Michael Flynn war früher Generalleutnant der US-Armee und bis 2014 Direktor der Geheimdienstbehörde „Defense Intelligence Agency“ (DIA). Seit Jahren engagiert er sich in der Aufklärung über den Islam und spricht dabei die Probleme klar an. Der künftige US-Präsident Donald Trump hat ihn wohl auch unter anderem deswegen zu seinem nationalen Sicherheitsberater ernannt. In diesem Video sagt Flynn: „Der Islam ist eine politische Ideologie, die sich dahinter verbirgt, eine Religion zu sein. Der Islam ist wie Krebs. In diesem Fall wie ein bösartiger Krebs. Er hat Metastasen ausgebreitet.“

(Von Michael Stürzenberger)

In dem Video spricht Michael Flynn auch darüber, dass es niemanden gebe, der „Jesus Christus“ rufe und anschließend Menschen ermorde. Aber alleine in den den letzten 45 Tagen hätten islamische Attacken in 22 Ländern stattgefunden (Anmerkung PI: Flynn hielt diesen Vortrag vermutlich im Spätsommer dieses Jahres nach den Islam-Terror-Anschlägen von Orlando, Ansbach, Würzburg etc.). Er habe in seinem Leben in den letzten 10-15 Jahren genug erlebt von dieser brutalen Bedrohung.

Michael Flynn hat den Islam im Rahmen seines Einsatzes bei der „International Security Assistance Force“ (ISAF) in Afghanistan hinreichend kennengelernt. Der 58-jährige war aber nicht nur Offizier, sondern hat sich darüber hinaus auch umfassend weitergebildet. So erwarb er laut wikipedia den „Master of Business Administration“ (MBA) an der Golden Gate University, einen „Master of Military Art and Science“ am Command and General Staff College, einen „Master of Arts“ in Nationaler Sicherheit und Strategie am Naval War College sowie einen Ehrendoktor vom Institute of World Politics in Washington, DC.

In Deutschland würde Flynn für seine Aussagen über den Islam vor Gericht gestellt und wegen „Beschimpfung eines religiösen Bekenntnisses“ verurteilt, wie ich es in meinem „Krebsgeschwür“-Prozess seit drei Jahren erleben muss. In den USA darf hingegen noch Klartext gesprochen werden. Die Amerikaner bekommen auch einen Präsidenten mit gesundem Menschenverstand, der gesagt hat, dass er keine Zeit habe, sich politisch korrekt zu äußern. Flynn und Trump sind beide pragmatische Macher, die kein Blatt vor den Mund nehmen, sondern die Probleme klar benennen und auch hoffentlich an der Wurzel anpacken werden.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

84 KOMMENTARE

  1. Der Islam ist nicht wie Krebs!

    Viele Krebserkrankungen sind früh erkannt heilbar. Aber ein Staatswesen das von der Islam-Krankheit einmal verseucht wird, ist unrettbar verloren.

    In jedem Land der Welt wo sich Moslems niedergelassen haben ist nach einiger Zeit der moslemische Dschihad am Laufen. Da wird getötet, gebombt und zerstückelt was das moslemische Herz ergibt.

    Lange bevor die Moslems mit Geburtenüberschuss die Macht ergreifen ist, wird das Land mit moslemischen Terror überzogen. In dutzenden von Ländern auf der Erde ist es aktuell wegen dem eingewanderten Islam aus mit der inneren Sicherheit und mit dem Frieden.

    Bald auch in Deutschland. Dank der irren Kanzlerin.

    🙂

  2. Herr Stürzenberger war seiner Zeit immer schon weit voraus. Herr Flynn spricht aus, was alle wissen, die die Grundlagenwerke dieser Ideologie gelesen haben!

    „Islam’s biggest enemy is the Quran. If people learn what is in that book, Islam will be finished.“—Ali Sina, Dr

  3. #1 DdD73 (20. Nov 2016 11:20)

    Der Islam gehört zu Deutschland wie Scheiße ins Essen.

    Selbst kleinste Mengen machen jede Speise absolut ungenießbar!

    🙂

  4. Wichtig ist:
    M. Flynn redet nicht vom Islamismus, sondern vom Islam! Unsere Lügenmedien haben seine Aussage mit Islamismus übersetzt, nein, falsch, er geht viel weiter: er meint, dass der Islam die Hülle ist für eine politische Ideologie, die Religion also eine Waffe, ein Täuschungsinstrument – und genau so ist es. Es gibt keine anderen Islam.

    Erdogan unterstützt diese Sichtweise:

    „Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam.“

  5. Wolfenstein, da stimme ich dir voll zu.

    Ich will endlich wieder ein ruhiges, friedliches und sauberes Deutschland. Ohne das ganze Viertel von denen besetzt wird, die auf uns Deutsche spucken und das Land verachten.

  6. #9 DdD73 (20. Nov 2016 11:28)

    Ich will endlich wieder ein ruhiges, friedliches und sauberes Deutschland.
    —————————–
    Hörst du es nicht seit Jahren von unseren Volksvernichtern, wie sie sagen:

    Es wird nie mehr so wie war.

    Und keiner entsetzt sich darüber, kaum einer.

  7. Jetzt im Phoenix die Türkentussi Ötzokoz.
    Diese häßliche Alte mit den Klappaugen – typisch für diese race.

    Und die regieren hier massivst mit.

    Gestern krakeelten sie vorm Brandenburger Tor für ihren Erdowahn. Und keiner schreitet ein.

    Wehe, die Deutschen marschieren….

  8. Ob er bei einem Besuch in Deutschland dafür angeklagt werden wird wie Regimekritiker Michael Stürzenberger?

    Hoffen wir, dass er diplomatische Immunität geniessen wird.

    Jetzt allahdings, wo Merkel die Führungsrolle der westlichen Welt anstelle von Killary Clingon übernehmen muss, wäre auch ein Showdown mit Washington denkbar, eine weitere Parallele zu Hitler!

    Wie viele Atombomben hat noch gleich der HosInnenanzug?

  9. Es scheint nun auch in Amerika endlich wieder die Vernunft einzukehren.

    Man beachte mal den Unterschied zwischen diesem ehemaligen US-General und den BRD-Deppen auf dem Bild des vorherigen PI-Artikels. Diese traurigen und nichtsnutzigen Gestalten (u. a. Steinmeier, Merkel, Gabriel etc.) sind dagegen von vorgestern…

  10. Hörst du es nicht seit Jahren von unseren Volksvernichtern, wie sie sagen:

    Es wird nie mehr so wie war……

    Wenn ihr die nicht schleunigst abschafft, stimmt das auch.

  11. Diese traurigen und nichtsnutzigen Gestalten (u. a. Steinmeier, Merkel, Gabriel etc.) sind dagegen von vorgestern…

    Trump hat bis jetzt kein Blut an den Händen.

    DIE SCHON.

  12. Nun, wir werden bald sehen ob die zukünftige US-Politik widerspruchsfrei sein wird oder ob nur eine Doktrin geändert wird. Es wird interessant.

  13. „Der Islam ist eine politische Ideologie, die sich dahinter verbirgt, eine Religion zu sein.“

    Bravo! Bravo! Bravo!
    Unsere Rede seit Anno Tobak!

  14. Ich setze den Islam mit einem ölfleck gleich. Oft sieht man nur einen kleinen Fleck an der Oberfläche wenn man dann aber tiefer gräbt stellt man fest das sich das Öl s hon viel weiter und tiefer ausgebreitet hat als vermutet.

    Warum fuhren uns „unsere“ Politiker in den Abgrund?
    Absicht?
    Dummheit?
    Unwissenheit?
    Habe die etwas ggn sie in der Hand?

  15. #15 Eurabier

    …der HosInnenanzug
    ________________________________________

    Diese Jackets mit dem ewig gleichen Zuschnitt erinnern mich irgendwie an die Uniform von Mao Tse Tung …

  16. Flynn hat mit ALLEM recht was er sagt!
    Da können sich unsere Politkasper einige Scheiben von abschneiden!

  17. Sozialarbeiter redet Klartext über „Flüchtlinge“

    […Einmal bei diesem Thema redet sich Erbe regelrecht in Rage, sagt Sätze, die aus dem Munde eines Sozialarbeiters eher ungewöhnlich klingen. Er könne das Gerede über die armen Flüchtlinge aus Afrika, die aus purer Not nach Deutschland kämen, nicht mehr hören. „Die meisten aus der Gruppe, über die wir hier sprechen, kommen allein aus einem Grund: Sie wollen möglichst schnell Geld verdienen.“ Und dies habe nur selten mit der Familie daheim zu tun. „Sicher, ein paar schicken auch Geld nach Hause. Aber bei den meisten sind die Eltern völlig raus. Es geht ihnen vor allem darum, die eigene Zukunft zu verbessern.“]

    […Wobei Abschieben auch wieder so ein Thema sei in Bremen. Da sei zum einen die Sache mit dem Alter – die meisten der Jugendlichen seien deutlich älter als sie angeben würden –, und dann setze man in Bremen ja auf Freiwilligkeit. Diesmal lachen beide Sozialarbeiter. „Wir kennen keinen, der freiwillig zurückgegangen ist. Von denen will keiner zurück.“]

    http://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadtreport_artikel,-Unverstaendnis-ueber-die-Justiz-_arid,1498613.html

  18. Wann wachen endlich alle auf.
    Mussten früher überall Securitys arbeiten? Vor Weihnachtsmärkten, Kaufhäusern, Einkaufsläden?

    Was haben die bl…. W…… Politiker aus unerem Land gemacht`?

    In NRW werden nächstes Jahr Karnevalsumzüge abgesagt, weil man die Frauen nicht mehr schützen kann.Hat ein Veranstalter einer Stadt gesagt.

  19. in Deutschland redet man immer noch von der Erfindung:
    Islam –> Islamisten
    Moslim –> radikale Muslime
    Moslem –> Salafist

    Demzufolge glauben Gutmenschen, der Islam ist friedlich und das andere ist böse.
    Der Islam kennt solche erfundenen sprachlichen Trennungen nicht.

    Der Kampf gegen den Terror ist schon lange der Kampf gegen den Islam.
    Doch der Westen spricht lieber vom Terrorismus, also
    vom guten Islam u. bösen Islam.
    Selbst Putin spricht gezwungenermaßen vom Terrorismus, obwohl er schooooon genau weiss was Phase ist.
    Solche diplomatischen Äußerungen lassen sich auch darauf zurück führen, um keine wirtschaftlichen Nachteile auf Dauer zu erleiden.
    Den selben Grund wird auch die Bundesregierung haben, alle wollen wirtschaftlich sich selbst nicht abschneiden und machen lieber Geschäfte mit dem Islam jedoch nicht mit Terroristen.

  20. M. Flynn redet nicht vom Islamismus, sondern vom Islam! Unsere Lügenmedien haben seine Aussage mit Islamismus übersetzt
    #8 Wnn (20. Nov 2016 11:28)

    Das Kleberfernsehen zitiert in diesem Punkt offenbar korrekt, macht Flynn aber natürlich als Person madig:

    … der zwielichtige General in Trumps Schatten

    Es klang verbittert. Er war zum Außenseiter geworden.

    Ihn als umstritten zu bezeichnen, wäre eine Untertreibung. Er war mal ein geachteter Geheimdienstoffizier.

    http://www.heute.de/designierter-us-praesident-trump-holt-mit-michael-flynn-einen-weiteren-hardliner-in-sein-regierungteam-45935562.html

    Bei der FAZ klingt es jedoch völlig anders. Aber möglicherweise hat er so etwas ja auch mal gesagt:

    Gerade in dieser Zeit sei er durch viele Verhöre zu der Einsicht gelangt, dass der radikale Islam eine Gefahr sei, die bekämpft werden müsse. Er sei eine Ideologie, die ihren Herrschaftsanspruch auch mit extremer Gewalt durchzusetzen bereit sei. In einem Gespräch bezeichnete er später diese Strömung als „Krebs innerhalb des Islam“.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/michael-flynn-zorniger-general-mit-klarem-feindbild-14533539.html

  21. #28 Chauvinismus jetzt (20. Nov 2016 11:57)

    Michael Flynn: „Der Islam ist wie Krebs“

    Falsch! Krebs ist heute gut behandelbar.

    Generell kann man dieser Aussage nicht zustimmen denn es kommt auf die Krebsart an.

    Bei Pankreas- oder Adenokarzinom ist der Ofen aus.

  22. @ #28 Chauvinismus jetzt

    Michael Flynn: „Der Islam ist wie Krebs“

    Falsch! Krebs ist heute gut(?) behandelbar.

    Wenn der Krebs(Metasthasen) bereits die Lymphknoten befallen hat, stirbt man innerhalab von wenigen Montaten oder Jahren; auch wenn zuerst als ‚geheilt‘, der Krebs kommt dann wieder und noch schlimmer.

  23. Mit der Ernennung der Regierung in den USA, wird zur Zeit klargestellt das in einem nicht unbeträchtlichem Teil dieser Welt der Islam dorthin gestellt wird wo er hingehört.

    Für alle die noch nicht aufgegeben haben, dürfte eines klar sein, der Kampf gegen den Islam hat begonnen und er wird auch in Europa eine neue Ausdehnung erfahren.

    Zu viele Töchter wurden ermordet, vergewaltigt, missbraucht, aufs widerlichste belästigt und herabgewürdigt.

    Zu viele Söhne wurden totgeschlagen, so wie im Koran verlangt, verkrüppelt, verstümmelt und seelisch vernichtet.
    Siehe in Stürzrnenbergers Prozess, zu den Suren im Koran.

    Wir sind die, welche nicht beachtet werden.

    Doch wir haben Verwandte und Bekannte und die Anzahl derjenigen welche die Wahrheit kennen, werden der Mißachtung dieser in diesen Punkten falsch handelnden Staatsführung versuchen die Rechnung vorzulegen.

    Alles was mir bisher vor die Augen kam, waren Berichte über Verurteilungen welche zu entsprechenden Gegenmaßnahmen aus dem Volk ermahnen.

    Wenn anzunehmen ist, daß Schwerstverbrecher wie oben genannt, zu lächerlichen Bewährungsstrafen verurteilt werden, jedoch Deutsche bei jedem noch so kleinen Fehltritt in den Schmutz getreten werden, wenn das Recht sein soll, und die Eroberer auf der anderen Seite praktisch fast nie verurteilt werden, dann wird der Zorn des Volkes irgendwann zurück schlagen, so die Lehren aus der Geschichte es darlegen.

    Das die Beamtenschaft so frank und frei handelt wie jetzt gerade, ist ein klares Zeichen für Menschenfeindlichkeit auf der eigenen Seite, während die Eroberer pLündernd und mordend durchs Land ziehen.

    Doch Ihr da Oben, habet Acht, der Hass den Ihr schürt wird auf Euch zurückfallen, auch wenn jetzt der Bundeswehreinsatz im eigenen Land geplant und durchgeführt wird.

    Zu allen Zeiten wurde auf das eigene Volk geschossen, doch Eure Überheblichkeit hat nicht bedacht, daß die uns umgebenen Völker darauf ansprechen werden.

    Und nun mit der neuen Islampolitik in den USA, wird sich einiges tun.

    Es ist eure Auslegung der Gesetze welche Euch ins Unrecht setzt.

    Ihr die Ihr unglaublich hohe Beüge vom Volk einstreicht, Ihr könnt Euch nicht mehr schämen…….

  24. Emnid-Meinungstrend Gibt Merkel heute ihre Kanzlerkandidatur bekannt? Mehrheit der Deutschen wäre dafür

    so, ich denke wir Deutschen, vor allem wir Männer sollten uns mit dem Islam beschäftigen

    Mehrehe : nicht nur eine grisgrämige Heidi zu Hause, nein, eine junge Aisha macht für uns ALLES – einfach A L L E S

    Scheidung : dreimal „ich verstosse Dich “ reicht und keine Me´hrkosten — Platz für Aisha

    Sharia : Mörder,Drogendealer, Vergewaltiger, korrupte Politiker … hängen am Baukran —

    es gibt viele Vorteile für uns

    Denkt mal darüber nach dennn ändern lässt es sich nicht mehr

  25. Immer der Lücken-,Lügen-und Deppenpresse vor die Nase halten;aber auch all den Vertretern der islamophilen oligopolistischen Oligarchie in Politik,Kunst und Medien;bei der Lücken-,Lügen-und Deppenpresse,den Lobbbys und den Atlantikbücklingen(einerlei ob in der Regierung oder auf der Oppositionsbank).

    Herr Özdemir was sagen sie dazu?LOL

  26. An Schulen gehört dies als Thema einer Aufsatzarbeit obligatorisch aufgenommen: „Islam ist wie Krebs“.

    Wer den „Akif Piriçci-Test“ nicht besteht kann nicht das Abitur erhalten,geschweige denn eine Anstellung in einer öffentlichen Verwaltung,im Sicherheitsbereich oder in wichtigen Funktionen einer Firma erwarten.

  27. Zwei Studentinnen in Bochum vergewaltigt

    Täter „arabischer oder afghanischer Abstammung“

    Fahndung mit Phantombild !!!

    […Der Täter soll 30 bis 35 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank sein. Er hat schwarze Haare, Vollbart, trug einen dunklen Wintermantel, war ungepflegt, arabischer oder afghanischer Abstammung..]

    http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/sexualstraftat/zwei-studentinnen-in-bochum-vergewaltigt-48829250.bild.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Der zwangsfinanzierte WDR berichtet von dem gleichen Fall, jedoch wird der Täter politisch korrekt nur als „Mann“ beschrieben… also nix arabisch, nix afghanisch.

    siehe hier:
    http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/vergewaltigung-bochum-uni-viertel-100.html

    Hatten die öffentlich Rechtlichen vor einigen Monaten nicht versprochen, dass sie sich in Zukunft ehrlicher machen und wahrheitsgemäß berichten wollten, ohne unangenehme Tatsachen wegzulassen oder zu verschweigen…(?)

  28. #45 Windmuehle (20. Nov 2016 12:23)

    Gibt es eigentlich schon was Neues vom „NSU“-Prozess? Nicht, dass Gras über die Sache wächst, was man wohl beabsichtigt oder zumindest hofft.

  29. Die Schariah nimmt weiter Einzug in Deutschland.

    Heute: Ehebruch, Unzucht auf arabisch Zina.

    http://islamfatwa.de -> eine Seite die in Deutschland registiert ist!

    http://islamfatwa.de/soziale-angelegenheiten/74-straftaten-a-urteile/1328-zina-ehebruch-unzucht

    Definition: Die Gelehrten haben Zina wie folgt definiert: Der illegale Geschlechtsverkehr in der Vagina oder dem Anus. Die Strafe für Zina laut Schari’ah (/glossar /55-schariah) [1] Wenn Der Täter von illegalem Geschlechtsverkehr, ob weiblich oder männlich, verheiratet ist und mündig ist, wird er zu Tode gesteinigt. Die Steinigung war als Vers im Qur’aan enthalten und wurde dann abrogiert, jedoch nur ihre Ayah (/glossar/15-ayah), nicht ihr Urteil, da dieses von der Sunnah (/glossar/191-sunnah) weiterhin bekräftigt, bestätigt und angewandt wurde. Die verheiratete Person, welche aufgrund von Zina (Ehebruch) gesteinigt wird, muss folgende Bedingungen in der Ehe erfüllen, damit die Steinigung in einem islamischen Land ihre Anwendung finden kann: 1. Der Geschlechtsverkehr muss in der Vagina stattfinden. 2. Er muss in einer gültigen Ehe stattfinden. 3. Beide der Ehepartner müssen erwachsen, bei Verstand und frei sein. Die verheiratete Person wird gesteinigt, weil sie schon verheiratet war, vertraut mit der Abstinenz von illegalem Geschlechtsverkehr und dem Weg sich vor illegalem Geschlechtsverkehr zu schützen. Sie weiß, wie man sich davor schützen kann (durch die Ehe), deshalb gibt es für sie keine Entschuldigung.
    http://islamfatwa.de/soziale-angelegenheiten/74-straftaten-a-urteile/1328-zina-ehebruch-unzucht

  30. Sicher ist:Wer dem Massenmörder,Judenschlächter,Versklaver,Vergewaltiger und Kinderf*cker Mohammed und seiner Gang heute noch folgt,der hat mindestens nicht mehr alle Tassen im Schrank,wenn nicht schlimmeres.

  31. #49 Jens Eits (20. Nov 2016 12:33)

    „Mann“, im Zusammenhang mit bestimmten Verbrechen genannt, ist ja längst zum Synonym für muselmanische Stoffwechsler geworden. Wer da nicht sofort weiß, wer gemeint ist, hat signifikante Probleme mit seinen kognitiven Fähigkeiten, im Klartext „Realitätsverweigerung“ genannt.

  32. Warum fliehen eigentlich aus den meisten der 60 Länder die innerhalb der letzten 1400 Jahre für den iSSlam/dieSSharia erobert wurden unter erheblicher Gefahr gen Westen?
    Wo doch diese Länder meist zu den reichen Ölländern gehören?

  33. #37 Biloxi (20. Nov 2016 12:15)

    http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/michael-flynn-zorniger-general-mit-klarem-feindbild-14533539.html

    Holla die Waldfee, die FAZ hatte dazu sogar Kommentare zugelassen! Und dieser hier bekommt mit einem grünen Sternchen eine Redaktionsempfehlung (sie stecken alle immer noch hoffnungslos im verzweifelten Wunschdenken zum Islam fest):

    CHRISTOPH PANITZ 13 (KLARTEX…) – 19.11.2016 09:43

    Wenn Flynn den radikalen Islamismus zu Staatsfeind Nr. 1 erklaert…

    hat er meines Erachtens vollkommen recht. Wenn er den ‚Islam‘ damit gleichsetzt und ihn als Weltreligion leugnet, die es zu respekteren gilt, gehoert er wegen Religionsverhetzung vor Gericht gestellt.

    Seufz.

  34. Wichtig ist dies auch als Test für alle möglichen sogenannten Liberalen AfDler.Die müssten solche Aussagen und die Aussagen des Herrn Wilders(Koranverbot) ohne Probleme unterschreiben können;tja sonst sind es eben keine authentischen Liberalen…..
    Konservative und (soziale)Patrioten haben es da einfacher.LOL

  35. Ich stell mir gerade vor Michael Flynn kommt mit einem Politikertross in die BäähRrrrD und wird gleich in Tegel wegen „Hasskommentaren“ nach §130 StGB verhaftet ..

  36. #29 Chauvinismus jetzt (20. Nov 2016 11:57)

    Michael Flynn: „Der Islam ist wie Krebs“

    Falsch! Krebs ist heute gut behandelbar.
    _______

    Jaja, der Islam wäre auch leicht mit westlicher Technik behandelbar, nur behandelt ihn leider keiner mit der einzigen wirksamen Methode.

  37. Feige, linke Arschkriecher, die nicht bekennen wollen oder können, dass der Islam weit schlimmer ist, denn wo er ist findet totale Unterwerfung und Verdrängung statt. Auch sogenannte „moderate“ Muslime haben diesen Koranchip im Kopf, auch wenn sie taktisch etwas anderes sagen, es gibt nur einen Koran, den alle lesen oder respektieren,- und da stehen alle Ungläubigen an erster Stelle, die es zu bekehren oder zu vernichten gilt! Was muß man darüber überhaupt noch reden, außer man will, dass diese Tatsache unterdrückt wird zum Zwecke der Täuschung und der „Verdünnung“ des deutschen Volkes!

  38. Dann hoffen wir doch, dass Mister Flynn seine Überzeugungen bald in die Realität umsetzt! Irgendwo muß ja damit endlich angefangen werden, vielleicht gibt es Hoffnung, damit der Islam dahin verschwindet, wo er hergekommen ist: in die Wüste!

  39. Das trifft sich gut. Ich hatte am Wochenende eine Diskussion mit einer bekannten Ärztin. Wir hatten politisiert und bei der Frage, wie das alles weiter gehen soll, eine Frage die sich zur Zeit sehr viele in unserem Land stellen, kam sie auch zu dem Schluß. Die Analyse ist wie Krebs.Wie Metastasen (die Ansiedlung und Ausbreitung eines bösartigen Tumors) überall in unserem Land. Selbst mittlerweile in ländlichen Gebieten bis hinter ins Tegernseer Tal. 🙁 Das ist unfassbar! Da braucht es jetzt eine zügige Einleitung von Maßnahmen, wenn der Organismus Deutschland an dem Gift, den der Krebs im Körper produziert, nicht zugrunde gehen soll, resümierte die Ärztin.

  40. NICHTS IST FRIEDLICH AM RADIKALEN ISLAM!!!

    „Religion des Friedens“. So stellt sich der Islam selber dar.
    Aber stimmt das wirklich ? Mohammed
    war nicht nur Religionsstifter.Er war auch Politiker und Kriegsherr. Wer sich seinen Ideen in den Weg stellte, der wurde-ohne mit der Wimper zu zucken-ganz einfach umgebracht.

  41. Der Vergleich des Islam mit einer Krebserkrankung ist durchaus legitim,da im metaphorischen Sinne das Grauen und der Schrecken deutlich gemacht werden.

    Aber der Islam bzw.seine Ausbreitung hat auch etwas Seuchenhaftes.
    Das Islamvirus oder der Bazillus überträgt sich über Tröpfcheninfektion.
    Hierbei befällt der Erreger in besonderem Maße das Gehirn und lässt den Betroffenen irrationale,ja geradezu unmenschliche Dinge sagen und tun.

    Ich hätte noch einen weiteren Vergleich des Mördderkults mit einer Krankheit anzubieten:
    Der Islam ist wie eine obskure oder okkulte Darmblutung.Da die Ursache zunächst nicht sichtlich ist,muss ein bildgebendes Verfahren angewendet werden.In diesem Fall die zweiphasige MDCT mit CT-Angiographie.
    Also:Nur Wissen und Aufklärung und genaues Hinschauen ermöglicht das Erkennen des Übels.
    Als weiterer Schritt gilt (hoffentlich) „Gefahr erkannt-Gefahr gebannt“.

    😉

  42. Ich frage mich im Ernst, warum einerseits solche Aussprüche über den Islam gemacht werden und dann ein IS von den Freunden auf der anderen Seite des großen Teiches hochgepeppelt wird.
    Warum arbeitet der sie-ei-ej mit solchen Söldnern zusammen, läßt eine deutsche Kanzlerin dieselben einreisen und sprich im gleichen Moment, der Islam sei eine Bedrohung.

    Genau so wenig verstehe ich, warum die einzige nahöstliche Demokratie mit Saudiarabien zusammen arbeitet.
    Ich finde keine Lösung.
    Ob sich mit Trump etwas ändert?
    Man wird sehen.

  43. Politiker wollen die Tatsache, dass der Islam in erster Linie eine politische Ideologie ist, einfach nicht wahr haben. Es wird immer tapfer weiter ignoriert, bis es zu spät sein wird. Aber in Sache Ignoranz verstehen sich alle Parteien hervorragend, denn dazu reich IQ eines jeden Mitglieds immer aus.

  44. Die bisherige Personalpolitik von Trump mit Stephen Bannon, Jeff Sessions und auch Michael Flynn stimmt mich sehr positiv, dass Trump es auch ernst meint mit seinen Ankündigungen. Jetzt gilt es nur, dies auch umzusetzen.

  45. #72 media-watch (20. Nov 2016 14:42)
    … Ärztin… Islam wie Krebs
    —-
    Kann Deine Ärztin da nicht mal ein medizinisches Gutachten schreiben, welches Stürzi bei dem Krebsgeschwür-Prozeß den Richtern unter die Nase hält?
    :mrgreen:

  46. Er hat zugegeben, dass es 2 Monate vor dem Kalifat des IS ein Strategiepapier des CIAs gab.

  47. Ich empfehle Michael Stürzenberger seinem „Krebsgeschwür“-Prozess dem Michael Flynn mitzuteilen. Damit die Amis wissen, was hier mittlerweile in der BRD los ist.

  48. Den Satz, der Islam ist wie Krebs, habe ich schon oft selbst gebraucht. Bringt es kurz auf den Punkt!

  49. Die Schlussfolgerung aus allen Geschehznissen rund um „den Islam“. dem es angeblich ja nicht gibt, muss endlich sein, umfangere3iche Entislamisierungsmaßnahmen – angefangen bei Flüchtlingskindern – in Europa vorzunehmen! Ein Krebsgeschwür wie diese sogenannte „Religion“ lässt sich nicht -ähnlich wie das Nazitum – durch einen „gemäßigten Krebs“ ersetzen! Die Inhalte des Koran und der Hadithe sind eindeutig menschenverachtend allen Nichtmohammedanern gegenüber! Um den Islam dmokratieverträglich zu gestallten, müssten etliche Suren daraus gestrichen sowie ein Großteil der Hadithe für ungültig erklärt werden! Aber – was bleibt dann übrig vom „Islam“?

Comments are closed.