Nach der ersten Panne der Berliner Polizei, als am Dienstag ein falscher Verdächtiger festgenommen wurde, gibt es nach BILD-Informationen jetzt eine heiße Spur zu dem „richtigen“ Attentäter. Es soll sich um den 21 bis 23 Jahre alten Tunesier Anis A. (Foto) handeln.

Die BILD schreibt:

[…]

Der Mann ist der Polizei wegen Körperverletzung bekannt, konnte aber noch nicht angeklagt werden, weil er untergetaucht ist.

Anis A. gilt als Gefährder – und ist laut Ermittlern brandgefährlich. Denn er ist eingebettet in ein großes Islamisten-Netzwerk.

Die Fahnder kamen ihm auf die Spur, weil er offenbar Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurückgelassen hatte. Es soll sich dabei um seine Duldungspapiere handeln. Diese wurden nach BILD-Informationen unter dem Fahrersitz gefunden.

Hm, ein Top-Terrorist lässt „zufälligerweise“ seine Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurück? Kommt das nur uns etwas unglaubwürdig vor?


P.S.: Die Republik atmet auf. Endlich DNA-Spuren von Böhnhardt und Mundlos am Berliner Anschlagsort gefunden…

image_pdfimage_print

 

380 KOMMENTARE

  1. Die Fahnder kamen ihm auf die Spur, weil er offenbar Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurückgelassen hatte.

    Dumm, Saudumm , Islam-Sozialisierter 🙁

  2. Warum versteckte er seine Duldungspapiere unter dem Fahrersitz? Weil er davon ausging, dass er sowieso erschossen wird, aber die Nachwelt resp. seine Islamisten auf jeden Fall erfahren sollten, dass er der Täter war?

  3. Hm, ein Top-Terrorist lässt „zufälligerweise“ seine Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurück? Kommt das nur uns etwas unglaubwürdig vor?

    Das ist vor allem praktisch für die Taqiya-Moslems.
    Jetzt könne sie, wie schon beim Attentat in Paris, als auch schon der Ausweis gefunden wurde, behaupten, dass dahinter eine Anti-Islamischen Deutsch/zionistisches Verschwörung steckt.

    Für mich riecht das stark nach umgekehrter Psychologie: Man berichtet etwas bewusst, um die Lesen vom Gegenteil davon zu überzeugen.

  4. …konnte aber noch nicht angeklagt werden, weil er untergetaucht ist.

    Komisch, also ich weiß von Deutschen, die „untergetaucht“ sind und trotzdem wegen Steuerhinterziehung angeklagt und sogar in Abwesenheit verurteilt wurden, ohne sie je angehört zu haben.

  5. Er kann sie auch beim Umziehen verloren haben, angeblich wurden ja blutige Anziehsachen im LKW gefunden.

    Vielleicht hat die Polizei auch Fahndungsmethoden angewandt, die nicht durch das Recht gedeckt sind und jetzt schieben sie eine Scheinbegründung vor.

  6. Die Papiere hat er absichtlich hingelegt damit die deutsche Polizei schneller nach im fahnden kann.
    Eigentlich eine sehr hilfsbereite Fachkraft!

  7. “ … gilt als Gefährder … ist laut Ermittlern brandgefährlich … seine Duldungspapiere …“

    Wer findet bereits allein in diesen Satzteilen den Beleg, dass wir von amoralischen Irren regiert werden?

  8. Welcher von den beiden Fotos denn nun, oder soll das der gleiche sein? Und warum sind die Augen verpixelt, soll den etwa keiner erkennen?

    Ja, es hat Fälle gegeben, wo z.B. Einbrecher ihren Ausweisen im Tatort haben liegen lassen (die werden dann regelmäßig als Deutschland dümmster Verbrecher vorgestellt). Dennoch ist das in diesem Falle völlig unglaubwürdig und man hat den Verdacht, dass wir wieder mal veraxxxt werden sollen. Aber wir können bereits froh sein, dass nicht ein Deutscher mit Pegida-Hintergrund als Täter gesucht wird.

  9. Das klingt ja ganz nach Charlie Hebdo. Auch dort wurden Papiere im auto gefunden. Und schließlich auch im Zusmamenhang mit 9/11. Aber es kann schon sein. Die Terroristen wollen sich ja bei eventueller Kontrolle vorher richtig ausweisen und nicht sofort verdächtig erscheinen. So haben sie dann vielleicht die Möglichkeit weiter zu machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Polizei nun unbedingt einen Tunesier zum Tatverdächtigen machen will, was hätte sie davon. Und andere Verschwörungstheorien sind noch unglaubwürdiger. Ich verstehe vor allem nicht, warum man die beiden Beteiligten bei der Verhaftung des 1, „Täters“ nicht weiter verhört und in Haft behält. Die sind als Mittäter doch höchst verdächtig.

  10. Kann mir jemand etwas erklären, bitte?
    Wenn jemand gesucht wird, warum wird dann in Deutschland sein Bild unnkenntlich gemacht und sein Name nicht genannt?

    Svetoslav Stoykov bei Google News eingeben.
    Auch jetzt noch, alle umliegenden Staaten, eigentlich die ganze Welt bringt Information so gut es geht, mit Außnahme von… !
    Ich mein die Frage ernst.

    Danke für Hilfe im voraus.

  11. Hm, ein Top-Terrorist lässt „zufälligerweise“ seine Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurück? Kommt das nur uns etwas unglaubwürdig vor?

    Ist nicht ganz auszuschließen.
    Unsere Bereicherer gehen häufig sehr lässig mit wichtigen Dokumenten um.

    In dem Führerhaus hat es ja mehr als nur eine „Rangelei“ gegeben.
    Dabei kann dem Attentäter durchaus das Dokument aus der Gesäßtasche oder Hemdtasche gerutscht sein.
    Wenn es auf dem Boden landet, ist es im Handgemenge schnell unbeabsichtigt unter den Sitz geschoben und vorerst unsichtbar.

    Die kriminaltechnische Untersuchung fand frühestens in den Morgenstunden statt. Dabei wurde zuerst wohl an Lenkrad und Schaltern nach Fingerabdrücken sowie DNS-Spuren gesucht. Das Sichten aller Papiere, die in so einem LKW immer herumfliegen kann also bis mittags gedauert haben.

    Es muß nicht so sein. Aber eine Verschwörungstheorie würde ich nicht darauf aufbauen wollen.

    So sieht übrigens der Fahrersitz aus:

    http://www.solventtruck.cz/image/cache/catalog/product/5CrydMBWuvb-640×480-product_popup.JPEG

  12. Der lebt jetzt ziemlich gefährlich, denn in der U-Haft-Zelle wird er nach 5 Minuten erhängt gefunden.

  13. Warum zweifelt ihr alle daran, dass jemand seine Papiere dabei hat und diese bei solch einer Aktion verliert?

    Reitet auch nicht darauf herum, dass die Papiere 36 Stunden später gefunden wurden. Woher wollt ihr das wissen? Unsere Qualitätsmedien haben 36 Stunden später davon erfahren.

    Was hätten die Behörden davon, Beweisstücke zu platzieren, die auf gerade diese Person (illegal eingereist, nur geduldet, kriminell, Islamist) hinweisen? Das ist für Merkel und Co. doch ein GAU!

  14. Warnung:
    Staatsfeind Nr 1, überall gesucht
    aber
    pixel, pixel pixel, Anis A.
    Täterschutz vor Opferschutz
    wer kennt den Mann hinter der Maske bzw. erkennt ihn als Gegenüber in der Straßenbahn?
    Fasst so nervig wie bei Blöd+, aber die normale Idiotie unserer Datenbeauftragen hier in D.
    Woanders hängen die Porträts mit vollem Namen und Adresse an jeder Litfasssäule, aber hier?

  15. Der Ausweisfund ist natürlich herrlich eher hat die Polizei andere Mittel, um Täter ausfindig zu machen.
    Warum sollte der Attentäter den Polen solange am Leben lassen? Oder war er gefesselt und fest verschnürt am Beifahrersitz. Wie kann der mit dem Attentäter kämpfen, leider sehr unglaubwürdig, eher hat die Polizei den gefesselten Polen in der Fahrerkabine erschossen. Das wäre auch aus der extremen Gefährdungslage verständlich.
    In jedem Fall muss der Attentäter eine militärische Ausbildung gehabt haben und eher wenig dem Zufall überlassen haben.
    Aber wie schon von anderer Seite gesagt, ist es viel interessanter den Vorfall im größeren politischen Kontext zu verfolgen, die Details sind eher unerheblich.

  16. #11 Lokaldemokrat (21. Dez 2016 12:37)

    Weil alle anderen Länder keinen amoklaufenden Presserat haben. Wenn man dann noch weiß, daß sich der Presserat zur Hälfte aus Verlegern und zur Hälfte aus Journalisten zusammensetzt – also genau denjenigen, die die Schere im Kopf haben und hier politkorrekte Nebelkerzen wünschen – wundert einen wenig.

  17. Da wird wieder das nächst Märchen gestrickt. Wird bestimmt an Heiligabend von ein paar Flüchtlingen fest verschnürt an die Polizei übergeben. Sozusagen als weihnachtliches Geschenk an die lieben Gastgeber. Die Gutmenschen malen bestimmt jetzt schon Plakate zur Aktion.

  18. Nur die Politik, Lügenmedien und Gutmenschen sind blöd genug um das zu glauben, was uns bisher über Fahndungserfolge bzw Misserfolge vorgeschwafelt wurde.

    Süsser die Lügen nie klingen als zu der Merkelzeit!
    Lügt nur immer so weiter, lügt auch weit und breit!
    Lasst was wahr ist verschwinden, denn es ist Merkelzeit!

  19. Bei den TS-Kommentaren spekuliert man schon über eine false flag-Aktion mit umgekehrter Absicht! Also 2mal gezinkten Karten.

    Wir werden sehen, wie dieses falsche Spiel ausgeht: vielleicht wird dann doch noch ein rechter Täter im Anhänger gefunden!!

  20. Beim ersten Gedanken kam mir das auch etwas merkwürdig vor. Es lässt sich nur so erklären das der Attentäter seine Dokumente vor der Tat an einem sicheren Platz im Führerhaus verstaut hat um später als Märthyrer identifiziert zu werden.

    Er hat sie vermutlich bewusst nicht am Körper getragen um zu verhindern das sie durch Quetschungen oder Einschüsse durch auslaufendes Blut unkenntlich gemacht würden.

    Bei der Flucht war er dann so in Eile das er nicht mehr die Zeit hatte sie rauszuholen. Vielleicht war es ihm aber nur Recht das man ihn mit dem Anschlag in Verbindung bringt und er hat sie absichtlich da gelassen.

  21. Die zufälligen Papiere im Tatauto kennen wir doch irgendwie aus Frankreich.
    Und das man die jetzt so plötzlich nach 40 Stunden akribischer Suche schon gefunden hat – seltsam.
    Dann mal wieder auch ein Flüchtling und, wie beim ersten Tatverdächtigen, mit mehreren Identitäten.
    Und solche Leute mit bekanntermaßen mehreren Identitäten laufen geduldet frei rum.
    Wenn das ein Deutscher macht, ist er sofort im Knast.
    Was läuft da für eine Scheiß-Show der Regierungsarmleuchtern???
    Lieber Gewehre hier im Inland einsetzen an Bahnhöfen, Flugplätzen und Weihnachtsmärkten – aber Grenzen nicht verteidigen können / wollen.

  22. Klar ist im Moment nur eins: Wir werden von allen Politofiziellen seit der Minute, in der die erste dieser Nasen vor die Kameras trat, nach Strich und Faden belogen.

  23. #9 KDL

    Das rechte Foto wurde vermutlich kurz vor oder nach der illegalen Einreise in Buntland aufgenommen, das linke dagegen, auf dem der Kopf breiter und fülliger erscheint, nach dem ersten halben Jahr Mästen und Urlaub auf Steuerzahlerkosten mit sechs verschiedenen falschen Identitäten.

  24. „Anis A.“ Ich kenne zwei weitere seiner Aliasse: „Anus Ar§§loch“ und die islamische Übersetzung dieser Tautologie „Mohamed Muhammed“.

  25. Moslem-Attentäter lassen sehr oft Ausweise zurück oder es tauchen Bekennervideos auf. Man schämt sich ja nicht für die Tat und rechnet zumindest mit dem Tod, wenn es nicht ohnehin ein Selbstmordattentat wird. Das hängt auch damit zusammen, daß die Familie des Attentäters durch die diensthabende Terrororganisation anschließend auskömmlich versorgt wird.
    Er hat halt „Glück gehabt“ und die Chance auf einen weiteren Anschlag.

  26. Das passiert komischerweise immer wieder, dass plötzlich Ausweispapiere „gefunden“ werden(auch bei Charlie Hebdo im Fluchtauto und bei 9/11), womit die Terroristen namentlich bekannt werden, aber doch nicht mehr ergriffen und befragt werden können, weil schon tot. Ist dieser Modus eine Beruhigungspille fürs Volk? Das denken soll: Diese Bösewichte können ja keinen Schaden mehr anrichten und die Behörden haben alles schnell herausgefunden?

  27. Zu meinem letzten Kommentar (#24 Isch moeschte das nuescht (21. Dez 2016 12:42)
    füge ich hinzu:

    Vielleicht sind die Attentäter sogar vom IS verpflichtet ihre Ausweispapiere zurückzulassen, damit dann die Familie des Attentäters ausgezahlt werden kann.

  28. Das ist ja ein multikulturelles Vorzeige-Schätzchen:
    NAFRI, Scheinasylant, mehrere Identitäten, Einstufung als islamistischer „Gefärder“ und natürlich freundliche “ Duldung “ durch NRW! Ist doch logisch – oder?
    Frau Merkel, Frau Hannelore Kraft – wir danken Ihnen!

  29. Gestern war die Zeit, am Ort des Attentates Blumen niederzulegen.

    Heute ist das hier wichtig:

    http://sezession.de/56934/

    Der Artikel ist von gestern, „Morgen“ ist also heute, Mittwoch, der 21. Dezember 2016. Nur dass keiner die Überschrift falsch deutet.

    Bitte kommt um 18:00 Uhr zum Kanzleramt.

  30. Irgendwie sieht das nach Regierungskomplott aus.
    Erst der Anschlag.
    Dann eine sehr schnell und absolut perfekt inszenierte Trauerfeier (zu schnell und zu perfekt für die kurze Zeit, als die Toten noch nicht einmal kalt waren).
    Jetzt zufällig Papiere im Tatfahrzeug gefunden und das schon nach 40 Stunden.
    Alles im Griff und alles in Butter.
    Machen wir weiter so – wir schaffen das.
    Danke an die Armleuchter, die sich Regierung nennen.

  31. Papiere nach 2Tagen gefunden. DVD nach ? Tagen im abgebrannten Wohnwagen (NSU 🙂 )gfunden. Bestehende Ähnlichkeiten sind rein zufälliger Natur.

  32. Hm, ein Top-Terrorist lässt „zufälligerweise“ seine Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurück? Kommt das nur uns etwas unglaubwürdig vor?

    ++++++++++++++

    Ach was! Moslems sind zwar gerissen, aber doof.

    1.) Wir kennen ja alle die Berichte, von Einbrechern, die in der Hektik Ausweis oder Führerschein am Tatort verlieren.

    2.) Moslems sind auch eitel. Sie möchten, daß alle Welt, vor allem die islamische von IHREN „Heldentaten“ erfährt.

    Ergo, ich wittere (noch) nicht zwingend eine Manipulation.

    Fingerabdrücke u. DNS(engl. DNA) müßten dies doch klären. Aber wird die Wahrheit trotzdem an die Medien wietergegeben?

  33. Der Ausweis wird bei islamischen Anschlägen nahezu immer offen ausgelegt. Es gibt keine größere Schmach für die Attentäter,in ungläubiger Erde als „Unbekannter“ verscharrt zu werden. Um dies zu verhindern wird der Ausweis so offensichtlich drapiert. War bei Charlie Hebdo, vor der Selbstzündung am Stadion de France und beim Rockkonzert in Paris überall genau so.

  34. Unschuldigen Pakistani eine Nacht lang durch die Mangel gedreht, 40(!) Stunden lang den LKW durchsucht und nun liegen da plötzlich Papiere?
    Das hatten wir doch so ähnlich in Paris schon mal.

    Offenbar ist man nun unter Druck, einen Schuldigen präsentieren zu müssen.

    Wetten, dass man den nicht lebendig packen wird, damit er uns nicht berichten kann, was für eine Sch….e da wirklich läuft?

  35. Die Pixel sind der Hammer!

    Der im Moment meistgesuchte Mann Deutschlands wird verpixelt dargestellt, weil seine Persönlichkeitsrechte nicht verletzt werden dürfen.

    Gibt es das nur im verblödetem Deutschland ?

  36. #5

    Steuern von anderen sind für Gutmenschen wie Heroin. Was dann auch noch der Ideologieverwirklichung dient.
    Allerhöchste Priorität!

    Außerdem sind Deine Bekannten möglicherweise deutsch, weiß, männlich, vielleicht sogar religiös, vielleicht wagen sie es hetero zu sein. Es macht den Anschein, dass sie den Mut haben zu arbeiten und damit nicht „hilfsbedürftig“ zu sein.
    Eigentlich schon deshalb schuldig.

  37. und wenn`s der auch nicht ist , wird die Polizei dann auch mal im Handschuhfach nachschauen , nächste Woche , oder so. —

  38. @ PI

    @ #44 badeofen (21. Dez 2016 12:48)

    🙁 Weshalb einen Muselmann in Schutz nehmen?

    😉 Immerhin wird damit zugegeben, daß es ein islamischer Anschlag war.

    🙂 Da bleibt es sich faktisch gleich, bzw. ist mir egal, nach welchem islamischen Schwerverbrecher gefahndet wird. Hauptsache nach einem Moslem!

    Mehr hier in meinem Kommentar:
    Maria-Bernhardine, 12:48 Uhr

  39. An die Verschwörungstheoretiker: warum sollte man als Schuldigen einen Mann nehmen (2016 als „Flüchtling“ eingereist), der die Verschwörer selber maximal belasten würde?
    Eure Theorien müssen schon Sinn ergeben.

  40. # Babieca 12.41

    Danke, hilft mir nicht weiter, sorry.
    Der Presserat kann ja wohl nicht allen vorschreiben, was sie bringen. Darüberhinaus, wer jetzt mehr und bessere Infos hat sticht doch hervor.

  41. „Hallo Mutti, ich gehe jetzt mal los und mache einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin.“

    „Gut so mein Sohn, aber vergesse deinen Ausweis nicht mitzunehmen und am Ort zu lassen, damit die Polizei dich nicht findet.“

    Ein verpixeltes Fahndungsfoto und die gefundene Aufenthaltsgenehmigung im LKW, sehr cool und anständig vom Attentäter gehandelt.

  42. Kalifat NRW. Ein geduldeter Tunesier.

    Ist in Tunesien Krieg, fallen da Faßbomben.

    Und morgen nuschelt Kalif Jäger wieder das verstärkt abgelehnte Asylbewerberc abgeschoben werden. Im Dez. 10 Afghanen. bei 50000 abgelehnten Asylbewerbern.

    Was scheibe ich überhaupt, im März werden wieder die Metzger gewählt. SPD/Grüne/SED.

    PS Der Sprenggläubige Anis A. stand unter Bewachung, leider hat man ihn aus den Augen verloren.

  43. Surprise, Surprise! Es wurde ein Ausweisdokument im Tatfahrzeug gefunden – wiedermal. Soll nochmal einer sagen die Terroristen wären keine ordentliche Leute- immer den Pass dabei, ob 9/11, Charlie Hebdo, nie ohne Perso unterwegs. And the winner is: Ein TUNESIER! Wie in Nizza. Irgendwie haben’s die Tunesier mit den LKW’s, oder? Ach übrigens, war Richard Gutjahr am 19.12. abends (wiedermal zufällig) in Berlin zugegen und hat live berichtet??

  44. Die rotgrünen Gutmenschen-Deppen schlagen dem Faß mit ihrer bodenlosen Dummheit den Boden aus.

    Verpixelte und mit einem Balken versehene Fahndungsbilder!

    Irrer gehts nimmer!

    🙂

  45. Den Pakistani lässt man laufen, jetzt sucht man nach einem Tunesier, der seine Papiere im Führerhaus vergessen hat. Diese Terroristen sind aber auch zerstreut, immer wieder verlieren sie ihre Ausweispapiere am Tatort…

    9/11: Unter Bergen von Schutt und Asche findet man einen Ausweis. Paris (Charlie Hebdo-Attentat): Man findet Papiere in einem Fluchtfahrzeug. Auch beim Attentat aufs Bataclan werden anschließend Papiere gefunden. In Berlin „verliert“ der dusselige Terrorist seine Papiere im Führerhaus des LKW, die man erst ZWEI Tage später findet.

  46. Die Fahnder kamen ihm auf die Spur, weil er offenbar Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurückgelassen hatte.

    Das stinkt nach falscher Fährte. Welcher Kriminelle ist so blöd, seine Ausweispapiere am Tatort zurückzulassen? OK – bei Moslems und „Antifa“ wäre es nicht ausgeschlossen.

  47. Weiter berichtet die „Krone“:

    Im Fußraum des Führerhauses des Lkw, der am Montagabend in den Berliner Weihnachtsmarkt gerast war, sei eine Duldung mit den Personalien gefunden worden, berichtete „Spiegel Online“ am Mittwochvormittag. Laut Informationen der „Berliner Zeitung“ nutzte der gesuchte Tunesier drei Identitäten. So ist das gefundene Dokument auf den Namen Ahmed A., geboren in Skendira, ausgestellt. Er werde jedoch auch als Anis A., geboren in Tataouine, oder als, 1995 in Alexandria geborener, Mohammed H. geführt.

  48. Korrektur: Sie groß in der Anrede!

    @ #47 Oliver (21. Dez 2016 12:48)

    Bitte lesen Sie meine Kommentare

    von 12:48 und 12:53 Uhr.

  49. Vielleicht läuft es ja auch wie bei der NSU Geschichte…Mal schauen, was die Geheimdienste daraus machen können… Und irgendwann liegt da wieder irgendwo eine Leiche rum, der man die Schuld in die Schuhe schieben kann. Perfect World…

  50. ähmm . .

    . Ausweis während des Attentats verloren
    . wurde, ähm wird während Festnahme erschossen

    das wird einem doch bekannt vorkommen?

  51. An die Verschwörungstheorie mit den platzierten Papieren würde ich glauben, wenn sie auf einen „Anton A.“ ausgestellt wurden.

    Der neue Verdächtige ist für die Politik sogar schädlicher als der Afghane/Pakistaner, da er aus einem Urlaubsland stammt. Zudem war er schon länger untergetaucht und nicht brav in Tempelhof wohnhaft.

    Wie gesagt: die Papiere könnten auch schon Stunden nach der Tat gefunden worden sein, die Medien erfuhren halt sehr viel später davon.

  52. Dieser Anis A. hat ja angeblich vier Identitäten. Ich schätze mal, sein wirklicher Name ist Anus Al-Schloch.

  53. Kinners, ich bin selbst und ständig, und mache nüschts mehr! Nur noch Projekte wo was bei rum kommt!

    Zahle keine Steuern mehr!

    Keine GEZ mehr! (eh noch nie, habe seit knapp 20 J kein TV mehr) (Soll pro Jahr 345.- Euro zahlen)

    (Mein Protest Art. 20 GG Abs. 4)

    Diesen Schweine – Terror – Verräterstaat, unterstütze ich nicht mehr!

    Bin kein aktives Mitglied dieser Gesellschaft mehr!

    Ich haue vorab erst einmal ab, sondiere im „nahen Ausland „DK“ die Situation. Sollte es eine Chance geben, hier patriotisch mit – zu – mischen, „Are be back“!

    Bin Patriot…durch und durch, aber gegen 85% „Heimat – Hirnis“, ist meiner Meinung nach (noch) kein „Blumentopf“ zu gewinnen!

    HEUTE 18 UHR DEMO 1% VOR DEM BUNDESKANZLERAMT!

    Werde definitiv da sein…mehrer Freunde kommen auch mit! @Alle Patrioten kommt zahlreich!!!!!!

  54. Die Moslem-Sau hat sich hier mit mehreren Identitäten angemeldet und ist als islamistischer „Gefährder-Moslem“ bei den Behörden bekannt und die Moslem-Drecksau hat noch mehrere Vorstrafen.

    Wieso ist diese gefährliche Moslem-Asyl-Schmarotzer-Drecksau noch in Deutschland.

    Bei Nürnberg 2.0 müssen die Verantwortlichen dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

    🙂

  55. #55 h2so4 (21. Dez 2016 12:56)

    „Hallo Mutti, ich gehe jetzt mal los und mache einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin.“

    „Gut so mein Sohn, aber vergesse deinen Ausweis nicht mitzunehmen und am Ort zu lassen, damit die Polizei dich nicht findet.“

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Wenn der Name bekannt ist zahlt Palästina(Arafats Witwe) eine Rente an die Hinterbliebenen.

  56. #1 Made in Germany West (21. Dez 2016 12:32)
    Warum versteckte er seine Duldungspapiere unter dem Fahrersitz? Weil er davon ausging, dass er sowieso erschossen wird, aber die Nachwelt resp. seine Islamisten auf jeden Fall erfahren sollten, dass er der Täter war?


    Warum hat er sie nicht am Mann, falls er ueberlebt und fluechtet?
    Was wenn das Auto mit Dokument abbrennt?
    Kann natuerlich mehrere Dokumente an verschiedenen Stellen haben, um sicherer zu sein.

  57. ich kann das mit den Duldungspapieren nicht mehr hören.
    Diese Nummer ist einfach nur noch lächerlich, und wenn die wahr ist, dann behaltet die doch gottverdammt für euch und gebt nicht so viel Wissen während der Ermittlungen raus.

    Ich will nur Beweise hören und diese müssen von polnischen Ermittlern bestätigt werden.
    Die Nichtmanipulierbarkeit von DNA-Spuren und vieles mehr.

  58. Auf der Spiegel site kann mann , seine meinung in forum
    schreiben.
    Seit einige tag nicht mehr!

    Aber fur mich kein problem ich hatte schon eine sperrung.

  59. Ach, Leute…

    Am Montagabend (19.12., 19.20 Uhr) beobachtete ein Mitarbeiter eines großen Bekleidungsgeschäftes an der Eickhoffstraße einen bis dahin unbekannten jungen Mann, der mehrere Bekleidungsstücke unter seinen eigenen Pullover gezogen hatte, von denen er zuvor in einer Umkleidekabine die Sicherheitsetiketten entfernt hatte.

    Daraufhin sprach der Mitarbeiter Jugendlichen auf den Diebstahl an. Dieser schubste den Angestellten zur Seite und flüchtete mit dem Diebesgut aus dem Geschäft.

    Allerdings ließ er sein Smartphone und seine Jacke zurück. Mit Hilfe dieser Gegenstände sowie Angaben seiner Begleiter, die mit in dem Bekleidungsgeschäft waren, konnte der jugendliche Tatverdächtige – ein 17-Jähriger aus Libyen, der in Gütersloh lebt – schnell ermittelt werden. Er erschien dann auch kurze Zeit später wieder am Tatort, stritt einen Diebstahl jedoch ab.

    Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Räuberischen Diebstahls eingeleitet.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3516247

  60. Und immer wieder lassen die Täter ihre Pässe oder sonstige Personalien liegen ….tztztt
    Vielleicht waren die Papiere von einem Toten und wurden Extra im LKW plaziert ,um eine falsche Spur zu legen ?

    Dieser Regierung glaube ich nichts mehr !!!

  61. 40(!) Stunden lang den LKW durchsucht und nun liegen da plötzlich Papiere?
    #47 Oliver (21. Dez 2016 12:48)

    Im Wohnwagen der beiden Uwes hat man in irgendeinem Rucksack ja auch nach ein paar Wochen noch plötzlich irgendetwas „gefunden“, wenn ich mich richtig erinnere. Das machte im Sinne sogenannter Verschwörungstheorien immerhin einen Sinn. Aber im aktuellen Fall? Was könnte es hier für ein Motiv geben, um was für eine „Verschwörung“ soll es sich hier handeln? Rätselhaft. Es kann sich eigentlich nur um pure Unfähigkeit handeln. Das kann man aber auch nicht so recht glauben. Merkwürdig.

  62. Naja.
    Auch ein mutmaßlicher Attentäter hat in unserem Land Rechte.
    Da sag doch einer Rechte wären schlecht und Pack.

    Ich könnte mir gut vorstellen, der Mann liegt schon irgendwo kalt rum und ist dann das sogenannte Bauernopfer. Auch wird er kein Moslem sein sondern ein unterdrückter koptischer Christ, der in der Sonntagsschule radikalkatholisiert wurde.

    Jetzt stellen wir uns mal vor unter dem Fahrersitz hätten die Papiere von Herrn Wilders gelegen.
    Wäre einigen bestimmt recht, nur soetwas hätten dann glaube ich die verblödetsten Gutmenschen auch nicht mehr geglaubt.

  63. #70 Mainstream-is-overrated (21. Dez 2016 13:02)

    die Papiere könnten auch schon Stunden nach der Tat gefunden worden sein, die Medien erfuhren halt sehr viel später davon

    So schätze ich das im Moment auch ein. Vor allem verbunden mit dem islamischen Ratschlag an alle Jihadis, beim LKW/Auto-Jihad immer die Papiere zurückzulassen. Los geht es ab S. 10 („Just Terror Tactics“, also „(islamisch) gerechtfertigte Terror-Taktiken“):

    https://pietervanostaeyen.files.wordpress.com/2016/11/rumiyah3en.pdf

  64. Amri is a disciple of Abu Walaa, who was arrested in Hildesheim last month for recruiting radicals into the ranks of Isis.

    He is described as „highly dangerous“ and a member of a „large“ Islamic organisation.

    The man is believed to have used false names and is also known as Ahmed A.

    A police operation is now under way in the North Rhine-Westphalia (NRW) state, where the ID card was issued, which suggests detectives may have more information about where the suspect was based.

    The documents were registered in Kleve, in NRW

    Failed asylum seekers can remain in Germany even after their application has been rejected under certain circumstances including if they have lost their passport or cannot arrange transport.

    So-called ‚temporary suspension of deportation‘ orders can also be applied if the failed applicant becomes unwell and is unable to be deported immediately.
    Reports in German media said he was known to the police for aggravated assault but was not charged after disappeared before he could appear in court.

    He arrived in Germany earlier this year claiming to be a refugee.
    http://www.express.co.uk/news/world/745969/Berlin-Christmas-terror-attack-police-hunt-Tunisian-man

  65. Man wird verdammt nochmal das Gefühl nicht mehr los, dass in dieser BuntenRepublikDeutschland auch an der Sache was gedreht ist.

    Will man ihn finden? Lebend?

    Oder ist es egal, wenn er noch weitere Menschen töten kann?

    Glaube ich das alles?

    Glaube ich noch IRGENDWAS????!!!!

    Nein.

  66. Das mit Papieren kann ja plausibel sein, die hat ein Asylant normalerweise dabei, weil er öfter kontrolliert wird und geht dadurch Problemen aus dem Weg.
    Sie könnten ihm theoretisch aus der Tasche gefallen sein, während der Fahrt, während des Kampfes.
    Es könnten die Papiere von seinem Kumpel sein, die urplötzlich verschwunden sind.

    Ansonsten wundert es mich, dass ein ausländischer Gefährder hier frei rum läuft und warum man das **** nicht schon läng eingefangen und zur Strecke gebracht hat.

  67. #46 UAW244
    Der Allahkrieger muss ja auch deshalb identifiziert werden können, damit seine Eltern eine Rente bekommen. Die Dschihad-Rentenkassen dürften durch Merkels Massenflutung unseres Landes mit Mohammedanern prall gefüllt sein, weil ja die Schleuser den Dschihad finanzieren.

  68. Da läuft jetzt ein Moslem frei rum mit einer Waffe. Wenn der in die Enge getrieben wird, wird der einfach einen Supermarkt oder einen Kindergarten stürmen um zu seine 72 Jungfrauen und seinem Affen-Gott zu kommen.

  69. Ich habe auch ab und an jemanden im Auto, der REGELMÄSSIG etwas verliert, weil es ihm aus der Jackentasche rutscht.

    Deswegen suche ich jedesmal, wenn der Mensch bei mir mitgefahren ist, das Auto nach Fundsachen ab. Oft finde ich den DSchlüssel, Geldbeutel, Perso o.ä. gleich, manchmal erst nach dem Aussaugen, wenn das Ding unterm Teppich war und es im Sauger „Plopp“ gemacht hat.

    Nur- warum glaube ich hier nicht so recht dran?

  70. @ #62 kalter Zorn (21. Dez 2016 13:00)

    😛 Aufwachen!!!

    1.) KANN sein, daß er seine Papiere in der Hektik verloren hat, wie auch Räuber schon öfter am Tatort ihren Paß verloren haben

    2.) VIELLEICHT hoffte er, erschossen zu werden u. wollte, daß seine Islambrüder bzw. die Welt erfahre, wer der fromme Diener Arab-Allahs sei.

    3.) WICHTIG: Damit wird wenigstens von der BRDDR-Regierung zugegeben, daß es ein islamischer Anschlag war!

    4.) EGAL: Hauptsache es wird nach einem gefährlichen Islam-Missionaren gefahndet u. dann liquidert! Nur ein toter Terrorist ist ein guter Terrorist!

  71. Na sowas, Papiere kann man auch deponieren. Selbst wenn der Typ, übrigens ein hübsches, appetitliches Kerlchen, wirklich der Täter ist, wird ihm nicht viel passieren, da findet sich schon ein Seelenklempner, der ihm das bescheinigt.

  72. Da läuft jetzt ein Moslem frei rum mit einer Waffe.

    Wenn der in die Enge getrieben wird, wird der einfach einen Supermarkt oder einen Kindergarten stürmen um zu seine 72 Jungfrauen und seinem Affen-Gott zu kommen.

    🙂

  73. Es soll sich um einen
    hochgefährlichen
    Islamisten mit
    Duldung
    handeln.

    Wie blöd können Behörden denn noch sein.
    Das klingt schon stark nach Vorsatz.
    Ansonsten kann man diese Form von Intelligenz nur als ansteckende Krankheit bezeichnen.

  74. #46 UAW244 (21. Dez 2016 12:48)

    Es gibt keine größere Schmach für die Attentäter,in ungläubiger Erde als „Unbekannter“ verscharrt zu werden.

    Oh, doch. Etwa an beliebige Fische und weitere Meerestiere verfüttert zu werden. Dieses Schicksal wurde Bin Laden von kompetenten Amerikanern „beschert“.

  75. Und wieder einmal jemand der unter verschiedenen Namen in Deutschland gelebt hat. Dank Frau Ferkel wird Deutschland zur grössten Irrenanstalt der Welt.

    Nur für uns Deutsche gilt, wer sich nicht 2 Wochen nach einen Umzug bei den Behörden meldet muß 1000 € Bußgeld berappen. Ordnung muß sein.

    http://www.wr.de/politik/sicherheitskreise-bevorstehende-massnahmen-in-nrw-id209051109.html
    Verdächtiger nutzte mehrere Personalien
    Nach Informationen der „Allgemeinen Zeitung“ und von „Spiegel Online“ nutzte der Verdächtige mehrere Personalien. Demnach ist er zwischen 21 und 23 Jahre alt

  76. #81 Babieca

    Zumal ja zig Ermittlungen parallel laufen. Während der Pakistaner noch verhört wird, werden die gefundenen Papiere auf Fingerabdrücke und sonstige Spuren untersucht.

    Was manche hier für Vorstellungen haben…

  77. #39 Isch moeschte das nuescht

    Wieso muss der IS die Familie auszahlen?
    Der Mann soll 2 Wohnsitze in Deutschland haben und mehrere Identitäten.

    Wieviel Steuergelder hat er wohl bekommen?
    Kalifat NRW und Steuergelder aus Bayern (über Umweg Stadt Berlin) haben möglicherweise einen geduldeten Gefährder vollfinanziert?

    Bitte hört auf Bananenrepubliken zu beleidigen und mit den Zuständen in Deutschland zu vergleichen.

  78. Die „Daily Mail“ zieht genüßlich über den moralischen Imperativ der Deutschen her und zeigt den netten Zeitgenossen ganz bewußt unvepixelt.

    Müsste man Frau Merkel als Verbrecherin eigentlich nicht auch mit verpixeltem Gesicht darstellen?

  79. @ #87 Notabene (21. Dez 2016 13:10)

    🙁 Weshalb nehmen Sie einen radikalen Islam-Missionaren in Schutz???

    😛 Aufwachen!!!

    1.) KANN sein, daß er seine Papiere in der Hektik verloren hat, wie auch Räuber schon öfter am Tatort ihren Paß verloren haben

    2.) VIELLEICHT hoffte er, erschossen zu werden u. wollte, daß seine Islambrüder bzw. die Welt erfahre, wer der fromme Diener Arab-Allahs sei.

    3.) WICHTIG: Damit wird wenigstens von der BRDDR-Regierung zugegeben, daß es ein islamischer Anschlag war!

    4.) EGAL: Hauptsache es wird nach einem gefährlichen Islam-Missionaren gefahndet u. dieser dann liquidert! Nur ein toter Terrorist ist ein guter Terrorist!

    😀

  80. Unglaubwürdig hin oder her.

    Keine Behörde kann veröffentlichen:
    „Ja, wir prüfen alle Telefonverbindungen, die es gibt und durch unser ausgeklügeltes Überwachungssystem ist es nun gelungen, den Bastard ausfindig zu machen. Und der DNA Vergleich passt.

    Da würden so einige sagen… also das geht ja gar nicht.

    Also – man weiß, wer der Terror-Bastard ist. Legt man schön eine Kopie seiner Fiktionsbescheinigung irgendwohin… voila… nun dürfen wir ihn endlich auch gesetzeskonform suchen..

  81. ich kann mir nicht helfen, aber je länger ich das Foto oben so ansehe, erkenne ich eine ungeschminkte und nicht genannte deutsche Politikerin ( C.R. ) der “ die Grünen „

  82. Ob er es nun ist oder auch nicht, jedenfalls sind die deutschen Behörden – Polizei, staatliche Ermittler sowie Regierung – unfähig, etwas zu unternehmen und beschuldigen andere in Eintracht mt den Medien des Falschverhaltens („Rechtspopulisten“).

    Schlimm wird sein, dass wie bei den letzten Anschlägen in ein paar Tagen alles so weitergehen wird wie vor der Attacke.

  83. Vielleicht erschiesst er ja auf der Flucht Menschen, die schon länger hier leben und blond sind.
    Das kann man den getrost als multikulturellen Kollateralschaden abtun.

    Schon Otto Lilienthal hat gesagt:
    „Opfer müssen gebracht werden“

  84. Sprechen wir es doch mal offen aus:

    Der Willkommensschrei in die Dritte Welt der postfaktischen Kanzlerin hat hauptsächlich den Abschaum der Menschheit nach Deutschland gelockt.

    Da sind keine wie es die Systempropaganda verherrlicht hat Ärzte oder Ingenieure gekommen. Ganz im Gegenteil. Die absolute Mehrheit von Merkels Gäste sind unterste soziale Schichten, Analphabeten, Kriminelle und Millionen von Scharia-Asoziale. Millionen von jungen Männern für die Raub, Mord und Vergewaltigungen zum Alltag gehören. Moslemische Steinzeit-Menschen für die Frauensteinigungen, Schwulentöten und Ungläubigeabschlachten nach der Scharia völlig normal sind. Asoziale die lebenslänglich durchgefüttert und vollversorgt werden müssen.

    Die postfaktische irre Kanzlerin hat Problem für Generationen nach Deutschland importiert. Jetzt schon ist der Blutzoll der einheimischen Bevölkerung unerträglich. Ganz abgesehen von den tausenden von Milliarden an Kosten für Merkels Gästen.

    🙂

  85. @ #81 Babieca (21. Dez 2016 13:09)

    Würden Sie bitte den entscheidenden Satz zitieren. Link geht bei mir nicht auf u. auch mein Laptop pfeift auf dem letzten Loch.

  86. #84 schrottmacher (21. Dez 2016 13:09)
    Das mit Papieren kann ja plausibel sein, die hat ein Asylant normalerweise dabei, weil er öfter kontrolliert wird


    Er war untergetaucht nach einer Straftat.

  87. Der herbei gelockte kriminelle Abschaum musste ja irgentwann den Abfluß verstopfen.
    Merkel,verschwinde!

  88. Im Fußraum des Führerhauses des Lkw, der am Montagabend am Berliner Breitscheidplatz in eine Menschenmenge gerast war, ist nach Medien-Angaben ein Duldungs-Papier mit entsprechenden Personalien gefunden worden. Nun fahnde die Polizei bundesweit nach einem neuen Verdächtigen, offenbar einem Tunesier.

    Nun ja, der NSU Schwachsinn interessiert kein Schwein mehr, die Rettung bankrotter EURO Länder sowieso nicht, also muss eine neue Sau durchs Dorf getrieben werden.
    Und siehe da, wieder einmal sind es die „verlorenen“ Papiere. Fällt euch Voll-Idioten um Merkel eigentlich auch einmal was neues ein??
    Bei Uwe und Uwe hat man ja auch noch nach Wochen aus dem völlig ausgebrannten Wohnwagen diverse Beweise sichergestellt, ohne eine Brandschaden. Und hier findet man plötzlich die Ausweispapiere, wie überall bei solchen Attentaten….
    Nun ja, der Dumm-Michel wirds schon fressen……

  89. Tipp: Anis Amri
    eingeben bei Google,
    dann Bilder, News, usw. ausprobieren, das sind die Auswahlmöglichkeiten direkt unter dem Eingabefeld.

  90. Hat sich der syrische Unruhestifter Aiman „Geist des NSU“ Mazyek al Taqqyia schon bei seinem deutschen Wirtsvolk für die neuesten Schandtaten seiner GlaubensbrüderInnen entschuldigt?

  91. Ich sag euch Leute, die Burka-Frau ist über das Bremspedal verschwunden. In Wirklichkeit war es eine Anne und wollte nur Geld vom Amt für ihren ungläubigen Mohammed abholen.

    Es ist weit in unserem Land gekommen, man kann die Lüge nicht von der Ehrlichkeit mehr unterscheiden. So hat der Satan mit seinem Islam das Volk unter seiner Knute.

  92. Komisch auch, dass sich dieses Mal keiner eine Deutschlandflagge ins Facebookprofil stellt!

    Zu nationalistisch! Zu „nathzieh“….

  93. Es scheint eine genetisch bedingte Anomalie zu sein, überall und fortwährend seine Ausweispapiere zu verlieren.

    Unabhängig davon:
    Ausweispapiere nehme ich natürlich zwingend mit, wenn ich einen Terroranschlag durchführe und dann bin ich auch noch so grottendämlich und laß die rumliegen, damit man mich möglichst schnell identifizieren kann.

    Mich dünkt, hier ist etwas oberfaul, gut, könnte ja auch eine absichtlich gelegte falsche Spur sein, aber irgendwie paßt das trotzdem alles nicht.

  94. Der Mann ist der Polizei wegen Körperverletzung bekannt, konnte aber noch nicht angeklagt werden, weil er untergetaucht ist.

    Ach was !

    Anis A. gilt als Gefährder – und ist laut Ermittlern brandgefährlich. Denn er ist eingebettet in ein großes Islamisten-Netzwerk.

    Ach was !

    Die Fahnder kamen ihm auf die Spur, weil er offenbar Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurückgelassen hatte. Es soll sich dabei um seine Duldungspapiere handeln. Diese wurden nach BILD-Informationen unter dem Fahrersitz gefunden.

    Ach was ! (siehe oben)

  95. @ #106 fiskegrateng (21. Dez 2016 13:18)

    😛 Hauptsache, die deutsche Regierung gibt damit zu, daß es ein islamischer Anschlag war.

    😛 Und hoffentlich bringen die Fahnder dann auch einen islamfrommen Mudschahid um, egal welchen. Nur ein toter Terrorist ist ein guter Terrorist!

  96. #66 Leontopodium (21. Dez 2016 13:01)

    Weiter berichtet die „Krone“:

    Laut Informationen der „Berliner Zeitung“ nutzte der gesuchte Tunesier drei Identitäten. So ist das gefundene Dokument auf den Namen Ahmed A., geboren in Skendira, ausgestellt. Er werde jedoch auch als Anis A., geboren in Tataouine, oder als, 1995 in Alexandria geborener, Mohammed H. geführt.

    —-
    Drei Identitäten, das ist doch für einen gstandenen „Gefährder“ das Minimum. Hat vermutlich auch 3fach irgendwelche Kohle bezogen, im linksgrünen Deutschland kein Problem.
    Würde mich nicht wundern, wenn auch dieser Djihadi als Syrer über die Balkanroute eingekrochen wäre.

  97. Wieder neue Informationen:

    Nach Informationen der „SZ“ hatte er im April 2016 Asyl in Deutschland beantragt. Sein Asylverfahren sei noch nicht abgeschlossen.

    Laut „SZ“ soll sich A. im Umkreis des Salafisten-Predigers Abu Walaa bewegt haben, der im November 2016 festgenommen wurde. Er soll einen Mann, der dem Bericht nach V-Mann der Polizei war, nach Waffen gefragt haben.

    Er in einer Asylunterkunft in Emmerich (Kreis Kleve) gewohnt haben und sich zeitweise auch bei einem mutmaßlichen Dschihadisten in Dortmund aufgehalten haben. Auch seine Telekommunikation sei demnach überwacht worden. Dem Bericht nach tauchte er im Dezember 2016 unter.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160487144/Neue-Spur-durch-Duldungspapiere-im-Lkw-Fahndung-nach-diesem-Mann.html

    Wenn er es ist, müsste es Rücktritte hageln!

  98. Ganz klar, ein Tunesier passt den Behörden viel besser als Täter. Das gleiche Muster wie an Silvester in Köln, da waren es dann auch „nur“ die Kriminellen aus dem Maghreb Staaten, und eben nicht die heiligen Syrer die von Madame persönlich eingeladen wurden.

  99. # 53 Ist schon richtig. Nur wenn er geduldet ist, ist er schon länger hier. Also evtl. nicht mit dem aktuellen Flüchtlingsstrom gekommen.

  100. #97 Maria-Bernhardine (21. Dez 2016 13:14)

    Ich nehme NIEMANDEN in Schutz! Es geht nur darum, ALLE Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, möglichst neutral an die Sache heranzugehen, ohne Vorurteile.

  101. Wieder so ein Raketentechniker der eigentlich längst im Knast sitzen müsste oder in sein Kackland abgeschoben sein sollte. Aber in der Mülltonne Europas kommt ja nix weg. Er könnte ja noch gebraucht werden.

  102. @ alles so schön bunt hier

    Erst beim Gastgeber vollfressen ( aber Sitzstreik wegen halal nicht vergessen ! ) und ihm dann das Messer in den Kopf rammen.

  103. #65 Der boese Wolf (21. Dez 2016 13:01)

    Das stinkt nach falscher Fährte. Welcher Kriminelle ist so blöd, seine Ausweispapiere am Tatort zurückzulassen? OK – bei Moslems und „Antifa“ wäre es nicht ausgeschlossen.

    Das war auch mein erster Gedanke. So dämlich wird wohl kein Terrorist sein, seine Duldungsbescheinigung mit allen Personalien überhaupt zum Tatort mitzunehmen und dort dann auch noch zu „vergessen“, es sei denn, sie soll von der Polizei gefunden werden. Die fahndet dann nach der falschen Person, während sich der wahre Täter unbehelligt ins Ausland absetzt.

  104. Sowas gibt es wirklich wohl nur in Deutschland: Da werden Fahndungsfotos veröffentlicht, aber verpixelt, da der Gesuchte aus Persönlichkeitsschutzgründen nicht erkannt werden darf. Realsatire. Loriot, wo bist Du?

  105. Unter dem Fahrersitz des Tatfahrzeugs fanden die Ermittler die vom Landkreis Kleve ausgestellte Duldungsbescheinigung des tunesischen Staatsbürgers Ahmed A.. Dieser nutzte auch Anis A. und Mohammed A. als Identitäten.[27][28] Er habe im April 2016 Asyl in Deutschland beantragt. Sein Asylverfahren sei noch nicht abgeschlossen. Er sei im Sommer wegen einer gefährlichen Körperverletzung aufgefallen, habe aber nicht angeklagt werden können, weil er untergetaucht sei.[29] Er sei im August 2016 in Friedrichshafen mit einem gefälschten italienischen Ausweisdokument festgenommen und wenig später wieder freigelassen worden. Gemeldet sei er in einer Asylbewerberunterkunft in Emmerich gewesen, wo er nach seinem Untertauchen von Amts wegen abgemeldet worden sei. Er habe sich im Umfeld des Predigers Abu Walaa bewegt, der im November festgenommen wurde, und zeitweise bei dem Dortmunder Boban S. gewohnt haben, der gleichzeitig mit Abu Walaa festgenommen worden war und dem vorgeworfen werde, für den bewaffneten Dschihad geworben und sich zum IS bekannt zu haben. Ahmed A., alias Anis A./Mohammed A., soll einen Mann, der als Quelle der Polizei Nordrhein-Westfalen geführt wurde, gefragt haben, ob dieser Schusswaffen besorgen könne. Die Polizei hätten seine Telekommunikation überwacht.[30] Die Ermittler haben beim Generalbundesanwalt eine Öffentlichkeitsfahndung beantragt.[31]

  106. #2 Christ&Kapitalist (21. Dez 2016 12:32)

    Hm, ein Top-Terrorist lässt „zufälligerweise“ seine Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurück? Kommt das nur uns etwas unglaubwürdig vor?

    Wenn jemand wegen der irren Kanzlerin sich hier fünf Mal unter einem anderen Namen anmelden kann, dann kann es schon sein, dass es ihm nicht aufgefallen ist, wenn einer seiner Ausweispapiere verloren gegangen ist.

    🙂

  107. @ #110 Lokaldemokrat (21. Dez 2016 13:21)

    Ach, Anis Amri!

    😛 Dachte schon dieser Sohn eines Tunesiers:

    Bushido, bürgerlich

    Anis Mohamed Youssef Ferchichi

  108. Ich glaube nicht das es der Tunesier war. So etwas abscheuliches macht kein gläubiger Moslem und schon gar nicht wenn er Muttis Bub ist.
    Ich würde mal in Richtung Zschäppe oder Pegida fahnden, denn im LKW wird bestimmt noch Bönhards oder Bachmanns DNA gefunden.

  109. #128 Paula (21. Dez 2016 13:29)

    Sowas gibt es wirklich wohl nur in Deutschland: Da werden Fahndungsfotos veröffentlicht, aber verpixelt, da der Gesuchte aus Persönlichkeitsschutzgründen nicht erkannt werden darf. Realsatire. Loriot, wo bist Du?

    Ach was !

  110. Wenn ich einen deutschlandweiten Fandungsaufruf nach einen Terroristen mache, dann veröffentliche ich als erstes ein Bild auf dem das halbe Gesicht unkenntlich gemacht wurde.

    Das macht natürlich komplett sinn für unsere Qualitätsmedien.

  111. Die Papiere in der Fahrerkanzel, welche jetzt plötzlich aufgetaucht sind, erinnern mich ein wenig an Kirsten Heisig, die man nach tagelanger Suche, erhängt, in der Nähe des Ausgangspunktes vorgefunden hat.
    Mein sicherster Indikator, mein Bauchgefühl, sagt, dass hier etwas faul im Staate Dänemark ist…!!!

  112. Das ist doch alles wieder Kokolores…
    Da finden die „Ermittler“ urplötzlich Dokumente von einem anderen, als den, den sie dem Volk erst als Täter präsentierten.
    Das alles schreit wieder nach einer NSU-Inszenierung 2.0.
    Am Ende des Tages soll jetzt irgend einer herhalten, der dem dummen, naiven Volk als Täter präsentiert werden kann, egal ob ers war oder nicht.
    Um die Handlungsfähigkeit und Durchsetzungsfähigkeit des Staates zu dokumentieren, MUSS einer als Täter gefunden werden, unabhängig davon ob er es ist oder nicht.
    Das sind alles Hinweise darauf, dass unser Staat entweder auf dem Weg in einen gescheiterten Staat ist oder es sogar aktuell schon darstellt.

    Ich gehe jede Wette ein: Den wirklichen Täter werden diese Pappnasen nicht mehr finden, der ist über alle Berge und wenn er vorher noch keine DNA irgendwo hinterlassen hat, dann wird er erst recht nicht mehr gefunden.

    In Frankreich wäre der Fahrer schon während der Fahrt von Zivilpolizisten erschossen worden, hier kann einer türmen, wird am Ende noch gedeckt von einem „mutigen Zeugen“ und wird unauffindbar bleiben bzw. den nächsten Terrorakt in Ruhe planen.

    Unser Staat ist komplett am Arsch, die Politik kann es aber nicht zugeben. Und „deutsche Gründlichkeit“ – dieses Wort gehört der Vergangenheit an, spätestens seit links-grün-bunte auch in Polizeiarbeit bzw. Geheimdienste angefangen haben reinzureden!

  113. Hallo!

    schaut Euch doch die Fahrerkabine an: die ist kaputt, da kann man nicht so einfach reinspazieren und sich umsehen.

    Zudem wird man zunächst DNA und Fingerabdrücke gesucht haben. Und sich dabei nur so viel dabei bewegt haben, dass man diese nicht verwischt. Und sich erst dann zu unzugänglicheren Stellen vorgearbeitet haben.

    Und achtet mal drauf, wie oft allgemein Täter Ausweis oder Geldbörse mit Papieren am Tatort verloren haben. Das kommt öfter vor, als man denkt.

    Wegen dem verpixelten(!) Fahndungsfoto:

    es beweist erneut, dass unser Staat von Wahnsinnigen geleitet wird.

    Mit diesen Wahnsinnigen kann unser Staat nur kaputt gehen.
    Wie sich durch offene Grenzen für Moslems und kultur-inkompatiblen Abschaum eh schon genügend bewiesen hat.
    Oder alleine schon da durch, dass Merkel noch nicht in Haft ist oder gestauffenbergt wurde, obwohl sie Schwerstverbrecherin und indirekte Massenmörderin ist.

    Deutschland fahndet nach einem Terroristen mit einem verpixelten Bild:

    man schlägt die Hände über dem Kopf zusammen über so viel Idiotie.

  114. Ich flippe aus, wiiiieeeeesoooooo ist diese dumme Hackfresse eigentlich überall verpixelt dargestellt… ?????????????????????????????????????????????

    Ich dachte die wollen daß man ihn erwischt… wohl ein Irrtum meinerseits.

  115. Nee Leute die Sache stinkt bis zum Himmel. Also ich bin kein Verschwörungstheoretiker.

    Aber bei einem Unfall (hätte ja anfangs durchaus sein können) und anschließender Fahrerflucht, wird als erstes das Fahrzeug nach Identitätspapieren, Geldkarten, sonstigen Ausweise durchkämmt. Nach 30min ist man schlauer und kennt in der Regel den Fahrer.

    Nach 2(!) Tagen und dem massiven öffentlichen Druck auf Regierung und Behörden wird nun plötzlich ein Dokument von einem Tunesier Anis.A im Führerhaus gefunden? Wo war das? Extra in irgendweinem Geheimfach, um ein bissl Schnipseljagd zu spielen?

    Extrem unglaubwürdig. Die einzige plausible Erklärung wäre noch, dass die Ermittler vor Ort das Führerhaus schlampig durchsucht hatten.
    Wäre dem so, wäre es ein riesiger Skandal und die Ermittler gehören vom Dienst suspendiert.

  116. Sinnieren wir weiter:

    Vielleicht wars sogar ein Christ, der das Ganze inszeniert hat, um den Verdacht(Haß) auf die Jallerbrüder noch weiter anzuheizen?

    Vielleicht Rechte?
    Vielleicht Pegida?
    Vielleicht die Identitären?
    Vielleicht sogar der Heilige Geist?

    (Gewollte Namen selbst einsetzen)

  117. Für mich ist das Bild wieder ein FakeNews. Ich glaube, wir werden hier alle in einem unvorstellbarem Ausmaß von diesem Staat verarscht. Zum Schluss war´s keiner.

  118. #34 4logos

    Das Land wird immer verrückter, islamische Gefährder bekommen Duldungspapiere und freie Meinungsäußerung wird strafrechtlich verfolgt.

    https://www.merkur.de/politik/nach-anschlag-in-berlin-polizei-muenchen-laesst-anti-merkel-tweet-afd-pruefen-zr-7153650.html

    —-
    Die Opfer von Anschlägen islamistischer Terroristen in Deutschland als Merkels Tote zu bezeichnen muss unter freie Meinungsäußerung fallen.
    Die allermeisten Deutschen werden dies so empfinden, wenn die Täter als angebliche „Flüchtlinge“ eingereist sind, wofür die Kanzlerin die Verantwortung trägt.

  119. Reine Verarsche oder Fake. Duldungsbescheinigung nach Kaperung eines 40-Tonners und Anschlag mit 12 Opfern im Fahrzeug vergessen oder verloren. Wer glaubt denn so einen Scheiss?
    Die Berliner Polizei tappt nach eigenen Angaben nicht „im Dunkeln“. Da sind wir aber froh: Sie tappt IM HELLEN! Himmel hilf

  120. Sie haben ihn, super. Am besten Gauck und Merkel danebenstellen und ein schönes Selfie machen für die Menschen, die hier schon länger leben.

    Laut Merkel sollen wir uns ja bei denen integrieren. Nur wo sollen wir in den Augen Merkels unsere Axt hinscheingen lassen, wo soll unser LKW hinsteuern?

  121. Eurabia:Terroranschlag in Berlin hat mit Nix von Merkels „Willkommenskultur“ zu tun!,

    Viele unserer Blogstammleser werden sich gewundert haben, weil wir nicht
    sofort einen Beitrag erstellt haben, über den islamistischen Terroranschlag in Berlin,
    aber die Sache ist so, wir möchten uns nicht , wie die politische und deutsche linke
    Medienkloake an Verschwörungstheorien beteiligen, wir haben abgewartet, bis man faktensichere
    Informationen abseits der Lügenpresse erhält!
    https://dolomitengeistblog.wordpress.com/2016/12/21/eurabiaterroranschlag-in-berlin-hat-mit-nix-von-merkels-willkommenskultur-zu-tun/

  122. Alles, aber auch Alles was man in den Lügenmedien sieht und hört kann man doch nicht glauben, die drehen und verdrehen den Hergang so lange bis es ihnen ins Bild passt und was nicht passt macht man mit Lügen, Schweigen, Unwahrheiten usw. so bis es dem Lügenpack passt.

  123. Wieso ist die Moslem-Sau geflüchtet und hat sich nicht Scharia-gemäß für seinen Affenglauben nach dem Anschlag gestorben um zu seinem Affen-Gott und seinen 72 Jungfrauen zu kommen?

    Ganz einfach:

    So wie diese Moslem-Drecksau aussieht schafft der nicht mal eine Jungfrau zu entjungfern ohne dass ihm die Power in der Pfeife ausgeht.

    Diese Typen können nur Esel, Schafe und Ziegen entjungfern.

    Der Moslem ist mit Frauen total überfordert.

    🙂 🙂 🙂

  124. #137 Katthaus (21. Dez 2016 13:31)
    Die Papiere in der Fahrerkanzel, welche jetzt plötzlich aufgetaucht sind, erinnern mich ein wenig an Kirsten Heisig, die man nach tagelanger Suche, erhängt, in der Nähe des Ausgangspunktes vorgefunden hat.
    Mein sicherster Indikator, mein Bauchgefühl, sagt, dass hier etwas faul im Staate Dänemark ist…!!!

    „““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““““

    Diese Argumentation macht Null Sinn. Wollte man etwas konstruieren, dann hätte man den AfD Mitgliedsausweis von Opa Hans oder die Monatskarte vom Bachmann ausgelegt.

  125. Also wenn ich ein Selbstmord Attentat plane dann mach ich vorher ein Video und schicke es dem IS. Die sprechen in dann heilig und verbreiten es im Netz. Wenn ich aber vor habe nach der Tat zu flüchten nehme ich dann meine Papiere mit? Eher nicht.

    Variante 3 wäre Inzucht mit massiver Hirn Degeneration. Soll ja bei Moslems statistisch gesehen öfters vorkommen. Da kann es dann schon vorkommen das jemand so Hirnbefreit ist die Papers unterm Sitz zu verstecken. Nur kann so jemand rein intelegenzmäßig so nen Truck fahren und auch noch den richtigen weg finden?

    Hammm

  126. #94 Mainstream-is-overrated (21. Dez 2016 13:12)

    #81 Babieca

    Zumal ja zig Ermittlungen parallel laufen. Während der Pakistaner noch verhört wird, werden die gefundenen Papiere auf Fingerabdrücke und sonstige Spuren untersucht.

    Was manche hier für Vorstellungen haben…

    Hast recht, aber das machen ja nicht die gleichen Leute. Also die Verhöre macht die Kripo und die Spuren (DNA, Fasern usw.) die Forensiker/Kriminaltechnik, und die muss ja weitgehend unabhängig vom Inhalt des Verhörs so oder so durchgeführt werden.

    Mehr als diese erst so spät ins Spiel gebrachten Papiere wundert mich, dass diese ganze DNA- und Fasersache so schnell aus dem Spiel gebracht wurde bei dem Pakistani, weil diese Spurenauswertung teils aus technischen Gründen und auch aufgrund der Anzahl von Mikrospuren immer extrem lange dauert.

  127. Weiteres Update (siehe oben):

    Im August 2016 sei er mit einem gefälschten italienischen Ausweis in Friedrichshafen festgenommen worden, später aber wieder freigelassen worden. Seine Telekommunikation wurde demnach überwacht. Dem Bericht nach tauchte er im Dezember 2016 unter.

    Welch ein Skandal!

    @PI: ergänzt doch bitte diesen Post mit den Informationen aus den Kommentaren. Ist doch purer Wahnsinn! Und entfernt diese blöde Verschwörungstheorie über platzierte Papiere. Das macht PI unglaubwürdig.

  128. Der gesuchte ist eindeutig ein 12-jähriger unbegleiteter Flüchtling vor irgendwas mit schweren Traumata wegen Krieg und Blabla und Zerstörung oder so…. wir müssen das verstehen, enger zusammen rücken und uns noch mehr um ihn und seine Leidensbruda kümmern!!!

    Wenn sie ihn haben, sollten sie ihm eine Yacht, einen Bungalow auf dem lande und einen Privatjet kaufen, damit er seine Traumata überwinden und uns unsere ewige deutsche Schuld verzeihen kann!!

    Bitte ihr bösen Nazidunkeldeutschen, kündigt Euren Job für ihn, schenkt ihm Eure Autos und Vermögen, nur dann kann der eiwg nörgelnde Kommunist seine Ruhe finden und Euch nicht mehr als Nazi beschimpfen….

  129. 136 win1887 (21. Dez 2016 13:30)

    klar hat der Die Papiere zurück gelassen.
    Moslem sind dumm wie 2 Meter Feldweg

    —–

    Könnten es nicht bei wenigen Ausnahmen auch mal 3 m sein?

  130. OT

    Flüchtlingshilfe in Fellbach: Das Engagement ist nicht mehr so groß – Rems-Murr-Kreis

    Flüchtlingshilfe in Fellbach
    Das Engagement ist nicht mehr so groß
    Von Eva Herschmann 21. Dezember 2016 – 10:18 Uhr

    Immer weniger Ehrenamtliche wollen sich engagieren. Der Mord an der Freiburger Studentin spielt dabei aber keine Rolle.
    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.fluechtlingshilfe-in-fellbach-das-engagement-ist-nicht-mehr-so-gross.6784e945-3794-4084-981d-46fabf4052b0.html

  131. #152 Paula

    An der Ermittlungsarbeit wundert mich nichts. Um Gegensatz zu vielen anderen Kommentatoren hier glaube ich, dass ordentlich gearbeitet wird.

  132. #114 lorbas (21. Dez 2016 13:24)

    Loriot muss das alles jetzt nicht miterleben. Der Humor waere ihm vielleicht?verlorengegangen oder haette es ertraeglicher gemacht.

  133. @ #121 Der boese Wolf (21. Dez 2016 13:26)

    Wieso kommt keiner auf die Idee, dass die Ausweispapiere NICHT zum Täter gehören, sondern vom Täter bewusst platziert sind?

    Ich bin schon auf diese Idee gekommen, denn Zitat, C. Roth bei Maischberger am 8.9.2015

    nicht alle Flüchtlinge sind verwertbar

    https://www.youtube.com/watch?v=tcSEjjm8Gx4

  134. #102 Berlin

    Wie soll man das Gesicht erkennen auf den Foto? Wird da wieder Politisch Korrekt gehandelt?

    Es gibt noch keine Hautcreme, die wirklich gegen Pixel hilft.

  135. Vielleicht hat ein AFD/Pegida Rechtspopulist ein Auswies von einem Schutzsuchenden im Führerhaus deponiert um Stimmung und Hetze zu machen?

  136. ja und wenn wenn man noch weiter sucht wird man auch noch seine „“Butterbrotdose““ finden.
    Da wird uns doch wieder was vorgegaukelt!

    Muselmanen sind nicht gerade als „Inteligentbolzen“ zu betrachten aber so BLÖÖÖDE das die ihre „Ausweisspapiere“ am Ort des Geschen „deponieren“, sind die auch nicht-
    Ein flüchteten des Täters wäre in diesem Fall doch totaler Blödsinn, denn er wird, wie alle seine „Brüder und Schwestern“
    das er, dieser „Bub“, hier in Merkels Gutmenschland eh nicht, entsprechend, zu Rechenschaft gezogen wird.

    Abgesehen davon, zu sehr wurde mir von mehreren Medien, gleich zu Anfang der Berichterstattung, das Wort Polen und polnisch erwähnt!
    Wurde da bereits schon versucht die Tat von Merkels Spezialisten abzulenken??
    Komisch, weshalb waren binnen weniger Minuten sooo viel Polizei und Rettungskräfte vor Ort???
    Komisch auch, noch am selben Abend war klar das am Folge – Tag ein Gedenkgottesdienst der „elitärern Elite“ stattfinden wird, und man staune,
    so schnell, ja spontan, solch eine Besetzung von „Schauspielern“ aufzubieten und die Kirche zu füllen, das lässt Hollywood blass aussehen.
    Gewusst das etwas passieren wird und wieder mal unfähig, Frau Merkel und Co. richtig zu handeln, oder durftet IHR nicht?

    Traurig, Weihnachtsmarkt Moers- vor dem Kinderkarussel war ein Polizeibeamter mit Maschinenpistole postiert, zu sehen auf WDR Regional.

  137. #11 Lokaldemokrat (21. Dez 2016 12:37)

    Kann mir jemand etwas erklären, bitte?
    Wenn jemand gesucht wird, warum wird dann in Deutschland sein Bild unnkenntlich gemacht und sein Name nicht genannt?

    Immerhin muß sein Persönlichkeitsrecht geschützt werden. Wir haben doch mittlerweile alle gelernt, daß es sich bei Straftätern dieser speziellen Art um ganz besondere Menschen mit ausgeprägten Schutzbedürfnis handelt.

  138. Was höre ich heraus:
    Ein krimineller Spasst aus Tunesien greift mit mehreren gefälschten Identitäten hier den Unterhalt ab.
    Er dürfte garnicht hier sein, da Tunesien ein Urlaubsland ist und keine kriegerische Bedrohung hat.

    Er ist kriminell, sollte eigentlich beobachtet werden, ist aber abgehauen.

    Er bringt in einem Massaker in Berlin 12 Menschen um, verletzt mehrere schwer, kann aber entwischen.

    Wem die Schuld dafür angelastet werden soll, dürfte doch klar sein. Wie kann so etwas in einem vorgeblich zivilisiertem Land passieren?

    Merkel muss zur Verantwortung gezogen werden.

  139. #157 NoDhimmi (21. Dez 2016 13:38)
    136 win1887 (21. Dez 2016 13:30)
    klar hat der Die Papiere zurück gelassen.
    Moslem sind dumm wie 2 Meter Feldweg
    —–
    Könnten es nicht bei wenigen Ausnahmen auch mal 3 m sein?

    Nicht so dumm wie die Deutschen.

    Ich meine, wer hat gerade 94.000.000.000 (Milliarden) Steuergeld für 2 Mio. Meter Feldweg ausgegeben?

    Macht 47.000 Euro pro Meter bis 2020

  140. Und egal wie die Story nun enden wird, aber mit solch „neuen Erkenntnissen“ gewinnt man das Vertrauen der Bevölkerung in Regierung und Sicherheitsbehörden unter Garantie nicht zurück!

  141. #118 Mainstream-is-overrated

    Mit „Rücktritten“ wäre es dann wohl nicht getan.
    Wenn dass der Typ war und die Hintergründe stimmen, dann macht dieses gesamte Staatswesen keinerlei Sinn mehr.

  142. #164 mado (21. Dez 2016 13:40)

    Gewusst das etwas passieren wird und wieder mal unfähig, Frau Merkel und Co. richtig zu handeln, oder durftet IHR nicht?

    dieser Gedanke drängt sich auf, so wie die Theorie, das George W. Bush 9/11 veranlasst haben soll.

  143. #5 Religion…

    Der Mann ist der Polizei wegen Körperverletzung bekannt, konnte aber noch nicht angeklagt werden, weil er untergetaucht ist…Anis A… seine Duldungspapiere
    …also ich weiß von Deutschen, die „untergetaucht“ sind und trotzdem wegen Steuerhinterziehung angeklagt und sogar in Abwesenheit verurteilt wurden…

    Vergleiche die fett markierten Fragmente und finde den Fehler!

  144. @ #122 Notabene (21. Dez 2016 13:26)

    Wie bitte, Vorurteile?

    Jeder koranfromme Moslem ist nämlich ein Islam-Missionar, muß einer sein, ja sogar mit dem Schwert, denn damit steht er auf höherer Stufe bei Arab-Allah, als die anderen Moslems, die nur „mit schönen Worten zum Islam rufen“. Koran 16;125 „Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung auf, und streite mit ihnen auf die beste Art.“ und
    Koran 9;20 „Diejenigen, die glauben und auswandern und mit ihrem Gut und ihrem Blut für Allahs Sache kämpfen, nehmen den höchsten Rang bei Allah ein.“

    +++++++++++++++++++++++++

    Nur ein toter Islam-Missionar ist ein guter Islam-Missionar.

  145. #141 DeutscheWerte (21. Dez 2016 13:32)

    Aber bei einem Unfall (hätte ja anfangs durchaus sein können) und anschließender Fahrerflucht, wird als erstes das Fahrzeug nach Identitätspapieren, Geldkarten, sonstigen Ausweise durchkämmt. Nach 30min ist man schlauer und kennt in der Regel den Fahrer.

    Bei einem UNfall mit Fahrerflucht sitzt kein ermordeter Mensch mit Kopfschuß auf dem Beifahrersitz.

    Die Ermittler wußten sicher sofort, daß es sich nicht um einen Unfall handelte und daß es wichtiger ist, zunächst keine Fingerabdrücke und DNS-Spuren zu verwischen.

    Außerdem befinden sich in einem LKW immer Berge von Papieren. Allein die Frachtpapiere der letzten Woche sind oft so dick, daß sie drei Aktenordner füllen können.
    Diverse Mautpapiere, Duchfahrtsgenehmigungen für Werkstore usw. fliegen oft ungeordnet im Führerhaus herum.

    Die Papiere in dem Führerhaus dürften für die Ermittler verständlicherweise zunächst zweitrangig gewesen sein.

  146. #164 mado (21. Dez 2016 13:40)

    Muselmanen sind nicht gerade als „Inteligentbolzen“ zu betrachten aber so BLÖÖÖDE das die ihre „Ausweisspapiere“ am Ort des Geschen „deponieren“, sind die auch nicht-

    Den Ausweis ließ er im LKW zurück, damit in Islamien nicht vielleicht der Falsche für den Anschlag gefeiert wird.

  147. Wenn man jetzt mehr Betonklötze braucht, um die Weihnachtsmärkte einzumauern, kann man ja einfach die alten Zementklötze nehemen, die früher einmal als Sperrklötze für PKW-Kontrollen an unseren Grenzen standen.

  148. @ #173 HKS (21. Dez 2016 13:43)

    Jedenfalls einer aus dem Urlaubsland Tunesien u. weshalb muß so einer Duldung oder Asyl erhalten???

  149. #97 Maria-Bernhardine

    1.) KANN sein, daß er seine Papiere in der Hektik verloren hat, wie auch Räuber schon öfter am Tatort ihren Paß verloren haben

    Kann natürlich sein, nur daß es hier nicht um einen x-beliebigen Räuber, sondern einen Terroristen geht. Warum hat der Mann überhaupt sein Duldungsschreiben zur Tat mitgenommen?

    2.) VIELLEICHT hoffte er, erschossen zu werden u. wollte, daß seine Islambrüder bzw. die Welt erfahre, wer der fromme Diener Arab-Allahs sei.

    Der Mann war in Deutschland behördlich bekannt und damit registriert, mit Fingerabdruck in der Datenbank EURODAC. In der muß nämlich jeder Asylbewerber, der in die EU eingereist ist, erfaßt werden. Den Täter hätte man also in jedem Fall identifizieren können.

    3.) WICHTIG: Damit wird wenigstens von der BRDDR-Regierung zugegeben, daß es ein islamischer Anschlag war!

    Daß es kein islamistischer Terroranschlag gewesen war, daran haben ja wohl nur naive linke Gutmenschen geglaubt. 😉

    4.) EGAL: Hauptsache es wird nach einem gefährlichen Islam-Missionaren gefahndet u. dieser dann liquidert! Nur ein toter Terrorist ist ein guter Terrorist!

    Mir wäre es schon wichtig, daß man nach dem richtigen Mann fahndet und nicht nach irgendeinem. Ich will nämlich nicht, daß der Täter von Berlin weitere Anschläge verübt. Daß er dazu fähig ist, wahllos Menschen zu ermorden, hat er am Sonntag in Berlin unter Beweis gestellt.

    Es ist jedenfalls nicht auszuschließen, daß mit dem Duldungsschreiben im Lkw eine falsche Spur gelegt werden sollte, um dem tatsächlichen Täter die Flucht zu erleichtern.

  150. Wie bekommt man die DNA von ‚Böhni und Zahnlos‘ feat. der Katzenmutter zum Tatort?

    Da haben die Politik und ihre Lügenpresse noch viel Arbeit vor sich.

  151. Kann es auch sein, daß der tapfere LKW-Fahrer dem Attentäter unbemerkt die Papiere „geklaut“ hat, weil er wußte, was kommt, und sie dann unter den Sitz rutschen ließ?

    Vielleicht war der LKW-Raub auch spontan, und der Invasor war vorher auf dem Amt und mußte seine Papiere dabei haben? Neben Krupp soll doch eine Ausländerbehörde ihren Sitz haben.

    Mein Hypothese: Attentäter war wegen Vorladung auf dem Amt, hatte die Papiere dabei, er kommt raus, sieht seine Kumpels (die mit der Knarre, die den LKW-Fahrer auf den Beifahrersitz belockt haben) und setzt spontan die Entführung des LKWs um.

    Man darf nicht vergessen, der LKW war zu früh dran, der Fahrer war Döner essen, und wollte vielleicht die Frachtpapiere aus dem LKW holen.

    Manche Fahrer sperren die LKWs nicht ab, kann sein, daß der Attentäter schon im LKW saß und auf den Fahrer wartete. Aber das ist alles Spekulation

  152. @ #137 Katthaus (21. Dez 2016 13:31)

    Die Papiere in der Fahrerkanzel, welche jetzt plötzlich aufgetaucht sind, erinnern mich ein wenig an Kirsten Heisig, die man nach tagelanger Suche, erhängt, in der Nähe des Ausgangspunktes vorgefunden hat.
    Mein sicherster Indikator, mein Bauchgefühl, sagt, dass hier etwas faul im Staate Dänemark ist…!!!

    Nur eine deutsche Kartoffel (eines [öffentlichen] Dienstes?) würde obrigkeitshörig, wie sie nun mal erzogen wurde, in Begleitung eines Mordes ihre Papiere (ha, ha, ha!..) in einem gekaperten LKW zurücklassen. Das stinkt doch alles maßlos zum Himmel!

    Don Andres

  153. #161 Falkenhorst
    „Terror-Verdächtiger von Berlin
    Anis A. saß im Juli bereits in Abschiebehaft“

    Ein Hoch dem liberalen Strafvollzug !

  154. <blockquote#158 Mainstream-is-overrated (21. Dez 2016 13:39)

    #152 Paula

    An der Ermittlungsarbeit wundert mich nichts. Um Gegensatz zu vielen anderen Kommentatoren hier glaube ich, dass ordentlich gearbeitet wird.

    Meiner Ansicht nach ist die Berliner Polizei DEUTLICH besser als ihr Ruf. Und auch deutlich weniger feige als das, was man ständig so aus Köln und andernorts hört. Abgesehen davon wissen die meisten Berliner Polizisten ganz genau, wer die meisten Probleme macht.

    Das Problem in Berlin sind eher Teile der Justiz und der Politik, die der Polizei dauernd dazwischengrätschen und ihr in den Rücken fallen.

  155. Acht verschiedene Identitäten, Kontakte zum Netzwerk des Islamisten Abu Walaa und sein Telefon wurde überwacht.
    Warum läuft sowas noch frei rum

  156. #179 Maria-Bernhardine

    Jedenfalls einer aus dem Urlaubsland Tunesien u. weshalb muß so einer Duldung oder Asyl erhalten???

    Er konnte wahrscheinlich nicht abgeschoben werden, weil sich Tunesien geweigert hatte, den Mann wieder zurückzunehmen. Wäre nicht der erste Fall dieser Art.

  157. Ohje…

    #164 mado

    Komisch, weshalb waren binnen weniger Minuten sooo viel Polizei und Rettungskräfte vor Ort???

    Weil zum Beispiel eine große Wache gleich um die Ecke in der Rankestrasse steht (in der ich übrigens schon übernachtet habe)?

    Wollt ihr nun mit euren Verschwörungstheorien vom eigentlichen Skandal ablenken? Befasst euch doch lieber mal mit den Informationen zum Verdächtigen! Da steckt politischer Sprengstoff aller erster Güte drin!

    Überwacht, untergetaucht, getötet.

    All das, was nun langsam über ihn herauskommt sind gebündelte Wahrheiten des Packs, der PEGIDA und PI und zeigt die ganzen Lügen der letzten 14 Monate auf.

  158. #185 Ost-West Fale (21. Dez 2016 13:49)
    „Acht verschiedene Identitäten, Kontakte zum Netzwerk des Islamisten Abu Walaa und sein Telefon wurde überwacht.
    Warum läuft sowas noch frei rum“

    Ein Hoch dem linksliberalversifften
    Strafvollzug !

  159. Welch ein Sauladen das Land geworden ist, zeigt der Fall des Attentäters von Berlin. Bekannt und in U-Haft gewesen. Frei gekommen. Zig Namen, zig Identitäten. Läuft frei herum und plant in aller Ruhe Morde. Merkel-Land ist abgebrannt.
    Was ist aus diesem Ex-Beamten-Land geworden. Eines DER Bananen-Republiken der Welt.

  160. Geil wie die Behörden agieren, kein Risikomanagement schein in den Dienststellen zu geben oder wird stümperhaft angewandt. Wenn wir so gearbeitete hätten würde kein Auto funktionieren. Nacharbeiten der Berliner Polizei bei diesen Ereignissen beweisen diese schlampige Arbeitsweise. Herr Rainer Wendt wo bleiben eure klugen Sprüche und Taten, damit das Image der Polizei auf ein akzeptables Level angehoben wird. Die Polizeireform unter Schönbohm CDU sind das jetzige Ergebnis.

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf Saarland ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitiker abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen März 2017. Oder ihr nehmt euren saarländischen Zwerg zurück!

  161. Ja, die Pixel kommen mir bekannt vor
    ich könnte sie vielleicht schon mal auf anderen Fotos gesehen haben.
    klarer ist doch dagegen folgendes Bild:
    https://conservo.files.wordpress.com/warnschild-islam.jpg
    gänzlich ohne Pixel

    Wenn sie , die Sprenggläubigen , der festen Überzeugung sind, daß sie das Richtige für ihren Götzen tun und es nicht nötig haben, sich um menschengemachte Gesetze zu kümmern,
    warum hauen sie nach ihrer Heldentat ab?

  162. Dialog in einer deutschen Redaktion, 21.12.2016:

    „Als Tatverdächtiger gesucht wird ein Tunesier…“

    „Sind Sie jetzt völlig wahnsinnig? Die Nennung von Nationalitäten außer der eigenen ist absolut rassistisch!!! Lassen Sie das gefälligst weg!“

    „Also nochmal: „Als Tatverdächtiger gesucht wird ein Mann…“

    „Besser. Der Begriff „Mann“ könnte allerdings von manchen als sexistisch wahrgenommen werden.“

    „Also nochmal: „Als Tatverdächtiger gesucht wird ein Lebewesen…“

    „Noch besser. Allerdings klingt mir „Lebewesen“ zu biologistisch. Unbelebte Dinge könnten sich ausgeschlossen fühlen.“

    „Also nochmal: „Als Tatverdächtiger gesucht wird eine kohlenstoffbasierte Entität…“

    „Ich merke schon: So langsam bekommt Ihr Artikel Hand und Fuß!“

  163. Die Altparteibonzen stehlen uns die Rente um mit dem Geld hochgefährliche Illegale im Land zu halten.

    Weg mit den Altparteien!

  164. #161 falkenhorst

    DAS ist ja mal eine Nachricht. Dann wg. Erkältung oder Regens in Tunesien hier gelassen worden. Möchte nicht wissen, wie viele Verantwortliche an den verscheidensten Stellen jetzt Muffensausen kriegen, nachdem sie das Foto von der Drecks.. gesehen haben.

  165. Die Presse im In- und Ausland, verbreitet verpixelte Fotos.

    Wahrscheinlich ist sogar der Name falsch.

    Selbst wenn es um Massenmord und Terror geht hat Taeterschutz Vorrang.

  166. Danke an diejenigen die auf englische und österreichische Zeitungen hinwiesen! Mann muß also erneut auf ausländische Quellen zurückgreifen, wenn man vollständige Informationen, Klarnamen und unverpixelte Bilder eines Massenmörders der der meistgesuchte Straftäter in Deutschland ist, sehen will!
    Ein Land am Ende, dass die „Persönlichkeitsrechte“ eines Massenmörders über die Rechte stellt, jenen schnell zu fassen!
    ( Yo, das mit Anis Ferchichi fiel mir auch ein, gibt auch noch so’n Salafistenbub namens Änis Ben Hatira, spielt bei Darmstadt98, hat in Berlin als einen Mitspieler bei Hertha bedroht und geschlagen und das Gleiche bei Eintracht Frankfurt, so sind diese Abschaum-Typen!)
    Sicher steht grad in Kleve einer aufm Polizeibüro und faselt : „Ich kenn den, er könnte es sein, aber durch die Verpixelung bin ich mir leider nicht so sicher!“
    => Lachplatte²

  167. Verpixelte Fahndungsphotos? Gehts noch?

    Es könnte auch sein, dass der polnische Fahrer zwar schwer verletzt war, es aber trotzdem geschaaft hat die Papiere irgendwie unter den Sitz zu schubsen.

    Dass der Terrornesier die Papiere dabei hatte verwundert nicht, man will nicht schon bei der Suche nach einem LKW zur Feststellung der Personalien mit aufs Revier genommen werden. Anderen Berichten zufolge war er in NRW gemeldet, also musste quer durch die Republik reisen, da nimmt man die „Duldung“ lieber mit um ungestört reisen zu können.

  168. #188 suebia (21. Dez 2016 13:52)

    #185 Ost-West Fale (21. Dez 2016 13:49)

    „Acht verschiedene Identitäten, Kontakte zum Netzwerk des Islamisten Abu Walaa und sein Telefon wurde überwacht.
    Warum läuft sowas noch frei rum“

    Ein Hoch dem linksliberalversifften
    Strafvollzug !

    Deutschland ist immerhin ein UnRechtsstaat. Mit Falschparkern und GEZstapoNichtzahlern geht man anders um.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/arzt/geldstrafe-weil-er-ein-taschenmesser-trug-49394872.bild.html

  169. #149 Wolfenstein (21. Dez 2016 13:35)
    „Wieso ist die Moslem-Sau geflüchtet…“

    Offizielle „IS-Taktik“, erst mal abhauen, verstecken und so tausende Beamte auf Trab halten, den Staat vorführen und für maximele Verunsicherung sorgen. Erschießen lassen kann man sich auch später noch.

  170. #164 mado

    Komisch, weshalb waren binnen weniger Minuten sooo viel Polizei und Rettungskräfte vor Ort???

    Weil bei der Leitstelle das Alarmierungsstichwort MANV (Massenanfall von Verletzten/ Erkrankten) ausgelöst wurde. Das führt automatisch dazu, dass alles, was weit und breit sozusagen verfügbar ist, losgeschickt wird. In diesem Fall hieß das: Eingesetzte Kräfte: 9 LHF, 24 RTW, 4 NEF, 1 LNA, 1 SEG Betreuung und Versorgung des DRK, 5 Sonderfahrzeuge und 9 Führungsdienste.

    Quelle: Berliner Feuerwehr.

    Abgesehen davon ist in dieser Gegend vor Weihnachten die Hölle los (Kudammnähe, KaDeWe, Einkaufsmeilen, Europa-Center, Bahnhof Zoo usw.), da ist allein schon deswegen immer mit irgendwelchen Vorfällen zu rechnen.

  171. Die obige Karrikatur ist genial!

    Oder vielleicht so: Man weiß ja seit Lenin, dass ein deutscher Revolutionär zuerst eine Bahnsteigkarte löst, bevor er einen Bahnhof stürmt. Möglicherweise war dieser Terrorist ja so gut integriert, dass er als vorbildlicher Neudeutscher immer seinen Perso dabei hat 🙂

  172. Neues aus der VR Buntburg (ehemals Marburg an der Lahn)

    Marburg-Biedenkopf – Aus Bus geschubst- Zeugen gesucht

    Marburg: Nach einem Vorfall am Dienstag, 20. Dezember, 13.30 Uhr in der Deutschhausstraße ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung. Eine 17-Jährige befand sich in einem Linienbus, vermutlich Linie 7, und wollte eigenen Angaben zufolge an der Haltestelle „Volkshochschule“ in Nähe der Elisabethkirche aussteigen. Dabei musste sich die junge Frau in dem voll besetzten Gelenkbus an mehreren, südländisch aussehenden Männern „vorbeiquetschen“. Unmittelbar danach erhielt sie beim Aussteigen einen Stoß von hinten, knickte um und zog sich eine Prellung am Knöchel zu. Die beschriebenen Männer mit schwarzen, kurzen Haaren sind relativ schmal, alle Anfang 20 Jahre alt und zwischen 170 bis 175 Zentimeter groß. Auffällig an einem der Männer sind die zusammengewachsenen Augenbrauen. Ein weiterer aus der Gruppe trug eine schwarze, dicke Daunenjacke. Um zu klären, ob und in welchem Umfang die Männer an dem Vorfall beteiligt waren, sucht die Polizei dringend nach Zeugen, insbesondere nach Fahrgästen aus dem Bus. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/3517326

    Marburg ist und bleibt „bunt.“

  173. Verarsche hoch 10 läuft hier.

    Der erste Typ den man hatte ist der Attentäter.

    Problem daran:
    Der kam als sog. Flüchtling und das würde Merkel in Bedrängnis bringen.

    Also schreibt man die Story etwas um und deshalb geht die Story jetzt so:

    „Der Pseudoflüchtling war es gar nicht, sondern ein tunesischer Islamist“

    „Der hat auch glücklicherweise gleich seine Papiere hinterlegt, die man aber erst jetzt gefunden hat.“

    Merkel ist aus dem Schneider und man kann jetzt die Propagandamaschine ankurbeln:

    Flüchtling ist unschuldig und Täter sind Tunesier und Algerier so wie in Köln.

    Was für ein Zufall, dass man die sowieso seit Köln abschieben will.

    Ende gut, alles gut.

    Verarsche hoch 10

  174. Der wird ja jetzt auch mitgekriegt haben, dass er gesucht wird. Da liegt es m.M.nach nahe, dass er erneut einen Anschlag verübt, bei dem er sich dann selbst in die Luft sprengt o.ä. Man kann nur hoffen, dass der „Bub“ bald gefunden wird!

  175. @ #199 Lord Helmchen (21. Dez 2016 13:56)

    Verpixelte Fahndungsphotos? Gehts noch?

    hier isser unverpixelt der bei Links-rot-grün-veganen Gutmenschen begehrte Schwiegersohn, hier klick

  176. Genial
    Hacker greifen Hinweisportal des Bundeskriminalamts an
    Stand

    Nach einem Hackerangriff war das Zeugen-Portal des BKA für mehrere Stunden lahmgelegt. Auf der Homepage können Menschen Videos und Fotos hochladen, um die polizeilichen Ermittlungen zu unterstützen.

    Auf das Hinweisportal des Bundeskriminalamtes (BKA) hat es nach dem Anschlag in Berlin nach Medienberichten einen Hackerangriff gegeben. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe und beruft sich auf BKA-Kreise.

    Auf der Homepage http://www.bka-hinweisportal.de können Zeugen Fotos oder Videos von dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin-Charlottenburg hochladen. Nach einer so genannten DDos-Attacke sei das Portal am Dienstag zwischen 17 und 19.30 Uhr nicht erreichbar gewesen, bestätigte das BKA der Funke-Gruppe.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160492217/Hacker-greifen-Hinweisportal-des-Bundeskriminalamts-an.html#Comments

    Kommentar: Alexander K. gerade eben
    Haben zu viele Bürger versucht, die Fotos der Kanzlerin hochzuladen?

  177. 22.12.1992 Geburtsdatum…

    Au weia, nicht daß der morgen wieder losschlägt und sein Geburtstag auch sein Todestag wird…

    Wie ist das nochmals? Diese Menschen sind vor Gott noch mehr beliebt, wenn sie am gleichen Tag sterben, an dem sie geboren wurden?

  178. „#73 Wolfenstein (21. Dez 2016 13:04)
    Die Moslem-Sau hat sich hier mit mehreren Identitäten angemeldet und ist als islamistischer „Gefährder-Moslem“ bei den Behörden bekannt und die Moslem-Drecksau hat noch mehrere Vorstrafen.

    Wieso ist diese gefährliche Moslem-Asyl-Schmarotzer-Drecksau noch in Deutschland.

    Bei Nürnberg 2.0 müssen die Verantwortlichen dafür zur Rechenschaft gezogen werden.“

    Im Tenor alles richtig , aber auf Hinweis meiner lieben Frau , dass Schweine freundliche und kluge und — wenn man sie lässt — reinliche Mitbewohner des Planeten sind , vermeide ich schweinische Negativausdrücke. — Nochdazu , da Muslime bekanntlich Schweinefeinde sind. — Vielleicht sollten wir künftig Fahnen mit Schweinen den Muslimen und den Linken zeigen. — Ich bin stolz auf unsere Schweine. —

    Ich sage auch nicht mehr , dass manche Politiker ihren Rüssel in den Schweinetrog stecken. —

  179. #210 Babieca (21. Dez 2016 14:04)

    #118 Mainstream-is-overrated (21. Dez 2016 13:25)

    Wenn er es ist, müsste es Rücktritte hageln!

    Und nicht vergessen, in all diesen Fällen 2016 wurde ebenso geschlampt:

    – Massenfickificki in Köln durch Nordafrikaner
    – Asylant aus Pakistan tötet Rentnerin (70), um einen „ungläubigen Menschen umzubringen“ (Soko Schrift)
    – Selbstmordattentäter in Ansbach (Syrer)
    – Axtschlachterei im Zug bei Würzburg („Afghane“)
    – Vergewaltigen und Ersäufen von Maria in Freiburg (Afghane)
    – Tottreten von Niklas in Bad Godesberg (Algerier)
    – Vergewaltigen einer 73jährigen in ihrem Haus (illegaler Türke)
    – Vergewaltigen einer 83-jährigen in ihrem Haus durch vorbestraften Äthiopier (Bamf stoppte seine Abschiebung)
    – Vergewaltigung einer 24-jährigen durch vorbestraften, untergetauchten Marokkaner (Landkreis stoppte seine Abschiebung)
    – Bombensyrer und seine syrischen Kumpels in Sachsen (Tod durch T-Shirt)
    -12jähriges irakische Mini-Monster will Weihnachtsmarkt und Rathaus sprengen
    – Massenmord in Berlin durch Jihadi
    – unzählige weitere Fälle von Grabschereien und Vergewaltigungen, Raub, Zusammenschlagen, Messern, in Schwimmbädern, im öffentlichen Raum, Tag und Nacht.
    – Rumschleifing in Hameln
    – Ungezählte Ehrenmorde
    – Gegenseitiges Dauermessern und Zusammenschlagen und Anzünden von den 100 hier reingefluteten Primitivvölkern.

    Liebes Babieca, ich weiß nicht was dein ständiges Genörgel an den deutschen Behörde/Regierung und Sicherheitskräften soll?

    Die tun doch ihr bestes und gehen knallhart gehen Straftäter vor: http://www.bild.de/regional/leipzig/arzt/geldstrafe-weil-er-ein-taschenmesser-trug-49394872.bild.html

  180. Bei der anfänglichen Berichterstattung ist mir aufgefallen mit welcher Erleichterung bekanntgegeben wurde, dass der tote Beifahrer Pole war und der Fahrer das Weite gesucht hatte. Der Beifahrer wäre beim „Unfall“ ums Leben gekommen. CNN hatte da bereits unumstösslich von einem Anschlag berichtet und wenig später hat der Speditionsinhaber im Internet schon klargestellt dass der LKW mit einem Fahrer unterwegs gewesen war und er mit ihm um 16.00 kein Kontakt mehr hätte kriegen können. Was der polnische Fahrer ob der Willkommenskultur hat erdulden müssen lässt mich erschaudern. Wie er sterbend noch hat erleben müssen wie Merkels Kostgänger sein LKW als Massenvernichtungswaffe einsetzte, um dann abgeknallt zu werden. Wie lange müssen wir diese politische Unverfrorenheit noch aushalten?

  181. #205 Mainstream-is-overrated (21. Dez 2016 14:01)
    #202 Ratanero (21. Dez 2016 13:59)

    Das dürfte er sein

    https://www.facebook.com/anis.amri.503

    Danke. Hab vorhin auch schon halbherzig gesucht.

    —-

    Schau mal die Freundesliste durch. Teilweise seltsame Typen (an der Waffe) mit verschlüsselten? Kommentaren.

    Na ja, der Sprachschatz scheint ja im Allgemeinen sehr eingeschränkt zu sein. Aluhut Kackbar!

  182. Hätte man diese Lebensformen nicht massenhaft reingelassen hätte es diesen Anschlag und unzählige weitere Verbrechen erst gar nicht gegeben.
    Ich freue mich schon wie ein Tier auf die Weihnachtsansprache von BP Gaukel.
    Bla bla blubb….bloß keine Pauschalierungen…..Weltoffenheit….bla bla…..Toleranz…blubb…blubb…..gemeinsame Werte verteidigen….bla bla…..Schutzsuchende aufnehmen….bla bla blubb…….schwer Traumatisierte…..blubb bla….
    Wo ist die K…-Tüte ??

  183. Wenn es tatsächlich so ist, dass der Tatverdächtige ein Tunesier ist, der als Gefährder dem BKA bekannt ist, dann verstehe ich nicht, warum der nicht schon längst verhaftet und abgeschoben wurde. Das ist in höchstem Maße unverantwortlich, denn Tunesien ist als sicheres Land eingestuft und Flüchtlinge aus diesem Land erhalten eigentlich kein Bleiberecht. Jemand mit einem solchen Status ist doch unverzüglich dingfest zu machen und in Abschiebehaft zu nehmen. In unserem Land geschehen Dinge, die man nur noch als irre bezeichnen kann!

  184. #215 lorbas (21. Dez 2016 14:10)

    Stimmt, mea culpa, ich nehme alles zurück! Auch werde ich nie wieder über Richter meckern, weiß ich doch, wie unbestechlich und getreu Justizias Augenbinde sie handeln.

    Deutsche (im Haus waren Moslems):

    Das Landgericht Zwickau schickt drei Männer für mehrere Jahre ins Gefängnis, weil sie Molotow-Cocktails auf eine Flüchtlingsunterkunft geworfen hatten. Der älteste Täter erhielt fünf Jahre wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Brandstiftung. Der 36-Jährige sei der Rädelsführer gewesen, hieß es. Ein 35-Jähriger soll viereinhalb Jahre ins Gefängnis, der jüngste Angeklagte (32) drei Jahre und neun Monate. An ihrer ausländerfeindlichen Gesinnung besteht nach Ansicht des Gerichts kein Zweifel.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-05/sachsen-crimmitschau-fluechtlingsheim-brandstiftung-haftstrafe

    Moslems (im Haus waren Moslems):

    Sie waren unzufrieden mit der Unterkunft und dem Essen: Zwei Asylbewerber aus Tunesien sollen im Sommer dieses Jahres in der Erstaufnahmeeinrichtung am Graf-Zeppelin-Ring in Mockau einen Brand gelegt und mindestens 50 000 Euro Schaden angerichtet haben. Am Montag wurden sie am Amtsgericht zu Bewährungsstrafen verurteilt.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Bewaehrungsstrafen-nach-Feuer-in-Leipziger-Asylunterkunft

  185. Was immer passiert – Verschwörungsschwurbler fühlen sich stets bestätigt. Nicht nur bei den Moslems, sondern auch bei Deutschen scheint es nicht wenige Psychopathen zu geben.

  186. Auch dieser Typ hat gemäss Medienmeldungen wieder mehrere Identitäten. Eigentlch tun ja Name und Nationalität praktisch nichts mehr zur Sache – die Asylforderer können dies ja bei der Einreise ohne Pass frei wählen. Auch das Geburtsdatum… langsam ist mir egal, ob das nun ein Marokkaner, Tunesier, Algerier, Afghane oder was auch immer ist.

  187. OT Netzfund – Kanada

    Syrian refugees are arriving in Halifax with lots of kids in tow, and that means it is taking longer to find homes to accommodate families of up to a dozen people.

    The average Syrian family coming to Nova Scotia has seven members, according to Gerry Mills, director of operations for the Immigrant Services Association of Nova Scotia.

    Some are as large as 10 or 12 people, which means it will take time to find them somewhere to live, Mills told CBC’s The Current. Some are staying in a local hotel in the meantime.

    http://www.cbc.ca/news/canada/nova-scotia/syrian-refugees-halifax-housing-families-1.3413716

    Ich bleibe bei meiner Prognose, dass bis zu 6 Millionen Menschen legal einreisen dürfen weil Merkel wild den Asylstatus verteilt hat.

    Die 24 Milliarden Kosten dieses Jahr werden sich dementsprechend vervier- bzw. verfünffachen.

  188. #221 mavaho (21. Dez 2016 14:16)
    Was immer passiert – Verschwörungsschwurbler fühlen sich stets bestätigt. Nicht nur bei den Moslems, sondern auch bei Deutschen scheint es nicht wenige Psychopathen zu geben.


    In unserer Kultur ist zumindest Anteil Psychopathen untersucht. Psychopathen haben primær gar nichts mit Verschwörungsschwurblern zu tun.
    Menschen, die an Fakten, Zusammenhengen interessiert sind und Freude am Denken haben, sind auch keine Verschwörungsschwurbler.

  189. #187 Jackson (21. Dez 2016 13:50)

    #179 Maria-Bernhardine

    Jedenfalls einer aus dem Urlaubsland Tunesien u. weshalb muß so einer Duldung oder Asyl erhalten???

    Er konnte wahrscheinlich nicht abgeschoben werden, weil sich Tunesien geweigert hatte, den Mann wieder zurückzunehmen. Wäre nicht der erste Fall dieser Art.

    Das ist einzig und allein eine Frage des politischen Willens.
    Den Kerl in das nächste Frachtflugzeug stecken und drei Meter übern tunesischen Boden rausschmeißen. Fertig !

  190. Hmm, ich könnte mir gut vorstellen dass man den nicht mehr lebend findet. Aber natürlich mit einem schriftlichen Geständniss, das in der Brieftasche gefunden wird.
    Herr Misere wird dann von ein einem Einzeltäter erzählen, und die exzellente Zusammenarbeit von Nachrichtendienst und Polizei loben.

    Fall erledigt.

  191. #220 Babieca (21. Dez 2016 14:15)

    Und wieder ein Urteil, das zeigt, wie die Kuscheljustiz funktioniert – ekelerregend!

  192. #219 OMMO (21. Dez 2016 14:15)

    Anis A. saß im Juli bereits in Abschiebehaft

    http://www.focus.de/politik/deutschland/terror-verdaechtiger-von-berlin-anis-a-sass-im-juli-bereits-in-abschiebehaft_id_6387892.html
    ———————————————–

    Ich freue mich schon auf die sich windenden Schlangen, wenn den Versagern in der Politik demnächst die Frage gestellt wird, wie es denn sein kann, dass ein Abschiebehäftling in Deutschland unbehelligt herumspazieren und mit einem LKW in einen Weihnachtsmarkt rasen kann 😉

  193. Das stinkt alles zum Himmel!

    Wer der Täter auch war, anstatt alle von diesem Unglauben und Integrationsunwilligen auszuweisen, wird verbogen und gelogen.

  194. #220 Babieca (21. Dez 2016 14:15)

    #215 lorbas (21. Dez 2016 14:10)

    Stimmt, mea culpa, ich nehme alles zurück! Auch werde ich nie wieder über Richter meckern, weiß ich doch, wie unbestechlich und getreu Justizias Augenbinde sie handeln.

    Deutsche (im Haus waren Moslems):

    Das Landgericht Zwickau schickt drei Männer für mehrere Jahre ins Gefängnis, weil sie Molotow-Cocktails auf eine Flüchtlingsunterkunft geworfen hatten. Der älteste Täter erhielt fünf Jahre wegen versuchten Mordes und versuchter schwerer Brandstiftung. Der 36-Jährige sei der Rädelsführer gewesen, hieß es. Ein 35-Jähriger soll viereinhalb Jahre ins Gefängnis, der jüngste Angeklagte (32) drei Jahre und neun Monate. An ihrer ausländerfeindlichen Gesinnung besteht nach Ansicht des Gerichts kein Zweifel.

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-05/sachsen-crimmitschau-fluechtlingsheim-brandstiftung-haftstrafe

    Moslems (im Haus waren Moslems):

    Sie waren unzufrieden mit der Unterkunft und dem Essen: Zwei Asylbewerber aus Tunesien sollen im Sommer dieses Jahres in der Erstaufnahmeeinrichtung am Graf-Zeppelin-Ring in Mockau einen Brand gelegt und mindestens 50 000 Euro Schaden angerichtet haben. Am Montag wurden sie am Amtsgericht zu Bewährungsstrafen verurteilt.

    http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Bewaehrungsstrafen-nach-Feuer-in-Leipziger-Asylunterkunft

    Danke für diesen Kommentar !

    Man könnte den Kommentar auch mit „Finde den Fehler“ überschreiben.

    Gruß vom lorbas

    🙂

  195. Ich habe da eine bescheidene Frage an AllE hier,
    ist das das Fahndungsfoto aus den verlorenen Dokumenten im LKW;
    und gibt es deckungsgleiches Bildmaterial nach
    des verlassen des LKW?
    Denn es könnte ja auch möglich sein, dass er Sie Jemand
    anderen entwendet hat, um eine falsche Spur zu legen, Fragen über
    Fragen?

  196. Sein Asylpapier lag im Todes-Lkw
    Terrorverdächtiger Anis A.: Festnahme, Abschiebehaft – trotzdem lief er frei herum.

    In Zusammenhang mit dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt verfolgen die Ermittler offenbar mit Hochdruck eine neue Spur: Die Polizei fahndet nach dem Tunesier Anis A. – die Ermittler haben in dem für die Tat benutzten Lkw ein Ausweisdokument gefunden. Im August wurde er bereits einmal festgenommen, die Polizei ließ ihn jedoch laufen. »

    http://www.focus.de/politik/deutschland/anschlag-in-berlin-nach-ihm-fahndet-die-polizei-was-wir-ueber-anis-a-wissen_id_6387625.html

    Die Polizei, die BAMBF etc. waren allsamt Vollpfosten.

  197. Ein Berliner Verfassungsschützer: „Es gibt etwa 50 Leute in Berlin, denen wir einen Anschlag zutrauen. Dazu kommt noch eine erhebliche Zahl an Sympathisanten. Insgesamt ist eine Zahl von 500 Personen realistisch.“

    Quelle: http://www.bild.de/news/inland/polizei/das-lief-bei-der-fahndung-schief-49419522.bild.html

    Gut zu wissen, da leben in Berlin also 50 radikale Leute die jederzeit so einen Anschlag machen würden. Nur in Berlin! In Hamburg/Bremen/Duisburg usw. wohnen bestimmt noch mehr von denen.

    Warum sind solche „Gefährder“ noch hier? Diesen Personen sollten wir nicht länger den Aufenthalt hier bei uns gestatten…

  198. OT Unbekannter bedrängt Schülerin

    21.12.2016 Niederdollendorf. Nach einem Unbekannten, der am vergangenen Freitag eine 17-Jährige in Niederdollendorf sexuell bedrängt haben soll, sucht die Bonner Polizei. Sie bittet zwei Passanten, die den Vorfall beobachtet haben könnten, sich zu melden.

    Von dem Unbekannten fehlt bislang jede Spur. Er wurde wie folgt beschrieben: 20 bis 25 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, er hatte einen Drei-Tage-Bart, eine normale Figur und sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Der Mann war bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke, darunter trug er einen roten Pullover, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte.

    http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/siebengebirge/koenigswinter/Unbekannter-bedr%C3%A4ngt-Sch%C3%BClerin-article3431972.html

  199. Diese ganzen Verschwörungsvermutungen sind kein Aushängeschild für PI.

    Das ist dümmlich-pubertäres Kindergarten-Niveau, sorry.

  200. Beim letzten Stadtbummel und auf dem Weihnachstmarkt sind mir auch schon so ein paar Maximalverpixelte begegnet. Habe mich schon gewundert.

  201. Ausweispapiere zurücklassen gehört ganz bewusst zur IS-Strategie

    Das „Vergessen“ der Ausweispapieren bei Charlie Hebdo und hier mit den Duldungspapieren von Anis A. ist wahrscheinlich vollkommene Absicht.

    Das könnte Teil der Strategie sein, die der Islamist Abu Musab al-Suri in seiner 1.600-seitigen Propagandaschrift „Aufruf zum weltweiten islamischen Widerstand“ beschrieben hat: Attentate gegen Zivilisten, Kinder usw. sollen Stimmung gegen Muslime und Flüchtlinge machen. Dies soll zu einem Erstarken der rechten Ränder und Parteien führen und zur Ausgrenzung von Muslimen in den westlichen Gesellschaften. Das führt zu größerer Ungerechtigkeit und zu massiveren Konflikten, was viele junge Muslime dazu motivieren würde, sich am bewaffneten Kampf gegen „die Ungläubigen“ und „Kreuzzügler“ zu beteiligen.

  202. Das jetzt so schnell ein Täter aus dem Hut gezaubert wurde ist mitunter der Tatsache zu verdanken, dass

    PI wirkt

    Hehe!

  203. #16 Mainstream-is-overrated; Sehr unglaubwürdig, man weiss bereits nach etwa 16h, dass es der ursprünglich Verdächtige nicht gewesen sein kann, braucht aber 36 Stunden um so was offensichtliches wie einen Ausweis zu finden. Aber die näheren Umstände waren sowieso, als würden sie aus nem schlechten Film stammen. Angefangen damit, dass man den Weihnachtsmarkt zwischen 2 offenbar recht schnell befahrbare Strassen legt. Gabs nicht genug Terrorwarnungen bzw auch Anschläge dieses Jahr?
    Oder dachten die in Berlin, die anderen Fälle sind ja alle in Bayern und BW passiert, das ist ja weit weg von uns. Auch Nizza ist hier zumindest nicht vergessen und davor auch Holland. Dann, dass es angeblich keinerlei überwachungskameras gibt und das obwohls garantiert in Berlin vor Taschendieben nur so wimmelt. Weiterhin schleppt heute fast jeder ein Fotohandy mit sich rum aber niemand will da Fotos gemacht haben, auf dem man den Täter erkennt.
    Und zuletzt, dass da jemand den angeblichen Täter zu Fuss verfolgt hat und die Polizei informiert.
    Natürlich auch, dass man zwar keine Ahnung hat, wer der Täter ist, aber genau weiss, er kanns nicht gewesen sein, obwohl das Führerhaus nach Stand der Dinge zu dem Zeitpunkt noch gar nicht untersucht worden sein kann.
    Wenn ich irgendeine Lumperei gemacht hätte und wegwill, dann nähm ich die U-Bahn, würde aber ganz sicher nicht zu Fuss da weglaufen.

    #45 Maria-Bernhardine; Es hiess doch, dass Fingerabdrücke nur in Ausnahmefällen genommen werden dürfen und nach spätestens 14 Tagen wieder gelöscht werden müssen. Ein ABgleich mit der Verbrecherdatei ist sicher auch nicht erlaubt. Bloss bei uns ist so ein Generalverdacht erlaubt, wenn wir nen Pass beantragen. Ist ja auch ne unerhörte Sache, gleich der Landflucht aus der DDR.
    Es würde mich bei dem Fall kein bisschen wundern, wenn am Tatort DNA-Spuren von dem einen, der sich da angeblich in der Zelle umgebracht hat findet.

    #70 Mainstream-is-overrated; Der Laster wurde doch erst gegen Mittag abtransportiert. So eine Untersuchung läuft nicht vor Ort, das wird im Labor gemacht. Ich würde da auch mit nem Tag Arbeit rechnen, schliesslich ists da nicht viel komfortabler wie in nem besseren Auto. Da können keine 5 Mann gleichzeitig suchen, im Höchstfall funktioniert das mit 2 Mann.

    #88 Maria-Bernhardine; 4. Nein, dann ist er ja ein Mehrtürer, man sollte den Kerl zum Tode verurteilen und in Schweinegülle ertränken. Dann dürfte sich das mit dem Paradies erledigt haben.

    #93 Dortmunder1; Dabei gehts doch bloss darum, dass ja niemand auch nur ein Fünferl ohne es zu versteuern einnimmt. Ist doch dasselbe mit Abschaffung der Einzugsermächtigung.

    #161 Falkenhorst; Das sollte als Beweis ausreichen, dass Pretzell vollkommen recht hat.

  204. Man muss sich das ganze mal auf der Zunge zergehen lassen:
    Da wird nach dem Anschlag ein Mann festgenommen, der sich zwar in der Nähe aufgehalten hat, allerdings bestreitet, mit dem Anschlag irgendwas zu tun gehabt zu haben – zu recht. Und die Berliner Polizei stellt die Ermittlungen ein.
    Dann stellt sich bei den Vernehmungen heraus, dass es sich bei dem Mann zwar nicht um den Attentäter, allerdings um einen schwerkriminellen Asylforderer handelt, der, obwohl erst seit wenigen Monaten in Buntland, schon eine beachtliche Vorstrafenbilanz vorzuweisen hat – radikaler Islamismus, sexueller Missbrauch (?) und falsche Personalien inklusive. Eigentlich wäre der gesetzlich korrekte Weg in diesem Fall: Berliner Polizeirevier -> Abschiebehaft, aber nein: er wird freigelassen.
    Und der neue Tatverdächtige ist natürlich auch eine Fachkraft mit ähnlichem kriminellen Hintergrund.

    Mathematisch / statistisch gesehen ist der Fall aber interessant: Es wird eine zufällige Person in Berlin festgenommen -> tatsächlich ein Krimineller.
    Kaum auszumalen, was sich hierzulande noch so alles rumtreibt.

  205. https://pietervanostaeyen.files.wordpress.com/2016/11/rumiyah3en.pdf

    In dem ISIS-Dokument steht auf Seite 12 lediglich:

    „Also, an appropriate way should be determined for announcing one’s allegiance to the Khalifah of the Muslims and the goal of making Allah’s word supreme, so that the motive of the attack is acknowledged. An example of such would be simply writing on dozens of sheets of paper “The Islamic State will remain!” or “I am a soldier of the Islamic Sate!” prior, and launching them from the vehicle’s window during the execution of the attack.“

    „Außerdem sollte ein geeigneter Weg für die Bekanntgabe seiner Treue zum Khalifah der Muslime und des Zieles, Allahs Wort die oberste Priorität zu verleihen, bestimmt werden, damit das Motiv des Angriffs erkannt wird. Ein Beispiel dafür wäre, vorher auf dutzende Blätter zu schreiben: „Der Islamische Staat bleibt!“ oder „Ich bin ein Soldat des Islamischen Staates!“ und diese Blätter dann während der Ausführung der Attacke aus dem Fahrzeugfenster zu werfen.“

    Von Belassen der Papiere am Tatort oder im Fahrzeug, hab ich konkret nichts gefunden. Hab ich etwas übersehen?

  206. #236 Demokratie statt Merkel (21. Dez 2016 14:41)

    Diese ganzen Verschwörungsvermutungen sind kein Aushängeschild für PI.

    Das ist dümmlich-pubertäres Kindergarten-Niveau, sorry.
    _______

    Antifa/NPD/Moslems posten seit Jahren hier. Unverständlich warum die Moderation diesen BS hier durchlässt.

  207. Ich hab mal schnell nachgeschaut, Beim Mosi damals warens knapp unter 2 Tagen, bis die den Täter hatten,
    aber auch nur weil dem sein DNA-Profil schon vorlag.
    Man kann also zwischen Auffinden der Spur und der
    Auswertung so ca 36h Stunden ansetzen. Demzufolge würde ich nicht vor morgen abend mit irgendwelchen Ergebnissen rechnen. Schliesslich werden in dem LKW garantiert Dutzende Spuren gefunden, die allesamt ausgewertet werden müssen. Und dann muss natürlich das Profil vom Täter auch bekannt sein, was eher unwahrscheinlich ist.

  208. #47 Oliver (21. Dez 2016 12:48)
    Unschuldigen Pakistani eine Nacht lang durch die Mangel gedreht, 40(!) Stunden lang den LKW durchsucht und nun liegen da plötzlich Papiere?
    Das hatten wir doch so ähnlich in Paris schon mal.

    Offenbar ist man nun unter Druck, einen Schuldigen präsentieren zu müssen.
    ———————————————————————–

    Finde ich auch höchst seltsam, fast lachhaft! Was wird da gespielt?

  209. Wie schnell die Wirklichkeit einen doch manchmal wieder einholt Frau Merkel,nee!

    Die Liste der furchtbaren Verbrechen begangen von „rechtgläubigen“ Flüchtlingen an der Bevölkerung wächst von Tag zu Tag. Ungeachtet dieses Zustands meint Frau Merkel dennoch angesichts des grausamen Geschehen wie jetzt in Berlin Worthülsen zu verlautbaren können , „es wäre schwer zu ertragen für uns alle gewesen, wenn es sich bei dem Berliner Attentäter um einen Flüchtling gehandelt hätte.“ Lol.
    Mittlerweile wissen nicht nur Populisten aus welchem Kulturkreis die Täter herstammen und dass das ermorden von Ungläubigen denen in ihrer Religion zwingend vorgeschrieben wird.

  210. #240 uli12us

    Ich mache es mal kurz:

    – WIR haben nach ~36 Stunden von diesen Papieren ERFAHREN. Heißt nicht, dass sie schon vorher gefunden wurden!

    – Es ist in Berlin nicht so einfach, Standorte zu finden, die NICHT in der Nähe solcher Straßen sind.

    – Natürlich gibt es Videos. Die werden ja auch ausgewertet. Nur ist das ja nicht so, dass die Kameras jedes Fahrzeug verfolgen.

    – Ich habe auch schon Verdächtige verfolgt und dabei die Polizei am Headset gehabt. Umgekehrt würdest du dich fragen, warum niemand den Flüchtling verfolgt hat.

    – Man kann schon recht früh sagen, dass der Täter blutende Verletzungen gehabt haben muss.

    – Nein, da nimmt man NICHT die U-Bahn. Oder glaubst du, der du offensichtlich mit Großstädten wenig zu tun hast, dass die im Zwei-Minuten-Takt kommen? Überall Kameras und Leute, blutverschmiert und so…

    – Der Laster wird nicht vor Ort untersucht. Ist mir klar… Deshalb ja auch…

    Ach, lassen wir das.

  211. Tunesien ist eine Demokratie und es gibt dort keinen Krieg.
    Was hat ein tunesischer Asylant in Deutschland zu suchen???
    Warum wurde dieser Asylbetrüger nicht SOFORT abgeschoben, zumal er als Gewalttäter und als radikaler Moslem auffällig wurde???

    Wir brauchen endlich eine Abschiebe-Kultur!!!

  212. Ist das der Weihnachtsmarkt-Attentäter?

    Nein, der eigentliche Täter trug einen Hosenanzug und wirkte sehr betroffen über die Tat.

    Was die Papiere Angeht, bin ich seit dem man Mohammed Attas Papiere in den Trade-Center_Trümmern gefunden hat ziemlich skeptisch, denke hier aber nicht an staatlich organisierten Terror.

    Der IS hat ein Interesse daran, dass ihm die Tat zugerechnet wird, um das sicher zu stellen, lässt man Ausweispapiere zurück, damit eine Verbindung zum IS sicher gestellt werden kann.

  213. #219 Ratanero

    Habe ich natürlich sofort getan und habe mich auch über die Kommentare gewundert. Kein Übersetzungs-Tool konnte etwas damit anfangen.

  214. Klar alles ein Fake! UmkehrSchluss? Wenn nutzt es eine falsche Spur auf die Mohammeder zu legen? Höchstens uns! Also wahrscheinlich haben AFDler den Anschlag ausgeführt und eine falsche Spur zu einem Sprenggläubigen gelegt!!!! Nach dem Beitrag sollte das PI Team ein Alibi haben.

  215. Von der JVA Ravensburg, wo der Tunesier wohl zeitweilig war, werden Skifreizeiten und Kletterkurse angeboten.

    Von der Maghrebwüste in die Alpen.
    Inge und Heinz arbeiten gerne länger dafür.

  216. Komisch, je öfter ich ein Bild des angeblichenVerbrechers sehe, desto öfter hat er sich verändert. Die lassen wohl extra ihren Ausweis liegen, damit die Polizei sie auch schnell findet??!! Alles etewas unglaubwürdig. Und außerdem: Wenn jemand gesucht wird, sollte sein Bild an jeder Litfaßsäule erscheinen, auf jeder online-Zeitung-Seite erscheinen, aber nein: Bei uns werden die Täter geschützt, nicht die Opfer.
    Außerdem: Ich habe gelesen, ein Marktbesucher hätte beobachtet, wie einer den Truck verlassen hat und fliehen wollte. Diesem ist er gefolgt und hat auch die Polizei darüber verständigt und plötzlich war das alles nichts. Es war dann komischerweise einer, der überhaupt nichts damit zu tun hat?! Ich glaube nicht, daß der nicht auch beteiligt ist oder war. Da spielen wohl mehrere Leute mit in diesem Spiel. Und würde das Bild des Tunesiers überall hängen, würde er sich nicht verstecken können und würde schneller gefasst.

  217. Wer traut denn dem Schwachkopf zu, einen 40t Lkw unfallfrei während der Rush Hour durch die Berliner Innenstadt zu fahren? Lkws haben bis zu 18 Gänge, die in halben Gängen organisiert sind, und da haben wir die vielen anderen Bedienelemente noch nicht erwähnt, die einen Lkw von einem Pkw unterscheiden. Wer das nicht richtig gut kann, kommt in der Stadt ohne Unfall keine 100m weit.

  218. Vielleicht sollte das Volk die Abschiebungen selbst in die Hand nehmen – die Regierung ist offensichtlich damit überfordert.

  219. #11 Lokaldemokrat (21. Dez 2016 12:37)

    Kann mir jemand etwas erklären, bitte?
    Wenn jemand gesucht wird, warum wird dann in Deutschland sein Bild unnkenntlich gemacht und sein Name nicht genannt?

    Ganz einfach: Weil sie alle einen Knall haben und immer wieder irgendwas falsch verstehen.
    Zum Beispiel immer das Gequatsche vom „mutmaßlichen“ Täter. Viele Sprecher sind einfach zu blöde, das zu verstehen.

    Könnte einer der Täter sein, dann ist er „der mutmaßliche Täter“. Reden sie aber von dem, der die Tat begangen hat, reden sie auch oft vom „mutmaßlichen“ Täter, was aber falsch ist. Denn DAS WAR DER TÄTER, auch wenn wir noch nicht wissen, wer es ist. Das war NICHT der „mutmaßliche“ Täter.

    Genau mit der Verpixelung. Da er bis zu seiner Verurteilung als unschuldig zu gelten hat, verdrehen einige Hohlbirnen die Logik und glauben, man dürfe das Bild nur verpixelt zeigen.
    Die sind zu blöd, zu begreifen, was ein WANDET Plakat ist. Und das ist die Logik

    http://previews.123rf.com/images/tribalium123/tribalium1231209/tribalium123120900215/15236127-wanted-poster-Cowboy-Silhouette-Lizenzfreie-Bilder.jpg

  220. offenbar werden wir nicht nur von Verbrechern regiert, nein, obendrauf müssen es vor allem ausgewiesene Vollidioten in die Spitze der Behörden geschafft haben, die vom Tuten keine Ahnung haben! Die ausländischen Verbrecher tanzen diesen Trotteln vom Dienst auf der Nase rum und sogleich werden die wieder auf freien Fuß gesetzt.

    Der jämmerliche Lump, der aus polizeilicher Sicht das Kölner Silvesterprogrom zu verantworten hatte und sein den Lügen folgendes Gewinsel, als es aufflog. Solche Nieten sind überall bei der Polizei nicht nur im Kalifat Jäger-Al-Kraft (aber da besonders konzentriert). Diese Vollhonks mit den vollen Hosen haben beispielsweise am 24.9.2013 ohne Not den ganzen Düsseldorfer Flughafen einen halben Tag evakuiert wegen zwei Tüten BACKPULVER in einem Koffer. Aber gegen die Pegida-Demonstration im Januar in Köln machen diese Feiglinge einen auf dicke Hose. Und unter Grützi Kretschmann wollen sie keine DNA-Analysen gegen rassefremde Täter durchführen.

    Nicht nur die Staatsführung ist durchsetzt mit jämmerlichen Gestalten wie Maas sondern auch alle Behörden seit dem Durchmarsch der Alt-68er-Kadaver und deren Miß- und Nachgeburten!

    (Vereinzelte Ausnahmen sind nicht gemeint)

    Und deswegen werden sie keinen oder den falschen finden, sollte ihnen durch Hinweise aus der Bevölkerung (wie bei dem zigeunerischen Treppentreter) der Täter auf dem Silbertablett präsentiert werden, findet sich garantiert so ein 68er-Kadaver als Richter wie dieser Georg Halbach aus Hamburg, der den Täter wieder laufenläßt. An abgekartete Spiele im Merkelreich hat man sich ja inzwischen gewöhnt.

    Man kann nur auf eine Revolution nach dem Vorbild der französischen von 1789 hoffen, wo mit dem alten Regime Tabula rasa gemacht wird, denn das Bestehenlassen der Altkader hat sich 1989 ff. nicht bewährt!

  221. #236

    „Verschwörungsgeschwurbel kein Aushängeschild…“

    ——–

    Schliesse mich ihrer Meinung an.

  222. Es könnte sich um einen schlichten Fall von Dummheit handeln.
    Im Gegensatz zur populären Gutmenschentheorie gibt es im MENA Bereich eher wenige Atomphysiker.

  223. Hoffentlich kapiert es bald mal jemand und es wird nicht so ein Blödsinn darüber geschrieben, warum man immer den Ausweis der Attentäter findet :

    Den Ausweis liegen lassen, ist muselmanische Abart, denn sie müssen dies tun, wie sonst soll man sie in ihrer Heimat feiern, wenn niemand den Attentäter kennt ?
    Es ist wirklich so, kein Witz, die Muselmänner machen dies mit Absicht, sollten sie selbst bei einem Anschlag gegen Ungläubige drauf gehen, dann wird ihre Familie von anderen Muselmännern durchgefüttert und mit Geld belohnt, denn sie verehren die Attentäter wie einen Gott !
    Sollten sie ihren Ausweis oder andere Papiere nicht dabei haben oder diese verbrennen (darum auch manchmal unweit des Tatortes zu finden), dann hat seine Familie nichts und sie haben auch keine Ahnung, wo ihr „lieber“ Sohn ist !

  224. Und neben dem Ausweis lag auch noch sein Adressbuch mit allen privaten Kontakten, der Mitgliedsausweis des IS – Sektion Deutschland, ein handgeschriebener Anschlagsplan mit beigefügten Skizzen, sein Poesiealbum und sein geheimes Tagebuch, in dem er seine zunehmende Radikalisierung beschreibt … und ein verlorener Geldbeutel mit 500 Euro, den er eigentlich bei der Polizei abgeben wollte …

    Muahaha, erzählt mir Morgen mehr …

  225. Man fragt sich zurecht was es eigentloch soll, wie man mit einem verpxelten Bild jemanden finden möchte. Das macht man doch eigentlich nur dann, wenn man diese Person nicht finden will!

  226. Bei sechs verschiedenen Identitäten kommt es auf einen Ausweis mehr oder weniger auch nicht mehr an … er hat doch noch 5 andere Ausweise …

  227. Da hätte ich noch offene Fragen zu dem #Anschlag_in_Berlin:

    – Warum hören wir nicht den Zeugen, der den vermeidlichen Täter verfolgt hat?

    – Wo und wer ist er, untergetaucht?

    – Warum hören wir nicht den Unschuldigen, zunächst Verdächtigen? Bin wirklich total gespannt ob es diesen Menschen in ein paar Monaten noch gibt, und wo er lebt. Es würde sich wirklich lohnen, dies zu verfolgen. Oder ist es so, dass er eine dritte oder xte Identität erhält, denn er hatte bereits mindestens zwei! Schreibt es euch auf die Agenda. Das sollten wir im Auge behalten!

    – Gibt es wirklich keine auswertbaren Hinweise von Handycam, oder auch der WEB.Cam vom Breitscheidplatz?

    – Gibt es wirklich keine auswertbaren Hinweise von Augenzeugen. Am Tatabend Abend wurde schon ein Zeuge gezeigt, der den fliehenden Täter hat weglaufen sehen. Was ist mit dem?

  228. Es scheint hier ohnehin nur sehr wenige Details des #Anschlages_von_Berlin zu geben, die der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Vor allem wäre auch ein Bild des nicht mehr tatverdächtigen, und der Name (einer von drei Identitäten) interessant.

    Vor allem darf es KEIN #Flüchtling gewesen sein, der schon MEHRFACH auffällig geworden ist, denn dies würde der Regierung den Hals brechen.
    DAS ist den Herrschafften wohl sehr klar.
    Daher ist es sehr wichtig, dass nun der völlig unschuldige Flüchtling vor die Presse und somit an die Öffentlichkeit geht.
    Warum denn auch nicht?!

    Jedoch vermute ich, dass wir NIE WIEDER irgendetwas von, dem nun unschuldigen Flüchtling hören. Wenngleich er mehrfach kriminaltechnisch auffällig war, und zusätzlich >drei Identitäten hat.
    Achten wir auf ihn! Man wird uns suggerieren, dass man ihn SOFORT #abgeschoben hat, da er in sofern straffällig wurde, da er sich mit >drei Identitäten gemeldet hat und Leistungen erschlichen hat.
    Liebe #Presse, bitte klärt das auf!

  229. Täter war in Haft

    So versagten die deutschen Behörden im Fall Berlin

    Der Tunesier soll 2012 zunächst nach Italien eingereist sein, im Juli 2015 kam er nach Deutschland. Nach Informationen der „SZ“ hatte er im April 2016 Asyl in Deutschland beantragt, sein Verfahren sei noch nicht abgeschlossen. Der junge Mann sei der Polizei wegen Körperverletzung bekannt, konnte aber noch nicht angeklagt werden, weil er im Dezember untergetaucht war, berichtete die „Bild“.

    Im August festgenommen, aber wieder freigelassen

    Laut „SZ“ war der Tunesier im August in Friedrichshafen mit einem gefälschten italienischen Ausweisdokument festgenommen und wenig später wieder freigelassen worden. Erneut ins Visier kam er den Ermittlern offenbar spätestens im November. Der Tunesier sei damals Gegenstand einer Sitzung des gemeinsamen Terrorabwehrzentrums von Bund und Ländern gewesen, hieß es am Mittwoch aus Sicherheitskreisen in Berlin.

    http://www.krone.at/welt/so-versagten-die-deutschen-behoerden-im-fall-berlin-taeter-war-in-haft-story-545345

  230. #241 Kafir von Koeln (21. Dez 2016 14:46)

    Diese Theorie, halte ich persönlich, für vom Westen gestreut. Damit möchte man rechte Standpunkte diskreditieren.

    Wenn der IS, ein Interesse daran hat, den Westen zu islamisieren, dann lässt er alles so weiter laufen wie gehabt. Er würde auf die Demographie setzen.

    Wenn die These wirklich vom IS stammt, liegt es wohl daran, dass er die westlichen Gesellschaften nicht versteht.

  231. Mit diesen blöden Ausweisen ist das aber auch immer ein Problem….die haben sie doch schon vorher immer auf ihrer beschwerlichen Reise verloren, .. schlimm wäre es erst wenn sie sein Mobiltelefon gefunden hätten..dann würden ich mir um AnIS wirklich grosse Sorgen machen…

  232. Er hatte mehrere Identitäten. Dies spricht für mich ganz klar für eine psychische Krankheit- evtl multiple Persönlichkeit! Dem Bub muss geholfen werden!

  233. Ich lese gerade, der Typ hätte schon im Juni abgeschoben werden sollen.

    Achtung Leute, jetzt kommt gleich der Lüders oder ein anderer grenzdebiler „Terror-Experte“ und erklärt uns, dass der Anschlag möglicherweise eine Reaktion auf die drohende Abschiebung gewesen sein könnte und wir deshalb gut beraten wären, Abschiebungen ab sofort nur noch in absoluten Einzelfällen anzuordnen. Besser wäre es natürlich, Abschiebungen ganz auszusetzen, um so ein Zeichen für Offenheit, Toleranz und Integration zu setzen.

  234. Mich wundert es schon, dass er nicht den
    Ausweis des medialen Brandstifters Ralf Stegener
    oder des bayrischen Mannichls im LKW hinterlassen hat. Bei letzteren war ja auch der Fahndungserfolg suboptimal;-)

  235. Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten:
    1) die Papiere wurden absichtlich vergessen
    2) Er ist nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen

    Was kann da so schwierig sein.
    Horatio findet immer alles und nach 45 Minuten hat er den Bösen.
    45 Minuten ist vielleicht etwas wenig aber
    1 1/2 Tage zum Finden von Ausweispapieren.
    Das ist stramm.
    Und am Besten finde ich, dass der Bub schon einschlägig bekannt ist.
    Da stellt sich doch die Frage:
    Wer verarscht uns denn jetzt?
    Staat, Justiz, Presse, IS.
    Oder alle zusammen.

  236. Wer JETZT in Speyer ist, möge mal auf die Maximilanstraße schauen: Wenn’s klappt, wird da gleich oder jetzt gerade die Innere Sicherheit im Sarg entlanggetragen, vom Altpörtel bis zum Dom.

  237. Laßt mich raten: 3 Jahre Schule, Analphabet, keinerlei Ausbildung, Mutter Sklavin, bei Geburt von Anus A. minderjährig, 11 oder 12. 40 Halbgeschwister, Daddy f. und prügelt sie alle. Schwestern alle pharaonisch beschnitten, keine einzige Schule besucht, die Hälfte schon verkauft. Brüder Kamel- und Ziegenhirten. Größte Lebensleistung: Beschneidung ertragen. Haschisch- und Opiumkonsument. Karriere als Bahnhofsdieb, Dealer, Räuber. Schleicht sich hauptsächlich im Dunkeln von hinten an Wehrlose. Greift aber lieber im Rudel an. Feige durch und durch. Pass bei Einreise verloren. 17 Jahre. Name Johnny Walker. Im Merkel-Inn Hotel gab es nicht genug Schokopudding und keinen Whirlpool im Bad und auch das mit den 60 Geschlechtern hat er nicht kapiert. Als ihn überraschenderweise auch keine ungläubige Blondine zu ihrem Herrn wollte, niemand ihm die Weltherrschaft anbot oder zumindest einen Führungsposten bei Mercedes, BMW oder Beiersdorf, fühlte sich der edle Wüstenprinz beleidigt und musste sich – seine „Ehre“ wiederherstellend – „an der Gesellschaft“ rächen.

  238. Das Ganze ist eine äußerst undurchsichtige Geschichte. Wieder mal (wie in Paris) wurde ein Ausweis am Tatort aufgefunden. Und warum würde dieser Tunesier nicht schon längst aus dem Verkehr gezogen? Warum wurde eigentlich dieser Pakistani so schnell wieder freigelassen? Immerhin wurden ihm sexuelle Übergriffe und das Verwenden von drei verschiedenen Identitäten vorgeworfen. Sind das denn keine Straftaten?

  239. Wie kann ein Mensch der durch die Behörden Beobachtet wird Waffen und Mittäter sucht unbehelligt durch Deutschland reisen?

  240. #306 Almute (21. Dez 2016 16:34)

    Genau auf den Punkt gebracht! Ausserdem traumatisiert und wegen chronischer Klaustrophobie haftunfähig. Ein kultursensibler Richter wird ihm einige Sozialstunden mit psychologischer Betreuung verpassen. Danach gibt’s einen Erster-Klasse-Rückflug mit Bundesluftwaffe nach Tunis.

  241. #299 fiskegrateng (21. Dez 2016 16:15)

    Razzien der Polizei verzögerten sich nach Informationen der „Welt“ jedoch wegen Schreibfehlern in den Beschlüssen. Sie haben daher keine Gültigkeit.

    Tas kompt taphon, fen mann inn där Kruntshulä nua „Lautieren“ stat Rächtzschraipunk läarnt!

    Oda sizän nua noch Muslimbrüdaz in dän Behöädän, di kainä Bäshlyssä in rikhtigäm Doitsh mea shraipn könn ?

  242. #310 ichbinkeinnazi (21. Dez 2016 16:46)

    Wie kann ein Mensch der durch die Behörden Beobachtet wird Waffen und Mittäter sucht unbehelligt durch Deutschland reisen?

    —————–

    Ist das denn so schwer zu verstehen? Der Mann ist Tunesier! Ihm irgendwas bei uns zu verbieten wäre Rassismus.

  243. #309 Hans R. Brecher (21. Dez 2016 16:40)

    Neulich erst gab’s einen Artikel, dass immer mehr Polizeianwärter wegen mangelnder Rechtschreibkenntnisse bei der Aufnahmeprüfung scheitern.

    ————-

    Stimmt.

    https://magazin.spiegel.de/SP/2016/49/148300374/index.html

    Deshalb sollen jetzt die Anforderungen gesenkt werden. Vielleicht darf man dort bald wie in den ersten Schuljahren schreiben:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/grundschulen-kuemmern-sich-kaum-um-rechtschreibung-13032906.html

    Passt alles zusammen.

  244. #313 Hammelpilaw (21. Dez 2016 16:51)
    #299 fiskegrateng (21. Dez 2016 16:15)

    Razzien der Polizei verzögerten sich nach Informationen der „Welt“ jedoch wegen Schreibfehlern in den Beschlüssen. Sie haben daher keine Gültigkeit.

    Tas kompt taphon, fen mann inn där Kruntshulä nua „Lautieren“ stat Rächtzschraipunk läarnt!

    Oda sizän nua noch Muslimbrüdaz in dän Behöädän, di kainä Bäshlyssä in rikhtigäm Doitsh mea shraipn könn ?
    ———————–
    Ankefangen had äs mid där Rächtschraiprefoom!

  245. #282 Logixx (21. Dez 2016 15:37)

    Der polnische Spediteur hat doch längst gesagt,

    daß laut GPS über 2 oder 3 Std. der LKW mehrmals gestartet, aber nicht gefahren wurde,

    als säße ein Anfänger am Steuer.

    Details u. Uhrzeiten dazu haben sogar die MSM verbreitet.

    Gugeln Sie doch einfach, bevor Sie eine Verschwörungstheorie in die Welt setzen wollen.

  246. #294 Reiner07 (21. Dez 2016 16:02)

    Man fragt sich zurecht was es eigentloch soll, wie man mit einem verpxelten Bild jemanden finden möchte. Das macht man doch eigentlich nur dann, wenn man diese Person nicht finden will!

    ————————————————-
    Oder genauer gesagt nicht finden darf !

    Die folgende Aussage Merkels richtete sich in Wirklichkeit an die Sicherheitsbehörden: „Es wäre schwer zu ertragen für uns alle gewesen, wenn es sich bei dem Berliner Attentäter um einen Flüchtling gehandelt hätte.“
    Dies hört sich für mich so an:
    „Es ist egal wer als Täter ermittelt wird, nur darf es kein Flüchtling sein!“

  247. #307 Almute
    🙂

    Die Polizei ist bei der Fahndung aber nicht allein.

    Dieter Zetsche:
    „Genau solche Menschen suchen wir bei Mercedes.“

  248. Ein Flugzeug fliegt in ein hunderte Meter hohes Hochhaus, es kommt zu massiven Bränden. Dann stürzt dieses riesiger Gebäude ein – und man findet im Schutt noch den Ausweis des Attentäters! Seitdem glaube ich alles.

  249. @ #199 Jackson (21. Dez 2016 13:46)

    Wollen Sie vielleicht damit sagen, andere Mudschahiddin seien nicht so gefährlich, wie o.g.?

    Ich will jedenfalls damit sagen, daß mir jeder getötete Mudschahid recht sei. Besser einen andern dieser gefährlichen Bestien, als gar keinen.

    Was nicht ausschließen soll, o.g. auch zu erledigen.

  250. 309 Hans R. Brecher (21. Dez 2016 16:40)

    WON:

    „Razzien der Polizei verzögerten sich nach Informationen der „Welt“ jedoch wegen Schreibfehlern in den Beschlüssen. Sie haben daher keine Gültigkeit.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160497662/Razzien-verzoegern-sich-wegen-formaler-Fehler.html

    ————————-
    Neulich erst gab’s einen Artikel, dass immer mehr Polizeianwärter wegen mangelnder Rechtschreibkenntnisse bei der Aufnahmeprüfung scheitern.

    —————————————–

    Nun, ich verweise auf meinen Beitrag #287 Volksherrschaft (21. Dez 2016 15:53) mit den Vollidioten vom (Polizei-)Dienst. Wie gesagt, nicht alle, aber sehr viele faule Pflaumen landen seit Jahrzehnten im öffentlichen Dienst und auch deswegen und natürlich wegen politischer Vorgaben lassen die die echten Verbrecher laufen.

    Bitte an alle Leser in Österreich, der Schweiz und alle Deutschsprechenden im Ausland: Macht in Eurem Umfeld bekannt, nicht nur was für Lumpen im Merkelreich an der MAcht sind und daß sie eine Diktatur etablieren, sondern auch, daß sie völlig unfähig sind, Sicherheit zu garantieren. Diese Lumpenrepublik muß in Reisewarnungen aller Staaten, denen an der Gesundheit ihrer eigenen Bürger gelegen ist. Es muß der Löwenanteil zum Sturz der Merkeljunta im Inland geleistet werden, aber auch Druck von außen ist wichtig und richtig. Ich denke besonders an Viktor Orban, Österreich, Putin und Trump. Und dazu nächstes Jahr an Frankreich und Holland. Dieses Regime muß total isoliert werden und leider auch die deutsche Exportwirtschaft, die ja bedingungslos zu Merkel steht. Da das aber alles billige Marketender sind, die nur dem Schekel dienen, werden sie helfen, Merkel abzuservieren, wenn es ihren Geschäften schadet. Eine deutsche Firma sollte aber im Orkus verschwinden und das ist Adidas, bei denen hat nicht nur die Geschäftsführung das Schlepperunwesen auch finanziell gefördert, sondern auch große Teile der Belegschaft.

    Kurzum: Fügt jedem Merkelkomplizen größtmöglichen Schaden zu, denn es sind Gesinnungstäter, keine Mitläufer! Und wir brauchen einen massiven Druck aus dem Ausland!

  251. „#291 Reiner07 (21. Dez 2016 15:58)
    @ #216 Lasker (21. Dez 2016 14:08)
    Das kann man auf etwas weniger deftig von sich geben.“

    Bitte beachten , der deftige Text ist auch mir zu schweinelastig , bitte meine Ergänzung mit dem Lob des Schweins lesen. —

  252. Und wieder schafft es Freiburg mit Multikulti zu glänzen. Kann ich meinen Personalausweis umschreiben. Dort steht leider, dass ich in dieser Stadt geboren wurde.

    Gesuchter Tunesier reiste über Freiburg nach Deutschland ein
    Der nach dem Berliner Anschlag gesuchte neue Tatverdächtige Anis A. soll im Juli 2015 über Freiburg nach Deutschland eingereist sein. Die Behörden in Freiburg waren von der Neuigkeit überrascht und haben bislang noch keine konkreten Informationen. Die Recherchen erschwert, dass der Tatverdächtige mehrere Identitäten verwendet haben soll.

    http://www.badische-zeitung.de/gesuchter-tunesier-reiste-ueber-freiburg-nach-deutschland-ein

  253. Berlin-Attentäter Suche nach Anis A. – Razzia im Raum Emmerich verzögert sich

    Der Polizeieinsatz verzögert sich wegen formaler Fehler jedoch. Wegen Schreibfehlern seien die Durchsuchungsbefehle ungültig gewesen, schreibt die „Welt“.

    Quelle: http://www.mopo.de/25353742 ©2016, Hamburger Morgenpost, 21.12.16, 11:41 Uhr

    Eye Leute. Das ist Deutschland. Wegen Schreibfehlern sind die Untersuchungsbefehle ungültig gewesen. Da lässt sich dann wohl nichts machen.

    Aber andererseits die Terroristen nur so ins Land winken, dann aber nicht abschieben, sondern dulden, dulden, dulden. Bis mal was passiert. So wie jetzt.

  254. Esrt schnappt man den falschen und dann soll der richtige seine Ausweispapiere im LKW verstecken/vergessen?
    Glaube ich nicht.
    Das ist „fake news“ Steckt die BLÖD-Redaktion in den Knast! Für 5 Jahre!!!

  255. #323 Naddel2 (21. Dez 2016 17:11)
    #307 Almute
    ?

    Die Polizei ist bei der Fahndung aber nicht allein.

    Dieter Zetsche:
    „Genau solche Menschen suchen wir bei Mercedes.“
    ————————-
    Vielleicht als Kraftfahrer? Wie es die irre Kanzlerin empfohlen hat!

  256. Zusatz noch zu meiner Aussage, daß die Polizei die größten Lumpen auch in ihren Reihen hat, zumindestens die gar nicht zuständige aus München unterstützt einen linken Denunzianten gegen Marcus Pretzell

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2016/polizei-prueft-tweet-von-afd-landesvorsitzenden-pretzell/

    Wahrscheinlich muß und soll ein Terrorkonvoi eine Wache sprengen, bevor diese Verbrecher in Uniform das nächste Mal eine Razzia verschleppen!

  257. Zitat aus der BILD:

    …weil er offenbar Ausweispapiere im Führerhaus des Lastwagens zurückgelassen hatte.

    Womöglich hat er die beim Gerangel™ mit dem polnischen Lkw-Fahrer verloren.
    Die Pinocchios unserer weltbesten Systemmedien werden schon geeignete Formulierungen finden, die Tat eines seit kurzen hier Lebenden zu relativieren. Bei unserer Polit-Elite gibt es dazu wie immer nur die überschaubare Auswahl an Sprechblasen gegen das ‚Instrumentalisieren durch die Rechten‘ und die zynische, gespielte Anteilnahme.

  258. Tunesier war abgelehnter Asylbewerber.Merkels gast war mit 8 Identitäten unterwegs,schon mehrmals festgenommen zuletzt am Bodensee.Versuchte schon früher Waffen für einen Anschlag zu kaufen geriet an eienen V-Mann. Warum war dieser Drecksack immer noch auf freiem Fuss. Hat der für seine 8 Identitäten auch 8 mal Knete bekommen ?
    Man lebt in einenm Irrenhaus, in dem die Oberirren das sagen haben!

  259. #341 Volksherrschaft
    Pretzells Tweet besteht aus zwei kurzen Fragen und einer ebenso kurzen Aussage mit erkennbarem Wahrheitsgehalt! Wo also liegt das Problem?
    Übrigens hat die Polizei da überhaupt nichts zu untersuchen, sondern nur eine Staatsanwaltschaft.

  260. jetzt weiss man endlich was es heisst wen man Gefährder überwacht. Es heisst das ein Scheissdreck überwacht wird.Es ist nicht möglich die Menge von „Fachkräften“ rund um die Uhr zu überwachen. Eigentlich müsste die Regierung mit den Ausreisepflichtigen ausgewiesen werden.Blöd ist, kein Land würde sie aufnehmen.

  261. Der Typ ist der GAU für das bunte Regime.

    *Abgelehnt, aber immer noch hier.

    *Als Gefährder bekannt, aber freilaufend.

    *Mitglied eines Gefähdernetzwerkes, das es ohne die Reinlassen-Reinlassen-Politik nicht in Deutschland gäbe.

    Und seine vielfältigen Melde-Identitäten bestätigen das Staatsversagen aus den vorherigen drei Punkten.

    Ein Bauernopfer oder gar ein „konstruierter Täter“ schaut anders aus, ganz anders.

  262. #339 Hans R. Brecher (21. Dez 2016 17:39)

    Was hat der Typ eigentlich auf dem Kopf? Ein schwarzes Kondom?

    Eine Abroll-Burka für die Flucht?

  263. N-tv berichtete gerade mit Live-Bild von der AfD-Demo un Mahnwache vor dem Bundeskanzleramt der irren Merkel.

    🙂

  264. Am Ende der Budegasse sollte Ansis eigentlich anhalten und erschossen werden. Der Polnische Held hat’s vergeigt. Für den Fall seines Ablebens wollte Ansis auf keinen Fall mit seinem anderen Namen – Anus, LOL! – in der Weltpresse erscheinen. Daher hinterlegte er seine Dokumente.

  265. Sehe ich eigentlich richtig, dass die Budengasse auf dem Weihnachtsmarkt noch mindestens dreimal so lang war? Dass der Attentäter nach der Viertelstrecke nach links abgekommen ist?
    Das sieht doch sehr danach aus, als ob der Pole – Gott habe ihn selig! noch mit letzter Kraft in den Lenker gegriffen hat. Warum erfahren wir nichts darüber? Das wäre eine Heldentat.

  266. […Es soll sich dabei um seine Duldungspapiere handeln. Diese wurden nach BILD-Informationen unter dem Fahrersitz gefunden..]

    Duldungspapiere, Duldung, subsidiärer Schutz…

    Das sind Begriffe, die mir mittlerweile gewaltig auf den Wecker gehen.

    Sie klingen für mich wie eine linksgrünbunte Erfindung, um einen regulär und nach rechtsstaatlichen Maßstäben völlig legal abgelehnten Wohlstandssuchenden, der hier nichts zu suchen hat, trotzdem noch irgendwie hier behalten zu dürfen.

    Wählt diese xonophilen und permanent Schaden anrichtenden Gut- und Bessermenschen-Parteien endlich in die Bedeutungslosigkeit, so sie nämlich hingehören!!!

  267. #347 Wolfenstein (21. Dez 2016 18:17)

    100.000 Euro Belohnung – Öffentliche Fahndung nach Verdächtigem

    Aha Dann Klugscheisser ich mal ein wenig rum – in Emmerich/Kleve wird der wohl kaum sein in Berlin ? wohl auch nicht da er ja ständig zwischen NRW und Berlin „pendelte“ inclusive (angeblich) 2-tem Wohnsitz in Berlin also kanner sich da auch nicht vcrstecken aber wo gabs noch mal die sharia Polizei ?

    Genau WUPPERTAL

    Die Blauen sollten vielleicht mal da nachschauen:

    http://www.wz.de/lokales/wuppertal/nach-verbot-salafisten-gruenden-neuen-verein-1.2316134

    Adresse:
    https://www.facebook.com/PierreVogelOffiziell/

  268. #294 Hans R. Brecher (21. Dez 2016 16:04)

    Bei sechs verschiedenen Identitäten kommt es auf einen Ausweis mehr oder weniger auch nicht mehr an … er hat doch noch 5 andere Ausweise …

    Jetzt sei doch bitte nicht so ungenau und schlampig 🙂 😉 :
    https://www.welt.de/?wtrid=home.overlay.inaktiv.refresh&marknewteaser
    SIEBEN Identitäten (von den 10, die er nutzt)
    Dabei sieht der so strunzdumm aus, als könne er nichtmal mit 2 davon jonglieren, wenn er gefragt wird „Wie heißen Sie?“ und sich erstmal sortieren muss!
    Jetzt soll er neben Kleve und Berlin auch noch in DRESDEN gewohnt haben! (Umvolker Beck präpariert sicher schon gerade die nächste Hetzschrift, um ihn mit Pegida in Verbindung zu bringen…)
    Ich mach mir jetzt auch noch 6 andere Identäten:
    Neben Hans Smile noch
    Uwe Buckenbach-Smile
    Stefan Lächler (1.1.1996)
    Volker Lechelhard (22.10.1998)
    Bernward Sittenstroh-Lächlmüller (22.12.94)
    Momamad Lale (1.1.1995)
    Muhammadu Lalole (1.1.1997)
    Die melde ich dann alle hier und im Zeit und Spargel Forum an und unterhalte mich dann mit mir selbst, stimme mir zu, lobe mich und like mich! (So wie das damals die in Mannheim bekannten CDU-Heuchler OB Kandidat Sven-Joachim Otto, heute in Meerbusch wohnhaft und Bürgermeister Rolf Schmidt aus MA-Rheinau monatelang im Forum des Mannheimer Morgens getan haben…)

  269. Als Gefährder hinlänglich bekannt, als Asylbetrüger abgelehnt und mit mehreren gefälschten Identitäten unterwegs. Schon mehrere Male festgenommen, und trotzdem immer wieder frei gelassen.

    Mal ehrlich, ist das evtl. ein nur ein schlechter Traum, aus dem man hoffentlich bald aufwacht?
    Man fragt sich langsam in was für einem bunt-verblödeten Staat wir eigentlich leben.

    Diese ganze, ekelerregende linksgrüne Pampe und ihre bunte Multikulti-um-jeden-Preis Ideologie macht dieses Land immer mehr kaputt.

    Ich kann niemanden mehr verstehen, der noch SPD, Linke, Grüne und die (Merkel-)CDU wählt.

  270. Was soll uns das Ganze sagen?
    Weil er noch nicht Deutsch-eingebürgert wurde und er nicht gewollt wurde, sah er keinen Ausweg als diese Verzweiflungstat??
    Will man uns das weismachen?

  271. Eventuell waren es der Typ auf dem Foto und jemand der seine Brieftasche mit den Daten dort hinterlegt hat um der Polizei die Sache zu erschweren ODER um noch mehr Zeit zu haben um mehr Anschläge zu verüben ??

    Tatsache ist jedenfalls nur dass sein Pass dort gefunden wurde in der Brieftasche…

    Ob es der Täter ist ???

    Ich denke nicht !!!

    Leute passt auf Euch auf !

  272. #360 coaxial12 (21. Dez 2016 19:05)

    Also gemeint war seine Brieftasche dort hinterlegen und der Typ auf dem Foto taucht unter. Die Polizei denkt er war es und sucht ihn während ein anderer Typ, der wahre Täter, schon sein nächstes Ziel plant.

  273. Da sind Hundertausende von Anis Amri Dank der irren Kanzlerin in Deutschland. Das ist der Begin der moslemischen Landnahme und Invasion. Irre was die Gutmenschen-Deppen um die irre Kanzlerin aus Deutschland gemacht haben.

    🙂

  274. Das ZDF sendet wieder Durchhalteparolen von Berliner Weihnachtsmärkten.

    Tenor:
    „Wir lassen uns nicht unterkriegen!“

    E K E L H A F T

  275. Die Polizei darf das Asylheim von Anis nicht betreten?! Ausweisen konnte man ihn auch nicht, weil Tunesien ihn nicht zurückgenommen hat?!
    Irgendwie alternativlos, dieser Merkel-Terror.

  276. Das haben die NWO-Verbrecher alles einkalkuliert, es läuft alles nach deren Plan. Unsere Politmarionetten und Medienmarionetten spielen ebenfalls als Handlanger bestens mit.

    Dieses ganze schlechte Gesellschaftstheater ist doch längst durchschaut. Es ist doch jetzt schon klar, dass der Kurs genau so weitergeführt wird, völlig unabhängig davon, was das Volk will. Die Opferung des eigenen Volkes geht hemmungslos weiter.

  277. Sie haben die Story nochmal schnell umfrisiert, damits nicht ganz so albern klingt: Jetzt wars der Geldbeutel vom Terror-Anus (in dem die „Duldungspapiere“ drin waren) der in LKW-Cockpit gefunden wurde…
    Wieviel weiter Lügen müssen wir erdulden?!?

  278. #359 Standardposter77 (21. Dez 2016 18:59)

    Was soll uns das Ganze sagen?
    Weil er noch nicht Deutsch-eingebürgert wurde und er nicht gewollt wurde, sah er keinen Ausweg als diese Verzweiflungstat??
    Will man uns das weismachen?

    Genau. Und weil es so viel „rechte Hetze“ gibt… (diese Logik kommt ja auch noch hie und da zum Tragen …)

  279. +++++ Eilmeldung++++ Der Gesuchte konnte in Emmerich von Landsleuten überwältigt werden, als er um Unterschlupf nachsuchte. Als Fixierungsobjekt diente eine Dreiesteckdose. Bild sprach zuerst mit den beiden Mädchen.

  280. Höhöhö…im Fernsehen gab ein Polizeisprecher Sympathien für Verschwörungstheorien zu erkennen und meinte, die Papiere könnten auch platziert worden sein.

    :mrgreen:

  281. #320 Maria-Bernhardine

    Der polnische Spediteur hat doch längst gesagt, daß laut GPS über 2 oder 3 Std. der LKW mehrmals gestartet, aber nicht gefahren wurde, als säße ein Anfänger am Steuer. …Gugeln Sie doch einfach, bevor Sie eine Verschwörungstheorie in die Welt setzen wollen.

    Daß ein Nordafrikaner, der sicherlich nichtmal einen ordentlichen Pkw-Führerschein gemacht hat, es lernen kann einen ungleich komplexeren Lkw zu steuern, indem er nur zwei Stunden lang den Motor an- und ausmacht – das glaubt wirklich nur ein sehr einfältiger Mensch. Dann sind ja wohl die monatelangen Führerscheinkurse in Europa völlig überflüssig. Wollen Sie jetzt hier mit ihrer Begrenztheit andere zur gleichen Einfachheit missionieren? Diesen Versuch unternehmen schon die Mainstreammedien ständig zur Genüge.

  282. Der bekannte „Gefährder“ Anis A. soll zum Netzwerk von Abu Walaa gehören
    https://de.wikipedia.org/wiki/Abu_Walaa
    und dem Verfassungsschutz vor einiger Zeit auf mysteriöse Weise vom Radarschirm verschwunden sein.

    Hier drängt sich mir ein ausgesprochen unschöner Verdacht auf. Roque M., der unlängst enttarnte islamistische Maulwurf beim BfV, lebt(e) in Tönisvorst, demselben Kaff, in dem Abu Walaa residierte
    http://www.stern.de/politik/deutschland/islamistischer-maulwurf-beim-verfassungsschutz–das-ist-roque-m–7220144.html
    – und Roque M. als Mitarbeiter des Observationskommandos des BfV wäre persönlich für die Überwachung von Anis A. zuständig gewesen.

    Natürlich besteht immer die Gefahr, beim Zusammenzählen von 2 + 2 ein Ergebnis von 22 zu erhalten, und ich hoffe inständig, dass ich mich irre, doch meiner Meinung nach sind das schon arg viele Zufälle. Falls sich mein Verdacht erhärten sollte, hätten wir es nicht nur mit einem massenmörderischen Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt zu tun, sondern mit einem derartigen Anschlag, der durch eine Innenquelle der Islamisten beim BfV gedeckt bzw. überhaupt erst ermöglicht wurde. Wie gesagt, ich hoffe, dass ich mich irre …

  283. #357 Smile (21. Dez 2016 18:47)
    #294 Hans R. Brecher (21. Dez 2016 16:04)

    Bei sechs verschiedenen Identitäten kommt es auf einen Ausweis mehr oder weniger auch nicht mehr an … er hat doch noch 5 andere Ausweise …

    Jetzt sei doch bitte nicht so ungenau und schlampig ? ? :
    https://www.welt.de/?wtrid=home.overlay.inaktiv.refresh&marknewteaser
    SIEBEN Identitäten (von den 10, die er nutzt)
    Dabei sieht der so strunzdumm aus, als könne er nichtmal mit 2 davon jonglieren, wenn er gefragt wird „Wie heißen Sie?“ und sich erstmal sortieren muss!
    Jetzt soll er neben Kleve und Berlin auch noch in DRESDEN gewohnt haben! (Umvolker Beck präpariert sicher schon gerade die nächste Hetzschrift, um ihn mit Pegida in Verbindung zu bringen…)
    Ich mach mir jetzt auch noch 6 andere Identäten:
    Neben Hans Smile noch
    Uwe Buckenbach-Smile
    Stefan Lächler (1.1.1996)
    Volker Lechelhard (22.10.1998)
    Bernward Sittenstroh-Lächlmüller (22.12.94)
    Momamad Lale (1.1.1995)
    Muhammadu Lalole (1.1.1997)
    Die melde ich dann alle hier und im Zeit und Spargel Forum an und unterhalte mich dann mit mir selbst, stimme mir zu, lobe mich und like mich! (So wie das damals die in Mannheim bekannten CDU-Heuchler OB Kandidat Sven-Joachim Otto, heute in Meerbusch wohnhaft und Bürgermeister Rolf Schmidt aus MA-Rheinau monatelang im Forum des Mannheimer Morgens getan haben…)
    ———————————
    Ganz grosses LIKE für Dich.
    Aber zwei der Identitäten sind schon Zwillingsbrüder und eine Identität ist schizophren … Zählen die dann mit???
    🙂

  284. #349 nicht die mama (21. Dez 2016 18:21)
    #339 Hans R. Brecher (21. Dez 2016 17:39)

    Was hat der Typ eigentlich auf dem Kopf? Ein schwarzes Kondom?

    Eine Abroll-Burka für die Flucht?
    ——————————-
    Hihihikkkkkkkk …. röchel … Luft!:)

  285. 119 fiskegrateng   (21. Dez 2016 13:18)  
    #84 schrottmacher (21. Dez 2016 13:09)
    Das mit Papieren kann ja plausibel sein, die hat ein Asylant normalerweise dabei, weil er öfter kontrolliert wird

    Er war untergetaucht nach einer Straftat.
    ——-
    Keine Fahrkarten aber die Papiere dabei ?
    Die Höhe der Belohnung 100 000 € kommt mir auch verdächtig hoch vor, weis man das man ihn nicht bekommt ?
    Der erste Verdächtige und seine Verhaftung könnte auch ein geplantes Ablenkungsmanöver der Täter gewesen sein, um die Flucht des Fahrers zu decken !

  286. #378 chalko (21. Dez —

    Die Höhe der Belohnung 100 000 € kommt mir auch verdächtig hoch vor, weis man das man ihn nicht bekommt?

    Auf die genauen Formulierungen achten: Mir ist aufgefallen dass ex explizit hiess: Bis zu 100.000.- Euro!
    ( sprich: Deutsche bekommen nur 10.- Euro, n‘ warmen schwitzigen Händedruck von Altmaier (kotz) und eine Einladung zu XY ungelöst!
    (Europäische) Ausländer erhalten immerhin 10.000.- Euro
    Die vollen 100.000 Euro erhalten ausschliesslich Merkels Lieblinge, also Syrer, Araber, Tunesier, Marokkaner und Algerier!!!

  287. Da sind Dank der irren Kanzlerin Hundertausende von Anis Amri zur Vollverorgung in Deutschland.

    🙂

  288. Den können die Lange suchen.Seine Salafistenkumpane haben den schon längst außer Landes geschafft.Die BEr Polizei hätte alle Ausfallstarßen Abriegeln müssen.So haben Sie Ihn entkommenlassen.

  289. Das BKA kann sich entspannt zurücklehnen.Die Osraelis sind schon hinter dem her.Ein Ehepaar ist unter den Opfern.Die sind bei Befragungen nnoch ein wenig ausgefuchster als die Polen.

  290. FakeNews:
    Der Typ war IM beim BKA und in seiner verlorenen Brieftasche war auch noch eine Visitenkarte von seinem Führungsoffizier.
    Die mußte erst noch vor weiteren Untersuchungen entfernt werden. Deshalb hat es 2 Tage gedauert, bevor sie entdeckt wurde. Dazu passen auch die 100.000 Euro Belohnung.
    Man will den Typen tot sehen, bevor etwas rauskommt.
    Deswegen gibt es auch kein Interesse an Videos von der
    Fahrtroute. Die haben ihn nämlich verfolgt und waren
    dann baff, wie sich alles verselbstständigte.

  291. das Schlimme ist,
    dass diese Fressen
    einem täglich im Bus
    begegnen.
    und wie die einen anschauen…

Comments are closed.