denkWährend ungehindert täglich neue Macho-Kolonien einströmen und sich noch nicht einmal bei Veranstaltungen in einem Rathaus anständig zu benehmen wissen, gibt es offenbar nun aus Islamien die Anweisung, sich offen gegen die europäischen Gesellschaften zu stellen. Bei uns deckt eine Studie auf, dass es in bestimmten Ausländermilieus immer angesagter ist, sich von den Deutschen demonstrativ abzugrenzen. In Holland hetzt die Partei „Denk“ die Migranten offen zur Desintegration auf. Die von den beiden ehemaligen Sozialdemokraten Selcuk Öztürk und Tunahan Kuzu (Foto) gegründete Partei geht mit geradezu niederträchtiger Asozialität gegen jeden Hauch von Integration vor. Der Partei wird derzeit ein Wählerpotential von zehn Prozent eingeräumt. Holland schafft sich ab.

Hier einige Auszüge aus dem Programm, über das die Welt berichtet:

Staatsziel:

Die Integration von Neubürgern wird durch eine gegenseitige Akzeptanz der Kulturen ersetzt.

Propaganda-Ministerium und Scharia-Stasi:

Ein neu geschaffenes „Ministerium für gegenseitige Akzeptanz“ soll streng darüber wachen, dass den Hinzugekommenen nicht zu viel abverlangt wird.

Aus dem öffentlichen Leben müssen alle Namen von historischen Seefahrern und Kolonisatoren verschwinden.

Die niederländische Obrigkeit muss sich für Sklaverei und Kolonialismus offiziell entschuldigen.

Eine Bezeichnung der Bevölkerung als „autochthone“ (ansässige) und „allochthone“ (fremdstämmige) Bürger, wie dies der niederländische Sprachgebrauch kennt, wird verboten.

Eine „Rassismuspolizei“ mit 1000 Beamten soll darüber wachen, dass es nirgendwo zu Diskriminierungen kommt.

Überführte Täter sollen gerichtlich bestraft und vom Staatsdienst ausgeschlossen werden. Auch sollen Richter Verurteilte zu Sozialdiensten bei Zuwanderern verpflichten können; in jedem Fall werden sie in einem staatlichen „Rassismusregister“ als dubiose Staatsbürger verzeichnet.

Islamisierung des Schulwesens:

Für Schulen soll die Erziehung zum Multikulturalismus verpflichtend werden.

Auch sollen islamische Schulen, die oft den Koran auf Arabisch lehren und strenge Geschlechtertrennung vorschreiben, per Federstrich den niederländischen Schulen gleichgestellt werden.

Die Sprachen der Herkunftsländer sollen vermehrt in Hollands Schulen auf dem Lehrplan stehen.

Islamisierung des Gesundheitswesens und der Pflege:

In Krankenhäusern und Altersheimen wird es nach dem Willen der neuen Partei „kultursensibel“ zugehen, was bedeutet: Anpassung an islamischen Verhaltenskodex und an religiöse Speiseverbote.

Arbeitswelt:

Migrantenquote von zehn Prozent in allen Betrieben, Behörden und auch in Vorständen von Konzernen.

Abzocke:

Alltagsprobleme zahlreicher Marokkaner und Türken mit doppelter Staatsbürgerschaft im Sinne der Zuwanderer lösen (z.B. abzugsfreie Überweisung von Renten in die Herkunftsländer).

Außenpolitik:

Die Anerkennung des türkischen Völkermordes an den Armeniern wird ausgesetzt und in einer „unabhängigen“ Kommission neu verhandelt.

Den Palästinenserstaat umgehend offiziell anerkennen.

Die Welt weist darauf hin, dass das Programm dem Özogus-Merkel-Impulspapier gleicht, das auf dem letzten Integrationsgipfel kursierte (PI berichtete). In Deutschland braucht es für solche Ziele keine extra Migrantenpartei. CDU und SPD erledigen das nebenbei.

image_pdfimage_print

 

116 KOMMENTARE

  1. Kann ich nicht ernst nehmen.
    Ebensowenig wie Geert Wikders die nöchsten Wahken gewinnen wird (leider !!), spielen diese Idioten eine nennenswerte Rolle. Bevor Holland sich abschafft, wären es wohl eher die Schweden und Deutschen, die das vollbringen. Aber selbst da glaube ich nicht dran. Also, Ruhe bewahren, politisch weiter kämpfen, Mehrheit erringen, Sozialsysteme für diese Schmarotzer ausknipsen und es ist Ruhe im Karton, basta.

  2. Ich habe bei der örtlichen Flüchtlingshilfe und bei der Kirche Fördermittel für meine geplanten Internierungskurse für junge, männliche Flüchtlinge beantragt, um deren Ängste abzubauen.
    4 Wochen-Kurs: 750 Euro pro Teilnehmer.
    Thema: Keine Angst vor Zwangsarbeit.

  3. Zitat:
    Die Integration von Neubürgern wird durch eine gegenseitige Akzeptanz der Kulturen ersetzt.

    Exakt dies ist nicht nur die Tendenz, sondern auch das erklärte Ziel hier in Deutschland von den Linken. Integration steht nur noch in der Überschrift, im Text steht dann gleichberechtigte Teilhabe und was wir Kartoffeln dazu erbringen müssen! Integration im Sinne von Werte kommt nirgends vor. Das ist nicht von mir aus der Nase herausgepuhlt, sondern die Tendenz aller zig Integrationstagungen auf den ich in den letzten zwei Jahren war!!!

  4. Der Schwerpunkt meiner Kurse liegt natürlich in der Praxis!
    Der theoretische Teil kann kurz gehalten werden, sind ja alles Fachleute.

  5. „Eine „Rassismuspolizei“ mit 1000 Beamten soll darüber wachen, dass es nirgendwo zu Diskriminierungen kommt.“

    – Altsprech. Der Staat geht gegen alle vor, die weiterhin deutsch sein wollen und unter Deutschen leben wollen. Umgekehrt gilt das für Türken, Araber, Zigeuner und Neger natürlich nicht!

  6. Wie bitte? Mit solch einem Programm sind die offziell als Partei zugelassen?

    DAS sind die Rassisten, nicht die Wilders-Partij voor de Vrijheid.

  7. Es grenzt schon ans lächerliche was wir Europäer mit uns machen lassen, in jedem nicht-westlich-kapitalisiertem Land der Welt würden Ausländer die so etwas fordern umgehend des Landes verwiesen aber in Europa lässt man sie Parteien gründen.

    (Ja ich weiss das diese Typen sich als Niederländer bezeichnen dürfen aber wer in seiner Moslemischen Parrallelwelt lebt und nicht die geringste Lust hat sich zu integrieren kann IMHO niemals die Staatsbürgerschaft erhalten)

    Langsam muss man anfangen sich zu schämen ein Europäer zu sein…

    Wenn diese Dinge von Deutschen in der Türkei gefordert würden dann wären sie nur Stunden nach der Verlautbarung nicht des Landes verwiesen sondern tot.

  8. Und zum Schluss melden Öztürk und Kuzu „…vor der türkischen Geschichte nunmehr…den Eintrrrritt unserer Heymat…in das Osmanische Rrrreich!“ (auf türkisch natürlich).

  9. Die europaweite konzertierte Aktion in Sachen „Integration“ nimmt Fahrt auf.

    Freundlich unterstützt von Islamomanen in der Politik!

    Ekelhaft!

  10. Über Merkels dringend gesuchte Fachkräfte

    „Damit bezogen 44 Prozent aller im Land wohnenden Ausländer staatliche Unterstützung. Ein Jahr zuvor betrug die Quote 34 Prozent. Absolut stieg die Zahl der ausländischen Hilfeempfänger um fast 29.000. Dies lag ganz überwiegend an der hohen Zahl neuer Asylbewerber…“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Deutlich-mehr-auslaendische-Sozialhilfeempfaenger

    Zum Vergleich: „Von allen deutschen Schleswig-Holsteinern waren Ende 2015 acht Prozent auf Sozialleistungen angewiesen. 227.300 Betroffene bedeuteten einen Rückgang um ein Prozent.“

  11. Diese Partei wünsche ich mir für Deutschland auch.

    Davor hat die Arbeiterverräterpartei am meisten Angst, da bin ich mir sicher.

    Die Blockpartei auch.

    Davor haben die viel mehr Angst als vor einer AfD.

    Warum gibt es das noch nicht?

  12. Gegenseitige Akzeptanz der Kulturen? Bei aller Gutwilligkeit gibt es Aspekte in anderen Kulturen,die ich unmöglich akzeptieren kann! Wir haben in Deutschland gewisse Grundrechte,aus denen wir unsere Grundwerte ableiten,die wiederum Fundament unserer Leitkultur sind.Und da mache ich nun mal keine Kompromisse.

  13. #7 Elijah (02. Dez 2016 17:12)

    „Am Donnerstag bieten wir eine Gruppe nur für Mulime an“…

    = Muslime mit Bulimie?

  14. Die Musels können die Füße nicht ruhig halten. Gut so. Bogen überspannen, so gehts.

    Statt Integration folgt nun der Rausschmiss aus Europa.

  15. Im März 2017 sind niederländische Parlamentswahlen und da wünsche ich dem Herren Geert Wilders schon jetzt viel Erfolg!

  16. Die Maske fällt. Umgekehrt müssen wir ins ganz Europa da folgende Staatsziel durchsetzen: Re-Migration dieser Leute.

  17. #7 Elijah (02. Dez 2016 17:12)

    Schwimmkurs nur für Muslime.

    http://www.schwimmschule-marlin.de/index2.htm
    (und links auf Aquafitness klicken)

    Am Donnerstag bieten wir eine Gruppe nur für Mulime an

    freie Plätze auf Anfrage

    Termine
    Mo.
    Wasser

    3 Kurse

    09.00-10.30 Uhr
    Do.
    Wasser

    ➡ Muslime
    11.00-11.45 Uhr
    Do.
    Wasser
    11.45-12.15 Uhr
    Fr.
    Wasser
    18.45-19.30 Uhr
    Sa..
    Wasser
    13.30-14.15 Uhr
    andere Termin auf Anfrage-

    Am Donnerstag bieten wir eine Gruppe nur für Mulime an

    freie Plätze auf Anfrage

  18. 1683 – alles umsonst gewesen? Die Völker, die schon mal unter dem Türkenjoch gelitten haben, wissen, warum sie das nicht noch einmal haben wollen. Wenn es den wohlstandsverwöhnten Westeuropäern eben so gut geht, daß sie zu faul werden, bei der Wahl auf ihre Freiheit zu achten, dann werden sie eben unterjocht.

  19. Die tarnen sich nur als Migrantenpartei

    meinen aber den Islam, den Islam, und den Islam.

    Es sind nur die national-religiösen Moslems die ständig mehr islamische Scharia-Sonderrechte (als angeblich ihnen zustehende Teilhabe getarnt) fordern, und die Ansprüche mit jedem nachgeben noch höher schrauben! Bis wir im islamischen Scharia-Staat leben werden.

    Die Einwanderer bei mir im Ort, z.B. Kroaten, Polen oder Italiener machen in den Vereinen mit und nehmen an allen Feiern im Ort teil und stellen überhaupt keine Forderungen an uns.

    Die einzigen die ähnlich nervtötend und aggressiv irgendwelche Sonderrechte fordern und dauerbeleidigt sind, das sind die schwarzen Berufsfunktionäre.

  20. Die holländische „Denk“-Partei gibt es seit zwei Jahren, Dirk Schümer hatte schon im Mai darüber berichtet. Was ich an seinem akuellen Artikel vermisse, ist eine Schilderung, wie diese türkischen Dreistigkeiten in der holländischen Öffentlichkeit aufgenommen werden. Wird Tacheles geredet oder schweigt man verdruckst bzw. peinlich berührt wie hierzulande über die von Schümer erwähnten Forderungen der „Migrant*innenorganisationen“?

    Die beiden Türken waren auch schonmal bei PI Thema, nämlich als beide vor zwei Jahren von Hollands Sozialdemokraten rausgeschmissen wurden:

    http://www.pi-news.net/2014/11/niederlande-islamische-abgeordnete-wuenschen-andersdenkenden-allahs-strafe/

    Vielleicht kann unser Holländer Stekel da weiterhelfen.

  21. Robert Stoppelbart-Habeck,
    als gelernter Lyriker ohne reale Chance auf selbsttragende Festanstellung und deshalb als Energieminister der Grünen Khmer versorgt,
    geht die Probleme des Landes fachkundig an:

    „Robert Habeck will das nächtliche Dauerblinken von Windrädern verringern. “
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Habeck-will-weniger-naechtliches-Blinken-bei-Windraedern

    Seine Experten-Erfahrung „Sachkunde 3. Klasse“
    sagt ihm, dass man Lampen ausschalten kann:

    „Es stört viele Menschen, wenn Windanlagen nachts durchgehend blinken und es nie ganz dunkel wird. Die Technik, um das zu beenden, ist inzwischen verfügbar, wir halten sie für ausgereift“, sagte Habeck.

    Der Fantasierer arbeitet 500m von mir.

  22. Mir ist lieber, diese Bereicherer wählen ihre eigenen Parteien, wo jeder die Pläne selber lesen kann und sie verstecken sich nicht mehr in den Altparteien.

  23. Parteiprogrammpunkte der Denk – Partei, von denen jeder auch gegen diese selber gerichtet werden kann.
    Moslem wie hältst du es mit:
    Rassismuspolizei
    Rassismusregister
    Ministerium für gegenseitige Akzeptanz
    Migrantenquote
    Erziehung zum Multikulturalismus
    Entfernung aller Namen von historischen Seefahrern und Kolonisatoren im öffentlichen Raum
    chemische Kastration von Tätern bei Kindesmissbrauch

    Gut so,
    dann sind die Frontlinien wenigsten klar gezogen und, für jeden erkennbar, damit hat der Feind ein Gesicht.

    Es hört dieses scheinheilige Versteckspiel und Eindringen wie wie Mos – Öl auf.

    Hier sind wir und dort seit ihr, auf geht es.

  24. Überall wo der Steinzeit-Islam mit seiner Affen-Scharia einsickert folgen Terror gegen Ungläubige und Eroberungsfantasien.

    Der Islam ist angetreten zu Unterwerfen und zu Versklaven.

    Wieso rotgrüne Irre sich begeistert vor dem Eroberungs-Islam in den Staub werfen und sofort ihre hohen rotgrünen Ideale über Bord werfen ist eins der größten Mysterien der Menschheit!

    🙂

  25. Wo ist mein beitrag hin?

    10..

    Die beiden haben sich herein geschlichen.
    Est uber eine etablierte partei (hier war es PVDA)
    dan sich absetzen und ihren sitzt behalten unter andere namen.
    Kommt hier in klumpen und drogen land oft vor.

  26. #25 LEUKOZYT (02. Dez 2016 17:30)

    Robert Stoppelbart-Habeck,
    als gelernter Lyriker ohne reale Chance auf selbsttragende Festanstellung und deshalb als Energieminister der Grünen Khmer rundumvollversorgt,
    geht die Probleme des Landes fachkundig an:

    „Robert Habeck will das nächtliche Dauerblinken von Windrädern verringern. “
    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Habeck-will-weniger-naechtliches-Blinken-bei-Windraedern

    Seine Experten-Erfahrung „Sachkunde 3. Klasse“
    sagt ihm, dass man Lampen ausschalten kann:

    „Es stört viele Menschen, wenn Windanlagen nachts durchgehend blinken und es nie ganz dunkel wird. Die Technik, um das zu beenden, ist inzwischen verfügbar, wir halten sie für ausgereift“, sagte Habeck.

    Der Fantasierer arbeitet 500m von mir.

    Meint dieses Nachtschattengewächs mit dem IQ von fünf Metern Feldweg die roten Warnleuchten auf den Windrädern?
    Diese sind die Warnleuchten für den Flugverkehr.

    WindräderNeue Technik schaltet Warnlampen nur bei Bedarf an

    18. August 2015

    Warnlampen an Windrädern dürften ein seltener Anblick werden: Neue Systeme leuchten nur, wenn sich Flieger nähern.

    Das nächtliche Blinken von Windenergieanlagen (WEA) geht den Menschen in unmittelbarer Nähe mächtig auf die Nerven. Kilometerweit sind die roten Lichter zu sehen. So will es das Gesetz. Ab einer Höhe von 100 Metern ist eine sogenannte Befeuerung Vorschrift, damit kleine Flugzeuge die WEA als Hindernis erkennen, wenn es dunkel, neblig oder diesig ist.

    http://www.wiwo.de/technologie/green/biz/windraeder-neue-technik-schaltet-warnlampen-nur-bei-bedarf-an/13552526.html

  27. #7 Elijah (02. Dez 2016 17:12)

    Wozu das denn? Ist dann da garantiert kein Schweinefleisch im Wasser?

    Leute echt jetzt. Zieht´s Euch rein: Die bekommen extra Schwimmzeiten, damit sie nicht mit „Ungläubigen“ ins Wasser müssen. Uns wird aber zugemutet, dass die immer schwimmen gehen können. Wer kann das denn noch fassen?

  28. @ #4 sophie 81 (02. Dez 2016 17:09)
    „Fördermittel für … Internierungskurse für junge, männliche Flüchtlinge beantragt“

    Eine gute Idee, Soffie,
    denn wenn ihre Integration wieder schief geht,
    sollten MUFL ebenso sensibel auf temporäre, kurze Internierung vorbereitet werden,
    bevor es zur gesetzlichen Ausschaffung geht.
    Gute Geschaefte dabei !

  29. Hilfsorganisationen machen mit Flüchtlingskrise hohe Überschüsse
    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Geld-fuer-Fluechtlinge-haengt-bei-den-Helfern-fest

    Hannover. Niedersachsens Hilfsorganisationen haben mit der Bewältigung der Flüchtlingskrise teilweise Millionengewinne gemacht. Das geht etwa aus internen Unterlagen der Johanniter hervor, die dieser Zeitung vorliegen und deren Tendenz von Vertretern anderer Verbände bestätigt wird. „Mit einem Ergebnis von über 20 Millionen Euro ist dieser Bereich immer noch der wesentliche Faktor für das sehr gute Ergebnis des Landesverbandes“, heißt es im internen Bericht der Johanniter für das dritte Quartal 2016.

    In Niedersachsen kümmern sich neben der Johanniter-Unfall-Hilfe noch das Deutsche Rote Kreuz (DRK), der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und die Malteser um Unterbringung, Versorgung und zum Teil auch die Integration von Flüchtlingen. Für die Erstversorgung bekommen sie vom Land Pauschalbeträge bezahlt, die sich aufteilen in einen Grundbetrag für die Bereitstellung einer Unterkunft sowie einen pauschalen Tagesbetrag für jeden einzelnen Flüchtling, der tatsächlich beherbergt wird. Das Land habe sich für die Zahlung von Pauschalen und Abschlägen entschieden, „um die Hilfsorganisationen zu entlasten und deren Liquidität sicherzustellen“, bestätigte eine Sprecherin des Innenministeriums. Doch diese Pauschalen waren offenbar mehr als kostendeckend. So zeigen die Unterlagen der Johanniter, dass allein in den ersten neun Monaten dieses Jahres etwas über 20 Millionen Euro durch die Flüchtlingshilfe eingenommen wurden. Eingeplant ­ waren nur 3,5 Millionen Euro. Der Geldsegen sei in anderen Geschäftsbereichen dazu genutzt worden, dass „Investitionen getätigt und Maßnahmen ergriffen wurden, die ohne die Überschüsse in der Flüchtlingshilfe unterblieben wären“. So sei unter anderem für rund eine halbe Million Euro medizinisches Gerät vorzeitig ausgetauscht oder neu angeschafft worden. Mähnert vom Johanniter-Landesverband sagte, die Abrechnung der Flüchtlingshilfe sei noch nicht abgeschlossen. Die Gelder der Flüchtlingshilfe habe der Verband genutzt, um Ausgaben in anderen Bereichen querzusubventionieren. Die Sprecherin des Innenministeriums sagte, das Land prüfe, ob die Pauschalzahlungen angemessen gewesen seien. Gegebenenfalls werde man Geld zurückfordern

  30. Nachtrag zu #26:

    Die beiden Türken spielen auch bei der blödsinnigen „Zwarte Piet“-Debatte eine ungute Rolle. Hollands Justizminister Ard van der Steur hat jetzt auf eine entsprechende parlamentarische Anfrage geantwortet, und die kam eben von diesen beiden Bereicherern, von Tunahan Kuzu und Selçuk Öztürk. „Wir leben im Zeitalter der Konstrukte“, meint FAZ-Leser
    Christopher Haas, „und genau diese sind es auch, die – nicht nur in Deutschland – gesellschaftsvergiftende Ausmaße annehmen“:

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/nikolausfest-in-den-niederlanden-schwarzer-peter-14555547.html

  31. #37 kleiner_Onkel (02. Dez 2016 17:45)

    #7 Elijah (02. Dez 2016 17:12)

    Wozu das denn? Ist dann da garantiert kein Schweinefleisch im Wasser?

    Leute echt jetzt. Zieht´s Euch rein: Die bekommen extra Schwimmzeiten, damit sie nicht mit „Ungläubigen“ ins Wasser müssen. Uns wird aber zugemutet, dass die immer schwimmen gehen können. Wer kann das denn noch fassen?

    Wird denn bevor die Rechtgläubigen baden gehen, auch das Wasser ausgewechselt?

    Es ist den Rechtgläubigen doch nicht zuzumuten im Wasser der Ungläubigen zu baden.

    Als Badegast würde ich unbemerkt mal ein Stück Schweinefleisch mit ins Bad bringen und es dort im wasser zurücklassen. Das ganze jedoch nicht ohne das es die Öffentlichkeit erfährt.

    Uiii, schau mal. Was schwimmt denn da? Herr Bademeister schauen sie doch bitte mal, was ist denn das?
    Sieht aus wie ein Stück Fleisch. Schweinefleisch?

    🙂

  32. Alles kein Problem ! Wir müssen nur zukünftig dafür sorgen , wie in den USA geschehen, dass Leute das Ruder übernehmen wie der zukünftige Verteidigungsminister der sich zu dem Problem folgendermaßen äußert : „es gibt Arschlöcher, die müssen erschossen werden“

  33. @Alle Danke für das Feedback.

    OT FREIBURG

    Freiburg erhält nach jetzt dem zweiten Mordfall in wenigen Wochen 25 mehr Polizisten
    *http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/nach-mord-an-joggerin-freiburg-bekommt-mehr-polizisten-14555790.html

    Laut offizielle Webseite hat Freiburg nur 3.570 Flüchtlinge aufgenommen.
    http://www.freiburg.de/pb/,Lde/627851.html
    Wenn man morgens in Freiburg herum schaut sieht man nichts. Ab Mittag geht es dann los und die Stadt ist kaum wieder zu erkennen. Abend trauen sich immer wenige Einheimische nicht in die Stadt. Die sog. temporale No-Go-Zone.

    Aus der Badischen Zeitung ist zu entnehmen
    Der Finanzbericht schätzt die Ausgaben für Wohnen, Betreuung und Integration auf 50 Millionen Euro in diesem Jahr. Mehr als doppelt so viel wie im Etat kalkuliert
    *http://www.badische-zeitung.de/freiburg/riesiges-finanzloch-kann-freiburg-die-kosten-stemmen–125081175.html
    Das wären mehr als 13.300 EUR pro Kopf.

    Baden-Württemburg zählt ca. 10.47 Mio. und 23.963 Polizeibeamte.
    *https://www.polizei-bw.de/UeberUns/Seiten/default.aspx

    UNBEGINGT AUF SEITE 25 schauen (PDF)
    https://www.polizei-bw.de/UeberUns/polizeireform/Documents/Download%20Startseite/Menschen_Daten_Zahlen_Polizei_BW.pdf

    Voll Politically Correct

  34. @ PI-NEWS

    @ Alle

    „NL: Migrantenpartei fordert Desintegration“

    DIES IST KORAN-KONFORME PFLICHT

    UND NENNT SICH „WALA & BARA“:

    LOYALITÄT & LOSSAGUNG/Freundschaft & Meidung

    Freundschaft nur zu wahren Moslems, Wohlwollen, Hilfe, Unterstützung, Loyalität, Treue;

    alle anderen meiden ggf. vernichten, Trennung, Ausschluß, Haß!

    Besonders Sure 9 legt gleich am Anfang los:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81'_wa-l-bar%C4%81
    Aber auch die Surenverse: 60;1 + 60;4 + 3;28 + 4;89 + 5;51* + 5;57 – Ohne Gewähr, da grade keine Zeit zum nachlesen.

    Kloran
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    Dazu auch Koran

    4;59 O ihr, die ihr glaubt, gehorcht Allah und gehorcht dem Gesandten und denen, die unter euch Befehlsgewalt besitzen. Und wenn ihr über etwas streitet, so bringt es vor Allah und den Gesandten, wenn ihr an Allah glaubt und an den Jüngsten Tag. Das ist das Beste und nimmt am ehesten einen guten Ausgang.

    5;50 Wollen sie etwa die heidnischen ungerechten Rechtsbestimmungen? Allahs Urteil ist fürwahr das beste

    5;51* O ihr Gläubigen! Nehmt Juden und Christen(Nazarener) nicht als Vertraute/Freunde(Wali**), denn sie sind miteinander verbündet und sind euch gegenüber feindlich eingestellt! Wer sie zu Vertrauten nimmt, stellt sich in ihre Reihe. Allah leitet die Ungerechten/Frevler, die Seine Gebote und Verbote nicht einhalten, nicht zum rechten Weg.

    ++++++++++++++++++++

    **Wali … “ bedeutet im Islam Verbündeter, Freund Gottes, Helfer, Beschützer und Heiliger. Der Begriff hat verschiedene Bedeutungsnuancen. Im Koran-Vers al-Wala wa-l-bara (Sure 5,51) steht wala für Schützer/Patron, Vormund. Wali ist jemand, dem Gott nahe ist und der selbst Gott nahe ist.

    Der Begriff ist nicht zu verwechseln mit dem Wali, dem Gouverneur einer Wilaya oder Vilayet (türk.)…

    Für eine Heirat nach islamischem Recht (Ausnahme, die hanafitische Rechtsschule) ist der Frau zwingend ein Wali als Heiratsvormund vorgeschrieben…“
    wikipedia.org/wiki/Wal?

  35. Gestern hat Von der Bellen den besonderen Wert der „Staatsbürgerschaft“ genannt.
    Die auch IS-Rückkehrer verdienten.

    Ich befürchte, dass es in Europa schon sehr bald Konflikte geben wird. Wo es nicht mehr um Parteien oder Staatsbürgerschaft oder Nationalität gehen wird.

    Samuel Huntington lässt grüßen.

  36. „Eine „Rassismuspolizei“ mit 1000 Beamten soll darüber wachen, dass es nirgendwo zu Diskriminierungen kommt. Überführte Täter sollen gerichtlich bestraft und vom Staatsdienst ausgeschlossen werden. Auch sollen Richter Verurteilte zu Sozialdiensten bei Zuwanderern verpflichten können; in jedem Fall werden sie in einem staatlichen „Rassismusregister“ als dubiose Staatsbürger verzeichnet.“

    Sozialdienst bei Zuwanderern? Und was ist mit den Zuwanderern, die rassistisch sind? Müssen die dann Holländern, die schon länger da wohnen, den Arxxx abwischen?
    Alleine dieser Programmpunkt qualifiziert die beiden Spacken zu lebenslangem Arxxxwischen bei Holländern.

  37. #14 LEUKOZYT (02. Dez 2016 17:16)
    Über Merkels dringend gesuchte Fachkräfte

    „Damit bezogen 44 Prozent aller im Land wohnenden Ausländer staatliche Unterstützung. Ein Jahr zuvor betrug die Quote 34 Prozent. Absolut stieg die Zahl der ausländischen Hilfeempfänger um fast 29.000. Dies lag ganz überwiegend an der hohen Zahl neuer Asylbewerber…“

    http://www.kn-online.de/News/Aktuelle-Nachrichten-Schleswig-Holstein/Nachrichten-Schleswig-Holstein/Deutlich-mehr-auslaendische-Sozialhilfeempfaenger

    Zum Vergleich: „Von allen deutschen Schleswig-Holsteinern waren Ende 2015 acht Prozent auf Sozialleistungen angewiesen. 227.300 Betroffene bedeuteten einen Rückgang um ein Prozent.“

    Das in SH.
    SH das ich jetzt noch nicht als Muslimen Molloch ansehen würde. Zumindest nicht im Vergleich mit Berlin und dem Ruhrpott.
    Da dürfte die Quote noch höher sein

  38. Wo bleibt die Forderung, daß jeder dieser Mikroben Anspruch auf seine persönlichen Senftenträger hat?!

    Das sollte wohl auch noch drin sein.

  39. #43 lorbas (02. Dez 2016 17:56)

    Gute Idee. Die kann man aber noch verbessern. Nicht nur ein Stück, das ist zu leicht zu entfernen. Überall ein bisschen Schweinegehacktes „hinbröseln“.

  40. Der Welt-Artikel fängt stark an mit „Gewöhn dich dran!“. Er entlarvt das Gerede „kultursensibel“ als Political Correctness, auch wenn er den Begriff nicht verwendet. Eigentlich ein sehr guter Artikel.

    Leider stört das eingefügte Bild mit der Lügen-Überschrift: „Flüchtlinge und Deutsche haben ähnliche Grundwerte“.

  41. Es wird Zeit, dass es eine solche Partei auch in Deutschland gibt.

    Dann wären die Fronten geklärt und diese Alternative zur westlichen Gesellschaft auch in Zahlen fassbar.

    Die „Gutmenschen“ in den Altparteien versuchen dies derzeit noch über einzelne Zugeständnisse zu verhindern.
    Anzunehmen ist m.E. nämlich eine zweistellige Prozentzahl.

  42. #17 Orwellversteher (02. Dez 2016 17:17)

    „Diese Partei wünsche ich mir für Deutschland auch.“

    Nö.

    Kaiserreich-JETZT.

    Türken-raus.

    War noch was?!

  43. Die SPD wird sich halbieren bis vierteilen, wenn sich die Türken und die Levante in einer eigenen Partei zusammentun. Wer soll dann noch Stammwähler sein? Dann wählt doch jeder besser – je nach Richtung lieber das Original.

  44. … Programme kann man viele haben, in Demokratien braucht man aber auch Mehrheiten und da sind sie noch nicht … zwei Schwalben machen noch keinen Sommer … ansonsten besteht das Programm ausschließlich aus Forderungen, so wie man es von Menschen aus Forderasien kennt …

  45. #7 Elijah (02. Dez 2016 17:12)
    Schwimmkurs nur für Muslime.

    http://www.schwimmschule-marlin.de/index2.htm
    (und links auf Aquafitness klicken)

    Wahrscheinlich wird Donnerstag morgens vorher immer das Becken geputzt und mit neuem Wasser aufgefüllt, damit die Korrektgläubigen nicht beschmutzt werden.

    Vorbildlich! xD

  46. Ein Link hat gefehlt.

    Messerstecherei Stuttgart
    Ein 22-Jähriger wird am Bahnhof in Asperg niedergestochen.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.blaulicht-aus-der-region-stuttgart-22-jaehriger-mit-messer-schwer-verletzt.4f94a646-745c-4f85-bfe4-3441f7c367bf.html

    Hamburg: Bewaffnete Räuber fesseln Angestellte eines Möbelhauses (plus Polizeibericht)
    *http://www.shz.de/regionales/newsticker-nord/raeuber-fesseln-angestellte-eines-moebelhauses-id15505656.html

  47. Migrantenpartei? Drauf geschi§§en!
    http://www.focus.de/politik/deutschland/alarmierende-studie-zunehmende-abschottung-unter-migranten-experte-warnt-vor-sozialer-sprengkraft_id_6288016.html
    Sie kommen aus ihren 3. Welt Islam-Scheisshaufen zu uns, weil sie in ihrer alten Heimat angeblich vor dem Islam weggelaufen sind. Zur Erinnerung: es gibt 57 islamische Staaten auf unserem Globus, in 56 davon herrscht Krieg. Alle strömen nach Deutschland um was zu tun? Dankbar sein für die Aufnahme und den Schutz vor Verfolgung durch sogenannte „Islamisten“??? Nein, weit gefehlt. Das, wovon sie angeblich davonrennen, versucht das Gesochs durch die Hintertür in UNSEREM LAND einzuführen. Nämlich eine islamische Gesellschaftsordnung unter dem Dach der Scharia! Wer nicht nachvollziehen kann, das wir das hier nicht haben wollen, der muss ein geistesgestörter Politiker sein oder schlimmer, ein extrem naiver Gutmensch.
    H.R

  48. #46 Maria-Bernhardine (02. Dez 2016 17:57)

    DIES IST KORAN-KONFORME PFLICHT UND NENNT SICH „WALA & BARA“: LOYALITÄT & LOSSAGUNG/Freundschaft & Meidung

    Freundschaft nur zu wahren Moslems, Wohlwollen, Hilfe, Unterstützung, Loyalität, Treue; alle anderen meiden ggf. vernichten, Trennung, Ausschluß, Haß!

    ———–
    Danke für den Hinweis, dass dies eine „offizielle“ Strategie des politischen Islams ist.

    Der Wikipedia-Artikel ist gut, hier ist der richtige Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Wal%C4%81%27_wa-l-bar%C4%81%27

  49. #58 notar959 (02. Dez 2016 18:09)

    „… … zwei Schwalben machen noch keinen Sommer … …“

    Nee, aber die zwei Spacken machen bei mir einen Hals.

  50. Anteilige Bewohner eines Landes in %:

    Unter 10 % halten sie die Füße still und nutzen die im Islam erlaubten Lügen.

    Ab 10 % beginnt die kritische Masse und es wird langsam ernst.

    Ab 30 % bilden sie Milizen, die auch schon mal „nicht mehr nett“ sind.

    Ab 40 % ist …….ENDE IM GELÄNDE…..

  51. „Der Partei wird derzeit ein Wählerpotential von zehn Prozent eingeräumt.“
    Das scheint mir völlig unglaubwürdig. Die „peilingen“ erwähnen DENK kaum und wenn dann mit zwei Sitzen in der Zweiten Kammer (Grössenordnung von 3%).
    Gegen die Türkische Fünfte Kolonne und ihre negroiden Unterstützer wie Sylvana Simons hilft nur Teufelsaustreibung à la Geert Wilders: weniger, weniger. Einfach Repatriierung: Rückführung in die Türkei oder in die Sub-Sahara. Nicht Holland schafft sich ab, sondern die Hauptverwaltung in Berlijn verlangt die gutmenschliche Umerziehung der Nachbarvölker und erteilt entsprechende Weisungen an die Filialleitungen in z.B. Den Haag oder Wien. Berlijns Strohmann in Wien ist ein gewisser Alexander van der Bellen. Dennoch gibt es dort wie in ´s-Gravenhage unbotmässige Widerstand seitens Hofer und Geert Wilders (Prognose für 2017 etwa 20% der Sitze und damit weitaus grösste Fraktion im Parlament). Auch von der Ungarisch-Serbischen Grenze wird noch Widerstand gemeldet (Panorama/Reschke von gestern).
    http://frontbencher.nl/peilingen/

  52. POL-KA: (KA) Malsch- Mädchen sexuell belästigt
    02.12.2016 – 11:46
    Malsch (ots) – Ein 12-jähriges Mädchen ist am Donnerstag vor der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Benzstraße von einem bislang unbekannten mutmaßlichen Bewohner sexuell belästigt worden. Das Mädchen, das zusammen mit seiner Mutter unterwegs war, um Zeitungen auszutragen hielt sich zu diesem Zweck im Eingangsbereich der Unterkunft auf. Dort wurde es von dem Unbekannten zunächst angesprochen. In der Folge fasste er dem Kind an die Brust und lud es in sein Zimmer ein. Obwohl die 12-Jährige ablehnte, berührte er sie wiederum an der Brust und griff ihr in den Schritt. Als sich das Mädchen wehrte, suchte er schließlich das Weite. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3500416

  53. Solch eine Partei ist doch fantastisch,
    sie sorgt dafür,daß die Gräben zwischen Migranten und der angestammten Bevölkerung tiefer wird und dokumentiert dies auch noch.
    Eine bessere Darlegung ihres Verhältnisses zum Gaststaat kann man gar nicht liefern und damit dürfte auch dem Letzten klar werden was die hier alle suchen,nämlich eine konsequente Islamisierung,die Scharia auf dem Boden der Sozialsysteme und deren Ausnutzung.

  54. Auch die „liberale“ Dschihadisten-Macherin Lamya Kaddor u. Verein haben solche (ausbaufähigen) Tricks im Programm:

    Die theologische Basis für die Repräsentanz von liberalen Muslimen und Musliminnen in Deutschland lässt sich auf einen gemeinsamen Nenner bringen:

    die Schahâda – das islamische Glaubensbekenntnis. Dieses bezeugt den Glauben an den Einen Gott sowie den Glauben an Muhammad als Gesandten Gottes(Anm.: …des Islam-Gottes Allah!)…

    Der LIB e.V. ist parteiunabhängig. Er ermutigt seine Mitglieder, an Gesellschaft und Politik in Deutschland/Europa zu partizipieren(Anm.: Moslems vereinnahmt/nehmt, was ihr kriegen könnt, Materielles u. Ideelles u. transformiert es islamgerecht, gell!)…

    Der LIB e.V. verfolgt im Wesentlichen folgende Ziele:

    Pflege von Religion sowie religiösen Belangen im Sinne ihrer Mitglieder

    Repräsentation der Stimme liberaler Muslime

    Etablierung als Ansprechpartner in theologischen Fragen für Gesellschaft, Politik und Religion

    Einführung eines flächendeckenden islamischen Religionsunterrichts in deutscher Sprache an öffentlichen Schulen

    Kompetenzförderung durch Vermittlung theologischen Fachwissens

    (…)

    Veränderung bzw. Öffnung der Universitätslandschaft für islamische Belange

    Förderung eines offenen wissenschaftlichen Diskurses

    (…)

    Etablierung eines interreligiösen Diskurses in alle Richtungen
    http://lib-ev.jimdo.com/inhalte-und-ziele/

    (Anm. d. mich)

  55. #17 Orwellversteher (02. Dez 2016 17:17)
    „Diese Partei wünsche ich mir für Deutschland auch.
    Davor hat die Arbeiterverräterpartei am meisten Angst, da bin ich mir sicher.Davor haben die viel mehr Angst als vor einer AfD.“

    Da könnten Sie Recht haben. Die NL-SPD (Partei der Arbeit: PvdA) schmilzt wie Schnee in der Sonne. Die DENK-Türken haben die PvdA zuerst systematisch unterwandert und machen sich jetzt als Ankaras Fünfte Kolonne „selbstständig“. Der SPD wird es nicht anders ergehen, Allah-sei-Dank.

  56. @ #62 MASLI (02. Dez 2016 18:13)

    Danke!

    🙁 Habe nebenher Karotten geschnippelt u. wohl beim hin- u. zurückklicken einmal zu weit geklickt.

  57. Hat niemanden mitbekommen?

    Wikileaks hat Beweisdokumente

    Ein Schatz von WikiLeaks-Dokumenten, die den wahren Umfang der Zusammenarbeit zwischen den deutschen und US-Spionage-Agenturen enthüllten, gefährdet dieAngela Merkel Hoffnung, die EU dominieren zu können – so Julian Assange heute.

    Google Translate
    https://translate.google.com/translate?sl=en&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http://www.express.co.uk/news/world/739155/WikiLeaks-reveals-US-Germany-spies-cooperating-Julian-Assange-says

    Original
    http://www.express.co.uk/news/world/739155/WikiLeaks-reveals-US-Germany-spies-cooperating-Julian-Assange-says

  58. # 43 lorbas

    Mein Opa würde jetzt sagen: „So ein Lo..rrr (schön rollen)…bas..chen aber auch!“ Dann würde er verschmitzt lächeln.

    Das ist ja eine feine hinterhältige Idee.

    Badekappen mit angenähten Schweineohren wären auch ganz nett…

    Mann, hab‘ ich ’nen Brast (wer’s nicht weiß, das ist eine Stinkwut!).

    ——————-

    Heute bei Rossmann an der Nebenkasse.

    Ein sehr hochgewachsener Schuhcrememann zeigte der Kundin, die an der Reihe war, seine Artikel und wollte vorgelassen werden, artikulierte sich aber nicht verständlich oder gar höflich, sondern zeigte vehement auf seinen Einkauf!
    Sie hatte ihn genau verstanden, sich aber so richtig bewusst „blöd“ angestellt. Er musste ans Ende der Schlange! Ha! Nix mit – du Frau, ich Mann, ich vor!

    Jetzt war ich aber mal so richtig schön
    N A ( + letzter Buchstabe im Alphabet) und ein I.

  59. @ #60 Union Jack (02. Dez 2016 18:09)
    „kiel-24-jaehriger-nach-messerstichen-in-u-haft“

    „Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert“

    Warum das denn, ihr faulen Säcke –
    sind alle Eure Löschtasten verschlissen ?
    Deaktiviert Euch gleich selbst.

  60. Die Maske fällt. Umgekehrt müssen wir ins ganz Europa da folgende Staatsziel durchsetzen: Re-Migration dieser Leute.

    In 1948 haetten die Indonesier genug von den Hollaendischen kolonisatoren und wollten sie los werden. Es gab einen blutigen Krieg mit 150.000 Toten an Indonesischer Seite und 5.000 Niederlaender. Nach 4 Jahren war den Krieg zu ende und es war vorbei mit das Niederlaendische Imperium von 400 jahren.

    Gleichfalls wollten die Algerier ab 1954 die Franzosen loswerden. Krieg dauerte bis 1962. Algerien 300.000, Franzosen 17.500 umgekommen.

    Was davon gelernt werden kann: wahrscheinlich geht es nicht ohne Krieg. Remigration per Wahlkabine ist ausserst unwahrscheinlich. Aber dafuer muss mann einen Rechtfertigungsgrund haben die allgemein anerkannt wird: das imperiale Charakter des Islams. Aber zuviele stecken noch die Kopf im Sand.

    Wie auch immer, Indonesien und Algerien zeigen wie es geht (frei nach Lutz Bachman).

  61. Es wird Bürgerkrieg in ganz Europa geben, wenn die Einwanderung nicht gestoppt und die Remigration eingeleitet wird.
    Die Muslime werden nicht ruhen, bis sie uns ihre barbarische Kultur aufgezwungen haben. Es werden immer mehr – durch Geburtenjihad und weitere Zuwanderung. Sie müssen raus, sonst haben wir Einheimischen keine Zukunft.

  62. diese Scheiss Gutemenschen hier in Baden-Württemberg, dass da eine anerkannte Asylantenfamilie mit 4285 Euro gesponsert wird, das finden die in Ordnung, dass meine Frau mit 89 Jahren Pflegestufe 1 zugesprochen wurde, darüber regen sich diese Typen hier auf.
    Verstehe das wer will

  63. #26 Heta (02. Dez 2016 17:30)

    Danke für die Blumen! Diese türkischen Dreistigkeiten (jetzt zusammen mit einem Marokkaner sowie der hier sehr verhassten surinamischen Sylvana Simons) werden im Durchschnitt (sehr) negativ in der holländischen Öffentlichkeit aufgenommen, aber leider in dem linken Off. Rechtl. Fernsehen ziemlich oft vorgeführt. Die 2 Türken (vor allem Kuzu) benehmen sich im NL Parlament wie primitive Strassenkämpfer. Dieser Artikel der bekannten NL Wochenzeitschrift “Elsevier” (leider nur in holländischer Sprache) klärt vieles – es wird Tacheles geredet. Man schweigt gar nicht bedruckst bzw. peinlich berührt. Lt. Simons wird sie sehr bedroht & beschimpft und hat um Schutz gebeten.

    http://www.elsevier.nl/opinie/blog/2016/12/waarom-denk-hooguit-een-paar-kamerzetels-krijgt-409879/?cmpid=NLC|elsevier_dagelijks|2016-12-02|Waarom_DENK_hooguit_een_paar_Kamerzetels_krijgt&utm_source=TripolisDialogue&utm_medium=email&utm_term=&utm_content=&utm_campaign=els_02dec&cmpid=NLC|els_02dec|2016-12-02

  64. #78 Tomaat (02. Dez 2016 18:50)

    Sie sollten Ihre Geschichtskentnisse bzg. Indonesien mal vertiefen bzw. überprüfen, wie z.B. Bersiap und Ermördung der Indos (etwa 34.000). Weiter: Es hat schon 1945 angefangen.

  65. Das in Deutschland und Europa islamische Kuffnucken-Parteien gegründet werden, habe ich hier schon vor über 2 Jahren prophezeit.
    Mich wundert es, dass solange gedauert hat.

  66. Die Integration von Neubürgern wird durch eine gegenseitige Akzeptanz der Kulturen ersetzt.

    Genau das möchte ich auch. Und deshalb müssen diese Fremdvölker in ihre Heimatländer zurückgeführt werden. Verschiedene Völker bebötigen voneinander getrennte Territorien, um sich entfalten zu können.

  67. Die WELT berichtete schon einmal über diese Partei im Mai 2016: »Europa hat jetzt eine erste reine Migrantenpartei«

    Hier ein paar Kernaussagen (Hervorhebungen in fett von mir):

    Ganz wichtig!
    »Mehr als 2000 Mitglieder hat die Partei innerhalb eines Jahres geworben, und Soziologen gehen von einer potenziellen Wählerbasis von bis zu einer Million Niederländer aus.«

    »Die Migrantenpartei spricht diese Gruppe von Aufstiegswilligen und tief in ihren Herkunftsmilieus verwurzelten Einwanderern der zweiten Generation mit wachsendem Erfolg an. Ihr Motto: „Stimme der Ungehörten“.«

    »Als vor zwei Wochen [in Mai] die niederländisch-türkische Bloggerin Ebru Umar in der Türkei nach kritischen Tweets über Erdogan verhaftet wurde, stand das gesamte holländische Parlament hinter einer Resolution für Umars sofortige Freilassung – alle außer Denk

    »Der türkische Massenmord an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs darf für sie keineswegs Genozid genannt werden. Kritik an Erdogan ist völlig tabu.«

    »Folgen andere türkischstämmige Abgeordnete ihrer unterwürfigen Linie nicht, werden sie schon einmal als „Abtrünnige“ beschimpft und mit Namen und Bild im Internet angeprangert.«

    »Außerdem ist gerade der jüdischstämmige Minister Lodewijk Asscher, der als Sozialminister auch für Integration zuständig ist, der Lieblingsfeind von Denk. Prominent prangt auf der Denk-Website momentan eine vorgebliche Enthüllung über eine Militärkooperation mit Israel.«

    »Ganz bewusst stehe man nicht hinter den antireligiösen Satiren von „Charlie Hebdo“. Für die Zeitung „NRC Handelsblad“ kennzeichnen diese Provokationen den Stil der neuen Partei: „Profiliere dich als Opfer der etablierten Parteien – und schlage dann so hart wie möglich auf andere Politiker ein.“«

    »Kein Platz für Hirsi Ali [Hervorhebung im Original]

    Für die Parteibasis geht es um ganz profane Dinge wie die legale Überweisung von Pensionen nach Nordafrika oder Anatolien; um Kindergeld bis in die Herkunftsländer; aber auch um ein „Rassismusregister“ mit Namen von niederländischen Beamten, die sich nicht respektvoll genug gegenüber Zuwanderern verhalten.«

  68. #93 Westkultur (02. Dez 2016 20:09): Beitrag zu früh abgeschickt.

    Hier noch der letzte Abschnitt aus der WELT:

    »Für die einstweilen prominenteste Politikerin mit Migrationshintergrund aus den Niederlanden ist freilich kein Platz bei Denk. Ayaan Hirsi Ali war als Abgeordnete der rechtsliberalen Regierungspartei VVD mit harscher Islamkritik weltweit berühmt geworden. Nach dem Mord an ihrem Mitstreiter Theo van Gogh wollte der niederländische Staat für den Personenschutz der bedrohten Aktivistin nicht mehr aufkommen. Nun hat sie mit dem Historiker Niall Ferguson in den USA eine Familie gegründet – ausgewandert aus dem Einwanderungsland, in dem die islamisch gesinnte zweite Generation jetzt aktiv in der Politik mitmischen will. Denk sei Dank [Hervorhebung fett von mir].«

    Soweit zur Zukunft Europas. Das dürfte in Deutschland Schule machen, sofern nicht schon geschehen.

    Wichtig noch der Untertitel aus der aktuelleren WELT (PI oben, Hervorhebung fett wie in der Quelle):

    Die Partei ist demnach »Geprägt von islamischen Vorstellungen«, im Idealfall träumt sie von einem islamischen Gottesstaat. Daran wird »Denk« arbeiten, davon gehe ich aus.

  69. In letzter Zeit habe ich Meinungen von Leuten gehört, bei denen ich nie gedacht hätte, dass sie einmal aufwachen aus diesem geschönten Traum! Das macht Hoffnung! Selbst ein Verfassungsschützer zweifelt an der Realität der Dinge, die das Establishment eifrig bemüht ist aufrecht zu erhalten. Ja, die täglich erlebte Realität ist eben stärker als jede Wunschideologie!

  70. Über Integration habe ich vor einigen Jahren mal mit zwei Türkinnen (oder Kurdinnen)
    geredet, die sich zu mir auf die Parkbank gesetzt hatten und mir erzählen wollten, dass Islam Frieden ist, weil im Koran steht „wer einen Menschen tötet…“. Wie üblich unter Weglassung der einschränkenden Details und der auf 5:32 folgenden gar nicht so friedlichen Sure 5:33. Ich habe kurz daruf lieb gelächelt und ihnen ganz nett gesagt: „Wer in ein anderes Land einwandert, sollte sich nicht anpassen müssen“. Ach, waren die erfreut über so viel Dhimmitum. Als ich dann allerdings hinzufügte: „Man sollte überhaupt nicht in ein anderes Land einwandern, wenn man dort nicht besser hinpasst als in das eigene!“ sprangen sie sprachlos auf und überliessen mir die Parkbank.
    Da war die Freude ganz meinerseits.

  71. #78 Tomaat (02. Dez 2016 18:50)

    Die De-Kolonisierung von Niederländisch-Ostindien mit der De-Islamisierung der Niederlande zu vergleichen ist weder gehauen noch gestochen. Die Zahl der Holländer in diesem ungeheuren Archipel war immer lächerlich gering. Die Verwaltung musste sich deshalb auf die Eingeborenen stützen. Es wurde nicht versucht die Eingeborenen kulturell oder religiös zu unterjochen. Kolonialkriege wurden nur im äussersten Notfall geführt um z.B. etwaige Ansprüche vom Deutschen Reich zu vorzukommen (Atjeh im Norden Sumatras). Die militärische Präsenz der Holländer (KNIL) war lächerlich gering, die Spielzeugkreuzer der NL- Kriegsmarine wurde 1942 in der Javasee von den Japanern weggepustet und die Bevölkerung lernte dann die Japanische Knute kennen. Ich befürchte dass die vielen Völker Ostindiens damals unter den Holländern besser dran waren als heutzutage unter den muslimischen Javanern. Die Christen auf Java, in den Molukken oder Neu-Guinea haben nicht viel zu lachen. Siehe die neueren Meldungen aus Batavia über muslimische Ausschreitungen gegen den christlichen Gouverneur der Hauptstadt. Die De-kolonisierung von 1949 war der Anfang einer fortgesetzten Islamisierung und der Unterjochung der kleineren Völker der Archipel. Übrigens: Der Kolonialkrieg hat nicht erst 1948 angefangen und dann 4 Jahre gedauert, weil die Übertragung der Souveränität bereits 1949 erfolgte.

  72. Ich finde es immer gut, wenn mit offenen Karten gespielt wird.

    Persönlich halte ich es für geboten, daß auch nur 10 Prozent der Arbeitslosen Migranten sein dürfen und ebenso auch nur 10 Prozent von denen Sozialleistungen empfangen dürfen. Der Rest muß halt arbeiten gehen – Pech gehabt.

  73. Wenigstens ehrlich. Besser als die Verschleierung bei SPD und Linken. Da weiß man wenigstens was auf einen zukommt.

    Mit steigenden Geburtenraten werden die sowieso mehr Zulauf kriegen.

    Segregation sehe ich auch als die Lösung an.
    Segregation durch räumliche Trennung und getrennte Geldbörsen.

  74. #99 Marnix (02. Dez 2016 20:37)

    Mag ja sein, dass einige Völker unter den Besatzern nach unserem Maßstab besser dran waren, das macht eine Kolonialisierung jedoch in meinen Augen nicht besser. Ich lebe streng nach dem Motto „Was Du nicht willst, dass man Dir tu….“
    Die Moslems sind auch der Meinung, wenn sie uns missionieren oder killen, sind wir besser dran, als mit unserem derzeitigen verkommenen Lebensstil.

  75. #103 kleiner_Onkel (02. Dez 2016 20:53)

    Es ist in erster Linie egal ob der Kolonisator ein Paar Inseln entfernt sitzt oder am anderen Ende der Welt. Für einen Papua in Neu-Guinea ist dennoch der muslimische Javaner ein Kolonisator der mit Volkspflanzungen die Urbevölkerung verdrängt wie die Muslime uns aus Rotterdam oder Berlin-Kreuzberg verdrängen. Der Holländische Kolonisator war – wenn er den gewollt hätte – schlicht außerstande die Völker Ostindiens zu verdrängen. Das macht die Holländische Kolonisierung in den Augen der KOLONISIERTEN wo möglich erträglicher als die der muslimischen Javaner. Dieselbe Schlussfolgerung gilt zweifelsohne für den Durchschnittsneger in Schwarzafrika – z.B. das Rhodesien von weiland Ian Smith- der unter den Kolonialherren zu Essen hatte und jetzt unter der eingeborenen Regierung hungert und sich auf dem Weg nach seinen ehemaligen Kolonialherren in Europa macht.
    Die reale Begebenheiten sind manchmal fürchterlich rassistisch.

  76. #100 Frank256 (02. Dez 2016 20:38)

    „Hup Holland Hup“ ist zwar richtig, wird von den Deutschen als „Hoep Holland Hoep“ ausgesprochen und klingt komisch.
    Hätten Sie aber fälschlicherweise „Hoep Holland Hoep“ geschrieben würden die Deutschen es richtig als „Hup Holland Hup“ aussprechen. Eine sinnvolle Übersetzung ist mir unmöglich. Soweit mein Beitrag zur Sprach- und Völkerverständigung.

  77. Klare Kante unserer bückbetenden „Mitbürger“. Shariademokraten und Bürgerkrieg20/Die Päderasten schaun durchs Ofenrohr ins Gebirge!
    🙂 🙂

  78. Angeblich sind es erst 5 % Muslime in Deutschland und schon so viel Ärger! Nicht auszudenken wenn die Muslime auf 50 % angewachsen sind was dann hier los sein wird! Dann hat hier kein Deutscher Christ mehr das Geringste zu melden!

  79. #108 Marnix
    Lässt sich „hup Holland hup“ nicht mit „los Holland, los“ übersetzen?
    Tut mir übrigens sehr leid, dass es bei euch so schlimm geworden ist. Ich durfte Holland Mitte der 80er ein Jahr lang geniessen, als es noch wenige Marokkaner gab (die mich jedoch ständig auf der Strasse belästigten) und noch nicht so viele schwarzafrikanische Dealer. Multikulti in NL erschien mir damals abgesehen von den Marokkanern und den schwarzen Drogenhändlern (die mich nicht bedrängten) wie ein wunderschönes fortdauerndes Fest mit Musik, Tanz und Essen aus jeder Ecke der Welt.
    Kann man auf Niederländisch auch sagen „hup Wilders hup“?

  80. Es müssen glasklare Fronten geschaffen
    werden.
    Die Musels verstehen es sehr gut, alles
    in einem Wischi-Waschi-Brei zu verstecken.
    Darin sind sie Meister.
    Meister der Anbiederung.
    Der dt. Schlafmichel nimmt, ohne Reflexion,
    alles hin. Unglaublich!
    Ich sehe das in meinem Umfeld jeden Tag.
    Meine Prognose:
    Wenn meine (unsere) Generation weggestorben
    ist (bin Jahrgang 1958), dann haben die Musels
    „freies Feld“.
    Ich beobachte das jeden Tag. Meine 2 Kollegen,
    beide 23 Jahre alt, haben kein politisches Interesse.
    Auch keine Ahnung. Kein Patriotismus,
    keine Wertschätzung der westlichen Aufklärung.
    Die müssen Pokemons jagen.
    Also, wenn wir „Alten“ nicht mehr sind,
    ist hier finito.
    Solange können die Musels noch warten.
    Europa ist wohl verloren.

  81. Am 24.06. berichtete die taz (ja, die taz) über die bevorstehnde Gründung einer Migrantenpartei in Deutschland:

    Eine „Alternative für Türken“
    Der deutsch-türkische Unternehmer Remzi Aru will eine Migrantenpartei gründen. Er ist einer der größten Fürsprecher Erdo?ans in Deutschland.

    Der Zeitpunkt ist provokant gewählt. Für 14.53 Uhr hat der deutsch-türkische Unternehmer Remzi Aru angekündigt, am Sonntag auf seine persönliche Webseite den Namen seiner neuen Partei, deren Logo sowie einen ersten Entwurf für ein Parteiprogramm zu stellen. Kurz darauf will er eine
    Pressekonferenz geben, die live übertragen werden soll. Den Ort dafür hat er bislang nicht verraten. Die Zahlenkombination 1453 aber hat es in sich: Es ist das Datum der Eroberung Konstantinopels, des heutigen Istanbuls, durch die Osmanen.

    Der Selfmade-Unternehmer Remzi Aru ist eine schillernde Figur. Er ist einer der größten Fürsprecher des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdo?an in Deutschland und zählte bereits zu den Mitbegründern der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD), die als eine Art Auslandsorganisation der türkischen Regierungspartei AKP fungiert und hierzulande bereits mehrmals Kundgebungen organisierte.
    Deutschen Zuschauern ist Aru als Talkshowgast vertraut: Bei Sandra Maischberger oder auf Phoenix brach er eine Lanze für Erdo?an, rühmte die türkische Presse als viel freier als die in Deutschland und erklärte die Türkei
    zum Vorbild für die arabische Welt. Die deutschen Medien sieht er dagegen als von der PKK „beherrscht“. Sein Lieblingsfeindbild ist die Linken-Politikerin Sevim Da?delen, die er der Sympathie für die kurdischnationalistische
    PKK bezichtigt.

    http://www.taz.de/!5316162/
    Also, die Niederländer sind uns nur einen kleinen Schritt voraus.

  82. #113 nouwo
    Informiere deine Kollegen so oft wie möglich. Steter Tropfen höhlt den Stein. Zur Zeit wachen immer mehr Leute auf, besonders dann, wenn sie von mehreren Seiten Fakten und Argumente hören.
    Eine bisher unverbesserliche Gutmenschin hat mir erzählt, dass sie inzwischen sogar von einem Freund aus Peru am Telefon gesagt bekommen hat: „Wie könnt ihr das in Europa zulassen, diese Invasion!“ Da war sie beeindruckt,dass die das dort schon wissen. Ebenso hat ein deutscher Bekannter erstaunt gemeint sein Freund, ein gläubiger Christ, würde über die Flüchtlinge das gleiche sagen wie ich. Die Wände bröckeln. Eine deutsche Freundin, vorher die personifizierte
    Willkommenskultur, hat nach mehrjährigen Bemühungen meinerseits inzwischen total umgeschwenkt. Die ist von ihrer rosa Wolke geplumpst und in der Realität angekommen. Also nie die Hoffnung verlieren, weitermachen.

  83. #112 Wirtswechsel (02. Dez 2016 22:44)
    #108 Marnix
    Lässt sich „hup Holland hup“ nicht mit „los Holland, los“ übersetzen?

    Ist meiner Meinung nach eine gute sinngemäße Übersetzung.
    Als Anfeuerung für Wilders wäre „hup Wilders hup“ politisch sehr inkorrekt und deshalb sogar empfehlenswert.

  84. #113 nouwo (02. Dez 2016 23:04)

    „Der dt. Schlafmichel nimmt, ohne Reflexion,alles hin.“

    Solange ein Berliner Busfahrer es schafft Maischberger von „im Stechschritt marschieren“ auf „spazieren gehen“ zurück zu holen ist Deutschland noch nicht verloren. Ein einziger Radke kann es gegen eine Meute aus Roth, Hofreiter, Göring, Bäck, Bedford-Strohm, Kässfrau, Karl Marx und Ndjimbi-Tshiende leicht aufnehmen. Das Volk ist eben nicht durchgehend dumm wie die Amerikaner gezeigt haben.

  85. 112

    Proff Gunnar Heinsohn hatt empirisch
    berechnet das fur eine „“umsturz““ nur 15 % notig sind.

  86. #119 truepress (03. Dez 2016 07:46)
    Da gäbe es doch ein einfaches Mittel dagegen oder?
    Kein Wahlrecht für Migranten. Fertig!
    ++++
    Das wäre ein Selbstläufer, wenn man den Invasoren nicht die Deutsche Staatsbürgerschaft hinterherwürfe.
    Aber genau das tun die Schmutzparteien SPD /CDU/CSU/Linken/Grünen aus dem Bundestag mit Merkel an der Spitze!
    Und selbstverständlich müßten dämliche Asylbetrüger sofort abgeschoben werden um sich hier nicht als „Geduldete“ jahrelang weiter auf unsere Kosten weiter durchfüttern zu lassen und später dann doch noch die Deutsche Staatsbürgerschaft zu erhalten!

  87. Dieses Video „Instrumentalisierende Kriegsführung“
    erläutert die Vorgehensweise der NWO-Globalisten ganz gut:
    https://www.youtube.com/watch?v=WamyriAoYDQ

    Etwa 22 Minuten, die sich m.E. sehr lohnen.

    Problem bleibt wie immer, daß viele brave Mitbürger das nicht ernst nehmen bzw. als V-theorie beiseiteschieben werden.

    Wer zu spät aufwacht, den bestraft…
    🙁

  88. Die machen das – aus ihrer Sicht – alles ganz richtig.
    Niemals würden die sagen: „vergesst es Leute, wir schaffen da sowieso nicht, lasst uns abhauen“.

    Aber das ist ja auch kein Teil der Pi-Leserschaft

    😉

Comments are closed.