afghanen_abschAls gestern bei der Abschiebeshow der Kanzlerin 34 abgelehnte Asylbewerber in ein Flugzeug nach Afghanistan gesetzt wurden, war die Empörung groß. Auf dem Frankfurter Flughafen lief ein wütender Mob auf, eine Mischung aus Gut- und Wutbürgern, die ihre Bereicherungen nicht hergeben mochten. Der Geschäftsführer von Pro Asyl, Günther Burkhard, beschwerte sich in den Tagesthemen, die ihrerseits über die Ausrichtung der Berichterstattung Schützenhilfe leistete. Afghanische Hindus stellten sie vor, die schön folkloristisch rausgeputzt als Pars pro toto für die Abgeschobenen herhalten mussten (Foto). Diese klagten über religiöse Verfolgung in Afghanistan (Anm.: von welcher Religionsgemeinschaft eigentlich?) und über den armen Samir, der in vier Jahren Deutschland sein ganzes Afghanisch vergessen habe und in Afghanistan auch keinen mehr kennt.

Georg Restle wies im anschließenden Tagesthemen-Kommentar (bei 12:18 min.) darauf hin, dass Deutschland sicher sei und Afghanistan nicht und dass deshalb die Abschiebungen sofort gestoppt werden müssten (logisch zu Ende gedacht hieße das auch, die afghanische Gesamtbevölkerung in einer Luftbrücke nach Deutschland zu evakuieren. Diese Konsequenz forderte Restle nicht ein).

Viele gute Menschen also, „die schon länger hier wohnen“, und denen ihre „Menschengeschenke“ so mir nichts dir nichts plötzlich genommen wurden. All denen – und auch den Abgeschobenen – könnte geholfen werden. Die mit Menschen Beschenkten und um ihre Geschenke Betrogenen sollten das Recht erhalten, jeden, aber auch wirklich jeden behalten zu dürfen, den sie wünschen. Die Lösung könnte eine Patenschaft für Flüchtlinge sein, die im Folgenden kurz skizziert werden soll:

1. Der Pate müsste grundsätzlich bereit sein, für einen Zeitraum von zehn Jahren sämtliche anfallenden Kosten für seinen Schützling (oder „Schutz Suchenden“) zu übernehmen, die sonst „der Staat“ bezahlen muss, also alle anderen. Dazu gehören erst einmal Unterkunft, Essen, Kleidung, Kosten für Sprachkurse und Ausbildung etc.

2. Für Kranken- Unfall- und Haftpflichtversicherung sollten die Paten nur die Beiträge übernehmen müssen, allerdings je einen Jahresbeitrag vorweg einzahlen, da die Refugees in der Regel vorher nie eingezahlt haben. Das ist nur gerecht.

3. Auch die Aufwendungen bei Kriminalität, angefangen bei dem Aufwand für Strafverfolgung, über Dolmetscher-, Gerichts- und Anwaltskosten, bis hin zur Unterbringung im Gefängnis zählen hierzu. Ferner alle Maßnahmen zur Resozialisierung.

Niemand muss jetzt natürlich Angst bekommen, denn diese Verpflichtung besteht sozusagen nur auf dem Papier, theoretisch. Denn wie wir wissen, ist die Kriminalität bei den Refugees ja nicht größer als bei den Deutschen.

Und wo wir schon bei den Bedenken sind: Auch die Kosten für die Ausbildung dürften gering ausfallen, da unisono die Flüchtlingshelfer vom Fleiß und Lernwillen der Refugees schwärmen. Unsere Wirtschaft braucht doch auch dringend Fachkräfte, also kein Problem, die Arbeit Suchenden in Lehrstellen unterzubringen (oder als Fernfahrer z.B.). Sollte es Schwierigkeiten geben, weil der Arbeit- und Schutzsuchende am Arbeitsplatz z.B. mehrfach am Tag beten muss (weil das sein Glaube so verlangt), sollte der Pate dafür Verständnis aufbringen. Binnen kurzer Zeit wird sich sicher eine andere Arbeit finden lassen, die zu dieser Taktung kompatibel ist. Was das Essen anbelangt, ist bekannt, dass die Flüchtlinge in ihrer Gastfreundschaft das Wenige, was sie besitzen, gerne mit den Gastgebern teilen und – ganz nebenbei – oft auch super kochen können. Man bekommt also auch etwas zurück, man ist nicht nur Gebender, sondern auch Beschenkter.

4. Um die Aufwendungen auch sicherzustellen, müsste der Pate zu Beginn der Patenschaft eine Kaution stellen, sagen wir 100.000 Euro. Das hört sich erst einmal viel an, aber er kriegt das Geld ja in zehn Jahren zurück. Wenn es um Leben und Tod geht und um Verfolgung oder um fehlende Lebensperspektiven, sollte die neue Einbauküche doch etwas warten können oder man verkauft das Ferienhaus in der Türkei oder das in der Toskana. Schon ist das Geld da für den guten Zweck.

5. Damit eine Flüchtlingspatenschaft auch für den einfachen Arbeiter von der Straße erschwinglich wird, sollten sich mehrere Personen in Kooperativen zusammenschließen und gemeinsam Gesicht und Solidarität zeigen dürfen. Wenn sich so 20 zusammentun, zum Beispiel ein Kirchenvorstand und die Mitarbeiter des Eine-Welt-Ladens, so sind es nur noch 5000 Euro, mit denen man haftet, also nichts für ein Menschenleben.

6. Wenn die 100.000 Euro vor dem Ablauf von zehn Jahren aufgebraucht werden (rein theoretisch), müsste der Schutzsuchende dann allerdings abgeschoben werden. Dies erhöht den Druck auf alle Seiten, wirtschaftlich mit dem Kautionsgeld umzugehen. Indem es ums eigene Geld geht, werden aber sämtliche Mechanismen der Marktwirtschaft in Bewegung gesetzt, um Kosten zu vermeiden und den Refugee schnell in Brot und Arbeit zu bringen. Man wird also zusehen, dass die Kaution nicht zu stark beansprucht bzw. erst gar nicht angetastet wird.

Eine solche Regelung sollte alle Beteiligten zufriedenstellen und deshalb als Gesetzesvorlage überall dort von der AfD eingebracht werden, wo es möglich ist. Jeder könnte dann sofort helfen, wenn eine Abschiebung droht und sich vorher als Pate melden. Man sollte sogar – wieder auf eigene Kosten, versteht sich – zusätzliche Flüchtlinge nach Deutschland holen dürfen, z.B in einer Luftbrücke aus dem gefährlichen Afghanistan und sie dann nach dem Patenmodell hier schützen dürfen. Szenen aus Trauer und Wut wie gestern am Frankfurter Flughafen würden dann der Vergangenheit angehören und Flüchtlinge wie auch schon länger hier Wohnende bekämen das, was sie wollen und verdienen.

image_pdfimage_print

 

153 KOMMENTARE

  1. Gutmenschen sind selten gut, aber immer blöde.

    Sie drücken der Gesellschaft Lasten auf, selbst wollen sie sich in der Sonne der Gutmenschlichkeit sollen und betteln um Aufmerksamkeit.

    Jedem der Protestierer sollte man 2 Fake-Asylanten in die Wohnung setzen – das würde den Figuren die Gutmenschen-Maste von der Fresse reissen.

  2. noch besser die „paten“ nach afghanistan schicken (abschieben) u. die lieben „flüchtlinge“ in ihre häuser u. wohnungen einquartieren.
    das wäre doch schön.

  3. Wenn die Bundesregierung & linke Deppen behaupten, es gäbe keine Umvolkung, dann ist das schlichtweg gelogen.

    Die Zahlen einiger ausgewählten Großstädte:
    http://www.qpic.ws/images/umvolkungd.jpg

    Nun mal die Stadt Leipzig unter die Lupe genommen:
    http://www.qpic.ws/images/umvolkungleipzig1.jpg
    http://www.qpic.ws/images/umvolkungleipzig2.jpg
    (Das Zahlenmaterial ist von der Stadt Leipzig selbst!)

    Bei dieser Statistik liegt für Leipzig der Anteil bei unter 5jährigen bei 20% (2015), bei den Anfang 20jährigen bei 25%.

    Ohne mathematisch bewandert zu sein kann man sich eine Vorstellung machen, wie sich die Bevölkerung in rund 20 Jahren zusammen setzten wird …

  4. NIMBY: Not in my BackYard

    Linksgrün-pädophile Nichtsnutze würden niemals persönliche für die Folgen ihrer Verbrechen einstehen!

    Sie wohnen im arischen Rotweingürtel auf Kosten des Steuerzahlers, schicken ihre wenigen Einzelinder auf Privatschulen und meiden den ökologischen ÖPNV!

    Die Zeche muss das Präkariat der „Abgehängten“ zahlen!

  5. Die deutsche Gesellschaft hält ständig für solche, von den führenden politischen Akteuren verordneten, Projekte mit (Haus, Hof und erworbenen Ansprüchen) her. Dies wäre nicht so, müssten gewisse Leute für ihre dämlichen Wünsche selbst aufkommen…
    Vergemeinschaftung von Problemen gehört wohl für das Parteienkartell dazu.

  6. Nicht auszudenken, wenn auch der arme Hussein Khavari von Freiburg nach Afghanistan abgeschoben worden wäre. Deutschland kann so grausam sein.

  7. Wenn in D. ein derart großer Facharbeitermangel besteht,
    dann ist für einen eingesessenen Österreicher gar nicht verständlich, dass soviele Piefkes sich um Arbeit in Österreich bemühen.

  8. Wie sieht es eigentlich mit der Solidarität von zumeist jugendlichen afghanischen Männern mit ihren Landsleuten aus ?
    Wer soll diese schützen vor den Taliban, wenn nicht diejenigen, die gerade einen schlanken Schuh Richtung Europa gemacht haben ? Früher nannte man das Landesverat !
    Anstatt zu versuchen, die jungen Afghanen hier zu integrieren, sollte man deren Aufenthaltstatus um ein halbes Jahr verlängern, sie militärisch ausbilden und in Bataillonsstärke, meinetwegen auch gut bewaffnet, zurück nach Afghanistan schicken.

    Hier mal ein geschichtlicher Vergleich:

    Die Aufstellung der polnischen Exilarmee begann im November 1939 und ein großes Lager wurde für die Polen in Coetquidan in der Bretagne vorbereitet. Der Strom polnischer Freiwilliger brach nicht ab, bis nicht Lager in weniger als drei französischen Departements gefüllt waren.

    …Allmählich nahm eine Armee Gestalt an. Sie umfasste ein Hauptquartier, Ausbildungseinrichtungen, zwei Infanterie-Divisionen mit zwei weiteren in der Aufstellung, eine unabhängige Gebirgs-Brigade und eine gepanzerten Kavallerie-Brigade mit einer Gesamtstärke von 72.000 Mann……

  9. Nehmt doch einen mit nach Hause ihr Pappnasen. Deutschland soll wieder mal die ganze Welt retten. Die sollen für ihr Land kämpfen und das ist Afghanistan. Afghanistan bekommt einen Haufen Geld dafür – über eine Milliarde Euro für die Rücknahme. Das muss man sich einmal vorstellen. Erst werden die von Dumm Merkel eingeladen und dann zahlen wir Kopfgeld damit sie wieder zurückgenommen werden. Wie bescheuert ist das denn….
    Das ist Deutschland wie es leibt und Lebt.
    Diese ganzen Politdeppen gehören mit ins Flugzeug – und ab mit denen.

  10. Ich würde es begrüßen, wenn die armen Afghanen da bleiben dürften und jeder dieser demonstrierenden Gutmenschen dafür eine unbegrenzte Bürgschaft für die Unterbringung und weitere Kosten unterschreibt und dazu auch noch Werbung in der Bevölkerung macht, damit noch viel mehr Bürgschaften zusammen kommen.

  11. Ich vermute mal, dass die jetzt abgeschobenen Afghanen finanzielle Hilfen fuer die Anfangszeit erhalten. Ohne irgendwelche Zugestaendnisse setzt sich doch kein Afghane freiwillig in ein Flugzeug richting Heimat.
    Auch diese Aktion ist auch nur eine reine Augenwischerei. Es werden wahrscheinlich diejenigen abgeschoben, die keine Probleme machen.
    Und es macht ja auch wenig Sinn wenn ein paar abgeschoben werden, und dann aber wieder durch die Hintertuer Hunderte Menschengeschenke pro Monat reinstroemen.

  12. Wenn diese Flüchtilanten mal von der Kanzlerin einen Golf geschenkt bekommen, dann steht auch VW mit am Flughafen und jammert.
    Punkt eins, die Asylindustie zurück fahren!

  13. Heute auf unserer Tageszeitung auf der Titelseite
    abgebildet die Kölner Kirchengemeinde Sakt Maria Lyskirchen nutzt das sieben Meter lange Holzboot der Schlepper als Kulisse für eine Weihnachtsgrippe.

  14. ..wenn hier noch Lebensumstände wären, wie sie etwa zehn Jahre nach dem 2. WK gewesen sind -ja dann würde keiner kommen. Aber hier bekommen sie den Arsch gepflegt und können schon einmal von der Übernahme des Landes träumen. Und wie der Typ da in dem Video über die Opfer in der deutschen Bevölkerung hinwegsteigt- ich könnte kotzen.

  15. Was sind die Deutschen aber auch herzlos. Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und diese armen Jungs sollen abgeschoben werden. Haben sich erfolgreich vor dem Krieg in ihrem Land gedrückt, während andere bei ihnen daheim sterben. Lagen bisher sicher in der sozialen Hängematte und sollen aus dem Paradies vertrieben werden. Dabei haben noch nicht einmal alle ihre im Migrantenbonus inkludierten Morde und Vergewaltigungen begangen. Da ist der kleine Scheisser, der Maria L. ermordet hat, einen Schritt voraus.

  16. Nehmt sie doch bei euch selbst auf! Ein Plädoyer für Flüchtlingspatenschaften

    —————————————————-
    Meine Rede seit geraumer Zeit. Zu Punkt 2 ist noch Folgendes zu ergänzen. Es muß natürlich eine eigens dafür geschaffene „Flüchtlingshaftpflichtversicherung“ eingeführt werden, da sonst der normale Haftplichtversicherte überproportional belastet wird (wegen häufiger Inanspruchnahme).

  17. Der Überschrift „Nehmt sie doch bei euch selbst auf! Ein Plädoyer für Flüchtlingspatenschaften“
    kann ich leider nichts abgewinnen. Illegal, bleibt illegal und in jeden dieser Invasoren muss man eine Bedrohung für die Familie, den Staat sehen. Nur dumme, naive, masochistische und sich selbst hassende Menschen, können so ein Modell, eine Welt ohne Grenzen, begrüßen. Ich hasse diese Menschen, denn sie zerstören unseren Staat mit ihren Idiotismus und kindlichen Gebrabbel, tun aber so, als wären sie hoch intellektuell.

  18. Erst bekommen wir Menschen geschenkt , die wertvoller als Gold sind und jetzt werden sie uns einfach wieder geraubt . Die Welt ist soooooooooo gemein .

  19. Wenn Sportsfreund Kamir in Afghanistan keinen mehr kennt, dann kennt ihn da auch keiner mehr. Dann wird er auch nicht verfolgt und kann getrost in seine Heimat wieder zurück.

  20. Patenschaften für diese Muselbande?. Dieser Typ soll die Schnautze halten, wird ja immer besser, wir sollen uns die Scharia hier noch per Luftbrücke reinholen, diese Leute müsssen weg, je mehr do besser, Abschiebeshows muss es täglich geben. Keine GEZ mehr, Shitstorm auf die Lügenpresse.
    Der Typ moderiert die Sendung Monitor, in DDR1, der kriegt jetzt ordentlich was auf die Fresse.

  21. Das einzig „Gute“ an der Flutung mit diesen mohammedanischen „Schutzsuchenden“ ist, daß durch deren Gebaren der Deutsche Schlafmichel endlich aufwacht.
    Ohne diesen Weckruf hätte der Geburtenjihad sich auf schleichenden Pfoten ungehindert ausbreiten können, und es hätte ein Erwachen inmitten einer total islamisierten Gesellschaft gegeben.

  22. Lasst die links-grünen Wirrköpfe doch jammern wegen den abgeschobenen Drückebergern. Der wahre Deutsche wundert sich nur, warum es nur 34 Afghanen sind und nicht 34.000. Und wenn es so viele wären, wären es noch zu wenige. Widerstand gegen den Linksfaschismus. Merkel muss weg, Deutschland zuerst, nationale Eigenbesinnung. AfD wählen.

  23. #7 deruyter (15. Dez 2016 09:24)

    Sorry, wie kann man einen solchen Mist
    schreiben.

    Die „Polnische Armee“ (christlich) in Frankreich (christlich) stellte sich auf
    um gegen die deutsche (christlich) Diktatur
    zu kämpfen.
    Eine evtl. aufzustellende „Muslimische Armee“
    (Islam) wäre VERPFLICHTET GEGEN (UNGLÄUBIGE)CHRISTEN in Europa zu kämpfen.
    Gebt 100.000 IS-lamisten Waffen und wir brauchen bei Staatsbesuchen keinen roten
    Teppich mehr.
    Denn das Erdreich wäre schon rot eingefärbt.

  24. Unser Bundesregierung oder wie immer man diesen Saftladen bezeichnen will weis doch selber nicht wie viele von diesen „wunderbaren“ Menschen wir hier haben.

    Deutsche überschätzen Zahl der Muslime deutlich

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/deutsche-%c3%bcbersch%c3%a4tzen-zahl-der-muslime-deutlich/ar-AAlyK2Q?li=BBqg6Q9

    Muss wieder einmal die Lügenpresse einspringen – die weis ja alles.
    Egal – es sind auf jeden Fall viel zu viele die da sind.

  25. In der Nachtpropagandashow von DDR 1 kam dieser Heini von PRO ASYL zu Wort. Ihm kamen fast die Tränen darüber, dass es süd- und morgenländische Talente gibt, die hier nichts zu suchen haben!

  26. #18 fmvf (15. Dez 2016 09:43)
    #7 deruyter (15. Dez 2016 09:24)

    Sie hatten wohl überlesen, daß die Afghanen militärisch ausgebildet ZURÜCK nach Afghansitan geschickt werden sollen, sodass sie hier keinen Schaden anrichten können.

  27. Frisch erholt, gut ausgebildet im Abgreifen von Hartz IV, gut ausgevögelt und topp motiviert dank kostenlosem Ficki-Ficki und 3er BMW fahren ohne Führerschein.
    Tschüss Deutschland und hallo Affgarnixtun.
    lasst den Wiederaufbau beginnen.
    Übrigens, wer wurde da gestern zum Flughafen gebracht? STRAFTÄTER. Durch diese Ausflüge wird DEUTSCHLAND sicherer. AFFGARNIXTUN kann uns dabei schei§§egal sein. Weg mit den überführten und verurteilten Straftätern die durch ihr Verhalten ihr persönliches Schicksal beeinflusst haben. Nebenbei: leider hat man ertappten Dieben hier bei uns nicht -korankonform- die Hand abgehackt. Vergewaltigern nicht Sack und Pfeiffe in einer Butterbrotdose als persönlichen Proviant mit auf den Weg gegeben. Gegen was wird hier eigentlich von Seiten proASYL am Flughafen protestiert?
    H.R

  28. Unser Staat wurde von einem linken Pöbel gekapert. Was die da abziehen ist nicht mehr zu überbieten. Ich fordere einen Aufstand der Anständigen. – Für unsere Kinder. Für unser Deutschland. Für das Land unserer Väter und Mütter.-

  29. „…dass Deutschland sicher sei…“

    Ich dachte, hier laufen nur so pöhse Nahtzies rum, die Ausländer hassen und kalt machen wollen…

  30. Das Theater um 34 abgeschobene illegale z.T. Straffällige ist absurd. Wenn hinter der 34 zwei oder drei Nullen stünden wäre es erwähnenswert. Schlimm genug, dass der deutsche Steuerzahler für deren Flüge aufkommen muss. Viele deutsche Kinder haben noch kein Flugzeug von innen gesehen. Was uns Herr Restle erklärt ist postfaktischer Unfug. Soll er doch eine Patenschaft übernehmen, mit allem drum und dran, vielleicht kann er ja auch sein Auto, Frau und Kinder zur Verfügung stellen, so er sowas hat.
    Ein Irrenhaus in dem wir leben, ich ertrage auch nur noch sporadischen Besuch bei PI, man(n)/(Frau) wird sonst verrückt all dieser Horrormeldungen.

  31. Bei den Regeln für die Patenschaft für Flüchtlinge fehlt noch die Forderung, dass die Betreuten umgehend abgeschoben werden (natürlich auf Kosten der Paten) wenn dieser seiner Zahlungspflicht nicht mehr nachkommt. Ich denke, die „Flüchtlinge“ haben ihre Methoden, den Zahlungsunwilligen Betreuer wieder zum zahlen zu motivieren, um ihre Abschiebung zu verhindern 🙂

    Aber eigentlich würde ich eine Vorort-Betreuung vorziehen. Das Geld, das die Paten einzahlen wird besser für die Betreung und den Schutz in Afghanistan ausgegeben – und diese Leute haben trotzdem ein supergutes Gewissen.

  32. @MOD

    Bitte unbedingt thematisieren:

    PK von einer kanadischen Journalistin von gestern bei der UN zum Thema Syrien, insbesondere zur
    „syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ und die ganz lieben „Weißhelme“, die ja sehr gern in den deutschen zwangsfinanzierten GEZ-Medien zur medialen Betreung zitiert werden…

    Seht selbst…

    https://www.youtube.com/watch?v=Tegcb1grHug

  33. Abgeschoben wurden afghanische Hindus, mir wäre es lieber gewesen wenn es afghanische Moslems gewesen wären. Die Hindus bereiten uns weniger Ärger.

  34. Der Verein „Pro Asyl“, dessen Geschäftsführer der sich über die Abschiebungen nach Afghanistan beschwerende Günter Burkard ist, wird von Grossinvestor und Multi-Milliardär George Soros finanziert, der sich vehememt für die hemmungslose Invasion in die EU einsetzt. Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

  35. Prima Vorschlag, das mit der Patenschaft.
    Wenn ich allerdings das Bild von dem „Restle“ (ist dem sein Name Programm ?) sehe, dann bestätigen sich mir wieder alle Vorurteile von „gut“. Der passt wieder voll ins Schema.
    Warum fliegt der eigentlich nicht mit ???
    Dann könnte er sich doch dort ganz prima darum kümmern, dass es dort ein wenig sicherer wird. Weil, wenn so eine Taliban-Einheit den sieht, dann fallen sie wahrscheinlich vor lachen tot um.

  36. Der Rotfunk WDR hat die Menschen, die schon länger hier leben, schon immer verachtet.

    Gerne würde ich mal einen Blick auf die Gehaltsabrechnung dieses Herrn WDR-Kommentators werfen.

    Wer viel linksgequirlte Scheiße redet, also das Lied seines Arbeitgebers singt, verdient auf unser aller Kosten sicherlich allerbestens beim WDR.

    Wahrscheinlich würden mir beim Blick auf dessen Gehaltszettel die Tränen der Wut in die Augen schießen.

    Linke Gutmenschentümler sind die Pest! Und sie trinken Fairtrade Kaffee und jetten viel durch die Welt, am liebsten mit Lufthansa.

    Sie kaufen sich ein grünes Gewissen, aber den Wenigverdienern und den Abgehängten im eigenen Land, jenen mit geringem Wirkspektrum und minimalem Handlungsspielraum, bereiten sie durch ihren, für den Erhalt ihres aufgeblasenen Öko-Egos notwendigen, Drang die ganze Dritte Welt zu herzen, die Hölle auf Erden.

    Denn die Wenigverdiener können der von diesen Linksgrünen erschaffenen Schmuddelwelt nicht mal so eben durch Umzug in eine gutere Wohngegend entfliehen wie der durch Zwang von uns allen finanzierte Besserverdiener vom traditionell knallroten WDR!

  37. OT: Morgen Leute! Gestern waren wir bei der MerkelMussWegMittwochDemo vor dem Kanzleramt…
    Super Stimmung! Lecker Kekse! Und heißer Tee!
    Toller Livestream bei FB mit einem „Reporter“ von dem sich Dummja Trallali mal schulen lassen könnte! Und auch sonst alles gut gelaufen… Man sieht sich :O)

  38. Sehr Wichtig – bitte lesen

    Paragraf 71 a des deutschen Asylgesetzes den „erfolglosen Abschluss eines Asylverfahrens in einem sicheren Drittstaat“ voraus, um einen Asylantrag in Deutschland als Zweitantrag einstufen und pauschal ablehnen zu können.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/9568318/urteil-stellt-grundregel-des-dublin-abkommens-infrage.html

    Somit dürfen alle einen Zweitantrag als Erstantrag bewertet bekommen. Die Justiz als Mittäter.

    GG Art. 20

    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

  39. Das Placebo der Parteien Becken:

    Zurück nach Afghanistan.
    Richtig wäre:(Vorhandene Gesetzeslage)

    Evakuierung von Gebieten
    Die Evakuierung von Gebieten kann auf der Grundlage von Katastrophen (natürliche oder durch Menschen ausgelöste) notwendig werden.
    Gründe: terroristische Anschläge usw.
    Quelle Wikipedia

    Wie kann es überhaupt sein, das von Linken und Helfer Industrie,
    das bei einer Abschiebung im Flughafen Demonstriert wird?

  40. Der Freiburger mutmaßliche Mörder hat auch in Griechenland ein schweres Verbrechen begangen meldet die Polizei laut Deutschlandflunk gerade in den Nachrichten. Fingerabdrücke stimmen überein.
    Danke an Merkel und ihren verdammten Genossen!

  41. alles nur Inszenierung, um den Gutgläubigen weiß zu machen, es würde ja was getan.
    Dann natürlich gleich mit dem propagandistischen Hinweis versehen, daß diverse Flüchtlingsverbände dagegen demonstriert haben um hinten rum den Eindruck zu erwecken, daß die ganze Aktion schon hart an der Grenze der Legalität gewesen ist.
    36 abzuschieben ist eh ein Witz und dann auch noch Firstclass per Flugzeug.

  42. Hat sich die grüne Warzenfatima schon empörend und wälzend in Ketten geschmiedet vor das Flugzeug geworfen?

  43. #36 Ost-West Fale   (15. Dez 2016 10:00)  
    Abgeschoben wurden afghanische Hindus, mir wäre es lieber gewesen wenn es afghanische Moslems gewesen wären. Die Hindus bereiten uns weniger Ärger.

    Mich interessiert das nicht.
    Die haben hier allesamt nicht verloren.
    Als Hindus könnten die zum Beispiel in Indien schnell Fuss fassen – aber da gibts keine Knete und bei Ficki-Ficki gleich eins in die Fresse .

  44. Meinetwegen können die ganzen Gutwutbürger auch ihre sämlichen Moslems und Talibane aufnehmen – SOFERN sie eine Garantie gegenüber dem deutschen Staat (also dem deutschen Steuerzahler) übernehmen, für alle Kosten und Folgekosten (bis hin zu den Betreuungskosten neu geborener Kinder) aufzukommen. „Gut sein“ auf Kosten Dritter lässt es sich leicht!

    Wie immer deutlicher wird, hat das „Gutsein“ dieser radikalen Linken auch keinerlei praktische Bewandtnis. Ganz im exakten Gegenteil sogar: Für „Pflegefamilien“ ist es ein lukratives Einkommenskonzept. Für Caritas, Diakonie, ASB, Pro Asyl und Co. ist es die ultimative Arbeitsplatzsicherung – alles auf Kosten des deutschen Steuerzahlers. (Das ist der Depp, der immer noch jeden Tag spätestens um 06:00 aus den Federn muss, um den deutschen Sozialstaat zu finanzieren – falls über 54.000 Euro kommend mit 50 Prozent des von ihm Erwirtschafteten.

    In Feudalzeiten zockte die „Kirche“ immerhin nur den „Zehnten“ jeder Ernte ab. Das war im Vergleich also noch „zivil“.

  45. In Großbritannien wird schon lautstark ein Kalifat gefordet

    WATCH: British Muslims Gather in Show of Strength to Demand Caliphate

    watch-british-muslims-gather-show-strength-demand-caliphate

  46. der Geschäftsführer von Pro Asyl, Günther Burkhard und alle anderen, die nach mehr von diesen Primaten schreien und noch mehr Mufl und Abschaum haben möchten in Deutschland.. ihr könnt das gerne alles mit eurem eigenen Geld bezahlen, nehmt Bürgschaften auf und Patenschaften .. geht mit guten Beispiel voran !!!!

  47. Flottenuschis Mittelmeerleichtmatrosen werden die wieder glamurös einfangen und nach Germoney einschiffen!

  48. Die Guten sind für Arbeits- und Lastenteilung. Sie sind für das Gute zuständig und für das Bezahlen die Deppen.

  49. …daS MIT DEN 10 Jahren ist eine GUTE Sache!

    Diese Basis der Zusammenarbeit mit den neuen EU – Oststaaten wurde ja bekanntlich leider vergessen und deshalb haben wir heute MILLIONEN von arbeitslosen Polen, Rumänen + Bulgaren die es sich in unserem Sozialsystem bereits inkl. Familie gemütlich gemacht haben!

    Liebes PI: ich vermisse einen Ausblick AUCH auf diese Gruppe… das würde die streng auf Möslems ausgerichtete Berichterstattung etwas „auflockern“… außerdem sehe ich in meiner geliebten Heimatstadt mittlerweile aus der von mir genannten Gruppe von „EU – Bürgern“ wesentlich mehr als von „Flüchtlingen“…

  50. Jedem dieser spinnerten und selbstgerechten Moslem-
    Freunden müßte zwangsweise eine dieser hier eindrin-
    genden „Mochtegern-Herrenmenschenfamilien“ eingewiesen
    werden zur Vollversorgung!

    In spätestens vier Wochen hätten diese Gutmenschen die
    Schnauze voll und würden den Staat um Hilfe anflehen.

  51. Darauf können wir lange warten, dass die Refugee-Fans sich das aufbürden. Die rennen alle schnell weg wenn sie selber was für die zahlen müssten. Alles muss natürlich delegiert werden an den Staat, also die Hilfe für die oft Rechtgläubigen. Selber macht man keinen Cent locker. Solidarität gibt es nur, wenn jemand anders diese leistet. Alles nur Heuchler!
    Und auch die, die wirklich einen aufnehmen lassen sich das ja bezahlen.

    Dieses im Artikel beschriebene System würde diese Leute, die immer johlen dass es zuwenig Migranten gibt gewaltig nerven. Und das wäre richtig so.

  52. […] Diese klagten über religiöse Verfolgung in Afghanistan […] und über den armen Samir, der in vier Jahren Deutschland sein ganzes Afghanisch vergessen habe […]

    Ich habe da noch eine Zahl im Kopf: Afghanistan ist zu mindestens 99 % mohammedanisch. Und diese Islamisierung ging rasendschnell: Es hat keine 40 Jahre gedauert, dieses Land von einem „sozialistischen Königreich“, das doch recht modern war, in eine mohammedanische Wüstenei zu verwandeln. Was geht es uns an, ob sich die unterschiedlichen Mohammedanerströmungen grün sind oder nicht?! Wenn die nicht miteinander klarkommen (wollen), müssen sie eben weiterhin so leben. Ihre interreligiösen Mimositäten sind jedenfalls kein Kriterium, sie bei uns aufzunehmen.

    Und wenn die Herrschaften Fahnenflüchtige wollen, daß sich in ihrem Land etwas ändert, dann müssen sie dort was dafür tun. Da sie dazu zu faul sind, haben sie eben Pech gehabt. Also zurück mit ihnen in ihre Heimat zum Wiederaufbau.

    Um herauszufinden, ob der Typ tatsächlich seine Muttersprache vergessen hat, braucht man ihn doch nur ein bißchen mit frechen Fragen zu pisacken, dann dürfte sich recht schnell herausstellen, ob das stimmt. Antwortet er dann irgendwann genervt in einer anderen als der deutschen Sprache, kann man davon ausgehen, daß er gelogen hat.

  53. Vorschlag an die Linksradikalen zur Güte:

    Alle MOSLEMS werden abgeschoben (Die Hindus machen keine Probleme).
    An erster Stelle sind SUNNITISCHE Moslems abzuschieben. Deren Gewaltpotential ist erheblicher als das der schiitischen.

    Hindus sind nur dann abzuschieben, wenn gewährleistet ist, dass sie nicht in Moslem-Hände fallen.

  54. @#59:

    Jeder Koranchip löst bei dem Wort „Hurensohn“ eine Kaskade akuter heftiger Reaktionen aus, die, je nachdem, aus welchem Winkel „Südlands“ er stammt, von hysterisch-beleidigt bis aggressiv reicht.

    Selbst noch so viel Taqquiya hält ihn nicht beim Grinsen.

  55. 34! 2015 sind uns hier mindestens 2 MILLIONEN zum größten Teil Wirtschaftsmigranten gegen unseren Willen illegal eingeschleust worden, damit die völlig wahnsinnigen Umvolkungsideen einer im Kopf kranken Gesellschaft umgesetzt werden können.

    Neben der exposiven Zunahme der Kriminalität stehen noch Milliarden an Euros die verpulvert werden.

    Einige verdienen sich allerdings eine goldene Nase und die sollte man ganz besonders im Auge behalten.

  56. Zeigt den linksgrünen Autorassisten dieses Video, damit sie endlich auch begreifen, was ihre Politik bewirken wird. So sah es 1966 in Ägypten aus:
    https://www.youtube.com/watch?v=zCzAgkBQrJI

    Und heute ist es ein überbevölkerter failed state, zerstört durch die Ideologie der Muslimbruderschaft! Das wird auch das Schicksal Deutschlands sein, wen nwir nicht endlich gegen die linksgrünen Volksverräter kämpfen!

  57. Michael Müller: „Wir können weiter Flüchtlinge aufnehmen“.

    Der Regierende Bürgermeister will in Berlin noch mehr Flüchtlingen Schutz bieten. Angesichts des Leids der Menschen in Syrien gebe es eine moralische Verpflichtung.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/asylbewerber-in-berlin-michael-mueller-wir-koennen-weiter-fluechtlinge-aufnehmen/14979568.html

    Der Drecksack hat immer noch nicht genug. Siffstadt Berlin braucht offenbar weitere Bereicherung. Bezahlen tun es wir über den Länderfinanzausgleich.

    Hoffentlich kackt die SPD bald völlig ab.

  58. Fortsetzung zu #5

    In fünf Jahren um 30 Prozent angewachsen | Zahl der Muslime in Deutschland wächst dramatisch an

    Seit 2011 hat die Zahl der Muslime in Deutschland von etwa 3,5 Millionen auf bis zu 4,7 Millionen Menschen zugenommen. Das ist ein Zuwachs um fast ein Drittel. Keine andere Glaubensgemeinschaft in Deutschland wuchs in ähnlichem Ausmaß.

    Quelle: http://www.freiewelt.net/nachricht/zahl-der-muslime-in-deutschland-waechst-dramatisch-an-10069520/

  59. OT: Sonntagsfrage

    Keine großen Änderungen hier, aber man sollte es immer mal wieder erwähnen, damit es den Leuten im Gedächniss bleibt.

    Es gibt derzeit keine Option für eine linke Regierung im Bund! SPD, Grüne und Linke kommen zusammen nur auf 40 bis 43 %; zuwenig selbst unter Berücksichtigung der 4- 6 % „Sonstigen“, die unter den Tisch fallen werden. Eine Viererkoalition unter Einschluß der FDP kann wohl ausgeschlossen werden; das wäre politischer Selbstmord für die FDP.

    Die SPD kann sich also schonmal auf 4 weitere Jahre als Steigbügelhalter für Merkel einstellen. Deswegen will ja auch niemand Kanzlerkandidat der SPD werden.

    Möglichkeiten hat einzig die CDU. Will sie sich nicht völlig den Forderungen der SPD ausliefern, dann muß sie die Option einer CDU-AfD-Koalition offenhalten. Diese käme derzeit auf 45 bis 48 %, könnte also eventuell eine Mehrheit haben.

    Die AfD sollte diese Möglichkeit nicht von vorneherein ausschließen. Sie muß aber sicherstellen, daß sie nicht ihre Hauptforderungen für ein Linsengericht verkauft. Das heißt vor allem, die AfD müßte auf den Ministerien bestehen, welche für die Umkehr der Migrationsströme wichtig sind; also Justiz- und Außenministerium.

  60. Ein Gutmensch weiss immer was gut für die „Anderen“ zu sein hat und auch genau was nicht nicht gut für ihn persönlich sein wird. Deshalb fordert der Gutmenschn immer nur von allen Anderen das ein, was er selbst nicht bereit ist freiwillig zu geben.
    Diese besonderen Menschen könnte man ebenso nur einfach als dumme Heuchler bezeichnen, die sich einen Heiligenschein, oder besser noch einen Heuchlerschein, auf Kosten „Anderer“ umhängen wollen.

  61. Personalien eines jeden Demonstrierenden aufnehmen, ihn mit Name und WOHN-Anschrift als „Gastgeber für Flüchtlinge aller Art“ im Bundesanzeiger veröffentlichen und in Flüchtlingsheimen dann die Adresslisten der örtlichen „Gastgeber für Flüchtlinge aller Art“ aushängen. Nie wieder werden Sie danach eine solche Demo erleben.
    Vereine wie „Po-Asyl“ werden über Nacht sämtliche Mitglieder und dMit auch staatlichen Zuschüsse verlieren und gut ist.

  62. Griechen-Justiz rechtfertigt Freilassung
    des afghanischen Doppelmörders von Freiburg

    „Sein Betragen war exzellent. Er besuchte die Schule in der 6. und 7. Klasse, leistete 581 Tage freiwillige Arbeit ab.“

    Mit 17 nach der 7. Klasse schon Tuetenkleben,
    also ein fleissiger Hochintelligenzler.
    Was fuer ein Verlust fuer den Fachkraftmarkt.

  63. Also ich würde ja gerne einen Flüchtling bei mir in meiner bescheidenen 150 qm Altbauwohnung im Szeneviertel aufnehmen, aber unsere Kinder Björn Thorben und Lisa Marie brauchen ja jeder sein eigenes Zimmer und mein Mann kann leider auf sein Arbeitszimmer nicht verzichten. Sonst gerne ! Aber immerhin war ich am Bahnhof klatschen , ein nicht zu unterschätzender Beitrag. Ein Stück weit, nachhaltig…

  64. Warum ist die Zahl der abgeschobenen Asylbetrüger von 50 (gestern angekündigt) auf nun 34 geschrumpft, kennt jemand den Grund dafür?
    34! von ca. 500000 Ausreisepflichtigen wurden nun also sehr medienwirksam endlich mal abgeschoben. Und unsere Politiker und Mainstream-Medien verkaufen uns das als die *grosse Wende* in der Asylpolitik!
    Für wie blöd halten uns diese Volksverräter eigentlich?
    Ach, ich habs beinahe vergessen, es sind ja bald Bundestagswahlen.

  65. Was mir bemerkenswert erscheint: Warum nimmt man sich zuerst nicht wirklich schwere Burschen vor, die offensichtliche Probleme verursachen? Es gibt genug davon und veröffentlicht diese Auswahl als Begründung? Es wären in der Folge diese linken Proteste wesentlich schwerer argumentierbar und zugleich ein höherer Placeboeffekt erzielbar (bei dieser lächerlichen Anzahl muss man ohnehin davon ausgehen).
    Stattdessen haut man ZUERST Hindus raus, bei denen man tatsächlich eine Verfolgung in der Heimat bei den Muselextremisten dort (und inzwischen auch bei uns) eher annahmen kann. So dumm kann niemand sein, da steckt System dahinter. Wartet man darauf, bis tatsächlich ein abgeschobener Hindu dort umgebracht wird, um danach generell Abschiebungen dorthin unmöglich zu machen und die nächste Flutung des eigenen Landes von dort zu legitimieren?
    Nimmt man dafür einen (oder mehrere?) Hindus als Kollateralschaden in Kauf?
    Ich gehe jedenfalls von einem wesentlichen teuflischeren Spiel aus als man auch jetzt (nach allen gemachten Erfahrungen) vermuten würde……

    Merkl hat ja wiederholt gesagt WIR SCHAFFEN DAS ohne das DAS zu definieren……

  66. #66 Dr. T (15. Dez 2016 10:40)

    Die AfD sollte diese Möglichkeit nicht von vorneherein ausschließen.
    ——————————————–

    Die AfD wäre dann Mehrheitsbeschaffer für das Merkelregime.

    Die Merkelpartei wird niemals zur Problemlösung beitragen, denn sie ist das Problem.

    Mit Prozenten und Demokratie-Getue wird sich das Blatt für das deutsche Volk nicht mehr wenden.

  67. Was dieser Georg Restle gestern mal wieder zu besten Sendezeit an geistiger Naivität losgelassen hat war schon mehr als Bedenklich. Die Tatsache das die Leute über 6 oder 7 sichere Drittsaaten hier eingereist sind und daher bei korrekter Auslegung der Gesetzte gar kein Anrecht auf Schutz haben wurde in seiner Ansprache mal komplett verschwiegen. Für mich ist dieser Mensch ein durchgeknallter Deutschland Hasser der sein eigenes Land und eine 2000 jährige Kultur mit Flutung von Moslems vernichten will.

  68. Und was für schön bedruckte Plakate und Schildchen – voll organisiert von Pseudogutmenschen. Wissen diese Flüchtlinge, für oder gegen was sie demonstrieren? Das sind die Bauern, die von unseren Pseudogutmenschen auf dem Schachbrett herumgeschoben werden – mehr nicht, damit sich diese (die Pseudogutmenschen) im Fernsehen aufplustern können.
    Apropos: Die Muttersprache in 4 Jahren vergessen: Keine Lüge ist denen (den Pseudogutmenschen) zu billig in ihrem Heiligen Islamisierungsfeldzug.

  69. OT,-

    in wenigen Minuten will sich de Maizière zu den Sammelabschiebungen der Afghanen äußern, live dazu N24 einschalten

  70. Joost Niemoller ist eine ehemalige linke Journalist der jetzt eine der meist prominente Kaempfer ist geworden gegen die Islamisierung der Niederlande. Seine Vorfahren sind etwa vor zwei Jahrhunderte von Deutschland nach Haarlem gezogen. Heute hat er ein Uebersicht von Uebergriffe in Europa:

    http://joostniemoller.nl/2016/12/seksaanslagen-op-jonge-europese-vrouwen-recente-steekproef/

    mit darin eine detaillierte Deutschlandkarte:

    http://tinyurl.com/jhangms

    Er ist Putin-Versteher und hat sich unter anderem in den MH17-Abschuss spezialisiert und glaubt die offizielle Lesung nicht:

    https://www.youtube.com/watch?v=W0ZNkXYEWjw

    Joost Niemoller, der Niederlaendische Udo Ulfkotte. Er ist zusammen mit geenstijl.nl und Geert Wilders der wichtigste Kaempfer in Holland gegen die Uebername.

  71. Die Zahlen einiger ausgewählten Großstädte:
    http://www.qpic.ws/images/umvolkungd.jpg

    Nun mal die Stadt Leipzig unter die Lupe genommen:
    http://www.qpic.ws/images/umvolkungleipzig1.jpg
    http://www.qpic.ws/images/umvolkungleipzig2.jpg
    (Das Zahlenmaterial ist von der Stadt Leipzig selbst!)

    Bei dieser Statistik liegt für Leipzig der Anteil bei unter 5jährigen bei 20% (2015), bei den Anfang 20jährigen bei 25%.

    Ohne mathematisch bewandert zu sein kann man sich eine Vorstellung machen, wie sich die Bevölkerung in rund 20 Jahren zusammen setzten wird …

    ##############################################
    DANKE!
    H.R

  72. Ich wäre auch für ein Asyl-Patensystem. Die Paten sollten alle Kosten für den Flüchtling übernehmen, für ihn bürgen und haften. Dann würden diese Schreier schneller verstummen, als man denkt. Es könnten auch mehrere einen oder ein reicher Bürger könnte auch mehrere Flüchtlinge finanzieren. Nimmt man 1000 € mal als Mindestgröße im Monat an, wären das 12.000 € im Jahr.

  73. OT,-

    de Maizière, sagte eben dasDeutschland zukünftig 40 Mil. € als Anreiz der freiwilligen Rückkehr ( aus deutschen Steuermitteln ) bereitstellen will

  74. Hindus werden nach Afgh. abgeschoben?
    Und jeder bekam schon im Flugzeug einen Brühwürfel ans Bein gebunden, damit die Moslems dort etwas zu essen haben?
    Das werden die Inder nicht auf sich sitzen lassen, wenn Merkel da noch mal hinreist. Ich spendiere den Brühwürfel.

  75. Ich darf an die -gescheiterten- Flüchtlingsbürgschaften erinnern:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158694415/Fluechtlingshelfer-geraten-ploetzlich-in-finanzielle-Not.html

    So macht man aus den scheinheiligen Gutmenschen wirklich gute Menschen. Nachhaltig und dauerhaft mit dem EIGENEN Geld helfen.
    Da ist dann bei 99% dieser Heuchler sofort Schluss mit der ach-so-edlen Gesinnung.
    Die Georg Restles dieser Gesellschaft sollen endlich die volle Verantwortung für ihre eigenen Forderungen übernehmen.

    Mich kotzt dieser falsche Humanismus an. Für eine gerechte Mindestrente ist kein Geld da, aber für Merkels Gäste ist nicht teuer genug.

  76. Da „protestieren“ die, die von der ganze Sache profitieren- also die Asylbetrügerindustrie und deren hirnlose Mitläufer.

  77. #13 Selberdenker (15. Dez 2016 09:25)
    Das wurde schon vor zwei Jahren vorhergesagt. Damals war es noch Satire:

    http://fs5.directupload.net/images/151007/i7wwk6nz.jpg

    Die Regierungskampagne „Unser Flüchtling“ läuft jetzt wirklich an. Es ist Realität geworden.
    – – – – – – – – – – – –
    Eine sehr gute Collage, man müsste eigentlich darüber schmunzeln – wenn sie nur nicht so eine furchtbare Auswirkung für die Zukunft Deutschlands hätte!!!
    🙁

  78. #16 Pretorius (15. Dez 2016 09:30)

    Ich vermute mal, dass die jetzt abgeschobenen Afghanen finanzielle Hilfen fuer die Anfangszeit erhalten. Ohne irgendwelche Zugestaendnisse setzt sich doch kein Afghane freiwillig in ein Flugzeug richting Heimat.

    Wieviel pro Kopf zusätzlich ‚privat‘ gezahlt wird, recherchieren die Lumpenmedien nicht. Wieviel die Abschiebung mit dem Freiflug zurück kostet wird im Gniffke-ARD-Zensor Fernsehen auch nicht besonders thematisiert.

    Das Hereingeschleppe der Afghanen verursacht durch Merkel hat jetzt Ausschaffprämien an die afghanische Regierung zur Folge, 80000 Afghanen kosten 14 Milliarden, die EU-weit in den kommenden vier Jahren abgeschoben werden sollen.

    Kostet nach Adam Riese

    14000000000/80000 = 175000 € pro abgeschobenem Afghanen.

  79. #6 Eurabier (15. Dez 2016 09:21)

    NIMBY: Not in my BackYard

    Linksgrün-pädophile Nichtsnutze würden niemals persönliche für die Folgen ihrer Verbrechen einstehen!

    Sie wohnen im arischen Rotweingürtel auf Kosten des Steuerzahlers, schicken ihre wenigen Einzelinder auf Privatschulen und meiden den ökologischen ÖPNV!

    Die Zeche muss das Präkariat der „Abgehängten“ zahlen

    Ich bin der Meinung, wer bestellt muss auch zahlen, so wie in dem alten Schlager:

    Wer soll das bezahlen,
    Wer hat das bestellt,
    Wer hat so viel Pinke-pinke,
    Wer hat so viel Geld?

    Die allermeisten Deutschen haben keine Asylanten, Flüchtlinge, Geflüchtete, Schutzbedürftige, geschenkte Menschen, Refugees oder wie man die sonst noch so nennt bestellt und so wollen wir auch nicht für diese bezahlen. Sollen die Gut-, Besser- und Bestmenschen dies doch tun und die Kosten und auch die Typen nicht der Allgemeinheit aufhalsen. Das ist eine Gemeinheit gegenüber der Allgemeinheit.

  80. Deutschland ist auch gefährlich! Von wegen gemütlich über die A2 spazieren. Guckste einmal nicht nach links. Bumms, biste tot. Und das geht noch weiter. Politisch Andersdenkende werden auch hier verfolgt. Ebenso sind religiös motivierte Verfolgungen an der Tagesordnung. Um den Menschen zu helfen, sollten sie umgehend in weniger gefährliche Gebiete gebracht werden. Zum Beispiel; Afghanistan! Unsere ruhmreiche Armee hat das Land bereits, vom Hindukusch her, befreit. Jetzt aber husch in den Flieger, sonst kommen die bööööösen Naaaaaaaziiiiis! Buh! Wenn ihr keine seht, fragt einfach die Linksverquirlten, die immer um euch herumschwirren, wie Fliegen auf ‘nem Kuhfladen. Die sehen an jeder Ecke einen Nazi.

  81. Auf dem Bild sind viele betroffene Fachkräfte zu sehen.Der rechts im Bild mit der roten Mütze lacht sich eins.Über den doofen Michel wahrcheinlich.
    Die allerwenigsten Gut und Wutbürger würden eine Fachkrft persönlich aufnehmen.Die hätten allerlei Ausreden.

  82. #100 Donna Camilla (15. Dez 2016 11:18)

    Wenn Du (andere sagen 30K) von nur 25K Euro pro Fachraft rechnen würdest (All-Insklusiv) kommst Du auf eine Gesamtsumme 2016 von 45 Millarden Euro allein für 2016.

    Da der Familiennachzug bevorsteht und mit der Klärung der Aufenthaltsberechtigung wird der Zugang zur medizinischen und anderen Sozialkörper nächstes Jahr einfacher. Somit werden die Kosten nächstes Jahr definitiv nicht geringer werden als die Kosten von 45 Milliarden dieses Jahr.

    Soviel investiert Deutschland derzeit in seiner neuen Zukunft 2016.

  83. #101 Martha Pfahl (15. Dez 2016 11:20)

    Ich hab das auch gelesen und war hocherfreut, dass diesen Gutmensch-Trotteln endlich ihre eigene Blödheit vor Augen geführt wird! Allerdings befürchte ich, dass schlußendlich doch wieder WIR ALLE für die „Bürgschaften“ aufkommen werden, weil die linksgrünversifften „Entscheidungsträger“ das eben so wollen.

  84. Ich habe eine bessere Idee: die Gutmenschen fahren in die Heimat der Flüchtlinge. Dort können sie ihren Traum aus einer Welt voller Exotik und Multikulti ausleben. In Afghanistan z.B. dürfen Männer Kleider tragen. In Algerien gibt es Kamele, riesige Moscheen und viele bunte Kopftücher. Ist es nicht toll? Der feuchte Traum der Gutmenschen.

    Also, ihr tollen Gutmenschen, ab nach Marokko, Algerien, Libyen, Irak, Iran, Afghanistan, Gambia, Nigeria usw.
    Falls sie sich weigern, dann ist es natürlich auf die rassistischen Vorurteile zurückzuführen.

  85. was der H. Restle denkt geht mir am Arsch vorbei. Eins ist sicher wenn in diesem Tempo weiter abgeschoben wird dauert es etwa 8,5 Jahre bis nur die Afganen da sind wo sie hingehören.Man muss genau hinschauen ob die Maschinen auch wieder leer zurückkommen.

  86. Stimmt der Kommentar in den Kieler Nachrichten ?

    „Das es sich bei den jetzt Abgeschobenen…

    …ausnahmslos um in Deutschland straffällig gewordene Asylbewerber bzw. Flüchtlinge handelt, verschweigt (auch) dieser Artikel. Warum ?

    Es sind augenscheinlich keine „armen Lämmer“, die nun in ihre Heimat abgeschoben werden und es ist den Deutschen wohl auch nicht zu verdeutlichen, dass man Afghanen, die hier, in dem Land das ihnen Zuflucht und Schutz gewährt hat, Straftaten begehen dürfen und dies keine Konsequenzen hat.“

  87. Übergriff In Bad Zwischenahn
    Opfer fühlen sich von Staatsanwaltschaft verhöhnt

    Auf der Bad Zwischenahner Woche hatte ein Flüchtling zwei Frauen unsittlich berührt. Die Erklärung der Staatsanwaltschaft sorgt nun für Kopfschütteln. Ein Satz hat die Opfer besonders erschüttert.

    Oldenburg Der Fall sorgte vor einem Millionenpublikum für Kopfschütteln: Weil nach damaliger Rechtslage ein Griff in den Schritt nicht strafbar gewesen sei, stellte die Oldenburger Staatsanwaltschaft ein Verfahren gegen einen 19-jährigen Flüchtling aus Afghanistan ein. Die beiden 19 und 21 Jahre alten Opfer schilderten den Übergriff, der sich bereits im August auf der Zwischenahner Woche ereignet hatte, am Montagabend in der RTL-Sendung „Der heiße Stuhl“.

    Ein Satz aus der Begründung der Staatsanwaltschaft für die Einstellung des Verfahrens habe die beiden jungen Frauen besonders erschüttert: „Es ist durchaus denkbar, dass der junge Mann Ihnen auf diese Weise sein Interesse an Ihnen ,mitteilen’ wollte.“

    „Ich kann definitiv sagen, dass man so sein Interesse an einer Frau nicht zeigt“, sagte eines der Opfer.

    http://www.nwzonline.de/region/ist-doch-gar-nichts-passiert_a_6,0,3321571904.html

    http://www.nwzonline.de/blaulicht/opfer-fuehlen-sich-verhoehnt_a_31,2,94741357.html

  88. Es heißt doch immer, Rechte und Populisten hätten keine Lösungen oder nur einfache Antworten auf schwierige Fragen.

    Diese Ausarbeitung für die Aufnahme von „Flüchtlingen“ (oder wem auch immer) ist doch großartig.

    Es müßte nur noch gesichert werden, daß sich der so Aufgenommene nicht u.U. nach einer Straftat schnell irgendwohin absetzen kann. Sondern er müßte in diesem Fall in seine Heimat gebracht werden, damit er in ein dortiges Gefängnis kommt, nicht in eine vergleichsweise Wellness-Anstalt in unseren Gefängnissen – wo eh kein Platz mehr ist.

  89. @115 Tomaat:

    Haben die Genannten schon alle ihren Flüchtling zuhause? Wenn nicht, sollten sie sich einen nehmen oder aufhören herumzuschwafeln.

  90. #105 Union Jack (15. Dez 2016 11:35)
    Das Job-Programm für Flüchtlinge floppt in SH
    In Schleswig-Holstein existieren erst 24 von bis zu 3400 Arbeitsgelegenheiten. Damit liegt der Norden weit unter dem Schnitt.

    Neusprach: Arbeitsgelegenheiten. Wir wollen die neue Herrscher doch nicht überfordern.

    http://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/das-job-programm-fuer-fluechtlinge-floppt-in-sh-id15589711.html
    ———————————————————————–

    Waaaas? Moslems arbeiten? Wissen die Deppen da in SH nicht, was das für eine Zumutung für Herrenmenschen ist?
    :mrgreen: mrgreen:

  91. @ #108 White Russian (15. Dez 2016 11:42)
    „bessere Idee: die Gutmenschen fahren in die Heimat der Flüchtlinge. “

    Man sollte die Fachkraft-Selbstverschiebung
    (Asylflut) aus mehreren Perspektiven sehen:

    Weil angebl. Fachkraefte in „Syrien“ fehlen,
    sollte dort der Bedarf an einwanderwilligen
    zb deutschen fachkraeften gross sein,

    also gehalt, position, willkommenshaus/auto, steuerfreiheit auf 10 jahre entspr. hoch.

    gleiches gilt fuer zb deutsche unternehmen,
    zb im markt fuer bauhaupt und nebenleistungen,
    telekom, kosnumwaren des taegl lebens, textil etc.

    auch medizintechnik, pharmazie, reha etc

    da assads feinde, gluecksritter, taugenichtse
    nach merkelland ausgewandert / versorgt sind,
    sollte man dort eine national-konservative,
    fleissige-bodenstaendige gesellschaft finden,

    mit der man als ebenso wert-konservativer, fleissiger sekularer christ gute geschaefte
    machen zum allseitigen wohl machen koennte.

    das gebildete moderne weltliche syrien assads
    mit seiner strikten religionstrennung sollte fuer gebildete moderate christen tatsaechlich eine gute moeglichkeit fuer leben und arbeiten und geldmachen sein

  92. #91 LEUKOZYT (15. Dez 2016 10:59)
    Tankwart mit Messer bedroht

    „Für einen Schuss in den Hoden bekommt ein Räuber 2500 Euro Schmerzensgeld vom NRW…
    NRW hatte sich vergeblich auf eine Notwehrsituation des Polizisten berufen. “

    http://www.kn-online.de/News/Aus-der-Welt/Nachrichten-Aus-der-Welt/2500-Euro-fuer-Schuss-in-den-Hoden
    ———————————————————————-

    Ein Lichtblick: Ein potenzieller Vergewaltiger weniger!

  93. @ #116 ridgleylisp (15. Dez 2016 12:09)
    „Wissen die Deppen da in SH nicht, was das für eine Zumutung für Herrenmenschen ist?“

    doch,
    aber die jetzigen deppen geben das nicht zu,
    und der ersatz fuer die jetzigen deppen
    („afd-fraktion“) muss erst gewaehlt werden.

  94. @ #119 ridgleylisp (15. Dez 2016 12:19)
    „Ein potenzieller Vergewaltiger weniger!“

    ein „ei“ weniger kann theoretisch immer noch
    die weltbevoelkerung mehrfach duplizieren.

    es gibt aber chemische und phys. verfahren,
    die reduzieren das fertilitätspotential des allein-eies unbemerkt harmlos bis gegen null.

  95. @ #111 lorbas (15. Dez 2016 11:53)
    „dass der junge Mann Ihnen auf diese Weise sein Interesse an Ihnen ,mitteilen’ wollte.“

    viele frauen haben darauf hin ja auch erkannt,
    dass es ebenso geraete/substanzen gibt,

    ebenso nonverbal auf diese laut richter „interessenbekundung“ zu geben.

    WOTT SE FAGG DENKT SICH DER RECHTSVERDREHER !!

  96. RotGrün in Schläfrig-Holzbein wartet ab:

    „…beteiligt sich nicht an Rückführungen von nicht als Asylbewerber anerkannten Afghanen. Die Landesregierung warte auf einen vom Bundesinnenministerium zugesagten Bericht zur Sicherheitslage in Afghanistan,“

  97. Als Alibi-Aktion werden medienwirksam ein paar der illegalen Eindringlinge halt ausgeflogen.

    Das schadet der Flutungs-Bilanz überhaupt nicht, da längst ein gut funktionierender und sehr ertragreicher Shuttle-Service übers Mittelmeer eingerichtet wurde.

    Von den Medien verschwiegen werden täglich tausende illegaler Eindringlinge von Nordafrika abgeholt und nach Europa gebracht:

    https://de.sputniknews.com/politik/20161209313705969-denkfabrik-beschuldigt-deutsche-und-us-finanzierte-hilfsorganisationen-des-migrantenschmuggels/

  98. Als gestern bei der Abschiebeshow der Kanzlerin 34 abgelehnte Asylbewerber in ein Flugzeug nach Afghanistan gesetzt wurden, war die Empörung groß. Auf dem Frankfurter Flughafen lief ein wütender Mob auf, eine Mischung aus Gut- und Wutbürgern, die ihre Bereicherungen nicht hergeben mochten.
    ———————–

    Ist es nicht erstaunlich, dass gestern alle Nachrichten meldeten, dass am Abend die Verbrecher abgeschoben werden sollen?

    Ein Drittel von denen sind Schwerverbrecher. Neben Diebstahl wegen Raubes, Drogendelikten, Vergewaltigung oder Totschlag verurteilt.
    Das ist die Spitze des Eisberges!

    Und – kaum sind sie in Kabul, kommen sie mit der nächsten 1001. Schauergeschichte zurück.

    Der Mord an Maria hat uns die Dimension des Einfalls von Verbrechern gezeigt. JEDER Massenmörder oder -vergewaltiger kann herkommen, selbst wenn er ergraut ist, dann ist er erst 17, und wird gepempert wie ein kranker Säugling.

    Die ganze Lüge von Kontrolle, Registrierung und Bescheidwissenwollen ist aufgeflogen.

    Wieviele Tote muss es noch geben?

  99. Flüchtlingspatenschaften oder wie man es nennen will, sind eine sehr gute Idee und vor allem möglich.
    Wenn ich einen Besucher aus einem Land, von dem aus man ein Visum für Deutschland benötigt, zum Besuch einladen will, muss ich bei der Kommune eine sogenannten Verpflichtungserklärung abgeben. Darin bürge ich dafür, dass ich alles Kosten für den Gast übernehme, während der in Deutschland ist. Also konkret Unterkunft, Verpflegung, medizinische Behandlung und auch dafür verantwortlich bin, dass der Gast wieder ausreist. Tut er das nicht, holt sich der Staat das Geld dafür von mir.
    Mit dem Zettel kann der eingeladene, egal ob Verwandter oder Bekannte, zum nächsten Konsulat gehen und bekommt dann meist ein Visum, es sei denn die genialen Botschaftsmitarbeiter schikanieren ihn/sie mit dem Verweis: mangelnde Rückkehrbereitschaft.
    Würde jemand, der ordentlich, mit Visum, hier einreist, Asyl beantragen, warum auch immer, ist derjenige finanziell dran, der ihn „eingeladen“ hat.
    Es geht also, wenn man nur will, die links-grüne Pseudo-Elite will es aber gar nicht.

  100. Was man geschenkt bekommt
    muß man später immer doppelt bezahlen.

    Alter deutscher Geschäftsleute-Spruch

  101. Kosten privatisieren – auf den 1. Blick eine gute Idee.
    ABER bei genauerem Hinsehen sieht es anders aus.
    Ich sehe zwei wesentliche Probleme:
    A) Die Kosten
    werden trotzdem völlig aus dem Ruder laufen, insbesondere wenn noch Familiennachzug hinzukommt (1:1 bis 1:5 …?!) und die Produktion von Kindern einsetzt (1:1 … 1:3 …?!).
    Angenommen, Sorros u.a. würde für 5 Jahre etwas nachhelfen, aber danach versiegt die private Finanzierung, das mit der Abschiebung ist doch eine politische LÜGE und die Kosten explodieren.
    Nach 10 Jahren hätten wir unsere Staatsverschuldung locker verdoppelt.

    B) Die Islamisierung
    wird im Konzept oben überhaupt nicht beachet. Evt. könnte es Ausnahmen geben, bei Personen, die mit Sicherheit nicht den Terroristen, Islamisten und Faschisten Mohammed als Vorbild verehren.

    Ich will unser GG behalten und keine Scharia haben.
    Weder für mich, noch für meine Kinder.
    Islam=Islamismus=Dschihad=Scharia=Faschismus

    Ich sehe nur eine Möglichkeit:
    + Wer den Terroristen, Massenmörder und Islamisten Mohammed als Vorbild verehrt: RAUS.
    + Asyl nur ausserhalb der EU

    Mit dem gleichen Geld könnte 100 mal sovielen Menschen geholfen werden und wir hätten hier keine importierten Probleme mit Islamisierung, Diebstahl, Drogen, Kopftretern, Vergewaltigung, Scharia-Polizei, Terror usw.

    Das mit der Privatisierung betrachte ich allenfals als rhetorische Frage.
    Wir müssen klar unsere eigenen Ziele im Auge behalten.

  102. #128 chevrolet Flüchtlingspatenschaften oder wie man es nennen will, sind eine sehr gute Idee …

    JA, ABER nur
    + in Ausnahmefällen
    + vorher mögliche Kosten als Pfand beim Staat hinterlegen, je nach Alter und Herkunft ca. 10’000 bis 60’000€ für ein Jahr (Pfand eher für 3-10 Jahre im Vorraus)
    + nachweislich keine Verehrer vom Terroristen Mohammed
    + keine Umvolkung durch die Hintertür.

    Wir privat haben auch schon so eine Bürgschaft abgegeben, als ein Freund aus einem Nicht-EU-Land uns besuchen wollte. Wir kannten die Person vorher schon und alles ging gut. Wir haben auch darauf geachtet, dass die Person eine Krankenvesicherung hatte. Nach 2 Wochen war die Person wieder bei sich zu Hause.
    Auf der Ebene prinzipiell gut.

  103. Eilmeldung***Eilmeldung***Eilmeldung***

    Nachfolgend ein Ereignis von nur regionaler Bedeutung:

    ➡ . Polizei
    Polizei bestätigt zwei Tote

    Die Gegend um den Marburger Hauptbahnhof wurde am Donnerstagmittag weiträumig gesperrt, die Polizei ging von einer „unklaren Bedrohungslage“ aus. Inzwischen hat Polizeisprecher Jürgen Schlick zwei Tote bestätigt.

    http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Polizei-bestaetigt-zwei-Tote

    Neues aus der Volksrepublik Marburg:

    15.12.2016 13:27 Uhr

    Polizeimeldung
    Hauptbahnhof in Marburg weiträumig gesperrt

    Der Bereich um den Marburger Hauptbahnhof wurde am Donnerstagmittag großräumig gesperrt.

    Marburg. Grund ist laut Polizei-Sprecher Martin Ahlich eine „unklare Bedrohungslage“, erklärte er auf Anfrage der OP.

    Gerüchte nach einer Geiselnahme konnte er nicht bestätigen.

    Weitere Informationen folgen.

    http://www.op-marburg.de/Lokales/Marburg/Hauptbahnhof-in-Marburg-weitraeumig-gesperrt

    Marburg ist und bleibt „bunt.“

  104. Sehr seltsam, das ist doch nur ein regionales Problem, das ausserhalb der Gutmenschengemeinde niemanden aufregt. Warum kommt denn das in der Tagessau.

    Zu Pt.4-6; 100.000 erscheinen mir etwas sehr wenig, Schliesslich kostet so ein AB den Staat durchschnittlich 2.000€/Monat, das wird wohl in Zukunft auch nicht weniger werden, so dass ich wenigstens 250.000 eher als angemessen betrachte.
    Zwar ist erfahrungsgemäss ein Wirtschaftsunternehmen in der Lage, mehr Qualität billiger abzuliefern, doch grade diejenigen die mehr AB wollen sind doch vehement dafür, möglichst alles und jedes vom Staat machen zu lassen. Vielleicht sollte man deshalb nochmal 100.000 oben drauf packen.

    #16 Pretorius; Wohl eher 100 pro Tag. Wenn in Italien von unserer Laienschlepperkönigin jeden Tag schon hunderte abgeliefert werden. Und dann noch ein Dutzend anderer Schlepperkähne unterwegs sind. Wo kommen die denn alle hin. Italien kann die schlecht stapeln. Auch wenn theoretisch alle Menschen auf der Erde in nem Würfel mit 750Meter Länge Platz hätten.

    #24 Jens-Peter Perlich; Richtig, oder es geht ihm so wie den Syrern, wenn die in ihrer Heimat ankommen, merken die, dass sie dort noch nie waren.
    Ich bin nach wie vor dafür, dass die UNO eine Wüste aufkauft. Dort kann man dann paar Zelte aufstellen und die AB dort unterbringen. Wenns ihnen dort gefällt dürfen sie gern bleiben, wenn nicht wid ihnen hoffentlich wieder einfallen, wo sie eigentlich her sind. Irgendein europäisches Land wird als Herkunft nicht akzeptiert.

    #27 Waldmann; Ich hab mal gelesen, dass bereits 100.000 dieser Tunichtgute bei uns sind. Ich würde ja eventuell noch einsehen, dass die paar wenigen, die mit unseren (aber auch nur mit uns, nicht mit den restlichen Natoleuten) zusammenarbeiten, bei konkreter Bedrohung aufgenommen werden. Das sind dann aber im Höchstfall einige 100.

    #29 ArmesDeutschland; Man sollte die anzeigen wegen Verbreiten von Fakenews. Allein schon die Türken sind doppelt soviele, wie uns die als Gesamtmoslembesatzung vorlügen wollen. In München wurde ja bereits vor einigen Jahren zugegeben, dass da keineswegs 20.000 leben sondern 100.000 was auch in etwa der gefühlten Anzahl entspricht. In Nürnberg ist der Prozentsatz sogar noch höher.

    #31 deruyter; Falscher Ansatz, erst zurück und ausbilden sollen sich die gefälligst von den daheimgebliebenen lassen. Erst heute hab ich auf Puls4 gehört, dass in Österreich urplötzlich 40.000 Moslems verschwunden sind. Der grösste Teil wird wohl mittlerweile unser Land bereichern.
    Nicht auszudenken was passiert, wenn die alle ne militärische Ausbildung hätten. An Waffen kommt man mit etwas krimineller Energie ja problemlos ran. Und man hat ja in Bataclan gesehen, was ein paar wenige mit Kriegsspielzeug anrichten können.

    #35 alte Frau; Selbst dann nicht, das sind grade soviel wie 2014 täglich abgeschoben wurden, wenigstens theoretisch, weil man nicht weiss, ob das angeordnete oder tatsächlich durchgeführte Abschiebungen waren.

    #50 Blue02; Um 50% abgezogen zu kriegen reicht auch schon die Hälfte. 20% SV, nochmal 20% Steuer und dann noch die indirekten Steuern Mwst, wenn man ab und zu was süffelt, Alksteuer, raucht Tabaksteuer. Zusammen sind das auch noch mal 10%.

    #70 merkel.muss.weg.sofort; „Niemand har die Absicht …..“

    #71 Zentralrat der Dunkeldeutschen; Na klar, von den 3,5 Mio hockten 4,3 Mio schon in MRW. Offensichtlich waren die Burkaweiber in München, Nürnberg, Hannover, Stuttgart die ich in der Zeit gesehen hab, wohl aus Antimaterie. Da sollte man vielleicht mal nen Antimateriereaktor wie bei der Enterprise bauen.

    #77 zille1952; 500.000 Unsinn, bereits im Januar 15 warens 600.000, davon wurden im letzten Jahr angeblich 18.xxx abgeschoben, ob tatsächlich ist aber mehr als fraglich, dieses Jahrwarens garantiert auch nicht mehr, sonst machten die wegen den paar HAnseln nicht so nen Aufstand. Tatsächlich wären das lediglich soviele, wie 14 pro TAg abgeschoben wurden, falls die Zahlen die man uns da erzählt stimmen sollten. Selbst unter derVoraussetzung, dass tatsächlich soviele weg sind, wie behauptet sind immer noch 570.000 übrig.
    Im übrigen müssten in der Zwischenzeit locker ne Mio draufgekommen sein.

  105. #130 Synkope (15. Dez 2016 13:57)

    Genau das sage ich ja, ich habe das auch schon mehrfach mit guten Freunden gemacht. Alles war kein Problem, es gibt sogar spezielle Krankenversicherungen, um das abzusichern. Aber das waren sämtlich anständige Leute, die gar keine Lust hatten dauerhaft in Deutschland zu bleiben, sondern mal als Besucher kamen.

    Mit „Flüchtlingen“ kann das genauso funktionieren. Wer das machen will, kann das gerne machen, wenn er/sie dafür zahlt, die jungen Herren bei sich unterbringt und sowas. Motto wie im Rheinland: Wer die Musik bestellt muss sie auch bezahlen. Bin mal gespannt, wie schnell sich dann die Gutmenschen verdrücken werden.

  106. Herr Restle (nomen est omen) möchte gerne noch mehr tote und geschändete (deutsche) Frauen billigend in Kauf nehmen. Wohl als Nachweis seines Gutmenschentums. Das „Jungfrauenopfer“ muss ja nicht er leisten, denn der linkspopulistische Rest-le hat, wie üblich bei linken Menschenfreunden, keine Kinder, trägt also keine Verantwortung von Bedeutung (höchstens für Abtreibungen). Also was scherts ihn? Nach ihm die Sintflut. Nein, auf afghanische Analphabeten mit flexiblen Moral- und Rechtsverständnis zu verzichten geht gaaar nicht! Wer zum Teufel sollte unserer Jugend, den Redaktionsstuben und den Parlamenten des Landes denn dann auch das Opium und den „schwarzen Afghanen“ beschaffen? Eben.
    Wie viele tote und geschändete deutsche Frauen Herr Restle in Kauf zu nehmen gedenkt sagt er nicht. Also wohl unendlich viele.
    Also mich als Frau, „die hier schon länger lebt“, interessiert es einen Scheißdreck ob 160 m Typen, die es gewohnt sind Frauen wie Tiere zu behandeln zurück in Afghanistan von wem auch immer, wie auch immer, getötet werden! (Man erinnere sich nur an die putzigen afghanischen Bräuche der armen „verfolgten“ und „geflüchteten“ netten Afghanen-Herrchen: den Kindsbrautkauf, das Nase-und Ohrenabschneiden, die Verbrühungen, das Säure-ins-Gesicht-schütten bei „Ungehorsamkeit“ etc.)Jeder tote Afghane bedeutet doch vorallem eines: eine etwas freiere Afghanin. Gut!
    Massenhafte Abschiebung? Das wird auch Zeit! Viele sollen für eine Minderheit von Kriminellen büßen, jammert nun der Vollkasko Georg, der abends nicht zu Fuß durch dunkle U-Bahnunterführungen durchmuss und dem noch keine Arabergang das A. versilbert hat. Selbstverständlich sollen sie büßen! Und was heißt hier kriminelle Minderheit? Die Aufenthaltsanfragen der Afghanen, die NACHWEISLICH, in Afghanistan für die rechtlosen Frauen und Mädchen auf die Straße gegangen sind, die hier noch nie eine („ihre“) Frau oder Töchter malträtiert haben, die einer geregelten legalen Arbeit nachgehen und noch nie straffällig wurden, mögen nochmal überprüft werden. (Ich bezweifle, dass auch nur EINER gefunden wird, auf den diese Kennzeichen zutreffen!) Alle anderen: Adios, auf nimmerwiedersehen!
    Solche klein-klein Abschiebungen kommen allerdings zu spät, viel zu spät, um zu überzeugen. Es ist der hilflose Versuch, das politische Ruder nochmal rumzureissen. Aber der Merkel-Kahn wird untergehen.
    Merkel und ihre Helfershelfer gehören vor ein Gericht! Wegen Schleusertums, massenhaftem Rechtsbruch, billigendem in Kauf nehmen von schwersten Straftaten gegen Frauen und Mädchen, Verschleuderung des Volksvermögens an Kriminelle, Zivilisationsfremde und Lügner. Sie hat den Eid Schaden vom deutschen Volk abzuwenden nicht nur gebrochen, die Kinderlose hat ihn in voller Absicht gebrochen und tut es noch.
    Wieviele „Flüchtlinge“ und „Bereicherer“ hat der mit GEZ-Zwangsgebühren fürstlich entlohnte Systemschreiber Restle denn eigentlich in seiner Hütte aufgenommen? Für wieviele hat er gebürgt? Hat der ausgewiesene Gutmensch wenigstens die minderjährige, Analphabetin („emanziperte Sex-Arbeiterin“), die im Bordell um die Ecke für ihre Familie anschaffen muss, ordnungsgemäß bezahlt?(Deutschland = Dank der roten-grünen-grauen „Toleranzpolitik“ aufgestiegen zum Bordell Europas)
    Neuwahlen vorziehen!

  107. Eben höre ich, ein Drittel der abzuschiebenden Afghanen seien UNTERGETAUCHT….

    Ja, wo schwimmen sie denn?

    Diese Innenmisere de Malheur hätte sie bis zum Abflug einsperren müssen.
    Stattdessen schiebt er den schlampigen Griechen quasi den Mord an Maria in die Schuhe.

    Wach auf, wach auf, du deutsches Land,
    hast lang genug geschlafen….!

  108. Warum so bescheiden??? Wie war das noch einmal mit der Strafe für Länder, die keine Illegalen aufnehmen wollen(danke Visegrad Staaten!!!!)? Also 250.000 Euronen sollte den Freunden der Umvolkung Ihre Lieblinge schon wert sein(gleiche Bedingungen für beide Seiten). Und noch etwas, sollte das Schützling, solcherlei Mist bauen, dass hierbei Menschen am Leib und Leben bedroht werden, verfällt die Kaution und eine umgehende Ausschaffung ohne Wenn und Aber sollte hierbei vertaglich festgelegt werden. Natürlich auch Haftung für alle sonstigen Bereicherungen. Und wenn die Sorge um das Schützling im Falle einer Ausschaffung zu groß ist, einer Begleitung desselben steht nichts im Weg, gute Gelegenheit die tollen Errungenschaften dieser wertvollen Kulturen kennenzulernen. Over and Out.

  109. Der plötzliche Untergang Europas wird der Nachwelt wohl ein ziemliches Rätsel aufgeben

    Sofern sich die europäischen Völker nicht mit dem preußischen Kriegsphilosophen Carl von Clausewitz für einen glorreichen Untergang im Sinne Friedrichs des Großen begeistern und die morgenländisch-afrikanische Völkerwanderung doch noch abwehren sollten, dürfte der jähe Untergang der abendländischen Zivilisation den zukünftigen Geschichtsschreibern einige Rätsel aufgeben. Es ist nämlich schwer zu verstehen, warum sich die Europäer nun kampflos von den Mohammedanern überrennen lassen, nachdem ihre Ahnen unter Karl dem Hammer die Sarazenen bei Poitiers besiegt, unter Prinz Eugen die Osmanen bei Zenta, Peterwardein und Belgrad vernichtend geschlagen, bei Las Navas de Tolosa die Mauren zerschmettert, Malta und Wien verbissen gegen die Osmanen verteidigt und die osmanische Flotte bei Lepanto vernichtet haben. Immerhin haben ja weder Seuchen noch Naturkatastrophen und auch keine inneren Kriege die Europäer derart geschwächt, als daß man damit die heutigen Vorgänge erklären könnte…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  110. #143 Rabiator

    Was für ein falsches, verlogenes Arschloch, ein Schmieren“journalist“ par excellence!

    Wen meinen Sie? Oder sollten Sie, ich wage es kaum zu denken, nicht verstanden haben, dass der Artikel ironisch gemeint ist? 😉 Ich bitte um Aufklärung.

  111. Gabs ne Gegenmeinung? Ach nee sind ja die öfftl-rechtl Volkserzieher mit dem Abo auf die richtige Wahrheit. Merke Lügenpresse: Bewusste Manipultation ist eine Form der LÜGE.

  112. Ach ja, die Linken, die „schon länger hier sind“ und am liebsten die Bevölkerungen der meisten armen Länder (und dann am liebsten die mit Moslems) hier aufnehmen und lebenslang umfassend versorgen möchten.

    Sie sollten vielleicht einmal bedenken, dass durch das unaufhaltsame und verheerende Bevölkerungswachstum auch in den moslemischen Ländern mit einer Verdoppelung alle 35 bis 40 Jahre jede Hoffnung leider völlig vergeblich ist.

    Hier einige Zahlen dazu:

    Ägypten: 1950: 21,5 Mio. Einwohner – 1980: 45 Mio. – 2016: 91 Mio. – 2055: vermutlich ca. 180 Mio.
    Pakistan: 1950 37,5 Mio. Einwohner – 1980 80,5 Mio. – 2000 144,5 Mio. – 2016: ca. 205 Mio. – 2050 vermutlich 400 Mio.
    Jemen: 1950 4,3 Mio. Einwohner – 1980 7,9 Mio. – 2000 17,7 Mio. – 2016: ca. 27 Mio. – 2050 vermutlich 52 Mio.
    Marokko: 1962 12,1 Mio. Einwohner – 1982 20,3 Mio. – 2004 29,8 Mio. – 2014: 33,8 Mio. – 2055 vermutlich 67 Mio.
    Afghanistan: 1950 8,1 Mio. Einwohner – 1990 12 Mio. – 2000 20,5 Mio. – 2014: 30 Mio. – 2050 vermutlich 60 Mio.
    Zum Vergleich: In der EU leben momentan 508 Mio. Menschen.

    Wer da bei den oben aufgeführten und vielen anderen Ländern auf eine Besserung hofft, macht sich Illusionen, denn alle demographischen Linien beim Bevölkerungswachstum schießen ohne relevante Trendänderungen weiterhin steil nach oben.

  113. Wieso kämpfen die nicht für ihr Land? Wenn man die vielen Gewaltverbrechen hier in Deutschland betrachtet dann ist doch Deutschland längst auch keine sicheres Land mehr. Wer also sollte aus einem unsicheren Land in ein anderes unsicheres Land „flüchten“ und meinen, dort sicher zu sein?

  114. Dafür will ich nicht länger schuften und Steuern zahlen.

    Sollen doch andere den Bonzen und dem neuen Merkelvolk den Futtertrog füllen.

    Ich will mein Leben genießen, meine Gesundheit schonen und mich nicht für andere zu Tode rackern.

    ich glaube ich fahre meinen Arbeitseifer etwas zurück und halte auch die Hand auf.

  115. „#144 Eduardo (15. Dez 2016 19:11)

    #143 Rabiator

    Was für ein falsches, verlogenes Arschloch, ein Schmieren“journalist“ par excellence!

    Wen meinen Sie? Oder sollten Sie, ich wage es kaum zu denken, nicht verstanden haben, dass der Artikel ironisch gemeint ist? ? Ich bitte um Aufklärung.“

    Na, den Schmierenjournalisten der Tagesthemen (die eigentlich Tagesthemata heißen müßten, aber Journalisten beherrschen keine Fremdwörter) Georg Restle! Oder war der Kommentar auch nur eine Glosse?

  116. 79 zille1952   (15. Dez 2016 10:47)  
    Warum ist die Zahl der abgeschobenen Asylbetrüger von 50 (gestern angekündigt) auf nun 34 geschrumpft, kennt jemand den Grund dafür?
    ———–
    Ich könnte mir denken, das im Anschluß Flugzeug nach Deutschland nicht mehr Plätze frei waren !

  117. #151 Rabiator

    Besten Dank für die Aufklärung! Es ist immer besser, nachzufragen, als gleich loszupoltern (ist mir selbst leider auch schon ein paarmal passiert – ich sollte mehr Vertrauen in meine Mitkommentatoren haben).

    Ich gebe Ihnen völlig recht. Der leider sehr einflussreiche linke Vogel Restle meint es offenbar auch wirklich im Ernst.

  118. Ich finde die Regeln super, aber ich nehme keinen. Ich würde ja liebend gerne, aber ich habe keinen Platz und der Hund ist krank und …

  119. #13 Selberdenker

    Danke für den Link.bestätigt mich nur in meiner Auffassung,dass diesem Land nicht mehr zu helfen ist…ich habe daraus resultierend dieses Land,dass ich seit 1949 bewohnte,dieses Jahr Richtung SO Asien verlassen u werde nie wieder zurück kehren

Comments are closed.