(Rede von AfD-Fraktionschef Jörg Meuthen anlässlich einer Debatte im Stuttgarter Landtag vom 9.11.2016 zum Thema „Abstieg von Baden-Württemberg im IQB-Ländervergleich“)

image_pdfimage_print

 

77 KOMMENTARE

  1. „Antalya, Turkei, 22 Grad, wolkig“

    Das rot-grün regierte Schleswig-Holstein will seinen „Winter“-Abschiebestopp „reformieren“ –

    (… denn fuer Machterhalt nach den Wahlen sei das Unverstaendnis im Volk wohl doch zu gross)

  2. Bei Rotgrün oder Grünrot überhaupt noch von Bildungspolitik zu sprechen, ist schon blanker Hohn.

  3. Steuerzahler des Wirtslandes verantwortlich
    fuer gratis-Studienplätze für Illegale !

    Flüchtlinge leiden wieder ™ … diesmal:
    „beim Studium unter bürokratischen Hürden“

    „Wir bemerken zum Teil eine staatlich verschuldete Unmündigkeit“, (???)
    beklagt Charlotte F., Migrationsforscherin …
    und bisherige Koordinatorin des Flüchtlingsprogramms an der Uni Flensburg.
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Politik-Nachrichten/Nachrichten-Politik/Fluechtlinge-leiden-beim-Studium-unter-buerokratischen-Huerden

    In Ouagadougou, Obervolta, war es sicher
    weniger anstrengend, papiere beizubringen.
    aber bestechungsgeld bei der immatrikulation.

  4. Sehr schöne Rede
    Leider bekommen das kaum Menschen mit die sich nicht aktiv mit dem Thema beschäftigen.
    Ich hab in Gesprächen mehrfach auf den Bildungsabsturz in BW gesprochen.
    Keiner hat davon gewusst

  5. #1 Aussteiger   (13. Nov 2016 11:23)  
    Welche Bildungspolitik?

    Wie geht Sex mit Kindern.
    Oh Pardon – selbstverständlich geht es um das Vermitteln von Werten wie Toleranz, Vielfalt und Akzeptanz.
    Äh, ja.

  6. Rot-grüne (aber zunehmend auch schwarze) Bildungspolitik hat nicht nur das bewährte 3-gliedrige Schulsystemtem zertrümmert, sie hat es auch kaputt gespart und mit Irrsinnsprojekten wie „Inklusion“ von geistig Behinderten oder „Integration“ für Millionen ausländischen Kindern (u.a. „Flüchtlingen“) an den Rand des Kollaps geführt.

    Die Ergebnisse darf man nun mit Schaudern bestaunen. Doch anstatt das Ruder herumzureissen, halten die Linken stur an ihrer Wahnsinnsideologie fest.
    Das erinnert an die DDR, wo nur Ideologie und Gesinnung zählten, die störende Realität aber ausgeblendet wurde.

    Herr Meuthen kann man daher nur zustimmen.

  7. Bildungspolitik: dort kann die massiv AfD punkten. Und nicht nur betreffs eines Verbotes von vormittelalterlichem Götzenglaubenschulunterricht.

  8. Das linksversüffte rot-grün-schwarze Proletariat steht zur Bildung aus den Bildschirm. Würde Bildung aus den Büchern entnommen, hiesse das Buchung!

  9. #9 Heisenberg73   (13. Nov 2016 11:36)  
    […]
    Das erinnert an die DDR, wo nur Ideologie und Gesinnung zählten, die störende Realität aber ausgeblendet wurde.

    Hier ist ein kleiner Einspruch angebracht – vermutlich entstand der Einwurf aus Unwissenheit.
    Klammert man die Rotlichbestrahlung (DDR-Jargon) aus, war das DDR-Schulsystem von der organisatorischen Strukturierung her um Welten besser als das der alten Bundesrepublik.

  10. Meuthen hat sich tatsächlich in seinem gesamten Auftreten deutlich verbessert. Da er der deutlich bessere Redner ist als Petry und, das muss ich sagen auch mehr Routine in Erfassen von sachlichen Zusammenhängen zu haben scheint als Höcke, scheint er mir derzeit der beste Spitzenkandidat.

  11. Die sog. linke Bildungspolitik ist nichts anderes als AGITPROP-Umerziehung.
    Den wehrlosen Kindern werden bolschewistische
    Wahnideen und pseudodemokratischer Irrsinn eingetrichtert.
    Bereits in den Kitas beginnt man damit.
    REEDUCATION!

  12. Redakteursvertreter gegen Islam-Medienkonferenz des Innenministeriums

    Nach Informationen der Redakteursausschüsse von ARD, ZDF, Deutschlandradio und Deutscher Welle (AGRA) plant das Bundesinnenministerium1, die Chefredakteure deutscher Medien zu einem Workshop über die mediale Wahrnehmung muslimischer Mitbürger einzuladen. Die Initiative für diese Veranstaltung kommt offenbar von muslimischen Verbänden. In der Vergangenheit haben konservative Islamverbände wie die Muslimbruderschaft u.a. auch die Forderung nach Beteiligung in Rundfunkräten erhoben, eventuell auch um kritische Berichterstattung in ihrem Sinne verhindern zu können. Zwar hält die AGRA eine ausgewogene Berichterstattung über Muslime in Deutschland für unabdingbar. Insbesondere dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk kommt hier eine besondere Aufgabe zu. Allerdings sehen die Redakteurs-VertreterInnen der öffentlich-rechtlichen Medien die Gefahr, dass das Innenministerium anstrebt, mit den Chefredakteuren die Ausrichtung der Berichterstattung zu besprechen. Die Arbeitsgemeinschaft der Redakteursausschüsse (AGRA) lehnt jegliche Versuche der Politik ab, auf die Berichterstattung Einfluss zu nehmen. Bei ihrer Tagung in Leipzig betonten die öffentlich-rechtlichen RedakteursvertreterInnen, die Berichterstattung in Deutschland bedürfe keiner staatlichen Lenkung. Eine Einmischung des Bundesinnenministers in diese Thematik würde die Verpflichtung des Staates zu religiöser Neutralität und zur Achtung der Pressefreiheit verletzen.

    http://www.agra-rundfunk.de/wordpress/?p=411

  13. BATACLAN

    Alle neun Täter der Pariser Terroranschläge von vor einem Jahr seien als Flüchtlinge getarnt nach Europa gekommen, schrieb die „WamS“ weiter. Bis heute verschwunden sei der mutmaßliche Bombenbauer. Er sei im Oktober 2015 über die Balkanroute und Österreich bis nach Deutschland gereist und mit zwei weiteren Männern vom inzwischen inhaftierten Franzosen Salah Abdeslam in einem Ulmer Flüchtlingsheim abgeholt worden. Die Ermittler gehen nach Angaben der Zeitung davon aus, dass er nach Syrien entkommen ist.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/terrorismus-islamischer-staat-tarnt-kaempfer-als-fluechtlinge-14525445.html

  14. #12 Das_Sanfte_Lamm (13. Nov 2016 11:41)

    #9 Heisenberg73 (13. Nov 2016 11:36)
    […]
    Das erinnert an die DDR, wo nur Ideologie und Gesinnung zählten, die störende Realität aber ausgeblendet wurde.

    Hier ist ein kleiner Einspruch angebracht – vermutlich entstand der Einwurf aus Unwissenheit.
    Klammert man die Rotlichbestrahlung (DDR-Jargon) aus, war das DDR-Schulsystem von der organisatorischen Strukturierung her um Welten besser als das der alten Bundesrepublik.

    Volle Zustimmung!
    Ich kann mich an eine Zeit Ende 60er/Anfang 70er erinnern, da kamen viele Bildungsexperten aus aller Herren Welt in die DDR, um das erfolgreiche System zu kopieren.
    Beispielsweise saß ein halbes Jahr lang eine Finnin in unserer Klasse, um zu hospitieren.
    Die Länder, die dieses System übernahmen, zählen heute zur Weltspitze!
    Es ist ein Trauerspiel, daß das DDR-Bildungssystem 1990 nicht bundesweit übernommen wurde. Die ideologischen Gesichtspunkte hätte man leicht entfernen können.
    So aber wurde das idiotische System übernommen, das in der Bundesrepublik installiert wurde, und dessen Ergebnisse heute allenthalben sichtbar sind.
    Schon alleine der Fakt, Bildungspolitik in Landeshand zu geben, ist ein Unding. Aber es entspringt genau dem Plan, die Bundesrepublik föderalistisch aufzuspalten, um ein Wiedererstarken Deutschlands zu verhindern.

  15. #5 Das_Sanfte_Lamm (13. Nov 2016 11:31)

    Bei Rotgrün oder Grünrot überhaupt noch von Bildungspolitik zu sprechen, ist schon blanker Hohn.

    stimmt gar nicht denn die Grünen leiden sogar an ihrer Bildung die sie ja tatsächlch haben und die nennt sich hervorragend
    EINBILDUNG.

  16. Ein bisschen OT..

    Sehr gute Rede von Herrn Meuthen. Grünlinke Ideologie funktioniert halt nicht.
    Auch der DAV (deutscher Alpenverein) hat anscheinend noch nicht genug, aktuellem Mainstream in den Hintern zu kriechen. Hat man während des Nationalsozialismus jüdische Bergfreunde rausgeekelt so sind jetzt die Patrioten dran. Im neuen Panorama(das ist das Mitgliedermagazin des deutschen Alpenvereins) wird die Aktion der Identitären ein von unbekannten abgeschlagenes Gipfelkreuz auf dem Schafreiter wieder aufzustellen in die Naziecke gestellt und mit der Bermerkung versehen das Naziprovisorium wäre jetzt wieder entfernt und durch ein richtiges christlich geweihtes Gipfelkreuz ersetzt worden. Auch darf ein Hinweis nicht fehlen das die Identitären vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Ich meine: Lieber DAV, arbeitet besser mal eure Vergangenheit während des Naziregimes auf, kümmert euch um die Berge und lasst die Finger davon Politik zu machen. Ausserdem würde es mich interessieren, wieviele der Jugendlichen welche das Übergangsgipfelkreuz wieder aufstellten Mitglieder im DAV sind. Schönen Sonntag noch allen.

  17. #12 Das_Sanfte_Lamm (13. Nov 2016 11:41)

    Das war mir bekannt, da habe ich mich unklar ausgedrückt. Ich meinte auch nicht das DDR Schulsysstem, sondern von der DDR als System insgesamt.

  18. Bei all dem Trübsinn gibt es doch noch einen
    Lichtblick. Denn in Köln bahnt sich eine neue liebenswerte Tradition an. Neben Klüngel und Fastelowen gibt es jetzt auch was für die ganz junge Partyklientel. Hillary Kraft, Hillary Merkel und Hillary Gauck sehen nun das Ende des Jahres nicht immer nur als Schreckensmeldungs-Termin (Sorge bereitet uns…) an, sondern auch als ein Event , ähnlich dem Deutschen Tag der Einheit, wo man sich endlich mal eine andere interessante Kultur drüber stülpen lässt, um sich als Deutscher und Deutschin hautnah darin zu integrieren.

  19. Die linke Bildungspolitik nützt doch gerade den Nichtskönnern und Nichtskönnenwollern wie sie mittlerweile zuhauf im Bundestag und in den Länderparlamenten sitzen. Keinen Abschluss, keine Berufserfahrung aber eine große Fresse und moralische Überheblichkeit.

    Das ist das wahre Pack.

  20. FPÖ: „Blitzschule“ für Migranten ist „Wahnsinn“
    8 Jahre in 100 Tagen

    Die von der „Krone“ aufgedeckten „Blitzkurse“ für Migranten bleiben ein Aufregerthema. Wie berichtet, können Asylberechtigte in Niederösterreich und Wien binnen 100 Tagen einen Pflichtschulabschluss absolvieren und erhalten dafür monatlich 738 Euro. Für diese „Deckung des Lebensunterhalts“ müssen die Teilnehmer laut AMS zwei Drittel der Kursdauer anwesend sein. Für die FPÖ ist dieser Umstand „ein Wahnsinn“, dem „die Bundesregierung tatenlos zuschaut“.

    http://www.krone.at/politik/fpoe-blitzschule-fuer-migranten-ist-wahnsinn-8-jahre-in-100-tagen-story-538237

  21. Dschihadisten und Anti-IS-Kämpfer
    Hunderte Deutsche kämpfen in Syrien – und müssen die Justiz nicht fürchten

    Das BKA hat aktuell etwa 800 Deutsche registriert, die nach Syrien ausgereist sind, um dort mit dem IS in den Dschihad zu ziehen. Kehren sie nach Deutschland zurück, wird gegen sie wegen Mitgliedschaft in einer Terrororganisation ermittelt werden. Die 130 Deutschen, die in Syrien auf Seite der kurdischen Milizen kämpfen, haben dagegen keine Ermittlungen zu befürchten.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sie-kaempfen-an-der-seite-der-kurden-keine-ermittlungen-gegen-anti-is-kaempfer_id_6166605.html

  22. bitte fallt nicht auf Meuthen rein, der hat sich total darüber ereifert, das Trump gewonnen hat! Für mich ist der ein U-Boot, dem glaube ich kein Wort mehr.

  23. Zudem kommt, dass CDU/CSU hier auch mitgemacht und zugeschaut haben. Schließlich kam der Zusammenbruch und die Kritik nicht von heute auf morgen sondern kontinuierlich von Jahr zu Jahr. Da hätte es viele Möglichkeiten gegeben dagegen zu halten. Schließlich war und ist der Leistsungsabfall immer nachvollziehbar gewesen. Wieso hat CDU/CSU zugeschaut? Ja, sehe ich auch so: Rückabwicklung muss her und das bewährte System muss wieder eingeführt werden um wieder Zukunftssicher zu werden.

  24. Die Kinder der Muselmanen werden mit allen erdenklichen Mitteln „gefördert“, was nachweislich nichts bringt. Rausgeschmissenes Steuergeld.
    In der Ideologie der Linken gibt es natürlich keine Intelligenzunterschiede zwischen Individuen und schon gar nicht zwischen Völkern, was tagtäglich widerlegt wird.
    Da das deutsche Bildungsniveau für die „Geflüchteten“ schlicht zu hoch ist, wird es nach unten geschraubt, sodaß selbst die Unbegabtesten und Dämlichsten noch irgendeinen wertlosen Abschluß kriegen.

  25. Amerika, ich bleib dann mal da

    Viele amerikanische Hollywood-Prominente wie Miley Cyrus, Whoopi Goldberg, Amy Schumer, Bryan Cranston, Chelsea Handler oder Robert de Niro hatten versprochen, nach einem Wahlsieg Trumps Amerika zu verlassen.Jetzt haben sie es sich doch anders überlegt.

    Kaum ist die Wahl vorüber und der Kandidat Trump der kommenden nächste amerikanische Präsident, machten die meisten schnell eine Kehrtwendung. Einige Stars behaupten jetzt sie hätten nur einen „Witz“ gemacht, wie zum Beispiel Popstar Madonna, die Männern noch während des Wahlkampfs Sex für ihre Clinton-Stimme versprochen hatte.

    http://www.schweizmagazin.ch/leben-stil/promis-klatsch/28663-Amerika-ich-bleib-dann-mal.html

  26. In der Tat sollte man Herrn Meuthen, den AFD-Spalter- mit Vorsicht genießen.
    Er ist „der Gute“, Höcke der „Böse“.

    Natürlich sitzen in der AFD bis in die Spitze hinein auch Agenten.
    Das war so bei DRP, SRP, NPD, DVU, Republikanern und so weiter.

  27. Was auch die AFD leider nicht Thematisiert,
    die LINKE braucht Arme Leute, Armut bildet
    die Brutstätte Linker Wahlerfolge, wie
    die Schwarzen in den USA wählen
    Arme oder Armgebildete
    immer gerne Linke.
    Wenn die Zivilisierte Mitte deutlich mehr auf
    diese Deindustrialisierungs und
    Arbeitslosierungs politik
    Linker einschießt
    verliert die Linke ALLES was sie Hat.
    Überlasst LINKEN und anderen AUTORITÄREN
    keinen raum, kein feld, stellt sie in FRAGE!

  28. #16 lieschen m

    Das sehe ich ähnlich. Hätte er sich bloß nicht in der Gedeon-Geschichte so unklug verhalten, wäre er der Top 1-Kandidat der AfD. Nicht zuletzt weil er auch bürgerlichen Wählern eher vermittelbar ist als Petry oder gar Höcke.

    #34 Henrica

    Dann ist er aber wohl später zur Einsicht gekommen, denn am Ende der Rede lobt er den Wahlsieg Trumps.

  29. # 23 Nominalbetrag
    Zu Ihrer Info: Das neue Kreuz, das von den Schülern der Berufsschule in Bad Tölz hergesteelt und Anfang dieses Monats aufgestellt wurde, ist vor ein paar Tagen von irgend einem Christenfeind abgesägt worden.

  30. #7 katharer

    Sehr schöne Rede
    Leider bekommen das kaum Menschen mit die sich nicht aktiv mit dem Thema beschäftigen.
    Ich hab in Gesprächen mehrfach auf den Bildungsabsturz in BW gesprochen.

    Nah ja wenig Ganztagsangebote. Rang 4 von 16.
    Ein Absturz ist für mich was anderes.
    http://www.insm-bildungsmonitor.de/

  31. AfD Hamburg hat 3 neue Fotos hinzugefügt.

    Es reicht!

    Wir haben den Alt-Parteien in der Vergangenheit gezeigt, dass wir mit deren Politik nicht einverstanden sind. Wir hatten und haben den Mut die Wahrheit auszusprechen und wir sagen, dass was sich andere nur noch hinter vorgehaltener Hand trauen zu sagen.

    Im letzten Jahr haben wir durch unsere Demo im Berlin die Alt-Parteien zum Zittern gebracht. Jetzt wird es Zeit den Alt-Parteien in Hamburg das Fürchten zu lehren. Beim letzten Mal haben wir noch die Füße stillgehalten, aber wenn Ihr jetzt den gleichen Mut beweist und unsere Teilnehmerzahl ausreichend groß ist, um gesehen zu werden, garantieren wir Euch, dass wir diesmal marschieren werden. Wir werden nicht zurückweichen. Ob Regen oder Sturm wir lassen uns nicht aufhalten. Wir werden zusammenstehen und gehen. Auf eine erfolgreiche Demo.

    Das Thema der Demo lautet: „Die Opfer von Straftaten nicht vergessen – mehr Sicherheit für Hamburg. Polizei und Justiz müssen endlich durchgreifen.“

    Aufstellort: Heidi-Kabel-Platz, 20099 Hamburg (direkt am Hauptbahnhof – Ausgang Kirchenallee), gegenüber vom Deutschen Schauspielhaus bzw. Ohnsorg-Theater. Anreise bitte mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, S-Bahn, U-Bahn, Regionalverkehr und Fernverkehrszüge). Es gibt nicht ausreichend Parkplätze vor Ort.

    Aufstellzeit: am Samstag, den 19. November 2016 um 14:30 Uhr

    PS: Auch ohne Anmeldung seid Ihr herzlich willkommen.

    https://www.facebook.com/afd.hamburg/posts/1466728420004013

  32. #40 mike hammer (13. Nov 2016 12:25)

    Deshalb ist die soziale Komponente für die AfD immens wichtig. Abschaffung des Mindestlohns, wie es Weidel forderte, führt zum Schuss ins Knie. Anhebung des Einkommenssteuerfreibetrages und des Kindergeldes gehen schon in die richtige Richtung. Auch Anhebung des Rentenniveaus solle möglich sein.

  33. FPÖ: „Blitzschule“ für Migranten ist „Wahnsinn“
    8 Jahre in 100 Tagen

    Die von der „Krone“ aufgedeckten „Blitzkurse“ für Migranten bleiben ein Aufregerthema. Wie berichtet, können Asylberechtigte in Niederösterreich und Wien binnen 100 Tagen einen Pflichtschulabschluss absolvieren und erhalten dafür monatlich 738 Euro. Für diese „Deckung des Lebensunterhalts“ müssen die Teilnehmer laut AMS zwei Drittel der Kursdauer anwesend sein. Für die FPÖ ist dieser Umstand „ein Wahnsinn“, dem „die Bundesregierung tatenlos zuschaut“.

    http://www.krone.at/politik/fpoe-blitzschule-fuer-migranten-ist-wahnsinn-8-jahre-in-100-tagen-story-538237

    Natürlich es macht doch alles Sinn. Die Leuten sind hier, um zu Dumpinglöhnen zu arbeiten. Sonst hätte man sie heimatnah versorgt. Jetzt fehlen (auf dem Papier) gleichwertige Abschlüße, um in Konkurrenz treten zu können. So gibt es jetzt Turbo-Kurse. Und Abschiebehindernisse werden auch gleich geschaffen.

  34. Was ist an Schulen los?

    Das ist an Schulen los!

    Erfahrungsbericht eines Gymnasiasten

    Wir fragen auf ScienceFiles häufig: Was ist an deutschen Schulen los?

    … … …

    Heute geben wir eine erste Antwort auf diese Frage, das heißt nicht wir, sondern ein Gymnasiast aus Baden-Württemberg gibt diese Antwort, in dem er aus seinem schulischen Alltag berichtet, von den kleinen und großen Indoktrinationen, denen Schüler ausgesetzt sind, von Lehrern, die intellektuell von so manchem ihrer Schüler abgehängt werden und von Ethiklehrerinnen, deren Ethik soweit reicht, dass sie auf missliebige Fragen durch den Ausschluss des Fragestellers aus dem Unterricht reagieren.

    … … ..

    Hier der ganze Bericht des Schülers:

    https://sciencefiles.org/2016/11/12/was-ist-an-schulen-los-das-ist-an-schulen-los-erfahrungsbericht-eines-gymnasiasten/

  35. #51 Der boese Wolf

    ich bin da weit radikaler.
    der staat kontroliert zu viel.
    die byrokratie ist damit zu mächtig.
    macht generiert die gier damit zu verdienen.
    da alles über und durchreguliert ist
    mußt du die macht erkaufen die
    zum kauf angeboten wird.

    da du heute garkeine rechte mehr hast, mußt
    du macht erkaufen und innovation bleibt da
    auf der strecke allerlei monopolisten.

    du
    glaubst mir nicht?
    geh mit 20.000- € ohne
    nachweise und kauf ein Auto.

    Big Government macht aus der fortschrittlichen
    menschlichen Gesellschaft einen Termitenhaufen.
    Sie bilden eine Durchorganisiertes System
    in dem alle versorgt sind die nicht
    entsorgt wurden aber
    ihre entwicklung ist zu ende, neues, besseres
    entsteht nicht bei Bienen, Ameisen und Termiten.

    Zeit auszumisten, Stupid German Money sollte
    besser in den Taschen von German People sein
    we es nicht Stupid sondern Smart.

  36. #44 Noddy

    danke für die Info, hatte ich noch gar nicht mitbekommen. Warum nur nimmt man an den Gipfelkreuzen so Anstoss ?? Ich lehne mich bestimmt nicht zuweit aus dem Fenster wenn ich behaupte, dass für die Mehrheit der Berggänger das Gipfelkreuz ein Kulturgut darstellt, welches man, beim erfolgreichen Gipfelgang, nicht missen möchte. Nur eine Minderheit regt sich natürlich aus ideologischen Gründen darüber auf und möchte allen Berggängern das wahre Licht leuchten.
    Möge derjenige der solcherlei Dinge tut in der tiefsten Gletscherspalte schmoren. Sage ich jetzt mal ganz unchristlich.

  37. Manfred Kleine-Hartlage hat das in seinem Buch Warum ich kein Linker mehr bin sehr anschaulich beschrieben.

    Linkes Denken orientiert sich immer an der Utopie, nie an der Wirklichkeit. Linke können nicht anders als jedes funktionierende System zum Einsturz zu bringen.

  38. Endlich kommt mit der AfD mal frischer Wind in die Landtage und demnächst auch in den Bundestag – die Selbstbeweihräucherung der abgehobenen Etablierten war ja unerträglich.

  39. @Der boese Wolf (13. Nov 2016 11:26)

    Meuthen ist ja deutlich bissiger geworden, als bisher.

    Jo! Das ist auch genau richtig so! Jetzt ist Angriff angesagt!
    Früher standen solche bissigen, politisch inkorrekten Texte hier bei PI, heute werden sie in den Parlamenten als Reden vorgetragen.

  40. Mündige Bürger wählen nicht die Roten und Grünen, insofern ist es naheliegend, dass Rote und Grüne keine mündigen Bürger sondern ideologisierte Mitläufer wollen und, sofern man sie lässt, den Nachwuchs ihren Vorstellungen entsprechend drillen.

    Es kann auch keiner sagen, er hätte nichts gewusst, die Roten und Grünen haben oft genug erklärt, was sie vorhaben.

    Als Beispiel gilt Olaf Scholz, SPD:

    Ende 2002, wenige Wochen nach seiner Wahl zum Generalsekretär, sorgte er mit der Aussage, die SPD müsse durch entsprechende Kinder- und Familienpolitik, insbesondere durch den Ausbau der Kindertagesbetreuung, „die Lufthoheit über die Kinderbetten erobern“, für einen Eklat. Kardinal Karl Lehmann verurteilte als Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz die Einstellung, die hinter dieser Aussage stecke, als „rücksichtslos und zynisch“ gegenüber Familien.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Olaf_Scholz

    Nun, der angebliche Eklat um Olafs Nazisprech war nicht sonderlich gross und blieb für den Roten Olaf ohne politische Folgen.

    Warum wohl?

  41. „Bundespresseball“ Da lud man 2015 Frauke Petry (AfD) noch ins Berliner Hotel Adlon ein, wo auch in diesem Jahr (2. November) der Ball wieder stattfinden soll.
    Dieses Jahr nicht mehr.
    Wie wäre ein Rufen vor dem Adlon:
    WIR WOLLEN PETRY !
    Das Rufen vor dem „Palast der Republik“:
    Gorbi, Gorbi !
    Es war das Ende der STASI-Diktatur.
    Und jetzt ? Wir müssen das wiederholen.

  42. Tagesschau 24 rührt an der Waffenabschaffungsmanieh der EU.

    AFD sollte die Schützenvereine kassieren.
    EU raus aus Deutschem Schützenwesen.

  43. #12 Das_Sanfte_Lamm (13. Nov 2016 11:41)

    #9 Heisenberg73 (13. Nov 2016 11:36)
    […]
    Das erinnert an die DDR, wo nur Ideologie und Gesinnung zählten, die störende Realität aber ausgeblendet wurde.

    Hier ist ein kleiner Einspruch angebracht – vermutlich entstand der Einwurf aus Unwissenheit.
    Klammert man die Rotlichbestrahlung (DDR-Jargon) aus, war das DDR-Schulsystem von der organisatorischen Strukturierung her um Welten besser als das der alten Bundesrepublik.

    stimm kann ich nur bestätigen. nach der wende (west berlin) habe ich meinen sohn nach wusterhausen ans gymnasium angemeldet und hat sein abitur mit 1. bestanden, was in berlin nicht möglich war.

  44. #34 Henrica (13. Nov 2016 12:18)

    bitte fallt nicht auf Meuthen rein, der hat sich total darüber ereifert, das Trump gewonnen hat! Für mich ist der ein U-Boot, dem glaube ich kein Wort mehr.

    Berlin, 9. November 2016. Zum Wahlsieg von Donald Trump erklärt der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen:

    „Wir gratulieren Donald Trump zu seinem grandiosen Wahlsieg. Sein Sieg ist ein gutes Signal für die Welt und markiert eine Zeitenwende. Genauso wie die AfD in Deutschland hat Trump es im US-Wahlkampf verstanden, die Sorgen und Nöte der Menschen aufzugreifen und klar und mutig die Missstände im Establishment anzuprangern. Das Establishment muss nun erkennen, dass man nicht auf Dauer am Volk vorbei regieren kann. Trump wurde zurecht für seinen Mut belohnt, sich gegen das System aufzulehnen und unbequeme Wahrheiten anzusprechen.

    Die Wahl Trumps hat bewiesen, wie sehr sich die etablierten Parteien, Mainstream-Medien und kraft- und visionslose Politiker von den Menschen entfernt haben. Es ist eine letzte Warnung für all die arroganten, abgehobenen Politiker, die sich selbst genug sind und deren einziges Ziel lediglich der Machterhalt ist.

    Wir sind zuversichtlich, dass mit der neuen Trump-Administration eine rationale Außen- und Wirtschaftspolitik gemeinsam und auf Augenhöhe gestaltet werden kann. Jetzt gilt es, die deutschen Interessen in der Welt auf der Grundlage einer ideologiefreien und vernunftorientierten Politik durchzusetzen. Diese Wahl wird absehbar die politischen Machtverhältnisse auch bei uns in Deutschland und Europa nachhaltig verändern.

    uboot hetzer und lügner

  45. #63 Hansa (13. Nov 2016 15:38)

    Hat Meuthen sich zu Trump geäußert?? Ansonsten gute Rede.

    ja hat er ,siehe oben

    #65 sebelon (13. Nov 2016 15:56) Your comment is awaiting moderation.

  46. #63 Hansa (13. Nov 2016 15:38)

    Hat Meuthen sich zu Trump geäußert?? Ansonsten gute Rede.
    ————————————-

    Ja er hat, ich glaube auf seiner fb-Seite zum Wahlsieg der Amerikaner gratuliert.

  47. #42 KDL (13. Nov 2016 12:30)

    #16 lieschen m

    Das sehe ich ähnlich. Hätte er sich bloß nicht in der Gedeon-Geschichte so unklug verhalten, wäre er der Top 1-Kandidat der AfD.
    ——————————————–
    Danke. In der Gedeon-Affäire habe auch ich auf seiner fb-Seite nicht mit Manöverkritik gespart.
    Meuthen hat offenbar recht rasch begriffen, dass ein politisches Mandat ganz andere Formen der Zusammenarbeit erfordert als eine Professorenstelle.

  48. #61 fmvf (13. Nov 2016 15:22)

    „Bundespresseball“ Da lud man 2015 Frauke Petry (AfD) noch ins Berliner Hotel Adlon ein, wo auch in diesem Jahr (2. November) der Ball wieder stattfinden soll. Dieses Jahr nicht mehr.
    —————————————–

    Macht nichts. Sweet Cinderella macht ihren Weg auch ohne ihre häßlichen Stiefschwestern.
    Dazu ein kleines Lied aus meiner wohlbehüteten Kindheit: https://www.youtube.com/watch?v=XgHYCuTPl_o

  49. #57 weltbesoffen (13. Nov 2016 14:14)

    Manfred Kleine-Hartlage hat das in seinem Buch Warum ich kein Linker mehr bin sehr anschaulich beschrieben.

    Linkes Denken orientiert sich immer an der Utopie, nie an der Wirklichkeit. Linke können nicht anders als jedes funktionierende System zum Einsturz zu bringen

    Er hätte sein vorgetragenes Gleichnis vom modernen Architekten der eine Gebäude sorglos umbaut allerdings zumindest als Zitat benennen sollen. Autor und Buchtitel wären ja nicht so wichtig gewesen.
    So wirkt das ein wenig unangenehm, zumal er ja aus dem Hochschulbetrieb kommt.
    Ansonsten eine gute , klare Rede.
    Applaus , Applaus , Applaus !
    ( Würde Kermit sagen )
    Gruß
    Typhoeus

  50. #48 Der boese Wolf,

    ich werde den Link suchen und versuchen, ihn dann hier einzustellen. War auf einer anderer unabhängigen Plattform.

  51. Viele Dank an PI und AfD, daß das Bildungsthema wieder mal gekommen ist. Ich halte es für immens wichtig. Ich habe mir weder die Rede angehört noch die Kommentare gelesen, weil ich mir sicher bin, daß das schon paßt. (Bin gerade gedanklich wonders, weiter nichts.) Denn obwohl ich nicht jeden von der AfD mag, eines muß man ihnen lassen und hoch anrechnen: die sind ultraseriös, das hat immer Hand und Fuß, da kommt nichts Halbseidenes, nie.

  52. Meuthen gehen die Schimpfwörter schwer über die Lippen. Volksverräter kann er gar nicht sagen. Irgendwie wirkt seine Empörung gespielt und unglaubwürdig. Ein Scheinangriff auf die Linken, der wirkungslos verpufft. Wenn Höcke angreift, bleiben schwer verletzte Linke auf dem Schlachtfeld im Plenarsaal zurück. So muß es sein.

  53. #66 sebelon (13. Nov 2016 16:10)
    #63 Hansa (13. Nov 2016 15:38)

    Hat Meuthen sich zu Trump geäußert?? Ansonsten gute Rede.

    ja hat er ,siehe oben

    #65 sebelon (13. Nov 2016 15:56) Your comment is awaiting moderation.

    Danke

  54. #67 lieschen m (13. Nov 2016 16:28)

    Hat Meuthen sich zu Trump geäußert?? Ansonsten gute Rede.
    ————————————-

    Ja er hat, ich glaube auf seiner fb-Seite zum Wahlsieg der Amerikaner gratuliert.

    Danke

  55. Gute Rede. Aber die Sache mit der Fraktionsspaltung ist nicht vergessen.

    Wir wissen nicht, ob er nur so redet, um sich wieder hochzuschleimen, oder es wirklich so meint.

    Er ist und bleibt ein unkalkulierbares Risiko.

  56. Herr Meuthen hat doch völlig Recht, was das gesunkene Bildungsniveau in Baden-Württemberg angeht. Wie man als Eltern dort noch die Grünen wählen kann, ist mir schleierhaft.
    Ein Problem ist auch, dass die Mehrheit der Deutschen noch nie was von Genderismus gehört hat.

Comments are closed.