Die vermeintliche „Menschenrechts“-Organisation Amnesty International (AI) beschwert sich massiv über den Silvestereinsatz der Kölner Polizei. Das „Racial Profiling“ sei ein Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot des Grundgesetzes sowie gegen das Völkerrecht. Amnesty-„Experte“ Alexander Bosch (Foto oben links) fordert nun eine unabhängige Untersuchung. Ihm ist offensichtlich weniger bedeutsam, dass die Frauen in Köln durch den effektiven Polizeieinsatz vor Belästigung, Begrapschung, Vergewaltigung und Raub des seit vergangenen Jahr einschlägig bekannten Klientels geschützt wurden. Wichtiger erscheint ihm, dass die Zusammenrottung von Nordafrikanern nicht „wegen ihrer Herkunft“ eingekesselt und kontrolliert werden dürfe.

(Von Michael Stürzenberger)

Welt/n24 berichtet:

Das wichtigste Entscheidungskriterium der Polizisten sei das Merkmal der angenommenen Herkunft gewesen, erklärte Bosch und resümierte: „Bei dem Einsatz der Polizei Köln handelt es sich also um einen eindeutigen Fall von Racial Profiling.“ Damit habe die Polizei gegen völker- und europarechtliche Verträge und auch gegen das im deutschen Grundgesetz verankerte Diskriminierungsverbot verstoßen.

Der Experte für Polizei und Antirassismus bei der Organisation unterstrich zugleich, die öffentliche Sicherheit zu wahren, sei eine der wichtigsten Aufgaben der Polizei. Dieser seien die Beamten durch verstärkte Präsenz nachgekommen, „um eine Wiederholung der menschenverachtenden Übergriffe von Silvester 2015 zu verhindern“. Die Aufgabe, Menschen vor Diskriminierung zu schützen, habe die Polizei Köln aber ignoriert.

Ihr Vorgehen müsse nun von einer unabhängigen Stelle kritisch untersucht werden, forderte Bosch. „Racial Profiling ist eine Menschenrechtsverletzung und keine geeignete Maßnahme eines Rechtsstaats, um öffentliche Sicherheit herzustellen“, sagte er.

Ungeheuerlich, wie Bosch den hervorragenden Einsatz der Kölner Polizei diskreditiert. Der Kommentarbereich von Welt/n24 beantwortet den völlig realitätsfernen Standpunkt dieses linksverstrahlten Amnesty-Funktionärs in gebührender Weise. Auszüge:

Carola R.:
„Kein Aufschrei von AI Silvester 2015 als hunderte von Frauen rassistisch und sexuell diskriminiert wurden, was ein schweres Verfassungsvergehen darstellt. Wäre doch Kernkompetenz von AI gewesen, dagegen massiv vorzugehen. Aber deren Geschäftsmodell scheint offensichtlich ein ganz anderes zu sein. Keinen Cent an Zuwendung mehr von mir.“

Elitenschreck:
„Hunderte eingekesselt und kontrolliert?! Passiert beim Fußball regelmäßig auch ohne Straftat. Da kräht kein Hahn nach, achso sind ja keine Nordafrikaner. Was für ein Staat ist das überhaupt?“

Maggie S.:
„Aha, AI ist das Wohlergehen der hier schon länger lebenden Frauen weniger wichtig, als vermeintliche Rechte von Gruppen, die bekannt dafür sind, dieses noch weniger zu achten. Also doch lieber die Meldungen vom letzten Jahr in Kauf nehmen, mit zig Geschädigten und möglichst wenig Verurteilungen der begangenen Straftaten. Das ist auch eine Art der Unterstützung von Verbrechern. So langsam kann man über manche Organisationen nur noch den Kopf schütteln. Vielleicht würde so manchen ein Praktikum bei der Polizei in gewissen Vierteln ganz gut tun. Dieser Auflauf in Köln und auch in anderen Städten sind eindeutige Provokationen. Mal sehen, wann es soweit ist und diese Typen treffen sich mit ganz anderen Zielen und völlig unerwartet. Und da graut es mir in Zukunft.“

Gerhard K.:
„Die Polizei hat lediglich auf Grund von Erfahrungen – überwiegend, aber nicht alleine – aus der Sylvesternacht 2015, reagiert. Dafür meinen herzlichen Dank. Wenn jemand gegen das Grundgesetz verstossen hat, dann die Gruppen der Nordafrikaner, nämlich mindestens gegen Artikel 8 Absatz 1. Und den Artikel bitte genau lesen!“

Michael R.:
„Wie sinnbefreit ist den diese Organisation. Welche Bevölkerungsgruppe war denn 2016 für die Probleme verantwortlich? Ist doch nur sinnvoll und logisch, dass man dann Zusammenrottungen eben dieser Klientel überprüft. Fakt ist, dass wir diese Menschen bei uns beherbegen und mit unseren Steuergeldern versorgen. Da können die ruhig Kontrollen über sich ergehen lassen. Jeder halbwegs intelligente Nordafrikaner hätte Köln ohnehin gemieden.“

Ansgar B.:
„Amnesty hat für mich nun seine Seriosität verloren! Spenden werde ich künftig woanders. Unglaublich!“

Karin F.:
„Ich bin selbst Mitglied bei amnesty international, halte diese Kritik am Vorgehen der Polizei jedoch für hanebüchenen Unsinn. Ich möchte mich vielmehr ausdrücklich bei der Polizei bedanken.“

Marc S.:
„Bestätigt, was mir eh schon ziemlich klar war: Dass es AI wie anderen vermeintlich gemeinnützigen NGOs weniger um den Schutz Verfolgter geht, als um Förderung der Massenimmigration und der Immigarnten. Die innere Sicherheit in Deutschland wird als Feigenblatt nur erwähnt, um durch den angeblichen Menschenrechtsverstoß allzu gerne hinten rüber zu fallen. Wer dieser Organisation noch Spenden oder gar Steuergelder zukommen lässt, meint es nicht gut mit Deutschland…“

Harald W.:
„Die wichtigste Aufgabe der Polizei ist die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Mit solchen absurden Statements stellt sich AI selbst ins Abseits. Schade. Da gibt es keine Spende mehr.“

Werner M.:
„Ich kenne die Einstellung von Amnesty zu Israel und dem Terror der Palästinenser. Daher belastet es mich in keinster Weise, wenn Amnesty irgendwelche Kritik an dem Einsat der Polizei in der Silvesternaht in Köln äußert und es stört auch in keinser Weise meine Nachtruhe.“

Jürgen H.:
„Verstoß gegen das Grundgesetz, Europarecht, Völkerrecht und Menschenrecht?? Man könnte meinen, Herr Bosch spricht über Potentaten wie Kim oder Pol Pot. AI verspielt den letzten Rest an Glaubwütdigkeit und Seriosität und mutiert zu einer reinen linken Lobbygruppe wie leider auch manch andere NGO.“

Viktoria H.:
„Warum soviel Polizeiaufgebot? Ach ja, 2015 gab es massenhafte Übergriffe auf Frauen von Männern, die „aus dem Nichts“ und vor allem aus dem nordafrikanischen Raum kamen. Warum sind Polizisten bereits in Zügen nach Köln mitgefahren? Ach ja, um sich einen Überblick zu verschaffen und wirksam vorzubeugen. Warum wurden sich „aus dem Nichts“ bildende Horden eingekesselt und aufgelöst? Ach ja, damit sie nicht wieder massenhaft über Frauen herfallen. Gegen welchen Artikel des GG verstoßen eigentlich Männer, die über Frauen herfallen? Ach ja …“

Andrea K.:
„Bei der Hogesa-Demo in Köln wurden auch tausende Demonstranten eingekesselt. Von Amnesty-International-Experten war da weit und breit nichts zu hören.“

nikolaus r.:
„Ich habe die Stimme dieser NGO bei den Übergriffen 2015 vermisst. Sind die Frauen, die sexuell belästigt, nicht diskriminiert worden? Völlig unglaubwürdig, dieser Verein. Und was ist mit den Verhafteten in der der Türkei? Dazu habe ich nichts von diesem Verein gehört.“

Die Bild-Zeitung bewertete die Angriffe der Grünen-Politikern Simone Peter auf die Kölner Polizei gestern erfrischend offen mit „Dumm, dümmer, Grüfri!“, was „Grün-Fundamentalistisch-Realitätsfremde Intensivschwätzerin“ bedeutet. Genauso kann man solche linken Beton-Ideologen wie Alexander Bosch bezeichnen. In einem Interview mit dem Blog „campact“ vom 9. Juni vergangenen Jahres behauptete er, dass es in deutschen Polizei- und Strafverfolgungsbehörden einen „institutionellen Rassismus“ gebe:

Zahlreiche Menschenrechtsgremien werteten das wiederholte Versagen der Behörden während der NSU-Ermittlungen als Indiz für die Existenz eines umfassenderen Problems von institutionellem Rassismus innerhalb der deutschen Polizeibehörden. Auch Amnesty International sieht darin und in den heutigen, ähnlichen Fehlern ein deutliches Anzeichen für die Existenz von institutionellem Rassismus innerhalb der deutschen Strafverfolgungsbehörden. (..)

Unter institutionellem Rassismus verstehen wir sowohl das bewusst rassistische Handeln von Behörden als auch unbewusste Denkmuster oder Verfahrensabläufe, die sich im Ergebnis diskriminierend auswirken. (..)

Daher fordern wir, dass es eine unabhängige Untersuchung geben muss, inwieweit institutioneller Rassismus die Arbeit der deutschen Strafverfolgungsbehörden und insbesondere die Arbeit der Polizei beeinflusst.

Von solchen Typen scheint diese Menschen(un)rechtsorganisation komplett unterwandert zu sein. Kein Wunder, dass sich AI auch regelmäßig für die vermeintlichen „Menschenrechte“ der Palästinenser ausspricht und gegen Israel agitiert. Sabatina James berichtete mir im Rahmen der International Civil Liberties Alliance- Konferenz am 9. Juli 2012 in Brüssel, dass Vertreter von Amnesty International sie gebeten hätten, bei einem von AI unterstützen Projekt in islamischen Ländern keine Kritik am Islam auszusprechen und keine Werbung für das Christentum zu machen. Diesem linken Haufen bloß keinen einzigen Cent mehr spenden!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

218 KOMMENTARE

  1. Es ist Krieg gegen uns und jede noch so kleine Gegenwehr wird Medial hochpuscht!

    Liebe Pozilei, werft den Bettel endlich hin, ihr opfert euer Leben und werdet wie dumme Kinder behandelt!

  2. Die Amnesty International sollte als kriminelle Organisation vom VS beobachtet werden – Punkt!

  3. Die Abkürzung „AI“ steht im englischen auch für künstliche Intelligenz. Natürliche Intelligenz äussert sich anders…

  4. Amnesty International hatte früher mal Berechtigung, da kümmerten die sich noch um Gefangene, die wahlweise unmenschlich oder unschuldig eingeknastet waren. Da gab es in unserem Käseblatt immer so eine Rubrik „Gefangener des Monats“, die saßen meist in irgendwelchen Bananenrepubliken oder sonstigen Diktaturstaaten ein.

    Aber irgendwann wandelte sich deren Betätigungsfeld von tatsächlicher Justizwillkür weg hin zu „Menschenrechten“.
    Ich nehme an, daß das mit Einflußnahme durch Soros und Co. zusammenhängt, eben diesen NWO-Freimaurern.
    Oder aber (bzw. Und), die Funktionäre von AI geierten nach mehr Finanztröpfen.

    Für Gefangenenhilfe steht AI jedenfalls nicht mehr.

    Mal abwarten, wann auch Greenpeace anfängt, statt Walfänger zu behindern lieber Invasoren aus dem Mittelmeer zu fischen.

    Ich kann Regierungen verstehen, die diesen ganzen NGOs ihre Betätigung im Land untersagen.

  5. Ungehinderten Diebstahl, Körperverletzung, sexuelle Belästigung und Vergewaltigung als Menschenrecht der Nafris zu deklarieren, geht schon ein bisschen über die klassische Definition der Menschenrechte hinaus, liebe Freunde von ai.

  6. Bosch! An diese selbstherrliche Visage muß ich jetzt jedesmal denken, wenn ich meine Scheibenwischer oder Zündkerzen wechseln muß. ((

  7. Wer hat denn letztes Jahr die IS-lamischen Pogrome verübt? 90-jährige Senioren, die an Krücken gehen? Die üblichen Lobbyisten können nicht mehr täuschen, tricksen und vertuschen…
    Es ist hauptsächlich eine Gruppe, die in unserem Land die Probleme macht!
    Daher:
    Ich gewöhne mich lieber an eine neue Kanzlerin statt an ISlamischen Terror in Deutschland.

  8. Der amnesty experte wird noch zu der Erkenntnis gelangen, das sich tausende Polizisten zusammengerottet haben um Nafris anzugrabschen, zu belästigen und ihre smartphones zu klauen.

  9. Der Vorwurf des Racial Profiling ist ein reines Hirngespinst.Die Leute,und es waren nun mal Nafris,wurden wegen aggressiver Verhaltenstendenzen festgehalten und untersucht.Zudem war es das gleiche Klientel wie im unsäglichen Vorjahr.Da müssen natürlich die Alarmglocken losgehen.Dieser AI Mensch versucht sich doch nur zu profilieren.Eine totale Fehlbesetzung.Der soll sich lieber um Menschenrechtverletzungen kümmern,wo sie tatsächlich stattfinden,z.B. in den islamischen Ländern.

  10. Ich habe für NGOs wie AI oder GreenPiss nur Verachtung übrig. Diese geben sich so menschenfreundlich, aber in Wirklichkeit sind das alles völlig eigennützige Profitorganisationen.

    An AI: Wie wäre es,wenn ihr mal was für die wirklichen Folteropfer in der islamischen Welt tut? Ach ich vergaß, dort ist kein Geld zu holen.

  11. Die westliche Zivilisation im Jahr 2017 ist an Naivität und Dekadenz nicht mehr zu überbieten. Sie haben die früheren Eigenschaften des strategischen und vorausschauenden Denkens total abgelegt. Einsame Ausnahme ein norwegischer Schachweltmeister. Ergo wird es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis sich eine ehemalige Hochkultur von einer Primitivkultur ablösen läßt. Geschichte wiederholt sich immer wieder.

  12. AI gehört zur kriminellen Asylindustrie. Mehr braucht man über diese selbsternannten „Menschenfreunde“ nicht sagen, die in den oberen Etagen prächtig von der Dummheit der Mitglieder und Spender leben.

  13. Dann aber bei der Jagd auf „Reichsbürger“ und „Neonazis“ auch Schwarze kontrollieren – sonst wär’s ja Rassismus!

  14. #10 KDL
    Offengestanden, wünsche ich dem wohlstandsverwahrlosten ai-Pappkameraden auf dem Foto eine Nacht im Nafri-Biotop – ohne Polizeischutz, versteht sich.

  15. Nafris, Wessis, Ossis, Ösis, Junkies, Alkies, was sollen diese unnötigen Diskussionen.
    Viel mehr würde mich mal interessieren, ob all die da in Köln per Zug angereisten Nafris ein bezahltes Zugeticket hatten. Wenn ja, muss das ja bei der Menge ein Freudentag für die Deutsche Bahn gewesen sein. Ich denke mal eher nicht.

  16. schon gehört

    OT,-….Meldung vom 04.01.2017 – 12:03

    Hoeneß fordert: Wieder mehr Deutsch in der Kabine

    Doha/München – Nach dem Willen von Präsident Uli Hoeneß muss beim FC Bayern München in der Kabine künftig wieder verstärkt Deutsch gesprochen werden.

    „Wenn einer an der Kommunikation nicht teilnehmen kann, ist das nicht gut. Wenn ich vorhabe, mich mittel- und langfristig in einem Verein zu integrieren, muss ich die Sprache lernen“, sagte Hoeneß in einem Interview der „Sport Bild“ (Mittwoch). „Es muss wieder Deutsch in der Kabine gesprochen werden, die Sprache ist ein Bindeglied. Ansonsten gibt es Grüppchen.“Die Integration sieht Hoeneß, der am Donnerstag 65 Jahre alt wird, als unabdingbar an. „Ein Spieler muss Deutsch lernen, das muss eine Vorschrift werden. Ansonsten muss er eben zahlen“, sagte Hoeneß.“Und deswegen brauchen wir eben auch bald wieder einen Manager: Der muss das ganz genau kontrollieren und vorschreiben.“ Mit Philipp Lahm, der nach dem Ende seiner Profilaufbahn einer der Kandidaten für den Job ist, soll es bis Ende Januar ein weiteres Gespräch geben.Trainer Carlo Ancelotti bemüht sich seit seinem Amtsantritt im Sommer auf den Pressekonferenzen Deutsch zu sprechen. „Das beeindruckt mich, die Kommunikation ist für einen Trainer elementar wichtig. Es zeigt mir aber auch: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“, sagte Hoeneß. https://www.tag24.de/nachrichten/bundesliga-uli-hoeness-fordert-wieder-mehr-deutsch-in-der-kabine-fc-bayern-muenchen-199921

  17. Da AI gerne auch Fakes im Sinne der Eliten verbreitet (zu Syrien und ähnliches), ist eine solch blöde Forderung nicht verwunderlich.
    Schade nur, dass so etwas überhaupt eine Presse bekommt.
    Ignorieren oder verbieten wäre eine richtige Antwort.

  18. AI sofort verbieten, wegen Verdacht auf Mittäterschaft einer verbrecherischen Vereinigung des(ISLAM). Die sollten sich doch um die richtigen Themen kümmern und nicht um den Schutz von Verbrechern, Schmarotzern, Fahnenflüchtlinge, Heimatverrätern und was sonst noch für Gesockse.

  19. Wir brauchen dringend neue Gesetzte. Wer so etwas sagt und verlangt wie dieser Vollpfosten Bosch der begünstigt und fördert massenhaft Straftaten gegen die einheimische Bevölkerung. Für so etwas muss es in Zukunft ohne wenn und aber Knast geben oder den Entzug der deutschen Staatsbürgerschaft inc, Ausweisung!

    Ich habe die Schnauze so voll das wir aufgrund dieser Linksversiften Schreibtisch Terroristen wie Bosch oder auch große teile der Grünen unser einstmals so schönes friedliches Land mehr und mehr in einen Videoüberwachten Hochsicherheitstrakt verwandeln müssen und man zu jeder öffentlichen Veranstaltung oder Party nur noch mit nem flauen Gefühl in der Magengrube gehen kann.

  20. Ach, diese Idioten von Ämnesti Internäschänäl mal wieder! Die reissen doch immer wieder das Maul vor allem da auf, wo sie nichts zu befürchten haben. Wenn die Schweiz kriminelle Asülanten rückführen lässt, sind diese auch immer am Jammern wie ungerecht doch dies sei und dass die Menschenrechte verletzt werden. Bla bla bla…
    Villeicht sollte man diese verblendeten Bessermenschen von AI mal eine Reise nach Saudi-Barbarien finanzieren, damit sie sich dort für Menschenrechte stark machen können.

  21. Naja, wenn es den Amnesy-International-Spechpuppen um Rassismus geht, sollten sie mal die Opferauswahl von Nafris und anderen Fremdethnien und die eigene Schuldzuweisungspraxis genauer unter die Lupe nehmen.

    Et voilà, da isser, der Rassismus.

  22. „Institutioneller Rassismus“ ist genau das, was Amnesty seit Jahren macht – gegen Deutsche.

  23. Solange es in einem angeblich auf den Menschenrechten verfaßten „Sozialstaat“ Deutschland obdachlose Einheimische gibt, braucht mir so ein Schönwetter-Lobbyclub mit Nafris und sonstwas gar nicht anzudackeln.

  24. Auch Amnesty International sieht darin und in den heutigen, ähnlichen Fehlern ein deutliches Anzeichen für die Existenz von institutionellem Rassismus innerhalb der deutschen Strafverfolgungsbehörden.

    Da hat Amnesty International mal Recht. Deutsche ohne Migrationshintergrund werden hart verfolgt und bestraft, während Merkels Gäste für die gleichen und schlimmere Vergehen nach Feststellung der Personalien meist sofort wieder auf freien Fuss gesetzt werden.

    Diese Art von „institutionellem Rassismus“ findet man aber weniger bei der Polizei, sondern eher bei den nachfolgenden „deutschen Strafverfolgungsbehörden“, und er richtet sich gegen uns, die wir schon länger hier leben.

    http://merkel-muss-weg-mittwoch.de/

    Ab 11.01.2017 wieder jeden Mittwoch um 18:00 Uhr, vor dem Kanzleramt in Berlin

  25. Vollspacko!
    —> Einweisen zur Entblödisierung in eine „Geschützte Werkstatt“ und langsam an richtige Arbeit gewöhnen……..

  26. Alle Tätigkeiten solcher Organisationen sind in Deutschland zu verbieten. Diese Stimmungsmacher sind dafür verantwortlich, dass die Bevölkerung immer mehr verblödet. Sie sagen nur ihre Wahrheit und diese Wahrheit wird letztendlich bezahlt. Und wer zahlt hat recht. Gutes Beispiel für Spionagevorwürfe einer Organisation ist „White Helmets“. Niemand hat sie je gesehen oder etwas gehört in Aleppo, aber uns wurde und wird erzählt, sie hätten tausende Menschen gerettet.

  27. Der Mann scheint sehr ausgeprägte Immun- und Abstossungs-Reaktionenen gegen Fremdgewebe zu zeigen.

    Ganz besonders gegen Hirngewebe.

  28. Aufruf: Gebt ihnen saures, auf Facebook und in den Kommentarspalten.

    Auch eine 1-Cent-Überweisung mit einem „nie wieder spende ich für ai“ tut WUNDER!

    Wir sind viele. Wir sind unaustehlich für unsere Feinde. Wir werden massiv ungemütlich!

    DAS! ENDE! DER! GEDULD!!!

  29. AI hat Fertig.
    Der verein sollte sich auflösen.
    Jede weitere Berechtigung ist verspielt.
    Wir brauchen Vernunft – keine Volldeppen in der Welt.

  30. AI fordert Untersuchung gegen Kölner Polizei

    1. Hat AI 2016 ein einziges Wort zu den Massenübergriffen an Frauen verloren, die den Männerhorden aus Nordafrika durch die totale Unfähigkeit der Kölner Polizei schutzlos ausgeliefert waren?

    2. Hat sich AI aus den wirklichen Horror-Regionen des Planeten bereits zurückgezogen, in denen Menschen nicht nur kontrolliert, sondern enthauptet, verbrannt, versklavt und auf jede vorstellbare Art massenhaft misshandelt wurden – und werden?

    3. Macht AI sich keine Sorgen darüber, durch solche wohlfeilen Forderungen den verbliebenen Rest seiner Glaubwürdigkeit auch noch zu verspielen?

  31. Außengesteuerte, fremdbestimmte und „idealistische“ Vereine mit Welt- und Menschhheitsrettungswahn, die sogenannten NGOs, die mit ihren Froschperspektiven „politisch“ zwar mitgacksen „dürfen“ (auf Pipi-Langstrumpf-Niveau), die aber nirgendwo demokratisch legitimiert sind – mir fallen neben Amnesie International spontan noch Pro-Asyl, Brot für die Welt, Misereor, Greenpeace, WWF ein -, braucht unser Land wie jedes andere so nötig, wie jeder von uns Hämorrhoiden, Scheidenpilz oder Sackkrätze!

  32. Der nächste Wahnsinn:

    Frage wäre, was die Opfer von Flüchtlingsgewalt bekommen?

    ++

    Brandenburg schiebt als erstes Bundesland nicht akzeptierte Flüchtlinge, die Opfer rechter Gewalt geworden sind, nicht mehr ab. Hintergrund ist ein Landtagsbeschluss aus dem vergangenen Jahr, der nun umgesetzt worden sei, bestätigte eine Sprecherin des Innenministeriums einen Bericht der „Potsdamer Neuesten Nachrichten“.

    Der auch im Internet veröffentlichte „ermessenslenkende Erlass“ fordert die zuständigen Ausländerbehörden auf, ihre Spielräume entsprechend zu nutzen. In dem Schreiben heißt es, mit dem Bleiberecht könnten die Opfer eine Wiedergutmachung erfahren. Ihnen solle zudem Sicherheit und Schutz geboten werden. Das Land habe auch ein öffentliches Interesse daran, einem mutmaßlichen Täter zu verdeutlichen, dass seinem Opfer Gerechtigkeit widerfahre und das Gegenteil dessen erreicht werde, was der Täter beabsichtigt habe.
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160845046/Opfer-rechter-Gewalt-werden-nicht-mehr-abgeschoben.html

  33. Richtig, auflösen und alle ab ins „Lager für Arbeit und Erholung“ (gab es in der Zone!)nach Aleppo, dann können sich diese ganzen adipösen Spacken mal nützlich machen!

  34. #0 / Bild: Grüfri!„, was „Grün-Fundamentalistisch-Realitätsfremde Intensivschwätzerin“

    😀

  35. Amnesty-„Experte“ Alexander Bosch

    was ist denn ein Amnesty-„Experte“ ???

    Herr Bosch, Sie mieses Stück SXXXXX

  36. Interessant „als was“ sich diverse Organisationen, Vereine und Clubs heutzutage outen!

  37. AI macht damit nochmal deutlich wo sie hingehören. Nämlich in den Mülleimer! Mit galantem Schwung!

  38. Wenn fremde Völker andere Völker überfallen und sich das überfallene Volk wehrt, ist das dann also Rassismus. Himmel hilf!

    Diese AI-Honks sind Rassisten, weil sie deutschen Frauen den Schutz versagen. Rassisten raus!

  39. Konstruktiver Vorschlag:
    In solchen Fällen können zusätzlich 4500 Polizisten die „Übrigen“ kontrolieren, statistisch ausgewogen und politisch korrekt, Anteile bestimmt von Grünen und AI nach Alter, Mann, MännInn, Mann*, und dem vorhandenen ethnischen Gemisch in diesem Gebiet.
    Nicht das Kinder, Rollstuhlfahrer, Schwule, etc. diskriminiert werden, in dem sie weniger kontrolliert werden.
    Die zusätzlichen Kosten werden durch eine Gutmenschensteuer gedeckt, die von denen erhoben wird, die Mitglied bei Pädophile90/Crystal, CDU, Links, AI, ProSchariaAsyl etc. sind.
    :mrgreen:

  40. „Grün-Fundamentalistisch-Realitätsfremde Intensivschwätzerin“

    Man muss dieser Peter nur mal in einer beliebigen Talkshow zugehört haben, um zu verstehen, dass Schwätzen auch noch weit unter dem Niveau von Claudia Roth möglich ist. Bei berechtigten Einwänden immer ein überraschtes Gesicht und der leidende Ausdruck: bin doch ein liebes Mädchen! Jetzt hat sie also AI bewegt, die Verteidigung für sie zu übernehmen. Immer geht es noch etwas dümmer!

  41. Diese Exponentialdeppen von AI schaffen sich am Rassismus in Deutschland ab, der hier zum Finden eher einer Lupe bedarf im Vergleich mit anderen Ländern. Saudi Arabien, wo die Bibel der Tod bedeutet, Boko Haram und Co – das scheint für AI Territorium zu sein, wo man eher den Schwanz einzieht. Das sind moralische Wichtigtuer, die sich dort aufspielen, wo es ungefährlich ist. Exponentialdeppen eben.

  42. Paßt doch!
    Da outen sich Muslime schon wieder mal als arme Opfer, so, wie die PLO und Hamas das seit Jahrzehnten schon drauf haben.
    Mit diesem Rassismus-Opferstatus haben die Muslime weltweit Millionen US-Dollar vom „reichen Westen“ abgefaßt.
    Blöd nur, daß der Westen dieses Klientel jetzt persönlich kennenlernt.
    Es gibt tatsächlich „Hilfsorganisationen“, welche den Terror, zB die Hamas, finanziell unterstützen.So zB,World Vision.
    Ein rassistisches Vorgehen der Polizei wäre gegeben, wenn in einem Zug nur dunkelhäutige Menschen nach Ausweisen und Fahrkarten gefragt werden würden,wenn in den Städten nur Autofahrer mit dunkler Haut kontrolliert werden würden.
    Im o. genannten Zusammenhang waren dunkelhäutige Männer mit schwarzen Haaren das ganze Jahr 2016 die am auffälligsten kriminelle Gruppe.Auch zu Silvester 2015 waren die über 1000 Täter nordafrikanischer Abstammung.
    Wenn im selben Kontext(Silvester) wieder tausende Nordafrikaner sich zum selben Platz hin(Domplatte) wieder versammeln,sind schon 3 Indizien dafür gegeben,daß die Polizei zur Verhinderung neuer Massenübergriffe Sicherungsmaßnahmen durchführen darf.
    Okay, der 4.Punkt hat noch gefehlt.
    Eine Massenvergewaltigung von Frauen fand nicht statt, weder von Nordafrikanern, welche von den Feiernden ferngehalten wurden , noch von den dort feiernden Deutschen.

  43. Es ist wieder sowas von krank, als letztes Jahr Jagd auf Frauen in Deutschland gemacht wurde, haben alle Gutmenschen geschwiegen (jedenfalls die ersten fünf Tage). Jetzt wo man endlich was tut, schreien sie auf. Für die Frauen taten sie das nicht, für die Nafris, die schuldig sind tun sie es. Diese Gesellschaft ist am Ende. Sie ist wehrlos. Sie ist blind. Sie hat keine Zukunft. Das Kranke sind nicht die Moslems, das kranke sind wir selbst. Sie schützen die Fremden, die wohlgemerkt schuldig sind, und opfern ihre Eigenen. Sie schreien auch nicht auf unter welchen Unstenden wir leben müssen, das nichts mehr sicher ist, das nichts mehr ist wie es war, nein sie sorgen sich um die Täter. Das ganze üble Gesindel, das Verbrecherpach, Diebe, Vergewaltiger, Versager, sie sind die Gruppe, die die linke Lobby unterstützt. Diejenigen, die diesen Laden „am laufen halten“ haben keine Lobby, sie verlieren alles, die anderen verlieren nichts, ist ja nicht ihr Land, nicht ihre Frauen vergewaltigt werden. Überall die lügen vom Miteinander, von Intergration. Die Wahrheit ist, dass Deutsche systematisch verlieren. Linke,Grüne, SPD und CDU sind Landes- und Volksveräter.

  44. Der AI gehört als Terrororganistion eingestuft und damit verboten! Das sind alles nur trojanische Pferde in Deutschland.

  45. AI ist wie viele NGOs so überflüsig wie ein Kropf.
    Wahrscheinlich sind das alles Grüne.
    Es ist entsetzlich, wenn man das Geschwätz hört

  46. Man stelle sich vor: Die NXD (Nationale Xenophobe Partei Deutschlands) hätte sich im letzten Jahr zu einem fröhlichen „Ausländer-Klatschen“ und Ausländer-Frauen-Begrapschen in der Kölner Innenstadt verabredet.

    Daraufhin kontrolliert die Polizei nach Augenschein: „Weiße, deutsche Männer zwischen 16-50 Jahren, gerne mit Glatze“, im Polizeijargon „NaziAffi“ (Nationalistische, GewalltAFFIne Männer genannt.

    Und die Republik würde sich derart erregen????

    Nee, auch an dieser Sache sieht man, wie Teile Deutschlands (Dressurelite, linksgrüne Besserverdiener, Medien-Idito_Innen, Gutmensch_Innen und arische Rotweingürtler_Innen) völlig krank im Hirn sind. All das politisch korrekte Dummgeschwurbel hat die Hirne erweicht und die Rationalität aus den Köpfen der Mensch_Innen vertrieben.

    Wir müssen die BEKÄMPFEN, das sind unsere Feind_Innen, das sind Feind_Innen der Zukunft Deutschlands, Feind_Innen des deutschen Volkes!

  47. AI hat sich von einer ursprünglich feinen, menschenfreundlichen Idee längst zu einer ideologisierten Veranstaltung humorloser One-World-Linker entwickelt. Dass eklige Figuren wie dieser Bosch nun wild um sich schlagen ist nicht zuletzt dem Umstand geschuldet, dass sie panische Angst davor haben, dass sich ihr existenzielles Dogma, dass alle Menschen gleich und gleich gut seien und nur gesellschaftliche Zwänge zu Kriminalität führten, elegant in Schall und Rauch auflöst. Ein nicht hinterfragtes Weltrettungs-Dogma, aufgrund dessen AI-Funktionäre wie Maden im Speck leben können und Gelder – sei es von öffentlicher oder privater Seite – in schwindelerregender Höhe fließen.

    Nein, Herr Bosch, Ihr idiotisches Kuschel-Weltbild – Ihre geliebten Nafris wollen nämlich mit Ihnen nicht kuscheln, die wollen Bambule und Rudelficken – hat sowas von fertig und Ihre angemaßte Meinungsführerschaft mögen Sie sich bitte gepflegt ins Hinterteil stecken!

  48. AI ist auch nur so eine weitere linksgrün-pädophile GutmenschInnenorganisation, die im Ernstfall wegschaut, wenn wirklich einmal Menschen politisch verfolgt werden.

    Wie Peta, wie WWF…

  49. Natürlich war das rassistisch, was die Polizei gemacht hat!
    Aber man muß zwischen guten und bösem Rassismus unterscheiden.
    Es gibt ja auch
    Eu-Streß (positiver Streß) und
    Dis-Streß (schädlicher Streß).
    Das war offensichtlich
    guter und gesunder Rassismus!

  50. Ist doch interessant, dass die AI-Spinner kein einziges Wort darüber verlieren, WER da zu Silvester WARUM nach Köln fuhr.

    Polizeiberichten zufolge hatten sich mehr als 1000 NAFRIS verabredet, um nach Köln zu fahren.
    Unter diesen waren nach Erkenntnissen der Polizei VIELE polizeibekannte Straftäter.
    Das wurde ja selbst in den deutschen Qualitätsmedien kommuniziert!

    Nun fragt sich der normale Mensch, was denn solche polizeibekannten Straftäter in einer so großen Anzahl in der Silvesternacht in Köln wohl gewollt haben könnten …

    Und siehe da – wenn man sich die Ereignisse des Vorjahres anschaut, hat man die Antwort gefunden.
    Denn es waren NAFRIS in großer Zahl, die für die Straftaten in der Silvesternacht 2015 in Köln (und anderswo in Deutschland) verantwortlich waren!

    Wenn sich nun ein solche MOB wie verabredet in Bewegung setzt, um mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit genau das zu wiederholen, was sich 2015 in Köln ereignete, dann wäre es eine abgrundtiefe Dummheit, diesen MOB gewähren zu lassen.

    Die Polizei hat absolut richtig gehandelt, denn es waren keine schwedischen Touristen, keine dänischen Würstchenverkäufer, keine vietnamesischen Köche, keine argentinischen Tangotänzer und keine tschechischen Studenten, die Silvester 2015 zahlreiche deutsche Frauen vergewaltigt und genötigt und beraubt hatten.
    Es waren NAFRIS.
    Nordafrikanische Intensivtäter.

    Und wenn Angehörige nordafrikanischer Völker ein Jahr später wieder in großer Zahl auftauchen, am selben Ort, und sich den Angaben der Polizei zufolge „äußerst aggressiv“ verhalten, dann DARF man schlußfolgern, daß sie vorhaben, die gleichen Straftaten zu begehen wie im Jahr zuvor.

    Dann MUSS die Polizei präventiv tätig werden!
    Das ist ihre Aufgabe!

    Amnesty International mag früher mal eine integre Organisation gewesen sein. Sie ist es allerdings nicht mehr, da sie sich prinzipiell einer selektiven Wahrnehmung befleißigt.

    Wo waren denn die Proteste von AI gegen die STRAFBARE rassistische und sexistische Abwertung deutscher Frauen in Köln in der Silvesternacht 2015?

    Dagegen hat kein einziger GRÜFRI (grün-fundamentlistisch-realitätsfremder Intensivschwätzer) seine Stimme erhoben …
    Kein einziger!

    Ich bin der Polizei sehr dankbar für ihren Einsatz in der Silvesternacht 2016.
    Spinner und Nörgler, die an diesem Einsatz aus bekloppten ideologischen Gründen etwas auszusetzen haben, sind meiner Meinung nach Idioten, die nicht begreifen wollen, daß der Schutz unserer Gesellschaft von der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung abhängt.
    Ohne Polizei ist das nicht möglich!
    Folglich sollte man die Polizei unterstützen, statt sie dafür zu kritisieren, daß sie ihre Arbeit tut.

  51. Man sollte solchem Lumpenpack und Abfall der Gesellschaft nicht noch zusätzlich Bühne und Aufmerksamkeit für ihren geistigen Tiefflug zur Verfügung stellen, da hilft nur Ignoranz und fettig.

  52. Als im Januar 2016 das rassistische Repressionregime von Hannelore Kraft in Köln mit Wasserwerfern ausschließlich gegen deutsche Demonstranten vorging, scheint Gutmensch Bosch nicht zu stören!

  53. #21 Waldorf und Statler (04. Jan 2017 12:44)
    schon gehört

    OT,-….Meldung vom 04.01.2017 – 12:03
    Hoeneß fordert: Wieder mehr Deutsch in der Kabine

    Doha/München – Nach dem Willen von Präsident Uli Hoeneß muss beim FC Bayern München in der Kabine künftig wieder verstärkt Deutsch gesprochen werden.

    —-
    Wenn die AFD das für Deutschland fordert, inkl. den Strafen, ist es eine Fremdenfeindliche Partei
    Hier sieht man wieder die Verlogenheit von Hoeneß

  54. Wenn Linksfaschisten anderen „Rassismus“ vorwerfen, meinen sie eigentlich:
    Konterrevolutionär
    also jemand, der gegen die Einführung vom mörderischen Kommunismus (Holocaust 100 Mio. Opfer) ist.

    In dem Sinne ist es ein Lob, was AI von sich gibt.

  55. #38 Luckstrike (04. Jan 2017 12:57)
    Der nächste Wahnsinn:
    Brandenburg schiebt als erstes Bundesland nicht akzeptierte Flüchtlinge, die Opfer rechter Gewalt geworden sind, nicht mehr ab.
    Da habe ich mich schon heute Morgen darüber aufgeregt.
    So nach dem Motto, fackle die Hütte ab die man dir zur Verfügung stellt, und du hast für immer ausgesorgt. Ich fürchte, wenn sich das unter den traumatisierten Illegalen herum spricht, werden alle nach Brandenburg wandern. Bin mal gespannt, ob die angebliche Gewalt jetzt ansteigt. Hohler geht es echt nicht mehr.

  56. Man könnte die Sache auch abkürzen:

    – Wenn eine Gruppe junger Schwarzer Frauen belästigt hätte, müsste die Polizei doch keine weißen Omas kontrollieren, oder?

    – Wenn ein Club Rollstuhlfahrer Frauen belästigt hätte, müsste die Polizei doch keine Skateboarder kontrollieren, oder?

    – Wenn ein Haufen Eisbären über Reisende am Bahnhof hergefallen wären, wenn sie im nächsten Jahr wieder da lauerten, würde man dann, aus Gründen des „Antirassismus“, auch alle schwarzen Pudel kontrollieren?

    Wenn sich nun eine Herde von über 1000 nordafrikanischen jungen Penisträgern, genau ein Jahr nach den Massenübergriffen an Frauen, erneut am gleichen Platz zusammenrottet…

    ?

  57. Amnesty-„Experte“ Alexander Bosch
    Lieber Experte,
    Ihr müßt anbauen!
    Deutsche werden ins Sichere Ausland Flüchten müssen um vor Schutzsuchenden in Deutschland sicher zu sein,
    Soviel zu Deiner Erfolgreichen Arbeit!
    Herr Experte
    Danke auch an alle Experten der Asyl Industrie….

  58. Er soll seinen Ehrgeiz lieber in Saudi-Arabien, Pakistan, dem Iran, den VAE, Tunesien, Algerien, Libyen, Marokko, Agypten, Jordanien, Syrien, der Türkei, dem Irak, Indonesien, Bangladesh, Sudan, Jemen ausleben. Am besten dort hinreisen und demonstrieren und danach die eiserne Hand der Menschenrechtsverletzer spüren.

  59. Jetzt ist das Neue Jahr erst ein paar Tage alt und bisher haben mehr Dummschwätzer ihren Senf abgegeben wo wahrlich nichts, aber auch überhaupt nichts positives zu hören war. Wo kommen nur diese ganzen Deppen her ?

  60. Diese „Nafri“-Horden geben hier kein politisches Statement ab, sondern verüben Straftaten und Verbrechen die in JEDEM anderen Land gleichermaßen geächtet sind. Es sind „normale“ Verbrecher, die da aufgespürt werden müssen.

  61. In vormerkelischer Zeit wurden solche Meinungsäußerungen schon von den Medien aus zerrissen. So dass solche Leute, die eine vormals geachtete Organisation wie ai für ihre eigenen politischen Interessen zweckentfremden ganz schnell ausgetauscht wurden. Heute sind es nur noch vereinzelte Lesermeinungen, die aussprechen, was wirkliche Sache ist. Es ist eine Schande, was aus dem Journalismus geworden ist und ein Skandal, was u. a. aus ai geworden ist.

  62. #3 ridgleylisp (04. Jan 2017 12:34)

    Die Amnesty International sollte als kriminelle Organisation vom VS beobachtet werden – Punkt!
    ################################################
    Verbieten, Büros schliessen und die Aktivisten zur „weiteren Ausbildung“ nach Pjöng Jang weitervermitteln. Das geht innerhalb von 48 Stunden, inklusive Koffer packen und sonstige Angelegenheiten…
    H.R

  63. Die Polizei hat im von der Politik sehr begrenzten Rahmen richtig gehandelt. An sich hätte in jedem anderen zivilisierten Staat die Polizei diese Nafri-Gruppen verhaften müssen und sofort den Grenzern übergeben müssen. Mit dem Befehl zum sofortigen Ausschaffen. Ohne wenn und aber. Wiederrum können sich viele an die Medienberichte über westdeutsche Frauen erinnern, die z.B. in Tunesien sexuelle Kontakte zu jungen tunesischen Männern suchten. Und auch dafür bezahlten. Die jungen Nafris meinten, man könnte diese sexuellen „Dienstleistungen“ im Heimatland der „Damen“ anbieten. Und strömten hierher. Die westdeutsche Männer, insbesondere im „warmen“ Köln nehmen es mit Leichtigkeit hin. Die Ostdeutschen, mit Recht, gar nicht. Sie haben Mut und wehren sich.

  64. AI soll sich wirklich die augen aus den kopf schamen hiermit.Deutlich ist das man diese organisation kein glauben mehr schencken soll,woh sie wirklich fur stehen.Hiermit ist das urteil fur alle Europeische frauen deutlich gemacht durch AI. Also heist es das nachste jahr las euch vergewaltigen und ermorden von das pack was durch Merkel reingeholt sind.Die rechten fur die menschen gilten nur die einwanderer nicht die eigenen leute.Zum kotsen ist es.Man muss was unternehmen gehen sonst wird es mit den tag schlimmer, die behorden und regierungen in Europa wollen nicht horen was die eigenen leute von dies alles finden.So wird man von selbst zu Islamische schlachtbank gebracht.

  65. AI u. DAS ROT-GRÜNE LUMPENGESINDEL

    AUS DEM IN- u. AUSLAND

    WEGEN AI HABEN WIR HARDCORE-KOMMUNISTEN,

    WIE DAS AI-SCHÄTZCHEN TURGAY ULU AM HALSE!

    AI befreite den Verbrecher aus dem Türkenknast, wo er erst Todesstrafe, später umgewandelt in lebenslänglich hatte.

    2011 will er dann über Griechenland nach Deutschland eingereist sein. Vermutlich hat ihn Amnesty direkt hierhergeflogen.

    Und seitdaher beteiligt er sich an antideutscher Hetze, Hungerstreiks, Platz-, Haus- u. Schulbesetzungen, „Flüchtlings“aufwiegelei, Geldforderungen, Forderungen nach Generalstreiks u. revolutionären Gewerkschaften, gemeinsam mit der Feministin u. Baumnegerin Napoli Langa-Finger in die Flüchtlingskasse, scheinverheiratete Görlich.

    Wegen seiner Umtriebe gegen Deutschland hat er keinen Asylstatus, sondern nur Duldung, wogegen er dauernd klagt. Anwältin die linke Grün-Türkin Canan Bayram, deren Minijobber DDR-Nachweiner Dirk Stegemann.

    TURGAY ULU ÄNDERT ÖFTER DIE FRISUR

    TYPISCH FÜR VERBRECHER!!!

    FOTOS u. ARTIKEL IM WWW

    Zuletzt richtete ihm die grüne Lesbe Monika Herrmann, Bürgerverräterin von Friedrichshain-Kreuzberg, auf Michels Kosten Domizil, Druck- u. Propagandawerkstatt in der Gerhart Hauptmann Schule Kreuzberg ein.

  66. Die Riesensauerei ist doch vielmehr, dass heutzutage eine Tausendschaft notwendig ist, damit keine Katastrophe passiert, von in Ruhe feiern und Spaß haben kann bei dem Polizei- und Kanackenaufgebot doch überhaupt keine Rede sein.

  67. Das Sicherheitskonzept der Asyl Experten:
    Grenzen auf, alle Rein und Schwupps ist es Sicher im Land
    alle sind Lieb und achten die Würde der Länger hier Lebenden!
    Laut Asyl Experten ist dieses Sicherheit Konzept der Polizei Taktik über legen und Alternativ los, Basta,
    Wir die Experten aus dem Links Grünen Experten Rat
    sind Gendergerecht und leben im Parallel.Universum.

    Spenden sind Willkommen und werden zu 90% im Expertenrat verbraucht
    PS
    Ein Asyl Experte hat mir die Welt erklärt, Danke!

  68. Das Ziel der Polizei bei diesem Silvester:
    Mit den vorhandenen Personal möglichst viele Kriminelle abhalten und die Frauen möglichst gut vor sexuellen Übergriffen zu schützen.
    M.E. ist dies gelungen (auf der Ebene).

    Das Ziel von AI:
    Möglichst viele Kriminelle nach Deutschland bringen und möglichst viele „schon-länger-hier-lebende“ Frauen zu schänden.
    Dies (aus Linker Sicht moralisch höherstende) Ziel hat die Polizei verhindert. Da ist es klar, dass jetzt die „böse“ Polizei angegriffen werden muß und auf die (linksFaschistische) Linie gebracht werden muß.

    Noch viel besser wäre es,
    wenn die Politiker entsprechend ihrem Amtseid Deutschland und Deutsche schützen würden.
    Das bedeutet:
    Asyl nur noch ausserhalb der EU
    Wer den Terroristen Mohammed verehrt: RAUS

    Hier haben also vorallem die „hier-schon-länger-lebenden“ Politiker versagt.
    Wer hier eindringt ohne Paß, „Asyl“ sagt, womöglich auch noch krimell ist oder den multi-kriminellen Mohammed verehrt etc. muß innerhalb von 3 Tagen zurück nach Afrika gebracht werden (teils Drittland).
    Aber weil das die aktuellen Politiker verweigern, braucht es eine Alternative…

  69. ALICE SCHWARZER haut dazwischen:

    Silvester: Geht Ideologie vor Realität?

    Alice Schwarzer: Wieder mal soll nicht gesagt werden, wer die (potenziellen) Täter waren. Nämlich polizeibekannte „nordafrikanische Intensivtäter“, kurz „Nafris“. Das Vorgehen der präventiv handelnden Kölner Polizei sei rassistisch gewesen, befand Grünen-Chefin Peters. Über die Frauen, die in dieser Nacht effektiv geschützt wurden, verlor sie kein Wort.

    4. Januar 2017
    von Alice Schwarzer

    „Wenn es nicht so bitter ernst wäre, wäre es zum Totlachen! Da haben tatsächlich wieder 2.000 Männer derselben Provenienz versucht, am Kölner Hauptbahnhof Trouble zu machen – und manche reden tagelang nicht etwa über diese wahrlich erschütternde und dreiste Wiederholung – und auch nicht darüber, dass die Polizei diesmal Schlimmeres verhindern konnte. Nein, sie reden darüber, dass die Polizei im Dienstverkehr die ihnen bekannten „nordafrikanischen Intensivtäter“ mit „Nafris“ abkürzt. Große Empörung. Rassismus! Kurzum: Das Verwirrspiel von 2015 wiederholte sich.“

    http://www.emma.de/artikel/silvester-geht-ideologie-vor-realitaet-333975

    Und wir hauen mit der Schwarzer als Munition bei der Simone Peter voll dazwischen!

    *https://www.facebook.com/Simone.Peter.Gruene/posts/1780474638870760

  70. Wahrscheinlich hat George Soros auch bei Amnesty International seine dreckigen Finger mit im Spiel. Nur noch absurd das ganze.

  71. http://www.n-tv.de/politik/Clintons-bei-Trumps-Amtseinfuehrung-article19467356.html

    Alle kommen, auch die Clintons und mehrere Ex-Präsidenten… wahrscheinlich auch noch geladenen Gäste aus dem „Zirkel“.

    Also alle „Verdächtigen“ auf einem Haufen. Trump, der umgelegt werden soll, und die Kifi-Kannibal-Clique ebenfalls gleich mit.

    Obama wird aus „gesundheitlichen“ Gründen nicht dabei sein, weil er „anderes“ zu tun hat (hechel,hechel, wo ist der rote Knopf?)

    Anschließend bleibt er an der Macht, Trump ist tot, die Kificklinge schweigen auch für immer und jetzt kann er den Anschlag als Basis für den Angriff auf Rußland nehmen.

  72. Vor Jahren lief auf SAT1 die Serie „Ladykracher“ mit Anke Engelkes.Kann man sich auf YOUTUBE noch anschauen.
    Bei Ladykracher wurden auch,natürlich humoristisch aufgearbeitet,Tatsachen und Political Correctnes ins Gegenteil verdreht.AI ist ähnlich gestrickt,aber AI meint es ernst mit der Verdrehung von Tatsachen.
    Für die Zugpassagiere,(bes.für weibliche),die schon länger hier wohnen und eine gültige Fahrkarte nach Köln hatten wird die Mitfahrt von Merkels „Schwarzfahrern“ wohl kein Vergnügen gewesen sein.
    Könnte mir aber auch vorstellen daß unsere kranken Politiker und Regierung extra Sonderzüge für die NAFRIS eingestzt haben.(um Köln so richtig mal wieder aufmischen zu können??).Ich traue unseren Blockpolitikern mittlerweile alle Schandtaten zu.
    Wenn unsere BK`in eine richtige deutsche Kanzlerin wäre hätte sie auch schon längst ein entschiedenes Machtwort zugunsten der Polizei gesprochen.
    AI würde ich nicht mal einen Cent spenden.

  73. Also in dem Land muss mal wieder Ordnung herrschen. Die letzten politischen Systeme haben uns allen nicht die Freiheit gebracht. Die Reichsbürger sind mir aber nicht wehrhaft genug, wir müssen deshlb viel viel weiter uns zurückorientieren.

    Es gab Zeiten, da waren wir noch wehrhaft und haben uns gegen einfallende Horden einfach so ohne Antrag und Bescheid gewehrt. Da müssen wir wieder hin. Als Staatsflagge sollten wir das alte germanische Irmisul wählen. Das hat was.

    http://www.greifenkunst.de/showpage.php?SiteID=23

  74. Selbst Alice Schwarzer platzt nun der Kragen:

    http://www.emma.de/artikel/silvester-geht-ideologie-vor-realitaet-333975

    Ich mag Frau Schwarzer ganz und gar nicht, aber wo sie Recht hat, da hat sie Recht …

    Wenn es nicht so bitter ernst wäre, wäre es zum Totlachen! Da haben tatsächlich wieder 2.000 Männer derselben Provenienz versucht, am Kölner Hauptbahnhof Trouble zu machen – und manche reden tagelang nicht etwa über diese wahrlich erschütternde und dreiste Wiederholung – und auch nicht darüber, dass die Polizei diesmal Schlimmeres verhindern konnte. Nein, sie reden darüber, dass die Polizei im Dienstverkehr die ihnen bekannten „nordafrikanischen Intensivtäter“ mit „Nafris“ abkürzt. Große Empörung. Rassismus! Kurzum: Das Verwirrspiel von 2015 wiederholte sich.

    Genau heute vor einem Jahr berichtete EMMA als eine der ersten, was in der Silvesternacht wirklich geschah. Dass etwa 1.000 Männer (inzwischen wissen wir: es waren rund 2.000) „arabischer und nordafrikanischer Herkunft“ hunderte von Frauen (inzwischen wissen wir: es waren 690) sexuelle Gewalt angetan hatten. EMMA verglich die Methode der Männer mit denen vom Kairoer Tahrir-Platz. Dafür, nämlich dass EMMA gewagt hatte, die Realität zu benennen, werden wir von manchen Linken bzw. Linksliberalen zum Teil bis heute als „Rassistinnen“ beschimpft.

    Damals schrieb ich, die Täter müssten sich verabredet haben und es müsse eine Absicht dahinter stecken. Die Reaktionen in linken und linksliberalen Medien: Hohn und Spott. Inzwischen ist unstrittig, dass diese Nordafrikaner am Hauptbahnhof sich vor einem Jahr verabredet hatten und auch jetzt wieder (man weiß nur noch nicht wie). Und Focus berichtet heute, Experten gingen von „gelenkten Gruppen“ aus.

    Wahrscheinlich erklären nun eilig sämtliche LISPIS (linke Spinner), daß die Erkenntnis, „gelenkte Gruppen“ hätten diese Verbrechen 2015 verübt und hätten Gleiches auch Silvester 2016 tun wollen, nichts als „Verschwörungstheorien“ sind.
    Wahrscheinlich kreischen alle GRÜFRIS (grün-fundamentlistisch-realitätsfremde Intensivschwätzer) nun, wir sollten unser „Aluhüte“ aufsetzen …

  75. Hahaha:

    Debatte um die Simone Peter:

    Der FEIND sagt: (fettgeruckt, wichtig!)

    Kai Geritzmann
    Heute um 13:31
    Sehr geehrte Frau Peter, wie viele andere Bürger und Bürgerinnen, habe ich die hitzig geführte Debatte zum Polizeieinsatz in Köln verfolgt. Konstruktive Kritik ist in einer Demokratie natürlich wichtig und richtig. Daher finde ich die Reaktionen vieler Menschen Ihnen gegenüber ziemlich unangebracht. Allerdings lassen die Reaktionen erkennen, dass die Leute das Gefühl haben Sie und Ihre Partei habe sich von den Interessen und Sorgen der Bevölkerung entfernt. Die Klientel, die am Silvesterabend in Köln kontrolliert wurde Ist in Anbetracht der Jahreswechsels 15/16 ein Risikofaktor und die Polizei hat dementsprechend richtig gehandelt. Ich arbeite beruflich selber mit Jugendlichen, die aus dem muslimischen Kulturkreis kommen. Das Weltbild , das vieler der Jugendlichen haben, ist völlig konträr zu unserem freiheitlich-demokratischen Weltbild. Hier ist die etablierte Politik gefragt sich der Realität zu stellen und passende Antworten zu finden. Nur so kann extremistisch-populistischen Gruppierungen aller Couleur entgegengewirkt werden. Nehmen Sie bitte die Sorgen ernst. Mit freundlichen Grüßen Kai Geritzmann

  76. …und was ist mit den Menschenrechten der sexuell belästigten Frauen???

    Für Amnesty Internation haben die wohl einfach Pech gehabt. Sind ja weiß. Können also gar nicht diskriminiert werden….?!?

  77. Durch solche Deppen wie den Bosch komme ich zu dem Entschluss das, das Deutsche Grundgesetz nicht mehr aktuell und veraltete ist. Es muss den heutigen Gegebenheiten abgepasst werden. Die Verhältnismäßigkeit dem Deutschen Volk gegenüber ist nicht mehr gegeben und das muss wieder hergestellt werden. Erst kommt Deutschland ……………………….und seine Bürger und dann lange nichts………….

  78. #73 RechtsGut   (04. Jan 2017 13:33)  
    ALICE SCHWARZER haut dazwischen:

    ——————–

    Was den Islam angeht,schon seit Ende der siebziger Jahre..
    Da stand sie aber leider sehr allein mit da.

    Auch hier sind die meisten annähernd in ihrem Alter.

    Hab noch von niemanden gelesen,Vorkämpfer in Sachen Islam gewesen zu sein,bzw,.Unterstützer.

    Vllt.sähe es heute anders aus..

  79. Wenn es eine Möglichkeit eines Strafantrages in Bezug auf die öffentlichen Äußerungen des Herrn Alexander Bosch geben sollte, sollte das auch mit aller Härte verfolgt werden.

    Hier gilt es doch höheres Recht abzuwägen. Oder sehe ich das falsch? Unser Staat hat doch in der ersten Ordnung die Pflicht, unsere Unversehrtheit zu schützen. Und wenn ich die Meldungen vernommen habe, dass zuvor Zivilfahnder in den Zügen die anreisenden Nafris beobachtet haben, dann hat das mit Racial Profiling schon gar nichts mehr zu tun, sondern mit der Erfüllung der zuvor genannten Verpflichtung.

    Ich vermute mal, dass es mit der Intelligenz des linksversifften Alexander Bosch nicht weit her. Hoffentlich kommt so einer bei dem Versuch, auf den fahrenden Zug aufzuspringen, unter die Räder. Ich würde mir wünschen, dass man solchen Menschen – Alexander Bosch, Simon Peter, Christoph Lauer – auf Dauer das Handwerk legt.

  80. Amnesia International sind NWO-Globalfaschistische Handlanger von Soros und Konsorten haben natürlich keine Probleme damit wenn Menschen islamkonform diskriminiert und bedroht werden.

    He Amnesia, der Islam ist nicht menschenrechtskonform.

  81. Amnesty International finanziert sich ausschließlich über Spenden und Beiträge von Mitgliedern und Förderern

    Erbschaften und Vermächtnissen.

    7 millionen Mitglieder in über 150 Länder..

    Gegründet: 1961 von Peter Benenson ursprünglich
    Peter James Henry Solomon.

    geb.in London einer jüdischen Familie.

    Der Großvater,ein russischer Goldmagnat..Grigori Benenson.

    1958 konvertierte Peter Benenson zur katholischen Kirche..

    ——————–
    Eine recht merkwürdige Vita,dieses Herrn.
    Da passt vieles nicht zusammen..zumal die Welt 1961 eine andere war als heute..
    Die Probleme aus dieser Zeit,hätte ich heute gerne wieder.

  82. #4 Bravo (04. Jan 2017 12:34)

    Die Abkürzung „AI“ steht im englischen auch für künstliche Intelligenz. Natürliche Intelligenz äussert sich anders…
    ————————————————
    AI ist erst dann annähernd an unsere menschlichen Empfindungen optimiert, wenn sich neben der Intelligenz noch Charakter, Empathie und Moral (?) gesellen, ohne die unsere menschliche Intelligenz verloren wäre.

  83. Mit Amnesty International kommt es noch so weit, dass man den Bankräubern Zugang zum Safe gewähren muss, wenn sie im schwarzen Rudel kommen!

    Amnesty International, die sich immer wieder für alle Rebellen und Taugenichtse der Welt einsetzen, sollte man direkt abschaffen! – Für die paar Personen, die wirklich zu Unrecht verfolgt werden braucht man keine Organisation und schon gar nicht solch eine wie AI!!!

  84. Hoffentlich wird Trump den Amerikanischen Einfluss auf Deutschland geltend machen und Merkel stürzen…
    Von der Leyen hat ihm ja bereits Signale gesendet, das sie gerne die As-Sisi von Deutschland wäre….

  85. Diese Moralfaschisten sollten sich ursprünglich nur um inhaftierte Dissidenten kümmern. Heute sind die Halbwilden aus Negerien und Mohammeldanien ihre „kleinen Lieblinge“.

    Sponsored by German taxpayer!

  86. Da muss Fetti aber auch noch seinen Senf drauf ab spritzen. Seht her, ich bin so wichtig, ich finde den Fehler im System. Wo ist hier ueberhaupt ein Rassismusproblem? Welche Rasse haben die Beamten denn kontrolliert? Kann man Moslems und oder Nafris als Rasse bezeichnen? Hat der Typ einmal was von Erfahrungswerten gehoert? Einer der Fehler im System sind solche ochsenfroschartigen Wichtigtuer Klugscheis.ertypen, die lediglich ihr armseliges Poestchen sichern wollen.

  87. Menschenrechte?!? Wäre das nicht eher ein Fall für den Tierschutzbund

    Die „AI“ Angetrunkene Islamisten waren doch in Köln vor Ort

  88. Wie so was passieren konnte? Ganz einfach. In diesem Deutschland hat doch jede Behörde oder Institution Angst sie könnte von so einer scheiß Organisation wie AI, den Politdeppen in Berlin und den Medien an den Pranger kommen.
    Da wird sich lieber vorher in die Hosen gemacht anstatt durchzugreifen.

    Anis Amri: Behörden schätzten Gefährlichkeit laut „SZ“ völlig falsch ein

    https://web.de/magazine/politik/anschlag-berlin/anis-amri-behoerden-schaetzten-gefaehrlichkeit-sz-voellig-falsch-32099574

  89. #75 RechtsGut (04. Jan 2017 13:38)

    Das Weltbild , das vieler der Jugendlichen haben, ist völlig konträr zu unserem freiheitlich-demokratischen Weltbild. Hier ist die etablierte Politik gefragt sich der Realität zu stellen und passende Antworten zu finden. Nur so kann extremistisch-populistischen Gruppierungen aller Couleur entgegengewirkt werden. Nehmen Sie bitte die Sorgen ernst. Mit freundlichen Grüßen Kai Geritzmann
    ————————————————
    Wie kann man einer solchen unhygienischen Situation entgegenwirken, wenn sich bereits 7 – 9jährige bzw. 14-jährige Mädchen radikalisieren lassen, sodass sie zu einem Selbstmordattentat fähig wären? Wenn es darauf ankommt, wird der widerliche Islam ein „Schlachtfest“ intonieren, dessen barbarische Ausmaße wir uns heute noch gar nicht vorstellen können. Deshalb eilt die Sache sehr!

  90. Naja. eigentlich sollte man die wertvollen Hinweise dieses Hr. Bosch ernst nehmen und
    – prüfen, ob die Vorgehensweise der Polizei im Einklang mit dem Grundgesetz ist, und falls nicht, das Grundgesetz umgehend anpassen
    – prüfen, ob tatsächlich gegen irgendwelche internationale Konventionen verstoßen wurde, falls ja, umgehend aus diesen heraustreten

  91. Lieber ASYL Experte,

    Die Menschenrechte der Afrikaner können sehr wohl in Afrika wahrgenommen werden.

    Und das geht ohne das in Deutschland eine ganze Asyl „Experten“ Industrie auf gebaut werden musste,
    schon mal drüber nachgedacht?
    Oder einfach mal die UN Fragen…

  92. Soll sich Amnesty International doch mal um die tatsächlichen Menschenrechtsverletzungen in den arabischen Ländern kümmern!

    GRÜNE, Amnesty International, Green Peace, Attack alles die gleiche – selbst Zensur.

  93. #76 Eurabier (04. Jan 2017 13:38)

    Böse Katholiken, gute Mohammedaner

    Die ZEIT-Lügenpresse, die Brigitte für den Versorgungspostenschmarotzer im arischen Rotweingürtel, hetzt mal wieder:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-01/polen-elk-rassismus-antiislamismus-unruhen-pis

    Islamhass ohne Islam

    Im ostpolnischen E?k sind rassistische Unruhen ausgebrochen. Der Anlass: Ein Pole wurde von einem Tunesier getötet. Die Ursache: jahrelang vernachlässigter Rassismus.

    Verstehe ich das richtig?
    Der Tunesier hat einen Polen erstochen, und die Ursache Dafür ist „jahrelang vernachlässigter Rassismus“ …?

    Manchmal schreibt unsere Qualitätspresse ganz unfreiwillig die Wahrheit …

  94. @ #59 katharer (04. Jan 2017 13:13)

    Hoeneß fordert: Wieder mehr Deutsch in der Kabine….Wenn die AFD das für Deutschland fordert, inkl. den Strafen, ist es eine Fremdenfeindliche Partei
    Hier sieht man wieder die Verlogenheit von Hoeneß

    nicht mal mehr die deutsche Nationalmannschaft heißt deutsche Nationalmannschaft, sonder nur “ Die Mannschaft “ und nun hat ausgerechnet der AfD Gegner Ulli H. die deutsche Konversation eben das Reden und Sprechen, Plaudern und Schwatzen für sich etdteckt, …… lachhaft !

  95. Es ist gut, wenn sich die Geisteskrankheit überall outet, denn damit wird viel besser klar was deren Intension für unsere Zukunft bedeuten soll. Die Deutschen brauchen jetzt alles was entlarvt damit sie nie wieder linkes antideutsches und pädophiles Gedankengut wählen.

    Wir müssen diese Kontrollpunkte also noch besser erkennen, dahinführen, hinausschreien um dort zu zeigen welches kranke Gedankengut sie uns injizieren wollen. Sind die Artikel diesbezüglich authentisch, werden diese auch von andere Internetplattformen aufgegriffen und publiziert, denn Pi wird weltweit gelesen, auch von den linken Ratten.

    Die Wahrheit, die Welt und die Gerechtigkeit ist auf unserer Seite.

  96. #91 franzjosef (04. Jan 2017 13:53)
    Sie verstehen das richtig. Dank der vertrottelten Gutmenschen (siehe zB. Simone Peter) sind die Muslime IMMER Opfer. Wie in Polen oder jetzt Mazyek der nach dem Masenmord in Berlin die Muslime als Opfer insziniert.

  97. #90 alexandros (04. Jan 2017 13:53)

    Soll sich Amnesty International doch mal um die tatsächlichen Menschenrechtsverletzungen in den arabischen Ländern kümmern!

    GRÜNE, Amnesty International, Green Peace, Attack alles die gleiche – selbst Zensur.

    Da sind schon die wesentlichen Problem-Institutionen benannt. Man darf noch die „UNO“ hinzufügen, die leider auch in Deutschland, z.B. dem Gutmenschenort Bonn, einen Agitationssitz hat.

    Derzeit eine interessante Diskussion (Die Artikel selbst liest man ja nicht mehr dort) in unserem linksenthobenen „Leitmedium“ über das Thema „Inklusion“. Auch solch ein Gutmenschenprojekt, was bei hilfsbedürftigen wie leistungsstarken Schülern gleichermaßen Schäden für die Zukunft hinterlässt. (Überforderte und Unterforderte gemeinsam unterrichten – einem fiktiv formulierten Ideal der „Gleichheit“ aller Menschen geschuldet). Die langfristigen Folgen werden auch dort verheerend sein.

  98. Sollen halt nächstes Silvester die jungen AI-Emanzen als Akt der humanistischen Solidarität selbst hinhalten.
    Nur wer sich aufrichtig vergewaltigen lässt, ist kein Rassist.

  99. Es spricht schon dicke Bände, dass auch auf den Netzseiten der Hauptströmungs-Medien die Leserkommentare zu Artikeln, die sich mit Nafri- und sonstigen Räffjutschie-Thematiken befassen, zu annähernd 100 Prozent PI sind!

    Wenn sich das doch bloß auch auf das Wahlverhalten auswirken würde…!

  100. #7 Jens-Peter Perlich (04. Jan 2017 12:35)
    Bosch! An diese selbstherrliche Visage muß ich jetzt jedesmal denken, wenn ich meine Scheibenwischer oder Zündkerzen wechseln muß. ((

    Im Gegensatz zu deiner Zündkerze ist bei dem der Funke nicht übergesprungen.

  101. #91 franzjosef (04. Jan 2017 13:53)

    #76 Eurabier (04. Jan 2017 13:38)

    Böse Katholiken, gute Mohammedaner

    Die ZEIT-Lügenpresse, die Brigitte für den Versorgungspostenschmarotzer im arischen Rotweingürtel, hetzt mal wieder:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-01/polen-elk-rassismus-antiislamismus-unruhen-pis

    Islamhass ohne Islam

    Im ostpolnischen E?k sind rassistische Unruhen ausgebrochen. Der Anlass: Ein Pole wurde von einem Tunesier getötet. Die Ursache: jahrelang vernachlässigter Rassismus.

    Verstehe ich das richtig?
    Der Tunesier hat einen Polen erstochen, und die Ursache Dafür ist „jahrelang vernachlässigter Rassismus“ …?

    Manchmal schreibt unsere Qualitätspresse ganz unfreiwillig die Wahrheit …
    ……………………………………
    Diese lobotomisierten „Qualitätstschurnalisten“ der Systemmedien sind einfach nur noch Witzfiguren. Die muss man sich wirklich nicht ernst nehmen ..

  102. Kann sich eine Interessenvertretung noch klarer in ihrem Ziel entlarven als diese Vertretung zur Überfremdung unseres Land und Europa. Habe gerade das Buch gelesen, „Das Heerlager der Heiligen“. Wer das gelesen hat erkennt die verlogene dekadente westliche Untergangsgesellschaft wie in einem Spiegel der Heutezeit. Verblödung pur über alle Ebenen so benannter Eliten die an den Schalthebeln der Macht rumexperimentieren zum Schaden und Untergand der westlichen Welt.

  103. Deswegen wollen die Heuchler unser Land mit Moslems und Negern fluten.

    Damit sie, die Heuchler, uns moralisch ausschalten können.

    Diese ganze grünlinke Heuchlerbande ist abgrundtief bösartig und daher zu bekämpfen.

  104. Ich habe schon immer gewusst, dass es sich bei AI um einen Verein von Volks- und Vaterlandsverrätern handelt.

    Wer finanziert eigentlich diese Scheißverein? Vermutlich der deutsche Steuerzahler, also auch ich!!!

  105. Migration: Wie sich die Stadtviertel verändern | Messer in der U-Bahn, Schwester wird bespuckt, Raubüberfall – Erfahrungen eines Tschechen in Berlin

    Zdenek (35) kommt aus Prag. Seit 2008 wohnt er in Berlin. Wie sind seine Erfahrungen in der deutschen Hauptstadt? Mit den neuen Migrations-Wellen hat er ziemlich unangenehme Erfahrungen gemacht.

    Zdenek (35) kommt aus Prag. Seit 2008 wohnt er in Berlin. Wie sind seine Erfahrungen in der deutschen Hauptstadt?

    Freie Welt: Wo wohnen Sie in Berlin?

    Zdenek: In Berlin-Wedding.

    Freie Welt: Hat sich Wedding in den letzten Jahren verändert?

    Zdenek: In den letzten zwei Jahren hat sich unser Kiez sehr verändert. Viele muslimische Migranten sind hinzugekommen. Deutsch hört man auf der Straße fast gar nicht mehr. Auch andere Migrationsgruppen, wie die christlichen Afrikaner unserer Nachbarschaft, sind zum Teil verdrängt worden. Das afrikanische Kulturzentrum ist aus der Seestraße verschwunden. Stattdessen sieht man immer mehr Muslime.

    Freie Welt: Haben Sie negative Erfahrungen gemacht?

    Zdenek: Gerade aktuell gab es einen Polizei-Großeinsatz in unserem Haus wegen Flüchtlingen aus Afghanistan. Immer wieder gibt es Pobleme. Auch die anderen Flüchtlinge im Haus bereiten Sorgen. Sie machen jede Nacht zum Tag und lauten Krawall, dass man nicht schlafen kann. Dreck, Müll und Drogenspritzen liegen im Hausflur herum. Ich habe sogar alles bildlich dokumentieren können. Sonst glaubt das ja keiner.

    Freie Welt: Und auf der Straße? Außerhalb ihres Hauses? Wie ist es dort?

    Zdenek: Im April letzten Jahrens wurde ich bei der Arbeit überfallen und ausgeraubt. Der Täter war ein 19-jähriger Flüchtling. Im letzten Sommer wurde ich in der U-Bahn, Linie 7, von muslimischen Migranten mit einem Messer bedroht.

    Freie Welt: Haben Sie hier Verwandte mit ähnlichen Erfahrungen?

    Zdenek: Nicht aktuell. Aber meine 17-jährige Schwester hatte für acht Monaten bei mir im Wedding gelebt. Ständig wurde sie als junge Tschechin von Muslimen in der Öffentlichkeit belästigt. Einmal wurde sie in der Straßenbahn von einer älteren verschleierten muslimischen Frau angespuckt und als Schlampe beschimpft, weil sie im heißen Hochsommer ein Sommerkleidchen trug. Nach einigen Monaten wurde es meiner Schwester in Berlin zu viel. Sie ist wieder nach Prag zurückgekehrt, weil sie es hier nicht mehr ausgehalten hat.

    Quelle: http://www.freiewelt.net/interview/messer-in-der-u-bahn-schwester-wird-bespuckt-raubueberfall-erfahrungen-eines-tschechen-in-berlin-10069718

  106. Amnesty International, Greenpeace und einige andere sind für mich vom Beginn ihrer Gründung an nichts Anderes, als grünlinksversiffte Aktivisten, die sich geschickt mit auf die Tränendrüse drückenden Themen tarnen.
    Mich konnten diese grünlinksversifften, lächerlichen Figuren noch nie täuschen.

  107. Hallo!

    Das mag jetzt vielleicht etwas zynisch klingen…:

    Ja, liebe NGO´s, ja liebe pseudo Regierung, ja liebe Linke und ja, liebe Antifa: haut immer feste druff, auf die Polizei!

    Ende meines Zynismus, jetzt die Begründung für meinen „Ausbruch“:
    In meinem Bekanntenkreis und in meiner Nachbarschaft sind einige Polizisten. Junge (frisch von der Schule) und Altgediente (nicht weit weg von der Pension). Speziell bei den Dienstälteren spürt man es sehr deutlich, dass es gewaltig rumort; einige sagen es offen. Wenn meine Bekannten auf „das Thema“ zu sprechen kommen. meine Fresse: da spricht sehr viel Frust! Die Jungen, frisch von der Schule kommenden Polizisten sind noch Ideologisch unterwegs und schlucken viel, allesdings bemerke ich nach jedem Gespräch ein umdenken besagter.

    Ein Nachfragen bei meinen Bekannten bestätigt, dass diese mit ihrem Frust und ihrem Zorn nicht alleine auf der Diensstelle(n) sind.

    Deswegen möchte ich die Polizei nicht abschreiben, wenn es denn knallt und der echte Schießbefehl kommt (gedeckt vom Lissaboner Vertrag und dem Notstand-/Kriegsrecht). Ich wage zu behaupten, dass das Gro der Polizisten nicht auf die eigene Bevölkerung, auf die eigene Landsleute schießen werden: eher, dass diese Polizisten sich in die Reihen des Volkes eingliedern und Mitmarschieren werden, wie es auf einigen Demos zu sehen war. Ich meine jetzt nicht die Eskorte, es haben welche den Helm abgenommen und haben sich der Demo angeschlossen.

    Bei der Bundeswehr ist es ähnlich. Viele Offiziere haben die Faust in der Tasche, wenn unsinnige Befehle kommen… Ich Interpretiere den „Nachfolger des §80 StGB“ so: derjenige, der den Befehl erhält, offen eine Kriegshandlung auszuführen und dies dann auch Tatsächlich MACHT, ist das Bauernopfer! Wenn er den Befehl verweigert… Ich denke, es weiß jeder was mit Befehlsverweigerer im Kriegszustand geschieht.

    Tja, und jetzt die Frage: Wieso will die Blockpartei mehr Migranten in der Polizei und in der Bundeswehr haben?

    Darum: Immer feste druff, dass mehr Polizisten umdenken!

    Grüße

  108. # 76

    also ein Moslem ersticht einen Polen wegen einer Nichtigkeit und das ist dann polnischer Rassissmus ?

    Die ZEIT hat einen an der Waffel !

  109. Für AI hat das Recht auf Unversehrtheit keinen höheren Stellewert wie das „Recht“ Verbrechen verüben zu dürfen.

  110. Alex Bosch in die Produktion!

    Friede den Hütten, Krieg den Asylgewinnler-Palästen!

    Bin ich nun links? 😉

  111. Amnesty hatte während des kalten Krieges mal Sinn oder hätte es auch heute noch bei Diktaturen aber man hat sich in den letzten Jahren scheinbar auf das lukrativere Schleusergeschäft konzentiert.

  112. Diese AI Funktionäre beweisen doch hiermit, dass sie eins und eins nicht zusammenzählen können. Die Polizei hat logisch gehandelt, aufgrund der Erfahrung. Ergo, diese völlig durchgeknallten, ja sogar krankhaften AI-Subjekte sind nicht in der Lage, logisch und effizient zu handeln. Hier handelt es sich nicht um Rasse, sondern um Kriminalität. Aber der Duktus dieser Schmarotzer ist so gewählt, dass immer sofort eine öffentliche Diskussion losgetreten wird, da bestimmte Schlüsselwörter benutzt werden „Rasse“, „Polizei“ usw., wie die Pawlowschen Hunde. Und was für ein lustiger Begriff, ganz modern „Racial Profiling“, ich lach mich krumm und schief.

  113. Denen spende ich schon lange nichts mehr. Die haben sich im Laufe ihrer Existenz zu einem linken Lobbyverein entwickelt. Ich hoffe nur, dass solche Statements auch vielen anderen Menschen die Augen darüber öffnen, wofür AI wirklich steht.

  114. Man kapiert es endlich, dass ist RASSISMUS gegen die Weissen Menschen (Speziell gegen die Deutschen) Nein das sind keine Spinereien!!
    Wo war Amnesty International zu Silvester! Und wenn die Polizei sich VORBEUGEND gegen solche Aktionen die von NAFRIS begannen werden zur wehr setzen will, wird die Polizei auch noch von den Linken, NGO´S Attackiert! Und wenn sie wieder nichts gemacht hätte, wäre die Polizei wieder Attackiert worden, nur halt eben von einer anderen Seite!! Da sieht man wieder, egal was man macht, es ist NIEMALS richtig!! Die sollen lieber mal ihrem Gewissen folgen!! Mein Gewissen zum Beispiel sagt mir, dass dieses Land das Land der Deutschen Frauen und Männer ist! Und Nicht derer von irgenwelchen DAHER GELAUFENEN NAFRI´S!! PUNKT AUS!!!
    Nein wir brauchen auch keine Völkerkontrollierenden IA! Die sind nicht das was sie versprechen!! Die zeigen jetzt nur ihr wares Gesicht durch DIESE Kritik!!

    P.S. ANTI RASIST IS A CODEWORD FOR ANTIWHITE!!
    Stephen Hawking!!

  115. Die vermeintliche „Menschenrechts“-Organisation Amnesty International (AI) beschwert sich massiv über den Silvestereinsatz der Kölner Polizei.
    ++++++++++++++++++++++

    Diese deutschfeindliche ferngesteuerte Bande hat keinen Finger gerührt, als Abertausende Unschuldige jährlich in der DDR in die KZ kamen mit brutaler Zwangsarbeit.

    Denen waren wir plötzlich zu Deutsch, denn für eigene Landsleute haben sie das nicht gedurft.

    Ich kenne diese Truppe und man sollte sich fernhalten .

  116. Das soll nur Ablenken von dem eigtl. Skandal.
    Das wir mittlerweile über 1000!! Polizisten am Kölner Bahnhof brauchen um Vergewaltigungen zu verhindern. Das ist der reinste Wahnsinn!!!
    Und kaum einer regt sich drüber auf. Aber Nafri sagen,,Rassist
    Die Inländer die schon länger hier leben sind zu blöd das zu durchschauen.

  117. Organisationen wie Amnesty International, Greenpeace und Pro Asyl sollten dringend vom Verfassungsschutz mal genauer unter die Lupe genommen werden. Da wimmelt es nur so von Linksextremisten und Grünen eutschlandabschaffern, die sich da nur als *Menschenrechtler* tarnen um öffentliche Gelder und Spenden abzugreifen!
    Solche Organisationen bekommen von mir schon seit Jahren keine Spenden mehr.

  118. #21 Waldorf und Statler (04. Jan 2017 12:44)

    schon gehört

    OT,-….Meldung vom 04.01.2017 – 12:03

    Hoeneß fordert: Wieder mehr Deutsch in der Kabine

    Doha/München – Nach dem Willen von Präsident Uli Hoeneß muss beim FC Bayern München in der Kabine künftig wieder verstärkt Deutsch gesprochen werden.

    Hoeness ist im Knast wohl leider schizophren geworden.

    Einerseits auf die AfD einkloppen, aber andererseits AfD-Forderungen übernehmen.

    „Man spricht Deutsch!“ Wie AfD ist das denn?
    :mrgreen:

    Bin gespannt, wies weitergeht und ob Hoeness demnächst eine Obergrenze fordert und seinem Ribèry vorwirft, seinen Sohn Blitzkrieg Schwert des Islam getauft zu haben.

  119. Der Kölner und Düsseldorfer Karneval verursacht schon bald die nächsten absurden Diskussionen über die Polizei.Wer hätte das vor 10 Jahren gedacht daß in unserer bunten Multikulti-Republik lustige oder besinnliche Feste nur noch unter Aufsicht von mit Maschinenpistolen bewaffneter Polizei möglich sind?Und selbst das bringt keine absolute Sicherheit.
    Und dann werden die Polizisten,die Überstunden ohne Ende machen müssen auch noch beleidigt von den Linken und Grünen.Und die Terrorpatin schweigt wieder mal dazu.

  120. Diese sog. Menschenrechtsorganisationen gehören allesamt verboten. Ausnahmslos, dazu gehören auch die Vereinten Nationen mit all ihren linksversifften Unterorganisationen.

  121. Erinnert sich noch jemand an den Fall Jacob von Metzeler, dessen Mörder und Entführer Schmerzen angedroht worden war, nachdem man noch Hoffnung hatte, den entführten Jungen lebend retten zu können? Da hat diese Drecksorganisation dem damaligen Polizeipräsidenten Daschner aus Frankfurt Folter vorgeworfen. Von diesem Tag an habe ich meine Einstellung gegenüber AI über Bord geworfen und ihr schriftlich verboten, mir jemals wieder Bettelbriefe mit Spendenaufruf zu schicken. AI war damals mitschuldig an dem Tod des Jungen, genauso wie sie sich jetzt an den Verbrechen der Nafri-Nazis hochmasturbiert.

  122. @ #141 nicht die mama (04. Jan 2017 14:33)

    Einerseits auf die AfD einkloppen, aber andererseits AfD-Forderungen übernehmen. „Man spricht Deutsch!“ Wie AfD ist das denn?
    :mrgreen:

    :-)) genau so ist es, einerseits AfD Inhalte haben wollen, und andererseits AfD wo es geht entlarven, mich für meinen Teil würde es mal interessieren, ob sich der Ulli im Knast heimlich von einem anderen Gefangenen für einen harten Brotkanten, und drei aus Majoran selbst gedrehten Zigaretten in großen schwarz ausgemalten altdeutschen Buchstaben, den Spruch

    “ Mia San Mia „

    auf seinen dicken Wanst hat tätowieren lassen

  123. Es ist etwa ein Vierteljahrhundert her, da erhielt ich als Schulbub als Auszeichnung für irgendetwas ein Sachbuch über Amnesty International. Und war fasziniert, wie sich aus kleinen Anfängen eine machtvolle Organisation entwickelte, die überall auf der Welt für Gerechtigkeit sorgt, Unschuldige aus Folterknästen befreite und sich für Meinungsfreiheit stark machte.
    Aber diese Nummer von A. Bosch ist nun wirklich unter aller Sau, und ich hoffe, dass sich das die AI-Unterstützer nicht gefallen lassen.

  124. Von Amnesty halte ich schon seit sehr vielen Jahren nichts mehr.
    Besser: Internationale Gesellschaft für Menschenrechte IGFM

  125. Man, man, man! Wenn ich mir diesen Typen so ansehe, möchte ich nicht wissen, was der sonst so treibt. Möchte auch nicht wissen, was der alles so auf seiner Festplatte hat.

    Und an AI sage ich nur eins: behaltet eure hangehekelten und mundgemalten Weihnachtskarten, von mir gibt es keine Spende mehr. Das UNHCR soll ja auch schon mal 7 Millionen Dollar auf das Konto der Assad-Frau-Stiftung in der Schweiz überwiesen haben. Diese aufgeblähten Hilfs- und Korrektheitsverbände haben alle nur ein Ziel, Kohle scheffeln und Posten vergeben.

    Also, steckt euch eure Weihnachtskarten in Zukunft sonstwohin oder versucht sie doch auf Weihnachtsmärkten an Flüchtlinge zu verkaufen.

  126. #165 Leserin (04. Jan 2017 15:15)

    Besser: Internationale Gesellschaft für Menschenrechte IGFM
    ———————

    Ich hatte in DDR-Haft jemand kennengelernt, die einen Brief an die IGFM mitgeben konnten.
    Das dicke Ende war, dass dort ein Stasi-Agent saß, der den Brief an diese weitergab und die Absendern kamen hinter Gitter.

  127. #122 Tabu (04. Jan 2017 13:57)

    Amnesty International finanziert sich ausschließlich über Spenden und Beiträge von Mitgliedern und Förderern

    Erbschaften und Vermächtnissen.
    ………………………………………
    Und Spenden können von der Einkommensteuer abgesetzt werden – ergo wird Aschlöchermnesti International indirekt von den Steuerzahlern gesponsort.

  128. Dieses Jahr wird ein richtig lustiges Jahr werden. Nicht nur an den ganzen Stände der Parteien die an Samstagen in der City stehen kann man sich vergnügen. Nein , jetzt auch Spass die Pickelgesichter und Betroffenheitstanten am AI-Stand richtig nieder argumentieren. 🙂

  129. Dass dieser AI-Dreck einen empört, ist klar.

    Aber DAS ist für mich viel, viel interessanter:

    „Sabatina James berichtete mir im Rahmen der International Civil Liberties Alliance- Konferenz am 9. Juli 2012 in Brüssel, dass Vertreter von Amnesty International sie gebeten hätten, bei einem von AI unterstützen Projekt in islamischen Ländern keine Kritik am Islam auszusprechen und keine Werbung für das Christentum zu machen.“

    Herr Stürzenberger, eine Frage: Ist es möglich, die Zusammenarbeit mit Islamkritikern aus diesen Herkunftsländern zu forcieren, so dass auch die Öffentlichkeit mehr davon erfährt? Ein gemeinsames Interview, eine gemeinsame Gesprächsrunde o.Ä.?

  130. Das beste Zitat zum Thema ‚racial profiling‘ kam kurz nach dem 9/11 Attentat in NY und DC.
    Kann mich nicht mehr erinnern, wer es gesagt hat, war entweder ein Minister oder Sicherheitsbeamter.
    ‚Sobald wir den ersten blonden, blauäugigen Norweger aufgreifen, der daran beteiligt war, hören wir mit dem racial profiling auf. Bis dahin funktioniert es sehr gut.‘

  131. Ach, im Übrigen:

    Linke sind frauenfeindlich, judenfeindlich, schwulenfeindlich, …, denn sonst würden die diesen Faschislam nicht so befürworten. Alles, was die Schwätzer schwätzen, ist nur Makulatur (oder besser Stalintaqiyya)

  132. #180 Ben Gurion (04. Jan 2017 15:44)

    Die AI- Dumpfbacken bekommen keinen Cent mehr von mir!!

    …………………………………….
    Spende lieber für dein örtliches Tierheim.

  133. Man braucht sich nur zu überlegen,wenn diese Grüngeschwurbelten an die Macht kommen.
    Die Anarchie wäre vorprogrammiert,man kann es nun einmal nicht allen und jedem gerecht werden.
    Ausserdem,zu Köln,
    wenn ich nach Birnen Ausschau halte,interessieren mich keine Äpfel oder Tomaten.
    Da versammelten sich potentielle und hoch gefährliche Straftäter und dann sollten die Einsatzkräfte zu jedem noch ne Podiumsdiskussion abhalten?
    Die haben doch alle nen Schuß in die Musik bekommen,wie es so schön heisst oder auf gut Deutsch.
    Die haben den A***** aber sowas von Sperrangelweit auf,da ist n Scheunentor gar nichts dagegen.

  134. AI verbieten. Ist nur ein rotzfreches Gesindel, das nur die Interessen von Unkulturen aus Muselmanien vertritt.

  135. Verblödeter linker Haufen!

    Blabla, Menschenrechte!

    Nie einen Cent von mir gesehen!

    Spende nur noch an Tierschutzorganisationen oder an die wahren Patrioten: Compakt, Indentitäre Bewegung, Junge Freiheit, Pi !

    Basta!

  136. „#182 Roadking (04. Jan 2017 15:50)

    #180 Ben Gurion (04. Jan 2017 15:44)

    Die AI- Dumpfbacken bekommen keinen Cent mehr von mir!!

    …………………………………….
    Spende lieber für dein örtliches Tierheim.“

    Genau so schauts!

  137. #12 Manfred_K (04. Jan 2017 12:39)

    Ist das der Sohn von Kardinal Woelki?
    ———————————————
    Das dumme Gequatsche und sein Äußeres lassen diese Vermutung durchaus zu.

  138. Die Reputation, die sich AI in den 60er und 70er Jahren erarbeitet hat, wird von den jetzigen Betreibern schamlos mißbraucht, um ihre linksextreme, ideologisch-dumme Agenda durchzuziehen. Unehrlichkeit, Verlogenheit bis ins Mark, das ist ein Hauptmerkmal linker Charaktere.

  139. Menschenrechte?
    Auch deutsche Frauen haben Menschenrechte.
    AI, empört Euch über die begrapschten, sexuell belästigten und vergewaltigten Frauen!
    Das sind die Opfer.
    Nicht die Angreifer.

  140. Daß da immer noch Leute die Nafri-Suppe kochen, zeigt, daß den Linksextremen selber nie etwas einfällt. Die warten immer auf Stichwortgeber. Nach der Meinung der GRÜNEN Peter, des SPD-Piraten Lauter und jetzt von AI hätte die Polizei wohl einfach nur dastehen und abwarten müssen, bis die armen unschuldigen Schutzsuchenden wieder mit ihrer Fingerfickerei loslegen, oder was?

  141. AI und die Grünen haben jeden Bezug zur Realität verloren. Die Übergriffe in der Silvesternacht 2015zu 2016 gingen doch eindeutig von der Gruppe aus für die AI jetzt so vehement eintritt.Wo war denn Ai Silvester 2015?

  142. Alexander Bosch, 33 Jahre, studierte Master in Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität, Berlin.Ob ein Masterarbeit vorliegt ist nicht bekannt.

    Seit 2010 liegt sein Themenschwerpunkt bei Polizei, Gewalt, Fußballfans und Rassismus.Selbst begeisterter Fußballfan.

  143. Aber typisch für AI den Straftätern wird gehuldigt und die Opfer lässt man im Stich.Ich habe für diese Organisation nie gespendet und werde es auch in Zukunft nicht tun.In Berlin wird man ja an groesseren Bahnhöfen oefters schon von Vertretern dieser Organisation belästigt

  144. Ich freue mich auf einer Weise auf das Jahr 2017, auf eine andere Weise aber eben nicht.
    Zum einen werden die Deutschen schon auf FakeNews vorbereitet und dies wird bestimmt genial gesteuert werden und alles, aber auch alles, was den Merkels dieser Nation nicht passt, wird so diffamiert werden.
    Jeder der sich auflehnt, sei es mit Worten oder gar Taten, wird in arge Bedrängnis kommen.
    Die Nazis haben es so gemacht und jede andere sozialistische/kommunistische/marxistische Revolution ebenso:
    Die Daten wurden gesammelt und man wusste genau, wen man wo abholen musste. Entweder man wurde gleich entsorgt und aber etwas weiter weg nach einer langen Zugreise [Nacht der langen Messer, Reichskristallnacht, „Kauft nicht bei Juden“ und wie die alle heissen…].

    Die Nafris haben sich hier versammelt und folgende Botschaft abgegeben: Jederzeit sind wird bereit und willig und fähig uns zu Tausenden zusammenzurotten. Dies war meiner Analyse nach noch ein Test und die Medien sowie die Politik geilt sich an einem Wort auf und die Polizei spielt noch mit. Immer wird man wie in den Talkshows in die Defensive gedrängt und das eigentliche Problem geht somit unter.

    Meine Damen und Herren der deutschen Medien und Politik:
    Sie haben eine Invasion islamischer Horden vor sich, diese werden mit allem und jeden kurzen Prozess machen und das Land, dass sie meinen so in Grund und Boden fahren zu müssen, wird es danach nicht mehr geben.
    Auch Ihre Kinder, sofern sie welche haben, oder Ihre Eltern werden wie alle anderen abgeschlachtet werden.
    Diese Invasoren brauchen keine Feuerwaffen, sondern nur Macheten, Keulen und Messer. Das langt, um eine Stadt zu erobern. Was dann?
    Sind dann wieder WIR Schuld wegen mangelnder Willkommenskultur?

    Legt IHR Euch doch auf die Strassen vor Ihnen und macht die Beine breit!
    Bietet Ihnen doch EURE Töchter und Söhne als Opfergabe dar!
    Werft doch EUER Geld von Euch um diese alle zu versorgen, und das drei- oder vierfach pro Person!
    Öffnet doch EURE Häuser und nehmt alle auf, lasst Sie am besten gleich bei Eurer Frau oder Euren Töchtern schlafen!

  145. Typisch für AI und die Grünen auf die Polizei einzupruegeln bloß weil Sie ihrer Aufgabe nachkommt für Sicherheit und Ordnung zu sorgen.Es waren Nordafrikaner die sich zusammengerottet haben um Straftaten zu begehen. Wieder Jagd auf unsere Frauen und Mädchen zu machen.

  146. Alexander Bosch, „AI-Experte für Antirassismus“…
    Allein das genügt um zu wissen um was für einen linken Vogel es sich handelt. Und „link“ hier im Sinne von „falsch“ und nicht politisch…
    Mein Gott, wieviele solche Parasiten gibt es überhaupt in Deutschland, die alle auf Gesinnungswächter machen?

  147. Die Frage, die sich zuerst stellt, ist doch, warum sich Nafris immer in ausschließlich männlichen, ethnisch homogenen Gruppen zusammenrotten. Das „racial profiling“ ging also doch wohl von den Nordafrikanern aus, und die Polizei des bunten Köln hat diese Gruppen nur auf ihre mangelnde Diversität hin untersucht.

    Rassistische Nafris brauchen sich nicht über Rassismus zu beklagen:
    Artikel 30 der Menschenrechte:
    Nothing in this Declaration may be interpreted as implying for any State, group or person any right to engage in any activity or to perform any act aimed at the destruction of any of the rights and freedoms set forth herein.

  148. AI war mal dafür bekannt das Sie Weltweit für die Abschaffung der Todesstrafe eintreten. Aber anscheinend hat sich AI darauf spezialisiert Straftäter vor der Strafverfolgung zu bewahren vor allem wenn es um die sogenannten Nafris geht

  149. #169 Volker Spielmann (04. Jan 2017 15:29)

    Eine kleine Achillesferse hat die Masseneinwanderungsteufelei allerdings
    ———————————————-
    Und noch etwas haben die Altparteien nicht bedacht. Nämlich das die eingebürgerten Moslems längst ihre eigenen Parteien gegründet haben, zumal die Armenierresolution zum offenen Bruch mit dieser Wählerklientel geführt hat.

  150. @ #88 Tabu (04. Jan 2017 13:33)

    Was kann der jüdisch-kath. Amnesty-Gründer Solomon-Berenson heute noch für den links- u. islamisch verseuchten Saustall AI? Lebt er überhaupt noch? … Nee, 2005 gestorben!

    DIE ISLAMISCHEN AI-BOSSE:

    Salil* Shetty (Internationaler Generalsekretär), ob islamischer Inder ist (mir) unklar.
    20.02.2010 – Salil Shetty, the first indian head of Amnesty International, talks about … in villages and slums, mostly low castes, Dalits, Adivasis and Muslims. Seine Frau: Bina Rani, hier mit Salil Shetty, Tochter Tashi und Sohn Tahir**

    Shetty ist Sohn einer in der Frauenrechtsbewegung tätigen indischen Anwältin und deren Ehemann, der sich für die Rechte der Dalit, der „Unberührbaren“ einsetzt.[1] Salil Shetty wuchs in +++Mumbai auf und studierte in +++Ahmed_abad und London Management und Sozialpolitik.

    Bis 2009 leitete er sechs Jahre lang das Millennium-Programm der Vereinten Nationen. Davor war er Vorstand der weltweit tätigen Nichtregierungsorganisation ActionAid.

    Am 21. Dezember 2009 wurde Shetty als der nächste Generalsekretär der Menschenrechtsorganisation Amnesty International vorgestellt. Er trat sein bis ins Jahr 2016 terminiertes Amt im Juli 2010 als

    Nachfolger von Irene Khan(Irene Zubaida Khan * 24. Dezember 1956 in Dhaka) ist eine Juristin, Menschenrechtsaktivistin und Autorin aus Bangladesch. Von August 2001 bis Dezember 2009 war sie die siebte internationale Generalsekretärin von Amnesty International (AI). Sie war die erste Frau und die erste Person islamischer Religion und asiatischer Herkunft in diesem Amt. Zuvor war sie beim UNO-Flüchtlingskommissariat UNHCR tätig.) an.
    wikipedia.org/wiki/Irene_Khan

    Interview von Salil Shetty auf Al Jazeera English

    Shetty grew up in Bangalore. His mother, Hemlatha Shetty, was active in women’s groups

    and his father, journalist Vontibettu Thimmappa Rajshekar, was active with the Dalit movement. Self identified as a Bahujan,

    he is the son of late P.S. Thimmappa Shetty, who retired as the Collector of South Kanara District. He is from the Bunt community.

    Under Rajshekhar’s leadership the Dalit Voice organisation formulated an Indian variant of afrocentrism similar to that of the Nation of Islam in the USA but it is different from other magazines in many aspects.

    It is notable for the radical antisemitism it preaches and also its link to Afrocentrist ideologies…

    Dalit Voice has published articles about ‚Zionist conspiracies‘ regarding Hitler and the Third Reich.

    They have also supported the Iranian government and Mahmoud Ahmadinejad’s denial of the Holocaust. (Englisch-Wiki)
    https://en.wikipedia.org/wiki/Salil_Shetty

    +++++++++++++++++++++

    *Salil
    1.)Means sword or son in Arabic.
    2.) Name Salil generally means Water, is of Arabian, Indian origin, Name Salil is a Masculine (or Boy) name. Person with name Salil are mainly Hindu by religion.

    **Tahir
    Tahir (arabisch:::) ist ein männl. Vorname arab. Herkunft mit der Bedeutung „echt“, „rein“, „keusch“, „streng“. Der Name kommt im arab. u. pers. Sprachraum, in der Türkei, in Aserbaidschan u. auf dem Balkan sowie in weiteren islamisch geprägten Kulturen vor u. tritt auch als Familienname auf. (Wiki)

  151. @ #200 Chauvinismus jetzt (04. Jan 2017 17:02)

    AI – eine Lobby-Org für/der Muselmanen!

    Siehe #201 Maria-Bernhardine, 17:13 Uhr

  152. Bei den Grünen gehen Selbsthass, Deutschenhass und Frauenhass eine zerstörerische Allianz zum Schaden des deutschen Volkes ein. Die grünen Hater spalten das Land, verpulvern das Volksvermögen und nehmen tote Deutsche in unendlicher Zahl billigend in Kauf. Das Pack aus der Frankfurter Schule, dass alle Autoriäten in Frage stellte, Gewalt und Ungleichheit zutiefst ablehnte, liebt Jahrzehnte später eine Kultur, in der kein religiöses Dogma – bei Androhung der Todesstrafe – hinterfragt werden darf, in der strengste Hierarchien und Autoritätsverehrung herrschen, in der das Faustrecht und Messerrecht im Privaten zum guten Ton gehört, in der Folter, Willkür und blutige Diktaturen üblich sind, in der Frauen nichtmal Rechte haben,die in Europa selbst Tiere „genießen“. Diese Linken sind doch alle psychisch krank und gehören in Therapie und nicht als Entscheider in die Politik, wenn es um Leben und Tod von Deutschen geht, denen sie mal einen Eid geschworen haben und an denen sie unentwegt und immer noch ungestraft Hochverrat begehen. Und das bei fürstlicher Bezahlung. Wenn diese grünen Totengräber
    Polizisten, die deutsche Frauen schützen wollen, vorschreiben wollen, dass sie Hochverdächtige oder zur Fahndung ausgeschriebene Gewalttäter nicht mehr beschreiben dürfen (Erkennungsmerkmal: „Mann“!)und dass sie die deutsche Oma genauso kontrollieren müssen wie den bewaffneten Tunesier, dem das Opium aus der Tasche rieselt, dann hat Deutschland bald fertig.

  153. Was für ein absurdes Theater. Da bedauern ja
    einige, das es zu keiner grösseren Katastrophe
    gekommen ist.
    Die Welt befindet sich in den Klauen psycho-
    pathischer Schwerstkrimineller.

    Man liegt sicher nicht verkehrt, in AI eine
    NWO-NGO zu sehen.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/-vom-geheimdienst-infiltriert-der-fall-amnesty-international.html

    Für den dümmlich dreinschauenden AI-Experten:

    Fällt etwas, z.b. eine Ethnie oder was sonst auch,
    bzgl. einer Eigenschaft statistisch aus dem Rahmen,
    wird also relevant, dann schaut man selbstverständ-
    lich ganz speziell dorthin !

    Bosch, weisst du, wir, als Spezie haben überlebt,
    weil wir die Relaität zur Kenntnis nehmen. Als
    unsere Vorfahren z.b. sagten, „jene, die von diesen
    x-Beeren naschen, fallen um und bleiben liegen und
    gehen anschliessend in Verwesung über, und jene,
    welche von den y-Beeren naschen bleiben gesund ..
    lasst uns also die x-Beeren meiden“ würden sie
    dich auch auf den Plan gerufen haben. Beeren-Racial-
    Profiling und Beeren-Diskriminierung.

    Aber danke, Herr Bosch (was für eine Verunglimpfung
    dieses Namens), das sie es so deutlich machen !
    Da müssen langsam auch die geistig trägsten sehen,
    wo der Zug hinfahren soll !

  154. Das wichtigste Entscheidungskriterium der Polizisten sei das Merkmal der angenommenen Herkunft gewesen, erklärte Bosch und resümierte: „Bei dem Einsatz der Polizei Köln handelt es sich also um einen eindeutigen Fall von Racial Profiling.“

    Das nennt man nicht „racial profiling“, sondern LERNFÄHIGKEIT: Seine Schlüsse aus schlechten Erfahrungen zu ziehen, damit sich miese Vorkommnisse nicht noch mal wieder holen. Ist übrigens ein oft verwendetes Verfahren in klinischen Intelligenz-Tests: Einen Computer so zu bedienen, dass man dessen (unbekannte) Spielregeln versteht, die sich aber fortwährend ändern. Je schneller man diese Veränderung der Sachlage versteht und je schneller man darauf reagiert und die Änderung anwendet – desto besser.

    Sieht so aus, als ob das nicht so das Ding wäre des Herrn von AI.

    Im Übrigen ist das, was der da von sich gibt, in meinen Augen blanke Tätersolidarität.

  155. Wer mal eine andere Meinung lesen möchte, dem empfehle ich den Kommentar von Stefan Niggemeier:

    http://uebermedien.de/11413/im-meinungskessel-von-koeln/

    Der ist zwar eine linke Socke, aber ich finde er hat da einen Punkt und ich denke, dass ich ihm zustimmen muss.

    Er sagt nicht, dass der Polizeieinsatz unangemessen gewesen sei, sondern kritisiert hauptsächlich, dass alleine die Diskussion darüber schon verurteilt wird. Und das finde ich in der Tat immer problematisch – egal, wen es trifft (meistens trifft es uns).

    Es erinnert mich zum Beispiel an das Thema „Schießbefehl an der der Grenze“. Da durfte man am besten noch nicht mal drüber nachdenken.

  156. Der Studioleiter des – Achtung! – WDR-Hörfunks Lothar Lenz hat die Nafris als „gewaltgeile Männerhorden“ bezeichnet. Es kam wie es kommen musste: „Qualitätsmedien“ wie die Huffington Post kriegen sich nicht mehr ein vor Gejapse.

    Der Lenz hat übrigens noch ganz was anderes gesagt, nämlich beschrieben, wie er Silvester ein Bahnabteil mit den Nafris geteilt hat, die so dermaßen aggressiv und unverschämt aufgetreten wären (u. a. hätten sie in den Waggon gepinkelt usw.), dass er heilfroh gewesen sein, als er den Zug endlich verlassen konnte.

    Also wenn das schon jemand vom WDR sagt, dann wird mal wohl sogar noch ein paar Schippen drauflegen können.

    Wenn Simone Peter das erfährt, wird sie wohl eine halbe Flasche Eierlikör drauf leeren müssen.

  157. Wer einmal die Erfahrung gemacht hat, daß man sich an einer heißen Herdplatte die Finger verbrennen kann, der wird in Zukunft beim Berühren von Herdplatten Vorsicht walten lassen. Wenn 1000 Nordafrikaner 2015 mit absolut unverschämtem, kriminellen, übergriffigen, aggressiven Verhalten aufgefallen sind, dann ist es sogar statistisch berechtigt, dies ein Jahr später von den Horden von Nordafrikanern, die bereits im Vorfeld durch Aggressionen auffallen, dieses Verhalten als vernünftiges und berechtigtes Vorurteil anzunehmen.

  158. Auf der FB-Seite von Simone Peter ist die Hölle los – wer Lust hat, einen Kommentar zu hinterlassen oder ein „Like“ – nur zu:

    https://www.facebook.com/Simone.Peter.Gruene/

    Wahnsinn. U. a. hat ein Beitrag eines Roman Diehl, der Peter ihr „Zurückrudern“ nicht wirklich abnimmt mit seinem Text: „…Leider haben Sie mit Ihrer unqualifizierten, respektlosen und auch weltfremden Äußerungen zum Polizeieinsatz in Köln eine absolut unnötige Debatte ausgelöst, die für mich nur einen Schluß zulässt: Sie und ihre Partei haben die Realitäten in Deutschland vollständig aus den Augen verloren. Ich bin sprachlos über so viel Dummheit, Naivität und Staatsverachtung!“

    sage und schreibe mehr als 8100 „Likes“. Sowas ist bei Kommentaren auf Politikerseiten wirklich EXTREM selten. Die Peter kriegt da wirklich so richtig den Kopf gewaschen. Hat Unterhaltungswert.

  159. #193 sakarthw14 (04. Jan 2017 16:35)
    Alexander Bosch, 33 Jahre, studierte Master in Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität, Berlin. […]

    Ach kucke! Dieselbe Kaderschmiede, aus der so Machwerke wie „Feministisch sprachhandeln“ und „Deutschland postmigrantisch 1 – mittlerweile 3“ (unter Federführung von Naika Foroutan, zumindest in Teil 1 geht’s nur um das Wohlbefinden der Mohammedaner) stammen …

  160. Die vermeintliche „Menschenrechts“-Organisation Amnesty International (AI) beschwert sich massiv über den Silvestereinsatz der Kölner Polizei. Das „Racial Profiling“ sei ein Verstoß gegen das Diskriminierungsverbot des Grundgesetzes sowie gegen das Völkerrecht. Amnesty-„Experte“ Alexander Bosch (Foto oben links) fordert nun eine unabhängige Untersuchung. […]

    Nein,

    1. ist es kein „Racial Profiling“, da Mohammedanismus keine Rasse ist,
    2. war die Polizeiarbeit kein Verstoß gegen das Grundgesetz, da das GG nur für Angehörige des Deutschen Volkes gilt. Ergo fallen sämtliche illegal Eingefallenen nicht unter das GG, wohl aber unter das Strafgesetz,
    3. gibt auch das Völkerrecht „Flüchtlingen“ nicht das Recht, sich in anderen Staaten zusammenzurotten und die ihnen Schutz Gewährenden zu massakrieren oder auszuloten, wie weit sie gehen können. Jedes Volk hat das Recht, gegen solche Leute vorzugehen, da reicht der bloße Verdacht schon aus (nennt man auch „Gefahr im Verzug“).

    Michael R.:
    „Wie sinnbefreit ist den diese Organisation. Welche Bevölkerungsgruppe war denn 2016 für die Probleme verantwortlich? […]

    Diese Illegalen, was die allermeisten der sog. Flüchtlinge sind, gehören nicht zur Bevölkerung Deutschlands.

    nikolaus r.:
    „[…] Sind die Frauen, die sexuell belästigt, nicht dikriminiert worden. […]

    Ja sind sie. Und noch viel mehr: Man kann das auch als kriegerischen Akt werten (sexuelle Belästigung und noch mehr Vergewaltigung).
    Lt. GG garantiert der Dt. Staat den Angehörigen des Deutschen Volkes neben dem Verbot diverser Diskriminierungen körperliche Unversehrtheit.

    Nicht das Beobachten und In-Schach-Halten von Hunderten sich zusammenrottender* Illegaler durch die Polizei ist ein Skandal, sondern daß der Deutsche Staat – die Deutschen Politiker mit A. M. an der Spitze – sein Volk nicht schützt und dessen Leib und Leben diesen kriminellen Männerhorden zur freien Verfügung überlassen hat. Den kritisiert AI nicht, weil diese Organisation ganz genau weiß, daß dessen wunder Punkt die Selbstbezichtigung „historische Verantwortung“ ist.
    * die sich auch nicht mit Versammlungsrecht herausreden können, denn auch das steht ihnen nicht zu

    Aber solange die Opfer bzw. deren Angehörige oder Hinterbliebene nicht den Staat, die Politik und Justiz (vor dem Menschengerichtshof – ???) verklagen, haben alle keinen Grund, ihr Handeln zu ändern.

    Zahlreiche Menschenrechtsgremien werteten das wiederholte Versagen der Behörden während der NSU-Ermittlungen als Indiz für die Existenz eines umfassenderen Problems von institutionellem Rassismus innerhalb der deutschen Polizeibehörden. […]

    Was ist denn eigentlich mit den Berichten, die in der Hürriyet standen, geworden, in denen die als NSU-Opfer bezeichneten tatsächlich Opfer einer türkischen Gewinnspielmafia oder etwas ähnlichem geworden sein sollen? Darüber spricht niemand mehr und dem wird auch nicht nachgegangen …

  161. Mich wundert hier in Blödland gar nix mehr.
    Bestimmt überflügeln die benebelten von pro asyl noch die Forderungen der AI um Welten.

  162. Dieses zusammenrotten funktioniert über diese Nachrichtendienste wie Twitter, Whats App und so weiter.

    Zum ersten mal hab ich davon gehört damals vor paar Jahren in Agypten. Tahir Platz.

  163. Nach intensiver Internet-Suche findet man das über AI

    Und wenn sie wissen wollen, mit welchen Problemen sich „Amnesty International (AI)“ wirklich herumschlägt, dann lesen sie unbedingt diesen Artikel:

    Die „unerhörte Wahrheit“ über Irene Khan und Amnesty International

    Inzwischen steht es unstrittig fest und wird von Amnesty International (ai) auch öffentlich eingeräumt: Diese internationale Menschenrechtsorganisation bezahlte ihrer ehem. Generalsekretärin Irene Khan eine Abfindung von 533.103 £ (britisches Pfund), das entspricht satten 624.734 €.

    Das stattliche Jahresgehalt von Irene Khan als ai-Generalsekretärin betrug jährlich ca 132.490 £, also 155.262 €. Khans Abfindung umfaßt demnach vier Jahresgehälter. Zudem erhielt Kate Gilmore (ehem. stellv. ai-Generalsekretär) eine Abfindung von 320.000 £, also 375.045 €. Der Gesamtbetrag der beiden Extrazahlungen beträgt demnach 999,779 €, also rund eine Million Euro.

    Dies dürfte gewiß nicht im Sinne idealistischer Spender und ehrenamtlicher Unterstützer von „Amnesty International“ sein – und müßte auch so manchen Sympathisant von „ai“ ernüchtern.

    Frau Khan war die erste muslimische Generalsekretärin von „Amnesty International“. Die Asiatin fiel während ihrer Amtszeit von August 2001 bis Dezember 2009 durch vehementen Linksdrall und anti-israelische Agitation auf. Seit Mai 2010 arbeitet sie für die Tageszeitung „The Daily Star“ in Bangladesch.

    Hier gehst weiter: http://kultur-und-medien-online.blogspot.de/2011/02/die-unerhorte-wahrheit-uber-irene-khan.html

    AI dazu: „… Am 19.02.2011 berichtete die Daily Mail von geheimen Abfindungszahlungen an Irene Kahn am Ende ihrer 8-jährigen Amtszeit in Höhe von 500.000 Britischen Pfund (ca. 580.000 Euro) an Irene Khan sowie £300.000 (ca. 350.000 Euro) an ihre Stellvertreterin Kate Gilmore. Dies ist sachlich nicht korrekt, da die Zahlungen einerseits noch ausstehende Gehaltszahlungen von 2008-2009 einschließen, sowie Pensionszahlungen der vergangenen acht Jahre, ausstehende Gehaltserhöhungen beinhaltet. Zudem ist die Summe im öffentlich zugänglichen Finanzbericht 2009/10 ordnungsgemäß aufgeführt. Die exakten Summen belaufen sich auf £533,103 sowie £325,244 und schließen £191,697 bzw. £59,655 an Abfindungszahlungen ein…“

    und hier die Webseite dazu: http://wiki.amnesty-bochum.de/Main/20110111001

    Und hier Wiki dazu: Im Dezember 2009 trat sie als Generalsekretärin von Amnesty International zurück.

    Kritik lösten die erhöhten Bezüge für ihr letztes Dienstjahr 2009 aus, als ihr laut dem Amnesty-Finanzbericht 2009/2010 vier Mal mehr als 2008 gezahlt wurde (533.103 Pfund, d.h. ca. 632.000 €).[1] Eine entsprechende Geheimklausel in ihrem Vertrag, die Khan eingefordert und erhalten habe, wurde im Februar 2011 bekannt.[2]

    Seit Mai 2010 arbeitet sie u.a. für die Tageszeitung The Daily Star in Bangladesch.[3] Darüber hinaus gehört sie dem Board des Zentrums für humanitären Dialog an.

  164. Was ist aus dem jugendlichen ? Afghanischen Sexualmoerder aus Freiburg geworden, man hoert garnichts mehr ueber dem Fall, darf er schon in der Psychatrie auf eine baldige Freilassung hoffen?

    ***gelöscht***

  165. #4 Bravo; Bitte nicht artificial mit amnesy verwechseln. Das letztere bedeutet Gedächtnisverlust.
    Diese NoGO hab ich eh gefressen. Bei jeder noch so albernen Kleinigkeit reissen die ihre grosse Klappe auf. Wenns wirklich nötig wäre, z.B. bei der vergewaltigten Stewardess im November oder Dezember in Saudi-Barbarien, hört man brüllendes Schweigen von der Bande.

    #21 Waldorf und Statler; Dieser miese Rassist, sollte von der AfD wegen Plagiat verklagt werden.

    #21 Waldorf und Statler; Heute auch wieder ein Artikel, angeblich haben sich die Übergriffe auf Asylbetrüger vervielfacht. Wenn man sich aber die Massen anschaut, die in den letzten beiden Jahren zu uns reintsunamiet sind, dann ists verhältnismässig sehr viel weniger wie früher.
    Dazu wird da immer von Brandstiftungen gefaselt.
    Mir sind jetzt aus dem letzten Jahr keinerlei Brandstiftungen in Erinnerung, die tatsächlich nachweislich von Rechten gestiftet wurden. Alle an die ich mich erinnere, sind durch die AB selber verursacht, ob jetzt durch Dummheit oder Absicht ist nicht wichtig.

    #54 AE; Die deutschen feierten dort doch schon seit zig Jahren. Passiert ist da nie was, über das normale Mass hinausgehende. Dass, noch dazu wenn man leicht besoffen ist, irgend ein Mann mal wo hinlangt, wo er nicht darf, kann ja in wirklichen Einzelfällen mal vorkommen. Dann setzts a Watschn oder ähnliches und die Angelegenheit ist gegessen.

    #66 franzjosef; Ergänzend sollte man die Personalien der kontrollierten festhalten und mit den letztjährigen Verdächtigen vergleichen. Ich kann mir gut vorstellen, dass da hunderte drunter sind, die auch letztes Jahr Randale gemacht haben.

    #80 Tabu; Mir ist der Verein schon Anfang, spätestens Mitte der 70er, äusserst unangenehm aufgefallen. Die machten sich schon immer mehr Sorgen um die Terroristen, als darum, dass diese andere Leute umbrachten. Und seither sind die eher noch übler geworden.

    #119 franzjosef; Das wär ja keine Meldung. Islamist sticht Polen ab. Nein, die Polen haben sich das nicht bieten lassen und die Dönerbude wohl inklusive Kunden aufgemischt. Bei sowas kriegt die Pressemeute natürlich Schnappatmung, wenn die geheiligten Musels Dresche kriegen.

  166. Wer denkt, daß „ai“ (neben anderen) noch eine unabhängige Organisation sei, die sich um so etwas wie „Menschenrechte“ kümmere, ist m. E. auf dem Holzwege. Alle diese Organisationen sind im Grunde Lobbyisten und Statthalter der globalistischen „Eine-Welt-Doktrin“, nach der die Vielfalt nationaler Identitäten, Staaten, Völker und Rassen aufgelöst werden soll, um daraus den neuen „Einheitsmenschen“ zu kreieren, dessen Daseinszweck im Großen und Ganzen darin besteht, den Profit der neuen „Herrenmenschen“ in supranationalen Finanzstrukturen, Kartellen und Konsortien sicherzustellen und zu mehren, wie sie u. a. bereits in der Struktur der so genannten „EU“ vorgebildet sind.

    Die „Soros-Bande“, die Bilderberger, Transatlantiker und andere einschlägige selbst ernannte „Eliten“, mit denen u. a. auch Merkel im Grunde eng verbunden sein dürfte, und für die solche Organisationen, neben den ebenso nicht einmal nur scheinbar „unabhängigen“ System-Medien, einen „Arm der Propaganda“ bilden, lassen grüßen. Keine Spenden und auch kein Gehör mehr für solche Leute.

  167. Ach ja Annesie international mal wieder…..

    http://www.directupload.net/file/d/4590/n2meakuh_png.htm

    http://www.directupload.net/file/d/4590/6ew8cl73_png.htm

    Diese EnTschiOhhh ist wie alle anderen offiziellen „Welt“- Organisationen, wie UNO(OIC), Unesco etc. schon längst von Mohammedanern unterwandert und dient als Sprachrohr der Ummah. Die Linken „Humanistinnen“ vereint mit den Mohammedanern; da ist zusammengewachsen was zusammengehört.

    Die Mönnschn_front macht mobil !

    Den „HumaniSSmus“ in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf.

    ;:grrrrrrrr:;

  168. Diese NGOs betreiben das Geschäftsmodell der Wegelagerei in moderner Form. Wer genug zahlt gerät nicht in die Schusslinie. Zum Beispiel die Scheichs in ihren Schariastaaten mit den ganzen kulturbedingten Abscheulichkeiten sind bei AI selten ein Thema.

  169. AI spinnt.

    Es war offensichtlich richtig, dass ich in den letzten 10 Jahren nichts mehr an AI gespendet habe. So einen ideologisch verkorksten Verein kann man ja nicht unterstützen.

  170. @lieschen m

    In der Tat, keine „einheimische“ Oberschicht übersteht die Verdrängung des einheimischen Volkes.

  171. Ich hoffe, daß mittlerweile den meisten Teilnehmern hier bekannt ist, daß Amnesty international eine CIA-Gründung ist.

  172. Früher hat sich AI in bewundernswerter Weise für Gefangene eingesetzt und wurde von mir duch Spenden unterstützt.
    Das ist jetzt vorbei.

  173. Schauen wir doch mal nach Australien oder Südafrika! Da werden Absperrungen gegen den Weißen Hai errichtet, obwohl die meisten von ihnen an Taucherbraten relativ wenig interessiert sind.
    Anders ist es aber bei den Schw§§gesteuerten Nafris. Wenn sie in wilden Horden auftreten, dann sind Übergriffe ziemlich wahrscheinlich. Und lässt man den Mob auf einige Hundert anwachsen, dann ist ein Gegensteuern so gut wie unmöglich. Principiis obsta, sero medicina paratur! (Widersteh den Anfängen, ein Heilmittel wird zu spät bereitgestellt).
    Allerdings kann man die Nordafrikaner nicht allein verantwortlich machen. Das Zusammenschließen mit Landsleuten ist eigentlich ganz natürlich, man denke nur an die italienische Mafia oder an irische Clans und Latino-Banden in Amerika. Dazu kommen auch noch ungewohnte Pornoseiten im Internet und der unmoslemischer Alkoholgenuss.
    Aus den Maghreb-Staaten hört man ja kaum etwas von Sexattacken gegen Touristen. Das würde der wichtigen Einnahmequelle Tourismus eminent schaden. Die Gerichte dort – ob nun korrupt oder nicht – gehen deshalb ganz massiv gegen diese Übeltäter vor. Und bei uns? Der deutsche Streichelzoo zu dem die Justiz verkommen ist, ermutigt potentielle Täter ungemein. Eine Bewährungsstrafe ist für die doch de facto ein Freispruch mit weiter so! Die rassistischen Richter – jeder Zuwanderer ist ein unschuldiges Opfer der Umstände, aber jeder Biodeutscher ist ein Hasstäter – sind mitschuldig an der Ausländerkriminalität!
    Aus den rotgrün verseuchten Rotweingürteln wird weiterhin gelallt: Wir sind doch so weltoffen, bis die gerufenen Merkelgeister auch hier zum Chaos führen. Mit Recht!

Comments are closed.