wabernEin Bistro-Betreiber im Hessischen Wabern wurde am Mittwoch Opfer einer Gruppe des Typs „schutzsuchende Südländer“. Acht Bier und zwei Wodka konsumierten die fünf „dunkelkhäutigen Männer“. Als es ans Bezahlen ging, erklärten sie: „Wir sind Somalier, wir zahlen nicht.“ Zwei standen auf und verließen das Lokal, den drei anderen erteilte der sich unterlegen und bedroht fühlende Wirt Hausverbot, ohne sein Geld zu bekommen. Die Zechpreller wurden aggressiv, verließen dann aber das Lokal.

Kurze Zeit später kamen wohl zwei der Männer zurück und zertrümmerten mit Eisenstangen die Fenster des Lokals. Wirt Selami Albayrak (Foto) sagt, er hatte Todesangst. Die Polizei ließ sich Zeit. Als sie endlich eintraf, waren die Täter geflüchtet. Albayrak erhielt den Rat: Er könne ja einen Sicherheitsdienst einstellen. Das kann der 58-Jährige sich nicht leisten und kann nur hoffen, dass man ihm nächstes Mal nicht den Schädel einschlägt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

160 KOMMENTARE

  1. Und Ihr dürft Euch nicht mal bewaffnen.
    In der Schweiz und in Österreich dürfen wir wenigstens unser Eigentum, mit Waffengewalt, verteidigen.

  2. Selami Albayrak soll sich einen vierbeinigen Sicherheitsdienst zulegen… einen treuer Freund und Beschützer. Er wird diesem menschlichen Urschlamm aus Solamia das Rennen lehren.

    Wenn Selami natürlich – verzeiht mir, sein Name alleine suggeriert das schon – Hunde als unreine Wesen betrachtet…. tja.

  3. Sie sind primitiv, dreist, wild, unbeherrscht, aggressiv, rückständig, ungebildet und selbst nach noch so vielen Integrationskursen nicht anpassungsfähig.

    Sie sind keine Bereicherung, sondern eine Belastung für Deutschland, und zwar in jeder Hinsicht.

    Schiebt diese nichts als Kosten und Ärger verursachende Taugenichtse endlich ab!

  4. degenereriert.

    egal ob das merkelregime dafür gradesteht.

    die zeche zahlt letzlich der für dumm gehaltene bildzeitungsschwachkopf..

  5. #3 Marie-Belen (05. Nov 2016 07:34)

    Die sind nur geisteskrank.
    Laut WHO ist jeder dritte Somalier geisteskrank.

    IQ einiger Länder: Ägypten Länder IQ 81, Afghanistan (Länder IQ 84), Somalia (Länder IQ 68), dem Irak (Länder IQ 87), Tunesien (Länder IQ 83), Pakistan (Länder IQ 84), Syrien (Länder IQ 83), Äthiopien (Länder IQ 69), oder Elfenbeinküste (Länder IQ 69). S. 21

    https://eidgenossen.wordpress.com/tag/somalia-lander-iq-68/

  6. #3 Marie-Belen (05. Nov 2016 07:34)

    Die sind nur geisteskrank.
    Laut WHO ist jeder dritte Somalier geisteskrank.

    IQ einiger Länder: Ägypten Länder IQ 81, Afghanistan (Länder IQ 84), Somalia (Länder IQ 68), dem Irak (Länder IQ 87), Tunesien (Länder IQ 83), Pakistan (Länder IQ 84), Syrien (Länder IQ 83), Äthiopien (Länder IQ 69), oder Elfenbeinküste (Länder IQ 69). S. 21

    Jüngere wissenschaftliche Studien bescheinigen beispielsweise serbische Roma einen Intelligenzquotient von nur 70. Man muss daher nicht lange fragen, weshalb viele serbische Roma Kinder trotz grösster Förderung bei der Integration versagen müssen und ihr Leben lieber auf Betteln Diebstahl und Kriminalität ausrichten, was in ihren Kulturkreisen allgemein akzeptiert wird. Sie haben ein Wertesystem und andere Normen als wir. Und je geringer ihr IQ, umso geringer ihr Anpassungsvermögen bei der von uns so erwünschten Integration. S.18

    https://eidgenossen.wordpress.com/tag/somalia-lander-iq-68/

  7. Rechnung an IM:Erika alias Angela Merkel ins Bundeskanzleramt schicken! Sind ja schließlich Ihre Gäste!

  8. Kurze Zeit später kamen wohl zwei der Männer zurück und zertrümmerten mit Eisenstangen die Fenster des Lokals.

    Man fasst es nicht.
    ____________________________________

    Soest: 21-Jähriger auf dem Heimweg beraubt
    „Am Donnerstagabend gegen 23 Uhr war ein 21-jähriger Soester nach dem Kirmesbummel zu Fuß auf dem Weg nach Hause. Auf der Walburger-Osthofen-Wallstr wurde er in Höhe eines Fitnessstudios von 3 unbekannten männlichen Personen aggressiv angegangen. 2 der Männer forderten von dem Soester den Führerschein u Bargeld. Da dieser auf Grund des Verhaltens der Männer davon ausging, dass diese auch körperliche Gewalt gegen ihn anwenden, händigten er den Männern sein restliches Bargeld u den Führerschein aus. Die 3 Männer gingen dann vom „provisorischen Busbahnhof“ in Richtung Bf davon. Sie wurden wie folgt beschrieben: Der Mann, der das Opfer ansprach und die Gegenstände forderte sprach gebrochenes Deutsch mit osteuropäischem Akzent, war etwa 20-25 Jahre alt, 185-190 cm groß, dunkle, kurzrasierte Haare u schlank. Insgesamt eine ungepflegte Erscheinung. Er war mit einer schwarzen Jogginghose, einem schwarzen Kapuzenpulli u schwarzen Nike Sneakers bekleidet. (…) Die Kripo sucht Zeugen,(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65855/3474323

    Freiburg: 2. Folgemeldung Colombipark
    „Der Tatverdächtige hat sich am heutigen Abend auf einem Polizeirevier gestellt. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kripo Freiburg durchgeführt.(…)“ http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3475234

  9. Der Wirt und ein weiterer Zeuge beschreiben die beiden Täter wie folgt: beide dunkelhäutig, ca. 175 cm bis 180 cm groß, ca. 20 – 25 Jahre alt, bekleidet mit Militärjacken, Kapuzen der Jacken waren während der Tatbegehung aufgesetzt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44149/3473833

    Militärjacken?

    Das werden doch etwa keine Islamisten sein!?

    🙂

    Islamisten versuchen offenbar die Bundeswehr zu infiltrieren: Der Militärische Abschirmdienst (MAD) habe 20 Islamisten in der Truppe erkannt und verfolge 60 Verdachtsfälle, teilte der Militärnachrichtendienst den Zeitungen der Funke-Mediengruppe mit.

    In „islamistischen Kreisen“ werde der Dienst in der Bundeswehr befürwortet, um den Umgang mit Waffen zu lernen. Aus den Rekrutierungsbüros seien „einzelne Anfragen von Bewerbern bekannt, die sich in auffälliger Weise für den Dienst in der Bundeswehr interessieren, einen Verpflichtungswunsch von nur wenigen Monaten äußern und sich ausdrücklich für eine intensive Waffen- und Geräteausbildung interessieren“, so der MAD

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/87470-mad-enttarnt-20-islamisten-in-der-bundeswehr

  10. Schwangere junge Frau gibt an seit ihrem 14. Lebensjahr immer wieder von drei Familienmitgliedern sexuell missbraucht worden zu sein. Als ihr Vater von der Schwangerschaft erfährt, wirft er sie aus dem Haus. Nicht die mit ihr verwandten Täter, sondern sie habe Schande über die Familie gebracht…

    Die Lösung:

    [..„Heirate deinen Vergewaltiger!“

    Eine tunesische TV-Show hat für Aufruhr gesorgt: Der Moderator beschimpfte ein Vergewaltigungsopfer, es habe Schande über die Familie gebracht – und schlug der Frau die Ehe mit dem Täter vor. Tatsächlich können Vergewaltiger nahezu straffrei davonkommen, wenn sie ihre Opfer heiraten. Nicht nur in Tunesien….]

    […Die Fernseh-Show hat in Tunesien wieder eine Diskussion über das tunesische Recht ausgelöst. Im Zentrum steht der Artikel 227 (1) des Strafgesetzbuchs,sagt Monia Ben Jemia, Uniprofessorin und Präsidentin der Frauenrechtsorganisation ATFD: „Nach tunesischem Recht ist es verboten, sexuellen Verkehr mit einem Mädchen zwischen 13 und 20 Jahren zu haben. Derjenige, der das tut, wird mit Gefängnis bestraft – außer er ist damit einverstanden, das junge Mädchen zu heiraten. Dann bleibt er straffrei.“…]

    http://www.br.de/nachrichten/tunesien-frauen-vergewaltigung-medien-100.html

    (Hervorhebungen von mir)

  11. Lese gerade das, was sich der türkische Justizminister Deutschland gegenüber herausgenommen hat- unglaublich.
    Der Vorwurf ist, Rechtsstaat und Freiheit gebe es nur für Deutsche und nicht für Türken- und anderes mehr.
    Deutschland biete Terroristen Schutz (wobei er da gar nicht so Unrecht hat) und wir wollten den Türken eine Lektion erteilen………

    Die hohe Quote von Geisteskranken trifft offensichtlich nicht nur für Somalia zu sondern auch für die Türkei.

  12. Solche besondere bunte, vielfältige und weltoffene kulturelle Bereicherungen durch Merkels Gäste aus der Dritten Welt haben auch Vorteile!

    Der Wirt wird sein Weltbild überdenken und mit Begeisterung zukünftig AfD wählen.

    Nur persönliche Erfahrungen mit den Raubnomaden oder Scharia-Asozialen bewirken ein umdenken.

    Je mehr sich die Gäste Merkels benehmen wie die Affenmenschen und die Opfer sehen, dass die rotgrüne Ideologie diese Täter schützen, desto mehr Zustimmung und somit Wählerstimmen wird die AfD einfahren.

    🙂

  13. Ich dachte immer, es gibt einen Sicherheitsdienst und der heißt Polizei.

    Fühlt sich die Polizei nicht mehr für Sicherheit verantwortlich?

    Herr Albrayak wohnt im falschen Bundesland. In Bayern heißt es noch: „Die Bayerische Polizei – Ihr Garant für die Sicherheit.“ http://www.polizei.bayern.de/

  14. Wer kann sich noch an die Propaganda-Kampagnen vor ein paar Monate in unseren Wahrheitsmedien mit der Propaganda-Parole: „Asylanten nicht krimineller als Einheimische“ erinnern?

    Straftaten-Anstieg von mehr als 30 Prozent – Polizei spricht von „Migrationskrise“

    Die Polizei ist mit der Bundesregierung alles andere als zufrieden. In ihrem Jahresbericht für 2015 macht sie auch die Flüchtlingspolitik für eine steigende Anzahl von Straftaten verantwortlich.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/jahresbericht-der-bundespolizei-2015-fast-ein-drittel-mehr-straftaten-polizei-spricht-von-migrationskrise_id_6157782.html

    🙂

  15. #17 Freidenker (05. Nov 2016 07:54)
    Lese gerade das, was sich der türkische Justizminister Deutschland gegenüber herausgenommen hat- unglaublich.
    Der Vorwurf ist, Rechtsstaat und Freiheit gebe es nur für Deutsche und nicht für Türken- und anderes mehr.
    Deutschland biete Terroristen Schutz (wobei er da gar nicht so Unrecht hat) und wir wollten den Türken eine Lektion erteilen………

    Die hohe Quote von Geisteskranken trifft offensichtlich nicht nur für Somalia zu sondern auch für die Türkei.
    —————
    Der türkische Botschafter sollte mal auf Heimaturlaub geschickt werden.

  16. Ich bin am Mittwoch mit einem Taxi vom Krankenhaus heimgefahren. Der Taxifahrer war aus Äthiopien, lebt seit zwanzig Jahren in Deutschland. Er sprach fließend deutsch, war ruhig und sympathisch und arbeitete eben als Taxifahrer.
    Ich habe ihn gefragt, was er von der jetzigen Invasion hält. Er war genauso entsetzt wie ich, dass man unser Land nun mit dem Abschaum aller Länder flutet.
    Das bedeutet eben, auch die bereits seit Jahren integrierten Ausländer finden die jetzige Situation furchtbar.

  17. #10 lorbas (05. Nov 2016 07:47)

    Bei mir hat sich schon vor ein paar Jahrzehnten eine Lehrerin darüber beklagt, daß der vorrangig an türkische Schüler erteilte Förderunterricht so gut wie nichts „brächte“, da bei den meisten dieser schwachen Schüler einfach nicht die notwendigen intelligenzmäßigen Voraussetzungen vorhanden wären.

    Gestern waren 101 568 Besucher bei PI.

  18. @ #3 Marie-Belen (05. Nov 2016 07:34)

    Eilmeldung:

    „Sie wollen den Umgang mit Waffen lernen

    Geheimdienst enttarnt 20 Islamisten in der Bundeswehr“

    Das wird die Flinten-Uschi aber freuen. Forderte sie (und viele andere blauäugige Islam-Naivlinge) doch vor einiger Zeit mehr Muslime in der Bundeswehr:

    Integration

    Zu wenige Muslime in der Bundeswehr

    Ministerin von der Leyen hat eine bessere Integration jetzt zur Chefsache gemacht.

    „Ihr seid hier willkommen, wir wollen Euch haben und wir brauchen Eure Kompetenz“, sagt Agnieszka Brugger (Bündnis 90/Die Grünen), Mitglied des Verteidigungsausschusses.

    Oberleutnant Dominik Wullers ist Sohn einer Deutschen und eines Kapverdianers. Er wünscht sich von der Verteidigungsministerin das gleiche Engagement für Muslime wie für Frauen.

    „Sind Menschen mit anderen Glaubensrichtungen bei uns eigentlich genügend repräsentiert, haben sie Ansprechpartner? Sagt uns, was wir tun können, damit Eure Bedürfnisse besser berücksichtigt werden können? Und das ist ganz klar Strategie“

    http://www.heute.de/zu-wenige-muslime-in-der-bundeswehr-44027684.html

    Ja, das ist die immer klarer werdende Strategie von CDU/SPD/Linke/Grüne/FDP und der „Eliten“: Dieses Land von innen her so lange schwächen und unterwandern lassen, bis der Feind leichtes Spiel hat, es endgültig zu übernehmen und zu zerstören.

    Es muss anscheinend erst einen wirklich großen (Selbstmord-)Anschlag in Deutschland geben, bis hier diese ganzen Multi-Kulti-Träumer, Islam-Verharmloser und -Unterstützer zur Besinnung kommen.

  19. Der türkische Betreiber ist leider auch schon vom Wessi-Weichei-Virus infiziert. Statt Verstärkung rufen mit Basekeule und drauf auf die Mohrenköpfe werden die Wattebällchen unter der Theke hervorgeholt.
    Die machen mit uns, was sie wollen. Und was machen wir?
    Ein Elend.

  20. Die Somalier sollten besser nicht zurückkommen. Auch die Leute vom Balkan und aus der Türkei haben sehr viele Freunde und viele von denen haben scharfe Messer. Manche kennen auch Motorradfahrer.

  21. Kein Wunder, wenn sich niemand wehrt!

    Heute werden wieder ein paar Tausend in Berlin zusammen kommen, ich auch

    Aber Millionen Schwätzer werden zu Hause bleiben, ihren Arxxh im Trockenen sonnen und gegebenenfalls Schwachsinn im i-Net posten, was alles zu tun sei, nach dem Motto.

    Kamerad, schieß Du – ich geh Kaffee holen

    Deutschland ist zu 90% degeneriert und die meisten Degenerierten lesen das hier und sind empört über die, die sie Degenerierte nennen

  22. Eichstätten: Abgeschobener gambischer Bauarbeiter wieder aus Italien zurück
    „Nur gut 5 Tage dauerte die Italienreise, die Badinding Jaiteh Ende Oktober unfreiwillig angetreten hatte. Den 41-jährigen Gambier hatte die Bupo in seinem Zimmer in Hugstetten abgeholt und in Handschellen nach Frankfurt gebracht und dort in ein Flugzeug nach Mailand gesetzt. Der Grund: Er hatte keine Aufenthaltserlaubnis mehr und wurde nach Italien abgeschoben, dem EU-Land, wo er zuerst als Flüchtling registriert worden war, im Jahr 2008. Doch inzwischen ist Jaiteh wieder in den Breisgau zurückgereist, mit dem Zug. (…)
    Doch im Sommer hatte der 41-Jährige eine Vorladung zur Ausländerbehörde bekommen. Seine Aufenthaltsgestattung wurde Mitte September abgelöst durch eine nur noch 2-wöchige Duldung, verbunden mit der Verpflichtung zur Ausreise. „Da wussten wir, dass die Gefahr der Abschiebung bestand“, erklärt Gfrörer. Der Grund dafür: Jaiteh war schon 2008 nach Italien gekommen, hatte dort einen Asylantrag gestellt. Damit kam er aus einem sicheren Drittland, als er Anfang 2014 in Deutschland einreiste. (…)“ http://www.badische-zeitung.de/eichstetten/abgeschobener-bauarbeiter-wieder-aus-italien-zurueck–129458205.html

  23. @ Marie-Belen „Danach wäre Somalia das Land mit den meisten Geisteskranken weltweit – es gibt aber landesweit nur drei Psychiater.“

  24. #24 Marie-Belen (05. Nov 2016 07:57)

    #10 lorbas (05. Nov 2016 07:47)

    Bei mir hat sich schon vor ein paar Jahrzehnten eine Lehrerin darüber beklagt, daß der vorrangig an türkische Schüler erteilte Förderunterricht so gut wie nichts „brächte“, da bei den meisten dieser schwachen Schüler einfach nicht die notwendigen intelligenzmäßigen Voraussetzungen vorhanden wären.

    Deutschlands Zukunft wird grausig sein.

    „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann. Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    ➡ Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspurch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  25. Wartet mal die Zeit ab, denn im Augenblick befinden sich die „Schutzsuchenden“ noch in der Testphase.

  26. OT

    Für unsere muslimischen Mitleser und Mitleser*/__Innen

    „Eine bunte Reise durch’s Kirchenjahr“

    Stationen des Kirchenjahrs:
    – Fest der Hl. Barbara
    – Hl. Nikolaus
    – Mariä Empfängnis
    – Advent
    – Heiliger Abend
    – Heilige Familie
    – Sylvester
    – Neujahr, Hochfest der Gottesmutter Maria
    – Epiphanie, Heilige Drei Könige
    – Fasching
    – Aschermittwoch
    – Mariä Verkündigung
    – Palmsonntag
    – Gründonnerstag, Letztes Abendmahl
    – Karfreitag
    – Ostern, Auferstehung
    – Weißer Sonntag
    – Christi Himmelfahrt
    – Pfingsten
    – Dreifaltigkeitssonntag
    – Fronleichnam
    – Marienmonat Mai
    – Fest Peter und Paul
    – Mariä Himmelfahrt
    – Fest Kreuzerhöhung
    – Erntedank
    – Schutzengelfest
    – Rosenkranzfest
    – Allerheiligen
    – Allerseelen
    – Heiliger Martin
    – Christkönigssonntag

  27. Sie konnen meinen scharfen schaferhund ausleihen, wetten das die beim nachste mal die zeche bezahlen!!

  28. #3 Marie-Belen (05. Nov 2016 07:34)
    „Sie wollen den Umgang mit Waffen lernen

    Geheimdienst enttarnt 20 Islamisten in der Bundeswehr“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sie-wollen-den-umgang-mit-waffen-lernen-geheimdienst-enttarnt-20-islamisten-in-der-bundeswehr_id_6163758.html


    Der Anteil Muslime in der BW soll wachsen und Von der Leyen sieht das als sehr wichtig.
    Sicher weil Religion Privatsache und die Gesellschaft saekular ist, da muss man bei Berufssoldaten auf Zugehoerigkeit zum Islam besonderen Wert legen.
    Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam.

    https://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

  29. Prozess gegen „Terroristen“ – Hochsicherheitssaal für 4,8 Millionen Euro:

    http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Kantine-am-Dresder-Hammerweg-wird-teurer-Gerichtssaal

    Dresden wappnet sich für einen Mammutprozess – und richtet extra dafür einen Hochsicherheitssaal ein. Weil für das Verfahren gegen die mutmaßlich rechtsterroristische „Gruppe Freital“ die baulichen und sicherheitstechnischen Voraussetzungen fehlen, wird auf dem Gelände der ehemaligen Sowjetarmee-Kaserne am Dresdner Hammerweg ein altes Lagergebäude aufwendig ausgebaut. Die Kosten: 4,8 Millionen Euro. Hinzu kommen weitere Zehntausende Euro für die Polizeieinsätze, die mit Prozessbeginn zu erwarten sind.

    „Das Staatsschutzverfahren, das vor dem Oberlandesgericht Dresden angeklagt werden wird, lässt sich insbesondere hinsichtlich der Anzahl der Beschuldigten nicht im Gebäude des Oberlandesgerichts oder des Land-/Amtsgerichtkomplexes durchführen“, erklärt Sachsens Justizministerium. In ganz Sachsen habe sich kein Saal gefunden für einen Prozess unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen.

    Die „Gruppe Freital“ wurde bei einem Großeinsatz von sächsischer Polizei und der Spezialeinheit GSG 9 im April festgenommen. Seither führt der Generalbundesanwalt die Ermittlungen gegen acht Beschuldigte unter anderem wegen des Verdachts der Bildung einer terroristischen Vereinigung. Auch Vorwürfe des versuchten Mordes sowie der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion stehen im Raum.

    Die mutmaßlichen Rechtsterroristen sollen im Herbst 2015 unter anderem zwei Flüchtlingsunterkünfte in Freital und ein alternatives Wohnprojekt in Dresden angegriffen haben. Die Anklage wird in diesen Tagen erwartet, der Prozess soll im Frühjahr 2017 beginnen.

    Danach soll der Saal zurückgebaut werden und wieder der Flüchtlingsunterkunft zur Verfügung stehen.

  30. #32 Freya- (05. Nov 2016 08:12)

    … Frau Aydan Özoguz (SPD) …

    Themen: SPD
    Wendt fordert Entlassung der Integrationsbeauftragten Aydan Özoguz (SPD)

    In der Debatte um den Umgang mit Kinderehen in Deutschland hat der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, die
    ➡ sofortige Entlassung der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung, Aydan Özoguz, gefordert.

    „Die Frau gehört sofort rausgeworfen. Frau Özoguz ist nicht länger tragbar. Wie kann man auch nur auf die Idee kommen, Ehen mit Kindern zu legalisieren?“, sagte der Gewerkschaftschef der „Bild“.

    Da könne es keine Ausnahme geben: „Solche Ehen gehören ausnahmslos verboten und aufgelöst. Hier geht es um Grundsätze unserer Gesellschaft, da können wir auch keine Ehen mit Minderjährigen und Zwangsehen, die im Ausland geschlossen wurden dulden.“ Özoguz, die auch SPD-Bundesvize ist, hatte zuvor den Zeitungen der Funke-Mediengruppe gesagt, sie lehne ein pauschales Verbot von Ehen von Minderjährigen ab.

    Dies sei „zwar vielleicht gut gemeint, kann aber im Einzelfall junge Frauen ins soziale Abseits drängen“.

  31. Private Sicherheitsdienste: Geschäft der Zukunft und jenes, das am meisten mit Mohammedanern geflutet ist.

    Wie Mohammedaner staatliche Sicherheit schützen und warum Trump wahrscheinlich Präsident wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=SXG_h765ZBA

    Nicht mal solche Offensichtlichkeiten nimmt die völlig islamgelähmte Öffentlichkeit in Deutschland zur Kenntnis.

  32. Schwäbisch Hall: Erneut Gewalt in Unterkunft
    „Ein Streit in einem Flüchtlingsheim ist am Donnerstagmorgen eskaliert. Ein 28-jähriger Gambier hatte gegen 9:45 Uhr mit der Rückseite eines Beils auf einen 24-jährigen Kameruner eingeschlagen u diesem lebensbedrohliche Kopfverletzungen zugefügt. Das Opfer wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert u musste dort operiert werden. Der 28-Jährige wurde unter dringendem Tatverdacht des versuchten Totschlags vorläufig festgenommen. Auf Antrag der StA wurde er am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, welcher U-haft anordnete. Anschließend wurde er in eine JVA eingeliefert. Bereits am Mittwochabend hatte die Polizei wiederholt einen Streit der beiden Männer schlichten müssen. Dort war es um Meinungsverschiedenheiten hinsichtlich der Küchennutzung gekommen. Der 28-Jährigen räumte die Tat ein und begründete sie damit, dass er in der Nacht zuvor von seinem Kontrahenten verletzt wurde. Eine religiöse oder politisch motivierte Tat kann nach bisherigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden.“ https://www.swp.de/heidenheim/lokales/polizeibericht/streit-in-fluechtlingsunterkunft-eskaliert-13938552.html

  33. innenminister will die presse weiter an die kandare nehmen und „islam-workshops“ für redakteure anbieten, damit die redakteure besser über den islam berichten:

    http://www.metropolico.org/2016/11/03/positives-islambild-staatlicher-nachhilfeunterricht-fuer-mainstream-chefredakteure/

    wie wäre es, wenn pi, junge freiheit, preußische allgemeine und die achse ihre redakteure dort anmelden?
    stelle ich mir sehr amüsant vor, so eine veranstaltung, bei die leute des ministeriums von unabhängigen journalisten wie stürzenberger in sachen islam auf herz und nieren gebrieft werden. 🙂

  34. Dem geschädigten Wirt kann ich nur empfehlen, die Rechnung über den entstandenen Schaden an den islamophilen, „Flüchtlings“-besoffenen Merkellakaien Volker Bouffier in Wiesbaden zu schicken.
    Gerade vom hessischen Innenministerium gibt es zudem die Anweisung an die Polizei, jegliche Form von „Migrantengewalt“ diskret zu behandeln und unbedingt unter Verschluß zu halten.

  35. @ #13 lorbas (05. Nov 2016 07:51)

    Islamisten versuchen offenbar die Bundeswehr zu infiltrieren: Der Militärische Abschirmdienst (MAD) habe 20 Islamisten in der Truppe erkannt und verfolge 60 Verdachtsfälle, teilte der Militärnachrichtendienst den Zeitungen der Funke-Mediengruppe mit.

    ein Narr, wer darüber erstaunt ist! Mich wundert, dass so etwas nicht viel früher ausgesprochen wurde, denn ich – nach der Lektüre von Clausewitz „Vom kleinen Krieg“ – würde es genau so machen, weil ich im feindlichen Heer am Besten seine Taktik, Waffen, Personal kennenlernen kann.

    Diese Bundeswehr, die sich gern auf die Reformatoren Scharnhorst und Gneisenau beruft, ist genau so im Arxxh, wie das Land!

    Die Bewerber, die die BuWe haben will, kriegt sie nicht und die, die patriotisch genug sind, in der BuWe ihrem Vaterland dienen zu wollen, wollen sie nicht

  36. Dann sollte er zum Bahnhof gehen und sich bei den Grünen bedanken. Da haben die nämlich eine Filiale.

  37. Wenn mal welche Widerstand leisten, dann am ehesten die Ausländer, die hier schon lange leben.

    Von den Deutschen wird nichts zu erwarten sein.

    Schaut doch in euer direktes Umfeld! Wieviele haben da wirklich, ernsthaft eine Veränderung festgestellt?

    Also ich nicht…

  38. #29 lorbas (05. Nov 2016 08:06)

    Gewisse Fähigkeiten und Vorlieben scheinen aber vorhanden zu sein, denn die Reproduktionsrate ist in diesem Personenkreis sehr hoch.

  39. wir-sind-somalier-wir-zahlen-nicht…

    und wir sind Deutsche, wir

    -operieren Euch nicht
    -bedienen Euch nicht
    -verköstigen Euch nicht
    -ficken Euch nicht
    -schicken Euch wieder heim
    -brauchen Euch hier nicht
    -wollen Euch hier nicht

    Oh, warum war das nur ein Traum…

  40. #44 Marie-Belen (05. Nov 2016 08:18)

    #29 lorbas (05. Nov 2016 08:06)

    Gewisse Fähigkeiten und Vorlieben scheinen aber vorhanden zu sein, denn die Reproduktionsrate ist in diesem Personenkreis sehr hoch.

    Bis 12,3 Milliarden Menschen
    Die Bevölkerungsexplosion wird afrikanischer

    Das Wachstum der Weltbevölkerung kommt doch nicht zum Stillstand: Die Zahl der Menschen auf dem Planeten wird bis 2100 auf mehr als zwölf Milliarden Menschen steigen, sagen neue Berechnungen. An Asien liegt das nicht.

    http://www.faz.net/aktuell/wissen/die-bevoelkerungsexplosion-wird-schwaerzer-bis-12-3-milliarden-menschen-13161136.html

  41. #11 Freidenker (05. Nov 2016 07:48)

    Anscheinend also doch keine Facharbeiter, was?
    Doch doch , „Glaser “ oder Fensterreiniger
    die sogar noch ein üppiges Trinkgeld hinterlassen haben, Ironie-off

  42. Lindau/Rosenheim: Unerlaubte Einreise
    „Die Bupo hat am Montag u Dienstag rund 20 Migranten registriert, die ohne die erforderlichen Papiere mit Reisebussen nach Lindau gekommen waren.
    Bei der Überprüfung der Insassen mehrerer Fernreisebusse im Stadtgebiet fanden die Bundespolizisten heraus, dass etwa 20 Männer u Jugendliche aus Eritrea, Somalia, Nigeria, Gambia, Indien, Pakistan oder der Türkei ohne die für den Aufenthalt in Deutschland notwendigen Papiere eingereist waren.
    Ein Somalier u ein Eritreer verfügten lediglich über gefälschte italienische Pässe. Die Urkundenfälschungen fielen den Beamten ebenso schnell auf, wie der Strafbefehl, der gegen einen Türken vorlag. Die StA suchte den 36-Jährigen, weil dieser Anfang 2015 vom Essener AG wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Geldstrafe in Höhe von 1000 Euro verurteilt worden war. Da der Verurteilte seine Justizschulden nicht begleichen konnte, muss er nun eine 90-tägige Freiheitsstrafe in der Kemptener Haftanstalt absitzen. Dorthin wurde auch ein gambischer Staatsangehöriger gebracht. Der 28-Jährige hatte mit seiner Busfahrt nach Lindau ein gegen ihn verhängtes Einreiseverbot ignoriert. Das AG ordnete seine U-haft an. Die Polizei nahm die restlichen unerlaubt Eingereisten in Gewahrsam. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wiesen die Beamten die meisten von ihnen der Aufnahmestelle für Flüchtlinge beziehungsweise dem Jugendamt oder der zuständigen Ausländerbehörde zu. Einem Inder und einem Nigerianer verweigerten sie die Einreise und überstellten sie den österreichischen Behörden.(…)“ http://www.schwaebische.de/region_artikel,-Migranten-muessen-nach-Kontrolle-ins-Gefaengnis-_arid,10555838_toid,441.html

  43. Wir haben halt ein generelles Gewaltproblem (nicht mit Somaliern, generell, weshalb der Wilders ja auch falsch liegt wenn er meint, in den Niederlanden seien das die Marrokaner). Das nimmt aber seit Jahren schon zu. Und die Justiz fällt auch generell zu milde Urteile. Nicht nur gegen Ausländer.

  44. Es lohnt sich allmählich, eine Liste aller Bistros zu erstellen, wo es in Zukunft Bier zum Nulltarif gibt.

    Das Bistro in Hessischen Wabern wäre schon mal die Nummer Eins.

  45. #55 lorbas (05. Nov 2016 08:26)

    An Asien liegt das nicht.
    **************************************

    Die Asiaten sind ja auch intelligenter.

  46. Wer solche „Gäste“ einlädt ist für deren Folgen haftbar, da nützt kein ´ist mir egal´
    Merkel wird sich dafür verantworten müssen!

  47. POL-KN: Zeugen zu Auseinandersetzung gesucht

    Hettingen / Lkrs. Sigmaringen (ots) – Wie wir bereits berichteten, ermittelt die Polizei derzeit gegen einen Security-Mitarbeiter, der in der Nacht zum vergangenen Sonntag, gegen 03.25 Uhr im Eingangsbereich der Alb Halle mit einem 25-jährigen Mann in Streit geraten war, nachdem er von diesem verbal äußerst aggressiv angegangen worden war. Laut dem Angehörigen des Sicherheitsdienstes hatte der 25-Jährige zuvor mehrere Festbesucherinnen, die sich beim Rauchen im Eingangsbereich aufhielten, beleidigt und eine sogar unsittlich berührt. Als die Frauen Schutz hinter dem Security-Mitarbeiter gesucht hätten, sei er zunächst verbalen Angriffen des 25-Jährigen und dessen Begleiter ausgesetzt gewesen. Beim Versuch, den jungen Mann vom Eingangsbereich wegzuschieben, seien sie mit den Köpfen zusammengestoßen. Um den Ablauf des Vorfalles klären zu können, bittet die Polizei Zeugen der Auseinandersetzung, insbesondere die Festbesucherinnen, die von dem 25-Jährigen belästigt worden sind, sich mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571-104220, in Verbindung zu setzen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3475194

  48. POL-KN: Bargeld geraubt

    Friedrichshafen (ots) – Opfer eines Raubüberfalls ist ein 28-jähriger Mann heute am frühen Morgen beim Gondelhofen geworden. Dieser war zwischen 05.00 und 06.00 Uhr auf einer Treppenstufe gesessen, als sich nach seiner Schilderung plötzlich von hinten fünf junge Männer näherten und von ihm Geld forderten. Als einer von ihnen ihm in die Hosentasche gegriffen und er diesen deshalb weggestoßen habe, sei er von einem der Täter geschlagen worden. Nachdem der 28-Jährige daraufhin den Unbekannten sein mitgeführtes Bargeld in Höhe von über 400 Euro ausgehändigt hatte, flüchtete die Personengruppe auf der Schanzstraße in Richtung Friedrichstraße. Die Männer sollen alle 20 bis 25 Jahre alt sein und bis auf einen dunkle Kleidung getragen haben. Vier der Täter sollen einen dunklen Teint haben, der Haupttäter ist etwa 175 cm groß, schlank, hat ein hageres Gesicht und eine auffällig gestauchte Nase. Während zwei der Unbekannten einen dunklen Kapuzenpulli trugen und die Kapuze über den Kopf gezogen hatten, trug einer einen roten Kapuzenpulli. Etwaige Zeugen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Bereich des Gondelhafens und der Schanzstraße beobachtet haben, insbesondere ein älteres Paar, dem die fünf Männer in der Schanzstraße begegnet sein dürften, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3475160

  49. Rottenbuch: Somalier springt aus dem Fenster
    „Die Massenunterkunft in der Ammermühle kommt nicht zur Ruhe. Nur einen Tag nach einem Polizeieinsatz wegen Randale ist der selbe Bewohner wieder total ausgerastet. Der Mann sprang nach einem Übergriff auf den Sicherheitsdienst aus dem Fenster – und wurde unverletzt von der Polizei in Sicherheitsgewahrsam genommen.(…)“ http://www.merkur.de/lokales/schongau/rottenbuch-somalier-29-springt-fenster-6928363.html

    Bülach/CH: 15 Jahre Haft für Somalier
    „Ende August 2014 wollte der Beschuldigte morgens um 5 Uhr ein Hotel in der Flughafenregion überfallen. Unvermittelt stach er dem Nachtportier, der sich gerade eine Zigarettenpause gönnte, mit einem Messer in den rechten Oberarm. Dabei wurde die Armschlagader vollständig, Muskeln u Nerven teilweise durchtrennt. Bis heute ist der Geschädigte arbeitsunfähig. Der Täter suchte nach der Messerattacke erfolglos nach Bargeld, das er für seinen Drogenkonsum verwenden wollte, und flüchtete ohne Beute. 4 Tage später besuchte der Somalier seinen Freund u dessen Partnerin in der Westschweiz. Dort vergewaltigte er mehrfach die Partnerin seines Freundes, nachdem er alleine mit ihr in der Wohnung zurückgeblieben war.(…)“ http://www.zuonline.ch/front/gewalttaeter-muss-fuer-15-jahre-ins-gefaengnis/story/17098080

  50. Lernen durch Schrecken.

    Ich wäre ja auf die Entschuldigung von RotRotGrün & Co. gespannt.

    – Einzelfall?
    – Daheim müssen sie auch nicht zahlen ?
    (Könnte sogar stimmen – ob ein Wirt Geld von einem Milizionär mit AK und Machete verlangt?)
    – Man hat es ihnen noch nicht erklärt?
    etc.

  51. Diese Nachricht stößt mir besonders übel auf, weil das meine Region ist, lebe ca. 20 Kilometer von Wabern entfernt. Wobei ich um Wabern ohnehin immer einen großen Bogen mache. Ist ein hässliches Nest mit viel zu viel Durchgangsverkehr und haufenweise diesem Dreckspack, das niemals in dieses Land gedurft hätte. Gruselig! Für jeden einzelnen ihrer Gäste gehört Merkel eine schallende Ohrfeige verpasst!

  52. Aber so ist es doch. Die kommen hier her und kriegen alles umsonst. Von daher glauben die, dass sie nie etwas zahlen müssen.

    Darüber hinaus wissen sie auch ganz genau, dass sie in Deutschland machen können, was sie wollen. Sonst holen sie nämlich die Nazi-Keule raus.

    Was helfen könnte: Bei Bestellung Vorkasse.

  53. Chemie-Lehrer wegen PEGIDA gefeuert

    Mint-Fächer braucht die bunte Republik nicht.

    .
    „AfD-Schatzmeister in Neukölln

    Berliner Schule feuert Lehrer – weil er bei Pegida mitdemonstriert

    Drei Wochen nur war der Chemielehrer Hendrik Pauli am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin im Dienst – dann wurde er wieder entlassen. Die Begründung: Die Aktivitäten des Lehrers bewegen sich nicht im verfassungsrechtlichen Rahmen. Denn Pauli marschiert beim Pegida-Ableger „Bärgida“ mit und sympathisiert mit der „Identitären Bewegung“.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/afd-schatzmeister-in-neukoelln-berliner-schule-feuert-lehrer-weil-er-bei-pegida-mitdemonstriert_id_6163815.html

  54. Ein langer Brief, ein realistischer Blick in die, wie ich fürchte, nicht so ferne Zukunft. Leider auf Englisch, but worth reading!

    Letter to the White Race
    White Man!
    We regret to inform you that your kind has been slated for termination. We, the various Third World majorities of Africa, Asia, India, South America, and the Middle East assert that your long history of success at building civilizations, developing new technologies, creating stable governments, fostering good will, feeding much of the world, and increasing peace and prosperity even amongst the riotous hordes of our own homelands, has made us envious and resentful of you. We, who make up 92% of the global population, feel that we can no longer accept the great disparity between your success and our abject failure. The solution to this inequality should be obvious to all concerned.
    We are planning to invade your ancestral homelands, little by little, and to facilitate this, we have the full cooperation of your controlled media and government, academia, and law enforcement organizations. While we, personally, do not control any of these entities ourselves, we are profiting endlessly from the crypto-Marxist system put in place many decades ago by an ethnic “fifth column” which operates with complete impunity at all levels of your political, academic, and media culture. Their interference in the natural development of your constitutional republics has been indispensable to our efforts to wrest from you the control of everything that you’ve struggled to build and maintain over the last century. Indeed, were it not for them, none of our present plans would have even been possible.
    By carefully controlling and managing the schools, universities, media, and press, this “out group” has managed to convince the great bulk of your racial kinsmen that not only is resistance futile, but that it is immoral, barbaric, depraved, and unworthy of a “thinking” individual. By promoting the stereotype of a “racist redneck resistance”, they have made the idea of a struggle for White Identity a veritable sin in the minds of nearly every White person. In short: they have convinced European-derived peoples that a prolonged suicide is preferable to the unmitigated evil of “racism”.
    While doing this, they have pushed, inch by inch, to open the borders of ALL White nations to our own sullen masses, throwing open the gates to invasion while assuring the public that “race doesn’t matter”. Since race, in fact, DOES matter (and no one knows it better than We), they have likewise put into place a totalitarian system of “hate speech” and “hate crime” laws, to further alienate and penalize those few Whites who might harbor some simmering resentments at the increasing decay of their society and culture. All of this is in keeping with the far-reaching plans of this particular ethnic “out group”, and has been sometimes referred to as the “Long March”.
    The Out Group, who maintains a sense of racial cohesiveness hitherto unknown among even the most tightly-knit of all dispersed human peoples, maintains a grip on the press and electronic media that is nearly monopolistic in its all-encompassing reach. Since they are so thoroughly in control of these organs for the dissemination of propaganda, they are in the best position to spread hostility against the White peoples of Europe and America, inciting the minority against the majority in these lands: Black against White, Latino against White, Asian against White, Arab against White, Indian against White, and so on, and so forth.
    This is facilitated by decades of brainwashing, beginning in early school years, portraying Whites not as the builders of a great civilization, or the admirable leaders of the Free World, but in a lopsided, entirely slanted way as oppressors, enslavers, genocidal “Nazis”, southern Klansmen, imperialistic Colonials, and toothless hillbillies just itching for a chance to lynch the first colored individual that comes along. This brainwashing not only inflames the minorities in these now racially-mixed “schools”, but also inculcates a sense of “White guilt” that the Out Group finds particularly useful in maintaining control.
    Hence, you Whites have become a neutered, egoless herd of cattle, easily manipulated and posing no threat to the Out Group, who live in perpetual terror of your ever waking up to their plans. The Out Group has a long-running resentment and fear of White civilization, and thus have worked within that civilization to undermine its cohesion and sense of purpose. The promotion of homosexuality, pornography, drugs, divorce, illicit sex, moral relativism, atheism, communism, gun control, “anti-racism”, and “civil rights”, has been the greatest boon to this subversive faction, who are but a tiny minority among you, but who wield awesome, incomparable power.
    Thus, in light of the fact that you are socially, morally, mentally, intellectually, and even legally castrated, We, the teeming masses of the Third World who thirst for what you have and what we can never obtain, are going to finally swamp your once noble and advanced societies, your pristine cities and unsullied neighborhoods, and rape your countries for everything they are worth.
    We are going to move in, right under your noses, and set our churches, mosques, synagogues, and strange gods up in place of your own. We will ensure that OUR celebrations and festivities and holidays are observed, while YOURS are erased from the pages of history.
    We will drain the public coffers of welfare, food stamps, and all forms of social aid available. We will swamp your children’s schools, change the language in which lessons are taught, form street gangs to terrorize and torment your family, steal, vandalize, harass, threaten, and cajole you until we get what WE want.
    That it will be entirely at your expense is irrelevant to us.
    We will beat and murder your sons; we will rape your wives and daughters.
    We kill twelve Americans every day; your government could care less.
    We have shut down hospitals with our teeming numbers. We have flooded the streets, demanding “special rights” for those millions of us that are here illegally.
    We nearly had your major politicians ready to grant all of us an “amnesty” in the name of “diversity” and “equal rights”. We are filling up the ranks for unskilled labor. We are raping pre-teens. We are doing the jobs Americans won’t do.
    As your global economy crumbles, and it gets harder and harder to feed your families, as your birthrate plummets and you face the eventual dispossession of the country your forefathers founded for YOU and YOUR posterity, just remember: there is nothing you can do to stop us. The Out Group has made sure that the law is on OUR side, not yours. No matter how piffling your criticism of us is, the Out Group will use their media to label you with shocking epithets and broad smears: racist, hater, bigot, neo-Nazi, nativist, White supremacist, domestic terrorist, etc.
    If we want to, we can assault and kill you with near impunity. The media will not report it, and if they do, they will place the blame for the assault squarely on YOUR shoulders, not ours. In Jena, Louisiana, a White boy was beaten mercilessly by six black criminals. The media made the criminals into the victims.
    We watch these developments carefully, and we like what we see. Soon, you will be a minority even in your own homelands (you are already a minority worldwide), and we will continue to squeeze and squeeze until there is nothing left of you. We will crush your countries, your cultures, and eventually, we will snuffle out your lives.
    Beethoven, Mozart, Shakespeare, and all other bourgeois manifestations of your high culture will be vanquished forever. All of your legends and heroes will be spat upon, purged, and finally forgotten. Your cultural folkways will be transgressions; your identity will become a crime.
    We come for your JOBS, your MONEY, your WOMEN, and eventually your LIVES. It will not be much longer now.
    In closing, We, the huddled masses of the Third World yearning to “breathe free”, would like to thank the Out Group, the media monopolists and political plunderers who made all of this possible. We wish them well, and we know they wish us well, just as long as we don’t trespass upon their own homeland, which they stole fair and square several decades ago.
    Adios, White man! You had a good, long run, but your day is over, and ours is just beginning. Your empire is at an end, and your race is no longer wanted here. We’ll have our fun with you while you still hang on by a thread, but soon, the thread will be cut, and the abyss yawns beneath you and the civilization your kind spawned.
    Besides, many of you are even anticipating this with something akin to sick glee. After all, that’s how the TV set told them to feel. The brainwashing is almost complete, and the sheep are in line to shear.
    Have a nice day!

  55. #66 INGRES (05. Nov 2016 08:31)

    Wir haben halt ein generelles Gewaltproblem (nicht mit Somaliern, generell, weshalb der Wilders ja auch falsch liegt wenn er meint, in den Niederlanden seien das die Marrokaner).

    Meinen Sie das im Ernst? Ulkig, ich kenne keine gewaltbereiten Deutschen. Sie vielleicht? Und von britischen, holländischen, österreichischen oder italienischen Banden, die durch das Land ziehen, die Frauen vergewaltigen und alles kurz und klein schlagen, weiß ich auch nichts.

  56. Zwei Themen werden den Tag dominieren, erstmal der Fall mit den Islamisten bei der Schwachmatenarmee.

    Und dann stand in der Bild, das ein Lehrer seinen Job verloren hat, weil er AfD Mitglied wäre. Habe aber nur die Schlagzeile gelesen. das Käseblatt kaufe ich mir nicht.

    Es wird ja immer bekloppter in diesem Land.

  57. Noch mehr Verdachtsfälle

    MAD enttarnt Islamisten in der Bundeswehr

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_79463468/mad-enttarnt-20-islamisten-in-der-bundeswehr-weitere-verdachtsfaelle.html

    Wen wundert das überhaupt noch? Seht euch doch mal die verlogenen Fratzen vieler sogenannter Volksvertreter an, die lügen, betrügen und verkaufen doch das deutsche Volk für ihre schmutzigen Interessen. Und der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken, leider sind die meisten Michels geistig noch nicht in der Lage, dieses zu begreifen.

  58. Die Altpartei-Bonzen und auch die Führerin Europas haben diesen Leuten versprochen:

    „Wenn ihr ein besseres Leben haben wollt, dann kommt nach Deutschland…“

    Niemand hat gesagt, wer das womit bezahlen soll. Jetzt wird eben das Versprechen eingefordert und möglicherweise stehen wir erst am Anfang einer Forderungsspirale, die sich noch gehörig auswachsen kann.

    Die Gier nach lebenslangem, leistungslosen Luxus treibt immer furchtbarere Blüten. Auch viele Schatzsuchende, die in ihrer Heimat eine gute wirtschaftliche Zukunft hätten „flüchten“ mittlerweile in die ewignährende Obhut unserer Sozialsysteme und verlieren dabei vor lauter Drang nach Versorgung ihr eigentlich abgesichertes Leben.

    Obendrein werden dadurch auch unsere Sozialsysteme vollständig in Frage gestellt. Die Sache muß über kurz oder lang unfinanzierbar werden und dann heißt es auch für uns lebenslange Einzahler:

    „Es ist kein Geld mehr da, es gibt nichts mehr…“

    Möglicherweise ist die Abschaffung und Zerschlagung der deutschen Sozialsysteme sogar das eigentliche Ziel der Altparteien. Denn aufgeklärte Menschen, die halbwegs sicher und würdig Leben können sind eine Gefahr für Blockpartei-Funktionäre, die haben nämlich Zeit und Muse, beim Wählen das Gehirn einzuschalten und sind keine verstörte, getriebene Masse, die stets dem Mainstream nachrennen.

    Auf würdige Rente, Sicherheit und Zukunft für seine Kinder braucht sich dann allerdings keiner von uns mehr große Hoffnungen zu machen.

  59. Na ihr Antifanten, werder ihr diesen Bistrobetreiber Muslimischer Herkunft jetzt auch mit Rassismusscheisse überschütten?

  60. Auf würdige Rente, Sicherheit und Zukunft für seine Kinder braucht sich dann allerdings keiner von uns mehr große Hoffnungen zu machen wenn die Kosten für Schatzsuchende und deren Forderungen überhand nehmen.

  61. #80 soises (05. Nov 2016 09:00)
    Noch mehr Verdachtsfälle

    MAD enttarnt Islamisten in der Bundeswehr

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_79463468/mad-enttarnt-20-islamisten-in-der-bundeswehr-weitere-verdachtsfaelle.html

    Wen wundert das überhaupt noch? Seht euch doch mal die verlogenen Fratzen vieler sogenannter Volksvertreter an, die lügen, betrügen und verkaufen doch das deutsche Volk für ihre schmutzigen Interessen. Und der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken, leider sind die meisten Michels geistig noch nicht in der Lage, dieses zu begreifen.
    ——————-
    War doch schon lange klar: Wo kriegt man nicht nur eine kostenlose Grundausbildung für den IS, sondern auch noch Geld drauf zu? – Vom deutschen Staat.

  62. #72 Suppenkasper (05. Nov 2016 08:50)
    Rottenbuch: Somalier springt aus dem Fenster
    „Die Massenunterkunft in der Ammermühle kommt nicht zur Ruhe. Nur einen Tag nach einem Polizeieinsatz wegen Randale ist der selbe Bewohner wieder total ausgerastet. Der Mann sprang nach einem Übergriff auf den Sicherheitsdienst aus dem Fenster – und wurde unverletzt von der Polizei in Sicherheitsgewahrsam genommen.(…)“ http://www.merkur.de/lokales/schongau/rottenbuch-somalier-29-springt-fenster-6928363.html

    Bülach/CH: 15 Jahre Haft für Somalier
    „Ende August 2014 wollte der Beschuldigte morgens um 5 Uhr ein Hotel in der Flughafenregion überfallen. Unvermittelt stach er dem Nachtportier, der sich gerade eine Zigarettenpause gönnte, mit einem Messer in den rechten Oberarm. Dabei wurde die Armschlagader vollständig, Muskeln u Nerven teilweise durchtrennt. Bis heute ist der Geschädigte arbeitsunfähig. Der Täter suchte nach der Messerattacke erfolglos nach Bargeld, das er für seinen Drogenkonsum verwenden wollte, und flüchtete ohne Beute. 4 Tage später besuchte der Somalier seinen Freund u dessen Partnerin in der Westschweiz. Dort vergewaltigte er mehrfach die Partnerin seines Freundes, nachdem er alleine mit ihr in der Wohnung zurückgeblieben war.(…)“ http://www.zuonline.ch/front/gewalttaeter-muss-fuer-15-jahre-ins-gefaengnis/story/17098080
    ——————–
    Merkels Gäste machen einen guten Job – als Beschäftigungstherateuten für Polizei und Justiz.

  63. #78 Wuehlmaus (05. Nov 2016 08:57)

    Gut, dann muß ich das erläutern: Satire und Sarkasmus wirken nur, wenn man es nicht dazu schreibt. Deshalb schreibe ich es eben nie dazu.

    Und außerdem ist das nur etwas, was ein Bekannter von mir, den ich sehr schätze, vor ca 2 Jahren mal so formuliert hat, als ich auf den Ausländerbonus hinwies. Ich meine zwar, er würde das jetzt nicht mehr so sagen, ich habe schließlich geackert, aber ich würde für Rückfälle nicht meine Hand ins Feuer legen.

  64. Habe den Antrag auf Erteilung eines kleinen Waffenscheines nach § 10 Abs. 4 Satz 4 WaffG vom hiesigen Landsratsamt ausgedruckt.
    Angaben zur persönlichen Zuverlässigkeit und Eignung u.a.: Nicht Mitglied in einer Partei, deren Verfassungswidrigkeit das Bundesverfassungsgericht festgestellt hat.
    Wird doch hoffentlich nicht die AfD gemeint sein?
    Titel auf der heutigen Bildzeitung:
    Schule feuert AfD-Lehrer, weil er an Demo teilnahm.
    Und Morgen auf unserer Martins-Dult ist die ehemalige grüne Politikerin Monika Schratt vertreten mit „Pfaffenhofen ist bunt“.

  65. Wie im Kleinen, so im Großen die Kneipe steht symptomatisch für das ganze Asylindustrie-Spiel.

    Kein Kneipe der Welt kann auf Dauer Gäste die nicht zahlen verkraften.

    Und keine Volkwirtschaft der Welt kann auf Dauer Millionen von Dauer-Transferempfängern verkraften.

    Eigentlich einfache Weisheiten, aber für viele Futtertrog-Bonzen offensichtlich zu hoch.

  66. OT

    BUNDESAGENTUR FÜR ARBEIT
    Zahl der Hartz-Empfänger aus Asyl-Ländern verdoppelt

    Die Zahl der Arbeitslosen und Hartz-IV-Empfänger aus den Asyl-Ländern hat sich gegenüber dem Vorjahr verdoppelt!

    Die Bundesagentur für Arbeit (BA) zählte im Oktober 171.236 Arbeitslose (+ 105,8 Prozent) und im Juli 498.684 Hartz-Empfänger (+99,7Prozent) aus nichteuropäischen Asyl-Ländern. Aus diesen Ländern kamen die meisten Stütze-Empfänger: + Syrien: 316.342 (+222 Prozent). + Irak: 71.337 (+26,6Prozent). + Afghanistan: 37.296 (+1,9Prozent). + Iran: 21.856 (-5,7Prozent). +Eritrea: 21.113 (+270,6Prozent). + Nigeria: 8660 (+4,5Prozent). + Somalia: 5701 (+18,4Prozent).

    http://www.bild.de/politik/inland/hartz-4/empfaenger-aus-den-asyl-laendern-verdoppelt-48611998.bild.html, Bild, 04.11.2016 – 23:20 Uhr

  67. München: 35 kg Kath und 2 Haftbefehle
    „Ein 47-Jähriger mit niederländischer Staatsangehörigkeit hat am Sonntag fast 35 Kg der Droge Kath in seinem Gepäck transportiert, so die Polizei. Am Flughafen München endete seine Reise im Gefängnis. Münchner Bundespolizisten zogen den 47-Jährigen bei seiner Ankunft aus Kairo aus dem Verkehr.
    Der gebürtige Somalier fiel Bundespolizisten bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle auf, weil er mit 2 Haftbefehlen gesucht wurde. Zum einen suchte die Justiz in London nach dem 47-Jährigen, zum anderen die Justiz Frankfurt am Main. Aufgrund dieser Fahndungsnotizen nahmen die Bundesbeamten den Gesuchten fest u mit zur Wache. Hier sollten sie neben den beiden Haftbefehlen noch mehr Polizeirelevantes zu Tage fördern. Seine beiden Reisekoffer waren nämlich voll mit Kath-Blättern, eine Alltagsdroge im Jemen, Äthiopien, Somalia u Kenia. Insgesamt 34,5 Kilo sollten die hinzugerufenen Zöllner später wiegen.(…)“ http://www.tz.de/muenchen/region/35-kilo-kath-und-zwei-haftbefehle-im-gepaeck-6928157.html

    Halloween in Innsbruck:

    Prügelei in Innenstadt-Lokal
    Bereits gegen 20 Uhr flogen in einem Innenstadt- Lokal die Fäuste. Zwei 26-Jährige sind nach einem Streit von mehreren Tschetschenen verprügelt worden. Einer der beiden Einheimischen erlitt dabei Gesichtsverletzungen. Anstatt diese behandeln zu lassen, setzte das Duo die Party im Lokal fort. Und so ließ Streit Nummer 2 nicht lange auf sich warten – es wurde blutig. Der verletzte Innsbrucker schnappte sich eine kaputte Glasflasche u attackierte damit einen Kontrahenten am Hals. Schnittwunde, ab in die Klinik…

    Schauplatz 2: Massenschlägerei auf Parkplatz
    Zu einer Massenschlägerei kam es um 1.15 Uhr auch auf dem Parkplatz eines Lokales. 2 Unterländer (19 u 21) wurden offenbar von 20 Südländern niedergeschlagen u beraubt. Beute: mehrere Hundert Euro.

    Schauplatz 3: Algerier vs. Somalier
    Auf offener Straße gerieten sich gegen 6.30 Uhr ein Algerier (22) und ein Somalier (20) in die Haare. Der 20-Jährige behauptete, dass ihm sein Kontrahent über 100 Euro aus der Tasche „gezupft“ hat. Als er dies bemerkte, ergriff der Algerier die Flucht. Der Somalier verfolgte u attackierte ihn mit einer Flasche. Eine Polizeistreife konnte die beiden trennen u den betrunkenen Algerier festnehmen.“ http://www.krone.at/tirol/halloween-nacht-brutale-attacken-ohne-irre-clowns-hotspot-innsbruck-story-537131

  68. #26 Wolfenstein (05. Nov 2016 07:57)

    :)Alle PI-Leser unbedingt dieses Lied anhören:

    Das Jahr das uns den Frieden nahm

    https://www.youtube.com/watch?v=T1aM8E9IrSc

    Saugut und so treffend. Bitte weiter verbreiten!

    In der Tat ein richtig gutes Video! Gut auch, dass es sich nicht auf depressives „hat ja alles doch keinen Sinn!“ beschränkt, sondern eine letztlich optimistische Botschaft beinhaltet. 36.145 Aufrufe auf YouTube, das muss viel mehr werden!

  69. Das ist schon richtig so
    Sieger bezahlen nicht.Und vergesst nicht(Westdeutschland) das Ihr es wart die den Geschenken zugejubelt, und ihnen gehuldigt habt,ja vor ihnen auf die Knie gefallen seid .
    Wie abartig ist dieses Land geworden ,oberste Kirchenwürden die ihre Kreuze abnehmen um den Islam zu huldigen, In unseren Kirchen wird dem Islam gehuldigt,eine Kanzlerin die Blockflöte spielen lässt, Sex mit Kindern legalisiert werden soll, Tiere wieder geschächtet werden , und und und
    Alles aber auch wirklich alles was unsere Werte ,Regel ,Normen ,Gesetze sind wird auf den Kopf gestellt.
    Wahren unsere werte und Regeln bisher so verkehrt?
    Haben wir denn nicht gerade durch unsere Lebensweise diesen Wohlstand erreicht?
    Warum werfen wir das alles aus dem Fenster?
    Warum schauen wir alle zu?
    Warum lassen wir uns auf diesen Kamelhandel ein ?
    Ich verstehe es nicht mehr!
    Nun kann ja jeder von Putin halten was er will aber hier hat er recht.
    „Wenn wir unsere Kinder nicht schützen können (weil eine Vergewaltigung ein Kavaliersdelikt geworden ist) haben wir keine Zukunft.
    https://www.youtube.com/watch?v=u290G7_M7zY&t=1s

    Und wir schauen alle zu wie alles kaputt gemacht wird.
    Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özo?uz hat am 21.09.2015 ein Eckpunktepapier für eine integrative Flüchtlingspolitik in Deutschland vorgestellt.
    Wir stehen vor einem fundamentalen Wandel. Unsere Gesellschaft wird weiter vielfältiger werden, das wird auch anstrengend, mitunter schmerzhaft sein. Unser Zusammenleben muss täglich neu ausgehandelt werden.
    Warum müssen wir uns das von dieser Person sagen lassen.
    Sie sind hierhergekommen wollen unseren Wohlstand aber deren Gesellschaft das geht nicht .

  70. Lumpenjournalismus à la Stuttgarter Zeitung

    Lumpenjournaille-Land. Täglich wird man von Lumpenjournalisten angelogen! In Ludwigsburg hat ein gambischen Asylbewerber eine 20-Jährige vergewaltigt. Das steht klipp und klar bei der Polizei. In der Stuttgarter Zeitung, die zur Südwestdeutschen Lügenmedien-Holding gehört wie der Rottweiler Bote, steht davon nix!

    Die Polizei schreibt klar:

    Der 22-Jährige, der die Tat abstreitet, wurde am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Böblingen vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen Vergewaltigung gegen den jungen gambischen Asylbewerber, setzte diesen ihn Vollzug und wies ihn in eine Justizvollzugsanstalt ein.

    Guck da! Und die Lumpenjournalisten der StZ:

    Während der Fahndung konnte der Mann in der Nähe seiner Wohnung durch den Polizeihubschrauber entdeckt und von Polizisten vorläufig festgenommen werden. Der 22-Jährige, der die Tat abstreitet…

    https://rottweil.wordpress.com/2016/11/04/lumpenjournalismus-a-la-stuttgarter-zeitung/

  71. 86 INGRES (05. Nov 2016 09:08)

    #78 Wuehlmaus (05. Nov 2016 08:57)

    Gut, dann muß ich das erläutern: Satire und Sarkasmus wirken nur, wenn man es nicht dazu schreibt. Deshalb schreibe ich es eben nie dazu.

    Aber doch nicht am Samstagmorgen bei Dauerregen. Da sieht man die Welt ja gleich nochmal düsterer. 🙂

  72. Die Polizei ließ sich Zeit?

    Dazu folgende Anekdote – ein wenig zynisch von mir erfunden:

    Anruf einer verängstigten Frau bei der Polizei:
    „Hilfe, ich habe Einbrecher im Haus“.

    Polizei:“Tut mir leid, wir haben im Moment keinen Einsatzwagen“.

    Die kluge Frau: „Aber die Einbrecher haben Heil Hitler gerufen“.

    Polizei; „Wir sind in drei Minuten da“.

    Utopie? Ganz sicher !

  73. Entsetzen: Mohamed Mohamed abschieben?

    Kreis Rottweil. Der Somalier Mohamed Mohamed könnte bald abgeschoben werden. Viele Oberndorfer sind entsetzt. So das Jungmädchen Alicja Bienger im Bote! Immer das gleiche weinerliche und heuchlerische Getue! Und Deutsch kann sie auch nicht!

    Unter „Ent­set­zen“ steht im Duden „mit Grauen und panikartiger Reaktion verbundener Schrecken“. Ich bin gestern durch Boll gefahren und habe keinerlei Panik und Schrecken auf den Gesichtern gesehen. Diese fabrizierte Aufbauschung kommt nur von der Asyllobby, die jetzt wieder alle Hebel für den Mohamed Mohamed in Bewegung setzt, inklusive teure Gerichte auf unsere Kosten, um Gesetze und gültige EU-Verträge auszuhebeln.

    Und der ganze verschwurbelte Artikel kann nicht vertuschen, dass Mohamed Mohamed keinerlei Berufsausbildung hat. Auch dieses naive Nachplappern von allem, was die Asylanten an Märchen aus Tausenundeinernacht erzählen, hängt einem zum Hals raus: Wie kann es sein, dass der so schwer Verfolgte und nur knapp mit dem Leben Davongekommene ein offizielles Visum kriegte?

    Und dann die Tipps mit Kirchenasyl usw., nur weil der Herr nicht nach Italien will, wo Millionen deutsche Touristen freiwillig hinfahren! Ja, es ist wahr, Merkel-Deutschland ist ein rechtloser Saustall! Es gibt x Gesetze und Verordnungen, die kein Bereicherer einhält, dazu eine Kuschelpolitik und -Justiz, die Jungmädel-Presse und noch mehr Schlupflöcher! Darum haben wir über eine halbe Million Illegale im Land! Nochmals: Saustall!

    https://rottweil.wordpress.com/2016/11/03/entsetzen-mohamed-mohamed-abschieben/

  74. Wenn ein Wirt, durch solche Vorfälle schlau geworden, ein Schild an die Tür hängt, dass Asylanten bei ihm nicht mehr erwünscht sind, bekommt er ein Strafverfahren wegen angeblicher „Volksverhetzung“:

    Da es sich bei den Somaliern um Merkels Gäste handelt, schlage ich vor, sie das nächste Mal im Kanzleramt oder Merkels Privathaus bei ihrer Sauftour zu bewirten. Schließlich hat Merkel als Gastgeberin ja auch Verpflichtungen gegenüber ihren Gästen.

  75. Zitat:“Jens Eits (05. Nov 2016 07:40)
    Sie sind primitiv, dreist, wild, unbeherrscht, aggressiv, rückständig, ungebildet und selbst nach noch so vielen Integrationskursen nicht anpassungsfähig.Sie sind keine Bereicherung, sondern eine Belastung für Deutschland, und zwar in jeder Hinsicht.Schiebt diese nichts als Kosten und Ärger verursachende Taugenichtse endlich ab!“

    Eine so eindeutige Kritik an PEGIDA und AfD hätte ich hier ja gar nicht erwartet. Weiter so!

  76. #30 Libero1 (05. Nov 2016 07:58)
    ———————

    Ein großer Terroranschlag wird genau das bringen, was nach dem 11.9. in den USA passiert ist: der Freifahrschein für noch engere Überwachung der EIGENEN Bürger. Noch mehr Totalitarismus, keine Abhaltung von Wahlen.

    Seien Sie nicht blauäugig, die „Eliten“ schlafen weder noch sind sie uninformiert.

    Sie wollen das genau so.

    Demokratie und Rechtsstaat sind da nur hinderlich, daher arbeitet man heftig an deren Abschaffung.

    Warum glauben Sie, rührt die USA keinen Finger, der EU oder hier Beispiel Deutschland Einhalt zu gebieten?

    Was verspricht sich die USA von Bürgerkriegen oder gar Krieg in Europa?

    Das, was sie sich schon immer versprochen hat:

    Gewinn.

    Sie waren, sind und werden bleiben ein Krämervolk.

    Sie sind weder Freund Deutschlands noch des restlichen Europas.

    Gerade das Beispiel Deutschland als noch nicht freies Land. Und die USA schaut dem Fiasko zu?

    JA. WEIL ES SO GEWOLLT IST.

  77. #34 Gardes du Corps (05. Nov 2016 08:04)
    ————————

    Woher wissen Sie das?

    Glauben Sie nicht, dass es genug islamkritische Menschen gibt, die mehr tun als nur auf PI zu schreiben?

  78. Ich denke, um den Schutzsuchenden aus aller Welt auch die Möglichkeit der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen, sollte ihnen eine entsprechende Gastro-und Erlebnis-Card bei Einreise ausgehändigt werden, bei der ein ordentliches Guthaben aufgeladen ist. Dieses kann dann bei Restaurant-oder Bordellbesuchen zum Einsatz kommen. Der zu zahlende Betrag wird vom Wirt oder Luden abgebucht und über die Sozialkassen abgerechnet.
    Einzelheiten der Handhabung könnten von einer Regierungskommission unter Einbeziehung externer Fachleute wie Konstantin Wecker und Margot Käßmann erarbeitet werden.

  79. Wir sind Somalier, wir zahlen nicht

    Wir sind Deutsche und werfen euch bald alle raus und Merkel und co schenken wir euch .

    AFD oder untergang!!!!!!

  80. @ #9 neuheide (05. Nov 2016 07:42)

    „die zeche zahlt letzlich der für dumm gehaltene bildzeitungsschwachkopf..“

    Nach meiner Beobachtung unter meinen früheren Gutmenschenfreunden sind weniger die BILD-Leser, sondern die SPIEGEL-, STERN- und SÜDDEUTSCHE-ZEITVERSCHWENDUNG-Konsumenten die Opfer der Verdummung.

  81. Es scheint, dass es sich künftig nicht mehr vermeiden lässt, dass gegen dieses Gesocks, dass uns von Angela Merkel und diese Neger ganz besonders durch Ursula von der Leyen über die Bundesmarine, ins Land gesetzt wird,
    härtere Bandagen angelegt werden.

    Die haben den Bogen schon längst überspannt, auch immer mehr Gutmenschen wachen auf, weil sie merken, dass dieses Gesindel ihre Gutmütigkeit schamlos ausnutzt und nur auf den eigenen Vorteil aus ist.

    Die wollen sich hier in Deutschland auf unsere Kosten maximal bereichern, f*cken was ihnen vor die Füße läuft.

    Auf unsere Werteordnung und Gesetze scheißen solche Neger wie anhand dieses Beispiels wieder gezeigt wurde einen großen dicken Negerhaufen.

  82. Selami Albayrak

    Klingt recht „türkisch“ der Name.Und ich denke, das sich dieser Wirt oder die anderen, die auch noch folgen werden sich das nicht gefallen lassen werden wie die Deutschen Deppen. Die jammern dann wieder nur rum und hängen dann „Schilder“ an ihre Lokaltür, das sie keine Rechte oder Nazis in ihr Lokal lassen. Ich hoffe, das irgendwann mal, wenn das Fass schon übergelaufen ist die Türken und anderen ausländischen Imbißbesitzer diesem Drecksvolk die entsprechende Antwort zukommen lassen werden. Am besten diesen Abschaum gar nicht erst hereinlassen oder gleich abkassieren. Vorwärts immer, rückwärts nimmer, sagte schon Erich Honecker….

  83. #76 Marie-Belen

    Klasse finde ich den Satz „Außerdem habe Pauli bei den Bewerbungsgesprächen seine politischen Ansichten verschwiegen.“

    Seit wann gehört das in ein Vorstellungsgespräch?

  84. Wieso hält sich mein Mitleid für den Wirt in Grenzen?
    Vielleicht vermietet er auch keine Räume an Andersdenkende und wählte die Altparteien immer wieder.

    Wie bestellt, so geliefert!
    so what.

  85. Er sollte mal versuchen, seine Rechnung und den erlittenen Schaden dem Kanzleramt einzureichen.
    Lach mich jetzt schon schlapp 🙂

  86. Was lernen dies Fachkräft daraus,
    Richtig.

    “ Wir können tun und lassen was wir wollen, es hat keine Konsequenzen“

    Solange es für diese Menschen keine erkennbaren und gefürchteten Kosequenzen gibt, machen solche Beispiele nur Schule.

    Bei den vielen naiven Gutmenschen hier im Lande habe ich nur geringe Hoffnung, dass der Wind sich endlich dreht.

  87. Hat wenig mit Thema zu tun, aber……….
    Gestern glaubte ich nach langer Zeit wieder einmal das ARD einzuschalten. Sollte ein Film mit der halben Thalbach-Familie kommen. War es am Anfang noch etwas glaubhaft was dort geboten wurde, rutschte die ganze Filmhandlung dann ins lächerlich, unerträgliche ab. Mutter mit Kind, soll geräumt werden da Miete und Strom nicht mehr bezahlt wurden.Mutter der Mutter,also Oma arbeitet mit der Mafia zusammen..Freund der Mutter mit Kind im Knast, Überfall,Raub …..
    Tochter der Mutter wollte Boxerin werden. Total aggressiv….Mutter arbeitet als Wäscherin in einer Wäscherei, klaute Bademantel für ihren Sohn und wurde entlassen. Kacke am Dampfen. Mutter zum Arbeitsamt, perverser Beamter wollte Wohnung nun räumen lassen, wenn Mutter Job nicht annimmt. Andere Tochter mit ihrem unterbelichteten Freund wollte Nagelstudio eröffnen und bekam von Oma, die durch Mafia immer Kohle hatte in einem Plattenbau in Frankfurt/Oder eine Wohnung-erst einmal mietfrei! Dafür sollte Freund als „Hausmeister“ fungieren. Im Haus natürlich „Ausländer“ die bald abgeschoben werden sollten. Mutter, die geräumt werden sollte schaute sich auch eine Wohnung im Plattenbau an.Tochter, die gerne boxt kam mit und wartete draußen. Plötzlich kamen die bösen „Nazis“ mit Springerstiefeln und weißen Senkeln und fragten noch einer Zigarette. Tochter wurde aggressiv und los ging es. Und dann kamen ganz viele böse Nazis und mit dabei eine Nazi-Braut, mit ausrasierten SS-Runen am Kopf. Die hat sich dann mit Tochter geprügelt. Dann kamen die Bullen und dann und dann ….
    Was für ein Schwachsinn und was für vergeudete Zeit. GEZ , nein danke!

  88. Auf die Art werden wir bald in die Kolonialzeit zurückgeworfen. Dann werden die Wirte Schilder an ihren Türen anbringen: FÜR SOMALIER KEIN ZUTRITT! Dann werden die Kneipen an den Ecken zu Privatclubs mit Clubkarte und Türsteher, um sich vor solchen Kreaturen schützen zu können. – Der dumme ist der Wirt! Er bleibt auf seinem Schaden sitzen, denn die Polizei wird ihm erklären: Da können wir nichts machen!

  89. zu Marie-Belen Kommentar 3

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article159262567/Wie-soll-Europa-800-Millionen-Afrikaner-versorgen.html

    Interessant aus diesem Artikel auch “ In Afrika stehen alle Lehrenden vor gigantischen Herausforderungen. Schon 2007 ermittelten „Lancet“-Autoren, dass 40 bis 60 Prozent der Kinder aufgrund schlechter Ernährung und geringer Zuwendung auf immer unter ihren Potenzialen bleiben werden.
    250 Millionen heute und 500 Millionen Kinder und Jugendliche um 2050 benötigen dann – womöglich dauerhaft – pädagogische und therapeutische Hilfen für sich und ihren eigenen Nachwuchs“ …

    Wenn es sogar DieWelt schreibt….???

  90. Eine Polizei, deren Beamte ganz offensichtlich ihren Aufgaben nicht mehr gewachsen sind, so daß sie dafür plädieren, diese ihre Aufgaben durch private Sicherheitsdienste erledigen zu lassen, hat ihr Daseinsberechtigung verloren. Infolgedessen sollte vor allem deren „gehobener Dienst“ sich nicht wundern, wenn der Bürger auf das infolge ihrer Politik preisgegebene staatliche Gewaltmonopol pfeift und die Angelegenheit in die eigenen Hände nimmt.

    Vor allem aber die diversen Finanzbehörden in Bund und Ländern sollten sich nicht darüber wundern, wenn immer mehr Bürger dabei nach Wegen suchen, den Staat genau die Steuergelder vorzuenthalten, die eigentlich für die Finanzierung solcher Aufgaben gedacht gewesen sind, nach dem bekannten Rechtsprinzip, das da lautet: Keine Leistung – kein Geld.

  91. DAS passiert,wenn man bunt sein will und unzivilisierte Wilde bei sich einlädt.
    Dreckige Parasiten!

  92. 😛 Wie jetzt, hat der kurdische Wirt, Selami Albayrak, etwa Vorurteile gegenüber seinen somalischen Glaubensgenossen? Tztztz!
    Nicht, daß er noch so endet, wie die alevitische Kurdin Tugce Albayrak(Sie wird bei Wiki als Türkin geführt; ist aber die offiziell korrekte Bezeichnung, da Kurden keinen eigenen Staat haben).

  93. @ #113 John Maynard (05. Nov 2016 10:46)

    Nun ja, immerhin ist der Wirt ein türkischer Kurde. Da wird ihm zuletzt doch noch geholfen. Deutschland will ja nicht ausländerfeindlich sein.

  94. Man wird doch mal träumen dürfen!

    Eindeutige Somalier bekommen ihre Getränke „mit Schuß“, aber nicht mit mehr Alk, sondern mit „Darm-Clean“. Nehmt aber den mit verzögerter Wirkung.

    Im Traum ist es möglich, daß man „mitfliegen“ kann und später die Erfolge live erleben kann.

    https://www.youtube.com/watch?v=IX79VxZ5j4g

  95. #111 Elijah (05. Nov 2016 10:43)

    #76 Marie-Belen

    Klasse finde ich den Satz „Außerdem habe Pauli bei den Bewerbungsgesprächen seine politischen Ansichten verschwiegen.“

    Seit wann gehört das in ein Vorstellungsgespräch?

    Ja, das ist in der Tat skrurril und zugleich unfassbar und alarmierend! Was hat die politische Ansicht eines Menschen in einem Vorstellungsgespräch zu suchen? Brave New World der Merkel-Maas-Özoguz-Kahane-Clique oder anders formuliert: Das Land der Vollidioten.

  96. Ach so. Jetzt soll also jeder Wirt und Imbissbudenbesitzer, jeder Verkäufer, Bus- und Taxifahrer noch einen privaten Sicherheitsdienst beauftragen. Muss wohl der Job der Zukunft werden; werde schon einmal eine Umschulung beantragen. Es wird sicher viele geben, die davon Gebrauch machen. Gibt ja genug Läden, denen es gut geht und deren Klientel sich die dann steigenden Preise auch leisten können. Aber ich dachte eh, die Polizei wäre dazu da, die Sicherheit zu gewährleisten. Wie man sich da täuschen kann. Lustig ist es allemal, denn gerade viele Türken und Araber mit ihrer Haudrauf-Mentalität arbeiten bei diesen privaten Sicherheitsdiensten. Da gibt es doch so ein Sprichwort mit Bock und Garten, und so…

  97. Die Somalier sind keine Spur geisteskrank ! Die sind super schlau !
    Die haben doch schnell rausgefunden, was sie sich hier alles erlauben können.
    Letztendlich herrscht hier prinzipiell die gleiche Gesetzlosigkeit wie in ihrem Heimatland. Nur mit dem kleinen Unterschied, das bei uns die in Somalia ersatzweise übliche Gegenwehr verboten ist. Dies ist das einzige Gesetz was noch gilt. Allerdings nur für Einheimische.
    Deutschland Paradies für Anarchisten !

  98. #8 Jens Eits (05. Nov 2016 07:40)
    Sie sind primitiv, dreist, wild, unbeherrscht, aggressiv, rückständig, ungebildet und selbst nach noch so vielen Integrationskursen nicht anpassungsfähig.
    ————————————————————————

    Kurz: Sie sind eben MOSLEMS!

    Schade eigentlich: Ostafrikaner sind äußerlich gesehen, außerordentlich gutaussehende Menschen. Aber der Islam hat sie total verdorben und macht sie unsympathisch.!

  99. #3 Marie-Belen (05. Nov 2016 07:34)
    Die sind nur geisteskrank.
    Laut WHO ist jeder dritte Somalier geisteskrank.
    ———————————————————————–

    Das macht eben der Islam!

  100. #67 Westkultur
    „Es lohnt sich allmählich, eine Liste aller Bistros zu erstellen, wo es in Zukunft Bier zum Nulltarif gibt.“
    ————————————
    Du wirst ja als Deutscher wohl nicht glauben an der neuen „Freibierkultur“ beteiligt zu werden.

  101. #136 vogelfreigeist (05. Nov 2016 12:06)

    Ach was, ich hol mir mein Bier im Laden, setz mich auf meinen Balkon und schau zu, wie die Schwarzwurzeln die Bistros zerlegen!

    Chips bringt mein Nachbar mit!

    Real-TV life, immer in der ersten Reihe!

  102. Na dann hoffe ich mal, das er auch den rot-grün-schwarzen Volksverrätern seine Stimme gibt, damit er noch mehr von den geschenkten Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur,
    ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude ab bekommt.
    Damit auch er im heute noch viel Spass daran hat.

  103. So langsam verstehe ich, warum es in Südafrika ein Apartheid-System gab.
    Das wurde uns jungen Menschen im Poliktikunterricht und seitens der Medien ja immer als ganz schlimme Sache verkauft.

    Wenn man als rechtschaffener Einheimischer sich aber mit der rasch zunehmenden Masse völlig unzivilisierter Zuwanderer auseinandersetzen muß, kommt man schon sehr ins Grübeln.

  104. Freitag, 04.11.2016
    in den Uferanlagen von Friedrichshafen
    wird frühmorgens ein Mann
    von Gästen behelligt,
    vier von fünfen werden
    als dunkelhäutig beschrieben.

    bitte, noch mehr von diesen Vorfällen
    auch am hellichtn Tag,
    damit mehr aufwachen.

    andererseits:
    auf dem Heimweg morgens um halb fünf
    entlang der Dreisam: ein junges Mädchen wird belästigt, das Handy wird ihm von einem Schwarzen entwendet.
    kurz vor der Wohnung droht das Mädchen,
    an allen Klingeln zu läuten. Bekommt das Handy zurück, geht aber nicht zur Polizei
    wg Fingerabdrücken:
    alle Bekannten und das Mädchen
    sind weiterhin wohlwollend gegenüber den
    Flüchtlingen…

  105. Bei uns machen Wirte in Kneipen und auch Cafe´s keine „Deckel“ mehr, sie kassieren SOFORT ab!
    Deckel werden nur noch für Stammgäste gemacht!
    Und das hat sich schon seit Jahren so etabliert und für den Wirt auch rentiert!

  106. #134 ridgleylisp (05. Nov 2016 12:03)

    Schade eigentlich: Ostafrikaner sind äußerlich gesehen, außerordentlich gutaussehende Menschen. —————————————-
    Also dann hast du schon einer sehr eigenartigen Geschmack. Dann gefallen dir Roth und Özoguz wahrscheinlich auch.
    Sehe ich einen Ostafrikaner mit seiner unterhängenden Unterlippe, seiner wirren Haaren und tiefliegenden Augen erinnert mich alles an einen Affen.

  107. Als sie endlich eintraf, waren die Täter geflüchtet.

    Jetzt sind sie schon in Deuschelan, und flüchten immer noch! 😉

  108. Vielleicht kommt es noch soweit, daß die Türken und die Araber Bürgerwehren bilden und die Neger jagen, weil wir ja nicht in der Lage sind. Zur Wehrlosigkeit erzogen und zu gesetzestreu, um sich der eigenen Haut zu wehren. Es fehlt auch der Zusammenhalt. Bei den Zugewanderten ist das über Generationen in Deutschland nicht der Fall. Nicht jedes Gesetz was erlassen wird, ist ein gutes Gesetz.

  109. #140 kosmischer Staub

    Und man darf nicht vergessen. Die Neger waren keine Einheimischen, sondern sind ebenfalls in das Land eingefallen.

  110. #22 Blackbeard (05. Nov 2016 07:55)

    Schild an die Tür anbringen:

    „Für Somalier gibt es hier nichts“.

    Und Ruhe ist.
    ============================
    glaub das mal nicht.
    hier inmeyner heymatstadt gabs das mal.
    vom ausländischen betreiber betrieben.

    die stadt hat ihn quasi als „rassist“ geoutet…

  111. Somalier waren das nicht, und wenn, dann steckt der Negride Somalische Untergrund dahinter.
    Zschäpe sollte sich umgehend zu der Tat bekennen.

  112. Bei uns in der Willkommenseinrichtung haben wir beschlossen, keine Brötchen mehr mit Nutella zu schmieren. Wir hatten basisdemokratisch beschlossen das diskriminierend zu finden.
    Nun bekamen wir von den Flüchtlingen aus Gambia darum gehörig in die Fresse.

    Wir sind jetzt ratlos, wie können wir diesen Menschen helfen, ohne sie zu provozieren?

    So in etwa stelle ich mir die Gedankenwelt von „Flüchtlings“helfern vor.

  113. @ #132 deppvomdienst (05. Nov 2016 11:54)

    Es besteht ein Unterschied zwischen geisteskrank u. geistesschwach.

    1.) geisteskrank sind:
    Schizophrene, Psychopathen, Borderliner

    2.) geistesschwach sind:
    Debile, Imbezille, Idioten

    Korantreue Muselmanen sind vom Islam(Allah u. Mohammmed) aufgehetzt. Sie können zusätzlich noch zur Gruppe 1 oder 2 gehören, müssen es aber nicht. Ferner genießen sie das Reglement der Umma, die sagt, was gut oder böse sei; u.a. Koran 3;110

  114. …und wieder einmal wird den naiv-gutmenschizistischen Nordeuropäern klar vor Augen geführt, warum die Amerikanische Polizei auf Schwarze oft mit Waffengewalt reagiert.
    Das ist nicht ‚Rassismus‘ sondern Erfahrung.

  115. Der Krieg hat begonnen! Erschreckend ist nur dass die Regierung auf der Seite der Angreifer steht.

  116. Und die Polizei hat nichts gemacht, kam zu spät oder niemanden gefunden? Bezeichnend für dieses Land!

  117. @ #158 Mensch Meier (05. Nov 2016 17:43)
    Unsere „Regierung“ hat dazu auf (direkte oder indirekte) Anweisung die Invasoren eingeladen und tut Tag für Tag alles dafür, daß sie auch wohlbehalten eintreffen – anders kann die Schlepperei unserer Marine kaum interpretiert werden.

  118. Hoffentlich hat der Wirt die leeren Gläser ungespült aufbewahrt. Wegen DNA und Fingerabdrücken.

  119. Es wird Zeit, daß zumindest jeder Kneipenwirt in diesem unserem Lande die geladene Schrotflinte unter der Theke bereithält!

  120. Genau das #162 ist mir beim Lesen durch den Kopf gegangen. Der Wirt hätte eine Schrotflinte ziehen und den Schmarotzern den Schädel wegblasen müssen.
    Was hätte das ein Mordstheater gegeben, von Polizei, Presse usw. Dann hätte man diesen Fall von Migrantenkriminalität nicht unter den Teppich kehren können. Und der Wirt würde wegen sogenannter Unverhältnismäßigkeit für lange Zeit weggesperrt.
    Denn von den Einheimischen wird verlangt daß sie sich wehrlos beklauen und evtl. auch erschlagen lassen. Ich würd’s nicht machen.

Comments are closed.