tschetschenischer-schaechtmordIm brandenburgischen Senftenberg hat ein Asylbewerber (31) am Montagabend seine Frau getötet. Das Verbrechen geschah in der Johannes-R.-Becher-Straße vor dem Haus Nummer 28, wo der Tschetschene seine vier Jahre jüngere Frau vom Fenstersims der vom deutschen Staat gestellten Wohnung schubste. Sie fiel acht Meter tief und soll schwer verletzt vor dem Hauseingang (Foto) auf dem Boden gelegen haben. Der fünffache Vater ging nachsehen und stellte fest, dass sie noch lebte. Ein Polizeisprecher: „Der Beschuldigte begab sich mit einem Klappmesser zu der am Boden Liegenden und schnitt ihr mindestens zweimal in den Hals, um ihr nun auf diese Weise das Leben zu nehmen.“ Das Amtsgericht Cottbus erließ Haftbefehl wegen Totschlags. Der Tat soll ein Ehestreit vorausgegangen sein, bei dem der Mann seiner Frau Untreue unterstellte.

image_pdfimage_print

 

134 KOMMENTARE

  1. Tschetschenen sind noch einmal ein anderes Kaliber als Türken, Syrer und selbst Maghrebiner.
    Früher mußten Ethnologen weit reisen, um die „kultur“bedingten Abstufungen in der Gewaltaffinität zu studieren.

  2. gäähn, nichts gegen PI aber so langsam langweilen mich solche Geschichten, bei mir ist das als der tägliche Wahnsinn angekommen.. boah was stumpft man ab.. Mitleid ist gleich null… was zieh ich heute an ist mein größeres Problem..

  3. warum wundert es mich nicht, das es sich um einen Asylbetrüger handelt.

    Das es ein Tschetschene ist, stand gestern nicht in den Meldungen. Aber das wird einem beim lesen gleich klar.

  4. Wieviel SOZIALSTUNDEN bekommt der nochmal?

    ach ja und auf freiem FUSS ist DER eh schon wieder…..darf sich auf ein Kuschel-Richter-Verfahren freuen

  5. Von 8 Metern in die Tiefe gestossen und als Zugabe den Hals durchgeschnitten. Totschlag?? Hä? Nur in DE möglich…

  6. @7 badeofen

    Von 8 Metern in die Tiefe gestossen und als Zugabe den Hals durchgeschnitten. Totschlag?? Hä? Nur in DE möglich…
    —-
    Es handelt sich um einen Kulturmenschen, da muss man vorsichtig sein mit Formulierungen.
    Am besten erstmal schreiben dass es sich um einen ganz normalen alltaeglichen Ehestreit gehandelt hat!

  7. Die Lebewelt von Anhänger der islamischen Herrenmenschen-Ideologie ist geprägt von Gewalt, Brutalität, Frauenhass und einer noch nie dagewesenen Verachtung allen Lebens.

    Und die irre Kanzlerin hat Millionen dieser Affenmenschen nach Deutschland gelockt und lässt sie jetzt durch die einheimische Bevölkerung vollversorgen und verköstigen.

    In kürzester Zeit hat es die irre Kanzlerin geschafft aus Deutschland ein Affen-Scharia-Steinzeit-Land zu machen, wo das Recht des Stärkeren gilt und der gewaltbereiteste moslemische Affen-Mensch sich durchsetzt kann. Wo der Islam einwandert, da geht die Zivilisation und die Menschlichkeit flöten. Wo der Islam angekommen ist, da herrscht die Steinzeit.

    Der irren Kanzlerin sei Dank!

    🙂

  8. #7 badeofen (16. Nov 2016 07:00)

    Von 8 Metern in die Tiefe gestossen und als Zugabe den Hals durchgeschnitten. Totschlag?? Hä? Nur in DE möglich…

    Rotgrünes Irrenhaus Deutschland halt!

  9. Moment… wie war damals die Aussage eines Syrers der die Kinder aus dem Fenster geschmissen hatte, nur um seine Frau zu bestrafen? „In Syrien wäre ich schon längst wieder frei“
    Warum pennt bei uns der Gesetzgeber und die Justiz immer noch?
    Da wir keine Todesstrafe sollte die Anklage „Mord“ lauten und die Strafe dafür lebenslänglich inkl. Sicherheitsverwahrung und von mir aus nach 12 Jahren Enlassung auf Bewährung, Knastgeld wird direkt fürs Heimflugticket verwendet.

  10. Mal wieder eine Bluttat vor den Augen der 5 Kinder.Diese sind jetzt WIRKLICH traumatisiert.Nicht einmal Tiere bringen so etwas fertig.Unsere Justiz wird schon mildernde Umstände geltend machen und die Tat verharmlosen.
    Wetten,daß der Typ nicht mal 5 Jahre eingebuchtet wird?

  11. Und was denkt der deutsche Mann und die deutsche Frau?“

    Schlimm, schlimm, aber Gott-sei-Dank, es trifft ja jemand anderes!!“

    Der Durchschnittsdeutsche ist derart sozialisiert, dass er sich immer freut, wenn er selbst fein raus ist. Das ist deutsche Schulerziehung und oft auch die Erziehung im Elternhaus.
    Und genau so handeln unsere Politiker. Es ist alles wie immer. Ermordet werden die Frauen von den „anderen“.

    Nur eine kleines unbeugsames Völkchen …

    Danke hier ganz besonders an Frau von Storch. Sie hat sich vom „plasierten“ Plasberg nicht unterkriegen lassen.

  12. Grünrote Hochleistungsbetreuungs-Wohlfühl und Rehabilitierungsprogrome..Ähhh Programme warten nun auf den Mörder.

  13. Wer Aydan Özoguz (SPD),in der Bundesregierung hat,muss sich um die Islamisierung Deutschlands wahrlich nicht sorgen.

  14. Jetzt lässt Özuguz ihre hässliche Islamisten-Maske fallen! Mal sehen, ob die oberste Gesetzesbrecherin jetzt mal ihre Schnauze aufmacht, jetzt wäre es mal angebracht!

  15. Ich kann mich den Vorschreibern nur anschliessen. Das aggressive Bergvolk. Da bekommt sogar Putin Angst.
    Dem Täter wird schon nix passieren, Der Staatsanwalt hat schließlich auch eine Familie. Wo liegt das „Verfahren eingestellt mangels öffentlichem Interesse“ – Formular?

  16. OT

    Der nächste Özoguz (SPD) Knaller:

    Die Mahnung der Migrationsbeauftragten Özoguz (SPD) zu „Augenmaß“ bei Islamistenrazzien löst heftige Kritik aus.

    Mit einer der größten Polizeiaktionen gegen Islamisten seit Jahren haben die Sicherheitsbehörden radikal-salafistischen Terrorwerbern einen neuen Schlag versetzt. Nach monatelangen Ermittlungen verbot Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Dienstag die Vereinigung „Die wahre Religion“, die unter dem Motto „Lies!“ zahlreiche Koran-Verteilaktionen organisiert hatte. Die Polizei durchsuchte daraufhin am Morgen gut 190 Wohnungen und Büros sowie zwei Moschee-Vereine in bundesweit mehr als 60 Städten.

    Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat für den Schritt jedoch wenig Verständnis. In einem Interview, das der Sender Phoenix am 18. November ausstrahlt und aus dem er Zitate vorab herausgab, sagte sie: Ob Razzien ein richtiger Weg seien, müssten die Sicherheitsbehörden wissen. Früher sei dabei oft nichts herausgekommen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159525085/Union-empoert-wegen-Oezoguz-Augenmass-Aeusserung.html

  17. Wolfenstein (16. Nov 2016 07:09)
    #7 badeofen (16. Nov 2016 07:00)

    Von 8 Metern in die Tiefe gestossen und als Zugabe den Hals durchgeschnitten. Totschlag?? Hä? Nur in DE möglich…

    Rotgrünes Irrenhaus Deutschland halt!

    Bedenkt bitte das dieser Mann traumatisiert ist und das seine Frau sich wohl nach den Gepflogenheiten seines Landes sich falsch verhalten hat und damit rechnen musste.
    Aufgrund der Tatsache das in seiner Heimat ein anderes Ehrgefühl herrscht und er nicht wissen konnte das hier andere Gepflogenheiten herrschen ist dieses extrem strafmildernd zu werten.
    Bedenkt man zudem das er genug gestraft ist da er die Mutter der 5 Kinder verloren hat und diese traumatisiert werden wenn nun auch noch der Vater fehlt.
    So kann man nur noch zu dem Schluss kommen das er mit dem täglichem Leid seine Kinder ohne Mutter aufwachsen zu sehen genug gestraft ist und er eine Bewährungsstrafe bekommt.
    Diese aber unter strenge Auflagen.
    Da den Kindern es nicht zuzumuten ist in einem Haus zu leben wo die Mutter ermordet wurde muss er sich um eine neue Bleibe kümmern.
    Da Arbeitslose Asylanten mit 5 Kindern nirgendwo eine finden, bekommt er ein Neugebauer 1 Familienhaus mit Garten zur Verfügung gestellt.
    Als zweites muss er der linksaktivistin, die vergewaltigt wurde und sich bei dem Vergewaltiger entschuldige, die Chance geben Ihre Schuld die sie auf sich genommen hat wieder gut zu machen.

    Wer nicht erkennt das dadurch Gerechtigkeit herrscht und wir gute Menschen sein müssen dem ist nicht zu helfen.

    Wow,mich könnte linker Richter werden

  18. Meine Angst im bunten Paradies wächst von Tag zu Tag. Wenn sich schon zahlenmäßig überlegene und mit Waffen ausgerüstete Polizeieinheiten von ein paar Merkeldeutschen zusammenschlagen lassen müssen, was soll dann erst aus einem alten wehrlosen Arbeitssklaven werden?

    Die Futtertrogbonzen liefern uns Tod und Armut aus.

  19. OT

    Aus dem Gerichtssaal
    Sex mit Zwölfjähriger: Angeklagter muss vier Wochen hinter Gitter

    Germering – Das Amtsgericht München hat jetzt einen 18-Jährigen wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern nach dem Jugendstrafrecht zu vier Wochen Dauerarrest verurteilt.
    Der junge Mann, der sich erst seit wenigen Monaten in Deutschland aufhielt, hatte Geschlechtsverkehr mit einer Zwölfjährigen.

    Zu der Tat kam es Anfang April dieses Jahres in der Wohnung von gemeinsamen Bekannten in Germering. Dort konsumierten der 18-Jährige und das zwölf Jahre alte Mädchen gemeinsam Alkohol. Nachdem die gemeinsamen Bekannten ins Bett gegangen waren, blieben die beiden alleine im Wohnzimmer zurück. Dabei kam es zu dem sexuellen Missbrauch.

    http://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/germering/sex-mit-zwoelfjaehriger-angeklagter-muss-vier-wochen-hinter-gitter-6980396.html

  20. Hoppla,Frau Invasionsbeauftragte Özoguß,wenn im Eifer des Gefechts die Maske herunter rutscht und die Islamfratze zum Vorschein kommt.

  21. selten gab es einen so brutalen Selbstmord!
    Der arme traumatisierte schutzsuchende Raketenforscher. Wo ist die Lichterkette und
    der runde Tisch gegen rääächts?

    Ich könnte nur noch kotzen

  22. Ehestreti?Ehrlich?Wenn der Herr seiner Sklavin etwas unterstellt, darf die Sklavin nicht widersprechen. Von Streit kann keine Rede sein.

    Was will der Tschetschene hier?

  23. Natürlich nur Totschlag. Der Totschlag vollzog sich doch nicht heimtückisch z.B. mit Gift – dann wäre es Mord gewesen – sondern die Tötung der Ehefrau fand ehrlich in der Öffentlichkeit statt. Soviel Ehrlichkeit muss eben belohnt werden.
    Sadismus ? … wird höchstens bestraft, wenn er in aller Heimlichkeit stattfindet. Öffentlich ausgestellter Sadismus beim Töten ist nicht so schlimm. Also, wenn überhaupt Strafe, dann verminderte. Und sollten die islamischen Tötungen doch zu toll getrieben werden, dann ist da eine Geisteskrankheit am Werke, die immer nur Mohammedaner befällt, was aber keinem ausserhalb der „vereisenden Mittelschicht und des verrohenden Bürgertums“ (Heitmeyer, Bielefeld) auffält. Tja, so viele Konflikte, Sonne, Mond und Sterne™ … einfach toll.

  24. Achja: Hoffentlich begreifen seine Kinder, dass der Islam Dreck ist und verlassen den Gewaltmist. Wenn dem so ist, dann wünsche ich den Kindern viel Kraft.

  25. Schächten auf offener Strasse – können die das nicht in ihrer Unterkunft betreiben. Solange die sich selber abschlachten ist mir das egal. Nur was die Zukunft bringt mit so einer Gesellschaft beunruhigt mich. Der Mann ist 5facher Vater, was machen diese Kinder wenn sie größer sind? Ich habe Sorge um meine Kinder und Enkelkinder. Dieser Staat hat völlig die Kontrolle verloren, und auch die AFD als Opposition kann uns nicht mehr retten. Wir haben zu lange zugesehen und uns nicht gewehrt, so langsam ist es zu spät.

  26. OT

    Aus dem Gerichtssaal
    Sex mit Zwölfjähriger: Angeklagter muss vier Wochen hinter Gitter

    http://www.merkur.de/lokales/fuerstenfeldbruck/germering/sex-mit-zwoelfjaehriger-angeklagter-muss-vier-wochen-hinter-gitter-6980396.html

    ➡ Kommentare lesen: Wenn die „Grüne Plakette “ im Auto fehlt wird in München auch hart durchgegriffen. Bußgeld plus 1 Punkt in Flensburg ist einem Bekannten passiert. Er hatte es beim neuen Auto einfach übersehen. Weiß jemand die Tarife für Bankraub? Auch vier Wochen? Darf man dann 50% behalten wenn man alles „ehrlich“ gesteht? Ein interssantes Geschäftsmodell für Straftaten. Zuerst böse sein, dann auf wehleidiger Sünder machen und alles ist gut. Es gibt viele gute Schauspieler – einige davon arbeiten „freiberuflich“ auf unseren Straßen. Die Schlußvorstellung vor Gericht ist immer am besten 🙂

  27. #15 Wolfenstein
    „Gewaltexzess in Düren „Wir beobachten diese Respektlosigkeit seit Langem““+++++
    Könnte glatt als UN-„Schutztuppe“ durchgehen. Die „beobachten“ auch nur. Bsp.: Ruanda…uswusf…

  28. Die Grünen fordern sofortige Freilassung für den vermeintlichen Täter und auch die Antifa hat bereits erste Kundgebungen für den völlig unschuldigen 31 jährigen Schutzsuchenden angekündigt.
    Die Damen Künast und Roth erklärten, dass nur Rassismus und Polizeiwillkür zur Verhaftung des schwer traumatisierten geführt hätten.
    Schließlich habe dieser nur versucht , seine , beim Fensterputzen gestürzte Frau mit Hilfe eines Luftröhrenschnittes zu retten!
    “ Anstatt dem Pack ein weiteres Opfer zu liefern, sollte man hier auf die Versäumnisse der Mehrheitsgesellschaft aufmerksam machen“, so Frau Roth und Frau Künast ergänzt“ Schließlich hätte die Frau auch ein Tattoo tragen können, auf denen das richtige ausführen eines Luftröhrenschnittes beschrieben wird“.
    “ Ausserdem sei der verzweifelte Rettungsversuch des liebenden Ehemannes, mal wieder im dunklen Teil des Landes geschehen und man wisse ganz genau, dass hier beim geringsten Verdacht eine Vorverurteilung des Schutzsuchenden zu erwarten sei und man überhaupt kein Verständnis für kulturelle Eigenarten habe. Deutschland ist bunt“,so Frau Roth, das wird der doofe Ossi auch noch lernen, sonst muss der gemeine Ossi unser Land wieder verlassen.

  29. Auch das ist ein kaltblütig eingeplanter und vorsätzlich begangener Mord von diesem Bastard! Wer hier „nur“ von Totschlag redet – wie vermutlich die Justiz wieder einmal – der gehört ebenfalls auf die Anklagebank und verurteilt.

    Alleine der Fenstersturz hätte schon tödlich sein können – aber der Frau (die sicherlich zwar schwer verletzt – aber zumindest überlebt und wieder genesen hätte können) nun extra noch nachzusteigen, um ihr nun – nachdem „ER“ nun festgestellt hat, dass sie noch lebt – nun endgültig das Lebenslicht auszulöschen – das ist niemals nicht als „Totschlag“ zu bezeichnen – sondern als das was es ist : ein vorsätzlich begangener Mord aus niederen Bewegründen…

    Wieso wurde denn seinerzeit der „Reker-Attentäter“ knallhart wegen (versuchten) Mordes verurteilt und nicht auch „nur“ wegen versuchten „Totschlag“? Sind Personen aus der sogenannten „Elite“ die zu Schaden kommen etwa bessere Menschen, die auch eine deutlich höhere Bestrafung rechtfertigen, wenn ihnen etwas zustößt? Viele Fragen – aber keine Justiz, die darauf eine passende Antwort geben kann…

  30. „Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung hatte sich am Dienstag im Sender phoenix kritisch zu der Razzia gegen die Islamisten geäußert. Ob dies der richtige Weg sei, könne sie zwar nicht beurteilen. Es sei jedoch fatal, daß schon bei Razzien in der Vergangenheit nichts herausgekommen sei, kritisierte Özoguz.“

    Also, nach der Invasionsbeauftragten der Dreistreligion sollten wir in Zukunft jegliches Vorgehen gegen Mohammed und seine Freunde ganz unterlassen. Kann man noch tiefer sinken, um das wahre Gesicht des Islam zu offenbaren? Hier sprach eine wahre Gläubige der Scharia Partei, die mit ihrer Islamfreundlichkeit hoffentlich bald in der schwarzen Kaba versenkt wird.

  31. Klar, was bald von Journalisten, seinem Verteidiger und dem Richter kommen wird:

    Der zutiefst bedauernswerte Mann war entwurzelt, gedemütigt, hilflos, verzweifelt. Seine Tat bzw. genauer gesagt seine bloß etwas unüberlegte Handlung, die völlig überraschend zum Tod seiner Frau führte, war ein letzter aufrüttelnder Schrei nach Liebe, die ihm die hartherzigen rechten Deutschen ständig verweigerten.

    Wir sollten ihn deshalb ganz besonders kultursensibel behandeln und ihm die Minimalstrafe, ach was, die Maximalresozialisierung bei besten Bedingungen gönnen (Einzelzelle mit Fernseher, Radio und am besten auch noch unzensiertem Internet: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/internet-im-gefaengnis-berlin-will-pilotprojekt-starten-a-1081110.html

    Nach seinem möglichst kurzen Aufenthalt in einer der besten Resozialisierungsanstalten Deutschland (politisch inkorrekt früher “Gefängnis” genannt) wird unser geschätzter Gast bis an sein Lebensende Vollversorgung durch Hartz IV genießen dürfen, weil ihm in seiner Heimat ja ungünstige Lebensumstände drohen, und bei seinen kriminellen Nebengeschäften werden wir gerne wegschauen, denn die dienen ja auch der Integration und Selbstverwirklichung und stärken zudem sein angeschlagenes Selbstbewusstsein.

  32. Wer sich Dreck ins Haus holt, braucht sich über das nun dreckige Haus nicht wundern.
    In Rußland ist bekannt, dass die Tschetschenen für ihr Land das sind, was die Zigeuner für Rumänien sind.
    Nur unsere absolut unfähige Regierung hat nichts begriffen.

  33. #38 Lebertran (16. Nov 2016 07:44)
    Am besten finde ich immer: „…der fünffache Vater…“

    Stimmt, es sind diese Kleinigkeiten, mit denen die Lügen- bzw. Täterverharmlosungspresse ihr wahres, dreistes Gesicht zeigt.

  34. Nach der Häufigkeit dieser Vorfälle zu urteilen, müssten solche Ereignisse in Grosny ja praktisch wöchentlich, wenn nicht täglich vorkommen.

    Ist das so? Weiss das jemand?

    Wenn ja – verblüffend, dass es dort überhaupt noch Frauen gibt.

  35. Das weibliche Eigentum des Tschetschenen-Mohammedaners hatte sicher schon einen Vorschaden, der durch den Schubser sich blitzradikalisiert hat. Ein Pickel oder so…

    Bitte dranbleiben, wie der Strafprozess verläuft!

  36. @#11 schrottmacher:
    Ja. Und vorher Gentest machen, damit er nie wieder rein kann…!
    Aber was rede ich! Die HerrenmenscheInnen dürfen doch alles. ALLES!!
    Danke M…

  37. #38 Lebertran (16. Nov 2016 07:44)
    Am besten finde ich immer: „…der fünffache Vater…“

    Die jetzt MUFLs geworden sind und pro Nase 60.000 Euros im Monat.

    Vater 450 x 365 = 164.250 EUR
    Kinder 6.000 x 12 = 360.000 EUR

    Jährlich 524.250 EUR

    Beerdigung, Gerichtskosten, Mietausfälle, usw…

  38. Mist, das bedeutet nun, dass der Steuerzahler die 5 Bälger von diesem Musel an der Backe und man für 20 Jahre nun auch noch die Unterbringung von diesem Musel zahlen kann.

    Was sucht diese Tschetschene überhaupt in Deutschland!

  39. Der Maas Justizminister, der hat doch gesagt, wenn ein Mord von starken Emotionen begleitet wurde, dann wird mit höchstens 5 Jahren bestraft.

    Starke Emotionen. Das ist bestimmt ein stark emotionales Erleben, wenn man 8 Meter heruntergestoßen wird. Und dann noch dort liegend ein Messer an den Hals bekommt. Wie ein Schaf geschächtet wird. Ist bestimmt stark emotional.

  40. ….. wo der Tschetschene seine vier Jahre jüngere Frau vom Fenstersims der vom deutschen Staat gestellten Wohnung schubste.
    ++++

    Was lehrt uns das?

    Richtig!

    Islamische Asylbetrüger sollten nur noch in Zelten oder in Höhlen einquartiert werden!
    Da ist die Fallhöhe geringer!

  41. „Haftbefehl“???

    Sieht nach einem traumatisierten Einzeltäter aus. Außerdem sicher nicht beweisbar.

    Gutmenschjustiz: Personalien aufnehmen und wieder laufen lassen. Zeugen wegen Volksverhetzung einsperren.

  42. #28 Istdasdennzuglauben (16. Nov 2016 07:36)
    Und was sagt die AfD zum Özoguss Skandal?
    ———————————————–

    Dieses Skandal offenbart die ganze Malaise: bereits in den höchsten Ämtern sitzen die Islamisten und kämpfen – nein nicht für die Integration sondern – für die unbehelligte Ausbreitung des Islam in Deutschland. Ich halte es für sehr gefährlich, Moslems in solche Positionen zu hieven.
    Auch bei der Polizei und bei der Bundeswehr nimmt ja Musels gerne auf. Das ist tödlich für unser Land.
    Gut, dass die dumme Trulla Ö. darauf aufmerksam gemacht hat. Man sollte sie sofort aus dem Staatsdienst entfernen.
    Die dient nämlich bereits einem ganz anderen Staat!

  43. Wir Diskutieren,und Diskutieren auf solchen Foren wie Pi,Volksbetrug-Net,und was weiß ich noch alles.
    Aber nun meine FRAGE AN HIER ALLE MEINE LIEBEN LESER , HABT IHR HIER ALLE DIE SICH DIE INFORMATIONEN HIER HOLEN SCHON MAL DARÜBER NACH GEDACHT WAS WÄRE WENN GENAU HIER EINMAL ZU EINEM GENERALSTREIK AUF GERUFEN WÜRDE ?!
    Was nützt mir das ganze Gejammere wen eh nix passiert,hab ja absolut auch nichts gegen Pegida,ist ja alles OK was die machen!
    Aber was PASSIERT denn auch schon wenn diese Bürger jeden Montag zur Demonstration gehen?!
    N I X , Nix passiert meine Damen und Herrn,wir können noch so viel Demonstrieren wie wir wollen dagegen !!!!
    Versteht das endlich liebe Bürger dieses Landes,es JUCKT DIESE REGIERUNG ABSOLUT NICHT !!!!
    Wir das Deutsche Volk wollen doch aber das sich was Ändert,oder wohl doch nicht ?!
    Es passiert nichts,aber auch gar nichts an der Momentanen Situation!!!!
    Man regt sich über Dies und das auf was man hier liest,und,und nun ?!
    Es Ändert nichts daran bis wir das Deutsche Volk zum Generalstreik auf RUFEN WÜRDEN,MIT DEN KONSEQUENZEN KÖNNTE ICH LEBEN,DENN DANACH HÄTTEN WIR DIESE
    „regierung“ IN DIE KNIE GEZWUNGEN !!!!
    Und erst dann Passiert hier etwas,nämlich das so genannte WIR GEFÜHL,WIR DAS DEUTSCHE VOLK HAT DIESE MACHT,UND NICHT DIE POLITIKER IN BERLIN –
    DEREN CHEF,ALSO WIR DAS DEUTSCHE VOLK SIND !!!!
    Verstehen sie das bitte einmal endlich,wir das Deutsche Volk können und dürfen das !!!
    Und wenn sie daran liebe Leser daran zweifel ob wir das dürfen,JA KLAR DÜRFEN WIR DAS !!!!
    ODER HÄLT SICH DIESE REGIERUNG ETWA SEIT NEUSTEM AN GESETZTE ?!
    Nein so lange sie nur zu deren Vorteil sind schon!!!!
    Ja meine lieben Leser so sieht das aus,anders wird sich in diesem Land nichts ändern daher ja die Steuergelder von dem die „politkomparsen“ leben von uns ERWIRTSCHAFTET WIRD
    ( DEM STEUERZAHLER ) ALSO SIE UND ICH !!!
    Merken Sie was ?! Klingelts so langsam ?! Ja Bingo,Ergo wenn die Steuerquelle versiegt dann gibt’s auch für die „politkomparsen“ nichts mehr !!!!!
    Nur das wird niemals geschehen daher das Deutsche Volk keine EIER MEHR IN DER HOSE HAT,
    DIE HAT MAN IHM NÄMLICH LÄNGST AMPUTIERT,WIR SIND ALLE ZU WEICHEIRIG GEWORDEN!!!!

  44. #37 Wnn (16. Nov 2016 07:44)

    Ohne Özugutz in Schutz nehmen zu wollen, was mir fern liegt: ich glaube, sie hat da einfach nur drauflos geplappert. Ohne vorher nachzudenken. Machen Frauen gelegentlich.

  45. 9 Wolfenstein (16. Nov 2016 07:09)
    #7 badeofen (16. Nov 2016 07:00)
    Von 8 Metern in die Tiefe gestossen und als Zugabe den Hals durchgeschnitten. Totschlag?? Hä? Nur in DE möglich…
    Rotgrünes Irrenhaus Deutschland halt!
    ——–
    Genau das war auch mein Gedanke!

    In diesem Fall wäre es vielleicht besser gewesen, die Frau wäre schneller gewesen, hätte den Mann totgeschlagen, durchs Fenster entsorgt!

    Diese Zustände wären selbst für einen Krimi zu primitiv, da würde jeder sofort abschalten. Die Realität lässt sich leider nicht einfach abschalten!

    Solche Nachbarn kann bald jeder haben oder hat sie vielleicht schon!

  46. Ich gehe jede Wette ein, der Ehemann wird vor Gericht erklären, seine Frau sei aus Versehen aus dem Fenster gestürzt und er habe ihr nur das Atmen erleichtern wollen.(So genannter Luftröhrenschnitt). Und da die Kinder ohne eine familiäre Erziehungsperson nicht integriert werden können, wird sich die Strafe innerhalb der Bewährungsfrist bewegen. Wir Deutschen sind schließlich keine Unmenschen, beonders was die Flüchtigen anbelangt……

  47. #50 Stefan Cel Mare (16. Nov 2016 08:03)
    #37 Wnn (16. Nov 2016 07:44)

    Ohne Özugutz in Schutz nehmen zu wollen, was mir fern liegt: ich glaube, sie hat da einfach nur drauflos geplappert. Ohne vorher nachzudenken. Machen Frauen gelegentlich.

    Bitte keine pauschale Verurteilung von Frauen! Zur Strafe bitte das 2x schauen:

    https://www.youtube.com/watch?v=16s1Z18-U-A

  48. # 50 Stefan Cel Mare (08:03)
    Ach so!
    Geht bei Männern aber auch prima,wie man bei Ihnen so schön sieht!

  49. Wetten – ein südländischer/ostländischer Bereicherer.

    http://www.t-online.de/regionales/id_79552856/frau-in-freyung-umgebracht-partner-mit-kind-auf-der-flucht.html

    Der 22-Jährige soll die junge Frau umgebracht haben. Die Mutter des Opfers hatte die Leiche der Frau am Samstag in einem Mehrfamilienhaus in Freyung entdeckt – versteckt in einem Plastiksack.

    Der Lebensgefährte ist für die Polizei kein Unbekannter. Er soll bereits mehrere Einbrüche begangen haben.

  50. @#52 derkompetente
    Das kann alles gut sein, denn bis jetzt gibt es ja auch nur einen Haftbefehl wegen Totschlags! Beim falschen ethnischen Hintergrund des Täters hätte das Nachsehen, ob das Opfer den Sturz überlebt hat, und das darauf folgende gründliche zweimalige Durchschneiden der Kehle, unweigerlich zur Mordanklage geführt.

  51. #41 Stefan Cel Mare (16. Nov 2016 07:52)

    Nach der Häufigkeit dieser Vorfälle zu urteilen, müssten solche Ereignisse in Grosny ja praktisch wöchentlich, wenn nicht täglich vorkommen.

    Ist das so? Weiss das jemand?

    Wenn ja – verblüffend, dass es dort überhaupt noch Frauen gibt.

    Interessant, das habe ich mich auch schon öfter gefragt.

    Ich habe aber inzwischen den Verdacht, dass es gerade andersherum gelagert ist: Je aufgeklärter, weltoffener und liberaler (und jetzt meine ich diese Begriffe mal wirklich im positiven Sinne) die Gesellschaft, in der sich solche Radikalmoslems auf einmal wiederfinden, desto eher neigen sie zum Austicken wie in diesem Fall.

    Der Typ war/ ist das Leben in Tschetschenien gewöhnt und entsprechendes, demütiges Verhalten seiner Frau(en?) bzw. von Frauen insgesamt. Ist ja gesellschaftlicher Konsens dort. Und jetzt ist der auf einmal im liberalen Westeuropa, wo Frauen nicht nur die gleichen Rechte haben wie Männer, sondern sogar gerne so selbstbestimmt leben (weggehen, Make-Up, verschiedene Sexualpartner, etc. inklusive).

    Da kollidieren Welten/ Weltbilder miteinander. Denn es ist ja durchaus so, dass Moslems ein Stück weit die Opfer sind, als welche sie sich immer darstellen: Nur sind sie Opfer der unendlichen Resitriktionen ihrer eigenen Religion und attribuieren das dann aber fälschlicher Weise unserer aufgeklärten, westlichen Gesellschaft zu, in welcher sie sich nicht zurechtfinden.

    Kurzum: Es könnte sein, dass der hier einfach eine Paranoia bzgl. seiner Frau entwickelt hat, welche er in Tschetschenien – bzw. seinem „natürlichen Habitat“ – wie Babieca es immer so schon formuliert, nie entwickelt hätte. Wären die also in Grosny geblieben, könnte die Frau vllt. noch leben.

    Sind jetzt natürlich nur Mutmaßungen, aber es ist eben so, wie Sie schreiben: Wenn man berücksichtigt, wie häufig man solche Meldungen über diese zahlenmäßig ja recht kleine Personengruppe liest, dann müsste das in Tschetschenien ja an der Tagesordnung sein, demographische Konsequenzen inklusive.

  52. CDU-Generalsekretär Peter Tauber griff die Migrationsbeauftragte ebenfalls scharf an: „Gegen Islamisten ist kein Augenmaß gefragt, sondern die volle Härte des Gesetzes“, sagte er der „Bild“-Zeitung.
    ++++

    So so.
    Und weshalb lassen die CDU und die anderen Schmutzparteien SPD, Grünen und die Linken überhaupt Asylbetrüger gesetzwidrig nach Deutschland einreisen plus großzügiger Durchfütterung!
    Jeder Asylbetrüger kostet dem deutschen Steuerzahler durchschnittlich 30.000 € jährlich!
    Pro Millionen Asylbetrüger also ca. 30.000.000.000 €/Jahr.
    Da wir bereits ca. 5 Millionen Asylbetrüger im Land haben kostet das folglich
    150.000.000.000 €/Jahr!
    Dafür könnten wir sinnvoller unsere Infrastruktur mit den maroden Straßen und Brücken sanieren, die Bundeswehr wieder einsatzbereit machen und für die Bildung wären auch noch einige Milliarden € übrig!

  53. #7 badeofen (16. Nov 2016 07:00)
    Von 8 Metern in die Tiefe gestossen und als Zugabe den Hals durchgeschnitten. Totschlag?? Hä? Nur in DE möglich…

    Und nach dem Verständniss unseres maaslosen Justizministers gibts dann max 5. Jahre, weil der Täter vorher von dem Opfer mit Sicherheit maaslos beleidigt wurde.

  54. Verachtenswert ist hier in erster Linie die Justiz – die suchen diesen Mörder wegen Totschlag!
    Das muß man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen, da wirft einer seine Frau aus dem Fenster – und da sie noch nicht ganz tot ist, sticht er sie noch ab – und wird wegen TOTSCHLAG gesucht?
    Nein, ich denke nicht mehr, das es noch viel Sinn hat in D-Land.

  55. #58 Outshined (16. Nov 2016 08:27)
    #41 Stefan Cel Mare (16. Nov 2016 07:52)

    Nach der Häufigkeit dieser Vorfälle zu urteilen, müssten solche Ereignisse in Grosny ja praktisch wöchentlich, wenn nicht täglich vorkommen.

    Ist das so? Weiss das jemand?

    Wenn ja – verblüffend, dass es dort überhaupt noch Frauen gibt.

    Interessant, das habe ich mich auch schon öfter gefragt.

    Ich habe aber inzwischen den Verdacht, dass es gerade andersherum gelagert ist: Je aufgeklärter, weltoffener und liberaler (und jetzt meine ich diese Begriffe mal wirklich im positiven Sinne) die Gesellschaft, in der sich solche Radikalmoslems auf einmal wiederfinden, desto eher neigen sie zum Austicken wie in diesem Fall.

    Der Typ war/ ist das Leben in Tschetschenien gewöhnt und entsprechendes, demütiges Verhalten seiner Frau(en?) bzw. von Frauen insgesamt. Ist ja gesellschaftlicher Konsens dort. Und jetzt ist der auf einmal im liberalen Westeuropa, wo Frauen nicht nur die gleichen Rechte haben wie Männer, sondern sogar gerne so selbstbestimmt leben (weggehen, Make-Up, verschiedene Sexualpartner, etc. inklusive).

    Da kollidieren Welten/ Weltbilder miteinander. Denn es ist ja durchaus so, dass Moslems ein Stück weit die Opfer sind, als welche sie sich immer darstellen: Nur sind sie Opfer der unendlichen Resitriktionen ihrer eigenen Religion und attribuieren das dann aber fälschlicher Weise unserer aufgeklärten, westlichen Gesellschaft zu, in welcher sie sich nicht zurechtfinden.

    Kurzum: Es könnte sein, dass der hier einfach eine Paranoia bzgl. seiner Frau entwickelt hat, welche er in Tschetschenien – bzw. seinem „natürlichen Habitat“ – wie Babieca es immer so schon formuliert, nie entwickelt hätte. Wären die also in Grosny geblieben, könnte die Frau vllt. noch leben.

    Sind jetzt natürlich nur Mutmaßungen, aber es ist eben so, wie Sie schreiben: Wenn man berücksichtigt, wie häufig man solche Meldungen über diese zahlenmäßig ja recht kleine Personengruppe liest, dann müsste das in Tschetschenien ja an der Tagesordnung sein, demographische Konsequenzen inklusive.

    Perfekt erklärt.

    Was wir brauchen, sind Blitz-Umerziehungslager, organisiert von den Grünen und LInken Chefstrateginnen. Voraussetzung dafür ist eine Kenntnis des Islam und ein 1-jähriges Praktikum in Tschetschenien. Freiwillige vor, Frau Roth!

  56. EHRENMORD AUS NIEDEREN BEWEGGRÜNDEN

    „Der Tat soll ein Ehestreit vorausgegangen sein, bei dem der Mann seiner Frau Untreue unterstellte.“

    DER KORANTREUE ISLAMISCHE

    AFGHANE HAT DIE EHRE ERMORDET!

    Durch die „Friedensreligion“ Islam verdorben:

    DIE MONSTER VOM HINDUKUSCH KOMMEN!

    09.08.2016

    „Mehr Migranten aus Afghanistan
    Die Europäische Union bemüht sich um die Rückführung von Migranten aus Afghanistan. Doch ihre Zahl steigt.

    Schon die Hälfte aller unbegleiteten minderjährigen Migranten in Europa sind Afghanen.

    Problematisch: Nur 38 Prozent der Afghanen können schreiben – und fast alle vertreten einen mit westlichen Wertvorstellungen unvereinbaren Scharia-Islam…

    2016: Schon über 60.000 Migranten aus Afghanistan…

    Denn die Zahl der Migranten aus Afghanistan in Europa oder[sic] Deutschland sinkt nicht, sondern sie steigt…

    Für das Jahr 2015 meldet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BaMF) allein für Deutschland 31.400 Asyl-Erstanträge von Afghanen.

    Tendenz steigend: Unter Berufung auf Zahlen des Bundesinnenministeriums schreibt die Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg für die ersten fünf Monate des Jahres 2016 von 60.398 Asylbewerbern aus Afghanistan…“
    https://www.bayernkurier.de/ausland/16300-mehr-migranten-aus-afghanistan

  57. Wir importieren islamistischen Extremismus, arabischen Antisemitismus, nationale und ethnische Konflikte anderer Völker aus der Dritten Welt sowie ein anderes archaisches Rechts- und Gesellschaftsverständnis.

    🙂

  58. ….ach Totschlag? Ein eiskalter Mord war das. Die Özoguz kann nicht anders denn Blut ist dicker als Wasser…sie hat zwei Islamisten in ihrem Clan,die den Muslim-Markt betreiben und der ist voll beschäftigt damit Deutschland zu islamisieren.

  59. Was ist daran sensationell? Nichts.
    Sensationell wäre:
    67jähriger Professor stößt seine Alte aus dem Fenster und schneidet ihr die Kehle durch, um sich zu überzeugen, daß er sie ENDLICH los ist.

  60. Noch nicht mal Asyl und schon stellt der deutsche Staat dem Asylbewerber und dessen Familie eine Wohnung zur Verfügung. Selbstverständlich für umme.

    Davon können Deutsche, z. B. Studierende, nur träumen. Und bei denen wird wird dann richtig abkassiert, sofern es für sie überhaupt Wohnraum gibt.

  61. Diesen traumatisierten Merkel-Gast bitte mit Augenmaß behandeln! Nicht gleich einbuchten, ist schlecht für das Image unserer lieben Neubürger.
    Und wieder im Osten, ich dachte, da leben fast keine Asylanten.
    Ich verstehe das nicht, können die Blindgänger in Berlin mich bitte mal aufklären…

  62. So macht man das mit widerspenstigen, untreuen Frauen. Sie hatte noch Glück, dass sie nicht gesteinigt wurde. Wo ist der Kommentar von Fatimah Roth, von der Göre Eckhardt? Nichts?

  63. #52 derkompetente (16. Nov 2016 08:06)
    Ich gehe jede Wette ein, der Ehemann wird vor Gericht erklären, seine Frau sei aus Versehen aus dem Fenster gestürzt und er habe ihr nur das Atmen erleichtern wollen.(So genannter Luftröhrenschnitt).
    ______________________________________________

    Die meisten Unfälle passieren im Haushalt.

  64. https://www.welt.de/regionales/bayern/article159509422/Polizei-durchsucht-Fluechtlingsheim-19-Festnahmen.html

    Die Flüchtlingsunterkunft in Garmisch-Partenkirchen hat sich zum Brennpunkt entwickelt.

    Seit Wochen nehmen Streitereien und Straftaten zu. Jetzt gab es im Abrams-Komplex einen Großeinsatz der Polizei.

    Bei den Flüchtlingen wurden laut Polizei Identitätspapiere gefunden, die sie nicht besitzen dürften. Ermittelt wird nun wegen des Verdachts der Urkundenfälschung, des Betrugs und Sozialleistungsbetrugs und möglichen Verstößen nach dem Asylverfahrensgesetz.

    Zudem sei mögliches Diebesgut bei der „Zimmerbegehung“ (Polizei) sichergestellt worden.

    Der Abram-Komplex sorgt im Ort seit Längerem für Unruhe, vor vier Wochen machte ein Brandbrief der Bürgermeisterin Sigrid Meierhofer (SPD), der öffentlich wurde, sogar international Schlagzeilen.

    Meierhofer hatte in dem Brief an die Regierung von Oberbayern vor der Zuspitzung der Situation in der Unterkunft gewarnt.

    „Das Ausmaß der aufgetretenen Gewalt sprengt das Maß des bisher Erlebten und Vorstellbaren.“

    ..

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article159509803/Dann-entsicherte-er-seine-Waffe-und-schoss.html

    Damals sei sein Bruder zufällig in eine Auseinandersetzung zwischen Arabern und Türken geraten und niedergestochen worden.

    ..

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/michelle-obama-us-buergermeisterin-nach-rassismus-kommentar-zurueckgetreten-a-1121469.html

    Whaling hatte einen rassistischen Beitrag in dem sozialen Netzwerk mit den Worten kommentiert:

    „Du hast meinen Tag gerettet, Pam.“

    Es werde erfrischend sein, „eine stilvolle, attraktive, würdevolle First Lady“ im Weißen Haus zu haben, schrieb Pamela Ramsey Taylor.

    Sie habe es satt, einen Affen in Stöckelschuhen zu sehen.

  65. https://www.welt.de/politik/deutschland/article159518894/Der-ahnungslose-Kampf-der-AfD-gegen-die-Fruehsexualisierung.html

    Es gebe aber noch etwas, nämlich eine „frühere Bewegung, in der es Verbindungen zu den Grünen gab, zu Leuten, die man heute ohne große Schmerzen als pädophil bezeichnen könnte“.

    So kam er von Sorgen wegen eines Kita-Koffers zum Kindersex zu pädophilen Grünen. Weniger konkret als dieser Angriff auf den politischen Hauptgegner der AfD waren die Aussagen darüber, was die Partei denn unter „Früh“-Sexualisierung versteht. Angaben, in welchem Alter den Kindern welches Sexualwissen zu vermitteln sei und welches nicht, fehlen in der Erklärung.

    Klar wurde, dass einerseits keine Dildos in Kitas gehören, andererseits aber es Aufgabe staatlicher Bildungseinrichtungen sei, den Kindern „das biologische Wissen“ zu vermitteln, wie Poggenburg sagte.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159516508/Was-ein-schwarzer-Politiker-von-Muellers-Afrika-Satz-haelt.html

    Auch wenn Müllers Worte in dieser Form umstritten sind, haben sie gleichwohl einen wahren Kern:

    Die Förderung von Frauen ist ein wichtiges Ziel der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, weil sie einen deutlich höheren Anteil ihres Einkommens nachhaltig reinvestieren.

    Es ist nicht die erste kontroverse Äußerung eines Unionspolitikers über Ausländer in jüngerer Zeit.

    Vor drei Wochen hatte EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) in einer Rede über Chinesen gesprochen und dabei das Wort „Schlitzaugen“ benutzt. Auch er entschuldigte sich nach Rassismus-Vorwürfen für seine Wortwahl.

  66. Ja unsere tüchtigen Asylbewerber, immer fleißig bei der Arbeit! Den könnte der Vorstand der Arbeitsagentur Frank-Jürgen Weise gleich in seine Statistik der arbeiten Asylbewerber aufnehmen.

  67. Weshalb lautet der Haftbefehl auf „Totschlag“ ?
    Erst schubst er seine Frau aus dem Fenster, geht dann nachsehen, ob sie noch lebt, um ihr anschliessend final die Kehle durchzuschneiden.
    Was soll es denn für Absichten geben, wenn nicht Tötungsabsichten? Das war doch eindeutig ein Mord! Will man hier schon mit dem Haftbefehl die Richtung für das Strafmass vorgeben?

  68. Die Weiße Rasse als Europäer musste viele Entwicklungsschritte vom vertriebenen Weißhäutigen aus Afrikas Savanne bis zum jetzigen
    kultivierten Großstädter in Europa durchmachen bis der heutige Mitteleuropäer entstanden war. Dagegen blieben dem Dunkelhäutigen diese
    Zäsuren erspart.
    Die Bibelgeschichten schreiben von der Vertreibung aus dem Paradies, aber es war jahrtausendealte Dramatik und vielmalige mutative
    Veränderung am Erbgut des Weißen, so dass der Weiße damit eine völlig andere Rasse geworden ist, als es der nun nach Europa eindringende
    Schwarze darstellt und damit eine mentale Schanke und damit Gefahr bei Vermischung bedeutet und davor sei gewarnt.
    Die Anzeichen dafür häufen sich!

  69. Flüchtlingsmorde 2016.
    __________________

    1. Hanau, 8.1.16
    Syrer erstechen Syrerin (schwangere Schwester)

    2. Nordenham, 13.1.16
    Iraker ersticht Irakerin (Ehefrau)

    3. Celle, 9.2.16
    Afghane erschlägt Dolmetscher (Deutsch-Afghane) in seinem Haus.

    4. Wolfsburg, 5.2.16
    Ghanaer ermordet Kameruner

    5. Lütjenburg, 11.2.16
    Albaner ersticht Albaner

    6. Dorfen , 21.2.16
    Somalier ersticht Senegalesen

    7. Pulheim, 25.2.16
    Albaner ersticht Albaner

    8. Hermeskeil, 1.4.16
    Aserbaidschaner erwürgt Ehefrau

    9. Bonn, 4.4.16
    Kosovare ersticht Albaner

    10. München-Riem, 1.5.16
    Syrer ersticht Syrerin (Ehefrau)

    11. Bad Friedrichshall, 23.5.16
    Pakistaner tötet 70jährige Frau in ihrer Wohnung.

    12.Gelsenkirchen, 14.6.16
    Nigerianer tötet Marokkaner mit Stich in den Hals

    13. Dahn, 15.6.16
    Syrer ersticht Syrerin (Ehefrau)

    14. Speyer, 25.6.16
    Afghane tötet Afghane

    15. Kellenhusen, 13.7.16
    Syrer tötet Syrerin (Mutter)

    16. Göttingen, 20.7.16
    Eritreer ersticht Marokkaner

    17. Reutlingen, 24.7.16
    Syrer tätet Polin mit Hackmesser

    18. Hoyerswerda, 31.8.16
    Afghane erstickt Afghanin (Ehefrau) und flieht Richtung Ungarn, wo er verhaftet wird.

    19. Aulhausen, 1.9.16
    Syrer übergießt Syrerin (Ehefrau) mit Benzin und zündet sie an. Sie überlebt nicht.

    20. Ludwigsfelde, 3.10.16
    Gambier (MuFl) ersticht Afghanen

    21. Neuenhaus
    18 jähriger Somalier tötet brutal 87jährige Frau in Altenheim.
    Täter und Opfer kannten sich nicht.

    22. Senftenberg, 15.11.16
    Tschetschene stößt Ehefrau aus dem Fenster und stößt der auf der Strasse liegenden Frau ein Messer in den Hals.

    ________________________________

    Das Jahr ist noch nicht zu Ende.
    Da kommen sicher noch zwei , drei Morde dazu.

  70. Hier noch die pol. Pressemitteilung: https://polizei.brandenburg.de/pressemeldung/streit-endet-toedlich-/452304

    Fensterschubser – versuchter Totschlag
    anschließend Kehle durchschneiden – MORD!!!!

    Das Tatmerkmal „Mord“ gilt wohl nur noch bei Eingeborenen.

    15.11.2016
    Freyung – Eine 20-jährige Mutter ist in Freyung ermordet . Im Verdacht: ihr Freund. Dieser befindet sich mit dem gemeinsamen Sohn (1) auf der Flucht.
    Nach außen hin wirkt es wie ein perfektes junges Glück – Dominik R., der 22-jährige, muskulöse Mann aus Freyung, schaut liebevoll auf das, was ihm am meisten zu bedeuten scheint: auf seine Freundin Lisa (20) und den gemeinsamen Sohn Luca. Doch nun ist der Bayerwaldler auf der Flucht, mit dem inzwischen 18 Monate alten Buben – Dominik R. soll seine Freundin Lisa umgebracht haben. Deren Mutter fand die Tote am Samstag – verpackt in einen Plastiksack….. http://www.merkur.de/bayern/freyung-20-jaehrige-ermordet-blutige-ende-dieses-familiengluecks-6979457.html

  71. Er stieß das Weib aus 8 Meter Höhe vom Fenster, schaute nach ob sie noch lebt und ritzte ihr dann den Hals auf. Was hat das mit Totschlag zu tun? Das ist lupenreiner, kaltblütiger Mord. Wenn DAS unter Totschlag läuft, dann gibt es in Deutschland keine Morde.

  72. Das Amtsgericht Cottbus erließ Haftbefehl wegen Totschlags.

    Natürlich, ein vorangehender Rauswurf aus dem Fenster und das gezielte Nachstechen bei Überleben des Opfers ist Totschlag…grotesk.

    Das Amtsgericht Cottbus ist also auch schon soweit, einen Mord zur Wiederherstellung eines kaputten Ährchens nicht als Mord aus niederen Beweggründen zu werten.

    Dann ist es ja nicht mehr weit zu türkischen Verhältnissen und einer Abstimmung des Islamvolkes über die Wiedereinführung der Todesstrafe.

  73. #74 Tritt-Ihn (16. Nov 2016 09:19)

    Flüchtlingsmorde 2016.
    __________________

    1. Hanau, 8.1.16
    Syrer erstechen Syrerin (schwangere Schwester)

    2. Nordenham, 13.1.16
    Iraker ersticht Irakerin (Ehefrau)

    3. Celle, 9.2.16
    Afghane erschlägt Dolmetscher (Deutsch-Afghane) in seinem Haus.

    4. Wolfsburg, 5.2.16
    Ghanaer ermordet Kameruner

    5. Lütjenburg, 11.2.16
    Albaner ersticht Albaner

    6. Dorfen , 21.2.16
    Somalier ersticht Senegalesen

    7. Pulheim, 25.2.16
    Albaner ersticht Albaner

    8. Hermeskeil, 1.4.16
    Aserbaidschaner erwürgt Ehefrau

    9. Bonn, 4.4.16
    Kosovare ersticht Albaner

    10. München-Riem, 1.5.16
    Syrer ersticht Syrerin (Ehefrau)

    11. Bad Friedrichshall, 23.5.16
    Pakistaner tötet 70jährige Frau in ihrer Wohnung.

    12.Gelsenkirchen, 14.6.16
    Nigerianer tötet Marokkaner mit Stich in den Hals

    13. Dahn, 15.6.16
    Syrer ersticht Syrerin (Ehefrau)

    14. Speyer, 25.6.16
    Afghane tötet Afghane

    15. Kellenhusen, 13.7.16
    Syrer tötet Syrerin (Mutter)

    16. Göttingen, 20.7.16
    Eritreer ersticht Marokkaner

    17. Reutlingen, 24.7.16
    Syrer tätet Polin mit Hackmesser

    18. Hoyerswerda, 31.8.16
    Afghane erstickt Afghanin (Ehefrau) und flieht Richtung Ungarn, wo er verhaftet wird.

    19. Aulhausen, 1.9.16
    Syrer übergießt Syrerin (Ehefrau) mit Benzin und zündet sie an. Sie überlebt nicht.

    20. Ludwigsfelde, 3.10.16
    Gambier (MuFl) ersticht Afghanen

    21. Neuenhaus
    18 jähriger Somalier tötet brutal 87jährige Frau in Altenheim.
    Täter und Opfer kannten sich nicht.

    22. Senftenberg, 15.11.16
    Tschetschene stößt Ehefrau aus dem Fenster und stößt der auf der Strasse liegenden Frau ein Messer in den Hals.

    ________________________________

    Das Jahr ist noch nicht zu Ende.
    Da kommen sicher noch zwei , drei Morde dazu.
    ——

    Liebe(r) Tritt-Ihn

    Die Liste ist nicht vollständig. Zwischenzeitlich sind es in 2016 28 Tötungsdelikte innerhalb der Zuwanderergemeinschaft (ohne den Fall „Bad Friedrichshall, 23.5.16 Pakistaner tötet 70jährige Frau in ihrer Wohnung“, da deutsches Opfer). Auch die Tötungsdelikte von Türken-Türken (ohne dt. Staatsangehörigkeit) sind dabei außen vor. Die aktualisierte Liste (keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit, da garantiert nicht alle Fälle öffentlich gemacht werden), stelle ich mit Quellenangabe ein, sobald ich Zeit habe, sie in Form zu bringen.
    Warum führen wir selbst einen Nachweis?
    Weil die veröffentlichten Kriminalstatistiken verfälscht und verlogen sind.

  74. Totschlag ist nur der für den Haftbefehl geäußerte Vorwurf. Vernünftig vom Haftrichter, hätte er Mord reingeschrieben wäre das womöglich anfechtbar.

    Ob am Ende eine Verurteile wegen Mordes herauskommt entscheidet das Gericht nach der Verhandlung, nicht der Haftrichter unmittelbar nach der Tat.

    So sachlich sollte man sein.

    Meine größte Sorge gilt indes den Kosten für die fünf hinterbliebenen Kinder – das wird teuer. Und bei der Sozialisation, mit den Genen vom Papi sowie ihres Stammes nebst Heimerziehung werden das ganz sicher allesamt Verbrecher werden. (Das ist politisch korrekt: Man sagt ja auch, Vergewaltiger seien in der Kindheit meist selbst mißbraucht wurden und entschuldigt Verbrecher mit schwerer Kindheit.)

    Und diese Fünf werden nicht abgeschoben werden können: Jetzt nicht, weil minderjährig, später nicht, weil schon zu lange im Land.

  75. #7 badeofen (16. Nov 2016 07:00)

    Von 8 Metern in die Tiefe gestossen und als Zugabe den Hals durchgeschnitten. Totschlag?? Hä? Nur in DE möglich…

    Ist ja schon ein Fortschritt, dass die degenerierten Robenkasperle nicht wegen Körperverletzung mit Todesfolge ermitteln lassen.

  76. #76 Ratanero

    Die Liste ist bestimmt nicht vollständig.
    Wenn Sie noch Fälle haben, dann bitte ergänzen.

    Im Letzten Jahr waren es laut BKA-Bericht offiziell 28 Morde und damit sind die „Schutzsuchenden“ schon für zehn Prozent aller begangenen Morde in Deutschland verantwortlich.

  77. Erst aus dem fenster werfen ,dan noch gucken ob es lebt, dan noch mitt ein messer in den hals rumstochern ,damit sie echt stirbt ., DAS IST NUR TOTSCHLAG ??? Dan will ich mal wissen was man machen muss wenn die anklage mord heissen muss .

    AFD oder untergang !!!!!!

  78. #31 Rautenschreck

    >>Ich kann das Wort „Totschlag“ langsam nicht mehr hören. Das ist MORD und nichts anderes.<<

    Absolut. Dachte, ich lese nicht richtig!?

    Was sollen diese Verharmlosungen? Möchte mal sehen, wie die Anklage lauten würde, wenn der Täter Deutscher und das Opfer Migrant wäre.

  79. Totschlag ist halt besser als Mord. Dieser ganze Mord-Paragraph stammt ja sowieso von den Nazis (also, den echten Nazis jetzt, nicht die von Heiko Maas). Begriffe wie „heimtückisch“ oder „niedere Beweggründe“ sind sowas von menschenverachtend, man kann Leute anno 2016 doch nicht nach Himmler-Paragraphen anklagen, hier ist Augenmaß gefragt. Dass das hier niemand begreift, fragt mal Özoguz, die erklärt euch das.

  80. @ #62 Wnn (16. Nov 2016 08:39)

    IHRE ÜBERLEGUNGEN SIND UNLOGISCH! Denn:

    Logisch benehmen sich die Muselmänner in Afghanistan noch schlimmer gegenüber Mädchen u. Frauen, als in Deutschland, nur kräht dort kein Hahn danach!

    Dort ist eine Frau/Mädchen einen Dreck wert u. der Mann wird so gut wie nie bestraft. Selbst das vergewaltigte Kind(Mädchen UND Knabe), das Opfer gilt dort als Täter, wird grausam bestraft oder ausgestoßen.

    Natürlich herrscht in Afghanistan Frauenmangel; aber es werden auch ständig neue Kinder gemacht..

    Frauen steinigen, messern, köpfen, Schwiegertöchter, Töchter u. Ehefrauen verstümmeln u. oder mit Säure überschütten, wegen „schwerer“ Sünden(Ungehorsam, unangemessene Kleidung) in Horrorknäste stecken ist dort Alltag.

    Reiche u. oder einflußreiche Männer greifen in die überüberübernächste Generation u. holen sich Kleinkindfrauen heraus.

    Knechte, Hackbauern, Viehhirten, Ziegenmelker, Schafscherer, Viehschächter u. nicht erbberechtigte Söhne gehen oft leer aus. Die sind dann als Vergewaltiger auf Christenmädchen spezialisiert oder wandern nach Deutschland aus.

    Femizid
    Vernachlässigung von weiblichen Kindern oder Tötung bei der Geburt.

    Frauen als Gebärmaschinen auslaugen u. hohe Sterberate im Wochenbett.

    Das „Mädchen“ für alles:
    Reiche u. oder einflußreiche Männer halten sich Tanzknaben(Baccha Baazi), im Schnitt ab 7 J. alt bis zur Pubertät.

    Denken Sie mal wirklich u. gugeln Sie selber…

    PAPIER IST GEDULDIG:

    „Zu Beginn des Jahres(2015) erneuerte Afghanistan die Zusage die bestehenden Gesetze zum Schutz von Frauen vor Gewalt durchzusetzen.“
    (netzpiloten.de)

    „Von öffentlichen Hinrichtungen, Missbrauch, Misshandlungen, Zwangsverheiratungen. Von Mädchen- und Frauenhandel. Maria von Welser hat vor Ort recherchiert – in Afghanistan, in Indien, im Kongo – und zeigt die Zusammenhänge auf: Gewalt gegen Frauen lässt sich nicht als kulturelle oder religiöse Folklore entschuldigen. Es handelt sich nicht um Einzelfälle.“
    https://www.randomhouse.de/Buch/Wo-Frauen-nichts-wert-sind/Maria-Welser/Ludwig/e455254.rhd

    „Frauen gelten in Afghanistan als Bürger zweiter Klasse und haben nur wenige Rechte. Vielen Frauen und Mädchen ist das Recht zur Bildung verwehrt. Sie werden von den männlichen Familienmitgliedern oft vernachlässigt. Missbrauch und Misshandlung sind in diesem Land weit verbreitet und die Behörden schützen sie meist nicht.“
    https://www.opendoors.de/aktiv-werden/beten/gebet_islamische_welt/gebetsanliegen_gg/gebet_afghanistan/

  81. Heute im ZDF Morgenmagazin haben sie ein Balkendiagramm gezeigt, aus dem hervor ging, dass Asylanten so gut wie gar keine Sexualstraftaten oder schwere Verbrechen wie Mord und Totschlag begehen.

    Höchstens bei der harmlosen Kleinkriminalität gäbe es ein paar mehr Asylbewerber.

    Aber ansonst wären Angela Merkels Gäste die reinsten Musterknaben.

  82. Klar, was man bald von Journalisten, seinem Verteidiger und dem Richter zu hören bekommen wird:

    „Der zutiefst bedauernswerte Mann war entwurzelt, gedemütigt, hilflos, verzweifelt. Seine Tat bzw. genauer gesagt seine bloß etwas unüberlegte Handlung, die völlig überraschend zum Tod seiner Frau führte, war ein letzter aufrüttelnder Schrei nach Liebe, die ihm die hartherzigen rechten Deutschen ständig verweigerten.

    Wir sollten ihn deshalb ganz besonders kultursensibel behandeln und ihm die Minimalstrafe, ach was, die Maximalresozialisierung bei besten Bedingungen gönnen (Einzelzelle mit Fernseher, Radio und am besten auch noch unzensiertem Internet: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/internet-im-gefaengnis-berlin-will-pilotprojekt-starten-a-1081110.html

    Nach seinem möglichst kurzen Aufenthalt in einer der besten Resozialisierungsanstalten Deutschland (politisch inkorrekt früher “Gefängnis” genannt) wird unser geschätzter Gast bis an sein Lebensende Vollversorgung durch Hartz IV genießen dürfen, weil ihm in seiner Heimat ja ungünstige Lebensumstände drohen, und bei seinen kriminellen Nebengeschäften werden wir gerne wegschauen, denn die dienen ja auch der Integration und Selbstverwirklichung und stärken zudem sein angeschlagenes Selbstbewusstsein.“

  83. „Das Verbrechen geschah…“
    Was für ein Verbechen?
    Solche Kleinigkeiten zählen in deutsche Land schon lange nicht mehr zu einem Verbrechen.
    Ein Knöllchen,
    und gut is.
    Im neuen Deutsche Gestezbuch steht:
    „Nicht ihr habt sie getötet,
    sondern Allah hat sie getötet.“
    (Sure 8, Vers 17)

  84. Hat die Schlampe etwa nicht gehorcht? Wahrscheinlich nicht, also hat sie es wohl verdient! In deren lieblicher Heimat hätte man dem Mann, der nur die natürliche, gottgewollte und ewige Ordung wiederherstellen wollte, anerkennend auf die Schulter geklopft. Wehret den Anfängen! Das hat natürlich alles nichts mit dem Islam zu tun. Man muss auch diese Tat differenziert sehen! Wahrscheinlich hat die Frau den Täter bis „aufs Blut gereizt“, etwa durch den Wunsch nach finanzieller Unabhängigkeit und respektvoller Behandlung. Was bildete sich diese Menstruierende ein? Man kann diesen privaten „Beziehungsstreit“, nicht arrogant nach deutschen Maßstab beurteilen! Man muss auch die Ängste des Mannes berücksichtigen, der immerhin einen großen Machtverlust zu verkraften hatte. Gott sei Dank wird er in deutschen Gerichten auf Verständnis und Nachsicht, vielleicht sogar heimliche Anerkennung für die Tat stoßen. Am besten sind seine Chancen bei einer RichterIN. Im vorauseilendem Gehorsam, im angestrengten Bemühen sich der Geschlechtssolidarität unverdächtig zu zeigen, wird sie sich wohl noch entschuldigen beim Täter, das man ihn überhaupt in einer Familienangelegenheit belästigt hat.

  85. #86 Maria-Bernhardine

    Danke für die Informationen zum hoffnungslos zurückgebliebenen Schreckensland Afghanistan. Mit den afghanischen Invasoren dürfte also noch einiges auf uns zukommen.

  86. Habe gerade noch mal nachgekartet:
    t-online schreibt gestern:

    Im brandenburgischen Senftenberg hat ein Familiendrama ein tragisches Ende genommen: Ein 31-jähriger Mann hat seine 27 Jahre alte Frau aus dem Fenster der gemeinsamen Wohnung im zweiten Stock geworfen.

    Also erst mal Hinweis auf die Herkunft vermieden. Aber dann:

    Das Amtsgericht Cottbus erließ gegen den aus Russland stammenden Mann Haftbefehl wegen Totschlags.

    Das Reizwort Tschetschenien geschickt vermieden, ebenso „Asylbewerber“. Stattdessen wird insinuiert, es handele sich um einen Russlanddeutschen, also einer von denen, die im Auftrag Putins Deutschland destabilisieren sollen.
    Da läuft die Lügenpresse zu Höchstform auf.

  87. Schön, dass in der Presse großteils nur von einem Russen gesprochen wird. Kein Wort, dass es sich um einen muslimischen, tschetschenischen Asylbewerber handelt…

    Russe klingt auch viel mehr nach Putin und der ist ja auch ganz schröcklich böse.

  88. #101 Suppenkasper (16. Nov 2016 09:56)

    Mit Rücksicht auf den religiösen und kulturellen Hintergrund des mutmaßlichen Täters stellt sich doch die Frage, ob Eifersucht als Mordmerkmal „niedriger Beweggrund“ anzusehen ist.

    Es geht doch eher in die andere Richtung, Maas hat doch grosses Verständnis für derartige Totschläger. Der Spiegel schreibt zu seiner Reform des „Mordparagraphen“:

    Der Gesetzentwurf, den Bundesjustizminister Maas vorlegen will, sieht vor, dass Haftstrafen für Morde auf bis zu fünf Jahre gesenkt werden können – wenn der Täter
    „aus Verzweiflung“ handelte,
    um „sich oder einen ihm nahestehenden Menschen aus einer ausweglos erscheinenden Konfliktlage“ zu befreien,
    durch eine „schwere Beleidigung“ oder „Misshandlung (…) zum Zorn gereizt“ wurde oder
    von einer „vergleichbar heftigen Gemütsbewegung“ betroffen war.

    Damit ist doch das Wesentliche zu unserem „Justiz“-Minister gesagt.

  89. #108

    Klasse, vielen Dank. Es entsteht eine völlig neue Sprache. Wie in Orwells 1984.

    Wir wissen alle, was „Mann“ bei einer Täterbeschreibung bedeutet.

    Und was wirklich hinter „Serbe“ steht.
    Und dann halt auch „Russe“.

  90. #29 Iche (16. Nov 2016 07:34)

    Ehestreti?Ehrlich?Wenn der Herr seiner Sklavin etwas unterstellt, darf die Sklavin nicht widersprechen. Von Streit kann keine Rede sein.

    Was will der Tschetschene hier?

    ————

    Was wohl, Kohle abgreifen

  91. Vielen Dank für die Kommentare, die den Sprachgebrauch der Pressemeldungen dazu dechiffrieren. Es ist tatsächlich auffällig, wie bestimmte Begriffe hier eingesetzt werden und zur Vernebelung beitragen.

  92. #4 Istdasdennzuglauben (16. Nov 2016 06:57)
    Merkel macht Deutschland zum Kloaken-Sammelbecken für den kriminellen Abschaum der Welt!
    ————————————————————————

    Die Welt hat viele angenehme, hochzivilisierte Kulturen, aber DE importiert die schlimmsten die es gibt, und die allerschlimmste ist die islamische!

  93. #103 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (16. Nov 2016 10:03)

    Aber ansonst wären Angela Merkels Gäste die reinsten Musterknaben.

    Klar, die passen der M.- Urkel ja ins Muster …

  94. Das Amtsgericht Cottbus erließ Haftbefehl wegen Totschlags.

    Totschlag?!
    Aha, sehr interessant.

  95. „Ein Polizeisprecher: „Der Beschuldigte begab sich mit einem Klappmesser zu der am Boden Liegenden und schnitt ihr mindestens zweimal in den Hals, um ihr nun auf diese Weise das Leben zu nehmen.“ Das Amtsgericht Cottbus erließ Haftbefehl wegen Totschlags.“

    Noch Fragen?

  96. Eindeutig ein kulturbedingtes Versehen.
    Beim Fensterreinigen fiel die Frau hinunter und da laut Vorsorgevollmacht keine lebenserhaltenden Maßnahmen durchgeführt werden sollten, erlöste er seine leidende Gattin.
    Ende der Ironie.
    Totschlag?
    Wäre sie durch den Fenstersturz umgekommen, vielleicht.
    So jedoch ging er ein Messer holen und tötete sie anschließend.
    Heimtückischer vorsätzlicher Mord!
    2x Lebenslänglich, abzusitzen in einem tschetschenische Gefängnis, lautet mein Urteil!

  97. F ü r d i e N e u e n:

    Heute ein schönes Beispiel, wie die Dinge verdreht werden:

    14.11.2016
    Ein Moslem wirft seine Frau aus einem Fenster im 2. Stock. Danach ersticht er sie.

    Der Herr Staatsanwalt bastelt daraus: Totschlag

    Für mich ist das Mord!

    Presse bastelt daraus: Ehestreit.

    Die Lokalnachrichten bringen:

    Ehestreit in Senftenberg endet tödlich. Frau aus dem Fenster gestoßen und erstochenAm 14.11.2016 um 21:35 Uhr stieß der 31 Jahre alte Beschuldigte russischer Staatsangehörigkeit tschetschenischer Herkunft nach einer vorangegangenen körperlichen Auseinandersetzung in der Wohnung Johannes-R.-Becher-Straße 28 in Senftenberg gegen 21:35 Uhr seine 4 Jahre jüngere Ehefrau aus dem Fenster der im 2.Stock gelegenen Wohnung, um diese zu töten. Die Geschädigte kam vor dem Hauseingang auf, lebte aber noch. Der Beschuldigte begab sich daraufhin mit einem Klappmesser zu der am Boden Liegenden und schnitt ihr mindestens zweimal in den Hals, um ihr nun auf diese Weise das Leben zu nehmen. Die Geschädigte erlag noch am Tatort den ihr beigebrachten Verletzungen.
    Entzündet hatte sich der Streit an dem Vorwurf des Beschuldigten, seine Frau habe ihn mit anderen Männern betrogen.
    Das Amtsgericht Cottbus hat gegen ihn am heutigen Tage antragsgemäß Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.

    Berliner Morgenpost berichtet in abgespeckter Version:

    Mord oder Totschlag? 27-Jährige stirbt nach Fenstersturz
    Die Frau stürzte aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses in Senftenberg. Die Polizei geht von einem Kapitalverbrechen aus.
    15.11.2016, 12:05
    Eine Frau ist nach dem Sturz aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses in Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) gestorben. Die Polizei geht nach eigenen Angaben vom Dienstag von einem Kapitaldelikt aus.
    Näheres teilte sie aber nicht mit und verwies auf die Staatsanwaltschaft.
    Der Polizei zufolge stürzte die 27-Jährige am Montagabend aus dem Fenster. Möglicherweise will sich die Staatsanwaltschaft noch am Dienstag zu dem Vorfall äußern.

    Übrigens: Tschetschenien = 100% Islam

  98. und warum nicht wegen mord?—der irrsinn ist in den spd regierten ländern Deutschlands voll angekommen—gilt auch und schon lange für Hamburg

  99. Ist der Richter betrunken oder nimmt der sonst was. Das ist ganz klar Mord. Die Absicht seine Frau zu töten wurde mit zwei Delikten, einmal aus dem Fenster gestoßen, und einmal mit dem Messer erstochen, voll bracht. Was soll sonst ein Mord sein ?????

  100. Auch für Moslems, sind Tschetschenen extrem verroht. Deutscher Knast, schreckt die nicht im geringsten.

  101. #129 Chauvinismus jetzt   (16. Nov 2016 16:14)  

    Das ist wie in Tschetschenen ein Erholungsheim oder fünf Sterne Hotel. Wahrscheinlich hätte er da noch eine Belobigung bekommen.

  102. Totschlag, das ist genau das was diese Özo?uz gefordert hat. Wir tanzen doch schon nach deren Pfeife diese Pfeifen.

  103. Die Tschetschenen treten bei uns in der Kriminalstatistik vergleichsweise wenig in Erscheinung. Das liegt wohl daran, dass das Gros dieser Ethnie hauptsächlich Österreich massiv bereichert. Die nötige Praxis hat man sich wohl im Partisanenkampf mit den Russen angeeignet.
    Schon in einem uralten russischen Wiegenlied (Spi mladenez) heißt es: „der Tschetschene schleicht am Strande, schleift sein Messer gut“.
    Die Kommunikation unter Tschetschenen läuft perfekt und absolut ungestört, da die Sprache vom Lautbestand und von der Grammatik her mit zum Schwierigsten gehört, was es auf der Welt gibt. Eine befriedigende Verschriftung scheitert noch immer am extrem hohen Vokalbestand. Keine Angst also vor Polizei und Geheimdienst!

  104. Hätten die Deutschen dem fünffachen Vater gleich einen Bungalow zur Verfügung gestellt, wäre das nicht passiert.
    „Geiz ist geil“ – das kommt davon.
    Wir müssen da noch nachbessern. Das schwedische Modell hat Vorbildcharakter.

    So, jetzt bewerbe ich mich als Dschuurnalistin,
    Kanzlerin werde ich später.

  105. Diese Verbrecher sollte man einfach gleich an die Wand stellen, alles andere ist nur noch Geldverschwendung.

    MfG

Comments are closed.