graues_klosterNur drei Wochen nach Beginn des neuen Schuljahres wurde der Chemielehrer Hendrik Pauli (kl. Foto) am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin wieder entlassen, unter dubiosen Begründungen. Seine von den Medien besonders herausgestellte AfD-Mitgliedschaft reicht dafür kaum aus, wird von der Schulleitung auch nicht als Grund angeführt:

(Von Sarah Goldmann)

Die Schulleitung des Gymnasiums zum Grauen Kloster sieht sich im Fall des „Bärgida“-Lehrers jedenfalls im Recht. „Wir hatten erhebliche Zweifel an der pädagogischen Eignung“, betonte Stiftungs-Vorstand Olie gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Wir stehen für Offenheit und Toleranz und sind gegen Ausgrenzung.“ Außerdem habe Pauli bei den Bewerbungsgesprächen seine politischen Ansichten verschwiegen. Mit seiner Tätigkeit bei der AfD habe die Kündigung allerdings nichts zu tun, betont die Schulleitung.

1. Tatsächlich, die AfD ist nicht verboten, eine Mitgliedschaft und Funktion in der Partei kann deshalb auch nicht als Kündigungsgrund herhalten, jedenfalls nicht offiziell. Dass die Mitgliedschaft dennoch in den aktuellen Meldungen so betont wird, liegt wohl daran, dass hier der wahre Grund für die Kündigung von den Medien empfunden wird. Und die Merkelsche Kampfpresse unter ihnen wird dies sicher auch gerne als pädagogische Warnung herausstellen, um Nachahmer abzuschrecken.

2. Die ganz irre Begründung ist eigentlich die von der Schule angemahnte „Treuepflicht“ gegenüber dem demokratischen Staat. Da schließt sich einer denen an, der AfD oder Pegida in Berlin, die geltendes Recht und Gesetz ausgeführt sehen wollen, die nach GG 16a, 2, illegale Einwanderer ablehnen und die Durchsetzung geltenden Rechts anmahnen.

Das wird dann von der Schule zur moralischen Position der „Ausgrenzung“ umdefiniert, die jetzt als Verletzung des demokratischen Staates und der Treuepflicht interpretiert wird. Eine moralische Position tritt an die Stelle klarer rechtlicher Regelungen.

Normalerweise könnte und dürfte so etwas niemals funktionieren, da moralische Positionen weitestgehend Privatsache sind und nicht einklagbar. In Deutschland aber existiert das umgekehrte Phänomen: Eine klare rechtliche Regelung, GG 16a, 2 wird ignoriert, und die durch Merkel als absolut gesetzte und auch durchgesetzte bunte Willkommenskultur und „Offenheit“ ist als Quasi-Recht an deren Stelle etabliert worden.

Tragische Ironie der ganzen Geschichte: Ab heute hätte Pauli sich auf die neue Direktive der Kanzlerin bzw. ihres Innenministers berufen können, der zufolge jetzt Pegida-Positionen vertreten werden dürfen und Illegale nach Afrika zurückgeschickt werden sollen. Die willenlosen Schulfunktionäre würden bei Neueinstellungen also jetzt ihre Kriterien neu ausrichten, so wie es ihre Über-Mutti ihnen gerade erklärt hat, für den Chemie-Lehrer leider zu spät.

3. Zu guter Letzt wird von der Schule der Vorwurf erhoben, dass er seine politischen Ansichten verschwiegen hat, die niemanden etwas angehen. Wie hätte denn das vor sich gehen sollen?

„Ich bin mit … Jahren bei den Grünen eingetreten und möchte mich hier um die Stelle als Chemielehrer bewerben!“ oder wie sollte das gehen? Hätte Pauli seine politische Einstellung wirklich durchblicken lassen, so hätte man ihm das genauso gut als Verletzung seiner Neutralitätspflicht auslegen können, eine klassische Form von double-bind.

Das heißt konkret, das Gymnasium zum Grauen Kloster suchte nach einem Grund, um ihn loszuwerden und zog ihn dann eben an den Haaren herbei, wo sie ihn fassen konnte. Den wahren, dass der Lehrer sich der Merkelschen Nomenklatura mit ihrem totalitären Macht- und Deutungshoheits-Anspruch verweigerte und nicht einmal als Blockflöte im Konzert mitspielen wollte, den kann man nicht anführen, nicht offiziell, noch nicht.

Kontakt:

hammersteinEvangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
Schulleiterin: Xenia von Hammerstein (Foto l.)
Salzbrunner Straße 41-47
14193 Berlin
Tel: +49-30-8254011
Fax: +49-30-8254012
E-Mail; schulleitung@graues-kloster.de


(Hinweis an unsere Leser: Wir bitten Sie bei Schreiben an die Kontaktadresse, trotz aller Kontroversen in der Sache, um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

156 KOMMENTARE

  1. Außerdem habe Pauli bei den Bewerbungsgesprächen seine politischen Ansichten verschwiegen. Mit seiner Tätigkeit bei der AfD habe die Kündigung allerdings nichts zu tun, betont die Schulleitung.

    Soso, wenn die Mitgliedschaft in der AfD nicht der Grund ist, warum sollten dann seine politischen Ansichten überhaupt eine Rolle spielen?

    Dieser widersprüchliche Satz wäre in einem Rechtsstaat das Aus für diese Kündigung, leider ist es aber zu befürchten, dass der Lehrer an einen Arbeitsrichter gerät, der das unrechtsstaatliche Denken des Regimes bereits verinnerlicht hat und mitträgt.

  2. Berufsverbot für AfD-Mitglieder. Klagt der gute Mann nicht dagegen? Er wurde doch ausgegrenzt!

  3. Xenia von Hammerstein, Schulleiterin des Gymnasiums zum Grauen Kloster

    Welcher Sadist würde denn seine Kinder dorthin schicken?

  4. Es gibt eine Menge Länder auf der Welt, die suchen immer gutes Personal. Besonders mit den deutschen Tugenden. Fleiß, Intelligenz und Effizienz.

    Wer in diesem rotgrünen Tugendstaat der Sansculottes bleiben muss, der muss bluten, ob er will oder nicht….

  5. Das ist eben Diktatur. Wer eine eigene Meinung hat/äußert, ist zum Abschuß freigegeben.
    Dagegen haben wir vor 27 Jahren gekämpft. Damals gewonnen … um schlußendlich in einem perfiden, korrupten und hochgradig kriminellen System zu enden. Enden? Sicher! Fragt sich am Ende wer wohl endet!!!

  6. Es war nicht das Gymnasium Graues Kloster, das ist eine Falschmeldung, die alle möglichen Lügenmedien voneinander abschreiben.
    ES ist das (andere) Evangelische Gymnasium Berlin (*NICHT* Graues Kloster), wo der Lehrer entlassen wurde.
    Auf der Compact Konferenz wurde das deutich geklärt.

  7. gegen die Kündigung hat er keine Chance,da er noch in der Probezeit war.
    Aber mit diesem Berufsverbot,in dieser totalitären ideologischen Altparteiendiktatur sehen wir ja,wo unser Land hinsteuert..

    Wie lange schauen wir da noch tatenlos zu??

  8. ein Gang zum Arbeitsgericht und der Lehrer ist wieder im Dienst, wenn er überhaupt noch für so einen wiederlichen Arbeitgeber arbeiten möchte.
    Veielicht sollte die Schule mal sich das Grundgesetz anschauen bzw. das Anti Diskriminierungsgesetz.

    Dann wenigstens noch eine fette Abfindung rausholen, das es diesen „ober“ christlichen wenigistens noch ein wenig wehtut.
    Das ist das mindeste was man machen kann, auch wenn indirekt die Schüler, leiden müssen wenn es ein paar Pc´s erst mal weniger gibt, um die Abfindung für den Lehrer zu Zahlen.

  9. Axel Springers Kindermädchen, die Hauptschülerin mit abgebrochener Berufsausbildung Friede Springer weiß so gut wienSie und ich, dass diese Kündigung keinen Bestand haben und von jedem Sozialgericht wieder gekippt wird.
    Dass diese
    Kinder-Dogmatisierungsanstalt diesen Lehrer per Gerichtsbeschluss wiedereinstellen muss, wird man der Blöd-Zeitung allerdings nicht entnehmen, wenn es so weit ist.
    Eas hängen bleiben soll ist doch jedes Mal nur die Message: „Wer die AfD wählt, muss gekündigt werden!“

  10. #12 deutscher 1234

    er war noch in der Probezeit..Den Gang zum Arbeitsgericht kann er sich daher sparen..Keine Chance !

  11. Das Graue Kloster wird nun einen Mohammedaner einstellen, der am Roten Kloster zu Leipzig Chemie und Bombenbau studiert hat, um allen Rechtspopulisten die bunte Weltoffenheit des Grauen Klosters zu zeigen.

    Als man Eva Herman raus warf, stellte man Tietjen einen Afrikaner zur Seite…..

  12. Das ist leider nichts Neues, gerade bei Lehrern. Ist einem Freund meines Vaters bereits in den 1980ern passiert. Meinungsfreiheit gab es in diesem Land nicht, gibt es nicht und wird es auch so schnell nicht geben. Jedenfalls für den, der etwas zu verlieren hat wie z.B. eine Anstellung beim Staat.

  13. Und das, wo Chemie-Lehrer händeringend gesucht werden!

    Der Gesinnungsfaschismus dieser „Gutmenschen“ ist brutal und menschenverachtend. Inzwischen gehen die echt über Leichen. Und Murksel immer vorneweg: „Hurra! Knallt alles ab, was nicht für mich ist!“ Hoffentlich sind wir von diesem Terror bald erlöst!

  14. Als ich das Foto von „Xenia von Hammerstein“ (Name Programm?) sah, war mir klar, hier ist Hopfen und Malz verloren. Pathologische Gutmenscheritis, gepaart mit krimineller Energie. Leider kein bedauerlicher Einzelfall. Das Ganze hat epidemische Ausmaße angenommen.

  15. Soso, das war also ein Evangelisches Gymnasium!
    Das gehört zum Hoheitsbereich der rotgrün versifften EKD.
    Was da alles möglich ist, wird aktuell aus Bremen gemeldet:

    06. November 2016
    Muezzin ruft in evangelischer Kirche

    Bremen (idea) – In der evangelischen Friedenskirche in Bremen soll in einem „musikalischen Gottesdienst“ ein Muezzin zum Gebet rufen. Der Ausruf „Allahu akbar“ („Allah ist größer“), der zugleich das islamische Glaubensbekenntnis ist, soll im Rahmen einer Aufführung des Oratoriums „The Armed Man. A Mass For Peace“ (Der bewaffnete Mensch. Eine Messe für den Frieden) erklingen. Das Antikriegsstück des britischen Komponisten Karl Jenkins aus dem Jahr 2000 wird am 13. November in der Kirche aufgeführt. Jenkins lasse darin den muslimischen Gebetsruf gleichberechtigt neben jüdischen und christlichen Hoffnungstexten erklingen, erklärte Gemeindepfarrer Bernd Klingbeil-Jahr gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Der Komponist spreche so die drei Buchreligionen an und erinnere sie an ihre Verantwortung für den Weltfrieden. Da das Werk die liturgische Gestalt eines Gottesdienstes habe, solle es auch bewusst im Rahmen eines Gottesdienstes aufgeführt werden. Kritik an dem Vorhaben äußerte der Pastor der St. Martini-Gemeinde in Bremen, Olaf Latzel, gegenüber idea. Dass ein Muezzin in einer Kirche das muslimische Glaubensbekenntnis ausrufen dürfe, sei „eine Katastrophe“ und „der gröbste Verstoß gegen das erste Gebot (Du sollst keine Götter haben neben mir), den man sich vorstellen kann“.

  16. Genau, jetzt können sie Senfgas- und TATP-Experten Muzaffer Mohamett einstellen! Der bringt den Kindern schon bei, worauf es ankommt!

  17. So geht das im freiestem land der welt ,Wo man seine politische überzeugung frei äußern kann .Nur in staten wie China Nord Korea Türkei usw ist das nicht erlaubt

    Verlogenes politiker pack ,weg damit allesamt sollen sie in der hölle schmoren .

    AFD oder untergang !!!!!

  18. #14 lisa
    nee es geht um die Begründung, wenn wirlkich schriftlich steht das alleine wegen der Mitgliedschaft in der AfD der Grund ist, der Entlassung dan sehe ich gute Chancen,
    Weil das ist eine Diskriminierung und das ist Verboten.
    Und da kann kein Gericht aneders Urteilen.

    Ein Anderes Besipiel ein Zahnarzt lehnt eine „Kopftuchberwerberin“ ab, und muss dafür Entsächädigung für die Absage zahlen.
    Es mag sein das man die Absage anders schreiben kann, aber der Zahnarzt hat recht.
    Ich würde niemals ein Kopftuch einstellen.
    Da spechen viel zu viele Grünmde dagegen.

  19. Eine Kölner Kommissarin berichtet, dass die Strumpfhosen der begrabschten Damen letztere vor den Vergewaltigung bewahrt hätten.
    Die noch nie mit Strumpfhosen konfrontierten arabischen Täter – alle, durch die Bank hinweg, gestandene Kamel- und Ziegenbesteiger – schwärmen hingegen noch heute von der „ausserordentlichen Qualität und Stabilität deutscher Jungfernhäutchen…“
    https://www.welt.de/vermischtes/article159251425/Strumpfhosen-verhinderten-Vergewaltigungen.html

  20. In diesem linksgrünrotislamisch versifften Drecks-Molloch Berlin, das ohne den Länderfinanzausgleich nicht lebensfähig wäre, hat man aber kein Problem damit, dass ehemalige SED-Verbrecher und Stasi-Spitzel in Regierungsämtern hocken.
    PFUI TEUFEL!!!

  21. Der Lehrer kann froh sein, dass wir mittlerweile „nur“ Zustände, wie in der DDR, aber noch nicht wie in der Nazizeit haben. In der DDR gab es für kritische Meinungen ebenfalls Berufsverbot, aber unter den Nazis drohte das KZ.

  22. „Wir bitten … um eine höfliche und sachlich faire Ausdrucksweise.“

    Das ist aber subjektiv, oder? Jemanden ein Arschloch zu nennen ist in manchen Fällen so höflich und sachlich fair, wie man nur menschlich imstande ist angesichts dessen, was derjenige sich geleistet hat.

  23. Herr Pauli sollte umgehend eine Stelle in der AfD z.B. als Referent bekommen mit Themenschwerpunkt,

    Stärkung der MINT Fächer in der BRD oder ähnliches.

    Parallel dazu sollte er Rechtliche Schritte gegen diese offenkundig, willkürliche Entlassung einleiten und auch diesen ganzen Vorgang und das Wirken der Frau Xenia von Hammerstein in Öffentlichkeit tragen.

    Hier müssen rechtliche Schritte eingeleitet werden. In der AfD sind erstklassige Anwälte.
    An Hilfe gegen diese schändliche Willkürentlassung wird es sicherlich nicht mangeln.

    Steht diese Frau Xenia von Hammerstein in irgendeinem parteipolitischen Kontext, oder soll diese versuchte Existenzvernichtung auf das Konto der evangelischen Kirche gehen in der sich ja solche Gestalten wie Frau Göring-Eckardt, der ehemalige IM Larve – heute Bundespräsident und die Trunkenfahrerin Margot Käßmann in entscheidenden Positionen tummeln.

    Hier ist maximaler Widerstand angesagt.

    Dieser Fall wird der AfD wieder 10% Punkte bringen.

    Es wird immer deutlicher dass wir unter linksgrüner Tyrrannei leben und es längst keine Demokratie und Meinungsfreiheit mehr im merkelschen Asylantenstaat gibt.

    Maximaler Widerstand und maximale Solidarität mit Herrn Pauli!

  24. Ein klarer Menschenrechtsverstoß, vorsätzlich begangen von Xenia von Hammerstein, Leiterin der Schule.

    Artikel 2 – Verbot der Diskriminierung:

    Jeder Mensch hat Anspruch auf die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten, ohne irgendeine Unterscheidung, wie etwa nach Rasse, Farbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer und sonstiger Überzeugung, nationaler oder sozialer Herkunft, nach Eigentum, Geburt oder sonstigen Umständen.

    Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster
    Salzbrunner Straße 41-47
    14193 Berlin
    Telefon: +49-30-8254011

  25. Die Nazis haben ab 1933 Andersdenkende verfolgt, indem sie sie getötet haben. Sozis zum Beispiel, also SPD-Wähler. Eine Masche war, sie mit dem Auto totzufahren! Dann konnte man immer behaupten: Das war ein Autounfall!

    Also hier hätte man doch dem Chemie-Lehrer einfach ein bisschen Gift unterschieben können oder ihn gleich wegsprengen können! Selber schuld!

  26. „von behämmert sein“ und doch das Sprachrohr einer Schulinstitution.

    Nun gut, kenne ich aus meiner „Karriere“ als Schulbub.Ich mußte mich mit der Schultüte voller Verheißungen anstellen, um dann als Belohnung vorgekaute Intelligenz zum Fraß vorgesetzt zu bekommen.

    Dieses für mich sehr prägende Ereignis, ist dann aus dem Ruder gelaufen und hat mich zu dem gemacht, der ich heute bin:

    Ein Nihilist, der auf wohlfeil grinsende und intellektuell daherschwafelnde „Dienstmägde“ pfeift.

    Genauso verhält sich übrigens meine Aversion zu der sogenannten Politik.
    Auch nur ein Schultütenereignis, bei dem man treudoofe Kinder mit Süßigkeiten besticht.

    Wer den „Beruf“ eines Lehrers wählt, ist bei mir sowieso unten durch, kein Mitleid.

    Zivilversager, auf Staatskosten.

  27. OT

    Gymnasium zum Grauen Kloster
    Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster

    Schulform Humanistisches Gymnasium
    Gründung 1574
    Adresse

    Salzbrunner Straße 41–47
    Ort Berlin
    Land Berlin
    Staat Deutschland
    Koordinaten 52° 31? 7? N, 13° 24? 45? OKoordinaten: 52° 31? 7? N, 13° 24? 45? O
    Träger Schulstiftung der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg
    Schüler circa 800
    Leitung Xenia von Hammerstein[1]
    Website http://www.graues-kloster.de

    Das Gymnasium zum Grauen Kloster, in früheren Jahrhunderten Berlinisches Gymnasium zum Grauen Kloster, seit 1963 Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster ist das erste und älteste Berliner Gymnasium. Die im 16. Jahrhundert gegründete Schule befand sich ursprünglich in den Räumen des ehemaligen Grauen Klosters in Berlin-Mitte, musste aber nach dem Zweiten Weltkrieg mehrmals umziehen und befindet sich heute in Berlin-Schmargendorf. Es ist eine Schule in kirchlicher Trägerschaft.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gymnasium_zum_Grauen_Kloster

    und

    http://www.vonhammerstein.net/

  28. Wiedermal genau wie es Steimle in Riverboat beschrieben hat ´(der sich allerdings von einem arroganten Arschloch namens Ralph Herforth niederquatschen ließ).

  29. Da kann man vor das BVG gehen. Artikel 3 GG

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  30. in Niedersachsen dürfen die roten Lehrer dafür um so mehr gegen die AfD hetzen.

    Da hat Niemand etwas dagegen, im Gegenteil, die werden von der rot-grünen Landesregierung noch dazu ermuntert.
    Die 16-jährigen Schüler durften das erste mal wählen

    Früher hätte das rote Pa.ck Berufsverbot gehabt
    ( Radikalenerlass, hat nichts mit freien Radikalen zu tun))

  31. Als Bayern noch einen echten Landesvater hatte, damals 1986, warnte er noch vor dem, was wir heute haben:

    „..oder steigen wir in das buntgeschmückte Narrenschiff Utopia ein, in dem dann ein Grüner und zwei Rote die Rolle der Faschingskommandanten übernehmen würden…“

    https://www.youtube.com/watch?v=MhMk8NzwI5g

  32. Naja, es gab ja schonmal sowas wie den Radikalenerlass.
    Aber wenn man merkelkritisch ist, dann ist man schon radikal? Oder gegen den Islam, der selber radikal ist?

  33. #9 Roadking (06. Nov 2016 19:49)

    Über die „Qualität“ der Berliner Schulen muss man eigentlich nicht mehr viel sagen..

    In diesem Fall leider falsch: Das Humanistische Gymnasium Zum Grauen Kloster ist ein absolutes Top-Gymnasium. Ja, sowas gibt es sogar in Berlin. Ich erklär das mal für die, die denken, Berlin bestünde nur aus Kreuzberg, Neukölln und Prenzlauer Berg.

    Dieses Gymnasium besteht seit dem 16. Jahrhundert und hat schon eine ganze Reihe von berühmten Persönlichkeiten hervorgebracht, u. a. den Architekten Karl Friedrich Schinkel, den Architekten Schadow, Otto von Bismarck, „Turnvater Jahn“, den Sänger Martin Prey, dutzende von Historikern, Politikern, Schauspieler, Spitzensportler usw.

    Also nix Klippschule usw.

    Schade.

  34. Ich wiederhole das Angebot vo heute vormittag. Wenn keiner nachfragt bin ich nicht gekränkt, schreibe eh zuviel:

    Evangelische Schule entlässt rechtsgerichteten Lehrer Das Gymnasium zum Grauen Kloster hat einen Chemielehrer in der Probezeit entlassen. Mit dem Amt des AfD-Schatzmeisters habe das aber nicht direkt etwas zu tun.

    Gerne würde ich erklären, warum ich den letzten Satz
    „Mit dem Amt des AfD-Schatzmeisters habe das aber nicht direkt etwas zu tun.“
    für den wichtigsten und brisantesten halte. Bin mir nicht sicher, ob es dafür in der Gegenöffentlichkeit ein echtes und breites Interesse gibt und nicht vielmehr nur unter Insidern. Vielleicht gerade eben weil da soviel dranhängt: nämlich, wie man sich selbst im Alltag verhält, wie das System funktioniert. Jedenfalls steht das Angebot. Auf Nachfrage.

    Wenn übrigens so wenige oder keine Lehrer wegen der Zustände auf die Barrikaden gehen, will ich die Duckmäuser fragen:

    Gut, ihr habt Angst, die sonst kaum jemand verstehen kann.

    Denn Ihr kennt die Direktoren und deren Lakaien, die Dezernenten und andere Beamte aus den Bezirksregierungen, die GEW, die Partei. Ihr wißt, wie da gedacht und wie bei Bedarf gearbeitet wird. Das glaubt Euch übrigens außerhalb niemand, das wißt Ihr.

    Deswegen habt Ihr Angst.

    Mit was aber rechnet Ihr?

    Wollt Ihr Euer Verhalten und Eure berufliche Planung auf der Mikadostrategie gründen lassen: also auf der Hoffnung, dass es zunächst so viele andere unter Euch erwischen wird, dass man die letzten angepaßten Jasager dann verschont, weil sie unersetzlich sind?

    Schaut Euch die Kollegen im Lehrerzimmer an: die denken alle genau so. Ein tolle Einstellung habt Ihr zueinander, wenn Ihr Euch insgeheim wünscht, dass die zuerst fliegen oder gemobbt werden oder mit irgendwelchen schmutzigen Lügen in die Presse gezerrt und dergleichen.

    Wo aber meint Ihr eigentlich, soll es hingehen?
    Wollt Ihr da wirklich mitmachen?

    Wollt ihr diese Art Vorbild für die Kinder sein? Ihr mit der allergrößten Klappe über Moral unter Hitler und so weiter?

    Ihr kommt schon bei Remarque unrühmlich vor. Von der Nazizeit und der DDR will ich gar nicht anfangen. Der Unterschied ist diesmal, dass das Internet sich alles merkt. Eure Schüler werden dafür sorgen, dass Ihr nicht davonkommt, als wäre nichts gewesen.

    Lest mal den vorherigen Titel: „Gerade wir Deutsche sollten ….“

    HIER SOLLTEN WIR WIRKLICH ! Und es liegt besonders an Euch.

  35. GG 3 Abs. 3:
    Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  36. #36 Paula

    Hat Herr Prof. Dr. Schachtschneider gestern irgendwie anders dargestellt. Der ließ an der Schule kein gutes Haar.

  37. #30 Hanomag (06. Nov 2016 20:10)

    Wiedermal genau wie es Steimle in Riverboat beschrieben hat ´(der sich allerdings von einem arroganten Arschloch namens Ralph Herforth niederquatschen ließ).

    Ralph Herforth hat sich durch sein Gequatsche selbst der Lächerlichkeit preisgegeben. Gleich am Anfang als er das mit der Arbeitslosigkeit nicht verstanden hat…

  38. Ich denke es sind Maßnahmen wie diese die einem Angst und Bange werden lässt in welche Art von Republik wir uns entwickeln. Ausserdem scheint es doch eine kleine Gruppe von Leuten zu geben denen diese Verwandlung auffällt und mißfällt. Leider schweigt die Mehrheit dazu. Es gibt mittlerweile täglich mehr oder wenig große “ Skandale“ sei es die freche Aussage einer Grünen in Frankfurt/Main:“ wem der Bau einer Moschee in Frankfurt nicht passt kann ja auswandern“…oder eben dieser Vorfall. Es ergibt sich ein Mosaik der Umwandlung zu einem Horrorstaat!

  39. Der Skandal ist, dass sich die Amts- Kirchen ebenfalls als Vollstrecker des Merkelsystems der Umvolkung und Verdummung durch brainwash Propaganda hergeben.

    Sie haben keine Daseinsberechtigung unter diesen Umstaenden, gehoeren durch totalen Entzug der Kirchgaenger und Mitglieder „trockengelegt“ mal sehen wie lange es braucht, bis ihnen dann die Puste ausgeht.

    Merkel/EU/Establishment und sonst. Unterstuetzer muessen weg, damit sich die Vernunft wieder ausbreiten kann.

  40. Wie man sieht hatte der frühere Radikalenerlass seine Berechtigung. Leider wurde er nicht konsequent beibehalten.
    Es sind Ideologen in die Schulen eingesickert, die dort schleichende Agitation betreiben.
    Ein Lehrer für Chemie hat überdurchschnittliches Fachwissen und deshalb jede Menge Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Er wird sich seinen zukünftigen Arbeitsplatz aussuchen können.

  41. Die armen Schüler dieser Schule!
    Kann man die nicht mal für den ausgefallenen Chemie-Unterricht zu einem AfD-Stammtisch oder zu der Identitären Bewegung einladen. Aus Solidarität gegen Ausgrenzung gehen die jetzt immer zu BÄRGIDA und nehmen ihre Eltern gleich mit.

    So muss das!

  42. Es war innerhalb der Probezeit, wie das in Schulen läuft, weiss ich nicht, in der freien Wirtschaft kann derjenige welcher, innerhalb nem halben Jahr ohne Begründung enlassen werden. Dagegen machen kann der leider gar nix, ausser schleunigst zur unfähigsten Behörde Deutschlands zu gehen und sich arbeitslos zu melden.

    Es mag ja sein, dass die Schule früher mal nen guten Ruf hatte und da viele bekannte Persönlichkeiten beschult wurden. Z.B. Grundig baute auch immer gute Radios, später mal Fernseher und heute?

    Ich glaube nicht, dass die sich wesentlich vom restlichen Berliner Abiturniveau abheben.
    Es heisst ja, nicht ganz zu Unrecht, Berliner Abi ist wie bayrischer Behindertenausweis. Mag etwas untertrieben sein, aber sicher nur gaaanz wenig.

    #28 hydrochlorid; Du schreibst ja immer, der nächste Hafen ist für die Aufnahme der Pseudoseenot Leute zuständig. Was aber, wenn sich der weigert, die aufzunehmen, was passiert denn dann.

  43. @ #36 Paula (06. Nov 2016 20:23)

    In diesem Fall leider falsch: Das Humanistische Gymnasium Zum Grauen Kloster ist ein absolutes Top-Gymnasium. Ja, sowas gibt es sogar in Berlin.
    ———————

    Das mag für die Vergangenheit gelten.

    Da aber inzwischen Xenia von Hammerstein Leiterin der Schule ist, kann es von daher schon kein Top-Gymnasium mehr sein.

    Wer derart rücksichtslos die Menschenrechte und die Grundrechte mit Füßen tritt, zeigt mangelhafte Bildung. Wer mangelhafte Bildung zeigt, kann keine gute Schule leiten.

    Da Xenia von Hammerstein immer noch Leiterin dieser Lehranstalt ist, kann dies zwangsläufig keine gute Schule sein.

  44. Wir müssen klare Kante zeigen gegenüber allen Versuchen, völkisches Gedankengut und rechtsextremistische Kampfrhetorik in unserem Land wieder salonfähig zu machen

    Sagt ausgerechnet ein Lutheraner. Das ich nicht lache.

    Entschieden wandte sich Bedford-Strohm in seinem Ratsbericht auch gegen hasserfüllte Kommunikation im Internet. Dabei gehe es nicht um Diskussionsverbote, sondern um „Hetzverbote“. Bedford-Strohm sagte, wer unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit gegen andere hetze, müsse gestoppt werden. „Wer ‚political correctness‘ kritisiert, aber in Wirklichkeit nur freie Bahn für die Verbreitung von Menschenfeindlichkeit möchte, dem muss klar entgegengetreten werden.“ In jedem Fall könne er sich nicht auf das Christentum berufen.

    http://www.heute.de/bedford-strohm-ruft-bei-ekd-synode-zu-widerstand-gegen-rechts-auf-45842348.html

    Drangsalierte Christen interessieren Bedford-Strohm nicht. Kein Wort dazu. Empathie für Muslims und Antifa.

    Mt 7:3 „Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?

  45. Hoffentlich wurde dieser Fall schon an die ZESS in Salzgitter gemeldet

  46. Otto von Bismarck würde sich im Grabe umdrehen, wenn er wüsste, was für deutschhassende Kretins an seinem ehemaligen Bildungsinstitut zugange sind.
    Schändlich!

  47. @ #44 uli12us (06. Nov 2016 20:37)

    #28 hydrochlorid; Du schreibst ja immer, der nächste Hafen ist für die Aufnahme der Pseudoseenot Leute zuständig. Was aber, wenn sich der weigert, die aufzunehmen, was passiert denn dann.
    —————-

    Er ist nach internationalem Seerecht zur Aufnahme verpflichtet. Es hat auch bisher meines Wissens nach kein einziger Hafen weltweit die Aufnahme Geretteter auf dieser Grundlage verweigert.

    Im Falle Libyens ist es sogar so, das die Küstenwache ein großes Interesse daran hat, das die Leute eben nicht illegal übers Meer ausreisen.

    Die libysche Küstenwache ist viel praxisnäher. Als eine Horde Nordafrikaner sich illegal auf einem nicht hochseetauglichen Schlauchboot der Kontrolle entziehen wollte und übers Meer vor der Polizei flüchten wollte, sind sie denen einfach nachgefahren.

    14 Seemeilen von der Küste entfernt haben sie die Illegalen, mutmaßlichen Straftäter, eingeholt. Das ist knapp hinter der Hoheitsgrenze von 12 Seemeilen, aber deutlich innerhalb der sogenannten Anschlusszone von weiteren 12 Seemeilen. In dieser Zone hat der jeweilige Staat umfangreiche Kontrollrechte.

    Sie wurden inflagranti dabei erwischt, wie sie gerade auf ein Schleuserschiff umsteigen wollten. Da sie die Ansage, zurück zum Festland mitzukommen, aber arrogant mißachteten, packte die Küstenpolizei ihre Knüppel aus.

    Da versuchten einige der Nordafrikaner, übers Wasser laufend zu entkommen. Da sie es versäumt hatten, schwimmen zu lernen und da sie auch nicht berücksichtigten, das Wasser kein so fester Untergrund ist, sanken sie halt ein und ertranken. Jetzt sind sie tot.

    Die Schiffscrew der Schleuser Sebastian Jünemann, Nina Röttgers und Daniel Hummeltvon Cadus.org funkten dann an die Propaganda-Medien: „bewaffnete Angreifer mit einem Schiff mit Abzeichen der libyschen Küstenwache“ hätten sie überfallen und mindestens 4 Menschen getötet.

    Die bezahlten Schreiberlinge übernahmen diese Nachricht ungeprüft und schrieben sogar voneinander fleißig ab.

    Das macht die Lügenpresse daraus:

    *//www.spiegel.de/panorama/justiz/fluechtlinge-getoetet-unbekannte-attackieren-offenbar-boot-vor-libyen-a-1117743.html

  48. #45 hydrochlorid (06. Nov 2016 20:39)

    Leider hat Frau Goldmann in ihrem Artikel den entscheidenden Passus ausgelassen. Das ist ihr im Übrigen bei einem Artikel über die Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes schon einmal passiert.

    Es geht primär um die Identitäre Bewegung. Und da lautet der zentrale Punkt, das diese vom Verfassungsschutz beobachtet wird.

    Diese Argumentation ist nicht zu kontern. Das hätte der gute Mann wissen müssen. Er ist wohl etwas naiv was den Zustand des ehemaligen Deutschland anbelangt….

  49. #40 lorbas (06. Nov 2016 20:33)
    #30 Hanomag (06. Nov 2016 20:10)

    Wiedermal genau wie es Steimle in Riverboat beschrieben hat ´(der sich allerdings von einem arroganten Arschloch namens Ralph Herforth niederquatschen ließ).

    Ralph Herforth hat sich durch sein Gequatsche selbst der Lächerlichkeit preisgegeben. Gleich am Anfang als er das mit der Arbeitslosigkeit nicht verstanden hat…

    lasst euch bloss nicht von solchen Herforts oder den anderen Systemlingen blöd quatschen! Die leben vom System und müssen deswegen so blöd daher quatschen. Anscheinend gefällt ihnen das auch noch.

    Wer die Kerner-Show mit Senta Berger und Eva Herman gesehen kat, der weiß schon lange Bescheid, wie so was läuft! ÖRTV ist Laternenpfahl ganz unten! Wo die Köter hinpissen!!!

  50. So sieht heute Recht aus.

    Er ist noch so jung, dass er hoffen kann, den Untergang dieses miesen Regimes zu geniessen.
    Xenia von Hammerstein ist ein weiterer Name auf der Liste.

  51. Das ist nachvollziehbar,
    da der Lehrer Eingestellt wurde ohne Vorher seine
    Qualifikation zu überprüfen
    darf und sollte der Lehrer gekündigt werden!(Ironie off)
    Da der Träger der Schule (Kirche) gleichzeitig als Zweitens Standbein
    Steuerknete im Illegalen Invasoren Menschenhandel abgreift!
    (Umgangssprachlich auch Helfer.oder Asylindustrie)
    An Arbeitssuchende kann ich folgenden Tip weitergeben:
    Will das Arbeitsamt dich in einen Priktären Job pressen,
    beim Arbeitgeber einfach die Sympathie zur AfD angeben….,
    schon hat sich die Zwangsbewerbung erledigt.

    Gerne weiter sagen.

  52. #44 uli12us (06. Nov 2016 20:37)

    Ich glaube nicht, dass die sich wesentlich vom restlichen Berliner Abiturniveau abheben.
    Es heisst ja, nicht ganz zu Unrecht, Berliner Abi ist wie bayrischer Behindertenausweis. Mag etwas untertrieben sein, aber sicher nur gaaanz wenig.

    Glauben ist nicht wissen. Dieses Gymnasium kann auch in München locker mithalten. Da wird nur ein Bruchteil der Bewerber aufgenommen, auch wenn das nicht jedem gefällt hier: Das Niveau ist SEHR hoch – die haben da alles mögliche im Angebot, von Hebräisch bis Chinesisch, die Disziplin ist sehr streng (die müssen da teilweise sogar feiertags erscheinen) und das alles hat – auch wenn ich mich jetzt hier unbeliebt mache – mit den normalen Berliner Gesamtschule nichts zu tun.

    Es gibt in Berlin nach wie vor eine Reihe von solchen Top-Gymnasien, etwa das „Französische Gymnasium“, das „Goethe-Gymnasium“, das Canisius-Kolleg (im Westen) und einige der ehemaligen Spezialschulen (für Naturwissenschaften, Musik usw.) im Osten.

    Man sollte zumindest fair bleiben. Nur weil andere Ideologie über Fakten stellen, muss man es ja nicht nachmachen.

    Dass der Berliner Schuldurchschnitt trotzdem mies ist, sagt eher was über das Niveau der anderen Schulen aus.

  53. #41 Hessenland (06. Nov 2016 20:33)

    Ich denke es sind Maßnahmen wie diese die einem Angst und Bange werden lässt in welche Art von Republik wir uns entwickeln.

    Je länger ich drüber nachdenke, desto überzeugter werde ich, daß sich dieses Volk auch räumlich spalten wird. Die produktiv Tätigen haben eine langfristige Niederlage gegen Maulhelden und Selbstdarsteller erlitten. Das mühsam erworbene Geld der Handwerker,Ingenieure, Industriearbeiter wird ohne Hemmungen und Scham verschleudert.
    Die darin liegende Verachtung gegenüber der Anstrengung der produktiv Tätigen tritt klar zu Tage.

  54. Wurden nicht u.a. auch Juden im 3. Reich u.a. aus Schul- und Hochschulämtern entlassen aufgrund einer neuen politischen Ordnung. Heute haben wir es in umgekehrter Richtung und DAS ist völlig in Ordnung?
    Merken die es noch?

  55. PS.: Diese Xenia von Hammerstein ist m. W. da noch nicht so lange im Amt und will sich anscheinend da erst mal profilieren. Das ist so eine typische ev. pastorale Person.

    Ob man wegen der gleich eine ganze Schule verunglimpfen muss….

    Diese Schule besteht seit dem 16. Jahrhundert und wird auch eine Xenia von Hammerstein überleben.

  56. #67 pepi (06. Nov 2016 20:49) Your comment is awaiting moderation.
    #40 lorbas (06. Nov 2016 20:33)
    #30 Hanomag (06. Nov 2016 20:10)

    Wiedermal genau wie es Steimle in Riverboat beschrieben hat ´(der sich allerdings von einem arroganten Arschloch namens Ralph Herforth niederquatschen ließ).

    Ralph Herforth hat sich durch sein Gequatsche selbst der Lächerlichkeit preisgegeben. Gleich am Anfang als er das mit der Arbeitslosigkeit nicht verstanden hat…

    lasst euch bloss nicht von solchen Herforts oder den anderen Systemlingen blöd quatschen! Die leben vom System und müssen deswegen so blöd daher quatschen. Anscheinend gefällt ihnen das auch noch.

    Wer die Kerner-Show mit Senta Berger und Eva Herman gesehen kat, der weiß schon lange Bescheid, wie so was läuft! ÖRTV ist Laternenpfahl ganz unten! Wo die Köter hinmachen!!!

  57. Mist, schon wieder nicht durchgekommen. Welches Wort ist es denn? Macht doch mal bitte ne Liste mit Wörtern, die man nicht benutzen darf.

  58. Das Bildungsniveau in der Stadt kannst Du jeden Tag
    live und in Farbe in dieser Stadt bzw. Moloch erleben
    kein Zufall da sich Politiker zum Beispiel die Links-
    partei ihren vermeintlichen Wahlsieg bevorzugt in
    No go Areas feiern und es sich in Ihrer Basis von Antifanten und Linksfaschisten in der Revaler Strasse
    bequem machen.
    http://www.berliner-kurier.de/berlin/kiez—stadt/party-im-raw-kiez-linkspartei-laesst-es-mit-kuesschen-und-flaschenbier-krachen-24765880

    aber es ist auch kein Wunder wie LangeR in seinem Video bestätigt.
    https://www.youtube.com/watch?v=5brRldG18cM

  59. #52 lorbas

    Die erst paar Minuten haben mir gereicht, als Steinle sich dann rechtfertigte statt den Typen argumentativ auseianderzunehmen, wollte ich mir das Trauerspiel nicht länger zumuten.

  60. Den Kampf der Regionen und Nationen um die Fachkräfte und Experten der Welt hat Deutschland längst verloren.

    Dies war (mal wieder) das Werk der Sozis und Grünen mit ihren planwirtschaftlichen und tendenziell totalitär-formatierenden Einheits-Wahnsinn.

    Wenn man sieht, daß der Steuerzahler eine „Familie“ mit einem Mann, vier Frauen und 23 Kinder mit unglaublichen 31.000 Euro monatlich ohne Gegenleistung unterhalten muß, das war es das. Und das ist kein Einzelfall.

    Und wenn man dann noch sieht, wie solche Zustände bis hin zu einer tausendfachen Vergewaltigungsorgie in Köln und anderen Stätten von Politiker und Medien versucht wird zu verschweigen, dann ist das Vertrauen in solche Politiker einfach weg.

    Was glauben diese Leute?
    Sie glauben tatsächlich, daß man so etwas in Zeiten des Internets verheimlichen kann?

    Und dann diese Überschrift der Bildzeitung.
    Diese Überschrift ist eine direkte Warnung an alle Bürger die Klappe zu halten unter der Androhung des Verlustes des Arbeitsplatzes. Das ist totalitäre Meinungsmache.

    Die freie Meinung ist aber die Grundlage unserer Kultur. Angefangen von Sokrates der auf der Agora die Leute mit seinen Ansichten vor den Kopf gestoßen hat und dafür ungerechtfertigter Weise hingerichtet wurde, über die literarische Gestalt eine Jesus, der entgegen aller Angst und aller Repression seine Meinung/Vorstellung eines Gesellschaftsmodells propagiert hat bis hin den den 48ern und den hochgeehrten Widerständlern der Weißen Rose und anderen: Über all mutige Menschen die NICHT durch Angst verstummt sind.

    Dieser Lehrer wird sicher eine gute Stelle in der Schweiz, den USA, Kanada oder Australien finden. Die meisten gehen ohnehin, ohne vorher ein Wort zu sagen.

    Deutschland wird in dieser Weise austrocknen und weiter absteigen. Und wenn es dann weiter bergab geht, dann werden die falschen Politiker und deren Lügenpresse sicher auch falsche Antworten nennen, um dann irgend jemanden oder irgend etwas die Schuld zu geben.

    Ein neurotisches System, welche unbedingt durchbrochen werden muß, um dieses Land wenigsten im Anstieg nicht noch schneller fallen zu lassen.

    Dieser Lehrer ist einer dieser mutigen Menschen in diesen Lande.

    Die Position dieses Lehrers stimmt mit einem Großteil der Bürger überein. Dies ist für die Schulleiterin nicht akzeptabel. Weil sie und viele anderen in dieses inzestuösen und festgefahrenen Strukturen immer noch einen gesellschaftlichen Umbau anstreben. Ganz so, wie im ehemaligen Ost-Kommunismus.

    Der wahre Hintergrund des Asylwahns
    Gunnar Heinsohn
    https://www.youtube.com/watch?v=9F_zVkij10s

    (*) Diese Schulleiterin gehört nicht zu den „normalen Bürgern“

  61. #52 lorbas

    Am lustigsten war Kaminer, der hat Steimle nicht nur dadurch, daß er nur ihn und nicht den Idioten beim Reden ansah, unter die Arme gegriffen, mit seiner sehr intelligent versteckten Äußerung, daß „Schöne Frau, gut!“ im Prinzip als Deutschkenntnis reicht.

  62. @ #46 vitrine (06. Nov 2016 20:41)
    Wir müssen klare Kante zeigen gegenüber allen Versuchen, völkisches Gedankengut und rechtsextremistische Kampfrhetorik in unserem Land wieder salonfähig zu machen
    ——————–

    Franz-Joseph Strauß, bayerischer Ministerpräsident in den 80ern:

    „..den Rückschlag der 70er Jahre haben wir nicht zuletzt der Tatsache zu verdanken, dass die anderen sich der Sprache bemächtigt haben, die Sprache als Waffe benutzt haben, das sie
    Begriffe herausgestellt haben und mit anderem Inhalt gefüllt haben und dann auf einmal als Wurfgeschosse gegen uns, nicht ohne Erfolg, verwendet haben.
    Darum ist für mich der Kampf um die Sprache eine der wesentlichsten Vorraussetzungen für die geistige Selbstbehauptung.

    Dieses Haus gilt es heute so zu sichern, dass es gegen Sturm und Brand gefeit ist in den nächsten Jahren…
    der linke Teil, eine Minderheit der Studenten, der Lehrer, der Pädagogen, der Dozenten, der Assistenten, der Psychologen, der Politologen, der Soziologen, da kommt es doch her,
    das sind doch nicht Arbeiter, meine Damen und Herren, die haben doch im Leben noch nie eine Schaufel und Schraubenzieher in der Hand gehabt…
    Wer bestimmt denn heute das Gesicht und das Profil der Jungsozialisten: spinnerte Studenten, aus dem Leim geratene Akademiker, wildgewordene Pädagogen..

    wer mit Lautstärke oder anderer Gewaltanwendung die Abhaltung einer politischen Veranstaltung verhindern will, ist ein Radikaler, ein Extremist und in den Methoden ein Naahtzi.“

    https://www.youtube.com/watch?v=FhjnCPYdkk0

  63. Xenia von Hammerstein und ihr näheres familiäres Umfeld sollten unbedingt auf eine Mitgliedschaft in bestimmeten Parteien wie CDU, SPD oder GRÜNE hin untersucht werden.

    Möglicherweise wollte sich die politische Konkurrenz über die Machtposition der Xenia von Hammerstein mit Herrn Pauli einen Konkurrenten aus dem Weg räumen und dessen Existenz schädigen.

    Möglicherweise kandidieren Verwandte der Xenia von Hammerstein um politisch Mandate und sie haben Angst durch das Erstarken der AfD künftig am politischen Futtertrog zu kurz zu kommen.

    Xenia von Hammerstein muss auf mögliche politische Beziehungen hin komplett durchleuchtet werden.

  64. Und besonders auffallend: Mal wieder eine FRAU, die sich hier als Rächer der Gerechten aufspielt, jedes Fingerspitzengefühl vermissen lässt und mit blindem Gehorsam dem Mainstream folgend!
    Führungsstärke und -persönlichkeit sieht wohl anders aus!!!
    Armseliges Deutschland, wie bist zu verkommen!

  65. #17 Religion_ist_ein_Gendefekt

    Das ist leider nichts Neues, gerade bei Lehrern. Ist einem Freund meines Vaters bereits in den 1980ern passiert.

    Was ist da genau passiert?

    Wir müssen mehr solche Fälle an die Öffentlichkeit bringen!

  66. #73 Paula

    PS.: Diese Xenia von Hammerstein ist m. W. da noch nicht so lange im Amt und will sich anscheinend da erst mal profilieren. Das ist so eine typische ev. pastorale Person.

    Ob man wegen der gleich eine ganze Schule verunglimpfen muss….

    Ja, das muß man, weil die Lehrer sich nicht zur Wehr setzen.

  67. http://www.bild.de/news/inland/fluechtlingsheim/mauer-als-laermschutz-gegen-fluechtlingsheim-spaltet-muenchen-48631430.bild.html

    Im September 1989 riefen die Menschen:
    „Die Mauer muss weg.“

    Gemeint war die Berliner Mauer. Jetzt, 27 Jahre später, wurde eine neue Mauer gebaut: vier Meter hoch und knapp 100 Meter lang.

    Sie soll die Münchner vor Flüchtlingslärm beschützen.<<

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3909922/A-12ft-high-Munich-Wall-built-protect-locals-German-city-camp-young-migrants-living-community.html?

    ..

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/leipziger-hooligans-greifen-offenbar-gruenen-politiker-in-zug-an-a-1120009.html

    Kasek gilt in der Region als entschiedener Gegner der rechtsextremistischen Szene – und ist deshalb offenbar immer wieder Drohungen ausgesetzt.

    Zuletzt hatte der Politiker einen ihm zugeschickten Steckbrief veröffentlicht, laut dem ein "Kopfgeld" von 10.000 Euro auf ihn ausgesetzt wurde – verbunden mit der Aufforderung, Kasek einen "Denkzettel" zu verpassen.

  68. naja es ist halt kein problem in dieser diktatur sich über das grundgesetz hinweg zu setzen

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

  69. #77 Hanomag (06. Nov 2016 21:03)

    #52 lorbas

    Die erst paar Minuten haben mir gereicht, als Steimle sich dann rechtfertigte statt den Typen argumentativ auseianderzunehmen, wollte ich mir das Trauerspiel nicht länger zumuten.

    Uwe Steimle, lehnt sich schon sehr weit aus dem Fenster. Respekt das er überhaupt Stellung bezieht und eine eigene Meinung hat.

    #79 Hanomag (06. Nov 2016 21:10)

    #52 lorbas

    Am lustigsten war Kaminer, der hat Steimle nicht nur dadurch, daß er nur ihn und nicht den Idioten beim Reden ansah, unter die Arme gegriffen, mit seiner sehr intelligent versteckten Äußerung, daß „Schöne Frau, gut!“ im Prinzip als Deutschkenntnis reicht.

    Das fand ich auch gut.

    Ganz schwer enttäuscht war ich von Andrea Sawatzki. https://www.welt.de/img/regionales/berlin/mobile101647379/2631626387-ci23x11-w780/andrea-sawatzki-2004-Die-Ziege-oder-Wer-ist-Sylvia-DW-Vermischtes-Berlin-jpg.jpg

  70. http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/arbeitswelt/gastbeitrag-welche-bildung-braucht-die-volkswirtschaft-14511011.html

    <<Doch hat der Herr Klös glatt einen ganz wichtigen Qualifizierungsweg vergessen, den über Zeitarbeit, Werkverträge und sonstige Dienstleister. Schon an die 100.000 ausgebildete Ingenieure nutzen diese Möglichkeit und erzielen Einkommen, die, wenn sie schon nicht das Niveau der echten deutschen Leistungsträger (Steuerberater, Anwälte, Apotheker, Beamte etc.) erreichen, aber doch schon mal um die 3000 Euro betragen können (brutto, natürlich). Für Mechaniker und Elektriker, die nach der Ausbildung üblicherweise freigestellt werden, bieten Zeitarbeitsunternehmen schon um die 10 bis 12 Euro Stundenlohn (im Osten, in BW vermutlich sogar mehr). Hier hat die von Herrn Klös gelobte Lohnzurückhaltung immerhin zu Einkommen geführt, für die sich schon vor 20 Jahren die Menschen begeistern konnten. Die anderen, die nicht aufstocken wollen, entscheiden sich inzwischen allerdings häufiger für ein echtes Leistungsträgerstudium, Jura vor allem, aber auch BWL.<<

    ..

    https://www.youtube.com/watch?v=0QPFV4QxupE

    Joachim Steinhöfel trifft Prof. Dr. Jörg Baberowski

    ..

    http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,154861,154861#msg-154861
    Clintons beten den Dämon an!

  71. Ich schau gerade Tatort und warte auf die Anne.

    Dort machen sie den Leuten weis , die Gefahr gehe vom Islam aus dass junge Leute abhauen zum IS. Und dass Muslime hier sich gegenseitig umbringen.

    Diese Art von Ablenkung – ich nehme das jetzt nur her, weil das PI-Publikum damit am meisten anfangen kann – ist auch die im Fall des Lehrers.

    Wer meint und sieht, dass da jemand fliegt, weil er in der AfD ist, sieht genau das, was wir sehen sollen.

    Das ist Ablenkung von einer viel schlimmeren Wahrheit.

  72. Alle Schüler, Lehrer und Ehemaligen dieser Schule (und auch anderer Schulen)sollten sich fragen:
    „Was hast Du damals gemacht, als bekannt wurde, das der Lehrer aus ungerechten politischen Gründen entlassen wurde?“

  73. #1 Horst Voll „Rotes Kloster“? Ja! War es in der DDR, „Sonnenallee LESEN, nicht gucken. Da wird ganz beklemmend die stalinistische Athmosphäre geschildert, verbreitet durch die Schuldirektorin, gibt auch authentische Berichte über tatsächliche Relegationen aus politischen Gründen. Die jetzige Frau von Hammerstein ist hinsichtlich der Methodik des Umgangs mit Andersdenkenden eine würdige Erbin des Genossen Stalin.

  74. Bitte teilen

    Aufruf an alle patriotischen Bürger:
    Wir brauchen in Karlsruhe einen bürgerlichen, patriotischen und friedlichen Widerstand. Wir möchten klarstellen, dass auf unserer Demo jeder willkommen ist. Egal ob ihr Mitglied in einer Partei oder aktiv in einer anderen Gruppierung seid, wir wollen in Karlsruhe alle geschlossen auf die Straße. Unser Vorbild ist PEGIDA Dresden. Auch die Fußballfreunde sind willkommen. Lasst uns den Anfang am 08.11.2016 machen. Kommt zum Marktplatz und nehmt am PEGIDA-Abendspaziergang durch die Karlsruher Innenstadt teil! Treffpunkt: Marktplatz; 19 Uhr. Bringt viele Schwarz-Rot-Goldene Flaggen mit.

    Das PEGIDA-Karlsruhe-Orga-Team

    https://www.facebook.com/pegidaevkarlsruhe/

  75. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Jugendring-kritisiert-AfD-Vorsitz-im-Jugendhilfeausschuss

    Der Stadtjugendring, ein Zusammenschluss von 30 Jugendorganisationen, ist bestürzt, dass die Alternative für Deutschland (AfD) künftig den Jugendhilfeausschuss im Rathaus leiten wird.

    Hannover. „Viele Positionen der rechtspopulistischen Parteien und Wählerbündnisse widersprechen dem Selbstverständnis von Jugendverbänden“, heißt es in einer Presseerklärung.

    Zwar habe sich die Stadt Hannover auf den Weg zu einer „jugendgerechten Kommune“ begeben, aber der Verlauf und das Ergebnis der Ratssitzung mit ihrer Ausschussvergabe sprächen dem Vorhaben Hohn.

    Welche Partei welchen Ausschuss leiten darf, wird in einem gesetzlich festgelegten Verfahren geklärt.
    Die Fraktionen können Wünsche äußern, dabei richtet sich die Reihenfolge des Zugriffs nach der Größe der Fraktion.

    Als stärkste Gruppe durfte die SPD den Anfang machen und entschied sich für den Internationalen Ausschuss, vermutlich um zu verhindern, dass das Gremium am Ende von der AfD beansprucht wird.

    An siebter Stelle durfte die sechsköpfige AfD-Fraktion ihren Wunsch äußern und entschied sich für den Jugendhilfeausschuss.

    Der Stadtjugendring sieht den AfD-Vorsitz „nun mit großer Sorge“.

    In dem Ausschuss werde schließlich über die Zukunft von 80 000 Kindern und Jugendlichen entschieden. Der Rat habe der AfD ein Forum geboten.

    „Das ist zutiefst bedauerlich“, sagt der Vorsitzende des Stadtjugendrings, Wilfried Duckstein. <<

    .. omg …

  76. #93 lorbas

    Uwe Steimle, lehnt sich schon sehr weit aus dem Fenster.

    Dann würden wir alle hier ja längst rausgefallen sein. Nee, das war ’ne absolut schwache Leistung, so viel Klarheit muß sein. Wir wissen doch alle längst, daß das nur noch Lügen sind, die die uns hier präsentieren.

    Ganz schwer enttäuscht war ich von Andrea Sawatzki.

    Na die hat’s wohl dringend nötig (kennste eine – kennste alle!). Bin gottseidank nicht enttäuscht – weder schwer noch leicht. Hab nie was andres erwartet. Abgesehen davon, daß es mich bis jetzt nicht juckt, wer diese ‚Person‘ überhaupt ist…

  77. #15 lisa (06. Nov 2016 19:53)
    #12 deutscher 1234
    er war noch in der Probezeit..Den Gang zum Arbeitsgericht kann er sich daher sparen..Keine Chance

    Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Die Schule hätte sich die Begründung sparen sollen, die nicht nötig ist während der Probezeit. Mit dieser Begründung lohnt sich ein Gang vor das Gericht allemal!

  78. Für die Anmeldung am Evang. Gymnasium zum grauen Kloster sind die Teilnahmebestätigungen am Religionsunterricht der Grundschule vorzulegen.
    Wie viele Moslems besuchen diese Schule in Berlin?
    Wie viele Kinder haben Migrationshintergrund ohne Akademiker-Eltern?
    Scheint mir ziemlich rassistisch zu sein.
    So etwas lehne ich doch ab.

  79. #93 lorbas

    PS: Gesehen hab ich die schon mal, aber gefallen hat se mir nie. Ich kleb auch nicht am Bildschirm, aber mein Fall ist sie wirklich nicht (nicht mal im Albtraum). Na und: JEDE Frau hat ‚eine‘ (das sag ihr mal, dann ist sie aber beleidigt!).

  80. Klagen ist hier sinnlos

    Selbst wenn er seinen Posten zurückbekäme, wäre Mobbing für diesen Lehrer an der Tagesordnung.

    Schülern wird heutzutage beigebracht nur das zu glauben was die Lügenpresse ihnen als Wahrheit präsentiert.
    Alles was nicht ins bunte Weltbild passt ist „fremdenfeindlich“ und somit böse. Auch Deutschland ist böse und hat gefälligst für alles und jeden zu zahlen wegen „dem 2. Weltkrieg und den Nazis“, ein Stoff, der in fast jedem Fach und jedem Schuljahr auf dem Lehrplan steht. Natürlich wird dieser Lernstoff von „geprüften“ Lehrkräften vermittelt die – so wie mein Lehrer damals – Schülern beibringen, dass Dinge wie die Bombardierung von Dresden „gerecht und richtig“ war.

    Was nützt es auf die Straße zu gehen und gegen die Merkelpolitik zu protestieren, wenn Schülern an Schulen das selbstständige Denken abtrainiert wird?

  81. So läuft KLOSTERMOBBING!

    Sie geben an, gegen AUSGRENZEN zu sein. Aber das AUSGRENZEN IHRES LEHRERS ist ok! Ein bedauerlicher EINZELFALL!

    So sind sie halt die Heuchler, die Pharisäer!

  82. Mittlerweile könnte man schon darüber nachdenken ob bei Pegida-Demos oder Ähnlichem
    es auch angebracht wäre Spruchbänder à la „Deutschland,Du mieses Stück Schexxxe“ zu zeigen.
    Angesichts solcher Meldungen kann man dieses Land kaum noch anders bezeichnen.
    Schon deshalb muß sich 2017 alles ändern.

  83. #98 Berggeist

    wenn er was drauf hat, geht er an eine andere Schule und klagt dann auf Schadensersatz.

    Wer was drauf hat, fängt nicht als Quereinsteiger mit einem Zeitvertrag bei einer Kirchlichen Einrichtung an.

  84. #89 Technoid (06. Nov 2016 21:18)

    Was ist da genau passiert?

    Wir müssen mehr solche Fälle an die Öffentlichkeit bringen!

    Läßt sich in diesem Fall nicht mehr so leicht eruieren, sind beide schon lange nicht mehr am Leben. Aber ich kannte ihn noch als einen Menschen alten Schlags, der auch mal auf den Tisch geklopft und seine Meinung über so manche Schweinerei und Kungelei kundgetan hat. Ist ihm am Ende nicht gut bekommen.

  85. Wieso ist Merkel eigentlich noch im Amt? Laut Grundgesetz sind Staat und Religion doch strikt voneinander zu trennen. Merkel gehört der Christlich Demokratischen Union an, also einer religiösen Partei – ein verlängerter Arm der Kirche. Und viele Christen wählen Merkel und ihre Kirchenpartei. Da müsste mal jemand den Rotstift ansetzen.

  86. Nicht, dass der Chemielehrer sich aus Verzweifelung an „Breaking Bad“ orientiert. Ironie beiseite, er sollte unbedingt den Rechtsweg gehen und eine Abfindung erklagen.

  87. #115 Der Dissident

    er sollte unbedingt den Rechtsweg gehen und eine Abfindung erklagen.

    In der Probezeit gibt es keinen Kündigungsschutz!
    Wie sollte sich da eine Abfindung rechtfertigen?

  88. Ahja, ich verstehe, der Lehrer wurde jetzt sozusagen nicht ausgegrenzt? LOL

    Unparteiisches „Graues Kloster“,
    sie widersprechen sich in ihrer Weltanschauung selber!

  89. Na,da ist Herr Pauli,mit Herrn Höcke, doch in bester Gesellschaft.
    Ich denke jemand der keine Körner frisst und Birkenstock trägt,dürfte von Anfang an schon verdächtig sein..
    Aber es gibt ja keine politisch begründeten Berufsverbote in Deutschland,noch so eine Lüge,dieser Meinungs-und Gesinnungsdiktatur..

    Nach Jauch-Auftritt: AfD-Mann Höcke soll nicht mehr als Lehrer arbeiten..

    http://www.hna.de/lokales/witzenhausen/bad-sooden-allendorf-ort83103/bjoern-hoecke-afd-soll-nicht-mehr-lehrer-sooden-allendorf-arbeiten-5677116.html

  90. #50 Isley Constantine

    GG 3 Abs. 3:
    Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Das wird sicher nicht in der Kündigung stehen. Da schreibt man eher sowas:

    „Wir hatten erhebliche Zweifel an der pädagogischen Eignung“

    Eine beliebte Phrase, die von den Gerichten nicht nachgeprüft wird.

  91. #118 pragmatikerin

    Wer unbedingt in Berlin Lehrer sein will, ist selber schuld.

    Nicht nur Berlin, das geht in allen Bundesländern so.

    Auch diese Direktorin ist kein Einzelfall. Schulleiterstellen werden schon lange systematisch mit solchen besetzt.

  92. Tja…Unrechtsstaat eben…Diktatur eben…

    verschweigt er seine politischen Ansichten, weil sie in der Schule nichts verloren haben, dann ist er genauso böser Nazi, wie wenn er diese politischen Ansichten geäußert hätte. Dem gnadenlosen Menschen- Familien- und Existenzvernichtenden Systemdienern und Untertanen ist jedes Menschenrechtsvernichtende Mittel recht, hauptsache die Ideologie stimmt und der Politoffizier lobt Orden aus!So waren die Karrieren von Systemlingen immer gepflastert mit den Leichen der Opfer – in einer Demokratie schläft man sich allenfalls hoch, in einer Diktatur denunzierst Du Dich hoch.

    Pfui Ihr Schweine auch noch im pädagogischen Sektor angesiedelt, Volksverräter und Kommunistenpack!

    EUCH muss man entfernen von den armen unschuldigen Seelen der Kinder und Jugendlichen und ihr spielt noch scheinheilig Verwunderung über einen allgemeinen Verlust von Anstand, Moral und Ethik, die Ihr mit genau solchen perfiden stalinistischen Mitteln bewirkt!

    Es ist wohl noch die humane Vorzeit, vor dem durchbrechendem Faschismus, der dann alsbald die wahren Patrioten wieder in konzwentrierende Lager zur Vernichtung steckt…

    Aber wir halten Wacht! Euch Kommunisten werden wir nicht verschonen! Diesmal wird mit Stumpf und Stiel ausgeräuchert, was 89 verpasst wurde…

  93. Lesung von Akif Pirinçci – Scharfe Kritik an Schkopauer Hotel-Leitung

    http://www.mz-web.de/saalekreis/pirincci-auftritt-hotelleitung-in-schkopau-bedauert-auftritt-25040854

    http://www.mz-web.de/halle-saale/lesung-von-akif-pirin%C3%A7ci-scharfe-kritik-an-schkopauer-hotel-leitung-24992806

    Das Bündnis „Halle gegen Rechts“ kritisiert nun die Leitung der Einrichtung dafür, dass sie Pirinçci und Ebert die Räume zur Verfügung gestellt hat.
    „Damit unterstützt das Schlosshotel Schkopau die extreme Rechte“, sagte Bündnis-Sprecher Clemens Wagner.

    Man könnte es auch so ausdrücken:

    Das Bündnis „Halle gegen Rechts“ und das Schlosshotel Schkopau beleidigen Akif Pirincci als Angehörigen einer türkischen Einwanderergeneration 😉

  94. #28 Ingo Cnito (06. Nov 2016 20:02)

    Eine Kölner Kommissarin berichtet, dass die Strumpfhosen der begrabschten Damen letztere vor den Vergewaltigung bewahrt hätten.
    Die noch nie mit Strumpfhosen konfrontierten arabischen Täter – alle, durch die Bank hinweg, gestandene Kamel- und Ziegenbesteiger – schwärmen hingegen noch heute von der „ausserordentlichen Qualität und Stabilität deutscher Jungfernhäutchen…

    Das erinnert mich an den alten Witz vom betrunken Pärchen nach dem Sex:
    ER: „Wenn ich gewusst hätte dass Du noch Jungfrau bist, hätte ich mir mehr Zeit genommen.“
    SIE: „Und wenn ich gewusst hätte dass Du es nicht so eilig hast, hätte ich vorher noch die Strumpfhose ausgezogen. “ 😀

    Spaß beiseite !
    Am Beispiel dieses gekündigten Lehrers zeigt sich doch die ganze Verlogenheit und Unmenschlichkeit dieser linksgrünen Meinungs- und Gesinnungsdiktatur. Da wird ständig von grenzenloser Toleranz und Weltoffenheit schwadroniert aber dies gilt natürlich nicht für politisch Andersdenkende.
    Sobald die AfD nach der BtW 2017 mit überwältigender Mehrheit in den Bundestag einzieht, werden die längst überfälligen Listen abgearbeitet.
    Und diese Schuldirektorin steht ziemlich weit oben in der Liste. Eine weitere linksgrüne Verstrahlte die dann bei der Agentur für Arbeit ne Nummer ziehen kann.

  95. Chemie,Physik,Mathematik,Deutsch
    wird das noch gebraucht?
    Xenia von Hammerstein wird die noch gebraucht?
    Sie wird es Gendergerecht in der neuen Religion lernen müssen.
    Ihre Hormone/Chemie
    interessieren nicht, da sie
    in der Mathematik nur 1/2 ist.
    Physikalisch eine Sache,
    da kann sie Deutsch noch so viel rumtöenen
    Es ist nur eine von vielen Kulturen. Die Mehrheit bestimmt.

  96. #2 Cendrillon (06. Nov 2016 19:41)

    Wie bitte? Xenia von Hammerstein? Die arme Frau heisst doch nicht wirklich so?

    Xenia von Hammerstein, Schulleiterin des Gymnasiums zum Grauen Kloster

    Welcher Sadist würde denn seine Kinder dorthin schicken?

    Hm … irgend so ein Phantasy-Ding?

    Harry Potter? Herr der Ringe? Raumschiff Soundnoch? Ronja Genderrabe?

    Wie sieht das vom Arbeitsrecht her aus? Das wird ja nicht, dem Islam oder dem Neostalinismus zuliebe, außer Kraft gesetzt worden sein?

    Die christlichen Konfessionsschulen scheinen auch nicht ohne zu sein. Da fließen – leider – erhebliche Steuermittel rein. Durch den Niedergang der staatlichen Schulen (nicht zuletzt durch die hohen Schüleranteile aus dem türkischen Migrantenmillieu) hatten die Privatschulen, ein großer Teil davon christliche Bekenntnisschulen, natürlich enormen Aufwind.

    Wie sich die Kirchenoffiziellen zur Merkelei positioniert haben, ist ja bekannt.

  97. Da der Lehrer noch in der Probezeit war hätte man die Kündigung gar nicht begründen müssen. Was für einen Arbeitgeber am günstigsten ist.

    Daher glaube ich das das nur eine Inszenierung ist nach dem Motto halte dich von der AfD fern oder du wirst gekündigt oder erst gar nicht eingestellt.

  98. „…..die Schulleitung hatte von seiner politischen Einstellung erfahren“

    ??????
    Aber Hallo!
    Entweder schnüffelt die Schulleitung als „Arbeitgeber“ selbst, oder es wurde denen von der linksradikalen Gutmenschen Szene (eigene Schüler ?)zugetragen.

    Der Verfassungsschmutz könnte natürlich auch seinen Schlapphut ins Spiel gebracht haben.

    „Darüber hinaus habe er Sympathien für die völkisch-rechtsextreme „Identitäre Bewegung“ gezeigt. Sowohl „Bärgida“ als auch die „Identitären“ stehen unter Beobachtung des Verfassungsschutzes.

    Für die Schulstiftung der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg, der Trägerin des Gymnasiums, ein Grund zur Kündigung. Wenn jemand offen Sympathie für Organisationen zeige, die vom Verfassungsschutz beobachtet werden, „dann haben wir ein Problem“,“

  99. Das ist Nazi-Terror. Haben die Roten, Linken und Grünen gut bei den Braunen abgeschaut. Unsere Lügen- und Speichellecker-Medien und Politiker sollten aufhören, die Türkei-Diktatur zu thematisieren, bei uns liegt genug eigene Scheixxe vor der Tür.

  100. das hat doch alles
    seine Richtigkeit:

    der Mann ist Mitglied
    der Identitären Bewegung IB,
    und die wird
    vom Verfassungsschutz
    beobachtet.

    „die A f D hyperventiliert“

    so der Tagespiegel-Checkpoint*
    alles ok,
    kannst weiterschlafen, Michel.

    *übrigens:
    anmelden, erspart die Blutdrucktablette –
    fast täglich.

  101. Hier handelt es sich klar um Diskriminierung.
    Auch ein Lehrer hat das Recht auf eigene Meinung. Und, so lange er Beruf und Privat gut trennt, darf es kein Problem sein.
    Alle Angestellten von kirchenlichen und staatlichen Organisationen sollten künftig nur noch mit Tarnkleidung an rechten Demonstrationen teilnehmen.

  102. #133 GermCore (07. Nov 2016 05:45)

    ??????
    Aber Hallo!
    ————————————————

    Vermutlich wird seit längerem jeder an der Schwelle zum Staatsdienst durchleuchtet. Und vermutlich gibt es längst eine Art Stasi dafür. Der Verwaltungsaufwand ist doch im Vergleich zu früher ein Witz. Und ebenso ist es lächerlich einfach zu verbergen: mit einem Klick ist eine Kopie des Datensatzes gelöscht. Da gibt es eben nichts auf Papier.

    Die Farbe der Gesinnung ist aber doch nur eines der Siebkriterien für Kandidaten. Das wichtigere ist das Persönlichkeitsprofil. Ein kritischer Mensch mit Rückgrat ist auch als Linker nicht tragbar für das System.

    Ist man fast drin, kommen z.B. Tests wie der, Kollegen zu verraten (gerne auch mit Unwahrheiten) oder Auskunft über geheime Abstimmungen in Abwesenheit zu geben.

    Was mich irritiert: Kommentator #Technoid und andere hätten viel zu erzählen, aber das scheint nicht wirklich zu interessieren. Liest denn niemand die Kommentare? Ist es denn schon eine Überforderung, dass es anders aussehen könnte, als die Schlagzeile auf den ersten Blick nahelegt? Kann oder will kaum jemand sehen, dass AfD oder IB hier nur der Ablenker und eine Drohgebärde sind?

    Das geht jetzt übrigens nicht gegen den Artikel oder die Redaktion. Denn irgendwo muss man ja anfangen. Aber dieses Thema rund um Schule bleibt weiterhin von einem mysteriösen Neben umgeben, der Außenstehenden die Sinne und den Verstand raubt.

    Dass die Macher dieser Illusion das so gut hinbekommen, heißt, dass dies eine wichtige Stelle ist und dass da viel Geld im Spiel ist. Kennt die Öffentlichkeit eigentlich die Gehälter von verbeamteten Lehrern? Wenn man im Gegensatz zu früher nun besonders den halben Fachnieten und anderweitig Unfähigen diese Einkünfte, die Unkündbarkeit und die Pension in Aussicht stellt, hat man dann nicht dankbare Diener?

    Was aber passiert dann mit neuen Lehrern, die durch viel Kompetenz auffallen und auch beliebt sind? Würden die nicht durch Kontrast sichtbar machen, welche servilen Pfeifen da ansonsten unterwegs sind? Wenn man so jemanden loswerden will, aber den Grund nicht sagen darf, wie macht man das? Muß man nicht irgendwelche Gründe finden? Oder Stimmung erzeugen bei Eltern und Schülern? Womit? Nicht doch: gar etwas mit Gerüchten und Halbwahrheiten, am besten schmutzigen? Oder indem man kleine Fehler aufbauscht? Wie kommt man an kleine Fehler ran – doch nicht etwa durch Überwachung oder Aushorchen der aufgehetzten Schüler. Oder von schwächeren Schülern, die den Lehrer nicht mögen oder die sich was von einem guten Draht zur Schulleitung versprechen? (Auch der Grund, warum so manche Eltern da mitmachen …) Oder indem auch Stunden mitgeschnitten werden und dann von instrumentalisierten Eltern ausgewertet: was sagt er so alles? Etwa wenn alte Kollegen die manchmal desaströsen neuen Unterrichtsmethoden blockieren, welche der Junglehrer aber (auch gegen besseres Wissen) umsetzen muß – kann man da Kollegen gegen ihn aufbringen?

    So jemand bekommt dann das Gefühl, unter ständiger Überwachung zu stehen, wie mit unsichtbaren Mikrophonen (die ja im Zweifelsfall nur in Form der Kinder selbst und deren Handies bestehen brauchen, das weiß er schon). Sie oder er bekommt das Gefühl, dass da mehrere ranghohe Personen mit nicht unerheblichem Zeitaufwand mit Bossing oder Mobbing an seiner Person beschäftigt sind. Was macht dieser ultimative Stress wiederum mit der Qualität seines Unterrichts? Mit der Beziehung zu den Schülern, die in bespitzeln, ohne dass er weiß wer? Mit den Elterngesprächen? Mit seinen Vorprüfungen, der Examensprüfung, den Lehrproben bei Revisionen?

    Im Idealfall für das System schaukelt sich dann so eine Spirale gegen jemanden auf. Von außen betrachtet – von Laien, Eltern, unbedarften PI-Lesern – ist das dann ein schlechter Lehrer. Oder ist irgendwann psychisch krank. Oder gilt als rechtsradikal, weil ihm irgendwann die Verblödung und das Schindluder mit den Fakten auffielen.

    Aber wie gesagt: das scheint niemanden so recht zu interessieren.

  103. Hammerstein wurde auf den Schulleiterposten am 1.8.2016 mutmaßlich von außen bugsiert, im gleichen Monat wurde der in Rede stehende Chemie- und Biologie-Lehrer zur Probe eingestellt.
    Die Schule sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt (01.02.2017)Lehrkäfte in den Fächern Biologie / Chemie.

    Von Hammerstein selbst, sie ist Lehrerin für Deutsch und Englisch, sind, soweit ersichtlich, Spuren ihrers Wirkens am Traditionsgymnasium nicht erkennbar.

    Chef des ganzen Ladens ist der evangelische Kirchenfunktionär Dröge, der Widerspruch gegen die AfD als „Christenpflicht“ bezeichnet.

  104. Der kommunistische Charakter dieses Merkel-Regimes tritt immer ungenierter und brutaler zutage.
    „Wir hatten erhebliche Zweifel an der pädagogischen Eignung“ müsste man in einem grundgesetzkonformen Rechtsstaat eigentlich zu fast jedem Grünen- und LINKE-affinen Lehrer sagen. Linke „Moral“ hat aber das Grundgesetz als Maßstab staatlichen und öffentlich rechtlichen Handelns längst nachhaltig ersetzt.

  105. Die evangelische Kirche ist doch zur Zeit, das letzte was es gibt. Aus diesem Verein kann man nur noch austreten. Die sind doch nicht mehr ihrer selbst. Sollen mal nach dem Leben was sie selbst verkünden. Judas war ein Heiliger gegen, das was da in dieser islamversifften Kirche abgeht. Ich bin da raus und habe nur noch Verachtung für diese Kasper von der Kirche.

  106. Dumme Pfaffen machen den Kotau vor dem Islam und wollen sich jetzt dafür rechtfertigen:

    „Friedensstiftend“ – Bedford-Strohm verteidigt Auftritt ohne Kreuz

    Der EKD-Ratsvorsitzende wehrt sich gegen die Kritik, er habe in Jerusalem seine christliche Identität verleugnet.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article159308219/Friedensstiftend-Bedford-Strohm-verteidigt-Auftritt-ohne-Kreuz.html

    Wenn der Islamische Staat in Deutschland tobt sind die ersten, die das Kreuz weglegen, diese rotgrüne Unterwerfungs-Pfaffen unter dem Islam.

    🙂

  107. Ich habe die Schulleiterin höflich gefragt, ob sich das tatsächlich in Berlin und nicht in Ankara zugetragen hat.

  108. Herr Pauli stellt also eine Gefahr für die Schüler dar. Jeder, der über die grün-linke Indoktrination der Schüler nicht Bescheid weiß, sollte sich bitte nachfolgendes Video ansehen.
    https://www.youtube.com/watch?v=paJ5rarIy6Q
    Wenn das unsere zukünftigen Eliten sein sollen, dann gute Nacht Deutschland. Vor dieser linken Meinungsdiktatur müssen wir unsere Kinder/Schüler schützen und nicht umgekehrt.

  109. #144 Wolfenstein
    Gerade unsere Kirchen gehören zu den Drahtziehern der New World Order. Deshalb kann es ihnen gar nicht schnell genug mit der Islamisierung und der Abschaffung Deutschlands gehen.
    So weit mir bekannt ist, mischt der Finanzguru Rothschild beim Vatikan ganz schön mit.

  110. Erneut ein Beweis für meine richtige Entscheidung, dieser „Sekte“ schon vor fünfzig Jahren meine Mitgliedschaft zu entsagen.
    Die haben bei Mielke die Lehre bestanden, damit diese Fratzen weiter am Futtertrog der zahlenden Mitglieder fressen können.
    Davongejagt gehören die, wie man in Bayern zu sagen pflegt.

  111. #147 pro afd fan (07. Nov 2016 12:47
    Wenn das unsere zukünftigen Eliten sein sollen, dann gute Nacht Deutschland. Vor dieser linken Meinungsdiktatur müssen wir unsere Kinder/Schüler schützen und nicht umgekehrt.

    Wegen ähnlicher Erkenntnis ist schon mal einer aufgetreten, um Deutschland wieder zu einen.

  112. #150 Nachdenkender
    Genau diese Missstände ( Sittenverfall, Lügenpresse, Deutschlandabschaffung usw.) gab es schon in der Weimarer Republik. Schon damals hat es die US-Finanzmafia versucht, unser Land zu zerstören.

  113. Eintausend Lehrer gefeuert

    Nachdem ein AfD-Mitglied von seiner Schule gefeuert wurde, weil er an Versammlungen der vom Verfassungsschutz beobachteten „BÄRGIDA“ teilnahm, müssen nun viele andere Lehrer auch mit Kündigungen rechnen. Denn auch Die Linke wird in Teilen vom VS beobachtet, weshalb nun schätzungsweise eintausend Lehrer ihren Dienst an den Schulen beenden müssen. Auch wenn Bundespolitiker ihr Morgengeschäft auf dem Grundgesetz verrichten, so gilt noch immer die Gleichheit vor dem Gesetz. Man kann nicht jemanden feuern weil er bei einer verfassungsfeindlichen Organisation mitläuft und Mitglieder verfassungsfeindlicher Parteien im Dienst behalten! Darum muss nun jeder Lehrer beim Schulamt gemeldet werden, der bei Die Linke Mitglied ist oder mit Die Linke sympathisiert…

  114. #138 Orwellversteher

    Vermutlich wird seit längerem jeder an der Schwelle zum Staatsdienst durchleuchtet. Und vermutlich gibt es längst eine Art Stasi dafür.

    Was meinste, wofür es den Pflichtbereich „Pädagogik“ im Studium gibt? Findet nicht in Form von Vorlesungen, sondern überwiegend in Seminaren statt, in denen Du nach Deiner Meinung gefragt wirst.

    Ohne daß Du es merkst, wirst Du ausgeschnüffelt. Die sagen natürlich, jeder darf seine Meinung sagen, aber das wird alles notiert, und wenn die es nicht schaffen, Dich im ersten Staatsexamen rauszuprüfen, wird das alles an die Studienseminare weitergeleitet.

    Was mich irritiert: Kommentator #Technoid und andere hätten viel zu erzählen, aber das scheint nicht wirklich zu interessieren.

    Vermutlich ist der PI-Redaktion das ganze Ausmaß noch nicht bekannt. Hätte ich vor 10 Jahren was erzählt, hätte das ohnehin niemand geglaubt.

    Schaut euch mal genau die vielen „Gegendemonstranten“ an. Wie alt sind die? Wo sind sie vormittags?

    Das kriegen einzelne linke Lehrer nicht hin. In den 80er-Jahren gab es nur einige wenige Schüler, die darauf reinfielen und Randale machten. Damals gab es noch normale Lehrer, die gegensteuern konnten.

    Vor über 20 Jahren begann ein systematischer Umbau der Schulen. Schulleiterstellen wurden mit strammen Linken nachbesetzt, die sofort alles umkrempelten. Die Schulen waren plötzlich mit bunten Plakaten vollgeklebt, die Schüler sollen sich „wohlfühlen“, denn es muß den Schülern gefallen.

    In der Lehrerausbildung begann es noch früher. Aber das machte sich erst sehr langsam bemerkbar, weil normale Lehrer nicht einfach gekündigt werden konnten. So gab es in den 80er-Jahren eine Phase, in denen die neu eingestellten Lehrer fast alle links waren, und nebenbei noch die älteren konservativen im Dienst waren.

    Die älteren wurden nach und nach pensioniert, und in den 90ern begann man, die wenigen noch verbliebenen rauszumobben.

    Kritisch denkende und konservative Lehrer kommen heute nicht mehr übers Referendariat hinaus. Pauli war ein Glücksfall, der es irgendwie geschafft hat, aber die meisten sind schon vorher draußen.

    Dass die Macher dieser Illusion das so gut hinbekommen, heißt, dass dies eine wichtige Stelle ist und dass da viel Geld im Spiel ist.

    Um eine Ideologie durchzusetzen, muß man die Jugend manipulieren, und die ist am leichtesten manipulierbar. Wie erklärt es sich, daß eine Partei, die Pädophilie legalisieren wollte, immer noch über 10% der Wählerstimmen bekommt?

    Was aber passiert dann mit neuen Lehrern, die durch viel Kompetenz auffallen und auch beliebt sind?

    Warum wohl verlangt man, moderne Pädagogik zu betreiben, obwohl jeder weiß, daß sie nicht funktioniert?

    Einem Referendar, der trotzdem normal „frontal“ unterrichtet, entzieht man einfach den eigenverantwortlichen Unterricht.

    Oder indem man kleine Fehler aufbauscht? Wie kommt man an kleine Fehler ran – doch nicht etwa durch Überwachung oder Aushorchen der aufgehetzten Schüler.

    Geschieht einfach in den Unterrichtsbesuchen – da läßt sich immer etwas zum Aufbauschen finden – und wenn nicht, dann erfindet man einfach etwas. Dann heißt es einfach dreist „Dies und das hätten Sie anders machen müssen“ usw.

    Ist Dir schon aufgefallen, daß die meisten Lehrer ihr Fach nicht richtig beherrschen? Da kann nur System dahinterstecken.

  115. #154 Technoid (07. Nov 2016 17:42)

    Danke für die Antwort.

    Du sagst, dass es im Studium abläuft und in den Lehrproben. Richtig. Damit entmystifizierst Du den Vorgang und zeigst den Standardweg auf. Aber es gibt all das andere auch, das schwöre ich Dir. Und es kann meiner Meinung nach jederzeit einsetzen, wenn der Standardweg nicht möglich ist oder nicht funktioniert.

  116. #155 Orwellversteher

    Aber es gibt all das andere auch, das schwöre ich Dir.

    Richtig, die nutzen jede Gelegenheit. Wollte einfach nur zeigen, daß das Studium selbst auch dazugehört.

    Und die Schule auch. Die ist schon längst zu einem Ausschnüffelinstrument verkommen. Kennst sicher doch die ein oder andere Aufgabe in den sprachlichen Fächern, wo von Dir verlangt wurde, zu einem bestimmten Thema Deine Meinung zu schreiben.

  117. #157 Technoid (07. Nov 2016 20:53)

    Kennst sicher doch die ein oder andere Aufgabe in den sprachlichen Fächern, wo von Dir verlangt wurde, zu einem bestimmten Thema Deine Meinung zu schreiben.

    Da möchte ich ehrlich und präzise sein. Ich wurde nie über einen Schüler ausgefragt. (eher umgekehrt …) Wenn es gegen Schüler geht, ist das immer Chefsache, denn diese Vorgänge dürfen auch nicht bezeugbar sein. (Mit Bezeugbarkeit kennt man sich dort übrigens bestens aus.) Solche Fragen kenne ich aus der eigenen Schulzeit wirklich nur von einem in der Zeit zurückgeblieben wirkenden Pfarrer. (Wir machten uns mit Scherzantworten darüber lustig, nicht mal abgesprochen war das.) Aber offiziell gab es das längst nicht mehr.

    Allerdings war ich live dabei, als es per „Kompetenz“ als Teilaufgabe im Abitur wiedereingeführt worden ist – und somit quasi verpflichtend für alle vorherigen Prüfungen der Oberstufe. Und keiner der Junglehrer und nicht mal der Fachleiter konnten das leiden, aber auf so einen Hintergrund kam noch keiner, zumindest nicht laut.

    In einem anderen Bundesland ging man einen anderen Weg. Da sind Lehrer nun verpflichtet, sämtliche Unterlagen und sämtliche Begründungen auch für mündliche Noten im Unterricht über einige Jahre aufzubewahren. Natürlich läßt sich da irgendeine Klage anführen, um so eine grenzwertige Regelung zu rechtfertigen: warum aber dann nicht vorher schon? Warum jetzt, wo mit all der Technik und den Bewertungskriterien die Noten sowieso besser dokumentiert sind denn je?

    Nun lass mal die beiden Maßnahmen zusammenarbeiten und du hast ein auf die Dachböden der deutschen Lehrer verteiltes Stasiarchiv über jeden jungen Bürger: also über jene mit Ambitionen und so … jene also, um die es vor allem geht.

    Und fast JEDER Jugendliche tut oder sagt oder schreibt mal was Kritisches oder Böses oder Doofes oder einfach Irres. Man mißbraucht damit die Pubertät, die Jugend. Übrigens sind die Lieber-Onkel-Schulleiter, die von allen gemocht werden wollen, dann plötzlich ganz kalt und unerbittlich und gar nicht mehr pädagogisch gegenüber Schülern. Mit diesen Typen von der Art des Odenwald-Bosses haben so manche Schüler ein böses Erwachen erlebt. (Gute Verfilmung mit Tukur übrigens: fängt die falsch süßliche Sektenstimmung ein, wie sie heute an vielen Schulen und vielleicht gar im ganzen infantilisierenden Bildungswesen herrscht.) Aber die wissen, wie manipulierbar die Kinder sind und lullen sie ein – das ist eine verbreitete Masche. Da lobe ich mir dagegen die furchterregenden Spießer von früher als Schulleiter. Selbst wenn die auch nicht fair gewesen sind: man suchte wenigstens Abstand und hatte keine Pseudobeziehung, fühlte sich nicht belogen und mißbraucht.

  118. #154 Technoid (07. Nov 2016 17:42)

    Ist Dir schon aufgefallen, daß die meisten Lehrer ihr Fach nicht richtig beherrschen? Da kann nur System dahinterstecken.

    Es wird mehrfach beobachtet, dass heute gerade die fachlich und auch die didaktisch Unfähigsten dann auf besonders schülerlieb machen, auf jugendlich oder kumpelig und so. Denn irgendwann merken die Schüler doch noch, wer was kann. Das ist mitunter erstaunlich. Wenn einer dann ohne Vorbereitung und Technichscheiß und Arbeitsblätter und einfach improvisiert im Gespräch unterrichtet, dann merken die, was da an Komepetenz dahintersteckt und gehen ziemlich drauf ab. Schon aber nahen der Neid der Kollegen und die Maßnahmen von oben.

    Durch die Kumpelei der Nieten sind die meisten Schüler auch keine gesunde Distanz mehr gewohnt – auch aber, weil sie von klein auf Ersatzfamilie suchen – der kindliche Umgang wird ja auch überlang ausgedehnt, so dass man von kleineren Gymnasiasten geduzt wird und die tatsächlich Körperkontakt suchen. Mir ist das widerlich, nicht nur wegen der Gefahr von Pädophilieverdacht, sondern weil das kein Kindergarten ist. Aber angeblich darf es das ja nicht sein, man wird dann von oben dann als unnahbar und unbeliebt bezeichnet, als unpädagogisch. (Auf das Ungeheuerliche, dass in dieser Verkindlichung unter Rotgrün eine Pädophilieabsicht stecken könnte, komme ich erst jetzt.) Ich meine das nicht böse gegenüber den armen Kindern, deren Eltern ihnen kein Zuhause bieten können. Das Widerliche bleibt aber vor allem die Falschheit. Ich bin nicht deren Elternteil oder Geschwister oder Onkel, das müssen sie verstehen und lernen. Aber das soll verwässert werden. (O mein Gott, da könnte wirklich sowas dahinterstecken.)

    Faire Distanz halte ich für eine reifere und der Wahrheit verpflichtete Haltung. Ebenso bei den älteren Schülern: herrje, wer von denen gemocht werden will, belügt sie doch! Viel lernen sollen sie! Und nicht den falschen Müll, sondern das Richtige.

    Damit ist man bereits Systemgegner. Was man nie wollte.

  119. #158 Orwellversteher

    In einem anderen Bundesland ging man einen anderen Weg. Da sind Lehrer nun verpflichtet, sämtliche Unterlagen und sämtliche Begründungen auch für mündliche Noten im Unterricht über einige Jahre aufzubewahren. Natürlich läßt sich da irgendeine Klage anführen, um so eine grenzwertige Regelung zu rechtfertigen: warum aber dann nicht vorher schon?

    Da hat wohl jemand geklagt, und das Gericht hat gesagt, daß es ganz ohne Dokumentation auch wieder nicht geht. Aber damit ist dem Problem nicht wirklich abgeholfen: Solange es keine klaren Kriterien gibt, kann der Lehrer sich immer noch irgendwelche Begründungen zusammenbasteln.

    Genau hier liegt der Systemfehler: In der Notenwillkür. Nachdem die ersten Linken in die Prüfungsämter gelangten, konnten sie ihre Gesinnungsgenossen nachholen. So kamen nach und nach immer mehr Linke in die entscheidenden Schlüsselpositionen.

  120. #160 Technoid (08. Nov 2016 04:23)

    „Genau hier liegt der Systemfehler: In der Notenwillkür.“
    ——————————————-

    Das ist für mich aber nur einer von vielen Systemfehlern. Ich rede jetzt von Noten für Schüler. (Die Notengebung für angehende Lehrer sind ohnehin ein Witz. Dort wird sowieso systematisch alles das gemacht, was man gegenüber Schülern als falsch erkannt hat.)

    Was mich gewundert hat: ich dachte, Rotgrün sei fairer gegenüber den Schülern. Daher störten mich diese im Vergleich riesigen (1:1 zu schriftlichen) mündlichen und somit schwer oder gar nicht nachvollziehbaren Noten unter Rotgrün.

    Zuvorderst dienen die natürlich zum massiven Beschönigen, und das wird au?h verlangt – nur nicht auf Papier. Daher schien es auch kaum jemanden zu stören – wie bei Bestechung haben ja beide was davon. Mich schon, erstens weil diese Willkür auch schnell gegen die Schüler gerichtet werden kann.

    Zweitens weil es den Lehrer in eine für mein Empfinden unangenehme Machtposition setzt. (Wievielen die vielleicht gefällt, will ich gar nicht wissen – aber einigen sie eben nicht, das weiß ich.) Ich will nicht mal der sein, der die Note „gibt“ – die soll sich nachvollziehbar „ergeben“, möglichst unabhängig von der Laune des Lehrers. Die Schüler lernen da doch umso mehr das Manipulieren und den Umgang mit Obrigkeitswillkür, und Lehrer werden Zielobjekte von Emotionen. Beibringen möchte ich ihnen aber im Gegenteil das Lernen für sich selbst und den Zusammenhang von Mühe und Erfolg, nicht die Fixierung auf mich oder auf momentane Regelungen und Schulgesetze und diesen vergänglichen Blödsinn.

    Und jetzt, #Technoid, sind wir wieder an der so schwer vermittelbaren Stelle: dass solche Einstellungen jenseits von links oder rechts oder christlich oder islamisch und anderen für das Schulwesen oberflächlichen Etiketten – Einstellungen, die ich als schülerorientiert bewerten möchte und die auf das Funktionieren der althergebrachten Methoden seit den 70ern gegenüber dem Schwurbelkram von heute verweisen – dazu führen, dass man als Systemgegner eingestuft und unter irgendwelchen Vorwänden als rechtsradikal oder pädagogisch unfähig bezeichnet wird. Dass es vielmehr solche Einstellungen sind, die das System als besonders gefährlich empfindet – davon auch nur Anklänge lassen den Alarm losgehen.

    Warum aber wollen die Macher (und die wollen das meiner Meinung nach) dieser schönen neuen Welt, dass die Schüler sich immer mehr mit Manipulation, mit den Lehrpersonen, mit den willkürlichen Regelungen beschäftigen? Erstens damit sie sich immer weniger it den Inhalten beschäftigen – Wissen und Können steht dem neuen Menschen nicht gut zu Gesicht. Zweitens aber weil genau dieser neue Mensch den Blick nicht mehr heben können soll auf das Ganze, die Gesellschaft, zu Gott, auf die Geschichte, die Kunst (von eigener Kreativität ganz zu schweigen), auf Transzendentes überhaupt, sondern ständig mit egoistischer Vorteilsbeschaffung innerhalb eines aufgestellten Systems wie in einem Videospiel beschäftigt sein. So ist der Leistungsempfänger zwischen Formularbergen und Bundesliga der ideale SPD-Mensch.

Comments are closed.