Russia Today-Reporterin Maria Finoshina im Gespräch mit dem syrischen Präsidenten Bashar Al-Assad zur Befreiung von Aleppo, die Rolle der Obama-Administration bei der jüngsten Offensive des IS auf Palmyra, westliche Doppelstandards, Medienmanipulationen sowie seine Vision eines zukünftigen Syriens.

image_pdfimage_print

 

76 KOMMENTARE

  1. Gut dass die Schaben jetzt entfernt wurden. Nun ist der Weg ja frei, dass die Syrischen Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurückkehren können und ihr Land wieder aufbauen.

  2. Assad muss unbedingt die von Obama und seiner Hillary-Hexe finanzierten islamischen Scharia-Kämpfer in Aleppo schnellstmöglich „neutralisieren“.

    Sonst werden die Kämpfer Allahs sich in wenigen Tagen auf öffentliche Plätze in ganz Syrien in Menschenmengen zu ihren Affen-Gott und ihren 72 Jungfrauen in die Luft sprengen.

    Alternativ können die von den USA, Saudi Arabien und Katar ausgebildeten islamischen Söldner und Mohammed-Anbeter den Willkommensaufruf der deutschen postfaktischen Kanzlerin folgen und nach Deutschland kommen und hier Asyl beantragen.

    Aber das würde den Blutzoll der einheimischen Bevölkerung in Deutschland wegen der Asylflututungspolitik Merkels mit Millionen Scharia-Asozialen noch extrem steigern.

    🙂

  3. Wo gerade über Fake-News berichtet wurde…gerade Berichten aus kriegsgebietsbetreffendn Regionen kann man nur sehhhr bedingt Glauben schenken. Und gerade Syrien ist so verworren, daß man dort eh Probleme haben wird, die echte Wahrheit über die Zusammenhänge zu erfahren.

  4. #2 Antitoxin (14. Dez 2016 21:36)

    Gut dass die Schaben jetzt entfernt wurden. Nun ist der Weg ja frei, dass die Syrischen Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurückkehren können und ihr Land wieder aufbauen.

    Gut. Dann wird Syrien ein wahnsinniges Wirtschaftswunder erleben und wie Phönix zu einem der führenden Industriestaaten werden.

    Pech für uns. Nach dem Verlust der akademischen und Ingenieurselite werden wir unsere Rente selbst erarbeiten müssen und sinken technisch gesehen auf das Zeitalter des Kurbeltelefons zurück.

  5. Was für ein furchtbarer Verlust für Deutschland. Jetzt wo Syrien befreit und befriedet ist, werden Millionen von fleißigen Facharbeitern sich wieder eiligst in ihre Heimat aufmachen um die Kriegsschäden zu beseitigen und die Demokratie aufzubauen. Nun muß ich faules Schwein wohl meine Rente selber sichern und kann nicht länger auf die Unterstützung kassyrischer Ärzte und Rechtsanwälte bauen.

  6. Tja, das Konzept der blutigen, Pardon, bunten Revolutionen, NGOs, „Aktivisten“, Medienkonzernen, Thinktanks und PR-Agenturen um andere Länder kaputtzumachen zieht wohl nicht mehr so richtig.

  7. #2 Antitoxin (14. Dez 2016 21:36)

    Gut dass die Schaben jetzt entfernt wurden. Nun ist der Weg ja frei, dass die Syrischen Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurückkehren können und ihr Land wieder aufbauen.

    ,

    In Damaskus wird man ganz froh sein, das mohammedanische Prekariat endlich los zu sein.

  8. Der Scharia-Aufstand in Syrien hat eine schwere Schlappe erlitten – langfristig besser, man macht sich in Europa schon mal mit den dortigen Konstellationen vertraut.

  9. Assad ist der legitimierte Präsident von Syrien…Syrien war stets ein friedliches Land,wo unterschiedliche Religionen bestens klar kamen.

    Aber der sogenannte arabische Frühling,der vom Westen inszeniert wurde,wollte gewisse Machthaber in den Regionen auslöschen..
    In dem einst stabilen Libyen herrscht heute nur noch Chaos,da die Nato es geschafft hatte,den Staat zu zerstören.
    In Syrien gelang es in den Jahren nicht,da auch ein großer Teil der Bevölkerung hinter Assad stand.

    Und seitdem Russland Assad half,wurde dieser grausame IS weggefegt.
    Syrien ist bald befreit.
    Warum der Westen und deren hörigen Medien so schäumt ,erschließt mir nicht.
    Auch Leser der Zeit haben sich kritisch geäußert zu den ganzen Berichten der Zeit mit ihren
    Fake–News..
    In Berichten wurden teilweise 80% der Leserkommentare gelöscht und bei anderen Artikeln wurden Kommentare nicht mehr zugelassen.
    Dies spiegelt vieles wieder!

  10. #6 Mark von Buch (14. Dez 2016 21:42)

    Kurbeltelefon? Sie Optimist.

    Wir werden in Inzucht degenerieren, wieder auf Bäumen leben und uns später dann durch Sprossenbildung vermehren. Machen wir es kurz – wir sind verloren….

  11. deutschland lebt in einer blase der desinformation..

    was die lumpenmedien an lügen,diffamierungen kriegshetze betreibt müsste in einem demokratischen land für lebensläglich zuchthaus zumindest der hauptverantwortlichen reichen.

  12. #10 Das_Sanfte_Lamm
    In Damaskus wird man ganz froh sein, das mohammedanische Prekariat endlich los zu sein.
    ——————–
    Exakt, der syrische Frühling kann jetzt kommen. Der sunnitische Islam kassiert, wie auch im Irak, eine historische Niederlage, die jahrtausende alte Kulturgrenzen (zwischen Schiiten/Alawiten und Sunniten) verschiebt.

  13. Wenn das Land befriedet ist, darf man gespannt sein, was sich die Asyl-, Abschiebeverhinderungs-Industrie einfallen lässt, damit die lukrativen Schäfchen brav hier bleiben dürfen.

  14. #2 Antitoxin (14. Dez 2016 21:36)

    Gut dass die Schaben jetzt entfernt wurden. Nun ist der Weg ja frei, dass die Syrischen Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurückkehren können und ihr Land wieder aufbauen.

    —————————————————-
    Nicht vergessen, die Türken mitnehmen, die gerne helfen, nach D ein weiteres Land aufzubauen. 🙂

  15. Gehen jetzt ALLE Syrien Flüchtlinge auch nach Syrien zurück?

    Hat Assad plötzlich einen Bevölkerungszuwachs von ca. 3 Mio.?

    Na, der schaut aber dumm aus der Wäsche, wenn wir alles Syrier, die sich hier als Syrer ausgeben, zurückschicken können.

    Und erst die Syrer aus Nafri-Ländern, die plötzlich in Syrien sein werden…

  16. #14 kleiner_Onkel (14. Dez 2016 21:52)

    #6 Mark von Buch (14. Dez 2016 21:42)

    Kurbeltelefon? Sie Optimist.

    Wir werden in Inzucht degenerieren, wieder auf Bäumen leben und uns später dann durch Sprossenbildung vermehren. Machen wir es kurz – wir sind verloren….

    Der rassentheoretische Sprecher der Unionsfraktion wird schon dafür sorgen, daß uns nicht langweilig wird. Die Kosten für die Bereicherung wollen schließlich erst mal „erwirtschaftet“ werden.

    Da wird vor lauter Arbeit und Schufterei keine Zeit mehr für Nebensächlichkeiten wie „Vermehrung“ mehr übrig bleiben. Das schafft dann „Raum“ für die neue buntländer „Super-Race“.

    Was mit der vernichtenswerten alten „Nahtzieh-Rasse“ passiert, das interessiert nur insoweit, daß sich dadurch Verwertungsaspekte für das neue Merkelvolk ergeben. Anders interessiert das nicht.

  17. Bei 7:10 ist Assad ja ein richtiger Gutmensch, resozialisieren statt ausmerzen.

    Das passt so garnicht zu dem Monster, das – nicht nur – unsere Regierung gezeichnet hat.

  18. #17 kleiner_Onkel

    Wenn das Land befriedet ist, darf man gespannt sein, was sich die Asyl-, Abschiebeverhinderungs-Industrie einfallen lässt,

    Gerade letzte Woche hat Israel noch den Militärflughafen Mezze zuklump geschossen, Palmyra war nicht zu halten und im Norden stehen die Türken im Land- Frieden ist was Anderes!

  19. Tolles Interview mit Assad..der Typ kommt absolut glaubwürdig herüber und muss nicht jede Antwort ablesen,wie IM-Erika..

    Wenn Trump an der Macht ist,kann dieser Staat Syrien auch wieder normal existieren und das ist auch gut so!

  20. Nein, der Krieg in Syrien ist noch nicht vorbei. Man darf nie vergessen, dass die USA bis zuletzt versuchen werden, Assad zu beseitigen. Es geht um ihr geostrategisches Projekt, die Seidenstraße zu verhindern. Sie haben den Rebellen geholfen, sich nach Palmyra zurückzuziehen. Sie haben noch nicht aufgegeben.

    Wenn Trump überlebt und sein Amt nächstes Jahr antritt, wird der Krieg vermutlich zu Ende gehen, aber nur wenn …. Ich hoffe und wünsche, aber ich habe auch Sorge, dass es gelingt. Der „tiefe Staat“ in USA ist mächtig, Soros & Co. haben Strategien. Wer einen Change wünscht, kann nur hoffen und beten.

  21. Ich würde mir wünschen, daß russische Truppen auch bei der Befreiung meiner Heimat helfen.

    Beim Bund in den frühen 70-er Jahren wurde uns der „Iwan“ immer als fürchterlicher, barbarischer Feind dargestellt.

    Heute würde ich mit Brot und Salz (und auch einem Fläschchen Wodka) am Straßenrand stehen und begeistert jubeln, wenn die Armata T14 einrollen und uns vom alten Regime und seiner verbrecherischen Politik befreien.

  22. Hätten die Deutschen das gleiche Schicksal und einen solchen Präsidenten, würden wir nicht sofort in unser Land zurück gehen?

    Es ist der Lakmustest für die Syrer bei uns, auf welcher Seite sie stehen. Spätestens wenn sie hier eine Ausbildung genossen haben, müssten sie fast genötigt sein zurück zu gehen.

    Wenn nicht, dann dürfte der größte Teil wohl auf der falschen Seite gestanden haben.

  23. @Mark von Buch, #6.
    Gut. Dann wird Syrien ein wahnsinniges Wirtschaftswunder erleben und wie Phönix zu einem der führenden Industriestaaten werden.

    Pech für uns. Nach dem Verlust der akademischen und Ingenieurselite werden wir unsere Rente selbst erarbeiten müssen und sinken technisch gesehen auf das Zeitalter des Kurbeltelefons zurück.

    Die Oberste Potentatin und ihre Vasallen haben doch laengst (im Bundesrat) das Totalverbot aller Autos und LKW bis 2030 beschlossen.

    Die FAZ berichtete. War und bin schockiert. Aber so ’ne Kleinigkeit bedarf keiner Referenda oder Diskussionsrunden im TV.

    Wer weiss, wie viele millionen Arbeitsplaetze direkt und indirekt an den 7 Autobauern und den LKW Herstellern haengen? Am besten gleich noch DEUTZ und MAN den Bau von Schiffsdieseln verbieten!!

    Orwell haette sich sowas nicht traeumen lassen.

    Ausgerechnet die Tuerkei als Ankaeufer des IS Oels (ueber den Sohn Erdogans). Nun ja, man sieht ja in Lybien was die Intervention brachte…

  24. PI-News duerfte schon bald den neuen Auflagen der EU zum Opfer fallen. Leider auf englisch. Aber viele alternative Medien werden als von Russland gesteuert diffamiert und sollen zensiert werden https://ragingbullshit.com/2016/12/13/we-are-watching-the-long-game-to-total-censorship-play-out/

    Nach dem Chaos in Indien, wo 86% der Waehrung fuer ungueltig erklaert worden war, will nun Australien die $ 100 Noten abschaffen. Ein Schelm, wer Boeses denkt.

    KSA ist gut, Russland is boese. Auswendig lernen und in Chor wie Schafe b l o e k e n. (Wer will denn auch Frauen am Steuer haben? Sarkasmus aus)

  25. #28 AtticusFinch

    Nein, der Krieg in Syrien ist noch nicht vorbei. Man darf nie vergessen, dass die USA bis zuletzt versuchen werden, Assad zu beseitigen. Es geht um ihr geostrategisches Projekt, die Seidenstraße zu verhindern.

    die Neue Seidenstraße geht aber recht deutlich an Syrien vorbei, wen es im Irak zu heiß wird geht das Dinng direkt von Teheran nach Istanbul.https://images.kurier.at/46-69224883.jpg/123.146.923

  26. Für unser abgepresstes GEZ-Geld bekommen wir heute nur eine Seite der Medaille zu sehen.
    Eigentlich stünde in diesen Zeiten den alternativen Medien wie RT die Hälfte dieses Geldes zu.
    Danke für die Verlinkung!

    SAPERE AUDE!

  27. #34 salzkorn (15. Dez 2016 01:19)

    #13 lisa (14. Dez 2016 21:52)

    „Aber der sogenannte arabische Frühling,der vom Westen inszeniert wurde,wollte gewisse Machthaber in den Regionen auslöschen..“

    Der arabische Frühling wurde nicht vom Westen inszeniert, sondern von einem Menschen mit der Zahl 666 aus der Offenbarung des Johannes 13, Verse 11-18, einem Moslem, der zurzeit in Amerika lebt.

    Julian Assange ist weder Moslem noch lebt er in Amerika

  28. Die ZEIT enttarnt sich als deutscher Kriegshetzer.
    Erst mal in alter Nazi-Manier einen hetzerischen Artikel vom Zaun zu brechen und dann feige die Lesermeinungen abwürgen unter dem Vorwand:

    „Liebe Userinnen und User, wir müssen leider die Kommentarfunktion wegen des hohen Postingaufkommens schließen. Wir bitten um Ihr Verständnis.“

    Auch das ist ein Instrument das der etablierten Presse den Übernamen Lügenpresse eingebracht hat. Aus dem Hinterhalt Steine werfen. Zündeln und sich verstecken. Hetzerische Artikel publizieren und die Antwort fürchten.

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-12/aleppo-syrien-russland-putin-sanktionen/seite-2

  29. #34 Selberdenker

    Für unser abgepresstes GEZ-Geld bekommen wir heute nur eine Seite der Medaille zu sehen.
    Eigentlich stünde in diesen Zeiten den alternativen Medien wie RT die Hälfte dieses Geldes zu.

    alternativ ist nur insovern RT ein 100%iger Saatssender ist.
    Obwohl auch der Der schwarze Kanal sehenswert war.

  30. Die Rest-Terroristen wollen sich den Weg frei schießen und offenbar muss nun die Armee auf solche Vereinbarungen nimmer Rücksicht nehmen, welche den Bewaffneten freie Flucht nach Idlib gestattet.
    Wo sonst noch weltweit, wird solchen Banden der Abzug samt Waffe mittels Regierungsbus gestattet?
    Sie verweigern sich kontrollieren zu lassen.

  31. Despotin Merkel und ihre Lakaien, wollen ihnen nicht genehme Wahrheiten oder angeblichen „Fake-Nachrichten“ verbieten lassen ….

    Dann würde ich empfehlen:

    Sie und ihre Medien sollten zuerst einmal ihren eigenen Wahrheitsgehalt den sie verbreiten hinterfragen …..
    und dann müssten sich selber verbieten

  32. RT ist zwar auch nur (russische) Propaganda, aber genau der richtige Gegenpol zur Propaganda von ARD/ZDF.

  33. Es ist bedeuerlich, zu sehen, wie sich pi zunehmend zur Aussenstelle des russischen Propagandaministeriums macht.
    Assaddiktatur-Russische Präsidialdiktatur-Irandiktatur-Hisbollah – eine merkwürdige Allianz, die angeblich für die Freiheit kämpft.
    Die Selben, die gegen den Islam wettern, finden es ganz toll, wenn sie auf Seiten der Russen kämpfen, Hauptsache gegen den Westen. Solche Wirrköpfe findet man leider auch bei der AfD. Genau daran könnte sie scheitern. Mit Hetze gegen die USA kann man Wahlen nicht gewinnen.

  34. Sehe ich das richtig?
    Frau Finoshina hat eine Kreuzkette um den Hals?
    So, so und der laut Mainstream Medien despotische Assad unterhält sich mit einer Christin..
    Und diese Christin denkt nicht daran, ihr Kreuz vor Assad abzunehmen.
    Und der „Despot“ Assad respektiert sie..

  35. Die Nato und die deutsche Bundeswehr haben die Schlacht verloren. Die anderen waren besser! Ist auch gut so. Die Araber wollen immer starke Männer an der Macht. Das Demokratie-Geschrei und Befreiungsgetue von Merkel, Obama und Co. hat wie immer versagt. Damit kommt man in diesen Ländern nicht weiter. Ein starker Mann muß her wie Erdogan, Saddam, König von Marokko & Co, der für Ruhe sorgt. Die Nato und die Bundeswehr haben alle Kriege und Eingriffe in Arabien letzendlich verloren. Afghanistan ist auch verloren, nur sie wollen es noch nicht zugeben. 2 Frauen an der Spitze der Bundeswehr packen das nicht. Merkel hat noch keine einzige große Aktion „gepackt“! Der wählen wiederum „packt“ das nicht und wählt sie laufend wieder. Welch eine Irrenanstalt.

  36. zu 48
    __________________________
    muß heißen: “ der Wähler wiederum „packt“ das nicht….“

    Sorry am Morgen.

  37. zum Thema Presse:

    In BILD ist praktisch alles gelogen, wenn es „gute und positive Nachrichten“ sind. Die werden zu „schlechten und negativen“ gemacht. Das verkauft sich besser. Es ist nicht nur politisch eine Lügenpresse, sonder generell ein Lügenpack. (BILD wurde gestern Abend nach 20.15 h in RTL zerlegt und vorgeführt als Lügenblatt beim Thema „Naddel“ Ex von Dieter Bohlen, ihre positiver Auftritte auf Mallorca wurden als das pure Gegenteil dargestellt). Selbst RTL zerlegt BILD als Lügenpresse.

  38. Hier muß ich mich einfach mal gegen den Mainstream bei PI äußern:
    Mauern ziehen und das Land in vier Teile splitten, hätte uns viele Tote und Flüchtlinge erspart.
    Bevölkerungsaustausch und Schutzzonen hätten geholfen. Russen und Amis hätten ihre Stützpunkte erhalten, was der Bevölkerung egal gewesen wäre. Hauptsache kein Krieg außer gegen den IS.
    Es ist eine Schande, daß der Diktator Assad die Stadt Palmyra wieder dem IS überlassen hat!
    Der Typ ist echt zum Kotzen!
    Deshalb: Deutschland hat mit seiner syrischen Bevölkerung Anspruch auf das IS-Gebiet und sollte die Typen dort wegbomben und ein Schutzgebiet errichten

  39. Es ist zwar positiv, dass Aleppo befreit worden ist.
    Dennoch. Die Gefahr eines direkten Schlagabtausches zwischen Russland und der NATO ist nicht gebannt. Im Gegenteil! Die USA geführte NATO wird alles daran setzen, die Region in ihrem Sinne wieder zu destabilisieren und unter Kontrolle zu bekommen. Dazu wird sie sich natürlich der nationalen Interessen der Türkei bedienen. Ich befürchte über kurz oder lang wird die Situation zum Krieg zwischen der NATO und Russland führen. Aber dann gnade uns Gott. Wir haben mitgemacht….

  40. Das Syrer zurückkehren werden,kann ich mir gut vorstellen..
    Nur..von den 2 Millionen die seit 2014 hier einfielen,stellen die echten Syrer mit ca. 350.000 tausend,fast die kleinste Gruppe.

    Alles andere sind passlose Betrüger..
    Die werden sich hier einnisten.

  41. Ich stelle mir gerade vor, wie sich Putin und Trump 2017 in Deutschland mit Merkel treffen und eine riesige Demo fordert: Befreit uns von den Islamisten!

  42. Dieser Mann analysiert klar und nachvollziehbar: die klare Rhetorik Trumps gegen die Terroristen habe sehr geholfen. Nicht hilfreich war und ist die über das Internet verbreitete wahabitische Ideologie. Syrien sei ein säkularer Staat. Man kann hoffen, dass Merkel & Co. endlich aufwachen und der Despot vom Bosporus bald einbricht.

  43. Mir persönlich war dieses Interview seitens der Journalistin von „RT deutsch“ zu lobhudelig gegenüber Assad.
    Wir sollten uns da nicht auf das Niveau der regierenden Linksradikalen begeben.

    Wir sind uns alle einig, dass wir Assad und Russland und nicht den „IS“ (bzw. die den IS unterstützenden USA u. Saudi-Arabien) in Syrien haben wollen – und zwar NICHT um den Preis, dass die aus Syrien geflohenen Bart-Talibane nun in Deutschland am Sozialsystem schmarotzen.

  44. Hervorragendes Interview. Nur ein Widerspruch: Bei Minute 25 spricht Assad vom „wahren, gemäßigten Islam“ im Gegensetz zum Wahabismus. Das ist leider falsch, aber das muss er aus taktischen Gründen sagen, um die eher modern eingestellten Moslems nicht gegen sich aufzubringen.

    Der Wahabismus und der Islamische Staat verkörpern die Reinform des Islams im Sinne von Mohammed, Koran und Hadithe. Das ist leider Fakt.

  45. #51 Metal-Juergen (15. Dez 2016 06:54)

    Deshalb: Deutschland hat mit seiner syrischen Bevölkerung Anspruch auf das IS-Gebiet und sollte die Typen dort wegbomben und ein Schutzgebiet errichten.

    Keine Ahnung wie sie zu diesem Schluß kommen?

    1. Deutschland hat keinen Anspruch auf Land
    in Syrien.
    2. Deutschland hat keine syrische Bevölkerung
    sondern syrische Staatsbürger als Flüchtlinge.
    3. Deutschland hat nicht den Krieg der sogenannten
    Eliten zu unterstützen.
    4. Syrer zurück ja – …und die Dschihadisten???
    5. WIR haben nun ernsthaft reichlich eigene
    Probleme hier die es zu lösen gilt.

    dsFw

  46. Jetzt stehen doch die Chancen besser, dass alle syrischen Merkelgäste und auch diejenigen, die sich als „Syrer“ bezeichnet haben, auch wie die 80000 Afghanen in das Flugzeug steigen und beim Wiederaufbau ihres zerstörten Landes helfen.

    Und es wird damit verhindert, wie der polnische Aussenminister ausführte „dass wir unsere Soldaten in den Kampf nach Syrien schicken, während Hunderttausende Syrer Unter den Linden ihren Kaffee trinken“, und „Zehntausende junge Männer aus ihren Schlauchbooten mit einem iPad in der Hand aussteigen. Anstatt nach Trinken und Essen zu fragen, erkundigen sie sich danach, wo sie ihre Handys aufladen können.“

  47. #58 der_seinen_Frieden_will (15. Dez 2016 08:54)

    #51 Metal-Juergen (15. Dez 2016 06:54)

    2. Deutschland hat keine syrische Bevölkerung
    sondern syrische Staatsbürger als Flüchtlinge.

    Was bedeutet in diesem Zusammenhang „als Flüchtlinge“?

    Geht man nach dem GG 16 a (2) sind es Personen, die kein Asylrecht geniessen.

  48. #59 SirHenry (15. Dez 2016 10:38)

    Was bedeutet in diesem Zusammenhang „als Flüchtlinge“?

    Es sind Flüchtlinge. Nur eben nicht nach der
    GK oder dem GG.
    Das meint: Krieg vorbei -> nach Hause.

    dsFw

  49. Apropos Fake-News.
    Unsere medien sind dabei die größten Verbreiter selbiger, verbreiten sie doch täglich Nachrichen der „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“.
    Die „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ ist ein Mann, der in einer 2-Zimmerwohnung in Coventry, UK (!) sitzt und seine Berichte direkt vom IS über das Internet bekommt. Diese werden dann von allen Medien in unserem Lande begierig aufgesogen und ungeprüft veröffentlicht.
    So kommen dann gewisse Bilder und „Fassbomben“-Vorwürfe zustande.
    Hier ein Bericht über den ominösen Berichterstatter:
    https://deutsch.rt.com/33394/international/interview-verweigert-syrische-beobachtungsstelle-fuer-menschenrechte-will-sich-selbst-nicht-beobachten-lassen/

  50. Nach allem, was ich über Assad bisher gehört und gelesen habe und meiner Menschenkenntnis folgend, scheint dieser Mann ein sehr gebildeter und gerechter Mensch zu sein und kein gefählicher Despot.
    Ich hoffe, sein Land bekommt bald die Ruhe und den Frieden, den es so dringend braucht nach den jahren des Krieges, der bereits länger währt, als der gesamte 2. Weltkrieg.
    Ich würde gern einmal da Urlaub machen und habe das auf meine längerfristige Agenda gesetzt.

  51. In Saarbrücken haben mehrere Dutzend Syrer demonstriert und dabei „Scheiß Russia! Scheiß Bashar! skandiert! Einigen Menschen, die schon länger hier leben hat das nicht gefallen, wobei wohl auch nicht deutlich vernehmbar war, ob da nicht auch „Scheiß Deutschland“ skandiert wurde, und haben eine Sequenz auf Facebook gepostet, woraufhin sich etliche User ziemlich deutlich darüber ausgelassen haben.
    Der Staatsschutz ermittelt – gegen diejenigen, die schon länger hier leben!!! – nicht gegen die Syrer.
    Offensichtlich ist es keine Volksverhetzung, Scheiß Russia zu skandieren, wohl aber, solche öffentlichen Auftritte zu kritisieren!

  52. ich war 4 oder 5 mal in Syrien, ich hatte nie Angst. In Syrien konnten verfolgte Cristen Zuflucht finden. Assat ist ein gebildeter und intelligenter Mensch. Es ist interessant die Vorgänge aus seiner Sicht zu sehen. Ich würde meine Hand nicht für ihn ins Feuer legen. Das würde ich aber für keinen Staatsman/Frau auch nicht für Trump. Am allerwenigsten aber für Frau Merkel. Der Westen wollte Assat weg haben, was wäre dann gekommen. Zunächst einmal ein weiterer Krieg um die Vormachtstellung der stärkeren Muslmanen. ARABISCHER FRÜHLING!! ?? und dann waren die Ägypter so schlau und wählten die Moslembrüder. Syrien braucht jetzt einen starken Assat und kräftige Männer, die ohr Land wieder aufbauen. Aber wo sind diese starken fleißigen Männer. Die, die hier sind brauchen wir selber (wegen unserer Rente)

  53. @Selbstdenkender
    wer von den Syrern „scheiß Russia“ ruft, zeigt doch deutlich, dass er auf der Seite der Terroristen steht UND die dürfen bei uns frei rumlaufen UND nicht nur das. Sie werden auch gut versorgt.

  54. #62 Tolkewitzer (15. Dez 2016 12:15)
    Nach allem, was ich über Assad bisher gehört und gelesen habe und meiner Menschenkenntnis folgend, scheint dieser Mann ein sehr gebildeter und gerechter Mensch zu sein und kein gefählicher Despot.

    Genauso sehe ich Assad auch, ein gebildeter und schlauer Mann.

  55. #64 HH (15. Dez 2016 13:31)

    Der Westen wollte Assat weg haben, was wäre dann gekommen.

    Das kann ich Ihnen sagen, einen apokalyptischen Völkermord an Allen Nicht-Sunniten mit mindetsens 5 Mio Opfern in Syrien!

    Das wollen viele nicht begreifen, was das militärische Eingreifen der Russen, Iraner und Hizbollah verhindert hat.

    Aber lieber gibt man den IS-Unterstützer Imam Obama den Friedensnobelpreis….eine krachende Blamage, die nicht mehr zu toppen ist vom Nobelpreiskomitee.

  56. Assad ist Augenarzt, er wollte zunächst gar nicht in die Politik. Dann ist es aber anders gekommen.

    Schon alleine an seinem Auftreten und seiner sanften Sprache erkennt man, dass dieser Mann im Grunde kein brutaler Mensch ist. (natürlich gibt’s im Krieg auch Propaganda – das ist mir auch klar – aber letzten Endes kann niemand eine völlig andere Rolle spielen).

    Wie dieser Mann den mehrjährigen Krieg in seinem Land durchgestanden hat ist erstaunlich.

    Ich bewundere Assad und hoffe, dass Syrien ab Anfang 2017 endlich wieder befriedet sein wird.

  57. Assad ist wie Putin eines der größten Dreckschweine dieser Erde und gehört erschossen oder gefoltert und inhaftiert !

  58. #68 ……: an seiner sanften Sprache erkennt man…….

    Was für ein Beispiel ! Weil einer nett redet, soll er gut sein !

    Wer so wahrnimmt, ist allgemeingefährlich ! Der Teufel kommt auch nicht als Teufel, sondern immer mit netten Worten !

    Manche Leute sind so verführt und irre, dass sie schon durch ihre reine Existenz ein Schaden für die Erde und das Weltall sind !

  59. #70 Surgeon … Knall nicht hört?

    Bzgl. den Medien 3 interessante Artikel

    Inhalt:

    Der Präsident der USA im Infowar:
    Wenn eine Medienlandschaft den Knall nicht hört
    https://www.heise.de/tp/features/Der-Praesident-der-USA-im-Infowar-Wenn-eine-Medienlandschaft-den-Knall-nicht-hoert-3509005.html

    Grundlage für die Kritik an der Berichterstattung großer Medien
    https://www.heise.de/tp/features/Der-Praesident-der-USA-im-Infowar-Wenn-eine-Medienlandschaft-den-Knall-nicht-hoert-3509005.html?seite=2

    Schließen des Meinungskorridors
    https://www.heise.de/tp/features/Der-Praesident-der-USA-im-Infowar-Wenn-eine-Medienlandschaft-den-Knall-nicht-hoert-3509005.html?seite=3

  60. #33 ich2

    Sie scheinen keine Ahnung von der bisherigen US-Geopolitik zu haben! Oder tun Sie nur so scheinheilig? Teheran, schreiben Sie. Ein US-dominiertes Syrien wäre der Schlüssel dorthin!

  61. @Surgeon

    Hahaha.

    Sie sind ja lustig. Endlich mal ein lustiger Troll.

    🙂

    Ist’s wirklich die Trauer um die Gebietsverluste der islamischen Terroristen, oder stimmt bei Ihnen einfach die Bezahlung?

    Zu Ihrem Hinweis auf den Teufel: Sie haben recht! In einer Folge der „Simpsons“ ist sogar Mr. Flanders, der nette Nachbar, der Satan. Homer wundert sich kurz („Was, Flanders ist der Teufel?“), und der Leibhaftige antwortet höhnisch: „Jaaahh Homer, der Teufel ist immer derjenige, mit dem man am wenigsten rechnet!“

Comments are closed.