travemuendeDeutschland wird islamisiert? Natürlich nicht! Nur alles dummes Geschwätz der bösen Rechten und Nazis aus AfD und PEGIDA. Das verbreiten die Merkel-Regierung, ihre Stiefellecker und ihre regimetreuen Medien immer wieder. Doch die Realität sieht anders aus, wie der Bürger jeden Tag merkt. Ganz heimlich, im Stillen und in der tiefsten Provinz, schreitet die Islamisierung unaufhaltsam voran.

(Von chevrolet)

Travemünde ist ein traditionsreiches Seebad an der Ostsee, das zur Hansestadt Lübeck gehört. Es ist auch ein Kleinstädtchen mit einer ansässigen Bevölkerung, die überwiegend im Seniorenalter ist. Es gibt die „Vorderreihe“, eine kleine Einkaufsstraße mit Cafés und kleinen Läden, und in einer Parallelstraße noch weitere Läden.

Doch die Idylle täuscht. Längst sind auch die Invasoren hier eingefallen. Auf der Halbinsel Priwall, eine idyllische Wohn- und Feriengegend, einerseits vom Fluss Trave und andererseits der ehemaligen Grenze zur DDR begrenzt – heute sind dort nur Wiesen und Felder bis zum nächsten Ort Dassow, hausen seit einem Jahr die von den Bahnhofsklatschern in Lübeck schon damals freudig begrüßten sogenannten Flüchtlinge und machen sich natürlich auf den Weg zu ihren Moslem-Brüdern in Lübeck, mit dem Bus, entweder laut Freifahrten verlangend oder mit 100-Euro-Scheinen im Bus zahlend. Inzwischen sind aber auch andere Ortsteile optisch durch Kopftücher und lange schwarze Mäntel und junge Herren mit gegelten Haaren, Markenkleidung und teuren Smartphones kulturell bunt bereichert worden. Direkt gegenüber einem Pflegeheim für alte Menschen und Seniorenwohnungen entsteht gerade eine Großunterkunft für die Staatsgäste der Angela Merkel. Weder Travemünder noch direkte Anwohner wurden je gefragt, ob sie sich darüber freuen, die Stadt Lübeck verordnete es.

Doch auch im Alltag hier schreitet die Islamisierung zügig voran. Im Zentrum eröffnete vor einiger Zeit ein „Trave Kebab Haus“ und damit der zweite Döner-Imbiss des Ortes. Wenn man an dem Lokal vorbeigeht, sieht man oft genug Kopftücher dort sitzen. Inzwischen verteilte das „Trave Kebab Haus“ Flyer mit seinem Angebot. Und das hat es in sich, denn es ist islamisch korrekt.

provinz_islam

Da gibt es neben den klassisch türkischen Gerüchten auch italienische Pizza. Die Schinkenpizza gibt es natürlich mit Schinken, nur eben nicht, wie in Italien und Deutschland üblich, mit Schweineschinken, sondern mit Putenschinken.

Angeboten wird auch eine Currywurst, wobei aus der Beschreibung nicht hervorgeht, ob es sich wie üblich um Schweine-Bratwurst handelt, oder aus einem anderen Produkt (was natürlich naheliegt).

Korrekt den Geboten des Propheten folgend gibt es auch nur eine sehr eingeschränkte, islamisch korrekte Getränkeauswahl. Wer ein Bier zu seinem Essen trinken will, ist hier nicht gut aufgehoben, denn es gibt nur alkoholfreie Getränke wie Cola, Limo, Uludag-Limonade aus der Türkei, oder türkischen Ayran. Und fertig.

Ob das gesamte Speisenangebot auch noch „halal“ ist, wie es ja Pflicht wäre, ist nicht bekannt. Aber das kommt sicher auch noch.

image_pdfimage_print

 

99 KOMMENTARE

  1. Der Auspruch: „Die Syrer haben dann noch ihr Syrien, aber wir haben dann keine Heimat mehr!“ kommt der Realität jeden Tag näher!

  2. <Ist schon längst im Gange!!!Schaut euch um selbst im Real gibt es nur noch halal an der Fleischtheke ,in Kindergärten gibt es nur noch Geflügel und Rind!!
    Leute wacht auf!!
    Wir werden von innen heraus Islamisiert!!

  3. Generalstreik, Demos, Protest, Verweigerung auf allen Ebenen, Widerstand wo es nur geht, Aufstand gegen die Regierung und und und

  4. Also, die Dönerbuden ohne Alkohol, die sollte man 100%ig Boykottieren. Und auch andere dazu aufrufen.

    Ich vermeide Döner, wo es geht. Und wenn dann doch mal – dann unbedingt in einem Laden, wo es eine reiche Alkohol-Auswahl gibt.

  5. Und der Asylwahn beschleunigt diese brutale Kulturvernichtung (Islamisierung) massiv.

    Was diese BRD-Regierung hier macht, ist in der Weltgeschichte fast beispiellos. Man kann nur noch die Entwicklung in Schweden, Frankreich, Holland und Belgien vergleichen. Aber was das Tempo, die Entschlossenheit, Verlogenheit, Skrupellosigkeit und das rigorose Vorgehen gegen das eigene Volk (der entartete Hass aufs eigene deutsche Volk)angeht toppen die alle genannten Staaten.

    Und die BRD-Eilten werden mittelfristig noch viel brutaler gegen uns Deutsche vorgehen.

    Was die BRD-Eliten hier in Deutschland anrichten, muss für die BRD-Eliten in Nürnberg auf der Anklagebank enden! Falls es noch eine Wende gibt dürfen die BRD-Elite nicht davonkommen.

  6. Deutschland wird islamisiert? …

    Seite 9,

    https://mediendienst-integration.de/fileadmin/Handbuch_Islam.pdf

    ‚… dass die negative Wahrnehmung des Islams und der Gedanke, dieser würde „das Abendland bedrohen“ …

    … macht Superior allah aber,

    quran.com/2/216 ‚Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, while it is hateful to you. …‘ http://quran.com/4/76 quran.com/8/39 quran.com/9/29-33

    … erfüllt in quran.com/9/111 –> rational for suicide, martyrdoom sunnah.com/bukhari/56/33-34

  7. Hmm, wo liegt die AfD aktuell in Schleswig-Hollstein? 6%-8% oder so?

    Also bitte nicht jammern, es ist so gewollt.

  8. richtig grausen tut es mir langsam vor unserer „polizei“, haben diese überhaupt noch einen Funken Anstand oder Moral? Gehören die noch zur Bevölkerung, Sind das Väter oder Mütter ?

    ein Grauen ohne Ende und der Respekt ist schon längst verschwunden …

    Wie „RP online“ berichtet, sei die 15- Jährige am Freitagabend in Rheinberg mit ihrem Hund spazieren gewesen. Plötzlich tauchte demnach ein offensichtlich betrunkener Mann auf, packte das Mädchen an der Schulter und versuchte es, in eine Ecke zu zerren. Ein 44- jähriger Passant wurde Zeuge des brutalen Übergriffs und eilte der 15- Jährigen zu Hilfe. Der Täter ergriff daraufhin die Flucht.
    Täter in Flüchtlingsheim identifiziert

    Der 44- Jährige suchte zusammen mit dem Mädchen sofort eine nahegelegene Flüchtlingsunterkunft auf und informierte den Sicherheitsdienst. Dort erkannte die 15- Jährige einen der Bewohner wieder – es handelt sich um einen 50- jährigen Algerier. Die Polizei wurde gerufen, auch der Vater des Opfers kam hinzu.

    „Für uns war von Anfang an klar, dass wir den Mann anzeigen wollten. Und das haben wir auch den drei Polizisten gesagt“, so die 15- Jährige in dem Bericht. Der wortführende Polizist habe eine Anzeige jedoch abgelehnt. „Das würde nichts bringen“, habe der Beamte gesagt.

  9. Wie in Deutschland zweierlei Recht gesprochen wird. Für „Hasskommentare“ und GEZ-Verweigerung droht Gefängnis.


    Hamburg Sex-Übergriffe Hamburger Silvester-Prozess endet mit Freisprüchen

    Drei Männer sollen in der Silvesternacht gezielt junge Frauen aus ihrer Gruppe heraus bedrängt haben. Nun wurden die Angeklagten allesamt freigesprochen. Das Gericht kritisiert zudem die Polizei

    Justiz und Polizei schieben sich den schwarzen Peter zu. Auf der Strecke bleibt der Rechtsfrieden.

  10. Auch in Niedersachsen- in jedem noch so abgelegenen Ort: überall PIEDS NOIRS–Neger und Araber–
    Sie arbeiten nicht etwa in den Parks als Laubfeger, sondern lungern den ganzen Tag herum, rauchend, trinkend und mit dem I-phone spielend.
    Oder sie kaufen bergeweise ein (bei Vollpension!).
    Die ersten sieht man bereits mit PKWs die Strassen gefährdend.
    Auffällig auch: die stets ausgeruhten, grinsenden Visagen und dieser einmalige Schlendergang.

    Willkommen im Neuen Deutschland!

  11. „Heute sind wir tolerant und morgen fremd im eignen Land.“ Für diesen wahren Satz wurde A. Gauland gescholten, weil er vor endlos vielen Jahren mal von der N-P-D ausgesprochen wurde.

  12. Hier relativiert die Zeit die Patriotische Gesinnung des 20. Juli Widerstandes. Leseempfehlung.
    Neue Rechte: Die Erbschleicher

    Wie Pegida, AfD und die Neue Rechte versuchen, den Widerstand gegen den Nationalsozialismus zu vereinnahmen. Ein Gespräch

  13. Ich habe noch nie einen Türkburger, äh Döner gegessen.
    Wer weiß denn schon, wer das verarbeitete Tier zu dessen Lebzeiten beglückt hat.

  14. #1 jeanette (01. Nov 2016 18:46)
    Der Auspruch: „Die Syrer haben dann noch ihr Syrien, aber wir haben dann keine Heimat mehr!“ kommt der Realität jeden Tag näher!

    Die Syrer haben Syrien und Neu-Syrien in allen Laendern Europas.
    Europaer haben einen Dreck. Es ist heute schon so.

  15. #4 RechtsGut

    Ich boykottiere mittlerweile alles was für Multikulti/die Islamilisierung steht.

    Von der Dönerbude, über den turgarabischen Teppich-/Handy-/Autohändler bis zu den deutschen Firmen die z.B. mir versuchen ein Deo auzuschwatzen in dem sie mir einen Werbefilm um die Ohren hauen, wo 6 Merkel-MUFL-Schwarzafrikaner tagsüber abchillen, während wir Deutsche die Steuen für diese im Realleben Merkel-MUFLs erarbeiten muss.

  16. Döner macht definitiv nicht schöner, sondern fett, faul und dumm.
    In aller Regel handelt es sich um zusammengepappte Freibank-Reste, derart stark gewürzt, daß man die Minderwertigkeit nicht mehr herausschmeckt.
    Pferde- und Schafsfleisch wurde bereits vereinzelt darin gefunden.
    Was wohl sonst noch?

  17. Hier ist die Webseite des zitierten Fressalientempels:

    http://www.travekebabhaus.de/

    So ganz kann ich diesen Artikel jetzt nicht nachvollziehen. Bekenntnisorientierter Islamunterricht an deutschen Schulen ist hundertmal schlimmer als Thunfisch-Pizza.

  18. Ich gestehe,dass ich Döner sehr gerne mag.Aber Döner ist ja nun keine religiöse-islamische Speise,sondern wurde hier von einem türkischen Einwanderer in den 60ern oder 70ern in Berlin entwickelt.Also Döner ist nicht gleich Islamisierung.Übrigens schmeckt Döner am besten mit Kalbfleisch.

  19. Nicht einmal der scheußliche Döner ist eine türkische Bereicherung–er kommt aus Berlin!

    In der Türkei selbst werden noch viel schrecklichere Sachen vertilgt.

  20. Der Beitrag klingt irgendwie negativ, so als wäre eine neue Imbissbude keine Bereicherung.Wenn man der Beschreibung von Herrn Opel folgt, haben die Betreiber des Lokals doch eine wunderbare Erfolgsstory für Multikulti gestartet:

    Auf der einen Seite Rentner im Altenheim, die Zeit und Langeweile haben, auf der anderen Seite Gäste, die ebenfalls Zeit und L. haben. Das passt doch!

    Die beiden Gruppen treffen sich in der neuen Gaststätte, unterhalten sich ganz gemütlich, die Rentner trinken Kaffee, die Gäste Tee. Wenn das Treffen zur richtigen Zeit passiert, könnte man sogar zusammen beten! Die Rentner im Rollator, die Gäste auf dem Bauch. Ja, das wäre gelebte Mültikülti- Kultur.

    Also, Herr Ford, bitte auch mal das Positive sehen.

  21. Nicht nur die „Provinz“, sondern auch die Bundeswehr wird nun islamisiert:
    *https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=migranten+in+die+Bundeswehr

    Flinten(m)uschi fährt nun eine PR-Kampagne für 1,7 Mio Teuro:
    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article159125728/Man-denkt-die-Bundeswehr-sei-ein-Abenteuerspielplatz.html

    Und hier könnt ihr sehen, wie der Bundeswehr-Arzt jetzt aussieht:

    Qir suchen keine Götter in Weiß. Wir suchen Retter in Grün“

    So:
    https://www.bundeswehrkarriere.de/blueprint/servlet/blob/52724/c25ddd7a44fae075b57a28e14da728ca/san-kampagnenmotiv-3-data.jpg
    oder so:
    https://www.bundeswehrkarriere.de/image/51476/16×9/1000/550/7d8e33e8f736667ad5c595a5f807d3c7/RI/san-joy-profil.jpg

    Also, Hans, Franz, Jupp oder Sepp heißen die nicht.

  22. Zu #4 RechtsGut

    Döner kann man immer vermeiden. Schon die Gestalten hinterm Tresen ekeln mich an!

  23. Achtung, kein Schwindel!!
    Dummen Deutschen, die glauben dort Döner essen zu müssen, möchte ich hier eine Warnung mitgeben!
    Wie an anderer Stelle schon mal erwähnt, hier die Wiederholung.
    Bei uns in Nürnberg viel einem Deutschen auf, dass ein Türke für seine Türkenkumpels immer eine andere Tube mit Soße für den Döner nahm, als für Deutsche.
    Daraufhin brachte er seinen Döner zum Gesundheitsamt, wo man tatsächlich Sperma des Türken in der Soße fand!
    Der Türke hat den Deutschen also regelrecht in den Döner gewichst!
    Soviel zur deutsch türkischen Freundschaft, an die nur Blöde glauben.
    Ha, Ha, Ha.
    Das kann mir niemals passieren, da ich noch nie etwas bei Türken gekauft habe. An mir verdient ein Türke keinen Cent.

  24. Gucke gerade rein, sehe als erstes mein liebes Travemünde und kann alles bestätigen. In der neuen Invasorenunterkunft („sie werden für uns Häuser bauen“) hinter dem Skandikai, neben dem Altenheim in der Osteeseestraße, gab es Ende September einen Besichtigungstag für die Anwohner. Die waren entsetzt:

    Durch die aufgeschütteten Erdwälle ist es schlecht einsehbar und so wurde manchem erst bei beim Richtfest bewusst, wie groß diese Anlage wird.

    Jetzt im Dezember ziehen die Islammassen ein.

    http://travemuende-aktuell.de/artikel/21298-Richtfest-in-der-Ostseestrasse.html

    An der Travemünder Tafel fressen sich die Moslems durch, wird daher an Halal ausgerichtet:

    http://travemuende-aktuell.de/artikel/21324-Unterstuetzung-fuer-160-Menschen.html

    Und heute abend geht es in TRA beim „Bürgergespräch“ schon wieder um Flüchtlinge, Flüchtlinge, Flüchtlinge:

    *http://travemuende-aktuell.de/artikel/21341-Gespraech-mit-Dinges-Dierig.html

  25. Gegenöffentlichkeit im besten Sinn. Ohne diese Erfahrungsberichte, könnten die Menschen davon ausgehen, daß es sich in ihrer Kleinstadt oder ihrem Dorf um einen „Einzelfall“ handelt. Deshalb ist PI so verhasst bei den Deutschlandabschaffern.
    Wer unbedingt weiterschlafen möchte, bis er vom Muezzin geweckt wird, kann dies natürlich auch weiterhin.

  26. Passt

    Herein spaziert, herein spaziert

    Die nächsten 5 Millionen sind sicher

    Das Verwaltungsgericht Münster hat am Montag (31.10.2016) ein möglicherweise entscheidendes Urteil für syrische Flüchtlinge verkündet. Demnach haben Syrer grundsätzlich einen Anspruch auf Anerkennung.

    Dieses Urteil könnte nun die Situation von hunderten Syrern verbessern. In diesem Fall hat ein Syrer aus Ibbenbüren geklagt. Das Bundesamt für Migration hatte ihm, wie vielen anderen auch, nur einen sogenannten subsidiären Schutz zugesprochen. Das ist nach Überzeugung des münsterschen Verwaltungsgerichts zu wenig, in Syrien drohe den Flüchtlingen Folter.

    Mit dem Urteil vom Montag und der Anerkennung als Flüchtling bekommt der Mann mehr Rechte, zum Beispiel kann er jetzt seine Familie nach Deutschland holen. Allein beim Verwaltungsgericht Münster haben bislang 700 Syrer auf Anerkennung als Flüchtling geklagt.

    Gute Nacht, Deutschland und an dieser Stelle verkneife ich mir einen nicht abdruckbaren Hasskommentar bezüglich dieses Münsteraner Gerichtes.

  27. Hallo kinderliebende Mohammedaner –
    die ihr den selbsternannten pedofilen Profeten „M.“ als ewiges handlungsvorbild verehrt –
    gute nachricht von unserer Justiz !

    „Eltern müssen es hinnehmen, wenn ihre Tochter im Teenager-Alter mit einem 30 Jahre älteren Mann zusammen ist. Ein Verbot der Beziehung könnte das Wohl des Kindes gefährden,..“

    http://www.kn-online.de/News/Aus-der-Welt/Nachrichten-Aus-der-Welt/15-Jaehrige-darf-Beziehung-mit-48-Jaehrigem-fuehren

    Also nur Mut, die 15j maedchen brauchen euch fuer ihr wohl !

  28. Bei nur glgtl. Kontrollen wären die Brut- und Bratstätten dicht!
    Die Behörden drücken jedoch alle Augen zu.
    Hygiene, Kühlung, Lagerung?? Egal.
    Auch die türkischen „Supermärkte“ strotzen oft vor Syph. Keine Kontrollen. Auch KEINE ÖFFNUNGSZEITEN!!!

    Es gibt welche, die 365 Tage geöffnet sind. Niemand unternimmt dagegen etwas.

  29. Die AfD-SH hatte in Travemünde u.a. im Maritim schon mehrmals Veranstaltungen. Immer gut besucht, einmal stand eine handvoll vermummter Antifanten aus Lübeck vor dem Hotel und hielt Rassismus-Schildchen hoch.

    Als Redner bei einer AfD-Veranstaltung in TRA kam letzten Sommer Hamed Abdel Samad.

    https://www.facebook.com/events/1642838872639317

    Schachtschneider war auch schon als AfD-Gast in TRA:

    http://travemuende-aktuell.de/artikel/20751-Drei-Vortraege-eine-Uhrzeit.html

  30. @ #27 von Politikern gehasster Deutscher (01.
    „dass ein Türke für seine Türkenkumpels immer eine andere Tube mit Soße für den Döner nahm,
    als für Deutsche.“

    hast du einen link fuer dein thesen-plagiat,
    vllt zum gesundheitsamt, spasspresse etc ?

    die sperma-kebab-sauce-story geistert –
    wie das angebl silone-faschismus-zitat –
    seit jahren unbelegt durchs netz.

  31. Gerade am Beispiel Travemünde und Lübeck zeigt sich der ganze Irrsinn der bundesdeutschen Zuwanderungspolitik. Denn die Neubürger, denen wir ja eine Willkommenskultur entgegen bringen müssen, werden sich einen feuchten Kehricht dafür interessieren, in welche historische Landschaft sie sich eigentlich „integrieren“ sollen.
    Sie werden sich nicht für die Geschichte der Hanse interessieren ,sie wissen nichts über die historische Lübecker Altstadt (Welt-Kulturerbe !), sie haben nie etwas von Thomas Mann gehört, von den Buddenbrooks, von der Bedeutung des Holstentores etc.
    Ihr „kulturelles „Leben bleibt bis an ihr Lebensende im Islam verhaftet,
    Das ist nicht nur ein simpler Bevölkerungsaustausch ,das ist ein veritabler Kulturaustausch in Reinkultur !

  32. #32 manfred84

    Manchmal hilft es, einfach mal ganz unbedarft beim Ordnungsamt anzurufen, und sich besorgt geben – das ist doch sicher nicht erlaubt, oder? Die anderen Läden haben dann doch Nachteile (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)? Und die Angestellten wollen doch auch mal frei haben (Arbeitsschutz)? Und es gilt doch eine Sonntags-Ruhepflicht? So in der Art…

  33. #10 manfred84 (01. Nov 2016 19:00)


    Die ersten sieht man bereits mit PKWs die Strassen gefährdend.
    Auffällig auch: die stets ausgeruhten, grinsenden Visagen und dieser einmalige Schlendergang.

    Letzte Woche selber erlebt. Ehrwürdige Hansestadt an der Ostsee wo es mir inzwischen fühlbares Unbehagen bereitet wenn man in der Innenstadt zu rd. 50% nur noch Neger und Mohammedaner herum lungern sieht.
    Auf der Zulassungsstelle hängen 3 Syrer (?) begleitet von einem offenbar studentischen Sozi- Betreuer herum. Drei mal praktisch das selbe Gesicht – gleicher gestutzter Bart, gleiche Banditenvisage, gleiche mickrige 1,65 Gestalt. Na ok, der eine war jünger und hatte noch keinen richtigen Bart. Der jüngere l a g im Stuhl in der Wartezone – breitbeinig und alle anwesenden provokativ & geringschätzig anglotzend.
    Alle 3 Morgenländer schnatterten lauthals auf arabisch ohne jeden Anflugs von Rücksichtnahme. Die hatten KFZ-Kennzeichen dabei und ich dachte mit Grauen daran, diesem primitiven Volk im Straßenverkehr zu begegnen.

  34. #36 LEUKOZYT (01. Nov 2016 19:24)

    die sperma-kebab-sauce-story geistert –
    wie das angebl silone-faschismus-zitat –
    seit jahren unbelegt durchs netz.

    Es geistert auch woanders. So geschehen in Bernau bei Berlin vor einigen Jahren. Da die Dinger nie in der Presse aufgetaucht sind, wen wundert’s, sind links problematisch. Die Leute hier wissen es einfach.

  35. #37 Smyrna (01. Nov 2016 19:27)

    Sehr gut erkannt. Es ist nicht nur ein Bevölkerungsaustausch, sondern gleichzeitig ein Kulturaustausch.
    Nicht mal in Ansätzen beispielsweise der Vertreibung der Deutschen aus Ostdeutschland ähnlich. Denn dort kamen als neue Bewohner Polen, also Angehörige unserer Kultur (mit marginalen Unterscheiden vielleicht). Sie konnten den Wert ihrer neuen Heimat erkennen, auch durch die langen Perioden friedlichen Zusammenlebens und der gegenseitigen Beeinflussung mit den Deutschen.

    Mit den Massen, die jetzt auf Dauer Deutschland bevölkern werden, wird es das genaue Gegenteil sein. Finis Germaniae.

  36. Ich mache regelmäßig Werbung für Pi und erst gestern hab ich einen älteren Patroiten gebeten mal reinzuschauen
    Von hier aus einen schönen Gruß
    Kalle, falls das dein erster Bericht ist den du hier liest.
    Nein , das ist nicht das PI welches ich meinte.
    Es gibt wichtigere und entscheidendere Dinge als Neueröffnungen von Dönerbuden und Speisekarten die eine Islamisierung von Deutschland belegen und schlimm machen.
    Lies dir die anderen Berichte durch oder besser noch schau dir das tolle Video
    an das in dem Bericht vorher gezeigt wurde.
    Lass dich nicht von der Diskussion um Dönerbuden und Speisekarten abschrecken
    Das gilt hier auch für eventuell andere Neu Leser
    Pi kann es viel besser

  37. Unser Sozialstaat wurde für die Solidarische Gemeinschaft wie sie unter europäischen Völkern vorherrscht konzipiert. Bei bei Kulturen deren Religion sich durch Plündern und Versklaven bereichert und verbreitet wird auch unser Sozialsystem unweigerlich geplündert:

    Ausgehend von unserer westlichen Vorstellung vom Staat als Solidaritätsgemeinschaft, sei dies nicht zu verstehen. Die Gesellschaften in der arabischen Welt funktionierten anders. Was hier zähle, sei der Zusammenhalt in der Familie, im Clan oder innerhalb der Religionsgemeinschaft. «Darüber hinaus geht die Solidarität im arabischen Raum nicht», erklärt Weber. «Arabische Staaten sind keine Solidaritätsgemeinschaften wie bei uns.»

    http://m.srf.ch/news/international/das-kriegszerstoerte-aleppo-zwischen-elend-und-luxus

  38. Neiiiin, bitte nicht auch noch Travemünde. Wohin sollen wir denn, um einmal OHNE diese Kopftuchgestalten ausspannen zu können? Ich will nicht überall von diesen Weibsen belästigt und beleidigt werden. Ich kann mich wehren, aber Stress ist es trotzdem.

    Kommen die Moslems, ist es mit der Ruhe vorbei.

    Durchgehendes Geplärr nur von DEREN Kindern. Ich denke übrigens, das ist Absicht. Die politisieren alles. Alles! Die kämpfen mit allen Mitteln, benutzen auch ihre Kinder, um zu nerven, um Platz zu bekommen, um schneller dies und leichter das zu erreichen. Platzkämpfe, Provokationen. Die sind immerzu im Krieg. Sind nie entspannt.
    Und das überträgt sich langsam wirklich merkbar auf die gesamte Gesellschaft.

    Ich bin jedenfalls höchst infiziert und „schieße“ zurück, wie s nur geht. Jeden Tag habe ich Ärger. Lautstarken, bösen bösen Ärger. Und alle bekommen das mit und das ist gut so. Und nun noch mehr von denen sogar in Travemünde? Ich brech ins Essen.

    Hört endlich auf, alles zu schlucken von wegen, ich hab keine Lust, mich aufzuregen. Feigheit ist das. Nichts sonst.

    Boah, ich komme gerade so in Rage…….

    Schönen Abend noch.

    Merkel du Mi…..h!

  39. OT
    Hamburg
    nächste Vergewaltigung durch „Südländer“
    Opfer wurde bis nach Hause verfolgt;
    das linke Blättchen MOPO hat die Meldung nach kurzer Zeit schon weder verschwinden lassen, ist wohl der falsche Täter.

    “ POL-HH: 161101-2. Sexuelle Nötigung in Hamburg-Eimsbüttel – Zeugenaufruf!
    01.11.2016 – 10:58

    Hamburg (ots) – Tatzeit; 30.10.2016, 02:15 Uhr Tatort: Hamburg-Eimsbüttel, Sillemstraße

    Eine 27-Jährige ist am frühen Sonntagmorgen von einem Mann zu ihrer Wohnung verfolgt und dort angegriffen worden. Die weiteren Ermittlungen hat das Dezernat für Sexualdelikte (LKA 42) übernommen.

    Die Geschädigte stieg um 02:02 Uhr am U-Bahnhof Osterstraße aus der Bahn und ging in Richtung Unna-Park. Im Park bemerkte sie einen Mann, der ihr offensichtlich folgte. Die Geschädigte begab sich zu ihrer Wohnung in der Sillemstraße und wurde von dem Mann bis in den Hausflur verfolgt. Vor der Wohnungstür angekommen, stieß der Täter die Geschädigte in deren Wohnung. In der Wohnung kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung und sexuellen Übergriffen durch den Täter. Die Geschädigte rief laut um Hilfe und schaffte es schließlich, den Täter aus der Wohnung zu drängen.

    Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

    – männlich – 21- 28 Jahre alt – 170- 175 cm groß – normale Statur
    – südländisches Erscheinungsbild – kurze dunkle Haare –
    Drei-Tage-Bart – auffallend große Augen mit langen Wimpern –
    bekleidet mit heller Jacke und dunkler Hose

    Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/ 4286- 56789 zu melden.

    Uh.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3471409

  40. Abgelehntes Referendum: AfD verklagt Erfurt wegen Moscheebau

    Die AfD forderte einen Volksentscheid über den geplanten Bau einer Moschee in Erfurt. Ein solches Referendum wurde abgelehnt, deshalb hat die Partei jetzt Klage eingereicht.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/9364794/afd-verklagt-erfurt-wegen-moscheebau.html

    Polizei im Einsatz: Asylbewerber randalieren in Massenunterkunft bei Rottenbuch

    Schon wieder Ärger in der Asylbewerberunterkunft in der Ammermühle in Rottenbuch. Einmal mehr musste der Sicherheitsdienst die Polizei hinzurufen um ausgerastete Asylbewerber in den Griff zu bekommen.

    http://www.merkur.de/lokales/schongau/polizei-einsatz-asylbewerber-randalieren-massenunterkunft-rottenbuch-6925236.html

  41. OT
    im Wartezimmer habe ich kurz mal den vorletzten Stern durchgeblättert—ätzend.
    In welcher Welt leben die Blattmacher?

    Großer Aufmacher: Hetzartikel gegen die Sachsen unter völliger Verdrehung der Tatsachen, genau wie gestern bei Spiegel online, wo ein NRW SPD Türke den großenn Moralapostel spielt, aber in seinem Bundesland inzwischen nur noch Chaos und Anarchie und no-go areas herrschen.

    des weiteren wieder Aleppo: Putin will vor den US Wahlen Tatsachen schaffen und die islamischen Mörderbanden aus Aleppo verteiben.
    Ja, soll er doch, wäre doch nur gut für die Zivilisten dort, wer außer ein paar linken Spinnern hat etwas dagegen?

  42. Halal-Kost?

    hmmm.. auf Ungarisch bedeutet HALÁL jedenfalls TOD…. und sie ist eine SEEEHR alte Sprache…

  43. Habe gestern mit einer älteren Dame in Köln gesprochen, hat als Informationsquellen nur Fernsehen und Kölner Stadt-Anzeiger; kommt nicht mehr viel aus dem Haus, weil sie gehbehindert ist. Aber geistig völlig fit.

    Ich habe ihr ein paar Dinge gesagt: Mosleme hätten auf dem Mittelmeer Christen ins Meer geworfen, in manchen Schulklassen sind schon mehr als die Hälfte der Kinder Mohammedaner, in etlichen Kindergärten etc. gibt es kein Schweinefleisch mehr, in manchen Flüchtlingsheimen bei uns werden Christen verfolgt u.a.m.

    Sie ist richtig erschrocken und war geschockt. Hat mir im Brustton der Überzeugung gesagt, daß das nicht stimmt. Nicht, daß sie das nicht glaubt, sondern daß das nicht stimmt. Ich hatte das Gefühl, daß sie glaubt, daß ich ihr Märchen erzählt habe. Die Realität ist jenseits ihres Vorstellungsvermögens.

    Bei solchen Menschen kann die Islamisierung ungehindert erfolgen, die merken es einfach nicht. Aber ein böses Erwachen wird es bei denen schon auch geben, wenn sie dann noch leben.

  44. #20 manfred84 (01. Nov 2016 19:03)
    In Arnstadt, etws 20 km von Erfurt entfernt, sagte man im Fleischhandel (auch Freibank) :“Der Türke aus Erfurt kauft Alles, wenn es nur billig ist.“ Da konnte sogar Schweinefleisch dabei sein. Vermixt im Döner, 20km weiter weg, merkt das keiner mehr. Helal! 🙂

  45. #36 LEUKOZYT (01. Nov 2016 19:24)

    Der Eintrag wurde leider aus dem Internet genommen.
    Vor ca. zwei Jahren war er noch im Internet zu finden.
    Der Schweineladen befand sich in der Inneren Laufer Gasse in Nürnberg und wurde vom Gesundheitsamt nach dem Bekanntwerden geschlossen.
    Ein sehr naher Verwandter von mir hat das persönlich erlebt und beobachtet und der lügt nicht!

  46. Wegen des aktuellen Themas wiederhole ich meinen Kommentar vom 06.03.2016:
    Mein Vater hat eine Gaststätte geerbt und musste für die Erlangung der Konzession an einer Informationsveranstaltung bei der IHK teilnehmen. Unter den Teilnehmern waren mehr Ausländer als Bio-Deutsche; auch viele Türken. Gleichwohl hat der Lebensmittelchemiker voll vom Leder gezogen. Da ein Döner-Spieß bis zu 60% Hack enthalten dürfe, unterfällt er der Hackfleisch-Verordnung und müsse demzufolge an einem Tag verbraucht werden. Reste müssten entsorgt werden. Dagegen werde penetrant verstoßen und das sei sehr gefährlich; vgl. http://home.arcor.de/berndrath/politik_um_den_kirchturm10.htm
    Die ganze Familie kauft nichts mehr beim Türken.

  47. Wenn man die Wahlergebnisse von Travemünde 2013 ansieht, dann bekommen die Leute dort doch nur, was sie gewählt haben: 43% schwarze Sozis, 30% rote Sozis, knapp 6% für die verschwulte FDP, knapp 7% Ökobolschewiken, und 5% echte Mordbolschewiken.

    Gerade Mal 5,6% AfD!

    Also Fazit: gut 94 % haben genau DAS gewählt, was sie nun bekommen. Wohl bekomm’s! Mir tun nur die 360 AfD wähler leid, die wollten es wirklich nicht so.
    Gegenüber den Anderen: Kein Mitleid, denn manche lernen nur auf die harte Tour! Ihr schafft das schon, viel Spaß dabei!

  48. Seid ihr noch bei Sinnen? Bei Negern und Arabern isst man doch nicht! Die pieseln in die Suppe und kacken ins Essen! Die spucken rein und rühren Insekten unter! Wohlsein! Von mir gibts da keinen Pfennig für! Dreckspack!

    Ich gehe in kein Geschäft, wo Neger und Araber rumlungern, deswegen habe ich solche Probleme auch nicht.

  49. Christliche Bürger aus unterschiedlichen evangelischen Kirchen konnten regelmäßig am Anfang jeden Jahres die Eröffnungsveranstaltung einer Gebetswoche im Rathaus der Stadt Hildesheim durchführen. Wie selbstverständlich nahm auch immer ein Bürgermeister daran teil.
    Das ist nun vorbei!
    Begründung der Stadtverwaltung: „Es handelt sich um eine Veranstaltung mit religiösem Hintergrund und um nicht in den Konflikt mit anderen religiösen Institutionen zu kommen,“ ist das nun „leider“ nicht mehr möglich.

  50. #6 RechtsGut (01. Nov 2016 18:54)
    Man kann entscheiden wohin man essen geht, Wohin man einkaufen geht. Wo man sein Geld lassen will. Das tue ich auch. Sehr wichtig.

  51. Bei Hamburgern darf nicht mehr als 10% Kot in dem Fleisch sein. Also mischen die Hersteller 10% Scheisse unter. Ihr fresst buchstäblich und ganz echte Scheisse! Das ist euch klar? Der Rest ist Blut, Kaldaunen also Innereien, Federn, Augen, Fussnägel usw. Da wird dann braune Soße drüber gekippt und fertig ist das Fresschen!

  52. .. all das wäre ja nicht wirklich das Problem .. wer eben ohne Schweinefleisch will .. ich mag es auch nicht … nur: wenn die Deutschen in vorauseilendem Gehorsam ihre sogenannten Werte verraten … wenn es nur noch ums Geld geht … um Karriere, darum als Frau so lange wie möglich so sexy wie möglich zu sein … wenn Gott für die meisten nur dann relevant ist, wenn es ihnen dreckig geht … oder sie sich spiritistisch und esoterisch versuchen, weil sie ja unabhängig und selbststtändig sein möchten … wenn Halloween als nachgewiesenermassen okkultes Fest besser besucht ist, als Sonntagsgottesdienste … wenn der Staat seine Aufgabe nicht mehr wahrnimmt …weil er wohl es nicht für wert hält, Werte zu verteidigen … wenn die Kirchenoberen das Kreuz verleugnen … dann haben Muslime mit ihrem Islam und den Imamen erfolgreich bewiesen, dass Zwang wohl den Fortbestand einer Bevölkerung sichert, die Menschen zusammenhält und Angstmachen funktioniert. Weil Menschen das wohl brauchen.
    Wir haben die „Religion“ der Liebe und was hat man daraus gemacht ?
    Ich erlebe das doch im Kleinen in der Arbeit und ich denke, jeder hier erlebt das: jeder Kollege denkt nur an sich. Wo wird denn auch im Kleinen noch zusammengestanden und sich geholfen ?
    Was erwartet man denn von einer Bevölkerung, in der die Wohlstandsverwahrlosung so überhand genommen hat und die Menschen zivilisationsbedingt Bluthochdruck und an Verfettung leiden .. wo man schon eine Krise kriegt, wenn der geplante Urlaub nicht genehmigt wird, und man nicht mindestens dreimal im Jahr in den Urlaub fahren kann, und nicht zwei Autos hat, das neueste Smartphone und den besten PC ?
    Wo es wichtiger ist. sich am Wochenende zuzusaufen und sich zu benehmen wie die Axt im Walde ?

    Man müsste in der eigenen Bevölkerung anfangen wieder Werte zu leben .. aber die bittere Wahrheit ist, dass es in Deutschland und Europa keine mehr gibt … und die Fundis unter den Christen werden ausgelacht, verspottet, als ewiggestrig beschimpft und sämltlicher Phopien bezeichnet …
    All das was der Islam jetzt zum Zusammenbrechen bringt … fault längst schon seit den 68ern vor sich hin …
    Ich lehne den Islam komplett ab. Er ist eine politische Ideologie und keine wie auch immer geartete „Religion“ um den Menschen zu retten.
    Aber ich lehne auch die sogenannte westliche „Freiheit“ ab, die 46 Jahre „gelebt“ habe … glücklich und stabil hat sie mich nie gemacht.
    Das hat sich erst durch den Heiland Jesus Christus geändert.
    Aber nicht durch den des Herrn Bedford-Strohm und anderer Irrgläubigen … denn die machen alles nur noch schlimmer. Das aber kann man nicht den Muslimen vorwerfen. Die nehmen einfach, was sie kriegen.

  53. Ich war mal bei einer IT Schulung neben einer solch Hinterhof-Fleischerei. Als am Mittag die Wärme stiegt, kam auch der Geruch rüber. Irgendwann wurde es unerträglich. Einige Ziet später kamen dann die Leute vom Gesundheitsamt und die Reinigungskräfte in den weißen Astronauten-Anzügen mit Dampfstrahlern. Es muß wohl schlimm dort ausgesehen haben.
    Die Sachen wurden Jahrelang an der Hauptstraße den Bürgern mit viel Gewürzen verkauft.
    Allerdings gibt es wohl auch ehrliche Dönerfleisch-Verkäufer. Aber wie soll man das wissen, wenn sich nicht einmal die Ämter mehr trauen, solch Länden zu kontrollieren oder zu schließen.
    Vertrauen ist eben auch eine Sache der Kultur.
    Wenn eine Kultur/Religion gegenüber den anderen alles erlaubt, dann müssen die sich nicht wundern, daß man Dönerbuden meidet.
    Dönerfleisch wird üblicherweise tagelang in Milch eingelegt. Das halte ich für ungesund.
    Milch und Fleisch gehören nicht zusammen.
    Das geschichtlich begründet: Entweder man trinkt die Milch ODER man schlachtet das Tier und ißt das Fleisch.
    Beides ist für dem Körper ungewohnt, eine Belastung und ist schwerer verdaulich (liegt schwer im Magen)
    Aber das würde ich nicht zu einer Regel oder Religion für alle machen.

  54. Es bleibt dennoch die Frage, wie es zu einer derartig massiven Islamisierung Deutschlands in den letzten zwei Jahren kommen konnte.

    Welche Interessen stecken dahinter?
    Das kann nicht alleine nur das Werk von verspinnerten Linken und Alt-68ern sein.
    Da stecken massive Interessen anderer Kräfte hinter, welche diese Kräfte von Hinten anschieben. Nur wenn es gelingt die Haupt-Verursacher und Hintermänner zu benennen, kann man weiterdenken.

  55. „Eltern müssen es hinnehmen, wenn ihre Tochter im Teenager-Alter mit einem 30 Jahre älteren Mann zusammen ist. Ein Verbot der Beziehung könnte das Wohl des Kindes gefährden,..“

    @31 LEUKOZYT

    Daraus könnte man echt einen Kinofilm machen.

    Eltern extrem liberal.
    Lassen Tochter alles durchgehen.
    Alles deutsche schlecht.

    Und dann kommt’se mit’m 45er Türken nach Hause.

    JETZT sind die Eltern getollschockt.
    Gehen bis vor’s Gericht.
    Und müssen erkennen: selber Schuld.

    Das war nur die Einleitung.
    Der Stoff aus dem der echte Albtraum entsteht.

  56. Es müssen nicht unbedingt Neger und Araber sein, Chinesen und Inder funktionieren auch.

    Das Angebot an Arbeitskräften muss so groß sein, dass die Löhne auf Null sinken. Das ist ja auch erreicht worden. Jetzt kann man Ärzte und Professoren dazu verdonnern, Fußwege zu putzen – mit der Zahnbürste. Einfach weil es so viele davon gibt. Die machen alles. Und das wird jetzt ins Perverse gesteigert. Siehe IG Farben im 3. Reich, also Zwangsarbeit wird das nächste sein.

  57. #21 Cendrillon (01. Nov 2016 19:03)
    Hier ist die Webseite des zitierten Fressalientempels:
    http://www.travekebabhaus.de/

    Die Internetpräsenz ist in mehreren Hinsichten gesetzwidrig. u.a. das Impressum fehlt, Geschäftsführer fehlt, Inhaltlich Verantwortlicher nach §10 Absatz 3 MDStV, Ust-ID fehlt. Datenschutzerklärung fehlt, usw.

  58. So’n Dönerschuppen kann anbieten, was es will.

    Ausser Waffen und Drogen, sowie minderjährige Kinder, versteht sich.

    Ich mache mit Orientalen eh keine Geschäfte mehr.

  59. Also, Dresden ist auch schon massiv bereichert. Das war erschreckend zu sehen. Das Land wird bis in den letzten Winkel umgevolkt.

    Aber, jeder sieht wie das Strassenbild aussieht. Wenn dann wieder 80% „weiter-so“ wählen, soll hinterher keiner jammern.

    Aber eins sollte klar sein. Alle Vermögenswerte und Immobilien sind in der Hand der „Alteingesessenen“. Wenn hier in 20 Jahren die Kinder von Merkels Gästen anfangen die Politik zu dominieren, kommt eine Vermögensteuer plus Steuer auf Immobilienbesitz. Und dann werden die saturierten Arsch..er im Rotweingürtel bluten. Denn die Arbeiter haben nichts und die richtig Reichen hauen ab. Ich freu mich drauf.

  60. .
    Der Döner
    ist das moderne
    Linsengericht, für das
    vor allem die unbedarfte
    Jugend ihren Anpruch auf Heimat
    sozusagen verfrühstückt. Tja, leider
    wird heute so nach und nach
    förmlich alles politisch.
    Auch das Einkaufen
    und auch das,
    was man
    ißt.
    .

  61. EKELFAKTOR:
    In Ländern außerhalb der EU gibt es verbreitet noch Rieselfelder zum Gemüseanbau. Schönes Gemüse und Salat für den Döner-imbiss!
    Was Rieselfelder sind?
    Ja also in unzivilisierten Ländern, da gibt es oft noch keine Kanalisation und Klärwerke und neben der Notwendigkeit, dass der Kram irgendwo entsorgt werden muss, düngt er ja auch ordentlich.
    Ein Freund von mir hat ein halbes Jahr gebraucht, um die ungebetenen Gäste aus seinem Körper endgültig loszuwerden.
    Ich sagte doch:
    EKELFAKTOR

  62. Ich mach mir meinen „Döner“ grundsätzlich selbst!

    Fladenbrot aus der deutschen Bäckerei, Geschnetzeltes von Rind/Schwein/Kalb vom örtlichen deutschen Metzger. Zwiebeln gibts auch und Knoblauch sowie Weißkohl aus dem deutschen Gemüsekorb, oder wer kann, gleich selbst ziehen.

    Die Soße mach ich auch selbst, Joghurt, frische Kräuter, Gewürze etc, wie man es mag!

    Schmeckt echt lecker und man weiß, daß nichts drin ist, was Moslems so gerne untermischen.

    Guten Appetit!

  63. #77 Deutscher Krieger (01. Nov 2016 21:20)

    Ich mache mit Orientalen eh keine Geschäfte mehr.

    ++++

    das gleiche soll mit den Zigeunern gelten… kein Witz

  64. #15 Horst_Voll (01. Nov 2016 19:01)

    „Heute sind wir tolerant und morgen fremd im eignen Land.“ Für diesen wahren Satz wurde A. Gauland gescholten, weil er vor endlos vielen Jahren mal von der N-P-D ausgesprochen wurde.
    ………………………………………..
    „Heute sind wir tolerant und morgen tot im eignen Land.

  65. #11 Heisenberg 73

    Wie es 2013 bei der BTW aussah, wissen wir.
    Wahlbetrug nicht auszuschließen in vielen Kreisen.
    Lucke hatte sich abgespalten und wichtige Leute auch aus S-H mitgenommen.
    Seitdem kommt es zu Streitereien, die ich nicht mehr nachvollziehen kann, da es für solche Kämpfe zu spät ist.Die AfD in S-H kam mir mal vor wie ein homogenes Etwas, aber dann hat Lucke sich gerächt für seine Nichtwiederwahl.
    Ulrike Trebesius nahm er mit und wichtige Kreisvorstände. Erosion ist ihm gelungen. Im Nachhinein sieht es so aus, als habe er für die Bildung seines A*** Vereins viel Unterstützung erhalten.
    Zunächst muss die AfD in den S-H Landtag im Mai 2017.
    Ich bin seit 03/13 Mitglied der AfD, habe früher fast immer SPD gewählt, weil ich so erzogen wurde, und fühle mich heute vom Block der Merkel, der sich Parlament nennt, nur noch angewidert.

    S-H ist ein bescheuertes Land: Der CDU ist keine Intrige zu schlecht. So hat sie vor der letzten LTW den Christian v. Boetticher demoliert ohne Not, weil er ein Verhältnis zu einer 16jährigen „gestand“ und stellte einen chancenlosen Kanditaten auf.

    S-H sollte sich um einen Beitritt zu Dänemark bemühen, dort sind die vernünftigeren Politiker.

  66. #63 Buntekuh

    „die ganze Familie kauft nichts mehr beim Türken.“

    Tja, die einen brauchen halt noch einen Vortrag vom Lebensmittelchemiker, anderen reicht schon der typische Gestank, den man beim Vorbeigehen an Dönerbuden mitbekommt und der einem den Appetit aufs eigene Mittagessen zuhause verderben kann.

  67. Wuerde nie in einen Doener beissen,
    dies ist ein politisch hochgestylter Frass, um den sich viele Anektoten, meisst unschoene, ranken.
    Halal Fleisch – Nein Danke, jeder der Doener isst, sollte ein Vido ueber halal Tiermord ansehen.

    Gern aus den Mittelmeerlaendern, von Frankreich bis Portugal,
    Asien akzeptabel und viel Auswahl von Japan, Indien, China, ehem. Indochina.

    Man isst wo es gedeiht, frisch ist, in Saison ist, sauber zu geht.

    Von Muslemhand 0,nichts, irgendwo muss eine Grenze gezogen werden, dem ess ich nichts aus der Hand.

  68. Zuviel Vertrauen ist häufig eine Dummheit, zuviel Mißtrauen ist immer ein Unglück.
    Johann Nepomuk Nestroy

  69. Ich hab noch nie einen Döner oder irgendwas türkisch / arabisches gegessen. Außer sowas wie Pizza esse ich nur regionales Essen.

  70. Die Dönerbuden sind überall gleich, die Speisekarten in den verschiedenen Dönerbuden sind kaum voneinander zu unterscheiden. Einfallslosigkeit, null Kreativität, wie es für Moslems üblich ist! Alle bieten den gleichen schwer verdaulichen, künstlichen und extrem ungesunden Einheitsfraß im Fastfoodstil an.

    Döner ist nichts anderes als völliger Zerfall der Esskultur. Deshalb gehören solche unzivilisierten Fresslokale auf keinen Fall in kleine Ort wie Travemünde, allein schon wegen dem penetranten Gestank von Knoblauch und Glutamat (künstlicher Geschmacksverstärker).

  71. Jede deutsche Stadt verändert sich momentan in rasender Geschwindigkeit. Egal ob Großstadt oder kleines Dorf, egal ob Ost oder West. Auch Höckes Erfurt, jedes Kuhkaff im Erzgebirge und in der Eifel. Ja, auch Dresden verändert sich. Da kann Pegida noch so viel spazieren gehen, die Bereicherung ging genauso weiter wie ohne Pegida. Egal was Bachmann verzapft. Vielleicht ignoriert man es, wenn man nur alle zwei Wochen mal einfliegt.

  72. #5 michelx (01. Nov 2016 18:51)
    Generalstreik, Demos, Protest, Verweigerung auf allen Ebenen, Widerstand wo es nur geht, Aufstand gegen die Regierung ….

    ============

    Und wer soll streiken ?? Die 2 Mio. „Hartzer“ ? Die Bestimmt nicht !
    Die 10 Mio „alten Menschen 50+ Jahre ?? Die bestimmt nicht ! Die sind froh, daß sie noch halbwegs gesund durchs Leben stolpern können.

    Die 10 Mio. Arbeitsbienchen ?? Die müssen noch ihr Reihen häuschen und ihr SUV abbezahlen !! Und außerdem sind von dehnen krachdoofen Arbeitsdeppen immer noch genug für die aktuelle Politmafia. Die meisten sind feige, egoistisch, zynisch, schadenfroh und noch dazu krachdoof. Von dehnen streikt mit Sicherheit keiner. So ist die Realität

    #8 BePe (01. Nov 2016 18:55)
    Und der Asylwahn beschleunigt diese brutale Kulturvernichtung (Islamisierung) massiv.

    Was diese BRD-Regierung hier macht, ist in der Weltgeschichte fast beispiellos. …

    Was die BRD-Eliten hier in Deutschland anrichten, muss für die BRD-Eliten in Nürnberg auf der Anklagebank enden! Falls es noch eine Wende gibt dürfen die BRD-Elite nicht davonkommen.

    ========

    Und wer soll die Eliten dingfest machen ?? Die Eliten selber ?? Die einfache arbeitende Bevölkerung ist mit sich und ihren Problemen beschäftigt. Da wenn nicht ein Massenaufstand mit anschließendem gewaltsamem Umsturz kommt (und der kommt nicht-eher läßt sich der deutsche Doofi abschlachten) wird keiner gegen die Eliten vorgehen. Zu den Eliten gehören für mich die meisten Akademiker. Nur die haben die finanz. Freiheit und auch den Einfluß, um gegen ihresgleichen, also auch Eliten vorzugehen. Glaubt mir, das wird nicht passieren. Diese Eliten verlassen eher dieses Land klammheimlich, und fangen woanders eine neue Existenz an. Meine Meinung

    #9 Pedo Muhammad (01. Nov 2016 18:55)

    11 Heisenberg73 (01. Nov 2016 18:57)
    Hmm, wo liegt die AfD aktuell in Schleswig-Hollstein? 6%-8% oder so?

    Also bitte nicht jammern, es ist so gewollt.

    ==================

    Genau meine Meinung !!

    Und nochmal die Frage:

    Wo sind hier bei PI, bei PEGIDA oder bei der AFD die Eliten, Juristen, Journalisten etc., die endlich gegen dieses Unrechtssystem vorgehen ????????
    Wiederstand aus dem Volke wird nicht kommen, also macht endlich was, verdient euch pol. Sporen, meinetwegen mit einer Hutsammlung hier im Forum für Klagen oder andere Aktionen, nur macht endlich was. Diskutiert wurde lange genug !

  73. Gestern im N-TV Fliesstext Ayman Mayzeks Botschaft zu Allerheiligen: „Halal- Würstchen gehören zur deutschen Leitkultur“.

Comments are closed.