Ein Jahr nach dem Kölner Silvester-Pogrom an hunderten Frauen und Mädchen ist es umso wichtiger, gerade die Millionenstadt am Rhein zu einem Hort des patriotischen Widerstandes in Westdeutschland zu machen. Die Ratsgruppe der Bürgerbewegung PRO KÖLN freut sich deshalb sehr, dafür ein weiteres symbolträchtiges Zeichen in der politischen Herzkammer der Stadt setzen zu können: Der islamkritische Bestsellerautor Akif Pirinçci wird im Rahmen des traditionellen PRO KÖLN-Neujahrsempfanges am 22. Januar im Kölner Rathaus aus seinem Buch „Umvolkung. Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden“ lesen.

Der türkischstämmige Autor Pirinçci, der mit seinen Katzenkriminalromanen berühmt wurde, warnt seit Jahren vor einer Überfremdung und Islamisierung Deutschlands. In einem aufsehenerregenden Internetartikel („Das Schlachten hat begonnen“) schilderte er schon 2013 in drastischer Sprache, wie immer mehr einheimische Bürger zu Opfern brutaler Einwanderer im eigenen Land werden. In seinem politischen Erstlingswerk „Deutschland von Sinnen“ zeigte er im Jahr 2014 auf 278 Seiten eindrucksvoll auf, wie es überhaupt soweit kommen konnte. Szenarien wie die in der Silvesternacht 2015/2016 hätte es wohl nie gegeben, wenn schon früher auf solch mahnende Stimmen gehört worden wäre.

Wer Interesse an einer Einladung zu dieser geschlossenen Veranstaltung hat, meldet sich bitte unter Angabe der vollständigen Adresse und einer Kontakt-Telefonnummer bis spätestens 16. Januar direkt bei der Ratsgruppe PRO KÖLN:

» prokoeln@stadt-koeln.de


(Hinweis: Der übliche Verteilerkreis der Vorjahre erhält ohnehin in wenigen  Tagen eine schriftliche Einladung per Post)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

77 KOMMENTARE

  1. Mein Glückwunsch an ProKöln zu diesem Coup. Ich bin allerdings überrascht, dass der Magistrat das nicht verhindert hat.

  2. Da beneidet man die Kölner, sehr gute Veranstaltung. Die den politischen Gegner, und noch viel mehr die Feinde richtig nerven wird.

    Und das ist auch gut so!

    #MerkelMUSSweg
    #MerkelJuntaStoppen

    #AkifPirincciGottUndKaiser

    😀

  3. #1 sauer11mann (03. Jan 2017 15:51)

    das glaube ich erst,
    wenn der 22. Januar
    vorbei ist,
    und die Lesung
    durchgeführt.

    ———————————————-

    Ich auch.

  4. Ich sehe die Linksfaschisten schon vorm Rathaus rumhopsen, besoffen und zugekifft auf Steuerkosten.

  5. Was ist denn nun mit dem Angriff auf die Feuerwehrleute in Salzgitter-Thiede?
    Waren es islamische Kuffnucken oder doch?

  6. Das ist ne Überlegung wert, danke für die Einladung!
    Wobei natürlich wirklich mit kurzfristigen ‚Sicherheitsbedenken‘ und einer Absage zu rechnen sein wird…
    🙁

  7. Würde mich wundern, wenn die Veranstaltung im linksversifften Köln durchgeführt werden kann.

  8. OT: hier im cubanischen Fernsehen wurde das Brandenburg-Tor gezeigt wie das ganze Tor von einer tuerkischen Flagge bestrahlt wurde. kam da auch was in den deutschen Medien ?

  9. Ich wette 500 Euro, dass diese Veranstaltung oder nur die Lesung von der Stadt Köln unter Angabe irgendwelcher fadenscheinigen Behauptungen abgesagt werden wird.

    Bei Tipico gibt es dafür eine Quote von 1,01. Dieser rote Sumpf wird das irgendwie zu verhindern wissen.

  10. #11 Heisenberg73
    Bin der gleichen Meinung. In den knappen 3 Wochen kann noch viel Wasses den Rhein runterplätschern.

  11. OT

    Aus der „beliebten“ Serie, Deutschland wird „bunt“, heute Thiede bei Salzgitter:

    Sie wollten nur helfen
    Feuerwehrmänner bei Einsatz von Partygästen zusammengeschlagen

    03.01.17 11:49

    Thiede – Bei einem Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Thiede in Niedersachsen sind mehrere Kollegen von feiernden Silvestergästen zusammengeschlagen worden. Der Vorfall macht fassungslos.

    Wie der Express berichtet, kam es in der Silvesternacht im niedersächsischen Thiede zu einem Heckenbrand der sich auszuweiten drohte. Das herbeigerufene Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr wurde allerdings durch feiernde Silvestergäste behindert, die in der Zufahrt der Feuerwehr ihre Feier abhielten. Als die Einsatzkräfte die Feiernden aufforderten, den Weg zu räumen, um zum Löscheinsatz fahren zu können, eskalierte die Situation.

    Partygäste reagierten sofort aggressiv

    Weitere Feuerwehrkollegen befanden sich bei einer privaten Feier auf einem nahe liegenden Hof. Als sie herbeieilten, um Hilfe zu leisten und das Loskommen des Löschfahrzeugs zu gewähren, wurden die Partygäste in der Zufahrt aggressiv und begannen, auf die freiwilligen Helfer einzuschlagen und zu treten.

    In einem fassungslos machenden Facebookpost, beschreibt die Freiwillige Feuerwehr Thiede die Geschehnisse so: „Auch als ein Kamerad verletzt am Boden liegt, wird weiter auf ihn eingetreten. Den Spruch ‚Ach der lebt ja noch‘ kann sich ein Schaulustiger dabei auch nicht verkneifen.“

    Freiwillige Feuerwehr steht vor dem Aus

    Selbst die herbeigerufene Polizei konnte zunächst nichts ausrichten, da die aggressiven Partygäste in der deutlichen Überzahl waren.
    Die beiden verletzten Feuerwehrmänner wurden mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

    Für die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Thiede ist dieser Vorfall der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. „Oft haben wir dabei schon verbale und körperliche Angriffe geduldet und hinnehmen müssen, doch das ist nun vorbei. Wenn Kameraden der Feuerwehr Thiede mit ihrer Gesundheit dafür bezahlen müssen, um sich für andere einzusetzen, ist hiermit der Schlusspunkt erreicht. Ob sich die Feuerwehr Thiede weiterhin so für das Wohl der Allgemeinheit einsetzen wird, ist fraglich.“

    http://www.hna.de/welt/feuerwehrmaenner-von-partygaesten-zusammengeschlagen-zr-7189504.html

    Liebe Leserinnen und Leser,

    wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

    Die Redaktion

  12. Na also!
    Mit den entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen ist unbeschwertes Feiern nach wie vor möglich!
    Die Feiernden sollten generell in Lager konzentriert und die Gefährder zu ihrem eigenem Schutz in Haft genommen werden.
    Allerdings bestehen noch erhebliche Sicherheitslücken.
    So sollten ausreichend SCHARFSCHÜTZEN postiert werden um das Sicherheitsgefühl der Partygäste zu steigern.
    Am besten auf Dächern und in Dachlucken mit freiem SCHUSSFELD auf die potentielle Kampfzone.
    Auch sollten die Polizisten mit weittragenden MGs mit schneller Schussfolge ausgerüstet werden.
    Nach Art des MG 42 mit einer Schussfolge von 1200 Schuss pro Minute.
    Dieses kam ja bereits 1972 bei dem MUSEELMANENMASSACKER an der ISRAELISCHEN OLYMPIAMANNSCHAFT in MÜNCHEN zum Einsatz.
    Der Staat sollte die Ausrüstung der Bürgerinnen mit der neuen VERGEWALTIGUNGSHEMMENDEN UNTERWÄSCHE steuerlich fördern.ßsollten sich Frauen korangemäß züchtig kleiden!
    Am besten in einem korankonformen
    HOCHSICHERHEITSGANZKÖRPERGEFÄNGNIS!
    Ich wünsche allen ein unbeschwertes und fröhliches Neues Jahr!

  13. das wird eh kurzfristig abgesagt !!!

    die Antifa und die vom Staat bezahlten Flüchtlingsvereine werden das verhindern, zumindest dann vor dem Rathauseingang.

  14. OT

    Auwei! Auf dem Fahndungsfoto ist Blut zu sehen. Rotes Blut.

    Da hat der Überfallene nicht nur fotografiert; wenn das Frau Künaxt sieht!!!

    Jetzt haben wir Januar; das Foto steht immerhin seit November zur Verfügung.

    „Holtensen
    Wer kennt diesen mutmaßlichen Räuber?

    Im November haben zwei unbekannte Männer ein Ehepaar in Holtensen überfallen. Nun sucht die Polizei mit einem Bild, das der Sohn der Opfer nach dem Überfall von einem der Räuber gemacht hat, nach dem Täter.

    Holtensen
    . Bisherigen Ermittlungen zufolge war das Ehepaar mit ihrem 30-jährigen Sohn am Sonnabend, 26. November, gegen 22.50 Uhr mit ihrem Auto nach Hause gekommen. Auf ihrem Grundstück an der Querstraße griffen sie plötzlich zwei Männer an und versuchten, die Tasche des Ehemannes zu entreißen. Der 58-Jährige wehrte sich, sodass das Duo von ihm abließ und ohne Beute flüchtete.

    Der 30-jährige Sohn und sein Bruder verfolgten die beiden. Er konnte einen der Täter einholen, ihn am Boden festhalten und von ihm ein Foto machen. Dabei wurde der Mann offensichtlich verletzt. Nach der Aufnahme konnte der Täter jedoch flüchten.

    Nun sucht die Polizei mithilfe dieses Fotos einen der beiden Räuber. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer (0511) 1095555 entgegen.“

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Wennigsen/Nachrichten/Ueberfall-in-Holtensen-Wer-kennt-diesen-mutmasslichen-Raeuber

  15. Ficklings-Horden wüteten Silvester auf Marktplatz von Innsbruck!

    Silvester-Übergriffe | Innsbrucker Marktplatz wurde zur Sex- Falle

    Die Zahl der Anzeigen wegen sexueller Belästigung in der Silvesternacht in Innsbruck steigt weiter an: Mittlerweile weiß die Polizei von insgesamt 18 Opfern, die Ermittler gehen von einer Tätergruppe von fünf bis sechs Männern aus. Die Übergriffe hätten „System“ gehabt, heißt es weiter, und wurden alle – bis auf einen – im Bereich des Innsbrucker Marktplatzes verübt. „Haben wir einen Täter, finden wir die anderen auch schnell“, hoffte Ernst Kranebitter von der Kripo Innsbruck im krone.at- Gespräch auf rasche Aufklärung.

    Quelle: http://www.krone.at/oesterreich/innsbrucker-marktplatz-wurde-zur-sex-falle-silvester-uebergriffe-story-546928

    PS: Deutschland hat es dieses Jahr nicht ganz so schwer wie 2015/16 erwischt.

  16. Mit vermehrten gefakten Nazi-Taten ist dann wohl zu rechnen:

    Lt. Kurznachrichten auf Bild-online wird Brandenburg keine Invasoren mehr abschieben, die Opfer rechtsradikaler Straftaten geworden waren.

  17. Prima Aktion! Aber ehrlich gesagt habe ich Zweifel, ob diese Veranstaltung tatsächlich im Kölner Rathaus stattfinden wird. Bestimmt wird sie kurzfristig abgesagt, weil man die Sicherheit des Autors nicht gewährleisten kann.

  18. Schon wieder so ein abstoßendes Gutmenschen-Geschwurbel. Man kann gar nicht glauben, dass es so viele Vaterlandsverräter und Ignoranten in diesem schönen Land gibt:

    Aus WELT-Online von heute:

    Der Kölner Sozialwissenschaftler Mimoun Berrissoun vermutet „gelenkte Gruppen“ hinter den Ereignissen der Silvesternacht. Bei den von der Polizei beobachteten nordafrikanischen Intensivtätern müsse man zwei Gruppen unterscheiden: „Zum einen die Leute, die die Szene lenken – das sind Berufskriminelle, bei denen einige auch deutsch sprechen. Dann gibt es Mitläufer, die zunächst als geduldete Asylbewerber keine Perspektive haben und von den Lenkern rekrutiert werden.“

    Diesen Mitläufern müsse man unbedingt eine Option auf Integration eröffnen, da die kriminellen Netzwerke sonst immer weiter wachsen würden.

  19. Wir werden sehen, ob diese Lesung stattfindet. Man findet ganz sicher einen Grund, um das zu verhindern.

  20. @#21 Marie-Belen :

    schauen Sie sich das verbrecherische Element einmal genau an. Deformierter Hirnschädel, zu eng aneinanderliegende Augen und Gesichtsausdruck blöd.
    Kann es sein das er aus einer Verwandtenehe stammt?
    Solche Gestalten sind brandgefährlich, brutal und gnadenlos.

  21. #27 Athenagoras (03. Jan 2017 16:54)

    Schon wieder so ein abstoßendes Gutmenschen-Geschwurbel. Man kann gar nicht glauben, dass es so viele Vaterlandsverräter und Ignoranten in diesem schönen Land gibt:

    Aus WELT-Online von heute:

    Der Kölner Sozialwissenschaftler Mimoun Berrissoun vermutet „gelenkte Gruppen“ hinter den Ereignissen der Silvesternacht. Bei den von der Polizei beobachteten nordafrikanischen Intensivtätern müsse man zwei Gruppen unterscheiden: „Zum einen die Leute, die die Szene lenken – das sind Berufskriminelle, bei denen einige auch deutsch sprechen. Dann gibt es Mitläufer, die zunächst als geduldete Asylbewerber keine Perspektive haben und von den Lenkern rekrutiert werden.“

    Diesen Mitläufern müsse man unbedingt eine Option auf Integration eröffnen, da die kriminellen Netzwerke sonst immer weiter wachsen würden.
    ……………………………………
    Am besten 5000 Euronen/Monat für lau, einen 5-er BMW, ein Häuschen im Grünen und blonde Kffar-Weiber – dann klappt es auch mit der Integration!

  22. Schöne, sinnvolle Veranstaltung.
    Viel Erfolg, Akif!

    OT:

    So sehr ich dieses Medium verachte, zumindest einer dort äußert sich normal (Fleischhauer – als Quoten-Konservativer, damit’s nicht so auffällt ; – ))

    Über Berliner Probleme:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/rot-rot-gruen-in-berlin-deutsche-schaut-auf-diese-stadt-kolumne-a-1128241.html

    Wir grübeln ja alle, warum es im Hirnstübchen von Rotgrünen so ausschaut wie es sich in den Handlungen eben darstellt.
    Die meisten von uns tippen auf etwas, das dem Stockholm-Syndrom verwandt sein könnte.

    Fleischhauer sieht die Linksgrünen in kognitiven Dissonanzen dauerhaft gefangen.
    (Sie können ihr Weltbild ja nicht ohne Gesichtsverlust den Realitäten anpassen).

  23. Jede Wette, die Telefone laufen heiß, und die Etablierten haben Schlotterhosen, weil der Kleine Akif angekündigt ist. Sie wissen nicht, wie sie das verhindern sollen.

    Respekt an PRO KÖLN!

    Vielleicht erbarmt sich ja Allah und läßt den Ort vorher atomisieren?

  24. Lesung. In Köln. Wen will er damit beeindrucken?

    Die Städte im Westen sind verloren. Das sollte jedem klar sein. Ganz besonders am Arsch sind aber die Städte in NRW.

    Da ist die Messe bereits „gelesen“.

    http://www.bib-demografie.de/DE/ZahlenundFakten/14/Karten/k_14_01_ausl_bev_d_2014.html

    Die Statistik ist von 2014 ! Dass sich die ohnehin schon abschreckende Karte vor allem im Westen in den letzten 2 Jahren weiterhin tief dunkel verfärbt hat, ist auch klar.

    Schimpfen und Kommentare posten hilft nichts. Man muss aktiv werden. Ich habe jetzt als ersten Schritt meinen Wohnsitz von tiefdunkel- nach hellblau verlegt.

  25. OT, wieder einmal ein Spiel aus der Rubrik „Wir raten den Täter“:

    Feuerwehrmänner bei Einsatz krankenhausreif geprügelt

    Feiernde Partygäste eines benachbarten Gasthauses sind der Meinung, den Jahreswechsel mitten in der Zufahrt der Feuerwehr zu zelebrieren und den heraneilenden Einsatzkräften Feuerwerkskörper hinterher zu werfen. Weitere Kameraden der Feuerwehr Thiede, welche sich privat zu einer Silvesterfeier auf einem naheliegenden Hof befanden, sehen dies und handeln sofort. Sie versuchen die Einfahrt für das ausrückende Löschfahrzeug freizuräumen und den wilden Böllerbewurf zu unterbinden.“

    Doch anstatt sich vernünftig zu einigen, reagierten die Partygäste aggressiv, traten und schlugen auf die Feuerwehrmänner ein. Auch als ein Kamerad verletzt am Boden liegt, wird weiter auf ihn eingetreten. Den Spruch ‚Ach der lebt ja noch‘ kann sich ein Schaulustiger dabei auch nicht verkneifen.

    Unbeirrt feierten die verantwortlichen Personen weiter. Die beiden Feuerwehrmänner wurden mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

    Die angerückte Polizei sei „aufgrund Personalmangels gegen eine derartige Partygemeinde anfangs machtlos“ gewesen.

    Über die Personenschäden hinaus ist langfristig zu befürchten, daß die Freiwillige Feuerwehr im Ort zusammenbricht. Sozialstrukturzerstörendes Verhalten der besten Art also.

    Natürlich lassen sich weder Zeitungen noch die Kommentatoren der Freiwilligen Feuerwehr darüber aus, um was für eine Partygemeinde es sich handelte. Und ich weiß es natürlich auch nicht sicher. Aber eine kurze Suche erbringt folgende Kette:
    Die Adresse der Freiwilligen Feuerwehr Thiede-Salzgitter ist Am Dorfkrug 3. Gegenüber, Am Dorfkrug 8, liegt die Gastwirtschaft Zum Dorfkrug. Yelp listet dieses Lokal als Türkisch-Deutsches Restaurant. Ähem.
    Es kann natürlich um einen Zufall handeln, aber irgendwie glaube ich nicht daran.

  26. OT

    In Afrika ist es objektiv wärmer als in Europa

    .

    „Norditalien:

    Tod einer Afrikanerin löst Revolte in Flüchtlingslager aus

    Rom/Cona –

    Die junge Frau aus der Elfenbeinküste lag tot in den Duschräumen des Flüchtlingslagers. Wiederbelebungsversuche des eilig herbeigerufenen Notarztes kamen zu spät für die 25-Jährige, die seit Tagen unter Fieber und Husten gelitten hatte, wie ihr Verlobter italienischen Journalisten sagte. Er fügte hinzu, das Erstaufnahmelager in der norditalienischen Region Venetien sei kein Ort für Frauen. In der früheren Militärbasis von Cona sind rund tausend Migranten und Asylbewerber untergebracht, teils in schlecht beheizten Containern und bei derzeit eisigen Nachttemperaturen.

    Die Nachricht vom Tod der Afrikanerin löste am Montagnachmittag eine Revolte im Lager von Cona aus. Wütende Flüchtlinge unterbrachen die Stromversorgung und zündeten Holzpaletten und Möbel an. Etwa 25 Mitarbeiter der Betreiberkooperative Ecofficina verbarrikadierten sich in einem Bürocontainer und konnten erst in der Nacht von der Polizei befreit werden. Die Flüchtlinge werfen ihnen vor, sie hätten viel zu spät Hilfe für die junge Frau geholt. Die Staatsanwaltschaft von Venedig hat nun eine Autopsie angeordnet.“

    http://www.berliner-zeitung.de/politik/norditalien-tod-einer-afrikanerin-loest-revolte-in-fluechtlingslager-aus-25474206

  27. #31 manfred84 (03. Jan 2017 17:07)

    Möglicherweise hat deshalb die Polizei so lange mit der Veröffentlichung gewartet.

  28. Wer sind die Täter in Thiede ? Auch wenn es da nicht steht, kann ich mir nicht so ganz vorstellen, dass bei 50 aggressiven Partygästen die gegen eine Freiwilligen Feuerwehr, sowie gegen die heraneilende Polizei handgreiflich wird es sich um einen Kegelklub gehandelt hat.

    Man weiß doch wieder, wer das war …

  29. Ich schliesse mich den Skeptikern an, die erst einmal abwarten, ob die Lesung tatsächlich – und tatsächlich im Rathaus – stattfindet!

  30. Das in Thiede waren eiskalte MORDVERSUCHE.

    Die Verbrecher sieht man förmlich vor sich.

    Mal sehen, ob’s irgendwo ’ne undichte Quelle gibt.

    Die Schweinemedien verheimlichen wieder 95% der wahren Sylvester-Verbrechen!

  31. Wie es wohl beim kommenden irregulären, ethnisch-religiösen Volkskrieg mit den Überläufern aussehen wird?

    Grundsätzlich werden natürlich die Antifanten an der Seite der fremdländischen Eindringlinge gegen die deutsche Urbevölkerung kämpfen, während die weltlichen Muselmanen versucht sein könnten zu uns überzulaufen. Daß die Antifanten selbst ihre eigenen Mütter festhalten würden, damit die Fremdlinge drüber rutschen können, steht außer Frage, ergötzen diese sich doch selbst an den Gräueltaten der Landfeinde gegen unsere Zivilbevölkerung im Sechsjährigen Krieg. Und im Spanien zu Zeiten der Reconquista ergab sich manche mohammedanische Stadt lieber den christlichen Königreichen als den fanatischen Glaubensbrüdern aus Nordafrika in die Hände zu fallen. Das Problem hierbei werden freilich wir selbst sein, denn der kommende Volkskrieg wird ganz entschieden ein ethnisch-religiöser sein. Sprich, die Kreuzzugsidee wird sich wieder großer Beliebtheit erfreuen und auch die Vaterlandsliebe wieder strenge und unerbittliche Formen annehmen, weshalb die Aufnahme der Überläufer abgelehnt werden könnte.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  32. Für Blöd Online ist Marine Le Pen einer der größten Schurken !!

    BLÖD HAT ANGST VOR LE PEN !
    Versetzt Marine Le Pen (48) der EU den Todesstoß?
    ( NA HOFFENDLICH ! )

    Sie schimpft auf die Nato, die Vereinigten Staaten, auf Deutschland. Sie ist Chefin der ausländer- und islamfeindlichen Partei „Front national“ mit antisemitischer Vergangenheit. Und sie will die nächste Präsidentin Frankreichs werden: Marine Le Pen (48).

    Öffentlich bejubelte sie den Brexit, kündigte an, Frankreich aus dem Euro und aus der Europäischen Union zu führen. Und die Grenzen sofort zu schließen, auch und gerade die zu Deutschland.

    Seitdem fürchten Pessimisten, dass Le Pen, die auch ein Referendum zur Wiedereinführung der Todesstrafe will, der EU den Todesstoß versetzen könnte.

    Nach außen gibt sich die Rechtspartei derzeit moderat. Ihren mehrfach als Hetzer verurteilen Vater Jean-Marie („Ich glaube an die Ungleichheit der Rassen“) warf Marine Le Pen raus, als er die NS-Gaskammern zum wiederholten Mal ein „Detail der Geschichte“ nannte.

    Doch ehemalige Parteimitglieder sagen, sie sei gefährlicher als ihr pöbelnder Vater, weil sie sich aus purem Machtwillen gemäßigt gebe: „Sie tut alles dafür und sie verkauft den Leuten erfolgreich, dass sie eine lautere und gute Politikerin ist“, sagte Ex-Le-Pen-Weggefährte Thierry Portheault nach seinem Austritt aus der rechtsextremen Partei.

    Wie Donald Trump inszeniert sich Le Pen als einzig aufrechte Alternative zur einer korrupten Elite, die angeblich permanent das Volk verrät. Manche sagen, ihre größte Zeit sei schon vorbei. Andere befürchten: Sollte es kurz vor den Wahlen im April 2017 zu einem weiteren Terror-Anschlag kommen, könnte der Weg für Marine Le Pen in den Elysée-Palast tatsächlich frei sein.

    http://www.bild.de/politik/ausland/politische-krisen/despoten-check-wer-uns-2017-versauen-koennte-49564668.bild.html

  33. Das wird zu linken Aktionen mit Bambule und Gewalt vor dem Rathaus führen.
    Und in der Lügenpresse heißt es dann :“Lesung des rechtspopulistischer Autors Pirincci mit der Rechtspartei „Pro Köln“ wurde von Gewaltexzessen und großem Polizeiaufgebot begleitet“.Oma Hildegard ist dann wieder schockiert über die gewalttätigen Nazis.

  34. Über etliche Übergriffe wurde einmal mehr eine
    NACHRICHTENSPERRE
    verhängt. So konnte man im Radio ein einziges Mal! hören, daß in Finnland an Silvester ein PKW in eine Menschen menge gerast ist. Mehrere Tote. Danach: Funkstille.

    Wieviele Anzeigen gegen Ficklinge mag es wohl schon wirklich gegeben haben?

  35. #37 Dr. T (03. Jan 2017 17:13)

    OT, wieder einmal ein Spiel aus der Rubrik „Wir raten den Täter“:

    Im „bunten“ Marburg wurden in der Silvesternacht ebenfalls die Feuerwehr beim Einsatz mit Böllern und Knallern beworfen bzw. direkt neben dem Fahrzeug Raketen gezündet.
    Auf der FB Seite eines Freundes war der Bericht eines Augenzeugen zu lesen, dass es sich ausschließlich um Jugendliche mit Migrationshintergrund gehandelt habe.

  36. Dieses Forum ist toll !

    Danke an DR_T der schonmal herausgefunden hat, dass Yelp den „Dorfkrug“ in Salzgitter unter der Rubrik „DEUTSCH-TÜRKISCHES“ Lokal listet … Das richt doch schon nach Vertuschung durch die Medien …

  37. Pro Köln hat für seine Neujahrsempfänge im Rathaus immer einen festen Nitzungsvertrsg mit der Stadt. Das kann rechtlich für keine im Rat vertretene Gruppe verweigert werden. Nicht, dass die etablierten Seilschaften es zu Beginn nicht versucht hätten. Aber bisher hat jeder Pro Köln Neujahrsempfang wie angekündigt stattgefunden, trotz teils wütender Antifa Demos vor der Tür. Langjährige Besucher können ein Lied von singen 😉 Und auch in der Vergangenheit musste die Stadt schon „unerwünschte“ Gäste wie denn Fpö Generalsekretär u.a. Ertragen. Es ist also wirklich kein Defätismus bei dieser Versndtaltung geboten, nur Mut!

  38. OT – Wurde Kevin Crehan im Gefängnis ermordet?

    Auszug aus einem Artikel von The Sun
    vom 29. Dezember 2016

    MOSQUE ATTACKER DEAD

    Horfield Men’s Prison Bristol-Gefangener Kevin Crehan (Date of birth 29/08/81) starb am Dienstag, 27. Dezember in Haft …

    Laut The Sun hinterließ der Mann offenbar ein Speck-Sandwich auf Türgriff bzw. Türstufe der Jamia-Moschee in Totterdown, Bristol, wofür er zu einem einjährigen Aufenthalt hinter Gittern verurteilt wurde. Nun ist er tot …

  39. FEUERWEHR – Vorfall, hier als wörtliches Zitat um zu dokumentieren. (ich wittre, dass dieser Beitrag gelöscht wird, demnächst…)

    Freiwillige Feuerwehr Thiede stinksauer.
    1. Januar um 14:11 ·
    Wow – was für ein beschissener Beginn ins Jahr 2017.
    Am Rande ist zu erwähnen, dass wir von Seiten des Einsatzgeschehens einen Heckenbrand und einen ausgedehnten Vegetationsbrand am Lindenberg zu bewältigen hatten. Trotz grobfahrlässiger Handlungen der feuerwerkskörperzündenden Partygemeinde steht das allerdings zu keinem Verhältnis, was währenddessen vor dem Feuerwehrgerätehaus in Thiede passiert ist.
    Kurz nach Mitternacht, der Alarm zum Flächenbrand ertönt und die zur Silvester-Bereitschaft auserwählten Kameraden eilen zum Feuerwehrgerätehaus. Feiernde Partygäste eines benachbarten Gasthauses sind der Meinung den Jahreswechsel mitten in der Zufahrt der Feuerwehr zu zelebrieren und den heraneilenden Einsatzkräften Feuerwerkskörper hinterher zu werfen. Weitere Kameraden der Feuerwehr Thiede, welche sich privat zu einer Silvesterfeier auf einem naheliegenden Hof befanden, sehen dies und handeln sofort. Sie versuchen die Einfahrt für das ausrückende Löschfahrzeug frei zu räumen und den wilden Böllerbewurf zu unterbinden.
    Doch anstatt sich verbal untereinander zu einigen, sind die Partygäste des Gasthauses derartig minderbemittelt, dass diese sofort zu schlagen und zu treten. Auch als ein Kamerad verletzt am Boden liegt, wird weiter auf ihn eingetreten. Den Spruch „Ach der lebt ja noch“ kann sich ein Schaulustiger dabei auch nicht verkneifen.
    Fazit dieser Geschichte. 2 Verletzte Kameraden der Feuerwehr Thiede, die mit Knochenbrüchen und ausgeschlagenen Zähnen stationär im Krankenhaus aufgenommen wurden. Eine Partygemeinde die im Gasthaus weiterfeiert, als gäb‘s kein Morgen mehr und Polizeikräfte, die aufgrund Personalmangels gegen eine derartige Partygemeinde anfangs machtlos war.
    Das Motto der Feuerwehr Thiede lautet: Helfen, wo andere Hilfe benötigen – und das ehrenamtlich.
    Oft haben wir dabei schon verbale und körperliche Angriffe geduldet und hinnehmen müssen, doch das ist nun vorbei. Wenn Kameraden der Feuerwehr Thiede mit ihrer Gesundheit dafür bezahlen müssen, um sich für andere einzusetzen, ist hiermit der Schlusspunkt erreicht.
    Ob sich die Feuerwehr Thiede weiterhin so für das Wohl der Allgemeinheit einsetzen wird ist fraglich.
    Doch eins ist sicher: Wenn uns jemand an den Karren pisst, dann ist hier Achterbahn!
    Latte und Demmi – Gute Besserung! Danke für eure Courage – wir stehen hinter euch!

    https://www.facebook.com/FFThiede/posts/1331244000265385

  40. @ #27 Athenagoras (03. Jan 2017 16:54)

    Islamische U-Boote u. Filz

    „Kölner“ Sozialwissenschaftler Mimoun Berrissoun, ISLAMISCHER AGENT u. ANKER-WERFER

    ISLAM-MISSIONARE u. TAQIYYA-MEISTER:
    http://180gradwende.de/de_DE/wer-wir-sind

    Der hinterlistige Islam-Lobbyist

    Mimoun Berrissoun erhält Kölner Ehrenamtspreis!

    Am 6. September 2015 wird an Mimoun Berrissoun, dem Leiter der Initiative 180 ° Wende, im Historischen Rathaus in Köln der Kölner Ehrenamtspreis „KölnEngagiert 2015“ verliehen.

    Den Preis übergeben Oberbürgermeister Jürgen Roters und der Ehrenamtspate Fatih Cevikkollu.

    180 ° Wende ist eine bundesweit bekannte und ausgezeichnete Initiative, die durch ein innovatives Konzept junge Menschen erreicht und ihnen Wege und Perspektiven zu einer eigenen „180° Wende“, einer Umkehr zu mehr Verantwortung im Leben, aufzeigt…
    (facebook)

  41. #19 brontosaurus

    MG 42 hat eine Kadenz von 1800 Schuss/Minute. Das MG3 (NATO Standard) 1200 Schuss/Minute.
    In München kam nicht das MG 42, bzw. MG 3 zum Einsatz, sondern das G3.
    Im übrigen bring eine hohe Schussfolge meist nichts außer hohen Munitionsverbrauch und Verschleiß (Rohr glüht nach ca. 100 Schuss Dauerfeuer).
    Und solche Sprüche würde ich hier allgemein nicht machen. Das ist nur Futter für die Gegner. Ebenso Hinweise in einen Schützenverein einzutreten oder den Jagdschein zu machen.
    Nur mal so am Rande.

  42. #1 sauer11mann (03. Jan 2017 15:51)

    das glaube ich erst,
    wenn der 22. Januar
    vorbei ist,
    und die Lesung
    durchgeführt.

    In dieser Sache muss ich Ihnen völlig recht geben! Das linksgutmenschliche Pack wird schon noch Mittel und Wege finden, die Veranstaltung zu verhindern! Wozu haben wir ein ma(a)sloses Propagandaministerium?

  43. OT

    INVASOREN GEGEN INVASOREN

    SYRER VON MAROKKANERN BEKLAUT
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/23127/3525083

    SCHMIERIGER ARAB. RÄUBER
    BIELEFELD-INNENSTADT
    Der arabisch aussehende Täter soll 25 bis 30 Jahre alt, circa 185 cm groß, von normaler Figur, mit kurzen nach oben und zur Mitte gegelten Haaren und einem Schnurbart sein. Er war mit einer schwarzer Lederjacke und blauer Jeans bekleidet, und sprach mit starkem Akzent.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3525154

  44. OT

    RABIATE ZIGEUNER?
    Diebstahl beim Abbau des Weihnachtsmarktes
    Ein Zeuge erleidet bei der Verfolgung, durch einen Tritt eines Täters, Verletzungen.

    Täter mit der Tasche als 35 bis 40 Jahre alt, mit einem langen geflochtenen Bart, bekleidet mit Piraten-Kopftuch sowie mit schwarzer Lederjacke und -hose. Er soll als Bettler in der Innenstadt auftreten.

    Sein Komplize soll 25 bis 30 Jahre alt und von schlanker Figur sein. Er war mit einer schwarzen Jacke und rotem Pullover bekleidet.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3525355

    RABIATER ZIGEUNER(?)

    RAUBT HUNDELEINEN
    Der Mann sprach mit osteuropäischem Akzent…
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12522/3525093

  45. #47 Marc_Aurel (03. Jan 2017 17:36)

    Dieses Forum ist toll !

    Danke an DR_T der schonmal herausgefunden hat, dass Yelp den „Dorfkrug“ in Salzgitter unter der Rubrik „DEUTSCH-TÜRKISCHES“ Lokal listet … Das richt doch schon nach Vertuschung durch die Medien …

    Ach nee, ein „Deutsch-Türkisches Restaurant“ – und als „ähnlich“ werden drei „Türken“ angeboten???!!!

    Danke @DR_T auch von mir.

    Riecht kräftig nach Bereicherung.

  46. Akif ist Klasse. Er kennt die Moslems ganz genau. Regelrecht hellseherisch war seine Rede zum ersten Pegida-Geburtstag. Er sagte, dass die Flüchtilanten nur ihren Moslem-Saft verspritzen wollten.Die Rede findet sich bestimmt noch im Netz.

  47. Dem Akif seine Stärke liegt im schriftlichen Wort. Verbal kommen sein Sarkasmus und seine tiefen Einsichten nur dann zur Geltung wenn ihm ein geduldiger Moderator – und das Publikum – genügend Zeit dafür einräumt. Wird in Köln schwierig werden

  48. #14 schlitti (03. Jan 2017 16:24)
    OT: hier im cubanischen Fernsehen wurde das Brandenburg-Tor gezeigt wie das ganze Tor von einer tuerkischen Flagge bestrahlt wurde. kam da auch was in den deutschen Medien ?

    Bei nIXNUTZ-tv wurde das rote Teil dick auffm Bildschirm gezeigt… Wiiiderlich!

  49. Ich sehe noch nicht dass diese Veranstaltung mit Pirincci tatsächlich stattfindet. Es werden genügend linksgrünrote Organisationen zu Protestaktionen der *Anständigen* unter Einbindung der Schlägertrupps der Antifa-Faschisten aufrufen. Das gibt dem Kölner Stadtrat dann Grund genug, diese Veranstaltung aus *Sicherheitsgründen* zu verbieten,
    wetten dass?

  50. OT

    WENN „FLÜCHTLINGE“ KRIMINELL AUFTRETEN,

    DANN SOLLEN SIE „ZUWANDERER“ GENANNT WERDEN,

    DAMIT KEIN SCHATTEN AUF DIE „FLÜCHTLINGE“

    FALLE, SO DAS INNEMINISTERIUM, m.E. Jan. 2016

    Hövelhof
    Auseinandersetzung zwischen Zuwanderern und Sicherheitspersonal in Notunterkunft

    ETHNIE VERSCHWIEGEN:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3523505

    DEUTSCHER(?) DEPP SCHLICHTET STREIT

    ZWISCHEN „SÜDLÄNDERN“

    UND WIRD ZUM DANK BERAUBT
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/55625/3523561

  51. Bzgl. Des Vorfalls in Salzgitter Thiede

    Die Gaststätte wo sich der Vorfall ereignet hat ist

    Zum Dorfkrug
    Am Dorfkrug 8
    Salzgitter-Thiede
    Tel.: 05341 2961695

    Geschäftsführer: Daniel Jünke

    Wer Lust hat kann ja mal höflich anfragen was da vorgefallen ist und welcher Klientel die Gäste waren.
    Bitte aber zu Bedenken das der Gastwirt nicht unbedingt selbst eine Schuld trägt. Aber vielleicht kann er Auskunft geben.

  52. PI bitte übernehmen:

    SPD-Politiker denunziert AfD-Wähler bei dessen Arbeitgeber

    Der Berliner SPD-Politiker Christopher Lauer attackierte die Kölner Polizei, weil sie für straffällige Nordafrikaner die Abkürzung „Nafris“ verwendete. Daraufhin brach ein Sturm der Entrüstung gegen den ehemaligen Piratenpolitiker los. Lauer konnte einen seiner Kritiker als AfD-Wähler identifizieren – und denunzierte ihn direkt bei dessen Arbeitgeber.

    http://www.freiezeiten.net/spd-politiker-denunziert-afd-waehler-bei-dessen-arbeitgeber

  53. #72 lorbas

    Es gibt in Deutschland ja nicht nur solche Schreibtischtäter wie dieser ex-Pirat Lauer (dass die SPD solche Leute aufnimmt sagt alles), sondern auch die „Freunde“ von der Antifa, also die Nachfolger der SA, die die Drecksarbeit ausführen. So wie in diesem Fall, nicht allzu weit von dir:

    Drei Abgeordnete der Fraktion Alternative für Deutschland (AfD) im Bergsträßer Kreistag sind in ihren Privatwohnungen von Unbekannten bedroht worden. Das berichtet der AfD-Kreis- und Fraktionsvorsitzende Rolf Kahnt. Einer der Abgeordneten habe mittlerweile aus Angst um sich und seine Familie sein Mandat niedergelegt und seinen Austritt aus der AfD erklärt.

    Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen: Da werden AfD’ler in der eigenen Wohnung(!) bedroht. Dass jetzt einer aus der Partei ausgetreten ist, weil er Angst um seine Familie hat, ist ärgerlich, aber nachvollziehbar. Da ich selbst Mandatsträger bin, ist mir alles andere als wohl dabei. Deutschland ist zu einem richtigen Verbrecherstaat geworden. Und ich weiß nicht, wer schlimmer ist – die linken Verbrecher oder die von Merkel reingelassenen.
    http://www.echo-online.de/lokales/bergstrasse/kreis-bergstrasse/afd-kreistagsabgeordnete-bedroht–partei-berichtet-von-drei-faellen-an-der-bergstrasse_17579598.htm

  54. Der Mann hat sein Herz an der richtigen Stelle.
    Ein Deutscher und kein Türke.
    DAS ist der Unterschied.

  55. #19 brontosaurus (03. Jan 2017 16:29)
    ..
    Auch sollten die Polizisten mit weittragenden MGs mit schneller Schussfolge ausgerüstet werden.
    Nach Art des MG 42 mit einer Schussfolge von 1200 Schuss pro Minute.
    ..
    ————————————————–
    Tolles Gerät. Wenn das zum Einsatz kommt dann bin ich sofort dabei. Damit habe ich zehntausende von Patronen verschossen.

  56. Meine Erfahrung sagt mir, dass sie die Lesung eines Regimekritikers in „ihrem“ Kölner Rathaus mit all ihrer Macht, mit Schikane und vorgeschobenen Gründen zu verhindern suchen werden.
    Zur Not schicken sie ihre Apparatschiks in der Kölner Polizeiführung vor, die aufgrund angedrohter Gewalt ihrer eigenen Sturmabteilung oder aufgrund von muslimischen Empörungen die Sicherheit nicht garantieren wollen – und den Auftritt des Schriftstellers verbieten.
    Etwas lässt sich die feine Kölner Klüngelbande da vermutlich noch einfallen.

Comments are closed.