bago_liesBonn am Rhein galt als Hauptstadt Deutschlands über Jahrzehnte hinweg weltweit als Synonym für eine erfolgreich gewachsene und gefestigte Demokratie. Mit der früheren Bundeshauptstadt verbindet man bis heute die Begriffe Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. Bonn war Hauptstadt und Regierungssitz eines funktionierenden Rechtsstaates, in dem seine Bürger in Frieden, Freiheit, Sicherheit und Wohlstand lebten. Der Bonner Stadtteil Bad Godesberg erlangte als Diplomatenviertel viel Bekanntheit und Aufmerksamkeit. Leider trifft letzteres auch auf eine seit vielen Jahren zu beobachtende besorgniserregende Entwicklung in Bonn, insbesondere in Bad Godesberg, zu.

So findet der Salafismus in dem Stadtteil zunehmend Verbreitung, was sich im Stadtbild auch gleich anhand der Kleidung vieler Menschen erkennen lässt.

Es begegnen einem Männer in langen Gewändern und vollverschleierte Frauen, denen das islamische Recht, die Scharia, das Zeigen von Haut und Gesicht in der Öffentlichkeit verbietet.

Bonn hat sich zu einer regelrechten Salafistenhochburg in Deutschland entwickelt. Viele Bonner Bürger betrachten diese Entwicklung in ihrer Stadt mit Ablehnung und Sorge. Allerdings fehlt ihnen oftmals ein tiefgründigeres Wissen über die Ideologie, die sich da in ihrer Heimatstadt zunehmend ausbreitet und nicht nur das Stadtbild optisch einschneidend verändert. Vielmehr muss man sich die Frage stellen, welches Welt- und Menschenbild hinter dem Salafismus steht.

Wir von der BPE informierten am vergangenen Samstag die Bevölkerung in Bonn-Bad Godesberg über den Salafismus, der seit vielen Jahren unter den Augen und unter Förderung der Kommunal-, Landes- und Bundes-Politik zusehends Verbreitung findet. Wir verteilten flächendeckend 10.000 Flyer zum Thema Koranverteilaktion „LIES!“. Mit diesem Flyer geben wir den Bürgern einen Einblick in die Ideologie, die die Koranverteiler vertreten und für die sie mit den bundesweit durchgeführten „LIES!“ Koranverteilaktionen Propaganda betreiben.

Einen großen Anteil an der Verbreitung des fundamentalen Islams in Bonn-Bad Godesberg trägt die dort im Jahre 1995 erbaute König Fahd Akademie, die zum Ende des Jahres – ohne offizielle Begründung – geschlossen wird. Die Tatsache, dass die aus Saudi-Arabien finanzierte und gesteuerte König Fahd Akademie mehr als zwei Jahrzehnte lang junge Menschen im Sinne des Salafismus unbehelligt indoktrinieren konnte, ist unverantwortlich. Längst hätte diese Stätte, in der eine menschenrechtswidrige und verfassungsfeindliche Ideologie Lehre und Verbreitung findet, geschlossen werden müssen. Zu keinem Zeitpunkt konnte die Politik den Betrieb der König Fahd Akademie in der erfolgten Form mit der „Religionsfreiheit“, das heißt mit der durch das deutsche Grundgesetz gewährleisteten Glaubens-, Gewissens- und Bekenntnisfreiheit und der Gewährleistung ungestörter Religionsausübung rechtfertigen.

Eine ganze Generation junger Menschen wurde durch die König Fahd Akademie im Sinne des fundamentalen Islams sozialisiert und ging damit der deutschen Gesellschaft verloren. Nachweislich haben sich aus dem Kreise der König Fahd Akademie Dschihadisten rekrutiert, die sich auf den Weg in den Bürgerkrieg nach Syrien und in den Irak gemacht haben, um dort ihrer Verachtung und ihrem Hass gegen den „Unglauben“ freien Lauf zu lassen und schlimmste Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu begehen.

Welche Einstellung Saudi-Arabien zur Demokratie und zu den universalen Menschenrechten hat und wie das Mutterland des Islams weltweite Islamisierungsprozesse und den Dschihad fördert, siehe hier.

Saudi-Arabien: 200 Milliarden Dollar für die Islamisierung der Welt.

Alle Bürger in Deutschland sind dazu aufgerufen, sich ein zuverlässiges Grundwissen über die menschenrechtswidrigen Inhalte und demokratiefeindlichen Bestrebungen des Islams anzueignen. Unter Ausschöpfung aller rechtsstaatlicher und demokratischer Mittel muss Islamisierungsprozessen früh- und damit rechtzeitig begegnet werden. Dazu gehört die konsequente Schließung von Stätten, in denen die Scharia und der Jihad propagiert werden sowie ein Verbot öffentlicher Propaganda für den fundamentalen Islam wie zum Beispiel in Form der „LIES!“ Koranverteilaktionen.

Die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn soll ein mahnendes Beispiel dafür sein, wozu Toleranz gegenüber der Intoleranz durch die gegenüber dem Islam praktizierte Laissez-faire Politik führt.

Aufklären statt Verschleiern!

(Bürgerbewegung PAX EUROPA e.V., im November 2016)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

80 KOMMENTARE

  1. In Remscheid läuft eine größere Sache:
    Teile der Fußgängerzone sind abgesperrt und die Polizei ist mit vielen auswertigen Wagen vor Ort (Spurensicherung). Nach Gerüchten auf dem Wochenmarkt haben Asylanten beim türkischen „Friseursalon Marmaris Alleestr. 31 in Remscheid“ ein Blutbad angerichtet.

  2. Wir verteilten flächendeckend 10.000 Flyer zum Thema Koranverteilaktion „LIES!“. Mit diesem Flyer geben wir den Bürgern einen Einblick in die Ideologie, die die Koranverteiler vertreten …

    Sehr gut und lobenswert.

    Wie viele Koranverse, die zu Mord, Plünderungen und anderen Verbrechen aufrufen, wurden auf den Flyern zitiert? Der Michel MUSS diese Verse kennenlernen, sonst glaubt er nicht, dass es sie gibt.

    Weiterhin muss der Michel die Verse kennen, in denen der Koran als Allahs direktes Wort nicht angezweifelt werden darf, z.B. Sure 2 Vers 2.

    Wenn 1 Mio. solcher Flyer in Haushalte verteilt worden sind, weht hier in D ein ganz anderer Wind. 1 Mio. hört sich viel an, ist aber sehr wenig, wenn sich Jeder der hier 100.000 täglich Mitlesenden an der Verteilaktion beteiligt.

  3. Was würde eigentlich passieren, wenn ich mich auf die Straße stelle mit folgendem Plakat:

    LIES im Koran:

    DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN. (Sure 98,6)

    Siehe, S C H L I M M E R als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.” (Sure 8, Vers 55)

    Ich schätze, sie sind schon soweit und würden mich verhaften.

  4. in Bezug auf den Islam ist Toleranz unangebracht.

    Wer glaubt, mit dem Wolf im Schafspelz friedlich nebeneinander leben zu können, wird gefressen, früher oder später.

    Widerstand ist des Bürgers Pflicht.

  5. Alles auf dem Flyer genannte kann angezweifelt werden, wenn man die entsprechenden Koranverse dazu nicht nennt.

    Koranverse können von jedem Depp leicht nachgeprüft werden. Die Meisten überprüfen dann per Google und halten das Gefundene dann auch für wahrheitsgemäß.

  6. OT: Ekelhaft, wie sich bei Welt.de Türken mit deutsch klingenden Namen anmelden und bei den aktuellen Artikeln zu Türkei-Besuch Steinmeier kommentieren und versuchen uns ihre Meinung aufzudrücken!!!

  7. #9 angel03 (15. Nov 2016 13:33)

    OT: Ekelhaft, wie sich bei Welt.de Türken mit deutsch klingenden Namen anmelden
    ——————————————————

    Weißt Du, wieviele der deutschen Internetlinken in Wirklichkeit schon immer Türken waren?

  8. Blöd Online ; Hetze aus dem Märchenwald …

    Irre Verschwörungstheorie!
    Wurde Donald Trump in Pakistan geboren?

    Wie verrückt ist das denn?

    Eine neue Verschwörungstheorie macht die Runde, die Donald Trump (70) nicht gefallen dürfte.

    Der pakistanische Sender „Neo News“ behauptet in einem Beitrag, der neu gewählte US-Präsident sei möglicherweise als Kind einer muslimischen Familie in der Bergregion Wasiristan geboren worden – und nicht in der amerikanischen Metropole New York.

    rumps eigentlicher Name sei demnach Dawood Ibrahim Khan. Die ersten Jahre seiner Kindheit habe er im Shawal-Tal nahe der pakistanisch-afghanischen Grenze verbracht, wo er eine Koran-Schule besucht habe.

    1954 soll er bei einem Autounfall seine Eltern verloren haben, weshalb ihn ein britischer Offizier nach London brachte. Dort habe ihn schließlich das Ehepaar Fred und Mary Trump adoptiert und mit in die USA genommen.

    Der Beitrag entstand bereits im Oktober, findet aber erst jetzt – nach Ausgang der US-Wahl zugunsten von Donald Trump – Interesse in den sozialen Netzwerken.

    ? Dort hagelt es Spott für die dünne „Beweislage“: Denn als Beleg für Trumps „wahre“ Identität dient lediglich das Foto eines kleinen, blonden Jungen, der – wie vermutlich Millionen andere kleine, blonde Jungen – entfernt Ähnlichkeit mit Donald Trump hat.

    Diese Geburtsurkunde veröffentlichte Trump 2011, um Zweifel an seiner Herkunft aus dem Weg zu räumen

    BILD LAUFEN IN SCHAREN DIE LESER UND ZEITUNGSKÄUFER WEG .. da braucht es eben Schlagzeilen auch wenn sie noch so wirr sind !

    MONTAG WÄRE EIN GUTER TAG, IN GANZ DEUTSCHLAND ALLE ZEITUNGEN IN DEN REGALEN LIEGEN ZU LASSEN !

    Das trifft die Presse fürchterlich !

    http://www.bild.de/politik/ausland/donald-trump/trump-pakistan-48766084.bild.html

  9. „Saudi-Arabien: 200 Milliarden Dollar für die Islamisierung der Welt.“

    Gut, dass die Saudis dramatische Finanzprobleme haben seit der Ölpreis im Keller ist. Das ist z.B. ein Grund dafür warum die die Fahd-Akademie in Bonn dichtmachen.

    Gut wäre es, wenn der Ölpreis noch einmal in den Keller geht.

  10. Mir geht seit ein paar Tagen das Wort „Anerkennungsberatung“ nicht mehr aus dem Kopf. Was soll das sein? Beihilfe zu einer Straftat? Was arbeiten dort für Menschen? Gutmenschen im Endstadium? Finanziert wird das von den üblichen verdächtigen.

    Kann dort jeder „Berater“ werden? Wenn ja, dann wäre das genau mein Ding! Endlich ein Ehrenamtlich!

    Guten Tag. Ihr Name, Herkunft und Papiere.

    Ali, Tunesi…

    RAUS!

    Guten Tag. Name, Herkunft, Papiere.

    Mohammed. Syrien. Hab keine…

    Ab zum Konsulat/Botschaft! RAUS!

    Guten Tag. Name, Herkunft, Papiere.

    Fahid. Syrien. Hier, mein Pass.

    Wie sind sie nach Deutschland gekommen?

    Über Österr…

    RAUS!

  11. @Pi-Redaktion

    Massaker in Remscheid:
    Ruft doch mal einer im Buchladen an, der neben dem türkischen Friseur zu finden ist. Der müßte wissen, was los ist (Zeit genug müßte er haben, denn durch die Absperrung ist sein Laden und 5 andere Läden für Kunden nicht mehr zu erreichen):

    Gottl. Schmidt
    Alleestraße 29
    42853 Remscheid

    Tel. 02191.461410
    Fax. 02191.461411

    Öffnungszeiten:
    Mo-Fr: 9:30-19:00
    Sa: 9:30-16:00

  12. „Allerdings fehlt ihnen oftmals ein tiefgründigeres Wissen über die Ideologie, die sich da in ihrer Heimatstadt zunehmend ausbreitet und nicht nur das Stadtbild optisch einschneidend verändert. Vielmehr muss man sich die Frage stellen, welches Welt- und Menschenbild hinter dem Salafismus steht.“

    =========

    Ich brauch kein tiefgründigeres Wissen über diese Affenreligion. Es reicht zu wissen, daß der Islam uns dem christlichen Abendland gegenüber feindselig bis kriegerisch gegenübersteht und letztendlich die Aussage des deutschen Mitbürgers: „Ich will das hier nicht haben. Ich brauche keine Scharia, keine Moscheen, kein Antanzen, keine Flüchlingsheime. Ich will hier keine schwarzen Müllsäcke durch die Gegend wackeln sehen. Ich will nur meine Heimat wieder ! Das was man über diese Religion weiß und wie sie sich gibt reicht schon. E i n f a c h
    S c h l u ß und d a m i t und RRRRRR – a – u sssssssss !!!!!!!!!!

  13. OB-Wahl Bonn :
    Sridharan (heisst wirklich so und ist in der CDU) : 50,06 %
    Ruhenstroth-Bauer (auf den Doppelnamen muss man erst einmal kommen, SPD : 23,68%)
    Schmidt, Grüne (etwa eine/r Doitsche(r): 22,14 %.

    Den Link in der Horrorstadt möchte ich nicht setzen. Die Bonner wollen das so und die „Emire“ aus Arabien haben sicherlich kein Wahlrecht.

  14. #13 Lady Bess (15. Nov 2016 13:45)

    Der Bundesrechnungshof wertet unterdessen die Flüchtlingskosten als „hohes Risiko“ für den Haushalt.
    —————-
    Endlich…mit Verspätung taucht diese Meldung auf welche auch die jüngere Generation „rocken“ wird.

  15. Bonn ist genauso failed wie
    Berlin
    Essen
    Duisburg
    Köln
    Frankfurt
    Merkel
    etc.pp

    viele haben sich schon geoutet
    Wowereit als Stockschwuler
    Merkel outet sich jeden Tag als stinkendes Komplettgeschwür an Deutschlands Arsch

    ich oute mich als Frauke Petry Fan — mehr sogar

    I LOVE HER

  16. Löblich, was BPE veranstaltet. Aber: Das deutsche Volk schläft seinen Dornröschenschlaf! Und wird erst aufwachen, wenn es auch in Wohnortnähe mal so richtig „kracht“.
    Der „molekulare Bürgerkrieg“ (H.M. Enzensberg) tobt seit vielen Jahren und niemand regt sich auf, maximal noch, dass man umzieht, aber aufwachen tut der deutsche Michel nicht!

  17. Danke an BPE!

    Vor ein paar Wochen lagen ein paar BPE Flyer bei uns zu Hause auf dem Tisch.
    Die Flyer haben mich gefreut, weil meine Familie meine Einstellung nicht so recht teilt. Der Flyer kam übrigens von Freunden von uns, die in einem Asylheim arbeiten. Auch unter „Gutmenschen“ tut sich da was.
    Die Flyer waren inhaltich sehr gut.

  18. Die #Salafisten von #Lies! posten auf ihrer Facebook-Homepage, dass die deutschen Behörden den Koran in Deutschland verboten hätten.

  19. Remscheid:
    Drei Verletzte bei Messerstecherei im türkischen Friseurladen Marmaris (Allestraße 31), die sich in der Fußgängerzone fortsetzte. Verletzter brauch inder Fußgängerzone zusammen (ich wohne da).

    Anmerkung: In der letzten Zeit ist der Türken-Kurden Konflikt in Remscheid eskaliert und es kommt jeden Monat zu einer Straßenschlacht bzw. Angriffen auf Geschäfte der Gegenseite:

    Die Presse hat nur eine Kurzmeldung, da dies erst gerade eben passierte:

    http://www.rga.de/lokales/remscheid/drei-maenner-messerstecherei-friseurgeschaeft-verletzt-6981218.html

  20. Ich konnte einige von den mistigen Haßschriften, Koran oder Qur’an, ergattern. Ich habe die Einbände in unserer Werkstatt mit einer Tischbandsäge entfernt. Die Seiten liegen nun in unserer Gästetoilette aus und jeder kann sich einen Einblick in den Islamfaschismus verschaffen. Meine Empfehlung lautet, eine Haßseite je Spülung beizugeben.

  21. #11 lfroggi

    Das ist doch nur eine armselige Satire auf die Gerüchte um Obamas Geburtsort. Fällt den Linken nichts besseres ein, früher waren die dämlichen Linken aber auch wirklich kreativer. 🙂

  22. Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wahrhaft wiedergekehrt!

    Ob es ihre Nachkommenschaft nun wahrhaben möchte oder nicht: Die Zeiten von Prinz Eugen und Karl dem Hammer sind wiedergekehrt und einmal mehr muß sich die abendländische Kultur gegen den Mohammedanismus ihr Dasein erkämpfen. Anno 732 schlug Karl der Hammer mit seinen Franken den Sarazenen bei Tours aufs Haupt und Anno 1716 besiegte Prinz Eugen die teuflischen Osmanen bei Peterwardein. Beide morgenländischen Großreiche versuchten Europa mit Feuer und Schwert dem Mohammedanismus zu unterwerfen. Und die mohammedanischen Glaubenseiferer von heute tun es ihnen eben gleich. An sich wäre dies nichts Neues, ist doch die ganze abendländische Geschichte mehr oder weniger vom Abwehrkampf gegen den Mohammedanismus geprägt, wenn auch diesen manchmal recht lange Ruhezeiträume unterbrochen haben. Vor dem Hintergrund der abendländischen Geschichte erscheint die Zulassung der mohammedanischen Masseneinwanderung daher zu Recht als staatlicher, religiöser und kultureller Selbstmord.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  23. #16 leichtzumerken (15. Nov 2016 13:44)

    „Massaker in Remscheid:
    Ruft doch mal einer im Buchladen an, der neben dem türkischen Friseur zu finden ist“

    —————————————————

    Ist das Dein Ernst, hier in aller Öffentlichkeit solche verbotenen Techniken zu verbreiten? Ein Journalist, damit das klar ist, bewegt sich innerhalb von DPA und Reuters und ruft nicht irgendwo an außer malbei der Partei.

    Im übrigen sollte man „Remscheid“ nie ohne „Sven Wolf“ sagen, am besten gleich „Sven-Wolf-Stadt-Remscheid“, denn da geht viel und teuer für Kültür ab und Integration und am allermeisten gegen … alles supi in SPD-Stadt Remscheid.

    http://www.svenwolf-remscheid.de/sven-wolf-landtag-spd-kandidat-nordrhein-westfalen-wahl-2017/

    http://www.svenwolf-remscheid.de/kategorie/nsu-untersuchungsausschuss-nordrhein-westfalen/

    http://www.svenwolf-remscheid.de/kategorie/radevormwald/

  24. Wer den Schaden hat, spottet jeder Beschreibung,
    nicht wahr?
    Godesberg?

    Wegen öffentlicher Belustigung über korankonforme
    unorthodoxe Meinungsverschiedenheiten unter den Islamhörigen sollten mal im Sommer 2016 einige verdächtige Halalläden in GodesbergMitte geschlossen werden.
    Aufgrund praktischer Tips seitens der Verwaltung , wie sie in wenigen Tagen wieder eröffnet werden könnten, ist das Märchen von 1001 Nacht mit seinen skurilen Geschichten wieder erweiterbar. Die Geschichten schreiben die Zugewanderten aus Orientalien selber. Alles bleibt, wie es ist, krank durch und durch.
    ein Sommer-Unwetter hatte vieles unter Wasser gesetzt, hätte sich doch ein großes Loch aufgetan und alles dort verschlungen…
    So hoffnungslos kann man werden, daß man solche Gedanken hegt.

  25. Dank an Pax Europa!

    Euer unermüdliche Aufklärungsarbeit ist sogar beim Bundesinnenminister angekommen. Der hat heute Teile der moslemischen Salafisten-Terroristen-Bewegung verbieten lassen.

    Weiter so!

    🙂

  26. Rotgrüne Spinner sind wegen der unsäglichen politischen Korrektheit wieder am rotieren.

    Kritik an Entwicklungsminister: Müller entschuldigt sich für rassistische Äußerung

    „Alkohol, Suff, Drogen und Frauen“: Vor allem dafür geben afrikanische Männer Entwicklungsminister Müller zufolge ihr Geld aus. Nun hat er sich für die Aussage entschuldigt, sie sei zu „undifferenziert“ gewesen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/minister-mueller-entschuldigt-sich-fuer-rassistische-aeusserung-a-1121363.html

    🙂 🙂 🙂

  27. #31 Lady Bess (15. Nov 2016 14:07)

    Und wenn die Salafisten verboten sind, dann machen die auch nix mehr.. LOL

    —————————————————-
    Genau! Die ziehen jetzt alle in ihre Länder ab. 🙂 🙂

  28. #34 Wolfenstein

    Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnell Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst.
    — George Best, britische Fußball-Legende

  29. read:http://www.msn.com/de-de/nachrichten/us-wahl/trump-%C3%BCberrascht-von-der-f%C3%BClle-seiner-neuen-aufgaben/ar-AAkjahw?li=AAaxdRI&ocid=spartandhp
    ————–
    Trump ahnungslos und überfordert.
    Bin immer noch der Meinung,dass er die Wahl als
    sportlichen Wettbewerb gesehen hat,sich die Medaille umhängt und seinen sonst üblichen Geschäften nachgehen will.
    Beides ließe sich auch schwerlich vereinbaren.

    Aber diese tausend Experten die so ein Oberhaupt zur Verfügung haben muß,verwundern.

    Dann könnte doch gleich hier in Deutschland der Sachverständigenrat aus zehn klugen Köpfen bestehend,Deutschlands Geschicke lenken und leiten.
    Käme billiger.
    Hier hat jeder lumpige Abgeordnete ein Heer von Berater.

  30. Wir werden von der Misere immer noch für blöde verkauft!

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2016/11/vereinsverbot-dwr.html;jsessionid=300C94B7BEA69FC9D670D55437B328D8.2_cid373?nn=3314802

    Das heutige Verbot zielt nicht auf die Werbung für oder die Verbreitung des islamischen Glaubens oder die Verteilung von Koranen oder Koranübersetzungen. Verboten wird der Missbrauch einer Religion durch Personen, die unter dem Vorwand sich auf den Islam zu berufen, extremistische Ideologien propagieren und terroristische Organisationen unterstützen.

    Der ganze Islam samt Koran gehört verboten, denn der Dschihad, das Morden und Töten ist Extremismus und Terrorismus in einem.

    Es gibt keinen friedlichen Islam!!!!

  31. Jedem Salafisten sollten einen vom deutschen Steuerzahler finanzierten Sprengstoffgürtel übergeben werden.

    Und dann ganz schnell ab mit den Steinzeit-Salafisten in den nächsten aufgelassenen Steinbruch und husch husch zu den 72 Jungfrauen und ihrem psychopatischen Blut-Propheten sprengen, so dass keine Unbeteiligte dabei zu Schaden kommen.

    Und das Problem mit Salafisten in Deutschland wäre nachhaltig gelöst.

  32. Auf Hochdeutsch, die Oberschreier mit ihren Ständen und Schmökern, die entschärft wurden, wurden verboten, aber die anderen Moslems plärren weiter vom Dschihad und Christentöten.

    Maiziere, hör auf, Nebelkerzen zu werfen, ich hab ein Anti-Nebelsichtgerät!

  33. Eva Herman interviewt ehemaligen tschechischen Präsidenten Vaclav Klaus und Andreas Popp in Dresden

    Vaclav Klaus zu Massenmigration, Medien und Merkel:

    „Deutschland ist das Schlachtfeld Europas!“

    Seit Beginn der „Völkerwanderung“, der Massenmigration letztes Jahr, sei in Europa „alles anders“ geworden. Doch die Schicksalhaftigkeit und Dringlichkeit des historisch bedeutsamen Momentes würden nicht erkannt. Vaclav Klaus und Andreas Popp sind sich einig, dass Europa keine Zuwanderung braucht, um eine angebliche „demographische Krise“ auszugleichen.

    Ein hochinteressantes, brisantes, ehrliches Gespräch, welches eigentlich bei den gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sendern von ARD und ZDF hätte ausgestrahlt werden müssen.

    Hier das Video-Interview:

    Habe erst 5 Minuten gesehen, aber schon die ersten 5 Minuten waren gut. Er hofft z.B. dass die AfD was bewirken kann und die BRD-Politik aufmischt (um es mit meinen Worten zu sagen).

    http://www.eva-herman.net/vaclav-klaus-zu-massenmigration-medien-und-merkel-deutschland-ist-das-schlachtfeld-europas/

  34. Vielleicht hat die Özuguz in der Vergangerheit
    Ihre Salatfistel Brüder vorher gewarnt???
    Die Äußerungen von Frau Özuguz sind eine grenzenlose Frechheit“, sagte Wendt der JUNGEN FREIHEIT.

    Der Polizei Willkür zu unterstellen, sei unverschämt. „Offenbar kennt sich Frau Özoguz mit Islamisten wesentlich besser aus als mit der inneren Sicherheit. Ich rate ihr daher, sich bei diesem Thema in großer Zurückhaltung zu üben.“

    Die Migrationsbeauftragte der Bundesregierung hatte sich am Dienstag im Sender phoenix kritisch zu der Razzia gegen die Islamisten geäußert.

    Vieleicht hat die Özuguz vorher immer die Razziatermine weitergegeben und deshalb war niemals was zu finden???
    Ob dies der richtige Weg sei, könne sie zwar nicht beurteilen. Es sei jedoch fatal, daß schon bei Razzien in der Vergangenheit nichts herausgekommen sei, kritisierte Özoguz.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/wendt-aeusserungen-von-frau-oezoguz-sind-grenzenlose-frechheit/
    PERSONALANGELEGENHEIT BEREINIGEN,
    ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  35. „Es ist besser Deiche zu bauen, als darauf zu hoffen, dass die Flut
    allmählich Vernunft annimmt.“

    (Erich Kästner)

  36. #34 Wolfenstein (15. Nov 2016 14:13)

    „Alkohol, Suff, Drogen und Frauen“: Vor allem dafür geben afrikanische Männer Entwicklungsminister Müller zufolge ihr Geld aus. Nun hat er sich für die Aussage entschuldigt, sie sei zu „undifferenziert“ gewesen.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/minister-mueller-entschuldigt-sich-fuer-rassistische-aeusserung-a-1121363.html

    Tatsachen sind inzwischen „rassistisch“. Immer wieder schön zu sehen. :))) Natürlich funktioniert das nur in eine Richtung. Wenn das weiße Männer über weiße Männer sagen, ist das „notwendige Selbstkritik“. Und wenn das Neger über weiße Männer sagen, ist das „der notwendige, schmerzhafte Blick von außen“.

    Im übrigen ist 50- bis 99-Prozent-Afrika drogenbedröhnt und vergewaltigungsbesessen.

  37. #27 Synkope

    „Danke an BPE!“

    Ja da haste recht. Danke BPE!

    Was wurdet ihr von dämlichen Linken angefeindet als ihr dagegen protestiert haben. Ich möchte nicht wissen wie viele ignorante, gehirngewaschene und faktenresistente Linke euch als Nazis, Ausländerhasser und was weiß ich alles beschimpft haben.

    Und jetzt das, der ganze so harmlose und für angeblich für gelebte Integration stehende Salafistenladen wird dichtgemacht und aufgelöst. Werden die dummen Linken/Gutmenschen die euch auf der Straße bei Demos angegiftet haben was daraus lernen, natürlich nicht. Die müssten dann einen Fehler eingestehen, mehr noch, die würden als Lügner dastehen. Gut, vor Gericht würden diese Linken/Gutmenschen trotz offensichtlicher Beweise gegen die Salafisten wegen erwiesener Dämlichkeit mildernde Umstände erhalten, dies nützt uns aber nichts, denn im Kampf gegen die Islamisierung haben die Linken/Gutmenschen jahrzehntelang den Bremsklotz gespielt. Und jetzt sitzen wir ganz tief drin in der islamischen.

  38. #44 Notabene (15. Nov 2016 14:23)

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2016/11/vereinsverbot-dwr.html;jsessionid=300C94B7BEA69FC9D670D55437B328D8.2_cid373?nn=3314802

    Das heutige Verbot zielt nicht auf die Werbung für oder die Verbreitung des islamischen Glaubens oder die Verteilung von Koranen oder Koranübersetzungen. Verboten wird der Missbrauch einer Religion durch Personen, die unter dem Vorwand sich auf den Islam zu berufen, extremistische Ideologien propagieren und terroristische Organisationen unterstützen.

    PI „beruft“ sich ja auch auf den Islam und „mißbraucht“ ihn also laut politisch korrektem Sprachgebrauch. Hoffentlich bereiten die deshalb nicht auch ein Verbot vor…..

  39. #27 Synkope

    Upps ich habe das letzte Wort im Text vergessen #51 BePe.

    Ach was solls, denk die selbst eins aus, du wirst schon das richtige Wort finden. 🙂

  40. #17

    Hahaha- Bundesfinanzministerium rechnet mit 20 Mrd. EUR im Jahr.

    Bei:
    “ im Schnitt mit 490 Euro pro Monat, inklusive Arbeitslosen- oder Sozialgeld, Unterkunft und Heizung. “

    LÄCHERLICH!

    Ungefähr das Dreifache wird realistischer sein.

    Und wieder ist man bei einer Zahl von 50-100 Mrd. EUR, pro Jahr.
    Saftige und drastische Steuererhöhungen, Rentenkürzungen, KV- Erhöhungen stehen an.

  41. #48 Hans.Rosenthal (15. Nov 2016 14:33)

    Vielleicht hat die Özuguz in der Vergangerheit Ihre Salatfistel Brüder vorher gewarnt???

    Bedenkt man, daß SPD-Özdingens mit dem SPD-Ex-HH-Innensenator Michael Neumann, von 2011 bis 2016 zuständig für innere Sicherheit, verheiratet ist, wundert das überhaupt nicht. Der Verdacht wurde – hoffentlich nicht nur hier auf PI – in der Vergangenheit immer wieder geäußert.

  42. #5 Istdasdennzuglauben (15. Nov 2016 13:29)

    Deutschland,Sammel-Kloakenbecken für Dumm-und Blödheit.
    ———————————

    und wir holen uns den Abschaum der Welt noch ins Land, pimpern diese mit Hilfe von Rotz grün roten CDU Idioten — gben ihnen Taschengeld und weisen ihnen Wohnungen zu ….. der Deutsche ist nichts mehr ….

    in meiner Stadt Potsdam, werden jetzt händeringend Wohnungen gesucht, um diese Leute in der Stadt zu verteilen …appelliert wir d auch an private Vermieter und Wohnungsgesellschaften .. . und Einheimische finden keinen passenden Wohnraum mehr.

    Sind das die bessere Menschen, diese angeblichen Flüchtlinge ? — die sind ungebildet und aggressiv — möchte mal wissen, wie dieses Gesindel integriert werden … was soll denn eine Kopfwickel Frau auf dem Arbeitsmarkt ?? die kann doch nichts ? junge Neeger, Afrikaner .. was können die? welchen Beitrag leistet dieser Abschaum für unsere Gesellschaft ?

  43. Aufklären statt Verschleiern!

    Also gut.
    Die BRD war zu keinem Zeitpunkt eine Demokratie, geschweige denn ein Rechtsstaat. Wäre sie es, hätten wir die ganzen Probleme nicht. Der islamische Klerikalfaschismus kann hier so gut gedeihen, weil der BRD-Faschismus ihm den Nährboden liefert. Die Wohlfühldiktatur der frühen BRD, mit ihrem wirtschaftlichen Aufschwung, hat zur Illusion geführt sie wäre eine Demokratie, da die Herrschenden es nicht wagten sich allzusehr von der öffentlichen Meinung zu entfernen. Jetzt, da die Tyrannei offensichtlich ist, gibt es keine demokratischen Mittel sich zur Wehr zu setzen, da ja das grundlegende Problem, die Machtkonzentration bei einigen wenigen (parlamentarische Souveränität) unangetatstet bleibt und so eine Volkssouveränität verhindert. Auch ist der Begriff Bürgerbewegung irreführend, damit will ich nicht das mutige Engagement in den Schmutz ziehen, sondern darauf hinweisen dass ein Bürger (civis) Träger der Souveränität ist, und das ist nicht der Fall. Wir sind Untertanen eines Regimes welches von oben herab Gesetze und Verordnungen erlässt, ohne sich einer freien Debatte mit anschließender Volksabstimmung stellen zu müssen.

    “The accumulation of all powers, legislative, executive, and judiciary, in the same hands, whether of one, a few, or many, and whether hereditary, self-appointed, or elective, may justly be pronounced the very definition of tyranny.” James Madison

  44. @#22 gonger (15. Nov 2016 13:54)

    Sridharans Vater stammte aus Indien, seine Mutter eine Bönnsche. Er selbst ist in Bonn geboren und ist Katholik. Außnahmsweise also kein Moslem. Das ganze Desaster mit der König-Fahd-Akademie ist der Gutmenschin Bärbel Dieckmann zu verdanken, welche 1994 bis 2009 Oberbürgermeisterin war. Sie stoppte nicht den Zuzug von Islamisten nach Bad Godesberg, was ihr als OB hätte auffallen müssen. Den Druck auf diese „Akademie“ machte erst die Bezirksregierung, da war es schon zu spät.

  45. #52 johann (15. Nov 2016 14:44)

    Wir zitieren aus dem Koran, um aufzuzeigen, was so feine Sächelchen drinstehen. Von Rübe ab bis Judenhaß steht alles zur Auswahl, man muß nur zugreifen.

    Wahres zitieren ist m.E. KEIN Mißbrauch.
    Wenn drinsteht, Kopf ab, bedeutet das auch Kopf ab, und nicht „Gedanken austreiben“, wie es uns die Taqiyya immer weismachen will.

    PI mißbraucht den Koran nicht, sondern braucht den Koran, um den Schlafschafen die Augen zu öffnen.

  46. Warum verspüre ich bei so einem Bild nur immer so ein Zucken um Fuß?
    Ist das ein Anzeichen von Parkinson oder Altersweisheit?
    🙂

  47. #56 Hennes (15. Nov 2016 14:52)
    Sind das die bessere Menschen, diese angeblichen Flüchtlinge ? — die sind ungebildet und aggressiv — möchte mal wissen, wie dieses Gesindel integriert werden … was soll denn eine Kopfwickel Frau auf dem Arbeitsmarkt ?? die kann doch nichts ? junge Neeger, Afrikaner .. was können die? welchen Beitrag leistet dieser Abschaum für unsere Gesellschaft ?


    Sie leisten vielleicht irgendwann irgendeinen Beitrag, den ansonsten andere geleistet haetten.
    Zunaechst aber kosten sie erstmal gewaltig.
    Deshalb sollten solche Typen von Zuwanderer nur entsprechend ganz eingeschraenkte Rechte haben (einbegriffen zeitliche Begrenzung des Aufenthaltes, Familienzusammenfuehrung, Leistungen bei Geburt weiterer Kinder).

  48. wiederlich erbärmliches Scheusal, fremdländischer Kultur hat Kinder geschändet

    OT,-….Meldung vom 15.11.2016 – 13:13

    Dieser Mann missbrauchte fünf Kinder

    Chemnitz/Kaiserslautern – Ein junger Mann wurde wegen mehrfachen sexuellen Missbrauchs zu fünf Jahren Haft verurteilt.

    Der 22-Jährige aus Afghanistan stammende Mann saß seit Mitte Mai in Untersuchungshaft.
    Anfang Mai hatte er in Chemnitz zwei Mädchen (9 und 10) innerhalb weniger Stunden sexuell missbraucht. Die Kriminalpolizei leitete eine Großfahndung nach dem Sex-Gangster ein und ein Richter erließ sogar einen europaweiten Haftbefehl.Pfingstmontag hob er dann an einem Bankautomaten in Chemnitz Geld ab. Dort konnte die Chemnitzer Polizei den Mann festnehmen.
    Nun musste er sich in Kaiserslautern vor Gericht verantworten, wie die Freie Presse berichtet. Und das nicht nur wegen den zwei Fällen in Chemnitz, sondern auch wegen drei ähnlichen Fällen zuvor in Rheinland-Pfalz.Bei der Verhandlung bestätigte sich, dass der Mann krank ist und deshalb nur vermindert schuldfähig. Bis zum Zeitpunkt des Prozesses war er bereits in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht gewesen. Der 22-Jährige bekam am Ende fünf Jahre Knast. Es wird davon ausgegangen, dass vom Verurteilten aufgrund seines Zustandes weitere solche Straftaten zu erwarten sind. Damit stellt er eine Gefährdung für die Allgemeinheit dar und muss in einer geschlossenen Psychiatrie untergebracht werden. https://www.tag24.de/nachrichten/chemnitz-kaiserslautern-gericht-prozess-urteil-perverser-maedchen-missbraucht-knast-psychiatrie-182356

  49. #26 wiesengrund (15. Nov 2016 13:56)

    Löblich, was BPE veranstaltet. Aber: Das deutsche Volk schläft seinen Dornröschenschlaf! Und wird erst aufwachen, wenn es auch in Wohnortnähe mal so richtig „kracht“.

    Die wachen schon auf, wenn man ihnen nur einen schönen Koranvers, z.B. 9-111, präsentiert. Ungläubiges Entsetzen, bis sie sich vergewissert haben. Leider wird das Verteilen von Flyern mit „schönen“ Koranversen auch von BPE bisher versäumt. Warum, erschließt sich mir nicht. Oder doch?

  50. Wenn jetzt im Wochentakt überall in Deutschland Razzien gegen die Rechtgläubigen erfolgen, werden sie sich noch sehr wundern, was aus ihrem vermeintlich friedlichen LIES-Veranstaltungen werden kann. Ich würde das Buch annehmen, und es angeekelt zu Boden schmeißen (kann mir ja aus der Hand gefallen sein). Ich besitze sehr viele Bücher, der Platz reicht bald nicht mehr. Aber dieses fürchterliche grüne Buch mit den vielen Gewaltsuren, die sich schließlich auch gegen mich richten, könnte ich meinen Bücherregalen nicht antun. Ich könnte es einfach nicht ertragen, ein so hasserfülltes Machwerk eines falschen Propheten in meine Sammlung aufzunehmen. Bei mir liegt die hl. Schrift an exponierter Stelle. Und da wird niemals etwas „dazwischen“ sein!

  51. @#2 juergen1 (15. Nov 2016 13:24)

    Als Fahrradständer wären die nicht Schlecht……..
    ————————————————
    Mag sein, dass unter denen ein paar Killer sind. Die möchte ich aber nicht auf meine Felgen loslassen, denn dann sind die Ar—Spalten nämlich so genannte Felgenkiller.
    Wenn du Fahrrad fährst, weißt du, was ich damit meine .

  52. Ekelhafte Menschen die einfach wo sie stehen und liegen ihren Mist da vollbringen. Eine Schande das sowas akzeptiert wird. Das ist doch alles nur Provokation mehr nicht. Am besten wäre man würde denen in den Hindern tre……

  53. sieht man die Bürzellifter in Aktion, versteht man besser, warum die 38-seitige Anweisung „Furzen im Islam“ für die Moslems so wichtig ist. Am Ende würden die noch frei entscheiden, wo und wann sie furzen. Im Islam ist alles abschließend geregelt, das erspart den Bücklingen jedes eingenständige Handeln.

  54. Das Verbot der Koranverteiler ist sehr bedauerlich.
    Für lau bekam da ein Buch mit brauchbarem Heizwert, dem sich zudem für spaßige Spontiaktionen, beispielsweise Toilettentapezierungen im öffentlichen Raum, einzelne Blätter entnehmen ließen.

    Überdies fügte man den Islamisten durch Entgegennahme des Papierstoßes einen finanziellen Schaden zu.

    Und nicht zuletzt ist nun die unfreiwillige Komik der Bezeichnung dieser Verteilerei vorbei: Ich las „Lies!“ stets als englischsprachige Zusammenfassung der Inhalte des Buches und der Aussagen seiner Verteiler.

  55. Bad Godesberg ist verloren!

    Wohnen dort noch „Biodeutsche“?

    Wenn ja, warum habt ihr solange still gehalten,

    man muss doch merken, wenn sich das Lebensumfeld

    so verändert.

  56. #75 fiskegrateng (15. Nov 2016 18:11)

    Eine Fehlerquelle kann ja bei den in der Studie verwendeten Dolmetschern liegen.

    ——

    Die Fehlerquelle besteht aus 1.000 Jahren Rückständigkeit und unseren Politikern, die das zu uns eingeladen haben.

  57. Rote Schweine

    Unbekannte verwüsten AfD-Landesgeschäftsstelle

    Feedback
    ANZEIGE

    Mitten in der Nacht werfen die Täter Fensterscheiben der AfD-Bayernzentrale ein und beschmieren die Fassade mit roter Farbe.

    Die Geschäftsstelle der AfD in Bayern ist von unbekannten Tätern schwer verwüstet worden. Am vergangenen Sonntag seien gegen 3.45 Uhr die Scheiben mit Pflastersteinen eingeworfen und die Fassade mit roter Farbe beschmiert worden, sagte am Dienstag ein Sprecher der Polizei.

    Die Täter hätten anschließend auch die Räume betreten und verwüstet. Kurz nach der Tat habe die Polizei drei Männer nahe der Parteizentrale in Unterhaching aufgegriffen. Ob ihnen ein Tatzusammenhang nachgewiesen werden könne, sei derzeit offen. AfD-Landeschef Petr Bystron kündigte an, Strafanzeige und eine Schadenersatzklage gegen die „Linksextremisten“ einzureichen.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/unterhaching-unbekannte-verwuesten-afd-landesgeschaeftsstelle-1.3251200

Comments are closed.