schuleSeit Jahren erklären uns die Systemparteien, dass alles was so mit der bunten Bereicherung aus aller Herren Länder falsch laufe, vor allem an der mangelhaften Integration der Talente liege. Deshalb werden auch im nächsten Staatshaushalt wieder Unsummen für linke Gutmenschenprojekte dieser Art ausgegeben. Allerdings gerade dort wo das Märchen der Eingliederung in die deutsche Gesellschaft wenigstens eine kleine Erfolgschance hätte, wird in genau die andere Richtung gesteuert – bei den Kindern der legalen und illegalen Migranten. Geht es nach SPD und Grünen in Niedersachsen werden die Nachwuchs-Plus-Deutschen künftig nicht einmal mehr gezwungen sein Deutsch zu können. Niedersachsens SPD und Grüne stellen Antrag auf Mehrsprachlichkeit an den Schulen.

Ziel ist es, die jeweilige Muttersprache als Unterrichtsfach zu lehren und dann in Konsequenz daraus auch Prüfungen, wie das Abitur zum Beispiel in Arabisch, Türkisch oder Farsi abzunehmen.

Man müsse das Potential der Mehrsprachigkeit nutzen. Das Beherrschen der Muttersprache der ausländischen Kinder sei eine Voraussetzung für den schulischen Erfolg, heißt es im Antrag der Regierungsfraktionen.

Dafür sollten nun eigens Lehrer ausgebildet werden, das Angebot solcher Lehramtsfächer müsse erweitert und ausländische Lehrerausbildungen leichter anerkannt werden, so die Antragsteller. Außerdem fordert Rot-Grün mehr bilinguale Kindergärten.

FDP und CDU in Niedersachsen finden den Vorstoß der deutschen Sprache nach und nach den Garaus zu machen ebenfalls begrüßenswert, einzig bei den arabischen Kitas zieht die CDU vorerst eine Grenze.

Ein Antrag Deutsch an den Schulen dann in Folge ganz abzuschaffen wurde noch nicht eingebracht, das scheint aber mittlerweile auch durchaus möglich. Schließlich bedeutet die so beschworene „Integration“ offensichtlich, dass alles Deutsche sich im kunterbunten Multikulti-Irrsinn auflösen und unsichtbar werden soll. Die Schulen werden so jedenfalls wie der Turm zu Babel, die Regierenden befinden sich derweil schon im geistigen Narrenturm. (lsg)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

143 KOMMENTARE

  1. Irrenhaus Deutschland halt!

    Lasst uns hoffen dass im September 2017 der große politische Umschwung kommt und die rotgrünen/schwarzen Irren in ihre Schranken gewiesen werden.

    Wenn nicht, dann ist es mit dem beschaulichen, friedlichen und vom Wohlstand verwöhnten Deutschland geschehen.

    Dann regieren bald die Affen-Scharia mit Scharia-Polizei, Handabhacken und Frauensteinigungen unseren Alltag.

    🙂

  2. Kein Wunder bei dieser rotgrün versifften Landesregierung.

    Da bewahrheitet sich mal wieder: „Nichts ist doofer „wie“ Hannover!“

  3. Skandal was ist denn mit den Zukunftssprachen Taa, Kwadi und Khoe. Das kann doch nicht sein dass die afrikanischen Talente benachteiligt werden.

  4. Also, wenn man nun in Niedersachsen nicht auf die Barrikaden geht, dann verstehe ich das nicht. Deutsch ist immer noch die Amtssprache und der normale Unterricht und Prüfungen müssen in dieser Sprache durchgeführt werden. Es nützt dem Migranten doch gar nichts, wenn er dann in der Uni den Vorlesungen nicht folgen kann, den Anweisungen des Lehrherrn nicht folgen kann und in der Berufsschule nicht mitkommt. Man stelle sich mal vor, ein Deutscher würde in einem klassischen Einwanderungsland wie den USA die Forderung erheben, seinen Havard-Unterricht und die Prüfung auf Deutsch ablegen zu wollen. Ich habe nicht einmal etwas gegen ein ergänzendes Unterrichtsfach in Farsi, Polnisch oder Türkisch, aber niemals als Regelsprache. Ebenso müssen z.B. Fahrprüfungen auf Deutsch abgelegt werden, schließlich sind die Schilder auch (noch) deutschsprachig. Naja, was will man für eine Politik erwarten, die von ungelernten Taugenichtsen gemacht wird.

  5. Aus….Ende….Sarrazin hatte recht. Fertiggemacht für die Wahrheit, die viel schlimmere Ausmaße annimmt.

    Wie sagte der gute Valentin:
    „Ich hoffe es wird nicht so schlimm, wie es schon ist.“

    Heute stehen wir vor dem Abgrund, morgen sind wir schon einen Schritt weiter….

    Wie kann man sich selbst wg. 12 Jahren so hassen? Ich mache da nicht mit!

    VG und kommt gut über den Tag.
    Ich wünsch euch was.
    *kopfschüttel*

  6. Stück für Stück wird unser Vaterland demontiert

    und auf dem Altar des Nationalmasochismus geopfert.

    Weltweit beispiellos!

  7. Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten
    und Nationalbestrebungen zu begeistern,
    auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des
    eignen Vaterlandes verwirklicht werden können,
    ist eine politische Krankheitsform,
    deren geographische Verbreitung
    leider auf Deutschland beschränkt ist.
    Otto v. Bismarck

    Lieblingsworte der grünlinken Ideologen:
    Pluralismus, Toleranz, Multikulti, freie Gesellschaft, knallebunte Republik

    Wirkungen: Aufgabe jeglicher Kultur zugunsten einer (w)irren Vielfalt an Lebensstilen und Parallelgesellschaften, deren fehlende Gleichklänge nur noch Misstöne erzeugen, Bürgerkrieg und Kampf jeder gegen jeden.

  8. Nicht nur die Islamisierung, sondern auch die Entdeutschung und die Entchristianisierung wird von den linkisch-grünen Germanophoben zügig fortgesetzt.

  9. Arabisch und Türkisch sind die Sprachen der Wissenschaft; ansonsten könnten wir doch dann all die Ergebnisse wissenschaftlicher Grundlagenforschung nicht im Original lesen.

  10. Wenn man das liest, verschlägt es einem einfach nur noch die Sprache und der ganze Tag ist versaut!

  11. Macht schadenfroh:

    die „Faulen Säcke“ (G.Schröder) von linksgrünen Lehren können sich mit der noch fauleren, unbegabten Klientel herumplagen.
    Die Zeiten, wo man sich für fette Staatsknete den Arsch plattsaß und mit 57 in den Vorruhestand schlenderte, sind vorbei! Bravo!

  12. #9 Wnn (22. Nov 2016 08:43)

    Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten
    und Nationalbestrebungen zu begeistern,
    auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des
    eignen Vaterlandes verwirklicht werden können,
    ist eine politische Krankheitsform,
    deren geographische Verbreitung
    leider auf Deutschland beschränkt ist.
    Otto v. Bismarck

    Lieblingsworte der grünlinken Ideologen:
    Pluralismus, Toleranz, Multikulti, freie Gesellschaft, knallebunte Republik

    Wirkungen: Aufgabe jeglicher Kultur zugunsten einer (w)irren Vielfalt an Lebensstilen und Parallelgesellschaften, deren fehlende Gleichklänge nur noch Misstöne erzeugen, Bürgerkrieg und Kampf jeder gegen jeden.

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. „ – Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid: Wenn der Westen unwiderstehlich wird. DIE ZEIT, 22. November 1991

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  13. Ein wichtiger Fortschritt bei der Integration der Deutschen in die islamische Gesellschaft, wäre natürlich auch, wenn die „Lehrkräfte“ kein deutsch mehr sprechen.

  14. Oooops ich spreche auch fließend Schriftdeutsch, Bayerisch und Meidlingerisch.
    🙂 🙂 😉

  15. „Ein Antrag Deutsch an den Schulen dann in Folge ganz abzuschaffen wurde noch nicht eingebracht…“

    …betrachtet man die Entwicklung von der Vertretung deutscher Interessen durch unsere (mittlerweile) Volksverräter bis zum völligen Verrat selbiger bleibt uns eine Zeitspanne von ca. 15 Jahren…

  16. SPD Grüne Linke CDU CSU usw. usw. scheint die Mehrzahl der Politdeppen alle krank im Hirn zu sein. Da siegt die Dummheit auf der ganzen Linie.
    Deshalb AfD mit allen Mitteln.

    Und scheinbar ist die Krankheit weiter auf dem Vormarsch oder unsere Lügenpresse hat wieder einmal zugeschlagen.

    Nach Merkels Ja legt die Union deutlich zu

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/nach-merkels-ja-legt-die-union-deutlich-zu/ar-AAkAI6k?li=BBqfUd5

    Das ist doch die Oberhirnkranke !

  17. Das Problem für uns an der Trumpwahl kann sein, dass die NWO sich jetzt auf Deutschland konzentriert. Das Gebaren der rotgrünen Umvolker wie hier in Niedersachsen oder auch in NRW ist nur ein kleiner Ausläufer. Immerhin ist der Antrag auch da und wird nicht zurückgezogen.

    Deswegen muß die Alte auch kandidieren. Was bedeutet, dass mit Riesenaufwand die Wahlen gefälscht werden, inklusive der Vertuschung.

    Die NWO-Clique wird hierfür beliebig hohe Summen Geldes aufwenden. Deswegen befürchte ich auch, dass die Alte Kanzlerin bleibt, egal was wir wählen.

    Wer soll denn unsere Wahlen beobachten? Das wären doch die Täter selbst.

    Ich sage das nicht gerne, weil natürlich jede Stimme an die AfD gehen soll.

    Wenn z.B. jetzt im Morgenmagazin plötzlich keine Kopftücher mehr m Publikum sitzen, dann ist das Augenwischerei für den Wahlkampf. Beleg dafür ist ein Antrag wie der da oben. Der Völkermord wird weitergefördert.

  18. Ziel ist es, die jeweilige Muttersprache als Unterrichtsfach zu lehren und dann in Konsequenz daraus auch Prüfungen,
    wie das Abitur zum Beispiel in Arabisch, Türkisch oder Farsi abzunehmen.

    Abitur in Deutschland auf Arabisch, Türkisch oder Farsi?

    Warum nicht gleich Schulen in Deutschland wo ausschließlich in der jeweiligen Muttersprache unterrichtet und abituriert wird?

    Gerade solche verworrene Ideen machen eine Integration UNMÖGLICH und fördern Parallelgesellschaften!!!

    Man fasst es nicht!!!

  19. Der Reichtum und die Pracht der Hure Babylon sind vergänglich, von einem Tag auf den anderen, ja sogar in einer Stunde (Offb 18,17.19) wird sie in bitterste Armut, Nacktheit und Einsamkeit gestürzt werden.

    Babylonische Sprachverwirrung und die Inklusion auch der abartigsten Religionen und Kulte, es ist das Kennzeichen der Schuld-Kultler, deren hurerisches Tun unser Land überzieht. In einer noch nie dagewesenen Überzeugung von der Richtigkeit des eigenen Vorgehens. Jegliche Skepsis ist ausgeblendet, Vorsicht ein Fremdwort und eine Ahnung von der eigenen Kultur der Aufklärung ist schon längst erloschen. Kritik wird schlicht durch Annahme aller und ihrer Bereicherungsfunktion ausgeblendet. In diesem post-faktischen Zeitalter dominieren schräge Dampfplauderer wie Merkel, Roth oder Schwesig.

  20. #21 Orwellversteher (22. Nov 2016 08:56)

    nicht von Verschwörungen reden sondern als Wahlhelfer melden, wird immer gesucht gibt noch eine kleine Entschädigung und man ist dabei. Sollte das wider erwarten nicht gehen kann man bei der Auszählung dabei sein

  21. #10 Wnn
    Ein unerwünschter Nebeneffekt des besinnungslosen bunten Irrsinns an den Schulen, ist, daß sich in Windeseile auch eine deutsche/europäische Parallelgesellschaft ausbildet – oder wer ist so verrückt, sein Kind in solch eine Klapsmühle zu schicken?
    Die Privatschulen boomen, die Abstimmung mit den Füßen läuft bereits auf vollen Touren. Vor der Einschulung setzen regelrechte Wanderbewegungen der Eltern in weniger bereicherte Gegenden ein.

  22. Hab gerade eine BR Reportage über Uschi Glas gesehen. Da sagt sie, sie hätte früher unterzeichnen sollen für Willy Brandt zu wählen, aber sie habe sich geweigert. Deshalb, hätte sie auch keine Angebote in neuen deutschen Filmen bekommen!

    Sie hat nicht ihre Haut verkauft, hat Charakter bewiesen, das finde ich gut. Anders als Til Schweiger zum Beispiel.

    Min 00:23:50

    http://www.ardmediathek.de/tv/Lebenslinien/Uschi-Glas-Ich-wei%C3%9F-wo-ich-herkomm/Bayerisches-Fernsehen/Video?bcastId=14913740&documentId=38937414

  23. Ich dachte immer, NRW sei das bekloppteste SPD-Land. Und jetzt kommt Niedersachsen mit solchen Vorschlägen !!!! Warum sagt die SPD nicht ehrlich zum Wähler, dass ihr die deutsche Urbevölkerung scheiß egal ist sie sich ab jetzt nur noch um die Interessen ihrer neuen Wähler kümmern wird. Ich gönne diesen Verrätern bei den nächsten Wahlen, dass sie aus den Parlamenten fliegt. Ich kann die nur noch verachten ……

  24. Solche Matsch-Gesellschaften landeten immer auf dem Müllhaufen der Geschichte. Das fing bei Rom an und endete vorläufig bei Jugoslawien. Aber was soll man bei unseren Politik-Darstellern, berufs- und bildungslos wie sie sind, auch erwarten. Die Hauptfrage ist jedoch: Was ist das für ein Volk, was sich solche Komiker leistet? Es muß wohl tatsächlich erst zum Totalzusammenbruch kommen, eh hier jemand vom Sofa aufsteht.

  25. #25 Lepanto2014 (22. Nov 2016 09:02)

    „Ich geh‘ Bäcker!“

    Seit Jahren schon gibt es eine Fluchtbewegung der bildungsinteressierten Familien aus Kreuzberg.

    Die grüne Bezirksregierung verprellt das Kreuzberger Bildungsbürgertum – und so ihre eigenen Wähler: Auch Eltern aus dem linksalternativen Spektrum sprechen mit Blick auf den Anteil der Kinder nicht deutscher Herkunft von „umgekippten Klassen“. Doch Bildungsstadträtin Monika Herrmann (Grüne) bleibt dabei: „Privatschulen“ für Kinder der Mittelschicht solle es in ihrem Kiez nicht geben.

    Auch die Rechtsanwältin Angelika Klein-Beber ist ratlos. Seit sechs Jahren versucht sie, in Kreuzberg eine freie Schule zu gründen. „Die Bezirkspolitik behandelt uns wie Aussätzige. Vier öffentliche Schulgebäude stehen leer. Doch das Kreuzberger Lokalparlament hat beschlossen, freien Schulen diese Gebäude nicht zur Verfügung zu stellen. Ich nenne das Schikane“, sagt Klein-Beber. „Private, gesellschaftliche Initiativen werden verzögert, verhindert, verdammt – gleichzeitig lässt der Staat seine Schulen immer weiter verslummen.“ Die Grünen setzten sich nicht konstruktiv mit den Leuten zusammen, die etwas wollen. Lieber ließen sie den Bezirk ausbluten und zwängen die eigenen Wähler in die Illegalität.
    Dem Bezirksamt ist es längst bekannt, dass sich viele Familien eine Scheinadresse bei Bekannten zulegen, deren Einzugsschule dem Kind eine bessere Sozialprognose bietet.

    https://www.welt.de/print/wams/politik/article13583089/Ich-geh-Baecker.html

  26. Ohne die Aktion jetzt schön reden zu wollen.
    Es geht hier um das Fach Muttersprache und nicht darum alle Fächer in der Muttersprache durchzuführen

    Daher ist die Eröffnung des Beitrages falsch in der behauptet wird das die Schüler in Zukunft kein Deutsche mehr lernen müssen.

    Alle anderen Fächer werden ja weiterhin in Deutsch unterrichtet.

    Ich finde die Aktion jetzt auch nicht so klasse.
    Es fallen genug andere Fächer aus.
    Physik , Chemie und andere wichtige Fächer werden bei meinem Sohn auf dem Gymnasium nur noch halbjährlich untersucht und durchgepeitscht.
    Wie dort Top technische geschulte Nachwuchskräfte sich entwickeln sollen entzieht sich mir nicht.
    Hinzu kommt das solche Fächer oft von Lehrern unterrichtet werden die das gar nicht studiert haben. Der Physik Lehrer hat offen zugegeben das er einfache Zusammenhänge nicht gut erklären kann.
    Hier müssten Schüler helfen.

    Anstatt hier Lehrer auszubilden und zu Schulen soll nun in Muttersprache unterrichtet werden.

    Wichtig war mir nur darauf hinzuweisen das die Aussagen die im Bericht genannt wurden falsch sind.
    Nichts ist schlimmer als hier Falsche Sachen zu verbreiten

  27. Deutschland ist kein Staat mehr, sondern eine Art Kurlandschaft für alle Arbeitsverweigerer dieser Welt, eine Sonderwirtschaftszone „Deutsche arbeiten für alle anderen“.

  28. OT

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article159655343/Gewalt-der-PKK-Anhaenger-nicht-laenger-bagatellisieren.html

    Liebes PI-Team,
    Ich hätte da einen kleinen Vorschlag: Kann man die kommunistische PKK zum Thema machen? In diesem Fall liegt Erdogan richtig. PKK, sowie YPG, sind Terroristen. Die YPG ist kurdisch-islamisch, die PKK kommunistisch-kurdisch. Ich denke, dass beide Organisationen in Deutschland verboten und deren Mitglieder in die Türkei abgeschoben gehören.

  29. #25 Lepanto2014 (22. Nov 2016 09:02)
    #10 Wnn
    Ein unerwünschter Nebeneffekt des besinnungslosen bunten Irrsinns an den Schulen, ist, daß sich in Windeseile auch eine deutsche/europäische Parallelgesellschaft ausbildet – oder wer ist so verrückt, sein Kind in solch eine Klapsmühle zu schicken?
    Die Privatschulen boomen, die Abstimmung mit den Füßen läuft bereits auf vollen Touren. Vor der Einschulung setzen regelrechte Wanderbewegungen der Eltern in weniger bereicherte Gegenden ein.

    So ist es.
    Wer den Irrsinn des Multikulti aus der Sicht eines Lehrers er-lesen will, dem sei dieses Buch empfohlen. Ein Alt-68-er wird auf die harte Art umerzogen. https://www.amazon.de/RocknRoll-Ramadan-Lehrer-%C3%9Cberzeugung-Brennpunktschule/dp/360898044X/ref=sr_1_fkmr0_1?ie=UTF8&qid=1479802284&sr=8-1-fkmr0&keywords=rock+roll+ramadan

  30. ArmesDeutschland (22. Nov 2016 08:56)
    SPD Grüne Linke CDU CSU usw. usw. scheint die Mehrzahl der Politdeppen alle krank im Hirn zu sein. Da siegt die Dummheit auf der ganzen Linie.
    Deshalb AfD mit allen Mitteln.

    Und scheinbar ist die Krankheit weiter auf dem Vormarsch oder unsere Lügenpresse hat wieder einmal zugeschlagen.

    Nach Merkels Ja legt die Union deutlich zu

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/nach-merkels-ja-legt-die-union-deutlich-zu/ar-AAkAI6k?li=BBqfUd5

    Das ist doch die Oberhirnkranke !

    Es gab diverse Androhungen aus der Basis die CDU zu verlassen wenn Merkel bleibt.
    Bin gespannt ob das Phrasen waren.
    Normalerweise müsste es jetzt eine Austrittswelle geben

  31. „Allerdings gerade dort wo das Märchen der Eingliederung in die deutsche Gesellschaft wenigstens eine kleine Erfolgschance hätte, wird in genau die andere Richtung gesteuert – bei den Kindern der legalen und illegalen Migranten.“ Die ganzen Ausländer zu integrieren ist meiner Meinung nach das schlimmste was man überhaupt machen kann.

  32. #24 misop (22. Nov 2016 09:01)

    Was für eine Frechheit.

    Das Reden über was lasse ich mir schon gleich gar nicht verbieten. Das Nachdenken auch nicht.

    Dann machen sie die Wahlfälschung eben so, dass der Beobachter das nicht sehen kann. Stellen Sie sich gerade doof oder haben sie wirklich keine Vorstellung von deren Möglichkeiten?

    Könnte die Alt-Right nicht mit einer Kampagne daraufhinarbeiten, dass das US-Militär die Bundestagswahlen beobachtet?

    Aber noch einmal:

    Dass Sie mir das Wort verbieten und mir stattdessen Arbeitsdienst aufbrummen wollen, ist echt die Höhe. Dies ist eine virtuelle Ohrfeige.

  33. Ich finde es gut, dass man ab der 5. Klasse eine zweite Fremdsprache erlernen kann. Soll es doch gemäß Angebot und Nachfrage entschieden werden.
    Auf Hauptschulen und Sonderschulen wird dann Türkisch, Arabisch und Farsi angeboten.
    An allen anderen Schulen kann man dann zwischen Französisch, Spanisch und z.B. Russisch wählen.

  34. #33 Wnn
    Neulich, an der Gesamtschule einer großen, besonders bunten und weltoffenen Stadt am Rhein:
    Eltern-Aktions-Tag, Eltern säubern das Schulgelände. Dabei stellt sich heraus, daß die Grünflächen an einem Randbereich, der zufällig an eine FLüchtlingsunterkunft grenzt, mit menschlichen Fäkalien übersät sind.

    Die Lösung der Schulleitung: eine ausdrückliche Anweisung, das Problem öffentlich nicht anzusprechen > Gefahr des Rechtsradikalismus. Zum ersten mal waren selbst die Weltoffensten ziemlich sauer.

  35. #31 alles-so-schoen-bunt-hier (22. Nov 2016 09:09)
    Deutschland ist kein Staat mehr, sondern eine Art Kurlandschaft für alle Arbeitsverweigerer dieser Welt, eine Sonderwirtschaftszone „Deutsche arbeiten für alle anderen“.

    Hatte erst Kulturlandschaft gelesen. Aber Kurlandschaft ist ein wirklich treffender Ausdruck. Unsere Kultur hat sich selbst rückgebaut, sie will den Wellness-Staat für alle. Der Deutsche arbeitet bis zum Umfallen, seine Frauen werden vergewaltigt und diese Opfer sind am lautesten darin, alle Verteidigungsschranken einzureißen, eine Armlänge ist das neue Maß. Babylon, ich höre Deine Neubauten einstürzen und die morschen Gedankengebäude müssen auf die harte Tour lernen.

  36. Und wie soll das später im Berufsleben ablaufen? Wie soll das in einer Firma funktionieren, wenn neben Deutsch noch zig andere Sprachen gesprochen werden. Die Mitarbeiter verstehen sich untereinander nicht. Sitzt dann zwischen den Leuten jeweils ein Dolmetscher.
    Tut mir leid. Ich bin nicht in der Lage, diesem rot-grünen Schwachsinn noch zu folgen. Dafür reicht es bei mir nicht mehr.

  37. #3 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende
    …Ich freue mich auf den Tag, an dem dem Sozialstaat die Puste ausgeht.

    Irgendwann sterben auch die letzten deutschen Steuerzahler aus. Dann gibt es nur eingewanderte Harz4-Empfänger, die nur Kinder produzieren, weil sie sonst nichts kennen und arbeiten macht nicht so viel Spaß. Und die deutschen Verhältnisse werden denen in Flüchtlingslager in Libanon oder Türkei gleichen.
    Willkommen in der neuen bunten RotGrünSchwarzen Welt!!! Wir schaffen das! Mit der Vogel-Strauß-Politik des deutschen Michels sicher. Im nächsten Wahljahr werden die Weichen für Zukunft Deutschlands gestellt. Wir haben noch die Chance die Richtung zu bestimmen. D.h. aber mit AfD über 50%.

  38. FDP und CDU in Niedersachsen finden den Vorstoß der deutschen Sprache nach und nach den Garaus zu machen ebenfalls begrüßenswert

    hier geht es gar nicht mehr um angeblich dem Tode im Herkunftsland entkommene angebliche Flüchtlinge die hier angeblich Schutz und dankbare Ruhe suchen, um dann mit gestärkter Kraft ihr eigenes Heimatland wieder aufzubauen, hier geht es darum nach und nach diese Deutsche Kultur, entweder mit heuchelnd einwickelnder Schmeichelei, hemmungsloser Frechheit oder Gewalt durch die Moslems
    dieses Land mit seinen Werten, Traditionen und Tugenden erst zu unterwandern und dann zu ersetzen, damit muß Schluß sein !

  39. #42 Jomenk (22. Nov 2016 09:23)

    Und wie soll das später im Berufsleben ablaufen? Wie soll das in einer Firma funktionieren, wenn neben Deutsch noch zig andere Sprachen gesprochen werden. Die Mitarbeiter verstehen sich untereinander nicht. Sitzt dann zwischen den Leuten jeweils ein Dolmetscher.

    http://www.deutscherarbeitgeberverband.de/aktuelles/2016/2016_11_21_dav_aktuelles_diskriminierung.html

    http://www.pi-news.net/2016/11/deutschen-diskriminierung-als-staatsziel/

  40. Damit für radikale Islamisten zahlreiche Lehrerstellen entstehen können…Konkludent impliziert ist mit der offiziellen Einführung der arabischen (etc.) Sprache an staatlichen Schulen doch die Einführung von Arabisch neben Deutsch als Amtssprache in Deutschland?!
    Auf die Integration- der Deutschen.Das hat Frau Özuguz ja schon im letzten Jahr angekündigt, dass diese erfolgen müsse. Mitunter schmerzhaft. Jaja…

  41. Wir, „die schon länger hier sind“ werden uns das nicht gefallen lassen. Aber das alles hat was Gutes: So werden immer mehr von denen „die schon länger hier sind“ aufwachen und 2017 die alternative wählen. Löwenherz sagt Danke!

  42. P.S.: Das („arabische“) Abitur wird dann sicher auch an den IQ der Migranten angepasst. Und die Arbeitszeiten später, so denn überhaupt gearbeitet wird.

  43. #39 Lepanto2014 (22. Nov 2016 09:20)
    #33 Wnn
    Neulich, an der Gesamtschule einer großen, besonders bunten und weltoffenen Stadt am Rhein:
    Eltern-Aktions-Tag, Eltern säubern das Schulgelände. Dabei stellt sich heraus, daß die Grünflächen an einem Randbereich, der zufällig an eine FLüchtlingsunterkunft grenzt, mit menschlichen Fäkalien übersät sind.

    Die Lösung der Schulleitung: eine ausdrückliche Anweisung, das Problem öffentlich nicht anzusprechen > Gefahr des Rechtsradikalismus. Zum ersten mal waren selbst die Weltoffensten ziemlich sauer.

    Unglaublich!

    Erst, wenn der letzte in allen Villenvierteln Begegnungen dieser Art hat, wird sich etwas ändern. Mauern wie in München schaffen auch nur kurzzeitig Hilfe. Und Aktionstage sollten sich mit der Rückführung in die Heimat befassen, denn ohne Heimat sein heißt leiden (Dostojewski)

  44. Fällt mir nur zu ein: Sockenschuss – total bescheuert.
    Abwählen, in die Mülltonne der Geschichte mit diesen Parteien.
    Bei den Grünen wundert es mich nicht, aber bei der SPD (Arbeiterpartei + Partei des kleinen Mannes wurde sie immer genannt).
    So ändern sich die Zeiten und die Parteien.
    Und die Politiker wundern sich, dass man sie alle zum Kotzen findet.

  45. #7 diekgroof

    Das stimmt natürlich, aber Du musst das mal weiterspinnen: dann gibt es eben auch an Berufsschulen, Fachschulen, Hochschulen nicht-deutschen Unterricht. Die bestehenden Parallelwelten sollen verfestigt werden, das ist der Plan. Er folgt der simplen Haltung: deutsch = schei*e, alles andere = super.

    Die Ötzkotz hat das ja deutlich ausbuchstabiert, bald soll die Verfassung dahingehend geändert werden.

  46. *Ziel ist es, die jeweilige Muttersprache als Unterrichtsfach zu lehren und dann in Konsequenz daraus auch Prüfungen, wie das Abitur zum Beispiel in Arabisch, Türkisch oder Farsi abzunehmen.*

    …………………………………………..

    Was für ein völlig irrealer Schwachsinn!
    Es gibt in vielen Schulklassen stark islamisierter Bundesänder, wie z.B. Berlin, Bremen, NRW, ein Migrantenanteil von 90% aus bis zu 30 verschiedenen Ländern. Wollen Sie dann auch bis zu 30 verschiedene Fremdsprachen anbieten?

    In Deutschland wird DEUTSCH gesprochen, Punkt!

    Und gelehrt werden nur Haupt-Fremdsprachen wie z.B. Englisch, Französisch oder Spanisch, und damit hat sich,s.
    Arabische und Afrikanische Sprachen haben an deutschen Schulen nichts zu suchen!
    Wer ein Bedürfnis hat, solche Sprachen zu lernen, kann es gerne privat auf eigene Kosten tun.

  47. Deutsch wird, wieder die Weltsprache sein in der Zukunft, wegen zwei Stimmen, die haben Deutsch gehasst!

  48. #56 Freya- (22. Nov 2016 09:50)

    Ombudsmann für Flüchtlinge?
    Ich dachte, ich sehe nicht recht.

    Da kommt eine Anfrage…aus dem MINISTERIUM…an mich… welche Ehre…ich bin auserwählt und kann viele tausend Kilometer durch die Gegend fahren…habe keinerlei Verantwortung…bin WICHTIG …und habe ein EHRENAMT.

    Noch Fragen?

  49. Macht ja Sinn. Wenn der letzte Deutsche das Licht ausgemacht hat. Der Sozialstaat, die soziale Marktwirtschaft und die heilige deutsche Kultur nur noch im Osten leben, eine Mauer den Osten vorm Kalifat Buntland schützt, dann sprechen sie in ihrer „Weltsprache“, während sie auf Kamelen reitend durch die zur Wüste verkommenen ehemalige Bundesrepubilik ziehen – auf der Suche nach den letzten Deutschen.

  50. @1 Wolfenstein

    lasciate ogni speranza…

    ab 2017 werden wir von Minderheiten regiert –
    Minderheiten in jeder Hinsicht

  51. Wo ist denn das Problem? Die brauchen ja auch nicht Deutsch zu lernen, da sie bald wieder nach Hause fahren. Also kann man die Bildung, die sie hier genießen als Entwicklungshilfe verbuchen.

  52. #2 Marie-Belen (22. Nov 2016 08:34)
    Kein Wunder bei dieser rotgrün versifften Landesregierung.

    Da bewahrheitet sich mal wieder: „Nichts ist doofer „wie“ Hannover!“

    Na ja, die anderen Landesregierungen sind ja auch nicht besser.
    Gewählt wird auch in ganz Niedersachsen.
    Betroffen sind alle Schulen und Eltern.
    Hörst du einen Aufschrei?

    Hannover ist eine so lebenswerte Stadt…, wenn die Gutmenschen nicht wären

  53. Das ist aber auf den Punkt gebracht. Die fortwährende Migranteninvasion rückt zukunftsorientiert Türkisch und/oder Arabisch weiter in den Focus. Ich hatte naiverweise einst geglaubt, dass wir in der EU erst einmal zwecks Verständigung von Finnland bis Portugal Englisch lernen sollten…Aber die links/linksextremen Vaterlands-Verräterparteien gehen gleich den finalen letzten Schritt zur Vernichtung Deutschlands und Europas weiter und empfehlen, nein fordern uns auf, die Sprachen der Invasoren zu lernen, bevor diese das – bei ihrer baldigen Überzahl – von uns fordern werden. Unglaublich !!!!!

  54. #3 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (22. Nov 2016 08:36)

    Die verfettete blonde Trulla auf dem Bild bezieht ein fettes Gehalt und die anderen denken, sie wären jetzt was (zunächst mal „gleich“), bis sie feststellen, daß sie direkt in die Gosse eingewandert sind. Ich freue mich auf den Tag, an dem dem Sozialstaat die Puste ausgeht.
    ##############################################
    Bereiten Sie sich besser ebenfalls auf diesen Tag vor. (Haus zur Festung ausbauen, Vorräte anlegen, von der Energieversorung autark machen( für ein paar Monate reicht oft schon),
    Netzwerk für Gesundheitsversorgung knüpfen, Verhalten für den Kriegsfall einüben etc.!
    Nebenbei: Kampfausrüstungen wechseln schnell den Besitzer. Seit Jahrtausenden ist es üblich, die Schlachtfelder nach Brauchbarem zu durchwühlen. Abwarten, ruhig bleiben und gut auf die Familie aufpassen – die wird noch gebraucht -wenn der Pulverdampf verraucht ist.
    H.R

  55. Wenn der Arabischunterricht das Ziel hätte, dass die Flüchtlinge bei der Rückkehr nach Syrien eine optimale Grundlage hätten für einen erfolgreichen Wiederaufbau, so hätte ich nichts dagegen.

  56. #55 zille1952 (22. Nov 2016 09:48)

    *Ziel ist es, die jeweilige Muttersprache als Unterrichtsfach zu lehren und dann in Konsequenz daraus auch Prüfungen, wie das Abitur zum Beispiel in Arabisch, Türkisch oder Farsi abzunehmen.*

    …………………………………………..

    Was für ein völlig irrealer Schwachsinn!
    Es gibt in vielen Schulklassen stark islamisierter Bundesänder, wie z.B. Berlin, Bremen, NRW, ein Migrantenanteil von 90% aus bis zu 30 verschiedenen Ländern. Wollen Sie dann auch bis zu 30 verschiedene Fremdsprachen anbieten?

    In Deutschland wird DEUTSCH gesprochen, Punkt!

    Und gelehrt werden nur Haupt-Fremdsprachen wie z.B. Englisch, Französisch oder Spanisch, und damit hat sich,s.
    Arabische und Afrikanische Sprachen haben an deutschen Schulen nichts zu suchen!
    Wer ein Bedürfnis hat, solche Sprachen zu lernen, kann es gerne privat auf eigene Kosten tun.
    ———————————-

    richtig .. wie blöd sind denn die Verantwortlichen ..?

  57. Der Wahnsinn kennt keine Grenzen.Auf meiner Arbeit kann auch FAST(!!!) keiner Deutsch sprechen.

  58. Deutschland ist modern, weltoffen und bunt.

    Unter Merkel gibt es keine Frauensteinigungen in Deutschland. Die moslemischen Migranten sind da richtig fortschrittlich.

    Die binden einfach ihr Eigentum an die Anhängerkupplung und schon spart man sich das Herrankarren von Steinen.

    🙂

  59. Warum nicht Schwedisch, Polnisch oder Franzoesisch etc.? Weil alle diese Voelker ausgerottet werden sollen.

    Spaetetstens jetzt ist klar, dass die Umvolkung keine Konspirationstherorie ist.
    Sie laeuft nach Plan. Die EU/ EFTA war nur ein notwendiger Schritt auf dem Weg dahin.

  60. Ich habe noch Griechisch, Latein und Hebräisch an der Schule gelernt.

    Da galten Schulen noch als Bildungsanstalten und nicht als dummbuntlinksgrüne ideologische Brutstätten.

    2040: Frankfurter Flughafen wird zum Joschka-Fischer-Yassir-Arafat-Airport!

  61. Es ist doch an vielen Schule schon so, daß der Anteil an nichtdeutschen Schülern bei ca. 80 % liegt (Berlin Neukölln u.a.). Da spricht doch eh schon keiner mehr deutsch. Die „lieben, neuen Mit-Bürger“ machen doch schon längst die Regeln. Wir meinen, daß wir alles noch im Griff haben.
    Es ist also nur konsequent, so zu tun, als ob wir bestimmen, das arabisch gesprochen wird. Es ist längst Realität !

  62. #6 misop (22. Nov 2016 08:39)
    Skandal was ist denn mit den Zukunftssprachen ..

    Also, mit obigem Vorschlag werden offensichtlich über 70% der Menschheit diskriminiert!.
    Deshalb muß dringend an allen Schulen und als Amtssprache in Deutschland gesetzlich verpflichtend (vergleichbar mit Behinderten-WC) auch diese Sprachen eingeführt werden:
    urdu, paschtu, suaheli, yoruba, semibantu, kordofanisch, khoisan, hua, zhu-iHoa, kxoe, buga, haba, kua, sua, tsua, koma, kuliak, kunama, maba, nubisch, tama, songhai-djerma um nur ein paar der Wichtigsten zu nennen.

  63. #74 fiskegrateng (22. Nov 2016 10:33)
    Spaetetstens jetzt ist klar, dass die Umvolkung keine Konspirationstherorie ist.

    Ja.
    Damit werden diese zielstrebigen Aktionen verständlich.

  64. Die Grünen meinten vor Jahren schon „wenn Türken kein Deutsch können, müssen die Deutschen eben türkisch lernen“. Mir nicht bekannt, dass diese Sekte ihre Meinung geändert hätte. Soooo einfach ist das,

  65. #22 Eulenspieglein (22. Nov 2016 09:00)
    Gerade solche verworrene Ideen machen eine Integration UNMÖGLICH und fördern Parallelgesellschaften!!!


    Dazu noch die gesonderte Rechtssprechung.

    Man sollte jetzt konsequent als Gegengewicht eigene „go-Zonen“, etablieren mit guten Schulen, Buergerwehr, einem Steuersystem (Muslime haben ja auch ihr eigenes) usw., sonst ist blad nichts mehr zu retten.

    Die haben ja auch ihre no-go-Zonen.
    Bald ist in den Mischzonen von den urspruenglichen Kulturen nichts mehr uebrig und man sich seiner Unversehrtheit nicht mal mehr sicher.

  66. #74 Wolfenstein (22. Nov 2016 10:31)

    Deutschland ist modern, weltoffen und bunt.

    Unter Merkel gibt es keine Frauensteinigungen in Deutschland. Die moslemischen Migranten sind da richtig fortschrittlich.

    Die binden einfach ihr Eigentum an die Anhängerkupplung und schon spart man sich das Herrankarren von Steinen.
    …………………………………….
    Bei mir hängt unser Boot an der Anhängerkupplung und meine Frau sitzt auf dem Beifahrersitz, da das Boot nicht in’s Auto passt.
    🙂

  67. http://www.krone.at/oesterreich/direktorin-deutschpflicht-in-pause-schwachsinn-ist-das-so-okay-story-540262

    „Schwachsinn“ nennt eine Wiener Schuldirektorin die bereits oft diskutierte und in Oberösterreich heuer verordnete Deutschpflicht auf Schulhöfen – und das, obwohl fast 100 Prozent der Kinder ihrer Schule Migrationshintergrund haben.

    Es sei „selbstverständlich“, dass die Schüler in den Pausen in ihrer Muttersprache reden können. Die Probleme lägen woanders.

    .

    http://www.krone.at/oesterreich/kripobericht-immer-mehr-einbrueche-in-wohnhaeuser-plus-217-prozent-story-540395

    Steigt in Wien die Kriminalität – oder sind es nur „fehlerhafte PC- Einträge“?

    Faktum ist, dass in einem geheimen Polizeibericht eine Zunahme an Wohnhaus- Einbrüchen um 21,7 Prozent dokumentiert ist. Jeder fünfte Einbruch fand in der Donaustadt statt. Und von 718 Straftaten sind bisher nur 19 geklärt.

    ..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/im-mittelmeer-sterben-so-viele-menschen-wie-nie-14535755.html

    Ein Schlag gegen die Schleuser?

    Von wegen. Sie stiegen auf Schlauchboote um.

    Statt Hunderter Kilometer müssen sie ja bloß die Rettungsschiffe erreichen, die vor der libyschen Küste kreuzen.
    Zwanzig, dreißig Kilometer.

    Nur vier Flüchtlingsboote schafften es in diesem Jahr überhaupt auf die italienische Seite.

    Alle anderen setzten ihren Notruf ab, nachdem sie die libyschen Gewässer verlassen hatten.

    Im Klartext: Die 160.000 Migranten wurden von europäischen Schiffen übergesetzt, nicht von Schleusern.

  68. Die Begründung des o.g. Antrags ist natürlich hochgradiger Schwachsinn, aber wenn es irgendeine Motivation gibt, daß mehr Deutsche arabisch lernen, dann kann das nur von Vorteil sein. Man muß seinen Feind kennen und verstehen können, umso leichter werden seine Lügen aufgedeckt. Aus arabischer Sicht kann eigentlich daran gar kein Interesse bestehen, die müßten im Gegenteil sogar doppelt bemüht sein, so gut wie möglich deutsch zu lernen. Ich halte es daher für unwahrscheinlich, daß die obige Schnapsidee von deren Seite ausgeht. Das ist ureigenste linke Blödheit, sonst gar nichts.

  69. #81 bubalus (22. Nov 2016 10:41)
    Die Steuererklärung wird wohl noch für längere Zeit auf deutsch sein….
    —————————————————-

    <b<Seit wann zahlen Türken, Neger, Zigeuner und Illegale Steuern ?

  70. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Eltern-sind-fuer-Tuerkisch-als-Schulfach

    Türkische Eltern befürworten den Vorstoß von SPD und Grünen im Niedersächsischen Landtag, Sprachen größerer Einwanderergruppen zum Schulfach zu machen. Bisher sind Kinder aus Einwandererfamilien meist auf den sogenannten herkunftssprachlichen Unterricht angewiesen, wenn sie die Sprache ihrer Eltern umfassend lernen wollen.

    Hannover. Türkische Eltern haben seit vielen Jahren dafür gekämpft – und reagieren entsprechend euphorisch. Die Landtagsfraktionen von SPD und Grünen wollen Sprachen von größeren Einwandergruppen in Niedersachsen als Schulfach verankern.

    „Natürlich begrüßen wir das. Ohne die Muttersprache richtig zu beherrschen, kann man nicht gut Deutsch lernen“, betont Seyhan Öztürk, Vorsitzende des Türkischen Elternvereins der Landeshauptstadt Hannover.
    Die Rechtsanwältin beruft sich dabei auf die aktuell gängige Meinung in den Sprachwissenschaften.

    Zwar sprechen Öztürk und ihr Mann mit der Tochter zu Hause Türkisch und lesen viel vor. „Aber wir sind keine Lehrer. Grammatik müssen Kinder in der Schule lernen.“
    Viele Jahre hat sich auch Havva Mermertas in der deutsch-türkischen Elternarbeit für mehr Anerkennung eingesetzt.

    „Die Sprache der Einwanderer ist ein Reichtum. Davon profitieren alle, denn wir haben finanzielle, kulturelle und wirtschaftliche Kontakte in die Herkunftsländer.“

    Ohne solide Kenntnisse sei die Muttersprache aber nicht nutzbar zu machen. Erst in der Schule erweitern Kinder ihren Wortschatz mit Fachbegriffen und lernen schreiben. „Deshalb ist ja auch der Deutschunterricht in der Schule auch für deutsche Kinder so wichtig.“
    Bisher sind Kinder aus Einwandererfamilien meist auf den sogenannten herkunftssprachlichen Unterricht angewiesen, wenn sie die Sprache ihrer Eltern umfassend lernen wollen. Doch einen Anspruch darauf haben sie nicht. Oft liegen diese auf Grundschulen beschränkten Angebote in Randstunden oder ganz am Nachmittag. Noten gibt es nicht, im Zeugnis taucht die Leistung nicht auf. Es ist ein Lernen am Katzentisch. „Und die Kinder merken das auch“, sagt Havva Mermertas.
    An etlichen Schulen komme der herkunftssprachliche Unterricht nicht zustande, obwohl eine ausreichende Anzahl von Familien ihre Kinder angemeldet habe, berichtet Seyhan Öztürk. Ihr Dachverband, die Föderation Türkischer Elternvereine in Niedersachsen, hat dazu eine Umfrage gestartet. „Die Landesschulbehörde lehnt mit der Begründung ab, es sei kein Geld mehr vorhanden. Das ist für Niedersachsen ein Armutszeugnis“, urteilt die Elternvertreterin. „Wir hoffen, dass es nicht ein Bekenntnis auf dem Papier und den Lippen bleibt.“

    Eine Lanze für die Sprachenvielfaltbricht auch Karola Penz, Leiterin der Albert-Schweitzer-Schule. „Wir wollen weg von der Einteilung in tolle Fremdsprachen und weniger wichtige Herkunftssprachen.“ An ihrer Grundschule läuft bilingualer Deutsch-Türkisch-Unterricht „Die Kinder entwickeln dabei schnell ein Verständnis für Grammatik. Wenn sie zwei Sprachen können, lernen sie jede weitere leichter.“
    Diese Fremdsprachen werden bisher angeboten
    Die weiterführenden Schulen in Hannover bieten als Fremdsprachen bereits neben Englisch, Französisch und Spanisch auch Italienisch (an der Käthe-Kollwitz-Schule) sowie Chinesisch, Polnisch und Russisch (an der Goetheschule).
    Russisch als Fremdsprache war in den Neunzigerjahren als Reaktion auf die starke Zuwanderung Deutschstämmiger und ihrer Familien aus Osteuropa eingeführt worden. An der Bismarckschule dominierten alsbald russischsprachige Schüler. Als das Gymnasium den Russischunterricht einstellte, verdoppelten sich die Anmeldungen an der Goetheschule. „Wir standen kurz davor, dass Russisch bei uns Schulhofsprache wird“, erinnert sich Schulleiter Wilhelm Bredthauer. Goetheschule und auch IGS Linden ließen daraufhin ihr Russischangebot in der Sekundarstufe I ruhen. „Die Mehrheitsverhältnisse dürfen nicht kippen, damit Integration klappt“, sagt Bredthauer.
    Das Gymnasium bietet weiter Polnisch und Russisch in der Oberstufe an. Russisch belegen 15 Schüler pro Jahrgang, Polnisch sieben bis acht aus ganz Hannover, die sich in dem Fach auch im Abitur prüfen lassen können. Die Schüler erfüllen damit ihre Pflicht, am Gymnasium eine zweite Fremdsprache zu belegen. Macht man es Muttersprachlern damit zu leicht? Schulleiter Bredthauer glaubt das nicht. „Sie legen schließlich ihre gesamte Abiturprüfung auf Deutsch ab, das nicht ihre Muttersprache ist.“

  71. Ist ja leider nur ein weiterer Baustein der Rotzgrünen für deren „Deutschland verrecke“- Projekt!

  72. 1.) Mindestens in NRW gilt, wo sich genug Eltern u. Kinder finden, die z.B. Türkisch- oder Arabischunterricht fordern bzw. besuchen könnten, müssen die staatl. Schulen den Sprachunterricht anbieten; Beispiel das Islam Zentrum Gütersloh (IZG), (vermutl. Muslimbruderschafts“moschee“).

    Obwohl das IZG selbst Arabischunterricht in seinen Räumen gab, forderte es einen vom Staat bezahlten Lehrer an einer öffentl. Schule(n). Nach abschlägigem Bescheid (der Stadt Gütersloh?) liefen die Islam-Missionare bei der grünen Kultusministerin Sylvia Löhrmann auf u. schon bekam die islamische Saubande, was sie wollte.

    Das IZG wurde übrigens mit 2 x 20.000 Euro, vom damaligen Bundesinnenminister Herrmann, geehrt, dafür, daß es (noch) nicht seine islamischen Jungmänner auf uns hetzt, äh von der Straße holt.

    2.) Deutschland sollte überhaupt keine Islamkinder oder andere fremdkulturelle Brut(Ausländer, Illegale u. Paßdeutsche jeden Alters) (um)erziehen/integrieren, demokratisch schulen o.ä. SONDERN EINFACH NUR ABSCHIEBEN, ABER DALLI!!!

  73. Ziel ist es, die jeweilige Muttersprache als Unterrichtsfach zu lehren und dann in Konsequenz daraus auch Prüfungen, wie das Abitur zum Beispiel in Arabisch, Türkisch oder Farsi abzunehmen.
    ……………………………………….
    1. Nur ein Bruchteil dieser munteren Muselblagen schafft es überhaupt, das Abitur zu machen (falls Papa und Mama mal eben nicht Cousin & Cousine waren)..

    2. Sollen die Lehrveranstaltungen an den Unis auch in Paselackisch und Lampukisch durchgeführt werden?

    3. Unsere Unis sind jetzt schon hackevoll – da müssen selbst unsere eigenen Kinder sehen, ob sie einen vernünftigen Studienplatz ergattern können (ich spreche da aus eigener Erfahrung).

    Ich habe den Eindruck, dass wir uns dank Linksbuntgrün mit Riesenschritten in eine Idiokratie transformieren!

  74. Und ich stelle den Antrag, daß in Zukunft SPD-Parteitage nur noch auf Türkisch, Grünen-Parteitage nur noch auf Arabisch abgehalten werden.

  75. Das Beherrschen der Muttersprache der ausländischen Kinder sei eine Voraussetzung für den schulischen Erfolg

    Diese fette Lüge wurde zwischen 2003 und 2006 von Türkverbänden in Deutschland ausgebrütet, um sicherzustellen, daß Türkblagen auch noch in 3., 4. und aller weiteren Generationen in Deutschland ja weiter türkisch sprechen – zu Hause und in der Schule. Als erstes haben sie dieses Mem in die NRW-Landesregierung gehämmert, wo sie mit Kraft und Löhrmann, Hanni & Nanni, zwei dankbare Blöde hatten. Wie immer, wenn der Mohammedaner eine Extrawurst will, die ihn weiter an seinem abgeschotteten Staat im Staat basteln läßt, lautete das ‚Argument‘:

    „Das dient der Integration.“

    Jetzt wird das Modell in andere Bundesländer exportiert.

  76. Tja, wenn das Land in einen Saustall verwandelt werden soll – wie es Merkel ja vorhat – dann muss „Schweinisch“ eben als ein legitimes Kommunikationsmedium anerkannt werden!

  77. Am Ende werden die Deutschen Arabisch lernen und sich „integrieren“ müssen. Im eigenen Land. Das ist der Plan der rot-grünen Volkshasser.

  78. #9 offizier_56 (22. Nov 2016 08:43):

    Stück für Stück wird unser Vaterland demontiert

    Ja.

    Weltweit beispiellos!

    Nein.

    Frankreich

    Großbritannien

    Und das hier ist schon über 10 Jahre alt:
    Schweden

    Das habe ich mit wenigen Minuten Googeln gefunden! Ich gehe nicht davon aus, dass es alles ist, aber die Sprachkenntnise setzen Grenzen, da ja nicht alles auf englisch berichtet wird (dieser niedersächsische Vorstoß vermutlich auch nicht).

    Man kann das aber trotzdem immer machen: Irgendein Poltikdarsteller oder eine ähnliche Figur „fordert“ irgendetwas Blödsinniges, man googelt auf englisch —> und findet genau den gleichen Blödsinn in anderen Ländern. Und ich rege wirklich dazu an, das zu tun.

    Ich schreibe das NICHT, um zu suggeriereren: „Ach, dann ist ja alles nicht so schlimm.“ – im Gegenteil – sondern um das Bewusstsein dafür zu wecken, dass es sich hier nicht um Spinnereien von ein paar geisteskranken Provinzpolitikern handelt, sondern um einen in allen weißen Ländern generalstabsmäßig durchgezogenen Plan.

  79. #94 Tritt-Ihn (22. Nov 2016 10:59)
    Hammer-Umfrage für AfD in Sachsen!

    Sachsen 25 Prozent
    Thüringen 21 Prozent.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/landtage/index.htm

    INSA sieht die AfD im Bund heute bei 15 Prozent.

    Super.
    Der Osten zeigt wie es geht.
    Das zeigt aber auch deutlich das wir in dieser Bundestagswahl noch nicht zuviel Hoffnung stecken dürfen.
    Zuerst einmal müssen wir in den Ländern stärker werden.
    Flächendeckend in allen Parlamenten mit 15% + x
    Gerne auch 25% .
    Erlernen der Abläufe
    Entfernen der extremen Spinner
    Knallharte Oppositionsarbeit.

    Dann kann die AFD als starker Partner in die Regierung eintreten.

    Bis dahin werden die etablierten auch ihre Positionen angenähert haben
    Die Gesellschafft wird bereiter für notwendige Dinge sein.
    Massenabschiebungen erzeugen hässliche Bilde

  80. Wenn die Deutschland hassenden Grünen unter dem instrumentlisierten Merkel Deutschland abgeschafft haben,dann geht das grün in prophetengrün über.

  81. Diese archaischen Gestalten aus Primitivistian haben doch oft überhaupt keine arabischen Vokabeln für das Wissen und die Dinge, die in Deutschland selbst mit einem vollkommen ruinierten Bildungssystem noch gelehrt werden. Einen Einblick in diese Primitivwelt gibt dieses Wörterbuch:

    https://www.giz.de/de/downloads/de-technisches-woerterbuch-arabisch-projektinformation.pdf

    Als 2002 der erste Entwicklungsbericht zur arabischen Welt (Arab Human Developement Report) der UN erschien, war der Befund nicht nur katastrophal, sondern amöbial. Obwohl das Wort „Islam“ nicht auftaucht, steht der Islam als riesiger Elefant bei allen beschriebenen Nicht- und Fehlentwicklungen im Raum. Die Durchtränkung mit Islam bis in die letzte Faser macht den Leuten und Ländern eine Entwicklung jenseits von Gewalt- und Dummdoofgesellschaften unmöglich.

    http://www.arab-hdr.org/publications/other/ahdr/ahdr2002e.pdf

  82. Man glaubt wirklich an einen Witz zuerst, wenn man das liest und informiert wird darüber nirgends. Ist das „Integration?“ Und wenn ja, dann sicher nicht die von Ausländern hier, sondern wir integrieren uns in ihre Kultur im eigenen Land, wie ABSURD !!!!Ich tue mir immer noch die öffentlich Rechtlichen an und es kotzt mich nur noch an ( sorry) wie einseitig berichtet und diskutiert wird. Sei es über die “ Populisten“ oder Trump oder alles andre was nicht erbarmungslos diese versagende Einwanderungs- und Flüchtlingpolitik beklatscht. Ich könnte x Tatasachen und Beispiele bringen aber das dauert zu lange. Im TV finde nur noch Jubler statt, werden in Gesprächsrunden arrogant abwertend gegen Millionen Leute, die anders wählen als sie sollten deren Meinung nach. Selbst beim Entertainment und Comedy wird man andauernd mit der linksfaschistoiden Gehirnwäsche belästigt. Diese blöden Bürger sidn alles ja anegblich NAZIS UND SO ; müssen erzogen und “ aufgeklärt“ werden. Gar “ reden“ muss man plötzlich dann doch mit denen .. lach.. Der Arsch geht denen auf Grundeis offenbar. Und das ganze drei Personen bestimmt haben eben mal alleine, wer neuer Bundesgrüßaugust wird hier, regt AUCH schon keinen mehr auf. Muddi Merkel tritt ein weiters mal an .. und ich bete zu Gott, dass die Leute endlich mal ihr Kreuz nicht bei der Einheitssosse CDU-SPD-GRÜN-LINKS machen. Die wohl letzte Chance viel zu verhindern.

  83. in bin dafür daß in dem land derjenigen, die schon länger hier leben, ausschließlich die sprache derjenigen, die schon länger hier leben gesprochen wird.
    die sprachen derjenigen, die erst seit kurzem hier leben, dürfen gerne da gesprochen werden, wo diejenigen hergekommen sind, die erst seit kurzem hier leben.
    wollen diejenigen, die erst seit kurzem hier leben, länger hier leben, dann sollen diejenigen auch die sprache derjenigen sprechen, die schon länger hier leben.

    ich bin stolz, einer derjenigen zu sein, die schon länger hier leben, nämlich in der bundesrepublik derer, die hier schon länger leben.

  84. Gebt den Schleiereulen einfach das Abitur und fertig. Aber, bitte verplempert nicht noch sinnlos Geld für diesen Unfug. Die UNI Hamburg ist auch schon auf gutem Wege. Die bekommen hier auch noch alle einen Studienabschluss. Wer will sich denn den Ärger schon antun, wenn diese rassismusgefährdeten LeistungsträgerInnen nach einer praktisch nicht bewertbaren Klausur (= O Punkte) mit 5 Leuten im Büro stehen und rumkeifern? Egal, bekommen sie auch noch einen Bachelor.

    Mit dieser Elite werden wir locker gegen die Konkurrenz aus Senegal, Burkina Faso und Oman im Wettbewerb auf den Weltmärkten bestehen.

  85. „Das Beherrschen der Muttersprache der ausländischen Kinder sei eine Voraussetzung für den schulischen Erfolg“

    Das ist eine glatte Lüge.
    Meine Eltern waren Ungarn. WEIL die nur Deutsch gesprochen haben mit mir, habe ich es problemlos gelernt. die Muttersprache muss man normal nicht “ lernen“, da man die sowieso nebenbei automatisch lernt. – Es sei denn man ist komplett unterbelichtet schon als Kind. Das gibt zu denken … Wenn man sich anschaut, was in den Sprachheilschulen sitzt .. 80 % arabisch stämmige Kinder .. kein Wunder.. ich hatte vor Jahren schon das Vergnügen mir einige angucken zu dürfen, weil mein Sohn eine echte Behinderung hat. Natürlich haben wir keinen Platz bekommen, obwohl die anderen gar keine Behinderung haben sondern nur ein Defizit in der Sprache, was die da aufholen sollten. DAS IST ABER SACHE DES ELTERNHAUSES und nicht der Sprachheilschulen eigentlich. Nur auch eins der vielen Beispiele wie man verarscht wird als 0815-Deutscher ohne Migrationsbonus hiedas ist doch die Realität in fast allen Bereichen die der Staat lenkt.

  86. #107 afd-sympathisant (22. Nov 2016 11:39)

    Gebt den Schleiereulen einfach das Abitur und fertig

    Wie bitte? Sonst noch was? Vielleicht auch gleich noch einen geschenkte Studienabschluss obendrauf?

  87. Was für ein Irrsinn. Abitur auf arabisch usw. Wer kontrolliert denn dann da was geprüft. Der Dolmetscher. Und arabische Lehrer, die gewillt und in der Lage unseren aufgeklärten Lehrstoff zu vermitteln, gibt es auch zu Hauf? Im Orient ergibt sich ja ansonsten alles aus dem Koran, was man angeblich wissen muss. Da ist es dann zu einem „Koranabi“ nicht mehr weit.

    Nur noch SCHEIßE läuft in diesem Land. Und denn ich dann weiter lese, das VW nur E-Karren bauen will ohne, dass die ausgereift sind und so weiter ist es mit Kotzen langsam alleine nicht mehr getan.

  88. #109 Thomas_Paine (22. Nov 2016 11:49)
    #107 afd-sympathisant (22. Nov 2016 11:39)

    Mein Text war kein Scherz. Das ist gelebte Realität, wie sie mir regelmäßig über den Weg läuft.

    Im Bereich Mathe/Wirtschaftsmathe wird noch versucht, das Niveau zu halten. Bei den Lehramtsstudenten im Bereich Mathe haben praktisch alle Lehrenden aufgegeben. Da werden übrigens die Leute produziert, die dann den Kindern was beibringen sollen – man möchte gar nicht daran denken.

  89. Dazu passt auch gut, was bei uns iNNer Zeitung stand. Diese Asylbetrüger haben einen Lehrer rausgemobbt, bloss weil er offenbar bekennender Christ war. Die Chance, einen Moslem als Lehrer zu kriegen, schätze ich recht gering ein, aber es gibt ja auch genug Papierchristen, dies zwar im Pass stehen haben, aber sich nicht so verhalten. Angeblich hätte der Lehrer gar nix gewusst und den „fleissigen“ AB gesagt, sie sollten sich halt im Internet informieren, wenn sie ihm nicht glauben. Na klar, die werden, wenn sie überhaupt anwesend waren, lieber mitm Handy gespielt haben, statt dem Kasperl da vorn zuzuhören. Und der hat denen wohl mal seine Meinung gesagt. Andrerseits, der Lehrer soll doch froh sein.

    #7 diekgrof; Leider nicht, die CSU und ich glaube auch CDU hat mehrere Anläufe unternommen, das ins Gesetz zu schreiben und ist immer damit gescheitert.

    #54 alles-so-schoen-bunt-hier; Zumindest zu miner Zeit vor über 30 Jahren, gabs an der Berufschule Deutsch und Mathe, aber bloss fachbezogen. Fremdsprachen, wozu denn, bringt doch nix. Der Mann oder Frau in der Werkstatt, auf der Baustelle, im Laden muss deutsch können. Dem (genausowenig dem Kunden) bringts rein gar nix, wenn er kuffnuckisch beherrscht.

    #57 Freya-; Schau mer mal, in welcher Rekordzeit die Bude fertig ist. Möglicherwéise geht das schneller wie der Bau.

    #67 Analytiker; Englisch ist doch sowas von out. Deutsch wird dann wohl die neue verpflichtende Sprache in der EU. Schliesslich sprechen die meisten Länder und zusätzlich auch die meisten Leute EU-weit deutsch. Man wird doch noch träumen dürfen.

  90. Angenommen, es gibt doch noch ein paar deutsche Kinder in den Schulen.

    Was machen die Eltern dagegen?
    Vermutlich nichts.

  91. Ich bin (ohne Angeberei), das, was man weit gereist nennt. Ich war auf allen Kontinenten und das nicht zu Urlaub, sondern zum arbeiten. Bin grade wieder längere Zeit in Asien und werde, wo ich hinkomme, mit Kopfschütteln auf Merkel und das Chaos in Deutschland angesprochen. Glaubt mir; Wir sind die Lachplatte der Welt, das wollen unsere Politversager nur nicht wahrhaben und die Presse blendet das aus und färbt es schön.

  92. Schönes Beispiel für das Niveau sind Einstellungsvoraussetzungen für den Zoll, und zwar Abitur oder Fachhochschulreife. Da ein Abitur sowieso nur ein Stück Papier ist wird dann in der Testphase geprüft:

    Zahlenverständnis
    Hier weisen Sie Ihre mathematischen Fähigkeiten nach, durch

    das Anwenden der mathematischen Grundregeln,
    Dreisatz beziehungsweise Vergleichsrechnung,
    Prozentrechnen und
    Zinsberechnungen.
    Bei der Lösung der Aufgaben ist ein Taschenrechner zugelassen.

    Das muss bei einem Abiturienten also noch mal geprüft werden. Das war in alten Zeiten Voraussetzung, um einen Hauptschulabschluss zu machen und die meisten Hauptschüler, die dann als Handwerker tätig wurden, hatten das auch problemlos drauf. Wer es nicht glaubt:

    http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Beruf-und-Karriere/Ausbildung/Zollausbildung/Gehobener-Dienst/Auswahlverfahren/auswahlverfahren_node.html

    Das Niveau geht dermaßen runter, man kann es kaum fassen.

  93. Failed State Ranking 2013
    Von den 178(100%) Staaten der Welt belegen 126(71%) Staaten im Ranking eine Bewertung von ‚Very High Alert’ bis ‚Warning’.

    Von diesen 126 (100%) als ‘schlecht bewerteten Staaten’ gehören 51(40%) der OIC (Organisation mohammedanischer Staaten) an.

    Die OIC (Organisation mohammedanischer Staaten) zählt 55 Mitglieder (ohne Palästina, weil noch kein Staat). Von den 55 (100%) Staaten gehören 51 (93%) zur Gruppe ‚Failed States’.

    Die Studie stammt aus 2013. Die Ergebnisse sind 2016 nicht besser geworden.

    Wenn die staatliche verordnete Kulturrevolution in Toitschland im bisherigen Tempo fortgesetzt wird, gibt es spätestens in 20 Jahren einen weiteren ‚failed State‘ den man früher einmal als Deutschland kannte.

    **Staat
    „Der Staat besteht aus drei Elementen: Staatsgebiet, Staatsvolk und Staatsgewalt. Bei Staaten handelt es sich, unabhängig von Regierungs- und Wirtschaftsform, um territoriale Herrschaftsverbände (Grenze). Aufgabe des Staates = Sicherheit, Wohlfahrt und Rechtsstaatlichkeit für die Bürger zu gewährleisten.“
    „Ein failed State liegt immer dann vor, wenn die organisatorische Struktur der Staatsgewalt (Regierung, Behörden, staatliche Einrichtungen) weitgehend fehlen oder zerfallen sind und der Staat deswegen strukturell unregierbar geworden ist.“

  94. Mein Vorschlag an die linksgrüngermanophoben Hirntoten in Buntland:

    Jeder Halb-Primat, der mindestens drei Suren aus der Satansbibel, auch Koran genannt, aufsagen kann, bekommt das Abitur und automatisch einen Studienplatz seiner Wahl.
    Sobald er/sie/es immatrikuliert ist, wird der/die MasterIn in ………. (bitte ausfüllen, geht auch auf Türkisch/Arabisch) automatisch mit der Gesamtnote „Magna cum laude“ erteilt.

  95. #116 afd-sympathisant (22. Nov 2016 12:09)
    +++ Schönes Beispiel für das Niveau sind Einstellungsvoraussetzungen für den Zoll …

    Das war in alten Zeiten Voraussetzung, um einen Hauptschulabschluss zu machen u9d die meisten Hauptschüler, die dann als Handwerker tätig wurden, hatten das auch problemlos drauf. …
    ——

    Aus den Volksschulen (heute Hauptschule, weil ‚Volk‘ ja völlig bäh ist) kamen früher die Gesellen und Handwerksmeister … ist gar nicht so lange her … übrigens in NRW verlassen alljährlich 20% der Hauptschüler nach 9 Jahren die Schule als Analphabeten … Kopf –> Tisch

  96. #95 Babieca (22. Nov 2016 11:01)

    Das Beherrschen der Muttersprache der ausländischen Kinder sei eine Voraussetzung für den schulischen Erfolg

    Diese fette Lüge wurde zwischen 2003 und 2006 von Türkverbänden in Deutschland ausgebrütet, um sicherzustellen, daß Türkblagen auch noch in 3., 4. und aller weiteren Generationen in Deutschland ja weiter türkisch sprechen – zu Hause und in der Schule.

    Das ist m. E. alles ein schlecht getarnter Versuch, türkisch- und arabischstämmige Kinder noch irgendwie mit so wenig Aufwand wie möglich noch irgendwie über die Ziellinie eines Schulabschlusses zu schieben, nach der Devise: die sprechen ja ohnehin schon Türkisch bzw. Arabisch, also ist es für sie leichter, als eine völlig fremde Sprache wie Französisch, Spanisch, Latein oder sowas zu lernen, was natürlich mit deutlich mehr Einsatz verbunden ist.

    Kurzum: man versucht den Kindern den Arsch nachzutragen, damit nicht so stark auffällt, wie die meisten von denen hinterherhinken in der Schule.

    Die fitten türkischstämmigen Schüler brauchen so einen Unterricht überhaupt nicht.

  97. Ein Bildungsniveau wie in der Dritten Welt, mit Macht wird ein Disaster angerichtet, was nicht oder nur mit Radikalität geändert werden kann. Alles geht den Bach runter, es gibt eigentlich keine Lebensbereiche mehr, die nicht durchtränkt sind vom linken Krebsgeschwür. Die schlimmsten Albträume sind Realität geworden, Hass, Elend, Verwahrlosung, Gleichgültigkeit, dummer Konformismus, Duckmäusertum und Realitätsverweigerung bestimmen den Alltag der bunten Republik!

  98. #95 Babieca (22. Nov 2016 11:01)
    +++Das Beherrschen der Muttersprache der ausländischen Kinder sei eine Voraussetzung für den schulischen Erfolg

    Diese fette Lüge wurde zwischen 2003 und 2006 von Türkverbänden in Deutschland ausgebrütet, …
    ____________________

    Das Mohammedanertum verhindert jede Anpassung bei den Menschen die darin gefangen sind. Es ist für sie das ALLES prägende und absolut verbindliche Gesellschafts-, und Wertesystem. Der Kern des Mohammedanismus ist denkbar einfach:

    (1.) Es gibt keinen Gott neben Allah, dem allmächtigen und allwissenden Schöpfer, sein Wort ist der Koran, sein Prophet Mohhamad.
    (2.) Die an (1.) Glauben, werden (spätestens) im Paradies belohnt.
    (3.) ALLE Anderen werden (spätestens) in der Hölle bestraft.

    und jetzt kommts:

    Weil WIR aber die Anderen, also (3.), sind KANN es für (2.) keine Angleichung/Assimilation/Integration an (3.) geben, das ist ganz einfach unmöglich. Eher ginge schon (3.) passte sich an (2.) zum gemeinsamen Lob für (1.) an. Das bedeutet in Alternativen: 1. Es bleibt so wie es zur Zeit schon ist und es leben auf dem Boden der Bundesrepublik Deutschland zwei oder mehr unvereinbare Systeme parallel nebeneinander oder 2. die schwächer werdende Gruppe der Deutschen, passt sich der stärker werdende Gruppe der Mohammedaner an und geht in ihr restlos auf – Übrigens: Dieser Prozess wird ‚rechtsstaatlich‘ ablaufen und in der Scharia enden.

  99. https://www.youtube.com/watch?v=1ZPHWMhiggo

    #5 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (22. Nov 2016 08:38)

    Man müsse das Potential der Mehrsprachigkeit nutzen.
    ——————————————

    Guter Witz. In Wirklichkeit geht es darum, viele Kompliziertheiten zu schaffen, weil´s Planstellen bringt und viel daran zu verdienen ist.

    Exakt, nur darum geht es diesen rotgrünem Siff.
    Das ist wie bei Steuerberatern, die auch kein Interesse an der Steuererklärung auf dem Bierdeckel haben oder wie ein Zahnarzt, der dem Patienten zum Abschied einen Caramelbonbon schenkt.

  100. Es empfiehlt sich ganz allgemein, Meldungen (wie zum Beispiel diese) in zwei Teile aufzuteilen.

    1. Teil: Was geschieht bzw. was soll geschehen

    2. Teil: Wie wird das Geschehen bzw. die Forderung erklärt?

    Die Erklärung ist NIE der Grund!

    Sie ist häufig blödsinnig, weil den Protagonisten einfach keine plausible Lüge einfällt.

    An diesem Beispiel:

    1. Teil: Es soll Arabisch (und andere Sprachen der „Flüchtlinge) im Unterricht eingeführt werden.

    2. Teil: Hanebüchener Dreck darüber, was das für Vorteile für die „Flüchtlingskinder“ bringt und in der Folge auch für uns, da die dann ja für uns Steuern und Renten zahlen .

    Die Erklärung ist aber nicht der Grund. Der wahre Grund ist die schleichende Marginalisierun der deutschen Sprache und letzendlich ihr Verschwinden. Das ist zumindest meine Vermutung. Vielleicht ist es auch ein anderer Grund, aber die Erklärung, die geliefert wird, ist niemals der Grund, auch dann nicht, wenn sie nicht ganz so leicht widerlegbar ist wie hier.

    Das ist nicht nur in diesem Beispiel so, das ist immer so. Häufig werden solche Erklärungen unter „Experten meinen, dass….“ geliefert. Es kann zwar sinnvoll sein, die Erklärung zu widerlegen (z.B. gegenüber Schäfchen, die dazu neigen, sie zu glauben). Aber man sollte nicht in die Falle laufen, zu glauben, die Erklärung wäre der Grund.

  101. #102 Babieca (22. Nov 2016 11:28)

    Diese archaischen Gestalten aus Primitivistian haben doch …
    =======================
    Hier steckt das Wort Primus=erster dahinten. Die etwas weiter entwickelten müssten daher Sekundäristan oder Terziäristan heißen.

  102. Und im Übrigen langt für Mohammedanerkinder die Koranschule. Da werden ihnen die Suren eingeprügelt, solange, bis sie im Bus sitzen zum Zwecke der Heimreise.

  103. @#10 Wnn: Bismarck noch was gesagt:
    Wenn die Deutschen zusammenhalten, schlagen sie den Teufel aus der Hölle.

  104. Der entsprechende Antragstext:

    Antrag: Mehrsprachigkeit fördern – Angebote an Niedersachsens Schulen ausbauen!

    Fraktion der SPD
    Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

    Der Landtag wolle beschließen:

    Entschließung

    Mittlerweile weist ein Viertel der Bevölkerung einen Migrationshintergrund auf und viele Schülerinnen und Schüler sind mehrsprachig aufgewachsen. Mehrsprachigkeit ist ein Potenzial, das durch die Schaffung und Weiterentwicklung passender Angebote und die Anerkennung dieser Leistung an unseren Schulen gefördert werden sollte.

    Wissenschaftliche Untersuchungen weisen seit Langem auf die Rolle des vollständigen Erwerbs der Herkunftssprache sowohl allgemein für die Entwicklung kognitiver Fähigkeiten als auch speziell für den Erwerb einer Zweit- oder Drittsprache hin. Die Erstsprache ist folglich kein „Störfaktor“ für den schulischen Werdegang. Ganz im Gegenteil ist das richtige Erlernen und Beherrschen der Herkunftssprache eine wichtige Voraussetzung für schulischen Erfolg. Die Förderung der Mehrsprachigkeit und somit auch der Erwerb der sogenannten Herkunftssprache sollte daher von Beginn gefördert werden. (…)

    http://www.heiner-scholing.de/im-landtag/artikel/artikel/antrag-mehrsprachigkeit-foerdern-angebote-an-niedersachsens-schulen-ausbauen.html

  105. Das Bild spricht B+nde: eine versiffte 68er Schnepfe, umgeben von ihren bunten Ersatzkindern, die sie vergebens versucht, in das umzuwandeln, was sie seit ihrer Kindheit gehasst hat: Europäer.
    Wie gut das mit der Schulung und Integration fuinktioniert, kann man sich in Frankreich, Belgien, Holland, Großbritannien usw. anschauen.
    Dort gibt es jede Menge Afro-Asiaten der 3. oder 4. Generation, die genauso wenig -vielleicht sogar noch weniger – integriert sind als ihre Vorfahren.

  106. Haha ja jetzt kommt’s stellt’s euch net so an, für die Deutschen gibt’s doch dann PRIVATschulen, die nur in deutscher Sprache unterrichten. Für die, die sich’s nicht leisten können, ja nun. Die haben sich halt nicht genug angestrengt, um rechtzeitig ins entscheidende 1% der Gesellschaft aufzusteigen 😛

  107. #95 Babieca (22. Nov 2016 11:01)

    Das Beherrschen der Muttersprache der ausländischen Kinder sei eine Voraussetzung für den schulischen Erfolg

    Wobei das sicher nicht falsch ist. Was daraus gemacht wird, ist eine andere Frage; aber jedem, der eine Fremdsprache spricht, ist klar, daß die Beherrschung der fremden Sprache analog zu den Kenntnissen in der Muttersprache ist. Isch-fick-disch-Krankenhaus-Typen sprechen wahrscheinlich in ihrer Muttersprache genauso rudimentär.

  108. Auf den ersten Blick erschreckend. Aber bevor dieser Irrsinn zum Tragen kommt, müsste unser Bildungssystem total abgebaut werden, damit die bildungsfeindlichen MUFls & Co wenigstens Gymnasialreife erlangen. Und Erziehung in den Muttersprachen? Allein in Eritrea gibt es 9 Amtssprachen und was soll es für unser Land bringen, wenn ein IQ<65-Bereicherer perfekt Haussa oder Somali beherrscht. Natürlich gäbe es dafür den Zukunftsjob Invasoren-"Betreuer". Schrecklich!
    Die Prüfungsfächer müssten auch neu definiert werde: Korankunde, Chemie der Explosivstoffe und Medizin für Folterer und Henker.
    Die Idioten, die diesen Mist propagieren, sollten zur Strafe Arabisch lernen müssen. Bei dem erwarteten Hubraum ihrer Gehirne wären sie dann für Jahrzehnte gut aufgehoben.

  109. Ist in letzter Zeit Mode….

    Neulich wollte ich meine Tochter in einer Kita (in Berlin/ eine „gute“Wohngegend) anmelden und dabei erfahren, dass sie von arabischsprechenden Erziehern betreut wird… da die Einrichtung ab sofort Flüchtlingskinder aufnehmen wird…

    Es läuft hier einiges aus dem Ruder….

  110. Höre gerade Nachrichten (br-klassik) – da mahnt angeblich Schäuble bei den Haushaltsberatungen, die Deutschen sollten sich angesichts der guten wirtschaftlichen Lage nicht selbstzufrieden zurücklehnen…

    Ich kann mich nur noch wundern. Wie groß ist noch einmal der Anteil an Aufstockern, Hartz-4er, Armutsrentnern (heute und in naher Zukunft), Familien mit Kindern knapp über dem Existenzminimum…?

    Wenn die Polit-Darsteller in ihrem Paralleluniversum das nicht blicken, wie kann man überhaupt eine einzige vernunftgeleitete Entscheidung von denen erwarten?

    Nunja, Honni ist auch aufgewacht – zu spät halt, da hatte Gorbatschov recht.

    😉

  111. #133 santa (22. Nov 2016 16:23)
    Ist in letzter Zeit Mode….

    Neulich wollte ich meine Tochter in einer Kita (in Berlin/ eine „gute“Wohngegend) anmelden und dabei erfahren, dass sie von arabischsprechenden Erziehern betreut wird… da die Einrichtung ab sofort Flüchtlingskinder aufnehmen wird…

    Es läuft hier einiges aus dem Ruder….

    Es läuft genau richtig.
    Jetzt werden endlich auch die guten Wohngegenden geflutet.
    Die wohlhabenden Grünen Wähler und Gutmenschen können immer schwerer eigene Rückzugsorte finden in denen die nicht betroffen sind.
    Selbst bei uns im kleinen 15.000 Einwohner Ort indem eher Besserverdienende leben und es relativ wenig Türken gibt , hat jetzt der 4. Dönerladen eröffnet . zudem gibt es 2 Shischa Kaffee und den ersten türkischen Lebensmittelladen.
    Meiner Meinung nach hauptsächlich zur Geldwäsche , aber immerhin.
    In den letzten 3-4 Jahren tauchten dann die ersten Kopftuchmädels auf die immer mehr werden.
    Bin gespannt wann die erste Moschee eröffnet wird.

    Kaum einer kann mehr sagen er bekommt nichts mit

  112. #7 diekgrof

    Also, wenn man nun in Niedersachsen nicht auf die Barrikaden geht, dann verstehe ich das nicht. Deutsch ist immer noch die Amtssprache und der normale Unterricht und Prüfungen müssen in dieser Sprache durchgeführt werden. Es nützt dem Migranten doch gar nichts, wenn er dann in der Uni den Vorlesungen nicht folgen kann, den Anweisungen des Lehrherrn nicht folgen kann und in der Berufsschule nicht mitkommt. Man stelle sich mal vor, ein Deutscher würde in einem klassischen Einwanderungsland wie den USA die Forderung erheben, seinen Havard-Unterricht und die Prüfung auf Deutsch ablegen zu wollen. Ich habe nicht einmal etwas gegen ein ergänzendes Unterrichtsfach in Farsi, Polnisch oder Türkisch, aber niemals als Regelsprache.

    Ich glaube das man an einer Schule die 2 Sprachen auf Muttersprachnivau vorraussetzt nicht auf eine verzichten kann.
    Als Vorbild dient das Albert-Einstein-Gymnasium in München.

  113. #132 cuchullain

    ….MUFls & Co wenigstens Gymnasialreife erlangen. Und Erziehung in den Muttersprachen? Allein in Eritrea…

    Ja aber es get nur um Spanisch, Polnisch, Französisch oder Türkisch.

  114. Es geht voran:

    Die Zahl der Millionäre in Deutschland wächst.
    Generell hat sich das Vermögen der Deutschen weiter erhöht, besonders das der Reichen und Superreichen.*

    UMVERTEILUNG von Fleissig nach Reich nannte das Prof. Bernd Senf.

    *Dies meldete gerade der Bayrische Rundfunk.

  115. #25 Lepanto2014 (22. Nov 2016 09:02)

    #10 Wnn
    Ein unerwünschter Nebeneffekt des besinnungslosen bunten Irrsinns an den Schulen, ist, daß sich in Windeseile auch eine deutsche/europäische Parallelgesellschaft ausbildet – oder wer ist so verrückt, sein Kind in solch eine Klapsmühle zu schicken?
    Die Privatschulen boomen, die Abstimmung mit den Füßen läuft bereits auf vollen Touren. Vor der Einschulung setzen regelrechte Wanderbewegungen der Eltern in weniger bereicherte Gegenden ein.
    ———————————————–

    Als Pädagogin kann ich das nur bestätigen.
    Vor allen Dingen werden sie dort kein einziges Kind unserer allseits beliebten Grünen°innen finden, die am lautesten „Bunt ist gut“ schreien!
    Deren Kinder besuchen Waldorf- und Montessori-Schulen!
    Die Heuchelei dieser Typen ist unerträglich!

    Ich habe heute erst mit verschiedenen Erzieherinnen gesprochen, es gibt inzwischen so viele Kitas wo nur noch ein bis drei deutsche Kinder sind, die Kinder lernen alles sprechen, nur nicht deutsch!

    Man sollte die Kinder der Grünen°innen zwangsverpflichten Brennpunktschulen zu besuchen!

    Sorry für diesen unrealistischen Einfall, aber ich bin einfach so voller Zorn über das, was man unseren Kindern antut…
    Uns allen, unserem Land!

  116. Also in Berlin haben die grünen Taugenichtse schon vor etwa 12,13 Jahren das erste Mal gefordert das Kita-Erzieher/innen türkisch oder arabisch lernen sollen.

  117. #3 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am EndeIch freue mich auf den Tag, an dem dem Sozialstaat die Puste ausgeht.
    ——————————
    Das kann plötzlich anders kommen.
    D lebt von Krediten.
    Die drei grossen Ratingagenturen sind aus den USA.
    z.Z gilt
    S & P AAA
    Moody’s Aaa
    Fitch AAA

    https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ratings102.html

    Sollte die 3,1 Promille Finanzkraft D in den USA anders gesehen werden kann das Rating so schlecht ausfallen, das keine Kredite mehr kommen. siehe GR

Comments are closed.