woolworthDass die Dortmunder Filiale der Kaufhauskette Woolworth keine Weihnachtsartikel mehr führt, weil es sich dabei, wie laut BILD eine Verkäuferin sagte, um ein muslimisches Geschäft handle, hat naturgemäß zu einiger Aufregung und zu entsprechenden Kommentaren unter unserem Beitrag geführt. Vermutlich aufgrund des internetweiten Shitstorms rudert Woolworth nun zurück und erklärt schon seit gestern unablässig, man habe die Weihnachtsware nicht aus islamideologischen, sondern aus marktwirtschaftlichen Gründen aus dem Sortiment genommen, da keine Nachfrage bestünde. Das ist wohl aber bestenfalls die andere Hälfte der Wahrheit, im moslemisch besetzten Dortmunder Stadtgebiet. Wir glauben nicht, dass die islamaffine BILD das, wäre der Satz nicht so gefallen, geschrieben hätte.

Für den Focus (in Kooperation mit der Huffington Post, die den Videobeitrag gemacht hat) ist diese Geschichte nun aber ein willkommener Aufhänger die AfD-Wähler und PI zu verunglimpfen:

Es klingt wie eine Steilvorlage für alle AfD-Wähler im Land, die sich vor dem Untergang ihres geliebten christlichen Abendlandes fürchten. Eine Filiale der Kaufhauskette Woolworth in Dortmund hat Weihnachtsartikel aus dem Sortiment genommen.

Laut der „Bild“-Zeitung habe eine Kassiererin gegenüber einer Kundin erklärt: „Wir sind ein muslimisches Geschäft, wir wollen keine Weihnachtsartikel verkaufen.“

Kein Wunder, dass auf rechten Hetzseiten ein Shitstorm gegen das Unternehmen losbrach. Auf der Seite „PI-News“ kommentierte ein Nutzer: „Leute, wenn 2017 nicht eine Wende mit der AFD kommt, dann Gute Nacht Deutschland!“ Rund 200 ähnliche Kommentare finden sich unter der Medlung auf PI-News. [Textfehler haben wir übernommen.]

Wenn ein derart harmloser Kommentar, wie der hier vom Focus zitierte die Redaktion schon echauffiert dann wundert es nicht, dass die Berichterstattung ist wie sie ist und die Leser sich nur noch veralbert vorkommen. (lsg)

» E-Mail: redaktion@focus.de
» E-Mail: redaktion@huffingtonpost.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

185 KOMMENTARE

  1. Die heutige Focus-Meldung ist der beste Beweis dafür, dass die Bezeichnungen von Lum…presse, Lück..presse usw. stimmen. Das Ganze mag marktwirtschaftliche Gründe haben, aber warum ist die Situation so? Die Mohammedaner haben ganze Städte oder Stadtviertel übernommen, die Parallelgesellschaften herrschen. Das schreibt FOCUS natürlich nicht, das lässt man weg. Oder die schreibenden Schmutzfinken dort sind derartige geistige Tiefflieger, dann sie nicht soweit denken können.

  2. Ich glaube nicht, dass PI Aufforderungen, e-mails an Politiker, Journalisten u.a. zu schreiben immer nützlich sind.

    Viele Adressaten sind unbelehrbar und nutzen „wütend“ formulierte e-Mails für ihre Zwecke gegen uns. Stichtwort „rechte Hetze“.

    Bitte überlegen wann solche Aktionen Sinn machen.

  3. Woolworth bietet auch in ihren Duisburgern Filialen keine Weihnachtsartikel an.
    Wahrscheinlich ist dies in vielen Filialen so,also ist Dortmund kein Einzelfall.

    Wenn man keine Weihnachtsartikel anbietet und dies aus religiösen Motiven,kann auch keine Nachfrage entstehen.
    Oder sind bei Woolworth schon Hellseher beschäftigt?

    Die Kassiererin bei Woolworth hat wohl als einzige die Wahrheit gesagt::
    „Wir sind ein muslimisches Geschäft““

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen..Man kann nur allen Deutschen empfehlen,diese Kaufhauskette zu meiden..
    Es gibt genug alternative Kaufhäuser,die unser Geld gerne sehen!

  4. Haha, der Kommentar war von #9 DdD73 (22. Nov 2016 12:19).

    Daß die Vollverstrahlten bei jeder Kleinigkeit durchdrehen, hat ja gerade #41 Lepanto2014 (22. Nov 2016 09:20) berichtet, der von einer Eltern-säubern-die-versiffte-Schule-ihrer-Kinder-Aktion berichtete:

    Dabei stellt sich heraus, daß die Grünflächen an einem Randbereich, der zufällig an eine FLüchtlingsunterkunft grenzt, mit menschlichen Fäkalien übersät sind. Die Lösung der Schulleitung: eine ausdrückliche Anweisung, das Problem öffentlich nicht anzusprechen > Gefahr des Rechtsradikalismus

    Die Verblödungsskala ist nach oben offen…

  5. Das ist die kommende Realität.Musels überall und die letzten Deutschen kuschen wie heute unsere Politiker und die gleichgeschaltete Presse unsd die Medien.IM Erika hat uns betrogen und unser Land verraten!Wach werden und AFD !!!

  6. Die linksversifte Huffington Post spricht wörtlich von „…ihres geliebtes christliches Abendland„.

    Das zeigt doch eindeutig dass unser westliches, liberales und weltoffenes Abendland nicht das Abendland das die Huffington Post will.

    Wahrscheinlich wollen die Journalisten der Huffinger Post doch lieber das intolerante, faschistoide und schariakonforme Morgenland der Islamisten in Deutschland.

    🙂 🙂 🙂

  7. Der Focus nennt den Begriff „Weihnachten“ in seiner Hetze! Das ist ein völkisch-religiöser Begriff- widerlich! Die Zeiten haben wir doch längst überwunden.

    Das sieht nach Rassismus und Ausgrenzung aus!
    Pfui! Ist der Focus jetzt auch faschistisch? Sind das Nazis?

  8. Wer nimmt denn so ein Schmierblatt wie den Focus oder Huffingter Post überhaupt noch ernst?

    Und was Woolworth betrift, diser Laden mit seinem Sortiment ist doch sowieso ein Basar-Türkenramschladen mit Produkten aus der untersten billigsten Schublade 3.Wahl Artikel.

    Wie wid WOOLWORTH in Arabisch geschrieben?

  9. Die Kommentare hier sind gegen die Kommentare beim Focus oftmals harmlos und sachlich.

    Jedenfalls lesen hier alle vom „Mainstream“ mit. PI-news ist auf dem Weg zum Trendsetter bei der Meinungsbildung 🙂

  10. FOCUS als Print-Ausgabe ist für
    LOCUS ungeeignet, aber eigentlich dort hingehörend. Es wäre schon das richtige
    Örtchen.
    Weiter so FOCUS, dann müsst ihr billiges
    für den LOCUS-Zweck brauchbares Papier
    verwenden, weil euch die Leser weglaufen.
    Denn ohne Moos nichts los.

  11. „Wollworrt“ ist, Islam hin oder her, schon seit Jahrzehnten ein Asi-Laden vor dem Herrn.

    Die könnten ihr Sortiment verschenken, da geh ich nicht rein.

  12. Wie ich schon gestern in einem anderen Strang geschrieben habe: Das die Nachfrage fehlt, wird schon stimmen. Das liegt aber nicht daran, daß im Einzugsgebiet des Kaufhauses zu wenig Christen wohnen. Sondern daran, daß dort zu viele Mohammedaner wohnen. Das ist ein kleiner, aber entscheidender Unterschied. Denn überall auf der Welt feiern auch Nichtchristen Weihnachten, von jeglichem religiösen Inhalt entblößt, aber mit Weihnachtsschmuck und Kitschliedern in den Kaufhäusern. Das gilt für ungläubige Deutsche genauso wie in Ländern wie Japan oder China, welche nie christlich waren. Das Fest ist einfach schön und massentauglich.

    Wer Weihnachten nicht feiert, der tut dies meistens aus religiösen Gründen: Extrem puritanische Richtungen des Christentums, denen jeglicher Spaß suspekt ist, eine Handvoll radikaler Atheisten mit Schaum vor dem Mund und eben Mohammedaner, für die jede Annäherung an eine andere Religion haram ist.

  13. Im FOCUS wird heute PI NEWS und Leserkommentare erwähnt, dies im Zusammenhang mit dem WOOLWORTH Skandal, der Deutsche Weihnachtsartikel aus dem Sortiment geschmissen hat mit der Begründung eines Personals sie seien ein muslimisches Kaufhaus!

    Heute rudern sie zurück! Jetzt wird die Begründung umgeändert in: Wenig Nachfrage! – Das scheint zu heißen, vor diesem Woolworth geht kein einziger mehr vorbei, der Weihnachten feiert, sich dorthin „verirren“ kann. Also mit anderen Worten, ganze Straßenzüge sind schon „in muslimischer Hand!“

  14. Boykott wirkt. habe früher gerne den Focus
    gelesen. seit aber auch der zum Hetzblatt verkommen ist ,nicht mehr. ich kann es kaum
    glauben aber in immer mehr Kiosken ist der gar nicht mehr zu haben,da die nachfrage nicht
    mehr da ist. herr Markwort sie hätten nie die
    zügel aus der Hand geben sollen.

  15. Im Grunde genommen, behauptet der Focus: es findet keine Islamisierung in Dortmund statt, sondern es laufen dort halt nur noch Moslems rum, die einkaufen.

    Muß man diese Logik verstehen ?

  16. Desinformations-Postillen wie Bild, Welt, Zeit, Spiegel etc. vermeiden es grundsätzlich, PI auch nur zu erwähnen oder Leserkommentare zu veröffentlichen, die PI-News oder Journalistenwatch auch nur referenzieren – aus lauter Angst, noch mehr Leser könnten sich von ihrer Desinformationsplattform abwenden und sich zukünftig unabhängig informieren.

    Die Gutmenschen-Postille „Welt“ fragt sich heute, warum ausgerechnet im liberalen Freiburg plötzlich „das Böse“ wütet.
    Meine Lösung des Rätsels lautet:
    Ein ganzes Städtchen voller harmoniesüchtiger, konfliktscheuer Gutmenschen, die Mülltrennung für eine Lebensaufgabe, den Fahrradhelm für ein Lifestyle-Produkt und Sozialschmarotzertum für eine Bereicherung halten: das ist “Little Sweden” bzw. Freiburg.
    Auch dort schwitzen 90% der Bewohner “Bin gerne Opfer für jedermann” aus jeder verdammten, maasvoll mit ph-neutraler Seife gereinigten Bio-Pore.
    Hier werden Vergewaltigungen und Gewalttaten bei allen ethnischen Gruppen und Kulturkreisen weit jenseits des deutschen gerne als “Volkstümliche Folklore” bzw. herkunftstypisch entschuldigt: bei denen zählt eine Frau halt nix, da kann man nichts machen! Also macht denen doch bitte keinen Vorwurf daraus, wenn die reihen- und rudelweise deutsche Frauen vergewaltigen – in deren Herkunftsländern ist es schlichtweg üblich, mit Flittchen so zu verfahren. Und wir können von diesen armen Rapefugees schließlich nicht erwarten, dass die über Nacht ihre gewohnten Sitten und Gepflogenheiten ablegen und sich an unsere Regeln und Gesetze halten: da muss man denen schon ein bisschen Zeit geben – so zwei bis drei Dekaden etwa.
    Danach braucht Ihr Deutschen Euch nicht mehr weg zu ducken, sondern dürft diese notgeilen Vergewaltiger und tot prügelnden / stechenden Ehrenmänner auch mal für ihre Untaten zur Rechenschaft ziehen. Aber urteilt dann bitte, bitte nicht zu hart. Das würde sich nämlich herumsprechen.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159610303/Freiburg-Hochburg-der-Oekos-und-der-Verbrecher.html

  17. Also, wir werden doch jedes Jahr, egal ob z.B. zu Weihnachten oder zu Ostern von Aldi bis Woolworth, auch von sämtlichen anderen Supermärkten und sonstigen Geschäften mit Weihnachtsartikeln regelrecht zugemüllt.
    Wir selbst haben fast sämtliche Schubladen und Fächer voll von Weihnachtsdekorationen und brauchen mit Sicherheit keine mehr.

    So gesehen ist das Argument von Woolworth bezüglich der „Marktwirtschaftlichen Gründe“ für Weihnachtsartikel doch nicht unbedingt falsch!

  18. man habe die Weihnachtsware nicht aus islamideologischen, sondern aus marktwirtschaftlichen Gründen aus dem Sortiment genommen, da keine Nachfrage bestünde.

    Das ist glaubwürdig, zumal ich sicher weiß, dass in einer anderen Woolworth-Filiale ebenfalls in einem sehr „bereicherten“ Gebiet (gibt’s überhaupt Woolworth-Filialen außerhalb solcher Gebiete?) alles weihnachtlich blinkt und blitzt, während eine Bekopftuchte an der Kasse sitzt. Moslems – und insbesondere Türken – haben meiner Erfahrung nach auch keinerlei Probleme mit Weihnachtsschmuck (vor allem ganz und gar nicht mit kitschigem im American Style).

    Das empfinden die nicht als religiöse Symbole und das „beleidigt“ auch den Islam nicht. Das ist nur aufgebauschtes Theater der Hetzpresse.

    BILD ist – wie alle anderen Medien und die Politik – nicht ehrlich islamfreundlich.

    Die haben mit dem Zitat einer dummen kleinen Türkin (den sie ihr vermutlich in den Mund gelegt haben „Sie meinen also, man könnte sagen, dass dies ein muslimisches Geschäft ist?“- „Jaaaa, schon vielleicht“) ganz gezielt einen Shitstorm provoziert. Selber stehen sie ganz brav da, sie haben ja nur unschuldig die Wahrheit berichtet, den Zorn übernehmen dann andere, über die man sich hinterher aufregen kann.

    Ich mag den Islam auch nicht, und vor allem möchte ich nicht diese Völkerschaften im Land haben (Islam hin oder her), aber jeder Islamkritiker sollte sich im Klaren sein, dass der Mainstream schon eine geraume Zeit Hass auf den Islam provoziert. Sie machen das nicht direkt, sie machen das hinterfotzig.

    Diese Aktion von BILD ist ein gutes Beispiel dafür. Aber sie machen es auch anlässlich von Terroranschlägen. Dieses „Das hat nichts mit dem Islam zu tun“ (wobei sie einen Satz davor von Allahu-Akbar-Gebrüll berichtet haben und jeder mit mehr als 2 Gehirnzellen weiß, dass es sehr wohl mit dem Islam zu hat), löst mehr Hass aus, als wenn sie diese billigen Beschönigungen weglassen würden.

  19. Die Gesellschaft befindet sich längst in einem „Ideologiekrieg“. Bunte One-World-No-Borders Anhänger gegen sogenannte „besorgte Bürger“, Aktivisten gegen Pegida, Alternative gegen Konservative, Linke gegen Nichtlinke, Rechte gegen Antifa, Flüchtlingshelfer gegen Abschiebebefürworter, Realisten gegen Idealisten, Veganer gegen Fleischfresser, Deutschlandhasser gegen Patrioten usw.

    Unbelehrbare, Fanatiker und Überzeugungstäter lassen sich von ihrem Standpunkt nicht abbringen (naturgemäß gilt das für beide Seiten, je nach dem, auf welcher man steht) Am Ende werden sich diejenigen durchsetzen, die den längeren Atem und den stärkeren Durchhaltewillen haben.

    Daher gilt: Solche Geschäfte konsequent meiden. Beschwerde-Emails schreiben. Immer wieder die Diskussuion mit unbelehrbaren linksbunten Bessermenschen suchen. Niemals mit seiner Meinung hinterm Berg halten. Konter geben wo immer und wann immer es geht. Zeigt den Linken, dass wir nicht Rechts sind, wir uns aber ihre Gesinnungsdiktatur nicht bieten lassen und nicht nachgeben werden, und wenn sie sich noch so sehr anstrengen. Fast jeder Gegner kommt schnell aus dem Gleichgewicht, wenn er merkt, dass sein Gegenüber nicht locker lässt. Der unbedingte Wille sich nicht zu beugen und sich nicht unterzuordnen war in der Geschichte der Menschheit schon immer entscheidend wenn es um den Sieg ging. Ob es nun um historische Schlachten, kriegerische Konflikte oder wie in unserem Fall um Wahlen und Mehrheiten geht. Am Ende gewinnt derjenige mit dem stärkeren Willen ….und natürlich den besseren Argumenten.

  20. 20 3503 (23. Nov 2016 10:42)
    Boykott wirkt. habe früher gerne den Focus
    gelesen. seit aber auch der zum Hetzblatt verkommen ist ,nicht mehr. ich kann es kaum
    ——-
    Wenn einer bei dem FOCUS einen Kommentar schreibt, dann dauert es ewig, bis der veröffentlicht wird, wenn überhaupt. Der muss nämlich erst „geprüft und korrigiert“ werden:
    Und wenn man dann den eigenen Kommentar liest, dann muss man staunen. Da werden nicht nur Sätze oder Wörter einfach weggelassen sondern auch noch verändert! – So wie in der Schule. Da kommt der Deutschlehrer mit Rotstift! – Zurechtgebogen bis es passt! Schöne Meinungsfreiheit!

  21. „…vor dem Untergang ihres geliebten christlichen Abendlandes…“

    Dieser Satz sagt doch ALLES… wer jetzt nicht verstanden hat das so etwas nur Menschen schreiben welche ihre eigene Herkunft und Kultur abgrundtief HASSEN… dem ist wirklich nicht zu helfen…

  22. Weihnachtsmarkt – Wintermarkt
    St. Martins-Umzug – Lichterfest
    Ostern – Hasenfest (hab´ ich neulich gelesen – kein Witz!)

    Allein schon an diesen drei Beispielen zeigt sich doch, wie Deutschland sich unterwirft!

    Islam heißt Unterwerfung.

    Na, dann machen die Deutschen es doch richtig, wenn es keine Weihnachtsartikel zu kaufen gibt. Wozu auch?

    Wenn es weiter so geht, fällt Weihnachten sowieso aus.

    ———————————————-
    Hier noch etwas OT und ein bisschen passend – mir aber ein Bedürfnis!

    Es bröckelt und bröselt ja schon seit langem, nun soll aber eine ganze Wand aus dem Gebäude Deutschland heraus gebrochen werden!

    Friedrich II von Preußen brachte es auf den Punkt: „Jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden“,… solange er akzeptiert, dass ich die Regeln des Zusammenlebens in diesem Land bestimme.

    Heute setzt unsere Regierung eine „Integrationsbeauftragte“ (Aydan Özoguz) ein. Die Regeln des Zusammenlebens nach Friedrich II sind somit auf den Kopf gestellt, etwas gerät mächtig aus den Fugen.

    Nun liegt das „Impulspapier“, ein so genanntes „Impulspapier der Migrant*innenorganisationen zur Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft“ auf dem Tisch! Die Bundesrepublik Deutschland wird darin zur Einwanderungsgesellschaft erklärt.

    Das Deutschland, das ein „Staat des deutschen Volkes“ ist, soll sich nun als deutsche Gesellschaft „interkulturell“ öffnen! Die deutsche Kultur wird dabei nicht erwähnt.

    Ein neues Staatsziels soll im Grundgesetz als Art. 20b eingefügt werden:
    ‚Die Bundesrepublik Deutschland ist ein vielfältiges Einwanderungsland. Sie fördert die gleichberechtigte Teilhabe, Chancengleichheit und Integration aller Menschen.“

    Hier geht es nicht um Integration, sondern um Übernahme!

    Ein Deutschland, das heute noch laut Grundgesetz von einem Staatsvolk geprägt wird, soll künftig durch die Weltbevölkerung ersetzt werden.

    Es ist nichts anderes, als die Legitimation der Abschaffung der Bundesrepublik Deutschlands!

    Eine Bankrotterklärung für jeden, der das nicht erkennt!

    **********************************************
    Die Sternchen-Sprachvernichtung im Genderstil, die sich durch das ganze Impulspapier zieht, mache ich übrigens nicht mit! Denn ich bin keine Menschinnen, sondern immer noch eine Frau – und die werde ich immer bleiben!

    **********************************************
    Ausführlicher siehe auch: http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/das-impulspapier-zur-desintegration-oezoguz-laesst-die-maske-fallen/

  23. Aldi Nord setzt in den Prospekten total auf Maximalpigmentierte.

    Sehr beliebt: Paare, von denen eine Person, meist die männliche, schwarz ist.

  24. Der Kommentar von DdD73 im Zitat: „Leute, wenn 2017 nicht eine Wende mit der AFD kommt, dann Gute Nacht Deutschland!“ ist so schlimm, das der Locus diesen Kommentar in seiner Ausgabe druckt? Wo ist das jetzt was Rassistisches, Verhetzendes oder sonstige Greentology-Vorwürfe zu finden? Da sieht man das die Locusjurnalisten nur Diahhrö im Kopfal haben!

  25. 3 NahC (23. Nov 2016 10:19)
    Ich glaube nicht, dass PI Aufforderungen, e-mails an Politiker, Journalisten u.a. zu schreiben immer nützlich sind.

    Viele Adressaten sind unbelehrbar und nutzen „wütend“ formulierte e-Mails für ihre Zwecke gegen uns. Stichtwort „rechte Hetze“.

    Bitte überlegen wann solche Aktionen Sinn machen.

    @ Sind wir im Kindergarten, nach dem Motto – Eltern haften für ihre Kinder!- für seine e-Mails ist wohl jeder selbst verantwortlich.
    Außerdem bittet PI ständig darum das sich die Schreiber vernünftig äußern und von Beleidigungen absehen.

  26. Es spielt doch gar keine Rolle, ob deshalb keine Weihnachtsartikel verkauft werden, weil die Verkäuferin „ihren“ Woolworth als muslimisches Geschäft deklariert, oder weil der ganze Stadtteil nur noch auch Nichtchristen besteht, die keine Weihnachtsartikel mehr kaufen. Der Satz „Eine Islamisierung findet nicht statt“ lässt sich wohl kaum aufrechterhalten.

  27. MSM koennen heute nicht mehr andres, als Fakten verdrehen, bis daraus Hetze gegen die Wahrheit wird.
    DIe haben das so verinnerlicht.

    Wenn der Verkauf nicht mehr lohnt, bedeutet das, dass ein wichtiger Ankerpunkt fuer unsere Kultur stellenweise schon verlorengeht.
    Es ist ein Alarmsignal, was Demografie betrifft.

  28. Was sollte „FOCUS“ und „Huffington“ auch anderes tun, als die nach DPA-Codex genehmigte
    „veröffentlichte Meinung“ von sich zu geben.
    Beim Stichwort ARD, Furtwängler, Tatort, BAMBI & Co. muss man darüber nicht lange nachdenken.
    Ähnlich dem Werbeslogan eines Baumarktes : „Hier hilft man sich“.

  29. #3 NahC (23. Nov 2016 10:19)
    Ich glaube nicht, dass PI Aufforderungen, e-mails an Politiker, Journalisten u.a. zu schreiben immer nützlich sind.
    —————————————————-
    Das kommt auf die Qualität des Posts an, da sollte man nicht wild drauf los beleidigen, sondern sein Gehirn benutzen und mit Fakten dagegen argumentieren, ein wenig Ironie und Satire schadet auch nicht.
    Wer aber nur wüst beleidigt, schadet uns eher und wird zudem nicht ernst genommen.

  30. Focus-Leser sind auch nur Opfer der Lügenpresse, hier bekommen Sie unseren Integrationskurs! Willkommen und gute Besserung!

  31. #28 Marie-Belen (23. Nov 2016 10:53)
    Aldi Nord setzt in den Prospekten total auf Maximalpigmentierte.

    Sehr beliebt: Paare, von denen eine Person, meist die männliche, schwarz ist.


    Wie in der guten alten Zeit, als man in Skandinavien noch an Multikultur glauben konnte und dass sich das alles schon auf natuerliche Weise ordnen wuerde.

    Hier ist die Reklame jetzt recht weiss geworden, nur politische Werbung fuer Organisationer ist gemischt, soweit ich das mitbekomme wenn ich denn da mal reinschaue, was dem Konsumenten so presentiert wird.

    Die Wahrheit draussen ist nicht gemischt und die „neuen“ bestimmen teilweise sehr deutlich das Strassenbild.

  32. #1 Wolfenstein (23. Nov 2016 10:16)
    PI funzt!

    Beste Werbung!

    Danke!

    🙂
    ++++++++
    Ja… tolle Werbung…!! 🙂

  33. @ #37 Donar von Asgard (23. Nov 2016 11:05)

    Meinst du wirklich die verstehen eine liebe Sprache?!

    Bös‘ muss Bös‘ vertreiben. Außerdem sind die Kommentare bei PI richtig und wichtig. Sie sprechen uns direkt aus dem Herzen.

  34. #3 NahC,

    richtig, man darf sich niemals gegenüber solchen Systemkriechern schriftlich äußern, und seine Wut formulieren.
    Die warten nur darauf, schriftlich was gegen Einen in der Hand zu haben. Lieber vorher durchschnaufen und dann eine eiskalte zynische Meldung schreiben – unter dem Motto – weiter so.
    Und solche Läden meiden man, fertig. Ich habe schon eine ganze Liste von Läden – und Waren – die ich und meine Familie nie mehr wieder kaufen werden.

  35. #26 Sonnenstrahl (23. Nov 2016 10:53)

    Weihnachtsmarkt – Wintermarkt
    St. Martins-Umzug – Lichterfest
    Ostern – Hasenfest (hab´ ich neulich gelesen – kein Witz!)

    Allein schon an diesen drei Beispielen zeigt sich doch, wie Deutschland sich unterwirft!

    Islam heißt Unterwerfung.

    Na, dann machen die Deutschen es doch richtig, wenn es keine Weihnachtsartikel zu kaufen gibt. Wozu auch?

    Wenn es weiter so geht, fällt Weihnachten sowieso aus.
    ———————————————–
    In Berlin Kurfürstendamm nur noch riesige Figuren aus Neonleuchtmitteln. Sind aber nicht mehr als Weihnachtsmänner deutbar, eher als neutrale Schneemänner. Die strahlen eine künstliche Kälte aus. Und das schon ziemlich deutlich.

  36. Dann sagen wir mal Danke für die nette PR. Kann ja eigentlich nicht besser laufen als ein Zeichen zu bekommen, daß man wahrgenommen wird. Für linke Hetzseiten ist sowieso alles, was nicht auf ihrer Linie liegt, „rechte Hetze“. Eine vernünftige politische Streitkultur gibt es nicht. Allgemeine Lethargie scheint das einzige zu sein, was einen offenen Kriegsausbruch verhindert (Antifa und Konsorten haben sie ja schon abgelegt und Moslems haben das Problem nicht, brauchen nur auf ihre Stunde zu warten).

  37. Ich gehe auch mal davon aus, dass die BLÖD die Aussage der Kassiererin gegenüber der Kundin überprüft hat.
    Dass es DANEBEN auch marktwirtschaftliche Gründe für die Abschaffung der Weihnachtsartikel gab, kann ja sein…
    Es ist aber aufschlussreich, die Verhaltensweise der muslimischen Kassiererin zu betrachten, da man derartige Verdrängungen unserer Kultur überall erlebt: in Berlin-Kreuzberg gibt es eine Schule, an der es den Lehrern vervoten ist, mit den drei verbleibenden deutschen Schüler während des Unterrichts über Weihnachten zu sprechen.
    Es zeigt, dass Islam ein mit unseren Werten nicht kompartibles MONOkulti statt Multikulti ist.
    Was an dem PI-Post des Users, der sich positiv zur AfD geäußert hat, jetzt so erschreckend gewesen sein soll, dass es dem „Focus“ gleich ein Video wert ist, weiß ich beim besten Willen nicht.

  38. #42 Pedo Muhammad (23. Nov 2016 11:08)
    dhimmi’geschützt‘ focus, ‚… mit wiSSentlicher Unterwerfung‘ 9:29 vor ‚rein’en 8:38 & VORherrscher 8:39

    geht das auch in einem verständlichen deutsch.

  39. „In dieser Filiale war die Nachfrage zu gering.“ [focus]

    Sicherlich mag da was dran sein.
    Aber es stellt sich die Frage: was passiert da genau?

    Ganze Stadtteile, die umgevolkt wurden?
    Natürlich muß man einen gewissen Wandel zulassen.
    Aber hier breitet sich eine gewalttätig-faschistisches politisches System (Islam) aus. Wie ein Krebsgeschwür werden Metastasen gebildet. Nicht mehr lange und es ist ein „point of no return“ erreicht, bei dem die Sharia eingeführt wird.
    Wollen unsere Politiker das?

    Aus dieser Sicht ist die Beobachtung beim Dortmunder Woolworth sehr wohl interessant und entspricht einer roten Warnleuchte bei den Schritten der Islamisierung. Dieses Warnlicht sollte nicht übersehen werden.

    Ich möchte dies unterscheiden vom allgemeinen Atheismus in Ostdeutschland oder wenn Stadtteile schwerpunktmäßig von einem anderen Kulturen besiedelt werden, die aber ideologisch nicht unser Land zerstören wollen. Das wäre für mich ok.

  40. Wieder etwas zum Thema „Innere Sicherheit“.
    DHL liefert keine Pakete mehr in einigen Straßen des Berliner Bezirk Wedding aus! Paketboten wurden mehrfach mit Messern zur Herausgabe diverser Sendungen „überredet“. Für die NICHT Berliner: Wedding ist ein Kiez in dem es kaum noch Deutsche Werbung in den Geschäften gibt! Aber ich glaube diesen Hinweis hätte ich mir sparen können, oder?

  41. Dieses Focus-Ziat lässt auch sehr tief blicken:

    Es klingt wie eine Steilvorlage für alle AfD-Wähler im Land

    Ja. Genau. Sie spucken es ihren Lesern voll ins Gesicht, was es war.

    Genau dem Grund hat es BILD ja auch gebracht. Denn warum in aller Welt sollte ein überregionales Blatt sonst über das Sortiment in der Filiale einer Billigkaufhauskette berichten?

    Es glaubt doch nun wirklich niemand, dass sie den Artikel gebracht haben, um Sympathie für den Islam zu wecken?

    Oder, dass sie ihn ganz unschuldig und ohne etwas zu bezwecken gebracht haben, um ihrer Informationspflicht nachzukommen, weil sie es für eine bedeutsame Nachricht aus dem Wirtschaftsleben halten, die unbedingt verbreitet werden muss: DAX-Entwicklung, Dollar-Kurs und das Lichterketten-Angebot bei Woolworth… alles das gleiche.

    die sich vor dem Untergang ihres geliebten christlichen Abendlandes fürchten.

    Diese Formulierung erzeugt in jedem Menschen mit deutschem Sprachgefühl den Eindruck, als ob das christliche Abendland ein Scheißdreck wäre, dessen Untergang nur noch ein paar nervige, altbackene Volltrottel bedauern.

    Man kann sehr viel von dem dahinterstgehenden (Un-)Geist erkennen, wenn man sich Formulierungen in Medienmeldungen genau ansieht – und auf eine gewisse Weise bereitet (mir zumindest) diese Analyse sogar eine Art intellektuelles Vergnügen.

  42. Zum Focus

    Also die Artikel vom focus enthalten eine große Bandbreite von linker Indoktrinierung bis vernünftigen kritischen Berichten.
    Insbesondere veröffentlicht focus prinzipiell kritische und vernünftige Kommentare (die bei den Linken normal als „Nazi“ gelten und zensiert werden). Von daher sollte Kritik am focus konstruktiv und inhaltlich statt finden und nicht pauschal.
    Für mich gehört focus (insbesondere wegen den zugelassenen Kommentaren) eher zu den Mutigen, die sich der Realität und Meinungsvielfalt stellen, also nicht nur die linke Gehirnwäsche zulassen.

  43. #29 Drakonis (23. Nov 2016 10:55)
    Der Kommentar von DdD73 im Zitat: „Leute, wenn 2017 nicht eine Wende mit der AFD kommt, dann Gute Nacht Deutschland!“ ist so schlimm, das der Locus diesen Kommentar in seiner Ausgabe druckt? Wo ist das jetzt was Rassistisches, Verhetzendes oder sonstige Greentology-Vorwürfe zu finden? Da sieht man das die Locusjurnalisten nur Diahhrö im Kopfal haben!


    Der Kommentar ist prima, gut und richtig und hier weiss man auch warum, nur beinhaltet das Zitat keine Fakten/ Begruendung.
    Daher ist er geeignet, Angst zu machen vor „extremen“ und „absurden“ Meinungen.

    Vielleicht muss man einfach stets daran denken, dass Neugierige mitlesen koennten, fuer die nicht alles gleich selbstverstaendlich ist und dass Aussagen herausgegriffen und eine andere Bedeutung bekommen koennen.

  44. #55 STS Lobo (23. Nov 2016 11:17)

    „Ich schätze mal, dass die gesamte Focus-Redaktion zusammen auf einen IQ von etwa 80 kommt. Also knapp unter den 85 der Bild-Redaktion…“

    **********************************************

    Wer weniger als ca. 110 IQ-Umdrehungen mitbringt, kann es nicht zum Dschurnalisten bei einem Wahrheitsmedium bringen.

    Wie hoch ist der IQ von jemandem, der zwei dermaßen unterschiedliche Kategorien wie a) Moral und b) kognitive Begabung nicht auseinanderhalten kann?

  45. #49 BenniS
    Es zeigt, dass Islam ein mit unseren Werten nicht kompartibles MONOkulti statt Multikulti ist.


    Ja, das möchte ich unterstreichen als wichtiges Fazit.

  46. #6 Babieca (23. Nov 2016 10:22)
    Daß die Vollverstrahlten bei jeder Kleinigkeit durchdrehen, hat ja gerade #41 Lepanto2014 (22. Nov 2016 09:20) berichtet, der von einer Eltern-säubern-die-versiffte-Schule-ihrer-Kinder-Aktion berichtete:

    Dabei stellt sich heraus, daß die Grünflächen an einem Randbereich, der zufällig an eine FLüchtlingsunterkunft grenzt, mit menschlichen Fäkalien übersät sind. Die Lösung der Schulleitung: eine ausdrückliche Anweisung, das Problem öffentlich nicht anzusprechen > Gefahr des Rechtsradikalismus


    Klar, eine Anhaufung menschlicher Faekalien neben einer Schule stellt auch wirklich keine andere Gefahr dar als Rechtsradikalismus. Kein Keim ist illegal.

  47. #49 BenniS (23. Nov 2016 11:12)

    Ich gehe auch mal davon aus, dass die BLÖD die Aussage der Kassiererin gegenüber der Kundin überprüft hat. Dass es DANEBEN auch marktwirtschaftliche Gründe für die Abschaffung der Weihnachtsartikel gab, kann ja sein…

    Dieses Überformen urislamischer Verhaltensweisen mit Gründen, die auf die westliche Ratio abgestimmt sind, kann man immer wieder beobachten. Im Islam ist Pädophilie in Form der Kinderehe deshalb üblich, weil es das Beste Vorbild aller Menschen, der immer und in alle Zeiten nachzuahmende Mo, es so angeordnet hat.

    Durch sein eigenes Beispiel mit Aischa (6 bei Heirat, 9 beim Vergewaltigen), durch seine Empfehlung, daß ein Kind „sein erstes Blut“, also die erste Periode, im Haus des „Ehemannes“ und nicht zu Hause sehen soll, durch die monatelange Wartezeit bei Scheidungen (talaq, talaq, talaq), um zu sehen, ob die Frau noch von ihrem Mann geschwängert wurde und dick wird – eine Wartezeit, die auch für Mädchen gilt, „die noch nicht menstruiert haben“.

    Und deshalb versuchen alle islamischen Staaten durchzusetzen, daß Mädchen möglichst schon mit 9 von islamischen Böcken bestiegen und geheiratet werden.

    Dazu kommt Mos Empfehlung der Cousin-Cousinenheirat.

    Daraus machen dann westliche Oberlehrertypen – und die darauf sofort bauernschlau einsteigenden Lügenmoslems irgendein Geschwurbel von „Versorgung des Mädchens“ und „Zusammenhalt des Familienbesitzes“. NEIN. Der Grund ist immer Islam, Islam, Islam.

  48. 38 Freya- (23. Nov 2016 11:05)
    El plan secreto de los refugiados musulmanes: ‘islamizar Alemania’
    Una trabajadora de los campos de refugiados ha elaborado un informe para los servicios secretos en el que alerta del discurso de odio contra los cristianos y los alemanes.
    http://www.actuall.com/persecucion/el-plan-secreto-de-los-refugiados-musulmanes-islamizar-alemania/
    ———-
    “En su mayoría han crecido en Alemania, están bien educados y son profesionales, dan la impresión de tener una perspectiva cosmopolita, pero no es así”, escribió sobre los oficiales de la seguridad interior en su informe.
    Y es que cuando nadie les escucha su discurso cambia, y el odio es el tema principal. “Cuando creen que no les escuchan los no musulmanes muestran su verdadero rostro y hablan de los planes para que Alemania sea islamizada y se burlan de los funcionarios de gobierno”, explicó”
    ——-
    ESA ES LA VERDAD pero resulta aun peor que nadie se plantee la pregunta abiertamente, pues aparentemente a nadie le molesta.

  49. Hier steht es etwas anders:

    Münsterstraße
    Ladenhüter Weihnachtsdeko schon aus Regal geräumt

    DORTMUND Wenige Wochen vor dem Fest liegt Weihnachtsdeko bleiern in den Regalen? In der Nordstadt will das Kaufhaus-Unternehmen Woolworth ein großes Desinteresse an Glitzer und Co. ausgemacht haben. Es kassierte den überwiegenden Teil des Schmucks wieder ein. Das sind die Gründe.

    https://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44147-Nordstadt~/Muensterstrasse-Ladenhueter-Weihnachtsdeko-schon-aus-Regal-geraeumt;art930,3159739

  50. #67 Synkope (23. Nov 2016 11:21)

    „Für mich gehört focus (insbesondere wegen den zugelassenen Kommentaren) eher zu den Mutigen, die sich der Realität und Meinungsvielfalt stellen, also nicht nur die linke Gehirnwäsche zulassen.“

    **********************************************

    Gehirnwäsche funktioniert so: Ich teile meinem Opfer an allen geraden Tagen mit, was er für ein feines Kerlchen ist. An allen ungeraden Tagen sage ich ihm ins Gesicht, daß er der erbärmlichste Verlierer ist, der mir je begegnet ist.

    Das hat schon seinen Sinn, wenn der FOCUS oder die Wahrheitsmedien vom Springer Verlach abwechselnd über die verheerenden Folgen berichten, die die Flutung unseres Landes mit Orientalen nach sich zieht und dann wieder das Erdulden (Toleranz) einfordern und negativ über AfD, PEGIDA oder die Identitäre Bewegung berichten.

    Funktionieren tut es solange, wie die Massen hörig sind, jedes Mal die Körnchen unreflektiert aufpicken, die nach ihrem Geschmack sind.

  51. #67 Synkope (23. Nov 2016 11:21)

    Zum Focus

    Das ist „relativ“ gut, weil es etwas besser ist als der restliche Dreck. Ich würde ihn hoch achten, wenn er zu 100% die Wahrheit sagen würde, so wie von Herrn Markwort in seiner „Fakten, Fakten, Fakten“-Reklame dereinst versprochen. Allzuoft leider ein leeres Versprechen. Auch andere Meinungen könnte man dann mit Respekt diskutieren.

  52. Ich bin davon überzeugt, dass in allen Stuben der üblichen Medientintenkleckser wöchentlich die Pegida-Reden angehört und als tägliches Pflicht-Programm die Kommentare bei PI-News studiert werden. Würde mich nicht wundern, wenn PI bald Anlass zu einer Dissertation oder gar einer Habilitation gäbe.

    Die Horcher, Schmierfinken und Gesellschaftswissenschaftler sind inzwischen überall und saugen ihre mageren Geschichtchen aus ihrem verhassten Pack. Seit Trump haben sie die Hosen gestrichen voll.

  53. #67 Synkope (23. Nov 2016 11:21)
    Zum Focus

    Also die Artikel vom focus enthalten eine große Bandbreite von linker Indoktrinierung bis vernünftigen kritischen Berichten.
    Insbesondere veröffentlicht focus prinzipiell kritische und vernünftige Kommentare (die bei den Linken normal als „Nazi“ gelten und zensiert werden). Von daher sollte Kritik am focus konstruktiv und inhaltlich statt finden und nicht pauschal.
    Für mich gehört focus (insbesondere wegen den zugelassenen Kommentaren) eher zu den Mutigen, die sich der Realität und Meinungsvielfalt stellen, also nicht nur die linke Gehirnwäsche zulassen.

    Ich bin beim Fokus anderer Meinung.
    Ja es werden noch viele Kommentare zugelassen.
    Ich kommentire dort regelmäßig im Stil und Niveau wie ich es auch hier mache und mir sicher bin das da nichts auszusetzen ist.
    Trotzdem werden cä. 2/3 nicht angenommen.
    Dieses fast immer nur zu Flüchtlingsfragen .

    Der Fokus ist gegenüber Spiegel und Zeit natürlich sehr lieberal. Gehört aber auch nichts zu

  54. Und hier die tägliche Meldung „Personen im Gleis“ … wer diese Personen sind, kann man sich ja denken!

    http://pfaffenhofen-today.de/lesen–gleis-23112016a%5B33087%5D.html

    „Personen im Gleis: Bahnstrecke war gesperrt
    23.11.2016 – 10:50
    Der Zugverkehr auf der Strecke Ingolstadt–München war heute Vormittag zwischen Reichertshausen und Petershausen zum Erliegen gekommen
    (ty) Wegen Personen im Gleis war heute Vormittag die Bahnstrecke Ingolstadt–München zwischen Petershausen und Reichertshausen gesperrt.“

    Denn die kommen ja jetzt massenhaft mit Güterzügen und steigen irgendwo unterwegs aus, wenn der Zug länger hält.

    http://www.tageszeitung.it/2016/11/22/fluechtling-von-zug-ueberrollt/

    „Der junge Mann wollte mir drei weiteren Flüchtlingen am Bahnhof in Bozen auf einen fahrenden Güteraufzug aufspringen, der in Richtung Brenner unterwegs war.“

    Auch die Kommentare dazu lesen!

    Und was sagen die Südtiroler Grünen dazu?:

    http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/Schuldzuweisungen-nach-toedlichem-Unfall-am-Bahnhof

  55. „Leute, wenn 2017 nicht eine Wende mit der AFD kommt, dann Gute Nacht Deutschland!“


    Also ich finde die Auswahl fair vom Focus.
    Es gibt hier immer auch Kommentare, die unter der Gürtellinie sind, die Insider vielleicht gerade noch verstehen, aber die aus dem Zusammenhang gerissen völlig verzerren würden.
    So einen Kommentar hat focus nicht genommen.
    Ok, es hätte auch ein Kommentar genommen werden, der mehr erklärt. Aber obiger Auswahl des Kommentar ist aus dem guten und konstruktiven Mittelfeld.

    Auch wiederholt focus den Satz:
    „Wir sind ein muslimisches Geschäft, wir wollen keine Weihnachtsartikel verkaufen.“
    Damit überläßt focus dem Leser selbst die Meinung, was das nun bedeutet.
    Reine linke Propaganda würde so etwas weglassen und kritische Bemerkung nur pauschal als „Rassismus“ bezeichnen.

    Ok, es könnte auch noch mehr eine inhaltliche Diskussion erfolgen und solche Begriffe wie „rechten Hetzseiten“ könnten weggelassen werden.

    Aber ich sehe da wirklich gute Ansätze:
    Tauwetter (Chrustschow, Narnia).

  56. In Köln im DuMont-Caree in der Innenstadt gibt es seit einiger Zeit wieder eine Woolworth-Filiale. Die führen auch Weihnachtsartikel. Ich denke mal, daß die Dortmunder Filiale eigenmächtig gehandelt hat. Es wäre interessant zu wissen, wer dort die Geschäftsleitung hat.

  57. Huffington Post, das widerliche links-liberale US Schweineblatt der Ariana Huffington, einer Griechin, die sich das Vermögen eines US Milliardärs erschlich, um nach seinem Tod mit seinem Geld Hetze gegen Europas Patrioten zu finanzieren.

    Die „Zeitung“ ist reines click-bait, also eine Ansammlung von UFO Stories und sonstigen Müll, um Klickzahlen für Werbung zu generieren.

    Auf keinen Fal anklicken, sondern sperren.

  58. 76 Vielfaltspinsel (23. Nov 2016 11:30)

    #67 Synkope (23. Nov 2016 11:21)
    „Für mich gehört focus (insbesondere wegen den zugelassenen Kommentaren) eher zu den Mutigen, die sich der Realität und Meinungsvielfalt stellen, also nicht nur die linke Gehirnwäsche zulassen.“
    **********************************************
    Gehirnwäsche funktioniert so: Ich teile meinem Opfer an allen geraden Tagen mit, was er für ein feines Kerlchen ist. An allen ungeraden Tagen sage ich ihm ins Gesicht, daß er der erbärmlichste Verlierer ist, der mir je begegnet ist.
    ——–

    VOLLE ZUSTIMMUNG!
    GANZ GESCHICKT VOM FOCUS!

  59. FOCUS lässt allerdings im Gegensatz zu anderen durchaus kritische Lesermeinungen durch (liest sich da oft wie bei PI News) und auch der ein oder andere Artikel ist dort zu gebrauchen.

    Fast so, also ob es da zwei Redaktionen gäbe.

  60. Synkope (23. Nov 2016 11:38)

    Schöner letzter Satz bezüglich des Tauwetters.

    Einige Zeitungen tauen tatsächlich auf.
    Denke hier an die Welt die gerade in den letzten Tagen extrem kritische Berichte über den Islam in Deutschland brachten.

    Zudem stimmt es der der Fokus Bericht insofern fair war das sachliche Kommentare ausgewählt wurden..

    Das natürlich mit dem Vermerk das Rechtschreibfehler übernommen wurden.
    Da wären meine Kommentare ja prädestiniert
    Fair, sachlich und voller Rechtschreibfehler .

    Musterbeispiel der neuen Rechten.
    Sachlich aber zu blöd zum schreiben 🙂 🙂

  61. Ach was…der Focus liest PI?? Ein Schritt in die richtige Richtung. Hier ist jeder willkommen, der nicht ideologisch indoktriniert ist.

  62. Focus (was ist bloß aus diesem Heft geworden?) /Huffington Post:

    Es klingt wie eine Steilvorlage für alle AfD-Wähler im Land, die sich vor dem Untergang ihres geliebten christlichen Abendlandes fürchten. (…)

    Natürlich liebe das christliche Abendland, ihr albernen Pappnasen. Es ist nämlich meine Heimat, ich habe keine andere!
    Es soll sogar Menschen gben, die das islamische Morgenland lieben – so doll, dass sie es auf mein Land auszudehnen gedenken.
    Das möchte ich aber nicht. Nennt mich deshalb von mir aus „rechtsradikal“ oder „Hetzer“ – ihr könnt euch auch ein Loch ins Knie bohren.

    Auf der Seite „PI-News“ kommentierte ein Nutzer: „Leute, wenn 2017 nicht eine Wende mit der AFD kommt, dann Gute Nacht Deutschland!“ Rund 200 ähnliche Kommentare finden sich unter der Medlung auf PI-News.

    Was ist an dem Kommentar falsch? Selbst wenn er euch nicht passt: Was stehen denn unter euren Artikel für Kommentare, ihr faulen Feiglinge?
    Keine, weil der Kommentarbereich fehlt – wie bequem.

    Ihr zieht das alte Prinzip durch:
    Meinungsgeber – Meinungsnehmer!

    Wenn ihr unter euren Produkten Kommentare zulasst, dann sind die zumeist gesinnungsgefiltert. Es wird in Deutschland immer noch ideologisch zensiert, was das Zeug hält. Ja, in letzter Zeit kommen sogar manchmal auch kritische Töne durch, wenn mal kommentriert werden darf. Was da unter euren Produkten steht, ist dann oft sogar schlüssiger, wahrer und besser begründet als das, was oben steht.

    Dafür soll ich Geld bezahlen? Dafür soll ich mir ekelige, penetrante Werbung reinziehen?

    Nein danke!

  63. #80 katharer
    Trotzdem werden cä. 2/3 nicht angenommen.

    Das ist natürlich für Dich ärgerlich.
    Du gibst Dir Mühe, und es wird einfach gelöscht.

    Aber wenn ich die focus-Kommentare von außen betrachte, werden wirklich viele (manchmal fast nur) vernünftige und kritische Kommentare veröffentlicht. Also ich rede jetzt von den Bereichen Asyl, Islam, Merkel, …

    Also prinzipiell kann ich dem focus nicht vorwerfen, sie würden nur rein linke Propaganda veröffentlichen.

    Manchmal sind die Artikel ziemlich Links, aber die Kommentare zu über 95% Mitte-Rechts-Vernünftig. Da wundere ich mich eher, warum der linke Journalist nicht noch selbst mit ein paar „Fingerpuppen“ ein paar linke Kommentare einfügt!
    :;

  64. Merkel weiter stur wie Honecker:

    Es war ihre erste Rede seit Ankündigung ihrer Kanzlerkandidatur: Angela Merkel hat vor einer Abschottung Deutschlands gewarnt. Sie appelliert an die Bürger, sich dem Populismus entgegenzustellen

    .

    populus: Volk (Latein)
    demos: Volk (Griechisch)
    Volkspartei: CDU (haha)
    Demokratie: Volksherrschaft
    Demographie: Volksentwicklung
    populär: volksnah, beliebt bei jedermann

    Also: Merkel von der Volkspartei appelliert an das Volk, sich dem Volk entgegenzustellen.

    Abwählen!

  65. Ab und an, wenn man HuPo-Artikel überfliegt, hat man sowieso den Eindruck, Indymedia steckt dahinter, und wenn nicht, dann doch der Geist.

  66. Trallera Trallera Tralleralla. Da wurde der Hühnerhaufen ganz schön aufgeschreckt. Habe zwar nicht in diesem Strang geschrieben, aber gelesen.

    Hatte dann am Abend Lust, auch ein wenig zu Schreiben. Und zwar an Woolworth. Offenbar liest Focus mit. Na Focus, gefällt euch mein Nick. Wenn ihr jetzt bei Nuulworth nachfragt, habe ihr mich. Huuhu, da krieg ich aber Angst. Lest fein brav weiter hier mit. Das macht Gesund und ihr könnt noch was lernen.

    Hier meine Mail:

    Woolworth GmbH
    Formerstraße 6
    59425 Unna

    Geschäftsführer
    Mechthild Gottkehaskamp (Vors.)
    Dirk Landwehr
    Thomas Leege
    Oliver Penner

    Information über rechtswidrige Geschäftspraktiken

    Geschäftsführerin Frau Mechthild Gottkehaskamp,

    In einem Woolworth-Geschäft in Dortmund gibt es in diesem Jahr keine Weihnachtsartikel mehr zu kaufen. Die Filiale der in ganz Deutschland vertretenen Kette hat Weihnachtsartikel wie Deko und Süßwaren komplett aus dem Sortiment genommen. Darauf angesprochen sagte eine Verkäuferin: „Das ist ein muslimisches Geschäft.“

    Sollte der Sachverhalt zutreffen, werde ich gegen das Unternehmen „Woolworth GmbH“ Strafanzeige stellen. Grundlage hiefür ist das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland / Artikel 3 Absatz 3. Ebenso werde ich meine nicht unerheblichen Möglichkeiten nutzen, diesen fassungslos machenden Vorgang öffentlich zu machen und zu einem Boykott von Woolworth aufrufen.

    1. Ich gebe Ihnen drei Werktage Zeit, Stellung zu nehmen und per E-Mail an mich zu senden.

    2. Ich erwarte Maßnahmen der Geschäftsführung in Bezug auf die Filiale und dessen Personal.

    3. Information bezüglich Punkt 2 erfolgen innerhalb von fünf Werktagen an meine E-Mail Adresse.

    4. Ich erwarte eine öffentliche Stellungnahme, ggf. Entschuldigung bei den Bürgern / Kunden.

    Sollte die mir vorliegenden Information nicht zutreffen, sind Punkt 1 bis 4 selbstverständlich hinfällig.

    Mit der Ihnen gebührenden Aufmerksamkeit

    XXXXXXXXXX, Berlin, Deutschland, 22.11.2016

    Man haben die hurtig reagiert. Hier deren Antwort:

    Sehr geehrter XXXXXXXXXXX,

    vielen Dank für Ihre Nachricht und Ihr damit verbundenes Interesse an unserem Unternehmen. Gerne möchten wir Ihnen unsere Entscheidung erläutern.

    In all unseren Filialen prüfen wir den Abverkauf unserer Waren und passen den Bedarf unserer Kunden in den verschiedenen Regionen Deutschlands permanent an. Dies betrifft sowohl saisonale Produkte als auch Artikel, die wir das ganze Jahr über verkaufen. In den vergangenen Jahren mussten wir leider feststellen, dass unsere Weihnachtsartikel in unserer Filiale in der Dortmunder Münsterstraße sehr schleppend abverkauft werden. Um unseren Kunden vor Ort Platz für andere, benötigte Artikel bieten zu können, haben wir uns in diesem Fall dazu entschlossen, die Weihnachtsartikel in unsere umliegenden Filialen umzulagern. Die Weihnachtsartikel, die wir in unseren Werbeprospekten bewerben, sind natürlich weiterhin in der Münsterstraße erhältlich.

    Unser vollständiges Weihnachtssortiment finden Sie zum Beispiel in unserer Neueröffnungsfiliale auf dem Dortmunder Westenhellweg. Diese liegt nicht weit von unserer Filiale in der Münsterstraße entfernt. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns in unserer Filiale besuchen und sich ein Bild von unserem Sortiment machen.

    Woolworth GmbH
    Westenhellweg 112
    44137 Dortmund

    Wir hoffen, dass Sie mit uns und unserem Service zufrieden sind und freuen uns auf Ihren kommenden Besuch in unserer Filiale.

    Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir eine schöne Vorweihnachtszeit.

    i.A. Aileen Eckert
    Kundenbetreuung

    WOOLWORTH GmbH
    Formerstraße 6
    59425 Unna

    Tel.: +49 (0) 2303 – 5938-100

  67. 97 Babieca (23. Nov 2016 11:49)

    „Demokratie: Volksherrschaft“

    *********************************************

    Der Ewige Krieg geht auch gerade darum, wer die Hoheit über die Sprache besitzt. Eine Strategie geht so, daß man alten Begriffen neue Bedeutungen zuordnet.

    Wenn unsere anständigen Demokratinnen und anständigen Demokraten (BUNT-Bolschewisten) von Demokratie sprechen, meinen sie damit die Verwirklichung der Möntschenrechte.

    Siehe z.B. die Demokratisierung Libyens durch die Westliche Wertegemeinschaft.

  68. #35 Marie-Belen

    Forsa war ein ziemlich gutes Institut, weil die gegüllnerten Zahlen die AfD bei den vorherigen Fragen ziemlich genau zwischen 30-35 % herunterrechneten.
    Regelmäßig. Als wäre 🙂 das gezielt gemacht.

    Sieht so aus, als würde Forsa jetzt seine Politik ändern und auf 50% steigern.
    Die Afd dürfte bundesweit bereits eher um die 18- 20% liegen, das bestätigen auch seriösere Vereine.

  69. Viele Moslems sind eben bezüglich ihrer Kültür erfrischend ehrlich.
    Mehrzahl der Kunden sind Moslems, also Weihnachtsschmuck verkaufen lohnt eh nicht, Fleischtheka ab sofort halal und irgendwann hat der Laden dann statt Sonntag am Freitagnachmittag geschlossen.

  70. #65 Lepanto2014   (23. Nov 2016 11:18)  
    #52 Xerxes
    Der ehemals „Rote Wedding“ ist längst zum islamgrünen Wedding geworden – nicht, daß das eine Verbesserung wäre:
    http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2016/11/dhl-boykott-berlin-wedding-raubueberfall.html

    Soeben im Radio: „DHL dementiert dass es Straßenzüge in Berlin gibt in denen sich die Paketzusteller weigern Sendungen auszuliefern“.
    Ahhha…hat wohl wieder jemand erheblichen Druck ausgeübt um diese Aussage des Berliner Kuriers zu widerlegen!
    Vor zwei oder drei Jahren hätte ich dieses Dementi vielleicht sogar noch geglaubt aber diese Zeiten sind lange, lange Vorbei!
    Wachsam bleiben Deutschland!

  71. @#67 Synkope (23. Nov 2016 11:21):

    Zum Focus

    Also die Artikel vom focus enthalten eine große Bandbreite von linker Indoktrinierung bis vernünftigen kritischen Berichten.

    Ich halte einen anderen Betrachtungsansatz für sinnvoller.

    1. Zunächst einmal können wir davon ausgehen, dass die Artikel, die Du dem Typ „linke Indoktrinierung“ zugordnest, nicht von allen Lesern abgelehnt werden, sondern auf manche die beabsichtigte Indoktrinations-Wirkung haben.

    2. Jetzt stellen wir uns vor, wir fragen einen solchen Leser, bei dem die Indoktrination gewirkt hat, wie er denn diese Artikel bezeichnent würde.

    3. Er wird kaum sagen: „Oh, das ist linke Indoktrinierung. Und die habe ich übernommen.“ . Nein, er wird vielmehr der Ansicht sein, dass er sich seine Meinung selber gebildet hat und dass es sich bei dem betreffenden Artikel um einen vernünftigen kritischen Bericht gehandelt hat.

  72. #96 Synkope (23. Nov 2016 11:46)
    #80 katharer
    Trotzdem werden cä. 2/3 nicht angenommen.

    Das ist natürlich für Dich ärgerlich.
    Du gibst Dir Mühe, und es wird einfach gelöscht.

    Aber wenn ich die focus-Kommentare von außen betrachte, werden wirklich viele (manchmal fast nur) vernünftige und kritische Kommentare veröffentlicht. Also ich rede jetzt von den Bereichen Asyl, Islam, Merkel, …

    Also prinzipiell kann ich dem focus nicht vorwerfen, sie würden nur rein linke Propaganda veröffentlichen.

    Manchmal sind die Artikel ziemlich Links, aber die Kommentare zu über 95% Mitte-Rechts-Vernünftig. Da wundere ich mich eher, warum der linke Journalist nicht noch selbst mit ein paar „Fingerpuppen“ ein paar linke Kommentare einfügt!
    :;

    Das ist ja auch etwas das hier ein User gefragt hat.
    Warum werden seine oder meine meist nicht freigeschaltet?
    Gibt es dort Schlagwörter die einen sofort in den abgelehnt Bereich verschieben?
    Wie gesagt.
    Ich schreibe dort wie hier.
    Eher noch gemäßigter

  73. Focus? – Ist das diese erbärmliche Click-Bait-Kloake aus München?
    – Braucht kein gebildeter und intelligenter Mensch!

  74. Der Grund, warum Woolworth in Dortmund keine Weihnachtsartikel verkauft hat aber weniger mit Religion, sondern mit schnöder Marktwirtschaft zu tun.

    Die Tatsache, dass schon marktwirtschaftliche Kalkulationen dazu führen, dass in Deutschland zu Weihnachten in islamisch dominierten Gebieten keine Weihnachtsartikel mehr angeboten werden hat also „weniger mit Religion zu tun“, ihr albernen „Qualitätsjournalisten“?

    Seid ihr wirklich so dumm?

  75. #45 aenderung (23. Nov 2016 11:06)

    ++++

    Danke, meine Stadt!

    wir waren jedes Jahr entw. in Wien zu Freunden oder wir wollten auch mal nach Dresden (meine Liebe)zum Weihnachtsmarkt fahren…

    dieses Jahr bleiben wir höchstwarscheinlich auf unserem Hinteren sitzen, glaube ich…
    man soll auch die einheimische Wirtschaft unterstützen!

    nichtdestotrotz, Kopf hoch! es kommt noch bei euch mit Sicherheit besser!

  76. Brummbär erzählt:
    Hier im Wessiland hält sich hartnäckig das Gerücht,das es in der DDR weder „Weihnachtengel“
    noch „Weihnachtsbäume“,sondern stattdessen
    „Geflügelte Jahresendfiguren“ und „Jahresend-
    bäume“ gab. Das ist absoluter Quatsch!!
    In der DDR wurden Betriebsweihnachtsfeiern
    und im Kindergarten wurde auch Weihnachten gefeiert. Ein Weihnachtsbaum hiess Weihnachts-
    baum und der Weihnachtsmann war der Weihnachts-
    mann und nicht der Genosse Jahresendbeschehrer.
    Es ist erstaunlich,wie sich der größte Blödsinn
    hartnäckig im Volk hält,wiederholt man ihn nur
    ständig.Die meistgesehene Fernsehsendung in
    beiden deutschen Staaten war damals „zwischen
    Frühstück und Gänsebraten“ mit Heinz Quermann,
    dem Weihnachtsmann und Adventssingen. Sicher
    hat dieser urchristliche Brauch manchem
    100% Genossen schwer im Magen gelegen.Aber keiner wäre auf die Idee gekommen etwas davon
    zu verbieten oder madig zu machen!
    Das geschieht erst heute im vereinten Deutsch-
    land unter der großen Umvolkerin,der Titania
    der Uckermark der hochverehrten Despotin,
    unserer heissgeliebten Sonnenkanzlerin Angela
    Merkel! Und dafür wollen wir ihr herzlich
    danken und wir versprechen hoch und heilig
    dass wir ihr das nie vergessen werden !!

    der Islam gehört nicht zu Europa !

    Hans-Heiner Behr

  77. #117 Brummbehr (23. Nov 2016 12:18)

    ++++

    das mit der DDR kann ich bestaetigen…

    Patriotismus war present und DEUTSCH hat man dort, auch fachtechnisch, gesprochen: siehe Höcke-Rede über „Genderisierung“ 🙂
    (und nicht nur in der DDR: im Ostblock allgemein…zu unserem Glück)

  78. #110 Nuada (23. Nov 2016 12:11)

    „3. Er wird kaum sagen: „Oh, das ist linke Indoktrinierung. Und die habe ich übernommen.“ . Nein, er wird vielmehr der Ansicht sein, dass er sich seine Meinung selber gebildet hat und dass es sich bei dem betreffenden Artikel um einen vernünftigen kritischen Bericht gehandelt hat.“

    ********************************************

    Tja, vernünftig ist genau das, was nach den Gesetzen operationaler Logik MEINE Ziele befördert.
    Für gute Menschen ist es schwer verständlich, daß verschiedene Gruppierungen auch verschiedene, häufig unvereinbare Ziele verfolgen.
    Der Abwurf von Bomben auf Libyen war z.B. vernünftig, wenn das Ziel die Destabilisierung des Maghreb ist.
    Oder unvernünftig, wenn das Ziel die Herstellung von Frieden ist.

  79. Wenn Linke-Beta-Lokusschreiberlinge, hier bei „Rächten“-Alpha-Realisten mitlesen und sich dann auskotzen, dann habt Ihr alles richtig gemacht.
    Macht weiter so.

    p-town

  80. Die „Islamaffinität“ gewisser Individuen der westlichen, aufgeklärten Welt, die sich gemeinhin den humanistischen Idealen verbunden fühlt, ist doch nichts anderes als das Ergebnis einer besonderen „Abgehängtheit“, eines besonderen „Verlierertums“: nämlich einer psycholgischen!
    Da träumen die in Krippen und sonstigen „staatlichen Einrichtungen“ unter immer wechselnden „Betreuerinnen“, „Erzieherinnen“ und Sozialpädagoginnen heimlich von nichts anderen als von Geborgenheit, Verlässlichkeit und Führung, von der starken Hand, die auch mal züchtigt.
    Die Entwurzelten, die immer eingeimpft bekommen haben, alles immer grundsätzlich „zu hinterfragen“, zu „dekonstruieren“ (zu zersetzen) träumen von „ewigen Werten“, die man bei Todesstrafe nicht hinterfragen darf! Von der starken (Vater-)Hand. Es ist die peinliche Lust von Erwachsenen, nochmal Kind sein zu dürfen. Sich nochmal zu unterwerfen. Unterzukriechen. Entscheidungen abgenommen zu bekommen. Das kann der Islam bieten. Als Sahnehäubchen dazu kommt, dass es – zumindest bei Männern, nicht auf Aussehen, Charme, Intelligenz und Erfolg ankommt im Islam: jeder kann sich eine Braut kaufen. Und die darf, ja soll, man schlagen! Und natürlich darf man sie vergewaltigen und einsperren. Wie geil ist das denn? Das durfte zuletzt der deutsche Urgroßvater! Ganz legal kann man auch an „Kindsbräute“ rankommen. Braucht man nicht mehr nach Thailand zu fliegen! Dafür wird man nicht – wie im dekadenten Westen- als pädophiles Schwein verfolgt, da ist das eben Kultur! Ja, diese Kinderficker tun was Gutes: sie sorgen mit der Heirat dafür, dass eine Frau oder ein kleines Mädchen „versorgt“ ist! Denn Frauen haben es soo gut im Islam: sie brauchen nicht den „Spagat zwischen Beruf und Familie zu meistern“, sondern können sich ganz ihrem „Frausein“ widmen und jeder der sie anguckt, kriegt eins aufs Maul. Das klingt verlockend für den häßlichen Karl-Heinz, der keine abkriegt; es klingt verlockend für Detlev, der Angst vor erwachsenen Frauen hat; es klingt verlockend für die Schulabbrecherin, auf die nur ein Fließbandjob wartet; und es klingt verlockend für manche Studentin, die ihr Leben lang die Obszönitäten und zumindest verbalen Übergriffe ihres „lockeren“ pornoaffinen, linken Umfeldes ertragen musste. Das da eine schamvoll ihr Haupt verhüllt ist irgendwie nachvollziehbar. Und weitere Fortschritte sind in Arbeit. Jetzt auch in der Türkei bald zu haben: wenn einer ein Kind vergewaltigt, das Opfer aber hinterher heiratet ist alles gut! Denn die kleine gebrauchte Vagina hätte sich ja auf dem Heiratsmarkt nicht mehr verkaufen lassen. Sie ist dann also durch ihren Vergewaltiger zukünftig „versorgt“. Das ist Kultur! Man darf das nicht per se kritisch sehen. Belehrt uns auch die Intergrationsbeauftragte Özemöz.Entdecke die Möglichkeiten!

  81. @Newbies:

    Auch von mir ein Hallo.

    Seien Sie versichert, dass Sie noch lange kein rechtsextremer, rassenfeindlicher, fremdenfeindlicher, irrer Hetzer sind, nur weil sich irgendjemand dazu eintscheidet, Sie so zu nennen (wie es Ihnen garantiert schon einmal ergangen ist). Solche Bezeichnungen kommen nur, wenn Ihr Gegenüber eine Idee durchsetzen will und nicht weiß, wie er das anders bewerkstelligen kann. Diese Grundsatzverleumdung ist ein Armutszeugnis.

    Ich selbst bin wirklich antirassistisch (im Sinne von Hervorhebung der eigenen Hautfarbe, Abwertung von Menschen anderer Hautfarben) und antifaschistisch, habe an vielen echten antirassistischen und antifaschistischen, antifremdenfeindlichen Projekten teilgenommen (und auch Staatsknete dafür erhalten). WEIL ich Antirassist und Antifaschist bin, schreibe ich hier.

    Antifaschisten hofieren keine faschistischen Ideologien. Ich habe getan, was viele echte Antifaschisten mir rieten, z.B. Frau Susanne Zeller-Hirzel (Weiße Rose): Ich las den Koran (und dazu ein paar der Exegesen – damit bin ich allerdings noch nicht durch), auch um Herrn Stürzenberger die Stirn bieten zu können. Was soll ich sagen? Ich war erschüttert! Ich hatte gegen Herrn Stürzenberger plötzlich nichts mehr in der Hand.
    Ja, der Islam ist Faschismus und nein, der Islam ist keine Hautfarbe, kein Volk, kein Land, keine Sprache, sondern eine Ideologie wie Scientology, der jeder angehören darf (Sure 49:13). Das Nichtangehören oder Verlassen ist jedermanns eigene Sache, allerdings gibt es nur die Konsequenz daraus, von Moslems getötet werden zu dürfen. Ich hingegen will alle Aussteiger beschützen/beschützen lassen, egal welcher Hautfarbe sie angehören.

    Ich werde als fremdenfeindlich bezeichnet, weil ich eine Jedermannsideologie, die faschistisch ist, kritisiere.
    Ich werde als fremdenfeindlich bezeichnet, weil ich keine Kinderehen will (weltweit!!!).
    Ich werde als fremdenfeindlich bezeichnet, weil ich keinen Frauenhass will (weltweit!!!).
    Ich werde als fremdenfeindlich bezeichnet, weil ich keinen Hass auf Homosexuelle will (weltweit!!!).
    Ich werde als fremdenfeindlich bezeichnet, weil ich den Hass auf Juden bekämpfe und zwar hier auf deutschem Boden und dies als meine Pflicht bezüglich unserer Vergangenheit betrachte.

    Ich meine so etwas hier (ja, der Islam ist judenfeindlich):

    https://www.youtube.com/watch?v=20xQDxC-cQk
    https://www.youtube.com/watch?v=o4TWI1i4_Nk
    (Ab 0:41 mit freundlicher Genehmigung der Polizei)

    Anm.: Wenn Kritik grundsätzlich immer auch eine Phobie und eine Feindlichkeit darstellen, ist Kritik an Ihrem Chef gleichzeitig Chefophobie und Cheffeindlichkeit, bzw. Kritik an Ihren Angestellten Angestelltophobie und Angestelltenfeindlichkeit.

    Wer den Islam auf eine Hautfarbe oder eine Hautfarbe auf den Islam reduziert, begeht eine rassistische Diffamierung, denn wie gesagt: Der Islam ist keine Hautfarbe (Sure 49:13).

    Meine Bitte:
    Lesen Sie den Koran! Machen Sie sich darauf gefasst, dass gerade die faulen Gemüter, welche sich nicht die Mühe machen, diese Teufelswerke durchzuforsten, Sie nachher als fremdenfeindlich bezeichnen, weil Sie im Gegensatz zu ihnen den Fleiß an den Tag gelegt haben und anschließend genau wissen, was da drin steht. Erklären Sie diesen Leuten, dass SIE selbst wissen, was dort steht und es Ihnen niemand anders, der es gar nicht wissen kann, erzählen darf.

  82. Nachtrag zu #24 Heinz Ketchup (23. Nov 2016 10:48)

    Also, wir werden doch jedes Jahr, egal ob z.B. zu Weihnachten oder zu Ostern von Aldi bis Woolworth, auch von sämtlichen anderen Supermärkten und sonstigen Geschäften mit Weihnachtsartikeln regelrecht zugemüllt.

    Zu Ostern selbstverständlich mit den „Osterartikeln!“
    😉

    Dass Woolworth und evtl. auch andere Geschäfte in mit Moslems stark bereicherten Städten oder Stadtteilen so reagieren ist doch durchaus verständlich.
    Wenn nämlich die Islamisierung in Deutschland (dank Merkel) so weitergeht und die Deutschen ja sowieso immer weniger werden, werden sicher auch weitere Geschäfte so reagieren – müssen!
    🙁

  83. Dass keine Nachfrage nach Weihnachtskarten bestünde, ist auch bei großteils muslimischer Kundschaft Quatsch. Denn türkische und arabische Gören stehen voll auf Weihnachten, weil man da ja immer viel geschenkt bekommt. Dass sie weihnachtliche Waren rausgenommen haben, hat also niemals wirtschaftliche, sondern ideologische Beweggründe.

  84. „Woolworth nun zurück und erklärt schon seit gestern unablässig, man habe die Weihnachtsware nicht aus islamideologischen, sondern aus marktwirtschaftlichen Gründen aus dem Sortiment genommen, da keine Nachfrage bestünde.“

    Wie jetzt? Weihnachtsdeko ist, außer in Hardcore-Islamien, überall DER Renner!

  85. #123 Iche (23. Nov 2016 12:37)

    „Seien Sie versichert, dass Sie noch lange kein rechtsextremer, rassenfeindlicher, fremdenfeindlicher, irrer Hetzer sind, nur weil sich irgendjemand dazu eintscheidet, Sie so zu nennen (wie es Ihnen garantiert schon einmal ergangen ist).“

    Jeder gesunde Organismus ist dem Fremden feindlich gesinnt. Zumindest im Sinne eines Vorbehaltes. Schließlich muß das Fremde ja zunächst mal daraufhin überprüft werden, ob es einem überhaupt zum Vorteil gereichen kann oder gefährlich werden kann. Nur ein entarteter Magen scheidet das Schädliche nicht mehr aus.

    „Ich selbst bin wirklich antirassistisch (im Sinne von Hervorhebung der eigenen Hautfarbe, Abwertung von Menschen anderer Hautfarben)“

    DEN schlechthinnigen, universalen Wert eines sogenannten Möntschen gibt es nicht. Was soll z.B. ein Doppellinkshänder in einer Autowerkstatt wert sein, ein Dummkopf als Physikdozent?

    Rassismus ist ein anderes Wort für den kollektiven Selbsterhaltungstrieb. Dem Rassisten ist die Jack näher als die Büx, das Gedeihen und Überleben des eigenen Volkes liegt ihm näher am Herzen als das Wohlergehen von irgendwelchen Muschelfischern am anderen Ende der Welt.

    Wenn verschiedene Gruppen verschiedene Lebensräume (Reviere) haben, also eine Art Sezession/Apartheid besteht, die in Wohnblocks zwischen Familien ja auch durch Wände hergestellt wird, ist die Frage nach Mehrwertigkeit oder Minderwertigkeit häufig müßig und überflüssig.

    Singt Helene Fischer besser oder schlechter als Lemmy? Ist doch schietegal, wichtig ist jedoch, daß nicht Schlagersänger und Hardrocker gegen ihren Willen in die gleiche Musikkapelle zusammengepfercht werden. Das ist das, was den BUNT-Bolschewisten vorschwebt: Inklusion (= Einschluß).

  86. Focus? Das billige Abschreibblatt von der lächerlichen Huffpost mit den reisserischen und sinnfreien Artikel a la „Dann passierte das…, dann erlebte sie die Überraschung Ihres Lebens…“?

    Kann man wohl nicht wirklich ernst nehmen…

    Seit kurzem werden die Abos dieser Zeitschrift bei payback für einen Bruchteil der eigentlich dafür nötigen payback Punkte verscherbelt… (2999 Punkte statt 19240 Punkte:-))

    Das sagt wohl alles…?!

  87. Als der blitzgescheite FDP-Funktionär Helmut Markwort noch Chefredakteur des Focus war, war das Blatt eigentlich immer sehr lesenswert (um nicht zu sagen: herausragend!) gewesen. Insbesondere Markworts Wochentagebuch auf Seite 3 war immer ein Genuss.

    Hatten ja auch ein, zwei sehr gute Redakteure dort. Grins. Und Peter Sloterdijk als Gastautor, der die Gelegenheit schon mal nutzte, um messerscharf analysierend aber hemmungslos mit den sogenannten Linken, insbesondere den 68ern, abzurechnen.

    Früher hatten wir den Focus regelmäßig in der Schreibwarenhandlung gekauft, die übrigens auch von etwas leben musste. (Abo ist prinzipiell unanständig.)

    Heute blättere ich das Heft bestenfalls mal im Wartezimmer beim Zahnarzt durch. Vielleicht ist es mittlerweile, wie die Bild-Zeiung auch, ebenfalls von den Linken gekapert worden, was speziell im Falle des Focus sehr schade wäre für und um den Printjournalismus in Ex-Deutschland.

    Um dies zweifelsfrei festzustellen, reicht mir aber die verfügbare Lesezeit beim Zahnarzt nicht aus. – Vielleicht auch besser so.

  88. #32 Marie-Belen (23. Nov 2016 10:53)

    Aldi Nord setzt in den Prospekten total auf Maximalpigmentierte.

    Sehr beliebt: Paare, von denen eine Person, meist die männliche, schwarz ist.
    ———————————————
    Bei Lidl genau das gleiche System. Wir haben nur 30km bis nach Tschechien, kaufen dort ein und setzen so unser Privatembargo gegen Umvolkungsunterstützer durch.

  89. Zitat: „…die sich vor dem Untergang ihres geliebten christlichen Abendlandes fürchten.“

    Soso!
    Der Focus liebt also das christliche Abendland nicht, oder warum schreiben sie hier „ihres“ anstatt „unseres“?
    Zählen sich die Schreiberlinge vom Focus also schon zum muslimischen Morgenland, oder wie darf man das verstehen?

    Egal! Es ist jedenfalls beste Werbung für PI-News und zeigt außerdem, dass die Kommentare hier gelesen werden.

  90. #3 NahC (23. Nov 2016 10:19)
    Ich glaube nicht, dass PI Aufforderungen, e-mails an Politiker, Journalisten u.a. zu schreiben immer nützlich sind.

    Viele Adressaten sind unbelehrbar und nutzen „wütend“ formulierte e-Mails für ihre Zwecke gegen uns. Stichtwort „rechte Hetze“.

    Bitte überlegen wann solche Aktionen Sinn machen.
    ————————————————————————

    Im Gegenteil: Diesen (von Steuergeldern hochbezahlten) Politeliten muss ordentlich eingeheizt werden, sie dürfen sich nicht immun gegen Kritik aus dem Volk fühlen. Das sollten auch im höheren Maße die korrupten Justizvertreter erfahren – diese elenden Kuschelrichter mit ihrem üblichen Migrantenbonus!

    Also bitte weiter die Adressen veröffentlichen, PI, und zwar verstärkt!

  91. Ich bitte jeden Ausländer mit gesunden Menschenverstand keinen Cent in Deutschland auszugeben. Eure Weihnachstmärkte kann man gerade noch als Alibifolklore betrachten, Stimung
    kommt da so sowiso keine mehr auf, höchstens
    eine Bombenstimmung, eure Weihmachtsmärkte
    können sowiso mit denen in Bozen oder Meran
    nicht mithalten, da geht es noch ohne sichtbare Polizei ab, ja fast ganz Italien trifft man
    in Bozen oder Meran, das sind wohl die best.besuchten Märkte in Europa, wenn es anders wäre, dann würden sie nach München oder Nürnberg fahren, wo der gepanschte Glühwein, das doppelte kostet wie bei uns.
    Ausserdem hat sich eure importierte Grapscherkulur bis in den hintersten Winkel Europas rumgesprochen, das war auch der Grund, warum heuer um 40 % weniger Italiener
    das Oktoberfest besucht haben.

  92. Nund das einige Merkelsysthem-Medien so ekelhaft
    reagieren,braucht Niemand zu wundernn, trägt doch diese OG-Einkaufskette zur islamisierung Deutschlands bei, die ja permament von den gleichen Lügen-Medien politisch beauftragt abstreiten, wenn angeblich sich Weihnachstartiklel schlecht verkaufen lassen, liegt es wohl an den Preisen oder qualikativen Angebot, wenn in Bozen der teurtsten Stadt Italiens der Adventskranz aus Naturtanne die Hälfete zu Euch kostet, dann ist es besser schafft überhaupt alles „Weihnachtliche “ ab, weil das würde Deutschland so darstellen, wie es zur Zeit ist, nämlich ein islamisches Land.

  93. @#120 Vielfaltspinsel (23. Nov 2016 12:31):

    Der Abwurf von Bomben auf Libyen war z.B. vernünftig, wenn das Ziel die Destabilisierung des Maghreb ist.
    Oder unvernünftig, wenn das Ziel die Herstellung von Frieden ist.

    So ist es.

    Und wenn das Ziel die Destablisierung und Zerstörung Europas ist – mit uns Deutschen als wohl präpariertem Sündenbock für die Zeit, wenn die Katastrophe nicht mehr zu leugnen ist – dann ist das, was seit Sommer 2015 läuft, äußerst vernünftig.

    Wer sich ständig über eine „irre Kanzlerin“ und „strunzdumme Politiker und Medien“ ereifert, geht vermutlich davon aus, das Ziel derjenigen, die sich für Eliten halten, wäre ein friedliches und sicheres Deutschland (Europa/Welt).

  94. #136 Anita Steiner (23. Nov 2016 13:27)

    Vielen Dank für den Hinweis. 40% ist eine Hausnummer, die ich den Gutimuties um die Ohren hauen kann. Ihren Boykottaufruf, Ausländer mögen in Deutschland nichts mehr kaufen (zumindest bis diese Situation bereinigt ist), unterstütze ich mit der Ergänzung, jeder Ausländer möge seine Entscheidung für uns alle sichtbar begründen, denn nur so kann unseren Gutimuties gezeigt werden, wie pervers und falsch sie liegen.

  95. Ach Gottche, hat die Journallie Angst. Denn ein anderer Schluss lässt das Geschnatter leider nicht zu.

  96. Ist ja schön, daß PI von den Systemmedien wahrgenommen wird, aber das reicht noch nicht! PI hat rund 100.000 Leser am Tag, das muß mehr werden. Aber einen gewissen Bekanntheitsgrad hat PI, das sieht man sehr schön dann, wenn man mal in einem Fachforum einen Link zu PI setzt. Dann ist i. d. R. binnen weniger Minuten ein Blockwart bzw. Netzbeobachter da, und der Link wird gelöscht.

  97. #123 Iche (23. Nov 2016 12:37)

    Wirf doch nicht Anti/Rassismus und Anti/Faschismus in einen Topf!

    Wir Weißen sind nicht allein auf dem Planeten, unsere Maßstäbe zählen in weiten Regionen der Welt gar nichts!
    Sage mal einem Neger, er soll doch bitte kritisch gegen seine Rasse sein. Der versteht gar nicht, was Du von ihm willst.

    Ein gesunder Rassismus ist nicht unedler als ein gesunder Egoismus. Auf Faschismus allerdings kann jeder Mensch verzichten.

  98. @PI-MOD, Thema: Methoden der Gehirnwäsche
    wäre doch mal interessant. Mit Beispielen aus
    Islam (Apostasie, 72 Nutten, Mißrbrauch der Religion …)
    Linke (Stalin, DDR, heutige Unterwanderung/Gutmenschen, .. Antifa(Gewalt), …)
    NS (Göbbels, Volksempfänger, Gewalt/Mord, Neo-Nazis, …)

    Später ein 2. Teil: Hilfe,
    wie jemand aus der Gehirnwäsche raus kommt (wieder Beispiele aus obigen 3 Bereichen).
    Bitte fachlich fundierter Artikel (Psychologe, Sozialarbeiter, …)

    Besonders beim Islam ist da ein hohes „Marktpotential“ mit über 1 Mrd. Kunden.
    Aber es müßte auch anwendbar sein auf aFaschisten und Neonazis oder die ganz normalen „links grünen Gutmenschen“.


    Danke an #76 Vielfaltspinsel, Dein Beitrag hat mich auf obige Idee gebracht, das Thema mal etwas gründlicher anzupacken.

  99. folgerichtig wird man Hackebeile zum Handabhacken, Säcke mit korankonformen Steinsortimenten zum Steinigen, Stricke zum Nachschleifen von Frauen, Peitschen zum Prügeln von Abtrünnigen, Hackklötze und Schwerter zum Kopfabhacken etc pp ins Sortiment nehmen. Auch für die kleinen Nachwuchsterroristen, Spielzeugsprenggürtel, Baukräne mit aufgehängten Puppen etc pp. Da werden die Modernisierungsverlierer ganz schön dumm aus der Wäsche gucken.

  100. Wer noch boykottiert gehört ist Penny und Co. Die verkaufen in Italien Halal-Fleisch. Penny gehört zur

    http://www.rewe-group.com/

    Auf der Seite ganz unten findet man wer alles dazugehört.

    Auf meine Nachfragen hat weder Penny noch Rewe reagiert. Ein Boykott ist mehr als angebracht.

  101. OT: mir ist jetzt ein paar Mal aufgefallen dass, wenn man einen Aldi-Einkauf tätigen muss, der Freitag Nachmittag dafür gut geeignet ist. Keine keifenden Kopfwindeln mit plärrenden Blagen, keine Bärtigen. Die Verkäuferinnen sind gut gelaunt, machen Scherzchen mit den Kunden. Und die Kunden verstehen die Scherze!

  102. #138 Nuada (23. Nov 2016 13:37)

    „Wer sich ständig über eine „irre Kanzlerin“ und „strunzdumme Politiker und Medien“ ereifert, geht vermutlich davon aus, das Ziel derjenigen, die sich für Eliten halten, wäre ein friedliches und sicheres Deutschland (Europa/Welt).“

    **********************************************

    Kannte mal ein Mädchen, deren Vater war so ein brutaler Knacki und Rauschgiftheini.
    Tat richtig weh zu sehen, wie sie sich mit Ihrem Vater identifizierte und von ihm schwärmte.

    Ist aber so: Kinder sind auf Gedeih und Verderben auf ihre Eltern angewiesen, sie können sich innerlich nicht von ihnen abtrennen.

    Ähnlich geht es zu im Kinderland, wenn die „Mutti“ exkulpiert wird. Denn wer strunzdumm ist oder verrückt, kann nichts dafür.

  103. @#139 Iche (23. Nov 2016 13:37):
    Ich kann Deinen Ärger über die Gutmenschen verstehen und teile ihn, aber fall doch bitte nicht auf solche hasstriefenden Hetzkommentare rein. Es geht solchen Leuten nicht darum, irgendwelche „Gutmuties“ zu erziehen, damit in Deutschland wieder alles besser wird, es geht um das Rauskotzen von abgrundtiefem Deutschenhass und um den Versuch, Ausländer gegen uns aufzuhetzen, genau wie ich es in #138 beschrieben habe – nur, dass es leider auch professioneller gemacht wird als bei diesem erbärmlichen Versuch (der sicher erfolglos bleiben wird. Kein Ausländer mit gesundem Menschenverstand lässt sich davon beeinflussen).

    Ich wäre auch sehr vorsichtig mit der Weitergabe der 40% weniger Italiener auf dem Oktoberfest. Es war kein Link dabei (!!!) und bevor Du das weitergibtst, solltest Du (um eine Blamage und einen Rückschlag zu vermeiden) selber nach einer Statistik suchen, ich habe allerdings auf die Schnelle keine dazu gefunden. Das ist auch gar nicht so einfach, da Leute ja sich beim Oktoberfest nicht registrieren sondern einfach hinfahren.

    Es gibt auch nicht den geringsten Grund, in Deutschland besorgter wegen Terroranschlägen und kriminellen Übergriffen zu sein als in Italien oder anderswo. Insbesondere ist es geradezu ein Witz, wenn aus den USA Reisewarnungen kommen. Wo genau ist nochmal 9/11 passiert? Und diesen Sommer Orlando mit 50 Toten – kurz vor der Ankündigung Trumps, Deutsche (als ob diese „Flüchtlinge“ einen deutschen Pass hätten) wegen Orlando nicht mehr einreisen zu lassen?

    Ich bin die Letzte, die diese Leute im Land haben will, aber Deutschland deswegen als „islamischen Staat“ oder gar als terrorgefährderter als andere darzustellen, ist hetzerische Absicht, uns so langsam das Image eines Schurkenstaats zu verpassen. Wir werden wenig dagegen unternehmen können, aber mir müssen das nicht auch noch selber fressen.

  104. #129 Vielfaltspinsel (23. Nov 2016 13:05)

    Seien Sie versichert (kann ich auch mal was anderes schreiben? XD), dass Sie mich wohl missverstanden haben.
    Dem Fremden gegenüber muss man nicht feindlich sein, um eine gesunde Skepsis an den Tag zu legen, denn sonst wäre Skepsis ja schon Hetze. Skeptisch ist jeder Arbeitgeber, sonst gäbe es keine Bewerbungsmaßstäbe, Bewerbungsgespräche, Probezeiten.

    „DEN schlechthinnigen, universalen Wert eines sogenannten Möntschen gibt es nicht. Was soll z.B. ein Doppellinkshänder in einer Autowerkstatt wert sein, ein Dummkopf als Physikdozent?“
    Kooorekt! Ich bin Doppellinkshänder, daher arbeite ich in keiner Autowerkstatt. Ebenso ist es sinnlos, eine Molkerei in China zu eröffnen. Mit Antirassismus meine ich tatsächlich die manchmal sinnlose Universalbewertung von Menschen, also: „Schwarze sind weniger wert als Schweine und Hunde“ oder ähnliche Behauptungen.

    „Rassismus ist ein anderes Wort für den kollektiven Selbsterhaltungstrieb. “

    Nun, solange keine echte wissenschaftliche Überprüfungen zur Widerlegung oder Unterstreichung Ihrer These existieren, werde ich Ihnen nicht widersprechen. Ich unterscheide zwischen Rassismus und Rassenfeindlichkeit, so wie es Muhamed Ali einst tat. Menschen anderer Hautfarbe sind nicht meine Feinde. Ich will sie viel lieber als Freunde wissen.
    Ich selbst kenne Hinweise darauf, dass eine Mischung zwischen Rassen, Unterarten, … durchaus positives bewirken kann, siehe die Vermischung zwischen Neandertaler und Homo Sapiens Sapiens, was für uns ein Plus ist. Hingegen kann die Mischung zwischen schwarz und weiß für den Nachkommen von Nachteil sein, wenn z.B. der Arzt die Unterschiede nicht kennt und der an Sichelzellenanämie erkrankte weißhäutige Nachkomme deshalb krepiert.

    „Singt Helene Fischer besser oder schlechter als Lemmy? Ist doch schietegal, wichtig ist jedoch, daß nicht Schlagersänger und Hardrocker gegen ihren Willen in die gleiche Musikkapelle zusammengepfercht werden.“

    Achtung: Antifaschismus und Patriotismus sind kein Widerspruch. Ich bin jetzt ketzerisch: Nur ewig Gestrige erkennen darin Unterschiede XD. Ein Miteinander im Nebeneinader (Nachbarschaftsbeziehungen) sind für den Weltfrieden, den ich mir irgendwann erhoffe, maßgeblich und nicht eine Vermengung von allem, was es auf der Erde gibt, nur um einen Einheitsmenschen zu kreieren und nie mehr in fremde Länder in Urlaub fahren zu brauchen.

    Ich hoffe, ich konnte meine Ansichten beleuchten.

    Abschließend ein Indiz dafür, dass es sehr wohl entscheidende Rassenunterschiede geben könnte, die für die Entwicklung aller genutzt werden sollten, aber für den Menschen selbst als vollkommen wertfrei zu betrachten sind: Warum sind wir Europäer technologisch so fortgeschritten? Warum haben wir die Technologisierung der Welt so nach vorn gebracht? Es war unsere ausgesprochen ausgeprägte Neugier und nichts anderes!

  105. #4 lisa (23. Nov 2016 10:19)

    Wenn man keine Weihnachtsartikel anbietet und dies aus religiösen Motiven,kann auch keine Nachfrage entstehen.
    Oder sind bei Woolworth schon Hellseher beschäftigt?

    Ohne Angebot keine Nachfrage? Bitte noch mal einen VWL Kurs besuchen.

  106. #143 Synkope (23. Nov 2016 13:59)

    „Danke an #76 Vielfaltspinsel, Dein Beitrag hat mich auf obige Idee gebracht, das Thema mal etwas gründlicher anzupacken.“

    **********************************************

    Da nich‘ für, gern geschehen! Das Thema Gehirnwäsche liegt mir außerordentlich am Herzen, freue mich, wenn bei anderen auch Interesse besteht.

    Nach meiner These funktioniert Jahrmarktsbudenzauber deshalb so gut, weil er zu simpel gestrickt ist, um von den Massen durchschaut zu werden. Man ist eben ein wenig eitel, hält es zwar für möglich, unter Umständen geleimt zu werden, aber nur dann, wenn der Betrüger dabei ein außerordentliches Raffinement an den Tag legt.

    Der allzeit kritische Rezipient liest sich z.B. sehr aufmerksam das Kleingedruckte durch. So verliert er viel Zeit, seine Aufmerksamkeit ist abgelenkt, derweil kann der Betrüger in aller Ruhe seine Wertsachen in den Diebeskoffer stecken. Es wäre mal interessant, ein vollständiges „Handbuch des Bösen“ zusammenzustellen.

    Das Wahrheitsmedium, dessen magischen Zauber die Massen hörig sind, steckt einen Rahmen ab.
    Das fiese Krokodil (für die einen die pöhsen „Linken“, für die anderen die pöhse AfD) wird von Kinderland als so schauerlich wahrgenommen, daß der Rest der Welt vollkommen verschwindet. Denn Linken, die echte Globalisierungsfeinde sind und die Migrationswaffe geißeln, wird genauso wenig ein Forum geboten wie Rechten, die die ganzen Grundfesten der Westlichen Wertegemeinschaft infrage stellen.

    Der Ausgang sieht etwa so aus: „Sie müssen sich für den guten Bullen oder für den bösen Bullen entscheiden!“ –
    „Na schön, wenn es unbedingt sein muß. Dann stimme ich für gar keine Bullerei.“

    Wer den Saal auf diese Art verläßt, isoliert sich damit von den Massen der Normalen, die miteinannder verbunden sind, indem sie sich über die Wahrheit austauschen. Und diese wird eben nur über das Wahrheitsmedium vermittelt, denn wer interessiert sich schon dafür, was zwei oder drei Spinner in irgendeinem Hinterzimmer besprechen?

  107. WOOLWORTH gibt es hier nicht,aber was mir auffällt:
    Spielotheken und Wettbüros sind für unsere Fachkräfte wichtig.Man ist erstaunt wie viele von denen da unter lautem telefonieren aus und einlaufen.Von wegen traumatisiert!
    Straßenbauarbeiter davor können sich in der Kälte den Arsch aufreißen und schuften.

  108. #102 DFens (23. Nov 2016 11:58)

    Das ist eine Standardantwort.

    Eine Stellungnahme zur Äußerung der Verkäuferin („ein muslimisches Geschäft“)bekommt man nicht.

  109. Korrektur:

    … Deutsche (als ob diese „Flüchtlinge“ einen deutschen Pass hätten) wegen (nicht Orlando sondern) Terrorgefahr nicht mehr einreisen zu lassen?

    Was mit Schurkenstaaten passiert, kann man in Syrien beobachten, und ich bin einfach schwer besorgt, dass wir derzeit zu einem aufgebaut werden – mit der vorsätzlichen Mitwirkung Merkels. Sie hat selbstverständlich diese „Flüchtlings“-Invasion nicht verursacht (das kann sie gar nicht), aber sie hat sich dafür zur Verfügung gestellt, weltweit damit VERBUNDEN zu werden. Letztendlich bleibt das aber nicht an ihr sondern an uns hängen.

    Die Verursacher zu decken und uns als Sündenbock reinzureißen, ist ein sehr viel perfideres Verbrechen, als das, was die üblichen Merkel-muss-weg-Rufer ihr vorwerfen.

  110. #151 Iche (23. Nov 2016 14:23)

    „Dem Fremden gegenüber muss man nicht feindlich sein, um eine gesunde Skepsis an den Tag zu legen, denn sonst wäre Skepsis ja schon Hetze. Skeptisch ist jeder Arbeitgeber, sonst gäbe es keine Bewerbungsmaßstäbe, Bewerbungsgespräche, Probezeiten.“

    Ein guter Mensch darf keine Feinde haben. Er muß alle sogenannten Möntschen auf dieser Erde liebhaben. Das führt dann zu so einem Pharisäertum, daß der gute Mensch dann sagt, er hätte nichts gegen den Türken, nur gegen den Mohammedanismus.

    Die Kulturmarxisten negieren die vier Dimensionen der Wirklichkeit (der Zeit und des Raumes).
    Feindschaft zu einem sogenannten Möntschen oder einer Gruppe solcher hängt doch unmittelbar davon ab, in welcher Distanz man sich zu diesen befindet.
    Bin ich ein Grönemeyerfeind? Keine Ahnung, wenn jemand in seinem Revier zu dessen Klängen dahinvegetiert, dann ist das sein Bier, was geht es mich an. Wenn man mir in meiner Guten Stube eine Silberscheibe von Grönemeyer in mein Abspielgerät schiebt, ist das hingegen eine Form der Körperverletzung, der Grönemeyeranhänger wird so zu meinem Feind.

    „DEN schlechthinnigen, universalen Wert eines sogenannten Möntschen gibt es nicht. Was soll z.B. ein Doppellinkshänder in einer Autowerkstatt wert sein, ein Dummkopf als Physikdozent?“

    „Mit Antirassismus meine ich tatsächlich die manchmal sinnlose Universalbewertung von Menschen, also: „Schwarze sind weniger wert als Schweine und Hunde“ oder ähnliche Behauptungen.“

    Man kann jede Haltung diskreditieren, wenn man Kulturmarxist ist. Ist Familienzentriertheit, sich zuerst um die Seinigen zu kümmern, wirklich etwas Gutes? Bei der Familie Corleone geht es schließlich auch so zu. Da wird große Sorge getragen, daß die besten Sachen serviert werden. Man lebt von Raubzügen zu Lasten anderer Familien. Besitzt man genügend bösen Willen, läßt sich zu jeder gesunden Einstellung eine Entartungsform dieser finden.

    „Rassismus ist ein anderes Wort für den kollektiven Selbsterhaltungstrieb. “

    „Ich unterscheide zwischen Rassismus und Rassenfeindlichkeit, so wie es Muhamed Ali einst tat.“

    Ein unverbildeter Kamerad, der mir mit seinen klaren Ansagen immer sehr sympathisch war.

    „Menschen anderer Hautfarbe sind nicht meine Feinde.“

    Könnte ich jetzt auch sagen: Die Familie Schulz zähle ich nicht zu meinen Feinden. Wäre jedoch geheuchelt, denn sobald man mich zwänge, die Schulzens in meinem Hause zu beherbergen, wären sie es.

    „Ich will sie viel lieber als Freunde wissen.“

    Meine Haltung zum allergrößten Teil der Zweibeiner ohne Federkleid (sogenannte Möntschen) auf dieser Welt ist indifferent, weder noch. Warum sollte ich bitte irgendwelche Viehhirten in der Inneren Mongolei jetzt mögen oder nicht mögen, sehe da keinen Grund?

    „Hingegen kann die Mischung zwischen schwarz und weiß für den Nachkommen von Nachteil sein, wenn z.B. der Arzt die Unterschiede nicht kennt und der an Sichelzellenanämie erkrankte weißhäutige Nachkomme deshalb krepiert.“

    Habe schon einige Halbneger kennen gelernt mit ganz erheblichen Problemen. Ginge mir wohl auch so, wäre ich weder Fisch noch Fleisch. Bei Rassenvermischung zwischen Weißen und Negern tritt auffallend häufig eine Anlage auf, aufgrund derer eine spätere schizophrene Erkrankung möglich ist.

    „Achtung: Antifaschismus und Patriotismus sind kein Widerspruch. Ich bin jetzt ketzerisch: Nur ewig Gestrige erkennen darin Unterschiede XD.“

    Als Ewiggestriger verstehe ich unter einem Faschisten jemanden, der schon vor zwölf Uhr aufsteht, sich duscht, die Haare kämmt, sich etwas Ordentliches anzieht und einer geregelten Arbeit nachgeht.
    Und unter einem Patrioten in der Regel einen artigen Mucker, der seine Sätze immer beginnt mit sowas wie „Ich bin kein Nazi (Rassist, Fremdenfeind), aber …“

    „Ein Miteinander im Nebeneinader (Nachbarschaftsbeziehungen) sind für den Weltfrieden, den ich mir irgendwann erhoffe, maßgeblich und nicht eine Vermengung von allem, was es auf der Erde gibt, nur um einen Einheitsmenschen zu kreieren und nie mehr in fremde Länder in Urlaub fahren zu brauchen.“

    Apartheid (Zäune zwischen den verschiedenen Grundstücken) bietet optimale Friedensoptionen. Aber keine Garantie. Ich rechne nicht mit dem Weltfrieden, hoffe aber auf eine Befreiung unserer weißen Völker, eine Zukunft, in der wir Weißen uns in eigenen, unabhängigen Staaten selber bestimmen können.

    Ich hoffe, ich konnte meine Ansichten beleuchten.

    „Abschließend ein Indiz dafür, dass es sehr wohl entscheidende Rassenunterschiede geben könnte, die für die Entwicklung aller genutzt werden sollten, aber für den Menschen selbst als vollkommen wertfrei zu betrachten sind: Warum sind wir Europäer technologisch so fortgeschritten? Warum haben wir die Technologisierung der Welt so nach vorn gebracht? Es war unsere ausgesprochen ausgeprägte Neugier und nichts anderes!“

    WERTFREI? Verstehe ich nicht. In Sachen technische Neuerungen sind wir Weißen doch mehr wert als die Neger.

  111. Manche Straßen in Deutschland sind eindeutig schon von den moslemischen Invasoren in Besitz genommen worden und für jeden sichtbar Scharia-Areas.

    „Das ist meine Straße“ – Mit Schraubenschlüssel gegen Polizisten

    Prügel mit Autowerkzeug, Faustschläge, Polizisten im Schwitzkasten: Die Attacken eines Familienclans in Düren waren brutaler als bekannt. Der Staatsanwalt spricht von einer neuen Dimension der Gewalt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article159698128/Das-ist-meine-Strasse-Mit-Schraubenschluessel-gegen-Polizisten.html

  112. Das Verunglimpfen geht nach hinten los.

    In den Kommentaren wird von der Leserschaft darauf hingewiesen, dass das die Folgen der politikerklärt-nichtexistenten Umvolkung sind.

  113. Focus, Stern, Spiegel, Bild sollten sich mal ihre Auflagenentwicklung anschauen und hinterfragen, warum sich immer mehr Leser von diesen Märchen- und Lügenzeitungen abwenden.
    Hetze gegen die AfD ist jedenfalls eine ziemlich dumme Idee. Ebenso Hetze gegen andere Medien wie PI oder Junge Freiheit, die halt nicht dem linksgrünen Mainstream folgen. Und ganz besonders dämlich ist der Versuch der Verunglimpfung von Usern, die hier Kommentare abgeben 😉

  114. #160 nicht die mama (23. Nov 2016 15:39)

    „Das Verunglimpfen geht nach hinten los.

    In den Kommentaren wird von der Leserschaft darauf hingewiesen, dass das die Folgen der politikerklärt-nichtexistenten Umvolkung sind.“

    **********************************************

    Die sind doch nicht dumm. Das wissen die doch ganz genau, daß die BUNTE „Vielfalt“ nicht ankommt.
    Die Forschung hat gezeigt, daß Reklamen auch dann noch Wirkungskraft besitzen, wenn der Rezipient die Aussagen eigentlich für Lügen hält. Mal abgesehen vom Demütigungseffekt.

    Unter Kai Diekmann wurde die Auflagenzahl der BILD dramatisch heruntergefahren. Die Lehre aus dieser Geschicht: Maximaler Umsatz kann also nicht das erste Ziel solcher Wahrheitsmedien sein.

  115. Focus auf meinen Kommentar zu dem Artikel:

    Ihr Beitrag: Wenn ich mir

    das Foto oben ansehe dann kann ich spontan sagen: Ich würde vor diesem Laden auf die gegenüberliegende Straßenseite wechseln. Auf keinen Fall würde ich dieses Geschäft je betreten.

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.
    😀

  116. #161 DeutscheWerte (23. Nov 2016 16:13)

    „Focus, Stern, Spiegel, Bild sollten sich mal ihre Auflagenentwicklung anschauen und hinterfragen, warum sich immer mehr Leser von diesen Märchen- und Lügenzeitungen abwenden.“

    Müssen Sie nicht. Die wissen ganz genau, warum.

    „Hetze gegen die AfD ist jedenfalls eine ziemlich dumme Idee.“

    Wollten die BUNT-Bolschewisten die AfD nicht, dann hätten sie diese ignoriert. Wenn ich aber die AfD als das fiese Krokodil gezielt aufbaue, dann löse ich damit bei Teilen des Volkes einen Solidarisierungseffekt aus.
    Die AfD ist vom BUNT-System gewollt, denn die Illusion von Pluralität ist ohne die AfD nicht mehr zu vermitteln.
    Wer hätte sich einen Film angeguckt nur mit Derrick und Harry in trautem Einvernehmen? Ein Schurke gehört zwingend dazu, sonst wenden sich die Zuschauer von der Inszenierung ab.

  117. Glaubt irgend jemand, dass „Woolworth“ keine Weihnachtsartikel verkaufen könnte? Wenn dem so wäre hätten wohl auch alle anderen Geschäfte nicht so viel Raum für den Weihnachboom verschwendet. Das ist nicht nur total lächerlich, sondern der sichtbare Ausdruck von abgrundtiefer Blödheit.
    Wann nur wird man endlich realisieren, dass die deutsche Mehrheit keinen Islam möchte?
    Ganz besonders keinen in der heutigen Zeit, in der wohl jeder Muslim zum latenten Terroisten gezählt werden muss.
    Würde man den Islam nur ein klein bisschen so behandeln wie die angeblich „Rechten“, die jedoch noch keine Selbstmordattentäter hatten, die nicht alle Anderen als Nichtgläubige bezeichnen, die keine Autombomber haben und von denen vor allen Dingen die weitaus geringere Gefahr ausgeht, dann sähe Europa um einiges ziviler aus und man müsste nicht Angst davor haben, dass man eine „Flüchtlings“-Unterkunft vor die Nase geknallt bekommt, die mit Personen gefüllt ist, deren Großteil keine Flüchtlinge sind.

  118. #165 Reiner07 (23. Nov 2016 16:52)

    „Wann nur wird man endlich realisieren, dass die deutsche Mehrheit keinen Islam möchte?“

    *********************************************

    Wußte die Machtelite des BUNTEN Regimes schon immer.

  119. Ist scheinbar wirklich ein Moslem-Markt. In anderen Märkten boomt das Weihnachtsgeschäft. Die Ausrede, es gäbe zu wenig Nachfrage kann ja richtig sein, wenn es ein Moslem-Geschäft ist, dann gibt es tatsächlich sehr wenig Nachfrage.
    Geht doch woanders einkaufen, dorthin wo es eine gemütliche weihnachtliche Atmosphäre mit schönen weihnachtlichen Produkten gibt. Die Städte sind voll solcher Möglichkeiten.

  120. Frage:
    „Warum gibts hier keine Weihnachtsartikel?“

    Antwort:
    „Das ist ein muslimisches Geschäft!“

    Reaktion:
    „Überflüssige und hetzerische Kritiker!“

    —————

    Frage:
    „Warum gibts hier keine Moscheen?“

    Antwort:
    „Das ist ein nichtmohammedanisches Land!“

    Reaktion:
    „Rassismus, Islamophobie, Nahtsis!“

    —————–

    Finde die Fehler!

  121. #162 Vielfaltspinsel (23. Nov 2016 16:18)

    Die sind doch nicht dumm. Das wissen die doch ganz genau, daß die BUNTE „Vielfalt“ nicht ankommt.

    Natürlich sind die nicht dumm und wissen genau, dass die Mehrheit von uns Deutschen auf die Frage: „Stimmen Sie ihrer Minorisierung zu?“ mit einem klaren und empörten „Nein!“ antworten würden.

    Darum wird die Frage nicht so gestellt und darum gibts Artikel zur entsprechenden Volksumerziehung.

    Nur fällt auf, dass diese Artikel regelmässig soviele Widerworte erzeugen, dass die Kommentarspalten von „schlechten“ Gedanken gesäubert werden müssen.

  122. Woolworth ?

    Was ist daran so heimatnah, dass es solche Turbulenzen hier gibt?
    Ist doch kein EDEKA oder ALDI .

    Lasst ihnen ihre Kunden und geht sonstwohin, aber bitte jammert nicht so erbarmungsvoll herum . Es ist doch nur Woolworth, kein deutscher Einzelhandel. Das ist ja nicht mehr zum aushalten.

  123. #108 Xerxes (23. Nov 2016 12:09)

    #65 Lepanto2014 (23. Nov 2016 11:18)
    #52 Xerxes
    Der ehemals „Rote Wedding“ ist längst zum islamgrünen Wedding geworden – nicht, daß das eine Verbesserung wäre:
    http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2016/11/dhl-boykott-berlin-wedding-raubueberfall.html

    Soeben im Radio: „DHL dementiert dass es Straßenzüge in Berlin gibt in denen sich die Paketzusteller weigern Sendungen auszuliefern“.
    Ahhha…hat wohl wieder jemand erheblichen Druck ausgeübt um diese Aussage des Berliner Kuriers zu widerlegen!
    Vor zwei oder drei Jahren hätte ich dieses Dementi vielleicht sogar noch geglaubt aber diese Zeiten sind lange, lange Vorbei!
    Wachsam bleiben Deutschland!

    War doch logisch das da schnell ein Dementi kommt.Die wissen natürlich auch das jeder Berliner weiß welches „Publikum“ in diesen Kiezen residiert.
    Das wäre ja fast das Gleiche wie wenn man Ross und Reiter nennen würde.Geht gar nicht!

  124. Einfach nur herrlich !!!

    Es gibt (gab, hä,hä) bestimmt viele Menschen, die auf der Suche nach alternativen Medien sind.
    Die PI aber noch nicht kannten.
    Jetzt wissen sie von PI.

    Das ist einfach nur toll !!!

    Danke Focus.

  125. Einfach nur herrlich !!!

    Es gibt (gab, hä,hä) bestimmt viele Menschen, die auf der Suche nach alternativen Medien sind.
    Die PI aber noch nicht kannten.
    Jetzt wissen sie von PI.

    Das ist einfach nur toll !!!

    Danke Focus.

  126. wenn die Lügenpresse aufheult, haben wir doch wohl alles richtig gemacht Wenn solche Läden wie Woolworth keine Weihnachtsartikel mehr verkaufen, kann das auch ein Zeichen für den %-Satz Deutscher Kunden in den Läden sein.
    Abgesehen davon, daß vor Totensonntag/Christkönig eh noch kein Weihnachtszeug verkauft werden muss.

  127. #170 nicht die mama (23. Nov 2016 17:30):

    Natürlich sind die nicht dumm und wissen genau, dass die Mehrheit von uns Deutschen auf die Frage: „Stimmen Sie ihrer Minorisierung zu?“ mit einem klaren und empörten „Nein!“ antworten würden.

    Darum wird die Frage nicht so gestellt und darum gibts Artikel zur entsprechenden Volksumerziehung.

    Ganz so natürlich ist dieses Wissen aber auch hier noch nicht bei allen gesackt.

    Es gibt ganz offensichtlich

    1. Bei den Medien Wichtigeres als die Auflage/der Profit

    2. Bei den politischen Parteien Wichtigeres als die Zahl der Wählerstimmen

    Auch wenn nicht gleich begreiflich ist, warum, ist es wichtig, das wenigstens einfach mal so zur Kenntnis zu nehmen.

    Dieses „Wann merken diese Dummbatzen endlich das, was ich Schlaumeier schon gemerkt habe?“ ist ja nicht unsympathisch. Aber es ist halt supergutmütig, anzunehmen, dass Politik und Medien eigentlich das Beste wollen, nur leider zu dumm sind, das Beste zu tun. Oder dass sie auf gar keinen Fall Interessen haben könnten, neben denen Wählerstimmen/Auflage nachrangig sind.

  128. #15 sge (23. Nov 2016 10:36)
    Die könnten ihr Sortiment verschenken,
    da geh ich nicht rein.
    Brauchste und sollste auch gar nich.
    Reicht wen wir die Ehrenwerte Kundschaft
    alimentierst damit diese unser Geld dort
    ausgeben.

  129. liebe anti Islamisierungs-Freunde… wo liegt das Problem…? Wenn dort nur noch Moslems rumlaufen…

  130. „focus-hat-probleme-mit-pi-kommentaren“

    „Wenn ein derart harmloser Kommentar, wie der hier vom Focus zitierte die Redaktion schon echauffiert dann wundert es nicht, dass die Berichterstattung ist wie sie ist und die Leser sich nur noch veralbert vorkommen.“

    Diese Leser veralbern sich doch selbst, indem sie der hoffnungslosen Meinung sind, ihre „Meinung“ hätte noch irgendeinen Wert.

    Noch nie war Meinungsmache so langweilig wie heute.

    Eine „Berichterstattung“ ist -auch auf PI- nur ein Meinungsangebot.

    Angebot und Nachfrage regeln das schon.

    Die Dümmsten der Dummen wissen das doch…

    …oder etwa nicht?

  131. Focus hat Probleme, sich über Wasser zu halten, denn deren „Fakten-Fakten-Fakten“ sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren.

  132. #170 nicht die mama (23. Nov 2016 17:30)

    „Natürlich sind die nicht dumm und wissen genau, dass die Mehrheit von uns Deutschen auf die Frage: „Stimmen Sie ihrer Minorisierung zu?“ mit einem klaren und empörten „Nein!“ antworten würden.“

    Dann wären wir beiden uns in diesem Punkte einig. Gibt aber Legionen, die die BUNT-Bolschewisten, die das Wahrheitsmedium gestalten, entweder für geistig gänzlich unbedarft oder aber zumindest für falschinformiert halten.

    „Nur fällt auf, dass diese Artikel regelmässig soviele Widerworte erzeugen, dass die Kommentarspalten von „schlechten“ Gedanken gesäubert werden müssen.“

    Man findet bei der WELT oder beim FOCUS jede Menge böse Reaktionen aus dem Volk und kann sicher davon ausgehen, daß noch jede Menge noch erbostere Kommentare eingehen, die nicht erscheinen.

    Man stelle sich vor, ein Musikunternehmen gibt unter großem Getöse das neue Album von Metallica heraus, das dann nur seichtes Schlagerpopgenudel enthält, mit dem sie beim Silbereisen auftreten könnten. Das gäbe dann massenweise vernichtende private Rezensionen, z.B. auf Amazon. So etwas kann sich ein normaler Kaufmann überhaupt nicht leisten, wenn trotzdem so eine Blamage passiert, ist schleunigste Kurskorrektur angesagt.

    Also ist es hier außerordentlich wichtig, festzuhalten, daß so ein Wahrheitsmedium nicht (gänzlich) dem kaufmännischen Prinzip unterliegt.

  133. #179 ALI BABA und die 4 Zecken (23. Nov 2016 19:11)

    „Diese Leser veralbern sich doch selbst, indem sie der hoffnungslosen Meinung sind, ihre „Meinung“ hätte noch irgendeinen Wert.“

    **********************************************

    Aus der Sicht der herrschenden BUNT-Bolschewisten sind Meinungen schon von Wert. Zum einen muß auch mal Dampf abgelassen werden können, sonst platzt gar noch der Kessel, zum anderen bildet sich so eine kontroverse demokratische Streitkultur ab.

    Wir können dann stolz darauf sein, im FOCUS unseren kritischen Leserbrief zu finden. („In Nordkorea wäre das nicht möglich gewesen.“)

  134. #181 Vielfaltspinsel (23. Nov 2016 19:32)

    „Also ist es hier außerordentlich wichtig, festzuhalten, daß so ein Wahrheitsmedium nicht (gänzlich) dem kaufmännischen Prinzip unterliegt.“

    Einspruch euer Ehren!

    All dies entspricht sehr wohl dem kaufmännischen Prinzip, derweil die „Klienten“ sich kaufen lassen, mit dem scheinbar guten Gefühl verstanden zu werden.

    Sich verkaufen – und trotzdem dafür bezahlt, das trifft es wohl eher.

    Der Kaufmann weiß sehr wohl, wie er „Umsatz“ macht.

    Zahltag.

  135. Zu Woolworth: Das war doch schon in den 1970er Jahren ein Kaufhaus für billigen Schrott. Kann mir nicht vorstellen, dass da heute noch Deutsche einkaufen gehen. Die sollen mal schön unter sich bleiben, die Musels.

  136. #182 Vielfaltspinsel (23. Nov 2016 19:38)
    #179 ALI BABA und die 4 Zecken (23. Nov 2016 19:11)

    „Wir können dann stolz darauf sein, im FOCUS unseren kritischen Leserbrief zu finden. („In Nordkorea wäre das nicht möglich gewesen.“)“

    Hehe, genau SO ist es.

  137. OT

    Nachdem ich vor paar Monaten an „Marktkauf-Edeka“ schrieb, daß man die relativ neueren schwarzen Marktkauffahnen (mit grünem Logo) zwischen grauem Asphalt u. erst recht an grauen Tagen kaum sehe,

    sowie die mehrheitlich negativen Eigenschaften(Schwarz wie der Tod, Schwarzmarkt, Schwarzhandel, schwarz wie der Teufel, Schwarze Pest, Schwarze Seele, SS-Uniformen; abweisend, unheimlich, gefährlich, bedrohend usw.) von Schwarz aufzählte,

    legt jetzt „Marktkauf“ erst richtig dekadent im Schwarzwahn los; ich hoffe, man scheitert grandios:

    „BLACK FRIDAY – SUPER SALE – Jetzt drehen unsere (grünen!) Preis-Monster wieder durch! – Marktkauf mit Leidenschaft.“

    Extra erklärte ich, daß die Farbe Rot psychologisch u. weltweit die Farbe der Leidenschaft u. Erotik sei. (Rosa hingegen die Farbe der romantischen Liebe, der Zärtlichkeit usw.)

    Auch das „Dänische Bettenlager“ will noch vor dem großen Untergang absahnen:

    „Black Friday – Spare bis zu 70%“

  138. OT

    Heute entdeckte ich bei uns im 1-Euro-Shop eine schöne Klappkarte mit Umschlag (für 1€):

    „Gesegnete Weihnachten“, Bild-Gemälde Maria u. Josef mit Jesulein im Stall, die drei Könige, ohne Ochs u. Esel, zwei Palmen sieht man durchs Fenster; drumherum gülden geprägt, auch Sternchen…; darunter steht:

    „Drei Könige wandern aus Morgenland,
    ein Sternlein führt sie zum Jordanstrand,
    in Juda fragen und forschen die drei,
    wo der neugeborne König sei.
    Sie wollen Weihrauch, Myrrhen und Gold
    zum Opfer weihen dem Kindlein hold.“
    (Peter Cornelius* 1824 – 1874; hat er vertont siehe youtube-Link unten, ab 5:00)

    California Blue, Druck u. Verlag; Baden-Baden, Cactus GmbH…

    Diese Karte bekommt von mir Papst Benedikt d. Rechtmäßige!

    +++++++++++++++++++++

    Hätt´ ich nur zwei oder drei gekauft! Mag ja außer mir eh keiner.

    +++++++++++++++++++++++++

    *Peter Carl August Cornelius, Komponist –
    Wir rechten** Deutschen vergessen Sie nicht!
    wikipedia.org/wiki/Peter_Cornelius_(Komponist)

    youtube.com/watch?v=cKFXpJvRaZw&list=PLTisafcBRDNxa_AcsbY7xrD1xKmy9hBS_

    Sein Stabat „Mater dolorosa“ ist mehr was für mich:
    https://www.youtube.com/watch?v=ObFEUP55SHc

    Oder aus seinem „Requiem“…
    https://www.youtube.com/watch?v=WcAQB5C41OY

    ++++++++++++++++++

    **richtigen

  139. Kommentiere beim Focus seit September 2015.
    Perfekt an die „Netiquette“ gehalten. Nur die Wahrheit geschrieben und Fakten aufgezählt.
    Ca. 60% davon nicht veröffentlicht. Trotzdem weiter gemacht. Bin ja auch ab und zu mal bei einer gnädigen Moderation durchgekommen. Damals noch ca. 50% pro Merkel-Kurs/ Anti-AFD Stimmen. Deshalb habe ich und viele andere Kommentatoren beim Focus weiter gemacht. Lest mal heute die Kommentare! Geschätzte 80-90% PI Lesermeinungen.

    Irgendwie fand und finde ich es nicht unwichtig, immer wieder in den MSM zu kommentieren. Wir alle hier wissen mehr und können unsere Ansichten und Argumente gut untermauern. Und wenn nur ein „verstrahlter Gut-Leser“ langsam kapiert, was hier zu Lande wirklich läuft, ist dabei schon etwas gewonnen.

  140. #191 Trinity (23. Nov 2016 22:43)

    Vielen Dank (und stellvertretend auch den anderen Kommentatoren)! Ich gehöre zu denen, die begierig solche Kommentare lesen, gerne auch bei Welt-online. Selbert dort zu kommentieren, ist mir zu frustrierend, gerade wegen der von dir genannten Löschungen. Aber grunsätzlich ziehe immer Artikel mit Kommentarfunktion allen anderen vor.
    Das merken die bestimmt auch in der Redaktion und wegen der vielen Klicks können sie auch nicht ganz ohne, sonst würde dort ja keiner mehr vorbeischauen.

  141. #191 Trinity
    Danke für Deine Geduld und Ausdauer!
    Weiter so!
    Ich lese immer wieder die Kommentare bei welt und focus und es wirkt gerade zu „heilend“ auf mich, dort so viele Lichtblicke zu sehen in mitten des aktuellen politischen Wahnsinns und linksideologischer Propaganda.

    Vor ein paar Jahren hatte ich es auch versucht, wurde aber alles wegzensiert. Das war schon frustrierend. Inzwischen sind die veröffentlichten Kommentare bei welt und focus deutlicher als das, was bei mir vor ein paar Jahren zensiert wurde.
    Sicherlich auch wegen solchen wie Dir, Trinity, die durchgehalten haben und sich nicht frustiert zurück gezogen haben.
    Es tut sich was!

    Immer wieder habe ich es in letzten Jahren auch bei wikipedia versucht. Aber da ist noch ein Bollwerk an linker Indoktrinierung, die innerhalb von Minuten alles löscht, was nicht der linken Ideologie der Admins entspricht.
    Aber auch dort wird sich mit der Zeit etwas ändern!
    Die Wahrheit wird sich durchsetzen!
    Die Mauer wird fallen!

Comments are closed.