Gendermainstreaming ist einer der definitiven Beweise für die Degeneration des intelligenten Menschen. Biologisch Gegebenes und tatsächlich Sichtbares wird in absurden Modellen entstellt und das Ergebnis dieser irrealen Konstrukte als wahr dargestellt. Die naturgegebene Individualität wird dabei zugunsten einer perversen Scheinwelt vernichtet. Diese Abartigkeit durchzusetzen gibt es an deutschsprachigen Fachhochschulen mittlerweile nicht weniger als 223 Professuren, die den Gender-Schwachsinn in die Köpfe der nächsten Generationen hämmern. Die Schwedin Hanna Lindholm hat in einem Umfrageexperiment gezeigt, wie diese Indoktrination greift. Den Befragten scheint jede Behauptung der jungen Frau bezüglich ihres Geschlechts möglich und sogar richtig. Hurra, wir verblöden! (lsg)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

116 KOMMENTARE

  1. Es ist noch gar nicht so lange her, da gelang es den Gender-DummköpfInnen primitive Bauern mit ihrer „Wissenschaft“ schwer zu beeindrucken.

    Die wußten zwar nicht um was es ging, aber die hielten das für „hochgeistig“.

  2. #2 WahrerSozialDemokrat (30. Okt 2016 19:29)

    Super Video!

    Tut mir leid, liebe PI-Genossen/ -Gemeinde muss aber bei dem Thema auch mein Video direkt zwar unendlich alt und dauerunbeachtet dazu wiederholt verlinken:

    WSD-Film: Die 6 Säulen des Genderismus
    https://www.youtube.com/watch?v=v7AxwrmfQ6s

    —————————–

    Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar

    …………………………

    Wieso darf man das im bunten Land nicht sehen?

  3. 1. Was heißt hier „uns“? Mich hat das nicht verblödet.

    2. Was bedeutet das für unsere Gesellschaft: Nun für die schwedische das Ende.

  4. #4 rufus (30. Okt 2016 19:31)

    Heißt es nicht „DenkfehlerIN“ ?

    Hat man sich in solchen Fällen nicht auf DenkfehlX entschieden? Das geschlechterneutale X statt „er“?

  5. Wahnsinn, einfach Wahnsinn…

    „Den Befragten scheint jede Behauptung der jungen Frau bezüglich ihres Geschlechts möglich und sogar richtig. Hurra, wir verblöden!“

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

  6. Statt nach Fähigkeiten zu gehen, wird jetzt nur noch Geschlecht eingestellt, krass gesagt: Stehen ein hoch qualifizierter Mann und eine dumme Pute zur Wahl, wird die dumme Pute genommen. Wenn diese Irren , die das zu verantworten haben,nicht bald in der Versenkung verschwinden, was es dann endgültig.

  7. Ich sage es ja: Die Leute haben Langeweile.Und um sich zu beschäftigen,kommen sie halt auf Schnapsideen.Das erleben wir ja auch schon seit Jahrzehnten mit den Giftgrünen: Multikultiirrsinn,Gender-was weiss ich-unsinn,Windkraftwerke überall,islamische Feiertage,Drogen für alle,etc. etc. .Die TOTALE DEKADENZ.

  8. Den Studierixen heute hat man längst abgewöhnt, auf solche Fangfragen spontan zu antworten. Sie wissen: tut man das dennoch, kann man mächtig Ärger bekommen.

  9. Genderismus ist derselbe pseudowissenschaftliche Unsinn wie Rassenlehre im 3. Reich.?

    Leute lasst Euch nicht länger mit diesen Unsinn verblöden sondern fangt endlich an außerhalb eurer anerzogenen Denkraster zu denken und scheinbar objektive Tatsachen kritisch zu hinterfragen.
    Politische Korrektheit ist ebenfalls so ein hirnverbranntes Denkmuster!

  10. #8 Johannisbeersorbet (30. Okt 2016 19:35)

    #2 WahrerSozialDemokrat (30. Okt 2016 19:29)

    Super Video!

    Tut mir leid, liebe PI-Genossen/ -Gemeinde muss aber bei dem Thema auch mein Video direkt zwar unendlich alt und dauerunbeachtet dazu wiederholt verlinken:

    WSD-Film: Die 6 Säulen des Genderismus
    https://www.youtube.com/watch?v=v7AxwrmfQ6s

    —————————–

    Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar

    …………………………

    Wieso darf man das im bunten Land nicht sehen?

    Willkommen in der linksgrün vollverblödeten Meinungs- und Gesinnungsdiktatur DDR 2.0 !
    Feindsender abhören ist nicht erlaubt.
    Man könnte ja ausnahmsweise mal die Wahrheit erfahren.

  11. Sehr schön…

    Dieses ganze Gendermainstream schießt wie bei allem
    Linken ideologischem komplett übers Ziel hinaus
    Es gibt Schwule und Leben , ok
    Es gibt Transsexuelle, auch ok

    Warum soll ich aber soll ich alles als Neutrum
    Betrachten bei dem es keine Unterschiede zwischen männlich und weiblich gibt?

  12. #21 kitajima (30. Okt 2016 19:49)

    Glaube eher, daß Händel daran Schuld ist.

    Kann eigentlich nicht mehr sein bzgl. Urheberschutz!!! Ansonsten ist Gema wie GEZ der gleiche Verbrecherverein zur Volkskontrolle!

  13. #1 Aussteiger (30. Okt 2016 19:26)
    Also ich bin ein Mann,wenn ich nach meiner Anatomie gehe.Und dabei bleibt es auch!
    ———————-
    Was mich angeht: Ich bin ein Schwein, wenn ich nach meinem gelegentlichen Verhalten gehe.

  14. Ich habe mich in den letzten Monaten mit dem Genderwahn auseinandergesetzt. Das macht mich sooo wütend. Wie kann man Kleinkinder sexualisieren, Schulkinder in der 4. Klasse Sexualpraktiken lehren, die ich mit 18 noch nicht kannte. Also mein Laptop weigert sich ein „Computa“ zu sein. Der Baum bleibt bei DER BAUM und nicht Baum_In. Diese Gesellschaft ist so degeneriert, denen ging es zu lange zu gut.
    Ich kann es nicht oft genug sagen, wenn hier nicht in Kürze was passiert, dann GUTE NACHT. Dann wird unser schönes Land, Heimat vieler Märchen, großer Dichter und Denker, Komponisten … dem absoluten Untergang geweiht sein.
    Pfui Deibel an die gesamte Mischpoke von Politikern, die dieses zulassen und fördern.

  15. #16 Zwiedenk (30. Okt 2016 19:42)

    Statt nach Fähigkeiten zu gehen, wird jetzt nur noch Geschlecht eingestellt, krass gesagt: Stehen ein hoch qualifizierter Mann und eine dumme Pute zur Wahl, wird die dumme Pute genommen.

    So ist es! Aber die dumme Pute erfüllt die notwendigen politisch korrekten Einstellungskriterien dafür:

    Herkunft: Migrationshintergrund
    Hautfarbe: dunkel bis tiefbraun
    sexuelle Ausrichtung: Lesbisch
    Religion: Islam
    Politische Einstellung: linksgrün radikal oder Islam
    Verhältnis zum anderen Eeschlecht: Extrem männerfeindlich
    Solidarität: Mit allen Migranten; deutsches Bürgertum wird bis auf’s Blut bekämpft.
    Schulbildung/ berufliche Qualifikation: spielt keine Rolle !

  16. Nie vergessen die Hohepriester des „Naturereignisses“ Gender-Ideologie namentlich zu benennen.

    Judith Butler ist eine solche Hohepriesterin, im Gefolge von Adorno und Horkheimer („Frankfurter Schule“ – Deutschland verrecke).

    Wer eine Nation zerstören will, muß sie entsolidarisieren, entsozialisieren (!!!), entnationalisieren, um sie schlußendlich zu vernichten.

    Gender-Ideologie ist nur ein Teil des Baukastens zur Vernichtung der Nationalstaaten und Völker, auf dem Weg zu einer Eine-Welt-Diktatur mit Einheitskultur.

    Siehe den aktuellsten Erguß von Kampfwespe Judith Butler:

    http://www.fr-online.de/kultur/interview-mit-judith-butler–wer-das-volk-ist–ist-immerwaehrend-offen-,1472786,34895682.html

    Interview mit Judith Butler
    „Wer das Volk ist, ist immerwährend offen“

    Die US-amerikanische Philosophin Judith Butler lehrt Rhetorik, Komparatistik und Gender Studies an der Universität von Berkeley in Kalifornien. 2012 erhielt sie den Theodor-W.-Adorno-Preis der Stadt Frankfurt.

  17. #17 WahrerSozialDemokrat (30. Okt 2016 19:42)

    #8 Johannisbeersorbet (30. Okt 2016 19:35)

    Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar
    …………………………
    Wieso darf man das im bunten Land nicht sehen?

    Weil es die Wahrheit ist!

    https://savemedia.com/en/watch?v=v7AxwrmfQ6s

    Geht das???
    —————————————–

    Auch da haben die „Organe“ den Daumen drauf.

    „Dieses Video ist in Deinem Land nicht verfügbar.“

    Ich bin Heiko und den Jungs ja so dankbar, daß sie mich so gut beschützen.

  18. #26 ThomasEausF (30. Okt 2016 19:54)

    Nun ja – etliche Leute halten sich ja bekanntlich für noch obskurere Tiere, und das ganz ernsthaft. Etwa für Löwen, Fische, Widder, Krebse, Skorpione o.ä. Viele Bücher werden über das Verhalten dieser Tierarten geschrieben – und verkauft.

  19. @#6 WahrerSozialDemokrat (30. Okt 2016 19:34):

    Das Gender-Mainstream ist das beste Beispiel für eine nicht existiernde Demokratie!

    Da hat sich ein kleiner Fehler – mit großen Folgen eingeschlichen: ein „nicht“ zu viel. Das Wahlrecht ist nicht abgeschafft, die politische Struktur hat sich seit 1949 nicht geändert.

    Und: Wenn Gender-Mainstream ein Merkmal von nichtdemokratischen Staaten wäre, müsste uns doch zumindest ein einziger aus Vergangenheit oder fernen Weltgegenden einfallen, in dem Gender-Mainstream fröhliche Urständ feiert, die Leute aber nicht wählen dürfen.

    Hmmmm… grübelgrübel … mir fällt keiner ein. Man kann sich drehen und wenden, wie man will: Die einzigen, die als Beispiel in Frage kommen, sind – nunja ähem – parlamentarische Demokratien. Die aber ziemlich vollzählig.

    Und bei der Masseneinwanderung inkompatibler Personen sieht’s genauso aus.

  20. Ungegendertes OT

    TV-Tipp Anne Will

    Diesmal recht interessant wenn man einmal davon absieht, dass der Schwätzer Sascha Lobo und der Möchtern-GroKo(tz) Christian Linder unnötigerweise eingeladen wurden.

    heute · So, 30. Okt · 21:45-22:45 · Das Erste (ARD)

    ARD-Themenwoche „Zukunft der Arbeit“
    Anne Will

    Schöne neue Arbeitswelt – – Ist der Computer der bessere Mensch?

    Gäste:
    Manfred Spitzer (Psychiater und Leiter der Psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm),

    Sascha Lobo (Blogger und Buchautor),

    Leni Breymaier (SPD, Landesvorsitzende in Baden-Württemberg, ver.di-Landeschefin in Baden-Württemberg),

    Christian Lindner (FDP, Bundesvorsitzender, ehemaliger Internet-Unternehmer),

    Bernhard Rohleder (Hauptgeschäftsführer Bitkom e.V.)

    Selbstfahrende Lkw, Pflegeroboter, vollautomatisierte Supermarktkassen – mehr als fünf Millionen Jobs könnten in den Industrieländern Schätzungen zufolge allein bis 2020 durch die Digitalisierung der Wirtschaft wegfallen. Wer muss wirklich um seinen Arbeitsplatz fürchten? Sollte der Staat die durch Digitalisierung entstehenden Gewinne umverteilen?

    Und ist künstliche Intelligenz Fluch oder Segen für die Menschheit? Darüber diskutiert Anne Will mit ihren Gästen im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft der Arbeit“.

    Und die wichtigste Frage von allen:

    Millionen wegrationalisierter Arbeitsplätze – wozu brauchen wir dann noch diese nichtendenwollende Flüchtilantenflut?

  21. Mit solch einer „Einstellung“ bricht früher oder später jedes moderne Gemeinwesen zusammen. Man muss liederlichen, dekadenten oder experimentierfreudigen Eliten immer das martialisch militärische gegenüberstellen.Das bedeutet Milizprinzip, Waffenkunde und Selbstverteidigung als Hauptfach, unternehmerisches Grundwissen. Waffenkunde führt direkt zur Uni so wie heute gute Sportnoten in den USA. An den Unis gehören schlagende Verbindungen gefördert.

  22. #36 Nuada (30. Okt 2016 20:04)

    Also erstmal wurde nirgendwo hier oder irgendwann über Gender abgestimmt!

    Das ist das was ich unter nicht existierende Demokratie verstehe!

    Und: Wenn Gender-Mainstream ein Merkmal von nichtdemokratischen Staaten wäre, müsste uns doch zumindest ein einziger aus Vergangenheit oder fernen Weltgegenden einfallen, in dem Gender-Mainstream fröhliche Urständ feiert, die Leute aber nicht wählen dürfen.

    Das römische, griechische und byzantinische Reich sind genau deswegen untergegangen!

    Das europäische Reich wird aus dem gleichen Grund untergehen:

    Wegen sexuelle und kulturlosen Wohlstands-Egoisten!

  23. Ich denke auch, es liegt an zu viel Wohlstand. Wird der Kuh langweilig, geht sie aufs Eis.

    Eine Gesellschaft, die für Wohlstand und Sicherheit arbeiten oder gar kämpfen muss, käme gar nicht auf so Schwachsinnsideen wie Gender oder Multikulti.

    Es ist die pure Dekadenz in den westlichen Wohlfahrtsstaaten. Ein Luxus auf Pump übrigens, denn alle Kassen sind leer und die Verschuldung turmhoch.

    Vielleicht braucht diese Zeit ein reinigendes Gewitter.

  24. Autokorso gestoppt
    Polizei stellt in Hochzeits-Korso Waffen und Bengalos sicher

    Polizei stellt in Hochzeits-Korso Waffen und Bengalos sicher | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-stellt-in-hochzeits-korso-waffen-und-bengalos-sicher-id12317137.html#plx1290171599

    Fast alle Kommentare sind dazu gelöscht worden, das sieht dann schon bizarr aus:

    Dieser Kommentar entsprach nicht unseren Nutzungsbedingungen und wurde daher entfernt. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.derwesten.de/netiquette

  25. Verblödung per Kino-Film-Pflicht – Würg:

    Willkommen bei den Hartmanns

    „Der Familie Hartmann stehen turbulente Zeiten bevor, als Mutter Angelika (Senta Berger) nach dem Besuch eines Flüchtlingsheims beschließt, gegen den Willen ihres Mannes Richard (Heiner Lauterbach) mit Diallo (Eric Kabongo) einen der dortigen Bewohner bei sich aufzunehmen.“

    Auch Til Schweiger plant einen Spielfilm über Flüchtlinge, während „Willkommen bei den Hartmanns“ aber eine reine Komödie ist, soll Schweigers noch unbetiteltes Projekt eher ein dramatischer Unterhaltungsfilm werden.

    http://www.filmstarts.de/kritiken/245299.html

  26. Nur die Dummen und Willensschwachen verwandeln sich in diese Idiotie-Zombies.
    Wenigstens wird die Gender-Perversion mitsamt dem Kommunismus verschwinden.Spätestens in der Islamokalypse werden sie von ihren „armen,verfolgten und schutzsuchenden“ Invasorenflutlingen weggeschlachtet.
    Bis dahin kann man getrost sitzen bleiben und sich einen ablachen,weil die linkskontaminierten Gedankensklaven des NWO-Regimes so selten dämlich sind,dass es lächerlicher und bekloppter nicht mehr sein kann.
    Irrationaler Schwachsinn,dieser Gender-Müll!

  27. #43 WahrerSozialDemokrat (30. Okt 2016 20:18)

    Das römische, griechische und byzantinische Reich sind genau deswegen untergegangen!

    Nein – in allen drei Fällen.

    NB Es gab kein griechisches Reich in diesem Sinne.

  28. Der Genderismus präsentiert alles als Konstruktion, setzt dann aber knallharten Biologismus und Rassismus durch: Bist Du keine Frau, kein Mann mit Wanderungshintergrund oder sonst ein Unterstrich, also einfach nur ein weißer Mann, gar noch ein alter – dann darfst Du hier nicht sitzen, dann musst Du weitergehen und unter Deinesgleichen bleiben. Man vergleiche heutige Berufungskommissionen für Universitätsleerstühle und Parkbänke in Südafrika vor 30 Jahren.

  29. #47 johann (30. Okt 2016 20:30)

    Autokorso gestoppt
    Polizei stellt in Hochzeits-Korso Waffen und Bengalos sicher

    Polizei stellt in Hochzeits-Korso Waffen und Bengalos sicher | WAZ.de – Lesen Sie mehr auf:
    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/polizei-stellt-in-hochzeits-korso-waffen-und-bengalos-sicher-id12317137.html#plx1290171599

    Fast alle Kommentare sind dazu gelöscht worden, das sieht dann schon bizarr aus:

    Dieser Kommentar entsprach nicht unseren Nutzungsbedingungen und wurde daher entfernt. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.derwesten.de/netiquette

    ———————————————-
    Das ist echt bizarr. Es gibt auf gelöschte Kommentare Antworten, die ebenfalls gelöscht sind. Die sollen’s doch aufgeben und über Königs oder das Wetter schreiben.

  30. Der Weiße ist Nachkomme aus sechs genetisch nachweislichen weißen Müttern, welche aus dem Paradies der Menschheit Afrika
    herstammen. Diese Vertreibung Weißgeborener dauert bis heute an, nur ist der Fußweg aus den Herkunftländern in Afrika nach
    Norden über die vorhandenen Landbrücken ein sehr weiter und mühsamer, welcher nur wenigen erfolgreich möglich war.
    Es war die biblische Erzählung der Vertreibung des Menschen aus dem so genannten Paradies, wo der Urmensch alles Nötige in
    diesem Biotop vorfand; das Überleben des Weißen im kalten Norden war ein langwieriger und mühsamer Prozess wozu die Mutation intelligentes Intellekt hervorgebracht hat womit Zivilisation entstehen konnte. Diese Leistungen des Weißen werden nun durch schwarze Überschwemmung in Frage gestellt und sind daher ein Verbrechen an der Natur. Intelligenz wurde den Weißen gegeben um
    damit zu überleben, der Schwarze benötigte dazu nur seine Instinkte.

  31. #34 Stefan Cel Mare:
    …etliche Leute halten sich ja bekanntlich
    für noch obskurere Tiere…..

    Jetzt verstehe ich auch,warum es so viele
    Leute gibt,die sich ums Verrecken nicht damit
    abfinden können,als Mensch auf die Welt gekommen
    zu sein.Ein Aff´ wären sie lieber oder so was
    ähnliches.Und da wird nun eben nachgeholfen,
    so gut es geht.Hauptsächlich im Äußeren (freilich
    bei vielen auch im Benehmen).
    Deren Devise: nur nicht aussehen wie ein Mensch.
    Um auch paar Beispiele dazu zu liefern:in Öster-
    reich gibt es eine Mischfigur mit einem wurstigen
    Namen,oder in Deutschland ein putziges Bürschchen,
    bekannt als „Modeschöpfer“ (!)oder gar die Krone,
    sozusagen ein Ausbund an Schönheit,ein Grüner aus
    Bayern,der neuerdings zu jedem Furz sein State-
    ment abgeben darf,usw.usf.
    Die Liste wäre unendlich erweiterbar!

  32. Komme eben von der Demo für Alle in Wiesbaden (Hessen).

    Eine gelungene Veranstaltung mit vielen Rednern, die Klartext geredet haben.
    Dieser oberschlaue Kultusminister Lorz (CDU) hatte gedacht, mit einem Ministererlass könnte er den Genderwahnsinn in Hessen unbemerkt und unwidersprochen einführen.
    Jetzt bekommt er Widerstand!

    Erstaunt hat mich, dass so viele sich noch wundern, dass ausgerechnet ein CDU-Minister diesen links-grünen Wahnsinn vorantreibt. Die haben noch nicht verstanden, dass, Merkel-sei-Dank, die CDU mittlerweile auch eine links-versiffte Partei ist.

    Interessant war ein Zitat von Freud, wonach der Verlust der Scham zu den sicheren Merkmalen des Wahnsinns gehört. Da der ganze Gender-Kram immmer auch ein Angriff auf die natürliche Scham ist, liegen wir mit dem Begriff Genderwahn nicht so verkehrt.

    Ein Beispiel, was heute schon an unseren Schulen „gelehrt“ wird: ein Fünftklässler kommt verstört nach Hause und berichtet, dass er in die Klasse kam, der ganze Raum als eine große Vagina gestaltet war und die Jungs dann als Spermien verkleidet darin herumspringen sollten… – schöne neue Welt.

    Es waren ca. 1900 Teilnehmer, die vom Veranstalter mittels einfacher Handzählmaschinen genau erfasst wurden. Da gibt’s nachher keine Diskussionen und Schätzungen. Ich frage mich, warum andere Demo-Organisatoren das nicht hinbekommen.

    Leider konnte sich die ansonsten sehr starke Frau Beverfoerde nicht verkneifen, sich von dies und das zu distanzieren (nicht genannte Parteien und Aktionsgruppen). Die verbliebenen Konservativen in unserem Land täten m.E. gut daran, sich NICHT von einander zu distanzieren. Wir brauchen den Kampf auf allen Ebenen.

    Gefreut hat mich, dass der katholische Bischof Heinz Josef Algermissen (Fulda), der nicht gerade als Stellungbezieher bekannt ist, sich eindeutig zugunsten dieser Demonstration geäußert hat und den Christen seinen bischöflichen Segen zugesprochen hat.

    Alles in allem eine lohnende Aktion.

    weitere Infos:
    http://www.demofueralle.de

    PS: natürlich gab’s auch einen Haufen linker Gegendemonstraten, die aber Dank super Polizeieinsatz nicht sonderlich zur Geltung gekommen sind.

  33. #51 francoforte (30. Okt 2016 20:39)

    lese gerade in Deinem Lügenpresse-Link der Frankfurter Rundsau, dass es nur 1000 Personen gewesen sein sollten. „Der Veranstalter spricht von deutlich mehr…“

    Also, ich habe die Zähler mit ihren Zählmaschinen selbst beobachtet. Und ich habe die Menschenmenge selbst von oben gesehen. Die 1000 Personen sind ein Witz, es waren 1900. Die sind sich echt für nichts zu blöde.

    Lügenpresse weiter: „sei allerdings auch ein Autofahrer verletzt worden. Sein Fahrzeug sei nach den Demonstrationen mit Steinen beworfen worden. Welchem Lager sie zuzurechnen sind, war am Sonntag nicht zu erfahren.“ – da muss man kein Prophet sein, um zu wissen, wer randaliert hat. Diese 300 Antifa-Spinner hatten den Bereich um die Demo zu einem riesigen Saustall gemacht. Es sah aus wie nach einer Syvesternacht…
    Nicht zu vergleichen mit den ganz normalen, biederen Mitbürgern, die (für meinen Geschmack fast zu ruhig) demonstriert hatten.

  34. Leider muss ich zwei Gender hinzufügen
    Der männliche Linksträger (Geschlechtsteil)
    Der männliche Rechtsträger (Geschlechtsteil)

    Beide Gruppen sind in der Medizin bekannt.
    Geschichtlich ist dies bei dem Schneiderhandwerk bekannt und wird von Fachleuten seit Jahrhunderten angewandt. Politisch äussert sich dies in Linken und Rechten. Wie mann/inn sieht ist dies Wissenschaftlich tief in der Gesellschaft fundiert.

    Hier der ernstzunehmde Hintergrund

    Ein Mann geht zum Arzt und klagt über Rückenschmerzen. Es folgt eine Untersuchung und das Gespräch mit dem Patienten. Die Diagnose lautet: Starke Rückenschmerzen hinten, Tendenz: Erweiterung des Schmerzbereichs und Lähmung. Abhilfe OP. Also Entfernung des Geschlechtsteils. Der Patient ist total verzweifelt und holt bei mehreren Professoren Rat ein. Alle Geschlechtsspezialisten sagen das Gleiche.
    Weg. Er läst die OP machen. Die Schmerzen sind weg. Jetzt hat er Zeit über und Geld über, weil die Freundin sich getrennt hat. Er schlendert durch die Stadt und beschliesst sich einen Maasanzug vom Schneider machen zu lassen. Der Schneider nimmt maas und fragt nach ob er Linksträger ist oder Rechtsträger.
    Der Entmannte fragt was das soll. Darauf der Schneider: Wenn sie Linksträger sind und ich ihnen eine Hose für Rechtsträger mache, bekommen sie Rückenschmerzen hinten, die immer stärker werden, der Bereich wird grösser. Es kommen Lähmungen…

    Es ist wichtig, ob Mann Linksträger ist oder Rechtträger. Es muss gefragt werden, ob nicht der Eingriff bei Unterhosen in mehr Kategorien eingeteilt werden muss, da wir es mit einer beträchlichen Anzahl Linkshänder, in der Gesellschaft, zu tun haben. Ein Versuchsprojekt wird hierfür beantragt. Zukünftig sollte nicht nur die Trägerart, sondern auch die Zugriffsart definiert sein.

    Ironie off.

  35. Was übrigens auch in diesem Blog i.a. nicht begriffen wird ist, dass es keinen Unterschied zwischen der Behauptung der angeblichen Unterdrückung der Frau, dem Feminismus und dem sog. Radikalfeminismus. Alles das kulminiert im Genderismus. So wie der Islam identisch ist mit dem Islamismus ist die Behauptung der angeblichen Unterdrückung der Frau (bzw. die Behauptung der Gleichwertigkeit der Frau mit dem Mann) identisch mit dem Radikalfeminiemus und dem Genderismus.
    Also auch hier im Blog besteht kein Grund anzunehmen, man sei nicht Schweden.

  36. #33 Johannisbeersorbet (30. Okt 2016 20:01)

    Dein Video enthält einen Redebeitrag von der AZK (Anti-Zensur-Konferenz).
    Dort treffen sich jede Menge durchgeknallte Verschwörungstheoretiker und diskutieren Themen wie z.B. Chemtrails, Nullpunktsenergie oder kalte Fusion.

    Bleib mir mit solcher Klientel weg. Man kann auch mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Tatsachen stehen und dennoch Kritik an unserer Politkaste üben.

    Dummschwätzer wie Ivo Sasek als Referenz zu nehmen ist unserer Sache mehr als abträglich.

  37. Irgendwie macht die Umfrage keinen Sinn, Identität
    ist nicht beliebig veränderbar, schwachsinniger Beitrag.

  38. zu 22:

    Einfach CLIQZ als Internetbrowser herunterladen, dann kann man alles, was bei uns gesperrt ist (auch Musiktitel) problemlos sehen.

  39. Deswegen liebe ich die alten Western-Filme:

    Ein Mann ist ein Mann! – Eine Frau ist eine Frau!

    Der Gute gewinnt immer! – Der Böse verliert!

    … und am Ende heiratet das schönste Mädchen den Helden!

    Und das ist vollkommen ernst gemeint, denn so ist das Leben!

  40. @ #74 Donar von Asgard (30. Okt 2016 22:06)

    Irgendwie macht die Umfrage keinen Sinn, Identität ist nicht beliebig veränderbar, schwachsinniger Beitrag.

    Ich habe so das Gefühl, dass Du den Beitrag nicht verstanden hast! Es geht um die „höchstintelligenten“ Antworten.

  41. #36 Nuada (30. Okt 2016 20:04)

    @#6 WahrerSozialDemokrat (30. Okt 2016 19:34):

    Das Gender-Mainstream ist das beste Beispiel für eine nicht existiernde Demokratie!

    Da hat sich ein kleiner Fehler – mit großen Folgen eingeschlichen: ein „nicht“ zu viel. Das Wahlrecht ist nicht abgeschafft, die politische Struktur hat sich seit 1949 nicht geändert.

    Und: Wenn Gender-Mainstream ein Merkmal von nichtdemokratischen Staaten wäre, müsste uns doch zumindest ein einziger aus Vergangenheit oder fernen Weltgegenden einfallen, in dem Gender-Mainstream fröhliche Urständ feiert, die Leute aber nicht wählen dürfen.

    Hmmmm… grübelgrübel … mir fällt keiner ein.

    ————

    Eigenartige „Logik“. So wie Ihre Aussage, dass die „Flüchtlinge“ den Steuerzahler nix kosten, da sich „nur“ der Staat verschuldet….

    WSD sagte nicht dass es ein Merkmal ist, sondern nur ein Beispiel. Das ist ein Unterschied.

    Wahre Demokratie gibt es nur mit einem unabhängigen, neutralen Bildungs/Rechtssystem. Nicht der Fall in Buntland.

  42. Grüß Gott,
    als Tipp für Videos die im Neuland nicht verfügbar bar sind einfach nach dem www und vor dem YouTube ss eintragen als Beispiel http://www.ssyoutube dann kann man das Video herunterladen!

  43. androgyner Mensch
    androgyn
    bigender
    weiblich
    Frau zu Mann (FzM)
    gender variabel
    genderqueer
    intersexuell (auch inter*)
    männlich
    Mann zu Frau (MzF)
    weder noch
    geschlechtslos
    nicht-binär
    weitere
    Pangender
    Pangeschlecht
    trans
    transweiblich
    transmännlich
    Transmann
    Transmensch
    Transfrau
    trans*
    trans*weiblich
    trans*männlich
    Trans*Mann
    Trans*Mensch
    Trans*Frau
    transfeminin
    Transgender
    transgender weiblich
    transgender männlich
    Transgender Mann
    Transgender Mensch
    Transgender Frau
    transmaskulin
    transsexuell
    weiblich-transsexuell
    männlich-transsexuell
    transsexueller Mann
    transsexuelle Person
    transsexuelle Frau
    Inter*
    Inter*weiblich
    Inter*männlich
    Inter*Mann
    Inter*Frau
    Inter*Mensch
    intergender
    intergeschlechtlich
    zweigeschlechtlich
    Zwitter
    Hermaphrodit
    Two Spirit drittes Geschlecht (indianische Bezeichnung für zwei in einem Körper vereinte Seelen)
    Viertes Geschlecht
    XY-Frau
    Butch (maskuliner Typ in einer lesbischen Beziehung)
    Femme (femininer Typ in einer lesbischen Beziehung)
    Drag
    Transvestit
    Cross-Gender

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/facebook-60-auswahlmoeglichkeiten-fuer-geschlecht-13135140.html

  44. @ NeverGiveUp77

    Ich wäre auch gern hingegangen aber man muss ja in der heutigen Zeit schwer aufpassen, wo und wie man sich öffentlich positioniert!
    Vieles hängt davon ab… insbesondere die berufliche Lebensgrundlage!

  45. .

    Der ganze
    Gender-Scheiß
    ist so wie vieles andere
    ein böser Zauber, der mit List
    und Tücke, also mit Bedacht, auf die
    Deutschen und andere weiße Völker gelegt
    wurde, um sie eben nachhaltig in ihrer
    Zukunftsfähigkeit zu schädigen. Nun,
    wir sind grad mitten im Mythos
    und in eim bösen Märchen
    drin, doch bedeutet dies
    auch, daß es sich quasi
    über Nacht gar alles
    wieder zum Guten
    wenden kann.
    Dann – wenn
    der Zauber
    aufhört.
    .

  46. #82 francoforte (30. Okt 2016 22:28)

    das habe ich bislang auch gedacht.

    Aber wenn wir jetzt nicht den Mut aufbringen, für unsere Überzeugungen einzustehen, werden sie uns noch mehr als nur die berufliche Lebensgrundlage nehmen.

    Nur Mut, sei das nächste Mal dabei; es hat uns ja auch keiner etwas getan!

  47. Kommendes Jahr werde ich das 500te Reformationsjubiläum feiern. Und das Ganze ohne EKD aber mit Bibel.

    Als außerordentlich wertvolle Lektüre, nicht zuletzt auch für Männer, die heiratswillig sind, möchte ich als „Immunisierung“ das Werk
    „Vom Ehelichen Leben“ des Martin Luther aus dem Reklam-Verlag empfehelen.

    Fundierte, original-evangelische Kost mit ordentlich Salz in der Suppe und Feuer unterm Arsch.

    Allen Gender-Schwuchteln geht da die Hutschnur hoch. Man sollte sich von diesen Opfern nicht aus dem Konzept bringen lassen. Jungs, schießt Eure gestörten Gören-Freundinnen (die euch für den „Nächstbesseren“ eine Lehre Wohnung und ebensolches Bankkonto hinterlassen) in den Wind und sucht auch anständige Frauen (kann dauern; aber eine persiche Konvertitin zum Christentum oder andere echte geflüchtete Frauen sind nicht so arrogant wie die westlichen Dummweiber und sind ihr lebenlang dankbar; vereinzelt mag es auch noch normale deutsche Frauen mit Mutter- und Familieninstinkt geben,die Stolz auf ihren Mann sein wollen).

    Wie bereits jemand schrieb: Die Rente ist Geschichte und in Deutschland wird es ohne ein Wunder des Allmächtigen bald übel rauchen, sehr übel. Das Pfeiffen alle Spatzen von sämtlichen Dächern.

    Bestand hat in solchen Notzeiten ausschließlich der wahre christliche Glaube und die traditionelle Familie (oder klares Junggesellendasein). Alles andere wird von letzteren zwangssubventioniert. Ist einfach Fakt. Die natürliche Auslese wird dem Gekasper ein Ende bereiten. Den Rest erledigen die Muselmanen.

    Deswegen: Tut Buße. Reformiert Euch. Sucht Euch anständige Weiber und seid anständig. Bekommt stramme Söhne und liebenswerte Töchter ;-).

    „Vom Ehelichen Leben“ …

    Kostprobe:

    http://www.glaubensstimme.de/doku.php?id=autoren:l:luther:v:vom_ehelichen_leben

    Buch:

    Martin Luther, Vom ehelichen Leben

  48. 2000 Teilnehmer heute bei der DEMO FÜR ALLE in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden bei nur wenigen hundert staatlich angekarrten „Gegendemonstranten“ (die auch noch durchsetzt mit gewaltbereiter Merkel-Stasi), das ist doch eine gute Meldung zum Ausklang des Wochenendes.

  49. #8 dwarsdryver

    Doch!

    Aber „normal“ is das nicht.
    Und wünschen würde ich es auch keinem.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Klinefelter-Syndrom

    https://www.youtube.com/watch?v=tnI6xm-inj0

    Mit Gender zum perfekten Untertan

    ..

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/rente-mit-75-was-wirklich-gegen-altersarmut-hilft-a-1118864.html

    Rente mit 75 und mehr Zuwanderung. Beides unpopulär, beides nötig.
    ..

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Baecker-Lehrling-Julio-Kengne-darf-bleiben

    ##Seine Integration verläuft wie nach dem Bilderbuch – trotzdem sollte ein Bäckerlehrling aus Kamerun nach Italien abgeschoben werden. Nun lenkt die zuständige Behörde ein. Und Wirtschaftsminister Gerber wirbt um weitere Zuwanderer.

    ..

    ttp://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Wohnungseinbrueche-Was-man-wissen-sollte

    Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt und steigt, allein in den vergangenen sechs Jahren um mehr als ein Drittel.

  50. http://www.mmnews.de/index.php/etc/87039-maas-jasinna
    Neues Video von Jasinna. Nachdem die Bloggerin bei Youtube mit ihren investigativen Beiträgen gesperrt wurde hat sie nun eine neue Plattform gefunden.
    Thema des neuen Werkes: Maas und seine Hasskomentare. Meinungsfreiheit am Pranger.

    ..

    http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2016-10/hessen-schule-sexualkunde-demonstration

    Hessen setzt im Lehrplan für Sexualkunde die Akzeptanz von sexueller Vielfalt als Ziel.

    Das Vorhaben ist umstritten: Gegner und Befürworter demonstrierten in Wiesbaden.

    Da Eltern sehr verschiedene Werte und Normen haben, ist kein Unterricht so umstritten wie der Sexualkundeunterricht.

    1977 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass Sexualerziehung Jugendliche nicht indoktrinieren dürfe, also offen sein müsse für verschiedene Weltanschauungen und Überzeugungen.

    Damit argumentiert zum Beispiel der Verein Echte Toleranz: Der Staat sei nicht berechtigt, Schüler dazu zu erziehen, ein bestimmtes Sexualverhalten gutzuheißen oder abzulehnen.

    Denn genau das würde es bedeuten, wenn im Lehrplan von Akzeptanz die Rede sei.

    Hessens Kultusminister Alexander Lorz hatte davon gesprochen, dass alle Menschen mit verschiedenen Identitäten akzeptiert werden müssten. <<<

  51. #78 merkel.muss.weg.sofort (30. Okt 2016 22:16)
    Erst wenn der letzte Pimmel gekappt ist geben die grün-linken Gender-Idioten ruhe.
    ++++

    Das wird aber hart, weil die sich dann selber vögeln müssen!

  52. @#43 WahrerSozialDemokrat (30. Okt 2016 20:18):

    Also erstmal wurde nirgendwo hier oder irgendwann über Gender abgestimmt!

    Das ist richtig.

    Damit ein Regierungssystem als Demokratie gilt, sind Abstimmungen (Ja-Nein-Umfragen, die dann zwingend umgesetzt werden müssen)
    nicht notwendig – nur Wahlen (Auswahl aus einer Reihe Personen/Parteien, die dann völlig unabhängig vom Volk machen können, was sie/beliebige andere Kreise wollen)

    Das ist nicht das gleiche.

    Das ist das was ich unter nicht existierende Demokratie verstehe!

    Dann verstehen Sie darunter was anderes als die offizielle Definition und das, was umgesetzt ist.

    Das ist nicht schlimm, aber letztlich geht es dann nur noch um Begriffe.

    Worum es mir geht, ist:

    Der Glaube, dass die Regierenden in einer Demokrastie per Definition (oder per Dogma)
    immer automatisch das machen, was das Volk will oder was gut für das Volk ist, weil sie gewählt werden und keine anderen Interessen haben, als wiedergewählt zu werden, ist offensichtlich ein Irrglaube.

    Der Rest ist dann nur noch eine Frage von Begriffen.

    Ich kann kein Griechisch, aber merkwürdig ist es schon, dass es Monarchie (Herrschaft des einen) und Oligarchie (Herrschaft der wenigen) aber nicht Demoarchie oder Demarchie heißt, sondern Demokratie. Ich habe schon gelesen, kratein hieße nicht herrschen sondern beherrschen. Aber wie gesagt – das kann ich absolut nicht beurteilen, und es wäre auch nur eine unbedeutende Feinheit und Symbolik.

    @#79 D500 (30. Okt 2016 22:20):

    So wie Ihre Aussage, dass die „Flüchtlinge“ den Steuerzahler nix kosten, da sich „nur“ der Staat verschuldet….

    „Nur“ habe ich nicht geschrieben und auch nicht gemeint.

    Es ist nur einfach so.

    Steuern (und bereits eine gewisse Höhe an Neuverschuldung) sind im Staatshaushalt verplant. Jetzt kommen extrem viele „Flüchtlinge“ und verursachen wesentlich mehr Kosten als im Haushalt für Sozialausgaben vorgesehen sind.

    Ist bei Ihnen das Finanzamt mit der Sammelbüchse vorbeigekommen und hat Zusatzsteuer für die Flüchtlinge eingetrieben?

    Nein. Die Steuern wurden auch nicht erhöht, können ja rückwirkend gar nicht erhöht werden. Vielleicht werden sie das in der Zukunft, aber die Rechnungen werden JETZT fällig und auch bezahlt. Von was??? Von Neuverschuldung.

    Dass das letztlich an uns hängenbleibt, habe ich nie bestritten. Im Gegenteil: Ich habe sogar geschrieben, dass das noch verheerender ist, als wenn der Steuerzahler es cash zahlen würde.

  53. Gender interessiert nur ……
    Wieso?
    haben die ein Problem mit Geschlechtern?

    Diejenigen sollten begreifen dass Schwule/Lesben Personen sind.
    Die sind nicht blöd, dass sie der Verteidigung der Grünlinge bedürfen.

    Ich selber (nicht Schwul) habe dies gelernt:
    Entweder Personen und dessen sexuelle Ausrichtung aktzeptieren oder nicht mehr gut essen gehen. Die Meisten haben in der Gastronomie/Küche gelernt und waren darin mehr als sehr gut. Die brauchten keine Grünlinge als Beschützer. Diese Grünlinge kommen mir eher vor wie Zuhälter, die aus der Ausrichtung dieser Menschen Geld ziehen wollen.

  54. Ergänzend zu meinen „Griechischübungen“: Es heißt auch Anarchie (keine Herrschaft). Irgendwie scheint „archie“ für Herrschaftsformen üblich zu sein. „kratie“ findet man noch bei „Aristokratie“, damit bezeichnen wir aber (zumindest heute) keine Regierungs-/Herrschafts-/Staats-FORM sondern eine Personengruppe.

    Und die Vergötzung, die mit Demokratie betrieben wird, ist auch ein bisschen unangenehm und höchst merkwürdig. Auch die andauernde Behauptung, AfD-Amhänger wären keine Demokraten, die offensichtlich grottenfalsch ist, hat vielleicht einen tieferen Sinn. Vielleicht sind sie das ja tatsächlich nicht, sondern in Wirklichkeit Demarchisten. (analog zu Monarchisten?) Wer aber sind dann die Demokraten? Und warum heißt in den USA eine politische Partei so? Warum die Republikaner ursprünglich keine Demokraten???

    Oft bringt es tiefere Erkenntnisse, wenn man der Sprache nachgeht.

    Aber wie gesagt: ich kann kein Griechisch. Daher ist das unsicher.

    Unsere deutsche Sprache bietet aber in vielen Fällen Gelegenheit für solche Exkursionen in tieferes Verständnis. „Ent-Täsuchung“ zum Beispiel, oder notwendig (die Not wenden) oder auch Stimme „abgeben“ oder die Doppelbedeutung von Urne u.v.m.

  55. Entschuldigung, der ganze Genderwahn dient nur dazu, die Menschen zu verblöden und für die wichtigen Dinge im Leben blind zu machen.
    Die Psychologin und Schriftstellerin Mathilde Ludendorff sprach in diesem Zusammenhang von „Induziertem Irresein!“ In ihrem Buch: „Des Volkes Seele und ihre Machtgestalter“ kann man das alles gut nachlesen.
    Ich kann nur eines sagen: Erzieht als Eltern eure Kinder zu kritischen Menschen. Sie sollen nicht glauben, was Erwachsene ihnen sagen. Nach Möglichkeit alles hinterfragen. Sich seine Meinung selber bilden. Möglichkeit haben wir dazu heute genurg.
    Dann hat ein solcher „Unfug“ keine Chance!

  56. @Nuada
    Die eine, einzig wahre und offizielle Definition von Demokratie gibt es nicht. Übersetzt wird der Begriff richtigerweise als „Volksherrschaft“ oder „Herrschaft des Volkes“, die auf verschiedene Arten realisiert werden kann. Wenn ich mir aber beispielsweise die Definiton bei Wikipedia anschaue, fallen mir spontan einige Dinge auf, an denen es zur Zeit hapert:
    – an der Akzeptanz echter politischer Opposition
    – an der Achtung der Gewaltenteilung
    – und bei der Verfassungsmäßigkeit politisch-ideologischer Ziele sowie deren Umsetzung.
    Auf gut Deutsch: unsere Demokratie ist „im Ar…“, kaum noch mehr als schöne Fassade. Wie demokratisch ist jetzt wohl jemand, der es wagt, am Monopol der Selbstgerechten zu rütteln und in die Phalanx der Mächtigen einzubrechen und wie durchschaubar die sedative „Vergötzung“ der Demokratie, um genau dieses zu verhindern?
    Übrigens gibt es tatsächlich auch die Monokratie („Alleinherrschaft“) als Oberbegriff für Monarchie und Diktatur. An diesen Begrifflichkeiten würde ich mich nicht zu sehr festhängen.

  57. Naja. Ich glaube nicht tatsächlich, dass die Menschen in Schweden flächendeckend verblödet seien. (die politische Kaste ausgenommen!)

    Was ich wohl glaube: dass die Menschen dort höllische Angst haben, sich – angesichts des „offiziell als Denkart Verschriebenen – anders als höchst diplomatisch äußern wollten.

    Freilich, wenn irgendwo in Skandinavien die Hirnfreiheit dominiert, dann ist es sicherlich zu allererst in Schweden. Norwegen kann sich die Dummheit nur wg. des Öls leisten. In Finnland muss man tough sein, das bedingt allein schon das Klima. Und die Dänen sind wohl die Bodenständigsten, normal Gebliebendsten unter den „Nordländern“.

  58. #88 Bruder Tuck

    Doch!…

    Bei der angesprochenen genetischen Fehlbildung ist das überzählige X-Chromosom immer inaktiviert. Daher bleibt es dabei: XY oder XX, dazwischen gibt es nix!

  59. #14 Aktiver Patriot

    Hat man sich in solchen Fällen nicht auf DenkfehlX entschieden? Das geschlechterneutale X statt „er“?

    Hierzu kann ProfX Dr. Lann Hornscheidt (ist eine Sie an der Humboldt-Uni Berlin) ist Expertin für alles, was mit GenderX zu tun hat. Googelt mal danach, ist interessant und untermauert die im Beitrag beschriebenen Absurditäten.

  60. #98 dwarsdryver

    #88 Bruder Tuck

    Doch!…

    Bei der angesprochenen genetischen Fehlbildung ist das überzählige X-Chromosom immer inaktiviert. Daher bleibt es dabei: XY oder XX, dazwischen gibt es nix!

    Sie irren sich. Es gibt neben XX, XY, XXY, XXXY u.a. auch die Geschlechtsformel X0 (Turner-Syndrom), XYY sowie durch Mutationen bedingte verschiedene Verlagerungen oder Aktivierungen/Deaktivierungen von geschlechtsbestimmenden Genen.

    Die Angelegenheit ist hochkomplex und daher völlig ungeeignet für knackige Parolen. Die vollständige genetisch bedingte Deaktivierung des Androgenrezeptors zum Beispiel führt zur Kompletten Androgenresistenz:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Komplette_Androgenresistenz
    https://en.wikipedia.org/wiki/Complete_androgen_insensitivity_syndrome

  61. #93 Nuada

    Ergänzend zu meinen „Griechischübungen“:

    Da muß man heutzutage fragen:

    Des altsprachlichen Gymnasiums, oder der modernen Genderschule?

  62. #2 WahrerSozialDemokrat (30. Okt 2016 19:29)
    Super Video!

    „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar. –
    Das tut uns leid.“

    .. da war Maas und Kahane mit ihren Zensuren wie im früheren China, wieder schneller!!!!

  63. Wenn mir ein Mann sagen würde, dass er eine Frau ist , oder umgekehrt und was ich über darüber denken würde…..dann gibt es von mir einen dezenten Hinweis auf eine psychatrische Behandlung.

  64. Nein, niemand entscheidet über sein Geschlecht selbst, das ist eine Lüge und ein Hohn!

    Tatsächlich Transsexuelle Menschen bestätigen das. Sie bezeichnen ihren falschen Körper als Geburtsfehler oder Zeugungsfehler. Diese erkennen schon im Kindergartenalter, dass sie falsch geboren wurden. Sie können sich nicht entscheiden. Niemand kann das. Gegen Geburtsfehler ist kein Kraut gewachsen, so etwas passiert, aber gerade die Genderisierung führt solche, besonders für Betroffene, schrecklichen Fälle in die Diskriminierung. Diese Pseudomoral des Genderismus ist eine Augenwischerei. Sie verhöhnt die Betoffenen und heuchelt Hilfsbereitschaft vor, stattdessen ekelt man sich, aber will es mit Genderismus kaschieren. Deshalb spricht man von Toleranz (erleiden, ertragen) und nicht von Akzeptanz. Genderismus ist der Feind von Transsexualität und Homosexualität.

  65. @#96 Inter (31. Okt 2016 01:52):

    Übrigens gibt es tatsächlich auch die Monokratie („Alleinherrschaft“) als Oberbegriff für Monarchie und Diktatur. An diesen Begrifflichkeiten würde ich mich nicht zu sehr festhängen.

    Das mache ich nicht. Die Begriffe sind wirklich nur ein Nebengleis.

    Tatsächlich gehe ich einfach so vor, dass ich mir ansehe, was als Demokratie bezeichnet wird bzw. welche Staaten so bezeichnet werden, und im nächsten Schritt die Frage stellen, und ob mir die Zustände in den betreffenden Staaten gefallen. Die Antwort ist ein klares Nein. (z.B. im Vergleich zu den deutschen Monarchien)

    Was ich selber gern hätte, lasse ich bei der Begriffsdefinition nicht einfließen. Das ist die Illusionswelt des „man sollte…“ – ich sehe mir die wirkliche Welt an.

    Ist die politische Struktur (nicht das aktuelle Politpersonal!) zum Beispiel der BRD dazu geeignet, sicherzustellen, dass die Wünsche des Volkes umgesetzt werden oder im Interesse des Volkes regiert wird?

    Auch hier ist die Antwort offensichtlich: nein.

    An der politischen Struktur hat sich aber nichts geändert!

    an denen es zur Zeit hapert:
    – an der Akzeptanz echter politischer Opposition

    „Echte Opposition“ steht da nicht. Nur „Opposition“. Natürlich sitzt in jedem Parlament eine Opposition. Das haben wir ohne jeden Zweifel in jedem der Parlamente. Auch hier wieder: Reicht die Struktur einer Opposition im Parlament zur Sicherstellung, dass im Interesse des Volkes regiert wird?

    Meinen Sie mit „echter Opposition“ die AfD? Auch die wird akzeptiert. Sie ist nicht verboten, ihre Vertreter sitzen in jedem Landtag, in den sie gewählt werden, und ab 2017 auch im Bundestag (während 30 andere Parteien da nicht sitzen werden) werden häufig in Talkshows eingeladen, erhalten Wahlkostenerstattung usw. Geschimpfe über andere Parteien gehört zur Demokratie.

    Man könnte sich unter „echter Opposition“ natürlich auch die NSdAP vorstellen, wobei ich nicht unterstelle, dass Sie persönlich das tun – aber in der Weimarer Demokratie war das eine ganz normale akzeptierte (wenn auch beschimpfte und auch mit physischer Gewalt bekämpfte) Oppositionspartei.

    Ist die Struktur, die dafür sorgt, dass solche Parteien verboten werden („wehrhafte Demokratie“) nicht der Fuß in der Tür, jede Opposition als undemokratisch zu verbieten?

    Und der Gender-/Migrationswahnsinn passiert ja nicht nur in der BRD, sondern in so gut wie allen Demokratien. Aber außerhalb von Demokratien nicht.

    Deshalb möchte ich – unabhängig von Begriffen – einfach die Frage aufwerfen: Ist da wirklich nur überall zufällig zur Zeit schlechtes Personal ans Ruder gekommen? Oder stimmt da auch etwas mit der Struktur nicht?

  66. Diese schöne, „Blonde“ Schwedin hat mehr Verstand, als unsere gesamte Politikerbande der grünen Einheitsbreipartei „CDU, CSU, SPD, FDP, Pestgrüne und Die Linke“.

  67. #110 Nuada
    „Akzeptiert, aber mit physischer Gewalt bekämpft“ ist für mich ein klarer Widerspruch. Über ein Verbot entscheiden schließlich nur wenige, die Akzeptanz hingegen ist eine Aufgabe von vielen. Die fehlende Achtung gegenüber der AfD äußert sich ja nicht nur in bloßem „Geschimpfe“, sondern geht über die (rechtswidrige) Ausgrenzung vom politischen Tagesgeschäft in den Parlamenten bis hin zur direkten, insgeheim für gut und richtig empfundenen Anwendung von Gewalt gegen deren Mitglieder.

    „Echte“ Opposition ist das Gegenteil von lediglich scheinbarer Opposition, also eine politische Auffassung, die tatsächlich in wesentlichen Punkten im Gegensatz zur Politik der Regierung steht und die es jahrelang bis zum Auftreten der AfD nicht mehr gab.

    All das ist aber keine Entwicklung, die ich bestimmten Strukturen zuschreiben würde, sondern Konsequenz eines bestimmten Zeitgeists, der wiederum Ergebnis unserer kulturell-historischen sowie wirtschaftlichen Entwicklung und darauf basierender rationaler Einsichten und Erkenntnisse, aber leider auch tief sitzender emotionaler Traumata und Schuldkomplexe ist.

    Das gegenwärtige Personal sitzt da also ganz sicher nicht zufällig, wenn es sich genau dieser zur Ausübung und Sicherung seiner Macht bedient. Was wir daher brauchen, ist nicht primär ein Strukturwandel (über den man sicher auch sprechen könnte), sondern ein Mentalitätswandel.

  68. Die Gender-Wissenschaft ist die „weibliche“ Antwort auf die “ männlichen “ Wissenschaften, also Physik, Chemie, Mathematik, Technik etc.
    Deswegen ist Kritik und Grundlagenreflexion in den Gender-Wissenschaften auch nicht gefragt.

    Nicht der Verstund und die Vernunft ist der Maßstab, nicht die Zahl, die Statistik, die Wahrscheinlichkeit, geschweige denn Logik, ist gefragt, sondern eine alchemistische Kombination von Affekten, Emotionen und mglichen Zuständen ist dominierend.

    Genderwissenschaft ist so etwas wie eine moderne alchemistische Kunst.Es ist die “ Wissenschaft “ meist unansehnlicher und frustrierter Frauen.Sorry, so ist es in der Regel.

Comments are closed.