einzelfalleEs ist, wie es immer ist: Ein Ereignis schockt die rotgrünlinke Einheitsfronde und schon wird hysterisch gehetzt. Und wo gehetzt wird, kann Claudia Roth nicht fern sein. Die „Augsburger Allgemeine“ zitiert die Berufsempörte zur Wahl von Donald Trump wie folgt: „Ich mache mir große Sorgen, wie es jetzt weitergeht.“ Und weiter schluchzt sie, dass die Unsicherheit zunehme… Das ist der Kommentar einer deutschen Politikerin zur US-Wahl.

Wenn Sie sich als Leser jetzt fragen, ob Roth (und all ihre ungenannten GesinnungsfreundInnen hierzulande) sich auch Sorgen machte, als die Gewalt gegen Frauen in der Kölner Silvesternacht eskalierte… Wenn Sie sich jetzt fragen, ob sie sich vor zunehmender Unsicherheit in Folge der islamischen Terroristenstrukturen in Deutschland sorgte… Wenn Sie sich fragen, ob Roth und Co. auch die Medien mit ihren Statements überfluteten, wenn wieder mal ein „Einzelfall“ die Bundesrepublik erschüttert… Lassen Sie das „googeln“ nach Antworten auf solche Fragen sein. Sie werden keine vergleichbare „besorgte“ Rolle finden.

Warum auch? Roth und Konsorten interessieren sich nicht für das eigene Volk. Sie interessieren sich vor allem nicht für die Gewalt durch muslimische Zuwanderer gegen das eigene Volk. Ellen Kositza hat in ihrem neuen Buch „Die Einzelfalle“ beschrieben, wie es in Deutschland heute läuft:

Denn all die zigtausend Einzelfälle, wiewohl von Islamgläubigen begangen, haben nach geltender Lesart so wenig mit „dem Islam“ zu tun wie die von Islamisten begangenen Attentate in New York, Madrid, Paris, Nizza und London, wie die Mord- und Vergewaltigungstaten des „Islamischen Staats“ oder von Boko Haram.

Kann man es besser ausdrücken? Kositza ist klug, aber keine reine abstrakt denkende „Intellektuelle“. Ihr Buch ist wohltuend nah am Leser geschrieben, ohne abgehobene Theorien zu diskutieren. Schockierend sind ihre Schilderungen des eigenen „Aufwachens“ in der Multikulti-Hölle von Offenbach am Main. Die Beschreibung ist sicherlich nicht dortigen Lesern, sondern auch für solche in Mannheim, Hamburg oder Bremen nachvollziehbar und hilfreich.

Hilfreich, denn das Buch spendet Mut: Mut zur Wahrheit, Mut zum Engagement, Mut zum Aufschrei gegen eine korrupte linke Medienwelt, die die täglichen „Einzelfälle“ verschweigt, relativiert oder gar als nötige Kollateralschäden einer neuen bunten Welt akzeptiert. Dass Frauen die ersten Opfer dieser neuen Welt sind, hat „Köln“ bewiesen. Dass Frauen aber zugleich mutige Streiter gegen die Zustände des schwarzrotgrünen Experiments sein können, beweist Ellen Kositza mit ihrer fulminanten Streitschrift, die man getrost seiner eigenen Frau unter den Weihnachtsbaum legen kann. Aufklärungsarbeit, die zugleich unterhält und bildet!

Bestellinformation:

» Ellen Kositza: Die Einzelfalle. Warum der Feminismus ständig die Straßenseite wechselt, Schnellroda 2016. 160 Seiten, 13 Euro – zu bestellen beim Verlag Antaios

image_pdfimage_print

 

105 KOMMENTARE

  1. die Politiker
    sind halt so,
    wie sie erzogen wurden.

    und da war d a s Ergebnis
    für jeden
    zu erwarten bzw. zu befürchten.

  2. Es hoert dann auf wenn ein ganzes Dorf endlich die Mistgabeln nimmt und ihr Dorf von Illegalen saeubert, alleine, ohne Zustimmung und Fahrkartenkauf!

  3. Die täglichen Einzelfälle – Wann hört das auf?

    Nie !!!

    NEUSTADT (Hessen) – Auseinandersetzung im Bürgerpark

    Am Samstag, 05. November, um 18.25 Uhr entwickelte sich im Bürgerpark ein Streit zwischen zwei Gruppen mit insgesamt acht Asylsuchenden zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Die Hintergründe und der genaue Geschehensablauf stehen derzeit noch nicht fest. Beteiligt waren Personen zwischen 13 und 21 Jahren aus Serbien, Albanien und Afghanistan. Sechs von ihnen erlitten leichtere Verletzungen, vier davon kamen mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der wechselseitigen gefährlichen Körperverletzung.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3476775

  4. Ich verstehe auch nicht warum gerade die Feministinen nicht erkennen, das diese bis an den Rand primitive, frauenfeindliche Unterdrückungssekte ihr größter Feind und der größte Rückschritt für die Menschheit ist?!

    Der vollkommen falsch verstandene Begriff „Toleranz“ wird bis in die Selbstvernichtung zelebriert, es ist ein Trauerspiel.

    Die Anhänger dieser Sekte leben notorisch in Angst vor Fehlern und ihren eigenen Mitsektierern. Diese Angst wird mit brutalsten Gewaltexplosionen kompensiert. Überall kann man die Auswüchse dieses Irrsinns erkennen, aber es kann eben nicht sein was nicht sein soll.

    Obwohl man alles erkennen kann, das ganze perfide Spiel dieser Sekte, wird aus Angst vor der eigenen Chuzpe die totale Selbstgeiselung bis zur Besinnungslosigkeit zelebriert. Ein Trauerspiel und man erkennt daran wie 1933 eine ganze Welt mit offenen Augen in den Abgrund marschierten konnte…

  5. Ihr müsst nicht über die Roth berichten, bitte. Die Zeit dieser Leute läuft ab. Interessant ist vielleicht allenfalls, dafür zu sorgen, dass sie nicht der Abrechnung entwischen später.

  6. Schon wieder eine besorgte Bürgerin. Wie können wir Claudia Roth ihre diffusen Ängste nehmen? Ich wäre ja für Realitätstherapie. Man müßte ihr die Dienstlimo wegnehmen und sie mal selber durch Berlin stiefeln lassen. Die sexuelle Bereicherung macht ja bekanntlich weder vor Alter noch Behinderung halt, also sollte korpulente Qualligkeit kein Hindernis für eine echte Erfahrung sein. Dann wüßte sie, was Angst ist.

  7. Ich habe schon vor Jahren geschrieben, dass für mich der Sozialismus, der maßgeblich in Deutschland entwickelt und gelebt wurde und wird, dass eigentliche deutsche Problem ist.

    Ist es nicht so, erst fiel Russland dem Sozialismus in die Fänge, dann folgte Weimar und danach das III. Reich der Nationalen Sozialisten, der europäische Osten, inklusive der DDR, kam unter die Knute der Sozialisten. Und nach der deutschen Einheit und dem Schock der Linken darüber wurden Europa und Deutschland wieder ein Schlachtfeld der Sozialisten.

    Wann werden die Menschen in Deutschland wach, und werfen die Sozialisten endlich auch ihren Schlüsselpositionen heraus, wo sie satt gefressen und von Steuergeldern gemästet, saturiert und arrogant die Menschen quälen und bevormunden.

    Was soll daran Demokratie sein?

  8. Pfff, die blöde Roth liebt doch den Fascho, den Nazi Erdogan, verehrt Mohammed mit seinen Kinderehen und faschistischen Köpfungen. Wie kann sie sich dann für echte Antifaschisten wie Frau Zeller-Hirzel, Sabatina James, … oder Erdogans und Mohammeds Opfer interessieren? Also PI, da hätte ich mehr Logigk von euch erwartet. Die Roth hat viel mit der Tollen Ranzigkeit gegenüber den intoleranten, mordenden Antikufaristen zu tun. Sie hat den Kopf voll, versteht die doch endlich! Kein Mensch kann alle lieb haben, aber nee, PI will, dass Frau Roth das Unmögliche schafft.

    Sarkasmus off. Roth ist entweder eine Faschistin oder komplett Gestörte.

  9. Die Frau ist doch die Aufregung meiner Vorschreiber nicht wert. Nicht mal Trumps
    Schweiß aus seiner Sitzfalte.
    Einzig und allenin: Hinweg mit dem Gelichter.
    Die Zeit drängt.

  10. Roth: „Ich mache mir große Sorgen, wie es jetzt weitergeht.“

    Die muss sich auch große Sorgen machen und das geschieht der blöden Trulla RECHT! Ich kann die eh nicht ausstehen und wünsche der die Pest an den Hals.

  11. Mittelfristig werden wir wohl gezwungen sein, unsere sauberen Wohnviertel durch Sicherheitsdienste, Bürgermilizen und geeignete bauliche und technische Abwehrsysteme zu sichern. Anders wird es nicht gehen – wie in Südafrika!

  12. Roth und ihresgleichen sind doch zu blöd um überhaupt was zu merken. In einer Großstadt als Frau zu Wohnen bedeutet Mut oder ab 20 Uhr Zuhause zu bleiben. Diese islamversiften Städte in Deutschland werden doch immer schlimmer.
    Hallo Frau Roth – als Hirn regnen aber nur für sie. Blöde Ga…… !

  13. Wieder ein „Einzelfall“ (ovb-online.de, 12.11.)

    Traunstein – Ein etwa 15- bis 17-jähriger Bursche hat am Donnerstag am Traunsteiner Maxplatz einer Jugendlichen das Handy entrissen und sie zudem geschlagen.

    Die Kripo Traunstein ermittelt jetzt in dem Fall und sucht Zeugen des Geschehens.

    Die Tat spielte sich gegen 17.20 Uhr ab. Zu diesem Zeitpunkt saß die 14-Jährige auf einer Bank und hielt ihr Handy in der Hand. Der Täter kam auf sie zu und versuchte, ihr das Handy wegzunehmen. Als ihm das nicht gleich gelang, trat der Jugendliche mit den Füßen auf sein Opfer ein. Mit dem geraubten Handy in der Hand flüchtete er schließlich.

    Die Kripo hofft nun, mit der Hilfe von Zeugen auf die Spur des jungen Mannes zu kommen. Er ist laut Beschreibung 15 bis 17 Jahre alt, schlank und etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jogginghose, einem grauen Pullover, einer grauen Wollmütze und Turnschuhen. Bei dem geraubten Handy handelt es sich nach Angaben der Polizei um ein rosafarbenes Iphone.

    Dreimal darf man raten, ob das ein südländischer Typ war.

  14. 😛 Kampagne:

    5000 rechte (also richtige) Aktivisten schicken der Fatima C. Roth jeweils ein Fläschchen Kümmerling. Roths Leber, ihr Bestatter u. das deutsche Volk werden es den edlen Spendern danken.

  15. #4 tron-X (12. Nov 2016 15:49)

    Der vollkommen falsch verstandene Begriff „Toleranz“ wird bis in die Selbstvernichtung zelebriert, es ist ein Trauerspiel.
    ———————————————–
    Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Kultur!

  16. #9 Iche (12. Nov 2016 15:59)

    Sarkasmus off. Roth ist entweder eine Faschistin oder komplett Gestörte.
    =======================
    Weder noch.
    Sie ist beides.

  17. Diese UnkrautGrüne jammert wieder ?
    Es geht den Scheiß-Deutschland-Rufern aus
    dem Hintergrund dieser Unperson an den Kragen.
    Wer durch sein Nichteinschreiten gegen solche
    Demagogie immer noch Vize-Präsidentin des
    Deutschen Bundestages sein kann, der sollte
    doch geholfen werden, indem diese Unperson
    vom einem Amt dieser Scheiße befreit wird.

  18. In der Tat interessant.

    Große Sorgen wegen einer amerikanischen Wahl.
    Der Blutzoll der eigenen Ideologie ist aber längst noch nicht hoch genug, damit reflektiert würde.

    Wenn man selbst oder seine Mitmenschen als Kollateralschaden in Kauf nimmt, dann CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKEN wählen.

  19. Journalistin von „THE GUARDIAN“ fordert zum Mord gegen Trump auf!

    Großbritannien: Journalistin ruft zu Mord an Trump auf – Guardian reagiert mit Kündigung

    „Es ist an der Zeit, den Präsidenten zu ermorden“, schrieb die britische Journalistin, was als Aufruf zum Mord gedeutet werden kann, auch wenn sie nicht direkt Trump nannte. Daraufhin haben tausend empörte Leser die Geheimdienste aufgefordert sich der Sache anzunehmen. Ob Justizminister Maas mit dieser Äußerung zur Wahl, auch den Schutz von Trump-Anhängern gegen Hass und Gewaltaufrufen angesprochen hat, bleibt offen.

    https://www.contra-magazin.com/2016/11/grossbritannien-journalistin-ruft-zu-mord-an-trump-auf-guardian-reagiert-mit-kuendigung/

  20. Nun ist es fast ein Jahr her, als sich Deutschland, ja man kann schon fast sagen,
    über Nacht total verändert hat.
    Es wurde und wird auch hier viel geschrieben und man spürt an vielen Stellen, dass die Bevölkerung in großen Teilen damit offenbar nicht einverstanden ist. Nur hat bisher noch niemand darüber berichten können, was die Regierenden in unserem Land dazu bewegt, so zu handeln, wie sie handeln ? Kein Mensch hat bisher berichten können, warum das alles so läuft, wie es läuft. Es scheint ein Buch
    mit 7 Siegeln zu sein. Ob wir es je wissen werden, was die wahren Ursachen für dieses Handeln unserer Regierenden sind ???
    Ich jedenfalls, verstehe es nicht mehr.

  21. Einzelfälle,
    ist die dreckigste und perverseste Lüge,der Argumentationslosen Vaterlandsverräter und Umvolker,für die Verharmlosung schwerster und schrecklichster Verbrechen,die von armen,traumatisierten,Schutzsuchenden Invasoren, begangen werden…

  22. Sorgen muss man sich um C.Roth machen und ihre Grünen Ideologen …. was sie diesem Land und deren Bevölkerung an Schaden zufügen.

    Schaut man sich dieses leitende Gruselkabinett von Grünen Politiker an, die ihr eigenes Land hassen, wird es einem schlecht, und es geht einem kalt den Rücken runter …. solche Nicht Volksvertreter dürften überhaupt keine Politiker sein ……

  23. Na das ist ja immer so. Das alles hat mit dem Islam nichts zu tun. Also hat letztlich der Islam nix mit dem Islam zu tun.

  24. in einem Buch das ich heute erhalten habe, ist im Vorwort ein Spruch geschrieben das sich schier bewahrueitet und lautet
    „Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube, wir werden von Wahmsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende; und ich glaube, ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das Wahnsinnige daran“
    dem kann wohl nichts mehr hinzugefogt werden, denke ich. Auch das darin geschriebene Vorwort zeigt was sich wohl niemand getraut auch nur zu denken.
    Und das ist, das die Geschichte neu geschrieben werden muß, wenn die tatsächliche Wahrheit eines Tages das Licht erblicken wird.

  25. #18 fmvf (12. Nov 2016 16:11)

    Diese UnkrautGrüne jammert wieder ?
    ====================================
    Um in pc-sprache zu reden, das heißt „wildkraut“ …

  26. #21 Freya- (12. Nov 2016 16:18)

    Journalistin von „THE GUARDIAN“ fordert zum Mord gegen Trump auf!

    Großbritannien: Journalistin ruft zu Mord an Trump auf – Guardian reagiert mit Kündigung

    „Es ist an der Zeit, den Präsidenten zu ermorden“
    ================================
    Die journalistin ist indischer oder pakistanischer herkunft…

  27. Die Partei der Grüne wird bald auf dem Müllhaufen der Geschichte enden!

    Und keiner trauert diesen Deutschlandhassern dann nach!

  28. In US-Medien schreibt ein gewisser „Klugscheißer und wünsch dir was Journalist David Brooks,“ dass D.J. Trump nach einem Jahr zurück treten wird ….

    Das D.J. Trump als Präsident gewählt wurde, muss diesem versifften Mainstream weltweit, bis ins Mark getroffen haben.

    Zeitenwende …. ja …..

  29. Einzelfälle hier, Einzelfälle da.
    Überall der tägliche Einzelfall.

    Und immer wieder die Verharmloser, Beschwichtiger und Nicht-Wahr-Haben-Woller, die sich alle gleich anhören:
    „Nicht alle sind so“
    „Auch Deutsche machen das“
    „Gibt´s überall auf der Welt“
    „Hat nichts mit der Herkunft zu tun“
    „Man muss den Koran im Kontext sehen“
    „Den einen Islam gibt es sowieso nicht“
    „Wir müssen sie besser integrieren“
    „Mehr Verständnis für ihren kulturellen Hintergrund“
    „Gerade wir Deutsche müssen…“

    Ich kann dieses ewig verharmlosende und selbstgeißelnde Gelaber von nichtsnutzigen linken Realitätsverweigerern nicht mehr hören und ich lasse es auch nicht mehr gelten. Ihr seid in keinster Weise moralisch erhaben, ihr seid keine Bessermenschen. Ihr seid einfach nur unfassbar dämlich und naiv.

    Man kann nicht eine Gruppe Spinnen und eine Gruppe Ameisen in ein Terrarium stecken und darauf hoffen, dass sie jahrelang friedvoll und in gegenseitigem Respekt ökologisch-vegan und genderneutral miteinander leben, idealerweise bunte Freundschaften bilden und sich vielleicht sogar untereinander verpaaren und sich für immer lieb haben. Das funktioniert nicht.

    Wer eine Weltanschauung aus der Steinzeit mitbringt und nicht bereit ist, andere Meinungen, andere Lebensmodelle, Frauen, Ungläubige, Homosexuelle, Juden, Christen, Atheisten, Freizügigkeit, Demokratie, Liberalismus usw. zu akzeptieren, der passt nicht zu Europa. Und es ist nun mal ein Faktum, dass viele der hier Ankommenden mit unserer Art zu leben nicht klar kommen, sie ablehnen und nicht selten auch verachten.

  30. Die Verbrechen der Islamisten haben nichts mit dem Islam zu tun.

    Der Alkoholismus hat auch nichts mit dem Alkohol zu tun.

  31. Also ich kann nur für mich sprechen, aber sei Mittwoch, dem 9.11.2016, habe ich endlich wieder Hoffnung!
    Hoffnung, daß bei der Machtübernahme von DT einige unserer Politiker eine 180°-Wende verführt, der Rest nach Kanada auswandert oder zumindest die Fresse hält, Hoffnung, daß die Sanktionen gegen Rußland umgehend verschwinden und Putin nicht nachtragend ist, so daß unsere Wirtschaft wieder die alten Handelspartner im Osten generieren kann und aufblüht, Hoffnung, daß die Politische Korrektheit auch in Deutschland auf den Kompost kommt und die Frauen Komplimente wieder als das sehen was sie sind und sich darüber freuen können. Es gibt noch viel mehr und ich hoffe, DT bleibt seiner Linie treu. Da wir nach wie vor besetztes Feindesland sind, sollte es wohl möglich sein, die Kanzlerin auf Linie zu bringen und nächstes Jahr wird Frauke dann Hand in Hand mit DT an einem neuen Deutschland zimmern.
    😉

  32. Ach, Frau Roth macht sich Sorgen?

    „Ich mache mir große Sorgen, wie es jetzt weitergeht.“ Und weiter schluchzt sie, dass die Unsicherheit zunehme…

    Ich kann ihr sagen, wie es jetzt weiter geht…

    Mr. Trump zupft dem Merkelchen mal kräftig an den Marionettenstrippen, so dass gleich mal die Grenzen geschlossen werden, die Boote auf dem Mittelmeer plötzlich rückwärts fahren (schwupps, schon kommt kein Nachschub mehr!) und die PC zum Teufel gejagt wird!

    Dann werden alle Politiker, die gegen geltendes Recht verstoßen haben, eingesammelt und vor ein ordentliches Gericht gestellt. Die Richter sind welche, die einen ARSC.. in der Hose haben und die die ganze SCHEIS.E hier im Land genauso ankotzt wie uns.

    Dann kann sich Rothchen WIRKLICH Sorgen machen, denn für sie bleibt entweder auch der Gang zum Gericht und hoffentlich in den Knast oder wenn sie Glück hat, kann sie als Putzfrau JEDES Asylantenheim putzen – vornehmlich die KLOs! Das gibt vielleicht Tränen!

    Der Rest fällt mir jetzt so schnell nicht ein.

    Euer Sonnenstrahl
    (Die Sonne scheint bestimmt auch mal wieder für uns – ich bin sicher!)

  33. #3 lorbas (12. Nov 2016 15:49)

    Die täglichen Einzelfälle – Wann hört das auf?

    Nie !!!
    —————————————————
    Das kann man so nicht stehen lassen. Hätten wir endlich einmal eine vernünftige Regierung, wäre dieses Problem rucki-zucki aus der Welt (Deutschland).

  34. #22 machmalwas (12. Nov 2016 16:19)
    Nun ist es fast ein Jahr her, als sich Deutschland, ja man kann schon fast sagen,
    über Nacht total verändert hat.

    Wer die Veränderung erst vor einem Jahr bemerkt hat mag das glauben. Tatsächlich sind wir nun am Ende eines schon 70 Jahre dauernden Prozesses angekommen: der Abschaffung Deutschlands.

  35. Roth:“Ich mache mir große Sorgen , wie es jetzt weitergeht.“

    „Penis normalis dosim.“

    So ein bekannter Gynäkologe von Sigmund Freud [dem alten Kokser]sei dies ein probates Mittel als therapeutsche Maßnahme bei Hysterie.

    Quelle:Sigmund Freud in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten.

  36. #32 Haremhab (12. Nov 2016 16:34)

    Oft hat es Hirn geregnet. C. Roth bakam davon nie etwas ab.
    ———————————————
    Im gröönen Politbüro (die Atacama-Wüste des Hirnregens) regnet’s einfach zu selten.

  37. Diese zig-tausende Einzelfälle werden nicht aufhören,wenn wir alles so weiterlaufen lassen,wie bisher.
    Im 1.Halbjahr hatten wir lt. Bundespolizei ca. 143.000 Straftaten durch Migranten..Also registrierte Straftaten.
    Wenn man weiß,dass viele Straftaten von Migranten nicht in Statistiken auftauchen,oder jeder Deutschtürke als Deutscher gezählt wird,bzw. man auch viele Taten der Migranten angeblich Rechten unterjubelt lt. Statistik,könnte es sein,dass die wirklichen Straftaten durch Migranten erheblich höher liegen!
    Merkel Millionen männliche Gäste lachen ja über unsere rotgrün versiffte Justiz..Bei schweren Vergewaltigungen gibt es Freisprüche,oder sogar noch Schadensersatzleistung für diese Kriminellen.

    Die machen daher weiter so,da die wissen,dass denen hier strafrechtlich kaum etwas passiert.
    Auch wird nicht konsequent abgeschoben,während tausende neue männliche Gäste unkommentiert und verborgen täglich noch hier einreisen können!

    Ein Ende ist nicht in Sicht..Die einzige Möglichkeit ist einfach,dass die jetzige kriminelle Politik der Altparteien aus unseren Alltag verschwinden und zwar unverzüglich!

    Die Linksfront bröckelt in der ganzen Welt gewaltig und diese müsste auch in Deutschland zu brechen sein..Zu der Linksfront in Deutschland gehört ja auch diese fatale Merkel-CDU..

    Man kann nur sagen::Packen wir es an,lasst uns diese im kommenden Jahr aus den Ämtern wählen.

    Alternativen haben wir ja,oder??

  38. „Die Umvolkung in ihrem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf“

    OVB-Online.de, 12.11.

    Berlin – Die Bundesregierung rechnet mit einem starken Anstieg des Familiennachzugs vor allem aus Syrien.

    Schon jetzt sei ein „signifikanter“ Aufwuchs zu beobachten, heißt es in einem Schreiben des Bundesinnenministeriums, das unserer Zeitung vorliegt. Über 10?300 Anträge seien anhängig. Hinzu komme, dass die Auslandsvertretungen im Libanon, in Jordanien, Ägypten und der Türkei „massiv belastet“ seien und der Großteil der zu erwartenden Anträge noch nicht einmal gestellt sei.

    2015 zogen 74?000 Angehörige offiziell nach. Für 2016 lässt sich ein Familiennachzug von über 200?000 Menschen hochrechnen. Laut Ministerium erhielten 196?862 Menschen von Januar bis Ende September eine Anerkennung als Flüchtling nach der Genfer Konvention. Für sie komme Familiennachzug „potenziell in Frage“. Das Migrations-Bundesamt rechnet derzeit mit 0,9 bis 1,2 [Hahaha!] Nachzügen pro syrischem FickilantenGeflüchteten. Der Zeitraum ist allerdings nicht genau absehbar.

    Die Kosten beziffert das Ministerium auf 490 Euro pro Monat [Achtung – Verarschungsgefahr!] für jeden Leistungsberechtigten. Das umfasst Arbeitslosen- oder Sozialgeld, Unterkunft und Heizung, Hinzu kommen Verwaltungskosten und Gelder für die Eingliederungshilfen.

    Der Münchner CSU-Bundestagsabgeordnete Johannes Singhammer verlangte, über weitere Einschränkungen des Nachzugs zu beraten. „Einen unbegrenzten Familiennachzug wird Deutschland nicht verkraften können. Wir müssen überlegen, wie das weiter reguliert werden kann.“ Städte wie München seien bei der Unterkunft jetzt schon an den Grenzen angelangt. Singhammer forderte auch mehr Solidarität anderer EU-Staaten.

    Deutsche Migrantenorganisationen verlangten unterdessen, Einwanderung und kulturelle Vielfalt als Staatsziele ins Grundgesetz aufzunehmen. An den Schulen solle zudem mehr Türkisch, Arabisch, Italienisch[???], Kurdisch und Persisch angeboten werden.

    Doischelan wird noch bunter!

  39. Es können k e i n e Einzelfälle mehr sein, da es zu viele sind ….

    Für die Politische Desinformation und deren Lügen-Medien sind es Einzefälle, da sie geprägt durch ihre Wahnsinns-Ideologie, wortwörtlich über Leichen gehen.

    Wo sind eigentlich von Politik und Medien die Lichterketten, und Empörung für Deutsche Opfer ….

  40. Wer die Veränderung erst vor einem Jahr bemerkt hat mag das glauben. Tatsächlich sind wir nun am Ende eines schon 70 Jahre dauernden Prozesses angekommen: der Abschaffung Deutschlands.

    Das beantwortet nicht die Frage nach dem WARUM ?

  41. Und weiter schluchzt sie, dass die Unsicherheit zunehme…

    Gut so! Moslems haben sich jahrelang kaum bestraft mit ihren Taten hier in Sicherheit gewähnt.

  42. #41 n0by

    Und man kann nicht sagen, die Geschichte hätte keine Ironie. Denn jetzt ist der 9. November gleichzeitig ein amerikanisch-deutscher Schicksalstag der, obwohl er in Amerika stattfand Deutschlands fundamental verändern kann.

  43. Wollen wir mal kurz durchrechnen was diese unsägliche ,heuchlerische Galionsfigur einer durch Drogen/Kindersex und Deutschenhass bekannten Splitterpartei, dem ehrlichen Steuerzahler schon an Kosten auf gebürdet hat.Es ist der schiere Wahnsinn.Nichts gelernt,nichts produziert,viel geflennt und trotzdem Millioneuse auf Kosten des so ach verachteten, verreckenswerten deutschen Volkes.Wir müssen diesen faulen Zauber beenden ,wir müssen solchen Leuten zeigen dass ein jegliches Narrenspiel endet.Heuchler,Schmarotzer und Falschspieler aller Länder vereinigt euch ,auf auf zum fröhlichen Pfandflaschensammeln,denn das ist eure wahre Profession, und nicht die des deutschen betrogenen Elendsrentners.

  44. Berichtigung
    #22 machmalwas (12. Nov 2016 16:19)
    Nun ist es fast ein Jahr her, als sich Deutschland, ja man kann schon fast sagen,
    über Nacht total verändert hat.
    #36 kitajima (12. Nov 2016 16:40)
    Wer die Veränderung erst vor einem Jahr bemerkt hat ……
    =========================================

    Das beantwortet nicht die Frage nach dem Warum?

  45. Eine Arbeitskollegin wurde in der S-Bahn (Großraum Stuttgart) von 4 Maximalpigmentierten belästigt. Blöd angelabert (du haben Haus?, du haben Auto? I like your hair)
    und am Aussteigen gehindert. Ihrer Tochter, wohnhaft in Frankfurt, wurde über Nacht die Frontschürze vom Audi geklaut. Die Polizei vermutete Albaner. Außerdem wurde ihr geraten, nachts nicht mehr auf die Straße zu gehen. Super, nicht? Immerhin ein paar Gutmenschen weniger, und AFD-Wähler mehr. Die haben jetzt nämlich auch die Schnauze voll.

  46. Nicht nur Deutschland sondern auch Holland wird von unbotmäßigen Minderheiten heimgesucht.
    Sogar das alte Kinderfest Sankt Nikolaus ist von einer Klüngel aus Berufs-Negern zum Ausbund von kolonialistischem Rassismus auserkoren worden. Die feiernden Kleinkinder werden in den grösseren Städten von negroiden Randalierern gestört und geängstigt. Eine winzige, aus der politisch-korrekte Staatskasse alimentierte Minderheit von negroiden Stänkerern und Abschaum aus Surinam möchte mit allen Mitteln ihren Groll auf die Weisse Rasse auf Kosten deren Kinder austoben. Die Aufnahmebereitschaft der NL wird von Aktivisten missbraucht um eben diese Bereitschaft zu vernichten und das gute Verhältnis zum farbigen Bevölkerungsanteil zu zerstören. Es wird Zeit diese unbotmäßige Minderheit die Stirn zu bieten und nach Surinam zurück zu verfrachten. Allerdings ist es ebenfalls ausgezeichnete Propaganda für die Partij voor de Vrijheid (PVV) von Geert Wilders. Die Quittung kommt bei den Parlamentswahlen in März 2017.
    http://www.elsevier.nl/nederland/achtergrond/2016/11/demonstranten-plannen-actie-in-streng-beveiligd-maassluis-400216/

  47. „Ich mache mir große Sorgen, wie es jetzt weitergeht.“

    Und, geh doch heim ins Reich nach Anatolien, wo du dein Grundstück hast!
    Wenn der Sultan dir das nicht schon wegen der Armenienresulution unterm Hintern enteignet hat!

  48. wie geht denn das:
    von einem Schwarzen
    sich begrabschen lassen,
    sich das Handy wegnehmen lassen,
    es dann wiederbekommen,
    und dann doch nicht zur Polizei gehen,
    um Fingerabdrücke u.ä. abnehmen zu lassen?

    in Freiburg geschehen.

    „ach, die Armen…“

  49. „Die Einzelfalle“ ist mit Sicherheit ein gutes Buch. Ich werde mir dieses Buch vermutlich nicht antun, weil ich schon mal ein ähnliches Buch aus dem Antaios-Verlag (Deutsche Opfer – Fremde Täter) gelesen habe.

    Als unterhaltend würde ich die Lektüre so eines Buches nicht werten, sondern eher als Zumutung. Unterhaltend ist für mich was anderes: Gedichte von Rilke oder ein Walt Disney-Film.

    Andererseits sollte sich jeder deutsche Patriot eines dieser Bücher (in denen abscheulichste Gewaltstraftaten beschrieben werden) zumuten – um zu wissen, was Sache ist.

  50. #3 lorbas (12. Nov 2016 15:49)

    Die täglichen Einzelfälle – Wann hört das auf?

    Nie !!!
    —–

    Klar hört das auf! Heikole und Konsorten haben sich doch geeinigt, das Strafrecht zu verschärfen!
    Beispielsweise sollen Wohnungseinbrüche schärfer bestraft werden
    WISCHIWASCHI! LACHNUMMER! PLACEBO!
    Würde man bereits bestehende Gesetze anwenden, kämen die kriminellen Schmeißfliegen für Wohnungseinbruchdiebstahl (§ 244 Abs.1,Nr.3 StGB) wenigstens 6 Monate bis zu 10 Jahre hinter Gitter.

    Nichts als überflüssiges Gelaber, sinnloses Herumgedoktore an Symptomen, anstatt die Ursachen zu bekämpfen.

    Heiko Maas hat Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Foto geteilt.
    10. November um 13:46 ·

    Nur wer sicher ist, kann in Freiheit leben.

    Wir sind uns einig: Wir müssen alles tun, was für mehr Sicherheit in Deutschland sorgt. In einigen Punkten sehen wir weiteren Handlungsbedarf. Wir haben uns heute darauf verständigt, dazu noch in diesem Jahr konkrete Vorschläge zu machen. Insbesondere:
    – Der Schutz der eigenen vier Wände und die Sicherheit daheim ist ein sehr sensibles Thema für viele Menschen. Bei Einbruchsdiebstählen müssen wir dringend die Aufklärungsquoten erhöhen und die Täter möglichst schnell zur Rechenschaft ziehen, damit sie nicht monatelang ihr Unwesen treiben. Dazu benötigen wir dringend mehr Polizisten. Und: Wir haben uns darauf geeinigt, das Strafrecht zu verschärfen. Wohnungseinbrüche sollen in Zukunft härter bestraft werden können.

    – Polizisten wird mit wachsender Respektlosigkeit begegnet. Oft werden Polizisten sogar tätlich angegriffen. Alle Einsatzkräfte riskieren Gesundheit und Leben, um unseren Rechtsstaat zu verteidigen und anderen zu helfen. Dafür haben sie unsere Wertschätzung und unsere Unterstützung verdient. Deswegen: Wir werden tätliche Angriffe gegen sie in Zukunft härter sanktionieren.

    – Die terroristische Bedrohungslage für unser Land ist unverändert hoch. Daher: Bereits verurteilte Extremisten sollten wir besonders im Blick behalten. Konkret: Wir werden die elektronische Aufenthaltsüberwachung (sog. „elektronische Fußfessel“) nach der Haft grundsätzlich bei solchen extremistischen Straftätern zulassen, die wegen schwerer Vergehen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat, der Terrorismusfinanzierung oder der Unterstützung terroristischer Vereinigungen verurteilt wurden. Das ist kein Allheilmittel, wird aber unseren Sicherheitsbehörden die Arbeit erleichtern.

    Mehr dazu: http://www.bmjv.de/zitat

    Heiko Maas
    5 Std. ·

    Mit der Rheinische Post habe ich heute im Interview u.a. über die Burka-Debatte, härtere Strafen bei illegalen Autorennen und Maßnahmen für eine bessere Kriminalitätsbekämpfung gesprochen.

    Härtere Strafen sind kein Allheilmittel. Aber wo sie sinnvoll sind, werden wir nachbessern – etwa um die Menschen in ihren eigenen vier Wänden besser zu schützen. In dieser Wahlperiode haben wir mehr gegen Kriminalität und Terror unternommen als je zuvor. Maßnahmen, die tatsächlich helfen, wie eine Videoüberwachung etwa in Einkaufszentren oder eine elektronische Fußfessel für verurteilte Extremisten, setzen wir um.Wir machen aber keine Symbolpolitik. https://www.facebook.com/heiko.maas.98/?fref=ts

  51. Ja, ja, so sind sie die Guties. Während die Jugendamtmitarbeiter 6000 kleine, graumelierte, bärtige Racker unterbringen müssen, schreibt die krankgeschriebene Chefin ein Buch „Kinder auf der Flucht“.

    <blockquote12.11.2016
    München – Wegen Krankschreibung: Jugendamts-Chefin in Bedrängnis

    Von einem Skandal zum nächsten wird derzeit das Münchner Jugendamt heimgesucht: Nachdem der stellvertretende Leiter im August seinen Posten räumen musste, gerät nun seine Chefin unter Druck: Maria Kurz-Adam ist seit zwei Jahren krankgeschrieben – und war wohl doch nicht so krank.

    Das größte Jugendamt Deutschlands kommt nicht zur Ruhe: Nachdem der stellvertretende Leiter der Münchner Behörde – die rund 2.000 Mitarbeiter hat – im August wegen einer ungeklärten Vertragsvergabe seinen Posten räumen musste, gerät nun seine Chefin in den Fokus. Maria Kurz-Adam ist seit zwei Jahren krank geschrieben. Von einem Burn-Out sei laut "Abendzeitung" die Rede. Doch jetzt kommt raus: Die 55-Jährige war wohl doch nicht krank.

    Denn in der Zeit hat sie das Buch "Kinder auf der Flucht: Die Soziale Arbeit muss umdenken" geschrieben, das im Juni im "Barbara Budrich Verlag" veröffentlicht wurde. Auf 99 Seiten plädiert sie darin für ein Umdenken der sozialen Arbeit im Umgang mit den Flüchtlingskindern, die seit Sommer 2015 zu Tausenden in Deutschland angekommen sind. Außerdem hat sie laut "tz" in ganz Deutschland Vorträge gehalten – zuletzt in Berlin.
    Droht Kurz-Adam ein Disziplinarverfahren?

    Ihr Buch, in dem sie bereits als ehemalige Leiterin des Jugendamts bezeichnet wird, dürfte Kurz-Adam allerdings nicht zum Problem werden. Diese Nebentätigkeit vom heimischen Schreibtisch aus hätte sie sich nicht zwingend vom Dienstherren, der Stadt, genehmigen lassen müssen. Vorträge im Krankenstand zu halten ist hingegen ein weitaus schwerwiegenderer Vorwurf.

    "Selbstverständlich prüfen wir, ob diese Vorwürfe dienstaufsichtlich relevant sind", sagt Münchens Personalreferent Alexander Dietrich zur "Abendzeitung" und ergänzte: "Uns war das nicht bekannt". Die Jugendamts-Chefin, die laut dem Münchner Boulevard-Blatt in der Besoldungsgruppe B2 als Beamtin monatlich mindestens 4800 Euro netto von der Stadt bekommt, könnte damit ein Disziplinarverfahren drohen – mit einem Verweis oder der Kürzung ihrer Bezüge. Und im schlimmsten Fall: die Kündigung.
    In Vorruhestand möchte Jugendamts-Chefin nicht gehen

    Bei der Stadt geht man allerdings davon aus, dass Kurz-Adam nicht mehr zurück auf ihren Posten kehren wird. Wieso ist ihre Stelle also noch nicht nachbesetzt? Es könnt damit zusammenhängen, dass man der 55-Jährigen eine andere, gleichwertige Stelle anbieten muss, ehe ihr Chef-Posten anderweitig vergeben werden kann. Eine solche Stelle ist aktuell aber nicht vorhanden. In einen Vorruhestand möchte Kurz-Adam nach Informationen der "Abendzeitung" nicht gehen. http://www.focus.de/regional/muenchen/in-muenchen-wegen-krankschreibung-jugendamts-chefin-in-bedraengnis_id_6197871.html

  52. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bka-tagung-zur-sicherheitslage-a-1120993.html

    Auf einer Tagung will das BKA über die Sicherheitslage in Deutschland sprechen – im Zusammenhang mit der Flüchtlingsfrage.

    Darunter sind Migrationsforscher Andreas Pott von der Universität Osnabrück und der Marburger Psychologieprofessor Wagner, der über das subjektive Sicherheitsgefühl und Erwartungen der Gesellschaft spricht.

    Das BKA legte im ersten Quartal 2016 eine flächendeckende Statistik zur Kriminalität von Zuwanderern auf. Die Kernaussage: „Zuwanderer sind nicht krimineller als Deutsche.“

    …………………………………………

    Grafik:!: (runterscrollen)

    Sorry, aber für mich passt das alles nicht so recht zusammen.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article159017166/So-geht-Hamburg-jetzt-gegen-kriminelle-Auslaender-vor.html

    Die fünfköpfige Truppe soll Abschiebungen vorbereiten und durchführen. Ein Hauptaugenmerk der Ermittlungsgruppe soll darauf liegen, schwarzafrikanische Drogendealer abzuschieben.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158751385/Auslaender-praegen-organisierte-Kriminalitaet-in-Deutschland.html

    Zwei Drittel von 8675 Tatverdächtigen sind ausländische Staatsangehörige, berichtet das Bundeskriminalamt.<<<

    Was denn nun?? ❓

  53. Interview: „Es macht mich wütend“
    „Die Fälle gehen in die Tausende: Sexuelle Übergriffe, Raub, Körperverletzungen. Die Täter: Ausländer, darunter nicht selten Asylsuchende. Petra Berger (Name von der Redaktion geändert) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Straftaten zu dokumentieren. Ihr Projekt hat sie „Einzelfall“ genannt. Anlaß waren die Ereignisse der Silvesternacht. (…)“ https://jungefreiheit.de/debatte/interview/2016/es-macht-mich-wuetend/

  54. Wann hört das auf?

    Das hört auf wenn wir

    – die Altparteien in die Wüste geschickt
    – anständige Deutsche in alle Parlamente gewählt
    – und die Lügenpresse-Abos gekündigt

    haben.

  55. #63 Ratanero (12. Nov 2016 17:45)

    Die Frau hat doch recht:

    Wenn alle kassieren, wieso soll man dann weiter der Zahldepp sein?

    Im bunten Land ist ehrliche, fleißige Arbeit ein Zeichen von Naivität. Ähnlich wie das treue, aber nicht sehr helle Arbeitspferd „Boxer“ aus George Orwells „Animal Farm“ schinden einen die Schweine sonst zu Tode.

    Daher:

    – Rechtzeitig desertieren von der buntesdeutschen Arbeitsfront. Lieber in der Etappe Champagner schlürfen, als sich vorne im Graben verheizen zu lassen.

    Sollen die Politruks und die Bonzen sich doch vom Heer der neuen Facharbeiter ernähren lassen. Mich beuten die nicht länger aus.

    I’m a Kassyrer too! und das ist klug und gut so.

  56. #60 sauer11mann

    Vor kurzem wurde ich von Frauen massiv beleidigt. Als ich sie fotografieren wollte, um sie besser zu identifizieren, haben die mir auch noch das Handy aus der Hand gerissen. Das war im Geldautomatenraum einer Bankfiliale, von der sie Geld abgehoben hatten.

    Die Staatsanwaltschaft hatte das Verfahren eingestellt, weil man deren Identität nicht bestimmen konnte!

    Das nächste mal verlasse ich mich nicht auf die Taugenichtsjustiz, sondern wende mich an die Selbstjustiz.

  57. Duisburg: Frauen belästigt & Polizisten bespuckt
    „Die Polizei hat einen 19-jährigen Mann mit syrischen Wurzeln festgenommen, weil er am Donnerstagabend in einer Straßenbahn 3 Frauen anfasste u küssen wollte, einen Fahrgast, der helfen wollte, schlug u dabei laut u wiederholt „Allahu Akbar“ schrie. 2 weitere Zeugen, darunter einer vom Sicherheitsdienst, beförderten den Angreifer am Bf Wintgensstr nach draußen. Auf dem Bahnsteig wurde er von der Polizei festgenommen, wobei er die Beamten bespuckte. Da der Verdacht bestand, dass der 19-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.“ http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/frauen-belaestigt-und-polizisten-bespuckt-aid-1.6389583

    Detern : Iraker vs. Iraker
    „Am 11.11. kam es gegen 13:20 Uhr in einem Wohnhaus im Bereich der Gemarkung Barger Hammrich zu einer gefährlichen Körperverletzung zwischen 2 männlichen Personen. Nach jetzigem Kenntnisstand kam es zwischen dem 36-jährigen Täter u dem 22-jährigen Opfer zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Folge der Täter ein Küchenmesser ergriff. Bei dem nachfolgenden Gerangel verletzten sich beide Personen leicht an den Händen u wurden durch den Rettungsdienst den umliegenden Krankenhäusern zugeführt. Täter u Opfer sind irakische Staatsbürger u Asylbewerber. Die Motivlage der Auseinandersetzung wird durch die weiteren Ermittlungen geklärt werden müssen.“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104235/3481506

  58. Die Steuerbetrügerin im Großformat Alice Schwarzer ist inzwischen senil.

    Kläglich war ihr wirres Gestammel dieser Tage bei Maischberger.

    Nach den Sylvesterpogromen wollte sie doch

    Roß und Reiter nennen.

    Jetzt spielt die Nationalität plötzlich keine Rolle mehr.

    Die Ficklinge sind nur noch „Männer“, fällt

    die linke Kampflesbe auf ihre pathologische

    Ideologie zurück.

  59. Standardausrüstung eines Ficklings:

    Messer, Smartphone, Designer-Klamotten,

    Markenzigarretten, ein Bündel Geldscheine,

    gefälschte Papiere, Freifahrkarte für Bus und

    Bahn.

  60. Gestern in der WAZ,ein 75jähriges Ehepaar wird ausgeraubt.Der Mann mit Rollator die Kellertreppe hinunter geworfen. Beide Täter werden gesucht. Bei einem liegt die Beschreibung vor „dunkler Teint“.Da das nicht sein darf „vergisst“ die WAZ das zu schreiben. Da ein paar Leser so unverschämt sind auf die Pressemeldung der Polizei hinzuweisen werden 20 Kommentare einfach gelöscht und Kommentare sind nicht mehr möglich. Noch immer will die Lückenpresse die Wahrheit unterdrücken.

    Die Silvesternacht in Köln „verlief ja auch weitgehend harmonisch und friedlich“.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3481266
    Zumindest einer von ihnen hat einen dunklen Teint, ist etwa 1,65 Meter groß und von normaler Statur.
    Zeugen werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 beim Kriminalkommissariat 31 zu melden. (LL)

    http://www.derwesten.de/staedte/muelheim/brutale-raeuber-stossen-senior-mit-rollator-treppe-herunter-id12349728.html
    ??? ??? ???
    Zeugen können sich bei der zuständigen Polizei Essen unter 0201/829-0 beim Kriminalkommissariat 31 melden.

  61. @8 Antidote
    Richtig das soziale Gen als politisches Lebenselixier mit Garantie auf Unterstüzung und Solidarität !
    Es ist glaube ich auf der ganzen Welt einmalig das fleißige Menschen für andere Menschen ohne Arbeit deren Lebensunterhalt besorgen!

    Politiker sich auf ihre sozialistische Art und Weise identifizieren können und sorgenfrei leben dazu Menschen aus aller Welt einladen daran Teil zunehmen am großen Fressen!
    Aber wichtig zu erst war der Kapitalist da welcher Volksvermögen organisiert hat, sicher nicht Karl Marx!

  62. Wann es aufhoert ?
    Wenn das Volk die Illegalen und die Verantwortlichen zum Teufel jagt. Vielleicht also nie.

  63. Dass die Kriminalität einer spezifischen Ausländergruppe gegenüber Deutschen um ein vielfaches höher ist als umgekehrt ist auffällig.

    Nun könnte man einwenden, dass es sich um zwei unterschiedlich große Gruppen handelt und schon alleine deswegen die gruppenübergreifende Kriminalität unterschiedlich groß sein müsste. Das ist falsch. Wenn man diese Problemstellung an einem mathematischen Modell durchspielt, so kommt man zu dem Ergebnis, dass die gruppenübergreifende Kriminalität, bei gleich großer krimineller Energie der Individuen (und unter Berücksichtigung der Annahme, dass das Täter-Opfer-Verhältnis zufällig sei), auch zwischen unterschiedlich großen Gruppen gleich groß sein müsste.

    Die Kriminalitätsbelastung, die von eine spezifischen Ausländergruppe ausgeht (ich möchte nicht um den heißen Brei herumreden: ich spreche von Arabern und Türken) ist ja nicht nur um 10% oder 20% höher als die der Einheimischen. Nein, sie ist um ein vielfaches höher, mehrere 100%.

    Houston, we have a problem

  64. #6 Religion_ist_ein_Gendefekt (12. Nov 2016 15:56)

    Schon wieder eine besorgte Bürgerin. Wie können wir Claudia Roth ihre diffusen Ängste nehmen?
    ————————
    Prima, sehr gut! Haut den linken Gutmenschen und Toleranzfaschisten die eigenen Parolen um die Ohren!

    Und wenn wir schon dabei sind: „Auch der Trump gehört zu Deutschland!“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kallstadt

  65. #22 machmalwas

    Das haben die gemacht, weil die Nazis vor 70 Jahren so böse Sachen getan haben. Weil sie glauben, dann würde man den Nazis alles verzeihen.

  66. AfD auf Bundespresseball nicht mehr willkommen.

    Beim diesjährigen Bundespresseball ist die AfD nicht eingeladen. Politische Ausgrenzung oder billiger Racheakt der beleidigten Lügenpresse?

    Die nichtssagende Begründung von Gregor Mayntz, dem Vorsitzenden der Bundespressekonferenz: „Wir müssen jedes Jahr neu entscheiden, wen wir zum Presseball einladen. In diesem Jahr gehört die AfD zu jenen, die wir nicht eingeladen haben.“ Im letzten Jahr war das anders. Da lud man Frauke Petry (AfD) noch ins Berliner Hotel Adlon, wo auch in diesem Jahr (2. November) der Ball wieder stattfinden soll. Würde man eine so schwachsinnige Begründung auch gegenüber Establishment-Politikern anführen? Womöglich ist die AfD in diesem Jahr zu erfolgreich geworden, sind Brexit und Trump-Wahlsieg zu beunruhigend, um noch länger Toleranz vorzuspielen. Dafür spricht auch das Trostpflästerchen, dass Gregor Mayntz den Ausgeladenen, Frauke Petry und Jörg Meuthen, anbot: 2017, nach den vier Wahlen, könne die AfD gerne wieder zu einer Pressekonferenz kommen! Wie gnädig. Spiegel online, der diese Meldung vor drei Stunden brachte, vermutet in der Ausladung eine Reaktion auf verbale Angriffe der AfD: Die hatte die deutsche Kriecherpresse mehrfach als „Lügenpresse“ bezeichnet. Ein kleiner Racheakt der Geschmähten?

    Dass die Bundpressekonferenz mit dieser Ausladung auch alle AfD-Wähler oder Sympathisanten (symbolisch) aussperrt, werden die bei der nächsten Wahl zu quittieren wissen. Der AfD-Bundesvorstand Armin Paul Hampel sagte völlig zu Recht: „Die Frage, wer zum Presseball eingeladen ist, gleicht einer politischen Selektion.“

  67. Ausländergewalt in NRW: Gewalttäter verletzen ihre Opfer schwer.

    Münster/Lippe. In den beiden nordrhein-westfälischen Städten ist es in den vergangenen Tagen zu brutalen Gewaltakten von Ausländern auf Deutsche gekommen. In Münster schlugen zwei Algerier einem 55jährigen Mann am Mittwochabend unvermittelt ins Gesicht und raubten ihm den Rucksack, als dieser auf seinen Bus wartete. Die Gewalttäter gingen gezielt auf ihn zu und schlugen ihn ohne Vorankündigung zu Boden. „Einer der Täter versuchte ihm mit aller Gewalt den Rucksack aus den Händen zu reißen. Der Andere trat dabei auf das Opfer ein. Als der 55Jährige sich nicht mehr gegen die Täter wehren konnte, ließ er seinen Rucksack los“, heißt es im Polizeibericht. Dank mehrerer Zeugenhinweise konnten Polizisten die Täter kurze Zeit später in der Nähe des Tatorts festnehmen. Die Räuber wurden noch am gleichen Tag einem Haftrichter vorgeführt.

    Bei einem ähnlichen Fall in Lippe hat ein Mann mit „südländischem Aussehen“ einen 18jährigen Deutschen schwer verletzt. Wie erst jetzt bekannt wurde, hat in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November der Unbekannte am Rande einer Abi-Feier den 18-Jährigen zuerst ins Gesicht geschlagen und dann auf den am Boden liegenden jungen Mann brutal eindroschen. Danach schlug er eine weitere Person nieder. Das Opfer erlitt durch den Angriff eine schwerwiegende Augenverletzung. Die Polizei sucht immer noch nach dem Täter, die Angehörigen haben eine Belohnung von 1.000 Euro für sachdienliche Hinweise ausgelobt.

  68. Also, so einige meiner „Lieblingspolitikerinnen“ könnten sich völlig freizügig unter den Araberhorden bewegen, OHNE daß sie angemacht werden; vorausgesetzt der notge….e Schutzsuchende ist blind.

  69. Politischer Dammbruch: SPD-Bezirkschef will Vermieter enteignen und Zwangssanierungen vornehmen.

    Es ist ein politischer Dammbruch in der bundesdeutschen Kommunalpolitik: Zum ersten Mal hat ein Bezirkschef auf Grundlage des 2013 verschärften Wohnraumschutzgesetzes angekündigt gegen einen Vermieter vorzugehen. Geht es nach Falko Droßmann (SPD) wird ein Mehrfamilienhaus im Stadtteil Hamm, das seit 2012 leerstehen soll, seinem Eigentümer entzogen. Nach der Enteignung soll dann eine Zwangssanierung auf Kosten des Alt-Eigentümers erfolgen. Die Wohnungen gehen dann erst wieder in das Eigentum des Vermieters zurück, wenn sie vermietet sind. Den Neumietern sollen außerdem kündigungssicherere Mietverträge vorgelegt werden.

    „In einer Stadt wie Hamburg können wir es nicht dulden, daß Wohnungen leerstehen“, begründet der SPD-Politiker sein Vorgehen. Zuspruch bekommt er dabei vom Mietverein zu Hamburg. Der Vorstandsvorsitzende, Siegmund Chychla, gab gegenüber der „Welt“ bekannt: „Es ist gut, daß bei renitenten Vermietern endlich Kante gezeigt wird“. Er hofft auf eine Signalwirkung durch den Fall:„Es wäre doch erfreulich, wenn das Ganze eine generalpräventive Wirkung hätte und andere Vermieter, die der Stadt auf der Nase herumgetanzt haben, in die Spur gebracht würden.“

    Droßmann reagiert auf Kritik an seinem Vorgehen trotzig: „Wir machen das jetzt einfach.“

  70. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3481266
    POL-E: Mülheim an der Ruhr: Eheleute brutal beraubt – Opfer eventuell zuvor ausgespäht – Polizei sucht dringend nach Zeugen
    Sofort drängten die Männer die 75-Jährige in eine Ecke und entrissen ihr brutal die fest umklammerte Handtasche. Ihren Ehemann stießen sie samt Gehhilfe die Kellertreppe hinunter, als er seiner Gattin helfen wollte. Der ebenfalls 75 Jahre alte Rentner stürzte die Stufen hinab.
    Zumindest einer von ihnen hat einen dunklen Teint, ist etwa 1,65 Meter groß und von normaler Statur.

  71. #60 sauer11mann (12. Nov 2016 17:22)

    wie geht denn das:
    von einem Schwarzen
    sich begrabschen lassen,
    sich das Handy wegnehmen lassen,
    es dann wiederbekommen,
    und dann doch nicht zur Polizei gehen,
    um Fingerabdrücke u.ä. abnehmen zu lassen?

    in Freiburg geschehen.

    „ach, die Armen…“

    Ja, vielleicht war ja der Handyräuber auch der Vergewaltiger und Mörder von Maria Ladenburger und/oder Caroline Gruber!

    Diese Leute, die in solch kleinen Fällen -bei Negern- immer den Weg an der Polizei vorbei suchen und finden, vielleicht sind die ohne es zu wissen die Freunde und Förderer der Gewalttaten gegen Maria Ladenburger und Caroline Gruber, und der vielen anderen Opfer der komplett wahnsinnigen Politik der „offenen Grenzen“.

  72. Nochmals, ihr müsst nicht über die Roth berichten. Fatima ist krank, sehr krank und man wir sich um sich um sie kümmern.

  73. #21 Freya- (12. Nov 2016 16:18)
    Journalistin von „THE GUARDIAN“ fordert zum Mord gegen Trump auf!

    Großbritannien: Journalistin ruft zu Mord an Trump auf – Guardian reagiert mit Kündigung

    „Es ist an der Zeit, den Präsidenten zu ermorden“, schrieb die britische Journalistin, was als Aufruf zum Mord gedeutet werden kann, auch wenn sie nicht direkt Trump nannte. Daraufhin haben tausend empörte Leser die Geheimdienste aufgefordert sich der Sache anzunehmen. Ob Justizminister Maas mit dieser Äußerung zur Wahl, auch den Schutz von Trump-Anhängern gegen Hass und Gewaltaufrufen angesprochen hat, bleibt offen.

    https://www.contra-magazin.com/2016/11/grossbritannien-journalistin-ruft-zu-mord-an-trump-auf-guardian-reagiert-mit-kuendigung/
    ———————————————————————

    Mal raten was das für eine „Jounalistin“ war: Richtig – eine INVASORIN!

  74. „Die täglichen Einzelfälle – Wann hört das auf?“
    ————————————————————————-

    Niemals unter diesem Merkel-Regime! Ist doch geplantes „Deutschand verrecke“-Phänomen mit Merkel als geistige Mittäterin!

  75. Womöglich hat Claudia Warzima aber auch nur Angst vor einem politischen Stimmungsumschwung in Deutschland? „Und weiter schluchzt sie, dass die Unsicherheit zunehme…“ – Das ist verständlich, denn womöglich rettet sie noch nicht mal mehr ein prominenter Platz auf der Parteiliste davor, aus ihrer politisch prominenten Rolle zwangsausgestiegen zu werden. Sie hat noch 7 Jahre hin bis zur Rente. Wenn nicht mit Hartz IV, womit soll sie sich über Wasser halten? Das nach 2 Semestern abgebrochene Theaterstudium wieder aufnehmen? – Auch ich würde bei derartigen Perspektiven schluchzen!

  76. #60 sauer11mann (12. Nov 2016 17:22)

    wie geht denn das:
    von einem Schwarzen
    sich begrabschen lassen,
    sich das Handy wegnehmen lassen,
    es dann wiederbekommen,
    und dann doch nicht zur Polizei gehen,
    um Fingerabdrücke u.ä. abnehmen zu lassen?

    in Freiburg geschehen.

    Auch in Freiburg geschehen…

    …nachdem die letzte Zeit die 19-jährige Studentin an der Dreisam vergewaltigt und ermordet worden ist, kurz danach der 51-jährige Familienvater vor der Johanneskirche am hellichsten Tag mitten in der Stadt von Ausländer totgeschlagen und totgetreten wurde, haben wir heute wieder einen Mordfall aus der Green-City bzw. Crime-City Freiburg zu vermelden, eine innerkulturelle Bereichererung par exellence aus Georgien diesmal:

    Freiburg-Haslach
    Onkel verletzt 21-jährigen Neffen tödlich und flüchtet – Polizei fahndet intensiv

    In Freiburg-Haslach ist ein 21-Jähriger von seinem Onkel mit einem Messer tödlich verletzt worden. Der Tatverdächtige ist flüchtig. Die Polizei fahndet intensiv nach dem 39-Jährigen.

    Die Polizei wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 3 Uhr von Anwohnern in der Kampffmeyerstraße informiert. Sie wären Zeugen eines lautstarken Streits geworden.

    Die Polizisten fanden beim Eintreffen eine schwer verletzte männliche Person. Sie blutete stark aus einer Stichwunde im Oberkörperbereich. Es handelt sich dabei um einen 21-Jährigen, dort wohnhaften, georgischen Staatsangehörigen. Der junge Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wenig später erlag er seinen Verletzungen.

    Auch aufgrund von Aussagen einiger Zeugen, die jedoch nicht direkt beim Streit anwesend waren, geht die Polizei von einem dringenden Tatverdacht aus. Der konkrete Hintergrund der tödlichen Auseinandersetzung zwischen Onkel und Neffe – beide lebten im selben Haus im Stadtteil Haslach – ist der Polizei derzeit allerdings nicht bekannt.

    Der flüchtige Tatverdächtige ist nicht polizeibekannt

    Sein 39-jähriger Onkel steht im Tatverdacht, ihn im Laufe eines Streits mit einem Messer verletzt zu haben. Der Tatverdächtige ist flüchtig. Der Mann ist laut Polizeisprecherin Laura Riske nicht polizeibekannt. Wer ihn sieht, solle auf jeden Fall die Polizei hinzuziehen. Entweder unter 110 oder 0761-8825777.

    Die Polizei fahndet mit allen ihr an diesem Wochenende noch zur Verfügung stehenden Kräften nach dem Flüchtigen. Kräfte der Polizeireviere Freiburg-Nord und Freiburg- Süd unterstützen die Ermittler der Kriminalpolizei im Stadtgebiet Freiburg, die Fahndung der Kriminalpolizei sucht überregional nach dem Tatverdächtigen.

    Da der mutmaßliche Täter namentlich bekannt ist, hat die Polizei anders als bei den jüngsten Tötungsdelikten von Maria L. und Carolin G. keine Sonderkommission gebildet. Wegen der Ermittlungen in den beiden Tötungsdelikten haben die Beamten im Bereich ides Polizeipräsidiums Freiburg Unterstützung aus Offenburg und Karlsruhe erhalten.

    Der dunkel gekleidete, 165 cm große Mann hat schwarze Haare, eine Halbglatze und ist wahrscheinlich mit seinem schwarzen Nissan Micra mit dem amtlichen Kennzeichen FR-LK 477 auf der Flucht. Da der Flüchtige laut Polizeisprecherin Laura Riske wahrscheinlich im französischen Grenzgebiet unterwegs ist, hat die Freiburger Polizei die Kollegen in Frankreich informiert. „Wir brauchen Hinweise aus der Bevölkerung“, sagt Riske. Auch Taxifahrer habe man auf den Flüchtigen und sein Fahrzeug hingewiesen.

    Die Polizei bittet um Hinweise unter 0761-8825777 zu richten.

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/onkel-verletzt-21-jaehrigen-neffen-toedlich-und-fluechtet-polizei-fahndet-intensiv

    Danke Ferkel und alle anderen Volksverräter!

  77. In Baden-Württemberg ist die Seuche ausgebrochen:

    STUTTGART
    Mehr Keuchhustenfälle

    Das Landesgesundheitsamt ruft zu Impfungen gegen schwere Atemwegserkrankungen für Säuglinge auf. In Baden-Württemberg gab es in diesem Jahr mit 104 Keuchhusten-Fällen bei Säuglingen bereits doppelt so viele wie im Vorjahreszeitraum. Ende Oktober starb sogar ein ungeimpftes Baby an Keuchhusten, hieß es

    http://www.badische-zeitung.de/polizei-meldungen/passant-entdeckt-tote-wuergeschlangen-bei-bad-duerrheim

    Kommt bestimmt von den vielen Holländer und Schweizer, die unser Land fluten… (Ironie)

  78. Allein dass C. Roth Bundestagsvizepräsidentin Nr. 5 oder 6 werden konnte, zeugt von der Unredlichkeit dieses Parlamentes.

    Wie steht es um die Entwicklung des Wahlgesetzes?

    Geschieht da etwas? Wäre mal einen PI Artikel wert, dass das heutige Wahlgesetz bereits 2012 vom Verfassungsgericht abgelehnt wurde.

    Wenn nichts geschieht, wird die BT-Wahl 2017 anulliert werden können, falls das Ergebnis nicht gefällt.

    Wir haben mit jeder Unangenehmheit zu rechnen von den Antidemokraten aus den Blockparteien.

  79. „OT“

    Die -bisher- zwei Einzelfälle in Freiburg

    Studentin (19) missbraucht und ermordet
    „Joggerin“ (27) missbraucht und ermordet

    Es wird KEINE ethnische Zugehörigkeit bekanntgegeben, obwohl am Tatort der Vergewaltigung und Ermordung von Maria Ladenburger DNA gefunden wurde. Vom „mutmaßlichen“ Täter. Also, vom Täter.

    Sprecher der Staatanwaltschaft: „Beide Taten trügen das gleiche Bild, hatte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag gesagt. „

    Wer jetzt nicht der Öffentlichkeit alles mitteilt, was man weiß – der macht sich (in meinen Augen) umfasend und persönlich mit verantwortlich, mit schuldig an allem, was die Bestie weiter tut. Das sind dann die Opfer der (politisch korrekten?) ermittler.

    Anders gesagt: Wäre der Täter ein Deutscher, aus der Region – wir würden es schon längst wissen? Man würde die ethnische Zugehörigkeit „Weißer“ oder „Deutscher“ verschweigen, wenn man sie wüsste?

    Was stimmt da nicht? Wird selbst bei Ermittlungen in solchen übelen Fällen gar nichts politisch unkorrektes gesagt?

    Dann noch gesagt: Es ist sehr auffällig, dass komplette SCHWEIGEN auf Facebook.

    Maria Ladenburger und Carolin Gruber sind -so mußmaße ich aus der Entfernung- Opfer der Merkel-Junta-Gäste. Denn wenn es Anhaltspunkte gäbe, die genau das AUSSCHLIEßEN WÜRDEN, ich denke, wir wüssten das innerhalb von Minuten…

  80. PS
    Was an der Freiburger Mord- und Totschlagwelle gut ist: Sie passiert in Freiburg. Freiburg ist linksgrün massivst verseucht.

    Wenn es also Opfer gibt, dann sollen die ruhig in Gegenden sein, die linksgrün verseucht sind. Dann soll es genau die Leute treffen, die irgendwo auch mitschuld an der Sitation sind.

    Noch ein Hinweis: In Endingen, Bahlingen, Riegel am Kaisertuhl, Freiburg, überall gibt es pro-Flüchtling-Initiativen, überall diese Helfer_Innen, die alles mögliche machen, damit die Invasoren sich hier pudelwohl fühlen. (und manche Helfer_Innen machen wohl auch die Beine breit…).

    Aufschlußreich finde ich auch diesen „Ordnungsruf“ in einem politisch korrekten Forum:

    Dieser Thread ist schon wieder unglaublich unterirdisch.

    1. Das Fell des Bären sollte man erst verkaufen, wenn man ihn erlegt hat. Hier seitenweise über Rechtsfolgen der Tat zu reden (Strafen etc.) ist überflüssig, solange man den Täter noch nicht hat.

    2. Angehörige des Opfers sind kein Diskussionsthema!

    3. Andere Fälle sind kein Diskussionsthema!

    4. Flüchtlinge, Migranten usw. sind hier kein Thema. Das hatte ich schon einmal erwähnt. Erst wenn die Polizei einen Zusammenhang zu dieser Gruppe Menschen herstellt, wird hier darüber diskutiert. Wer dennoch dieses Thema hier wieder aufbringt, wird sich den Thread nur noch von aussen ansehen können.

    5. Bevor man hier schreibt, sollte man sich den Thread durchlesen.

    https://www.allmystery.de/themen/km126416-73

  81. Traumatisierte und schutzsuchende Scharia-Krieger machen Deutschland so schön bunt, vielfältig und weltoffen.

    IS schult Kämpfer, damit sie Asyl beantragen können

    Der BND warnt: Terroristen des Islamischen Staats tauchen geschickt zwischen Flüchtlingen ab. Ein Jahr nach den Pariser Anschlägen wissen die Ermittler: Eine Zelle wollte auch in Holland zuschlagen.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159451941/IS-schult-Kaempfer-damit-sie-Asyl-beantragen-koennen.html

  82. OT

    ENDINGEN – FREIBURG

    Auf Facebook gefunden:

    schockiert.
    23 Std.
    Habe gerade wieder an 2 verschiedenen Plätzen Joggerinnen Richtung Umlegung laufen gesehen! Beide waren jeweils alleine unterwegs, für mich persönlich unverantwortlich!Es ist gerade mal 2 Tage her, wo man Carolin tot aufgefunden hat.Ihr Mörder läuft immer noch frei herum. Mädels und Frauen wacht bitte auf, die Gewalt ist jetzt auch in unserem Städte angekommen!Es ist nicht’s mehr so wie es einmal war, leider!

    Die WOLLEN ja regelrecht, dass es weitere Opfer gibt. Es gibt eben KEINE Warnung der Polizei an Frauen und Mädchen, das Verhalten entsprechend anzupassen.

    Unfassbar, was in diesem Gemeinwesen, in diesem „Staat“ möglich ist.

    Nur die Steuereintreibung, die funktioniert problemlos.

  83. #79 Hans R. Brecher (12. Nov 2016 19:36)

    Und wenn wir schon dabei sind: „Auch der Trump gehört zu Deutschland!

    Haha, ja! Vor ein paar kurzen Jahren hieß es ja ganz stolz „Wir sind Papst“. Jetzt dürfen wir sogar sagen „Wir sind US-Präsident“. Komischerweise sind die Blockflöten plötzlich nicht mehr so stolz.

  84. Es wird Zeit ,das die Wählerinnen u Wähler „ Grün „ die ROTE KARTE zeigen !!

    Frau Roth ohne Studiumabschluss ,sollte besser Ihre Dialoge in Ihrer heissgeliebten Türkei führen ,gerne auch Ost-Anatolien ,wo Sie doch so viele Freunde hat !
    dazu noch ein paar Aussagen von unserem angeblichen Polit Establishment

    Claudia Roth :
    „Türkei ist zweite Heimat für mich, ich mach seit 20 Jahren Türkeipolitik“
    Claudia Roth :
    Nach den sexuellen Übergriffen auf Frauen in Köln hat  Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) davor gewarnt, die Vorfälle als Import sexualisierter Gewalt aus dem Ausland zu werten. »Das, was in Köln passiert ist, ist furchtbar und mit nichts zu entschuldigen», sagte die Grünen-Politikerin der »Welt» . Es werde aber »vernebelt, dass diese Form von Gewalt in Deutschland leider ein altes Phänomen ist»….Fazit : ist in allen Jahren davor regelmässig passiert ??

    Claudia Roth :
    Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.

    Claudia Roth
    zum Tag der Deutschen Einheit
    Ihre Vision: Am Nationalfeiertag der Deutschen ertrinken die Straßen in einem Meer aus roten Türkenflaggen und ein paar schwarz – rot -goldenen Fahnen.

    und Ihre ehrenwerten Polit-Kollegen
    Chrystal – Volker Beck :
    “ ich hätte mir eine andere Nationalhymne gewünscht“
    und nicht zu vergessen Ihr ehrenwerte Polit-Kollege
    Cem Özdemir,
    “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”
    Cem Özdemir,
    “Was unsere Urväter vor den Toren Wiens nicht geschafft haben,
    werden wir mit unserem Verstand schaffen!”

  85. Das ist speziell für die Grünen mit den meisten Elite- Studienabbrecher Roth -Beck ach es sind mir zuviele – vielleicht noch die ehrenwerte ex Partei-Kollegin Abgeordnete ( SPD ) Petra Hinz !

    Sensationsrede des Monats!

    Linkes Denken ist utopie-besoffen.Jörg Meuthen AFD

    https://youtu.be/iGAcQULIjiQ

    Ich kann nur jedem dieses Video Empfehlen u 11 min zu zuhören !!

  86. Wenn sich nächstes Jahr nichts ändert, sind wir verloren. Noch 4 Jahre hält das Deutschland und Europa nicht aus.

    Falls aber alles so bleibt -und noch schlimmer wird- DANN IST DAS AUCH NICHT MEHR MEIN LAND!
    Das hat mir meine Bundeskanzlerin beigebracht.

    Die täglichen Einzelfälle werden bis dahin noch die Ein oder Anderen an eigenem Leibe erfahren und das gibt mir Hoffnung. Die Opfer müssen leider mehr werden, bis es auch Affen und danach die Grünen begreifen.
    Die Frage ist, ob es auch dazu kommen wird?

    Ich will alle Täter der deutschen Politik sehr bald vor einem Gericht sehen und hoffe kein Einzelfall wird dabei vergessen!

  87. #98 RechtsGut

    Es wird KEINE ethnische Zugehörigkeit bekanntgegeben, obwohl am Tatort der Vergewaltigung und Ermordung von Maria Ladenburger DNA gefunden wurde. Vom „mutmaßlichen“ Täter. Also, vom Täter.

    Sprecher der Staatanwaltschaft: „Beide Taten trügen das gleiche Bild, hatte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Freitag gesagt.
    Wer jetzt nicht der Öffentlichkeit alles mitteilt, was man weiß – der macht sich (in meinen Augen) umfasend und persönlich mit verantwortlich, mit schuldig an allem, was die Bestie weiter tut. Das sind dann die Opfer der (politisch korrekten?) ermittler.

    Anders gesagt: Wäre der Täter ein Deutscher, aus der Region – wir würden es schon längst wissen? Man würde die ethnische Zugehörigkeit „Weißer“ oder „Deutscher“ verschweigen, wenn man sie wüsste?

    Da Man aber nur die DNA hat kann man einfach nicht sagen ob es ein Deutscher war oder nicht.
    ( unter „Weißer“ zählen auch die Araber )

  88. Liebe / Lieber tron-X, Toleranz heute wird von diesem Pack als SCHWÄCHE bewertet. Also, RAUS mit jedem!

  89. #97 rasmus

    Wie steht es um die Entwicklung des Wahlgesetzes?

    Geschieht da etwas? Wäre mal einen PI Artikel wert, dass das heutige Wahlgesetz bereits 2012 vom Verfassungsgericht abgelehnt wurde.

    Das wurde ja auch dan geändert,2013 wurde schon nach dem Neuen gewählt.

Comments are closed.