Pünktlich zum Dezember erhalten Philip und Alex ihre Weihnachtskalender und das Studio wird geschmückt. Philip hat seine Vogelgrippe auskuriert und kommt wieder zu Kräften. Alex, fit wie immer, entdeckt die neuesten Modetrends. (Laut Gedacht auf Facebook)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

21 KOMMENTARE

  1. Die letzten 4 Berichte von Pi locken niemanden an den Pc.
    Meiner Meinung warten die leute auf Meldungen zu Merkel , Regierung, Politikentscheidungen , Steuer , denke das sieht man auch an der Menge der Kommentare.
    Die Leute hier bringen so viel Schlagzeilen, da muss doch was bei sein wo es sich lohnt drüber zu schreiben ,
    zB.
    Wenn die Eliten nicht umdenken, wird das Volk zurückschlagen.
    http://www.focus.de/finanzen/experten/weik_und_friedrich/populismus-wenn-die-eliten-nicht-umdenken-wird-das-volk-zurueckschlagen_id_6275795.html

  2. Kann man die hier nicht einfach wegschminken?

    Die Politikerin Claudia Roth (Bündnis 90/Die Grünen) steht keineswegs im Verdacht, sich nicht einzumischen. Trotzdem erscheint demnächst ihr Buch „So geht Deutschland: Eine Anleitung zum Einmischen und Mitmachen“.

    Geschrieben hat sie es gemeinsam mit dem afrikanischen Musiker Fetsum Sebhat, der naturgemäß einen anderen Blick auf dieses Land mitbringt. Eine Gebrauchsanweisung für Deutschland also, mit dem Fokus auf „dagegenhalten“. Wogegen genau, das werden beide bei „3nach9“ erklären.

    heute · Fr, 2. Dez · 22:00-00:15 · NDR . 3nach9

  3. #3 Heribert Lochibort

    Wallraff Blackface

    ——–

    Das ist Satire, oder?
    Ich wusste, dass Gutmenschen schwere Defizite mit dem Erkennen von Realität haben. Aber dass ist schon nicht mehr pathologisch, dass ist schon grotesk.

  4. #7 Cendrillon (02. Dez 2016 20:06)

    Fetsum Sebahad. Schon wieder so ein Berufs“flüchtling“ aus Eritrea.

    Fetsum Sebhat ist Sänger und Komponist und lebt in Berlin. Er wurde als Kind eritreischer Eltern geboren, die während des Unabhängigkeitskrieges über Ägypten nach Stuttgart flohen, wo Fetsum Sebhat aufwuchs. Dort gehörte der Musiker bald zu den lokalen Größen und ging z.B. mit den Söhnen Mannheims auf Tour. Fetsum Sebhat organisierte am 5. Juni 2016 ein Benefizkonzertes in der Waldbühne unter dem Motto „Your Voice for Children“. Mehr als 20.000 Menschen besuchten das Festival, mit dem ein Zeichen der Solidarität mit Geflüchteten und für eine ernsthafte Bekämpfung von Fluchtursachen gesetzt wurde.

    https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/rathaus-aktuell/2016/meldung.521964.php

    Ich kann von Eritreern hierzulande nichts mehr hören und sehen. Die wollten Jahrzehntelang ihre Unabhängigkeit von Äthiopien und lagen damitb jammernd der ganzen Welt in den Ohren. Dann erkämpften sie sie sich – und zack, beschloß ganz Eritrea, sich vor „Kämpfen“ und Wehrdienst nach Europa zu verpixxen. Und außer gemütlichen Urlauben in Eritrea gar nicht daran denken, in ihr friedliches Land zurückzukehren. Der Eritreer Fetsum Sebhad könnte sich ja auch in Eritrea für „Bekämpfung der Fluchtursachen“, seine eigenen Landsleute und Konzerte einsetzen. Aber nein…

    Daß die Warze mit sowas ein Buch schreibt (schreiben läßt), ist typisch.

  5. #3

    Blackface Wallraff

    ——

    Ich fasse es immer noch nicht! Wallraff sieht aus wie Atze Schröder nach einem Zimmerbrand.
    Das Gesicht des Negers (des echten) spricht Bände.

  6. #13 dwarsdryver (02. Dez 2016 20:36)

    Nach dem ersten Anstrich hatte er eher die Farbe von Sitting Bull….

  7. Die Annahme „niemand“ würde mehr einen Festnetzanschluß haben oder jeder würde über WhatsApp kommunizieren, deutet auf eine „Filter Bubble“ hin.

    Und das ausgerechnet ein Unternehmen, welches zu Facebook gehört, sicher sein soll, ist wohl purer Wahnsinn. Wikilügia „WhatsApp ist ein 2009 gegründeter Instant-Messaging-Dienst, der seit 2014 Facebook gehört.“ hat „leider“ vergessen hier die Direktleitung zu NSA und CIA zu erwähnen.

  8. Liebe PI-Macher, muss das sein? Die beiden Herren blamieren sich nur, findet zumindest dieser alte weisse Mann.

  9. #19 wunschname (02. Dez 2016 23:02)

    Wenn nur Sie das so sehen, dann ja, dann muss es sein?. Ich finde die Gedankengänge der Beiden klasse. Ihren Humor ebenso.

    18, Markus Junge:

    Ich kenne de Technologie hinter Wotsäb nicht. Es wird behauptet, diese arbeiten mit Ende zu Ende-Verschlüsselung, so wie iMessage. Stimmt dies tatsächlich, dürfen Sie Ihre Befürchtung getrost in den Wind blasen. Setzen Sie sich mal damit auseinander, dann verstehen Sie, wäre m Terroristen solche Technologien nutzen.

Comments are closed.