Print Friendly, PDF & Email

Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat bekanntlich mit Hilfe des russischen Präsidenten Vladimir Putin Aleppo von den Dschihad-Kämpfern der Islam-Terror-Banden Al-Nusra und Islamischer Staat sowie ihrer vielen moslemischen Sympathisanten befreit. Jetzt können Christen dort unter dem Schutz des modern eingestellten Alawiten Assad endlich Weihnachten feiern, ohne von islamischen Fundamentalisten drangsaliert, verfolgt und getötet zu werden.

(Von Michael Stürzenberger)

Auf dem Blog „Freie Zeiten“ ist zu lesen:

Die Bewohner Aleppos in Syrien feiern ein großes Weihnachtsfest, nachdem die vom Westen unterstützten islamistischen Rebellen aus der Stadt vertrieben wurden. Auf Videos in den sozialen Netzwerken sieht man die Freude der Christen, die zum ersten Mal seit vielen Jahren öffentlich die Geburt Jesu feiern können.

Das arabische Nachrichtenmagazin Al-Masdar News berichtet, dass auch Muslime an den Weihnachtsfeierlichkeiten teilnehmen und sich zusammen mit den Christen freuen, nachdem die Islamisten aus Aleppo vertrieben wurden. „Diese gemeinsame Feier symbolisiert den Sieg über die radikal-islamistischen Kräfte“, schreibt die Zeitung.

In den Straßen werden syrische und russische Flaggen geschwenkt. Auch Flaggen der schiitischen Hisbollah-Miliz sind zu sehen. Eine Blaskapelle begleitet den feierlichen Akt rund um den riesigen Weihnachtsbaum.

Die Mainstream-Medien des Westens wollen hingegen weiterhin im Einklang mit Islam-Kollaborateuren in der Politik wie Merkel & Co. stur Assad und Putin als die Schuldigen in dem Konflikt und als Kriegsverbrecher hinstellen. Dies macht deutlich, wie massiv uns diese praktisch gleichgeschalteten Medien belügen. Bei „Freie Zeiten“ ist der treffende Kommentar eines Youtube-Nutzers dokumentiert:

„Was für ein Witz. Die Massenmedien erzählen uns, dass Russland böse, Assad ein brutaler Schlächter und Hisbollah eine Terrororganisation ist. Wenn sie so böse sind, was zum Teufel sind dann die syrischen Rebellen und die amerikanische Regierung?“

Jeder, der die fundamental-moslemischen Gegner Assads unterstützte, betrieb eine verbrecherische Politik. Putin hingegen schafft ein stabilisiertes und sicheres Syrien. In dem Artikel von „Freie Zeiten“ ist auch folgendes Video der Weihnachtsfeier in Aleppo zu sehen:

Wo Assad in Syrien die Kontrolle hat, sind Christen und modern eingestellte Moslems sicher. Auf dieser Landkarte sind die Zonen zu sehen, die von den verschiedenen Gruppierungen kontrolliert werden:

Es wird klar, dass weite Teile Syriens sichere Regionen sind. Da fragt man sich, welche Syrer da eigentlich nach Deutschland „geflohen“ sind. Die Gegner Assads sind fundamentale und radikale Moslems. Wenn sie sich in Deutschland festsetzen, werden sie unser Land islamisch unterwandern. Welche Gesinnung sie haben, zeigten sei bei dieser Massen-Demonstration am vergangenen Samstag in Dortmund. Sie skandierten lautstark „Allahu Akbar“ und schwenkten die Fahnen der Anti-Assad-Koalition:

Der Rest der Syrer, die den ca. 4500 Kilometer weiten Weg nach Deutschland durch mehr als ein halbes Dutzend sichere Länder genommen haben, dürften allesamt reine Wirtschaftsmigranten und Glücksritter sein. Eigentlich müssten jetzt alle syrischen „Flüchtlinge“ aus Deutschland in ihre Heimat zurückgeführt werden.

Die Propaganda der Medien und die Einladung von Merkel & Co. haben eine wahre Völkerwanderung ausgelöst. Wie dreist dabei gelogen wird, hat vor kurzem die unabhängige kanadische Journalistin Eva Bartlett auf der Pressekonferenz „Gegen Propaganda und Regimechange in Syrien“ in den Vereinten Nationen beschrieben (PI berichtete vor zehn Tagen). Auf die Frage des norwegischen Journalisten Christopher Ronneberg vom Aftenposten, wie sie es wagen könnte, den Mainstream-Medien vorzuwerfen, über die reale Lage in Syrien zu lügen, klärte sie auf, wie diese Nachrichten zustande kämen. Viele Medien beriefen sich auf die Meldungen der sogenannten „Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte“, die aber nur aus einem einzigen Moslem besteht, der vom englischen Coventry aus Anti-Assad-Propaganda liefert:

Dieser Osama Suleiman war früher ein engagierter Aktivist gegen Assad. Man muss ihm nur in die Augen sehen, um zu erkennen, wie viel „Ehrlichkeit“ in diesem Mann steckt. Beim Fälschen von Nachrichten braucht er nicht einmal ein schlechtes Gewissen zu haben, denn seine „Religion“ erlaubt ihm ausdrücklich das Tricksen, Täuschen und Lügen, wenn es der Verbreitung des Islams dient.

In folgendem Interview von RT spricht Vladimir Putin über die Stabilisierung Syriens, damit ihm nicht das Schicksal Libyens, des Irak und vieler anderer islamischer Staaten der Region droht:

Nach der Befreiung von Aleppo hat Assad einer christlichen Reporterin von RT die Lage in Syrien umfassend beschrieben (PI berichtete). Die Informationen aus diesen Interviews stehen in krassem Gegensatz zur Mainstream-Propaganda. Es ist wichtig, jede Meldung über Syrien mit anderen Quellen gegenzuchecken.

Der Syrien-Konflikt wird von ähnlichen Medienlügen begleitet wie der Kosovo-Krieg Ende der 90er Jahre. In beiden Fällen ging es darum, fundamentale Moslems zu unterstützen. Wie viel Unrecht den Gegnern dieses aggressiven Islams durch westliche Medien widerfahren kann, kennt Israel zur Genüge. So werden beispielsweise die Märchen von Pallywood dort kritiklos weiterverbreitet.

Ab 20. Januar werden die USA unter ihrem 45. Präsidenten Donald Trump den Kampf gegen den fundamentalen Islam unterstützen. Für die sichere und weitgehend islamfreie Zukunft Syriens ist es ein Segen, dass Obamas Regierungszeit dem Ende zugeht, denn er unterstützte ganz bewusst die Islamterrorbanden, um Assad stürzen zu können. Die Zeiten der Islam-Kollaboration dürften auch hierzulande bald vorbei sein, wenn Merkel im September fällt.

Natürlich ist Assad nicht kritiklos zu sehen. Seine Einstellung zu Israel und sein Bündnis mit dem schiitischen Iran sind äußerst besorgniserregend. Aber es besteht die Chance, dass die wohl kommende Zusammenarbeit von Trump mit Putin in Syrien Assad dazu bringen, seine Haltung insbesondere zu Israel zu überdenken.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Es wird klar, dass weite Teile Syriens sichere Regionen sind. Da fragt man sich, welche Syrer da eigentlich nach Deutschland „geflohen“ sind.
    ———————————
    Das ist feiges, faules Gesindel.

    Anstatt für ihr Land zu kämpfen, lungern sie hier auf unsere Kosten herum und begehen Verbrechen.

  2. Und weil das so ist, muss Assad lt. USA und der EU weg. Sie alle soll der Teufel holen, in der Hölle sind noch jede Menge Plätze frei.

  3. dieser historische sieg gegenüber den moslimen gefällt diesen gar nicht derzeit sind alle sauer auch solche die als „integriert“ oder „nicht radikal“ gelten

  4. #1 martin67   (24. Dez 2016 09:59)  
    Es wird klar, dass weite Teile Syriens sichere Regionen sind. Da fragt man sich, welche Syrer da eigentlich nach Deutschland „geflohen“ sind.
    ———————————
    Das ist feiges, faules Gesindel.
    Anstatt für ihr Land zu kämpfen, lungern sie hier auf unsere Kosten herum und begehen Verbrechen.

    In Syrien dürfte man nicht ganz unglücklich sein, das mohammedanische Prekariat endlich los zu sein.

  5. Obama, der Prophet des IS, hat über den UN Sicherheitsrat Israel und Trump noch ein nachhaltiges Weihnachtsgeschenk gemacht: Resolution gegen israelische Siedlungspolitik.
    Die „Lahme Ente“ hat noch mal kräftig abgeschixxen.
    Mal sehen, was er noch so alles ablegt.
    2017 heißt: Wahl in Frankreich = konservativ;
    konservative USA unter Trump; konservatives Polen; USA und Russland nicht mehr im Krieg;
    Syrien vielleicht befriedet.
    Jedenfalls wird die DDR2.0, ehemals Deutschland und ganz ehemals BRD, zur verlorenen Insel.
    Der Genderwahnsinn wird sich in der Isolation noch mehr verschärfen und noch absonderlicher Blüten als bisher treiben.

  6. Schönste Weihnachtsnachricht!

    Mal sehen ob ARD, ZDF, der Focus, die FAZ, die BILDZeitung, Der Spiegel und unsere Kanzlerin, der Gauck, Herr Markus Lanz auch zu Weihnachten davon berichten!

  7. Der Scharia-Aufstand ist in Aleppo vorbei, die Stadt kann wieder leben. Für den radikalen sunnitischen Islam ist das eine historische Niederlage – wie demnächst in Mossul.

  8. Die BRD als Sammelplatz schmarotzend marodierender Moslems, hauptsächlich männlich und im wehrfähigen Alter.

    Zeit für eine schnelle Rückkehr in die Heimatländer!

  9. „dass auch Muslime an den Weihnachtsfeierlichkeiten teilnehmen und sich zusammen mit den Christen freuen, nachdem die Islamisten aus Aleppo vertrieben wurden.“

    Das zu lesen beunruhigte mich, denn mit den Moslems ist ein christliches Fest bekanntlich nicht friedlich feierbar! Und Tatsache: Gerade wurde ein Bombenanschlag auf das Weihnachtsfest gemeldet!

  10. Herr Assad ist ein gebildeter Humanist.
    Als Staatschef hat er das gemacht, was seine Pflicht ist.
    Überstaatliche Mächte hingegen stellen ihn als Killer dar und verbreiten Haßpropaganda.

    Fast alles, was die Schweinejournalisten über Aleppo bringen, ist faustdick gelogen.

    Während des Befreiungskampfes war
    KEIN EINZIGER intern. Reporter vor Ort.
    Warum eigentlich nicht? Feigheit vor dem feind?

  11. Der Wahnsinn geht weiter…
    Katastrophenfall ausgerufen: Main-Taunus-Kreis bereitet sich auf 1000 Flüchtlinge vor

    13.02 Uhr: Nach der Ausrufung des Katastrophenfalls hat sich der Main-Taunus-Kreis am Wochenende weiter auf die Ankunft von etwa 1000 Flüchtlingen vorbereitet. Es sei noch unklar, wann die Hilfesuchenden im Kreis eintreffen werden, sagte Sprecher Johannes Latsch am Samstag in Frankfurt. Die Notunterkünfte in zwei Hallen sollen aber ab Montag um 14.00 Uhr bezugsfertig sein.

  12. Das sind einmal gute Nachrichten. In dem Zusammenhang sollte man die Verantwortung all derer, die zum Kriege gegen die Regierung eines anderen souveränen Landes gehetzt haben und noch hetzen, sowie all die Unterstützer der diversen vorgeblich „moderaten“ Terrorbanden nicht ganz aus den Augen verlieren. Sie sind dieselben, die für die Umstürze und Destabilisierungen (Stichwort „failed states“) überall (nicht nur) in der arabischen Welt, die uns in deren Medien als „arabischer Frühling“ oder auch als „farbige Revolutionen“ verkauft worden sind, die Verantwortung tragen. Sie müssen vor Gericht gestellt werden.

  13. Noch ein Wahnsinn: die Weihnachtsfeiern im befreiten Aleppo scheinen sicherer zu sein, als in der bunten Haupstadt Berlin.

  14. Diese glückliche Wendung haben wie folgenden Umständen zu verdanken:

    1. der Halbherzigkeit des Präsidenten Obama, des ich nicht getraut hat gegen die Kriegsmüdigkeit der Amerikaner die sog. „Rebellen“ mit mehr als Geld und waffen zu unterstützen.

    2. Der sich ankündigenden Wahl Trump`s, eines Gegeners der Hegemonialpolitik.

    3. Präsident Putin.

    4. Präsident Assad der bewundernswert standhaft blieb gegen Ahrar al Sham, den IS, Saudi Arabien und die Golf-Emirate, NATO Kräfte, die Türkei, EU, die Obama Regierung, usw. usw. (Dass er da in der Wahl einiger Verbündeter nicht zimperlich sein konnte – Iran und Hisbollah – kann ich verstehen.)

  15. Aber es besteht die Chance, dass die wohl kommende Zusammenarbeit von Trump mit Putin in Syrien Assad dazu bringt, seine Haltung insbesondere zu Israel zu überdenken.

    Daran habe ich meine Zweifel, der gehässige Koran und leider auch die Aleviten / Schiiten sehen in Israel bzw. den Juden den eigentlichen Feind. NIchts in Syrien ist irgendwie gut, tatsächlich ist es nichts als ein großes Schlachten und der Hass der Religionen, der sich dort manifestiert. Der Islam, egal in welcher Verkleidung, hat nur Hass und Unterwerfung zu bieten, bei geringen Leistungen des Verstandes.

  16. Weihnachten im befreiten Aleppo

    Eine schöne Vorstellung.

    Aber machen wir uns doch mal nichts vor:
    Ob nun Aleppo befreit ist oder nicht,
    ob ganz Syrien befreit ist oder nicht,
    von denen, „die noch nicht so lange hier leben“
    wird keiner wieder zurückgehen.

    Diese Leute bleiben dauerthaft hier, völlig unabhängig davon, ob sich ihre Herkunftsländer positiv entwickeln oder nicht.

    Das Leben in Europa ist für orientalische und afrikanische Jungmänner einfach zu attraktiv, zu verlockend, als dass sie bereit wären, es einfach so aufzugeben. Leistungsloses Geld vom Staat, freie und ungestörte Ausübung ihrer primitiven Religion, Sitten und Gebräuche, ein Heer an gutmenschlichen Supportern, Betüddlern und ehrenamtlichen Fürsorglern, die sich rund um die Uhr um deren Wohlergehen kümmern, extrem lasche Justiz und maßvolle Verständnis-Urteile von verschwuchtelten Kuschelrichtern, die den kulturellen Unterschied stets wohlwollend berücksichtigen, unverschleierte westliche Bitches en masse die sexuell immer zur Verfügung zu stehen scheinen und mit denen man alles machen kann usw.

    Mal ehrlich, welcher Mohammedaner, welcher MUFL, welcher männliche „Schutzsuchende“ würde angesichts dieser quasi paradisischen Bedingungen, die er hier vorfindet, freiwillig in die Tristesse seiner islamischen Wüsten und Berge zurückkehren wollen, aus denen er gekrochen kam???

  17. Früher war ich mal stolz, ein Deutscher zusein. Heute muss ich mich für das verlogene Pack der EU und US Politiker – speziell Obama Merkel und Junker + Freunde natürlich, schämen. Allesamt zum Kotzen. Weg damit in die Abfalltonne der Geschichte.

  18. Ich kapier grad nix mehr, in Berlin war IS Terror und im Internet unterhält man sich über „Gesicht zeigen gegen Rechts“, „Mensch bleiben“, „Polizeigewalt“ und lauter ähnlich hirnlose und unangebrachte Themen.

    Liegt das an den Zusatzstoffen in der Industrienahrung?

  19. OT

    Hunderte Mädchen werden in Pakistan jedes Jahr von ihren Eltern getrennt und als Sklavinnen missbraucht. Nicht selten dienen sie als Zahlungsmittel für Schulden. Schlüssel ist die Zwangskonvertierung zum Islam.

    Jeevti war erst 14 Jahre alt, als sie eines Nachts aus ihrem Elternhaus verschwand. Sie wurde mit einem Mann verheiratet.

    http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/maedchen-in-pakistan-erst-kommt-der-islam-dann-die-sklaverei/19175540.html?nlayer=Meistgelesen_4441434

    Juncker lehnt nach Anschlag in Berlin Kurswechsel in Flüchtlingspolitik ab

    Nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor einem Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik gewarnt.

    http://www.stern.de/news/juncker-lehnt-nach-anschlag-in-berlin-kurswechsel-in-fluechtlingspolitik-ab-7254698.html

  20. #11 Istdasdennzuglauben (24. Dez 2016 10:20)
    Der Wahnsinn geht weiter…
    Katastrophenfall ausgerufen: Main-Taunus-Kreis bereitet sich auf 1000 Flüchtlinge vor

    13.02 Uhr: Nach der Ausrufung des Katastrophenfalls hat sich der Main-Taunus-Kreis am Wochenende weiter auf die Ankunft von etwa 1000 Flüchtlingen vorbereitet. Es sei noch unklar, wann die Hilfesuchenden im Kreis eintreffen werden, sagte Sprecher Johannes Latsch am Samstag in Frankfurt. Die Notunterkünfte in zwei Hallen sollen aber ab Montag um 14.00 Uhr bezugsfertig sein.
    ##################################################
    Allein diese Meldung ist purer islamischer Terror!
    Nicht mal der Weihnachtsfrieden wird gewahrt!
    Wo kommen den die 1.000 Kuffnucken her,
    ausgerechnet am Heiligen Abend?
    H.R

  21. was habe ich die letzten Wochen, falls überhaupt mal möglich, u.a. bei den FAZkes, zum Thema Leserkommentare geschrieben. 90 % wuren erst gar nicht veröffentlicht, andere gekürzt.
    (das ist die viel beschworene Meiningsfreiheit der dt.Presse)
    Allerdings muss ich sagen, das auch viele andere Leser in die ähnliche Richtung kommentiert haben. Die Masse allerdings ist extrem indoktriniert und total Rußland und Putin feindlich, da würde selbst die objektivste Berichterstattung nichts mehr helfen.(bei den FAZkes gibt es dafür grüne Fleißsternchen)
    Die jahrelange Gehinwäsche durch unsere Verblödungsmedien hat leider bereits tiefe Spuren hinterlssen.

    Ich wünsche allen Bewohnern von Aleppo ein friedliches Fest, und den Syrern, die jetzt noch hier sind, eine sichere und baldige Heimkehr.

  22. OT

    Neandertaler wieder nach 40.000 Jahren in Mettmann gesichtet.

    Nur kurze Zeit nach dem Unfall sammelten sich sehr schnell zahlreiche Schaulustige am Unfallort, unter denen sich nach ersten Erkenntnissen auch Bekannte, Freunde und Angehörige der zwei türkischstämmigen Unfallopfer befanden. Mehrere dieser Personen störten die Maßnahmen von Rettungsdienst und Polizei mit ihrem aufgebrachten und tumultartigen Verhalten am Unfallort ganz massiv und behinderten dabei sogar die ärztliche Versorgung der zwei Verletzten. Einzelne Personen bedrohten und beleidigten die Einsatzkräfte, griffen diese und den Unfallfahrer sogar an, beschädigten das Unfallfahrzeug zusätzlich mit Fußtritten. Der 28-jährige Unfallfahrer musste von der Velberter Polizei geschützt und vom Unfallort weggebracht werden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/3518042

  23. #28 Union Jack   (24. Dez 2016 10:48)  
    OT
    Neandertaler wieder nach 40.000 Jahren in Mettmann gesichtet.

    Ich möchte nicht, dass meine/unsere Vorfahren mit diesen ungebetenen Dauergästen verglichen werden.

  24. #29 Union Jack (24. Dez 2016 10:48)
    OT

    Neandertaler wieder nach 40.000 Jahren in Mettmann gesichtet.

    Nur kurze Zeit nach dem Unfall sammelten sich sehr schnell zahlreiche Schaulustige am Unfallort, unter denen sich nach ersten Erkenntnissen auch Bekannte, Freunde und Angehörige der zwei türkischstämmigen Unfallopfer befanden. Mehrere dieser Personen störten die Maßnahmen von Rettungsdienst und Polizei mit ihrem aufgebrachten und tumultartigen Verhalten am Unfallort ganz massiv und behinderten dabei sogar die ärztliche Versorgung der zwei Verletzten. Einzelne Personen bedrohten und beleidigten die Einsatzkräfte, griffen diese und den Unfallfahrer sogar an, beschädigten das Unfallfahrzeug zusätzlich mit Fußtritten. Der 28-jährige Unfallfahrer musste von der Velberter Polizei geschützt und vom Unfallort weggebracht werden.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/3518042
    ##################################################
    Wenn der Polizeibericht zutreffend ist, dann haben die Kanackenweiber „selber Schuld“. Was rennen die auch über eine vierspurige Strasse wo sich doch in zumutbarer Entfernung ein Fußgängerüberweg befindet
    Das kommt davon, wenn man seine Haustiere Jahrzehnte lang einsperrt und nur rauslässt, wenns draussen dunkel ist. Reflektierende Kleidung ist im Koran nicht vorgesehen.
    H.R

  25. #22 Jens Eits ,

    Syrien war keineswegs trist oder eine Wüste und es ist auch heute keine Wüste.

    #24 Namenlose (24. Dez 2016 10:41)

    Ich kapier grad nix mehr, in Berlin war IS Terror und im Internet unterhält man sich über „Gesicht zeigen gegen Rechts“, „Mensch bleiben“, „Polizeigewalt“ und lauter ähnlich hirnlose und unangebrachte Themen.

    Liegt das an den Zusatzstoffen in der Industrienahrung?“

    Es liegt in erster Linie daran,dass eine über Jahre aufgebaute und gut finanzierte sogenannte Zivilgesellschaft ihrer Arbeit nachgeht.Viele PI Leser haben das längst mitbekommen und wissen was Astroturfing bedeutet.

    Das Thema Nahrungsmittel ist zwar nicht unwichtig, führt aber hier am Thema vorbei.

  26. #28 Union Jack (24. Dez 2016 10:48)
    OT

    Neandertaler wieder nach 40.000 Jahren in Mettmann gesichtet.


    Im Gegenteil: diese Gruppen haben weniger Neandertaler-Anteil, die aus sub-Sahara sogar gar keinen. Je mehr Neandertaler desto zivilisierter und friedlicher offenbar.

  27. Und wiedermal ein unreflektierender, populistischer, die Wahrheit leugnender Artikel auf PI-NEWS.

    Wie schön, dass Bundespräsident Gauck anlässlich seiner letzten Weihnachtsansprache alles wieder zurecht rücken wird.

    Weihnachtsrede

    Gauck warnt nach Anschlag vor Schüren von Feindbildern

    So ist das richtig! Nicht vor der Religion des Friedens warnen sondern vor dem Populismus und den durch nichts gerechtfertigten Feindbildern all jener rechtspopulistischen Hasskommentatoren, die Deutschlands Internet-Foren und Leserkommentarspalten mittlerweile millionenfach bewohnen.

  28. von wegen “ Hate Speech „, verbieten wollen
    ein Schlag ins Gesicht der Terroropfer von Berlin, denn trotz Terror Gefahr darf in Berliner Moschee weiter gehetzt werden,

    OT,-….Meldung vom 24.12.16 – 10:33 Uhr

    Berlin: IS-Moschee „Fussilet 33“ kann laut Senat erstmal weitermachen

    Die „Moschee der ISIS-Leute Berlin“ nennen sich die Mitglieder der Fussilett 33 Moschee selbst. Die Polizei hat gegen die Vereinigung schon massenhaft Beweismaterial zusammengetragen, um eine Schließung durchzuführen. So laufen gegen mehrere Ex-Vorstände Verfahren wegen Rekrutierung von Kämpfern für den Heiligen Krieg, Schleusertätigkeiten und organisiertes Verbrechen. Erst vor ein paar Tagen gab es wieder eine Razzia in der Moschee.Der Berliner Senat hat dagegen wohl weniger Interesse an der Institution. Laut Innensenator Geisel (SPD) hat man das Problem mit der radikalen IS-Moschee erstmal auf Frühjahr 2017 zurückgestellt. http://www.shortnews.de/id/1218970/berlin-is-moschee-fussilet-33-kann-laut-senat-erstmal-weitermachen

  29. Ich freue mich einfach für die Christen in Aleppo das sie nun auch Weihnachten feiern können. Hoffentlich kann Merkel das nicht mehr ändern !!! Ich wünsche Putin und Assad viel Glück bei der Vertreibung der radikalen Moslems !

  30. #33 Cendrillon (24. Dez 2016 10:59)

    Weihnachtsrede

    Gauck warnt nach Anschlag vor Schüren von Feindbildern

    Natürlich. Feiner Propagandatrick, nicht nur dieses netten Herrn. Indem man nach dem Eintreffen solcher Ereignisse, vor denen seitens der politischen Opposition stets gewarnt worden ist, unisono dazu „zur Geschlossenheit und Besonnenheit mahnt“ um „sich nicht spalten zu lassen“, schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Zuerst schiebt man damit den Schwarzen Peter der durch solche Äußerungen längst vollbrachten Polarisierung und Spaltung des Volkes eben diesem Volke zu, um demselben Volk gleich im Anschluß zu suggerieren, daß der, der die vermeintlich „liberale“ Politik des Niederreißens jeglicher Grenzen kritisiere, die zu solchen Anschlägen und Verwerfungen erst führt, das Volk spalte, weil er „so ganz aus purer Boshaftigkeit Feindbilder“ pflege.

    Das ist eine äußerst perfide, weil in „pastoral-wohlklingenden Worten“ geschickt verpackte Schuldzuweisung und damit Haßpropaganda nicht nur gegen die derzeitige außerparlamentarische Opposition, sondern auch angesichts der Stimmung im Volk, eigens konstruiert und ausgegeben zum Zwecke der Verleumdung derselben und der Irreführung der Öffentlichkeit, und sonst gar nichts.

    Was hier läuft, ist im Grunde eine ständige, geschickt verpackte Volksverhetzung.

  31. Länder wie Syrien brauchen einen Diktator, anders lässt sich ein Land mit Ziegenficker-Mehrheit nicht regieren.
    Wie viele Beispiele brauch der „Westen“ denn noch um das zu kapieren, ich sag nur Irak, Libyen, Syrien, Tunesien, Ägypten,………usw.
    Ergreifende und schöne Bilder von Weihnachten in Aleppo, der Beweis, dass ein Diktator nicht immer die schlechteste Wahl ist, könnte nicht beeindruckender und friedlicher zum Ausdruck gebracht werden.
    Frohe Weihnacht liebe Patrioten und Mitstreiter!

  32. Hätten die vom Westen unterstützten islamischen Terrorgruppen den Krieg um Aleppo gewonnen, hätte es mit 100%iger Wahrscheinlichkeit nicht nur diese Weihnachtsfeier nicht gegeben, sondern auch keine überlebenden Christen und nicht-islamgläubigen Menschen. Sie feiern also auch ihr Überleben und strahlen eine absolut bewundernswerte, fröhliche Hoffnung und Zuversicht auf Besserung in die Welt hinaus.

    Natürlich in seiner Art ganz anders, aber genauso das Herz bewegend wie die Aufnahmen von der Weihnachtsfeier in Aleppo (rührend, wie man sich doch Weihnachten unter härtesten Bedingungen damals wie heute, hier wie dort, über die bescheidensten Dinge an Weihnachten von ganzem Herzen zu freuen vermag):

    https://www.youtube.com/watch?v=V7OKhiWi4pI

  33. Bedenken Sie bitte eines:

    die Masseneinwanderung Fremder geht ungehindert weiter–wird allerdings

    KOMPLETT TOTGESCHWIEGEN!!!

    Markus Söder rutschte im TV heraus, wir hätten auch eine Einwanderung aus FRANKREICH(!!), was bisher völlig gedeckelt wurde.

    Man darf konservativ schätzen, daß in diesem Jahr 1,5-2 Millionen Beglücker (Familiennachzug!)

    HEIMLICH

    hereingeschleust werden.

    Zahlen haben immer etwas Abstraktes.
    Aber: sehen Sie sich einmal in den Städten und Dörfern um!

    Was sehen Sie dort? SCHWARZ!

  34. Hoffentlich nehmen GAUCKS Ghostwriter beim Verfassen der Weihnachtsansprache Rücksicht auf seine
    SENILITÄT…

  35. @ #36 Waldorf und Statler (24. Dez 2016 11:01)

    von wegen “ Hate Speech „, verbieten wollen

    ———————————————
    Mal ehrlich,hat jemand wirklich gedacht,das der Kurs gegen Islamismus hier geändert wird ???
    Millionen doofe deutsche stehen doch hinter dem Islamismus und unterstützen diesen wo sie nur können.

    Merkels irrer Islamlauf, hält werde Horst noch Petry auf !

    Ausserdem hat Merkel ja glück,das ihr „Schätzchen“ nun bei seinen 72 jährigen Jungfrauen ist.Damit ist der Fall „Berlin“ abgeschlossen und vergessen. Wie sich die Angehörigen wohl heute fühlen…zu wissen das die liebsten für nichts und wieder nichts ermordet wurden, nur weil eine völlig irre Merkel alles ohne Kontrolle ins Land lässt !

  36. #20 Waldorf und Statler; Wobei solche Teile gegen einen 40-Tonner mehr als lächerlich sind. Da werden womöglich durch die wegfliegenden Teile noch mehr Leute geschädigt, als wenn der einfach durchfahren würde. Gegen ein einfaches Auto mag das eventuell was helfen, aber selbst da hab ich meine Zweifel.

    #27 zarizyn; Die Faz ist mindestens so links wie die südländische Alpenprawda. Ich kenn Leute, die sagen, ich les lieber die FR, die ist konservativ gegenüber der FAZ. Wenn bei dir nur einer von 10 Kommentaren geschrieben wid, kannst du davon ausgehen, dass es anderen genauso ergeht. Sprich, wenn da unter 20 Kommentaren 5 nichtlinke drunter sind, dann wären das in Wirklichkeit deutlich über 50, wenn alle geschrieben würden.

  37. #11 Istdasdennzuglauben (24. Dez 2016 10:20)
    Der Wahnsinn geht weiter…
    Katastrophenfall ausgerufen: Main-Taunus-Kreis bereitet sich auf 1000 Flüchtlinge vor

    13.02 Uhr: Nach der Ausrufung des Katastrophenfalls hat sich der Main-Taunus-Kreis am Wochenende weiter auf die Ankunft von etwa 1000 Flüchtlingen vorbereitet. Es sei noch unklar, wann die Hilfesuchenden im Kreis eintreffen werden, sagte Sprecher Johannes Latsch am Samstag in Frankfurt. Die Notunterkünfte in zwei Hallen sollen aber ab Montag um 14.00 Uhr bezugsfertig sein.
    ##################################################
    Allein diese Meldung ist purer islamischer Terror!
    Nicht mal der Weihnachtsfrieden wird gewahrt!
    Wo kommen den die 1.000 Kuffnucken her,
    ausgerechnet am Heiligen Abend?
    H.R

    Das ist keine FakeNews, aber News von Anfang Oktober 2015:

    https://www.google.de/search?q=Katastrophenfall+Main-Taunus-Kreis&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=PU5eWN33KZ7nwQKxyInIAw

    Also bitte etwas genauer recherchieren vor dem posten. Wir blamieren uns gerade mal wieder.

  38. Danke an Michael Stürzenberger für den Bericht.

    Was uns in Deutschland betrifft: Es ist allerhöchste Zeit den einzigen anzurufen, der helfen kann.

    Ägyptische Christen rufen 10 Minuten den Namen von Jesus/Yeschua an:
    https://www.youtube.com/watch?v=mwCr3GNYBag

    Nach der Bibel ist Jesus, ImanuEl, d.h. Gott mit uns.
    Gott, der Mensch wurde, um alle Menschen durch Sein Opfer vor ewigem Tod und ewiger Verdammnis zu retten.

    „Und es soll geschehen, wer des HERRN Namen (JHWH) anrufen wird, der soll errettet werden.“ Joel 2

    „Und es soll geschehen, wer den Namen des Herrn anrufen wird, der soll errettet werden.“ Apostelgeschichte 2

    Denn „wer den Namen des HERRN anrufen wird, soll errettet werden.“ Römer 10

    Jesus, auf Hebräisch ist sein Name Yeschua: die Rettung Gottes.

  39. Es ist erfreulich, dass die Christen in Aleppo unbeschwerte Weihnachten feiern können. In Frankreich ist man da nicht so unbesorgt:

    http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2016/12/23/01016-20161223ARTFIG00171-pres-de-2400-eglises-placees-sous-haute-surveillance-pour-noel.php

    Fast 2.400 Kirchen werden in Frankreich bewacht. Ich will es wirklich nicht beschreien, aber vollbesetzte Kirchen sind für diesen Terrorabschaum ideale Ziele. Leider nicht nur in Frankreich. Hoffen wir, dass im Horrorjahr 2016 nicht noch mehr Anschläge stattfinden. Allen Lesern wünsche ich frohe Festtage.

  40. #5 FrankfurterSchueler (24. Dez 2016 10:08)

    Obama, der Prophet des IS, hat über den UN Sicherheitsrat Israel und Trump noch ein nachhaltiges Weihnachtsgeschenk gemacht: Resolution gegen israelische Siedlungspolitik.

    Die UN ist doch eh‘ nur ein Quatschverein für irgendwelche Möchtegern-Politiker.
    Hat irgendwann schon einmal jemand eine UN-Resolution befolgt, außer wenn es um die Absegnung amerikanischer Raubkriege ging?

  41. @ #48 Templer2014 (24. Dez 2016 11:22)

    Damit ist der Fall „Berlin“ abgeschlossen und vergessen.

    ich für meinen Teil hatte seit dem Terror von Berlin den Eindruck, dass es der Polit Schickeria nur darum geht “ Ruhe “ während der Feiertage zu haben, ich glaube schon, dass während der besinnlichen Feiertage manche Menschen, eben die, “ die schon länger hier leben „, zum Nachdenken kommen

  42. #46 Donar von Asgard ,

    ein gewählter und auch durch große Teile der Opposition unterstützter „Diktator“ setzt in Syrien alles daran sein Volk vor einer Invasion durch ein gut finanziertes Heer von fremden Söldnern zu schützen und von den Invasoren zu befreien, während unsere Regierung und unsere demokratischen Volksvertreter, das genaue Gegenteil tun.

    Es zeigt sich daran, dass „Demokratie“ nicht automatisch Synonym für Volkssouveränität ist und Volkssouveränität, dort wo sie sich zeigt, bekämpft wird!

    Lustig auch, dass die USA und Frankreich, die sich nicht wie Syrien mitten im Krieg befinden, die bürgerlichen Freiheiten einschränken können,der Ausnahmezustand herrscht in den USA bereits über 15 Jahre, ohne dass ihnen der Vorwurf gemacht wird, sie würden zu Diktaturen verkommen.

    Der dauerhafte „Ausnahmezustand“ scheint sich auch für uns nach dem jüngsten Anschlag abzuzeichnen.Allerdings geht es gewiss nicht darum uns zu schützen, sondern darum die Macht vor dem wachsenden Unwillen des Volkes abzusichern.

  43. #52 Chauvinismus jetzt (24. Dez 2016 11:37)

    Ob Deutsche auch genau so fröhlich Silvsteer feiern können?

    Ja, in Köln!
    Dort werden so viele Polizisten sein, während die Grapsch-Mannschaften schön längst andere Städte im Visir haben.
    Und die Politik-Darsteller tun dann wieder überrascht und „konnten das, obwohl sie alles mögliche getan haben, nicht ahnen“.
    Dabei ist es ganz einfach: raus mit dem Dreckspack und Gelumpe! Wobei ich hier ganz bewußt LB’s Worte wähle, weil der Mann recht hat, auch wenn die Gesinnungsjustiz das anders sieht.

  44. Tja wen es jets noch kein mensch deutlich ist, was richtung Europa gekommen ist,sol sich schamen.Es war von anfang an klar das es keine fluchtlingen sind die Europa uberfliesen,sonder alles rebellen mit famielen,die sich unter einander bekempfen.Merkel hat auch hiermit gelogen zu den Europa burger um zu sagen es sind fluchtlingen.Die wahrheit ist von anfang an schon das es radicalisierte leute sind die nach Europa gekommen sind.Sonst hatte wir in Europa nicht der ein nach der andere anschlag.Heute nacht hat die islam wieder zugeschlagen, nach den aufruf gestern in Holland das man kirchen uberfallen mus und verniechten ist es heute nacht passiert.In Utrecht hat man eine kirchen zertrummerd sogar die bibel sind serrissen geworden, und das ist keine normale einbruch so wie die behorden sagen.Jede weis das in kirchen schon wert sachen stehen,die wurden dan schon mitgenommen sein.Nein alles ist kaput geslagen geworden.Aber die moslims konnen sich auf was gefast machen.Mal sehen wie lange es noch moskeeën in Holland gibt.Die rache wird sehr sus sein fur denen.

  45. Die Befreiung der christlichen Bevölkerung Aleppos vom IS-lam- Bilder, die es garantiert nicht in die Nachrichten schaffen! Und wenn doch, würde der Zusammenhang nicht hergestellt! Wahrscheinlicher aber ist, dass man weiterhin nur Bauruinen einblendet und diese als zerstörte Schulen und krankenhäuser verkauft…
    Die Syrer können froh sein, dass der islamistische Neger bald endlich weg ist! Dann werden sicher keine „gemäßigten Rebellen“ (Al Qaida, AlNusra) mehr unterstützt!

  46. Es ist wichtig, dass wir die Deutsch-russische Freundschaft jetzt aufbauen um zusammen die uns gemeinsame Hochkultur vor Überfremdung und Verdrängung durch Islamisierung und Afrikanisierung zu schützen.

    Von unseren russischen Freunden und Nachbarn können viele Deutsche lernen, wie man die Lieb zur eigenen Heimat wieder zurück findet.

    Dieses Deutsch-russische Ensemble zum Beispiel ist so ein Projekt indem Zusammenhalt der weißen Hochkulturen gelebt wird, in den Zeiten des Großen Austausches.

    https://www.youtube.com/watch?v=qtXBQ8ibv6s

    Die Identitäre Bewegung könnte, so einen musikalischen Auftritt auch mal organisieren, z.B. als Deutsch-Französisches Projekt oder auch mit Russen.

    Der Auftritt ist jedenfalls etwas für Herz und Seele. Solche Deutsch russische Freundschaft müssen wir viel stärker ausbauen, denn auch Russland will sich gegen die Überflutung durch Fremdkulturen schützen.

    Die europäischen Hochkulturen sollten Seite an Seite gegen den Großen Austausch vorgehen.

    Kann nur jedem empfehlen, sich das Video anzusehen – vor allem am Schluss kann man die euphorische Stimmung des russischen Publikums genießen, wenn der Refrain zum Abschluss gesungen wird:

    – Europa wir kommen schon

    das Publikum jubelt und scheint dies als Aufforderung zu verstehen Europa vom Merkel-Irrsinn zu befreien.

    Einige Russen können sich nicht mehr halten und im Saal ertönt mit russischem Akzent „White Power“ „White Power“ „White Power“!

    Der Sänger muss Anfangen zu lachen!

    So sieht Völkerverständigung aus!

    Deutsch/Russische Freundschaft gegen islamischen Hass und Terror!

    Hier noch mal der Link zum Video,

    https://www.youtube.com/watch?v=qtXBQ8ibv6s

    ansehen und weiterempfehlen.

    Die AfD muss die Partei der Deutsch-russischen Freundschaft werden

    Auch Marine Le Pen -Front National- und Geert Wilders -PVV- und H.C. Strache -FPÖ- müssen sich anschließen.

  47. #45 Templer2014 (24. Dez 2016 11:11)

    Ich freue mich einfach für die Christen in Aleppo das sie nun auch Weihnachten feiern können. Hoffentlich kann Merkel das nicht mehr ändern !!! Ich wünsche Putin und Assad viel Glück bei der Vertreibung der radikalen Moslems !

    Wozu? Die sitzen doch alle hier! Deswegen ist dort doch alles befreit! LOL

  48. Was den Krieg in Syrien anging, wurden wir von unseren öffentlich-rechtlichen Systemmedien pausenlos angelogen. Putin und Assad sind an allem Übel schuld, dabei ist genau das Gegenteil der Fall. Die USA und Saudi-Arabien haben die Rebellen in Syrien ausgestattet und befeuert.
    Wenn nun Frieden in Syrien einkehrt, dann müssen alle syrischen Flüchtlinge wieder in ihre Heimat zurück und sie aufbauen.

  49. Dass die Kosaken schon wieder fuer Ordnung unter den von allen guten alt/ atlantischen Geistern verlassenen Vaterlaendern des Abendlandes sorgen … duerfen, muessen, koennen … ist ja das eigentlich wahnsinnige Realpolitik Resultat des ganzen Irrsinns.

    Nach multi/ Bereicherung der boese Kater mit einem Fundamental/ Reset.

    Der Russian reset war schon eine Hillary/ Idee, genauso, wie das Gestaendnis, die USA haetten al Kaida erschaffen. Es waren diese Schuld/ besessenen Hypermoral Typen, die sich logisch auf eine Trump/ Notbremsung vorangearbeitet haben.

  50. Es ist schon traurig, dass man Putin und Assad unterstützen muss, um seinen Kindern hoffentlich im Jahre 2025 Weihnachten zu ermöglichen. Ginge es nach Merkel, Gaukler& Co. würden wir auf Ramadan „umschwenken“ und unsere freie Frauen in Burkas packen. …………..Gott bewahre!!

  51. #1 martin67 (24. Dez 2016 09:59)

    Das ist feiges, faules Gesindel.

    Anstatt für ihr Land zu kämpfen, lungern sie hier auf unsere Kosten herum und begehen Verbrechen.
    ———————————-

    Es gab den Königs Herodes I., dem geweissagt worden war, dass ein neuer König der Juden in Betlehem zur Welt gekommen sein soll und er die eigene Herrschaft verlieren würde. Daraufhin hat Herodes befohlen, in Betlehem alle Kinder im Alter bis zu zwei Jahren umzubringen.

    Da nahm Josef seine Maria mit dem „fremden“ Kind und floh nach Ägypten.

    Was machen die syrischen Kerle heute?
    Sie lassen Frau und Kinder sitzen und hauen ab nach Germoney.

    Der BR brachte eine tränenlügenreiche Geschichte:
    http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/capriccio/capriccio-fremden-zimmer-100.html

    über „Sechszehn Männer aus Syrien, vertrieben vom Krieg. Sie haben nahezu alles verloren und werden vom Zufall an denselben Ort in Deutschland gebracht.“
    Sie sitzen im Chiemgau und lassen Allah einen guten Mann sein.

    Ein gewisser Wilhelm Warning macht auch noch einfühlsamen Porträt von den Deserteuren und Vätern, deren Familien noch im Chaos sind.
    Er macht anschaulich klar:
    Es kommen nicht die Flüchtlinge, die Fremden, die Muslime nach Deutschland.

    Bald wachsen ihnen die Bärte und sie ziehen los mit Messern, Steinen, Autos ….

  52. Es wird klar, dass weite Teile Syriens sichere Regionen sind. Da fragt man sich, welche Syrer da eigentlich nach Deutschland „geflohen“ sind. Die Gegner Assads sind fundamentale und radikale Moslems. Wenn sie sich in Deutschland festsetzen, werden sie unser Land islamisch unterwandern.

    Tja. Genau das war mein Einwand von Anfang an: Wer genau ist das, der da (vor wem?) aus welchem Grund „flieht“?

    Ich hoffe, die Frage muss nicht auf Afghanistan erweitert werden! Denn wen die Amis (damals?) dort unterstützten, weiß jeder: die Taliban (Zuvor hießen sie vornehm „Volksmudjahedin“. Personenidentisch!)

  53. Sie durften noch samt ihrer Handfeuerwaffen mittels öffentl.Bus,aus der Gefahrenzone abhauen, zuerst nach Idlib und weiter über ANKARA>> NACH GERMONEY:
    Die tyrannisierten Syrer sind froh , dass sie auf Nimmerwiedersehen aus Syrien verschwinden.
    Eurpoa wird mit diesen Gangstern noch schlimme Erfahrungen machen, wenn wir sie nicht früher wieder los werden. Erdogan will sie auch nicht, wegen der Terrorgefahr.

  54. Saudi hatten für jede Anwerbung von solchen Jihadisten, ein Handheld von 1000usD jeweils dem Imam weltweit bezahlt, dazu kam ein Bonus von 3000 usD für den Kämpfer und 2000 usD im Falle der Familie. Es sind diese Kaftane, welche in über 60 Nationen solche Anwerbeverträge generierten, zumeist junge verblödete gehirngewaschen Jugendliche, welchen diese 72 Jungfrauen versprochen wurden gingen darauf ein. Unsere Pfaffen aber auch die Politiker unterstützen das durch WEGSCHAUEN, und sind genauso Mitschuldig. Besonders viel kamen aus Tschetschenien, Pakistan und Afghanen. Sie nennen sich heute „Syrer“ An die 35.000 sind heuer schon von den SAA zu ALLAH GESCHICKT WORDEN; ABER JEDE wOCHE KOMMEN WIEDER 100 Neue.
    Solange in den Moscheen solche Anwerbung betrieben wird, ist kein STillstand.

  55. @ #4 Waldorf und Statler
    „hier bei Bier und Porno die Zeit zu vertreiben“

    die tatsache, dass die kommune ihren buckligen zwangsgaesten kostenpflichtige videos zahlt, beweist in erster linie,
    dass deren mitarbeiter unqualifiziert, uninformiert, uninteressiert fuer ihre azfgabe sind, und damit ueberfluessig.

    gegen marktuebliches beraterhonorar zeige ich gerne auswege aus der eroticvideo-kostenfalle.

  56. Wetten, dass die deutschen Lumpen-Medien nichts über das schöne Weihnachten in Syrien bringen? Nur: „hier können Sie spenden“ (Focus)

  57. Aleppo ist befreit!

    Wir haben nur die fanatischen Moslems, auf die Assad gerne verzichtren kann!

    Raus mit dem Gesindel!

  58. Michael Stürzenberger hat Recht, wenn er schreibt: „Die Mainstream-Medien des Westens wollen hingegen weiterhin im Einklang mit Islam-Kollaborateuren in der Politik wie Merkel & Co. stur Assad und Putin als die Schuldigen in dem Konflikt und als Kriegsverbrecher hinstellen. Dies macht deutlich, wie massiv uns diese praktisch gleichgeschalteten Medien belügen.“
    Man muss sich nur vergegenwärtigen, dass die „Arabellions“, die zuhauf säkulare Regime wegfegten, vom US-angeführten Westen initiiert wurden, um gezielt den Nahen und Mittleren Osten zu destabilisieren, mit dem – kalkulierten? – Ergebnis, Fluchtbewegungen rückständiger, rücksichtsloser und gewaltaffiner Überschusspopulationen nach Europa zu erzeugen.

    Dabei wurden nicht nur ehemals im „kalten Krieg“ nach Osten orientierte, sondern auch pro-westliche Regime z. T. gewaltsam und mittels militärischer Intervention beseitigt (Libyen).

    Der sogenannte „Bürgerkrieg“ in Syrien ist recht eigentlich ein Krieg gegen Syrien, um das links-baathistische Assad-Regime zu stürzen, unter dessen Herrschaft vor dem Krieg so gut wie niemand aus dem Land flüchtete, von ISlamisten – und vereinzelten westlich geprägten Liberalen(?) einmal abgesehen.
    Das Regime sicherte Religionsfrieden, Schutz der Minderheiten und zeigte sich reformfreudiger als andere verbliebene sozialistische Systeme als Überbleibsel des „sozialistischen Lagers“, wie Kuba, Eritrea, Zimbabwe, Nordkorea und China, die von so manchem westlichen Linken immer noch mit wohlwollender, „kritischer Solidarität“ betrachtet werden.

    Die verbalen und tatkräftigen Kriegstreiber gegen Syrien sind durchweg dieselben medialen und „politischen“ Kräfte, die die ISlamisierung Deutschlands und Europas betreiben und nicht nur dabei mit reaktionärsten Muselstaaten wie Saudi-Arabien, Qatar, Pakistan und der Türkei paktieren (und entsprechend mit den sich hier breit machenden Muselverbänden)…

    Nun ist es erfreulich, wenn DIE WELT online heute unter msn dem abgehalfterten Obama-Regime in den USA „Verrat an Israel“ vorwirft, weil sich die USA zum ersten Mal bei einer der ritualisierten Verurteilungen Israels durch eine ISlamisch und von einer subventionierten dritten Welt dominierten Staatengemeinschaft der Stimme enthielten, anstatt dagegen zu stimmen: „Jedoch waren die palästinensischen Gebiete der Westbank vor 1967 nicht Bestandteil Jordaniens und auch kein selbstständiger Staat, erstens; und zweitens betreibt Israel dort keine Politik der ethnischen Säuberung. Vertrieben wurden in den letzten Jahren allein israelische Siedler – durch israelische Streitkräfte, etwa aus Gaza.
    Im Schnitt 30 Resolutionen pro Jahr verabschiedet die UN-Vollversammlung gegen den jüdischen Staat, dessen Existenz die meisten islamischen Staaten nicht einmal anerkennen. Im Sicherheitsrat sorgt meistens ein Veto der USA dafür, dass Israel nicht verurteilt wird.“
    So weit, so gut!

    Was wie ein Schritt nach vorne – eines Lückenmediums! – erscheint, geht allerdings gleichzeitig wieder zwei Schritte zurück, weil der besagte Artikel nämlich im üblichen Ton gegen Assad (und Putin) hetzt!

    Kann man gleichzeitig Solidarität mit Israel als westlicher und freiheitlicher Insel im immer mittelalterlicher werdenden Nahen Osten üben und strategisch „für“ einen laizistischen arabischen Nationalisten wie Assad sein, zu dessen Regime Attacken gegen das „zionistische Gebilde“ gehören?

    Ja, man kann und muss sogar! Assad sr. wie Assad jr. haben immer „hinter den Kulissen“ und davor mit Israel geredet, verhandelt und einen status quo akzeptiert und mit Israel durchgesetzt.
    Das ist für diese Region sehr, sehr viel.

    Im Übrigen: Anders als autoritär funktioniert keine einzige „Staatlichkeit“ in der ISlamischen Welt, deren bildungsferne Unterschichten von interessierten Kreisen massenhaft nach Deutschland und Westeuropa geschleust und eingeschleppt werden!

    In Syrien (und anderswo) geht es – anders als in Israel, wo man sich sogar wie in Westeuropa rot-grüne Destruktionsparteien und ihre Subversion „gegen den weißen Mann“ leistet -, nicht um fröhliche Zivilgesellschaftlichkeit, sondern um die Abwehr des ISlamischen Totalitarismus, dessen Terroristen (in Aleppo usw.) von durch und durch bösartigen, bestenfalls naiven, „Gutmenschen“ bei uns, einmal mehr zu „Freiheitskämpfern“ verklärt werden.
    Wenn es um den ISlam geht, werden Grüne, Sozen und Teile der Linken durchaus zu – tatkräftigen Förderern dieses neuen Faschismus!

  59. Ja, man kann und muss sogar! Assad sr. wie Assad jr. haben immer „hinter den Kulissen“ und davor mit Israel geredet, verhandelt und einen status quo akzeptiert und mit Israel durchgesetzt.

    Und die Atomanlagen die Israel in Syrien gefunden hat wurde von den Koreanern dort versteckt und die Hamas war nur ein missverständniss…

  60. Leider ist diese Stelle bisher in alle Regel bestätigt worden. Es braucht auch keine große Verwaltung um Hinweise aus dem Land entgegen zu nehmen.
    Bisher hat sich fast alles bestätigt, was sie gemeldet haben, also würde ich mal keine so ideologische Kiste daraus machen. Assad und Putin lügen dagegen wie gedruckt, was natürlich nicht heisst, dass der Westen nicht auch lügt.

    Aber laßt doch diese Stelle ihre gute Arbeit machen. Die Infos mögen nicht perfekt sein, aber es gibt zZ. eben keine Besseren aus Syrien.

Comments are closed.