen Parteien wieder

    gesunden kann, um die Verwahrlosung, Verkommenheit vom Kopf bis Fuss, die dieses Land befallen hat,
    zu beseitigen.

  95. #115 Namenlose (12. Okt 2016 22:29)

    Sorry, linke -munin-, nein, nicht sorry.

    Bitte?!?

    Ich glaube, Du hast da was missverstanden: ich wollte eigentlich nur die Absurdität der offiziellen Geschichte hervoheben.

  96. Das muss man sich mal vorstellen, ein syrischer Moslem soll einen anderen syrischen Moslem, der nur den Koran befolgt hat und angeblich „Ungläubige“ töten wollte, verrät ihn ausgerechnet an seinen Feinden, den „Ungläubigen“…, ts, ts…

  97. Und es geht weiter mit den mutigen Syrern:

    http://osthessen-news.de/n11541735/mutige-zeugen-verhinderten-raubueberfall-auf-juwelier.html

    „Als die beiden Räuber dann aus dem Geschäft stürmten, verfolgte sie nicht nur der Zeuge S., sondern auch zwei weitere junge Männer, die den Überfall ebenfalls mitbekommen hatten. Die drei Zeugen verfolgten die flüchtenden Täter zu Fuß quer durch die Innenstadt bis auf das Gelände des Klinikums. Dabei teilten sie der Polizei mehrfach den aktuellen Standort mit, was schließlich zur Festnahme der Verdächtigen führte.

    Für die Polizei ist besonders bemerkenswert, dass es dem Zeugen Wael A. H., einem 21 jährigen Syrer, trotz geringer Sprachkenntnisse gelang, die eintreffenden Beamten auf sich aufmerksam zu machen und ihnen gemeinsam mit seinem Freund, einem 19-jährigen Hanauer mit jordanischem Migrationshintergrund, das Versteck der Tatverdächtigen zu zeigen.“

  98. #127 Die Wehr (12. Okt 2016 22:36)

    Das muss man sich mal vorstellen, ein syrischer Moslem soll einen anderen syrischen Moslem, der nur den Koran befolgt hat und angeblich „Ungläubige“ töten wollte, verrät ihn ausgerechnet an seinen Feinden, den „Ungläubigen“…, ts, ts…

    ———————————

    Die Grenze von „Was kann man denen alles erzählen“ wird seit Jahren ausgetestet. Und wurde offenbar noch nicht erreicht.

  99. Lügengeschichte hin oder her ich würde allen beteiligten Syrern den Friedensnobelpreis überreichen. Keine Frage.
    Die Welt lacht über Deutschland und freut sich zugleich, dass aus dem einst wehrhaften und stolzen Volk ein völlig verblödeter Haufen von selbstgefälligen Systemidioten ohne Rückgrat geworden ist, die am 3. Oktober kein einziges Fähnchen mehr hissen, sich selbst, ihre Identität und ihre Vergangenheit abgrundtief verabscheuen.
    Ich rede nicht von den paar Hundertschaften, die hier schreiben. Aber von ca. 80 % aller Deutschen.
    Dank gilt den einstigen Besatzern und ihrer auf ganzer Linie erfolgreichen „Re-education“. Hat gut funktioniert und funktioniert noch…

  100. Die haben ihm die Haare rasiert, weil sie ihn bestrafen wollten. Schließlich hat sich Bad Moslem von den unreinen Harbi-Polizisten erwischen lassen und Allah ist jetzt mächtig sauer in der Hölle. Und jetzt kommt Bad Moslem auch noch zu den Good Moslems und gefährdet somit den Dschihad.

    Aber das Dar al-Harb wäre nicht das Dar al-Harb, wenn es nicht etwas abzugreifen gäbe. Also schnell noch die Belohnung abkassiert und Bad Moslem muss für ein paar Tage ins Hotel Gesiebte Luft. Dort kann er Dawa machen und mit Kulleraugen ungläubige Frauen da draußen anschreiben und drinnen durchvögeln.

    Die Harbis derweil zerfleischen sich gegenseitig, weil die einen den Rasen betreten haben und die anderen nicht. Für Good Moslem gibts sogar den Orden des Dar al-Harbs am Bande, samt Moslemsteuer versteht sich.

    Und dann plötzlich kracht es – 80 Tote Harbis – mitten im Schlaraffendeutscheland.

    Keinen interessiert mehr, was in Chemnitz und Leipzig geschah.

  101. Die kinderlose StudienabbrecherIn der Theaterwissenschaften Claudia Fatima Roth lügt:

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/claudia-roth-mobilisiert-zur-verteidigung-von-multikulti/

    Den Vorwurf, sie habe die Sexattacken in Köln zu Silvester verharmlost, wies die Grünen-Politikerin von sich. „Jeder sexualisierte Übergriff ist durch nichts zu rechtfertigen und muß geahndet werden. Aber so zu tun, als sei sexualisierte Gewalt erst am 31. Dezember 2015 über unser Land gekommen, ist fatal.“ Vergleiche gegenwärtiger Proteste mit dem Ursprung der Grünen als Protestbewegung verbat sich Roth. Es sei den Grünen niemals darum gegangen, „Individuen auszugrenzen oder gar zu vernichten“. (FA)

    Die kinderlose StudienabbrecherIn der Theaterwissenschaften, Claudia Fatima Roth (Khmer Vert/90), verhinderte in einer Diffamierungskampagne Dr. Peter Krause als thüringischen Justizminister.

    Sein Gedankenverbrechen: Er war Redakteur der Jungen Freiheit!

    http://www.gruene-partei.de/cms/default/dok/231/231684.rechter_zuendler_gibt_auf.htm

    Rechter Zündler gibt auf

    Nach massiver Kritik hat Peter Krause (CDU), Kandidat für den Posten des Thüringer Kultusministers, den Verzicht auf das Amt erklärt. Die grüne Bundesvorsitzende Claudia Roth und Astrid Rothe-Beinlich, frauenpolitische Sprecherin und Mitglied im Bundesvorstand, begrüßten die Verzichtserklärung von Krause.

    Sie verdeutliche, „warum die Kritik an ihm mehr als berechtigt war.“ Trotz seiner Publikationen „im rechtsradikalen Dunstkreis“ habe sich Krause „ungebrochen stur und frei und jeder besseren Einsicht“ gezeigt, so Roth und Rothe-Beinlich.

    Weiter kritisierten beide den Thüringer Ministerpräsidenten Dieter Althaus (CDU), der entgegen der Kritik an Krauses Publikationen, noch bis gestern an ihm festgehalten habe. „Historische Verantwortung ist für Althaus kein Bestandteil seiner Politik“, so Roth und Rothe-Peinlich. Aufgrund dessen sei ein Politik- und Regierungswechsel in Thüringen „überfällig“. (05.05.2008)

  102. Ich habe es gestern oder vorgestern schon geschrieben, dass die Sache irgendwie stinkt. Nach den vielen Syrern, Afghanen und Iraker, die Geldbörsen mit 1000 Euro und mehr Inhalt (ist ja absolut üblich, dass man soviel Bargeld mit sich rumträgt und dann auch noch verliert) „gefunden“ haben, diese zur Polizei oder aufs Fundamt gebracht und dann auch noch auf den ihnen gesetzlich zustehenden Finderlohn verzichtet haben, nun diese Räuberpistole.

    Ja, gebt ihnen das Bundesverdienstkreuz und auch noch den deutschen Pass dazu. Schenkt ihnen eine Villa, einen Porsche und lebenslang kostenlosen Eintritt ins Edelbordell. Und damit sie sich nicht ohne Arbeit langweilen müssen, setzt sie in die Jury zu Germoneys next Topmodel, Supertalent, Super-Syrer und Super-Depp. Lasst sie von einer Talkshow zur nächsten tingeln, und nehmt sie in die Ruhmeshalle in die Walhalla auf.

  103. Ist ein alter Nazi trick, erschiesse einen Deiner Leute um zu beweisen dass du keiner von ihnen bist.
    So zumindest laut Hitchcocks „Der unsichtbare Dritte“
    😀

  104. #134 Badenzer (12. Okt 2016 22:39)
    Ach, noch eine Panne? Er ist moeglicherweise beseitigt worden, da zu heikel (oder verschwunden bis zum naechsten Auftritt).

  105. http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_79246588/deutschland-und-die-fluechtlinge-von-ueberschwemmung-keine-spur.html

    Lügensystemjournallie erklärt mal wieder die sozialistische Welt – das Gegenteil der Realität soll mit aller Kraft des Wortes als Existent verklärt werden, damit den Sozialismus in seinem Lauf auch Ochs und Esel nicht aufhält….

    Denken die Propagandagoebbels in den Redaktionen wirklich, das nach den Erfahrungen des 3. und 4. Reiches die Menschen derart blöd sind, solche Lügen zu glauben?

  106. Jetzt wird der sächsische Justizminister wohl seinen Hut nehmen müssen!

    In Bautzen II wäre das nicht passiert!

  107. Das Haus wird anschließend von der Stadt/Gemeinde gekauft und an Invasoren vermietet.

    Neulich war ich bei Bekannten zu Besuch, konnte das örtliche Gemeindeblatt lesen, da wurden größere !!!! Wohnungen/Häuser von der kleinen Gemeinde fur „junge Familien“ gesucht! Betonung liegt auf größer, junge deutsche Normalfamilien haben bestenfalls 2 Kinder und brauchen kein größeres Haus… junge Invasorenfamilien haben da bereits 4 oder 5 Bälger.

    Gottseidank hat da noch keiner angebissen, die Leutchen da unten wissen gut Bescheid. Ich konnte früher etliche auf der Privatfeier aufklären. 🙂

  108. #8 4paul (12. Okt 2016 21:22)

    Eins ist klar: Das Foto ist gestellt. Oder warum hält man einen gefesselten im Würgegriff?

    Vielleicht Sexspiele? Sowas kommt in den besten Anwaltskreisen vor.

  109. #129 Berliner Jurist (12. Okt 2016 22:37)

    Das Schmierentheater geht in die nächste Runde. Albakr hat sich in Einzelhaft angeblich umgebracht.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/jaber-albakr-hat-sich-in-der-jva-leipzig-umgebracht-a-1116366.html

    Das wird ja immer besser:

    Albakr soll sich im Hungerstreik und wegen akuter Suizidgefahr unter ständiger Beobachtung befunden haben, erfuhr der SPIEGEL weiter.

    Laut Nachrichtenagentur dpa hat sich Albakr in seiner Zelle erhängt.

    Hmm …

  110. Da stimmt doch was nicht, jetzt soll er in der U-Haft Suizid verübt haben. Was wird da vertuscht ?

  111. Jetzt wird das alles unter den Tisch gekehrt wie gmx berichtet hat sich der Täter angeblich umgebracht also Akte zu Bis zum nächsten Mal

  112. Bad Moslem hat sich (angeblich) umgebracht.

    Good Moslems sind untergetaucht.

    Jetzt wird es richtig schräg.

    #Merkeljunta

  113. Jetzt wird es ganz kurios!
    Jetzt haben sie den Syrer verschwinden lassen!

    Jetzt soll er in JVA Selbstmord gemacht haben!!

    Ohne Worte!

  114. #116 jeanette (12. Okt 2016 22:30)

    Das heißt: Zu irgendwelchen „Kumpeln“ gehen, die Gesellschaft wollen. Auf dem Boden „pennen“, das Essen essen was man angeboten bekommt! Jedes Grüppchen hat irgendwo irgendwelche „Sponsor“…(…)…Haben Sie denn noch nie ARD einen TATORT KRIMI gesehen??

    Ja, so geht das schon, ganz richtig. Aber auf längere Sicht steht die arabische Abzockementalität dagegen.
    Jeder Typ hat seine eigene „Ehre“, jeder glaubt, nur er sei der King, der beste, der coolst, nicht zu übertreffen. Das führt sehr schnell zu Konkurrenzdenken. Und das wird nicht ausdiskutiert.
    Das wird handfest erledigt. Untergetaucht ist man abhängig. Das geht gar nicht mit dem Ehrbegriff. Da ist man entweder schnell tot oder wieder weg. Nur wohin dann ?

    Und einen Tatort-Krimi ? Ich mir antun ?
    Nee, danke, da setze ich mich lieber an den Strand und schaue dem Sonnenuntergang zu. Das ist tausend mal spannender und realistischer.

  115. #131 Autobahn (12. Okt 2016 22:38)

    #127 Die Wehr (12. Okt 2016 22:36)

    Das muss man sich mal vorstellen, ein syrischer Moslem soll einen anderen syrischen Moslem, der nur den Koran befolgt hat und angeblich „Ungläubige“ töten wollte, verrät ihn ausgerechnet an seinen Feinden, den „Ungläubigen“…, ts, ts…

    ———————————

    Die Grenze von „Was kann man denen alles erzählen“ wird seit Jahren ausgetestet. Und wurde offenbar noch nicht erreicht.

    Ja es geht ja noch weiter, angeblich soll er sich jetzt in der Haft auch noch selbst umgebracht haben, darf er das überhaupt laut Koran? Warum denn? Hab bisher nichts davon vernommen, dass inhaftierte islamische Terroristen sich im Knast umbringen, anstatt weiter für den Dschihad zu kämpfen…

    Egal, für dumm verkaufen lasse ich mich von den Helldeutschen nicht mehr.

  116. Keiner der halbwegs bei Trost ist hat „denen“ die Nummer mit den heldenhaften Syrern abgenommen.
    Das Traurige ist das dies durch alle Medien ging und die Gegendarstellung wird dann wohl wieder nur im kleingedruckten zu finden sein.
    Unsere Rentner die ihre Infos noch hauptsächlich über den Fernseher beziehen werden den Krampf wohl mehrheitlich glauben.

    Lustig an der Geschichte ist aber das die Linksgurken damit den lange Zeit verpönten Helden wieder Salonfähig gemacht haben
    😉

  117. #143 Ehemaliger_SPD-CDU_Waehler

    Das erinnert ja an Uwe&Uwe vom NSU, die haben ja auch Selbstmord begangen und können nicht mehr reden. Genauso wird´s bei diesem Typen sein. Angeblich wurde er wegen Suizidgefahr besonders bewacht, aber um sich unbemerkt aufzuhängen reicht vermutlich ein Wimpernschlag Zeit.

    Das stinkt doch alles! Die haben den beiseite geräumt, damit der sein Wissen (und damit die staatliche Lüge) mit ins Grab nimmt.

  118. OT: Ich höre gerade phoenix Runde
    „Flucht aus Afrika – Sind wir vorbereitet?“ – Moderation: Alexander Kähler

    Sehr interessant, wie ein Ökonom aus Nigeria darauf beharrt, Afrika mmuss sich selbst helfen. Ebenso wurde in Abrede gestellt, dass die Exporte an Trockenmilch und Hähnchenflügeln, das Lieblingsargument vieler Afrika-Apologeten, aus Deutschland kommen.
    Schön auch die Überlegung: Mit unserer Entwicklungshilfe zahlen wir die Schlepper. Insgesamt sehenswert.

  119. Bisher habe ich gedacht „Al-Bakr“ wird 24h überwacht und er befindet sich in einer Gummizelle

  120. Der deutsche Buntstaat lässt die einen laufen und bringt den anderen um.

    Nur, damit die Lüge vom Good Moslem nicht auffliegt.

    Großes Kino. Wahrlich großes Kino.

    ( popcornmampf )

  121. Tagesthemen melden soeben, nachdem sich der Syrer im Hungerstreik befunden hätte, hätte er auch wegen Suizidgefahr unter Beobachtung gestanden. Nun hat man ihn in seiner Zelle gefunden: er hat sich angeblich erhängt!

  122. OT
    Selbstmord Albakr:
    Mist! Sofort schießen jetzt wieder Verschwörungstheorien aus dem Kraut

  123. Ich fordere posthum das Bundesverdienstkreuz für Jaber al Bakr für seine außergewöhnliche Leistung bei der Enttarnung der Bunten Lebenslüge und der Bloßstellung unserer Eliten. Dahingemeuchelt in der Blüte seiner Jugend damit das peinliche Schauspiel verstummen möge und nicht noch mehr unvberdauliche Fakten seinem Munde entspringen. Mögen seine untergetauchten Kammeraden seiner gedenken, sich in ihrer syrischen Heimat erfrischen und stählen und voller Tatendrang zurückkehren um ihn zu rächen.

  124. Hahaha. Die Märchen werden immer bizarrer. Baron Münchausen hätte seine wahre Freude an der Berichterstattung der Massenvernichtungsmedien 😀

  125. Würde mal gerne wissen, wie viel Kohle man so kriegt, wenn man den guten oder den bösen Sürer spielt.
    HAHAHA

  126. @ #98 Das_Sanfte_Lamm (12. Okt 2016 22:20)
    „Also fahren die auf einer Bundeswehrfregatte “

    ne, die bundesfregatte ist doch grad in afrika
    und schenkt den ziegenhirten rheinwein ein.
    dass das hier doch kein haus und auto gibt.

    aber das auslaenderjournal hat einen verlassenen posten des islamstaates gezeigt,
    mit 3x koranen und handlungsanweisung dazu auf dem terroristentisch.

    hat isis doch was mit islam zu tun ?

  127. Einstweilen sind die drei arabischen „Helden“ erst einmal untergetaucht.

    Dafür gibt es eine gute Erklärung. Immerhin haben die einen Flüchtling gefesselt und fürchten jetzt den Zorn des Staates.

    Egal wie die Geschichte nun wirklich gelaufen ist, alles äußerst seltsam.

    #34 offizier_56 (12. Okt 2016 21:39)

    in der wohnung!!!wurde jaber rasiert unb kahlgeschoren!—einer der helden ist angeblich „frisör“—war das eine bestrafung für einen verräter???

    Das gewaltsame Scheren des Hauptes, aber auch des Bartes, gilt in der arabischen Welt als schwere Demütigung. Wie so vieles andere auch …

  128. Allah hat ihn per Bannstrahl getötet. Weil er sich von den unreinen Harbis hat erwischen lassen.

    Allah jetzt sehr sehr zornig sein.

    Hahahahahahahahaha

  129. Jetzt soll er sich umgebracht haben?

    WER GLAUBT SOWAS????

    Oder ist er schon wieder entwischt und die Bunte Polizeitruppe darf das „noch“ nicht zugeben ?

    Gute Nacht Deutschland

  130. Kommt mir vor wie bei Lee Harvey Oswald, oder?
    Damit der sich nicht mehr verquatscht, wird er aufgehangen.
    Sowas aber auch.

  131. Jetzt wollen wir doch mal hoffen das sämtliche beteiligten Beamten sofort entlassen werden und die ganze Politbagage sofort ihren Sessel räumen.

    Ich weiß ja nicht was da abläuft, aber „vollkommen unfähig“ ist eine gnadenlose Untertreibung!!

  132. Gegen seine „Gastgeber“ hat man jetzt vermutlich nichts mehr in der Hand. Dann werden sie wohl doch das Bundesverdienstkreuz bekommen.

  133. Variante 2 wäre, dass die guten Sürer auch böse Sürer waren. Heute gabs was in den n-tv Nachrichten so am Rande von „syrischen Netzwerken“, an die man sich wendet, wenn man in die Bredouille kommt.

    Hahaha, Bundesverdienstkreuz.

  134. Seltsam. Damals beim Bund haben wir den Leuten im Bau die Schnürsenkel und die Gürtel abgenommen.

    Ist das heutzutage nicht mehr üblich?

    Na ja, dann steht den anderen Syrieren beim Bundesverdienstskreuz nichts mehr im Wege.

  135. #93 WahrerSozialDemokrat (12. Okt 2016 22:17)

    Warum bin ich jetzt nicht überrascht?

    Es war schon bescheuert Leute zu loben, die jemanden einfach mal so auf Verdacht fesseln, ohne konkrete Tat: Das ist Freiheitsberaubung!

    Im Verdachtsfall und ohne eigene oder konkreter direkter Bedrohung darf man nur die Polizei informieren: „Da ist wer, den ihr sucht, schaut mal!“
    ————————————————

    Ach Leute!
    Notwehr und Nothilfe (§32 StGB), außerdem greift noch der Jedermann-Paragraph.

    Im Hinblick auf die gegenwärtige Situation in Deutschland sollte man diese Gesetzte unbedingt kennen, zum eigenen Schutz.

  136. Die JVA Leipzig ist eine der modernsten in Deutschland, wahrscheinlich in der Welt. Daß sich dort ein Häftling, der unter Beobachtung steht (und angeblich im Hungerstreik befindet) nach nur einem Tag (oder waren es zwei)aufhängt, überhaupt aufhängen kann, glaubt nur jemand, der ohne Kneifzange den Reißverschluß nicht öffnen kann – oder ein Bild-Leser…

  137. #4 AtticusFinch (12. Okt 2016 21:17)

    Keine Satire kann so schön sein wie die Wirklichkeit in der BRD heutzutage.
    _______

    Ja, sogar Satire triffts nicht mehr. Absurder und verrückter wurde in diesem Land noch nie gehandelt.
    Ich kann die Verachtung der Moslems gegenüber den weichgespülten, dummen deutschen sogar verstehen.
    Die liegen am Boden vor lachen! Jihad finaniert von den Opfern!

  138. +++ Bakr ist bei den Jungfrauen, +++ stop +++ Pro Asyl will ihn wieder zurück, +++ stop +++ Polizeigewerkschaft muß sich Panne nachsagen lassen, +++ stop +++ Freibier für alle +++ stop +++

    Meldung vom 12.10.2016 – 22:36 uhr

    Syrischer Attentäter Dschaber al-Bakr nimmt sich das Leben

    Leipzig – Nach seinem versuchten Terroranschlag saß Dschaber al-Bakr in Leipzig in Untersuchungshaft. Nun ist der Terrorist tot.Der Terrorist hat sich am Mittwochabend das Leben genommen, berichtet der Spiegel aus Justizkreisen.Der Gefangengenommene soll sich im Hungerstreik befunden haben und wurde ständig beobachtet.Noch ist unklar, wie sich der Terrorist trotz Überwachung das Leben nehmen konnte. https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-jaber-albakr-anschlag-syrer-selbstmord-tot-tod-suizid-172418

  139. OT

    Video mit Transkribtion
    https://www.youtube.com/watch?v=4cSwgdM5QMI

    Redeausschnitt – Brigadegeneral der Bundeswehr a. D. Reinhard Günzel

    […]dass im Namen des Krebsgeschwürs – Political Correctness – Geschichte gefälscht, Recht gebeugt, Karrieren zerstört und Menschen ruiniert werden. Und das die schweigende Mehrheit dies alles zwar zunehmend murrend, aber dennoch mit gesenktem Kopf hinnimmt.

    Und zum Zweiten, dass wir, wir Deutsche, die wir einmal stolz darauf waren das Volk der Dichter und Denker genannt worden zu sein, dass wir uns eben dieses kritische Denken zumindest auf diesem Feld verbieten lassen. Und zwar genau von denjenigen vor denen man uns vor 25 Jahren mit Polizeiaufgeboten schützen musste.

    All diese Denkverbote die uns daran hindern zu eigenständigen Wertungen und Urteilen zu kommen, das alles ist nicht nur eine Beleidigung für jeden aufgeklärten Menschen, sondern auch das geistige Todesurteil für jede freie Gesellschaft.

    Gottfried Benn hat treffend gesagt:
    Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, und auch nicht an seiner geistigen Armut, es geht zugrunde an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.

    Und schließlich meine Damen und Herren ist es als Offizier natürlich eine tiefe Enttäuschung zu erleben wie die Entwicklung vom selbstbewussten charakterfesten manchmal auch etwas knorrigen Offizier alter Tage hin zum glatten stromlinienförmigen Manager in Uniform unaufhaltsam voranschreitet

    Aber ich denke trotz dieser äußerst düsteren und pessimistischen Feststellung – es besteht Hoffnung. Und damit meine ich nicht das berühmte zarte Pflänzchen, das wir auch am Rande des Grabes noch zu pflanzen pflegen, sondern ich bin fest davon überzeugt, dass alle diese Fälle von Nolte über Jenninger, Heidmann, Walser bis Hohmann die Mauer der Political Correctness ins Wanken gebracht haben. Sie hat deutliche Risse. Und der Druck im Kessel steigt.

    Das zeigt sich schon an der nervösen Überreaktion in dieser Affäre Hohmann.
    Die Menschen sind zunehmend weniger bereit sich die Zumutung dieser ad infinitum verlängerten Kollektivschuld gefallen zu lassen – und auch noch in der fünften Generation.

    Noch einige wenige solcher Vorfälle und das Tabu könnte zerbrechen. Und in dieser Hoffnung sollten wir weiterkämpfen gegen Mittelmäßigkeit, Feigheit Opportunismus und Anpassung damit wir wieder von einer Meinungsfreiheit sprechen können die diesen Namen verdient.

    Und Fritz Schenk hat es in seinem Buch so schön gesagt – wie Voltaire so treffend beschrieben hat – als er sagte: Ich hasse jedes Wort von dem was sie sagen, aber ich werde bis zu meinem Ende dafür kämpfen, dass sie es auch weiterhin sagen dürfen.

    Und lassen sie mich schließen mit einem Zitat von Mark Twain dem alten Zyniker der gesagt hat: Die Demokratie steht auf drei wesentlichen Säulen: Der Freiheit der Gedanken, der Freiheit der Rede und der Klugheit beide nicht zu gebrauchen.

    Danke

    PS.:
    „Die Hohmann-Affäre war eine politische Affäre in Deutschland, die durch eine als antisemitisch kritisierte Rede des damaligen CDU- und jetzigen AfD-Politikers Martin Hohmann zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2003 ausgelöst wurde und zu dessen Parteiausschluss führte.“

  140. Update: Jaber al Bakr wurde in seiner Zelle in der JVA-Leipzig erhängt aufgefunden.

    Gäääähn. Werden morgen die Nachrichten wieder voll sein von dem Mist. Nur noch Umvolkungs- und Kuffnucken-Themen.

  141. Vielleicht wollte al Bakr ja deswegen nach Leiptsch, weil im Conne Island Refugee Welcome party ist. Nur 50 cent eintritt.

  142. Entdecke die Möglichkeiten

    1.) Dschaber hat sich selber umgebracht, aus Frust, weil ihn seine Kumpel verpfiffen

    2.) Ein Mithäftling hat ihn aufgeknüpft

    3.) Er hat sich umgebracht, weil er als Mudschahid versagte

    4.) Offizielle Version! — Tatsächl. wurde er in ein Zeugenschutzprogramm gesteckt

    5.) Dschaber gab es gar nicht. Alles eine Inszenierung, Propaganda für Merkel, die fürsorgl. Landesmutter, Polizei hat alles im Griff, Verfassungsschutz hellwach, Invason gut für Deutschland, Besatzer heilige Engel. Wählt CDU!

  143. #193 DFens (12. Okt 2016 22:54)
    Womit hat der sich erhängt? Mit einem Netzteilkabel von Apple?

    ————————-

    Wahrscheinlich mit der Kette vom Bundesverdienstkreuz !

  144. Ich fand‘ die Story vorher schon abstrus bis absurd, jetzt ist sie aber vollkommen unglaubwürdig geworden.

    Selbst normale Straftäter stehen am Anfang ihrer Haft unter gesonderter Beobachtung wegen Suizidgefahr. Einen potentiellen Selbstmordattentäter hingegen nicht 24/7 zu beobachten und ihm auch noch Gegenstände in der Zelle zu lassen, mit denen er sich erhängen kann, ist jenseits aller Vorstellungen.

  145. Update: Jaber al Bakr wurde in seiner Zelle in der JVA-Leipzig erhängt aufgefunden.

    Das war kein Terrorist.

    Das war ein Idiot, der mit Geld und/oder Aufenthaltsgenehmigung gelockt wurde. „Helfen Sie uns bei einer Terrorübung, dann bekommen sie dies und das.“

    Es wäre nicht der erste dumme Moslem, der kurz vor seinem Ableben erkennt, dass seine Rolle nicht die des Arab James Bond ist, sondern die des toten Terroristen. Im Allgemeinen werden sie gleich auf der Straße erschossen, aber das hat in dem Fall wohl nicht geklappt.

    Die „edlen Helfer“ tun gut daran, unterzutauchen. Falls sie überhaupt jemals existiert haben.

    Ich bin zwar überzeugt, dass Politiker in solche Sachen nicht eingeweiht werden. Need-to-know-Prinzip. Sie müssen das nicht wissen, um ihre Rolle richtig zu spielen, die haben da ein Gespür dafür. Die haben in vorausaulender political Correctness höchst freiwillig für das Bundesverdienstkreuz plädiert, obwohl ich mir schwer vorstellen kann, dass die diese Inszenierung für echt gehalten haben. Die oberen Etagen (Merkel?) haben sich doch wahrscheinlich zurückgehalten (oder? Ich weiß es nicht), für sowas hat man das politische Fußvolk.

  146. Und vorhin noch:
    http://www.mdr.de/sachsen/leipzig/al-bakr-beschuldigt-syrer-aus-leipzig-des-mitwissertums-100.html

    Inzwischen hat der Dresdner Strafverteidiger Alexander Hübner aus Dresden das Mandat für die Verteidigung al-Bakrs übernommen. Er sagte MDR SACHSEN, der 22-Jährige sitze derzeit in Leipzig in Untersuchungshaft. Hübner hat einen Antrag auf Akteneinsicht an die Staatsanwaltschaft gestellt. Bei der Vernehmung beim Haftrichter habe der Syrer auf sein Anraten hin geschwiegen, so der Strafverteidiger. Er schließe aber nicht aus, dass sich sein Mandant zu einem späteren Zeitpunkt doch noch zu den Vorwürfen äußert.

    Na das ist doch mal eine saubere Leistung, auch von dem Rechtsverdreher. Damit ist ja weiteren Märchen der Weg bereitet. Und einer kann nicht mehr widersprechen, der bekommt jetzt alle Sünden dieser Welt aufgeladen.
    Während der Rest der Bande den Auftrag in Ruhe zu Ende bringt.

  147. Kenne einen, der war neulich in der Ausnüchterungszelle mit 3,4 Promille. Dem wurde alles, was irgendwie zum Selbstmord taugte, weggenommen. Schuhe (Schnürsenkel), Gürtel, sein T-Shirt, seine Jeans. Der Suffkopf mußte in Unterhose auf einer festen Matratze ohne Leintuch schlafen.

    Wieso war es dem Syrer eigentlich möglich, sich aufzuhängen? Hat da wer absichtlich in Bezug auf den Bettenbezug weggeguckt, obwohl Suizidgefahr bestand? Leider darf ich nicht schreiben, was ich denke, möchte nicht in die Mod!

  148. #166 ProContra (12. Okt 2016 22:47)

    Bisher habe ich gedacht „Al-Bakr“ wird 24h überwacht und er befindet sich in einer Gummizelle

    Gummizellen gibt es in Knästen nicht.
    So einer bewohnt unter Beobachtung die sogenannte B-Zelle (Beruhigungszelle). Darin gibt es nichts, womit man sich umbringen könnte, lediglich eine Matratze, mit Kunstleder bezogen. Als Toilette dient ein Edelstahl-umrahmtes Loch im Boden.

    Die Zelle wird permanent videoüberwacht, ist Tag und Nach beleuchtet und wird mindestens im Stundentakt von Beamten aufgesucht.

    Dadrin bringt sich keiner um; geht nicht.

  149. Er war entschlossen zu sterben.

    Also hätte er sich auch in einer Menschenmenge in die Luft gesprengt.

    Also kein Blender und Schaumschläger.
    _______________________

    Es erspart uns wenigstens einen ewigen Prozess und die Haftkosten.

  150. „Erhängt“ in der Zelle – steht für „wurde erhängt“, nicht „hat sich erhängt“.

  151. So, so….Al-Bakr hat sich in seiner Zelle erhängt.

    Sicherlich mit dem weißen Kabel, welches ihm die „guten“ Syrer vorher um die Füße gebunden hatten. In der JVA hat man dann vergessen, dem Al-Bakr das Kabel von den Füßen abzumachen.

  152. #193 DFens (12. Okt 2016 22:54)

    Womit hat der sich erhängt? Mit einem Netzteilkabel von Apple?

    Es ist ein Fickling und in der Regel haben die auch eine lange Fleischpeitsche. Wo sonst sollte er denn einen Strick herhaben?

    Wir haben in Leipzig-Wachau eine JVA, dort kenne ich einen vom Justizpersonal. Werde morgen mal nachfragen, ob das alles stimmt. Wenn ich näheres weiß, erfahrt ihr es als erstes.

  153. Der terrorverdächtige Syrer Jaber Albakr hat in der Justizvollzugsanstalt Leipzig Suizid begangen. Das erfuhr der SPIEGEL aus Justizkreisen.

    Albakr soll sich im Hungerstreik und wegen akuter Suizidgefahr unter ständiger Beobachtung befunden haben, erfuhr der SPIEGEL weiter.

    Laut Nachrichtenagentur dpa hat sich Albakr in seiner Zelle erhängt.

  154. Update: Jaber al Bakr wurde in seiner Zelle in der JVA-Leipzig erhängt aufgefunden.

    Das nennt man dann wohl einen polizeilichen Totalausfall.

    Und die Pfeifen soll ich anrufen wenn es bei mir brennt … :-/

  155. Unser Establishment hat Jaber al Bakr in seiner Zelle abmurksen lassen und das Ganze als Selbstmord getarnt. Das PR-Destater wäre zu groß geworden und so bleibt alles im vagen.

  156. Kein Moslem übergibt den Ungläubigen einen ihrer Brüder!! Diese absurde Fantasie kann nur von einfältigen Gutmenschen kommen, die überhaupt keine Ahnung zu haben scheinen, wie diese Leute wirklich ticken! Man könnte sich fast den Bauch vor Lachen halten – wenn es nicht so ernst wäre – , wie die „Experten“ ausgetrickst und verhöhnt werden!! Ja, ja, die guten Syrer!!

  157. das Dummerchen, da hätte man ihm doch eine gemütliche Zelle gegeben nach 2 Jahren wäre er wieder frei und der Dusel beschuldigt den Rest der Truppe

  158. Schockstarre bei der ZEIT. Kommentarfunktion zu den jüngsten Ereignissen wurde hurtig abgeschaltet. Ob unsere Lügenonkel nun endlich bekehrt werden? Wohl eher nicht.

  159. Wahrscheinlich sind jetzt alle Drei (der vermeintlich Erhängte wie seine beiden „untergetauchten“ Kumpels ) auf dem Weg nach Damaskus, aber nicht als Cargo, sondern als VIP Passagiere mit neuer Identität und den Taschen voller Geld!

    Alle Drei plötzlich verschwunden??? Für wie blöd hält man die Bevölkerung?

  160. Also…

    Ich finde, die beiden „guten“ “ Geflüchteten Schutzsuchenden“ sollten nach Bushido für ihr Lebenswerk den Integrationsbambi bekommen.

    Ein Kreuz ist für den gläubigen Moslem an sich ja eine Beleidigung.

  161. #193 DFens (12. Okt 2016 22:54)
    Womit hat der sich erhängt? Mit einem Netzteilkabel von Apple?
    ++++

    Oder ist sein Samsung Galaxy 7 explodiert?

  162. ist im Nachhinein leicht behauptet, allerdings hatte ich tatsächlich nach Verkündung der „Heldentat“ der mutmaßlichen Syrer gleich die Vermutung, daß das Gesockse da mit drin steckt. Strohmänner die für einen Unterschlupf zu sorgen hatten, und denen die Sache jetzt zu heiß wurde.
    Soviel offene Buntheit in so kurzer Zeit hatte ich nicht erwartet.

  163. Im Islam ist Suizid streng verboten, einigen Hadithen zufolge wird Menschen, die sich töten, die Aufnahme ins Paradies verweigert, und es droht ihnen ein „ewiges Höllenfeuer“. Zumindest aber ist es eine schwere Sünde (Sure 4,29)[52][53] – es sei denn sie sterben als Märtyrer und reißen im „Kampf“ Ungläubige mit in den Tod.

    Ein Islamist des IS der sich aufhängt (!) – ich lache mich schlapp.

    Der „tiefe Staat“ BRD läßt grüßen (siehe RAF Selbstmorde).

    Richtig gute Journalisten sind jetzt gefragt, Fakten, Fakten, Fakten.

  164. Wahrscheinlich war der wachhabende Polizist mal kurz Schokopudding holen.
    —————
    Bundesverdienstkreuz? Gibt es etwa noch keinen Bundesverdiensthalbmond? Den könnte doch Gauckler noch einführen! (also jetzt generell, nicht hinten bei sich)

  165. #208 T-800 (12. Okt 2016 22:59)
    Unglaubliche Parallelen zum“NSU-Fall!
    Es wird immer misteriöser!
    ——-
    Das heißt nicht ‚misteriöser‘ das schreibt sich ministeriöser, glaub ich …

  166. +++ EILMELDUNG +++

    Leute, jetzt isses soweit, die Linken zerlegen sich selber!

    Auf ungeteilte Zustimmung stößt die Vorgehensweise des Clubs aber nicht. Vor allem der Umstand, dass aufgrund massiver Gewalt gegenüber der Club-Security mehrfach die Polizei angefordert werden musste, behagt längst nicht jedem. „Erst verteidigt ihr das Viertel gegen Bullen, und jetzt ruft ihr die selber?“, meinte ein Kritiker auf Indymedia, „geht’s noch?“ Ein anderer stellt klar: „Bullen zu rufen ist nicht hinnehmbar, die haben nichts auf unseren Plätzen oder Orten zu suchen.“

    Quelle: http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Conne-Island-Rege-Debatte-um-Fluechtlinge

  167. Das Terrorschwein hat sich erhängt!
    Das wird Allah nicht gefallen.
    Statt 77 Jungfrauen gibt es jetzt für diesen Moslem höchstens eine Gering-Ökardt oder eine Claudi mit Batiktuch statt Kopfwindel.
    Spar ne Mark!

  168. Der zuständige Knast-Imam (von Ditib und Co(BRD) gesponsert) hat bestimmt zuvor mit ihm wohlwollend „gebetet“ zur Schadensbegrenzung und bevor er noch mehr verplappert mit seinem IQ von knapp 85…

  169. Hätte man ihn einfach nach Berlin reisen lassen, um den Flughafen in die Luft zu sprengen – der muss eh wieder abgerissen werden.

  170. Wo immer diese Seile herkommen…
    erst die Fesselaktion
    nun hat er sich angeblich nen Strick genommen
    mysteriös…

  171. @ GAUCKler und Konsorten: Na jetzt könnt Ihr ihm ja auch noch ein Bundesverdienstkreuz um den Hals hängen http//www.focus.de/politik/deutschland/chemnitz-im-news-ticker-ermittler-verfolgen-spur-von-jaber-albakr-in-der-tuerkei_id_6058477.html
    Suizid ist der Flüchtlinge Premium-Abschied.
    Danke, so halten sich die Kosten in überschaubarem Rahmen. Da ist wohl einer mit gutem Beispiel vorangegangen. Weiter so, aber dalli-dalli!
    H.R

  172. Muss ja ein sehr bedeutender Terrorist gewesen sein, wenn sich da in die JVA ein Team einschleicht oder ein paar der Wachtler bestochen wurden, damit der Typ sich erhängen kann.

    In deutschen Knästen gibt es m.W.n. keine Schuhbänder in den Schuhen und keine Haken an den Wänden, wo man die Bettücher einhängen kann.

  173. #22 -munin- (12. Okt 2016 21:31)
    Dass es zwei Versionen der Geschichte gibt, macht sie auch nicht unbedingt glaubwürdiger:
    Am Samstagabend kehrte A. mit zwei syrischen Freunden und Albakr vom Hauptbahnhof zurück. Darüber, wie sie auf ihn gestoßen waren, gibt es zwei Versionen: Nach Version eins sprach Albakr seine Land? – sleute an und bat um ein Schlafquartier. Nach Version zwei wurden die drei Freunde auf ein Posting ihres Landsmanns aufmerksam, in dem dieser um einen Schlafplatz bat.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/focus-online-vor-ort-in-sachsen-einer-lernte-deutsch-einer-baute-bomben-die-hauptfiguren-des-terrorthrillers_id_6064377.html
    Früher hat man mit Inszenierungen noch mehr Mühe gegeben …

    Genau das ist mir auch schon übel aufgestoßen.
    Es ist einfach unfassbar. Bei Beginn des Einsatzes in Chemnitz war der Terrorplaner noch vor Ort. Da die Polizei vielleicht Angst hatte, dem Mann mit dem Sprengstoff gegenüber zu stehen – wo war die GSG9? – setzte man vorsichtshalber einen Warnschuss ab. Da war der Terrorist erst einmal weg. Der Chemnitzer Bahnhof wurde für einige Stunden gesperrt. Ist der Terrorist vorher oder nachher nach Leipzig gefahren?
    Die Brüder, die dem Terroristen in Chemnitz Unterkunft gegeben haben, bekommen in Chemnitz vom Steuerzahler 2 Wohnungen bezahlt, obwohl sie sich nur in einer aufhalten. Für deutsche Obdachlose wären solche Schwachheiten nicht drin.
    Der Polizeieinsatz hat im Hausaufgang Türen im Wert von ca. 20 T€ zerstört. Das wird wohl auch dem Steuerzahler aufgebrummt. Außerdem hinterließ dieser Einsatz bei den Bewohnern, die mehrere Tage nicht in ihre Wohnung konnten, Angst und Schrecken und wird wohl bei vielen einen Verlust des Grundvertrauens zur Folge haben.
    Was haben wir zu erwarten, wenn nicht viele, viele Polizisten da sind, die einen Terroristen fangen wollen, sondern viele, viele Terroristen und kein Polizist?
    Die Brüder haben gesagt, dass sie die beiden Wohnungen brauchen, weil sie 19 Familienmitglieder nachholen wollen, unter denen auch etliche Gebärfreudige sein dürften. Dann Gnade uns Gott!

  174. #197 4logos (12. Okt 2016 22:56)

    Einen potentiellen Selbstmordattentäter hingegen…

    Ja, das hat schon etwas spezielles. Ein Selbstmordprofi sozusagen.
    In Ausübung seines Berufes verstorben. Vielleicht wollte er aussteigen und war (relativ gesehen) der Gute, der die anderen verraten wollte?
    .
    Oder er hat nie wirklich existiert und seine Fake-Existenz wurde so terminiert?
    .
    Die absurde Story von seinem Ende wird uns wohl auch mindestens die nächsten 10 Jahre auf dei Nerven gehen, so wie bei dem Selbstgriller Oury Jalloh:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Oury_Jalloh

  175. Kleine Info einmal in Bezug auf die Grenzen in / zu Deutschland:

    Bin gestern aus Italien kommend von der Schweiz aus durch Basel (A2/A5) nach Deutschland eingereist. Der einzige Stau, den es gab, war der Berufsverkehr in Basel gegen 17 Uhr.

    An der deutsch/schweizerischen Grenze konnten meine Frau und ich weit und breit nicht einen einzigen Grenzbeamten sehen.

  176. Die Umstände der Verhaftung, das Alter, das Aussehen.

    Für mich sah der Typ von Anfang an NICHT wie ein ISIS-Wahnsinniger aus.

    Und dann die anderen Syrer, die für ein Taschengeld ihre Story an Springer verkauften, nicht gestoppt von den Kriminalbehörden? Unmöglich- die wussten, dass eben keine Gefahr vorliegt.

    Der ist aus irgendwelchen Gründen ein Bauernopfer gewesen. Und das durfte nicht in die Öffentlichkeit gelangen.

    Was ist aus dem früheren Staat Deutschland nur geworden?

  177. #226 jeanette (12. Okt 2016 23:03)

    Wahrscheinlich sind jetzt alle Drei (der vermeintlich Erhängte wie seine beiden „untergetauchten“ Kumpels ) auf dem Weg nach Damaskus, aber nicht als Cargo, sondern als VIP Passagiere mit neuer Identität und den Taschen voller Geld!

    Genau so!

    Und bis morgen früh um 11:00 h, wo die sächsischen Behörden „vor die Presse treten“ wollen, hahaha, haben selbige Zeit, sich eine neue Räuberpistole in Angler- oder Jägerlatein auszudenken.

    Hahaha, kranklach, was für eine Verar§§§e.

  178. Mir fällt da einer ein (Achtung! Politisch inkorrekt)

    Also der geht so:

    Stehen zwei Polizisten auf dem Gehweg. Sie beobachten einen F*ling, der sich auf den Randstein setzt. Kommt ein Lastwagen in vollem Karacho, fährt auf den Randstein, erwischt den F*ling. Setzt nochmal zurück, nochmal vor, nochmal zurück und fährt dann weiter.
    Sagt der eine Polizist zu dem anderen: „Wow, so einen schlimmen Selbstmord hab ich ja noch nie gesehen!“

  179. #7 RechtsGut (12. Okt 2016 21:21)
    Mannichl ist aber nicht beteiligt?
    #####################################################
    😆 Es ist ja auch erst Lebkuchen-Vorsaison… 😆

    Untertauchen, aber dalli-dalli!
    H.R

  180. Diese Geschichte wird immer bizarrer.
    Selbstmord führt im Islam straight to hell.
    „Wer einen Gläubigen vorsätzlich tötet, wird mit der Hölle bestraft, in der er ewig bleiben wird. Gott zürnt ihm, verdammt ihn und bereitet ihm eine überaus qualvolle Strafe.“
    Sura 4 Ayat 93
    Deshalb erscheint ein Selbstmord eines streng gläubigen Moslem absolut unglaubwürdig!

  181. Wenn jemand in der „JVA“unter Suizidverdacht kommt,wird „Er“in eine Sicherheitszelle gebracht(genannt Bunker)und nach meheren Tagen unter Beobachtung kommen Ärzte um festzustellen,ob noch:“Suizidgefahr“besteht!
    …Der Zeitraum ist zu kurz,um eus dem Bunker entlassen werden zu können!
    Falls „Er“in „Eizelhaft“wäre;würde ein“Roter oder Schwarzer Punkt“an der Zellentür den Justizvollzugsbeamten die mehrmalige Kontrolle des „Inhaftierten“veranlassen!
    Es ist also wiedersprüchlich und höchst seltsam! 🙁

  182. 215 Orwellversteher (12. Okt 2016 23:01)

    Bitte aufschreiben für später:

    Isabel Shayani;

    Hetzerin, Deutschenhasserin, Umvolkerin

    Ja bittte! Schliesse mich dieser Aufforderung nachdrücklich an. Ich bin vor Wut ausser mir. Ein solcher Kommentar ist an Bösartigkeit nicht mehr zu übertreffen!

    BITTE DIESEN TAGESTHEMEN-KOMMENTAR THEMATISIEREN

  183. #89 brontosaurus (12. Okt 2016 22:15)
    Fakt:
    KEIN Rechtgläubiger verrät einen Bruder an die Polizei!
    Never ever!
    ________________________________________

    Moslems ficken ihre eigenen Kinder und schneiden ihnen dann den Kopf ab !!

  184. Ob unser Schlingenheld DAS bedacht hat?

    Der potenzielle islamistische Selbstmordattentäter geht also ein gehöriges Risiko ein. Die Strafe für Selbsttötung nach Überlieferung des Propheten lautet nämlich, dass die Todesart, hier also das sich-selbst-in-die-Luft-sprengen, bis in alle Ewigkeit im Höllenfeuer wiederholt werden muss.

    Einige Religionswissenschaftler stellen jedoch gänzlich in Frage, dass mit den im Koran genannten „großäugigen Huris“ überhaupt Jungfrauen gemeint sind. Ein unter dem Pseudonym Christoph Luxenberg arbeitender deutsche Koranforscher, hat unter der Herbeiziehung des Aramäischen, der damals im Nahen Osten dominanten Sprache, ganz neue Perspektiven geschaffen. Nach Luxenbergs Erkenntnissen meint der Koran mit „Huris“ nicht Jungfrauen, sondern „weiße, kristallklare Trauben“. In den Paradiesvorstellungen vieler Religionen gelten diese Früchte als Sinnbild von Wohlleben und Behaglichkeit.

    Denn wer will schon für die Aussicht auf einen Obstteller ewige Höllenqualen riskieren?

    https://www.welt.de/politik/article1429665/Auf-Selbstmordattentaeter-warten-keine-Jungfrauen.html

  185. Also, ich glaube nicht an eine Ermordung des Syrers, sowas bräuchte Zeit und Vorbereitung.

    Ein Killerkommando kann nicht einfach mal in eine JVA marschieren und jemanden umbringen. Hätten sie ihn wo anders umgebracht, wäre sicherlich aufgefallen wenn man den Leichnam in die JVA bringt.

    Auf einer Trage geht auch nicht, weil er dann auf die Krankenstation gekommen wäre, wo man seinen Tod festgestellt hätte.

    So einfach ist es eben auch nicht.

  186. #253 Cendrillon (12. Okt 2016 23:09)

    215 Orwellversteher (12. Okt 2016 23:01)

    Bitte aufschreiben für später:

    Isabel Shayani;

    Hetzerin, Deutschenhasserin, Umvolkerin

    Ja bittte! Schliesse mich dieser Aufforderung nachdrücklich an. Ich bin vor Wut ausser mir. Ein solcher Kommentar ist an Bösartigkeit nicht mehr zu übertreffen!

    BITTE DIESEN TAGESTHEMEN-KOMMENTAR THEMATISIEREN

    Wirklich einer der übelsten Kommentare, die ich jemals im deutschen Fernsehen gesehen habe. „Wir“ müssten einige Millionen Syrer bzw. Familien hier aufnehmen.

    Isabel Schayani

    ZIsabel Schayani (* 26. Februar 1967 in Essen) ist eine deutsch-iranische Fernsehjournalistin in der Auslandsredaktion des Westdeutschen Rundfunks. Sie berichtete von September 2014 bis Oktober 2015 ein Jahr für die ARD aus New York City. Zuvor war sie neun Jahre lang Mitglied der Monitor-Redaktion. Derzeit kommentiert sie für den WDR in den Tagesthemen und moderiert auch den Weltspiegel.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Isabel_Schayani

  187. #243 kc85 (12. Okt 2016 23:06)

    Komödienstadl Deutschland..
    Der wusste bestimmt nichtmal, dass er ne Bombe gebaut hat.

    Und weil sie den Dolmetschern, schließlich alles selber Kuffnucken, nicht vertrauen, also was die nachher der Öffentlichkeit sagen, hat sich das Regime zu dieser Lösung entschlossen, also, äh, schweren Herzens durchgerungen. Aber sind ja genug davon da, werden sie sich gedacht haben.

  188. Hat jemand seine Leiche gesehen?
    Nein? Also vermutlich Fake.
    Die Geschichte drohte akut aufzufliegen, daher wurde jetzt gedeckelt.

  189. Wenn jemand in der „JVA“unter Suizidverdacht kommt,wird „Er“in eine Sicherheitszelle gebracht(genannt Bunker)und nach mehreren Tagen unter Beobachtung kommen Ärzte um festzustellen,ob noch:“Suizidgefahr“besteht!
    …Der Zeitraum ist zu kurz,um aus dem Bunker entlassen werden zu können!
    Falls „Er“in „Einzelhaft“wäre;würde ein“Roter oder Schwarzer Punkt“an der Zellentür den Justizvollzugsbeamten die mehrmalige Kontrolle des „Inhaftierten“veranlassen!
    Es ist also wiedersprüchlich und höchst seltsam! 🙁

    @MOD:Wieder mal Flüchtlingskeitsfehler!!! Schäm! 🙁

  190. #174 BRDDR (12. Okt 2016 22:49)

    Hahaha. Die Märchen werden immer bizarrer.

    Nicht lachen, aber ich glaube, an meinem Fenster ist gerade eine dickhäutige Elefant_In in einem türkisen Hosenanzug auf einer Kanonenkugel vorbeigehuscht.

  191. Der Selbstmord des Hauptdarstellers beendet das Märchen.
    Wo kein Täter, da auch keine öffentliche Gerichtsverhandlung…
    Wie tief muss eigentlich eine herrschende Klasse sinken, um so dermaßen dreist und kackfrech ein ganzes Volk zu vera*schen???
    Ich hätte mir nie im Leben vorstellen können, was in diesem Land alles möglich ist.
    Nachdem die Mehrheit die Story von den tapferen Syrern, die heldenhaft einen IS-Kämpfer in der eigenen Wohnung fesseln und der Polizei übergeben, ohnehin nicht geglaubt hat, ist man mit dem „Selbstmord“ das Problem elegant los und morgen kräht kein Hahn mehr danach.
    Auf die nächsten prallgefüllten Geldbörsen warte ich dann schon mal…

  192. Tod und Teufel! Was ne Posse…ROFL

    Wenn es DAS Böse in der Welt in dieser Form gibt. Dann muss man nicht mal einen Verstand haben, um diesen Dreck zu durchschauen. Ich halt´s nimmer aus….ahahhahahaha…pffffff

  193. #256 Cendrillon (12. Okt 2016 23:12)

    Als sogenannter Deutsch-Iraner kommt man weit bei den GEZ Medien.

    Beispiele gibt es doch mehr als genug.
    Dunja HALALY, MITRI SIRIN, dieser Hobbit beim Wetter.

    Dort gibt es wohl Dutzende.

  194. Nochmal: der hat sich nicht aufgehängt.
    Wenn er in der JVA Leipzig unter Beobachtung stand, noch dazu im Hungerstreik befindlich, dann war der nicht in einer gewöhnlichen Zelle mit Fenster zum Hof. Dann war er in der sogenannten B-Zelle. Darin kann man sich nicht aufhängen.

    1. hat man nichts, womit man sich aufhängen kann – nicht nur keinen Gürtel oder Schnürsenkel, sondern gar keine Kleidung.

    2. gibt es nichts, woran man sich aufhängen kann; kein Fenster, keine Klospülung, keine Heizkörper, einfach nichts.

    Die Sache stinkt gewaltig.

    Aber die breite Öffentlichkeit wird es schlucken, dank Wahrheitspresse-Propaganda und dank Unwissenheit über manche Umstände, die man nicht wegreden kann.

  195. #237 Rhein (12. Okt 2016 23:05)

    und genau deswegen stinkt das zum Himmel, ein treuer Moslem begeht keinen Selbstmord (mit Gürtel in die Luft jagen ist in deren Augen kein Selbstmord sondern aufopferungsvoller Kampf)

    ganz grosses Bullshitbingo was da am laufen ist

  196. Morgen oder vielleicht schon heute nacht werden sicherlich viele dummdoofe Gutmenschen Gedenkkerzen vor der JVA aufstellen.

    Und nicht vergessen, wir brauchen mehr Geld für den Kampf gegen Rechts 🙂

  197. Das gibt eine fette Klage irgendwelcher Asyl-Anwälte, die der Familie in Syrien vorschlagen, auf Schmerzensgeld und Hinterbliebenengeld und Paradiesverlustgeld (schariagemäß) in Millionenhöhe zu klagen, weil man ihm das Netzkabel nicht abgenommen hat. Das würde das Drehbuch noch viel realistischer machen.

    Die Macht im Staate handelt mittlerweile echt nach „scripted reality“…

  198. Hier, das ist der Rechtsverdreher des
    Suizid-Kuffnucken
    http://www.haver-mailaender.de/de/anwaelte/dr-alexander-huebner.html
    Aus dem Text: Er ist Co-Leiter der Regionalgruppe Baden-Württemberg im forum vergabe e.V. (Berlin), ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift für das gesamte Vergaberecht (VergabeR) sowie regelmäßig Referent auf Fachveranstaltungen zum Vergaberecht im In- und Ausland. 2012 und erneut 2015 wurde Alexander Hübner zum Mitglied der Stakeholder-Expertengruppe der Europäischen Kommission für das öffentliche Beschaffungswesen SEGPP berufen. Er spricht Deutsch, Englisch und Französisch.
    ###################################################
    Öffentliches Beschaffungswesen? Der beschafft der öffentlichen Hand jede Menge neuer Klienten.
    Aufwachen, abewr dalli-dalli!
    H.R

  199. #199 Demokrat007 (12. Okt 2016 22:56)

    „Wahrscheinlich mit der Kette vom Bundesverdienstkreuz!“

    ———————————————————-

    Ach du grüne Neune! Jetzt ist es Essig mit den 72 Maiden. Mit einem Kreuz um den Hals an Allahs Haustür klopfen? Armer Al-Bakr. Das wird teuer, sehr sehr teuer!

  200. Als echter Islam-Terrorist erhängt man sich nicht, sondern beklagt sich über Haftbedingung mit teuersten Anwälten und wartet auf die Terror-Geiselnahme der Moslem-Kumpels zur eigenen Freipressung und in der Zwischenzeit überzeugt man möglichst viele Knastis vom Islam!

  201. Jaber al Bakr in seiner Zelle erhängt!

    Unsere Bundesverdienstkreuz-Anwärter verschwunden!

    Keiner mehr da, der etwas sagen könnte?

    Nun haben ja unsere Lügenmedien und Qualitäts-Politiker freie Bahn, sich alles so zurechtzubiegen, wie es nötig ist!

    Merkel soll den Verschwundenen von Afrika aus gedankt haben, als sie noch „Helden“ waren. Bin mal gespannt, ob Erika zu dieser „Voreiligkeit“ etwas sagt!
    Möchte nicht wissen, wie man im Ausland über die Blödheit unserer Eliten vor Lachen nicht mehr in den Schlaf kommt!

    Ich freue mich sehr auf die Reden am Sonntag in Dresden bei PEGIDA zum Thema!

  202. OT
    Jetzt Augstein, Blome bei Lanz.
    „Frauke Petry hat ja schließlich kein Hitler-Herpes.“ hÄh??? Angebliches Augstein-Zitat

  203. #222 Tabu

    Schwamm drüber!Das nächste mal passt Louis de Funès gemeinsam mit Kommissar Clouseau auf. Kottan ermitteln sie jetzt!

  204. Al Bakr wusste zu viel und war, da er auszupacken drohte, zu einem unkalkulierbaren Risiko geworden.

    Mich erinnert die Sache an die NSU-Zeugen, die kurz vor ihrer Vernehmung plötzlich starben.

    Die Sache hat von Anfang an gestunken.

  205. #208 SaXxonia (12. Okt 2016 23:01)

    Der terrorverdächtige Syrer Jaber Albakr hat in der Justizvollzugsanstalt Leipzig Suizid begangen. Das erfuhr der SPIEGEL aus Justizkreisen.

    Albakr soll sich im Hungerstreik und wegen akuter Suizidgefahr unter ständiger Beobachtung befunden haben, erfuhr der SPIEGEL weiter.

    Laut Nachrichtenagentur dpa hat sich Albakr in seiner Zelle erhängt.
    ———————————————–
    Ich arbeite selbst mit, sagen wir mal, „schwierigen Menschen“.
    Diese sind mindestens in 1 zu 1 Begleitung, anders geht es gar nicht.
    „Unter ständiger Beobachtung“ kann sich ein Mensch nicht umbringen!!!

    Mir kommt es eher so vor, als wäre es ganz praktisch, dass er jetzt tot ist.

  206. Der dusselige Typ war offenbar drauf und dran, die ganze bunte Volksverarschungs-Inszenierung unserer Lügen-Regierung mit den guten und den bösen Flüchtlings-, Terror- und Bundesverdienstkreuz-Darstellern auffliegen zu lassen. Da musste man verständlicherweise rasch den Stecker ziehen, bevor es noch peinlicher für unsere Volksverräter und ihre Lügenpresse wurde.

  207. Oh Mann, erst kann er flüchten,dann wird er von Fremden überwältigt,geht in Hunterstreik,was Selbsttötungsabsichten nicht besser dokumentieren kann,ja und dann kann er sich noch unbemerkt aufhängen…
    Irgendwie packt man sich da doch am Kopf,was ist nur geschehen mit diesem Staat?

  208. Ach? Jetzt war er im Krankenhaus statt in einer suizidgesicherten Zelle?

    Bestimmt wegen der blauen Flecke von den Kabelbindern oder wegen der gesplitterten Haare vom Schneiden mit stumpfer Schere.

    Das stinkt doch von Leipzsch bis nach München.

  209. „…Aus unserer lokalen Lügenpresse sind die Beiträge über die SuperSyrer erst einmal „von der Frontseite“ gaaaaanz weit nach hinten gerutscht. Scheint wohl was am „Geständnis“ des Mannes dran zu sein…“

    Genau deshalb werden sie ihn wohl auch „geselbstmordet“ haben – der wusste zuviel.

    Außerdem wäre die schöne Die-Syrer-retten-uns-Geschichte dahin…

  210. Jabba The Dead!!!

    Unliebsame, dubiose „Schauspieler“ von auf den ersten Blick als dilettantisch zu durchschauenden Inszenierungen sterben gerne mal schnell – man erinnere sich an die beiden Uwe’s im „NSU“-Komplott!!!

    Welcher der beiden Protagonisten wars denn nun ??? Der Schiefkopf mit dem bunten Pulli oder der bullige Kahlrasierte, der sich auf der Couch gerne hat fesseln lassen und für Selfies poste ?!?!?
    Ah, Ok: Version 2, der Kahlkopf mit behaarten Beinen. Gut, dann spaziert Version 1 weiter rum und bastelt am Anschlag!
    Jetzt haben sie den Bogen endgültig überspannt!
    Denn:
    „Im Islam ist Suizid streng verboten, einigen Hadithen zufolge wird Menschen, die sich töten, die Aufnahme ins Paradies verweigert, und es droht ihnen ein „ewiges Höllenfeuer“.
    Zumindest aber ist es eine schwere Sünde (Sure 4,29)[52][53], denn nach muslimischer Ansicht hat nur Gott das Recht, über Leben und Tod zu entscheiden.“
    (Ausnahme natürlich der „Märtyrertod“, all die Anschläge mit Millionen Toten..)

  211. Update: Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz: „Am Abend des 12. Oktober 2016 hat sich der der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat hauptverdächtige Jaber Al-Bakr in der Justizvollzugsanstalt Leipzig im Haftkrankenhaus das Leben genommen. Einzelheiten werden im Rahmen einer Pressekonferenz (13.10.2016 um 11.00 Uhr) bekanntgegeben.“
    —————-

    Macht´s nicht so spannend. Ihr habt die Geschichte doch längst gestrickt.

  212. Grüß Gott,
    also wurde „er“ aus dem Verkehr gezogen bevor die Polizei alle verhaften konnte!
    Dachte mir schon daß hier „ein Bauer“ für einen „König “ geopfert wurde und wie soviele andere vermeintliche Einzeltäter wurde er durch Suizid ermordet.
    Der hat sich niemals selber umgebracht da wurde nachgeholfen!

  213. #205 Koranthenkicker (12. Okt 2016 22:57)

    Bei der Vernehmung beim Haftrichter habe der Syrer auf sein Anraten hin geschwiegen

    Problematisch, dass ein Anwalt in so einem Fall so raten kann und vor allem jetzt erst recht vor dem Hintergrund des Erhaengens.

  214. #188 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (12. Okt 2016 22:53)

    Die JVA Leipzig ist eine der modernsten in Deutschland, wahrscheinlich in der Welt.
    ******************************************
    Guten Abend oder Morgen(?) nach Goa,
    in wessen Kompetenzbereich fällt JVA
    Leipzig? Hat Genosse Merbitz sich dafür zu
    erklären oder ein anderer der Genossen??

  215. Erst haben die „guten Syrer“ , die „nicht wollten, das Deutschen Etwas passiert“ den „bösen Syrer“ gedemütigt, indem sie ihm den Bart des Propheten und den Kopf geschoren haben, sowie eine Art Selfie von seiner unglücklichen Situation gemacht, festgehalten von einer sehr feminin wirkenden Gestalt. Dann haben sie mit dem gesamten Vorgang die Deutschen doch ziemlich „gefuckt“, weil meiner Meinung nach, sie selbst die Terrorgruppe bilden. Das entspricht ja auch den Aussagen des nun so plötzlich Verschiedenen. In Berichten heisst es: “ Der Sprengstoff wurde in einer Wohnung gefunden, die von Al Bakhr genutzt wurde“ – das Zeug kann Sonstwem gehören.

  216. Und auf DDR1 gerade Erinnerung an die Blutwoche, angeblich Amok.

    Auf Maischberger vorher Amok in Schulen, auch angeblicher Amok in München.

    Das ist heftiges Priming!

    Und es geht in Richtung Klarkommen, Traumaverarbeitung, Weiterleben.

    Da ist was im Anmarsch, Ich tippe auf angekündigte Terrorakte in Schulen, die als Amokläufe verkauft werden sollen.

    Bitte diesen Kommentar freischalten. Es ist mir sehr ernst.

  217. Leute ,Leute was hat man uns hier in der Mitte Europas ungefragt nur für einen Dreck auf geladen,ich hab ja keine Ahnung von diesen seltsamen Sitten und Gebräuchen ,bekommt er jetzt trotzdem 72 alte Jungfern obwohl er keinen Deutschen töten konnte?Hat seine Zelle/Kameradschaft wegen ihren Überredungskünsten Anspruch auf die Hälfte der alten Jungfern,wird der Strick auf die Leistung angerechnet,Fragen über Fragen .Ansonsten fällt mir nur ein guter alter Filmtitel ein“Hängt in höher“und Danke dass er uns keinen Schaden mehr zu fügen kann.Gibt es das BVK auch post mortem ,verhinderung von Straftaten und so , SPD,Grüne,SED und Sippschaft übernehmt mal.

  218. Erhängt in der Zelle aufgefunden???

    Wie zum Teufel soll das gehen??

    Woran hat er sich den aufgehängt? Es gibt keine Haken in/an der Decke oder sonstwas anderes woran man sich aufhängen kann. Und mit was???

    Habe 1 1/2 Jahre in einer GeSa-Berlin gearbeitet, dort wurden allen Häftlingen die Schuhe abgenommen, also alle die Schnürsenkel hatten.

  219. @#259 T-800 (12. Okt 2016 23:13)
    Nachtrag:Auch im Krankenhaus,könnte“Er“nicht unbeobachtet herumlaufen,da ständig unter Kontrolle von Beamten!
    (Im Normalfall!!!)

  220. #255 Chauvinismus jetzt (12. Okt 2016 23:11)

    Also, ich glaube nicht an eine Ermordung des Syrers, sowas bräuchte Zeit und Vorbereitung.

    in Killerkommando kann nicht einfach mal in eine JVA marschieren und jemanden umbringen. Hätten sie ihn wo anders umgebracht, wäre sicherlich aufgefallen wenn man den Leichnam in die JVA bringt.

    Auf einer Trage geht auch nicht, weil er dann auf die Krankenstation gekommen wäre, wo man seinen Tod festgestellt hätte.

    So einfach ist es eben auch nicht.

    Stimmt auffallend.
    Trotzdem stinkt die Geschichte gewaltig. War er überhaupt in der JVA Leipzig ?

    Ich glaube den Meldungen keinen Millimeter weit.

    Ein Islamist bringt sich nicht um. Das haben andere hier plausibel dargelegt.

    Unter Beobachtung in der JVA Leipzig kann man sich definitiv nicht umbringen.

    Was ist also wirklich geschehen ?
    Wo ist der Syrer bzw. seine Leice ?

    Werden wir es je erfahren ?

  221. Moment und das Wichtigste: bei den Verhören hat er ausgesagt, dass diese 3 syrischen Bundesverdienstkreuzler seine Komplizen waren hehe 🙂

    Und die haben ja schon kräftig kassiert von Bild, TV und anderen Presstituierten für Bilder und Interviews, da kamen schon einige 1000er zusammen aber garantiert…

  222. Ein Aspekt ist, dass AlBakr monatelang in der Türkei war. Die Türkei ist Merkels wichtiger Partner im Flüchtlingsdeal und Aspirant für die EU Mitgliedschaft. Musste AlBakr sterben, dass diese Verstrickungen nicht an die besorgte Öffentlichkeit gelangen?

  223. Wir befinden uns momentan mitten in einem Hype!
    Einem Rausch, einer Manipulation, einer Indoktrinierung – und zwar mitten drin, weshalb wir außerstande sind, unsere Position einigermaßen objektiv zu lokalisieren.
    *
    Spontan kam mir S-Stammheim in den Sinn.
    Nach kurzem Nachdenken und Innehalten erkenne ich keine andere Option, als dass alles, was hier augenblicklich abgeht, als eine riesengroße Inszenierung anzuschauen.
    *
    Vielleicht Ablenkung von wirklich relevanten Themen?
    *
    Jedenfalls fühle ich mich wie in einem Theater …

  224. wär man doch nur beiden den Trüffelschweinsyrern geblieben die 1x im Monat ein paar Tausend Euro finden. Jetzt hat man doch ein wenig dick aufgetragen

  225. Die Geschichtenschreiber haben jetzt bis zur Pressekonferenz 12 Stunden Zeit, ein plausibles Drehbuch zu schreiben.

    Meister-Dramaturgin Claudi Roth ist anderweitig beschäftigt und kann nicht, das wird also knapp.

  226. @ #297 GottesRechterArm
    „Woran hat er sich den aufgehängt ?“

    Am Lesezeichenband des Anstaltskorans,
    den er Mc Guyver-maessig am Stuhl festband

  227. Das wäre ja nicht der erste mysteriöse Selbstmord!

    Erinnert sich noch jemand an Kirsten Heisig?

    Das war ja auch ein „Selbstmord“. Sie hing angeblich eine Woche lang in Hochsommer an einem Baum nur wenig entfernt von einem Spazierweg, auf den regelmäßig Hunde ausgeführt wurden – und kein Hund hat es gerochen, eine ganze Woche lang im Hochsommer hat keine Hunde die Leiche in der Nähe gerochen…

    Außerdem hat sie sich angeblich langsam qualvoll erdrosselt – einer der unschönsten Tode überhaupt, und das als Richterin, die sich mit Gerichtsmedizin auskennt und weiß, welche Selbstmord-Arten qualvoll und abscheulich sind und welche nicht.

  228. 200g des Sprengstoffs sollte doch angeblich ausreichen, eine riesige Halle zu sprengen also hat man 1kg in dem 2x2x2m Loch gesprengt.

    Ja sichi..

  229. “ Wir bedauern sehr den Verlust einer syrischen Fachkraft und werden alles menschenmögliche unternehmen um diese Lücke wieder zu schließen.

    Angela „Allah Akbar“ Merkel.

  230. #298 GottesRechterArm (12. Okt 2016 23:22)

    Hm, sagen wir es wegen der Mod etwas zurückhaltend:

    Man braucht keinen Haken, um sich aufzuhängen. Vielleicht hat sich der Type am Kunstleder (Matratze) vergriffen, einen Strang geflochten und einen Spezialknoten (lernt man so etwas eigentlich beim IS?) verwendet, der sich zwar zuziehen läßt, aber nicht mehr aufmachen. Das Ganze mit den Händen/Füßen zugezogen, der Knoten ist fix und ab gehts in die Ewigkeit.

  231. #246 nicht die mama (12. Okt 2016 23:07)

    In deutschen Knästen gibt es m.W.n. keine Schuhbänder in den Schuhen und keine Haken an den Wänden, wo man die Bettücher einhängen kann.

    Doch, gibt es alles. Allerdings wenn jemand suizidgefährdet ist, noch dazu unter besonderer Beobachtung, dann gibt es das alles nicht.

    Jeder Häftling in Deutschen JVAs gilt in den ersten Wochen als suizidgefährdet. Allerdings wird er nicht beobachtet und nicht besonders gesichert. Er kommt jedoch immer in eine Gemeinschaftszelle mit anderen Gefangenen, die ihn unter ihren Augen haben.

    Sollte Einzelhaft angeordnet sein (was sehr selten vorkommt), dann gibt es eine besondere Beobachtung. Und die läßt einen Selbstmord nicht zu, ist vollkommen ausgeschlossen, wie ich oben schon mehrfach beschrieben habe.

  232. Schade, das spannende Märchen hat so schön angefangen und war leider viel zu kurz 🙁

    Aber der nächste Superheld-Flüchtling wird gewiss schon in den Startlöchern stehen und wartet auf seine Aktivierung durch Merkel und Konsorten.

  233. Woran hat er sich den aufgehängt?

    Dass er SICH aufgehängt hat wurde ja nicht gesagt. „Er wurde erhängt aufgefunden“, das kann darauf hin deuten dass er erhängt wurde hehe 🙂

  234. Da wird halt beim Rundgang ein kleines Seil vom Wärter unauffällig ausgelegt und zwar so, das die Überwachungskamera dies nicht aufzeichnen kann. Al Bakr versteht die Aufforderung und handelt. So könnte es abgelaufen sein.

    Viel schlimmer ist aber, dass dies nun der Beginn einer Dschihad Welle werden kann. Genug Schläfer gibt es ja und die Demütigung, wie ihr „Bruder“ als gefesseltes Fallobst durch die Medien lief und nun vorzeitig verstarb wird für viele Moslems nicht zu ertragen sein. Morgen wird erstmal der sächsische Justizminister als Bauernopfer zurücktreten und beim nächsten Anschlag,wird sich Merkel nicht mehr halten können. Neuwahlen.

  235. Jetzt kann der böse Syrer leider nicht mehr aussagen, ob die guten Syrer in Wahrheit auch böse Syrer sind, z.B. seine Komplizen oder IS Offiziere.

    So ein „Pech“ aber auch.

    Und jetzt sind die guten Heldensyrer auch noch untergetaucht? Haben sie eine Adresse hinterlassen, an die wir ihre Bundesverdientskreuze nachschicken können?

  236. Das Foto ist gestellt! Jemand im Würgegriff hat ein rotes, verzerrtes Gesicht. Er schwitzt, er hat die Augen vor Schreck geweitet. Der Typ auf dem Foto sieht aus, als wenn er entspannt kuscheln würde. Außerdem: wieso der Würgegriff, wenn er doch schon gefesselt ist? Das wird der auch nicht ohne Gegenwehr gestattet haben, oder doch? Warum hat dann sein „Bezwinger“ keinerlei Kampfspuren an seinen Armen, nicht mal Rötungen vom festhalten? Einfach lächerlich was die Lügenmedien uns hier wieder für Märchen auftischen.

  237. #282 eisenherz (12. Okt 2016 23:19)
    Ich habs:
    Höcke wars.

    Der war gut!
    Ich lach‘ jetzt noch!

    Bleibt mir aber gleich im Halse stecken. Kommt bestimmt als nächstes: Lügel oder Blöd finden heraus, dass AfD arme Syrer zu Terrorakten anstiftet…
    und sie aus Angst vor Aufdeckung der Anstiftung im Knast umbringen lässt…

  238. Haha, der Schlapphut Klassiker.. Merkel und ihre Schergen lassen auch kein Fettnäppchen aus sich zu verblöden, der Michel geniesst die Posse bei einem kaltem Bier und einer Wurstplatte.. für die PK morgen schonmal eine Vesperplatte kaltgestellt

  239. Ja, rechtzeitig bevor er richtg auspacken konnte,
    beging er „Selbstmord“ bzw, wurde an ihm „Selbstmord“ begangen…

    Den „Heldenflüchtlingen“ soll ja aus volkserzieherischen Gründen das Bundesverdienstkreuz umgehängt werden.

  240. #306 Notabene (12. Okt 2016 23:28)

    Ja das kenne ich, aber dort wo ich gearbeitet hatte, gab es keine Matratzen sondern Holzbetten auf Stahlbeinen, die Fest im Boden verankert waren. Also kein einziges Stück Stoff, ausser das am Körper des Häftlings getragene war in der Zelle.

  241. #302 LEUKOZYT (12. Okt 2016 23:27)

    „Woran hat er sich den aufgehängt ?“

    Nein, alles falsch. Er ist rückwärts so schnell im Kreise gelaufen, dass der Unterdruck in seinem Windschatten zur Atemnot und damit zum Tode führte. Das wird morgen so auf der offiziellen Pressekonferenz bekanntgegeben.

    PS.: Wenn hier die Wahrheit rauskommen würde, müssten Heerscharen von Amtsträgern und Politikern unverzüglich ihre Stühle räumen. Vermutlich wird das nicht passieren. Eher wohl sind die noch lebenden syrischen Mitwisser/-täter in akuter Lebensgefahr. Sie könnten vom VS gemundlosböhnhardtet werden.

  242. hehe jetzt wird es richtig lustig:

    1. er hat sich in seiner zelle erhängt

    2. er hat sich im Haftkrankenhaus erhängt

    dieser Jaber alias Dschabar ist ein Zwilling, der hat sich gleich zweimal aufgehängt hehe

  243. #25 Watschel; Wer sagt denn eigentlich, dass der Böse nicht einer der guten war, und sich der Böse unter die guten gemischt hat. Das gemeinschaftliche Untertauchen spricht sehr dafür.

    #28 Cassandra; Die BVK werden ohnehin wie mit der Giesskane verteilt. Irgendwo hab ich mal gehört dass täglich wimre 100 Stück verschenkt werden.

    #112 Die Wehr; Die Vorstellung hat was, dann wären wir den Terroristen und den obersten Islamvorsteher auf einen Schlag los, natürlich nur wenn der Bombenbastler korrekt gearbeitet hat, was sich ja in der Vergangenheit schon öfter nicht bewahrheitet hat.

    #120 justus1965; Die 500.000 sind wenigstens 800.000. Anfang 2015 wurden 600.000 zugegeben und im gesamtjahr wurden ca 18.000 ausgewiesen, wobei nicht bekannt ist, ob die tatsächlich vorübergehend das Land verlassen haben oder lediglich nen derartigen Beschid gekriegt haben und dann untergetaucht sind oder wegen Antifas oder durchdrehender Piloten nicht abgeschoben werden konnten.
    Ich gehe davon aus, dass der grossteil schon längst wieder hier ist. Und dass im letzen und dem 3/4 Jahr bisher nicht wenigstens ne Viertelmio dazukamen, ist auch extrem unwahrscheinlich

  244. ich finde wir brauchen mehr Stil in unseren Terrorgeschichten, da fehlt einfach ein Jack Ruby der mit der Knarre das Ding durchzieht und ein würdiges Schauspiel bietet. In der Zelle erhängt ist einfach nur lame. Ich erwarte mehr für mein Steuergeld

  245. Morgen wird erstmal der sächsische Justizminister als Bauernopfer zurücktreten und beim nächsten Anschlag,wird sich Merkel nicht mehr halten können. Neuwahlen.

    Schön wärs. Die Alte konnte sich aber schon die letzten 3 Anschläge plus Köln ohne großartige Erschütterung im Amt halten. Ein vierter, fünfter und sechster wird ihr auch nichts anhaben. Dafür sorgen Presse und Öffentlichkeit garantiert.

  246. @#232 Hausener Bub (12. Okt 2016 23:04):

    Richtig gute Journalisten sind jetzt gefragt, Fakten, Fakten, Fakten.

    Die sind jetzt mit Schadensbegrenzung an ihrem Ruf beschäftigt.

    Wenn überhaupt jemand versucht, dahinterzukommen, dann Blogger – so genannte Verschwörungstheoretiker. Die haben naturgemäß nur sehr beschränkte Mittel, keinerlei Zugang zu Zeugenaussagen und Unterlagen und noch nichtmal einen Presseausweis. Das führt dazu, dass sie sehr viele „Vielleichts“ und „Vermutlichs“ einbauen müssen, und viel auf Logik und Realitätsnähe vertrauen müssen, was es leicht macht, sie hochnäsig als Spinner abzukanzeln.

    In manchen Fällen haben solche Leute aber schon hervorragende Arbeit geleistet.

    Der „tiefe Staat“ BRD läßt grüßen (siehe RAF Selbstmorde).

    Ja, aber ein BRD-Spezialphänomen ist das nicht. Die Amis und die Franzosen haben es nachweislich auch, und viele andere vermutlich ebenfalls.

    Wir werden von vorne bis hinten verarscht. Aber es ist gut, dass es jetzt einem breiteren Publikum auffällt. Ich würde auch dazu raten, nicht allzu leicht auf Terrorgeschichten einzusteigen. Es gibt zweifelsohne ein Terrorproblem im Islam, aber es gibt auch Flase Flag.

  247. #263 Systemfehler (12. Okt 2016 23:13)

    Nachdem die Mehrheit die Story von den tapferen Syrern, die heldenhaft einen IS-Kämpfer in der eigenen Wohnung fesseln und der Polizei übergeben, ohnehin nicht geglaubt hat, ist man mit dem „Selbstmord“ das Problem elegant los und morgen kräht kein Hahn mehr danach.
    Auf die nächsten prallgefüllten Geldbörsen warte ich dann schon mal…

    Nicht nur, die haben jetzt was Neues in den Propagandamaerchen-Computer eingespeisst, ploetzlich vereiteln die Ficklinge Straftaten, siehe oben, Handtaschendieb und Juwelier 🙂

  248. So richtig lebendig sieht der auf dem obigen Bild aber auch nicht mehr aus. Allein der Würgegriff gibt Anlass zu dieser Vermutung. Vielleicht war der ja sogar schon tot und nun mussten die das irgendwie offiziell machen? Warum veröffentlicht man denn sonst dieses Bild? Eigentlich ist das unüblich … zumindstens das Gesicht ist immer verpixelt.

  249. Zuerst wird ein potentieller Feind ins Land gelockt und jetzt wird gezündelt. Die Lunte brennt schon. Mir war von Anfang an klar das Monster Merkel die Fickilanten nicht aus Nächstenliebe hier rein lässt. Unsere selbsternannten Eliten wollen das Chaos.

    Cui bono? Einzig und allein dem Russen. Aber hier glaubt mir ja keiner!

  250. #265 Autobahn (12. Okt 2016 23:14)

    Bitte ergänzen um Pinar Atalay oder so. Stramm anti-deutsch.

  251. #203 Nuada (12. Okt 2016 22:56)

    Sehr gute Analyse und durchaus eine Möglichkeit. Eigenartig. Die Abstrusität dieses Vorganges, die merkwürdigen Abläufe und Verwicklungen wirken auf mich wie Abarbeitung eines Drehbuches. Der Schreibstil dieses Stückes kommt mir bekannt vor.

    Dreh Dich weiter, Ballerina

    Sie tanzt, sie tanzt, und Du schaust ihr nur zu.
    Sie tanzt, sie tanzt, sie ist für Dich tabu.
    Sie hört Musik, drum bleibt sie niemals stehen,
    sie muss sich immer weiterdrehen.

    Sie tanzt, sie lacht, die ganze lange Nacht.
    Sie hat noch nie an einen Mann gedacht.
    Sie tanzt, sie tanzt, und sie vergisst die Welt,
    weil ihr das Leben so gefällt.

    [Refrain]
    Dreh Dich weiter, Ballerina,
    einmal langsam, einmal schnell.
    Denn das Leben und die Liebe
    sind doch nur ein Karussell.
    Jeder spielt hier seine Rolle,
    seine Rolle so wie Du.
    Dreh Dich weiter, immer weiter,
    tanze weiter immerzu.

    Sie tanzt, sie tanzt, und Du suchst ihr Gesicht.
    Du rufst, Du winkst, doch sie, sie hört Dich nicht.
    Sie tanzt, sie tanzt, die Lichter gehen aus
    und doch geht sie ja nie nach Haus.

    [Refrain]

    Sie tanzt, sie tanzt, und dabei ist sie stumm.
    Sie tanzt, sie tanzt und Du weißt nicht warum.
    Sie tanzt im Kreis nach einer Melodie,
    doch dieses Lied, das hört nur sie.

    https://www.youtube.com/watch?v=xCA-ze08OwA

  252. Mhmm,Jaber al Bakr ist tot. So teilt man es uns mit.

    Die Amadeu Antonio Stiftung ist durch die Stasi-Kahane mehr oder minder in der Öffentlichkeit diskreditiert, Zeit für was neues:

    Kommt demnächst die „Jaber al Bakr-Stiftung“ ?

  253. Was könnte „man“ als verantwortliche Regierung eigentlich machen, wenn ein verhafteter Terrorist korangemäss Schrecken in die Herzen der Ungläubigen werfen möchte und ankündigt, bei jeder der vielzähligen Gelegenheiten die blosse Anzahl seiner miteingeflüchteten Kollegen öffentlich zu verraten und das Volk damit gegen die einflüchten-lassende Regierung aufzubringen?

    So ein – möglicherweise auch nur angeblich – toter Islami muss kültürsensibel binnen drei Tagen unter der Erde sein und es gilt heutzutage mehr denn je „Aus den Augen, aus dem Sinn“.

  254. Der angebliche Selbstmord von Al Bakr stinkt auch schon wieder zu Himmel. Und zwar vor dem Hintergrund, dass ein Suizid im Islam streng verboten und verpönt ist. Er ist also so religiös, dass er ein Selbstmordattentat plant und damit seine verkommenen Jungfrauen bekommt, bringt sich dann aber in der Zelle um????
    Das werden eher andere Muslime gewesen sein, die ihn zum Schweigen brachten, um die mit seinen „Fängern“ gemeinsam geplante Aktion nicht zu gefährden…

  255. hat sich der der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat hauptverdächtige Jaber Al-Bakr in der Justizvollzugsanstalt Leipzig im Haftkrankenhaus das Leben genommen.

    Klingt sehr nach NSU!
    Ein Moslem, der sich in einem Stück das Leben nimmt, schwer zu glauben!

  256. #333 fiskegrateng (12. Okt 2016 23:35)

    das kann man doch kombinieren,

    „Supersyrer vereitelt Überfall auf Rentnerehepaar und rettet in der Verschnaufpause noch die Hauskatze Minka, glücklicherweise findet er im Garten gleich noch das lange verschollene Familienerbstück“

  257. Suizidgefährdet und im Haftkrankenhaus? War er dort angeschnallt oder mit Medikamenten ruhiggestellt? War die ständige Beobachtung eine Selbstbeobachtung? Kann man sich mit EKG Kabeln abwürgen? Fragen über Fragen… Wird man es je erfahren? Wie islamisiert sind Sicherheitspersonal und Pflegekräfte dort ?

  258. @#313 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (12. Okt 2016 23:28)

    #246 nicht die mama (12. Okt 2016 23:07)

    In deutschen Knästen gibt es m.W.n. keine Schuhbänder in den Schuhen und keine Haken an den Wänden, wo man die Bettücher einhängen kann.

    Doch, gibt es alles. Allerdings wenn jemand suizidgefährdet ist, noch dazu unter besonderer Beobachtung, dann gibt es das alles nicht.

    Jeder Häftling in Deutschen JVAs gilt in den ersten Wochen als suizidgefährdet. Allerdings wird er nicht beobachtet und nicht besonders gesichert. Er kommt jedoch immer in eine Gemeinschaftszelle mit anderen Gefangenen, die ihn unter ihren Augen haben.

    Sollte Einzelhaft angeordnet sein (was sehr selten vorkommt), dann gibt es eine besondere Beobachtung. Und die läßt einen Selbstmord nicht zu, ist vollkommen ausgeschlossen, wie ich oben schon mehrfach
    **********************************************
    …Das stimmt nicht ganz!
    Bei :“Diesem Fall“,glaube ich nicht,das „Er“in eine Gemeinschaftszelle kam,weil eine“Besondere Schwere“vorlag!
    Bei dem geringsten Verdacht eines :“Suizidversuches“,kommt manSOFORT in den Bunker und ist 24 Stunden unter Beobachtung!
    Gemeinschaftzelle glaube ich nicht,da er „Mithäftlinge“zur :“Flucht oder Anschlägen“hätte benutzen können!
    …Denke ich mal,das es so ist!?!

  259. #306 Notabene (12. Okt 2016 23:28)

    Man braucht keinen Haken, um sich aufzuhängen. Vielleicht hat sich der Type am Kunstleder (Matratze) vergriffen, einen Strang geflochten und einen Spezialknoten (lernt man so etwas eigentlich beim IS?) verwendet, der sich zwar zuziehen läßt, aber nicht mehr aufmachen. Das Ganze mit den Händen/Füßen zugezogen, der Knoten ist fix und ab gehts in die Ewigkeit.

    Und das alles unter Videoüberwachung.
    War bestimmt spannender als ein (Tatort) Krimi…

  260. Die 3 Syrer sind sicher mit einem Wohnmobil nach Zwickau geflohen.
    Dort explodiert dann morgen der verschwundene Sprengstoff im Haus nebenan. Später findet man dann im Wohnmobil 2 Syrer, die Selbstmord begangen haben, indem sie sich gegenseitig mit einer Pumpgun mehrfach durchsiebt haben.
    Obwohl mehrere Zeugen einen dritten Syrer weglaufen gesehen haben, wird nicht nach einer dritten Person gefahndet.

    Parallelen sind rein zufällig!

  261. @ #307 nicht die mama (12. Okt 2016 23:27)

    Die Geschichtenschreiber haben jetzt bis zur Pressekonferenz 12 Stunden Zeit, ein plausibles Drehbuch zu schreiben….

    da braucht bestimmt keiner was zu schreiben, die Schubladen sind voll von passende Erklärungen, Notlügen, Ausflüchten und Rechtfertigungen, es muß nur das richtige Papier/Blatt zur passenden Sauerei, Szenario, Übeltat und Hinterlist gefunden werden

  262. #326 GottesRechterArm (12. Okt 2016 23:33)

    Aus Unterhosen läßt sich auch was Schönes basteln, egal ob String-Tanga, Borat-Slip oder Schlabber-Schießer-Look!

    Ich glaube nicht, daß der Kerl nur eine Socke trug, aber auch die kann man aufdrieseln.

    Oder hatte der einen Kürbisköcher ala Papua an?

  263. #302 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (12. Okt 2016 23:24)
    #255 Chauvinismus jetzt (12. Okt 2016 23:11)

    Selbst in „nur“ 12 Std. U-Haft bekommt man alles abgenommen. Besoffene u. a., Drogenjunkies sind bis auf die Unterhose entkleidet.

    Nix Gürtel, Schnürsenkel, etc. Selbst das Laken gibt bei mehr als 20Kg Zugkraft auf.

    Alle 30min. schaut ein Beamter vorbei…zumindest im Frankenland.

    Cui bono…?

  264. http://www.religionsforum.de/showthread.php?tid=3064

    Was sagt „der Islam“ zu Selbstmord ?

    Es gibt dazu eine Fülle an „denkidenten“ Ergebnissen.

    Unser Prophet sagte bezüglich des Selbstmordes folgendes:“Jemand der sich erdrosselt, erdosselt sich für die Hölle (Cehennem). Jemand der sich selber erschägt, der erschlägt sich für die Hölle.“(Buhârî, Cenâiz 84)

    Schließlich gilt der Körper, der von unserem Schöpfer uns verliehen wurde, als die größte Gabe. Daher sollte diese Gabe geschützt und das Verlassen der Seele ohne das eigene Zutun gewährleistet werden.

    Zitate Ende

    Anmerkung: Allerdings gilt der etwas umständlicher Selbstmord nach Sure 9,Vers 111 bzw auch alles Koranische Sonstige in den Krieg ziehen als Ausnahme vom „eigenen Zutun“….

    Schliesslich bleibt die Frage (derzeit) noch offen ob „ihm dabei geholfen wurde“, gegen das islame Gebot !

    Bei den Verzweiflungsgraden in der deutschen Justiz und beim Verfassungsschutz „liegt der Gestank typisch Adlerkultischer Tücken in der luft“ ….

    PS.: Ich bin übrigens nicht selbstmordgefährdet !
    Und: Entweder schützt mich der österr. Staat nach der fiesen, tückischen, verlogenen, heuchlerischen Verweigerung des WP besonders … oder sie suchen mich tückisch besonders „geschoben“ für ein politisch „verwendbares Islam-Attentat“ „aufzusparen“….

    Auch in der Ösi-Adlerkultjustiz geschehen eingenartige Selbstmorde…

    https://kurier.at/chronik/wien/rakhat-aliyev-kasachischer-ex-botschafter-tot-in-seiner-zelle/116.004.799

  265. Focus online schreibt, der Anwalt sei erschüttert und dieser spricht schon von Justizskandal. Er hätte noch mit dem Anstaltsleiter telefoniert, ob der Syrer wegen seiner Suizidgefahr bewacht würde, was bejaht wurde. Seit Sonntag hätte er Nichts gegessen und getrunken und bereits an Steckdosen und mit zerschlagenen Glühbirnen hantiert.

  266. DIE lesen hier mit!
    Nachdem keine S-au „in Zelle erhängt“ glaubt, wird ruckizuckiratzfatzinwindesweileimsauseschritt aus dem Knast ein Krankenhaus.
    Der Rest wird bis morgen 11:00 h zusammen gefriemelt.

  267. #313 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (12. Okt 2016 23:28)

    Doch, gibt es alles. Allerdings wenn jemand suizidgefährdet ist, noch dazu unter besonderer Beobachtung, dann gibt es das alles nicht.

    Jeder Häftling in Deutschen JVAs gilt in den ersten Wochen als suizidgefährdet.

    Na eben.

    Wie man Suizide verhindert, ist im Grunde nebensächlich.
    Wichtig ist, dass in unseren JVAs Suizide verhindert werden – und das über Jahre hinweg sehr erfolgreich.

  268. #255 Chauvinismus jetzt (12. Okt 2016 23:11)

    „Ein Islamist bringt sich nicht um.“

    Eben. Die flüchten auch nicht, sondern rennen quasi in den Tod.

    Alternativ sitzen die als Selbstdarsteller ihre Zeit ab oder planen das und schlagen danach nochmal zu.

    Wir werden die Wahrheit wohl nie erfahren. Politik und Lückenpresse verdecken das Ganze.
    Wir sind auch wieder auf dem Stand, wo es den Mob im Lande auch nicht mehr interessiert, weil der Einzelne sich daran nicht moralisch irgendwie erhöhen könnte.

  269. @ #188 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    „JVA Leipzig ist eine der modernsten in “

    „modern“ …was heisst das im Strafvollzug, wenn fuer unternehmen als „modern“ gilt:

    wenig personal, geringer energieverbrauch,
    kleine administration / hoher automationsgrad,
    maximale effizienz, striktes controlling und natuerlich kontrolle „kosten pro Stueck“.

    „modern“ im strafvollzug wäre ein (böses wort)
    arbeitslager, dass sich 1. selbst traegt,
    2. die angefallenen kosten der justiz/gerichte und 3. die wiedergutmachung / entschaedigung fuer die opfer der straftat.

    andere laender haben referenzmodelle.

  270. Sehen wir das Ganze doch mal positiv, wie es die Botschaft der Story eigentlich auch vorgibt: Auf einen importierten Terroristen kommen drei Helden. Also kann die Lösung doch nur sein, noch mehr reinzuholen, damit gleichzeitig die Zahl der Helden exorbitant steigt. Das ist echt serviceorientiert – die Politik konstruiert nicht nur die Probleme, sondern hat auch gleich die passende Lösung parat.

  271. Um so länger ich mir oben im Artikel das Foto anschaue, kommen mir immer mehr komische Gedanken.

    Der Typ oben auf dem Foto sieht aus als wäre er schon tot oder kurz vor dem abnippeln. Und die zweite Person wirkt wirklich wie eine Frau, die ihn umarmt aber nicht im Würgegriff hat.

    Vielleicht war alles noch ganz anders.

  272. #345 georgS (12. Okt 2016 23:42)

    Wenn die FestnehmerSyrer noch in dem Plattenbau in Leipzig-Paunsdorf wohnen, dann sind die deutschen Nachbarn wegen dem zu erwartenden Wohnungsbrand (Zschäpe-Feuer) in akuter Lebensgefahr. Eigentlich müsste ich schon mal vorsorglich bei der Leipziger Feuerwehr anrufen. Man müsste auch mal alle Autos in der Straße dort mit der Taschenlampe durchleuchten. Gibts bestimmt paar Karren, wo die Scheiben jetzt von Innen beschlagen sind.

  273. Bei Fokus +++ Chemnitz im News-Ticker +++

    wurde die Kommentarfunktion schon um 18:57 Uhr abgeschaltet, die Meldung:

    „Jaber Albakr hat sich in Haft umgebracht“

    kam aber erst 22:33 Uhr.

  274. Tja, noch so ein Fall, in dem die linke Traumwelt an der harten Realität zerschellt, ähnlich Conne Island.

    Diesmal triffts einen besonders vorbildlichen Gutmenschen:

    Ein Stadtrat der Linken gibt Deutschkurse für Flüchtilanten und findet sein geklautes Fahrrad vor dem Flüchtilantenheim wieder.

    http://m.sz-online.de/nachrichten/linke-stadtrat-findet-sein-rad-am-asylheim-wieder-3514014.html

    Wir brauchen mehr davon, viel viel mehr. Dann besteht noch Hoffnung für Deutschland.

  275. Wer die „Nach“-richten verfolgt, kommt nicht umhin, die gelieferten Informationen irgendwie zu verarbeiten . . .
    *
    Grundsätzlich aber habe ich folgende Ansprüche an mich und meine Umwelt. Ergo meine Familie, meine Nachbarn, meine Gemeinde . . .

    Mein Daseinszweck kann niemals das tägliche Verarbeiten von Flüchtlingsproblemen (Integration, Willkommenskultur, Schuldkult betreiben) und auch nicht das Ablesen von Aktien- oder Währungskursen sein.

    Ich will einfach nur frei leben!
    (Innerhalb eines definierten Rechtsraumes)

    Und für diesen Zustand wähle ich mir eine Regierung/Häuptling/notfalls auch Diktator … der diese Vorstellung vom Zusammenleben verspricht, umsetzt und persönlich(!) garantiert …
    Ich habe genug von Aussagen wie „das war ein Fehler“ oder „ich wollte, ich könnte die Zeit zurückdrehen“ oder „…dafür entschuldige ich mich“ – wenn am nächsten Tag (also nach der Wahl) alles so weiter läuft wie bisher.

    Wir brauchen eine Regierung,
    die Verantwortung für ihr handeln übernimmt!

    …aber auch in Tat und Wahrheit!

    „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen!“

  276. #341 VivaEspaña (12. Okt 2016 23:39)

    „Wie konnte das geschehen?”, fragte der Grünen-Politiker Volker Beck.

    Das war klar, dass Beck unter den Ersten ist, der sich um das Wohl eines mutmasslichen potentiellen Massenmörders kümmern.

    Vielleicht war Meth-Becks Dealer im gleichen Knast und hatte eine Überdosis in der Pofalte?

  277. Hoffentlich man sperrt den armen Untergetauchten nicht auch noch das Konto, sonst könnten sie sehr, sehr böse werden.

  278. Genau: Warum nicht jetzt heute die PK?!?! Warum erst morgen mittag???
    Und gleich der Umvolker Beck wieder als erstes am Fragen, klar.(Hinter SEINER Frage steckt nämlich nicht Wohl und Sorge um den Drecks-Islamisten, sondern er will der von ihm verhassten Sachsen-Polizei einen reindrücken)
    ========================
    Die Namen merken: CDU-Außenpolitiker Jürgen Klimke und SPD-Verteidigungsexperte Johannes Kahrs (fiel der nicht bereits mehrfach negativ auf?) fordern
    Bundesverdienstkreuz für syrische ISIS-Terror-Helfer!

    Denn: Was viele hier mit gesundem Menschenverstand und mit viel Erfahrung seit gestern vermuten und auch zum Ausdruck gebracht haben, wird Realität: Eben in den Tagesthemen wurde „angedeutet“, dass es bei den Ermittlungen gegen Al-Bakr neue Erkenntnisse gegeben habe!
    Die beiden „Anwärter“ auf das Bundesverdienstkreuz sollen selbst in die Anschlagspläne verwickelt sein. Diese wurden in den ersten Vernehmungen von Al-Bakr belastet!

    Wie gesagt: Unsere ebenso großen Probleme sind Typen wie Kahrs und Klimke, die sich entgegen ihrem Abgeordneteneid / Amtseid genau gegenteilig verhalten und unserem Land massiv schaden! Nicht nur Merkel und Gauck müssen weg, sondern gerade solche Irrläufer!

  279. http://www.religionsforum.de/showthread.php?tid=3064

    Unser Prophet sagte bezüglich des Selbstmordes folgendes:“Jemand der sich erdrosselt, erdosselt sich für die Hölle (Cehennem). Jemand der sich selber erschägt, der erschlägt sich für die Hölle.“(Buhârî, Cenâiz 84)

    Die Scharia ist da völlig klar und das ist auch sehr bekannt.

    Entweder war er debil oder „ihm wurde geholfen“ ..

  280. Bei den Grünen wehen die Regenbogenfahnen heute auf Halbmast. Eine wertvolle Fachkraft ist von uns gegangen. Im Paradies erwartet ihn nun eine 72jährige Jungfrau.

  281. Oh, laut MDR war das auch noch ein Syrien-Urlauber.

    Anfang 2015 als „Flüchtling“ in Deutschland, dann mehrfach in die Türkei ausgereist und auch wohl in Syrien gewesen.

    Interessiert keinen mehr in Deutschland.
    Und deutsche Behörden kennen auch nicht den Unterschied zwischen „Asyl“ und „Asylmissbrauch“. Reine Befehlsempfänger.

  282. Der Pflichtverteidiger des unter Terrorverdacht festgenommenen Jaber Albakr, 22, hat gegenüber FOCUS Online bestätigt, dass sich sein Mandant in der Leipziger Untersuchungshaft das Leben genommen hat. „Ich bin wahnsinnig schockiert und absolut fassungslos, dass so etwas passieren kann“, so der Rechtsanwalt Alexander Hübner aus Dresden.

    „ich bin wahnsinnig schockiert und absolut arbeitslos“

    F.O.

  283. #359 Rheinlaenderin (12. Okt 2016 23:47)

    Es gibt ein Bild bei BLÖD, auf dem man mehr vom Hals der „Frau“ sieht. Ich habe mir das Bild mal angeschaut und sehe einen typisch männlichen Adamsapfel. Auch der Bizeps ist männlich, ebenso die Beule im Schritt. Bei einer Frau ist der Schritt (Venushügelbereich) sehr flach.

    Und welche Frau, selbst eine mit Hirsutismus, hat soviel Haare am Unterarm?

    Das ist eindeutig ein Mann !!!!

  284. Gerade bei Stern-Lügen-TV mal wieder Hardcore Islampropaganda aus Syrien mit Moslems im Studio. Und immer viele „weinende Männer mit kleinen Kindern im Arm“.

    Es ist nicht zu fassen, wie diese Kinderfickersekte und ihre Missionare, in den Medien ihre Propaganda an die naiven und hirngewaschenen Deutschen, verbreiten dürfen.

    Die Obama-USA, Saudi-Arabien, die einheimischen Sunniten (Rebellen genannt) führen doch diesen Angriffskrieg, sie sind doch die Täter.

    Und im NRD lief parallel AFD Bashing, und zwar aus vollen Kanonen. 😀

  285. hehe jetzt wird es richtig lustig:

    1. er hat sich in seiner zelle erhängt

    2. er hat sich im Haftkrankenhaus erhängt

    Ja spricht sich hier keiner mehr ab?

  286. #377 VivaEspaña (12. Okt 2016 23:52)

    also wenn ich KGE sehe muss immer würgen, aber ist wohl anderes Thema

  287. Noch eine (Entschuldigung: laienhafte) Frage:

    Was macht der mutmaßliche Terrorist nach der Festnahme in einem „Haftkrankenhaus“?

    Hat wohl grad seinen Schnupfen genommen?

  288. #365 Reinlaenderin

    Ich muss Ihnen Recht geben, er sieht auf dem Foto wirklich mehr tot als lebendig aus. Eventuell ist er auch ohnmächtig.
    Die feminin wirkende Person hat, das sieht man auf anderen Fotos einen Adamsapfel.

  289. Also jemand mit Aluhut könnte jetzt ganz böse vermuten, dass nicht herauskommen sollte, dass die 3 angeblichen Super-Syrer Teil der Terrorbande waren.

    Ein propagandistischer Super-Gau für das System, wenn sich die Helden und fast-schon Bundesverdienstkreuzträger als mögliche Terroristen entpuppen sollten.

  290. #321 Almute (12. Okt 2016 23:30)
    Das Foto ist gestellt! Jemand im Würgegriff hat ein rotes, verzerrtes Gesicht. Er schwitzt, er hat die Augen vor Schreck geweitet. Der Typ auf dem Foto sieht aus, als wenn er entspannt kuscheln würde. Außerdem: wieso der Würgegriff, wenn er doch schon gefesselt ist? Das wird der auch nicht ohne Gegenwehr gestattet haben, oder doch? Warum hat dann sein „Bezwinger“ keinerlei Kampfspuren an seinen Armen, nicht mal Rötungen vom festhalten? Einfach lächerlich was die Lügenmedien uns hier wieder für Märchen auftischen.

    Wie findest Du das Blut unterhalb der Oberlippe und in den Mundwinkeln? Ist das echt? An der rechten Wange das ist wohl seine Kapuze vom Pullover, schwer zu sehen.

    Auf jeden Fall stimmt die Geschichte nicht so, wie Bild es darstellte. Das Bild ist entweder fake und er spielt mit oder er war nicht bei Bewusstsein.

  291. …Gleich in“RTL“:Terrorverdächtiger in Zelle erhangen!
    Na was denn nun;Zelle oder Krankenhaus???

  292. #214 Sebastian Feltel (12. Okt 2016 23:01)

    „…lange Fleischpeitsche. Wo sonst sollte er denn einen Strick herhaben?“

    ——————————————–

    Mit seiner langen Fleischpeitsche? Oh je…das wird ein heißes Eisen für den Arzt bei der amtlichen Nachuntersuchung!

  293. Natürlich, dem wurden die Haare geschnitten (vielleicht hat er`s selber getan, um bei der „Flucht“ nicht erwischt zu werden, denn: Nichtweiße darf man nicht genau ansehen, sonst ist man Rassist, also wird`s auf jeden Fall so sein, dass er nicht erkannt werden kann) und weil die Haare weg sind, musste er ins Krankenhaus (ohne Überwachung, denn er hat ja seine Waffe, den Rucksack, nicht mehr und immer noch die Kabelbinder an den Füßen), wo er einen Strick oder was auch immer gefunden hat, mit dem er sich erhängen konnte – in einem Gefängniskrankenhaus, wo nichts rumliegen darf und wo es auch nichts geben darf, an dem man sich aufhängen darf. Oder er hat sich selbst die Pulsader aufgeschnitten, weil der Chirurg, der ihm ein Pflaster auf seine Glatze geklebt hat, das Skalpell im Zimmer vergaß, mit dem er ebendieses Pflaster vorher zurechtschnitt.

    JETZT hab ich das kapiert: DAS meinen die mit kunterbunt bringt Lebensfreude- ein kunterbuntes Treiben, so wie jenes, zaubert ein Schmunzeln ins Gesicht der Leute.
    Also jetzt will ich auch ein buntes Deutschland.

  294. #365 Rheinlaenderin

    ———————–

    Könnte gut sein, das er dort schon tot war. Aber warum sollte man die Geschichte vom Selbsterhängten Al Bakr in der Gefängniszelle der Öffentlichkeit erzählen, was würde das für ein Sinn machen ?

  295. #383 misop (12. Okt 2016 23:54)
    #377 VivaEspaña (12. Okt 2016 23:52)

    also wenn ich KGE sehe muss immer würgen, aber ist wohl anderes Thema

    Mit einer solchen Einstellung sollte man sich um Mitglieder/Innen-schaft im – Achtung autobahn – K-Club bewerben.

    😉

  296. #375 Heisenberg73 (12. Okt 2016 23:50)

    Bei den Grünen wehen die Regenbogenfahnen heute auf Halbmast. Eine wertvolle Fachkraft ist von uns gegangen. Im Paradies erwartet ihn nun eine 72jährige Jungfrau.

    heh

  297. Hoffentlich bewachen sie jetzt wenigstens die Leiche, sonst haut die auch noch ab.

    In diesen Land wundert einen langsam nichts mehr.

  298. Das nächste mal den Suizidgefährdeten einer ständigen Überwachung auf der Kölner Domplatte oder im Kölner HB überlassen. Die ständig bewachenden öffentlichen Kameras überwachen den Suizidgefährdeten und dort ausgeladenen immerzu und aufs gründlichste. Bilder gibt es allerdings keine.Man könnte den suizidgefährdeten allerdings auch gleich mit Perücke ausstatten und auf den Rollstuhl in der gut bewachten Toilette einer Asylresidenz abstellen. Die 10 kleinen Necherlein und der die Muselmanen werden sich ihrer Kultur und Religion gemäss bemühen.

  299. Was für eine Räuberpistole.Für wie dämlich halten die das Volk? Da fällt einen nichts mehr ein.

  300. Niemals wird die Wahrheit herauskommen. Die Berliner Politik brauche endlich ein Beispiel von mutigen, edlen Asylanten und packte die Gelegenheit beim Schopf. Wer die Story glaubt. ist selbst schuld!

  301. Also die Geschichte hat jetzt eindeutig zuviel Aufmerksamkeit.
    Spätestens Freitag muss was neues her.
    Irgendwas großes.
    Putin?
    Nee, das machen wir parallel
    Deutsche Bank?

  302. #385 Heisenberg73   (12. Okt 2016 23:57)  
    […]
    Ein propagandistischer Super-Gau für das System,
    […]

    Ach was, da wird einfach wieder die volle 24-Stunden-Dröhnung auf allen Kanälen kommen:
    was mit Auschwitz, Krieg im Osten, Verhaftung von 90jährigen Ex-Wachmännern, traurige Kulleraugen von Kindern, die verhungern, wenn sie nicht nach Deutschland kommen können, fehlende Integration durch Rechtsextremismus in der Mitte der Gesellschaft, Putin, Trump, Assads Fassbomben und die AfD – puh, ich hoffe, ich hab jetzt nichts vergessen.

  303. #393 Heisenberg73 (13. Okt 2016 00:03)

    ein Vampirsyrer? vielleicht sollte man ihm einen Pfahl ins Herz rammen um sicher zu gehen

  304. Ich glaube, der Kerl bekam vorher noch eine auf die Lippe. Aus Erfahrung weiß ich, daß man nicht unbedingt rotblau anläuft, wenn man gewürgt wird. Wenn nur die Halsarterien abgedrückt werden, die Venen aber nicht, bleibt das Gesicht eher blaß. Man wird schnell ohnmächtig. Die Augen sind geschlossen.

    Schaut man sich die Hände des Würgers an, wird ganz schön Druck ausgeübt. Als Gegenlager dient die Kapuze.

  305. #390 Demokrat007 (13. Okt 2016 00:02)

    Könnte gut sein, das er dort schon tot war. Aber warum sollte man die Geschichte vom Selbsterhängten Al Bakr in der Gefängniszelle der Öffentlichkeit erzählen, was würde das für ein Sinn machen ?

    Wenn der zu diesem Zeitpunkt bereits tot war, was war dann die Heldentat der Verdienstkreuz-Syrer?

    Die Selbstjustiz oder das Modellstehen?

  306. Vermutlich ganz einfache Geschichte in 4 Akten „Der Idiot“ (von WSD) erzählt:

    1- Dummer Idiot der für seine muslimischen Brüder, dies und das über Internet bestellt hat. Warum? Haben ihm geholfen nach Germania zu kommen (in Heimat keine finanzielle Zukunft und als Idiot sowieso nicht) und konnte aus Ehre und Verpflichtung, bzw. finanziellen Abhängigkeiten hier nicht mehr nein sagen, ohne direkt nebenbei unbekannt und unstatistisch gemordet zu werden.

    2- Als dummer Idiot und erkennend des eigenen ungewollten muslimischen aufgedeckten Sub-Terroristen-Seins, sich bei kennenden freundlichen und kontaktierenden muslimischen „Brüdern“ meldend und weinend. Nun sind das aber auch Sub-Terroristen im gleichen Rang und in Panik nehmen die erstmal den für sie vermeintlichen Sub-Sub-Terroristen fest…

    3- Der Idiot merkt nun im Knast, dass er ein Idiot ist und alle seine muslimischen Freunde islamische Sub-Terroristen sind! Gleichzeitig merkt er aber auch, dass seine ganze Idiotie selbst wohlwollend keine Hilfe zur Überlebenstrategie als Warnung für die Nicht-Muslimen wäre!

    4- Der Idiot erkennt im Selbstmord die einzige konsequente Auflösung des permanenten Widerspruchs seines Seins, einzig im Wissen damit der Idiotie des allgemeinen Seins keinen weiteren größeren Schaden zuzufügen…

    Vorhang zu! – Publikum schweigend, verwirrt und geht ignoriernd zur Tagesordnung über!

    Viel mehr ist vermutlich nicht dahinter oder…

  307. #393 Heisenberg73 (13. Okt 2016 00:03)

    Hoffentlich bewachen sie jetzt wenigstens die Leiche, sonst haut die auch noch ab.

    Als Mohammedaner muß er innerhalb von 24 Stunden bestattet sein.

    Eine Meeresbestattung wie einst 2011 bei Bin Laden fällt in Leipzig aus.
    Man könnte ihn im Cosbudener See versenken.

    Auf jeden Fall wird ganz sicher kein Rechtsmediziner an ihm herumschnibbeln dürfen.

    Deutschland ist bunt und tolerant !

  308. Fahndungserfolgspose. Vergleichbar mit dem Kennedyattentat.

    Unser Staat verarscht uns. Lügen, Lügen, Lügen.

  309. #389 Iche (13. Okt 2016 00:01)
    Natürlich, dem wurden die Haare geschnitten

    Wurde er einer eingehenden (sic) Leibesvisitation unterzogen? Vielleicht hat er die abgeschnittenen Haare in einer Körperöffnung verstaut, anschließend ein Zöpfchen daraus geflochten und sich daran erhängt?
    Mann, wenn das rauskommt, dann kriegt die sächsische Bollezei aber richtig Ärger.

    Rapunzel, laß dein Haar herunter

  310. Jetzt geht das Sachsenbashing direkt wieder los. Von Paragraph 1, Absatz 1 keine Spur:

    Der SPD-Abgeordnete Johannes Kahrs schrieb: „Was ist denn schon wieder in Sachsen los? Irre.“

    http://www.mdr.de/sachsen/leipzig/syrer-al-bakr-selbsttoetung-100.html

    –>Und dann heulen diese Trottel rum, wenn man die nicht mehr wählt. Gestern Abend der Bericht auf Pro7, wie gefährlich der Osten ist (von den No-Go-Areas in NRW keine Rede) und heute dieser Spruch. Es wird suggeriert, dass die Ossis böse sind oder, dass der Ossi (besonders der Sachse) sich lautestens und vehementestens von Nichtlinks zu distanizieren hat, um eine Duldung zu erlangen.

    Von Moslems wird keine Distanzierung (bezüglich der Mordsuren, z.B.) verlangt, nur vom Deutschen, besonders von den Arschlöchern aus dem Osten, die es wagten, das linke DDR-Regime zu brechen.

  311. Für solche Typen bräuchte man Gefängnisse in der Art wie sie die Amis für diese Klientel bauen:

    https://en.wikipedia.org/wiki/ADX_Florence

    Vielleicht hätte man Al Bakr direkt an die Freunde jenseits des Atlantik überstellen sollen. Die können auch ordentliche Strafen verhängen, z.B. 161 mal lebenslänglich nacheinander.

  312. #396 Lilly Wolkowsky (13. Okt 2016 00:06)

    Niemals wird die Wahrheit herauskommen. Die Berliner Politik brauche endlich ein Beispiel von mutigen, edlen Asylanten und packte die Gelegenheit beim Schopf.

    Dumm nur, wenn der Schopf sich als Perücke erweist. Dann geht man gleich mit Fliegen…

  313. #365 Rheinlaenderin (12. Okt 2016 23:47)

    Um so länger ich mir oben im Artikel das Foto anschaue, kommen mir immer mehr komische Gedanken.

    Der Typ oben auf dem Foto sieht aus als wäre er schon tot oder kurz vor dem abnippeln. Und die zweite Person wirkt wirklich wie eine Frau, die ihn umarmt aber nicht im Würgegriff hat.

    Vielleicht war alles noch ganz anders.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Eben!
    Entweder ist der Typ ohnmächtig oder tot!

    Und den „Schwitzkasten“ formt eindeutig eine Frau! Oberschenkel – Hüfte – Taille – Arme –
    Wir lassen uns nicht mehr für dumm verkaufen!

    Also: beim Fotoshooting hapert’s noch.
    Absolute Defizite bei Requisite & Maske.

  314. #379 VivaEspaña

    Dann ist eindeutig zu fragen war das ein gläubiger Mohammedaner? Oder ist der Polizei etwas entgangen? Wurde da jemand vertauscht? Einerlei von wem?

  315. #401 nicht die mama   (13. Okt 2016 00:08)  
    […]
    Wenn der zu diesem Zeitpunkt bereits tot war,

    Dann hatte das SEK endlich einen Gegner, dem es gewachsen war.

  316. wenn hier schon alle am spekulieren sind….Al Bäcker ist auf dem Fesselfoto vielleicht schon tot. Das würden die Spuren auf den Lippen erklären. Deswegen kam er in die Pathologie und die nächste war vielleicht die im Knast? Und als man ihn nicht sauber entsorgen konnte, hat man sich halt die Räuberpistole mit dem erhängen ausgedacht….

  317. Befehl von IM:

    ich geh kurz nach Afrika und wenn ich zurückkomme möchte ich Blumengirlanden und Huldigungen vom Volke ….
    macht was,irgendeine Story, Fettsack auf gehts , lasst euch was einfallen, oder ich schmeiss euch raus denn das ist MEIN LAND

    Auch das Pack muss mich lieben

  318. #297 Orwellversteher (12. Okt 2016 23:22)

    Und auf DDR1 gerade Erinnerung an die Blutwoche, angeblich Amok.

    Auf Maischberger vorher Amok in Schulen, auch angeblicher Amok in München.

    Das ist heftiges Priming!

    Und es geht in Richtung Klarkommen, Traumaverarbeitung, Weiterleben.

    Da ist was im Anmarsch, Ich tippe auf angekündigte Terrorakte in Schulen, die als Amokläufe verkauft werden sollen.

    _______

    priming das ist es, dachte ich mir auch. diese verdammten………. glaube aber nicht, dass die medienhuren irgendetwas konkretes wissen. das was kommt ist so sicher wie das amen in der kirche, das wissen die auch. das wird uns von nun an begleiten.

  319. #380 Notabene (12. Okt 2016 23:53)

    #359 Rheinlaenderin (12. Okt 2016 23:47)

    Es gibt ein Bild bei BLÖD, auf dem man mehr vom Hals der „Frau“ sieht.
    ——

    Ok, dann doch keine Frau. Ich kann die BLÖD-Zeitung und dort das Foto nicht aufrufen.
    Trotzdem sieht der mehr tot als lebendig aus.

  320. deswegen haben sich auch seine Kumpel aus dem Staub gemacht, weil, wer die Story als ertser bringt hat die Auflage

  321. #23 Friedhofsgemuese

    Dem „bösen Syrer“ wird eh kaum etwas Schlimmes widerfahren, schließlich „ist ja nichts passiert.“ Jugendstrafrecht, Traumatisierung, etc. pp. – ich schätze, 2 Jahre auf Bewährung als Maximum.

    Man muss, gerade auf populären Internet-Seiten, nicht alles veröffentlichen wollen, was einem durch den Kopf geht!
    Humor, kleine Kunstwerke in Form von Gedichten etc. sind immer willkommen, sofern themenbezogen und einigermaßen gelungen.
    Was aber niemandem etwas bringt (außer dem Ego des Schreiberlings selbst), sind haltlose Spekulationen oder sogar, wie hier, blankes Unwissen. Lassen Sie das in Zukunft also besser.

    Was muss ein solcher Kommentator für eine Meinung über die deutsche Justiz haben!? Natürlich ist sie nicht perfekt, es gibt Kuscheljustiz, en masse Migranten-Boni linker Einzelrichter – aber was es niemals geben wird, vor keinem LG-Schwurgericht oder sogar OLG-Strafsenat, sind 2 Jahre Bewährung für einen versuchten MASSENMORD gemäß § 211 StGB in Tateinheit mit § 308 Abs.2 StGB, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion in besonders schwerem Fall.
    Das ist grotesk und viel zu absurd, um in einem Internetforum überhaupt der Rede wert zu sein. Bewährung ist gem. § 56 Abs.1 StGB generell möglich nur bei einer Verurteilung zu Freiheitsstrafe von nicht mehr als 1 Jahr, und Abs.2 verlangt bei darüber liegenden Verurteilungen „besondere Umstände“. Solche sind im Falle eines vom Islamischen Staat beauftragten hinterhältigen und grausamen Massenmords vollkommen UNDENKBAR. Ende der Debatte!

    Durch solchen hanebüchenen Unfug schaden viele, die PI eigentlich helfen wollen, dem Image diser wirklich alternativlosen Seite und geben allen linken Verunglimpfern teilweise recht, dass die Seriosität zumindest mancher Schreiberlinge zu wünschen übrig lässt.
    Denn dass die PI-Verantwortlichen selbst solchen krassen Unfug nicht schreiben, ist das eine – das andere ist, dass er überhaupt erscheint, anstatt unverzüglich GELÖSCHT zu werden.

  322. 365 Rheinlaenderin
    ———————–
    Könnte gut sein, das er dort schon tot war. Aber warum sollte man die Geschichte vom Selbsterhängten Al Bakr in der Gefängniszelle der Öffentlichkeit erzählen, was würde das für ein Sinn machen ?
    ———-
    Könnte auch sein. Immerhin läuft ihm Blut aus dem Mund, was wahrscheinlich abgewischt wurde. Vielleicht haben die ihm das Genick gebrochen. Dieses rote Stück Stoff zwischen Arm und Kopf ist auch nicht Teil des Pullovers.

    Der Sinn wäre, sonst müsste man die beiden anderen verhaften, die hätten ihn dann ja umgebracht. Das würde noch mehr unerwünschten Wirbel machen. Passt einfach nicht in den Plan. – Mal abwarten. Für mich ist und bleibt er ein syrischer Übersetzer oder Familienvater, genaugenommen Polizeispitzel, der sich auf einen Deal eingelassen hat. Genauso sieht er aus!!!

  323. #409 sirius (13. Okt 2016 00:12)
    Dann ist eindeutig zu fragen war das ein gläubiger Mohammedaner? Oder ist der Polizei etwas entgangen? Wurde da jemand vertauscht? Einerlei von wem?

    >LIHOP oder >MIHOP, das ist hier die Frage.
    Beim letzten Akt der Inszenierung.

  324. #407 Frau Holle (13. Okt 2016 00:10)

    Die können auch ordentliche Strafen verhängen, z.B. 161 mal lebenslänglich nacheinander.

    Bah, das würde aber stinken.
    Deshalb gibt es in Deutschland nur ein mal lebenslänglich, maximal, und falls erforderlich, anschließende Sicherrungsverwahrung.
    Denn lebenslänglich bedeutet in Deutschland in aller Regel 25 Jahre.
    Allerdings gibt es auch in Deutschland einige Lebenslängliche (LL-ler genannt im Knastjargon), die schon dreißig oder vierzig Jahre sitzen.

  325. und als Begleitmusik gleich wieder was schönes von der Heimatfront

    „Die Zahl der Asylbewerber ist zurückgegangen“ N-TV

    ja und 6+4 ist 3, ist ja allgemein bekannt

  326. #413 Rheinlaenderin (13. Okt 2016 00:14)

    Trotzdem sieht der mehr tot als lebendig aus.

    Was in gewisser, denkbarer Weise sogar einen Sinn ergeben könnte.

    Allerdings gehört das ins Reich der Spekulation.

    Viel mehr bleibt und jedoch nicht, denn die Wahrheit werden wir wohl nie erfahren.

  327. Okay vernommen, der Typ hat sich umgebracht…. mhh, ja einer weniger…Trauer, nee bin zu müde dazu, muss morgen das BSP wieder erhöhen..

    Mhh, die Bildzeitung hat heute bei Bild plus den ich nicht einsehen kann, Lutz Bachmann, des Verbrechen beschuldigt, das er nach Teneriffa geflogen ist… Hey, Lutz ich war auch gerade dort, ich wäre im Hotel gerne dein Nachbar gewesen, wir hätten einen Super Urlaub verbracht als Nachbarn im Hotel

  328. #418 misop (13. Okt 2016 00:18)

    und als Begleitmusik gleich wieder was schönes von der Heimatfront

    „Die Zahl der Asylbewerber ist zurückgegangen“ N-TV

    ja und 6+4 ist 3, ist ja allgemein bekannt
    ——-

    Stimmt doch, jetzt ist einer weniger, denn der ist tot.

  329. „Man“ tm muss sich noch viel tiefer gehend
    mit der moselmischen Seele beschaeftigen:
    Mohammedaner moegen – soziokulturell bedingt –
    eben keine Videoueberwachung in ihren Zellen.

    „Die Verteidiger des mutmaßlichen Paris-Attentäters glauben nicht mehr daran, dass Abdeslam aussagen wird. Auch mache ihn die Videoüberwachung in seiner Zelle verrückt“

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-10/paris-terroranschlag-anwaelte-salah-abdeslam-mandatsniederlegung

    Video ist das Werk des Sheitans/Unglaeubigen.
    Ein voll gekachelter „Raum der Stille“
    wirkt beruhigender als das „on air“ Licht.

  330. #361 Demokrat007

    hehe 🙂 🙂 geile Seite thx

    http://rassistischewitze.com/wp-content/uploads/2016/09/Muttertag-in-Afrika.jpg

    ..

    Grad in Glotze gewesen.

    44% der Münchner Kinder haben Kuffnuckenhintergrund, Tendenz steigend.

    Selbst die hier aufgewachsen sind und in der Kita waren bringens nicht.

    Und wir importieren Millionen Analphabeten.

    http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/bildung-schicht-sozialer-aufstieg100.html

    Sozialer Aufstieg – das ist untere Drittel unserer Gesellschaft meist ein leeres Versprechen.

    Wer hierzulande in eine Geringverdiener-Familie hineingeboren wird, wird mit 70-prozentiger Wahrscheinlichkeit selbst ein Geringverdiener – so eine Studie der OECD.

    Bei der „Bildungsmobilität“, also der Frage wie viel Prozent der Kinder einen besseren Bildungsabschluss erreichen als ihre Eltern, lag Deutschland 2012 weit unter dem OECD-Durchschnitt, an 24. Stelle.

    In Deutschland sind die Chancen für ein Kind von Akademikern aufs Gymnasium zu gehen rund 5 mal so hoch, wie für ein Kind aus einer sozial schwachen Familie.
    Schon beim Eintritt in die Grundschule gibt es Wissensunterschiede von bis zu 2 Jahren bei Kindern. Während der Schullaufbahn vergrößern sich diese dann noch.<<

  331. Sry, slash vergessen, neuer Versuch:

    #413 Rheinlaenderin (13. Okt 2016 00:14)
    #380 Notabene (12. Okt 2016 23:53)

    #359 Rheinlaenderin (12. Okt 2016 23:47)

    Es gibt ein Bild bei BLÖD, auf dem man mehr vom Hals der „Frau“ sieht.
    ——

    Ok, dann doch keine Frau. Ich kann die BLÖD-Zeitung und dort das Foto nicht aufrufen.
    Trotzdem sieht der mehr tot als lebendig aus.

    Der ist nicht tot, der ist hoffnungsfroh putzmunter und quicklebendig und spielt mit. Weiß der Geier, was die dem erzählt haben.

    Und, das ist keine Frau, mit der Armmuskulatur und der Beule im Schritt.

    PS Blut im Mundwinkel? (schrieb oben jemand) Nenenee, vermutlich Schokopudding.

  332. Jaber al Bakr sah auf saemtlichen undeutlich gezeigten Fotos aus,

    als sei er bereits ein Gehaengter,

    Grund sein Kopf haengt deutlich wie leblos nach einer Seite.

    Dies fiel mir bereits bei erster Bildveroeffentlichung auf, wurde hier mit einem Toden pc Politik gemacht, dh. um an den Haaren herbeigezogen ein Beispiel von GUTEN SYRERN vorfuehren zu koennen?

    Dieser Fuehrung mit ihren willfaehigen Helfern ueberall ist alles schlechte zuzutrauen.

    Betrug, Luegen, Verschweigen usw. alles erlaubt was System Merkel zum Ueberleben glaubt einsetzen zu muessen, genug Spezialisten aus dem Raengen der Stasi sind heutzutage fuer das Berliner System taetig.

  333. Da uns Al-Bakr immer mit dem auffälligen Pullover mit der Aufschrift „Project“ präsentiert wurde, können unsere Eliten nun sagen: „Project erfolgreich beendet.“

  334. Liebe PI-Leser,

    wenn man mal die „aktive Fallebene“ verlässt und das Geschehen in der BRD global analysiert, dann kommt man zwangsläufig zu der Erkenntnis, dass die Fülle von Einzelfällen & Räuberpistolen die politische Klasse zunehmend in Bedrängnis bringen. Ich bin der festen Überzeugung, dass die mit der kriminellen Veranlagung dieser Flüchtilanten in der massiven Form nicht gerechnet haben. Aus dem Grunde haben die das erst verschwiegen, was aber letztlich auch keine Lösung war, denn jetzt sickert ja immer mehr durch und bringt die politische Klasse zunehmend in Erklärungsnot.

    Selbst unter Linken und politischen Mandatsträgern geht mittlerweile Skepsis um. Ein „Wir schaffen das!“ habe ich schon lange nicht mehr gehört. Und wenn man den aktuellen SuperSyrer-Fall betrachtet, dann greift die politische Klasse und deren mediale Dressurelite schon äußerst halbgewalkte Vorgänge auf, um die Meinungshoheit nicht zu verlieren. Leute, bei denen ist es 2 vor 12. Die wissen, dass die Stimmung bald kippt und dann gnade denen Gott.

    Bisher war es immer so, dass vor anstehenden „Großwahlen“, wie der im kommenden Jahr stattfindenden Bundestagswahl, Politiker ihren Rückzug erklären. Die Phase hat noch nicht begonnen, wird aber bald losgehen. Wenn das, was sich mit dem SuperSyrer gerade abgespielt hat seine politische Wirkung entfaltet, dann werden einige mehr von denen ihren Stuhl freiwillig räumen. Den größten Gesichtsverlust in dieser Sache erleidet jedoch die Kreatur Merkel selbst und wir dürfen gespannt sein, wie sie diesen Vorgang kommentiert. Sie wird erst einmal schweigen und ihre Lakaien zum Schwurbeln vorschicken. Trotzdem erleidet sie einen enormen Gesichtsverlust im eigenen unterjochten Land, aber auch in ganz Europa. Für Farage, Orban, Wilders, LePen und natürlich die AFD wieder Wildwasser auf die Mühlen und jede Menge neuer Wähler.

  335. Bei der Pressekonferenz um 11:00 Uhr werden wir nur erfahren, es hat nichts mit dem Islam zu tun, es war nur ein (muslimischer) Idiot!

    Meine Geschichte in 4 Akten #407 WSD dürfte der Wahrheit genüge tun. Und wenn nicht speziell dann zumindest allgemein!

  336. #435 Karamba (13. Okt 2016 00:32)

    Gibt es in einer B-Zelle Steckdosen?
    „Jedoch hatte er eine Lampe zerkloppt und an den Steckdosen manipuliert.“

    Nein, in einer B-Zelle, von einem anderen Kommentator hier ( T800) auch ganz richtig als Bunker bezeichnet gibt es weder Steckdosen noch Glühbirnen, die für den Gefangenen erreichbar wären.

    Wie ich schon mehrfach schrieb, die Geschichte stinkt dermaßen. Aber sie wird von Uninformierten GEZ-Lesern, Sehern und Hörern schon geglaubt werden.

    Wer sachlich argumentiert, gilt als Nazi. Deutschland ist bunt und tolerant.

  337. Nur mal ein paar Gedankespiele:

    – Wer in der Öffentlichkeit hat eigentlich den Jaber jemals zu Gesicht bekommen oder kann bestätigen, dass es ihn tatsächlich gegeben hat. Nun ist er also (angeblich) tot und wird wohl auch von niemandem mehr gesehen werden.

    – Die zwei oder drei guten Syrer müssen selbstverständlich aus Angst vor dem IS inkognito bleiben. Hier kann auch niemand aus der Öffentlichkeit nachprüfen, ob es sie jemals gegeben hat und ob ihre Story stimmt.

    Ich bin definitv kein Freund von Verschwörungstheorien, aber hier ist für unabhängige Berichterstatter (sofern es diese hierzulande noch gibt) nichts aber auch gar nichts zweifelsfrei nachprüfbar.

    Das könnte eine komplett inszenierte Räuberpistole sein. Damit alles vollends schlüssig ist fehlt jetzt nur noch die Mitteilung, dass die Anschuldigungen von Jaber gegenüber den „guten Syrern“ überprüft wurden, sich aber als haltlos herausgestellt haben. Dann hätte man das Bild des heiligen und unantastbaren syrischen Flüchtlings in der Öffentlichkeit gefestigt und niemand könnte jemals beweisen, dass alles eine Finte war. Mission accomplished.

  338. #423 quaidelaporte vousenallez

    Ich gebe zu bedenken, dass die Bonner Republik vor 70 Jahren ganz anderen Leuten Schutz vor Verurteilung geboten hat. Wir haben auch in den Jahren danach immer wieder erlebt, wie die Justiz tickt. Insofern ist es nicht richtig den niederzumachen, der genau dieses Verhalten kritisiert. Ein solches Szenario des Freispruchs ist hier durchaus denkbar. Es ist die Justiz selbst, die das in sie gesetzte Vertrauen zerstört hat. Für mich ist ein Richter auch bloss eine Systemhure, der politische Vorgaben umsetzt. Moral spielt dabei keine Rolle und es wird in Verhandlungen oft von der „herrschenden Meinung“ gesprochen und die wechselt bekanntlich gelegentlich.

  339. Vielleicht wurde er nur für tot erklärt, um ihn jetzt mal so richtig durch den Fleischwolf zu drehen. In etwa so wie man auch Osama bin Laden für tot erklärte, damit man sich an ihm austoben kann.
    Jetzt kann man die Samthandschuhe ausziehen und ihn ohne Anwälte und ohne Gerichtsprozess im Folterkeller auf den Zahn fühlen, um die Hintermänner zu erfahren.

    An eine geplante Inszenierung glaube ich eher nicht, denn mir erschließt sich nicht das Motiv, warum sich die sächsische Polizei selber zum Vollhorst machen sollte.

    Eher glaube ich, der Verfassungsschutz hatte ihn in Chemnitz bewusst entkommen lassen, damit der Chemielaborant zu seinen Komplizen läuft und sie dadurch enttarnt.
    Diese 3 heldenhaften Komplizen sind jetzt „untergetaucht“, also genauso weg von der Bühne wie Jaber.
    Allesamt im Folterkeller mit dem Bohrer am Backenzahn.

  340. Die NSU-Zeugen sterben wie die Fliegen. Die Parrallelen sind mehr als deutlich. Ich glaube nicht an einen Selbstmord, zumal jedem Gefangenen in der U-Haft alles abgenommen wird, was einen Selbstmord ermöglichen könnte. Der tiefe Staat lässt grüßen.

  341. Wie viele Fehler sind eigentlich von Behörden in diesem Fall inzwischen gemacht worden?

    Oder:

    Kann es sein, dass dank unserer Politiker fast alle nur noch maßlos überfordert sind?

    Wir werden von Irren regiert.

    MERKEL, HAU AB!!!

    Einen Vorteil gibt es natürlich: es wird nicht langweilig. Das ist allerdings auch der einzige.

  342. #438 WahrerSozialDemokrat (13. Okt 2016 00:36)

    Meine Geschichte in 4 Akten #407 WSD dürfte der Wahrheit genüge tun.

    Sehe ich auch so. Deine Geschichte ist zwar nur Spekulation, die auch Schwächen aufweist. Aber alle Geschichten, die uns rund um diese Geschichte einfallen, sind irgendwie spekulativ, und alle habe Schwächen.

    Wahrscheinlich trifft keine unserer Erklärungen (Geschichten) zu 100% zu. Aber näher an der Wahrheit als die offizielle Geschichte sind wir allemal.

  343. Der Mann auf dem Bild ist entweder bewusstlos oder tot. Die Färbung um Mund und Nase deutet aber eher auf letzteres hin. Auch erscheint die Hautfarbe der Hand dunkler als der Rest.

    Wobei das Spekulationen sind. Grotesk ist die ganze Geschichte aber allemal.

  344. Seht euch alle mal genau dieses Foto an. Besonders den Knoten mit der Steckdose:

    http://www.bild.de/news/inland/isis-terroristen/terrorist-48262458.bild.html

    Wie will man einen vernünftigen Knoten da zustande bringen? Die Leiste kriegt man gar nicht so gut durch eine Schlaufe. Genauso bei dem Stecker, da ist das Restkabel viel zu kurz, um den fetten Stecker durch die Schlaufe zu bekommen.

    Noch stutziger macht mich aber diese Zeile:

    Doch seine genauen Pläne, seine Hintermänner – sie werden vielleicht für immer im Dunkeln bleiben.

    Die stimmen die Leser schon darauf ein, dass da nie die Wahrheit ans Licht kommen wird.

  345. Ich weiß nicht, manch einer mag darüber, was jetzt folgt, auch schmunzeln, aber mich überkommt bei dem allem ein komisches Gefühl!
    Die sächsische Polizei ist doch schon seit langer Zeit unseren „Politikern“ und Gefolge wegen angeblicher PEGIDA-Nähe ein unliebsamer Stachel im Fleisch, da die Beamten in deren Augen nicht so richtig „spuren“! Ein Höhepunkt (den ich aus ca. 20m Entfernung miterleben durfte) war dann der freundliche Polizeiführer im Lautsprecherwagen mit „das machen wir gerne…“ und „Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Tag!“, auch wenn er selbst nicht aus Sachsen war. Die Politik- und Medienwelt stand doch kopf! Seitdem wird doch nur noch über die sächsische Polizei hergezogen, geschimpft, Unfähigkeit usw. unterstellt. Sollte sich diese „getürkte“ Aktion in Chemnitz und Leipzig gegen Sachsens Polizei richten, damit wegen derer (in den Augen der „Obrigkeit“) „Unfähigkeit“ z.B. etwas in deren „personeller Zusammensetzung“ geändert werden kann?
    Die ganze sächsische Polizei „grundlos austauschen“, versetzen, komplette Struktur ändern o.ä. geht ja auch nicht so einfach. Dazu braucht es schon „hieb- und stichfeste Gründe“, und wenn diese Gründe auch gleich konstruiert werden.
    Vielleicht nur eine Verschwörungstheorie meinerseits! Aber, ich werde dieses Gefühl nicht los! Und ein sehr großer Dorn im Auge der Umvolker und Co. sind diese Beamten schon! Sehen unsere Eliten im Fall der Fälle evtl. eine von diesen Polizisten in Sachsen ausgehende Gefahr für sich, wegen deren Volksnähe und haben Angst, daß sich, wenn das System absolut am Ende ist, sich Beamte aus anderen Bundesländern solidarisieren? 1989 war es auch so, daß die Polizei und NVA zum Volk gestanden hat und nicht zu den abgewirtschafteten „Führern“?
    Ich weiß, das klingt etwas weit hergeholt, aber wir erleben fast tagtäglich Dinge, von denen wir vorher nicht zu träumen gewagt haben!

  346. Jaber al Bakr wurde laut Medienberichten in seiner Zelle in der JVA-Leipzig erhängt aufgefunden.

    Zumindest hat man die erhängte Leiche gleich gefunden und ist nicht wie bei der Jugendrichterin Heisig ergebnislos im Wald rumgeirrt.

    Kirsten Heisig habe sich selbst getötet. Dies wurde indirekt bereits während der mehrtägigen Suche nach der Vermissten von Polizei und Behörden verlautbart: es gebe „keinen Hinweis auf eine Straftat“. Obwohl die Vorgeschichte Heisigs an sich Hinweis genug war („Wir alle glaubten an einen Racheakt“; siehe unten: 8. März 2011), folgten die Leitmedien unisono in ihren Berichten den amtlichen Vorgaben und informierten nicht einmal über die Verhängung einer totalen Nachrichtensperre, geschweige denn, dass sie deren Aufhebung forderten. Nach einer mehrtägigen Suche, deren Ungereimtheiten nie näher thematisiert wurden, wurde Heisigs Leiche gefunden und die Suizidthese eiligst, innerhalb weniger Stunden, amtlich bestätigt. Zweifel blieben dennoch, sowohl bei Freunden und Bekannten Heisigs als auch bei einigen kritischen Beobachtern. Für die Leitmedien samt Gefolgschaft war der Fall allerdings erledigt, ohne dass naheliegende Verdachtsmomente für einen Mord auch nur erwogen, geschweige denn investigativ untersucht wurden. Das hat die Zweifel eher noch verstärkt. Die sich ergebende Frage, warum Polizei und Justiz – freilich ohne explizite „Verschwörung“ – den Mord an einer prominenten Kollegin vertuscht haben könnten, führte in hochsensible Bereiche unserer ungeschriebenen Staatsdoktrin und wurde deshalb peinlichst vermieden.

    http://www.kirsten-heisig.info/

  347. Neben der deutschen Staatsangehörigkeit, ist nun auch das Bundesverdienstkreuz zur Ramschware verkommen. Einfach die Polizei rufen, genügt heute schon für das Bundesverdienstkreuz. Qualifiziert das fehlerfreie Wissen um das Einmaleins, heute auch für den Mathematik-Nobelpreis?

  348. Hier steht nix von „Krankenhaus“:

    Al-Bakr tot in Leipziger Gefängniszelle aufgefunden
    Der unter Terrorverdacht festgenommene Syrer Dschaber al-Bakr wurde am Mittwochabend tot in seiner Gefängniszelle in der JVA Leipzig aufgefunden. Er soll sich erhängt haben.

    | Artikel veröffentlicht: 12. Oktober 2016 22:37 Uhr | Artikel aktualisiert: 13. Oktober 2016 00:28 Uhr

    (Foto)
    Ein Leichenwagen fährt in der Nacht zum Donnerstag in die JVA Leipzig

    (Fettdruck von mir)
    http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/Polizeiticker-Mitteldeutschland/Terrorverdaechtiger-Al-Bakr-erhaengt-in-Zelle-aufgefunden

    Diese JVA hat aber ein Krankenhaus:
    Justizvollzugsanstalt Leipzig mit Krankenhaus
    https://www.justiz.sachsen.de/jval/

  349. #449 Sebastian Feltel (13. Okt 2016 00:45)

    Da steht aber auch, dass die Zelle nur einmal pro Stunde kontrolliert wurde. Das finde ich ziemlich seltsam. Selbst bei Middelhoff wurde zeitweise alle 15 Minunten nachgeschaut.

  350. #455 VivaEspaña

    Also korrekt ist, dass zur JVA ein Haftkrankenhaus gehört. Generell gabs dort immer Probleme, weil Angehörige von Gefangenen sich lautstark über die Mauern „unterhielten“, was wiederum die Nachbarn störte. Lange Zeit hatten die auch eine „Geschlossene“. Da waren über dem Zaun sogar noch Glasfelder zum Verhindern des Überstieges. Ein Freigängerhaus gibts auch. Also das Ding ist ein ganzer Komplex.

  351. An dieser Geschichte scheint so ziemlich alles inszeniert zu sein. Selbst der angebliche Selbstmord in der JVA ist zweifelhaft. Ob da jemand nachgeholfen hat? Diesem Staat ist doch inzwischen ALLES zuzutrauen. Gesetze werden nach Belieben gebrochen, die eigenen Bürger belogen, beschimpft und beleidigt, politische Kritiker behindert … Am Ende steht die Diktatur. So ist es, wenn eine SED-Kreatur wie die Murksel Regierungschefin sein kann.

  352. #443 Sebastian Feltel (13. Okt 2016 00:41)

    Sehr richtig !
    Die Justiz möchte ich als größte Hure im Land bezeichnen.
    Richter sind nicht unabhängig in ihrer Urteilsfindung. Sie sind Menschen, oft mit vorgefaßter Meinung, wie alle anderen auch.

    Ganz offen werden in Gerichtssälen Zeugen oder Angeklagte eingeschüchtert oder gar bedroht. Das ist tägliche Praxis.

    Staatsanwälte, die der Weisungsbefugnis des Innenministeriums unterliegen, gehen mit Richtern zum Mittagessen, machen Druck und sind zuweilen gefährlich.

    Klar, Staatsanwälte und Richter sind in gewisser Weise Kollegen. Sie arbeiten täglich zusammen und sind nur im Theaterschauspiel des Gerichtsprozesses unabhängige Parteien.

    Was da unter der Schlammschicht des „Im Namen des Volkes“ begraben liegt, könnte eine ganze Bücherei füllen.

    Ich kenne genügende Beispiele. Aber das würde hier den Rahmen bei weitem sprengen.

  353. #447 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (13. Okt 2016 00:42)

    Eigentlich wollte ich nur ein mögliches Bühnenstück im Ansatz schreiben…

    Und diese verückte Realität ist selbst für einen Nicht-Künstler wie mich eine spontane und schreiende Ausdrucksform der suchenden Hoffnungslosigkeit!

    Mich wundert tatsächlich eigentlich nur, das Künstler (egal welche Kunst) „links“ bzw. „normal“ sein wollen, also nur noch der MSM und Co für Geld gefallen wollen…

    Das ich das nicht kann bzw. „Schwächen aufweise“: Geschenkt! Seh ich auch so.

    Aber evtl. macht einer was besseres draus…

    Evtl. versteht es einer aber ohne Schwächen…

  354. #442 Frau Holle (13. Okt 2016 00:40)
    Nur mal ein paar Gedankespiele:

    – Wer in der Öffentlichkeit hat eigentlich den Jaber jemals zu Gesicht bekommen oder kann bestätigen, dass es ihn tatsächlich gegeben hat. Nun ist er also (angeblich) tot und wird wohl auch von niemandem mehr gesehen werden.

    Die Mitbewohner von der alten Wohnung. Das Unglaubliche war, dass er waerend der Flucht dort auch auftauchte und die Polizei zu spaet kam, obwohl sie vermuteten, er koenne dort auftauchen.

    Und die Familie in Syrien mit der MDR offenbar sprach.

  355. #454 RDA (13. Okt 2016 00:52)

    Qualifiziert das fehlerfreie Wissen um das Einmaleins, heute auch für den Mathematik-Nobelpreis?

    Wo denkst Du hin ?
    Das kleine Einmaleins beherrschen in Deutschland nur noch die Jahrgänge vor 1973, das große, wenigstens halbwegs fehlerfrei jene vor 1968, also alles Alte Säcke, die keine Rolle mehr spielen.

    Für den Mathematik-Nobelpreis wäre das Einmaleins heute schon ein bißchen viel verlangt.

  356. #456 Sebastian Feltel (13. Okt 2016 00:55)

    …. und schaut euch mal auf dem Bild den rechten „sichtbaren“ Arm von dem Typen an. Seht ihr da irgendwo eine Fessel, einen Strick o. ä?

    http://www.bild.de/news/inland/isis-terroristen/terrorist-48262458.bild.html

    Also ich nicht. Der Typ hat die Hände einfach hinterm Rücken. Stände das „schwarze Band“ in Zusammenhang mit einer Fesselung, dann müsste man zumindestens Einschnürungen am roten Pullover des „Toten“ sehen.

    Sehr gut erkannt.
    Übrigens, man kann es mal selbst ausprobieren: Wenn der rechte Arm so gehalten wird wie auf dem Foto, dann kann man mit dem linken Arm tatsächlich hinterm Rücken daran reichen, um gefesselt zu sein, wie das Bild ausdrücken will. Allerdings würde man dann die linke Hand vor der rechten Hand sehen. Die würde nicht hinter dem Rücken verschwinden, wie auf dem Foto. Das ist anatomisch nicht möglich.

  357. @ #432 Bruder Tuck (13. Okt 2016 00:25)
    „Eintritt in die Grundschule gibt es Wissensunterschiede von bis zu 2 Jahren“

    und es gibt reisetauben, die kriegen preise
    und welche, die fliegen gegen windmuehlen.
    die schlauen und gut angepassten ueberleben.

    wer fuer tauuben/tiere diese natuerlichen unterschiede nicht beklagt, aber bildungsunterschiede bei vorschulkindern,
    sollte konsequent den rammelschein fordern:

    bewusst kindern darf nur,
    – wer gesund in koerper und geist ist (attest)
    – wer geld fuer aufzucht hat (bankauskunft)
    – wer charakterlich und sozial gefestigt ist,
    – wer auch ohne staatshilfe auskommt (eltern)

    erlaubnis gilt pro kind, jaehrl pruefung,
    widerruf bei nichteignung. wer das nicht will,
    darf unterschiede nicht beklagen und –
    wie allerlei auftrags-sozialforscher_Innen –

    die „schere zwischen arm und reich“
    (z zt wieder hans boeckler stft, dgb/spd)

  358. #457 johann (13. Okt 2016 00:55)

    Da steht aber auch, dass die Zelle nur einmal pro Stunde kontrolliert wurde.

    Könnte aber stimmen.
    Einmal pro Stunde von einem Beamten persönlich kontrolliert, entspricht den Vorschriften. Allerdings gehört eine rundum Videoüberwachung dazu.

    Middelhoff befand sich in einer normalen Zelle, ohne Videoüberwachung. Eine B-Zelle war für seinen Fall nicht vorgeschrieben. Ihm wurde zwar alles genommen, was einen Selbstmord unmöglich macht, aber in einer gewöhnlichen Zelle gibt es genügend Möglichkeiten.

    Er wurde nicht Videoüberwacht. Ergo hat man öfter als vorgeschrieben nachgeschaut.

    Paßt schon.

  359. #458 LEUKOZYT (13. Okt 2016 00:58)

    Claudia Roth und die Dimensionen….

    Sie sollte mal „Eine kleine Geschichte der Zeit“ lesen.
    In dem Kapitel mit der Singularität würde sie vor Neid erblassen. Da könnte selbst sie zur Fadennudel mutieren.

  360. …Man muß dazusagen,das duie“Einsparungen seitens des fiktiven Haushaltsloches“,besonders die JVA´S treffen!
    Personalmangel und Überbelegung passen sicherlich nicht in ein gesundes Sicherheitskonzept!
    Die Justizvollzugsbeamten können“Ein Lied davon singen!!!“
    …Aber für „Ficklinge“ist plötzlich Geld da!!! 🙁

  361. Wie gehts der Zschäpe???

    😀 😀 😀

    Selbstmord? Wie abartig unfähig muss die Polizei sein, dass sowas passiert! Oder wie extrem gut der Geheimdienst, der sowas hinbekommt.

    Es NSUt. Es Mannichlt.

    ???

  362. Einerseits wird von einer großen Terrorgefahr gesprochen, andererseits wird jeder Bürger mundtot gemacht der darauf hinweist. Dieser Widerspruch ist merkwürdig.

    Warum sollte sich Al-Bakr das Leben nehmen? Selbstmord, auch noch vollkommen sinnlos, ist im Islam nicht gestattet.

    Der IS wir ständig falsch dargestellt.
    Es handelt sich dabei nicht um eine homogene Gruppe der man beitreten muss, sondern um eine Ideologie der sich jeder anschließen und „mitmachen“ kann. Dafür muss man nicht extra nach Syrien reisen!

  363. #463 WahrerSozialDemokrat (13. Okt 2016 01:04)

    Evtl. versteht es einer aber ohne Schwächen…

    Nee, glaube ich nicht.
    Die, die es verstehen, sind linksgerichtet. Alle anderen jagen einer brotlosen Kunst nach und werden es nie zu etwas bringen.

    Dagegen sind Deine und meine und vieler anderer hier Mutmaßungen schon näher an der Realität – aber eben brotlos.

    Die, die damit Geld verdienen, pfeifen auf die Wahrheit. Aber sie finden Gehör. So funktioniert nicht nur Kunst.

    Das nennt man Manipulation.

  364. SCHAUT EUCH DAS BILD OBEN MAL GENAU AN !

    Und nun stellt euch vor Ihr habt die Hände und Füsse gefesselt und einer packt euch so am Hals, so wie es aussieht drückt er ja zu !
    Jeder Mensch würde die Augen und den Mund aufreissen wenn jemand so seinen Hals zudrückt!
    Und der Syrer sieht aber aus als wenn er friedlich am Schlafen wäre , oder war er da schon Tod ?

  365. #466 VivaEspaña (13. Okt 2016 01:11)

    Scheint ja ein ziemlicher ‚Saftladen‘ zu sein:
    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Grossrazzia-in-der-JVA-Leipzig-Fahnder-stellen-Messer-Drogen-und-Handys-sicher
    (Artikel von 07/2014)

    Das ist in allen deutschen Haftanstalten so. Bei einer ordentlichen Razzia, nicht der üblichen, nahezu täglichen Zellenkontrolle durch drei Beamte, würden Dinge aufgedeckt werden, die die Bevölkerung nur verunsichern könnten.

    Je weniger kontrolliert wird, desto sicherer sieht es aus.

    Es gibt in jeder JVA Mittel und Wege, etwas herein zu schmuggeln. Ich kenne da einige. Und die Kreativität der Gefangenen, so beschränkt die meisten auch sein mögen, ist grenzenlos.

  366. „Der Mann hatte sein blaues Auge gefotoshopt.“

    Bernd Harder will sein Buch verkaufen,
    dass das ganze Gerede im pressefreien I-Netz
    ueber „Einzelfaelle“ nur „Mythen“ sind, weil die glaubhafte Quelle ja fehle..

    http://ze.tt/warum-sich-mythen-im-netz-so-schnell-verbreiten/

    „Warum verbreiten sich diese moderne Legenden so gut? „Moderne Sagen bilden eine Realität ab, die die Gefühle der Menschen spiegelt. Die Geschichten scheinen so vertraut, dass man meint, sie müssten wahr sein“, sagt der Autor des „Lexikons der Großstadtmythen“, Bernd Harder….“

  367. Was wissen wir?

    1.Akt

    Ein Anti-Terror Einsatz in Chemnitz.
    Eine Übung?

    Ein dubioses Phantombild eines spurlos verschwundenen schlurfenden Mannes.
    Dauerkiffer? Junkie?

    2. Akt

    Das Phantom taucht wieder auf in einer anderen Stadt. Leipzig.

    Er sieht total anders aus und ist gefesselt mit einem weißen Kabel. Häh?

    Syrer sind Helden!
    Bundesverdienstkreuz!

    Syrische Helden müssen natürlich anonym bleiben.
    Hauptsache BILD kennt sie.
    Exclusivinterview.
    Ist klar!

    Schauspieler?

    3. Akt

    Das Phantom ist tot.
    Fall beendet.

    Was lernt der Schlafmichel:

    – Deutsche Polizei ist unfähig!
    – Syrer sind Helden. Sie finden das Geld, dass die Deutschen auf der Straße verlieren.
    Und sie schnappen Terroristen!
    – Die Presse lügt.
    – Die Politik lügt und betrügt.

    – Die Lügner erschaffen eine virtuelle Realität, die der Schlafmichel für bare Münze nimmt!

    – die präsentierten Lügengeschichten sind so schlecht und lückenhaft, dass der Schlafmichel aufwacht und das Vertrauen in Politik und Medien verloren geht!

  368. Al Bakr hatte seine Landsleute,die ihn eine Glatze schnitten und fesselten der Mitwisserschaft beschuldigt..
    Da haben eine Politidioten wohl zu schnell das Bundesverdienstkreuz für die angeblichen Mittäter gefordert.
    Die ganze Geschichte stank doch von Anfang an zum Himmel.
    Die Medien feierten die Fesselkünstler schon als Helden.
    Nun kann Al-Bakr nichts mehr sagen..

    Unfassbar,was diese furchtbare Merkel und ihre Jünger aus unserem Lande gemacht haben!

  369. Gestern Abend medienfrei gewesen, lese ich gerade die neuesten Entwicklungen in der Moslemsache.

    Einfach nicht zu fassen, was aus unserem Land geworden ist.

    Seit grüner Schundcharakter, linkischer Müll, verquaster Irrer oder Staatsverräter zu sein, die Voraussetzung ist in den Politik- und Medienbetrieb aufgenommen werden, kommen die Einschläge jetzt immer öfter.

    Wahnsinn beenden: Neuwahlen jetzt!

    Und Merkel und CDU-Knallchargen schon mal unter Hausarrest!

  370. #450 Nuada (13. Okt 2016 00:45)

    Ja, durchaus. In Bezug auf die Gegebenheiten und real existierenden Bedingungen im großen Kaninchenbau gilt in etwas abgewandelter Formulierung das Prinzip:

    Spielen und Spielen lassen. Der Showmaster versteht sein Geschäft perfekt. Das wichtigste: er tritt nie in Erscheinung.

  371. Analoge Radios weiterhin „erlaubt“.

    „Ab dem 1. Januar 2019 muss jedes … Hörfunkempfangsgerät, das den Programmnamen sowie programmbezogene Zusatzdienste anzeigen kann (RDS), zum Empfang digitaler Signale geeignet sein.
    nicht zustimmungs­pflichtig, der Bundestag kann das Votum daher als Empfehlung werten.
    http://www.teltarif.de/dab-plus-radio-bundesrat-ukw/news/65786.html

    „Ein komplettes Aus für rein analoge UKW-Radios wie zunächst geplant bedeutet diese Regelung aber nun doch nicht.“

    Beim IP-Radio handelt es sich aber nicht um eine „Norm einer anerkannten europäischen Normenorganisation“.

  372. Was für ein wilder schräger Hollywood-Streifen

    Nachtigal , wir hör’n dich puupsen 🙂
    in Kürze bei ARD/ZDF Dunja Hayali’s muselmanischem ErklärBär-MorgenMagazin :
    Terror-Leiche verschwunden ,
    Selbstmordwerkzeug „Matratze mit Loch“ verschwunden ,
    gute(r) Syrer verschwunden , Sprengstoffgürtel verschwunden ,
    dominantes-Fessel-Kabel verschwunden ,
    Flexi-Steuer verschwunden ,
    JVA Nachtwache-Beamte verschwunden ,
    Gabriel verschwunden ,
    Bernsteinzimmer verschwunden ,
    BamF verschwunden ,
    Loch Nessi verschwunden

    Dafür Osama bin Laden mit Claudia Rotz in München bei MCdoof hinten am runden Tisch gesehen/gefunden worden.

  373. Bester Kommentar bei Fratzenbuch (soweit ich es als dort nicht angemeldet einsehen kann):

    Sebastian Maaß David Wehner
    Zufälle gibt s wa?
    2 Std.

    Quelle könnte autobahn sein, deshalb nicht verlinkt

    🙂 🙂 🙂

  374. Der syrische Held ist untergetaucht, aus Angst vor dem IS. Man wird ihn doch hoffentlich rechtzeitig ausfindig machen, um ihm das Bundesverdienstkreuz zu verleihen. Sicher wird Merkeline es sich nicht nehmen lassen, ihm das heimlich das persönlich umzuhängen. Es darf es doch niemand erfahren, weil der IS ihn sonst umbringt. Der Irrsinn bei uns ist immer noch steigerungsfähig, das ist wirklich phantastisch im jetzigen Deutschland.
    http://www.blick.ch/news/ausland/er-fesselte-den-bombenbauer-von-chemnitz-syrischer-held-aus-angst-vor-dem-is-untergetaucht-id5595150.html

  375. #456 Sebastian Feltel (13. Okt 2016 00:55)

    Bildanalyse:

    Ok, nun gut. Zum Würgefoto. Ich habe mir per URL das Foto bei BILD hochauflösend heruntergeladen und mit Spezialsoftware sorgfältig analysiert und ausgemessen. Selbst an Eides statt würde ich jederzeit versichern:

    Dieses Heldenfoto ist eindeutig das Ergebnis einer Manipulation/Montage. Gamawert- JPEG-Komprimierung- und Farbtiefenanalyse ergeben dies ganz klar. Und über technische Daten und Messwerte per Software hinaus gibt es selbst für Laien Hinweise.

    Erstens:
    Die Spitzlichter am Ellenbogen und Daumennagel (rechts) des Würgers und die Nasenspitze von Bakr ergeben: es ist eine Blitzaufnahme (auch LED Blitz vom Smartphone möglich). Der Schattenwurf beweist: Das Licht kommt exakt von vorn. Da Blitzaufnahmen immer harte Schlagschatten erzeugen, müssten welche an der weißen Wand zu sehen sein. Aber: Keinerlei Schatten! Das ist nicht möglich. Ebenfalls keine Schatten beim Fuß des Würgers auf dem Sofa, keine Schatten bei den Füßen des Bakr auf dem Boden. Auch das Netzteil wirf NUll Schatten auf den Boden. Fototechnisch, optisch und physikalisch absolut unmöglich.

    Zweitens
    Kontur des roten Shirts von Bakr rechts im Verhältnis zum Sofa: Hier wurde mit BMP-Freistellung gearbeitet. Das Motiv wurde praktisch vor einem sog. transparenten Hintergrund „ausgeschnitten“, um es montieren zu können. Gilt auch für die obere Sofakante und die rechte Kontur des Würgers im Bezug zur Sofalehne. Zweifel ausgeschlossen.

    Drittens:
    Bitte mal die Farben und den Schattenwurf auf der Sofalehne rechts und links vom Geschehen vergleichen. Völlig unterschiedlich. Das ist bei einer frontalen Lichtquelle lächerlich!

    Viertens:
    Jetzt die Fußspitze in den weißen Socken des Würgers auf dem Sofa. Hier habe ich einen Lachkrampf bekommen. Da sinkt nichts in das Polster ein. Zudem müsste ein Faltenwurf entstehen, der Strahlenförmig zum Fuß hin läuft.

    Fünftens:
    Hinzu kommen unterschiedliche Farbkomprimierwerte in verschiedenen Bildbereichen. Das tritt nur bei Montagen auf, niemals jedoch bei einem homogenen Foto. Wäre technisch schlicht nicht möglich.

    Fazit:
    Wir sehen kein authentisches Foto, sondern das Ergebnis einer Bastelarbeit am Computer.

  376. #489 DFens (13. Okt 2016 03:07)

    #456 Sebastian Feltel (13. Okt 2016 00:55)

    Bildanalyse:

    Fazit:
    Wir sehen kein authentisches Foto, sondern das Ergebnis einer Bastelarbeit am Computer.

    das bestätigt die These:

    Al Bakr existiert nicht!

    Er ist ein Fake.
    Ein erfundenes Phantom.

    In Chemnitz gab es eine Terrorübung und danach hat man ein Phantom erschaffen.
    Dabei hat man so anfängerhaft gearbeitet,
    wie man es deutschen Behörden nicht zutrauen würde….

  377. #479 MonaMuenster (13. Okt 2016 01:50)
    (…)Das Phantom taucht wieder auf in einer anderen Stadt. Leipzig.
    Er sieht total anders aus und ist gefesselt mit einem weißen Kabel. Häh?

    ****

    #485 omega (13. Okt 2016 02:54)
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158724916/Dschaber-al-Bakr-hat-Selbstmord-begangen.html

    auf diesem Bildern von Welt de wirkt der aufgebaute Terrorist wie Tod!

    Seht wie auf dem verpixelten-undeutlichen Bild sein Hals schief haengt,
    so steht kein lebendiger da.

    ***

    #489 DFens (13. Okt 2016 03:07)
    (…)
    Fazit:
    Wir sehen kein authentisches Foto, sondern das Ergebnis einer Bastelarbeit am Computer.

    (Fettdrucke von mir)

    Hallo, DFens,
    könnten Sie bitte auch das Schiefhals-Foto von welt.de analysieren, wenn möglich?

    Ich studiere seit Stunden die Bilder
    Schiefhals vs. „Gefesselter“:
    1. mMn ist das nicht dieselbe Person
    2. Der Schiefhals könnte tatsächlich tot sein
    wohingegen
    3. der „Gefesselte“ gut durchblutet und putzmunter zu sein scheint.

    Da tun sich Fragen auf, da muß ich meinen Aluhut aufsetzen…

  378. Hochgradig bizarr.

    Ich beschränke mich jetzt mal weitgehend auf den Haarschnitt unter der Prämisse, dass die beiden derzeit kursierenden Bilder am selben Ort und am selben Abend aufgenommen wurden. Was ich natürlich nicht weiß, aber naja, ich muss sagen: Ich sehe zwischen den beiden Bildern keine nennenswerten Unterschiede abseits der Frisur. Bin aber auch Laie.

    Möglichkeit eins: Schlichte Veränderung des Äußeren, um Ähnlichkeit zu Fahndungsfotos zu reduzieren.

    Möglichkeit zwei: Religiös bedingte Rasur (ggf. als Strafe), dazu http://www.diewahrereligion.eu/fatwah/?p=611 :

    2. Schirk (die Beigesellung anderer zu All?h) – das Rasieren des Kopfes kann eine Art des Schirk sein, wenn er deswegen rasiert wird, um sich vor anderen als All?h zu erniedrigen. Ibn al-Qayyim (möge All?h ihm barmherzig sein) sagte in Z?d al-Ma`?d (4/195): „So ist es, wenn die Mur?ds (Schüler der Sufi Scheikhs) ihre Köpfe für ihre Scheikhs rasieren und einer von ihnen sagt: `Ich rasiere meinen Kopf für So-und-So.` Das ist so, als ob er sagt: `Ich werfe mich für So-und-So nieder`, denn das Rasieren des Kopfes ist eine Handlung der Demut und Unterwerfung, weshalb es eine der Handlungen ist, die die Hajj vervollständigen. Es bedeutet, die Stirnlocke einer Person in die Hand seines Herrn zu legen, in vollständiger Ergebung in Dessen Großartigkeit und in Demut vor Seiner Herrlichkeit. Es ist eine der besten Arten der Unterwerfung. Daher rasierten die Araber die Köpfe ihrer Gefangenen, wenn sie diese erniedrigen und frei setzen wollten…“

    In diesem Zusammenhang wären z.B. auch die Hinrichtungsvideos von James Foley, Steven Sotloff, Alan Henning und David Haynes ggf. noch einmal von neuem zu überprüfen/ einzuordnen.

    Darüber hinaus erachte ich es als hochgradig unwahrscheinlich, dass jemand, der sich dem IS in solchem Maße verschrieben hat, dass er für ihn einen Massenmord in Europa anrichten möchte, sich in seiner Zelle einfach so erhängt. Das wäre nicht nur ein untypischer Weg für IS-Anhänger, sondern das wäre deren Auslegung des Islam gegenüber meinem Wissen nach sogar hochgradig zuwider.

    Von den… interessanten Umständen der Reise nach Leipzig, der Kontaktaufnahme am Bahnhof(!), der Einladung ins Heim der anderen drei Syrer, der Festsetzung, der Auslieferung an die Polizei, der Vernehmung und Beschuldigung der drei anderen und schließlich des Suizides selbst einmal abgesehen. Eine ganze Menge merkwürdiger Ereignisse, die sich da verkettet haben, wie ich finde.

    Aber naja, wir werden wohl sehen. Es bleibt in jedem Falle spannend.

  379. Bei der unbekannten weiblichen Leiche in der Zelle soll es sich übrigens um beste zschäppe handeln…

  380. Aber im Ernst – jeden glatzköpfigen böllerwerfer schafft man per Hubschrauber nach Karlsruhe und dann nach stadelheim und so nen top-terroristen bringt man in ner 08/15 jva unter?

  381. #491 VivaEspaña (13. Okt 2016 03:35)

    Hi Viva, wir kenne uns schon lange und sind immerhin mit dem Klub verbandelt (hach Schüfeli). Warum „Hallo, DFens, könnten Sie“. Die andere Form wäre mir eine Ehre, oller Klub-Kumpel. Dein Hinweis, rechtzeitig den Eimer zu postieren, hat mir schon unzählige Male das Aufwischen erspart! Werde ich Dir nie vergessen.

    Nun zum Schiefhalsfoto in der „WELT N24“. Bildanalyse nicht erforderlich, da diese Aufnahmen lediglich Zoom-Schnitte der Fahndungsfotos sind, die in vielen Blättern gebracht wurden. Das sind keine Knastfotos mit dem Verblichenen. Allerdings habe ich bereits Biometrische Daten (Gesicht, Körperproportionen) der Fahndungsfotos mit denen auf dem Würgebild verglichen.

    Fazit: Die Messwerte weichen sehr stark voneinander ab. Davon ausgehend wären es verschiedene Personen. Problem: Die Auflösung ist zu schlecht und die Bildkomprimierung zu hoch, als das eine eindeutige Feststellung in Bezug auf den Personenvergleich möglich ist. Hätte ich die originale Auflösung, bräuchte ich max. 15 Minuten, um eine 100%-ige Aussage treffen zu können. Es bleibt aber dabei: meinen Daten und Messwerten zu Folge ist es wahrscheinlicher, dass es unterschiedliche Personen sind.

    Meine Analyse in #489 DFens (13. Okt 2016 03:07) hat aber ein klares und absolut eindeutiges Ergebnis gebracht. Das Würgebild ist montiert bzw. hochgradig manipuliert. Nochmal. Das würde ich an Eides statt versichern!

  382. 1.
    http://www.bild.de/news/inland/isis-terroristen/terrorist-48262458.bild.html

    oberes Foto „Gefesselter“ (rotes T-Shirt)
    vs. unteres Foto (Motiv-T-Shirt)
    >>>war wohl zwischendurch beim Schönheitschirurgen (gibt’s ja en masse unter den Syrern) und hat sich die Nase verschmälern lassen…

    2.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158724916/Dschaber-al-Bakr-hat-Selbstmord-begangen.html#article-comments

    Schiefhals-Fotos (Motiv-T-Shirt wie oben bei bild.de)
    Wieso sind jetzt die Augen samt halber Nase verbalkt?

  383. #165 Sebastian Feltel (12. Okt 2016 22:47)

    #143 Ehemaliger_SPD-CDU_Waehler

    Das erinnert ja an Uwe&Uwe vom NSU, die haben ja auch Selbstmord begangen und können nicht mehr reden. Genauso wird´s bei diesem Typen sein. Angeblich wurde er wegen Suizidgefahr besonders bewacht, aber um sich unbemerkt aufzuhängen reicht vermutlich ein Wimpernschlag Zeit.
    ————————

    Stimmt nicht.

    erhenken, also Genickbruch dauert nur kurz.

    Erhängen kann bis zu einer halben Stunde dauern.

  384. #497 DFens (13. Okt 2016 04:12)
    Ja, gerne per DU, ist mit ebenfalls eine Ehre.

    Und Danke, zwei ! Personen.
    —–
    Wie kommt man an einen Schiefhals?
    a) erworben, z.B. wenn man ständig vor dem Bildschirm hockt :-))
    b) angeboren (kommt natürlich bei Inzucht häufiger vor)
    c) post mortem nach Genickbruch
    weitere Ursachen hier:
    http://flexikon.doccheck.com/de/Schiefhals

    Wenn Mona Münsters #479 Theorie der „Übung“ stimmt, dann könnte man ja auch…
    z.B. ein Fahndungsfoto basteln…

    PS Wo sind die vielen veschwundenen Flüchtlinge?

    PPS Es ist selbst mir Nachtmenschen jetzt zu spät für weitergehende Analysen. Das Thema ist bestimmt morgen auch noch eins.

    GN8 allerseits & Danke MOD

    🙂

  385. Satire. Satire. Märchen. Hollywood. James Bond. Rosamunde Pilcher mit Mord. Batman und Superman in einem Film. Tatort in TV. Nichts ist so unglaublich und Satire pure wie das Leben in der Merkel-Zeit und danach in Deutschland. Jedes andere Land ist ein Scheiß dagegen. Nichts ist mehr unterhaltsam wie D 2016. Berliner Regierung und Medien in einen Thriller arbeiten zusammen. Vor dem Happyend wird die Hauptperson entsorgt. Schalte das TV ab, das ist nichts dagegen.

  386. #22 -munin- (12. Okt 2016 21:31)
    Früher hat man mit Inszenierungen noch mehr Mühe gegeben …
    —————————–
    Ja früher, da waren die etwas zu sagen hatten in Polizei und Geheimdienst noch nicht allein über die Schleimspur nach oben gekrochen oder waren Quotentanten.
    Sie halten das Volk für so blöde, wie sie es sind und belästigen es daher ständig mit ihren einfallslosen Inszenierungen.
    Allein die NSU ist von Anfang an eine Inszenierung der Geheimdienste, daher auch der endlos lange Prozess.

  387. Die Berliner Verantwortlichen müssen täglich zusammen sitzen in einer Redaktionskonferenz um neue Tagesbefehle zu machen für die gestellten dayly soaps (ala RTL etc.)., täglich neu. Und das dumme Volk glaubt es.

  388. #501 DFens (13. Okt 2016 04:45)

    Sie wollen uns nicht verarschen, sie verarschen uns ganz dummdreist und pausenlos. Das Blöde für DIE ist nur, dass es bei PI bemerkt wird. Deshalb müssen wir für noch mehr Leser sorgen.

  389. Nach dem der arme islam-gläubige Kerl die Ausgrenzungserfahrung der Verhaftung wegen geplantem Massenmord machen musste, hatte er sich wohl spontan zum Selbstmörder radikalisiert.

    Mazyek, Roth und Kaddor dürften schwer endtäuscht sein, über den tragischen Fortgang dieses hoffnungsvollen Neuzuganges.

  390. Es gibt im Kanzleramt bestimmt einen großen Raum, in dem sich Blockpolitiker und Lügendschurnalisten treffen, um abzusprechen, welche Märchen sie wann und wo gemeinsam verbreiten. Diese grüne BRD ist ein Irrenhaus.

  391. #465 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (13. Okt 2016 01:06)
    #454 RDA (13. Okt 2016 00:52)

    Qualifiziert das fehlerfreie Wissen um das Einmaleins, heute auch für den Mathematik-Nobelpreis?

    Wo denkst Du hin ?
    Das kleine Einmaleins beherrschen in Deutschland nur noch die Jahrgänge vor 1973, das große, wenigstens halbwegs fehlerfrei jene vor 1968, also alles Alte Säcke, die keine Rolle mehr spielen.

    Für den Mathematik-Nobelpreis wäre das Einmaleins heute schon ein bißchen viel verlangt.
    _________________

    Sorry, Jungs. Es gibt keinen Nobelpreis für Mathematik!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Fields-Medaille

  392. #496 ulex2014 (13. Okt 2016 03:53)

    Aber im Ernst – jeden glatzköpfigen böllerwerfer schafft man per Hubschrauber nach Karlsruhe und dann nach stadelheim und so nen top-terroristen bringt man in ner 08/15 jva unter?
    ——————————–
    Wie hätte er sich da „erhängen“ können????????
    Die „Erhängung“ ist Teil der Inszenierung? Das Ding hat von Anbeginn zum Himmel gestunken, sowas von zum Himmel gestunken!!!!!!!!!!!

  393. Wie ich sage: alle Südländer und Co halten unglaublich zusammen (Familien, Clans, im Ausland alle!!!). Da stecken alle immer unter einer Decke. Ich arbeite viel mit Ausländern zusammen und weiß das. Syrer verraten niemals Syrer!!! Die sind alle eines! Im Ausland , hier Deutschland, sogar noch mehr. Das ist alles ein Fake bzw. eine Terrorsuppe von vielen. Wir haben 1 Mio rein geholt und damit einige hundert intakte Zirkel und Clans von Verbrechern. Kriminelle, so wie wir es sehen. In deren Augen ist das völlig anders. Merkel und Berlin checken intellektuell nicht was mit Muslimen läuft. Die haben nichts in Griff, gesinnungsmäßig. Polizei, BND etc. ist völlig überfordert.

  394. Der mutmaßlich syrische „Flüchtling“ war anscheinend ein Plappermäulchen, das zu viel wußte.
    Jedenfalls im Regal ist noch viel Platz für Spekulatius…..

    Nichts Genaues weiss man nicht !

  395. So langsam wird es langweilig. Bei allen inszenierten Terroranschlägen sind die mutmaßlichen Attentätern immer alle tot.

    Das ist ja auch viel besser denn sonst könnte er in einen möglichen Prozess ja was falsches sagen.

  396. #511 Alvin (13. Okt 2016 05:04):
    Das ist auch nichts ungewöhnliches, dass Landsleute zusammen halten. So ist es eigentlich überall, AUßER in Deutschland, dank Schuldkomplex und Umerziehung hassen die allermeisten Deutschen ihr eigenes Volk.

    Was zählt ist die eigene Clique (Familie hat der Durchschnittsmichel ja keine mehr), danach kommt der Fremde. Dieser Selbsthass ist nicht nur bei Linksfaschisten zu sehen. Man kann ihn überall im Alltag beobachten, nur ist es für den deutschen Michel eben mittlerweile normal und er merkt es gar nicht.

    Ohne dieses Selbsthass und den uns eingetrichtertem Schuldkomplex, würde dass was hierzulande gerade passiert niemals stattfinden können. So etwas wie hierzulande abgeht wäre in keinem anderem Land der Welt möglich.

  397. In vielen Kommentaren wurde schon sehr viel kluges gesagt. Ich sag nur: Die Spitze der Absurdität in der „BRD“ Propaganda ist bald erreicht.

  398. @#515 derBunte (13. Okt 2016 05:39):

    Selbst zum lügen ist dieses „Wia faffen daff“ -BuntSchlandLand zu dumm. Ich will mein Deutschland zurück.

  399. Noch eine Unstimmigkeit:
    Im unteren Bild auf
    http://www.bild.de/news/inland/isis-terroristen/terrorist-48262458.bild.html
    (Bildunterschrift „BILD-Reporterin … mit den drei Helden-Syrern. Die drei Männer …“ sind die Rücken der 3 zu sehen. Alle wirken doppelt so breit wie die Person auf dem „Schwitzkasten“-Bild oben, die auch eher weiblich wirkt, aber wohl einer der 3 Männer sein soll.

    Für unsere GEZ-Zwangsbeiträge sollten wir bessere Inszenierungen erwarten dürfen.

    Und daß das obere Bild von Anfang an ohne den sonst obligatorischen schwarzen Täterschutzbalken gezeigt wurde, ist auch verdächtig.
    .
    #436 Karamba (13. Okt 2016 00:32)

    Gibt es in einer B-Zelle Steckdosen?

    Vielleicht nicht in der Wand.Aber an ihm war doch die Steckdosenleiste befestigt, die einen prima Aufhänger ergeben haben könnte. Wahrscheinlich war die gemeint?

  400. Ich finde es köstlich, wie sie Deutschland vorführen ;)) Wie lächerlich ist dieses Land eigentlich?

  401. Die Bezeichnung Bananenrepublik wäre für das bunte Land ein unverdientes Lob.

    Gibt es einen Staat auf der Welt, in dem Ähnliches möglich wäre?

  402. Dieses Drehbuch hätte ja Hitchcock nicht besser schreiben können. Es bleiben natürlich Fragen: Warum war er als Terrorverdächtiger noch in Leipzig im Knast und mit was hat er sich erhängt? Doch nicht etwa mit den Seilen, mit denen ihn seine Terrorkumpel gefesselt hatten? Fragen über Fragen …
    Nee, die Angelegenheit stimkt bis hoch zum Himmel. Ich glaube denen kein Wort!

  403. In alten schwarz-weiß Mafiafilmen sind die Oberganoven immer froh wenn einer, der zuviel weiß nicht mehr reden kann.

  404. Und so wird es gewesen sein : Terrorist sucht Hilfe bei anderen Terroristen, die bringen ihn um, machen danach noch ein Selfie, die Polizei kommt immer näher, die Terroristen übergeben der Polizei den Leichnam, gefilmt wurde bei der Verhaftung nichts…Dann kommt die Leiche weg und man behauptet, er wäre im Knast, dann die Überraschung, der hat sich selbst gerichtet …. 🙂
    Bitte das Selfie ansehen, da ist er eindeutig schon gestorben !

  405. Also, ich glaube in dieser Sache denen kein Wort mehr!
    Auf mich wirkt es eher wie eine „PR Aktion“, da die Umfragewerte der CDU/CSU unter 30% gefallen sind…..

    Ein streng gläubiger IS Typ der angeblich bereit ist, sich für seinen Glauben umzubringen, erhängt sich selbst und verzichte auf auf seine „Jungfrauen und auf das Paradies“….Ich sge euch was, die Sache stinkt sowas von zum Himmel, ich glaube kein Wort von all den Schwachsinn………

    Es sieht für mich so aus, als wäre der „Selbstmord“ die einzige Möglichkeit, ensttehende Fragenh nicht zu beantworten….

    Vieleicht habe ich auch schon Wahnvorstellungen……es tut mir aber Leid, anders stellt sich mir die Sache nicht dar.

    Man muß sich nur mal die angeblichen Fakten genau ansehen…Der Typ fehlt, der Sprenstoff wurde gleich vernichtet, nicht die Polizei hat ihn gefangen, sondern Syrer die auch keiner wirklich kennt, die Sache stinkt zum Himmel…..Jetzt ist der Typ angeblich tot obwohl man ihn hätte befragen können zu anderen IS Typen (was ungemein wichtig gewesen wäre)……Tut mir Leid, das ist für mich haarsträubender Schwachsinn……

  406. O.T

    Unterweltschutz

    St. Pauli

    Kampf gegen Drogen: Bezirksamt rodet Bäume an Hafenstraße

    http://www.abendblatt.de/hamburg/article208384161/Kampf-gegen-Drogen-Bezirksamt-rodet-Baeume-an-Hafenstrasse.html

    Suchtabhängige Flüchtlinge, komatrinkende Kinder: Suchthilfe steht vor neuen Herausforderungen

    *http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/Suchtabhaengige-Fluechtlinge-komatrinkende-Kinder-Suchthilfe-steht-vor-neuen-H-2031266709

  407. Laut FAZ:

    „Albakr war Anfang 2015 als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Nach Recherchen des MDR war er zwischenzeitlich wieder in Syrien.“

    Ein Terrorist als Tourist oder umgekehrt … Wie wäre es mit der Bezeichnung Terrortourismus?

  408. #516 Jedem Volk sein Land (13. Okt 2016 05:43) Ich will mein Deutschland zurück.
    ————————————
    Ja, das geht wohl nun nicht mehr. Wir haben es vor vielen Jahren zugelassen, dass „Das Heilige den Hunden und unsere Perlen vor die Säue geworfen wurden“. Alles geschah langsam und gemütlich bis uns jetzt nach der Fremdenflut die Augen aufgehen, sofern sie noch nicht ausgestochen oder eine Axt im Schädel steckt.
    Was wurde still gehalten als das komische Mädchen aus dem Ossiland sich in der CDU nach oben manövrierte und dann gar Kanzlerin ward. Sie war gut, weil sie weiblichen Geschlechts gewähnt wurde. Ich kenne Viele aus dem Freundinnenkreis meiner Frau, sie eingeschlossen, für die es der alleinige Grund war, CDU zu wählen, auch wenn sie SIE jetzt verdammen.
    Wir haben still zugesehen, wie sie einen Konkurrenten nach dem anderen aus den eigenen Reihen ins Abseits kickte, ihr Fähnchen in den Wind hängen bejubelt wurde als Pragmatismus.
    Wir ließen uns Glauben machen, dass die Verfachhochschulung unserer Universitäten ein Fortschritt sei. Nun haben wir sie, die windkanalisierten Intellektuellen, die auf der Schleimspurgeraden ihrer eigenen Karrierwünsche nicht mehr nach als geradeaus zu blicken wagen. Sie schreiben Müll und geben sich als Experten und reden Müll. Die geistige Landschaft, ein unsäglicher Begriff, ist total vermüllt.

    Nein, wir tragen alle unsere Schuld an den Zuständen heute.
    Wir hätten als Eltern vor vielen Jahren, den LehrerInnen mehr auf die Finger schauen sollen, die Pfaffen(Innen) in die Schranken weisen und die Vermoralisierung der Gesamtgesellschaft in ethische Grenzen weisen müssen.
    Es hätte Arbeit bedeutet, die wir nicht aufzubringen geneigt waren.
    Wir haben hier die wirkliche Kollektivschuld, die in dem Begriff „Schlafmichel“ gut gefasst ist.

  409. OT
    Kältefrei in Berlin

    „.. weil es im Oktober unerwartet kälter ist als im August. Mehr als 14 Grad brachte die Heizung der Paul-Klee-Schule in Tempelhof so schnell nicht. Also schloss die Schule in Absprache mit allen für die Heizung nicht Zuständigen und vermutlich zum Gaudium der Schüler. Hightec-Land? Geht eigentlich die Heizung im betriebslosen BER? Das wär’s doch – oder?“ Tichys Einblick

  410. Na guten Morgen wünsche ich allen Zweiflern mich auch inbegriffen!

    So bin ich gespannt was die Abteilung für Terroristenabwehr zusammen mit DPA von der obersten Berliner Führung nach nächtlicher Beratung dem Volk berichten darf!

    Aber egal was sie bringen werden es wird der Stoff sein um Merkel für ihren Abgang in die Kiste einzuhüllen, denn jetzt hat sie das Imagine einer Auftragsmörderin als Regierungschefin verantwortlich für das Handeln ihrer DDR 2.0 Stasi Schergen!

    Ist eben nicht alles planbar im internen faschistischen Plenum !

  411. #521 siglindewohlfahrt (13. Okt 2016 06:10)

    Also, ich glaube in dieser Sache denen kein Wort mehr!

    Ein streng gläubiger IS Typ der angeblich bereit ist, sich für seinen Glauben umzubringen, erhängt sich selbst und verzichte auf auf seine „Jungfrauen und auf das Paradies“….Ich sge euch was, die Sache stinkt sowas von zum Himmel, ich glaube kein Wort von all den Schwachsinn………
    ——

    üblicherweise freuen sich diese leute über inhaftierung, medienrummel und ihren großen auftritt vor gericht mit viel allahu kaba usw.
    ein selbstmord paßt da nicht ins bild.

    möglicherweise hat seine familie in der vergangenheit zum schaden seiner genetischen ausstattung etwas zuviel korankonforme inzucht betrieben, so daß sein selbstzündemechanismus nicht mehr richtig funktionierte.
    aus dschihadsicht ein koraninduzierter genetischer blindgänger.

  412. Wie kann es ein, dass ein syrischer Asylbewerber in D ein Attentat für den IS vorbereitet? Bundesinnenminister Misere hatte doch unlängst sämtliche Aktivitäten des IS in D verboten … Pruuuust!

    Die Wahrheit werden wir nie erfahren, denn sonst wären wir nur unnötig beunruhigt.

  413. das passt
    Heute Dreht sich alles um Freihandelsabkommen CETA
    Um 10 Uhr Urteil anschließend großes Kino mit Gabriel.
    Da Intressiert sich kein Michel für einen Toten Terroristen,
    der nur Ärger machte….

  414. Suizid in JVA Leipzig

    Terrorverdächtiger Albakr tot in Zelle aufgefunden

    Der Terrorverdächtige Jaber Albakr hat Selbstmord begangen. Sein Pflichtverteidiger spricht von einem „Justizskandal“, auch viele Politiker reagieren fassungslos.
    ➡ (Anmerkung von mir: Wo waren die Fassungslosen als Daniel Sieferts, Thorsten Tragelehn, Tim Hinrichs, Johnny K. Samuel Fischer usw. ermordet wurden?)

    Der unter Terrorverdacht festgenommene Syrer Jaber Albakr ist tot. Wie Sicherheitskreise gegenüber dem Tagesspiegel bestätigten, hat sich der 22-Jährige am Mittwoch gegen 20 Uhr in seiner Zelle in der JVA Leipzig selbst getötet. Laut dpa hat sich Albakr erhängt. Wie „Spiegel Online“ berichtet, soll sich Albakr im Hungerstreik befunden haben.

    Das Justizministerium in Dresden bestätigte den Tod und erklärte, Albakr habe sich am Abend das Leben genommen. Politiker reagierten fassungslos und forderten Erklärungen. Der Pflichtverteidiger Albakrs sprach empört von einem „Justizskandal“. Weiter sagte der Dresdner Rechtsanwalt Alexander Hübner „Focus-Online“, der Justizvollzugsanstalt Leipzig sei das Suizid-Risiko des Mannes bekannt gewesen. Albakr habe in der Zelle zuvor bereits Lampen zerschlagen und an Steckdosen manipuliert. Hübner hatte demnach noch nachmittags mit dem JVA-Leiter telefoniert. Dieser habe ihm versichert, dass Albakr ständig beobachtet werde.

    Politiker reagierten fassungslos auf die Todesnachricht. „Wie konnte das geschehen?“, fragte der Grünen-Politiker Volker Beck auf Twitter. Der SPD-Verteidigungsexperte Johannes Kahrs schrieb: „Was ist denn schon wieder in Sachsen los? Irre.“ Der SPD-Außenpolitiker Niels Annen kommentierte, er sei „sprachlos“. „Was ist da los?!“, fragte auch Familienministerin Manuela Schwesig (SPD).

    http://www.tagesspiegel.de/politik/suizid-in-jva-leipzig-terrorverdaechtiger-albakr-tot-in-zelle-aufgefunden/14681102.html

  415. Suizid in JVA Leipzig

    Terrorverdächtiger Albakr tot in Zelle aufgefunden

    Der Terrorverdächtige Jaber Albakr hat Selbstmord begangen. Sein Pflichtverteidiger spricht von einem „Justizskandal“, auch viele Politiker reagieren fassungslos.
    (Anmerkung von mir: Wo waren die Fassungslosen als Daniel Sieferts, Thorsten Tragelehn, Tim Hinrichs, Johnny K. Samuel Fischer usw. ermordet wurden?)

    Der unter Terrorverdacht festgenommene Syrer Jaber Albakr ist tot. Wie Sicherheitskreise gegenüber dem Tagesspiegel bestätigten, hat sich der 22-Jährige am Mittwoch gegen 20 Uhr in seiner Zelle in der JVA Leipzig selbst getötet. Laut dpa hat sich Albakr erhängt. Wie „Spiegel Online“ berichtet, soll sich Albakr im Hungerstreik befunden haben.

    Das Justizministerium in Dresden bestätigte den Tod und erklärte, Albakr habe sich am Abend das Leben genommen. Politiker reagierten fassungslos und forderten Erklärungen. Der Pflichtverteidiger Albakrs sprach empört von einem „Justizskandal“. Weiter sagte der Dresdner Rechtsanwalt Alexander Hübner „Focus-Online“, der Justizvollzugsanstalt Leipzig sei das Suizid-Risiko des Mannes bekannt gewesen. Albakr habe in der Zelle zuvor bereits Lampen zerschlagen und an Steckdosen manipuliert. Hübner hatte demnach noch nachmittags mit dem JVA-Leiter telefoniert. Dieser habe ihm versichert, dass Albakr ständig beobachtet werde.

    Politiker reagierten fassungslos auf die Todesnachricht. „Wie konnte das geschehen?“, fragte der Grünen-Politiker Volker Beck auf Twitter. Der SPD-Verteidigungsexperte Johannes Kahrs schrieb: „Was ist denn schon wieder in Sachsen los? Irre.“ Der SPD-Außenpolitiker Niels Annen kommentierte, er sei „sprachlos“. „Was ist da los?!“, fragte auch Familienministerin Manuela Schwesig (SPD).

    http://www.tagesspiegel.de/politik/suizid-in-jva-leipzig-terrorverdaechtiger-albakr-tot-in-zelle-aufgefunden/14681102.html

  416. #523 Sauersuchtbau (13. Okt 2016 06:08)

    Und so wird es gewesen sein : Terrorist sucht Hilfe bei anderen Terroristen, die bringen ihn um, machen danach noch ein Selfie, die Polizei kommt immer näher, die Terroristen übergeben der Polizei den Leichnam, gefilmt wurde bei der Verhaftung nichts…Dann kommt die Leiche weg und man behauptet, er wäre im Knast, dann die Überraschung, der hat sich selbst gerichtet …. 🙂
    Bitte das Selfie ansehen, da ist er eindeutig schon gestorben !
    ————————

    Muslimisches Kampfkuscheln?

  417. #1 sauer11mann

    warum erinnert mich das
    an die beiden Uwes?

    da scheint mal was
    wieder perfekt zu passen/
    passend gemacht worden zu sein.

  418. Seltsam: Der Täter hat angeblich in seiner Zelle randaliert.
    Eine Lampe zerschlagen usw.
    Aber, in der Wohnung ließ er sich ohne große Gegenwehr fesseln?
    Diese vielen Knoten in dem dicken Fußkabel.
    Das muss doch gedauert haben, um die zu binden.
    Und er lässt das einfach mit sich machen?

  419. Die ganze Politikerriege sollte zurücktreten. Kann ja wohl nicht sein, dass sich der ganze IS nach Deutschland ausgebreitet hat, nur weil diese Pfeifen nichts und niemanden kontrolliert hatten. Wer jetzt noch gegen die Polizei hetzt von diesen Politikern gehört gleich mit faulen Eiern aus dem Amt gejagt.

  420. lese gerade „Sachsen“:

    hat die Pegida oder AfD
    mitaufgehängt?

    gell, Herr Beck,
    Sie können alles in ihr
    Weltbild hineinbiegen!

  421. Das ist ja ein Treppenwitz:

    Die drei liefern einen IS-Terroristen an den bösen Westen aus und dann werden sie von der Bild-Reporterin Nicole Bienwald im Kapuzenpulli interviewt, welche diese drei Typen bei der Gelegenheit von vorne sehen darf.

    Wenn das stimmt können sich die drei und Nicole auch gleich ne Kugel in den Kopf jagen. Als ob IS-Terrorismus was von Räuber und Gendarm beim Kindergeburtstag hat.

    Die ganze Geschichte ist mit Abstand der allergrößte Bul.sh.. den uns Regierung und Presse dieses Jahr aufgetischt hat.

    Ich liege am Boden und kringle mich vor Lachen. Und heute wollen die Pappnasen in einer PK uns erklären, was vorgefallen ist. Pruuuust, ich kann nicht mehr.

    http://www.bild.de/news/inland/isis-terroristen/terrorist-48262458.bild.html

  422. OT

    Putin holt die Familien aller Diplomaten heim

    Angst vor Krieg?
    12.10.2016, 13:17

    Russlands Präsident Wladimir Putin sagt überraschend einen für 19. Oktober geplanten Besuch in Paris ab. Gleichzeitig ordnet der Kreml an, dass Staatsangehörige, die im Staatsdienst oder für staatsnahe Unternehmen tätig sind, ihre Familienangehörigen wieder in die Heimat zurückholen sollen. Was steckt hinter diesen Entwicklungen in Russland, dessen Verhältnis zum Westen – allen voran zu den USA – sich dramatisch verschlechtert hat? In russischen Medien ist bereits von Vorbereitungen auf eine „globale Bedrohung“ die Rede.

    Auf eine solche Meldung beruft sich auch die britische „Daily Mail“. Demnach stehen vor allem schulpflichtige Kinder und Studierende im Fokus. Sie sollen, auch wenn sie mitten in ihrer Ausbildung stecken, umgehend wieder in die „Heimat“ zurückkehren. Im Falle einer Nichtbefolgung drohe der Kreml sogar mit beruflichen Konsequenzen für die Eltern.

    Politologe sieht „Vorbereitung auf großen Krieg“

    Für den britischen „Daily Star“ hat der russische Politologe Stanislaw Belkowski folgende Erklärung: „Das ist ein Teil eines ganzen Maßnahmenpakets, um die politische und wirtschaftliche Elite des Landes auf einen großen Krieg vorzubereiten.“ Damit versuche die Regierung, die Familien vor westlichen Angriffen jeglicher Art zu schützen.

    http://www.krone.at/welt/putin-holt-die-familien-aller-diplomaten-heim-angst-vor-krieg-story-533992

  423. Was die Presse verschweigt:

    Kurz vor dem Erhängen hat der Jabber noch die verlorene Geldbörse von Wachtmeister Dimpfelmoser in seiner Gefängniszelle gefunden und beim wachthabenden Beamten abgegeben.

  424. #544 Hans R. Brecher (13. Okt 2016 06:45)

    Was man noch nie gelesen hat:

    Flüchtling findet Arbeit

    Flüchtling findet seinen „verlorenen“ Pass.

    Flüchtling findet Besen und Eimer und macht seine Unterkunft selber sauber.

  425. Hat jemand mal an die Möglichkeit gedacht, dass die ganze Sache nur inszeniert wurde um den armen mutmaßlichen Attentäter zu schützen?

    Erstens könnte er nicht abgeschoben werden, zweitens hat er versagt und könnte von der IS bestraft werden.

    Mit der 3. Möglichkeit bekommt er eine neue Identität , ein wenig Integrationshilfe und ist schnell wieder auf freiem Fuß:)

    Ich glaube der Lügenpresse kein Wort mehr !!!

  426. ah, zur Abwechslung mal wieder ein „Selbstmord“ – tja, wer hätte dies nach der vollkommen glaubwürdigen Story über den bösen bösen Bombenbauern denn gedacht?
    Wir wohl die Überwachung ausgefallen sein, oder nein – es war wohl sicher ein Anfall von Blitzdepressionen – ja, das wird es wohl gewesen sein. Ganz klar…….

  427. Der hat sich nicht erhängt. Der hat sich totgelacht, weil man den deutschen Dusseln jeden, aber wirklich jeden Bären aufbinden kann.
    Syrer sollen das Bundesverdienstkreuz kriegen, Syrer findet 150.000 Euro und gibt den Fund ab, Syrer retten uns vor Terrotismus, Syrer sind Fachkräfte, Syrer zshlen unsere Renten, Syrer finden ständig prall gefüllte Portmonees und geben sie ab, Syrer sind gut für unseren Genpool, Syrer sind unsere letzte Rettung in letzter Not.
    Und Leute es gibt viele viele deutsche Gutdussel, die den ganzen Qualm glauben…

  428. Mafia

    Es ist in Deutschland offensichtlich so, dass hier Zustände herrschen wie in Calabrien der 70er Jahre.
    Terroristen reisen als Flüchtlinge getarnt und als Gäste von Angela, der Mafiachefin ein. Beziehen Leistungen, damit sie sich ungestört auf die Anschläge vorbereiten können, bekommen sie eine eigene Wohnung.
    Reisen dann mal eben für Monate in die Türkei, besorgen sich Waffen und Sprengstoff.
    Hunderte von Polizisten schaffen es nicht, den Täter festzuhalten, dessen Haus sie umstellt haben. (Das erinnert mich an die Flucht von Pablo Escobar aus seiner streng bewachten Haftzelle).
    Komplizen verraten ihn (oder bringen ihn sogar um – das obige Bild legt das nahe).
    Der Terrorist und wichtige Zeuge der Anklage begeht in der strengstes überwachten Zelle Selbstmord.
    Also eine derart unstimmige Räuberpistole habe ich lange nicht gehört.
    Entweder leben wir in einem mafiös-islamistisch verseuchten Staat (was ich inzwischen stark vermute, wenn ich lese, dass die JVA Leipzig bevorzugt Bewerber aus dem Migrantenmilieu sucht) oder …
    Die offizielle Story ist jedenfalls extrem unglaubwürdig.
    Der Tod des Al-Bakr jedenfalls nützt vielen, deren Versagen in einem Prozess offensichtlich geworden wäre. Wie bei der Mafia wird dann eben dieser Mitwisser eben mal beseitigt.

  429. Sehr seltsam finde ich auch, dass den Täter, außer auf den drei Fotos, die überall kursieren, niemand sonst zu Gesicht bekommen hat.
    Sonst sind ist Presse und TV doch überall dabei.
    Aber in diesem Fall?
    Kein Material über seine Verhaftung.
    Sonst sieht man im TV:“Hier wird der Täter von der
    Polizei abgeführt“.
    Und in den Zeitungen Fotos von der Festnahme im Zeitraffer
    Und von dieser spektakulären Verhaftung?
    Nichts.

  430. #351 Sebastian Feltel (12. Okt 2016 23:42)

    Ein solcher Richter sollte wegen Rechtsbeugung aus seinem Amt entfernt werden. Nicht die Fluchtgefahr ist hier das Entscheidende, sondern die Gefahr für andere Menschen. Abgesehen davon dürfte dieser Typ mit Sicherheit untertauchen. Was unsere weichgespülte Justiz sich in der heutigen Zeit erlaubt, ist mE noch unterhalb des Niveaus einer Bananenrepublik.

    Das Verhalten der Ermittlungsbehörden im Fall dieses Syrers kann ich auch nur als stümper- und amateurhaft bezeichnen. Ob da die Wahrheit jemals ans Licht kommt ist fraglich. Aber die Vermutung liegt nahe, dass sich Al-Bakr deshalb das Leben genommen hat, weil er von seinen Freunden enttäuscht war. Wo sind nun die untergetauchten Fesselungskünstler, die Al-Bakr ermöglicht haben, seine Haare und seinen Bart zu stutzen, dass unsere ach so aufmerksame Polizei in wohl kaum wiedererkannt hätte – auf der Straße oder im Bahnhof wäre diese Prozedur vermutlich aufgefallen. Auffällig ist auch die praktisch gleiche Bekleidung (blaue Jeans, rotes T-Shirt).
    Wo ist der Rucksack abgeblieben, werden die Handys der Fesselungskünstler überwacht?

    Das ganze scheint mir eine Inszenierung zu sein, die in sich weder schlüssig noch glaubhaft erscheint.

  431. Frage an die Is-Lahm Experten.

    Benötigt ein Selbstmord wobei keine Kufr, Affen_innen oder Schwein_innen getötet werden eine Ausnahme-Erlaubnis-Fatwaaa um die volle Punktzahl zu erreichen?

  432. Damit die Bevölkerung etwas von den desaströsen Verhältnissen in unserer Republik abgelenkt wird, treibt man eine neue Sau durchs Dorf:
    Keine Neuzulassungen ab 2030 für Autos mit Benzin- oder Dieselmotoren. Unsere Politiker sind einfach nicht von dieser Welt!

  433. Nein, welch Zufall. Wieder ein passender „Selbstmord“. Erinnert einen an feuerfeste DVDs und an „Selbstmörder“, die sich erst erschießen und anschließend Feuer legen.

  434. Wir wollen uns an Spekulationen nicht beteiligen, aber da steckt bestimmt die Flüchtlingshexe (Rinda) Künast dahinter. Die wollte den verhinderten Attentäter nämlich trösten und hat sich ihm zusammen mit Ihrer Zauberlehrlingerin (Volka“Schupfi“) Beck als vorgezogene Jungfrauenbelohnung angeboten. Da wollte der junge Mann nicht mehr leben… So ähnlich geht „moderne“ Berichterstattung in der Leit- und Lückenpresse.
    Jedenfalls wird die Flüchtlingshexe toben und Gott und die Welt beschuldigen, aber nicht den/die Terrorattentäter.

  435. Welche arme Sau wird denn heute vorgeschickt werden, um auf der Pressekonferenz diese Räuberpistolen zu erklären?

  436. Bald wird es im Dummland sowieso RICHTIG krachen. Moslems werden mit einem Schlag mehr als 100 Harbis töten.

    Am Ende werden unsere Behörden dafür verantwortlich gemacht werden. Den Islam wird kein zeangsfinanzierter Qualitätskournalist angreifen. Moslems werden am Ende wie Helden aussehen. Und wir wie Deppen.

  437. Die drei Ordensbrüder haben den Attentöter sicher schon erwürgt abgeliefert. Das ist halt erst gestern aufgefallen.
    Daher auch der „Hungerstreik“.

  438. Das kann schon mal vorkommen, seit den Zeiten von Baader-Meinhof, dass sich gefasste Terroristen selbst aufhängen. Deswegen nimmt man ihnen ja auch diese Möglichkeit – in den meisten Gefängnissen jedenfalls. Es sei denn, dem Staat käme es zupass, dass ein Terrorist tot ist, denn dann kann er keine Auskunft mehr geben über die näheren Umstände seines Wirkens, man braucht keine beweiskräftige Anklage mehr zu erheben und es braucht vor Gericht die Rolle aller Beteiligten nicht mehr bis zur Rechtskraft eines Urteils „aufgearbeitet“ zu werden. Uwe und Uwe.

  439. die ganze Story,die man uns verkaufen will,ist nur lachhaft.
    Warum haben die Syrer,die gefeiert wurden,den Typen vom Leipziger Bahnhof abgeholt,wie es die Lausitzer-Rundschau am 11.10.2016 schreibt?
    Da müsste es doch Videomaterial geben,die das untermauern kann.
    In einem anderen Interview sagten Merkels neue Helden,dass über eine Hotline Kontakt aufgenommen wurde,zwecks Schlafplatz und er dann zu denen gekommen sei.
    Hier fangen die Widersprüche doch an.
    Warum schnitt man den Selbstmörder vorher noch die Haare?
    Der Terrorist hat ja bei der Polizei gesagt,dass seine syrischen Freunde wohl bei der Vorbereitung involviert gewesen seien.
    Nun ist der gute Mann tot und man wird alles daran setzen,diese Aussagen als Schutzbehauptung zu verniedlichen,damit der Heldenstatus für die Gutmenschen bewahrt werden kann.
    Wovor musste sich der Selbstmörder denn noch schützen?
    Seine Kumpels wurde die Sache zu heiß und lieferten den Genannten als Bauernopfer bei der Polizei ab,oder ließen ihn abholen.
    Angeblich hat einer der syrischen Helden 7 Kinder ,die mit Frau noch in Syrien verweilen und hat nun Angst,dass denen etwas passiert.
    Wo der herkommt,scheint es ja nicht gefährlich zu sein,da man als Mann ansonsten seine Kinder und Frau nicht alleine in diesen angeblich gefährlichen Krisengebieten zurücklässt.
    Diese ganze sogenannte Flüchtlingsgeschichte,die von Merkel eingeläutet wurde,ist der größte Betrug an die einheimische Bevölkerung.
    Warum lassen wir das weiterhin ZU?
    Es nimmt einfach kein Ende..Wir werden nur noch verarscht,angelogen und mit falschen Statistiken beglückt!!

  440. Wurden uns schon Videoaufnahmen vom Chemnitzer und Leipziger Hbf gezeigt, auf denen ein umherirrender Moslem auf der Suche nach Landsleuten zu sehen ist?

    Nein.

    Warum nicht?

  441. Das Entsetzen auf Links über den Tod von Herrn Jaber Albakr ist das eigentlich entsetzliche. Natürlich war auch Jaber ein Geschöpf Gottes und gilt die Unschuldsvermutung. Der Besitz von 1,5 kg Sprengstoff in einer Wohnsiedlung löste bei Steffi (sprachlos), Volker (atemlos), Carin (fassungslos) kein nennenswertes Entsetzen aus. Nein dadurch entstand für Jaber einen nachhaltigen Anspruch auf Fürsorge entgrenzten Ausmasses. Der Fluggast in Berlin hat indessen jederzeit klaglos mit Höherer Islamgewalt zu rechnen. Und die FDJlerin tingelt mit unserem Geld durch Schwarzafrika im vergeblichen Versuch sich deren Bevölkerungsexplosion vom Hals zu halten. Diese geistig minderbemittelte Tante Emma sollte an ihrer Ladentüre das Schild „Offen“ auf „Geschlossen“ um drehen. Nicht einmal ein Neger rennt eine geschlossene Tür ein.

  442. Dieses Land mutiert immer mehr zu einem Irrenhaus, in dem Schwerstkriminelle täglich eingeschleust werden, denen dann auch noch, als Helden gefeiert, das Bundesverdienstkreuz in den A…. geschoben wird! – Langsam reicht es.
    Wir sind schon alle gespannt auf die Märchenstunde um 11:00 h.

  443. Wieder einmal eine glasklare DDR-1.1-Inzenierung und der Schlafmichel
    glaubt es. Anlaß für eine weitere Verschärfung der Überwachung der
    biodeutschen Steuererpressten.
    Weg mit der DDR-Clique !!!

  444. Ist der wirklich tot? Hat jemand ein Foto des Toten gesehen? Oder ist das wieder eine VfS-Show? Warte nur noch auf die Mitteilung, dass die Bundesmarine ihn nach islamischen Brauch fachgerecht im Mittelmeer versenkt hat (Wie die Amis Bin Laden).

  445. Der Drecksack hat den Steuerzahler schon genug gekostet…man könnte den „Suizid“ auch Kostenoptimierung nennen.

  446. #567 eigenvalue (13. Okt 2016 07:43)
    100% Zustimmung er war tot auf dem Foto.
    Kabelbinder hat die Beine zusammengehalten
    und der Schwitzkasten hat verhindert das man erkennt, dass es sich um eine Leiche handelt. Wäre die Aufnahme nicht so unscharf würde man auch erkennen, dass er dunkle Flecken hatte.
    Zur Ablenkung wurden Haare geschoren und der Hinweis, dass ihm Blut aus dem Mund läuft!

  447. gröööööölll …

    das wird ja immer skurriler … was ist das denn für eine Komödie ?

    Pegida ist Schuld

  448. mit dem T-Shirt.
    Irgendwie kann ich den Wachmann verstehen..
    24Sstd.auf einen Monitor zu schauen,bei einem der weiter keine suizidgefährdenden Gegenstände bei sich trägt,ist mühsam..und damit rechnet man dann auch nicht.

  449. Entweder ist er schon auf dem Bild tot und seine Freunde haben ihm das Genick gebrochen oder er ist jetzt schon wieder in Damaskus mit seiner Bollywood Crew, zählt seine Geldbündel. Niemals hat er sich im Gefängnis aufhängen können! Das ist unmöglich!

    Ich bleibe dabei das ist ein Polizeispitzel. Wer schon einmal im Leben einem richtigen Verbrecher gegenüber gestanden hat, der sieht hier nur einen Syrischen Übersetzer eher einen gutmütigen Familienvater der Geld braucht! Ein „nützlicher Idiot“!

  450. #477 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (13. Okt 2016 01:31)
    #466 VivaEspaña (13. Okt 2016 01:11)

    Scheint ja ein ziemlicher ‚Saftladen‘ zu sein:
    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Grossrazzia-in-der-JVA-Leipzig-Fahnder-stellen-Messer-Drogen-und-Handys-sicher
    (Artikel von 07/2014)
    ———————-
    „Regelmäßig finden in dem Gefängnis in Meusdorf mit knapp 450 Haftplätzen und 70 Betten im angeschlossenen Krankenhaus Durchsuchungen statt. Bereits 2011 gab es eine ähnliche Kontrolle. Ziel sei es, die Sicherheit zu erhöhen.“ –

    Wie jetzt? Finden die Durchsuchungen nun regelmäßig oder nur alle fünf Jahre statt. Sorry, aber das ist Lügenpresse-Jargon, wenn es anscheinend erst die zweite große Durchsuchung in wieviel Jahren ist? Fünfundzwanzig?
    Langsam sollte man in Fragen der Sicherheit mal vom Fünf-Jahres-Plan abrücken und ein moderneres Modell wählen.

    Der Strafvollzug in Deutschland ist ein Witz.

  451. Noch was zur Vorgeschichte des angeblich seit Wochen überwachten Al-Bakr: Er verkehrte in einer den Behörden unbekannten, den Nachbarn aber aufgefallenen Araber-WG in Chemnitz. Einmal gab es eine sich durch das Treppenhaus ziehende Blutspur. Al-Bakrs Fahrrad steht dort heute noch.

    „Anwohner riefen oft die Polizei. Ohne Erfolg.“

    Der ganze Artikel in der Zeitung „Tag 24“ hier:
    https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-leipzig-jaber-albakr-anschlag-syrer-eingeweiht-anwalt-172348

  452. So ein Unsinn. Das Selfie ist nur ‚merkwürdig‘, wenn man unbedingt was finden will.
    Also auf seiner VT beharrt.

    ist doch klar, dass er die Syrer, die ihn ausgeliefert haben , noch mal in die Scheixxx reiten will.
    Die letzte Rache sozusagen.

    ich finde es lächerlich sich jetzt die Komplizengeschichte aus den Fingern zu saugen, weil es ja keine guten Syrer hier geben darf.

  453. wie gut,dass die meisten Araber komplett inkompetent sind. das ist der einzige Grund,warum es in Deutschland noch kein Blutbad gab. Wenn 10 tschetschenische Elite-Kämpfer in Berlin oder Hamburg auftauchen würden,dann gnade uns Gott. Die Tschetschenen sind weisse Europäer,vielleicht verschonen sie das sterbende Buntland und haben Mitleid mit uns und konzentrieren sich auf Putin oder Assad.Man kann es nur hoffen

  454. mit dem T-Shirt.
    Irgendwie kann ich den Wachmann verstehen..
    24Sstd.ununterbrochen auf einen Monitor zu schauen,bei einem der weiter keine suizidgefährdenden Gegenstände bei sich trägt,ist mühsam..
    Zum Schluß ist man klüger und macht den nächsten total nackig um Suizid zu verhindern.

    Dann bleibt nur noch mit dem Kopf gegen die Wand zu rennen..sich selbst zu erwürgen..
    oder Zwangsjacke..ist aber ebensowenig erlaubt wie nackig machen…
    Wegen Menschenwürde..

  455. #54 offizier_56 (12. Okt 2016 21:52)

    nochmal:warum rasiert und geschoren???
    ###############################################
    Das ist eine Vorstufe für den Endkampf eines Djihadisten. Danach wird gefastet um anschliessend nach einer mohammedanischen Heldentat (Selbstmordkommando) als „reiner“ Gläubiger ins Paradies zu der 72jährigen Jungfrau zu gelangen. Leider ist die Sprengstoffweste nicht mehr rechtzeitig fertiggeworden.
    AUFWACHEN DEUTSCHE LANDSLEUTE,
    ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  456. Der vorhin von mir genannte Link zu Tag24 ist nicht richtig, hier der richtige: https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-terrorist-suizid-chemnitz-terror-dschaber-al-bakr-wohnung-isis-zelle-172452

    Ich zitiere den Artikel:

    AL-BAKRS LETZTE WOHNUNG GEFUNDEN: GAB ES IN CHEMNITZ EINE IS-TERRORZELLE?
    Von Bernd Rippert

    Der Briefkasten der Araber-WG: Fünf Namen stehen noch dran, ein sechster wurde entfernt – Al-Bakr?
    Der Briefkasten der Araber-WG: Fünf Namen stehen noch dran, ein sechster wurde entfernt – Al-Bakr?
    Chemnitz – Gab es in Chemnitz eine IS-Terrorzelle? Nach der Festnahme des Bombenbauers Dschaber al-Bakr (22) und des Wohnungsmieters Khalil A. (33) aus der Straße Usti nad Labem 97 sucht die Polizei mögliche Helfer. TAG24 hat die letzte Wohnung von Al-Bakr gefunden – in der Paul-Bertz-Straße 40. Und er lebte dort nicht allein.

    Ein Plattenbau im Ortsteil Helbersdorf. Peter Uhlig (34) erkannte Bombenbastler Dschaber al-Bakr nach der Polizeifahndung sofort wieder: „Der wohnte drei, vier Monate lang in der Wohnung unten links, ging täglich ein und aus. In der Wohnung lebten noch fünf andere arabische Männer.“

    Die Araber-WG war auffällig, so Uhlig. „Die feierten nachts laute Partys. Immer wieder gab es Schlägereien. Einmal zog sich eine Blutspur durch das Treppenhaus. Anwohner riefen oft die Polizei. Ohne Erfolg.“

    Das letzte Versteck von Bombenbastler Dschaber al-Bakr? Ein Nachbar sah ihn monatelang in der Paul-BertzStraße 40.

    Vor vier Wochen lag ein Koran vor der Haustür. Dabei ein mehrseitiger, handschriftlicher Brief auf Arabisch. „Kurz danach waren alle Araber aus der Wohnung verschwunden. Nur das Fahrrad von Al-Bakr steht noch im Keller.“ Seitdem war Jaber Albakr untergetaucht.

    Die am Wochenende aufge?ogene Bomben-Wohnung in der Usti nad Labem ist nur 1,4 Kilometer von der Paul-Bertz-Straße entfernt.

    Ob der Terrorist in der WG nur unauffällig untertauchte oder die Mitbewohner auch gefährlich sein könnten, ist völlig unklar. Das Landeskriminalamt (LKA) wusste bis Mittwoch nichts von der WG in Helbersdorf. Dessen Sprecher Tom Bernhardt (46) sagte einer zügigen Prüfung zu.

  457. Was mich etwas wundert:

    Ich habe im Sommer oft Syrer in kurzen Hosen sehen können. Gesicht braun, Arme braun, die Beine aber auch, ähnlich wie bei Negroiden, deren Körper durchgehend schwarz/hellbraun ist.

    Und hier sind die Hände und die Beine sehr weiß im Gegenteil zum Kopf… Schaut Euch doch mal den Würger an, brauner Kopf, braune Brust, BRAUNE Hände, und somit auch braune Beine…

    Genauso wie ich es im Sommer bei den Nacktbeinigen bei mir gesehen habe.

    Nicht, daß der Kopf auf einen „passenden“ Sitzkörper gesetzt wurde -> Fotomontage.

  458. Das wirklich Traurige:

    Wenn ein Deutscher Suizid begeht (ca. 10 000 pro Jahr) freuen sich Staat und Gesellschaft allenfalls über die freiwerdende Wohnung. Betroffenheit? NULL.
    Seit Jahrzehnten wird NICHTS gegen die wahnwitzig hohen Suizidraten in diesem angeblich so reichen und sozialen Land unternommen. Mehr Tote durch Suizid, als Verkehrs- und Drogentote zusammengenommen!
    Wo sind die Maßnahmenpakete, wo die runden Tische, wo die Sofortprogramme oder auch nur mal leise Zuckungen in den Medien?

    Ein toter Terrorist dagegen löst Betroffenheitsstürme in der gesamten Republik aus. Das allein zeigt mir, dass dieses Land gerade genau das bekommt, was es verdient.

  459. #137 Salahadin (12. Okt 2016 22:38)

    Ja, angeblich Selbstmord im Gefängnis. Untypisch für einen Glaubenskriieger.
    ###############################################
    Ja, ja absolut undenkbar für einen Selbstmordattentäter. :mrgreen:
    Nachdenken, aber dalli-dalli!
    H.R

  460. Der Versuch in der heutigen N-TV Vorberichtserstattung der DDR Sachsenpolizei den schwarzen Peter zu zuspielen ist Ausdruck wohin das Denken gelenkt werden soll!

    Übrigens wer es nicht wissen sollte, schon immer war diese Sachsenpolizei in Zusammenarbeit mit der Stasi eine politische Ausführungsbehörde, kann bis heute auf sehr kompetente Beamten
    sich verlassen welche keine Fehler machen!

    Wenn hier etwas abgelaufen ist dann nur mit Weisungen und Kenntnis von ganz oben!
    Fakten:
    Terrorist wurde von einem ausländischen Geheimdienst identifizier!

    Er war in der Türkei womöglich um persönliche Order zu erhalten!

    Zurück in Germany hat er Infos bekommen das er aufgeflogen ist!

    Deutsche Abwehrbehörde beginnt zu agieren auf die neue Reaktion des Terroristen und läßt ihn fliehen um Kontakte zu erhalten!

    Längst haben ihn auch islamische Gefolgsleute im Visier welche ihn unter der Observation des SEK LKA usw abfangen dürfen!

    Prompt wird dieser für den IS wertlose Terrorist nicht nachvollziehbar an deutsche Polizei übergeben und stirbt auf mysteriöse Weise in seiner Zelle!

    Sollten diese seltsamerweise untergetauchten deutschfreundlichen Syrier nachdem mißlungenen ersten Plan eine Bombe zu zünden, jetzt abgeändert ein trojanisches Pferd darstellen um ungestört eine Superaktion in Deutschland zu starten?

    Hatte der Gefesselte diese neue Situation erkannt und den Ermittlungsbeamten bekanntgemacht, ja sogar seine Auftraggeber in der Türkei benannt?

    Allein daraus ergibt sich eine äußerst brenzlige außenpolitische Gefährdungslage für die Bundesregierung und wie man bei solchen
    Situationen handelt ist bekannt aus anderen RAF/ NSU u.a. usw. Beispielen!

    Die Anwendungsrealitäten in diesem Land um konstruktive Politik machen zu können unterscheiden sich in nichts von dem was in anderen diktatorisch-demokratischen Staaten getan wird!

  461. #575 jeanette

    Deinen „gutmütigen Familienvater“ solltest Du Dir aber langsam mal abschminken, wenn Du ihn so ironiefrei verwendest. Darunter versteht man immer noch einen treusorgenden Ehemann und Vater mindestens eines Kindes, dem das Wohl seiner Familie näher am Herzen liegt als vieles andere. Dafür geht er einer ehrlichen Arbeit nach, um sie zu ernähren, und verzichtet auf vieles. Dieser Terminus ist also nicht nur definiert durch einen Stand (verheiratet) und durch Nachkommenschaft, sondern mindestens zum gleichen Teil durch moralische Qualitäten und Charaktereigenschaften.

  462. @#473 vitrine (13. Okt 2016 01:23)

    Einerseits wird von einer großen Terrorgefahr gesprochen, andererseits wird jeder Bürger mundtot gemacht der darauf hinweist. Dieser Widerspruch ist merkwürdig.

    Ja!

    Er ist sehr merkwürdig, aber er existiert ohne jeden Zweifel.

    Tatsächlich scheint es sogar so zu sein, dass genau die Kreise, die bei jeder sachlichen Islamkritik Zetermordionazi schreien (Politik, Medien), selber die größten antiislamischen Hetzer vor dem Herrn sind. Niemand von uns käme es in den Sinn, Moslems Taten anzuhängen, die sie gar nicht getan haben oder sogar naive Moslems für „eine Terrorübung“ anzuheuern und hinterher abzuknallen (oder aufzuhängen), aber das wurde vom Mainstream mit großer Wahrscheinlichkeit schon oft getan.

    Praktischerweise sind die betreffenden Moslems nämlich immer tot. Das Volk nimmt das hin, denn i.a. „musste man das ja, um Schlimmeres zu verhindern.“

    Toten kann man keinen Prozess machen, an dem neben den Angeklagten auch noch zahllose uneingeweihte Juristen, Gutachter und Zeugen beteiligt wären. So kann eine altmodische, umständliche und langwierige rechtsstaatliche Wahrheitsfindung vermieden werden, während Politiker und Medien zweifelsfrei und in Windeseile den Tathergang lückenlos aufklären und im Brustton der Überzeugung, der keinen Widerspruch, präsentieren. Und wer das dann glaubt und folgerichtig daraus schließt: „Dann sind diese Moslems aber höchst gefährlich“, ist ein Nazi. Wer die Version nicht glaubt, ist ein Verschwörungstheoretiker oder gar ein Terrorsympathisant.

    Nur die totalen Narren, die solche Geschichten fressen UND gleichzeitig noch mitfressen, das hätte nichts mit dem Islam zu tun… die sind ok.

    Das ist sehr verwirrend. Aber der von mir sehr geschätzte Alexander Wagandt sagt Leuten mmer wieder: „Es ist gut, wenn du verwirrt bist. Jetzt weißt du, dass du verwirrt bist. Vorher warst du auch verwirrt, du hast es nur nicht gewusst.“

  463. 582 Einträge zu diesem Thema !!!!
    Zeigt wohl mehr als deutlich welchen Stellenwert dieses Thema in der Bevölkerung hat.

  464. #529 Marie-Belen (13. Okt 2016 06:23)

    Geht eigentlich die Heizung im betriebslosen BER? Das wär’s doch – oder?“ Tichys Einblick

    Apropos Tichys Einblick: da sind über Nacht offenbar alle Leserkommentare verschwunden. Ist Euch das auch schon aufgefallen?

  465. #399 Pirnaer (13. Okt 2016 00:05)

    Was für eine Räuberpistole.Für wie dämlich halten die das Volk? Da fällt einen nichts mehr ein.

    Die NSU-Geschichte glauben doch auch die meisten.

    Laut MDR hat sich der Mann mit seinem T-Shirt stranguliert.
    Da er sich im Hungerstreik befand und angeblich suizidgefährdet war, befand er sich auf der Krankenstation, wo er eigentlich rund um dier Uhr bewacht werden müßte.
    Hat schon mal jemand nach dem Überwachungsvideo gefragt?
    Außerdem, ein Moslem, der Suizid begeht, kommt in die Hölle. Es sei denn, er befindet sich im heiligen Kampf. Aber das kann man in einem haftkrankenhaus wohl nicht behaupten.
    Sehr merkwürdig! Hatte dort Beate Zschäpe ihre Finger im Spiel?

  466. AfD, bitte gut hinschauen für dementsprechende Kommentare/Stellungnahmen. Macht das richtige daraus.

  467. Ist nicht der Weicheiminister H. Maas für die Gefängnisse zuständig? Vielleicht wird Deutschland ihn auf diesem Wege los. Das wäre eine Erlösung!

  468. #575 jeanette (13. Okt 2016 08:14)
    „Niemals hat er sich im Gefängnis aufhängen können! Das ist unmöglich!“
    ———————————————–

    Inwiefern soll das unmöglich sein..?

  469. Interessant ist aber wieder einmal, wer am lautesten aufheult von der ganzen Bagage: der Anwalt des Terrorbombers!

    Das sind die schlimmsten von allen! Die Advokaten der Teufel und Massenmörder.

    Hier können sie selber zu Helden und Großverdienern werden. Beweisen, wie sehr sie der Lüge und des Verrats fähig und willig sind.
    Da laufen die Rechtsverdreher zur Höchstform auf. Sind sie erfolgreich, winken spätere weitere große Mandate für Massenmörder und Erzkriminelle. Das gibt gutes Geld und Spaß macht es ihnen auch noch, die Gesellschaft und Recht und Gesetz mit ihren Winkelzügen zu vergewaltigen.

    Das größte Opfer in der Geschichte ist der Anwalt des Bombenbauers. Da hat der den Jackpot in der Hand und die Deppen von der Vollzugsanstalt lassen zu, dass der Bomber zu Allah und zu den Jungfrauen abschwebt.
    Der Anwalt wird um seinen Mandanten Tränen über Tränen vergießen. Es sei ihm gegönnt.

  470. Wo ist das Bild aus der Zelle vom Erhängten oder Gehängten mit neuer Identität, weil Bild ist doch immer live dabei?
    Eventuell wird ein Bild veröffentlicht, wobei
    auf Rücksicht der Privatsphäre, das, es oder die Person nur von hinten zu erkennen ist.

    MuahMuah….

    Bei der PK wird garantiert verkündet, dass es technische Probleme gab, wie bspw. Ausfall der Überwachungskamera, oder Mitschnitt lag zu Nahe an einem in Falmmen aufgehenden Samsung Dings Bums. Oder aber die B-Zellen, waren alle mit mut“maas“lichen Rächtsterroristen belegt.

    +++

    Die ganze Story ist schon an einem einzigen Punkt total unglaubwürdig:

    Wenn ich als sogenannter Sprenggläubiger gerade so in Chemnitz, nach Warn(Fehl-) schuss
    entkommen kann, dann fahre ich danach, na klar, direkt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit einmal umsteigen in Leipzig Hbf, direkt zu meiner Mietwohnung nach Eilenburg!
    Würde jeder Terorist so machen!

  471. Pech gehabt Merkel! Jetzt wird`s leider nichts mit dem Bundesverdienstkreut für die guten Flüchtlinge.
    Da kommt es ja gerade gelegen, dass nun Al Bakr nichts mehr aussagen kann. Sonst wäre ja aufgeflogen, dass diese drei guten Flüchtlinge Terror-Mitwasser waren.
    Diese Sache stank schon von Anfang an zum Himmel.

  472. Von alleine begeht der keinen Suizid.

    In deutschen Gefängnissen gibt es die Rundumversorgung mit Artgenossen samt seelische Aufbauhilfe und Unterstützung vom Terror Imam.

    Da er seine Tat nicht ausgeführt hat und keiner zu Schaden gekommen ist, hätte der Anwalt die These auf bauen von illegalen Feuerwerkskörpern vor Gericht plausibel gemacht und der Knalltyp wäre mit 3 Monaten auf Bewährung davon gekommen.

    Für mich sieht der auf dem Foto auch schon ziemlich tot aus.

    Ein Verräter des Islam vielleicht, den seine Brüda um die Ecke gebracht haben und die gerade jetzt vom VS umgedreht werden ?

    Die Frage stellt sich, was soll damit bezweckt werden und wem nützt es ?

  473. Ich weiß nicht, ob der Type wirklich tot ist.

    Als wir Kinder waren, haben wir ab und an Gaudibilder mit der Kamera gemacht, um die Erwachsenen zu erschrecken. Da wurde FÜRCHTERLICH gewürgt, der „Würger“ hatte fette Adern am Hals und war puderrot im Gesicht, das Opfer spürte kaum etwas und konnte sich oftmals !!! grade noch das Lachen verbeißen. Meine Eltern sahen sich nur kurz die Bilder an und meinten: Als Schauspieler seien wir nicht zu gebrauchen, die „Leiche“ sehe sehr grinserisch aus. Echte Leichen seien komplett entspannt und deren Mundwinkel gerade, unser Opfer grinse fast bis zu den Ohren.

    Das „Blut“ am Mund unserer „Leiche“ war übrigens rote Lebensmittelfarbe.

    Irgendwie erinnert mich das Ganze an unser damaliges Spiel, man beachte die Mundwinkel, die sehen mir nämlich etwas „grinserisch“ aus.

  474. #597 Suppenkasper,

    Häh? In einem bewachten Raum, wo er wegen Selbstmordgefährdung war, kann man sich also so – mir nix dir nix – aufhängen?
    Ja ne ist klar.

  475. 597 Roller   (13. Okt 2016 08:49)  

    Wieso verarschen die einen.
    Der Typ auf dem Bild ist doch tot!?
    ———–
    Und hat nach seinem Tod die anderen der Mitwisserschaft bezichtigt..hehe urkomisch.

  476. Was sagt der Islam zum Selbstmord / Suizid?
    Der Suizid ist im Islam verboten. Allah hat das Leben geschenkt und nur Er darf es wieder nehmen.
    Im Koran (Sura 4, Vers 29) heißt es u.a.: „… Und tötet euch nicht selbst (gegenseitig). Allah ist gewiss barmherzig gegen euch.“ In einem Hadith (von Buchari überliefert – also mit authentischer Überlieferungskette) heißt es:Al-Hasan berichtete, dass Gundub berichtete, dass der Prophet Muhammad, Allah Segen und Friede auf ihm sagte: Ein Mann litt an Verletzungen und beging deshalb Selbstmord. Allah sagte dazu „Mein Knecht nahm sich das Leben und ist Mir damit zuvorgekommen; Ich verwehre ihm das Paradies.“

  477. Das ist zunehmend mehr und mehr so zu beschreiben: Selbstmord an Al-Bakr.

    In der islamen Vorstellungswelt ist Selbsttötung so in etwa das anti- bzw unislamischeste was Muslim anstellen kann.

    Und dieser IslamVorbild-Mohammed-Schreckensausbreitungewillige habe genau das getan was in der islamen Vorstellungswelt die sichere „Fahrkarte“ in die Hölle einlöst ?

    … statt genau als solcher Terrorausbreitungswilliger dem Paradies zuzukämpfen ?

    Wäre er bis zum Erschöpfungstod gegen die Polizisten angetreten (natürlich würde er sediert worden sein bevor er stürbe) es wäre islamisch – das Paradies wäre ihm nach Islam sicher-

  478. „[d]ie Geschichte von der Festnahme des Jaber Albakr – sie ist noch nicht vollständig auserzählt“.
    _____________

    Fortsetzung folgt-demnächst in diesem absurden Theater

  479. #579 Notabene (13. Okt 2016 08:34)

    Was mich etwas wundert:

    Ich habe im Sommer oft Syrer in kurzen Hosen sehen können. Gesicht braun, Arme braun, die Beine aber auch, ähnlich wie bei Negroiden, deren Körper durchgehend schwarz/hellbraun ist.

    Und hier sind die Hände und die Beine sehr weiß im Gegenteil zum Kopf… Schaut Euch doch mal den Würger an, brauner Kopf, braune Brust, BRAUNE Hände, und somit auch braune Beine…
    —-

    Gut beobachtet! Der dunkle Teint im Gesicht passt nicht zu Händen und Beinen. Angeblich soll er sich ja monatelang in der Türkei + Syrien aufgehalten haben. Vielleicht hat er in dieser Zeit ein arabisches Ganzkörperkondom getragen.
    Wie einige hier schon angemerkt haben, es macht den Anschein, als ob es sich bei dem Gesicht um das eines Toten gehandelt hat.

  480. Was mir immer auffällt: Warum nennen die tausendmal den Namen von diesen Invasoren und Drecksäcken?
    Egal jetzt welcher Fall – Immer und bei jeder Gelegenheit werden diese Muselnamen in jedem Satz untergebracht!
    Man könnte „räudiger Köter“ oder „dreckiger Schmarotzer“ sagen…
    Wird aber nicht… Immer der volle Name in seiner ganzen Abartigkeit!
    In einem einzigen Bericht wird ein solcher Muselname öfter genannt als z.B. „Frauke Petry“ im ganzen Jahr! Kann eigentlich kein Zufall sein, oooder?

  481. Al-Bakr sollte den Bundesverdiensthalbmond post mortem verliehen bekommen. Durch sein selbstloses Opfer hat er uns viel Arbeit und noch mehr Kosten erspart.

    Alternative wäre ein Gerichtsprozess und langjährige Haftstrafe mit immensen Kosten gewesen. So kostet das nur einmal Kadaver entsorgen und Zelle gründlich reinigen.

    Und in ein paar Jahren wird sich niemand mehr für ihn interessieren. RIP.

  482. Das Sahnehäubchen auf die Räuberpistole wäre jetzt noch die Verkündung,dass ein eingeschleuster, falscher Justizvollzugsbeamter den Häftling erhängt hat und unerkannt untergetaucht ist!

  483. #612 „Komisch, in Deutschland sterben die Terroristen in Gefängnissen immer durch Selbstmord?“

    Das ist Teil des Problems. Andernorts werden sie gleich an Ort und Stelle von Kugeln durchsiebt. So muss das sein.

  484. #608 Henrica (13. Okt 2016 09:02)

    #597 Suppenkasper,

    Häh? In einem bewachten Raum, wo er wegen Selbstmordgefährdung war, kann man sich also so – mir nix dir nix – aufhängen?
    Ja ne ist klar.
    ———————————————-

    Offensichtlich war er eben nicht in einem BgH/Beobachtungszelle untergebracht, warum auch immer.

  485. seine Familie lebte also noch in Syrien. Die Familie von mindestens einem der „Helden“ lebt noch in Syrien.
    Für Kriegsflüchtlinge ist im Gesetz kein Asyl vorgesehen sondern vorübergehender Schutz. Aber Schutzbedürftig ist meiner Neinung nach keiner der seine Familie zurücklässt. Ausserdem gilt Dublin und die Drittstaatenregelung. Von den über 800’000 Asylanten 2015 waren 1699 keine Dublinfälle. Zusätzlich heisst es beim BAMF: „Bei einer Einreise über einen sicheren Drittstaat ist eine Anerkennung der Asylberechtigung ausgeschlossen. Dies gilt auch, wenn eine Rückführung in diesen Drittstaat nicht möglich ist“

    Es ist ganz klar dass die Regierung dem Deutschen Volk vorsätzlich schadet durch Nichteinhaltung geltender Gesetze!

  486. Viel interessanter als das rechte Bild ist m. E. das linke, denn wenn ich das richtig erkenne, wurde in der Wohnung ein größeres Stück des Teppichbodens herausgeschnitten.

    Das macht die Spurensicherung normalerweise dann, wenn im Teppich Spuren zu finden sind, die anderweitig nicht zu entnehmen sind. In den meisten Fällen Körperflüssigkeiten, also meistens Blut.

    Theoretisch wäre es natürlich auch möglich, dass dieses Stück aus was für Gründen auch immer schon vorher entfernt war.

    Interessant ist es dennoch, weil es ein Indiz dafür sein könnte, dass die Auseinandersetzung in der Wohnung rabiater war als bisher bekannt („im Schlaf gefesselt“). Die Größe des entfernten Teppichstücks könnte ein Indiz dafür sein, dass die Verletzung relativ gravierend war.

    Ob das Stück wirklich von der Spurensicherung entfernt wurde wegen Blutflecken, ob dieses vom AlBakr stammt und ob dessen mögliche Verletzung dort eigentlich todesursächlich waren, steht natürlich in den Sternen.

  487. Schaut Euch mal die roten Lippen an. Fällt Euch was auf?

    Ich habe in meinem Leben schon einige Tote gesehen, frisch verstorbene und auch ein, zwei etwas ältere.
    Bei keinem einzigen konnte ich so eine rote Lippenfarbe sehen. Selbst bei frisch gestorbenen Menschen werden die Lippen sehr schnell blaß, fast rosa. Man kann dabei fast zuschauen.

    Beim Würgen staut sich das Blut in den Adern, die Lippen färben sich sehr rot, das passiert aber nur dann, wenn das Herz noch schlägt und weiter Blut in den Kopf pumpt. Bei Toten funktioniert das nicht mehr, da bleiben die Lippen blaß.

    Wenn die beiden blassen Flecken rechts und links der Nase das sogenannte Todesdreieck darstellen sollen, das man sehr oft bei Nahtoten sieht, dann sind die sehr schlecht dargestellt, denn das richtige Totendreieck bildet sich zwischen den Mundwinkeln und der Nase und nicht auf den Backen.

  488. #597 Tolkewitzer (13. Okt 2016 08:48)

    Auch da ist es eindeutig eine Räuberpistole!

    Es wurde eine Repetiergewehr gefunden, wobei, und jetzt kommt es: 2 Patronenhülsen gefunden wurden!!!

    Repetiergewehr: Laden, abdrücken, Schuss und die Patronenhülse,jetzt der Knaller, kann man erst entfernen, wenn man wieder durchlädt(Kenner der Materie sagen, den Verschluss betätigen)

    D.h.:Ein toter Selbstmörder muss nach seiner eigenen Selbsttötung nochmal durchgeladen haben…

    Muah Muah Muah

  489. @#362 Naddel2 (12. Okt 2016 23:46)

    Wir werden die Wahrheit wohl nie erfahren. Politik und Lückenpresse verdecken das Ganze.

    @#453 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (13. Okt 2016 00:50)

    Doch wie ich mehrfach schrieb: die Wahrheit werden wir nie erfahren.

    @#532 Hans R. Brecher (13. Okt 2016 06:31)

    Die Wahrheit werden wir nie erfahren, denn sonst wären wir nur unnötig beunruhigt.

    Ja.

    Das Maximum, das sich erreichen lässt, ist, dass man sich selber eine Version der Vorfälle erarbeitet, die in sich widerspruchsfrei und logisch ist, und auch realitätsnah.

    Aber das ist natürlich dennoch nur ein möglicher Ablauf (es könnte weitere Möglichkeiten geben), und es erfordert extrem viel Zeit und Mühe, sowie die Hilfe von Kommissar Zufall (Fehler bei der Ausführung), und ist nur selten schaffbar. Ich habe nur für eine solche Geschichte eine Lösung gefunden, die meine Anforderungen an Logik und Realitätsnähe befriedigt, und dafür habe ich Jahre benötigt. Das kann kein Mensch bei allen machen, und bei diesem speziellen Fall sehe ich auch nur wenige Chancen.

    Die gute Nachricht ist: Man muss das auch nicht tun. Es genügt vollauf, zu erkennen:

    Das, was die uns vorsetzen, ist definitiv nicht die Wahrheit. Und über die Lüge hinaus ist es auch noch eine grenzenlose Frechheit, uns mit dermaßen dümmlichen und unglaubhaften Storys abzuspeisen.

  490. Ab jetzt stinkt diese hanebüchene Räuberpistole aus mehreren Gründen zum Himmel:

    1. Kurz vor seinem „Suizid“ belastete der Bomben-Syrer die Landsleute, die ihn überwältigt hatten als angebliche Komplizen.
    2. War er Moslem, denen es bei Höllenstrafe untersagt ist, sich selbst umzubringen.
    3. Muß sich die entsprechende Wache bzw. Polizei-Einrichtung erneut den Vorwurf des Dilettantismus´ gefallen lassen, wenn nicht sicher gestellt war, daß sich ein Häftling nicht selbst umbringen kann.

    Im übrigen habe ich diesem Blödsinn zu keinem Zeitpunkt auch nur einen Funken Glauben geschenkt. Was denken die sich als nächstes aus? Steht in Kürze dann diese Schlagzeile in der BLÖD: „WELTSENSATION – Flüchtling findet das Bernsteinzimmer!“

  491. „Seltsam: Noch immer kein Blog-Artikel von Frauke Petrys Sprecher Klonovsky, dass die Syrer, die Albakr festnahmen, das wahre Problem sind.“
    https://twitter.com/melamann?lang=de
    (Melanie Amann ist beim SPIEGEL für die AfD zuständig und hat schon zahlreiche Artikel über sie verfaßt.)

    –>
    Nächtlich sich neigender 12. Oktober 2016

    Eine deutsche Spitzenqualitätsjournalistin hat getwittert: „Seltsam: Noch immer kein Blog-Artikel von Frauke Petrys Sprecher Klonovsky, dass die Syrer, die Albakr festnahmen, das wahre Problem sind.“ Na gut: „Der unter Terrorverdacht festgenommene Dschaber al-Bakr hat die drei Syrer, die ihn überwältigt und der Polizei ausgeliefert haben, der Mitwisserschaft beschuldigt“ (mehr hier.) Ich melde mich wieder, wenn Syrer den heiligen Gral und das Bernsteinzimmer gefunden und bei der Polizei abgeben haben.
    http://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

  492. Jeder unnatürlich Tote ist einer zu viel.

    Dieser Mensch, der sich allen Anscheins selbst
    gerichtet hatte, verwirkte sein Leben in dem
    Moment, als er sich dem Mord-Terror des IS-lams „zur Verfügung“ stellte.
    Ein Selbstmord-Attentäter IST der Selbstmord im Namen der friedlichen Religion.
    Dieser Mensch hatte im Sinne des IS-lams sowieso sein Leben verwirkt, denn er hatte
    versagt, Ungläubige zu schlachten.
    Das MUSSTE dieser Mensch wissen.
    Es warteten auf diesen Menschen nicht die 72
    paradiesischen Jungfrauen, sondern das öffentliche Schlachten, wenn „sie“ diesen
    Menschen in „ihre“ Gewalt bekommen.

  493. Vorsicht von wegen Kosten sparen: Habe gehört, daß die Paßpapieranfertigungsmaschinen schon auf Hochtouren laufen…
    Derzeit dürfe die Baumelratte schon ca. 5000 engste Familienangehörige mit inkludiertem Schadensersatzanspruch haben…
    Und das werden noch mehr…

  494. Es gibt mindesten 5 Punkte auf dem Bild die total unecht sind.
    Der Typ der in würgt hat überhaupt keine Muskelspannung drauf.Der Gewürgte hat die Augen zu als ob er trämen würde. Nicht einmal ein verzerrtes Gesicht beim Würgen. Es waren ja nur die Füsse gefesselt die Hände waren frei was einen automatischen Reflex an den Händen auslöst wenn man gewürgt wird. Muslime würden ihre Brüder nie fesseln und an Ungläubige ausliefern.Dann noch die Kamera. Wusste man schon vorher das mit solch Bildern ein großes Echo ausgelöst wird.

  495. Na, was macht man wohl mit einem Zellengast der der ganze Politmischpoker eine saubere Blamage für ihre Unfähigkeit und Lügenkampagne zufügen könnte? Na was wohl?

  496. Zu dem Teppichloch im Zimmer:

    Oben steht, die Typen haben immer gefeiert. Ich kenne solche Buden und auch die Scheinheiligkeit der Koranbrüder, da wird einfach die Jalousie runtergemacht, damit Allah nichts sieht und dann wird gebechert und gefressen, bis man reihenweise kotzt!

    Jeder weiß, wie ekelhaft Munddünnschiss riecht. Da hilft es nicht, den Teppich zu wässern, Kotze bekommt man einfach nicht mehr raus. Also wird der Teppich um diesen Fleck herum einfach rausgerissen.
    Wen kümmerts, Säuferbuden sehen immer verramscht und runtergewirtschaftet aus.

    Auf dem Boden unter dem Teppich sieht man die Spuren der Gelage, die schon älter sind, und teilweise auf dem vorhandenen Teppich im Zimmer auch noch sichtbar. Rot sieht das nicht aus, eher wie alte Spuren diverser ausgelaufener Flaschen oder Munddünnschiß.

    Blutspuren werden entweder mit Wasser abgesprüht oder mit weißem Pulver abgebunden, das würde ebenfalls Spuren hinterlassen, die ich aber auch hier nicht sehe.

  497. Nachtrag
    Oder hat die sächsische Polizei / Justiz …?
    Was hat die sächsische Polizei / Justiz …?

    DIE SACHSEN SIND DOCH ALLE NAZIS !
    UND NICHT NUR DIE SACHSEN !

    Herr Beck sollte sich schnell Crystal genehmigen, beim Maas-losen anrufen und
    alle Sachsen, besser alle Ostdeutschen
    VERBIETEN !

  498. #627 fozibaer (13. Okt 2016 09:29)
    Es waren ja nur die Füsse gefesselt die Hände waren frei
    ———————————————–

    Wenn man das Foto vergrößert (Strg +), sieht man links ein dünnes schwarzes Kabel? ähnlich einem Ladekabel.

  499. #625 fmvf (13. Okt 2016 09:24)
    Jeder unnatürlich Tote ist einer zu viel.
    Dieser Mensch, der sich allen Anscheins selbst
    gerichtet hatte, verwirkte sein Leben in dem
    Moment, als er sich dem Mord-Terror des IS-lams „zur Verfügung“ stellte.
    Ein Selbstmord-Attentäter IST der Selbstmord im Namen der friedlichen Religion.
    Dieser Mensch hatte im Sinne des IS-lams sowieso sein Leben verwirkt, denn er hatte
    versagt, Ungläubige zu schlachten.
    Das MUSSTE dieser Mensch wissen.
    Es warteten auf diesen Menschen nicht die 72
    paradiesischen Jungfrauen, sondern das öffentliche Schlachten, wenn „sie“ diesen
    Menschen in „ihre“ Gewalt bekommen.

    1. Jedes ohne irgendeine natürliche Überlebenschance geborene Lebewesen würde in der freien Natur nicht überleben – traurig aber wahr! (Einfacher formuliert: Wer rumpoppt hat auch Verantwortung… bzw. hätte diese eigentlich zu haben!)
    2. Nicht alles mit zwei Beinen dran ist automatisch „Mensch“

  500. Merkel sollte nun endlich ihren koffer greifen und verschwinden. Auch sollte sie den verheirateten Pfaffen mit seinem Liebchen mitnehmen! Es reicht nun wirklich!

  501. Ohne Mitwisser wird ein Terrorist so eine große Sache gar nicht durchziehen können.
    Al Bakr wusste, dass er von der Polizei gesucht wird. Da wird er sich doch nicht in die Hände von fremden Syrern begeben, weil er damit rechnen musste, dass diese ihn an die Polizei ausliefern.

  502. #622 Notabene (13. Okt 2016 09:18)

    Schaut Euch mal die roten Lippen an. Fällt Euch was auf?

    Ich habe in meinem Leben schon einige Tote gesehen, frisch verstorbene und auch ein, zwei etwas ältere.
    Bei keinem einzigen konnte ich so eine rote Lippenfarbe sehen. Selbst bei frisch gestorbenen Menschen werden die Lippen sehr schnell blaß, fast rosa. Man kann dabei fast zuschauen.

    Ja, stimmt. Außerdem fällt bei genauem Ansehen auf, dass er um die Augen bzw. Augenbrauen nicht völlig entspannt aussieht, d. h. er scheint die Augenbrauen leicht zusammenzuziehen, wenn auch nur ganz leicht. Also ich würde meinen, dass er zumindest zum Zeitpunkt des Fotos (noch) nicht tot ist. Möglicherweise verletzt, aber tot nicht.

    #627 fozibaer (13. Okt 2016 09:29)

    Es gibt mindesten 5 Punkte auf dem Bild die total unecht sind.
    Der Typ der in würgt hat überhaupt keine Muskelspannung drauf.Der Gewürgte hat die Augen zu als ob er trämen würde. Nicht einmal ein verzerrtes Gesicht beim Würgen. Es waren ja nur die Füsse gefesselt die Hände waren frei was einen automatischen Reflex an den Händen auslöst wenn man gewürgt wird.

    Das stimmt, aber ich glaube, er würgt ihn auch gar nicht, sondern will ihn nur fixieren für das Foto.

  503. ich glaube ich werde mir – zwecks der Gaudi – die Lügen- äh – Pressekonferenz geben. Da ich ja heute einen freien Tag habe, brauche ich da noch was zum Lachen.

  504. „hat sich in Zelle erhängt“ wer war dabei von PI ??

    „wurde in Zelle erhängt“ aufgefunden oder wurde im Gefängniskrankenhaus erhängt aufgefunden ist eigentlich richtig. Niemand weiss was da passiert ist. Hat sich erhängt ist eine Vorwegnahme der Untersuchungen sollten solche überhaupt stattfinden

  505. Der stark zu – auch den absurdesten („hinter 9/11 steckt der Mossad“) – Verschwörungstheorien neigende Moslem/Araber wird ohnehin felsenfest davon überzeugt sein, daß die deutschen Behörden den Syrer „ermordet“ haben. Große Teile der Linken auch. Starke Parallelen zum Fall Ulrike Meinhof.

  506. Eine Frage an die Runde: kann das bundesverdienstkreuz in Abwesenheit verliehen werden? Lt. Herrn posener brauchen wir solchen Leute!!!!!

  507. Was für eine Posse….ist denn keinem dieser Deppen in den Sinn gekommen wieso er gerade von denen „ausgeliefert“ wurde zu denen er offensichtlich „geflüchtet“ ist ?
    Alle die,die in der ersten Euphorie etwas vom Bundesverdienstkreuz faselten sollte man in den Arsch treten damit ihr Denkvermögen einen kleinen Schus bekommt…aber bei denen hilft nichtmal das…..

  508. Zu den Alternative Selbstmord oder Mord im Gefängnis – die beide recht schwer vorstellbar sind – gibt es auch noch weitere:

    In einem Leichenwagen kann man auch lebendige Menschen transportieren. Z.B. könnte mitgeteilt worden sein, dass es sich bei dem Betreffenden um einen Undercover-Agenten eines befreundeten oder heimischen Dienstes handelt.

    Leichenwagen können auch leer fahren. Es könnte sein, dass es den Terroristen nie gab, und dass das Phantom mittels „Selbstmord“ entsorgt wurde, weil die Leute sonst auf einen Prozess gewartet hätten.

    Solche Dinge gibt kein Beamter preis, das ist strafbar (Geheimnisverrat/Landesverrat).

    Ich sehe übrigens mit Erstaunen (und Freude), dass fast der gesamte Kommentarbereich von PI zum Verschwörungstheoretikertum konvertiert ist. Willkommen im Club.

    Die Motivation dahinter ist nicht Islam schönreden oder Islam schlechtrecden oder sonstwas schön- oder schlechtreden, sondern einfach: „Das lasse ich mir nicht bieten, so dümmlich angelogen zu werden.“

  509. Der Nachschub an „Futter“ für die Quasselshows von Maischberger,Illner und Co. geht immer weiter dank der Friedensreligion.
    Politiker machen (spielen) einen auf Bestürzung zum Tod der Fachkraft,arbeitende Bürger mit gesunden Menschenverstand denken wohl eher ,gut daß der weg ist..bei seinem Allah und den 73 Jungfrauen.Krankes Deutschland,du bist dank unserer Blockparteienolitiker nicht mehr zu helfen.

  510. #629 Notabene (13. Okt 2016 09:32)

    Zu dem Teppichloch im Zimmer:

    Auf dem Boden unter dem Teppich sieht man die Spuren der Gelage, die schon älter sind, und teilweise auf dem vorhandenen Teppich im Zimmer auch noch sichtbar. Rot sieht das nicht aus, eher wie alte Spuren diverser ausgelaufener Flaschen oder Munddünnschiß.

    Blutspuren werden entweder mit Wasser abgesprüht oder mit weißem Pulver abgebunden, das würde ebenfalls Spuren hinterlassen, die ich aber auch hier nicht sehe.

    Wenn das Blut frisch ist, sickert das noch nicht so schnell durch die Unterseite vom Teppichboden.

    Und die Spurensicherung schneidet ein Stück aus dem Teppich ja nicht nur heraus, um eine DNA-Spur zu nehmen (dafür wäre das Herausschneiden in der Tat unnötig), sondern weil die Art der Blutspur etwas über die Art des Angriffs aussagt (Gewalteinwirkung, Entfernung, Anzahl der Schläge usw.). Dafür brauchen die halt das Gesamtmuster.

    Wikipedia dazu:

    Schlüsse aus der geometrischen Form

    Die Beurteilung der geometrischen Form der Blutspuren, ob es sich um runde Tropfen handelt, mit oder ohne Spritzer herum, um langgestreckte Tropfen oder um Blutverschmierungen, erlaubt Rückschlüsse darauf, was geschehen ist.

    Beispiel: Ein langgestreckter Tropfen deutet darauf hin, dass ein blutbefleckter Gegenstand bewegt wurde, beispielsweise eine Axt geschwungen. Schlussfolgerung: Auf das Opfer wurde mehr als einmal eingeschlagen.

  511. Das paßt doch wieder wunderbar.Hat sich erhängt in Zelle??Woran denn?? An der Telefonschnur von seinem „Handy“??
    Zufälle gibts aber auch,gelle?
    Die Inszenierungen von Merkels Augsburger Puppenkiste werden immer primitiver und plumper!
    Erst das NSU Märchen, dann der Heise Selbstmord, das Lebkuchenmesser Massaker,der Selbstmord vom engsten Freund der Heisig,GZSZ Star Michael Dorn und und und und und …
    Bisher für mich noch immer „verwunderlich“ das Frau Zschäpe noch nicht verunfallt. Aber was nicht ist kann ja noch werden, so sagt man doch..

  512. erinntert mich stark an die 2 toten NSU Uwes im Wohnmobil die auch selbstgemordet worden sind..

    und erinnert mich an den Tod von RAF Andreas Baader in Stammheimer Justizstadl, der hatte Sand aus Mogadischu an den Schuhen und keiner wollte erklären wie Sand aus Mogadischu an dessen Schuhe gekommen ist.

  513. Bombenbauer Al-Bakr erhängt sich in Zelle – Waren „syrische Helden“ Mittäter von ihm?

    NSU 2.0 Die Serie! Ab Oktober 2016 neu auf Lügen TV!

  514. Hat sich aufgehängt worden? Also ganz klarer Selbstmord oder?
    Ähnlich wie die beiden NSU-Uwes haben sich gegenseitig mit einem Gewehr erschossen und dan das Wohnmobil angezündet.
    Das ganze ist ein Märchen aus 1001 Nacht made bei Demisere.
    Übrigens die untergetauchten Bundesverdienstkreuzanwärtern sind deswegen untergetaucht weil sie als Auszeichnung eine Merkel-Raute in Gold mit Bild bekommen sollten!
    Ehrlich, da wäre ich auch geflüchtet.

  515. Passender Leserkommentar auf web.de:

    Darüber hinaus erinnere ich mich an den Fall eines Ladendiebs, übrigens auch ein Flüchtling, der dazu noch eine Kassiererin und andere Kunden bedroht hat – und das nicht zum ersten Mal -, der von ein paar Deutschen festgehalten und, weil er sich wehrte (Straftätern steht gegen ihre Festnahme kein Notwehrrecht zu, nur am Rande), gefesselt wurde. Was war das für ein Geschrei! Alles Nazis! …“
    Ja ist ja klar, das waren ja auch Deutsche, die bekommen kein Bundesverdienstkreuz. Die werden für eine solche Aktion nicht ausgezeichnet sondern als Nazis beschimpft. Das passt doch zu diesem Schildbürgerstaat.

    Sehe ich genauso …
    Und ja, es erinnert alles an die beiden bösen Uwes, die auch selbstgemordet wurden.

  516. Ich finde es ganz OK das er sich erhängt hat. Dieser Deutsche Waschlappen Staat ist ja weder fähig seine Bürger zu schützen, noch diesen Spinner auf den Elektrischen Stuhl zu setzen. Nun hat sich das Problem von alleine gelöst.
    Dieser IS-lam Anhänger hätten die selbst bei gelingen des Anschlags niemals abgeschoben.
    Ausserdem müssen wir jetzt diesen Surensohn nicht mehr durchfuttern.

    Danke Frau Merkel führ ihr Verrat am Deutschen Volk Ihre Feigheit und ihre Inkompetenz.

    Und fielen dank dafür das sie sich von den Kameltreibern am Golf erpressen lassen.
    Ihnen bei der IS-lamisierung Europas helfen die Scharia einsetzen und die Säuberung aller nicht IS-lamisten auf dem Kontinent voranteiben. Für mich sind sie nicht besser als Hitler.

    Frau Merkel sie Behaupten das sie an den
    Biblischen Gott glauben, Ich aber sage ihnen das in der Schrift auch steht das sich jeder Mensch mal vor Gott am Tag des jüngsten Gerichts verantworten muss.
    Und wenn das steht jeder dann auch Frau Merkel.

    Frau Merkel sie werden irgendwann erzählen müssen warum sie die Christenheit in Europa für ein paar Tropfen öl verkauft haben.

    Sicher für die Toten Franzosen sind sie nicht verantwortlich, sehr wohl aber für die toten Deutschen.
    die es schon gab, und die es noch wegen ihres Verrats Tonnenweise geben wird.

    Ihre Feigheit und ihre Inkompetenz sowie die Interesselosigkeit die Verantwortung die ihr Amt verlangt gerecht zu werden.

    Das wird einmal ihr verderben werden.
    ob im Diseits oder im Jenseits ist für mich eigentlich nicht so wichtig.

  517. Jaber Albakr ist tot! Aber wie geht es jetzt weiter? Eine Islamkonforme beerdigung? Halal ins Jenseits -aber ohne Jungfrauen? Wird er in seine Heimat überführt um nicht in der Erde der ungläubigen zu verrotten? Wird man wiedereinmal aus religiöser Rücksicht die sogenannte „Sargpflicht“ aufheben? Oder wird man Jaber Albakr: wie es eigentlich logisch wäre unter einem Schweinestall verscharren? Nein, er wird mit allen muslimischen Ehren als Martyrer bestattet werden..alles Andere wäre schließlich rassistisch und intollerant!?

    Die Islamistische Invasion hat nicht erst begangen, sie steht kurz vor einem erfolgreichen Abaschluß.

    Unsere Volksvertreter sind längst kompromitiert und willige Erfüllungsgehilfen dieser Invasion!

    Frau Fatima Roth kann es kaum erwarten den Syrischen Helden der Jaber Albakr Verhaftung das Bundesverdienstkreuz zu überreichen, während immer deutlicher wird, das die drei syrischen Bengel Dinge wissen, die nur Mittäter wissen können. Weil das alles so peinlich ist, wird alles schön unter den Teppich gekehrt. Mann stelle sich vor: Erst Bundesverdienstkreuz und eine Woche Später dann die Verhaftung wegen Mitgriedschaft in einer terroristischen Vereinigung und planung einer schweren Straftat, Sprengstoff, etc….

    Mein Gott, wo sind wir nur -und wie sind wir hier hin geraten?

  518. Auch hier wuchern ja lebhaft Theorien, der Syrer habe sich nicht selbst aufgehängt, sondern die deutschen Behörden steckten dahinter. Das halte ich für reichlich abwegig. Warum hätten sie das tun sollen? Sie haben doch jetzt eine Menge Ärger am Hals.- Die krassen Ungereimtheit im Fall Heisig sind ein ganz anderes Thema.

  519. Wahnsinn:

    04.07 Uhr: Claudia Roth unterstützt die Forderung, den syrischen Flüchtlingen, die ihren terrorverdächtigen Landsmann in Leipzig überwältigten und der Polizei übergaben, mit dem Bundesverdienstkreuz auszuzeichnen. Die Syrer hätten zur Verhaftung des Terrorverdächtigen „heldenhaft beigetragen“, sagte die Grünen-Politikerin der in Düsseldorf erscheinenden Donnerstagsausgabe der „Rheinischen Post“. Deshalb sei Deutschland ihnen die Zusicherung schuldig, mit ihren Familien hier bleiben zu können. „Und das Bundesverdienstkreuz darf als Zeichen der Anerkennung dann gerne noch mit dazu kommen“, erklärte Roth.

    Realität:

    07.34 Uhr: Gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“ bestätigten Sicherheitsbehörden, dass Albakr vor seinem Selbstmord die drei Männer, die ihn festgesetzt hatten, der Mittäterschaft beschuldigt hat. Die Syrer würden seit Dienstag „intensiven Überprüfungen“ unterzogen. Nachrichtendienste des Bundes hätten die sächsischen Behörden bereits am Montag über mögliche Verbindungen zwischen den drei Männern und dem Terrorverdächtigen Albakr informiert.

  520. „Hausener bub“: gute Journalisten müssen jetzt ran! Ich pisse mich an und komme aus dem lachen nicht mehr heraus.

  521. Ist der vlt. gar nicht tot?
    Jedenfalls war der Frachtraum des schwarzen Fahrzeugs beim Abtransport des Deliquenten beleuchtet.

  522. @#655 Biloxi (13. Okt 2016 10:10):
    WENN er ermordet wurde (was ich für wahrscheinlicher als Selbstmord halte, weil es nicht gerde einfach ist, sich mit einem T-Shirt aufzuhängen und er gerade anfing, zu reden), dann müssen die Täter keineswegs deutsche Behörden gewesen sein. Justizvollzugsbeamte sind i.a. keine kaltblütigen Mörder. Die könnten aber mit einer „Anweisung von ganz oben“ oder als Anwalt getarnten Geheimdienstler reingelassen haben – und jetzt stehen sie dumm da und müssen eine Erklärung finden, um Schadensbegrenzung betreiben. Denn die Wahrheit können sie nicht sagen, das wäre nicht nur strafbar, sondern würde vermutlich auch die Angst auslösen, dass es sehr ungesund sein könnte, sich mit Kreisen anzulegen, die so etwas tun.

    Meiner Ansicht nach ist es aber wahrscheinlicher, dass die Sache von Anfang an eine Inszenierung war, um ein Lehrstück über edle Flüchtlinge aufzubauen (offizielle Version für die wenigen beteiligten Beamten: streng geheime Antiterrorübung), und dass der böse Terrorist, DEN ES NIE GAB, jetzt irgendwie entfernt werden musste, damit die Leute nicht auf einen Prozess warten.

  523. #620 ratio2010 (13. Okt 2016 09:17)

    Das BAMF agiert nicht außerhalb des rechtlichen Rahmens. Sondern bricht bewusst Recht. So wie die Kanzlerin auch.

    Die Familie des Erhängten gibt in Syrien Interviews, der Asylberechtigte reiste mehrfach aus, wohl auch in sein Heimatland.

    Hier lag für alle offensichtlich keine Gefahr für Leib und Leben vor. Und das BAMF und die nachgordneten Behörden haben auch diesen Asylbetrug unterstützt und Steuergelder veruntreut.

    Wie in tausenden anderen, nachgewiesenen Fällen mit Heimaturlaub und Kenntnis gefälschter Unterlagen.

  524. #644 Paula (13. Okt 2016 09:54)

    Nehmen wir mal an, der Kerl ist niedergeschlagen und verletzt worden. Blut auf dem Teppich.

    Nun wird er gepackt, gefesselt und positioniert. Der Knoten mit dem Kabel dauert, ebenso das Hinsetzen und Zurechtrücken (vorausgesetzt, es ist kein Fake). Foto machen, Polizei holen, abwarten und Tee trinken. Die Zeit läuft.

    Auf dem Teppich gerinnt das Blut. Geronnenes Blut hat zwei Komponenten: Blutkörperchen und Blutplasma, das rötlich gefärbt sein kann. Das geronnene Blut bleibt im Teppich hängen, das Plasma (rot) sickert durch den Teppich und gibt einen roten Fleck. Die Flecken auf dem Boden sind m.E schon älter und sehen nicht wie Blut, sondern nach etwas Verschüttetem oder Kotze aus.

    Deswegen denke ich nicht, daß die Polizei da am Werk war.

  525. #489 DFens (13. Okt 2016 03:07)

    Was auch nicht passt sind die „Couchproportionen“. So ein Teil hat i.d.R. in der Tiefe eine Sitz-/Auflagefläche von 50-60 cm. Auf dem Bild sitzt der Tote …. nach hinten geneigt!!! … und hinter ihm noch der Würger. Die Summe der Körperdicken zzgl. der Neigung des Toten überschreiten da bei weitem die o.g. Sitzflächenbreite. Das ist auch nicht durch das leicht schräge Sitzen des Toten zu erklären.

    Auf der Basis dieser „Sitzflächen“ erscheint auch die ganze Körperstatik des Toten seltsam. Der Würger kann den Toten ja gar nicht auf Grund seiner Sitzhaltung hochziehen. Faktisch drückt er ihn sogar nach unten. Der Tote muss nun sein Gewicht und das seines Würgers stemmen. Er sitzt aber wiederum nur auf halb 8 mit seinem Hintern. Der Oberkörper ist gar leicht verdreht und offenbar „entspannt“, von Last ableiten keine Spur! Sieht man sich die Füße an, dann scheinen die auch nichts zu stemmen. Die sehen aus, wie leicht auf de Boden gesetzt. Übrigens der rechte Fuss vom Toten hat keinen Ballen etc. mehr, man sieht im Übergang zum Fussboden sogar die Schnittkante. Wie du schon sagtes, dass Bild wurde ja reingeschnitten.

    Und noch eine letzte Anmerkung: Da wo der Würger die Socke in die Couch pressen muss um ggf. einen sich wehrenden Toten zu kontrollieren, da fehlt einfach der Eindrucktrichter im Material. Noch ein Indiz dafür, dass Couch und Traumpaar zusammengeführt wurden.

  526. #652 Biloxi (13. Okt 2016 10:10)

    Warum wurde die NSU-Räuberpistole erfunden? Im Prinzip die gleiche Frage.

    Meine Deutung ist, dass Merkel vom Thema ablenken muss. Für sowas sind Helden immer gut. Zudem versuchte man auf diese billige Art das Image der Ficklinge aufzupolieren und die deutschen Sicherheitskräfte als kompetent darzustellen. Bei 280.000 Abgetauchten eigentlich skuril.
    Jedenfalls ist der Pöbel erst einmal beschäftigt und achtet nicht auf andere Dinge. Aber da täuscht sich Merkel.

  527. Büro des Chefredakteurs nach 22:30 uhr: abschalten, schaltet die Kommentarfunktion ab, sofort. Schaltet sie umgehend ab.

  528. @ Notabene

    Laut Bild könnte auf dem Teppichstück die Sprengstoffweste gelegen haben:

    „Auffällig: Im grauen Wohnzimmerteppich klafft ein großes Loch!
    Dort soll die Sprengweste des 22-Jährigen ausgebreitet gelegen haben, vermutlich haben die Ermittler sie vorsichtig ausgeschnitten. Unmittelbar daneben liegen Wattestäbchen, wie sie Fahnder zum Sichern von Spuren benötigen.“
    http://www.bild.de/news/inland/terrorismus/chemnitz-terror-nest-48252144.bild.html

  529. Das wirkt auf mich etwas irritierend:

    Seit Sonntag im Hungerstreik

    „Er hatte bereits Lampen zerschlagen und an Steckdosen manipuliert“, sagte Hübner laut „Focus Online“. Doch noch am Mittwochnachmittag habe ihm der stellvertretende JVA-Leiter telefonisch versichert, dass der in Einzelhaft sitzende al-Bakr „ständig beobachtet“ werde. Hübner sagte weiter, dass der Terrorverdächtige sich seit seiner Festnahme im Hungerstreik befand. Er habe seit Sonntag nichts gegessen und getrunken.

    …aber am Montag erst festgenommen…

    Al-Bakr war am Montag in Leipzig festgenommen worden. Nach Angaben des Bundesamtes für Verfassungsschutz hatte der anerkannte Flüchtling einen Sprengstoffanschlag auf einen Berliner Flughafen geplant und bereits weitestgehend vorbereitet.

    😉

  530. #592 Franz45 (13. Okt 2016 08:41)
    ***********************************
    DANKE für dieses sehr aufschlußreiche Statement eines Insiders!!!
    Von allen hier unter diesem Artikel geschriebenen Kommentaren ist es der Realität am nächsten!!!

  531. #675 Durchschnittsbuerger (13. Okt 2016 10:52)

    Das wirkt auf mich etwas irritierend:
    Seit Sonntag im Hungerstreik!!!!!!!!!
    *************************************
    Das würde doch bedeuten, dass die 3 syrischen *Helden* von Leipzig zugelassen haben, dass er schon am Sonntag kein Essen und Trinken mehr zu sich nahm, obwohl ér zu diesem Zeitpunkt doch noch gar nichts von seiner Überwältigung in der Nacht und Übergabe an die Polizei am Montag wissen konnte!!!

  532. „Aus Insiderkreisen wurde bekannt, daß Al-Bakr bereits in der Leipziger Wohnung tot aufgefunden wurde. Was sich vorher in der Wohnung abspielte und zum Tod Al-Bakr führte, konnte bisher noch nicht geklärt werden. Nach der vorläufigen Evakuierung des Leipziger Mehrfamilienhauses wurde die Leiche konspirativ entfernt.“

  533. Bevor der Terrorist pikante Details ausplaudern konnte, ist er auf einmal verstorben. So was aber auch.

  534. Ich trau unseren Volksfeinden alles zu.
    Vielleicht hatte der Terrorist ja vorher Besuch in seiner Zelle. Oder die Beamten hatten Anweisung von ganz oben absichtlich wegzusehen.
    Etwas Besseres als Selbstmord konnte unserem Politsystem gar nicht passieren.

  535. Nach dem Bild oben, habe ich fast den Eindruck, diese siegreiche Polizei hat den Attentäter schon tot in der Wohnung abgeholt!

  536. In Untersuchungshaft wird einem wirklich alles weggenommen womit man sich erhängen könnte. Jedes Bändchen, Schnürsenkel, sogar die Bändchen in einer Hose (Dann bekommt man die besagte Knastkleidung)

    NEIN. An dieser Story ist mächtig was faul und stinkt gewaltig nach Verfassungsschutz Inszenierung. (Wir wissen aus der Vergangenheit das der VS gerne solche Dinge getan hat. Und da der ReGIERung im Moment alle Felle davon schwimmen könnte solch eine (gute) Tat sehr wichtig für diese ReGIERung sein)

    Auch wenn wir uns das angebliche Foto von der Fesselung und dem Würgegriff anschauen, sieht das eher nach einem gestelltem Kuschelgriff aus! Ausserdem, warum hält man jemand im Würgegriff fest der an Händen Und Beinen fixiert ist?

    Wenn ich mir die ganze Story so anschaue MUSS ich zur Überzeugung kommen das ALLES ein FAKE ist. Warum?

    -Der angebliche Täter ist wie im Kennedy Fall ziemlich schnell Tod und kann nicht mehr aussagen
    (Perfect für solch eine inszenierte Operation. Wir werden den Täter‚ irgendwo in der Welt mit VIEL Geld wieder finden. Wenn es der VS war werden die Ihn wohl wirklich umlegen, sicher ist sicher)

    – Die (guten) Syrer sind inzwischen auch nicht mehr zu diesem Fall auszufragen. Denn nach einer Anschuldigung des Al-Bakr sind diese nun Untergetaucht (Welch ein Wunder, genau das gleiche Spiel)

    Nein das sieht aus, wie aus der Feder eines Regisseurs. Und dieser dürfte irgendwo in irgend einem Thinktank oder im VS zu suchen sein! Abschließend können wir Festhalten das wir was haben, GAR NICHTS! Wir haben keine Tat, keinen Täter, keine Zeugen, keine Helden,.

    Wir haben nur eine riesengroße MEDIENKAMPAGNE die das Bild des guten Syrers vermitteln soll. Und natürlich ein falsches SICHERHEITSGEFÜHL, das die Polizei ja die Sicherheit im Land gewährleisten kann.

    Glaubt mal schön weiter an den Weihnachtsmann. Ich schaue mir derzeit die Personen und Institutionen an, die aus diesem Medienspektakel den meisten Nutzen draus ziehen (wollen).

  537. #602 Roller (13. Okt 2016 08:49)

    http://m.bild.de/news/inland/isis-terroristen/terrorist-48262458.bildMobile.html

    Dieses Bild ist der totale Fake.
    Noch dazu schlecht gemacht.
    Keine Schatten an der Wand vom Blitzlicht.
    Keine Falten und Einsinken von Fuß, Hand und Gesäß auf der Couch.
    Was soll der Quatsch.
    Wieso verarschen die einen.
    Der Typ auf dem Bild ist doch tot!?

    Für einen Toten ist er noch gut in der Farbe. Aber vielleicht frisch verstorben?

    Ah, diese ganze Geschite nervt doch nur noch.

    Bananenrepublik mit hunderttausenden Verbrechern, Gewalttätetern, Abenteurern, Vergewaltigern und dazwischen ein paar versprengte echt Flüchtlinge und echt politsch Verfolgte.

    Das denken Invasoren über die Deutschen:

    weder Hund, Katze oder Mensch lässt seine Familie allein, wenn sie in Gefahr ist. Wir VERARSCHEN die deutschen IDIOTEN und sie glauben uns. Allein die Tatsache, dass sie uns glauben, zeigt, wie eingebildet sie sind und wie sehr sie abgehoben haben. Aber das ist gut so, denn in paar Jahren bekommen wir die Einbürgerung dann werden wir ihnen zeigen und sie dazu erziehen, die wahre Religion anzunehmen ob sie wollen oder nicht.
    (via Imad Karim, Facebook)

  538. #680 Arminus der Cherusker (13. Okt 2016 11:07)

    „Aus Insiderkreisen wurde bekannt, daß Al-Bakr bereits in der Leipziger Wohnung tot aufgefunden wurde. Was sich vorher in der Wohnung abspielte und zum Tod Al-Bakr führte, konnte bisher noch nicht geklärt werden. Nach der vorläufigen Evakuierung des Leipziger Mehrfamilienhauses wurde die Leiche konspirativ entfernt.“

    Das erscheint logisch. Ziemlich logisch sogar.

    Die Heldensyrer haben ihn umgebracht?

  539. Ich glaub nach wie vor nicht, dass der plötzlich verstorbene tatsächlich der Terrorist ist. Wenigstens für mich sehen die alle fast gleich aus. Dann noch der angebliche Haarschnitt, wo denen die Haare doch heilig sind wie weiland Samson. Ich denke der richtige Terrorist ist unter den 3? die untergetaucht sind. Möglicherweise, existiert der verstorbene auch überhaupt nicht. Unserer Presse und Politk trau ich mittlerweile jede noch so abstruse Lüge zu. Irgend so ein gestelltes Foto ist ja recht schnell zusammengebastelt. Mit Fotoshop ist das für nen Presseheini ne Sache von ner halben Stunde.

  540. Lt. PK hat sich der Häftling mit seinem Anstalt-T-Shirt am Fenstergitter stranguliert.
    In welcher Höhe sind die Fenster in einer JVA angebracht, dass ein Suizid durch Erhängen möglich ist? Ohne ausreichende Fallhöhe ist eine Strangulation undenkbar. Insofern hätte er sich auch im Sitzen auf dem Bett das Shirt um den Hals wickeln und zuziehen können. Schwer vorstellbar, dass man so ein Prozedere durchzieht.

  541. Warum darf eine weibliche Auszubildende alleine im Männertrackt kontrollieren?
    Wenn das Licht in der Zelle aus ist, weil der Gefangene die Lampe zerschlagen hat, dann muss die Zellentür geöffnet und mit einer Taschenlampe hineingeleuchtet werden. Dabei könnte der Gefangene eine unerfahrene Auszubildende überwältigen und als Geisel nehmen.

    Laut Pressekonferenz sah diese Auszubildende bei ihrer Kontrolle 2 Personen im Gang. Wer waren diese Personen, die sich zum Tatzeitpunkt in der Nähe des Tatortes aufhielten? Auf Kontrollgang waren die nicht, denn das war die Aufgabe der Auszubildenden.

  542. @ #689 Ratanero (13. Okt 2016 12:08)

    […]Ohne ausreichende Fallhöhe ist eine Strangulation undenkbar. Insofern hätte er sich auch im Sitzen auf dem Bett das Shirt um den Hals wickeln und zuziehen können. Schwer vorstellbar, dass man so ein Prozedere durchzieht.
    ——————————————–

    Ich muss leider widersprechen. Beruflich habe ich immer wieder mit Suiziden zu tun, zweimal geschah dies auch durch Erhängen an der WC-Türen-Klinke. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

  543. Wie war das jetzt mit dem Dolmetscher?
    Laut Pressekonferenz war gestern kein Dolmetscher anwesend, sondern erst für heute bestellt.
    Wie hat man den Gefangenen denn dann verhört?
    Hat man ihn etwa seit Sonntag Nacht noch gar nicht verhört?
    Warum war er überhaupt in der JVA Leipzig und nicht beim GBA in Karlsruhe oder in Stammheim?
    Hat da jemand auf Zeit gespielt?

  544. #667 Nuada (13. Okt 2016 10:20)

    Meiner Ansicht nach ist es aber wahrscheinlicher, dass die Sache von Anfang an eine Inszenierung war, um ein Lehrstück über edle Flüchtlinge aufzubauen (offizielle Version für die wenigen beteiligten Beamten: streng geheime Antiterrorübung), und dass der böse Terrorist, DEN ES NIE GAB, jetzt irgendwie entfernt werden musste, damit die Leute nicht auf einen Prozess warten.

    Das sehe ich auch so.

    Die Bevölkerung ist entweder froh über das Ableben eines Terroristen oder echauffiert sich über das Versagen der sächsischen Polizei/Justiz. Da deren Ruf sowieso schon ruiniert ist macht das den Kohl auch nicht mehr fett. Wer nicht zu einer der beiden Gruppen gehört ist ein Spinner, ein Verschwörungstheoretiker und somit keine Gefahr für diese Posse.

  545. #684 chalko (13. Okt 2016 11:37)

    Nach dem Bild oben, habe ich fast den Eindruck, diese siegreiche Polizei hat den Attentäter schon tot in der Wohnung abgeholt!

    GENAU DIESER EINDRUCK festigt sich auch. Gleich beim ersten sehen dachte man schon -komisch, der wirkt ein wenig wie tot. (kennt man ja schon, mit dem ganzen Islam-ISIS-Scheiß, den man mittlerweile leider gesehen hat…).

  546. Aus dem (oberen) „Welt“-Artikel:

    Der Terrorverdächtige bezichtigte zuvor die Syrer, die ihn der Polizei ausgeliefert hatten, der Mitwisserschaft.
    Es ist unklar, ob die Ermittler diese Aussage al-Bakrs für glaubhaft halten.

    Soll heißen: Es ist unklar, ob die Deutschlandhasser-Mafia diese Aussage für „hilfreich“ ( = politisch opportun) hält, oder nicht!

  547. #8 4paul (12. Okt 2016 21:22)

    Eins ist klar:

    Das Foto ist gestellt.

    Oder warum hält man einen gefesselten im Würgegriff?

    Die spielen „30 Shades of Grey“!

  548. #697 RechtsGut (13. Okt 2016 13:14)

    Wenn er auf dem Bild schon tot gewesen wäre hätte er aber nicht die anderen Syrer der Mittäterschaft bezichtigen können.

  549. #689 Ratanero (13. Okt 2016 12:08)
    Lt. PK hat sich der Häftling mit seinem Anstalt-T-Shirt am Fenstergitter stranguliert.
    In welcher Höhe sind die Fenster in einer JVA angebracht, dass ein Suizid durch Erhängen möglich ist? Ohne ausreichende Fallhöhe ist eine Strangulation undenkbar.
    ________________________________________________

    Du kannst Dich auch an einer Türklinke strangulieren. Hier in dem Fall soll es ein Zwischengitter gewesen sein (zwischen Tür und Haftraum).

  550. Zurück zum Anfang: Als die ersten zwei Fotos auftauchten, dachte ich spontan: der Typ links sieht aus wie stranguliert, völlig unnatürlich. Als ich dann die beiden Kapuzenpullis verglich, stellte ich fest, daß sie völlig identisch aussahen, ohne die kleinste Verschiebung der beiden Strippen auf dem Muster des Kapuzenpullis. All die anderen aufdringlichemn Merkwürdigkeiten wurden hier schon beschrieben. Da alle, aber auch a l l e Details so offensichtlich gefälscht sind, kann nur eine Absicht dahinterstehen. Selche: Ablenkungsmanöver. Wovon? Von der Mitteilung, daß Deutschland mit seinen sog. Aufklärungsflugzeugen unmittelbar davor steht, wieder in den Krieg zu ziehen. Davon gilt es abzulenken. Dieser Vorfall hier ist die kleindkarrierte deutsche Michel-Version von 9/11.

    Bis zu dem Punkt, als der Suizid in dieser Kommentarspalte bekannt wurde, habe ich Tränen gelacht. Wer buchstäblich so viel Galgenhumor hat, kann, nein, darf nicht untergehen.

    Nun müssen wir uns am Riemen reißen und dem deutschen Gewaltakt in Syrien unsere volle Aufmerksamkeit, unsere volle Widerstandskraft entgegensetzen. Immer noch gilt für mich, für uns: Nie wieder Krieg! Niue wiueder! Schluß mit dem Höllengelächter über die Pappnasen. Die Lage ist viel zu ernst.

  551. Gerade habe ich mir die Fotos von Al-Bakr genauer angesehen, einmal das Foto wo er gefesselt auf der Couch sitzt und von hinten gewürgt wird und
    dann das Fahndungsfoto wo er mit Kapuzenpulli zu sehen ist.

    Das ist wirklich ein und die selbe Person???

  552. Zurück ganz zum Anfang: Als die ersten zwei Fotos auftauchten, dachte ich spontan: der Typ links sieht aus wie stranguliert, völlig unnatürlich. Als ich dann die beiden Kapuzenpullis verglich, stellte ich fest, daß sie völlig identisch aussahen, ohne die kleinste Verschiebung der beiden Strippen auf dem Muster des Kapuzenpullis. All die anderen aufdringlichen Merkwürdigkeiten wurden hier schon beschrieben. Da alle, aber auch a l l e Details so offensichtlich gefälscht sind, kann nur eine Absicht dahinterstehen. Ablenkungsmanöver. Wovon? Von der Mitteilung, daß Deutschland mit seinen sog. Aufklärungsflugzeugen unmittelbar davor steht, wieder in den Krieg zu ziehen. Davon gilt es abzulenken. Dieser Vorfall hier ist die kleinkarrierte deutsche Michel-Version von 9/11.

    Bis zu dem Punkt, als der Suizid in dieser Kommentarspalte bekannt wurde, habe ich Tränen gelacht. Wer buchstäblich so viel Galgenhumor hat, kann, nein, darf nicht untergehen.

    Nun müssen wir uns am Riemen reißen und dem deutschen Gewaltakt in Syrien unsere volle Aufmerksamkeit, unsere volle Widerstandskraft entgegensetzen. Immer noch gilt für mich, für uns: Nie wieder Krieg! Nie wieder! Schluß mit dem Höllengelächter über die Pappnasen. Die Lage ist viel zu ernst.

  553. Ich denke nicht, dass der Syrer eine böser Mensch war. Schließlich hat unsere Politik ja versprochen, dass nur gut ausgebildete und hochmotivierte Menschen zu uns kommen.
    Höchstwahrscheinlich ist der Syrer ein ausgebildeter Chemiker, eventuell ein promovierter, und er hat einfach mal eine Arbeitsprobe von zu Hause mitgebracht. Dass unsere Sicherheitsheinis das falsch verstehen ist ja nicht seine Schuld.
    Also, egal wie, irgendeiner muss jetzt dieses Verdienstanzeichen kriegen. Wenn Bob Dylan schon den Literaturpreis bekommt…..

  554. Eulenspieglein,

    das ist auch meine Meinung, der gefesselte Mann aufm Sofa hat ne ganz gerade Nase, der Albakr mit Kapuzenshirt hat doch ne dicke Nase. Alles nebulös!

  555. #707 deutschland01 (13. Okt 2016 15:12)

    Eulenspieglein,
    das ist auch meine Meinung, der gefesselte Mann aufm Sofa hat ne ganz gerade Nase, der Albakr mit Kapuzenshirt hat doch ne dicke Nase. Alles nebulös!

    Außerdem hat der Mann auf der Couch starke Geheimratsecken, der Mann im Kapuzenpulli hat die nicht…auch ist der Typ auf der Couch wesentlich dicker.

    Aber natürlich könnte man nun damit argumentieren dass die Fotos zeitlich weit auseinanderliegen!

  556. #709 Fuchser (13. Okt 2016 15:34)

    Sollte der „Held“ nicht erst das Bundesverdienstkreuz erhalten?
    ……………………………………..

    Nein, nach einer „Blitzeinbürgerung“ wird er neuer Bundes-Gruss-August!

  557. http://www.mz-web.de/politik/terrorverdaechtiger-al-bakr-beschuldigt-landsleute-aus-leipzig-als-mitwisser-24906306

    Leipzig -Der in Leipzig festgenommene mutmaßliche Terrorist Dschaber al-Bakr hat die drei Syrer aus Leipzig, die in der Polizei auslieferten, der Mitwisserschaft beschuldigt. Laut Recherchen des MDR hatte al-Bakr in einer Vernehmung ausgesagt, dass seine Landsleute in die Anschlagspläne involviert gewesen sein sollen.

    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=416670

    Aus der Reihe Asylbewerber findet: Flüchtling findet Löffel und gibt ihn in der JVA Leipzig ab …

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ueberstunden-bundespolizei-ist-sauer-auf-thomas-de-maiziere-a-1116467.html

  558. #685 tuari.nomos

    „Ausserdem, warum hält man jemand im Würgegriff fest der an Händen Und Beinen fixiert ist?“

    Weil er sonst auf Grund seines Zustandes in sich zusammen sacken würde. Er wird nicht gewürgt, sondern der Oberkörper wird durch den gebeugten Arm aufrecht gehalten.Dass der Körper nach unten zu sacken droht, sieht,an auch daran, wie das Kapuzenshirt auf der linken Seite des Fotos nach oben gezerrt wird, durch die aufzuwendende Kraft vom Arm eingeklemmt.

  559. Es dürfte der Lügenpresse nicht gelingen unser Volk mit ihren Räuberpistolen für die Scheinflüchtlinge zu begeistern

    Seit Beginn der Scheinflüchtlingsschwemme pflegt die hiesige Lügenlizenzpresse unserem deutschen Volk immer mal wieder eine Räuberpistole vom Scheinflüchtling als wundertätiges Wesen aufzutischen. So finden etwa bei der Lügenlizenzpresse die Scheinflüchtlinge etwa sehr hohe Bargeldbeträge und geben diese artig ab, was dem Publikum freilich ziemlich spanisch vorkommen dürfte, da solche Bargeldsummen in Zeiten von Scheckkarten, Banküberweisungen und elektronischem Zahlungsverkehr doch recht selten sind. Doch nun hat die Lügenlizenzpresse noch eins drauf gesetzt: Nachdem ein terroristischer Unhold fremdländischen Ursprungs der einheimischen Polizei entkommen konnte, soll er nun schon Scheinflüchtlingen dingfest gemacht und besagter Polizei übergeben worden sein; und da fragt man sich dann doch, ob das überhaupt sein kann oder schlicht und ergreifend von den Parteiengecken inszeniert worden ist, wozu übrigens die Art und Weise passen würde wie der Delinquent der Polizei entkommen konnte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  560. Zeit sich den lebenden Dingen zuzuwenden.

    Diese Affaere wird nur durch Zufall bzw. wenn jemand petzt aufgeklaert werden.

    Die gesamte Affaere hat den Geruch der Inszenierung des Merkelsystems, alle habe fleissig mitgemacht.

  561. Komisch, jetzt wird aus dem Fall des Bad Boys und der guten Syrer, die ja die Medienszene der letzten Tage dominierte, der Fall Albakr. Die vielen Pannen im Fall Albakr…das ist der neue Brennpunkt.

    Verdammig…die können mich mal. Heute ist mir der Dauerlärm um JVA, Minister, Polizei, Sachsen und Behörden maaslos auf den Sack gegangen. Es wurde so ein medialer Krach gemacht, das kein Raum mehr für die spannenden Fragen war. Also was ist denn nun mit den Fessel-Helden? Was ist mit der Info des Rechtsanwaltes, dass Albakr die Heldensyrer als Teil des Netzwerkes ansprach?

    Print und TV, leckt mich! Früher war nicht alles besser, aber man hatte noch den Anstand, mit Niveau zu flunkern und gab sich beim Lügen und Verdrehen etwas Mühe!

  562. Wie überraschend das Ganze! NSU-Zeugen-Prozess lässt Grüssen…

    Unsere (noch) €lite setzt jedoch auf die breite Masse und die Lügenmedien. Somit geht die „Story“ wieder mal durch.

    Habe nämlich den Eindruck, wenn ich mir das obrige Bild rechts betrachte, dass der Knabe von der Frau hinter ihm im Schwitzkasten bereits edrosselt wurde. Warum, Hmmm, Warum?

    P.S.: Auf Guantanamo Bay wäre das sicherlich nicht passiert, wäre ohnehin ein besserer Ort für solche Wesen, als deutsche Justizvollzugsanstalten. 😉

  563. #711 Bruder Tuck (13. Okt 2016 15:51)
    Aus der Reihe Asylbewerber findet: Flüchtling findet Löffel und gibt ihn in der JVA Leipzig ab …
    ————————————————-

    😆 😆

  564. @ #719 Suppenkasper (13. Okt 2016 18:49)

    #711 Bruder Tuck (13. Okt 2016 15:51)
    Aus der Reihe Asylbewerber findet: Flüchtling findet Löffel und gibt ihn in der JVA Leipzig ab …
    ————————————————-

    ? ?

    ——————————————————————————————–

    Ich würde behaupten, da hat der Refutschie-Möchtegernbomber sich ein ganz schönes Süppchen eingebrockt und konnte dieses nicht mehr ganz auslöffeln. ;))

  565. #721 ratio2010 (13. Okt 2016 19:08)

    Eventuell wollten seine „Gastgeber“ ihn für’s IS-Lahmische Opferfest vorbereiten/schick machen, das SEK war dann aber doch schneller.

    Ein wahres Mysterium, die ganze Geschichte.

  566. Dieser Staat ist einfach nur unfähig, derartige Geschichten ordentlich zu konstruieren. Beamte, wo man hinschaut! Jetzt müssen wieder ohne Ende „Täter“ und „Zeugen“ skurrile Tode sterben, um die Sache glatt zu ziehen. Ich schmunzle heute noch über den „Autobrandsuizid“ im NSU Fall, auch wenn das nicht zum Lachen ist.

  567. #720 ratio2010 (13. Okt 2016 19:08)

    Völlig richtig! Excellent gesehen. Auch interessant: plötzlich sind an der Wand Schlagschatten zu sehen. Siehe auch Bildanalyse DFens (13. Okt 2016 03:07). Es bleibt dabei. Das Würgefoto ist eine Montage.

  568. #702 Suppenkasper (13. Okt 2016 14:05)

    #689 Ratanero (13. Okt 2016 12:08)
    Lt. PK hat sich der Häftling mit seinem Anstalt-T-Shirt am Fenstergitter stranguliert.
    In welcher Höhe sind die Fenster in einer JVA angebracht, dass ein Suizid durch Erhängen möglich ist? Ohne ausreichende Fallhöhe ist eine Strangulation undenkbar.
    ________________________________________________

    Du kannst Dich auch an einer Türklinke strangulieren. Hier in dem Fall soll es ein Zwischengitter gewesen sein (zwischen Tür und Haftraum).
    —-
    Danke Suppenkasper. Für mich ist es generell schwer vorstellbar, dass man sich auf diese Weise den Garaus macht. Auf diese Tötungsart greifen wohl überwiegend Männer zurück.

  569. Die Borg haben nur eine ihrer Drohnen geopfert, damit das Kolletiv weiter unbehelligt die Invasion fortsetzen kann!

Comments are closed.