von_lonskiDer ehemalige WDR-Reporter Frederik von Lonski (Foto) bekommt vom Land NRW pro Monat einen fünfstelligen Betrag aus Steuergeldern. 20 Stunden pro Woche beschäftigt ihn die Bezirksregierung in Arnsberg als externen PR-Berater, der laut Westdeutscher Allgemeinen Zeitung ausschließlich für die Öffentlichkeitsarbeit in Flüchtlingsfragen zuständig ist.

Die WAZ berichtet:

[…] Der Berater bezeichnet sich selbst als Experte für Krisenkommunikation. Er betreibt eine PR-Agentur und schult Politiker sowie Verwaltungen zum Beispiel in Interviewtechniken. Für das Landesinnenministerium übernahm er mehrere Aufträge. Offensichtlich soll er jetzt reparieren, was in der Vergangenheit in Arnsberg auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise alles schief gelaufen ist. Denn vor gut einem Jahr stand die Bezirksregierung – und mit ihr die Pressestelle – tatsächlich im Feuer. Der Zustrom von Hilfesuchenden überforderte die Behörde genauso wie die Minister in Berlin und Düsseldorf.

Laut WAZ möchte von Lonski seinen Namen nicht öffentlich in den Medien lesen. So schreibt die Zeitung:

Der PR-Berater selbst möchte nicht, dass sein Name in der Zeitung steht. Als die WESTFALENPOST mit ihren Recherchen in dieser Angelegenheit begann, nahm der Mann selbst Kontakt mit unserer Redaktion auf. Offiziell wollte er sich jedoch nicht äußern. Kurz danach schickte seine Rechtsanwältin einen Brief, in dem sie die WP aufforderte, auf eine Namensnennung zu verzichten, um die Persönlichkeitsrechte ihres Mandanten zu wahren. Denn der PR-Fachmann ist ein gebranntes Kind. Im Juni 2015 berichtete der Kölner Express, dass der Kölner Polizeipräsidenten Wolfgang Albers ihn als Berater engagiert habe, um die Aufarbeitung des SEK-Skandals zu begleiten. Polizisten des Sondereinsatzkommandos der Domstadt hatten sich schwere Verfehlungen geleistet und damit auch ihren Chef in Schwierigkeiten gebracht. Allerdings war der Berater gleichzeitig als Journalist für den WDR tätig, hätte also Einblick in die zukünftige Berichterstattung des Senders über Albers haben können. Der WDR trennte sich anschließend von seinem Mitarbeiter.

Auf der Website des Kölner Express kann man den Namen des geschassten WDR-Mitarbeiters Frederik von Lonski noch finden. Ob dieser Fall die Arnsberger Pressestelle, wie laut WAZ-Artikel beabsichtigt, tatsächlich „entlastet“?

Ansprechpartner bei der Bezirksregierung Arnsberg:

Christoph Söbbeler
Pressesprecher
Telefon 02931 82-2120
Telefax 02931 82-2467
E-Mail: christoph.soebbeler@bezreg-arnsberg.nrw.de

Georg Hennecke
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 02931 82-2121
Telefax 02931 82-40296
E-Mail: georg.hennecke@bezreg-arnsberg.nrw.de

image_pdfimage_print

 

81 KOMMENTARE

  1. Einen fünfstelligen Betrag? Jeden Monat? Das hat der Frederik von Lonski sich alles verdient! Ich bin guter Dinge, dass sich die Zeiten in diesem Land ändern werden und dieser Abschaum der sich „von Lonski“ nennt, für jeden einzelnen Cent was er an Steuergeldern schmarotzt hat links und rechts abwechselnd eine Backpfeife bekommt. Da grinst der auch noch frech in die Kamera rein!

  2. 5stelliges Gehalt für 20 Stunden?

    Davon kan so manches vergewaltige Opfer zu Silvester nur träumen!

  3. Tja, der Adel geht mit dem Zeit(un)geist.

    Heute Frederik von Lonski (mit hübscher Schwuchtelfliege) und gestern Xania von Hammerstein

    gez. von Wolperdinger

  4. THERE IS NO BUSINESS LIKE REFUGEE – BUSINESS

    (wissen natürlich auch die ehemals darbenden
    „Sozial“ – Verbände. Sogar in der Plakat –
    Branche brummt inzwischen der Laden.
    Und auch unsere Wirtschaftbosse jauchzen ob des
    MULTIKULTI – KULTI – NIEDRIGLOHN – PREKARIATS

  5. Ein weiterer Sekretär für Agitation und Propaganda, um die menschenverachtende Politik des Regimes „weiß zu waschen“. Wie lange wird es noch gut gehen und sich das Volk belügen lassen? Mein Eindruck: Es kocht schon überall, man traut sich bloß noch nicht offen gegen die Menschenverachtung des Regimes aufzubegehren. Ich glaube, es bedarf nur noch eines Anlasses, dann kracht es gewaltig in Deutschland.

  6. #2 Eurabier (07. Nov 2016 14:35)

    5stelliges Gehalt für 20 Stunden?

    Davon kan so manches vergewaltige Opfer zu Silvester nur träumen!

    Es geht auch 3stellig:

    86 Jahre alte Frau wegen Schwarzfahren verhaftet.

    Ennepetal – Eine arme Rentnerin musste ins Gefängnis. Weil sie mehrfach beim Schwarzfahren erwischt wurde.

    Der Hintergrund: Gertrud F. (86) aus Ennepetal wurde vier Mal als Schwarzfahrerin erwischt, bekam einen Strafbefehl über 40?mal?10 Euro. Als sie nicht zahlen konnte, wurde die alte Dame am Donnerstag verhaftet – von Bundespolizisten am Wuppertaler Bahnhof. Von dort kam sie ins Gelsenkirchener Frauengefängnis.

    Warum ist Gertrud F. (86) denn überhaupt schwarz gefahren?

    „Es tut mir leid, aber ich hatte keine Wahl. Ich bin zwar noch gut zu Fuß, aber große Wege schaffe ich nicht mehr.” Die Witwe muss mit 560 Euro Rente auskommen, 350 Euro Miete, 120 Nebenkosten. Die gebürtige Westpreußin geht noch jeden Tag für drei Euro die Stunde putzen.

  7. Man muss den Menschen die Ausländerkriminalität nur richtig erklären um Vorurteile und Phobien abzubauen.

    Hohe Leistungen..

  8. In Deutschland wird der normale Bürger nur noch beschissen,abgedankte Bundespräsidenten erhalten lebenslang eine sehr hohe “ RENTE“ dasselbe gilt für Abgeordnete ,abgedankte Landräte, Bürgermeister und sonstiges Fußvolk,dann werden die geladenen Gäste der Bundeskanzlerin noch durchgefüttert,solche externen Berater bezahlt.
    Auf der anderen Seite wir die Altersarmut immer größer, das juckt niemandem aber auch niemandem.

    In was für einem subjekten Staat lebe ich?

  9. Dafür das Herr von Lonski jeden Monat fünfstellige Steuerbeträge kassiert muss er hart für arbeiten! Das hat er sich alles verdient.

    Man beachte das Foto: Genau so sehen schwerstarbeitende Menschen im Jahr 2016 in Deutschland aus. Kann mir vielleicht irgend jemand erklären was in diesem Land schief läuft, dass genau so hart arbeitende Menschen aussehen?

    In der Physik drückt man die getane Arbeit bzw. die Leistung in Kilokalorien aus. Jetzt schaut Euch mal das Foto von diesem Frech grinsenden Kerl an und findet den Fehler!

  10. Korruption,Verrat,geplanter Genozid am eigenen Volk… Meine Güte,die Wohlstandsverwahlosung nimmt einfach kein Ende. Aber heeeey,tut ruhig weiter so,als sei die wichtigste Aufgabe der Menschheit,die „Drohende Klimakatastrophe“ abzuwenden.Raucht ruhig weiter eure Bongs und singt im Chor „Kumbaya my Lord“.Glaubt fest daran,dass die Invasoren aus dem Morgenland schutzsuchende Flüchtlinge seien,und nicht irgendwelche degenerierten Wilden,die hierherkommen,um unsere Frauen und Mädchen als Besitz zu beanspruchen und dieses Land in eine Scharia-Hölle verwandeln wollen.Spielt ruhig weiter in einer kunterbunten Drogenphantasie den selbstverachtenden Oberschurken,der gefälligst für seine bloße Existenz zu leiden hat,nur weil er als Einheimischer und nicht als islamischer Krimigrant geboren wurde.Schließt die Augen und blendet einfach die Realität aus,dann wird alles wieder gut und jeder ist glücklich.

    Realsatire off

  11. Von diesen „Experten“ haben wir auf einmal ein Überangebot, das ist Wahnsinn. Was haben die eigentlich alle vorher gemacht wo sie nicht gebraucht wurden. Merkwürdig, Merkwürdig – vielleicht brauchen wir mal einen Experten für die Experten.
    Meines erachten sind da richtige Leuchten dabei. Man kann sie auch Nebelkerzen nennen oder schlichtweg Versager . Das schlimme ist die haben alle Stundenlöhne da fällt man ins Komma wenn man die liest. Keinen Cent die die Wert aber Hauptsache Experte !

  12. Eine gute PR ist halt das A und O.
    Gestern verkündete die SPD noch medienwirksam: wir wollen eine Einwanderung nach kanadischem Modell und heute kommt das Kleingedrucke:

    Die SPD hofft, dass sich mit dem von ihr geplanten Einwanderungsgesetz die Lage bei den Flüchtlingen entspannt. Einwanderungsangebote könnten die „Asylverfahren massiv entlasten“, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann am Montag bei der Vorstellung des Einwanderungskonzepts seiner Partei in Berlin.

    So wohl heißen: man muss für die gewünschte Umvolkung keinen umständlichen Antrag mehr beim BAMF stellen.

  13. Ich finde es auch empörend, wie unterbezahlt dieser Mann ist.
    Denn es ist eine echt Kunst, 10000e Einzelfälle als solche und obendrein als Bereicherung zu verkaufen, ohne daß die Bevölkerung auf die Barrikaden geht.
    Das kann nun wirklich nicht jeder.

  14. Hat schon so Gründe warum Deutsche bis 67, 71, 73 oder 80 arbeiten und die Hälfte im Alter arm sein wird.

    Machen sie halt für einen guten Zweck, es gibt auch Profiteure dieser Opferungen.

  15. Man fragt sich doch:
    Glauben die allen Ernstes, daß sie mit dieser
    Nummer durchkommen?
    Glauben die wirklich, daß sie ihren
    Status Quo ante jemals restaurieren können?
    Das, was sie jetzt haben wird auf unabsehbare
    Zeit IHR ALLTAG sein.
    Und wer glaubt, daß schon der WORST CASE,
    der glaubt alles.

    DIE HABEN NOCH GAR NICHT KAPIERT DASS DIE
    KOLNER SYLVESTERNACHT EIN HISTORISCHER
    WENDEPUNKT IST.

  16. #19 martinfry (07. Nov 2016 14:56)

    Merkel ist wieder total beliebt!
    ———————–

    „Sie muss die Krise in den Griff kriegen“

    Fast 40 Prozent fordern Angela Merkels Rücktritt

    Umfrage
    Soll Angela Merkel zurücktreten?

    Es haben 35725 Besucher abgestimmt.

    Ja, denn sie ist der politischen Lage nicht mehr gewachsen.
    81.4%
    (29076 Stimmen)

    Nein, sie wird das Problem in den Griff bekommen.
    17.7%
    (6306 Stimmen)

    Dazu habe ich keine Meinung.
    0.9%
    (343 Stimmen)

    Vielen Dank für die Teilnahme.*

  17. Kalifat NRW Ein Teil der Meldungen von Heute aus der WAZ

    Jülich, Libanesenclan stürmt mit Pistolen und Knüppeln Fußballplatz.

    Essen, syrische und türkische Kurden verüben Brandanschlag auf besetztes türkisches Cafe,

    Essen, nordafrikanische „Antänzer“ nach Diebstahl am Hbf gefasst

    Oberhausen: SEK Einsatz. Schiesserei unter „Migranten“

    Alles nur Einzelfälle.

  18. Da gehört mal gewaltig ausgemistet: Die ganzen Nutznießer, Trittbrettfahrer und Profiteure dieser „Refugees“-Industries. Leute, die den Staat mit gewaltigen Summen ausnehmen und ein Staat, der gewaltige Summen für das Umvolkungsprojekt verschwendet. Da gibt es auch SPD-ler die Mietsbauten zu frühlkapitalistischen Bedingungen an den Staat/Land zur Flüchtlingsunterbringung vermieten. Das ist ein ganz dreckiges Spiel: Hier schanzen sich die Deutschlandvernichter gegenseitig die Millionen zu – geplündert wird der deutsche Steuertrottel und für was alles: Zur orientalisierung unseres Landes. Hier tut investigativer Journalismus Not. Aber unsere Medien sind Teil dieses dreckigen Spiels: Diese suchen fieberhaft nach „Nazis“, anstatt die Leute zu jagen, die uns alle ruinieren. Finanziell als auch gesellschaftlich!

  19. Der steckt bestimmt auch hinter den 1000€ Geldbeuteln. 🙂

    Meine Güte, wer heute alles Politiker beraten darf … Bist du beraten, bist du verlassen oder so …

  20. #9 Istdasdennzuglauben (07. Nov 2016 14:44)

    Merkel ist wieder total beliebt!
    ———————–
    http://www.focus.de/politik/videos/das-schlimmste-ueberstanden-umfrage-zeigt-merkel-ist-wieder-so-beliebt-wie-vor-der-fluechtlingskrise_id_5396746.html

    Wer’s glaubt wird selig, wer’s nicht glaubt, kommt auch in den Himmel. Komisch nur, dass die Menschen in meinem Umfeld beim Thema Merkel nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und die Alte auf den Mond oder Alpha Centauri wünschen. Durch blanken Zufall müssen in meinem 230-Seelen-Dorf alle Merkel-Kritiker der ganzen Republik leben.

  21. Nur logisch. Die Bonzen merken langsam, daß sie die Katastrophe mit allen Mitteln schönlügen müssen.

    Dem Zahldeppen wird das Geld überall abgenommen. Er wird immer härter an die Arbeitsfront getrieben und jetzt ist eine erneute Hinausschiebung des Renteneintrittsalters kurzfristig geplant.

    Die müssen anscheinend den Alten das Geld wegstehlen um die Konsumgier der jungen Neger zu befriedigen. Wie lange geht das gut?

  22. “ Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk und es gnade euch Gott “
    ( Carl Theodor Körner )

  23. Von solchen parasitären Krisengewinnlern dürfte es inzwischen so viele geben, dass diese Krisen gezielt herbei führen können.

    Und 5-stellig für 20 Stunden/Woche – das ist eine Frechheit vor der Bevölkerung hoch 10.

    Und Merkel muss weg!

  24. #35 Union Jack (07. Nov 2016 15:24)
    Mainz: Mann im Rollstuhl geschlagen und sexuell belästigt
    Eine Gruppe von bisher unbekannten Männern hat am Samstagabend einen Rollstuhlfahrer in der Straße Am Kesseltal belästigt.

    Was heißt hier „unbekannte Männer“??

    Es sind die BARBAREN , die das SCHWARZROTROTGRÜNE
    SCHLEUSERPACK in unser Land gelotst hat.
    Es ist der Abschaum, der laut Expertise des
    RIESENSTAATSMANN SCHÄUBLE(Der Mann mit dem Koffer)
    verhindern soll, daß Europa der INZUCHT
    anheim fällt.

  25. Für die Lücken sind die Propagandamedien zuständig.

    Hier die einige der fehlenden Fakten:

    Das ist seine „Nachrichten-Fabrik“:

    *//botschaften-manufaktur.de/

    Botschaften Manufaktur
    Frederik von Lonski
    Hammer Strasse 60, 40219 Du?sseldorf
    Telefon: 0171-8340265

    Hier ist er als Mitglied des Trainerteams ausgewiesen:

    *//www.dialog-medientraining.de/dialog_medientraining_trainer.html

    Dialog Medientraining
    Bernhard Messer
    Klosekamp 28, 40489 Düsseldorf, Telefon 0211-4383088

    Hier hat er auch mitgemacht:

    *//www.impressions-kommunikation.de/neues/wdr-nutzt-pr-know-how-von-impressions.html

  26. #21 Naddel2 (07. Nov 2016 15:01)

    Hat schon so Gründe warum Deutsche bis 67, 71, 73 oder 80 arbeiten und die Hälfte im Alter arm sein wird.

    Machen sie halt für einen guten Zweck, es gibt auch Profiteure dieser Opferungen.

    Wenn ich die feisten Betrüger und Profiteure der Asylindustrie sehe denken ich mir immer: Die fressen das Brot, das die Bonzen mir vom Munde wegstehlen.

    Ich bin bereit die allerradikalste und extremistischste Partei zu wählen wenn nur die Lumperei ein Ende findet.

    Warnungen vor „Radikalismus“ etc. durch Futtertrog-Bonzen und Lügen-Presstituierte sind für mich bedingungslose Wahlempfehlungen.

    Der Altpartei-Block hat mich für alle Zeiten verloren, obwohl ich viele Jahre lang ein williges, braves Schaf war.

    Der täglich erlebte Betrug, die schamlose Gaunerei und der Diebstahl meiner Lebensleistung haben mir aber die Augen geöffnet.

    Mich als schwerbehinderten über 60-jährigen treibt man wie einst den Volkssturm an die Arbeitsfront und junge luxusheischende Neger flanieren wohlversorgt und gutgekleidet durch die Innenstadt – frei von allen Sorgen und mit viel Geld gepampert.

  27. Muuuahahha…
    Der Text auf der HP von Deppen-Medientraining muß Uhhhralt sein… Ich zitiere: „Als Journalisten mit langjähriger Erfahrung bei ARD und ZDF wissen wir genau, mit welchen Fragen und Provokationen die Medien Sie unter Druck setzen.“
    Muuahahahah… Weiß das noch jemand? Hat noch jemand Erinnerungen an diese Zeit? Kennt noch jemand ein Beispiel?
    Als Reporter der ÖR jemanden „unter Druck“ setzten? (AfD gilt jetzt nicht)
    So ein Elefantengedächtnis habe ICH nicht…
    Heute setzen die Reporter der OR alles unter Dünnpfiff… Aber bis zur Oberkante!

  28. #46 Johannisbeersorbet (07. Nov 2016 15:52)

    BRRAAAAVVVVOOOOO!
    Endlich mal wieder eine klare Ansage!
    Genau SO ist es!

  29. @ #46 Johannisbeersorbet (07. Nov 2016 15:52)

    Mich als schwerbehinderten über 60-jährigen treibt man wie einst den Volkssturm an die Arbeitsfront und
    ——————–

    Da würde ich einfach nicht mehr mitmachen, auch wenn es schwerfallen sollte am Anfang.

    Was viele nicht wissen, vermutlich weil rechnen so schwierig ist, ist der „Lohn“ eines Hartz-4 „Arbeiters“:

    Die Summe aller Hartz-4 Bezüge (Wohnkosten, „Taschengeld“, Sozialticket, GEZ-Befreiung)
    beträgt 957,- Euro.
    Er ist krankenversichert, braucht nicht jeden Tag außer Haus und kann anrechnungsfrei 100,- dazuverdienen.

    Bei Vollzeiterwerbstätigkeit muss man noch etwa 100,- für die Fahrkosten zur Arbeit bezahlen.

    Um im Ergebnis das gleiche Geld wie ein Hartz-4 Empfänger zur Verfügung zu haben, braucht er also einen Bruttolohn von 1.630,- Euro (Steuerklasse 1 o.Kinder).

    Das entspricht einem Stundenlohn von 9,58 Euro.

    Darunter lohnt sich Arbeiten leider nicht.

    Gegen aufgezwungene Sklavenjobs und andere unliebsame Dinge hilft sehr gut:

    Auch ungefragt, aber immer sachlich und rechtlich unangreifbar, eine möglichst „rechte Gesinnung“ herausstellen.

    Deutschland den Deutschen, AFD-Hurra, „krankhafte“ Angst vor Ansteckung mit TBC, Ebola etc., die Argumente der Volksverräter gegen das System verwenden.

  30. #35 Union Jack (07. Nov 2016 15:23)
    OT
    Die Polizei erschossen im schweizerischen Bex einen Kongolesen, der mit einem Messer auf die Beamten losgegangen war. Trotz sofortiger Rettungsversuche starb der 27-Jährige an Ort und Stelle.

    Das riecht nach Schadensersatz für die Verwandtschaft (= halb Afrika)

  31. http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Joggerin-in-Endingen-vermisst

    Die Ermittler hoffen, dass die 27-Jährigen nicht einem Verbrechen zum Opfer gefallen ist.

    Erst vor drei Wochen wurde im nur 20 Kilometer entfernten Freiburg die Leiche der Studentin Maria L. (19) gefunden.

    http://www.bild.de/regional/stuttgart/vermisste-personen/joggerin-vermisst-48636130.bild.html

    ..

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/christentum-und-islam-die-unterwerfung-kolumne-a-1120073.html

    Merkwürdiges Verständnis von Toleranz und Gastrecht.

    Die beiden höchsten Vertreter der Kirche in Deutschland legen bei einem Besuch des Felsendoms ihr Kreuz ab – aus Respekt vor den Gastgebern, wie sie sagen.

    Kann man sich eine größere Demutsgeste vorstellen?

    Tatsächlich ist das Ansinnen, dem die Bischöfe Folge leisteten, Ausdruck eines Islam, der vor anderen Religionen wenig Achtung hat.

  32. http://www.spiegel.de/panorama/justiz/brandenburg-npd-funktionaer-muss-wegen-kz-tattoo-in-haft-a-1120095.html

    Im Berufungsprozess um das Nazi-Tattoo eines NPD-Kommunalpolitikers aus Brandenburg hat das Landgericht Neuruppin den 28-Jährigen zu acht Monaten Haft verurteilt.
    Das Gericht verschärfte mit dieser Entscheidung die Bewährungsstrafe gegen den brandenburgischen Kommunalpolitiker aus erster Instanz, wie unter anderem die „Berliner Zeitung“ meldete.

    Der Mann habe sich der Volksverhetzung schuldig gemacht.<<

    ..

    https://www.youtube.com/watch?v=kE0yF4HTGJY

    part7 Am Meinungs PRANGER RE UP

  33. Ein fünfstelliger Betrag? Monatlich, für eine Halbtagsstelle? Für die Verbreitung von Propaganda?
    Denen hat Einer unter’s Toupet geschissen!

  34. Die können so viele Propagandisten bezahlen wie sie wollen.

    Es ist die täglich erlebte Wirklichkeit, die mich und viele andere einst treu-brav-doofe Bürger radikalisiert und zu Gegnern des Altpartei-Systems macht.

    Wir waren jahrzehntelang willige Schafe. Jetzt im Alter sehen wir, daß man uns bis zum Tod an der Arbeitsfront verheizen und unsere Ersparnisse stehlen will.

    Man raubt uns aus, damit junge Neger ihren Traum vom Leben als „Prinz von Zamunda“ ausleben können.

    Wohlversorgte Maden im Speck, fette Futtertrogbonzen treiben schwerbehinderte Arbeitslose, die trotz hunderter Bewerbungen völlig chancenlos sind auch noch mit über 60 Jahren gnadenlos an die Front, nur um deren Schweiß und Blut an alle Welt verfüttern zu können.

    Lange geht die Lumperei nicht mehr gut.

  35. Die haben ihre Propagandisten – wir haben „uns“.

    Ich wurde beim Blick auf meinen Rentenbescheid und durch die Tatsache, daß man mich die paar Monate bis zur gekürzten Frührente nicht einfach in Ruhe läßt, sondern für teures Geld noch mit „Integrationsmaßnahmen“ schikaniert blitzradikalisiert.

    Das heißt: Wo ich gehe und stehe betreibe ich jetzt voller Inbrunst Propaganda gegen das Futtertrog-Bonzensystem.

    Ich kann reden und wie schon Luther sagte:

    „Ihr Otterngezüchte, wie könnt ihr Gutes reden, dieweil ihr böse seid? Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über.“

    Hätten die mich einfach die paar Monate in Ruhe gelassen, hätten die mich einfach meine Armutsrente verbraten lassen, statt mich mit immer neuen Tricks zu bestehlen, zu schikanieren und in den Tod zu treiben, hätten sie kein Monster geschaffen.

    Ein Monster, das nun solange es lebt bei jeder sich bietenden Gelegenheit lautstark Propaganda gegen das alte System macht.

  36. Frederik von Lonski
    Die Deutsche Initiative für Exopolitik ist mehrfach in den Medien durch Interviews und Stellungnahmen vertreten. Beiträge in Funk- und Fernsehen sind zu finden in ARD[14], WDR[15], ARTE[16] und Deutsche Welle[17].

    15. Frederik von Lonski: UFOs? Gibt es sie? In: WDR TV-Magazin „Aktuelle Stunde“. 10. September 2009 (Video).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Exopolitik

    Ist er eines der zwei (erwachsenen) Kinder des Schriftstellers Günter von Lonski(1943 geb.)?
    https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_von_Lonski

    ALBERT-EINSTEIN-OBERSCHULE, NEUKÖLLN
    2007 machte ein von Lonski(ohne Vornamen) Abi
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/abitur-2007-berlins-abiturienten-2007/976650.html

    Einen Matthias von Lonski gibt es auch.

    Susanne von Lonski spielt(e) die Ottilie „Im weißen Rößl“, Beelitzer Festspiele.

    Von Lonski
    Stammbaum/-bäume
    https://www.myheritage.de/research?formId=master&formMode&action=query&exactSearch=0&qname=Name+ln.von%2Blonski&oft&sab&utm_source=partner_verwandt&utm_medium=redirect_karten&utm_campaign=www.verwandt.de

  37. Ich freue mich auf den Tag, wenn dieses ganze Gesocks von Volksverrätern sich beim Amt anstellen muss, um Hartz Almosen zu erbetteln.

    Schönen Feierabend
    V.

    Hätte Jesus eine Knarre gehabt würde er heute noch leben.

    Homer J. Simpson

  38. e = m * c²
    oder
    ALLES IST ALLGEMEIN RELATIV.

    10.000 € (milde geschätzt) für 20 h macht 500 €/h. Klingt erst mal echt fett.

    Günther Jauch, der übrigens hier bzw. (von nah) hier wohnt, und in seinem WWM-Quiz gern schon bei 16.000 oder 32.000 € von „Wofür brauchen Sie (eigentlich) SO VIEL Geld?“ zu heucheln beginnt,
    kassierte für seinen wöchentlichen ARD-Sonntags“talk“, wenn es wahr ist, wovon man ausgehen darf, weil Quelle sein Ex-Arbeitgeber STERN ist, 4487,18 € pro Minute!
    http://promivermoegen.de/geheimnisumwittert-das-vermoegen-von-guenter-jauch/

  39. #50
    Vollkommen richtig- Arbeit aus finanziellen Gründen lohnt sich für bestimmte Verdienstgruppen nicht mehr, Hartz IV.
    Natürlich sowieso nicht als z.B. Alleinerziehende.

    Aber- das ist wohl jedem auch klar… das ist ein Spiel auf Zeit, bald gibt es NICHTS mehr.

    Die Veränderungen bei einem totalen Politikwechsel würden weh tun. Das wäre unpopulistisch und persönlich schmerzhaft.

  40. #50 hydrochlorid (07. Nov 2016 16:05)

    Das ist richtig, aber wer wie ich so dumm war ein bißchen Geld zu sparen und fürs Alter so gut es geht mit Kapitallebensversicherung etc. vorzusorgen, der bekommt kein H-IV.

    Bevor es H-IV gibt muß erst einmal das vorhandene „Vermögen“ aufgebraucht werden.

    Das heißt, die stehlen erst meine Ersparnisse bevor ich eine Chance auf H-IV hätte.

    Wer nie gespart, sondern sein Geld verlumpt und versoffen hat wird sofort versorgt. Wer aus Mogadischu, Lagos oder Kalkutta kommt kriegt auch sofort Geld.

    Nur ein fleißiger, sparsamer, arbeitsamer Zahldepp kriegt nichts.

  41. #50 hydrochlorid (07. Nov 2016 16:05)

    @ #46 Johannisbeersorbet (07. Nov 2016 15:52)

    Mich als schwerbehinderten über 60-jährigen treibt man wie einst den Volkssturm an die Arbeitsfront und
    ——————–

    Da würde ich einfach nicht mehr mitmachen, auch wenn es schwerfallen sollte am Anfang.

    Was viele nicht wissen, vermutlich weil rechnen so schwierig ist, ist der „Lohn“ eines Hartz-4 „Arbeiters“:

    Die Summe aller Hartz-4 Bezüge (Wohnkosten, „Taschengeld“, Sozialticket, GEZ-Befreiung)
    beträgt 957,- Euro.
    Er ist krankenversichert, braucht nicht jeden Tag außer Haus und kann anrechnungsfrei 100,- dazuverdienen.

    Bei Vollzeiterwerbstätigkeit muss man noch etwa 100,- für die Fahrkosten zur Arbeit bezahlen.

    Um im Ergebnis das gleiche Geld wie ein Hartz-4 Empfänger zur Verfügung zu haben, braucht er also einen Bruttolohn von 1.630,- Euro (Steuerklasse 1 o.Kinder).

    Das entspricht einem Stundenlohn von 9,58 Euro.

    Darunter lohnt sich Arbeiten leider nicht.

    Gegen aufgezwungene Sklavenjobs und andere unliebsame Dinge hilft sehr gut:

    Auch ungefragt, aber immer sachlich und rechtlich unangreifbar, eine möglichst „rechte Gesinnung“ herausstellen.

    Deutschland den Deutschen, AFD-Hurra, „krankhafte“ Angst vor Ansteckung mit TBC, Ebola etc., die Argumente der Volksverräter gegen das System verwenden.

    Stimmt, man muß sich gegen die Lumpen mit der Chuzpe eines „braven Soldaten Schwejk“ oder eines Till Eulenspiegel wehren.

    Man wollte mich auch schon zwingen, in der Asylindustrie zu arbeiten. Meine Aufgabe wäre es gewesen Schatzsuchenden beim Ausschöpfen aller möglichen Geldquellen und Förderungsmöglichkeiten behilflich zu sein und das Merkelvolk fürsorglichst zu betütteln.

    Meine Taktik war hier mit gutmütig-naiver Miene den „Borat“ zu geben auch wenn ich so ein Glanzstück natürlich nicht abliefern konnte („Borats“ Auftritt, der Text seines Songs und die Reaktion des Publikums sind einmalig!):

    https://www.youtube.com/watch?v=Vb3IMTJjzfo&index=27&list=RDa-Jhl2-u0lQ

    An „Borats“ Genie, wie es in diesem Video so unnachahmlich zum Ausdruck kommt, reiche ich natürlich nicht heran, aber den für so eine sensible „Aufgabe“ absolut ungeeigneten, primitiven Redneck konnte ich gut und glaubwürdig spielen.

    In einem anderen Fall wäre es darum gegangen, gegenüber Schatzsuchenden auch unbeliebte Maßnahmen durchzusetzen. Da habe ich dann den halben Konvertiten, verschwuchtelten Kosmopoliten und links-rot-grünen Teddybärwerfer gespielt, der gegen jede Benachteiligung seiner geliebten Fugees sofort einen Höllensturm und Whistle-Blower-Pressewirbel entfachen würde.

    Aus mir bis heute unverständlichen Gründen habe ich keinen der beiden „Jobs“ gekriegt.

    Mit dem Kopf-durch-die-Wand hat man gegen das System keine Chance. Man muß wirklich kreativ, von ruhigem, eiskalten Haß beseelt und mit asymetrischer Kampftaktik gegen die Gauner vorgehen.

    Und man darf sich auf keinen Fall verheizen und zum Zahldeppen machen lassen.

    Sollen die Chargen und Mitläufer des alten Regimes die Kosten für den Wahnsinn tragen.

    Kein Blut, keinen Schweiß, keinen Fleiß, keinen Handstreich mehr für Buntland.

  42. #17 aenderung (07. Nov 2016 14:56)

    #9 der Friese (07. Nov 2016 14:47)

    es gibt Häuptlinge und Indianer.

    Und Dorfdeppen, Hofnarren und degenerierten Adel.

    Das ist erstmal nicht schlimm, schlimm wird es erst dann, wenn die Dorfdeppen, Hofnarren und Adelsdegeneraten die Staatsgeschäfte übertragen bekommen.

  43. Ach was…!

    Wien: Fast 1000 minderjährige Asylbewerber als Erwachsene entlarvt
    „Die österreichische Polizei und das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) haben 951 angeblich minderjährige Asylbewerber als Erwachsene entlarvt. In medizinischen Tests sei das Alter der Männer festgestellt worden. 691 der nun für volljährig erklärten Personen stammten aus Afghanistan, 46 aus Somalia und 40 aus Pakistan, berichtet der Kurier.
    2.200 Personen waren 2015 verdächtigt worden, ein falsches Alter angegeben zu haben. Bei rund der Hälfte der Überprüften habe sich der Verdacht bestätigt. „Es ist teilweise absurd. Uns sitzen gestandene Männer mit Vollbart und grau melierten Haaren gegenüber, die behaupten, 17 Jahre alt zu sein“, schilderte ein Polizeibeamter dem Blatt. Ermittelnde Beamte vermuten hinter der Taktik eine gezielte Ausnützung des Sozialstaates. (…)“ https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/polizei-enttarnt-fast-tausend-minderjaehrige-asylbewerber-als-erwachsene/

  44. #71 Suppenkasper (07. Nov 2016 21:50)

    Ach was…!

    Wien: Fast 1000 minderjährige Asylbewerber als Erwachsene entlarvt
    „Die österreichische Polizei und das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) haben 951 angeblich minderjährige Asylbewerber als Erwachsene entlarvt. In medizinischen Tests sei das Alter der Männer festgestellt worden. 691 der nun für volljährig erklärten Personen stammten aus Afghanistan, 46 aus Somalia und 40 aus Pakistan, berichtet der Kurier.
    2.200 Personen waren 2015 verdächtigt worden, ein falsches Alter angegeben zu haben. Bei rund der Hälfte der Überprüften habe sich der Verdacht bestätigt. „Es ist teilweise absurd. Uns sitzen gestandene Männer mit Vollbart und grau melierten Haaren gegenüber, die behaupten, 17 Jahre alt zu sein“, schilderte ein Polizeibeamter dem Blatt. Ermittelnde Beamte vermuten hinter der Taktik eine gezielte Ausnützung des Sozialstaates. (…)“ https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2016/polizei-enttarnt-fast-tausend-minderjaehrige-asylbewerber-als-erwachsene/
    ……………………………………….

    Überraschung!

  45. Ich bin da ein wenig neidisch, denn ich vertrete die Bundesrepublik durchaus auch außen durch meine Arbeit. Oft werde ich bei Meetings nicht namentlich genannt, sondern es heißt „Vertreter aus Deutschland“ blabla. Abgesehen von einem Abendessen mit dem deutschen Botschafter hat mir das aber noch nichts gebracht, auch finanziell bin ich da eher der Gebende und nicht Bekommende. Würde mich freuen, wenn ich für meine akademische Arbeit auch einmal 5000 Ocken monatlich bekäme. Das erhalte ich derzeit fast nur im Jahr nach Abzug meiner Kosten…

  46. OT

    Leseprobe von AKIF PIRINCCI

    (im Original mit dem Bild von Wernherr von Braun verknüpft)

    Akif Pirinçci
    7 Std. ·
    Ausschnitt aus meinem Buch DER ÜBERGANG, das nächstes Jahr im März erscheint.
    „Warum erzähle ich das alles? Weil Wernher von Braun zu jener Zeit nicht nur ein internationaler Star der Wissenschaft gewesen war, sondern auch ein jedem in der westlichen Welt bekannter honoriger Mann. Er war so berühmt wie Elvis. Walt Disney drehte mit ihm eine ganze Fernsehserie, und ein Mondkrater wurde nach ihm benannt. Auch im Nachkriegsdeutschland bekam er zig Ehrungen und Auszeichnungen, Straßenund technische Museen trugen seinen Namen, ebenso Schulen.
    Heute jedoch ist er nur noch den Alten ein Begriff. Sie werden kaum einen jungen Menschen finden, der den Namen Wernher von Braun kennt. Die junge Generation glaubt, dieses ganze Weltraum-Ding, das nebenbei gesagt Zigtausende Romane, Sachbücher, Filmklassiker, Songs, Videogames und Philosophien inspirierte, sei rein auf amerikanischem oder russischem Mist gewachsen. Dabei wurde das erste Foto der Erde aus dem Weltraum, wenn auch arg grobkörnig, von einer V2 geschossen.
    Damit aber nicht genug. In den letzten 20 Jahren machte die grün-linke Wolfsmeute im Bemühen die Deutschen zur Aufgabe ihrer Heimat und zur Verleugnung ihrer Identität mit historischen Schandtaten, die toter sind als die Dinosaurier, zu erpressen und mit der unverschämten Multikulti-Lüge, daß jede Ethnie in Sachen Erfindungsreichtum bzw. Intelligenz Jacke wie Hose sei, den Namen von Braun systematisch vergessen. Wenn dieser in Schulbüchern überhaupt Erwähnung findet, dann lediglich in Zusammenhang mit dem ersten Teil der Geschichte, nämlich derweise, daß von Braun ein irrer „Dr. Seltsam“ gewesen sei, der sich hauptberuflich mit dem zu Tode Schinden von Juden beschäftigt habe. Der Rest wird elegant verschwiegen, wenn, wie gesagt, das Wirken dieses Genies für das Wohl der Menschheit nach dem Krieg überhaupt vermerkt wird.
    Selbstverständlich reichte es denjenigen, welche mit derselben pathologischen Besessenheit eines Triebtäters Großtaten Deutscher aus dem kollektiven Gedächtnis der Deutschen löschen wollen, diese Unterschlagungsaktionen noch lange nicht. Der Name Wernher von Braun mußte total und irreversibel ausradiert werden, nirgendswo mehr gesehen und erwähnt. Deshalb sind sämtliche Straßen und Schulen, die sich einst mit dem Namen des „ewigen Nazis“ schmückten, und das waren weiß Gott nicht wenige, in diesem Lande inzwischen umbenannt worden. Die Initiative dazu ging zumeist von irgendwelchen gesichtslosen Kreisverbänden der Grünen aus. Dieses aus purem Deutschenhaß und mehrheitlich aus geisteskranken Freaks bestehende Klientel würde lieber den Namen eines orientalischen Brachialvergewaltigers einer deutschen Teenagerin und den des einer Islam-Fachkraft, die einen deutschen Jungen kopftotgetreten hat, auf den Straßenschildern und über den Eingängen zu Schulaulen sehen wollen. Stichwort: Deutschland, du mieses Stück Scheiße!
    Doch kennen Sie die „Tasköprüstraße“? Sie befindet sich in Hamburg/Altona. Vorher hieß sie „Kohlentwiete Straße“. Sie wurde umbenannt nach dem Türken Süleyman Tasköprüs, der vom NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) mit drei Schüssen in den Kopf regelrecht hingerichtet wurde, neben neun weiteren ermordeten Ausländern. Die NSU gilt sowohl im medialen als auch im politisch juristischen Konsens als eine Terrororganisation. Der Mega-Prozeß mit Beate Zschäpe, einer ehemaligen Verbündeten der Bande, dauert noch an und verschlingt Millionen an Euro von Steuergeldern, obwohl es sich bei den zwei längst toten Tätern ganz offensichtlich um zwei psychopathische und asoziale, um nicht zu sagen gewöhnliche Ausländerhasser gehandelt hat wie man sie überall auf der Welt findet – auch in der Türkei. Eine Terrortruppe sieht anders aus.
    Aber was macht den ermordeten Süleyman Tasköprüs so einzigartig wie zu jener Zeit Wernher von Braun, daß er eine Würdigung in Form eines Straßennamens erfuhr? Schließlich war er ja nur ein unbedeutender Kaufmann, nicht mehr und nicht weniger. Zwei Gründe: 1. In diesem Land, in dem dank täglicher Steuergeldduschen von der Realität suspendierte, außer eine grün-debile Toleranzdiktatur abzunicken nix zu tun brauchende, das eigene Volk als den wahren Feind betrachtende und in einer von mutikultiwahnsinnigen Vollidioten zusammengeschraubten Parallelwelt, in der taz-Artikel mehr Einfluß auf politische Entscheidungen haben, als ein Blick aus dem Fenster, lebende Politclowns und deren medialer Hofstaat das Sagen haben, wurde der Ausländer Stück um Stück in den Stand eines Gottes gehievt. Freilich handelt es sich bei diesem Gott nicht um einen Italiener, Franzosen, Amerikaner oder Dänen, also um ein nur so doofes Zeug wie Zytostatika und Einparkhilfen fürs Autos erfindendes weißes Arschgesicht. Vielmehr ist darunter der schwarze Analphabet aus Afrika gemeint, der sich in die deutsche Gesellschaft im Görlitzer Park zu Berlin durch eine freie Drogengeschäftspolitik integriert und die ihm dabei nervende rassistische Polizei aggressiv angeht. Genuin jedoch ganz karlmayesk ein Hadschi Halef Omar Ben Hadschi, der in einer Frau lediglich eine Spermamelkmaschine sieht und sie für immer abschaltet, sollte sie wegen der „Ehre“ oder schlicht wegen Abnutzungserscheinungen nicht mehr funktionieren.
    Diese einzigartige Mischung, nämlich seine absolute Nutzlosigkeit verbunden mit seinem gewaltigen Hunger nach staatlichen Transferleistungen und das automatenhafte Wehklagen über sein Diskriminiert-Sein, was zunehmend nach einem Affen klingt, dem man nur ein einziges, dazu auch noch ein sehr primitives Kunststück beigebracht hat, erhebt ihn in den Augen des linksrum indoktrinierten Helldeutschen zu einem heiligen Wesen, das allerdings im Gegensatz zum old-fashioned Heiligen ein enormes sexuelles Begehr besitzt.
    2. Süleyman Tasköprüs wurde von Bio-Deutschen umgebracht. Wäre er von einem Türken-Duo oder irgendwelchen Afrikanern oder Afghanen ermordet worden, so hätten wir froh darüber sein können, wenn sein Name in den täglichen Pressemeldungen überhaupt aufgetaucht wäre, geschweige denn daß die Tat einen Straßennamen zur Folge gehabt hätte. Denn Mord ist im heutigen Deutschland nicht mehr gleich Mord. Es gibt den gotteslästerlichen Mord, der ausschließlich für Moslem-und-Afro-Opfer reserviert ist und der zumindest eine mediale Staatstrauer nach sich zieht, bisweilen über Jahrzehnte hinweg (Amadeu Antonio Kiowa). Und es gibt den medial völlig wertlosen und zahlenmäßig viel öfter vorkommenden Mord von Fremden an Deutschen, den nicht nur kein Straßenname erinnert, sondern im Gegenteil standardmäßig allerlei widerliche Relativierungen hinsichtlich der Schuld des Täters aufkommen läßt, bis in der kollektiven Erinnerung nur noch ein „Die einen sagen so, die anderen so“ übrigbleibt. Denn wo sind all die Straßen, die nach Daniel S., Jonny K., Niklas P., Peter Quast, Fabian S., Marlis K., Kevin Plum, Jasmin U., Jörg Haas, Mariann Laboda, Robert Edelmann, Sascha K. und weiteren über 3000 von Migranten ermordeten Deutschen (seit 1975) benannt wurden? …“

    (via Facebook)

  47. Die Adelsfamilie gibt´s, aber der Frederik von Lonski gehört wohl nicht dazu. Sein Irgendwas-Vorfahr hat wohl den Titel einfach angenommen, weil er auch so heißen wollte, wie der Gutsbesitzer nebenan.

  48. „Der ehemalige WDR-Reporter Frederik von Lonski (Foto) bekommt vom Land NRW pro Monat einen fünfstelligen Betrag aus Steuergeldern. 20 Stunden pro Woche beschäftigt ihn die Bezirksregierung in Arnsberg als externen PR-Berater, der laut Westdeutscher Allgemeinen Zeitung ausschließlich für die Öffentlichkeitsarbeit in Flüchtlingsfragen zuständig ist.“
    ———————————
    Wer so alles von der „Flüchtlingskrise“ mit 5stelligen Beträgen für „Halbtagsarbeit“ (wohlwollende Staatspropaganda) aus Steuergeld profitiert. Jemand, der so viel kassiert wird seine „Arbeit“ sicher gewissenhaft im Sinne der Auftraggeber ausführen.
    Was die armen Rentner dazu sagen würden, wenn sie das wüssten…

  49. Der linke PR-Clown legt die Brieftaschen vor die Sandalen der Refuckies, und diese finden sie dann. Und das kostet den Steuerzahler also Millionen.

Comments are closed.