minga_ibDie Identitäre Bewegung Deutschland hat wieder zugeschlagen. Nach den spektakulären Besetzungen des Brandenburger Tores am 27. August und der Bundesgeschäftsstelle der Grünen in Berlin am 19. November wurde heute ein riesiges Banner mit dem IB-Logo und der Aufschrift „Minga ist identitär“ und „#Lederhosenrevolte“ an der Spitze der Münchner Frauenkirche angebracht.

In dem „Bekennerschreiben“ der IB heißt es zu der Aktion:

Wir sind die erste Reihe des friedlichen patriotischen Widerstands gegen einen gesellschaftlichen Umbruch nie dagewesenen Ausmaßes und stehen für den Erhalt und die Wiederbelebung unserer Identität.

Gleichgültigkeit und Beliebigkeit sind heute die prägenden Merkmale eines liberal-universalistisch geprägten Europas, in dem man sich der Ideologie der Multikultis unterwerfen soll. Diese Politik hat unsere Heimat nicht besser, schöner oder bunter gemacht. Im Gegenteil, mit jedem weiteren Tag, der vergeht, sieht man deutlicher, wie sehr sie gescheitert ist.

Es wird Zeit, den Menschen ihre Heimat zurückzugeben, und mit ihr, Kultur, Tradition und Stil! Heimat ist der Urgrund, auf dem sich traditionalistische Verwirklichung begründet. Heimat ist Vertrautheit und sichtbare Verbundenheit mit Landschaft und Bevölkerung im umfassenden Sinn. Verliert sie ihre prägnante Bedeutung und Eigenart, löst sie sich auf und wird zum Nicht-Ort der globalen Belanglosigkeit.

Das zu verhindern, hat sich die Identitäre Bewegung auf die Fahnen geschrieben. Denn mit der Heimat verliert der Mensch auch seine Identität. Er wird formbar, manipulierbar und lenkbar, verkommt zum Spielball des Konsums, der Medien und der liberal-universalistischen Politik.

Und auch wenn München bereits seinen urigen bayrischen Charakter weitgehend verloren hat, ganz verschwunden ist er nicht. Diese Stadt hat seit Jahrhunderten Bestand, sie wird nun auch noch Dieter Reiter überdauern, auf dass sie irgendwann von fähigeren Bürgermeistern regiert werden wird!

Hier das Foto der verschönerten Frauenkirche in der Totale:

15232171_1335127623185838_1110093527877219647_n

» Zum Internetauftritt der IB Deutschland geht es hier lang.

image_pdfimage_print

 

102 KOMMENTARE

  1. Eine Polizeiakte, die der „Rheinischen Post“ vorliegt, bietet einen Einblick darin, wie sich seit den 1990er Jahren kriminelle Clans in der NRW-Stadt Duisburg ansiedelten. Demnach kauften die Clans Mitte der 90er Jahre, als nach der Schließung einiger Krupp-Werke die Arbeitslosenquote stieg und es viel Wohnungsleerstand gab, zum Spottpreis Immobilien in Duisburg.

    Woher die Clanmitglieder, die damals „in sehr ärmlichen Verhältnissen lebten und nicht über nennenswerte Einkünfte verfügten“, das Geld dafür hatten, ist bis heute unklar. Die Polizei habe die Finanzquellen nie gefunden. Mit den Jahren sei der Wert der gekauften Immobilien indes stark gestiegen: Heute seien sie „mehrere Millionen Euro“ wert, so die „Rheinische Post“. Und weiter: „Mit dem finanziellen Potenzial bauten die Clans ihre Strukturen aus und gewannen an Einfluss im Milieu.“

    was glaubt Ihr wohl – wo ist das Geld her ?

    und wen haben diese Clans nach Jahrzehnten reibungsloser Tätigkeiten in der Hand ?

    Gesetzlose haben immer eine grössere Macht da sie sich nicht an Gesetze halten

  2. Sehr erfrischend zu sehen, dass die Identitären die erfolgreichen medialen Auftritte der Linken mutig übernommen haben.

    Es wird die linke Szene sehr ärgern, dass nun die Identitären ihre Methoden zur Perfektion bringen.

    Und mich freut es, diese Bilder zu sehen.

    Sehr sogar.

  3. Kohl hat viel Scheisse gebaut – sein Mädchen nur Scheisse.

    Vertrag von Maastricht
    Helmut Kohls zweifelhaftes Erbe

    Vor 25 Jahren beschlossen die europäischen Staats- und Regierungschefs in Maastricht den Start in die Währungsunion. Die Hoffnungen haben sich nicht erfüllt – die Befürchtungen schon.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/25-jahre-vertrag-von-maastricht-14567273.html

    EU und Euro waren von Anfang an Todeskandidaten. Jetzt siechen sie dem Toden entgegen.

  4. wir sind hier im Forum 100.000

    davon vielleicht 10.000 Spione

    wieviele sind Kampferprobt ? können sich wehren ?

    die sind schon mehrere Millionen – ca. 8 Millionen muslimische Männer — kampfbereit

    das wird eng

    Das Anwachsen von Deutschlands muslimischer Bevölkerung – angetrieben von einer Einwanderungswelle, die in der Nachkriegsgeschichte ohne Beispiel ist – bedeutet einen demografischen Wandel epischen Ausmaßes, von dem Kritiker der Einwanderungspolitik der offenen Tür sagen, dass er Deutschlands Gesicht für immer verändern werde.

    „20 Millionen Flüchtlinge gibt es in der Nachbarschaft [der EU]“, sagt Johannes Hahn, EU-Kommissar für Nachbarschaftshilfe und Erweiterung.

    Aiman Mazyek, dem Vorsitzenden des Zentralrats der Muslime in Deutschland, zufolge hat sich die Größe vieler Moscheegemeinden in Deutschland allein im letzten Monat verdoppelt.

    Laut Bundesinnenminister Thomas De Maizière stammt eine große Zahl (40 Prozent) der Migranten aus den Balkanländern, darunter Albanien und der Kosovo. Demnach wären fast die Hälfte derer, die in Deutschland ankommen, keine Flüchtlinge aus Kriegsgebieten, sondern Wirtschaftsflüchtlinge.

    Laut einer Dokumentation von RTL nutzen viele in Deutschland lebende muslimische Männer die Sozialsysteme aus, indem sie zwei, drei oder vier Frauen aus der muslimischen Welt nach Deutschland bringen und sie dann in Anwesenheit eines Imams heiraten. Sobald sie in Deutschland sind, beantragen die Frauen Sozialleistungen, darunter die Übernahme der Kosten einer eigenen Wohnung für sich und ihre Kinder, wobei sie behaupten, „Alleinerziehende mit Kindern“ zu sein.

    „Was für uns heute in Europa auf dem Spiel steht, ist die Lebensart der europäischen Bürger, europäische Werte, das Überleben oder Verschwinden europäischer Nationen und, genauer formuliert, deren Transformation zur Unkenntlichkeit. Heute geht es nicht nur um die Frage, in welchem Europa wir leben wollen, sondern darum, ob das, was wir als Europa begreifen, in Zukunft überhaupt noch existieren wird“, sagt der ungarische Präsident Viktor Orbán.

  5. OB Reiter:„Für ein derartiges Verhalten gibt es bei mir überhaupt keine Toleranz“

    Dafür wohl um so mehr Toleranz für die Antifa, die mit gigantischen Geld-Beträgen finanziert wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=XHrKLurYjAU

    (AFD-Enthüllungsvideo vom 10.6.16)

    Bericht vom 15.7.15 über die Machenschaften im Rathaus:

    *//www.metropolico.org/2015/07/15/die-mietmaeuler-des-dieter-reiter/

  6. Nur dass nur 10% der Isarpreissn wissn, was Minga ist. Es redt doch gar koana mehr bairisch in Minga, g’schweigedenn minchnarisch.
    😉

  7. Merkel:

    „Offenheit wird uns mehr Sicherheit

    bringen als Abschottung“

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Hatte sicher eine schwere Kindheit und ist

    reife verzögert dieser Bub..

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Rotterdam

    Terrorverdächtiger mit geladener Kalaschnikow gefasst

    Ein schwer bewaffneter mutmaßlicher Extremist ist in Rotterdam festgenommen worden. Dem Niederländer wird Anschlagsplanung vorgeworfen. Offenbar hatte er Verbindungen zur IS-Miliz.

    Die Rotterdamer Polizei hat einen schwer bewaffneten mutmaßlichen Extremisten festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, einen Anschlag geplant zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Ein Spezialkommando nahm den Mann fest.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/9545098/terrorverdaechtiger-mit-geladener-kalaschnikow-gefasst.html

  8. OT
    Heut ist ja „Tag der Menschenrechte“
    In meiner rotz-gröl versifften Stadt gab es heut dazu eine 200 meter lange Menschenkette.
    Jeder hatte einen zettell um den hals wie schlimm es in barbaristan zugeht.
    und für „flüchtlinge“ und eine „solidarische gesellschaft“ sollte man schon sein.

    daran vorbei gehen zu müssen war einfach nur ein weg des elends.

    am ende war mir übel

  9. 5 GrundGesetzWatch   (10. Dez 2016 15:27)
     
    Klasse Aktion. Bitte weitermachen.
    ————
    Bitte mitmachen täte uns auch ganz gut tun.

  10. Betrunkener Geisterfahrer auf A73

    Das ist im Moment die bayrische Nachrichtenlage.

    Über diese Aktion ist keine Nachrichtenmeldung verfügbar per Google News. Auf die Reichslügenpresseagentur dLpa ist halt immer Verlass.

  11. Bei dieser Aktion handelt es sich übrigens um ein regionales Ereignis, welches allerhöchstens einen Umkreis von 100m um die Münchener Frauenkirche betrifft und aus diesem Grund auch nur in diesem Bereich publiziert werden darf.

  12. Den Identitären gelingt es doch immer wieder zu überraschen.
    Und so erfrischend jung und lebendig in diesem in bleierner Agonie befindlichen Land!

  13. Ja was ist denn mit dem LOCUS los?

    http://www.focus.de/regional/muenchen/identitaere-bewegung-aktivisten-haengen-riesiges-plakat-an-muenchner-frauenkirche-auf_id_6323130.html

    „Identitäre Bewegung“
    Aktivisten hängen riesiges Plakat an Münchner Frauenkirche auf

    Das gibt einen Riesenanschiss vom BKA (Bundeskanzleramt).

    Das sind Rechtsextreme! Welcher Praktikant hat denn da wieder geschlampt und die Presseauflagen und Formulierungsvorgaben des BKA (Bundeskanzleramt) sträflich missachtet?

  14. #9 einerderschwaben (10. Dez 2016 15:41)

    dann ist der zug abgefahren, alles andere wie AfD, PI usw. ist das letzte aufbäumen, oder?

  15. Das muss doch auch der letzte dumm-bratzige Islamkriecher kapieren..
    .

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    „Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank Eurer religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen.“

    Imam von Izmir

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Natürlich steht das deutsche Grundgesetz über der Scharia, solange wir in der Minderheit sind.“

    Hassan al Dabbagh ist Imam der Leipziger Al-Rahman Moschee

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Der Islam kann grundsätzlich nicht mit anderen Kulturen koexistieren. Auf keiner Ebene können Muslime mit Juden oder Christen koexistieren.“

    Nonie Darwish, die Tochter von Mustafa Hafez, des Gründers der Fedajeen, der ersten Terrorgruppe in Gaza

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Es ist hart für die Ungläubigen, daß unsere Religion uns befiehlt, ihnen die Hälse durchzuschneiden.“

    Mohammed Fazazi, Predigt in der Hamburger Al-Quds-Moschee

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Europäer sind so dekadent, daß sie nicht einmal mehr Kinder zeugen können. Wir übernehmen das für sie. Und holen uns ihr Land.“

    Imam Anhem Choudry in einer Predigt in London

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    “Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan. (..) Wir werden ganz sicher an die Macht kommen, ob dies jedoch mit Blutvergießen oder ohne geschieht, ist eine offene Frage.”

    Necmettin Erbakan, mehrfach stellvertretender Ministerpräsident und vom 28. Juni 1996 bis zum 30. Juni 1997 Ministerpräsident der Türkei

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Ich hätte auch Angst vor dem Islam, wenn ich kein Muslim wäre!“

    Mufti von Marseille

  16. #9 einerderschwaben (10. Dez 2016 15:41)
    wir sind hier im Forum 100.000

    davon vielleicht 10.000 Spione

    wieviele sind Kampferprobt ? können sich wehren ?

    die sind schon mehrere Millionen – ca. 8 Millionen muslimische Männer — kampfbereit

    das wird eng

    ……………………………………….

    Was soll diese defätistische Betrachtung…
    In der Kolonialzeit reichten ein paar Dutzend Beamte und ein paar Hundert Soldaten aus, um ganze Länder zu erobern und zu beherrschen.
    Das klappt noch heute, wenn man z.B. den Einsatz französischer Truppen in Mali sieht.
    Was zählt, ist der Wille.
    Und Waffen.

    Dann lässt sich die Situation ganz schnell in den Griff bekommen.

  17. #17 anna69
    sehr fein.
    Doch leider spricht es so gut wie keiner mehr unter 50.
    Awa leida redt koana mehr boarisch, der wo unter fuffzg is‘!

  18. ich bräuchte mal kurz Hilfe:
    1. Ich hab‘ keine Ahnung, was das „Minga“ heißen soll
    2. Gilt es eigentlich als Beleidigung wenn man einen, von der deutschen Automobilindustrie total korrumpierten, bayerischen Bundesverkehrsminister als „Deutschlands teuerste Straßen-Nutte“ tituliert?

  19. Basst, a saubere Aktion, de Sach g’freit mi unbandig! 🙂

    Wos de Isarpreißn davo hoidn is ma wurscht, de san nur geduldet in Minga…san ois Rattenschwanz mit da Schickeria zuagroast!

  20. OT
    Toller Beitrag der IB… weiter so…!!!

    Habe gestern Bilder so gar im Fernsehne von Schwarzen die in Spanien den Grenzzaun überwunden haben…
    solche aggressive Schwarzen-Affen schon lange nicht mehr so gesehen… wo soll das Enden…??? 🙁 🙁
    Vielleicht einen Bericht machen…?
    Fast 400 Flüchtlinge stürmen spanische Exklave in Marokko
    https://www.welt.de/politik/ausland/article160137808/Fast-400-Fluechtlinge-stuermen-spanische-Exklave-in-Marokko.html

  21. Mir ist da etwas an dem gelben Zeichen der Identitären aufgefallen:
    Die oberen zwei Drittel des schwarzen Kreises wirken auf mich symbolisch wie zwei Arme, die unten – zu einer Raute/Hände geformt – einen Kreis bilden. Sieht das nicht so aus, wie Angela Merkel ihre Hände hält, wenn sie sich idiologisch einer uns bekannnten Übermacht darstellt und unterwirft? Haltet ‚mal ihr Bild daneben …. ist schon irre.

  22. auf der IB Seite gibt es Aufkleber zu bestellen, hab eben 300 Stück geordert.
    Vielleicht nützt es ein wenig.

  23. die medien werden erst dann darüber berichten, wenn sie über gewalttaten der identitären berichten können. daß „rechte“ friedliche aktionen durchführen, paßt nicht in deren weltbild.
    wäre eine besoffene glatze mit bomberjacke und springerstiefeln dabei gewesen, die medien hätten die bilder, die sie haben wollen und würden berichten.

    glückwunsch an die identitären – gut gemacht! 🙂

  24. #14 Sic Semper Tyrannis (10. Dez 2016 15:48)

    Wie kommst Du darauf, dass das in Frankreich war? Da steht lediglich, dass das Video von einem französischen sozial Medium stammt.
    Verbreite also keinen Müll. Ließ Dir einfach die Kommentare unter liveleak durch. Die klingen durchaus logisch.

  25. Hoho,

    die linkisch-grün verwahnsinnigte Merkelatur wird toben – gut gemacht @ Identitäre Bewegung!

  26. #28 Bayernstolz (10. Dez 2016 16:13)

    Basst, a saubere Aktion, de Sach g’freit mi unbandig! 🙂

    Wos de Isarpreißn davo hoidn is ma wurscht, de san nur geduldet in Minga…san ois Rattenschwanz mit da Schickeria zuagroast!

    G’freit mi a. Der Text aufm Banner hätt hoaßn miaßn „Mia san nimma mia, schleicht’s euch!“

  27. @ #10 einerderschwaben

    wir sind hier im Forum 100.000
    davon vielleicht 10.000 Spione
    wieviele sind Kampferprobt ? können sich wehren ?
    die sind schon mehrere Millionen – ca. 8 Millionen muslimische Männer — kampfbereit
    das wird eng

    Ja, eng wird es schon.
    Aber nicht vergessen, bei den Thermophylen haben nur 300 Spartaner (Da kommt das Symbol der IB her.) ein Heer von einer Million Orientalen effektiv gestoppt. Und damals wurde nur Mann gegen Mann gekämpft, ohne Massenvernichtungswaffen.
    Mit der richtigen Disziplin sind Europäer unbesiegbar, egal wie die numerische Überlegenheit ist.

    Ich bin nur ein wenig besorgt um diese Disziplin, die ich in der heutigenn Generation von Europäern irgendwie nicht so richtig zu entdecken vermag.

  28. Ich sehe schon wieder die MSM/GEZ-ÖR-Berichte über diese schöne, mahnende Aktion:

    Rechtextreme schänden… jugendliche Nazis … Hausfriedensbruch…Staatsschutz…
    Verfassungsschutz ermittelt…

    und da sind schon die ersten:

    http://www.focus.de/regional/muenchen/identitaere-bewegung-aktivisten-haengen-riesiges-plakat-an-muenchner-frauenkirche-auf_id_6323130.html

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/polizei-identitaere-bewegung-haengt-offenbar-banner-an-frauenkirche-auf-1.3289103

  29. my comment ist awaiting moderation

    an # 11 Standartposter 15:42

    dann verrat doch , daß Minga München heißt.

  30. Identitäre Bewegung Schwaben

    +++ Eure Politik ist Mist +++

    „Wir Grüne bewegen Baden-Württemberg – ökologisch, ökonomisch und sozial“

    Eine geradezu inspirierende Wirkung übten diese Worte auf einige unzufriedene Bürger aus, welche uns heute Morgen diese Bilder schickten. Sie ließen es sich nicht nehmen, ihren Protest in ländlich-aktivistischer Manier zum Ausdruck zu bringen: Ein größerer Haufen an ökologisch hochwertigem Kuhmist, garniert mit den Worten „Grüne Politik zum Anfassen“, behinderte am frühen Morgen den Zugang zu den Räumlichkeiten des Reutlinger Grünen-Kreisverbands. Der Partei wird vorgeworfen, durch die penetrante Idealisierung homosexueller Partnerschaften, Heterophobie zu erzeugen. Mit „Diskriminierung der indigenen Bevölkerung“ und dem bereits allseits bekannten „Deutschland verrecke!“-Spaziergang Claudia Roths, verweist der Misthaufen auf die seit Jahren praktizierte gesellschaftliche Abwertung der Deutschen. Mit der Masseneinwanderung hat die Zurückdrängung der einheimischen Bevölkerung eine neue Stufe erreicht, die von den Grünen massiv vorangetrieben wird.

    https://www.facebook.com/IdentitaereSchwaben/posts/1785191278401953

  31. Sigmaringen

    Am Donnerstagabend wurden Polizeibeamte zwei Mal in die Landeserstaufnahmeeinrichtung in der ehemaligen Graf-Staufenberg-Kaserne gerufen. Gegen 21.30 Uhr setzte ein 19-jähriger Marokkaner bei Streitigkeiten plötzlich Tränengas ein, wodurch auch unbeteiligte Schwarzafrikaner betroffen wurden. In der Folge wollten 120 Schwarzafrikaner dem 19-Jährigen Repressalien zufügen, da einer ihrer Landsmänner Reizungen erlitten hatte. Der 19-Jährige weigerte sich gegen eine Verlegung innerhalb der LEA, worauf er schließlich von Polizeibeamten in Beseitigungsgewahrsam genommen wurde. Bei der Suche nach dem Reizstoffsprühgerät konnten auch leere Minigriptütchen zur Verpackung von Betäubungsmitteln und bei seiner Durchsuchung in seiner Kleidung knapp ein Gramm Marihuana aufgefunden werden. Ob ein erheblich alkoholisiert bewusstlos auf dem Boden liegender 30-Jähriger dem 19-Jährigen eine Abreibung verpassen wollte und sich der 19-Jährige mit dem Pfefferspray wehrte, blieb in der Nacht unklar, da die Beteiligten schwiegen. Der 30-Jährige wurde, nach einem Notarzteinsatz, ins Kreiskrankenhaus gebracht. Gegen 23.45 Uhr mussten Polizeibeamte Sicherheitsdienstkräfte unterstützen, weil es bei der Umlegung von drei beteiligten Marokkanern zu Konflikten zwischen zwei 20 und 37-Jährigen mit weiteren Personen im neu zugewiesenen Zimmer kam, weil diese die beiden nicht wollten und begründeten schon untereinander genügend Konflikte lösen zu müssen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/3506803

  32. #56 Demonizer

    Da stimmt die Rollenverteilung wieder: Der ‚Flüchtling‘ ist der naive Gute, der Deutsche der verlogene und heimtückische böse Nazi.

  33. #56 Demonizer

    Den Frauenbonus bekommt das deutsche Mädchen. Sie kann sich aufgrund ihres Geschlechts auf die Seite des guten Fremden schlagen.

  34. #6 einerderschwaben (10. Dez 2016 15:30)
    #10 einerderschwaben (10. Dez 2016 15:41)

    Hallole, bin auch einer der Schwaben und deshalb ein nachbarschaftlicher Rat:

    Bewahre Deine Wurzeln, denn mehr geht-leider- momentan nicht.

    Mit musikalischen Grüßen:

    Grachmusikoff – Oiner isch emmer dr Arsch
    https://www.youtube.com/watch?v=vgv6XI_LBwM

  35. #61 This world of madness (10. Dez 2016 17:04)

    #56 Demonizer

    Da stimmt die Rollenverteilung wieder: Der ‚Flüchtling‘ ist der naive Gute, der Deutsche der verlogene und heimtückische böse Nazi.
    …, der dann auch noch das Gutmenschenmädchen ertränkt, widerlicher kann Propaganda nicht sein angesichts der Zeiten, die hier angebrochen sind…

  36. #63 Demonizer

    Das meinte ich mit heimtückisch. ‚Browny‘ wird er betitelt. Es ist unfaßbar. Der arglose Neger umgeben von lauter Monstern.

    Der Scheiß muß Tausende gekostet haben, fragt mich wer solchen Scheiß finanziert? Und habe schon die Antwort: Wir alle, wir bösen Nazis!

  37. #66 This world of madness (10. Dez 2016 17:11)

    #63 Demonizer

    Das meinte ich mit heimtückisch. ‚Browny‘ wird er betitelt. Es ist unfaßbar. Der arglose Neger umgeben von lauter Monstern.

    Der Scheiß muß Tausende gekostet haben, fragt mich wer solchen Scheiß finanziert? Und habe schon die Antwort: Wir alle, wir bösen Nazis!
    —————–

    Ich mache mir Sorgen, wie das bei den leicht zu beeinflussenden, unwissenden Kindern und Jugendlichen ankommt, die ja eh schon von der Schule aus staatlich links/grün verstrahlt sind.

  38. Schee war’s scho, wenn Minga identitär war!
    Aber leider ist unsere Stadt bunt, kunterbunt sogar. Mit hohem Grünanteil – und damit meine ich nicht den Englischen Garten.

  39. #68 Herrmann der Cherusker
    Ich muss mich korrigieren. München ist noch nicht mal bunt, sondern schwarz. Und damit meine ich nicht die CSU. Ich war heute in der Innenstadt und kam mir vor wie in irgendwo in Afrika.

  40. Die Aktionen der IB in der BäähRD gleichen der Wiederbelebung von Toten. Dort sind die Deutschen jahrzehntelang hirngewaschen und faktisch mausetot.

    Kommen sie dann mal zu Besuch in den Osten tauen sie auf, finden PEGIDA plötzlich „super toll“ und fühlen sich wohl in den türkenfreien Erholungszonen von der Sächsischen Schweiz über den Spreewald bis zur Ostsee.

    Nach Überschreiten der alten innerdeutschen Grenze fallen sie aber gleich wieder zurück in ihre geistige Erstarrung.

  41. Gute Aktion.

    Die Patrioten hier auf PI sollten sich allerdings überlegen, ob sie die IB nicht finanziell unterstützen möchten.

    Wütende Proteste und krasse Meinungsäußerungen hier im BLOG bringen gar nichts.

    Wenn man nicht bereit oder in der Lage ist, draußen auf der Straße mitzumischen, so sollte man die Aktivisten doch zumindest finanziell unterstützen.

  42. Wenn jeder von uns 100 IB Aufkleber bestellt und verklebt, koennte das der Bewegung sicher noch weiterhelfen.

    Auf geht’s!

  43. #32 verwundert
    Haben Sie die Schule vorzeitig verlassen? Es heißt Widerstand und nicht „Wiederstand“.

  44. mitlerweise frage ich mich warum das eine kuppel ! ist

    die übliche ausrede war das ihnen ja beim bau das geld ausgegangen sei

    als wieder eins da war wollte man sie angeblich nichtmehr fertigstellen

  45. #81 DasLinkeDrecksSchwein (10. Dez 2016 18:00)
    mitlerweise frage ich mich warum das eine kuppel ! ist

    die übliche ausrede war das ihnen ja beim bau das geld ausgegangen sei

    als wieder eins da war wollte man sie angeblich nichtmehr fertigstellen

    —–

    Das ist keine Kuppel, sondern eine Zwiebel. In Bayern gibt es sehr viele Kirchen mit sogenannten Zwiebeltürmen.

  46. Kann mit „Patriotismus“ und den dazugehörigen Frisuren immer nicht soviel anfangen. Ich hätte nichts dagegen zu Lasten meiner nationalen Identität in einem geeinten Europa aufzugehen.

    Was natürlich einer gefährlichen, naiven Träumerei gleichkommt, wie man hier schon lange begriffen hat.

    Was mir als Spießbürger an den Identitären jedoch gefällt ist, dass deren Aktionen nie zu tatsächlichen Sachbeschädigungen führen. Eher schon zur Beschädigung des einen oder anderen aufgeblasenen Egos.

    Tatsächlich regen die Aktionen der Identitären immer zum Nachdenken an. Zu welchem Schluss das Nachdenken dann führt, bleibt jedenfalls derzeit noch dem Nachdenkenden überlassen.

    Linke Politaktionen hingegen führen in den meisten Fällen zur Versiffung. – Ich verabscheue Versiffung! Ich wäre also dumm, würde ich Linke goutieren oder gar an die Macht wählen!

    Weitermachen!

  47. Schöne Aktion – leider am Nachmittag schon nicht mehr zu sehen. Ist doch sonst auch Werbung auf jeder Plane.

    zu #11: gute Links.
    Aber wie die Identitären sagen: München wird Reiter (hoffentlich) überstehen.
    Aber ansonsten: Nie wieder SPD für München!!!!!!

  48. Geile Schlagzeile, München wieder
    „Hauptstadt der Bewegung“.
    Sport tut gut, Bewegung sowieso.
    H.R

  49. Ich bin sicher, unser islamverstrahlter OB Reiter hat das Transparent sofort entfernen lassen. Ob Minga noch viele dieser Trantüten überlebt, ich weiss nicht. Ich bin Münchnerin, aber ich kenne meine Stadt nicht wieder. Sie ist nicht mehr meine Stadt.

  50. #79 ralf2008

    Wenn jeder von uns 100 IB Aufkleber bestellt und verklebt, koennte das der Bewegung sicher noch weiterhelfen.
    Auf geht’s!

    Absolut richtig. Die Aufkleber-Aktion ist eine gute Möglichkeit die IB bekannt zu machen. Frag doch mal in deinem Bekanntenkreis – wer kennt den überhaupt die IB?

    Übrigens: Je mehr Aufkleber man bestellt, um so geringer ist der Stückpreis.

    An so einer Aufkleber-Aktion kann eigentlich jeder teilnehmen. Hier und da, z.B. in der Straßenbahn einen IB-Aufkleber anzubringen, sollte doch eigentlich unproblematisch sein.

  51. Herrmann der Cherusker (10. Dez 2016 18:00)
    Diese(n) „verwundert“ halte ich nach seinem schon längerer Zeit hier stattfindenden Wirken für eine(n) TürkenabiturientIn: Immer die gleiche argumentlose Weinerlichkeit im Männostil. Armes Kind!

  52. SUPÄR! Flagge zeigen und der Islamisierung auf allen Bereichen die Stirn zeigen! WEITER SO IB! Ihr seid unsere schneidige Jugend!

  53. #93 leonhard hagebucher (10. Dez 2016 19:17)
    Herrmann der Cherusker (10. Dez 2016 18:00)
    Diese(n) „verwundert“ halte ich nach seinem schon längerer Zeit hier stattfindenden Wirken für eine(n) TürkenabiturientIn: Immer die gleiche argumentlose Weinerlichkeit im Männostil. Armes Kind!
    —–
    Ich glaube zudem, dass „verwundert“ in Wirklichkeit verwirrt und verirrt ist.

  54. #23 Cendrillon (10. Dez 2016 16:02)
    Ja was ist denn mit dem LOCUS los?

    http://www.focus.de/regional/muenchen/identitaere-bewegung-aktivisten-haengen-riesiges-plakat-an-muenchner-frauenkirche-auf_id_6323130.html

    „Identitäre Bewegung“
    Aktivisten hängen riesiges Plakat an Münchner Frauenkirche auf

    Das gibt einen Riesenanschiss vom BKA (Bundeskanzleramt).

    Das sind Rechtsextreme! Welcher Praktikant hat denn da wieder geschlampt und die Presseauflagen und Formulierungsvorgaben des BKA (Bundeskanzleramt) sträflich missachtet?

    ——-

    Ich glaube, durch diese Aktion haben viele Münchner erstmals davon erfahren, dass die IB überhaupt gibt. Die Mehrheit der Münchner ist politisch grün-rot und von der SZ manipuliert.

  55. CRZ.IL ; is ja TOTAL GEIL =D !!!!!!!!!!!! SUPER AKTION 😉 !!!
    Wie konnte ich das übersehen =/ ! Ich war heut in der Stadt =( ! Ach, ja ; falscher Winkel =/ !
    .

    M!ST ; HÄTTE ICH ZU GERNE L!VE GESEHEN , … im Gegensatz zu dem Horror, den man sonst so ertragen muss in unserer Innenstadt, die schon lange nicht mehr heimatlich ist =( !
    Unbewaffnet, geh ich schon gar nicht mehr außer Haus ! Wäre ja auch Lebensmüde, vor allem Abends =/ !!!
    .
    freiheitliche Grüße =D !

  56. # „96“ – „Ich glaube, durch diese Aktion haben viele Münchner erstmals davon erfahren, dass die IB überhaupt gibt. Die Mehrheit der Münchner ist politisch grün-rot und von der SZ manipuliert.“ <— KORREKT !
    München ist so dermaßen auf Linksblöd gebürstet, wie kaum sonst was =( =( !

  57. Finde ich gut, daß die so etwas machen.
    Es ist Gewaltlos (also anders als die illegalen Grenzübertreter und die linken Schlägertrupps)
    und es verschafft Aufmerksamkeit.

    Wie damals zu Beginn der IB in Portier.

    Mosque at Poitiers Occupied Génération Identitaire demand vote on mass immigration and mosques.
    https://www.youtube.com/watch?v=spTr0L2G9yM

    Génération Identitaire met l’ambiance sur le toit de la future grande mosquée de Poitiers
    https://www.youtube.com/watch?v=PtS_IFLr7Q0

    Da kann man nur sagen: Beschäftigt euch mit der französischen Sprache und deren Kultur

    Die Regierungen versuchen alles, beide Länder voneinander Fernzuhalten

  58. Sehr schoen jetzt ist die Frauenkirche in München sehenswert. Natürlich muss jetzt wieder der Verfassungsschutz ran.Es geht ja nicht das man in Deutschland vor einer Islamisierung und deren Folgen warnt.

  59. Da tut sich natürlich die Frage auf wo zu brauchen wir einen Verfassungsschutz wenn wir bis heute keine Verfassung haben sondern nur unser Grundgesetz

  60. IB, Ihr seid einfach die besten! Mehr, mehr und nochmal mehr davon! Gratulation zur gelungenen Aktion im Herzen einer der mittlerweile bis zur Unkenntlichkeit linksversifftesten Städte Deutschlands.

  61. Herrlich, – ich alter Old Ass Bastard werde 300 Aufkleber bestellen und jeden Tag in 2017, an dem ich einen Zug im Fernverkehr durch Deutschland fahre, diesen gut sichtbar an der Zugspitze platzieren!

    Wo wir sitzen ist vorne!
    Identitäre Lokführer Deutschland

  62. Brummbär grient:
    Hmm,nja, sehr gut
    Da fängt der Sonntag gut an!Hat sich eigentlich
    schon unsre Oberbetschwester Margtot Merlot
    Käsmann geäussert? Würde mich brennend interes-
    sieren welchgen Text die Gute liesst!
    Wir erinneren uns: Frau M.M.Käs… ist mehrfach
    gesegnet. Nicht nur hat der HErr ihr einen
    festen Glauben (an sich selbst)und eine stabile
    Leber beschehrt,nein er hat seiner Verkünderin
    auch seherische Gaben verliehen!
    Da wo wir Normalsterblichen einen launigen,
    vieleicht etwas kecken Text der aufmüpfigen
    Frechdachse von den Identitären lesen,leuchtet
    vor MMKs geistigem Auge (Menethekel,Menethekel!!!)der wahre satanische
    Kern der Botschaft auf! So geschehen in Berlin,
    wo die Gute doch tatsächlich üblen Rassismus
    aus einer ,im Übrigen,recht harmlosen identi-
    tären Plakataktion an Brandenburger Tor las.
    Böse Menschen könnten jetzt der eifernden
    Pfäffin Hetze und postfaktische Stimmungsmache
    unterstellen,sanftere Zeitgenossen,so wie ich,
    schütteln nur stumm das Haupt und denken besorgt: Da gibts doch sicher was von Ratiopharm !

    Morjends

  63. #83 Herrmann der Cherusker
    sind sie überhaupt münchner ?

    die geschichte war aber so das sollte eine spitze werden

  64. DANKE IB!

    Nach all den Horrormeldungen, linksgrün-verblödeten Politkaspereien und der Parteitags-Dauerbemerkelung endlich mal eine wirklich erfreuliche, herzerfrischende Nachricht!

    Nochmals ganz herzlichen Dank und frohe Weihnacht Euch ALLEN!

  65. Super Aktion – bitte mehr davon! Unsere Jugend ist anscheinend nicht gänzlich dem linksgrünen Bessermenschenwahn verfallen.

  66. #30 Ingo Cnito   (10. Dez 2016 16:13)  
    ich bräuchte mal kurz Hilfe:
    1. Ich hab‘ keine Ahnung, was das „Minga“ heißen soll
    2. Gilt es eigentlich als Beleidigung wenn man einen, von der deutschen Automobilindustrie total korrumpierten, bayerischen Bundesverkehrsminister als „Deutschlands teuerste Straßen-Nutte“ tituliert?

    Zu Erstens: Minga ist die Bennenung Münchens durch die urbayerische Einwohnerschaft Altbayerns. Der Volkscharakter der Einwohnerschaft Münchens, volkstümlich der Mingara, hat sich durch die Zuzügler aus den einzelnen bayerischen Gauen entwickelt. Einen starken Zuzug gab es aus Niederbayern, vor allem aber aus dem Bayerischen Wald.Arbeitslosigkeit war die Ursache. Aus preussisch regierten Ländern kamen dagegen Künstler, Boheme und Geschäftsleute, die der Bavaria Liberaritas zugetan waren.

    Zu Zweitens:
    In meinen Augen ist das keine Beleidigung. Zur Strafe würde ich Sie aber doch 20 Kilometer hinter einen ultralangen LKW herfahren lassen, die jetzt in aller Stille ihre Zulassung für den Straßenverkehr bekommen werden. Der Grund: Sie haben die zweite große Lobby, neben der (Straßen-) Baulobby vergessen. Ich glaube fast, Bayern ist Weltmeister im Verbrauch von Kulturland. Der Landfraß ist komplett außer Kontrolle, so daß man auf den Gedanken kommen könnte, es solle die ganze Welt auf – Zitat aus der Hymne: … den weiten Gauen, deutscher Erde, Vaterland angesiedelt werden. Mit anderen Worten: Bayern wird verkauft, wie es die Sylter mit ihrer Insel gemacht haben.

  67. gut gemacht! einfach mehr solche Einfälle verwirklichen. Irgendwann werden die schlafenden Michel vielleicht aufwachen und fragen: „was ist denn da los“?

  68. Tolle Aktion!
    Meine Bitte: Stellt noch schnell zum Jahresende einen DIN A3 Kalender her mit den grandiosen Fotos Eurer Aktionen, besonders an deutschen Monumenten!
    Die Bilder hat wohl niemand außer Euch in hochauflösend!
    12 Bilder in Kalender packen, nach Bedarf bestellen, Überschuss für Aktionen einsacken!

  69. Wunderbar, liebe Identitäre, weiter so!!
    Da spürt man, dass man nicht alleine ist.
    Die Kalender-Idee von #112 keinGutglaeubigeres  finde ich auch gut!

Comments are closed.