Print Friendly, PDF & Email

Wie viele Gräueltaten müssen noch geschehen, bevor unsere Führer aufhören, uns zu belügen und zugeben, dass dank ihrer Immigrationspolitik die Gefahr, bei Weihnachtseinkäufen einem Terroranschlag zum Opfer zu fallen, zur neuen Normalität geworden ist? „Wir werden tun, was immer notwendig ist. Das bedeutet, Waffen in größerem Ausmaß, Pistolen, Maschinengewehre, auch wenn das martialisch klingt.“ Das waren die Worte des deutschen CDU-Politikers Klaus Bouillon, Mitglied der Partei von Frau Merkel, als Erwiderung auf ein weiteres Abschlachten Unschuldiger, dieses Mal auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin.

(Von Katie Hopkins, im Original erschienen am 20.12. in der Daily Mail)

Als sich das Horrorgeschehen ereignete, war Merkel nicht anwesend. Sie nahm gerade an einer Feierstunde zum Internationalen Tag der Migranten teil, und dies lief weiter, sogar als es schien, dass erneut einer der 1,1 Millionen, die sie in das Land gelassen hat, ihr Volk und Deutschlands kulturelles Leben in Stücke gerissen hat.

Und diese Entschlossenheit, nur Gutes zu sehen und die Wahrheit über die Dinge, denen wir 2017 gegenüberstehen, zu verheimlichen, durchdringt alles.

Das fing damit an, dass die Medien unserer staatlichen Sendeanstalten [Anm. in Großbritannien], die linken politischen Nachrichtensender und CNN — nur von einem Lastwagenzusammenstoß mit 12 Toten berichtet haben.

Manche schoben stark die gleich am Anfang herausgegebene Information in den Vordergrund, dass der Lastwagen auf einen polnischen Mann registriert war, und sie behaupteten, dass er von diesem gefahren worden sei.

Das geschah, weil sie an der unwirklichen Hoffnung festhalten wollten, dass sie den Schuldvorwurf gegen die Osteuropäer richten könnten, und gegen das Christentum, und nicht wieder gegen die muslimischen Gesellschaften in unserer Mitte.

Ich habe in Europa mit vielen Osteuropäern gesprochen, die sich alle von der Migranten-Invasion aus dem Nahen Osten verdrängt fühlen. Die alle glauben, dass England und Europa die Muslime lieben, und die Polen und Osteuropäer hassen. Die alle den Eindruck haben, dass ihre harte Arbeit und ihr Bemühen, sich wahrhaftig zu integrieren, nicht länger willkommen sind. Und mir scheint, dass deren Eindrücke leider begründet sind.

Ironischerweise wurde ein polnischer Mann, der nur dabei war, seine Arbeit zu tun, in diesem Lastwagen abgeschlachtet. Der polnische Mann war der erste, der bei einer Mordserie starb, die das Ziel hatte, auf den Westen zur Zeit der weihnachtlichen Feiern und Familienfeste einzuschlagen.

Und während wir mit Schrecken auf die verstreut am Boden liegenden Körper blicken, war die Gedankenwelt der an das Kalifat Gläubigen von Twitterbotschaften erfüllt, die andere ermutigten, sich ebenfalls zu erheben und noch mehr derselben Taten auszuführen.

Und so werden wir nun rund um unsere Weihnachtsmärkte noch mehr Zementbarrieren aufstellen, und Polizisten mit Gewehren. Und auf das Beste hoffen.

Aber es kann niemals genug Absperrbarrieren geben, niemals genug Polizisten mit Maschinenpistolen. Bei dem „Winter Wonderland“-Weihnachtsmarkt in London haben die Sicherheitsuntersuchungen für Handtaschen, die hunderte Menschen zwingen, sich in langen Reihen anzustellen, lediglich ein weiteres Anschlagziel für Bombenattentäter geschaffen.

In Wahrheit gibt es gegen Terror keine Verteidigung. Er durchdringt alles. Erstickt alles.

Und wir sind wieder an derselben Stelle wie zuvor angelangt. Wir sitzen hilflos da, warten auf den nächsten Angriff — der mit höchster Wahrscheinlichkeit eintrifft, wenn auch nicht unmittelbar gleich. Wir sitzen da wie auf dem Präsentier-Teller, als ob wir nur noch abwarten, wann es uns trifft.

Einige finden Trost darin, dass sie vorgeben, tapfer zu sein. Sie akzeptieren die Vorstellung, dass das alles Schicksal wäre, und machen sich Mut mit dem gebetsmühlenartig wiederholten Spruch „Wir werden sie nicht gewinnen lassen“.

Merkel ermutigt ihre Bürger, sich nicht durch Furcht lähmen zu lassen, so stellt sie sich hin und predigt, während sie das Blut an ihren Händen hat — eine Frau, die rund um die Uhr, 24 Stunden, Tag und Nacht von Sicherheitsmannschaften umgeben ist; eine Frau, die niemals in einem überfüllten Markt einkaufen gehen muss, begleitet von der nagenden Furcht, dass dies der Tag ist, an dem sie als Opfer für die Terrorlotterie ausgewählt worden ist.

Andere greifen trostsuchend nach Hashtags und Teelichtern. Wahrscheinlich nicht mit irgendeiner Hoffnung, noch mit Glauben oder Überresten von Glauben an Humanität; sondern lediglich, weil ihnen dieses Verhalten vertraut ist und weil sie nicht wissen, was sie sonst tun sollen. Denn schließlich hatten wir ausreichend Gelegenheiten, uns darin zu üben.

Manche sagen, dass sie es vorziehen, den Glaube an die Humanität zu bewahren. Aber das ist ein blinder Glaube. Denn sie verschließen ihre Augen gegenüber den erschreckenden Gräueltaten.

Vorauszusehen war, dass wieder andere Linke heran gleiten, um zu sagen, dass sie diese Tat in der stärkst möglichen Weise verurteilen. Obama sagt, dass er Merkel Schulter an Schulter zur Seite stehen wird. Wenn nur seine Schultern nicht so sehr abschüssig geneigt wären, dass sie nichts tragen können. Und nichts wird jemals getan.

Man erinnert sich an Obamas Wahlkampagne, bei der es hieß: „Yes we can.“ Und wie lautet Merkels Migranten-Slogan? „Wir schaffen das.“

Nun, meine liberalen Freunde — nein, ihr schafft das nicht. Und nein, wir schaffen das nicht. Und was noch wichtiger ist: Warum sollten wir das überhaupt schaffen wollen?

Ich möchte nicht in einer Welt leben, in der wir endlose Toleranz gegenüber denen haben müssen, die selbst absolut keine Toleranz haben. Wo wir akzeptieren und verstehen sollen, während Migranten sich weigern, unsere Sprache zu lernen und unsere Lebensweise. Wo wir Arbeitgeber über den Gleichheitsgrundsatz belehren, uns aber für eine Religion rücklings verbiegen, die Frauen abgesondert und verborgen in der Küche hält.

Am Montag haben wir einen flüchtigen Eindruck [Anm. in die Zukunft] erhalten. Einen flüchtigen Blick auf das Leben im Jahr 2017. Und 2018 wird es so weiter gehen. Und 2019. Und 2020. Und diese Vorschau war gewalttätig und unverschämt schamlos.

Eine endlose Prozession von Gräueltaten, begangen von Menschen, für die das Beschweren und Klagen gegen den Westen ihre Lebensweise ausmacht. Und eine schrittweise Erosion nicht nur unserer Freiheiten, sondern der kleinen Freuden des Lebens.

In Ankara wurde der russische Botschafter von einem türkischen Polizeioffizier niedergeschossen, getötet aus Rache für Aleppo, weil Allahu Akbar — weil sein Gott der größte sei. Ein weiterer abscheulicher Akt in einem Land, das die EU so gerne mit offenen Armen willkommen heißen möchte. Warum? Damit mehr Terror nach Europa gebracht werden kann?

Und die ganze Zeit über erwartet man von uns, dass wir uns zurücklehnen und tatenlos zusehen, wie das alles geschieht. Dass wir uns durch die Medien einer Gehirnwäsche unterziehen lassen; Medien, die wild entschlossen sind, den Krieg, der unter unseren Füßen aufbricht, herunterzuspielen. Dass wir von der Seitenlinie aus zusehen, während Botschafter kaltblütig erschossen werden, während das gefilmt wird. Dass wir zusehen, wie die Wahrheit kastriert, eingeebnet und gesäubert wird, weil die multikulturellen Briten und liberalen Amerikaner [Anm. und die deutschen Linken und Gutmenschen] das so haben wollen.

In diesen Tagen ist die einzige Kultur, die verboten ist, zu beleidigen, diejenige Kultur, die der unseren am entgegengesetztesten ist. Wir gehen auf Zehenspitzen um ihre Empfindlichkeiten herum, anstatt dass wir für unsere Kultur einstehen, für diejenige Kultur, zu der sie sich freiwillig hinzugesellt haben.

In der vergangenen Woche haben tausende Muslime die Straßen von London blockiert, sie haben Allahu Akbar skandiert, und sie haben ein islamisches Kalifat gefordert.

Ihre Führer haben der Menschenmenge gratuliert; sie haben gratuliert, dass diese sich so schnell und in so großen Zahlen versammelt hat. Sie sagten: „Diese Versammlung heute — innerhalb weniger Stunden kamen hunderte Brüder und Schwestern zusammen — ist ein positives Zeichen der Wiederbelebung, und ein Zeichen des Sieges für Allah.“ Darüber wurde kaum berichtet.

Das ist der Vortrupp einer Armee, die sich in deutlicher Sichtweite mitten unter uns verbergen kann, weil unsere politischen Führer sie nicht sehen wollen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

155 KOMMENTARE

  1. Was macht dieser Tage eigentlich Aiman Mazyek?
    Lange nichts gehört – er hat nicht einmal, wie sonst üblich, was gefordert.

  2. So lange die heile Welt der Bürger nicht betroffen ist, lassen sie sich gerne belügen.

    In der rot-grünen Zeit hat man den Bürgern das Gehirn gewaschen und amputiert.

    Erst wenn sie selbst betroffen sind beginnen sie aufzuwachen.

    Das erinnert mich an Blüm’s Rentenschmäh – die Renten sind sicher.

  3. Der sitzt sicher zu Haus vor dem Spiegel und prostet sich und seiner verfluchten Mondgöttin mit Raki zu: schon wieder ein Zeichen des Antichristen gesetzt.

  4. Schreib noch den Satz: „Is-lamverbot JETZT“ drunter, dann passt’s.
    Laut n-tv- Laufband soll Trump sich in seiner Forderung nach einem Einreiseverbot für Muslime bestätigt sehen. Gut so!

    Googelt mal Merkel. Ich muss nur „Merk“ eingeben, dann bekomme ich zuerst den Vorschlag „Merkel“ und sofort darunter: „Merkel muss weg“. Da muss die Stasi wohl google verbieten, das geht ja mal gar nicht.

    Im Übrigen gewöhne ich mich lieber an eine neue Kanzlerin statt an IS-lamterror in Deutschland.

  5. Ist es da ein Trost das der Mörder von Freiburg, der brutale Körperverletzer von Griechenland und wahrscheinlich der Mörder der Joggerin nahe Freiburg sich eine naive WILLKOMMENSKLATSCHERIN mit ebenso naiven Eltern für seine Schandtat ausgesucht hat?
    Und das der bereits seit längerem angekündigte WEIHNACHTSMARKTTERROR von einem in kurzer Zeit 3 X verhafteten und wieder freigesetzten
    iSS-Lamofaschisten und Kriminellen in der rrg WILLKOMMENSHAUPTSTADT ausgeführt wurde?
    Die unschuldigen Opfer büßen für die verbrecherische Politik ANGELA HONECKERS!

  6. Übrigens von den Grünen habe ich auch noch nichts gehört.
    Vielleicht haben sie die gesuchten bei sich in der Parteizentrale versteckt?

  7. Die Parteibonzen werden niemals aufhören mit ihrem eingeschlagenen Kurs. Schlicht weil das Pack! ihnen vollkommen egal ist. Diese Einstellung haben sie immer wieder selbst bewiesen.
    Nur wir Deutschen können uns selbst von dieser „Regierung“ befreien.

  8. Immer lauter und immer eindringlicher hört man solche Stimmen, nein, wir werden uns niemals von einer Kultur der Barbarei unterjochen lassen. Sie hat hier nichts, aber auch gar nichts verloren. Und ja, es ist der Koran, alles ist dort verfügbar:

    Ein in den USA lebender Imam, der sich auf die Gewinnung von Selbstzmordattentätern spezialisiert hat, sagte auf auf die Frage, wie lange es dauere, bis er einen moderaten Moslems zur Ausführung eines Anschlags bringen würde, zum Erstaunen und entsetzen der Interviewerin: „Maximal 10 Minuten“. Wie das möglich sein, wurde er erschrocken gefragt. „Ganz einfach: ich zeige ihm bestimmte Stellen im Koran, in den Hadith und zeige ihm, was Mohammed getan und gelehrt hat. Das dauert nicht lange..“

    Zu jenen, die wieder empört über einen „Generalverdacht“ gegenüber allen Moslems sind, sei gesagt: Alle radikalen Moslems der Terrorgeschichte waren einmal moderat. Ohne den Islam und seine abartigen, menschenfeindlichen und theo-rassistischen Lehren würde kein moderater Moslem ein „scharfer“ Moslem im Sinne eines gewaltbereiten Terroristen werden. Daher ist der Generalverdacht nicht abwegig, sondern logisch und für westliche Zivilisationen lebensnotwendig. Sollen wir etwa Buddhisten oder Mennoniten überwachen? Nein. Es geht allein und ausschließlich um Angehörige des Islam.

  9. Es wird erst etwas passieren wenn es einen oder mehreren „unsere Führer“ an die Wäsche geht. Siehe RAF. Vorheher bleibt alles wie gehabt. Punkt aus.

  10. Mitleser- machen Sie sich IMMER bewußt, daß es die Politik nicht versagt.
    Was passierte, und weiter passieren wird- ist kein Fehler. Es ist Absicht.

    Merkel sagt „Wir schaffen das“, selbst nahestehende Politiker sagen, ssie meint: SIE selbst schafft das.
    Und das hat sie.

    Sie HAT es geschafft. Es geht jetzt darum, das Geschaffte zu festigen.

    Merkel hat geschafft, all das nach Europa und Deutschland zu holen, was nicht hierher- nicht zu unseren Nachbarländern, nicht in die Durchreiseländer, nicht mal auf einen diesen Planeten- gehört- Steinzeit- Lebensweisen, extreme Kriminalität und bestialischer Terror.

    Merkel hat genug Intelligenz, um zu wissen, was das für Folgen hat.
    Man kann ihr also nur pure, absolut bösartige Absichten feststellen.
    Das Gleiche gilt für Gauck, und für nahezu alle „Politiker“, die dies befürworten.

    Merkel und Co sind einfach- Verbrecher.

    Die Folgen kennen die- die wissen ganz genau, was es bedeutet, islamische Asiaten, Araber und Afrikaner in irren Massen ins Land zu holen. Gewalt, Vergewaltigungen, Morde, Terror…
    Merkel und Co. WISSEN DAS !!!
    Merkel und Co. WOLLEN DAS !!!

    Diese Folgen sind den meisten dieser Verbrecher egal- z. B. Merkel und Gauck sind kinderlos, andere meinen, es betriffft sie nicht selbst, oder hoffen auf Freundschaft derer, denen sie den Boden bereiten.

    Wir haben eine Art Schwerstkriminalität, die wir bis vor einigen Jahren nicht kannten, die und die „Flüchtlinge“ und „Zuwanderer“ herbringen- ICH nenne das: „wie sie es in ihren Ländern gewohnt sind.“, denn dort ist das ja nichts ungewöhnliches.
    Islam- Hölle und Steinzeit pur:
    -die „Tarrahush“- Attacken großer Mengen Männer auf unsere Frauen und Mädchen,
    – die eigenen Kinder im Zoff aus dem Fenster geschmissen und schwerstverletzt (Lohmar),
    – eine Mutter vor den Augen ihrer Kinder abgestochen,
    – eine andere Mutter – mehrmals !!!- mit Benzin angezündet (Kiel),
    – der Axt- Attentäter (Würzburg, eine Frau am Auto hinterhergeschleift (Kronshagen),
    – ein junger Mann abgestochen, die Freundin in die Alster geworfen (Hamburg),
    – ein junges Mädchen vergewaltigt und ersäuft (Freiburg),
    – vor wenigen Tagen ein Kind, welches eine Schwarzpulver- gefüllte Nagelbombe bastelt, die nur nicht zündete,
    Und nun ein Terrorakt nach dem Vorbild des Terrors von Nizza.

    Und das sind nur einige Fälle- ich könnte aus den Fällen, die ich selbst recherchiert habe -und alle aus nicht- rechtsverdächtigen Medien- eine Buch- dicke Sammlung ausdrucken.

    Alle Mitlesern möchte ich die Frage stellen:
    WOLLEN W I R UNSER LAND WIRKLICH SO ?

  11. Dazu frei nach Akif Pirincci

    Bei der Präsentation des neuen Handymodells von Apple gab es eine halbe Stunde lang stehenden Applaus. Die neue Innovation des Erfolgskonzerns nennt sich NECROPHONE und ermöglicht Gespräche mit Toten aus dem Jenseits (mit Face-to-Death-Funktion). Auf der Bühne überraschte Chef Tim Cook das staunende Publikum mit ersten Testgesprächen, und als Gesprächspartner von „drüben“ hatte er sich besonders prominente Verstorbene ausgesucht.

    Es waren die überfahrenen und zermatschten vom Berliner Weihnachtsmarkt, also eine muntere Leichenschar, wenn auch viele darunter nicht in einem Stück. Nach dem üblichen freundlichen Begrüßungsgeplänkel hatten die Toten eine wichtige Botschaft an die Lebenden. Sie bedauerten es sehr, daß sie durch ihren Tod den Moslems rund um den Globus Unannehmlichkeiten bereitet und sie in Mißkredit gebracht hätten. Schließlich sei Islam Frieden, also im Himmel, und es gäbe nicht d e n Islam, sondern auch leckere Kartoffelsuppe.
    Alex, ein Student aus Berlin, erklärte seine Beweggründe, weshalb er echt froh sei, daß man ihn plötzlich überrollt habe, mit folgenden Worten: „Also der Weihnachtsmarkt war trotzdem schön. Außerdem hätte ich nächste Woche eine sehr schwierige Klausur. Mal ehrlich, wer will sich da nicht die Radieschen von unten angucken? Als mein Kopf aufplatzte, habe ich gar nix gespürt. Wirklich, jeder Zahnarztbesuch ist schmerzvoller …“
    Und Stefanie, eine 19-jährige aus Potsdam, schämt sich für ihren Tod: „Es ist immer das gleiche elende Spiel; man spielt uns und die Terroristen gegeneinander aus und sät nur Haß zwischen die Menschen. Anis Amir wollte töten und ich weiterleben, wo ist da der Unterschied? So entsteht der Eindruck, Moslems wären anfälliger für blinde Gewalt und Brutalität. Dabei sind es in Wahrheit die Eskimos. Als Anis Amir mich mit dem 40 Tonner niederwalzte wollte ich ihm als Zeichen der Völkerverständigung mit einem Give-me-5 abklatschen. Aber irgendwie kam ich nicht mehr hoch …“
    Torsten aus Schwerin, ein Geschäftsmann, kann seinem aktuellen Dasein nur Gutes abgewinnen: „Ich wollte ich über die Festtage für zwei Wochen auf den Bahamas Urlaub machen. Doch kurz vor dem Anschlag erfuhr ich, daß es dort tagelang regnen würde. Also da bin ich doch lieber tot und werde nicht naß.“
    Anke, die ebenfalls im Radlauf des LKW ums Leben kam, reagiert über das Medienecho danach ungehalten: „Ich verstehe gar nicht, wieso man nach jedem islamischen Terrorakt durch Moslems den Islam dafür verantwortlich macht. Das waren keine Moslems, die mich in Klumpen zerfahren haben, sondern Menschen so wie du und ich. Und der Mensch stammt vom Affen ab. Aber hat man nach so einem Attentat jemals ein böses Wort über Schimpansen oder Gorillas oder Orang-Utans verloren? Natürlich nicht, denn die sind ja alle ganz lieb und fressen Bananen. Und der Moslem muß es dann ausbaden. Ich entschuldige mich bei Anis Amir, daß ich geboren wurde.“
    Einige der Verstorbenen erzählten auch über ihr „neues Leben“ im Himmel. So wie Mathis, ein ehemaliger Berliner Lehrer: „Also der ganze Laden hier ist total überfüllt mit diesen Jungfrauen. Da die Jungs unten sich im Rekordtempo für die gute Sache opfern und auf jeden von ihnen 72 dieser nackten Top-Models warten, kann man sich ausrechnen, welche Massen zusammenkommen. Wir als Ungläubige haben natürlich nix davon und müssen wichsen. Also kein Unterschied zu vorher und nachher …“
    Ines aus Mainz kann sich dagegen eine kleine Kritik nicht verkneifen: „Leider müssen wir uns hier alle verschleiern, obwohl das ja keinen Sinn ergibt, denn wer will schon eine tote Frau ficken? Das heißt, letztens hat mir ein `gemäßigter Moslem´ schöne Augen gemacht. Er war ein wunderbarer Mann, und hatte im Irak schon 37 Köpfe tranchiert. Es kam, wie es kommen mußte: Als er feststellte, daß ich tot bin und keine Schmerzen mehr empfinde, verlor er wie erwartet schlagartig das Interesse an mir. Zwischendurch war auch der Teufel hier. Aber er machte nur Ärger, und die Jungs prügelten ihn unter Isch-fick-deine-Mudda!-Rufen wieder raus. Was für ein Unsympath!“
    Die Toten erzählten über das Necrophone weiter, daß ihnen das alles furchtbar leid täte, weil durch ihren Tod Moslems unter Generalverdacht gestellt würden.

  12. Wenn schon die Ressourcen nicht reichen, die Grenzen zu schützen (was eine blutige Lüge ist!), dann reichen die Ressourcen dreimal nicht, für Sicherheit im Inneren zu sorgen.
    Berlin kann überall sein.

  13. Es ist doch bezeichnend für den desolaten Zustand dieses Landes, daß in allen Medien zu „Ruhe und Besonnenheit“ aufgerufen wird
    So zu tun als wäre nichts passiert ist das vorgegebene, erstrebenswerte, vorbildliche Ziel. Erst dann ist man ein guter Mensch.

    Überall werden jetzt Psycholeute angekarrt, die uns erklären „wie wir mit der Angest umgehen“ sollen und „wie wir es unseren Kindern erklären können“.

    Apathie ist zur ersten Bürgepflicht geworden.

    Wenn ich eine giftige Klapperschlange im Keller habe, gehe ich dann zum Psychotherapeuten, um besser mit der Angst vor einem baldigen Tode zurechtzukommen?

    Nicht?

    Aber genau das wird hier umgesetzt.

    Nirgendwo lese ich in der Lügenpresse den Aufruf, diesen Wahnsinn zu stoppen.
    Sie machen weiter.
    Ich sehe hier eine extreme kognitive Dissonanz, u.a. gepaart mit einem Schuldtrauma und daraus resultierendem Selbsthaß, aber natürlich spielen da noch andere Faktoren eine Rolle.

    Ehrlich gesagt: Es hätten diese Woche schon Tausende aufstehen und zum Reichstag gehen müssen, um diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten; das sollte jetzt aber kein Vorwurf an die Berliner sein, ich weiß, wie schwer es ist im Land der Gehirngewaschenen.
    Und wie schon gesagt, Apathie ist erste Bürgerpflicht.

    Und wieder ein Einzelfall, ein „Thüringer“; wie muß man drauf sein, um ein Baby anzugreifen und es fast umzubringen?:

    http://www.mz-web.de/thueringen/75-jaehrige-getoetet-polizei-fahndet-nach-dem-messer-angreifer-von-unterwellenborn-25352824

  14. Tja so kanns gehen – wer nicht gewillt ist, die nationalen Außengrenzen zu schützen, muss halt mit „Maschinengewehren“ auf den Weihnachtsmärkten rumlaufen. Ob eine solche Bewaffnung gegen Rucksackbomben und LKWs hilft, wage ich ernsthaft zu bezweifeln, von den Kollateralschäden ganz zu schweigen. Die CDU dürfte sich darüber den Kopf wohl nicht sonderlich zerbrochen haben und von den Medien ist eine Kritik über diese martialische Bewaffnung auch nicht zu befürchten, denn man hat sich ja einvernehmlich auf den politischen Gegner „eingeschossen“, der den Schusswaffengebrauch an der Grenze als ultima ratio bereits befürwortete…

  15. Es müssten GAR KEINE Gräueltaten mehr passieren, oder die Gefahr könnte auf ein MINIMUM reduziert werden, WENN der kleine flackernde Funke der Gewalt im Keim erstickt werden würde.

    Das heißt:

    Taten und Verfehlungen müssen geahndet werden, und zwar hart und nicht so kuschelweich! Das muss bekannt und gefürchtet sein!

    Strickte Vorgaben, WIE das Leben in dem gewählten Land zu funktionieren hat und wer sich NICHT an die Regeln hält – und das bereits bei dem 1.Mal und nicht nach 20 oder mehr Taten! – MUSS es verlassen. Das muss in den Köpfen der potentiellen Gewalttäter wie eine rote Lampe aufleuchten.

    Reingelassen werden auch NUR die, die nachweisen können, von WO sie kommen. Wer das nicht kann, kommt NICHT rein! BASTA!

  16. Und was macht die EU gegen den anwachsenden Terror? Richtig: Die EU verschärft das Waffenrecht.

    Es sollen aber nicht etwa die Waffen der Terroristen minimiert werden, sondern die Waffen der hochgefährlichen Jäger oder Hobbyschützen sollen reglementiert werden. Dann wird Europa aber sowas von sicher – oder irre ich mich dabei etwa?

  17. Deutschland gehört aus Sicht der Bundesregierung zu den sichersten Ländern der Welt, auch wenn die Terrorgefahr als nicht gebannt angesehen wird. „Die Sicherheitslage ist objektiv gut“, sagte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) am Mittwoch in Berlin.

    na dann, immerhin wird ja seit einem Jahr intensiv „beobachtet“. Und Namen und Adressen gesammelt.

    1.000 islamistisch-terroristische Gefährder kennt der Verfassungsschutz, unternimmt aber nichts:

    *//www.n-tv.de/politik/Verfassungsschutz-Haben-IS-unterschaetzt-article17429121.html

    Das BKA hat nochmal 500 solcher Typen zzgl. 339 „Hilfs-Islamisten“ „auf Lager“, unternimmt aber auch nichts:

    *//www.merkur.de/politik/bericht-bka-vermutet-500-is-gefaehrder-deutschland-zr-6421437.html

    Das verschwundene radioaktive Iridium-192 ist noch immer nicht gefunden worden. So können die Terroristen ihre schmutzigen Iridium-Bomben in Ruhe und ungestört vorbereiten.

    *://www.express.co.uk/news/uk/654158/Islamic-State-ISIS-SAS-London-terror-attack-dirty-bomb-radioactive

  18. 5# Walküre
    VORSICHT! WARNUNG!
    Nach öffnen des VIDEOS stürzte mein PC ab.
    Und konnte erst mit Mühe wieder in Gang gebracht werden.
    Seitdem läuft er extrem langsam!

  19. Irgend etwas stimmt an diesen Anschlag in Berlin nicht. Bin mir aber noch nicht schlüssig, wo hier der Fehler ist.

  20. Alles hab‘ ich noch nicht vergessen, das sollte ‚Greueltaten‘ heißen.

    Gestern behauptete die Berlin-Korrespondentin der BBC World News America,daß die Berliner (??), die sie auf der Straße befragte, den Anschlag auf den Weihnachtsmarkt eher ’sanguin‘ hinnahmen, und die Ansicht vertreten, daß man in einem freien Land (…..) mit so etwas hin und wieder nun einmal zu rechnen hätte.
    Schon merkwürdig, frei war Deutschland eigentlich auch in den 70er und 80er Jahren, da mußte man mit so etwas nicht rechnen…..
    Wie dem auch sei, Frau Hopkins hat schon recht und spricht hier viele wichtige Punkte an, ich will mich auf einen konzentrieren, der mir als ganz besonders ausschlaggebend erscheint.
    Noch nie zuvor war es so leicht wie heute, mit Menschen in anderen Städten, Ländern, ja sogar Kontinenten in Kontakt zu kommen bzw. zu bleiben, und auch Sprachbarrieren sind heutzutage ja wesentlich niedriger als sie das nioch vor 30 oder 40 Jahren waren.
    Es wäre daher SEHR VON VORTEIL, wenn Westeuropäer z.B. die Osteuropäer wissen lassen würden, daß sie die Musels NICHT lieben, ihre Polnischen, Tschechischen, Russischen usw. Cousins NICHT hassen und daß es an der Zeit ist, mittels panEUROPÄISCHER Bruderschaft den verräterischen ‚Eliten‘ die Tür – oder besser den Galgen – zu weisen.
    Dasselbe gilt für Nordamerikaner, ich kann euch versichern, daß die überwältigende Mehrheit hier mit euch steht und über die Ereignisse und Entwicklungen in der Alten Welt genau so bestürzt und entsetzt ist wie ihr.
    Die Ausnahmen dazu bestehen, wie immer, aus den üblichen Verdächtigen, wer die sind, wißt ihr ja sowieso.

  21. Tja so kanns gehen – wer nicht gewillt ist, die nationalen Außengrenzen zu schützen, muss halt mit „Maschinengewehren“ auf den Weihnachtsmärkten rumlaufen.
    ———————
    Jetz frage ich mich nur was die mit den Maschinengewehren machen wollen., etwa auf Flüchtlinge schiessen?
    Das geht an der Grenze nicht und auch nicht auf dem Weihnachtsmarkt. Oder sind die Polizisten Rechtspopulisten von der AFD und setzen jetzt den Schießbefehl um?

  22. Wir werden die islamischen Barbaren aus Europa vertreiben und ihre politischen und medialen Kollaborateure vor Gericht stellen und verurteilen. DAS werden wir schaffen!

  23. „Wir werden tun, was immer notwendig ist. Das bedeutet, Waffen in größerem Ausmaß, Pistolen, Maschinengewehre, auch wenn das martialisch klingt.“ Das waren die Worte des deutschen CDU-Politikers Klaus Bouillon, Mitglied der Partei von Frau Merkel, als Erwiderung auf ein weiteres Abschlachten Unschuldiger, dieses Mal auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin.

    Herr Bouillon weiß sicher nicht, was er redet. Maschinengewehre hat nur die Bundeswehr und Maschinengewehre werden auch garantiert nicht irgendwo in Deutschland eingesetzt, außer es herrscht Krieg.

  24. #22
    verstehe ich das richtig, das Merkel damit den Schiessbefehl auf Weihnachtsmärkten auch bei 12 jährigen erteilt?

  25. @ #12 dwarsdryver (22. Dez 2016 15:23)
    Wenn schon die Ressourcen nicht reichen, die Grenzen zu schützen (was eine blutige Lüge ist!), dann reichen die Ressourcen dreimal nicht, für Sicherheit im Inneren zu sorgen.
    Berlin kann überall sein.
    ——————

    So wie Nizza, Paris, Würzburg, London usw.

    Stattdessen wird eine „offene Gesellschaft“ propagiert. Keine große Grenze um das Land, statt dessen viele kleine Grenzen innerhalb des Landes.

    Zaun ums Oktoberfest, Poller um Christkindlsmärkte, Karnevalsumzug lieber absagen vor Angst, Bahnhöfe einfach mal sperren vorsichtshalber usw.

    DDR-Mauer im kleinen, einigeln im eigenen Land.

    So nicht, wenn der Staat uns nicht mehr schützen kann oder will, dann muss der Bürger das eben selbst übernehmen.

  26. #22 joke   (22. Dez 2016 15:35)  
    „Wir werden tun, was immer notwendig ist. Das bedeutet, Waffen in größerem Ausmaß, Pistolen, Maschinengewehre, auch wenn das martialisch klingt.“ Das waren die Worte des deutschen CDU-Politikers Klaus Bouillon, Mitglied der Partei von Frau Merkel, als Erwiderung auf ein weiteres Abschlachten Unschuldiger, dieses Mal auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin.
    Herr Bouillon weiß sicher nicht, was er redet. Maschinengewehre hat nur die Bundeswehr und Maschinengewehre werden auch garantiert nicht irgendwo in Deutschland eingesetzt, außer es herrscht Krieg.

    Die Ersten, die das alles einsetzen werden, sind unsere besonders lieben Dauergäste, sobald die zahlenmässig genug sind und genügend Schiessgeräte im Land sein werden.

  27. Keine Gräueltat ist illegal.

    Wir können auf keine Gräueltat verzichten.

    Jede Gräueltat macht unser Land „bunter.“

    Gräueltaten nicht unter Generalverdacht stellen.

    Gräueltaten haben nichts mit Gräueltaten zu tun.

    Jede Gräueltat ist eine Bereicherung.

    Wir sind tol(l)erant und weltoffenen für jede Gräueltat.

  28. #22 joke (22. Dez 2016 15:35)
    „Wir werden tun, was immer notwendig ist. Das bedeutet, Waffen in größerem Ausmaß, Pistolen, Maschinengewehre, auch wenn das martialisch klingt.“ Das waren die Worte des deutschen CDU-Politikers Klaus Bouillon, Mitglied der Partei von Frau Merkel, als Erwiderung auf ein weiteres Abschlachten Unschuldiger, dieses Mal auf einem Weihnachtsmarkt in Berlin.

    Herr Bouillon weiß sicher nicht, was er redet. Maschinengewehre hat nur die Bundeswehr
    ————–

    Vielleicht weiß er dann auch nicht, das ein großer Teil der Bundeswehr überhaupt nicht mehr zur Verfügung steht, da schon kräftig im Einsatz:

    Angebliche Sicherung deutscher Grenzen durch die Bundeswehr:
    deutsche Grenze in Mali auf Menschen schießen

    deutsche Grenze in Afghanistan auf Menschen schießen

    deutsche Grenze in der Türkei, Grenze zu Syrien auf Menschen schießen

    deutsche Grenze im Mittelmeer
    deutsches Ausbildungslager im Irak
    deutsche Grenze im Kosovo
    deutsche See-Kolonie vor Somalia (Afrika)
    deutsche Grenze in Libanon
    deutsche Grenze im Süd-Sudan
    deutsche Grenze im Sudan
    deutsche Grenze in Uganda
    deutsche Grenze in der Westsahara
    deutsche Grenze in Liberia

    boah, was haben wir viele Grenzen in Deutschland. Kein Wunder, das man die nicht alle sichern kann.

  29. „Die Sicherheitslage ist objektiv gut“, sagte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) am Mittwoch in Berlin“.

    Eine solche Aussage hat vor allem dann eine besondere Überzeugungskraft, wenn sie von Leuten stammt, die von Bodyguards geradezu umzingelt sind…

  30. Ermittlungen zu Berliner Anschlag:

    Merkel und de Maizière besuchen BKA –

    Presseerklärung um 15:45 live auf Phoenix

  31. #30 wilder frieder (22. Dez 2016 15:44)

    „Die Sicherheitslage ist objektiv gut“, sagte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) am Mittwoch in Berlin“.
    ___________________________________________

    Korrektur:

    Brigitte Zypries ist eine deutsche Politikerin, sie war von 2002 bis 2009 Bundesministerin der Justiz in den Kabinetten Schröder II und Merkel I

  32. @ #27 Das_Sanfte_Lamm (22. Dez 2016 15:41)

    Die Ersten, die das alles einsetzen werden, sind unsere besonders lieben Dauergäste, sobald die zahlenmässig genug sind und genügend Schiessgeräte im Land sein werden.
    ———————–

    Alles schon da, will nur keiner wissen:

    Kriegswaffen haben die bereits im Lande. Allerdings haben die Behörden erst ein einziges Waffenlager entdeckt.

    *//www.epochtimes.de/politik/deutschland/nrw-waffenlager-mit-schweren-kriegswaffen-nahe-moschee-ausgehoben-a1337983.html

    Wieviele Moscheen gibt es in Deutschland? Somit potentielle Waffenlager?

    Kriegswaffen haben die bereits im Lande. Allerdings haben die Behörden erst ein einziges Waffenlager entdeckt.

    Soldaten sind jung, kräftig, männlich. Kein Soldat zieht mit Frau und Kind in den Eroberungsfeldzug.

    Andererseits: Wer vor Krieg oder Katastrophe sich fliehend retten will, lässt kaum Frau und Kind in der Gefahr zurück.

    Deshalb: Es sind Soldaten, getarnt als „Flüchtlinge“. Sie wurden ja noch nicht mal kontrolliert.
    Immerhin sind etwa 24.000 von denen bereits namentlich den Behörden bekannt geworden. Getan wird aber vorerst nichts dagegen, man will erst weiter beobachten. Und natürlich niemanden beunruhigen.

  33. Ermordung des russischen Botschafters: Duma-Sicherheitspolitiker mutmaßt NATO-Beteiligung.

    In Rußland werden NATO-Kreise für die Ermordung des russischen Botschafters in der Türkei, Andrej Karlov, verantwortlich gemacht. Die britische Tageszeitung „Daily Mail“ zitiert jetzt den Duma-Abgeordneten (Partei „Einiges Rußland“) und ersten Vizechef des Verteidigungsausschusses des Föderationsrates, Franz A. Klinzewitsch, mit den Worten: „Es war eine geplante Aktion. Jeder wußte, daß er diese Fotoausstellung besuchen würde.“

    Klinzewitsch will nicht ausschließen, daß der Anschlag auf das Konto der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) oder kurdischer Kreise geht. Für ebenso wahrscheinlich hält er aber die Verwicklung von NATO-Geheimdienstkreisen. In jedem Fall stelle der Mordanschlag eine Provokation und eine „Herausforderung für Rußland“ dar.

    Auch der Außenpolitiker und Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma Alexej K. Puschkow mutmaßt ein strategisches Ziel hinter dem Anschlag. Die „Daily Mail“ zitiert ihn mit den Worten. „Natürlich beabsichtigten diejenigen, die den Anschlag planten und ausführten, damit die russisch-türkischen Beziehungen zu treffen. Die Ermordung eines Botschafters ist ein Vorgang ohne Beispiel, eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte der bilateralen Beziehungen. Natürlich stellt sie einen ernsten Versuch dar, die Beziehungen zu treffen.“

    Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, kündigte unterdessen eine russische Reaktion auf den Anschlag an.

  34. „Wie viele Gräueltaten müssen noch geschehen?“

    Der Koran nennt keine Obergrenze.

    Aus der Geschichte wissen wir aber, dass die europäischen Völker diese Obergrenze selbst bestimmen können – wenn sie denn kompetente Regierungen hätten.

    Ich sehe mich schon als Landsknecht-Trommler durch Deutschland ziehen…

  35. #24 Haremhab (22. Dez 2016 15:35)

    Wo ist die Maizecke?
    ################################################
    Als gemäßigter Syrer macht er am Mittelmeer in der Heymat -natürlich weihanchtsfrei- Urlaub.
    In Mecklenburg-Vorpommern ist es ihm ja zu gefährlich wegen der AfD-Wahlerfolge.
    H.R

  36. @ #16 KDL (22. Dez 2016 15:28)
    Und was macht die EU gegen den anwachsenden Terror? Richtig: Die EU verschärft das Waffenrecht.
    —————

    Nur gilt dieses Waffenrecht wegen der fortdauernd angewandten Ungleichbehandlung für Moslems und Terroristen nicht.

    Die bekommen völlig unabhängig von Gesetzen jederzeit überall ihre Waffen. Großteils haben sie diese bereits.

    Der Bürger muß auch deshalb unbedingt entwaffnet werden, damit er nicht allzu viel Gegenwehr leisten kann. 😉

  37. Gegen Herrn Amri wurde bereits früher in Berlin wegen Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Straftat ermittelt. Im jetzigen Stadium der Ermittlungen möchte ich nichts instrumentalisieren aber warum ermittelt man in Berlin bei kleinen Leuten schon aufgrund des blossen Verdachts und bei Grosskopferten nicht einmal nach erfolgreicher Vollendung einer schweren staatsgefährdenden Straftat: Anstiftung zur hunderttausendfachen Illegalen Einreise??. Wenn die Kanzlerin auch nur noch einen Funken Anstand hat erstattet sie Selbstanzeige.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160511246/Uns-ist-keine-Festnahme-bekannt.html

  38. Ob der derzeitigen Nachrichtenlage kann es Mini ster Maas sicher nicht erwarten, dass sein Was die Wahrheit ist, bestimme ich-Gesetz Fake-News-Gesetz verabschiedet wird und konterrevolutionäre Medien wie die „Daily Mail“ auf die „Schwarze Liste der Postfaktischen“ gesetzt werden können.

  39. Danke, Katie Hopkins!

    Solche realistischen Frauen gibt es auch in Deutschland, Alice Schwarzer und Vera Lengsfeld sind PI-Lesern ja bekannt.

    Kennt Ihr auch schon petraraab.blogspot.de ?

    Und die Seite von michaelwinkler.de, die Tageskommentare?

  40. Es ist beschämend, die ganzen „Trauerreden“ nach der Tat. Von denen, die im Sinne mitschuldig sind, weil sie die Kriminellen ohne Kontrolle in das Land lassen und also mit schuldig sind. Die Verursacher reden über die Tat. Alles bleibt in der „Familie“. Wie beschämend.

  41. nicht deutsch – links #1.11 — vor 1

    Die rechten Hetzer schaffen das offene Deutschland ab.
    Wenn wir Sie lassen.

    NICHT DEUTSCH – LINKS

    (im Original mit Avatar – Bild der ROTEN FAHNE)

    Aus:

    DON LICHTERKETTE di LORENZOs Z E I T

  42. Holen wir uns unsere Identität, Kultur, Werte,
    und Deutschland wieder zurück.

    „Deutschland ist unser Land!“

    Deutschland ist das Land der Deutschen Bevölkerung!
    Deutschland ist nicht das Land unverantwortlicher
    und gegen das Volk regierenden Politiker, oder irgendwelcher Islamischer Verbände und Funktionäre,
    die uns vorschreiben wollen, wie wir zu Leben haben.

    Gemeinsam sind wir stark!

    AfD wählen!

    Die Einzige Alternative für Deutschland
    für Deutschland.

  43. Was mir auffällt: kein Wort über die Opfer in den Medien.

    Keine Namen, keine Bilder, keine Identität. Dass man bloß nicht zu viel trauert, sich damit identifiziert o.ä.

    In den USA gibt es am Ground Zero die Gedenkstelle, mit den Namen aller dreitausend Opfer … wird es so etwas hier geben? Niemals, bloß so schnell wie möglich back to business. Es könnte ja der AfD nutzen. Meine Fresse, wie abgestumpft und abgewichst die Verantwortlichen hier sind. Und die deutsche Bevölkerung: apathisch, teilnahmslos, sie hat sich bereits mit ihrem Schicksal als Todgeweihte abgefunden.

    Herzliche Grüße aus Polen.

  44. #12 dwarsdryver (22. Dez 2016 15:23)

    So ist es. Frankreich schippert zumindest nach jedem Anschlag sinnlos und reflexmäßig den kaputten Flugzeugträger Charles de Gaulle irgendwohin. Und dann schnell wieder zurück zur Wartung. Bis zum nächsten Mal.

    Die deutsche Antwort auf Terror: gewöhnt Euch dran.
    Die deutschen Ressourcen werden dafür für gute Zwecke verwendet.

  45. #40 Freya- (22. Dez 2016 16:00)

    Berlin-Moabit: SEK stürmt Moschee mit Blendgranaten

    http://www.berliner-zeitung.de/25361590 ©2016
    ——————–
    Ob sie auch die Schuhe vorher ausgezogen haben? Wenn nein, wird damit zu rechnen sein, dass die Grünen eine Anfrage im Bundestag stellen werden. Frau Künast vor.

  46. @ #33 sincimilia (22. Dez 2016 15:54)
    Linkes Pack tobt sich aus…

    *//www.ksta.de/koeln/afd-parteitag-in-koeln-maritim-hotel-erntet-shitstorm-25361926
    ———————

    Das ist ganz einfach:

    Die Rotfaschisten sind an den Kommentaren gut zu erkennen.
    Nena Borzic, Köln
    Mike Gries, Inhaber GD Marketing Eschweiler
    Andrea Schlüter, Köln
    usw.

  47. Das war eine Presseerklärung ?

    Merkel … danke, danke an alle Geheimdienste für die reibungslose zuammenarbeit …
    bla bla bla… KEIN WORT WAS SCHNELLSTENS GEÄNDERT WERDEN MUSS !

  48. Direkt neben einem jungen Mädchen

    PFUI! MANN ONANIERT IN VOLLER STADTBAHN

    Kurz nach der Haltestelle Trappensee setzte sich ein Mann neben sie, entblößte sein Geschlechtsteil und begann zu onanieren. Die 16-Jährige reagierte genau richtig: Sie machte Reisende lautstark auf das Verhalten des Mannes aufmerksam.

    Der Übeltäter nahm an der Haltestelle Pfühlpark Reißaus. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Tatverdächtige bislang nicht ermittelt werden.

    Der Mann wird als 1,80 bis 1,85 Meter groß und mit schmaler Statur beschrieben. Er habe dunklen Teint und braune Augen. Er soll eine schwarze Jeanshose und eine schwarze Jacke getragen haben. Hinweise ans Bundespolizeirevier Heilbronn 07131-888260-0.

    http://www.echo24.de/region/exhibitionist-in-stadtbahn-7153073.html

  49. Es gibt absolut keine logische, ökonomische oder moralische Notwendigkeit für das Zusammenleben von Mohammedanern und Nichtmohammedanern. Unsere Völker können ebensogut wieder getrennt leben, ohne dass irgendjemandem Schaden zugefügt wird.

    Eine strikte Segregation von Mohammedanern und Nichtmohammedanern würde aber uns alle von der Angst vor dem Terror und all den unsäglichen Sicherheitsmaßnahmen und Einschränkungen in unserer Freiheit befreien.
    Mohammedaner und Nichtmohammedaner könnten beide ungestört so leben, wie sie es gewohnt sind, wenn man uns von dieser irrationalen Verpflichtung zur Vermischung befreit. Wir müssen nicht in mohammedanische Länder reisen, und Mohammedaner müssen nicht in unsere Länder kommen. Wir kommen beide Seiten ohne einander aus. Die Vermischungs- und Integrationspolitik wird ganz ohne jegliche Notwendigkeit betrieben und schafft nur überflüssige Probleme.
    Lasst uns also endlich internationale Abkommen zur Segregation der beiden Welten ausarbeiten und jeden Kontakt eliminieren.

  50. Betonbarrieren und schwer bewaffnete Polizisten zum Schutz von Weihnachtsmärkten sind nur bedingt wirkungsvoll.
    Um jeden Markt eine Menschenkette, bestehend aus Mohammedanern, wäre vermutlich die bessere Lösung.
    Im Übrigen wünsche ich dem Löschteufel ein friedvolles Weihnachtsfest.

  51. OT
    Das geht aber gar nicht.
    Wer soll denn die vielen in die soziale Hängematte Eingewanderten aushalten!!!

    Hatte da nicht letztlich bei Maischberger dieser Precht von einer gigantischen Arbeitslosigkeit gesprochen, die demnächst auf uns zukommen werde?

    Zeigen sich hier schon die Vorboten?

    Merkwürdigerweise wurde von keinem der Anwesenden da nachgehakt.

    „Eilmeldung
    Vereinbarung geschlossen
    VWN streicht 1500 Jobs in Hannover

    Nach der großen Schwester in Wolfsburg hat auch VW Nutzfahrzeuge (VWN) seinen „Zukunftspakt“ geschlossen: Bis 2021 sollen in Hannover bis zu 1500 Jobs wegfallen.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Wirtschaft/Niedersachsen/VW-Nutzfahrzeuge-hat-einen-Zukunftspakt-fuer-das-Stammwerk-in-Hannover-geschlossen

  52. Merkel mit ihrer irrationaler und unverantwortlichen Politik, ist Schuld an die fürchterlichen Taten und deren dramatischen und endgültigen Auswirkungen …

    Herr gib den unschuldigen Opfern die ewige Ruhe.
    Herr, beschütze das Deutsche Volk vor Wahnsinnigen.

  53. Bosbach: „Ich glaube nicht, dass alle Flüchtlinge ihre Pässe verlieren“.

    „Sind Sie sicher, dass die alle ihre Papiere verlieren? Es ist doch wirklich interessant, fast alle haben ihr Smartphone dabei, aber alle verlieren unterwegs ihre Pässe. Das mag in dem ein oder anderen Fall tatsächlich so gewesen sein, aber, dass 50, 60,70 Prozent ihre Pässe verlieren, obwohl sie sich auf die Reise machen und wissen, welche Bedeutung diese Papiere zum Identitätsnachweis haben, Entschuldigung, das glaube ich nicht.“

  54. ‚This has gone too far!‘ TV host lets rip at Merkel’s ‚SICKENING‘ immigration policy

    The German Chancellor’s decision to allow almost one million migrants, many without proper vetting, to enter Germany has been once again scrutinised after a suspected asylum seeker killed 12 people during the Berlin terror attack.

    Liz Wheeler, of One American News’ Tipping Point, blasted Mrs Merkel in a furious rant where she declared the Chancellor had “blood on her hands” as she pinned the blame for the attack on her lax migrant policy.

    She thundered: “The blood is on Angela Merkel’s hands. This has gone too far! One million migrants – probably more – Merkel invited into Germany.

    “We don’t know the official count – no vetting – Germany couldn’t pick one out of ten and tell us who they are.

    http://www.express.co.uk/news/world/746316/TV-host-attacks-Angela-Merkel-immigration-policy-Berlin-Christmas-market-attack

  55. @ #58 Freya- (22. Dez 2016 16:18)
    Direkt neben einem jungen Mädchen

    PFUI! MANN ONANIERT IN VOLLER STADTBAHN

    Kurz nach der Haltestelle Trappensee setzte sich ein Mann neben sie, entblößte sein Geschlechtsteil und begann zu onanieren. Die 16-Jährige reagierte genau richtig: Sie machte Reisende lautstark auf das Verhalten des Mannes aufmerksam.

    Der Übeltäter nahm an der Haltestelle Pfühlpark Reißaus. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Tatverdächtige bislang nicht ermittelt werden.
    —————–

    Eigenartig: Wie konnte der Sextäter aus der vollbesetzten Bahn eigenständig weglaufen?

  56. „Wenn der Islamist den Rechtsstaat vorführt“ (OT n-tv)…und der Staat multiples Versagen demonstriert, ja dann verliert der Staat an Akzeptanz und die Demokratie erodiert – meine Rede. Unser Strafrecht eignet sich nicht für viele von Migranten begangene Straftaten und Urteile auf Bewährung haben keinerlei abschreckende Wirkung – im Gegenteil, sie fördern die Kriminalität, denn solche Urteile kommen bei den Betroffenen wie ein Freispruch an und lassen den Staat lächerlich erscheinen.

    Wenn Urteile, die eine Haftstrafe von über 1 Jahr vorsehen, auf Bewährung ausgesprochen werden, dann ist das in meinen Augen eine unnötige Beschäftigung der Justiz. Bewährungsstrafen werden auch bei Begehen weiterer Straftaten kaum umgesetzt, bei Flüchtlingen fällt eine Zusammenführung von Strafen aufgrund des ständigen Wechsels des Aufenthaltsorts und der schlechten bzw. zeitversetzten Registrierung besonders schwer. Damit stellen Bewährungsstrafen keine tatsächlichen Strafen dar und man kann sie sich schenken…

  57. OT

    Vergewaltigungs-Prozess: „Es ist als Flüchtling schwer, eine Freundin zu bekommen“

    In Berlin steht ein Flüchtling aus Pakistan vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Vergewaltigung und fünf weitere Übergriffe auf Frauen vor. Der 26-Jährige versucht, seine Taten zu erklären.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/9603028/-es-ist-als-fluechtling-schwer–eine-freundin-zu-bekommen-.html

    Prozess Düsseldorf: IS-Kämpfer aus Bielefeld schweigt vor Gericht

    Er soll in Syrien für den IS gekämpft und sich über enthauptete Leichen lustig gemacht haben: Ein mutmaßlicher Terrorist aus Bielefeld steht in Düsseldorf vor Gericht. Beim Prozessauftakt am Donnerstag schwieg der 23-Jährige.

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/prozess-duesseldorf-is-kaempfer-aus-bielefeld-schweigt-vor-gericht-aid-1.6482950

  58. Mir fallen dazu nur drei Worte ein .

    Geliefert , wie bestellt !

    Was wird denn erwartet , wenn man unkontrolliert hunderttausende , muslimische Männer ins Land lässt ?

  59. Eine politische Revolution beginnt sich in Europa zusammenzubrauen
    von Geert Wilders

    Die deutschen Behörden unterschätzen die Bedrohung durch den Islam massiv … Sie haben ihre eigenen Bürger verraten.

    Lassen Sie sich von niemandem einreden, dass nur die Täter dieser Verbrechen schuldig sind. Die Politiker, die den Islam in ihr Land willkommen geheissen haben, sind ebenfalls schuldig. Und es ist nicht nur Frau Merkel in Deutschland, sondern die gesamte politische Elite in Westeuropa.

    https://de.gatestoneinstitute.org/9622/europa-politische-revolution

  60. #59 Mortran (22. Dez 2016 16:20) Es gibt absolut keine logische, ökonomische oder moralische Notwendigkeit für das Zusammenleben von Mohammedanern und Nichtmohammedanern.
    **********************************************

    Das sehen die Mohammedaner aber anders.
    Betrachten wir nur einmal die von uns übernommenen Krankenkosten für die in der Türkei lebende Sippschaft der sich in Deutschland aufhaltenden Türken! Oder den von uns über das Kindergeld finanzierten Geburtenjihad! Wie sollen sie ihr Leben finanzieren, wenn die Ölquellen versiegt oder nicht mehr benötigt werden?

    Mit diesen sehr klugen Ratschlägen werden z.B. der Deutsche Zentralrat der Muslime und/oder der Deutsche Zentralrat der Afrikaner überhaupt nicht einverstanden sein.

  61. Der Islam existiert seit etwa 1400 Jahren. 1400 Jahre nach der Niederschrift der Evangelien war das Christentum so in weltlichem Machtstreben und finsterem Aberglaube erstarrt, dass eine Reformation und eine Renaissance kommen mussten, um das abendländische Erbe nicht endgültig zu verspielen. An diesem Punkt ist auch die islamische Welt angelangt.

  62. „Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die besonnene Reaktion der Bürger auf den Anschlag begrüßt“.

    Wenn man keine Argumente hat, dann tuts zur Not auch mal ein Lob – leicht durchschaubar Frau Merkel!

  63. @ #68 Freya- (22. Dez 2016 16:29)
    @ #64 hydrochlorid (22. Dez 2016 16:25)

    Schau dir doch die ganzen Videos an die Leute stehen immer desinteressiert daneben.
    —————

    Ja, das kann man praktisch überall beobachten. Teilnahmslos, wie paralysiert, versucht jeder krampfhaft nichts zu bemerken.

    Dabei wäre es so einfach:

    Wir müssen uns endlich auf unser WIR besinnen, darauf, das Deutschland uns, also dem Volk, gehört.

    Der illegale Eindringling muß Angst haben, Einheimische anzugreifen. Nur so wird er sie in Ruhe lassen.

    Wir haben das Recht zur Notwehr, §32 StGB.
    Wir haben das Recht, ein Tierabwehrspray dabei zu haben. Wir haben das Recht, in Gruppen unterwegs zu sein.

    Wir sind nicht verpflichtet, anschließend zu warten bis Polizei kommt. Auch sind wir nicht verpflichtet irgendwelche Angaben ohne Anwalt zu machen.

  64. #64 hydrochlorid (22. Dez 2016 16:25)

    Eigenartig: Wie konnte der Sextäter aus der vollbesetzten Bahn eigenständig weglaufen?
    *******************************************

    Vielleicht waren das alles frühsexualisierte Linksgrünversiffte, die finden dieses Verhalten normal.

  65. Total OT

    Vermisster Mann taucht in Höhle bei Pentling auf

    Ein seit mehr als zwei Jahren vermisster Mann aus Münster ist von der Polizei in einem Waldstück bei Pentling (Lkr. Regensburg) entdeckt worden. Der inzwischen 65-Jährige lebte dort nach eigenen Angaben seit mehreren Monaten in einer Höhle an einem Berghang.

    Warum der Mann seine damals schwangere Ehefrau verließ und in einer Höhle lebte, ist nach Angaben der Polizei bislang unklar.

    http://www.br.de/nachrichten/oberpfalz/inhalt/vermisster-mann-taucht-in-hoehle-bei-pentling-auf-100.html

    Tja.

    🙂

  66. Tag verderben, den doofen Bürgern:

    Bild gerade
    „Merkel „stolz“ auf besonnene
    Reaktion der Bevölkerung“

    passt zu:
    „Wir werden mit dem Terror leben müssen“
    von de Maiziere vorgestern.

    Staatsaufgabe ist nicht mehr Herstellung von Sicherheit.
    Moderne Staatsaufgabe ist Kommunikation von Kontrollverlust.

  67. „Merkel «stolz» auf Reaktion der Bevölkerung nach Anschlag
    Die Bundeskanzlerin hat die besonnene Reaktion der Bürger auf den Anschlag in Berlin begrüsst.“
    ‚Besonnen‘ heißt wohl, brav stillhalten, demütig niederblicken, bloß keine Feindschaft gegenüber den invasorenhorden und Parasiten. Schließlich kommt der nächste Anschlag bestimmt, vielleicht düfen es dann auch ein paar mehr Tote als die mickrigen 12 sein.
    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Merkel-stolz-auf-Reaktion-der-Bevoelkerung-nach-Anschlag/story/20968230

  68. #50 Bin Berliner (22. Dez 2016 15:48)

    War mir schon klar, unser heutiger Justizminister, ehedem mal Jusovorsitzender im Saarland, heißt Maas. Zu meiner Aussage stehe ich aber, denn viele unter Personenschutz Stehende sehen die Sicherheitslage in Deutschland als „objektiv gut“ an.

  69. #115 wilder frieder (22. Dez 2016 16:52)

    #50 Bin Berliner (22. Dez 2016 15:48)

    War mir schon klar, unser heutiger Justizminister, ehedem mal Jusovorsitzender im Saarland, heißt Maas. Zu meiner Aussage stehe ich aber, denn viele unter Personenschutz Stehende sehen die Sicherheitslage in Deutschland als „objektiv gut“ an.
    _____________________________________________

    Auch das wird sich als bald ändern….

  70. #105 Marie-Belen (22. Dez 2016 16:32)

    #59 Mortran (22. Dez 2016 16:20)
    Es gibt absolut keine logische, ökonomische oder moralische Notwendigkeit für das Zusammenleben von Mohammedanern und Nichtmohammedanern.

    **********************************************

    Das sehen die Mohammedaner aber anders.

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Hier, in einer schnuckeligen Stadtrandsiedlung – gut dreißig Jahre alt – und von rein Autochthonen bewohnt wurde in der Nachbarschaft – nach dem Tod der Witwe – ein Reihenhaus verkauft.

    Der VK-Preis war dermaßen exorbitant hoch – ein „Mondpreis“ – dass sich anscheinend kein Deutscher zum Kauf entschließen konnte/wollte.

    Einem „bärtigen Orientalen“
    war der Preis nicht zu hoch . . .

    PS: Eine Islamisierung findet nicht statt!

  71. „Die alle glauben, dass England und Europa die Muslime lieben, und die Polen und Osteuropäer hassen.“

    ja warum nur, „liebe“ Polen?
    Nach dem 1. Weltkrieg, 1919 in Versailles über die „Minderheiten“ in den Gebieten gelogen, die Polen haben wollte. Gebiete bekommen, mit Millionen Ukrainern, Deutschen, Juden (die als Deutsche von den Polen angesehen wurden), Weißrussen, Litauern, Tschechen, Ruthenen, … fast die Hälfte der „Polen“ waren keine.
    Danach Krieg gegen Deutschland, UdSSR, Litauen geführt und weitere Gebiete erobert, z.B. „Ostpolen“ und Teile Oberschlesiens, die ihnen in Versailles nicht zugesprochen worden waren.
    Dann Polonisierung, also Vertreibung, Mord, Entrechtung, Beraubung. Mache aus 3 Mio Deutschen (ohne Juden) 1919, 1,5 Millionen bis 1939.
    Kriegstreiberei gegen Deutschland, 1933 3x versucht Frankreich zum Angriff zu bewegen auf Deutschland.
    Stetiger Bruch aller Minderheitenschutzabkommen.
    Ignorierung des Völkerbundes.
    Bruch der auferlegten beschränkten Rechte im Freistaat Danzig, insbesondere Militarisierung Danzigs und wirtschaftliche Vernichtung seiner Lebensgrundlage.
    Abschneidung Ostpreußens von der lebenswichtigen Kohleversorgung per Eisenbahn aus Deutschland.
    Beschuß von Lufthansemaschinen über der Ostsee.
    Artilleriebeschuß dt. Grenzortschaften.
    Grenzgefechte mit dem dt. Grenzschutz.
    Insgesamt erneute Kriegstreiberei, diesmal erfolgreich, die den 2. Weltkrieg auslöst, wegen Freistaat Danzig und „Korridor“.
    Vertreibung und Ausmordung der Deutschen aus Ostdeutschland, betraf etwa 12 Mio Deutsche in Schlesien, Ostbrandenburg, Pommern, Ostpreußen, Westpreußen, bei irgendwas von 1 bis 2 Millionen Toten allein darunter. Alte KZ + neue Vernichtungslager, zig hunderte, werden dazu bemüht.
    Beschweren sich nach dem Krieg, daß die Deutschen nicht gründlich genug mit den Juden aufgeräumt hätten und machen es dann selber.
    Lügen bis heute über die Zahl polnischer Opfer 1939-45, um den Faktor 10 überhöhte Zahl. 600.000 nicht 6 Mio. Bei den 6 Mio werden alle toten Ukrainer, Weißrussen, Deutschen, Juden, … einberechnet (also auch jene Deutsche, welche von den Polen umgebracht wurden, bei der Vertreibung), die im Gebiet des heutigen Polen + „Ostpolens“ 1939 lebten.
    Schuldbewußtsein oder Anerkennung der eigenen Untaten? Rückgabe des geraubten und verödeten Landes (tausende Ortschaften gibt es nicht mehr, weil die Polen keine Leute hatten die zu besiedeln), welches Polen nur zur „Verwaltung“ übergeben ist? Rückgabe von Stettin, da Polen 1945 noch zusätzlich zu den „zu verwaltenden Gebieten“ geraubt?

    Soll ich noch weiter suchen oder reicht das?

  72. Ziemlich sehr sehr langer Artikel von Frau H.

    Was lese ich zwischendrin? Auf der Insel stellen sich Menschen IN EINE SCHLANGE, UM IHRE TASCHEN KONTROLLIEREN ZU LASSEN?
    Also gut, sie wollen einen Markt betreten.
    Und das ist ihnen Grund genug, sich filzen zu lassen?
    Freiwillig??
    Wahrscheinlich bin ich die einzige, die das schwerkrank findet.
    Oder ist das Betreten dieses Marktes einmal im Leben so wie den Kailash umrunden?

  73. Am 30. Juli wurde Anis Amri in Baden-Württemberg aufgegriffen. Ein Amtsrichter in Ravensburg ordnete noch am selben Tag eine Abschiebehaft an. Der Verdächtige wurde daraufhin in die JVA Ravensburg überstellt. Das baden-württembergische Justizministerium bestätigte FOCUS Online, dass Anis Amri jedoch nicht abgeschoben wurde. Grund: Am 1. August um 16.59 Uhr ordnete die zuständige Ausländerbehörde Kleve in NRW an, dass Anis A. entlassen werden soll. Eine Begründung gab es offenbar nicht. Anis Amri kam frei und wurde daraufhin nicht weiter beobachtet.
    Aus NRW heißt es, dass man die Abschiebehaft aufheben musste, weil der Verdächtige keine Papiere hatte. Denn ohne Papiere konnten die Behörden nicht feststellen, wohin Anis Amri hätte abgeschoben werden sollen. Dass ausgerechnet heute, am Tag, an dem die deutschen Ermittler bekannt gaben, dass Anis Amri der Hauptverdächtige für das Attentat in Berlin ist, die zur Abschiebung notwendigen Papiere in Deutschland eintrafen, will man im Innenministerium in NRW nicht weiter kommentieren.
    Was seit der Entlassung genau passierte, ist noch unklar. Fest steht: Der Mann war gefährlich, die Behörden wussten das – und dennoch konnte er untertauchen und einen Lkw in einen Berliner Weihnachtsmarkt steuern, wodurch zwölf Menschen starben.

  74. #45 hydrochlorid (22. Dez 2016 15:41)

    Angebliche Sicherung deutscher Grenzen durch die Bundeswehr:
    deutsche Grenze in Mali auf Menschen schießen

    deutsche Grenze in Afghanistan auf Menschen schießen

    deutsche Grenze in der Türkei, Grenze zu Syrien auf Menschen schießen

    deutsche Grenze im Mittelmeer
    deutsches Ausbildungslager im Irak
    deutsche Grenze im Kosovo
    deutsche See-Kolonie vor Somalia (Afrika)
    deutsche Grenze in Libanon
    deutsche Grenze im Süd-Sudan
    deutsche Grenze im Sudan
    deutsche Grenze in Uganda
    deutsche Grenze in der Westsahara
    deutsche Grenze in Liberia

    boah, was haben wir viele Grenzen in Deutschland. Kein Wunder, das man die nicht alle sichern kann.

    Tja – diese ganzen Grenzen, wo man angeblich was zu verteidigen hat. Nur bei der, bei der es darauf ankommt, do versagen die Berliner Verräter. Die läßt man überrennen.

  75. Uiiii, die Zeitung wird in Deutschland bestimmt bald verboten! Gibts noch ne Aussenstelle der Stasi in London…:-)))))))))))))

  76. „Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die besonnene Reaktion der Bürger auf den Anschlag begrüßt“.
    Nachvollziehbar, dass sie sich freut! Alles, was die „Elite“ tun muss, ist die Bevölkerung mit ein paar hohlen Phrasen abzuspeisen: wir werden mit dem Terror leben müssen! So eine Scheixxe! Wir „mussten“ vor Merkels Machtergreifung und ihrem Rechtsbruch mit keinem Terror leben und müssen es auch jetzt nicht!
    Wie doof ist jemand, der sich mit so einer Müll-Phrase abspeisen lässt? Gut, Merkel und Co. kennen sich mit Propaganda aus, die wissen, dass geheuchelte Trauer und Blümchen „ziehen“. (Eine Flenne hat sich sogar ein paar verlogene Tränchen für die Kamera rausgepresst, die wissen, wie man „Bilder“ bekommt). Trotzdem: sowas darf einen nicht beeindrucken!

    Im Übrigen gewöhne ich mich lieber an eine neue Kanzlerin als an den IS-lamischen Terror in Deutschland!

  77. Das Merkelregime hat seit seiner Machterschleichung(Wahlversprechen Mwst. e.t.c.) den geleisteten Amtseid auf das Gröbste und Gemeinste in sein Gegenteil verkehrt.Das gutgläubige,großmütige deutsche Volk wurde von diesen offensichtlich bösartigen Kreaturen ohne Not in einem Konglomerat aus Unfähigkeit,Zerstörungswillen und notorischen Schwachsinn von Katastrophe zu Katastrophe gejagd.Keine einzige von dieser Kamarilla getroffene politische Entscheidung hält auch nur den Hauch der Floskel „Zum Wohle des Volkes“ stand.Wir liegen durch dummfreches Agieren mit sämtlichen Großmächten der Welt im Clinch,wir sind das Gespött der europäischen Nachbarn ,ein lallender,suizidaler ,von falscher Humanität besoffener,wehrloser Kastrat.Dem Wahnsinn nicht genug wird dieser politische Klippensprung von einer durch und durch asozialen und korrupten Mediensippe bis zum bitteren Ende Nibelungentreu sekundiert.Ich sah die Bilder vom Breitscheidplatz ,wo gestern nach das Hirn der Ermordeten klebte gibts ab Heute wieder frische Würstchen,pfui Deibel ihr pietätlosen Asozialen ihr feiert auch auf Friedhöfen.Ziert euch nicht ihr übles Gesindel ,übergeht den Schmerz und das Leid ,fresst und feiert Balin bleibt Balin ,wie sprach einst der gute Wilhelm Busch“ wer nicht hören will..Und nochwas an die gestörten SED Jünger(die Erben der Mauerschützenbande und Bautzenfolterer) und der Gefolgschaft der grünen Krätze alles, aber auch alles hat ein Ende.

  78. Jetzt schaut euch diese Drecksäcke von der ARD an:

    Terroranschlag in Berlin
    Warum konnte Amri bleiben?
    Sein Asylantrag war bereits abgelehnt und doch konnte der mutmaßliche Attentäter von Berlin, Anis Amri, weiter in Deutschland bleiben. Obwohl er als Gefährder gelistet wurde, scheiterte seine Abschiebung. Das will de Maizière nun ändern.

    Die ARD mit ihren linksdrehenden Reschke-Journalisten, die hingebungsvoll über jede Störung und Demo gegen eine Abschiebung berichten, die fragen jetzt, warum dieser Mörder noch hier war? Die haben nicht für einen Pfennig Charakter, nicht für einen einzigen…

  79. Genau die im Artikel zitierte Textpassage von Katie Hopkins wollte ich Vorgestern posten. Ich war sehr beeindruckt davon, was „Presse“ auch bedeuten kann. Es kamen aber andere Posts dazwischen. Nun erscheint genau diese Textstelle doch noch auf PI und sogar als Artikel. Gut! Wie es aussieht, ticken begeisterte PI-ler ähnlich. Das fühlt sich sehr angenehm an, liebe politisch unkorrekte Schwestern und Brüder.

  80. Ich glaube auch, Meldungen von Daily Mail, wenn die Lumpen es hier könnten, stünde hierzulande auf dem Presse-Index, genauso wie bereits hierzulande alle Meldungen über die Kriminalität von Merkel-Gästen, mit der Begründung, man wolle den „Rechtspopulisten“ keine Munition liefern.

    Deswegen hier der DailyMail Artikel mit dem Google-Übersetzer, vielleicht mit den Bildern dazu auch interessant.

    Ein Hoch auf das Mutterland der Demokratie, nieder mit dem Merkel-Regime!

  81. #11 parteiloddel

    Übrigens von den Grünen habe ich auch noch nichts gehört.

    Doch, von Bonusmeilen-Cem und zwar das, was man von den Protagonisten der Dritte-Welt-Flutung bei solchen Kulturbereicherungen immer hört: Zynismus, Heuchelei und vor allem das Warnen vor Instrumentalisierung durch die ‚Rechten‘ und ähnliche Sprechblasen.

  82. #124 joke

    …die [ARD] fragen jetzt, warum dieser Mörder noch hier war?

    Wenigsten hat die AK2 vorhin die Meldung gebracht, dass die Abschiebung von den Emmericher Behörden abgelehnt wurde. Da sind wohl noch einige Dinge zu klären…

  83. @ #32

    AUSWEISE DER ISLAM-FROMMEN

    :::In manchen Fällen nehmen Selbstmordattentäter aber auch bewusst Ausweispapiere mit, um sicherzustellen, dass ihre Identität bekannt wird. Einige Terrororganisationen „belohnen“ im Anschluss die Familie des „Märtyrers“ finanziell, der Ausweis ist quasi die Police dieser „Lebensversicherung“.

    Der Psychologieprofessor Jan Kizilhan von der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen, Autor des Buches „Die Psychologie des IS“, sieht in einem zurückgelassenen Ausweis auch eine Art Mahnung an die eigenen Leute. Dem ARD-POlitikmagazin „report München“ sagte er: „Sie wollen damit ihrer Gemeinschaft eine Botschaft als Märtyrer hinterlassen.“:::
    morgenpost.de/vermischtes/article209054253/Wieso-liess-Terrorist-vom-Weihnachtsmarkt-Ausweis-im-Lkw.html

    :::Teil einer psychologischen Kriegsführung

    Der am Tatort deponierte Ausweis sei keineswegs ein Fehler oder ein Versehen der Täter, sondern er zeuge von einer bewussten Strategie der Terroristen, die „Teil einer psychologischen Kriegsführung“ sei. Im Lichte einer solchen Strategie würde sogar die aktuelle europaweite Fahndung nach einem Verdächtigen samt ständiger Präsentation von Bild und Namen den Terroristen in die Hände spielen, ihr Propaganda-Geschäft betreiben. Kizilhan sagte, es werde auf diese Weise versucht, in der islamistischen Szene einen „Heldenmythos“ zu schaffen, die Behörden bloßzustellen und Vorurteile gegen Flüchtlinge und Zuwanderer aus muslimischen Ländern zu schüren.

    (Anm.: Korangetreue Muslimlogik: „Die Kuffar hassen Allah, Mohammed u. Muslime, deshalb müssen wir angegriffenen Muslime uns wehren.“ – Kritik am Islam bedeute Haß u. Haß sei Angriff. Im Koran steht zudem, ein Angriff auf Muslime sei allein die Tatsache, daß es Nichtmuslime/Kuffar gebe, jeder Kafir, bereits an u. für sich, sei eine Versuchung zum Abfall vom Islam zu verleiten. Und was sei ein schlimmeres Verbrechen, als zum „Unglauben“ zu verführen. Wobei alle Glauben, außer Islam Unglauben seien.)

    Der Tod eines Täters könne – so Kizilhan, der vor kurzem das Buch „Die Psychologie des IS“ veröffentlichte – auch bei der Familie, den Bekannten und Kameraden einen „tiefen Eindruck hinterlassen, sie vielleicht sogar dadurch an die Terrororganisation über den Bund des Blutes verbinden“. Aus der Sicht des Täters wäre es eine Art Mahnung des „Märtyrers“, wonach „die nachfolgenden Generationen motiviert am gleichen Kampf teilnehmen“ sollten.

    Signatur für die Tat

    Der Wiener Kulturwissenschaftler Thomas Macho findet diese These einleuchtend. Er sagte im Deutschlandradio Kultur, es wirke so, als habe der Täter eine Art von Signatur für seine Tat zurückgelassen. „Man muss natürlich mit bedenken, dass diese Taten Öffentlichkeit brauchen und diese Öffentlichkeit muss auch ein Stück weit personalisiert erreicht werden.“ Dazu reichten Bekennerschreiben oder Webseiten nicht aus, sondern es sei hilfreicher, wenn eine konkrete Person mit ihrem Namen für die Tat stehe. „Die ikonographische und persönliche Präsenz ist außerordentlich wichtig für Vorbilder.“:::
    http://www.deutschlandradiokultur.de/breitscheidplatz-wurde-der-ausweis-mit-absicht-hinterlassen.2156.de.html?dram:article_id=374618

    ++++++++++++++++++++

    Koran
    4;89 Sie möchten gern, ihr wäret ungläubig, so wie sie (selber) ungläubig sind, damit ihr (alle) gleich wäret. Nehmt euch daher niemand von ihnen zu Freunden, solange sie nicht (ihrerseits) um Allahs willen auswandern! Und wenn sie sich abwenden (und eurer Aufforderung zum Glauben kein Gehör schenken), dann greift sie und tötet sie, wo (immer) ihr sie findet, und nehmt euch niemand von ihnen zum Beschützer oder Helfer!

    2;191 „Und erschlagt sie (die Ungläubigen), wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag“.

    Sogar das Tragen einer Krawatte gehört „zu den Traditionen und Charakteren der Ungläubigen“ und muß deshalb verboten werden: fitna(Versuchung, Verführung zum „Unglauben“) lauert schon hier!
    http://derprophet.info/inhalt/fitna-htm/

  84. #125 DFens (22. Dez 2016 17:35)

    Genau die im Artikel zitierte Textpassage von Katie Hopkins wollte ich Vorgestern posten. Ich war sehr beeindruckt davon, was „Presse“ auch bedeuten kann. Es kamen aber andere Posts dazwischen. Nun erscheint genau diese Textstelle doch noch auf PI und sogar als Artikel. Gut! Wie es aussieht, ticken begeisterte PI-ler ähnlich. Das fühlt sich sehr angenehm an, liebe politisch unkorrekte Schwestern und Brüder.

    Ich habe seit ca. einem Jahr den Eindruck, dass die Daily Mail gezielt deutsche Leserschaft mitversorgen will. Es gibt zwar zum einen auch ein gesteigertes Interesse bei englischsprachigen Lesern an deutscher Politik, seit Königin Angela Europa eigenmächtig geflutet hat – zum Unmut fast aller Briten, bei denen das als Bevormundung und Arroganz rübergekommen ist.

    Gleichzeitig habe ich aber auch den Eindruck, dass man bei der Daily Mail gesehen hat, dass sie immer mehr Zugriffe aus Deutschland verzeichnen, und auch im Kommentarbereich sind viele Deutsche unterwegs. So eine Art „Geistesflucht“: wer kann, informiert sich im Ausland. Die unaufgeregten und emsig zusammengetragenen Faktenseiten, fernab jeglicher ideologischer und pädagogischer Bevormundung sind auch genau das, was ich von Printmedien bzw. Online-Medien erwarte. Mehr will ich gar nicht – nur Fakten, sonst nichts. Eigentlich ganz einfach. Scheint vielen anderen Deutschen auch so zu gehen.

    Ich habe den Eindruck, dass die Daily Mail da so eine Art Marktlücke für sich entdeckt hat: Gezielt Deutsche in Deutschland mitversorgen.

  85. #121 Jan-Pett

    Die mit dem Verein Deutsche Sprache verbundene Stiftung Deutsche Sprache trennt sich wegen der Englisch-Offensive des Volkswagen-Konzerns von ihren Anteilen an dem Autobauer.

    Recht so! Es geht auch anders herum: Da geht der aus wirtschaftlichen Schwierigkeiten wiederauferstandene TV-Premiumhersteller Loewe genau den entgegengesetzten Weg und nennt seine neuen Produktlinien BILD und KLANG – und alles auch noch Made in Germany.
    Aber oh weh, wenn Rotgrün erfährt, dass da ein deutscher Hersteller in die ewiggestrige Deutschtümelei zurückfällt und seine Produkte mit fragwürdigen, rein deutschen Bezeichnungen versieht. Und dann auch noch in Deutschland produzieren – das geht ja gar nicht!
    *Sarkasmus aus*

  86. Das diejenigen, „die schon länger hier leben“, schon nicht aufbegehrten, als Wulff verkündete, der Islam gehöre zu D, erklärt die fatale Ergebenheit der Bevölkerung. Der Koran gibt eindeutig vor, dass er sich mit dem GG nicht verträgt. Jeder Terrorakt, begangen von Einigen, die noch nicht so lange bei uns leben, wird der Bevölkerung sukssevive den Sand aus den Augen wischen. Es wird noch sehr viel Blut fließen und Leid ertragen werden, bis ein Umschwenken erfolgt. Allerdings nicht von unserer Oberwendehälsin, das werden dann andere machen.

  87. #56 hydrochlorid; Auch so ein Schwachsinn. Angenommen, so wie in Israel begeht irgendein Musel mit ner Panzerfaust einen Anschlag auf nen Zug oder Bus. Unsere Schwarz-rot-grünen verschärfen deshalb das Waffenrecht und machen es dem harmlosen Bürger zukünftig unmöglich sich lediglich ne Schreckschusspistole zuzulegen. Waffe will ich so ein Spielzeug nicht nennen, weil das Ding bestenfalls für nen Selbstmord taugt.

    #106 lieschen m; Zugegeben, den Blödsinn hab ich auch mal geglaubt, bevor ich mich näher mit Islam befasst hab. Leider stimmt das nicht. Das einzige was da gemeinsam ist, dass sich beide auf dieselben Quellen berufen. Jedoch bei Christen nie
    so wortwörtlich und absolutistisch. Selbst im Jahr 200 war das Christentum weiter wie der Islam heute.
    Und so etwas wie eine Aufklärung ist im Islam explizit unter Androhung der Todesstrafe verboten.

  88. Neubürgerbegrüßung für geflüchtete Menschen in Ravensburg am 07.11.2016

    Oberbürgermeister Dr. Daniel Rapp begrüßte die ca. 50 Teilnehmer im Rathaus und hieß sie als Neu-Ravensburger willkommen. Danach zeigte ihnen Stadtführer Christoph Freund die Stadt, Aryane Scherrieb Morvarid und Bashar Kasso überstetzten für die Geflüchteten. Anschließend wurden alle in der Zehntscheuer von Frank Herziger und dem ehrenamtlichen Team des Montagstreffs empfangen und mit einem kleinen Imbiss versorgt.

    Vielen Dank an alle Teilnehmer und Ehrenamtlichen für die tolle Veranstaltung – dank Ihrer Unterstützung

    https://www.facebook.com/stadtravensburg/?pnref=story

  89. #137 Paula (22. Dez 2016 18:11)

    Die Dailymail ist eher eine Art Trüffelschwein. Was immer heiß ist, wird dort als solches erkannt und aufgegriffen. Ich bin seit Ewigkeiten mehrfach im Jahr in Britain und kann sagen, dass ein konkretes Ereignis einen Erdrutsch von Heute auf Morgen ausgelöst hat. Ich war damals drüben und von einem Tag auf den anderen war der Printbereich (nicht nur Daily) nicht mehr wieder zuerkennen. Es waren die Enthüllungen zu Rotherham. Eigenartig ist, dass dieser Ruck nicht im selben Maße bei den E-Medien (BBC) erfolgte. Nicht ganz so übel wie ARD, ZDF und Konsorten, aber durchaus Systemnah und weitgehend Political Correct blieben TV und Rundfunk. Merkwürdig!

  90. #142 DFens (22. Dez 2016 19:19)

    Die Dailymail ist eher eine Art Trüffelschwein.

    LOL – ja, so kann man das auch sagen.

    Wenn man sich bei denen durch den ganzen Promi-Trash gewühlt hat, mit dem die ihr Geld verdienen, kann man eine durchaus seriöse und sachliche journalistische Grundversorgung finden, die einen schnell, zuverlässig und vergleichsweise gründlich informiert, frei von dem pastoral-therapeutischem Verrenken, das hat immer was geradezu Erholsames.

    Die DailyMail hat vielleicht den Schlüssel gefunden, wie solche Medien überleben können: Einerseits Kohle scheffeln mit Kim-Kardashian-Trash und ähnlichem Stoff und auf dem zweiten Gleis dann eine ordentliche Sachschiene fahren mit Korrespondenten und einer immer erstaunlich umfangreichen Faktensammlung.

  91. #32 yugoslawe (22. Dez 2016 15:30)

    Irgend etwas stimmt an diesen Anschlag in Berlin nicht. Bin mir aber noch nicht schlüssig, wo hier der Fehler ist.

    Ja, so ist es doch immer. Irgendwelche Kreise haben da die Finger drin und der Staat hat rumzustottern und krause Vorgänge zu basteln. Ich tippe auf die drei Buchstaben NWO ..

  92. #148 Freya- (22. Dez 2016 19:36)

    Innenminister de Maizière: Wir müssen mit dem Terror leben lernen

    Hach ja, das macht immer Spaß, solche Sätze rauszuhauen, aus der gepanzerten Limousine heraus, und dazu mal freundlich winken. Und die Betonung liegt bei ihm – wie bei fast allen Politikern – immer auf „WIR“. „WIR müssen dit und dat….“. Natürlich. Wer sonst.

  93. #147 Paula (22. Dez 2016 19:34)

    In der Tat. So ist es. Obwohl Yellow-Nimbus, der Unterschied zwischen „Bild“ und „Daily“ ist sehr einfach zu definieren. „Bild“ haut dem Volk auf’s Maul. Daily schaut dem Volk auf’s Maul.

  94. Und selbst wenn demnächst die Terrorakte serienmäßig und im Bluttakt Deutschland heimsuchen werden, wird die Politik sich nicht ändern! Wer noch daran glaubt, sollte auch an den Weihnachtsmann glauben! Ein dubioser Aktionismus macht sich breit, aber die Wurzel des Problems bleibt sorgfältig verschont, wehe dem, der daran rüttelt! Lieber setzt man dem Bürger dem Risiko aus, zerfetzt, zertrampelt, überfahren, abgemurkst zu werden, als dass man zu erkennen trachtet, die Zusammenhänge und Ursachen anzugehen, d.h. dem Islam Einhalt zu gebieten, Mörder und Zerstörer sofort auszuweisen bzw. hinter Gittern zu bringen.

  95. Brutaler Serien-Sextäter ging Polizei ins Netz
    Suche nach Opfern

    Ein besonders brutaler Sextäter ist der Polizei ins Netz gegangen: Der 35-Jährige – er stammt aus der Türkei – wird in mindestens zwei Fällen der Vergewaltigung verdächtigt. Insgesamt werden dem Mann bisher vier Straftaten zur Last gelegt. Die Polizei sucht nun nach weiteren Opfern. Es wurde U-Haft verhängt.

    http://www.krone.at/oesterreich/brutaler-serien-sextaeter-ging-polizei-ins-netz-suche-nach-opfern-story-545151

  96. #11 parteiloddel

    Übrigens von den Grünen habe ich auch noch nichts gehört.

    Doch. Die Grünen Chefin Peter erklärte gerade in der ARD, es dürften auf keinen Fall Illegale aus den Maghreb-Staaten wieder zurückgeschickt werden.

  97. #150 Paula; Ich weiss nicht, was mit mir los ist.
    Irgendwie leide ich an Legasthenie. Ich les da immer:
    „Wir müssen den Terror lieben lernen“
    Muss ich mir jetzt Sorgen machen?

  98. Wenn in einem Land – verschuldet durch desaströse Politik – alles Erreichte den Bach runterzugehen droht, das Volksvermögen geplündert wird, Anarchie ausbricht oder eine allgegenwärtige Gefährdungslage eintritt, was passiert dann für gewöhnlich?
    Als die Nazis Ernst machten, erhob sich ein Teil des entmachteten Adels, der sich trotz Dauerpropaganda seinen gesunden Menschenverstand zu erhalten wusste und zeigte der Welt, was Ehre und Edelmut bedeutet: ein paar Männer und Frauen setzten selbstlos ihr Leben ein um Deutschland einem Wahnsinnigen zu entreissen. Leider hat das bekanntlich nicht geklappt. Dies soll natürlich kein Aufruf zu einem Attentat sein! Aber wo sind die selbstlosen, mutigen und Edlen heute? Im Paschaklub in Köln? (Noch so ein Fall von „Wenn-wir-es-eine-Frau-verkaufen-lassen-wirkt-es-weniger-brutal“: Unter Merkel entwickelte sich Deutschland zum „Bordell Europas“, zum Paradies für Zuhälter und Menschenhändler. Warum ist das wohl so?)In anderen Ländern übernimmt in so einem Fall das Militär und stellt die Ordnung wieder her. Dies soll natürlich nicht als Aufruf zum Militärputsch verstanden werden! Aber komisch, dass man aus deutschen Kasernen so gar nichts hört?! Haben die auch keine Meinung? keine Meinung zu haben? oder sind die damit beschäftigt den Terroristen von morgen die Zelte aufzubauen und bloß genug Schokopudding zu kochen?

  99. „Maschinengewehre“?

    Gut, der Bundesgrenzschutz und die Bayerische Bereitschaftspolizei hatten einmal Maschinengewehre, aber das was die heutigen von Allem ahnungslosen Politfunktionäre als „Maschinengewehre“ bezeichnen sind in Wahrheit wohl Maschinenpistolen der HK MP5-Familie.

  100. Wie viele Gräueltaten müssen noch geschehen?
    Welche Frage es ist eigentlich egal weil anscheinend mit weniger Demokratie auch nicht die Bereitschaft zu Demokratie gefördert wurde sondern nur der Erhalt einer adligen Klasse auf kurze Zeit …dann gehts direkt weiter in die direkte Islamisierung (siehe Türkei heute 1% Christen) dh. zB für Frauen sie werden vergewaltigt und kommen dafür ins Gefängnis …liebe Juristen -schön das ihr das ermöglicht habt für eure Töchter oder deren Töchter …(für ganz „Dumme“ das war „Ironie“)
    ihr braucht anscheinend bessere Gutachter als Hilfswissenschaftler ?

  101. Es können noch so viele Gräueltaten geschehen – Politiker, die aus ideologischen oder psychopathischen Gründen lernresistent sind, werden immer dumme Sprüche finden, um die Realität wegzuschieben.

    Mit Wahlen könnte man solche Politiker hinwegfegen. Voraussetzung ist allerdings, daß eine Mehrheit der Wähler bereits zur Vernunft gekommen ist.

    Der Anteil der Vernünftigen in Deutschland steigt zwar, aber leider nur sehr langsam.

  102. @ # 162 Calderwood

    Es können noch so viele Gräueltaten geschehen – Politiker, die aus ideologischen oder psychopathischen Gründen lernresistent sind, werden immer dumme Sprüche finden, um die Realität wegzuschieben.

    Mit Wahlen könnte man solche Politiker hinwegfegen. Voraussetzung ist allerdings, daß eine Mehrheit der Wähler bereits zur Vernunft
    gekommen ist.

    Der Anteil der Vernünftigen in Deutschland steigt zwar, aber leider nur sehr langsam.
    ________________________________________________

    Ist absolut richtig! Leider gilt das nicht nur für Deutschland. So viele Anschläge können gar nicht passieren, damit was ändert. Übrigens: der point-of-no-return ist in Europa ziemlich genau 1995 überschritten worden. Seither ist nur noch das Tempo des Untergangs die Frage! Ich möchte so gerne was anderes sagen. Dies ist aber leider die traurige Wahrheit!

Comments are closed.