Print Friendly, PDF & Email

Wie steht es um Deutschland nach dem Attentat? Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“, einsame Stimme der kritischen Vernunft, beklagt in ihrer Samstagsausgabe, „dass gar nicht erst Zusammenhänge hergestellt werden dürfen, die auf der Hand liegen“. Hier seien diese verbotenen Zusammenhänge zunächst aufgezählt:

Erstens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen dem Terrorattentat von Berlin und der massenhaften Migration nach Deutschland, von Nordafrika, Arabien oder Afghanistan. Zweitens darf kein Zusam­menhang hergestellt werden zwischen dem terroristischen Attentäter und dem Islam. Drittens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen der Willkommenskultur für Migranten und dem eklatanten Versagen der deutschen Sicherheitsbehörden. Werden Deutschlands Journalisten zu moralischen Scharfrichtern?

Wer solche Zusammenhänge trotzdem herstellt, wird bestraft: durch Denun­ziation als Rassist, Rechtspopulist, im verschärften Fall sogar als Faschist. Die Strafe wird vollzogen von Grossmedien, vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen, vom öffentlich-rechtlichen Radio, von Tages- und Wochenzeitungen. Deutschlands Journalisten haben einen neuen Berufszweig entdeckt: den des moralischen Scharfrichters.

Mit Schweizer Blick sei nun trotzdem versucht, ja gewagt, die unter medialer Strafe stehenden Zusammenhänge herzustellen: Erstens hat Deutschland im Sommer 2015 mit der autoritär verfügten Grenzöffnung durch Bundeskanzlerin Angela Merkel zeitweise die Kontrolle über die Einwanderung verloren. Noch heute sind mehr als 300.000 Einwanderer von den Behörden nicht erfasst. Niemand weiss, wo sie sind, geschweige denn, wer sie sind. Deutschland ist damit zum Schlaraffenland für Migranten geworden, deren Ziel nicht ein Leben im Rechtsstaat ist, sondern kriminelle Be­tätigung, vom Drogenhandel bis zum Terrorismus.

Zweitens unterhielt der inzwischen in Mailand erschossene Attentäter von Berlin intensive Kontakte zur internationalen Szene des radikalen politischen Islam. Er verkehrte überall, wo er hinkam, in der Salafistenszene und pflegte engsten Umgang mit deren Hass-Imamen.

Drittens hat die moralisch aufgeladene Willkommenskultur eine Stimmung geschaffen, in der Sicherheitskräften Empörung entgegenschlägt, wann immer sie entschlossen gegen fehlbare Migranten einschreiten. Auch Abschiebungen werden von Protestgeheul begleitet. Das Zögern – und Versagen – der Polizei im Fall des Tunesiers, der als „Gefährder“ bekannt war und trotzdem im ganzen Land herumreisen konnte, hat auch zu tun mit einer Zögerlichkeit, die zur herrschenden Schwärmerei für Migranten passt.

All das soll in den deutschen Medien nicht diskutiert werden. Eine ganze Talkshow des ZDF wurde darauf verwendet, den Beweis zu führen, dass es sich beim Täter, der mit einem gestohlenen Truck in den Weihnachtsmarkt bei der Gedächtniskirche fuhr und zwölf Menschen tötete, um einen geltungssüchtigen Irrläufer gehandelt habe, nie und nimmer aber um einen islamisch motivierten Terro­risten. Wobei der Begriff „islamisch“ im Zusammenhang mit Terror ebenfalls verboten ist. Es muss heissen: islamistisch – als saubere Unterscheidung und Trennung vom Islam. Eine Worterfindung des moralisch korrekten deutschen Neusprech, in der islamischen Welt völlig unbekannt.

So stehen die Dinge in Deutschland.

Politiker und Publizisten und Pastoren betätigen sich als Bürger-Erzieher. Die Machtelite in ihrer Berliner Blase beschwört „die Menschen draussen im Lande“, keine Angst zu haben und den Alltag im öffentlichen Raum in vollen Zügen zu geniessen, derweil die Minister, die solcherlei empfehlen, selbst von Leibwächtern umgeben sind und über gepanzerte Limousinen verfügen, die ausserdem von Polizeieskorten begleitet werden.

Auch beschwört der Bundespräsident die Bürgerinnen und Bürger, sich nicht spalten zu lassen, derweil er selbst die Bürgerschaft spaltet: in Dunkeldeutsche, die Merkels Migrationspolitik negativ gegenüberstehen, und Helldeutsche, die der Willkommenskultur ihr weihnächtliches Hosianna singen. Schliesslich wird davor gewarnt, die Migranten, also die Muslime, unter Generalverdacht zu stellen. Ein solcher Verdacht wird allerdings gar nicht erhoben. Es sei denn, man diffamiere Kritik an der offiziellen Migra­tionspolitik als solchen.

Zu alledem ist noch einmal die „Frankfurter Allgemeine“ zu zitieren. Sie stellt fest, dass die Politik „viel zu lange an einer Willkommenskultur festgehalten“ habe, „die alles ausblendet, was nicht ins harmonische und selbstverliebte Bild passt“. Und – so wäre hinzuzufügen – die Bürger ausgrenzt, denen dieses Bild nicht passt.


(Im Original erschienen im Schweizer Zeitung „SonntagsBlick“ / Karikatur: Wiedenroth)

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

147 KOMMENTARE

  1. Der Focus hat es auch gebracht:

    Berlin-Anschlag

    Deutscher Winter 2016

    Erstens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen dem Terrorattentat von Berlin und der massenhaften Migration nach Deutschland, von Nordafrika, Arabien oder Afghanistan.

    Zweitens darf kein Zusam­menhang hergestellt werden zwischen dem terroristischen Attentäter und dem Islam.

    Drittens darf kein Zusammenhang hergestellt werden zwischen der Willkommenskultur für Migranten und dem eklatanten Versagen der deutschen Sicherheitsbehörden.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/berlin-anschlag-deutscher-winter-2016_id_6404292.html

  2. Politiker und Publizisten und Pastoren betätigen sich als Bürger-Erzieher.
    Aber nur gegen die hier schon Länger Lebenden!
    Die oben genannten Berufsgruppen gehören mittlerweile zu den meist gehassten Berufsgruppen bei den hier schon länger Lebenden.
    Ich sage euch, niemals werde ich mich dem Islam Unterwerfen, Basta.

  3. Wir, die kritisch denkenden Menschen, werden niemals zu irgendeiner Verdrehung und Verzerrung der Realität zugunsten von bunten Luftschlössern schweigen können.

    Die ganzen Diffamierungsversuche und schäbigen Tricks der Maas/Kahane-Mittäter werden ins Leere laufen – die Wahrheit wird am Ende obsiegen.

    Mutig und mit Zuversicht schreiten wir ins neue Jahr!

  4. Man möchte nicht wissen, was hinter den Kulissen der FAZ los ist! Es muss ein regelrechter Kampf in der Redaktion gewesen sein bis dieser Artikel und andere endlich durchgesetzt werden konnten!

    DIE FAZ HAT DIE NASE ENDLICH VORN!!!

    Nicht zwei Stunden darf man ohne Nachrichten sein, dann ist schon wieder etwas passiert. Am Montag, am Tag des Anschlages, haben wir uns erlaubt, uns nicht um Nachrichten zu kümmern und prompt mitten im Gotthard Film haben wir einen Anruf bekommen informierend vom Weihnachtsmarkt Berlin!

    Nicht einmal an Weihnachten darf man sich erlauben, die Nase aus den Nachrichten herauszuhalten, wer weiß was sonst wieder passiert!!! Vielleicht heißt es Massaker in der Innenstadt fahren sie dort nicht hin! Wer keine Nachrichten verfolgt ist dann verloren!!

    Soweit ist es hier gekommen! Nie habe ich mich für Politik interessiert, aber seit zwei Jahren hat man keine ruhige Minute mehr muss sich um die ganze Familie sorgen und sich selbst dazu! Und muss sogar noch an Weihnachten wachsam sein und sich mit diesem Dreck beschäftigen!!!

  5. Wie war das? Wenn Du ausländische Medien heranziehen musst, um zu wissen was im Deinem Land schief läuft, lebst Du entweder in Kuba, Nordkorea oder der BRD!

    Heute sind die ausländischen Medien das neue Westfernsehen für unsere DDR 2.0!

    Ein lesenswerter Artikel aus dem Schweizer Sonntagsblick.

  6. Zu alledem ist noch einmal die „Frankfurter „Allgemeine“ zu zitieren. Sie stellt fest, dass die Politik „viel zu lange an einer Willkommenskultur festgehalten“ habe, „die alles ausblendet, was nicht ins harmonische und selbstverliebte Bild passt“. Und – so wäre hinzuzufügen – die Bürger ausgrenzt, denen dieses Bild nicht passt.“
    —————————–

    … man kann nun sehen, wie sich das Blatt langsam in MSM wendet.
    Die FAZ war ja am Willkommenstaumel „nicht ganz“ unbeteiligt. Die springen jetzt auf den nächsten Zug auf.

  7. … der, der heute seine Weihnachtsansprache an die ’schon länger hier lebenden‘ und die ’neu hinzugekommenen‘ hielt und vor Spaltern warnte, sprach noch im Sommer von DunkelToitschen und den anderen und spaltete damit nicht als erster???? oder vielleicht doch?

  8. Die Zusammenhänge sind eigentlich ganz einfach:

    Die Medien betreiben immer noch dreiste Verdummung und Manipulation.

    Faktisch alle der immer wieder als „Flüchtling“ bezeichneten sind eben KEINE Flüchtlinge, auch keine „Schutzsuchenden“, es sind illegale Eindringlinge, sehr viele sind sogar IS-Soldaten.

    Soldaten sind jung, kräftig, männlich. Kein Soldat zieht mit Frau und Kind in den Eroberungsfeldzug.

    Andererseits: Wer vor Krieg oder Katastrophe sich fliehend retten will, lässt kaum Frau und Kind in der Gefahr zurück.

    Über 32.789 bereits namentlich bekannte Islamisten/Salafisten/Terroristen halten sich im Land auf.

    Wirksam unternommen wird jedoch nichts. Außer Stuhlkreise vielleicht.

    Mit dem System der völlig offenen Grenzen kann jederzeit jeder Beliebige mit beliebiger Ausrüstung in unser Land hineinmarschieren.

    Selbst eine maximale Abschiebung würde nichts daran ändern, jeder kann ja sofort wieder über die offene Grenze hinein.

    Daher dürfte die Dunkelziffer der tatsächlichen Gefährder weit über 2 Millionen liegen.

    Gerade auch deshalb ist spätestens jetzt ein Generalverdacht dringendst geboten.

    Wölfe und Bären stehen auch unter dem „Generalverdacht“ für Menschen sehr gefährlich zu sein. Auch wenn es vereinzelt friedliche Wölfe und Bären gibt.

    So sind die Menschen entsprechend gewarnt und vorsichtig, nur sehr wenige werden von Bären und Wölfen angegriffen.

    Bei den „Flüchtlingen“, die zudem in Wirklichkeit illegale Eindringlinge, oft sogar IS-Kämpfer, sind erfolgt eine solche Warnung nicht. In der Folge können die Menschen dieser Gefahr nicht aus dem Wege gehen und werden zahlreich Opfer durch Übergriffe.

    Der Islam und die zugehörige Kultur haben bisher sehr eindrucksvoll nachgewiesen, das sie eben nicht mit den westlichen Werten in Europa kompatibel sind. Ebenso ist eindrucksvoll nachgewiesen, das diese Menschen sich eben nicht integrieren wollen.

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg. Das war vor 20 Jahren auch nicht anders.
    Und die Medien und Behörden haben wieder eindrucksvoll nachgewiesen, das sie die Bevölkerung für dumm verkaufen wollen.

  9. Für die Zukunft unsicherer Neger, die eine rote Reierung hier unterzubringen versuchte, wurden etliche Vorgehensweisen unterbreitet, die ihre Zukunft sichern können. Von den hiesigen Politikern kamen Null Vorschläge. Landespolitiker sind offensichlich auch nur Mösenlecker von Merkel.

  10. #12 Antoniu (25. Dez 2016 22:04)

    Frank Meyer hat schon immer gute Ansichten vertreten!

    Das liest sich im Kommentarbereich aber anders.

  11. Der Merkelwinter erweist sich für deutsche Obdachlose als besonders grausam und unbarmherzig, sogar an Weihnachten.

    Die Horden kennen keine Gnade, keine Liebe und kein Mitgefühl.

    Die Barbarei hat durch das Versagen der Altparteien Einzug in unseren Alltag gebracht.

    +++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

    Erneut die Berliner U-Bahn!

    Eine Horde von Angela Merkels –Jugendlichen

    zündet Deutschen Obdachlosen an!

    https://www.tz.de/welt/schlafender-obdachloser-auf-berliner-u-bahnhof-angezuendet-zr-7169280.html

    Wurde von den Lügenmedien nur als marginale Randnotiz von nur geringer lokaler Bedeutung vermeldet.

    Wäre ein eigenen Thread hier bei PI-Wert, besonders weil die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass es sich bei diesen Tätern wieder einmal um moslemische Bereicherer bzw. Schutzsuchende handelt!

    Bildmaterial aus den Kameras der U-Bahnstation geben die Behörden bislang nicht heraus.

  12. Wir haben die Kontrolle zweitweise verloren? Kann mich nicht erinnern, wann wir sie denn wieder gewonnen hätten.

  13. Vor 2 oder 3 Wochen wurde bereits in Köln in einer Unterführung ein Obdachloser von einer

    Gruppe Jugendlicher angezündet!

    Das Lügen und vertuschen verlief dort bis jetzt erfolgreich!

    PI – AfD und die gesamte außerparlamentarische Opposition sollte dem angezündeten Opfer in Berlin die maximale Solidarität und Unterstützung zukommen lassen.

    Denn bei diesem Brandopfer wird kein Politiker wie Gauck oder Merkel Medienwirksam im Krankenhaus erscheinen.

    https://www.tz.de/welt/schlafender-obdachloser-auf-berliner-u-bahnhof-angezuendet-zr-7169280.html

  14. 14 Antoniu (25. Dez 2016 22:10)

    OT

    Unser Europa – nicht Lampedusa – nicht Brüssel

    Ein Rückblick auf ein grandioses Europa das sich am Scheideweg befindet

    französische Filmproduktion, Veröffentlicht am 21.10.2015

    Original: http://institut-iliade.com/
    Deutsche Übersetzung:
    Freidemokraten

    5 min. Video – sensationell

    https://www.youtube.com/watch?v=p3rYvVGvd_4

    Es gibt keine „europäische Identität“

    Was soll das sein?

    Wir sind Deutsche!

    Mit Portugiesen oder Griechen haben wir weniger gemein, als mit Israelis oder deutsch-stämmigen Argentiniern….

  15. #7 Sanngetall (25. Dez 2016 22:02)

    Wie war das? Wenn Du ausländische Medien heranziehen musst, um zu wissen was im Deinem Land schief läuft, lebst Du entweder in Kuba, Nordkorea oder der BRD!

    Nach sieben Kommentaren bereits das dümmliche Nordkorea-Bashing. Dagegen ist Godwin’s Law ein Fliegenschiss.

  16. Noch keine Infos über die Opfer gefunden?

    Am Donnerstag bestätigte die israelische Botschaft den Tod der Israelin Daliya Elyakim, die zusammen mit ihrem Mann Rami auf dem Weihnachtsmarkt war. Der Ehemann von Daliya Elyakim wurde bei dem Anschlag verletzt, ist inzwischen aber außer Lebensgefahr. In einem Gespräch mit der „B.Z.“ teilte der israelische Botschafter Yakov Hadas-Handelsman mit, dass sich bei der Botschaft „Familien von sieben Israeli gemeldet haben“. Fünf der Gesuchten habe die Botschaft inzwischen finden können. „Zwei werden noch vermisst.“

    http://www.tagesspiegel.de/politik/der-anschlag-in-berlin-wer-sind-die-opfer-vom-breitscheidplatz/19164496.html

  17. @ #15 OhTannenbaum (25. Dez 2016 22:11)
    2015: Wir können unsere Grenzen nicht schützen.
    2016: Wir müssen uns an Terror gewöhnen
    2017: ?

    Januar 2016:
    Spitzenpolitiker entsetzt über Waffeneinsatz-Äußerungen von AfD-Frauen
    „Schießbefehl“ – FAKE-News

    *//www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-beatrix-von-storch-schiessbefehl-aeusserung-loest-entsetzen-aus-a-1074937.html

    Dezember 2016: Polizisten mit schweren Maschinenpistolen auf allen Weihnachtsmärkten.
    ————————————-

    Angebliche Sicherung deutscher Grenzen durch die Bundeswehr:
    deutsche Grenze in Mali auf Menschen schießen

    deutsche Grenze in Afghanistan auf Menschen schießen

    deutsche Grenze in der Türkei, Grenze zu Syrien auf Menschen schießen

    deutsche Grenze im Mittelmeer
    deutsches Ausbildungslager im Irak
    deutsche Grenze im Kosovo
    deutsche See-Kolonie vor Somalia (Afrika)
    deutsche Grenze in Libanon
    deutsche Grenze im Süd-Sudan
    deutsche Grenze im Sudan
    deutsche Grenze in Uganda
    deutsche Grenze in der Westsahara
    deutsche Grenze in Liberia

    boah, was haben wir viele Grenzen in Deutschland. Kein Wunder, das man die nicht alle sichern kann.

  18. Die SPD/GRÜN/LINKS regierten Großstädte entwickeln sich immer mehr zu Hot-spots des Schwerverbrechens

  19. Jedes Land in Europa hat genug eigene junge Leute, die keinen Arbeitsplatz und keine soziale Absicherung haben.

    Aus welchem Grund sollen wir für die Millionen Armuts-Auswanderer bezahlen? Und dafür die eigenen Leute vernachlässigen?

    Was hier als „Migrationswelle“ verharmlost wird, ist in Wahrheit eine große Eroberungswelle. Fremde Völker erobern unsere Länder und nehmen uns unsere Güter weg. (Geld, Frauen, Häuser usw.).

    Eroberungsfeldzüge hat es auch früher schon immer wieder gegeben. An den vergangenen Feldzügen kann man sehr schon studieren, mit welchen „Tricks“ erobert wurde und vor allem, durch welche blauäugigen Unterlassungen Völker recht einfach erobert wurden.

    Daher, wehret den Anfängen, unser Land muss verteidigt werden.

  20. oh Bannentaum
    oh Bannentaum

    falls sich einige immer noch wundern, daß wir unsere Informationen aus dem Ausland holen müssen:
    bis 2099 gilt noch die Medienhoheit der Besatzunges–äh– mächte.

    Wir erfahren nur soviel, wie sie zulassen.
    Gerne hörte ich das Gegenteil.

  21. #22 hydrochlorid (25. Dez 2016 22:19)

    @ #15 OhTannenbaum (25. Dez 2016 22:11)

    Dezember 2016: Polizisten mit schweren Maschinenpistolen auf allen Weihnachtsmärkten.

    Wovon mindestens zwei ohne Magazin rumgelaufen sind.

    boah, was haben wir viele Grenzen in Deutschland. Kein Wunder, das man die nicht alle sichern kann.

    Nur die wichtigste Grenze bleibt ungesichert.

  22. Im Südkurier ein Kitsch-Artikel zu einer in der Nähe von Waldshut wohnenden syrischen ‘Flüchtlingsfamilie’. Selbst, was der Südkurier als Vorzeigeflüchtlinge präsentiert, sind keine Flüchtlinge.
    Vater Wisam besucht seit dieser Woche den Integrationskurs – und hat noch viel mehr vor. „Ich suche für nachmittags einen Mini-Job ab Januar. Mein Plan ist, nächstes Jahr eine Ausbildung als Verkäufer im Lebensmittelbereich zu machen“, erzählt der 28-Jährige, der in Damaskus Verkäufer für Damenbekleidung war.
    Aus dem Wikipedia-Artikel zu Damaskus:Während Damaskus vom seit 2011 laufenden Bürgerkrieg weitgehend verschont wurde, brach am 23. April 2016 ein Brand in einem Laden auf dem Asruniyeh-Markt aus, der an den Suq al-Hamidiya angrenzt. Dutzende weitere Läden der Altstadt wurden zerstört.

    Wenn Damaskus vom Krieg weitgehend verschont wurde und der Familienvater dort Verkäufer war, kann man doch nicht sagen, dass das Flüchtlinge sind.

    http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/waldshut-tiengen/Inmitten-der-Gesellschaft-angekommen-Syrische-Familie-findet-dank-Helfern-eine-Wohnung-in-Brunnadern;art372623,9059302

    Man sollte helfen, wenn Menschen in Not sind, aber doch nicht solchen Leuten, die nur eine Notlage vortäuschen.

  23. Zweitens unterhielt der inzwischen in Mailand erschossene Attentäter von Berlin intensive Kontakte zur internationalen Szene des radikalen politischen Islam.

    Es gibt keinen „radikalen politischen Islam“, sondern nur einen Islam, den Islam!

  24. Der Pass des Attentäters lag übrigens zu Hause bei seinen Eltern, wie ich auf „welt-online“ las.

    Die Familie wünscht jetzt eine Überführung nach Tunesien.
    Da die Familie bettelarm ist, wird natürlich der deutsche Steuerzahler die Kosten übernehmen.

  25. @ #21 hydrochlorid:

    …und nehmen uns unsere Güter weg (Geld, Frauen, Häuser)

    Frauen sind Güter und die Migranten nehmen das Haus/die Häuser weg…soso
    Schreiben Sie bitte keinen Dünnpfiff…

    Schreiben Sie um Himmels Willen nicht daß sie uns auch die Arbeitsplätze nehmen. Das wäre dann richtig peinlich

  26. Merkel ist Schuld an Mord, Totschlag, Gewalt-Kriminalität und Vergewaltigungen und Demütigungen an Frauen und der Bevölkerung in Deutschland, von überwiegend muslimischen Migranten, die Merkel widerrechtlich und unkontrolliert in unser Land hereingelassen hat, und sie hat die Folgen daraus zu tragen ….

    Merkel macht aus Unrecht Recht, und stellt sämtliche rechtlichen und moralischen Werte auf den Kopf!

    Außerdem hat sie bei ihren Rechtsbrüchen, eigennützig und ohne Rücksicht auf ihre eigene Bevölkerung gehandelt, wozu sie laut „GG“ verpflichtet ist ….

    Das sie angeblich verpflichtet war, aus moralischen Gründen handeln zu müßen, ist als Vorwand vorgeschoben und war nur Mittel zum Zweck …. der Zweck ist ein viel anderer.

    Merkel will mit ihrer „Muslimischen Invasion“, aus Deutschland ein anderes Land machen …

    Merkel muss weg!

    Merkel darf keine Politische Verantwortung mehr
    in Deutschland haben, um weiteren Schaden zu verhindern.

    A f D wählen!
    Die Einzige Alternative für Deutschland …..

  27. Gießen

    Flüchtlinge/Schutzsuchende/Merkelinge

    prügeln einen 47jährigen Mann zu Boden

    und stechen mit Messer auf eine Person ein,
    die dem Opfer couragiert zur Hilfe eilte.

    Merkels Fachkräfte haben also wieder einmal ihre ganze kulturelle Bereicherungsfähigkeit gezeigt.

    Die Lügenmedien sprechen natürlich nur von Jugendlichen aber mittlerweile wissen wir ja alle was diese Propagandasülze bedeutet.

    Merkel selbst, war ja in der FDJ für Agitation und Propaganda tätig – deshalb brauch einen der Zustand der deutschen Staatsmedien heutzutage auch nicht mehr zu wundern.

    https://www.youtube.com/watch?v=l5cfua8vjLQ

  28. #40 Vernunft13 (25. Dez 2016 22:41)

    @ #21 hydrochlorid:

    Schreiben Sie um Himmels Willen nicht daß sie uns auch die Arbeitsplätze nehmen.

    Das ist das einzige bei dem man sich keine Gedanken machen muss. Im Gegenteil sie sorgen für noch mehr „Arbeit“ (Sozialämter, Behörden etc.).
    Für eine normale Arbeitsaufnahme fehlen meist die elementarsten Grundvoraussetzungen.

    „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann. Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    ➡ Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspurch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  29. #40 Vernunft13 (25. Dez 2016 22:41)

    …die Migranten nehmen das Haus/die Häuser weg…soso

    Just wait and see, Baby!

  30. Selbstverständlich bestehen die „verbotenen“ Zusammenhänge, die ganz schlicht und einfach besagen, daß man solchen Terror in Paris, Brüssel und, neben anderen Orten in Deutschland auch auch Berlin nicht bekommen hätte, wenn er nicht per Einschleusung vorrangig mohammedanischer Ausländer ins Land erst eingeführt worden wäre. Insofern sind die Regierenden, die solches beschlossen und – gegen geltendes Recht – ohne Rücksicht auf Verluste durchgezogen haben, für diesen Terror mitverantwortlich.

    Auch wenn man das noch immer nicht wahrhaben will, und beileibe nicht alle Moslems „über einen Kamm zu scheren“ sind, gibt es doch keine Gruppe, für die der „Terror im Namen der Religion“ so kennzeichnend wäre wie diese.

    Wenn Gauck und andere sich darin ergehen, das Opfer der durch ihre Politik erst eingetrichterten Lage, das eigene Volk, zu dem einschlägig bekannten „wohlgefälligen Benehmen“ anzuhalten, dann ist das ein ebenso unverschämter wie geschickter Propagandatrick: Indem man nach dem Eintreffen solcher Ereignisse, vor denen seitens der politischen Opposition stets gewarnt worden ist, unisono dazu „zur Geschlossenheit und Besonnenheit mahnt“ um „sich nicht spalten zu lassen“, schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Zuerst schiebt man damit den Schwarzen Peter der durch solche Äußerungen längst vollbrachten Polarisierung und Spaltung des Volkes eben diesem Volke zu, um demselben Volk gleich im Anschluß zu suggerieren, daß der, der die vermeintlich „liberale“ Politik des Niederreißens jeglicher Grenzen kritisiere, die zu solchen Anschlägen und Verwerfungen erst führt, das Volk spalte, weil er „so ganz aus purer Boshaftigkeit Feindbilder“ pflege.

    Solche denk- und Sprechverbote bilden eine äußerst perfide, weil in „pastoral-wohlklingenden Worten“ geschickt verpackte Schuldzuweisung und damit Haßpropaganda gegen die derzeitige außerparlamentarische Opposition, eigens konstruiert und ausgegeben zum Zwecke der Irreführung der Öffentlichkeit, die entweder gefälligst das Maul zu halten oder der Regierung und den ihnen gewogenen Medien nach dem Mund zu reden habe, und sonst gar nichts.

    Was hier stattfindet, ist eine „von oben“ vollzogene Spaltung des Volkes, das sich in den so erst erzeugten Kämpfen gegenseitig aufreiben soll, und damit letztlich Volksverhetzung.

  31. Wie @#2, lorbas richtig anmerkte: der focus hat es auch gebracht.
    Artikel dieser Art findet man auch auf PI- seit 10 Jahren!! Trotzdem Glückwunsch an einige Pressevertreter zum Erwachen- eine Dekade zu spät, aber immerhin.
    Merkel erinnert mich an den Grünen Star: man merkt nicht, wie sich das Sichtfeld immer mehr einschränkt, bis es irgendwann zu spät ist und irreparable Schäden entstanden sind.
    In unserem Fall heißt es nicht Glaukom, sondern DDR-Diktatur statt Meinungsfreiheit.
    Unliebsame Meinungen nennt man heutzutage „Häät-Spiitsch“ und ein Justizminister, der nie in der Justiz gearbeitet hat, stellt sie unter Strafe.
    Die Nennung der im Artikel angesprochenen Wahrheiten stellen Häät Spiotsch dar und werden zensiert.
    Kritik an der Despotin wird gleich mit Feindschaft gegenüber der Demokratie und gegenüber ganz EU-ropa dargestellt.
    Diskussionen finden bei Merkel nicht statt. Sie öffnet die Grenzen. Basta. Wenn diese Entscheidung zu Toten führt, wird im Laierkadtenton völlig lustlos eine Trauermeldung rausgefurzt, Nachfragen verboten.
    Ab und an darf der GEZ- Abgezockte dabei zusehen, wie Merkel bei Abzockeron Anne Will ein paar auswenig gelernte Phrasen hinwirft und dann wieder verschwindet.
    Der Glaukom an unserer Meinungsfreiheit ist schon weit fortgeschritten.
    Hinnehmen dürfen wir das nicht. Ich hab keine Lust, mich spalten zu lassen- zum Beispiel von einer ISlamischen Axt wie in Ansbach. Lieber gewöhn ich mich an eine neue Kanzlerin.

  32. @ 44 lorbas

    Dem kann ich nur beipflichten. Ähnliches habe ich von einem Kumpel (Integration-point) erfahren. Aber auch im Urlaub überrascht es in den Ländern immer wieder, daß z.B. 11+3 (echt jetzt!) auf’m Taschenrechner eingegeben wird. Die Leute waren höflich, man konnte mit Ihnen sprechen und Witze machen aber das Schulniveau…..puh! Es ist einfach so, daß das Bildungsniveau (im besagten Fall Ägypten) schlecht ist.o

  33. Mit einem einfachen Rücktritt wird sie sich nicht aus der Verantwortung stehlen können.

    In einem Rechtsstaat muss die Kriminalität der bald ehemaligen Regierung vor Gericht aufgearbeitet werden.

  34. @ #44 lorbas (25. Dez 2016 22:52)

    Die Rindermann-Studie zur Einwanderer-Bildung
    hat einen typischen lebenslauf durchmacht.
    erst von den üblichen als (blabla) beschimpft,
    dann diskutiert, verifiziert, heute standard.

    „Kognitive Fehler im Alltagsleben,
    etwa im Verkehr …werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.“

    Volltreffer, nicht erst seit „Berlin“

  35. #50 Vernunft13 (25. Dez 2016 23:03)

    @ 44 lorbas

    Deutschland 2016, Schulabgängerin guter Realschulabschluss, scheitert an der Frage wieviel Liter Rauminhalt ein Würfel mit einer Kantenlänge von jeweils einem Meter hat.

    Auch die Frage, wieviel qm hat eine Schreibtischplatte 1m x 2m, führte zu keiner befriedigenden Antwort.

  36. #54 lorbas (25. Dez 2016 23:10)

    Geht noch witziger:

    Bankangestellter braucht Taschenrechner, um 3 mal 23 auszurechnen…

  37. Dieses Video zeigt sehr ausführlich welchen kriminellen Dreck und Menschenmüll Angela Merkel nach Mitteleuropa angelockt und eingeladen hat, den man uns hier als Flüchtlinge und Bereicherer verkaufen will.

    Flüchtlinge bedrohen Kioskbetreiber mit dem Tod,
    spucken an sein Fenster und betonen eindeutig dass sie Muslime sind und kein Scheiss Österreicher.

    Was wollen die also in unseren Ländern außer unseren Wohlstand zu Schmarotzen, wenn sie uns Einheimische derart bedrohen?

    https://www.youtube.com/watch?v=00R2aUdX4_s

    Bitte PI sorgt für eine ausreichende Weiterverbreitung dieses Videos, auch über Facebook.

    AfD, Identitäre Bewegung, sämtliche weiteren Pro Deutschen Parteien und Bürgerinitiativen, sollte, das oben verlinkte Video zur Kenntnis übermittelt werden.

  38. #8 Luka (25. Dez 2016 21:56)

    Wie so oft ist die Kommentarfunktion unter dem FAZ Artikel gesperrt.

    Soviel zum Thema „einsame Stimme der kritischen Vernunft“.

  39. Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass die die Zonenwachtel Merkel prägenden Jahre in der DDR noch heute in ihrer vollen Wucht nachwirken. Damals (1989) hatten 16 Millionen Ossis Reisefreiheit gefordert. Die Zonenwachtel muss das offenbar falsch interpretiert haben und hat 26 Jahre später „Reisefreiheit für den ganzen nahen Osten“ drauß gemacht. Zonenwachtel, so war das nicht gemeint! Damals gings um Ossis, nie um den nahen Osten! Irgendwie scheint Merkel ihre Freude an Grenzöffnungen gefunden haben. Wer weiß was da noch kommt.

  40. #61 Bruder Tuck (25. Dez 2016 23:13)

    Zu deinem Spiegel-link ein guter Leserkommentar aus den ca. 100 Beiträgen bisher:

    Mediale Erregungszyklen Politik der Hysterie

    Die Art, wie deutsche Politiker und andere öffentliche Personen diese Woche auf den Anschlag von Berlin reagierten, macht einen Wandel sichtbar: Hysterie scheint plötzlich salonfähig. Ist sie aber nicht.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/berlin-mediale-erregungszyklen-und-die-politik-der-hysterie-kolumne-a-1127329.html#js-article-comments-box-pager

    cruiser87 heute, 11:39 Uhr
    30.
    Zunächst mal vielen Dank für diesen Beitrag, mehr Besonnenheit und Fakten sind in der Tat sehr wünschenswert. Ob dies in der heutigen Zeit der „sozialen Medien“ zu erreichen ist wage ich allerdings zu bezweifeln. Allerdings möchte ich auch noch anmerken, dass dieses Phänomen sich, anders als es gerne dargestellt wird, eben leider nicht auf sogenannte „Rechte“ beschränkt. Ich möchte hier kurz an den Mord an dem aus Eritrea stammenden Asylbewerber vor einiger Zeit in Dresden und an die Handgranate auf dem Gelände einer Flüchtlingunterkunft in BW erinnern. In beiden Fällen waren praktisch alle Medien (auch hier bei SPON) sehr schnell mit Bezügen zu Pegida und co., in Talkshows wurden sie von Politikern als Beispiele für die neue Stufe der Gewalt gegen Flüchtlinge durch Rechtsextreme herangezogen. Als dann im ersten Fall herauskam, dass es sich bei dem Täter nicht um einen Rechten, sondern vermutlich um seinen ebenfalls aus Eritrea stammenden Mitbewohner handelte war dieser Fall schlagartig aus den Medien verschwunden. Ebenso verhält es sich im zweiten Fall, bei den es sich ja wohl um eine Auseinandersetzung innerhalb des Sicherheitsgewerbes handelte. Man hört einfach nichts mehr davon. Kritik an der Berichterstattung und Forderungen nach mehr Besonnenhet und Warten auf Fakten habe ich damals aber nicht vernommen.

  41. Brummbär meint:
    Unsere ungeliebte Führerclique tröstet sich
    mit der „weltgeschichtlichen“ Bedeutung ihres
    kriminellen Gewaltaktes am deutschen Volk.
    Die Morde,die Gesetzesbrüche,ja alle Gewalt-
    taten im Zusammenhang mit der unkontrollierten
    Flutung unserer geliebten Heimat mit gewaltberei-
    ten ,archaischen Stammeskulturen, diene
    letztendlich nur dem Ziel einer friedlichen
    und grenzenlosen Zukunft und sind somit ledig-
    lich Kolateralschäden.
    Wer fragt schliesslich im Sonnenurlaub am Strand von Acapulco noch nach den Taten eines
    Pizarro?
    Mit der gleichen menschenmordenden Ideologie
    haben die Kommunisten unter Stalin millionen
    Russen und Ukrainer elendiglich verhungern
    lassen. Es geschah alles im Dienste einer
    neuen Weltordnung und somit des ewigen Friedens
    Und in einer dieser bolschewikischen Kader-
    schmieden hat unsre geliebte Despotin ihr
    mörderisches Handwerk gelernt!
    Widerstand jetzt !
    Wer weiterhin die Bevölkerungsmörder unterstützt wird unweigerlich zum Mittäter !

    Der Islam gehört nicht zu Europa !

    Hans-Heiner Behr

  42. #56 lorbas (25. Dez 2016 23:10)
    #50 Vernunft13 (25. Dez 2016 23:03)

    @ 44 lorbas

    Deutschland 2016, Schulabgängerin guter Realschulabschluss, scheitert an der Frage wieviel Liter Rauminhalt ein Würfel mit einer Kantenlänge von jeweils einem Meter hat.

    Auch die Frage, wieviel qm hat eine Schreibtischplatte 1m x 2m, führte zu keiner befriedigenden Antwort.
    ——————————————————————–

    In den Schulen wird ja hauptsächlich nur noch politisch gehirngewaschen. Mathe? Fehlanzeige!

  43. „#62 Horst_Voll (25. Dez 2016 23:17)

    #8 Luka (25. Dez 2016 21:56)

    Wie so oft ist die Kommentarfunktion unter dem FAZ Artikel gesperrt.

    Soviel zum Thema „einsame Stimme der kritischen Vernunft“.“

    Tausend Dank. Mir wurde auch schlecht, als ich las, dass jemand die FAZ (FAS) mit Kritik oder Vernunft in Zusammenhang brachte.

    Noch hetzerischere FAKE-NEWS-Postillen gibt es nur wenige, vielleicht SPON.

  44. #56 lorbas (25. Dez 2016 23:10)
    #50 Vernunft13 (25. Dez 2016 23:03)

    @ 44 lorbas

    Deutschland 2016, Schulabgängerin guter Realschulabschluss, scheitert an der Frage wieviel Liter Rauminhalt ein Würfel mit einer Kantenlänge von jeweils einem Meter hat.

    Auch die Frage, wieviel qm hat eine Schreibtischplatte 1m x 2m, führte zu keiner befriedigenden Antwort.
    ———————————————————————-

    Antwort: Es kommt ja darauf an, ob der Scheiber ein Grüner oder ein AfDler ist! :mrgreen:

  45. #59 Notabene (25. Dez 2016 23:12)

    #54 lorbas (25. Dez 2016 23:10)

    Geht noch witziger:

    Bankangestellter braucht Taschenrechner, um 3 mal 23 auszurechnen…

    3 x 23 sind ja auch Peanuts.

    Man kann an der Kasse so schön die Kassiererin aus dem Tritt bringen, nachdem sie alles eingetippt hat und sie mit z.B. einem Zwanzig Euro Schein rechnet, einfach etwas Kleingeld nachreichen.
    Das bekommen die heute oft nicht mehr hin.
    Einfach noch fünf oder zehn Cent dazuzurechnen oder abzuziehen.

  46. Was ist denn in unsere Franca Meyer gefahren? Dämmert es sogar im Oberstübchen der pseudointellektuellen, selbsternannten Vordenkern der Nation dass da was aus dem Ruder zu laufen beginnt. Unter den abgehängten Journalisten bist du weinigsten im vorderen Drittel, aber es wird nichts helfen. Als Seismograph hat unsere Franca-National versagt. Altersschwäche im Erkennen und Realisieren von Offensichtlichem schlägt auch den der im Glashaus sitzt. Zu spät meine Liebe. Zu spät.

  47. KAUFERING

    Erst besinnlich, dann gefährlich: Angriff mit Messer
    Am Nachmittag fand eine Adventsfeier in Asylbewerberunterkunft statt, am Abend gingen vier Bewohner aufeinander los.

    Landrat Thomas Eichinger nahm am Lagerfeuerplatz, beschenkte junge Flüchtlingskinder und gönnte sich danach einen Kinderpunsch. Es war eine friedliche Adventsfeier, die die ehrenamtlichen Helfer für die Bewohner der Asylunterkunft in der ehemaligen Tennis- und Soccerhalle beim Lechtalbad in Kaufering organisiert hatten. Am Abend ging es dort allerdings weniger besinnlich zu. Aufgrund einer Auseinandersetzung ermittelt die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck jetzt wegen zwei versuchten Tötungsdelikten und gefährlicher Körperverletzung.
    Nach Angaben der Polizei griff ein 21-jähriger syrischer Asylbewerber am Donnerstag gegen 22.15 Uhr einen 27-jährigen Iraner mit einem Messer an. Dem Angegriffenen gelang es den Stichen auszuweichen. Als Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes sowie die alarmierte Polizei den 21-Jährigen festnehmen wollten, leistete dieser Widerstand. Zudem versuchten zwei 18-jährige Landsleute des Tatverdächtigen die Festnahme zu verhindern, indem sie Polizeieinsatzkräfte und Securitymitarbeiter körperlich angriffen.

    http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Erst-besinnlich-dann-gefaehrlich-Angriff-mit-Messer-id40050752.html

  48. Unterwerfen, Basta.

    #8 Luka (25. Dez 2016 21:56)

    Wie so oft ist die Kommentarfunktion unter dem FAZ Artikel gesperrt.

    Genau! Dieses Spielchen, sich dem Bürgerdialog zu verweigern (Sperren der Kommentarfunktion) hat unter Anderem auch dazu geführt, dass aus der Presse die Lügenpresse wurde. Erst einen hetzerischen Belehrungsartikel verfassen, sich dann feige verweigern hinter einem „No comment für diesen Beitrag“ und in Deckung gehen. Das schluckt der mündige Bürger nicht mehr.

  49. #56 lorbas (25. Dez 2016 23:10)
    #50 Vernunft13 (25. Dez 2016 23:03)
    +++@ 44 lorbas

    Deutschland 2016, Schulabgängerin guter Realschulabschluss, scheitert an der Frage wieviel Liter Rauminhalt ein Würfel mit einer Kantenlänge von jeweils einem Meter hat.

    Auch die Frage, wieviel qm hat eine Schreibtischplatte 1m x 2m, führte zu keiner befriedigenden Antwort.
    —–
    Solche Fragen sind völlig irrelevant für das Leben, wichtig ist zu wissen, dass der alte weiße Mann die Welt ausbeutet, Schuld am Elend aller mohammedanischen Menschen hat, das Abschmelzen der Pole verursacht und gerade dabei ist die Erdachse zu verschieben und zugleich das Universum aus den Angeln zu heben … schon 2×2=4 muss kritisch hinterfragt und auf Anteile völkischer Gesinnung geprüft werden … rääätszschh tarnt sich auch in völlig unerwarteten Zusammenhängen …

  50. Leute, die Identitäre Bewegung ist eine junge, intelligente Truppe die mit tollen und friedlichen Aktionen, auf die falsche Flüchtlingspolitik aufmerksam macht, zB. Brandenburger Tor, Frauenkirche, Gorki-Theater, grüne-Parteizentrale,
    Radio-Eins live mit Augstein, ……….usw..
    Deshalb bitte ich euch um Unterstützung und hier zuzuschlagen ( http://www.ibladen.de/12-aufkleber )
    und großzügig zu verteilen, damit solche unglaublichen Dinge wie diese
    ( https://www.youtube.com/watch?v=KMpvoirK2Ss ) bei uns nicht Realität werden!

  51. Anschlagopfer Fabrizia, 31 (bissl runterscrollen) …

    http://www.bild.de/news/inland/terrorberlin/letztes-foto-vor-dem-anschlag-israelin-49472266.bild.html

    Jetzt kommt natürlich die Frage aller Fragen, die ich hier tatsächlich stellen muss: Ist das nur eine Fake-News? Es kann durchaus sein.

    Angenommen, es ist keine, dann hier meine Frage: Warum können Ermordete nicht sprechen und können uns sagen, was sie nach ihrem Tod zu ihrem Tod sagen, wenn sie vor ihrem Tod behaupteten, die eigenen Mörder sind gar nicht so schlimm oder ob sie ihre Meinung revidieren würden?

    Fabrizia setzte sich für ihren eigenen Henker ein aus purer Dummheit, weil sie Einwanderung mit Asyl, mit Flüchtlingen, mit Migranten, mit illegal Dahergelaufenen verwechselte. Das ist das Problem der Gutmenschen: Sie können nicht richtig sprechen, verdrehen sämtliche Begriffe. Plötzlich sind alle Migranten der Vergangenheit immer auch gleichzeitig Flüchtlinge aus Syrien von heute, egal ob sie aus Peru, Polen, USA, Syrien daselbst, Australien stammen. Plötzlich sind Flüchtlinge alle Menschen, die keine weiße Hautfarbe haben und in den letzten 15 Monaten aus Afrika zu uns gekommen sind oder „schon länger hier leben“. Plötzlich ist jeder Flüchtling ein Asylant und jeder Asylant ein Migrant. Die Verdrehung all dieser Begriffe, ihre bösartige Verballhornung, Verschleierung macht uns im Geiste dieser Menschen zu Nazis, weil sie nicht in der Lage sind, die Begriffe zu definieren, korrekt zu benutzen, zu kennen. Ist das deren oder unsere Schuld? Ist es die Schuld der Medien? Ich bin der Überzeugung, dass der größere Sünder derjenige ist, der den Sündern erst die Macht verleiht, die Sünden zu begehen.

    „Ich bin dagegen, dass Abu Hinza und Mohammed Kunza über das Mittelmeer hierher kommen.“
    „Du bist ein Nazi, der gegen Flüchtlinge ist.“
    „Äh, was?“

    „Der Islam ist ein Befehlsbuch mit menschenverachtenden Texten.“
    „Du bist ein Rassist.“
    „Äh, was?“

    „Ich bin gegen offene Grenzen, weil somit jeder unser Land betreten kann, der unsere Hilfe gar nicht benötigt.“
    „Du bist unsolidarisch und willst Menschen in Not gar nicht helfen.“
    „Äh, was?“

    Zu Fräulein F.: Kein Mensch – hier nicht und woanders auch nicht – hat Zuwanderung über Terrorismus gestellt, denn Zuwanderung ist Zuwanderung und Terrorismus ist Terrorismus. Kontrolle heißt nicht Abschottung, sondern Kontrolle. Ein Flüchtling bleibt ein Flüchtling, solange er Flüchtling bleibt, aber wenn er kein Flüchtling mehr ist, dann ist er nunmal kein Flüchtling mehr. Migration heißt Einwanderung, aber ein Flüchtling ist ein Flüchtling und kein Einwanderer, sonst wäre er ja Einwanderer und kein Flüchtling.

  52. Da die Familie bettelarm ist, wird natürlich der deutsche Steuerzahler die Kosten übernehmen.

    Weshalb denn nun dieses?

    Die Italiener haben den doch erschossen.

    #49 offizier_56 (25. Dez 2016 18:50)

    Die Gebärmaschine des Anus A. stellt Forderungen an Deutschland:

    „“I want the truth about what happened to my son,“ she said. „I want the Tunisian and German government to tell me what happened to my son. We want the truth. Why did they kill him? He was a suspect; they could have gotten more information from him, had they captured him alive. Was he a terrorist? No, my son was not a terrorist.“

    (Quelle aus http://www.pi-news.net/2016/12/hans-heckel-vorsicht-unruhestifter/)

    Siehe oben. Woher soll denn die deutsche ReGierung (ausnahmsweise) wissen, was dem Anus passiert ist?

    Die Italiener haben den doch erschossen.

    Überraschenderweise übrigens (laut MSM) nachdem er gegenüber den italienischen Polizisten sein Lebkuchenherz vom Weihnachtsmarkt (oder war’s doch eine Schusswaffe?) gezogen hat.

    Nö, ist schon klar, wieso die Olle da gen Berlin lamentiert. Irgend so ein grünroter Linksspinner wird schon den Geldbeutel des Volkes zücken und auf unser aller Kosten noch ein Bakshish rüberwachsen lassen.

    #43 Tritt-Ihn (25. Dez 2016 22:48)

    „Welt-online“-Umfrage

    Bringt der Anschlag von Berlin Angela Merkel in Bedrängnis?

    Abgestimmt haben bisher 39.200 Leser.

    Ja: 76 Prozent
    Nein: 14
    Neutral: 10

    Alles kappes. Die LKW-Fahrstunde wurde von Mama Merktnix bereits als für die Integration alternativlos gerautet.

    Allerdings wird das Parlament nun über eine Verschärfung des LKW-Fahrrechts beraten. So soll z.B. auch für LKW mit geringerem Kaliber zwingend der sogenannte „kleine LKW-Schein“ eingeführt werden, der dazu berechtigt, einen registrierten LKW zu führen.

    Die in der Vergangenheit erfolgte Verschärfung des Waffenrechts und dessen Ausdehnung auch auf Schreckschusswaffen hat in der Vergangenheit bereits deutliche Wirkung gezeigt, da seit der Novelle des Waffenrechts kein Terrorist mehr in der Lage war, in seiner Unterkunft unbemerkt einen Schrank der Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 zu installieren um seine Waffen ordnungsgemäß aufzubewahren.

    Daher geht die Bundesregierung daovn aus, dass sich bei den LKW ein ähnlich günstiger Effekt einstellen wird, zumal sich selbst ein kleiner LKW nicht – wie das z.B. bei einer Kalaschikow möglich ist – unter der Matratze verstecken lässt.

  53. #75 notar959 (25. Dez 2016 23:45)

    #56 lorbas (25. Dez 2016 23:10)
    #50 Vernunft13 (25. Dez 2016 23:03)
    +++@ 44 lorbas

    Deutschland 2016, Schulabgängerin guter Realschulabschluss, scheitert an der Frage wieviel Liter Rauminhalt ein Würfel mit einer Kantenlänge von jeweils einem Meter hat.

    Auch die Frage, wieviel qm hat eine Schreibtischplatte 1m x 2m, führte zu keiner befriedigenden Antwort.
    —–
    Solche Fragen sind völlig irrelevant für das Leben, wichtig ist zu wissen, dass der alte weiße Mann die Welt ausbeutet, Schuld am Elend aller mohammedanischen Menschen hat, das Abschmelzen der Pole verursacht und gerade dabei ist die Erdachse zu verschieben und zugleich das Universum aus den Angeln zu heben … schon 2×2=4 muss kritisch hinterfragt und auf Anteile völkischer Gesinnung geprüft werden … rääätszschh tarnt sich auch in völlig unerwarteten Zusammenhängen …

    Vollkommen richtig erkannt! Danke.

    Wieso bringe ich den MitUser „Notar“ immer mit Frankfurt/Main in Verbindung?

    Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 50,-. Die Erzeugerkosten betragen 40,-. Der Gewinn beträgt 10,-. Unterstreiche das Wort „Kartoffeln“ und diskutiere mit deinen 15 Mitschülern aus anderen Kulturkreisen darüber. Waffen sind dabei nicht erlaubt.

    http://www.mathematische-basteleien.de/kartoffeln.htm

  54. LANDSBERG
    Ein wahrlich ehrlicher Finder
    Junger Flüchtling bringt Lehrerin Geld zurück. Sie hatte es am Automaten vergessen.

    Ihre ganz persönliche Weihnachtsgeschichte erlebte die Landsbergerin Gabriele Glauning im Herzen der Stadt. Ein junger Asylbewerber bewahrte sie durch seine Ehrlichkeit vor einer bitteren Erfahrung, die sie durch einen Moment der Unachtsamkeit selbst verursacht hatte….

    Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Ein-wahrlich-ehrlicher-Finder-id40050822.html

  55. Im deutschen Winter 2016 sitzen zum Gottesdienst bewaffnete Polizisten im Kölner Dom, werden Besucher vor dem Zutritt durchsucht.

    Hat man da Angst vor den „geschenkten Menschen“ (1) „die mehr als Gold wert sind“ (2).

    (1) Katrin Göring
    (2) Martin Schulz

  56. „Der Islam ist ein Befehlsbuch mit menschenverachtenden Texten.“

    ersetzen mit:

    „Der Koran ist ein Befehlsbuch mit menschenverachtenden Texten.“

  57. OT

    Gaucks Freund, Islam-Missionar A. A. Mazyek,
    http://www.mz-web.de/image/1514966/max/1920/1080/7d1489d87c43988bf57ff25a893b693f/yi/148c5a00af331143-jpg.jpg
    „Terror bleibt Terror, egal wo und von wem begangen. Unser Land wird sich weder den Terroristen beugen, noch denen, die den Terroristen in die Arme spielen, indem sie gegen Flüchtlinge und Muslime Stimmung machen“, (Vorsitzender Aiman Mazyek; islam.de/28280)

    Merkels Freund Aiman A. Mazyek: „Wer allein die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin für den AfD-Wahlerfolg verantwortlich macht, verkennt die tiefe Verankerung von rassistischen Ressentiments in unserer Gesellschaft.“
    http://bilder.t-online.de/b/78/93/09/66/id_78930966/610/tid_da/aiman-mazyek-unterstuetzt-kanzlerin-angela-merkel-.jpg

  58. ZEIT, das umstrittene linksgrüne Tendenzblatt
    der hanseatisch-anmassenden Latte-Macciavelli
    schlabbernden, selbst-hassenden Tunichtgute,

    ueber „Illegale Siedlungen in 16 Bildern“
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-12/israel-un-sicherheitsrat-siedlungsbau-usa-veto-fs

    „Ein palästinensischer Arbeiter auf einer Baustelle in der jüdischen Siedlung“ –

    Ohne jüdische Anwesenheit seit 1910 überhaupt
    wär das Land ne Geröllwüste geblieben.
    Die Jordanier (vulgo „Palis“) freuen sich
    über gute sicher bezahlte Arbeit beim Juden.
    (>>> Sodastream)

  59. #85 Dortmunder1 (26. Dez 2016 00:14)

    Im deutschen Winter 2016 sitzen zum Gottesdienst bewaffnete Polizisten im Kölner Dom, werden Besucher vor dem Zutritt durchsucht.

    Hat man da Angst vor den „geschenkten Menschen“ (1) „die mehr als Gold wert sind“ (2).

    (1) Katrin Göring
    (2) Martin Schulz

    Im Deutschland des Jahres 2016 wimmelt es nur so von bösen, bösen „Nahtsies“, dass ganze Land ist verseucht von ihnen.
    Deswegen die Polizeipräsenz und die Kontrollen.
    Das ist nur zu ihrem Besten!!!

    Deswegen verplempert investiert man auch so viel Geld dafür.

  60. #87 Maria-Bernhardine (26. Dez 2016 00:23)

    Da hat der Ober-Musel doch recht. Nich allein Merkels „Flüchtlings-„Politik ist verantwortlich, sondern auch die ihrer Partei und besonders ihrer Wähler. Ihr Wähler und Zuklatscher hätten dieses Jahr die Chance gehabt, ihrem Ekel vor dieser primitiven Irren ihren Ausdruck zu geben – allein – sie taten es nicht.

  61. „Wie steht es um Deutschland nach dem Attentat?“

    Nach „dem“ Attentat? Welches ist denn gemeint? War nicht das Erste und wird nicht das Letzte bleiben.

    Es beginnt erst und wir werden uns noch an die gute, alte Zeit von 2016 zurücksehnen. „Wisst ihr noch 2015/16? Damals hätten wir es noch abwenden können“

  62. @ #83 lorbas (26. Dez 2016 00:13)
    „http://www.mathematische-basteleien.de/kartoffeln.htm“

    Jessus Maria, ich krieg hier keine luft mehr …
    danke, sie machten meinen tag.

  63. #40 Vernunft13 (25. Dez 2016 22:41)

    @ #21 hydrochlorid:

    …und nehmen uns unsere Güter weg (Geld, Frauen, Häuser)

    Frauen sind Güter und die Migranten nehmen das Haus/die Häuser weg…soso
    Schreiben Sie bitte keinen Dünnpfiff…

    Schreiben Sie um Himmels Willen nicht daß sie uns auch die Arbeitsplätze nehmen. Das wäre dann richtig peinlich

    **********************************************

    Ich denke auch, da brauchen wir keine Angst zu haben!
    Arbeiten dürfen wir schon weiter, um die Sozialkassen zu füllen!
    Merkels Gäste machen diese dann leer!!!

  64. @ Dortmunder, Nr. 85 :
    „Im deutschen Winter 2016 sitzen zum Gottesdienst bewaffnete Polizisten im Kölner Dom, werden Besucher vor dem Zutritt durchsucht.“ Nächstes Jahr dann jede kleine Kapelle in Klein-Kleckersdorf- falls die Weihnachtsgottesdienste nicht abgesagt werden, um Muslime nicht zu provozieren.
    Die folgenden Sätze sind frei erfunden bzw stehen keineswegs im Kontext zu der steigenden Unsicherheit im Land.

    „Angst war ja noch nie ein guter Ratgeber! Suchen Sie doch eine Kirche auf, falls Sie Angst vor dem Islam haben.“

    Alternativ empfehle ich das Abspielen von Weihnachtsliedern auf der Blockflöte.

    „Offenheit ist unserer Sicherheit eher zuträglich als Abschottung.“ (Komisch, warum sind denn dann die Kirchen in Prag, Lodz, Warschau und Budapest nicht betroffen?)

    „Falls Sie sich unsicher fühlen: Kirche wechseln!“ (Analog zu Zypries‘ U-Bahn-Waggon).

    „Ich empfehle eine Armlänge Abstand. Am besten stellen wir Verhaltensregeln für Christen online.“

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    „Nix hat mit nix zu tun.“

    „Deutschland wird sich verändern und wisst ihr was? Ich freu mich drauf!“

  65. Das gesamte Land ist hochversifft vom linken Zerstörungsgeist, kaum noch jemand ist in der Lage, ideologiefrei und ohne Scheuklappen die Realität und deren Zusammenhänge klarzustellen. Das ist das Stimmvieh, was Merkel erhält und ihren mörderischen Kurs unterstützt!

  66. #95 UP36

    Das ändert sich aber gerade gewaltig.

    Der Widerstand wächst, nicht nur in Deutschland.

    Die links-grüne Titanic hat den Eisberg gerammt (Merkels Masseneinladung) und geht jetzt langsam unter.

    Innerhalb der nächsten 5 Jahre werden in Europa die ganzen Altparteien den Bach runtergehen und die Rechten an die Macht kommen.

    Das ist alles nur noch eine Frage der Zeit.

  67. #96 einerderschwaben

    Die Merkel ist ganz heftig angeschlagen und kann das, was passiert ist, nicht einfach mehr weglächeln oder aussitzen.

    Dazu ist viel zu viel geschehen …

    Merkel ist praktisch zu Honnecker geworden, im Jahr 1988.

  68. Berlin
    Besucheransturm auf Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz

    ….Oder anders gesagt „Elendstourismus“ „Sensationstourismus“

    Erbärmlich!

  69. @ #98 lorbas (26. Dez 2016 00:48)
    „Ich finde es auch immer wieder köstlich.“

    auch seine ernsthaften mathe-seiten !

    der autor köller ist nicht nur mathematiker,
    sondern auch akribischer hobbyhistoriker in sachen „geschichte meiner ostdeutschen heimat“

    http://www.mathematische-basteleien.de/wonneberg.htm

    lesenswert, allein die fotos vom Gutshaus !
    ich kenne das aus eigener familiengeschichte,
    und wunderschönen radtouren durchs baltikum

  70. Bild-Hofberichterstattung:

    Zarin Merkel ist eine wie du und ich

    (auch wenn sie mit Leibwächtern einkaufen geht):

    Fa. Hit – Echte Vielfalt

    Butter und Quark im Supermarkt
    Hier kauft die Kanzlerin für Weihnachten ein

    Butter, Quark und eine Familienpackung Mon Chéri, um immer schön beduselt zu sein

    …für knapp 100 Euro

    Im Einkaufswagen landeten: Butter, Paprika, Kartoffeln und Quark (rund 30 Artikel) – „nicht besonders festlich, ein ganz normaler Kanzlerinnen-Einkauf“, so Kaufmann zu BILD. Bei dem Supermarkt-Mitarbeiter hat Merkel allein in diesem Jahr schon 30-mal bezahlt…
    http://www.bild.de/politik/inland/angela-merkel/hier-kauft-die-kanzlerin-fuer-weihnachten-ein-49468930.bild.html

  71. #106 LEUKOZYT (26. Dez 2016 01:22)

    @ #98 lorbas (26. Dez 2016 00:48)

    der autor köller ist nicht nur mathematiker,
    sondern auch akribischer hobbyhistoriker in sachen „geschichte meiner ostdeutschen heimat“

    http://www.mathematische-basteleien.de/wonneberg.htm

    lesenswert, allein die fotos vom Gutshaus !
    ich kenne das aus eigener familiengeschichte,

    Danke für den Hinweis.

    Bin nur durch Zufall aus seine Seite gestossen, hatte in die Suchmaschine lediglich das Wort „Kartoffelaufgabe“ eingegeben.

    Mein Vater ist in Stettin geboren, ich glaube mehr muss ich jetzt nicht sagen.

  72. VOLK HABE NICHTS ZU BEFÜRCHTEN,

    ABER DIE „FLÜCHTLINGE“

    Berlin: Vermehrt Übergriffe und Pöbeleien gegen Flüchtlinge
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | Veröffentlicht: 24.12.16 16:12 Uhr

    Nach dem Lkw-Anschlag in Berlin ist es offenbar zu verstärkten Übergriffen und Pöbeleien gegen Flüchtlinge gekommen.

    😛 MIR KOMMEN DIE TRÄNEN!

    „Nach dem Anschlag vom Breitscheidplatz lässt Berlins Sozialsenatorin Elke Breitenbach prüfen, ob Flüchtlingsunterkünfte stärker geschützt werden müssen…
    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/12/24/berlin-vermehrt-uebergriffe-und-poebeleien-gegen-fluechtlinge/#cxrecs_s

  73. @ #102 lorbas (26. Dez 2016 01:40)
    „Mein Vater ist in Stettin geboren, ich glaube mehr muss ich jetzt nicht sagen.“

    ostpreussen, westpreussen, schlesier etc –
    wer lange und eng mit diesem „menschenschlag“
    zu tun hat, wo alle eine aehnliche geschichte erfahren haben, der weiss ihn zu schaetzen.

    ich bemerke das schnell und immer wieder,
    wie die mit fleiss, ehrgeiz, energie, witz und durchhaltevermoegen aufgaben erledigen,
    und dabei grosses herz und lebensfreude zeigen

    mehr von diesen einwanderern bitte !

  74. @ #94 Maria-Bernhardine
    „Nach dem Anschlag vom Breitscheidplatz lässt Berlins Sozialsenatorin Elke Breitenbach prüfen, ob Flüchtlingsunterkünfte stärker geschützt werden müssen…“

    auf alle faelle muss mehr schutz her !
    fuer polen vor tunesiern, für eritraer vor afghanen, fuer sunniten vor schiiten, kurden vor tuerken,

    und sufis, christen und schwule vor allen !

  75. #2 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (25. Dez 2016 21:43)

    Sehr schöne Karikatur.

    Der deutsche Winter kommt aber erst noch.

    ———-

    Das fürchte ich auch. Was wir bis jetzt erlebt haben war ein leiser Hauch des ersten Herbststurms…

  76. #11 Antoniu:

    Frank Meyer hat schon immer gute Ansichten vertreten!

    Und zwar auch im Schweizer „Blick“, deshalb haben die „Blick“-Leser, die über „die wundersame Wandlung des F.A. Meyer“ erstaunt sind, keine Ahnung. Hier zum Beispiel, Frank A. Meyer: „Ja hat der Islam überhaupt etwas mit dem Islam zu tun?“

    http://www.blick.ch/news/politik/fam/frank-a-meyer-denken-verboten-id4382409.html

    Und hier bei PI kann man leider mal wieder konstatieren: Da stellen die PI-Mods einen außergewöhnlich guten Artikel auf die Seite und er interessiert kein Schwein, das ist trostlos und macht den Kommentarteil auch so langweilig. Wenn unter 97 sog. „Kommentaren“ nur drei sind, in denen Meyers Artikel überhaupt zur Kenntnis genommen wird (Antoniu, lorbas, BenniS), dann scheint es an der Zeit, den Usern engere Fesseln anzulegen. Auch bei der „Achse“ wird jeder gelöscht, der sich nicht auf das vorgegebene Thema bezieht.

    #7 jeanette:

    Von welchem „Kampf“ innerhalb der FAZ fantasieren Sie? Der Kommentar stammt von Jasper von Altenbockum und der ist Innenpolitikchef der FAZ.

  77. Besonders an Weihnachten (aber nicht nur da!) sollten wir den Menschen helfen, die ganz unten angekommen sind und keine Lobby haben. Es könnte jeden von uns mal treffen, dass wir die Kurve nicht mehr kriegen und aus dem Netz fallen. Die Gutmenschen werden uns dann nicht helfen.

    Wenn ich so etwas lese, kommen mir fast die Tränen! Wer zündet die Ärmsten der Armen an? Welche perversen Schweine machen so etwas.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-obdachloser-angezuendet-und-gerettet/19176436.html

    Lasst uns denjenigen helfen, die fernab von Teddybärenwerfen und Bahnhofsklatschern ums Überleben kämpfen. In diesem Sinne frohe Restweihnachten.

  78. #95 LEUKOZYT (26. Dez 2016 02:05)

    @ #102 lorbas (26. Dez 2016 01:40)

    „Mein Vater ist in Stettin geboren, ich glaube mehr muss ich jetzt nicht sagen.“

    ostpreussen, westpreussen, schlesier etc –
    wer lange und eng mit diesem „menschenschlag“
    zu tun hat, wo alle eine aehnliche geschichte erfahren haben, der weiss ihn zu schaetzen.

    ich bemerke das schnell und immer wieder,
    wie die mit fleiss, ehrgeiz, energie, witz und durchhaltevermoegen aufgaben erledigen,
    und dabei grosses herz und lebensfreude zeigen

    mehr von diesen einwanderern bitte !

    Mütterlicherseits Sudetenland. Das waren diejenigen die halfen den Aufbau hinzubekommen und das äußerst erfolgreich. Davon zehren wir noch heute.

    http://www.formelheinz.de/index.php/20090908274/Kultur/Wiederaufbau-in-Deutschland-Beitrag-der-Gastarbeiter.html

  79. Im Münchner Hauptbahnhof gibt es jetzt über Weihnachten Horden von männlichen Gangs im Militäralter, die durch die Etage driften und ständig in Handykontakt miteinander stehen wähernd die dazwischen rolltreppenden Normalos von ihnen abgemustert und gecheckt werden, wie eine Gnu-Herde von Löwen. Und nirgendwo ein Polizist zu sehen. Nicht einer. Vermutlich wird es zu Silvester im Münchner Hauptbahnhof bei gleicher Konstellation mehr als knallen.
    München: Say it loud say it clear Rapefugess are raping here…

  80. #101 BenniS (26. Dez 2016 03:47)

    Text

    Angesichts solcher Perlen, solch für unsere Sicherheit so wichtigen Informationen, tut es mir fast schon Leid, dass ich mich nicht von Springer abzocken lasse und die BLÖD-Seiten nicht sehn kann.

    Hihi…, kannst Du doch

    und zwar mit dem Tor-Browser.
    Einfach runterholen, installieren: fertig und
    BLÖD lesen.

  81. DEUTSCHLAND BRENNPUNKTE IN NRW

    „Die Polizei würde den Kampf mit uns nicht gewinnen“

    Führende Polizeibeamte räumen ein, dass es in NRW Tendenzen „einer sich abzeichnenden Parallelgesellschaft“ gibt.
    Es ist schwierig, nachzuweisen, ob sich diese Gesellschaften verfestigen oder ob die Polizei die Lage verbessern konnte.
    Ein zentrales Problem ist, dass man kaum Einblicke in die abgeschotteten arabischen Familienclans bekommt.

    Warum das wichtig ist:

    Im Untersuchungsausschuss zur Silvesternacht in Köln offenbaren sich Widersprüche zwischen weichgespülten offiziellen Verlautbarungen und harten internen Darstellungen.

    Mehr:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160263451/Die-Polizei-wuerde-den-Kampf-mit-uns-nicht-gewinnen.html

  82. Kündigungen bei schwedischer Polizei

    Unterbezahlt, unterbesetzt und unter Druck

    Mehr Grenzkontrollen, steigende Bandenkriminalität, geringes Gehalt und Unterbesetzung: Acht von zehn Polizisten in Schweden denken laut einer aktuellen Umfrage darüber nach, zu kündigen. Seit Jahresbeginn haben schon 240 von ihnen den Job an den Nagel gehängt. Aus Mangel an Bewerbern wurden nun bereits die Einstellungsvoraussetzungen verändert.

    Mehr:

    http://www.deutschlandfunk.de/kuendigungen-bei-schwedischer-polizei-unterbezahlt.795.de.html?dram:article_id=363288

  83. Weltspiegel-Reportage: Hier kommst du nicht mehr raus

    Tor zum Mittelmeer, Kulturhauptstadt – Marseille ist wunderschön, aber auch Frankreichs Hauptstadt für Kriminalität und Drogen, für Mord- und Totchlag. Es gibt Viertel, in die sich kaum jemand wagt, in denen eigene Gesetze gelten. So wie in La Savine, das Quartier Nord von Marseille, ein Sozialbauviertel, Hochhausghetto, Ort der Verlorenen und Verdammten.

    Video:

    http://www.ardmediathek.de/tv/Weltspiegel/Weltspiegel-Reportage-Hier-kommst-du-ni/Das-Erste/Video?bcastId=329478&documentId=39163316

    (Auch das ist die Realität von Multikulti, ob nun Deutschland, Schweden, Frankreich…)

  84. #103 wolaufensie (26. Dez 2016 04:15)

    Im Münchner Hauptbahnhof gibt es jetzt über Weihnachten Horden von männlichen Gangs im Militäralter, die durch die Etage driften und ständig in Handykontakt miteinander stehen wähernd die dazwischen rolltreppenden Normalos von ihnen abgemustert und gecheckt werden, wie eine Gnu-Herde von Löwen.

    Präzise beschrieben.

    Nichts anderes als das, was die Raubnomaden immer schon an den Knotenpunkten der Karawanenrouten gemacht haben.

    Ich wette, an anderen Knotenpunkten bzw. Bahnhöfen sieht es ähnlich aus.

  85. #106 joheima (26. Dez 2016 05:22)

    Noch Fragen?
    __________________________________

    Nö, passt! Danke dafür!

  86. #103 wolaufensie (26. Dez 2016 04:15)

    Der Vergleich mit der Gnu-Herde hinkt natürlich. Zwischen Löwen und Gnus ist das Abchecken ein gegenseitiges. Die Gnus sind jederzeit bereit, sich blitzartig und koordiniert aus dem Staub zu machen.

  87. #100 wolaufensie (26. Dez 2016 04:15)

    Vermutlich wird es zu Silvester im Münchner Hauptbahnhof bei gleicher Konstellation mehr als knallen.
    München: Say it loud say it clear Rapefugess are raping here…

    Man kann mitzählen: noch fünf Tage bis zum grössten Fuck-Fest aller Zeiten.

  88. Staatsmedien stellen Berichterstattung übern den Berliner anschlag vollständig ein.
    Beim erweiterten Suizid des Eurowingspilkoten war die Pressemeute fast 14 Tage hinter jedem nachrichtenfitzel hinterher.

  89. Um Gottes Willen,
    bloß nicht die wahre Ursache ergründen oder gar ansprechen!
    Michel ist nach kurzem Zwischenschock gerade wieder am Einschlafen und träumt von Dornröschen.
    Bitte nicht stören!

  90. Mich beschäftigt die ganze Zeit die Frage,wie man die Menschen dazu bringen kann, nicht zu den ofiziellen Silvesterfeiern z.B. in Köln oder Berlin zu gehen.Es wäre ein viel stärkeres Zeichen als eine Demo gegen die Politik von Merkel & Co. wenn die Medienvertreter ( vor allem auch die internationalen ) von leeren Plätzen zu Silvester in Deutschland berichten würden.
    Aber bei dem Schafsvolk wohl nicht zu erwarten.
    Prosit Neujahr !

  91. Ich fand, Gauck wirkte bei seiner Weihnachtsansprache wie versteinert, sogar sein gekünselteses Lächeln hat er nicht geschafft! Waren eh nur Phrasen, und welche Religion für den Terror verantwortlich ist, hat er natürlich auch nicht gesagt! Solche Statements zu ertragen, erfordert wirklich Nervenstärke!

  92. Die Wacchtel würde heute morgen einem Herzkasper erliegen. Was würde sich ändern? Hat der Merkelkörper bereits idiologische Pilzsammler rekrutiert? Haat der Horscht schon einen schwarzen Mercedes-Combi mit Milchglasscheiben wie bei Harold and Maude? Was wäre mit den CDU-Pennern, würde das Ferkel heute dem finalen Schlagbolzen erliegen?
    Kippen die letzten Klatschpappen dann um, um ihr letztes jämmerliche Dasein doch noch abzusichern, oder bekennen sich selbige dazu, ihre Handhornhaut einer letzten, im Sterbebett liegenden Stasi-Funktionärin zu widmen. IM Larve hat unterdessen schon die Naivität des Klatschvolkes aufsaugen können. („Die Ansprache des Bundespräser“) war gut.
    Z7mindest sei heute beurkundet, dass der Herr über alle Stasi-Dokumente (Gauck-Behörde) alsbald seine letzte Rede(kotz) halten wird. Auch kann man davon ausgehen, dass die USA-Puppe A.M. die längste Zeit an ihren Strippen gehangen hat.

    Nach Rücksprache mit Freunden in den USA, selbige mögen uns Donald, wurde mir versichert, dass sich Herr Trump schon auf einen Besuch bei der DDR-Wachtel freut 🙂

  93. Es ist gut, dass Gauck geht:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article156005569/Es-ist-gut-dass-Gauck-geht.html

    Auf seinen Abgang mag man vermutlich hoffen, hat er nur den Pfaffen raushängen lassen.

    Welche Dame allerdings den meisten Menschen gezeigt hat, dass es auch Hexen gibt, demonstierte die Mutter zweier virtueller Geister: Simone Peter.
    Diese Dame wurde unlängst zu Deutschlands Oberbratwurstbräterin gewählt, da man beim Genuss einer Bratwurscht weder Senf noch einen weiteren Blick auf dieses Kaltherzige
    Individuum braucht, um den gekrümmten Fleischzylinder dem Verdauungstrakt zuführen zu können.

  94. FRAGE AN DEN IMAM

    Mohamed:“Heiliger Mann, muß ich mich in Deutschland integrieren?“

    Antwort:“Aber nein, mein Sohn, wir leben im Land der ungläubigen Hunde, und es ist der Wusch Allahs-gepriesen sei sein Name-alle Feinde des Glaubens zu schlachten.
    Wenn du einen kuffar tötest, so ist es als wenn Du einen Wurm zerquetscht.

  95. #102 Thomas_Paine (26. Dez 2016 04:32)

    DEUTSCHLAND BRENNPUNKTE IN NRW

    … im ganzen Land:

    Arabische Familienclans beherrschen zunehmend die organisierte Kriminalität im Norden.

    Uwe Kolmey, Präsident des LKA Niedersachsen, spricht von einem „flächendeckenden Problem“.

    Das LKA Niedersachsen schlägt Alarm. Uwe Kolmey: „Es ist zunehmend schwierig, Strafverfahren gegen die Mhallamiye erfolgreich zu betreiben. Sie akzeptieren den deutschen Rechtsstaat nicht.“ Die offene Bedrohung von Staatsanwälten und Richtern sowie die Einschüchterung von Zeugen habe im vergangenen Jahr eine neue Dimension erreicht,…

    Kolmey: „Der Rechtsstaat muss aufpassen, dass seine Grenzen nicht erreicht werden.“

    Sicherheitsbehörden attestieren kriminellen Mhallamiye eine hohe Gewaltbereitschaft. Nach Polizeiangaben mehren sich Straftaten vorwiegend in den Bereichen Körperverletzung, Bedrohungen, Diebstahl, Betrug, Raub und Rauschgiftkriminalität. Nicht immer erstatten Opfer Anzeige und selten werden Täter verurteilt. Einige Experten wie der Islamwissenschaftler Ralph Ghadban befürchten deshalb, dass die Bekämpfung der gewachsenen Strukturen nur noch in Teilbereichen möglich sein wird.

    http://www.presseportal.de/pm/6561/2457108

  96. …und gut zu lesen,
    wie die Besser-Politiker
    mit gewählten Kollegen
    umgehen
    im Deutschen Winter
    und
    folgenden Jahreszeiten:

    *www.wolfgang-hebold.de

    alles von denen bisher
    in hehren Worten Vertretene:

    Schall und Rauch

  97. Ohne ein eigenes rechts konservatives Medium, das die Massen erreicht, wird es nicht gehen.
    Das Internet,mit seinen kritischen Seiten, so wunderbar und wichtig sie auch sind, erreichen zu wenige Deutsche.
    Wenn publik gemacht würde, welche und wie viele Straftaten von Ausländern wirklich begangen werden, würde die Wut unter den Bürgern, gegen die Merkel-Politik, steigen und steigen.
    Besonders, der Bericht über den jungen Mann, der von Arabern angegriffen wurde, weil er einen Hund dabei hatte, müsste in jeden deutsche Haushalt kommuniziert werden.
    Es gibt kaum ein Volk, das so tierlieb ist, wie die Deutschen.
    Solche Straftaten würden viele wach rütteln.
    Aber, leider wissen die Wenigsten davon.
    Das muss sich dringend ändern.

  98. Hilft alles nicht, die Schlafschafe werden ein bisschen Grummeln um im Herbst dann das Merkel mit überwältigender Mehrheit wiederzuwählen.
    Diesem Volk ist nicht mehr zu helfen.

  99. Solange fleißig an die Medien aus dem Rundfunkgebührenstaatsvertrag Gelder fließen, wird sich an der Berichterstattung im Wesentlichen nichts ändern. Die Journalisten, die noch den Mut haben, die Wahrheit ans Licht zu bringen, kann man an einer Hand abzählen. Traurig, aber wahr.
    Hier hilft nur noch der Aufstand des Volkes. Allein für das Aufwachen des Volkes müssen leider noch viele unschuldige Menschen ihr Leben lassen.

  100. Suche dringend eine Partei die es sich zur Aufgabe macht alle und zwar restlos alle Muselmanen nach hause oder außer Landes zu schicken.

  101. vielleicht wöre es auch sinnvoll,
    ich denke da an
    den Europäischen Winter,
    mindestens ein Mal wöchentlich
    üvdr Entscheidungen des
    Europäischen Parlaments
    zu berichten.
    nur mit Aufregern wie
    Staubsauger-Leistung,
    Glübirnen,
    Bananen- und Gurken-Krümmung
    alleine
    bekommen wir betr anderem Wesentlichen
    nur Sand in die Augen gestreut.

    wir brauchen sozusagen
    ein lügenmedienfreies Portal.

  102. Merkel Deutschland:
    Dezember 2016

    „Merkel ihre Monster:“
    zeigen auf ihre Art, Respekt und Dankbarkeit ihren Gastgebern gegenüber!

    In USA registriert man mit Erschrecken und Ungläubigkeit, was in Deutschland im Zusammenhang mit der gewollten Muslim-Invasion von Merkel geschieht, und wie Politiker in ihrer Naivität und Dummheit, und Multikulti-Besoffenheit, ihrer eigenen Bevölkerung alles zumuten ….

    Merkel schafft das schon:
    Deutschland zu ruinieren!

    Zur Info:

    http://pamelageller.com/2016/12/merkels-monsters.html/

  103. Das Ungläubige-Abschlachten im Namen Allahs hat noch gar nicht richtig begonnen.

    Durch die Asylflutung der irren postfaktischen Kanzlerin ist jetzt eine ganze Scharia-Gotteskrieger-Armee nach Deutschland gekommen. Einmalig in der Geschichte der Menschheit vollversorgt das zu erobernde Volk diese Invasionsarmee und gibt sogar noch freiwillig Taschengeld.

    In den nächsten Jahren wird das Ungläubige-Abschlachten Dank der irren Kanzlerin in Deutschland zum Alltag gehören.

  104. Das ist nur ein Vorbote der kommenden, Entwicklung, die von der postfaktischen irren Kanzlerin und ihren faktisch gleichgeschalteten rotgrünen Blockparteien unterstützt, ja sogar forciert wird.

    Durch die Ansiedlung von Millionen von arabische Scharia-Asozialen, analphabetische Kriminellen und afrikanische Raubnomaden hat die irre Kanzlerin eine Abwärts-Spirale in Richtung Dritte Welt losgetreten.

    Wir haben in wenigen Jahren Zustände in Deutschland wie jetzt schon in Raffa, Aleppo, Mosul, oder Modadischu wo moslemische Dschihadisten gemäß ihrer Affen-Scharia jetzt schon Jagd auf Ungläubige machen und ganze Länder entzivilisieren und deindustrialisieren.

    Überall wo Moslem in größerer Menge sich niederlassen herrschen nach kürzester Zeit moslemischer Terror, Mord und Totschlag.

  105. Wie Merkel 2015 unser Land gesteuert und bewusst, unser Land mit Muslimen flutete, hat niemand an meine Behauptung geglaubt, das Merkel die:

    „Büchse der Pandora geöffnet hat!“

    Das gewollte und selbstverursachte Chaos von nicht mehr normal denkenden Politikern erleben wir jetzt ….

    Das sind erst die Anfänge!

  106. Wir müssen unbedingt die rotgrünen Sprechverbote, die unsäglichen linken Dogmen und auch die irren Tabus der rotgrünen Spinner aufbrechen und bloßstellen.

    Ein guter Weg die krude rotgrüne Multi-Kulti-Irren-Ideologie zu bekämpfen ist ganz offen die Widersprüche der rotgrünen Seifenblasen z.B. zum „friedlichen“ Islam oder die angeblichen Fachkräfteschwämme der Asylflutung mit Millionen von Scharia-Asozialen offen anzusprechen.

    Und PI weiterempfehlen, wo es nur geht.

  107. Die deutsche Moral kennt weder Sinn noch Zahl. Seid ihr immer noch nicht mit dabei, kommt die Meinungspolizei.

  108. WICHTIG WEIL EXTREM KRIMINELL

    Anleitung auf Türkisch für Türken, Kurden, Flüchtlinge wie sie hier Asyl bekommen – VIDEO :

    https://www.youtube.com/watch?v=QsrxUYYj3Q0

    Anleitung dazu kommt vom Kölner Flüchtlingsrat:

    http://xn--klner-flchtlingsrat-q6b7k.de/neu/#8

    Und der Film- und Medienstiftung NRW

    Bei Wiki heißt es:

    Die Film- und Medienstiftung NRW GmbH (vormals Filmstiftung Nordrhein-Westfalen) ist ein staatliches Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf. Sie hat den Auftrag der kulturellen und wirtschaftlichen Förderung der Film- und Medienwirtschaft in Nordrhein-Westfalen.

  109. WICHTIG WEIL EXTREM KRIMINELL

    Anleitung auf Türkisch für Türken, Kurden, Flüchtlinge wie sie hier Asyl bekommen – VIDEO :

    https://www.youtube.com/watch?v=QsrxUYYj3Q0

    Anleitung dazu kommt vom Kölner Flüchtlingsrat:

    http://xn--klner-flchtlingsrat-q6b7k.de/neu/#8

    Und der Film- und Medienstiftung NRW

    Bei Wiki heißt es:

    Die Film- und Medienstiftung NRW GmbH (vormals Filmstiftung Nordrhein-Westfalen) ist ein staatliches Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf. Sie hat den Auftrag der kulturellen und wirtschaftlichen Förderung der Film- und Medienwirtschaft in Nordrhein-Westfalen.

    Die Film- und Medienstiftung NRW ist mit einem durchschnittlichen Budget von rund 35 Millionen Euro einer der größten Filmförderer Europas. Zu den Gesellschaftern in NRW gehören neben Land und WDR auch das ZDF, RTL und die Landesanstalt für Medien.

  110. CSU-Mann behauptet: Familiennachzug ist größeres Problem als neue Flüchtlinge

    Der Bundestagsvizepräsident der CSU befürchtet eine Überlastung von Kommunen, wenn sich die Zahl der Syrer durch Familiennachzug in etwa verdoppelt. Allerdings gilt gerade die Familie als große Hilfe bei der Integration.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kommunen-drohe-ueberlastung-csu-mann-behauptet-familiennachzug-ist-groesseres-problem-als-neue-fluechtlinge_id_6406367.html

  111. #11 Antoniu:

    Frank Meyer hat schon immer gute Ansichten vertreten!

    Und zwar auch im Schweizer „Blick“, deshalb haben die „Blick“-Leser, die über „die wundersame Wandlung des F.A. Meyer“ erstaunt sind, keine Ahnung. Hier zum Beispiel, Frank A. Meyer: „Ja hat der Islam überhaupt etwas mit dem Islam zu tun?“

    http://www.blick.ch/news/politik/fam/frank-a-meyer-denken-verboten-id4382409.html

    Und hier bei PI kann man leider mal wieder konstatieren: Da stellen die PI-Leute einen ausnehmend guten Artikel auf die Seite und er interessiert kein Schwein und der Name seines Autors sowieso nicht, das ist, ehrlich gesagt, trostlos. Wenn unter 141 sog. Usern nur drei sind, die Meyers Artikel überhaupt zur Kenntnis genommen haben (Antoniu, lorbas, BenniS), dann wäre es, glaube ich, an der Zeit, über eine Änderung der Richtlinien nachzudenken. Auch bei der „Achse“ wird jeder gelöscht, der sich nicht an das vorgegebene Thema hält.

    #7 jeanette:

    Von welchem „Kampf“ innerhalb der FAZ fantasieren Sie? Der Kommentar stammt von Jasper von Altenbockum und der ist Innenpolitikchef der FAZ.

  112. Kampfansage an die EU: Marine Le Pen bekräftigt „Frexit“-Ankündigung.

    Die Vorsitzende des Front National, die Europaabgeordnete Marine Le Pen, hat ihre Absicht bekräftigt, die Franzosen über einen Austritt Frankreichs aus der EU abstimmen zu lassen, sollte sie 2017 Präsidentin werden. Im Interview mit dem russischen Nachrichtensender „Ria Novosti“ wurde sie präziser: „Ich sagte den Franzosen, falls ich gewählt werde, werde ich unverzüglich nach Brüssel kommen, um über die Rückkehr zu unserer Souveränität zu verhandeln.“ Und: „Sechs Monate später werde ich ein Referendum durchführen.“

    Über die Folgen eines solchen Schrittes ist sich die französische Rechtspolitikerin im klaren: sollte Frankreich aus der EU austreten, werde die Union „sofort zerfallen“, sagt sie.

    Schon im September war Marine Le Pen mit EU-Austrittsplänen an die Öffentlichkeit getreten. Jede Nation solle ihr zufolge die Möglichkeit haben, selbst über ihr Schicksal zu bestimmen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker solle „endlich mal ein Demokrat werden“ und dies zulassen.

    Der erste Wahlgang in Frankreich findet im April 2017 statt, der zweite, falls notwendig, ist auf Mai angesetzt.

  113. #5 Luka (25. Dez 2016 21:56)

    Wie so oft ist die Kommentarfunktion unter dem FAZ Artikel gesperrt.
    ———————————————–
    Wenn die Kommentarfunktion gesperrt ist, wissen diese elenden Schreiberlinge sehr genau, welches durchgängige Meinungsbild von den Usern zu erwarten ist. Warum also schreiben sie so einen Müll, den sie sich nicht einmal trauen, im Kommentarbereich zu behandeln?

  114. Es sellt sich hier doch viel mehr die Frage, warum Journalisten diese Zusammenhänge perfide als unmöglich deklarieren!!!!!

    Nicht das sie das tun sollte das Thema sein, denn das weiß man ja schon längst, sondern warum!

    Zuerst muss man dazu sagen, dass das Kritisch-Intelektuelle in allen Lagern ausgemerzt wurde. Ich mag – um eine persönliche Anmerkung zu bringen – kritische Intelektuelle immer besonders in deren eigenen Lager, das gibt Hirnfutter, doch die sind nirgends mehr zu finden, sie gibt es schlichtweg nicht mehr. Gibt es den eigenen Kritischen nicht mehr in allen Lagern egal ob Politik, Gesellschaft, Kunst etc. sind diktatorische Verhältnisse hergestellt. Da braucht es keine öffentlichen Verbrennungen oder das man Kunst z.b. als „entartet“ darstellt. Wir sind so gesehen im Vergleich zur Nazizeit aktuell in diktatorischen Verhältnissen!

    So und jetzt zurück zur Ausgangsthematik: Warum können Journalisten diese Zusammenhänge nicht herstellen, warum wollen sie das nicht? Sind sie dazu überhaupt noch in der Lage?

    Nein! Sind sie nicht!

    Warum?

    Die Komplexität der Verhältnisse ist für einfach gestrickte Systemjournalisten – und nur solche gibt es noch und werden protegiert – nicht mehr in Worte zu fassen! Sie können ihre Existenzt nur noch durch Ausschlussformulieren rechtfertigen. Die Macht der Worte in Gedanken und die Macht der Gedanken in Worte können sie aufgrund der Komplexität nicht mehr wählen, nutzen. Es gibt nur noch schwarz oder weiß. Keinen anregenden, kritschen, hinterfragenden, auch sich selbst zur Disposition stellenden Journalismus mehr!

    Was dies noch vermochte zu können war die Karikatur, aber auch die wurde weggeschossen, gemordet, zerbombt und wird noch ständig nachhaltig bedroht.

    Die Komplexität der momentanen Zustände und die Vision der Zukunft Deutschlands vermag heute kein Journalist mehr in Worte fassen zu können, nein sie sind dazu nicht mehr in der Lage.

    Ihr Armutszeugnis geben sie selbst ab, indem sie nur noch das kritisieren können in ihrer eigentlichen Berufung, was ihnen in Kritik das nahe bringt, zu dem sie nicht mehr in der Lage sind sich auszudrücken.

  115. Dies Mal haben sich die Linken als erste zu Wort gemeldet und wie ueblich vor einem Generalverdacht gewarnt. Hier kriegen wir die Früchte der grenzenlosen Willkommenskultur zu spüren. Es ist verdammt einfach den Sicherheitsbehörden sprich der Polizei den schwarzen Peter zu zuschieben

  116. Die aktuelle Gesetzgebung hat doch dafür gesorgt das der Polizei weitestgehend die Hände gebunden sind. Und wie war das noch? Laufende Strafverfahren haben keinen Einfluss auf das laufende Asylverfahren.

  117. Bitte nicht vergessen den sogenannten Printmedien wie der FAZ rennen die Leser in Scharen davon.Aus den Reihen der Luegenpresse wurden ja auch schon Rufe nach einer Zeitungs GEZ laut. Man versucht zu retten was noch zu retten ist.

Comments are closed.