Vielfach wird die mangelnde Hilfsbereitschaft bei Vorfällen im Straßenverkehr kritisiert. Aber in Zeiten der Invasion von Klau- Raub- und Gewaltfachkräften ist es eigentlich nur blanker Selbstschutz sein Auto auch angesichts vermeintlicher Notfälle nicht zu verlassen, sondern einfach die Rettungskräfte zu alarmieren. Diese Lehre machte im Juni ein Ehepaar in Bautzen.  Die beiden wurden nicht nur dreist bestohlen und verletzt, sondern es wurde auch noch ihr PKW zu Schrott gefahren. Der Lokführer Uwe M. und seine Frau sahen den angeblich 23-jährigen Syrer Samer D., der am Freitag vor Gericht stand, am Straßenrand liegen, stiegen aus und wollten helfen. Das war der Fehler.

Der hinterhältige Gast der Kanzlerin nutzte die Situation, sprang plötzlich ins Auto der Eheleute und raste los. Dabei fuhr er die sich gegen den Diebstahl wehrenden Helfer um und verletzte sie. Nur Minuten später überschlug er sich mit dem gestohlenen Suzuki und hinterließ einen Totalschaden.

bautzen_auto

Die Polizei konnte das auch gegen die Beamten gewalttätig vorgehende Talent kurz darauf festnehmen. Zu seiner Rechtfertigung gab er an, er habe Marihuana geraucht. Prompt wurde ihm im Toleranzstaat von einem Gutachter verminderte Schuldfähigkeit bescheinigt. Der Richter fand aber, es hätte bei dem Manöver für die Opfer noch weit schlimmer ausgehen können und verurteilte den „Schutzsuchenden“ am vergangenen Freitag zu drei Jahren und sechs Monaten Haft.

Uwe und Anke M. sind immer noch traumatisiert und werden wohl künftig auch ihre Hilfebereitschaft überdenken. (lsg)

image_pdfimage_print

 

143 KOMMENTARE

  1. Und da wundert man sich, das umgekippte Personen in Foyers von Banken ignoriert werden?
    H.R
    Novellierung des Waffenrechts in Deutschland, jetzt sofort!

  2. Wieso hat der deutsche Staat es verabsäumt, die Fachkraft auf Kosten des Steuerzahlers mit einem standesgemäßen Kraftfahrzeug auszustatten?

    Kein Wunder, dass er sich zur Wehr setzen muss, um endlich sein Recht zu bekommen. Ich darf doch sehr um bundesweite Lichterketten und Stuhlkreise gegen Rechts bitten.

  3. Wie, Haft?
    Wie konnte das passieren?
    Wurde der Richter nicht gebrieft?
    Wir können doch auf kein Talent verzichten!

  4. Wer diesem genetischem Müll hilft oder nur einen Blick verschwendet ist selber schuld.
    Das sind die Fachkräfte sie EM Erika gerufen hat. Wenn die deutschen nicht bald wachwerden und wehren sollen sie verschwinden ! Ich verachte die Politverbrecher und ihre Mischpoke. Aufwärts mit Trump.

  5. Ich frage mich immer wieder, warum jemand, dessen Religion von Barmherzigkeit und Frieden redet, so schamlos seine Gastgeber ausnützen darf. Wird in dieser Religion Respekt vor den anderen gepredigt oder vielleicht das genaue Gegenteil? Wiviel Wert gibt man den Ungläubigen?

    DIE UNGLÄUBIGEN UNTER DEN LEUTEN DES BUCHES (JUDEN UND CHRISTEN): SIE SIND VON ALLEN WESEN AM ABSCHEULICHSTEN. (Sure 98,6)

    Siehe, S C H L I M M E R als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.” (Sure 8, Vers 55)

    Wie empfinden solche Leute, wenn sie ausgerechnet bei Ungläubigen Schutz suchen? Rousseau gibt die Antwort:

    „Es ist unmöglich, mit Leuten, die man für verdammt hält, in Frieden zu leben; sie lieben hieße Allah hassen, der sie bestraft. Es bleibt keine andere Wahl, als sie zu bekehren oder zu peinigen.“ (Rousseau)

  6. Wetten, daß gleich von irgendwoher ein Gutling auftaucht und verlangt, daß man in „Integrationskursen“ jetzt auch Schildchen hochhalten muß, auf denen diesen Plasmaphysikern per Piktogramm verklickert wird, daß sie keine Autos klauen dürfen?Bzw. keine Notfälle vortäuschen?

    Anhand des alltäglichen Verhaltens dieser Primaten wird mal wieder klar, was für eine ungeheure zivilistorische Leistung das friedliche, beschauliche, leistungsstarke Deutschland war, das uns durch die islamische Masseninvasion gerade unter den Füßen weggezogen wird.

  7. Jetzt haben wir ein Problem.

    Wenn du nicht aussteigst und hilfst, bist du dran.

    Wenn du aussteigst und helfen möchtest, bist du auch dran.

    Eine Scheiss Situation, aber vielleicht bekommen wir ja wieder Verhaltensregeln von H.Kraft und Kühnaxt geliefert.

  8. Das ist ja der Knackpunkt an der ganzen Sache: Die allgemeine, unendliche Hilfsbereitschaft, die reflexhaft und aus Überzeugung in Deutschen steckt (nix „kalt“ oder rassistisch“) wird durch die Invasion der Primaten aufgelöst. Seien es Zigeuner mit „bitte ein Glas Wasser“ und anschließendem Ausrauben; seinen es sich totstellende Karawanenräuber.

    Etwa die Hälfte aller Raubmaschen der eingefallenen Raubvölker basiert auf dem Ausnutzen der ganz normalen, zivilen Hilfsbereitschaft. So löst sich das Gewebe der Zivilisation auf.

  9. Ich habe mal vor ein paar Jahren diesen Fall selbst beobachtet: Einer Kopftuchtürkin riss der volle Einkaufsbeutel auf und alle Lebensmittel kullerten auf den Bürgersteig. Ein Passant vor mir wollte ihr helfen und fing an, ein paar Konserven einzusammeln. Da preschte von der Seite ihr Ehemann vor, baute sich vor dem freundlichen Herren auf und schreite ihn an, wie er es wagen könne, seine Frau zu belästigen. Der Helfer konnte froh sein, dass es keine Prügel setzte. Seitdem meide ich jede Nähe zu einer Kopftuchfrau (soweit es sich wenn man viel in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist vermeiden lässt).

  10. Die Staatsratsvorsitzende der DDR2 hat ja letzthin folgenden Satz verkündet:

    …“Wir haben neulich im Kabinett diskutiert, dass das Umschreiben einer syrischen Fahrerlaubnis in eine deutsche 500 Euro kostet. Und natürlich hat ein Flüchtling nicht sofort 500 Euro. Also hilft da vielleicht ein Darlehensprogramm. Wenn man dann verdient, kann man diese 500 Euro zurückzahlen, es werden überall Kraftfahrer gesucht.“….

    Obiger syrischer Fachkraft sollte nun unverzüglich ein LKW bereitgestellt werden.

  11. Sollte nicht der Buntstaat vorher allen antisemitischen Autoräubern einen Führerschein finanzieren, gerade jetzt, wegen Trump und den Rechtspopulisten? 🙂

  12. IM Erika wird die Invasoren schützen und mit Geld versorgen durch Privatisierung der Autobahnen.

    Die Bundesraub-Minister Schäuble will die Autobahnen privatisieren, die wir schon mehrfach bezahlt haben.

    http://www.focus.de/finanzen/news/entwurf-zu-grundgesetzaenderung-bundesregierung-will-deutsche-autobahnen-privatisieren_id_6197545.html

    Ich kann nur hoffen, dass sich die Wähler 2017 an den Raub des Schäuble erinnern und Merkel samt ihrem Dreck auf der Müllhalde der Geschichte entsorgen.

  13. #8 Babieca (12. Nov 2016 10:13)
    Das ist ja der Knackpunkt an der ganzen Sache: Die allgemeine, unendliche Hilfsbereitschaft, die reflexhaft und aus Überzeugung in Deutschen steckt (nix „kalt“ oder rassistisch“) wird durch die Invasion der Primaten aufgelöst. Seien es Zigeuner mit „bitte ein Glas Wasser“ und anschließendem Ausrauben; seinen es sich totstellende Karawanenräuber.

    Etwa die Hälfte aller Raubmaschen der eingefallenen Raubvölker basiert auf dem Ausnutzen der ganz normalen, zivilen Hilfsbereitschaft. So löst sich das Gewebe der Zivilisation auf.

    So ist es. Und dieses Tremolo der guten Taten erfolgt über alle Ebenen. Von den Politikern (um genügend Freiwillige zu finden), über die Medien bis hin zum Bürgermeister vor Ort, der nicht mehr weiter weiß. Jegliche gesunde Skepsis wird erstickt und der Mensch im allgemeinen als ein verfolgter, lieber, netter Zeitgenosse dargestellt, dem die Türen zu öffnen sind. Dieser Brei des Humanismus fließt solange in alle Ritzen, bis sich auch die Villenviertel nicht mehr durch Mauern oder Zuzug schützen lassen.

  14. #3 kitajima (12. Nov 2016 10:05)

    Freiburg, ist das nicht diese linksgrüne Hölle mit dem Ökogulag Vauban, wo die ganzen Mitvergewaltiger der letzten drei Frauenmorde wohnen?

    In Freiburg muss jetzt entweder die Sache hochkochen oder es wird versucht, seitens der grünen Stadt- und Landesregierung die Sache so weit wie möglich zu vertuschen, wie zu Silvester in Köln.

    Deutsche 1933-2016: Vom „Tätervolk“ zum Opfervolk

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIn-Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  15. Wer sich mit denen abgibt und auch nur einen Finger für die rührt ist selber schuld.

    Ich will dss nicht schaffen!

  16. Die beiden älteren greifen durchs Fenster um ihn aufzuhalten
    Ok, es scheinen Rentner zu sein
    Das zeigt aber wie wenig wehrhaft wir sind. Das Volk ist emotional gar nicht auf das eingestellt was kommt
    Ein Türke hätte sofort mit der Faust durchs die offene Scheibe gelangt

    Das üble ist die beiden Rentner den Schaden nicht ersetzt bekommen

  17. Wir müssen mehr Willkommenskultur zeigen.
    Diesen armen, traumatisierten Mohammedanern sollten wir als Willkommensgeschenk, korankonform bei Diebstahl, die Hand abhacken.
    Diese Art der Behandlung lässt ihnen ein kleines Heymatgefühl im Inneren wachsen und sie fühlen sich in der Fremde nicht mehr so allein.
    H.R

  18. Wolfgang Ischinger im Interview

    Ex-Botschafter: „Wer glaubt, Trump sei ein dümmlicher Idiot, liegt falsch“.

    In seiner Zeit als deutscher Botschafter in Washington lernte Wolfgang Ischinger Donald Trump persönlich kennen. Im Interview mit FOCUS Online erklärt der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, warum es falsch wäre, den neuen US-Präsidenten als „Idioten“ abzutun – und wie Europa nun reagieren sollte.

    http://www.focus.de/politik/ausland/us-wahlen-2016/ehemaliger-deutscher-botschafter-in-den-usa-ischinger-wer-glaubt-trump-sei-ein-duemmlicher-idiot-liegt-falsch_id_6194621.html

    Überall Rolle rückwärs – nur das Spiegel-Jaköble schnallt nix.

  19. #4 Oldtimer (12. Nov 2016 10:07)

    Wer diesem genetischem Müll hilft oder nur einen Blick verschwendet ist selber schuld.

    Ich kann mich da nicht anschließen. Genetischer Müll und solche Worte halte ich für kontraproduktiv und sind Öl ins Feuer der linken Hetzer, weil der Begriff des Rassismus hier deutlicher auszuschlachten ist. Viele Frauen, auch hübsche, haben vor Freude die Burka verbrannt, nachdem sie vom IS befreit wurden; etliche Menschen in den mosl. Ländern leiden unter der Dikatur des Islam, trauen sich aber nichts zu sagen, weil es ansonsten den Kopf kosten kann.

  20. #14 Johannisbeersorbet (12. Nov 2016 10:22)

    Wer sich mit denen abgibt und auch nur einen Finger für die rührt ist selber schuld.

    Ich will dss nicht schaffen!

    Und dann hagelt es eine Anzeige wegen rassistisch-motivierter unterlassener Hilfeleistung….

  21. #16 katharer (12. Nov 2016 10:28)

    „Wenn der Volkssturm zu alt ist, sollen die Stuhlkreisregimenter ran!

    – Marie Antoinette, 1789

  22. Das sind die dringend benötigten Fachkräfte aus Syrien !

    Darunter Ingenieure, Ärzte, zukünftige Nasa – Astronauten und Kampfjetflieger sowie Mathematik – Nobelpreisträger !

    Wie könnten wir auf solche Leute verzichten !

  23. Die Schuld ist eindeutig beim deutschen Staat zu suchen. Da werden diese Leute mit falschen Versprechungen hierhergelockt. Ein Auto gehört zum Standard, ihm und vielen anderen dieser Ge- und Enttäuschten bleibt nichts anderes übrig, als sich selbst zu bedienen und sich zu nehmen, was ihnen zusteht. So einfach ist das. Dem Staat ist dies ganz recht, die Kosten hierfür werden auf alle Versicherungsnehmer umgelegt und damit verbleiben sie im Lager des Packs.

  24. Syrer dürfen das. Nur Rechte dürfen das nicht. Wenn ein Syrer ein Auto bei uns klaut, ist das schließlich keine Straftat im Sinne der Statistik. Es gibt in Deutschland schließlich nur noch rechte Straftaten, wie wir n Tag lesen dürfen.

  25. na da haben wir doch einen Kandidaten für Merkels „Führerschein für Syrer“ Programm. Der ist ja höchstqualifiert

  26. #8 Babieca:

    Das Vortäuschen von Unfällen ist im Zigeunermilieu schon seit Jahren Gang und Gäbe. Insbesondere im osteuropäischen Raum werden damit gerne Touristen (meist Deutsche, die im eigenen Pkw unterwegs sind) so richtig abgezogen.
    Das Spiel, selbst schon beobachtet, geht folgendermaßen:
    An einer Straßenkreuzung (entweder mit Ampel oder Stopp-Schild)springt kurz bevor der Fahrer wieder anfährt, ein Kind auf die Straße oder sogar gegen den Wagen, fällt hin und schreit. Innerhalb von Sekunden, ist der Wagen dann von empörten Familienangehörigen umringt, die die Insassen bestürmen und lauthals nach der Polizei rufen. Aufgrund der Verständigungsschwierigkeiten und oft auch aus Angst wird meist auf die örtliche Polizei verzichtet und alles sozusagen mit einem „Obolus“ in Geld- oder auch Sachleistung (wie Kamera, Armbanduhren etc.) geregelt (der Verunfallte hat sich zu diesem Zeitpunkt schon vom sprichwörtlichen „Acker gemacht“. Wenn man ganz großes Pech hat, haben die „Angehörigen“ zwischenzeitlich den Kofferraum ausgeräumt.

  27. Bei dreieinhalb Jahren Knast könnte man den doch auch dazu verdonnern den Schaden wiedergutzumachen.Denke da an Duschraum.Seife aufheben.1€ pro Nummer.Ja,oK,steuerfrei.Soll ja was bei rüberkommen…

  28. #22 Metaspawn (12. Nov 2016 10:35)

    das ZDF hat mir gestern erklärt, dass bei den Straftaten durch Ausländer schliesslich auch Touristen dabei sind, man das den Invasoren also gar nicht anlasten kann.

    Also obacht beim japanischen Touristen…

  29. Bei den vielen Meldungen zu deutschen Frauen als Opfer von Vergewaltigungen, war da schon jemals eine Frau mit Kopftuch dabei?

    Soweit es zu lesen ist, war es bisher nicht so. Warum?

    Die Angst der Täter das ihnen die Familie des Opfers auflauert, dem die Hoden bei lebendigem Leib abschneidet und in seinen Mund stopft?

  30. OT

    Grünen-Parteitag z.Zt. Phoenix („Man muss seine Feinde kennen“)

    Gerade höre ich eine Rede von einem durchgeknallten Grünen. Das übliche, unerträgliche, phrasenhaft Alt68er-Nachhaltigkeits-Bla-Bla-Gesabbel-Gesülze.

    Und dann erfahre ich, dass dieser „Grüne“ der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann ist. DGB – grüner als die Grünen. Ich muss jetzt dringend k*tzen spazierengehen.

  31. Wenn ich mein Auto verlasse, dann mit ausgeschaltetem Motor und abgezogenem Schlüssel, immer, ausnahmslos, auch wenn es nur für eine Minute ist.

  32. Nur -1- Frage:

    welche Partei haben die „Helfer“ und Geschädigten bei der letzten Landtagswahl gewählt…?

  33. #27 misop (12. Nov 2016 10:39)

    Das ZDF hat mir gestern erklärt, dass bei den Straftaten durch Ausländer schliesslich auch Touristen dabei sind, man das den Invasoren also gar nicht anlasten kann.

    Also obacht beim japanischen Touristen…

    ——-

    Franzosen, Engländer und US-Amerikaner rauben, morden und vergewaltigen auch wie nichts Gutes, habe ich mir sagen lassen … Überhaupt kommt man als Tourist ja in andere Länder, um Straftaten zu begehen. War wohl immer so und ich auch beabsichtige bei meinem nächsten Frankreichbesuch endlich mal eine hübsche Französin zu beglücken, ob sie das nun will oder nicht *Ironie aus*

  34. Uwe und Anke M. sind immer noch traumatisiert und werden wohl künftig auch ihre Hilfebereitschaft überdenken.

    Ja. Und das ist einerseits vollkommen richtig und andererseits auch furchtbar schade.

    Die NWO birgt die Gefahr – neben den Verheerungen in der äußeren Welt – auch das Gute IN uns zu zerstören, die Hilfsbereitschaft, das Vertrauen, die Güte.

    Daniel Cohn-Bendit hat schon vor vielen Jahren gesagt: „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch.“

    Sachlich ist ihm da vollkommen zuzustimmen – das Verstörende dabei ist nur: Daniel Cohn-Bendit ist ein Befürworter der multikulturellen Gesellschaft, das heißt, ihm gefällt eine solche Welt. Damit unterscheidet er sich krass von der großen Masse der Gutmenschen, die so etwas genausowenig wollen wie wir, aber der irrigen Ansicht unterliegen, eine warmherzige, vertrauensvolle Gemeinschaft sei auch ohne homogenes Volk möglich.

    Das ist nicht so.

    Wir können an der Außenwelt im Augenblick nichts ändern. Aber jeder kann seine Hilfsbereitschaft und Freundllichkeit gegenüber Deutschen ausbauen und sie denjenigen, die nicht hierher gehören, radikal verweigern. Ich denke, das ist die aktuelle Aufgabe, die wir haben. Sie ist wichtiger als jeglicher Politzirkus.

  35. Solch Schutzsuchende flüchten wegen begangener Straftaten, wegen der sie verfolgt werden in Syrien, um hier weiter ihr Gewerbe ausüben zu können.
    Hirnrissige Blauaugen werden selbst zu Opfern dieser.
    Merkel nimmt das in Kauf ihr CKP durchzuziehen und verblödete Religioten glauben an die ewige Seeligkeit und werden selbst durch Schaden nicht klüger.
    Berichte über solche Verbrechen werden von der Lügenpresse unterdrückt. Ein Teufelskreis.

  36. #14 KDL (12. Nov 2016 10:13)

    Kopftuchnazis bekommen „Nazis raus“ oder „Gib Faschismus keine Chance“ zu hören, oder werden spöttisch ausgelacht. Manchmal überkommt es mich auch zu Kotzgeräuschen.

  37. OT

    Lügenpresseschau Samstag 12. November

    „Sankt Martin würde sich im Grabe umdrehen“: Fürth: Kinder-Umzüge müssen PEGIDA-Aufmarsch weichen

    Fürth: Sankt-Martins-Umzug muss Pegida-Marsch weichen

    Sankt-Martins-Umzug fällt wegen Pegida aus

    Martinsumzüge müssen Demo von Pegida weichen

    Fürth: Pegida vertreibt christliche Martinszüge

    Sankt-Martins-Umzüge müssen Pegida-Demonstration weichen

    Fürth: Sankt-Martins-Umzug weicht Pegida – Stadt entschuldigt sich

    Laternenumzüge in Fürth müssen Rechtspopulisten weichen

    Pegida-Demo verhindert Martinsumzüge: Stadt Fürth entschuldigt sich

    Das war die Lügenpresseschau vom Samstag, dem 12. November.

  38. #29 Leontopodium (12. Nov 2016 10:37)

    Das Vortäuschen von Unfällen ist im Zigeunermilieu schon seit Jahren Gang und Gäbe. Insbesondere im osteuropäischen Raum werden damit gerne Touristen (meist Deutsche, die im eigenen Pkw unterwegs sind) so richtig abgezogen.

    Kenne ich. Und ich kenne es auch aus dem Orient – wehe, wenn man mit Leihwagen allein in irgendwelchen Dörfern unterwegs ist. Da endet das gerne mal in orientalisch-entusiasmierter Lynchjustiz. Weshalb man bei seriösen Leihwagenfirmen am Flughafen des jeweiligen Landes grundsätzlich ein Sicherheitsbriefing bekommt, das da lautet: Wenn ein scheinbarer Unfall mit Kind passiert, Auto verriegeln, wegfahren, uns informieren. Auf keinen Fall aussteigen.

    Auch ein Grund, warum ich genau keine Massen dieser Leute in Deutschland haben will und nie wollte.

    ———–

    PS: Den Kommentar im letzten Strang zu Kath und den Verhältnissen in arabisch-afrikanischen Ländern, die wirklich JEDER Tourist/Geschäftsmann besichtigen kann, der nicht in seiner Hotel-Gated-Community hockt, kann ich nur unterschreiben. Vor allem das, was mich auch immer wieder fassungslos macht: Die Weltfremdheit, mit der bis heute deutsche Sozialklempner davon ausgehen, daß „die“ so ticken wie „wir“. Oder umgekehrt. Oder daß deren Staaten auch nur halbwegs mit Deutschland vergleichbar wären. Eben nicht.

  39. Es wird so weit kommen, dass man demnächst nur noch bei „Weißen“ stehen bleibt und hilft, um sich selbst nicht in Gefahr zu bringen, kein Risiko eingeht. Das wird dann sicher auch Rassismus genannt!

    Wer bezahlt den Schaden, den der Kerl angerichtet hat???

  40. #51 jeanette (12. Nov 2016 11:08)

    Wer bezahlt den Schaden, den der Kerl angerichtet hat???

    Na wir, die Steuerzahler…

  41. OT, aber ein kleiner Lichtblick und sicher nicht PC:

    Im Hotel ist das Tragen von Kleidung wie Paranja, Niqab, Burqa, die eine Personenidentifikation nicht erlaubt, verboten.

    Fund im Netz bei der Suche nach einem Hotel. Der ganz normale Menschenverstand existiert noch. Vielleicht lohnt es sich künftig, die Webseiten von Urlaubsherbergen intensiver zu lesen.

  42. Weiterer Akt der Islamunterwerfung im rotgrünen Niedersachsen:

    Obwohl eine Vollverschleierung in öffentlichen Schulen im deutschen Bundesland Niedersachsen nicht zulässig ist, hat der Kultusausschuss des Landtags nun entschieden, dass eine 16- jährige muslimische Schülerin mit ihrem Niqab am Unterricht teilnehmen darf. Begründung: Das Tragen der Niqab diene dem Integrationsprozess.

    http://www.krone.at/welt/d-schuelerin-16-darf-niqab-trotz-verbot-tragen-politik-erlaubt-es-story-538771

  43. Der Richter fand aber, es hätte bei dem Manöver für die Opfer noch weit schlimmer ausgehen können und verurteilte den „Schutzsuchenden“ am vergangenen Freitag zu drei Jahren und sechs Monaten Haft.
    ———————————–

    M.E. handelt es sich hier um einen räuberischen Angriff auf Kraftfahrer nach § 316a weil der Täter Gewalt gegen den Kraftfahrer ausübte. Die Szene an der Tür, wo das Ehepaar versucht ihn davon abzubringen, ist m.E. eindeutig.
    Strafmaß hier: nicht unter fünf Jahren.

    Ein solches Verbrechen als Diebstahl zu bezeichnen ist schon eine Verhöhnung des Rechtsstaates.

  44. Zur Tat: man sollte immer den Zündschlüssel abziehen bzw. das Kfz gegen Diebstahl sichern. Ich denke genau so wird ein Anwalt bei einer zivilklage argumentieren: „sie haben ihr Kfz nicht gegen Diebstahl gesichert, daher konnte mein Mandant damit wegfahren, sie haben also eine Mitschuld!“

  45. macht betroffen..noch betroffener aber macht die TATSACHE, das HIER und in anderen FOREN all unsere WARNUNGEN nicht wirklich ANKOMMEN…da lebt die DUMME MASSE scheinbar immer noch in ihrer Heilen WELT…mmmhh

  46. Ausländische Patienten zahlen oft Klinik-Rechnungen nicht
    „Immer mehr Kliniken in Deutschland bleiben offenbar auf den Kosten für Behandlungen sitzen. Probleme gibt es nach Angaben der Krankenhausgesellschaft besonders mit illegalen Flüchtlingen, Personen, die als Asylbewerber registriert sind oder einen Antrag gestellt haben, und EU-Bürgern, die nicht krankenversichert sind. „Sie verschwinden einfach, ohne zu bezahlen„, sagte der NRW-Sprecher der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Lothar Kratz, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Dadurch sei den Kliniken in Deutschland allein im vergangenen Jahr ein finanzieller Schaden von mindestens 150 Mio Euro entstanden, sagte Kratz. „Allein bei Flüchtlingen u Asylbewerbern bestehen aus dem Jahr 2015 Außenstände in Höhe von 50 Mio Euro. Und für dieses Jahr ist die Summe schon jetzt so hoch“, betonte Kratz. Bei den Personengruppen der Kriegsversehrten u zahlungsunfähigen EU-Bürger seien es ebenfalls jeweils 50 Mio Euro, die nicht beglichen worden seien.
    Die Krankenhausverbände fordern die Bundesregierung deshalb auf, eine Lösung für das Problem zu finden. „Wir brauchen einen bundesweiten Hilfsfonds, aus dem die Verluste beglichen werden„, sagte Kratz. Die Gelder dafür dürften aber nicht aus dem ambulanten u stationären Bereich kommen.“ http://www.presseportal.de/pm/30621/3481624

  47. #58 Cedrick Winkleburger (12. Nov 2016 11:24)
    Dazu kann man noch eine Halterverantwortlichkeit konstruieren und die Leutchen nicht nur zivilrechtlich sondern auch strafrechtlich zur Rechenschaft ziehen.

  48. Bei den Österreichern geht es nicht besser zu als in Deutschland!
    Wie die FAZ berichtet, wurde in Kärnten eine sog. „Reichsbürgerin“, eine Deutsche Omi mit einem riesen Polizeiaufgebot aus ihrer Wohnung geholt und über die Österreichische Grenze nach SLOWENIEN abgeschoben, vielmehr in Slowenien im Wald ohne Handy, Geld und Ausweis ausgesetzt!

    Staaten, die alte Omis mit harten Bandagen anfassen (so wie hier die GEZ 86 jährige Oma ins Gefängnis geworfen haben), aber noch keinen Syrer über die Grenze befördert haben, geben genau das zum Besten was sie sind: Feiglinge, die nur frech und stark gegenüber alten Frauen agieren können und vor der soldatenartigen Invasion kuschen und ducken!

  49. Ich helfe immer jedem: Buddhisten, Juden, Hindus, Christen, EX-MoHammelDanern, Atheisten sogar Arschifanten (die laufen unter Bekloppte und sind oft dumme Kindlichen die was gutes tun wollen siehe Teddy Klatscher)
    aber ArschHochHebern helfe ich Grundsätzlich nicht.

    🙂

  50. #46 Taotie (12. Nov 2016 11:04)

    Habe ich da etwas übersehen? Wer hat diese Aufnahmen gemacht? Und warum?

    Welch blöde Frage! Welchen Planeten nennst du dein Zuhause?

    Die Aufnahmen hat ganz offensichtlich ein Anwohner gemacht, der diese Aktion von seinem Haus aus mitbekommen hat. Worauf willst du hinaus, Taotie? Auf einen Fake, weil es nicht in dein krankes, linksgrünes Weltbild passt?

  51. Tja, das kommt davon wenn man den armen „Kriegsflüchtlingen“ nicht schnellstmöglich ihr Einfamilienhaus mit Porsche per Amtsverfügung überträgt, denn die denken die haben hier in Deutschland Anspruch auf Haus mit Auto.

    Da kommt so ein syrischer „Kriegsflüchtling“ dann schon mal auf die Idee, sich dass zu nehmen, was er denkt es stünde ihm in Germoney zu, sei es ein Auto, Geld oder Ficki-Ficki!

  52. – Rassistischer Angriff auf Flüchtlingskind
    – Klar, die Sachsen!
    – Trump hat mit angegriffen

    Herr Maas- alle deutschen Beteiligten einsperren wegen Volksverhetzung.

  53. Wer MultiKulti haben möchte der bekommt dies auch. Wir Deutschen könnten uns doch wehren dagegen oder etwa nicht? Wer aber zu allen Ja und Amen sagt der muss sich nicht Wundern und ist selber Schuld.

  54. #49 Babieca (12. Nov 2016 11:08)

    Vor allem das, was mich auch immer wieder fassungslos macht: Die Weltfremdheit, mit der bis heute deutsche Sozialklempner davon ausgehen, daß „die“ so ticken wie „wir“. Oder umgekehrt. Oder daß deren Staaten auch nur halbwegs mit Deutschland vergleichbar wären. Eben nicht.

    Hmm. Es ist sogar noch krasser: die meisten Tiere „ticken wie wir“. Jedenfalls, wenn es sich um territoriale Tiere handelt, die am besten auch noch in Kleingruppen leben. Mit fast allen kann man gut zurechtkommen. Anders sieht es bei nomadischen Tieren aus, die zumeist in grossen bis riesigen Schwärmen unterwegs sind. Völlig gaga.

    So, und jetzt schauen wir mal, wer gerade in unser Land einfällt…

  55. #35 Kafir avec plaisir (12. Nov 2016 10:38)

    Bei dreieinhalb Jahren Knast könnte man den doch auch dazu verdonnern den Schaden wiedergutzumachen.Denke da an Duschraum.Seife aufheben. …

    Wieso? Vielleicht freut der sich da noch …

  56. #59 FrankfurterSchueler (12. Nov 2016 11:22)
    M.E. handelt es sich hier um einen räuberischen Angriff auf Kraftfahrer nach § 316a weil der Täter Gewalt gegen den Kraftfahrer ausübte. Die Szene an der Tür, wo das Ehepaar versucht ihn davon abzubringen, ist m.E. eindeutig.
    Strafmaß hier: nicht unter fünf Jahren.

    Die Anwendbarkeit des § 316a gilt es in diesem Fall zu erkennen. Ich hoffe dem Anwalt des geschädigten Kraftfahrers ist das klar. Da könnte auch Zivilrechtlich noch einiges für seinen Mandanten zu holen sein.

  57. Habt doch erbamen; Kunta Kinte will auch Auto fahren! 🙂

    Irgendwann werden die Falschen/Richtigen mit sowas konfrontiert…

    Knallt bald 😉

  58. Fachkräfte:

    Als er vor über zehn Jahren Autofahren gelernt hat, brauchte Mahmood Shaker keinen Führerschein. Wozu auch? In seiner Heimat Irak hat ihn nie jemand nach einer Fahrerlaubnis gefragt, nicht mal der Polizist, der ihn einmal angehalten hat. Verkehrsregeln gebe es zwar, aber kaum jemand halte sich daran. „Dem Nachbarn lässt man die Vorfahrt, einem Fremden nicht“, sagt Shaker. Schilder dienten nur als grobe Orientierung, die Ampeln seien fast immer kaputt.

    http://www.zeit.de/2015/51/fuehrerschein-fluechtinge-auto-chancen

    Der Knaller ist diese Erklärung, die um Verständnis für rabiate Kameltreiber hinter dem Steuer werben soll:

    In der Fahrschule starten Flüchtlinge mit höchst unterschiedlicher Grundlage. (…) Verkehrssysteme seien schließlich historisch ganz verschieden gewachsen, und es gebe nicht nur zwischen den einzelnen Ländern, sondern auch zwischen Land und Stadt enorme Unterschiede.

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article155849404/Wenn-Fluechtlinge-den-Fuehrerschein-machen.html

    Erzähle ich demnächst mal einem Polizisten in Australien, den USA, Norwegen oder Portugal, der mich auf irgendeiner einsamen Piste geblitzt hat: „Verkehrssysteme sind historisch ganz verschieden gewachsen, und es gibt nicht nur zwischen den einzelnen Ländern, sondern auch zwischen Land und Stadt enorme Unterschiede.“

    Kommt bestimmt gut an.

  59. Hamm: EC-Karten-Betrügerin – Fotofahndung
    „Mit einem Fahndungsfoto sucht die Polizei eine tatverdächtige Computerbetrügerin. Die Frau hat am Samstag, 8.10., mit einer gestohlenen EC-Karte mehrfach versucht, Bargeld an einem Geldautomaten der Spk Gustav-Heinemann-Str abzuheben. Die Karte wurde am selben Tag einer 72-jährigen Hammerin im Kaufland West Wilhelmstr gestohlen. Da sonstige Ermittlungsansätze ausgeschöpft sind, hat das AG nun die Veröffentlichung des Fotos angeordnet. Wer Hinweise zu der abgebildeten Frau geben kann,(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65844/3481263

    Hagen: Foto-Fahndung nach PC-Dieb
    „Am Freitag, den 30.9., gegen 14.40, suchte der abgebildete Mann eine Firma in der Bandstahlstr auf u entwendete in einem günstigen Augenblick Computer aus einem Büro. Er konnte zwar unerkannt entkommen, jedoch liegen von ihm Bilder vor, die am selben Tag bei einer anderen Firma aufgenommen wurden. Der Mann ist ungefähr 35-45 Jahre alt, ca. 1,80m groß u hat eine stabile Figur. Die Kripo bittet um Hinweise (…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/3481159

  60. Dortmund: EC-Karten-Betrug – Fotofahndung
    „Die Polizei sucht mit Lichtbildern nach 2 Frauen. Diese stehen im Verdacht, mit einer gestohlenen EC-Karte Geld abgehoben zu haben. Die EC-Karte stammte aus der Geldbörse einer 79-jährigen Dortmunderin. Diese hatte sich am 16.6. mittags in einem Geldinstitut an der Möllerbrücke aufgehalten. Nach ihren eigenen Aussagen wurde sie dort von einer Frau angerempelt. Kurze Zeit später stellte die 79-Jährige fest, dass ihr die Geldbörse aus ihrer Umhängetasche entwendet worden war. Noch am selben Tag wurde mit der gestohlenen EC-Karte ein niedriger 4-stelliger Geldbetrag abgehoben – an einem Geldautomaten an der Mallinckrodtstr. Dabei hielt eine Überwachungskamera 2 junge Frauen fest. Mit den Lichtbildern sucht die Polizei nun Zeugen, die Angaben zur Identität und/oder dem Aufenthaltsort der Frauen machen können.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3480793

    Dortmund: EC-Karten-Betrug – Fotofahndung
    „Bislang unbekannte Täter haben einer Dortmunder Seniorin Bargeld im hohen 3-stelligen Bereich gestohlen. Die ebenfalls erbeuteten EC-Karten nutzten 2 Unbekannte für weitere Straftaten. Nun sucht die Polizei Dortmund mit Lichtbildern nach einem Mann u einer Frau. Bereits am 1.6. dieses Jahres stahlen unbekannte Täter einer 77-jährigen Dortmunderin auf dem Körner Hellweg eine Tasche mit Bargeld u EC-Karten. Direkt im Anschluss suchte ein Duo eine Bankfiliale in der Kaiserstr auf. Hier hoben der Mann und die Frau mehrfach Bargeld ab – im niedrigen 4-stelligen Bereich. Das unverschämte Gaunerpaar wurde zur Tatzeit von einer Überwachungskamera gefilmt. Mit den veröffentlichten Lichtbildern sucht die Polizei nun Zeugen, die Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort des Duos machen können. (…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3480949

  61. Ich hatte ja jetzt eher einen verständnisvollen Richter erwartet, der gezielt ein Urteil von unter drei Jahren ausspricht, damit dem armen Mann nicht seine Zukunft in Buntland verbaut wird, weil alle Strafen unter drei Jahren keinen Einfluss auf das Asylverfahren haben

  62. Das müsste den sogen. „Freiwilligen Helfern“ passieren. Dann wären sie von ihrem Irrweg hoffentlich geheilt.

  63. Mich würde mal interessieren, ob Ihr ähnliche Beobachtungen macht: früher, bis vor ca. 5 Jahren, konnte man davon ausgehen, daß zwar der öffentliche Nahverkehr voll ist von Ausländern, aber die Autofahrer zu 90% Deutsche sind. Wenn ich mir heute die Autofahrer ansehe, kommt es mir manchmal vor, alo ob jeder zweite bis dritte orientalisch- arabisch aussieht, hier im Großraum Hamburg. Mit denen möchte man nicht in einen Unfall verwickelt sein.

  64. Italienische Verhältnisse. Das wurde dort schon vor 30 Jahren so praktiziert. Wimre wurde sogar mal nem Politiker so sein Auto geklaut.
    Da musste der chauffeur im Auto bleiben, dann kommt irgendeine kleine Rotznase und kratzt dir den Lack auf. Wenn du aussteigst, ist das Auto weg, weil der Fahrer hinterm Auto bloss drauf wartet.

    #11 Blackbeard; Ist doch kein Problem, Aussteigen und die Karre zusperren muss eins sein. Allerdings wird das mit den modernen Autos nicht mehr so einfach, die sperren sich ja schon automatisch auf, wenn man mitm Schlüssel nur auf 5 Meter in der Nähe ist.

    #62 Suppenkasper; Na klar, wers denn glaubt, jeder EU-Bürger ist in jedem EU-Land versichert, wenn er denn eine Versicherung hat. Und dass eine nennenswerte Anzahl Leute in Deutschland Urlaub macht, der sich daheim keine Krankenkasse leisten kann, ist wenigstens höchst unwahrscheinlich. Dabei wirds sich doch nicht um diverse Araberclans handeln, die sich bei uns Luxusbehandeln lassen und in schönster Regelmässigkeit vergessen, die Rechnungen zu bezahlen. Wenigstens die bayrischen Kliniken sind mittlerweile dazu übergegangen Menschen aus dem „Kultur“kreis ausschliesslich gegen Vorkasse zu behandeln. Und man will uns doch hoffentlich nicht erzählen, dass man so einfach in irgendein Krankenhaus reinspazieren kann und es erst nachdem man entlassen wurde auffällt, dass derjenige keine Versicherung hat. Selbst wenn ich beim Onkel Doc nur ein Rezept haben will, muss ich zum Quartalsanfang die Karte mitbringen.
    Beim Krankenhaus geht ohne Überweisung normalerweise gar nix. Klar Un- bzw Notfall ist was anderes, wie oft kammt das bei dem beschriebenen Personenkreis wohl vor?

  65. Das sind ja mittlerweile Zustände wie „Im Wilden Kurdistan“. Karl May könnte es sich auch nicht besser ausdenken.

    Beim Original: „Durchs wilde Kurdistan“ wäre es allerdings glimpflicher abgegangen, denn mit einem Kamel kann man sich normalerweise in einer Kurve nicht überschlagen.

  66. #82 michel3 (12. Nov 2016 12:43)

    – orientalische Autofahrer –

    Kann ich vollumfänglich bestätigen. Nicht nur um HH rum, sondern auch auf allen Nord-Süd-Autobahnen von Flensburg bis GAP. Wie es in Ost-West-Richtung aussieht, kann ich momentan nicht so gut beurteilen. Ganz übel ist es aktuell im deutsch-französischen Grenzgebiet.

    Huch! Ich habe „Grenzgebiet“ geschrieben! Wo es doch bekanntlich keine Staaten, keine Grenzen mehr gibt und wir alle eine glückliche EUdSSR sind…

  67. Und was schreibt die Lügenpresse:
    „MANN stellt sich tot und klaut Auto“

    Schade!
    Gerade hier hätte das neue Kunstwort „Flüchtling“ gut gepaßt.

    Wie etwa so:
    Flüchtling flüchtet in gestohlenen Auto und ruft „Merkel hat mich eingeladen“

    Wovor wollte er denn flüchten?
    Vor Arbeit oder Harz4 aus dem Fundus seines neuen Wirtsorganismus(deutscher Sozialstaat)?

    Vielleicht war aber auch dieser Raketenwissenschaftler nicht passend für unseren Arbeitsmarkt (kann nicht Lesen, kann nicht schreiben, kann keine deutsche Sprache, kann auch nicht lernen)

    Oder er flüchtete direkt in das nächste Wahllokal. Um sich bei SPD, Grünen und Linken für seine neue „Wahlheimat“ zu bedanken.

  68. OT,-….Meldung vom 11.12.2016

    Gaga-Urteil! Verurteile Dealer auf freiem Fuß

    Am Freitag standen zwei Dealer (28, 26) wegen 160 Drogendelikten vor Gericht.

    Mitte – Versteht jemand diesen Richter?

    Helmut Kellermann verurteilte zwei Dealer (28, 26) am Landgericht wegen 160 Fällen zu fünf Jahren und acht Monaten bzw. vier Jahren und zehn Monaten Gefängnisstrafe.Beide waren zuvor in Untersuchungshaft, einer von ihnen ist mehrfach vorbestraft und dealte auch während der Bewährungszeit fleißig weiter.Der Termin zum Haftantritt steht noch nicht fest – und so lange müssen die Ganoven nicht in den Knast. Der Richter im Kumpelton: „Enttäuschen Sie mich nicht.“ https://asylterror.com/2016/11/11/gaga-urteil-verurteile-dealer-auf-freiem-fuss-2/

  69. @ #62 Suppenkasper (12. Nov 2016 11:30)

    Ausländische Patienten zahlen oft Klinik-Rechnungen nicht
    „Immer mehr Kliniken in Deutschland bleiben offenbar auf den Kosten für Behandlungen sitzen. Probleme gibt es nach Angaben der Krankenhausgesellschaft besonders mit illegalen Flüchtlingen, Personen, die als Asylbewerber registriert sind oder einen Antrag gestellt haben, und EU-Bürgern, die nicht krankenversichert sind. „Sie verschwinden einfach, ohne zu bezahlen„, sagte der NRW-Sprecher der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Lothar Kratz, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).
    ———————————————–
    Ich war gerade 3 Tage im Krankenhaus und soll für 4 Tage zuzahlen. Bei meinem Urdeutschen Namen geht da Krhs wohl davon aus, dass ich klaglos das Minus durch Asylanten ausgleiche. 10 € sind nicht soooviel, als dass man sich da Stress macht..
    28.10. morgens 7.00 Aufnahme 30.10. 11.00 Entlassung, sind bei mir 3 Tage. Oder kann ich nicht mehr zählen ? 😥

  70. Also, so ein bisschen muss man den „deutschen Kartoffeln“ am Ausgang dieser Situation auch ein Mitschuld geben!
    Wie kann man sich dermaßen blöd anstellen?
    Sobald sich der Typ aufrichtet und seinen Rucksack schnappt, muss man wieder einsteigen und wegfahren!

    Aber natürlich ist es ein Skandal, dass wir uns solche Typen ins Land holen – und sie auch noch rundumversorgen.

    Wann wacht der Michel endlich auf?

  71. #82 michel3 (12. Nov 2016 12:43)

    Mich würde mal interessieren, ob Ihr ähnliche Beobachtungen macht: früher, bis vor ca. 5 Jahren, konnte man davon ausgehen, daß zwar der öffentliche Nahverkehr voll ist von Ausländern, aber die Autofahrer zu 90% Deutsche sind. Wenn ich mir heute die Autofahrer ansehe, kommt es mir manchmal vor, alo ob jeder zweite bis dritte orientalisch- arabisch aussieht, hier im Großraum Hamburg. Mit denen möchte man nicht in einen Unfall verwickelt sein.
    ————————————————
    Jeder zweite bis Dritte sieht (noch) Deutsch aus.
    Aber es ist schon erstaunlich, wie die Orientalen das machen, dass sie immer mehr hochwertige Autos fahren und Deutsche eher Klapperkisten oder Fahrrad.
    Ich denke, die Banken vergeben leichtfertig Kredite und werden auf die Schnauze fallen wie damals die Lehmann-Bank mit Immobilienkrediten.
    Aber das macht alles nichts, wir Steuerzahler retten wieder die Banken. 🙁

  72. # buntstift:
    So sehe ich es auch. Die hier noch herrschenden Politiker sind von einem Geist besessen, der rational nicht verständlich ist. Aus völlig unsinnigem Ideologie-Denken heraus werden ständig fremde Probleme nach Deutschland importiert. Grenzen sollen nicht überwacht werden und ständig mischt man sich in Konflikte fremder Völker und Länder ein. Massenhaft werden Menschen aus arabischen oder afrikanischen Ländern hereingelassen und die negativen Folgen für die deutsche Gesellschaft werden totgeschwiegen oder schöngeredet.
    Man muß wirklich dazu sagen: Die Araber und Afrikaner, die sich hier schlecht benehmen sind tatsächlich nicht die Hauptschuldigen, sondern unsere eigene Regierung, die nicht dagegen tut. Im Gegenteil. Man läßt ständig mehr der nicht hierher passenden Menschen herein und lockt sie geradezu an.
    Und dann wundern sich diese Politiker noch darüber, daß die AfD erstarkt.

    Ich kann kaum noch fassen, was hier los ist und mit welcher Naivität diese Politiker denken und handeln.

  73. Grüß Gott,
    gerade habe ich erfahren die 20 jährige Tochter einer türkischen Familie die bei uns im Haus im achten Stock wohnt wird heute verkauft äh verheiratet an ihren neuen türkischen Besitzer!
    Ab da ist natürlich Plastiktüte auf dem Kopf Pflicht.
    Außerdem werden wir dann wieder einmal durch Getrommel also Türkenlärm über Stunden bereichert!
    Einen deutschen Mann würde sie natürlich nicht heiraten dürfen außer er selbst würde Satan anbeten!
    Leider kann ich nichts dagegen unternehmen!
    Ich muß den Lärm ertragen.
    Oder heute Abend aus der Schnabeltasse trinken.
    Die Polizei würde mich nur auslachen wenn ich um Hilfe ansuchen würde!
    Da ich hier praktisch mittlerweile im Feindesland wohne kann ich nur die Klappe halten und darauf hoffen daß die Einschläge der Trommelbomben schnell vorüber sein werden!
    Ich wohne hier in diesem Haus seit meiner Geburt im Jahr 1975 ,dieser Ort im Landkreis München ist kein Teil Deutschlands mehr.
    Früher als ich noch ein Kind war und es allerhöchstens 2 bis drei Türken hier gab war es schön hier zu leben alles war sauber….heute steigt dieses Gschwerl aus der SBahn aus und läßt z.B. eine leere gefressene Chipstüte einfach so auf den Boden fallen obwohl drei Meter entfernt ein Abfalleimer steht…..
    Aber eine islamisierungIslamisierung findet nicht statt…..

  74. #77 Babieca (12. Nov 2016 12:10)

    Fachkräfte:

    Als er vor über zehn Jahren Autofahren gelernt hat, brauchte Mahmood Shaker keinen Führerschein. Wozu auch?

    Mahmood Shaker – ist das vielleicht der Sexy Booty Shaker? 🙂

  75. Jeder zweite bis Dritte sieht (noch) Deutsch aus.
    Aber es ist schon erstaunlich, wie die Orientalen das machen, dass sie immer mehr hochwertige Autos fahren und Deutsche eher Klapperkisten oder Fahrrad./blockquote>

    Über mir wird auch gerade eine Schleiereule von den Eltern verkauft. Der neue Besitzer, selbst Anfang 20, fährt hier seit Tagen mit seiner 150.000 Euro Karosse vor, um seinen künftigen Besitz in Augenschein zu nehmen.

  76. #11 Blackbeard (12. Nov 2016 10:11)

    „Jetzt haben wir ein Problem.
    Wenn du nicht aussteigst und hilfst, bist du dran.“

    Wenn du nichts gesehen hast bist du nicht dran.

  77. Nicht wundern:

    Schon die Nachfahren der Vorfahren dieses syr. Straßenräubers

    sind heutzutage Straßenräuber in Südafrika.

    Genau hinhören im Text von Video 1. Da heißt es ganz klar, die Straßenräuber in Südafrika wurden vom Verhalten deutscher Touristen zum Straßenraub animiert. Die deutschen Touristen haben sie aus Mitleid gefüttert. So erkannten diese Straßenräuber instinktiv dass diese Touristen naive Einfaltspinsel sind die man leicht abzocken kann. Hmmm, und was machen die deutschen Flüchtlingshelfer? Also nicht wundern, was hier in Deutschland passiert ist nur der Lauf der unerbittlichen Natur. Wer sich weigert die Wildnis einzuhegen um sich so abzugrenzen, muss sich nicht wundern wenn die Wildnis auch im eigenen Wohnzimmer überhandnimmt.

    Südafrika:

    Straßenräuber bei der Arbeit

    https://www.youtube.com/watch?v=obN4sLdKms8

    Baboon Wars | South Africa

    https://www.youtube.com/watch?v=cph0D7Vdjp4

    Übrigens, auch bei diesen südafrikanischen Straßenräubern ist das Totstellen ein beliebter Trick um weltfremde naive deutsche Touristen auszurauben.

    Ps.: Achtung! Dieser Beitrag war bis hier Satire. 😉

    —————————————-

    Jetzt noch einmal ernsthaft. Die Deutschen, gerade die dummen Flüchtlingshelfer und alle Linken rühmen sich gerne der Weltoffenheit und wieviel sie angeblich von fremden Kulturen bei ihren vielen Auslandsreisen gelernt haben. Das ist natürlich vollkommender Blödsinn. Die Gutmenschen wissen nämlich gar nichts von der Welt, warum, weil sie mit Scheuklappen durch die Welt reisen und nur sehen was sie sehen wollen.

  78. #100 suppenkasperl (12. Nov 2016 13:57)

    #11 Blackbeard (12. Nov 2016 10:11)

    „Jetzt haben wir ein Problem.
    Wenn du nicht aussteigst und hilfst, bist du dran.“

    Wenn du nichts gesehen hast bist du nicht dran.
    ———————–
    Wenn es kein Fake ist, ist das unterlassene Hilfeleistung und dann brummt es vor Gericht, das dann nicht so zimperlich ist und alle Register zieht, siehe GEZ – Oma.

  79. #101 BePe

    Für naive Gutmenschen hier ein Augenöffner, schaut euch die verlinkt Videos an. Das ist Deutshlands Zukunbft. Das ist die reale Welt der weltweiten Kriminalität der Merkel die Schutztore Deutschlands göffnet hat.

    Straßenraub in Südafrika

    Ganz normaler Alltag

    Und nicht nur in Südafrika. Und das Merkel lässt ohne Überprüfung alle Kriminellen der Welt einreisen.

    https://www.youtube.com/results?search_query=mugging+south+africa

  80. @#40 Moralist (12. Nov 2016 10:53):

    Nur -1- Frage:

    welche Partei haben die „Helfer“ und Geschädigten bei der letzten Landtagswahl gewählt…?

    1. völlig irrelevant
    2. geht uns nichts an (Wahlgeheimnis)

  81. #17 merkel.muss.weg.sofort

    Das ist jetzt aber eine „tolle Idee“. Denn das können dann Finanziers wie Soros,Stiftungen aller Arten,Multis, Multikulti-NGOS und vor allem auch Scheichs aufkaufen.Supranationale NWO-globalfaschistische Strukturen können dann direkt reinregieren(formell,informell,bewusst wie unbewusst).

  82. Das die Frau bei dem Raub bzw. bei der Flucht mit dem losbrausenden Auto nicht getötet, sondern nur verletzt wurde, grenzt an ein Wunder. Der drogensüchtige, infame Räuber hat die Tötung mehrerer hilfsbereiter, älterer deutscher Menschen, die ihm hier mir ihren Steuergeldern seinen Gratisaufenthalt finanzieren, nicht nur billigend in Kauf genommen, wahrscheinlich wären ihm mehrere Tote ganz recht gewesen. Wahrscheinlich wollte er sich mit den Straftaten gegen wehrlose alte Deutsche bei seinen kriminellen Kumpanen brüsten.
    Danke Frau Göring-Eckart für diese Bereicherung, Danke Frau Merkel für diesen weiteren Facharbeiter.
    Ich hoffe, die beiden Damen werden 2017 selber vor Gericht gestellt. Dafür.

  83. #14 KDL (12. Nov 2016 10:13)
    Da preschte von der Seite ihr Ehemann vor, baute sich vor dem freundlichen Herren auf und schreite ihn an, wie er es wagen könne, seine Frau zu belästigen. Der Helfer konnte froh sein, dass es keine Prügel setzte. Seitdem meide ich jede Nähe zu einer Kopftuchfrau (soweit es sich wenn man viel in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist vermeiden lässt).
    ——————————————
    Vor etwa zwei Wochen besuchte ich eine Apotheke in einer norddeutschen Großstadt. Alle Tresen waren bereits besetzt, und so wartete ich in der Vorkassenzone. Dann sprach mich eine Kopftuchtürkin hinter dem Tresen an, und ich dankte ab – ich tat so, als sei ich mit den Produkten der Auslagen beschäftigt. Dann fragte sie mich, ob sie mich „beraten“ könne? Da habe ich ihr gesagt, dass ich „ihre“ Beratung nicht benötige – und habe die Apotheke demonstrativ verlassen. Die anderen Apothekenmädels, die mittlerweile wierder frei von Kunden waren, schauten nur mit offenem Mund und großen Gutmenschenaugen in die Wäsche. Auch der Chef hatte mitbekommen, warum ich die Location verlassen hatte. Dumme Gesichter überall!

  84. #95 js389014 (12. Nov 2016 13:21)

    heute steigt dieses Gschwerl aus der SBahn aus und läßt z.B. eine leere gefressene Chipstüte einfach so auf den Boden fallen obwohl drei Meter entfernt ein Abfalleimer steht…..

    Das Verhalten beobachte ich auch immer wieder. Die essen ihre YumYum Instantnudeln – roh selbstverständlich – und lassen die Verpackung genau da auf den Boden fallen wo sie gerade stehen/laufen.

  85. Die Beklauten sind selbst Schuld:

    1. haben die sich kein Glöckchen ans Auto gebunden.

    2. hatte das Auto weniger als eine Armlänge Abstand zum Flüchtilant.

    3. einen Aufkleber mit der Aufschrift, „bitte nicht klauen oder ausleihen“ auf arabisch kann ich auch nirgends entdecken.

    Aber dreist dass der sich das alleine traut, die treten doch normalerweise immer in Horden auf.

  86. Schade ist auch, dass er es nicht bis zur Unterkunft geschafft hat und das Auto dort abgestellt hat.
    Hätte bestimmt ein ehrlicher Syrer gefunden, bei der Polizei abgegeben und damit wieder auf Seite 1 der Lügenpresse geschafft.

  87. #1 Hans.Rosenthal (12. Nov 2016 09:55)

    Und da wundert man sich, das umgekippte Personen in Foyers von Banken ignoriert werden?
    H.R
    Novellierung des Waffenrechts in Deutschland, jetzt sofort!

    Drübersteigen und zum Kassenautomaten gehen dürfte dann aber nicht wenig Gefährlich sein.
    also nehmmt euer Handy und wählt 110 wenn einer umgekipt ist.
    Ausserdem ist der in der Bank wegen unterlassener Hilfeleistung gestorben.
    Erbärmlich.

  88. Wenn einem Nazi, denn das ist hier ganz klar,
    also dem Autofahrer aus dem dunkelbraunen
    Sachsen und dann auch noch aus Bautzen ! das Auto für eine Kulturbereicherung sozialverständlich abgenommen wird, muss der
    Autofahrer (Nazi) doch verstehen, dass er viele Gemeinsamkeiten mit Mutti hat zu teilen hat : WIR SCHAFFEN DAS ! Und wo gehobelt wird da fallen nun mal – Autowracks.
    Der Hobel hat ja schon einen guten Grund
    sich in die Revision lenken zu lassen.
    Schließlich KANN JEDER GAST VON MUTTI ERWARTEN, MIT ALLEN ANNEHMLICHKEITEN AUSGESTATTET ZU WERDEN UND WENN NICHT FREIWILLIG, DANN EBEN MIT PSYCHATRIE.
    Dem braunen, sächsischen Richter wird doch
    hoffentlich in 2. Instanz Einhalt geboten.

  89. Natürlich dürfen wir nicht ignorieren, wenn einer unsere Hilfe braucht.
    Aber grundsätzlich gilt, wer sein Auto verläßt, nimmt den Autoschlüssel mit!
    Ich habe zusätzlich mein „Werkzeug“ im Türfach, das ich in so einem Falle in die Tasche stecken würde.

  90. Uwe und Anke M. sind immer noch traumatisiert und werden wohl künftig auch ihre Hilfebereitschaft überdenken.
    ++++++++++++++++

    Das ist das Allerschlimmste in unserem Volk. Die ständige Angst vor solchen und schlimmeren Angriffen auf Leib und Leben, die Einbrüche, die Betrügereien, gepaart mit den „Ratschlägen“ von Polizei und Versicherungen machen aus uns Angsthasen und Mitleidslose.
    Wohin sind wir damit gekommen und wieweit soll das noch alles gehen?

    Damit muß Schluß sein.

  91. Das Gute bei Modernen Autos sind die Keys, einfach immer in der Hosentasche…na dann fahre mal los, mal sehen wie weit Du kommst…

    😉

    Und überhaupt…rumpel…(Mhm…lag da was?)

  92. Zum Glück haben die Hilfsbereitschaft zeigenden Eingeborenen nicht ihre Naivität mit dem Leben bezahlen müßen.

  93. Kreuztal: EC-Karten-Betrug – Fotofahndung
    „Anfang September wurde ein 69-jähriger Hilchenbacher Opfer eines Diebstahls. Im Bereich des Kredenbacher Aldi-Marktes erbeutete ein unbekannter Täter eine Geldbörse. Neben 130 Euro Bargeld u Dokumenten wurde eine EC-Karte der Volksbank im Siegerland eG erbeutet. Gut 1 Std nach dem Diebstahl versuchte eine männliche Person an einem Geldautomaten der Volksbank in Netphen Bargeld abzuheben. Dabei filmte die Videoüberwachung den Unbekannten. In diesem Zusammenhang bittet die Kripo um Hinweise zur Identität des Verdächtigen auf den Lichtbildern. (…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65854/3480761

    Stuttgart-Flughafen: Ausweismissbrauch
    „(…)In beiden Fällen wollten die Personen nach GB ausreisen. Ein 35-jähriger Somalier wies sich am 4.11. zur grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle mit einer belgischen Identitätskarte aus. Im Rahmen einer durchgeführten Identitätsprüfung durch die Beamten stellte sich heraus, dass es sich bei dem Somalier nicht um den rechtmäßigen Besitzer des Dokuments handelte. Der Mann konnte keine weiteren Dokumente vorlegen, die einen Aufenthalt in Deutschland legalisiert hätten. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts des Ausweismissbrauchs sowie der unerlaubten Einreise u des unerlaubten Aufenthalts ermittelt. Da der Herr über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurde ein U-haftbefehl angeordnet. Am 6.11. wies sich eine 18-jährige Somalierin bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach London Gatwick mit einem britischen Reisepass aus. Eine Überprüfung des Dokuments ergab, dass dieses zuvor als gestohlen gemeldet wurde. Gegen die Dame, die über einen festen Wohnsitz u eine Aufenthaltsgestattung für die BRD verfügt, wird nun ebenfalls wegen des Verdachts des Ausweismissbrauchs ermittelt.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116095/3477263

  94. Es muss als noch viel schlimmer werden, ehe der blöde Dt. Michel aufwacht – ich weiß, das ist mein Standard-/Lieblingsspruch aber es ist nu mal so!! Nehmt dem System die Kohle weg und morgen ist Schicht im Schacht!! Die Ficklinge werden ganz von selbst gehen, wenn’s nix mehr zu holen gibt! Der fette Bulle und der linke Lehrer sowie der schwule Sozialarbeiter werden sich umgucken, wenn’s kein Geld mehr vom Staat gibt!! Der Laden BRD ist sowieso bald dicht – ich gebe ihm keine 5 Jahre mehr!! Spätestens, wenn der Euro crasht, ist Ende Gelände!! Wenn die Banken den Kommunen ihre Kassenkredite (Dispos) nicht mehr auszahlen und der Staat (Bund und Länder) auch nix mehr haben, ist endlich Ruh! Darum lasst uns den Zeitpunkt selbst bestimmen – Generalstreik, Boykott des Systems; passiven Widerstand leisten -> nix mehr arbeiten und wenn das nichts nützt, aktiven Widerstand leisten, d. h. auf die Gasse gehen und zur Not auch mal Rabatz machen! Wer arbeiten und zahlen darf, darf auch mal streiken oder aufmucken!!

  95. #120 Freya-

    Das schlimmste steht uns noch bevor, wenn nämlich die 200000+X Kopfanschneiderfreiheitskämpfer die jetzt mit Billigung der Merkel gegen das syrische und irakische Volk Vorgehen mit ihren Familien aus Syrien Richtung Deutschland flüchten. Dann ist hier der Ofen aus! Die sind noch schlimmer drauf, als die die jetzt schon hier sind.

  96. #119 Bin Berliner (12. Nov 2016 16:08)

    Das Gute bei Modernen Autos sind die Keys, einfach immer in der Hosentasche na dann fahre mal los, mal sehen wie weit Du kommst

    Du meinst keyless-go? Damit kommt man dann genau so weit bis man selbst den Motor wieder abstellt.

    Ich hab noch einen alten Schlüssel. Und der ist in meiner Hosentasche, sobald ich aussteige. Ausserdem würde ich mal meinen, die erste Hilfe in so einem Fall besteht darin, dem Täter direkt zwischen seiner Liegestelle und der Autotüre sofort einen Grund zu geben, sich wieder hinzulegen und auf Hilfe zu warten.

    Und das meine ich jetzt keinesfalls rassistisch. Ich war vor über 20 Jahren selbst schon in einer ähnlichen Situation und habe damals auch nicht lange gefragt, ob das ein Ausländer ist oder nicht. Ich habe dem, als er gerade die Türe öffnen wollte einen kleinen Schubs gegeben, so dass er mit der Nase auf die Dachkante an der B-Säule geknallt ist. Genauer: mein Ellbogen, der mit seinem Genick zusammengeprallt ist, hat ihn heftig nach vorne beschleunigt. Dumm wenn das nachts an einem roten Auto passiert. Dsa versaut die halbe Karre und man sieht die Schweinerei erst am nächsten Morgen.

  97. Steht ja genauso im Koran!

    Sure 5,24ff:
    „So spricht Allah: Ihr aber die ihr Mir folgt, doch im Lande der Ungläubigen lebt, stellt euch tot und leget euch an den Rand des Weges, denn sie wissen es nicht, weil Ich sie mit Blindheit geschlagen habe.
    Sodann schlagt sie und stehlt ihr Kamel, auf dass sie euch nicht mehr folgen können. So dem Kamel das Benzin ausgeht, grabet ein Loch im Erdreich und Allah der Allweise wird Benzin sprudeln lassen, wo zuvor ein Loch im Erdreich war.
    Doch hütet euch, das Kamel zu schnell zu reiten, denn es könnte sich überschlagen!“?

  98. … 23-jährigen Syrer Samer D.

    Der Name kann doch nur ein Fake sein, denn sonst könnte man, nomen est omen, auf den Beruf dieses Syrers schließen „B. Samer“.
    Da ist es doch logisch, daß er beim Autodiebstahl unbekanntes Terrain betrat und der Fehler war vorprogrammiert.
    Warum hat es das Gericht unterlassen, der dringend benötigten Fachkraft eine adäquate Ausbildung zu ermöglichen. Nur so kann man weiteren Irrtümern vorbeugen.
    Man könnte allerdings auch die kostensparende Variante wählen und dem Delinquenten bis zum Lebensende täglich 0,25 l Rizinusöl feinster Qualität verabreichen. Dann kommt er in Trab.

    #127 Pourvuque (12. Nov 2016 17:33)
    Danke für Ihren Beitrag …

  99. ÜBER SOWAS WIRD BEI ARD-„BRISANT“ ODER ZDF-„HALLO DEUTSCHLAND“ NATÜRLICH NICHT BERICHTET. ABER DANN SICH WUNDERN, WENN VON DER „LÜGENPRESSE“ GESPROCHEN WIRD.

  100. Meine liebe Omi sagte immer „gibts du ihnen (Araber/Afrikaner) den kleinen Finger, verlangen sie deine ganze Hand“ und „auch wenn sie freundlich erscheinen, drehe ihnen niemals den Rücken zu“.

    Ich weiss nicht woher sie (Jg. 1902) ihre Weisheit nahm, aber nach 47 Jahren Lebenserfahrung bin ich zu dem selben Schluss gekommen. Unser „bösen“ und „rassistischen“ Vorfahren waren gar nicht so dumm.

  101. weil es in Bautzen soo viele Nazihhs gibt, wird das wohl auch ein sich als Flüchtling getarnter bööhser Nazi gewesen sein. Der wollte bloß Stimmung gegen die armen Bereicherer machen.

  102. Auch ich war im Irrglauben , das mich diese „ Gäste „ nur marginal berühren , bis an dem Tag wo ich in der Kölner-Innenstadt 2 13-14jährige Schüler beobachtete ,welche von einem Jugendlichen „ Südländisches Aussehen „ mit einem Zettel angegangen wurden ! Daraufhin habe ich den beiden zu verstehen gegeben , sich nach Hause zu begeben ! Daraufhin kam der Jugendliche Stumme auf mich zu und sagte in klarem Deutsch : Ich fi..ken deine Mutter !! Leider bin ich finanziell nicht so gut aufgestellt dem eine Ohrfeige zu verpassen , für diese verbale Entgleisung , daher gehöre ich wahrscheinlich auch zu denen inzwischen , die nur die Faust in der Tasche machen dürfen ! Danke Frau Merkel !!

    Ein Freund von mir dem ich dieses Geschehen erzählte ,lachte mich aus , mit den Worten das würde Ihm nie passieren , bis vor zwei Wochen er sich bei mir entschuldigte , denn er hatte gerade sein Fahrzeug geparkt um seine Einnahmen ,bei der überliegenden Bank ein zuzahlen ,als er von einem mit „ Südländisches Aussehen „jugendliche Mädchen mit einem Zettel stumm angegangen wurde ! Natürlich hat er aus Vorsicht seine Geldtasche fest im Griff und gab dem Mädchen 2 Euro ,woraufhin Sie meinen Freund über schwenglich umarmte und dankte ! Mein Freund ging zur Bank zahlte sein Geld ein ging zurück zum Fahrzeug ,fuhr nach Hause und erzählte seiner Frau von diesem „Netten Mädchen „, besorgt fragte sie Ihn nach dem Geld ? Kein Problem habe alles fest im Griff gehabt . Liebling ,wo ist dein deine Goldkette ??? Dieses hatte mein Freund bis dato überhaupt nicht vermisst !!Und ,weg war die 2000 Euro Kette !!! Fazit : Danke Frau Merkel !!

  103. Deutschland schafft sich ab!

    Toleranz gegenüber kriminellen Asylanten – Moslems ist die letzte Tugend eines untergehenden Volkes.

    Bei der nächsten „Volkskammerwahl“ bitte AFD wählen!!!

  104. Nun ja, wenn man zum Beispiel in der Dämmerung oder Dunkelheit fährt und auf der Straße rennt einem ein Tier vor das Auto, von dem man annimmt es ist ein Wildwschein oder ein Reh, dann soll man laut Förstern und sonstigen Ratgebern im TV usw. NICHT abbremsen…
    Wenn sich nun später herausstellt, daß das ein solcher Halunke wie im obigen Video war…OmG!!!
    Wie wird der Irrtum, dann juristisch bewertet werden?

  105. Bei einem Treffen von Entwicklungshelfern erzählten einige:
    es gibt die Masche, daß sich Einheimische vor die Autos der Internationalen werfen.
    Wenn diese dann den Verletzten ins Krankenhaus bringen, müssen die Internationalen die ganze Rechnung vom Krankenhaus begleichen (so es dort üblich) oder es werden Horrorsummen für Schadensersatz eingeklagt.
    Aus der Erfahrung gilt bei Entwicklungshelfern einiger Ländern die Anweisung:
    Wenn sich jemand vors Auto schmeißt um überfahren zu werden: bloß nicht anhalten, auf jeden Fall weiter fahren. Nochmal: ich spreche nicht von Naz*s, sondern von Entwicklungshelfern.

    Auch hörte ich bei solchen Treffen, dass so manch ein „Gutmensch“, der als Entwicklungshelfer nach Afrika gefahren ist, als „Rassist“ wieder kam, oder genauer gesagt, als Realist…

    Dank Dr. Mendkel, wird es jetzt auch in Deutschland so schön bunt.

  106. Vor einer Weile sah ich ein Auto am Straßenrand kurz vor der deutschen Grenze. Ein Mann winkte. Ich hielt an. Er beugt sich so in mein Fenster rein, dass ich nicht weiter fahren kann (Nötigung). Es war ein Türke mit seiner Familie, die liegen geblieben war. Kein Benzin, kein Geld. Er bittet um 50€, er sei Autohändler und überweist mir das Geld in ein paar Tagen zurück. Zum Beweist gibt er mir eine Visitenkarte, wie die immer an den Scheibenwischern hängen „kaufe alles“. Solche Karten fahren bei mir auch im Auto herum. Aber die Masche kenne ich von meinen türkischen Kunden: „übermorgen bezahle ich, ganz sicher, isch schwör“ (hier könnte ich jetzt viele rassistische Geschichten erzählen, was meine türkischen Kunden unter „morgen zahlen“ verstehen). Mir schnürt sich alles zusammen, weil zig-fache Erlebnisse hoch kommen. Irgendwie konnte ich dann weiter fahren und habe mir vorgenommen, in Zukunft 3x zu überlegen, ob ich anhalte.
    Schade.

    Wenn 20 mal ein Türke verspricht zu bezahlen, aber nicht bezahlt.
    Wer würde dem 21. Türken Geld leihen?
    Rassismus bewahrt da vor weiterem Unheil.
    Oder ist Rassismus manchmal ziemlich eng mit Realismus verwandt?

    Ich bin Rassist – und das ist auch gut so!
    [Zitat frei nach Wowereit]

  107. man hat das ehepaaar laufen lassen? kein schmerzensgeld oder rente für den syrer? war der pkw verkehrstüchtig und – ich vermute mal – die zwei haben ihn nicht in die korrekte bedienung des pkw eingewiesen? eindeutig rassisten, die zwei….

  108. wo ist mein post? mann mann, und alles mit gebrochener hand.
    letztens beim OBI

    die spendensammler für gehörlose – sofort die polizei gerufen – war diesmal sogar interessiert…
    wollte noch foto machen – leider nur verschwommen – da ist sie sofort abgedackelt

    wenn sowas passiert – polizei rufen – ok, kommt zwar ned, aber evtl nimmt man es auf bzw belästigt sie damit das irgendw was passiert.
    verm dürfte man sie sogar festhaltrn

  109. leben wir noch nicht im kommunismus ? dort gehört doch allen alles – wurde ja schon sehr erfolgreich im sozialismus vorgemacht, gelle ?

    was ist der grund für moderation?
    jaja – auch hier keine antwort wie auf meine mails 🙁

  110. Nicht umsonst machte Bautzen Schlagzeilen, von wegen „Hetzjagd“ auf Flüchtlinge…

    …sowas kommt von sowas…, wie die Flüchtlinge sich benehmen, wie dieses Beispiel mit dem Auto-Raub sehr eindrucksvoll zeigt…

  111. @ #40 Moralist (12. Nov 2016 10:53)

    Nur -1- Frage:

    welche Partei haben die „Helfer“ und Geschädigten bei der letzten Landtagswahl gewählt…?
    ——————————————–

    Vielleicht haben sie politisch korrekt gewählt oder gar nicht – welche Partei aber werden sie wohl bei der nächsten Landes- und Bundestagswahl wählen?

  112. Nach der oben schon mehrfach geforderten und von der genialen Kanzlerin vorgeschlagenen Anerkennung des syrischen Führerscheins dieses vielversprechenden Talentes, um das Fachkräfteproblem bei den Kraftfahrern zu lindern, hier ein weiterer Vorschlag zur Integration dieses Menschengeschenkes:

    Dieses Multitalent mit seinen „Oscar“-reifen schauspielerischen Fähigkeiten wäre doch eine riesen Bereicherung für jedes Laientheater, welche bekanntlich auch mit großen Nachwuchsproblemen zu kämpfen haben…

Comments are closed.