merkelsteinDonald Trump hat geschafft, was „neutrale Beobachter“ diesseits und jenseits des Atlantik für unmöglich hielten, er ist mit deutlicher Mehrheit der entscheidenden Wahlmänner zum nächsten Präsidenten der USA gewählt worden. Trump ist damit als politischem Neuling und kantigem Quereinsteiger der Einzug ins Weiße Haus geglückt. Er hat dem altpolitischen Establishment der Vereinigten Staaten (und Europas) durch seinen Erfolg bewiesen, dass die gut bezahlten Granden weitaus weniger fest in ihren Sesseln sitzen als sie in ihrer Arroganz annahmen und dass das altpolitische Diktat kein sakrosankter Zwang ist.

(Ein Kommentar zur Wahl von Nadine Hoffmann, AfD-Thüringen)

Mit Trump hat sich ein Kandidat durchgesetzt, der nicht dem Meinungskartell angehört und der einen authentischen Wahlkampf wider dem Zeitgeist gestaltete. Vermutlich hat ihn genau das zum Präsidenten werden lassen. Zum Sieger gegen eine Hillary Clinton, die für ein System steht, dessen die Menschen nicht nur in den Staaten überdrüssig sind, welches die Bürger ermüdet, auslaugt und um die Zukunft bringt.

Auch wenn es natürlich noch zu früh ist, irgendwelche politischen Ergebnisse zu bewerten, so lässt sich doch schon folgendes feststellen: Die Zeiten linksgrüner Meinungshoheit und medialer Scheinheiligkeit in Deutschland dürften vorbei sein. Nicht nur, weil die Trendforscher, Demoskopen und korrekten Politkommentatoren sich bis auf die Knochen blamiert haben, sondern auch da die politischen und medialen Eliten des Landes mehr als einen Dämpfer durch die US-Wahl bekommen haben. Sie haben eine Klatsche kassiert.

Das politische Berlin nebst anhängigem Pressebetrieb hat sich nämlich weit aus dem Fenster gelehnt und unverhohlen gehässig Trumps Wahlkampf kritisiert, ihn selber offen diffamiert. Entsprechend lang sind nun die Gesichter in den Schaltzentralen, in den linksgrünen Redaktionen und hinter den bequemen Schreibtischen der Moral-Bourgeoisie. Für die kommenden Auflagenzahlen vieler Presseverlage bedeutet das wohl ein weiteres dickes Minus. Wer objektiven Journalismus über Bord wirft, darf sich nicht über das Sinken der Titanic wundern.

Äquivalent ergeht es dem Politikzirkus. Außenminister Steinmeier hatte Trump als „Hassprediger“ bezeichnet und nicht einmal den Anstand gehabt, dem siegreichen Kandidaten zu gratulieren. Die Grünen beschwören gar den Weltuntergang herauf, meinen aber eher das eigene Verschwinden in der Bedeutungslosigkeit. Eine Partei, die Gesetze und Moral beiseite wischt, um den Bürgern eine destruktive Multikulturalisierung aufzudrücken, hat freilich so ihre Probleme mit einem Donald Trump, der diesen Irrweg eine Amokfahrt der Gesellschaft nennt. Ähnlich hysterisch äußerte sich der Linken-Fraktionschef Bartsch.

Überhaupt ist das nicht der Tag der selbsternannten Bessermenschen. Genderapologeten stehen Kopf, denn ausgerechnet ein „alter, weißer Mann“ ist der neue US-Präsident. Kreischende Feministinnen, die für Clinton Stimmung machten, nur damit eine Frau ins Weiße Haus einzieht, sehen, welch Wunder, die patriarchalische Weltverschwörung hinter diesem Wahlergebnis und sich wie immer als Opfer. Die Einwanderungslobby, der beste Handlanger der Globalisierung, tobt.

Und die Kanzlerin? Die presst sich ein „Congratulations“ durch die Lippen und guckt verkniffen. Sie hat aus ihrer Sympathie für Clinton ja ebenfalls keinen Hehl gemacht. Tja, so ist das in einer Demokratie, Frau Merkel, da werden auch mal Leute an die Macht gewählt, die sich weder linksgrünen Abschaffungsfantasien noch bornierten Presseschaffenden beugen.

Um nicht gänzlich wie abgewatscht zu wirken, plusterte sich Angela Merkel in ihrer Ansprache kurz auf und mahnte Donald Trump zur Wahrung demokratischer Spielregeln. Als wäre es nicht gerade sie, die unsere Grundwerte (Rechtsstaat, Gleichberechtigung) durch ihre offene-Grenzen-Agenda täglich mit Füßen tritt und Deutschland zum Beispiel dafür macht, wie man ein Land durch Multikultifanatismus an die Wand fährt. Man könnte sogar sagen, dass Merkel, wie schon beim Brexit-Votum, ein kleines bisschen ihren erklärten Gegnern zum Sieg verholfen hat.

Die politischen und medialen Meinungsmacher reagierten also erwartungsgemäß, dennoch überaus komisch, wie schlechte Verlierer und trotzige Kinder. Als hätte man sie gerade bei der Lüge erwischt. Das „Entsetzen“, das sie ob Trumps Erfolg formulieren, ist wahrscheinlich die Erkenntnis, wie peinlich sie sich gemacht haben und dass eine Abkehr vom zeitgeistigen Buntseinmüssen tatsächlich passieren kann. Bis dato waren sie ja, trotz aller Fakten, von ihrer eigenen Unfehlbarkeit bis über alle Maßen überzeugt. Nicht wegen ihres Könnens, sondern aufgrund ihrer Position. Jetzt folgte der große Gegenbeweis. Den Herrschern über die Deutungshoheit bleiben jetzt zwei Möglichkeiten, sie ergeben sich der Realität oder sie erhöhen die Drehzahl um ihre eigene Achse und katapultieren sich komplett aus der Wirklichkeit. Letzteres wird es wohl werden, sieht man ihre lächerlichen Erklärungsversuche und entgleisten Gesichtszüge.

„Lustig“ sind jedoch nicht nur „unsere“ Vorzeigemenschen, auch etliche US-„Intellektuelle“, Hollywoodstars und sonstige Sternchen haben vollmundig angekündigt, sie würden auswandern, wird Trump Präsident. Na dann ans Kofferpacken.

So hat der 9. November 2016 – übrigens auf den Tag genau 27 Jahre nach dem Mauerfall – mehr als nur eine Dimension. Nicht nur ein erklärter Anti-System-Kandidat hat die Wahl zum 45. Präsidenten der USA gewonnen, nicht nur das weit verzweigte Machtgebäude der Clintons ist gefallen, nicht nur die voreingenommenen Wahlforscher haben unter den Augen der Welt versagt, auch die Krake der politischen Korrektheit hat einen Hieb und Linksgrün mächtigen Gegenwind erhalten.

Für die deutsche Altpolitik und Systempresse bedeutet das eine Zäsur. Ihr Weg der Ignoranz und Überheblichkeit ist beendet. Auf Deutschland bezogen hört daher vor allem die Zeit der linksgrünen Schönrederei und der selbstverliebten Scheinheiligkeit auf. Den „Eliten“ im Land war es bisher mehr oder weniger einfach möglich, den Bürgern Sand in die Augen zu streuen, was ihre eigene Machtstellung oder ihre angebliche moralische Überlegenheit betrifft. Mit einem Donald Trump auf der internationalen Bühne wird das nicht mehr möglich sein. Gegen ihn sehen unsere Politspitzen wie blasse Politikkarikaturen aus. An ihm beißen sich die durch die Altpolitik protegierten Tastaturhelden der linken und links gewordenen Medien die Zähne aus. Darüber hinaus wird Trumps Präsidentschaft offenbaren, welche Macht Merkel tatsächlich besitzt oder auch nicht. Vielleicht ist das sogar mal der Kanzlerin klar und es erklärt ihren kuriosen Auftritt.

Was auch immer Trump von seinen Ankündigungen politisch umsetzt, umsetzen kann oder will, das Signal hier und heute, das von seinem Erfolg ausgeht, leuchtet bis nach Deutschland.


(Im Original erschienen auf afd-thueringen.de)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

228 KOMMENTARE

  1. Trump müßte dieser Eule Steinmeier einen Arschtritt geben..

    …und ihn mit dem Secret Service vor die Tür schmeißen..aus dem Land werfen..

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Ich will nichts schönreden“

    Steinmeier gratuliert Trump nicht

    Der Sieg des Republikaners Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen in den USA erwischt die Bundesregierung offenbar kalt. Bundesaußenminister Steinmeier „will nichts schönreden“ und gratuliert Trump in einer Stellungnahme auch nicht.

    http://www.n-tv.de/politik/Steinmeier-gratuliert-Trump-nicht-article19045691.html

  2. Ach ach, wer jetzt glaubt die Medien würden sich ändern hat es nicht verstanden.

    Trump wird neben Orban, Putin und Netanjahu in den nächsten Jahren von Europa massiv kritisiert werden.
    Europa wird noch energischer für Juden und Amerikahasser aus dem Ausland werben.
    Am besten jetzt auswandern nach Russland oder in die USA und abwarten bis diese Zwei Staaten Europa ein weiteres mal aus der Scheisse ziehen müssen…

  3. V-Tipp zum Thema in Hamburg:

    „Trump-Wahlsieg, Medien-Mainstream und Establishment-Kritik – was lehrt uns die Wahl für Hamburg und Deutschland?“

    Vortrag von Dr. Nicolaus Fest
    auf Einladung der AFD Fraktion HH
    Montag, den 14. November 2016, Rathaus

  4. Ein hoffnungsvoll klingender Beitrag und ich wünsche mir, dass es so kommen wird.
    Ein bisschen fehlt mir in Deutschland noch der Glaube daran, sehe ich doch in meinem Umfeld viele Deutsche, die – natürlich gesteuert durch die Systemmedien – ob des Wahlsieges von Trump bis ins Mark erschüttert sind. Wichtig wird daher sein, dass Trump seinen so herrlich politisch inkorrekten Reden ab Januar auch Taten folgen lässt. Dann sieht zumindest Amerika einer guten Zukunft entgegen und ich habe Hoffnung, dass diese Zukunft dann auch auf das alte Europa überschwappen wird.

  5. Post aus den USA:

    ‚Thank you for your email. We appreciate your support! A member of our team will be contacting you soon to discuss your inquiry.

    Please follow us on Facebook, Twitter and YouTube for updates from the campaign trail. Together we will Make America Great Again!

    Sincerely,
    Team Trump‘

    Hab denen mal geschrieben, das sich auch in D viele über die Trump-Wahl gefreut haben und sie auf die Aussagen des dt. Politbüros (Merkel, Steinmeier, Gauck etc.) pfeifen sollen. Bin mal auf die Antwort gespannt.

  6. Wir werden es erleben: wenn Trump die Präsidentschaft angetreten hat und erste Erfolge seiner Politik einfährt, werden die Staatsjournalisten der LückenMedien in unserem Land beginnen, ihr Mäntelchen in den sich drehenden Wind zu hängen.

    Einige werden das aus gewandelter Überzeugung tun, andere aus kriecherischem Kadavergehorsam.

    Noch wähnen sie sich obenauf, noch haben sie eine durch und durch korrupte Herrscherkaste im Rücken. Doch das wird sich ändern.

    Die Wahl des Mr. Politically Incorrect gegen den etablierten und wütend hetzenden Mainstream zeigt, dass er eben nicht mehr der Mainstream ist. Und er wird mehr und mehr zu einem versiegenden Rinnsal, wenn in Österreich, Frankreich, den Niederlanden und endlich im Herbst 2017 in Deutschland die Uhren neu gestellt werden.

    Genderpolitik, Flüchtlingspolitik, Klimapolitik und viele dieser Abartigkeiten mehr werden mit ihren traurigen Vertretern verschwinden.

    „Und die Zukunft gehört uns sowieso“
    (Nikolaus Fest)

  7. Pseudomoralist Steinmeier, der damals als gescheiterter SPD-Kanzlerkandidat der Omma ihr klein Häuschen wegnehmen wollte ist natürlich prädestiniert, jetzt den Obermoralisten und Wächter der Demokratie zu geben. Weiter so, SPD, eure 18 % minus XXL sind euch nächstes Jahr gewiss.

  8. Die Ansätze sind richtig kommentiert.

    Ich gebe zu, dass ich niemals mit diesem Ergebnis gerechnet hätte. Indes fehlt mir der Mut, mich darüber wirklich zu freuen.

    Was sich aus dieser „Wundertüte“ entwickeln wird, weiß kein Mensch. Wohl noch nicht einmal die „Wundertüte“ selbst.

    Denn „aufs Volk hören zu wollen“, ist schon problematisch genug.

    Wer ist das Volk und was will DAS Volk?

    Ich weiß nicht, ob es dem abgehängten Weißen in den ehemals florierenden Industriekernen der USA helfen würde, wenn Trump beispielsweise die Zölle auf importierte Luxuswagen aus Deutschland (und Europa) schlagartig erhöhen würde. Und wenn tatsächlich, ab wann würde eine solche Strategie zu Joberfolgen im Inland führen?

    Aber so etwas ähnliches wird von Trump jetzt auf vielen Feldern erwartet. Zumindest von „seinem“ Volk.

    Immerhin könnte es tatsächlich zu einem handfesten Handelskrieg kommen, wenn Trump seine Strategie durchzieht.

    Dagegen würde sich die lange Mauer zu Mexiko wie ein Jobmagnet auswirken. Aber gerade daran vermag ich nicht zu glauben.

  9. Hat der Schweiger-Clan schon die Rückgabe seiner
    amerikanischen Staatsbürgerschaft vollzogen?

  10. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Die Mexikaner können schon mal ihre Koffer packen!

    Werden jetzt tausende „Flüchtlings“-Schiffe aus Mexiko nach Deutschland kommen?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    USA haben das Problem mit den Mexikaner..

    Deutschland hat das Problem mit den Türken..

    🙁 🙁 🙁

  11. und wie sie alle heulen

    https://www.welt.de/politik/ausland/article159396307/Das-wahre-Ergebnis-nur-jeder-Vierte-waehlte-Trump.html

    nach dem Motto das Wahlsystem ist doof und Nichtwähler sind per se gegen Trump weil ähm ja weil wir das so sagen. Genau der gleich Mist der schon beim Ungarnvotum durchgekaut wurde wo alle Nichtwähler mal non chalant in das F.lingfreunde Lager geschubst wurden.

    komisch nur bei der UK Wahl wo UKIP nur einen Parlamentssitz bekommen hat trotz erheblich mehr Prozenten war irgendwie gar kein Gejammer, da war das Wahlsystem „Winner takes it all“ völlig in Ordnung und Musterdemokratisch.

    Heuchlerpakt allesamt

  12. Die bösen Ungarn und Polen, die bösen Österreicher und Schweizer, die bösen Briten mit dem Brexit und nun die bösen Amerikaner. Nicht zu vergessen diese dämlichen Ostdeutschen und die nicht hochgebildeten Westdeutschen.

    Alle liegen falsch. Nur sich mal selber hinterfragen, ob man vielleicht selber aufs falsche Pferd setzt, das kommt unserem Establishment nicht in den Sinn.

    Im übrigen gefällt mir der Begriff Establishment besser als Elite. Für mich impliziert der Begriff „Elite“, dass diese Leute tatsächlich qualifizierter für ihre Aufgabe sind als der Rest, was ja keineswegs der Fall ist.

  13. Die selbsternannten „Eliten“ in Deutschland haben zu sehr auf die falschen Wahlprognosen vertraut.

    So meinten sie sie können wie bei AfD oder Pediga ihren Hass, ihre Verleumdungen und ihre Wut auf Donald Trump schütten.

    Sogar dieser krude Steinmeier sprach ganz „diplomatisch“ Donald Trump sei ein Hassprediger. Und das vom Chef aller deutschen Diplomaten.

    Jetzt kann der komische Steinmeier den „Gang nach Canossa“ antreten wenn er zu seinem Antrittsbesuch ins Weiße Haus muss.

    Darauf freue ich mich jetzt schon!

    🙂

  14. ….und wenn man bedenkt, daß das Merkel eine ausgezeichnete Wahlhelferin für Donald Trump darstellte.
    Immer wenn er das Grauen einer weiteren Präsidentschaft durch Killery veranschaulichen wollte, hat er auf die Zustände im Merkel-Deutschland hingewiesen….und schwupps, waren ihm wieder einige tausend Stimmen sicher.

  15. Der von arroganten und abgehobene rotgrünen Elfenbeinturm-Bewohner bezeichnete „White Trash“ hat in Amerika den rotgrünen Irren gezeigt wo der Bartel den Most holt!

    Und das ist gut so!

    🙂

  16. #22 Wolfenstein (10. Nov 2016 12:09)

    Wie stellt Nicolaus Fest immer wieder heraus:

    „Wir haben die besseren Manieren!“

  17. Endlich kommt wieder (ein bißchen) Freude auf beim GEZ-Zwangsfernseh-Gucken: Die bedröppelten Fr…ähm Gesichter der Zwangsfunker und Freunde sind köstlich

  18. Das Beste wäre es, und der Supergau für unser Establishment, wenn sich Trump nicht mit Merkel oder Steinmeier trifft – sondern mit Frauke Petry.

    Nach dem Verhalten „unserer“ Politiker wäre dieses Szenario gar nicht mal so unwahrscheinlich. Zudem ist Frau Petry die hübschere Wahl 😉

  19. Achtung!

    Die Behauptung Angela Merkel hätte eine Hazienda in Südamerika ist falsch!

    Richtig ist, der Besizter der Hazienda ist offiziell ihr Mann Joachim Sauer.

    Merkel ist da offiziell nur als Gast.

    🙂

  20. Apropos Wahlmänner.Das Wort geht ja gar nicht.Warum haben sich unsere „Genderexperten“ noch nicht zu Wort gemeldet? Wo bleibt das Gejaule von CFR,und Consorten?
    Die würden den Amis am liebsten noch Vorschriften machen das es politisch korrekt doch zumindest Wahlmännerinnen heissen müßte!

  21. #34 Wolfenstein (10. Nov 2016 12:14)

    dieser sauer wird sowieso unterschätzt, wer weiß
    was der seiner frau abends alles ins ohr sülzt?

  22. Der 09.November scheint in der westlichen Welt eben ein schicksalhafter Tag zu sein. Wer mehr wissen möchte:https://de.wikipedia.org/wiki/9._November

    Und 2016 erfolgte an diesem Tag der Bruch des Dammes, den die sogenannten Eliten als Barriere gegen die eigene Bevölkerung und als Sicherung ihrer eigenen Pfründe aufgebaut hatten.0
    Und unsere Kanzlerin meint jetzt in ihrer überbordenden Überheblichkeit, einen vergifteten Glückwunsch über den Atlantik schicken zu müssen verbunden mit „guten Ratschlägen“ für den Gewinner. In welcher Welt lebt die eigentlich???

    Einzig die Göteborgs-Posten ist offensichtlich auf Neutralität bedacht. Sie schreibt:
    „Monatelang hat an Trumps Anhänger verhöhnt und zu Idioten erklärt, sie als ungebildet beschrieben (wann wurde solch unverblümte Klassenverachtung politisch korrekt?), als Ausschuss einer Demokratie. Jetzt haben sie ihr demokratisches Recht und ihre Pflicht wahrgenommen. Egal, was die etablierte Politikerklasse, der Journalistenstand oder jemand anders denkt, haben sie ihre Wahl getroffen. Wann beginnt das Establishment, sie ernst zu nehmen, egal, was man von ihren Ansichten hält?“

    Es keimt also Hoffnung!

  23. #33 KDL (10. Nov 2016 12:14)

    naja gut um ehrlich zu sein wäre ein Backstein eine hübschere Wahl und vermutlich sogar kompetenter als Raute des Grauens

  24. Trump kann gut mit Putin..

    und will sein Land wirtschaftlich nach vorne

    bringen.. also wird er die Sanktionen gegen

    Russland aufheben und fette Geschäfte mit

    Russland machen..

    Nur die widerliche Merkel (Deutschland) und Europa werden wie starhalsige und bockige Kinder weiter auf Sanktionen gegen Russland bestehen und unserem Land weiter große Schaden zufügen.

    Merkel und ihre Bücklinge müssen weg..

  25. # Christ&Kapitalist (10. Nov 2016 11:57)
    *Ach ach, wer jetzt glaubt die Medien würden sich ändern hat es nicht verstanden.

    Trump wird neben Orban, Putin und Netanjahu in den nächsten Jahren von Europa massiv kritisiert werden.*

    …………………………………………..

    Da werden aber demnächst mit Frankreich, Österreich und Niederlande noch weitere Länder dazukommen, die dann von *Europa massiv kritisiert* werden müssen!

  26. Gibt es auch Black Trash and Muslim Trash in USA? Oder ist White Trash die einzige Variante!

  27. Die Trump-Hasser in der BRD (Ja IHR hasst auch, steht wenigstens dazu Ihr erbärmlicher Gutmenschen-Abschaum) sollten sich darüber im klaren sein, daß die USAF sehr präzise Bombardierungen durchführen kann, bekanntlich Schläge mit „chirurgischer Präzision“ durchführen kann und einen im Zweifelsfall auch einfach „wegdrohnen kann“ (Superdemokratin Hillary Clinton). Ich gebe dem Air Operations Center gerne die entsprechenden Koordinaten (z.B. die Bundeszentrale der sog. Grünen) sobald Trump inauguriert wurde.
    Er wird wirklich Präsident, ich kann es immer noch kaum glauben obwohl ich es seit Wochen geahnt habe.
    Bomb them to hell Donald!

  28. Trump und das Entsetzen der deutschen „Eliten“

    Diese „Eliten“ werde nur noch mehr entsetzt sein, wenn Trump erst im Amt ist.

    Trump vergisst auch nichts, der hat ein besonders gutes Gedächtnis!

  29. Dear Mr. Trump, if you really want to come to Germany visit Kallstadt only.
    The US-Airport base is only 50 minutes away.
    Don’t go to the Berlin-Merkel-government. You are not welcome there.

    Merkel, die mir Ihr verbundenen Systemparteien isolieren Deutschland immer mehr. Inzwischen haben alle Staatschefs außer Hollande unserer Nachbarländer Trump gratuliert, nur M. nicht. Unsere Politiker und die GEZ-TV’linge hetzen unbeeindruckt weiter.
    Welchen Schaden sie damit anrichten aber das kalkulieren die eiskalt ein.
    Merkel reisst unser Land immer schneller in den Abgrund.

    Merkel, hau‘ ab in Dein Land und nimm‘ Klebrig, Dunja Hayali, Anja Reschke uvam. gleich mit.
    Wann kommt Fox-Deutschland?

  30. Ein schöner Artikel, der viele Wahrheiten beim Namen nennt. Doch in einem Punkt bin ich anderer Meinung: Dass dieses Ereignis nun das Ende der Ignoranz und Überheblichkeit Seitens unserer Medien und der linksgrünen Politiker bedeutet, sehe ich (leider) nicht so.
    Für einen solch raschen Richtungswechsel ist einfach zuviel Intelligenz erforderlich – sicherlich viel mehr, als dort meist vorhanden ist.

  31. Wenn wir nun de facto einen Verbündeten im WEISSEN HAUS haben,
    ist das natürlich ein regelrechter
    TURBO – SCHUB.
    Und wenn die ROTE SONIA (MIKICH)
    in ihrem Tagesthemen – Kommentar
    einräumen muß : „ICH BIN RATLOS“ ,
    dann sage ich: WIR NICHT.

  32. Alles das mit kreischen Feministinnen usw. ist nur ein image der nun veralteten teilenden Politik gewesen.

    Es gibt Bekloppte in allen Gruppen, das ist genutzt worden, um Feindbilder und Teilung zu schaffen und von den echten Gefahren abzulenken.
    Zum Glueck ist das jetzt vorbei.

  33. Steinmeier ist ein furchtbarer Politiker, der sich nicht im Griff hat. Man muss sich das vorstellen: so einer ist Chef aller deutschen Diplomaten.

    Merkel und ihr Gratulations-Waterloo gestern: die größt mögliche Arroganz einem echten Sieger gegenüber, der ein echtes Gespür für seine Bevölkerung hat.

    Trump: der völlige Gegenentwurf zu diesen beiden seelenlosen Sprechmaschinen. Es wird ein großer Feiertag, wenn beide bald weg sind.

  34. I have a dream

    Trump mommt nach Deutschland und besucht Frauke Petry und nicht die Trulla aus der Uckermarck

  35. Dieser Steinmeier ist Außenminister und will dem Präsidenten des wichtigsten Handelspartners seines Landes nicht zur Wahl gratulieren? So ein Hundsvott von Außenminister, pfui. Der sollte sofort zurücktreten, der taugt nicht einen rostigen Nagel für seinen Posten.

  36. @ #34 Wolfenstein (10. Nov 2016 12:14)
    „… Angela Merkel ..ihr Mann Joachim Sauer. “

    Wieso hat der stasi-erfahrene hosenanzug ERIKA
    mit seinem abwaertigem Doppel-Mundwinkel

    nicht auch den Namen „Sauer“ angenommen ?
    Waere passend, aber wohl zuviel des Boesen.

  37. #45 Freya- (10. Nov 2016 12:29)
    Offizielles Islamhandbuch für Journalisten: Propaganda statt Wissenschaft

    Die Bundesregierung, vertreten durch Frau Özguz, ist scheinbar nicht zufrieden mit dem Bild des Islam in der deutschen Presse. Deshalb finanziert sie nun eine Handreichung, um Journalisten bei der gewünschten Art der Berichterstattung über den Islam beiseite zu stehen.


    Einfach nur schlimm. Mit Özguz ist der beruehmte Bock zum Gaertner gemacht worden.

  38. #50 BlinderWaechter (10. Nov 2016 12:31)

    I have a dream

    Trump mommt nach Deutschland und besucht Frauke Petry und nicht die Trulla aus der Uckermarck
    ———————————

    Wunderbarer Traum – ich hoffe, er geht in Erfüllung!

  39. The Donald ist wie eine lose Kanone auf dem Deck der Eliten.
    Er ist ausserhalb ihrer Kontrolle und eine Gefahr sie zu (zer)schlagen.

    Auch wenn letzeres mehr als unwahrscheinlich ist, sind die Reaktionen auf seine Präsedentschaft mehr als aussagekräftig.
    Die Trump-Wahl ist auf jeden Fall eine Blaupause, wie es die AfD ihier schaffen könnte. Die alten „Eliten“ haben abgewirtschaftet, geben wir ihnen den Rest!

  40. Normalerweise, bekommen Hassprediger in Deutschland doch Asyl. Also genug Teddys bereit halten.

  41. Die völlige Unfähigkeit des Establishments, einschließlich der Hollywood-Liberals (Liberal hat in den USA eine andere Bedeutung als bei uns, es bedeutet eher generell links) mit dem Ergebnis umzugehen beweist, wie weit diese arrogante Elite von den normalen Bürgern entfernt lebt, die kann nämlich nicht von heute auf morgen das Land verlassen wie die „Stars“, die mal einfach schnell eine 20-Zimmer Villa oder ein 12-Zimmer Apartment in zentraler in einer Metropole in einem anderen Land kaufen und dann mit Sack und Pack, vielleicht noch im Privat-Jet, schnell man rüberjetten. Das kann nicht mal die Mittelschicht oder selbst die obere Mittelschicht so einfach. Die Abgehobenheit des Hollywood-Jetsets ist geradezu wörtlich zu nehmen. Wer ständig umherjettet kriegt nichts davon mit was der Normalbürger erleben und erleiden muss, wer mit der Stretched Limousine, Leibwächter und Chauffeur zur nächsten Produzentenparty fährt weiß nicht wie wichtig es für den unbeschützten Bürger ist einen sicheren Neighborhood zu haben.

  42. ich find auch immer wieder toll, das drauf hingewiesen wird, das Präsident Trump keinerlei Politik Erfahrung hat. War das anders bei dem Schauspieler Reagan oder bei dem Erdnussfarmer Carter?

  43. Was schön ist: Merkel wird mehr und mehr isoliert. Jetzt Trump, demnächst Hofer in Ö und dann LePen, mit dem Brexit sind die wichtigsten Verbündeten dann weg.

  44. Ich sage es jedem Linken den ich treffe, meine Leidenszeit neigt sich endlich dem Ende zu aber deine beginnt erst.

    Die letzten 20 Jahre haben uns die Linken mit ihren Gewerkschaften und dem Ausländerwahn fast ruiniert. Ich musste mit ansehen wie zahlreiche Nachbarn, Geschäftspartner oder ehemalige Schulkollegen unter der Last des Sozialwahns zerbrochen sind. Einige haben alles verloren was während Generationen aufgebaut wurde, nicht nur das Geschäft. Die letzten 20 Jahre musste ich mit anschauen wie alles wofür wir standen und gearbeitet haben den Bach runter ging, mindestens diesen Schmerz und das Gefühl der Hilflosigkeit wünsche ich allen linken Bastarden. Der Tag der Abrechnung rückt immer näher und ich vergesse nicht.

  45. Ich kann den Tag kaum abwarten, an dem Merkel der First Lady Melania Trump gegenüber steht. Dieses Bild werde ich mir ausdrucken, vergrößern und aufhängen, mit dem Vermerk „Wie grausam und schön kann das Leben sein“.

  46. #46 NormalerMensch (10. Nov 2016 12:29)
    Ein schöner Artikel, der viele Wahrheiten beim Namen nennt. Doch in einem Punkt bin ich anderer Meinung: Dass dieses Ereignis nun das Ende der Ignoranz und Überheblichkeit Seitens unserer Medien und der linksgrünen Politiker bedeutet, sehe ich (leider) nicht so.
    Für einen solch raschen Richtungswechsel ist einfach zuviel Intelligenz erforderlich – sicherlich viel mehr, als dort meist vorhanden ist.

    Sehe ich leider auch so. Man schaue sich Lanz von gestern Abend an und ärgere sich über einen Dieter Nuhr und eine Dame neben ihm, auch der Altjournalist Kronzucker. Ihre dümmliche Überheblichkeit quetscht sich aus jedem ihrer Narrativ-Sätze und an ihrem geliebten heiligen Dogma

    „Jeder muss sich an jedem Ort der Welt mit jedem verstehen, solange, bis niemand mehr eine Heimat hat“

    halten sie so radikal und tief fest wie nie zuvor.
    Jetzt gerade erst recht.
    Allerdings: es gab in dieser Sendung einige lichte Momente.
    Man möchte diese Vollpfosten manchmal einfach nur schütteln.

  47. Trotz rotgrüner Dauer-Hardcore-Propagaganda ist Donald Trump Präsident geworden.

    Die Wahl Trumps sollte doch den rotgrünen Spinner und Gutmenschen-Deppen eigentlich mal zeigen, dass ihre primitive und kurde Propaganda irgenwie an der Realität vorbeigeht.

    🙂 🙂 🙂

  48. Sagt mal, habt Ihr das auch?
    Jetzt kam beim Öffnen des Till-Schweiger Strangs wieder dieses fürchterliche arabisch (??)Gequatsche eines Mannes im Hintergrund.
    Ich konnte es nicht abschalten, ohne die Seite zu schließen.
    Frage an die MOD:
    Wer oder was ist das????????????

  49. #59 Chauvinismus jetzt (10. Nov 2016 12:40)

    Die irre Kanzlerin ist wegen ihre Asylflutung Deutschland mit Millionen von Scharia-Asozialen der Sargnagel der EU, des Euros und leider auch von Deutschland.

    🙂

  50. .
    Gleichwohl
    die Kanzlerine
    und die kleinen Männer
    in ihrem Kabinett anders als
    ihr Vorgänger nicht als Zocker
    gelten, haben sie sich in
    Sachen Trump nicht
    allein blamiert,
    sondern voll
    verzockt.
    .

  51. #22 misop

    naja,typisch eine Milchmädchenrechnung in der Welt.

    Die stellen ein Ergebnis von allen Wahlberechtigten her,um das Ergebnis für Trump kleinzurechnen.
    Da kann man auch schreiben::CDU hatte bei den BTW-Wahlen von allen Wahlberechtigten ca. 23 % aller Stimmen bekommen.
    SPD hatte 2013 ca. 16 % der Stimmen aller Wahlberechtigten bekommen.
    Dies heißt,dass die große Koalition nicht mal die Hälfte aller Wahlberechtigten vertritt..

    Oder die letzte EU-Wahl..Fast 60 % nahmen an der letzten EU-Wahl nicht teil…Von den etwa 40% die wählen gingen,wählten viele Menschen EU-kritische Parteien.
    Dies heißt ja im Umkehrschluss,dass die EU-Politeliten ,die das sagen haben nur eine kleine Minderheit der Bürger innerhalb der EU vertritt!

    Fazit:Diese Lügenpresse verkraftet es einfach nicht,dass Trump gewonnen hat und will es nun suggerieren,dass ja eigentlich wenig Menschen den Trump gewählt haben.

    Warum kommen solche Beispiele nicht in den Medien,wenn es um Wahlen im eigenem Land,oder Wahlen innerhalb der EU geht??

    Erübrigt sich,oder??

  52. Was nützt uns eigentlich die ganze Demokratie, wenn die Leute doch den Falschen wählen?????????

    In New-York hat eine Frau ein Schild mit der Aufschrift »Ich bin eine Muslima, ich habe Angst« hochgehalten. Das gibt mir Anlaß, sie zu fragen: »Hattest du auch am 11. September Angst?« Ob wohl die Menschen, die an diesem Tag zufällig zum Fenster hinausschauten, auch Angst hatten?

  53. Wie soll jetzt eigentlich die ganze Kriegshetze gegen Russland weiter gehen?
    Gibt es noch starke Partner von Merkel?
    Vielleicht Saudi Arabien,oder Türkei?
    Dieses künstlich aufgebaute Feindbild muss doch irgendwie weiter erhalten bleiben oder nicht?
    Jetzt wo man sich auch mit den USA anlegt braucht man starke Partner!

  54. Die ganze Nacht hab ich das verlogene ZDF bis morgens um acht angeschaut. Es war einfach köstlich, spannend von der ersten Minute an und steigerte sich mit jeder Stunde und jedem dummen Gesicht, das lang und länger wurde. Dazu noch die Hetze der Politaffen, die unfreiwillige Komik, mit der sie versuchten gegen die niederschmetternde Erkenntnis einer Clinton-Niederlage entgegen zu reden. Die drittklassigen Schauspieler, die sich mit ihren Verwandten in den USA brüsteten und sie damit blamierten, und dann das brüllende Schweigen, als für Killery nichts mehr zu retten war.
    Am frühen Morgen ließen dann als besondere Zugabe der Türken-Clown Özdemir und Rüttgers noch ein paar dämliche arrogante Sprüche ab und erstickten fast an seinem Hass. Genial, eine geniale Wahlnacht, so stell` ich mir Merkels Niedergang vor.

  55. Das wahre Ergebnis – nur jeder Vierte wählte Trump
    Die Mehrheit der Wahlmänner bringt Trump ins Weiße Haus. Doch die „Popular Vote“ ist frappierend: Nicht nur Clinton überholte ihn, auch die Republikaner McCain und Romney holten 2008 und 2012 mehr Stimmen. Quelle: WELT online
    ——————————————–
    Das ist ja unerhört, dass die „Mehrheit“ der Wahlmänner Trump ins Weiße Haus geholfen haben. Wozu waren Wahlmänner noch wichtig im amerikanischen Wahlrecht?
    Präsidenten gewählt haben?

  56. @#18 Verschaerft (10. Nov 2016 12:08)

    In der Tat wird es entscheidend sein, ob Trump den deklassierten weißen Männern wieder Hoffnung geben kann. Denn vermutlich habed die die Wahl entschieden. Aber viele Möglichkeiten gibt es da nicht, für Niemanden.
    Ideal wäre es wenn er seine globalen Absichten realisieren würde und damit wirtschaftliche Probleme im Inneren lösen könnte. Im Land selbst kann er wirtschaftliche Probleme sicher nicht lösen. Es geht nur wenn er den US-Bürger klar gegenüber dem illegalen Einwanderer bevorzugt.
    Keine Ahnung, ob man nach Asien ausgelagerte Produktion wieder zurückholen könnte (von so was hat er ja meine ich, gesprochen) und ab das sinnvoll wäre. Also da es nur ganz wenige simple Möglichkeiten gibt müßte er sie halt durchziehen. Ich bin gespannt.

  57. Merkt ihr noch was? Trump ist President, der macht keine Antrittsbesuche. Der gibt Audienzen.
    Und falls er nach Deutschland kommt, dann um seine Truppen in Rammstein zu besuchen und nicht die Merkel-Schäuble-Bande.

  58. Was wird Trump nun tun? In einem ersten Schritt könnten Handelssanktionen gegen Deutschland verhängt werden, um Merkel zu einem Einlenken in der Selbstabschaffung zu bewegen. Ihre Konten in den USA würden gesperrt und es würde eine Einreisesperre für alle Mitglieder der deutschen Regierung geben. Wenn das nichts hilft, könnte Trump chirurgische Luftschläge gegen Berlin anordnen, um den Rechtsstaat und die Menschenrechte in Deutschland wieder herzustellen. Werden die Deutschen dann zu Merkel stehen oder werden sie Trump als Befreier zujubeln?

  59. Der Möchtegern-Grüssaugust ist damit zur Persona nongrata in Washington geworden.
    Das nenne ich mal professionelles, diplomatisches Verhalten, Herr Steinlaus!

  60. #52 LEUKOZYT

    „Wieso hat der stasi-erfahrene hosenanzug ERIKA
    mit seinem abwaertigem Doppel-Mundwinkel“

    In Ingolstadt gibt es Schönheitschirurgen, die in ihrer Werbung explizit die Entfernung von „Merkelfalten“ aufführen … LOL

  61. #75 Flosshilde (10. Nov 2016 12:47)
    Was nützt uns eigentlich die ganze Demokratie, wenn die Leute doch den Falschen wählen?????????

    In New-York hat eine Frau ein Schild mit der Aufschrift »Ich bin eine Muslima, ich habe Angst« hochgehalten. Das gibt mir Anlaß, sie zu fragen: »Hattest du auch am 11. September Angst?« Ob wohl die Menschen, die an diesem Tag zufällig zum Fenster hinausschauten, auch Angst hatten?

    Und ich würde sie fragen, ob sie denn die Inhalte des Korans kennt und weiß, wie sehr ich Angst habe, wenn ich solche Sätze lesen muss:

    Siehe, S C H L I M M E R als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.” (Sure 8, Vers 55)

    Dieser eine Satz reicht mir schon. Rassistisch dazu zu sagen, wäre weit untertrieben. Es ist ein Satz, den es in einer aufgeklärten Welt nicht geben darf.

  62. #56 Wolfenstein (10. Nov 2016 12:34)
    Die deutschen Eliten brauchten diesen Trump-Schock

    In den USA wurde ein Milieu abgewählt, das auch bei uns stark ist. Politik und Publizistik hierzulande stehen vor den Scherben ihrer Weltanschauung. Wir brauchen frischen Wind in unseren Debatten.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article159391987/Die-deutschen-Eliten-brauchten-diesen-Trump-Schock.html

    Hätte ich gar nicht vermutet, daß unser
    POSCHI von der WELT einen so passablen
    Artikel hinbekommt.
    GEHT DOCH.
    Auch wenn er möglicherweise der zunehmenden Ahnung
    geschuldet ist, daß DAS DING an die Wand fährt.
    Sei’s drum.
    Sollte in jeder Redaktionsschluss – Stube
    aufgehängt werden.
    Aber die meisten seiner Kollegen werden
    erst die „Ermunterung“ durch den Herrn
    Chefredakteur abwarten müssen.
    Frau und Kinder wollen Essen und in Urlaub
    fahren.

  63. Da hat sich die gesamte, deutsche „Politelite“ ganz gründlich verzockt!
    Ganz dumm gelaufen, nicht wahr?
    ÄtschiBätschi, mich freut es um so mehr!

  64. #2 Marie-Belen (10. Nov 2016 11:57)
    Ich bin sowas von schadenfroh !

    Oma sagte immer:
    „Schadenfreude ist die reinste Freude…“

    Ein anderes Sprichwort sagt ja
    „aus Schaden wird man klug“.

    trifft für unsere „Eliten“ aber nicht zu.

    Sie haben damals bei reagen im Vorfeld gehetzt, daß sich die Balken bogen…

    später bei Bush junior…

    kürzlich beim Brexit

    und jetzt bei trump.

    Nach der fast jahr-langen dauerbeschallung

    „Trump- BÖÖÖÖSE, Clinton -GUUUT“

    aus allen medialen Rohren/Pressen, von der Politik, über diverse Quasselrunden, „künstler“ und „wissenschaftler“ statements bis hin zu trump-bashing von jeder noch so kleinen K**-radio-moderatorIN…

    EINE SUPER GENUGTUUNG, die Ganzen langen „wie konnte das nur passieren“- Hack-fr*** zu sehen.

    Als nächstes bitte:

    -Österreich: Strache zum Präsi wählen.
    -Frankreich: hollande und Sarcosy ins nirwana wählen.
    Deutschland: Merkel und co. abwählen

    USA: Trump 2020 wiederwählen.

  65. „In New-York hat eine Frau ein Schild mit der Aufschrift »Ich bin eine Muslima, ich habe Angst« hochgehalten. Das gibt mir Anlaß, sie zu fragen: »Hattest du auch am 11. September Angst?« Ob wohl die Menschen, die an diesem Tag zufällig zum Fenster hinausschauten, auch Angst hatten?“

    Falsche Frage, ich würde sagen, dann weißt du jetzt mal wie es mir geht! Seit IHR hier seid habe ich JEDEN Tag Angst. GUT daß IHR jetzt Angst habt.

  66. #82 kitajima (10. Nov 2016 12:57)

    Was wird Trump nun tun? In einem ersten Schritt könnten Handelssanktionen gegen Deutschland verhängt werden, um Merkel zu einem Einlenken in der Selbstabschaffung zu bewegen. Ihre Konten in den USA würden gesperrt und es würde eine Einreisesperre für alle Mitglieder der deutschen Regierung geben. Wenn das nichts hilft, könnte Trump chirurgische Luftschläge gegen Berlin anordnen, um den Rechtsstaat und die Menschenrechte in Deutschland wieder herzustellen. Werden die Deutschen dann zu Merkel stehen oder werden sie Trump als Befreier zujubeln?
    ……………………………………
    Eine Hellfire-Rakete auf die Willi-Brandt-Strasse 1 würde keinen grossen Kollateralschaden verursachen.
    *Ironie aus*

  67. #84 Traudl (10. Nov 2016 13:01)

    #52 LEUKOZYT

    „Wieso hat der stasi-erfahrene hosenanzug ERIKA
    mit seinem abwaertigem Doppel-Mundwinkel“

    In Ingolstadt gibt es Schönheitschirurgen, die in ihrer Werbung explizit die Entfernung von „Merkelfalten“ aufführen … LOL

    **********

    Ich kenne einen guten Karosseriespengler, im Volksmund auch „Blechpatscher“ genannt….

    Solche „Merkelfalten“ finden sich in der Regel am Arsxx.

  68. Ihr Wort in Gottes Ohr. Dieses links-grün-versiffte Politpack samt den Besserdeutschen haben nichts als ihre eingebildete Überlegenheit gegenüber allen Andersdenkenden. Deshalb ist ihre Ideologie noch lang nicht am Ende. Sie klammern sich daran wie Ertrinkende. Aber eine gehörige Klatsche haben diese Volldeppen gekriegt und langsam, ganz langsam, beginnt die Merkeldämmerung.

  69. Die US-Amerikaner sind eben doch nicht so blöd, wie Angela Merkel aussieht, sie haben erkannt, was ihnen droht, wenn sie Killery an die Macht gewählt hätten. Der Merkelsche Invasionsirrsinn war denen Warnung genug. Vermutlich wären da die Grenzen nach Mexico geöffnet worden. Ich hoffe, daß Trump klare Kante gegen die Muslime fährt, keine mehr einreisen läßt und am besten den Islam in en USA einfach verbietet, den Koran als das klassifiziert, was es ist, eine rassistische, volksverhetzende Schmierschrift eines Analphabeten, Terroristen, Mörders, Kriegtreiber, Faschisten, Volkverhetzer, Vergewaltigers und Kinderschänders. Gegen Mohammed war Hitler bei allen Verbrechen die er begangenen hat, ein kleines, widerwärtiges Licht. Der Islam hat weitaus mehr Menschenleben auf dem Gewissen als Nationalsozielismus und Kommunismus zusammen. Er gehört mit Stumpf und Stiel augerottet und die Irrgeleiteten aufgeklärt, welchem satanistischen Mist sie da hinterherrennen.

  70. Eins hat Trump schon erreicht. Der politisch – mediale Propagandakomplex zeigt sich jetzt mit seiner unverschleierten hässlichen Fratze. Nie zuvor war es so deutlich mit welcher Menschenverachtung Politik und Medien Deutschland und viele andere Länder regieren. Die die anders denken, die etwas gegen die Zerstörung Ihrer Nationen tun werden als dumm und primitiv verunglimpft. Dumm sind aber nicht die Wähler die das nicht wollen sondern die, die sich gnadenlos in die Tasche lügen und sich aufhetzen lassen. Obama ist ein selbstsüchtiger Narzisst, dem sein Land und die Menschen einen Dreck interessieren. Er hat de facto nichts von der noch verheerenderen Politik von George Bush rückgängig gemacht. Die Welt kennt Ihn wegen seines Showtalents, seiner Familie aber nicht wegen seiner politischen Arbeit. Jetzt wird in Deutschen Medien das amerikanische Wahlsystem angezweifelt. Bei uns ist es aber völlig selbstverständlich, dass der Präsident nicht vom Volk legitimiert und viele Abgeordnete über Direktmandate ohne Zustimmung des Volkes in das Parlament einziehen. Ich hoffe dass Trump Deutschland und Frankreich weltpolitisch neutralisiert.

  71. Der linke Studentenmob § Konsorten in den USA demonstrieren gegen ein demokratisch erzieltes Wahlergebnis.
    Soviel zum Demokratieverständnis der bekloppten Bessermenschen.

  72. @ #1 Drohnenpilot

    Trump müßte dieser Eule Steinmeier einen Arschtritt geben..

    Nein, das müssen wir schon selber machen!

  73. Auch in den USA sind „die Demokraten“ gar nicht soo demokratisch:

    http://ze.tt/nur-stunden-nach-seinem-wahlsieg-formiert-sich-widerstand-gegen-trump/

    Bin gespannt, wie Trump mit Aufständen wie zuletzt in z.B. Charlotte, North Carolina.

    Zu unseren Medien:

    The higher they fly,….

    Dieser Wahlausgang ist nur der erste Aufprall unserer MSM auf die Realität. Viele weitere, heitere, werden folgen. Der Weg ins Tal ist noch laaang. Ich bleibe gelassen, behalte meine gute Laune, meine besseren Argumente, trete heute in die AfD ein und freu mich auf die Zukunft, die bringt nämlich jetzt erstmal `ne Menge plitischer Siege für die konservative Seite der Demokratie.

    Schönen Tag allen zusammen!

    DS

  74. Seit der Wahl von Trump zum US-Präsident laufe ich mit einem Dauerlächeln durch Leipzig.
    Es tut so gut, die hängenden Mundwinkel der Bessermenschen zu sehen, wenn das Gespräch auf die US-Wahl kommt.
    Was man aber auch beobachten kann ist, wie leicht die Bürger immer noch von der Hetze durch unsere linksgrünen Medien indoktriniert werden können.
    Jedenfalls ist der 09. November 2016 ein Tag, der schon jetzt in die Geschichtsbücher Einzug gehalten hat.
    Noch nie hat sich der Mainstream mit seinen Vorhersagen blamiert und er hat noch nie so einen Schlag in die Fr*sse bekommen.
    Danke, Amerika!

  75. So schön die Schnappatmung hier und überall auch ist, es belegt aber auch trauriger Weise, wie dumm 80% der Menschen sind….und vor allem wie jung diese Menschen sind!

    Die Bundesreagierung hier, macht sich überall zum Honk.

    Ihr besudelt unser Land und uns!

  76. Jetzt beginnen noch alle aufzuheulen, weil Europa sich zukünftig selber verteidigen muss.

    Ist doch genau das was sich alle gewünscht hatten, dass Amerika sich nicht überall einmischt, aber selber die Hände dreckig zu machen scheint auch keine Option zu sein.

    Jetzt kann Europa den Russen nicht mehr an Bein pissen und dann zu Onkel Sam rennen, damit dieser seine schützende Hand ausfährt…

    Europäisches Establishment VERRECKE!

  77. OT: Merkels Gäste wieder bunt und vielfältig aktiv.

    Frau wird in Regionalbahn von Mann belästigt – Bundespolizei sucht Zeugen

    Diese Zugfahrt wird eine 28-Jährige wohl so schnell nicht vergessen. Laut einer aktuellen Meldung der Bundespolizei, wurde die Frau bereits am Samstag, den 8. Oktober, in einer Regionalbahn bei Mühlacker von einem bislang unbekannten Mann belästigt….

    …Beschreibung des Tatverdächtigen: circa 170 cm groß, dunkle Hautfarbe, schwarze Haare, kurze Locken, schmales Gesicht, blaue Jacke.

    http://www.pz-news.de/muehlacker_artikel,-Frau-wird-in-Regionalbahn-von-Mann-belaestigt-Bundespolizei-sucht-Zeugen-_arid,1132593.html

  78. Sollte das deutsche Volk dem Teufel noch einmal von der Schüppe springen, dann muß klar sein:
    So etwas darf sich nie wiederholen.

    Es müssen Einrichtungen geschaffen werden, die eine freiwillige Gleichschaltung und das damit verbundene Ende der Gewaltenteilung wirksam und unmittelbar verhindern. Institutionell verankert.

    Sonst stehen wir in absehbarer Zeit wieder vor dem gleichen Problem.

  79. Und wieder einmal haben sich diese ekelhaften, grünlinks versifften Gutmensch-Säcke weltweit lächerlich gemacht.
    Mit Trump geht es angeblich mit der Wirtschaft rasant bergab und die Aktienmärkte werden gigantisch einbrechen.
    Und was passiert?
    Ein kurzes Zucken nach unten und nun explodieren die Börsen dank Trump.
    Was die Wirtschaft angeht, bleibt abzuwarten.

  80. #94 Systemfehler (10. Nov 2016 13:10)

    Jedenfalls ist der 09. November 2016 ein Tag, der schon jetzt in die Geschichtsbücher Einzug gehalten hat.
    Noch nie hat sich der Mainstream mit seinen Vorhersagen blamiert und er hat noch nie so einen Schlag in die Fr*sse bekommen.
    Danke, Amerika!

    Einspruch!
    Das war bei Brexit ganz ähnlich, und ich hoffe das diese Glückssträhne auch für Paris und Wien anhält.

  81. hab noch nieeee so vieel Nachrichten gesehen..
    diese roten Hackfressen, die Mundwinkel am Boden…herrlich. und 2017 AfD im BT!! geiiil

  82. Da haben sich Soros und Rothschild ganz schön verhoben. Haben sie doch die Bürger dümmer eingeschätzt. Die ständige Medienhetze gegen Trump hat trotzdem ihr Ziel verfehlt. Toll!
    Auch heute noch gibt es auf allen deutschen TV-Sendern nur „Entsetzte“.
    Ich hoffe sehr, dass es Trump gelingt, den Politiker- u. Medienstall gehörig auszumisten.
    Dann werden viele auswandern müssen, nicht nur Madonna, Till Schweiger usw. Und tschüß!

  83. Die Rückeroberung der Realität bringt auch das Land zurück.

    Jetzt sind die Amerikaner draussen aus der Matrix und können sich das Land zurückholen.

    (Matrix = Illusionäre Scheinwelt Paralleluniversum aus Polit- und Medienlügen)

    Das muss jetzt auch bei uns stattfinden.

    Wir sind die Realität, WIR SIND DAS VOLK, wir sind das Land,

    Merkel und Medienpack die Lügner, Trickbetrüger, Taschenspieler und Übers-Ohr-Hauer sind die Illussion.

    Los, raus aus dem Gefängnis, der Matrix, rein in die Realität

    Holen auch wir uns unser Land zurück.

  84. Währenddessen träumt der Sultan wieder vom großen Reich:

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will an die Größe des Osmanischen Reiches anknüpfen. „Wir werden nicht Gefangene auf 780.000 Quadratkilometern sein“, sagte er am Donnerstag beim Gedenken zum 78. Todestag von Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk mit Blick auf die aktuelle Größe der Türkei.
    „Unsere Brüder auf der Krim, im Kaukasus, in Aleppo und Mossul mögen jenseits der physischen Grenzen sein, aber sie sind innerhalb der Grenzen unserer Herzen“, sagte der Staatschef. Den Staatsgründer der modernen Türkei bezeichnete Erdogan bei der Zeremonie am Atatürk-Mausoleum in Istanbul als „Gazi“ („Krieger“).
    „Wir werden die Unabhängigkeit der türkischen Republik, die Mustafa Gazi als sein größtes Werk bezeichnete und uns als Erbe ließ, immer weiter verstärken“, sagte Erdogan. Der Einfluss der Türkei müsse weit über ihre geografischen Grenzen hinausreichen.

  85. #62 Wolfenstein (10. Nov 2016 12:43)

    Trotz rotgrüner Dauer-Hardcore-Propagaganda ist Donald Trump Präsident geworden.
    ———————————
    Vielleicht auch gerade deswegen. Die Dauerpropaganda geht den Leuten nicht am Arsch mehr vorbei, viele sind extrem genervt. Auch in Amerika.
    Man(n) könnte sich gut vorstellen, dass
    viele Frauen, die Genderberieselung so was von satt haben und daTrump IHN gewählt haben,
    Bernie Sanders Wähler aus tiefer Verärgerung Trump gewählt haben,
    viele der Dämonierung durch die inqusitorische PC überdrüssig sind,
    angewidert von Propaganda a la Madonna: »Wenn ihr Hillary Clinton wählt, gebe ich euch einen Blowjob – und ich bin gut! Ich nehme mir Zeit, habe viel Augenkontakt und ich schlucke.«
    Obama bekam prophylaktisch zu Beginn seiner Präsidentschaft den Friedensnobelpreis und legte die Welt noch mehr in Trümmern.
    Trump bekommt den „Anti-Friedensnobelpreis des Hasses“ prophylaktisch zugesprochen, vielleicht bekommt er – eher unwahrscheinlich bei diesem Komitee – den Friedensnobelpreis am Ende seiner Amtszeit, weil er die Welt vor dem totalen Chaos bewahrt hat. Schon möglich.
    Nicht unwahrscheinlich ist aber auch, dass er in Bälde, auf einer Wolke sitzend mit M.L. King und den Kennedys über die wahren Hintergründer der US amerikanischen Politik diskutieren kann.

  86. Schwarze (oft schlechte Bildung, schlechte Lage in der Gesellschaft) wählen schwarzen Präsidenten: GUT!

    Weiße (die mit der leicht unterdurchschnittlichen ??? Bildung, eher nicht so gute Lage in der Gesellschaft) wählen weißen Präsidenten: SCHLECHT!! Mieser Rassismus, angry old white men, Schämt euch, Buh, Sexisten, Rassistenschweine!!!!

    😀

  87. Die Seilschaften werden in den USA durch die Beteiligung an einen Ring von Pädophilen um Jeffrey Epstein zusammengehalten. Niemand kann die politische Linie verlassen, ohne damit erpresst zu werden.

    Heute könnte sich dies als Boomerang erweisen. Fallen Hillary und Bill und werden angeklagt, dann reißen sie einen großen Teil des Establishments mit in die Tiefe.
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3825882/The-cozy-relationship-billionaire-Jeffrey-Epstein-Bill-Clinton-flew-pedophile-s-private-jet-praised-insights-generosity-detailed-new-book-James-Patterson.html
    Ich hoffe auf das beste!

  88. wieviele haben denn die Merkel gewählt bei der letzten Wahl?

    CDU 28% (ohne CSU) Wahlbeteiligung sagen wir 66% also wurde Merkel von 18% gewählt

    und jetzt kommts: Trump wurde von 25% der Wahlberechtigten gewählt, Wahlbeteiligung 50% in den USA, also wurde Trump von 50% gewählt und das entspricht auch seinem Stimmenanteil und somit haben 3 x mehr Wähler Trump gewählt als Merkel

    Wenn Trump nur 18% hätte wäre er nicht President geworden

  89. #82 kitajima (10. Nov 2016 12:57)

    „Wenn das nichts hilft, könnte Trump chirurgische Luftschläge gegen Berlin anordnen, um den Rechtsstaat und die Menschenrechte in Deutschland wieder herzustellen.“

    ————————————-
    Super, klasse! Und Putin ginst nur dazu!

  90. OT

    (Der Versoffene)Juncker stellt Forderungen an Trump

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Donald Trump aufgefordert, möglichst schnell Klarheit über seine politische Ziele zu schaffen. «Wir möchten wissen, wie es mit der globalen Handelspolitik weitergeht», sagte Juncker am Donnerstag in Berlin. «Wir möchten wissen, welche bündnispolitischen Absichten Herr Trump hat. Wir müssen wissen, welche klimapolitischen Absichten er hat. Dies muss in den nächsten Monaten geklärt werden.»

    Zugleich warnte Juncker vor einem Bruch mit den USA nach der Wahl Trumps. «Wir wollen mit den Amerikanern zusammenarbeiten, wir müssen zusammenarbeiten, aber wir müssen dies auf gleicher Augenhöhe tun», sagte er. Quelle: 20 Minuten

  91. #70 Wilma Sagen (10. Nov 2016 12:43)

    Einfach im Browser die Pop-Ups ausschalten. Und/oder eine höhere Sicherheitsstufe wählen. Für Firefox gibt es zudem geeignete Plug-Ins, die man installieren kann.

    Bei mir funktioniert das jedenfalls tadellos.

  92. Man kann ja lang und breit Ursachenforschung betreiben, warum die Amerikaner wohl so gewählt haben.

    Sie haben so gewählt, wie jeder Personaler bei der Einstellung wählen würde. Sie haben sich die Personalakten angesehen.

    Hier ein erfolgreicher Unternehmer, der explizit nicht der Pollitikkamarilla angehört – und da die Ehefrau eines ehemaligen Präsidenten. Eingewoben in die Zirkel des Establishmend.

    Da konnte gar keine andere Entscheidung fallen…

  93. Wir könne hier schreiben und schreiben und Alle haben wir Recht

    Aber, was bewirken wir ? Lassen die uns Regierenden nicht genau solche Foren damit der Deutsche sich abreagieren kann und denkt: so jetzt habe ich es DENEN aber gegeben.

    AUFRUF – es muss sich ja der eine oder andere IT Spezialist hier im Forum befinden.

    Wir müssen herausfinden welche Whatsapp-Gruppe die Flüchtlinge benützen und dann diesen dauerpotenten Ficklingen folgende message auf Arabisch zusenden:

    Freunde, vergesst Eure Unterkunft in XY – kommt – kommt ALLE nach Berlin – hier gibt es einen Mercedes und ein Haus für Jeden, Frauen an jeder Ecke sind uns willig – KOMMT HEUTE NOCH

    ..und dazu noch ein Bild von Dolly Buster als 20 jährige und alle die potenten Dauerficker sind in Berlin — dann mal schauen wie lange das Boot noch schippert!!! die Duracell-Vibratoren auf 2 Beinen mit gleichem IQ wie Dollys Massage Ei müssen wir bekämpfen. J E T Z T

  94. @#94 Systemfehler , seit nunmehr 2000 Jahren erleben wir es in Eurooa, wie sich der Europäer vom orientalen Religiotismus durch die Manege ziehen lässt, wie wenn den Europäern ihr Denkapparat abhanden gekommen wäre, einmal ins Gehirn eingepflanzt und lebenslang davon abhängig gemacht.

  95. http://www.ksta.de/politik/live-blog-nach-us-wahl-keine-frau-in-donald-trumps-schattenkabinett-vertreten-25067038
    Welches Resort sollte denn bei Donald eine Frau übernehmen, etwa Verteidigung?
    So sieht es übrigens innerhalb der NATO aus:
    https://i.guim.co.uk/img/static/sys-images/Guardian/Pix/pictures/2014/2/2/1391360528216/Female-defence-ministers-009.jpg?w=620&q=55&auto=format&usm=12&fit=max&s=768dc6cee09208534a6288731e7fc41f
    ECHTE ABSCHRECKUNG, DA GREIFT UNS NIEMAND OFFEN AN, DEN FEIND LASSEN WIR EINFACH ALS „FLÜCHTLINGE“ EINSICKERN! QUO VADIS EUROPA?
    H.R

  96. Den Vogel abgeschossen hat für mich der regierende Hassprediger Michal Müller, SPD:

    „Trump hat mit rückwärtsgewandten, rassistischen und frauenfeindlichen Parolen gewonnen“, sagte der SPD-Politiker am Mittwoch in Berlin. Trump habe das alte, weiße Amerika mobilisiert, das in den sechziger Jahren durch Kennedy längst überwunden schien. „Das ist tragisch“, so Müller.
    Aus seiner Sicht sollte eine Gesellschaft nicht zulassen, dass Populisten wie Trump Erfolg haben, die ein Land mit Hasstiraden und Ausgrenzung spalteten. Dem müsse man sich entgegenstellen.

    Ach, was freue ich mich auf das erste Zusammentreffen von dem Vollpfosten und Mr. Trump in Berlin…

  97. Erklärt mich doch bitte einmal wie das „Weltreich“ Deutschland dazu kommt, nicht nur die Russen sondern jetzt auch den künftigen Presidenten der USA zu maßregeln. Und geschmackvoller Weise auch noch 25 Jahre alte Nachtfotos seiner Frau zu veröffentlichen. (gesehen auf N24 heute vormittag.)
    Sind das die letzten Zuckungen der dekadenten und untergehenden Politkaste dieses Landes?

  98. OT
    Türkeidebatte im BT, die Gesichtswarze nennt den Islamischen Staat politkorrekt DAESH, blöde Sumpfblüte … Sie meint damit ‚Islam‘ aus der Debatte herauszuhalten, was ihr aber nicht mehr bei jedem gelingt. In DAESH ist ‚Islam‘ sehr wohl drinnen – dank Babieca wissen wir das.

  99. #86 martinfry (10. Nov 2016 13:01)

    Hätte ich gar nicht vermutet, daß unser
    POSCHI von der WELT einen so passablen
    Artikel hinbekommt.
    GEHT DOCH.

    Natürlich kann er es besser.

    Ulf war derjenige, der sich seinerzeit – Anfang der 90er Jahre, nach Rostock-Lichtenhagen – prominent GEGEN die Einführung der „Political Correctness“ stemmte.

    In den letzten Jahren spielt sich in seinem Kopf der Kampf des besseren Wissens gegen das Liebäugeln mit einer FDP-Karriere ab.

    Wobei dieser Zug zunehmend abfährt und den Bahnstieg praktisch schon verlassen hat.

  100. Angie wird definitiv nicht mehr wieder gewählt und auch Steini hat keine Chance auf den Posten des BK aber was kommt dann?? Da die Systemparteien zu schwach sind und keiner mit der AfD koalieren will, stellt sich die Frage, wie es weitergeht? Schwarz grün wird’s nicht geben – hoffe ich!! Vorausgesagt ist eine rot-rot-grüne Koalition; na dann gut Nacht Michel-Schland!! (Quelle: Büchlein R. Stein und Maria S.). Hiernach soll der nächste BK Olaf Scholz SPD sein; er hat HH gegen die Wand gefahren und wird das auch mit Schland tun!!! Falls dies passieren sollte, dann ist den Deutschen nicht mehr zu helfen, dann geht’s ganz Berg hinab. Wenigstens geht es dann schnell und der Ofen ist aus! Man wird aber vorher, wie in jedem sterbenden System, noch mal so richtig aufdrehen und dem Michel das Fell über die Ohren ziehen, um den Sozial-/Beamtenstaat und den Bürokratieapparat am Laufen zu halten. Selbstverständlich auch für die ‚Reichspropagandaministerin‘ A. Reschke und auch für unsere lieben ‚Schätzchen‘, die Ficklinge und die Rot-SA/Antifa, damit die nicht traurig oder gar böse werden!!! Der Arbeiter Michel darf sein Häuschen verkaufen. Die Rentner können ja auch Haus und Hof verkaufen und ins Heim gehen, dass die Sozialindustrie noch angekurbelt wird; was braucht denn der alte Holz-Michel noch eine Bude?? Hauptsache, dass System bekommt Kohle!!

  101. #2 Marie-Belen (10. Nov 2016 11:57)

    Ich bin sowas von schadenfroh !

    ******************************************

    Ja! Schadenfreude ist die reinste Freude!
    Ich empfinde das auch so!

    Und wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen!

    Auch zutreffend… :-)))

  102. Nachtrag:
    Vor dem Hintergrund (relativ) sehr vieler Jahre auf dieser Erdscheibe, einer gewissen theoretischen Kenntnis im Umgang mit Ergebnissen und Statistiken und einer in letzter Zeit zunehmenden Trefferquote bei ähnlich gelagerten Gelegenheiten hatte ich (auch) in diesem Forum eher überzeugt als überzeugend geäußert, dass

    1.) Eine (zwar sehr dünne aber immerhin) Mehrheit der Briten FÜR einen Verbleib ihres Landes in der EU stimmen würde, oder dass das zumindest den veröffentlichten Ergebnissen entspreche.
    Nun ja…

    2.) Die Aufstellung von Herrn Trump als Präsidentschaftskandidaten faktisch ein Freilos ins Weiße Haus für Frau Clinton sei, weil sich eine erkennbar hinreichende Mehrheit der ‚Amis‘ nicht mit ihm als US-Präsidenten anfreunden könne, oder dass das zumindest den veröffentlichten Ergebnissen entspreche.
    Nun ja…

    Mit diesen beiden grandiosen Prognosen im Nacken wende ich mich jetzt mal der im kommenden Jahr anstehenden Bundestagswahl zu und sage voraus, dass auch danach eine irgendwie koalierte Mehrheit der jetzt im Bundestag vertretenen Parteien zustande kommen wird, die u.a. auch die bisherige „Flüchtlings“politik fortsetzen und möglicherweise noch (im gutmenschlichen Sinn) ‚optimieren‘ wird.

    Nun ja – ich wünsche dieser Prognose einen ähnlichen Erfolg wie den beiden davor! 😉

  103. Hat der Mann eigentlich nichts anderes zu tun?

    „Der Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, warnt: „Es gibt viele Menschen, die kommunizieren ausschließlich über Facebook und informieren sich auch ausschließlich über Facebook. Und wenn ich mich nur über Facebook informiere, muss ich fast zwangsläufig zum Rechtsextremisten werden. (…) Die demokratischen Kräfte sind dort weit unterrepräsentiert – und das ist eine große Gefahr.“

    http://www.heute.de/zdfzoom-beleuchtet-taeuschung-im-netz-durch-roboterprogramme-oder-trolle-45862288.html

  104. An Trump wird sich die deutsche Schrottpresse mitsamt dem dahinterstehenden Politikermainstream die Zähne ausbeissen. Das wischt er lässig mit einem müden Lächeln beiseite, auf ihn warten wichtigere Aufgaben. Peinlich, wie sich unsere aufgeblasene Pseudoelite vor den Amerikanern und der ganzen Welt wieder einmal mit seiner political correctness blamiert.
    Trump wird sich mit Russland und anderen europäischen Ländern zusammentun und auf Deutschland und Brüssel pfeifen, wenn es ihm zu bunt wird oder man sich in seine Asylpolitik einmischt.

  105. FAZ-Online-Umfrage

    Muss sich die Welt vor einem US-Präsidenten Donald Trump fürchten ?

    Abgestimmt haben bisher:
    31.666 Personen

    Neutral: 17 Prozent
    Ja: 32
    Nein: 51
    (Umfrage unten im Artikel)

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/motive-der-donald-trump-waehler-beschimpfer-irren-sich-14520799.html?google_editors_picks=true
    _______________________________

    Bei der Brexit-Abstimmung hatte man uns schon den Welt-Untergang prophezeit.
    Nur wenige Wochen später knackte der britische Aktienindex sein Allzeithoch.

  106. #55 LEUKOZYT (10. Nov 2016 12:32)

    @ #34 Wolfenstein (10. Nov 2016 12:14)
    „… Angela Merkel ..ihr Mann Joachim Sauer. “

    Wieso hat der stasi-erfahrene hosenanzug ERIKA
    mit seinem abwaertigem Doppel-Mundwinkel

    nicht auch den Namen „Sauer“ angenommen ?
    Waere passend, aber wohl zuviel des Boesen.

    *******************************************

    Na aus dem gleichen Grunde, wesahalb Doris Schröder-Köpf ihren Namen (Köpf) nicht vornean gestellt hat.
    Hört sich doch ganz anders an als „Doris Köpf- Schröder :-))))

  107. #17 Freya-

    Na logisch sind die gekauft. Die machen gemeinsame Sache mit dem Islam, siehe Import von Millionen Moslems. Merkels Busenfreundin Clinton war zu einem großen Teil von den Spenden aus Katar und Saudiland, neben Soros und anderen Wallstreet-Großspendern, abhängig. Schau dir doch an wie viele Firmen gerade von den schlimmsten Staaten Katar und Saudiland über hohe Beteilungen beherrscht werden. Und den Chinesen verwehrt der Clinton-hörige Gabriel den Kauf einer Firma. Tja, da hat Gabriel aufs falsche Pferd gesetzt.

  108. #116 kriticos (10. Nov 2016 13:56)
    Erklärt mich doch bitte einmal wie das „Weltreich“ Deutschland dazu kommt, nicht nur die Russen sondern jetzt auch den künftigen Presidenten der USA zu maßregeln.

    +++++++++++++++++++++

    Merkel sieht sich mehr als die Anführerin des stärksten Bundesstaates innerhalb der EUdSSR.

    Junker hat sich auch schon gegen Trump geäußert. Und in Frankreich wird ein deutschstämmiger Unternehmer ganz bestimmt nicht mit Wohlwollen betrachtet. Da ist ihnen beispielsweise ein Trudeau in Kanada viel lieber. Zumal er auch der richtigen Denkrichtung angehört.

  109. #20 Wilhelm von Kaltwitz (10. Nov 2016 12:08)

    Hat der Schweiger-Clan schon die Rückgabe seiner
    amerikanischen Staatsbürgerschaft vollzogen?

    ********************************************
    Oder sind die inzwischen schon in Paraquay angekommen? ;-))

  110. @ #34 Wolfenstein (10. Nov 2016 12:14)
    „… Angela Merkel ..ihr Mann Joachim Sauer. “

    Wie ist denn bei Frau K.G.E.,?…ihr wißt schon die mit den Rehaugen.

  111. Steinmeiers jämmerliche und erbärmliche Reaktion auf den demokratischen Wahlsieg des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, hat ihn für das höchste politische Amt in Deutschland disqualifiziert.

    Was ist er für ein armer Wicht geworden.

  112. #121 vitrine (10. Nov 2016 14:05)

    Können Wendt & Co. irgendwelche Belege für die angebliche Demokratiefeindlichkeit bei „Rechten“ präsentieren? – Rhetorische Frage, klar. De facto sieht es ja genau umgekehrt aus. Die Frage sollte aber immer und immer wieder Linken gestellt werden.

  113. #18 Verschaerft (10. Nov 2016 12:08)
    Die Ansätze sind richtig kommentiert.

    Ich gebe zu, dass ich niemals mit diesem Ergebnis gerechnet hätte. Indes fehlt mir der Mut, mich darüber wirklich zu freuen.

    Was sich aus dieser „Wundertüte“ entwickeln wird, weiß kein Mensch. Wohl noch nicht einmal die „Wundertüte“ selbst.

    Denn „aufs Volk hören zu wollen“, ist schon problematisch genug.

    Wer ist das Volk und was will DAS Volk?

    +++++++++++++++++++++++++++++

    Das ist schon sehr arrogant formuliert. Man sollte i m m e r auf das Volk hören. Sowas nennt sich Demokratie und wird nur richtig in der Schweiz praktiziert.

    Trump hat jetzt die Schulden von 20 Billionen Dollar geerbt. Das schränkt schon ein. Er muss Marktwirschaft wagen und Subventionen streichen. Er kann auch beim Militär sparen, da Amerika nicht der Weltpolizist ist.

    Leistung muss sich lohnen und 80 Millionen auf Essensmarken müssen wieder aktiviert werden. Das wird nicht leicht und ich beneide ihn nicht, denn er kann eigentlich nur scheidern…

  114. Wie man dem demokratisch gewählten Präsidenten eines befreundeten Landes richtig gratuliert, könnten deutsche Politiker von Israel lernen:

    Staatspräsident Reuven Rivlin und Ministerpräsident Benjamin Netanyahu haben dem designierten US-Präsidenten Donald Trump zu seinem Wahlsieg gratuliert.

    In einer Videobotschaft erklärte Rivlin:

    „Ich möchte dem gewählten Präsidenten Donald Trump, seiner Familie und dem ganzen amerikanischen Volk gratulieren, das einmal mehr der Welt gezeigt hat, dass es die großartigste Demokratie ist.

    Vor Ihnen als Präsident liegen viele Herausforderungen – zu Hause und in der Welt. Israel, Ihr größter Verbündeter, steht als Ihr Freund und Partner an Ihrer Seite, um diese Herausforderungen in Chancen zu verwandeln.

    Ich hoffe, dass Israelis und Amerikaner gemeinsam unsere Innovation und Kooperation vergrößern können, die Früchte von Freiheit und Gleichheit sind. Gott segne Sie, Mr. President.“

    Ministerpräsident Benjamin Netanyahu erklärte auf seiner Facebook-Seite:

    „Ich gratuliere Donald Trump dazu, zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt worden zu sein. Der gewählte Präsident Trump ist ein wahrer Freund des Staates Israel, und ich freue mich darauf, mit ihm daran zu arbeiten, Sicherheit, Stabilität und Frieden in unserer Region voranzubringen.

    Der unverbrüchliche Bund zwischen den Vereinigten Staaten und Israel wurzelt in gemeinsamen Werten, gestützt durch gemeinsame Interessen und geleitet durch ein gemeinsames Schicksal.

    Ich bin zuversichtlich, dass der gewählte Präsident Trump und ich weiter die einzigartige Allianz zwischen unseren beiden Ländern stärken werden und sie zu noch größeren Höhen führen werden.“

    Bereits am Mittwochabend hat Ministerpräsident Netanyahu den zukünftigen Präsidenten Trump auch am Telefon gesprochen.

    Netanyahu gratulierte Trump nochmal persönlich zu seinem Sieg und erklärte, die USA hätten keinen besseren Verbündeten als Israel. Der Regierungschef und der designierte Präsident, die einander seit vielen Jahren kennen, führten eine warme und herzliche Unterhaltung. Sie besprachen auch regionale Themen. Trump lud Netanyahu zu einem baldigen Treffen in den Vereinigten Staaten ein.

    Ministerpräsident Netanyahu erklärte, sowohl er als auch seine Frau Sara freuten sich darauf, Trump und seine Frau Melania zu treffen.

    Später telefonierte Netanyahu auch mit der ehemaligen US-Außenministerin und Präsidentschaftskandidatin der Demokraten Hillary Clinton und dankte ihr für ihre Unterstützung für Israel. Er sagte, Sie sei immer eingeladen, Israel zu besuchen.

    (Amt des Ministerpräsidenten/Präsidialamt, 09.11.16)

  115. #131 die Nadja Atwal ist rein äußerlich unappetitlich wegen ihrer Fischlippen.. aber mit ihrer Begeisterung absolut Spitze und ein Grauen für die Presselügner. Danke!

  116. #132 einerderschwaben (10. Nov 2016 13:48)

    „Freunde, vergesst Eure Unterkunft in XY – kommt – kommt ALLE nach Berlin – hier gibt es einen Mercedes und ein Haus für Jeden, Frauen an jeder Ecke sind uns willig – KOMMT HEUTE NOCH“
    ______________________________________________

    Och nö, lass ma! Wir sind doch schon Kalkutta!

  117. #120 Teutowaldler (10. Nov 2016 14:05)

    Das jetzige System wird repräsentiert durch Arktos.
    Er ist der mächtige, aber durchgeknallte Schneemann aus Tabaluga.
    Gegen solch eiskalte Halunken braucht man Abwehrkräfte.
    Humor ist ein Teil der Abwehrkräfte, das haben sie schön erkannt.

  118. #78 Marija; ZDF allein hätt ich nicht ertragen,
    ich hab immer wieder zwischen ÖR, Privat, BBC, ITV und Spanien hin und hergezappt. Auffällig war, dass die Anzahl immer wieder unterschiedlich war, erst zuletzt hats sich mehrheitlich auf denselben Stand verfestigt.
    Am lächerlichsten war dabei 3Sat (vereinigtes Lügenfernsehen DACH, die, obwohl nur mehr 2 Punkte fehlten, immer noch einen Sieg von Killary herbeisehnten.

    #81 Freies Land ®(Zentralrat für Weiße :)); richtig, aber er soll ja irgendwann im Februar nach Haramburg, wegen so ner Gxx Konferenz kommen. Ich kann mir gut vorstellen, dass er Erika dabei links liegen lässt.

    #105 Wolperdinger; Wenn die Type Gefangener auf 6m2 wäre, wär der Menscheit auch gedient damit.

  119. #144 Tritt-Ihn; Aktien keine Ahnung, aber die Olympia und auch Para mannschaft war ebenso grandios und das, obwohl die bei der Olympiade im eigenen Land vor 4 Jahren versagt hatten.

  120. #59 Chauvinismus jetzt

    Hurra

    Wir sind der Internationale des Chauvinismus

    Gabriel („Trump ist Vorreiter einer autoritären und chauvinistischen Internationale“) dreht jetzt endgültig frei, da anscheinend alle Sicherungen durchgbrannt sind.

    Gerade dieser international-chauvinistische Sozialist, der seinen Multikultiwahn jedem aufzwingen will, und wer sich nicht fügt wird gnadenlos niedergemaast oder verfolgt muss so etwas blähen. Jener Gabriel der uns Deutschen einen gnadenlosen Religions-Chauvinismus aufzwingen will indem er immer mehr solcher gläubigen Chauvinisten, die nicht einmasl eine harmlose Bockwurst ertragen können und verbieten lassen, ins Land holt. Beleidigt die Deutschen/Menschen die sich dagegen wehren und eine lebenswürdigee Heimat erhalten wollen als Chauvinisten.

    Moslems fordern/erzwingen Schweinefleischverbot

    SchariaPD erfüllt den „Wunsch“

    Denn der Genosse Bürgermeister stellt sich nicht schützend vor die Bockwurst, sondern nimmt das Schariarecht klammheimlich hin.

    „Muslimische Einwanderer haben die Speisekarte in Neuss total verändert. In den Neusser Kindergärten und Schulen gibt es so gut wie kein Schweinefleisch mehr. Die legendäre Bockwurst mit Senf im Nordbad wurde jetzt von Wirtin Moni endgültig „beerdigt“

    Als internationaler Chauvinist fordere ich, Freiheit für die Bockwurst!

    http://www.stadt-kurier.de/neuss/ein-paar-muslime-haben-durchgesetzt-dass-es-im-nordbad-nur-noch-huehnchen-gibt-aid-1.6383970

  121. Für Deutschlands Regierung wird es jetzt schwierig. Alle Politiker waren offen gegen Trump. Die werden sich noch wundern was Trump alles verändern wird.

  122. Trump ist endlich mal ein Politiker der sagt was schlecht läuft und das für sein Land verändern möchte. So jemanden brauchen wir auch.

    Deutschlands Politiker werden sich ganz warm anziehen müssen.

  123. Es hat mit dem Brexit angefangen, dann mit der AfD Einzug im Bundestag, jetzt Trump als Presindent in den USA. Der schöne Neue Welt Traum der Bilderberger zerbröselt immer mehr. Da können sie auch sämtliche NWO Schlampen wie Gaga, Perri oder Madonna sich noch so im TV über Trump auslassen, es ist vorbei. Die eliten können NICHTS tun, ohne die Erlaubnis von Gott Vater. Wir leben in der Endzeit und Gottes Gericht kommt nun über Seine Feinde.

  124. #155 Wilma Sagen (10. Nov 2016 14:19)

    Trump wird die EU übergehen, sich direkt an Russland wenden, die Sanktionen einseitig aufheben und dann steht Madame vollständig im Regen.

  125. #167 nana nanu

    Dein Wort in Gottes Ohr. Und möge er in unseren Parlamenten und Kirchen odentlich mit dem Kärcher durchfegen.

  126. Ich hoffe Trump wird sich in zukünftige Pressekonferenzen bei den Journalisten erkenntlich zeigen, die für ihn alles riskiert haben. An einer Pressekonferenz im Weissen Haus sollten in Zukunft Leute dabei sein wie Drudge, Savage und Jones.

  127. #166 Freya- (10. Nov 2016 14:39)

    Trump ist endlich mal ein Politiker der sagt was schlecht läuft und das für sein Land verändern möchte. So jemanden brauchen wir auch.

    Deutschlands Politiker werden sich ganz warm anziehen müssen.

    *******************************************
    Und VOR ALLEM ist Trump nicht korrumpierbar…wie…

    Der hat genug Eigenkapital!

  128. Noch was, wahrscheinlich hatte Infowars während den letzten Wahlkampftagen mehr ‚Views‘ als CNN. Infowars bot einen 52-Stunden Livestream an plus unzählige veröffentliche Videos mit Millionen von Zugriffen auf Youtube. Werden wir die Ablösung der Mainstream-Medien noch erleben? Vielleicht.

  129. #157 Wnn (10. Nov 2016 14:24)

    Die Israelis habe auch keinen Grund verschnupft zu sein. Trump kritisiert den Iran-Deal und will ihn rückgängig machen, das ist natürlich im Sinne der Israelis, die damit nie glücklich waren.

    Das ist so mit eines meiner größten Bedenken, wie Trump mit dem Iran umgehen wird. Das letzte, was wir da unten jetzt brauchen, ist noch mehr Instabilität.

    Ich denke auch, das die Clinton-Mails, aus des israelischen Ecke kamen. Natürlich nur eine Vermutung.

  130. Ein Trump kann uns nicht passieren, stimmts, ihr Gutmenschen? Denn bei uns herrscht schließlich Demerkratie!

  131. #166 BePe (10. Nov 2016 14:33)

    Wacht auf, Verdammte dieser Erde,
    die stets man noch zum Hungern zwingt!
    Das Recht wie Glut im Kraterherde
    nun mit Macht zum Durchbruch dringt.
    Reinen Tisch macht mit dem Bedränger!
    Heer der Sklaven, wache auf!
    Ein Nichts zu sein, tragt es nicht länger
    Alles zu werden, strömt zuhauf!

    |: Chauvis, hört die Signale!
    Auf zum letzten Gefecht!
    Die Internationale
    erkämpft das Menschenrecht. 😐

    🙂

  132. #131 Jakobus (10. Nov 2016 14:15)

    Steinmeiers jämmerliche und erbärmliche Reaktion auf den demokratischen Wahlsieg des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, hat ihn für das höchste politische Amt in Deutschland disqualifiziert.

    Was ist er für ein armer Wicht geworden.

    ##############################################
    99% D’accord!
    Warum nur 99%?
    Einfach das letzte Wort im Kommentar streichen, dann erhöhe ich sofort auf 100%.
    H.R

  133. #155 Wilma Sagen (10. Nov 2016 14:19)

    Das Ferkel rafft, wie´s scheint, überhaupt nüscht mehr:
    Die erklärt allenn Ernstes dem Amerikanischen Prädidenten Donals Trump, unter welchen Konditionen SIE IHM eine Zusammenarbeit anbieten würde.

    Donald hat sofort richtig reagiert. Er hat seine Wahlkampfmanagerin Kellyanne Conway eine Antwort formulieren lassen. Eine schallende Ohrfeige für das Ferkel.

    Ich habe mich bereits bei Kellyanne bedankt und ihr erklärt, dass sie für diese Antwort von allen deutschen Patrioten geliebt würde.

  134. Obama als US – Präsident bekam vorab den Friedensnobelpreis, ich frage mich bis heute, warum eigentlich ….. obwohl er genau so weiter morden und Kriege führen ließ wie seine Vorgänger,
    (das man dafür den Friedensnobelpreis erhält, ist mir bis heute schleierhaft und ist nicht nachvollziehbar).

    Normalerweise müsste Obama, den ihm nicht zustehenden Friedensnobelpreis zurück geben.

    Jetzt ist D.J.Trump der Nachfolger von Obama, und ich bin nur froh das er der neue US-Präsident geworden ist, obwohl er nicht vorab einen Friedensnobelpreis bekommt.

    D.J. Trump bringt aber vorab ganz was anderes für die Menschen mit, und was viel wichtiger ist:

    die Menschen sehen ihn als Hoffnungsträger gegenüber dem moralisch verkommenen Politik und Mediensystem an, und erhoffen sich durch seine Politik eine Veränderung nicht nur in den USA, sondern durchschlagend bis nach Europa.

    Weil, dieses noch vorhandene Politische System, wird uns alle ruinieren und umbringen ….

  135. OT @ MOD >>>Technik
    Achtung, Achtung, Obacht:
    Es sind wieder Stimmen im Hintergrund zu hören. Beim Suchen und beim Senden.
    Das war schön öfter ein Anzeichen für Angriffe auf die Seite.
    Wäre auch kein Wunder bei
    133881 Besuchern gestern.

    Neid ist die deutsche Form der Anerkennung.

  136. #175 Chauvinismus jetzt
    Damit habe ich auch ein Problem. Habe gerade gelesen, dass Trumps Lieblingstochter Ivanka zum Judentum konvertiert ist. Gefällt mir nicht.
    Evtl. deshalb seine Stellung zu Israel.

  137. #1 Drohnenpilot (10. Nov 2016 11:56)

    Trump müßte dieser Eule Steinmeier einen Arschtritt geben..

    Dieser weißgraue Halbidiot (alter, weißer, abgehängter Mann :-)) sieht tatsächlich wie eine gealterte Schleiereule aus, zudem hat er die gleichen gruseligen Hängelefzen wie die Merkel. Offenbar ist das das Erkennungszeichen, dass man zu diesem abstoßenden Zirkel dazugehört.

    Sein Auftreten gegenüber dem neuen US-Präsidenten ist unter aller Sau. Ein halbwegs im Kopf normaler Bundeskanzler würde diesen Mann sofort entlassen, da er mit dieser Einstellung nicht mehr in der Lage ist, eine vernünftige Außenpolitik und Diplomatie gegenüber den USA zu betreiben.

    Die Kanzler-Idiotin indes meint noch – dieses dumme, übergewichtige Trinchen aus der Uckermark, man führe sich das bitte mal vor Augen! -, dem neuen US-Präsidenten Verhaltensmaßregeln erteilen und ihn über Moral belehren zu sollen. Das ist sowas von irre und grotesk! Dafür gibt es keine passenden Worte mehr.

    Das ist eine geisteskranke, selbstverliebte Blase, die komplett und ohne Wenn und Aber rausgeschmissen gehört, weil sie unserem Land massiv schadet.

  138. #170 Chauvinismus jetzt
    #155 Wilma Sagen

    Sehe ich ähnlich. Merkel hat sich dem linken Obama-Clinton-Regime angedient und willfährig unterworfen. Noch am Wahlabend hat sie Lobeshymnen auf die Clinton gesungen und sich auf die Zusammenarbeit mit ihr gefreut. SchariaPD Politiker haben in den USA aktiv gegen Trump Wahlkampf geführt. Und nun der politische Supergau, Trump wird Präsident.

    Der größte Witz ist, die Versager in Berlin haben Null Kontakte zum Trump Team! Der deutsche US-Botschafter hat nur die Telefonnummer von Trumps Schwiegersohn! 🙂 Wie armselig und provinziell ist das denn. Das sind absolute Blindgänger, die sind völlig unfähig in Berlin. Und von sowas lassen sich die Deutschen beherrschen und maasregeln.

    Wenn es so kommt wie du „Chauvinismus“ glaubt und ich auch schon vermutet habe, Einigung zwischen Trump und Putin, dann steht Merkel als dümmste Politiker in dieses Jahrhunderts, wenn nicht des Jahrtausends allein im Wald. Merkel ist schon jetzt weitgehend isoliert. Nur die, die deutsches Steuergeld von Merkel haben wollen schmeicheln ihr noch (zumindest offiziell).

  139. Bild & Sprechblasen oben sind klasse.

    Aber: Workuta statt Hazienda.

    Der Hassprediger Steinmeier muß auch weg.
    Merkel muß sowieso weg.

    Yeah

  140. Trumps Paradigmenwechsel, weg von Globalisierung hin zu einem Ausgleich mit Russland um Ressourcen zur Überwindung der Probleme Zuhause zu haben, hinwendung zu einem Gedämpften Isolationismus, wird wirtschaftliche und gesellschaftliche Parameter auch in Europa verschieben. In dem dann neu entstehenden politischen Umfeld wird das alte Establishment mit seiner Mulitkulti-Ideologie keine Antwort mehr haben, sondern eher wie die Fliege auf der Wurst empfunden werden. Dies wird sehr schnell geschehen und je mehr das alte Merkel-System sich dagegen sträubt, desto schneller wird es seinem Untergang entgegen sehen. party is over!

  141. #179 Chauvinismus jetzt

    Muuuuuuuuuuuuaah.

    Im Grunde können wir uns darüber freuen, dass Gabriel uns als Pack oder Chauvis beschimpft. Denn das zeigt der nimmt die Bewegung ernst und er hat Angst davor. Was Gabriel macht, ist wie das Angstbellen eines Hundes, oder das Pfeiffen im Walde.

  142. O-Ton Merkel und Konsorten:
    Was glaubt ihr eigentlich wer ihr seid?

    ——————————————————–
    Ermahnung und Belehrung an D.J. Trump als wenn er ein kleines Kind wäre:

    Deutschland und Amerika seien „durch Werte verbunden“, dazu gehörten „der Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen, unabhängig von Herkunft, Haarfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung“.

    Auf der „Basis dieser Werte“, so die Kanzlerin, biete sie „dem künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten eine enge Zusammenarbeit an“.

    Auf eine solche Ermahnung und Belehrung hatte nicht nur der künftige Präsident der USA, sondern das ganze amerikanische Volk gewartet. Vergesst nicht unsere gemeinsamen Werte!

    Ein Höhenflug der Arroganz

    Es kann allerdings sein, dass die Kanzlerin diese Botschaft eigentlich an den Präsidenten der Türkei richten wollte, auf dem Weg zur Pressekonferenz aber die falsche Mappe mitgenommen hatte.

    Noch höher war die Leiter, die der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, erklimmen musste, um den Amis die Leviten zu lesen.

    Er habe den Eindruck, „dass Menschen, die sich so aufführen wie Donald Trump, Mehrheiten bekommen, weil es auch ein Kulturkampf ist, ein Kulturkampf des flachen Landes gegen die Städte“, sagte der Mann, der seine politische Karriere in Würselen bei Aachen begann.

    Dieser Höhenflug der Arroganz und Verachtung des „flachen Landes“ wurde nur noch durch ein Statement des Präsidenten der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, übertroffen.

    Er habe mit Präsident Hollande und mit Frau Merkel, mit Herrn Schulz, Herrn Tusk, Herrn Renzi und anderen geredet:

    „niemand kennt ihn, aber ich habe den Eindruck, wir werden ihn kennenlernen, er uns aber auch“, wobei Juncker die Bedeutung der letzten Worte mit einen satanischen Lächeln unterstrich.

    Das steht nun auch Europa bevor:

    Am klarsten hat das an dieser Stelle ein Deutscher formuliert, der seit vielen Jahren in den USA lebt und arbeitet, nicht auf dem flachen Land, sondern an einem Hot Spot der Lehre und des Fortschritts, der Elite-Universität Stanford:

    „Nach 27 Jahren meines Lebens in den Vereinigten Staaten bin ich heute vor allem erschüttert durch die nun plötzlich nicht mehr abzuweisende Gewissheit, in einer elegant duftenden Seifenblase aus Privilegien und wohlmeinenden Vorurteilen von der Mehrheit meiner Mitbürger getrennt zu sein.“

    Und nun ist die Blase geplatzt. Der Geruch von Wirklichkeit strömt aus der Klimaanlage bis in die letzte Gelehrtenstube.

    Was in den USA eben passiert ist, steht auch Europa bevor:

    Der Aufstand der Mündel gegen die Bevormundung durch Eliten, die es sich in einer Seifenblase aus Privilegien und Vorurteilen gemütlich eingerichtet haben.

    Diese Eliten haben die „schweigende Mehrheit“ immer wieder aufgerufen, das Schweigen zu brechen, aktiv zu werden, sich einzubringen und einzumischen.

    Nun, da die schweigende Mehrheit der Amerikaner von ihrem wichtigsten Grundrecht Gebrauch gemacht hat, ist es den Eliten auch nicht recht. Das ist nicht der Abgesang auf die Demokratie, es ist der Anfang vom Ende einer langen Ära des Hochmuts.

    Reality welcome!

  143. „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott!“

    Karl Theodor Körner

  144. #3 Christ&Kapitalist (10. Nov 2016 11:57)

    Trump wird neben Orban, Putin und Netanjahu in den nächsten Jahren von Europa massiv kritisiert werden.
    Europa wird noch energischer für Juden und Amerikahasser aus dem Ausland werben.

    Wenn Sie einen Bindestrich ans Ende des Wortes „Juden“ setzen, wird der Zusammenhang klar, ohne ist es erst mal recht mißverständlich.

    Es stimmt, ich befürchte ähnliches. Was ich in der europäischen und besonders in der deutschen Politik erkenne, ist eine ganz extreme Hofierung und Förderung des Islam und somit der übelsten Judenhasser, die es auf der ganzen Welt gibt.

    Die Idioten-Riege in Berlin hat uns schon in Europa ziemlich isoliert, diesen selbstgefälligen Flachpfeifen, die sich auf einem hohen moralischen Roß wähnen, ist zuzutrauen, nun einen Isolationskurs auch gegenüber den Staaten zu fahren und auf die Spitze zu treiben.

    Dabei sind unsere politischen „Eliten“ nur dumm und überheblich und haben nichts von der politischen Grundmaxime begriffen, dass es in diesem Geschäft immer erst um Interessen und zu allerletzt um Moral geht. Wenn man sich schon anschaut, von welchen Deppen sich diese Bundesregierung, die mit Abstand schlechteste in der Geschichte der Bundesrepublik, beraten lässt, bleiben kaum mehr Fragen offen.

    Ich habe auch nicht den Eindruck, dass Merkels Arschkriecherei gegenüber den Saudis (und gegenüber Hitler 2.0 Erdogan erst recht) primär nationaler Interessenpolitik geschuldet ist, sondern eher deshalb erfolgt, weil man den Islam so dufte findet und lieber mit diesen Faschisten konfor geht als mit eine demokratisch gewählten US-Präsidenten. Blöde sind sie, strunzblöde, diese Figuren von Merkel über von der Leyen bis zum Steinebeißer!

  145. Wer ist schon Herr Steinmeier?
    Warum bekommt man bei seinem Auftreten stets einen
    Müdigkeitsanfall???

    Seine Meinung ist nicht die Meinung eines Großteils
    der Deutschen!!!

  146. @#58 BlinderWaechter (10. Nov 2016 12:31)

    I have a dream

    Ja. Und nicht nur Du. Ihr seid alle zurück in der Traumwelt, in der Matrix. Tiefer als je zuvor.

    Bei uns in der wirklichen Welt hat sich überhaupt nichts geändert. Wahlen sind Show. Politiker sind Schauspieler – alle. Sie spielen ihre vorgegebene Rolle, Merkel genauso wie Trump und alle anderen. Ihre Worte sind Sirenengesänge, die keinen anderen Zweck haben, als uns wahnsinnig und blind zu machen. Und es wirkt.

  147. Steinmeier gehört sofort entlassen.
    Ein Außenminister der andere Staatsoberhäupter als Hetzer beleidigt, ist nicht mehr in der Lage mit diesen erfolgreiche Verhandlungen zu führen.
    Um Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, hätte die Kündigung schon längst umgesetzt werden müssen.

  148. Wann bekommt Trump endlich den Friedensnobelpreis?

    Das Brikettl hat ihn doch auch bei Amtsantritt bekommen

    …und das für nichts!

  149. Die Politdeppen allesamt in Berlin haben sich sowas abfällig über Trump ausgelassen. Ein Politiker mit Hirn macht sowas nicht und wartet ab. Jetzt sind alle in den Arsch gekniffen.
    Mal sehen wie sie aus der Nummer rauskommen.
    Dummheit regiert Deutschland auf der ganzen Linie !

  150. Kann jemand Steinmeier wach rütteln?
    Er will nun mit Adold Erdowahn verhandeln.!

    Noch dümmer geht echt nicht mehr!!

  151. #24 Wolfenstein (10. Nov 2016 12:09)

    Die selbsternannten „Eliten“ in Deutschland haben zu sehr auf die falschen Wahlprognosen vertraut.

    ——–
    So etwas nennt man Wunschdenken!

  152. @
    #180 Stefan Cel Mare (10. Nov 2016 15:37)
    hatte bereits Team Trump gemailt gehabt, hast Du mir bitte eine Email-Adresse von Kellyanne Conway? ( Für so Menschen wie mich ohne Twitter oder Facebook…)
    @ MOD: Falls er einverstanden, bitte dem Stefan Cel Mare meine Email-Adresse zusenden!

    Vielen Dank vorab!
    Die sollten das alles wissen, gerade die krassesten Zitate, nämlich auch dass der missratene Walser-Sohn Augstein, Herrn Trump allen Ernstes als „Faschisten“ bezeichnet hat!! Der meint tatsächlich, er kann schmieren was er will ohne jede Konsequenzen! Dies ist schon justiziabel und wird, seid Euch da sicher, definitiv Konsequenzen haben! (Erinnere hier an Böhmermann…)

  153. @FanvonMichaelStürzenberger:
    Nachträglich alles Gute zum Geburtstag.
    Das war doch mal ein Geschenk gestern, oder? 🙂

  154. 😛 Steimeier will nicht Bundespräsident werden u. wohl vom Amt des Außenministers zurücktreten:

    Steinmeier gratuliert Trump nicht u. nannte ihn vor kurzem „Haßprediger“.

    +++++++++++++

    Rabenmutter u. Yogatrainerin, Stammkundin von Schönheitschirurgen Ursula Karven hat für Killarys Sieg gebetet; zu wem sagte die esoterische Hindu-Buddhistin nicht:

    Berlin (dpa) – Schauspielerin Ursula Karven (52) setzt bei der US-Präsidentschaftswahl auf einen Sieg der Kandidatin der Demokratin, Hillary Clinton. «Ich bete ja seit fast zwei Jahren…», sagte sie der Deutschen Presse-Agentur am Dienstagabend bei der Wahlparty in der Bertelsmann-Hauptstadtrepräsentanz. «Ich hoffe, dass es so ausgeht, wie die Buchmacher prophezeien, dass es ein demokratischer Sieg wird für Hillary.» Clinton sei schließlich eine Außenministerin gewesen, die Europa schätze.

    Einen Sieg des republikanischen Kandidaten Donald Trump möchte sie sich «gar nicht vorstellen», betonte sie. Dieser sei sexistisch, lüge und zahle keine Steuern. «Dass er überhaupt nominiert ist, das ist ein Phänomen.» Persönliche Konsequenzen wollte sie nicht ausschließen: «Ich habe ja sogar einen amerikanischen Pass, ich muss mir sehr genau überlegen, was ich damit mache, wenn Trump gewinnt.»
    (greenpeace-magazin.de)

    ++++++++++++++++++++++++

    Dieter Nuhr, der rückgratlose Staatsfunk-Komödiant:

    „Seit 30 Jahren steht er als Kabarettist auf der Bühne. In der Sendung sagt Nuhr, was er an Trump als Präsidenten schockierend findet und erklärt, warum er ihn für unberechenbar hält.“
    (zdf.de)

    Außerdem findet der arrogante Nuhr es richtig u. gar nicht arrogant, daß (Dikatorin) Merkel gleichzeitig mit Glückwünschen an Trump demokratische Basiswerte anmahnte. Daß das stillos u. ohne Benimm sei, findet Nuhr keinesfalls.

    Ferner hält Nuhr Trump-, AfD-Wähler u. Pegida-Anhänger für sozial abgehängte, faktisch geistig Minderbemittelte(„Looser“ hat er sich verkniffen). Nuhr mahnte mehr Aufklärung u. Belehrung von genannten gesellschaftlichern Verlierern für nötig. Medien, Lehrer u. Politiker seien hier gefordert.
    https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-9-november-2016-100.html

    „Nuhr schlägt den Bogen zu Europa: Ein Trump versucht, Amerika wieder groß zu machen, andere wollen, dass Deutschland wieder ‚deutsch‘, Frankreich wieder ‚französisch‘ werde: ‚Leute laufen den Politikern hinterher, die die Nationen wieder aufeinander hetzen wollen.‘ Dass dieses ‚Narrativ aus der Mottenkiste‘ geholt werde nach 70 Jahren Frieden in Europa, das dürfte nicht nur Kabarettist Nuhr mit großer Sorge erfüllen.“
    https://de.nachrichten.yahoo.com/trump-diskussion-bei-lanz-vom-heiland-zum-satan-072943191.html

    ++++++++++++++++++

    Kommunist Gregor Gysi:

    „Er wird die Ungerechtigkeit deutlich verschärfen“

    Ein schlichtes Gemüt und grobschlächtig: So einen Präsidenten hätten die USA noch nie gehabt, sagte der Linke-Politiker Gregor Gysi im Deutschlandfunk. Donald Trump stehe für den Aufschwung der Rechtspopulisten weltweit. Mit seinen Versprechungen habe er die „bequemen“ Wähler für sich gewonnen…
    http://www.deutschlandfunk.de/gregor-gysi-ueber-einen-us-praesidenten-trump-er-wird-die.694.de.html?dram:article_id=370844

  155. #153 Hans R. Brecher (10. Nov 2016 14:17)

    Wer einmal Platons Höhlengleichnis real umgesetzt sehen möchte, schaue sich die letzte Matschberger-Sendung an:

    https://www.youtube.com/watch?v=fVepBZui2A0

    Eine wirklich sehenswerte Sendung.

    Die Vertreter des transatlantisch-medialen Komplexes, repräsentiert durch die ARD und die Bild-Zeitung, schäumen vor Wut und entlarven Oskar Lafontaine sukzessive als Populisten und Nationalsozialisten. Alice Schwarzer kann nicht über ihr feministisches Stöckchen springen und ist natürlich für Hillary. Weil das eine Frau ist.

    Und am Ende gehen die Amerikaner auf die deutschen Medien los, die Trump die gesamte Zeit über als Volltrottel dargestellt haben und diese Tradition gerne fortsetzen würden.

    Ich sag ja, sehenswert.

    NB Oskar Lafontaine sitzt die meiste Zeit da und grinst sich einen. Wenn er nicht gerade dabei ist, Trump und Putin zu verteidigen.

  156. Hier scheint es viele Irritationen zu geben. Um das mal zu klären, Trump ist President und nicht Präsident. Gauck ist Präsident, allein daran muss man doch erkennen, dass das zwei völlig verschiedene Dinge sind.
    Also bitte!

  157. #208 Smile (10. Nov 2016 17:18)

    #180 Stefan Cel Mare (10. Nov 2016 15:37)
    hatte bereits Team Trump gemailt gehabt, hast Du mir bitte eine Email-Adresse von Kellyanne Conway?

    Im Prinzip ja, ich müsste sie jetzt auch raussuchen, da nicht im Kopf. Ich denke aber, es ist nicht wirklich eilig. Jedenfalls werden die allesamt im Moment mit Infos und Glückwünschen bombardiert.

    Aber ich denk dran.

  158. Diese Schweinepriester der NWO werden ihn schon noch kennen lernen.

    Denen wird jetzt die Hölle heiss gemacht werden, die sie immer nur anderen bereitet haben.

    Lasst sie ihre eigene Medizin schmecken.

  159. Und noch einmal.
    Das mußte jetzt sein!

    „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten.

    Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott.

    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk.

    Dann gnade Euch Gott!“

    ?Theodor Körner-

  160. #214 Wilma Sagen (10. Nov 2016 18:52)

    ?Theodor Körner-

    Korr.: -Theodor Körner-

    Wer das Fragezichen jetzt da hingemacht hat, weiß ich auch nicht. Bitte denkt es Euch weg.
    Ich ersetze es durch einen Bindestrich.

  161. @#153 Hans R. Brecher (10. Nov 2016 14:17)

    Wer einmal Platons Höhlengleichnis real umgesetzt sehen möchte, schaue sich die letzte Matschberger-Sendung an:

    Die Vorrichtung, die Platon in seinem Höhlengleichnis beschreibt, ist ein Fernsehgerät!

    Für ihn war es lediglich ein Gleichnis, er hat wohl nicht geahnt, dass es eines Tages wortwörtllich so ist.

    Die Schatten, sie sind die Politiker, die Talkshowgäste, die Moderatoren, Wahlen und vieles mehr, was ich wohl besser nicht aufzähle …

    und die Frage, WER diese Schatten für Realität hält, ist nicht schwer.

  162. Die Wahl Donald Trumps in Amerika ist ein gravierender „Schlag ins Kontor“ der „Mächtigen“ der Welt, die sich bisher in Sicherheit wähnten, und scheint tatsächlich dazu angelegt zu sein, den Griff der „Soros-Merkel-Union“ (so will ich dies nennen) samt zugehöriger NWO-Propaganda-Netzwerke nach der Weltherrschaft zu stoppen. Nicht mehr, nicht weniger.

    Immer mehr äußert und wehrt sich das Volk gegen pseudo-gutmenschlich-staatliche Bevormundung und den sukzessiven Raub ihres Eigenen, ihrer Identität und ihrer Menschenwürde. Anders sind auch die Wahlen in den USA, die bekanntlich nicht die Republikaner, sondern Donald Trump als solchen gewählt haben, nicht zu begründen.

    Die Parallelen von Obamas Regierung und der Merkel-BRD sind allzu offensichtlich. Möge der frische Wind der Freiheit, der uns seit der Trump-Wahl herüberweht, daher auch uns beflügeln. Mögen unsere Völker die oben genannte Politmafia-Bande am Ende dorthin befördern, wo sie hingehört: in die politische Bedeutungslosigkeit und dort, wo aufgrund ihrer Rechtsbrüche notwendig, gemäß geltender Rechtsprechung auch vor die ordentlichen Gerichte.

    Der Kampf beginnt erst. Möge Herrn Trump alles das gelingen, was er sich vorgenommen und in seinem neuen Buch („Great Again – wie ich Amerika retten werde“) beschrieben hat. Möge er sich von den Statthaltern der „politischen Korrektheit“ und ihrem Druck, den sie bereits jetzt ausüben, niemals, niemals weichspülen lassen. Es kann letztlich auch uns nur förderlich sein.

  163. Trump should lock Hillary and George Soros up in the same cage,

    when he decides to bring elite criminals down to their knees

  164. #216 Tom62 (10. Nov 2016 19:01)

    „Your com-ment is awaiting mo-de-ra-ti-on.“

    Bitte herausnehmen? Danke.

  165. #202 Nuada (10. Nov 2016 16:49)

    „Und es wirkt.“

    Ich habe übrigens gefragt, schau nach:

    -Nach Trump-Triumph: Jetzt muss Merkel weg!-

  166. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (ev.)(CDU) sprach von einem „schweren Schock“.

    VON DER LEIER IST HEUTE BEI ILLNER 22.15 UHR
    weitere Schwatz-Gäste:
    https://www.zdf.de/politik/maybrit-illner

    Grünen-Chef Cem Özdemir (Moslem) sprach von einem Schock“. „Die, die uns die westlichen Werte gebracht haben, sind vom Glauben (ISLAM?) abgefallen“ – http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-11/reaktionen-wahl-usa-donald-trump/komplettansicht

    RÜPEL STEINMEIER ZURÜCKTRETEN!

    DER LINKE KOTZ-BROCKEN STEINMEIER REICHT DEM ISLAMISCHEN SCHWERT-MISSIONAR ERDOGAN DIE HAND:

    Deutschland will Türkei die Hand reichen

    Außenmini Steinmeier (ev.) (SPD) fliegt – trotz Verbalkritik – dazu kommende Woche nach Ankara…
    http://www.heute.de/deutschland-will-sich-wieder-um-bessere-beziehungen-zur-tuerkei-bemuehen-45873990.html

    An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6)

    Mit diesen Versen setzt sich der Verfasser dieses Briefes deutlich von Irrlehrern ab, die in den Gemeinden Unruhe stifteten. Sie glaubten wohl, allein durch die Gemeinschaft mit Gott gerettet zu sein, ohne Konsequenzen für das alltägliche Leben ziehen zu müssen.

    Erkennen kann man aber die Jesus-Nachfolger daran, dass sie die Gebote halten: die Zehn Gebote und das Doppelgebot der Liebe. In der persönlichen Stille, aber auch im gemeindlichen Gottesdienst eignen sich die Zehn Gebote auch als Beichtspiegel, um unser Tun und Handeln von Gottes Licht durchleuchten zu lassen.

    Dann kann die Sünde, die mich von Gott trennen will, offenbar werden und ich kann Gott um Vergebung bitten. Dann haben wir „einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist“ und wir können zu Recht im Licht leben.

    „Liebt ihr mich, so werdet ihr meine Gebote halten.“ (Johannes 14,15)
    (jesus.ch)

    Hugenotte De Maizière-Misère (ev.)
    De Maizière für differenzierten Umgang mit der Türkei
    http://www.sueddeutsche.de/politik/de-maiziere-wirbt-fuer-differenzierten-umgang-mit-der-tuerkei-1.3239519

    US-Wahl – De Maizière:
    Trumps Sieg könnte Rechtspopulisten schaden
    http://www.tt.com/home/12240092-91/us-wahl—de-maiziere-trumps-sieg-k%C3%B6nnte-rechtspopulisten-schaden.csp

  167. LIVESTREAM EDWARD SNOWDEN AUS MOSKAU
    Heute ab 22:30 M.E.Z.

    „Am Donnerstag den 10. November präsentieren wir einen exklusiven Livestream inklusive Diskussionsrunde mit Edward Snowden.
    Der bekannteste Whistleblower der Welt wird zu Fragen über die Ergebnisse der US-Präsidentschaftswahlen Stellung nehmen – in erster Linie, wie sich diese auf unser aller Privatsphäre und seine Begnadigung auswirken könnte.
    Snowden wird aber auch andere Fragen beantworten, die via Social Media gestellt werden.

    Wir freuen uns, dass wir diese Veranstaltung live auf
    https://startpage.com/snowden
    übertragen können.

    Das Event startet am 10. November um ca. 22:30 MEZ
    Der Feed wird vom Pathé Tuschinski in Amsterdam ausgestrahlt, wo Snowden per Satellitenübertragung aus
    Moskau zugeschaltet wird. (…)“

    https://www.startpage.com/blog-de/ixquick-news/10-november-snowden-livestram-bei-startpage/

  168. „Unser“ linksgrüner Außenminister bzw.Atlantikbrückler hat sich doch
    schon ins Hemd gemacht,als vor 2 Jahren
    irgendwo in der ostdeutschen Provinz der Dachstuhl eines geplanten Asylschmarotzer-
    heims ausgebrannt ist.Könnte ja dem Ansehen Deutschlands schaden…mimimi.Als ob das irgend
    jemanden weltweit groß interessiert hätte 🙂

  169. #206 Joppop (10. Nov 2016 17:13)

    Kann jemand Steinmeier wach rütteln?
    Er will nun mit Adold Erdowahn verhandeln.!
    Noch dümmer geht echt nicht mehr!!

    Vielleicht heult er sich bei dem aus über seine Enttäuschung, dass Satanistin und Kriegstreiberin Hillary es nicht geworden ist…
    Hätte ihm besser in sein Konzept gepasst.

    Das sollte doch seine „Sprecherin“ im Normalfall tun! Oder ist Sawsan Chebli, die vollkommen unfähigste (siehe JEDES Video der BPK!) Sprachattrappe aller Zeiten, evtl. gar nicht für sondern GEGEN DEUTSCHE Interessen, was sie qua Jobbeschreibung eigentlich sein sollte?!?
    https://www.youtube.com/watch?v=uFMEs1NFB9Y
    (Kommentare beachten)
    Die Palästinenser-Göre hat es tatsächlich fertig gebracht NOCH NIE in einem Jahr+ BPK auch nur eine einzige Frage klar und eindeutig befriedigend zu beantworten!!!
    ( Aber WARUM hat sie, total unqualifiziert und völlig unbegabt dafür, wie man täglich sieht, dennoch diesen wichtigen Job?!?
    Tip: „2009 nahm sie als eine der Munich Young Leaders an der Münchner Sicherheitskonferenz teil.“……)

  170. Deutschland hat schon die ersten Vorteile durch die US-Wahl zu verzeichnen. Trotz der bekannten Instinktlosigkeit, dem Mangel an Respekt und der gravierender Borniertheit wird es den Herrschenden kaum mehr möglich sein, Steinmeier als Kanzlerkandidat oder gar als Bundespräsident zu installieren.
    Das amerikanische Wahlsystem wird ja oft kritisiert, besonders, wenn die Ergebnisse nicht den Wünschen entsprechen. Aber immerhin haben die Bürger die Möglichkeit, ihren Präsidenten zu wählen, im Gegensatz zu uns.
    Der absolut undemokratische Kuhhandel, in dem uns in beispielloser Würdelosigkeit das Staatsoberhaupt aufgezwungen wird, ist doch bezeichnend für die Arroganz und Bürgerferne der Regierenden. Von mir aus kann auch ein Moslem gekürt werden, denn ES IST NICHT MEIN PRÄSIDENT! Am besten wäre wohl für diese Bananenrepublik ein rasierter Affe!
    Doch zurück zu Steinmeier! Er beginnt wohl langsam zu begreifen, dass ihm in Zukunft ein eiskalter Wind um die Nase wehen wird. Deshalb erholt er sich jetzt in der wohligen Wärme des Mastdarms von Erdogan. Dort passt er auch hin!

  171. #195 Lawrence von Arabien (10. Nov 2016 16:11)

    „Deutschland und Amerika seien „durch Werte verbunden“, dazu gehörten „der Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen, unabhängig von Herkunft, Haarfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung“.“

    ********************************************

    Eine Frage hat mich schon immer sehr bewegt: Worin besteht denn jetzt ganz konkret die Würde eines sogenannten Möntschen (Zweibeiners ohne Federkleid)?
    Also z,B. eines Schwerverbrecherräppers, der seine schwachsinnigen pornographischen und gewaltverherrlichenden Reime begleitet von einer Rhythmusmaschine vorträgt, sich dabei wie ein Behinderter bewegt und immer wieder an sein Gemächte faßt.
    M.E. ist die Würde des sogenannten Möntschen antastbar. So wie ich mir Würde erobern kann, als eine Anerkennung, für die Gemeinschaft, der ich angehöre, ganz besondere Leistungen erbracht zu haben, kann ich meine Würde auch selbstbestimmt ablegen, indem ich z.B. nur mit Spassbrille, pinkfarbener Badehose, entblößtem Bierbauch und Adiletten durch die Fußgängerzone laufe.

    Habe den Eindruck, daß diese Diskussion nie geführt wird, da der sogenannte Möntsch unter der Neuen Weltordnung eine Art religiöser Begriff zu sein scheint.

  172. #23 RDX (10. Nov 2016 12:09)

    … Alle liegen falsch. Nur sich mal selber hinterfragen, ob man vielleicht selber aufs falsche Pferd setzt, das kommt unserem Establishment nicht in den Sinn.
    Im übrigen gefällt mir der Begriff Establishment besser als Elite. Für mich impliziert der Begriff „Elite“, dass diese Leute tatsächlich qualifizierter für ihre Aufgabe sind als der Rest, was ja keineswegs der Fall ist.

    Das sehe ich genau so.
    „Elite“ hat etwas mit Anstrengungen zum Erreichen ehrenhafter Ziele zu tun.
    Die erste Erklärung, die ich zum Begriff „Establishment“ erhielt, war:
    „Wer zweimal mit der gleichen pennt, gehört schon zum Establishment.“

  173. #190 BePe (10. Nov 2016 16:03)

    #170 Chauvinismus jetzt
    #155 Wilma Sagen

    Sehe ich ähnlich. Merkel hat sich dem linken Obama-Clinton-Regime angedient und willfährig unterworfen. Noch am Wahlabend hat sie Lobeshymnen auf die Clinton gesungen und sich auf die Zusammenarbeit mit ihr gefreut. SchariaPD Politiker haben in den USA aktiv gegen Trump Wahlkampf geführt. Und nun der politische Supergau, Trump wird Präsident.

    Der größte Witz ist, die Versager in Berlin haben Null Kontakte zum Trump Team! Der deutsche US-Botschafter hat nur die Telefonnummer von Trumps Schwiegersohn! 🙂 Wie armselig und provinziell ist das denn. Das sind absolute Blindgänger, die sind völlig unfähig in Berlin. Und von sowas lassen sich die Deutschen beherrschen und maasregeln.

    Wenn es so kommt wie du „Chauvinismus“ glaubt und ich auch schon vermutet habe, Einigung zwischen Trump und Putin, dann steht Merkel als dümmste Politiker in dieses Jahrhunderts, wenn nicht des Jahrtausends allein im Wald. Merkel ist schon jetzt weitgehend isoliert. Nur die, die deutsches Steuergeld von Merkel haben wollen schmeicheln ihr noch (zumindest offiziell).

    Diplomaten eben! 🙂

  174. Web.de
    Für Barack Obama neigt sich die Zeit als US-Präsident dem Ende entgegen. Damit verliert Angela Merkel auch einen ihrer engsten Vertrauten in der Politik.

    ———–
    Hm, schickt man seiner engsten Vertrauten eigentlich einen Spion mit Namen NSA zum ausspionieren? War wohl eher eine hündische Unterwürfigkeit von Merkellinchen, nun ja , mit dem Schwanz konnte sie ja nicht wedeln, aber überall hinrennen, wo Herrschen das Stöckchen warf und sich dann vor Freude im Dreck wälzen !

Comments are closed.