bekirDer türkische Justizminister Bekir Bozdag (Foto r.) hat Deutschland schwere Vorwürfe gemacht. „Rechtsstaat und Freiheiten gibt es nur für Deutsche“, sagte Bozdag in Ankara. „Wenn Sie ein Türke in Deutschland sind, haben Sie überhaupt keine Rechte.“ Rechte für Türken gebe es in der Bundesrepublik „nur auf dem Papier“. Erst am Donnerstag hatte Erdogan Deutschland vorgeworfen, Terroristen Unterschlupf zu bieten, statt „rassistische Übergriffe gegen Türken“ zu verhindern.

Die Realität ist, dass Deutsche in ihrem eigenen Land Bürger zweiter Klasse sind. So wurden aufgrund jahrzehntelanger Hetze von in Deutschland angesiedelten Türk-Funktionären rassistische Ausländerquoten z.B. bei der Einstellung im öffentlichen Dienst eingeführt. Dadurch werden in Baden-Württemberg mittels des sogenannten „Partizipationsgesetzes“ Migranten gegenüber Deutschen im öffentlichen Dienst bevorzugt eingestellt.

Es waren maßgeblich in Deutschland organisierte türkische Verbände, die über Jahrzehnte mit Hilfe ihrer BRD-Gesinnungsgenossen die Einführung der doppelten Staatsbürgerschaft erwirkten und somit die ethnische Identität des deutschen Volkes für nicht mehr existent erklärten. Nach dieser haben Türken selbstverständlich das Recht auf eine ethnische, völkische Identität. Sobald Deutsche dies für sich reklamieren, jammern die selbsternannten „Deutsch-Türken“, dass sie ja auch Deutsche sind und dadurch „ausgegrenzt“ würden.

13782067_1735157810067698_3960695270315030730_n

Wie erklären sich eigentlich die Türken-Hetzer, dass ihre angeblich „rechtlosen“ Landsleute so gut wie nie freiwillig aus den „rassistischen“ Ländern in die Süper-Türkei zurückgehen möchten? West-Deutschland zahlte sogar Prämien, damit türkische Gastarbeiter wie vereinbart in die Türkei reimigrieren. Trotzdem ist ein großer Teil der in Deutschland lebenden türkischen Super-Patrioten lieber im bösen Deutschland geblieben, als in das Versager-Land Türkei zurückzukehren. Auch andere europäische Länder wie Dänemark zahlen Prämien, um dort lebende Türken zur Rückkehr zu bewegen.

Die armen Türken sind sowas von rechtlos, dass rassistische Übergriffe und Morde von ihnen an Deutsche von der Polizei verschwiegen werden, um „negative Schlagzeilen zu vermeiden„. Kennt irgend jemand nachfolgend von Türken ermordete Deutsche?

1990: René Grubert, 19 Jahre, Deutscher, von einem Türken ermordet. Am 16. November 1990 wird der 19jährige René Grubert, Vater eines wenige Wochen alten Mädchens, von Ayhan Ö., 21, durch einen tödlichen Stich in die Schläfe in der Berliner S-Bahn erstochen.

1991: Jens Zimmermann, 18 Jahre, Deutscher, von zwei Türken ermordet. Er wollte sich das vereinte Berlin ansehen. Am Alex trifft er auf zwei, überwiegend türkische Jugendgangs. Man ist auf „Nazijagd”. Sie umringen den 18-jährigen und schlagen mit Baseballschlägern so lange auf den am Boden liegenden ein, bis er stirbt. Die Täter werden gefaßt. Im Urteil hieß es: „Mit großer Übermacht, in feigster Art und Weise” hätten die Täter auf den, hilflos am Boden liegenden Jens Zimmermann eingeschlagen. Das Gerichtsurteil: Zwei Jahre auf Bewährung. Tagesspiegel 13.09.1991

1995: 15-Jährigen, Deutscher, von 9 (!) Türken ermordet. Am 24. Oktober 1995 fangen in Berlin-Friedrichshain 9 türkische Jugendliche einen 15jährigen auf dem Heimweg ab. Sie schlagen ihn mit Holzbohlen vom Rad. Während zwei ihn festhalten, stechen zwei mit Messern auf ihn ein. Elfmal von vorn, neunmal von hinten, dann lassen sie ihn im Straßengraben liegen. Tagesspiegel 27.10.1995

1998: Sascha T., tot, 26 Jahre, deutsch, von einem Türken erschlagen. Der Student Sascha K.(26), Vater einer mittlerweile zehnjährigen Tochter, die ihn nie sehen durfte. Der Türke Inan Demirhan prügelte ihn am 25. Mai 1998 vor den Augen seiner schwangeren Freundin Jutta S. zu Tode.

Die Liste (Stand 2011) wird hier fortgesetzt.

Warum kennt niemand die von Türken ermordeten Deutschen, aber sobald ein Polenböller die Tür einer „Eroberer-Moschee“ in Dresden beschädigt, erscheinen deutsche Politiker, um demütig eine Betroffenheitsmiene zu ziehen? Sämtliche BRD-Medien berichten 24 Stunden lang am Tag, aber nur solange, bis offensichtliche Ungereimtheiten zu Tage treten und sich nicht mehr gegen das eigene Volk hetzen lässt.

Türken haben in Deutschland sowenig Rechte, dass sie regelmäßig ihren imperialistischen Nationalismus zu zehntausenden auf deutschem Boden bekunden oder zu Machtdemonstrationen des Möchtegern-Sultans Erdogan pilgern. Einem Mann, der ganz offen davon spricht, erneut eine türkische Terrorherrschaft auf dem Balkan und anderen Gebieten des ehemaligen osmanischen Reiches zu errichten. Und auch hinsichtlich der Leugnung des Genozids an den christlichen Minderheiten im osmanischen Reich sieht man jährlich tausende Türk-Rassisten auf unseren Straßen marschieren.

https://www.youtube.com/watch?v=blj8VmdQ5us

Dass die türkischen Eroberungspläne auch nicht vor Völkern und Ländern halt machen, die sie im osmanischen Reich nahezu ausgerottet (wie z.B. Serben, Armenier, Pontosgriechen, orientalische Christen) oder Jahrhunderte lang terrorisiert haben, zeigt ein weiteres Ziel Erdogans, nämlich „den Islam siegreich nach Westen zu führen„. Und mit „Westen“ ist eindeutig zuallererst Deutschland gemeint. So gibt es in Deutschland über 50 türkische Fatih-Moscheen. Die Fatih-Moscheen sind nach Mehmed II, dem Christenschlächter und Eroberer des christlichen Konstantinopel benannt. Erdogan spricht auch ganz offen davon die Grenzen der Türkei auszudehnen.

Die Türkei zerstört planmäßig und vorsätzlich durch diese Moschee-Bauten Deutschlands über Jahrhunderte gewachsene historische Identität. Hierzu werden imperialistische und von der Türkei aus gesteuerte Organisationen wie die DITIB in Stellung gebracht. Gleichzeitig gelten Ditib-Moscheen als wichtige Stützpunkte für den in Deutschland spionierenden türkischen Geheimdienst MIT. Im Jahre 2010 lud Erdogan türkischstämmige Abgeordnete aus ganz Europa zu einer Konferenz nach Istanbul, bei der er die Abgeordneten aufforderte, „die europäische Kultur mit der türkischen zu impfen„. Und diese Infiltrierung wird auch niemals aufhören.

Anstatt dass Erdogan seinem Volk eine Ein-Kind-Politik wie z.B. China empfiehlt, versucht er einen weiteren Bevölkerungsüberschuss durch Verhütungsverbot in Gang zu setzen, der dann natürlich wie gehabt nicht in der Türkei sein Auskommen finden und sich wieder hauptsächlich in Deutschland ansiedeln wird. Und auch ohne Erdogans Verhütungsverbot wird die türkische Bevölkerung auf Grund ihrer Altersstruktur bis Mitte des 21. Jahrhunderts wachsen. Das Staatliche Institut für Statistik der Türkei (DIE) prognostiziert für das Jahr 2050 eine Einwohnerzahl von 95 Millionen, die mittlere Variante der UN sogar 97.3 Millionen.

In der Vergangenheit schickte die Türkei obdachlose Türken einfach als „Gastarbeiter“ nach Deutschland. Darum ist es auch für die Türkei überlebensnotwendig, eine visa-freie Einreise nach Europa zu haben, um so ihren Bevölkerungsüberschuss hier einsickern lassen zu können. Die Türkei nimmt nicht einmal ihre eigenen Kriminellen zurück, wenn sie in die Türkei abgeschoben werden sollen (hier im Video ab Minute 10:00).

Die erneute Flutung Deutschlands mit Türken soll durch den von der Türkei mittels der „Migrationswaffe“ geführten Krieg gegen Europa erreicht werden. Hierbei schickt man die im Syrien-Krieg mitproduzierten „Flüchtlinge“ absichtlich nach Europa, um die notwendige „Visafreie Einreise“ erpressen zu können. Millionen Türken sitzen bereits auf gepackten Koffern, um nach Deutschland oder Österreich einzureisen. Damit auch weiter Erpressungspotential vorhanden ist, vergibt die Türkei massenweise Touristen-Visa an Iraker per E-Mail.

Die Türkei benutzt Deutschland seit Jahrzehnten als Sozialamt für seinen arbeitslosen Bevölkerungsüberschuss. Laut einer Statistik aus dem Jahre 2012 sind fast 25 Prozent der in Deutschland lebenden Türken auf Hartz IV angewiesen. Und dies wird sich in Zukunft auch nicht ändern. 60 Prozent der türkischstämmigen Frauen und fast die Hälfte der Männer bleiben ohne jeglichen Schulabschluss.

Angefangen hat diese fatale Entwicklung im Jahre 1961 mit der durch die Türkei und die USA erzwungene Aufnahme sogenannter türkischer Gastarbeiter.

Ein großer Teil der in Deutschland lebenden Türken ist weder integriert und schon gar nicht assimiliert, sondern sie sind schlicht und einfach deutschfeindliche Okkupanten. Dies merkt man nicht nur im täglichen Umgang, sondern kann man auch an ihrem Wahlverhalten sehen. In der Mehrheit wählen sie türkische rechtsextreme Parteien. 9,8 Prozent der in Deutschland lebenden Türken haben im Juni 2015 bei der türkischen Parlamentswahl die Graue Wölfe Partei MHP gewählt. 54 Prozent stimmten für Erdogans AKP, die ebenfalls Deutschland als türkische Kolonie betrachtet.

Es gibt für einen Türken (sofern er nicht der in der Türkei drangsalierten kurdischen, alevitischen, christlichen oder islamkritischen Minderheit angehört) keinen einzigen Grund, warum er nicht in der Türkei leben kann und im bösen Deutschland verweilen muss.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Türkei seit Jahrzehnten eine gegen das deutsche Volk mittels Masseneinwanderung gerichtete Kolonialisierungs- und somit schleichende Vernichtungspolitik betreibt. Es liegt einzig und allein am deutschen Volk selbst, ob es sich von der Türkei aus der Geschichte hinausdrängen lässt oder wie bereits zwei mal vor Wien mit vereinten europäischen Kräften den türkischen Invasoren ein für allemal klar macht, dass Deutschland und Europa keine Türken-Kolonie ist und werden wird.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

128 KOMMENTARE

  1. Dann sollten die Türken und auch die………Deutsch-Türken™ husch husch zurück in die Heymat und ins Körbchen.

  2. Das von den USA erzwungene Abkommen mit der Türkerei 1961 ist die Ursünde bundesdeutscher Selbstzerstörungs-Politiker. Danach hätte man einiges korrigieren können, aber es hat sich keiner der großmäuligen Kanzler getraut.

  3. Kennt irgend jemand nachfolgend von Türken ermordete Deutsche?

    Wir gedenken heute: Frederike von Möhlmann

    Frederike von Möhlmann († 4. November 1981 bei Hambühren, Landkreis Celle) war eine deutsche Schülerin. Sie fiel im Alter von 17 Jahren einem Sexualverbrechen zum Opfer. Ein Mordverdächtiger wurde zunächst verurteilt, dann rechtskräftig freigesprochen. DNS-Spuren, die damals noch nicht ausgewertet werden konnten, deuten jedoch auf seine Täterschaft hin.

    Frederike von Möhlmann war Schülerin des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasiums in Celle. Am Abend des 4. November 1981 wollte sie um etwa 19:30 Uhr nach dem Musikunterricht in der Celler Stadtkantorei in ihren Heimatort Hambühren – vermutlich als Anhalterin. Zu Hause kam sie aber nie an. Vier Tage später wurde ihre Leiche in einem Waldstück gefunden. Die Schülerin war vergewaltigt worden und wurde von dem Täter anschließend mit einem zweischneidigen Messer und einer Vielzahl von Stichen getötet. Als Tatverdächtiger wurde Ismet H. ermittelt, ein junger Mann, der in Celle wohnte. Das Landgericht Lüneburg verurteilte ihn im am 1. Juli 1982 zu lebenslanger Haft. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil jedoch auf und verwies den Fall an das Landgericht Stade, das H. 1983 freisprach. Ein wichtiges Beweismittel stellten Reifenspuren am Leichenfundort dar; umstritten war und ist, ob diese von dem Wagen des Angeklagten stammen konnten.

    Im Jahre 2012 ergab eine – in den 1980er-Jahren technisch noch nicht mögliche – DNA-Untersuchung an einer Binde der Getöteten eine Übereinstimmung mit Haaren von Ismet H.. Zu einer Wiederaufnahme des Strafverfahrens kam es jedoch nicht, da eine solche gemäß § 362 der Strafprozessordnung nur unter sehr engen Bedingungen möglich ist und kein Geständnis von H. vorliegt.

    Vater eines Mordopfers: Der lange Kampf des Hans von Möhlmann

    Frederike von Möhlmann wurde vor 34 Jahren ermordet. Neue DNA-Spuren belasten den mutmaßlichen Täter – doch sein damaliger Freispruch verhindert einen neuen Prozess. Der Vater des Opfers hofft nun auf einen juristischen Umweg.

    Der wohl steinigste und verschlungenste Weg überhaupt, der überdies auch noch teuer werden kann, ist der des Rechts. Diesen Weg zu beschreiten, einen Leidensweg, hat sich der 72-jährige Hans von Möhlmann entschlossen, dessen Tochter Frederike in der Nacht vom 4. November 1981 im Alter von 17 Jahren von einem Unbekannten vergewaltigt und ermordet wurde.

    Jüngste Station auf diesem Weg: die Verhandlung vor der 2. Zivilkammer des Landgerichts Lüneburg mit der Vorsitzenden Richterin Esther Pfister. In dieser Sitzung ging es nicht um das sogenannte gute Recht eines Angehörigen, der verlangt, dass sich der mutmaßliche Mörder seines Kindes endlich vor Gericht zu verantworten habe. Es ging auch nicht um die Frage, ob es sein kann, dass ein so gut wie überführter Mörder straflos davonkommt. Sondern es wurde über eine Verjährungsfrist gestritten, die die Tür öffnen könnte zu einer Wiederaufnahme des Falls – zuungunsten des mutmaßlichen Täters. Diese Frist aber ist verstrichen.

    Damals, vor 34 Jahren, war der Verdacht auf den 22 Jahre alten türkischen Einwanderer Ismet H. gefallen, der 1982 vom Landgericht Lüneburg wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurde. Doch nach erfolgreicher Revision sprach eine Kammer des Landgerichts Stade H. frei. Und dieser Freispruch wurde rechtskräftig.

    Heute aber „ist der Staat schlauer geworden“, wie sich Möhlmanns Anwalt Wolfram Schädler ausdrückte. Denn was weder die Staatsanwaltschaften noch die Richter in den achtziger Jahren wussten, liegt, als Beweismittel vom Bundesgerichtshof anerkannt, inzwischen auf dem Tisch: die DNA Ismets H.s an einer Binde des jungen Mädchens, die exakt die gleichen Merkmale aufweist wie eine Haarprobe des Verdächtigen.

  4. Wenn Sie ein Türke in Deutschland sind, haben Sie überhaupt keine Rechte.

    Hoffentlich gibt es genug Grenzdebile in Anatolien, die ihm diesen Dummfug glauben (>Visafreiheit).

  5. #6 Elijah (06. Nov 2016 15:02)
    Leider werden das so einige der hier ansässigen Türken glauben und sich radikalisieren.

    Zu radikalisieren brauchen die sich nicht mehr.
    Und glauben, dass denen Deutschland gehört, tun die ohnehin.

  6. In der Türkei von einem Türken vergewaltigt und ermordet:

    Eine Gutmensch*Inn will ein „Zeichen des Friedens setzen“. Wie macht man das besser als in einem Hochzeitskleid von Italien durch den Balkan und Nahen Osten nach Israel zu trampen? Nun, da fallen Menschen, die nicht bei „Engelchen flieg“ öfter geworfen als gefangen wurden, viele Möglichkeiten ein. Aber nicht Fräulein Giuseppina Pasqualino di Marineo, 33 Jahre alt. Sie unternimmt genau dieses Unterfangen, und ihre Friedensmission endet etwas früher und abrupter als erwartet. Genau genommen in einen Gestrüpp nahe dem türkischen Dorf Gebze, 70 km südlich von Istanbul, wo ihre nackte Leiche am 11. April gefunden wurde. Vergewaltigt und erwürgt, sagen türkische Offizielle. Der arbeitslose Murat Karatas, 38, hat laut diesen Offiziellen die Tat gestanden. Er wurde doch recht schnell identifiziert, weil er Fräulein di Marineos Mobiltelefon weiter verwendete, da sie nach der Tat wohl keinen offensichtlichen Mitteilungsbedarf mehr hatte.

    http://www.nytimes.com/2008/04/19/theater/19peac.html?_r=1

    Bleibt zu hoffen dass sie noch nicht kalben konnte. Der Darwin Award 2016 wäre ihr sicher.

  7. #7 Lepanto2014 (06. Nov 2016 15:04)
    […]
    Hoffentlich gibt es genug Grenzdebile in Anatolien, die ihm diesen Dummfug glauben (>Visafreiheit).

    Dafür muss man nicht nah Anatolien fahren. Es gibt auch in Deutschland genug, die das fest glauben.

  8. Kurzer Blick in Bolschewiki zeigt, daß Bekir Bozdag bis über beide Ohren islamgetränkt und AKP gefüllt ist. Imam, (verniedlichend „Theologe“ genannt), dazu Scharia-Experte („Rechtsanwalt“) und seit AKP-Gründung ihr Mitglied.

    Erdolfs Dackel.

  9. sowie die Türken es nicht schaffen, diese Polit Truppe zum Teufel zu schicken, schaffen wir es nicht, uns von der Merkel Truppe zu befreien!

  10. Wie kann der Ehrenmann Bekir Bozdag soetwas öffentlich publizieren, wo die Türken Deutschland aufgebaut haben ?
    “ Das Bild vom säbelschwingenden Moslem, der bei jeder Gelegenheit aus der Haut fährt, finde ich rassistisch und unerträglich „. –
    (Leo Fischer, Titanic-Chefredakteur)

  11. Wozu dann die dauernden Forderungen nach Visafreiheit, wenn die Türken in D kein Rechte haben.

  12. Die Türken haben sich als asozial erwiesen. Sie kommen nicht mit den alteingesessenen Völkern klar, kämpfen gegen alle, die anders sind. Die Türken gehören nicht nach Europa. Sie gehören auch nicht nach Kleinasien. Sie gehören zurück nach Zentralasien, woher sie kamen. Hinfort mit diesen kriegerischen Nomaden!

  13. Kennt irgend jemand nachfolgend von Türken ermordete Deutsche?

    Thorsten Tragelehn – ein regelrechtes Gemetzel

    Am 03. September 1999 besucht Thorsten Tragelehn das “Heimatfest” seines Wohnortes Lohfelden [Hessen]. Während des Festverlaufes wird sein Freund von 5 – teilweise einschlägig polizeibekannten – jungen Ausländern [vier Türken, ein Iraner] angegriffen. Thorsten Tragelehn will verbal schlichten und wird niedergestochen – bereits schwerverletzt am Boden, treten und schlagen die Täter mit Knüppeln, Flaschen und Schlagringen weiter auf ihn ein. Thorsten Tragelehn erliegt am frühen Morgen des 4. September seinen schweren Messerstich-Verletzungen. Er wird nur 20 Jahre alt.

    Am 05. September 2000 verhängte das Landgericht Kassel folgende Urteile: Ramazan Y.: 7 Jahre Jugendstrafe wegen Totschlags; Adnan Güler: 1 Jahr und 8 Monate Jugendstrafe auf Bewährung + 200 Stunden gemeinnützige Arbeit; Ramin Sharifi: 2 Jahre und 6 Monate Jugendstrafe; Özcan Kilic: 3 Jahre und 6 Monate Erwachsenenhaft [ schlug u.a. mit einem Schlagstock unzählige Male auf den bereits am Boden liegenden Thorsten ein]; Marco Philippent: 10 Monate Jugendstrafe auf Bewährung + 200 Stunden gemeinnützige Arbeit [verteilte die in seinem Auto befindlichen Waffen -Messer, Schlagstock, Schlagringe- an die Täter].

    Der Richter Wolfgang Löffler bezeichnet die Tötung Tragelehns als ein “regelrechtes Gemetzel” – Thorsten Tragelehn sei “geradezu hingerichtet worden”.

    David Fischer, Robert Edelmann, Thorsten Tragelehn – allen drei Fällen sind zwei Punkte gemeinsam: Zu keiner Zeit gab es großflächige Berichterstattung, Großdemos, Lichterketten, Talkshowrunden oder Gedenksteine. In keinem der drei Fälle lautete die Anklage auf Rassismus. Im Gegenteil: In den zwei erst genannten Fällen wurde den getöteten Opfern eine indirekte Schuld untergeschoben – sie sollen provoziert haben, sagten Zeugen aus. Die Opfer können dazu gar nichts mehr sagen.

    http://deutschland-politik-21.de/2009/05/01/thorsten-tragelehn-ein-regelrechtes-gemetzel/

    http://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/lohfelden-ort53240/15jahren-starb-lohfeldener-thorsten-tragelehn-durch-einen-messerstich-3829186.html

  14. Dieses türkische Schandmaul soll sich mal vor Augen führen, dass die Deutschen die Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg aufgebaut haben noch nicht mal mehr in ihrer eigenen Wohnung sicher sind, seitdem wir hier mit Moslem- und Negerinvasoren und auch kriminellen Südländern wozu auch Türken zählen geflutet werden.


    Rentnerin wird von einem traumatisierten Südländer in der eigenen Wohnung vergewaltigt!

    https://www.youtube.com/watch?v=AKsjtiyi_v8

    Es soll sich bei dem Täter um einen sogenannten „Schutzsuchenden“ Asylbewerber handeln.

  15. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn Türken hier in D keine Rechte haben..

    können wir ja die Mrd.-Zahlungen für Hartz4 und die Krankenkassenbeiträge in die Türkei sofort einstellen..

    Das Geld wäre bei dt. Rentnern eh besser aufgehoben.

    Wir können und sollten auch alle

    Straftäter und sonstigen Verbrecher sofort an

    die Türkei ausweisen/überstellen.

    Einschließlich alle arbeitslosen Türken zurück nach Anatolien..

    Deutschland wäre so viel sicherer..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich helfe gerne beim Koffer packen.

  16. Bitte teilen

    Aufruf an alle patriotischen Bürger:
    Wir brauchen in Karlsruhe einen bürgerlichen, patriotischen und friedlichen Widerstand. Wir möchten klarstellen, dass auf unserer Demo jeder willkommen ist. Egal ob ihr Mitglied in einer Partei oder aktiv in einer anderen Gruppierung seid, wir wollen in Karlsruhe alle geschlossen auf die Straße. Unser Vorbild ist PEGIDA Dresden. Auch die Fußballfreunde sind willkommen. Lasst uns den Anfang am 08.11.2016 machen. Kommt zum Marktplatz und nehmt am PEGIDA-Abendspaziergang durch die Karlsruher Innenstadt teil! Treffpunkt: Marktplatz 19 Uhr. Bringt viele Schwarz-Rot-Goldene Flaggen mit.

    Das PEGIDA-Karlsruhe-Orga-Team

    https://www.facebook.com/pegidaevkarlsruhe/

  17. Wie schön – Neues von Nicolaus Fest, er seinen Blog aktualisiert (falls das hier noch nicht gemeldet wurde). Und da das ganze Gejaule der Türkei islamisch grundiert, nein getränkt ist, hier gleich was von ihm aktuell zum Islam, wobei sein Hinweis auf die Rezeptionsgeschichte ein für mich neuer Gedanke ist:

    Dass ich den Islam zu den totalitären Ideologien zähle, ihn für ebenso bösartig, geist- und kulturfeindlich halte wie den Nationalsozialismus, habe ich schon öfter bekundet, und ich stehe damit nicht allein: Viele Experten sehen es ebenso.

    Rezeptionsgeschichtlich gibt es allerdings zwei gravierende Unterschiede. Der Nationalsozialismus hatte außerhalb seiner Verehrer keinerlei Freunde, Sympathisanten, Tolerierungsbereite; und es gab zu jener Zeit auch keine anderen Staaten, die seinem terroristischen Gesellschaftsmodell folgten und damit als Abschreckung und Warnung dienen konnten. Das ist beim Islam völlig anders. Und daher Schande über alle, die dies nicht sehen wollen.

    Davon gibt es leider viele. Bei der Pressekonferenz zu meinem Parteieintritt zahlreiche frühere Kollegen, die sich über meine Kritik am totalitären Charakter des Islam erregen. Besonders eine junge Frau in einem hübschen kurzen Rock tut sich hervor. Sicher ist: Keiner der Anwesenden könnte in einem islamischen Staat seinen Beruf so betreiben wie hier; die junge Frau dürfte gar nicht arbeiten, wäre in keiner Pressekonferenz und müsste sich verschleiern – und wenn sie dies nicht täte oder heimlich ihrem Beruf nachginge, wäre sie vermutlich bald tot.

    Ein Freund sieht die positiven Aspekte der Islamisierung: Endlich könnten die Deutschen das Trauma des Nationalsozialismus’ überwinden. Denn im Vergleich sei der Nationalsozialismus der eindeutig humanere Terrorismus, habe er doch die Frauen sehr viel freundlicher behandelt. Na bitte…

    http://nicolaus-fest.de/586-2/

  18. Bin gespannt, ob Maasmännchen gegen diesen Volksverhetzer Bozdag mindestens genauso eifrig vorgeht, wie gegen einheimische Merkel-Kritiker. Er sollte Frau Kahane nach Ankara schicken um die Sache zu klären….da würden die osmanischen Großmäuler heulend weglaufen…

  19. Bist du türkische Oma in der Türkei zahlt der Deutsche sogar deine Krankenversorgung.
    Voll rechtelos!

  20. #18 lorbas (06. Nov 2016 15:15)
    Kennt irgend jemand nachfolgend von Türken ermordete Deutsche?

    Thorsten Tragelehn – ein regelrechtes Gemetzel

    Am 03. September 1999 besucht Thorsten Tragelehn das “Heimatfest” seines Wohnortes Lohfelden [Hessen]. Während des Festverlaufes wird sein Freund von 5 – teilweise einschlägig polizeibekannten – jungen Ausländern [vier Türken, ein Iraner] angegriffen. Thorsten Tragelehn will verbal schlichten und wird niedergestochen – bereits schwerverletzt am Boden, treten und schlagen die Täter mit Knüppeln, Flaschen und Schlagringen weiter auf ihn ein. Thorsten Tragelehn erliegt am frühen Morgen des 4. September seinen schweren Messerstich-Verletzungen. Er wird nur 20 Jahre alt.
    [….]


    ? Der Richter Wolfgang Löffler bezeichnet die Tötung Tragelehns als ein “regelrechtes Gemetzel” – Thorsten Tragelehn sei “geradezu hingerichtet worden”.

    […]

    Die von dem sauberen Herrn Löffler verhängten Urteil wollen allerdings nicht zu einem Gemetzel passen.

  21. Wir sind Timos Eltern. Unserem 23-jährigen Sohn wurde in der Nacht zum 1. Mai 1999 von zwei jungen Kosovo-Albanern nach einer Veranstaltung aufgelauert. Der jüngere schlug von hinten mit einer Holzlatte zu, der ältere – sein Bruder – erstach den völlig Wehrlosen gezielt mit einem Springmesser. Timo verblutete noch auf der Straße. Er war angeblich etwa zwei Stunden vorher in einem Gedränge im Veranstaltungslokal über den Fuß des jüngeren Bruders gestolpert. Dafür mußte er mit demTode büßen. Beide Täter waren zuvor verschiedentlich vor Gericht in Erscheinung getreten bzw. wegen schwerer Körperverletzung vorbestraft.

    http://www.reyl.de/timo/timo/

    http://de.soc.politik.misc.narkive.com/I2m4zCMG/gewalttatige-auslander-und-political-correctness

  22. #21 EugenRotiertImGrab (06. Nov 2016 15:28)
    Bist du türkische Oma in der Türkei zahlt der Deutsche sogar deine Krankenversorgung.
    Voll rechtelos!

    Ich will lieber nicht wissen, wieviele Türken ihre Sippe auf dem Papier vergrößerten, damit die von
    der deutschen Krankenversicherung mit versorgt werden.

  23. Wie sehr würde meine Wertschätzung für deutsche Politiker steigen, wenn jemand von denen den Mumm hätte, solche Typen mit der entsprechenden Wortwahl in die Schranken zu weisen.

    Einen deutschen Politiker möchte ich sehen, der bei den Wörtern „Deutsches Volk“ nicht angewidert das Gesicht verzieht.

    Weiße Männer, Hausfrauen, Christen und der patriotische Deutsche werden seit Jahre nur mehr wie Abschaum behandelt.

  24. Solche Türken wie türkische Minister sind Charaktere des Jammers.

    Es ist einem peinlich, allein schon von ihrer Existenz wissen zu müssen.

  25. Man kann dem Artikel zustimmen; jedoch ist er in einem wesentlichen Punkt falsch. Die türkische Einwanderung erfolgte hier, da die Schwerindustrie in Deutschland nicht mehr mit den international geringen Löhnen klar kam. So wurde mal eben die Lösung ausgedacht, dass billige Leute aus Anatolien in Kohle, Stahl und Werften schuften sollten.

    Was war das Ergebnis?

    1. Auch diese Leute konnten nicht billig genug arbeiten und diese Industriezweige sind trotz der Billiglöhner den Bach runter gegangen.

    2. Durch die vermeintlich billigen Arbeitskräfte wurde der Innovationsdruck von den Unternehmen genommen und diese haben sich aus der ursprünglichen Weltmarktführung in die Bedeutungslosigkeit verabschiedet. Ja, selbst Unternehmen wie Thyssen oder Krupp, jetzt Thyssen-Krupp, sind in der Mittelmäßigkeit verschwunden.

    Fazit: Der Import billiger ungebildeter Arbeitskräfte schadet dem Standort, da er wie eine staatliche Subvention die Innovation verhindert. Am langen Ende verbleiben nur Hilfeempfänger, die keiner mehr haben will und die in der zweiten und dritten Generation oftmals zu Problemfällen werden.

  26. http://www.focus.de/gesundheit/arzt-klinik/gewalt-in-kliniken-poebeln-bis-der-arzt-kommt-gewalt-in-der-notaufnahme-nimmt-zu_id_6164730.html

    Gründe der Gewalt seien unter anderem „eine ausgeprägte Ich-Bezogenheit der Patienten“.

    Es gebe zudem viele Menschen, die ein Hausarztsystem aus ihren Heimatländern nicht kennen.

    Auch sprachliche und kulturelle Barrieren gehörten zu den Ursachen der Spannungen.

    Man könne aber aggressiven Patienten nicht einfach einen Hausverweis erteilen. „Wir haben ja einen Versorgungsauftrag.“ <<

    ..

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159278495/Es-gibt-kein-Recht-auf-Zuwanderung.html

    Hans-Jürgen Papier sieht in Deutschland Tendenzen, die zu einer gewissen Erosion des Rechtsstaats führen können.

    http://blogs.faz.net/stuetzen/2016/11/05/dumme-gedanken-zu-rente-euthanasie-und-sozialer-todesstaffelung-7098/

    Ein Jahr nach den Versprechungen, die Migranten würden uns dabei helfen, ist das schon eine etwas ernüchternde Planung.

    Die Intendanten der Anstalten, in denen Migrationsrentengewinne erdichtet wurden, sind dann längst selbst in Rente.
    Und so lange die globale Elite, die sich bevorzugt in den Medien herumtreibt, das Thema mit todesverachtendem Zynismus ignoriert – wer weiss schon, wie viele Fremdstoffe Ahmed morgen im Görli ins Crystal Meth gerutscht sein werden – ist die Gelegenheit günstig, jetzt einen neuen grenzsolidarischen Pakt zu schliessen.

    Für mich, wie gesagt, sind das alles nur dumme Gedanken, während die Jugend lieber über wirklich soziale Themen wie Gendersternchen und Inklusion nachdenkt.

    ..

  27. Dass die Türken zunehmend aggressiver und frecher werden, kann jeder beobachten, der nur das eigene Haus verlässt: im Straßenverkehr, im Supermarkt, etc. Allein ihre Blicke drücken aus: wir sind die neuen Herrenrasse. Hier muss schleunigst Abhilfe geschaffen werden!

  28. Rechtsstaat und Freiheit gibt und gab es für Deutsche nicht. Die Menschenrechte werden von der Regierung und Justiz mit Füßen getreten, aber sicher nicht die der Türken in DE.

  29. https://www.welt.de/politik/deutschland/article159291573/SPD-will-Einwanderungsgesetz-nach-kanadischem-Vorbild.html

    „Im ersten Jahr sollen darüber 25.000 Einwanderer kommen.

    Die Zahl soll dann jedes Jahr neu festgelegt werden und sich nach dem Bedarf des deutschen Arbeitsmarktes richten“, sagte er. <<

    ..

    http://www.bild.de/politik/inland/spd/neues-einwanderungsgesetz-48607724.bild.html

    Ihr Einwanderungsgesetz berücksichtigt die Flüchtlingszahlen nicht?

    Oppermann: „Die Frage der Flüchtlinge muss man davon trennen. Flüchtlinge kommen, weil sie vor Krieg und Verfolgung fliehen. Dafür ist und bleibt das Asylrecht da. Viele Menschen suchen aber keinen Schutz, sondern Arbeit und ein besseres Leben. Das ist menschlich verständlich, jedoch kein Asylgrund.

    Darum müssen wir legale Einwanderungsmöglichkeiten endlich klar und transparent gestalten. Und zwar so, dass wir definieren, wer nach Deutschland kommen kann. Wir wollen Einwanderung regeln und steuern!“ <<

  30. Eine Gemeinsamkeit mit seinem deutschen Kollegen Heiko Maas, der hetzt auch gegen Deutschland! 🙂

  31. http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/streitkultur-14513995.html
    Ist Wohltätigkeit nur das exklusive Freizeitvergnügen einer internationalen Elite?

    Große Teile der deutschen Politik dagegen haben das Ressentiment bloß als ästhetisches Problem betrachtet – so als wären Hass und Hetze zum Beispiel gegen Fremde und Muslime bloß der hässliche Ausdruck einer Sorge, die im Kern aber ganz berechtigt sei.

    Es ist, auch in Mishras Sicht, das Gefühl derer, die zu kurz kommen oder sich für zu kurz gekommen halten, der Verlierer, Außenseiter, Hinterherhinkenden.
    Und es richtet sich deshalb gegen alles, was zu schnell geht, zu neu ist, gegen eine Bewegung also, der sie nicht folgen können oder wollen. Nicht bloß gegen eine andere Sprache, Sexualität, Hautfarbe, Religion.

    Sondern vor allem gegen jene Leute, die sie für die Bewegung verantwortlich machen, gegen die Globalisierer und Kosmopoliten, gegen die politischen und ökonomischen Eliten. Und natürlich gegen jene moralischen Eliten, die, weil sie über alle materiellen Mittel verfügen, sich humanitäres und soziales Engagement als scheinbar exklusives Freizeitvergnügen leisten können.

    Und sehr viel weiter muss man auch nicht zurückschauen, um sich klarzumachen, dass es sich mit all den Einsprüchen, dem Widerstand, der bösen Wut gegen die Gleichberechtigung von Homosexuellen, Muslimen, Leuten anderer Sprachen und Hautfarben nicht viel anders verhält: Der Posten, von dem aus sie schreien und pöbeln, ist verloren, was die Wütenden nur noch wütender macht.
    Wenn es also etwas ernst zu nehmen gibt am Ressentiment der Zukurzgekommenen, dann ist es nicht das Ressentiment; es ist die Zukurzgekommenheit.
    Nicht ob an den Vorwürfen gegen ethnische oder religiöse Minderheiten etwas dran sei, muss die Gesellschaft sich fragen; sondern ob es vielleicht doch ein paar zu viele Menschen gibt, die von all den Globalisierungs- und Modernisierungsprozessen nichts haben, davon abgehängt werden. Oder das zumindest so empfinden. <<

    ..

    http://www.bild.de/bild-plus/news/ausland/nizza-terror/lehrerin-saskia-sass-aus-berlin-getoetet-48621168,view=conversionToLogin.bild.html

    ..
    http://www.bild.de/politik/inland/heiko-maas/will-kinderehen-verbieten-48622452.bild.html

    Woher kommt der Sinneswandel? Vor einer Woche war ein Gesetzentwurf des Justizministers bekannt geworden, demzufolge die Kinderehen nur dann aufgelöst werden sollten, wenn die Betroffenen vor Gericht ausgesagt hätten, dass ihr Wohl gefährdet sei.

  32. Ja, in Deutschland hat man es sehr schwer als Fremder.

    Deswegen will auch die halbe Welt nach Germoney, weil es hier kaum auszuhalten ist und man so böse diskriminiert wird.

  33. #34 afd-sympathisant (06. Nov 2016 15:40)
    Man kann dem Artikel zustimmen; jedoch ist er in einem wesentlichen Punkt falsch. Die türkische Einwanderung erfolgte hier, da die Schwerindustrie in Deutschland nicht mehr mit den international geringen Löhnen klar kam. So wurde mal eben die Lösung ausgedacht, dass billige Leute aus Anatolien in Kohle, Stahl und Werften schuften sollten.
    […]

    Nein.
    Das Anwerbeabkommen kam auf Druck der USA zustande und war kein einseitiger Transfer in Richtung Deutschland – in umgekehrter Richtung kamen auch viele Verwaltungsbeamte und Universitätsdozenten in die Türkei, um dort ein funktionierendes Verwaltungswesen aufzubauen.

    Das Gros der Türken, die nach Deutschland kamen, waren faktisch Analphabeten, für die es ohnehin keine anderen Jobs gab, als Hilfsarbeiten. Anfang der Neunzehnhundertsechziger Jahre gingen die ersten Automatisierungswellen durch die deutschen Industrien, so dass für die Türken nur die Jobs in den damals halbstaatlichen Kohle- und Stahlbetrieben blieben.

    Gerissen hat sich damals um sie niemand.

  34. Man betrachte einmal die primitiven Physiognomien der beiden Edelmänner.

    Definitiv haben die Turkvölker hier mehr Rechte als Deutsche. Man denke nur einmal an die Geldgeschenke, milde oder gar keine Strafverfolgung, Schulförderung uvm.

  35. Die Sprueche des groessenwahnsinnigen Erdowahn-Lagers

    erinnern an Zeiten, als das lt. Attatuerk verfaulende
    Osmanengrossreich aehnliche Sprueche und Agressionen gegen die Welt um sie herum am laufendem Band absonderte.

    Raus aus Nato, alle Verbindungen zum EU Raum kappen, man kann nicht mit wahnsinnigen im gleichen Boot sitzen und mit ihnen untergehen.

  36. Das stimmt so nicht. Sogar die Bundestagsvizepräsidentin macht seit zwanzig Jahren Türkei Politik (das ist viele Jahre).

  37. Wiederaufbau durch Ausländer – Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland

    Immer öfter liest man, dass Gastarbeiter bzw. Ausländer am Wiederaufbau Deutschlands nach dem 2. Weltkrieg oder am Wirtschaftswunder der Bundesrepublik beteiligt gewesen seien. Durch derartige Behauptungen soll zum einen eine Verantwortung der Deutschen für die freiwillig nach Deutschland gekommenen Immigranten begründet werden, zum anderen aber auch ein Anspruch auf Leistungen des deutschen Staates und der deutschen Sozialsysteme hergeleitet werden. Darüber hinaus sollen derartige Behauptungen dazu dienen, die Forderungen nach der Verpflichtung von Immigranten zur aktiven Mitwirkung beim Gelingen der Integration abzuwehren. Integration kann aber nur gelingen, wenn die Fakten bekannt und auch deutlich geworden ist, wer welchen Nutzen gezogen und welche Verantwortung trägt im Prozess der Immigration nach Deutschland.

    Hier ein kurzer Abriss von Daten und Fakten zu Wiederaufbau und Wirtschaftswunder sowie zur Anwerbung von Gastarbeitern und dem Beitrag von Ausländern. Es kann auf Basis der Fakten festgestellt werden, dass es keinen Beitrag von den Gastarbeitern (Gastarbeiter nach Definition der Anwerbeabkommen mit den Entsendeländern) gegeben hat. Ein historisches Faktum ist darüber hinaus, das die Anwerbeabkommen auf Betreiben der Entsendeländer geschlossen wurden – die Initiative zur Anwerbung von Gastarbeitern ging nicht von Deutschland aus. Anwerbung von Gastarbeitern fand von 1961 bis zum vom Bundestag beschlossenen totalen Anwerbestopp im Jahre 1973 für ca. 12 Jahre statt. Am Ende befanden sich noch ca. 2,5 – 3 Mio Gastarbeiter in Deutschland, von denen ein großer Teil bis Mitte der 70er Jahre in ihre Heimatländer zurückkehrte. Am Beispiel Türkei wird gezeigt, daß besonders Menschen aus sehr armen und wirtschaftlich und politisch sehr instabilen Ländern alles daran setzten, in Deutschland zu bleiben.

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

  38. #35 niki (06. Nov 2016 15:41)

    Aber Türken ohne deutsche Steuerzahler werden wohl wieder den 3er-BMW gegen den Eselkarren tauschen müssen!

  39. Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Landgericht Essen

    Schwester entjungfert: Bruder nahm schlimme Rache

    ESSEN Erst verschleppte er sein Opfer nachts in den Wald, dann nahm er eine Flasche und schmierte sie mit Creme ein: Vor knapp sechs Monaten hat ein Student aus Essen fürchterlich Rache für die Entjungferung seiner muslimischen Schwester genommen. Jetzt steht der 22-Jährige vor Gericht.

    Es war die Nacht auf den 29. August 2015. Der Angeklagte hatte den Freund seiner Schwester unter einem Vorwand in sein Auto gelockt, dann ging die Fahrt zu einem einsamen Waldstück. Dort wurde das Opfer geschlagen, bedroht und sexuell erniedrigt.
    „Vergwaltigungs-Szene“ hat er gefilmt

    „Ich wollte ihm Schmerzen zufügen“, sagte der 22-Jährige zum Prozessauftakt vor dem Essener Schwurgericht. Einmal drohte er, seinem Opfer mit einer Spritze Urin zu injizieren, ein anderes Mal griff er zu einer Zange und einem Hammer. „Er sollte einfach nur Angst haben“, sagte der Angeklagte den Richtern. Die „Vergewaltigungs-Szene“ mit der Flasche wurde sogar gefilmt.

    Zur Begründung sagte der 22-Jährige: „Ich habe den Film gemacht, um ihn zu erniedrigen. Und damit er die Entjungferung meiner Schwester nicht weiter herumerzählt.“

    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime

    Er sei damals am Boden zerstört gewesen. „In unserem Kulturkreis gehört es sich außerehelicher Geschlechtsverkehr einfach nicht“, sagte er den Richtern. Der 22-Jährige gehört allerdings schon zur dritten Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Menschen.

    Sein Großvater war einst als Gastarbeiter eingereist. Seine Familie bezeichnete der Angeklagte zwar als gläubige Muslime, seine Schwester habe aber trotzdem nie ein Kopftuch getragen. „Sie war ganz normal gekleidet“, sagte er den Richtern. Der Prozess wird fortgesetzt. Mitangeklagt sind zwei Freunde, die damals mit dabei waren.

  40. Erdogan hat wohl nun den Bogen überspannt mit Europa, zu groß auch der Druck der europäischen Steuerzahler auf die Regierungen, sogar Thomas di Misère denkt inzwischen pegidisch.

    Sollten Trump und Le Pen Präsidenten werden, Wilders Premier und die AfD 20% bei der nächsten BTW holen, dann wird die Türkei eine Quantité neglieable!

  41. @ #5 lorbas (06. Nov 2016 15:01)

    ISMET
    albanisch, bosnisch, türkisch; uralter islamischer Namen, heißt auf Arabisch das vom alten Wort „ismat“ kommt Reinheit-Unschuld.
    (baby-vornamen.com)

    ++++++++++++++
    ++++++++++++++

    Zitat: „Es gibt für einen Türken (sofern er nicht der in der Türkei drangsalierten kurdischen, alevitischen, christlichen oder islamkritischen Minderheit angehört) keinen einzigen Grund, warum er nicht in der Türkei leben kann und im bösen Deutschland verweilen muss.“ (PI-News)

    Auch die sunnitischen, alevitischen u. jesidischen/yezidischen/ezidischen Kurden können wir in Deutschland nicht gebrauchen;

    ihre Wortführer sind u.a. die alevitischen Kurdinnen aus der Türkei Bilkay Öney, Muhterem Aras, Mely Kiyak, sowie der yezidische Kurde Aras Bacho aus Syrien u. der yezidische Kurde Chaukeddin Issa aus dem Irak.

    Kurden werden in Deutschland nicht als solche geführt, da sie keinen eigenen Staat haben. Die Kurden aus der Türkei z.B. laufen unter Türken.

    Kurden aller Islamkonfessionen(Sunnismus, Alevismus, Jesidismus) zeigen regelmäßig ihre Dankbarkeit gegenüber Deutschland:

    Sie betrügen seit rd. 30 Jahren die Sozialämter, z.B. in Celle
    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/1999/Heroin-Waffen-Immobilien-Die-schmutzigen-Geschaefte-der-PKK-in-Deutschland,erste7184.html

    Sie rotteten sich zu 40.000 in Mannheim zusammen u. warfen Steine auf die deutsche Polizei, wobei 80 Polizisten verletzt wurden
    http://www.pi-news.net/2012/09/mannheim-kurdenrandale-80-verletzte-polizisten/

    200 jesidische Kurden stürmten auf eine deutsche Polizeiwache u. wollten sie plattmachen
    http://www.huffingtonpost.de/2014/08/07/hannover-jesiden-polizeiwache_n_5659688.html

    Yezidische Kurden frönen dem Ehrenmord, der Blutrache u. Blutgeld. Siehe die ermordete Arzu Özmen
    http://www.pi-news.net/2012/01/jesiden-nachwuchs-deutsche-sind-kinderficker/

    Alevitische Kurden in Berlin-Kreuzberg rotteten sich zusammen u. vertrieben Thilo Sarrazin
    http://www.n-tv.de/politik/Berliner-beschimpfen-Sarrazin-article3834306.html

    +++++++++++++++

    Es gibt keinen Grund, daß sich Türken u. Kurden in Deutschland aufhalten dürften. Kurden, Türken, Araber, Albanier, Hindukuscher u. andere Moslems (inkl. animistische, synkretistische u. islamische Neger u. Zigeuner) – ´raus aus Deutschland, aber dalli!

    ++++++++++++++++++

    Deutschland hat seit 1989 Mio. pietistische u. vor allem sozialistische/atheistische Rußlanddeutsche, Deutschrussen, (christl.) Aramäer/Assyrer u. Kopten aufgenommen u. mit deren Integration mehr, als genug zu tun. Wir brauchen keine islamischen Schwarzköpfe.

  42. #46 lorbas (06. Nov 2016 15:56)
    Dritte Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Muslime
    […]
    Der 22-Jährige gehört allerdings schon zur dritten Generation in Deutschland lebender türkischstämmiger Menschen. […]

    in Deutschland lebender türkischstämmiger Menschen Türken

    Ich erkenne niemanden als deutschen Bürger an, der, obwohl hier geboren, aufgewachsen und sozialisiert, in der dritten Generation immer noch seine archaischen Landessitten auslebt.

  43. #45 lorbas (06. Nov 2016 15:53)

    Wiederaufbau durch Ausländer – Türken und türkische Gastarbeiter in Deutschland

    Als die türkischen Gastarbeiter kamen, war Deutschland bereits vollständig wieder aufgebaut unsere Omas als Trümmerfrauen, oftmals Kinder und Ehemann im Krieg gelassen haben unser Land unter Tränen wieder aufgebaut.

    Die Männer die im Krieg überlebten und oftmals die Hölle durchlitten haben ebenso nahezu übermenschliches für Deutschland geleistet.

    Ich kann dieses Gelaber von den anatolischen Gastarbeitern ohne die Deutschland niemals hätte wieder aufgebaut werden können nicht mehr hören.

    Die kamen alle viel später als Industrie und Fortschritt schon wieder selbsttätig funktionierten.

    In Bezug auf die Folgen der türkischen Gastarbeiter halte ich mich an die zutreffenden Analysen von Thilo Sarrazin, er hat eindrucksvoll dagelegt, wass diese Zuwanderung gebracht hat.

    Seht nach Köln Kalk, Berlin Neukölln und andere verlorene Areale.

    Die Gastarbeiterlüge ist ein Schlag ins Gesicht all derer die Deutschland unter Blut-Schweiß und Tränen schon in den ersten NAchkriegsjahren ausd den Trümmern wieder aufgebaut haben.

  44. #47 Eurabier
    Erdogan hat wohl nun den Bogen überspannt mit Europa (…)
    ————————————-
    Erdolf ist ein Geschenk, jedenfalls dann, wenn man sich vorstellt, wie die Beitrittsverhandlungen jetzt aussehen würden mit einem pro-EU-Schleimer in der Türkei. Bleibt noch der Irrsinn mit der Visafreiheit, Familiennachzug, doppelter Staatsangehörigkeit etc. etc.

  45. Die Türken planen schon seit 150 Jahren Europa zu überlaufen. Hier ein BAUPLAN des Bosporus-Tunnels

    http://i.tmgrup.com.tr/aktuel/2013/10/29/1383056240374.jpg

    http://3.bp.blogspot.com/-r08dDZXgDKk/UoPv4r8KeDI/AAAAAAAAA0U/yten4XKLGDc/s1600/2.jpg

    Die Frage ist nur … helfen die Deutschen denen da freiwillig ? Weil im ersten und zweiten Weltkrieg standen die Türken an der Seite Deutschlands.

    Eventuell spielt Berlin ein falsches Spiel !!!

    Die Türkei ist NATO Mitglied und besetzt Nordzypern, ein EU-Mitglied.

    https://www.bundesregierung.de/Content/DE/StatischeSeiten/Breg/Europa/documents/cyprus.html

    Ausserdem sind 61 Atomwaffen in Incirlik (Türkei) stationiert.

    Erdogan hat freie Bahn. Er kann machen was er will.

    Geld kriegt er aus Berlin. Befugnisse aus Washington.

    Erdogan ist unsere Bit**.

  46. Naja,den dämlichen Ausspruch von diesem TÖRKEN muß man wohl nicht für voll nehmen.
    Wie so ziemlich alles was diese Ziegenf…anatiker so von sich geben.

  47. Am 8. Mai 1945 endete der zweite Weltkrieg durch die bedingungslose Kapitulation Deutschlands. Deutschland lag in Trümmern1 – fast die ganze Welt hatte Deutschland den Krieg erklärt, so z. B. auch die Türkei, die immerhin im ersten Weltkrieg noch an der Seite Deutschlands gekämpft und wie Deutschland vernichtend von den Alliierten geschlagen worden war.

    Während die Türkei es nicht geschafft hatte, sich zu industrialisieren und auf dem Stand eines mittelalterlichen Agrarstaates stehengeblieben war (1927 arbeiteten nur ca. 27 Tausend Menschen in der Türkei in Industrieunternehmen), begann sofort nach dem Krieg in Deutschland der Wiederaufbau.

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

    Bis 2006 erhielt die Türkei – genau wie andere Drittweltländer, z. B. Ghana – noch Entwicklungshilfe von Deutschland.7

    Die Türkei erhielt die folgenden Anteile der deutschen Entwicklungshilfe für die 3. Welt:

    1977/78 – 4,4% – damit auf Platz 2 der Empfängerländer

    1987/88 – 5,6% – Platz 1 der Empfängerländer

    1997/98 – 2,5% – Platz 5 der Empfängerländer

  48. Wie schon erwähnt,niemand,und vor allen Dingen,kein Türke, wird gezwungen,in Deutschland zu bleiben.
    Die sonnen sich zwar alle in unseren Sozialsystemen aber können immer nur fordern und selbst nichts bringen.
    Allerdings werden die Türken sehr gerne hier bleiben und es werden noch mehr kommen.
    Hier droht ihnen weder Verfolgung,noch Verhaftung,im Gegensatz zu dem Erdoganregime.
    Die verhaften doch zur Zeit alles,“was nicht bei 3 auf den Bäumen ist“…
    Ich finde es aber immer wieder putzig,was sich Europa und die Berliner Clique alles gefallen lassen muß,man hat sich mit diesem Asylwahn ausgeliefert und die Angst vor der nächsten Massenwanderung dieser,in der Türkei,geparkten Invasoren,lässt jeden verantwortlichen Politiker verstummen,sie wissen alle,daß die angestammte Bevölkerung Europas,die Nase voll hat,von den Umvolkern,Verharmlosern und Gewinnlern,dieses Wahns..
    Es dürfte auch nur noch eine Frage der Zeit sein,bis die Türkei,wirtschaftlich,zusammen bricht.
    Dieses „Groß Reinemachen“ und die Entlassung 10tausender Angestellter,Beamten und Sonstigen,kann nicht gut gehen,der Tourismus bricht auch noch weg und dann hat Erdogan,“Flasche leer“ und mit Hunger im Bauch und Armut beim Volk,lässt sich schlecht Politik machen…

  49. Aber eventuell meint der Minister ja politisch nix zu sagen haben.

    Weil so gesehen haben wenig Migranten was in der BRD zu sagen, sofern sie nicht die „eingeweiht“ sind und für die Deutsche Mehrheit sprechen …

    Da gebe Ich dem Minister Recht. Das mag eventuell stimmen.

    Ist aber in jedem Land so dass die Zugewanderten weniger zu sagen haben.

  50. Ja liebe Türken, diese BRD ist ganze phöse gegen euch

    wenn ich Türke wäre würde ich sofort ins Osmanenreich heimkehren.

    Warum ruft dieser Türke Bazdog seine Türken nicht dazu auf das phöse Deutschland zu verlassen?

  51. Also wenn es um Zitate von türkischen Politikern geht, ist mein Favorit Bülent Arinc:

    Sie als Frau, seien sie still.

    Das sagte er zu einer kurdischen Abgeordneten der HDP. Die ist ja nun verboten und alle Gegner eliminiert….

  52. #53 Lady Bess

    Der Vorteil der Kurden ist, die mögen die Türken nicht und werden mit den Türken in Deutschland wohl nicht zusammen gegen Deutschland politisch vorgehen. Mir ist jedenfalls jetzt nicht bekannt, dass es kurdische Politiker in BRD-Parlamenten oder sonstigen Organisationen gibt die eine nationalreligiöse Unterwanderungspolitik gegen Deutschland betreiben so wie es viele türkische AKP-Moslbrüder–U-Boote in der Politik (den Blockparteien, DITIB usw.) machen. Oder kennst du welche?

  53. Arschgeige ! Was sich die Türken hier in Deutschland leisten dürften wir in der Türkei nicht im geringsten. Also du Dummschwätzer halt die Zähne.
    Und das schöne für die Türken in Deutschland ist – sie können jederzeit wieder abhauen. Und was glaubt ihr was wir Deutschen uns darüber freuen würden. Und die Dummdeutschen die kommen ja weiter zu euch billig Urlaub machen.

  54. Der Sultan und seine Eunuchen oder die Sonnenkönigin mit ihren Hofschranzen? Da hat man die Qual der Wahl, was nun abstoßender ist.

  55. Grüß Gott,
    so ein Unsinn natürlich haben Türken in Deutschland Rechte!
    Sie haben z.B. das Recht wieder in die Türkei also ihre Heimat abzuhauen und sie haben das Recht die Klappe zu halten!

  56. Jammern und drohen – so sieht letztlich das Ergebnis der türkischen Zuwanderung aus.
    Offiziell wird das natürlich geleugnet. Aber im Grunde ist der Türkenansturm – vor allem auf das Sozialsystem – eine einzige Katastrophe. Ausnahmen bestätigen nur die Regel.
    Die übergroße Mehrheit Türken werden und wollen sich auch niemals integrieren und je mehr sie schaden und je weniger sie bringen, desto größer wird das Jammern und Drohen.

  57. Also, am Rechtsstaat zweifle ich oft auch. Aber wenn die Türken hier benachteiligt würden, wie Türkenhäuptling Bozdag meint, einfach nach Hause holen. Wir verabschieden sie gerne mit Teddy- Werfern am Bahnhof.

  58. @ #45 Eurabier (06. Nov 2016 15:55)

    Türkei 1949: Noch geht der Bauer in Anatolien hinter hölzernem Pflug. Seine primitiven Ochsenkarren haben hölzerne Scheibenräder wie vor Tausenden von Jahren. So kann kaum ein Drittel des Landes der Ernährung nutzbar gemacht werden.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44437598.html

    Selbst die Kelten hatten vor über 2000 Jahren schon Speichenräder:
    http://abel-perl.de/kelten-roemer-franken-und-co/die-kelten-in-unserer-region/die-wagen-der-kelten.html

    Wo der Islam hinkommt u. sich nicht genug gebildete u. fleißige Dhimmis hält oder sie zu sehr unterdrückt, wenn er die Hochkulturen ausgesaugt u. ersetzt hat, blüht die Jungsteinzeit auf, zumindest für die breiten Massen.

  59. Grüß Gott,
    eigentlich wäre es nötig nach
    dem „Gesetz Auge um Auge und Zahn um Zahn “ zu urteilen!
    Es müßte ein Gesetz geben nach dem Motto wer einen {echten}Deutschen Angreift geht Lebenslang ins Gefängnis oder man macht mit dem Täter das Selbe was er mit dem Opfer getan hat.

  60. Deshalb sollte Merkel die Bundeswehrsoldaten aus der Türkei abziehen, den Syrienflüchtlingspakt mit Erdogan kündigen, und endlich die europäische Grenze mit allen militärischen Mitteln dicht machen, damit es keinen zweiten Balkanflüchtlingstsunami geben kann. Aber dazu müßte Merkel so etwas wie Mut besitzen und eine Entourage aus vernünftigen und mit stählernen Keimdrüsen versehenen Männern.

  61. Justizminister hetzt gegen Deutschland

    Freundliche Umschreibung für den zukünftigen Schariabeauftragten.

    Das Gute ist, Erdogan isoliert sich immer mehr selbst. Die Schwäche eines jeden Türken, völlige Selbstüberschätzung.

  62. Das moslemische infantile „Drama Queen“ Gehabe erstreckt sich durch alle Gesellschaftsschichten bis hin zum Dunstkreise des Sultans!
    Die sind tatsächlich ohne Differenzierung ALLE gleich!
    Macht wohl das Buch, welches alle gleich lieben!
    Mit Verlaub Herr Kaftanträger und Muhamettfan, sie sind ein ARSCHitekt des Grauens, mit lausigen Ohren!

  63. Wurden uns die Türken nicht von den Alliierten Anfang der 60er aufgedrückt, unter dem Deckmantel der Arbeitnehmerbeschaffung? War es nicht eher so, dass die Alliierten sich vor Angst in die Hosen schissen, da das verhasste Deutschland, welches sie versucht hatten kaputt zu bomben, wieder wirtschaftlich zu stark geworden war, in kürzester Zeit? Musste man deshalb nicht der nächsten Generation beibringen, die Türken hätten Deutschland aufgebaut, obwohl wieder fast 100% Vollbeschäftigung herrschte? Klärt mich mal bitte auf, ich bin Bj. 74, und weiß es ja nur von meinem Vater der 39 geboren ist.

  64. Skandal! Deutschland verhindert die Ausreise von Türken in die Türkei mit Hartz 4 und Kindergeld ….

  65. „Wenn Sie ein Türke in Deutschland sind, haben Sie überhaupt keine Rechte.“

    Wenn es nur wahr wäre… Aber das kriegen wir hoffentlich auch mal hin du hässlicher Türke. Schluss mit Liebe!

  66. Ich kann dieses unverschämte Türkengejammer nicht mehr hören. Wem es hier nicht gefällt, soll seine Koffer packen und abhauen. Zieht endlich die Bundeswehr aus der Türkei ab, werft die EU-Beitritts-Papiere in die Tonne, werft sie aus der Nato, errichtet endlich eine richtige Grenze zur Türkei, nehmt den Doppel-Passlern den deutschen Pass ab und schickt sie zurück ins türkische Paradies. Meine Güte, ist das so schwer? Brauchen wir die Türken, um zu überleben? NEIN !!!!

  67. #45 Eurabier

    Naja, ich hätte schon so einige Erlebnisse mit türkischstämmigen 3er BMW 😉 Aber, wie Sie zurecht feststellen, wird sich das in Bälde aufhören, wenn der Islam die Oberhoheit gewinnt. Denn westliche Bildung ist ja Haram.

  68. Eigentlich liegen bereits genug Kriegsgründe vor – und in früheren Jahrhunderten wäre der auch durchgeführt worden! Nur heute…macht sich die dt. Führung in die Hose und lässt alles mit sich geschehen.

  69. „Rechtsstaat und Freiheiten gibt es nur für Deutsche“, sagte Bozdag in Ankara. „Wenn Sie ein Türke in Deutschland sind, haben Sie überhaupt keine Rechte.“ Rechte für Türken gebe es in der Bundesrepublik „nur auf dem Papier“.
    ———————————-
    Wenn die fetten Türken hier alle so rechtlos sind, warum sind die alles noch hier, in Größenordnungen von Millionen?
    ——————————-
    ———————————

    Erst am Donnerstag hatte Erdogan Deutschland vorgeworfen, Terroristen Unterschlupf zu bieten, statt „rassistische Übergriffe gegen Türken“ zu verhindern.
    ———————-
    MIt den Terroristen hat er sogar noch recht!
    Jeden Tag erfahren wir mehr über die Verbrecher.

  70. Die ehemalige Goldstadt Pforzheim fährt endlich die Früchte ihrer unermüdlichen Integrationspolitik ein:

    Geldbeutel geraubt und ins Gesicht geschlagen
    Pforzheim. Ein 25-jähriger Mann wurde am Donnerstagabend beim Lindenplatz brutal überfallen. Zwei Räuber nahmen ihm den Geldbeutel ab und schlugen ihn ins Gesicht.
    Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 19 bis 20 Jahre alt, etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß, schlank, kurze dunkle Haare. Er trug eine schwarze, dünne Lederjacke und ist vermutlich türkischer Nationalität. Ein zweiter Täter, der nach der Tat den Geldbeutel leerte, wird so beschrieben: Etwa 19 bis 20 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, schlank, kurze, dunkle Haare, vermutlich auch türkischer Nationalität, dunkle Jacke.

    http://www.pz-news.de/pforzheim_arti…id,341965.html

    Einwanderung in Pforzheim – eine Erfolgsgeschichte!

  71. #56 Das_Sanfte_Lamm (06. Nov 2016 16:02)

    “ in Deutschland lebender türkischstämmiger Menschen Türken

    Ich erkenne niemanden als deutschen Bürger an, der, obwohl hier geboren, aufgewachsen und sozialisiert, in der dritten Generation immer noch seine archaischen Landessitten auslebt.“

    Eine Unkenntlichmachung und somit Relativierung seiner Meinung, ist eines aufrechten Menschen nicht würdig.

    Hier sollte ohne Visier gesprochen werden dürfen!

  72. Finde ich gut, daß der das sagte.
    Dann packen vielleicht manche seiner in Deutschland rechtlosen Landsleute ihre Sachen bzw. kommen gar nicht erst hierher.

    Also, liebe Orientalen und Subsaharamiten: Deutschland ist eine einzige Katastrophe, täglich Übergriffe auf Muselmänner, Zwangsarbeit für Asylsuchende, unglaublich miese Bedingungen in den Unterkünften, voll nazirassistisch hier alles.
    Essen und Wetter auch völlig unterirdisch.

    Hoffentlich spricht sich das herum!
    😉

  73. warum sind dann diese „rechtlosen“ Türken dann noch alle hier und es werden täglich mehr ??

  74. Der Artikel stimmt in soweit nicht, dass ein Polenböller eine Tür in Dräsdn beschädigt hat.
    Wär das tatsächlich ein solcher Polenböller gewesen, gäbs die Tür gar nicht mehr.
    Tatsächlich wurde lediglich die Wand etwas verschmutzt. Die haben vielleicht nen Becher mit Öl hingestellt und angezündet, aber sicher nichts, was nem Böller auch nur ähnelt.

    #29 Das_Sanfte_Lamm; Müssen die doch gar nicht, das zählt 2 Generationen rauf wie runter. Wenn also einer hier nen Mindestlohnjob an 10h/Woche hat, dann sind von nem Dutzend Omas und Opas angefangen bis zu den Enkeln alle versichert. Wahrscheinlich auch noch Grosshalbnichten und -neffen.

    #34 afd-sympathisant; Sorry, das ist einfach falsch. Die Türken wollte und brauchte niemand. Die wurden lediglich auf Hochdruck der Amis überhaupt zugelassen. Die Italiener, Spanier, Griechen haben locker ausgereicht um alle anfallenden Arbeiten zu machen. Aber grade der Umstand, dass die griechischen Erzfeinde arbeiten durften, hat den Türken gar nicht gepasst. Und darum haben die die Amis genervt, Druck auf Deutschland zu machen.

  75. #96 Suppenkasper

    Geht der Mist schon wieder los? Wie die letzten Jahrzehnte, die Türken/Moslems kommen als Oppositionelle, und deren Kinder und Enkel sind dann wieder antideutsche nationalreligiöse Türken! 🙁

  76. Aber im Prinzip hat er Recht: Türken oder Kurden haben kein Recht in Deutschland zu demonstrieren. Sie dürfen in Deutschland laut unserem Grundgesetz nicht demonstrieren. „Versammeln unter freien Himmel dürfen sich alle Deutschen“ und auch Türken-Deutsche sind keine Deutschen

  77. Ein Türke ist kein Deutscher und ein „Deutschtürke“ nicht der Rede wert.

    Deshalb:

    Ab dafür!

  78. Moslemsiche Ausländer zeigen, dass sie auf den Deutschen Staat, seine Gesetze und seine Polizei scheißen.

    Sie warten nur darauf, bis sie hier in Deutschland die Mehrheit haben, um dann unsere Rechtsordnung vollständig abzuschaffen und die Deutschen im eigenen Land dann so richtig zu unterdrücken und zu unterwefen.

    Das dieser Plan der islamischen Eroberer aufgehen kann, dazu hat Angela Merkel durch die Massenflutung Deutschlands mit immer mehr Moslems bisher ja beste Arbeit geleistet und dem eigenen Volk damit einen Bärendienst erwiesen.

    Was gerade, viele moslemische Ausländer von unseren Gesetzen und Werten halten, zeigt dieses Video:

    Es hat bisher nur um die 5.000 Aufrufe, bittet helft mit, dass es wenigstens 50.000 werden, denn dieses Video zeigt sehr deutlich welch ein gewaltbereiter Abschaum mitten unter uns lebt, von dem sich sogar die Polizei nur mit scharfen Hunden gerad so noch schützen kann.

    Merkel sei Dank!

    https://www.youtube.com/watch?v=1kiizOERRPo

  79. Nun gut hier ist das Video noch einmal

    https://www.youtube.com/watch?v=AZ-lKKB3KFE

    es schlug doch schon ein wie eine Bombe und hat über 1 Mio Aufrufe.

    Alles andere wäre auch eine Schande, wenn niemand diesen Terror den Moslems gegen unsere Polizei ausüben würde, wahrnehmen würde.

    Herr Mazyek, schweigt zum Handeln seiner kriminellen und schlecht erzogenen Glaubensbrüder derweil lieber. Wahrscheinlich würde er sowieso alles nur wieder verharmlosen.

  80. #10 lorbas (06. Nov 2016 15:04)
    In der Türkei von einem Türken vergewaltigt und ermordet:
    Eine Gutmensch*Inn will ein „Zeichen des Friedens setzen“. Wie macht man das besser als in einem Hochzeitskleid von Italien durch den Balkan und Nahen Osten nach Israel zu trampen?

    Hoppla… Da ist es wieder… Mein Stichwort: Natürliche Selektion!
    Scheint noch nicht ganz aus der Mode zu sein…

  81. Nehmen Sie sich besonders vor Kurden (Bergtürken) in acht!
    Sie gelten im asiatischen Raum als noch brutaler, archaischer und hemmungsloser als Türken.
    Ähnlich wie die Tschetschenen in Rußland.

  82. Man sollte denen am Ende der Welt auch erzählen, daß hier alles, aber auch wirklich alles mit Schweinefleisch eingerieben wird!
    Wer das verschweigt ist grob unfair!

  83. -tuerkei-justizminister-hetzt-gegen-deutschland-

    Kann er doch, soll er doch.

    Gegen „Deutschland“ zu hetzen ist den hiesigen Parteien ein willkommenes Startkapital.

    Die Lösung wird uns vorgepredigt und pünktlich zum Urnengang versprochen.

    Fragt sich nur für wen.

    Der Deutsche macht mit und wartet ab, er wartet ab und abwärts geht`s irgendwann mal mit diesem einstmals wunderschönen Land.

    Mitmachen lohnt sich nicht- behaupte ich.

  84. OT
    Keine Angst vor Niemand heißt die Gesprächsreihe des Deutschen Theaters in Berlin.

    Im Rahmen dieser Reihe fühlt sich die Offentlich Bedienstete Krämer bemüßigt, ihren Islam-Verharmlosungs-Sermon beizusteuern.

    Krämer, von PI bereits unter der Rubrik Torheit des Tages vorgestellt, vom hiesigen Antifa-Organ „Tagesspiegel“ als „profilierteste deutsche Islamwissenschaftlerin“ hochgeschrieben und vom tatsächlichen Islam-Kenner Hamed Abdel-Samad als Verharmloserin eingeordnet, die immer noch versucht, die Öffentlichkeit in die Irre zu führen mit ihren Halluzinationen vom „moderaten Islamismus“, gibt ihr Stelldichein

    am 11. November 2016 19.00 im Deutchen Theater in Berlin.

  85. Jeder 4. in D lebende Türke bezieht ALG II
    „Anders sind die Hintergründe bei Menschen aus der Türkei. In absoluten Zahlen bezogen sie unter den Ausländergruppen am häufigsten Sozialleistungen. Laut Arbeitsagentur waren über 295.000 Türken auf Hartz IV angewiesen. Somit ist laut Brenke jeder 4. in Deutschland lebende Türke davon betroffen. Das Problem sei hier die geringe Qualifizierung. Viele Türken sind arbeitslos, weil es immer weniger Jobs für Geringqualifizierte gibt.
    Nicht viel besser geht es den in Österreich lebenden Türken. Im Vorjahr lag in Österreich die Arbeitslosenquote von Ausländern bei 13,5 Prozent, bei den Türken waren es aber 19,8 Prozent. Abgesehen von den Flüchtlingen ist bei keiner großen Ausländergruppe die Arbeitslosenquote so hoch wie bei den Türken. Das zeigt, dass die Integration hier teilweise nicht funktioniert hat.“ http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/5062020/Viele-Turken-beziehen-in-Deutschland-Hartz-IV

    Hinzu kommen noch diejenigen, die aufgrund niedriger Alters- / Erwerbsminderungsrenten Leistungen der Grundsicherung gem. SGB XII beziehen!

  86. Etwas OT

    ISIS will US-Wähler abschlachten

    06.11.2016

    ISIS droht mit Terror beim US-Wahlkampf: „Möge Allah die diesjährigen US-Präsidentschaftswahl zu einer schreckliche Katastrophe machen wie sie Amerika während seiner pathetischen Geschichte noch nie gesehen hat.“

    Der IS hat muslimische US-Bürger dazu aufgerufen, der Wahl fernzubleiben. Der „Islamische Staat“ drohte am Samstag mit einer „Schlachtung von Wählern“, falls diese zu den Urnen gingen. Es gebe keinen Unterschied zwischen Republikanern und Demokraten.

    Unterdessen befürchten auch US-Geheimdienste Anschläge unter anderem durch die Al-Qaida. Als mögliche Anschlagsziele wurden New York, Texas und Virginia genannt.

    „Möge Allah die diesjährigen US-Präsidentschaftswahl zu einer schreckliche Katastrophe machen wie sie Amerika während seiner pathetischen Geschichte noch nie gesehen hat“, steht in einem siebenseitigen Manifest, mit dem Titel „The Murtadd Vote (PDF https://ia601509.us.archive.org/31/items/afdfadf_201611/TheMurtaddVote.pdf )“.

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/87604-isis-us-wahl

  87. #110 Suppenkasper (06. Nov 2016 18:17)

    Jeder 4. in D lebende Türke bezieht ALG II

    Wenn die Türken „unter sich sind“, dann sind es doppelt so viele.

    In Berlin, der zweitgrößten türkischen Stadt, lebt gut und gern jeder zweite Türke von ALG II.

  88. die meisten Türken haben eine angeborene Psychose: Narzissmus, Fanatismus, Neigung zu Aggression
    Und immer sind die anderen Schuld

  89. Babieca und Maria Bernhardine die beiden germanischen Rentnerinnen retten, von der Tastatur aus Deutschland und das gesamte christliche Abendland…Es ist nur noch zum lachen. Genauso wie die lächerlichen Drohungen einiger hier, wenn der deutsche erst aufsteht-dann…Was dann? Genau nix!!

  90. Gebt dem grossen Tööörken-Föööhrer endlich die 10 Millionen T.Ürken, welche sich durch unser Land schmarotzen zurück! In Ankara kann er dann die Bösen T.Ürken aussortieren und den schäbigen Rest einfach behalten. Jetzt sofort. Macht, dass endlich die Koffer gepackt werden!
    H.R

  91. Jaja, die Türken. Draußen auf der Straße den Dicken machen, aber beim Arzt kann das Wehleiden nicht groß genug sein, um sich auf diese billige Art vorzudrängeln.

  92. #6 lorbas (06. Nov 2016 15:01)
    ondern es wurde über eine Verjährungsfrist gestritten, die die Tür öffnen könnte zu einer Wiederaufnahme des Falls – zuungunsten des mutmaßlichen Täters. Diese Frist aber ist verstrichen.

    dachte Mord verjährt nicht ? ach so, nur bei Deutschen….

  93. # 64 Lady bess

    Die gehen wenigstens auf die Strasse! Sie sch****en auf die deutsche Polizei und haben keine angst im Gegensatz zu den Internet Helden hier!

  94. #123 Melek Özil (06. Nov 2016 19:20)
    #127 Melek Özil (06. Nov 2016 19:26)

    Beides mal muß ich Dir recht geben.

    Die Deutschen haben ein Problem, ein großes Problem.

    Ohne ihr ureigenes Problem, alles zu erörtern und ausdiskutieren zu wollen, wären die Türken endlich da, wo sie hingehören:

    In ihrer angestammten Heimat, in der Türkei!

  95. Erdogan sollte sofort alle verfügbaren Flieger nach DE schicken, und seine Landsleute evakuieren.

  96. Warum sind denn so viele Türken hier, wenn es ihnen hier so schlecht geht? Warum kommen von dem Turkengesindel immer hier hin? Dann sollen doch alle nach Hause gehen. Werft sie raus!

  97. Türken zerfließen gerne in Sebstmitleid, um etwas zu erreichen ….

    Wenn das nicht funktioniert, beleidigt und difamiert man sein Gegenüber ….

    Das ist alte Türkenmasche!

  98. Wenn es so schlecht in Deutschland ist, hat jeder Türke die Möglichkeit, wenn sich nicht an u n s e r e Regeln halten will, Deutschland zu verlassen.

    Es wird Niemand gezwungen in solch einem Land zu bleiben.

  99. „wer“ sich nicht an u n s e r e Regeln halten will, kann Deutschland verlassen.

    Sorry!

Comments are closed.