Während sich der scheidende US-Präsident Barack Obama und die Bundeskanzlerin Deutschlands, Merkel, gefühlstrottelig empört über das Vorgehen der syrischen Regierung und Russland geäußert haben (Obama: „Das Blut klebt an ihren Händen“ und Merkel: “Es bricht mir das Herz“), hat der syrische UN-Botschafter Baschar al-Dschafari (Foto) dem UN-Sicherheitsrat Fakten auf den Tisch gelegt. Er gab die vollständige Namensliste der im Zusammenhang mit der Evakuierung verhafteten Militärs, die sich in Ost-Aleppo gemeinsam mit den Terroristen (politisch korrekt „Rebellen“) in einem Bunker versteckt hatten, bekannt.

(Von Alster)

Viele haben das bisher für ein Gerücht gehalten, die Leitmedien haben darüber lieber nichts von sich gegeben: Im syrischen Ost-Aleppo sollen während der Evakuierung mehrere Offiziere der US-geführten Koalition verhaftet worden sein. Die Spezialeinheiten der syrischen Regierung sollen mindestens 14 ausländische Offiziere in einem Bunker bei Ost-Aleppo verhaftet haben, hieß es zunächst. Am Montag gab nun der ständige Vertreter Syriens bei den UN, Baschar al-Dschafari, vor dem UN-Sicherheitsrat die vollständige Namensliste der Militärs, die sich in Ost-Aleppo gemeinsam mit den Terroristen versteckt hatten, bekannt.
Die Geheimdienst-Offiziere, die Dschafari nannte, stammen aus den USA, Israel, Saudi-Arabien, Katar, Jordanien und der Türkei. Der syrische UN-Botschafter meinte, die ausländischen Militärs in Ost-Aleppo waren der Grund für die „hysterischen Aktivitäten“ im UN-Sicherheitsrat zur „Evakuierung von Rebellen“ aus dem Kriegsgebiet.

So erklären sich die intensiven Forderungen an Syrien und Russland nach Waffenstillständen oder sonstigen Kriegsunterbrechungen durch die westliche und saudische „Assad muss weg“-Front gleich besser – die zivilen Opfer waren irrelevant. Hier die gut aufgelisteten von außen gesteuerten und bewaffneten „Rebellengruppen“ inklusive der einzigen wahren inländischen Oppositionsgruppe „Nationales Koordinierungskomitee für einen Demokratischen Wandel“ (NCC).

image_pdfimage_print

 

122 KOMMENTARE

  1. Von interessierter Seite wurde die Fake-News gestreut, dass sich zB auch ein deutscher Offizier darunter befindet, u.a. bei Heise Online.

    Ich finde jetzt die Namensliste nicht.

  2. Ich Frage mich irgendwie: Welches Interesse sollten die Israelis daran haben, dass Syrien von Sunnitischen Extremisten Regiert wird statt von Assad?

    Ich meine bei der Türkei, Saudi Arabien und Jordanien ist der Fall klar: Religiös motivierte Gründe, und bei den USA natürlich geostrategische Gründe, aber was Israel angeht verstehe ich es echt nicht.

  3. „#2 Keltenkrieger (21. Dez 2016 09:37)
    Assad ist nicht der schlimmste Feind des Westens.“

    Unser schlimmster Feind ist unsere Regierung, die Massen-Vergewaltigung, -Raub und -Mord verantwortet.

  4. Was passiert mit den festgenommenen Offizieren? Ich hoffe doch, die werden weggesperrt. Sind schließlich Kriegsgefangene!
    Interessant, dass die Systempresse wieder nicht berichtet. Warum glauben die nur immer noch, nicht die LÜGENPRESSE zu sein? Wie viele Beispiele brauchen sie eigentlich noch, bis sie endlich selbst drauf kommen, dass ihre Berichterstattung unter aller Sau ist?

  5. #2 Keltenkrieger (21. Dez 2016 09:37)

    Assad ist nicht der schlimmste Feind des Westens. Das sind die Islam-Faschisten des IS, von Al Kaida, Boko Haram usw.

    ————————————-

    Der wirklich schlimmste Feind der Freien Welt ist die progressive Allianz, der Weltweite Zusammenschluss der Linken. Wären diese nicht, wäre das Islamproblem nach wie vor ein Nahöstliches, und nicht wie heute, ein globales Problem.

    Die Progressive Allianz (englisch Progressive Alliance) ist ein internationales Netzwerk von 80 sozialdemokratischen, sozialistischen und progressiven Parteien aus der ganzen Welt. Sie wurde am 22. Mai 2013 auf Betreiben der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands und Sigmar Gabriel in Leipzig gegründet.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Progressive_Allianz

  6. OT

    kaum wird ein y-promi angeschossen schon werden phantombilder im tv – quelle n24 gezeigt

    trifft es das „einfache Volk“ werden videoaufnahmen in halbes jahr und mehr unter verschluss gehalten ….

  7. #5 Christ&Kapitalist
    Israel braucht Verbündete gegen Iran, der als schiitische Macht Verbündeter Assads ist und Israel bald atomar bedrohen kann. Es bildet sich da ja auch eine internationale Front: Russen, Iran, Assad gegen Saudi Katari Jordanien USA Israel. Saudi Arabien fürchtet den Iran ebenfalls. Der ganz Krieg in Syrien ist als sunnitisch-schiitischer Machtkampf zu sehen. Saud Arabien ist unfähig trotz teuerster Waffen, das zeigt sich im Jemen. Die Israelis fürchten dshalb nicht die Saudis, die können gegen sie nicht Krieg führen. Es gibt schon lange eine geheime Annäherung wegen der schiitischen Gefahr für beide (ebenso natürlich Katar u.a.).

  8. #5 Christ&Kapitalist (21. Dez 2016 09:41)

    Ich Frage mich irgendwie: Welches Interesse sollten die Israelis daran haben, dass Syrien von Sunnitischen Extremisten Regiert wird statt von Assad?

    Gute Frage! 🙂
    Das war auch mir ein Rätsel, bis ich
    die Hypothese gebildet habe die Israelis
    wollen gar nicht das Extremisten / Wahhabiten Syrien regieren!
    Es wird nur dafür gesorgt das die „Aktivisten 😉 (Wahhabiten) mit Assad beschäftigt sind und zum größten Teil neutralisiert werden.
    Syrien wird als Staat die nächsten Jahrzehnte Israel nicht gefährden können.
    Die Feinde bekämpfen sich untereinander, besser geht’s nicht!

    „Nebenbei“ beschäftigt „man“ 😉 noch den Iran, Hisbollah und die Russen,
    außerdem sorgt man dafür das Europa (Deutschland) mit „Flüchtlingen“ geflutet wird.
    Ein genialer Plan mit Lügen (wie immer) verschleiert.

    So ist es stringent und erklärbar warum die Russen „böse“ sind – weil sie den Plan stören.
    Deswegen der Ruf nach einer Feuerpause und mediale Hetzkampagnen gegen die Russen, obwohl die nichts anderes machen als USA & co.

    „Cui bono“ wie schon die alten Römer fragten.

  9. #14 Christiane (21. Dez 2016 10:09)

    Danke für die Ausführliche Erklärung, das ergibt durchaus Sinn.
    Hoffen wir auf Trump, das er gemeinsam mit Putin(ganz im alten Stil) klare Grenzen zieht im Nahen Osten, schliesslich sollten die Konflikte in den Islamischen Länder nicht einen Keil zwischen Osten und Westen treiben, im Gegenteil Russland und Amerika sollten versuchen durch diese Zerstrittenheit zu profitieren!

  10. Dass Offiziere der „US-Koalition“ gefangengenommen worden sind, stand schon vor ein paar Tagen hier in einem anderen Strang.

    Fassungslos.

    Ja, #16 Alberta Anders (21. Dez 2016 10:13),
    gute Frage, einfache Antwort.
    Bald sind auch Libanon und Jordanien im Chaos.
    Im Libanon ist die bunte Revolution schon vor 1 Jahre angefacht. In Jordanien gabs nun schon einen Anschlag.

    Die angeblichen V-Theorien entlarven sich täglich immer mehr zur grausamen Praxis.

  11. Welches Herz sollte der BK gebrochen sein? Die hat entweder eines aus Stein oder erst gar keines!
    Und seit Lybien, Ägypten, Irak usw. dürfte langsam jedem klar geworden sein, dass die vormals friedlich existierenden Ländern nicht aus dem Nichts auf einmal terrorisiert wurden. Immer steckten da gesteuerte und vom Westen bewaffnete Gruppen dahinter. Nur in Syrien scheint der westliche Imperialismus diesmal nicht durch mediale Manipulation der Öffentlichkeit seinen Plan verwirklichen zu können. Entsprechend sind dann ja auch die Reaktionen. Allerdings sind diese genauso verlogen wie die vorgeblichen Gründe für das Gemetzel in den genannten Ländern!

  12. Da ich unter m. stehe, riskiere ich den Ausschluß.

    Hier noch etwas für Proamerikaner:

    USA beenden Militäreinsatz in Libyen
    http://www.nzz.ch/international/erklaerung-aus-washington-usa-beenden-militaereinsatz-in-libyen-ld.135946
    20.12.2016, 18:26 Uhr

    Die USA haben nach der Eroberung der Stadt Sirte ihren Militäreinsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in Libyen für beendet erklärt.

    Das Afrika-Kommando der US-Streitkräfte teilte am Dienstag mit, es habe seit August 459 Luftangriffe gegen Stellungen und Fahrzeuge der Extremisten geflogen.

    Wer hat denn den IS dort einfallen lassen?
    Was haben „US-Streitkräfte“ fern der Heimat in Libyen zu bombardieren?
    WEr hat jemals über die vielen Toten berichtet?
    Ach ja, alles nur Kollateralschaden.
    Hat jemand das häßliche Weib Power in der UNO gesehen, wie sie mit wutverzerrter Fratze den russischen Botschafter angriff wg. toter Zivilisten?

    Wir wissen, welche Rolle die USA spielen, weltweit. Diesen Mal kommt die Spitze der Spitze des Eisberges ans Licht.

  13. Der Berliner Anschlag auf den Weihnachtsmarkt hatte auch etwas gutes.

    Diese ganze primitive und krude Nato-Propaganda wegen Aleppo hat der Moslemanschlag aus den Nachrichten gekickt. Uns blieben stundenlande Berichterstattung in unseren Wahrheitsmedien erspart, wie schlimm das sei, dass christenhassende Islamisten von Islamischen Staat wegen dem bösen bösen Putin jetzt kein Weihnachten mehr in Aleppo feieren könnten.

    Und wie man an den verhafteten Nato-Offiziere in Aleppo sehen kann, wieso die westliche Propaganda den Fall dieses Scharia-Stadtteils so bedauert.

    🙂

  14. #16 Alberta Anders (21. Dez 2016 10:13)

    Danke für die Antwort, sehr plausibel, bis auf das:

    außerdem sorgt man dafür das Europa (Deutschland) mit „Flüchtlingen“ geflutet wird.
    Ein genialer Plan mit Lügen (wie immer) verschleiert.

    Ich denke nicht, dass die Israelis wirklich ein Interesse daran haben, Europa zu schaden, selbst wenn sich viele Europäer (meiner Meinung nach zu Unrecht) hinter die Palästinenser bzw. gegen Israel stellen.

    Ich glaube nach wie vor, die Flüchtlingskriese ist auf dem Mist der internationalen Linken gewachsen, weil sie ganz einfach das kapitalistische, christlich geprägte Europa verabscheuen.
    Der Krieg in Syrien kam ihnen daher genau recht.

  15. Dann bin ich ja mal gespannt ob davon ein kleines Sterbenswörtchen in irgendwelchen Systemmedien zu lesen sein wird. Ich wette, nein. Wer hält dagegen?

  16. Noch knapp einen Monat müssen wir den „amerikanischen“ Neger ertragen.
    Aber wie lange noch das Merkel?

    http://www.bild.de/politik/inland/terrorberlin/die-stimmung-im-land-koennte-kippen-49419466.bild.html

    Wie brauchen jetzt Notstandsgesetze, Generalverdacht gegen Muslime und eine parteiübergreifende Übergangsregierung Schäuble/Spahn/Markus Söder/Olaf Scholz (HH), Sarah Wagenknecht ohne andere Linke und die Zusammenarbeit mit der AfD weil die AfD noch keine Regierungserfahrung hat.
    Blutraute M. gehört abgeurteilt.

  17. Man muss genau hinhören. Typische Russenpropaganda
    für Dumme. Der „Syrer“ behauptet, diese namentlich Bekannten befinden sich in Ostaleppo, er behauptet nicht, dass sie festgenommen wären.
    Ohnehin ist RT ein reiner Propagandasender Putins. Wären sie festgenommen, hätte man sie längst persönlich vorgeführt.
    In Ostaleppo gibt es weder Offiziere aus den USA noch aus Israel, was ein Unsinn. Wenn die Westallianz will, wäre Assad längst hinweggefegt.
    Putins Sprechpuppe ist nur eine Marionette.
    PI entwickelt sich zunehmend zur Propagandaplattform für Putin und damit zu einem Teil der Lügenpresse, nur auf der anderen Seite.
    Die Westallianz greift in Syrien nicht ein, warum auch. Solange sich die Musels gegenseitig die Köpfe einschlagen und Russland in diesem Sumpf versinkt wie in Afghanistan, kann man ruhig zusehen.

  18. #20 Selbstdenkender (21. Dez 2016 10:25)

    Ich finde es schlimm, dass sogar bei PI-News Islamische Anschläge und Revolutionen durch Islamisten dem Westen in die Schuhe geschoben werden. Die Moslems lassen sich höchstens instrumentalisieren aber nicht steuern.

    Dass ist doch genau das Dogma der Linken: Die Moslems sind nur Opfer der Kolonialpolitik des bösen Westens

    Das ist das schlimme, selbst wenn die Deutschen die Klinge des Islams an ihren Kehlen spüren sind ihre Lieblingsfeinde nach wie vor Amerika, Israel ODER Russland.

  19. #24 mavaho (21. Dez 2016 10:38)

    Ähnliche Gedanken habe ich allerdings auch. Wenn Fakten weggelassen werden, wie hier, das Zeigen der Offiziere, sind Zweifel angesagt.

  20. #21 Wolfenstein (21. Dez 2016 10:31)

    Und wie man an den verhafteten Nato-Offiziere in Aleppo sehen kann, wieso die westliche Propaganda den Fall dieses Scharia-Stadtteils so bedauert.
    —————————

    Wenn es nur Nato-Offz. wären.
    Nein, man tut sich mit jeder Mörderbande zusammen, um ein weitaus größeres Ziel zu erreichen.

    Es geht ganz eindeutig um die Weltherrschaft – aber nicht des Islams. Der macht nur die Drecksarbeit.

  21. #10 h2so4  
    Ich denke immer wieder an die polnische Mutter von ich glaube zwei Kindern, die auch dieses Jahr in DE abgeschlachtet wurde.

  22. #24 mavaho (21. Dez 2016 10:38)

    Ich stimme Ihnen absolut zu!
    Trotzdem: Der Kontrast zwischen den „gemässigten sunnitischen Rebellen“ und dem „Islamische Staat“ ist äusserst unscharf.

  23. Wir brauchen einen Bündniswechsel!

    Das Bündnis mit Verbrecherstaaten wie Saudi-Arabien und Katar wird uns sonst zum Verhängnis.

    Die NATO führt mit ihrer teuflischen Strategie das Abendland ins Verderben.

    Was haben uns die Kriege im Kosovo, Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien gebracht außer Millionen von islamischen Invasoren im Herzen von Europa?

  24. …Merkel: “Es bricht mir das Herz“…

    Ist nicht, da ja Chefin des Vereins CHRISTLICH-demokratische Union, der ja bekanntlich beste Beziehungen zum
    Entscheider über Leben und Tod hat.
    Dieser Entscheider ist wohl wegen der
    Barmherzlichkeit schon konvertiert oder als
    Ungläubiger inzwischen „erledigt“ worden.

  25. Obama und Merkel sind die größten Kriegstreiber …
    und Unruhestifter weltweit!

    Ich frage mich immer noch:
    warum hat Obama einen Friedens-Nobelpreis
    bekommen ….

    Obama hat doch seine vorhergehenden Präsidenten
    bei weiten mit Kriegen und Chaos und deren Auswirkungen übertroffen.

    Bekommt man dafür solch eine Auszeichnung?
    Ich verstehe die Welt nicht mehr …

    Obama müßte den Friedens-Nobelpreis zurück geben,
    wenn er einen Charakter hätte.

  26. #11 Christ&Kapitalist
    Der schlimmste Feind ist der Globalismus. Wenn sich der Kapitalismus global verselbständigt entstehen supranationale Strukturen. Die Eliten beginnen dann ihre Völker abzuschaffen, Nationalstaaten werden unterhöhlt, geschwächt oder gar in ihrer Existenz bedroht.Dieser entstehende NWO-Globalfaschismus „praktiziert\transportiert“ Islamisierung, Plutokratie(Bangster Herrschaft) und Kollektivierung(Bar-Geldabschaffung, GVO(Beseitigung nationaler Ernährungssicherheit und Überführung auf ein globalistisches Oligopol), Daten-,Produktions-, und Konsumptionskontolle.NSA Skandal zeigt dies).Auch das Aushebeln der Verfassung gehört hier hin.
    Wer diese Entwicklung nicht möchte muss auf Nationalsouveränismus setzen. Dies muss aber in Absprachen(Bilateral, EFTA, BRICS modifizierte EG) geschehen sonst entsteht hinter dem Rücken umgehend wieder Globalismus. Friedrich List und Alexander Hamilton werden dabei sehr wichtig sein.
    Die islamophile oligopolistische Oligarchie muss gestoppt werden.

  27. #24 mavaho (21. Dez 2016 10:38)

    Man muss genau hinhören. Typische Russenpropaganda
    für Dumme. Der „Syrer“ behauptet, diese namentlich Bekannten befinden sich in Ostaleppo, er behauptet nicht, dass sie festgenommen wären.
    Ohnehin ist RT ein reiner Propagandasender Putins

    Es ist vielfach belegt, dass v.a. Großbritannien sehr aktiv in Aleppo ist.

    Die sogenannten Weißhelme sind Propaganda-Krieger der Briten.

    http://www.independent.co.uk/voices/comment/mi6-the-cia-and-turkeys-rogue-game-in-syria-9256551.html

    Sogar britische Zeitungen schreiben offen darüber, wie der britische Geheimdienst MI6 aus Libyen, nachdem Großbritannien das Land kaputtgebombt hat,
    Waffen und Kämpfer über die Türkei nach Syrien geschafft hat
    ….

  28. #29 martin67 (21. Dez 2016 10:43)

    #21 Wolfenstein (21. Dez 2016 10:31)

    …Es geht ganz eindeutig um die Weltherrschaft – aber nicht des Islams. Der macht nur die Drecksarbeit…

    Richtig, es geht um den Flottenstützpunkt
    der bösen Russen am Mittelmeer – im beanspruchten Machtbereich von NATO und USA.
    Wenn Assad nicht mehr da ist, sind auch die
    bösen Russen erledigt.

  29. Dass ist doch genau das Dogma der Linken: Die Moslems sind nur Opfer der Kolonialpolitik des bösen Westens

    Für Kolonialpolitik ist der sogenannten Westen militärisch viel zu schwach.
    Besatzungspolitik ist gescheitert, im Irak und in Afghanistan auch…

    Der Westen macht mittlerweile nichts anderes als Staatszerstörungs-Politik.

    Und wer die ganzen Flüchtlinge dann aufnehmen muss weiß jeder.

    Großbritannien ist es nicht.
    Die USA sind es auch nicht.
    Und Israel ganz sicher nicht.

  30. Zur Zeit tagt Russland-Iran-Türkei, als wenn Syrien ihre Kolonie sei. Die Gefahr besteht, dass man sich auf Kosten der Kurden einigen wird. Die Türken akzeptieren Assad, dafür bekommen sie freies Schussfeld auf die Kurden.
    Was sich in Ostaleppo abspielt, ist Stalingrad 2.0, Assad bombardiert sein eigenes Land in die Steinzeit. Ausser Ruinen scheint es nichts mehr zu erobern zu geben. Das erinnert auch an Grosny.

  31. #9 Zweiflerin (21. Dez 2016 09:48)

    Was passiert mit den festgenommenen Offizieren? Ich hoffe doch, die werden weggesperrt. Sind schließlich Kriegsgefangene!

    Ob es sich um Kriegsgefangene handelt, ist noch sehr fraglich. Dazu müßte erstens der syrische Staat den Rebellen den Status einer völkerrechtlich legalen Kriegspartei zubilligen. Und dann müßten noch die Heimatstaaten der Offiziere als Verbündete der Rebellen anerkannt werden. Ohne dieses handelt es sich nur um Agenten einer ausländischen macht, welche mit Partisanen zusammenarbeiten. Und die werden nicht weggesperrt, sondern überall auf der Welt standrechtlich hingerichtet. Dies tatsächlich zu tun, wäre ein diplomatisch unkluger Zug von Assad. Aber die Drohung wird im Raum stehen.

  32. „Moderate Rebellen!?“

    Das ist eine bewusst gesteuerte neue Begrifflichkeit, die man zu akzeptieren hat.

    So wird das Volk von Medien und Politik manipuliert und belogen….

    Aus was schlechtem was gutes machen!

  33. #3 kostis (21. Dez 2016 09:38)
    Ohne die Anwweisung der Westagenden, koennen diese Islamisten nicht mal Autofahren.

    … oder moderne Waffen besitzen.
    Außer Krummsäbel schmieden haben die waffentechnisch doch nichts drauf.

  34. # Der boese Wolf (10:42)

    Es ist allerdings auch möglich, daß aufgrund der Genfer Konvention auf das Zeigen der Gefangenen verzichtet wird.

  35. #5 Christ&Kapitalist; Schau dir doch unsere Oberjuden an, ich vergess immer wie der Verband heisst. Die kuscheln doch auch viel lieber mit ihren Todfeinden, statt mit der einzigen Partei, die sie akzeptiert, bzw ihnen sogar gewogen ist.

    #40 mavaho; Spar dir deine Türken-Propagande, auf das Gewäsch fällt hier niemand rein.

  36. #37 sirius (21. Dez 2016 10:53)

    Naja ich glaube einfach nicht, dass die Gefahr von Seite der Wirtschaft kommt, sondern aus der Politik. Ich kenne mich sehr gut aus mit Wirtschaft;
    was sollten Grossunternehmen für ein Interesse daran haben, zahlungs- und Konsumfähige Länder zu destabilisieren?!
    Blackstone, Fidelity, Goldman Sachs, diese Firmen machen 99% ihrer Gewinne in Stabilen Staaten mit Offener Markwirtschaft und nicht in Schwarzafrika, also wieso sollten sie wollen, dass Europa zu einem zweiten Südamerika mutiert, wo genau DANK der fehlenden sozialen Gleichheit Sozialistische Parteien gewählt werden, die jeden Einfluss, bzw. jede Investition von ausserhalb vermeiden?

    Die Flutung Europas von Invasoren kann unmöglich aus einem Wirtschaftlichen Interesse entstanden sein, sondern nur aus einem Ideologischen!

  37. @ui12us
    Es ist schon erstaunlich, dass die selben Leute, die heir gegen Moslems wettern, laut hurra rufen, wenn auf Seiten Assad die Hisbollah und iransiche Revolutinsgarden kämpfen, eine der übelsten Islamfundis.
    Auch erstaunlich die vielen Verschwörungsschwurbler hier. Russland versucht seinen alten Einfluss im Nahen Osten wieder herzustellen, das ist alles. Ich bezweifle, ob es sich das auf Dauer leisten kann. Russland ist schon in zuviele Kinflikte verstickt und hat selbst erhebliche wirtschaftliche Probleme. Mit scheinen die Augen grösser als der Magen. Daran ist schon die UDSSR gescheitert.
    Was man hier an einseitiger Hetze gegen den Westen liest, ist schon erstaunlich. Wenn es um Macht und Einfluss geht, ist Russland um keinen Deut besser als jede andere Grossmacht.
    Was man in Ostaleppo als Evakuierung bezeichnjet, ist nichts weiter als eine ethnische Säuberung, Schiiten vertreiben Sunniten. Das kennt man als Deutscher auch von Ostpreussen und Königsberg.

  38. #46 uli12us (21. Dez 2016 11:15)

    #5 Christ&Kapitalist; Schau dir doch unsere Oberjuden an, ich vergess immer wie der Verband heisst. Die kuscheln doch auch viel lieber mit ihren Todfeinden, statt mit der einzigen Partei, die sie akzeptiert, bzw ihnen sogar gewogen ist.

    Aber das macht doch die Mehrheit aller Deutschen!

    Übrigens gibt es da auch ganz andere Töne:
    In der Debatte um die hohe Zahl an Flüchtlingen und Asylbewerbern sprach Schuster(Vorsitzender des Zentralrates der Juden in Deutschland) sich im November 2015 für Obergrenzen als Notwendigkeit aus: „Über kurz oder lang werden wir um Obergrenzen nicht herumkommen“; er begründete dies auch mit der zunehmenden Schwierigkeit der „Vermittlung unserer Werte“. An Bundeskanzlerin Angela Merkel schrieb er: „Viele der Flüchtlinge fliehen vor dem Terror des Islamischen Staates und wollen in Frieden und Freiheit leben, gleichzeitig aber entstammen sie Kulturen, in denen der Hass auf Juden und die Intoleranz ein fester Bestandteil sind. Denken Sie nicht nur an die Juden, denken Sie an die Gleichberechtigung von Frau und Mann oder den Umgang mit Homosexuellen“.

    Wenn allerdings solche Sachen gesagt werden, werden sie von der linksorientierten Presse nicht aufgegriffen und publiziert….

  39. # 24 mavaho

    Etwa so, wie sie Libyen samt Machthaber hinweggefegt hat? Völkerrechtswidrig, da es nur einen UN-Beschluss über eine Flugverbotszone gab. Diesem hatten damals die Veto-Mächte Russland und China zugestimmt, wurden aber vom Westen, na sagen wir mal, verarscht! Was ist aus Lybien geworden? Nach diesem, dem vorangegangenen Iakkrieg (mit all seinen unappetitlichen Folgen, auch für die US-Amerikaner) noch mal eine offene militärische Intervention, ohne Grund? Den Plan dafür gab es laut den Aussagen des ehemaligen Oberkommandierenden der NATO, General Wesley Clarke) schon lange. (7 Countries in 5 Years, einfach mal googeln) Vielleicht war die Angst vor eigenen Verlusten ja einfach zu groß, oder aber man wollte die Weltöffentlichkeit und natürlich auch die Russen (als Regionalmacht…) nicht derart offen brüskieren? Da hat man dann eben versucht in einem „verdeckt“ geführten Krieg, mit Hilfe Saudi Arabiens, Katars und anderer islamistischer DRECKSSCHWEINE, den Despoten Assad zu stürzen, und hat sich einfach durch Putins Eingreifen verzockt. Sie sollten sich vielleicht mal mit den geostrategischen Ursachen/Gründen für den Wahnsinn welcher in Syrien stattfindet befassen, bevor Sie hier so einen Sülz von wegen Putinpropaganda ablassen! Denn die Folgen von all dem baden wir hier garade aus, weil es unsere alternativlose „Mutti“ so will. (Oder auf Befehl von Obama?)

  40. # Christ&Kapitalist (11:16)

    Darüber bin ich auch noch am rätseln. Ich würde außer wirtschaftlichen und ideologischen, auch noch geopolitische Interessen nennen. Nach den Aussagen von Brzezinski und Friedman geht es in der US Außenpolitik hauptsächlich darum, die eigene Vormachtstellung gegen Rußland und China zu behaupten. Deutschland hat sehr gute Beziehungen zu beiden Ländern, es kann sein das wir auch deshalb destabilisiert werden.

  41. #40 OhTannenbaum (21. Dez 2016 10:59)

    Und wer die ganzen Flüchtlinge dann aufnehmen muss weiß jeder.

    Großbritannien ist es nicht.

    *lach*

    Wäre es Sinnvoll, könnte der Westen den ganzen Nahen Osten in einer Woche platt machen, der Westen versucht aber Einfluss zu nehmen und ja, das ist mehrmals gescheitert.

  42. #1 Lepanto2014 (21. Dez 2016 09:31)

    Unbedingt anschauen – so ticken sie:
    „Liebevolle“ Scharia-Mutter verabschiedet ihre 7-jährige Tochter

    Diese Meldung wurde wie üblich auf einer hinteren Seite der Printmedien versteckt, ist etwas untergegangen, aber es ist kaum zu fassen, dass ein Redakteur eine solche Überschrift produziert:

    Mädchen verüben Anschlag

    Kein Entsetzen – absolut NICHTS – das dieses widerwärtigste Handeln der Moslems, kleine Kinder zu Sprengstoffattentaten zu mißbrauchen, anprangert.

    Kano. Zwei kleine Mädchen haben sich am Sonntag auf einem Markt in Nigerias nordöstlicher Stadt Maiduguri in die Luft gesprengt und dabei mindestens 17 weitere Menschen getötet.
    Die Mädchen seien gerade mal „sieben oder acht Jahre alt“ gewesen, sagte ein Mitglied der Bürgerwehr von Maiduguri, Abdulkarim Jabo.
    Jabo berichtete, er habe die Mädchen vor dem Selbstmordattentat aus einer Rikscha aussteigen sehen. Sie seien „ohne die geringste Gefühlsregung“ vor ihm hergelaufen, er habe noch
    versucht, mit ihnen zu sprechen. „Ich dachte, sie suchen ihre Mutter.“ Sie seien dann auf die Geflügelhändler zugegangen und hätten ihre Sprengstoffgürtel gezündet.
    Wer hinter der Tat steckte, war gestern unklar. Derartige Attentate gehen aber meist auf die Islamistengruppe Boko Haram zurück. Erst am Freitag wurden im Nordosten Nigerias bei
    einem Doppelanschlag von Boko Haram mindestens 45 Menschen getötet und 33 weitere verletzt.
    Boko Haram kämpft seit Jahren für die Errichtung eines islamischen Gottesstaats im mehrheitlich muslimischen Nordosten Nigerias. Die Gruppe verübt Angriffe auf Polizei, Armee,
    Kirchen und Schulen. Seit 2009 wurden in dem Konflikt 20 000 Menschen getötet. 2,6 Millionen Menschen ergriffen die Flucht.

  43. #47 Christ&Kapitalist

    -Was früher nur lateinamerikanische oder afrikanische Bananenrepubliken betraf, betrifft jetzt zusehends auch die hochindustrialisierten Industriestaaten:Sie mutieren zu Bananenrepubliken.
    – Aber natürlich gibt es diesen Strukturzwang bei allen Globalisten, einerlei ob in Politik oder Wirtschaft.Nicht nur eine Clinton will den hemisphärischen Weltmarkt, sie müssen so handeln denn sie sind gegen Nationalsouveränismus.
    -Ich unterscheide also hier nicht zwischen Wirtschaft und Politik da die Akteure ineinander übergehen. Man kann in Nuancen unterscheiden zwischen den einen die eher auf NGOs setzen und die anderen die einem abgehobenen Militärapparat frönen. Beides gehört an die Kette.
    – Die Linke ist hierbei höchstens Teilelement eines Transhumanimus, innerhalb eines Prozesses, wo sie als Linke nicht verstehen können.
    Aber auch die pol. Linke muss sich entscheiden ob sie bürgerlich nationalsouveränistisch werden möchte oder wirklich Steigbügelhalter für einen NWO- Globalfaschismus sein will.

  44. #59 sirius (21. Dez 2016 11:50)

    Die Linke ist hierbei höchstens Teilelement eines Transhumanimus, innerhalb eines Prozesses, wo sie als Linke nicht verstehen können.

    Ich denke die Linken sind die absoluten Hauptakteure. der Freie Güterverkehr Weltweit war eine gute Sache. Aber da kamen die Linken und Fragten: „Wieso bestehen für Güter Freiheiten, die nicht einmal Menschen für sich beanspruchen können?!“ und so nahm die Tragödie seinen Lauf…

    Aber auch die pol. Linke muss sich entscheiden ob sie bürgerlich nationalsouveränistisch werden möchte oder wirklich Steigbügelhalter für einen NWO- Globalfaschismus sein will.

    Aber links UND Nationalistisch zu sein wäre ja „Nationalsozialistisch“, an und für sich ein gutes System, sogar das beste linke System.

    Stattdessen setzen die Linken wieder auf die Ideen der UDSSR: keine Grenzen, keine Nationen.

    Naja immerhin in Sachen Souveränität sind wir Zwei uns einig 😉

  45. @55der_gouverneur
    Du wirfst etwas viel durcheinander, jedes Land dort ist anders gelagert.
    In Syrien ist das Problem die Überschneidung vieler unterschiedlicher Interessen. Die Russen wollen ihren alten Einfluss in der Region wieder herstellen und ihren einzigen Flottenstützpunkt im Mittelmeer behalten, der ohne Assad fällt. Die Türken wollen einen Kurdenstaat verhindern. Die Kurden wollen einen eigenen Staat. Der Iran will Vormachtstellung in der Region werden usw. Fest steht, dass Assad nie mehr sein Land im vollem Umfang regieren wird. Um die Fläche zu besetzen, fehlen ihm Soldaten. Syrer gehen lieber ins Ausland als für Assad zu kämpfen.
    Frieden kann es nur geben, wenn Assad eine Regierung unter Einschluss der Opposition bildet, ein halbautoritäres Regim wie z.B. in Marokko. Die Russen werden Assad eines Tages dazu zwingen. Auch für sie ist der Konflikt militärisch nicht zu gewinnen und der Spass kostet sie Milliarden.

  46. # 24 mavaho
    Islamophile Seilschaften sind überall unterwegs(einerei ob sie es nur benutzen oder den Islam aktiv und wohlwollend fördern). Wenn man eine Politik von ihren Resultaten her beurteilt hat der wiedererwachte Islam vor, allem in seiner sunnitischen Gestalt massiv profitieren können; einerlei ob auf dem Balkan, mit Kosovo und der Anerkennung islamisierter Serben, den sogenannten Bosniaken, über den Irak bis nach Nordafrika wo ganze Gebiete gesäubert wurden, von Christen, Juden und Säkularisten.

  47. eben die türkei ist schon lange dabei

    wärend dessen staatsbürger und hier nur veräppeln und ausnehmen

    das der türkei da durchgedreht ist zeigt nur das die MOSLIME in den ARSCH getreten bekommen haben

    ein historischer sieg gegen den islam

  48. #60 Christ&Kapitalist (21. Dez 2016 12:01)

    Aber links UND Nationalistisch zu sein wäre ja „Nationalsozialistisch“, an und für sich ein gutes System, sogar das beste linke System.

    Ich möchte noch anfügen, dass ich nur das politische System meine. Die Ideologie des dritten Reiches ist zu verachten!

  49. #31 martin67, klar doch, sind Halbaffen nur als nützlich Idioten gegen die Weißen Europäer brauchbar und nicht fähig selbständig zu agieren. Wie Räuberbanden!

  50. @62sirius
    Europa und Deutschland meint, mann könne den Islam domestizieren, quasi eine Giftschlange, der man die Giftzähne entfernt. Genau das ist der entscheidende Irrtum.
    Was wir als Humanität und Menschenrechte bezeichnen, ist in weiten Bereichen nichts weiter als gesellschaftliche Dekadenz, wie sie alle Kulturen hatten, die dem Untergang entgegen gingen. Die islamische Welt weiss das und nützt es rigoros aus.
    Ob es bereits schon zu spät ist, wird die Zukunft zeigen. Ich sehe in Europa einen aufziehenden Bürgerkrieg.

  51. wo wird hier eigendlich aufgerufen (wie im 3 reich)

    1:behinderte als unnütze geburten zu töten
    2:KZ für juden bauen zu wollen
    3:menschenversuche zu machen (z.b. in der medizin)
    4:tötung von homosexuellen
    5:ausweitung des deutschen reichs durch krieg
    6:angriff anderer länder um die zu kolonisieren oder zu übernehmen
    7:züchtung eines arischen menschen
    8:versklavung anderer menschenrassen

    sehe ich hier so gar nicht ! wo denn ? diese galten mal als rechtsextrem !? heute sagst du ausländer raus und bist rechsextrem

  52. #53 mavaho ,
    selbst wenn Russland nicht besser ist als die USA, gibt das dem US geführten Westen nicht das Recht andere Länder durch Kriege zu zerstören und damit auch obendrein Europa tödlich zu gefährden.

    Die Festnahme der ausländischen Kriegsverbrecher zeigt jedenfalls noch einmal deutlich, was wir unter westlichen Werten zu verstehen haben.Wer es genauer wissen möchte, dem sei eine Pressekonferenz Mark Toners empfohlen.

    Falls Max Toner, der Sprecher des US State Department kein russischer Agent ist,hat er die US Politik der Unterstützung terroristischer Organisationen im Krieg gegen Syrien auf einer Pressekonferenz deutlich gemacht. Das Köpfen von Kindern, so Toner,ist kein ausreichender Grund dafür den Tätern die Unterstützung zu entziehen.

    Aber sehen Sie selbst:

    https://www.youtube.com/watch?v=NyDanD9sHRM

  53. Name und Herkunft:

    Mutaz Kano?lu – Turkey
    David Scott Winer – USA
    David Shlomo Aram – Israel
    Muhamad Tamimi – Qatar
    Muhamad Ahmad Assabian – Saudi
    Abd-el-Menham Fahd al Harij – Saudi
    Islam Salam Ezzahran Al Hajlan – Saudi
    Ahmed Ben Naoufel Al Darij – Saudi
    Muhamad Hassan Al Sabihi – Saudi
    Hamad Fahad Al Dousri – Saudi
    Amjad Qassem Al Tiraoui – Jordan
    Qassem Saad Al Shamry – Saudi
    Ayman Qassem Al Thahalbi – Saudi
    Mohamed Ech-Chafihi El Idrissi – Moroccan

  54. Es geht ganz eindeutig um die Weltherrschaft – aber nicht des Islams. Der macht nur die Drecksarbeit.
    #31 martin67 (21. Dez 2016 10:43)

    Das sagt auch Andrej Fursow. Als ich das vor ein paar Jahren zum ersten Mal las, dachte ich: jetzt übertreibt er aber. Inzwischen sehe ich das anders:

    Die Angelsachsen sind globale Billardspieler …

    Die Situation in Syrien hat eine Tatsache glasklar herausgestellt: der internationale Terrorismus, gegen den die USA angeblich kämpfen, ist in Wahrheit ihre Waffe, von ihnen selbst geschaffen.

    … die Syrer kämpfen nicht gegen die Syrer, sondern gegen die angelsächsische Elite, welche mit den Händen internationaler Terroristen Krieg führt.

    Einen besseren Kandidaten dafür, dieses Modell zu implementieren und aufrecht zu erhalten, als die Islamisten, die “Kettenhunde der Globalisierung auf amerikanisch”, kann man sich gar nicht vorstellen.

    http://www.barth-engelbart.de/?p=8104

  55. …….die sich in Ost-Aleppo gemeinsam mit den Terroristen (politisch korrekt „Rebellen“) in einem Bunker versteckt hatten

    Die „Rebellen“ wurden vor einem Jahr als „gemäßigte Islamisten“ in den Medien bezeichnet. Was sind denn „gemäßigte Islamisten“? Desinfizieren die vorher das Messer bevor sie den Hals abschneiden?

  56. Die „Rebellen“ wurden vor einem Jahr als „gemäßigte Islamisten“ in den Medien bezeichnet.
    #68 GrundGesetzWatch (21. Dez 2016 13:02)

    Vor ein paar Tagen hörte ich in irgendeinem TV-Bericht auch den netten Begriff „bewaffnete Opposition“.

  57. Es geisterte eine Liste dieser Offiziere im Netz herum. Wo ist sie jetzt? Sollte das tatsächlich zutreffen, erklärt dies die Hetze gegen Asssad und Russland gegen die Offensive in Ostaleppo.

  58. #49 Zallaqa

    Israel sollte mit Assad seinen Frieden machen.

    Das hat Assad immer abgelehnt ( dan braucht Syrien neue Schulbücher ) antizionismus ist Staatsdoktrin.

  59. #9 Zweiflerin

    Kombatantenstatus?

    Da es keine Kriegserklärung seitens der USA, Sau-Barbariens, etc gab, sind diese Offiziere auch keine Kombattanten, sondern Spione.
    Nach geltendem Kriegsrecht (Haager Konvention IV) haben gefasste Spione deutlich schlechtere Karten. Das syrische Regime würde im Einklang mit geltendem Völkerrecht handeln.
    Vermutlich gibt es eine Art stillen Austausch, dass mindestens die us Offiziere verschont werden.

  60. Jetzt ist klar, weshalb so ein Bohei um die Rückeroberung von Aleppo gemacht wurde.
    Jetzt wird das Ausmass deutlich, mit dem westliche Staaten den IS und weitere Islamextremisten unterstützt haben. (Ich möchte nicht in derHaut der gefangenen Offiziere stecken).
    Unglaublich, da agieren Regierungen wie die Marx-Brothers und versuchen auch noch ihre eigenen Bevölkerungen hinters Licht zu führen. Die sind so blöd! Die spielen das nicht.

  61. Diese ausländischen Halunken sind Kriegspartei und entsprechend gem. Kriegsrecht zu behandeln.Tragen sie keine Uniformen gelten sie als Partisanen und können hingerichtet werden.

  62. #71@dwarsdryser
    Diese „Offiziere“ gibt es nicht. Du bist einem fake aufgesessen. Der Sprecher behauptet nur, es gäbe sie irgendwo in Ostaleppo.
    Propaganda der billigsten Art, etwa für Dumme.

  63. Das westliche Verbindungsoffiziere zum Terror von den Syrern gefasst wurden ist der GAU für die industriell-militärische Clique um Clinton und Obama.
    Jetzt können sie sich ihr Ziel, die Erdgaspipeline von Süd nach Nord dahin schieben, wo keine Sonne scheint.
    Der Syrienkrieg ist für diese Leute gelaufen.

  64. Nur um die Fakten richtigzustellen: In Syrien is keiner der Gute. Weder die „Rebellen“ noch die ISIS und auch nicht Blut-Assad, Terror Iran und auch nicht Dikatator Putin.

    Sogar der Westen macht sich lächerlich.

  65. Das die Israelis einen General dabei haben halte ich für quatsch.
    Die würden zwar ne menge tun um Assad loszuwerden, aber nicht um Islamisten an die macht zu bringen.
    Ich denke wann überhaubt arbeiten sie eher mit den Kurden zusammen.

  66. #75 Dorian Gray (21. Dez 2016 14:27)

    Nur um die Fakten richtigzustellen: In Syrien is keiner der Gute. Weder die „Rebellen“ noch die ISIS und auch nicht Blut-Assad, Terror Iran und auch nicht Dikatator Putin.
    ——————

    Du stellst Fakten richtig?

    Behalte deine Hetz-, Hass- und Lügenreden über Assad, Iran und Putin für dich.

    Das erzählen uns jeden Tag schon unsere Volksvernichter und ihre Lohnschreiber.

  67. # 61 mavaho

    Ich denke nicht, dass ich viel durcheinander geworfen habe. Klar weiß ich, dass Russland dort ureigenste Interessen verfolgt. (z.Bsp. Tartus) Aber auch sehr wichtig erscheint mir die von Katar/Saudi Arabien geplante Erdgaspipeline, welche vom derzeit weltgrößten bekannten Erdgagasvorkommen durch Syrien verlaufen sollte. Nachdem Assad sich diesem Vorhaben verweigerte ging der Stress so richtig los. Diese geplante Erdgaspipeline würde Russland auch vom europäischen Gasmarkt verdrängen. (Zumindest in Teilen) Das wiederum spielt ganz klar den Freunden bzw. strategischen Partnern der Saudis in die Hände. Wer diese sind muss ich wohl nicht erwähnen. Dazu kommt natürlich auch noch der Kampf der Glaubensbrüder um die Vorherrschaft in der Region. (Schiitischer Iran vs. sunnitisch-wahabitisches Saudi Arabien). Zumindest leben/lebten in Syrien verschiedenste religiöse Gruppen in relativer Eintracht miteinander. Dies steht aber vollkommen im Gegensatz zum „missionarischen Sendungsbewusstsein der Saudis“, welche auf der ganzen Welt (unter anderem auch in Deutschland) mit viel Geld radikale sunnitische Gemeinschaften fördern bzw. unterstützen. Und wer ist denn die syrische Opposition mit der Assad verhandeln sollte? Sicher nicht die sogenannten „moderaten Rebellen“ aus Ost Aleppo, denn diese (al Nusra, Nur al Zinki etc.) sind einfach nur radikale islamische Terroristen/Kopfabschneider)!

  68. #76 Dorian Gray (21. Dez 2016 14:27)

    Nur um die Fakten richtigzustellen: In Syrien is keiner der Gute. Weder die „Rebellen“ noch die ISIS und auch nicht Blut-Assad, Terror Iran und auch nicht Dikatator Putin.“

    Sie nennen keine Fakten, sondern stellen Ihre Meinung unbegründet in den Raum.“Blut Assad“, wie „Bild“ ist das denn? „Terror Iran“ – zzz gerade zeigt sich das von Westen finanzierte, übernationale Terrornetzwerk auch durch die Festnahmen in Aleppo vor der ganzen Welt!

    Wer kann wirklich mit Sicherheit sagen, dass das was uns über den Iran erzählt wird nicht total“Brutkasten“ oder „Hufeisenplan“ oder “ Saddam / Massenvernichtugswaffen“ oder Gaddafi/Viagra ,Assad /Giftgas ist und und und ?
    Was wissen wir denn tatsächlich über diese angeblichen Feindstaaten? Die Informationen auf die Sie sich vermutlich beziehen, kommen doch aus genau den Quellen, die uns unentwegt mit Lügen versorgen um Angriffskriege zu rechtfertigen.

    Weshalb soll man überführten, notorischen Lügnern noch glauben?

  69. Danke an mahavo!

    An Alle: Assad hasst Israel!
    Nur Ägypten und Jordanien konnten sich zu
    einem Friedensvertrag mit Israel
    durchringen.
    Die Geschichte ist noch nicht vorbei,
    Damaskus wird völlig zerstört werden.
    Jesaja 17, 1-2

  70. Wahrlich ein starkes Stück. Ein Land wird von ausländischen Mächten destabilisiert, man lässt religiöse Fundamentalisten einsickern, jene Gegner der legitimen Regierung werden dann von Feindstaaten noch versteckt aufgerüstet, ausgebildet -was eigentlich die Kriterien des Terrorismus erfüllt- und durch eine beispiellose Propaganda wird das Opfer Syrien als Täter dargestellt. Der völkerrechtswidrige Krieg wird als »Bürgerkrieg« verkauft, das fehlende UN-Mandat systematisch durch Falschmeldungen ersetzt – Allein: Dank freier Blogs -wie PI- hält sich das Interesse an dieser Lügenpresse in Grenzen …

  71. #89 Divico ,

    Sie können ebenso gut sagen, dass Israel und Teile der evangelikanen Szene Assad hassen und sich ihren moralischen Treibstoff aus einem für Gottes Wort gehaltenen Buch saugen, wie nebenbei auch die Wahabisten sich ihren moralischen Treibstoff aus dem Koran saugen.

    Allerdings muss ich Ihnen in einem Punkt zustimmen. Auch ich fürchte, dass es keine Ruhe geben wird, so lange nicht alle Orte in Syrien, dem Irak oder auch dem Iran, die für das kulturelle Erbe der Menschheit von großer Bedeutung sind restlos geplündert oder zerstört sind.Dass sich ein so großer Teil des organisierten Christentums auf diese Vernichtung freut, ist mehr als erschreckend.Ich frage mich allerdings, welche charakterliche Qualität ein Messias für sich beansprucht, dessen Erscheinen durch Massenmord und Vernichtung herbeigeführt wird. Wer wird da wirklich herbeigesehnt und angebetet?

  72. @#75 ich2
    Als Assad in Bedrängnis war, wäre z.B. ein Chance dazu gewesen.

    Nun ist es zu spät. Jetzt hat er sich vollkommen der Hissbollah und dem Iran ausgeliefert. Damit hat Israel nun den Iran nicht nur mittelbar sondern direkt in der Nachbarschaft.

    Mit Russland kann man rational verhandeln; nicht aber mit den Schiitenextremisten. Mit Assad hätte man auch verhandeln können. Er steht im Gegensatz zu den Moslemextremisten für eine rationale staatstragende Herangehensweise an die Politik.

    Die Israelis hätten sich hier nicht an die Seite der Saudis und der Türken stellen dürfen. Was von denen zu halten ist, müssten sie eigentlich besser wissen.

    Mich würde immer noch interessieren, wer seinen Führungsstab wirklich umgebracht hat.

  73. Danke an die Redaktion.

    Nun, viele Fragen sich wieso die Offiziere nicht gezeigt werden . Ich habe irgendwo gelesen dass die Länder aus dem Westen bereits mit dem russischen Auslandsgeheimdienst, Michail Fradhkov (SWR), beschlossen haben diese Offiziere auszutauschen.

    Laut einem Artikel der Genfer Konvention dürfen Offiziere oder Geheimdienstoffiziere nicht blossgestellt werden von den Partei welche diese festegenommen hat.

    So, Ich persönlich denke es handelte sich bei dem Anschlag in Berlin und Ankara um eine Desinformationskampagne von den Geheimdiensten um von dieser Tatsache abzulenken. Es sollen viele Offiziere sein. Allein 60 aus der Türkei.

    Dies schliesse Ich aus der Tatsache dass die Mainstreammedien über diesen Fall nicht berichtet haben.

    Es wurde sofort der NATO Russland Rat ins Leben gerufen. Und nachdem, also heute stattfindend, wurde ein Türkei, Iran, Russland Treffen beordert. Vor dem Anschlag in Ankara sollte die Türkei in Moskau vorbeischaun. Eventuell hat man das geändert? So habe Ich es wahrgenommen.

  74. Das wollte Ich vorgestern, einen Tag nach den Berlinanschlägen dazu schreiben, meine Beiträge kamen aber nicht durch.

    Wenn das ein Pakistaner war hängt das eventuell mit dem pakistanischem Geheimdienst ISI zusammen ?? Die sind bekannt dafür dass sie mit dem CIA zusammenarbeiten! Wieso ??

    Weil unter anderem deutsche Offiziere festgenommen wurden in Syrien:
    http://21stcenturywire.com/2016/12/16/reports-at-least-10-nato-military-officers-captured-by-syrian-special-forces-this-morning-in-east-aleppo-bunker/

    Daraus: “Thanks to information received, Syrian authorities discovered the headquarters of high ranking western/NATO officers in the basement of an area in East Aleppo and have captured them alive. Some names have already been given to Syrian journalists, myself included. The nationalities are US, French, British, German, Israeli, Turkish, Saudi, Moroccan, Qatari etc. In light of their nationalities and their rank, I assure you that the Syrian government have a very important catch, which should enable them to direct negotiations with the countries that have tried to destroy them.”

    http://blauerbote.com/2016/12/16/verhaftung-von-nato-offizieren-in-ost-aleppo-gemeldet/

    Eventuell war der Anschlag ja eine Desinformationskampagne damit die Medien in den nächsten Wochen darüber berichten ???

  75. Hier waren auch Fragen wer dem Islam in Europa hilft. Nun es sind die Muslimbrüder welche mit Frankreich in einem Boot sitzen. So jedenfalls nach dem Ende des 2 Weltkriegs die Idee der Franzosen um sich von den WEST-OST Blöcken und Israel zu befreien.

    Obama hat ja auch die Muslimbrüder weltweit hofiert, also die Islamisten. Deutlich zu sehen war dies bei dem ägyptischen Militärtypen den er wegputschen wollte, dies aber nicht schaffte. Diesen hat er dann als Diktator bezeichnet, weil dieser den Islamisten in Ägypten nicht das Feld geräumt hat. (Die Pyramiden wären da wo Palmyra heute ist).

    Hier zu lesen (leider nur auf Englisch:)
    http://archive.frontpagemag.com/Printable.aspx?ArtId=11429

    http://www.newenglishreview.org/custpage.cfm/frm/130221/sec_id/130221

    Artikel von Bat eor.

  76. Es ist damit zu rechnen, dass deutscshe Offiziere ebenso wie US, French, British, German, Israeli, Turkish, Saudi, Moroccan, Qatari etc. … (siehe oben von mir) ausgetauscht werden. Es ist nicht neu dass die Geheimdienste ISIS Anhänger benützten. So berichtet in britischen Medien hier:

    http://www.thetimes.co.uk/article/first-isis-supergrass-helps-uk-terror-police-pcqrtmbz8
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3660720/Paris-Brussels-terror-suspect-Britain-s-ISIS-Supergrass.html

    Zur Desinformationskampagne.
    Also, Ich hoffe nicht… aber Ich befürchte dass die deutsche Regierung bzw. westliche Geheimdienste schon sowas machen, um die täglichen Medien zu manipulieren. Man wusste von den gefangenen Offizieren schon früher, aber man wird in den nächsten Wochen nur von Berlin und Ankara hören. Der Tunesier ist dumm seine Papiere zu verlieren, oder etwa nicht ?
    Wie gesagt der Artikel ist schon alt, vom 16, Dezember: http://21stcenturywire.com/2016/12/16/reports-at-least-10-nato-military-officers-captured-by-syrian-special-forces-this-morning-in-east-aleppo-bunker/
    Ich habe davon in einem österreichischen Forum gehört. In Österreich gibt es keine NATO, weil Österreich kein NATO Mitglied sst, aber die NSA sitzt da. http://derstandard.at/1378248644840/NSA-Villa-in-Wien-wird-geschlossen wegen der UNO in Wien.
    In Wien gibt es die KPÖ (kommunistische Partei Ö). Daher wohl auch Russen und Verbindungen zum Osten. Trau der Springer Presse nicht über den Weg.

    Obama ist ein Muslimbrüder. Der ist bestimmt in irgendeinem Geheimverein der mit dem Muslimbrüdern über irgendeinen anderen Zirkel verbunden ist.

  77. #93 Zallaqa ,

    bereits der Irakkrieg hat den Einfluss des Iran in der Region gestärkt. Auch der Angriffskrieg gegen den Jemen tut das. Ja, es ist schon komisch nun die Hisbollah und den Iran im Kampf gegen die Christenmörder zu sehen und darauf hoffen zu müssen, dass sie gute Kämpfer haben und viele der westlich finanzierten Massenmörder erledigen.

    Man reibt sich verwundert die Augen, nicht?

  78. #97 coaxial12 ,

    auf Obama lässt sich die Sache nicht zusammenschnurren. Leider.Die Geheimdienstkontakte sind ja wesentlich älter. Unter Obama wurde der Faden nur weitergesponnen.

  79. In diesem Artikel steht dass die Agenten ausgetauscht wurden und laut Genfern Konvention nicht gezeigt werden dürfen:

    http://www.voltairenet.org/article194614.html

    Festnahme von Dschihadisten und ausländischen Offizieren in Ost-Aleppo

    VOLTAIRE NETZWERK | 18. DEZEMBER 2016

    Voltaire Netzwerk – Die in Ost-Aleppo anwesenden Dschihadisten konnten auswählen, um nach Idlib (Al-Qaida) oder Rakka (Daesch) befördert zu werden, oder sich als Gefangene zu erstellen. Sie wurden unter der Verantwortung von Syrien und Russland und im Beisein von Vertretern der Vereinten Nationen transportiert.

    Einige von ihnen versuchten zu fliehen, indem sie sich unter die Zivilbevölkerung mischten. Die Geheimdienste konnten während der Registrierung von 120.000 Einwohnern mehr als 1500 von ihnen identifizieren und festnehmen.

    Der Abgeordnete und Präsident der Handelskammer von Aleppo, Fares Shehabi hat eine nicht erschöpfende Liste von 14 ausländischen Offizieren veröffentlicht, die in dem NATO-Bunker gefangen genommen wurden. Es handelt sich um:

    Mutaz Kano?lu — Türkei
    David Scott Winer — USA
    David Shlomo Aram — Israel
    Muhamad Tamimi — Katar
    Muhamad Ahmad Assabian — Saudi Arabien
    Abd-el-Menham Fahd al Haridsch — Saudi Arabien
    Islam Salam Ezzahran Al Hadschlan — Saudi Arabien
    Ahmed Ben Naufel Al Daridsch — Saudi Arabien
    Muhamad Hassan Al Sabihi — Saudi Arabien
    Hamad Fahad Al Dusri — Saudi Arabien
    Amdschad Qassem Al Tiraui — Jordanien
    Qassem Saad Al Shamry — Saudi Arabien
    Ayman Qassem Al Thahalbi — Saudi Arabien
    Mohamed Ech-Chafihi El Idrissi — Marokko

    Diese Liste enthält nur die Namen jener Offiziere, die ihre Personalien angegeben haben. Natürlich sind andere Gefangene präsent, die anderen Staaten angehören, die auch am Krieg gegen die Syrische Arabische Republik beteiligt sind. Gemäß der Genfer Konvention werden keine Bilder veröffentlicht werden. Im Februar 2012 waren etwa 40 türkische und 20 französische Offiziere an ihre ursprünglichen Armeen an der libanesischen Grenze zurückgegeben worden, entweder durch die Vermittlung von Mikhail Fradkov (Russischer Geheimdienst Direktor), oder direkt an Admiral Edouard Guillaud (Chef des französischen Generalstabes).

    Anscheinend gibt es sowas wie eine Erste Welt. unter Offizieren und eine dritte Welt.

    Die westlichen Offiziere werden nicht genannt. Im anderen Artikel wird es aber bestätigt.

  80. Wir sind beschi**ene Schachfiguren auf einem Brett.

    Unser Tod wird in Kauf genommen.

    Sei es das wir in Flugzeugen abgeschossen werden um irgendwas zu vertuschen etc….

  81. @ #100 Apusapus (21. Dez 2016 17:08)

    http://www.huffingtonpost.com/alastair-crooke/isis-wahhabism-saudi-arabia_b_5717157.html

    Zum Thema Saudi Arabien Iran Konflikt: http://derstandard.at/2000049283908/Saudi-Arabiens-Konflikt-mit-Iran-ist-nur-Deckmaentelchen

    Guter Beitrag. Bebilderung auch gut. Zeigt die Bevoelkerungsgruppen gut.
    Derstandard.at … naja… besser als die Medien in Deutschland.

    Selbst die Schweizer wussten das früher als wir in Deutschland:

    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/28965-Syrien-Auslndische-Militrs-festgenommen.html

  82. Um hier nochmal meine Theorie der Desinformationskampagne loszuwerden.

    Es ist einfach meine Meinung zu dem ganzen Medienzeug und den Anschlägen.

    Geheimdienste haben meines Wissens nach, was ich so in dem letzten Bourne Film gesehen habe (Jason Bourne – Du kennst seinen Namen), alle möglichen Mittel um IN_TIME, also überall auf der Welt Dinge zu drehen. Verbunden mit Geheimdienst- Zentren über Satelliten in geostationären Umlaufbahnen können Agenten überall auf der Welt agieren.

    Das ist Realität, nicht nur Film.

    Und die wollen da auch bestimmt neue Techniken durchboxen:

    (das wollte und habe ich oft hier gepostet):

    Asylum seeker and war victims are being deported to the EU in order to establish a surveillance state with the help of the european security industrial complex:
    http://www.statewatch.org/analyses/neoconopticon-report.pdf
    NeoConOpticon – The EU Security Industrial Complex report from the TNI (Transnational Institute)
    e.g. Full spectrum dominance in the borderlands
    Points of departure: from migration controls to social controls
    EUROSUR: the European Border Surveillance System
    R&D for global apartheid?

    Aus muslimischen armen Zonen wie dem Gazastreifen ist es bekannt (ARD, Phoenix etc.) dass sich die in die Luft sprengen, damit die Familie von denen Geld kriegt. (Wenn du 20 Geschwister hast, musst du dir keine Sorgen machen dass deine DNA weitergegeben wird!!).

    Und die britischen Beweise dass der MI6 ISIS Typen benützt zeigt dass die da ihre Finger drin haben. Eventuell bezahlen westlichen Geheimdienste auch ISIS Anhänger, auch hierzulande.

    Die Überwachungswirtschaft wird es freuen, die Firmen die das Zeug produzieren.

    Ich denke nur in alle Richtungen.

    Wir verkaufen Waffen an Saudi Arabien, die geben dass den Typen welche sie aus dem Knast lassen und schicken sie nach Syrien.

    Über den Dreieckshandel kann man gut direkte Sanktionen umgehen.

    Es braucht nicht viel Logik um diese ganzen Spielchen zu offenbaren.

  83. https://en.wikipedia.org/wiki/Read_into
    https://en.wikipedia.org/wiki/Black_budget

    Sie können 2, 5, 100, 1000, oder sogar 100.000. Menschen haben die für eine Sache kämpfen. Solange der oberste Hauptmann ein Read Into gelesen hat und dort die wahren Ziele der militärischen Operation kennt, genügt es diese Gruppe zu finanzieren.

    Es muss halt nur eine Person wissen was wirklich Sache ist mit der Operation. Und diese eine Person ist die Person die ALLE anderen lenkt.

    Nennt man in rechten Kreisen V-Mann.

  84. #104 coaxial12 ,

    man kann die Notwendigkeit sich internationale Informationsquellen zu suchen und auch im englischen Sprachraum zu lesen nicht oft genug betonen.Wir müssen uns heute nicht mehr allein auf die „Mockingbird „Medien verlassen.

    Nebenbei wurden Propagandalügen in den USA nun gerade durch ein Gesetz für rechtmäßig erklärt. Natürlich haben Regierung und Behörden immer gelogen aber jetzt dürfen sie es ausdrücklich. So viel zu „geltendem Recht“!

    Auch in Großbritannien wurde den Sicherheitsbehörden gerade ausdrücklich das Lügen vor Gericht als Recht eingeräumt.

    Gerade hörte ich, dass bei uns nun die Kameraüberwachung im öffentlichen Raum ausgeweitet werden soll. Na so was!

  85. @mahavo:
    In Ost-Alleppo werden keine Sunniten vertrieben. Sie plappern den Unfug der Lügenpresse nach.
    Dass die USA und ihre Lakaien die Terroristen in Syrien überstützen ist mehr als offensichtlich.

  86. @ mavaho (21. Dez 2016 12:17)

    Hallo, habe mir deine Beiträge durchgelesen.

    Ich denke du bist neu hier. Deswegen werde Ich dir ein paar Bücher ans Herz legen:

    Zbigniew Brzezinski „The Grand Chessboard – American Primacy and Its Geostrategic Imperatives “ Seite 38

    One of the most prominent, Harold Mackinder, pioneered
    the discussion early in this century with his successive
    concepts of the Eurasian „pivot area“ (which was said to include
    all of Siberia and much of Central Asia) and, later, of the
    Central-East European „heartland“ as the vital springboards for
    the attainment of continental domination. He popularized his
    heartland concept by the famous dictum:

    „Who rules East Europe commands the Heartland;
    Who rules the Heartland commands the World-Island;
    Who rules the World-Island commands the world.“

    Hier kostenlos auf Englisch downzuloaden:
    https://archive.org/details/TheGrandChessboardAmericanPrimacyAndItsGeostrategicImperatives1997ZbigniewBrzezinski

    Und hier kostenlos auf Deutsch:
    http://globale-evolution.net/images/media/316.pdf

    Gibt da viel was Ich zeigen könnte. Türkei als Angelpunkt (pivot), die Ukraine etc….

    Falls du denkst das ist alles VT:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Verschwörung

    After 9/11 there was a new strategy how to proceed with the arab nations. It seems like the americans are working with some arab nations in arming the terrorists there in order to destroy the remaining socialist countries, due to the lack of another opposite pole (like the soviet union)
    http://www.youtube.com/watch?v=nUCwCgthp_E
    General Wesley Clark: The US will attack 7 countries in 5 years
    3 October, 2007 Commonwealth Club of California
    San Francisco, CA
    Courtesy of Commonwealth Club of CA

    http://en.wikipedia.org/wiki/Wesley_Clark

    Viel Spass im Leben.

  87. #101 Apusapus (21. Dez 2016 17:12)

    Ja, denke der wurde schon länger dafür ins Auge genommen der Obama.

    Wenn er einen islamischen Glauben hat geht sowas ja gut. Also Verbindungen zu den Muslimbrüdern herzustellen.

    Mein ja nur. Die Amerikaner haben seit dem 9/11 ja angefangen da aufzuraeumen.

    Meiner Meinung nach hat der MIC (military industrial complex) da die Hände im Spiel.

    Laut dem Film „Why We Fight“ von Eugene Jarecki hat das MIC Technologien 40 Jahre vor der zivilen Entwicklung.

    Nun, es gibt Drohnen. Könnte sein dass man die Saudi Typen (Bush-Saudi Connection) da ins Cockpit platziert und dann als Back-up ne Fernsteuerung hat.

  88. Zu Israel.

    Die Hardcore Sunniten hassen ja das Königshaus in Saudi Arabien.

    Da gibt es auch VTs zu dem Haus. Das die in Wirklichkeit der 12 Stamm Israels wären und sowas.

    Tatsache ist auf jeden Fall dass Obama dem Iran mit den Atomgeschichten näher gekommen ist.

    Das hat Israel als sowohl Saudi Arabien nicht gepasst.
    Dazu zu empfehlen dieser Artikel:

    http://derstandard.at/2000049283908/Saudi-Arabiens-Konflikt-mit-Iran-ist-nur-Deckmaentelchen

    So.

    Schiiten sind nicht so billig zu kriegen wie Sunniten. Sunniten leben ein einfaches Leben… ohne Bildung etc… Schiiten sind anders. Jedenfalls die Ich kenne.

    Meistens Ingenieure, Pharmafritzen etc. aus dem Iran. Die kann man nicht leicht abspeisen.

    Dann wäre da noch dies:
    Der South Pars. Das weltweit größte Gasfeld:

    https://en.wikipedia.org/wiki/South_Pars_/_North_Dome_Gas-Condensate_field

    https://en.wikipedia.org/wiki/Qatar-Turkey_pipeline

    (Sorry leider nur in nicht-deutschen Sprachen die Links).

    Gehört zur Qatar Türkei Pipeline. Leider grenzt Qatar nicht an die Türkei, da ist ein Land dazwischen … Syrien.

    Dazu auch gut der Artikel.

    http://www.globalresearch.ca/the-secret-stupid-saudi-us-deal-on-syria/5410130

    gennant: The Secret Stupid Saudi-US Deal on Syria. Oil Gas Pipeline War

    So…

    Israel geht es um Sicherheit, um wohl auch um die Investitionen da.

    Pipeline = ÖL = GELD = Investition = DEINE RENTE !!

  89. Warum Europa islamisiert wird ?

    Na, weil wir faul geworden sind.

    Weil wir keine Kinder zeugen.

    Weil wir technologisch rückständig geworden sind auf einigen Gebieten. Wir sind bequem geworden.

    Auf dieser Welt ist kein Platz für Leute die Raum einnehmen ohne Sinn und Zweck.

    So einfach. Der Islam erfüllt halt einen Zweck.

    Er ist der Knecht des Ultra-Turbo-Kapitalismus.

    Er hat keine Skrupel.

    Das wusste schon Heinrich Himmler.

  90. @#92 Zallaqa

    @#75 ich2
    Als Assad in Bedrängnis war, wäre z.B. ein Chance dazu gewesen.

    Assad kontroliert ca 1/3 Syriens letzte woche haben die Israelis den Militärflughafen neben dem Regierungssitz zerlegt ist Assad nicht in Bedrängnis

    Nun ist es zu spät. Jetzt hat er sich vollkommen der Hissbollah und dem Iran ausgeliefert. Damit hat Israel nun den Iran nicht nur mittelbar sondern direkt in der Nachbarschaft.

    Ob jetzt der Iran oder Syrien die Hamas stützt kann Israel egal sein solang sie keine modernen russischen Waffen bekommen.

    Mit Russland kann man rational verhandeln; nicht aber mit den Schiitenextremisten. Mit Assad hätte man auch verhandeln können. Er steht im Gegensatz zu den Moslemextremisten für eine rationale staatstragende Herangehensweise an die Politik.

    Das war jetzt ein Witz oder?

    Die Israelis hätten sich hier nicht an die Seite der Saudis und der Türken stellen dürfen. Was von denen zu halten ist, müssten sie eigentlich besser wissen.

    Israel war immer auf Seiten der Türkei warum sollten sie sich dan mit einem Land zusammentun das seit Jahrzenten sich weigert Friedensgespräche zu beginnen.

  91. @#113 ich2
    Aber die Türkei war nicht an der Seite Israels. Erdogan nutzt Kontakte nur so lange, wie sie ihm Vorteile bieten. Das Ehepaar Erdogan und das Ehepaar Assad waren scheinbar auch einmal sehr entspannt miteinander.

    Trotzdem sieht Erdogan nun in Assad oder auch mal in Israel den Teufel. Er hat in zentraler Rolle Syrien destabilisiert.

    Erdogan und sein Regime sind bösartige Hetzer und unaufrichtige Freunde. Jeder kann eigentlich ihre feindliche nationalistische Absicht erkennen.

    Wenn Sie mehr wissen; nun gut. Dennoch meine ich, dass ein von mir hochgeachteter Staat wie Israel sich nicht mit SaudiArabien und der Türkei gemein machen sollte.

  92. #5 Christ&Kapitalist (21. Dez 2016 09:41)
    Ich Frage mich irgendwie: Welches Interesse…
    Ich schon länger, aber das Beantwortet hier
    keiner.
    #111 coaxial12 (21. Dez 2016 18:02)
    Oh doch noch, also Israel verteidigt wie
    Deutschland am Hindukusch eben in
    Syrien ihre Hoheit. Na das ist doch ne Antwort
    oder. Der Rest ist für die Katz.
    Nun den schreibte, So weil dem so scheint
    ist das So oder So.
    coaxiall wen wir dich nicht hätten und
    die großen Kartoffeln müssten wir nur
    noch die Kleinen essen.

  93. Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht auf Mittwoch die Stellungen der syrischen Regierungskräfte auf den Golanhöhen beschossen, meldet der Pressedienst der syrischen Armee. Die Attacke kam als eine Antwort auf einige vom Territorium Syriens abgefeuerte Granaten gelten, die auf dem von Israel kontrollierten Gebiet landeten.
    Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20160914312538540-golanhoehen-zweiter-vorfall-syrien-israel/
    „Als eine Antwort auf die Granaten, die heute (am Dienstag) auf dem Territorium Israels explodiert sind, haben die israelischen Luftstreitkräfte die Artilleriestellungen der syrischen Armee im zentralen Gebiet der Golanhöhen angegriffen“, heißt es in der Mitteilung.
    Nun wen das kein gefundenes Fressen ist, den Assads Truppen brauchen unbedingt einen weiteren Frontenkrieg.

  94. #112 coaxial12 (21. Dez 2016 18:08)
    Das wusste schon Heinrich Himmler.
    Na nur der oder hast du noch nen paar
    andere vor allem ältere Zitate von der anderen Fraktion?

  95. #91 coaxial12 (21. Dez 2016 16:32)
    Dürfte Ich hier auch etwas schreiben ?
    Selbst für freilich, aber doch nicht gleich
    den halben Blog.
    Nun den ich wage mich mal an die großen
    Kartoffeln.

  96. #111 coaxial12

    Hinzufügend zu #111 coaxial12, die Umstände des Syrienkriegs aus einem früheren lesenswerten Artikel der wiwo von mir zusammengefasst, der sich wie ein who´s who der oben erwähnten Offiziersländer darstellt:

    In Syrien geht es in erster Linie um Erdgas. Die Flüchtlinge sind so gesehen ein „Kollateralschaden“ dieses Rohstoffkrieges. Wer das einmal verstanden hat, kommt einer Lösung des Syrien-Konflikts und der Flüchtlingskrise vielleicht ein Stück näher. Wer Europa aus dem Nahen Osten mit Erdgas beliefern will, kommt an Syrien nicht vorbei. Das Land liegt wie ein Sperrriegel vor der Türkei und dem Mittelmeer. Große Erdgasvorräte in der Region besitzen der Iran und Katar.
    Bewegung in das Spiel um Macht und Einfluss an den Energiemärkten des Nahen Ostens brachte 2009 die Entdeckung riesiger Erdgasfelder im östlichen Mittelmeer, als deren potenzielle Ausbeuter Zypern, Libanon, Israel und Syrien in Frage kommen. Erstmals schien es möglich, die geplante Nabucco-Erdgaspipeline (von Europa und USA angeregt), die die EU mit den Erdgasvorkommen im Kaspischen Meer verbinden sollte, ausreichend auszulasten und deren Umsetzung auch zu realisieren. Syrien war also zu einem wichtigen Faktor am Erdgasmarkt geworden.
    Für Katar war der Erdgasfund eine unerwartete Chance, seine gigantischen Erdgasvorräte zu kommerzialisieren. Katar verfügt über die weltweit drittgrößten Erdgasreserven. Mangels Pipeline muss das Erdgas in Katar aber erst verflüssigt und dann mit Spezialschiffen über das Meer transportiert werden, was mit hohen Kosten verbunden ist. Zusammen mit der Türkei unterbreitete Katar deshalb Damaskus einen Plan für den gemeinsamen Bau einer Erdgaspipeline in die Türkei.
    Syriens Staatspräsident Baschar al-Assad, ein enger Verbündeter Russlands, lehnte den Vorschlag erwartungsgemäß ab um die Interessen des Kremls zu schützen. Nach Informationen der „Financial Times“ soll Katar allein in den zwei Jahren bis Mitte 2013 die Rebellen in Syrien mit rund drei Milliarden Dollar unterstützt haben. Die Verhandlungen Assads über den Bau einer Pipeline, die das gigantische South-Pars-Erdgasfeld (wird auch von Quatar ausgebeutet) im Iran über den Irak nach Syrien und weiter über den Libanon mit Europa verbinden sollte, besiegelten dann das Schicksal des Assad-Regimes.SIe hatten es sich mit den Golfstaaten verscherzt.
    Die USA (Experten in Regime Change Operations s. Libyen, Irak, Ägypten usw.), Katar (will mit den Milliardengewinnen Islamismus fördern), Saudi-Arabien und die Türkei (ein Umsturz in Damaskus wäre Erdogans Chance, den durch das Nabucco-Projekt eigentlich erhofften energiepolitischen Einfluss auf Europa doch noch zu erhalten) begannen, den syrischen al-Qaida-Ableger Jabhat al-Nusra sowie die Kämpfer der Terrorgruppe ISIS zu finanzieren und mit Waffen auszustatten. Der Rest ist bekannt.

    http://www.wiwo.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-ausloeser-allen-uebels/12310284-2.html

  97. #50 Umsiedler   (21. Dez 2016 11:23)  
    Ist als Gefährder bekannt, hat mehrere Pässe und ist trotzdem noch hier im Land???
    ——
    Er gefährdet doch nur Menschen, die schon länger hier leben und nicht Merkellinches Umvolkerung.

  98. #112 coaxial12   (21. Dez 2016 18:08)  
    Warum Europa islamisiert wird ?
    Na, weil wir faul geworden sind.
    Weil wir keine Kinder zeugen.
    —-
    Weil wir keine Kinder zeugen, in Afrika und Asien kommen jährlich 80 Millionen dazu, geht’s denen besser?
    Nach dem ersten und zweiten Weltkrieg war die Bevölkerungszahl auch gesunken, aber keiner hat gesagt ihr Bumser aus aller Welt, bumst Deutschland auf den Vorkriegsstand.

  99. @#122 chalko (22. Dez 2016 00:59)

    Was Ich sagen will ist… wir haben uns von „Gott“ abgewendet.

    Was auch immer das heissen mag. Weniger Kinder … Nur alte Menschen. Die Industrie wird langfristig verlagert.

    Ich meine, Hallo, VW wird von Greissen gefuehrt die nix besseres auf die Kette kriegen als ein paar Betrüger-Softwares zu schreiben … während zb. zwei US Ingenieure einen Elektroauto bauen (der von Elon Musk gekauft wird).

    Es ist offensichtlich dass Deutschland am absteigenden Ast ist.

    Mir sagte mal ein Amerikaner, wenn du nur Platz verschwendest wirst du entsorgt.

    Frag mal junge Deutsche was fuer Ziele die im Leben haben ?

    Und dann tuh das mal im Ausland.

    Die deutsche Jugend ist faul und vorallem dumm geworden.

    Der Islam hat die Vorzuege dass er viele Menschen hat. Viele Menschen bedeutet viel Konsum, sofern man diesen Menschen die Moeglichkeit bietet an Geld zu kommen.

    Aber das sind die traeume von realitaetsfernen Volkswirten. Welche denken dass alle Religionen gleich sind.

  100. @#120 bewahrer (21. Dez 2016 23:34)

    Ja guter Artikel. Leider tauchen diese Artikel einmal irgendwo auf und verschwinden dann langfristig aus den Augen der Menschen. Dabei sollte man sowas ueber einen laengeren Zeitraum senden.

    @ All den anderen Leuten. Danke das Ihr meinen Beitrag gelesen habt.

    @ Jenen denen Ich Unrecht getan habe.

    Sorry, Ich kann kein hebraeisch, war niemals dort unten, habe daher ein etwas eingeschraenktes Blickfeld auf diesen Konflikt. Ich weiss das Israel dort unten von Feinden umgeben ist und das es dem Staat Israel um Sicherheit und um die militaerische Vorherrschaft geht.

    Es tut mir leid falls Ich dies nicht richtig ruebergebracht habe. (Dies sei auch an den Deutschen hier zu entschuldigen welche meinen dies waere unter den Tisch gekehrt worden).

    So… weiter an die Arbeit.

    An die Redaktion ein Dank das die Beiträge gesendet wurden. Will nicht rumspinnen mit den Ideen denke man sollte aber immer in alle moeglichen Richtungen denken.

Comments are closed.