Der niederländische PVV-Vorsitzende und Islamkritiker Geert Wilders hat sich in einem Videostatement zu seiner Verurteilung wegen „Beleidigung“ und „Diskriminierung“ von Marokkanern durch ein Amsterdamer Gericht geäußert. Das Gericht sei wahnsinnig und die zuständigen Richter hassten seine Freiheitspartei, so der 53-jährige Politiker nach der Verkündung. Sie erklärten, Marokkaner seien „eine Rasse und verurteilen mich und die halben Niederlande. Verrückt.“ Sein Anwalt kündigte umgehend Berufung an.

image_pdfimage_print

 

99 KOMMENTARE

  1. Auf jeden Fall ist er noch ein Stückchen bekannter geworden. Und dieser Umstand dürfte ihm bei den nächsten Wahlen im März sicherlich zu seinem Vorteil gereichen.

  2. Urteile dieser Art sind und werden zum Bumerang für das System. Für Geert Wilders ein Ritterschlag. Von solch einem Regime verurteilt zu werden ist eine Ehrenbezeigung für jeden anständigen Menschen. Meinen Respekt!

  3. “Wollt ihr mehr oder weniger Marrokaner? Dann werden wir dass regeln“ ist zumindest ein schlechter Stil, der Kritiken in die Arme spielt. Falls er das wirklich so gesagt hat, wie der Spiegel schreibt.

  4. Geert Wilders ist ein Politiker.
    Als solcher hat er Lösungsmodelle zu entwickeln und dem Volk anzubieten. Wenn sein Lösungsansatz darin besteht, integrationsunwillige Gruppen in ihr Ausgangsland zu befördern, dann hat er dazu jedes Recht.
    Das sogenannte Urteil der Richter ist realitätsfremd.
    Bitte weiter machen, Herr Wilders.

  5. Dazu fällt mir ein Lied der Geusen ein; das waren niederländische Freiheitskämpfer in einem anderen historischen Zusammenhang.

    Mir hat dieses Lied als Jugendliche immer sehr imponiert.
    Leider ist auf youtube nicht die mir bekannte schönere Melodie zu bekommen.

    Hier der Text:

    Gleichwie die Möwe ruhlos hastet
    von Land zu Meer, von Meer zu Land,
    und kaum im Flug die Schwinge rastet
    auf Wellenschaum, auf Dünensand:
    so wogen wir auf irren Bahnen
    von Deich zu Flut, von Flut zu Deich;
    zerschliss’ne Segel unsre Fahnen,
    |: ein morsches Schifflein unser Reich. 😐

    Oft nur den letzten Schuss im Laufe,
    vom Sturm gepeitscht, vom Feind gehetzt,
    ein adeliger Bettlerhaufe,
    den Hut zerhaun, das Wams zerfetzt.
    Und doch erbebt das stolze Spanien,
    in dessen Reich der Tag nicht sinkt,
    wenn unser Racheruf: „Oranien!“
    |: sich über Albas Heere schwingt. 😐

    Ihr bebt mit Recht ob Sklavenschande!
    Bei Gott wird dieser Boden rein,
    und müssten alle Niederlande
    von Meeresflut verschlungen sein!
    Durchstecht den Deich, reißt auf die Schleusen!
    Ersäuft die fremde Tyrannei!
    Es naht das Meer, es nahn die Geusen;
    |: das Land wird Meer, doch wird es frei! 😐

    https://de.wikipedia.org/wiki/Geusen

  6. Gestern sonderte ein Udo Eling auf WDR 3 einen Kommentar zum Urteil gegen Wilders ab. Aus welcher Richtung der kam, braucht man hier nicht zu sagen. Keine Strafe für den furchtbaren Wilders. Na sowas!

  7. Ja, es wird tatsächlich immer verrückter – die PC-Idioten scheuen vor keiner noch so wahnsinnigen Argumentation zurück.
    Wir werden uns vor allem in den nächsten Monaten vor der Wahl auf immer neue, immer noch wahnsinnigere Versuche zur Unterdrückung der Meinungsfreiheit einstellen müssen.
    Weiter so, Geert Wilders!

  8. Wilders und seine Partei, wie auch AfD, FPÖ und die Le Pen`s sind eminent wichtig. Auch wenn diese Parteien keiner Regierung angehören, so treiben sie die anderen Parteien vor sich her. Sie geben der großen Mehrheit der vernünftig denkenden Menschen eine Stimme. Das ist die wichtigste Daseinsberechtigung dieser Bewegungen. Ob die wirtschaftspolitisch richtig liegen ist ein anderes Kapitel. Aber mit dem islamischen Tsunami nach Europa ist das ein sekundäres Problem. Mit den Millionen an orientalisch/afrikanischen Menschen in Europa, die voraussichtlich in 15-20Jahren vielerorts sogar die bestimmende Mehrheit haben werden – da wird es wurscht sein ob wir eine sozialistische Wirtschaft haben, oder eine liberale bzw. soziale Marktwirtschaft. Da ist dann ohnehin Alles kaputt was einmal Europa ausgemacht hat.

  9. Hier droht großes Gefahrenpotential:

    Wenn der sogenannte Rechtsstaat Regelungen dermaßen auslegt bzw. dehnt, dass die freie Meinungsäußerung – wenn auch straffrei – zu einem Urteil zu Lasten des Angeklagten im Strafprozess führen kann.
    Die Justiz macht sich hier gewißermaßen zum Handlanger der Herrschenden und verurteilt einen politischen Gegner, der eigentlich als Abgeordneter Immunität genießen sollte. Es erscheint fadenscheinig, jemanden aufgrund von Kritik an Marokko zu keiner Strafe zu verurteilen aber ein Urteil zum Schaden des Angeklagten zu sprechen.
    Ist dies politisch so gewollt, weil Wilders sonst gute Chancen bei der im März stattfindenden Wahl gehabt hätte?
    Und drohen AFD-Politikern, die Kritik an anderen Staaten üben bald auch Strafprozesse mit fadenscheinigen Urteilen, die jedoch keine Strafen nach sich ziehen?
    Hier beginnt die Gesinnungskontrolle langsam aber sicher: Menschen, die ihre Meinung noch sagen oder zu schreiben wagen, sollen offensichtlich klar und deutlich eingeschüchtert und somit der politische Gegner und dessen Anhänger in Verruf gebracht werden.
    In Berufung zu gehen ist insofern eine folgerichtige Entscheidung Wilders und seiner Anwälte.
    Mal sehen, ob die Herrschenden mit ihrem Bruch des Rechts sowie der Rechtsbeugung durchkommen – hoffentlich nicht!

  10. Die Niederlande sind verruttet!

    Um es mit dem sowjetischen Regimekritiker Alexander Solchenizyn auszudrücken:

    “Ein marxistisches System erkennt man daran, daß es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”

  11. Wisst ihr, was ich seltsam finde?

    Vor 2-3 Jahren plakatierte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung noch großformatige Plakate in den Großstädten „Mach´s nicht ohne!“. Es wurde also wegen Aids etc. vor ungeschütztem Geschlechtsverkehr gewarnt. Kann mir mal jemand erklären, warum seit über einem Jahr solche Plakate nicht mehr verbreitet werden, obwohl Merkels Gäste aus den Hoch-Aids-Gebieten zu uns invasieren und mittlerweile täglich deutsche Frauen vergewaltigt werden? Aids spielt plötzlich keine Rolle mehr.

    Unverständlich ist auch, dass der deutsche Staat seit Jahren voller Enthusiasmus und mit hohem Erfolg die Familienzerstörung betreibt. Es gibt eine ganze Industrie die darauf feingetunt ist, Familien zu zerschlagen, die Väter von den Kindern zu trennen und ihnen damit einen Teil ihrer Wurzeln zu nehmen. Wer das selbst erlebt hat, wird bestätigen, dass Familiengerichte und Jugendämter da zügig zusammenarbeiten und Fakten schaffen. Es kann denen gar nicht schnell genug gehen, eine Familie zu filetieren. Und plötzlich? Da soll´s für Merkels Gäste einen rasanten Familiennachzug geben. Warum weicht man plötzlich ab vom Staatsdoktrin der Familienzerstörung?

    Prüft man diese „Seltsamkeiten“, also diese unterschiedlichen Herangehensweisen der Altlasten- und Systempolitiker an vorgenannte Tatsächlichkeiten, dann muss man zwangsläufig zu der Erkenntnis kommen, dass es dem Merkel-Regime primär nicht mehr nur um Familienzerstörung geht, Nein!, man hat eine neue Qualität erreicht, nun will man ein ganzes Volk zerstören.

    Frage: Wie wehrt sich ein Volk, wenn es von seiner Regierung zerstört werden soll? Was ist legitim, was ist existenziell und sofort notwendig?

    Das sind die Kernfragen, mit denen wir uns schnellstens befassen sollten und infolgedessen wir unser Handeln beginnen müssen.

  12. Furchtbare Juristen

    .
    „Furchtbare Juristen“ – Untertitel: Die unbewältigte Vergangenheit unserer Justiz – ist der Titel eines erstmals 1987 erschienenen Buches des Juristen Ingo Müller. Es behandelt die Verbrechen der deutschen Justiz in der Zeit des Nationalsozialismus und die durch Übernahme von NS-vorbelasteten Juristen in den Staatsdienst der Bundesrepublik Deutschland verhinderte gerichtliche Aufarbeitung ebendieser Verbrechen.

    Müllers Buchtitel griff einen Ausdruck des Schriftstellers Rolf Hochhuth auf, den dieser 1978 im Zuge der Filbinger-Affäre auf das Verhalten des damaligen Ministerpräsidenten Baden-Württembergs, Hans Filbinger, in dessen Zeit als Marinerichter bezogen hatte. In der Einleitung erinnerte Müller an dessen in einem Interview am 8. Mai 1978 in der Zeitschrift Der Spiegel gefallenes Diktum: Was damals rechtens war, kann heute nicht Unrecht sein. Müller sah dieses „Beharren auf der Rechtmäßigkeit der unmenschlichen Justiz des Dritten Reiches“ als symptomatisch für die Haltung vieler deutscher Juristen der NS- und bundesdeutschen Nachkriegszeit an.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Furchtbare_Juristen

  13. Vielleicht hassen die Richter Wilders und seine Partei ja gar nicht, sondern betreiben subversiven Wahlkampf.

  14. Dass Rechtsprechung und Gerechtigkeit meist nichts miteinander zu tun haben ist bekannt. Wenn Gerichte dann noch politische und weltanschauliche Urteile sprechen, kann man das Ganze nur noch als Farce bezeichnen. wenn nicht gar als Verbrechen am Rechtsstaat. Solche Beispiele gibt es gab es zuhauf. Meist sind Regime, die sich solcher Maßnahmen bedienen müssen, dem Untergang geweiht.
    Geert Wilders, Du bist nicht allein!

  15. Während die Elite gegen rechts hetzt, bereiten zwei Bübchen mit Eierschalen hinter den Ohren ein heißes Friedensfest vor:

    http://www.radioprimaton.de/2016/12/09/unterfranken-moeglicher-terroranschlag-verhindert/

    Zwei Jugendliche sollen einen Anschlag in Unterfranken geplant haben. Die Polizei hat jetzt zwei 15- und 17-jährige Deutsche verhaftet. Sie stehen unter dem Verdacht, einen islamistisch motivierten Anschlag auf eine öffentliche Einrichtung im Landkreis Aschaffenburg geplant zu haben. Das teilt das Landeskriminalamt Baden-Württemberg mit. Dafür wollten sie sich auch Schusswaffen besorgen. Bei einer Hausdurchsuchung wurden unter anderem IS-Flaggen, und Propagandamaterial gefunden – aber keine Waffen. Jetzt wurde Haftbefehl erlassen.

    Natürlich wieder Deutsche, PASS-Deutsche mit muslimischem Hintergrund! Also IS-Freaks!

    Wären die beiden in die nächste Moschee, hätten die schöne Bleispritzen! Mannomann, die heutige Jugend ist einfach zu blöde, und so etwas will Chirurg werden? Raus mit dem Pack, egal ob jung oder alt! Einer muß die Blagen ja versaut haben! Eltern haften für ihre Kinder.

  16. #4 tmuller (10. Dez 2016 08:54)

    “Wollt ihr mehr oder weniger Marrokaner? Dann werden wir dass regeln“ ist zumindest ein schlechter Stil, der Kritiken in die Arme spielt. Falls er das wirklich so gesagt hat, wie der Spiegel schreibt.
    ———————————————-

    Er hatt es gesagt .

    Willen jullie meer of minder marokanen ??

    wollt ihr mehr oder weniger marokaner ??

    das Publikum schreit

    Minder minder minder !!!!!

    weniger weniger weniger !!!!

    Darauf sagte wilders

    Dat gaan we regelen !!!

    Dann regeln wir das !!!!

    Ben gespannt wie die wahlen ausgehen für die PVV in märz .

    AFD ODER UNTERGANG!!!!!!!

  17. Where the fuck is the „Post fuck Tisch“

    Endlich haben wir es auch amtlich – wir leben in der Ära des „Post fuck Tisch“ . Dieser Tisch wurde soeben zum Tisch des Jahres 2016 gekürt. Wo bei uns noch nicht ganz klar ist, wozu so ein „Post fuck Tisch“ alles gut sein soll.
    Während die meisten einen Tisch darunter verstehen, an dem man sich nach einem erfolgreichen Geschlechtsverkehr gemeinsam niederläßt um den Koitus mit einem Glässchen Sekt und ’nem Teller Ravioli zu zelebrieren, neigen experimentierfreudigere Zeitgenossen eher dazu den „Post fuck Tisch“ als die konsequente Anwort auf sog. „Liebes-Schaukeln“ zu betrachten, die allerdings – warum auch immer – ausschließlich bei der Deutschen Post benutzt wird.
    Vielleicht haben die da mehr Zeit für sowas, nachdem sie bereits gegen Mittag mit dem Briefe austragen fertig sind und dann über sehr viel Zeit für alles mögliche verfügen.

    Wenn man es auf einem „Post fuck Tisch“ treibt, nennt man das „postfucktischen“ . Jedenfalls behauptet unsere Bundeskanzlerin (was für ein ein Ferkel !) ständig, wir lebten „…in einer Zeit des postfucktischen“ . Keine Ahnung, wo die so verkehrt aber – mir soll’s recht sein.
    Ich bin, was DAS angeht, flexibel: Hauptsache, es macht beiden Spaß.
    So, und jetzt muss ich mal auf eBay und mir auch so einen „Post fuck Tisch“ …3,2,1….meins’en.
    Bis dann….

  18. +++ PAUKENSCHLAG +++ Das werden ihr nicht in der Systempresse lesen! +++

    Renommierter Kirchenrestaurator tritt aus Kirche aus

    Hopfgarten (idea) – Einer der renommiertesten Restauratoren von Kirchen und Baudenkmalen in Deutschland, Prof. Wulf Bennert (Hopfgarten bei Weimar), ist aus der evangelischen Kirche ausgetreten. Der 74-Jährige begründete seinen Schritt mit dem linkslastigen und islamfreundlichen Kurs der Kirche. Seiner Entscheidung sei ein „schmerzhaftes“ Ringen vorausgegangen, schreibt er in einem Brief an die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Ilse Junkermann (Erfurt). Schließlich sei die evangelische Kirche ein wesentlicher Inhalt seines Lebens gewesen. So habe er sich bereits zu DDR-Zeiten als Synodaler in der thüringischen Landeskirche engagiert und sei Vorsitzender eines Gemeindekirchrates gewesen. Zudem habe er in den vergangenen drei Jahrzehnten mehrere Hundert Kirchengebäude in ganz Deutschland restauriert. Außerdem setzte Bennerts 1990 gegründete Firma weltberühmte Gebäude wie das Brandenburger Tor in Berlin, die Wartburg in Eisenach und Schloss Neuschwanstein instand.

    Vorgehen der EKD erinnert an „Gesinnungsschnüffelei des DDR-Regimes“

    Anlass für den Kirchenaustritt seien Beschlüsse der jüngsten EKD-Synode in Magdeburg gewesen. So habe die Synode den Rat der EKD unter anderem darum gebeten, die politischen Ansichten in Kirchengemeinden überprüfen zu lassen, um so Antisemitismus, Homophobie und Islamfeindlichkeit auf die Spur zu kommen. Bennert: „Es ist für mich nicht hinnehmbar, dass Kirchensteuern dazu verwendet wurden – und in Zukunft noch umfangreicher verwendet werden sollen –, um die politischen Einstellungen der Gemeindeglieder systematisch zu untersuchen.“ Das erinnere ihn „in fataler Weise an die Gesinnungsschnüffelei des DDR-Regimes“. Mit ihrem Motto „Klare Kante gegen rechts“ und ihrer einseitigen Verurteilung der AfD verbreitere die EKD zudem den tiefen Graben, der sich inzwischen durch Deutschland ziehe.

    Kirche soll sich nicht wie eine Partei gebärden

    Ein weiterer Grund für seinen Kirchenaustritt sei die Entscheidung des EKD-Ratsvorsitzenden, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (München), während seiner Israel-Reise im Oktober gewesen, das Kreuz beim Besuch des Tempelbergs und der Klagemauer abzulegen, so Bennert. Er wolle kein Mitglied einer Kirche sein, „deren höchster Repräsentant ohne Not das zweitausendjährige, die gesamte Christenheit einigende Symbol des Kreuzes verleugnet“. Er gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass sich die evangelische Kirche irgendwann nicht mehr wie eine politische Partei gebärde, sondern sich wieder auf die Verkündigung des Evangeliums konzentriere. Dann wolle er gern wieder eintreten, so Bennert.

    Lieberknecht: Dieser Austritt trifft die Kirche ins Mark

    Verständnis für Bennerts Entscheidung äußerte die frühere Ministerpräsidentin von Thüringen, Christine Lieberknecht (CDU), gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Die Pastorin kennt ihn seit über 30 Jahren. Die Politikerin mahnte die Kirche, sich ernsthaft mit den von Bennert vorgebrachten Beschwernissen auseinanderzusetzen: „Wenn sich ein so engagierter und zu allen Zeiten kritisch fragender Christ an Praktiken der DDR-Führung erinnert fühlt, dann muss das für die Kirche Anlass zu kritischer Selbstreflexion sein. Denn solche Austritte treffen sie ins Mark.“ Derartige Entscheidungen seien Ergebnis eines aufseiten der EKD fragwürdigen theologischen Verständnisses davon, was Aufgabe von Kirche sei, sowie ihres „traurigen seelsorgerlichen Versagens“.

    Quelle: http://www.idea.de/nachrichten/detail/renommierter-kirchenrestaurator-tritt-aus-der-kirche-aus-99244.html

  19. Auch in Deutschland würde ein weiterer Zustrom von Negern, Arabern, Zigeunern, Türken, Afghanen und Paschtunen mit Sicherheit zur Abwahl der Schmutzparteien SPD/CDU/CSU/Linken/Grünen mit Merkel an der Spitze führen!
    Wir haben also nur die Wahl zwischen einem Schrecken ohne Ende oder einem Ende mit Schrecken.

  20. Allein die Tatsache dass hier jemand verurteilt wird, aber keine Strafe verhängt wird, zeigt doch die Absurdität dieses politischen Schauprozesses. Es geht hier einzig und allein darum, Systemkritiker zu kriminalisieren und einzuschüchtern. Das wird doch in Deutschland auch schon längst mit Systemkritikern wie z.B. Michael Mannheimer u. Michael Stürzenberger (beide Islamkritiker), oder dem Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann so praktiziert.
    Da jagt ein Gerichtsprozess den anderen (meistens wegen so difizilen Vorwürfen wie *Volksverhetzung*). Auch hier geht es vordergründig darum, Regierungskritiker zu kriminalisieren und mundtot zu machen.
    Ich fürchte, dass solche Willkürmassnahmen noch rapide zunehmen werden, je näher die BTW heranrücken.
    Doch machen die Altparteien samt ihrer abhängigen Justiz sowie die Mainstream-Medien hier die Rechnung ohne den mündigen Bürger und Wähler auf.
    Wahltag wird Zahltag sein!

  21. Es geht nicht um mehr oder weniger Marokkaner, es geht um gar keine.

    Marokkaner nach Marokko. Da können Interessierte sie dann im Urlaub besuchen und wenns passt direkt dableiben.

  22. Seit Jahrzehnten ist es weltweit, auch und gerade in Europa Allgemeinwissen, daß aus Afrika und Islamien nur Gewalt, Bestialität, archaische, patriarchalische Unkulturen und genau null Beiträge zur menschlichen Entwicklung, zum Weltwissen, zu Kultur, Medizin, Technik, Wissenschaft, Industrie, Handwerk, Wirtschaft kommen.

    Und auf einmal wird allen Deutschen, Holländern, Dänen, Schweden etc.pp. vom Staat/EU in einer beispiellosen, strafbewehrten Gesinnungskampagne befohlen, diese mörderischen, räuberischen, brutalen und lebensgefährlichen Gestalten zu lieben, die sie inzwischen jeden Tag auf der Straße, in öffentlichen Verkehrsmitteln und mittlerweile auch in ihrern eigenen Häusern und Wohnungen bedrohen, vergewaltigen, zusammenschlagen, ausrauben, töten.

    Irrsinn.

    und warum? Weil die gesamte Politnomenklatura fest an ihrem utopischen Menschenexperiment festhält, diese Bestien millionenfach Europa überrennen zu lassen, um aus dem Chaos eine „neue Ordnung“ zu schaffen, in der selbstverständlich sie als totalitäre Elite weiter an der Spitze stehen.

    Daß sie mal wieder ein künftiges blutiges Schlachtfeld Europa eintüten, in dem sie selber weggefegt werden – und sei es nur durch Flucht – ist ihnen nicht bewußt.

  23. Wenn dem so ist, dass Marokkaner eine Rasse sind, dann sind die Niederländer auch eine Rasse, so wie die Deutschen. Oder was oder wie?

    Der wahre Rassen- Sexismus- und fundamentale Religionswahn trieft aus den Ohren dieser Richter und Gutmenschen.

    „Deine Hautfarbe, dein Geschlecht und deine Religion sind mir egal, solange du ein schwarzer, muslimischer Mann bist.“

    Schöne Grüße von der Migrantenfront (ich rede von Migranten, nicht von sogenannten): „Wir haben Angst um dieses Land!“
    Diese Aussage tätigen mir täglich schwarze, weiße, braune Migranten aus Afrika in einer Tour. Letztens ein Mann aus Afrika zu mir: „Am meisten kotzt mich in Deutschland euer linkes Gesockse an!“

  24. Die Justiz ist neben den Medien auch schon in der Hand unserer Volkszerstörer.
    Und richtig, es geht hier nur darum, Systemkritiker zu kriminalisieren und einzuschüchtern. Lassen wir uns das nicht gefallen, denn wir sind die Mehrheit.
    Viel Glück und weiter so Herr Wilders!

  25. Lieber Michael S.!

    Kommt dir die Aussage Wilders irgendwie bekannt vor? Wäre angemessen das mal auf „deutsch“ zu sagen, oder?

    Etwa so „…die deutschen Gerichte HASSEN Menschen welche die Wahrheit über den ISLAM sagen und verurteilen im Sinne und im Auftrag der regierenden Parteien jeden Bürger der es wagt diese Fakten auszusprechen…“

  26. #25 Zentralrat der Dunkeldeutschen
    Professor Bennerts Kirchenaustritt ist wahrlich ein Paukenschlag.

    #28 Babieca
    Ihren treffsicheren Ausführungen ist nichts hinzuzufügen.

  27. Europa steht vor dem Auseinanderbrechen und solche die Wahrheit unterdrückenden politisch korrekten Urteile wirken wie Reaktionsbeschleuniger. Diese Linksfaschisten glauben immer noch alles im Griff zu haben und reagieren aus berechtigter Angst völlig hysterisch im Angesicht ihres bevorstehenden Untergangs.

  28. #6 Dichter   (10. Dez 2016 09:04)  
    NRW hat einen Marokkaner abgeschoben.

    Wie hoch ist die Strafe bei unerlaubter Rückkehr?

  29. #36 Ende in Sicht (10. Dez 2016 10:18)

    „Willkommenskultur“ ist auch so ein widerliches Plastikwort, extra von der Dressurelite erfunden, um „Ausländern das Gefühl zu geben, daß sie hier willkommen sind“. Ich weiß noch, wie mir das Wort 2009 zum erstenmal über den Weg lief. Damals waren reihenweise Bürgermeister in der Region damit beschäftigt, nach diesem Neusprechbefehl die Ausländerämter in „Willkommens-Agentur“ umzubenennen; dazu gab es dort einen „Wellcome Point“ und weiteren Unsinn.

  30. Man kann dem Gericht nur danken. Dieses Urteil wird Geert Wilders und seiner Partei weiteren Auftrieb geben.

    Unsere Feinde sind in einer aussichtslosen Lage. Gegen die Realität können sie auf die Dauer nicht gewinnen. Das ist in Deutschland wie mit der AfD: Was immer sie tun, ist verkehrt. Wie oft haben sie gesagt, sie wollten die AfD jetzt nicht mehr „dämonisieren“, sondern sie „mit Argumenten stellen“. Sie haben aber keine Argumente. Gegen die Realität gibt es auf die Dauer keine Argumente.

  31. Moslems sind ein Rasse, Juden sind eine Rasse, Christen sind KEINE Rasse, „Flüchtlinge“ sind eine Rasse, Marokkaner sind eine Rasse, Deutsche sind KEINE Rasse, Türken sind eine Rasse, … . Finde den „Fehler“.

    Scherzfrage, es gibt keinen „Fehler“, das ganze „Rassismusgebäude“ ist schlicht Wahnsinn, sich auch nur auf das Spiel einzulassen und nach einem Fehler zu suchen, wäre daher der Fehler. Wie sich gegen die „Nazi“-Angriffe der irren Linken mit Argumenten Verteidigen zu wollen, wo jede Verteidigung sowieso sinnlos ist, da Fakten ja auch „Nazi“ sind.

  32. #30 Babieca (10. Dez 2016 09:55)

    Seit Jahrzehnten ist es weltweit, auch und gerade in Europa Allgemeinwissen, daß aus Afrika und Islamien nur Gewalt, Bestialität, archaische, patriarchalische Unkulturen und genau null Beiträge zur menschlichen Entwicklung, zum Weltwissen, zu Kultur, Medizin, Technik, Wissenschaft, Industrie, Handwerk, Wirtschaft kommen.

    Und auf einmal wird allen Deutschen, Holländern, Dänen, Schweden etc.pp. vom Staat/EU in einer beispiellosen, strafbewehrten Gesinnungskampagne befohlen, diese mörderischen, räuberischen, brutalen und lebensgefährlichen Gestalten zu lieben, die sie inzwischen jeden Tag auf der Straße, in öffentlichen Verkehrsmitteln und mittlerweile auch in ihrern eigenen Häusern und Wohnungen bedrohen, vergewaltigen, zusammenschlagen, ausrauben, töten.

    Irrsinn.

    und warum? Weil die gesamte Politnomenklatura fest an ihrem utopischen Menschenexperiment festhält, diese Bestien millionenfach Europa überrennen zu lassen, um aus dem Chaos eine „neue Ordnung“ zu schaffen, in der selbstverständlich sie als totalitäre Elite weiter an der Spitze stehen.

    Daß sie mal wieder ein künftiges blutiges Schlachtfeld Europa eintüten, in dem sie selber weggefegt werden – und sei es nur durch Flucht – ist ihnen nicht bewußt.
    ———————————————–
    Das ist nur als Anmerkung gedacht:

    Ein Lebewesen (und wir gehören nunmal dazu), dem der Kampfeswille weggezüchtet wurde, kann sein Revier nicht verteidigen und wird früher oder später auf der Strecke bleiben (das ist in der Natur nunmal so). Deswegen kann man Zoo- oder Zirkustiere (nichts anderes sind die meisten Europäer, auch wenn das einige anders sehen) nicht einfach so auswildern. Die sind in kurzer Zeit tot (auch deshalb, weil sie sich nicht selbst ernähren können).

  33. Bin ein Rassist und will in meinem deutschen Vaterland zusammen mit anderen Weißen leben, die mir biologisch ähnlich sind, nicht mit Heerscharen von Maghrebianern, Negern, Indern, Orientalen und Fernasiaten.

    Die Islamkritik hat mit Rassismus nichts am Hut.

  34. Wenn heute die „“ sonntagsfrage““ gestelt wurde bekame Wilders 25% bis 30% der stimmen.
    Das ist mehr als andere die jetzt am ruder sitzen.
    (offizelle umfrage)

    Auch hier in den Niederlande haben wir eine lugenpresse.
    Als Geert den aufruf tat, „‚ wolt ihr weniger Marrokaner“‚ hat er deutlich zuvor dazu gesagt er meint
    die kriminmelle Marrokaner!!
    Dieser satz wirdt immer noch (Auch Ard Zdf)
    rausgeschnitten.

    Und wenn sie die bestatigung sehen wollen der Kriminelle Marrakoner brauchen sie nur die im Holl. Fernsehen jeden dienstag um 20.30 die sendung „“ opsporing verzocht““ (XY ungelost) an zu schauen, und das schon seit 20 jahre!!
    Und glaub mir Niederlandische Tater zu zeigen , aber das gelingt nur selten!

    Und das wort Marrokaner horen sie nur selten , die heissen hier „“lichtgetint““ Leichtgebraunt““

  35. #44 Viper   (10. Dez 2016 10:45)

    „Ein Lebewesen (und wir gehören nunmal dazu), dem der Kampfeswille weggezüchtet wurde, kann sein Revier nicht verteidigen und wird früher oder später auf der Strecke bleiben (das ist in der Natur nunmal so).“

    ***********************************************

    Isso! Das ist enorm wichtig.

    Ein nichtentartetes Kollektiv muß seinen Lebensraum eindeutig mit HERRschaftssymbolen markieren. In der Art und Weise, daß der Fremde, z.B. ein Neger, sofort RIECHT mit seiner Nase, welche ANSAGE dort HERRscht.

    Ein artiger konservativer Demokrat kann das nicht. Seele und Geist erlauben ihm nicht, HERR zu sein. Er will lediglich AUCH mitspielen. So funktioniert das im Krieg aber nicht. (Frieden ist eine Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln.)  

  36. #8 Marie-Belen (10. Dez 2016 09:07)

    Dazu fällt mir ein Lied der Geusen ein; das waren niederländische Freiheitskämpfer in einem anderen historischen Zusammenhang.

    Danke für diesen Text. Dazu fällt mir eine meiner Lieblingslektüren aus der Schule ein: „Die schwarze Galeere“ von Wilhelm Raabe, die – wie auch dieses Lied – den Freiheitskampf der Niederländer (Geusen) gegen die Spanier thematisiert. Das Büchlein habe ich vor wenigen Monaten einmal wieder gelesen.

  37. Auch die NZZ, in der ich früher schon mal weniger hasserfüllte Berichte bzw. Kommentare zu Wilders gelesen habe, heult wieder mit den Wölfen. So wie damals 2005 gegen Hirsi Ali.
    http://www.nzz.ch/international/urteil-im-hass-rede-prozess-wilders-ist-schuldig-aber-bleibt-straffrei-ld.133616

    Aber mal was zur Erholung: eine Arena SF1 zum Thema „Populismus“ gestern mit Freysinger und Johannes Hübner von der FPÖ (alles in Schriftdeutsch wegen des Gasts aus Österreich); Freysinger, der vor zwei Jahren mit Glanzresultat in die Walliser Kantonsregierung gewählt wurde, ist auch hier glänzend, ebenso Hübner, gegenüber einem linkstendenziösen Bürschchen als Moderator. http://www.srf.ch/sendungen/arena/das-jahr-der-populisten-diskutieren-sie-im-studio-mit
    ____________________________

    #30 Babieca (10. Dez 2016 09:55)
    Mal wieder Babiecas best. Bitte gesammelt herausgeben.
    Es geht übrigens auf allen Ebenen, z.B. auch in den Kindergärten, um die «Inklusion» der Brutalität in die Normalität, der Kriminalität in die Legalität. Schon die Kinder werden in zartem Alter getrimmt, alle lieb zu haben, auch die, von denen sie getreten und ins Gesicht geschlagen werden. Zwangstoleranz, verordnete Liebe zu den Feinden und Notwehrverbot. Wer sich wehrt, ist ein Fremdenfeind. Das Ganze wird unter dem verlogenen Etikett der Gleichheit in den Kindergärten durchexerziert, der tünche über dem Recht des Stärkeren.

  38. Über 2 Mio. im Ausland lebende Marokkaner verbrachten den Sommer in Marokko
    „Auch in diesem Sommer machten sich viele Marokkaner aus dem benachbarten Ausland und von überall in der Welt, auf den Weg nach Marokko. Laut einer Erklärung der „Mohammed V. Stiftung“ am gestrigen Tag (29.08.2016) verbrachten über 2,2 Mio. Marokkaner, die ihren Wohnsitz außerhalb des Königreiches haben, den Sommer in Marokko. Das sind nochmals rund 3,5% mehr als im Vorjahr.(…)“ http://www.maghreb-post.de/ueber-2-mio-im-ausland-lebende-marokkaner-verbrachten-den-sommer-in-marokko/

  39. #37 Ende in Sicht
    Es wird immer absurder. Auch der Heuchler-Papst sieht seine Felle in Bezug auf die New World Order davon schwimmen. Jogi Löw und seiner Mannschaft hat die Audienz beim Papst nichts gebracht. Jetzt werden also die Bürgermeister in den Vatikan eingeladen und bekommen die nötige Durchhaltemotivation und Gehirnwäsche.
    Ein Zuckerl könnte der Papst noch anbieten. Jedes Opfer der Invasoren wird als Märtyrer von ihm heilig gesprochen.

  40. Wenn die Türkei jetzt die Grenzen für sogenannte Flüchtlinge wieder aufmacht, und danach sieht es aus, dann war es das mit der Merkel-Junta. Dann wird das Szenario aus der GEZ-ZDF-Sendung Die Anstalt wahr, dass die AfD 38% holt und Petry Bundeskanzlerin wird.

  41. In Holland sind die „mocro`s“, also asoziale Marokkaner, eine große Bürde für den Staat. Faul, kriminell und frech schmarotzen sie Sozialhilfe und begehen als Nebenjob Straftaten, weil sie ja sonst sehr gute Fachkräfte im Gang-Bang sind. Wilders hat die Schnauze voll von diesen Moslem-Friedlich-Ölaugen. Nächstes Jahr gewinnt die PVV, dann müssen die kriminellen Mocros alle raus…

  42. „….Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders ist der Anstiftung zur Diskriminierung und der Beleidigung von Marokkanern schuldig gesprochen worden – er geht aber straffrei aus. Ein Gericht in Amsterdam urteilte am Freitag, dass Wilders 2014 mit einer Rede gegen Marokkaner in den Niederlanden die Grenzen der Meinungsfreiheit verletzt habe. Ein Schuldspruch reiche allerdings als Strafe aus. Vom Vorwurf der Anstachelung zum Hass wurde Wilders freigesprochen…“

    „…Das Urteil hat keine direkten Folgen für sein Mandat als Abgeordneter. Wilders‘ Partei für die Freiheit (PVV) sitzt seit zehn Jahren im niederländischen Parlament….“

    „…Wilders hatte in der Vergangenheit bereits mehrfach mit islamfeindlichen Äußerungen für Aufsehen gesorgt. So verglich er unter anderem den Koran mit Hitlers Mein Kampf und bezeichnete den Islam als faschistische Religion. Im Jahr 2011 wurde Wilders in einem Prozess vom Vorwurf der Anstiftung zu Rassenhass und Diskriminierung von Muslimen freigesprochen….“

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-12/niederlande-geert-wilders-rede-marokkaner-gericht-urteil

  43. Was Justitia angeht, gibt es eine Schlechte und eine Gute Nachricht.

    Die schlechte Nachricht:
    Justitia hat ihre Waage verloren.

    Die gute Nachricht:
    Sie kann wieder sehen!

  44. Die schönste Frau und fanatischte Asylflutungs-Befürworterin Deutschlands will mal wieder in die Schlagzeilen:

    Ku?nast stellt Strafanzeige wegen Facebook-Meldung

    Renate Künast geht mit einer Strafanzeige gegen ein falsches Zitat vor, das sich bei Facebook verbreitete. Dabei ging es um den Mord an der Studentin in Freiburg. Der Verdächtige ist ein Flüchtling.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160166278/Kunast-stellt-Strafanzeige-wegen-Facebook-Meldung.html

  45. Berechtigte Fragen:

    Wollt ihr mehr oder weniger Türken?
    Wollt ihr mehr oder weniger Rotationseuropäer?
    Wollt ihr mehr oder weniger Albaner?
    Wollt ihr mehr oder weniger Gambier?
    Wollt ihr mehr oder weniger Eritreer?
    Wollt ihr mehr oder weniger Afghanen?
    Wollt ihr mehr oder weniger Syrer?
    Wollt ihr mehr oder weniger Iraker?
    Wollt ihr mehr oder weniger Somalis?

    Die Antwort dürfte in allen Fällen die gleiche sein.

    Deswegen werden diese Fragen bei uns auch gar nicht erst gestellt.

  46. Leider gießt Wilder nur Öl ins Feuer. Man muss leider sehr aufpassen wenn man über diese Themen spricht -nicht politisch korrekt aber man soll als politikerl auch nicht auf gefährliche Emotionen spielen.

  47. #59 Stefan Cel Mare   (10. Dez 2016 11:37)  

    „Wollt ihr mehr oder weniger Türken?
    Wollt ihr mehr oder weniger Rotationseuropäer?
    Wollt ihr mehr oder weniger Albaner?
    Wollt ihr mehr oder weniger Gambier?
    Wollt ihr mehr oder weniger Eritreer?
    Wollt ihr mehr oder weniger Afghanen?
    Wollt ihr mehr oder weniger Syrer?
    Wollt ihr mehr oder weniger Iraker?
    Wollt ihr mehr oder weniger Somalis?“

    Was sind denn Rotationseuropäer? Etwa diese Heuschrecken in Nadelstreifen oder Luxuskostüm, die Nomaden der Neuzeit, die ein Land nach dem anderen abgrasen, bis die Weide abgefressen ist?

    Ich will mehr Türken (in der Türkei), mehr Somalier (in Somalia), mehr Gambier (in Gambia) usw.

    Ich mag Ausländer sehr. Denn gäbe es keine Ausländer und kein Ausland, wäre der ganze Erdenball nur Inland, Goldman-Sachs-Land, ein einziges globales Dorf mit seinem Plastikmief.

    Man sollte also diese Ausländer wieder heim in ihr Reich (Südland) schicken, der Türkei, Somalia usw. ganz viele Möntschen schenken.

  48. @ #51 Suppenkasper (10. Dez 2016 11:08)
    Über 2 Mio. im Ausland lebende Marokkaner verbrachten den Sommer in Marokko
    „Auch in diesem Sommer machten sich viele Marokkaner aus dem benachbarten Ausland und von überall in der Welt, auf den Weg nach Marokko. Laut einer Erklärung der „Mohammed V. Stiftung“ am gestrigen Tag (29.08.2016) verbrachten über 2,2 Mio. Marokkaner, die ihren Wohnsitz außerhalb des Königreiches haben, den Sommer in Marokko.
    ——————

    Ein weiterer Beweis dafür, das es eben Asylbetrüger sind.

  49. Fakt is hier in den Niederlande auch das der (wahnsinniger grosser ) fur 90% in hande ist von drogenhandel mit migrationhintergrund !

    Das sind, 60# emerenz, keine emotionen sondern FAKTEN!!

  50. OT

    So wirst du ?nt?ignet!

    EZB verlängert Ankaufprogramm für Schrott-Anleihen. So wirst du ?nt?ignet!

    Die EZB kauft bis März 2017 EU-Schrott-Anleihen im Wert von 1,74 Billionen €.
    Dieses Ent?ignungsprogramm wurde jetzt nochmal verlängert bis Ende 2017 und beträgt nochmal 540 Milliarden €.
    Insgesamt kauft die EZB also Anleihen von 2,24 Billionen €.

    Warum kauft sie diese Schrott-Anleihen?
    Weil keiner mehr Anleihen von Länder wie Portugal, Italien, Irland, Griechenland und Spanien (PIIGS) will.

    Warum will keiner diese Schrott-Anleihen?
    Weil man nicht mehr glaubt dass diese Länder das ihnen geliehene Geld zurückzahlen können.

    Woher hat die EZB diese 2,24 Billonen €?
    Sie hat sie nicht, sie erschafft sie einfach aus dem Nichts!

    Wenn aber die PIIGS-Länder dieses Geld nicht mehr zurückzahlen, was passiert dann?
    Die Eigentümer der EZB müssen die V?rluste tragen.

    Wer sind die Eigentümer der EZB?
    Alle Länder der EU mit einem bestimmten %-Anteil.

    Warum erhöht die EZB die Zinsen nicht?
    Weil die PIIGS-Länder schon so hoch verschuldet sind, dass sie durch die zusätzlichen Kosten durch Zinserhöhung sofort zusammenbr?chen würden.

    Was passiert wenn aber die PIIGS-Länder die Schulden demnächst nicht mehr zurückzahlen können, weil sie ja schon so hoch verschuldet sind?
    Dann müssen die Länder die noch nicht zusammengebr?chen sind den %-Anteil übernehmen.

    Welchen Anteil hat Deutschland an der EZB?
    18%.

    Heisst das, dass Deutschland für 18% von 2,24 Bill. € Schrott-Anleihen h?ftet und wahrscheinlich nicht mehr zurückbekommt?
    Ja, das sind mind. 403,2 Mrd. €, aber eher mehr da ja auch der Anteil der PIIGS-Pleiteländer übernommen werden muss!

    Wer ist Deutschland?
    DU mit deinen Steuern, Eigentumswohnung, eingezahltes Geld in die Renten, Bausparverträge, Lebensversicherungen und Geld auf deinem Girokonto.

    http://www.manager-magazin.de/finanzen/artikel/ezb-anleihekaeufe-sind-gefaehrliches-doping-a-1125110.html

    http://homment.com/gcquaw784h

  51. #20 Religion_ist_ein_Gendefekt (10. Dez 2016 09:36)

    Da tun sich doch Möglichkeiten auf — die Lügenpresse wegen jeder einzelnen Lüge und Verleumdung anzuzeigen. Warum geschieht das nicht längst massenhaft?

    Das ist mit Sicherheit schon, zwar nicht massenhaft, aber Des Öfteren geschehen. Aber wir kennen doch unsere „Justiz“. Siehe oben.

  52. Die holländischen Justizhuren sind nicht besser als die unseren.

    Der böse Wilders hat „eine Gruppe in unserer Bevölkerung“ beleidigt.

    Eine Gruppe – so nennt man das heute, wenn man kein eigenes Volk mehr hat.

  53. Ich kenne mich mit den niederländischen Gesetzen nicht aus, aber in vielen Ländern dürfen Vorbestrafte keine bedeutenden politische Ämter bekleiden. Könnte es sein, dass das Gericht versuchte ihn so vom Posten des Ministerpräsidenten fernzuhalten?

  54. Es geht immer noch ein bißchen mehr, genug ist nicht genug, damit endlich das Fass überlaufen soll! Die Spirale nach oben hat noch ein paar Windungen offen, erst dann knirscht es im Gebälk! Anders – leider – wachen die Menschen nicht auf. Sollen sie kommen, die Millionen Türken und Afrikaner, das ist die Garantie für den Wahlerfolg der AfD und der zukünftigen Bundeskanzlerin: Frau F. Petry!! Schon ihr Name deutet auf den „Fels“ in der Brandung hin!

  55. Es ist an der Zeit, dass wir Patrioten mal Strafanzeige wegen Beleidigung und Diffamierung stellen.

  56. Mir hat neulich ein Gespräch mit einer Marokkanerin. Sie sagte mir, dass 80% der marokkanischen Männer Schweinehunde sind. Sie würde ihren Töchtern ständig raten, sich einen vernünftigen Europäer zu suchen.
    Ihre Töchter haben ebenfalls schon grob negative Erfahrungen mit den männlichen Landsleuten gemacht, der Rat ihrer Mutter war richtig gewesen.
    Heute verstehen sich Mutter und Töchter besser denn je.

    In den Niederlanden würde man diese Frauen wahrscheinlich wegen Rassismus verurteilen.

  57. Einer derdie Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd!
    Es gilt, solche Gesetze als obsolet zu erklären, so wiediese Verbrecher das mit dem Hochverrats-Paragrafen gemacht hatten ohne das Volk vorher zu fragen.
    Solche Sancrosanktus-Gesetze für die Unberührbarkeit von Verbrechern müssen schnell weg und deren Urteile ebenfalls, solche Gemaßregelte müssen entschädigt werden!

  58. Wenn Kriminelle, Charakterlose und Dumme die besten, konstruktivsten, klügsten, aufgeklärtesten, gebildetsten und aufrichtigsten Köpfe, die Europa zur Zeit vorzuweisen hat, „schuldig“ sprechen können, kann etwas gewaltig nicht mehr stimmen.

    Die Niederländer werden bei der kommenden Wahl hoffentlich die passende Antwort parat haben!

    WILDERS WÄHLEN!!!

  59. Es ist doch wie bei uns, wer noch bei Verstand ist uns seine Meinung sagt wird geächtet und entfernt. Wer dies öffentlich macht steht auf der Abschussliste. Dies zeigt deutlich, wie weit die Unterdrückung der Bürger bei uns schon vorangeschritten ist.

    Übrigens: Wenn einem ein Spiel nicht mehr gefällt sollte man aufhören dieses Spiel noch weiter zu spielen, zumindest sollte man seine Unterstützung entziehen.

  60. Negative Berichterstattung zu Lasten von Muslimen darf es gar nicht geben,Wilders wurde von einer Systemjuristerei verurteilt und das dicke M.will nun Zensur durch die Hintertür…

    http://www.focus.de/politik/deutschland/muslime-in-deutschland-zentralratschef-mazyek-geisselt-berichterstattung-ueber-muslime_id_6322195.html

    dann gibt es solche Meldungen auch nicht mehr..

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sie-verdienten-millionen-mit-immobilien-interne-polizeiakte-zeigt-so-setzten-sich-die-kriminellen-clans-in-duisburg-fest_id_6322873.html

  61. „Sie erklärten, Marokkaner seien „eine Rasse und verurteilen mich und die halben Niederlande.“

    Klar,es gehört auch zum Irrsinn des geistigen Vaters der NWO.Hier ein kurzer Einblick in die Geisteskrankheit der herrschenden Anstaltspatienten:

    Der einheimische Mensch ist minderwertig,während der Fremdländer die neue Herrenrasse darstellt.

    Menschen sind wegen ihrer ethnischen,religiösen,idiologischen oder ausländischen Andersartigkeit in andere Rassen zu unterteilen.

    Andere Meinungen und die Meinung der einheimischen Bevölkerung sind allesamt als „rassistisch“ und „rechtsextrem“ zu verurteilen und sind sofort im Keim zu ersticken.

    Wer nicht an einen bunten Staat glaubt,wird mit Gewalt,Drohungen und Erpressungen wieder umerzogen.

    Das endgültige Endziel ist die Vernichtung der „Weißen Rasse“,und der Zerstörung der westlichen Welt durch die primitivsten Wilden aus irgendeinem Buschland,denn für den typischen Kommunisten ist eine Welt erst dann vollkommen,wenn nur noch Chaos,Leid und Anarchie herrschen!!!

    ———————————————–
    Obwohl die meisten mit Rassismus-Vorwürfen um sich werfen,wissen sie nicht,was dieses Wort zu bedeuten hat:

    Rassismus bedeutet:Wenn Menschen wegen ihrer ethnischen,religiösen,idiologischen oder ausländischen Andersartigkeit in andere Rassen,in eine „Herrenrasse/oder Überrasse“ und/oder in eine Unterrasse/oder minderwertige Rasse“ unterteilt werden.

    Und ICH soll der Rassist sein?

    *spottendes Lachen an alle Linken,die das hier lesen*

  62. #46 Vielfaltspinsel (10. Dez 2016 10:50)

    „Die Islamkritik hat mit Rassismus nichts am Hut.“

    Dieser Satz sitzt!

    Wer in seinem eigenen Land nicht in der Lage ist, Rassismus zu leben und sich stattdessen lieber der Islam-„Kritik“ bedient, hat sein Daseinsrecht verleugnet und sich somit selbst verraten.

  63. #82 ALI BABA und die 4 Zecken (10. Dez 2016 15:58)

    Ach ja, für die Neuen hier:

    Rassismus=der natürliche Selbsterhaltungstrieb eines Volkes.

  64. Wenn ich in Berlin frage: „Wollt ihr mehr oder weniger Schwaben?“ ist das dann auch Rassismus?

  65. In den Staaten wäre Wilders für seine Aussage bzw. Frage niemals vor Gericht gelandet. Dort darf man sogar „richtig“ hetzen. Die Meinungsfreiheit wird da sehr (!) weit ausgelegt.

    Was die Richter scheinbar völlig übersehen haben, ist der Kontext seiner Frage.

    Übrigens: Viele Holländer, die Wilders Ansichten nicht zwingend teilen, waren ebenfalls gegen eine Verurteilung. Auch daran kann man erkennen, dass Holland eines der liberalsten Staaten der Erde sind.

  66. #82 Operation Walküre 2.0   (10. Dez 2016 15:49)  

    „Rassismus bedeutet:Wenn Menschen wegen ihrer ethnischen,religiösen,idiologischen oder ausländischen Andersartigkeit in andere Rassen,in eine „Herrenrasse/oder Überrasse“ und/oder in eine Unterrasse/oder minderwertige Rasse“ unterteilt werden.“

    **********************************************

    Ziel der Antirassisten ist es, die verschiedenrassigen Völker dieser Erde zu enteignen.
    Ein HERR ist ein Eigentümer. Ein sogenannter Möntsch kann hier HERR sein, dort aber nicht. Die HERRENrassen in Japan und China gehören zum Mongoliden Rassenkreis. Die Neger und wir Weißen sind hingegen im Fernen Osten keine HERREN.

    Wenn die Antirassisten jedem HERRENvolk die Verfügung über ihren Lebensraum geraubt haben, wird es neue Herren, eine neue Ordnung der Welt geben. Denn herrschaftsfreie Räume wird man niemals vorfinden.

  67. In den Gerichtshöfen sollen die Gesetze sprechen und der Herrscher schweigen. Friedrich II., der Große
    (1712 – 1786), preußischer König, »Der alte Fritz«

    Was sagt Orwell?
    In einer Zeit des Universalbetruges ist die Wahrheit zu sagen eine revolutionäre Tat.

    Wer die Wahrheit nicht weiss, der ist bloß ein Dummkopf.
    Aber wer sie weiss und sie eine Lüge nennt, ist ein Verbrecher!
    Berthold Brecht

  68. #88 Vielfaltspinsel (10. Dez 2016 16:59)

    „Chöre grenzen den Brummbaß aus, Bolzvereine den schwächlichen Spachtel mit weichem Knie, bei den Müllers haben die Meiers keinen Zugang zu deren Kühlschrank.“

    Immer wieder gern genommen, Deine wirklich zutreffende Interpretation, diesem unsäglichen Stuhlkkreissyndrom zu verhelfen, demselben zu entkommen, um letztendlich Tatsachen in wahre Worte zu fassen.

    Ein ehrliches -BRAVO- dafür!

    Haudegen – Ein Mann, Ein Wort (Offizielles Video)
    https://www.bing.com/videos/search?q=haudegen&&view=detail&mid=30379E158768CD3B136330379E158768CD3B1363&FORM=VRDGAR

    Hau rein Alter und bleib` diesem Forum noch lange erhalten, denn das wär` SO nicht verkehrt.

  69. #55 RaDo (10. Dez 2016 11:25)
    So verglich er unter anderem den
    Koran mit Hitlers Mein Kampf…

    Nein er Zitierte diese Aussage.
    Willste uns noch was Sagen?

    Man muss schon etwas wissen, um verbergen
    zu können, dass man nichts weiß.‘‘
    Marie von Ebner-Eschenbach

    Wer nichts weiß, muß alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  70. #85 Wirtswechsel (10. Dez 2016 16:10)
    „Wollt ihr mehr oder weniger Deutsche?“
    Darf das in den Niederlanden noch gefragt werden?
    ####################################################
    Wirtswechsel?
    So ein Country-Dummbart!
    Ist Denglisch und bedeutet Dorftrottel.
    ***
    Na klar, wenn ich ein Fahrrad mitbringe ist alles wieder gut!
    Wann sind Sie zuletzt in den Niederlanden gewesen?
    Gegen Deutsche hat dort keiner was,
    gegen Klugschei§§er sehr wohl!
    H.R

  71. Geert Wilders sollte den Karlspreis bekommen. Wenn wir erst mal an der Macht kommen, machen wir das einfach.

    😀

  72. Wilders hat leider keine Chance.
    Die Blockparteienfaschistentruppe wird sich wie hier und überall in Westeuropa
    zusammenrotten und die Mehrheit bilden.
    Die einzige die vielleicht eine Chance hat genug
    zusammen zu bekommen wäre Marine le Pen.
    Andererseits wird ja überall mit „Bleistift“ gewählt.
    Da die Wahllokale üblicherweise in Schulen und
    Ämtern sind wird das linksgrüne
    Wahlhelfermüslipack bergeweise die Stimmzettel fälschen.

  73. #98 spatz (10. Dez 2016 20:21)

    Das gesammte Faszinosum des demokratischen Wahlrechts ist nur eine Bleistiftskizze und eben deswegen nicht wahrhaftig.

    Pack doch einfach Deinen persönlichen Radiergummi aus und werfe Dein Schülersyndrom einfach auf den Abfall des Allhergebrachten, auf die Müllhalde der Vergangenheit.

    Auf uns Aufgewachte wartet ein neues Zeitalter, wenn wir uns nur trauen dieser Vision folge zu leisten.

    Mut, oder die sich selbst erfüllende Prophezeiung?

    Das ist doch die eigentliche Frage.

    Mach hin und stell Dich!

  74. #99 ALI BABA und die 4 Zecken   (10. Dez 2016 21:28)  

    „Das gesammte Faszinosum des demokratischen Wahlrechts ist nur eine Bleistiftskizze und eben deswegen nicht wahrhaftig.“

    ***********************************************

    Dem Pantoffelhelden gewährt sein Drachen auch vollständige (Wahl-)Freiheit. Er darf sich nämlich aussuchen, ob der nächste Bergurlaub nach Österreich, Bayern oder Südtirol geht. Wenn die Herrschenden dem Kinderland die Demokratie bescheren, setzen sie damit einen Rahmen. Vertrauen darauf, daß der Pantoffelheld nicht auf die dumme Idee kommt, womöglich gar nicht mit seiner Ollen verreisen will, sondern mit seinen Kumpels.

    Unfreiheit erhöht die Gefahr, daß der Untertan sich erhebt. Das ist der Grund, warum die Wahlzettelchen verteilt werden.

  75. #100 Vielfaltspinsel (10. Dez 2016 21:51)

    Du bist also wieder da.

    Gut so!

    Die alte „Hafenkaschemme“ von der Du letztens gesprochen hast, ist übrigens ein echter Treffpunkt für ambitionierte LEBE-„Wesen“:

    Zeltinger Band: Asi mit Niwoh (Bananas, 1981)

    https://www.bing.com/videos/search?q=assi+mit+niwoh&&view=detail&mid=C48048ED6504D82885D6C48048ED6504D82885D6&rvsmid=D64E9FD4C2C964DD71C4D64E9FD4C2C964DD71C4&fsscr=0&FORM=VDQVAP

    Ich nehm` übrigens keine Limo, es darf dann gern ein Bier sein.

  76. Geerd Wilders ist ein großartiger Vollblutpolitiker.

    Was soll so etwas?

    Hier wird einfach ein politischer Gegner mit unlauteren Mitteln bekämpft.
    Man fühlt sich an schlimmste Zeiten in Europa erinnert.

    Es muß schon alleine wegen solcher Zustände ein Wechsel her.

  77. Wir brauchen auch keine Marokkanische Verbrecher in Deutschland, Abschieben!!!
    Geerd Wilders ist ein großer Politiker, dem ich voll vertraue

  78. #101 ALI BABA und die 4 Zecken   (10. Dez 2016 23:15)  

    „Zeltinger Band: Asi mit Niwoh (Bananas, 1981)“

    Waaaahnsinn, was für ein Klassiker!

    Wo schlechte Jungs ihre schlechten Lieder ertönen lassen in schlechten Kneipen, da lasse ich mich als Bösmensch doch immer wieder gerne nieder. Kürzlich war der olle Schotte Pete Agnew (b, voc) von Nazareth als letzter verbliebener Mohikaner der Originalbesetzung dieser Kapelle in unserem Dorfkrug zu Gast. Zu Ehren Pidders dieses hier:

    Nazareth – Bad, bad Boy

    https://www.youtube.com/watch?v=kBKrJl8PaVs

    https://www.youtube.com/watch?v=kBKrJl8PaVs

  79. 26 Zentralrat der Dunkeldeutschen (10. Dez 2016 09:49)

    …..“ Anlass für den Kirchenaustritt seien Beschlüsse der jüngsten EKD-Synode in Magdeburg gewesen. So habe die Synode den Rat der EKD ….gebeten, die politischen Ansichten in Kirchengemeinden überprüfen zu lassen, um so Antisemitismus, Homophobie und Islamfeindlichkeit auf die Spur zu kommen. Bennert: „Es ist für mich nicht hinnehmbar, dass Kirchensteuern dazu verwendet wurden – und in Zukunft noch umfangreicher verwendet werden sollen –, um die politischen Einstellungen der Gemeindeglieder systematisch zu untersuchen.“ Das erinnere ihn „in fataler Weise an die Gesinnungsschnüffelei des DDR-Regimes“.
    ———————————————-

    Das erinnert nicht nur an die Gesinnungsschnüffelei der DDR, das erinnert auch an die Anbiederung der evangelischen Kirche an Adolf Hüttler und seinem III. Reich.

    Diese pervertierten Vertreter der EKD wie „Bett-fort-Stroh-Dumm, Käsmann und Partner“ sind die gleichen faschistoiden Anhänger des Islam wie „AH, HH, JG und Partner“.

    Die Bischöfe der EKD Deutschlands haben sich und ihrer Ideologie meiner Meinung nach seit den Zeiten des Nationalsozialismus in KEINSTER Weise geändert.

    Somit ist es die EKD, die den jetzigen als auch den zukünftigen Antisemitismus, den Hass auf Andersgläugbige oder Homosexuelle fördert und unterstützt. Und sonst niemand!

    Diese sogenannte christliche Religion gehört vom Verfassungsschutz überwacht und anschließend verboten. Das öffentliche Tragen von Symbolen der EKD (= Kreuz) muss den Antisemitismus- und Homophobie-fördernden Demokratie- und Religionsfeinden verboten werden.

    Man stelle sich nur vor, das Wort „Synode“ würde durch „AfD“ ersetzt. Das würde sich an exakt so lesen.

    „So habe die AfD den Rat der EKD ….gebeten, die politischen Ansichten in Kirchengemeinden überprüfen zu lassen, um so Antisemitismus, Homophobie und Islamfeindlichkeit auf die Spur zu kommen.“

    Den Aufschrei der Medien hätte wohl niemand auf dem Planeten Erde überhört. Da würde vermutlich der gesamte Budnestag über die Wiedereinführung der Todesstrafe debattieren.

    So aber ist es nur der Todesstoss, den die menschiche Vernunft der EKD versetzt.

    Also. Weiter so, Ihr „Volksverräter der EKD“. Das ist Wasser auf die Mühlen der „Anständigen“

Comments are closed.