Manfred HaferburgDie Politiker und ihnen gewogene Medien verachten den Pöbel. Ganze Bundesländer werden unter den Generalverdacht gestellt, voller pöbelnder Nazis zu sein. Selbst die Mitte der Gesellschaft ist verdächtig. Die Diskussion über den Pöbel ist schrill und hysterisch. Und sie soll etwas verdecken. Etwas, das geschlichen und unbemerkt daherkommt, auf leisen Sohlen sozusagen. Etwas, das der Pöbel um Gottes Willen nicht bemerken soll. Auf leisen Sohlen hat sich nämlich die Demokratie davongemacht.

Der freiwerdende Platz wurde von einer Merkelokratur eingenommen, die den Bundestag nur noch als Beifallskulisse für die einsamen Entscheidungen einer stammelnden Frau benötigt. Eine Opposition gibt es nur noch durch gelegentliches Aufheulen innerhalb der regierenden Partei, das aber stets in rauschendem Beifall untergeht. Die Kontrollfunktion der vierten Gewalt hat sich in eine Zujubel-Orgie verwandelt. Und wer es wagt, das zu sagen, ist ein Pöbler, so wie ich… (Sehr gute Beobachtungen von Manfred Haferburg, wie sich dieser Staat auflöst!)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

119 KOMMENTARE

  1. Ausgzeichneter Text. Ich würde ihn gerne errst lesen, bevor ich ihn lobe, aber dann könnnte ich hier nicht den ersten Kommentar schreiben…

  2. #1 Horst_Voll (01. Nov 2016 09:22)

    Hallo Horst,

    ich habe den Text gelesen, das ist nur eine um Großteil bekannte Bestandsaufnahme. Autor bietet leider keine Lösungen an.

  3. Das gab es noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik, dass eine Regierung gegen die eigene Bevölkerung arbeitet, sie ausplündert, sie beschimpft und sich dabei überlegen fühlt.

    Ich möchte noch ergänzen:

    Das gab es noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik, dass eine Regierung zusammen mit der im Bundestag vertretenen „Opposition“ und der Presse gegen die eigene Bevölkerung arbeitet, sie ausplündert, sie beschimpft und sich dabei überlegen fühlt.

  4. Man merkt es aber ganz deutlich daran, das das Wort „Rechtsstaat“ immer häufiger in die Massen posaunt wird.

  5. …dass eine Regierung zusammen mit der im Bundestag vertretenen „Opposition“ und der Presse gegen die eigene Bevölkerung arbeitet, sie ausplündert, sie beschimpft und sich dabei überlegen fühlt.

    Degeneriertes NWO Atlantikbrücken-Gesindel fürchtet um seine Pfründe

  6. Die Einen kommen für böse Worte in den Knast und die Anderen kommen mit Vergewaltigung oder Totschlag davon. Und selbst wenn die Richter wollten – was sie nicht tun – die Knäste quellen über: „Leider keine Zelle frei, meine Herrn Verbrecher.“

    Für Deutsche, die eine Geldstrafe absitzen sollen, ist immer ein Platz im Knast frei, selbstverständlich in den Kuffnucken-Zellen voller ausländischer Schwerverbrecher, mit ihm als einzigen Deutschen im Saal…

  7. Wieder in super Beitrag. PI – HUT ab ! 100 Prozent auf den Punkt !
    Da ich ja auch zu dem Pöbel gehöre bin ich einmal gespannt wann sich dieser Pöbel erhebt.
    Das die Demokratie schon lange futsch ist habe ich damit kund getan indem ich seid über drei Jahren permanent die DDR Fahne am Fahnenmast hängen habe. Am Angang wurde das von den Menschen in meiner Umgebung falsch gedeutet. Sie gingen davon aus ich wäre ein Verehrer der es DDR. Nein, und das bekomme ich Heute bestätigt, ich wollte nur ein Zeichen für die schleichende DDR 2 und der damit schwindenden Demokratie in der BRD ein Zeichen setzen .

  8. Merkels Marionettentheater, ist ungefähr so auf dem Niveau der Augsburger Puppenkiste.

    Kasperletheater für die im Geiste klein gebliebenen, für diejeniegen, die niemals selber denken gelernt haben, sondern immer irgendwelche Meinungs-FÜHRER brauchen, um mitreden zu können in der Gewissheit, so auf jeden Fall auf der richtigen Seite der Geschichte zu stehen und immer recht zu haben, also pure Idioten eben

  9. Ich bin mal gespannt was 2017 passiert, wenn die AFD nicht mindestens 40% bekommt dann hat es Deutschland halt verdient unterzugehen….

  10. Wen wundert das alles , wenn das Volk zu träge ist sich zu wehren und noch nicht mal fähig richtig zu wählen !

  11. Das gab es noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik, dass eine Regierung gegen die eigene Bevölkerung arbeitet, sie ausplündert, sie beschimpft und sich dabei überlegen fühlt.

    Ich wäre gespannt, wie die Geschichte in 100 Jahren über diese Politiker urteilt, die jene an den Pranger stellen, die ihnen das Geld verdienen. Kritik ist keine mehr erlaubt, Widerworte sind Rassismus und Nazi. Die Merkel-Schar kreischt alle Anfänge von Kritik nieder, mit den allseits bekannten Keulenargumenten, viel schlimmer, lauter, vernichtender und perfider noch als es Adolfs Horden damals taten. Meine Verachtung wächst stündlich.

  12. Das Merkel-Regime ist ein Verbrecher-Regime, das glaubt über dem Gesetz zu stehen.

    Nach dem Hitler-Regime, das Böseste, was in Deutschland produziert wurde.

  13. Es gibt allerdings noch ein wenig Hoffnung für den Industriestaat und -Standort Deutschland. Ein ganz klein wenig.

    Gestern wurde doch tatsächlich die Hamburger Elbphilharmonie fertig. Ist das nicht unglaublich? Ich kann es immer noch nicht fassen 🙂

  14. #4 HesseSten (01. Nov 2016 09:41)

    40% bundesweit AfD sind für 2017 völlig unrealistisch, und ich halte auch nichts davon, Ziele zu setzen, die nicht erreichbar sind.
    Das schafft nur noch mehr Frust. Für 40% AfD müsste schon der Euro kollabieren und/oder der Eichelburgsche muslimische Großterror ausbrechen.

    Aber mal was anderes.

    Ab wann hat sich die einst sichere, solide, ein bisschen miefig-konservative BRD eigentlich in einen rechtlosen Antifa-Staat verwandelt?

    Es war ein schleichender Prozess, der in den frühen 1990ern begann.
    Ob die früheren SED Seilschaften daran schuld sind oder ob es die Alt-68er waren, die überall in den Machtpositionen angekommen waren, ich weiss es nicht.

    Aber der Abstieg begann in den 1990ern. Jedes Jahr wurde irrer als das vorherige. Jedes Jahr wurde der linke Meinungsterror verschärft, rückte die Republik nach links. 1998 war ein Warnzeichen mit dem rot-grünen Wahlsieg. 2017 droht sogar rot-rot-grün. Nicht in den schlimmsten Alpträumen hätte man sich im Jahre 1995 oder 2005 die heutigen Zustände vorstellen können.

  15. Kurzer Einwand: Man müsste doch mal erklären, was dieses Schneeballsystem sein soll. Das verstehen die meisten nicht, auch hier, jede Wette.

  16. Die Demokratie hat sich in diesem Land keineswegs auf leisen Sohlen davongemacht.
    Eher mit einem Paukenschlag.
    Und zwar am 1.1.2002.
    Da wurde mit der Euro-Einführung die Demokratie
    zu Grabe getragen.
    Immerhin waren die Deutschen die einzigen die dazu nicht abstimmen durften.

  17. #8 Heisenberg73 (01. Nov 2016 09:49)

    #4 HesseSten (01. Nov 2016 09:41)

    40% bundesweit AfD sind für 2017 völlig unrealistisch, und ich halte auch nichts davon, Ziele zu setzen, die nicht erreichbar sind.
    Das schafft nur noch mehr Frust. Für 40% AfD müsste schon der Euro kollabieren und/oder der Eichelburgsche muslimische Großterror ausbrechen.

    Aber mal was anderes.

    Ab wann hat sich die einst sichere, solide, ein bisschen miefig-konservative BRD eigentlich in einen rechtlosen Antifa-Staat verwandelt?

    Es war ein schleichender Prozess, der in den frühen 1990ern begann.
    Ob die früheren SED Seilschaften daran schuld sind oder ob es die Alt-68er waren, die überall in den Machtpositionen angekommen waren, ich weiss es nicht.

    Aber der Abstieg begann in den 1990ern. Jedes Jahr wurde irrer als das vorherige. Jedes Jahr wurde der linke Meinungsterror verschärft, rückte die Republik nach links. 1998 war ein Warnzeichen mit dem rot-grünen Wahlsieg. 2017 droht sogar rot-rot-grün. Nicht in den schlimmsten Alpträumen hätte man sich im Jahre 1995 oder 2005 die heutigen Zustände vorstellen können.

    Das trifft den Nagel auf den Kopf!Genau so sieht’s aus.

  18. Bei unserer Degenerierten Wohlstands Gesellschaft .Wundert mich Garnichts mehr ….Man gebe dem Volk ,Brot und Zirkusspiele,und es ist zufrieden !!!!Passt auf unsere Regierung…

  19. #8 Heisenberg73 (01. Nov 2016 09:49)

    Ab wann hat sich die einst sichere, solide, ein bisschen miefig-konservative BRD eigentlich in einen rechtlosen Antifa-Staat verwandelt?

    Einen Meilenstein hätte ich anzubieten.

    Die maßlose, unkontrollierte und an Dummheit nicht mehr zu überbietende Hysterie um Fukushima hat in erheblichem Masse zu diesem Linksgrün-Ruck beigetragen.

    In den Nach-Fukushima-Monaten glichen die deutschen Medien dem Film „Der Untergang“ sprich einem völlig außer Kontrolle geratenen Führerbunker.

    Dann kam die Energiewende, der Grünschwenk der Union bzw. der Kanzlerdiktatorin, die Ethikkommission usw.

  20. Aber ich glaube nicht, dass wir zur Weltregierung kommen werden,

    ohne vorher durch Europa gegangen zu sein.

    Carlo Schmid (SPD)

  21. Ich bin mir sicher dass die Raute des Schreckens nach der kommenden politischen Wende in ein paar Jahren sich vor einem ordentlichen Gericht zur Rechenschaft gezogen und zu einer langen Zuchthausstrafe verurteilt wird.

    Und wenn eine Sondereinheit GSG9 die irre Ex-Kanzlerin sie von ihrer Flucht-Hazienda in Südamerika holen muss, wie einst die Nazi-Größen vom israelischen Mosad geholt wurden.

    Die Flucht-Hazienda hat übrigens offiziell ihr Mann gekauft und nicht sie.

    🙂

  22. auch Michael Klonovsky schreibt dazu am 31.10. einen düsteren Artikel:

    Natürlich kann das nicht lange gutgehen, und in der Erosion des Rechtsstaates zum selektiven Rechtsstaat kündigt sich der Kollaps an. Der nächste Schritt wird darin bestehen, all jene mundtot zu machen, die diese Dinge beim Namen nennen

  23. # 7 Cendrillon

    Viel unglaublicher sollten Sie finden, dass die veranschlagten Baukosten von 77 Millionen auf 789 Millionen – also 711 Millionen mehr (!) – gestiegen sind!

    EINFACH VERSENKT!

    Wie das Schiff „DEUTSCHLAND“, das jetzt versenkt wird!

  24. #10 Kafir avec plaisir (01. Nov 2016 09:52)
    Die Demokratie hat sich in diesem Land keineswegs auf leisen Sohlen davongemacht.
    Eher mit einem Paukenschlag.
    Und zwar am 1.1.2002.
    Da wurde mit der Euro-Einführung die Demokratie
    zu Grabe getragen.
    Immerhin waren die Deutschen die einzigen die dazu nicht abstimmen durften.

    Am Euro werden alle sterben. Griechenland ist bereits praktisch tot. Der Rest wird folgen, GR ist die Blaupause.

    Das ist auch OK so, so die Gutmenschen, weil das der Sinn des Euro ist: Alle Menschen haben sich gefälligst dem Kapital unterzuordnen! In GR wird gestorben für den Euro! Das sind gute Europäer!

    So wollen das jedenfalls die Bankster. Und deswegen wird es so gemacht. Was die Bürger wollen, und das waren ja auch mal Menschen, interessiert die Politiker nicht. Schon lange nicht mehr.

  25. Deppen-Elite

    Die Wähler der Altparteien sind das grosse Sammelbecken der Blöden, die zu eigenständigem Denken unfähig sind.

  26. #4 HesseSten (01. Nov 2016 09:41)

    Ich bin mal gespannt was 2017 passiert, wenn die AFD nicht mindestens 40% bekommt dann hat es Deutschland halt verdient unterzugehen….

    Das glaube ich nicht. Die gekauften Journalisten-Huren der Blockparteien werden vor der Bundestagswahl eine hetzerische und verleumderische Kampagne nach der anderen gegen die AfD fahren.

    🙂

  27. Es sind natürlich 712 Millionen!

    Wollte diese eine Million nicht unterschlagen, das passiert ja schon anderswo…

  28. @#8 Heisenberg73, es begann wohl mit den Erfolgen von Grünen samt Lumpenproletariat in der Hainburger Au 1985, mit dem vorangegangenen Veto gegen das AKW Tulln, als sich dann diese Klüngel selbständig machte um in die Gremien einzuziehen und Aktionismus gegen Staat und Gesellschaft zu betreiben. Es war ihnen jedes Mittel recht.
    Damals war es den GrünRoten egal, dass Österreich am Ostblock-Atomnetz hing und es ging ihnen einfach nur um Verhinderung einer fortschrittlichen Wirtschaft.
    Auch wollten sie damals das DoKaWe Wien verhindern,
    was aber in der Volksabstimmung gegen Grün ausgegangen ist, dann erst schwappte diese Welle an Vernichtung nach D. über und zeigt sich als Export von Aggression gegen Ballveranstaltungen in Wien.

  29. #16 Sonnenstrahl (01. Nov 2016 10:03)

    # 7 Cendrillon

    Viel unglaublicher sollten Sie finden, dass die veranschlagten Baukosten von 77 Millionen auf 789 Millionen – also 711 Millionen mehr (!) – gestiegen sind!

    EINFACH VERSENKT!

    Wie das Schiff „DEUTSCHLAND“, das jetzt versenkt wird!

    Wir dürfen uns auf die abschließenden Kosten des BER freuen. Wie kann so etwas überhaupt geschehen?

    Wie schafft es eigentlich die Meyer-Werft in Papenburg jedes Jahr zum exakt geplanten Termin und zu exakt geplanten Kosten ihre gigantischen und hochkomplexen Kreuzfahrtschiffe fertigzustellen?

    Wie schaffen die das? Und warum gibt es bei nahezu allen öffentlichen Bauvorhaben riesige Kostenexplosionen? Die Kostenexplosionen für die Nordsüd-Hochspannungsleitungen, die jetzt unterirdisch verlegt werden sollen, werden die Strompreise in Deutschland auf Rekordhöhen treiben.

    So etwas wie Kostenkontrolle, was die privatwirtschaftliche Meyer-Werft wohl penibel genau macht, scheint es im öffentlichen Bereich nicht zu geben.

  30. Warum glauben denn so viele, dass wir im nächsten Jahr noch Wahlen haben werden?

    Der Hassaufbau wird so weit getrieben, dass wir eher Unruhen in der Bevölkerung haben werden – wenn nicht das Finanzsystem vorher zusammen bricht – und dann…

    …JA, LIEBE LEUTE….

    darf das Merkelchen die Notstandgesetze verkünden, die offizielle Wahlen aushebeln.

  31. allzuviele dachten, die Demokratie sei krisensicher im Tresor eingeschlossen und bedachten nicht, daß sie jeden Tag gegen jene, die mit „rattenhafter Wut“ an einer für sie vorteilhaften und ertragreichen Diktatur arbeiten, mit harter Hand verteidigt werden muß. Unter der Fuchtel der Staatsratsvorsitzenden haben alle Organe, Parteien, BT, Verwaltung, Justiz etc schmählich versagt und die medialen Nebelwerfer verschleiern alles tückisch. Wer den Gleichschritt verweigert wird sozial und medial ausgemerzt. Das einzige und letzte Mittel, mit dem Demokratie und Volkssouveränität wieder hergestellt werden kann ist jedem klar, der unabhängig denken kann.

  32. Dann kam die Energiewende, der Grünschwenk der Union bzw. der Kanzlerdiktatorin, die Ethikkommission usw.

    Unsere Nachbarländer bauen derweil weiter schrottige AKWs direkt an unserer Grenze! Den Müll kippen sie uns ins Meer! Nur die wirtschaftlichen Vorteile die sacken sie ein!

    Murksel kann gar nichts. Nicht mal das eigene Geld zusammenhalten. Sie verteilt das Volksvermögen in der ganzen Welt. Klar, ist ja nicht ihr Geld, da ist das leicht. Man stelle sich mal vor, wenn diese alte Frau dafür stricken müssten, für das, was sie so leichtfertig verplempert.

  33. #20 Wnn (01. Nov 2016 10:07)
    ——————–

    es hat einmal vor Jahren einen Bericht von Frau Rados gegeben, in dem sie aufzeigt, dass sich die meisten Auslandskorrespondenten überhaupt nicht aus ihren Hotels rausbewegen und sich durch Zuträger berichten lassen.

  34. # 21 Cendrillon

    Vielleicht sind das ja False-Flag Baustellen, die Gelder verschlingen und die in ganz anderen, geheimen Projekten „versenkt“ werden.

    Weiß man’s?

    Bunkerbau unter dem Reichstag?

    Nur mal zum Überlegen…..

  35. #22 Sonnenstrahl (01. Nov 2016 10:09)

    Warum glauben denn so viele, dass wir im nächsten Jahr noch Wahlen haben werden?
    —————-

    Ich hoffe, ich habe Unrecht, aber das vermute ich schon seit langem.

  36. #18 Wolfenstein
    Das denke ich auch.
    Je näher die Wahlen rücken, umso größer die Hetze gegen die AfD.

  37. #26 Sonnenstrahl (01. Nov 2016 10:13)

    # 21 Cendrillon

    Vielleicht sind das ja False-Flag Baustellen, die Gelder verschlingen und die in ganz anderen, geheimen Projekten „versenkt“ werden.
    ——————

    Eher das Zuchancen an Freunderln.

  38. #10 Kafir avec plaisir (01. Nov 2016 09:52)

    Die Demokratie hat sich in diesem Land keineswegs auf leisen Sohlen davongemacht.
    Eher mit einem Paukenschlag.
    Und zwar am 1.1.2002.
    Da wurde mit der Euro-Einführung die Demokratie
    zu Grabe getragen.
    Immerhin waren die Deutschen die einzigen die dazu nicht abstimmen durften.

    So ganz richtig ist das nicht.
    Die Deutschen hätten ja eine Partei wählen können, die sich für den Erhalt der DM stark machte. Diese Partei gab es ja auch : PRO DM.
    Hat nur keiner gewählt.
    20% hätten ja vielleicht genügt, um das ganze noch einmal auf den Prüfstand stellen zu lassen.
    Ansonsten stimme ich zu, eine Volksabstimmung wäre das richtige Mittel gewesen.
    Gruß
    Typhoeus

  39. Der Osten ist wach und weiß, wie wir verschaukelt werden und der Westen guckt Tatort und geht „auf“ Schalke.

  40. So dermaßen, wie Murksel dieses Land an die Wand geklatscht hat, gibt es nur eine sinnvolle Lösung: Krieg! Dann sind alle Probleme schlagartig gelöst! Der böse Putin wars und im Übrigen sind die Bürger eh nur Müll.

  41. Eine „kleine“ Chance hat Deutschland am 8. November, wenn die Wahl in den USA entschieden wird.

    Denn, sollte Trump gewinnen, wird unser GRAUEN verlieren, wenn sie nicht sogar schnellstens entfernt wird.

    Hoffen wir das Beste!

    MERKEL MUSS WEG!

  42. … 40% !
    Das ist doch völlig illusorisch.
    Das eine Partei auf dem rechten Flügel dabei ist, sich zu etablieren, ist doch schon ein Wunder.
    Man sollte doch einmal die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland im Blick behalten.
    Das die Wähler der Partei stets zu 10 bis 20% Stimmenanteil verhelfen, ist doch für eine neue Partei ein riesen Vertrauensvorschuß.
    Ist ja nicht so, daß in der AFD mit schöner Regelmäßigkeit immer wieder was verbockt wird.
    Ich kann da nur den Kopf schütteln.
    Jetzt gilt es seriös zu sein und eben noch mehr Vertrauen beim Wähler zu gewinnen. Das kommt nicht von allein, daß muß erarbeitet werden.
    Einer Chaotentruppe will eigentlich niemand das Land anvertrauen.
    Gruß
    Typhoeus

  43. Ich war gestern bei PEGIDA Dresden.
    Die Merkelokratur-Gutmenschen-Krakeeler,
    etwa 2 Dutzend, gut beschützt durch die Polizei vor uns Nazis, versteckten (fast) alle
    ihr Gesicht, entweder durch Sonnenbrillen oder
    schwarze Regenschirme und zeigten den Gabriel-
    Mittelfinger.
    Wir Nazis haben keine Angst unser Gesicht und damit unseren Protest gegen die Merkelokratur
    zu Ausdruck zu bringen.
    Als dann nach dem Spaziergang die Rede auf
    „Ami go home“ kam, verstummten das übliche
    Gepfeife und Getrommele.
    Die Gutmenschen hörten zu, was wir Nazis zu
    sagen haben, vielleicht hatten sie sich vorher
    die Ohren gewaschen.

  44. https://www.welt.de/politik/deutschland/article159180470/Fuer-Mazyek-sind-Halal-Wuerstchen-Teil-deutscher-Leitkultur.html

    Nach der Diskussion über islamkritische Aussagen des dritten Bürgermeisters von Altdorf bei Nürnberg haben dort mehrere Hundert Menschen für Toleranz und gegen Islamfeindlichkeit demonstriert.

    iman Mazyek sagte vor der Veranstaltung, er nehme Pöllots Entschuldigung an.

    „Was bleibt, ist, dass diese Hasssprache weiter salonfähig gemacht wurde. Sie hat viel Gift reingebracht.“ Er erwarte von den Parteien, sich davon klar zu distanzieren. Wir brauchen keinen Islam à la Lenin, sondern à la Ghandi.“

    Der Dialog zwischen den Religionen sei in diesen Tagen eine Herausforderung. „Und natürlich gibt es so etwas wie eine deutsche Leitkultur“, sagte Mazyek.
    Er denke dabei an die Werte des Grundgesetzes, an Kant, Goethe und Schiller, an das Wirtschaftswunder, das ohne die Türken nicht zustande gekommen wäre, und auch an die Lehren aus der Schoah.

    „Dies alles gehört für mich zur Leitkultur. Und von mir aus auch Halal-Würstchen und Oktoberfest“, meinte Mazyek.

    ..

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/ceuta-220-fluechtlinge-stuermen-sechs-meter-hohen-grenzzaun-a-1119113.html

    ..

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/kanada-oeffnet-seine-grenzen-fuer-300-000-menschen-a-1119123.html

    Kanada hat 36 Millionen Einwohner – und nimmt kommendes Jahr 300.000 Einwanderer auf. Experten empfehlen dem Land sogar noch mehr Zuwanderung.

  45. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/nsu-aufklaerung-amnesty-wirft-merkel-gebrochene-versprechen-vor-a-1119122.html

    „Deutliche Anzeichen von einem institutionellen Rassismus in Deutschland“.

    Als Beispiel für die Folgen durch das Tolerieren solcher Strukturen nannte der Amnesty-Experte das verstärkte Auftreten der rechtsextremen Identitären Bewegung und der sogenannten Reichsbürger in jüngerer Zeit.

    Plötzlich habe es eine große öffentliche Irritation über die Existenz dieser Gruppen gegeben.

    ..

    https://www.welt.de/politik/ausland/article159136534/Das-fesche-Gesicht-der-harten-Rechten.html

    Die lange unkontrollierte Masseneinwanderung aus dem islamischen Raum und halbherzige Reaktionen der Politik verunsichern viele Menschen. Sellners Bewegung profitiert davon.

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-hart-aber-fair-praemie-fuer-demagogen-14506939.html

    Der Dresdner Politikwissenschaftler Werner Patzelt steht sicherlich nicht im Verdacht, sich an Rousseaus Demokratievorstellungen zu orientieren. Er argumentierte vielmehr funktionalistisch. Elemente direkter Demokratie betrachtete er als ein Mittel gegen die „Abgehobenheit der politischen Klasse“.

  46. Die AfD kann nur gewinnen, weil:

    1. das Neger- und Araber-Problem bleibt
    2. das Euro-Problem nicht gelöst ist
    3. die EU zerfällt
    4. es Krieg geben wird

    und das ist gesichert auf die nächsten 10000 Jahre!

    Es besteht geradezu ein Zwang für die Erfindung einer Gegenseite, und die heißt eben AfD!

    Der Kampf hat gerade erst begonnen!

  47. Ein weiterer Grund für die Misere – und es gibt ja wirklich viele – ist die gnadenlose Infantilisierung, die inzwischen fast das ganze Land erfaßt hat. Früher lief das noch unter Gesinnungsethik, heute ist das nur noch Tinki-Winki-Land.

    Die Grundsteine dafür sehe ich bereits in den 70er/80ern, wo die gnadenlosen Schul/Unireformenen und erste Experimente mit Gesamtschulen anliefen. Heute ist die Erziehung zur Naivität und Dummheit voll erblüht: Das deutsche Bildungssystem ist ruiniert (über Bologna und Bätschelor hat auch die EU wieder die Finger drin); jeder schreibt, wie er will, lernen ist doof, Naturwissenschaften out, Hauptsache „gemeinsam spielen und spielerisch erkunden“.

    Dazu natürlich „Alle Völker sind gleich“, sei nett zu Achmett Kopfweck, rette die Wale, die Erde, das Universum, Kinder an die Macht, nie wieder Krieg, wir machen alles anders und besser.

    Raus kommt der weinerliche, weltfremde und doch erbarmungslose Haufen, den wir in Politik, Medien, Kirchen, Gewerkschaften, im staatlich subventionierten Kunstbetrieb, an Unis, Schulen, Kindergärten haben. Raus kommt ein entindustrialisiertes Deutschland, dessen Energiesicherheit futsch ist, daß am liebsten wieder hinter dem Ochsenpflug über den Acker ginge, aber gleichzeitig arbeitsloses Grundeinkommen für sich und die ganze Welt, die nach Deutschland latscht, fordert. Das natürlich bei höchster medizinischer Versorgung auf 1. Welt-Niveau, daß smartphone und Internet für alle.

    Aber keine Gene, Atome, Chemie oder sonstigen Igitt.

  48. Die sozialistische Sonnenkönigin,bläht sich zum roten Riesen,und schrumpft dann zum schwarzen Loch.

  49. Ich hasse grosse Koalitionen.Leider ist die Opposition im Bundestag auch das Allerletzte.Die ist ja partiell schon an der grossen Koalition beteiligt.Wir brauchen wieder klare politische Verhältnisse in diesem Land.Eine Alternative muss es wieder geben.Man muss wieder die Wahl haben dürfen.

  50. Warum sich das alles – Demokratie, Rechtsstaat, Industrie, Know How, Vermögen – vom Acker macht, liegt auch daran, daß Deutschland tatsächlich eine Schönwetterdemokratie ist. In dem Moment, wo es darum geht, gegen Widerstände – brutale Araber-Clans, Türkenmobs, kriegsbereite Antifa, mordberiter Islam, hysterische Grüne, das Recht aushebelnde Kirchen – das GG und all seine Folgegesetze durchzusetzen, kuscht „der Staat“. Die tollste Verfassung ist witzlos, wenn sie nicht durchgesetzt wird.

    Sie wird nur noch gegenüber denen durchgesetzt, die gesetzestreu sind. Den letzten verbleibenen bürgerlichen Steuerzahlern. Jetzt sind wir wieder bei der Schönwetterdemokrtaie und dem Verflüchtigen: Eine Schönwetterdemokratie bietet keine Planungs- und Vermögenssicherheit. kommt dann noch eine ideologisch-industriefeindliche Politik dazu, sind die Leis6tungsträger, die Verdiener, die Garanten für Stabilität, das Know How ganz schnell weg. Das sind nämlich scheue Rehe, die gerne in stabilen, sicheren Verhältnisse leben und nicht in einem Staat, der beim kleinsten Windhauch kollabiert.

  51. #37 Babieca (01. Nov 2016 10:30)

    Raus kommt der weinerliche, weltfremde und doch erbarmungslose Haufen, den wir in Politik, Medien, Kirchen, Gewerkschaften, im staatlich subventionierten Kunstbetrieb, an Unis, Schulen, Kindergärten haben.

    Wie kam es nur zur Herrschaft dieser verweichlichten, weinerlichen und weltfremden Quasselwissenschaftler_innen und Steuergeldabzocker_innen?

    Nennen wir es Moralfaschismus und Moralherrenmenschentum.

  52. #50 Cendrillon (01. Nov 2016 10:41)

    Nachtrag:
    Auch Moralfaschismus ist eine Form von Faschismus.

  53. Ich arbeite nicht für Neger und Araber. Begreift das endlich. Das hier ist nicht mehr mein Land. Es gehört den Negern. Viel Spaß dabei!

  54. Es gibt keine Übergriffe von Fremdländern und Asylanten, denn

    OT,-….Meldung vom 31.10. 2016 – 17.59 Uhr

    Polizist soll Mädchen nach Belästigung von Anzeige abgeraten haben

    Rheinberg-Orsoy . In Rheinberg soll ein Polizist am Sonntag erst auf massives Drängen von Opfer und Zeugen eine Anzeige gegen einen Asylbewerber geschrieben haben. Ein 15-jähriges Mädchen hatte angegeben, von einem 50-jährigen Algerier belästigt worden zu sein.
    Ein 15-jähriges Mädchen wird von einem betrunkenen Mann belästigt, ein Passant eilt ihr zu Hilfe, das Mädchen und dessen Vater möchten später den schnell ermittelten Täter anzeigen – aber ein Polizist will keine Anzeige schreiben. Erst als man ihm damit gedroht habe, die Presse einzuschalten, soll der Beamte seine Meinung geändert haben. Inzwischen liegt eine Anzeige wegen Nötigung vor, die Polizei will den Vorgang intern untersuchen, erfuhr unserer Redaktion am Montag.Sie habe am Freitagabend ihren Hund ausgeführt und habe dabei telefoniert, erzählte die 15-Jährige unserer Redaktion. „Plötzlich tauchte ein Mann auf und belästigte mich. Er packte meine Schulter, ließ mich nicht mehr los, und versuchte, mich in eine dunkle Ecke zu zerren. Da habe ich laut um Hilfe geschrien.“ Ein 44-jähriger Orsoyer hörte die Schreie und eilte zu Hilfe. Daraufhin sei der offenbar stark alkoholisierte Täter geflüchtet, erzählte der Orsoyer der Redaktion. Das Ganze ereignete sich an der Rheinberger Straße in der Nähe des Orsoyer Edeka-Marktes Daniels.Bei dem Täter handelte es sich um einen 50-jährigen Algerier, einen Bewohner der Zentralen Unterbringungseichrichtung (ZUE) im ehemaligen Orsoyer Krankenhaus. Der 44-Jährige und das Mädchen liefen zu der Flüchtlingsunterkunft und informierten den Sicherheitsdienst sowie die Mitarbeiter des Roten Kreuzes. Der Täter sei schnell identifiziert und die Polizei hinzugerufen worden. „Ich rief meinen Vater an, der sofort dazu kam“, so die 15-Jährige. „Für uns war von Anfang an klar, dass wir den Mann anzeigen wollten. Und das haben wir auch den drei Polizisten gesagt, als sie nach knapp einer Stunde an der ZUE ankamen.“Mit Erstaunen habe man dann die Reaktion des wortführenden Beamten vernommen. Der Vater des Opfers: „Der Beamte riet uns immer wieder davon ab, eine Anzeige zu machen. Das würde nichts bringen.“ Die 15-Jährige und auch der 44-jährige Zeuge bestätigen das. „Ein Polizist hat gar nichts gesagt, eine Polizistin hat zumindest deutlich gemacht, dass sie mich gut verstehen könne. Aber der ‚Hauptpolizist‘ hat immer wieder auf uns eingeredet und wollte nicht, dass wir den Mann anzeigen“, versicherte das Mädchen. „Wer soll einem denn noch helfen, wenn nicht die Polizei?“Erst als der 44-jährige Retter damit gedroht habe, die Presse zu informieren, habe sich der Polizist nach einer kurzen Beratung umentschieden. Daraufhin wurde eine Anzeige wegen Nötigung gestellt. Das bestätigte die Pressestelle der Kreis Weseler Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion.Die Familie des Mädchens ist inzwischen von der Polizei des Kreises Wesel angerufen und darüber informiert worden, dass man sich mit der 15-Jährigen noch einmal unterhalten wolle. Zudem bekam die Orsoyer Familie Besuch von einem Mitarbeiter der Bezirksregierung Düsseldorf, die für die Zentrale Unterbringungseinrichtung zuständig ist. Der Vater: „Er hat sich bei uns in aller Form für das Verhalten des Mannes entschuldigt und hat uns darüber informiert, dass der 50-Jährige umgehend in eine andere Einrichtung in Euskirchen verlegt worden ist.“Für das Verhalten des Polizeibeamten habe man allerdings kein Verständnis. http://www.rp-online.de/nrw/staedte/rheinberg/polizist-soll-maedchen-nach-belaestigung-von-anzeige-abgeraten-haben-aid-1.6364262

  55. In verschiedenen Reden hat auch Bernd Höcke von der AfD bekundet, daß wir in diesem Lande „keinen voll entwickelten Rechtsstaat mehr“ hätten. So sehr ich diesen Mann als aufrechten und unkompromittierbaren Streiter schätze, so sehr muß ich an dieser Stelle jedoch widersprechen: Wir haben in diesem Lande überhaupt keinen Rechtsstaat mehr; das, was sich so bezeichnet, und was Maas, Merkel und Konsorten „verteidigen zu wollen“ behaupten, ist wohl noch die Hülle dessen, was in den früheren Jahren der Bundesrepublik einmal ein Rechtsstaat gewesen ist, hat aber mit einem solchen nichts mehr zu tun.

    Das, was wir heute vorliegen haben, ist im Grunde nur die Spitze und das Ergebnis dessen, was seit langen Jahren hier, hinter dem Rücken und unter Ausschluß der Bürger und ohne Rücksicht auf Verluste, durchgezogen worden ist. Schon lugen die ersten Vorboten einer mehr oder weniger offenen Diktatur durch die Decke verschwurbelter, pseudo- demokratisch aufgemachter Propaganda.

    Daß man hierzulande wieder Menschen (gerne auch in hohem Alter, wenn es denn „sein muß“) über Jahre einsperrt, die nichts anderes taten, als ihre vom Mainstream abweichenden Überzeugungen kundzutun, ohne dabei zum Haß aufzurufen oder ähnliches, während Vergewaltiger und Totschläger, so sie nur die „richtige“ Herkunft haben, mit „Symbolstrafen“ versehen laufen läßt, ist nur ein Zeichen davon. Daß die Täter, die für dieses Szenario verantwortlich sind, heute selbst zu denen gehören, die zum Haß und auch zur Gewalt gegen Andersdenkende aufrufen, ist ein anderes.

    Unter Mithilfe ehm. Stasi-Zuträger und Aufrufen selbst ernannter politkorrekter Blockwarte, die eigenen Mitmenschen erst zu beobachten, dann zu zu verpfeifen, feiert der Spitzelstaat selbigen Musters heute wieder „fröhliche Urständ“. Dem gelernten DDR-Bürger ist das nicht neu; insofern haben diese Leute zumindest in weiten Bereichen Mitteldeutschlands die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Daß dieselben Leute, die in der ehm. DDR wegen ganz ähnlicher Zustände auf die Straßen gegangen sind, sich aus demselben Grunde dort auch heute wiederfinden, ist also nicht weiter verwunderlich. Verwunderlich ist nur, daß man im Westen noch immer nicht aufgewacht ist und weiter den „Schlaf der Gerechten“ schläft, während Ungerechtigkeit und Gesetzlosigkeit, denen man nicht erst mit Merkel Tür und Tor geöffnet hat, immer weiter überhand nehmen.

  56. #8 Heisenberg73 (01. Nov 2016 09:49)
    #4 HesseSten (01. Nov 2016 09:41)

    40% bundesweit AfD sind für 2017 völlig unrealistisch, und ich halte auch nichts davon, Ziele zu setzen, die nicht erreichbar sind.
    Das schafft nur noch mehr Frust. Für 40% AfD müsste schon der Euro kollabieren und/oder der Eichelburgsche muslimische Großterror ausbrechen.

    Aber mal was anderes.

    Ab wann hat sich die einst sichere, solide, ein bisschen miefig-konservative BRD eigentlich in einen rechtlosen Antifa-Staat verwandelt?

    Es war ein schleichender Prozess, der in den frühen 1990ern begann.
    Ob die früheren SED Seilschaften daran schuld sind oder ob es die Alt-68er waren, die überall in den Machtpositionen angekommen waren, ich weiss es nicht.

    Aber der Abstieg begann in den 1990ern. Jedes Jahr wurde irrer als das vorherige. Jedes Jahr wurde der linke Meinungsterror verschärft, rückte die Republik nach links. 1998 war ein Warnzeichen mit dem rot-grünen Wahlsieg. 2017 droht sogar rot-rot-grün. Nicht in den schlimmsten Alpträumen hätte man sich im Jahre 1995 oder 2005 die heutigen Zustände vorstellen können.

    Stimme in beiden zu
    40% in 2017 sind unrealistisch.
    15-20% wären ein Traum.
    Wie lange hat die FPÖ gebraucht um dahinzukommen wo die jetzt sind?
    Wir können nicht erwarten das der Bock in 2 Jahren umgestoßen wurde der 40 Jahre aufgebaut wurde.

    Das beantwortet auch die Frage ab wann Deutschland zum Antifa Staat verkommen ist.
    Meiner Meinung nach begann das alles , bzw. verfestigte sich alles, mit der Gründung der Grünen und vor allem dem Einzug der Grünen in die Parlamente
    Linksradikale Strassenschläger und RAF Freunde wie Fischer wurden Salonfähig.
    Hier waren für diese Zuständige die ehemaligen Mitglieder des Kommunistischen Bund Westdeutschlands verantwortlich, aber auch die alten Seilschaften des Linksradikalen Strassenschlägers Fischer.

    Interessant auch der Umstand das der ehemalige KBW Vorsitzende Schmierer Persönlicher Referent unter Fischer im Auswertigem Amt wurde.
    Schmierer der Pol Pot, Idi Amin und andere Schlächter als Vorbild hatte und Pol Pot begeistert die Hand schüttelte.
    Kretschmann war auch Mitglied im KBW.

    Hinzu kommt das die linksextremen Studenten die Lügenpresse skandierten heute selber in den Readaktionen sitzen und diese leiten.
    Dabei Selber zur Lügenpresse verkommen.

    Warum sollen die Ihren AltennWeggefährten des Straßenkampfes in den Rücken fallen. Den alten Weggefährten und deren Kindern/Enkeln die heute aktiv Dteine schmeißen

  57. OT: Habe gerade per Zufall die Wiederholung eines Moma-Berichtes über irgendeine Kirchenveranstaltung mit Mazyek gesehen, und wie ein Dekan fast in Tränen ausbrach, weil viele Menschen ihm zornig gesonnen waren, weil er den Islam zu einem Teil des Christentums oder umgekehrt machen wollte. In der Kirche war sogar Stürzenberger kurz zu sehen. Aber was davon ist auf PI zu finden? Nichts, nichts, nichts! Manchmal schwebt auch PI im Wolkenkuckucksheim, während die Musik woanders spielt.

  58. #8 Heisenberg73 (01. Nov 2016 09:49)
    #4 HesseSten (01. Nov 2016 09:41)

    40% bundesweit AfD sind für 2017 völlig unrealistisch, und ich halte auch nichts davon, Ziele zu setzen, die nicht erreichbar sind.
    Das schafft nur noch mehr Frust. Für 40% AfD müsste schon der Euro kollabieren und/oder der Eichelburgsche muslimische Großterror ausbrechen.

    Aber mal was anderes.

    Ab wann hat sich die einst sichere, solide, ein bisschen miefig-konservative BRD eigentlich in einen rechtlosen Antifa-Staat verwandelt?

    Es war ein schleichender Prozess, der in den frühen 1990ern begann.
    Ob die früheren SED Seilschaften daran schuld sind oder ob es die Alt-68er waren, die überall in den Machtpositionen angekommen waren, ich weiss es nicht.

    Aber der Abstieg begann in den 1990ern. Jedes Jahr wurde irrer als das vorherige. Jedes Jahr wurde der linke Meinungsterror verschärft, rückte die Republik nach links. 1998 war ein Warnzeichen mit dem rot-grünen Wahlsieg. 2017 droht sogar rot-rot-grün. Nicht in den schlimmsten Alpträumen hätte man sich im Jahre 1995 oder 2005 die heutigen Zustände vorstellen können.
    ****************************
    Am 03. Oktober 1990 wurde die BRD von Außenminister Hans Dietrich Genscher bei der UNO ausgetragen und es wurde statt dessen der NAME „GERMANY“ bzw. „BUND“ eingetragen mit dem Zusatz: „Non-gorvernmental organization“.
    Laut Auskunft der United Nation UN ist der „BUND“ ein Firmenkonsortium, das nach Angaben von D&B auch den NAMEN „BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND“ bzw. „GERMANY“ führt und als so genannte „NGO“ (Nicht Regierungsorganisation) registriert ist.
    Die BRD wurde still und heimlich zu einer Treuhandgesellschaft umgebaut.
    Alle „Ämter“, „Gerichte“…etc.pp. wurde zu Firmen-OHNE HOHEITLICHE RECHTE.
    DAS begreifen auch immer mehr Menschen, deshalb diese mediale Hetze gegen die so genannten „Reichsbürger“, die gar keine sind, denn „Reichsbürger“sind alle PESONALausweisträer. Dieses Reichsbürgergesetz Gesetz wurde 1934 von Adolf Hitler/Schicklgruber eingeführt. Er löste damit die Bundesstaaten auf und führte diese im 3. Reich zusammen.
    Die heute so beschimpften Reichsbürger sind Menschen, die dieses perfide System erkannt haben. Nichts anderes.

  59. #Heisenberg73
    #eckie

    Zitat Wulf Schönbohm, ehemals RCDS
    Zeit: späte 60 er Jahre

    „Arroganz, Intoleranz und aggressive Feindlichkeit gegenüber Andersdenkenden waren Wesenszüge dieser Bewegung, obwohl sie selbst doch die Intoleranz und Repression des „Systems“ kritisierte. Im weiteren Verlauf dieser innerstudentischen Auseinandersetzungen zwischen linken und alternativen 68ern gewann ich den Eindruck, dass die immer schärferen Abwehrreaktionen auf unsere kritischen Einwände darauf zurückzuführen waren, dass die Linke -den Verweis auf die Realitäten,
    -auf Vernunft und Augenmaß

    deshalb so hasste, weil er ihre utopische und rücksichtslose Radikalität offenlegte.

    Meine Generation hat den Aufstieg unseres zerstörten Landes am eigenen Leibe erlebt. Unsere Eltern haben das Land in kurzer Zeit wieder aufgebaut, die Wirtschaft flott gemacht, die Demokratie zum Laufen gebracht. Arbeit, zunehmender Wohlstand und soziale Sicherheit waren in den 1960er Jahren für beinahe jeden in erstaunlichem Umfang garantiert.

    -Gesellschaftlicher Pluralismus,
    -die Garantie der Grund- und Menschenrechte, -Rechtsstaat,
    -parlamentarisch-repräsentative Demokratie, -Gewaltenteilung
    -und Soziale Marktwirtschaft,

    die ich als Politologe am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität als große politische Errungenschaften verinnerlicht hatte, wurden von den SDS-Utopisten verachtet und als zu beseitigende Hürden auf dem Weg zur wahrhaft humanen, sozialistischen Gesellschaft bekämpft“.
    [Hervorhebungen durch mich]

    Kommt ihnen da was bekannt vor ?
    http://www.kas.de/upload/dokumente/verlagspublikationen/1968/1968_schoenbohm.pdf

  60. Da haben wir’s wieder: „Strenggläubige Moslems gehören dorthin, wo sie herkamen. In Europa gehören sie in die Klapsmühle!“

  61. #14 Cendrillon (01. Nov 2016 10:00)

    Die Fukushima-Hysterie 2011 in der BRD (und nirgens sonst auf der Welt, nicht mal in Japan!) und der daraus resultierende grüne Sieg in Baden-Würtemberg war sicher ein Meilenstein auf dem Weg zur Antifa-Republik.

    Aber auch dafür wurde jahrelang der Boden bereitet. 1986 gab es Tschernobyl, und da haben alle in Deutschland noch rational gehandelt, weder grün an die Macht gewählt noch Atomkraftwerke abgeschaltet.

  62. #51 Cendrillon (01. Nov 2016 10:41)

    Nennen wir es Moralfaschismus und Moralherrenmenschentum.

    Ja, und damit sind wir auch gleich wieder bei der Gesinnungsdiktatur. Totalitär bis ins Mark, nicht mehr weit von Gedankenverbrechen entfernt. Allerdings auch wieder nur gegen die eigenen Bürger, der Millionen-Rest aus Afrika und Orient hat in Deutschland Narrenfreiheit. Die sind nämlich über-Bande-Instrumente, um den Bürger mit Mord und Totschlag – was der Staat (noch) nicht darf – in Schach zu halten. Und wenn der Bürger dann ruft „Mir gehen die Moslems mit ihrem Verhalten auf die Nerven; mir geht der Islam auf die Nerven“ – zack, Gedankenverbrechen, Islamomophie, Nahtzi, Straftäter.

    Wie heißt es im Haferburg-Text:

    Auch der Rechtsstaat macht sich auf leisen Sohlen davon. Justizia hat die Augenbinde abgenommen. Das Messen mit zweierlei Recht hat sich in Helldeutschland breitgemacht. Die Einen sind pädophile Straftäter, die Anderen heiraten Kinder. Die Einen gehen zum Einwohnermeldeamt und die Anderen werfen ihre Pässe weg. Die Einen kommen für böse Worte in den Knast und die Anderen kommen mit Vergewaltigung oder Totschlag davon.

    Rechtsspaltung. Auch ein Zeichen für einen sich auflösenden Staat.

  63. Der Fall des designierten mecklenburg-vorpommerschen Justizministers Sascha Ott (CDU) müsste ein Weckruf sein: ein „like“ auf facebook zugunsten eines Statements für die AfD reichte, um ihn politisch kalt zu stellen.

    Parteiräson hin oder her: die Altparteien sind unwählbar geworden.

  64. #65 Honigmelder (01. Nov 2016 10:52)

    Wenn Stürzenberger auch mit in Albstadt war bei der Unterwerfung vor Mayzek , dann wird man von Stürzenberger hier schon noch was gelesen oder zu hören bekommen, nur Geduld !

  65. Zu Manfred Haferburgs hellsichtigen Überlegungen gehört unbedingt Michael Klonovskys neuer Blogeintrag, Klonovsky beschlich am gleichen Tag, dem 31. Oktober, die düstere Gewissheit, dass der Rechtsstaat sich auf leisen Sohlen verabschiedet. Klonovsky zitierte zu Beginn Hadmut Danisch:

    Ist Euch mal aufgefallen, wie sich das Recht in Deutschland verschiebt? Einbruch, Diebstahl, Straßenraub, Drogenhandel, Erpressung, Freiheitsberaubung, Vergewaltigung, Kinderschänderei werden immer öfter gar nicht mehr verfolgt oder mit Witzstrafen auf Bewährung belegt. Ganze kriminelle Großfamilien werden nicht mehr verfolgt. Steuern werden da auch nicht mehr erhoben. „Hate Speech“ dagegen wird immer öfter mit Haftstrafen über einem Jahr und ohne Bewährung belegt. Selbst für das Nichtzahlen von Fernsehgebühren sollte neulich eine in den Knast gehen. Und wehe, einer hier zahlt seine Steuern nicht. Man hat den Eindruck, dass Recht nur noch repressiv gegen die einheimische Bevölkerung existiert.

    http://michael-klonovsky.de/acta-diurna

  66. Seht euch nur an, was die Neger aus Afrika gemacht haben: Milliarden Hungerleider gezeugt, daher kommt der Ficki-Ficki-Neger, die sie nun nicht ernähren können! Also exportieren sie ihren Primaten-Überschuss nach Europa, genauer gesagt nach Deutschland. Und Murksel ist blöd genug, als einziges Land in der Welt, diesen Müll zu finanzieren!

    Das Ergebnis: Deutschland muss total zerstört werden, sonst kann es ja kein Europa geben, und alle Deutschen müssen sofort getötet werden! Das wollen alle Parteien im deutschen Bundestag!

    Und wisst ihr was: Die schaffen das!

  67. #57 Sonnenstrahl (01. Nov 2016 10:43)
    Das Programm der AFD ist im Großen und Ganzen schon in Ordnung.
    Es ist halt nur nervig, daß es der Partei nicht gelingt gegenüber Nazis und Antisemiten einen anständigen cordon sanitaire zu schaffen.
    Ständig hauen die Parteioberen halbgare und falschzuverstehende Äußerungen in die Öffentlichkeit.
    Etwas Disziplin, der guten Sache wegen, wäre doch nicht falsch.
    Das ein paar Spinner in den Wahllisten auftauchen, ist bei einer jungen Partei nicht zu verhindern. Aber man sollte doch in der Lage sein , solche, wenn man sie denn erkannt hat, recht zügig auszusortieren.
    Irgendwie leidet man mit dieser Truppe.
    Gruß
    Typhoeus

  68. Sehr gute Analyse!

    Ich bin davon überzeugt, dass es in unserem Land bisher nur deshalb noch verhältnismäßig vielen Menschen gut geht, weil wir noch von einer vernünftigen Politik aus der Vergangenheit zehren.

    Allerdings – wie Manfred Haferburg aufzeigt – brechen inzwischen immer größere Stücke aus dem Bild eines gut aufgestellten Deutschlands heraus. Immer mehr Menschen merken, dass es hier inzwischen ganz anders zugeht als noch vor etwa 20 Jahren.

    Eine Nation, die sich de facto so rasant selbst zerlegt, hat keine Zukunft. Und glücklicherweise merken das immer mehr Michels und Michelinen. – Ob es inzwischen nicht trotzdem schon zu spät ist, weiß ich allerdings nicht.

  69. Rücksturz in die dritte Welt! Heinsohn hat das sehr gut beschrieben: Man kann auch mit 1000 Euro auskommen, wo man früher 3000 hatte! Ich danke da vor allem an Familien.

  70. Sehr gut geschrieben. Sehr gut durchdacht Herr Haferburg.

    Und doch fehlte etwas was die Verachtung für die eigene Bevölkuerung – den Pöbel – überdeutlich macht.

    Diese Regierung zieht massiv in kurzer Zeit – viele deutsche Regeriung haben bereits davor, zwar langsamer und „auf leisen Sohlen“ „gezogen“, wurde jedoch bereits damals schon gewarnt – Anhänger des mörderischen Todeskults ins Gebiet, welcher Hitler massiv mitmotiverte den WK 2 zu beginnen und den Holocaust zu beschleunigen.

    Irgendwie kommt mir vor das solchen Zuzug überhaupt jemals gebilligt zu haben von Sklavenhaltern kaum monströses, dreister und – mitmörderisch – frecher sein kann.

    Und: Definitiv – die größten aller Sklavenhalter und Sklaven“betreiber“ sitzen in Saudi Arabien und Katar und sonstwo in den Herzensregionen des Islams.

    Die Sklavenhaltetin Merkel hat das inzwischen vermutlich schon herausgefunden …. oder es wurde ihr von ihrem okkultem EReigen (Psychologen und -innen) eingeflüstert.

    Und macht dennoch so weiter … Deutschland zum Islam „zu bekommen“

  71. Demokratie
    heisst nicht
    „Herrschaft des Volkes“
    sondern
    „Beherrschung des Volkes“

    kratein = beherrschen!

    habe ich irgendwo gelesen –
    Sezession? Tichys Einblick?

  72. Merkel, Gabriel und die anderen Politiker und ihre Helfer werden von ganz bestimmten Kräften in den USA gehalten und unterstützt. Zusammen haben sie unser Land, de NATO und den Westen ruiniert.

    Ein Neuanfang mit anderen Parteien und Leuten ist längst überfällig.

  73. Nach der Wiedervereinigung ist ein Viertes Reich entstanden. Ein europäisches Moralimperium, dass von grünlinken humanistischen Übermenschen bevölkert wird.

    Dissidenten im eigenen Land werden mundtot gemacht und die Nachbarn mit dem abgepressten Steuergeld bestochen. So wie schon Mao Getreide exportiert hat, obwohl die eigene Bevölkerung gehungert hat. Die Überlegenheit des Sozialismus stand auf dem Spiel.

    Diese Moralimperium wird aber scheitern wie alle Imperien. Es geht ihm nun immer schneller das Geld aus. Und die Mensch flüchten ins Ausland oder in die innere Immigration.

    Aber so wie alles zwei Seiten hat, so wird auch die Pleite eine notwendige Heilung herbeiführen. Die Familei wird wieder wichtiger, da dem Nannystaat kein Geld mehr bleibt, seine Übermenschen zu formen. Sparsamkeit und Ordnungssinn kommen zurück und es wird kein leistungsloses Grundeinkommen für Flüchtlinge geben.

    Es kann jetzt schneller gehen als man denkt….

  74. #3 Eurabier (01. Nov 2016 09:27)

    I

    ch möchte noch ergänzen:

    Das gab es noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik, dass eine Regierung zusammen mit der im Bundestag vertretenen „Opposition“ und der Presse gegen die eigene Bevölkerung arbeitet, sie ausplündert, sie beschimpft und sich dabei überlegen fühlt.

    Kurz: Medialpolitisches Macht- und Verleumdungskartel ohne Gewissen. Das Gute: Es ist eine Art geschichtliches Naturgesetz, dass sich solche Perversionen wie derzeit zwangsläufig selbst auffressen – gewissermaßen Kanibalisieren. Der Wahnsinn wird nicht von dauer sein!

  75. #75 Aufrechter_Wutbuerger:

    Wenn Stürzenberger auch mit in Albstadt war bei der Unterwerfung vor Mayzek, dann wird man von Stürzenberger hier schon noch was gelesen oder zu hören bekommen, nur Geduld!

    Von „Unterwerfung“ kann wohl keine Rede sein, war im Gegenteil ein Reinfall, zumindest laut epd/dpa. „20 Demonstranten aus dem Pegida-Umfeld und rund 400 Gegendemonstranten“ sollen da gewesen sein und während Pegida demonstrierte, spielte ein Posaunenchor. Mazyek zählt Halal-Würstchen zur deutschen Leitkultur:

    http://www.morgenpost.de/politik/article208624523/Zentralrat-der-Muslime-erklaert-in-Kirche-deutsche-Leitkultur.html

  76. Korr. zu #91:

    Sorry, hab da was Falsches reingelesen, Unterwerfung vor Mazyek, ja, die hat wohl stattgefunden, und die Kirche war voll besetzt.

  77. Typhoeus Nr. 42 von heute, 10.17 Uhr
    Die Deutschen hätten ja eine Partei wählen können, die sich für den Erhalt der DM stark machte. Diese Partei gab es ja auch : PRO DM.
    Hat nur keiner gewählt.
    ————
    Ich war zusammen mit 2 Freunden in der Wahlkabine und wir haben alle drei Pro DM gewählt.
    Der Generalanzeiger Bonn, in dem genau aufgezählt wurde, wieviele Stimmen jede Partei in den einzelnen Wahlbezirken erhalten hatte, zeigte für Pro DM eine glatte 0 (Null).

    Ich habe dieses Thema später an einer Aldi-Kasse zur Sprache gebracht, als ich mir schwertat, die passenden Euro-Münzen schneller aus dem Geldbeutel zu fischen, worauf sowohl Kundinnen hinter mir als auch die Kassierin sagten, ebenfalls Pro DM gewählt zu haben.

    Nicht der Wähler bestimmt, wer gewählt wird, sondern die Auszähler oder die, die die Ergebnisse melden ! Und mit Merkel in 2017 wird es uns genauso ergehen.

  78. Ist Euch mal aufgefallen, wie sich das Recht in Deutschland verschiebt? Einbruch, Diebstahl, Straßenraub, Drogenhandel, Erpressung, Freiheitsberaubung, Vergewaltigung, Kinderschänderei werden immer öfter gar nicht mehr verfolgt oder mit Witzstrafen auf Bewährung belegt. Ganze kriminelle Großfamilien werden nicht mehr verfolgt. Steuern werden da auch nicht mehr erhoben. ….. Man hat den Eindruck, dass Recht nur noch repressiv gegen die einheimische Bevölkerung existiert.

    Da ist dem guten Hadmut Danisch freilich eine kleine Freudsche Fehlleistung unterlaufen. Denn damit sagt er ja indirekt, dass Einbruch, Diebstahl, Straßenraub, Drogenhandel, Erpressung, Freiheitsberaubung, Vergewaltigung,ich Kinderschänderei eigentlich nur von Ausländern begangen werden; denn dass wird ja nicht repressiv verfolgt.
    Das ist eigentlich nicht seine Art das so zu sagen, da hat er doch auch eine kleine „Rechtsperre“. Aber es zeigt andererseits, dass er korrekt beobachtet.

  79. Alles richtig beschrieben, aber es fehlt eine Letztanalyse. Die Merkelokratur hat einen die Linie vorgebenden ZENTRALRAT ARD-ZDF-ÖR. Die Gesamtheit der ÖR-Journalisten berichtet nicht mehr ausgewogen, sondern kämpferisch gegen rechts und für die rot-grün-gutmensch-Linie. Die Merkelokratur setzt das dann nur um.

  80. „Ganze Bundesländer werden unter den Generalverdacht gestellt, voller pöbelnder Nazis zu sein. Selbst die Mitte der Gesellschaft ist verdächtig.“
    ———————————————————————-

    Wer keine Tottreter und Vergwaltiger haben will, ist ja im Merkeldeutschland voll nazi!

  81. Dabei ist Demokratie doch überall. Sie blüht nur so. Jedenfalls, wenn man unseren hilflosen Behörden glaubt, die Placebos verteilen:

    In HH gibt es seit neuestem ein Bilderbuch für afrikanische und arabische Plasmaphysiker. Es heißt: „Demokratie für mich. Grundrechte in Deutschland. Ein Leitfaden für geflüchtete & einheimische Menschen“ und ist auf Deutsch, Englisch, Arabisch und Farsi gebastelt. Gaga! Denn es richtet sich mitnichten an Deutsche, die da lediglich „einheimische Menschen“ sind, sondern an diese Hochqualifizierten:

    Dr. Sabine Bamberger-Stemmann (52), Direktorin der Hamburger Zentrale für politische Bildung: „Zu uns sind überwiegend Menschen gekommen, die nicht in Demokratien aufgewachsen sind. Für viele sind unsere Regeln einfach fremd und ungewohnt. Die Broschüre ist möglichst einfach gehalten. Teilweise ist die Lesefähigkeit der geflüchteten Menschen nicht so gut ausgeprägt.“

    „Nicht so gut ausgeprägt“. Welch Euphemismus. Bild schreibt weiter:

    Erdacht wurde das Schriftstück von der Bundeszentrale für politische Bildung in Nordrhein-Westfalen. Hintergrund waren auch die Kölner Vorkommnisse in der vergangenen Silvesternacht, in der Hunderte Frauen missbraucht worden waren.

    Garniert mit solchen Bildchen, BU: „Hier wird illustriert, wie Selbstbestimmung in Deutschland funktioniert. In Sachen Religion, Ernährung oder Kleidung“.

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/hamburg-leitfaden-demokratie-fuer-fluechtlinge-200164845-48545148/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    Wer sich den infantilen Mist – und das, was es über hilflose Behörden und die islamischen Horden sagt, die Deutschland überrennen – antun will, kann es hier tun. Auch das wunderschöne Bildchen auf S. 19 beachten. Da klatscht sich der Wilde samt Clan vor Lachen auf die Schenkel, und deutsche Polizisten kichern sardonisch.

    http://www.hamburg.de/contentblob/7278670/2006878eb29bc7d7cd1a8e924e376ec8/data/demokratie-fuer-mich-deutsch.pdf

  82. Passt 100% zum Thema

    Die selbsternannte Elite – die neue globale Klasse der Internet-Intelligenz

    Ein linksgrün-durchgedrehtes Dokument der Selbstüberschätzung: so sehen sich Leute wie Sascha Lobo

    http://www.carta.info/83729/die-globale-klasse-eine-andere-welt-ist-moeglich-aber-als-drohung/

    Die Globale Klasse – Eine andere Welt ist möglich. Aber als Drohung.

    Michael Seemann ist ein in Berlin und im Internet lebender Geisteswissenschaftler.
    […]
    Es gibt heute eine globalisierte Klasse der Informationsarbeiter, der die meisten von uns angehören und die viel homogener und mächtiger ist, als sie denkt. Es sind gut gebildete, tendenziell eher junge Menschen, die sich kulturell zunehmend global orientieren, die die New York Times lesen statt die Tagesschau zu sehen, die viele ausländische Freunde und viele Freunde im Ausland haben, die viel reisen, aber nicht unbedingt, um in den Urlaub zu fahren.

    Es ist eine Klasse, die fast ausschließlich in Großstädten lebt, die so flüssig Englisch spricht, wie ihre Muttersprache, für die Europa kein abstraktes Etwas ist, sondern eine gelebte Realität, wenn sie zum Jobwechsel von Madrid nach Stockholm zieht.

    Europa und Nordamerika mögen Schwerpunkte sein, doch die Klasse ist tatsächlich global. Eine wachsende Gruppe global orientierter Menschen gibt es in jedem Land dieser Erde und sie ist gut vernetzt.

    Diese neue globalisierte Klasse sitzt in den Medien, in den StartUps und NGOs, in den Parteien und weil sie die Informationen kontrolliert („liberal media“, „Lügenpresse“), gibt sie überall kulturell und politisch den Takt vor. Das heißt nicht, dass sie politisch homogen im eigentlichen Sinne ist – zumindest empfindet sie sich nicht so – sie ist zum Beispiel in Deutschland fast im gesamten Parteienspektrum zu finden, in der CDU, SPD, LINKE, GRÜNE, FDP. Diese Klasse entspringt dem Bürgertum, aber hat sich von ihm emanzipiert

  83. Ja, ja, nur der normale Bürger wird sagen: es gibt eine allgemeine Verweichlichung des Rechts und nicht nur gegenüber Ausländern. Jedenfalls ist mir das so passiert. Es ist halt alle!

  84. #93 Fernandinho (01. Nov 2016 11:56)
    Na ja, ich gebe zu, daß ich damels nicht PRO DM gewählt habe.
    Prinzipiell hat eine Gemeinschaftswährung durchaus ihre Vorteile.
    Und bei gemeinschaftlicher Einhaltung des AEUV hätte das ja auch gut funktionieren können.
    Hätte halt nur nicht gedacht, daß sämtliche Verträge so handstreichartig gebrochen werden würden.
    Der Zugang der Südländer zu günstigen Krediten hätte durchaus gut genutzt werden können. Vorraussetzung wäre lediglich eine gute Haushaltsdisziplin gewesen. Prinzipiell hätten diese Länder mit den billigen Krediten ihre Staatsschuldenquote durchaus zurück führen können ( und müssen ).
    Und im Fall der Fälle hätten die Euroländer eben auf Vertragstreue pochen müssen.
    Griechenland wäre dann pleite gewesen.
    Nun denn, die Chancen auf richtiges Handeln sind vertan.
    Jetzt geht es nur noch darum den Euro abzuschaffen , oder einen Nordeuro zu gründen.
    Gruß
    Typhoeus

  85. #22 Wolfenstein (01. Nov 2016 10:01)
    Ich bin mir sicher dass die Raute des Schreckens nach der kommenden politischen Wende in ein paar Jahren sich vor einem ordentlichen Gericht zur Rechenschaft gezogen und zu einer langen Zuchthausstrafe verurteilt wird.
    ———————————————

    Ich glaube da eher an ein Ende a la Ceausescu. Der war so verhasst, dass ein paar Offiziere mit ihm kurzen Prozess gemacht hatten.
    Angela Merkel ist auf gutem Wege…

  86. #101 Cendrillon:

    Ein linksgrün-durchgedrehtes Dokument der Selbstüberschätzung: so sehen sich Leute wie Sascha Lobo.

    Naja, Michael Seemann scheint sich zumindest als Teil dieser tonangebenden „global class“ zu sehen, wenn man Fotos von ihm sieht, hat man allerdings Zweifel, ob dieser bärtige Moppel mit bizarrem Sweatshirt von den schicken Weltläufigen überhaupt wahrgenommen wird. Lässt sich in einem schmierigen Szenelokal ablichten, in dem es „Königsberger Klobse“ für siebenneunzig gibt:

    http://politik-digital.de/kopfe/michael-seemann-im-herzen-der-digitalen-boheme-127809/

    Sein Versuch, die neuen politischen Lager zu beschreiben, ist gleichzeitig beim „Tagesspiegel“ erschienen und war immerhin Klonovsky ein endlos langes Zitat wert, also ganz so durchgedreht kann er nicht sein:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/die-globale-klasse-eine-andere-welt-ist-moeglich-aber-als-drohung/14737914.html

    176 Leserkommentare.

  87. Und sind es tatsächlich Seemanns neue schicke mobile Weltläufige, die den Diskurs bestimmen oder nicht etwa doch die rotgrünen SpießerInnen, die Bernd Ulrich in der „Zeit“ beschrieben hat? Die „Generation Grün“?

    Und sie regieren die Republik. Sie dominieren, sie lehren, kontrollieren und kommunizieren, sie sind, kein Zweifel, die kulturellen Hegemonen. Gewiss, nicht alle Chef- und Moderatorenstühle sind von dieser Gruppe besetzt, und nicht alle aus der Generation sind Chefs. Aber sehr, sehr viele.

    http://www.zeit.de/2016/43/babyboomer-generation-gruen-kampfgeist-politisierung-hegemon/komplettansicht

  88. Der Vertragspartner unserer Bundesregierung am Bosporus ist da allerdings eloquenter.
    Er lässt Massenhaft die anders denkenden und Demokratie liebenden Menschen einsperren.
    Ich denke wenn Maas und Konsorten könnten…..!

  89. Aufgelöst würde ich jetzt nicht sagen, eher eine Verwandlung in eine Parlamentarische Diktatur, in der sämtliche Gesetze und Verträge der Willkommenskultur geopfert wurden.
    Falls es jemand vergessen hat, in diesem gesetzlosem Zustand befinden wir uns immer noch.
    Das heißt es werden keine Flüchtlinge aufgrund der Dritt-Staaten-Regelung an den Grenzen zurückgeschickt, und es werden kaum abgelehnte Sozialschmarotzer ausgewiesen.
    Ich befürchte das dieser humanitäre Akt Dauerzustand
    bleibt, das ist nur möglich weil es bei uns keine Opposition mehr gibt.

  90. #3 Eurabier (01. Nov 2016 09:27)

    Das gab es noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik, dass eine Regierung gegen die eigene Bevölkerung arbeitet, sie ausplündert, sie beschimpft und sich dabei überlegen fühlt.

    Ich möchte noch ergänzen:

    Das gab es noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik, dass eine Regierung zusammen mit der im Bundestag vertretenen „Opposition“ und der Presse gegen die eigene Bevölkerung arbeitet, sie ausplündert, sie beschimpft und sich dabei überlegen fühlt.

    Und: daß der Großteil der Bevölkerung dies alles auch noch aktiv befürwortet (Demos etc.) sowie Mahner und Andersdenkende für eine Art neue N@zis hält und mit Verachtung und Ausgrenzung straft.
    🙁

  91. Mit den Parteiengecken ist es so oder so zu Ende

    Die hiesigen Parteiengecken können tun und lassen, was sie wollen, ihre Zeit ist zu Ende: Entweder werden sie durch eine Schilderhebung zusammen mit den fremdländischen Eindringlingen aus dem Land geworfen oder aber sie werden mit der einheimischen Bevölkerung von diesen niedergemetzelt. Ihr alberne Hoffnung über die Eindringlinge herrschen zu können, die namentlich die Grünlinge hegen, wird sich nicht erfüllen und sich das Gemetzel wie in Britannien, gemäß dem Bericht des Beda gestalten: „Es stürzten die öffentlichen wie die Privatgebäude ein, überall wurden vor den Altären die Priester gemordet, die Bischöfe samt den Gläubigen, ohne irgend welche Rücksicht auf Ehre und Würde, mit Feuer und Schwert zugleich getötet“. Die heutigen Scheinflüchtlinge dürften es nämlich kaum den Landfeinden nach dem Sechsjährigen Krieg gleichtun und den Verrätern eine Antifantenbescheinigung ausstellen, sondern diese deshalb nicht weniger abschlachten und deren Besitz nicht minder plündern.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  92. sehr guter Beitrag von Manfred Haferburg,

    „auf leisen Sohlen hat sich die Demokratie davongemacht“

    so leise war es allerdings garnicht,
    wer die Augen zum Sehen benutzt, die Ohren zum Hoeren dem konnte nicht entgehen, was sich da entwickelt.

    Diese totale Unterwanderung des Staates mit Links/gruen/liberaler Idiologie, entsprechend den Thesen der Frankfurter Schule, die in keinem anderen Land wie in der BRD sich so ausbreiten konnte, war irgendwie generalstabsmaessig geplant und umgesetzt, als ehem. Ostzonenfluechtling weiss man besser wie eine Idiologie arbeitet, die durch entsprechende Dauerberieslung, Luegenpropaganda, dem Schweinetrog als Belohnung in D leider immer genug Anhaenger findet, die das Spiel mitspielen.

    Momentan wird D von dem miesesten, verklemmten Figuren regiert, natuerlich idiologisch gleichgeschalted, die auch aeusserlich zu erkennen sind. Ihre Schlagworte/Argumente sind immer die Gleichen, ohne DDR als Vorbild, genug Seilschaften die hier ein fruchtbares Umfeld fanden, waere dies nicht gelungen.

    Leute, es wird Zeit, dass die Mehrheit kapiert, was mit ihnen angestellt wurde, die Zeit ist reif und guenstig nach dem Wahlsieg von Trump auch hier wieder Recht und Ordnung, Vernunft, Moral, Disziplin dem Verfall entgegenzusetzen.

  93. Sehr gute Beobachtungen von Manfred Haferburg

    Ja, unbedingt! Konsequenz?

    Wer den Zugang zu den mächtigsten Propagandainstrumenten hat, dem wird geglaubt.
    So ist der Pöbel zuverlässig lenkbar. Pöbel steht hier geringsschätzend für die satte deutsche Mehrheit aller sozialer Schichten.
    Nur eine Minderheit ist überhaupt kritisch, nur ein Häuflein begehrt gegen den jeweils herrschenden Zeitgeist auf.

    1916 blutete man halt eben für den Kaiser, 1943 rief man halt eben „Heil Hitler“, 1986 jubelte man halt eben dem 1. Vorsitzenden zu, heute malt man halt eben Plakate mit „Refugees welcome“.
    Es wird gerade so erwartet – von den Herrschenden. Anpassung bringt gerade Vorteile.
    Der Deutsche ist zuverlässig, pünktlich, treu bestens melkbar – aber geistig viel zu träge, viel zu wenig rebellisch:
    Das perfekte Nutzvieh.
    Linke Verblendung, Freunde der Feinde Deutschlands ruinieren gerade unsere Heimat nachhaltig. Es zeigt sich Widerstand, die Gesellschaft wird gespalten. Als Konsequenz darau wird vermutlich eine noch linkere Regierung 2017 die Macht erlangen. Es wird 2017 voraussichtlich für RotRotGrün reichen.

    Bei entsprechend schlechten Umfragewerten innerhalb der Union lässt die Propaganda Merkel eben fallen und wirft den „harten“ Seehofer als „Retter“ ins Rennen, diese Kanaille, diesen Mittäter. Seehofer ist Garant dafür, dass der alte Filz weiter an den Trögen sitzen kann.
    Das kann es doch nicht sein! Ist das Demokratie?

Comments are closed.