Vergangenen Samstag lud der national-konservative „Erfurter Flügel“ der AfD Interessierte und Freunde zum Neujahrs-Treffen ins württembergische Ludwigsburg. Wie es mittlerweile zur schlechten Tradition der Gegner gehört, wurde wieder Druck auf den Veranstalter ausgeübt. Da sich aber weder der Inhaber des Veranstaltungsortes, der „Krauthof“, Vertreter der AfD, noch die Besucher einschüchtern ließen, konnte die Veranstaltung unter Mithilfe von Polizei- und Personenschutz (bestand zu größten Teilen aus jungen AfD-Mitgliedern), letztendlich doch stattfinden.

Da wie gewohnt die Lückenpresse nicht eine Aussage der Redner zitierte und nur im Vorfeld medial hetzte, liefert – wie schon so oft – PI exklusiv die Inhalte nach.

Neben zahlreichen Redebeiträgen regionaler und überregionaler AfD-Politiker aus dem Kreis des „Flügels„, sprach als Hauptredner der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im brandenburgischen Landtag und Erstunterzeichner der Erfurter Resolution, Andreas Kalbitz:

In guter Tradition, vor vollbesetztem Haus, nahm Kalbitz die Zuhörer mit. In einer engagierten Rede ging er auf AfD-Interna, Bildungs-, Umwelt-,Innen-, Sozial-, Arbeits-, Energie-, Euro-, und Außenpolitik ein. Damit präsentierte er das genaue Gegenteil des Bildes einer „Ein-Themen-Partei“. Er kritisierte die „Reagierung“ Angela Merkels und kündigte an, sie in den „unverdienten Ruhestand zu schicken“.

Einen breiten Rahmen nahmen auch seine Ausführungen zur „Flüchtlings“-Politik ein. In diesem Zusammenhang demaskierte er falschen Versprechungen und Lügen, wie die von den zu erwartenden „Fachkräften“, der „europäischen Solidarität“ und irreführenden Gleichsetzungen, wie der von „Wirtschaftsflüchtlingen“ mit den vertriebenen Deutschen während des zweiten Weltkriegs. „Grenzen sind nur dann sicher, wenn sie geschützt werden“. „Der Kontrollverlust spaltet die Gesellschaft, nicht die AfD!“, so Kalbitz.

Im Hinblick auf Claudia Roth und anderen „Inländerfeinden“, sagte er: „Wer dieses Land nicht liebt, soll Deutschland verlassen!“.In gleicher Deutlichkeit rechnete er mit der „Einheitsfront aus Gewerkschaften, Kirchen und Altparteien“ ab. Im Hinblick auf die Bundestagswahl warnte er vor falschen Koalitionen und Machtspielen. Hinsichtlich Zielen und Ambitionen gab der die Parole aus:

Wir wollen kein Stück vom Kuchen, wir wollen die Bäckerei! Die AfD ist die konservative Konterrevolution gegen 68, gegen das, was unser Land zerstört hat!

Mit den Worten: „Wir verändern dieses Land, es ist unser Land, es lohnt sich dafür zu kämpfen!“, schloss Kalbitz seine Rede unter tosendem Beifall.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

70 KOMMENTARE

  1. Wir wollen kein Stück vom Kuchen, wir wollen die Bäckerei!

    Die einzig mögliche Lösung!

  2. Es macht sich Panik breit!
    Die AfD steht bei Umfragen bereits besser da als SPD, Grüne und Linke und wechselt sich in der Wählergunst mit der CDU ab. Es geht um Posten. Die Fördergelder für Linksextremisten werden garantiert in diesem Jahr sehr hoch sein.
    Gestern bei Focus online in der Umfrage: 3260 abgegebene Stimmen und davon bekam die AfD 72 Prozent!

  3. „Deutsche wollen ihre Frauen selbst belästigen“

    Die Feministin Margarete Stokowski hat eine Erklärung für die Wut nach Köln: Die deutschen Männer wollen ihre Frauen selbst missbrauchen. Margarete Stokowski, Kolumnistin bei Spiegel Online, hat sich zu den Übergriffen in der Silvesternacht geäußert. Und sie hat eine Erklärung für die Wut vieler Deutscher über die Gewalttaten der arabischen Männer gefunden: „Die eigenen Frauen will der gute Deutsche immer noch selbst belästigen dürfen.“ Die Opfer seien den deutschen Männern „vollkommen egal“, schreibt Margarete Stokowski auf Spiegel Online. Die deutschen Männer wollten sich lediglich aufgeilen an den „reißerischen Beschreibungen von zerfetzter Unterwäsche und Fingern an Körperöffnungen“. Und die „besorgten Bürger“ täten jetzt plötzlich so, als wären sie „Frauenbeschützer“. Doch was in der Silvesternacht in Köln geschah ist nach Ansicht von Margarete Stokowski nichts Neues: „Selbst wenn sämtliche Menschen mit Migrationshintergrund sofort aus Deutschland abgeschoben würden, gäbe es noch massenhaft sexualisierte Gewalt: Belästigungen, Missbrauch, Vergewaltigung.“

    https://www.berlinjournal.biz/margarete-stokowski-deutsche-wollen-ihre-frauen-selbst-belaestigen/

  4. Weltwoche:

    Umfrage Ausgabe 01/17

    Ist es gerechtfertigt, dass deutsche Polizisten Nordafrikaner „Nafris“ nennen und vermehrt junge Männer aus dieser Region kontrollieren, wie dies am Silvesterabend geschah?

    Völlig inakzeptabel! Man müsste gerechterweise alle Geschlechter, Alters- und Herkunftsgruppen gleichmässig kontrollieren.
    5.3% 5.3 %

    Das ist gerechtfertigt. Die Erfahrung zeigt nun mal, dass diese Gruppe bei Übergriffen überrepräsentiert ist.
    94.7% 94.7 %

  5. Die 68er-Nichtsnutze haben das Wort „Volksverräter“ zum Wort des Jahres gekürt und damit sich selbst geehrt!

  6. #4 Weissensee (10. Jan 2017 17:40)

    Hier war die Antifa im Hintertreffen, aber für den 21ten macht sie mobil!

    https://linksu ***gelöscht** Mod: bitte nicht auf radikale Seiten verlinken, siehe Policy

    —————————————————
    Nichtsdestotrotz sollte man wissen, was der Gegner vor hat. In der Kommentarspalte z.B. wird darüber schwadroniert, in welchem Hotel die Angereisten übernachten, um sie „belästigen“ zu können (gelinde ausgedrückt).

    Mod: Siehe §5 Policy

  7. Ich habe mal eine Frage.
    Was macht eigentlich der feige Mörder von Maria L., Hussein K.?

    Da hört man nichts mehr von. Durch Berlin und Silvester ist das total in den Hintergrund geraten.

  8. #6 Luckstrike (10. Jan 2017 17:47)

    „Deutsche wollen ihre Frauen selbst belästigen“

    Welche anständige deutsche Frau schreibt solchen Dreck? Und dann wundert sich das Gutmenschenpack wenn man sie abgrundtief haßt. Würde mich ein Mann im Angesicht dermaßen abgrundtief beleidigen wäre er ein Fall für … sorry, manchmal geht’s nicht anders.

  9. Ein weiteres Mal wird der Patriot geadelt.Nachdem er selbst die Weihen als Populist, Rassist, Packzugehöriger und Dunkeldeutscher die Wertschätzung der rotzgrünen Intellektknirpse erfuhr, wird nun die Benennung eben dieser durch die Patrioten als richtungsweisende Bezeichnung anerkannt. „Volksveräter“. Wir haben euch diese Auszeichnung gerne verliehen. Den rotzgrünen volkswirtschaftlichen Taugenichtsen sei gesagt, das es nicht einer expliziten, löblichen Erwähnung bedarf.Gern geschehn Freut euch darüber!!!!

  10. Ein weiteres Mal wird der Patriot geadelt.Nachdem er selbst die Weihen als Populist, Rassist, Packzugehöriger und Dunkeldeutscher die Wertschätzung der rotzgrünen Intellektknirpse erfuhr, wird nun die Benennung eben dieser durch die Patrioten als richtungsweisende Bezeichnung anerkannt. „Volksveräter“. Wir haben euch diese Auszeichnung gerne verliehen. Den rotzgrünen volkswirtschaftlichen Taugenichtsen sei gesagt, das es nicht einer expliziten, löblichen Erwähnung bedarf.Gern geschehn Freut euch darüber!!!
    Zu der Spon-Irren. Kann denn so einer verwirrten Person keiner helfen.Fast wäre ich versucht, ein vergünstigtes Probeabo des augsteinschen Schmierblattes zu zeichnen.
    So dauert mich das debile Geschöpf.

  11. #6 Luckstrike

    Linke Gutmenschen sind Irre.

    Und natürlich sind Linke auch noch deutschfeindliche Rassisten.
    Dafür brauch man keine Studie um dies zu beweisen, sordern ein Blick in eine beliebige Tageszeitung reicht aus. In diesen Zeitungen findet man Massen an wirren (deutschfeindlichen) Aussagen von linken Gutmenschen.

  12. #16 alexandros (10. Jan 2017 18:14)

    @PI: Bitte erfüllt uns Israelfreunden den Wunsch und macht das mit der Israel Fahne angestrahlte Brandenburger Tor zum Hintergrundbild.

    JA!! Bitte!! Sehr gute Idee!!

  13. #7 Luckstrike

    Nachtrag:

    1000 deutsche Opfer übelster sexueller Übergriffe bis hin zur Vergewaltigung an Silvester 2015 durch nur 1500 Moslem-Nafris nur in Köln.

    Das haben die gut 30 Millionen deutschen Männer in ganz Deutschland an Silvester 2015 nicht zusammen geschafft!!!

  14. „National-konservativ“ würde ich ersetzen durch „Freiheitlich-demokratisch“.

    „National-konservativ“ wird den Einen oder Anderen eher abschrecken und Lügen der Lügenpresse bestätigt vermuten. Vermeidbar.

  15. AirBERLIN will auf konservative Kunden verzichten!?!

    Junge Freiheit gesperrt bei AirBerlin!!!

    Christoph G.:

    Aus aktuellem Anlaß: Der grünlinke Gesinnungsfaschismus will jetzt die Werbekunden der Zeitung „Junge Freiheit“, ein konservatives Wochenblatt unter Druck setzen – hier Air Berlin.

    Wenn Air Berlin meint, die Junge Freiheit zu „blacklisten“ dann blackliste ich Air Berlin. Ich muß dort nicht Kunde sein und dafür zahlen. Es gibt Alternativen.

    https://twitter.com/airberlin/status/818763531877285888

  16. #24 BePe

    #7 Luckstrike

    Der islamisch motivierte, sexuelle Nafri-Terroranschlag gegen deutsche Frauen an Silvester in Köln würde auf die deutschen Männer hochgerechnet bedeuten, dass nur an Silvester 2015 die ca. 30 Millionen deutschen Männer 20 Millionen sexuelle Straftaten hätten verüben müssen! In nur 1 Nacht!!

    Daran erkennt man, wie verwirrt eine extrem linke Person sein muss, so ein Vergleich in die Welt zu setzen. Jürgen Fritz hat recht.

  17. AfD konservative Konterrevolution gegen 68

    _______________

    Es ist längst zu spät..Ihre Ziele haben sie erreicht.

    Peter Schneider lesen „Rebellion und Wahn“: Mein ’68
     
    Der nach 40 Jahren 68j.seinen Genossen zuruft:
    Noch mehr Mut gehörte dazu, gegen die Führer in der eigenen Gruppe aufzustehen und zu sagen: ‚Ihr spinnt! Ihr seid verrückt geworden!

    Einer dieser Genossen Götz Aly der im Nachhinein zu dem Schluß kommt, 1939 und 1968 seien geistige Geschwister..

    Buch: Unser Kampf 1968 – ein irritierter Blick zurück..

    Er kommt zu dem Schluss, dass die 68er ihren Eltern – der nationalsozialistisch geprägten „Generation von 1933“ – weitaus ähnlicher gewesen seien, als sie dies selbst wahrnehmen wollen.

    Aber da war das Kind schon im Brunnen gefallen.

    Die Schah Demo 1967 der maoistischen Verbrecher hier in Deutschland,die Chomeini erst möglich gemacht hat,war der Ausgangspunkt für alle heutigen Zustände.
     

    Der ließ als erstes die Intellektuellen Irans hinrichten,nahm den Frauen die Freiheit die sie unter dem Schah hatten und rief einen Gottesstaat aus..

    Und die Grünen schweigen,bis heute über ihre
    Verbrechen..hier und an dem Iran.

    Und wenn sie jemand wie Götz Aly anklagt,der ja mit dabei war,tun sie alles sich reinzuwaschen..

  18. #9 Eurabier (10. Jan 2017 17:52)

    Die 68er-Nichtsnutze haben das Wort „Volksverräter“ zum Wort des Jahres gekürt und damit sich selbst geehrt!
    ……………………………………..
    Mein „Wort des Jahres“:

    VolksZERtreter!

  19. #26 RechtsGut (10. Jan 2017 18:29)
    AirBERLIN will auf konservative Kunden verzichten!?!

    Junge Freiheit gesperrt bei AirBerlin!!!
    _________________

    AirBerlin ist quasi eine arabische Fluglinie.

    Im Januar 2012 hat Etihad Airways aus den Vereinigten Arabischen Emiraten im Rahmen einer Kapitalerhöhung 29,2% der Aktienanteile von airberlin erworben. Etihad Airways ist damit größter Einzelaktionär der airberlin.

    http://ir.airberlin.com/de/ir/Equity-Story/Strategische-Partnerschaft-mit-Etihad-Airways

    Ohne den finanziellen Input von Etihad aus den Emiraten wäre das Kapitel schon längst erledigt.

  20. #26 RechtsGut (10. Jan 2017 18:29)

    AirBERLIN will auf konservative Kunden verzichten!?!

    Junge Freiheit gesperrt bei AirBerlin!!!

    Christoph G.:

    Aus aktuellem Anlaß: Der grünlinke Gesinnungsfaschismus will jetzt die Werbekunden der Zeitung „Junge Freiheit“, ein konservatives Wochenblatt unter Druck setzen – hier Air Berlin.

    Wenn Air Berlin meint, die Junge Freiheit zu „blacklisten“ dann blackliste ich Air Berlin. Ich muß dort nicht Kunde sein und dafür zahlen. Es gibt Alternativen.

    https://twitter.com/airberlin/status/818763531877285888
    …………………………………….
    Ist doch klar – die Air Berlin gehört doch der kuffnuckischen Etihad Airline.

  21. #2 Freya- (10. Jan 2017 17:38)

    „AFD-TROTTEL“ – SO KONTERT DIE WAGENKNECHT DIE VORWÜRFE

    Fairerweise muss man hinzufügen, dass Wagenknecht mit dem missverständlichen Begriff „AfD-Trottel“ keineswegs Politiker oder gar Mitglieder der AfD meint – sondern explizit „die AfD-Trottel in den etablierten Parteien“. Insbesondere Peter Tauber (CDU).

    Und ja: es hat schon seinen Grund, dass der Name dieser Ekelpartei mit einem Kotzgeräusch – „Uhhh!“ – endet.

  22. Da in der grossen Politik, das ist dort, wo die ganz schlauen agieren, ja nichts durch Zufall passiert, frage ich mich was der ganz schlaue Tauber damit bezweckt ?? Oder ist der gar nicht so schlau ??

  23. „AfD konservative Konterrevolution gegen 68“—-

    Na endlich!
    Die -Angstzweig- hat gestern bei HAF schon mal laut gestottert.
    Ein Genuss für jeden Aufrechten.

  24. Ich hatte vor einiger Zeit schonmal gescherzt,
    ob bei der AFD die Antifa für den Ton zuständig
    ist. Auffällig ist bei den meisten Veranstaltungen
    ein miserabler Ton. So unprofessionell kann man
    doch eigentlich gar nicht sein. 😉

    Ernsthafte Frage: In Zeiten, wo Videos als Nachrichten-
    transportmittel üblich sind, legt die AFD keinen Wert
    auf offizielle Videos ? Damit meine ich Videos, die
    nicht von Privatpersonen mit dem Smartphone aufgenommen
    werden, wo dann Hall, dumpfer Sound das Normale sind, und
    man die Vortragenden weniger gut hört, als all das Geraschel
    und Getuschel, Geschirrklimpern und Stühlerücken im Publikum.

  25. #36 Bitte keine Relativierung, wenn Äußerungen wie „AfD-Trottel“ fallen.
    Das ist schon so gemeint von der Sahra.
    Schönheit blendet manchmal Wahrheit!
    Wagenknecht unterstützt die gewalttätige Antifa, hat sich nie distanziert. Auf Ansprache von Petry darauf nur ungläubiges Augenrollen, als wisse sie nicht, worum es überhaupt geht!

  26. Rein Interessehalber – hat es bei der AfD denn ein Dreikönigstreffen gegeben, wie dies bei anderen Parteien in BaWü üblich ist?

    Und gibt es seitens der AfD in Bayern ne Aschermittwochsveranstaltung?

  27. Wo bleibt eigentlich die Blacklist der Blacklister?

    Blacklist-Vorschlag #2 (#1 ist Air Berlin):

    Der Softwareanbieter Avira.
    Dieser liefert in seiner Avira Exchange Server-Edition eine Wortliste mit aus, in der vermeintlich rechtsradikale Webseiten aufgeführt sind. Also eine Zusammenstellung des Avira-Amadeu-Teams. Natürlich (!) ist auch die JF darunter. D.h., am Firmenarbeitsplatz mit Exchange-Umgebung und Avira kann der geneigte JF-Leser lange auf seinen Newsletter warten. Der verschwindet nämlich vorher im Sondermüll-Nirvana der Bestmenschen.
    Weitere Vorschläge?

  28. Die meisten unser großen Probleme sind eine Folge der 68er. Es ist der Sozialismus auf leisen Sohlen durch die Hintertür.

    Nur wer das verstanden hat, kann die richtigen Schlüsse ziehen:
    Konservative Konterrevolution!
    Machen, liebe AfD!!!

  29. #9 Eurabier (10. Jan 2017 17:52)

    Die 68er-Nichtsnutze haben das Wort „Volksverräter“ zum Wort des Jahres gekürt und damit sich selbst geehrt!

    Leute, haut nicht so blindwütig auf die Alten drauf. Nicht alle, die sich noch aus eigener Anschauung an die 68er erinnern können, konnten sich damals mit den Zielen der 68er einverstanden erklären und sind niemals zu Gleichgesinnten geworden. Sie sind es auch heute nicht. Diese blindwütige Pauschalierung ist der gemeinsamen abträglich.

    Es gibt in allen Altersgruppen absolute taube und blinde Nüsse, die dem Trend hinterher traben, die müsst Ihr erwischen.

    Leute wie Oskar Fischer waren immer nur Trittbrettfahrer, hatte außer Steinewerfen nichts drauf, eine Uni hat der nur zur Verleihung der Ehrendoktorwürde von innen gesehen. Das sind die fauligen und stinkigen Gewächse, das war aber damals schon sichtbar und aus diesem Grunde waren die Grünen für mich nie wählbar. Wollt Ihr dass ich als alter mann mich gegen Euch stelle?

  30. #7 Luckstrike (10. Jan 2017 17:47)

    „Deutsche wollen ihre Frauen selbst belästigen“

    Die Feministin Margarete Stokowski hat eine Erklärung für die Wut nach Köln: Die deutschen Männer wollen ihre Frauen selbst missbrauchen. Margarete Stokowski, Kolumnistin bei Spiegel Online, hat sich zu den Übergriffen in der Silvesternacht geäußert. Und sie hat eine Erklärung für die Wut vieler Deutscher über die Gewalttaten der arabischen Männer gefunden: „Die eigenen Frauen will der gute Deutsche immer noch selbst belästigen dürfen.“ Die Opfer seien den deutschen Männern „vollkommen egal“, schreibt Margarete Stokowski auf Spiegel Online.
    ……………………………..
    Ihr erstes Buch heißt „Untenrum frei“. Das nächste soll „Obendrin hohl“ heissen.

  31. Die AfD ist die konservative Konterrevolution gegen 68

    Falsche Stossrichtung.

    Der Hauptfeind der menschlichen Zivilisation – also die Monstrosität aus der Uckermark – ist kein Geschöpf von 1968. Nicht im geringsten.

    Beim Ferkelmonster ist „zusammengewachsen, was zusammengehört“:

    1. Die verrücktesten Gedanken der Evangelischen Kirche,

    2. Das stalinistische Gedankengut der DDR-Stasi (auch IM Larve und IM Victoria waren im übrigen von den 68ern eher unbeleckt),

    3. Die Auswüchse der ekligsten Zeit, die die BRD jemals erlebt hatte. Die Auswüchse der 70er Jahre.

    Davon kann man ad hoc 3 nennen:

    a. Die 70er Jahre waren die grosse Zeit des „Kommunistischen Bundes Westdeutschland“ (KBW), die später, durch Fusion mit Spontaneisten, Basisgruppen etc. zu den „Grünen“ mutierten.

    b. Waren die scharfen Mädels der Beat-Generation 1968 einer heissen Nummer noch keineswegs abgeneigt, entstand in den 70ern der sogenannte „Feminismus“. Männer wurden, da sie bekanntlich über keinerlei „Gefüüühle“ verfügten, komplett umerzogen. Der Einfachheit halber fing man gleich mal mit den männlichen Kommilitonen an. Von denen man den einen oder anderen später heiratete und sich bei dieser Gelegenheit einen Doppelnamen zulegte.

    c. Mit der Übernahme der CDU durch den „starken Esser“ aus Oggersheim beendete diese Partei ihre Existenz als konservative Partei. Die „starken Männer“ hiessen seinerzeit auf einmal Blüm, Geissler oder Süssmuth. Was im Nachhinein sehr erhellend ist.

  32. #7

    „selbsr belästigen…immer schon so gewesen“

    …und weil das so ist gibt es den altdeutschen Ausdruck taharruh gamea für dieses Phänomen.

    Ja, ne is klar. Imho passt „Frau“ Stokowski sehr gut zu Spagel online.

    Kopf -> Tisch

  33. #19 alexandros (10. Jan 2017 18:14)

    #22 Mark von Buch (10. Jan 2017 18:20)

    #16 alexandros (10. Jan 2017 18:14)

    @PI: Bitte erfüllt uns Israelfreunden den Wunsch und macht das mit der Israel Fahne angestrahlte Brandenburger Tor zum Hintergrundbild.

    JA!! Bitte!! Sehr gute Idee!!

    Ja, das wäre wirklich eine gute Idee. Würde mich auch freuen. Den Opfern des Terroranschlags in Israel hat man gleich ein Gesicht gegeben und wer das Video des Anschlags gesehen hat, der weiss wie heimtückisch und feige ein solcher Anschlag ist und wie chancenlos ein jeder ist, sollte er in einen solchen geraten.
    Brandenburgertor in den farben der Israelischen Flagge, könnte mir gefallen.

  34. Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    ================================================

    Warte, warte nur ein Weilchen!

    Es ist NUR eine Frage von Zeit, dann kommt die geliebte DM zurück.

  35. #42 marcus antonius (10. Jan 2017 19:09)

    #36 Bitte keine Relativierung, wenn Äußerungen wie „AfD-Trottel“ fallen.
    Das ist schon so gemeint von der Sahra.

    Man sollte schon den Originalartikel lesen, statt darüber zu fabulieren, was Sahra wie gemeint haben könnte:

    Erreichen wollen die AfD-Trottel in den etablierten Parteien damit offenbar dreierlei

    Natürlich wird dieser Kontext von der Lügenpresse bewusst ausgeblendet und die Aussage damit verdreht. Das Ziel ist klar: jegliche Opposition gegen die Merkel-Junta zu spalten und das Ferkel-Monster als das „kleinere Übel“ anzudienen. Die genannten Antifanten, Kipping-Radikale etc. spielen dabei die Rolle des Agent Provocateurs, was Wagenknecht sehr gut versteht:

    Nicht nachvollziehbar aber ist, wenn Politiker unserer Partei sich an dieser Kampagne beteiligen. Als ich Merkel für die zunehmende Terrorgefahr in Deutschland mitverantwortlich machte, weil sie die Öl- und Gaskriege der USA unterstützt, die Bundesländer mit ihrem steuerpolitischen Wohlfühlprogramm für Konzerne und Superreiche zu Ausgabenkürzungen zwingt, was nicht zuletzt zu einem Kaputtsparen der Polizei geführt hat, und weil sie über mehrere Monate eine Situation zugelassen hat, in der wir noch nicht einmal wussten, wer ins Land kommt, meldeten sich leider auch aus meiner Partei die üblichen Verdächtigen zu Wort, um mich vehement zu kritisieren.

  36. nicht hier rum schreiben, sondern nach koblenz kommen und die sache unterstützen.
    jetzt könnt ihr zeigen ob ihr einen arsch in der hose habt.

  37. wenn genug freunde nach koblenz kommen, braucht man sich keine gedanken machen über die antifa(kinder).

  38. Die AFD ist in einer Fokus-Umfrage mit riesen Abstand Nr. 1 mit ca. 70% Wählergunst. Ich weiß nicht, was soll es bedeuten? Wie gesagt in einer Fokus-Umfrage. Es ist schade, dass die Oma und die Unpolitische und die Gleichgültige noch nicht zu erreichen sind insofern, als sie dann auch wählen gehen.

  39. Kommt ein Nafri zum Arzt;Herr Doktor mir brennen immer die Augen wenn ich Sex habe.Sagt der Doktor;das ist völlig normal,das ist vom Pfefferspray!

  40. zu 33
    _________________________________________________
    Italien würde es ohne den Euro viel besser gehen! Spanien ebenso. Selbst in Frankreich wäre es dasselbe. Der Euro schadet diesen südlichen Staaten, ohne dass die Bevölkerung es wissen darf, weil es ihnen vorgeschrieben wird. Der Euro ist für diese Länder zu teuer. Mir tun die Italiener leid mit ihrem Euro! Es ist schon einmal eine europ. Währungsunion mit Griechenland gescheitert. Es wird nochmals so kommen.

  41. #16 Mark von Buch (10. Jan 2017 18:07)

    #6 Luckstrike (10. Jan 2017 17:47)

    „Deutsche wollen ihre Frauen selbst belästigen“

    Welche anständige deutsche Frau schreibt solchen Dreck?
    ————————————————-
    So etwas schreiben in der Regel nur superhässliche giftgrüne Emanzen, bei denen nie ein normaler Mann auf die absurde Idee kommen würde,
    ihre Slips zu zerreissen.

  42. 46 Barnee   (10. Jan 2017 19:31)  

    Leute, haut nicht so blindwütig auf die Alten drauf. Nicht alle, die sich noch aus eigener Anschauung an die 68er erinnern können, konnten sich damals mit den Zielen der 68er einverstanden erklären und sind niemals zu Gleichgesinnten geworden. Sie sind es auch heute nicht. Diese blindwütige Pauschalierung ist der gemeinsamen abträglich.
    —————

    Barnee..ich selber weiß von den’68 nur aus Erzählung meiner MutterJahrgang ’50 und meiner Großmutter,die eine Zeitlang,viele Artikel über deren Unwesen gesammelt hat und ich noch einsehen konnte.

    Aber auch an denen erging meine Frage..
    Warum wurden die nicht aufgehalten..
    Die Antwort..was sollten wir als Frauen denn tun..zum einen oder aber,es gab keine Männer die einen Gegenentwurf initiierten..
    und zu guterletzt..das waren überwiegend Studenten und wir nur einfache Arbeiter mit wenig Tagesfreizeit..

    Und niemand hat damit gerechnet,dass sich dieser Chaotenhaufen mal politisch etablieren und Deutschland bis zur Unkenntlichkeit verändern wird..

    Was ich auf Bildern von damals sah,waren Hippies,Gammler.freie Liebe Kommunen,Bekiffte,
    und hassverzehrte Gesichter von Studenten.
    Alle im Alter von 16 bis 25J.die so taten,als hätten nur sie die Weisheit mit Löffeln gefressen..Typisch Jugend eben.

    Aber man hätte sie aufhalten müssen..
    Ein Steinewerfender Josef Fischer,hätte nie
    in den Bundestag gehört.Und mit ihm,die Maoisten,Pol Pot Jubler,Kommunisten,und Deutschenhasser..

    Da hat die Politik versagt und das Bürgertum,welches sich wegduckte um nicht als
    Nazimitläufer verunglimpft zu werden..
    Da waren diese Gestalten,schnell mit zur Hand..denn noch war Nachkriegszeit..

    Ich versuch mir das selber gerade klar zu machen beim schreiben..

    Wie es auch sei..zu spät das aufzuarbeiten..
    Zu spät dem Einhalt zu gebieten..die linke Seuche sitztv auf der Regierungsbank,in den Schulen,den Redaktionen,der Justiz und wenn wir nicht aufpassen,in den Köpfen unserer Kinder.

  43. #53 Ich lese generell die Originaltexte.
    Und ich sehe generell die Originaldebatten, in denen Menschen direkt oder indirekt zum Ausdruck bringen, was sie von Personen, Personengruppen oder Parteien halten.

  44. #60 Tabu (10. Jan 2017 20:50)

    46 Barnee (10. Jan 2017 19:31)

    Barnee..ich selber weiß von den’68 nur aus Erzählung meiner MutterJahrgang ’50 und meiner Großmutter,die eine Zeitlang,viele Artikel über deren Unwesen gesammelt hat und ich noch einsehen konnte.

    Tja, das ist ungünstig. Ich habe diese Zeit durchaus noch mitbekommen. Und die Legenden, die heute von allen Seiten verbreitet werden, sind, wie so häufig, grösstenteils falsch.

    Es sind keineswegs, wie man uns überall Glauben machen will, 1968 Millionen von jungen, überwiegend linken, Leuten vom Himmel geregnet. Die waren vorher schon da. Und zum überwiegenden Teil waren sie noch nicht mal links. Stattdessen beschäftigten sie sich damit, die aktuelle Pop-Musik zu hören – die Who, die Kinks, Amen Corner, Pink Floyd, Creedence Clearwater Revival, Alice Cooper, Steamhammer, Colosseum, Iron Butterfly, die Doors, Black Sabbath etc. Nur im Ausnahmefall und seltener als man glaubt die Beatles oder die Stones.

    Aber es gab gleichzeitig auch viele Dinge, die man heute kennt. Es gab die Lügenmedien, angeführt von dem Mann mit der Krankenkassenbrille – Claus-Hinrich Casdorff. Es gab die „Experten“ – alte Universitätsprofessoren, stramm links. Etwa den „Zukunftsforscher“ Robert Jungk.
    Und selbstverständlich kämpfte man wie verrückt gegen Rääächts und gegen die Nazis, deren Schlupfwinkel man in der Perry-Rhodan-Redaktion ausgemacht hatte.

    https://www.youtube.com/watch?v=XnXc33z5D5I

  45. #19 alexandros (10. Jan 2017 18:14)
    @PI: Bitte erfüllt uns Israelfreunden den Wunsch und macht das mit der Israel Fahne angestrahlte Brandenburger Tor zum Hintergrundbild.
    Davidstern in Berlin Ein „wunderschöner Albtraum für jeden Nazi“

    Sehr gute Idee!
    Mich hat der Davidstern auf dem Brandenburger Tor sehr angerührt.

    PI, bitte, bitte, …

  46. @ #26 RechtsGut (10. Jan 2017 18:29)

    AirBERLIN will auf konservative Kunden verzichten!?!
    Junge Freiheit gesperrt bei AirBerlin!!!

    Komische Meldung.
    Ich bin Abonnent der Jungen Freiheit und habe dort noch nie irgendeine Werbung von AirBerlin (schon assoziativ ruft dieser Begriff in mir klammheimlich, aber unvermeidbar den Nahen Osten auf…) gesehen.
    Meinen die AirBerliner, dass sie die ‚Junge Freiheit‘ nicht mehr in ihren Fliegern auslegen wollen? Dafür sind sie doch eh schon viel zu pleite! Aber in das Netz mit den Spuktüten lassen sich bestimmt noch ein paar Seiten aus dem Koran packen.
    Blockt deren Hot Spot – falls sie sich den noch leisten können – die Seiten der ‚Jungen Freiheit‘?
    Oder werde ich als Abonnent der ‚Jungen Freiheit‘ von denen nicht befördert? Muss ich beim Check-In meine Zeitschriften-Abos outen?
    Hat AirBerlin eigentlich eine Marketing-Abteilung? Falls ja, was machen die Typen dort, außer rot-rot-grün zu wählen und in der TAZ zu blättern (die manchmal richtig gut ist, was die Typen aber dann gar nicht merken)? Fliegen nur Rot-Rot-Grüne mit AirBerlin?
    Ach, was, egal! Lasst sie einfach fliegen, solange sie noch fliegen können!…

    Don Andres

  47. #68 ElReconquistador
    Traurig, aber wahr.
    Ich kenne auch keine eizige schöne Feministin. (Bin selbst eine Frau – es denke also niemand, ich sei nur ein abgewiesener Verehrer…).
    Und: Ich kenne mit Ausnahme von Frau Schwarzer auch keine wirklich intelligente Feministin.

  48. Mir fällt auf, dass man bei den Öffentlich-Rechtlichen keine AfD-Politiker mehr zu Gesicht bekommt. Nicht mal mehr in Talk-Shows werden sie eingeladen. Dafür werden die Gutmenschen immer mehr.
    Früher konnte man als Deutscher stolz sein. Dank der Gutmenschen ist unser Land zum Gespött der ganzen Welt geworden.

  49. OT: AfD : immer noch grausige Tontechnik, als wäre das ein Treffen vom Hühnerzuchtverein.

    Amateure sind durchaus in der Lage, Übersteuerung des Saalmikrofons zu beseitigen und die Aufnahme ohne lästigen Raumklang zu machen, nur hier nicht.

Comments are closed.