Print Friendly, PDF & Email

Am Montag ereigneten sich innerhalb weniger Stunden zwei fürchterliche Islam-Terroranschläge. Am Nachmittag erschoss in Ankara ein türkischer Polizist den russischen Botschafter Andrej Karlow und rief dabei das übliche „Allahu Akbar!“ Dies wurde in der Berichterstattung aber von den meisten Medien immer noch falsch mit „Gott ist groß“ übersetzt. Es bedeutet vielmehr „Allah ist größer“. Darin ist der Anspruch des Islams manifestiert, die einzig wahre Religion zu sein, die auch den alleinigen weltlichen Machtanspruch besitzt. Der rachsüchtige, zum bewaffneten Kampf auffordernde und tötungsbefehlende Allah ist das exakte Gegenteil des nächstenliebenden christlichen Gottes.

(Von Michael Stürzenberger)

Der türkische Moslemkiller rief auch:

„Wir sind diejenigen, die dem Propheten Mohammed und dem Dschihad Treue schwören!“

Danach zitierte er Verse aus dem Koran, der bekanntlich mit über 200 Kampf-, Gewalt- und Tötungsbefehlen gefüllt ist. Dabei darf man NIE vergessen, dass dies alles zeitlos gültige Befehle des islamischen Gottes Allah sind, die jederzeit von einem Moslem ausgeführt werden können, wenn er für sich den Djihad gekommen sieht oder von anderen dazu angestiftet wird.

Wenige Stunden nach dem islamischen Mord in Ankara fuhr ein Moslem mit einem LKW in Berlin 12 Menschen tot und verletzte 49. Es ist völlig egal, ob er nun aus Pakistan, Tunesien oder sonstwoher kam. Es war jedenfalls mit absoluter Sicherheit ein Moslem, nachdem sich ja auch schließlich der Islamische Staat zu dem Anschlag bekannte.

Kein einziger Journalist fragte anschließend nach der Verantwortung des Islams. Genauso, wie dies kein Journalist nach 9/11 oder den danach folgenden bisher 29.962 islamischen Terroranschlägen machte. Kein Medienvertreter fragte einen Imam, einen Vertreter einer islamischen Organisation oder einer Koranschule nach den explizit 27 Tötungsbefehlen gegen „Ungläubige“, die Allah in seinem Befehlsbuch für Moslems als zeitlosen Auftrag hinterlassen hat.

Als der Norweger Anders Breivik 2011 in Oslo 77 Menschen tötete, wurde ich von einem halben Dutzend Journalisten interviewt, die wissen wollten, ob ich ein Gefühl der Verantwortung spüren würde, nachdem Breivik in seinem Manifest auch den Blog Politically Incorrect erwähnte, für den ich Artikel schreibe.

Warum hakt kein einziger Journalist beim Islam nach? Sind alle zu feige? Beteiligen Sie sich willig an der Vertuschungs- und Beschönigungstaktik der etablierten Politik?

Wenn Mainstream-Journalisten und Regierungspolitiker weiterhin die Fakten verschweigen und die Menschen dieses Landes im Unklaren lassen über die Gründe für all den Terror und die Gewalt, versündigen Sie sich an der deutschen Bevölkerung, die all den Terror jetzt und künftig auszubaden hat. Wenn sie nicht endlich an die Wurzel allen Übels gehen:

DEN ISLAM

Im Anschluß eine Auswahl von Kampf-, Gewalt- und Tötungsbefehlen aus dem Koran. Bevor ein Moslem zu lügen versucht, diese Verse seien „falsch übersetzt“: Alle Koranverse sind original von der Internetseite des Zentralrates der Muslime in Deutschland entnommen.

2:191
Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Töten.

2:193
Und kämpft gegen sie, bis es keine Verfolgung mehr gibt und die Religion allein Allahs ist.

3:151
Wir werden in die Herzen der Ungläubigen Schrecken werfen; deshalb, weil sie Allah Götter zur Seite setzten, wozu Er keine Ermächtnis niedersandte; und ihre Wohnstätte wird das Feuer sein, und schlimm ist die Herberge der Ungerechten!

4:47
O ihr, denen die Schrift gegeben wurde, glaubt an das, was Wir herabgesandt haben und welches das bestätigt, was euch schon vorliegt, bevor Wir manche Gesichter vernichten und sie auf ihre Rücken werfen oder sie verfluchen, wie Wir die Sabbatleute verfluchten. Und Allahs Befehl wird mit Sicherheit ausgeführt.

4:78
Wo auch immer ihr seid, der Tod ereilt euch doch, und wäret ihr in hohen Burgen.

5:33:
Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil.

5:35
O ihr, die ihr glaubt, fürchtet Allah und trachtet danach, Ihm nahezukommen und kämpft auf Seinem Wege, auf daß ihr Erfolg haben möget.

8:12
Da gab dein Herr den Engeln ein: „Ich bin mit euch; so festigt denn die Gläubigen. In die Herzen der Ungläubigen werde Ich Schrecken werfen. Trefft sie oberhalb des Nackens und schlagt ihnen jeden Finger ab!“

8:13
Dies war so, weil sie Allah und Seinem Gesandten trotzten. Wer aber Allah und Seinem Gesandten trotzt – wahrlich, Allah ist streng im Strafen.

8:17
Nicht ihr habt sie erschlagen, sondern Allah erschlug sie. Und nicht du hast geschossen, sondern Allah gab den Schuß ab; und prüfen wollte Er die Gläubigen mit einer schönen Prüfung von Ihm. Wahrlich, Allah ist Allhörend, Allwissend.

8:22
Wahrlich, als die schlimmsten Tiere gelten bei Allah die Tauben und Stummen, die keinen Verstand haben.

8:39
Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und kämpft, bis sämtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch vom Unglauben ab, dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun.

8:55 Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene, die ungläubig sind und nicht glauben werden; es sind jene, mit denen du einen Bund geschlossen hast; dann brechen sie jedesmal ihren Bund, und sie fürchten Allah nicht. Darum, wenn du sie im Kriege anpackst, verscheuche mit ihnen diejenigen, die hinter ihnen sind, auf daß sie ermahnt seien.

8:60
Und rüstet gegen sie auf, soviel ihr an Streitmacht und Schlachtrossen aufbieten könnt, damit ihr Allahs Feind und euren Feind – und andere außer ihnen, die ihr nicht kennt – abschreckt; Allah kennt sie (alle).

8:65
O Prophet, feuere die Gläubigen zum Kampf an. Sind auch nur zwanzig unter euch, die Geduld haben, so sollen sie zweihundert überwältigen; und sind einhundert unter euch, so werden sie eintausend von denen überwältigen, die ungläubig sind, weil das ein Volk ist, das nicht begreift.

9:5
Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Götzendiener, wo immer ihr sie findet, und ergreift sie und belagert sie und lauert ihnen aus jedem Hinterhalt auf. Wenn sie aber bereuen und das Gebet verrichten und die Zakah entrichten, dann gebt ihnen den Weg frei. Wahrlich, Allah ist Allvergebend, barmherzig

9:33
Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über alle anderen Religionen siegen lasse; mag es den Götzendienern auch zuwider sein.

9:41
Zieht aus, leicht und schwer, und kämpft mit eurem Gut und mit eurem Blut für Allahs Sache! Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüßtet!

9:68
Allah hat den Heuchlern und Heuchlerinnen und den Ungläubigen das Feuer der Dschahannam versprochen; darin werden sie auf ewig bleiben. Das wird genug für sie sein. Und Allah hat sie verflucht, und ihnen wird eine dauernde Strafe zuteil sein ,

9:111
Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft: Sie kämpfen für Allahs Sache, sie töten und werden getötet.

9:123
O ihr, die ihr glaubt, kämpft gegen jene, die euch nahe sind unter den Ungläubigen, und lasset sie euch hart vorfinden; und wisset, daß Allah mit den Gottesfürchtigen ist.

16:88
Die ungläubig sind und von Allahs Weg abhalten – zu deren Strafe werden Wir noch eine Strafe hinzufügen, weil sie Unheil anrichteten.

18:29
Siehe, Wir haben für die Frevler ein Feuer bereitet, das sie wie eine Zeltdecke umschließen wird. Und wenn sie um Hilfe schreien, so wird ihnen mit Wasser gleich geschmolzenem Metall, das die Gesichter verbrennt, geholfen werden. Wie schrecklich ist der Trank, und wie schlimm ist die Raststätte!

22:19
Für die, die nun ungläubig sind, werden Kleider aus Feuer zurechtgeschnitten werden; siedendes Wasser wird über ihre Köpfe gegossen werden, wodurch das, was in ihren Bäuchen ist, und ihre Haut schmelzen wird. Und ihnen sind eiserne Keulen bestimmt. Sooft sie aus Bedrängnis daraus zu entrinnen streben, sollen sie wieder dahin zurückgetrieben werden; und es heißt: „Kostet die Strafe des Verbrennens.“

22:58
Und denjenigen, die um Allahs willen auswandern und dann erschlagen werden oder sterben, wird Allah eine stattliche Versorgung bereiten. Wahrlich, Allah – Er ist der beste Versorger. Er wird sie gewiß in einen Ort eingehen lassen, mit dem sie wohl zufrieden sind. Und Allah ist wahrlich Allwissend, Nachsichtig.

25:11
Nein, sie leugnen die Stunde; und denen, welche die Stunde leugnen, haben Wir einen Höllenbrand bereitet.

25:14
„Wünscht heute nicht nur einmal die Vernichtung, sondern wünscht die Vernichtung mehrere Male!“

33:61
„Sie sind verflucht. Wo immer sie im Kampf angetroffen werden, werden sie ergriffen und allesamt getötet.“

33:64
Wahrlich, Allah hat die Ungläubigen verflucht und hat für sie ein flammendes Feuer bereitet, worin sie auf ewig bleiben. Sie werden weder Beschützer noch Helfer finden.

47:4
Wenn ihr auf die stoßt, die ungläubig sind, so haut ihnen auf den Nacken; und wenn ihr sie schließlich siegreich niedergekämpft habt, dann schnürt ihre Fesseln fest. Fordert dann hernach entweder Gnade oder Lösegeld, bis der Krieg seine Lasten von euch wegnimmt. Das ist so. Und hätte Allah es gewollt, hätte Er sie Selbst vertilgen können, aber Er wollte die einen von euch durch die anderen prüfen. Und diejenigen, die auf Allahs Weg gefallen sind – nie wird Er ihre Werke zunichte machen.

47:34
Wahrlich jene, die ungläubig sind und die sich von Allahs Weg abwenden und dann als Ungläubige sterben – ihnen wird Allah gewiß nicht verzeihen. So lasset im Kampf nicht nach und ruft nicht zum Waffenstillstand auf, wo ihr doch die Oberhand habt. Und Allah ist mit euch, und Er wird euch eure Taten nicht schmälern.

48:28
Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über jede andere Religion siegen lasse. Und Allah genügt als Zeuge.

54:50
Und Unser Befehl gleicht einem einzigen Akt – so schnell wie ein einziger Augenblick. Und Wir haben bereits Leute wie euch vertilgt. Doch gibt es wenigstens einen, der ermahnt sein mag?

58:5
Wahrlich, diejenigen, die sich Allah und Seinem Gesandten widersetzen, werden gewiß erniedrigt werden, eben wie die vor ihnen erniedrigt wurden; und wahrlich, Wir haben bereits deutliche Zeichen herniedergesandt. Und den Ungläubigen wird eine schmähliche Strafe zuteil sein.

58:21
Allah hat es vorgeschrieben: Sicherlich werde Ich siegen, Ich und Meine Gesandten. Wahrlich, Allah ist Allmächtig, Erhaben.

59:3
Dies geschieht, weil sie sich Allah und Seinem Gesandten widersetzten; und wer sich Allah widersetzt – wahrlich, dann ist Allah streng im Strafen.

61:4
Wahrlich, Allah liebt diejenigen, die für Seine Sache kämpfen, in eine Schlachtordnung gereiht, als wären sie ein festgefügtes Mauerwerk.

61:9
Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf daß Er sie über alle Religionen siegen lasse, auch wenn die Götzendiener es verwünschen.

61:11
Ihr sollt an Allah und an Seinen Gesandten glauben und euch für Allahs Sache mit eurem Gut und eurem Blut eifrig einsetzen. Das ist besser für euch, wenn ihr es nur wüßtet.

98:6
Gewiß, diejenigen unter den Leuten der Schrift (Juden und Christen) und den Götzendienern, die ungläubig sind, werden im Feuer der Hölle sein, ewig darin zu bleiben. Das sind die schlechtesten Geschöpfe.

Dieser Artikel ging heute um 14:45 Uhr als Pressemitteilung an die Medienvertreter in Deutschland. Wenn sie weiterhin den Zusammenhang zwischen Islam und Terror leugnen, lügen sie entgegen der unwiderlegbaren Fakten.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

110 KOMMENTARE

  1. Der Ist-Zustand in kulturell* mohammedanisch geprägten Ländern genügt vollends, um zu wissen, wohin die Reise geht wenn man Mohammedanern, erlaubt, sich massenhaft anzusiedeln und denen auch noch gesetzliche Sonderrechte zugesteht.

    (* leider fällt mir kein anderer Begriff als „kulturell“ ein)

  2. Der Islam ist gut, es ist völlig unmöglich dass sie sich Rechtgläubige dem Terrorismus hingeben.

    Allenfalls gegen Ungläubige im heiligen Krieg.

    Die Fälle in dem Rechtgläubige , Rechtgläubige hinmetzeln sind Einzelfälle.

  3. meiner Meinung nach sind offensichtlich solche Politiker und Journalisten Islamgläubige. Aus welchem sonstigen Grund sollten naheliegende Fragen nicht gestellt werden?

  4. #2 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)
    Der Islam muss endlich modernisiert werden, nur dann wird die deutsche Gesellschaft ihn akzeptieren können.
    ++++

    Quatsch!
    Alle Islamisten gehören raus aus Deutschland!
    Weil der Islam nicht reformfähig ist.
    Im Gegeteil, der Islam wird immer verrückter und mittelalterlicher, wie man täglich beobachten kann!

  5. #2 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)

    Der Islam muss endlich modernisiert werden, nur dann wird die deutsche Gesellschaft ihn akzeptieren können.
    ——————–
    Wie modernisiert man den einen verschleierten Faschismus?

  6. Protokoll einer Vergewaltigung:

    PANORAMA VERGEWALTIGUNGS-PROZESS

    „Es ist als Flüchtling schwer, eine Freundin zu bekommen“

    Das Landgericht Berlin verhandelt gegen den Flüchtling aus Pakistan Asif M. wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung und fünf weiteren Übergriffen auf Frauen Das Landgericht Berlin verhandelt gegen den Flüchtling aus Pakistan Asif M. wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung und fünf weiteren Übergriffen auf Frauen
    Das Landgericht Berlin verhandelt gegen den Flüchtling aus Pakistan Asif M. wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung und fünf weiteren Übergriffen auf Frauen
    Quelle: picture alliance / dpa
    In Berlin steht ein Flüchtling aus Pakistan vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Vergewaltigung und fünf weitere Übergriffe auf Frauen vor. Der 26-Jährige versucht, seine Taten zu erklären.
    54 Kommentare

    Anzeige

    Der 26-jährige Mann hat sich so tief hinter die Brüstung der Anklagebank gebeugt, dass nur noch sein ausrasierter Nacken zu erkennen ist. Am ersten Tag seines Prozesses vor dem Berliner Landgericht hat er seinen Verteidiger gebeten, eine Erklärung vorzulesen. „Ich heiße Asif M. und bin am 12. März 1990 in Pakistan geboren.“ So beginnt die kurze Geschichte, in der er die Vergewaltigung zu erklären versucht.

    M. reiste vor zwei Jahren über Griechenland und Österreich nach Deutschland. In Pakistan habe er Schweißer gelernt, erzählt er, und dass er vor den Taliban geflohen sei. In Berlin kam er in einem Flüchtlingsheim unter, er jobbte in einer Gaststätte, stand dort hinter der Bar.

    Als sie ihn abwiesen, hielt er sie fest

    Die Anklage wirft ihm vor, eine junge Frau vergewaltigt und fünf weitere sexuelle Übergriffe begangen zu haben. M. bestätigt die Taten zum größten Teil. Zwischen dem 29. April und 25. Juli ging er demnach immer wieder nach gleichem Muster vor: Spät in der Nacht sprach er auf der Straße Frauen an, die allein unterwegs waren. Er verwickelte sie in ein Gespräch, erzählte, dass er Geburtstag habe. Als die Frauen ihn abwiesen, hielt er sie fest.

    Anzeige

    Sein erstes Opfer zog er zu Boden und legte sich auf sie, küsste sie, fasste ihr an die Brust. „Nachdem er kurz von ihr abgelassen hatte und die Zeugin sich anschickte zu gehen, forderte der Angeschuldigte sie auf zu bleiben und entkleidete die Zeugin, was die Zeugin aus Angst vor weiterer Gewaltanwendung erduldete“, heißt es in der Anklageschrift. „Sodann vollzog der Angeschuldigte gegen den Willen der Zeugin den ungeschützten vaginalen Geschlechtsverkehr an ihr.“

    „In Deutschland ist das irgendwie aus mir herausgebrochen“

    Die anderen Frauen, die er danach überfiel, wehrten sich und schrien. Daraufhin rannte Asif M. davon.
    Werbung

    In seiner Erklärung sagt M., dass es ihm leidtue, was er getan habe. Er schäme sich, sagt er. In Griechenland und Österreich habe er keine Straftaten begangen. „Aber in Deutschland ist das irgendwie aus mir herausgebrochen.“ In Österreich habe er eine Freundin gehabt, aber nur für kurze Zeit. „Es ist schwer, eine Freundin zu bekommen, wenn man Flüchtling ist und nichts zu bieten hat“, sagt Asif M.

    Er habe genau gewusst, dass es nicht richtig ist, was er tat, aber irgendetwas in ihm habe ihn dazu gedrängt. „Ich wollte Sex haben.“

    Seine Enthemmung versucht M., mit übermäßigem Alkoholkonsum zu erklären. In den Stunden vor der Vergewaltigung habe er heimlich hinter der Bar getrunken. Auch nach Feierabend sei es üblich gewesen, dass die Kollegen zusammen tranken. Wein, Bier, Wodka, Whisky. Dann, auf dem Heimweg, habe er noch einen Joint geraucht.

    Auf der Straße begegnete er der Zeugin J. Er habe versucht, sie freundlich anzusprechen, aber das habe nicht richtig geklappt. Er habe ihr einen Drink angeboten, aber sie hätte nur gesagt, dass sie müde sei und nach Hause wolle. Daraufhin umklammerte Asif sie von hinten, zog sie zu Boden. Er habe dann weitergemacht bis zum Geschlechtsverkehr, sagt er. Und: „Sie hat sich nicht gewehrt.“

    „Bist du böse auf mich?“

    Richterin Bettina Sy hat Nachfragen zu seiner Version. Die Frau habe bei der Polizei ausgesagt, dass er sie nach der Vergewaltigung etwas gefragt habe. Sy trägt ein Stück des Vernehmungsprotokolls vor:

    „Er fragte: ,Bist du böse auf mich?‘

    Ich sagte: ‚Ja.‘

    Er: ‚Entschuldigung.‘“

    „Ihnen war also klar, dass die Frau den Geschlechtsverkehr mit Ihnen nicht wollte?“, fragt die Richterin.

    Ein Dolmetscher übersetzt die Antwort von Asif M.: „Vorher hat sie gar nichts gemacht, deswegen habe ich gedacht, dass sie wollte.“

    Sy: „Wofür haben Sie sich denn dann überhaupt entschuldigt?“

    M.: „Später habe ich gemerkt, dass ich etwas Falsches getan habe.“

    Sy: „Wann kam Ihnen dieser Gedanke?“

    M.: „Als ich nach Hause wollte.“

    Sy: „Und weswegen ist Ihnen das auf einmal klar geworden?“

    M.: „Später habe ich daran gedacht, dass sie sagte: ‚Nein.‘“

    Sy: „Wann hat sie das gesagt?“

    M.: „Als ich gefragt habe, ob sie ein Bier wollte.“

    Sy: „Also das Bier, Herr M., war ja nicht das Problem.“

    Das Gericht will weitere Opfer befragen

    Verteidiger Ralph Schaefer unterbricht, um sich mit seinem Mandanten zu besprechen. Dann wendet er sich wieder an die Richterin. „Ich habe ihn gefragt, ob von der Zeugin J. Zärtlichkeiten ausgingen. Er sagt, nein, sie hat gar nichts gemacht. Und dass er seinen Fehler dann erst später gemerkt hat, als sie sagte, dass sie das nicht gut fand.“

    Das Gericht hatte zu Beginn erwogen, sich mit der Verteidigung auf ein Strafmaß zwischen drei Jahren und drei Monaten bis drei Jahre und neun Monate zu verständigen, um den Frauen die öffentliche Aussage zu ersparen. Doch nach den widersprüchlichen Aussagen des Angeklagten will die Vorsitzende nun doch zumindest einen Teil der Opfer befragen.

    Während der gesamten, rund einstündigen Verhandlung hält Asif M. seinen Oberkörper tief gebeugt. Seine Worte fallen genuschelt zu Boden, der Dolmetscher hat Mühe, ihn zu verstehen. Nur einmal, als eine der Frauen, die sich seiner erwehren konnten, den Saal betritt, schaut er kurz auf. Dann lässt er sich wieder hinter die Brüstung sinken.

    Am 2. Januar will das Gericht die ersten Opfer hören.

    https://www.welt.de/vermischtes/article160521663/Es-ist-als-Fluechtling-schwer-eine-Freundin-zu-bekommen.html

    …… ohne Worte

  7. #2 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)

    Der Islam muss endlich modernisiert werden, nur dann wird die deutsche Gesellschaft ihn akzeptieren können.

    seltsamer Unsinn …

  8. Das einzige wo man muss ist endlich alle Sosialleistungen zu streichen und alle Illegalen rauswerfen !

    Illegale gehoeren ins Gefaengnis und nicht mitten unter die Bevoelkerung !

  9. Die „Blut- Merkel“ stolz auf besonnene Reaktion der Menschen auf Anschlag.

    Merkel „stolz“ auf besonnene Reaktion der Bevölkerung nach Anschlag

    Auf einer Pressekonferenz im Bundeskriminalamt lobten Inneminister Thomas de Maizière (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD) die Arbeit der Ermittler. Kanzlerin Angela Merkel (CDU), die auch vor den Kameras stand, sprach vor allem der Bevölkerung ein „Lob“ aus. Merkel sagte: „Ich bin in den letzten Tagen sehr stolz gewesen, wie besonnen die große Zahl der Menschen auf diese Situation reagiert.“ (Quelle: Bild online)

    Die soll bloß ihre verdammte Schnauze halten. Ihre Entscheidungen, die ihr den Friedensnobelpreis einbringen sollten, haben die Blutbäder und Massenmorde erst verursacht.

    Ihre Worte lassen erkennen, wie abgehoben die ist. Die Mutter der Nation, der Welt, die Schutzheilige der Flüchtlinge, ist „stolz“ auf ihre Kinderchen, die ja so erwachsen reagieren.

    Frau Merkel, verlassen sie sich besser nicht darauf, dass alle Menschen, die es mal in ihre Nähe schaffen, so „besonnen“ reagieren.

  10. #2 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)
    Der Islam muss endlich modernisiert werden, nur dann wird die deutsche Gesellschaft ihn akzeptieren können

    ______________________________

    Für mich muss der Islam sich nicht modernisieren,
    sondern aus meinem Land und meinem Leben verschwinden .

  11. In Rußland werden NATO-Kreise für die Ermordung des russischen Botschafters in der Türkei, Andrej Karlov, verantwortlich gemacht. Die britische Tageszeitung „Daily Mail“ zitiert jetzt den Duma-Abgeordneten (Partei „Einiges Rußland“) und ersten Vizechef des Verteidigungsausschusses des Föderationsrates, Franz A. Klinzewitsch, mit den Worten: „Es war eine geplante Aktion. Jeder wußte, daß er diese Fotoausstellung besuchen würde.“

    Klinzewitsch will nicht ausschließen, daß der Anschlag auf das Konto der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) oder kurdischer Kreise geht. Für ebenso wahrscheinlich hält er aber die Verwicklung von NATO-Geheimdienstkreisen. In jedem Fall stelle der Mordanschlag eine Provokation und eine „Herausforderung für Rußland“ dar.

    Auch der Außenpolitiker und Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma Alexej K. Puschkow mutmaßt ein strategisches Ziel hinter dem Anschlag. Die „Daily Mail“ zitiert ihn mit den Worten. „Natürlich beabsichtigten diejenigen, die den Anschlag planten und ausführten, damit die russisch-türkischen Beziehungen zu treffen. Die Ermordung eines Botschafters ist ein Vorgang ohne Beispiel, eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte der bilateralen Beziehungen. Natürlich stellt sie einen ernsten Versuch dar, die Beziehungen zu treffen.“

    Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, kündigte unterdessen eine russische Reaktion auf den Anschlag an.

  12. #2 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)
    #5 Mark von Buch (22. Dez 2016 16:35)
    #4 Istdasdennzuglauben (22. Dez 2016 6:34)

    Der Islam muss endlich modernisiert werden, nur dann wird die deutsche Gesellschaft ihn akzeptieren können.
    ——————————–
    Der Koran ist eine Betriebsanleitung für eine deterministische Ideologie aus dem finstersten arabischen Mittelalter.
    Da Mohammed der einzige Prophet für alle Zeiten ist, ist da nichts mehr zu machen. Es gibt weder eine Modernisierung noch eine Reformation.
    Nur Mord und Totschlag der Andersdenkenden.

  13. Der Islam ist eine Töltungsideologie, die in krassem Gegensatz zu den Menschenrechten steht, da in den Glaubenssätzen zu Mord aufgerufen wird (Sure 9,5) oder zum Töten von Ungläubigen bzw Andersgläubigen (Sure 2,191).

    Es ist bisher nicht nachgewiesen worden, das der Islam eine Religion sei.

    Nicht ohne Grund ist der Islam z.B. in Angola verboten worden.

    Ebenfalls nicht ohne Grund nimmt Saudi Arabien keine staatsfremden Moslems auf.

  14. Dringend muss die Türkei in die EU.

    Im Ernst: Keinem anderen Land würde man sowas durchgehen lassen, dass dort ein Botschafter von einem Polizisten(!) erschossen wird.

  15. Es es ist völlig irrelevant, ob hier in
    Mitteleuropa ein Unterschied zwischen
    ISLAM und ISLAMISMUS konstruiert wird.
    Diese Unterschied ist in der arabischen
    Welt schlichtweg NICHT EXISTENT.
    Und dort sitzen auch die
    STRIPPENZIEHER DES TERRORS.
    Auch bezweifele ich, saß der hiesige, gemeine
    Musel diesen Unterschied trifft, solange
    siee nicht auf deutschen Straßen AUF DEUTSCH
    Islamisten raus skandieren.
    Die Krokodilstränen der Kopftuch – Tanten
    bei der Trauerfeier sind reine PR.
    Ein Berliner Musel – Häuptling wurde einmal
    gefragt, ob denn das Grundgesetz über der
    SCHARIA rangiere.
    Seine Antwort: Solange wir noch eine Minderheit
    sind.
    Der Herr hat dann später noch mal „nachgebessert“:
    Natürlich immer.
    Und man glaubte ihm.

  16. Es es ist völlig irrelevant, ob hier in
    Mitteleuropa ein Unterschied zwischen
    ISLAM und ISLAMISMUS konstruiert wird.
    Diese Unterschied ist in der arabischen
    Welt schlichtweg NICHT EXISTENT.
    Und dort sitzen auch die
    STRIPPENZIEHER DES TERRORS.
    Auch bezweifele ich, saß der hiesige, gemeine
    Musel diesen Unterschied trifft, solange
    siee nicht auf deutschen Straßen AUF DEUTSCH
    Islamisten raus skandieren.
    Die Krokodilstränen der Kopftuch – Tanten
    bei der Trauerfeier sind reine PR.
    Ein Berliner Musel – Häuptling wurde einmal
    gefragt, ob denn das Grundgesetz über der
    SCHARIA rangiere.
    Seine Antwort: Solange wir noch eine Minderheit
    sind.
    Der Herr hat dann später noch mal „nachgebessert“:
    Natürlich immer.
    Und man glaubte ihm.

  17. Und nochmal: Wenn der „wahre Islam“ nichts mit Unterdrückung und Terror zu tun hat, dann hat der „wahre Nationalsozialismus“ auch nichts mit dem Holocaust zu tun.

    Ganz einfach.

  18. Bin ich froh das Hitler den Nationalsozialismus nicht zur Religion erklärt hat
    Der wäre bis heute unantastbar

  19. ….ja, das ist ist aber fasch übersetzt und muss im geschichtlichen Zusammenhang gesehen werden

    …du beleidischt meine Religion, Islam heisst Frieden, isch schwör

    …Imam hat gesagt, Koran sagt, wer einen Mensch tötet ist als ob er gesammte Menschheit tötet..

    …isch mach dich Krankenhaus alder

    Hier nochmal der Link zur der islamischen Rechtsprechung zum Jihad aus Reliance of the Traveller:
    https://www.pdf-archive.com/2016/09/09/der-jihad/

  20. Der Islam wird niemals modernisiert werden, weil alleine das kritische hinterfragen eine Todsünde ist….das verstehen so viele Deutsche nicht die mit Glauben und Religion nichts oder wenig am Hut haben.
    Es ist anders als im Christentum. Mohammed hat sich schon gut überlegt, wie er die Seuche Islam für immer in unserer Welt festigen kann.

  21. Beide Imame, die mit Merkel und Gauck
    in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche eine Messe feierten sind verfassungsfeindliche Hassprediger:

    – Ferid Heider (Muslimbruderschaft)

    – Kadir Sanci (Gülen / FETÖ)

  22. Danke, Herr Stürzenberger. Es ist immer wieder wichtig, genau das zu betonen.

    Den meisten Atheisten unter den sog. Terrorexperten einer offenen Gesellschaft ist zudem der Unterschied zur Bibel bzw. dem neuen Testament nicht klar.

    So behaupten viele, die gleichen Gewaltbefehle wie der Islam könne man locker auch aus der Bibel herauslesen.

    Diese Armleuchter haben nichts begriffen und es ist eine Schande für Deutschland, solche kümmerlichen Denker zu haben.

    Gestern Abend bei Lanz hat Herr Schwennicke gegen die Übermacht an Dummschwätzern (Lanz (wie sind Muslime doch so nett), Thevesen (der rechtsextreme Breivik ist viel gefährlicher) oder M. Lüders (schuld sind immer die sozialen Umstände) versucht, dies richtig zu stellen, aber er kam gegen diese Brut nicht an.

  23. In der taz stellt Daniel Bax bezüglich Seehofers Forderung nach einer verschärften Flüchtlingspolitik schadenfroh fest:
    „Die traurige Wahrheit ist, dass all die Verschärfungen des letzten Jahres den Anschlag nicht verhindert haben.“
    Herr Anis Amri reiste bereits im Juli 2015 über Freiburg in die BRD ein, es ist deshalb schleierhaft wie spätere Verschärfungen dies hätten verhindern können.
    Herr Bax weiter:
    „Und im konkreten Fall stellt sich vielmehr die Frage, wie die Behörden den geduldeten Tunesier Anis A., den sie bereits als „Gefährder“ mit IS-Bezug eingestuft hatten, so aus den Augen verlieren konnten.“
    Auch hier ist die Antwort auf der Hand liegend: weil „Flüchtlingen“ in der BRD eine schauderhafte Freizügigkeit bei der Ausübung ihres IS-Gewerbes geniessen. Da sind Verschärfungen im Sinne von Seehofer dringend geboten.
    Aber das kann der Brotschreiber Bax nicht verstehen, weil dann die fristlose Kündigung droht (pardon: einvernehmliche Trennung).

    http://www.taz.de/Kommentar-Terror-und-Fluechtlinge/!5369479/

  24. AUSWEISE DER ISLAM-FROMMEN

    :::In manchen Fällen nehmen Selbstmordattentäter aber auch bewusst Ausweispapiere mit, um sicherzustellen, dass ihre Identität bekannt wird. Einige Terrororganisationen „belohnen“ im Anschluss die Familie des „Märtyrers“ finanziell, der Ausweis ist quasi die Police dieser „Lebensversicherung“.

    Der Psychologieprofessor Jan Kizilhan von der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen, Autor des Buches „Die Psychologie des IS“, sieht in einem zurückgelassenen Ausweis auch eine Art Mahnung an die eigenen Leute. Dem ARD-POlitikmagazin „report München“ sagte er: „Sie wollen damit ihrer Gemeinschaft eine Botschaft als Märtyrer hinterlassen.“:::
    http://www.morgenpost.de/vermischtes/article209054253/Wieso-liess-Terrorist-vom-Weihnachtsmarkt-Ausweis-im-Lkw.html

    :::Teil einer psychologischen Kriegsführung

    Der am Tatort deponierte Ausweis sei keineswegs ein Fehler oder ein Versehen der Täter, sondern er zeuge von einer bewussten Strategie der Terroristen, die „Teil einer psychologischen Kriegsführung“ sei. Im Lichte einer solchen Strategie würde sogar die aktuelle europaweite Fahndung nach einem Verdächtigen samt ständiger Präsentation von Bild und Namen den Terroristen in die Hände spielen, ihr Propaganda-Geschäft betreiben. Kizilhan sagte, es werde auf diese Weise versucht, in der islamistischen Szene einen „Heldenmythos“ zu schaffen, die Behörden bloßzustellen und Vorurteile gegen Flüchtlinge und Zuwanderer aus muslimischen Ländern zu schüren. (Anm.: Korangetreue Muslimlogik: „Die Kuffar hassen Muslime, deshalb müssen wir angegriffenen Muslime uns wehren.“ – Kritik am Islam bedeute Haß u. Haß sei Angriff.)

    Der Tod eines Täters könne – so Kizilhan, der vor kurzem das Buch „Die Psychologie des IS“ veröffentlichte – auch bei der Familie, den Bekannten und Kameraden einen „tiefen Eindruck hinterlassen, sie vielleicht sogar dadurch an die Terrororganisation über den Bund des Blutes verbinden“. Aus der Sicht des Täters wäre es eine Art Mahnung des „Märtyrers“, wonach „die nachfolgenden Generationen motiviert am gleichen Kampf teilnehmen“ sollten.

    Signatur für die Tat

    Der Wiener Kulturwissenschaftler Thomas Macho findet diese These einleuchtend. Er sagte im Deutschlandradio Kultur, es wirke so, als habe der Täter eine Art von Signatur für seine Tat zurückgelassen. „Man muss natürlich mit bedenken, dass diese Taten Öffentlichkeit brauchen und diese Öffentlichkeit muss auch ein Stück weit personalisiert erreicht werden.“ Dazu reichten Bekennerschreiben oder Webseiten nicht aus, sondern es sei hilfreicher, wenn eine konkrete Person mit ihrem Namen für die Tat stehe. „Die ikonographische und persönliche Präsenz ist außerordentlich wichtig für Vorbilder.“:::
    http://www.deutschlandradiokultur.de/breitscheidplatz-wurde-der-ausweis-mit-absicht-hinterlassen.2156.de.html?dram:article_id=374618

  25. Und übrigens ist es scheiß egal was ein Imam zur Verteidigung des Islams sagt, lügen um die ungläubigen zu täuschen ist laut Koran erlaubt. Immerhin war Mohammed bekannt als listig und hinterhältig, dafür feiern ihn die Mossis doch noch.

  26. #29 katharer   (22. Dez 2016 16:53)  
    Bin ich froh das Hitler den Nationalsozialismus nicht zur Religion erklärt hat
    Der wäre bis heute unantastbar

    Die Ideen des Sozialismus (die des Kommunismus sowieso) in all seinen Varianten (ausser der braunen Unterart) sind allesamt an und in der Realität krachend gescheitert und zwar auf allen Ebenen – der ökonomischem, der kulturellen und der sozialen.
    Trotzdem ist das Utopia vom Sozialismus, in dem irgendwo hinter den sieben Bergen, über sieben Brücken Milch und Honig fliessen, nicht totzukriegen.

  27. #33 OhTannenbaum (22. Dez 2016 16:55)
    Beide Imame, die mit Merkel und Gauck
    in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche eine Messe feierten sind verfassungsfeindliche Hassprediger:

    – Ferid Heider (Muslimbruderschaft)

    – Kadir Sanci (Gülen / FETÖ)

    Ja,
    Und der Titel der Inszenierung heißt
    FRIEDE FREUDE EIERKUCHEN

  28. #35 Istdasdennzuglauben   (22. Dez 2016 17:00)  
    Die Türkerei muss in die Eudssr,denn die ist fast pleite!

    Wer, die Türkei oder die EU?

  29. Welt- Online (bei denen ich im Kommentarbereich gesperrt bin, obwohl keine Verletzungen der Regeln vorlagen) lehnt sich mittlerweile ganz weit aus dem Fenster. Terror und Terror- Ideologien kann man nur durch Gewalt und Intoleranz begegnen, nicht mit anpreisen der Schwulenehe oder in die Kirche gehen.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article160520910/Wer-Drachen-bekaempft-wird-selbst-zum-Drachen.html

    Ich habe mich schon vor Jahren dahingehend geäußert, dass nur Gewalt, unbarmherzige gnadenlose Gewalt, eine Antwort auf eben diese sein kann.
    Oder man schmort für lange Zeit in der Hölle. Damit meine ich, in totalitären Staaten als Schweiger, erzwungener Mitläufer oder in der Rolle der Opfer, gefangen zu sein.
    Siehe Nordkorea, Islamischer Staat, Iran, Libyen unter Gaddafi, DDR, 3. Reich, Sowjetunion unter Stalin usw. usw.
    Wenn sich die Masse natürlich erst einmal in eine bestimmte Richtung verschoben hat, ist es natürlich zu spät.
    In Deutschland will die Masse aber (noch) keinen islamischen Gottesstaat, keinen Meinungs-faschistischen Staat.
    Was wäre jetzt zu tun? Die Regierung müsste umgehend abgesetzt, Merkel sofort wegen Hochverrats unter Arrest gestellt werden.
    Das Volk müsste unmissverständlich klar machen, dass es Gewalt anwenden wird, um abzuwenden, dass dieses Land in Gewalt versinkt.
    Ich war nie bei der Feuerwehr, aber dass Feuerwehrleute Großfeuer, Waldbrände, Steppenbrände nur noch durch vorbereitete geplante GEGENFEUER aufhalten können, das ist vollkommen einleuchtend.
    Nur Gewalt kann eine Antwort auf Gewalt sein.
    Nein, das würde unsere Gesellschaft auch nicht auf Dauer spalten. Denn diejenigen, die innerhalb unserer Gesellschaft Krieg und Vernichtung forcieren, gehören hier gar nicht her. Sie müssen alle ausgewiesen und verbannt werden.
    Australien hat gelernt. Da kommen keine Flüchtlinge rein.
    Was hat dieses Land sich nicht alles reingeholt?! Die furchtbare Aga- Kröte, Feldhasen, wilde Pferde, Kamele…….und all diese schönen Tiere rotten den seit Millionen Jahren bestehenden Tierbestand aus. Die angestammten Tiere.

  30. #4 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)
    Der Islam muss endlich modernisiert werden, nur dann wird die deutsche Gesellschaft ihn akzeptieren können.

    Ganz schön optimistisch.
    Genauso gut könnte man sagen: „Der Nationalsozialismus muss modernisiert werden, nur dann kann ihn die deutsche Gesellschaft akzeptieren.“

    Nach 1400 Jahren Mord und Totschlag im Namen des Islam / Koran / Allah sagt der gesunde Menschenverstand, dass in nächster Zeit wohl kaum zu erwarten ist, dass der Islam zu einer wahrhaft friedfertigen „Religion“ mutiert. Im Gegenteil, die Aggressivität, Brutalität und Menscheverachtung der islamischen Welt hat in der letzten Zeit sichtbar zugenommen.
    Wenn das überhaupt jemals geschieht, ist bis dahin Deutschland, Europa und die restliche westliche zivilisierte Welt vom Islam unterdrückt, geplündert und zu Grunde gerichtet worden.
    Die einzige Chance, welche die westliche Welt hat, ist, die Gefahr zu erkennen, aufzustehen und Widerstand zu leisten. Dazu gehören jedoch einige notwendige Maßnahmen, welche mit den derzeitigen politischen Mehrheitsverhältnissen unmöglich umzusetzen sind.
    Es wird also weitere Anschläge wie in Berlin, Paris, Madrid, London, New York … geben, ehe der Westen aufwachen wird. Der Lernprozess der westlichen Welt steht erst ganz am Anfang und wird unglaublich leidensvoll, bitter und furchtbar werden.

  31. #15 Kohlenmunkpeter (22. Dez 2016 16:39)

    Auf einer Pressekonferenz im Bundeskriminalamt lobten Inneminister Thomas de Maizière (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD) die Arbeit der Ermittler. Kanzlerin Angela Merkel (CDU), die auch vor den Kameras stand, sprach vor allem der Bevölkerung ein „Lob“ aus. Merkel sagte: „Ich bin in den letzten Tagen sehr stolz gewesen, wie besonnen die große Zahl der Menschen auf diese Situation reagiert.“

    Oder anders

    Wie blöd ihr doch alle seid und mich noch nicht zum Teufel gejagt habt

  32. Herr Stürzenberger,
    für Ihre Beharrlichkeit bewundere ich Sie. Chapeau!
    vorweihnachtliche Grüße

    Hans Rosenthal

  33. #4 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)
    „Der Islam muss endlich modernisiert werden, nur dann wird die deutsche Gesellschaft ihn akzeptieren können.“

    Auch das modernste Pferdefuhrwerk kann man nicht Autobahn tauglich machen. Vielleicht kann man eine Mindestgeschwindigkeit von 60 KM/H mit 6 Pferden erreichen. Man schlittert dennoch in einer Unmenge von Exkrementen die einem um die Ohren geflogen sind. Dagegen gibt es noch keine Kotflügel. Mit dem Islam verhält es sich nicht anders.

  34. Terroranschläge auf Märkte von Christen sind in vielen Ländern Afrikas seit Jahren Alltag.

    In Ländern wie Nigeria, Kenia, Ägypten oder Irak ist es auch schon fast Alltag, dass Muslime während dem Gottesdienst Handgranaten in voll besetzte Kirchen werfen.

    Das ist wohl auch bei uns der nächste logische Schritt.

  35. Danke Michael Stürzenberger, habe den Koran und hab mir die Surenverse markiert.
    Der Islam und Multikulti passen sehr gut zusammen, ab und zu gibt’s halt mal ein kleines Scharmützel, Terrorattentate sind Islamische Spiele.
    Noch ein Terrorattentat an Sylvester, ach ne da ist die Disziplin Ficki-Ficki dran.

    Pöbel Ralle schnattert wieder!!!!!!!

  36. Die Relativierungsmaschinerie läuft medial schon wieder auf vollen Touren. Eben im Radio gehört, dass es wahrscheinlicher sei, im Straßenverkehr sein Leben zu verlieren als durch einen Terroranschlag!
    Tut mir leid, da wird mir nur noch schlecht!
    Ein Moderator, der solches durch den Äther posaunt, kann auch nicht mehr alle Latten am Zaun haben! Wir scheinen in einem Irrenhaus zu leben und Berlin ist die Zentrale!

  37. Das ital-Magazin in Bozen Alto-Adige meldete , die Südtiroler Sanität sitz auf vier Mill.unbezahlter Rechnungen, von behandlung
    gebrochener Skihaxn bis sonstige Notoperationen, der grosteil deutsche Urlauber.
    UT24 meint
    Fremdenhetze subkutan. Ein Gift, das wirkt.
    Warscheinlich sehen das die Deutschen Politiker auch so, dann sollen Sie halt die Rechnungen begleichen.
    Aber anscheinend bringt man schneller einen Gerichtsvollzieher an die Haustür um säumige GEZ-Zahler zu belangen.
    Denn TV-Dienste sind ja wichtiger, wie nicht gezahlte Krankenhausrechnungen im Ausland
    Wie sieht es für deutsche Urlauber in der Türkei aus, muss er da in Vorkasse treten, damit er nicht verreckt?

  38. Man kann diese Verse nicht oft genug verbreiten. Ich mache leider die Erfahrung, dass man mich kuhäugig oder schmallippig anstarrt, aber so tut, als ob man nichts gehört hat. Vielleicht haben diese Leute aber auch einen eingebauten Filter im Kopf und diese Dinge gelangen erst gar nicht in den Denkapparat.

  39. #53 Selbstdenkender   (22. Dez 2016 17:22)  
    Die Relativierungsmaschinerie läuft medial schon wieder auf vollen Touren. Eben im Radio gehört, dass es wahrscheinlicher sei, im Straßenverkehr sein Leben zu verlieren als durch einen Terroranschlag!
    Tut mir leid, da wird mir nur noch schlecht!
    Ein Moderator, der solches durch den Äther posaunt, kann auch nicht mehr alle Latten am Zaun haben! Wir scheinen in einem Irrenhaus zu leben und Berlin ist die Zentrale!

    Exakt diese Zustände hatten die Herren Huxley, Orwell und H.-G. Wells mit beängstigender Präzision punktgenau beschrieben.

  40. Ich kann mir ehrlich gesagt nichts Bescheuerteres vorstellen, als im Namen eines imaginären Gottes irgendwelche hanebüchenen Dinge zu tun, sich dreimal am Tag in eine beschissene Himmelsrichtung zu verbeugen, kein leckeres Schweinefleisch zu essen etc.

    Die sollen sich ihren Allah dahin schieben wo die Sonne nicht scheint. Da mögen die Schmierlappen es ja wenns groß und noch größer ist.

  41. man hat uns da vor Jahrzehnten Probleme aufgehalstdie wir vorher nicht hatten und
    uns eigentlich am sonstwo vorbei gehen könnten.

    Danke an die Amis und Türken,die für einen amerikanisch bewilligten Stützpunkt,sich ihrer unterentwickelten Arbeitslosen,entledigen konnten.
    Das war an unsere Besatzer,deren Forderung..

    Ihre Brut zu Hunderttausenden hier austragen mußten..

    Das Gastrecht mißbrauchten.

    Das Land,das meine Oma und die Mutter noch kannten,nämlich Moslemfrei,löst bei niemanden mehr Heimweh aus.
    Eher Abscheu..

  42. #53 Selbstdenkender (22. Dez 2016 17:22)
    Die Relativierungsmaschinerie läuft medial schon wieder auf vollen Touren. Eben im Radio gehört, dass es wahrscheinlicher sei, im Straßenverkehr sein Leben zu verlieren als durch einen Terroranschlag!
    Tut mir leid, da wird mir nur noch schlecht!
    Ein Moderator, der solches durch den Äther posaunt, kann auch nicht mehr alle Latten am Zaun haben! Wir scheinen in einem Irrenhaus zu leben und Berlin ist die Zentrale!

    .—————–

    Wurde so eine Bullenscheisse eigentlich auch nach den Anschlägen in Frankreich und Belgien durch dortige Presse verbreitet? Langfristig sind wir jetzt Lebenden eh alle tot. Blablablubb. Wie wäre es denn dann, wenn die Spinner die damit relativieren sich und uns den Gefallen tun und kollektiven Selbstmord begehen.

  43. Finazkollaps in Deutschland bis 2020
    http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/zu-wenig-ruecklagen-fuer-viele-sozialversprechen-sinkflug-deutschlands-hat-eingesetzt-experten-warnen-vor-finanzkollaps_id_6217502.html?campaign_id=A100

    Flüchtlinge und die Geschenke an das Volk um dieses ruhig zu stellen werden uns das Genick brechen

    Die zu erwartenden Zinserhöhungen und den Mehrkosten für Staatsschulden sind nicht eingerechnet
    Eine Wirtschaftskrise darf auch nicht kommen.
    Wir sind sowas von in Arsch

  44. Solche Politiker fehlen Europa !!!

    Rede der australischen Ministerin Julia Gillard

    Le droit de partir …..!!

    Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien zu verlassen, da die Regierung in ihnen Radikale sieht, die mögliche Terroranschläge vorbereiten.

    Außerdem zog sich Gillard den Zorn von einigen australischen Muslimen zu, da Sie unterstrich, geheimdienstliche Aktivitäten zum Ausspionieren der Moscheen in seinem Land zu unterstützen.
    Wörtlich sagte Sie:

    „EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN SICH ANPASSEN“.

    Akzeptieren sie es, oder verlassen sie das Land.
    Ich habe es satt , dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt.

    Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren wir einen zunehmenden Patriotismus bei der Mehrheit der Australier.

    Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die alle nur Frieden gesucht und gewollt haben.

    Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch,Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen.
    Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt …. lernt unsere Sprache!
    Die meisten Australier glauben an Gott.

    Es sind nicht einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein,es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese Nation gegründet, und dies ist ganz klar dokumentiert.

    Und es ist sicherlich angemessen, dies an den Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.
    Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.

    Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren, und werden sie nicht in Frage stellen.
    Alles was wir verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert, und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.

    Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu genießen und zu teilen.

    Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht,unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu nutzen:

    DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!

    Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT!
    Wir haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen.
    Ihr habt gebeten hier sein zu dürfen.
    Also akzeptiert das Land, das euch akzeptiert hat.“

    Wenn wir diese Rede unter uns weiterreichen, dann finden unsere Bürger vielleicht wieder das Rückgrat, dieselben Wahrheiten auszusprechen und zu unterstützen.

  45. #64 Kohleheizer (22. Dez 2016 17:32)

    Lieber Michael,

    9/11 war kein Terroranschlag von Islamisten, sondern eine False fFlag Operation der Bush-Administration !!!
    ——————–
    Ich vermute eine Co-Operation.

  46. #52 Rabiator (22. Dez 2016 17:20)
    Der Islam geht mir dermaßen auf die Nerven….

    In der Tat.
    Und es ist der reine Aberwitz,
    daß im HERZEN EUROPAS im 21.JAHRHUNDERT
    um diesen VORSINTFLUTLICHEN MÜLL
    ein regelrechter TANZ UMS GOLDENE KALB
    veranstaltet wird.
    Als hätten wir nicht Besseres zu tun.

  47. #4 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)
    Der Islam muss endlich modernisiert werden, nur dann wird die deutsche Gesellschaft ihn akzeptieren können.


    Es braucht ihn niemand hier. Die Muslime sollen machen, was sie wollen, aber dort wo sie hingehoeren.

  48. Jeder islamkritische Mensch sollte wenigstens eine Handvoll koranischer Gewalt-, Hetz- und Hassverse kennen und sie den naiven Zipfelmützen tagtäglich um die Ohren hauen.

    Gewaltverse
    Sure 2, Vers 191: ´Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung [zum Unglauben] ist schlimmer als Totschlag. …”

    Sure 2, Vers 193: “Und bekämpfet sie, bis die Verführung [zum Unglauben] aufgehört hat, und der Glaube an Allah da ist. …”

    Sure2, Vers 216: Euch ist vorgeschrieben, (gegen die Ungläubigen) zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht liebt ihr etwas, während es schlecht für euch ist. Allah weiß Bescheid, ihr aber nicht.

    Sure 3, Vers 10: „Denen, die ungläubig sind, werden ihr Vermögen und ihre Kinder vor Allah nichts helfen. Sie werden (dereinst) Brennstoff des Höllenfeuers sein.“

    Sure 4, Vers 89: „Sie wünschen, daß ihr
    ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so dass ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren (vom Glauben), dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer.“

    Sure 8, Vers 12: ” … Wahrlich in die Herzen
    der Ungläubigen werfe ich Schrecken. So haut ein auf ihre Hälse und haut ihnen jeden Finger ab.”

    Sure 8 Vers 68: Es wurde noch keinem Propheten erlaubt, Gefangene zu machen (statt sie zu töten), oder er müßte denn eine große Niederlage unter den Ungläubigen auf der Erde angerichtet haben.

    Sure 9, Vers 5: “Sind aber die heiligen Monate verflossen, so erschlaget die Götzendiener, wo ihr sie findet, und packet sie und belagert sie und lauert ihnen in jedem Hinterhalt auf. So sie jedoch bereuen und das Gebet verrichten und die Armensteuer zahlen, so lasst sie ihres Weges ziehen. Siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.”

    Sure 9, Vers 29: „Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Allah und nicht an den Jüngsten Tag glauben und nicht verbieten, was Allah und sein Gesandter verboten haben, und nicht die Religion der Wahrheit befolgen – von denjenigen, denen die Schrift gegeben wurde – bis sie den Tribut aus der Hand entrichten und gefügig sind!“

    Sure 9, Vers 111: “Siehe, Allah hat von den Gläubigen ihr Leben und ihr Gut für das Paradies erkauft. Sie sollen kämpfen in Allahs Weg und töten und getötet werden. … Freut euch daher des Geschäfts, das ihr abgeschlossen habt und das ist die große Glückseligkeit.”

    Sure 9, Vers 123: „O die ihr glaubt, kämpfet wider jene der Ungläubigen, die euch benachbart sind, und laßt sie in euch Härte finden und wisset, dass Allah mit den Gottesfürchtigen ist.“

    Sure 47, Vers 4: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande”

    Sure 66, Vers 9: „Prophet! Führe Krieg gegen die Ungläubigen und die Heuchler (munaafiqien) und sei hart gegen sie! Die Hölle wird sie (dereinst) aufnehmen – ein schlimmes Ende! „

    Dabei darf man NIE vergessen, dass dies alles zeitlos gültige Befehle des islamischen Gottes Allah sind, die jederzeit von einem Moslem ausgeführt werden können, wenn er für sich den Djihad gekommen sieht oder von anderen dazu angestiftet wird.

    Dazu sollte auch der entsprechende Vers am Anfang des Koran genannt werden:

    Sure 2, Vers 2: „Dies ist die Schrift, an der nicht zu zweifeln ist, (geoffenbart) als Rechtleitung für die Gottesfürchtigen.“

  49. Herr STürzenberger!
    Ich möchte Wetten , dass 90% der Politiker sehr
    wohl über die Gewaltsuren Bescheid wissen,
    aber Sie stellen sich bei Talks dumm, oder ignorieren die Tatsachen, oder man lädt den Koranverdreher Mayzek ein,der dann den Publikum
    erklärt , dieser Vers ist flasch wiedergegeben worden, die Politiker lehnen sich zurück, und sagen innerlich Danke, dami können Sie sich aus der Verantwortung stehlen.
    Der Giornale it hat heute einen Beitrag von Oriana Falaci gebracht,
    Deutschland ist islamisches Terriritorium
    La profezia di Oriana: ecco perché Berlino non è estranea al terrore – IlGiornale.it
    Die Prophezeihung von Oriana Falacci
    http://www.ilgiornale.it/news/mondo/profezia-oriana-ecco-perch-berlino-non-estranea-terrore-1345068.html

  50. #4 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)
    Der Islam muss endlich modernisiert werden, nur dann wird die deutsche Gesellschaft ihn akzeptieren können.

    Kein Mensch braucht das Mohammedanertum in Deutschland, Mohammedaner sind nirgendwo auf der Welt in keine Gesellschaft integrierbar.

    Ende der Durchsage.

  51. Wenn mir jemand sagt, DEN Islam gibt es nicht, sage ich immer: DOCH! Denn DER Koran ist die Grundlage allen Islams. Natürlich aind die Gruppen sich untereinander spinnefeind und unterscheiden sich in Nuancen, Fakt ist, dass die Grundlage die gleiche ist und die ist nicht friedlich.
    Es gibt auch nicht DIE Leukämie, sondern verschiedene Ausprägungen. Trotzdem dürfte sich biemand freuen, wenn er entsprechende Diagnose bekommt…

  52. #29 katharer (22. Dez 2016 16:53)

    Bin ich froh das Hitler den Nationalsozialismus nicht zur Religion erklärt hat
    Der wäre bis heute unantastbar
    ###############################################
    Manche Fehler lassen sich korrigieren…
    H.R

  53. #26 martinfry (22. Dez 2016 16:49)

    „Es es ist völlig irrelevant, ob hier in
    Mitteleuropa ein Unterschied zwischen
    ISLAM und ISLAMISMUS konstruiert wird.
    Diese Unterschied ist in der arabischen
    Welt schlichtweg NICHT EXISTENT…“
    ————————————
    So ist es.
    Bleibt noch zu ergänzen, daß es auch keinen moderaten oder einen Euro-Islam gibt, deren Begriffe selbsternannte „Islamexperten“ in die Welt gesetzt haben.
    Es handelt sich dabei lediglich um Wunschbilder der naiven und realitätsverweigernden Multikulturisten, um ihr Utopia weiterträumen zu können.

    Ich habe nie begriffen, wie man als erwachsener Mensch das reale Geschehen um sich herum gegen eine Imagination austauschen kann, um diese dann für die Wirklichkeit zu halten.
    Vielleicht sind linke Traumtänzer in ihrer geistigen Entwicklung auf dem kognitiven Reifegrad eines 8-jährigen stehengeblieben.

  54. Dieser Artikel ging heute um 14:45 Uhr als Pressemitteilung an die Medienvertreter in Deutschland.

    Sehr, sehr gut. Ich weiß, dass das nicht das erste Mal ist, dass Medien- und Politikvertreter mit Koraninhalten versorgt wurden, aber sie können sich immer weniger davor drücken. Sie machen sich mit weiterer Vertuschung und Schönrederei strafbar.

    Die o.g. Koranverse sollten auch ALLEN Haushalten zugänglich gemacht werden. DANN weht hier ein GANZ anderer Wind.

  55. Brummbär weiss:
    es gibt nur einen Gott:
    das fliegende Spagettimonster!!

    Mit roter Sosse!!!

    Jau,ihr Ungläubigen Spirellifresser!

    nabends

  56. @ #79 Vogelfreigeist

    Ach ja, EURO – ISLAM.
    Hatte ich längst vergessen.
    DIESEN STUSS trauen sich nicht einmal
    mehr die linken Spinner aufzutischen.

  57. #91 martinfry   (22. Dez 2016 17:56)  
    @ #79 Vogelfreigeist
    Ach ja, EURO – ISLAM.
    Hatte ich längst vergessen.
    DIESEN STUSS trauen sich nicht einmal
    mehr die linken Spinner aufzutischen.

    „Liberaler Euro-Islam“ ist in etwa so real wie Weisse Haie vor Australiens und Südafrikas Küsten, die sich ausschliesslich vegan ernähren.

  58. Lügenpresse vom Feinsten:

    US-Wahlkampf

    Umweltministerium geht gegen AfD-Fake-News vor

    Die AfD hatte auf ihrer Internetseite behauptet, das Umweltministerium habe den US-Wahlkampf von Hillary Clinton unterstützt. Nun beugen sich AfD-Vorstand Pazderski und die Partei einer Unterlassungserklärung.

    Mehr:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fake-news-afd-muss-falschmeldung-zu-hillary-clinton-loeschen-a-1127169.html

    Siehe dazu dieses Buch:

    Clinton Cash: The Untold Story of How and Why Foreign Governments and Businesses Helped Make Bill and Hillary Rich

    by Peter Schweizer

    https://www.amazon.com/Clinton-Cash-Foreign-Governments-Businesses/dp/0062369296

  59. #82 Hans Rosenthal:

    Da tun sie aber dem Herrn Reichshistorienwart
    Knopp etwas Unrecht:
    Hitlers Hund Blondi fand in unzähligen,vom
    gläubigen Konsumenten per Zwangsabgabe finan-
    zierten Volksaufklärungsschmonzetten,gebührend
    Erwähnung.(Ein deutscher Schäferhund geht nicht
    Gassi,ein deutscher Schäferhund rückt aus !!)
    mein Lieblingsjoke,der dem Führer in den Mund
    gelogen wurde.

    Weitermachen!

    Hans

  60. #86 Hans.Rosenthal (22. Dez 2016 17:49)

    Sehr schöne Liste, die sie unendlich erweitern lässt. Mir fallen ad hoc ein:

    Hitlers Zahnbürste
    Hitlers Klobürste
    Hitlers Socken
    Hitlers Fußpilz usw. usw.

    Vor Allen zdf info, auch „zdf Nazis“ genannt, scheinen an einer unheilbaren Hitlersucht zu leiden und IHN abgöttisch zu verehren.

  61. DAS FLÜCHTLINGS GEDICHT……???

    Ein Flüchtling flieht in die Türkei,
    Kriegt einen Apfel und ein Ei.
    Da er das viel zu wenig fand,
    Floh er drauf nach Griechenland.
    Dort gab’s am Tag zwei Euro zehn,
    Auch davon lebt man nicht bequem.
    Drum flieht er mit den ganzen Horden
    Weiter schnell in Richtung Norden.
    Aber auch die Mazedonen
    Wollen ihn nicht recht entlohnen.
    Ob denn da wohl die Bulgaren
    Etwas großzügiger waren?
    Leider nicht; und die Rumänen
    Woll’n ihn auch nicht gern verwöhnen.
    Drum flieht er nach Ungarn weiter;
    Doch auch die sind geizig, leider!
    Nichts wie weg nach Österreich!
    Dort gibt’s hundert Euro gleich.
    Man kann als Flüchtling dort gut leben –
    Sollt‘ er da noch weiter streben?
    Doch erhält er guten Rat:
    Mehr noch gibt’s im deutschen Staat!
    Und in Deutschland wird sein Hoffen
    Noch bei weitem übertroffen:
    Essen, Trinken, Taschengeld,
    Um alles ist es gut bestellt.
    Die Monatskarte für den Bus
    Ist gratis, wie der Netzanschluss.
    Neue Zähne gibt’s für lau
    Auch noch für die Ehefrau.
    Deutschkurs, Traumatherapie,
    Und „Willkommen“! rufen sie.
    Die jungen Frau’n sind ganz beglückt
    Und hoffen, dass er gut bestückt.
    Im Gratis-Flirtkurs lernt er dann:
    Wie macht man die am besten an?
    Kinder, Vettern und Cousinen,
    Onkel, Tanten, Konkubinen,
    Mutti Merkel lädt sie ein,
    Sollen auch willkommen sein.
    „Familiennachzug“ wird’s genannt,
    Ist bald im Orient bekannt.
    In Strömen fließt das Kindergeld,
    Das Nächste kommt bald auf die Welt.
    In Schule und im Kindergarten
    Kann man die Neuen kaum erwarten.
    Deutsche gibt’s dort nur noch wenig,
    Da fühlt man sich gleich wie ein König!
    Und so sagt sich der Migrant:
    Hier ist das gelobte Land!
    Deutsches Geld und deutsche Frauen,
    Unverhüllt, schön anzuschauen,
    Was kann ich noch mehr begehren?
    Will hier leben, mich vermehren!
    Nein, wir werden euch nicht köpfen,
    Könnten euch ja sonst nicht schröpfen!
    Selbst die dummen Christenpfaffen
    Sammeln Geld für uns, die Affen!
    Ohne Arbeit gutes Leben,
    Wo könnt‘ es das sonst noch geben?
    Vom Amt kommt Miete und Hartz IV –
    Angela, ich danke dir!

  62. Der Islam, auch der sogenannte gemäßigte Islam spricht mit gespaltener Zunge, Taqiyya.
    Man kann ihn nicht nicht verändern geschweige denn integrieren. Er duldet niemanden der anders ist.
    Hat der Islam in einem Land alle Ungläubigen vertrieben oder getötet, so beginnen die Muselmanen damit, sich gegenseitig zu massakrieren.

    Es gibt deshalb nur eine Konsequenz, man muss sich die Anhänger dieser Ideologie vom Leib halten und nicht noch freiwillig ins Land holen, wenn man seinen Frieden will!

  63. ,,Jeff Foxworthy, Kabarettist …..

    „Es ist seltsam – man darf über Katholiken Witze machen, den Papst durch den Kakao ziehen, über Juden, Christen, Iren, Italiener, Polen und weiß Gott über wen lachen, aber über Moslems ( sagt man ) gehört es sich nicht Witze zu machen. Ich bin überzeugt, dass je eher wir Normen und Regeln haben, die für ALLE gleichermaßen gelten, desto besser wird es für ALLE sein.“

    „Moslems sind unglücklich ! Sie sind unglücklich in Gaza… Sie sind unglücklich in Ägypten, Libyen… Sie sind unglücklich in Marokko, im Iran, in Irak, in Jemen… Und auch in Afghanistan, Pakistan, Syrien, Libanon und in anderen muslimischen Ländern.

    Nur wo sind sie glücklich ? Sie sind glücklich in den USA … Sie sind glücklich in Australien… Sie sind glücklich in England, in Frankreich, in Italien und Deutschland, in Schweden, in Norwegen und in anderen europäischen, nichtmuslimischen Ländern.

    Zusammengefasst: Prinzipiell sind sie glücklich in jedem nichtmuslimischen Land und unglücklich in jedem muslimischen Land.

    Und wen machen sie dafür verantwortlich?

    Nicht den Islam. Nicht irgendjemand aus dessen Führung. Nicht sich selbst. Sie machen dafür die Länder verantwortlich, in denen sie selbst glücklich sind ! Sie wollen diese Länder verändern, dass diese Länder so werden wie die, aus welchen sie gekommen sind und in denen sie so unglücklich waren!

    Man kann nicht aufhören sich zu wundern und zu staunen ! Wie, zum Teufel, können die so dumm sein ? Und wir ? Und wir erlauben denen unsere Länder in Islamische zu verwandeln. Sind wir Demokraten oder einfach dämlich?

    Wenn Sie reines Heroin konsumieren, aber den Alkohol als moralisch verwerflich einstufen, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn sie ein Maschinengewehr für $ 2.000, und einen Raketenwerfer für $ 5.000 besitzen, und gleichzeitig sich keine Schuhe kaufen können, sind sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn Sie mehr Ehefrauen haben, als Zähne, sind sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn Sie ihren Hintern mit bloßer Hand abputzen, aber ein Schweinesteak für unrein halten, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn Sie alles, was hier geschrieben ist, für beleidigend und rassistisch halten, sind sie wahrscheinlich ein Moslem.“…….

  64. …Ach was…!!!!

    Der Islam ist doch FRIEDEN!!!
    Wenn sich alle danach richten, die Widerspenstigen ausgemerzt sind und sich die Vorhäute in frischem Knabenblut zu Bergen auftürmen, kehrt ALLAHs „Frieden“ in die Welt ein.
    Danach schickt er einen neuen MOHAMMED in die Welt, um „SÜNDE“ zu streuen, auf dass der bluttriefende SÄBEL seines „PROPHETEN“ nicht zu rosten anfängt!!!

  65. @ #4 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)

    Eine Religion (der Islam), deren Gott ein Kriegsgott (dessen Wort im Koran inlibriert u. zeitlos gültig), deren Prophet ein perverser Massenmörder, deren heilige Schrift Koran ein Haßpropaganda- u. Kriegsbefehlsbuch ist, kann man unmöglich re-formieren; denn auf den Anfang zurückführen machen ja genau die Salafisten, dies bedeutet, eng Koran u. Mohammed folgen. Man müßte Mohammed ganz hinauswerfen, dann sind auch Koran u. Kaaba-Allah weg, also der Islam, was mir recht wäre.

    🙁 Wie Sie sehen, es gibt nur einen oder keinen Islam.

    Das Reformgequatsche von Khorchide, Bassam Tibi, Abdel-Samad, Kaddor, Hirsi Ali usw. bedeutet (uns) Sand in die Augen streuen Honig ums Maul schmieren, ist Taqiyya, ob absichtlich oder ungewollt ist egal. Diese Reformquatscher betören besonders unsere Elite: Politiker, Pädagogen, Pfarrer, Journalisten und dies schon seit Jahrzehnten. Diese Reformquatscher sind nichts anderes, als Türöffner für den einen Islam.

  66. #Konservativer-90: Zu Koran + Islam: O-Ton Kemal Atatürk:“„Der Islam gehört auf den Müllhaufen de Geschichte. Diese Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.“

  67. #100 Hans.Rosenthal (22. Dez 2016 17:49)

    Ich möchte zur Vervollständigung der Liste auf Hitlers Flatulenzen hinweisen. Er war buddistischer Veganer und sonderte deswegen wie bei allen Buddhisten regelmässig H2S in rauen Mengen ab. Buddhismus ist zwar der einzig wahre Glauben aber – Gott sei´s geklagt – auch Umweltkiller erster Klasse.

  68. Wo Islam, da Terror. Je mehr Islam, desto mehr Terror.

    Eine Aussage, die anhand des Nichtvorhandenseins von Terror in weitestgehend mohammedanerfreien Ländern belegbar ist.

  69. #115 Der boese Wolf (22. Dez 2016 18:05)
    #86 Hans.Rosenthal (22. Dez 2016 17:49)

    „Sehr schöne Liste, die sie unendlich erweitern lässt. Mir fallen ad hoc ein:

    Hitlers Zahnbürste
    Hitlers Klobürste“

    Hitlers Mundgeruch entstand auch aus der Begebenheit dass er regelmässig seine Klo- mit seiner Zahnbürste verwechselte. Das kommt häufiger bei hierzulande ausgewilderten Buddhisten vor.

  70. #127 Der boese Wolf (22. Dez 2016 19:07)

    Ist mir auch hier bei PI aufgefallen. Um 17.03 meldet einer er wäre Buddhist und Anhänger dieses wahrhaft wahren Glaubens. Um 18.45 stellt sich heraus dass er sich schon in einen orthodoxen Buddhist blitz-radikalisiert hat. Wenn ich demnächst mit dem Hund Gassi gehe, werde ich extra auf LKWs achtgeben müssen.

  71. #8 merkel.muss.weg.sofort (22. Dez 2016 16:35)
    Protokoll einer Vergewaltigung:

    PANORAMA VERGEWALTIGUNGS-PROZESS

    „Es ist als Flüchtling schwer, eine Freundin zu bekommen“

    Ja klar, bitte um Verständnis für seine Taten! Keine Deutsche Kartoffel und Schlampe hat mit ihm Mitgefühl und will sich während des schweisstreibenden Stosses auch verprügeln lassen!
    Und die Freude am Wichsen hat man ihm auch mit dem Messer genommen!!!!
    ALLAHU AKBAR!!!!

  72. #118
    So ist es. Islam ist nämlich mono-kulti und einfarbig. Das haben die „Bunten“ und „Multi-Kulti“-Klapsköpfe überhaupt noch nicht verstanden. Weltoffenheit ist nur möglich, wenn der Islam draußen bleibt. Tatsächlich ist es mir vollkommen gleichgültig, wie diese Leute in ihren Ländern ihr Leben gestalten. Sie sollen sich nur von meiner Familie und mir fern halten. Aber nun, die Zeit läuft den Saudis davon. Denn nur durch einen geologischen Zufall (Erdöl unter den Füßen) sind sie so obszön reich und mächtig geworden. Je weniger der Westen abhängig ist vom saudischen Öl, desto schlechter für die Drahtzieher des Welt-Jihads. Deshalb muss der Westen schnellstens islamisiert werden, bevor kein Geld mehr für Waffen, Jihardisten und Logistik da ist. Denn nur durch Dattelexport lässt sich das nicht stemmen.

  73. H. Stürzenberger hat viele wie mich über den Koran aufgeklärt.

    Unsere Versuche, die gewalttätigen Suren anderen bekannt zu machen über Online-Kommentarfunktionen von welt.de oder focus.de wurden fast immer zensurunterdrückt (von Spiegel-Online ganz zu schweigen).

    Es scheint aber so, dass nach „Freiburg und Berlin“ die genannten Medien eher islam-/migrationskritische Postings zulassen.

    Also bitte platziert dort ausgesuchte Suren ohne viel Wortschimpfereien als Leserkommentar wo es hinpasst. Doe werden nicht alle Lesertexte unterdrücken. es kommen einige durch wenn sachlich formuliert und zum Artikel passend.

    PS: Es eignen sich auch die „Frauen-Prügelsuren“ wenn zum Artikel passend.

  74. #119 echter_Abendlaender

    Jeff Foxworthy, Kabarettist:

    „Es ist seltsam – man darf über Katholiken Witze machen, den Papst durch den Kakao ziehen, über Juden, Christen, Iren, Italiener, Polen und weiß Gott über wen lachen, aber über Moslems (sagt man) gehört es sich nicht, Witze zu machen. Ich bin überzeugt, dass je eher wir Normen und Regeln haben, die für ALLE gleichermaßen gelten, desto besser wird es für ALLE sein.“

    „Moslems sind unglücklich! Sie sind unglücklich in Gaza… Sie sind unglücklich in Ägypten, Libyen… Sie sind unglücklich in Marokko, im Iran, in Irak, in Jemen… Und auch in Afghanistan, Pakistan, Syrien, Libanon und in anderen muslimischen Ländern.

    Nur wo sind sie glücklich ? Sie sind glücklich in den USA … Sie sind glücklich in Australien… Sie sind glücklich in England, in Frankreich, in Italien und Deutschland, in Schweden, in Norwegen und in anderen europäischen, nichtmuslimischen Ländern.

    Zusammengefasst: Prinzipiell sind sie glücklich in jedem nichtmuslimischen Land und unglücklich in jedem muslimischen Land.

    Und wen machen sie dafür verantwortlich?

    Nicht den Islam. Nicht irgendjemand aus dessen Führung. Nicht sich selbst. Sie machen dafür die Länder verantwortlich, in denen sie selbst glücklich sind! Sie wollen diese Länder verändern, dass diese Länder so werden wie die, aus welchen sie gekommen sind und in denen sie so unglücklich waren!

    Man kann nicht aufhören, sich zu wundern und zu staunen! Wie, zum Teufel, können die so dumm sein? Und wir? Und wir erlauben denen, unsere Länder in islamische zu verwandeln. Sind wir Demokraten oder einfach dämlich?

    Wenn Sie reines Heroin konsumieren, aber den Alkohol als moralisch verwerflich einstufen, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn Sie ein Maschinengewehr für $ 2000 und einen Raketenwerfer für $ 5000 besitzen und gleichzeitig sich keine Schuhe kaufen können, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn Sie mehr Ehefrauen haben als Zähne, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn Sie Ihren Hintern mit bloßer Hand abputzen, aber ein Schweinesteak für unrein halten, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.

    Wenn Sie alles, was hier geschrieben ist, für beleidigend und rassistisch halten, sind Sie wahrscheinlich ein Moslem.“…….

    Danke für die Zitate. Jeff Foxworthy ist absolut brillant.

    Bei der Passage mit dem Hinternabputzen mittels der bloßen linken Hand (wie von Mohammed vorgeschrieben) musste ich an all die moslemischen Angestellten in der Lebensmittelindustrie, in Restaurants, Pizzerias und Hotels denken, und dann natürlich speziell an die in der Küche.

  75. #6 eule54 (22. Dez 2016 16:32)
    #2 Konservativer-90 (22. Dez 2016 16:28)
    Der Islam muss endlich modernisiert werden, nur dann wird die deutsche Gesellschaft ihn akzeptieren können.
    ++++
    Quatsch!
    Alle Islamisten gehören raus aus Deutschland!
    —-
    Bleibt die Frage: wer ist ein Islamist?

    Dazu gibt es eine einfache und klare Antwort:
    Jeder, der den Islamisten Mohammed als Vorbild verehrt.

    Islamisten RAUS!

  76. ich habe extra aufgepasst – das mit „Allahu Akbar!“ kam irgendwie bei den meisten Sendern nicht vor.
    Dafür das übliche „Aleppo-Geschwätz“

Comments are closed.