Print Friendly, PDF & Email

moslems_dDas Regime verschweigt bekanntlich alle wichtigen Fakten zum Thema Umvolkung. Statistiken werden nicht veröffentlicht oder so frisiert, dass sie keine verwertbare Aussage mehr enthalten. Die Deutschen sollen nicht genau wissen, was passiert, damit sie den Mund halten. Glaubt man dem Staat, dann leben bei uns angeblich seit Jahren nur 2,99 Millionen Türken. Tatsächlich hat das Regime aber bereits etwa zehn bis 12 Millionen Moslems in Deutschland angesiedelt – jeder einzelne davon ein wandelndes Symbol staatlicher Lügen und gebrochener Versprechen gegenüber den Deutschen.

(Von M. Sattler)

Die Zahl der in Deutschland bislang angesiedelten Moslems ist geheim. Die wirklich relevanten Fakten zur Umvolkung hat das Regime schon immer verschwiegen. Die Deutschen sollen nicht genau wissen, was geschieht, man versucht sie dumm zu halten. Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“ war auch deshalb ein Millionenerfolg, weil dort zum ersten Mal überhaupt statistisches Material zur Umvolkung ausgewertet wurde – ein absolutes Novum in der Bunten Republik.

Wie viele Moslems also derzeit in Deutschland wohnen – sie alle werden bleiben, man kennt das ja – lässt sich nur annähernd einschätzen. Recht schnell kommt man bei einer solchen Schätzung aber auf eine zweistellige Zahl. Allein von 2014 bis 2016 dürfte Merkel mit ihrer „Willkommenskultur“ für Vagabunden und Glücksritter aus der ganzen Welt rund zwei Millionen Moslems ins Land geholt haben: Eine Million im legendären Jahr 2015, knapp eine halbe Million in diesem Jahr, eine Viertelmillion 2014, jeweils zuzüglich großzügig gehandhabtem Familiennachzug.

Zu diesen zwei Millionen Moslems der vergangenen drei Jahre sind die rund fünf bis sechs Millionen Moslems zu zählen, die wir schon um die Jahrtausendwende hatten. Unter Berücksichtigung des natürlichen Bevölkerungswachstums der vergangenen 15 Jahre kommt man für diese Gruppe auf einen heutigen Stand von insgesamt sechs bis sieben Millionen Menschen. Addiert man hierzu noch die ebenfalls überwiegend mohammedanische Nettoansiedlung in den Jahren zwischen dem Millenium und 2014 – bei rund 200.000 Personen pro Jahr nochmals zwei bis drei Millionen Personen –, kommt man für das Jahresende 2016 auf insgesamt zehn bis 12 Millionen Moslems im Land.

Von diesen zehn bis 12 Millionen Moslems wurden etwa fünf Millionen, also fast die Hälfte, allein in den Regierungsjahren der Angela Merkel angesiedelt. Setzt sich der Trend in den nächsten zehn Jahren ähnlich fort – daran besteht kein Zweifel, ernsthafte Opposition gibt es ja nicht – dann ist für das Jahr 2025 mit rund 15-20 Millionen Moslems in Deutschland zu rechnen. Mittelfristig haben die Deutschen angesichts der Radikalität der Regierung und der geschickten Propaganda für das Staatskonzept „Bunte Republik“ nicht die geringste Chance, diesen Kolonisationsdruck auch nur ansatzweise auszubremsen. Vermutlich haben sie auch keine Chance, die mit dieser Kolonisation einhergehende politische Machtübernahme einer feindseligen Kultur zu überleben.

Eins dürfen wir aber niemals vergessen: All diese hier angesiedelten Menschen sind Symbole staatlicher Lügen. Das Regime hat nie mit offenen Karten gespielt. Man hat den Deutschen niemals reinen Wein eingeschenkt, sondern stets scheinheilig herumgetrickst. Das war unter Brandt, Schmidt, Kohl und Schröder nicht anders als unter Merkel. Letztlich waren sie alle gleich. Mit Hilfe taktischer Lügen und irreführender Propagandabegriffe, die Türken seien „Gastarbeiter“ und die Kurden seien „Asylanten“, hat man schon immer den Deutschen absichtlich vorgegaukelt, diese Leute seien nur vorübergehend im Land, das alles sei kein Dauerzustand. Naiv wie die Deutschen sind, haben sie diesen Lügen Glauben geschenkt. Es gab daher immer einen stillschweigenden Pakt zwischen Staat und Volk, dass der Staat diese Leute nur zeitweilig ins Land holt und das Volk dafür im Gegenzug gute Miene zum bösen Spiel macht. Diesen Pakt hat der Staat 1998 einseitig gebrochen, als er Millionen Gastarbeiter über Nacht zu Deutschen erklärte und damit vollendete Tatsachen schuf. Dieses miese Spiel setzt der Staat mit den sogenannten „Flüchtlingen“ fort. Die sogenannten „Flüchtlinge“ sind keine Flüchtlinge, denen man vorübergehenden Schutz gewährt, sondern in Wahrheit Siedler, die für immer in Deutschland bleiben sollen. Die sogenannten „Flüchtlinge“ sind fester Bestandteil des Projektes „Bunte Republik“.

Es mögen jede Menge nette Leute unter diesen Millionen Moslems sein, die inzwischen in Deutschland siedeln, aber man kann es niemandem verübeln, der nichts mit diesen Leuten zu tun haben will. All diesen Leuten haftet für alle Ewigkeit das hässliche Stigma an, nur infolge staatlicher Tricksereien, Täuschungen und gebrochener Versprechen in Deutschland zu sein. Jeder einzelne Moslem in Deutschland, auch wenn er persönlich noch so freundlich wirkt, ist ein wandelndes Symbol staatlicher Lügen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

215 KOMMENTARE

  1. Alles schön Geheimhalten, damit der Deutsche schön brav bleibt…..Langsam müssten doch die Menschen wissen was abgeht….. allein schon, wenn ich durch Hamburg gehe.

  2. Seit vielen Jahren wird immer die Zahl von 4 Millionen Moslems in Deutschland genannt. Ich schätze die Anzahl ernsthaft auf über 10 Millionen. Wir bräuchten dringend eine Volkszählung nach Abstammung aufgeschlüsselt.

  3. Im Bundestagswahlkampf thematisiseren, zu den Wahlkampfständen und -veranstaltungen gehen und die Blockparteien ständig damit konfrontieren, sie nach den Kosten, der Sicherheit und der zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit des Industriestandorts Deutschland fragen!

    Gebt BlockflötInnen keine Chance!

  4. Und die Deutschen (oder in dem Fall Afghanen) bekommen für die Aufnahme von MUFL in die Familie richtig Schotter:
    „Diee Familien bekommen einen Tagessatz zwischen 130 und 150 Euro für die Unterbringung, es gibt regelmäßig Gespräche mit den Mitarbeitern des Jugendamtes und der betreuenden Jugendhilfeeinrichtung über die Entwicklung des Jugendlichen.“

    Quelle: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/neue-details-und-neue-fragen-im-mordfall-maria-l-14568422-p2.html

  5. Die Geschichte wiederholt sich. Muslime (Osmanen) bevölkerten weite Teile Europas bis sie vor 333 Jahren vor Wien zurückgeschlagen wurden. Aber jetzt gibt es diese Schützer des Vaterlandes kaum. Es kommt jetzt zur Vollendung der Eroberung! Nur subtil und unter Zustimmungf aller „Schlafschafe“!“Alles so schön bunt in Deutschland!“

    Nur der Osten rebelliert! Hier sehe ich noch Hoffnung. Ich werde mich auf jeden Fall verteidigen!

  6. Die „Kopftuchdichte“ in der Stadt spricht eine eindeutige Sprache.
    Man bekommt das Gefühl das wir bald in der Unterzahl sein werden.

  7. Man braucht keine Statistik! Gehen Sie doch einmal die Fußgängerzonen, dann wissen Sie wie viele da sind!

  8. Man beachte insbesondere auch die UN-Statistik zu Tötungsraten in den Herkunftsländern und im Vergleich dazu den Tötungsraten in Deutschland:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Tötungsrate_nach_Länder

    Und die Herrscher in diesem Land lügen der Bevölkerung angesichts der Vergewaltigung und Tötung von MAria LAdenburger vor, daß die Afghanen und die Iraker sogar weniger töten würden, als die deutschen

    Pfui Deibel…

  9. #9 jeanette (11. Dez 2016 15:14)
    Man braucht keine Statistik! Gehen Sie doch einmal die Fußgängerzonen, dann wissen Sie wie viele da sind!

    Richtig!

  10. #2 Luka
    Die Zahl von 4 Millionen ist seit Jahren konstant.
    Wahrscheinlich sind das nur die gemeldeten Personen. Bisher braucht man sich ja nicht in einer Gemeinde oder einer Stadt anmelden. Es soll aber wieder ein Gesetz erlassen werden, daß die bei der Anmeldung der Vermieter eine Bestätigung unterschreiben muß. In der „offiziellen Zahl“ sind die illegalen, die ganze Stadtteile belegen nicht aufgeführt.

  11. also egal in welchen bereich von münchen ich mich bewege ostbahnhof bis pasing sehe ich mehr ausländer als deutsche

  12. Keine Muslime, keine Probleme!
    Ich habe gerade auf youtube bei dem Christoph Hörstel mir angetan!Widerlich!
    Anfangs dachte ich der Mann sei in Ordnung, aber der ist ja voll auf Islam gedreht!

    Schemißt diese Islamofaschisten und ihre Verbündet in Staat, Medien und Kirche aus unserem Land!

  13. die Regierenden könnten das Volk nicht pausenlos belügen, wenn die Medien nicht mit von der Partie wären. Aber was will man von den links-grün-versifften Medien schon erwarten?
    Es wäre Zeit für ein unabhängiges, freies Medium. „PEGIDA-RADIO“ das wäre was – oder?

  14. Wenn das stimmen sollte, dann heißt es Attacke, das muss nächstes Jahr im Wahlkampf unbedingt erwähnt werden.
    Bis 2020 , 20 Millionen von diesen Leuten und
    wir haben Bürgerkriege.

  15. Wenn 10 Millionen Mohammedaner die Rente für Pegida-Demonstranten zahlen, wie von der wohlstandsverwahrlosten, linksgrünen StudienabbrecherIn Katrin Göring geunfugt, warum müssen wir dann bis 70 knechten?

  16. Jeder einzelne Moslem in Deutschland, auch wenn er persönlich noch so freundlich wirkt, ist nicht nur ein wandelndes Symbol staatlicher Lügen, sondern auch ein Symbol für den dem Islam innewohnenden Faschismus (vgl. das einschlägige Buch von Hamed Abdel-Samad). Falls sich jemand die Mühe macht, einmal nachzulesen, wie die Deutschen eigentlich in der Welt angesehen wurden, während die Nazis ihre „Blütezeit“ hatten, der wird feststellen, daß es überall Stigma und Ablehnung gab, ja Abscheu gegen alles, was deutsch aussieht und klingt, einschließlich der Sprache. Selbst wenn der Einzelne noch so sehr das Nazi-Regime und seine Ideologie ablehnte, mußte er sich bei Kontakten mit dem Ausland mit diesen Reaktionen auseinandersetzen. Das ist vollkommen natürlich. Eine ganze Reihe natürlicher Reflexe werden heute aus politisch-ideologischen Motiven kriminalisiert. Das kann und wird nicht auf Dauer gutgehen.

  17. Ich hab schon öfters hier darauf hingewisen, daß im Bericht der Islamkonferenz 2012 ein Moslemanteil von 7% in der Bevölkerung attestiett wird, also etwa 5,6 Millionen zum damaligen Zeitpunkt.

    #4 Civis (11. Dez 2016 15:09)

    Bei einem 30 Tage Monat also zwischen 3900 und 4500 Euro pro Monat. Steuerfrei, vermute ich mal.

    Da wird einem das Gutmensch sein doch wirklich naheglegt.
    Von solchen Summen können die, die schon länger hier leben, nur träumen.

  18. Man möge mir meine Schreibfehler verzeihen!
    War etwas erregt!
    Der Christoph Hörstel von der Deutschen Mitte (DM) ist ein Islam Freund und man sollte dem auf gar keinen Fall auf seinen Islam freundlichen Leim gehen!
    Wer den Islam in seiner kritisiert, wird sofort aus seiner seltsamen „Partei“ geworfen!
    Der ist innerlich schon konvertiert!
    Wie der die Muslime am Anfang des Videos umschleimt!!!

    Hier das Video:
    https://www.youtube.com/watch?v=aLEuFuRz82Q

  19. Es gibt eben auch gar keine Gemeinsamkeiten:

    Weder die Mode, noch die Musik, auch nicht das Essen, genauso wenig die Lebensweise, die Umgangsformen wie die Einstellung, der Glauben und deren Ideale weichen von unseren Idealen ab!

    Unsere typisch deutschen Leitideen wie Ehrlichkeit, Ordnungsliebe, Strebsamkeit, leise Diskretion und Pflichtbewusstsein etc. ist alles “Nazi“….

    Nichts passt zusammen!

  20. Also zu dem Straßenbild in Hamburg, dort wo sich die meisten Menschen bewegen, passt das ohne Weiteres. Teilweise muss man nach Bio-Deutschen regelrecht suchen. Die Zunahme in den letzten 10 Jahren war bzw. ist eklatant. Hinzu kommt, dass man kaum ein Kopftuch sieht, das nicht schwanger ist und/oder mit meheren Kindern unterwegs ist und dabei einen Kinderwagen schiebt.

  21. TÄTER WURDE NOCH IN DER KABINE FESTGENOMMEN
    Frau (24) auf Bar-Toilette missbraucht

    TÄTER WURDE NOCH IN DER KABINE FESTGENOMMEN
    Frau (24) auf Bar-Toilette missbraucht

    Als sie zur Toilette ging, soll der Marokkaner sie verfolgt haben. Dort zog er die Frau offenbar in eine Kabine, verschloss die Tür und soll gegen ihren Willen sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen haben.

    Das Opfer konnte sich befreien, flüchtete zu ihren Begleitern und erzählte ihnen, was ihr widerfahren ist. Sofort wurde die Polizei alarmiert. Die Beamten konnten den Täter noch in der Toilettenkabine schnappen. Er kam 2015 nach Deutschland, hat angeblich keinen Festwohnsitz hier.

    Der Mann wird dem Haftrichter zugeführt und landet vermutlich in einer Einzelzelle im Untersuchungsgefängnis.

    http://www.bild.de/regional/hamburg/sexualstraftat/frau-auf-bar-toilette-missbraucht-49267578.bild.html, Bild, 11.12.2016 – 14:30 Uhr

  22. das steht in der http://www.faz.net zu Maria :

    “ Sexualstraftäter leiden oftmals an einer schweren Psychose. Wahnhafte Gedanken, Halluzinationen, Denkstörungen, Selbstvernachlässigung oder ein emotionaler Rückzug können Vorboten eines derart schweren Gewaltverbrechens sein, sagen Psychologen. Bei den weiteren Ermittlungen und in der Gerichtsverhandlung wird noch zu klären sein, ob die Pflegeeltern in den Wochen und Tagen vor der Tat etwas bemerkt haben. “
    ====================================

    … ich frage mich, wie lange die noch experimentieren wollen ?

    Gutmenschen als Pflegefamilien oder Politiker sind in der Realität dem Tode geweiht.
    Ihr Gutmenschentum ist nicht existenzfähig, es gilt die Sprache der Gewalt u. des Stärkeren.

    Staatsgewalt durch Polizei kann da nichts verhindern, diese hinkt immer der Gewalt-Tat hinterher.

  23. 2000 Euro Belohnung
    Berliner Personenschützer Michael Kuhr setzt Kopfgeld auf U-Bahn-Treter aus

    „Ich bezahle ein Kopfgeld in Höhe von 2.000,- € für den Namen und die Adresse von diesem Bastard! Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen oder email an info@kuhr-security.de“, schreibt Kuhr auf seiner Facebook-Seite und will damit offenbar helfen den entscheidenden Hinweis zu finden.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/neukoelln/berliner-personenschuetzer-michael-kuhr-setzt-kopfgeld-auf-u-bahn-treter-aus

  24. Die Zahl der Muslime wird je nach Statistik als mit bis zu 5 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung angegeben. Damit ist der Islam die größte der religiösen Minderheiten in Deutschland. Die aktuellste und aufwendigste Studie „Muslimisches Leben in Deutschland“ von 2008/2009 besagt, dass zwischen 3,8 und 4,3 Millionen Menschen (4,6 bis 5,2 Prozent) muslimisch seien. Ca. 45 Prozent von ihnen besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft, ca. 55 Prozent haben einen ausländischen Pass. Nicht mitgezählt werden die aus andersgläubigen Familien stammenden Deutschen, die zum Islam konvertiert sind. Ihre Zahl ist unbekannt, vermutlich aber nicht besonders groß.
    Unter den Muslimen befindet sich die Glaubensrichtung der Sunniten mit etwa 74 Prozent (etwa 2,6 Mio. Personen) in der Mehrheit. Es folgen die Aleviten mit ca. 13 Prozent (ca. 500.000 Personen) und die Schiiten mit etwa 7 Prozent (ca. 300.000 Personen). Daneben gibt es noch viele kleinere Gruppen, von denen die Ahmadiyya mit rund 50.000 Personen die größte ist.
    Die in Deutschland lebenden Muslime bzw. deren Familien stammen aus sehr vielen verschiedenen Ländern. Zwei Drittel (2,5 bis 2,7 Mio. Personen) haben ihre Wurzeln in der Türkei. Der Rest stammt vor allem aus den südosteuropäischen Ländern Bosnien-Herzegowina, Bulgarien und Albanien (zwischen 496.000 und 606.000 Personen), dem Nahen Osten (zwischen 292.000 bis 370.000 Personen) oder Nordafrika (zwischen 259.000 und 302.000 Personen) sowie aus Zentralasien/GUS, Iran, Süd-/Südostasien und dem sonstigen Afrika (insgesamt rund 8 Prozent).

    http://www.wasglaubstdudenn.de/spuren/143668/wie-viele-muslime-leben-in-deutschland

  25. Finde ich sehr gut!

    Hoffentlich fangen die bald damit an den dumm-hedonistisch-schwul-lesbischen Gutmenschenschafen Moral beizubringen und mit allem Nachdruck Teilhabe an deren „Vermögen“ und Einkommen einzufordern.

    Den lebensuntüchtig-schwachen Nachwuchs der Guten verdrängen sie dank bester Förderung und Bevorzugung ohnehin von den guten Plätzen.

  26. Ü12000000 Mohammedaner im Land.
    Donnerwetter!
    Das deckt sich mit dem was „diejenigen, die schon immer hier leben“ augenfällig sehen, sobald sie auf die Straße gehen. Es gibt keine Stadt, kein Dorf und keine Straße mehr ohne Anhänger der IS Staatsideologie.
    Ü12000000 Mohammedaner im Land.
    Erklärt auch die Arschkriecherei der sogenannten politischen Elite vor den Anhänger der IS Staatsideologie.
    Die Weicherer Unfähigen werden der Plage nicht mehr Herr.
    Ü12000000 Mohammedaner im Land.
    Die Geschichte lehrt, daß sobald die kritische Masse erreicht ist es unweigerlich zu bewaffneten Konflikten mit den Dreckigen Anhänger der IS Staatsideologie kommt.
    Ü12000000 Mohammedaner im Land.
    Na dann, gute Nacht friedliche Merkel Diktatur. Der Musel wetzt schon offensichtlich das Messer…
    Ü12000000 Mohammedaner im Land.
    Das Ende unserer Gesellschaft liegt offen vor uns.

  27. #29 Metaspawn (11. Dez 2016 15:31)

    Deutschland wir sicherer, gerade für Frauen.

    Ob fuer Frauen bin ich mir nicht so sicher, aber fuer Muslime ist Deutschland zum Gluck auf jeden Fall viel sicherer geworden.

    Es gibt viel zu tun. Fickens wir an.

  28. Was der Artikel noch nicht einmal anspricht: Die Alters-Struktur! Die Moslems stellen im Verhältnis größere Teile der jüngeren Generation, weil wir selbst zu wenig Kinder bekommen bzw eine große Menge auch noch „abtreiben“ (auf deutsch: umbringen). Die jüngere Generation ist aber entscheidend für die Zukunft. Denen werden die Alten nichts mehr entgegen zu setzen haben. Glaubt ja nicht, die werden für die alten Deutschen mal die Pflege-Leistungen erbringen. Träumt weiter.

  29. #3 Luka   (11. Dez 2016 15:07)  
    Seit vielen Jahren wird immer die Zahl von 4 Millionen Moslems in Deutschland genannt. Ich schätze die Anzahl ernsthaft auf über 10 Millionen.
    Wir bräuchten dringend eine Volkszählung nach Abstammung aufgeschlüsselt.

    Es gab Zensus.
    Aber ist eigentlich auch egal. Vor allem die mohammedanischen Kulturfremden sollten Deutschland verlassen.

  30. Sehr guter Artikel.
    Das Umvolkungsrad dreht sich immer schneller.
    Und nach dem Reiskornprinzip vollzieht sich die Verdopplung der Moslems durch ungebremste Einwanderung, Familiennachzug und Geburtenjihad in immer kürzeren Abständen.
    Zwischen 2035 und 2050 werden die Moslems dadurch die größte Bevölkerungsgruppe in unserem ehemals wunderschönen Deutschland sein.
    Deutschland ist nur ein weiteres Land, das islamisiert wird seit Medina.
    Und immer fängt es damit an, dass man Moslems wie in Medina Asyl gewährt.
    Aber anstatt es zu danken wird man einfach übernommen und die „Ungläubigen“ ausgerottet wie schon in 57 Staaten zuvor!

    Das ist unser Hauptproblem: die Umvolkung!

    Lösung? Ich weiß es nicht, aber durch demokratische Mittel ist Deutschland nicht mehr zu retten.

  31. Brummbär nickt:
    Und täglich grüßt das Museltier !
    Merkel ,unsere geliebte Sonnenkanzlerin,und
    ihre Erfüllungsgehilfen ,sind obskure Anhänger
    der antideutschen Sekte!
    Nur sind sie eben schlauer und durchtriebener
    als sagenwermal das jaulende und kreischende
    Flaggschiff der linksgrün versifften Soja-
    jogurtschlabberer, Claudia Fatima Roth.Diese
    brunzdumme Sirene der deutschhassenden Volks-
    tumsmeuchler setzt ihre spärlich dahindümpeln-
    den grauen Zellen ja erst dann mühsam in Bewe-
    gung,wenn der bizarre multikulturelle Daten-
    müll ihren aufgequollenen Küprbiskopf bereits
    verlassen und uns echtdeutsche Patrioten
    teils verärgert,aber meist jolend belustigt
    hat. Und das wiederum macht das Merkel und
    ihre dahinwuselnde Frettchenbande so viel
    gefährlicher als die versifften und verkoksten
    „Kinderfreunde“ von links bis grün !

    mahlzeit

  32. Welch traumhafte Meldung aus der Pforzheimer Zeitung.

    Pforzheims Zukunft gehört den Migranten

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf:
    ➡ . Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.

    „Der reine Ausländeranteil sagt relativ wenig aus“, begründet Eckhard Binder von der WSP (Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim) die Auswertung, zumal in Deutschland geborene Kinder in der Regel zunächst als deutsch gelten.

    Die WSP hat Interessantes zu Tage gefördert. So hatten am 31. Dezember 2008 (der zuletzt ermittelte Stand) sage und schreibe 42,6 Prozent aller Pforzheimer einen Migrationshintergrund

    http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Pforzheim/Pforzheims-Zukunft-gehoert-den-Migranten-_arid,172201_puid,1_pageid,17.html

    http://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/archive/index.php/t-476395.html

  33. #38 Juliet   (11. Dez 2016 15:36)  
    Was der Artikel noch nicht einmal anspricht: Die Alters-Struktur! Die Moslems stellen im Verhältnis größere Teile der jüngeren Generation, weil wir selbst zu wenig Kinder bekommen bzw eine große Menge auch noch „abtreiben“ (auf deutsch: umbringen). Die jüngere Generation ist aber entscheidend für die Zukunft. Denen werden die Alten nichts mehr entgegen zu setzen haben. Glaubt ja nicht, die werden für die alten Deutschen mal die Pflege-Leistungen erbringen. Träumt weiter.

    Wieder jemand, der auf die Mär vom Deutschlands Untergang durch den Bevölkerungsrückgang reinfiel.
    1871 hatte das damals gegründete Kaiserreich gerade mal 40 Mio. Einwohner und 1914 waren es 70 Mio. – bei einer wesentlich größeren Fläche und den personalintensiven Montanindustrien.
    Wenn Deutschland heute eine Bevölkerungszahl von 60 oder gar nur 50 Mio. hätte, würde sich das kaum auf die ökonomische Ebene auswirken.

  34. An den Po gefasst – Jugendliche auf Alexa-Weihnachtsmarkt sexuell belästigt

    Ein Kind und ein Jugendlicher sollen dem Mädchen am Samstagnachmittag an die Schulter, an den Rücken und an das Gesäß gefasst haben. Als der Vater des Mädchens das bemerkte, nahm er die Verfolgung auf – und teilte selbst.

    Es wurden Strafverfahren gegen das Kind und seinen jugendlichen Begleiter wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage und gegen die beiden weiblichen Begleiterinnen wegen Beleidigung eingeleitet. Der Vater der belästigen Jugendlichen sieht einem Verfahren wegen Körperverletzung entgegen und seine Tochter wegen Beleidigung. Die Ermittlungen dauern an.

    Der ganze Artikel

    http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/jugendliche-auf-alexa-weihnachtsmarkt-sexuell-belaestigt

    Wenn man sich gegen Belästigungen wehrt hat man ein Strafverfahren am Hals. So kann’s nicht weiter gehen…

  35. Ich glaube, unsere Verantwortlichen wissen es selbst nicht. Geht ja auch nicht, wenn ein Staat seine Grenzen nicht kontrolliert. Schon vor vielen Jahren habe ich gehört, dass in Deutschland über eine Million Illegale leben sollen mit allen Problemen, die Illegale haben (Arzt, Schule,…). Die Zahl der momentanen vor allem muslimischen Illegalen ist genauso unbekannt wie die durch Geburten und Familiennachzug erfolgte Zunahme der länger hier lebenden muslimischen Migranten. Die oben genannte Zahl könnte vielleicht stimmen.

    Wenn ich in der Frankfurter Innenstadt bin, sind Ausländer definitiv in der Mehrzahl, wie viele Muslime darunter sind, kann ich aber nicht abschätzen. Viele muslimische Frauen tragen kein Kopftuch. Es ist aber eine stark gefühlte Zunahme, die sich inzwischen auch auf dem Land fortsetzt. Mich würde darüber hinaus aber auch noch interessieren, wie viele Konvertiten es inzwischen gibt!

  36. Ja, Wahlen….
    Es gibt natürlich überall Leute, die immer die selbe Partei wählen, egal was da komme, weil sie…naja, weil sie das schon immer so gemacht haben und damit basta !
    Wenn man sich das so über den Daumen peilt, etwa 15% wählen das liebe Merkelchen, vielleicht so um die 10% Sozi, 5% (noch weiter) Links, einige weitere Prozent Grün….und dann einen Bevölkerungsanteil von 20 % Musels dazurechnet……..
    Ist das Ergebnis, daß diese Problem sich mit Wahlen allein nicht lösen lassen wird.

  37. Als ich kürzlich in der Nürnberger Altstadt Anti-Islam-Material verteilte, konnte ich KEI-nem Passanten ein Infoblatt aushändigen – Etwa neun von zehn Passanten waren Moslems!

  38. #27 jeanette (11. Dez 2016 15:27)

    Es gibt eben auch gar keine Gemeinsamkeiten:

    Unsere typisch deutschen Leitideen wie Ehrlichkeit, Ordnungsliebe, Strebsamkeit, leise Diskretion und Pflichtbewusstsein etc. ist alles “Nazi“…

    Nichts passt zusammen!

    ——————

    Das Stichwort ist: Sekundärtugenden.

    Wer keine Sekundärtugenden besitzt, ist in Deutschland inzwischen bestens aufgehoben.

    Insoweit passt alles zusammen, if know what I mean.

  39. Die Deutschen pennen. Erst wenn es zu spät ist dann wachen sie auf. Diese Struktur in Deutschland ist gut aufgebaut. Wer sich nicht die Zeit nimmt tiefer in dies Islamgeschichte einzutauchen erfährt auch nicht viel. Es kostet Mühe und Zeit hinter die Machenschaften unserer Politdeppen zu schauen. Und dann sieht man immer noch nicht alles. Daran sollten wir arbeiten um eine bessere Aufklärung der Bevölkerung zu bekommen.
    Wenn Geschichten im Bekanntenkreis erzählt werden können es die Zuhörer meistens nicht Glauben was da gesagt wird. Das heißt der Erzähler bzw. Informant wird nicht ernst genommen weil die Menschen die sich nicht damit beschäftigen es einfach nicht glauben wollen weil es ihnen zu absurd erscheint.
    Das bestärkt auch meine These, das der IS hier nichts machen wird da er scheinbar das Deutsche Land schon im Griff hat über die Islamisierung. Ein Anschlag würde nur das Gegenteil bringen. Oder anders gesagt – die Deutschen würden endlich wach werden.

    Beispiel eines U Bootes …….

    Berliner Staatssekretärin lässt sich von Scharia leiten

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/berliner-staatssekret%C3%A4rin-l%C3%A4sst-sich-von-scharia-leiten/ar-AAlq8Yh?li=AAaxdRI&ocid=spartanntp

    Was die in einem Jahr negatives für Deutschland bringt dauert mindestens fünf Jahre bis es wieder geregelt ist nachdem sie weg wäre. Mädchen geh nach Syrien da kannste dich austoben und las unser Deutsches Land in Ruhe. Die ist doch hochgekommen weil man sich damit schmücken will eine Islamistin in den eigenen Reihen zu haben. So bescheuert ist das Ganze. Steinmeier – einer größten Schlafmützen in Berlin.

  40. Zehn Millionen? Ich behaupte die Moslems stellen schon fast die Hälfte der Bevölkerung.
    Geht in die Städte und schaut euch um.
    Und so sieht es in jeder deutschen Stadt aus!
    Machen wir uns nichts vor. Es ist die größte eingeschleppte Invasion und ein eiskalt-geplanter Genozid an der deutschen Bevölkerung.

    #23 Leithammel03 schreibt 30-40 Mill.
    Da bin ich dabei!

  41. Je nach dem, wo in Buntland man sich befindet, hat man doch wirklich das Gefühl, man sei bereits in irgendeinem Muselland. Öffentliche Plätze, Verkehrsmittel, an wie vielen Orten ist man als Hellhäutiger mit deutscher Sprache doch die Minderheit…und überall nur unverständliches Gebrabbel und Gebrüll (was man in solchen Herkunftsländern eben so unter „Gespräch“ versteht). Heimat, wo bist Du geblieben?

    Und sucht man derzeit einen der wenigen kulturell noch vertrauten Plätze auf (In manchen Orten dürfen sie noch „Weihnachtsmarkt“ heißen), so beschleicht einen beim Anblick jedes einzelnen Musels mit ihrem irren, meist giftigen Blick (Die meisten haben glaube ich gar keinen Muskel für ein freundliches Gesicht) ein Unwohlsein. Inmitten von (deren Meinung nach) Ungläubigen, Bratwurst vom Schwein und Alkohol ist das doch ein ganz tolles Ziel für so einen Allahu-Akbar-Schwachkopf.

    Schönes neues Buntland – der Tag der Auswanderung rückt immer näher…

  42. #54 Buendler Havelland (11. Dez 2016 15:52)

    Alle nach Westdeutschland und Berlin abschieben und dann eine hohe Mauer rumbauen!

    Das ist tatsächlich für die Ostdeutschen die einzige Lösung:
    SEPARATION OSTDEUTSCHLAND

    Das versiffte, dekadente Westdeutschland ist schon verloren und hat sich kampflos dem Islam ergeben.

    http://separation-ostdeutschland.webs.com/

  43. #55 Taghell   (11. Dez 2016 15:53)  
    Zehn Millionen? Ich behaupte die Moslems stellen schon fast die Hälfte der Bevölkerung.
    Geht in die Städte und schaut euch um.
    Und so sieht es in jeder deutschen Stadt aus!
    Machen wir uns nichts vor. Es ist die größte eingeschleppte Invasion und ein eiskalt-geplanter Genozid an der deutschen Bevölkerung.

    Es ist ohnehin lediglich eine Frage der Zeit, bis die, wie im Libanon, loslegen und Deutschland zu einer Drittweltkloake machen.

  44. Ich glaube unseren politischen Volksverrätern und den Systemmedien gar nichts mehr. Wir werden überall nur belogen und verar…t.

  45. Unterschreibe ich sofort. MINDESTENS 10 Mio. Ich habe eine hübsche, nicht mehr ganz so kleine Datei, in der ich die offiziellen Moslemzahlen seit Jahren mitprotokolliere. Auf Links verzichte ich, auf Wunsch zu jedem Punkt gerne nachgereicht:

    1987 (Volkszählung): rund 1,6 Millionen

    b>1997: weit über 2 Millionen. „Schätzungen schwanken zwischen 2,2 und 2,7 Millionen. In jedem Fall ist der Islam zur drittgrößten Religionsgemeinschaft in Deutschland geworden. Die Zahl der Moscheegemeinden ist auf etwa 2000 angestiegen.“

    2000: 3 Mio (Große Anfrage zum Islam in Deutschland)

    2008/9: 3,8 bis 4,3 Millionen laut Bundesstudie „Islamisches Leben in Deutschland“ zum Start der DIK. Diese Studie und ihre Zahlen, sind bis heute, 2016, die einzige Referenzgröße. Datengrundlage: Tel.befragung von 6004 Mohammedanern.

    Und seither ist Feierabend. Null, Riente, Nada, nix mehr zu Moslemzahlen. Also seit sieben Jahren Funkstille.

    Diese lächerliche Zahl – rund vier Mio – aus dieser „PI x Daumen Laboe und zurück“-Erhebung von 2008/9 ist bis heute in Deutschland eingefroren.

    Und seither gibt es Familiennachzug, karnickeln, karnickeln, karnickeln aller „schon länger hier lebenden Moslems“; dazu seit 2010 noch den „arabischen Frühling“ mit weiteren Hunderttausenden; und dann das endgültige Schleusenöffnenen seit 2015 bis heute.

    10 Mio? NIE! Geht vor die Haustür. In die Stadt. Es sind mindestens doppelt so viele.

  46. #7 lorbas
    (11. Dez 2016 15:10)
    Die „Kopftuchdichte“ in der Stadt spricht eine eindeutige Sprache.
    Man bekommt das Gefühl das wir bald in der Unterzahl sein werden.
    ———————————————
    Das Gefühl ist in Duisburg schon zur Gewissheit geworden. Ein Gang durch die Stadt ist nur noch für Masochisten ein Vergnügen. Blutdruck-Patienten sollten besser einen Waldspaziergang machen.

  47. In NRW allein sollen 4 Millionen Erdowahsinnige leben. Ausserdem kommen noch die Albaner, Kosovaren und Bosnier dazu. Von den mohammedanischen Invasionstruppen aus Chaotistan ganz zu schweigen. Ich tippe eher mal auf 12 Millionen. Ausserdem dürfen anerkannte (60%) F*ckilanten (Syrer, Eritreer, Somali, etc) auch noch Kind und Kegel aus der „gefährlichen“ Heimat auf unsere Kosten nach Schlaraffistan nachholen.
    Wenn man jetzt noch die karnickeloide Replikationsraten der „Rechtgläubigen“ in Betracht zieht, haben wir in 30 Jahren die 3. Welt bei uns.
    Kýre, elésion!

  48. In meinem Heimatort in Baden-Württemberg sind mittlerweile 44 Prozent der Schüler der Grundschule Muslime… In 100 Jahren wird hier der Katholizismus nur noch eine Erinnerung sein, wie das heute mit den Kopten in Ägypten der Fall ist…

    Wir sollten damit anfangen, alle Muslime, die nicht für ihren Lebensunterhalt aufkommen können und die noch einen ausländischen Pass haben, aus dem Land zu schaffen. Ohne solche Maßnahmen – und zwar bald – werden wir dem Schicksal der Kopten nicht entgehen… 🙁

  49. „Jeder einzelne Moslem in Deutschland, auch wenn er persönlich noch so freundlich wirkt, ist ein wandelndes Symbol staatlicher Lügen.“

    Es ist noch schlimmer: Jeder Muselmane / Mohammedaner, der einem dogmatischen Religionsverständnis anhängt (also Scharia-Mohammedaner oder Nicht-Alevit), hat ein „Buch“, das etliche Male zum Mord aufruft, als zentrales Element seines Geisteslebens und ist damit in noch viel schlimmeres Symbol.

  50. Den BRD-Lügnern darf man schon lange nichts mehr glauben.

    Der echte Anteil an Musels in der BRD dürfte Stand heute real irgendwo zwischen 10 und 20 Millionen liegen, Tendenz extrem stark ansteigend.

    Um noch einigermaßen heil aus diesem Schlamassel wieder herauszukommen, müssten ab sofort die Grenzen wieder geschützt werden, sowie alle Asylbetrüger und sonstige Illegale, Kriminelle und Sozialschmarotzer schnellstmöglich in ihre angestammten Heimatländer zurückgewiesen werden.

    Ein effektives Rückführungsministerium ist mehr als überfällig!!!

  51. #64 Reconquista2010 (11. Dez 2016 16:12)

    In meinem Heimatort in Baden-Württemberg sind mittlerweile 44 Prozent der Schüler der Grundschule Muslime… In 100 Jahren wird hier der Katholizismus nur noch eine Erinnerung sein, wie das heute mit den Kopten in Ägypten der Fall ist…

    Wir sollten damit anfangen, alle Muslime, die nicht für ihren Lebensunterhalt aufkommen können und die noch einen ausländischen Pass haben, aus dem Land zu schaffen. Ohne solche Maßnahmen – und zwar bald – werden wir dem Schicksal der Kopten nicht entgehen…
    ……………………………………
    Der Libanon war mal ein blühendes, mehrheitlich christliches Land – die „Schweiz des Nahen Ostens“.
    Und heute?

  52. Eine Lehramtsanwärterin wurde an meine Schule versetzt, weil ihr Fach der Kath. Religion an ihrer ursprünglichen Schule nicht mehr unterrichtet wurde. Die erste Ausbildungsschule liegt in Duisburg-Marxloh. Da sind die Christen eine aussterbende Spezies.

  53. 2,99 Mio.? 12 Mio.?

    Was ist denn das für ein Unsinn.

    Bei den Türken liegt man wohl mit der doppelten Anzahl richtig, und 12 Millionen Moslems hatten wir spätestens Ende 2015 im Land, nachdem Merkel alle Schleusen geöffnet hatte.

    Da ein Ende der Flutung von Merkel nicht befohlen wurde, ist der weitere Weg in den Untergang folgender, wenn sie keiner stoppt:

    Ende 2016: 14 Millionen
    Ende 2017: 16 Millionen
    Ende 2018: 18 Millionen
    Ende 2019: 20 Millionen

    Das heißt, ins Jahr 2020 gehen wir mit 20 Millionen Moslems, bei gleichzeitig erhöhter Sterberate der Biodeutschen. Das kann sich keine westliche Industrienation leisten. Der Bürgerkrieg beginnt in den 2020ern. Danach sind dann unabhängig vom Ausgang Freiheit und Demokratie bei uns abgeschafft.

  54. Isabella [von Kastillien] starb am 26. November 1504 in Medina del Campo. Ihre sterblichen Überreste befinden sich in der Krypta der Capilla Real (Königliche Kapelle) in Granada, Andalusien. Die Grabinschrift lautet:

    „Mohameticae sectae prostratores et heretice pervicacie extinctores Ferdinandus Aragonorum et Helisabetha Castelle vir et uxor unanimes Catolice appellati marmoreo clauduntur hoc tumulo.“
    „Die Vernichter der Mohammedanischen Sekte und Auslöscher der ketzerischen Falschheit, Ferdinand von Aragón und Isabella von Kastilien Gemahl und Gemahlin, allerseits die Katholischen geheißen, umschließt dieses marmorne Grab.“

  55. #62 Freidenker (11. Dez 2016 16:09)

    #7 lorbas
    (11. Dez 2016 15:10)

    Die „Kopftuchdichte“ in der Stadt spricht eine eindeutige Sprache.
    Man bekommt das Gefühl das wir bald in der Unterzahl sein werden.
    ———————————————
    Das Gefühl ist in Duisburg schon zur Gewissheit geworden. Ein Gang durch die Stadt ist nur noch für Masochisten ein Vergnügen. Blutdruck-Patienten sollten besser einen Waldspaziergang machen.

    Ich war kürzlich in Kiel, Hamburg, Lübeck überall das gleiche Bild, oder Gießen, Marburg, Alsfeld, Kassel…

    Grausam.

  56. …nicht nur in den Fussgängerzonen…
    Habe aber gestern eine leichte Veränderung der Situation bemerkt..
    Bei C&A wirkten die blonden (teilweise osteuropäischstämmigen) Verkäuferinnen ziemlich „irritiert“ angesichts der Kopftuchgeschwader, und ich hatte den Eindruck, die freuen sich mittlerweile über jeden authochthonen Kunden…..
    Mich ärgert vor allem diese Arroganz, fast schon selbstverständliche Überlegenheit dieser Kopftuchtrullas mit ihren nervenden Bälgern…
    Als ich einem kleinen Mohammedaner neulich bei Real daauf hingewiesen hatte, dass der Markt kein Sportplatz ist, weil der mit einem Fussball aus der Sportabteilung munter drauflos gekickt hatte, musste sich erst der Übergewichtige grosse Bruder, danach der Vater vor mich stellen, um mir zu erklären „Das Kind , muss spielen“..
    …ich daraufhin „Habe selbst drei Kinder“, das braucht ER mir nicht zu erklären, und sein Kind könne ja den ganzen Tag auch im Wohnzimmer Fussball spielen…..
    Das Problem ist wohl. dass sich kaum jemand traut etwas zu sagen, aus Angst vor der Nazi-Keule….
    Die kam natürlich prompt, aber bevor er richtig anfing, meinte ich: Das hätte ich zu jedem anderen Kind auch gesagt, egal welcher Farbe oder Herkunft, falls er darauf anspielen sollte…

  57. Irgend eine Pfeife hat gerade behauptet, die Frauen in Deutschland lebten immer sicherer

    .
    „Große Freiheit: 24-Jährige in Kiez-Bar vergewaltigt

    Vergewaltigung in Kiez-Bar! Ein 34-Jähriger hat eine Frau (24) in der „99 Cent“-Bar sexuell missbraucht. Die Polizei konnte den Mann am Tatort schnappen.

    Es früh am Samstagmorgen. Die Partynacht neigt sich dem Ende. Die 24-Jährige feiert auf der Großen Freiheit, geht mit Freunden in die „99 Cent“-Bar. Der Tatverdächtige tanzte sie offenbar schon vorher an. Die Frau wies den Mann, der aus Marokko stammt, zurück. Gegen 3.45 Uhr geht die junge Frau auf Toilette. Der mutmaßliche Täter folgt ihr und zieht sein Opfer in eine Toilettenkabine. Es kommt zur Vergewaltigung. Die Frau wehrt sich, kann schließlich flüchten.

    Die 24-Jährige meldet die Sex-Attacke ihren Freunden. Die Polizei wird alarmiert und kann den Mann noch am mutmaßlichen Tatort festnehmen.

    Der Asylbewerber, der nach MOPO-Informationen seit Dezember 2015 in Deutschland ist, wurde dem Haftrichter vorgeführt. Der Tatverdächtige wurde erst vor drei Wochen aus der U-Haft entlassen. Vor der Vergewaltigung schnappte ihn die Polizei wegen Handy-Diebstahls.“

    http://www.mopo.de/hamburg/polizei/grosse-freiheit-24-jaehrige-in-kiez-bar-vergewaltigt-25259868

  58. Sexueller Übergriff auf Seniorin in Heroldsberg – Zeugenaufruf

    ERLANGEN-LAND. (1982) Heute Morgen (04.11.2016) wurde eine Seniorin in Heroldsberg (Lkrs. Erlangen-Höchstadt) Opfer eines Sexualstraftäters. Die Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann und bittet um Zeugenhinweise.

    Gegen 07:15 Uhr klingelte der Täter unter einem Vorwand an der Wohnung der Rentnerin in einem Mehrparteienhaus in der Ortsmitte von Heroldsberg. Als die Frau die Tür wieder schließen wollte, drängte der Unbekannte sich in die Wohnung. Anschließend kam es in der Wohnung der Seniorin zu einem gewaltsamen sexuellen Übergriff. Nach der Tat flüchtete der Täter und ließ sein Opfer in der Wohnung zurück. Die Frau wird aktuell in einem Krankenhaus medizinisch versorgt.

    Täterbeschreibung:

    Ca. 35 – 50 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, südländisches Erscheinungsbild. Der Täter war dunkel gekleidet und trug eine dunkle Kappe.

    Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei im Bereich von Heroldsberg, in die auch Diensthunde eingebunden sind, führten bislang nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen. Das Fachkommissariat für Sexualdelikte bei der Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen und führt derzeit umfangreiche Vernehmungen durch.

    Zeugen, die im Zeitraum von 07:00 – 07:30 Uhr in der Ortsmitte von Heroldsberg Wahrnehmungen zu verdächtigen Personen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

    http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/news/presse/aktuell/index.html/250798

  59. gestern war ich in Forderasien—
    nämlich im „Phönix Center“ (Einkaufscentrum) in Hamburg-Harburg ( wo früher auch M.Atta wohnte).
    Gefühlte Musel Dichte: 50-75%.

    Viele Kopfwindeln, aber disesmal keine Vollverschleierte

    allein in diesem Stadtteil dürften mehrere 10-tausend moslem.stämmige Menschen leben,
    in den benachbarten HH Wilhelmsburg und Veddel stellen sie eindeutig die Mehrheit, auf der Veddel würde ich mal sogar von 95% ausgehen.

  60. .
    Das
    sind mehr !
    Vielviel mehr.
    Aber die künstlich
    niedrig gehaltene Zahl
    ist nur eine von vielen Lügen,
    die die Leute einlullen und damit
    alle Proteste dagegen als
    grundlos erscheinen
    lassen sollen.
    .

  61. Die Auswirkungen der Umvolkung und Islamisierung sind nicht mehr hinnehmbar, in den Ballungszentren sind die Zustände katastrophal und der islamische Herrschaftsanspruch wird immer häufiger ungeniert zur Schau getragen.

    Das die Politik von CDU und SPD einem so etwas im eigenen Land zumutet ist ein Verbrechen.

  62. #69 Anja Reschke (11. Dez 2016 16:18)

    2,99 Mio.? 12 Mio.?

    Was ist denn das für ein Unsinn.

    Bei den Türken liegt man wohl mit der doppelten Anzahl richtig, und 12 Millionen Moslems hatten wir spätestens Ende 2015 im Land, nachdem Merkel alle Schleusen geöffnet hatte.

    Da ein Ende der Flutung von Merkel nicht befohlen wurde, ist der weitere Weg in den Untergang folgender, wenn sie keiner stoppt:

    Ende 2016: 14 Millionen
    Ende 2017: 16 Millionen
    Ende 2018: 18 Millionen
    Ende 2019: 20 Millionen

    Deutschland: „20 Millionen Muslime bis 2020“

    https://de.gatestoneinstitute.org/6804/deutschland-20-millionen-muslime

    Das heißt, ins Jahr 2020 gehen wir mit 20 Millionen Moslems, bei gleichzeitig erhöhter Sterberate der Biodeutschen. Das kann sich keine westliche Industrienation leisten. Der Bürgerkrieg beginnt in den 2020ern. Danach sind dann unabhängig vom Ausgang Freiheit und Demokratie bei uns abgeschafft.

  63. 15.079 Anzeigen an 173 Stationen
    Das sind die gefährlichsten U-Bahnhöfe Berlins!

    Wer häufig mit der U8 fährt, begibt sich in größere Gefahr, als auf anderen Linien. Die Verbindung Hermannstraße-Wittenau hält an den mit Abstand gefährlichsten U-Bahnhöfen Berlins.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/das-sind-die-gefaehrlichsten-u-bahnhoefe-berlins

    In den Bezirken Neukölln, Kreuzberg und Wedding ist der Ausländeranteil besonders hoch. Die Ausländer begehen doch nicht mehr Straftaten als Deutsche. Passt irgenwie nicht zusammen.

  64. #76 zarizyn (11. Dez 2016 16:27)

    gestern war ich in Forderasien—
    nämlich im „Phönix Center“ (Einkaufscentrum) in Hamburg-Harburg ( wo früher auch M.Atta wohnte).
    Gefühlte Musel Dichte: 50-75%.

    Viele Kopfwindeln, aber disesmal keine Vollverschleierte

    allein in diesem Stadtteil dürften mehrere 10-tausend moslem.stämmige Menschen leben,
    in den benachbarten HH Wilhelmsburg und Veddel stellen sie eindeutig die Mehrheit, auf der Veddel würde ich mal sogar von 95% ausgehen.
    ………………………………..
    In HH-Billstedt und HH-Mümmelmannsberg dürfte die Museldicht auch dramatisch angestiegen sein.

  65. eine Folge der Mu**el Invasion ist auch Folgendes:( mit Sicherheit weder der erste noch der letzte Fall dieser Art)

    “ Schlachtabfälle in der Neetze entsorgt

    Diesen Haufen Schlachtabfälle fischte die Feuerwehr aus dem Fluss (Foto: Jens Weichert)
    thl. Oldershausen.
    Zu einem besonderes ekligen Einsatz wurde jetzt die Feuerwehr gerufen. Angefordert hatte die Wehr das Ordnungsamt der Samtgemeinde Elbmarsch, das einem Hinweis der Bevölkerung nachging, dass in der Neetze nahe der Ortschaft Oldershausen Tierkadaver gesichtet worden waren.
    Mit ihrem Kleinboot suchten die Retter daraufhin den Fluss ab und wurden schnell fündig. Beißender Verwesungsgeruch führte die Einsatzkräfte direkt zu den ersten Fundstücken. Insgesamt zehn Schafsköpfe, Schafsfelle und jede Menge Gedärme und Innereien wurden aus dem Fluss gefischt und an Land in bereitgestellten Leichensäcken gesammelt. Wegen der Seuchengefahr ging die Feuerwehr hier teils mit besonderen Schutzanzügen vor.
    Eine erste Begutachtung der ekligen und bereits verwesenden Fundstücke durch das Ordnungsamt ergab keinen Hinweis auf die Herkunft der illegal entsorgten Schlachtabfälle. Diese entstanden vermutlich bei einer illegalen Schlachtung. An den Tierköpfen wurden keinerlei Ohrmarken oder Tätowierungen gefunden. Lediglich Reifenspuren, die direkt am Flussufer der Fundstelle endeten, weisen auf die gezielt illegale Entsorgung hin. Die gesammelten Schlachtabfälle werden jetzt durch einen Abdecker abgeholt und fachgerecht entsorgt.

    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/blaulicht/schlachtabfaelle-in-der-neetze-entsorgt-d82440.html

  66. All die die Merkel hier illegal reinlässt, werden versuchen, sich den Wohlstand unter den Nagel zu reißen, den unsere Eltern und Großeltern nach dem zweiten Weltkrieg mühevoll geschaffen haben.

    Denn in ihren eigenen Ländern haben sie mit ihrem Islam nichts als Mord und Totschlag auf die Reihe bekommen, dehalb geht man jetzt nach Deutschland, um sich bei den Ungläubigen zu bedienen.

  67. Ein paar mehr Quellen zu den Zahlen wären nicht schlecht gewesen.

    Gibt es Quellen für die 5-6 Mill zur Jahrtausendwende? Wie hoch ist der natürliche Zuwachs?

    Wie ist eigentlich die islamische Geburtenrate hier? Angeblich soll sie bei den Türkinnen etwas runter gegangen sein. Es gibt die Zahlen vom Migrantenanteil, dass sind aber nicht alles Musels.

    Wie dem auch sei. Das Volk merkt irgendwann was los ist und 1) kämpft 2) kämpft nicht.

    Im Fall 1 ist die Infrastruktur und Wirtschaft im Eimer. Resultat: der Gutmensch ist arm.

    Im Fall 2 saugt der Islam legal den Wohlstand ab, z.B. durch „Reform der Grundsteuer“. Resultat: der Gutmensch ist arm.

    Und ich muss sagen, ich gönne denen das. Es sind nur 10-20% Gutmenschen, aber den anderen (von den 10% AFD abgesehen) ist alles egal. Die sehen auch, wie das Stadtbild ausssieht. Es sind Systemkonformlinge. Die freuen sich, dass der Flüchtilierer für sie Rente zahlt (sollte). Denen sei ihr Schiksal auch gegönnt.

  68. #71lorbas
    Schicke Links mit feinen Fotos, aus dem Ruhrpott! Da hält man freiwillig eine armlänge Abstand, von dieser Gegend!

    Da lob ich mir das Havelländische Dorf, wo von 22 Kindergartenkindern 20 blond sind, die Dorflümmel noch nen Katzenkopp bekommen, wenn an der Bushaltestelle ein Kaugummi ausgerotzt wird und der Dorfvorsteher nen Schlaganfall bekommt, wenn er an der Badestelle, an der Havel, ein Tempo-Taschentuch findet!

    Gott sei Dank wurden hier tausende leerstehende Wohnsilos vom Markt genommen, sprich Abriss, der Wohnraum ist knapp und teuer, sieht also schön Scheisse, für die neuen Siedler, bei uns aus…:-)))

  69. #81 zarizyn (11. Dez 2016 16:31)

    eine Folge der Mu**el Invasion ist auch Folgendes:( mit Sicherheit weder der erste noch der letzte Fall dieser Art)

    “ Schlachtabfälle in der Neetze entsorgt
    …………………………………..
    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“
    Maria Böhmer, CDU

  70. @#82 zarizyn (11. Dez 2016 16:31)

    Hinter den Schlachtabfällen steckt doch bestimmt illegale Schächterei!

  71. 62 Freidenker (11. Dez 2016 16:09)
    #7 lorbas
    (11. Dez 2016 15:10)
    Die „Kopftuchdichte“ in der Stadt spricht eine eindeutige Sprache.
    Man bekommt das Gefühl das wir bald in der Unterzahl sein werden.
    ———————————————
    Das Gefühl ist in Duisburg schon zur Gewissheit geworden. Ein Gang durch die Stadt ist nur noch für Masochisten ein Vergnügen. Blutdruck-Patienten sollten besser einen Waldspaziergang machen.
    ——–
    Waldspaziergang?? Womöglich noch joggend im Wald??!
    Etwas für wirklich Lebensmüde!

  72. #67 Roadking (11. Dez 2016 16:14)

    Der Libanon war mal ein blühendes, mehrheitlich christliches Land – die „Schweiz des Nahen Ostens“. Und heute?

    ————-

    Hilaire Belloc, 1938:

    „Seit die Religion des Islam auf der Welt erschien, waren ihre Anhänger allen anderen Nationen gegenüber wie Wölfe und Tiger, alles zerreißend, alles zerfleischend, was in ihre gnadenlosen Pranken fiel, zermahlen von ihren eisernen Zähnen; unzählige Städte so gründlich ausgelöscht, dass nur noch ihr Name existiert; so viele Länder, einst Paradiese, nun verlassene Ödnisse; so viele einst zahlreiche und mächtige Reiche, vom Erdboden verschwunden! So war und ist bis zum heutigen Tage das Wüten, der Zorn und die Rache dieser Zerstörer der Menschheit.“

    ————

    Und woher hat Belloc das? Direkt aus dem Koran, 22,45:

    Und so manche Stadt haben Wir zerstört, weil sie voll des Frevels war, daß sie nunmehr in Trümmern steht, und so manch verlassenen Brunnen und manch hochragendes Schloß (haben Wir zerstört)!

    Dieses Zerstören, Plattmachen, Vernichten von „Städten voll des Frevels“ ist ein zentraler islamischer Topos (spielt auch eine zentrale Rolle in 1400 Jahre strammen islamischen Wiederkäuens, beschönigend „Auslegung (= Tafsir) des Korans“ genannt); also der direkte Befehl „legt die Städte der Ungläubigen in Schutt und Asche.“

    Belloc hat das lediglich wortmächtig formuliert.

  73. Die Bedrohung durch die Mohammedaner rührt nicht daher, dass sie durch ihre Anwesenheit ständig an die staatlichen Lügen erinnern. (Für die staatlichen Lügen können sie ja asuch nichts.)

    Wenn der Anteil der Mohammedaner aber eine bestimmte Schwelle überschreitet, werden sie für allen Anderen zu einer lebensgefährlichen Bedrohung, berauben sie ihres Eigentums, ihres Landes und ihrer Freiheit.

    Libanon, Bosnien, Ägypten, Irak, Syrien, Iran, Afghanistan, Pakistan – alles einmal Länder mit einer mehrheitlich oder sogar vollständig christlichen oder buddhistischen Bevölkerung. Ein Blick in diese Länder zeigt, welches Schicksal uns blüht, sollten wir in unserem eigenen Land dereinst in die Minderheit geraten.

    Fürs vorgebliche Nettsein, so lange sie noch in der Minderheit, haben die Mohammedaner einen eigenen Ausdruck: Taqiyya.

  74. Im „worst case“ ist der ganze Westen verloren, allerdings sollte man nicht zu schnell die Flinte ins Korn werfen.

    NRW und Teile BaWüs/hessens halte ich leider kaum für zu retten, ich weiss nicht wie es in NS und SH aussieht. Vielleicht kann man Teile Bayerns halten?

    Ich hätte das nie gedacht, aber evtl. wird es wirklich auf eine Abspaltung hinauslaufen.

  75. Das alles passt nicht zu unserem Freiburg

    Im Mordfall Maria L. gibt es mehr Details – aber auch neue Fragen. Was ging schief bei der Betreuung des Täters? Seine Facebook-Kommentare zeugen von Depressivität.

    Hussein nahm ein afghanischer Akademiker auf, der mit seiner Frau im Osten Freiburgs wohnt, nicht weit von Marias Studentenwohnheim.

    Die Familien bekommen einen Tagessatz zwischen 130 und 150 Euro für die Unterbringung, es gibt regelmäßig Gespräche mit den Mitarbeitern des Jugendamtes und der betreuenden Jugendhilfeeinrichtung über die Entwicklung des Jugendlichen. Husseins Akten hat das Landratsamt, sie werden in dem Strafverfahren sicher eine Rolle spielen.

    Der ganze Artikel

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/neue-details-und-neue-fragen-im-mordfall-maria-l-14568422.html

    150 Euro täglich für die Versorgung eines Flüchtlings! Das ist wirklich nicht zu fassen!

  76. Das sind doch alles nur gezielte Fehlinformationen durch Putin.

    Das Establishment hat soviel Schiss vor 2017, dass sie jetzt schon verbreiten, dass die Wahlergebnisse der AfD von Wladimir Putin gefälscht werden.
    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/bundestagswahl/id_79796758/manipulationen-bei-bundestagswahl-befuerchtet.html

    Irgendwie komisch. Gleichzeitig wird permanent vermeldet, dass die gottgleiche Kanzlerin voll beliebt ist und die AfD in den Umfragen trotz der „Flüchtlings“Krise wieder einen Prozentpunkt verloren hat (irgendwie schon seit Monaten – prust).

    Wladimir und Donald bitte lasst uns mit den islamgeilen Medien, Kirchen und den käuflichen Politeliten nicht alleine.

    Vielleicht haben Europa und Deutschland doch noch Freunde, die sich um diesen Kontinent sorgen.

    Noch habe ich den Satz im Ohr, dass Merkel sich nach ihrer schlimmen Amtszeit in ein anderes Land absetzen muss.

    Irgendwas scheint 2017 anders zu werden…

  77. Man schaue sich doch nur an, wie schnell sich die kurdisch-libanesischen Clans in Deutschland vermehrt haben. Anfangs waren es 400 Personen (?) inzwischen einige 1000.
    Die AfD sollte das Kindergeld bei 3 oder 4 Kindern deckeln, das heißt fürs 5. oder 8. Kind gäbe es nicht mehr Geld als für 3 oder 4 Kinder. Ds brächte Gerechtigkeit ins System und hätte eine Antischmarotzerwirkung.

  78. #85 jeanette   (11. Dez 2016 16:35)  

    ——–
    Waldspaziergang?? Womöglich noch joggend im Wald??!
    Etwas für wirklich Lebensmüde!

    Zumindest hier in der abgelegenen Gegend, die nur aus Käffern von 300 bis maximal 1000 Einwohnern besteht und ohne bereicherte Stadt in der Nähe kann man Spaziergänge und Läufe im Wald geniessen.
    Ab und an sieht man einen Rehbock, ein Wildschwein oder einen Fuchs – das war es auch.
    Laut Aussage eines Bekannten, der Jäger ist, soll sich noch ein einzelgängerisch lebender Wolf herumtreiben – das war’s – was die Gegend hier angeht.
    So kann und sollte es auch bleiben.

  79. #91 Honigmelder (11. Dez 2016 16:39)

    Vor allem eine Antikarnickelwirkung. Kann nicht sein, dass wir unsere eigene Abschaffung bezahlen.

  80. Schon vor der Invasion konnte man verschiedentlich lesen, daß seit den 50er Jahren

    20-25 MILLIONEN!!!

    Fremde in Deutschland eingewandert sind.

    Alle heutigen offiziösen Angaben sind natürlich ERSTUNKEN UND ERLOGEN—genauso

    wie die ARBEITSLOSENZAHLEN (wir dürften ca.an die 10 MIO Arbeitslose haben).

    Nur ein kleiner Bruchteil der Türken geht z.B. einer geregelten Arbeit nach (nicht etwa
    „Meine Cousin hat eine Dönä..“)

    In den 70er Jahren haben mind. 75% der Türken in D gearbeitet (zumeist Hilfsarbeiter in Fabriken).

  81. David Bergers Facebook-Account wurde mal wieder für dreißig Tage gesperrt, weil er nicht Erwünschtes geschrieben hatte, das nämlich:

    Liebe Grüne, liebe Berufshomos, so langsam sollten wir mal umdenken und überlegen, ob die AfD wirklich die größte Gefahr für schwule Männer ist…

    Das reicht heutzutage für Zensur. Berger hatte auf einen Artikel über eine holländische Antidiskriminierungsstelle reagiert, die nichts dabei findet, dass Muslime Schwule „verbrennen, köpfen und schlachten“ wollen, die Verunglimpfung von Homosexuellen sei zwar normalerweise strafbar, sagt die Stelle, bei den Moslems aber durch die Religionsfreiheit gedeckt:

    https://philosophia-perennis.com/2016/12/11/30-tage-facebooksperre-wegen-islamkritik/

    Wer jetzt nur auf AAS-Oberspitzelin Kahane rumhackt, sollte bedenken, dass auch die Arvato-Truppe aus dem Hause Bertelsmann kräftig am Schnüffeln ist, d.h. auf Anregung von Herrn Maas seit Anfang des Jahres Facebook nach Anstößigem „durchsucht“ und dieses Anstößige „überprüft, bewertet und gegebenenfalls löscht“ (Wiki), Arvato, das sind hundert Mann:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Arvato

  82. #91 Honigmelder

    Die AfD sollte das Kindergeld bei 3 oder 4 Kindern deckeln, das heißt fürs 5. oder 8.

    Das bringt gar nichts mehr! Für die Clans sind das Kindergeld nur Peanuts! Ihre Haupteinnahmequelle sind kriminelle Aktivitäten.

    Über das Deckeln von Kindergeld kann man da nichts mehr erreichen.

  83. #81 zarizyn (11. Dez 2016 16:31)

    Beißender Verwesungsgeruch führte die Einsatzkräfte direkt zu den ersten Fundstücken. Insgesamt zehn Schafsköpfe, Schafsfelle und jede Menge Gedärme und Innereien wurden aus dem Fluss gefischt und an Land in bereitgestellten Leichensäcken gesammelt. Wegen der Seuchengefahr ging die Feuerwehr hier teils mit besonderen Schutzanzügen vor.

    WÜRG! Bestien schleppen bestialische Unsitten ein!

    Übrigens was, was einem jeder Epidemologe, Seuchenfachmann, 3-Welt-Erfahrener sagt: „Die Leute dort sind bestialisch. Und solange die ihr bestialisches, dümmliches, mörderisches Verhalten vom Verseuchen der Gewässer bis zum Morden ihres Nächsten nicht ablegen, egal, wo sie auf der Welt gerade sind, wird es keine Freiheit von Seuchen wie Typhus, Milzbrand, Diphterie, Cholera und TBC geben.“

  84. Nochmal zum Unwort „Einzelfall“ (ich kann’s echt nicht mehr hören) – der Freiburger OB Salomon bläst dazu kräftig ins Horn:

    http://www.badische-zeitung.de/salomon-in-rom-mord-an-studentin-furchtbarer-einzelfall

    Man beachte dazu die Leserkommentare, es wurde auch schon wieder kräftig gelöscht. Gestern Abend war noch ein Link zur „Einzelfall Map“ zu sehen. Da sind sie zu lesen, unsere beknackten linksgrünen Berufsrelativierer, die sich in jeden Faden einmischen, wenn es um ihre „Lieblinge“ geht. Nein, ich fasse es nicht mehr!

  85. Die Polen werden jedenfalls begeistert sein, wenn die ersten Dummdeutschen bei ihnen um Asyl betteln werden. Hoffentlich machen sie die Türen zu. So viel Ignoranz, Dämlichkeit, Selbstüberschätzung, Schizophrenie usw. kann sich kein Volk der Erde auf Dauer leisten. Das müssen leider auch unsere eigenen Landsleute irgendwann mal lernen.

    Ich bin nur noch endlos sauer und enttäuscht. Sorry.

    Wann wird Deutschland endlich mal normal in der Scheißbirne?! Ohne ständig von einem Extrem ins andere zu rennen.

  86. Und wie geht es jetzt weiter?
    Jedem muss klar sein, daß die Täuschung der Deutschen und die absichtliche Umvolkung nicht ohne Konflikt rückgängig zu machen sind.

  87. Hallo Filterbubble-Genossen 😀

    Zurücklehnen, Fremdsprache zwecks Auswanderung lernen, halbtags arbeiten. Popcorn machen.

  88. Vor ca. 5 oder 6 Jahren waren wir auf einer Route auch in Kairo (Albtraum). Es hieß, es gibt dort 9 Mio Einwohner. Ein Tourguide erklärte jedes Jahr kommen Millionen dazu.
    – (Vor lauter Müllbergen sieht man die Einwohner nicht, das nur nebenbei).

    Heute 2016 sind es = 25 Millionen Einwohner!!

    Wer rechnen kann, der weiß was uns blüht!

    Einen schönen Urlaub in Kairo wünsche ich, wie wär’s?!

  89. #96 Babieca (11. Dez 2016 16:45)

    #81 zarizyn (11. Dez 2016 16:31)

    Beißender Verwesungsgeruch führte die Einsatzkräfte direkt zu den ersten Fundstücken. Insgesamt zehn Schafsköpfe, Schafsfelle und jede Menge Gedärme und Innereien wurden aus dem Fluss gefischt und an Land in bereitgestellten Leichensäcken gesammelt. Wegen der Seuchengefahr ging die Feuerwehr hier teils mit besonderen Schutzanzügen vor.

    WÜRG! Bestien schleppen bestialische Unsitten ein!

    Übrigens was, was einem jeder Epidemologe, Seuchenfachmann, 3-Welt-Erfahrener sagt: „Die Leute dort sind bestialisch. Und solange die ihr bestialisches, dümmliches, mörderisches Verhalten vom Verseuchen der Gewässer bis zum Morden ihres Nächsten nicht ablegen, egal, wo sie auf der Welt gerade sind, wird es keine Freiheit von Seuchen wie Typhus, Milzbrand, Diphterie, Cholera und TBC geben.“

    Schau dich da um, wo diese Leute herkommen.

    Die „denken“ soweit, wie sie im stehen Pinkeln können.

    IQ nach Ländern aufgeschlüsselt: http://de.soc.weltanschauung.islam.narkive.com/annY74zG/iq-mittelwerte-fur-verschiedenen-lander

  90. In Berlin gibt es laut Statistischem Bericht vom 30.Juni 2016 Stadtteile wie Mitte und Moabit mit bis zu 80% (achtzig) arabisch-moslemischem Bevölkerungsanteil!

    Ein Freund ist Lehrer in Neukölln und berichtet von vereinzelten Klassen komplett ohne deutsche Schüler. Selbst türkische Mittelständler ziehen weg, haben Angst ihre Kinder lernen da ja gar kein deutsch.

    Ein Fahrt mit der U6 oder der U8 reichen aus um das zu verstehen. Die Zweifler studieren einfach den Bericht hier -> http://www.statistikportal.de/Statistik-Portal/de_jb01_z3.asp

    PS: der Biber sagt man „baut sein Haus mit dem Schwanz“ ja und ganz ähnlich machen es einige Mitbürger. Größere Wohnung? einfach ein zwei Blagen mehr in die Welt setzen, Jobcenter zahlt, Kindergeld fließt, Wohngeld auch.. Michael und Katja dagegen müssen durchrechnen, ob sie Überstunden machen oder noch einen Zweitjob annehmen ..

  91. Der Gesetzgeber hatte niemals an Kindergeld für massenhaft einwandernde FREMDE gedacht, sondern ausschließlich für

    BEDÜRFTIGE DEUTSCHE.

    Das ganze ist völlig aus dem Ruder gelaufen.
    Selbst für ANGEBLICHE Kinder wird in aller Herren Länder Kindergeld überwiesen!

    Es gibt geheime Abkommen z.B. mit MAROKKO.

    Das ist himmelschreiend angesichts über 350.000 deutscher Obdachloser (darunter Tausende Kinder und Jugendliche)!

  92. #103 lorbas (11. Dez 2016 16:50)
    Das hohe ranking von Schweden muss falsch sein. Mal abgesehen von allen Zuwanderen dort inzwischen, Skandinavier haben keinen hohen iQ.

  93. #102 jeanette (11. Dez 2016 16:50)

    In den ’70 lebten Bekannte von uns für fünf Jahre in Kairo.
    Er arbeitete dort als Ingenieur für eine Firma.

    Sie hat damals Kairo alleine oder mit einer Freundin, chic gekleidet mit Sommerkleid, oder Rock und Bluse, erkundet.
    Fünf Jahre lang ohne einen einzigen Vorfall.

    Wenn sie heute Berichte über dieses Land sieht oder liest, fängt sie an zu weinen.

  94. #5 Civis

    Hoffentlich hat jeder hier Deinen Kommentar gesehen. Der pure Wahnsinn! 150 Euro pro Tag!

    Der Artikel hat es in sich, darf natürlich nicht kommentiert werden.

  95. #98 Suedbadener (11. Dez 2016 16:47)

    Die minutiös zusammengetragene „Einzelfall Map“ verbreitet sich erfreulicherweise inzwischen über alle Portale, auch die der MSM im Kommentarbereich. Und was kommt da neuerdings als einziges Gegenargument von den „Ich will es gar nicht Wissenixe?“

    „Ihr wißt, daß die Karte von Nazis kommt?“

    Muhahahahahaha!

  96. Die Deutschen benehmen sich so oder so wie Lobotomisierte.Wenn das so weitergeht,wird das Internet wegen dem Maas-Kahane-Pack zum größten Teil gesperrt.Deswegen gehört in diesem abartigen und menschenfeindlichen Absurdistan mal gehörig durchgeputzt,um das linke und islamische Gesocks rauszuschmeißen!

    MERKEL MUSS WEG!JETZT ERST RECHT!!!

  97. Die Anzahl der Moslems ist im Merkel-Regime eines der großen Staatsgeheimnisse.

    Das wird vom Merkel-Regime genau so behandelt, wie z.B. die Anzahl der abgeschossenen Kampfpanzer der Wehrmacht im Dritten Reich.

    Keiner soll mitbekommen dass das Regime am Ende ist.

    🙂

  98. Das, was hier in Deutschland passiert, ist ein abschreckendes Beispiel nicht nur für Europa, sondern für die ganze Welt. Alle werden sich einig sein, daß das Flüchtlingsproblem auf keinen Fall so gehandhabt werden darf wie in Deutschland. Die „Menschlichkeit“ gegenüber den „Flüchtlingen“ erkauft die Politik mit der Unmenschlichkeit gegenüber dem eigenen Volk, dem Verwandeln des Lebensalltags des Volkes in eine Hölle aus ständiger Bedrohung durch Raub, schwerer Körperverletzung, Vergewaltigung oder Mord. Ein unbeschwertes Ausgehen zum Einkauf, zur Arbeitsstelle oder zum reinen Vergnügen ist in weiten Teilen der Republik nicht mehr möglich. Die Gefahr, ohne Geld und Handy, mit Blessuren zu Hause oder im Krankenhaus oder auf dem Friedhof zu landen, läuft jetzt immer mit.

  99. Die Zahl 4 Millionen Türken wurde uns bereits zum Zeitpunkt der Wiedervereinigung vorgegaukelt. Jeder konnte sich aber selbst ein Bild davon machen, dass vor allem in Westdeutschland Türken immer mit überdurchschnittlich vielen Kindern auf der Strasse zu sehen waren. Nun kann sich eigentlich jeder, der die Grundrechenarten beherrscht, selbst ausrechnen, wie sich die Zahl von 4 Millionen inzwischen potenziert hat.
    Und wir sprechen hier allein von den Türken, da sind die vielen Moslems aus den arabischen und afrikanischen Staaten, die hier illegal eingewanderten sind, noch nichtmal mitgerechnet.
    Da dürfte selbst die hier angenommene Zahl von 10 bis 12 Millionen Moslems noch zu niedrig angesetzt sein.
    Gott sei Dank bin ich alt genug, die Machtübernahme der Moslems nicht mehr selbst erleben zu müssen. Aber ich mache mir grosse Sorgen um meine Enkelkinder!

  100. Ab einen Anteil von ca. zehn Prozent Moslems wird es Unruhen und Tode geben. Dann nämlich rufen die Moslems ganz offen zum blutigen Dschihad gegen uns nach dem Koran unreinen und minderwertigen Ungläubigen auf.

    Zur Zeit haben wir nur einen Klein-Dschihad, wo ungläubige Frauen vergewaltigt oder die Treppen hinunter gestoßen werden und ungläubige Männer im Rudel zu Tode getreten werden.

    Aber bald haben wir Dank der irren Kanzlerin auf unseren Straßen Zustände wie jetzt in Raffa, Aleppo oder in Mogadischu.

    🙂

  101. Und nochmal ganz nüchterne und praktisch sehr gut umsetzbare politische Forderungen, übrigens mit dem Grundgesetz vereinbar:

    1. Grenzen zu, und zwar bombendicht!

    Entweder die europäischen, worauf man wohl tausend Jahre warten dürfte, oder eben, solange dies nicht der Fall ist, die eigenen!!!

    2. Mehrere Hundertausende ohne Berechtigung sind innerhalb der nächsten 5 Jahre konsequent abzuschieben, vorrangig kriminelle und islampolitisch auffällige Moslems!!!

    3. Überprüfung der Vereinbarkeit von GG und Islam. Das Ergebnis ist jedem Islamkritiker bekannt. Anschließend konsequentes Islamverbot!!!

    Und danach kann man mal in sich gehen und überlegen, wie Deutschland in den kommenden hundert Jahren ungefähr aussehen kann und soll.

    Unrealistisch? Nein, überlebensnotwendig!

    Ansonsten willkommen im islamischen Drecksloch. Mit allem, was dazugehört, vor allem Unterdrückung, Verfolgung und ganz viel Blut.
    So einen Scheiß können aber noch nicht mal Idioten wirklich wollen!

  102. #93 Heisenberg73
    #91 Honigmelder

    Oder einfach nur einmal pauschal 500 Kindergeld für das erste Kind, und für weitere Kinder gibt es nix mehr. Da diese Leute auf Gewinnmaximierung aus sind und deren Kinder nur das Einkommen der Eltern erhöhen sollen ist bei den meisten nach 1 Kind vorbei, weil danach die Kinder nur noch einen Verlust einbringen.

    Bei den Deutschen hingegen dürfte diese Model keinen großen Einfluß mahr auf die Geburtentrate aben.

  103. Wie sagt man so schön:

    Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

    .
    „Überfall in Wilhelmshaven
    Kinder rauben Frauen mit Spielzeugpistole aus

    Der eine Junge ist erst 9 Jahre alt, der andere 13: In Wilhelmshaven haben zwei Kinder mit einer Spielzeugwaffe zwei Frauen bedroht und ausgeraubt. Die Pistole hatten sie vorher gestohlen. Die Polizei fand die Jungen, aber das Geld war schon weg.

    Wilhelmshaven. Wie die Polizei am Sonntag berichtete, forderten die Jungen von den beiden Frauen, dass sie ihnen ihr Geld gäben. Dabei bedrohten die Kinder ihre Opfer mit einer Pistole – einer Spielzeugpistole, wie sich später herausstellte. Dann seien die jungen Gauner weggelaufen. Einer der beiden sei aber zurückgekommen und habe mit der Spielzeugwaffe in der Hand verlangt, dass die Frauen (54 und 49 Jahre) nicht die Polizei rufen. Das machten die Frauen dennoch.

    Polizei spricht von „schwerem Raub“

    Der Überfall ereignete sich am Samstagabend in Wilhelmshaven (Niedersachsen). Dank der Täterbeschreibung konnten die Kinder schnell ausfindig gemacht werden. Sie sind 9 und 13 Jahre alt und räumten den Überfall ein – außerdem beichteten sie, dass die Spielzeugpistole ebenfalls gestohlen war. Das Geld wurde nicht gefunden. Weil die Kinder noch nicht strafmündig sind, übergab die Polizei sie an ihre Erziehungsberechtigten.

    In ihrer Mitteilung sprachen die Beamten von einem „schweren Raub“ – weil die Kinder die Frauen bedroht hatten, wenn auch nur mit einer Spielzeugwaffe. Diese wurde von der Polizei sichergestellt. Wie viel Geld die Jungen erbeuteten, blieb unklar.

    Die Ermittler berichteten aber, dass die 49-jährige Frau kurz vor dem Überfall ihrer Bekannten 20 Euro gegeben hatte, damit diese im nahe gelegenen Discounter einkaufen gehe. Dabei seien sie offenbar von dem 13-Jährigen und seinem neunjährigen Komplizen beobachtet worden, vermutet die Polizei.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Kinder-rauben-Frauen-mit-Spielzeugpistole-aus

  104. Es koennen auch 70 Millionen sein, das wuerde diesem Volk auch nichts mehr ausmachen!
    Bei 20 Millionen sagen sie es geht noch, bei 50 Millionen sagen sie das ist zuviel und wenn es dann 80 Millionen sind, sagen sie jetzt hat es auch keinen Sinn mehr aufzustehen und uebrigens ist schlechtes Wetter!

  105. Die Weltstadt und Hauptstadt der Deutschen–BERLIN– ist

    heute zu einem brodelndem Schmelztiegel von Ethnien aus allen Erdteilen verkommen.

    Gewisse Stadtteile wie das ehemalige rote MOABIT sind für Weiße so gut wie tabu.

    Knapp 20 schwerkriminelle ARABERCLANS beherrschen die Unterwelt der Metropole.

    Drogen, Waffen, Prostitution, Einbrüche, Morde, Hehlerei, Diebstähle uvm. bescheren den BERUFSVERBRECHERN Gelder in Abermillionenhöhe.

    Der neue kryptokommunistische Senat wird von den Verbrechern nicht einmal ansatzweise für voll genommen. Ebensowenig die hilflose Polizei.

    Bei gutem Willen wäre es ein leichtes, die Banditenfamilien auszuräuchern und die Stadt wieder sicher und lebenswert zu machen.

    Entsprechende Kommandounternehmen hätten das in wenigen Wochen erledigt.

  106. #125 zille1952

    Alt genug?

    Da wäre ich mir nicht so sicher.

    Glaube kaum, daß Sie schon 90 sind!

    😀

  107. Das war unter Brandt, Schmidt, Kohl und Schröder nicht anders als unter Merkel. Letztlich waren sie alle gleich.

    Hallo Herr Sattler, das ist sicherlich kein schlechter Artikel, auch wenn mir natürlich nicht alles fremd war, aber diese Aussage kann ich so nicht teilen. So hat beispielsweise Brandt beispielsweise 1973 folgendes gesagt (es ging um das Thema Gastarbeiter und Migration):

    „Dies ist natürlich keine feindselige Haltung gegenüber ausländischen Arbeitnehmern, aber wir müssen in einer solchen Situation natürlich zuerst an unsere eigenen Landsleute denken.“

    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=jdgeqm85Pzc

    Schmidt war auch kein Fan von Multi-Kulti und hielt es für einen Fehler, dass wir so viele Migranten aus fremden Kulturen aufgenommen haben.

    Auch kann Deutschland eigentlich nichts dafür, dass türkische Gastarbeiter kamen. Der gute Dr. Ulfkotte erklärt das in seinem interessanten Buch Albtraum Zuwanderung.

    Und Kohl wollte die Türken auch wieder los werden.

    Der erste wirkliche Multi-Kulti-Kanzler war Schröder, der ohnehin nur Blödsinn veranstaltet hat: Befürworter für die EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei, Multi-Kulti und Islam-Fan, HartzIV-Reform, völkerrechtswidriger Krieg, hat den Steinewerfer Fischer zum Außenminister ernannt usw.

    Ja, und Merkel hat Multi-Kulti zwar für gescheitert erklärt, tut aber nichts gegen diesen Wahnsinn und war auch ein Sarrazin-Kritiker. Hinzu kommt der Flüchtlingswahnsinn.

    Und wenn ich Sarrazin mal zitieren dar:

    4,6 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund können im Mikrozensus wegen inkonsistenter oder fehlender Angaben nicht einer bestimmten regionalen Herkunft zugerechnet werden. Geht man davon aus, dass beim Mikrozensus die Quote der fehlerhaften oder fehlenden Angaben über alle Menschen mit Migrationshintergrund gleichmäßig streut, dann bedeutet dies, dass die Zahl der muslimischen Migranten tatsächlich um 43 Prozent höher ist, also bei rund 5,7 Millionen liegt. Die sehr hohe Kinderzahl in dieser Gruppe deutet aber darauf hin, dass unter den Migranten mit fehlenden oder inkonsistenten Angaben Muslime überdurchschnittlich stark vertreten sind. Die Zahl der muslimischen Migranten in Deutschland könnte also auch 6 bis 7 Millionen betragen.

    Quelle: Deutschland schafft sich ab von Dr. Thilo Sarrazin, Deutsche Verlags-Anstalt München, 17., durchgesehene Auflage 2010, Seite 261-262

    Ganz genau! Wir könnten auch sieben Millionen Muslime haben. Und Sarrazin hat das Buch vor Jahren geschrieben, es erschien 2010 – also vor sechs Jahren (bald sieben Jahren). Mittlerweile hat sich bekanntermaßen viel getan, so dass wir in der Tat viel Multi-Kulti haben…

  108. #16 Berggeist (11. Dez 2016 15:19)
    die Regierenden könnten das Volk nicht pausenlos belügen, wenn die Medien nicht mit von der Partie wären. Aber was will man von den links-grün-versifften Medien schon erwarten?
    Es wäre Zeit für ein unabhängiges, freies Medium. „PEGIDA-RADIO“ das wäre was – oder?

    Es gibt schon den TV Sender „Schweiz 5“ mit Quer Denken TV von Friedrich Michael Vogt von 21:30 bis 22:30.
    Das wäre das ideale Medium nutzbar für AfD, Pegida etc.

  109. #111 Babieca (11. Dez 2016 16:55)

    #98 Suedbadener (11. Dez 2016 16:47)

    Die minutiös zusammengetragene „Einzelfall Map“ verbreitet sich erfreulicherweise inzwischen über alle Portale, auch die der MSM im Kommentarbereich. Und was kommt da neuerdings als einziges Gegenargument von den „Ich will es gar nicht Wissenixe?“

    „Ihr wißt, daß die Karte von Nazis kommt?“

    Muhahahahahaha!
    ———————————-

    Naja, minutiös, die Einzelfall Map ist nicht vollständig.
    Selbst wenn „Nazis“ diese Einzelfall Map zusammenstellen, dann ist ja der Inhalt der zusammengetragenen Polizeimeldungen das Verheerende und nicht wer das zusammengestellt hat.
    Die „komplizierten Argumente“ der linksgrünverstrahlten Verharmloser gehen mir sowas von gegen den Strich.

  110. http://www.spiegel.de/spiegel/fluechtlinge-und-sexualitaet-selbstbefriedigung-am-fenster-ist-tabu-a-1125284.html

    Flüchtlinge und Sex „Sucht euch Mädels ab 16, besser noch 18“.

    Manche sehen in Flüchtlingen vor allem potenzielle Vergewaltiger. Ein Flirtkurs für junge Männer zeigt:

    Viele haben sehr große Scheu vor Frauen – und keinen blassen Schimmer von Sex.

    .

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/arabische-grossfamilie-in-berlin-kronzeugen-packen-aus-a-1125262.html

    Was dann passierte, beschreibt Ali H. später gegenüber Ermittlern des LKA: „Als wir in die Wohnung kamen, hat Jehad als Erstes die Beute auf den Tisch gelegt und gesagt ‚Papa wir haben das KaDeWe gemacht‘.“

    Dann soll Papa Zaki seinen Anteil verlangt haben. Fünfzig Prozent.

    Es sei schließlich seine Idee gewesen.

    Ali H., ein notorischer Kokser, Spitzname „Das Krokodil“ und ein Schrank von einem Kerl, wird unter besonderen Schutzvorkehrungen zu seinen Vernehmungen ins LKA gebracht.

    Fünfter Stock, geradeaus ins Vernehmungszimmer. Ali raucht und redet schnell. Es hat sich viel angesammelt in seinem Kopf. Und es soll alles raus. Der 45-Jährige lässt in seinen Erzählungen die halbe Berliner Schattenwelt auftreten.

    Ali H. ist nicht der Einzige, der redet. Auch Mehmet A. hat sich entschlossen, auszupacken. Zum Beispiel über den Abend im Herbst, als er einem Mann in die Beine schoss.

    .

    http://www.bento.de/politik/cdu-debatte-um-doppelte-staatsbuergerschaft-was-deutsche-mit-zwei-paessen-dazu-sagen-1055888/#refsponi

  111. Ogottogott – Flirtkurse für Flüchtlinge. Oder was sich Do-Goodies so darunter vorstellen:

    Wenn Arash, 16, aus Afghanistan, ein Mädchen an der Bushaltestelle anspricht, klingt das so:

    „Hallo, wie heißt du?“

    „Tanja“, antwortet das Mädchen.

    „Was machst du hier?“

    „Ich warte auf den Bus, komme gerade von der Arbeit.“

    „Wie war Arbeit heute?“

    „Gut.“

    „Kann ich haben deine Nummer?“

    „Nein.“ Tanja zieht die Stirn in Falten.

    Der Junge neben Arash schlägt sich mit der Hand gegen den Kopf und korrigiert ihn. „Nicht so“, sagt er.

    „Zuerst: Hast du Freund?“

    Arash versucht es ein zweites Mal: „Hast du WhatsApp? Ich muss dir schreiben.“

    „Warum?“, fragt Tanja unbeeindruckt. Dann erklärt sie Arash: „So läuft das nicht. Wenn du morgen wieder hier bist, können wir zusammen auf den Bus warten und einen Kaffee trinken.“

    „Okay. Kann ich morgen deine Nummer haben?“

    Christian Zech geht dazwischen. „Sie hat jetzt dreimal Nein gesagt, es reicht. Sie will nicht.“ Zech, 42, ist Sexualpädagoge, Tanja, 35, eigentlich Dekorateurin und das Ganze nur ein Rollenspiel mit dem Ziel, Flüchtlingen zu erklären, wie deutsche Mädchen ticken. Und wie nicht.

    Quelle: SPON

    Bei solchen „Flirtlehrern“ brauchste als Frau keine Feinde mehr. Vielleicht sollte mal jemand dem Herrn Zech mitteilen, dass junge Blondinen in Multikulti-Vierteln diesen Stuss ca. 10 x am Tag hören, und da sind die, die gleich zur Sache kommen („Ficki-ficki“) noch gar nicht mit dabei. Diejenige möchte ich sehen, die sich diesen Sülz dutzendfach immer noch mit der Engelsgeduld anhört und sich dann auch noch verabredet.

    Es gibt bei den Morgenland-Fachkräften nur eine einzige Methode, und zwar geht die so, dass man gar nicht drauf eingeht und sofort klipp und klar macht, dass man an einem Gespräch nicht interessiert ist. Das mag unhöflich sein, aber jegliches Eingehen auf Inhalte, auch wenn es ablehnend, ausweichend ist usw. wird letztlich als Ermunterung aufgefasst und endet nicht selten so, dass einem diese Kandidaten durch die ganze Stadt folgen, um auch zu gucken, wo man wohnt usw. Wenn man die einmal an der Backe hat, wird man die nicht mehr so schnell los oder nur mit einem Mords-Knatsch/Radau/Spektakel.

    Man muss in dem Alter lernen, UNhöflich zu sein. Das ist bitter, aber absolut notwendig.

  112. Jetzt begehen schon 9-Jährige!! bewaffnete Raubüberfälle.
    Natürlich wird die Volkszugehörigkeit verschleiert.

    PI-Leser wissen aber, um welche Art SAUBÄLGER es sich handelt.
    Gewisse Ethnien schicken gezielt Kinder los, Straftaten zu begehen, weil diese strafunmündig sind.

  113. Es sollten gar keine Geldleistungen ausgegeben werden. Alles nur Sachleistungen. Wie in anderen Einwanderungsländern auch, keine Arbeit? Nach spätestens drei Monaten raus aus dem Land.
    Staatenlose gar nicht rein ins Land.

  114. #99 Der Duden

    Wieso sind hier so viele ungebildete Menschen unterwegs?

    Das frage ich mich schon, seit Sie hier aufgetaucht sind, Freundchen!

    😛

  115. …meine Rede seit Monaten!!!

    Kath. Theologe u. Religionssoziologe Peter Leifeld, 2013,

    der Islam gehöre allein schon von daher zu Deutschland, weil ca. 10% der Bevölkerung Deutschlands Muslime sind.

    +++++++++++++++

    Deutschland: 82 Mio. Einwohner

    10% machen also 8,2 Mio. Moslems plus die
    ca. 2 Mio. Moslems seit Sommer 2015,
    machen locker 10 Mio. Moslems in Deutschland.

    +++++++++++++++++

    Die Zahlen die Wikipedia angibt sind nicht wirklich gelogen,

    sondern – es steht ja dabei – die, die bei einer Moscheegemeinde angemeldet sind bzw. die Zahlen, die die Moscheegemeinden angeben.

    1.) Moslems müssen sich bei keiner Moscheegemeinde anmelden

    2.) Hinterhof- bzw. radikale Moscheen geben wohl ihre Mitgliederzahlen nicht bekannt

    3.) Der Pascha jeder Familei meldet seine Familienmitglieder an, wenn er Zakat sparen möchte, lügt er sicherlich. Ob er alle seine Ehefrauen angibt, steht auch in den Sternen.

    4.) Die Halbmoslems Aleviten u. Yaziden sind vermutl. auch nicht mitgerechnet. Diese zusammen sind auch ca. 1 Mio. Alevismus u. J(Y)es(z)idismus sind kurdische Islam-Konfessionen.

    Diese Islam-Konfessionen frönen ebenfalls dem Koran, Ehrenmorden, Blutrache, Blutgeld, Selbstsegregation, Schmarotzertum u. Forderkultur, orientalischer Arbeitsmoral, Zwangs-, Inzest- u. Kinderehen, Taqiyya, Paralleljustiz, Sippenrecht, Häuptlingswesen. Yeziden zudem noch einem „steinzeitl.“ Kastenwesen u. Tieropferung(Engel Pfau) für einen Häuptling namens Suleiman, Stadtfriedhof Hannover: https://de.wikipedia.org/wiki/Jesiden#/media/File:Yesidisches_Gr%C3%A4berfeld_Stadtfriedhof_Hannover_Lahe_Pfau_im_Schaukasten_auf_dem_Grab_von_Yezidi_Suleiman_Daoud.jpg
    Und Aleviten verehren Mohammeds Schwert, das bluttriefende Zülfikar, das sie segne u. inspiriere:
    http://yasemin204.beepworld.de/files/aleviten.jpg

  116. Ja, von 10 MIO Mohammedanern in D kann man
    mit Sicherheit ausgehen. Vermutlich sind es wesentlich mehr…

    Das wären schon deutlich mehr als 10% der berühmten 82 MIO.

    Die wahren Zahlen werden selbstredend verheimlicht.

    Armes Deutschland!

  117. Und das wirklich Schlimme ist ja, dass die Islamis nicht nur das Stadtbild dominieren, noch viel schlimmer ist, dass sie die Parteien erfolgreich unterwandert haben, wichtige Funktionen innehaben und in Berlin schon mitregieren.

  118. Ist M. Sattler nicht auch der Autor, welcher im Herbst 2015 mit seiner Artikelserie über IS-Anschläge in Europa den richtigen Riecher bewies? Kurz darauf passierte das Parismassaker.

    Er wurde hier auf PI scharf kritisiert, weil er die Rechnung aufstellte, daß 200.000 gleichgeschaltete Moslemkrieger innerhalb von 2 Tagen 5 Millionen Biodeutsche ermorden können. Klar war das etwas dick aufgetragen. Numerisch. Nicht aber im Verhältnis. Bei Sattler waren es pro Terrorist 25 Todesopfer an 2 Tagen. In Paris starben am 13.11.2015 innerhalb von wenigen Stunden 130 Menschen durch die Hand von 7-8 Moslems. Wen Kopfrechnen nicht stört, der weiß, daß Sattler noch konservativ kalkuliert hat.

    200.000 Moslems kann man nicht koordiniert losschlagen lassen. 200 verteilt über mehrere deutsche Städte schon. Macht innerhalb eines Tages schon mehrere tausend Biodeutsche, die dahingerafft in ihrem Blute liegen. Danach wäre nichts mehr so, wie es mal war.

  119. Was kommen wird, kann man ansatzweise in den Niederlanden sehen. z.B. wenn sich eine islamische Partei zur Wahl stellt. Anders als in den westlichen Gesellschaften gibt es unter den Muslimen eine sehr starke in-group-preference und damit werden auch neue islamische Parteien sehr schnell im Bundestag landen. Und ja, und dann wirds spannend für Deutschland – also für die Deutschen, die noch da sind.

  120. Das gibt es doch gar nicht. Die Zahlen der ethnischen Bevölkerung in Deutschland müssen doch zu ermitteln sein, genauso wie die Zahlen der Gesamtbevölkerung, wenigstens von 2015.

    Was ist mit dem Statistischen Bundesamt in Wiesbaden. Die müssen doch Auskunft geben. Das ist doch kein Geheimnis, kann doch nicht als Geheimnis „gehandelt werden“!

  121. Kraß, Alter. Das alles hast du so schön formuliert. Dein Beitrag hat sehr viel mehr Publizität verdient als Zweihunderttausend. Hoffentlich begreifen endlich es alle die noch ein Bisschen Verstand haben.
    God save Deutschland!

  122. Egal, ob 15,20 oder gar 30 Millionen—
    wenn die neuen Herrenmenschen uns von innen „den Krieg erklären“, sind wir verloren.

    Von Fanatikern werden schon seit langem (Kriegs-)Waffen gebunkert. Es besteht eine fantastische Handy/Internet-Vernetzung.

    Und sie haben den „Willen zur Macht“.

  123. Die DDR mag in vieler Hinsicht ein Unrechtsstaat gewesen sein,

    aber

    die Gastarbeiter mußten, wenn ihre Verträge abgelaufen waren, wieder nach Hause

    und

    Moslems hat man schon gar keine reingelassen!

    Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, damals welche gesehen zu haben, außer im West-Fernsehen!

  124. 10-12 Mio ist absolut realistisch.
    Aber es könnne Ende 2016 durchaus auch schon
    15 Mio sein.
    Da die Masseneinschleusung auf Befehl Merkels jetzt im geheimen erfolgt, kann niemand genau sagen wieviele Mio. 2016 heimlich per Schiff und Flugzeug ins Land gebracht wurden.

  125. Ich bin ja schon ca.8 Jahre bei PI. In der Anfangszeit wurden regelmäßig Beschreibungen gepostet, wie sich ein Land bei einem bestimmten Anteil Moslems verhält. Z.B. Diese hier:
    http://de.europenews.dk/Moslem-Anteil-und-Islamisierung-79185.html

    Vor 8 Jahren waren wir noch im realativ harmlosen Bereich, aber mittlerweile sich wir zwischen 10 und 20% Moslems, also irgendwo hier einzuordnen:

    Wenn Moslems 10% der Bevölkerung erreichen, setzen sie zunehmend Gesetzlosigkeit als Mittel ein, um sich sich über ihre Lebensbedingungen in der Gesellschaft der “Ungläubigen” zu beschweren (Paris – massenhaftes Anzünden von Autos). Jede Handlung von Nicht-Muslimen, die angeblich den Islam beleidigt, hat Krawall und Drohungen zur Folge (Amsterdam; Mohammed-Karikaturen).

    Guyana — Muslim 10% India — Muslim 13.4% Israel — Muslim 16% Kenya — Muslim 10% Russia — Muslim 10-15%

    Wenn sie erst einmal 20% erreicht haben, sind beim geringsten Anlaß Unruhen zu erwarten, Formierung von Dschihad-Milizen, sporadische Tötungen und Anzündung von Kirchen und Synagogen:
    Äthiopien — Muslim 32.8%

    Der Artikel ist 8 Jahre alt, aber man beachte, wie genau die Beschreibungen passen.

  126. und dann das Geld das die
    und Ihresgleichen bekommen:

    eine junge unter 20-jährige Mutter/ausl.Herkunft mit
    2 Kindern von 2 Vätern,
    die den Unterhalt nicht bezahlen,
    erhält
    1.500€ + Wohngeld!

    hat dem Staat noch nie etwas eingebracht!

  127. OT

    DEUTSCHLAND 2016

    WER SICH GEGEN ANGREIFER WEHRT, WIRD BESTRAFT:

    Polizeieinsatz in Berlin-Mitte Jugendliche auf dem Weihnachtsmarkt belästigt – Vater schlägt zu

    (:::)

    Der Vater der Jugendlichen lief dem Duo nach und hielt es fest. Zwei weibliche, jugendliche Begleiterinnen sollen ihn daraufhin beleidigt haben. Das belästigte Mädchen habe daraufhin die beiden Jugendlichen beschimpft, hieß es.

    Ermittlungsverfahren gegen alle Beteiligten

    Schließlich habe der Vater dem Kind, das zuvor seine Tochter angefasst haben soll, ins Gesicht geschlagen.

    Hinzugerufene Polizisten sammelten das Kind und die drei Jugendlichen ein und übergaben sie ihren Eltern.

    Gegen die Jugendlichen wurden Strafverfahren wegen Beleidigung auf sexueller Grundlage bzw. wegen Beleidigung eingeleitet.

    Gegen den Vater der belästigen Jugendlichen wird wegen Körperverletzung ermittelt, gegen seine Tochter wegen Beleidigung. (Tsp)
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/polizeieinsatz-in-berlin-mitte-jugendliche-auf-dem-weihnachtsmarkt-belaestigt-vater-schlaegt-zu/14962650.html

  128. Die wirklich relevanten Fakten zur Umvolkung hat das Regime schon immer verschwiegen. Die Deutschen sollen nicht genau wissen, was geschieht, man versucht sie dumm zu halten.

    Meine Meinung:

    Die Deutschen wollen nicht genau wissen, was geschieht. Selbst wenn sie es täglich auf der Straße sehen, ist es bequemer, sich selbst zu belügen.

  129. Porff, Dr. Gunnar Heishon hat berechnet (Empyrisch)
    das 15 % genugen um ein staat „“umzuwerfen“‚!!

    In kurze sterben die meiset nachkriegsgeburtenjahre.

    (ich auch, herrlich!)

    Armes Deutschlan/Éuropa.

  130. #69 Roadking (11. Dez 2016 16:14)
    #64 Reconquista2010 (11. Dez 2016 16:12)

    Der Libanon war mal ein blühendes, mehrheitlich christliches Land – die „Schweiz des Nahen Ostens“.
    Und heute?
    —————-
    Der Überlebenskampf der maronitischen Christen im Libanon läßt die Christenheit kalt: den Israelis gilt noch ein mißtrauisches Interesse, für die Moslems, auch wenn sie terroristisch werden, eher eine entschuldigende, ja verständnisvolle Sympathie. Christen, die noch um Haut und Haus zu kämpfen wagen, sind Faschisten. Damit basta, Gott befohlen.
    (Johannes Gross, Notizbuch 19. April 1984)

  131. http://www.bild.de/news/ausland/mordversuch/u-bahn-gewalt-schweden-49266970.bild.html

    Der Mann stammt aus dem Libanon, lebt aber bereits seit mehreren Jahren in Schweden und hat eine gültige Aufenthaltsgenehmigung. Er spricht gut Schwedisch und benötigte vor Gericht keinen Dolmetscher.

    Also wunderbar integriert. Er brauchte keinen Dolmetscher vor Gericht.
    Was soll ich jetzt daraus folgern? Dass ich mich vor den integrierten noch mehr fürchten muss, als vor den nicht integrierten?

  132. Das mit den angeblichen „4 Millionen Moslems“ in Deutschland ist eine der gemeinsten, niederträchtigsten und politisch gefährlichsten Lügen der BRD. Diese Lüge ist von absolut gefährlicher Brisanz, einem Pulverfass vergleichbar.
    Das erzählt man uns ja schon seit dreißig Jahren…
    Das System tut ALLES Erdenkliche, um die tatsächlichen Zahlen zu verheimlichen.
    Diese Lüge gehört zu den berühmten Mythen der BRD.

  133. Es gibt auf jeden Fall unzählige kriminelle Moslems und Zigeuner in der BRD. Wenn es nicht schon Millionen Kriminelle sind, dann ist das nur eine Frage der Zeit, bis diese Grenze überschritten ist, da immer mehr nachströmen und gezüchtet werden.

  134. @ #159 Selberdenker (11. Dez 2016 18:16):
    Da haben Sie Recht! Das ist im Grunde auch meine Meinung. Das liegt an der Borniertheit der Deutschen, wobei es sich hierbei nicht um Borniertheit im eigentlichen Sinne handelt. Es ist nicht so, dass sie grundsätzlich geistig beschränkt sind und ihr Weltbild verteidigen, sondern so, dass sie auf Grund der deutschen Geschichte keine anderen Argumente bezüglich Integration an sich heranlassen. Das gilt für viele, nicht für alle!

    Die Tage lief was zum Thema Integration und Migrantenkriminalität. Da war ein älteres Paar und gutmenschlich korrekt sagten sie, dass Ausländer nicht krimineller seien als Deutsche. Es kann ja sein, dass die kurz davor was anderes gelesen haben – es nützt nichts! Sie sind gestört.

  135. OT

    ENTSCHULDIGUNG FÜR TÄTER

    SCHLECHTE KINDHEIT, PSYCHISCH KRANK

    PFLEGEFAMILIE: AFGHANEN

    FAZ, Rüdiger Soldt:
    Seine Facebook-Kommentare zeugen von Depressivität…

    Der Fall wäre eine Meldung in der „Badischen Zeitung“ geblieben, wenn ein Franzose aus dem Elsass oder ein Tourist aus der Schweiz die schreckliche Tat verübt hätte…

    er war Mitglied der Gruppe „Süße afghanische Mädels“. Es gibt auch ein Bild, auf dem sich ein Wolf über eine schöne Frau beugt. (Anm.: Weltfremde Bildbeschreibung!)

    Einer seiner Facebook-Freunde teilte ein Bild einer verschleierten Frau, die über sich sagt: „Meine Schönheit ist nur für meinen Mann.“

    Fast alle Kommentare sind düster, zeugen von Depressivität und Verzweiflung. Am 25. April schrieb Hussein: „Lieber Gott, meine Hand reicht zu Deinem Himmel, aber Deine Hand nicht zur Erde, also heb mich hoch.“ Am 5. Oktober heißt es: „Gott, mein Leben ist orientierungslos, bring mich zurück an den Tag, an dem ich geboren bin.“

    Auch ein düsteres Tattoo postete er, unter einem Adler steht auf Persisch:

    „Was uns passiert ist, war unser Schicksal. Alles, was uns im Kopf herumgegangen ist, zeigt, dass wir nicht achtsam gelebt haben. Als wir nachdenken wollten, war es zu spät, und auf unserer Haustür stand: Der ist gestorben.“

    DES MÖRDERS HUSSEIN KHAVARI PFLEGE-ELTERN:

    AFGHANEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hussein nahm ein afghanischer Akademiker auf, der mit seiner Frau im Osten Freiburgs wohnt, nicht weit von Marias Studentenwohnheim…

    „Gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern organisierte sie Aktionen, um Spenden für die Renovierung einer Grundschule in Ghana zu sammeln. Maria war in unserem Verein dementsprechend nicht in der Hilfe für Geflüchtete aktiv, sondern im Bereich der internationalen Entwicklungszusammenarbeit.“…

    In vielen Pflegefamilien, die syrische, afghanische oder auch afrikanische Flüchtlinge aufgenommen haben, gehören Auseinandersetzungen über das archaische Frauenbild zum Alltag.

    Psychologen halten dennoch nichts davon, derartige Gewalttaten mit der kulturellen Herkunft zu erklären…

    Die Familien bekommen einen Tagessatz zwischen 130 und 150 Euro für die Unterbringung, es gibt regelmäßig Gespräche mit den Mitarbeitern des Jugendamtes und der betreuenden Jugendhilfeeinrichtung über die Entwicklung des Jugendlichen…

    „Aber zu den Tatvorwürfen äußert er sich im Moment auf Anraten seines Anwalts(STRAFVEREITLER!) nicht.“…

    Sollte er zwischen 18 und 21 Jahre alt sein, liegt es im Ermessen der Jugendkammer, zu entscheiden, ob sie Jugend- oder Erwachsenenstrafrecht anwenden will…
    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/neue-details-und-neue-fragen-im-mordfall-maria-l-14568422.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

  136. #163 Alemao (11. Dez 2016 18:28)

    http://www.bild.de/news/ausland/mordversuch/u-bahn-gewalt-schweden-49266970.bild.html

    Der Mann stammt aus dem Libanon, lebt aber bereits seit mehreren Jahren in Schweden und hat eine gültige Aufenthaltsgenehmigung. Er spricht gut Schwedisch und benötigte vor Gericht keinen Dolmetscher.

    Also wunderbar integriert. Er brauchte keinen Dolmetscher vor Gericht.
    Was soll ich jetzt daraus folgern? Dass ich mich vor den integrierten noch mehr fürchten muss, als vor den nicht integrierten?

    Zitat:

    (…)

    „Sie standen am Zentralbahnhof auf dem Bahnsteig der U-Bahn. Plötzlich stürzte ein Unbekannter von hinten heran, stieß Lucas auf die Gleise.

    Genau in dem Moment fuhr die U-Bahn ein – seine Frau schrie, wollte hinunterspringen, wusste aber nicht wo und wie. Es folgten lange und schreckliche Minuten. Nach einer gefühlten Ewigkeit konnte Lucas von den Schienen geborgen werden. Schwer verletzt – aber er lebte!

    Die Attacke selbst war so schnell verlaufen, dass man Victoria anfangs nicht glaubte, als sie von einem unbekannten Täter sprach. Wer sollte so etwas Sinnloses und Grausames tun?“

    Na, ein Moslem! Wer sonst?

    „Die Bilder einer Überwachungskamera zeigten, dass das Unfassbare wirklich geschehen war. Ein Mann, mit dem Lucas noch nie im Leben etwas zu tun gehabt hatte, war der Täter. Nach dem Angriff war er aus dem Bahnhofsgelände geflohen.“

    Ich war immer gegen die Todesstrafe, aber manchmal denke ich, man sollte Gleiches mit Gleichem vergelten. Man könnte dem Täter von mir aus auch nur einen Fuß amputieren, damit es ihm nicht besser geht als seinem Opfer.

    Hier kann man das Video bewegt sehen:

    http://www.expressen.se/nyheter/lucas-24-knuffades-framfor-tunnelbanan/

  137. Die Islamisierung Deutschlands ist ein Mega-Verbrechen, wobei die Opfer in ihrer verblödeten Naivität mit irren gutmenschlichen Furor den Weg dafür ebnen und das Ganze – damit es auch wirklich klappt – sozialstaatlich finanzieren. Wohl noch nie hat ein Staat (außer vielleicht Schweden) seinen eigenen Untergang so konsequent auch noch bezahlt.
    Deutschland kann nur noch ein Wunder retten.
    Jetzt sitzt im Berliner sogar schon die offen die Scharia unterstützende Saswan Chebli. Sichtbare Zeichen des Verfalls Deutschlands.
    Was als bunt und vielfältig verkauft wird ist in Wahrheit die brutal-dumpfe Islamisierung Deutschlands. Und Merkel ist die Haupttäterin und so ein Arschloch wie der Berliner Bürgermeister Müller ebenfalls.

  138. Es vollendet sich, was das haßerfüllte grüne
    Lumpenpack unter Cohn-Bendit, Josef Fischer,
    C. Roth, Ströbele, Bütikofer, Künast und viele
    andere GRÜNE generalstabsmäßig geplant und auf
    den Weg gebracht haben. Das DEUTSCHE VOLK und
    seine Nazi-Vergangenheit muß ausgedünnt und
    ausgetauscht werden. Dieses Vorhaben haben Sie
    auch öffentlich mehrfach geäußert. Nun ist
    dieser Prozeß in vollem Gange und keiner aus
    der schweigenden deutschen Mehrheit hat sich
    dagegen erhoben.Im Gegenteil die GRÜNEN wur-
    den gewählt und immer wieder gewählt, sodaß
    Sie Ihr Zerstörungswerk in aller Ruhe begin-
    nen und fortsetzen konnten. Sie, die GRÜNEN,
    fanden nicht nur willfährige SPD-Genossen die
    nur allzu gern dieses Vorhaben unterstützten
    (als Bsp. sei nur die Familienzusammenführung
    und der Doppelpaß genannt)auch bei der CDU und
    besonders in der Person Merkel finden Sie für
    den grünen Fahrplan des Bevölkerungsaustausch-
    es eine wahre Vollstreckerin. Wobei letztge-
    nannte Alle patriotischen Köpfe die der CDU
    noch verblieben waren mehr oder weniger weg-
    gemobbt hat. Man denke nur an Koch und zu-
    letzt Bosbach. Die CDU hat zwar nicht expres-
    sis verbis wie die GRÜNEN den Bevölkerungsaus-
    tausch geplant aber schon in den 1960 Jahren
    das Übel dafür gepflanzt indem sie die Horden
    von türkischen ungelernten Hilfsarbeitern nach Ablauf von 2 Jahren nicht wieder in die
    Türkei zurückschickte. Damals ist der Grund-
    stein für unsere heutige Misere der fremdkul-
    turellen Belästigung gelegt worden. Für die
    GRÜNEN war das ein gefundenes Fressen. Darauf
    haben Sie sogar in Bundestagsdebatten hinge-
    wiesen.

    Ja selbst die AfD hatte anfangs mehr den Euro als Grund ihrer Entstehung auf dem Radar und
    weniger das Übel der islamischen Belastung in
    unserem Land. Das hat sich zwar geändert wird
    aber immer noch viel zu zaghaft postuliert.

    So sehr ich auch wünsche mich gröblichst zu
    irren, so sehr sehe ich keinen Weg zur Besser-
    ung der Lage unseres Landes. Die vorstehen-
    den Kommentare haben nur allzu Recht wenn Sie
    darauf hinweisen, wie es auf unseren Strassen
    und überhaupt in der Öffentlichkeit aussieht
    Der Mohammedaner bestellt korangemäß „sein“
    Feld (also seine Ihm gehörige Ehefrau) zum
    Wohlgefallen des Allahgötzen und der DEUTSCHE
    MICHEL zahlt. Derweil reiben sich die moham-
    medanischen unterbelichteten Wahngläubigen
    die Hände. Spätestens 2030 ist Deutschland
    überzählig mit Allahscheunen bestückt und der
    einheimische DEUTSCHE wird zu einer bußferti-
    gen Nebengesellschaft. So fällt der goldene
    Apfel wie Wien von den osmanischen Barbaren
    genannt wurde dann doch noch in die Hände der
    Türken. Aber es könnte auch noch viel viel
    schlimmer kommen. Man muß sich nur die Ent-
    wicklung in Bosnien-Herzegowina im Detail
    anschauen. Hier wird das islamische Spinnen-
    netz gesponnen das sich einmal über ganz Europa ausbreiten wird.

    Und ich befürchte, daß die DEUTSCHEN politisch
    schon zu stark von diesem Spinnennetz umwoben
    sind. Auch eine AfD wird diesem Spinnennetz
    nicht mehr entrinnen können. Ich hoffe, ich
    irre mich.

  139. Ich prophezeie weiter: 2018 wird der Laden zusammenbrechen. Dann sehen mir mal was passiert. Lustig wird es nicht, aber ich habe nicht vor kampflos unterzugehen, obwohl ich schon ein „alter Sack“ bin.

  140. Bei uns im Dorf jammert ein Pädagoge, dass wir keine Flüchtlinge aufgenommen haben. Derweil ist die Wut in Limbach-Oberfrohna groß, dass ein neues Heim für Nafris eröffnet werden soll.

  141. Laut den absolut glaubwürdigen Statistiken der BRD-Junta, wird es jedes Jahr sicherer und für Frauen ungefährlicher, so heute gegen 11:00Uhr n-tv. Sie glauben doch hoffentlich die Kriminalitätsstatisitk von Minister „die Miesere“?! Ansonsten sind sie garantiert ein „Nazi“.

  142. #176 Sachse

    Hm, ist der Pädagoge von dort? Hat er Frau und Kinder? Hat er sein Haus schon bis zur Dachkammer mit islamischen Invasoren vollgepackt?

  143. Islam ist nicht das Problem.

    Wir sind in der Henne-Ei Situation.

    Es würde wenig helfen, wenn unsere Wilden
    plötzlich alle zu Christen mutierten.
    Sie wurden ähnlich handeln und
    genauso unfähig im sozialen Netz enden.

    DAS Problem ist der IQ,
    der bei den meisten Illegalen unter 85 liegt.
    Ein Wert der aus europäischer Sicht
    Idiotie bedeutet (kleiner 85=Idiot).

    Solche Menschen werden durch den Islam angesprochen.
    Zu komplexem sozialen Verhalten sind sie unfähig.

  144. @ #181 der neue alte (11. Dez 2016 19:41):
    Ganz genau! Nicht nur der IQ, sondern auch das Verhalten!

    Allerdings gibt es dennoch auch Islamprobleme. Der Terrorismus wird nicht nur von Armen und Dummen begangen, sondern oft aus Leuten aus der Mittelschicht mit guten Berufen und gutem Einkommen. Und natürlich gibt es auch Terroristen aus der Oberschicht, wie beispielsweise bin Laden.

    Hinzu kommt, dass sich auch kluge Türken abgrenzen und mehr Islam wollen.

    Auch ein Özdemir ist sicherlich nicht dumm und sozial aufgestiegen. Aber er forciert dennoch die Islamisierung.

  145. 182 PinkFloyd
    „..Terrorismus wird nicht nur von
    Armen und Dummen begangen..“

    Ich stimme zu.

    Natürlich gibt es auch in der Welt der
    Mohammedaner eine, wenn auch sehr dünne,
    Schicht von Intelligenten.

    Diesen fällt es um so leichter die
    Unterschicht zu manipulieren.

    Gesellschaftliche Bewegungen gehen NIE von
    Unterschichten aus, immer bestimmen Eliten.

    Aber, Manipulation funktioniert auch ganz
    herrlich bei intelligenteren Ethnien,
    man staunt über die Deutschen.

  146. GRUNDlegende Probleme mit Mohammedanern.

    Wie sollen Menschen,
    die aus Glaubensgründen nicht mit uns essen
    und trinken und feiern können,

    deren Töchter und Söhne
    aus Glaubensgründen nicht unsere Schwiegersöhne-
    und Töchter werden können,

    jemals Teil unserer Gesellschaft werden?

  147. Nicht nur ein Symbol staatlicher Lügen sondern jeder
    auch ein potentieller Terrorist und Kopfabschneider,
    wenn sie/er seine Zeit zum Losschlagen für gekommen
    hält.

  148. 2005 10% der Neugeborenen mit muslimischen Eltern
    http://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland_aid_52269.html

    Wegen etwas höherer Geburtenrate könnte man für 2005 auf 8% Anteil Muslime in Deutschland, also 6,4 Mio. kommen.
    + Für den Zeitraum 2005 bis heute ein Zuwachs
    + Nach den 2 Mio. Invasoren aus letzten Beiden Jahren
    käme man dann so auf ca. 9 Mio. Muslime heute.
    Also etwas niedriger als von #0 Sattler, aber doch deutlich mehr, als offiziell.

    Nur mal als weitere Basis für Schätzung.

    Ich habe jetzt einige Quellen gelesen und überall heißt es: eine offizielle Zahl gibt es nicht. So steht es selbst in der wiki:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Deutschland
    Warum nicht?
    Politisch nicht gewollt?!
    Könnte einen Teil der Bevölkerung beunruhigen?
    Oder genauer: links-grüne Politiker var@rschen die Bevölkerung.

  149. #0 Es mögen jede Menge nette Leute unter diesen Millionen Moslems sein …

    Naja.
    Wer den Terroristen, Massenmörder, Islamisten und Faschisten Mohammed als Vorbild verehrt, den finde ich nicht so nett. Solche Faschisten will ich nicht hier im Land haben.

  150. #0 „…und damit vollendete Tatsachen schuf …“
    Bitte, nein!
    NEIN! NEIN! NEIN!
    Nicht so resigniert!
    Es wurde VERSUCHT, Tatsachen zu schaffen!

    Wenn entsprechendem politischen Willen könnte die Anzahl drastisch reduziert werden von denend, die den Vergewaltiger, Massenmörder und Terroristen Mohammed verehrt:

    – Finanzielle Anreize zur Rückwanderung (z.B. 12ooo €, aber abnehmend jeden Monat 1000€ weniger)
    – Stopp jeglicher Zahlungen (Harz4 etc.)
    – Wer nach ca. 2 Jahren immer noch im Land ist: Abtransport mit Polizeibegleitung in Drittland (oder nach Armenien für Türken. Den Armeniern gibt man pro Person 500€ für ein 3-Tage Visum). Meinetwegen auch noch ein kostenloses Ticket von Armenien in die Türkei. Die Türken werden dann schon nach Hause finden.

    Ziel: max 0,1% Bevölkerungsanteil von FaschistMohammedVerehrern.

  151. #181 der neue alte (11. Dez 2016 19:41)
    Islam ist nicht das Problem. …
    Es würde wenig helfen, wenn unsere Wilden
    plötzlich alle zu Christen mutierten.
    Sie wurden ähnlich handeln und
    genauso unfähig im sozialen Netz enden.

    Ich sehe die Verehrung vom Räuber, Vergewaltiger, MassenMörder und Islamisten Mohammed schon als Hauptproblem, weil dies Verhalten von Mohammed das Wertesystem definiert, also insbesondere Kriminalität, Mord und Terror.
    Wenn theoretisch alle (echte und bewußte) Christen würden, würde auch die Kriminalität deutlich runter gehen (das hat sogar Pfeier bestätigt).

    Der geringe IQ ist ein sekundäres Problem, was darüber hinaus unser Sozialsystem zerstört.

  152. War vor ca 5 Jahren bei einem Vortrag des Direktors des demografischen Instituts Berlin-Brandenburg (das Thema war Demografie und Arbeitskräfte). Er erwähnte – sozusagen in einem Nebensatz – dass in spätestens 30 Jahren in den deutschen Ballungsgebieten keine Deutschen mehr leben würden (mit Ausnahme alter deutscher Frauen in Seniorenheimen). Nur noch Einwanderer und ihre Nachkommen werden dann sämtliche deutschen Ballungsräume bevölkern. Bereits heute sind ca. 60-80% aller Neugeborener in deutschen Großstädten die Kinder von Einwanderern.

    Es ist schon sehr lange nach 12! Die Verdrängung der Deutschen geht unaufhaltsam vorwärts. Völkermord durch Verdrängung und wir machen das mit ohne uns zu wehren!

  153. 2 Mio. AsylDschihadisten (aus letzten 2 Jahren)
    | …Familiennachzug 1:1 (Cousine zum Heiraten)
    4 Mio. AsylDschihadist*Innen
    | … FickiFickiDschihad 1: 1 macht 4 Mio. BabysDschihadisten in etwa 10 Jahren
    8 Mio. AsylDschihadist*Innen in 10 Jahren
    (dazu die anderen 6Mio. die sich auch vermehrt haben)
    Familienzuzug (1:1) und Vermehrungsquote (1:1) ist noch eher optimistisch gerechnet. Bei 1:2 und 1:2 sind es
    18 Mio. nach 10 Jahren.

    Unsere links-grünen Politiker wollen anscheinend Dschiad, Terror und Scharia in Deutschland haben.
    Ich will das nicht.
    Für meine Kinder wünsche ich mir das nicht.
    Alle Muslime verehren den Dschihadisten und Islamisten Mohammed als Vorbild.

  154. Das Strassenbild, die Kriminalitaet, der Einfluss den Islam in der Lage ist mit Hilfe von Regierung, aller Bundestagsparteien, Organisationen incl. Kirchen, Medien auf die D Gesellschaft und deren Veraenderung ausuebt bestaetigt zumindest gefuehlsmaessig dass mindesstens 10 Millionen dieses Land von innen ausnagen, was vergleichbar mit Schweizerkaese ist, wenn genug Loecher gebohrt sind, diese zusammenwachsen, wird D das erste Land in Europa was Eurabia einleitet.

    Die Gesellschaft hat dies verschlafen, durch im Vergleich sinnlose Praktiken, Materialismus abgelenkt hat sie ihren eigenen Untergang finanziert und auch noch beklatscht.

    ***gelöscht***

  155. @ #190 Synkope (11. Dez 2016 20:43):
    Ich weiß nicht, ob Sie unseren kurzen Diskurs verfolgt haben, aber der IQ sowie das Verhalten sind schon ein Hauptproblem. Kennen Sie „Rasse, Evolution und Verhalten: Eine Theorie der Entwicklungsgeschichte“ von Prof. Dr. John Philippe Rushton?

    Der Islam ist – mehr oder weniger – ursächlich für Terrorismus – aber nicht für Kriminalität wie Vergewaltigungen! Vergewaltigung ist im Islam verboten und wird sogar zu den Kapitalverbrechen gezählt, allerdings wird das Strafmaß kontrovers diskutiert. Mord bzw. Krieg? Ja, aber eigentlich nur wenn der Jihad ausgerufen worden ist und sich die Ungläubigen nicht unterworfen haben und keine Dschizya bezahlen (siehe den Schlüsselvers 9:29). Danach wird Mord mit der Todesstrafe geahndet (kann in Blutgeld umgewandelt werden). Diebstahl? Verboten. Dafür gibt es die Amputation der Hand. Wegelagerei? Verboten. Wegelagerei in Verbindung mit Raub? Verboten. Dafür gibt es das wechselseitiges Abhacken von Hand und Fuß. Gehört wie Diebstahl übrigens zu den sogenannten Grenzvergehen. Es wird also eine Grenze überschritten und Gottes Recht gebrochen. Mord gehört hingegen zu den Verbrechen mit Wiedervergeltung wie Körperverletzung. Es wird hier menschliches Recht verletzt.

    Andere Sachen wie Beleidigung, Erpressung oder Betrug gehören zu den Ermessensvergehen. Alles verboten im Islam, allerdings steht nicht in den Schriften, wie das zu bestrafen ist. Das hängt dann vom Richter ab.

    Unabhängig davon kennen viele Muslime den Islam überhaupt nicht und sind oft sogar alkoholisiert. Alkoholkonsum gehört übrigens ebenfalls zu den Grenzvergehen und wird mit Auspeitschung bestraft.

    Sie wissen gar nichts und sind dumm. Sie sind einfach kriminell. Selbst wenn im Koran stehen würde, dass ein Muslim eine deutsche Frau massenvergewaltigen soll, so wüsste er gar nichts davon. Er ist einfach kriminell.

  156. In anbetracht
    • der demoskopischen Entwicklung (#0) und
    • dem mörderischen Potential im Islam und
    • fortschreitender Unterwanderung (Politik, Medien, Polizei, Militär, …)
    • dieser Erfahrung:
    #156 KDL http://de.europenews.dk/Moslem-Anteil-und-Islamisierung-79185.html
    sehe ich nur eine Möglichkeit um unser GG und unser Sozialsystem erhalten wollen:
    Wer den Vergewaltiger, Massenmörder, Terroristen, Islamisten und Faschisten Mohammed als Vorbild verehrt: RAUS!
    Alle anderen Maßnahmen sind Augenwischerei oder Taqiyya.

    Je länger wir warten, um so blutiger wird es.
    Ein paar wenige Jahre sehe ich noch Möglichkeiten, danach wird ein Point of no return erreicht sein.
    Der Balkan konnte sich nach 500 jahren osmanischem Joch blutig befreien.
    Wie lange wird Europa dazu brauchen?

    AfD, hop! hop! Beeilung!

  157. #194 PinkFloyd Islam und Vergewaltigung, Diebstahl, …
    #190 Synkope Vorbild krimineller Mohammed

    Das Buch von Rushton kenne ich nicht.
    Aber schaue mal genauer hin, Deine aufgeführten Gesetze beziehen sich darauf, dass Muslime nicht vergewaltigt, beraubt, ermordet, … werden dürfen.
    Mohammed war ein Raubmörder (Karawanen)
    Mohammed hat aufgerufen zur Vergewaltigung.
    Mohammed hat vielfältig gemordet zur Verbreitung des Islams und um seiner „Ehre“ willen. Wir sind hier Dar al-Harb (also Kriegsgebiet).
    Und war Mohammed nun ein schlechter Muslim?
    Wurden ihm Hände oder Füße abgeackt?
    Nein, statt dessen wird dieser Kriminelle wird hoch verehrt.

    Natürlich sind die Ursachen gemischt (IQ, Veranlagung, Sozialisierung, …)
    Aber wenn die übergeordnete, umfassende, „ewig gültige“ „Religion“ dies alles ggü. „Ungläubigen“ erlaubt, dann fällt damit eine wesentliche innere Bremse (über-ich von Freud?!) weg.
    Das sehe ich schon als wesentlichen Faktor.

    „… viele Muslime kennen den Islam nicht.“
    sicherlich, ist ja auch verwirrend mit der ganzen Abrogration.
    Aber umso mehr zählt doch das kriminelle Verhalten von Mohammed – als Vorbild.

  158. Muslime
    – überdurchschnittlich viele Kinder
    – überdurchschnittliche Kriminalität
    – überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit (also viel Sozialhilfe)
    – unterdurchschnittliche Bildung, in Deutschland häufiger ohne Schulabschluß
    – Ghettobildung, no-go-Area, Polizei wird verprügelt.
    – Wertesystem nicht mit unserem vereinbar (Verehrung vom multikriminellen Mohammed…)
    – niedriger IQ
    – das Ziel: Einführung der Scharia
    – die Methode: GeburtenDschihad, AsylDschihad, UnterwanderungsDschihad, ZentralratDschihad, TerrorDschihad

    Wer zwingt uns dazu, solche Menschen in unser Land zu lassen oder Neue aufzunehmen?
    Wir sind das Volk!
    Wir bestimmen,
    welche Gäste in unser Land kommen
    und wann welche Gäste wieder gehen!

    Ein inzwischen vergebener Paß hindert nicht daran, jemand nach Hause zu schicken!
    Wenn das Herkunftsland sich zur Aufnahme weigert, dann eben Drittland.
    Also keine Ausreden!

    AfD, legt los! Es brennt!

  159. @ #197 Synkope (11. Dez 2016 21:33):
    Sicher darf man den Kontext von Mohammeds Leben nicht außer acht lassen, dass ist klar. Dennoch wurde Mohammed ja nicht bestraft, weil er der Auserwählte war. Ist auch klar. Andere Kriminelle wurden damals bestraft, auch wenn ich zwingend – zwingend, weil das kaum einer weiß – anmerken möchte, dass die Strafen für die Kapitalverbrechen zwar überaus drastisch sind, die Voraussetzungen für eine Verurteilung aber sehr hoch sind. Sehr kurz erklärt: entweder durch ein Geständnis oder durch zwei glaubwürdige männliche Augenzeugen, bei Ehebruch und Unzucht sind es sogar vier.

    Und dass die ganzen kriminellen Mohammedaner Mohammed tatsächlich als Vorbild verehren, wissen was er getan hat und den Islam kennen, halte ich für eine gewagte Aussage. Viele Mohammedaner sind einfach asozial und leben auch nicht nach den Regeln des Islam. Besuchen also keine Moscheen, trinken Alkohol, rauchen, nehmen eventuell sogar Drogen, haben außerehelichen Geschlechtsverkehr usw.

  160. Es wird noch viele Maria Ladenburgers geben, bestimmt. Auch solche, die jetzt noch quieken vor Vergnügen, wenn Steine auf friedliche Demos der Opposition geworfen werden…

  161. #199 PinkFloyd   (11. Dez 2016 21:54)  
    @ #197 Synkope (11. Dez 2016 21:33):
    .. Dennoch wurde Mohammed ja nicht bestraft, weil er der Auserwählte war. Ist auch klar. Andere Kriminelle wurden damals bestraft, …

    Nein, ist nicht klar.
    Ich habe *nirgends* von Muslimen gehört:
    Eigentlich war der Mohammed ja völlig daneben, aber er war ja Auserwählt. Wir sollen nicht das tun, was er getan hat ….

    Im Gegenteil:
    Muhammed (Friede sei über ihm) … ist Vorbild für die Muslime
    http://www.ditib.de/default1.php?id=7&sid=19&lang=de

    vorzüglichsten Charaktereigenschaften und ungewöhnlichen aber äußerst vorbildlichen Handlungsweisen.
    muhammad.islam.de/

    Handlungsweise Mohammeds für Muslime verbindlichen Vorbildcharakter.
    de.wikipedia.org/wiki/Mohammed

    Nochmal: Raub, Vergewaltigung, Mord (alles von Ungläubigen)… hat Mohammed vorgemacht und damit definiert dies Verhalten die „Tugenden“ des Islams, also das, was in diesem Wertesystem „Gut“ ist.

    „…asozial..“
    Ja, natürlich mag das noch dazu kommen bzw. es bedingt sich sich gegenseitig.
    Natürlich kommt eine große Unschärfe und Vielfalt bei über 1 Mrd. Muslimen hinzu.
    Aber trotzdem halte ich das kriminelle Verhalten von Mohammed für den wesentlichen Faktor.
    Und dieser Faktor muß öffentlich diskutiert werden (nicht nur armer traumatisierter Flüchtling, Alkohl und Drogen, die bösen Deutschen, das überfüllte Lager etc.)

  162. #201 Synkope , etwas deutlicher:

    … Aber trotzdem halte ich das (*) kriminelle Verhalten von Mohammed für den wesentlichen Faktor.

    (*) aus westlicher Perspektive kriminell
    aus mohamedanischer Perspektive vorbildlich

    Mit Perspektive = Wertesystem

  163. @ #201 Synkope (11. Dez 2016 22:25):
    Richtig: Jeder Muslim weiß, dass sein Gott Allah heißt, dass sein Prophet Mohammed hieß und dass der Koran das heilige Buch des Islam ist.

    Richtig aber auch, dass viele den Islam dennoch nicht kennen und – mehr oder weniger – nur das wissen, was ich oben aufgezählt habe. Viele sind nur auf dem Papier Muslime, auch wenn sie sich vielleicht als Muslime bezeichnen. Sie dürfen auch nicht außer acht lassen, dass das Verlassen des Islam – also die sogenannte Apostasie – geächtet wird. Die Familie dreht durch, die Freunde wenden sich ab und in einigen islamischen Staaten wird hierfür sogar die Todesstrafe verhängt, da Mohammed – laut Überlieferung – die Todesstrafe gefordert hat.

    Und dass islamische oder gar islamistische Organisationen Mohammed als ihr Vorbild bezeichnen, ist natürlich richtig. Aber dennoch müsste man bei den Kriminellen ja erst einmal beweisen, dass sie zu den Organisationen gehören und im Namen ihres Propheten vergewaltigt oder getötet haben. Gibt es kriminologische Untersuchungen zu diesem Thema? Mir sind keine bekannt.

    Ich respektiere Ihre Meinung, teile sie jedoch nur bedingt.

  164. @talok
    Habe mir das Video angeschaut!
    Der Typ ist bekloppt!
    Der Tritt gegen das Mädel, das die Treppe runterfleigt ist also gemacht? D.h. gefälscht!?
    Der Hörstel ist nun vollkommen durch bei mir!
    Und ich dachte der wäre auf unserer Seite, da kann man mal sehen wie man sich irren kann!
    Danke für Ihren Hinweis!

  165. Also ein Achtel? So wenige haben die südlichen Nachbarn nicht. Die haben aber auch die noch schlechtere Regierung.

    Jeder Musel ist einer zuviel in zivilisieten Ländern.

  166. #113 fiskegrateng (11. Dez 2016 16:52)

    „Es mögen jede Menge nette Leute unter diesen Millionen Moslems sein“

    Das glaube ich, wenn ich es sehe, bisher sah ich ohne Aussnahme das Gegenteil.

    Es gibt sie tatsächlich, gefühlter Anteil wohl jedoch unter einem Promille.
    In der Klasse meiner Tochter ist ein türkischer Vater, der seine Tochter zwar in den Türkischunterricht schickt (um die Sprache zu lernen), aber gleichzeitig ein Auge auf den Lehrer hat „Wenn der anfängt, mein Kind in irgendeiner Weise zu indoktrinieren, wird sie sofort aus dem Unterricht genommen.“ Das Mädchen besucht ebenfalls den normalen, christlichen Religionsunterricht. Eine absolute Ausnahme, das ist klar – aber immerhin ein „Abtrünniger“ und zudem sogar noch sympathisch dieser Mann.

    Mir scheint es in der Masse aber eher so, als dass auch bei den „schon ein bisschen länger hier lebenden Muslimen“, gerade bei den Jugendlichen in den letzten Jahren sehr verstärkt der tatsächliche Wunsch nach Abgrenzung neu gekommen ist. Vor ungefähr 20-25 Jahren waren die jugendlichen, muslimischen Mädchen alle froh über die Freiheit, haben sich wie irre geschminkt, waren (zwar oft heimlich) bis früh in der Disco etc. pp. keine Kopftücher, nichts davon. Die Mädchen gingen selbstverständlich zum Sport- und Schwimmunterricht, beim gemeinsamen Grillen gab es keinen separaten Grill und es wurde Popmusik aus dem Radio gehört und kein Gejaule.
    Seit es so überhand nimmt, tragen sie schon fast provokant offen jederzeit Kopftuch (vermehrt auch die Version mit der Badekappe drunter) und postionieren sich als die „besseren“ unter den Mädchen bzw. Frauen. Man bzw. Frau drängelt sich überall vor und benimmt sich, als hätte man Vorrang und mehr Rechte als die, die schon immer hier leben.
    Was man früher kannte, waren mal vereinzelte, anatolische Omis, die halt ihre Blümchendeckchen auf dem Kopf spazieren trugen, ok, kann man damit leben, die haben einen auch in Ruhe gelassen und keine Provokation damit betrieben. Aber was die letzten Jahre passiert, dass nämlich gerade die Jüngeren jetzt damit erst neu anfangen und das ständig laut und nicht mehr übersehbar propagieren, ständig irgendjemand verklagen, dauerbeleidgit sind und Wirbel um Wirbel veranstalten, das ist in keinster Weise mehr akzeptabel. Am schlimmsten dabei ist, dass sie darin von den Links-Grünen-Bestmenschen lautstark unterstützt und bestärkt werden.

  167. #192 talok (11. Dez 2016 20:45)

    #22 hl3faltigkeit

    Gerade vor 2 Stunden hat Islamfreund Christoph Hörstel ein neues KW-Video ins Netz gestellt. Ekelhaft, was er darin über den Islam absondert und wie er deutsche Gewaltopfer verhöhnt:

    https://www.youtube.com/watch?v=iyEUx9OCvGM

    ?

    So wie ich Herrn Hörstel bislang verstanden habe, verfolgen die Drahtzieher (= die Kartelle) hinter den Destabilisierungen und Kriegen in den arabischen/nordafrikanischen Staaten gerade das Ziel, möglichst nicht mit unserer Kultur (inkl. vorwiegender christl. Religion) verträgliche Völker nach Europa zu treiben.

    Ein Bürgerkrieg bzw. Unruhen hier sind 100% erwünscht, weil es deren Vorhaben befördert!

    Beispiel Frankreich: mehrere Anschläge -> Ausnahmezustand.

    Deutschland: Versuche, Gegenpositionen im Internet auszufiltern.

    usw.

    Insofern kann ich Herrn Hörstel folgen:
    Wollen wir überhaupt eine Chance wahren, Deutschland/Europa noch zu retten, dürfen wir auf KEINEN Fall zulassen, daß Hass und Gewalt zwischen den Eingesessenen und Migranten Fuß fasst.

    Daß die Zuwanderer-Massen kulturell nicht in unsere Gesellschaft passen und großenteils zurückgeführt werden müssen, hat Hörstel in einem seiner Vorträge 2015/2016 klar gesagt.

    Das Programm der „Deutsche Mitte“ muß insgesamt gesehen werden – lediglich einzelne Punkte herauszugreifen, wird dem m.E. nicht gerecht.

    Übrigens wäre dies ein gutes eigenes Thema hier auf PI. Über die AfD, ihr Personal und ihr Programm ist schließlich schon oft eingehend berichtet und gesprochen worden
    😉

  168. #205 hl3faltigkeit (11. Dez 2016 22:52)

    @talok
    Habe mir das Video angeschaut!
    Der Typ ist bekloppt!
    Der Tritt gegen das Mädel, das die Treppe runterfleigt ist also gemacht? D.h. gefälscht!?
    Der Hörstel ist nun vollkommen durch bei mir!
    Und ich dachte der wäre auf unserer Seite, da kann man mal sehen wie man sich irren kann!
    Danke für Ihren Hinweis!

    Mißverständnis: Hörstel behauptet NICHT, daß dieses Video ein Fake wäre, sondern daß bewußt dafür gesorgt wird, daß der Eindruck entsteht, solche (muslimischen?) Täter würden einfach nicht verfolgt.

    So etwas ist ganz simpel, das hat m.E. auch die Kölner Sylvesternacht bewiesen. Es war doch im Janauar recht schnell bekannt geworden, daß die Polizeiführung eine angebotene Unterstützung NICHT angefordert hat.
    Das bedeutet: man wollte die Geschehnisse weiter eskalieren lassen. Oder sollte die gesamte Meldekette über die Situation vor Ort nicht funktioniert haben?
    Der wahre Skandal, wie auch bei der NSU-Geschichte, ist doch: immer wieder stecken Staatsbedienstete oder -organe in solchen Sachen DRIN. Sinn und Zweck, wie auch verschleierte Zusammenhänge sollen sich dem Bürger nicht erschließen, denn es geht da niemals um seine Interessen.

  169. Der Einfluss des radikalen Islam in Deutschland auf Muslime ist total und ununterbrochen.

    Satelittenschirme am Fenster, Imame in Moscheen, Zeitungen, Interessenverbaende berieseln die abgeschotteten Anhaenger ihrer „Gott ist groesser“ Idiologie, Alahu Akhbar Landnehmer, Gott ist groesser

    Dabei ist der Islam auf jedem Gebiet gegenueber dem Westen hoffnungslos rueckstaendig, was sich auch im Fehlen von Nobelpreistraegern, Olympiamedaillien ua

    Das einzige was diese brutale, menschenverachtende Idiologie der Milliarden plus voranbringt, sind ihre Abschottung, Vermehrungsrate wie sie bisher niemals von mittellosen Migranten die nach Europa kamen auch nur ansatzweise ueblich war, das Gegenteil, man war benueht sich so schnell wie moeglich zu integrieren und moegl. assimilieren.

    Nur eine europaweite Rekonquesta kann das seit der Renaissaince liberale, freiheitliche, auch von kirchlicher Willkuer befreite Denken, Wissenschaft, Kunst (leider in manchen Faellen ueber die Straenge schiessend)
    retten vor Rueckfall ins Mittelalter unter Schariaregeln, die alle Fortschritte der Aufklaerung durch brutalen ISA gleichen Terror rueckgaengig machen werden.

    Nicht zu vergessen der durch EU, Linke Regierungen, Merkel, intern. Gesetze fuer Fluechtlinge (die niemals fuer Massenexite vorgesehen waren,) wenigstens nicht von den Politikern westlicher Laender zu Zeiten der KOnzeption,

    Ihre Helfer, die alles moeglich machten, Jene, die den Islam als Heilsbringer ansehen, Linke Anarchisten, Liberale, sog. Gutmenschen werden die ersten sein, die daran glauben muessen, eigentlich verdient.

  170. #204 PinkFloyd   (11. Dez 2016 22:49)  
    @ #201 Synkope
    … Muslime wissen teils wenig über den Islam
    ja, sicher

    … bleiben aus Angst Muslime, Apostasie …
    ja, sicher.

    Trotzdem nehme ich an, dass diese Masse der Muslime leicht radikalisierbar sind, weil das Fundament schon gelegt ist: kritklose Verehrung vom Mohammed.
    Da muß nur jemand kommen und sagen, Mohammed war ein Räuber / Vergewaltiger / Terrorist. Also alles klar, los gehts! Wenn der verehrte Prophet das gemacht hat, muß es ja richtig gewesen sein (anderenfalls selbst Kopf ab!).

    … islamische oder gar islamistische Organisationen
    Ich würde da nicht differenzieren.
    Die kritklose Verehrung ergibt sich direkt aus der Schahada, also der 1. Säule und dem Glaubensbekenntnis: Mohammed sei der Prophet.
    Deshalb muß auch nicht bewiesen werden, ob jemand zu einer bestimmten Gruppe gehört.
    Die kritiklose Verehrung vom „Propheten“ reicht.
    Und das haben alle Muslime gemeinsam.

    … beweisen, ob im Namen des Propheten
    das wäre mal eine interessante Untersuchung.
    Sicherlich sind da häufig noch andere Faktoren, aber ich bin mir sicher, dass es immer wieder wesentlich mit dem kriminellen Mohammed zu tun hat.

    Letztlich gebe ich Dir recht: meine Aussagen müßten alle empirisch belegt werden.
    Aber ich vermute da schon eine hohe Korrelation.

    …. kriminologische Untersuchungen?
    Der Pfeifer hat mal Daten gesammelt, die in die Richtung gehen:
    Je mehr Mohammed, desto knall-bumm.
    Je christlich, desto friedlicher.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article7929697/Mehr-Religiositaet-mehr-Gewaltbereitschaft.html

    In meinen Worten: je mehr Jugendliche den kriminellen Mohammed als Vorbild verehren, desto gewalttätiger werden sie (erstaunlich!).

    Aber nach den statistisch belegten Fakten behauptet doch die Pfeife, die Mohammedaner hätten nix mit Mohammed zu tun.
    Also die statistischen Ergebnisse müßten mal von jemand angeschaut werden, der nicht links indoktriniert ist (bzw. nicht abhängig von linken Geldgebern ist) und dann da weiter machen, z.B. genauer untersuchen, ob die gemessene „Religiosität“ etwas mit der Verehrung von Mohammed und seinem kriminellen Lebenswandel zu tun hat.
    Das würde mich auch interessieren.

    Bisher machen das die Damen und Herren Wissenschaftler nicht, vermutlich weil die aFaschisten sie dann in den Gulag schicken würden.

  171. #58 Juerschen   (11. Dez 2016 15:57)  
    #54 Buendler Havelland (11. Dez 2016 15:52)
    Alle nach Westdeutschland und Berlin abschieben und dann eine hohe Mauer rumbauen!
    Das ist tatsächlich für die Ostdeutschen die einzige Lösung:
    SEPARATION OSTDEUTSCHLAND
    ***********************************************
    Es ist zu vermuten, daß spätestens nach der Wahl im September 2017 ernsthaft darüber nachgedacht wird! Diese Option wäre sicherlich für alle diejenigen die einzig akzeptable, die bereits schon mal über mehrere Jahrzehnte in einer von Sozialisten gesteuerten Diktatur gelebt haben und keine zweite widerspruchslos in Kauf nehmen werden!!!

  172. @ #212 Synkope (12. Dez 2016 01:41):
    Na, auch noch wach ;-). Es folgt ein längerer Kommentar mit mehreren Denkansätzen.

    „…z.B. genauer untersuchen, ob die gemessene „Religiosität“ etwas mit der Verehrung von Mohammed und seinem kriminellen Lebenswandel zu tun hat.“

    Richtig. Die Frage ist auch, wie man Religiösität definiert. Ich kenne die Untersuchung von Professor Pfeiffer. Ich will sie auch gar nicht in Frage stellen, aber die Studie hat beispielsweise nicht den IQ der Befragten gemessen. Das wäre für mich aber interessant gewesen! Viele von den Dummen bezeichnen sich vielleicht auch als sehr religiös, weil der Islam ihnen etwas gibt, nämlich ein Überlegenheitsgefühl. Die Muslime gehören zur besten Gemeinde aller Zeiten (3:110) und die Ungläubigen zu den schrecklichsten Kreaturen (98:6). Der Muslim muss solche Verse aber gar nicht zwingend kennen, denn der ganze Islam ist von einer grundsätzlichen Trennung zwischen Muslimen und Ungläubigen geprägt. Das weiß wohl jeder Muslim. Auch weiß wohl jeder Muslim, dass der Prophet auch gegen Ungläubige gekämpft hat, wenngleich ja immer behauptet wird, dass er sich nur verteidigt hat.

    Der Islam verstärkt Vorurteile gegenüber Ungläubigen, die auch nochmals durch Gruselgeschichten über die Kreuzzüge oder beispielsweise auch durch den Israelkonflikt forciert werden. Das könnte alles durchaus stimmen. Die Frage ist jetzt, ob das alles auch tatsächlich ursächlich für die Kriminalität und die fehlenden Schul- und Berufsabschlüsse ist. Ich bin da nach wie vor skeptisch.

    Der Professor behauptet, dass das an den Geistlichen liegen könnte und beruft sich ja auf Studien des Religionswissenschaftlers Prof. Ceylan. Ja, aber besuchen diese Kinder bzw. Jugendlichen überhaupt Moscheen? Das steht nicht in dem Artikel!

    Richtig ist auch, dass beispielsweise Türken anders erzogen werden als Deutsche. Das hat beispielsweise dieser Buschkowsky mal in einer TV-Sendung mit Fatima Roth gesagt. So, die Türken werden zu Kämpfern erzogen, die Tapferkeit etc. erlernen! Das könnte auch Indiz für mehr Gewalt sein. Er prügelt sich halt schneller mit einem, wenn es eine Meinungsverschiedenheit gibt. Das kann stimmen. Aber auf Grund so einer Erziehung kriminell werden? Körperverletzungen, Vergewaltigungen, Totschlag, Mord etc. durch diese Erziehung? Ich bin skeptisch.

    Richtig ist auch, dass gläubige Christen weniger kriminell sind als Muslime. Aber diese zugewanderten Christen kommen etwa aus der ehemaligen Sowjetunion oder Polen. So, und deren Länder-IQ ist höher als bei den Türken, Kurden, Arabern, Afghanen, Pakistanern, Schwarzafrikanern…

    Ich denke, dass Dr. Ulfkotte in seinem Buch Albtraum Zuwanderung der Wahrheit wohl näher kommt. Er spricht vor allem von den unterschiedlichen Länder-IQs, aber auch von Wertegefügen. Auch ist bekannt, dass asoziales Verhalten zum großen Teil vererbt wird und zum Teil auch vom IQ bestimmt wird. Er beruft sich dabei auf Forschungen aus dem Jahr 2006 (etwa die vom Londoner’s College oder der Boston University).

    Er schreibt auf Seite 137:

    Immer mehr junge Migranten fallen im deutschsprachigen Raum schon in frühester Jugend durch asoziales Verhalten auf. Viele Studien belegen den direkten Zusammenhang zwischen geringem IQ und diesem asozialen Verhalten bereits bereits in frühester Jugend, zuletzt etwa die Forschung am Londoner’s College und der Boston University aus dem Jahre 2006. Danach wird asoziales Verhalten zu 61 Prozent (genetisch) vererbt, zu 27 Prozent von der Umwelt beeinflusst und zu zwölf Prozent vom Intelligenzquotienten bestimmt. Die nachfolgenden Kapitel zeigen alltägliche Ausschnitte aus dieser Realität, dem dem Verhalten zugewanderter asozialer Bevölkerungsgruppen mit durchschnittlich niedrigem Länder-IQ: Deutschenfeindlichkeit, Jugendgewalt und Kriminalität. Das System von Werten und Normen, das diese jungen Mitbürger erlernt haben, werden sie ihr ganzes nicht verändern können. Ihre kognitiven Fähigkeiten reichen dazu nicht aus. Bei vielen von ihnen ersetzt Instinkt die Intelligenz. Sie schlagen instinktiv zu, stehlen instinktiv oder fallen instinktiv über uns her. Vor Gericht können sie dann auch nicht mehr erklären, warum sie so gehandelt haben: Es war ihr Instinkt.

    Quelle: Quelle: Alptraum Zuwanderung von Dr. Udo Ulfkotte, Kopp Verlag, 1. Auflage Oktober 2011, Seite 137

    Diese Muslime können nicht anders! Auch das gänzlich andere Buch von Prof. John Philippe Rushton argumentiert, dass nicht die soziale oder kulturelle Faktoren für Kriminalität verantwortlich sind, sondern andere Faktoren. Aus der Wikipedia:

    Im Jahr 1995 erschien das umstrittene Buch Race, evolution, and behavior. Rushton vertrat die Meinung, dass individuelle Unterschiede von Angehörigen der drei von ihm postulierten menschlichen Populationsgruppen (Schwarze, Kaukasier und Asiaten; von ihm als „Rassen“ bezeichnet) in Bezug auf Intelligenz, Persönlichkeit, kriminelle Veranlagung und anderer Eigenschaften in erster Linie nicht durch soziale oder kulturelle Rahmenbedingungen bedingt, sondern genetisch determiniert seien, und meint die Ursachen dieser Unterschiede in der Evolutionsgeschichte zu finden.[16] Laut Rushton gebe es eine Überlegenheit der asiatischen Rasse hinsichtlich der Intelligenz und Lebenserwartung, während die schwarze Rasse am anderen Ende der Skala stehe. Letztere habe hingegen eine höhere Testosteronausschüttung und Fortpflanzungsrate, die für eine r-Fortpflanzungsstrategie spreche. Etwa in der Mitte, aber deutlich näher an den Asiaten, befinde sich die Rasse der Kaukasier.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/John_Philippe_Rushton#Schriften

    Ich habe das Buch noch nicht gelesen, aber schon was draus gehört. Auch Höcke hat sich hierauf berufen. Ich weiß auch noch nicht genau, was mit „asiatischer Rasse“ gemeint ist, aber ich werde das Buch wohl die Tage lesen. Es ist übrigens aus dem Jahr 1995. Hier ist eine Buchbeschreibung von Amazon:

    Von „Rassen“ zu sprechen, gilt heute als anstößig, doch macht nicht nur der Blick auf die Ergebnisse in manchen Leistungssportarten deutlich, daß es genetische Unterschiede zwischen verschiedenen Großgruppen der Menschheit gibt: Auch die Medizin kommt nicht mehr umhin, solche Unterschiede zu berücksichtigen. So wurden in den USA kürzlich die ersten, speziell für Afro-Amerikaner geeigneten Medikamente zugelassen.

    Brisant aber ist freilich die Frage, in welchen Bereichen menschlichen Lebens solche statistischen Unterschiede wissenschaftlich fundiert festgestellt werden können und welche Ursachen – kulturelle oder biologische – sie haben. Sind sie zufällig entstanden oder erfüllen sie eine sinnvolle Aufgabe? Letztlich und vor allem muß die Frage beantwortet werden, welche möglichen Schlußfolgerungen aus diesen Erkenntnissen zu ziehen sind.

    In seinem Werk liefert Philippe Rushton von der University of Western Ontario einerseits eine Beschreibung der wichtigsten Unterschiede zwischen den drei menschlichen Großrassen und andererseits eine kohärente, gut untermauerte Theorie über die möglichen Entstehungsursachen dieser Unterschiede, die er in der Jahrzehntausende alten Evolutionsgeschichte des modernen Menschen zu finden meint. Rushton analysiert die Literatur zum Thema und schöpft dabei aus dem Fundus der verschiedensten Disziplinen – von der Psychologie, Soziologie und Verhaltensforschung bis zur Genetik (mit über 1.000 Verweisen auf die Fachliteratur). Er beschreibt auch die eigenen Forschungen und kommt zum Schluß, daß sich Schwarze, Weiße und Asiaten in bezug auf mindestens 60 verschiedene Variablen unterscheiden. Diese Unterschiede sind keine zufälligen, sondern bilden ein Muster.

    Weit davon entfernt, „alles auf die Biologie“ zu reduzieren, argumentiert Rushton, daß man erstens durch ausschließliche Umwelttheorien nicht alle Rassenunterschiede erklären kann, daß zweitens das oben beschriebene dreigliedrige Muster mit seinen wechselseitigen Ausgleichen durch Umwelttheorien nicht plausibel gerechtfertigt werden kann, durch evolutionsbiologische Theorien aber logisch erklärbar ist, und daß drittens scheinbare Umwelteffekte auch durch genetische Effekte verursacht werden können („genetisch-kulturelle Koevolution“).

    Quelle: https://www.amazon.de/Rasse-Evolution-Verhalten-Theorie-Entwicklungsgeschichte/dp/3902475080/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1481509179&sr=8-1&keywords=Rassen%2C+Verhalten+und+Evolution

    Pfeiffer, Ulfkotte, Rushton.. – viele Meinungen, aber was stimmt denn nun?

    Früher habe ich auch gedacht, dass der Islam „wesentliche“ Schuld trägt – heute glaube ich das nicht mehr.

  173. Zitat : „Es mögen jede Menge nette Leute unter diesen Millionen Moslems sein“
    NEIN! So naiv denken nur Linke! Wieso fallen hier so viele auf die taq?yya Lügen rein???

  174. Bunteste, vielfältigste und weltoffenste Kulturbereicherung in der Nähe von Freiburg:

    Mehrere Verletzte bei Massenschlägereien in Flüchtlingsunterkunft

    Bad Säckingen (dpa) – Flüchtlinge in einem Heim im Süden von Baden-Württemberg haben sich am Wochenende mehrere Massenschlägereien mit vielen Verletzten geliefert. Die Freiburger Polizei sprach am Sonntagabend von «tumultartigen Szenen» in Bad Säckingen an der Grenze zur Schweiz. Die Polizisten seien im Dauereinsatz gewesen, zeitweise mit den Besatzungen von elf Streifenwagen. Vier Menschen wurden festgenommen, einer schwer verletzt.

    http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Mehrere-Verletzte-bei-Massenschlaegereien-in-Fluechtlingsunterkunft-_arid,1138456.html

    🙂

  175. Die zenrale Frage ist hier,

    – wer steckt dahinter ?
    – wer sind die Hintermänner ?

    die unsere sogenannte Regierung gekauft haben um Deutschland und Europa in seiner jetzigen Form zu vernichten.

    Es ist mit Sicherheit kein Zufall, daß Ferkel gerade 2 Tage, nachdem der US Neger hier war ihre neuerliche Kandidatur bekannt gibt. Hilary ist out ( böse, böse US Amerikaner…. ) die letzte Hoffnung ist nun Ferkel und seine Bande für diese Leute !

  176. Europa hat einen Virus wie damals als halb Spanien von Parasiten befallen war. Wie damals werden die gehen müssen, vielleicht nicht heute oder morgen. Auch wenn es erst in 100 Jahren soweit sein sollte, irgendwann werden sie garantiert nicht mehr hier sein. All diese Veganer, fünfgeschlechtliche Zwitter, Pazifisten, Klimalügner ect. haben nicht genügend Standhaftigkeit um ihre Ideologie erfolgreich gegen uns zu verteidigen. Und ihre Söldner kämpfen nur für Geld und nicht für ihre Heimat.

  177. Ich gehe nach meinen eigenen Recherchen von zwischen 11 und 13 Millionen Muslimen in Deutschland aus. Und nicht vergessen: Statistiken und Umfragen nennt man auch LÜGEN NACH ZAHLEN.

  178. Und was unternehmen wir ? Goornix ! Und was verändern wir ? Auch nix. Zusammen tun, und Knüppel aus dem Sack ! Respekt verschaffen !

Comments are closed.