Björn Höcke am 9.11.2016 zum Ausgang der Präsidentschaftswahl in den USA: „Die Wahl von Donald Trump zum amerikanischen Präsidenten ist eine gute Wahl. Eine gute Wahl für alle Patrioten in Deutschland, in Europa und natürlich auch in den USA. Die Wahl von Donald Trump macht Hoffnung!“

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

117 KOMMENTARE

  1. CNN:

    Hillary Clinton will now speak at 10.30 a.m.ET/
    16.30 GMT–one hour later than originally planned.

  2. Komisch , die Lügenpresse Bild Zeitung hat doch geschrieben , 75 % der Deutschen mögen Trump nicht …
    also überall wo ich hinkomme sind die Menschen erleichtert das Trump gewonnen hat.

  3. AfD und alle anderen patriotischen Kräfte begrüßen natürlich den Trump-Triumph.
    Negativ fallen vor allem diverse Möchtegerndemokraten von Linken, SPD, Grüne auf…na wen wunderts 😉
    Gabriel, Stegner, Özdemir, Bartsch etc., also die üblichen geistigen Brandstifter.

  4. Ich saß heute morgen vorm Fernseher und hatte Freudentränen in den Augen, das wird uns Patrioten in Europa einen Aufschwung geben.

    Dann die Stellungnahme von Paul Hampel als Rundmail an uns AFDler.

    Ich habe wieder Hoffnung das es noch herumgerissen wird.

    Heute Abend darauf erst mal einen Rebell Yell, habe noch eine Flasche aus dem letzten USA Urlaub.

    Februar geht es wieder rüber zu unseren patriotischen und stolzen Verwandten.

    Freu mich schon.
    Euch einen tollen Abend.

    V.

    Hätte Jesus eine Knarre gehabt, würde er heute noch leben.

    Homer J. Simpson

  5. Als nächstes Le Pen vor. Dann die AfD wählen, den rot-grünen Siff kassieren und die Löcher zurück stopfen, aus denen er gekrochen ist und mit Merkel verdämmen. Dann ein kühles Bier und Deutschland wieder auf Kurs bringen und die EU verlassen.

    Ok, ok bisschen viel vielleicht … aber heute ist ein Tag zum träumen oder?

  6. Sehr gut gesprochen, Herr Höcke.
    Danke.

    Dabei würde den überschäumenden Linksnazis und Hasspredigern aus der Altparteienriege durchaus auch ein Blick in die Vergangenheit helfen:

    „In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.“ (Egon Bahr)

    Realistische Politik ohne übertriebenes Gutmenschengetue – sie wird allen helfen. Ja, hören sie alle von von den Blockflötenparteien endlich auf zu glauben, diese Welt bestünde vorwiegend aus lieben, freundlichen Menschen, die nur das Beste für alle wollen.

  7. @ Mod habt ihr eine Mailadresse von Trump bzw. seinem Büro? Die freuen sich sicher über Glückwünsche aus D von den unbesorgten Bürgern ,)

  8. Die Meinungsforscher rätseln 🙂 woher wohl die vielen Stimmen für Trump herkommen mögen 🙂 Ja, wenn man die deutsche LÜGENPRESSE verfolgt, muss dort in den USA etwas passiert sein, das bisher kein Demoskot auf dem Sender hatte. Vielleicht so etwas wie Glaubwürdigkeit, Integrität gegenüber dem Land und Wahrhaftigkeit? Ich komme aus dem Dauergrinsen nicht mehr raus 🙂

    Die Demoskopen sind nach der Wahl Trumps in Erklärungsnöten. Von 67 Umfragen in den vergangenen Tagen hatten nur vier Trump vorne gesehen. Der unmittelbar nach Trumps Wahlerfolg am häufigsten geäußerte Grund: Die Wähler standen nicht zu ihrer Meinung – wie in Großbritannien zum Brexit.

    Sie gaben den Meinungsforschern gegenüber nicht zu, dass sie das unpopuläre, das politisch unkorrekte Kreuz setzen wollen. Ein zweiter Effekt: Die Forscher unterschätzen die Zahl der Wähler, die 2012 nicht zur Wahl gegangen waren, es aber mit Donald Trump wieder lohnend fanden.

    Meinungsforscher der Demokraten, sagte gegenüber „Politico“: „Viele Umfragen haben Weiße mit geringer Bildung zu wenig berücksichtigt, eine Gruppe, die Trump nahesteht.“

  9. Den Amerikanern geht es schlecht,und haben daher ihre Hoffnung auf Trump gesetzt.Wie es nun weiter geht,wird sich zeigen.Jedenfalls gerät Merkel nun unter Druck,und das ist gut so!
    Die Meinungsumfragen in den USA spiegelten nach meinen Infos nicht die wahre Meinung der Amis wieder.Viele trauten sich nicht zu sagen,dass sie Trump wählen würden.So wie hier mit der AfD.Also wenn es heissen sollte,dass die AfD 10% erhält,dann bekommt sie eher 20%.

  10. Sie gaben den Meinungsforschern gegenüber nicht zu, dass sie das unpopuläre, das politisch unkorrekte Kreuz setzen wollen.
    ————————————————
    So wird es mit deutschen Wählern auch gehen, die zwar die AfD wählen, den Demokoten jedoch den Stinkefinger zeigen 🙂

  11. Bitter muß für die LÜGENPRESSE auch sein,
    daß sie ihre vorfabrizierten
    SIEG DER VERNUNFT – Artikel
    in die Tonne hauen mußten.

  12. Das waren ja eine richtig staatstragende Rede von Björn Höcke. Ziemlich genau so stelle ich mir jetzt eine Rede von Merkel oder unseres Bundespräsers vor. Aber was kommt aus Deutschland? Merkel will zwar mit Trump zusammenarbeiten, aber nur wenn er ihre Forderungen erfüllt:
    http://www.n-tv.de/politik/Merkel-gratuliert-und-ermahnt-Trump-article19046461.html
    Gauck hat immerhin gratuliert, wenn auch äußerst verhalten. Und Steimmeier, unser wahrscheinlich nächster Bundespräsident will Gauck gar nicht erst gratulieren.

    Denen sage ich: Hochmut kommt vor dem Fall!

  13. Und wie geht Trump mit linkem Abschaum um, der seine Veranstaltung stört?

    „Da werfen welche Tomaten? Schlagt sie zu Brei!“

    Ach, hätten wir doch einen Trump in Deutschland …

  14. Ja,die PC ist am Ende.Aber das Gegenteil von PC ist nicht Pöbelei,sondern sagen,was Sache ist!Das muss auch klargestellt sein.

  15. Herr Höcke hat sowas von recht. Er spricht ganz vielen aus dem Herzen, mehr als uns unsere Medien einreden wollen. Solche Politiker wie Herrn Höcke braucht das Land, passen Sie auf sich auf, das Volk braucht sie und sie haben Verantwortung für ihre Familie.

  16. #16 KDL (09. Nov 2016 16:21)
    Gauck hat immerhin gratuliert, wenn auch äußerst verhalten.

    Von wegen.
    Er hat gedroht.
    Wer den NWO-Sprech übersetzen kann:
    Er forderte das Einhalten von
    – transatlantischem Miteinander
    und von
    – universellen Werten.

    Der Gauckler ist nicht senil oder gaga.

  17. Ein wunderschönes Beispiel, was uns medial bald auch in Deutschland blüht, sieht man im Moment bei CNN.
    CNN ist nicht wiederzuerkennen. Wie die sauerstoffblonden Mitfünfziger Weiber und die künstliches Pferdegebiß tragenden männlichen Reporter auf einmal the Donald in den Hintern kriechen, ist beeindruckend. Die wußten bereits heute Nacht, daß viele von denen ab Januar 2017 arbeitslos sein werden, wenn Trump mit der Presse abrechnet.
    Horrido Mr. PresiDen Trump!

  18. Wie schön, dass diese „Transantlantische Brücke“ diese Klatsche bekam. Diese anbidernden Schleimer werden vermutlich nur kurz aufheulen, um dann mit unserer obersten Wendehälsin auch Trump um den Hals zu fallen.

  19. #6 Velved (09. Nov 2016 16:12)
    Ich saß heute morgen vorm Fernseher und hatte Freudentränen in den Augen, das wird uns Patrioten in Europa einen Aufschwung geben.
    ————————————————-

    Ich glaube, das ging vielen Foristen von PI heute ähnlich. Nach so vielen niederschmetternden Nachrichten hier, die wütend und manchmal auch verzweifelt machten, war das ein wunderbarer Morgen und ein hoffnungsfroher Tag.

    So miserabel sich auch die Regierung durch dieses Jahr gewurschtelt hat, so gab es doch bisher schon einige erfreuliche Lichtblicke:
    Die AfD in Sachsen-Anhalt,
    die AfD in Mecklenburg-Vorpommern,
    der anhaltende Widerstand in Sachsen,
    der im linksgrünversifften Berlin mühsam errungene Achtungs-Erfolg der AfD,
    der Brexit,
    und nun
    die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten.

    Es stehen bevor:
    Bundespräsidentenwahlen in Österreich
    Präsidentenwahlen in Frankreich
    die Parlamentswahlen in den Niederlanden

    und dann die Bundestagswahlen und die Abwahl von Angela Merkel im Herbst 2017.

    Mit dem heutigen Wahlausgang hat der Zug in Richtung Nationalstaatlichkeit und Recht und Freiheit noch einmal kräftig Fahrt aufgenommen.

    Wir sind auf einem guten Weg.
    Wir sind noch nicht am Ziel.

    Aber wir kommen voran!

    Danke Donald Trump. Danke USA.

  20. #11 KaiHawaii65   (09. Nov 2016 16:17)

     
    @ Mod habt ihr eine Mailadresse von Trump bzw. seinem Büro? Die freuen sich sicher über Glückwünsche aus D von den unbesorgten Bürgern ,)

    https://www.donaldjtrump.com/contact

    Hier könnt Ihr eine Nachricht hinterlassen, vorher das Capatcha lösen.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Merkel abgesetzt werden muss.

  21. die Wahl von Trump macht wirklich HOFFNUNG ! !

    Der Deutsche Sauladen MUSS endlich ENTRÜMPELT WERDEN

    ! ! !

  22. Ich bin erfüllt mit grenzenloser Freude!
    Die Politik der Vernunft hat obsiegt!
    Und die rot-bunt-grünen Polit-Deppen haben einen indirekten aber heftigen Treffer erlitten – mal sehen wie die Ausreden ausfallen werden…
    Nochmals:
    Freude
    Freude
    Frauke…

  23. #14 Athenagoras (09. Nov 2016 16:19)

    Sie gaben den Meinungsforschern gegenüber nicht zu, dass sie das unpopuläre, das politisch unkorrekte Kreuz setzen wollen.
    ————————————————
    So wird es mit deutschen Wählern auch gehen, die zwar die AfD wählen, den Demokoten jedoch den Stinkefinger zeigen 🙂

    —————

    Ich habe es in einem Chat mit Amerikanern tatsächlich so gelesen, dass viele sich aus einer gewissen Furcht heraus nicht öffentlich zu Trump bekennen ihn aber wählen werden. Ich selber bin in der Tat ähnlich drauf bzgl. der AfD und erzähle auch nicht jedem, dass sich sie wählen werde und schon gewählt habe. Im Umfeld passiert ähnliches. Viele, auch Intellektuelle, haben von Merkel und ihrem Regierungsgesocks die Schnauze voll. Von wegen dumpfe unzufriedene AfD-Wähler. Das sind riesige Denkfehler, wenn die mutmaßen, dass dort die Stimmen für die AfD her kommen. Die Krönung von allem ist sowieso Gabriels Pack-Bemerkung oder der Versuch halb Meck-Pom als rechtsradikal oder als Nazis abzuqualifizieren. Das wird sich noch sehr rächen bzw. uns und der AfD nutzen.

  24. Die Raute der Macht hinterlässt bei ihrer Ansprache alles andere als einen mächtigen Eindruck. Die Politschranzen heulen laut auf und die Medien plärren: so war das doch nicht abgesprochen! Herrlich.

  25. Hat man von denjenigen Politikern und Schreiberlingen, die seit Monaten übelstes Trump-Bashing betreiben und jetzt nach seinem überraschenden Sieg und ihrer Niederlage jeden Anstand und Respekt gegenüber einer demokratische Wahl in einem der ersten und größten demokratischen Länder (im Deutschlandradio Kultur wurde Trump heute als „veritabler und widerlicher Kotzbrocken“), jemals ein kritisches Wort gegen Erdogan, Putin, Assad etc. gehört?

    Als nächstes wird Hofer in Österreich Präsident werden, dann LePen in Frankreich. Und wir können uns wirklich Hoffnung machen, dass der Spuk mit der Merkel und ihren Vasallen spätestens nach der Wahl 2017 zu Ende sein wird, auch wenn sie in den „Umfragen“ immer noch vorne liegt.

    Von mir aus soll es auch noch schlimmer werden und Rot-Grün-Rot geben, denn dann wird diese unsägliche Merkel-CDU endgültig untergehen und noch mehr ehemalige Unionswähler und -Politiker werden zur AfD als neue Mitte-Rechts-Kraft überlaufen.

  26. An #22 Andreas Werner und #6 Velved:
    Ja, so ging es mir auch. Ich konnte die Nachricht erst gar nicht so richtig begreifen, auch als ich heute auf Arbeit war, schien mir das ganze wie ein Traum.
    Nun komme ich nach Hause und lese die ganzen verleumderischen Meldungen und sehe die wuterfüllten Gesichter unserer Hetzpresse und weiß – wir politisch unkorrekten haben gewonnen. Und wir werden weiter gewinnen.
    WIR HOLEN UNS UNSER LAND ZURÜCK!

  27. Höcke hat sich bisher noch nicht geäussert, ob er für den Bundestag kandidieren will. Mehr deutet momentan daraufhin, dass er in Erfurt bleiben möchte. Allerdings würde er dann an Einfluss innerhalb der AfD verlieren. Er sollte unbedingt für den Bundesvorstand der AfD kandidieren und idealerweise auch ihr Sprecher werden.

    Meuthen ist eine politische Luftpumpe, der allen Ernstes glaubt die AfD könne mit dem Thema „Rente“ bei der Bundestagswahl etwas erreichen.

    Petry ruft dazu auch die AfD im Saarland nicht zu unterstützen, weil er der dortige Landesvorstand nicht passt. So wird es nichts. Es Bedarf Leuten mit Weitsicht an der AfD-Spitze.

  28. da könnten wir jetzt exellente Beziehungen sowohl zu Russland als auch zu den USA haben aber nö wir haben die Kanzlerin des Grauens, die es mit Präzision schafft sich zwischen alle Stühle zu setzen, ein Trauerspiel

  29. Bitte unbedingt die „Best of reaction“-Videolinks posten, wenn sie endlich zusammengefasst werden.

    Der linkspopulistischen Wutbürger, der Linksextremisten aus dem GEZ-Zwangsfernsehen, der Ex-Maoisten, der anti-amerikanischen Volksverhetzer aus der deutschen Politik, den ISIS-Verstehern, dem angepassten Pöbel und Pack aus Riegen der Schauspieler und Künstler, die sich nie von Gewalt auf den Straßen distanzierten.

  30. Höcke wird immer besser. Sein Tonfall gefällt mir sehr gut, nicht zu übertrieben betont wie früher, sehr ruhig und sachlich.

  31. „Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“Das Zitat finde ich passt hier zu Donald Trump sehr schön.Gratulation zur gewonnenen Wahl.

  32. Gute Rede, Herr Höcke. Der Wahlausgang ist eine gute Chance, wieder Ordnung im eigenen Haus zu bringen und für den Frieden.
    Besonders hat mit gefallen, das Mr. Trump auf den Bewegungscharakter seiner Anhängerschaft hingewiesen hat. Genau wie PEGIDA und Andere in Europa Bewegungen sind. Bewegungen der Anständigen gegen den neuen Globalisierungsfaschismus.

  33. Passables Statement, aber nein: weniger Rücksichtnahme auf überkommene Völker wäre besser und: objektivsein gegenüber Russland, aber nicht kumpanenhaft.

  34. Das linksgrüne Mistvolk und die ausländischen Asylbetrüger müssen entschieden bekämpft werden!

    Es lebe die Leitkultur der europäischen Länder!

    Durch Donald Trump als US-Präsident wird das jetzt stark unterstützt! 🙂

  35. Die Achse der Patrioten für Deutschland, Europa und USA:
    Björn Höcke (Bundeskanzler Deutschlands), Marie le Pen ( Ministerpräsidentin Frankreichs), Geert Wilders ( Ministerpräsident Niederlande) in Vereinigung mit Donald und Vladimir!

    There´s hope in the galaxy!

  36. Dass Trump die US Wahl tatsächlich gewonnen hat und noch lebt bedeutet, dass die Macht der satanischen Eliten zerbrochen ist. Man erinnnere sich an die Kopf ab Geste von Bush sen. in Richtung Trump, dem aber nichts zugestoßen ist.
    Wenn die bösartigen Eliten keine Macht mehr hsben, bedeutet es, dass Gottes Gericht bei den “ Königen “ der Erde begonnen hat. Der gläubige Christ wird erfreut werden , denn Gott ist ein gerechter Richter.

  37. #2 raginhard (09. Nov 2016 16:01)

    CNN:

    Hillary Clinton will now speak at 10.30 a.m.ET/
    16.30 GMT–one hour later than originally planned.

    —————–
    Sie traut sich immer noch nicht aus ihrem Loch. Ha, ha, ha … muss das schlimm sein.

  38. ARD gerade gesendet : 82 % hätten in Deutschland Trump gewählt ,hahaha

    DIE LÜGENPRESSE VERBLÖDET WEITER , nur die Menschen hören nicht mehr drauf !!

  39. #2069 lorbas (09. Nov 2016 15:36)
    „Dieses Video macht Trump zum US-Präsidenten!“

    https://www.youtube.com/watch?v=vV0Jn8IF8_E
    —————————————————–

    Weil es so gut ist, habe ich mir erlaubt, noch einmal einen Beitrag aus einem anderen Thread zu posten.

    Trump hat es vortrefflich verstanden, die wirklichen Probleme der amerikanischen Bevölkerung zu benennen.
    Er ist damit zum Hoffnungsträger von Millionen Menschen geworden. In Amerika, in Europa, in der ganzen Welt.

    Trump for President!

    Heute ist es wahr geworden.

  40. Das Wahlergebnis, ist für mich, eher so ne Art von ritueller Hexenverbrennung gewesen…
    Der C. haben es die Wähler aber richtig gegeben.
    Mann watt gibt datt noch Arbeit mit unseren,wir haben davon jede Menge…
    Man möge die imaginären,politischen Scheiterhaufen, schonmal gut anwärmen…

  41. Zugegeben – als Ami hätte ich auch Trump gewählt. Aber keineswegs, weil ich überzeugt von ihm gewesen wäre – sondern schlicht, um die Clinton zu verhindern.

    Zumindest, was die langen Fressen der Linken betrifft, hat sich dieser Wahlausgang aber bereits gelohnt.

  42. „Wieder ein neunter November…“ – Auch wenn ich ansonsten voll und ganz seiner Meinung bin war das jetzt nicht unbedingt der beste Einstieg.

  43. Auch der unbescheidene Rotzbengel, Berufsflüchtling(Fordert mehr Geld von den Deutschen u. Urlaub in Syrien inkl.) Aras Bacho(Yezidischer Kurde aus Syrien, 1998 geb.; 2004 zu seiner Kurden-Sippe in Deutschland eingedrungen) wagt es seinen impertinenten Sermon zu veröffentlichen:

    „“Warum die Welt jetzt Hillary Clinton braucht
    08.11.2016
    Natürlich würde ich als syrischer Flüchtling Hillary Clinton wählen. Warum? Sie setzt sich für uns ein. Sie will, dass illegal eingereiste Flüchtlinge legal in Amerika bleiben und arbeiten können…

    Trump will härtere Strafen für illegal eingereiste Flüchtlinge. Er will Syrern, wie mir oder meiner Schwester, die Einreise in die USA verbieten. Er will Flüchtlinge bedingungslos abschieben. Ein Albtraum für alle. Schlimmer gehts nicht…

    Trump verhält sich wie ein amerikanischer Teenager…

    Seine Fans sind die amerikanische Variante von PEGIDA und der AfD – und Donald Trump ist ihre Frauke Petry…““
    http://www.huffingtonpost.de/aras-bacho/fluechtling-hillary-clinton-us-wahl-kampf_b_12845488.html

  44. Ich gratuliere und danke dem amerikanischen Wähler für dieses Ergebnis.
    Diese schallende Ohrfeige für alle globalen Versklavungs-Anhänger ist für mich eine Genugtuung sondersgleichen.
    Die schönste Erfahrung ist das derzeitige, jämmerlich-erbärmliche Gestammel des Establishments und der von ihnen abhängigen Mainstreammedien – eine widerwärtige Demaskierung dieser macht- und kapitalgeilen Monster.
    Sie beschuldigen den neuen amerikanischen Präsidenten als Despoten, Hetzer, Lügner und Frauenverächter und bewerfen ihn damit mit ihrem eigenen, stinkenden Kot.
    Die politische, wirtschaftliche und soziale Zusammenarbeit mit den USA wird damit zur Farce – und das wird man dann auch noch Trump anlasten.
    Bin nur mal gespannt, wann der medienverblödete deutsche Michel das endlich erkennt.
    Ich fürchte, es wird zu spät und erst werden zuwenige sein.

  45. Angesichts anti-deutscher Stimmung in den USA während der beiden Weltkriege gaben die Trumps lange vor, schwedischer Abstammung zu sein. Auch Donald Trump schwieg über seine deutschen Wurzeln. In einem 2014 veröffentlichten Dokumentarfilm bezeichnete er sich dann aber als „stolz, das deutsche Blut zu haben“. Wie die Menschen in Kallstadt sei er „stark und sehr verlässlich“.

    ———–

    An Trump werden gute deutsche-amerikanische Beziehungen also nicht scheitern. An den Gestalten in Berlin schon eher.

  46. Das kommt also dabei heraus, wenn

    SECHZIG MILLIONEN

    SOZIAL ABGEHÄNGTE

    RASSISTISCHE

    EWIG GESTRIGE

    AUS DER ZEIT GEFALLENE

    POSTFAKTISCHE

    GRENZDEBILE

    VON XENOPHOBEN AFFEKTEN GESCHÜTTELTE

    WEISSE ALTE MÄNNER

    zur Wahlurne schreiten.
    Das macht auch mir Hoffnung.

  47. „Dieses Video machte Trump zum US-Präsidenten!“

    https://www.youtube.com/watch?v=vV0Jn8IF8_E

    … der Film ist sehr gut. Ich habe ihn schon auf The Occidental Observer gesehen. Trump beschreibt ziemlich klar, was Sache ist.
    Wenn Trump gewinnt, wird auch in Europa vieles besser werden. Allein schon, daß er noch im Wahlkampf ist und gute Aussichten hat, ist schon ein sehr großer Erfolg. Dieser Film kann zum Wendepunkt der Weltgeschichte (was die weiße Rasse, die europäischen Völker anbetrifft) werden.

  48. #60 Blimpi (09. Nov 2016 17:16)

    Was werden diese Staatsorgane,bis zur BT-Wahl, noch an Honigkübeln, über unsere allseits geliebte Kanzlerin schütten,hier geht auch schon allen die Düse,aber Forsa gibt Hoffnung..

    http://www.gmx.net/magazine/politik/wahlen/umfrage-deutliche-mehrheit-deutschen-erneute-kanzlerkandidatur-angela-merkel-32002656

    „Sie muss die Krise in den Griff kriegen“

    Fast 40 Prozent fordern Angela Merkels Rücktritt

    Umfrage
    Soll Angela Merkel zurücktreten?

    Es haben 35725 Besucher abgestimmt.

    Ja, denn sie ist der politischen Lage nicht mehr gewachsen.
    81.4%
    (29076 Stimmen)

    Nein, sie wird das Problem in den Griff bekommen.
    17.7%
    (6306 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    0.9%
    (343 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

  49. #51 Andreas Werner (09. Nov 2016 16:58)

    #2069 lorbas (09. Nov 2016 15:36)

    „Dieses Video macht Trump zum US-Präsidenten!“

    https://www.youtube.com/watch?v=vV0Jn8IF8_E
    —————————————————–

    Weil es so gut ist, habe ich mir erlaubt, noch einmal einen Beitrag aus einem anderen Thread zu posten.

    Trump hat es vortrefflich verstanden, die wirklichen Probleme der amerikanischen Bevölkerung zu benennen.
    Er ist damit zum Hoffnungsträger von Millionen Menschen geworden. In Amerika, in Europa, in der ganzen Welt.

    Trump for President!

    Heute ist es wahr geworden.

    Doppelt gemoppelt hält besser: #61 lorbas (09. Nov 2016 17:17)

  50. „Let us make America great again“ – Lasst uns AMERIKA wieder groß machen.

    Mit diesem Slogan wird man Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

    Wenn man hier aber sagt „Lasst uns DEUTSCHLAND wieder groß machen“ – dann wird man als rechtsradikaler, faschistischer, xenophober Neo-Nazi verleumdet.

    Das zeigt uns doch Eines:
    AMERIKA ist groß.
    DEUTSCHLAND ist verludert und verkommen – dank einer Bande von Politkriminellen und der linksversifften Journaille.

  51. An Herrn Björn Höcke,

    Danke für Ihren unermüdlichen Einsatz gegen diese Schweinerei, die hier in Deutschland gegen und Deutsche abläuft.V

  52. Die „Aktienstrategen“ der Deutschen Bank:

    Die Aktienstrategen von Deutschlands größtem Bankhaus gehen von Einbruch des Stoxx 600 um fünf bis zehn Prozent aus, sollte Trump siegen. Für den Fall, dass Clinton das Rennen ums Weiße Haus gewinnt, erwarten sie wegen ausgepreister Unsicherheit einen Anstieg um etwa fünf Prozent.

    https://www.deraktionaer.de/aktie/deutsche-bank–10-prozent-crash-nach-trump-wahlsieg-moeglich-285770.htm;jsessionid=0DF7E0D92614C321056CA6E54B3B4966

    Muhaha!

  53. #70 Frek Wentist

    Erst wird wohl eine Rezession zuschlagen, die ist überfällig. Denn der Konjunkturzyklus ist mit jetzt 8 Jahren schon weit fortgeschritten. Macht aber nix, der nächste Aufschwung kommt dann pünktlich ca. 2-3 Jahre vor den nächsten Wahlen.

  54. Gauck zum Wahlsieg Trumps“Die kommenden Jahre sind für uns eine Bewährungsprobe“
    ——————
    Offenbar ist unsere Viererbande entschlossen, ihre Zerstörungspolitik gegen Deutschland in Zukunft nicht nur gegen die Deutschen und die europäischen Völker sondern auch gegen Trump durchsetzen zu wollen.
    Die gehören vor ein Gericht, aber ohne Bewährung!

  55. Leute, wir haben eine Verteidigungsministerin, die vom Ergebnis einer demokratischen Wahl geschockt ist.

    Ich bin echt geschockt, welche undemokratischen Leute bei uns in der Politik sind!

    Und die Medien sind auch geschockt – weil sie jetzt nicht mehr ganz so viel lügen können wie bisher. Weil ihre Umerziehung und Hetze immer weniger funktioniert.

  56. Im Moment ist noch alles offen, Deutschlands Schicksal weiterhin ungewiss; denn die wichtigste und weltbewegendste Frage von allen ist bislang noch nicht beantwortet worden:

    Was sagt Udo Lindenberg dazu?

  57. Gute Botschaft von Herrn Höcke.
    ———————————

    Anders als Merkel äußerte sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) besorgt über Trump als künftigen amerikanischen Präsidenten. Er sieht nach dem Wahlsieg Trumps Unsicherheiten auf Deutschland zukommen. „Die Bedeutung des Wahlausgangs auch für uns ist überhaupt nicht zu unterschätzen…
    ——————————-
    genau ein WEITERSO wird für Euch „Eliten“ schwieriger Herr Steinmeier.
    ——————————–
    Merkel rief Trump indirekt zur Einhaltung demokratischer Grundwerte auf. „Auf der Basis dieser Werte biete ich dem künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, eine enge Zusammenarbeit an“, sagte Merkel am Mittwoch in Berlin. Ausdrücklich verwies die Kanzlerin auf die gemeinsame Wertebasis zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten und nannte „Demokratie, Freiheit, den Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung“.
    —————————–
    Ausgerechnet Merkel mahnt demokratische Grundwerte an…und Respekt vor dem Recht…und der Würde des Menschen (gehören da auch deutsche Menschen dazu???).
    ——————————
    GruselUrsel ist geschockt…das ist auch gut so!!!

  58. Jetzt ist es entschieden. Trotz allen Unkenrufen und Umfragen wird Donald Trump Präsident von den USA.

    Es steht mir nicht zu, mich zu dem Ergebnis zu äußern, aber die momentane Situation erinnert mich an die Wahl, in der Ronald Reagen zum Präsidenten der USA gewählt wurde. Schauspieler oder Cowboy waren die mildesten Äußerungen zu seinem Wahlsieg. Danach wurde er nur als Mister Präsident tituliert und bei seiner Ansprache in Berlin, in der er Michail Gorbatschow aufgefordert hat die Mauer herunterzureißen gefeiert.

    Die Umfragen, so wie unsere Politiker wünschten es sich anders, aber man darf nicht vergessen, dass deutsche Politiker keine Psychologen sind und vom Wesen Mensch keine Ahnung haben. Die, die Umfragen machen wiederum wissen, dass man Umfragen manipulieren kann und sie wissen auch, wie man sie mit der Fragestellung beeinflussen kann.

    Wenn man eine Umfrage macht und fragt ob die Verbraucher Bioeier bevorzugen, oder die Eier aus der Massentierhaltung, ist das Ergebnis vorprogrammiert. Die Verbraucher, die Bioeier bevorzugen liegen dann deutlich in Überzahl. Anders sieht es in den Supermärkten, wo die Hühnereier aus einer Hühnerbatterie auf einer Palette gestapelt sind und die Bioeier in einem kleinen Karton daneben untergebracht sind.

    Donald Trump ist noch nicht im Amt, lassen wir ihn doch gewähren. Danach haben wir noch genug Zeit ihn zu kritisieren oder nicht. Anders gesagt: „Abwarten und Tee trinken.“

  59. #74 FailedState

    Wenn sich Trump und Putin jetzt treffen und versöhnen, und die Wirtschaftsbeziehungen wieder aufnehmen, dann stehen Merkel und Blockparteiendeppen (die Namen der Versager muss ich hier nicht extra aufführen) als die dümmsten Politiker dieses Jahrhunderts in den Geschichtsbüchern, wenn nicht sogar des Jahrtausends. 🙂

    Merkel und ihre Bande ist dann mit Trump und Putin verkracht.

    Mal sehen was kommt. Jetzt muss Trump liefern, dann werde ich noch ein Fan von Trump. Jetzt freue ich mich über die dummen Visagen des BRD-Establishments, dieser ganze Presstituierten, der verblödeten linken BRD-Künstlerszene usw.. Wenn ich diesen ganze Haufen völlig unbedeutender ABCD..Z-Promis in den USA und der BRD verbal Abkotzen sehe könnte ich mich weglachen. 🙂

  60. TAGESSPIEGEL
    Deutsche und amerikanische Künstler vereint in der Ablehnung Trumps
    vor 2 Stunden von Max Kuball

    Die deutsche Kulturszene ist fassungslos über Donald Trumps Wahlerfolg: „Die einzige Hoffnung ist, dass #Trump unfaehig sein koennte, dieses Amt lange durchzustehen“, twitterte Friedenspreisträgerin Carolin Emcke. Etwas später fügte die 49-jährige Publizistin hinzu: „Jetzt will #Trump der Praesident aller Amerikaner sein…Nach dem Wahlkampf ist nicht klar, ob er weiss, wer alles dazugehoert“. Emcke war im Oktober mit dem renommierten Friedenspreis des Deutschen Buchhandels…
    ————————–
    Ja, Frau Ehmke, Sie blicken natürlich ganz besonders durch. So ist Demokratie, da gewinnt halt mal einer, der einem persönlich nicht passt. Damit können Sie eben nicht umgehen.

  61. #69 raginhard

    Danke NEIN!

    Diese Person schaue ich mir nicht mehr an. Ich bin froh, dass die wohl für immer in der Versenkung verschwindet. Der UN-Chefposten muss ja zum Glück auf Jahre nicht neu besetzt werden.

  62. ACHTUNG ACHTUNG!

    OT

    JUNCKER in BERLIN

    Am BRANDENBURGER TOR – im Allianz-Forum

    HEUTE ABEND!!! Juncker-Rede ca 19:30

    Allianz Forum
    Pariser Platz 6
    10719 Berlin

    Nach einer Begrüßung durch Hans-Gert Pöttering, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. und Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie einführenden Worten von Maria Tandeck, Preisträgerin Junge Europäerin 2010 der Schwarzkopf-Stiftung, wird Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker gegen 19.30 Uhr sprechen.

    Wer sieht mal dort nach dem Rechten? Wer kann einen angemessenen Empfang bereiten?

    Berliner können sowas!

  63. #58 Maria-Bernhardine

    Der Krieg im Irak ist ja hoffentlich bald vorbei. Dann ab mit Ares in seine Heimat, die kann er dann wieder aufbauen. Der Flüchtlingsstatus endet nämlich mit dem Krieg!

    Der Witz ist doch, er und seine Landsleute wurden wegen Obama-Hillarys Kriegen und ihren saudischen Freunden gekillt und vertrieben. Aber so weit kann der ares wohl nicht denken. Oder will er, dass unter Hillary alle Jesiden nach Deutschland vertrieben werden um sich hier ins gemachte Nest zu setzen? Da er uns Deutschen die Auswanderung empfiehlt, gehe ich davon aus, dass er mit uns Deutschen nichts Gutes im Schilde führt.

  64. @ #4 Ifroggi – Das sollte vielleicht heißen ‚75% der BEFRAGTEN Deutschen mögen Trump nicht’……
    Genauso, wie die Amerikanischen Umfragen ja auch meist eine Linksliberale Agenda haben, und ihre Umfragen in erster Linie in stark Demokratischen Gegenden durchführen.

  65. Auch Ruprecht Polenz dämmert da inzwischen was:

    „Auch bei uns müsse sich das ‚Establishment‘ vorsehen, sonst gehe es wie in Amerika. Dies populistische Geschwätz von angeblich homogenen Eliten ist gefährlich für unsere Demokratie. Es suggeriert, zwischen Regierung und Opposition, zwischen CDU, CSU, SPD, Grünen und FDP bestünden keinerlei relevante Unterschiede, Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände könne man in einen Topf stecken. Denn das – und andere – sind unsere Eliten und unser ‚Establishment‘, von dem Populisten so verächtlich sprechen.“

    https://www.facebook.com/ruprecht.polenz

  66. Ich war kein Fan von Donald Trump nicht, denn er hat wenig Manieren und ein Konservativer ist er schon gar nicht. ABER um den Sumpf in Washington trocken zu legen, braucht es einen Hund (wie man in Bayern sagt). Mit Samthandschuhen geht das leider nicht!

  67. #24 Andreas Werner (09. Nov 2016 16:29)
    #6 Velved (09. Nov 2016 16:12)
    Ich saß heute morgen vorm Fernseher und hatte Freudentränen in den Augen, das wird uns Patrioten in Europa einen Aufschwung geben.
    ————————————————-
    Ich glaube, das ging vielen Foristen von PI heute ähnlich. Nach so vielen niederschmetternden Nachrichten hier, die wütend und manchmal auch verzweifelt machten, war das ein wunderbarer Morgen und ein hoffnungsfroher Tag.
    —-
    Ich bin gerade mit 14 Kollegen zu einer Tagung
    Heute Morgen allgemeines Entsetzen am Frühstückstisch
    Eine Runde in der man auch nicht großartig Diskutieren braucht oder kann
    Ich kam breit Grinsend zum Frühstück. Ein Kollege der wie ich tickt grinste zurück.
    Interessant waren u.a. 2 Kommentare von Komlegen zu denen ich mich äußerte
    1. ein Kollege meinte : jetzt bricht die Wirtschaft zusammen. Asien ist um 5 % eingebrochen
    Ich meinte nur das hat sich in kürze Erledigt und die Börsen stehen gut da wie immer.
    Siehe auch Brexid. Englische Wirtschaftsdateb, Börse , Pfund stehen aktuell so gut da wie ewig nicht. Nichts von dem was uns eingeredet werden sollte.
    2. Dann kam immer wieder ein allgemeiner Spruch der sich bei vielen in Deutschland manifestiert
    Es sind schlimme Zeiten. Erst Erdogan , jetzt Trump

    Ich sagte daraufhin nur : komisch das alle auf Erdogan schimpfen und ihn hier innDeurschlsnd über die Ditip in 1000 Moscheen mit seinen handverlesenen Imamen ,die kein Deutsch sprechen , seine Politik verbreiten lässt .

  68. Mögen die Gutmenschen im Sandkasten spielen, in der Politik und im gesellschaftlichen Diskurs haben sie nichts verloren, nur Lüge, Verwahrlosung und die Zerstörung bisher tragender Werte ist ihnen gemein! Der große Schirm, der uns bisher vermeintlich so geschützt hat, bekam über Nacht ein neues Gesicht, ohne Heuchelei, ohne MultiKulti-Besessenheit und erstickender Political Correctness! Der große Bruder hat es vorgemacht, nun ist es an den Europäern, das richtige Ruder zu ergreifen. Wir lernen daraus: alles ist möglich!! Merkel muß weg, das muß die Zielrichtung sein, damit Deutschland wieder Hoffnung bekommt und wieder frei atmen kann!

  69. Obwohl ich in der Woche keinen Alkohol trinke, habe ich zur Feier doch eine Flasche geöffnet! Welch ein herrlicher Tag!! Weiter so!

  70. Dieser Sieg ist noch viel bedeutender, als es die ( wenigen ) Freunde Trumps in Deutschland wahrnehmen. Es ist der Beginn einer Emanzipation der gesamten westlichen Welt von ihren Bevormundern. Die westlichen Eliten sind atheistisch und geistig heruntergekommen, postmodern, pervers (siehe ihre dekadente und sinnlose „Kunst“) und egoistisch, sozialistisch gesinnt und gleichzeitig doch unter der Knute des Mammons lebend. Im Gegenzug haben sie die Deutungshoheit qua Medien. Alle Mainstreammedien von San Franzisko bis Berlin manipulieren die einfachen Leute,
    damit diese sich dem Klimadiktat beugen, die Klappe halten und ja nicht irgendwelche
    Oppositionen unterstützen, denn das geißeln sie unisono als rassistisch, dumpf, menschenfeindlich, usw – egal wie intelligent und sachlich der Protest ( bspw im Internet ) formuliert ist. Dieses riesengroße Gespinst einer manipulativen Überheblichkeit und Bevormundung der einfachen Leute ist mit Trump endgültig durchstoßen worden. In Europa wird – und muß – diese Bewegung weitergehen.

  71. Gute Botschaft von Björn Höcke. Ich denke er hat das Potential der deutsche Trump zu werden. Wenn man jemandem vor 10 -15 Jahren gesagt hätte, Trump wird 2016 Präsident der USA, hätte man das für unmöglich gehalten. Ich denke Björn Höcke wird noch eine steile Karriere machen, auch ein Donald Trump würde mit ihm gut auskommen. Die Realität wird das Multikulti-Kukucksheim in den nächsten Jahren brutal zerlegen.

  72. Chapeau Herr Höcke!
    Ihr Grußwort hat mir gefallen.
    Vocal coaching ist nicht teuer, aber ungemein effektiv. Weiter so
    H.R

  73. #56 EndOfSilence (09. Nov 2016 17:03)
    „Wieder ein neunter November…“ – Auch wenn ich ansonsten voll und ganz seiner Meinung bin war das jetzt nicht unbedingt der beste Einstieg.
    #####################################################
    Oh so geschichtsvergessen und eingeschüchtert von ewiger SCHULD?
    Der 09. November 1990 war der Tag der Wiedervereinigung!
    H.R

  74. #77 Eukalyptus (09. Nov 2016 17:49)
    Leute, wir haben eine Verteidigungsministerin, die vom Ergebnis einer demokratischen Wahl geschockt ist.

    Ich bin echt geschockt, welche undemokratischen Leute bei uns in der Politik sind!

    Und die Medien sind auch geschockt – weil sie jetzt nicht mehr ganz so viel lügen können wie bisher. Weil ihre Umerziehung und Hetze immer weniger funktioniert.
    ##################################################
    Hey Donald, make NATO great again!
    https://i.guim.co.uk/img/static/sys-images/Guardian/Pix/pictures/2014/2/2/1391360528216/Female-defence-ministers-009.jpg?w=620&q=55&auto=format&usm=12&fit=max&s=768dc6cee09208534a6288731e7fc41f Grap ‚em by the pussies!
    H.R

  75. #25 Andreas Werner   (09. Nov 2016 16:29)  
    #6
    Es stehen bevor:
    Bundespräsidentenwahlen in Österreich
    Präsidentenwahlen in Frankreich
    die Parlamentswahlen in den Niederlanden
    und wahrscheinlich, ein islamischer Selbstmordanschlag in Deutschland
    und dann die Bundestagswahlen und die Abwahl von Angela Merkel im Herbst 2017.

  76. Die Wahl macht nicht nur Hoffnung, die Wahl entscheidet über das Leben oder Nichtleben unserer Kinder …Merkel und ihr Staatsdummfunk schläft aber sicher im Pensionstraum weiter gegen Usa und Russland mit ?
    Ja mit wem eigentlich …mit Italien,mit Frankreich,mit Gb,mit Ungarn ?
    merkel hat dieses Land isoliert da helfen auch die Staatsmedien nicht mehr …

  77. Björn Höcke hat für mich am meisten Potential der aktuellen Regierungsmafia in den Arsch zu treten, den müßte man verhundertfachen können!

  78. Staatsmännische Worte der Zukunft und Zusammenarbeit gefunden!

    Während andere entweder nach Luft holen oder im positiven wie negativen Verharren!

    Daran erkennt man den Staatsmann und unterscheidet ihm vom Staatskind, dem gerade unerwartet seine ergaunerte Schüppe im Sandkasten geklaut wurde…

  79. #104 WahrerSozialDemokrat (10. Nov 2016 00:17)

    „Während andere entweder nach Luft holen oder im positiven wie negativen Verharren!“

    **********************************************

    Was bringt es uns, wenn jemand im Positiven verharrt, wenn er doch zugleich im Negativen verankert ist?

    Zumal das Positive ja nur ein Abbild des Negativen ist, gerade mal umgepolt durch ein vorangesetztes Minuszeichen?

  80. #26 Niedergang (09. Nov 2016 16:30)

    #11 KaiHawaii65 (09. Nov 2016 16:17)

    Hier könnt Ihr eine Nachricht hinterlassen, vorher das Capatcha lösen.

    +++++++++++++++++++++++++++++

    danke & erledigt. Ist zwar nur auf US-Bürger zugeschnitten (Staatenauswahl), aber in der Box kann man das ja korrigieren.

  81. Der von arroganten und abgehobene rotgrünen Elfenbeinturm-Bewohner bezeichnete „White Trash“ hat in Amerika den rotgrünen Irren gezeigt wo der Bartel den Most holt!

    Und das ist gut so!

    🙂

  82. Mich wundert es,dass die UNO bei der Wahl noch keine „Unregelmässigkeiten“ gemeldet hat…
    Dann wird die Wahl ja vielleicht für ungültig erklärt und George „Ahnungslos“ Bush als Diktator eingesetzt…
    Damit die Amis endlich merken,was sie an Trump haben würden…

  83. Diese „Angstbürger“, welche die bedauerlichen Einzelfälle der Kölner Silvesternacht, der Attentate von Würzburg, Ansbach, die gestiegenen sexuellen Übergriffe in Badeanstalten etc. fehlinterpretieren und sich aufregen, dass 10% des kompletten Bundeshaushalts für die „Flüchtlinge 2015“ ausgegeben wurden, können die Schönheiten der Bunten Republik und des Islams einfach nicht erkennen.

  84. Diese schulmeisterliche Arroganz und Überheblichkeit der deutschen Mainstream Medien ist unerträglich. Sobald ein anderes Land so wählt, wie es denen nicht passt, wird sofort Wählerbeschimpfung betrieben. Im Fall Trump waren es jetzt die verarmten ungebildeten Stahlarbeiter des „Rostgürtels“ der USA. Genau diese sind Opfer der Clinton-Bush-Obama Administration. Ausgerechnet eine FDJ – Sekretärin meint, Trump auf „Werte und Demokratie“ hinweisen zu müssen. So manövriert sie uns immer mehr in die Isolation: Schlechtes Verhältnis zu Putin, Isoliert in der EU und nun auch zu den USA. Da bleibt nicht mehr viel übrig in der Welt.

  85. bravo Herr Höcke. — Bitte sorgen Sie dafür , dass Frau Petry ihre Feindschaft gegen die AfD – Saar endlich beendet. — Solidarität und Grossmut sind auch konservative Werte. —

  86. Muß man hier mit allem einverstanden sein? Ein Irrer im Blindflug ohne Landkarte, ohne Kompass, ohne Bildung, ohne Manieren, ohne Personal, ohne sonstwas aber mit der Hand an Atomsprengköpfen soll Hoffnung machen … ?

    IM Netz gibt es eine interessante Diskussion, wie lange eine intelligente Zivilisation ohne Einflüsse von außen überlebensfähig ist. Die Schätzungen reichen von 2.000 bis zu 10.000 Jahren … womit wir wieder beim ersten Satz wären.
    Wir sollten uns mit dem Gedanken vertraut machen, daß es auch Abkürzungen oder Beschleunigungen gibt.

  87. Eine Veranstaltung „WIR REDEN KLARTEXT“ der AfD mit Herrn Höcke, findet am 12.11.16 um 15:00 Uhr in der Stadthalle Gunzenhausen statt.
    Nutzen sie die kostenlose Info und bilden sie sich ihre eigene Meinung.

    DER PATRIOT

  88. Die Macht der Staatsmedien, des sozialistischen Establishments und aller rotgrünen Besserwisser ist also doch beschränkt. Gewiss, der Stil von Trump ist ist schon suboptimal, besonders im überprüden Amerika, wo bestimmte 4-Buchstabenwörter nur als „****“ gedruckt werden dürfen. Trump hat seine Diktion aber der schweigenden Mehrheit angepasst, und es hat geklappt!
    Ich weiß nicht, was sich unsere DDR-Kröte einbildet, dass sie den zukünftigen US-Präsidenten belehren will, und dass sie ihm Bedingungen für eine Zusammenarbeit stellt. Da wackelt wohl wieder der Schwanz mit dem Hund. Und Herr Steinmeier bereut sicher seine arrogante und absolut unqualifizierte Bemerkung zutiefst und überlegt, wie er trotzdem den Hinternschlupf bewerkstelligen könnte.
    Die US-Wahl hat auch in Europa der schweigenden Mehrheit wieder Hoffnung gegeben. Die Regierenden sind aber zu dumm und zu arrogant, dieses Menetekel zu erkennen. Und das ist gut so!

  89. Bitte nicht nur Blabla jetzt, Herr Höcke! Wann hören wir von Ihnen einen Satz, den sogar ein Herr Broder zustande gebracht hat, und Ihnen damit meilenweit voraus ist:

    „Ab sofort müssen ARD und ZDF ohne meine 17,50 Euro auskommen.“

    http://hd.welt.de/Panorama-edition/article159322772/Deswegen-zahle-ich-keinen-Rundfunkbeitrag-mehr.html
    08.11.2016
    Kommentar
    Deswegen zahle ich keinen Rundfunkbeitrag mehr!
    Henryk M. Broder
    (vollständiger Text)

  90. Wut, Gegeifere und letztlich Ohnmacht ist die“Reaktion“ unserer Mainstream – und speziell der „Qualitätsmedien“ auf den Sieg Trumps. Allein schon die dämliche Feststellung, dass er keinerlei Erfahrung in der Politik hat. Der ungelernte Hilfsarbeiter und Metzgersohn aowie Polizistentreter J. F. hatte ebenfalls keinerlei „Politische Erfahrung“, stammt aus der gewalttätigen Frankfurter Hausbesetzerszene, sammelte dort seine „Erfahrungen“. Das und Führen eines völkerrechtswidrigen Angriffskrieges (Jugoslawien )sind die Voraussetzungen, um Deutschlands beliebtester Nachkriegspolitiker zu werden.

Comments are closed.