Nach dem früheren Vize-Chefredakteur der BILD am SONNTAG, Dr. Nicolaus Fest, wurden am vergangenen Wochenende zwei weitere bekannte Gesichter zu AfD-Direktkandidaten gewählt. Auf einer Mitgliederversammlung des brandenburgischen AfD-Landesverbandes am 28. Januar in Rangsdorf wählten die 241 anwesenden Mitglieder Dr. Alexander Gauland (Foto l.) mit insgesamt 199 Stimmen zu ihrem Spitzenkandidaten. Auf dem aussichtsreichen Listenplatz zwei für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag folgt der leitende Oberstaatsanwalt Roman Reusch (r.).

Gauland will im Frühjahr seine Spitzenämter im Land aufgeben, um sich ganz auf die Bundestagswahl zu konzentrieren. „Beim Landesparteitag im April trete ich nicht mehr an“, sagte der 75-Jährige der „Bild“-Zeitung. Gauland ist Vorsitzender von Landespartei und Landtagsfraktion. In beiden Ämtern will ihm der Zeitung zufolge sein bisheriger Stellvertreter Andreas Kalbitz nachfolgen.

Reusch, über den PI schon des öfteren berichtete, ist im vergangenen Jahr zum Leitenden Oberstaatsanwalt und Leiter der Abteilung „Einlieferung und Auslieferung ausländischer Straftäter, Internationale Rechtshilfe“ ernannt worden. Vor zehn Jahren hatte er es mit mutigen Thesen zur Ausländerkriminalität zu bundesweiter Bekanntheit gebracht. Mit Zeitungsinterviews („U-Haft ist auch ein Erziehungsmittel“) brachte er die Justizverwaltung gegen sich auf. Reusch war damals als Leiter der Intensivtäter-Abteilung äußerst erfolgreich. Er verwies darauf, dass 85 Prozent seiner Klientel arabischer Herkunft seien. Als Reusch forderte, ausländische Kriminelle „außer Landes zu schaffen“, wurde er von der damaligen SPD-Justizsenatorin Gisela von der Aue kaltgestellt.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

119 KOMMENTARE

  1. Die drei Direktkandidaten finde ich gut. Schlecht ist mMn, dass Petry und Pretzel durch ihre Egotrips und Machtgeilheit die beste Arbeit der Kandidaten zunichte machen werden.

    Man stelle sich vor, Gauland, Fest und Reusch erreichen höhere Beliebtheitswerte als die beiden. Sie werden dann wohl gnadenlos weggebashed und das wars dann mal wieder.

  2. Glückwunsch Herr Dr. Alexander Gauland.
    Ihnen gilt mein Vertrauen, Sie haben sich bisher nicht von der ursprünglichen Linie der AfD abbringen lasse.
    Bitte bleiben sie dieser auch weiterhin treu, auch im BT.

  3. #1 LupusDuctus (31. Jan 2017 12:19)
    Die drei Direktkandidaten finde ich gut. Schlecht ist mMn, dass Petry und Pretzel durch ihre Egotrips und Machtgeilheit die beste Arbeit der Kandidaten zunichte machen werden.

    So wird es kommen. Ein Ehepaar an der Spitze, zudem eines, das keine Sympathie ausstrahlt sowie rhetorisch in der Grundschule sitzengeblieben ist , wird dieser Partei 15% Stimmen kosten.

  4. Michael Limburg?
    Der EIKE-Vize-Präsident?

    Wow, sehr gute Entscheidung. Aber warum nur auf Platz 10?
    Er steht stramm gegen die Klimalüge und hat somit mehr Gewicht in der AfD verdient, mind. Platz 5.
    Er ist kein Dummschwätzer, sondern zeigt regelmäßig gute Arbeit auf diesem gebiet.

  5. Meine Gratulation an Gauland und vor allem, daß die AFD dem Roman Reusch eine Chance gibt.
    Wissen und Erfahrung verantungsvoller Juristen wurde in dieser Republik leider oft links liegen gelassen.

  6. Bin gespannt ob Herr Gauland dann Alterspräsident werden darf oder was sie sich in Berlin alles einfallen lassen werden, um genau das zu verhindern …
    Petry und Pretzell, das Alptraumpaar der AfD!!

  7. Gauland ist auf jeden Fall eine sehr gute Besetzung der kennt sich aus im Tagesgeschäft und wird sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, ab davon integer und loyal, auch wenn ich nicht der grösste Höcke Fan bin ist Gaulands Haltung tadellos, man fällt seinen Kameraden nicht in den Rücken wenn die im Kreuzfeuer stehen

  8. #5 raginhard (31. Jan 2017 12:30)

    Meine Gratulation an Gauland und vor allem, daß die AFD dem Roman Reusch eine Chance gibt.
    Wissen und Erfahrung verantungsvoller Juristen wurde in dieser Republik leider oft links liegen gelassen.

    Gefühlt der halbe Bundestag besteht aus Juristen.

  9. OT

    TÜRKE

    MÜNCHEN

    Nach einer Vergewaltigung an der LMU ist am Montag ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Über den aktuellen Stand der Ermittlungen informiert die Polizei. Unser Video zum Nachsehen:

    Die Polizei fasste den Mann, als er sich am Montag gegen 16 Uhr wieder in der Nähe der Damentoilette aufhielt. Zwei Studentinnen verständigten unabhängig voneinander die Polizei, dass sich ein unbekannter Mann auf den Damentoiletten der LMU aufhält und in eine besetzte Toilettenkabine eindringen wollte. Außerdem passe auf ihn die Beschreibung des Tatverdächtigen vom Freitag. Eine 20-Jährige wehrte sich dagegen, indem sie sich gegen die Kabinentür stemmte und laut schrie.

    Uniformierte Beamte und Kräfte in Zivil konnten den Mann dank der detaillierten Personenbeschreibung einer Zeugin gegen 18 Uhr überwältigen. So wurde möglicherweise eine zweite Tat verhindert.

    Während seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand. Mehrmals versuchte er die Beamten mit Fäusten zu schlagen und sie zu schubsen. Ein Beamter wurde dabei an der Hand verletzt.

    Laut der Pressekonferenz handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 25 Jahre alten Mann türkischer Herkunft, der in München geboren und aufgewachsen ist und auch ihn München wohnt. Bisher ist er nicht polizeibekannt. Nach der Tat gefragt, nickte er nur, so sie Polizei. Daher werde er bisher weiterhin als Tatverdächtiger bezeichnet. Derzeit läuft die weitere Beweisaufnahme, wie etwa ein DNA-Abgleich. Er wird im Laufe des Dienstags dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/vergewaltigung-an-universitaet-nach-festnahme-polizei-informiert-bei-pressekonferenz-7343104.html

  10. #8 Schreibknecht (31. Jan 2017 12:36)

    Lesen sie bitte die früheren Berichte über Roman Reusch, wie sie oben verlinkt sind.
    Den langjährigen Lesern sind die Vorgänge noch lebhaft im Gedächtnis. Für Neuleser dürfte es aber lohnend sein.

  11. Sehr erfreuliche Nachricht.
    Je mehr dieser Menschen, die auch verlässlich zu dem stehen, was sie sagen oder geäußert haben, in vorderster Reihe stehen,

    desto

    deutlicher wird den Wählern auffallen,
    welche Windeier der Blockparteien im Bundestag sitzen!

    Wahrhaftige Männer und Frauen müssen wieder die deutsche Politik gestalten.

  12. @ #12 joke (31. Jan 2017 12:46)

    Er ist in München geboren und aufgewachsen

    Laut der Pressekonferenz handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um einen 25 Jahre alten Mann türkischer Herkunft, der in München geboren und aufgewachsen ist und auch ihn München wohnt.

  13. Mir fällt zunehmend auf, daß sich viele Bürger in vorauseilendem Gehorsam (politisch korrekt) entschuldigen, weil sie befürchten, – mit der Schere im Kopf – daß jemand denken könnte, man wäre Rassist oder gar rechtsradikal.

    Wenn die PC es will, daß Sie es sind, werden Sie immer derart bezeichnet werden, weil die politisch korrekten Gutmenschen diese Waffe niemals freiwillig aus der Hand geben werden.

  14. Die Online Abstimmung (Einfach/Mehrfachspitze) bezüglich AfD Spitzenkandidatur läuft gerade. Auf dem Parteitag im April wird dann Personell abgestimmt.

    Bin mir absolut sicher, dass es eine Doppelspitze Gauland/Petry geben wird. Erscheint mir als derzeit beste Variante, um das breitmöglichste Spektrum der AfD abbilden zu können.

  15. Wenn man sieht, über wie viel hochkarätiges Personal die AfD verfügt und dann mit Chulz, IM Erika oder Göre-Eckart vergleicht, kommt man unweigerlich zu dem Schluss, das die AfD eine große Zukunft vor sich hat. Auf die BT-Debatten freue ich mich jetzt schon.

  16. #9 lorbas (31. Jan 2017 12:37)

    Vorsicht beim KV-Gütersloh.

    Derzeitiger Sprecher ist bekennender Antisemit und Choleriker vor dem Herrn.

    In der Partei deswegen nicht unumstritten. Bei kommenden Wahlen dürfte er insbesondere da, wo man ihn kennt, unterdurchschnittlich abschneiden. Man kann nur hoffen, dass das auch zu Konsequenzen führt.

    http://www.afd-gt.net/vorstand/

  17. Liebe AfD Brandenburg, wie kommt es denn, dass es gar keine Frau auf die Landesliste geschaftt hat? Habt Ihr da so wenige aktive Frauen? Das werden Euch die politischen Gegner sicher ordentlich um die Ohren hauen, „Männerpartei“, „überholte Rollenbilder“, „nicht zeitgemäß“ usw.

  18. Ich habe auf dem Essener Parteitag 2015 mit Begeisterung für Frauke Petry und gegen Bernd Lucke gestimmt.

    Mittlerweile sehe ich Frauke Petry und Marcus Prezell auf einem ähnlichen Weg wie damals Lucke, nämlich in Richtung Establishment und politische Korrektheit.

    Man sollte Prezell kaltstellen und Petry etwas zurückstutzen, damit nicht Karrieristen und Machtmenschen die AfD beschädigen.

    Es gibt in der AfD durch alle Lager hindurch Leute, denen die AfD wichtiger ist als ihr eigenes Ego. Dazu gehören unter anderem Alexander Gauland und Jörg Meuthen.

  19. #18 Der boese Wolf (31. Jan 2017 12:54)

    #9 lorbas (31. Jan 2017 12:37)

    Schwarze Schafe gibt es überall.

    Vorsicht bei

    C*DUSPDCSUFDPLinkeBürgerkrieg90/DiePädophilen

  20. #20 Marti (31. Jan 2017 13:00)

    Es gibt in der AfD durch alle Lager hindurch Leute, denen die AfD wichtiger ist als ihr eigenes Ego.

    Leider gibt es in der AfD immer noch außer Petry und Pretzell weitere Leute, bei denen das genau umgekehrt ist. Siehe meinen Post #18. Da gibt’s noch Einiges zu tun.

  21. Ihr armen Politisch Inkorrekten setzt große Hoffnung, dass AfD irgendetwas bewegen kann. Wetten, dass so gut wie ALLE AfD-Spitzenposten von Verfassungsschutz besetzt sind? Soleange der Verfassungsschutz gibt, wird es keine Demokratie im Deutschland geben.

  22. Es wird Zeit, dass wir endlich wieder eine Partei (AfD) in Deutschland haben, die für Recht und Gesetz eintritt ohne sich vor den linksgrünen Rassismus-Karren spannen zu lassen.

    …unseren täglichen Einzelfall gib uns heute…
    Polizeimeldungen vom Wochenende

    http://www.freiewelt.net/nachricht/polizeimeldungen-vom-wochenende-10069977/

    In dieser Einzelfall-Liste gibt es allein im Januar 2017 sage und schreibe 1124 Einzelfälle:
    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1BN2-MyiQ2kmjaTPVzohWYe_d3LeWx1uVcclVbNlqmR8/edit#gid=0

  23. #23 Der boese Wolf (31. Jan 2017 13:04)

    Leider gibt es in der AfD immer noch außer Petry und Pretzell weitere Leute, bei denen das genau umgekehrt ist. Siehe meinen Post #18. Da gibt’s noch Einiges zu tun.

    Keine Frage, dass das so ist. Man sollte deshalb sehr vorsichtig sein, wen man zur Bundestagswahl aufstellt, am besten nur bisher bewährte Leute.

    Das Petry/Prezell-Problem ist aber ein schwerwiegendes, ganz anders als der eine oder andere Querschläger aus der Provinz.

    Petry und Prezell haben momentan noch soviel Macht, dass sie es auf eine Zerreißprobe ankommen lassen könnten, die die Partei bis ins Mark erschüttern würde.

  24. Und es wird weiter gezündet:

    Obdachlose in Hamburg angezündet

    In Hamburg sind zwei Obdachlose angezündet worden. Die Polizei sagte, die beiden Männer seien letzte Nacht auf einem Parkdeck nahe der Landungsbrücken attackiert worden. Dort hatten sie ihren Schlafplatz. Die Obdachlosen kamen verletzt ins Krankenhaus. Das „Hamburger Abendblatt“ berichtet, Passanten hätten die Feuerwehr gerufen. Die habe den Brand schnell löschen können. Wie genau der Brandanschlag abgelaufen ist, kann die Polizei noch nicht sagen.
    —–

    Bitte keinen Generalverdacht !
    Oder vielleicht doch?

  25. @ #26 alles-so-schoen-bunt-hier
    „wie kommt es denn, dass es gar keine Frau auf die Landesliste geschaftt hat?“

    lass doch mal das spiessige quotengequatsche !
    es geht in der politik (wie ueberall sonst)
    um leistung und einsatz fuer das volk,
    nicht um sichtbare geschlechtsmerkmale.

    warum sollten tidden und sägge auswirkungen auf faktenbasierte sachentscheidungen haben ?

    ueberlass das sexgequatsche den altparteien.

  26. Und was haben jetzt diese beiden Spitzenplätze auf der Landesliste mit „Direktkandidaten“ zu tun?

  27. #34 Der boese Wolf (31. Jan 2017 13:05)

    #22 lorbas (31. Jan 2017 13:02)

    Die schwarzen Scharfe der AfD sind parteischädigend für die AfD. Bei den anderen ist das umgekehrt. ;))

    So ist es.

    Du warst doch der Waidmann?

  28. OT

    „WIEN. Die österreichische Regierung will zusammen mit einem neuen Integrationsgesetz ein Verbot der Vollverschleierung in der Öffentlichkeit beschließen. Ein konkreter Entwurf der SPÖ-ÖVP-Koalition soll in der kommenden Woche vorgestellt und im Ministerrat Ende März abgesegnet werden, berichten österreichische Medien.
    Dieser Schritt zum Vollverschleierungsverbot sei der Koalition nicht leicht gefallen, räumte Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) ein. „Es gibt Argumente dafür und dagegen.“ Vizekanzler Reinhold Mitterlehner (ÖVP) nannte die neue Regel ein „symbolhaftes Verbot“, denn eine offene Gesellschaft brauche „Face-to-Face-Kommunikation“.“

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/burkaverbot-in-oesterreich-kommt/

  29. #42 Leukozyt

    Hab doch gar kein Quotengequatsche geliefert, Du gehst aber schnell hoch 😀 Das aber wird kommen, und es interessiert mich tatsächlich, warum keine Frau auf der Landesliste steht.

  30. Gauland und Reusch sind eine ausgezeichnete Wahl für den Bundestagswahlkampf. Die einzelnen Landesverbände müssen nur Obacht geben, dass sie nicht ihr ganzes Spitzenpersonal nach Berlin verleihen. Das Fundament der Landesverbände ist aktuell wichtiger, das hat Björn Höcke erkannt und insofern war seine Entscheidung für Thüringen richtig.

    Bei der Spitzenkandidatin in Sachsen, Frauke Petry, habe ich erhebliche Bedenken. Abgesehen von ihren politischen Äußerungen der letzten Zeit, sehe ich einen Bundestagswahlkampf und ein wahrscheinliches Mandat unvereinbar mit einer Schwangerschaft, einer Geburt und der dazugehörigen einjährigen Elternzeit. Irgendetwas wird auf der Strecke bleiben, die Politik, und damit die Blockade eines Parlamentssitzes, oder das arme Kind. In beiden Fällen eine schlechte Option und deshalb sollte sie zurückziehen!

  31. #37 Marti (31. Jan 2017 13:13)

    Petry (oder Pretzell?) geht ja bald in die Babypause und nach der BT-Wahl wird es auch interne Wahlen geben, die die beiden auf hintere Plätze verweisen.

  32. #51 Der boese Wolf (31. Jan 2017 13:45)

    #44 lorbas (31. Jan 2017 13:33)

    Du warst doch der Waidmann?

    Nein, ich war auch früher schon der böse Wolf.

    Wer ist denn dann der Jägersmann? *Kopfkratz*

  33. #43 ulex2014 (31. Jan 2017 13:27)
    Und was haben jetzt diese beiden Spitzenplätze auf der Landesliste mit „Direktkandidaten“ zu tun?

    ################################

    Die Überschrift ist Blödsinn. Direktkandidaten gibt es nur in einem Wahlkreis.

    Es ist ja nett, wenn der Hr. Fest ein bisschen Wahlkampf für die AfD machen kann und dabei keinem verdienten Mitglied den Listenplatz wegnimmt. Er hat zwar keine Chance, aber der kann sich einbringen.

    Lt. AfD in Brandenburg rechnen sie wohl mit 4 sicheren Mandaten:

    Die anwesenden 241 Mitglieder wählten Dr. Alexander Gauland mit insgesamt 199 Stimmen zu ihrem Spitzenkandidaten. In diesem starken Votum zeigt sich der Rückhalt unseres Landesvorsitzenden innerhalb des Landesverbandes. Auf den Listenplatz zwei folgt der leitende Oberstaatsanwalt Roman Reusch. Auf Platz drei wurde mit René Springer unser Direktkandidat für den Wahlkreis 61, zu dem auch die Landeshauptstadt Potsdam gehört, gewählt. Der letzte als sicher geltende Listenplatz vier ging an Steffen Kotré, der noch aussichtsreiche Listenplatz fünf an Norbert Kleinwächter.

  34. #4 Wnn (31. Jan 2017 12:27)

    So wird es kommen. Ein Ehepaar an der Spitze, zudem eines, das keine Sympathie ausstrahlt sowie rhetorisch in der Grundschule sitzengeblieben ist , wird dieser Partei 15% Stimmen kosten.

    *************************************

    Man müsste die beiden unbedingt los werden damit die Sache eine reale Chance bekommt. Kann man sie nicht abwählen?
    Es gibt so einige in der Partei, die um ein Vielfaches besser sind.

    Und ja, völlige Zustimmung mit Rhetorik und Sympathiefaktor.

  35. #9 pro afd fan (31. Jan 2017 12:33)

    Hier ein Video für all jene, die glauben, dass Merkel aus Dummheit versagt hat

    https://www.youtube.com/watch?v=cs0VrQ58MZE
    ———————————————–
    DAS VIDEO SOLLTE SICH JEDER HIER MAL ANSCHAUEN ,
    UM DIE BLÖDHEIT DES VOLKES ZU ERKENNEN !!!!!!!!

    Es wird euch vorgelesen wie blöd das Deutsche Volk ist !!

    Ein must see !

  36. #24 Wujaszek (31. Jan 2017 13:04)

    Wetten, dass so gut wie ALLE AfD-Spitzenposten von Verfassungsschutz besetzt sind?

    ***************************************
    #35 Der boese Wolf (31. Jan 2017 13:07)

    Kennen Sie welche persönlich? Ich ja.

    **************************************+

    Sie wissen doch, dass linksversif*** Gesocks am absaufen ist und sich nur noch mit hohlen Strohalm-Phrasen am sinkenden Schiffsrumpf festkrallt, gell lupus malus
    😀

  37. SPON-Wahlumfrage

    Befragte: 5014
    Zeitraum: 22.1 bis 30.1
    ___________________________

    SPD bei 23,1 Prozent
    Das ist jetzt nicht gerade berauschend!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spd-legt-unter-martin-schulz-laut-umfrage-deutlich-zu-a-1132448.html
    ___________________

    Ich denke, daß man (nach einer kurzen Schonzeit) Martin Schulz genauso demontieren wird, wie Gerhard Schröder damals.
    Nach 16 Jahren Helmut Kohl wurde Schröder wie ein Messias gefeiert.
    Am Ende seiner Amtszeit weigerte sich Schröder sogar der „Bildzeitung“ Interviews zu geben.
    In der legendären „Elefantenrunde“ beschimpfte er sogar die anwesenden Journalisten.

  38. Das System schlägt zurück wo es immer kann:

    Das Landgericht Dresden hat seinem Richter Jens Maier, der AfD-Mitglied ist, die Zuständigkeiten für bestimmte Zivilverfahren entzogen. Maier sei künftig nicht mehr für Verfahren aus dem Bereich des Presserechts und des Ehrschutzes zuständig, teilte das Landgericht am Dienstag nach einem entsprechenden Beschluss des Präsidiums mit. Damit solle „jeder Zweifel an einer Unbefangenheit des Gerichts vermieden werden“.

    Die Entscheidung sei „im Einvernehmen“ mit Maier getroffen worden, erklärte das Landgericht. In der Vergangenheit seien in einigen Fällen unter anderem von Verfahrensbeteiligten Zweifel geäußert worden, dass Maier wegen seiner AfD-Mitgliedschaft und seiner Kandidatur für ein Bundestagsmandat in politisch geprägten Verfahren unbefangen richten könne. Zuletzt hatte er sich im Verfahren eines AfD-Landtagsabgeordneten gegen das Kulturbüro Sachsen selbst für befangen erklärt.

    „Mit der beschlossenen Änderung der Zuständigkeit werden diese Probleme künftig vermieden“, erklärte das Gericht. Der Landgerichtspräsident richtete demnach eine weitere Zivilkammer ein, die Streitigkeiten etwa aus dem Presserecht künftig übernehmen wird und der Maier nicht angehört.

    Maier war am Wochenende auf Platz zwei der AfD-Landesliste für die Bundestagswahl gewählt worden. Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen den Richter wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Wegen Äußerungen bei einer Veranstaltung der Jungen Alternative in Dresden, wo auch Thüringens AfD-Chef Björn Höcke aufgetreten war, wurde Maier angezeigt.

    Der 54-Jährige hatte unter anderem von einem „Schuldkult“ gesprochen und sich gegen eine „Herstellung von Mischvölkern“ gewandt. Das Dresdner Landgericht hatte umgehend darauf reagiert und mitgeteilt, dass es sich „um die private Meinung von Herrn Maier“ handle, die nicht die Meinung des Landgerichts widerspiegle.

  39. #32 Wujaszek (31. Jan 2017 13:04)

    Ihr armen Politisch Inkorrekten setzt große Hoffnung, dass AfD irgendetwas bewegen kann. Wetten, dass so gut wie ALLE AfD-Spitzenposten von Verfassungsschutz besetzt sind? Soleange der Verfassungsschutz gibt, wird es keine Demokratie im Deutschland geben.

    Mag sein und geht garantiert Vielen hier schon länger durch den Kopf.

    Nur: wenn die Blockflöten ungestört die Macht im Bundestag unter sich aufteilen können, wird ERST RECHT keine Chance auf Veränderung in eine sinnvolle Richtung entstehen können.

    Wir müssen einfach hoffen, daß hinreichend viele ehrenwerte Leute mit stabilem Rückgrat ins Parlament gelangen, um auch(!) von dort aus für den überfälligen Stimmungswechsel im Land arbeiten zu können. JEDE kritisch sich erhebende Stimme zählt!

  40. Allen AfD-Kandidaten viel Standvermögen. Wenn sich das Establishment und die Medien an Trump ausgetobt haben wird die AfD „zur Sau gemacht“.

  41. Abwarten und Tee trinken, denn die „BESTE WERBUNG“ für die AFD sind die ARABISCHEN INTENSIVTÄTER, die jetzt in jeder kleinen Gemeinde rumlungern und die normalen Bürger in ANGST UND SCHRECKEN VERSETZEN.
    Die NEUEN REALITÄTEN IM ALTAG DER BÜRGER wirken besser als ALLE AFD PLAKATE ZUSAMMEN.
    WETTEN DASS?

    LOL LOL LOL

  42. #20 UAWE244
    Die AfD braucht unbedingt eine Mehrfachspitze, damit wie Sie richtig schreiben, ein breites Spektrum erreicht wird.

  43. #67 gnef
    Ja, Schulz hat ja schon großflächig angekündigt, den Populisten und Nationalisten den Kampf anzusagen. Damit wird er aber auf die Nase fallen. So langsam zieht die Nazi-Keule nämlich nicht mehr.

  44. Entschuldigt, aber ich kann solche alten Leutchen wie Gauland nicht mehr in der Politik u.s.w. sehen. Frage mich eh immer, wie die die Nachtsitzungen und den Stress durchhalten. Ein Schelm der dabei böses denkt.

  45. #69 mderdon (31. Jan 2017 14:28)

    Und ich kann den Pretzell nicht mehr sehen; so ist das eben.

  46. Hier das Video zur heutigen Pressekonferenz der Polizei München zu der Vergewaltigung in der LMU. Es wird Erstaunliches berichtet:
    Es gibt einen Tatverdächtigen, der tatverdächtig ist.

    https://www.tag24.de/nachrichten/muenchen-vergewaltigung-weitere-tat-tuerke-uni-toilette-studentin-gebrochener-arm-210980

    Ich frage mich, weshalb bei einem tatverdächtigen Türken immer herumgeschwurbelt wird,
    von einem Mann türkischer Herkunft,
    von einem türkischstämmigen,
    von einem TV mit türkischen Wurzeln.

    Einen Türken einfach einen Türken zu nennen, ist inzwischen wohl schon Rassismus.

  47. #69 mderdon (31. Jan 2017 14:28)

    Und ich kann den Pretzell nicht mehr sehen; so ist das eben.

  48. Das sind doch schon mal kompetente Vertreter dieser noch jungen Partei. Das lässt hoffen!!
    Wenn es noch gelänge, den saarländischen Klüngel aufzulösen und auch dort für ordentliche Verhältnisse zu sorgen, wäre die Ländersammlung komplett!

  49. Die Lügenmedien mit ihren Lügen über Trump:

    Sally Yates ist Mitglied der Demokraten bzw. gehörte zur Obama-Administration und war vom 20. bis zu ihrer Entlassung durch Präsident Trump am 30. Januar 2017 lediglich geschäftsführende Justizministerin ihres Landes.
    Mit dem Regierungswechsel nach der Präsidentschaftswahl in den Vereinigten Staaten 2016 stimmte Yates zu, den Posten der Justizministerin der Vereinigten Staaten geschäftsführend im Kabinett Trump vom 20. Januar 2017 an zu übernehmen bis der Senat einen Justizminister offiziell bestätigt hätte.

    Die hetzerische und lückenhafte Berichterstattung über diese Umstände beweist wiedermal die Methode der „Lügenpresse“:
    Das ist ein kleiner Teil der laufenden Rufmordcampagne bzw. der hysterischen Hetze gegen Trump.

  50. Man kann nur hoffen, dass Gauland noch lange lebt und der nächste Bundesvorstand anders aussieht (u.a. mit Höcke).

    Wann endlich gibt es ein Parteiausschlussverfahren gegen Herr/Frau Petry-Pretzell und gegen den Opernsänger Driesang?

  51. @Wolperdinger

    Yupp – darum gings mir, darauf hinzuweisen, dass man sich doch bitte sachlich korrekt ausdrücken soll. Ein bißchen Politik-Kompetenz sollte man schon mitbringen und vermitteln.

    Nicht, dass am Wahltag hier irgendwelche Bots dazu auffordern mit Erststimme AfD und Zweitstimme CDU zu wählen und Leute sogar noch drauf reinfallen, weil sie dies verwechseln….

  52. @#75 Marie-Belen,

    Pretzell, Meuthen, Petry und Co. konnte ich noch nie ertragen. Der einzig wahre AFD Mann ist Höcke für mich!

  53. Ich verstehe die Herabwertung von Pretzell und Petry nicht. Die AfD kann stolz sein, dass sie so viele gute Leute hat. Gauland, Meuthen, Weidel, Reusch, Höcke, Hampel, Petry, Pretzell, Fest und und und.
    Jeder muss bei seinen Äußerungen daran denken, dass jeder Prozentpunkt mehr bei der anstehenden Bundestagswahl von großer Bedeutung ist.

  54. #83 ulex2014 (31. Jan 2017 14:46)
    @Wolperdinger

    Yupp – darum gings mir, darauf hinzuweisen, dass man sich doch bitte sachlich korrekt ausdrücken soll. Ein bißchen Politik-Kompetenz sollte man schon mitbringen und vermitteln.

    Nicht, dass am Wahltag hier irgendwelche Bots dazu auffordern mit Erststimme AfD und Zweitstimme CDU zu wählen und Leute sogar noch drauf reinfallen, weil sie dies verwechseln….

    ########################################

    Die FDP hat schon immer mit Dummenfang ihren Einzug in den Bundestag geschafft.

    „Ihre Zweitstimme der FDP“ war ihr Mandra. Dabei ist die Zweitstimme die wichtigere. Sie bestimmt die Stärke der Partei im Bundestag.

    Die Erststimme ist dem Mehrheitswahlrecht, wie es z.B. in Großbritannien und den USA herrscht, gewidmet. Da sind prominente Politiker bevorzugt, so hat der Ströbele das einzige Direktmandat der Grünen.

    Ich weiß zwar nicht, wer in Charlottenburg kandidiert, denn ich wohne in München, aber das Fest dort keine Chance hat ist selbst mir hier unten klar….

  55. Gute Wahl, weil beide überzeugend und glaubwürdig sind.

    Gauland hat auch die integrative Kraft, die die AfD mittelristig braucht, um vereint und gestärkt weiter zu wachsen. Für Deutschland und gegen die momentane Links-, EU-, Islam- und Mediendiktatur.

  56. #26 alles-so-schoen-bunt-hier (31. Jan 2017 12:57)

    Liebe AfD Brandenburg, wie kommt es denn, dass es gar keine Frau auf die Landesliste geschaftt hat? Habt Ihr da so wenige aktive Frauen? Das werden Euch die politischen Gegner sicher ordentlich um die Ohren hauen, „Männerpartei“, „überholte Rollenbilder“, „nicht zeitgemäß“ usw.

    Ist mir auch aufgefallen, aber ich denke Männer waren schon immer die die vorangegangen sind. Und außerdem wer will eine Petry? dann lieber nur Männer!

  57. #86 unermuedlich (31. Jan 2017 14:55)

    Ich verstehe die Herabwertung von Pretzell und Petry nicht. Die AfD kann stolz sein, dass sie so viele gute Leute hat. Gauland, Meuthen…

    Das Problem ist nicht, dass Petry und Pretzell etwa dumm oder ohne jede Klasse wären, keineswegs!

    Das Problem besteht darin, dass sie offensichtlich die eigene Karriere an erste Stelle setzten, ohne Rücksicht darauf, ob das der Partei schadet.

    So scheint das Duo in Baden-Württemberg den Streit um Gedeon angeheizt zu haben, um Meuthen zu schwächen und letztendlich aus dem Weg zu räumen.

    Hätten damals Petry und Meuten an einem Strang gezogen, hätte man das Problem Gedeon wahrscheinlich ohne viel Aufsehen lösen können.

    Aber es sieht so aus, als wäre für Petry und Pretzell das eigene Karriere-Ziel, nämlich Meuthen abzuservieren, wichtiger gewesen, als im Interesse der Partei keinen großen Skandal um Gedeon zu machen.

  58. #91 Marti (31. Jan 2017 15:38)

    Und das Schlimme ist, die beiden (P/P) werden nicht aufhören. Sie sind unberechenbar.

  59. Dann wird es wieder eine echte Opposition im BUNTEN TAG geben.
    Vorteilhafterweise verkämpfen sich unsere JOURNALUNKEN und politGANOven sowie deren Adlaten aus Funk- und Fernsehen, die Nichtsuer aus Kultur und Musikscene und die übrigen Wenignutze in sinnlosen Angriffen auf PRÄSIDENT TRUMP.
    Deshalb haben sie weniger Zeit ihre Giftkübel über unsere einzige ALTERNATIVE auszukippen.
    Falls Pr. TRUMP überhaupt von den kläffenden WADENBEISSERN Notiz nimmt wird er nur noch mehr in seinem „Großreinemachen“ bestärkt werden.

  60. Very well!
    Pr. TRUMP beseitigt nun die subversiven U-Boote des KRIEGSnobelpreisträgers!
    PS.
    Für welchen Krieg hat MAI-TSE-BAMA diesen Preis nochmal bekommen?

  61. #91 Marti
    Ich bin nicht pauschal gegen Petry und Pretzell.
    Was die Sache mit Gedeon anging, denke ich, dass es Frau Petry hier nicht um Macht ging, sondern dass sie Schaden von der Partei abfedern wollte. Dies ist schon einige Monate her und damals durfte man das Wort Holocaust ja nicht einmal nur aussprechen, ohne ein Extremist zu sein. Ich denke, dass wir hier heute schon ein wenig weiter sind. Petry sowohl Pretzell muss klar gemacht werden, dass die AfD-Wähler keine Spitzenkandidaten wollen, denen es in erster Linie um Ihre Pöstchen geht. Sie müssen hier unbedingt einlenken und alle Richtungen miteinbeziehen, dann bin ich wieder zufrieden mit ihnen. Jeder darf mal einen Fehler machen.

  62. WICHTIG WICHTIG WICHTIG!

    Eines ist irgendwie „untergegangen“ beim „Fall“ Nouripour: Die wichtigste Frage: Man kann als MdB zwei Pässe haben??? Was soll das? Gehts noch!?!?

    Interessenkonflikte sind wohl vorprogammiert und beabsichtigt? Für welches Volk sitzt dieser Nouripour nochmal im Parlament???

  63. DER AfD ins STAMMBUCH GESCHRIEBEN: DIe AfD gehört nicht der AfD allein. Deutschland, die Deutschen brauchen Euch. Vaterlandsliebe MUSS!!! UNS!!! EINEN!!!

    EINIGKEIT! und RECHT! und FREIHEIT!

    Schlimme Berichte von der NRW-AfD:

    AfD – Alternative für Deutschland
    29. Januar um 16:25 ·
    SPALTUNG IN NRW WIRD ZEMENTIERT – ABWAHLVERSUCH VON MERTIN E. RENNER KRACHEND GESCHEITERT – #PRETZELL UND SEINE GEFOLGSLEUTE BLAMIEREN SICH
    Das peinliche Possenspiel in der #AfD+ #NRW (oder auch: Wie zementiere ich die Spaltung eines Landesverbands und beweise gleichzeitig meine komplette Unfähigkeit?) setzte sich heute fort:
    Soeben wurde auf dem aktuell in #Oberhausen laufenden #Landesparteitag das Ergebnis der 17 (!) verschiedenen Abwahlanträge gegen Martin E. Renner, Co-Sprecher der NRW-AfD, bekannt gegeben:
    372 Stimmen der anwesenden Delegierten (erneut blieben einige dem Landesparteitag fern oder wurden ferngehalten),
    davon:
    200 JA (für eine Abwahl)
    153 NEIN (gegen eine Abwahl)
    19 ENTHALTUNG
    Im Ergebnis bedeutet das: Die 17 Abwahlanträge des gesamten Landesvorstands sowie entsprechender Gefolgsleute und Claqueure, die offenbar den gesamten Vormittag in Anspruch genommen hatten und zu denen die Presse ausgeschlossen wurde, sind verpufft. Martin E. Renner bleibt also formal im Amt als Co-Sprecher.
    Wie ist das Ergebnis objektiv zu werten?
    1.) Massiv beschädigt wurde im Ergebnis der gesamte Landesverband und vor allem die AfD als Partei – und das in einem wichtigen Wahlkampfjahr. Diese Beschädigung wurde von den handelnden sog. „Funktionären“ bewusst und billigend in Kauf genommen, um reine eigene Machtinteressen durchzusetzen. Eine unsägliche persönliche Diskussion, eine perfide, bereits im Vorfeld durch die bekannten amoralischen Akteure betriebene Agitation, die Willfährigkeit so vieler Rückgratloser und letztlich die vorgeführte Unfähigkeit des gesamten Landesvorstandes sind – neben der weiter zementierten Spaltung des Landesverbands – die wichtigsten Erkenntnisse des heutigen Parteitages.
    DIESER DILETTANTISCHE, SPALTERISCHE UND ÜBERWIEGEND POLITISCH UNFÄHIGE LANDESVORSTAND MÜSSTE IN GÄNZE ZURÜCKTRETEN!
    2.) Die weitestgehende unpolitische „Beutegemeinschaft“ rund um Pretzell, #Keith oder #Mieruch sowie die anderen Mitläufer – viele bereits versorgt über die Landesliste bzw. vorgesehen für eine Versorgung auf der Bundesliste – konnten sich mit ihren perfiden Spielchen und Intrigen nicht durchsetzen. Auch die Hinterzimmer-Politik und Strippenzieherei der Bezirksvorstände – allen voran diejenigen des Kölner Bezirksvorstands mit Ingo #Schumacher, Renate #Zillessen und Michael #Espendiller – konnte die Klatsche des Landesvorstands nicht verhindern. Und wer eine solche Diskussion absichtlich vom Zaun bricht und damit krachend scheitert, der sollte, nein der MUSS für derartige parteischädigende Umtriebe die KONSEQUENZEN ziehen und ZURÜCKTRETEN.
    3.) Mit 53,8% erhielt Martin E. Renner keine mehrheitliche Unterstützung der Landesdelegierten (es reichte aber nicht für die erforderliche 2/3-Mehrheit für eine Abwahl) und wurde deutlich beschädigt (was beabsichtigt war). Oder genauer: Der Co-Landessprecher besitzt nur noch 41,1% Unterstützung des NRW-Landesverbands.
    4.) Mit nur 372 anwesenden Delegierten waren – einschließlich der Ersatzdelegierten – wieder erschreckend wenige Mitgliedervertreter vor Ort. Und das bei einem derart wichtigen Themenkomplex wie „Abwahl eines Landessprechers“ sowie „Landesparteiprogramm“! Offenbar wurden mit den langwierigen Wahlversammlungen viele Delegierte demotiviert, viele Aktive wenden sich vom Landesverband ab oder werden vom Landesvorstand kaltgestellt. Keine guten Voraussetzungen für einen erfolgreichen und flächendeckenden Wahlkampf in NRW für die Landtags- sowie die Bundestagswahl.
    AUCH DAFÜR TRÄGT DER LANDESVORSTAND VOLLUMFÄNGLICH DIE VERANTWORTUNG!
    FAZIT:
    Dieser Landesvorstand hat insgesamt bewiesen, dass er offensichtlich unfähig ist, die Partei in NRW zu einen, politisch zu führen und gemeinschaftlich auf das Ziel der Landtags- und Bundestagswahl 2017 mit deutlicher Mehrheit hinter sich zu bringen. Diese sog. „Funktionäre“ dürften zum Wohle der Partei ihre Unfähigkeit auf gar keinen Fall in den Parlamenten fortsetzen. In NRW müsste es einen kompletten Neuanfang geben, da die bisherigen Akteure schlicht kollektiv versagt haben.

    https://de-de.facebook.com/Thomas.Matzke.AfD/posts/605908446268300

  64. #97 pro afd fan (31. Jan 2017 16:07)

    … Petry sowohl Pretzell muss klar gemacht werden, dass die AfD-Wähler keine Spitzenkandidaten wollen, denen es in erster Linie um Ihre Pöstchen geht…

    Macht korrumpiert sehr viele Leute und wenn man da keine Leute hat, die charakterfest genug sind um dem zu widerstehen, ist „klar machen“ gar keine Option!

    Wie sehr Petry nur nach Macht strebt, weiß ich nicht, bei Pretzell bin ich mir aber sicher, dass er der absoluter Ehrgeizling ist, der am liebsten Bundeskanzler werden würde.

    Solchen Leuten sind Inhalte letztlich egal, es geht darum den begehrten Posten zu bekommen. So jemanden will ich nicht in Spitzenpositionen in der AfD haben.

    Karrieregeile Opportunisten, denen es nicht um die Sache und noch nicht mal um das Schicksal unseres Volkes und Vaterlandes geht, gibt es in der deutschen Politik schon viel zu viele.

  65. Die abfälligen Kommentare über Petry/Pretzell haben neuerdings Methode auf PI. Da haben sich in der letzen Zeit Vollhonks angemeldet, die über Petry den Jauchekübel ausgiessen und am liebsten lauter Höckes in der Partei sehen wollen.
    Meine Empfehlung: macht Euch wieder vom Acker!

  66. #102 Torte
    Danke, endlich mal jemand, der hier klare realistische Worte spricht. Ich komme mir inzwischen selbst vor, wie der Aussenseiter, der regelmässig freiwillig zum Klub der anonymen Alkoholiker geht, ohne selbst Alkoholiker zu sein. Und jetzt erst recht:
    Wessies und Petry-Basher, legt Euch wieder hin!
    Die Frau und ihr Ehemann Pretzel gehören zu den Realos, welche die abgefahrenen, nur auf Pöstchen und Renten geilen Nichtskönner aus dem Westen zur Räson bringen können. Siehe letztes Beispiel vom Parteitag NRW: Es war zwar die Mehrheit von Realos für die Abwahl Schillers (ein übler rechtsverdrehter Kunde übrigens), aber die 2/3 Mehrheit hats nicht erreicht. Das sagt mir, daß die knappe Hälfte
    dummer Wessies es wieder schaffen werden, den Ruf der AfD so kurz vor den Wahlen bei Wessi-Lieschen-Müller entgültig zu ruinieren.
    Moltke: Getrennt marschieren-vereint schlagen!
    Werdet Ihr es irgendwann schnallen?????

  67. #101 Marti (31. Jan 2017 17:07)

    #97 pro afd fan (31. Jan 2017 16:07)

    … Petry sowohl Pretzell muss klar gemacht werden, dass die AfD-Wähler keine Spitzenkandidaten wollen, denen es in erster Linie um Ihre Pöstchen geht…

    Macht korrumpiert sehr viele Leute und wenn man da keine Leute hat, die charakterfest genug sind um dem zu widerstehen, ist „klar machen“ gar keine Option!

    Wie sehr Petry nur nach Macht strebt, weiß ich nicht, bei Pretzell bin ich mir aber sicher, dass er der absoluter Ehrgeizling ist, der am liebsten Bundeskanzler werden würde.

    Solchen Leuten sind Inhalte letztlich egal, es geht darum den begehrten Posten zu bekommen. So jemanden will ich nicht in Spitzenpositionen in der AfD haben.
    ==============================
    Ich sehe das ähnlich wie Sie.
    Wobei ich gar nicht mal so viel gegen „Karrieregeilheit“ habe.
    Was mich (sorry) ankotzt, wenn solche Leute andere mundtot machen, an die Wand drücken bzw aus der Partei schmeißen wollen.
    Solche Total-Egomanen sind mir extrem unsympatisch und gehören eher aus der Partei entfernt als ein Herr Höcke oder andere, die nicht Pretzells 100 % tigem ( oder 1000 % igem) Weltbild entsprechen.

  68. @ #46 alles-so-schoen-bunt-hier
    „und es interessiert mich tatsächlich, warum keine Frau auf der Landesliste steht.“

    weil allein das frau oder mann „sein“,
    also das per natur irgendetwas „haben“
    keine besondere mehrqualifikation darstellt.

    ein penis, testosteron, mannhirn etc
    sind fuer sich allein genommen nicht mehr wert
    als vulva, oestrogen und ein frauenhirn

    deshalb ist das geschlecht egal,
    wenn eine gruppe zu bilden ist.

    sicher ist die interaktion der gruppe anders
    wenn unter frauenaerztinnen ein mann arbeitet,
    oder schuetzen und funker eines kampfpanzers
    von einer frau kommandiert werden,

    aber auch da zaehlen qualifikation nicht sex

  69. #102 Torte (31. Jan 2017 17:18)

    Die abfälligen Kommentare über Petry/Pretzell haben neuerdings Methode auf PI. Da haben sich in der letzen Zeit Vollhonks angemeldet, die über Petry den Jauchekübel ausgiessen und am liebsten lauter Höckes in der Partei sehen wollen…

    Ich bin alles andre als ein unkritischer Höcke-Fan. Höcke sollte sich möglichst zurückhalten. Auch bin ich schon sehr lange hier angemeldet!

    Ich würde mich als Gauland-Fan sehen, der jeden, dem es zuerst um die Sache geht, unterstützt, von Beatrix von Storch bis Jörg Meuthen

  70. #102 Torte (31. Jan 2017 17:18)

    Die abfälligen Kommentare über Petry/Pretzell

    Ich finde das Frauke eigentlich brutal gut. Aber es gibt 2 Aspekte, die ich entscheidend finde, und da ist das Frauke blind. Daher würde ich es inzwischen begrüßen, wenn die Frau verschwände.

    1) Anbiederung an die Lügenpresse

    2) Unterdrückung völkischer Politikansätze

  71. #108 LEUKOZYT (31. Jan 2017 19:12)

    aber auch da zaehlen qualifikation nicht sex
    ———————————————

    Oh, weit gefehlt. Frauen im Militär, möglichst noch in Kampfeinheiten, wirken wehrkraftzersetzend. Über das Thema wird man noch viel hören, wenn´s soweit ist!

    🙂

  72. Der EIKE-Vize-Präsident?

    Wow, sehr gute Entscheidung. Aber warum nur auf Platz 10?

    Diesen Kandidaten würde ich in einer Direktwahl eventuell nicht wählen. Da wäre mir naturwissenschaftlicher Sachverstand wichtig. Keine Klimaesoteriker ala EIKE im Bundestag!

  73. Sehr gut ! Beide Kandidaten zeichneten sich durch klare und fundierte Stellungnahmen aus. Herr Gauland hatte unter anderen auch zu den letzten Höcke-Diffamierungen die besten und sachlichsten Klarstellungen abgegeben. Es bleibt zu hoffen, das immer mehr Bürger unseres Landes die wahren Qualitäten von Politikern der AfD erkennen werden. Die Versuche ideologischer Manipulierung in den Medien werden von Tag zu Tag abstoßender. Sie haben bereits das schlimme Maß vergangener Zeiten erreicht. Nicht nur Nachrichten sondern auch dokumentarische und kulturelle Beiträge werden mit den Anschauungen der Mainstream-Linie systematisch infiltriert.

  74. Höcke sollte seine Entscheidung nochmal überdenken, und ebenfalls für den Bundestag kandidieren.

  75. #86 unermuedlich

    Ich verstehe die Herabwertung von Pretzell und Petry nicht. Die AfD kann stolz sein, dass sie so viele gute Leute hat. Gauland, Meuthen, Weidel, Reusch, Höcke, Hampel, Petry, Pretzell, Fest und und und.

    Mehr als die Hälfte davon sind Karrieristen und Selbstdarsteller: Meuthen, Weidel, Petry, Pretzell, Fest.

    Genau die Art Politiker, die wir nicht mehr wollen!

  76. #119 D.S (31. Jan 2017 21:38)

    Mehr als die Hälfte davon sind Karrieristen und Selbstdarsteller: Meuthen, Weidel, Petry, Pretzell, Fest.

    Petry und Pretzell, ja!

    Weidel, könnte schon sein…

    Fest, dazu müsste er erst mal was in der AfD werden…

    Meuthen, nein! Der will ja noch nicht mal in den Bundestag und hat sich auch bisher in keine Parteifunktion gedrängt, man hat ihn eher zu bestimmten Ämtern gedrängt, weil das gerade für die Partei günstig war. Meuthen hat Grundsätze, die er verteidigt, auch wenn es etwas andere sind als bei Höcke. Dass es Meuthen um die Sache geht und nicht um seine Person, daran habe ich keine Zweifel!

  77. Die AfD braucht zur Bundestagswahl Kandidaten mit Geist!

    Daher sind Leute, die bereits etwas geleistet haben, eben wie Nicolaus Fest, Alexander Gauland und Roman Reusch, genau die richtigen Kandidaten!

    Karrieregeier, die nur an die Futtertröge wollen, müssen wir aussortieren!!!

  78. Nicolaus Fest ist ein sehr kluger Kopf, der die Dinge sehr gut auf den Punkt bringen kann. So jemand wäre als Bundestagsabgeordneter erst mal sehr wertvoll!

    Erst wenn jemand von dort zu Höherem strebt, Parteichef, Minister oder am liebsten Bundeskanzler werden wollte, wird es richtig gefährlich, wenn die Falschen ans Ruder kommen.

  79. Was Petry und Pretzell so gefährlich macht, ist die Tatsache, dass beide schon sehr weit oben sind.

    Petry ist die Einzige, die von Anfang an ganz oben war, nämlich Bundessprecher im zweier oder dreier Team. Sie ist weithin als Gesicht der AfD bekannt wie sonst kaum jemand.

    Pretzell ist Sprecher des größten Landesverbandes und hat als Europa-Abgeordneter dazu noch beste internationale Beziehungen.

    Als Duo haben sie eine solch geballte Macht, durch die sie sehr gefährlich werden könnten.

    Ein Nicolaus Fest ist von all dem noch ziemlich weit entfernt.

  80. #4 Wnn (31. Jan 2017 12:27)
    #1 LupusDuctus (31. Jan 2017 12:19)

    Die drei Direktkandidaten finde ich gut. Schlecht ist mMn, dass Petry und Pretzel durch ihre Egotrips und Machtgeilheit die beste Arbeit der Kandidaten zunichte machen werden.

    So wird es kommen. Ein Ehepaar an der Spitze, zudem eines, das keine Sympathie ausstrahlt sowie rhetorisch in der Grundschule sitzengeblieben ist , wird dieser Partei 15% Stimmen kosten.
    ————————————
    Was war denn heute in den Nachrichten, dass P + P wegen Wohnsitz sich entscheiden müssen und nicht beide antreten können?
    TV-Ente – oder ist da was dran?

  81. #120 Marti

    Meuthen hat Grundsätze, die er verteidigt

    zu denen die Meinungsfreiheit nicht gehört.

    Er verteidigt die falschen Grundsätze.

    #121 francomacorisano

    Daher sind Leute, die bereits etwas geleistet haben, eben wie Nicolaus Fest

    Was hat er denn geleistet, außer seinen egomanischen Videos?

  82. Was ist schlimmer: Das Wort „Holocaust“ aussprechen (Björn Höcke) oder die Grenzen widerrechtlich nicht schützen (Angela Merkel), wodurch 12 Menschen einschließlich der Jüdin Dalia Elyakim ermordet wurden? Ich fordere die sofortige Absetzung der Person, die das größere Verbrechen begangen hat!

    Die einzige Keule gegen die AfD ist die Nazi-Keule. Leider lassen sich zu viele Menschen daher beeinflussen. Herr Höcke ist im Gegenteil zu anderen AfD-Vorständen mit Herz dabei! Vielen geht es nur um Posten-Hascherei. Höcke kommt auch überzeugender zu den Menschen rüber. Und er geht einen geraden Weg.

    Es ist schon ziemlich dreist, Herrn Höcke einen Hang zur Demagogie zu unterstellen!
    Genau das Gegenteil ist bei ihm der Fall – Demagogen und instrumentalisierende Heuchler sind die anderen! Er spricht mutig Wahrheiten aus und rührt an Tabus. Ich habe Hochachtung und Respekt vor diesem Mann!! Und mit mir hoffentlich viele andere Patrioten!

Comments are closed.