Stegner pöbelt Wendt zum Fall Maria an

freiburg_mordDer Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt (Foto, re.) prangerte nach dem Mord an Maria in Freiburg die Arroganz der Politik an, die sich in ihrem Beharren auf die eigene edle Gesinnung ohne Selbstzweifel schweigend weiter in Willkommenskultur ergeht und die Opfer gleichzeitig auf einen kaputtgesparten Polizeiapparat abwälze. „Dieses und viele andere Opfer würde es nicht geben, wäre unser Land auf die Gefahren vorbereitet gewesen, die mit massenhafter Zuwanderung immer verbunden sind. Und während Angehörige trauern und Opfer unsägliches Leid erfahren, schweigen die Vertreter der „Willkommenskultur“, so Wendt. So etwas kann SPD-Vizevorsitzender Ralf Stegner (li.), der sich wohl direkt angesprochen fühlt, nicht stehen lassen und pöbelt auf Twitter: Die Einlassungen von Wendt seien „politisch widerlich und dümmer als die Polizei erlaubt.“ Bei der Formulierung stand Stegner wohl vorm Spiegel. (lsg)