Er dealte, attackierte Passanten und Polizisten mit dem Messer, schlug Konkurrenten zusammen, saß jahrelang im Gefängnis und dennoch durfte Mustafa Ö. weiterhin in der Rheinmetropole bleiben, obwohl er längst hätte ausreisen müssen. Die Gefahrenanalyse für die Zielperson zeigte eine hohe Risikostufe: Der Mann schien hochgradig aggressiv zu sein. Die Kriminalakte über Mustafa Ö., 42, türkischer Staatsbürger, wies Dutzende Einträge wegen Drogenhandels bis hin zum versuchten Totschlag auf. Nach FOCUS-Informationen machte der Dealer seit 21 Jahren durch seine Rauschgift- und Gewaltexzesse von sich reden.

[Am 17. Januar] stürmte dann ein Spezialeinsatzkommando der Kölner Polizei seine Wohnung im Stadtteil Neuehrenfeld und nahm ihn fest. Kurz nach acht Uhr am Morgen wurde der Berufskriminelle in einen Flieger gesetzt und in seine türkische Heimat abgeschoben. Die Causa des Mustafa Ö. dokumentiert nach FOCUS-Recherchen einmal mehr den hilflosen Umgang der hiesigen Behörden mit ausländischen Serientätern. Wie im Fall des Berliner Attentäters Anis Amri mussten die staatlichen Stellen auch bei dem 42-jährigen Türken offenbar jahrelang tatenlos zusehen, wie er seine kriminelle Karriere vorantrieb, ohne ihn abzuschieben zu können.

(Die ganze Erfolgsgeschichte kann bei Focus-online nachgelesen werden)

Interessant wäre hier zu erfahren, warum die Abschiebung der Fachkraft in die Türkei geklappt hat. Bei anderen Berufskriminellen wie den sogenannten „Mardin-Kurden“, die ebenfalls türkische Staatsbürger sind, erklärte die Türkei einfacherweise die Reisepässe für ungültig, so dass diese inzwischen ganze deutsche Stadtviertel terrorisieren:

Dabei handelt es sich laut Polizeibericht vor allem um „Mardin-Kurden“, im Polizeijargon auch „Schein-Libanesen“ genannt, die zwischen 1975 und 1990 aus der Türkei ins Ruhrgebiet kamen. Dem Staat gelang es nie, sie abzuschieben, obwohl ihre Asylanträge regelmäßig abgelehnt wurden. Die Abschiebungen scheiterten, so steht es in dem Polizeibericht, an für ungültig erklärten Reisepässen.

Im Juli 2016 hatte die Türkei einem deutschen Flugzeug mit 40 abzuschiebenden türkischen Kriminellen keine Landeerlaubnis erteilt, so dass diese weiterhin Deutschland mit ihrer Anwesenheit „bereichern“.

Eine weitere interessante Zahl zum Thema Abschiebungen möchten wir unseren Lesern nicht vorenthalten:

Im vergangenen Jahr hat Deutschland fast 4000 Flüchtlinge wieder in andere Länder zurückgeschickt, wo jetzt über deren Asylantrag entschieden wird. Das berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter Berufung auf Zahlen aus dem Bundesinnenministerium. Die meisten Asylbewerber aus Deutschland zurück nahmen demnach Italien mit 916 und Polen mit 884.

Zeitgleich jedoch nahm Deutschland selbst mehr als 12.000 Asylbewerber aus anderen Staaten zurück. Das sind dreimal so viele wie Deutschland in andere Länder zurückschickte. Laut Ministerium nahm Deutschland die meisten dieser 12.000 Flüchtlinge wieder zurück, weil sie hierzulande bereits einen Asylantrag gestellt hatten, aber das Verfahren anschließend nicht abwarteten und in andere Länder weiterzogen. Zudem übernehme Deutschland Antragssteller, deren Ehepartner oder Kinder in der Bundesrepublik entweder Asyl begehren oder denen bereits Schutz gewährt wird. (Auszug aus einem Artikel von Focus-online)

image_pdfimage_print

 

164 KOMMENTARE

  1. So lange in den Steinbruch oder zur Not in Abschiebehaft, bis die Kriminellen freiwillig in ihre Länder zurück fliegen.

    Aber bei unserer „Regierung“ sehe ich schwarz…

  2. Im Juli 2016 hatte die Türkei einem deutschen Flugzeug mit 40 abzuschiebenden türkischen Kriminellen keine Landeerlaubnis erteilt

    Wenn sich die deutsche Kanzlerin, der Innenminister oder der Aussenminister neben die Piloten ins Cockpit gesetzt hätten, ob dann die Landeerlaubnis verweigert worden wäre ? Unfähigkeit im Amt.

  3. Den zweiten Teil des Artikels bezeichnet man ganz einfach als Familiennachzug. Wer kommt denn heute noch übers kalte Mittelmeer oder die unwirtliche Balkanroute?

    Legaler Familiennachzug ist angesagt, ein Familienmitglied findet sich immer, die haben verdammt viele Brudas und Schwestas und diese „Flüchtlinge“ tauchen ebensowenig in einer „Flüchtlingsstatistik“ auf wie bestimmte Gruppen von Arbeitslosen in der Jobcenter-Statistik.

  4. Warum werden die Kurden nicht nach Erbil ausgeflogen?

    Die Autonome Region Kurdistan ist das autonome Gebiet des Irak. Die Regionalregierung von Kurdistan führt ein eigenes Parlament mit Sitz in Erbil und beschäftigt eigene Streitkräfte, die Peschmerga

    Hauptstadt: Erbil
    Fläche: 40.643 km²
    Gegründet: 11. März 1970
    Bevölkerung: 8,35 Millionen (2013)
    Präsident: Masud Barzani

    Ansonsten gilt für Buntland:

    http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/wp-content/uploads/2017/01/Zwischenablage33.png

  5. Der hat bestimmt schon sein ergaunertes Geld in der Türkei deponiert und hat eine Villa an der Südküste.

  6. Und wieder so ein Facharbeiter den wir jetzt nicht mehr haben. 21 Jahre sind doch nicht viel bis zur Abschiebung. Das beweist doch wie fähig unser Staat ist mit jeden Verbrecher fertig zu werden. Nebenbei hat er noch 21 Jahre lang Sozialleistungen bezogen. Werden wir für jeden kriminellen Facharbeiter 21 Jahre benötigen bis zur Abschiebung?

  7. #raginhard

    davon, wie immer, nix in der üblichen Presse.
    Putin ansprechen. Sibirien ist groß.

  8. Grünlinke tun alles um kriminelle Migranten hier zu behalten, damit diese das vehasste Deutschland weiter aufmischen.

  9. Schade!!

    Wir brauchen dringend derartiges FACHPERSONAL für

    -Autobahnbau
    -Schweinemast
    -Moorentwässerung
    -Steinbrüche
    -Waldarbeiten

    usw.—12 Std./Tag—Urlaub: leider nein–7 Tg./Woche
    Besuch: leider nein—TV, Internet etc.: leider nein

  10. Es wird erst besser werden, wenn auch WIR einen Trump haben. Das wird jedoch wegen des anderen Wahlsystems nicht passieren. Gute Nacht.

  11. Welch großer Verlust für unser Volk.
    Waren denn wenigstens die größte Kanzlerin aller Zeiten und der Buprä unter Tränen zur Verabschiedung angereist?
    Wir haben als Deutsche nach dem Kriege riesige Fehler begangen.
    Hätten wir damals unseren eigenen Weg beschritten,
    könnte wirklich jede deutsche Familie heute 2-5 Kinder, ein eigenes Haus und einen Mercedes davor haben.
    So wie es jetzt aussieht, werden wir wohl in Armut und vor allem in Unehren untergehen.

  12. Wieso werden unsere Berliner Superpolitiker nicht mal von Hart-aber-fair-Plasberg ins Kreuzfeuer genommen?

  13. Im Juli 2016 hatte die Türkei einem deutschen Flugzeug mit 40 abzuschiebenden türkischen Kriminellen keine Landeerlaubnis erteilt

    Deshalb ist es so wichtig, daß sich auch Zivilpiloten mit dem altbewährten Verfahren des „Air Drop“ vertraut machen. Damit bekommt man von Männern über Panzer, Lebensmittel und Bibern alles mögliche unversehrt auf den Boden der Gegend, wo es hinsoll.

    https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=air%20drop%20military

    http://www.citylab.com/housing/2015/10/watch-beavers-get-relocated-via-parachute-circa-1948/412153/

  14. Besonders helle schien der nicht gewesen zu sein.
    Als Türke hätte der sich relativ einfach einen deutschen Pass holen können und wäre somit…….äh………„Deutschtürke™“ und hätte nie abgeschoben werden können.

  15. Neue Schlampereien im Fall Amri

    Abschiebeverfahren war keine Eilsache!

    Keine Dringlichkeit, kein Hinweis auf Gefährlichkeit!

    http://www.bild.de/news/inland/weihnachtsmarkt-an-der-gedaechtniskirche/anis-amri-abschiebung-schlampereien-49891608.bild.html

    Hannelore Kraft (NRW-MP, SPD):

    „Es war im Nachhinein eine Fehlentscheidung, Amris Beobachtung zu beenden, seine Gefährlichkeit nicht richtig zu beurteilen. Ich mache da niemandem persönlich einen Vorwurf. Es werden anhand von Erkenntnissen Entscheidungen getroffen und dabei können leider auch Fehler passieren. Wir müssen gemeinsam zeigen, dass Politik ein lernendes System ist.“

    Warum ist Ihr Innenminister Ralf Jäger noch im Amt?

    Kraft: „Warum sollte er nicht mehr im Amt sein?

    Wahlergebnis Bundestagswahl 2012: SPD 31,9 %, CDU/CSU 26,3 %, Grüne 11,3 %, FDP 8,6 %, Piraten 7,8 %, Linke 2,5 %

    BamS-Umfrage 2017 in NRW:

    SPD 32 %, CDU/CSU 30 %, Grüne 10 %, AfD 10 %, FDP 8 %, Linke 7 %

    http://www.bild.de/politik/inland/hannelore-kraft/zeit-fuer-eine-entschuldigung-49891718.bild.html

    Davids (5) Mutter starb beim Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt

    „Meine Mama kommt nicht wieder. Stimmt das?“

    http://www.bild.de/news/inland/todesopfer/meine-mama-kommt-nicht-wieder-49876002.bild.html

  16. Bekommt diese Fachkraft für:
    – Eigentumsübertragung
    – pharmazeutische Produkte
    – Messerführung
    – Personalwesen
    ….

    die redlich verdienten Rentenansprüche jetzt in die Türkei überwiesen?

  17. Dabei handelt es sich laut Polizeibericht vor allem um „Mardin-Kurden“, im Polizeijargon auch „Schein-Libanesen“ genannt, die zwischen 1975 und 1990 aus der Türkei ins Ruhrgebiet kamen. Dem Staat gelang es nie, sie abzuschieben, obwohl ihre Asylanträge regelmäßig abgelehnt wurden. Die Abschiebungen scheiterten, so steht es in dem Polizeibericht, an für ungültig erklärten Reisepässen.

    Ein klarer Verstoß gegen die Menschenrechte

    Menschenrechtskonvention:
    Artikel 13 (Freizügigkeit und Auswanderungsfreiheit)
    Jeder hat das Recht, sich innerhalb eines Staates frei zu bewegen und seinen Aufenthaltsort frei zu wählen.
    Jeder hat das Recht, jedes Land, einschließlich seines eigenen, zu verlassen und in sein Land zurückzukehren.

    Es hätten also niemals mit der Türkei EU-Beitrittsverhandlungen aufgenommen werden dürfen seinerzeit.

    Aufenthaltsgesetz – AufenthG
    § 60 Verbot der Abschiebung
    (6) Die allgemeine Gefahr, dass einem Ausländer in einem anderen Staat Strafverfolgung und Bestrafung drohen können und, soweit sich aus den Absätzen 2 bis 5 nicht etwas anderes ergibt, die konkrete Gefahr einer nach der Rechtsordnung eines anderen Staates gesetzmäßigen Bestrafung stehen der Abschiebung nicht entgegen.
    (8) Absatz 1( darf nicht abgeschoben werden…) findet keine Anwendung, wenn der Ausländer aus schwerwiegenden Gründen als eine Gefahr für die Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland anzusehen ist
    Von der Anwendung des Absatzes 1 kann abgesehen werden, wenn der Ausländer eine Gefahr für die Allgemeinheit bedeutet, weil er wegen einer oder mehrerer vorsätzlicher Straftaten gegen das Leben, die körperliche Unversehrtheit, die sexuelle Selbstbestimmung, das Eigentum oder wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechtskräftig zu einer Freiheits- oder Jugendstrafe von mindestens einem Jahr verurteilt worden ist, sofern die Straftat mit Gewalt, unter Anwendung von Drohung mit Gefahr für Leib oder Leben oder mit List begangen worden ist.

    Es gibt also überhaupt nichts zu klagen

    Es drängt sich daher der dringende Verdacht auf, das hier wohl ein gigantischer Korruptionssumpf besteht.

    Für dauerhaftes Hierbleiben sorgt unter anderem Grünen-Staatsrätin Gisela Erler mit ihrem Handbuch zur Verhinderung der Abschiebung.

    *//www.fluechtlingshilfe-bw.de/fileadmin/_flh/Praxistipps/Handbuch-Fluechtlingshilfe-3.Aufl-WEB-DB.pdf

    Auch die Antifanten haben so eine Anleitung:
    *//corasol.blogsport.de/images/Abschiebungverhindern_deutsch.pdf

    hier noch eine:
    *//www.freiburger-forum.net/wordpress/wp-content/uploads/2014/07/booklet-08-2014_online.pdf

  18. #4 Esper Media Analysis (22. Jan 2017 12:04)

    „Warum werden die Kurden nicht nach Erbil ausgeflogen?“

    Das frage ich mich auch. Daß Erdogan die nicht haben will, ist doch klar. Und mit Erbil gibt es so eine Art Kurdistan. Also, auf geht’s, gute Reise!

    Nimmt übrigens Erdogan auch seine „Bio-Türken“ nicht zurück? Oder handelt es sich bei den abgelehnten Fällen stets um Kurden?
    Leider wird wegen selbstangelegter Scheuklappen und Maulkörbe im Mainstream da nicht fein genug unterschieden – obwohl Türken und Kurden dieser Unterschied wohl sehr wichtig ist.

    Siehe dazu übrigens die Desinformation in Sachen NSU: Daß es sich bei den Opfern überwiegend um „Bio-Kurden“ handelte, wurde meist nur ganz nebenbei erwähnt.

    Komisch eigentlich, auf Befindlichkeiten der Minderheiten wird doch sonst so viel Wert gelegt, siehe Zigeuner, Neger, Mohammedaner, Eskimos, Lappen, Indianer – geht pc gar nicht, das muss Sinti und Roma, Afrikaner, Muslime, Inuit, Samen, wie nennt man die grad noch?, lauten.

    Nur die Kurden schmeisst man stets mit rein in den Türkentopf. Da passt wohl der nationale Selbsterhaltungstrieb dieses mir sonst unsympathischen Volkes wohl nicht in das linksgrüne Redaktionsweltbild.

  19. Aktuell im Spiegel:

    Wahrheit oder Zahl
    Sind Ausländer krimineller als Deutsche?

    https://magazin.spiegel.de/SP/2017/4/149131062/index.html?utm_source=spon&utm_campaign=centerpage

    Alleine schon die Fragestellung ist eine Heuchelei.

    Ausländer, auch in 2 oder 3 Generation, sind erst einmal Gäste, die sich (oder deren Eltern) entschieden haben, ihr Heimatland zu verlassen. Werde ich als Gast irgendwo aufgenommen, zeige ich Respekt und Dankbarkeit. Ob Deutsche oder Ausländer nun krimineller sind, ist erst einmal unerheblich, denn JEDER Ausländer, der in Deutschland kriminell wird, tritt das Gastrecht mit Füssen. Seien sie nun zu 1 % oder 50% in der Kriminalitätstatitik vertreten !

  20. #19 KDL (22. Jan 2017 12:29)

    Jäger und Kraft gibt es nur im Doppelpack. Die beiden wissen übereinander soviel Unflat, soviel dreckige Geheimnisse, soviel Kungelei, Verfassungsbrüche und die genaue Anzahl der jeweiligen Leichen im Keller, daß sich zwei der schlimmsten Politkriminellen Deutschlands an der Spitze von NRW halten und halten und halten und halten…

    Sie haben jegliches in Deutschland je entwickelte Prinzip der Verantwortung, Dienstaufsicht, etc. außer Kraft gesetzt und erpressen sich gegenseitig. Wenn Jäger fällt, fällt Kraft; wenn Kraft fällt, ist Jäger erledigt. So funktioniert auch jede afrikanische Uga-Uga-Regierung.

  21. Als ehemaliger Vollzugsplaner im Knast von Bremen sind unzählige Strafakten durch meine Hände gegangen. Diese oben beschriebene „Karriere“ kann man getrost hochpotenzieren auf Abertausende in unserem Land.
    Noch Fragen, warum ich mich meiner ehemaligen Profession als Sozialpädagoge schämen muss ?
    Suche übrigens Arbeit im Berchtesgadener Land, ich brauche die Berge, außerdem kenne ich mich da aus. Wer etwas weiß: alterkauz@gmx.de. Schönen Dank.

  22. Wahlergebnis Landtagswahl 2012: SPD 31,9 %, CDU/CSU 26,3 %, Grüne 11,3 %, FDP 8,6 %, Piraten 7,8 %, Linke 2,5 %

    BamS-Umfrage 2017 in NRW:

    SPD 32 %, CDU/CSU 30 %, Grüne 10 %, AfD 10 %, FDP 8 %, Linke 7 %

    http://www.bild.de/politik/inland/hannelore-kraft/zeit-fuer-eine-entschuldigung-49891718.bild.html

    NRW ist anscheinend leider nicht mehr zu helfen. Auch wenn es zynisch klingt, aber hoffentlich findet der nächste Anschlag (der so sicher wie das Amen in der Kirche kommen wird) dort statt.

  23. „Rechtsstaat“ droht Eltern bei „politisch inkorrekten Meinungen“ und Teilnahmen an Anti-Regierungs-Demos mit Entzug bzw. Einschränkung des Sorge-/Umgangsrechtes:

    https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/ehe-familie/1178/rassismus-und-kindererziehung-droht-verlust-des-umgangsrechtes/

    Ex-DDR-Bürger kennen das noch aus der Honecker-Ära. Dort war die Stasi und Margots Bildungsministerium für die Wegnahme der Kinder zuständig. Merkel ist bei der Restaurierung der DDR also nur zu konsequent.

  24. #4 Esper Media Analysis (22. Jan 2017 12:04)
    Warum werden die Kurden nicht nach Erbil ausgeflogen?

    Die Autonome Region Kurdistan ist das autonome Gebiet des Irak. Die Regionalregierung von Kurdistan führt ein eigenes Parlament mit Sitz in Erbil und beschäftigt eigene Streitkräfte, die Peschmerga

    Hauptstadt: Erbil
    Fläche: 40.643 km²
    Gegründet: 11. März 1970
    Bevölkerung: 8,35 Millionen (2013)
    Präsident: Masud Barzani

    Ansonsten gilt für Buntland:

    http://fatalistblog.arbeitskreis-n.su/wp-content/uploads/2017/01/Zwischenablage33.png
    —————-
    Für jeden, der dahin abgeschoben wird, sollte Deutschland der autonomen Republik Kurdistan 10000 Euro zahlen. Meinetwegen auch 100000 Euro. Das ist immer noch ein Schnäppchen.

  25. Türkei ist voll solcher Verbrecher, welche als Grenzräuber- Banden in Syrien ganze Eisenbahnzüge zerlegen und das Material in die Türkei verfrachten, so ein Bericht aus Latakia.

  26. Meiner Meinung nach müssten noch viel deutlichere Exempel an diesen ausländischen, meist muslimisch bzw. negriden Drogendealern statuiert werden, denn schließlich vergiften sie die Deutsche Jugend mit dem Drogendreck, den sie sogar auf Schulhöfen verteilen.

  27. Na hoffentlich verkraftet das Grünweibchen Peters diesen Affront gegen alle Gutmenschen.

    Aber solch ein Schlendrian deutscher Behörden herrscht nicht überall: Beispiel der „Fall Mehmet“ in Münchner!

  28. #30 Viper   (22. Jan 2017 12:40)  
    Na ja, der wird in der Türkei überwintern und im Frühjahr ist der wieder da, wetten?

    Wenn er untertaucht und sich unauffällig verhalten würde, könnte das in der Tat passieren. Das System ist in vielen Gegenden schon derart ausser Kontrolle geraten, dass es niemandem mehr auffallen würde – abgesehen davon, dass niemand verifizieren kann, wieviele Türken überhaupt in Deutschland leben.

  29. Asylantische Serientäter und Berufsverbrecher reisen illegal ein, machen mitleidig auf „verfolgter Flüchtling“, legen dann aber eine kriminelle Straftat nach der anderen hin und lachen über unseren Staat, über unsere Kuschel-Justiz und nicht zuletzt auch über dämlich-naive Linke und Grüne, die sich aufopferungsvoll für ihre „Menschenrechte“ einsetzen und somit dafür sorgen, dass solche Subjekte (wenn überhaupt) erst nach vielen vielen vielen Jahren und nach endlosem hin und her mit dem Herkunftsland endlich mal abgeschoben werden. Bis dahin haben diese kriminellen Illegalen dutzende traumatisierte Opfer zurückgelassen und dem deutschen Steuerzahler zigtausende Euros gekostet.

    Nun ist es gelungen, einen (1x !!!!!) dieser Sorte nach geschlagenen 21 Jahren loszuwerden. Was für ein grandioser Erfolg!

    Wir können nicht immer jahrelang darauf warten und mit den Herkunftsländern ewig verhandeln, bis diese sich irgendwann einmal endlich dazu bequemen, ihren eigenen kriminellen Abschaum zurückzunehmen.

    Hunderttausende, um nicht zu sagen Millionen von Armuts- und Elendsillegale sitzen derzeit auf gepackten Koffern und warten auf eine günstige Gelegenheit, um endlich illegal nach Europa (speziell nach Deutschland, Schweden und England) zu kommen. Selbstredend, dass unter dieser enormen Masse an Menschen viele weitere Tausende von Berufsverbrechern, Berufsvergewaltigern und Berufskriminellen dabei sind, schon allein aus statistischer Wahrscheinlichkeit.

    Es wird daher langfristig kein Weg daran vorbei führen, ein Abkommen mit einem Drittstaat zu schließen, der sich bereit erklärt, unrückführbare Illegale gegen Bares entgegenzunehmen. Zur Beruhigung besorgter Menschenrechtler und linksgrünbunter „Aktivisten“ gerne mit einer vom Drittstaat unterschriebenen Verpflichtungserklärung, dass den armen „Refugees“ keine Verfolgung, Folter oder sonstiges Unrecht droht.

    Anders werden wir dieses Problem nicht in den Griff bekommen. Es werden nämlich immer mehr Illegale, die wir mit den „legalen“ Mitteln unseres „Rechtsstaates“ nicht loswerden. Irgendwann wird eine kritische Grenze erreicht sein, irgendwann werden die bedauerlichen „Einzelfälle“ bundesweit in die Hunderte/Tausende gehen, und zwar täglich. Spätestens dann fliegt den Grünbunten ihr Multi-Krimikulti um die Ohren.

  30. Sehr lobenswert das der Focus sowas mal berichtet, die Blödzeitung bringt auch mal ab und zu sowas. Ich vermisse solche Meldungen aber im TV. Aber tendenziell berichten die Printmedien aber neuerdings erfrischend offensiv. Naja haben ja auch viele Leser verloren…..

  31. Die eine Hetzerin im Presseclub hat vor lauter Geifer auch schon einen ganzen schuefen Mund gehabt.

  32. @#26 hydrochlorid , Grünen-Staatsrätin Gisela Erler, wäre dringend der Beihilfe zu Straftaten zu behandeln und ihres öffentlichen Amtes zu entkleiden.

  33. […] Interessant wäre hier zu erfahren, warum die Abschiebung der Fachkraft in die Türkei geklappt hat. […]

    Ich unterstelle einfach, man hat einen größeren Betrag an Ankara überwiesen.

  34. hatte ich hier schon vor einer Woche gepostet

    daruf gekommen war ich durch einen Leserkommentar bei WO ( Welt online)

    genau wie bei Focus findet man dort trotz vieler pro Merkel Beiträge von stalinistischen Alt-Linken wie Alan Posner genauso einige sehr wertvolle Artikel oder auch Links wie in diesem Fall, welche sehr kritisch sind

    reinschauen lohnt sich allemal, zumal ich „auf Arbeit“ nicht auf PI news gehe

  35. #34 Irminsul (22. Jan 2017 12:45)

    „Rechtsstaat“ droht Eltern bei „politisch inkorrekten Meinungen“ und Teilnahmen an Anti-Regierungs-Demos mit Entzug bzw. Einschränkung des Sorge-/Umgangsrechtes:

    https://anwaltauskunft.de/magazin/leben/ehe-familie/1178/rassismus-und-kindererziehung-droht-verlust-des-umgangsrechtes/

    Ex-DDR-Bürger kennen das noch aus der Honecker-Ära. Dort war die Stasi und Margots Bildungsministerium für die Wegnahme der Kinder zuständig. Merkel ist bei der Restaurierung der DDR also nur zu konsequent.

    Müsste man da nicht allen Moslems die Kinder wegnehmen? Deren Eltern impfen denen doch schon von Kindesbeinen an die Hasslehre aus dem Koran in den Kopf, nach deren Auffassung alle Nichtmuslime Ungläubige und Menschen dritter Klasse sind.

    Wahrscheinlich werden die Moslems auch hier wieder einmal bevorzugt. Wenn die hier die Macht übernehmen werden, spielt das deutsche Familienrecht sowieso keine Rolle mehr, dann gilt das Scharia Recht in Deutschland.

    Der Muslim Anteil in Deutschland wächst durch die mit Sozialleistungen geförderten Massengeburten der nicht berufstätigen Kopftuchweiber und die Flutung mit Illegalen unaufhörlich.

    Unsere Kinder werden dann wohl unter dem barbarischen islamischen Recht hier in Deutschland Leben, oder aus Deutschland fliehen müssen.

  36. Wenn die Lehrer der Örtlichen Waldorfschule davon Wind kriegen,
    das eine Fachkraft für Drogenhandel abgeschoben wird ,dann ist
    Schluss mit Lustig,
    Abschiebe Verhinderung mit Schülern Rund um die Uhr inkl. Mahnwache
    vor dem Gefängnis, im Flughafen und Besetzen der Polizeistation usw.
    Das Wörtliche AfD Büro wird verwüstet.
    Es wird Geld gesammelt um einen Eilantrag zum Verbleib in der örtlichen Drogenszene zu erreichen…
    Was Zählt ist das Gefühl etwas gutes für sich getan zu haben,
    ein Menschen Wesen vor Ehrlicher harter Arbeit in der Türkei zu Retten,
    das und nur das zählt für den Einfach „Geschrickten Doppelplus Gutmenschen egal wieviel Leiden sie Anrichten.

  37. #39 r2d2 (22. Jan 2017 12:51)

    Sehr lobenswert das der Focus sowas mal berichtet, die Blödzeitung bringt auch mal ab und zu sowas. Ich vermisse solche Meldungen aber im TV. Aber tendenziell berichten die Printmedien aber neuerdings erfrischend offensiv. Naja haben ja auch viele Leser verloren…..
    *************************************************
    der Ursprungs Artikel war auf Express Köln zu finden, da gibt es auch zum Thema noch weitere Artikel

  38. #29 chrisbent (22. Jan 2017 12:37)

    Die Altparteien brauchen Untertanen, also Menschen die geistig und körperlich unbeweglich sind.
    Jeder der mit den beschämenden Verhältnissen in diesem Land nicht einverstanden ist, sollte sich fit halten. Draussen ist wunderschönes Winterwetter. Die Höhen ab etwa 400 m sind tief verschneit, auch hier im Weserbergland. Viele wandern mit Kindern und Hunden durch den Winterwald. Ich nehme mir meistens Packtaschen und MTB. Schönen Nachmittag.

  39. #4 Esper Media Analysis

    Klasse Idee! Auch die Ergänzung durch ThomasEausF. Läuft letztlich auf umgekehrten Menschenhandel hinaus. Kurdistan stellt Papiere aus gegen Geld, dann ab nach Hause. Oder Bedenkzeit in einem Ferienresort in Sibirien, als Dienstleistung eingekauft bei Putin.

  40. #42 Das_Sanfte_Lamm (22. Jan 2017 12:58)

    […] Interessant wäre hier zu erfahren, warum die Abschiebung der Fachkraft in die Türkei geklappt hat. […]
    ——————————-

    Ich unterstelle einfach, man hat einen größeren Betrag an Ankara überwiesen.
    —————————–
    Selbstredend.

  41. #40 Esper Media Analysis (22. Jan 2017 12:52)

    Fschistoide BRD

    Im Presseclub wurde gerade live über eine Amtsenthebung von Trump diskutiert und einen Mord im weissen Haus

    Ja hab ich auch gehört. Die wünschen sich tatsächlich einen Mordanschlag auf Trump.

    Eine wahre Sternstunde der deutschen Lügenpresse. Ich hab das im vorherigen Thread über die Trump-Rede schon beschrieben.

    Nicht auszudenken wenn Björn Höcke ein solches Zitat in irgendeinem Zusammenhang gebracht hätte.

  42. #28 Babieca
    Ich kopiere hier mal eine Passage aus der aktuellen, wie immer genialen „Blackbox“ bei „Tichys Einblick“ ein. Die passt so schön zu dem Dreamteam Jäger-Kraft:

    Die Konsequenz, mit der die SPD selbst im Homeland NRW jeden Ast absägt, auf dem sie noch irgendwie sitzen könnte, ist schon bemerkenswert. Täglich sickern neue Erkenntnisse über die Unfähigkeit vom Innenminister Jäger durch. Nach Amri wurde nun in Aachen ein „18-Jähriger“ mit „neun Identitäten und 28 Straftaten alleine in Aachen“ registriert, aber scheinbar kann das einen Jägersmann politisch nicht erschüttern! Keine Angst, keine Angst, Hannelorie!

    http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/blackbox/blackbox-kw-3-rinks-und-lechts-kann-man-leicht-verwechseln/

  43. Karlsruhe (ots) – Eine junge Frau war am Samstagabend kurz nach 21:00 Uhr mit der Straßenbahn Linie 2 vom Gottesauer Platz in Richtung Südstadt unterwegs. Der 23-Jährigen fiel ein Mann auf, der sie in der Straßenbahn ständig anschaute. Dieser verließ die Straßenbahn an der Haltestelle „Rüppurrer Tor“. Die junge Frau verblieb noch in der Straßenbahn und verließ diese an der nächsten Haltestelle, „Werderstraße“. Als sie zu Fuß in der Morgenstraße – zwischen Rankestraße und Luisenstraße – angelangt war, packte sie der Mann, der sie zuvor in der Straßenbahn ständig beobachtet hatte, von hinten am Arm und drückte sie mit dem Rücken gegen eine Hauswand. Die junge Frau wehrte sich, konnte jedoch nicht verhindern, daß der Täter seine Lippen auf ihren Mund preßte. Erst als eine Passantin mit Hund auf der gegenüberliegenden Straßenseite vorbeiging, konnte sich die junge Frau losreißen. Der Täter flüchtete daraufhin zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Geschädigte konnte den Täter wie folgt beschreiben: 20 – 23 Jahre alt, 170 – 175 cm groß, schlank, dunkles Haar, dunkler Teint, südländisches Aussehen, er trug eine rote Sportjacke und eine graue Strickmütze und führte einen dunklen Rucksack mit sich. Aufgrund der Tatörtlichkeit, der Vorgehensweise und der Personenbeschreibung des Täters ist ein Zusammenhang mit vorausgegangenen Taten wahrscheinlich. Die Kriminalpolizei Karlsruhe hat auch in diesem Fall die Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Zeugen, insbesondere die Passantin, die zum Tatzeitpunkt mit ihrem Hund den Tatort passierte, sich telefonisch unter (0721) 939-5555 zu melden.
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3540925

  44. Vermutlich ist dieses Monster bald wieder da. Aber „er ist wieder da!“ ist ja schon anderweitig besetzt.

  45. #47 raginhard (22. Jan 2017 13:00)

    Draussen ist wunderschönes Winterwetter. Die Höhen ab etwa 400 m sind tief verschneit, auch hier im Weserbergland. Viele wandern mit Kindern und Hunden durch den Winterwald.

    Kann ich für meine Gegend auch bestätigen. Noch was sehr liebenswertes: Wandern. Oder eben spazierengehen. Am Wochenende mit der Familie und Haustier. Oder ausreiten. Entspannte Muße in der Natur, in der man schlicht auftankt und sich erdet.

  46. #40 Esper Media Analysis (22. Jan 2017 12:52)

    Fschistoide BRD

    Im Presseclub wurde gerade live über eine Amtsenthebung von Trump diskutiert und einen Mord im weissen Haus

    Ja, deutsches GEZ Radio. Ich dachte ich höre nicht richtig! Es ist ungeheuerlich, wie damals in der DDR!

    Hoffentlich schlägt das Pendel nicht noch zurück, und unsere allseits geliebte Führerin kommt noch zu Schaden, bevor sie nach Chile ausgereist ist!

  47. Vorne aud Germoney raus (ab)geschoben,
    hinten wieder rein „geflüchtet“…

    Was soll diese Augenwischerei?
    Bei den offenen Grenzen ist das nur eine Verar***ung derjenigen „die schon länger hier sind“.

    Ist wie Wasser mit nem Sieb schöpfen…

    Allein diesen Berufsverbrecher 21 JAHRE auf unser aller Kosten durchzufüttern ist eine ungeheuerliche kriminelle Tat, die geahndet werden MUSS!

  48. 61 Isch moeschte das nuescht (22. Jan 2017 13:10)
    Ein Aufschrei geht durch die Walddorfschulen.
    ——-

    Die stehen mit Fähnchen winkend und „Komm wieder“-Banner am Flughafen. Und stehen klatschend am Bahnhof, wenn er wieder da ist.

  49. Zu den Problemen mit Intensivtätern sei gesagt: Früher gab es für solche Unverbesserlichen die Todesstrafe. Sollte man vielleicht mal wieder einführen.

    Wer einmal Mist macht im Leben und nach seiner Strafe etwas lernt, da lass ich nix drüber kommen.
    Wer aber ganze Stadtviertel terrorisiert, Polizei, Justiz und Zeugen bei einem Prozess massiv einschüchtert und damit zum xten Mal davon kommt, mit uns Aschiebe-Katz-und-Maus spielt, der sollte vielleicht eine andere Justiz kennenlernen, wie sie dem „Normalbürger“ wiederfährt.

  50. Da draußen werden massenhaft Menschen geschädigt und sogar getötet, nur weil armselige Bürokraten meinen, ihnen seien die Hände gebunden. Sie wissen offenbar nicht, welchem Herrn sie dienen. Wie kann man sie daran erinnern? Angesichts des bereits Geschehenen ist es durchaus angemessen, bei der Nachhilfe einige Schmerzen zu verursachen.

  51. Ins Boot setzen und weg damit.Das kann man auch im Mittelmeer machen,in der Nähe von Zypern,dem Libanon,in internationalen Gewässern.

  52. #68 seegurke (22. Jan 2017 13:27)

    Der Typ wird wie ein Bumerang über Angelas geöffnete Schleusen wieder zurückkommen,wetten?

    Natürlich, ist überhaupt kein Problem! Und aus Mustafa wird Murat und alles ist gut.

  53. OT

    Gerade im Augenblick:

    Bei einem Rededuell zwischen Angela Merkel und Frauke Petry würde der neofaschistisch geprägte Teil der Bevölkerung natürlich Petry im Vorteil sehen

    Sie kennen keine Hemmungen mehr. Jede, aber auch jede Sendung wird mittlerweilen zwecks politischer Propaganda instrumentalisiert.

    So etwas tut nur jemand, der FERTIG IST!

    DLD

    13 Uhr 30 bis 15 Uhr

    Zwischentöne
    Musik und Fragen zur Person

    Die Sprachwissenschaftlerin Elisabeth Wehling im Gespräch mit Marietta Schwarz

    Die Linguistin Elisabeth Wehling erforscht wie Sprache im politischen Kontext eingesetzt wird. 1981 in Hamburg geboren, lebt Elisabeth Wehling inzwischen in Berkeley, wo sie mehrere wissenschaftliche Projekte zu Ideologie, Sprache und unbewusster Meinungsbildung leitet. In Zeiten des weltweit erstarkenden Rechtspopulismus ist sie zur gefragten Expertin geworden.

    Entsprechend hoch war die öffentliche Wahrnehmung ihres 2016 erschienenen Buches zum politischen ‚Framing‘.

    Wie wirkt sich Sprache auf unser Denken und Handeln aus? In welchem sprachlichen Deutungsrahmen laufen politische Debatten eigentlich ab und wie werden wir bewusst oder unbewusst manipuliert? Seit 2008 forscht und publiziert Elisabeth Wehling zum ‚Framing‘ mit Methoden der Neurowissenschaften und Linguistik

  54. Und morgen ist er wieder da über die offene grenze!!!!

    Schluss damit wählt AFD!!!!!

  55. Gerade vorher in der Tagesschau: Kraft kritisiert Abschiebekriterien der Regierung. An der ihrer Stelle, wurde ich ganz,ganz still sein. Weg mit diesem Weib und der Jäger gleich mit.

  56. http://www.deutschlandfunk.de/musik-und-fragen-zur-person-die-sprachwissenschaftlerin.1782.de.html?dram:article_id=373556

    Nachtrag zu
    #73 Cendrillon (22. Jan 2017 13:36)

    DLF „interviewt“ eine objektiv-neutrale Sprachwissenschaftlerin

    Elisabeth Wehling stammt aus einem sozialdemokratischen Elternhaus – ihr Vater arbeitete mit Willy Brandt zusammen, ihre Mutter interessierte sich stets für Kommunikation und Psychologie. Geprägt hat die Wissenschaftlerin beides – die Verbindung von Sprache und Hirnforschung führte sie schließlich nach Berkeley zu ihrem Doktorvater George Lakoff.

  57. #2 WahrerSozialDemokrat (22. Jan 2017 11:56)

    Dieser eine Täter, wieviele Opfer hat er über die 20 Jahre produziert?

    100? 1000?
    ——————————-

    Gute Frage!
    Und was hat das gekostet einschließlich STütze, Behörden, Gerichte und Knast – das geht in die Millionen!!!

    Da die Absicht besteht, uns Deutsche auszumerzen, materiell, finanziell und letztendlich physisch, werden diese Massenverbrecher nicht abgeschoben.

    Besonders erbärmlich ist, dass der Diktatur Türke ALLES erlaubt ist, besonders die Nichtabnahme ihrer Verbrecher.
    Paradebeispiel ist die Familie Al Zein in Berlin.

    Der Pate von Berlin
    „Er ist Schutzpatron, vermutlich Drogenbaron, Sozialhilfeempfänger und ein Freund großer Worte: Mahmud al-Zein, alias der „Präsident“, gilt als einer der führenden Bosse der Berliner Unterwelt.“
    http://www.spiegel.de/sptv/0,1518,249466,00.html [SPIEGEL ONLINE 2003]

    Was den Verbrecher Mahmoud el-Zeid betrifft, erklärte die Sprecherin der Abendschau (rbb), Cathrin Müller, gegenüber dem Innensenator am 26.4.05, er habe sich 20 Millionen Euro Sozialhilfe erschlichen, was Körting bestätigte. Er erklärte das mit den 10 Kindern des Verbrechers, die allerdings nicht bei ihm leben.

    Vor 12 Jahren!

    Jetzt laufen die Prozesse wg. KdW-Kaufhaus-Überfälle, aber el Presidente ist immer noch hier – und die Türken regieren uns schon auf allen Ebenen mit….

  58. Als ausgleichende Gerechtigkeit ist es der deutschen Justiz doch tatsächlich wieder gelungen einen 92jährigen Supernazi zu stellen, der irgendwann einmal in Stutthof drei Monate lang nach seiner Zwangsversetzung dort Pantoffel geflickt hat und deswegen Schuld am systematischen Massenmord ist.

    Dortmund – Nazi-Jäger haben in Nordrhein-Westfalen Ermittlungen gegen einen früheren Wachmann des deutschen Konzentrationslagers Stutthof bei Danzig aufgenommen. Gegen den 92-Jährigen aus dem Raum Wuppertal wird wegen des Verdachts der Beihilfe zum Mord ermittelt.

    https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article161393528/Ermittlungen-gegen-ehemaligen-KZ-Wachmann.html

  59. #78 martin67 (22. Jan 2017 13:48)

    Besonders erbärmlich ist, dass der Diktatur Türke ALLES erlaubt ist, besonders die Nichtabnahme ihrer Verbrecher.
    ———————

    Ich hoffe mal, dass mit Trump endlich Schluß ist mit der Narrenfreiheit der Türken. Wenn der Sultan Erdowahn keinen Rückhalt mehr hat, dann sieht es bale sehr trübe aus mit seiner Herrschaft.

  60. Patrioten kaufen NIE MEHR Levi&Strauss!

    https://www.morgenpost.de/bezirke/charlottenburg-wilmersdorf/article209354363/Hilfe-in-1800-Kartons-fuer-Fluechtlinge-in-Berlin.html

    „Wir sind einfach überwältigt“, sagt Holger Michel, Sprecher der ehrenamtlichen Helfer im ehemaligen Rathaus. „Es ist wahrscheinlich die größte Sachspende, die eine Unterkunft je erhalten hat.“ Insgesamt 1800 Kisten gefüllt mit Kleidung, Schuhen, Unterwäsche und Accessoires spendete das Unternehmen Levi Strauss & Co. an Berliner Notunterkünfte. Der geschätzte Marktwert: 800.000 bis eine Million Euro.

    „Es war dem Unternehmen besonders wichtig, dass die Sachspende an Geflüchtete verteilt wird“, sagt Juliane Kronen [ +++https://www.facebook.com/juliane.kronen+++ ], Gründerin und Geschäftsführerin der gemeinnützigen Logistikorganisation Innatura mit Hauptsitz in Köln. „Jedes Jahr werden in Deutschland Waren im Wert von sieben Milliarden Euro entsorgt“, so die Unternehmerin weiter. Oft seien es Überschusswaren, die nicht abverkauft werden konnten, oder Artikel mit kleinen Makeln wie zum Beispiel falsche Verpackungen. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, neuwertige Sachspenden von den Hersteller- und Handelsfirmen anzuwerben, und sie dort zu verteilen, wo sie wo sie dringend benötigt werden“, sagt Juliane Kronen.
    (…)
    Holger Michel [ +++https://www.facebook.com/holgermichel+++ ] läuft durch den langen Kellerflur und verschafft sich einen ersten Überblick. „Unsere Aufgabe besteht jetzt darin, zu schauen, was von den Sachen am dringendsten gebraucht wird“, erklärt er. Dann wird die Ware nach Größen sortiert und an Bewohner des Hauses sowie an andere Unterkünfte, die ihre Bestellungen bereits aufgegeben haben, verteilt.

    Kein geistige gesunder Patriot kauft mehr Sachen von Levi&Strauss!!!

    Zu den Personalien: Juliane Kronen (Köln) und Holger Michel (Berlin) hängen wohl über den „Alternativen Nobelpreis“ und -so mein Eindruck- über Gender-Quatsch zusammen. Sie wirkt wie eine organisierte Lesbe, er wie ein Propaganda-Schwulenlobbyist(???), befreundet mit Volker Beck, Duzfreund.

  61. #80 Cendrillon (22. Jan 2017 13:51)

    Als ausgleichende Gerechtigkeit ist es der deutschen Justiz doch tatsächlich wieder gelungen einen 92jährigen Supernazi zu stellen,
    ————————-

    Aha, darum den ganzen Vormittag und nun ab 13.00 wieder „unsere Geschichte“ im Lügen-TV.
    Ich mache früh mein Radio an und schon geht es los damit.

    Immer feste druff!
    Drescht die Milliarden mit der Natzikeule heraus für die armen Flüchtilanten, denen wir das alles schulden, weil wir in 1.000 Jahren noch schuldig sind Falls es uns dann noch gibt.

  62. +++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++Eilmeldung+++

    Der nächste Fall Maria L.?

    Junge Frau aus Hessisch Lichtenau spurlaus verschwunden!

    Sie wollte zu später Stunde nur kurz vor der Tür eine Zigarette rauchen und kehrte nicht wieder zurück!

    Offenbar kann man hier im eigenen Land noch nicht einmal mehr nach Einbruch der Dunkelheit vor die eigene Haustüre gehen!

    Die Info bitte über alle Medien Soziale Netzwerke an regionale Bürgerinitiativen und Pro Deutsche Parteien weitergeben.

    Seid wachsam, denn in unserem Land ist durch die Politik von Merkel CDU und SPD nichts mehr wie es war.

  63. Kriminelle müssen sofort und auf Kosten der ihrer Heimatländer ausgewiesen werden, das fängt bei Schwarzfahren im Linienbus an.
    Er sich nicht benehmen kann und sein Gastland missbraucht muss ausgewiesen werden.
    Ich bin sehr oft im Ausland, wenn ich mich dort so verhalten würde wie die Gäste von Frau Merkel und unserer Politikerkaste in Berlin, wäre ich innerhalb kürzester Zeit nach einer sehr unsanften Behandlung im Gefängnis und danach auf dem Weg nach Deutschland auf eigene Kosten.

  64. #73 Cendrillon (22. Jan 2017 13:36)

    Elisabeth Wehling: „Bei einem Rededuell zwischen Angela Merkel und Frauke Petry würde der neofaschistisch geprägte Teil der Bevölkerung natürlich Petry im Vorteil sehen“

    Elisabeth Wehling mit ihrem Pseudowissenschaftsgesabbel ist ein Musterbeispiel des Subjekts, das dermaßen von seinem fiktionalen Lieblingsobjekt besessen ist, daß es langsam von diesem Objekt verschlungen wird. Mit anderen Worten: Ein Spinner mit Nazi-Zwangsneurose.

    Ich schlage dazu immer ein Gedankenexperiment vor:

    – Stell dir vor, es gäbe nur noch „Linke“. Sie würden sich in kurzer Zeit gegenseitig verhaften, bekriegen, bespitzeln, beschimpfen, exekutieren, verunglimpfen, ausrotten, weil jeder Linke, der irgendwas Neues, Anderes, Unwillkommenes, Eigenes denkt, als „Nahtzi“, „Neonahtzi“ oder „Neofaschist“, als „Rassist“ und „Reaktionär“ erledigt wird.

  65. Junge Frau aus Hessisch Lichtenau spurlos verschwunden.

    Haben hier Rapefugees die Gewohnheiten einer jungen Frau ausgespäht, die öfters zu später Stunde vor der Haustüre rauchte?

    https://www.hna.de/lokales/witzenhausen/hessisch-lichtenau-ort62262/frau-hessisch-lichtenauer-stadtteil-hopfelde-wird-vermisst-7313523.html

    Der Wahnsinn nimmt kein Ende, es wird immer schlimmer!

    Björn Höcke könnte sich hier im Falle des Falles einschalten, da er nicht all zu weit von dort entfernt lebt.

  66. Nochmals Hessisch Lichtenau

    „Männer“ rissen Frau in einem Park von hinten zu Boden und traten ihr brutal in den Bauch und gegen den Kopf.

    https://www.hna.de/lokales/witzenhausen/hessisch-lichtenau-ort62262/zwei-maenner-treten-frau-hessisch-lichtenauer-park-7202448.html

    Möglicherweise wird man dem Opfer eine Mitschuld geben, weil die Frau sich nicht an die Empfehlung der Henriette Reker gehalten hat und eine armlänge Abstand nicht befolgt hat.

  67. Betten aus Flüchtlingsunterkünften wurden trotz gutem Zustand einfach weg geworfen.

    Dies berichten Insider aus der Asylindustrie.

    Möglicherweise hätte man die Betten deutschlandweit zur Verbesserung des Inventars von Notunterkünften für Obdachlose oder für Frauenhäuser verwenden können.

    Aber in Not geratene Deutsche sind offenbar derartige Überlegungen noch nicht einmal Wert.

    Aber,

    alles für die illegalen Asylanten!

    https://www.hna.de/kassel/land-schmiss-tausende-betten-aus-fluechtlingsunterkuenften-weg-7312076.html

  68. 21 Jahre , da sage noch jemand die Immigration klappe nicht.
    Heute ist modern, über die offene Grenze einreisen, Pass wegschmeißen, Identidäten wechsel und Durch Deutschland reisen
    Im “ besten “ Falle an verschiedenen Orten abkassieren, oder sich radikalisieren lassen.
    Allah ist groß na dann Prost !

  69. Auch wieder so eine kulturbereichernde Fachkraft. Wir brauchen noch viel mehr solche Leute, ehe der Karren gegen die Wand rauscht und die Dumm-Michel mit Pennen aufhören! Es ist als noch nicht schlimm genug! Die Volksdummheit, Schmerzgrenze und die Komfortzone sind als noch zu groß oder nicht überschritten! Es muss erst einen richtigen Terroranschlag mit möglichst vielen Toten oder Schwerverletzten geben, ehe wir auf die Gasse gehen und vorher das Arbeiten einstellen! Sorry, klingt bös aber ist leider so! Solange der ewige Stenz als noch wo weitergeht, wird sich gar nix ändern!

  70. 22 jähriger Messerstecher sticht 26jährigem brutal in den Bauch

    Die linksversiffte Lücken- und Lügenpresse verschweigt den kulturellen und geographischen Hintergrund des Täters.

    Sieht ganz danach aus, Täter Ausländer/Asylant und Opfer Deutscher.

    Denn hätte hier ein Deutscher einen Ausländer niedergestochen hätte es doch bestimmt schon eine Lichterkette gegeben.

    Mittlerweile ist es aber bekannt, dass diese Form von Messerstecher, Kopftreter, Diebe und Vergewaltiger überall in unserem Land herum laufen. Dank Merkels offener Grenzen werden es von Tag zu Tag mehr.

    http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/index.html

  71. #89 Babieca (22. Jan 2017 14:01)

    #73 Cendrillon (22. Jan 2017 13:36)

    Elisabeth Wehling: „Bei einem Rededuell zwischen Angela Merkel und Frauke Petry würde der neofaschistisch geprägte Teil der Bevölkerung natürlich Petry im Vorteil sehen“

    Elisabeth Wehling mit ihrem Pseudowissenschaftsgesabbel ist ein Musterbeispiel des Subjekts, das dermaßen von seinem fiktionalen Lieblingsobjekt besessen ist, daß es langsam von diesem Objekt verschlungen wird. Mit anderen Worten: Ein Spinner mit Nazi-Zwangsneurose.

    Sie war in Berkeley und hat dort gePiEitschDieht. Ausserdem sind in ihrer Familie alle irgendwie linksliberal. Es gäbe aber auch mal Meinungen, die irgendwie nicht so ganz linksliberal wären. Aber damit muss man sich auseinandersetzen.

    Wissenschaft war gestern. Postfaktisch ist heute.

  72. #83 Lichterkette (22. Jan 2017 13:49)

    Sigmaringen: 40 Schwarzafrikaner wollen Marokkaner umbringen – Behörden trennen verfeindete Asylbewerbergruppen

    Lange, lange, ehe der aktuelle Wahn „die sind genau wie wir“ ausbrach – also vor rund 25 Jahren, einem Vierteljahrhundert, habe ich immer wieder die Frage gestellt und durchgespielt: „Was passiert, wenn die überwältigende Mehrheit der lustvollen Primitiv- und Gewaltkulturen der Welt plötzlich nach dem einzigartigen, einmaligen, ausschließlich in Europa und seinen Töchtern durch Einsicht in das eigene Wüten entwickelten Toleranz-Schema leben soll?

    Und habe sie immer beantwortet mit „Die lachen sich darüber kaputt und halten es für Schwachsinn.“

    Damals habe ich mir allerdings nicht träumen lassen, daß diesen begeistert möderischen Milliarden aus dem Urschlamm der Menschheit mal einfach so gestattet würde, Deutschland zu überrennen und ihre an Clan, Sippe, Volk, Ethnie, Rasse, Religion, Gewalt orientierte Gewalt- und Einschüchterungs-Primitivität hier zu etablieren.

    Derweil die Politik im ideologischen Irrsinn am differenzierten, friedlichen Bürger rumschraubt und die Mordhorden, die alles leben, feiern, preisen, verkörpern, was dieser Nomenklatura – und auch dem Bürger – verhaßt ist, wie die Besengten bejubeln und ihm aus Angst vor deren mörderischer Barbarei einen Freibrief ausstellen.

  73. Soeben in den „Nachrichten“ der Bayrischen
    Rundfunks :

    …die Siedlungspolitik der rechts-religiösen
    Regierung Israels…

    Das ist der pure grün-linke Antisemitismus im
    Land des Umfaller-Seehofers.

    Die jüdische Regierung ist also nazi-religiös,
    denn im neudeutschen Sprachgebrauch bedeutet
    rechts = Nazi oder Pack oder Mischpoke, und das wird auf die Juden Israels bestimmt nicht zutreffen !

    Oder sind rechts (im sinne von rechtens)-religiöse Juden abzuwerten, wogegen diejenigen, die den Staat Israel vernichten
    und die Juden ins Mittelmeer jagen wollen –
    ein immer noch bestehender Beschluss der
    islamistischen „Arabischen Liga“ – als
    „wahre links-religiöse“ Massenmörder agieren
    dürfen ?

    Es breitet sich immer mehr die antisemitische
    links-grüne Hetze aus, was sagt der Zentralrat
    der Juden in Deutschland ? Bezeichnet sich dieser Zentralrat doch hoffentlich nicht als rechts-religiös ?
    Oder etwa als „links-religiöse“ deutsche
    Juden, die den „rechts-religiösen“ Juden in
    Israel in den Rücken fallen, nur um der
    Diktatorin „zu gefallen“

  74. #97 Babieca (22. Jan 2017 14:26)

    Damals habe ich mir allerdings nicht träumen lassen, daß diesen begeistert möderischen Milliarden aus dem Urschlamm der Menschheit mal einfach so gestattet würde, Deutschland zu überrennen und ihre an Clan, Sippe, Volk, Ethnie, Rasse, Religion, Gewalt orientierte Gewalt- und Einschüchterungs-Primitivität hier zu etablieren.

    Die sind in der Tat extrem verhaltensauffällig…

    https://crimekalender.wordpress.com/category/taeterbeschreibung/auslaendische-herkunft/schwarzafrikanisch/

  75. OT

    AfD-Wähler haben ein ideologisches Gehirn, in das solche Leute wie Trump direkt hineinwirken können.

    Das wurde wortwörtlich gerade so gesagt. Live im DLF. Aussage einer „Sprachwissenschaftlerin“.

    Merke:
    AfD- und Trump-Wähler haben ein „anderes“ Hirn. AfD-Wähler denken nicht rational. Das können die nicht. Das hat man auf der UC Berkeley festgestellt.

    http://www.deutschlandfunk.de/musik-und-fragen-zur-person-die-sprachwissenschaftlerin.1782.de.html?dram:article_id=373556

    Gegen das was hier gerade im DLF läuft ist selbst der mieseste Godzilla-Film eine hochwissenschaftliche Natur-Dokumentation.

  76. Rostock (ots) – Nach einer verbalen Auseinandersetzung am 21.01.2017 gegen 21:45 Uhr in Rostock wurde in der Mecklenburger Allee eine verfassungsfeindliche Parole vom Balkon eines Mehrfamilienhauses gerufen. Der 32-jährige Tatverdächtige wurde zuvor von einem 23-jährigen Syrer bedroht. Die Rostocker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen der entsprechenden Delikte aufgenommen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/3540934

  77. OT

    Ah ja.

    Die gerade im DLF eingeladene „Sprachwissenschaftlerin“ hat soeben alle „konservativ denkende Menschen“ als mehr oder weniger „nicht zurechnungsfähig“ gekennzeichnet. „Konservative“ haben eben ein anderes Gehirn. Ein richtiges Gehirn haben nur „Progressive“. Was das wohl ist?

    Wenn ich das ja nicht mit meinen eigenen Ohren hören würde, dann würde ich ja an eine besonders schlechte Radioausgabe der heute-show denken.

    Wie ware das nochmal mit FAKE-NEWS und Lügen? Eine derartige pseudowissenschaftliche ideologische Quacksalberei ist das nicht?

  78. #101 Cendrillon

    Darauf läuft der Grundtenor der L-Medienhetze seit Jahren hinaus: Objektiv messbar wahr und wissenschaftlich bewiesen zutreffend ist nur die Meinung, die zufällig grade bei den Grünlinken en vogue ist. Schauderhaft.

  79. #111 katharer (22. Jan 2017 14:41)

    Die Geister die ich rief:)
    Nun merken die Eliten wen die sich herangezogen haben.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article161389242/Cem-Oezdemir-wird-in-Berlin-von-Taxifahrern-bedroht.html?campaign_id=A100

    Der Grünen-Chef wurde in Berlin mehrfach von ultranationalistischen türkischstämmigen Taxifahrern angegangen. Aus Angst verzichtet er meist ganz auf Taxifahrten – und fordert nun Hilfe von der Taxi-Innung.

    Vieler der Türken betrachten Deutschland schon heute als ihre Kolonie, wenn die schon ihre eigenen Landsleute derart angehen, kann man sich ja leicht vorstellen, was die von der deutschen Stammbevölkerung halten.

    Multi-Kulti hat hier ein invasives Problem herangezüchtet, nämlich fremdstämmige die keine Integration wollen, sondern die islamisch-osmanische Machtübernahme auf deutschem Boden.

    Dieser Entwicklung muss endlich etwas entgegen gesetzt werden, bevor es für Deutsche im eigenen Land zu spät ist.

  80. Kritik an Drogeriekette – dm verkauft Pfefferspray als Karnevalsbedarf

    Düsseldorf. Ein Angebot von dm sorgt derzeit für Ärger: Unter der Überschrift „Alles, was Sie für die tollen Tage brauchen“ verkauft die Drogeriekette nicht nur Luftschlangen und Haarfärbespray, sondern auch Pfefferspray.

    Bei einige Filialen in Düsseldorf steht das Pfefferspray im Karnevalssortiment. Oben drüber ein Schild: „Schon jeck? Alles, was Sie für die tollen Tage brauchen.“ Das Pfefferspray wird als „Tierabwehrspray“ bezeichnet.

    Düsseldorfer Gastronom spricht von „menschenverachtender“ Aktion

    Viele Düsseldorfer, die in den vergangenen Tagen in den Märkten einkaufen waren, finden das befremdlich, einige sehen darin einen Affront und werfen dm vor, Hass und Angst zu schüren. Prominentester Gegner der Aktion ist wohl Walid El Sheikh, Geschäftsführerund Macher der „Anaconda Bar“ und des „Sir Walter“ an der Heinrich-Heine-Allee. „Ich finde es unverhohlen menschenverachtend, was dm da macht“, sagt der Gastronom.

    Der ganze Artikel

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/dm-verkauft-pfefferspray-als-karnevalsbedarf-aid-1.6548689

    Pefferspray zu verkaufen, ist für Walid El Sheikh „Aufruf zur Gewalt“.

  81. Die Welt dreht inzwischen auf fast ihrer gesamten Startseite frei. Ein Beispiel:

    „Die Wahl Trumps war für junge Frauen traumatisierend“

    Gender-Expertin Dana Brown sagt, dass nach Trumps Wahl Frauen ihr gegenüber weinten „und von sexuellen Übergriffen“ erzählten.

    https://www.welt.de/politik/ausland/live161212715/Die-Wahl-Trumps-war-fuer-junge-Frauen-traumatisierend.html

    „Gender-Expertin Dana Brown“. Gröhl! Mal ein kleiner Eindruck, was hinter den Millionen „wegen Trump“ erfundenen „sexuellen Übergriffen“ in Amerika steckt (während – auch wenn das nicht Thema meines Kommentars ist – in Deutschland hinter „sexuellen Übergriffen“ mitnichten alte weiße Männer stecken):

    https://www.jihadwatch.org/2017/01/robert-spencer-in-pj-media-five-new-fake-anti-muslim-hate-crimes

  82. #101 Cendrillon (22. Jan 2017 14:39)

    OT

    AfD-Wähler haben ein ideologisches Gehirn, in das solche Leute wie Trump direkt hineinwirken können.

    Das wurde wortwörtlich gerade so gesagt. Live im DLF. Aussage einer „Sprachwissenschaftlerin“.
    ————————————————–
    In meinem Verständnis ist das Wort Ideologie positiv besetzt (Wortverwandt mit ideal). Im linken Hirn aber, ist alles optimal Organisierte ein (achtung Wortspiel) rotes Tuch.

  83. OT: Die jüngste Entwicklung bei den Anti-Trump-Protesten ist erfeulich. Gegen mehrere Hundert der Randalier wird Anklage wegen „felony rioting“ erhoben. Das entspricht in etwa unserem „Besonders schweren Fall des Landfriedensbruchs“ und wird dort wie hier mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft.

  84. Mich wundert das nicht. Wer ist dafür verantwortlich – Untersuchungsausschuss. Bevor die auch nur einen höchst Kriminellen von der Friedensreligion, genannt Islam, abschieben, werden sie zuvor lieber einen Deutschen auf einer Parkbank erfrieren lassen.

  85. Schwääääre rääääääääächte Tat.

    Unterleiterbach (dpa/lby) – Ein 26-jähriger Syrer ist in einer Asylbewerberunterkunft im Landkreis Bamberg erstochen worden. Es gibt keinen Hinweis auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund, wie Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Bamberg am Sonntag mitteilten. Die Kripo habe eine Sonderkommission eingerichtet. Der Mann war am Freitag von einem Verantwortlichen der Asylbewerberunterkunft Unterleiterbach tot in einem Zimmer gefunden worden. Der Leichnam wies mehrere tödliche Stichverletzungen auf. Weitere Auskünfte wollten Staatsanwaltschaft und Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht geben.

    https://www.welt.de/regionales/bayern/article161403110/Syrer-in-Fluechtlingsunterkunft-erstochen.html

  86. Ich fürchte, die Zeiten wo man mit Abschiebungen alleine das Griff halbwegs in den Griff bekommen hätte sind sowieso vorbei ( deswegen wird es in Einzelfälen wohl auch endlich vollzogen). Was wir brauchen sind (ergänzend!) effiziente und kostegünstige und vor allem sehr GROSSE GEFÄNGNISSE!!!!!!!!!!!!!!!!!! – traut sich nur wieder einmal keiner zu sagen – man sollte sofort anfangen welche zu bauen. – hoffentlich spricht die AfD es bald an!

  87. …und in Köln freut man sich schon wie jeck auf die tollen Tage, – so wie jedes Jahr.

    Zwar lässt die SPD-Regierung Hannelore Kraft verlautbaren, dass es bei Wetterkapriolen, wie etwa Sturm ab Windstärke 1 zu einem Verbot der Festivitäten kommen wird, weil einfach die Gefahr durch herumfliegende Teile und Erkältung zu gross sind. Auch will man Temperaturen unter 10 Grad ernst nehmen, und wegen Tröpfcheninfektionsgefahr sofort den Zug verbieten. Aber ansonsten ist man ganz wild darauf nun endlich wieder die 5. Jahreszeit feiern zu können.
    Kölle wie es singt und lacht.

  88. Bei anderen Berufskriminellen wie den sogenannten „Mardin-Kurden“, die ebenfalls türkische Staatsbürger sind, erklärte die Türkei einfacherweise die Reisepässe für ungültig, so dass diese inzwischen ganze deutsche Stadtviertel terrorisieren…

    Der Grund hierfür steht bereits im selben Satz. „Lider“ Erdogan wünscht sich sein Großosmanisches Traumreich kurdenrein. In seinem Fall prädestiniert es sein Land natürlich, von den Brüsseler Eurokraten, alles lupenreine „Vorzeigedemokraten“, besonders eifrig umworben zu werden, um es in selbige unterwürfigst hineinzubitten – koste es, was es wolle.

  89. #130 Cendrillon (22. Jan 2017 16:09)

    Die Wirklichkeit ist um einiges bunter.

    Wie im „Slum“ – Leser zum Hygiene-Fiasko Warschauer Straße

    Die sich verschlimmernden Hygieneprobleme unterhalb des U-Bahnhofs Warschauer Straße sorgen auch auf der Facebook-Seite der Berliner Morgenpost für rege Diskussionen. Wie berichtet, ist insbesondere der Warschauer Platz/Ecke Rudolfstraße betroffen. Dort tummeln sich Ratten, Passanten und Partygänger urinieren auf die Fahrradständer. Nun warnt das Gesundheitsamt Friedrichshain-Kreuzberg vor gesundheitlichen Gefahren.

    Beschränkt sich das Kot- und Ratten-Problem allein auf den U-Bahnhof Warschauer Straße? Nein, schreibt Angelika D. „Hab es auch schon an anderen Bahnhöfen erlebt. Besonders am Heidelberger Platz ist der untere Aufzug echt besch…den“, schreibt sie. Auch Aufzüge an anderen Bahnhöfen würden regelmäßig als Toilette missbraucht, schreibt Diana R., um dann mit einer sehr drastischen Beschreibung fortzufahren. „Ich hab‘ auch schon ‚Knödel‘ auf Treppen gesehen, die sich ein ‚Passant‘ aus der Hose geschüttelt hat.“

    http://www.morgenpost.de/berlin/article209318107/Wie-im-Slum-Leser-zum-Hygiene-Fiasko-Warschauer-Strasse.html

  90. #116 Dr. T (22. Jan 2017 15:10)

    OT: Die jüngste Entwicklung bei den Anti-Trump-Protesten ist erfeulich. Gegen mehrere Hundert der Randalier wird Anklage wegen „felony rioting“ erhoben. Das entspricht in etwa unserem „Besonders schweren Fall des Landfriedensbruchs“ und wird dort wie hier mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft.

    Im Gegensatz zur „bunten Republik“, wo solches auf dem Papier steht, welches in ihrem Falle besonders geduldig ist, laufen die gleichgearteten Chaoten und Terrorbanden dort tatsächlich Gefahr, daß solche Strafen gegen sie verhängt werden.

  91. Papst hetzt mit.

    Besorgte Worte des Papstes

    Franziskus sieht bei neuen Populisten Parallelen zu Hitler

    Papst Franziskus hat angesichts der Krisenzeiten in Europa vor Populismus und Abschottung gewarnt. Ängste und Sorgen führten Menschen dazu, nach Heilsbringer zu suchen, „die uns unsere Identität wiedergeben“. Das sei auch 1933 in Deutschland geschehen.

  92. @ #125 francoforte (22. Jan 2017 15:16)
    *//merkurist.de/mainz/gesellschaft/mainzer-event-agentur-stellt-zusammenarbeit-mit-burg-weisenau-ein_Ea7
    ————-

    Hier kann man den Glatkopf nach den Gründen für seine linksfaschisitische und demokratiefeindliche Gesinnung fragen:

    Oliver Valentin
    Rheinallee 7, 55118 Mainz
    Telefon: 0178-8121426
    E-Mail: info @ eventagent-mainz.de
    *** http://www.eventagent-mainz.de

  93. @ #125 francoforte (22. Jan 2017 15:16)
    *//merkurist.de/mainz/gesellschaft/mainzer-event-agentur-stellt-zusammenarbeit-mit-burg-weisenau-ein_Ea7
    ————-

    Hier kann man den Glatzkopf nach den Gründen für seine linksfaschisitische und demokratiefeindliche Gesinnung fragen:

    Oliver Valentin
    Rheinallee 7, 55118 Mainz
    Telefon: 0178-8121426
    E-Mail: info @ eventagent-mainz.de
    *** http://www.eventagent-mainz.de

  94. http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Haben-Behoerden-Sozialbetrug-vertuscht

    Erstmals hat eine Mitarbeiterin der Landesaufnahmestelle Braunschweig ausgepackt, wie sie mit einer Kollegin den Mehrfachidentitäten von Flüchtlingen auf die Schliche kam.

    Sie sagt: ihre Vorgesetzten hätten sie angewiesen, nicht weiter zu ermitteln, sondern die Akten in den Keller zu bringen.
    Hannover/Braunschweig. In Hunderten Fällen ermittelt eine Braunschweiger Sonderkommission aktuell gegen Flüchtlinge, die sich mithilfe von Mehrfachidentitäten doppelt, dreifach oder noch häufiger Leistungen im Sozialsystem erschlichen haben sollen. Doch offenbar wissen die zuständigen Behörden schon viel länger, dass etwas schief läuft. Gegenüber dem NDR schildert jetzt Nadja N., eine ehemalige Mitarbeiterin der Landesaufnahmestelle, dass ihre Vorgesetzten sie im Frühsommer 2016 zur Vertuschung des Verdachts gezwungen hätten. Sie sei schließlich zur Polizei gegangen, weil sie das Gefühl gehabt habe, dass Unrecht geschehe. Ihr Vertrag bei der Landesaufnahmestelle wurde danach nicht verlängert – sie war als Zeitarbeiterin angestellt.
    2015 wardie Identifizierung der Hilfesuchenden auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle sehr dilettantisch – es wurden nur Fotos gemacht, keine Fingerabdrücke genommen. Doch berichtet Nadja N., es sei einer Kollegin von ihr dank eines fotografischen Gedächtnis gelungen, zahlreiche Flüchtlinge trotz falscher Namensangaben, gefärbter Haare, nachgewachsenem Bart und ähnliche Merkmalen zu identifizieren. Es sei gewesen wie bei einem Memory-Spiel. Den Flüchtlingen wurden ihre Aktivitäten erleichtert, weil die Bearbeitung nach Anfangsbuchstaben verschiedenen Mitarbeitern zugeordnet waren. So fiel der Betrug zunächst nicht auf.
    Aktenweise hätten sie und ihre Kollegin Material zusammengetragen, berichtet Nadja N. Doch ihre Vorgesetzten hätten sie angewiesen, die Akten in den Keller zu bringen. Man wolle sie zwar nicht vernichten, aber sich auch nicht groß darum kümmern.

    Die Landesaufnahmebehörde teilte jetzt gegenüber dem NDR mit, es sei bei Sichtung der Unterlagen „zweifelhaft“ erschienen, „dass auf dieser Datengrundlage eine Mehrfachidentität verifiziert werden könne“.

    Die Frau aber ging zur Sonderkommission Zerm der Braunschweiger Polizei, die die Akten schließlich offiziell anforderte. Kriminaldirektor Ulf Züch von der Braunschweiger Polizei lobt, Nadja N. sei „im Grunde ihrer Bürgerpflicht nachgekommen“. Er hätte „erwartet, dass die Landesaufnahmebehörde selber auf uns zukommt und sagt, schauen Sie mal, wir haben hier eine hervorragende Mitarbeiterin. Wir stellen Ihnen die Akten zur Verfügung, versuchen Sie, herauszubekommen, wer uns hier betrogen hat.“
    Rund 300 potenzielle Sozialbetrüger sind aktuell im Visier der Fahnder. In der Region Hannover sind es 54. <<

    ttp://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nordstadt/Mutmasslicher-Pkw-Aufbrecher-in-der-Nordstadt-mit-Smarphone-Ortung-festgenommen
    Am Freitag haben Polizeibeamte einen 45-Jährigen festgenommen, der im Verdacht steht, ein Auto in der Nordstadt aufgebrochen und daraus eine Handtasche gestohlen zu haben.

    Den entscheidenden Hinweis lieferte der Sohn der Beklauten: Er hatte ihr Smartphone, das sich in der Tasche befand, geortet.

    ..

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Davenstedt/Maskierter-ueberfaellt-Tankstelle-mit-Schwert-in-Davenstedt

    Der Gesuchte ist etwa 35 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß, schlank und hat ein osteuropäisches Erscheinungsbild.

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Mitte-Hannover/Trio-schlaegt-Mann-in-Hannover-Mitte-nieder-und-raubt-ihn-aus

    Einer der gesuchten Männer ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, ungefähr 1,75 Meter groß, hat eine hohe Stirn sowie einen dunklen, kurzen Zopf. Er ist von südländischer Erscheinung und spricht Deutsch mit Akzent. Bei der Tat war er dunkel gekleidet. Sein männlicher Begleiter spricht Deutsch mit osteuropäischem Akzent und hat blonde Haare.

  95. #80 RechtsGut (22. Jan 2017 13:34)

    OT

    Mal einen lustigen Sinnspruch:

    Im Kapitalismus suchen die Waren den Kunden, im Sozialismus sucht der Kunde die Waren.

    https://imgflip.com/i/1i4jn8

    *******************************************

    Noch einer:

    „Im Kapitalismus wird der Mensch durch den Menschen ausgebeutet.

    Im Kommunismus ist es umgekehrt!“

  96. ….und weil es bei den Ungläubigen am scönsten ist, ist er bestimmt schon wieder eingereist…!?

  97. #117 Cendrillon (22. Jan 2017 14:39)

    OT

    AfD-Wähler haben ein ideologisches Gehirn, in das solche Leute wie Trump direkt hineinwirken können.

    Das wurde wortwörtlich gerade so gesagt. Live im DLF. Aussage einer „Sprachwissenschaftlerin“.

    Merke:
    AfD- und Trump-Wähler haben ein „anderes“ Hirn. AfD-Wähler denken nicht rational. Das können die nicht. Das hat man auf der UC Berkeley festgestellt.

    http://www.deutschlandfunk.de/musik-und-fragen-zur-person-die-sprachwissenschaftlerin.1782.de.html?dram:article_id=373556

    Gegen das was hier gerade im DLF läuft ist selbst der mieseste Godzilla-Film eine hochwissenschaftliche Natur-Dokumentation.

    *******************************************

    Da frage ich mich doch, was für ein Hirn, falls überhaupt, diese „Sprachkomikerin“ unter ihrer Schädeldecke birgt?

    Vermutlich sieht es so aus, wie
    2 Schrippen, nachdem diese für 1/2 Stunde eingeweicht wurden??

  98. #88 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (22. Jan 2017 13:45)

    Cottbus

    -500 Jugendliche gegen Massenvergewaltigungen durch Nafris-

    https://www.youtube.com/watch?v=u5wqJQHzyeM
    ———————————————-

    Das wünscht man sich Deutschlandweit tausende und aber tausende auf der strasse !!!!!

    AFD ODER UNTERGANG!!!!!!!

  99. Und wie immer Kalifat NRW. Wieso passiert so etwas nicht in Bayern. Duisburg, Essen, Koln, Dortmund, Düsseldorf, alles multikulturell bereichert. Libanesenclans, türkische Rockerbanden Zigeunerclans, islamistische Gefährder, und, und…

    Der 12fach Mörder vom Berliner Weihnachtsmarkt. 14 Idenditäten,Sozialbetrug, Handel mit Rauschgift, Verstoss gegen die Residenzpflicht, zur Ausreise aufgefordert, wurde nach 2 Tagen aus der Abschiebehaft entlassen. Ein Gericht hat das nicht entschieden. Das hat das Innenministerium Kalifat NRW so entschieden.

  100. Die Abschiebung gehört in die Zuständigkeit des Bundes. Die Länder sind unfähig zu handeln.

  101. Bitte nicht weiterlesen, wenn ihr diese Nacht ruhig schlafen wollt:

    Warum Samir A.s Prozess zum dritten Mal wiederholt wird

    Der Fall von Samir A. steht für eine große Zahl an Prozessen, die immer wieder neu aufgerollt werden – obwohl mit einem anderen Urteil kaum zu rechnen ist. Der Rechtsstaat leistet sich diesen Luxus. Warum eigentlich?

    Absurde und teure Auswüchse

    Drei Berufsrichter, zwei Schöffen, ein Staatsanwalt, eine Schriftführerin, drei Rechtsanwälte, zwei Dolmetscher, 19 Zeugen, 13 terminierte Verhandlungstage

    Der zweite Aufschlag begann im März 2014, das Urteil wurde im April 2015 gesprochen: drei Jahre Haft wegen schweren Bandendiebstahls auf Autobahnraststätten im Jahr 2013. Doch das Urteil hat nie Rechtskraft erlangt, seine Strafhaft musste Samir A. nie antreten. Der Grund dafür liegt in einer Formalie: Das Gericht, das das Urteil gegen Samir A. gesprochen hat, war nicht vorschriftsmäßig besetzt.

    Schwangere Ex-Freundin mit Baseballschläger malträtiert

    Zweifacher Mord mit besonderer Schwere der Schuld

    Doch während einer Verhandlung müssen sich alle wesentlichen Beteiligten im Gerichtssaal aufhalten. Das gilt selbstverständlich und ganz besonders auch für den Vorsitzenden Richter. Er hätte den Saal nicht verlassen dürfen. Die entsprechende Revision hatte Erfolg, der BGH hob das Urteil auf. Jetzt muss eine andere Lüneburger Kammer den Fall neu aufrollen, und zwar so, als habe es die erste Verhandlung nie gegeben.

    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article161396506/Warum-Samir-A-s-Prozess-zum-dritten-Mal-wiederholt-wird.html

    Woher die (angeblich) armen und mittellosen Asylbewerber nur die finanziellen Mittel haben, sich die besten Anwälte dieses Landes leisen zu können. Oder zahlt das etwa auch der Staat?

  102. #132 vitrine (22. Jan 2017 15:08)

    „Nach dem Essen ein kleines Nickerchen! Was gibt es Schöneres, als einen zufriedenen Flüchtling, der sich bei uns wohl fühlt? :)“

    https://twitter.com/HartesGeld/status/822866758516310017

    Ein wirklich herzergreifender Anblick.

    —–
    Von den herzhaften Kommentaren zu dieser Sauerei würden bei PI mindestens die Hälfte gelöscht bzw. der Kommentator gesperrt.
    Dagegen sind bei PI ja lauter Klosterschüler unterwegs.

  103. Was, der Berufsverbrecher wurde schon nach 21 Jahren abgeschoben.

    Respekt!!!

    Das sieht man: Wir haben halt einen Staat, der funktioniert.

  104. Berufsverbrecher nach 21 Jahren abgeschoben

    nanu, warum diese hektische Betriebsamkeit?

    Peng!
    Uuups…..
    Was erlaube Pistole?
    Scheiß H&K!

  105. Es ist unglaublich, wie die Türkei sich gegenüber Deutschland verhält.

    Das ist nur denkbar durch den Einfluß der NATO in Deutschland. Die Türken dürfen alles, solange sie ihre Stützpunke dem Westen zur Verfügung stellen.

    Das Problem sind also die Marionetten in den „Atlantik-Brücken“

Comments are closed.