weih_erdoDie türkischen Behörden haben erstmals das Thema Weihnachten aus dem Unterricht an einer deutschen Schule in Istanbul verbannt. „Es gilt nach Mitteilung der türkischen Schulleitung eben, dass ab sofort nichts mehr über Weihnachtsbräuche und über das christliche Fest im Unterricht mitgeteilt, erarbeitet sowie gesungen wird“, heißt es in einer E-Mail, die die Leitung der deutschen Abteilung des Istanbul Lisesi an das Kollegium schickte. Auch die Teilnahme des Schulchors am traditionellen Weihnachtskonzert im deutschen Generalkonsulat am vergangenen Dienstag wurde von der türkischen Schulleitung kurzfristig unterbunden… (Fortsetzung in der WELT! Wen wundert’s?)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

163 KOMMENTARE

  1. Wann werden die türkischen Imame endlich nach Hause geschickt?

    Vielen Dank für den toleranten Islam und dieses Musterbeispiel seiner Meinungs- und Religionsfreiheit.

  2. Komisch, die, die am lautesten Toleranz einfordern haben erstaunlicherweise am wenigstens Toleranz.

    Und gerade für den kruden Ziegenliebhaber, selbsternannten Sultan und kranken Mann vom Bosporus ist Toleranz ein Fremdwort.

    Beim steinzeitlichen Islam ist Toleranz immer nur Einbahnstraße und unsere rotgrünen Spinner finden das auch noch super!

    🙂

  3. Lehrer zurück nach DE. Schule dicht machen. Aus die Maus. Aber leider nicht praktizierbar mit unseren(?) knierutschenden Politikern(?).

  4. Bitte, bitte, bitte, jetzt sich nicht provozieren lassen. Man kann die Türkei nur beeinflussen, wenn man mit ihr spricht. Also den islamischen Religionsunterricht in den deutschen Schulen weiter ausbauen, den ja sogar die AfD fordert („Soweit ein bekenntnisorientierter islamischer Religionsunterricht stattfindet, fordern wir eine Islamkunde in deutscher Sprache für alle muslimischen Schüler. Die Lehrer sollen von verfassungstreuen Islamwissenschaftlern an deutschen Universitäten ausgebildet werden, die nicht von islamischen Verbänden beeinflusst sein dürfen.“ [AfD-Pragramm, S. 108]).

  5. Aber es gibt ja angeblich keine Islamisierung und auch keine Eroberungsbestrebungen von Türken auf deutschem Boden.

    Jetzt kann es nur heißen. Wenn wir den Islam in Deutschland nicht endlich verbieten, dann werden unsere Traditionen schon in ein paar Jahren vollständig den Bach runter gehen.

    Deshalb Imame raus und Moscheen zu Wohnstätten für Deutsche Obdachlose umfunktionieren.

  6. Der islamische Adolf Erdowahn zeigt nun endlich seine wahre Fraze!

    Wer Ziegen lieb hat, Demokratie mit Füßen tritt, Welteroberungsfantasien frei auslebt, den Blutgott Allah vergötter und sich zum Despoten und Ditator am Bosporus erklärt, der bekommt von unserer irren postfaktischen Kanzlerin Zig-Milliarden deutsche Steuergelder in den Arsch geblasen.

    🙂

  7. Mein Vorschlag: alle türkischen Bräuche hier in Deutschland werden so behandelt wie Muslime dies in der Türkei Christen gegenüber tun.

  8. Im Grunde bin ich froh, daß diese Türkei ihr wahres Gesicht offenbart und sich damit jeder weitere Gedanke an eine Mitgliedschaft eines solch islamofaschistischen Staates in der EU verbietet. Wer dort noch Vermögenswerte hat, sollte wissen, daß der Zeitpunkt zum Abzug gekommen ist. Die NATO wird sich noch eine Weile winden, diese Natter in ihrem Käfig wieder loszuwerden, aber auch hier bietet der amerikanische Wahlausgang die Hoffnung auf neue Töne.

  9. Auch unsere Regierung spielt verrückt!

    BZ heute: MAAS fordert wer NEWS fälscht SOLL IN DEN KNAST!

    Dann müsste er in seiner Regierung gleich anfangen! Die Verantwortlichen, die behaupten, es gäbe nur 5 Millionen Muslime in Deutschland, die gehören dann auch alle in den Knast!!

    Es wundert, warum er die Autoanzünder nicht in den KNAST sperren will? Braucht er die noch für wichtigere Dinge??

    Am besten alle in den KNAST, die nicht Herrn MAAS‘ Meinung vertreten! So wie in der DDR! Weg mit ihnen allen!

    Der kleine Herr Maas hat große Ideen:

    Er wird nicht einmal mit den Libanesischen Clans in Duisburg, oder wie sie sich überall aufhalten, fertig! Er schafft es nicht die Einbrecherbanden, ihren „schweren Strafen von mindestens ½ Jahr“ zuzuführen. Das schafft er alles nicht! Die Clans drohen schon, sie seien stärker als die Polizei. Und jetzt will er sich mit dem weltweiten INTERNET anlegen??

    Viel Spaß Herr Maas!

  10. Dieser größenwahnsinnige Spinner bläht sich mal wieder auf.Ich hoffe,dieser arrogante Erdolf platzt bald,aus Wut darüber,dass wir Christen eine Kultur,eine Zivilisation und Fortschritt besitzen und die Moslems nicht,weil sie alle vorsteinzeitliche,wilde Tiere sind,die allen alles rauben und dann meinen,es gehörte schon immer dem SHITSLAM.

    NIEDER MIT ADOLF ERDOWAHN!
    Und vor allem:TOD DER MERKEL!

  11. Andersherum hingegen im rotzgrünen Faschismus:

    http://www.grundschulen.net/73-schulfrei-an-islamischen-feiertagen.html

    Immer mehr Migrantenkinder besuchen die Grundschulen in Berlin, in manchen Stadtteilen sind fast alle Schüler einer Schule aus Familien nichtdeutscher Herkunft. Viele davon gehören dem islamischen Glauben an. So wie die deutschen Schüler möchten sie auch ihre Feiertage des islamischen Glaubens wahrnehmen. Deswegen sind die höchsten religiösen Feiertage in Deutschland schulfrei. Dazu gehört unter anderem das „Opferfest“ , das in diesem Jahr am 17.11. stattfindet. Beim Opferfest wir an die bereitschaft abrahams erinnert, seinen Sohn Ismail Gott zu opfern. Das Datum variiert jedes Jahr, da die Feiertage dem islamischen Mondkalender folgen. Mittlerweile werden Schüler in allen Bundesländern an den höchsten Feiertagen ihrer Religion für diesen Tag von der Schule befreit. Geregelt wird dies durch die Ausführungsvorschriften über Beurlaubung und Befreiung vom Unterricht (AV Schulpflicht). Laut Nr.2 AV Schulpflicht zu §128 SchulG heißt es (1) Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Bildungsgänge haben an den Feiertagen ihrer Religionsgemeinschaft unterrichtsfrei. Diese unterrichtsfreien Tage gelten nicht als Fehltage. (2) Unterrichtsfreie Tage sind für … d) muslimische Schülerinnen und Schüler: – erster Tag des Ramadanfestes – erster Tag des Opferfestes …. Da sich Lehrer nicht in allen religiösen Feiertagen der verschiedenen Religionen auskennen und ihren Unterricht planen müssen, legt die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung die beiden Tage im Vorhinein fest. Ein gesonderter Antrag ist dann von den Eltern auch nicht mehr erforderlich, sondern die muslimischen Schüler sind automatisch vom Unterricht befreit. In der Regel geht das an allen Schulen mittlerweile problemlos. Die Lehrer sind darauf vorbereitet und mit den verbleibenden Schülern wird differenzierter Unterricht an diesem Tag gemacht. In manchen Schulen in Berlin sind an diesen Tagen die Schulen quasi leergefegt. Wenn wenige Schüler einer Klasse an diesen Tagen fehlen, muss der Lehrer dafür sorgen, dass die befreiten Schüler keinen Unterrichtsstoff verpassen. Das mitunter auch Schüler, die dieses Fest gar nicht feiern, an diesem Tag die Schule nicht besuchen, wird tolleriert, da nicht von jedem Schüler die Religion genau bekannt ist und auch nicht ob diese wirklich praktiziert wird.

  12. Und Sahra Wagenknecht reagiert populistisch:

    „Der deutsche Staat lässt zu, dass der türkische Despot über seine Religionsbehörde die hiesigen Imame und den Inhalt ihrer Predigten bestimmt. So fördern wir Parallelwelten, die nichts mit unserer Demokratie, nichts mit einer aufgeklärten Gesellschaft zu tun haben“, sagte Wagenknecht der „Welt am Sonntag“. Imame müssten endlich in Deutschland ausgebildet und „die Agenten Erdogans“ ausgewiesen werden.“

  13. #5 matrixx (18. Dez 2016 09:47)

    Na dann, fröhliches Winterfest… oder so ähnlich.

    Oder Lichterfest mit „winterlichen Köstlichkeiten“:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/ruecksicht-auf-muslime-oesterreichs-botschaft-tauft-lebkuchen-um

    Donnerstag lädt der Botschafter Österreichs, Herr Dr. Nikolaus Marschik, zu einem Empfang in die Botschaft ein.

    Dort wird Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, sein neues Buch vorstellen („Was machen Muslime an Weihnachten?“). Die evangelische Pastorin Margot Käßmann spricht Eröffnungsworte. Anschließend gibt es ein „gemütliches Beisammensein bei winterlichen Köstlichkeiten“.

    Mich interessierte, was „winterliche Köstlichkeiten“ sind und warum kurz vor dem 4. Advent keine „weihnachtlichen Köstlichkeiten“ angeboten werden.

    Da meldete sich eine Dame aus der Botschaft und sagte mir am Telefon, die Bezeichnung „winterliche Köstlichkeiten“ sei mit Rücksicht auf den Islam gewählt worden. Das sei doch nur fair gegenüber den Muslimen, meinte sie.

    Ich fragte, ob ich diese Begründung als Worte des Botschafters werten dürfe. Daraufhin zog man sich in der Botschaft zur Beratung zurück.

    Dann meldete sich eine zweite Dame am Telefon und erklärte mir, dass neben Lebkuchen und Kipferln auch Bier und Wein gereicht werden würden. Weil man aber Bier und Wein auch außerhalb der Weihnachtszeit trinke, könne man diese nicht als weihnachtliche, sondern nur als winterliche Köstlichkeiten bezeichnen.

    Das verstehe, wer will: Es ist Adventszeit, wir sind auf dem Gebiet der Republik Österreich, man lädt zum Gespräch über Weihnachten, Christen und Muslime ein und bietet deshalb Weihnachtsgebäck an, das aber nicht so heißen darf.

    Ganz anders war es im Sommer. Da wurde ich zum Fastenbrechen in die Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate eingeladen. Alles lief streng nach islamischem Brauch ab. Spät ging die Sonne unter, bis dahin wurden die Speisen nicht berührt, wir tranken nicht. Dann gab es arabische Köstlichkeiten, dazu Wasser und Säfte, keinen Wein.

    Genauso hatte ich es erwartet, wenn ein islamisches Land in einer islamischen Festzeit einlädt. Ich hatte nicht erwartet, dass man mit Rücksicht auf die anwesenden Christen schon vor Sonnenuntergang speist oder die Speisen umtauft und den eigenen Brauch kaschiert.

    Genau das geschieht aber offenbar in der Botschaft des christlichen Österreichs, dass man das Weihnachtliche versteckt, aus Sorge, man könne die Gäste anderen Glaubens in ihren Gefühlen verletzen.

    Wodurch sollten aber ihre Gefühle verletzt sein? Dass sie wissen, dass die Gastgeber Christen sind und gerne Advent und Weihnachten feiern und deshalb natürlich in dieser Zeit Weihnachtsgebäck anbieten, wie es ihre Tradition ist?

    Wer zur eigenen Religion und Tradition steht, der verletzt dadurch nicht die Gefühle anderer. Wenn ich als Christ einen Menschen anderen Glaubens zu Weihnachten oder zum Advent einlade und dabei Pfefferkuchen anbiete, dann ist das keine Beleidigung.

    Sei’s drum. Ich wünsche dem Botschafter Österreichs an dieser Stelle schon einmal ein fröhliches und gesegnetes Winterfest, mit vielen Köstlichkeiten natürlich.

  14. Unsere Antwort kann nur sein: Keinen Islam-Unterricht an unseren Schulen und das Islamische im gesellschaftlichen Bereich ebenso zurückdrängen.

  15. Ditib dichtmachen, alle 2000 türkischen Imame nach Hause schicken. Und noch was, was weitgehend unbemerkt in Deutschland läuft: Die sogenannten „Konsulatslehrer“, die zuständig für den „muttersprachlichen Unterricht“ sind. D.h.: Die türkischen Konsulate dürfen (Staatsvertrag, Relikt des Anwerbeabkommens), „Lehrer“ an Schulen schicken, die Türkenkinder auf Türkisch unterrichten. War mal gedacht, daß sich Türken nicht der Türkei entfremden, weil sie ja wieder zurück in die Türkei müssen. Wird heute jenseits der gesamten deutschen Schulaufsicht dazu genutzt, Kalif Erdolf und Islam, Islam, Islam in die Hirne zu prügeln.

    Es gibt darüber einiges, selbst in den MSM, fliegt aber unterhalb des Radars:

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=T%C3%BCrkei+konsulatslehrer

    Dichtmachen! Abschaffen!

  16. Je mehr Islam, desto mehr Toleranz, bunte Vielfalt und Freiheit für alle.

    Dazu muß man nur mal Claudia befragen, die macht nämlich seit 30 Jahren Türkei Politik.

  17. Das kann die Türkei in ihrem Land gerne machen und da haben wir nicht reinzureden. Was wir aber machen müssen und das in unserem Land in dem Türken ect. absolut nichts zu sagen haben ist, kein Unterricht für Türkenkinder die sollen nach Ankara in die Türkei gehen, kein Harz4 für Ausländer, keine Krankenversicherung für Ausländer, keine Sozialwohnungen für Ausländer, Kopftuch und Müllsackverbot in der Öffentlichkeit ect, ich könnte noch viel mehr bringen.

  18. Marx, Woelki, Käßmann und Bedford werden schon eine schöne Sprachregelung dazu finden, aber erst wenn sie ihre Amtskreuze abgelegt versteckt haben.

  19. #21 Jopema   (18. Dez 2016 10:05)  
    Das kann die Türkei in ihrem Land gerne machen und da haben wir nicht reinzureden. Was wir aber machen müssen und das in unserem Land in dem Türken ect. absolut nichts zu sagen haben ist, kein Unterricht für Türkenkinder die sollen nach Ankara in die Türkei gehen, kein Harz4 für Ausländer, keine Krankenversicherung für Ausländer, keine Sozialwohnungen für Ausländer, Kopftuch und Müllsackverbot in der Öffentlichkeit ect, ich könnte noch viel mehr bringen.

    Türken betrachten Deutschland längst als ihre Kolonie, in der für die deutsche Gesetze allenfalls als unverbindliche Empfehlung gelten und man hält sich nur an die, die denen Vorteile bringen.

  20. Es kann uns egal sein was in der Türkei los ist! Am besten man schreibt die Türkei ganz ab, kümmert sich nicht was die da machen! Grenze zu und Schluss! Das geht uns nichts an! Es ist ein anderes Land, ein Land in dem der Islam herrscht!

    Und die PKK Kämpfer, die hier Rabatz machen, die sollte man gleich auch dorthin zurückschicken, gleich Erdogan übergeben! Da wäre er sicher froh und würde seine Flüchtlinge zurückpfeifen anstatt sie aufs offene Meer zu uns zu treiben!

    Wir können nicht immer das Jugendamt spielen und in fremde Familien eingreifen, der ganzen Welt Verhaltensmaßregeln predigen!

    Wir müssen unseren eigenen „Stall“ versuchen sauber zu halten! Und sonst gar nichts!

  21. Und immer wieder beachten: Während Merkel bis zur nicht vorhandenen Taille im Rektum des islamischen Diktators Erdolf steckt, hetzt sie in schrillen Tönen gegen den säkularen Diktator Assad.

    Alles, was bei Assad furchtbar und „nicht hinnehmbar“ ist, ist bei Erdolf knorke. Mehr Irrsinn geht nicht.

  22. #3 Wolfenstein (18. Dez 2016 09:46):

    Komisch, die, die am lautesten Toleranz einfordern haben erstaunlicherweise am wenigstens Toleranz.

    So ist es. Aber das ist nicht komisch/merkwürdig.

    Wer in der Lage ist, Sympathie hervorzurufen, braucht keine Toleranz.

  23. … und die deutsche Justiz hat nicht anderes zu tun, als Eltern, die sich weigern ihre Kinder in indoktrinierende Moscheen unter dem Vorwand eines schulischen „Erdkundeunterrichts“ zu schicken, zu Geldstrafen zu verdonnern und mit Beugungshaft zu drohen!!!

    WIRD ZEIT, DASS IN DIESEN LAND ENDLICH EIN GROSSER „KEHRAUS“ BEGINNT!!!!

  24. #23 Eurabier   (18. Dez 2016 10:07)  
    #19 Das_Sanfte_Lamm (18. Dez 2016 10:03)

    Und Türken müssen fast alles importieren und das wird immer teurer und Erdogan noch mächtig um die Ohren fliegen:
    ,https://www.comdirect.de/inf/waehrungen/detail/chart.html?timeSpan=6M&ID_NOTATION=10963445#timeSpan=SE&e&

    ,

    Genau das wird nicht passieren – der ist in der Lage, mit einem Fingerschnips Deutschland mit in den Abgrund zu ziehen. Der hat uns in der Hand – ob wir es wahrhaben wollen oder nicht – es ist leider so.
    Wir müssen dem auf Gedeih und Verderb Milliarden in den Rachen schmeissen.

  25. 21 Jopema (18. Dez 2016 10:05)
    ………kein Harz4 für Ausländer, keine Krankenversicherung für Ausländer, keine Sozialwohnungen für Ausländer, Kopftuch und Müllsackverbot in der Öffentlichkeit ect, ich könnte noch viel mehr bringen.
    ——–
    Ganz Ihrer Meinung!

  26. Wir sollten für ein Gleichgewicht in den Deutsch-Türkischen Beziehungen sorgen. Null Toleranz für Ramadan und Zuckerfest!

  27. Da laut Artikel in der „WELT“ auf die o. g. Schule ausschließlich türkische Schüler gehen, wäre ich nicht so enttäuscht, dass die mir keine Lieder singen. Das sieht das Generalkonsulat sicherlich anders, mindestens um Verstimmungen im Meinungsaustausch und in der Zusammenarbeit zu verhindern. Und auch die Verantwortlichen in Berlin werden höchstens „verunsichert“ sein.

  28. #25 Jens Eits (18. Dez 2016 10:08)

    Diese Fahrradschenkerei an Flüchtlilanten, also Raubnomaden aus dem geistigen 7. Jhd. der Wüsten Arabiens („damit sie mobil sind“) war schon immer eine der größten Dusseleien der Gutis.

    Jeder Realist – und auf PI ist das dokumentiert – wußte von Anfang an, daß das freudig als Vehikel zu einem erweiterten Radius für Kriminalität genutzt wird.

  29. Gestern habe ich im Supermarkt im Frankfurt ein bezeichnendes Gespräch mitbekommen. Kundschaft und Mitarbeiter sind dort schon lange kaum noch Deutsch.

    Eine ältere Mitarbeiterin sprach zwei junge türkische Mitarbeiterin auf die anstehende Weihnachtsfeier an, worauf die beiden äußerten sie kämen nicht.

    Danach unterhielten sie sich auf türkisch weiter wobei ich die Wörter Ramadan und Bayram verstehen konnte. Auch in Schulklassen wird es irgendwann unrealistisch Weihnachts- oder Osterbräuche zu pflegen wenn die Mehrheit moslemisch ist. Und irgendwann sind wir da, wo die Türkei heute ist. Wahrscheinlich schneller als wir denken.

  30. Eine linksbunte Kindergärtnerin aus einem bunt bereicherten Stadttteil meinte ja, dass die Kinder nicht zwischen Allah und Gott unterscheiden.

    Ich kotz Spirale.

  31. These Muslims who hurt and abuse others in the name of their fake god are actually doing all these evil things to God. Islam is the highway to hell. This religion is the masterpiece of Satan to make foolish people to hate and to kill others. This false religion brings hell on earth and leads its followers to hell. (Ali Sina)

  32. @jeanette – genau so sollte sein. Und den Typen Erdowahn nicht mehr vor die Kamera, keine Bilder, keine Berichte, auch hier nicht. Aus den Augen aus dem Sinn. Basta! Sollt mal sehen, wie schnell der in der heutigen kurzlebigen Welt vergessen ist.

  33. Weihnachten ist das grösste und bedeutendste christliche Fest überhaupt, und das weiss Erdogan auch ganz genau.
    Das Verbot, an einer *deutschen* Schule in der Türkei über das Weihnachtsfest zu unterrichten oder sich an Weihnachtsfeierlichkeiten zu beteiligen, ist eine ganz eindeutige Provokation und ein Affront gegen Deutschland und unsere christliche Kultur! Hier lässt Erdogan seine Maske endgültig fallen, und zeigt uns unverhohlen was er unter Toleranz und Religionsfreiheit versteht.
    Wenn die EU nur annähernd sowas wie eine *Wertegemeinschaft* sein soll, muss Deutschland sich jetzt klar gegen einen EU-Beitritt der Türkei positionieren.

  34. Heute sind in Frankfurt, Kassel und überall Großdemonstrationen gegen Assad!

    Was ist wenn Assad (Russland) gewinnt? Dann hört womöglich der Krieg auf!!

    Dann gibt es keine Fluchtgründe mehr und unsere gesamte Wirtschaft/Asylindustrie bricht womöglich zusammen!

    Dann müssen die Flüchtlinge ja alle zurück, ihr Land neu aufbauen! Wie soll es denn dann mit den Flüchtlingshelfern weitergehen??

  35. Warum sollte man denn such in einem muslimischen Land Weihachten feiern dürfen? Schließlich muss man sich an die Landessitten anpassen, diese respektieren und sich integrieren. In Deutschland feiern Muslime schließlich auch nicht Ramadan oder essen Halal. Die Christen sollten sich mit ihrer stoischen Integrationsverweigerung schämen und endlich aufhören die Türkei missionieren zu wollen. Zum Glück ist der Islam so tolerant, solch „Weihnachtsumtriebe“ bisher geduldet zu haben….

  36. Wenn diese deutschen Lehrer auch nur noch einen Fun-
    Ken Rückgrat besitzen, dann verschwenden sie nicht länger ihr pädagogisches Engagement zur Vermittlung deutscher Werte an Ableger muselmanischer Steinzeit- islamisten.
    Hier in Deutschland gibt es an deutschen Schülern viel
    zu tun!!!!

  37. dann sollen auch die Türken die hier in Deutschland leben, und sich zu diesen Erdogan bekennen, vorallem die Lehrer mit Doppelpass die hier in D. unterrichten, gefälligst auf ihr Weihnachtsgeld vom Arbeitgeber verzichten

  38. Nach Niqab und Kinderehen und Kampf gegen die Meinungsfreiheit und Jihadisten-Support in Aleppo ein neuer Programmpunkt für die Bundesregierung?
    Verbot von Weihnachten?

  39. Weshalb müssen wir mit solchen Nasen wie diesem Rezept-Tapir Erivan überhaupt diskutieren, nur weil es den Turk-Kaspern gelungen ist, hier bereits eine Armee mit diversen Brückenköpfen zu stationieren. Wenn nicht bald mit entschiedener Gegenwehr auf allen Ebenen reagiert wird, wird das böse enden.

  40. #37 Wnn (18. Dez 2016 10:20)

    Ali Sina und seine Seite „faithfreedom“ war eine der ersten (es gab sie vor PI), auf die ich stieß, nachdem ein paar Mohammedaner 2001 mit dem Flugzeug zur Arbeit kamen. Internet sei Dank. Faithfreedom war eine sofortige, 2001 gegründete Antwort auf den islamischen Donnerschlag, den Mohammedaner weltweit als Startschuß zur endgültigen Eroberung des Westens wahrnahmen. Die ex-Moslems bei Ali Sina waren es, die mir halfen, den schon immer als widerlich wahrgenommenen Islam in seiner ganzen, weltbedrohenden Mörderlichkeit einzuordnen.

  41. Das Weihnachtsverbot an der Schule dürfte nur schwerlich in Einklang mit dem Kulturabkommen zu bringen sein. Der Vertrag besagt in Artikel 12: „Die Vertragsparteien werden bemüht sein, sich gegenseitig dabei zu unterstützen, ihren Völkern die Kenntnis der Kulturgüter des anderen Landes zu vermitteln.“

    Wie könnten die Türken den anderen Vertragsparteien besser vermitteln, worin „türkische Kulturgüter“ bestehen? Offenbar zunächst einmal im Nichteinhalten von vertraglichen Bestimmungen. Man sollte eben keine Verträge schliessen, wenn die Partner keine Ehre haben und nicht satisfaktionsfähig sind oder unter Mikrogenitalis leiden.

  42. Das Verbot, an einer *deutschen* Schule in der Türkei über das Weihnachtsfest zu unterrichten oder sich an Weihnachtsfeierlichkeiten zu beteiligen, ist eine ganz eindeutige Provokation und ein Affront gegen Deutschland und unsere christliche Kultur!

    Ja, natürlich ist das ein erneuter Schritt in der künstlich konstruierten Eskalation zwischen Deutschland und der Türkei (diese Armenien-Resolution war auch einer) im Kleineren und christlichem Abendland gegen islamisches Morgenland im Größeren.

    Es ist doch offensichtlich, dass das geschürt wird. Oder was glaubt Ihr, wozu Moslems in unsere Länder importiert wurden und auf lächerlich übertrieben süßliche Weise angehimmelt werden??? Damit wir die liebhaben sollen? Wohl eher nicht. Sondern dazu, dass wir sie hassen.

    Auf der Moslemseite wird auch Hass gegen uns geschürt.

  43. OT

    einen schönen 4.advent.

    „Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) rechnet im kommenden Jahr erneut mit spektakulären Protestaktionen der Identitären Bewegung in Deutschland (IBD). „Wir erwarten auch künftig spontane, provokative Aktionen, die sich entsprechend der Ideologie der IBD gegen politische Parteien, Moscheen und islamische Kulturvereine oder Asylbewerberunterkünfte richten könnten“, sagte Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen der „Welt am Sonntag“.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160389292/Neurechte-Identitaere-planen-schon-die-naechsten-PR-Coups.html

  44. #40 jeanette (18. Dez 2016 10:25)

    Nee, dann werden die ganzen Dschihadisten, äh Flüchtlinge, hier herkommen, da sie dort verfolgt werden und Assad froh ist, wenn er sie abschieben kann.

  45. Deutschland hat’s den Türken vorgemacht. Wozu soll man in Der Türkei Weihnachtslieder singen, wenn hier zu Lande die Weihnachtsferien abgesagt werden.

  46. Mohammedanerkinder haben in Deutschland 3-4 Tage weniger Schule als ungläubige Kinder, denn die Mohammedanerkinder nehmen alle deutschen Schulferien in Anspruch und dazu noch die mohammedanischen.

    Auch hier werden Ungläubige benachteiligt!

  47. #40 jeanette (18. Dez 2016 10:25)

    Heute sind in Frankfurt, Kassel und überall Großdemonstrationen gegen Assad!

    Das ging schon Freitagabend in Köln und Bremen los. Mit den üblichen islamischen Ramadramarequisiten: In Kunstblut getauchte Babypuppen.

    Moslems schaffen es in Europa spielend, konzertiert Moslems auf die Straße zu bringen, wenn es Jihadis an den Kragen geht. Jeder Moslemkrieg gegen Israel war dafür in der Vergangenheit ein Beispiel. Moslems schaffen es gleichzeitig in Europa, konzertiert spielend, sich spurlos zu verpissen, wenn Moslems in Europa massenmorden.

  48. nadenn,keine Sonderwünsche in Kantinen, keine Rücksicht auf Zuckerfest, Ramadan oder sonstige Kindereien,Religionssteuer, 1 Pass, 1 Weib,max 1 Wanst.Generelles Vermummungsverbot für die Muselweiber, Rückbau bzw. andere Nutzung (Schlachthaus,Atomendlager) der Moscheen, Sippenhaft.
    Macht bei vielen Clans Sinn!
    Fangen wir in der Kantine an!

  49. s o geht Integration –
    da können wir uns doch tatsächlich
    ein Beispiel daran nehmen.

    Islam raus aus deutschen Schulen,
    Islam raus aus Deutschland!

  50. Schule dicht machen und keine Cent mehr in die Türkei.
    Islam in Deutschland verbieten. Moschen abschließen . Kein islamischer Unterricht mehr in Deutschland.

  51. Der Westen, Deutschland, und die Menschen die schon länger hier leben, sind schon jetzt Geisel und Schutzgelderpressungsopfer des bedingungslos, gewalttätigen Mohammedanismus in all seinen Facetten.

  52. Auch die Teilnahme des Schulchors am traditionellen Weihnachtskonzert im deutschen Generalkonsulat am vergangenen Dienstag wurde von der türkischen Schulleitung kurzfristig unterbunden…

    Wenigstens weiß man jetzt wie man dran ist!

  53. Zu dem Bild von Erdolf: Ist euch aufgefallen, daß es weltweit grob sortiert zwei Typen von Leuten gibt? Ich nenne sie die „Oberzähne“ und die „Unterzähne“. Grund: Wenn sie reden, lachen, fotografiert werden, sind entweder die Oberzähne oder die Unterzähne sichtbar. Erdogan ist ein Unterzähner.

  54. Und Merkel setzt sich brav wie ein begossener Pudel vor die türkische Fahne in Erdogans goldenen Zuckerbäckerpalast.

    Zu Assads Zeiten in Syrien, zu Fouad Chehabs Zeiten im Libanon, zu den Zeiten des Schah in Persien waren diese Länder toleranter gegenüber Christen, als es Erdogan jemals war oder sein wird.

  55. Die Türkei ist ein souveräner Staat ohne Restriktionen und hat de facto ein Millionenheer ein Deutschland stationiert, welches prinzipiell das Land lahmlegen könnte, damit hat sie ein Druckmittel.

    Die „BRD“ ist ein besetztes Land mit entsprechenden Restriktionen, es darf keine Waffen mit einer Recihweite über 350km haben und besitzt damit kein Druckmittel. Selbst eine Mobilmachung wäre nicht in der Lage, die Ordnung wiederherzustellen.

    „Wer droht, muß auch strafen können. Und Strafen, die nicht schmerzhaft sind, werden nicht gelernt.“

    Genau darum sieht es in Deutschland so aus, deshalb tanzen und die Magrebstaaten auf der Nase rum.

    Wir sind wehrlose Beute mit fleissigen, intelliegenten Sklaven.

    Es ist eben die unzivilisierte Bedrohnung einer zivilisierten Gesellschaft, und die wird man nicht mit Geld los, sondern mit Brutalität. Und weil die Macher die Geschichte sein 1880/1900 zwar nicht intelligent, aber klug und verschlagen waren, und langfristig denkten, hat man uns kastriert – militärisch, und im Überlebenswillen.

    Man braucht nur nach dem zu suchen, der sich genau andersrum verhält. Und nach dem, der nicht kuscht und heute an allem Schuld ist.

    Aussicht: Wimmer sagte, die Ausspähung richtet sich primär dagegen, daß Deutschland heimlich aufrüstet. Man wird daher alles verhindern, was einen Kurswechsel bedeuten könnte. Reicht das nicht, wird man eingreifen (Frankreich:“Werden Maßnehmen ergeifen müssen“).

    Und im Zweifelsfall: Begrenzter Atomkrieg in Europa gegen die Russen. Deutsche weg, Rußland nieder, Pech für Polen und Tchechen.

  56. #28 Das_Sanfte_Lamm (18. Dez 2016 10:11)
    #23 Eurabier (18. Dez 2016 10:07)
    #19 Das_Sanfte_Lamm (18. Dez 2016 10:03)

    Und Türken müssen fast alles importieren und das wird immer teurer und Erdogan noch mächtig um die Ohren fliegen:
    ,https://www.comdirect.de/inf/waehrungen/detail/chart.html?timeSpan=6M&ID_NOTATION=10963445#timeSpan=SE&e&

    ,

    Genau das wird nicht passieren – der ist in der Lage, mit einem Fingerschnips Deutschland mit in den Abgrund zu ziehen. Der hat uns in der Hand – ob wir es wahrhaben wollen oder nicht – es ist leider so.
    Wir müssen dem auf Gedeih und Verderb Milliarden in den Rachen schmeissen.

    Dem ist so.
    Zudem hat er in Deutschleind befinden Wählen prozentuell ein besseres Ergebnis erhalten als in der Türkei

  57. 40 jeanette   (18. Dez 2016 10:25)  
    Heute sind in Frankfurt, Kassel und überall Großdemonstrationen gegen Assad!
    Was ist wenn Assad (Russland) gewinnt? Dann hört womöglich der Krieg auf!!
    Dann gibt es keine Fluchtgründe mehr und unsere gesamte Wirtschaft/Asylindustrie bricht womöglich zusammen!
    Dann müssen die Flüchtlinge ja alle zurück, ihr Land neu aufbauen! Wie soll es denn dann mit den Flüchtlingshelfern weitergehen??

    ———
    Nun ich denke sie sollten ihre Schützlinge noch in deren Herkunftsländern eine Weile bekleiden !

  58. Was ich vergaß: Die Zerschlagung aller nuklearer Optionen – und Merkel ist auf Fukushima angesprungen wie eine läufige Hündin – war der Todesstoß. Das Verbot des schnelen Brüters durch Frankreich und das Verbot für zehn Jahre der Atomforschung für Siemens, ebenfalls durch Frankreich, waren die ersten Sargnägel.

    Der 2+4-„Vertrag“ verbietet Deutschland nuklear angetriebene Schiffe.

    Übrigens, Pleite-Italien besitzt einen Flugzeugträger mit Verband. Wenn die wöllten könnten die durchaus Kanonenbootpolitik betreiben und den Nordafrikanern ihre Schätze nd Talente „nahebringen“.

  59. #44 Naddel2   (18. Dez 2016 10:33)  
    Nach Niqab und Kinderehen und Kampf gegen die Meinungsfreiheit und Jihadisten-Support in Aleppo ein neuer Programmpunkt für die Bundesregierung?
    Verbot von Weihnachten?
    ——-
    Wäre wahrscheinlich schon lange geschehen, wenn Weihnachten nicht so ein großer Wirtschaftsfaktor wäre !

  60. Da greift der Hartliner (Türkenführer ) aber mal durch, könnten wir in Deutschland auch machen aber geht nix in Scharialand.
    P.S. Die noch Mürkel muss dem Erdowahn immer schön in den A***** kriechen, sonst macht der
    Boss von Bosboruss die Schleusen auf, und die nächste Tsunami kommt nach Germoney.

  61. Wo ist das Problem?
    Genau das Gleiche fordern wir in Deutschland für den Islam.
    Das ist das allererste Mal, wo ich Erdogan 1 zu 1 zustimme.
    Für mich gibt es für den Islam in Deutschland auch keinen Millimeter Toleranz.
    Weg mit der Terrorideologie.

  62. Dauert bestimmt auch nicht mehr lange, bis deutsche Immobilienbesitzer aus Deutschland mit Immos in der Turkey um diese geprellt werden! LOL

    Der Bürgerkrieg nimmt immer mehr an Fahrt auf!

  63. Türkisch ist – wenn sie den kleinen Finger haben – VORISICHT – dann haben sie auch schon die ganze Hand. Und dann in kürzester Zeit Rest.
    Deshalb nie den kleinen Finger geben !!!!!!!!

  64. Die Argumentationgrundlage der Linksgrünen wird auch durch diesen Fall weiter abgebaut.
    Das vergrößert ihren Druck, die Verbreiter von sogenannten Fake-News zu verfolgen.

    Schon jetzt zeichnet sich ab, das deutsche Volk wird zurückfallen. Es ist nur noch nicht klar, wie weit.
    Reichen Jahrzehnte, oder werden es Jahrhunderte sein.
    Für eine Übergangszeit wird noch Technik aus dem aussereuropäischen Raum importiert werden.

    Dann wird es eine Fatwa geben, daß Technik unislamisch sein. Und die Deutschen werden sich vorbildlich nach den neuen Regeln richten.
    So wie sie den Anweisungen der Merkel-Regierung weitgehend widerspruchslos folgen.

  65. „Dank eurer demokratischen Gesetze werden wir euch überwältigen, dank unseren religiösen Gesetze werden wir euch beherrschen!”

    Imam von Izmir

  66. ALLEN GESEGNETEN 4. ADVENT

    MARIENLIED,
    Neuöttinger Männer-Dreigesang, (2 Min. lang):
    https://www.youtube.com/watch?v=D929MiextOY&list=PLImh7VADBW3pioIuJJSkpBZjOIxYjKWH_

    +++++++++++++

    Es blühn 3 Rosen auf eineM Zweig

    Es blühn drei Rosen auf einem Zweig, o Maria!
    Sie blühten all drei ins Himmelreich, o Maria!
    O Maria überall
    wir grüßen dich viel tausendmal
    viel tausendmal!

    Was trägt Maria unter ihrem Schoß?
    Ein kleines Kindlein, war nackt und bloß.

    Was trägt Maria auf ihrem Arm?
    Ein kleines Kind, das sich unser erbarm!

    Was trägt Maria in ihrer Hand?
    Ein Szepter, den hat ihr Gott, der Sohn, erlangt.

    Was trägt Maria auf ihrem Haupt?
    Die Krone, die hat ihr Gott, der Herr, erlaubt.

    (3:31 Min. lang)
    https://www.youtube.com/watch?v=UvxABAo279U&index=2&list=PLImh7VADBW3pioIuJJSkpBZjOIxYjKWH_
    Ein altes Marienlied aus dem Elsass um 1840 mit Bildern von dem Gnadenbildern der Wallfahrtskirchen Fährbrück und
    Maria im Grünen Tal, Retzbach im Bistum Würzburg

  67. Die schäbige Politik deutscher Bettnässer macht das möglich. Weiter so: ohne Rückgrat, Schwanz und Eier. Aber voll durchgeschändert.

  68. …deutscher linksgrüner Bettnässer … muß es natürlich heißen.
    Ihr schwachsinniger Tolerismus hat seinen Preis.

  69. Erdolf macht das völlig richtig, so müssen wir das auch machen. Tschüß Ramadan, Tschüß Moschee, Tschüß Kopftuch. Denn von der Türkei lernen, heißt siegen lernen (nur ein Scherz).
    Bin gespannt wem zuerst die Luft ausgeht, den multikulti Idioten, oder der postfaktischen Blase in der sie existieren.

  70. Ich bin ganz erstaunt, über diese Sache wurde eben gerade in der Aktuellen Kamera auf DDR 1, ehemals Tagesschau berichtet und das gar nicht mal zum Schluß sondern als zweite Meldung.

  71. WIDERSTAND!!!! DAS IST DIE EINZIGE ANTWORT. Solange Widerstand geleistet wird , ist überhaupt nichts verloren. Zeigen wir den Bastarden wo es lang geht. Die Toten werden am Ende einer Schlacht gezählt! Über Gandhi hat man auch gelacht als er sagte das die Engländer aus Indien verschwinden sollen. Dann sind sie gegangen! Und das sogar ohne Gewalt……..

  72. Und hier SOFORT eine Weihnachtspflicht für Verhülljas und Müffeltücher an Schulen einführen!!
    Dazu muss der „Doppelpass“ 2017 weg!!

  73. – ALLE Verträge mit der Türkei SOFORT stoppen!

    – Keinen einzigen Cent mehr an dieses kranke Land überweisen!

    – Sich entspannt zurücklehnen, Bierflasche auf und die Show genießen.

  74. @ #2 ThomasEausF : Nein. Nur alle islamischen „Feiern“. Und überall nur noch Schweinefleisch erlauben.
    @#6 wago : Wie sind wir denn drauf??? Man kann die Türkei auch beeinflussen, wenn man nicht mit ihr spricht! Da man sich dort wie ein Kleinkind verhält, sollte man sie auch so behandeln. In diesem Fall heißt das: Ohne Abendbrot ins Bett und 14 Tage Stubenarrest. Mal im eigenen Saft kochen lassen. Dann sehen wir weiter.
    Ganz wichtig: Man darf der Türkei (und allen anderen Musels) nicht einen Haarspalt Spielraum lassen! Die verstehen gar keine andere Sprache. Mir wäre es auch lieber, dass man mit denen vernünftig reden könnte (Konjunktiv!), kann man aber nicht. Man muss immer (wirklich ausnahmslos an jedem einzelnen Tag und in jeder denkbaren Situation!!), immer, immer aus einer Position der Starke den Musels gegenübertreten, sonst ziehen sie einem das Fell über die Ohren.
    Lösung:
    Alle Beitrittsverhandlungen suspendieren, mit der Drohung, dass nach drei Monaten ein Beitritt vollständig von vorne verhandelt werden muss; aber nur, wenn die Türkei alle Kriterien erfüllt.
    Alle türkischen Schulen in Deutschland SOFORT schließen und die Lehrer ausweisen.
    Verknüpfung der islamischen Religionsfreiheit an die Religionsfreiheit, wie sie anderen Religionen in der Türkei gewährt wird, also Verbot der Ausübung des Islam in Deutschland (inkl. Kopftuch).
    Von unseren „Politikern“ kann man das nicht erwarten. Sie leben in der „Honecker-Mielke Blase“.
    Und Toleranzbesoffen sind sie auch noch…

  75. #2 ThomasEausF (18. Dez 2016 09:40)
    Sollen wir jetzt alle religiösen Feiern an türkischen Schulen in Deutschland verbieten?
    ———————————————————————

    Ja, absolut! Keine MÖRDERKULT-Veranstaltung mehr!

  76. Klasse! Vollpfosten Erdolf versucht wirklich alles sich bei Europa unbeliebt zu machen. Man stelle sich mal vor der Ziegenpeter wäre nicht an die Macht gekommen, die Türkei wäre dann zwischenzeitlich sicher schon in der EU!

  77. Bei uns fordern ohne Ende und bei Ihnen Intoleranz, wer findet den Fehler? Zugegeben ist für die heutige, degenerierte Bevölkerung des Abendlandes schweirig…

  78. Die türkischen Behörden haben erstmals das Thema Weihnachten aus dem Unterricht an einer deutschen Schule in Istanbul verbannt.
    ———————–

    Kann es sein, dass unsere Volksvernichter mit der „Begründugn“ kommen, man müsse sich doch den Geflogenheiten des anderen Landes anpassen?

  79. überascht mich nicht besonders.

    Die Haben ja schon die Christlichen Armenier Ausgeschwiizt warum sollten sie jetzt ihre Feste erlauben.
    Scheiss Nazistaat vorwärts Kurdische Freiheitsfalken, es gibt noch viele Busse zu sprengen.

  80. Interessant, was die „Welt“ ausgelassen hat, über die Gründe kann man nur spekulieren, es handelt sich um die gleiche dpa-Meldung:

    Die Grünen kritisierten das Weihnachts-Verbot scharf und forderten Konsequenzen. „Ein Verbot des Themas Weihnachten an Schulen ist nicht hinnehmbar, erst recht, wenn sie von Deutschland mitfinanziert werden“, sagte der außenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Omid Nouripour, der Nachrichtenagentur dpa in Istanbul. „Die Bundesregierung muss dies Ankara gegenüber eindeutig klarmachen. Wenn die türkische Regierung darauf nicht eingeht, dann muss die Finanzierung für die Schule eingestellt werden.“ Nouripour kündigte eine Anfrage an die Bundesregierung zu dem Thema an.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/erlass-tuerkischer-behoerden-thema-weihnachten-an-deutscher-schule-in-istanbul-verboten-14580719.html

    Und jetzt dürfen wir gespannt sein, wie diplomatisch unsere Oberpfeifen das heikle Thema umschiffen werden. Omid Nouripour, das ist derjenige, dem eine „Bild“-Tussi vor zwei Jahren unterstellt hat, dass „Christen im Weihnachts-Gottesdienst auch muslimische Lieder singen sollen“.

  81. #93 xxxadmin (18. Dez 2016 12:42)

    Klasse! Vollpfosten Erdolf versucht wirklich alles sich bei Europa unbeliebt zu machen.

    —-

    Wenn Erdolf mehr weiß als wir -und das glaube ich, weil immerhin ist Erdogan der Führer und hat einen Haufen Sicherheitsleute und Späher- könnte er auch nur seine Chance wittern.
    Ich glaube das und alles Andere ist Absicht und soll einen Zweck erfüllen…

    Meine Aussage kann ich auch begründen, denn mich wundert auf dieser kranken Welt einfach NICHTS mehr.

  82. Nochmal:

    Interessant, was die „Welt“ ausgelassen hat, über die Gründe kann man nur spekulieren, es handelt sich um die gleiche dpa-Meldung:

    Die Grünen kritisierten das Weihnachts-Verbot scharf und forderten Konsequenzen. „Ein Verbot des Themas Weihnachten an Schulen ist nicht hinnehmbar, erst recht, wenn sie von Deutschland mitfinanziert werden“, sagte der außenpolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Omid Nouripour, der Nachrichtenagentur dpa in Istanbul. „Die Bundesregierung muss dies Ankara gegenüber eindeutig klarmachen. Wenn die türkische Regierung darauf nicht eingeht, dann muss die Finanzierung für die Schule eingestellt werden.“ Nouripour kündigte eine Anfrage an die Bundesregierung zu dem Thema an.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/erlass-tuerkischer-behoerden-thema-weihnachten-an-deutscher-schule-in-istanbul-verboten-14580719.html

    Und jetzt dürfen wir gespannt sein, wie diplomatisch unsere Oberpfeifen das heikle Thema umschiffen werden. Omid Nouripour, das ist derjenige, dem eine „Bild“-Tussi vor zwei Jahren die angebliche Forderung unterstellt hat, dass „Christen im Weihnachts-Gottesdienst auch muslimische Lieder singen sollen“. Kein Wort von wahr, sagte der gebürtige Iraner.

  83. Und für die primitiv-moslemische Witzfigur haben wir im Turkland teure Flugabwehr stehen.
    Die mal ganz schnell abziehen, würde ich sagen.

    Und seinen ganzen Iman-Unrat mit AKP-SA aus unserem Land hinaus schleudern!

  84. linksgrün versiffte Politschranzen die bei uns Weihnachten am liebsten aus dem Kalender verdammen würden blasen sich auf als könnten sie in Erdolfland irgendetwas erreichen.Der muslimische Heilsbringer lach die doch aus.

  85. Ja, die Türken….sind ja so was von Bereicherung. Die hunderttausende von Erdogan-Faschisten in Deutschland, die sich hier auch noch massenweise vollständig durchfüttern lassen, werden sich eins ins Fäustchen lachen. Die wissen ganz genau, dass für sie weiterhin alles bestens läuft in Deutschland. Unsere Politiker werden das Thema möglichst bald unter den Teppich kehren und weiterhin dem Islam und Erdogan in den stinkenden Arsch kriechen. Die Islamisierungsparty und damit unser Untergang geht weiter.
    Richtig wäre natürlich,u.a. die Sozialhilfeabkommen mit der Türkei zu kündigen.

  86. #29 jeanette (18. Dez 2016 10:11)

    21 Jopema (18. Dez 2016 10:05)
    ………kein Harz4 für Ausländer, keine Krankenversicherung für Ausländer, keine Sozialwohnungen für Ausländer, Kopftuch und Müllsackverbot in der Öffentlichkeit ect, ich könnte noch viel mehr bringen.
    ——–
    Ganz Ihrer Meinung!

    —–

    Ich auch.

  87. Die EU hat ein demokratisches Feigenblatt, das EU-Parlament aus gewählten Vertretern. Eigentlich handelt es sich hierbei um einen Gnadenhof für abgehalfterte, verdiente Parteisoldaten. Aber trotzdem haben unsere gewählten Vertreter mehrheitlich für einen Verhandlungsstopp der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei gestimmt. Sofort hat der Gernegroß vom Bosporus losgebrüllt und die europäischen Regierungen haben – wie immer – den Schwanz eingezogen, ausgenommen das kleine aber tapfere Österreich. Und in feierlicher Prozession drängt man sich wieder in den Hintern des allmächtigen Sultans.
    Das Weihnachtsverbot an deutschen Schulen in der Türkei ist eine logische Folge dieser Feigheit. Wir sollten daher bei uns für Türken & Co das Weihnachtsgeld streichen, um die tiefen religiösen Gefühle der Muslime nicht zu verletzen! Außerdem müssen wir alle DITIB-verseuchten Institutionen fest an die Kandare nehmen.
    Die Türkei kann nur durch dumme europäische Touristen und Tributzahlungen überleben. Würde Frontex & Co ihre Aufgabe der Grenzsicherung wahrnehmen statt als bequemer Shuttle-Dienst für Invasoren zu fungieren, dann könnte der Diktator mit einem „Flüchtlings“-Tsunami drohen bis er schwarz wird. Wir hätten ja im Gegenzug die Repatriierung von Hartz-4-Türken zu bieten. Ohne 5. Kolonne in Deutschland wäre die Osmanisierung Europas kaum möglich.
    Denkt an Prinz Eugen!

  88. #117 HRM (18. Dez 2016 13:19)

    Ja, die Türken….werden sich eins ins Fäustchen lachen. Die wissen ganz genau, dass für sie weiterhin alles bestens läuft in Deutschland.
    ————————

    So wie sie das klassische Griechenland nach und nach unterjochten und zu ihrem Muselstaat machten, so wurden sie zum Glück zweimal vor Wien gestoppt.
    Aber um welchen Preis, mit wieviel Blut.

    Jetzt sind sie auf dem Erfolgsmarsch durch ganz Europa. Und das nicht etwa unter Gegenwehr, sondern mit Hilfe unserer Vasallenregierungen.

  89. Jede Regierung mit normal und logisch denkenden Menschen würde jetzt entsprechend reagieren.
    Leider haben wir eine solche Regierung nicht.

  90. Eine Provokation unter vielen anderen, die eine ordentliche Regierung, wenn wir denn eine solche hätten, längst adäquat zu beantworten gewußt hätte:

    Einbestellung des türkischen Botschafters – unverzüglich mit Verlangen nach sofortiger Abstellung solchen, im übrigen vertragsbrüchigen Verhaltens sowie aller sonstigen Unverschämtheiten sowie Verlangen nach einer öffentlichen Entschuldigung

    Wenn (oder weil) damit keine Abhilfe möglich,

    1. Rückzug aller deutschen Stellen aus der Türkei sowie dringende Bitte an alle (wie auch immer involvierten) Deutschen, das Land zu verlassen

    2. Rückzug der Bundeswehr aus der Türkei; deren Tätigkeit, die im Verbindung mit NATO-Flügen in Syrien steht, ist ohnehin völkerrechtswidrig

    3. Sofort wirksames Verbot der türkischen DITIB-Behörde sowie aller sonstigen vergleichbaren Behörden und Auslandsvereine in Deutschland. Einziehung deren Vermögens und Kontensperrung bei Zuwiderhandlung oder auch nur Fristüberschreitung. Schließung aller von ihr betriebenen Moscheen und Ausweisung aller von der Türkei aus entsandten und/oder bezahlten Imame

    4. Unterbindung und Verbot der Tätigkeit türkischer Geheimdienste; unverzügliche Anklage und Bestrafung einschlägiger Agenten lt. geltendem Recht, verbunden mit deren Ausweisung

    5. Verbot von jeglichen Demonstrationen und Umzügen, die innertürkische Auseinandersetzungen oder generell solche mit dem Ausland zum Inhalt haben

    5.a) Wahlen, politische Reden und Veranstaltungen, die sich auf die Türkei beziehen, haben in Deutschland an sofort zu unterbleiben.

    Das sollte für den Anfang reichen, um „klare Kante“ zu zeigen.

  91. Wer es nicht gesehen hat: bitte die halbstündige Sendung von Phoenix ansehen. Dort war Sabatina James zum Interview. Sie spricht trotz der sehr verzweifelten Versuche des Moderators, ihre Aussagen als Lügen hinzustellen, sehr ehrlich und klar über den Islam.

    Absolut sehenswert und vielleicht ein extra Thema wert, liebe Mods?

    http://www.phoenix.de/content/1107715

    MOD: Die Sendung ist eine Wh. vom 27. 05. 2016

  92. An deutschen Schulen in Deutschland gibt es doch auch schon ähnliche Regeln. Die Türkei zieht nur nach.

  93. Sofort die DIBIT verbieten, alle Zahlungen an den türkischen Affen-Staat einstellen, alle türkischen Erdogan-Anhänger aus Deutschland ausweisen und mit der islamischen Türkei sämtliche diplomatische Verbindungen abbrechen.

    Und Ruhe ist!

    🙂

  94. Kleiner TV-Tip am Rande:

    Werft mal einen Blick in die vielen Märchenneuverfilmungen auf ARD und ZDF, die zu Weihnachten wieder laufen. Es ist eine Welt ohne bunte Neubürger, nur weiße Darsteller und natürlich alles ungegendert. Sozusagen prä-faktisch.
    Ich bin gespannt, wann auch in diesen Filmen die neue deutsche Realität vorkommt. Irgendwann werden Özoguz und Naika Foroutan auch für deutsche Märchenfilme Migrantenquoten fordern.

  95. Da soll nochmal irgendein Schwachkopf behaupten, dass
    die AfD Ängste schürt !

    Es sind genau solche Handlungen von Mitgliedern des
    teuflischen Islam, die Hass-ohne-Ende schüren !!

    Genau wie die 1000e von Vergewaltigungen, Treppe runter treten, Morde usw. usw.

    Die EINZIGE Alternative = AfD !!!

  96. Es wird sehr schnell Zeit für eine Rückeroberung von Konstantinopel.
    Die Mittel dafür sind durchaus gegeben.

  97. Wir könnten als Erwiderung z.B. das Zuckerfest verbieten, aber da belehrt uns die Kirche:
    „Vergeltet nicht Böses mit Bösem oder Scheltwort mit Scheltwort, sondern dagegen segnet“
    Um als überzeugte Gutmenschen die Türkei von unserer guten Willen zu überzeugen könnten wir das Weihnachtsfest insgesamt verbieten. In weiteren Verhandlungen haben wir noch viel Verhandlungsmasse: die Kirchensteuer abschaffen, Kirchenvermögen einziehen, Verbot christlicher Gottesdiensten, Schliessung von Kirchengebäuden, Islamisierung der Strassenverkehrsordnung z.B. die Bezeichnung „Strassenkreuzung“ ist offen islamophob, Errichtung von Denkmälern für Türkische Gastarbeiter die Deutschland aufgebaut haben. Das letztgenannte ist kein Gerücht und schon gar nicht „fakenews“ sondern eine fromme Lüge und daher von der Religionsfreiheit gedeckt.
    Alles was Erdogan tut kann uns nur gefallen weil es immer wieder zeigt wie er die Kanzlerin jederzeit an ihren Nasenring durchs Dorf ziehen kann.

  98. So schwer ist das dan doch nicht als antwort darauf zuckerfest verbieten das gehort auch nicht in christliche lander zuhauze.Besser wurde sein die ganse islam verbieten in Europa.Es ist addergebrut und gift fur gans Europa.Das wurd sich in kurze rache was die politiker alles fur die import moglich gemacht hat,und die eigenen bevolkerung in Europa ausgelieferd hat an dieze gefahrliche idiologie.Als Hollanderin sage ich mitlerweile fange ich mit den tag mehr an alles wat mit islam und muslim zu tun hat mehr zu hassen.

  99. Je suis pack 14:38 so ist es was sie hier sagen, und wir haben in Holland die PVV und die wird auch der groste sein sonst wird sich nie was anderen und wirde wir burger durch die regierung ausgelieferd an dieses gift.

  100. Kein Wunder daß die Türken das unbeliebteste Volk in Deutschland ist…streicht den Türken das Weihnachtsgeld und alle Vorteile die mit dem christlichen Glauben zu tun haben wie Feiertage…laßt sie dann malochen ….

  101. Pediga wirkt.

    Viele Forderungen von Pediga und PI haben die Blockparteien schon übernommen.

    Selbst ein Grüner kritisiert aktuell das Weihnachtsverbot an der deutschen Schule im Erdogan-Ziegenliebhaber-Staat Türkei.

    🙂 🙂 🙂

  102. Immerhin hat das Auswärtigen Amt reagiert, wenn auch nur windelweich. Sollte man hier aber zumindest zur Kenntnis nehmen wie auch die Stellungnahme von Omid Nouripour, MdB-Grüne, siehe oben #113.

    „Wir verstehen die überraschende Entscheidung der Leitung des Istanbul Lisesi nicht“, heißt es im AA in Berlin. „Es ist sehr schade, dass die gute Tradition des vorweihnachtlichen interkulturellen Austausches an einer Schule mit langer deutsch-türkischer Tradition in diesem Jahr ausgesetzt wurde. Wir nehmen das natürlich mit unseren türkischen Gesprächspartnern auf.“

    #123 Carina:

    …Dort war Sabatina James zum Interview. Sie spricht trotz der sehr verzweifelten Versuche des Moderators, ihre Aussagen als Lügen hinzustellen, sehr ehrlich und klar über den Islam.

    Das stimmt nicht, die reine Erfindung. Sabatina James konnte eine halbe Stunde lang sagen, was sie sagen hat, ohne von Michael Hirz daran gehindert zu werden. Oder wollen Sie nur langweilige Einverständnis-Interviews sehen?

  103. Naja, soviel zum Thema, dass Mohammedaner kein Verständnis für ein Verbot fremder und als örtlich unpassend festgestellter Kulturen hätten.

    Islam verbieten, sie werdens verstehen.

  104. Nachtrag zu #122 Tom62 (18. Dez 2016 14:02)

    Die folgende Nachricht über die „neuesten kulturellen Errungenschaften“ der Türkei…

    Festnahme in Hamburg: Mutmaßlicher türkischer Spion plante offenbar mehrere Attentate

    Wegen des Verdachts der Spionage hat die Bundesanwaltschaft einen Türken festnehmen lassen. Er sollte offenbar zwei ranghohe Kurden in Bremen und Brüssel töten.
    18.12.2016

    Quelle: faz.net

    …passen dazu wie die Faust aufs sprichwörtliche Auge.

  105. #138 Schurke1957 (18. Dez 2016 16:06)

    Kein Wunder daß die Türken das unbeliebteste Volk in Deutschland ist…streicht den Türken das Weihnachtsgeld und alle Vorteile die mit dem christlichen Glauben zu tun haben wie Feiertage…laßt sie dann malochen ….
    ……………………………….
    Die „malochen“ doch zu Weihnachten – in Dönerbude!

  106. #139 Wolfenstein (18. Dez 2016 16:14)

    Pediga wirkt.

    Viele Forderungen von Pediga und PI haben die Blockparteien schon übernommen.

    Selbst ein Grüner kritisiert aktuell das Weihnachtsverbot an der deutschen Schule im Erdogan-Ziegenliebhaber-Staat Türkei.
    ……………………………………
    Wen meine Frau so ein potthässlicher Trampel wie die Kopflappen-Olle von Erdoblödmann wäre, würde ich mir als Türke auch ein hübsche Ziege suchen…..

  107. Als Gegennmaßnahme könnte man in Deutschland seine Moschee-Stützpunkte von der Bundeswehr niederreißen lassen.

  108. INDIEN

    RADIKALE HINDUS, die ihre Kastenwesen-Religion verteidigen

    Rajasthan: Katholiken bei Adventssingen von Hindunationalisten überfallen

    15. Dezember 2016

    (:::)

    Am 11. Dezember fand das erste Treffen statt. Gestern hatten sich im Haus einer katholischen Familie 20 Personen eingefunden, darunter drei Ordensfrauen, Frauen und Kinder.

    30 mit Knüppeln und Stöcken bewaffnete Männer lauerten ihnen auf. Als die Christen das Haus verließen, wurden sie angegriffen. Die drei Ordensfrauen blieben verschont, weil sie sich noch im Haus befanden. Die Kinder konnten sich durch Flucht in Sicherheit bringen. Die Angreifer knüppelten mit dem Ruf „Bharar Mata ki Jai“ (Sieg der Mutter Indien) auf die Christen ein…
    http://www.katholisches.info/2016/12/15/rajasthan-katholiken-bei-adventssingen-von-hindunationalisten-ueberfallen/

  109. #137 rinhard (18. Dez 2016 15:59)
    Zu dem Weihnachtsschmuck der Kaufhäuser:
    Hier in Berlin steht das angeblich größte Kaufhaus Europas, das KaDeWe.
    Hier kaufen die Reichen und sonst gut Betuchten ein. Trotzdem hat der Weihnachtsschmuck des Hauses nach aussen hin mit den Jahren immer mehr abgenommen. Heute lässt sich an der Fassade des Hauses nur noch erahnen, dass Weihnachtszeit ist, so kahl und lieblos sieht es aus. Als ob das Haus kurz vor der Pleite steht und sich deshalb keinen aufwendigen strahlenden Weihnachtsschmuck mehr leisten könnte.
    So habe ich gedacht, doch eigentlich erscheint es schlüssiger anzunehmen, es geschieht aus einem Kotau gegenüber den Moslems. Pfui, Teufel, ich werde das KaDeWe demnächst meiden.

  110. Zentral:

    „Das Bildungssystem in der Türkei wird regelrecht ins Mittelalter zurückgeworfen. Die Türkei entfernt sich so von Wissenschaft, Aufklärung und Demokratie“, sagt er. „Die AKP-Führung will ein Volk, das gehorcht und keine Fragen stellt.“

    Deutschland Farbe bekennen. Europa verteidigen. Die Türkei gehört nicht zu Europa! Den Österreichern zuhören und nicht über den Türkeibeitritt oder Dialog mit der Türkei fabulieren. Die Zeichen stehen auf Sturm und nur eine starke Sprache versteht der Möchtegern-Sultan und Popanz Erdogan in Ankara.

  111. Schickt diese Schwachmaten endlich zur Hölle. Diese permanenten Kriegserklärungen sollten endlich Konsequenzen haben.

  112. Erdowahn und die türkische Regierung spiegelt eigentlich nur das wieder, was man auch im Koran nachlesen kann…

    Von Toleranz und Nächstenliebe sind die Wüstenschriftbesitzer meilenweit entfernt. Aber was will man auch erwarten, wird doch in ihrem Gebetsbuch schon gleich zu Beginn davor gewarnt, einen Ungläubigen zum Freund zu nehmen.

    Man darf Ihn, (den Ungläubigen), verarschen und er muss dafür sogar noch eine Steuer bezahlen. Ist ja fast wie bei ARD & ZDF.

  113. Mich würde es einmal interessieren, wieviele deutsche Lehrer in der Türkei sind bzw. wie viele dort bezahlt werden. Vor allem die gesamte Summe pro Jahr die für Lehrer in der Turkei ausgegeben wird, vom deutschen Steuerzahler natürlich bereitgestellt.
    Handelt s sich bei diesen Lehrern wirklich um deutsche, oder sind das nur Turken mit deutscher Bezahlung oder Turken mit deutschen Pass, evtl sogar Doppelpass.
    Hier wäre ein weiterer Artikel mit recherchierten Fakten hilfreich.

  114. Die Verbannung des Themas Weihnachten aus dem Unterricht in Istanbul betrachte ich als lebenserhaltende Maßnahme für die Lehrer bzw. als vorauseilenden Gehorsam.
    Was machen die Deutschen überhaupt dort? Die deutschen Türken sind doch hier.
    Warum soll man sich über ein Geschehen in der Türkei aufregen, was in Deutschland schon lange praktiziert wird?

  115. #154 Ali Kummelturke

    Mal wieder ein weiterer Posten der dauerhaften Steuergeldverschwendung.

    Die könnten sich durchaus tragen die nehmen je Schüler monatlich 1200€
    Bei der Kleiderordnung dürften hier so einige Ja sagen _:

    Innerhalb der Schule ist der Kopf nicht bedeckt, die Haare haben sauber und nicht gefärbt zu sein. Es ist keine Schminke und ebenso kein Bart oder Schnurrbart erlaubt.

  116. Bezüglich der Deutschen Schule in der Türkei etwas Wissenswertes:

    und zwar haben die Verwaltungsmitarbeiter Türken zu sein.

    Auch die, die die Finanzen verwalten.

    Vor ein oder zwei Jahren sind dann auch gleich mal Millionen Euro von jenen Türken unterschlagen worden.
    Das wurde noch vereinzelt berichtet.

    Was dann draus geworden ist, davon hat man nie wieder was gehört.

    Keine Geschäfte oder Verträge mit Türken:

    es ist deren Plicht, Dich dabei zu betrügen!

  117. Die derzeit 35 deutschen Lehrer des Istanbul Lisesi werden von der Bundesrepublik entsandtund aus Steuermitteln bezahlt, was auf eine jährliche finanzielle Förderung in Millionenhöhe hinausläuft.

    Das traditionsreiche Elite-Gymnasium wird ausschließlich von türkischen Schülern besucht, ist aber eine anerkannte deutsche Auslandsschule.

    Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/tuerkei-lisesi-101.html

    Dicke (Finanz-) Backen im Ausland machen!

  118. Naja, wir bringen unsere deutschen Grundschüler in eine Moschee, damit sie andere Religionen kennen lernen sollen. Verweigerer werden per Bußgeldbescheid bestraft. Noch Fragen?

  119. Kann der Despot Erdogan in einer Deutschen Botschaft, irgend etwas verbieten oder bestimmen …..

    Botschaften sind doch international rechtlich geschützte Hoheitsgebiete, des jeweiligen Landes, die jeweils die Botschaft für sich in Anspruch nimmt.

    Das sind die friedlichen und freundschaftlichen Auswirkungen des Flüchtling-Deal, und weiterer Gemauschelter-Abkommen, zwischen Merkel und Erdogan den beiden Despoten, die ohne Rücksicht auf Verluste, ihre rücksichtslose Politik gegen ihre eigene Bevölkerung betreiben ….

    „Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr!“

  120. Der durchgeknallte und krude türkische Ziegenliebhaber zeigt der irren Kanzlerin wo der Hammer hängt und zieht das Ferkel mit dem Nasenring durch die Manage.

    „Erdogan-Türkei reißt alle Brücken nach Europa ab“

    Jenseits der unklaren Nachrichtenlage nimmt die Debatte über ein angebliches „Weihnachtsverbot“ an einer deutsch-türkischen Schule in Istanbul Fahrt auf. Politik und Kirche üben scharfe Kritik.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article160419082/Erdogan-Tuerkei-reisst-alle-Bruecken-nach-Europa-ab.html

    🙂

  121. Merkel leckt gerne den Arsch von Erdowahn. Noch vor kurzem war sie mit der Zunge an Erdowahns Rosette. Aber jetzt ist sie schon in Richtung Dünndarm.

    Mein Gott, was haben wir verbrochen so etwas als politische Führung zu haben?

    🙂

  122. Lügenmedien!!!

    Zunächst wurde, falls überhaupt, nur sehr schleppend über das Verbot für das Vermitteln von weihnachtlichen Inhalten an deutschen Schulen in der Türkei berichtet.

    Irgendwann am letzten Samstag sah man sich dann doch zur Berichterstattung genötigt und man versicherte man wolle in dieser Angelegenheit recherchieren und schon am frühen Abend stand GEZ-lügenmedieal fest:
    „Nein in der Türkei wurde Weihnachten nicht verboten!“
    Und schon hatte man sich seine Welt wieder zurechtgelogen und alle waren in „vorwinterfestlicher“ Stimmung.

    Wer aufmerksam war, dem ist aufgefallen, dass es nicht um das Verbot von Weihnachten ging, sondern um das Verbot für das Vermitteln von weihnachtlichen Lerninhalten aller Art!

    Hallo Lügenmass, du Lump, wieviele Jahre gibt es für die Verbreitung dieser GEZ-pflichtigen Fake-News?

  123. Erdogan der Fuchs.
    Deutschland wieder einmal reingefallen!

    Nun haben sich alle ins Zeug gelegt um Weihnachten in dieser Schule durchzudrücken und haben es der Türkei so schließlich ermöglicht, Ihrerseits in Deutschland auf Ramadan, Halal und Co… bestehen zu können.

    Hätte man hier nicht einfach sagen können, wir verzichten bei Euch auf unsere christlichen Bräuche – und Ihr bei uns auf Eure islamische Bräuche!? Dumm gelaufen!!

  124. Hallo Wotan Niemand,

    es gilt zu unterscheiden zwischen der Vermittlung von weihnachlichen Lerninhalten an allgemeinbildenden Schulen in der Türkei und der „Erlaubnis“ Weihnachten zu feiern.
    Ich könnte sehr gut mit einem Verbot für das Vermitteln von islamischen, kornagetreuen Lerninhalten an unseren Schulen leben.

    Was alles Übrige anbelangt, so haben wir bereits ein Tierschutzgesetz, die gesetzlich verankerten Menschenrechte, ein Verbot der Verfolgung von Andersdenkenden usw… .

Comments are closed.