Sahra Wagenknecht hat sich in der privaten und politischen Partnerschaft mit dem ehemaligen SPD-Vorsitzenden und noch nicht ganz ausgedienten Zugpferd der Linkspartei, Oskar Lafontaine, zur öffentlich einflussreichsten und populärsten Figur der deutschen Linken entwickelt. Von ihr hängt das Abschneiden der Linkspartei bei den kommenden Bundestagswahlen in nicht zu unterschätzendem Maße ab. Das ist der selbstbewussten, hochintelligenten und auch präsentablen Politikerin nur zu gut bewusst. Deshalb kann sie sich zu brisanten Themen wie „Flüchtlingen“, Asyl oder Terror in einer Weise äußern, die für jeden anderen Politiker das Ende seiner Karriere in der Linkspartei zur Konsequenz hätten. Es gibt allerdings Widerspruch aus der Partei. Denn viele von deren Funktionären hegen offene und mehr noch versteckte Eifersucht und Wut auf die Frau im Rampenlicht.

(Von Wolfgang Hübner, Frankfurt)

Doch alle, die verstocktesten Linksradikalen ebenso wie die auf Koalitionen und schöne Regierungsposten schielenden „Realos“ in der Partei, wissen zähneknirschend, dass ein Herabstufen oder gar ein Sturz von Wagenknecht verheerende Folgen für die Wahlaussichten bei den anstehenden Landtagswahlen und im Herbst im Bund haben dürfte. Also wird es vor diesen Wahlen kaum noch zum offenen Konflikt zwischen der Partei und Wagenknecht kommen, wohl aber zu weiteren Spannungen und Sticheleien. Ein offener Konflikt oder gar Bruch ist allerdings nicht ausgeschlossen, wenn das Wahlergebnis der Linkspartei schlecht bzw. unter den eigenen Erwartungen bleiben sollte, die AfD hingegen gut abschneiden wird.

Über die Motive Wagenknechts, die sogenannten „rechtspopulistischen“ Themen nicht nur nicht zu scheuen, sondern auch mit entsprechender Wortwahl zu artikulieren, kann trefflich spekuliert werden. Ist es Überzeugung, Strategie, Taktik oder einfach Lust an der Provokation? Letzteres spielt sicherlich eine Rolle, denn Wagenknecht ist den meisten der Linkspartei-Führer intellektuell überlegen, teilweise haushoch. Das reizt dazu, diese Überlegenheit auch zu demonstrieren. Nur könnte sie das auch ganz anders tun. Reine Taktik kann es nicht sein, was Wagenknecht leitet. Das wäre auch zu durchschaubar und den ganzen innerparteilichen Ärger nicht wert.

Strategisch begründet ist aber die Vorgehensweise der Politikerin sicher. Denn sie hat erkannt, dass alle linken Beschwörungen der „sozialen Gerechtigkeit“ ohne innere Sicherheit und ohne kontrollierte, begrenzte Einwanderung auf den Arbeitsmarkt sowie in die Sozialsysteme nur leere Sprüche sind. Diejenigen Wähler, die in nicht geringer Zahl statt der Linken (oder der SPD) ihre Stimmen der AfD geben, haben das begriffen, Wagenknecht (und Lafontaine) auch. Es sind nämlich diejenigen Wähler, die mit den Folgen der unverantwortlichen Politik der Merkel-Regierung und des Parteienblocks schon weit mehr konfrontiert sind als die Grün- und CDU-Wähler in den besseren Vierteln. Wer diese Menschen nicht verloren geben, sondern sogar zurückgewinnen will, muss sich den Realitäten stellen.

Offenbar sind große Teile der Führungs- und Funktionärsschicht der Linkspartei, bei der SPD kaum anders, nicht bereit, das zu tun. Sie verzichten also aus ideologischem Starrsinn auf Wähler. Das ist für eine auf deren Stimmen angewiesene Partei ein geradezu selbstschädigendes Verhalten und eine Strategie, die direkt ins Abseits führt. Die Frage, ob bei Wagenknechts „rechtspopulistischen“ Tendenzen auch innere, also tiefere Überzeugungen mitwirken, ist nur spekulativ zu beantworten und soll deshalb hier außer Acht gelassen werden. Realpolitisch umso mehr zu beachten ist allerdings, dass die linke Politikerin eine nicht unbedeutende Anziehungskraft auf Teile der Wähler und Mitglieder der AfD ausübt. Damit ist sie auch für diese Partei ein Problem, wenn auch anderer Art.

Was macht diese Anziehungskraft aus? Zum einen sicherlich die zweifellos vorhandene Ausstrahlung einer starken Persönlichkeit, einer sowohl stilbewussten wie intellektuellen Frau, die sich in Szene zu setzen weiß. Sahra Wagenknecht hat es verstanden, sich selbst zu einer politischen Marke zu gestalten. Wichtiger für die Anziehungskraft auf AfD-Kreise ist jedoch ihre Glaubwürdigkeit als Streiterin für soziale Gerechtigkeit. Das ist schon ein besonderes Kunststück, denn zusammen mit Lafontaine lebt sie in einer privaten Welt des gesicherten Wohlstands, dem auch Luxus keineswegs fremd ist. Doch Wagenknecht versteht es hervorragend, diese Tatsache mit den rhetorisch gut vorgetragenen Verweisen auf die nicht zu bestreitenden und größer gewordenen sozialen Unterschiede in Deutschland zu überblenden.

Die führende weibliche Figur der AfD, Frauke Petry, kann im Gegensatz zu Wagenknecht diese soziale Kompetenz, trotz bald fünf Kindern und fehlender neoliberaler Neigungen, kaum vermitteln. Petry wirkt immer noch etwas streberhaft und auch kälter, weniger authentisch als ihre politische Gegenspielerin. Das aber nur nebenbei. Entscheidend ist, dass die Linkspolitikerin soziale Themen und Missstände anspricht, die auch viele um und in der AfD bewegen und empören.

So lange es in der AfD noch nicht entschieden ist, ob sich die Partei in Richtung einer besseren, nichtlinken bürgerlichen Partei oder aber in Richtung einer sozial-patriotischen, rechtsdemokratischen Partei wie der FPÖ entwickelt, wird Wagenknecht ihre Faszination auf die sozial-patriotischen, rechtsdemokratischen Kräfte in der AfD nicht verlieren. Damit ist sie nicht nur für die Linkspartei, sondern auch für die AfD ein konkretes Problem und eine Herausforderung, die nach Antworten verlangt. Es wäre gut, wenn die AfD die bessere Antwort als die ideologisch verstockte SED-Nachfolgepartei fände. Das würde die Anziehungskraft von Sahra Wagenknecht stark mindern, ja wohl sogar zum Verschwinden bringen.

image_pdfimage_print

 

211 KOMMENTARE

  1. Sarah IST einfach geklappt. Da könnte sich die Claudia von den Grünen ne Scheibe abschneiden.

  2. Mit den beiden auf dem Bild würde ich lieber kuscheln, als mit der pummeligen Kanzlerin! 🙂

  3. Im Augenblick ist Frau Wagenknecht ein guter Wahlhelfer der AfD, indem sie die Illegalenproblematik anspricht und so auch Leute zum nachdenken animiert, die sonst eher zu den Schlafschafen zählen.
    Die Sache hat ggf das Potential die sog „Linke“ zu spalten.

  4. Immerhin wird die Wagenknecht-Partei „eingeladen“. Die AfD allerdings nicht

    Ausladung der AfD sorgte für Diskussionen

    Statt zu spekulieren, müsse man nun den Amtsantritt von Trump abwarten. „Ich sehe jedenfalls zum transatlantischen Verhältnis zwischen Deutschland und den USA keine Alternative“, betonte Steinmeier.

    Zu einer heftigen Auseinandersetzung kam es vor Beginn der Sitzung mit einer Delegation der AfD unter Fraktionschef Alexander Gauland. Die rechtspopulistische Partei war im Gegensatz zu den anderen Fraktionen und der Gruppe BVB/Freie Wähler nicht eingeladen.

    Die AfD-Politiker hätten aber ausschließlich als Zuhörer dennoch teilnehmen können, betonte SPD-Fraktionssprecher Gerold Büchner.

    Gauland wollte nicht als Zuhörer teilnehmen
    Dies lehnte Gauland ab. „Diese Ausgrenzung der AfD ist eine eklatante Verletzung der demokratischen Spielregeln“, sagte er. Die AfD stehe für den freien Wettstreit der Kandidaten. „Vermutlich hat die SPD befürchtet, dass Steinmeier durch kritische Fragen der AfD in Bedrängnis geraten könnte“, meinte der 75-Jährige.

    Und dies war der Anlass der AfD-Ausladung:

    Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) will sich als Bundespräsident für eine Belebung der politischen Debatte einsetzen. „Ich will als Bundespräsident ein Gegengewicht sein zu den Tendenzen der grenzenlosen Vereinfachung“, sagte Steinmeier laut Teilnehmern am Montag bei seiner Vorstellung im Brandenburger Landtag.

    Pfui Teufel Blockparteien!

    http://www.focus.de/politik/deutschland/frank-walter-steinmeier-als-bundespraesident-will-er-politische-debatten-beleben_id_6466705.html

  5. Wieviele in der Linkspartei reden so wie Wagenknecht, genauso nur sie alleine redet so natürlich will sie die AFD damit schwächen und ihre Worte sind nicht ernst zu nehmen ansonsten würde die ihre multikulti und proasylanten linken verlassen und zur AFD wechseön soll sie vom Wähler wirklich ernst genommen werden.
    Macht sie das nicht steht sie auch nicht zu ihren eigenen Worten denn in der linkspartei kann sie mit ihrem Standpunkt nichts aber auch gar nichts ausrichten, es handelt sich dann somit um ein Mogelpaket und das wird die AFD dokumentieren und der Wähler wird das schnell durchschauen.

    Netter Versuch Sahra entweder du sehst du deinen Worten oder du schweigst denn bei den Linken bist du mit dieser Meinung nicht mehr akzeptabel weil die genau das Gegenteil wollen was du sagt.

  6. #15 Marie-Belen (09. Jan 2017 14:02)
    OT Alltag in Deutschland „Heldentat in Kleve

    Die Rheinische Post meldet es genauer:
    „Dem 23-jährigen Mann aus Syrien wurde eine Blutprobe entnommen, er war offensichtlich alkoholisiert. Er wird derzeit von der Polizei vernommen und noch am Montag einem Haftrichter vorgeführt.“

  7. Eine Wagenknecht macht die Linke noch nicht wählbar.Ich habe die Linke noch nie gewählt und daran wird sich auch nichts ändern.Kann die AfD mich im bevorstehenden Wahlkampf von ihrem Programm überzeugen,werde ich sie wählen.Anderenfalls bleibe ich den Wahlen fern.

  8. Links wählen kann überhaupt keine Option sein, Wagenknecht hin oder her.
    Wer links wählt, macht sich „Refugees welcome“ und die Antifa zu eigen.

  9. Betr. AfD steht die Frage im Raum, welche Form für die Zukunft erfogversprechender ist

    – eine bessere „nichtlinke“ bürgerliche Partei (unter was zählt der Autor hier unter nichtlink?)

    – eine sozialpartiotisch, rechtsdemokratische Volkspartei mit entsprechenden Flügeln.

    Was aus der FDP geworden ist, muss ich hier nicht kommentieren.

  10. Sorry, mein Post zur „Heldentat in Kleve“ gehört zum vorigen Strang. Der Fokus hatte Fakten, Fakten, Fakten verschwiegen, nämlich die Herkunft des mutmaßlichen Vergewaltigers = Syrer.

  11. #10 Oxenstierna (09. Jan 2017 15:23)
    Links wählen kann überhaupt keine Option sein, Wagenknecht hin oder her.
    Wer links wählt, macht sich „Refugees welcome“ und die Antifa zu eigen.
    ++++

    Keine Frage – links wählen ist natürlich tabu!
    Aber die Wagenknecht würde ich klar vor unserer pummeligen und breitgesäßigen Kanzlerin wählen!

  12. Ich finde nicht, dass wir einen Wagenknecht-Klon brauchen.

    Eigenständigkeit statt nachmachen, Charakterköpfe statt Massenware.
    Was dabei herauskommt, wenn man plötzlich Themen und Lösungen der Konkurrenz übernimmt und nachmacht, demonstrieren derzeit Neo-Abschiebär Maas und Möchtegern-Moscheeschliesser Gabriel: Man macht sich unglaubwürdig.

    Und das „Problem“ bei Wagenknecht sind nicht ihre Analysen, die sind meist sogar hervorragend, das Problem bei Wagenknecht sind ihre Lösungsansätze: Mehr internationaler Sozialismus statt weniger davon.

  13. Wagenknecht kann noch so viel um AfD-Wähler buhlen und gute Miene zum bösen Spiel machen.
    Meine Stimme wird sie niemals bekommen, schon allein aus dem einen Grund, dass die Linke gemeinsam mit SPD/Grünen sämtliche Abschiebungen von Asylanten verhindern will.
    Den Linken u. Grünen wurde ideologisch Massenzuwanderung und Multikulti eingehämmert, absolut unwählbare deutschfeindliche Parteien.

  14. So intelligent kann sie nicht sein.
    Sonst hätte sie die linke Ideologie bereits abgestreift.
    Da halte ich Alice Weidel für begabter.
    (trotz schwulem Lebensstil)

  15. Wagenknecht wird die Linken genausowenig retten wie ein Herr Palmer die Grünen der noch etwas Bodenhaftung hat. Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

    Sicherlich ist sie ein Zugpferd für die Linken weil sie sich nur schwer bis gar nicht argumentativ die sozialistische Butter vom Brot nehmen lässt aber zu viele haben mittlerweile die faxen dicke und befürchte ganz real das hier nur weiter von arm zu noch ärmer verteilt wird

  16. Die Linkspartei ist und bleibt das ostdeutsche Äquivalent zu den westdeutschen Grünen. Zusammen sind beide die schlimmsten Parteien Deutschland und da gehört die Kommunistin Wagenknecht dazu. Neben dem nicht ernst zu nehmenden Gerede über Migranten ist sie immer noch eine überzeugte Kommunistin.
    Natürlich könnte man argumentieren, dass die SED/Linkspartei Deutschland so herunterwirtschaften würde, wie früher die DDR und somit viel weniger Refugees den Weg nach Germoney wagen würden. Allerdings darf dies nicht das Ziel sein.

    Sicherlich wird es immer noch Wähler sein, die auf Leute wie Seehofer oder Wagenknecht reinfallen. Aber früher oder später werden diese auch noch aufwachen.

  17. #16 Viper (09. Jan 2017 15:30)

    arggg bitte nicht, ich hoffe doch wenigstens hier von so etwas verschont zu werden

  18. #3 dwarsdryver (09. Jan 2017 15:14)

    Die Sache hat ggf das Potential die sog „Linke“ zu spalten.

    Meine Rede! Es wird zum Bruch kommen. Danach gibt es eine Kipping-Partei, die früher oder später das Schicksal der Piraten ereilen wird.

    Und eine Wagenknecht-Partei und somit einen potentiellen Koalitionspartner für die AfD. Denn Ferkels Duracell-Häschen sind KEIN Koalitionspartner.

  19. Wagenknecht ist Machtmensch.
    Es ist offensichtlich, dass Wagenknecht hier die rote Pety machen will – auf Fischzug bei AfD-Wählern ist.
    Sie spürt, dass die AfD nun die Protestpartei geworden ist, die früher grün und dann später dunkelrot war. In der AfD sind die Rebellen!
    Rot, blutrot, grünrot und rotorange ist das Establishment.
    Blau ist die Alternative zum ganzen verkorksten Rest.

    Islamische Vegetarier bieten im Wahlkampf Schweinswürstchen an und warnen gleichzeitig vor den Fleischereien.
    Wer ihnen das abkauft, muß schon verblödet bis zum Anschlag sein.

  20. Hört auf, diese Betonkommunistin hier zu glorifizieren! Nur weil sie ein paar Dinge sagt, die leider stimmen, wird sie niemals eine von uns! Kommunisten ist das Lügen, Täuschen und Tricksen gegenüber Gegnern ausdrücklich erlaubt, genau wie im Islam!

    Wagenknecht geht es doch nur darum, der AfD Protestwählerstimmen abzujagen! Das hat sie sogar selbst zugegeben.

    Lasst Euch nicht linken!!!

  21. Sarah Wagenknecht hat im Gegensatz zu den meisten ihrer Kollegen erkannt, dass, wenn die Linken in der Flüchtlingsfrage so weitermachen wie bisher, es mit dieser Partei immer weiter abwärts geht. Nur deshalb hat sie die Zügel hier etwas herumgerissen. Die Linke ist und bleibt aber trotzdem unwählbar.
    Ich finde nicht, dass Wagenknecht mehr Wärme ausstrahlt als Frauke Petry. Beiden würde es gut tun, dieses Defizit wenigstens etwas zu beheben.

  22. #31 francomacorisano
    Vollste Zustimmung zu Ihrem Kommentar. Sehe ich ebenso. Die Linke ist und bleibt unwählbar, auch wenn Frau Wagenknecht ab uns zu ein paar vernünftige Ansichten vertritt.

  23. Weil hier immer von Asylanten gesprochen wird: Bei diesen sog.Flüchtlingen handelt es sich lediglich um Asylbewerber und nicht um anerkannte Asylanten.Viele werden auch nur ohne Asylstatus geduldet (z.B.Nafris).
    Die Mehrheit dieser Bewerber dürfte nach meinem Rechtsverständnis kein Asyl bekommen.

  24. Wagenknecht ist eine Betonkommunistin. Wer die für wählbar hält, glaubt auch, daß Nordkorea ein Arbeiter- und Bauernparadies ist.

  25. ALLE kippen sie nach und nach.

    Niemand will mehr „offene Grenzen“.
    Niemand will mehr verantwortlich gewesen sein.

    Wagenknecht hat im letzten Herbst aber mit zugesehen. Und dabei schön Steuergeld kassiert. Und sie kassiert jetzt auch noch, während es mehr und mehr Opfer gibt.

    Diese Leute sind einfach unmoralisch.

  26. #31 francomacorisano (09. Jan 2017 15:38)
    Hört auf, diese Betonkommunistin hier zu glorifizieren! Nur weil sie ein paar Dinge sagt, die leider stimmen, wird sie niemals eine von uns!
    ++++

    Man sollte bei ihr das politische vom körperlichen trennen! 😉

  27. #9 Aussteiger: Nichtwählen verstehen die etablierten Parteien als Zustimmung. Damit gehören Sie dann zu größten Partei Deutschlands:
    Der Partei der Nichtwähler.

  28. So lange wie es eine Frau Kipping bei den LINKEN gibt, so lange ist diese Partei nicht wählbar. Und wenn ich mir den MP in Thüringen, Ramelow, anschaue, erst recht nicht. Frau Wagenknecht verunglimpft die AfD, wenn immer möglich. Und da spielt es bei ihr auch keine Rolle, wenn sie mit Halbwahrheiten oder glatten Lügen agiert. Kommunisten eben. Eigentlich hat sie sowas nicht nötig.

  29. Kein Problem für die AfD. Sahra Wagenknecht ist „political incorrect“ – also auf unserer Seite.

    So wie die AfD ein Stachel im Fleisch der Blockparteien ist, so sind sie und Boris Palmer ein Stachel innerhalb der Linken und Grünen.

    Es schadet der AfD eher nicht, wenn auch andere die Themen ansprechen. Es ist ja nicht so, dass die AfD ein Monopol auf vernünftige Politik gepachtet hätte. Im Gegenteil, die AfD wünscht sich den Fortschritt in der Sache. Wenn andere Parteien das AfD-Programm umsetzen: Dann ist doch alles paletti.

    Und nur wegen Boris oder Sahra wählt niemand rosa-grün: Potentielle Wäher wissen: bei den Linken isst mehr Linke als Sahra drin.

    Leider fehlen eben diese Rebellen bei der CDU. Wie geht es mit Erika Steinbach und Bosbach weiter? Die Querdenker in der CDU fehlen!

  30. #36 Naddel2 (09. Jan 2017 15:48)

    ALLE kippen sie nach und nach.

    Niemand will mehr „offene Grenzen“.
    Niemand will mehr verantwortlich gewesen sein.

    Wagenknecht hat im letzten Herbst aber mit zugesehen. Und dabei schön Steuergeld kassiert. Und sie kassiert jetzt auch noch, während es mehr und mehr Opfer gibt.

    Diese Leute sind einfach unmoralisch.

    Schon mal erlebt. Was glauben Sie, welcher hype so Anfang 1990 bis zum damaligen Sommer losging. Wieviel Gesindel auf einmal mobil wurde und sich als „ewig versteckter Widerständler“ zu outen versuchte. Das werden wir auch bald erleben. Es wird hochgradig eklig …

  31. Ich kann die Wagenknecht nicht ab
    Immer dieses Eiskalte Gesicht und Augen
    Nie sieht man die Lachen oder unbeschwert
    Immer diese linken Sorgenfalten

    Immerhin spaltet Wagenknecht die Linken

    Sahras Sorge ist es doch das immer mehr linke AFD wählen

  32. Na schaut mal, was wir hier haben:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/wie-sicher-fuehlen-sich-frauen-in-deutschland-entsetzt-schob-ich-die-haende-weg-dieses-bild-hat-sich-eingebrannt_id_6462730.html
    Da haben wir doch schon vor Jahren Nachrichten aus Schweden, wo die Frauen sich dsogar ihre blonden Haare schwarz färben, wegen der massiven
    Vergewaltigungsgefahr duch Mohammedaner:
    http://www.pi-news.net/2015/02/schweden-europas-vergewaltigungsmetropole/
    @Richtung Berliner Politik und Focus.de:
    Wow, Ihr seid alle Blitzmerker und berichtet jetzt über eine Entwicklung die angeblich Niemand ausser ein Paar „Rechten“ schon vor Jahren angesprochen haben… SCHÄMT EUCH!

  33. Die Wagenknecht macht doch nur einen auf Linkspartei-Seehofer. Wenn die Linkspartei an der Macht wäre, würde auch eine linke Wagenknecht niemals das Problem an der Wurzel packen und versuchen zu lösen.

    Lösen kann man das Problem aber nur durch robuste Maßnahmen. Deutsche Grenze schließen, keine weitere islamisch-afrikanische Zuwanderung zulassen, Massenrückführungen starten, freiwillige Rückwanderung der Moslems und der eingedrungenen Problemfälle massiv fördern. Das wird mit der Linkspartei (aber auch nicht mit C*DU/C*SU, SPD, Grünen oder FDP) niemals passieren, sondern das Gegenteil wird passieren, nämlich weitere millionenfache Zuwanderung.

  34. Die Antwort Herr Hübner ist sehr einfach und ich habe sie auch schon andernorts, auch auf you tube, geschrieben: Sahra Wagenknecht soll zur AfD wechseln !

    Und all die Probleme sind erledigt !

  35. Links macht immer auf „sozial“, das wirkt sympatischer als marktliberale Politik. Umverteilen an die konkreten „Armen“ ist konkret zu erklären, die verhinderte Produktion hingegen ist unsichtbar. Dennoch ist liberal richtig, denn wo nichts erwirtschaftet wird, gibt’s auch nichts zu verteilen.

    Damit sich wir beim Front National von Marine Le Pen. In Sachen EU-Autritt und Migration d’accord, aber als linke Partei mag ich sie nicht – und die AfD mag ich gerade wegen der wirtschaftsliberalen Sicht.

  36. #40 MASLI

    So wie Palmer innerhalb der Grünen nicht bewegt, so wird auch Wagenknecht in der Linkpartei nichts bewirken. In beiden Parteien herrscht nämlich der Block der antideutschen Betonkommunisten, und zwar mit überwältigender Mehrheit.

  37. #40 MASLI (09. Jan 2017 16:01)

    Das ist plausibel.
    Wagenknecht wird die AfD eher salonfähig,
    für das linke Spektrum machen.

    Möglicherweise eine Gratwanderung für Sahra.
    Aber vielleicht ist sie doch integer.

  38. Zwei gescheite, interessante Damen!

    Wer sich nicht entscheiden kann seine Stimme der AFD zu geben, der wird sie der LINKEN geben!

    Die LINKE ist die Alternative für alle Leute, die von CDU, FDP, SPD… die Nase voll haben und auch die AFD ablehnen!

  39. OT

    Stuttgart-Mitte (ots) – Ein unbekannter Mann hat am Sonntagabend (08.01.2017) in den Mittleren Schloßgartenanlagen eine 22 Jahre alte Frau belästigt. Der Unbekannte sprach die 22-Jährige gegen 20.50 Uhr an und wurde während des Gesprächs immer aufdringlicher. Er versuchte mehrfach, der Frau an die Brüste sowie an den Po zu fassen und sie zu küssen. Der 22-Jährigen gelang es, den Mann abzuwehren und flüchtete. Der Tatverdächtige hatte ein nordafrikanisches Aussehen, war ungepflegt und trug zur Tatzeit eine dunkle Hose, eine beige Jacke und eine schwarze Mütze. Zeugen werden gebeten, sich mit den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 8990-5778 in Verbindung zu setzen.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3530544

  40. Schon eine offizielle Einladung an Sahra Wagenknecht durch die AfD würde eine politische Sympathiewelle auch bei allen solchen auslösen, welche den Kommunismus auch in dieser Phase als das neuerliche Versagerprojekt erkannt haben und der AfD dann weiterhin Nazi-Allüren unterstellen zu wollen klappte auch nicht mehr.

    Und nähme sie an ….

    Der Schock ginge insbesondere auch durch die Altparteien inkl. Stammwähler „Linke“. Die Formen von Hyperventialationen auszumalen von diesen Blöcken könnte durch die Realitäten dann sogar bei weitem noch übertroffen werden.
    Und deren Glaubewürdigkeitsverlust würde auch deren stumpfsinnigste Klientel erreichen.

    Die „Wiese wäre gemäht.“ für die Wahlen.

  41. Ich verstehe den Artikel als Aufforderung an die AfD und vor allem Frauke Petry, etwas „wärmer“, menschelnder rüberzukommen:

    Petry wirkt immer noch etwas streberhaft und auch kälter, weniger authentisch als ihre politische Gegenspielerin.

    Den ersten Teil des Satzes kann ich durchaus nachvollziehen, aber nicht den zweiten. Authentisch wirken beide, wer von beiden aber jetzt „kälter“ scheint, ist schwer zu sagen. Auch Frau Wagenknecht kommt mir immer recht kontrolliert, kalkuliert und intellektuell vor.

  42. Ja, die Wagenknecht sagt gelegentlich was Vernünftiges. Dummerweise lassen sich viele davon blenden, ich kenne sogar AfD’ler, die sie sofort in die Partei aufnehmen würden.

    Man darf aber nie vergessen, dass sie eine waschechte Kommunistin ist – und Sozialisten, egal ob rot oder braun – haben in der AfD nichts zu suchen. Aber Frau Wagenknecht hasst die AfD genauso wie ihre Parteigenossen und würde mit dieser niemals zusammenarbeiten. Ich weiß aus eigener Erfahrung in der Politik: Die SPD hasst uns (die AfD) wie die Pest, aber die Linkenabgeordneten toppen sogar diese noch.

  43. Die Linke und auch Wagenknecht sind am jetzigen Schlamassel Schuld. Auch ein blindes Huhn findet eben mal ein Korn. Bei jedem Linken sehe ich im wahrsten sinne des Wortes ROT.

  44. SPON online Wahlumfrage:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spon-wahltrend-update-civey-so-haben-sie-in-der-sonntagsfrage-abgestimmt-a-1126576.html

    Der nicht mehr so ganz grosse Koalition ist noch gerade Mehrheitsfaehig:

    CDU/CSU…34.2
    SPD…….21.3
    AFD…….13.5
    Gruene….10.6
    Linke…..10.2
    FDP……..5.4

    Die CSU hatte bei der letzten Bundestagswahl 7,5% aller Stimmen, wenn ich richtig gerechnet habe.
    Wäre interessant zu sehen was passiert, wenn die sich der 5%-Hürde nähern würden. Dann würde die CDU ja locker unter die 30% fallen.

  45. OT

    Der Täter hatte einen dunklen Teint.

    „Hainholz
    Mann droht mit Pistole und bestiehlt 27-Jährigen

    Ein 27-jähriger Mann ist am Montagmorgen von einem Unbekannten mit einer Pistole bedroht und beraubt worden. Der Täter konnte mit dem Geld des Opfers fliehen. Nun hofft die Polizei auf die Aussagen von Zeugen, die dabei helfen können, den Räuber zu fassen. “

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Hainholz/Mann-droht-mit-Pistole-und-bestiehlt-27-Jaehrigen-in-Hainholz

  46. Überwachungs-Kamera filmte

    -Attacke auf 15-Jährige

    Polizei sucht mutmaßlichen Täter mit Bildern

    Berlin – Der Gesuchte soll versucht haben, ein 15-jähriges Mädchen zu vergewaltigen!

    Wie die Polizei am Montag mitteilte, geschah die Attacke bereits am Dienstag, den 6. September 2016, in Berlin-Spandau. Demnach soll er die 15-Jährige dort gegen 20.30 Uhr im Hausflur eines Wohnhauses in Berlin-Spandau von hinten angegriffen und versucht haben, sie zu vergewaltigen.

    Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:

    ? 20 bis 25 Jahre alt
    ? dunkle, kurze Haare mit Geheimratsecken
    ? schwarzer Kinnbart
    ? etwa 1,80 m groß
    ? nordafrikanisches oder arabisches Aussehen
    ? sprach Englisch und sehr schlechtes Deutsch

    http://www.bild.de/regional/berlin/fahndungsfoto/maedchen-versucht-zu-vergewaltigen-49660882.bild.html

  47. @ #46 jeanette (09. Jan 2017 16:09)

    Zitat: Gregor Gysi: Wir müssen uns gegen die Nazis stellen. Schon aufgrund unserer Geschichte zwischen 1933 und 1945 sind wir verpflichtet, Flüchtlinge anständig zu behandeln. Außerdem muss deren Leben gerettet werden im Mittelmeer. Und es muss einen legalen Weg geben, um in Europa Asyl zu beantragen. Und dann gibt es ja noch was: Jedes Jahr sterben mehr Deutsche, als geboren werden. Das liegt zum Glück daran, dass die Nazis sich auch nicht besonders vervielfältigen. Und schon deshalb sind wir auf Zuwanderer aus anderen Ländern angewiesen

    https://www.youtube.com/watch?v=qRUL0m9IlFk

  48. Hexe Wagenknecht hat einen Moslembonus durch ihren iranischen Vater.

    ++++++++++++++

    OT

    😛 „NAZI-VOLK“ IM EIS

    Gerade durfte eine mopsige Mandeläugige in die TV-Kamera sagen:

    „Für jeden Menschen ist die Heimat etwas Heiliges!“

    NUR DIE INDIGENEN EUROP. VÖLKER SOLLEN

    IHRE HEIMAT HERGEBEN. GELL, BLÖDMEDIEN!

    3Sat – Eine ORF-Reihe:
    „Die erste Station des Films ist der Kältepol aller bewohnten Gebiete der Erde: das Hochland von Oimjakon in der sibirischen Republik Jakutien. Das Dorf Oimjakon gilt als kältester besiedelter Ort der Erde…“
    http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/158872/index.html

  49. #30 Selberdenker (09. Jan 2017 15:37)

    Wagenknecht kann auf Grund ihrer eigenen Worte ein Angebot gemacht werden. Die Betonung mußt klarerwweise eben genau die sein, dass ihre eigenen Worte die Basis dieser Einladung sind.

    Lehnte sie ab demaskierte sie sich selbst als Täuscherin und die AfD gewönne.
    Nähme sie an – auch dann gewänne die AfD und da wiederum die einzigen Linken die wirklich denken können.

    Das Angebot würde also eine WinWinSituation bescheren …. BEDINGUNG WIE GESCHRIEBEN !

    Ohne ein ausdrückliches Festmachen der Einladung an Wagenknechts eigene Worte sollte nicht mal ein Mucks in diese Richtung gemacht werden.

    Mit ….. hätte die AfD die Lacher auf ihrer Seite.

    Und Wagenknecht viele Gründe mitzulachen. Wohl fühlt diese Frau sich unter den linken Zauberern und tauben Nüssen schon lange nicht mehr.

    Und wer bisher meinte sozial und patriotisch sollten keine Schnittmengen bilden können war sowieso irgendwie auch bei der AfD falsch.

  50. @ #46 jeanette (09. Jan 2017 16:09)

    Die LINKE ist die Alternative für alle Leute, die von CDU, FDP, SPD… die Nase voll haben und auch die AFD ablehnen!

    Um die Antifa weiters zu fördern?

    SED-Linke: „Schwarzer Block“ gehört zu uns

    Die Linksextremistin Katharina König (MdL Thüringen, Foto) betonte bei der Besprechung, der „Schwarze Block“ gehöre „dazu“. Im Anschluss rechtfertigte sie durch diesen verübte Gewalttaten gegen Polizeibeamte. Und siehe da: Zum Schluss gibt es zustimmendes Tischklopfen durch die anwesenden Parteifreunde.

    http://www.pi-news.net/2011/11/sed-linke-schwarzer-block-gehort-zu-uns/

  51. Da sollte es keine Frage sein, wer ueberhaupt fuer AfD Anhaenger akzeptabel ist.

    Mit Sicherheit NICHT Wagenknecht, die als lupenreine Kommunistin, nach wie vor die moerderrische Sowjetunion und ihre Demagogen verehrt, daran hat sich seit 89 nichts geaendert.

    Alles worueber man hier spricht ist Taktik von ihr etwa wie 1 Schritt zurueck – 2 vor.

    Die Linke sollte als Partei nicht mal in einem demokratischen Land erlaubt sein (was D laengst nicht mehr ist) da sie die Nachfolgepartei der SED ist die nur den Namen wechselte.

  52. @ #58 Maria-Bernhardine (09. Jan 2017 16:23)

    Hexe Wagenknecht hat einen Moslembonus durch ihren iranischen Vater.

    Du hast es erfasst!

  53. Wir müssen einen Keil in die Linke reinhauen!

    So, dass die Linksradikalen Antifa-Leute an der Parteibasis die Wagenknecht stürzen und die Partei in sich zerstritten den Wahlkampf versemmelt.

    Wir brauchen mehr Infos über das Luxusleben der Wagenknecht-Sarah und natürlich über ihr Sexleben!

    Warum wird über Frauke Petry dauernd berichtet, aber nicht über Wagenknecht?

    Hat Wagenknecht Sex mit Oskar Lafontaine oder hat sie junge Liebhaber (Gerüchte)?

    Die Patrioten müssen aktiv werden, um die Linkspartei zu zerschlagen!

  54. #47 jeanette (09. Jan 2017 16:09)

    Nö …. eine Dame ist in der falschen Partei und deswegen ist sie auch nicht „gescheit“ genug.

    Und falls hier „Geister“ wie du mitlesen … mi dieser Dame ist NICHT Frauke Petry gemeint.

  55. Statt sich in eine rechte Ecke drängen zu lassen, sollten die beiden Damen (in dem Falle meine ich das überhaupt nicht ironisch) einfach akzeptieren und auch genießen, dass sie von unten heraus denken und reden, während die meisten anderen Politiker versuchen, von oben herab zu schulmeistern.
    In meinen Augen gibt es die Dimensionen „links“ und „rechts“ längst nicht mehr in der tradierten Form. Es gibt „oben“ und „unten“, es gibt „rational“ und „irrational“, es gibt „Realität“ und „Wunschdenken“. Da treffe ich persönlich auch klare Zuordnungen. Aber wenn man mit einer linken Wagenknecht in der Sache mehr anfangen kann als z.B. mit einem angeblich rechten Tauber, dann geht die politische Zuordnung eben nicht mehr mit dem Lineal. Und dann, schlagt mich dafür tot, gehören Wagenknecht und Petry in meinen Augen in die gleiche Echtheitskategorie, eine Stufe darüber steht dann noch Björn Höcke.

  56. #50 Freya-

    Der Multikulti-/Islamkurs und die merkelsche Masseneinwanderungspolitik der antideutschen BRD-Eliten nimmt zunehmend die Form einer nationalen Katastrophe an. Jeder der darauf hinweist muss(!!) von den Linken radikal bekämpft und mundtot gemacht werden. Die dürfen die Deutungshoheit nicht verlieren, koste es was es wolle, so dass selbst eine Diktatur wieder denkbar ist. Um die linke Macht zu sichern Würden die Linken das nicht machen, wäre deren Herrschaft noch 2017 beendet.

  57. #57 Freya- (09. Jan 2017 16:22)
    @ #46 jeanette (09. Jan 2017 16:09)
    Zitat: Gregor Gysi: Wir müssen uns gegen die Nazis stellen. Schon aufgrund unserer

    Und deswegen freut er sich das unser Land mit Muslimen geflutet wird?
    Mit Muslimen die ähnlich ticken wie die Nazis?
    Wenn die unser Land mit Chinese, Vietnamesen usw fluten würden, könnte ich das aufgrund gysis und der Linken Denkweise nachvollziehen
    Aber Muslime?
    Holen diejenigen ins Land deren Werte die immer bekämpft haben

  58. Wagenknecht ist das schöne Gesicht der hässlichen Ex-SED.

    Wer „Die LINKE“ wegen Wagenknecht wählt, weil die so schön ist oder so klug reden kann, der wählt auch automatisch den ganzen SED und Stasi Apparat mit.

  59. Herbert Wehner, 15. Februar 1982, Sitzung des SPD-Parteivorstandes:

    „Wenn wir uns weiterhin einer Steuerung des Asylproblems versagen, dann werden wir eines Tages von den Wählern, auch unseren eigenen, weggefegt. Dann werden wir zu Prügelknaben gemacht werden. Ich sage euch, wir sind am Ende mitschuldig, wenn faschistische Organisationen aktiv werden. Es ist nicht genug, vor Ausländerfeindlichkeit zu warnen, wir müssen die Ursachen angehen, weil uns sonst die Bevölkerung die Absicht, den Willen und die Kraft abspricht, das Problem in den Griff zu bekommen.“

  60. #62 OhTannenbaum (09. Jan 2017 16:28)

    Genau!
    Obwohl Sahra momentan eher für AfD Positionen wirbt.

    Daher eher etwas später, mit „Fake“ Sex and Crime. (Falls es nötig wird)

  61. Gehirn einschalten und sich für 5 Pfennig erinnern war früher sonst so von der SED-Tussi kam, danach hat sich das Thema „Rosa Luxemburg Gedächtnisfrisur“ erledigt. Die Alte ist so glaubhaft mit ihrer „Kritik“ an der Umvolkung heute, wie Merkel mit ihrer „großen nationalen Kraftanstrengung zur Abschiebung“.

    Außerdem ist Wagenknecht nicht die SED und diese Partei will so viel Umvolkung wie die Grünen und so viel Sozialismus wie die Grünen.

    Wer an der Stelle immer noch nicht „Schlepper, Nepper, Bauernfänger“ begriffen hat, soll bitte einfach bei Unter-WeLT oder Speichel lesen und CSU bis SED wählen.

  62. #60 Maria-Bernhardine

    Dieselben Linken die für den Erhalt der Indentität auch des kleinsten Indianerstamms am Amazonas kämpfen, bekämpfen gleichzeitig den Erhalt der deutschen Identität und fordern die Masseneinwanderung von Millionen jungen Moslemmännern.

  63. Eine Schande: Nur 100 Bürger bei Demo gegen Silversterübergriffe in Köln.

    Am Samstag ist in Köln zu mehreren Festnahmen gekommen. Nur 100 Demonstranten hatten sich unter dem Motto „Ein Jahr nach dem Kölner Silvester-Pogrom – kein Vergeben, kein Vergessen!“ nahe des Hauptbahnhofs zusammengefunden und sind im Anschluss durch die Innenstadt marschiert. Dies nahm sich das Bündnis „Köln gegen Rechts“ zum Anlass einen Gegenprotest zu veranstalten, an dem sich Hunderte beteiligten, viele aus dem linksautonomen Spektrum.

    Was muss noch alles passieren, bis die Bürger in Westdeutschland ihren Hintern vom Sofa hochbekommen? Es gibt in Köln Tausende AfD Anhänger, wo waren die?

    https://www.youtube.com/watch?v=sNhJcH5G7mo&feature=youtu.be

  64. Weiß nicht ob das schon gepostet wurde, das Video ist schon alt, vom Sommer letzten Jahres.
    Hab das eben gefunden.
    Da sprengen 2 schwarze(BLM) eine MILO Diskussion in einer Uni, und obwohl er bedroht wird greift keiner ein, noch nichtmal der Sicherheitsdienst.Wegen Rassimus Angst?
    Naja , es zeigt in welcher bekloppten Zeit wir leben bzw weise was Obama aus den USA gemacht hat.

    Milo Yiannopoulos assaulted and threatened by BLM ‚protesters‘ at DePaul University
    https://www.youtube.com/watch?v=IawEMxTroBk

  65. Sarah Wagenknecht hat – wie auch einige weitere Linke – oft eine gute Analyse der bundesrepublikanischen Probleme, allerdings hat sie ideologiegemäß eine schwache Therapie für diese Probleme zu bieten.

    Deshalb ist für alle, die sich nicht nur von einer attraktiven, intelligenten und selbstbewussten Frau beeindrucken lassen, die AfD die bessere Partei.

  66. OT:

    Für alle Skifahrer:

    Auch Sölden/Tirol ist nicht mehr sicher (dachte eigentlich, dass geht noch ein paar Jahre gut):

    Sieben gegen zwei ist immer fair und mit Respekt, Alda!

    http://www.krone.at/oesterreich/tirol-touristen-niedergeschlagen-und-ausgeraubt-brutaler-ueberfall-story-547570

    Mehrere unbekannte Männer haben in der Nacht auf Samstag zwei Touristen aus Dänemark in Sölden in Tirol attackiert und ausgeraubt. Sieben vermutlich türkischstämmigen Männer traten auf das dänische Brüderpaar ein und nötigten die beiden unter Androhung weiterer Gewalt zur Herausgabe von Bargeld. Die Täter konnten mit einem Pkw bzw. mit einem Taxi flüchten.

    Der Vorfall habe sich zwischen 3 und 3.30 Uhr bei einem Bankomaten ereignet, berichtete die Polizei. Die Männer sprachen das Brüderpaar im Alter von 22 und 26 Jahren an, warfen in der Folge einen der Dänen zu Boden und traten auf ihn ein. Sein Bruder kam ihm zu Hilfe und warf sich auf ihn, um ihn zu schützen. Daraufhin traten die Männer auch auf den zweiten Urlauber ein. Bei den Tätern dürfte es sich laut Polizei um sieben Türken handeln.

    Aufgrund der massiven Gewalt gaben die beiden Dänen ihr Bargeld und ihre Geldtaschen heraus, woraufhin die Männergruppe flüchtete. Täter und Opfer dürften einander kurz zuvor bereits in einem Lokal in Sölden begegnet sein, teilte die Exekutive mit.

    Flucht mit Taxi und Pkw

    Einige der Männer flüchteten mit einem in der Nähe geparkten, vermutlich weißen Audi oder Mercedes mit einer Skibox und österreichischem Kennzeichen. Der andere Teil der Gruppe stieg in ein ebenfalls weißes Taxi, das unmittelbar am Tatort geparkt hatte. Der Name des Fahrers und die Taxifirma sind noch nicht bekannt. Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise an die Polizeiinspektion Sölden.

  67. Frau Wagenknecht ist zweifelsohne die hübscheste, weiblichste und intelligenteste Frau in der Politik.

    Mit ihr als Frontfrau wären der AfD 40% sicher.
    Ihre Beziehung mit Oskar Lafontaine scheint beide zu „befruchten“. Was von ihm in letzter Zeit kommt, ist größtenteils klasse (auch zur Fremdlingspolitik!).
    Der Mann ist hochintelligent, sehr erfahren und witzig. der steckt alle seiner ehemaligen SPD-Genossen in die Westentasche.

  68. Bei allem Respekt gegenüber der Person Wagenknecht, ihre Aussagen stehen in klarem Dissens zum Kurs ihrer Partei, die schon lange keine Bodenhaftung mehr hat. Man braucht nur die Politik der Linken ansehen in jenen Bundesländern, wo sie Regierungsverantwortung tragen. Wagenknecht ist fokussiert auf die sozialen Missstände in unserem Land, die sowohl von den Medien als auch von der GroKo einfach ausgeblendet werden. Die AfD kann nur dann viele Stimmen auf sich vereinigen, wenn es ihr gelingt, diese Missstände in Zusammenhang mit der fatalen Politik der GroKo zu bringen, denn diesen Zusammenhang gibt es. Die Kosten der Flüchtlingspolitik, der Euro- und Griechenlandrettung sind so exorbitant, dass sie weite Teile der Mittel- und Unterschicht erfassen wird, denn auf diese Bevölkerungsschichten werden die Kosten umgelegt. Es wird leider so sein, dass dies erst im Jahr 2018 evident wird und dann ist die Wahl halt schon gelaufen. Die unverantwortliche Politik Merkels wird gigantische Umwälzungen nach sich ziehen und selbstverständlich werden die sog. indirekten Steuern, aber auch sonstige öffentliche Abgaben rasant ansteigen und sie werden vor allem sozial Schwache überproportional treffen. Mit jedem Armutsbericht wird deutlich, dass die Reichen noch schneller reicher geworden sind und weite Bevölkerungsteile am Rande zur Armut stehen, von den düsteren Zukunftsaussichten für Rentner ganz zu schweigen… Begonnen hat, daran möchte ich erinnern, Kohl mit einer katastrophalen Steuerpolitik. Schröder hat das Ganze mit seiner Agenda 2010 (unter Zustimmung der Kirchen und Gewerkschaften) regelrecht pervertiert. Seitdem ist die Politik am Gängelband der Wirtschaft, die jährlich mit über 2000,- pro Bürger subventioniert wird! Ein weiteres Highlight lieferte dann Merkel mit der Erhöhung der Umsatzsteuer (die sie im Wahlkampf strikt ablehnte) und Absenkung der Körperschaftsteuer auf 15%, sowie der Festlegung einer Abgeltungssteuer auf 25%.
    Asozialer gehts nicht!!!
    In der Zwischenzeit wurden natürlich noch viele Abgaben und Steuern erhöht, wie auch die Fresströge von Politikern einen unüberschaubaren Umfang angenommen haben. Damit nichts nach außen dringt und ruchbar wird, hat man die Abgeordnetendiäten weit jenseits einer Inflationsrate in unverschämter selbstbedienerischen Manier erhöht.
    Die AfD täte gut daran, all diese Probleme schon lange vor der heißen Wahlkampfphase zu thematisieren. Nur wenn weiten Bevölkerungskreisen die Augen geöffnet und die Zusammenhänge erklärt werden, kann ein Ende dieser mE verbrecherischen Politik herbeigeführt werden.

  69. Das ist ja wirklich mal ein schönes Foto.
    Naja man/mann kann nicht sagen dass die beiden Frauen unattraktiv wären…eher das ganze Gegenteil.
    Besser wäre noch, wenn sie in der gleichen Partei wären, also der AfD.

    Sarah Wagenknecht macht mir auf dem Foto einen selbstsicheren Eindruck als Frau Petry. Das gefällt mir nicht. Kann ja am Foto an sich liegen. Vielleicht aber auch daran, dass sie sich ja doch der Unterstützung vieler Allgemein_Hörigen sicher sein kann, während Frau Petry sich ja ziemlich allein in den Medien-Molochen aussetzt.
    Und so die ist, die wirklich gegen Strom schwimmt.
    Auf jeden Fall soll, und wird, sie auch nicht ihr Licht unter den Scheffel stellen. Nirgendwo.

  70. #91 AtticusFinch

    Daran, dass die AfD eine Therapie für die Probleme dieser Gesellschaft hätte, würde ich wahrhaftig gerne glauben. Das Parteiprogramm ist allerdings gerade in Sachen Wirtschaftspolitik dünn, mehrspurig und uneindeutig, was dazu führt, dass die AfD bei vielen als weitere neoliberale Kraft eingeordnet wird.
    Das hat sie sich selbst zuzuschreiben, weil sie keine klare Position bezieht.
    Ich würde mir eine klarere Aussage der AfD wünschen, ein Bekenntnis zur sozialen Solidarität früherer Jahre, eine Abkehr von Hartz IV zugunsten eines Sozialstaats der 80er.

  71. #86 5to12 (09. Jan 2017 16:34)

    #62 OhTannenbaum (09. Jan 2017 16:28)

    Genau!
    Obwohl Sahra momentan eher für AfD Positionen wirbt.

    Daher eher etwas später, mit „Fake“ Sex and Crime. (Falls es nötig wird)

    Wir müssen von Trump lernen!

    4 Wochen vor der Wahl war er aussichtslos.

    Dann kamen die ganzen Leaks und Hillarys Glaubwürdigkeit wurde so zerstört, dass Trump gewonnen hat.

  72. Auch wenn die Wagenknecht hübsch und intelligent ist – keine einzige Stimme für die Linke!
    Das Ganze ist ein Täuschungsmanöver, um der AfD Protestwählerstimmen abzujagen, nicht mehr.
    Natürlich ist die Linke für grenzenlose Zuwanderung und neben den Grünen eine Partei der islamophilen Deutschlandabschaffer.
    Lasst Euch bloss nicht linken! Nur die AfD wird für Deutschland und für ein Europa der Nationen eintreten, keine andere Partei.

  73. #96 manfred84 (09. Jan 2017 16:48)

    Frau Wagenknecht ist zweifelsohne die hübscheste, weiblichste und intelligenteste Frau in der Politik.

    Mit ihr als Frontfrau wären der AfD 40% sicher.
    —————————————————-
    Wenn die 84 in Ihrem Nick Ihr Alter angibt, übe ich Nachsicht ob so einer Aussage. Ansonsten nicht.

  74. Wagenknecht ist gut und wagt es, offensichtliche Zusammenhänge auszusprechen.
    Sei es die Rolle Deutschland / USA / EU in Syrien, Flüchtlingsproblematik und Folgen etc.
    Mit ihren Ansichten (besonders bei Flüchtlingen) ist sie aber in der falschen Partei.
    Und eins ist klar: Wähle ich Wagenknecht, kriege ich das ganze Paket der Linken mitgeliefert.
    Ist das Gleiche, wenn ich CSU wähle, ist Merkel mit CDU auch dabei.
    Also bleibt immer das Original.
    Und das heißt: AfD.

  75. Wagenknecht ist gut und wagt es, offensichtliche Zusammenhänge auszusprechen.
    Sei es die Rolle Deutschland / USA / EU in Syrien, Flüchtlingsproblematik und Folgen etc.
    Mit ihren Ansichten (besonders bei Flüchtlingen) ist sie aber in der falschen Partei.
    Und eins ist klar: Wähle ich Wagenknecht, kriege ich das ganze Paket der Linken mitgeliefert.
    Ist das Gleiche, wenn ich CSU wähle, ist Merkel mit CDU auch dabei.
    Also bleibt immer das Original zu wählen: AfD.

  76. Noch was zu den Grünen: Bei der Bundestagswahl 2013 waren 61,8 Millionen zur Wahl aufgerufen. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,5 % = 44,2 Millionen. Das Ergebnis der Grünen = 8,4 % = 3,7 Millionen. Und in der Presse und im TV meint man gerade, sie hätten hier die Macht in Deutschland. Also hört nicht auf dieses Geschwätz… 🙂

  77. Die linken Flausen kriegt man nicht aus den Köpfen, jedenfalls nicht dauerhaft.
    Alle 25 Jahre wächst eine neue Generation heran, der man einredet, daß es sozial ungerecht ist, daß ihre Eltern nach 25 Jahren Arbeit mehr besitzen als sie. Und die glauben das allzu gerne. Umverteilen ist auch viel angenehmer als arbeiten, schafft aber keinen breiten Wohlstand.
    Deshalb funktioniert Sozialismus nur für eine kleine Bonzenschicht, die immer kleiner wird und am Ende passen dann alle nach Wandlitz.

  78. #77Oh Tannenbaum Mit Sex ist bei Oskar nichts mehr, glaub ich. Prostata und so.Ei aus Blei- ist aber seine Privatsache.

  79. Sarah Wagenknecht kennt ihren Vater nicht.

    Sarah Wagenknecht hat keine Kinder.

    Sie war mit einem vorbestraften Finanzbetrüger verheiratet,
    der während der Ehe mehrere Kinder mit anderen Frauen zeugte:

    Niemeyer war von 1997[7] bis 2013 mit der deutschen Politikerin Sahra Wagenknecht verheiratet und lebt heute geschieden von ihr.[1] Niemeyer hat drei Söhne und eine Tochter.[8] Davon zeugte er drei Kinder mit drei anderen Frauen während der Ehe mit Sahra Wagenknecht.

    Wer ist Sarah Wagenknecht wirklich?

  80. #107 PeSch
    Machen Sie sich nichts vor, in Sachen Sozial- und Wirtschaftspolitik hat die AfD zurzeit nichts, aber auch gar nichts Attraktives vorzuweisen. Und das sage ich als jemand, der die Partei seit ihrer Gründung gewählt hat.
    Die sozial- und wirtschaftspolitischen Gedanken der Partei wurden ursprünglich von Lucke verfasst, also von einem Menschen, der die Hartz-IV-Maßnahmen und den damit einher gehenden Neoliberalismus ausdrücklich befürwortet hat, dies mit der Begründung, dass unsere weltweit operierenden Unternehmen konkurrenzfähiger werden müssten.
    Kein Wort zum Bäcker an der Ecke, keine Lösungen für ausgebeutete Landwirte, keine gute Ansprache für verprellte Mitarbeiter. Lucke ist weg vom Fenster, aber die AfD hat es verpasst, ein klares Profil an dessen Stelle zu setzen – und so ist sie jetzt sozial- und nationökonomisch immer noch im Niemandsland.

  81. # PI Mod
    Werft schnellstens mal einen Blick darauf:

    Mutmaßliche Killer-Bande in U-Haft
    Haben die drei ein weiteres Opfer auf dem Gewissen?
    Das Trio (al­le­samt tür­kisch stäm­mig) soll laut Be­hör­de auch einen 64-Jäh­ri­ge, der am 26. No­vem­ber leb­los in der Nähe des Wil­ler­sinn-Frei­bads in LU auf­ge­fun­den wor­den war, ver­ant­wort­lich sein.

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/mutmassliche-killer-bande-in-u-haft-49663200.bild.html

    NSU Nachfolgeorganisation vielleicht???

  82. #23 5to12 (09. Jan 2017 15:33)

    So intelligent kann sie nicht sein.
    Sonst hätte sie die linke Ideologie bereits abgestreift.
    Da halte ich Alice Weidel für begabter.
    (trotz schwulem Lebensstil)
    ________

    So ist es. Links und intelligent ist ein diametraler Widerspruch.
    Hier wird Abgebrühtheit und unglaubliche Sprachfertigkeit mit intellekt verwechselt.

  83. 75 Freya- (09. Jan 2017 16:26)
    @ #46 jeanette (09. Jan 2017 16:09)
    Bist Du hier im richtigen Blog?
    ——————-

    Ja, ich bin im richtigen Blog!

    Die Frage ist haben Sie richtig gelesen? Ich sagte die Leute, die sich nicht entscheiden können die AFD zu wählen, die werden die LINKEN wählen.

    Die Aussage kann ich machen, da ich mit allen Leuten spreche, auch mit denjenigen, die nicht die AFD wählen wollen, denn es interessiert mich was die Leute denken, was alle denken interessiert mich, nicht nur was die AFD Wähler denken!

  84. @Kafir von Koeln (09. Jan 2017 15:34)

    Hamed Abdel-Samad und Imad Karim sprechen über den Islam, das Leben als Ex-Muslim in Deutschland, Toleranz, Linke, Islamverbände usw.
    https://www.youtube.com/watch?v=OSXBt7Hi-Yo
    Prädikat: SEHENSWERT

    Solche klugen, kompetenten, tiefen, politisch ungeschminkten und deshalb sinnvollen und weiterführenden Gespräche sehen leider nur einige hundert Personen.
    Die große GEZ-Propaganda wird Millionen serviert.

    Das ist ein Problem.

  85. #2 eule54 (09. Jan 2017 15:10)

    Mit den beiden auf dem Bild würde ich lieber kuscheln, als mit der pummeligen Kanzlerin!
    ————————————————-
    Wenn ich mir die Merkel auch nur kuschelnd vorstellen sollte, bekäme ich furchtbare Hautausschläge, ein tierischer Juckreiz würde sich überall an meinem geschundenen Körper breitmachen. Keine Chance den Angriff unbeschadet zu überstehen.

  86. Noch ein „kleiner regionaler Vorfall“ zwischendurch:

    FRANKFURT/MAIN BZ berichtet davon:
    Eine 10köpfige Jugendbande randalierte erst und verprügelte dann die Wachmänner!

    „Angstmachende Szenen am Freitag Abend in Frankfurt größtem Kaufhaus MyZeil.
    Dort randalierte eine Gruppe junger Männer (10 köpfig) und verprügelte anschließend die Sicherheitsmänner vor den Augen der schockierten Shopper“.

    In den Aufzügen ging es los und die Hetzjagd ging dann durchs ganze Shopping Center!

    Ein Somalier (13) bisher gefasst!

    Solchen Zuständen sind wir hier ausgesetzt! Schon die Jüngsten grauenvolle brutale Schläger, die eigentlich in eine Erziehungsanstalt eingesperrt gehören!!

  87. Wagenknecht = starke Frau = leider falsche Partei.
    Schon tausend Mal – auch von ihren Fans -geschrieben und wahrscheinlich weiß sie das auch.

    Ja, was könnte sie mit einer anderen Partei alles bewirken……

    Das Foto oben sagt alles und ist eins meiner Lieblingsfotos. Träumen darf man noch, auch wenn einige hier Frauen in der Politik als No Go betrachten.
    (o.k. so einige gehen wirklich gar nicht)

  88. #120 Athenagoras

    Kuscheln mit der Kanzlerin? Ich habe da mal ein Wort gehört: Ist das die vielzitierte Schämotherapie?

  89. Die Auswahl für die AfD, „nichtlinke bürgerliche Partei“ oder „sozial-patriotische rechtsdemokratische Partei“, hängt vor allem von der CDU ab. Sollte sich diese im Zuge des anlaufenden Meinungsumschwungs im Volk wieder zurück nach rechts bewegen, dann wird sie die erste Option besetzen. Der AfD bleibt dann nur, die Rolle der FPÖ anzunehmen.

    Sollte die CDU aber links bleiben, um so SPD-Grüne-Linke in die Irrelevanz zu quetschen, dann könnte die AfD den alten Platz der CDU im politischen Spektrum einnehmen. In diesem Fall würde sich aber schon bald eine neue Partei rechts von der AfD etablieren. Wenn die CDU dann doch irgendwann nach rechts rückt, wird die AfD zerrieben.

    Die Zukunft gehört der Partei, die sich als erste und glaubhaft das Programm der Bewegung der Alternativen Rechten zu eigen macht.

  90. #119 Haremhab (09. Jan 2017 17:09)

    Merkel zu Abschiebungen „Der Anschlag in Berlin mahnt uns Flagge zu zeigen“
    ————————————————
    Ausgerechnet diese unselige Kanzlerin ermahnt uns „Flagge“ zu zeigen. Dabei war sie es, die dem CSU-Hermann Gröhe (heute Gesundheitsminister) anlässlich des vergangenen Wahlabends das kleine Deutschlandfähnchen mit größter Verachtung und hängenden Lefzen regelrecht entriss und es hinter die Bühne warf! Und diese Flachpfeife mit rautigem Image, will UNS ermahnen, Flagge zu zeigen???!!!

    Und offensichtlich ist diese Frau so abgebrüht und unsensibel, dass sie nicht einmal bemerkt, wenn sie bei ihrem Besuch bei dem großen Türkenführer in Ankara mit einer Armada von Türkenfahnen im Hintergrund auf der Bildfläche erscheint, während nur ein kleines Deutschlandfähnchen auf dem Tisch an einen deutschen Gast erinnert (falls man das Fähnchen im alles überlagernden ROT der Türkei überhaupt erkennen kann). Aber, so hoffe ich, war es genau das Fähnchen, dass sie Jahre zuvor Hermann Gröhe aus den Händen riss und es angeekelt weggeschmissen hat.

  91. Sobald Frau Wagenknecht spürt dass ihr politischer Gegner Intelligenz und Fakten mitbringt zeigt sie auch Respekt. Und dieser Respekt ist dann auch keine Einbahnstraße.
    Hier können Knalltüten aus anderen Parteien,die Namen spar ich mir,sehr viel lernen. Ich als DDR- Kind werde mit Sicherheit nie Links wählen, aber meinen Respekt hat diese Frau!

  92. GEBURTSMUSLIMA WAGENKNECHT MIT EXOTIK-BONUS

    – OFT GELADENE GÄSTIN IN DEN MSM –

    WEIß LÄNGST, WIE MAN FOTOGEN POSIEREN MUß:

    Hals strecken, Kopf tragen, Kinn leicht zurücknehmen u. vordere Halsmuskeln entspannen, siehe Foto oben.

    Außerdem war sie schon zu Foto-Shootings geladen. Jahrelange Übung macht den Meister.

    Die kinderlose Wagenknecht hat genug Zeit für eine – wenn auch etwas angestaubte – aufwendige Hochsteckfrisur à la Rosa L.

    😛 Auch rechte Männer denken nicht nur mit dem Hirn, sondern einige Etagen tiefer.

  93. Überall in Buntland und den Nachbarstaaten schlagen die Ficklinge wieder zu!

    KEIN TAG ohne Sex-Attacken, Vergewaltigungen oder sogar Morde. Auch letzte Woche wurden wieder Deutsche kaltgemacht.
    Es ist ungeheuerlich, wie Behörden und Schweinemedien
    die Schweigespirale kreisen lassen. Noch wesentlich mehr als vor Silvester 2016.
    Schätzungsweise kommen 10-15% der abscheulichen Verbrechen der Fremd- und Ficklinge ans Tageslicht.
    Kein Wort gestern zu dem Exzess in Duisburg in der Tagesschau z.B.—NACHRICHTENSPERRE!
    Inzwischen muß man sich in ausländischen Medien schlaumachen; soweit sind wir gesunken!

  94. Frau Wagenknecht hat ja sich schon Positionen der AfD zu eigen gemacht mit Ihrer Aeusserungen im Bundestag Deutschland kann nicht das Sozialamt für die ganze Welt sein.

  95. #35 Tomaat (09. Jan 2017 15:47)

    aktueller….

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/sonntagsfrage-update-der-spon-wahltrend-stimmen-sie-hier-ab-a-1129153.html

    28,4 %!!

    Nicht alle Spiegel-Leser sind bescheuert!

    ______________________________________________

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/roland-tichy-legt-herausgeberschaft-bei-xing-news-nieder-a-1129187.html

    Tichy hatte in seinem Blog einen Gastbeitrag des Autors Jürgen Fritz veröffentlicht, der „grün-linke Gutmenschen“ als „geistig-psychisch krank“ bezeichnete. 🙂 🙂

    Inzwischen nennt Tichy die Veröffentlichung einen Fehler und hat den Text gelöscht. Losgetreten hatte die Welle Mathias Richel, Kreativdirektor der Kommunikationsagentur TLGG.

    Richel begründete seinen Schritt damit, dass Tichy in seinem Blog „neurechte Beiträge“ publiziere, „in denen Andersdenkende pathologisiert werden“.

    Tichys Blog steht seit langem in der Kritik, weil dort regelmäßig rechtskonservative Autoren zu Wort kommen.

    Besonders haben sich Tichy und seine Gastschreiber auf den Kampf gegen die sogenannte Political Correctness eingeschworen.

    Politisch Andersdenkende werden dabei teilweise heftig attackiert. <<<

    ….. omg……

    Seit wann sind Linksfaschisten sooo sensibel??

    .

    ttps://www.welt.de/regionales/bayern/article160999465/Die-Stimmung-im-Land-hat-sich-verschlechtert.html

    ..

    ttps://www.welt.de/politik/ausland/article161002856/Warum-in-Israel-das-Opfer-Gedenken-so-wichtig-ist.html

    In Israel bleiben Opfer und Gefallene nur in den seltensten Fällen anonym.

    Die Erinnerung an sie wird aktiv am Leben gehalten – auch als Motivation für die nächste Generation, den Kampf nicht aufzugeben. <<

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/rheinische-kirche-grenzt-sich-von-afd-ab-14611449.html

    Bei der Landeskirchensynode in Bad Neuenahr kündigte er „massiven Widerstand“ gegen eine deutsche Leitkultur an, die Juden und Muslimen keinen Platz in der Gesellschaft lässt.

    Vertreter der katholischen und der evangelischen Kirche hatten sich zwar schon zuvor von der AfD distanziert, nicht aber in dieser Deutlichkeit.

    ttp://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Kein-Ende-der-Austrittswelle-aus-den-Kirchen-in-Hannover-in-Sicht

    Jüngst waren die Kirchen in Hannover bei den Gottesdiensten zu Heiligabend zwar wieder voll.

    Trotzdem können die großen Glaubensgemeinschaften die seit Langem anhaltende Austrittswelle nicht stoppen.

    Im vergangenen Jahr sind 3211 Hannoveraner aus den beiden großen christlichen Kirche ausgetreten. <<< 🙂 🙂

  96. #124 eule54 (09. Jan 2017 17:13)
    2014/15 gab es Warnungen, dass die nordafrikanischen Staaten Gefängnisse und Irrenhäuser geöffnet und die Insassen haben als Flüchtlinge wohl gehen lassen.
    Die heute in Tunesien auf die Straße gehen, haben in ihrem TV seinerzeit sicher die Teddybärwerferinnen und all die vielen Versprechen auf Integration und wir diese Menschen brauchen gehört.
    Es sind Heimatverräter, die gegangen sind, verheiratete Männer, die Familie und Kinder im Stich ließen.
    Warum sollen sie all diese Leute, die keine Ausweise mehr haben, die sie weggeworfen haben, damit auch ihr Vaterland, wieder so einfach zurücknehmen.
    Es sind keine Massen, sondern Einzelfälle, sagte SIE seinerzeit. Jetzt prüfen die Nordafrikaner genau so, wie wir es damals hätten machen müssen.
    Um Zahlen zu bekommen, werden demnächst diejenigen abgeschoben, die zwar illegal da sind, die sich aber angepasst haben, die (illegal) arbeiten und denen man schnell habhaft werden kann.

  97. https://www.welt.de/vermischtes/article160976362/32-Jaehriger-stirbt-nach-Pruegelattacke-15-Jaehriger-in-Haft.html

    Der Fall erinnert an das Schicksal der Studentin Tugce A., die im November 2014 im hessischen Offenbach von einem damals 18-Jährigen geschlagen wurde, zu Boden stürzte und sich schwer verletzte.

    Sie starb wenige Tage später. Der Täter wurde wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt.

    ..

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/fluechtling/erster-myzeil-schlaeger-wurde-festgenommen-49663568.bild.html

    Der So­ma­li­er wurde kurz da­nach fest­ge­nom­men.

    ..

    ttp://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/46-Jaehriger-auf-offener-Strasse-in-Visselhoevede-angeschossen

    ttp://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Unbekannte-schiessen-auf-Auto-in-Bremerhaven

    .
    http://www.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Hainholz/Mann-droht-mit-Pistole-und-bestiehlt-27-Jaehrigen-in-Hainholz

    Der Täter wird als etwa 1,75 Meter groß beschrieben.

    Er sprach laut dem 27-Jährigen Deutsch mit osteuropäischem Akzent und hat einen dunkleren Teint.

  98. „GEBURTSMUSLIMA WAGENKNECHT“ –was soll so ein hohles Zeugs?

    Sarah W. hat eine deutsche Mutter, ist damit Deutsche–basta!
    Sie hat mit der Religion des Mondgottes nicht das allergeringste zu tun.

  99. #116 jeanette (09. Jan 2017 17:07)
    75 Freya- (09. Jan 2017 16:26)
    @ #46 jeanette (09. Jan 2017 16:09)
    Bist Du hier im richtigen Blog?
    ——————-
    Ja, ich bin im richtigen Blog!
    Die Frage ist haben Sie richtig gelesen? Ich sagte die Leute, die sich nicht entscheiden können die AFD zu wählen, die werden die LINKEN wählen.
    Die Aussage kann ich machen, da ich mit allen Leuten spreche, auch mit denjenigen, die nicht die AFD wählen wollen, denn es interessiert mich was die Leute denken, was alle denken interessiert mich, nicht nur was die AFD Wähler denken!

    Logische und nachvollziehbare Meinung die ich teile.
    Wie Gutmenschen Ticken zeigt doch gerade die USA mit Maryl Streep
    Die sagte gestern bei einer Preisverleihung sinngemäß das Hollywood so toll ist weil es dort soviele Auslände gibt die Trump abschieben möchte
    Eine Aussage die heute in unseren Medien bejubelt wird.
    Was aber hat Trump gefordert? Kriminelle und Illegale Ausländer raus.
    Was bleibt bei den Linksverpeilten hängen?
    Ausländer raus. Attribute wie Krimnell in Verbindung mit Ausländer nehmen die nicht wahr
    Daher müsste Streeps Aussage korrekt lauten – auf Trumps Forderung bezogen- Hollywood ist so toll weil soviele Kriminelle und illegale Ausländer hier sind.
    Die Checken gar nicht was die für die für ein Blödsinn reden und wie simpel deren denken ist
    Diejenigen die von denen kapiert haben das Asylanten Probleme machen wollen das die Wagenknecht sich um das Problem künmert
    Links ist ja was.tolles und rechts Ausländerfeindlich
    Wasch mir den Pelz aber mach mich nicht nass
    46% der Frauen haben Angst vor Übergriffen
    Wer von denen würde Afd wählen
    Lieber in Angst leben als Ard wählen
    Das kommt Sarah genau richtig

  100. Wagenknecht ist nicht dumm, aber sie zieht die falschen Schlüsse.

    Wer möchte, dass Merkel verschwindet, kann nicht die Linkspartei wählen. Die Linkspartei ist ein verkappter Merkel-Fan. Ramelow von der Linkspartei macht in Thüringen offen Front gegen die Abschiebung von Illegalen. Ramelow wollte Tausende aus Idomeni nach Deutschland hereinschleppen.

    Auch wenn Wagenknecht richtige Erkenntnisse zur vermurksten Euro-Politk von Merkel hat, traut sich Wagenknecht nicht, die Ursachen offen anzusprechen. Es ist die fehlende Produktivität der Süd-Euro-Länder, die absehbar zur Abschaffung des Euros in der bisherigen Form führen wird.

  101. Für die AfD wäre es auch gut wenn Sie sich sozialen Themen wie der ständig steigenden Altersarmut widmen würde. Ansonsten ist zwischen den Zielen der AfD und der Linkspartei ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht.

  102. Für die AfD wäre es auch gut wenn Sie sich sozialen Themen wie der ständig steigenden Altersarmut widmen würde. Ansonsten ist zwischen den Zielen der AfD und der Linkspartei ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht.

  103. @Cherub (09. Jan 2017 16:24)

    Und wer bisher meinte sozial und patriotisch sollten keine Schnittmengen bilden können war sowieso irgendwie auch bei der AfD falsch.

    Da stimme ich Dir zu. Ich sage auch nicht, dass die soziale Frage kein Thema der AfD sein soll.
    Innerhalb eines Landes, seiner Grenzen, seiner Gesetze, seiner sozialen Systeme muß sicher immer eine gewisse soziale Gerechtigkeit angestrebt werden. Wir können aber nicht so tun, als ob wir aus den von den Deutschen finanzierten Sozialkassen heraus plötzlich die ganze Welt gleich machen können. Etwas in diese Richtung läuft aber gerade ab – und alle Etablierten, zu denen auch die LINKEn zählen, machen mit.
    Wenn die Marxistin Wagenknecht das erkannt hat, ist das schön. Sie spricht aber nicht für ihre Parteibasis, die sich aus Deutschlandhassern, unbelehrbaren Kommunisten und Mc-World-Internationalisierern speist.
    „Refugees welcome“, „Kein Mensch ist illegal“, „Grenzen töten“ – das sind Sprüche, unter denen das Logo DIE LINKE zu finden ist.
    Wagenknecht ist lediglich taktische Stimmenabgreiferin.
    Mit der LINKEn wird es keine konkrete politische Veränderung geben.

  104. Während die Linkspartei im Bündnis mit SPD und Grünen soviel Abschiebungen wie möglich verhindern will tritt die AfD konsequent für Abschiebungen ein.So sollen vor allem kriminelle und Flüchtlinge ohne Bleiberecht abgeschoben werden.

  105. So schnell läßt man sich täuschen! Diese rote Zora plinkert mit den Augen und schon vergisst man, das die durch und durch eine Ideologin erster Kajüte ist, die wie alle anderen Blockflöten vor den Wahlen Muffensausen kriegt und plötzlich die guten alten verbotenen AfD Lieder nachsingen muß, damit die Mitläufer doch noch wieder umfallen.

    Laßt Euch nicht verarschen!Wenn die meint, sie müsse plötzlich Patritotismus, innere Sicherheit und Zuwanderung im Sinne der AfD propagieren, steht es ihr frei die Parteien zu wechseln, alles andere ist STALINsoße mit Klößen und eklig!!!!!!!!!!!!!!

  106. @ #135 manfred84 (09. Jan 2017 17:28)

    Na, schon von der roten Hexe Wagenknecht eingewickelt, wie so viele Männer oder weshalb keifen Sie gleich los?

    Islam ist kein Volk, sondern eine Religion oder Ideologie!

    FÜR MOSLEMS IST SIE EINE GEBURTSMUSLIMA

    DURCH IHREN IRANISCHEN VATER.

    Wenn Wagenknecht dies bestreitet, gilt sie als Abgefallene u. darf von jedem Moslem getötet werden.

    Und weshalb gibt sie keine Antwort darauf, wie sie es mit der Religion halte?

    Die hinterhältige Kommunistin* hält sich eben alle Türen offen:

    „Als sie zum ersten Mal Bundestagsabgeordnete wurde, änderte sie die amtliche Schreibung ihres Vornamens entsprechend der persischen Schreibweise ab, wie es der ursprünglichen Namensgebung der Eltern entsprach.“ (Wiki)

    +++++++++++++++++

    *Kommunismus ist eine polit. Gesinnung, kein spiritueller Glauben!

    Für Politiker darf die Religion keine Privatsache sein! Alles andere wäre Betrug am Wähler.

  107. @ #144 susiquattro (09. Jan 2017 17:39)

    Genau! Die Wagenknecht ist eine ausgekochte Demagogin. Offensichtlich denken auch rechte Männer mit dem Schwanz!

  108. Vor Sahra Wagenknecht falle ich noch heute auf die Knie, wenn ich an ihre Rede zum ESM denke. Sie sticht vor allem deshalb so hervor, weil der Rest ihrer Partei strunzdumm und naiv ist. Darauf ruht sie sich aus. In der AfD wäre sie eine Intelligente unter Vielen und könnte tatsächlich etwas mit anderen zusammen erreichen. Da steht ihr wohl ihre Eitelkeit im Weg.

  109. Eine Ausgezeichnete Analyse der Person Wagenknecht.
    Aber Hr.Hübner, ich sehe in Ihrem Artikel auch gewisse Abspaltungstendenzen ggü. Frau Petry?
    Ein solcher Machtkampf wäre in der jetzigen Phase fatal!
    Frau Petry ist momentan das Gesicht der AfD, welches ich auch meinen Kindern und deren Freunden vermitteln kann!
    Durch ihren Lebenslauf spricht sie auch mich als sozial eingestellten Kleinunternehmer an.
    Eine Fokussierung (wie bei Frau Wagenknecht) alleine auf die sozial benachteiligten wäre sicher keine geeignete Strategie für die AfD.

  110. Hier lassen sich erschreckend viele Kommentatoren von Prinzessin Wagenknechts Wahlkampfblasen benebeln. Ihre Partei steht da nicht hinter ihr, liebe Leute.

    PI-Leser hatte ich eigentlich für etwas kritischer gehalten.

  111. #146 Maria-Bernhardine (09. Jan 2017 17:47)
    @ #144 susiquattro (09. Jan 2017 17:39)

    Genau! Die Wagenknecht ist eine ausgekochte Demagogin. Offensichtlich denken auch rechte Männer mit dem Schwanz!

    Ich kann mir vorstellen, dass dies der Grund ist, warum hier so viele Sympathien für diese Kommunistin haben. Oder vielleicht gibt es hier einige Sozialisten, welche einfach den Islam nicht mögen.

    Deutschland war in der Vergangenheit mit einem marktwirtschaftlichen System, welches aber eine soziale Stütze beinhaltet für sozial schwächere, immer gut gefahren. Dies ist auch der Grund, warum viele gerne nach Germoney kommen.
    Nur müssen wir nicht arm werden, sondern eine konsequent rechtskonservative Migrationspolitik verfolgen.

  112. #142 Selberdenker (09. Jan 2017 17:35)

    Hallo Selberdenker !

    Ich habe nicht von einer Koalition mit der LINKEN geschrieben !

    Ich bin doch kein Suzidanleiter zum politischen Selbstmord der Hoffnungspartei !

    Ein Wechsel von Wagenknecht zur AfD würde ja genau den sinnvollen Schub bringen auch für die LINKE.

    Zur Auflösung.

    Das Frau Wagenknecht dann hinreichend Bodyguards bräuchte dürfte auch klar sein.
    Diese wären immerhin wirklich vielfach breit aufgestellt wirklich motiviert sie zu schützen.

    Einen düstereren und traurigmachenderen Job als den eines Bodyguards von Frau Merkel dieser Tage kann ich mir kaum denken.

    Vielleicht doch ? Echter FBI Patriot und demnach Trumpist und B. Hussein Obambi schützen müssen ?

  113. Unter dem weiblichen AfD-Personal steht für mich Alice Weidel ganz oben auf der Favoritenliste

  114. #149 Selberdenker (09. Jan 2017 17:58)

    Korrekt. Sie ist eine Hardcore-Ideologin mit rhetorischen Fähigkeiten. Ihre Eloquenz vermag mich nicht zu täuschen. Wenn die Bedingungen und Machtverhältnisse stimmen würden, wäre sie der Typ Hilde Benjamin. Knallhart auf Linie. Erbarmungslos im Sinne der reinen Lehre des Marxismus-Leninismus. Im Ungeist des linken Klassenkampfes gäbe es da keine Grenzen des „Machbaren“. Diese Dame ist hochgefährlich. Einzig beachtenswert: als im Dezember 1989 Massen aus der sich damals so umbenannten SED-PDS verabschiedeten und austraten, ging Wagenknecht in diese Partei – gewissermaßen gegen den Strom. Aber wer ihr was abgewinnen kann, stelle sich folgendes vor: Die rote Revolution hat gesiegt und nun geht es den Klassenfeinden an den Kragen. Wegen konterrevolutionäre Machenschaften stehst Du oder stehen Sie vor einem roten Revolutionsgericht. Die Richterin heißt Wagenknecht und fällt in wenigen Augenblicken das Urteil. Wohl bekomms!

  115. Wagenknecht war anfaenglich ehrlicher mit ihrer Meinung die sie nie wirklich aenderte.

    Sie war oeffentlich auch als sie von SED zur Linken wechselte noch gluehende Anhaengerin der Sowjetunion, bes. Massenmoerder Stalin hatte es ihr angetan.

    Verstehe nicht, wie man bei pi ueberhaupt lobende Worte ueber sie findet,
    bes. wenn es nur auf ihr angeblich umwerfendes Aeusseres zurueckzufuehren sei,
    was reine Geschmackssache ist.
    Sie gleicht einer Muslemin, die sie zumindest 50% genetisch ist.

    Wer Politiker beurteilt, sollte besser danach gehen, was sie sagen und tun, statt sich auf die Huelle zu verlassen, der Inhalt zaehlt, der bei ihr unakzeptabe fuer jeden AfD orientierten Patrioten sein sollte.

    auch dieser Beitrag einfach unglaublich naiv.

    “ #95 manfred84 (09. Jan 2017 16:48)
    Frau Wagenknecht ist zweifelsohne die hübscheste, weiblichste und intelligenteste Frau in der Politik.

    Mit ihr als Frontfrau wären der AfD 40% sicher.
    Ihre Beziehung mit Oskar Lafontaine scheint beide zu „befruchten“. Was von ihm in letzter Zeit kommt, ist größtenteils klasse (auch zur Fremdlingspolitik!).
    Der Mann ist hochintelligent, sehr erfahren und witzig. der steckt alle seiner ehemaligen SPD-Genossen in die Westentasche.“

    Beurteilung: ungenuegend, setzen

  116. Nie wieder LINKS !
    Nimmer mehr LINKS!
    Schon gar nicht linke‘ Uboote von den LINKEN,
    # AusgelLINKS’t.
    .

  117. Mag ja sein, dass Frau Wagenknecht eine intelligente und obendrein gut aussehende Frau ist, deshalb aber die in DieLinke umbenannte Mauermörderpartei SED zu wählen, in der heute noch viele Altkader und Stasispitzel aktiv sind, käme mir nicht in den Sinn. Diese Neokommunisten sind genauso unwählbar wie die deutschfeindliche Pädophilenpartei der Grünen!

  118. #105 PeSch (09. Jan 2017 16:55)

    Und eins ist klar: Wähle ich Wagenknecht, kriege ich das ganze Paket der Linken mitgeliefert.

    Gute Güte! Niemals Kipping, König und Konsorten! Darum kann es nicht gehen!

    Allerdings: auch in einer veränderten politischen Landschaft darf es gerne mehr als eine Partei geben. Oder?

    Oskar Lafontaine hat bereits einmal die politische Landschaft massgeblich verändert. Ich traue ihm einen entsprechenden Coup auch noch ein zweites Mal zu.

    Und: in wirtschaftspolitischen Fragen verstehen sich Donald Trump und Oskar Lafontaine deutlich besser, als sich Donald Trump und – sagen wir mal – Jörg Meuthen verstehen würden.

    Her mit der neuen USPD!

  119. Wie oft denn noch, ha?
    Wagenknecht unterstützt die Antifa,
    also Gewalttätige,
    und hat sich nie davon distanziert!
    Als Petry sie darauf ansprach: ungläubiges Gesicht als wisse sie gar nicht, dass es linke Gewalt überhaupt gibt.
    Sie hat die Torte in ihrem Gesicht selbst finanziert.
    Ist tragisch, aber wahr.

  120. Frau Wagenknecht schätze ich sehr.
    Aber nicht die Partei,der sie angehört.
    Und die Partei wird die Politik bestimmen.
    Fazit:
    Trotz Frau Wagenknecht für mich nicht wählbar.

  121. #150 DFens (09. Jan 2017 17:59)

    Mal ohne Witz- die „Alternative“ liegt im Bekanntenkreis bei über 50%. Auch bei ehemaligen Gutmenschen.

    Es wird aber in Deutschland vermutlich keine freien Wahlen mehr geben.
    Die Reaktionären haben das Grundgesetz gebrochen.
    Warum sollten die sich auf Demokratie einlassen?

  122. Vater rettet seine Tochter vor Vergewaltiger

    Vater fasst möglichen Vergewaltiger seiner Tochter

    Ein 57-Jähriger hat seine Tochter wahrscheinlich vor einer Vergewaltigung gerettet und konnte den Tatverdächtigen der Polizei übergeben. Der Verdächtige verfolgte die junge Frau auf dem Heimweg…

    ..Laut Polizeiangaben handelt es sich bei dem festgenommenen Mann um einen 23-jährigen Syrer, der offensichtlich alkoholisiert war…]

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article161001667/Vater-fasst-moeglichen-Vergewaltiger-seiner-Tochter.html

    (Hervorhebungen von mir)

  123. Äußerste Vorsicht vor der SED-Nachfolgetruppe Die Linke!
    Sie machen im Moment „einen auf demokratisch“, sobald sich die Mehrheitsverhältnisse derart ändern, daß sie in eine „Regierungsverantwortung“ kommen – das kann durchaus passieren, wenn es in Dt. weiter kräftig bergab geht – wandeln sie sich in eine neue/alte Linksdiktatur und veranstalten DDR.2 in gewohnter Weise, mit Stasi-Prügelkellern usw.
    Ich kann nur warnen! Es sind die gleichen Sturköpfe, welche die jetzige Situation in Dt. nur als Übergangslösung sehen, das sagen sie natürlich nicht. Und eine Sahra Wagenknecht dient nur als schickes Zugpferd dahin!

  124. die Wagenknechte is ni ganz dichte im Schädel,
    das liegt doch für jedermann auf der Hand.

    Links steht doch eindeutig für Multikulti und ficki ficki alle untereinander.

    Sie beschreibt zwar genau das Problem der westlichen Politik und das was AfD und Pegida schon längst predigen,
    doch ihr gefasel stimmt nicht mit dem Programm der Linke überein, also kann man diese Frau nicht ernst nehmen.

    Diese Frau steht auch zu einem vereinten Europa, anstatt zu starken Nationalstaaten die wirtschaftlich ein starkes Europa machen.

  125. #129 Maria-Bernhardine (09. Jan 2017 17:22)

    GEBURTSMUSLIMA WAGENKNECHT MIT EXOTIK-BONUS
    ……

    Auch rechte Männer denken nicht nur mit dem Hirn, sondern einige Etagen tiefer.
    ********************************
    Was für ein Blödsinn!

    Ein Mann mit rechter Gesinnung, der an die Zukunft seiner Kinder und seines Landes denkt wählt keine Frauen ohne Nachkommen!

    Am Beispiel Merkel erkennt man(n) wie sowas ausgeht. Deutschland ruinieren bis ins Grab und dann „Nach mir die Sintflut“.

    Das Denken mit dem Teil in der Hose stimmt vielleicht in Bezug auf Sex. Das bedeutet eher, dass die meisten Männer gepflegte Frauen, die sexuell noch Leben ausstrahlen, auch im Alter von 60,70,80 noch attraktiv und anziehend finden und ggf. auch die ein oder andere „Dummheit“ begehen würden.

  126. Ich wundere mich gar nicht, daß die Wagenknecht in der Migrationskiste herumwühlt! Schließlich weiß sie aus DDR-Zeiten nur allzu genau, wie man als Staat mit Migranten umgeht, ohne daß die Bevölkerung rebelliert. In der DDR gab es an größeren Kontingenten fast nur arbeitende Vietnamesen, Kubaner und Angolaner. Und die waren allesamt kaserniert und lagen nächtens brav in ihren Kojen. Wer aufmuckte, saß erst im Knast und anschließend im Flieger Richtung Heimat.
    Nicht alles, was der Sozialismus anstellte, ging schief. Und das weiß kaum jemand besser, als die Wagenknecht. Die beiden Ladies gehen nur aus ganz unterschiedlichen Richtungen an das Problem ran. Die Wagenknecht aus der links-stalinistischen Ecke und Frau Petry aus der konservativen Mitte (Doch! Ganz richtig! Aus der ‚konservativen Mitte‘. Meine Maßstäbe habe ich mir nämlich noch nicht von der SED-II – CDUCSUSPDDIEGRÜNENFDPDIELINKE – und ihren Medienhuren verbiegen lassen).

    Don Andres

  127. Sarah Wagenknecht? Für die denkt Stalin!
    Wer wählt sowas?
    Beim Thema „Bettkante“ wären allerdings auch andere Entscheidungen möglich….

  128. #166 Naddel2 (09. Jan 2017 18:41)

    […] Es wird aber in Deutschland vermutlich keine freien Wahlen mehr geben. Die Reaktionären haben das Grundgesetz gebrochen. Warum sollten die sich auf Demokratie einlassen? […]

    Da ist wohl leider etwas Wahres dran. In Deutschland ist die Gegenöffentlichkeit inklusive gut vernetzter und anerkannter, alternativer Medien nicht annähernd so entwickelt, wie bspw. in den USA. Ohne die hätte Herr Trump keine Chane gehabt. Die Mainsteammedien dort haben ähnlich wie bei uns übel manipuliert. Aber die großen Independent-Netzwerke – quasi die Gegenmedien haben den Sytemmedien dort das fürchten gelehrt. In Deutschland ist die Medienwelt derzeit das größte Problem. In diesem Wahljahr werden wache Geister gute Nerven brauchen, deren Hetze und Manipuliererei auszuhalten. Es wird schlimm werden, da sie am Beispiel USA gelernt haben. Und leider ist die freie Medienwelt bei uns erst im Entstehen begriffen. Ich weiß nicht, ob die Zeit noch reicht.

    PI ist nun in Deutschland einer der Medien-Pioniere. Wir dürfen nicht aufgeben. Angefangen hat das hier mal mit ein paar hundert Menschen täglich. Wer das hier liest: Bitte dabei bleiben! Bitte nicht aufgeben!

  129. #129 Maria-Bernhardine (09. Jan 2017 17:22)

    GEBURTSMUSLIMA WAGENKNECHT MIT EXOTIK-BONUS
    ……

    Auch rechte Männer denken nicht nur mit dem Hirn, sondern einige Etagen tiefer.

    Öhm … sind wir etwa Nafris? Das wüsste ich aber.

    Und dummerweise fallen weder Frauke noch Sahra in mein Beuteschema. Diese junge Dame hingegen schon eher:

    https://www.youtube.com/watch?v=yNOVyntFSoE

    Sie steht allerdings nicht zur Wahl.

  130. Ich verstehe nicht, was viele an der hübsch finden. Die zieht sich an, wie meine Oma. Ihre partei ist Gift. Und mit ihrem gesabbel will sie Linkswähler binden. Ich schäme mich es zuzugeben, fast meine ganze Familie wählt die Linke aber zu Festtagen am Tisch geht es zu wie bei den pi kommentatoren. Wenn die hörn, das die sich vernünftig zur Einwanderung äussert… herje.

  131. Auch wenn ich nicht alle Meinungen von Sarah Wagenknecht nachvollziehen kann geschweige denn teile.

    Sie ist dennoch die einzige Rednerin im Bundestag, die Opposition macht und Merkel Paroli bietet, während die Physikerin wie ein dummes ohne gemachte Hausaufgaben Schulkind in ihren Unterlagen herumwühlt.

    Ich halte Wagenknecht in ihrem Meinungs- und Weltbild für weitgehend integer. Angesichts der dummdreisten Politiker von großer Koalition und GRÜNEN kann man auch als politischer Gegner Sarah Wagenknecht nur mögen.

  132. Sahra möchte der AfD bekanntlich Wähler abspenstig machen, vielleicht sollte die AfD den Linken Sahra abgewinnen.

  133. #176 Saturn (09. Jan 2017 19:46)

    Ich verstehe nicht, was viele an der hübsch finden.

    ——————————————————–

    Verstehe ich auch nicht.

    https://www.bilderberger.ch/wp-content/uploads/sahra-wagenknecht-gr-0007.jpg

    Geht mir auch so bei der sogenannten Küstenbarbie. Sehr unangenehm. Die sieht aus, wie eine Beitragkassiererin und Wandzeitungsbeauftragte in ihrer FDJ-Gruppe. Brrrhh!

    Hier mal der Gegenentwurf und eine Haar- und bildmäßige Rarität:

    https://www.allmystery.de/i/t9b3d7bf49_Foto_Dr_Petry.jpg

    DFens im aaawwhh-Modus. (Ist aber in politischer Hinsicht nicht wichtig)

  134. #22 5to12 (09. Jan 2017 15:33)

    So intelligent kann sie nicht sein.
    Sonst hätte sie die linke Ideologie bereits abgestreift.
    ————————————————-
    Man kennt doch den olde Schnack: Wer mit dreißig nicht Sozialist ist, hat kein Herz. Wer aber mit vierzig immer noch Sozialist ist, hat kein Hirn 🙂

  135. #179 DFens (09. Jan 2017 20:07)

    #176 Saturn (09. Jan 2017 19:46)

    Ich verstehe nicht, was viele an der hübsch finden.

    ——————————————————–

    Verstehe ich auch nicht.
    ————————————————–
    Der lange Hals würde mich abschrecken. Furchtbar, wenn sich mitten in der Nacht so ein Schlangenhals zu dir hochschlängelt, und dich aus deinen schönsten Träumen reißt. Gruselig, einfach gruselig!

    Sie scheint auch viel Zeit auf der Sonnenbank zu verbringen – soll ja nicht so gesund sein (ein Nachbar von mir, der ein Riesensolarium im Haus hat, und der immer schön braun war, ist jetzt an Hautkrebs erkrankt).

  136. EILT EILT EILT für BERLIN!

    Berlin

    https://www.facebook.com/Freunde.Israels/?fref=nf&pnref=story

    +++ EILMELDUNG ++++ HEUTE IN BERLIN +++ + ??

    HEUTE am 9.1.2017 ab 18 Uhr (18:30 wegen Technikproblemen), wird das Brandenburger Tor in den Nationalfarben Israels erleuchtet, aus Solidarität mit den Terroropfern Israels.

    Bitte kommt zahlreich, mobilisiert und flutet die sozialen Medien mit dem Hashtag #BerlinfürIsrael
    Bitte teilen und teilen!

    WEITERGEBN!!!

  137. #181 Athenagoras (09. Jan 2017 20:28)

    Der lange Hals würde mich abschrecken.

    Hä? Ihr habt alle noch keinen wirklichen Schwanenhals gesehen.

    Schade, dass man hier keine Bilder hochstellen kann. Ein Schwanenhals ist nämlich total sexy.

  138. #181 Athenagoras (09. Jan 2017 20:28)

    #179 DFens (09. Jan 2017 20:07)

    #176 Saturn (09. Jan 2017 19:46)

    Ich verstehe nicht, was viele an der hübsch finden.

    ——————————————————–

    Verstehe ich auch nicht.

    ________

    Der lange Hals würde mich abschrecken. Furchtbar, wenn sich mitten in der Nacht so ein Schlangenhals zu dir hochschlängelt, und dich aus deinen schönsten Träumen reißt. Gruselig, einfach gruselig!

    Sie scheint auch viel Zeit auf der Sonnenbank zu verbringen

    Ich verstehe das auch nicht.
    Der tiefsitzende Haaransatz….
    Ob sie wohl auch einen Damenbart hat?

    Sonnenbank?
    Nä, nicht nötig. Erzeuger ist Iraner. (wikip.)

    Schlangenhals schlängelt
    Hahaha,
    vielleicht ist es ein Reptiloid™?

  139. #179 DFens (09. Jan 2017 20:07)

    #176 Saturn (09. Jan 2017 19:46)

    Ich verstehe nicht, was viele an der hübsch finden.

    ——————————————————–

    Verstehe ich auch nicht.

    https://www.bilderberger.ch/wp-content/uploads/sahra-wagenknecht-gr-0007.jpg

    Das Bild ist ja echt der Hammer.
    Könnte – ohne Ohrringe – glatt ein Terrorist sein.
    Sinnliche Lippen wie Anus Amri und selbes Hautkolorit.

    Bitte nicht vergessen: Mauermörder-Partei

  140. Auch wenn Frau Wagenknecht der kommunistischen Plattform angehört…
    Sie ist eine der wenigen Linken, die halbwegs einen Blick für die Realität.

    Und sie ist eine der wenigen, die ich halbwegs ertragen kann.

  141. Kommunisten in die AfD? Ehrlich?

    Sollte Wagenknecht überlaufen und die Blauen sie reinlassen, hätten sie mich als Wähler verloren. Dann würde ich Republikaner wählen oder so, drauf geschissen, ob meine Stimme dann verloren ist.

  142. 179 dfence
    „Wandzeitungsbeauftragte der FDJ Gruppe“?

    Ich war damals selbst Jungpionier und habe die Deutschen Ostmädels, besonders die der höheren Klassenstufen, eigendlich recht attraktive in Erinnerung.

  143. 179 dfence
    „Wandzeitungsbeauftragte der FDJ Gruppe“?

    Ich war damals selbst Jungpionier und habe die Deutschen Ostmädels, besonders die der höheren Klassenstufen, eigendlich recht attraktive in Erinnerung.

  144. Unfassbar. Frau Wagenknecht wird hier ernsthaft als mögliche Akteurin für ein zukünftig zu gestaltendes Deutschland gehandelt?

    Frau Wagenknecht ist überzeugte Stalinistin/Kommunistin. Sie verhöhnt jährlich demonstrativ die Opfer des Stalinismus, weil Sie diese eben nicht ehren KANN.
    Bestandteil des Kommunismus ist der Klassenkampf, der kein intellektueller Wettstreit um die Meinungshoheit ist, wie mancher vielleicht glauben mag.
    Klassenkampf bedeutet konkret, es fahren LKW vor, Leute springen heraus, stürmen in meine Wohnung und erschlagen mich vor den Augen meiner Kinder.
    Klassenkampf ist die, im Kommunismus erforderliche, physische Vernichtung des politischen Gegners. Dies ist für die nachfolgenden Schritte nicht optional sondern zwingend erforderlich.

    Diese Opfer zu ehren, wie es jährlich auf dem Berliner Friedhof Friedrichsfelde geschieht, ist ihr ideologisch bedingt nicht möglich.

    Von dieser Frau ist nichts Gutes zu erwarten.

  145. Mal so ein Gedanke:
    Ich will die ddr nicht schönreden, aber wäre Deutschland nich wiedervereinigt worden, hätten die Deutschen als Volk, im Russisch besetzten Ostteil Deutschlands, wenigstens noch eine Überlebenschance gehabt. Auch wenn die Vorstellung die letzten Deutschen wären Ossis bestimmt nicht jeden schmecken dürfte 🙂

  146. Mal so ein Gedanke:
    Ich will die ddr nicht schönreden, aber wäre Deutschland nich wiedervereinigt worden, hätten die Deutschen als Volk, im Russisch besetzten Ostteil Deutschlands, wenigstens noch eine Überlebenschance gehabt. Auch wenn die Vorstellung die letzten Deutschen wären Ossis bestimmt nicht jeden schmecken dürfte 🙂

  147. #180 Athenagoras (09. Jan 2017 20:22)

    Man kennt doch den olde Schnack: Wer mit dreißig nicht Sozialist ist, hat kein Herz. Wer aber mit vierzig immer noch Sozialist ist, hat kein Hirn.

    Ja, bekannter und wahrer Satz. Aber es gibt noch einen dritten und entscheidenden Teil:

    Wer mit sechzig immer noch Sozialist ist, hat kein Gewissen.

    Immerhin hatte man bis dahin ein Leben lang Zeit, diese mörderische Ideologie zu erkennen und zu bewerten.

  148. #181 Athenagoras (09. Jan 2017 20:28)

    …in der Nacht so ein Schlangenhals zu dir hochschlängelt…

    ——————————————————

    Huch huhu ohhh. Das ist ja unheimlich. Klingt wie eine Szene aus einem Drehbuch von Stephen King. Hoffentlich kann ich nachher schlafen. Naja…wenn es zu schlimm wird, singe ich laut ein paar Heino-Lieder und reibe mich mit Knoblauch ein.

  149. ahäm.. Volltreffer. Letztens habe ich Bus zweimal mit doppel „s“ geschrieben und wären mit h. Es tut mir leid

  150. #182 RechtsGut (09. Jan 2017 20:34)

    Shir (22), Yael (20), Erez (20) und Shira (20). Das sind die Namen der vier jungen Menschen, die gestern in Jerusalem durch den Moslemterror ermordet wurden. Ihr seid nicht vergessen. Never forgotten! DFens!

  151. http://www.pi-news.net/2017/01/bannon-und-der-oekonomische-nationalismus/

    Hier sieht man was die Linkspartei tun müsste: Sich zum Kapitalismus bekennen sämtliche Sozialismen sind dann immer innerkapitalistisch(Verfassungsbogen) und bürgerlich und nationalsouveränistisch. Somit ist der Gender-Gaga,die Islamisierung und Multikulti ad acta zulegen. Die Linkspartei wird dies tun oder durch die AfD aufgesaugt werden.
    Sie wird dann zu einem Juniorpartner der AfD(Querfront) oder eine nationalsouveränistische Linkspartei als zweiter Player im Parlament.
    Alle anderen Szenarien sind verheerend: NWO führt in die Schwächung oder gar Vernichtung des National- und somit auch des Sozialstaates(Sozialstaatsgebot des GG).Islamisierung zum Baukransozialismus nach iranischem Muster.Hemisphärischer Weltmarkt zu NWO und Plutokratie.Die Linkspartei wird zum Blinddarm der völlig irren Umvolker- und Islamisierungstruppe und jeglichen Sozialgehalt verlieren.

  152. #99 wilder frieder (09. Jan 2017 16:49)

    Volle Zustimmung. Wagenknecht hat bei der Problematik der Eurorettung sowie Agenda 2010 schon früh herausgestellt, dass die Kosten auf die Mittelschicht und Einkommensschwachen abgewälzt werden. Die sich immer weiter öffnende Schere in der Vermögensverteilung, der in Europa grösste Niedriglohnsektor (D) – die konkrete Adressierung dieser Themen lässt die AFD leider vermissen.
    Noch mehr leidet darunter aber die SPD, welche ihre Stammklientel während der GroKo verprellt hat. Die AFD sollte daher ihr Profil in Richtung Sozialpolitik für die Arbeiter und Angestellten (AKA Mittelschicht) schärfen.
    Ob die Linke möglicherweise zu einer „Koalition der Aussenseiter“ taugt wäre auch zu überlegen. Der Blick nach Griechenland zeigt ja, dass nichts unmöglich ist.

  153. #180 Athenagoras (09. Jan 2017 20:22)
    #22 5to12 (09. Jan 2017 15:33)

    So intelligent kann sie nicht sein.
    Sonst hätte sie die linke Ideologie bereits abgestreift.
    ————————————————-
    Man kennt doch den olde Schnack: Wer mit dreißig nicht Sozialist ist, hat kein Herz. Wer aber mit vierzig immer noch Sozialist ist, hat kein Hirn ?
    ++++

    Das gilt aber nicht für Berufskommunisten!
    Lafo, Ernst, Augstein und Wagenknecht sind alle Multimillionäre!

  154. Die AfD sozialpatriotisch nationalkonservativ liberal.Sozialpatrioten sind „anschlussfähig“ nach Putins Russland,den BRICS,Steve Bannons ökonomischem Nationalismus,FPÖ und Front National…..
    Die Nationalkonservativen sind „anschlussfähig“ an Reichskanzler Bismarck,Friedrich List,De Gaulle,Industriepolitik,….
    Liberale sind „anschlussfähig“ an Friedrich List,Geert Wilders,Schweizer Freisinn des 19.Jhr.,Huntington,Kulturkampf….
    Na das wird schon.Pendelpolitik.
    Entweder muss Devise sein AfD bei 50+X oder AfD in Querfront in Allianz mit Linkspartei(die natürlich von Multikultis,Islamisierern und Gendergaga gesäubert worden ist).

  155. Perfekt wäre, wenn sich für die AFD ein medial fähiger Typ a la Jörg Haider finden würde, der in den Medien aufräumt mit ALLEN.

    Da wären 35% drinnen

  156. #66 Vugulaerer Molem (09. Jan 2017 16:18)

    SPON online Wahlumfrage:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/spon-wahltrend-update-civey-so-haben-sie-in-der-sonntagsfrage-abgestimmt-a-1126576.html

    Der nicht mehr so ganz grosse Koalition ist noch gerade Mehrheitsfaehig:

    CDU/CSU…34.2
    SPD…….21.3
    AFD…….13.5
    Gruene….10.6
    Linke…..10.2
    FDP……..5.4

    Die CSU hatte bei der letzten Bundestagswahl 7,5% aller Stimmen, wenn ich richtig gerechnet habe.
    Wäre interessant zu sehen was passiert, wenn die sich der 5%-Hürde nähern würden. Dann würde die CDU ja locker unter die 30% fallen.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Unter dem Strich bleiben 13,5% für die AfD – das bedeutet 86,5% gegen die AfD. Tut mir leid, aber ich sehe relativ schwarz für die Zeit nach der Bundestagswahl.

  157. Unter dem Strich bleiben 13,5% für die AfD – das bedeutet 86,5% gegen die AfD. Tut mir leid, aber ich sehe relativ schwarz für die Zeit nach der Bundestagswahl.

    Ich auch. Ist auch vollkommen gleich ob 75, 80 oder 85 Prozent der Deutschen gegen eine AfD und deren Ziele votieren – ist immer noch eine völlig überwältigende Mehrheit, welche direkt oder indirekt ein noch ‚bunteres‘ Deutschand wollen. Und damit auch bekommen werden. Die Mehrheit entscheidet nunmal.

  158. #170 Schnellwienix Ja das mit dem EU Europa kann nix werden wegen den unterschidlichen Niveaus. Da bliebe nur Bankensozialismus bis zum Zusammenbruch, totalitäre Gleichschaltung à la Stalin-Hitler-Napoleon oder eben die Rückkehr bzw. Neuentwicklung klassisch bügerlicher nationaler Politik/Nationalsouveränismus. Letzteres bedeutet sicher ein Ende der EU in der jetzigen Form, eine Art modifizierte EG oder EFTA. Zusammenarbeit mit BRICS. Umformung oder Abschaffung der NATO. Islamkritische Reorganisation der OSZE.
    Schau mal nach Russland, Serbien oder die Slowakei dort sind Linke durchaus EU skeptisch und islamkritisch;und in Italien hat sich eine 5-Sterne Bewegung entwickelt die im EU Parlament in Allianz mit der UKIP ist.

  159. Was sind denn das fuer Phantasten, die fuer eine Zusammengehen der einzigen pro Deutschland Partei AfD mit Links = Kommunisten = SED Nachfolge befuerworten?

    Duemmer gehts nimmer, absolute Lachnummer wird nie und nimmer eintreten.

  160. Dann lassen wir den Linken doch mal wenigstens ein einziges Mitglied, das einen IQ oberhalb des Warnsignals meiner Gefriertruhe hat.

    Ich traue ihr sogar zu, eine auf sachlicher Grundlage geführte Diskussion zu bestreiten.

    Eines muss aber jedem klar sein, der wegen Frau Wagenknecht meint, die Linken zu wählen: er wählt damit den ganzen Rest der Parteipolitik einschliesslich dem Ziel einer Ulbrichtdiktatur 2.0 und dem ganzen verqueren Sozialismusgedanken automatisch mit.

    Und das kriegt nicht mal eine Wagenknecht wieder geradegebogen.

    #4 Cendrillon (09. Jan 2017 15:14)

    Und dies war der Anlass der AfD-Ausladung:

    Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) will sich als Bundespräsident für eine Belebung der politischen Debatte einsetzen.

    Soso, will er das? Wie denn? Etwa so wie er das auch bereits als Aussenminister beim noch nicht designierten 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gemacht hat? Wie war doch noch gleich das Wort, das ihn aus diesem seinem aktuellen Amte als Unperson rauskatapultieren muss? Haffkleriker oder so ähnlich.

    Naja, vermutlich hat sein Amtsvorgänger ja in gewisser Weise nicht mal unrecht: das Problem ist nicht die Elite, das Problem ist das Volk. Denn das hat zumindest teilweise noch die Fähigkeit zu selbständiger Gehirnaktivität.

  161. Links zu wählen (oder der Partei vorzusitzen) heißt ja nicht unbedingt, dass man sein Gehirn gegen das Parteibuch eintauschen muss. Ich kenne viele Menschen, die die Linke wählen WÜRDEN, wenn es nicht das leidige Problem der Islamisierung/Europa gäbe. Auch mein Herz schlägt eher links… Ich möchte, dass Alte, Kranke und Kinder gut versorgt werden, ich möchte, dass Arbeit anständig bezahlt wird. Ich BIN für einen gut funktionierenden Sozialstaat – für DEUTSCHE BÜRGER, wohlgemerkt!
    Und weil ich das bin und mir Gedanken mache, ist mir vollkommen klar, dass es am Ende des Tages weniger Suppe für uns alle gibt, wenn man immer mehr Gäste einlädt. Darum wähle ich nicht links, sondern schon Zeit meines Lebens RECHTS.
    Andere Menschen haben andere Prioritäten und wählen deswegen die Linke. Das heißt aber nicht, dass sie deswegen der aktuellen Politik nicht auch kritisch gegenüber stehen können.

  162. Im Gegensatz zu ihren Kollegen hat Frau Wagenknecht erkannt, dass die Linke in der Flüchtlingsfrage umsteuern muss, weil diese Partei sonst noch weiter absackt. Ihr geht es nur darum, Wähler der AfD zurück zu gewinnen. Auch wenn Wagenknecht manchmal gute Ansichten vertritt, so ist und bleibt die Linke für mich unwählbar.

  163. #204 Laurentius Fischbrand
    Ohne Rosskur geht es bei den meisten Gutmenschen nicht. Die wandern erst dann zur AfD, wenn Deutschland komplett am Boden ist.

  164. Ich würde niemals LINKS wählen. Zu viele schlechte Erfahrungen. Doch solange wir hier diskutieren können ob Frauke oder Sarah das „geilere“ Stück ist, scheint in unserem Land ja alles bestens zu sein.

    Sarah hin oder her. Sie spricht die richtigen Themen an. Deshalb wird sie trotzdem niemals die Richtung ihrer Partei ändern. Vergesst nicht, dass diese Partei inkl. Anhänger die Antifanten hervorbringt und mit Steuergeldern unterstützt. Wagenknecht kann auch nicht die Partei wechseln.
    Das würde sie unglaubwürdig machen.

    Erkennen werden wir diese Frau erst dann wirklich,
    wenn sie im BT der AfD gegenüber steht. Dann werden wir sehen ob die Linken in der Lage sind rationale
    Entscheidungen mitzutragen und wer bei den Linken die Hosen an hat. Wagenknecht oder der Kipping/Linksnazikomplex.

    dsFw

  165. Die Mehrheit der PI-Macher, -Leser und Kommentatoren dürfte wahrscheinlich AfD wählen!
    Trotzdem ist es wichtig und richtig bei allen Höhenflügen der AfD den Blick auf andere Parteien zu richten, wie es oben Wolfgang Hübner sehr intelligent getan hat!

    Um politisch wirksam sein zu können, wird die AfD perspektivisch, vergleichbar mit FPÖ und SVP (Schweiz), den Kontakt zu anderen Parteien und ihren Vertretern suchen müssen.

    Auch wenn man nicht vergessen darf, dass sehr wohl sogar die CSU „anfänglich“ für „Willkommenskultur“ „ohne wenn und aber“ stand – besonders CSU-Politikerinnen waren verbal und optisch oft nicht von „Grüninnen“ zu unterscheiden -, so sind die Angriffe auf Merkel (und ihre grünen Koalitionäre in spe) nicht außer Acht zu lassen!
    Vergleichbar mit Seehofer, Söder und Scheuer in der CSU, ist von links mit Sicherheit Sahra Wagenknecht!

    Ihre realpolitischen Vorstöße – auch gegen die eigene Partei – wurzeln sicherlich nicht nur taktisch in den Grundlagen und Zielen eines traditionellen Sozialismus.
    Natürlich weiß sie um die „arbeitsmarktpolitischen“ Auswirkungen einer von neuen Linken bis zu Arbeitgeberverbänden forcierten bildungsfernen Unterschichtenzuwanderung aus dem Morgenland, selbst wenn diese „Fachkräfte“ außer Hartz-IV-Formulare in Arabisch, Türkisch oder Kurdisch auszufüllen, lebenslang nicht einen Handgriff für ihren Lebensunterhalt ausführen werden!

    Mit ihren iranischen Wurzeln weiß Wagenknecht zudem um den wahren Charakter des ISlam als gewalttätiger, totalitärer Ideologie, und nicht einfach „Religion wie jede andere“. Ihr ist auch das „Schicksal“ der persischen Linken im Gefolge der Islamischen Revolution immer gegenwärtig!

    Tatsächlich bleibt die Frage, ob und inwieweit sich Sahra Wagenknecht in einer rot-rot-grünen Koalition gegen Grüne, multikultibesoffene Sozen und die eigene Partei durchsetzen wird und könnte!

    Dass traditionelle Linke – Kommunisten und ihre Nachfolgepartei(en) sowie Sozialdemokraten – im Gegensatz zur „neuen“, 68er-Linken, mit ihrer Dritte-Welt- und Randgruppenfixierung, auch „patriotisch“ können, zeigt die Geschichte!
    Zum Beispiel die Besetzung des Rheinlandes und von Teilen des Ruhrgebiets durch Frankreich und Belgien 1923 – unserer Situation gegenüber Türkei und dem ISlam heute nicht ganz unähnlich -, als deutsche Kommunisten die Speerspitze des Widerstands vor Ort und reichsweit bildeten!

    Wir dürfen aber auch nicht übersehen, dass Seehofer hier und Wagenknecht dort, zunächst mal Konkurrenten sind, die abspenstige Wähler, die zur AfD abwanderten, zurückholen wollen!

    Der worst case für unser Land wäre eine rot-grün-rote Volksfront-Koalition, gefolgt von einer rot-grünen, und dann einer schwarz-grünen Koalition.

    Die gefährlichste – und zur Zeit geschwächteste – Gruppierung im linken Spektrum sind die Grünen, die sich in den Augen der Mehrheitsgesellschaft, bis in die linke Mitte hinein, mit ihrer dankenswerten Offenheit zur Zeit immer mehr isolieren, je mehr sie ihre Absichten, „Scheiß-Deutschland“ abzuschaffen deutlich machen.
    Ihr in der Tat lediglich taktisches Zurückrudern nach Frontalangriffen auf Polizei und andere staatliche Organe, die nur ihre Arbeit machen, wird zurecht von den Leuten als lügnerisch und heuchlerisch aufgefasst.
    Hier müssen wir immer wieder und überall – ohne Rücksicht auf „sportliche Fairness“ sozusagen -, nachtreten und nachhaken.

    Ein parlamentarisches und (parteien-)geschichtliches „Aus“ für diese neo-totalitäre Bewegungspartei, mit ihren offen gegen unser Land und seine Bürger gerichteten Zielen, ist sozusagen oberste Priorität in diesem Wahljahr.
    Insofern kann es schon Sinn machen, Leute im Bekannten-, Familien- oder Kollegenkreis von der Wahl der Grünen abzubringen, selbst wenn sie dann nicht unbedingt AfD wählen sollten!

  166. Die eine Bundeskanzlerin, die andere Wirtschaftsministerin oder Außenministerin…

    Warum nicht??

    Man muss über den Tellerrand hinausdenken und in Anbetracht der Gefährdung der Bevölkerung durch Globalisierung, Wirtschaftsmacht, Altlantikbrücken, Verarmung der Gesellschaft, gewollte Verblödung unserer Kinder usw. über andere Bündnisse nachdenken.

    Lieber Die Linken und die AfD an der Regierung als die Mittescheiße oder gar Rot/Rot/Grün.

    SPD und CDU haben ausgedient, Die Grünen schon längst keine Partei mehr die was bewirken könnte in ihrem einstigen Gründersinn, zur politischen Hure in Baden-Württemberg geworden nur durch Stuttgart21 ist sie dem politischen Niedergang geweiht wie die FDP.

    Man muss wirklich über Alternativen nachdenken.

Comments are closed.