imageOb Aktivisten der AfD oder der „Identitären Bewegung“, ob Blogger oder Online-Kommentatoren, deren Namen bekannt sind: Jeder kann mittlerweile zum Ziel linksextremistischer Gewalttäter werden. Der Kampf der Linken gegen das freie Wort kennt längst keine Tabus mehr. Nun wäre es die wichtigste Aufgabe der Behörden und der Politik, den linken Sumpf trockenzulegen. Doch wie geht das, wenn deren Sumpf auch der Sumpf der Etablierten ist? Nur so ist es zu erklären, dass wir mittlerweile in einem regelrechten „Links-Staat“ leben, in dem Gesetze je nach politischer Überzeugung der Täter angewendet werden. Diese Entwicklung ist beängstigend. Bevor eine Wende zu einem freien, patriotischen und demokratisch-rechtsstaatlichen Deutschland erreicht werden kann, muss die linke Gewalt ebenso entlarvt und gestoppt werden wie deren Stichwortgeber in Politik und Medien.

Was ist nötig? Gegenöffentlichkeit, Gegenaufklärung! Das neue Buch „Der Links-Staat“ von Christian Jung und Torsten Groß vereinigt beides im besten Sinne. Die Autoren sind aber auch dazu berufen, solch eine Schrift vorzulegen. Jung war über Jahre beruflich in einer Ausländerbehörde tätig und kennt die Abläufe von Justiz und Behörden. Im Onlinemagazin „Metropolico“ deckt er seit Jahren linksextreme Machenschaften auf. Und Groß stand mehr als 20 Jahre im Polizeidienst. Für ihn und seine Kollegen ist es unerträglich, wenn Medien und Politik linke Gewalt leugnen, relativieren oder gar verherrlichen. Er fragte sich: Sind Polizistenleben so wenig wert? Wer hat ein Interesse an der linken Gewalteskalation? Wer stützt sie politisch?

Was wir nun also vorliegen haben, ist ein Enthüllungsbuch erster Klasse. Was herauskommt, ahnte man vielleicht vorher schon gefühlsmäßig: Nun hat man dafür Fakten und Belege. Klar wird: Ob SPD oder Grüne, ob Linke und selbst Teile der CDU – Antifa-Bündnisse sind ohne Deckelung der „demokratischen Parteien“ nicht denkbar! Und noch vieles mehr wäre ohne Parteienunterstützung für die linken Gewalttäter nicht vorstellbar… Das Buch beantwortet so ziemlich jede Frage, die sich ein Bürger im Laufe seiner Beobachtung des deutschen Alltagsgeschehens stellen wird:

– Warum werden linksextreme Denunziationsportale (wie der Münchner Antifa-Spitzelverein „A.I.D.A.“) nicht vom Verfassungsschutz beobachtet?
– Wieso können sich linke Gewaltstrukturen in Berlin beliebig bewegen?
– Wie kann eine linksextreme Antifa-Aktivistin Verfassungsrichterin (!!!) werden?
– Wie werden Steuergelder wo eingesetzt, um linke Netzwerke zu stärken? Und warum tut man das?
– Welche Rolle bei dem Weg in den Links-Staat spielen Flüchtlingsräte und informelle Netzwerke?
– Wie kommt es, dass linke Verfassungsfeinde mit medialer Hilfe demokratische, grundgesetztreue Patrioten als „rechte Verfassungsfeinde“ brandmarken können?
– Welche Rolle spielt die „Amadeu-Antonio-Stiftung“ und wer finanziert sie?

Es wäre eine komplette Wiedergabe des Buches, wollte man tatsächlich alle Themen ansprechen und vorstellen, die die Autoren analysieren. Fakt ist: Alleine der Anhang ist eine Fundgrube für die Aufklärung seiner Mitmenschen. Wie viele Linksextremisten gibt es? Wo kommen sie her? Welche Straftaten begehen sie, von denen man in den Mainstreammedien nichts oder wenig erfährt?

Abgerundet wird „Der Links-Staat“ durch ein Personen- und Organisationsverzeichnis, das es dem Leser ermöglicht, jederzeit nach Politikern, Journalisten oder Vereinen nachzuschlagen, die „Dreck am Stecken“ haben könnten. Nebenbei ermöglicht es auch allen Lesern, die – aus welchen Gründen auch immer – keine Zeit fürs ganze Buch haben, die gewünschte Info passgenau geliefert zu bekommen! So bieten Christian Jung und Torsten Groß das wohl wichtigste Weihnachtsgeschenk für die politisch inkorrekte Gegenöffentlichkeit.

Bestellinformation:

» Christian Jung & Torsten Groß: „Der Links-Staat. Enthüllt: Die perfiden Methoden der Antifa und ihrer Helfershelfer in Politik und Medien“ (22,95 €)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

72 KOMMENTARE

  1. Der linke Gutmensch spielt sich zum Richter über andere auf, vergisst aber, sich selbst zu hinterfragen. Mit wachsendem Auffüllen der Leere im Oberstübchen durch Realtität und gesunden Menschenverstand kann es jeder schaffen, vom Terroristen zum Wohl-Täter zu werden.

  2. Früher gingen Linksradikale zur RAF, heute zum steuerfinanzierten öffentlichen Dienst!

    Damit haben wir de Facto einen Linksstaat!

    Pol Pot-Versteher Fukukretschmann als Buntespräsident wäre daher nur die krönende Vollendung!

  3. Wende zu einem freien, patriotischen und demokratisch-rechtsstaatlichen Deutschland…

    Wenn nur „frei“ und „demokratisch-rechtsstaatlich“ gegeben sind, dann kann jeder soviel oder sowenig patriotisch sein, wie er will. Der Begriff ist für viele ein Reizwort, leider zwar, aber das zu ignorieren ist der Sache nicht hilfreich. Die linksverstrahlte Öffentlichkeit liest da immer den Gruppenzwang zum „Deutschsein“ herein. Daher glaube ich, es wäre besser, eigene Präferenzen nicht überzubewerten und diesen Anspruch zu überdenken.

  4. Als Merkel die Wende sah, wusste sie bereits, dass sie einst die gesamtdeutsche DDR etablieren würde.
    Mal sehen, wann die ersten Deportationen von politisch Unliebsamen stattfinden…

  5. Man hat den Eindruck,das Grünlinks versiffte Sozialisten,in allen Bereichen dieses Konstruktes die Macht übernommen haben.

  6. Ich hoffe noch auf Trump, dass er die Wahl gewinnt und eine neue Aerea beginnend von USA aus einsetzt,

    die den Linkstrend stoppt,
    Links Sumpf austrocknet durch Entzug der Finanzierung
    Europaweit konservative Regierungen gewaehlt werden,
    durch Ueberzeugung der Menschen, wie sie von EU aus und ihren Nationalregierungen belogen und betrogen wurden.

    Bis dahin ist allerdings viel Aufklaerungsarbeit zu leisten, was schwer ist unter den DDR aehnlichen Zustaenden in D unter Merkel, die aufgebrochen werden muessen.

    EU, Mekel- ihr Establishment, ihre Helfer der Autonomen, Antifa, die Schreibtischtaeter der Medien muessen entmachtet und zur Verantwortung gezogen werden, wegen bewusster Luegen und Politik gegen D Interessen.

  7. Das wird von selbst nicht passieren. Da müssten sich diese Politschranzen selbst ans Messer liefern.

  8. Interessant bei dieser Thematik sind die Kommentarspalten in den Leidmedien, wo man Kommentare, in denen nachfragt wird, wer denn die linksextreme Schlägerszene wie finanziert, sofort löscht oder wenn sie durchkommen, nachträglich entfernt.
    Was ein Indikator dafür ist, dass diese Schägertruppen mindestens staatlich geduldet, wenn nicht sogar (halb)staatlich unterstützt bzw. finanziert werden.

  9. Da sollte man auch den Ball flach halten.
    Da geht’s mir so, wie mit den NEONAZIS.
    De facto ist mir da noch keiner unter die
    Augen gekommen.
    In der Regel hat man es da mit spätpubertierenden
    Bübchen zu tun, die mal einen Sticker an den
    Laternenpfahl kleben und ANTIFA an den
    Brückenpfeiler sprühen.
    Ich hab’s schon auf Pegida – Veranstaltungen
    erlebt:
    Wenn der Kommandeur der Bereitschaftspolizei
    VORWÄRTS schreit, sind die in Nullkommanichts
    zu Hause bei Mutti.
    Natürlich gibt es die Hardcore – Wanderchaoten,
    die AfD – Stände attackieren.
    Aber da muß man dann eben paar stabile Jungs aus
    dem Handball – oder die Kollegen vom Schäferhund-
    Verein mitnehmen.
    Wofür gibt es denn den DEUTSCHEN SCHÄFERHUND?
    Um die Herde zu schützen.
    Funktioniert in der Provinz bestens.
    DER CHAOTEN – SAUSTALL BERLIN IST DA NATÜRLICH
    ein eigenes Thema.

  10. Die beiden Begleitfilme dazu sind auch äußerst sehenswert:

    1. Der Links-Staat: Die kommunalen Netzwerke

    http://www.kopp-verlag.de/Der-Links-Staat:-Die-kommunalen-Netzwerke-DVD.htm?websale8=kopp-verlag&pi=954600&ci=000338

    2. Der Links-Staat: Antifa und Staatspropaganda

    http://www.kopp-verlag.de/Der-Links-Staat:-Antifa-und-Staatspropaganda-DVD.htm?websale8=kopp-verlag&pi=954700&ci=000338

    Die beiden Doku’s sollten zur besten Sendezeit im zwangsGEZfinanzierten Fernsehen laufen …

  11. #11 Das_Sanfte_Lamm (08. Nov 2016 16:30)

    Das hat Merkel von Nahöstlichen Diktatoren gelernt: Gleichgesinnte Terrororganisationen unterstützen bzw. gewähren lassen, welche die „richtigen“ Interessen durchboxen ohne sich selber die Finger schmutzig machen zu müssen.

  12. Frage an Radio Eriwan:

    Handelt es sich bei “ … verrecke“-Slogans um Heetzpietsch?

    Antwort: Im Prinzip ja und nein. Wenn vorne „Islam“ steht, dann ja. Wenn sich der Spruch jedoch auf Deutschland bezieht, dann: nein.

    Zusatzfrage an Radio Eriwan: Und was, wenn dort von Israel oder den Juden die Rede ist?

    Antwort: Nun, ganz einfach. Wird die Losung von einem deutschen Rechtsradikalen abgesondert, so haben wir es selbstverständlich mit Hetz-Pietsch zu tun. Erhebt jedoch ein hochwillkommener Gast aus dem Morgenland selbige Forderung, so ist dies als freie Meinungsäußerung aufzufassen und uneingeschränkt zu tolerieren!

  13. Wie konnte der Maoist Winfried Kretschmann der grünen Kinderschänderpartei Landeschef von BaWü werden?

    Wie konnte es sein, daß so einer Lehrer werden durfte?

    Wie kann es sein, daß dieser linksradikale Winfried Kretschmann nicht von der kath. Kirche exkommuniziert wird? (Naja, den Nazi Adolf Schicklgruber-Hitler hat sie auch nicht exkommuniziert. Und den islamophilen linken Kardinal Bergoglio zum Sozi-Papst Franz auch noch gewählt! Dahinter steckten vor allem die deutschen u. amerikanischen Kardinäle, heißt es.)

    Wie kann es sein, daß dieser Kommunist Kretschmann Kindesmißbrauch in Kindergärten und ab Grundschule einführen darf?

    Wie kann es sein, daß dieser linke Verbrecher Ehe für alle(Homosexuelle u. Polygamisten/Pädophile) fordern darf?

    +++++++++++++++

    Wie konnte eine PDS-Kommunistin Bundestagsvizepräsidentin werden?
    (Petra Bläss 1998 – 2002)

    2005–2006 vakant*

    Wie konte eine Die-Linke-Kommunistin Bundestagsvizepräsidentin werden?
    (Petra Pau seit 2006)

    *In der 16. Wahlperiode wurde der Linkspartei/PDS-Kandidat Lothar Bisky in vier Wahlgängen nicht gewählt, woraufhin die Partei sich entschloss, den Posten zunächst unbesetzt zu lassen, obwohl ihr auf Grund der Fraktionsstärke gemäß der Geschäftsordnung des Bundestages ein Stellvertreter zugestanden hätte. Am 7. April 2006 wurde mit Petra Pau schließlich doch noch eine Vertreterin der Partei ins Präsidium gewählt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sident_des_Deutschen_Bundestages#Stellvertreter

  14. #12 Politikverdrossene (08. Nov 2016 16:37)
    Die beiden Begleitfilme dazu sind auch äußerst sehenswert:

    1. Der Links-Staat: Die kommunalen Netzwerke

    http://www.kopp-verlag.de/Der-Links-Staat:-Die-kommunalen-Netzwerke-DVD.htm?websale8=kopp-verlag&pi=954600&ci=000338

    2. Der Links-Staat: Antifa und Staatspropaganda

    http://www.kopp-verlag.de/Der-Links-Staat:-Antifa-und-Staatspropaganda-DVD.htm?websale8=kopp-verlag&pi=954700&ci=000338

    Die beiden Doku’s sollten zur besten Sendezeit im zwangsGEZfinanzierten Fernsehen laufen …

    Der Kopp-Verlag scheint mittlerweile wohl auch am Ende zu sein.
    Seit Monaten erscheinen keine neuen eigenen Artikel mehr, sondern nur noch Verlinkungen zu Nachrichten anderer Webseiten.

  15. wenn mit waffen oder gewalt gekämpft würde würde ich das noch verstehen

    aber in einer demokratie steht der kampf über meinungsfreiheit am höchsten

  16. Und im übrigen sollte man dem (West – ) Michel
    sagen:
    Das, worüber ihr euch im FOCUS – oder WELT –
    FORUM so Eloquenz beschwert beschwert ( und zwar zu 90 % )könnt ihr demnächst mit zwei Federstrichen
    (soviele braucht es nämlich, um ein KREUZ zu
    machen) WEGFEGEN.
    Oder sollen wir auch noch für euch wählen?
    Machen wir für dich Westmichel, wenn du die
    Hosen zu voll hast.

  17. #17 Maria-Bernhardine (08. Nov 2016 16:45)
    Wie konnte der Maoist Winfried Kretschmann der grünen Kinderschänderpartei Landeschef von BaWü werden?

    Wie konnte es sein, daß so einer Lehrer werden durfte?

    Wie kann es sein, daß dieser linksradikale Winfried Kretschmann nicht von der kath. Kirche exkommuniziert wird?
    (Naja, den Nazi Adolf Schicklgruber-Hitler hat sie auch nicht exkommuniziert.
    Und den islamophilen linken Kardinal Bergoglio zum Sozi-Papst Franz auch noch gewählt! Dahinter steckten vor allem die deutschen u. amerikanischen Kardinäle, heißt es.)

    Wie kann es sein, daß dieser Kommunist Kretschmann Kindesmißbrauch in Kindergärten und ab Grundschule einführen darf?

    Wie kann es sein, daß dieser linke Verbrecher Ehe für alle(Homosexuelle u. Polygamisten/Pädophile) fordern darf?

    +++++++++++++++

    Wie konnte eine PDS-Kommunistin Bundestagsvizepräsidentin werden?
    (Petra Bläss 1998 – 2002)

    2005–2006 vakant*

    Wie konte eine Die-Linke-Kommunistin Bundestagsvizepräsidentin werden?
    (Petra Pau seit 2006)

    *In der 16. Wahlperiode wurde der Linkspartei/PDS-Kandidat Lothar Bisky in vier Wahlgängen nicht gewählt, woraufhin die Partei sich entschloss, den Posten zunächst unbesetzt zu lassen, obwohl ihr auf Grund der Fraktionsstärke gemäß der Geschäftsordnung des Bundestages ein Stellvertreter zugestanden hätte. Am 7. April 2006 wurde mit Petra Pau schließlich doch noch eine Vertreterin der Partei ins Präsidium gewählt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4sident_des_Deutschen_Bundestages#Stellvertreter

    Alles Fragen die sich wohl viele auch selbst stellen.
    Und das völlig zu Recht.
    Es begann wohl mit Kohls „geistig-moralischer Wende“ als er als erster Bundeskanzler durch die Nichtanwendung des sogenannten „Radikalenerlasses“ diesen faktisch abschaffte und somit die Schleusen für den „Marsch durch die Institutionen“ öffnete.

  18. Die Überschrift zum Nachdenken, sollte eigentlich lauten:

    Linkes, Rechts – haberisches Getue, daß allenfalls zur Enthüllung einer Unkenntnis, der bekennenden Beteiligten gereicht.

    Zu Deutsch:

    Es gibt weder LINKS, noch Rechts.

    Zugegebenermaßen extremistisch anstrengend und scheinbar immer noch nicht kapiert worden.

  19. morgen beginnt
    der endgültige Untergang des Abendlandes
    mit einem Sieg der Clinton-Sippe.

    ist schon so ausgemacht!

    #22 martinfry

    hat alles nichts mit vollen Hosen zu tun.
    die sind genauso indoktriniert –
    70 Jahre lang,
    d.h. 25 Jahre länger als ihr.

  20. Auf CNN wurde jetzt mit Marihana geworben. Weil die Legalstaaten bislang alles blaue seien.

    Bei uns ist Cannabis wohl das Lockmittel der Grünen für Erstwähler. Und ich denke, dass genau deswegen nicht wirklich legalisiert wird.

    Und bitte überlegt, wer am illegalen Kif am meisten verdient. Bei Legalisierung kriegten SPD und Grüne bestimmt Ärger mit einem Teil ihrer Lieblingswähler.

  21. ARD/Will Islam-Skandal

    Schweizerische Bundesanwaltschaft warnten Will vor Nora Illis.

    Qaasim Illi attackiert Schweizerische Bundesanwaltschaft

    «Zensur wie in einer Bananenrepublik»

    Nora Illis verschleierter Auftritt sorgt weiter für Ärger in Deutschland. Heute kam aus, dass die Schweizerische Bundesanwaltschaft Moderatorin Anne Will warnten – das stösst nun wieder dem IZRS sauer auf.

    .. …

    Ein Sprecher lässt sich zitieren: «Die Bundesanwaltschaft der Schweiz ist irritiert darüber, dass dem IZRS im öffentlich-rechtlichen Fernsehen eine Plattform geboten wird. Dies umso mehr, als dass der besagten Sendung vorgängig auf Anfrage hin mitgeteilt wurde, dass ein Strafverfahren anhängig ist gegen ein Vorstandsmitglied des IZRS sowie gegen Unbekannt.»

    Unglaublich, und die ARD/Will hat trotzdem die Islam/Is-Werbung zugelassen.

    http://www.blick.ch/news/schweiz/nora-illis-skandal-auftritt-im-deutschen-tv-schweizer-bundesanwaltschaft-irritiert-ueber-anne-will-id5725956.html

  22. Jetzt wird´s hart:

    OT

    Fürth – Erntedankfestzug: Aufregung um türkische Fahnen

    „…SPD-Stadtrat und Ditib-Sprecher Aydin Kaval betont auf Anfrage der Fürther Nachrichten, dass die osmanische Militärkapelle ausschließlich der Traditionspflege verpflichtet sei. Sie solle historische Gewänder und Musik aus der Sultanzeit präsentieren und kein politisches Zeichen setzen. Letzteres wäre, so Hollitzer, auch mit den Statuten des Kirchweihzuges unvereinbar.

    Als „Bereicherung“ will Kaval den Beitrag der türkischen Gemeinde verstanden wissen. Dabei sei der zur Schau gestellte Nationalstolz grundsätzlich nicht verwerflich, sondern gesund. Man müsse nur das richtige Maß für einen respektvollen Umgang miteinander finden. Kaval betont: „Ditib steht für Integration und nicht für Ausgrenzung.“ Im Übrigen sieht er in der MHP keine Gefahr für das politische System der Türkei. Die Organisation sei nicht mit der NPD vergleichbar, denn die Türkei habe eine völlig andere Parteienlandschaft als Deutschland. Der Ditib-Sprecher hat selbst die Erfahrung gemacht, dass manches Fremde Angst verursachen kann. Er will sich darum bemühen, die Irritationen „in einem ruhigen Umfeld“ auszuräumen….“

    http://www.nordbayern.de/region/fuerth/erntedankfestzug-aufregung-um-turkische-fahnen-1.5603437

  23. Freunde von PI,

    seit langem bin ich eher stiller Leser, glaube nicht, dass ich schonmal was gepostet habe. Ich will mich kurzfassen: Mein guter Freund und ich sind ebenfalls Opfer von linker Gewalt geworden. Wir waren in einer eher linken Kneipe und alles was wir taten, war, Trump, die AfD, bzw. Kritik an Flüchtlingspolitik zu verteidigen. Wir wussten natürlich nicht, wie links dieser Laden ist und wie schnell es ausarten kann. Beleidigt haben wir niemanden. Wir waren mit unseren Formulierungen sachlich, nüchtern und logisch. Das Ende vom Lied ist, dass ich aufgrund eines Sturzes einen Bruch in der Hand habe. Bevor das aber geschah, traf ich einen dieser linken Schläger mitten in seiner Fresse, die den Streit – und das möchte ich hier explizit hervorheben – begannen. Sie begannen auch die Schlägerei. Demoralisiert mich das? Kein Stück! Jetzt erst recht, wie unsere amerikanischen Brüder! Weiterkämpfen ist die Devise, bis wir unser Land zurück und diese roten Terroristen in ihr geschichtliches Grab befördert haben. Alles Gute Euch, ihr tapferen!

  24. #24 sauer11mann (08. Nov 2016 16:58)
    morgen beginnt
    der endgültige Untergang des Abendlandes
    mit einem Sieg der Clinton-Sippe.

    ist schon so ausgemacht!

    Sagen wir mal so:

    Das Menschenzooexperiment wird dann volle Fahrt aufnehmen, die letzte kleine Hürde wird die Wahl in Österreich, wo beim letzten mal die Wahlf… äh Pardon, zu viele Wahlpannen passierten.

  25. Am linken Wahn, an seiner Geisteskrankheit gibt es nichts zu enthüllen.

    Die Geschichte ist voll von linker Grausamkeit und Weltfremdheit. Die Linken verstehen die Welt nicht.

    Sie wollen die Welt verändern, dabei haben sie sie nicht mal verstanden. Sie sind lebensunfähig, sie glauben, dem Menschen müssten aufgrund eines imaginären Menschenrecht die gebratenen Tauben in den Mund fliegen. Und sie suchen immer verzweifelt einen Trottel, der diese Tauben bezahlt und den anderen mundgerecht serviert.

    Am Ende halten alle das Maul auf und niemand füttert sie….

  26. #24 sauer

    Nee, nee, Sauer,
    ich bin selbst Wessie.
    Aber ich fühle mich fast schon als „Ossie“.
    Weil die noch einen Stolz im Leib haben.
    (Aber was heißt überhaupt „Ossie“?
    Das war früher bei uns ein OSTFRIESE.
    Und es heißt ja auch MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK)

  27. #28 Wolperdinger (08. Nov 2016 17:16)
    Am linken Wahn, an seiner Geisteskrankheit gibt es nichts zu enthüllen.

    Die Geschichte ist voll von linker Grausamkeit und Weltfremdheit. Die Linken verstehen die Welt nicht.

    Sie wollen die Welt verändern, dabei haben sie sie nicht mal verstanden. Sie sind lebensunfähig, sie glauben, dem Menschen müssten aufgrund eines imaginären Menschenrecht die gebratenen Tauben in den Mund fliegen. Und sie suchen immer verzweifelt einen Trottel, der diese Tauben bezahlt und den anderen mundgerecht serviert.

    Am Ende halten alle das Maul auf und niemand füttert sie….

    Treffend formuliert.
    Und das Beste ist:
    Obwohl Marx‘ Thesen allesamt an und in der Realität scheiterten, wird diesem Wahn unbeirrt angehangen.
    Wenn in den westlichen Gesellschaften alles bourgeoise zerstört und ausgerottet ist, ist auch niemand mehr da, der sie ernähren kann.

  28. Es geht ja noch viel tiefer, und deshalb wirkt es so fanatisch in die Breite. Ein beliebiges Beispiel ist „Naturschutz“. Ist prima, muß man sich leisten können, will man sich leisten. In Bitterfeld, DDR, im echten „linken“ Staat, auch in der UdSSR, spielte Naturschutz nie eine Rolle, auch wenn sich alle Menschen auch dort nach Natur sehnten.

    Im Westen schon. Aber aus dem angemessenen Naturschutz, den man sich erst ab eines gewissen Vollversorgensniveaus leisten kann – dazu gehören moderne Technik, die Abwesenheit von Not, Hunger und die Abwesenheit der Mentalität „ich nehme mir alles, wenn keiner guckt“ wurde ein totalitäres Prinzip.

    Auf PI ist es schon oft anhand vom BUND diskutiert: Zum Umweltschutz, der immer totalitärer wurde, kam dann die Kopplung von einstigen Umweltschutzorganisationen an „Antirassismus“. Oder an Pro Asyl. Oder an Willkommenskultur. Oder Tierrechte. Oder „Feminismus“. Oder was auch immer. Ganz extrem ausgeprägt ist das bei Veganern. Wann auch immer man da anfängt, an einem Faden zu ziehen, landet man sofort bei einem Kampfbekenntnis aus

    Tierrechte, Umwelt, Antirassismus und Feminismus

    http://www.twelvemonkeys.de/

    Das führt zu dem interessanten Biotop aus „immer mehr“. Es reicht z.B. nicht, Tiere tadellos zu halten, nein, man darf sie darüber hinaus nicht mehr „ausbeuten“ oder „versklaven“. Man darf nicht mehr nur nach Einzelfallprüfung persönlich Verfolgten Asyl gewähren, nein, man muß zusätzlich ALLEN Asyl gewähren. Man darf nicht mehr nur Vegetarier, später Veganer sein, nein, man muß mit dem Bewußtseinsstatus Veganer dann auch „Anti-Rassist“, „Feminist“, etc. sein. Tierschützer reicht nicht mehr, Tierrechtler sollte es schon sein. Und ein Tierrechtler muß automatisch Anti-Rassist sein.

    Und so dreht sich das im Kreis. Daß sich die im beschützen Deutschland entwickelten Kampfbegriffe Feminismus und Anti-Rassismus, Pro Asyl und Tierrechte, Vegan und kulturelle Vielfalt (incl. Halal) ganz gewaltig in den Schwanz beißen, wenn es um die Praxis geht (Islam, Frauen, Tierschutz, Masseninvasion) kommt da nicht mehr an. Es geht ums große Ganze und das ist gut.

    Wer da in der absoluten Radikalität nicht mitsingt – auch wenn er Tierschutz, Naturschutz, Gleichberechtigung, Asyl befürwortet, aber eben nicht totalitär, z.B. in der Afrika-/Islaminvasion, gar davon ein grimmiges Bild zeichnet – ist von Nahtzi über Faschist bis Hetzer alles Mögliche. Von mir aus.

    Aber in der Praxis zeichnet die Realität immer ein anderes Bild, sowie sie auch in der Welt dieser Luxus-Biotope mit lauter engagierten Leuten ankommt. Die „Refugees welcome“ sind nämlich außer Lippenbekenntnissen noch nicht in irgendeiner erwähnenswerten Zahl in diesen Oasen angekommen. Außer dem hin-und-wieder-Vorzeige Syrer oder Somali.

  29. Bei der Suche nach einem Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten umwirbt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Informationen der „Bild“-Zeitung auch die Grünen. Wie das Blatt in seiner Mittwochsausgabe berichtet, hat die CDU-Vorsitzende sowohl mit Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt als auch mit dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann über eine mögliche Kandidatur für die Nachfolge von Joachim Gauck gesprochen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundespraesidentenwahl-merkel-verhandelte-angeblich-mit-gruenen-ueber-gauck-nachfolge-14518723.html

  30. Wir haben es mit einer total anderen Situation als in allen vergleichbaren Konstellationen zuvor zu tun,

    in der eine kleine parteiuebergreifende, radikale Gruppe/Linksidiologie- die Demokratie aushebelte,

    Scheindemokratie betreibt, durch pc ersetzte, die die Meinung vorgibt,kontrolliert, propagiert.

    Um diese, bis in die letzten Ritzen der Gemeinden vorgedrungene antideutsche Bewegung zu besiegen, entmachten, verurteilen zu koennen

    braucht es offenbar neue Wege das Ziel zu erreichen

  31. #31 Babieca

    Das führt zu dem interessanten Biotop aus „immer mehr“.

    … oder „immer weniger“. Es reicht nicht, dass es so gut wie keine Nazis oder Neo-Nazis mehr gibt. Es müssen genau 0 sein. Und je weniger es gibt, desto mehr Mittel müssen aufgewendet werden um auch den allerletzten zu finden und zu bekämpfen.

    Ich glaube, es war Georg Schramm, der in seinem Buch Zahlen nannte und vorschlug, ab eines gewissen Schwellwerts solche Leute zu ignorieren.

  32. #31 Babieca (08. Nov 2016 17:22)
    Es geht ja noch viel tiefer, und deshalb wirkt es so fanatisch in die Breite. Ein beliebiges Beispiel ist „Naturschutz“. Ist prima, muß man sich leisten können, will man sich leisten. In Bitterfeld, DDR, im echten „linken“ Staat, auch in der UdSSR, spielte Naturschutz nie eine Rolle, auch wenn sich alle Menschen auch dort nach Natur sehnten.
    […]

    Den „Umweltschutz“ entdeckten die Westlinken, aus denen die Grünen hervorgingen, für sich, da sie wohl nur schwer Wählerstimmen bekommen hätten, wenn sie offen und direkt die Lehren ihrer Ikonen Mao und Pol Pot und eines ihrer Lieblingssteckenpferde, Abschaffung der gesellschaftlichen Ächtung von Pädophilie, öffentlich propagiert hätten.
    Mit Umweltschutz lässt sich, ähnlich wie mit traurig in die Kamera blickenden Kinderkulleraugen wunderbar ein Schuldgefühl und ein schlechtes Gewissen erzeugen.

  33. @ #22 martinfry (08. Nov 2016 16:52)

    Geben Sie nicht so an! Schließlich stürmten Hundertausende Ossis den Westen (haben also personell den Osten ausgeblutet), allein für die Freiheit des Konsums u. nicht für die Freiheit der Rede/Meinung, politischen Wahl(en) u. Religionszugehörigkeit. Als beonderes Geschenk brachten uns die Ossis Merkel, Gauck, Wanka, Göring-Eckhard, Lothar de Maizière, Gysi, Bisky, Dirk Stegemann, Petra Pau & Co. mit.

    Daneben noch jede Menge Propagandaschauspieler u. -journalisten, Pädagogen u. Wissenschaftler, Soldaten, Polizisten, Juristen, Künstler/Kulturschaffende, die sich mit den Westlinken in allen Institutionen u. auf allen Ebenen vereinigten.

    Weshalb ich dies nicht vergessen kann, obwohl ich keine Lust auf Spaltung habe? Wegen angeberischen Ossis, die sich als die wahren deutschen Durchblicker, Helden u. Patrioten gerieren…

  34. Nachtrag: das ist halt unsere Borderline-Gesellschaft. Fast alles oder fast nichts reicht nicht.

    Und nun kann man über das Wort „Totalitarismus“ nachdenken…

  35. Aus meiner Sicht müssen die alternativen aufstrebenden Parteien unbedingt bei jeder sich nur bietenden Gelegenheit deutlich machen:
    alle bisherigen etablierten Parteien und sehr viele Organisationen befördern mit ihrer Politik und ihren Aktionen tagtäglich das anwachsende Chaos!

    So IRRE wie heute war es doch noch nie zuvor. Die Unordnung hat ja längst sämtliche Lebensbereiche erfasst.
    🙁

  36. @ das Lamm

    Letztendlich ist es eine Form der Wohlstandverwahrlosung. Geboren aus der im 19Jahrundert einsetzenden industriellen Revolution. Die den Menschen der harten Arbeit des Überlebens enthoben hat.

    Vorher hätte niemand auf einen solchen Gedanken kommen können. Alle waren (wie die Tiere) den ganzen Tag damit beschäftigt, die nötigen Kalorien zu erwirtschaften.

    Wenn es dem Esel zu bunt wird, geht er aufs Eis. Heißt, wenn ich mich nicht mehr ums nackte Überleben kümmern muss, kommen mir derartige Gedanken. Die Sklaven der Griechen sind nun die Maschinen. Wehe sie funktionieren nicht mehr, dann ist die dünne Schicht der Kultur zu Ende…

  37. #33 Wolperdinger (08. Nov 2016 17:16)
    Am linken Wahn, an seiner Geisteskrankheit gibt es nichts zu enthüllen.

    Die Geschichte ist voll von linker Grausamkeit und Weltfremdheit. Die Linken verstehen die Welt nicht.

    Sie wollen die Welt verändern, dabei haben sie sie nicht mal verstanden. Sie sind lebensunfähig, sie glauben, dem Menschen müssten aufgrund eines imaginären Menschenrecht die gebratenen Tauben in den Mund fliegen. Und sie suchen immer verzweifelt einen Trottel, der diese Tauben bezahlt und den anderen mundgerecht serviert.

    Am Ende halten alle das Maul auf und niemand füttert sie….

    Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen.
    Das ganze linksgrüne Gesocks besteht aus
    diesen Versagen:
    Studienabbrecher, Hilfstaxifahrer oder bei den
    Sozis aus Wohlfahrts – Sesselfurzern oder
    unser NRW – JÄGER :
    Einzelhandelskaufmann mit abgebrochenem Studium
    und dann auf der Gewerkschaftsliste ab in den
    parlamentarischen Selbstbedienungsladen.
    Wäre heute arbeismarkt – technisch unvermittelbar.
    Aber zum Glück gibt’s ja noch die „Sozialverbände“
    Da sind dann auch noch 5000 netto drin.

  38. OT – Neues vom GEZ Haus- und Hofclown :

    Jan Böhmermann besorgt über Zukunft von ARD und ZDF

    Der ZDF-Moderator Jan Böhmermann sorgt sich um die Zukunft der Öffentlich-Rechtlichen. Er befürchtet, dass die aus dem Rundfunkbeitrag finanzierten Sendeanstalten in der digitalen Welt den Anschluss verpassen, wie er am Montag bei einer Tagung des Grimme-Forschungskollegs erklärte.
    ARD und ZDF könnten ansonsten auf diese Weise im digitalen Transformationsprozess leicht den Anschluss verlieren. „Die fehlende Bereitschaft macht mich nervös“, sagte Böhmermann. „Ich finde es bedenklich, dass die Neue Rechte die sozialen Medien viel schneller verstanden hat als die Leute, die geradeaus denken können. Diese Leute sind alle längst da, wo die öffentlich-rechtlichen Sender leider noch nicht sind.“

    http://www.digitalfernsehen.de/Jan-Boehmermann-besorgt-ueber-Zukunft-von-ARD-und-ZDF.145969.0.html

    Hut ab, dem Mann entgeht auch nichts, außerdem ist es doch völlig Wurscht, wie das erpresste Geld verramscht wird.

  39. Brummbär bemerkt:
    Genau diese Zustände habe ich in einem
    Kommentar hier,als die GROKO verkündet wurde,
    vorausgesagt! (Finde ihn leider nicht mehr)
    Ich will ja nicht klugscheißern,aber unsere
    hochgeliebte Sonnenkanzlerin und ihr Rat der
    Wesire handeln durchaus nicht spontan und un-
    überlegt.Sie arbeiten mit deutscher Gründlichkeit einen Plan ab,der immer deutlicher zu Tage tritt.
    Um den aufmüpfigen deutschen Schlafmichel in
    Zaum zu halten,muss man ihm nur gehörig Angst
    einjagen.Dazu eignen sich diese linken Antifanten ,wie einst Ernst Röhms SA,ganz hervorragend. Sollte der perfide Plan unserer
    strahlend gütigen Führerin aufgehen (was Gott verhindern möge) , werden diese dumpfen
    Schlagetots genau so entsorgt,wie einst Ernst
    Röhms Knüppelgarde. Schon um Zeugen zu
    beseitigen.Diese Typen sind nur zu dumm und zu
    borniert um das zu raffen!
    Allerdings gibt es die ersten Absetzbewegungen.
    Schaunwermal.

    Der Islam gehört nicht zu Europa !

    Hans-Heiner Behr

  40. Die linksradikalste Regierung der Geschichte mit einer CDU-Kanzlerin. Abartig. Und diese finanziert den linken Terror großzügig und breitgefächert, damit jede Freiheit im Keim erstickt wird.

  41. Und morgen will ich einen RÄÄÄÄÄCHTS –
    POPULISTEN und HASSPREDIGER (O – Ton
    RIESENSTAATSMANN STEINMEINER)
    im WEISSEN HAUS sehen.
    Viel Spaß beim Staatsbesuch!

  42. #36 Babieca
    Erkläre einen Veganer mal ganz einfach das er in seinen Leben (was ist das für ein trostloses Leben)5Kg Kleinlebewesen zu sich nimmt.Es giebt da Spinnen die sich im Schlaf in seinen geöffnten Rachen ermorden oder Fliegen und Mücken die beim fahradfahren geschluckt werden oder fette Maden und Blattläuse die in der Rohkost mit verarbeitet sind.Es wäre auch viel besser wenn die einfach ihr Leben leben und mich in Ruhe lassen.Ich mag keine Leute die meinen Essen das essen wegfressen.

  43. Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel
    ist die späte Rache Honeckers !!!

    „DDR II“ ist im Aufbau.

    Herzlichen Glückwunsch, Deutscher Michel, Du hast es bald geschafft!

    Der Patriot

  44. Die Salonbolschewisten kauern am Steuerzahlertrog und fressen sich fett.
    Sie hassen Deutschland und damit uns alle wie die Pest. Aber: pecunia non olet.
    Der „Marsch durch die Institutionen“ hat geklappt.
    Die Generation der 68er Kommunisten kassiert inzwischen dicke Staatsknete als Pension und deren mißratene Früchtchen sitzen heute an den Hebeln der Macht.

  45. #39 Mainstream-is-overrated (08. Nov 2016 17:33)

    … oder „immer weniger“. Es reicht nicht, dass es so gut wie keine Nazis oder Neo-Nazis mehr gibt. Es müssen genau 0 sein. Und je weniger es gibt, desto mehr Mittel müssen aufgewendet werden um auch den allerletzten zu finden und zu bekämpfen.

    Stimmt. Deshalb gab es, als – ich weiß es nicht mehr genau wann, aber ging wohl so Ende der 70er los – um so mehr Nazis, je mehr Gelder es „gegen Nazis“ gab. Ich dachte mal ganz blöd, geprägt von 1979, islamischer Revolution im Iran, dann afghanisches Grauen der Taliban, dann 9/11:

    „Gegen Nazis“ gibt es so viele, die müßten mir jetzt eigentlich um den Hals fallen, weil sich hier jemand um eine aktuelle totalitäre Bedrohung kümmert, für die sie keine Zeit haben. Ich sah das mal – kein Witz – als Arbeitsteilung an. Daß die „keine Nazis“ die fleißigsten Helfer von „Islam ja!“ sein würden, hätte ich mir damals nicht träumen lassen.

  46. Linker Terror? Also beim Fußball hab ich eigentlich eher Angst vor den Typen mit dem besonderen Grußritual. Und das man gegen Solche mit Gewalt vorgeht leuchtet mir noch ein. Irgendwann ist Schluß mit lustig. Wieviel Brandanschläge gegen Menschen hat denn die Antifa zu verantworten?

  47. #40 Das_Sanfte_Lamm (08. Nov 2016 17:34)

    Mit Umweltschutz lässt sich, ähnlich wie mit traurig in die Kamera blickenden Kinderkulleraugen wunderbar ein Schuldgefühl und ein schlechtes Gewissen erzeugen.

    Ja. Und deshalb war das – danke auch an andere, die mir immer wieder auf dieses Thema antworten – in Deutschland schon immer ein Thema, eine verläßliche Konstante bis hinzu Utopie. Besonders dann, wenn die Städte wuchsen und die Industrie auch. Die Naturromantik gab es nicht nur bei Caspar David Friedrich, sondern interessanterweise in allen Landkommunen des späten 19. frühen 20. Jhds.

    „Blut und Boden“ findet sich da ebenso wie erbarmungsloses Veganertum, Sozialismus und Frauengesellschaften.

    Eine sehr gute Quellensammlung, von mir immer wieder verlinkt (die schwafeligen Vorworte der Geschwätzwissenschaftler der 70er/80er ignorieren, ausgerechnet DIE haben – haha- ungewollt mit ihrer verdienstvollen! Quellensammlung dazu beigetragen, daß sich ihr Geschwurbel in Luft auflöst):

    https://www.alibro.de/Geschichte/Deutschland-Kaiserreich/Zurueck-o-Mensch-zur-Mutter-Erde::5407.html

  48. Zum Cover:
    Man muss von Oscar Lafontaine nicht viel halten (oder sogar besonders wenig) – aber ist es nicht doch ein wenig gemein, ihn gemeinsam mit dem Merkel und dem Maas-Männlein abzubilden? (Ich weiß zwar, dass Männlein gilt als des Oscars Ziehsohn. Kann mir aber nicht vorstellen, dass der Lafontaine glücklich über des Maasens „Entwicklung“ ist).

    Was für Lafontaines Entwicklung Richtung Vernunft sprechen könnte, ist immerhin seine private Verbindung mit der Wagenknecht.

  49. Der Kommunismus hat bislang nach konservativer Schätzung 150 MIO Opfer gefordert.
    Der größte Massenmörder aller Zeiten: Mao Tse Tung.
    Lesen Sie einmal im „Schwarzbuch des Kommunismus“…
    Linken Ideologen ist das schnurzpiepe. Sie machen einfach weiter. Figuren wie Roth, Maas, Trittin, Augstein junior, Kynast uvm. gehören eigentlich in ein Politbüro.
    Sie haben alle das Arbeiten nicht erfunden, nehmen für ihre Agitprop aber gerne die Staatsknete mit.

  50. Der Bayrische Rundfunk schickte ein Denunziantenteam zum Geopolitik-Kongress des Kopp Verlags nach Augsburg. Eine ebenso penetrante wie GEZ-zwangsfinanzierte Nervensäge quälte die Besucher mit der wegweisenden Frage nach dem Eintrittspreis und ob sie diesen für angemessen hielten. Ein Blogger drehte aber den Spieß um und fragte die zwangsfinanzierte Nervensäge: »Finden Sie 8,2 Milliarden Euro angemessen?« (in Anspielung auf die GEZ-Zwangsgebühren für Propaganda und Volksaufklärung):

    h t t p s: / / w w w .youtube.com/watch?v=zlEVd59zjNo

  51. Ich hoffe auf Trump, damit eine Erschütterung durch die politcorrecte Welt geht, wo Verstand und Vernunft und der Mann an sich wieder seine Würde bekommt! Der feministische Bazillus muß eingedämmt werden, eine Pussy-Gesellschaft zerstört jeden Frieden und jede Balance! Aber selbst wenn Trump nicht gewinnt, sind Kräfte freigesetzt, die kein Clinton wieder zum Verschwinden bringen kann. Die Wahrheit hat Luft geholt, vielleicht gibt es noch eine Rettung!

  52. Linke Ideologie hat schon immer in die Katastrophe geführt. Heute wird nichts anderes praktiziert als eine Totalverblödung der Massen, damit die „glücklichen“ Sklaven nicht mehr aufbegehren können.

  53. #38 omega (08. Nov 2016 17:31)
    „Wir haben es mit einer total anderen Situation als in allen vergleichbaren Konstellationen zuvor zu tun,
    in der eine kleine parteiuebergreifende, radikale Gruppe/Linksidiologie- die Demokratie aushebelte,
    Scheindemokratie betreibt, durch pc ersetzte, die die Meinung vorgibt,kontrolliert, propagiert.
    Um diese, bis in die letzten Ritzen der Gemeinden vorgedrungene antideutsche Bewegung zu besiegen, entmachten, verurteilen zu koennen
    braucht es offenbar neue Wege das Ziel zu erreichen“

    Sehr gut erkannt!
    In den siebziger- und achtziger Jahren wurde
    die RAF vom normalen Bürgertum noch als das
    betrachtet, was sie auch waren – Terroristen.
    Deren Ziele waren den Zielen des „Establishments“
    und der sogenannten Eliten konträr.
    Zu diesen Zeiten (und ich weiß, wovon ich rede,
    ich war da in meinen Zwanzigern) gab es noch nicht
    diese gesellschaftliche Spaltung wie heute.
    Die 68er hatten gerade einmal Etappensiege
    errungen, aber unbedeutend.
    Das Zusatzproblem Islam hatte auch noch nicht
    die Bedeutung wie heute.
    Dann ging die Entwicklung voran, immer schlimmer.
    Die Auflösung des Bürgerlichen schreitete
    exponentiell voran. Unaufhaltsam.
    Nun sind wir da, wo wir sind.
    Gespaltene Gesellschaft, auch durch Familien
    und ehem. Freundeskreise hindurch.
    Im Gegensatz zu früher empfinden viele
    Deutsche die derzeitigen Gegebenheiten aber als
    normal (weiß ich aufgrund von Gesprächen im
    Kreise Familie / „Freunde“ / Kollegen).
    Dies ist dem Versagen (oder der Absicht,
    wahrscheinlicher) des sog. medialen Komplexes
    geschuldet.
    Das Land driftet nach links. Werte werden zerstört.
    Ich will das nicht, wie Sie es ebenfalls nicht wollen.
    Wie Sie es schon sagten:
    Wir werden neue Wege brauchen, um wieder zur
    Normalität zurück zu finden.
    Ihnen alles Gute.

  54. #61 Regine van Cleev (08. Nov 2016 20:12)

    Danke. Und das Elementare: Menschen sind seit mehr als 12.000, ach was, 60.000 Jahren mit Tieren glücklich. Von der Höhle bis zum Loft, vom Großtüddeln bis zum Schlachten. Und allem Schmusekram – wichtig! – dazwischen. Nichts ist so nett, wie mit einem Tier – oft hunderte Kilo überlegen – traut zu schmusen, dösen, harmonieren.

    Das höchste Glück des tierfremden Stadtmenschen ist es heute, mit virtuellen oder menschgewohnten Tieren zu schmusen, sie – und sei es ein 500 Kilo-Individuum – vom Bild her süüüüüüß zu finden; (mein persönliches Lieblingserlebnis zu einem Ochsen: „Ist das jetzt ein Stier oder Bulle?“)

    Gutgeführte Gnadenhöfe für Pferde waren schon immer mühsam.

    Gutgeführte Gnadenhöfe für Rinder sind umso mühsamer.

  55. Das Buch war längst überfällig.Gerade in München, der ehemaligen Hauptstadt der Bewegung, ist man jetzt wieder Vorreiter im Kampf gegen den sogenannten Rechtsxtremismus.

    Dabei tut sich besonders Frau Dr.Heigl von der Fachstelle gegen Rechtsextremismus hervor.

  56. „– Wie kann eine linksextreme Antifa-Aktivistin Verfassungsrichterin (!!!) werden?“

    Dank Gauck. Heute die Ott.
    Sollte mit eigenem Thema gewürdigt werden.

  57. #51 Muzi (08. Nov 2016 18:08)

    #36 Babieca
    Erkläre einen Veganer mal ganz einfach das er in seinen Leben (was ist das für ein trostloses Leben)5Kg Kleinlebewesen zu sich nimmt.
    ————————————–
    5kg halte ich für reichlich übertrieben. Selbst eine fette Fliege wiegt kaum mehr als ein halbes Gramm.

  58. #40 Das_Sanfte_Lamm (08. Nov 2016 17:34)

    „Den „Umweltschutz“ entdeckten die Westlinken, aus denen die Grünen hervorgingen, für sich, da sie wohl nur schwer (…)“

    Das ist nicht ganz richtig.
    Das was heute B90/Grüne darstellt, ging seinerzeit aus der Umweltschutzbewegung hervor.

    Die Ökos waren die in politischer Hinsicht naiven Leute, die von Maos Truppen überrannt wurden.

  59. #68 lieschen m (08. Nov 2016 23:38)

    „5kg halte ich für reichlich übertrieben. Selbst eine fette Fliege wiegt kaum mehr als ein halbes Gramm.“

    Rechnet man die für die „Veggie“-Erzeugung getöteten Kleintiere hinzu, kommt die Zahl schon hin.

    Vegetarisch hat dennoch die klar bessere Ökobilanz.
    Noch besser fährt der Kleintierhalter, der Kaninchen oder Meerschweinchen oder Federvieh zwecks Selbstversorgung hält und zwecks Fütterung ausschließlich die Ressourcen des ökologisch bewirtschafteten eigenen Gartens nutzt.

    Leider ist diese Diskussion „dank“ dieser „Grünen“, ideologisch derart überfrachtet, daß kaum ein sinnvolles Gespräch dazu möglich ist.

    So wie – nebenbei bemerkt – auch meine Dauermoderation die Freude am Diskus schmälert.

  60. So gut und fein das Buch auch die Problemlage analysiert und die Aktualität darstellt.

    WER liest heute schon Bücher, die sich alle mit dem Thema der Zeit befassen? Es gibt zu viele Bücher generell, und immer dann, wenn es ein Problem gibt wie jetzt, das zu jeder Zeit des Lebens fast alle Menschen betrifft, dann schießen schlaue Bücher wie Pilze aus dem Waldboden.

    Also – was hilft mir DIESES Buch gegenüber all‘ den anderen Büchern mit demselben Themenkomplex? Nichts.

  61. Wär´möglich, dass der KOPP-Verlag A5-große Blätter des Titelblatts des Buchs, die man zum Auslegen in Wartesälen usw. ordern kann, druckt? Dieses Buch gehört von möglichst Vielen gelesen.

Comments are closed.