Immer offensichtlicher wird es auch für unbedarfte Bürger wahrnehmbar, wohin extreme Ideologien ihre fanatisierten Anhänger treiben. Die Welt als Wille und Vorstellung gemäß Schopenhauerscher Philosophie und Logik wird nur dann akzeptiert, wenn es explizit die eigene Vorstellung ist. Denn diese ist erhaben, steht entsprechend linker Dogmatik über allen Dingen – und ganz aktuell auch über bestehenden Gesetzen. Derart profane Regularien können nämlich ignoriert werden, wenn es einer vermeintlich „guten Sache“ dient. Ihrer Sache, versteht sich. Und dann ist auch Gewalt plötzlich ein probates Mittel, um die eigenen Ansichten und Überzeugungen nachdrücklich „voranzutreiben“ – die ja sonst von diesen scheinbar pazifistisch gesonnenen Menschen so verabscheut wird.

(Von cantaloop)

Einen AfD-Politiker körperlich angreifen, sein Büro zu zerstören – oder aus einer sicheren Gruppe heraus Andersdenkende mit Steinen zu bewerfen, geht demnach jedoch schon in Ordnung. Denn „die“ haben es ja nicht anders verdient. Aber auf importierte Gewalt, ausgehend von den zahlreich ins bunte Land geströmten „jungen Männern“, auch nur hinzuweisen, gilt in linken Zirkeln bereits als Rassismus.

Diese für alle noch klardenkenden Menschen nur schwer zu ertragene Hybris ist es, die den gesamtgesellschaftlichen Diskurs vergiftet hat und eine sachliche Auseinandersetzung verhindert. Kein offen ausgetragener Dissens ist mehr möglich. Wer seinen moralischen Imperativ wie eine Monstranz vor sich her trägt, wähnt sich selbst als „höherwertiger“ und sieht sich gleichsam moralisch als „unangreifbar“ für seine Mitdiskutanten oder den politischen Gegner an. Er hat aufgrund seiner hehren Gesinnung automatisch Recht. Die Intelligenzija, so die Annahme, sei eben links verortet – alle anderen sind bestenfalls „Dumpfbacken“. Und diese müssen wirksam bekämpft und vernichtet werden, da heiligt der Zweck bekanntlich alle Mittel. Antifa heißt „Angriff“.

Wenn also linke „Studierende“ zahlreich die universitäre Veranstaltung einer demokratisch legitimierten Partei stürmen, um schreiend politisch Andersdenkende zu attackieren, so zeigen sie nach Ansicht ihres Dekans „Haltung“. Durch diese Legitimation von höchster Stelle sehen sie sich in ihrem Tun bestätigt – wähnen sich gar noch im Begriff, die Demokratie wirksam verteidigt zu haben. Mit solch einer Art von Motivation gelang es weiland auch Mao, seine „Studierenden“ dazu zu bewegen, erst ihre eigenen Professoren und später jeden, der auch nur annähernd „intellektuell“ aussah, anzugreifen. Im Dienste des höheren Zweckes ist eben alles möglich und auch erlaubt. Geschichte wiederholt sich.

Analog zu den unappetitlichen Vorfällen in Magdeburg – oder nur minimal anders, dürften sich vor rund 80 Jahren ganz ähnliche Abläufe auf deutschem Boden ereignet haben. Eine aggressive und laute Minderheit, die alleinige Meinungsführerschaft anstrebend, nötigt mittels Gewalt und Einschüchterung alle „Andersdenkenden“ – und zwingt diese letztendlich dazu, sich ihre politischen Positionen anzueignen und die eigenen Ideale aufzugeben.

Dies wiederum stellt die Korrelation zum Deutschland des Jahres 2017 dar. Hier darf man derzeit bekanntlich (noch) jede Meinung haben, diese aber tunlichst nur dann öffentlich äußern, wenn sie denn „systemkonform“ ist – und den wirkmächtigen linksgrünen Zeitgeist impliziert. Ansonsten kann man schon für eine unbedarfte „politisch unkorrekte“ Äußerung in den einschlägigen sozialen Netzwerken Job, Reputation und nicht zuletzt die komplette bürgerliche Existenz verlieren. Das Denunziantentum ist wieder stramm auf dem Vormarsch, in diesem Kontext sind insbesondere grüne Linksaußen-Politiker wie beispielsweise Matthias Oomen erwähnenswert.

Die unreflektierte und positive Konnotation aller grünen Wirkungsbereiche innerhalb des gesamtpolitischen Spektrums kann als Indikator für das Maß an ideologischer Bevormundung unserer jüngeren Generation herangezogen werden. Fast schon eine Art von politischer Demarkationslinie. Alle konservativ-liberalen Standpunkte gelten in diesen Kreisen zumindest als „anstößig“. Und rechte Postionen, auch wenn sie noch so gerechtfertigt und gesetzlich legitim sind, werden samt und sonders abgelehnt. Insbesondere auch vom gesellschaftlich linksgepägten „Establishment“ – bestehend aus den sattsam bekannten Personen, die allabendlich über die GEZ-finanzierten Bildschirme flimmern und mit besorgtem Gesicht darauf hinweisen, dass die größte Gefahr, die dem Land derzeit drohe, von „Rechten“ ausgehen würde.

Und als Beweis dafür wird gerne der bereits seit vier Jahren träge dahin dümpelnde NSU-Prozess herangezogen. Dieser hat mittlerweile Steuergelder in Höhe von fast 50 Mio. Euro verschlungen – jedoch im Grunde keine neuen Erkenntnisse, außer den ohnehin schon bekannten, zu Tage gefördert. Aber er hat zumindest den „Kampf gegen Rechts“ derart befeuert, wie kein Ereignis jemals zuvor. Sicherlich nicht ganz unbeabsichtigt.

Sich selbst und sein eigenes Land zu hassen ist eben „cool“ geworden im verdrehten Deutschland der post 68er-Jahre. Auch geradezu suizidale Positionen zu proklamieren, als vielfache Potenzierung des altbekannten „Mea-culpa“-Syndromes, gilt nicht als anrüchig. Die groteske Verzerrung der Normalität unter Vernachlässigung sämtlicher psychischer Parameter und aller normativen Kräfte. Der gesunde Menschenverstand als eine Art von vernachlässigbarer Größe im kontroversen Feld linker „Arithmetik“. Aber die Realität wird sie einholen, die aufgestachelten, übersättigten und orientierungslosen „Gerechtigkeitskämpfer“ im Dienste der „guten Sache“. Spätestens dann, … wenn die Revolution ihre eigenen Kinder frisst.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

252 KOMMENTARE

  1. So sieht die Diskussionskultur “ linker“ Abziehbilder aus.
    Deren Argumente beschränken sich auf Randale und Gewalt, da sie nichts anderes haben.
    Würdige Nachfolger der SA. Bornierte Idioten, die sich für Antifaschisten halten, jedoch das Spiel der Globalisierungsfaschisten betreiben.

  2. „Die Sturmabteilung (SA) war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP während der Weimarer Republik und spielte als Ordnertruppe eine entscheidende Rolle beim Aufstieg der Nationalsozialisten, indem sie deren Versammlungen vor Gruppen politischer Gegner mit Gewalt abschirmte oder gegnerische Veranstaltungen massiv behinderte.“

    wikip.

  3. Es ist widerlich, was in Buntland gegen politisch Andersdenkende (sofern sie
    rechtskonservativ sind) inszeniert wird.

    So langsam müsste doch auch der GEZ hörigste Mitläufer mitkriegen, in welche Richtung sich unser Vaterland unter der Verantwortung der figiden
    Osttante entwickelt.

    Die treudoof wirkende grossmütterliche Frage “ ja ist es denn schon wieder soweit ?“, kann in diesem Zusammenhang uneingeschränkt mit „Ja“ beanwortet werden!

  4. Ideologie schlägt Realität – bis sie (- die Ideologie -) in sich zusammenfällt, da sie substanzlos ist. Allerdings ist bis zu diesem Zeitpunkt das Feld mit Toten gesäumt. Wieder und wieder.

    Es ist deprimierend.

  5. Links hat keine Mehrheit mehr. Die Flutwelle der Nafris und Arabis hat das beendet. Die Mehrheit will eine eher rechte Regierung. Es wird wohl wieder eine große Koalition werden nach dem Herbst 2017. Aber Parteien wie die AFD werden dann auf dem Teller sein. Sagen wir mit ca. 15% für den Anfang. Es wird dann hoffentlich weiter gehen, das mit den steigenden %-Zahlen für die AFD. Es gibt viele ehemalige Linke, die das nie mehr sein können: „links“. Links war die größte Lebenslüge der letzten Jahrzehnte.

  6. Für die Linken ist es so schön einfach, deutsche „Rechte“ zum Feindbild zu erklären, denn die tun ihnen nichts. Und so kommt es, dass sie angeblich Jahrzehnte lang gegen Unterdrückung und für Gleichberechtigung gekämpft haben und jetzt den Islam lieben, gegen den zu rebellieren sie zu feige sind. Mutige AfD Politiker und Anhänger outen Linke als Feiglinge und werden dafür gehasst und angegriffen.

  7. Auch die Mörder von Auschwitz dachten, dass das was sie da machen, gut ist. Ein fataler Fehler, der heute berechtigt und kausal als Völkermord bezeichnet wird. Insofern sind bereits Parallelen zwischen dem radikalen linken Verhalten und historischer Ereignisse zu erkennen.

    Sieht man sich das obige Bild eines entmenschlichten Linken und dem souverän agierenden AFD-Politiker an, so fehlen da nur noch 20 cm zum Pogrom. Diese Linken sind wie die Henker von damals, zu allem bereit. Das verrät nicht nur der fanatisierte Gesichtsausdruck des linken Faschisten hinter dem schützenden Transparent.

    Wehret den Anfängen, der Schoß ist fruchtbar wieder!

  8. Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er sich in der Gestalt des Antifaschismus verkörpern.

  9. So etwas ist doch bei den Parteibonzen und „Eliten“ gern gesehen.

    Es impliziert AfD=Gewalt.

    Deshalb geht man gegen die Antifa auch nicht vor,man braucht halt diese willigen Deppen,die auf Knopfdruck,wie die Druacelhäschen, mit ihrem widerlichen,antidemokratischen Tun beginnen.
    Wenn aber in Rees ein SPD Politiker wegen angeblicher Bedrohungen zurück tritt,dann ist ganz Deutschland zur Empörung aufgerufen,die aber nicht statt fand,man hat wohl die Nase von diesen Mainstreamschwurblern voll…

  10. Bin gerade an einem Elektrolügner vorbeigelaufen.

    DDR2 Soko Leipzig

    Ist das wirklich so schlimm wie es aussah?

  11. leute, ich war in den letzten jahren schon auf vielen veranstaltungen, aber diese linken die ich sah sind dumme kinder.wenn da mal richtige jungs kommen und denen in den hintern treten jammern die füchterlich.
    nur die richtigen jungs müssten mal kommen.

  12. Als nächstes Bild dieser Szene würden ein vor Schmerzen verzehrtes Gesicht und ein fehlender Finger sehr gut passen, abgebissen vom Gegenüber.
    Allerdings wäre der Preis sehr hoch, immerhin weiß man nie wo dieser Trottel überall den Finger schon hatte…

  13. Gugge grade „aus Versehen“ ZDF – Soko Leipzig…
    Hammer Plot!

    Ein Rentner, der gemeinsam mit seiner Frau Nora einen syrischen Flüchtling bei sich zu Hause aufgenommen hat, wird vor seiner Kirche ermordet. Leipzigs Islamgegner sind alarmiert. Lautstark fordern sie ein härteres Durchgreifen gegen den Terror. Hass, Ängste und Vorurteile prägen diesen Fall. Und tatsächlich entdecken die Ermittler eine Dschihadisten-Gruppe, deren Pläne unberechenbar sind. Doch ein Mann will die Gruppe verlassen. Er tritt in konspirativen Kontakt mit Tom. Der Deutschtürke hat genug von Krieg und Gewalt gegen Unschuldige. Er stellt Bedingungen im Austausch für Informationen über geplante Anschläge. Tom sieht hier eine große Chance, doch die Skepsis seiner Kollegen ist groß. Kann man einem Islamisten vertrauen, der in einem Terrorcamp ausgebildet wurde und sich plötzlich geläutert gibt?

    Kann man einem Islamisten vertrauen, der in einem Terrorcamp ausgebildet wurde und sich plötzlich geläutert gibt?
    Das ist HIER die Frage…
    Ich vermute das ZDF wird „JA“ schreien!

    (Sendung läuft noch…)

  14. Serieneinbrecher in Tirol gefasst: Über 100 Mal zugeschlagen
    Wie die Tiroler Ermittler am Freitag berichteten, soll die aus dem norditalienischen
    Raum agierende Gruppierung u. a.
    auch in Bayern und der Schweiz operiert haben.
    Die fünf albanischstämmigen Mitglieder – drei Männer und zwei Frauen – hätten es vorwiegend auf Hotels,
    Wohnhäuser und Liftstationen abgesehen, erklärte Landespolizeidirektor
    Helmut Tomac: “Die Tätergruppierung hat dabei hochprofessionell agiert.”
    Mehr hier
    http://www.unsertirol24.com/2017/01/13/serieneinbrecher-in-tirol-gefasst-ber-100-mal-zugeschlagen/
    Über eine halbe Million Euro haben Sie auf ihrer internationalen Diebestour erbeutet

    Der Krug geht so lange bis zum Brunnen bis er bricht, eine alte Weisheit
    Die Schweizer haben Sie nicht geschnappt , die Bayern auch nicht, die Italiener auch nicht, aber
    in Zauchensee haben Sie sich überhoben, bravo öst.Polizei
    Man kann immer wieder nur betonen, das hat Alles nichts mit unseren linken Einladungspolitikern zu tun
    Ironie-OFF

  15. Mal wieder einer jener PI-News-Artikel bei denen man sich genüsslich mit hinter dem Kopf verschränkten Armen in seinem Bürostuhl zurücklehnen und sagen kann:

    „Yep! So isses!“

    Und immer dran denken:

    Rechter Böller = Sprengstoffanschlag
    Linker Böller = Flagge zeigen

  16. #15 Orwellversteher (13. Jan 2017 21:28)

    Bin gerade an einem Elektrolügner vorbeigelaufen.

    Elektrolügner , genial. Ich liege daneben.

    🙂 🙂 🙂

    DDR2 Soko Leipzig

    Ist das wirklich so schlimm wie es aussah?

    Tip(p) RTL Dschungelcamp.

    🙂 🙂 🙂

  17. Zur Erheiterung das Machwerk von DLF-Baetz, die ihren selten dämlich polemischen Kommentar so niveaulos und dümmlich selbstbewusst präsentiert, dass man aus dem Staunen nicht mehr heraus kommt:

    http://www.deutschlandfunk.de/populismus-und-presse-der-journalist-als-feind.720.de.html?dram:article_id=376349

    Zitat:
    „Der Journalist ist der natürliche Feind des Populisten. Denn wenn er seinen Beruf richtig macht, arbeitet der Journalist mit Fakten. Fakten aber konterkarieren die einfache Weltsicht, die der Populist verbreitet. Fakten sind langweilig, weil sie zeigen, dass die Welt nicht nur schwarz-weiß ist und dass man beispielsweise nicht einfach eine Mauer zwischen Mexiko und die USA bauen und dafür als US-Präsident die Mexikaner bezahlen lassen kann.“

    Lustig: Im gesamten Geschwaller wartet Baetz kein einziges Mal mit Wissen und, nun ja, Fakten auf. Das ist ärgerlich, seeeehr ärgerlich.

    Frau Baetz, Sie sind eine wahre Populistin! Und leider auch ein intellektueller Blindgänger. So etwas überlebt nur beim zwangsfinanzierten Anstaltsirrsinn.

    Über Rückmeldungen freut sich:
    bribaetz@aol.com

  18. Man müßte versuchen, einen ordentlichen Keil zwischen die Linken und ihre Lieblinge zu treiben. Z.B. durch eine gefakte Antifa-Seite, die im Namen des Feminismus, der Befreiung von überkommenen religiösen Restriktionen und Hierarchien und patriarchalen Herrschaftsstrukturen und ähnlichem Blabla saftige Mohammed-Karikaturen bringt. Dann würden die radikalen Islamfuzzies ohne zu Zögern auf die Linken bzw. Antifa losgehen und wären wenigstens zu irgendetwas nütze. Und die Antifa bekäme ihre eigene Medizin zu schmecken.

  19. bei RTL unter 0221 45660 können Sie sich, wie soeben ich, ebenfalls darüber beschweren , dass jetzt sogar in der Sendung :Ich bin ein Star …“ unverschämte „Scherze“ und Gemeinheiten gegen Herrn Trump gebracht werden. —

    Frau Zietlow kann meinetwegen Frau Merkel oder Herrn Erdogan angreifen , aber das traut sie sich nicht. Bei Herrn Trump ist das einfach , denn jeder deutsche Gutmensch ist ja gegen ihn. —

    Müssen einen die Gutmenschen auch in solchen Sendungen heimsuchen? —

    Rufen Sie auch an , der Telefonist blieb trotz meines Ärgers sehr freundlich. —

  20. Zustände wie in der Endzeit der Weimarer Republik.
    Es wird sich im Wahlkampf fortsetzen!
    Die AFD wird einen eigenen Saalschutz brauchen, um Veranstaltungen durchführen zu können. Saalschutz sagt man nicht! Darf man nicht sagen, ist einer der vielen kontaminierten Begriffe in diesem Land.
    Wie soll die AFD ihre Veranstaltungen schützen?
    Sollen sie ihre Veranstaltungen überhaupt schützen?
    Wenn ein AFD’ler einen Linksfaschisten verdrischt, dann gibt das eine schlechte Presse. Selbst im Magdeburger Fall versucht die dreckige Staatspropaganda das so zu drehen, als hätte die AFD die Gewalt provoziert.
    Siehe zum Beispiel hier: http://www.focus.de/politik/videos/veranstaltung-musste-abgebrochen-werden-uni-magdeburg-rangelei-zwischen-afd-anhaengern-und-linken_id_6493572.html

    „Als dann ein paar Antifa-Leute mit den Transparenten runter sind, wurden sie ihnen von AfD-Saalordern brutal entrissen“, schildert der Student.

    Da wird ein AnTiFa-Student(Jonas B., Student der Sozialwissenschaften) als Kronzeuge benannt, um zu beweisen, dass Poggenburg schuldig ist!
    Unfassbar!
    Dreckspresse!
    Lügenpresse!
    Propagandamedien!
    Eine Demokratie am Abgrund, das ist Deutschland. Naja, morgen sind wir einen Schritt weiter.

  21. Und wie soll die (hoffentlich anrollende) Revolution gegen die JETZIGE despotische Obrigkeit das regeln, damit sie nicht ihre Kinder frißt?

  22. Können eigentlich diese primitiv geistigen Tiefflieger nur den Stinkefinger zeigen???

    Meine Güte, haben die Eltern oder wurden die im Labor gezüchtet, langsam glaube ich an diese Theorie…

  23. #26 petmie (13. Jan 2017 21:40)

    „Die AFD wird einen eigenen Saalschutz brauchen …“
    —————————-

    Wenn ich das richtig verstanden habe, schreibt Benedikt Kaiser auf sezession.de gerade, dass die AfD sich rechtzeitig im Wahlkampf selbst zerlegen wird, an den Sollbruchstellen.

  24. #23 Ende in Sicht (13. Jan 2017 21:38)
    King of Facts ist Thilo Sarrazin un der wurde von den „Quallitätsmedien“ mit dem Prädikat Populist versehen.

    Linkes geschwurbel im DLF eben.

  25. @#22
    Tip(p) RTL Dschungelcamp.
    Verstehe den RTL sowiso nicht, dass man einen Haufen Kohle ausgibt, um bei den Buschnegern zu drehen,
    da bietet sich doch Neu-Köln besser an.

  26. Dieses Schlägerpack will mal unsere neue Elite werden?

    Vonwegen Rangelei, wie der MDR berichtet. Es wurde geschlagen und getreten. Und der Böllerwerfen ist unbekannt….

    Alles neue westliche Freiheiten….?

    Ich hätte den Hörsaal dichtgemacht, alle registriert und heute schon exmatrikuliert!

  27. #22 lorbas (13. Jan 2017 21:37)

    „Elektrolügner , genial. Ich liege daneben.“
    ——————————————–
    Das Original von Dr. Axel Stoll kann man aber nicht sagen. Auch wenn man natürlich bei weitem nicht alles unterschreiben mag, was der so sagte, war der Doktor übrigens selbst ein Original. Viel Spaß, das ist allerhöchste Unterhaltung.

  28. Was cantaloop beschreibt, betriftt die geistigen Prozesse, die „richtige“ Haltung. Diese Haltung aber auch in rohe Gewalt umzusetzen bzw. diese Gewalt zu befürworten, dazu bedarf es eines weiteren Schrittes. Schließlich sind es doch eigentlich Björn-Thorben und Lea-Sophie, die dort im Hörsaal sitzen und johlen, als ihre Gesinnungsgenossen Poggenburg beschimpfen und bespucken. Das dürften dann die üblichen „Antifa“-Helden sein, die sich als große Widerstandskämpfer wähnen. Deren Treiben zu decken und zu befeuern und zu bejohlen zeugt schon von einem bemerkenswerten Maß an Rohheit. Wo kommt die her bei den echten Studenten, die mit „Gewalt ist keine Lösung“ erzogen wurden?

  29. #3 pragmatikerin (13. Jan 2017 21:16)
    Deutschlandhasser sollten Deutschland freiwillig verlassen.

    In anderen Ländern gibt es allerdings kein Geld, um wie in Deutschland auf Kosten der Arbeitnehmerschaft zu schmarotzen.

  30. #29 Anita Steiner (13. Jan 2017 21:43)

    @#22
    Tip(p) RTL Dschungelcamp.
    Verstehe den RTL sowiso nicht, dass man einen Haufen Kohle ausgibt, um bei den Buschnegern zu drehen,
    ————————
    Aborigines sind keine Buschneger!!!
    Die drängen niemanden ihre Lebensweise auf wurden aber unterdrückt durch die meist britischen Siedler und haben weniger Rechte als die Indianer in den USA.

    RTL gibt nicht meine GEZ-Gebühren aus.
    Wenn bei Brisbane die Australier durch dieses Format Geld verdienen, der Sender das finanzielle Risiko trägt ist das doch o.k. und wer das nicht sehen mag schaltet eben weg.

  31. Da kommt einem Erdogan mit seiner Säuberung schon fast logisch vor – wenn vielleicht auch sein Ziel der Islam ist.
    Aber solche Methoden scheinen unausweichlich.

    Es wird gehetzt, gelogen und gebogen – die Fake-News-Presse erfindet auch gerne wie jetzt bei Trump oder anderen. Die Amtseinführung soll möglichst blockiert werden. Washington lahmlegen ist das Motto.
    War je eine demokratische Wahl – aber Demokratie gilt nur dort, wo das Ergebnis den Links-Eliten passt.
    Also: was mit denen machen?

  32. #8 Alvin (13. Jan 2017 21:24)

    Sie meinen z.B. Wolf Biermann?

    Es ist immer interessant, einem Linken allein zu begegnen (da hört er nämlich zu) und seine Augen zu beobachten, wenn man anfängt, gekonnt zu argumentieren und ihn vor Tatsachen zu stellen, von denen er glaubte, sie zu bekämpfen. Die menschenverachtende (und vor allem flüchtlingsverachtende) Politik des Ferkels und der Stalinisten, Maoisten und Chuchè-Mitläufer, sowie der judenhassenden Mehrheit unter den linken Menschenfeinden einem Linken gegenüber offenbart, führt zu manchen kleinen Wundern.

    Mein Nachbar (Jungspund) glaubte tatsächlich, Patrioten wollen Juden in die Gaskammer stecken. Nachdem ich ihm erklärte, was Patriotismus bedeutet, bedankte er sich bei mir für die Info und überdachte seine Einstellung. Als ich ihm und anderen linken Bürgern die tragischen Zustände, die unsere Politik echten Flüchtlingen zufügt, erläuterte, begannen sie zu stottern und wurden blass um die Nase. Wichtig dabei ist, alle – vor allem durch PI – gesammelten Fakten zu nutzen und den Gegenüber damit auf seinem eigenen Feld zu schlagen.

    „Wenn du Refugees Welcome rufst, warum grenzt du dann echte Flüchtlinge aus und lässt sie verrecken?“ Allein diese Frage (als Einstieg) nimmt dem Gegenüber sofort sämtlichen Wind aus den Segeln.

  33. Von Schopenhauer kenne ich nur:
    Wenn du zum Weibe gehst, vergiß die Peitsche
    nicht.
    Mein Lieblings – Philosoph ist ja die
    Trainer – Legende Adi Preußler mit seiner
    Universal – These: WICHTIG IS‘ AUF’M PLATZ.
    Und zwar nicht nur auf dem Fußballplatz.
    Und er hat noch einen drauf gesetzt:
    GRAU IST ALLE THEORIE.
    Und in der Tat ist es DIE MACHT DES FAKTISCHEN,
    die entscheidet, wie es weitergeht.
    Weder unsere SCHMALSPUR – POLITIKER noch
    DIE LÜGENPRESSE werden das entscheiden.
    Entscheidend ist, was in diesen Tagen auf
    unseren Plätzen, in unseren Bahnhöfen, in
    unseren Schwimmbädern passiert.
    Und was da passiert, wissen wir.
    Und, wenn sich erst einmal in den Köpfen
    der Massen manifestiert hat, das
    DAS WAS WIR JETZT HABEN NICHT MEHR WEGGEHT
    sondern
    DER ALLTAG IM NEUEN DEUTSCHLAND IST
    wird dieses Land von einer GIGANTISCHEN KATHARSIS
    erfaßt werden, die tiefgreifende Veränderungen
    mit sich bringen wird.
    Und da wird es für eine JULIA KLÖCKNER keine
    Verwendung mehr geben.
    Dann darf sie wieder Gläser polieren.

  34. Ich bringe das noch einmal für die, die es noch nicht gelesen haben:
    3. Juni 1994
    JUNGE FREIHEIT Nr. 23/94
    Streng vertrauliches Dokument enthüllt Medienkomplott
    Das Wahljahr 1994 entscheidet unwiderruflich über die Abtretung deutscher Rechte an das überstaatliche EU-Kommissariat sowie über die Umwandlung des jetzigen deutschen Volkes in eine pluralistische Vielvölkergesellschaft. Drohender Widerstand gegen diese Pläne muß schon im Vorfeld der Wahlen durch die Einheitsfront von PDS bis CSU mit Unterstützungen durch Gewerkschaften, fortschrittliche Theologen, Lehrer und Medien ausgeschaltet werden.
    Dies verlangt eine kluge Steuerung der dem Bürger zugänglichen Informationen. Ein Zentralkomitee deutscher Massenmedien hat daher – zusätzlich zu dem in der JUNGEN FREIHEIT dokumentierten Beschluß des WDR-Rundfunkrates vom 17.12.1993 – in Zusammenarbeit mit den Bundestagsparteien und den von ihnen gelenkten staatlichen Behörden folgende „Grundsätze für den Kampf gegen Gruppierungen außerhalb der Bonner Konsensparteien“ beschlossen:
    1. Begriffe, die durch dauernde Wiederholung einzuprägen sind:
    Die Mitglieder, der „RFP“ (austauschbares Kürzel) sind Rechtsradikale, Neonazis, Demagogen, ein brauner Sumpf, Verführer, Rattenfänger, sozial Deklassierte, Obskuranten.
    – Die Funktionäre der RFP verteufeln Minderheiten, schüren Ausländer- und Fremdenhaß, mobilisieren niedrige Instinkte, sind eine rechtsextremistische Gefahr, haben kein Programm.
    Jüngere Journalisten sollten vorstehende Begriffe kombinieren, um sich mit ihnen vertraut zu machen, z.B.: „Rechtsradikale, die Minderheiten verteufeln“, „Neonazis, die Ausländerhaß schüren“.
    2. Versammlungen rechter Parteien:
    Sie sind im Wahljahr unter Einsatz aller Mittel zu verhindern durch Einwirkung auf Lokal- und Saalbesitzer, telefonische Androhung von Anschlägen, Ankündigung von Gegendemonstrationen engagierter Demokraten (gerade in der Lokalpresse unbedingt mit genauer Zeit- und Ortsangabe). Dadurch ergibt sich auch für Bürgermeister und Polizeibehörden die Möglichkeit, bereits genehmigte Versammlungen doch noch zu verbieten. Die Maßnahmen sollen möglichst kurz vor Versammlungsbeginn einsetzen, damit Widerspruch nicht mehr wirksam wird und angereiste Besucher frustriert werden. Wenn Versammlungen dennoch durchgeführt werden konnten, so sind sie totzuschweigen. Ist das in Ausnahmefällen nicht möglich, so erfolgt die Unterrichtung der Bevölkerung nach bewährtem Muster.
    Zusätzlich empfiehlt es sich, folgendem Schema zu folgen:
    – Die Redner geben peinliche Kraftsprüche von sich, heizen an, diffamieren, brüllen und tönen. Die Teilnehmer sind vorwiegend ältere Männer (wirkt negativ im Gegensatz zu jungen Frauen), alles trinkt Bier (Assoziation Bier – Bierkeller Nazi-Versammlungen).
    Die Berichte sind mit einprägsamen Gags anzureichern: Ein junger Mann versucht schüchtern, eine Frage zu stellen. Er wird niedergeschrien und aus dem Saal geworfen. Neben dem Reporter sitzt ein Mann im braunen Anzug, der dumpf in sein Bierglas starrt, bis er, vom Redner aufgehetzt, lauthals ruft:„Genau wie bei Adolf, Kanaken raus, ausmisten den Stall!“ Ein anderer zeigt dem Reporter hämisch grinsend ein Naziabzeichen unter dem Revers. Die Masse tobt und schreit frenetisch, wann immer der Redner verbal auf Ausländer einschlägt und nationale Instinkte hochpeitscht (wirkt abschreckend auf Gebildete, sensible Frauen und Oberschüler).
    Der Abschluß des Berichtes sollte besonders einprägsam sein. Etwa:
    „Nachdem die markigen Sprüche und Rundumschläge ein Ende gefunden haben, drängt die erregte Menge zum Ausgang. Der Reporter hört Rufe: „Den nächsten Ausländer kaufe ich mir!“, „Jetzt wird aufgemischt!“. Draußen vor der Tür steht eine alte Frau, die unter Tränen flüstert: „Ist es denn schon wieder soweit?“ (Dieser beispielhafte Gag wurde von einer jungen Reporterin in ihrem Bericht über eine Versammlung der Republikaner in Wörthsee, Lkrs. Starnberg, gebracht. Hervorragend, spricht das Gemüt an.)
    Vom Inhalt der Rede sollte möglichst gar nichts oder nur wenige, entlarvende oder nichtssagend-banale Sätze gebracht werden. Ihr Inhalt bleibt der freien Gestaltung des Reporters überlassen, da ein Ersuchen um Richtigstellung ohne weiteres abgeblockt werden kann..
    3. Einsatz motivierter Einzelkämpfer:
    – Jugendliche skandieren rhythmisch vor Versammlungsstätten und sprühen an Wände: „Nazis raus!“ und “Mein Freund ist Ausländer, mein Feind Inländer!“.
    – Herren gehobener Kreise äußern sich besorgt bei sich jeder bietenden Gelegenheit, v. a. auf Empfängen und Gesellschaften: „Was wird das Ausland wohl dazu sagen?“
    – Junge Frauen artikulieren Ängste: „Vor denen habe ich echt Angst.“ Falls hübsch, Interview mit Photo! Betroffener und scheuer Gesichtsausdruck empfehlenswert.
    4. Flankierende Maßnahmen:
    – Die Innenminister von Bund und Ländern sind dafür zuständig, die Verfassungsschutzämter im Kampf gegen rechte Konkurrenz einzusetzen.
    – Die 16 Innenminister teilen in zeitlicher Absprache der Presse mit, daß die RFP überwacht wird. Verschüchtert Mitglieder und Sympathisanten, sehr wichtig!
    – Drei Wochen vor jeder Wahl hat der Verfassungsschutz „schwerwiegende Erkenntnisse“ zu melden. Schlagzeile: „RFP verfassungsfeindlich?“
    – Eine Woche vor der Wahl in Bayern und zum Bundestag muß von Presse und Fernsehen in das Bewußtsein der Wähler die Frage eingespeist werden: „RFP bald verboten?“

    5. Sondermaßnahmen:
    – Brände, Sachbeschädigungen, Körperverletzungen sind stets mit Rechtsradikalen in Verbindung zu bringen. Falls keine Indizien vorhanden, genügt: rechtsradikaler Hintergrund vermutet, nicht auszuschließen, bleibt offen. Keine Richtigstellung nach Tataufklärung!
    – Fernsehen: Die wenigen vorhandenen Bilder von Skinheads und grölenden Neonazis mit Hitlergruß müssen permanent wiederholt werden. Erweiterung des Fundus durch Eigeninitiative: Freibier oder Bezahlung, sonst Statisten mitbringen.
    – Die Presse bringt Bilder von jungen Ausländerinnen, scheinbar von deutschen Ausländerhasser mißhandelt. Presseerklärung durch Minister, Empfang des Opfers und pressewirksame Entschuldigung. Nach Aufdeckung der Tatumstände keine Richtigstellung. (So geschehen in Bayern, Ministerpräsident Stoiber.)
    – Letzte Woche vor der Wahl: „Waffenfund bei Rechtsradikalen – Verbindung zur RFP?“ Im Fernsehen täglich Waffen in Großaufnahme. Entlassung zu Unrecht Verhafteter erst nach der Wahl.

    Vorstehende Maßnahmen können gegen jede Partei außerhalb des Bogens von PDS bis CSU angewandt werden. Entscheidend ist, ob eine Partei ankündigt, sie werde sich vornehmlich für deutsche Interessen einsetzen.

    Ironicus
    Der Autor dieser Satire ist ausgewiesener Kenner deutscher Nachrichtendienste und muß deshalb unter Pseudonym schreiben.

  35. @LORBAS
    D – A – N – K – E !!!

    Dem schließe ich mich bei dem Artikel an.
    Anmerken möchte ich noch, dass ich die Vorfälle in Magdeburg nicht als unappetitlich sondern als klar faschistisch ansehe. Solche Vorfälle machen mir im Hinblick auf den anstehenden Wahlkampf wirklich Angst. Ich hoffe, dass die AfD-Wahlkämpfer in den nächsten Monaten gesund bleiben!

  36. #43 Fischelner   (13. Jan 2017 22:00)  
    Ich bringe das noch einmal für die, die es noch nicht gelesen haben:
    3. Juni 1994
    JUNGE FREIHEIT Nr. 23/94
    Streng vertrauliches Dokument enthüllt Medienkomplott
    Das Wahljahr 1994 entscheidet unwiderruflich über die Abtretung deutscher Rechte an das überstaatliche EU-Kommissariat sowie über die Umwandlung des jetzigen deutschen Volkes in eine pluralistische Vielvölkergesellschaft. Drohender Widerstand gegen diese Pläne muß schon im Vorfeld der Wahlen durch die Einheitsfront von PDS bis CSU mit Unterstützungen durch Gewerkschaften, fortschrittliche Theologen, Lehrer und Medien ausgeschaltet werden.
    […]

    Tja, dieser Zug ist durch den Bahnhof.
    Wie man sieht, hatte das Umerziehungsprogramm des politisch-medialen Komplexes vollen Erfolg.

  37. #42 martinfry   (13. Jan 2017 21:59)  
    Von Schopenhauer kenne ich nur:
    Wenn du zum Weibe gehst, vergiß die Peitsche
    nicht.

    Das stammt von Nietzsche.

  38. Die Initiatoren der Bücherverbrennung von 1933 waren damals dem Nazi-Regime ergebene Studenten. Und die heutigen linksfaschistischen Studenten unter Führung der Antifa, welche dem Merkelsystem huldigen, wenn sie denn mal ausgeschlafen haben, sind 2017 auf dem besten Weg, sich in die Gesinnungswelt der Gott sei Dank schon Verstorbenen Verbrecher einzuschleimen.

  39. #48 Das_Sanfte_Lamm (13. Jan 2017 22:11)
    #42 martinfry (13. Jan 2017 21:59)
    Von Schopenhauer kenne ich nur:
    Wenn du zum Weibe gehst, vergiß die Peitsche
    nicht.

    Das stammt von Nietzsche.

    Stimmt.

  40. #44 Das_Sanfte_Lamm (13. Jan 2017 22:04)

    #19 kleinerhutzelzwerg (13. Jan 2017 21:34)
    […]
    Der Deutschtürke hat genug von Krieg und Gewalt gegen Unschuldige.
    […]

    Jedes mal, wenn ich das Wort Deutschtürke™ lese, bekomme ich Zustände wie Steve Martin, wenn er „Cleaning Woman“ hörte – und ganz nebenbei sind für die notorischen Nazi-Vergleicher ein paar Nazis im Clip zu sehen

    Geht mir grad genau so…
    Schöner Clip!
    Kannte ich noch gar nicht

  41. #35 Orwellversteher (13. Jan 2017 21:51)

    #22 lorbas (13. Jan 2017 21:37)

    „Elektrolügner , genial. Ich liege daneben.“
    ——————————————–
    Das Original von Dr. Axel Stoll kann man aber nicht sagen. Auch wenn man natürlich bei weitem nicht alles unterschreiben mag, was der so sagte, war der Doktor übrigens selbst ein Original. Viel Spaß, das ist allerhöchste Unterhaltung.

    OMG

  42. André Poggenburg ist der Beste! Inmitten all der erfrischenden Erneuerern, die uns die vergangenen, ach so schnellen 3-4 Jahre geschenkt haben, ist André Poggenburg die Krönung.

    Ein Kabinett mit ihm – das möchte ich noch erleben dürfen. Das wäre wie der Mauerfall, wie Tauroggen, wie Wittenberg, wie das Lechfeld und wie der Teutoburger Wald in Einem!

  43. #46 Zweiflerin (13. Jan 2017 22:06)

    @LORBAS

    D – A – N – K – E !!!

    Dem schließe ich mich bei dem Artikel an.
    Anmerken möchte ich noch, dass ich die Vorfälle in Magdeburg nicht als unappetitlich sondern als klar faschistisch ansehe. Solche Vorfälle machen mir im Hinblick auf den anstehenden Wahlkampf wirklich Angst. Ich hoffe, dass die AfD-Wahlkämpfer in den nächsten Monaten gesund bleiben!

    „Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

    (berühmtes Zitat von Ignazio Silone – Schriftsteller und Sozialist)

    https://www.spiesser.de/meinung/der-neue-faschismus-wird-nicht-sagen-ich-bin-der-faschismus-er-wird-sagen-ich-bin-der-antifa

  44. #19 kleinerhutzelzwerg   (13. Jan 2017 21:34)  

    Gugge grade „aus Versehen“ ZDF – Soko Leipzig…
    **********************************************
    Nicht aus Versehen sondern bewußt, gugge ich gerade MDR…..RIVERBOAT, auch wenn kein UWE
    unter den Talkgästen ist!!!
    Neues Studio, nicht mehr blau sondern lila(!)
    Neues TRAUMTEAM ohne Rene` Kindermann(!)
    Keine Life-Sendung mehr sondern Aufzeichnung(!)
    WARUM WOHL???

  45. Die Frage die sich uns allen stellt ist: „Wie kann man in diesem Land wieder eine normale politische Auseindandersetzung ohne Hass & Gewalt herbeiführen?“

    Reden kann man mit Linken nicht. Man kann ihnen auch nicht aus dem Weg gehen, denn sie verfolgen einen. Allein ein Sieg bzw. sehr gutes Abschneiden der AFD bei Wahlkämpfen wird das Problem nicht beseitigen, eher wohl noch einer verschärfen.

    Tatsache ist auch, dass die bereits erwähnten Förderprogramme von Schwesig, Maas und die Hetze von Kahane weiter zu solchen gewalttätigen Auswüchsen von Linken beitragen.

    Wo also beginnen? Hier reicht es aus meiner Sicht nicht mehr, wenn man über lokale Belange beim Wahlkampf nachdenkt, sondern hier muss eine politische Strategie auf der Basis des Grundgesetzes entwickelt werden, die jede Art von Extremismus niederkämpft. Ob diese Bundesregierung dazu bereit, eher wohl „noch in der Lage ist“, das bezweifle ich mittlerweile grundlegend. Wir dürfen nicht vergessen, dass diese Bundesregierung die Kontrolle über die Grenzen, das Territorium des Landes und die innere Sicherheit verloren hat. Der Linksextremismus ist nur ein Problem neben den mit „Willkommensgeschrei“ importieren Problemen.

  46. Wenn die Pest grassiert, und der Bundeskanzler davon befallen ist: Würde es dann genügen, den Bundeskanzler abzusetzen?

    Würden wir unsere Kinder weiterhin in Schulen schicken, deren Lehrer von der Pest befallen sind?

  47. In diesem Land kann man schon lange nicht mehr frei und zivilisiert diskutieren,wenn es um unangenehme,d.h. konfrontative Themen und moralische Dilemmata geht.
    Dabei geht es hier auch nicht um Wahrheiten,sondern um Interessen.Multikulti ja oder nein?Nationaler oder globaler?Mehr oder weniger Sozialstaat?Mehr oder weniger Markt?Freiheit oder Sicherheit oder geht beides?

  48. Die technische Revolution des 19.Jh und die unterschiedliche wirtschaftliche Entwicklung war die Voraussetzung für die Weltkriege in der ersten Hälfte des 20.Jh..
    In der zweiten Hälfte des 20.Jh. war der Ost-West-Konflikt und daraus die Globalisierungsidee Folge der Weltkriege.
    Weltweiter Handel mit Containerschiffen und Flugzeugen und Entwicklung der Kommunikation mittels TV und später Internet machte die Welt vermeintlich zum Dorf.
    Aber der Zenit der Globalisierung ist überschritten, das Pendel schwingt zurück in Richtung Regionalisierung. Damit wieder zum natürlichen Volksstaat, zur Nation. Vielvölkerstaaten wie Jugoslawien und die UdSSR zerfielen bereits, Europa droht das Gleiche. Die natürliche soziale Zelle ist die Familie, die Sippe, die Nation.
    Wenn es ihr gelingt, mit den Nachbarn in Frieden zu leben, herrscht Sicherheit und es entsteht Wohlstand bei den Tüchtigen.
    Kriegsursachen waren und werden in der Menschheitsgeschichte immer die Gleichen sein.
    Die Kriegsführung ändert sich mit den technischen Mitteln oder der Art der Kriegsführung – ob Staatenkrieg oder Bürgerkrieg.
    Egal, ob es um Lebensraum, Ressourcen (Wasser, Öl, Bodenschätze) oder um wirtschaftliche Behauptung (Wirtschaftskriege, Handelsrouten, Seemachtvorrangstellung) geht, letztlich geht es um die Behauptung oder Eroberung eines Reviers wie bei den Tieren.
    Das ist zu tief in uns verankert und kann nicht in wenigen Jahrzehnten herausideologisiert werden.
    Beim Menschen kommt neben der Revierbeanspruchung noch der kulturelle Kriegsgrund Rasse und Religion hinzu, welche im Tierreich nicht existiert (welch eine Bereicherung).
    Die Überbevölkerung und das wirtschaftliche Ungleichgewicht führt nun zum Eindringen in das Revier Europa. Der Revierherrscher ist zwar noch stark, setzt seine Stärke aber zur Zeit nicht wehrhaft durch und die Eindringlinge sind zwar schwach aber zahlreich.
    Also ist ein Kampf unvermeidlich, er findet im Revier statt. Oder das Revier wird kampflos überlassen, weil der Revierherrscher zu alt und zu schwach für den Kampf ist. Wir sind nicht weit weg von Löwen, Gorillas, Affen und Hyänen. Nach dem Tod des Herrschers werden die Nachkommen die nächsten Opfer sein.
    Das möchte ich nicht.

  49. #58 Irminsul   (13. Jan 2017 22:24)  
    Die Frage die sich uns allen stellt ist: „Wie kann man in diesem Land wieder eine normale politische Auseindandersetzung ohne Hass & Gewalt herbeiführen?“
    Reden kann man mit Linken nicht. Man kann ihnen auch nicht aus dem Weg gehen, denn sie verfolgen einen. Allein ein Sieg bzw. sehr gutes Abschneiden der AFD bei Wahlkämpfen wird das Problem nicht beseitigen, eher wohl noch einer verschärfen.
    Tatsache ist auch, dass die bereits erwähnten Förderprogramme von Schwesig, Maas und die Hetze von Kahane weiter zu solchen gewalttätigen Auswüchsen von Linken beitragen.
    […]

    Es geht auf relativ einfache Weise, sofern es jemals passiert, dass politisch vernünftige Kräfte bei Wahlen die Mehrheit erhalten sollten:

    Geld

    Dreht man denen den Geldhahn ab, müssen die zusehen, über die Runden zu kommen.
    Flankierende Massnahmen können sein, gesetzliche Grundlagen wie in Israel oder Russland zu schaffen, die Finanzierung aus dem Ausland zu unterbinden.

  50. #8 AtticusFinch   (13. Jan 2017 21:20)
     
    „Ideologie schlägt Realität – bis sie (- die Ideologie -) in sich zusammenfällt, da sie substanzlos ist. Allerdings ist bis zu diesem Zeitpunkt das Feld mit Toten gesäumt. Wieder und wieder.
    Es ist deprimierend.“

    Eine Ideologie ist für den Brillenträger, der selber natürlich keine Ideologie vertritt, sondern einen objektiven Standpunkt einnimmt, die nicht hilfreiche Weltanschauung seines Feindes.

    Schönes Hortspiel: „Gaaanich Ideologe! Säälber Ideologe!“

    „Ideologie = a) an eine soziale Gruppe, eine Kultur o. Ä.  gebundenes System von Weltanschauungen,  Grundeinstellungen u. Wertungen; b) weltanschauliche Konzeption, in der Ideen der Erreichung politischer u. wirtschaftlicher Ziele dienen. (DUDEN/ Das große Fremdworterbuch)“

    Ideologen setzen sich Ziele für die Zukunft. Realität 2017: Für deutsche Familien, die mehr als nur ein Kind haben wollen, sieht die Lage besch…eiden aus. Die Realität der Zukunft will der Ideologe so sehen, daß intelligente, tüchtige junge Leute nicht mehr vor einer Familiengründung zurückscheuen müssen. Entsprechend diesem ideologischen Ziel formuliert er nun pragmatisch Forderungen, die dem Erreichen dieses Zieles dienlich sein können.

    Die moderne Ideologie der Ideologiefeindschaft ist eine Nullnummer, einfach albern.

  51. #62 Das_Sanfte_Lamm (13. Jan 2017 22:28)

    Ich glaube, dass kann nur Teil eines Gesamtpaketes sein.

    Nimm z.B. die Reaktion eines „Professors“ dieser Uni MD, der das asoziale Verhalten seiner Studenten begrüßte. Da fängt´s doch an! Wenn die Existenz solcher Einrichtungen respektive das Wirken von Lehrkräften solche hässlichen Folgen hat, dann muss man die Existenzberechtigung der gesamten Einrichtung und/oder den Verbleib eines solchen „Professors“ im Lehrkörper in Frage stellen. Ich will damit sagen, dass das „Bildungssystem“ grundlegend entrümpelt, entpolitisiert werden muss. Dort soll Wissen und kein Hass vermittelt werden. Derzeit sind viele „Bildungsreinrichtungen“ Brutstätten linkes Hasses geworden, der straff „von oben“ erzeugt wird.

  52. #49 zetzschie   (13. Jan 2017 22:13)
     
    „Die Initiatoren der Bücherverbrennung von 1933 waren damals dem Nazi-Regime ergebene Studenten. Und die heutigen linksfaschistischen Studenten unter Führung der Antifa, welche dem Merkelsystem huldigen, wenn sie denn mal ausgeschlafen haben, sind 2017 auf dem besten Weg, sich in die Gesinnungswelt der Gott sei Dank schon Verstorbenen Verbrecher einzuschleimen.“

    Herzlichen Glückwunsch! Sie haben die Godwin-Ehrenmedaille in Gold gewonnen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law

    Kleiner Lesevorschlag für Sie:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Frontk%C3%A4mpferbund

  53. Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden – da hat Rosa Luxemburg die menschenverachtende Kraft ihrer verqueren Ideologie aber wohl mächtig unterschätzt.
    Das letzte Argument des Sozialismus ist immer ein Gewehrlauf – das spiegelt die Realität viel eher wieder, siehe Uni Magdeburg

  54. martinfry   (13. Jan 2017 21:59)  
    Von Schopenhauer kenne ich nur:
    Wenn du zum Weibe gehst, vergiß die Peitsche
    nicht.
    ———–
    Dieser Aphorismus stammt meines Wissens von Nietzsche.Aber sei es drum.

  55. #60 Aussteiger (13. Jan 2017 22:26)

    „In diesem Land kann man schon lange nicht mehr frei und zivilisiert diskutieren..“

    so ist es nicht, es besteht Hoffnung. Ich komme gerade von einer Geburtstagsfeier. Früher wurden Themen wie Islam, Flüchtlinge, AfD ausgespart oder nur oberflächlich angesprochen. Heute sagen Leute offen, daß sie als einzige Partei noch die AfD wählen können. Und es gibt keine dümmliche Bemerkungen sondern teilweise Zustimmung oder von den andern fragende Blicke und die Erwartung von Erklärungen…
    also Leute… klein klein, letzendlich werden WIR siegen !!!

  56. Als rational denkender Mensch, für den es eine Selbstverständlichkeit ist, die Perspektive des anderen wahrzunehmen, bleibt dieser kranke Selbsthass auf die eigene Kultur wohl für immer ein pathologischer Gedankenkosmos.

  57. #35 Orwellversteher   (13. Jan 2017 21:51)  

    „Das Original von Dr. Axel Stoll kann man aber nicht sagen. Auch wenn man natürlich bei weitem nicht alles unterschreiben mag, was der so sagte, war der Doktor übrigens selbst ein Original. Viel Spaß, das ist allerhöchste Unterhaltung.“

    **********************************************

    Für den Aluminiumhutträger und hauptberuflichen Verschwörungsleugner Sebastian Bartoschek war Stoll ein Leckerbissen.

    Sebastian Bartoschek, DA, Die Psychologie der Verschwörungstheorien

    https://www.youtube.com/watch?v=AEWzJBkqWts&t=149s

  58. OT,-

    TV-Tipp So. 15.01.2017 – 21.45 Uhr im ARD “ Anne Will “ Thema;
    Bürger verunsichert – Wie umgehen mit kriminellen Zuwanderern?

    Gäste ua.Genosse Olaf Scholz (SPD), Simone Peter (Die Grünen), Stoiber Eddi, Samy Charchira Sozialpädagogekoryphäenexpertenprofisachverständiger und Düzen Tekkal ( Journalistin ), möchten Sie als geneigter PI,- Freund von Welt, der guten Anne mal einen geharnischten Kommentar und ihre ganz persönlichen Ansichten ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Forum-Buerger-verunsichert-Wie-umgehen-mit-kriminellen-Zuwanderern-,diskussioninneresicherheit100.html

  59. Wenn ich das Foto oben sehe… AFD´ler sind Luschen. Die Gelegenheit den erigierten Mittelfinger im Foto zu brechen, hätte ich mir nicht nehmen lassen. Erst die Plane drüber ziehen, dass die Kamera nichts mehr sieht und dann den Finger gegen seine Bewegungsrichtung biegen bis es knackt. Und danach den Nacken.

  60. #70 johann (13. Jan 2017 22:41)
    Jetzt macht die Regierung-Merkel ganz opportunistisch einen auf Dicke Hose. Hätte sie 2015 das Dublin Abkommen durchgesetzt, wäre Deutschland von der schlimmsten Nachkriegskatastrophe bewahrt worden.

  61. #66 JGalt   (13. Jan 2017 22:37)
     
    „Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden – da hat Rosa Luxemburg die menschenverachtende Kraft ihrer verqueren Ideologie aber wohl mächtig unterschätzt.“

    Freiheit ist immer die Meinungsfreiheit des andersdenkende GENOSSEN! Heißt dann auch noch lange nicht, das das getan wird, was der andersdenkende Genosse will, sondern „Gut, daß wir mal darüber gesprochen haben.“

    Und wen soll man bitte sonst verachten, wenn nicht sogenannte Möntschen (Zweibeiner ohne Federkleid)? Etwa Zwergkaninchen, Fliedersträuße oder elektrische Zahnbürsten?

    „Das letzte Argument des Sozialismus ist immer ein Gewehrlauf – das spiegelt die Realität viel eher wieder, siehe Uni Magdeburg“

    JEDES Recht läßt sich nur durchsetzen durch die überzeugende Androhung von Gewalt im Falle der Überschreitung. Alle anderen Formen des Rechtes sind wertlose Persilscheine.

  62. #45 yugoslawe (13. Jan 2017 22:05)
    Wir müssen zusammenhalten und diese Deutschlandfeinde endgültig verjagen.

    Genau so, yugoslawe!

  63. „Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren“

    Ayn Rand

  64. „Pazifistisch gesonnen Menschen“ haha…my ass!

    Diese Wiedersprüche bei den Linken bemerkt man in jeder Diskussion wo sie versuchen uns ihren Humanismus zu verkaufen werden sie tief in ihren Herzen selber so sehr hassen das sie gegen ihn verstossen.

    Bestes Beispiel ist z.B die Todestrafe.
    (Auch ich bin überzeugter Gegner der Todestrafe) aber fragt mal einen sehr Linken wie er wirklich zur Todesstrafe steht wenn es um den Politischen Gegner geht.

    Der Rechtskonservative steht ja bei denen so auf einer Linie mit Nazis und diese sind zum Abschuss frei gegeben, in jeder Hinsicht werden sie entmenschlicht.

    Es läuft nach dem Motto, Mörder, Vergewaltiger und Terroristen hinrichten? Niemals!!

    Und wenn jemand politisch anders denkt als wir?
    Aufhängen, sofort!

    Das ausgerechnet Linksgrüne Extremisten (Antifa) sich den Humanismus dick auf die Stirn schreiben ist an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten.

    Ohne mit der Wimper zu zucken würden ihr Antifanten lechzend blutrünstig jeden Rechten zum Tode verurteilen wenn ihr könntet wärend ihr gegen die Hinrichtung eines Tderroristen der in einem Einkaufszentrum mit einer Kalaschnikow Hundert unschuldige Bürger ermordetet demonstrieren würdet.

    Das ist eine Doppelmoral…weil ihr nämlich keine Moral habt sowie der Beweis das ihr selber Faschisten seit.

  65. 3 aenderung (13. Jan 2017 21:16)
    „Die Sturmabteilung (SA) war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP während der Weimarer Republik und spielte als Ordnertruppe eine entscheidende Rolle beim Aufstieg der Nationalsozialisten, indem sie deren Versammlungen vor Gruppen politischer Gegner mit Gewalt abschirmte oder gegnerische Veranstaltungen massiv behinderte.“

    Wurden die Sturmabteilungen nicht als Reaktion
    auf rote Schlägerbanden, wie z. B. den sogenannten
    Rotkämferbund , gebildet?
    Ich meine ja.
    Die roten Lümmel bekamen dadurch ordentlich
    was auf die rote Rübe.

  66. #67 Aussteiger (13. Jan 2017 22:39)
    martinfry (13. Jan 2017 21:59)
    Von Schopenhauer kenne ich nur:
    Wenn du zum Weibe gehst, vergiß die Peitsche
    nicht.
    ———–
    Dieser Aphorismus stammt meines Wissens von Nietzsche.Aber sei es drum.

    Stimmt schon.

  67. Wenn also linke „Studierende“ zahlreich die universitäre Veranstaltung einer demokratisch legitimierten Partei stürmen, um schreiend politisch Andersdenkende zu attackieren, so zeigen sie nach Ansicht ihres Dekans „Haltung“.

    Wollte mal wieder was zum Ablachen haben und habe mir dazu die MDR-Fakenews reingezogen. Da sagten sie, daß Innenhofschranze Stahlknecht die linke Aktion nicht so gut gefunden haben soll. Hahaha, na das mußte er ja sagen, dieser Futtertrog-Wauwau, denn von Berufs wegen müssen er und seine Schergen ja diesen linken Schmutz der Justiz zwecks Be- und Verurteilung zuführen. Aber außer ein bißchen herumbellen war natürlich wieder nix.

  68. Diese (ganz normale) linke Gewalt ist für die Altlastenparteien existenzsichernd. Aus dem Grunde wird man auch niemals Kritik an solch einem Verhalten aus deren Richtung verorten. Linke Gewalt wird seit Jahren tol(l)eriert, finanziert, gefördert und verhamlost. Die einsetzende mediale „Berichterstattung“ der Lügenpresse wird deshalb nicht die Ächtung dieser linken Gewalt fokussieren, sondern eher zu einer Verherrlichung führen, die wiederum als Ermunterung in Richtung linker Chaoten zu verstehen ist.

    Mittlerweile ist ja glasklar, dass man bei den Altlastenparteien nicht mehr irgendwelche „politischen Richtungen“ unterscheiden muss, sondern von einer kompakten Masse „politische Klasse“ sprechen muss, die die Antifanten und eben auch diese verwirrten Studenten als Straßenkämpfer gegen die politische Konkurrenz nutzt. Das dort von oben „gefördert“ werden muss, beweisen die stets großen Plakate und Kampagnen, die das Budget von arbeitsfaulen Linken und Studenten bei weitem übersteigen.

  69. #76 wolaufensie (13. Jan 2017 22:48)

    „Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren“

    Ayn Rand

    Denke ich auch.
    Und ich glaube, diesmal zitiere ich den Richtigen:

    You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time. Abraham Lincoln

  70. DIE NEUSTE FRECHHEIT:

    Merkel stellt unmissverständlich klar: „Wir alle sind das Volk“

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bürger aufgefordert, offensiv für die Werte der Demokratie einzutreten. „Eines kann nicht sein: Dass einige Teile von uns allen darüber befinden, wer das Volk ist, und andere einfach aus dem Volk ausgeschlossen werden“, sagte sie am Freitagabend bei einer CDU-Veranstaltung in Saarlouis. „Wir alle sind das Volk.“

    Merkel sprach kurz vor einer Klausur der CDU-Bundesvorstands am Freitag und Samstag im saarländischen Perl. Dabei wollte die Parteiführung eine Erklärung beschließen, in der ein Kurs von „Maß und Mitte“ für die bevorstehenden Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein sowie in Nordrhein-Westfalen angekündigt wird – und für die Bundestagswahl im Herbst. Die CDU-Führung wollte ungeachtet des anhaltenden Streits mit der CSU über den Flüchtlingskurs den Startschuss zum Wahlkampfmarathon geben. Die SPD forderte die CDU zu einer deutlicheren Abgrenzung zur AfD auf.

    Merkel sagte, Pressefreiheit, Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Reisefreiheit bekomme man „nicht dauerhaft geschenkt, ohne dass man etwas dafür tut“: „Gelegentlich muss man auch deutlich machen, dass man sich für die Freiheit einsetzt.“ Es gebe Zeiten, „wo Weichen gestellt werden, wo man sich vergewissern muss, was sind unsere Grundlagen und was sind die Prinzipien, nach denen wir unsere Zukunft gestalten?“. Merkel fügte hinzu: „Ich bin überzeugt, wir leben wieder in einer solchen Zeit.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kanzlerin-erinnert-an-werte-merkel-stellt-unmissverstaendlich-klar-wir-alle-sind-das-volk_id_6493668.html

    „Gelegentlich muss man auch deutlich machen, dass man sich für die Freiheit einsetzt.“
    Dieser Satz ist eine Frechheit!
    „Gelegentlich…“
    Als ob der Einsatz für die Freiheit NICHT IMMER Vorrang haben müsste!

    Es gebe Zeiten, „wo Weichen gestellt werden, wo man sich vergewissern muss, was sind unsere Grundlagen und was sind die Prinzipien, nach denen wir unsere Zukunft gestalten?“.
    Schon wieder eine bodenlose Frechheit!
    „Es gebe Zeiten…“
    Als ob die Vergewisserung (und Beherzigung) der „Grundlagen und Prinzipien nach denen wir unsere Zukunft gestalten“ zu „anderen Zeiten“ piepenshiet-egal seien…

    Merkel muß vielleicht gar nicht „weg“!
    Sie muß nur „woanders hin“!

    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  71. Asylunterkunft im Kreis Esslingen

    Zwei Polizisten angegriffen und schwer verletzt

    Zuerst bedroht ein 33-Jähriger einen Sicherheitsmitarbeiter in einer Asylunterkunft in Wolfschlugen mit dem Messer, dann verletzt er zwei hinzugekommene Polizisten so schwer, dass sie ihren Dienst unterbrechen müssen.

    Wolfschlugen – Zwei Polizisten sind bei einem Einsatz in Wolfschlugen (Kreis Esslingen) von einem 33-Jährigen attackiert und verletzt worden.

    Wie die Polizei am Sonntag mitteilten, war die Streife in der Nacht zum Sonntag zu einer Unterkunft für Asylbewerber gerufen worden, nachdem der aggressive Bewohner einen Sicherheitsmann mit einem Messer bedroht hatte. Die Beamten konnten den Mann aber nicht beruhigen – stattdessen schlug und trat er um sich.

    Die beiden Polizisten wurden dabei so schwer verletzt, dass sie ihren Dienst unterbrechen mussten. Der Angreifer kam schließlich in Gewahrsam. Was ihn so in Rage gebracht hatte, war zunächst unklar.

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.asylunterkunft-im-kreis-esslingen-zwei-polizisten-angegriffen-und-schwer-verletzt.8751c08d-6ad1-4292-b5a2-176575f196d3.html

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.asylunterkunft-im-kreis-esslingen-zwei-polizisten-angegriffen-und-schwer-verletzt.e408cbb3-0657-408d-835c-e171aa81ccdd.html

  72. #79 Jaques NL   (13. Jan 2017 22:51)  
    […]
    Bestes Beispiel ist z.B die Todestrafe.
    (Auch ich bin überzeugter Gegner der Todestrafe) aber fragt mal einen sehr Linken wie er wirklich zur Todesstrafe steht wenn es um den Politischen Gegner geht.
    […]

    Die Sozialisten waren seit der Entstehung ihrer Ideologie noch nie anders und werden es auch nie sein.
    Schon beim ersten Feldversuch zur Errichtung des sozialistischen Utopias, in der Pariser Kommune, zeigten die Sozialisten was von ihnen zu erwarten ist, sobald sie Macht innehaben – es wurden wahllos Bürger aus allen Schichten und Klassen ermordet, gefoltert, misshandelt, vergewaltigt und bestohlen bis das französische Militär dem Spuk gewaltsam ein Ende setzte.
    Das gleiche Spiel ab 1918 in der neugegründete Sowjetunion, als Lenin das Land mit einem noch nie da gewesenen und brutasten Terror überzog und darin von seinem Nachfolger Stalin noch übertroffen wurde .
    Und es ist egal, in welchem Gewand die Sozialisten daherkommen, es ist immer wieder nur eine Frage der Zeit, bis sie ihre Macht ohne jede Skrupel mit Gewalt durchsetzen
    sobald die Plebs nicht mehr mitmachen wollen.

  73. Auweia!
    Gerade im ZDF „Politbarometer“…

    Kurzform:
    Alles gut!
    Flüchtilanten immer beliebter in Deutschland!
    Da geht noch was!

    Meine Frau ruft aus der Küche: „Alles gelogen!“… 😆

  74. Die politischen Vordenker werden sich Gedanken über den Umgang mit Linken/linker Gewalt nach Übernahme der Regierungsverantwortung machen und Strategien zur Entlinkisierung entwickeln müssen. Es ist nicht davon auszugehen, dass der asoziale linke Wildwuchs seiner kranken Ideologie über Nacht abschwört. Eine radikale Lösung wäre, denen nach Erfassung und Kenntnis der Personenzahl auf deutschem Gebiet ein begrenztes und abgeriegeltes Terroritorium zur Verfügung zu stellen. Dort können sie Weltoffenheit, Toleranz und Vielfalt nach Herzenslust bis zur Pleite und dem Volkstod ausleben. Es wäre die „humane Lösung“ für alle Beteiligten. Egal wie, mit diesen Linksextremisten muss irgendwie gesellschaftsschützend verfahren werden.

  75. #34 martin67 (13. Jan 2017 21:47)

    Ich hätte den Hörsaal dichtgemacht, alle registriert und heute schon exmatrikuliert!

    Na das geht nicht. Wenn man die von der Uni schmeißt, sind sie ja der staatlichen Gehirnwäsche entzogen.

    In einer gesunden Gesellschaft würde das natürlich mit Exmatrikulation gewürdigt, schon klar.

  76. #88 kleinerhutzelzwerg (13. Jan 2017 23:10)

    Auweia!
    Gerade im ZDF „Politbarometer“…

    Kurzform:
    Alles gut!
    Flüchtilanten immer beliebter in Deutschland!
    Da geht noch was!
    Meine Frau ruft aus der Küche: „Alles gelogen!“…

    Der Elektrolügner erzählt einem auch die Sonne scheint, obwohl es stürmt und schneit.

  77. #89 Irminsul   (13. Jan 2017 23:12)  
    Die politischen Vordenker werden sich Gedanken über den Umgang mit Linken/linker Gewalt nach Übernahme der Regierungsverantwortung machen und Strategien zur Entlinkisierung entwickeln müssen. Es ist nicht davon auszugehen, dass der asoziale linke Wildwuchs seiner kranken Ideologie über Nacht abschwört. Eine radikale Lösung wäre, denen nach Erfassung und Kenntnis der Personenzahl auf deutschem Gebiet ein begrenztes und abgeriegeltes Territorium zur Verfügung zu stellen.
    […]

    Ohne eine große Säuberung wird es nie und nimmer funktionieren.
    Der gesamte Filz des politisch-medialen Komplexes muss entfernt und zur Not wie zu Zeiten des Radikalenerlasses mit einem Berufsverbot belegt werden.
    Für Reformen ist es zu spät.

  78. #76 wolaufensie (13. Jan 2017 22:48)

    „Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren“

    Ayn Rand
    ———-
    Schöner Spruch.Allerdings kann man unter Umständen auch sehr wohl die Folgen der ignorierten Realität ignorieren,und zwar so lange,bis diese Folgen einem selbst um die Ohren fliegen,und es dann um Leben oder Tod geht.

  79. Die AfD wird nur dauerhaft erfolgreich werden und in Regierungsverantwortung gelangen, wenn sich in der Partei der ,,Flügel“ auf allen Ebenen durchsetzt, denn in dieser Situation sind Männer wie Poggenburg und Höcke unerläßlich. Die Halben hol der Teufel!

  80. #87 lorbas (13. Jan 2017 23:02)

    Asylunterkunft im Kreis Esslingen

    Zwei Polizisten angegriffen und schwer verletzt

    Wolfschlugen

    ———————————————-

    Anhand solcher Meldungen sieht man erstmal, bis in welches hinterletzte Nest das Regime seine Resettlement-Aufnahmelager schon getrieben hat.
    Wolfschlugen kenne ich, in der Gegend fiel man in den 90ern schon als „Ossi“ auf, und nun machen sich da Neger und Araber breit und es spielt überhaupt keine Rolle mehr für die Leute dort?? 🙁

  81. #49 zetzschie (13. Jan 2017 22:13)

    Die Initiatoren der Bücherverbrennung von 1933 waren damals dem Nazi-Regime ergebene Studenten. (…)

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Ergänzend dazu folgende Tatsache:
    Zwölf Jahre später fand die größte Bücherverbrennung in der Geschichte der Menschheit statt.
    Über 33.000 Titel wurden verbrannt, vernichtet und verboten!
    Unsere Geschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus deutscher Sicht wurden einfach ausgelöscht.

  82. #89 Irminsul (13. Jan 2017 23:12)

    Die politischen Vordenker werden sich Gedanken über den Umgang mit Linken/linker Gewalt nach Übernahme der Regierungsverantwortung machen und Strategien zur Entlinkisierung entwickeln müssen. Es ist nicht davon auszugehen, dass der asoziale linke Wildwuchs seiner kranken Ideologie über Nacht abschwört. Eine radikale Lösung wäre, denen nach Erfassung und Kenntnis der Personenzahl auf deutschem Gebiet ein begrenztes und abgeriegeltes Terroritorium zur Verfügung zu stellen. Dort können sie Weltoffenheit, Toleranz und Vielfalt nach Herzenslust bis zur Pleite und dem Volkstod ausleben. Es wäre die „humane Lösung“ für alle Beteiligten. Egal wie, mit diesen Linksextremisten muss irgendwie gesellschaftsschützend verfahren werden.

    Es wird wieder auf eine „Entnazifizierung“ hinauslaufen müssen, die vor 70 Jahren ja nach verbreiteter Ansicht auch eine „Entlinkisierung“ gewesen ist.
    Daß eine „Segregation der Links-Grünen“ auf einem „eigenen Gebiet“ stattfindet, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
    Die meisten Linken werden eher „umschwenken“!
    Siehe z.B. seinerzeit die „Märzgefallenen“, die nach der Machterlangung der Nazis zwischen Januar und März 1933 alle in die NSDAP eintraten! Menschen sind notfalls flexibel…

  83. #88 kleinerhutzelzwerg (13. Jan 2017 23:10)
    Auweia!
    Gerade im ZDF „Politbarometer“…

    Kurzform:
    Alles gut!
    Flüchtilanten immer beliebter in Deutschland!
    Da geht noch was!
    Meine Frau ruft aus der Küche: „Alles gelogen!“… ?
    ++++

    Asylbetrüger, insbesondere islamische, sind in Wahrheit in Deutschland genauso beliebt, wie Ekskremente im Buffet!

  84. Andüla Mürksel: Staatsfeind Nummer 1
    Nach über 11 Jahren Gemürksel haben es die Deutschen immer noch nicht gerafft, wen sie da auf den Häuptlingsschild gehievt haben. Ein sozialistisches Mauerblümchen ohne Rückgrat, weil zur DDR -Zeit, stets bedacht irgendwo unterzukommen in einem der Staatsbetriebe ohne aufzufallen.
    Das kann nichts werden. Diese Frau hat nach der sozialistischen Nuckelflasche direkt in die Vollversorgung des bundesrepublikanischen Politbetriebes gewechselt.
    Den totalitärien Apparat den sie inzwischen geschaffen hat ist genau das was sie in der DDR-Sozialisierung mitbekommen hat. Die Regeln der Gesellschaft werden im Politbüro gemacht. Das ist inzwischen der Speichelleckverein der Grosskoalitionäre, die nur noch ihre Privilegien und Alimente verfolgen. Eine korrumpierte Gesellschaft in der Gesellschaft.
    Jetzt wäre noch die Möglichkeit schlimmeres zu verhindern.
    Zeit zu handeln, Zeit aufzustehen,Zeit für den Widerstand !

  85. Ein gebrochenen Stinkefinger hätte es gegeben wenn ich da vorne gestanden hätte !
    Noch mal Schwein gehabt parasitäres Ungeziefer !

  86. Lockheed-Chefin sagt Trump Schaffung von tausenden neuen Stellen in den USA zu

    Die Chefin des US-Rüstungskonzerns Lockheed Martin, Marillyn Hewson, hat dem künftigen Präsidenten Donald Trump die Schaffung von tausenden neuen Stellen in den USA zugesagt. Lockheed Martin werde in Fort Worth im Bundesstaat Texas 1800 neue Jobs schaffen, einschließlich der Zulieferindustrie gehe es um „abertausende“ Stellen, sagte Hewson am Freitag im New Yorker Trump Tower, nachdem sie dort mit Trump gesprochen hatte.

    Die Lockheed-Chefin stellte zudem in Aussicht, die Kosten für den Tarnkappenbomber F-35 zu senken. Sie habe Trump „einige Ideen“ zur Kosteneindämmung vorgestellt, es sei „ein tolles Treffen“ gewesen, erläuterte Hewson. Im Dezember hatte Trump das F-35-Programm via Twitter attackiert. Die Kosten seien „außer Kontrolle geraten“, nach seiner Amtseinführung am 20. Januar könnten Milliarden eingespart werden.

    Trump griff mehrere große US-Unternehmen namentlich an, weil sie im Ausland Fertigungsbetriebe für Produkte unterhielten, die in den USA verkauft würden. Inzwischen kündigten verschiedene Unternehmen an, auf Investitionen im Ausland zu verzichten und stattdessen Niederlassungen in den USA mit neuen Arbeitsplätzen aufzubauen.

    Das F-35-Programm ist das teuerste Rüstungsprogramm in der Geschichte der USA, wo das Flugzeug sowohl von der Luftwaffe als auch von den Lufteinheiten der Marine und der Marineinfanterie eingesetzt wird. Lockheed Martin schloss mit der US-Regierung Verträge im Umfang von 379 Milliarden Dollar (rund 360 Milliarden Euro) für 2443 Flugzeuge des neuen Typs ab, der Großteil der Maschinen geht an die US-Luftwaffe. Zusammen mit den Betriebs- und Wartungskosten werden die Ausgaben für die veranschlagte Nutzungsdauer bis zum Jahr 2070 auf 1,5 Billionen Dollar beziffert.

    https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/lockheed-chefin-sagt-trump-schaffung-tausenden-neuen-stellen-203527644–finance.html

  87. Wenn du zum Weibe gehst, vergiß die Peitsche
    nicht.Und Syphillis macht vergesslich. Armer Nietzsche.

  88. #95 Rittmeister (13. Jan 2017 23:18)

    Die AfD wird nur dauerhaft erfolgreich werden und in Regierungsverantwortung gelangen… …Die Halben hol der Teufel!
    ————————————
    Die AfD hat nur eine Chance längerfristig zu bestehen wenn sie sich als Volkspartei breiter aufstellt.
    Dazu gehören auch die „Halben“, auch wenn sich bei mir der Magen umdreht.

    Es müssen die Nichtwähler, enttäuschte Grünen-Emanzen angesprochen werden.
    Beispiel:
    Die alleinstehenden Hasen mit ihren Blagen bekommen es zunehmend mit der Angst zu tun.
    Einstmals 100% Grünen-Wähler.
    Dazu gehört es auch in der Frauenpolitik ein moderneres Weltbild abzuliefern und die soziale Komponente (für ethnische Deutsche!) herauszuarbeiten.

    Das Thema Wirtschaftspolitik ist bei Prof. Meuthen gut aufgehoben.
    Poggenburg/Höcke sind für den knallharten „dreckigen“ Straßenwahlkampf wichtig.

  89. Gibt es Linke die arbeiten? Wenn wir Patrioten den Hammer niederlegen und nichts mehr erwirtschaften, weil wir einfach die Schnauze voll haben, solche linken Volksverräter zu alimentieren, gehn auch für diese Gestalten die Lichter aus. Von den „Neubürgern“ ist keine Unterstützung zu erwarten, die haben nur Beten und Bommben im Sinn, wie sollten die was schaffen bei uns, schaut deren Länder an…

  90. Vier „Volksverräter“ ist als „Unwort des Jahres“ ausgezeichnet und gepriesen worden. Tatsächlich muss es nämlich heißen: „Verräter derer, die schon länger hier leben“. <<

    ——————————————

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article160592749/Linke-Gewalt-ist-fuer-Rot-Rot-Gruen-kaum-der-Rede-wert.html

    Die Berliner Koalition sagt jeder „Form von politischem oder religiösem Fanatismus“ den Kampf an. In den Fokus nimmt sie dabei aber nur den Rechtsextremismus – nicht linke oder islamistische Gewalt.

    ——————————————…

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159624794/Linker-Angreifer-pruegelt-AfD-Politiker-ins-Krankenhaus.html

    ……………………………………….

    ttp://www.spiegel.de/politik/deutschland/donald-trump-wie-seine-wahl-die-demokratie-gefaehrdet-kolumne-a-1121716.html
    Das Wort vom Populismus erlaubt sogleich den Zusatz "von rechts und von links" – aber es gibt keinen menschenverachtenden Populismus von links.

    …………………………………..

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article159219693/Berlins-Linksextreme-so-gefaehrlich-wie-lange-nicht.html

    Auch die Sprache verroht zusehends, auf Szeneportalen sind selbst „gezielte Tötungen“ inzwischen kein Tabuthema mehr.

    Das sollte sich mal AfD oder Pegida erlauben.

    Dann wär was los!

  91. #97 AlterSchwabe (13. Jan 2017 23:22)

    Unsere Geschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus deutscher Sicht wurden einfach ausgelöscht.

    Nicht nur ausgelöscht, sondern neu erfunden.

  92. #80 Kein Volldemokrat   (13. Jan 2017 22:52)  

    „Wurden die Sturmabteilungen nicht als Reaktion
    auf rote Schlägerbanden, wie z. B. den sogenannten
    Rotkämferbund , gebildet?“

    Richtig!

    Nach der Machtergreifung der Bolschewisten in Rußland 1917 erfreuten diese sich in Deutschland nicht durchgehender Beliebtheit. Diese wurde auch nicht verbessert nach den revolutionären Aktivitäten der Liebknechts, Eisners, Mühsams, Luxemburgs und Co. nach dem zweiten Weltkrieg.

    Der Rotfrontkämpferbund war eine brandgefährliche Totschlägertruppe.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Frontk%C3%A4mpferbund

    Der herrschende heutige BUNT-Bolschewismus ist nicht identisch mit dem klassischen Bolschewismus, Parallelen wie Antirassismus (Haß auf unsere weißen Völker, Internationalismus, Gewaltaffinität) sind aber durchaus vorhanden.

  93. Roter SA-Schlägertrupp trifft es übrigens:
    Als am 26.11.2016 in Kiel eine AfD-Veranstaltung stattfand, wurde ein Rentner von den linken Schlägertrupps dergestalt angegriffen, dass er anschließend im Kieler Universitätskrankenhaus notoperiert werden musste. Eine Ärztin berichtete mir das.

  94. #98 kleinerhutzelzwerg   (13. Jan 2017 23:25)

    „Die meisten Linken werden eher „umschwenken“!
    Siehe z.B. seinerzeit die „Märzgefallenen“, die nach der Machterlangung der Nazis zwischen Januar und März 1933 alle in die NSDAP eintraten! Menschen sind notfalls flexibel…Die meisten Linken werden eher „umschwenken“!“

    Könnte man auf PI-News nicht täglich einen Themenstrang einrichten, der sich mit 1933-1945 befaßt, um über den Nationalsozialismus aufzuklären? Der wird ja in anderen Medien kaum behandelt.

    Für Ihren Beitrag verleihe ich Ihnen die Godwin-Ehrenmedaille in Silber.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Godwin%E2%80%99s_law

  95. Das linke Gehirn ist wie ein nicht ordentlich aufgerollter Gartenschlauch. Wenn im Schlauch lauter Knoten und Knicke sind, fließt kein Wasser durch. Im linken Gehirn kann sich wegen besagter Knoten und Knicke keine Vernunft Bahn brechen.

  96. #100 DieStaatsmacht (13. Jan 2017 23:29)

    Andüla Mürksel: Staatsfeind Nummer 1
    Zeit zu handeln, Zeit aufzustehen, Zeit für den Widerstand!
    *************************************************
    Endlich mal ein Statement aus der oberen Hierarchie-Ebene zu diesem Fall!!!

  97. #88 kleinerhutzelzwerg (13. Jan 2017 23:10)

    Auweia!
    Gerade im ZDF „Politbarometer“…

    Kurzform:
    Alles gut!
    Flüchtilanten immer beliebter in Deutschland!
    Da geht noch was!
    Meine Frau ruft aus der Küche: „Alles gelogen!“…

    Der ultimative Lacher des Tages.
    Danke !

  98. #97 AlterSchwabe   (13. Jan 2017 23:22)  

    „Ergänzend dazu folgende Tatsache:
    Zwölf Jahre später fand die größte Bücherverbrennung in der Geschichte der Menschheit statt.
    Über 33.000 Titel wurden verbrannt, vernichtet und verboten!
    Unsere Geschichte der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus deutscher Sicht wurden einfach ausgelöscht.“

    *********************************************

    Weitere Ergänzung:

    Heuer gibt es mehr Personen, die ein Studium beginnen als Lehrlinge.
    Unter den „Studierenden“ gibt es viele, die keinen einfachen Satz ohne Fehler abfassen können, keinen Bruch durch einen zweiten teilen und keinen Text von zwei, drei Seiten angemessen wiedergeben.

    OECD- und BERTELSMANN-Bildung machen es möglich. Wozu noch so ein überholtes Verfahren wie Fahrenheit 451?

  99. #1 lorbas (13. Jan 2017 21:15)

    (Von cantaloop)

    D – A – N – K – E !!!
    __________________________

    Von mir auch ein DANKE! Herrlich zu lesen!

  100. #104 Tolkewitzer (13. Jan 2017 23:34)

    OT
    Neuer Song:
    https://www.youtube.com/watch?v=dfYhOWy7TYU
    ——————————————–
    Sehr gut gemacht dieser Song! Klingt bissel wie Peter Tschernig, dessen Musik und Texte mir auch sehr gefallen.
    Wir hielten übrigens am vergangenen Montag Ausschau nach einem Teilnehmer mit weißem DIN-A 4 Blatt.

  101. Es sind keine Idealisten, es sind keine Pazifisten, und vor allem sind es schon gar keine Humanisten! Es sind einfach ganz gewöhnliche vulgäre Proleten, die sich als Mob zusammengerottet haben. Eine Bande von Habenichtsen und Taugenichtsen, deren größte Angst es ist, eines Tages könnte hier Recht und Ordnung herrschen, ihre Schmuddel-Nester könnten ausgehoben werden!

    Es ist ähnlich wie an einer Schule, in dem ein neuer Direktor auftaucht, der Ordnung in den Affenstall bringen möchte. Die Schüler, an den Schlendrian gewöhnt, ebenso gewöhnt ihre Lehrer zu traktieren und zu beherrschen, wollen sich ihre „Macht“ nicht aus den Händen nehmen lassen. Eine Revolte soll dem neuen Direktor zeigen, wer der Herr im Haus ist! Sie werden ihn schon kleinkriegen wenn sie laut und brutal genug vorgehen, dann wird er kuschen, klein beigeben und sich ihrer Gewalt fügen, dieser Wunsch ist Vater des Gedanken!

    Aber bei der AFD haben sie mit Zitronen gehandelt. Intelligenz gegen nackte Gewalt!

  102. #107 Ramon Castro (13. Jan 2017 23:40)

    Das Problem ist, dass du da nicht alle Menschen mobilisieren wirst können. Es wird immer Leute geben, die sich aus nachfolgenden Gründen „entziehen“:

    Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten

    Gehirnforscher nennen es „unrealistischen Optimismus“, was im Endeffekt nichts weiter bedeutet, als dass bei der Mehrheit der Bevölkerung essentielle Teile des Gehirns einfach herunterfahren, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden.

    Quelle: https://www.haefnerwelt.de/blog/gehirnforschung-menschen/

    Nimm als aktuelles Beispiel nur den islamischen Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt. Die Leute wurden davon nicht wachgerüttelt, nur die direkt davon Betroffenen gehen wohl auf die Barrikade. Der Rest geht wieder shoppen und chillt. Es ist fatal. Es wird offenbar abgewartet, bis nichts mehr umkehrbar ist. Zweifelsfrei ist dies auch Kalkül der politischen Klasse.

  103. #101 lorbas (13. Jan 2017 23:33)

    Es geht um den Tarnkappenbomber F 35

    Zusammen mit den Betriebs- und Wartungskosten werden die Ausgaben für die veranschlagte Nutzungsdauer bis zum Jahr 2070 auf 1,5 Billionen Dollar beziffert.

    2070…..

    Das Ding soll noch über fuffzig Jahre fliegen ?

    Einst, an einem Montag-Nachmittag in Dresden, wir waren immer lange vor dem Pegida-Start vor Ort, kreiste eine Ju 52 über uns.

    Ich empfand das als schöne Nostalgie.

    Angesichts der obigen Worte, könnte ich mir gut vorstellen, daß die Bundeswehr ihre Manöver noch mit Ju 52 absolviert. Die funktionieren wenigstens.

    2070….tststs…

    Wenns schief geht, fliegt man 2070 vielleicht noch auf Teppichen.
    Die gab es übrigens schon lange vor Otto Lilienthal.

    Ob sie funktioniert haben, ist nicht empirisch überliefert. Ihre mörderischen Absichten schon.

  104. #21 kleinerhutzelzwerg (13. Jan 2017 21:34)

    Gugge grade „aus Versehen“ ZDF – Soko Leipzig…
    Hammer Plot!….

    Kann man einem Islamisten vertrauen, der in einem Terrorcamp ausgebildet wurde und sich plötzlich geläutert gibt?
    Das ist HIER die Frage…
    Ich vermute das ZDF wird **„JA“ schreien!

    ______________________________________

    **

    🙂

  105. Angela Merkels und Ursula von der Leyens Neger vergewaltigen deutsche Frau und brechen ihr mit Faustschlag die Gesichtsknochen

    Möglicherweise handelt es sich bei diesem kriminellen negriden Gesindel um EX-Lampedusa-Bootsfahrer die auf Geheiß von Ursula von der Leyen mittels der vom deutschen Steuerzahler finanzierten Bundesmarine aus dem Mittelmeer gefischt und aufs europäische Festland gebracht wurden.

    Wegen Angela Merkels offenen Grenzen musste diese Frau also eine Vergewaltigung durch mehrere, schmarotzende, kriminelle Neger hinnehmen und sich die Gesichtsknochen brechen lassen.

    Danke Angela, Danke Ursula, Danke CDU, Danke SPD!

    https://www.youtube.com/watch?v=wbECyZ6YCTY

    Schluss mit der illegalen Massseneinwanderung aus kulturfremden Gebieten.

  106. #106 gonger (13. Jan 2017 23:40)

    #95 Rittmeister (13. Jan 2017 23:18)

    Die AfD wird nur dauerhaft erfolgreich werden und in Regierungsverantwortung gelangen… …Die Halben hol der Teufel!
    ————————————
    Die AfD hat nur eine Chance längerfristig zu bestehen wenn sie sich als Volkspartei breiter aufstellt.
    Dazu gehören auch die „Halben“, auch wenn sich bei mir der Magen umdreht. ….
    ——————————————-
    Dieser Argumentation stimme ich zu. Das stimmt. Ich gebe auch zu, daß ich J. Meuthen lange falsch eingeschätzt habe, aber seine Reden in letzter Zeit (Landtag BW und Hamburg) haben meine Einstellung zu ihm positiv verändert. Er ist ja auch den Leuten vom Flügel sehr zugetan. Was ich mit meinem Kommentar meinte, ist die Schlüßelstellungen in der Partei durch diese Leute zu besetzen, daß es eben nicht die besagten Sollbruchstellen (wurde heute hier angesprochen) geben darf, welche auch ich befürchte.

  107. #88 Das_Sanfte_Lamm   (13. Jan 2017 23:08)  

    „Und es ist egal, in welchem Gewand die Sozialisten daherkommen, es ist immer wieder nur eine Frage der Zeit, bis sie ihre Macht ohne jede Skrupel mit Gewalt durchsetzen“

    Was ist Sozialismus? Beim Erich und beim Walter damals in Mitteldeutschland stand wenigstens nicht auf der Agenda wie heuer bei den regierenden Christdemokraten, unser deutsches Volk auszulöschen.
    Auch in Nordkorea ist keine Auslöschung des Volkes der Koreaner geplant.

  108. Türken in Deutscher Polizeiuniform

    Wann kommt die Scharia Polizei?

    Er sieht sich nicht als Deutscher sondern als gläubiger Moslem und Türke.

    Wie will er als gläubiger Moslem zur freiheitlich demokratischen Grundordnung stehen?

    Islam und Beamtenrecht sind nicht vereinbar!

    Wenn die Moslems in ein paar Jahren die Legislative hier übernehmen und die Rechtsordnung nach der Scharia umkrempeln, werden sie wohl auf ausreichend Vollstrecker in den Polizeibehörden verfügen, die jetzt schon von SPD und GRÜNEN dorthin platziert wurden.

    Wer sich nicht zur deutschen Identität und den deutschen Werten bekennt gehört nicht in den Polizeidienst, oder in irgendein anderes Beamtenverhältnis.

    https://www.youtube.com/watch?v=ANoaVeRViEc

  109. #113 Vielfaltspinsel   (13. Jan 2017 23:51)  
    […]
    Könnte man auf PI-News nicht täglich einen Themenstrang einrichten, der sich mit 1933-1945 befaßt, um über den Nationalsozialismus aufzuklären? Der wird ja in anderen Medien kaum behandelt.

    Ich würde eher explizit einen täglichen Themenstrang für Hitler- und Nazivergleiche vorschlagen.
    Jemand schreibt im ersten Beitrag irgend etwas beliebiges und dann wird das mit einem Nazivergleich belegt, egal ob es um Kopfschmerzen, Pollenallergie oder Einschlafprobleme geht – mit zunehmender Dauer und Anzahl der Beiträge kommen dann mit Sicherheit alle möglichen Assoziationen zu Adolf und dem Dritten Reich.

  110. Ausgezeichneter Artikel von cantaloop.Vielleicht zur Ergänzung dieser Theamtik ein Artikel von J.Fritz, der vor einigen auf TE erschienen ist aber dann später gelöscht wurde.

    Artikel von Jürgen Fritz
    “ Warum man mit psychopathologischen Gutmenschen nicht diskutieren kann.

    Normalerweise liegt es mir vollkommen fern, Menschen zu pathologisieren. Damit sollte man äußerst vorsichtig sein und wenn immer möglich davon absehen. In diesem speziellen Fall erscheint es mir aber notwendig, da ansonsten nicht verständlich wird, was in nahezu allen westlichen Gesellschaften seit einigen Jahrzehnten so gewaltig schief läuft. Und da ich hier keine Einzelpersonen anspreche respektive diagnostiziere, sondern ein gesamtgesellschaftliches Phänomen, möchte ich mir heute diese Freiheit nehmen, von meinem Grundsatz ausnahmsweise abzurücken.

    Grün-linke Gutmenschen sind – und ich sage das nicht einfach so dahin – krank. Nicht körperlich, sondern geistig-psychisch. Daher ist es auch weder sinnvoll noch empfehlenswert, sich auf größere Diskussionen mit ihnen einzulassen. Warum nicht?

    Eine offene und ehrliche Diskussion setzt voraus, dass beide sich von besseren Argumenten und Fakten potentiell überzeugen lassen. Ansonsten hat die Diskussion ja gar keinen Sinn. Sie setzt die Bereitschaft zum Denken, zum Nachdenken, zur kritischen Überprüfung der eigenen Position und den gemeinsamen Willen zur Wahrheitsfindung voraus. Andernfalls sind es reine Machtkämpfe, in denen der Eine sich, dem Anderen und Umstehenden seine Überlegenheit demonstrieren und sich mit allen Mitteln durchzusetzen versucht.

    Ersteres funktioniert bei psychopathologisch gestörten Gutmenschen aber nicht. Sie haben sich partiell von der Realität abgekoppelt und schweben in einer Welt der Negation jeglicher Negationen, was natürlich ein Widerspruch in sich ist, dessen sie aber wiederum nicht gewahr werden, weil sie nicht kritisch denken, vor allem sich selbst nicht reflektieren können.

    Sie können Differenzierungen und Bewertungen von Menschen, die immer auch mit Negationen einhergehen, auch solche rein sachlicher Art, innerlich nicht ertragen, weil sie rein gefühlsgesteuert agieren und ihnen die Vorstellung, dass Menschen unterschiedlich, auch für die Gesellschaft unterschiedlich wertvoll, ja, viele sogar schädlich sind, unangenehme Gefühle bereitet und dies für sie der höchste und im Grunde einzige Maßstab ist, wie sich etwas anfühlt. Ganz wie beim Tier oder beim Kleinkind.

    Grün-linke Gutmenschen meinen, wenn sie die Vorstellung unterschiedlicher Bewertungen, damit auch der Wertigkeit, mithin das Negieren von etwas zulassen, dass dann das Negative in sie hinein käme und da dies ihr Harmoniebedürfnis und ihr Bedürfnis mit allem verbunden, mit allem eins zu sein (Verschmelzungssehnsucht) und das eigene Ich aufzulösen, konterkariert, lehnen sie dies ab, was natürlich wiederum eine Negation darstellt, die ihnen aber nicht bewusst wird, da sie nicht denken, sondern primär fühlen.

    Dem liegt ein tief gestörtes Verhältnis zum eigenen Ich, welches sich allererst aus Abgrenzung konstituiert und entwickelt, dem liegt Angst vor Bewertung, vor dem Gefühl der Minderwertigkeit sowie Realitätsverlust und schwere Traumatisierungen, die nie verarbeitet wurden, sowie die völlige Unfähigkeit der kritischen Selbstreflexion zu Grunde.

    Mit derart gestörten Personen sollte man nicht großartig diskutieren. Man muss sie behandeln. Aber das müssen spezialisierte Fachärzte machen. Dies würde wiederum voraussetzen, dass die davon Betroffenen ihre Krankheit selbst erkennen und vor sich selbst eingestehen. Einem Alkoholiker kann man nur helfen, wenn er sich a) eingesteht, ein solcher zu sein, und b) die Bereitschaft und den festen Willen aufbringt, das ändern zu wollen, was alles andere als leicht ist.

    Da dies bei den psychisch gestörten Gutmenschen fast nie der Fall ist – sie halten sich ja für gesund und die anderen für böse, zeichnen sich regelrechte Feindbilder (alle, die ihre Negation aller Negationen nicht teilen) – kann ihnen wahrscheinlich nicht geholfen werden, zumal wenn sie auch noch in der Mehrheit sind und sich permanent ihrer selbst gegenseitig versichern und sich so immer tiefer in die Pathologie hineintreiben. Ein Ausbrechen aus dieser Spirale wird in den meisten Fällen kaum möglich sein.

    Mit ihnen diskutieren, ist daher sinnlos und wenn man sie argumentativ aushebelt und sie der Argumentation folgen können, was allerdings fast nie der Fall ist, da sie das Denken a priori und per se abwerten, weil sie es nicht so gut können, dann schotten sie sich von einem ab, weil das ihr von der Realität partiell losgelöstes Konstrukt stören, sie in ein inneres Ungleichgewicht (kognitive Dissonanzen) bringen würde, was unangenehme Gefühle verursacht und genau die versuchen sie ja rund um die Uhr zu vermeiden.

    Da sie rein gefühlsgesteuert sind und angenehme Gefühle zum absoluten Maßstab ihres eigenen wie jedes anderen Daseins erheben, wollen sie dem, wenn immer möglich, aus dem Weg gehen. Dadurch stagnieren sie natürlich kognitiv und überhaupt seelisch, bleiben bis zu ihrem Tode im Grunde auf dem personal-psychisch-emotionalen Niveau von Kleinkindern.

    Und mit Kleinkindern kann man nicht auf Augenhöhe diskutieren. Man muss sich um sie kümmern und für sie sorgen, ihnen die Welt erklären, was aber voraussetzt, dass sie zuhören und lernen wollen. Bei kleinen Kindern ist das immer der Fall. Sie sind geradezu lern- und wissbegierig und dankbar für Anstöße und Erklärungen. Wenn sie auf kognitive Dissonanzen stoßen, bauen sie ihr Weltbild so lange um, bis es wieder zur Realität passt. Sie passen also ihr Inneres, ihre Vorstellungswelt immer mehr der Realität, der tatsächlichen Welt an, so dass eine innere Entwicklung stattfindet, sowohl kognitiv wie auch emotional.

    Genau das wollen die psychopathologisch gestörten Erwachsenen, die übrigens unsere Gesellschaft inzwischen weitgehend dominieren, aber nicht. Jemand, der nicht dazulernen will, der „so bleiben will, wie er ist“, ist geistig-seelisch im Grunde schon tot. Und mit so jemand diskutieren zu wollen, ist vergebliche Liebesmüh.

    Schonen Sie also bitte Ihre Nerven und tun Sie es nicht. Reden Sie lieber mit denen, die geistig offen, die – abgesehen von kleinen psychischen Störungen, die wir wohl alle haben – innerlich weitgehend gesund sind. Das ist a) befriedigender für einen selbst und b) kann man so etwas Positives bewirken, indem man selbst von dem anderen lernt und dieser von einem, so dass beide vorankommen und sich weiterentwickeln können, was vielleicht eine Sinndimension unseres Daseins darstellt.

    Literaturempfehlung

    Rudolf Brandner: Analytik des Gutmenschen

    jurgen-fritz

    Zum Autor: Jürgen Fritz studierte Philosophie (Schwerpunkte: Erkenntnistheorie und Ethik), Erziehungswissenschaft (inklusive Lern- und Entwicklungspsychologie), Mathematik, Physik und Geschichte (Lehramt).

    Für seine philosophische Abschlussarbeit wurde er mit dem Michael-Raubal-Preis für hervorragende wissenschaftliche Leistungen ausgezeichnet. Inzwischen ist er als freier Autor tätig “

    Pschyopathologie ist eine Teildisziplin der Psychiatrie und Klinischen Psychologie.Sie befaßt sich u.a. mit Symptomen und Syndromen eines krankhaft veränderten Bewußtseins, eines krankhaft veränderten Erinnerungsvermögens und eines krankhaft veränderten Gefühlslebens.

    Als Beispiele für das Vorhandensein eines psychopathologischen Zustand können sein:

    …Kritikstörung
    D.h.eine Störung im Vermögen einen Sachverhalt kritisch zu beurteilen.Die Störung bestht darin, ein angemessenes Urteil bilden zu können

    …Denkstörung
    Eine Störung der Form oder Inhalt nach

    …Wahneinfall
    Auch eine Denkstörung Durch den Wahneinfall wir ein Gedanke oder eine Vorstellung übernommen, die nicht der Realität entspricht.

    …Orientierungstörung
    Eine Störung der Orientierung. Sie ist abhängig vom Grad der Bewußtheit und der Besonnenheit der Person.Wer die Orientierung hat, weiß Bescheid.

    …paranoide Störung
    Paranoid ist eine Erkenntnis wenn sie trotz des erwiesenen Gegenteils behauptet wird.Dabei unterbleibt die Korrektur der paranoiden Erkenntnis an der Realität.
    Karl Jaspers spricht von der “ wahnhaften Gewissheit „.

    …Assoziationsstörung
    Es handelt sich dabei um eine Denkstörung, bei der die Gedanken dem Zusammenhang und dem Inhalt nach gestört sind.

    …Phänomen der Halluzination
    D.h. Die betroffene Person erlebt etwas, was nicht der Realität entspricht.Für die Wahrnehmung gibt es keine äußere Ursache.

    …überwertige Idee
    Eine Idee, deren Wert überschätzt wird.

    Quelle:K.Jaspers, Allgemeeine Psychopathologie

  111. Es wird immer deutlicher, ohne eigene Schlagkräftige
    Truppe zum Eigenschutz sind wir immer hilfloser dem linken Pöbel ausgesetzt.
    Deshalb müsste mann schnellstens in diese Richtung aktiv werden, zumal die Gegenseite unter staatlicher
    Obhut agiert.
    Wenn weiterhin keinerlei Gegenwehr oder „Gegner“ für den Abschaum erkennbar sind, werden sie immer dreister vorgehen.
    Das nächste mal tragen sie vielleicht die AFD-Vertreter johlend aus der Halle, ist ja niemand da, der dies unterbindet.
    Wer physische Gegenwehr erfährt der muss genau abwägen wie weit er gehen kann bevor es Aua macht.
    Und nein, es soll weiterhin keine Gewalt von uns ausgehen, es geht nur um Eigensicherung und um Veranstaltungs-Störer die Tür zu weisen.

  112. #18 Sebastian_Haffner   (13. Jan 2017 21:29)  
    Ja, die Feinde unseres liberalen und demokratischen Rechtsstaats nehmen zu: Islamisten, Linksradikale, Rechtsradikale. Was tun?
    ————
    Du hast bei der Aufzählung die vergessen, die das ganze eingeführt haben, die Volksverräter in der Regierung !

  113. Wenn Obszönitäten, Faustschläge, Schüsse, Unterdrückung der Meinungsfreiheit, Unterdrückung der Versammlungsfreiheit, die Hatz auf (falsch)Wähler und Gesinnungsterror das Argument im politischen Diskurs ersetzt, dann sind wir wohl endgültig im links-sozialistischen-Nazideutschland angekommen. Jetzt zeigen die veganen, strickenden, Pralinen kuvertierenden Stalinorgeln ihre häßlichen, gewalttätigen Fratzen.

  114. #129 Donar von Asgard (14. Jan 2017 00:43)

    Es wird immer deutlicher, ohne eigene Schlagkräftige
    Truppe zum Eigenschutz sind wir immer hilfloser dem linken Pöbel ausgesetzt. …
    ……………………………………………..

    „Und genau deswegen darf es keine geben.“
    Sun Tsu, die Kunst des Krieges (Fake-Zitat)

  115. das schlimme ist,
    ich stand noch nie so einem Linksfaschisten gegenüber. Zwar bin ich gut ausgebildet in Selbstverdeitigung nur frage ich mich,

    wo stecken die ?

    muss ich da in die Uni gehen und in einem Hörsaal mit erhobenem Putin-/Trump-Plakat reingehen ? ich denke das wäre provozierend !

    in der Uni sitzen eh nur Spasten die von vermögenden Eltern geschickt werden, weil sie sonst eh nichts in die Reihe bekommen in ihrem Leben.

  116. Was cantaloop beschreibt, ist leider richtig!

    Ein links-grün-liberaler Konformismus hat sich in der Nach-68er-Zeit, befördert von den Medien, überall breit gemacht, indem er zunächst möglichst viele Bereiche des „kulturellen Überbaus“ okkupierte, also Medien, Hochschulen, Kulturindustrien.

    Die Politik war zunächst gegen die linksradikale Kulturrevolution resistent, bis durch die Grünen das etablierte Parteienspektrum aufgebrochen wurde. Besonders die SPD, und in geringerem Maße die FDP, haben an die Grünen Substanz verloren und sich nachhaltig und geschichtswirksam geschwächt, indem sie grüne Positionen übernahmen (SPD) oder als „liberal“, nur „linker“, titulierten (FDP)!

    In den Bereich des Ökonomischen sind die links-grün-liberalen Kulturrevolutionäre bisher noch nicht vorgedrungen, denn dieses Geschäft ist ihnen – Quotenregelungen für Frauen, Muslime, Transsexuelle, Zombies, Aliens usw. hin oder her – nicht etwa zu „schmutzig“, sondern zu pragmatisch, zu komplex, zu schwierig und zu nervenaufreibend.
    Und um es kurz zu sagen: Noch jeder ökonomische Versuch links-grüner Weltverbesserer ist zum Scheitern verurteilt, ob es sich um frühere Alternativ-Projekte handelt oder um zeitgenössische Projekte auf kultureller oder infrastruktureller Basis, die öffentlich finanziert werden.
    Das heißt natürlich nicht, dass sozialistische Umverteilungsmaßnahmen und reale Enteignungen nicht mehr denn je zu den programmatischen Phantasien von Linken zählen würden, namentlich zugunsten der Sozial- und Migrationsindustrien, die freilich keinerlei messbare Erfolge und wirtschaftlichen Nutzen ausweisen müssen, da Geldvernichtung für diesen Moloch ausgemachte Sache ist.

    Auch der Zusammenbruch des Kommunismus Ende der 80er-Jahre wurde vom linken Mainstream unbeschadet überstanden.
    Die entdeckten und dokumentierten Massengräber und Konzentrationslager im ehemaligen Ostblock wurden von der Linken, und die reicht inzwischen weit bis in Merkels bundesweite Ost-CDU, äußerst geschickt ausgeklammert, so dass vom Kommunismus nur das Trugbild einer gut gemeinten Sache übrigblieb, die „irgendwie ökonomisch gescheitert“ ist, woran wiederum „der böhse Kapitalismus“ schuld war…

    Der Sozialismus/Kommunismus mit seiner Nivellierungswut wird heute sozialstaatlich fortgeführt und soll multikulturell durch den Import bildungsferner Unterschichten aus der Dritten Welt, namentlich den Islamischen Problemregionen, irreversibel zementiert werden, die massenhaft in Staats- und Wahlbürger umgewandelt werden.

    Ein links-grün-liberal ausgerichtetes Establishment in Politik, Medien, Gewerkschaften, Kirchen, NGOs und natürlich mit seinen profitablen Jobs in Kultur- und Sozialindustrien spielt sich dabei gegenseitig die Bälle zu.
    Von linken Ideologien ist dabei kaum noch etwas übriggeblieben, ähnlich wie in Nordkorea, wo der Kim-Kult den „Marxismus-Leninismus“ ersetzt hat, so dass die Leute glauben gemacht werden, die „geliebten Führer“ des Kim-Clans könnten sogar die Sonne auf- und untergehen lassen.

    Ähnlich naiv-infantil ist das „Gutmenschentum“ als Surrogat ehemaliger linker Theorien, das „gegen Rassismus und Rechts“ ist, ohne jede Differenzierung und theoretische Fundierung.
    Am penetrantesten wird das Gutmenschentum regelmäßig in unpolitischen Talkshows zelebriert, in denen sich alle gegenseitig lieb haben und zeigen, wie gut und tolerant sie sind.
    Früher lud man/frau sogar noch kontrastierende, aber nörgelnde Stimmungskanonen aus dem konservativen Lager ein, aber seit der „Flüchtlingskrise“ kennt das System „keine Parteien mehr“, d. h. wer hier kritische Fragen stellt oder gar entgegengesetzte Positionen vertritt, wird ausgegrenzt und gestalkt – bis zur existenziellen Vernichtung.
    Dafür werden Burkaträgerinnen und ISlam-Terroristen zu Teilen unserer Gesellschaft erklärt, die nur mehr gefördert werden müssten („soziale Prävention“). Ihr Auftritt in Talkshows ist inzwischen durchaus im Bereich des Möglichen, genauso wie Auftritte einer synthetischen „Kunstfigur“ wie Conchita Wurst Fakt sind.
    Und würden sie noch unter den Lebenden weilen, kämen auch Pol Pot, Andreas Baader oder Idi Amin in derlei Sendungen als Gäste vor. Hauptsache „bunt“!

    Als ich noch radikaler Linker war, machte ich mich immer über das Harmoniebedürfnis der bürgerlichen Gesellschaft lustig, natürlich nicht ohne „antifaschistische“ Spitzen über die Zeit der „Volksgemeinschaft“ zwischen 1933 bis 1945!
    Diese Lust auf Widerspruch und Gegnerschaft ist mir geblieben, auch wenn ich heute kein Linker mehr bin – bei dieser Linken ohnehin Ehrensache: Die jetzige Volksgemeinschaft einer multikulturellen Willkommensdiktatur auf „1984“-Niveau wird von den Blockparteien und ihrer AntiFa-SA durchgesetzt – und von denen lasse ich mich gerne „Spalter“ nennen!
    Wann die zusätzlich noch ihre eingeschleppten Gotteskrieger aus dem Morgenland gegen uns böhses Pack „Dunkeldeutschlands“ mobilisieren werden?

  117. #117 Vielfaltspinsel (13. Jan 2017 23:58)

    Heuer gibt es mehr Personen, die ein Studium beginnen als Lehrlinge.
    Unter den „Studierenden“ gibt es viele, die keinen einfachen Satz ohne Fehler abfassen können, keinen Bruch durch einen zweiten teilen und keinen Text von zwei, drei Seiten angemessen wiedergeben.

    OECD- und BERTELSMANN-Bildung machen es möglich. Wozu noch so ein überholtes Verfahren wie Fahrenheit 451?

    Rächtschreibung ist ja wohl voll nazi. Schreib doch, wie Du sprichst, dann versteht man Dich auch, oder so.
    Interpunktion ist eh total veraltet.

    Aber jetzt mal zur Mathematik, ey, einen Bruch durch einen anderen teilen. Was soll das denn ?
    Etwas kaputtes, also nen Bruch durch was anderes kaputtes, noch nen Bruch teilen ?
    Ist ja total irre.

    Mach doch mal was ganzes !

    Und dann sollze noch nen Text von zwei oder drei Seiten wiedergeben.
    Ist doch eh alles kaputt, sagen ja schon die Brüche.

    Laß uns lieber schön bunt die Welt zu einem Eierkuchen backen. Dann werden die Brüche geflickt und alles ist gut.

    Über Orthographie brauchse dann nimmer reden. Klappt dann schon mit wenigen Lauten.

    Und studieren ist ne feine Sache. Mußte nicht ackern und kannst einen auf schlau machen. Is ja nicht mehr so schwer heute. Halleluhjah.

    Früher mußtest Du noch durch die Landschaft wandern. Na, das können heute die Lehrlinge machen, die von der Deppenschule. Sind aber nicht mehr so viele. Deutschland ist wohl schlauer geworden.

    Siehste, und die „Rechten“ wollen uns das nehmen, diese bösen Nazis. Na, denen hauen wir aufs Maul.

    Ach, es könnte so einfach sein.

    Vorsteinzeit rulez. Oder back to the rootes. Boah.

    P.S. Wer war eigentlich Herr Fahrenheit ?

  118. Der skandaloese Vorgang von der Uni Magdeburg, wo der mit ueber 20% gewaehlte Vorsitzende der AfD durch Gebruelle und Feuerwerkskoerperam Sprechen gehindert wurde, zeigt welche Verhaeltnisse auch auf dem Gebiet der nicht mehr vorhandenen freien Meinungsaeusserung in diesem verkommen Staat,regiert von einer grossen Merkelkoalition aller Bundestagsparteien gegen das Recht, gegen freie Meinungsaeusserungen, gegen AfD, gegen Deutsche Interessen auf allen Gebieten begangen werden.

    Merkel sowie die EU muessen entmachtet werden, fuer ihre Politik gegen die Interessen Europas auf vielen Gebieten, zur Verantwortung gezogen werden.

    Merkel-EU muessen weg, damit wieder Politik

    FUER EUROPAER nicht laenger GEGEN moeglich wird.

  119. Treffender Artikel.

    Wobei ich mir nicht sicher bin, ob diese Leute sich selbst wirklich hassen. Ich habe eher den Eindruck das Gegenteil ist der Fall. Die finden „bunt“ tatsächlich super und handeln nach der Devise „und willst du nicht mein Bruder sein, so schlag ich dir den Schädel ein“.

  120. Warum eigentlich bedankt sich Martin Sellner auf Twitter noch dafür, dass Benedikt Kaiser ihn zum Feind erklärt hat?

  121. Hiesige Schlafverweigerer habe eine extrem große Schnautze.

    Die postaktiven, ehemaligen Schriftkrüppel sollten in Zukunft die Schnautze halten.

    Allen mutmaslichen Medienopas (Dank Merkel) sei in der History gedacht.

    Frau Merkel, auch wenn diese der Bundesversdienstdingshureneorden verliern wurde – meine eine Tochter hat sich darüber
    totgelacht.
    Anyway – kann mir jemand zur Hilfe kommen?
    Meine Tochter fragt mich immer nach den Volksnahen Volksvertretern.

    Die Frauen der Grünen, Katrin… ach egal,
    auch die Weinkönigin hat sich…
    bitte, es möge jeder Familienvater entscheiden, wen er zutraut seine
    Interessen vertreten zu sehen.
    Möglicherweise gibt es auch einen wohlhabenden Bewerber für die Dagdelen-Powerfrau.

  122. Leider sehr zutreffend für den Zustand unseres Landes. Es ist als ob sich das Rad der Geschichte zurück dreht. Speziell das Verhalten der selbsternannten Antifa erinnert doch zu sehr an eine berüchtigte Schlaegertruppe des vorigen Jahrhunderts

  123. Proteste darf es geben. Zwei Dinge fand ich an diesem Vorfall aber mal wieder wirklich schlimm:

    1. Dass sie augenscheinlich alle geklatscht und gejubelt haben. Es fand sich, wenn man die Videos betrachtet, niemand, der lautstark zur Ruhe oder wenigstens zur Fairness aufrief – kein Mensch unter den Hörern! Das sind doch nicht alles Primaten!
    Da hat sich niemand getraut! Niemandem war ein solcher Umgang mit Andersdenkenden peinlich! Die haben sich alle in dieser besinnungslosen Lynchstimmung gut und edel gefühlt!

    2. Die aktuellen Berichte der Medien verdrehen den Vorfall zu einer „Auseinandersetzung zwischen Rechten und Linken“, bei der am Ende „die Rechten von der Polizei aus der Uni geführt werden mußten“, wie Störer des Friedens.
    (Ja, sie haben tatsächlich einen Frieden gestört: Den Leichenfrieden einer totalitären Gesinnungsuniversität.)

    Dieses Verhalten der Medien bedeutet, dass die Masse der treuen Deutschen mal wieder die Wahrheit nicht erfährt. Es ist bereits Routine.

    In Wirklichkeit wurden jedoch die Beschneidung der Meinungsfreiheit, die Pervertierung der Freiheit der Lehre und ein temporärer Sieg der Gewalt über die faire geistige Auseinandersetzung zelebriert.

    Herzlichen Glückwunsch, besauft euch schön, ihr erbärmlichen Geister!

  124. War mal interessehalber auf einer Pegida Demo in München und echt voll schockiert. Sämtliche Beleidigungen und Aggressionen gingen vom linksradikalen Pöbelpack aus und die Polizei hat die Pegida Demonstranten vor diesen Assozialen abgeschottet. Am nächsten Tag stand in der Presse es hätten sich mehrere Rechtsradikale unter die Pegida Demonstranten gemischt weshalb es kleinere Tumulte gab. Was für eine miese und verlogene Berichterstattung! Die linken predigen Demokratie, Meinungsfreiheit und Toleranz. Das gilt aber nur wenn man der gleichen verdrehten kranken Meinung ist wie dieses linke Pack. Armes Deutschland!

  125. Die für bunt statt braun demonstrieren vergessen das wichtigste Multi-Kulti kann nicht gut gehen es sei denn man hält diese bunte Gesellschaft mit eiserner Faust zusammen. Ich erinnere bloß an Ex Jugoslawien wo nach dem Tod von Staatschef Tito der Bürgerkrieg ausbrach

  126. #134 vitrine (14. Jan 2017 01:23)

    Wobei ich mir nicht sicher bin, ob diese Leute sich selbst wirklich hassen.

    Nee, die hassen sich selbst nicht. Im Gegenteil, die finden sich gut.
    Siehe meinen Kommentar #133 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (14. Jan 2017 01:06)

    Die finden sich toll und im Recht.

    Zu allen Zeiten waren es die jungen klugen Menschen,seit Jahrhunderten die Studenten, die Umwälzungen in Gang gebracht haben, gute Umwälzungen, die uns voran gebracht haben.

    Das kann und muß man anerkennen.

    Sie waren es, die mit ihrer Bildung und ihrem jugendlichem Revoluzzertum die Welt immer ein wenig zum Guten verändert haben.

    Die Alten, so wie wir heute die Alten sind, hat das stets geärgert. Aber es hat unsere Welt letztlich voran gebracht.

    Doch das, was heute an Unis abgeht, was von verblendeten 68er Professoren gelehrt und von pseudo-gebildeten Studenten wiedergegeben wird, ist vor dem Hintergrund der Geschichte nur noch peinlich, zum fremdschämen.

    Seit Jahrezehnten wird eine Generation der degenerierten Jasager gezüchtet, weit entfernt von den nützlichen echten Revoluzzern der Gegenwart, jenen, die wir so dringend brauchen.

  127. „Diese für alle noch klardenkenden Menschen nur schwer zu ertragene Hybris ist es, die den gesamtgesellschaftlichen Diskurs vergiftet hat und eine sachliche Auseinandersetzung verhindert. Kein offen ausgetragener Dissens ist mehr möglich. Wer seinen moralischen Imperativ wie eine Monstranz vor sich her trägt, wähnt sich selbst als „höherwertiger“ und sieht sich gleichsam moralisch als „unangreifbar“ für seine Mitdiskutanten oder den politischen Gegner an.“

    Und genau aus diesem Grunde wird es zu einem
    Bürgerkrieg kommen. Wo kein offen ausgetragener Dissens mehr möglich ist…

  128. Multi-Kulti wird niemals gut gehen.Seid September 2015 wird nicht nur die Willkommenskultur zelebriert sondern es werden immer wieder verstärkt Forderungen aus den Reihen der Politik laut wir sollen uns integrieren und den ungebetenen Gästen anpassen. Das ist kein buntes Multi-Kulti sondern man gibt seine eigene Identität und Kultur auf um in einer völlig fremden aufzugehen.So das zum Schluss doch nur ein Einheitsbrei uebrig bleibt

  129. 100% richtig, vor Allem mit Religionsformen die unterschiedlicher nicht sein können und intolleranten Gästen die Toleranz für sich aber in Anspruch nehmen.

  130. #129 Das_Sanfte_Lamm   (14. Jan 2017 00:41)  

    „Ich würde eher explizit einen täglichen Themenstrang für Hitler- und Nazivergleiche vorschlagen.
    Jemand schreibt im ersten Beitrag irgend etwas beliebiges und dann wird das mit einem Nazivergleich belegt, egal ob es um Kopfschmerzen, Pollenallergie oder Einschlafprobleme geht – mit zunehmender Dauer und Anzahl der Beiträge kommen dann mit Sicherheit alle möglichen Assoziationen zu Adolf und dem Dritten Reich“

    **********************************************

    „egal ob es um Kopfschmerzen, Pollenallergie oder Einschlafprobleme geht“

    Eben-t! Genau, wer Einschlafprobleme hat, sollte mal seine Weltanschauung überprüfen, ob diese auch wirklich noch demokratisch ist. Denn bekanntlich hatte ER ebenfalls nur sehr wenige geruhsame Nachtstunden genossen.

    Schließe mich Ihrem Vorschlag an. Nicht jeder ist mit Hupen zu locken, neben solchen kreatürlichen Themen kann man auch mit IHM (dem Leibhaftigen) ein größeres Publikum erreichen.
    HE sells und gute Reklame ist die ganze Miete.

  131. Mir wird Angst und Bange, wenn ich diese Bilder sehe.
    Das soll unsere deutsche Jugend sein?
    Später werden die alle mal staatliche Angestellte und Beamte.
    Ihre Kinder -sofern sie überhaupt noch welche bekommen- „werden Alah beten“.

  132. #39 gonger (13. Jan 2017 21:56)

    #29 Anita Steiner (13. Jan 2017 21:43)

    @#22
    Tip(p) RTL Dschungelcamp.
    Verstehe den RTL sowiso nicht, dass man einen Haufen Kohle ausgibt, um bei den Buschnegern zu drehen,
    ————————
    Aborigines sind keine Buschneger!!!
    ……

    _____________________________________

    Grenzwertig und irgendwie Niveaulos…Aber bei dem Nick…wundert es nicht wirklich!

  133. #99 eule54 (13. Jan 2017 23:29)

    #88 kleinerhutzelzwerg (13. Jan 2017 23:10)
    Auweia!
    Gerade im ZDF „Politbarometer“…

    Kurzform:
    Alles gut!
    Flüchtilanten immer beliebter in Deutschland!
    Da geht noch was!
    Meine Frau ruft aus der Küche: „Alles gelogen!“… ?
    ++++

    Asylbetrüger, insbesondere islamische, sind in Wahrheit in Deutschland genauso beliebt, wie Ekskremente im Buffet!

    Unfassbar, wie man uns so schamlos anlügen kann mit erfundenen bzw. offenkundig manipulierten Befragungen, deren Ergebnisse ulkigerweise stets so ausfallen, wie es dem System Merkel genehm ist!

    In unserer benachbarten Kleinstadt „gastieren“ – marodieren wäre vielleicht treffender – 12 sogenannte Syrer. Wenn diese moslemischen Jungmänner in Grüppchen durch den Ort flanieren, gehen die meisten Leute auf dem gegenüberliegenden Trottoir. Das erfolgt schon rein instinktiv, weil man sich in der Nähe dieser Leute nicht sicher fühlt.

    Ich will sie nicht in Deutschland haben! Es sind nicht unsere Leute, sie haben hier nichts zu suchen und gehören nicht hierher. Punkt. Und das sehe weiß Gott nicht nur ich so. Ausschaffen, die Brüder, und zwar pronto!

  134. #73 Waldorf und Statler (13. Jan 2017 22:46)

    OT,-

    TV-Tipp So. 15.01.2017 – 21.45 Uhr im ARD “ Anne Will “ Thema;
    Bürger verunsichert – Wie umgehen mit kriminellen Zuwanderern?

    Nur Lügengäste. Keine AfD und auch sonst nix auch nur annähernd ähnliches.

    Wenn ihr uns nicht einlädt laden wir euch Lügenpressler auch nicht ein.

    Ausserdem haben wir bald genug Breitbart eigene Medien da brauchen wir euch gar nicht.

    Geht sterben.

  135. #73 Waldorf und Statler (13. Jan 2017 22:46)

    OT,-

    TV-Tipp So. 15.01.2017 – 21.45 Uhr im ARD “ Anne Will “ Thema;
    Bürger verunsichert – Wie umgehen mit kriminellen Zuwanderern?

    Nur Lügengäste. Keine AfD und auch sonst nix auch nur annähernd ähnliches.

    Wenn ihr uns nicht einlädt laden wir euch Lügenpressler auch nicht ein.

    Ausserdem haben wir bald genug Breitbart eigene Medien da brauchen wir euch gar nicht.

    Geht sterben.

    (nachformatiert sieht’s doch etwas besser aus)

  136. #136 0Slm2012 (14. Jan 2017 01:05)

    Was cantaloop beschreibt, ist leider richtig!
    _______________________________________

    Aber Ihres auch! Wieder einmal..danke!

  137. Der Staat duldet diese geistig minderbemittelten Links-Grünen.
    Und das trotz deren schwerster debiler Aggressivität.
    Und ja: der Staat fördert diese Idioten auch noch darin, lebenslänglich debile Vollidioten zu bleiben.

    Folglich ist die Staatsführung selbst Straftäter und nicht legitim.

  138. Wovon sollen pädophile Sozialisten schmarotzen, wenn sie alle konservativen Steuerzahler werden ermordet haben?

  139. OT

    Nachtrag zur Anne-Will-Sendung nächsten Sonntag

    Das ist ja wohl der Hammer! Diese Sendung schließt sich an einen Tatort namens Die Wacht am Rhein an. Und in diesem Tatort geht es darum Bürgerwehren zu kriminalisieren. Also wahrscheinlich ähnlich schlimm wie das üble Machwerk vom letzten Sonntag („die Identitäre Rauten-Bewegung“) welches von Martin Sellner bereits seziert wurde.

    morgen · So, 15. Jan · 20:15-21:45 · Das Erste (ARD)

    Tatort: Wacht am Rhein

    Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt, r).

    Im „Veedel“ liegen die Nerven blank: Auch der Ladenbesitzer Adil Faras und die junge Mutter Nina Schmitz finden, man muss etwas tun. Sie haben sich der selbst ernannten Bürgerwehr „Wacht am Rhein“ angeschlossen und patrouillieren, um die Straßen sicherer zu machen.

    Doch dann wird beim Überfall auf eine Zoohandlung der Sohn des Inhabers Peter Deisböck erschossen. Max Ballauf und Freddy Schenk ermitteln. Dringend tatverdächtig: der gebürtige Nordafrikaner Khalid Hamidi. Umgehend ruft Bürgerwehr-Anführer Dieter Gottschalk eine Mahnwache für das Mordopfer ein.

    In der aufgeheizten Stimmung geht beinahe unter, dass ein Student vermisst gemeldet wird: Baz Barek war in der Mordnacht auf dem Heimweg. Auch auf ihn könnte die Täterbeschreibung passen.

    Mültükültü-Scheixxxx-Tatört über den ich mich eigentlich gar nicht aufregen sollte. Diesen Müll sehe ich seit der vorletzten Eiszeit nicht mehr.

  140. Die AfD wird nirgendwo mehr eingeladen. Nahezu Total-Boykott auf nahezu sämtlichen System-Medien. Zumindestens den öffentlich-rechtlichen. Wenn jemand eingeladen wird dann solche Typen. Man glaubt es einfach nicht.

    Einer der „Gäste“ der nächsten Anne-Will-Sendung am Sonntag zum Thema „Ausländer-Kriminalität“(als Nachbetrachtung zum vorherlaufenden Agitprop-Tatort aus Köln)

    Samy Charchira
    Sozialpädagoge

    Kurzbiografie: Geboren 1972 in Tanger, Marokko. Seit seinem 15. Lebensjahr lebt er in Düsseldorf, wo er später Sozialpädagogik studiert. Charchira ist Doktorand an der Uni Osnabrück, am Institut für Islamische Theologie und promoviert über das Thema islamische Wohlfahrtspflege. Seit 2014 ist er Sachverständiger bei der Deutschen Islamkonferenz.

    2016 wird Charchira stellvertretender Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft religiöser Extremismus. Als Sozialpädagoge kümmert er sich um Migranten in Düsseldorf.

  141. WISSEN DIE CDU/CSU POLITIKER VON EINER BÖSEN ÜBERRASCHUNG ?
    Blöd-Online:
    So will Angela Merkel die Wahl gewinnen ;
    Mit bla bla bla bla bla bla …

    Doch es kommt Gegenwehr aus den eigenen Reihen,

    Fakt ist: Die Kanzlerin wird sich im Wahlkampf nicht nur gegen die Konkurrenz aus anderen Parteien wehren müssen, sondern auch gegen Attacken aus den eigenen Reihen.

    Die in­ter­nen Kri­ti­ker von Angela Merkel haben kurz vor der Saar-Klausur ihrerseits in Ober­ur­sel bei Frankfurt einen Dach­ver­band ge­grün­det.

    Mit dabei: 15 kon­ser­va­ti­ve Krei­se aus fast allen Bun­des­län­dern, die laut In­te­rims-Spre­cher Tho­mas Jahn (CSU) rund 7000 CDU/CSU-Mit­glie­der ver­tre­ten. Zu den For­de­run­gen ge­hö­ren Kurs­wech­sel in der Flücht­lings- und Eu­ro­pa­po­li­tik.
    Und:
    An­ge­la Mer­kel soll auf die Kanz­ler­kan­di­da­tur ver­zich­ten.

    UPS, da haben aber welche Angst um ihre fetten Posten , DER WIDERSTAND IN DER CDU/CSU WIRD GRÖSSER FÜR DIE ASYLANTENFLUT BEFÜHRWORTERIN:

    Und Überraschung: Die CDU will die Wahlen im Saarland (26. März), in Schleswig-Holstein (7. Mai), Nordrhein-Westfahlen (14. Mai) und die Bundestagswahl gewinnen.

    Frau Merkel Sie werden bei den nächsten Wahlen die Klatsche ihres lebens bekommen !!
    Über Sie wird noch in 50 Jahren geredet werden,
    das Sie die CDU in den Abrund geführt haben !

    Über die Focus Umfrage , mit 70 % AFD werden Sie noch gelacht haben ,nach der Wahl wird Ihnen das Lachen im Hals stecken bleiben !

  142. #163 Cendrillon (14. Jan 2017 02:40)

    morgen · So, 15. Jan · 20:15-21:45 · Das Erste (ARD)

    Tatort: Wacht am Rhein

    Freddy Schenk (Dietmar Bär, l) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt,).
    —————-
    Die Currywurst-fressenden Fettsäcke können mich mal aber so ein weltfremder „Tatort“ wird 1 Jahr vorher produziert bevor er gesendet wird, d.h. im Merkel-Jahr 2015 oder 2016 als alle die Teddybären geschwenkt haben.

  143. #164 Cendrillon (14. Jan 2017 02:48)

    Die AfD wird nirgendwo mehr eingeladen.
    ———————-
    Stimmt!
    https://daserste.ndr.de/annewill/archiv/Die-Gaeste-im-Studio,gaesteliste982.html

    Aber Olaf Scholz (SPD), der „rechte“ Bürgermeister aus Hamburg ist interessant. Er hat mir mal mit seinem Konzept den Axxx gerettet als er noch Arbeitsminister war mit seinem Konzept der Durchfinanzierung ‚im tiefen Tal‘.

    Scholz hat mal als Innensenator gegen den legendären Schill verloren. Das hat er nicht vergessen. Das hat gesessen. Deshalb ist HH nicht so schlimm wie HB / B.
    Scholz ist kein kein Brüllaffee, kein Showman.

  144. Solche Vorfälle zeigen ganz deutlich das kranke Deutschland.Es braucht dringenst Medizin,und diese heißt AfD.

  145. Stellen wir uns einfach einmal vor, was in Deutschland los wäre, wenn „böse Rechte“ einen Politiker von Union, SPD, Grünen oder Linken gewaltsam an seiner Rede bei einer Veranstaltung gehindert hätten…..

  146. #157 Cendrillon (14. Jan 2017 02:33)

    #73 Waldorf und Statler (13. Jan 2017 22:46)

    Ausserdem haben wir bald genug Breitbart eigene Medien da brauchen wir euch gar nicht.

    —————–
    Auf Breitbart – Deutschland warte ich auch und hoffe auf eine Zusammenarbeit mit pi.
    Breitbart hat das Geld und will investieren in den FN/AfD.
    Breitbart hat den Brexit supportet und Steven Bannon ist Trumps Berater.

  147. Das sind die kranken Gewächse der extremlinken Treibhäuser, zu denen die Unis seit 1968 verkommen sind! Außerhalb der Naturwissenschaften ist dort alles zu ideologischem Unkraut verkommen!

  148. Schaut euch das mal an, Claus Strunz fasst die momentane Lage im Frühstücksfernsehen recht gut zusammen, sehenswert!

    (Ab Minute 4:33 z.B.) Zitat: „Ich finde, das Leben in Deutschland wird immer beklemmender. Nach einer Woche in 2017 ist das mein Fazit. Also, Frauen trauen sich nicht mehr auf die Straße, weil Sexualstraftäter tatsächlich man dort treffen kann. Stichwort Sexmob wieder an Silvester in vielen Städten übrigens, wieder von vielen Medien tabuisiert, hat aber stattgefunden…“
    https://www.youtube.com/watch?v=yPQj_jtq9Fk

  149. #164 Cendrillon (14. Jan 2017 02:48)
    Die AfD wird nirgendwo mehr eingeladen. Nahezu Total-Boykott auf nahezu sämtlichen System-Medien. Zumindestens den öffentlich-rechtlichen. Wenn jemand eingeladen wird dann solche Typen. Man glaubt es einfach nicht.
    ————————————————————————

    Wozu sich von den ekligen LÜGENMEDIEN einladen lassen? Lieber eigene Medien auf die Beine stellen. Die AfD ist noch zu jung um über solche Mittel zu verfügen. Da bleibt noch Vieles zu entwickeln. Aber bin sicher, es wird kommen!

  150. Ein Kommentator bei unseren Freunden hat es punktgenau ausgedrückt:

    Two millennia of experimentation, discovery, and development destroyed in three decades by pathetic fools and loathsome traitors.

    Here’s an epitaph to carve stat: “Here lies a high civilization with weapons that harness the power of the sun but starved of vision, courage, and even the sense the good Lord gives to ducks.”

    http://gatesofvienna.net/2017/01/the-great-migration-2011-2016-trafficking-routes-to-europe/#comment-471611

  151. 5 Uhr Radionachrichten

    Es scheint, dass das Merkelregime jetzt den heißen Krieg gegen Internet und freie Meinungsäußerung eröffnet hat.

    Was da heute morgen aus dem Lautsprechr tönt klingt nach Mobilmachung im allerübelsten WK2-Stil. General Kauder hat gerade den totalen Krieg gegen das Internet (FB,Twitter) erklärt.

    Ja dann gute Nacht!

  152. Jedes mal ist es wieder entlarvend, wenn die linke Lügenpresse über diese unglaublichen Taten von Linksfaschisten berichtet.

    Tja, die Qualitätsjournalisten, die sich in Ihrer Gesinnung ja bekanntlich linken und linksradikalen Parteien zuordnen, können nunmal ihren Job nicht ordentlich machen und auch nur ansatzweise für eine neutrale Berichterstattung ggü dem Bürger sorgen.

    Entlarvend eben…

  153. #138 ZurueckZuNormal

    Merkel sowie die EU muessen entmachtet werden, fuer ihre Politik gegen die Interessen Europas auf vielen Gebieten, zur Verantwortung gezogen werden.

    Merkel-EU muessen weg, damit wieder Politik

    FUER EUROPAER nicht laenger GEGEN moeglich wird.

    Reicht nicht. Das ganze linke Lehrergesocks muß raus. Sonst werden die linken Parteien immer wiedergewählt.

  154. Mal ne Frage: Kann man diesen Dekan nicht vor den Staatsanwalt bringen? Z.B. Beihilfe zu Hausfriedensbruch, Beleidigung? Selbst wenn nichts dabei rauskommt, hätte es durchaus Symbolcharakter. Immerhin war das eine genehmigte Veranstaltung, die durch verbrecherische Randalierer gestört wurde, es gab Beleidigungen, Gegenstände wurden in geschlossenen Räumen zur Explosion gebracht, Menschenleben gefährdet und dieser Dekan hat eindeutig nicht von seinem Hausrecht gebrauch gemacht, um die Veranstalter zu schützen, sondern vielmehr diesem verbrecherischem Treiben durch Untätigkeit und verbaler Unterstützung, Vortrieb geleistet – die klassische Beihilfe eben. Die AfD hat mittlerweile pooitischen Einfluss; hier müssen viel stärkere Geschütze aufgefahren werden, im Umgant mit der Antifa. Untersuchungsausschüsse um die Verquickung der Parteien, bzw. einzelner Politiker aufzulegen, das Betreiben der Feststellung, dass es sich bei der Antifa um eine kriminelle Vereinigung handelt; evtl. terroristische Organisation. Es müssen viel mehr juristische Schritte mit viel Tam Tam erfolgen. Auch wenn es zunächst nichts bringt, dennoh wird es in den Medien erwähnt werden und langsam in das öffentliche Bewußtsein rücken, mit wem man es hier zu tun hat. Steter Tropfen höhlt den Stein und die AfD tut meiner Meinung nach viel zu wenig, im Kampf gegen Links.

  155. 1990 hätte es in Deutschland unbedingt eine Entsozialismussisierung nach dem Vorbild der Entnazifizierung stattfinden müssen!Nun sehen sie den Schlamassel!
    Merkel&co wären nie so erfolgreich mit ihrer Zerstörungswut gegen Deutschland geworden.

  156. #7 offley (13. Jan 2017 21:20)
    Es ist widerlich, was in Buntland gegen politisch Andersdenkende (sofern sie
    rechtskonservativ sind) inszeniert wird.

    So langsam müsste doch auch der GEZ hörigste Mitläufer mitkriegen, in welche Richtung sich unser Vaterland unter der Verantwortung der figiden
    Osttante entwickelt.

    Hier gilt ein eindeutiges Nö!
    Schaut euch doch mal zwei Tage nur TV an, egal was. Und dann erzählt ihr mal 5 Minuten über euer neues Weltbild! Und? Na? … Genau!
    Ihr wißt nichts mehr! Absolut nichts bekommt ihr an Informationen! Null! Nothing!
    Wer nicht im Internet nach der Wahrheit z.B. bei pi sucht der verblödet innerhalb von ZWEI Tagen komplett!
    Das ist die Realität! Und ich warne euch schon mal: Unterschätzt die Gefahr nicht! Wenn unsere Volksverräter das Internet noch weiter zensieren, wird es für normale Bürger bald auch im Internet unmöglich zur Wahrheit zu finden!

  157. DDR-Vergangenheit holt Merkel ein
    Nichts verheimlicht – nicht alles erzählt.
    Merkel hat die ersten 35 Jahre ihres Lebens in der DDR gelebt. Eine Zeit, über die bislang nicht viel bekannt ist. FDJ-Sekretärin soll sie gewesen sein – für Kultur, wie sie stets betont. Eine neue Biografie erzählt jetzt etwas anderes. Merkel: „Ich kann mich da nur auf meine Erinnerung stützen.“ Wenn sich jetzt etwas anderes ergebe, könne man damit auch leben.
    Was mir wichtig ist – ich habe da nie irgendetwas verheimlicht“, sagte die CDU-Vorsitzende bei einer Veranstaltung der Deutschen Filmakademie in Berlin. Allerdings habe sie vielleicht manche Dinge nicht erzählt, weil sie nie jemand danach gefragt habe. Als Beispiel nannte sie ihr Engagement beim Freien Deutschen Gewerkschaftsbund (FDGB) sowie in der Gesellschaft für deutsch-sowjetische Freundschaft.
    ……………….

  158. Eine gewisse Zeit können sich die grün-links Verrückten schon austoben, aber irgendwann merkt auch der letzte Schlafmichel, dass in Deutschland so ziemlich alles falsch läuft.
    Ohne Rosskur geht`s halt bei den meisten nicht.
    Diese linke Meinungsdiktatur deklariert einfach den Wahnsinn zu einer „guten Sache.“

  159. Naja, Schlägerpack… Schaut Euch doch dieses linke asoziale Gesindel mal an, mit ihren Zahnstocherärmchen können die gerade mal den Mittelfinger machen. Das sind die Studenten der sinnloslaber-Fächer, in wenigen Jahren dann als Sozialarbeiter oder Flüchtlingshelfer unterwegs. Linkes Pack welches besser in Nordkorea aufgehoben wäre.

  160. Einen Linken versuchen zu bekehren ist genauso sinnlos, wie ein halbes Hähnchen in der Hähnchenbraterei zu kaufen und damit zum Tierarzt gehen, um ihn zu fragen: „Ist da noch was zu retten“.

  161. #177 Cendrillon (14. Jan 2017 05:11)

    „5 Uhr Radionachrichten“
    ——————————————
    Eine exzellent präzise Angabe. Vielen Dank. Brauchen wir ja nur in die Vergangenheit reisen, uns klonen und in alle Sendebereiche verteilen. Oder besser ohne klonen als PI-Gruppenreise, dann wäre die Presse auch gleich dabei.

  162. Bodensee – Lindau
    Freitag, 13. Januar 2017

    Zwölf Migranten bei Kontrolle in Lindau

    Im Bus aus Italien: Haftbefehl, unerlaubte Einreisen und gefälschte Papiere
    Lindau – In einem Fernreisebus aus Italien hat die Bundespolizei am Donnerstag (12. Januar) in Lindau zwölf Migranten angetroffen, die sich nicht ordnungsgemäß ausweisen konnten. Unter den unerlaubt Eingereisten waren auch Personen, die über ihre wahre Identität hinweg täuschen wollten. Gegen einen Mann lag sogar ein Haftbefehl vor.

    http://www.allgaeuhit.de/Bodensee-Lindau-Zwoelf-Migranten-bei-Kontrolle-in-Lindau-Im-Bus-aus-Italien-Haftbefehl-unerlaubte-Einreisen-und-gefaelschte-Papiere-article10019478.html

  163. #186 Viper (14. Jan 2017 08:24)
    Einen Linken versuchen zu bekehren ist genauso sinnlos, wie ein halbes Hähnchen in der Hähnchenbraterei zu kaufen und damit zum Tierarzt gehen, um ihn zu fragen: „Ist da noch was zu retten“.
    ————————————————

    Ein schönes Bild!
    Die Linken haben in der Sowjetunion unter Stalin ein Gulag-System geschaffen, in dem Millionen Menschen ermordet wurden. Sie haben die Berliner Mauer gebaut und auf alle geschossen, die drüber hinweg wollten.
    Sie haben Nordkorea, Kambodscha und die Kulturrevolution in China zu verantworten.

    Und sie haben immer noch nicht genug.

    Insofern ist das schon ein sehr passendes Bild. 🙂

  164. #186 Viper (14. Jan 2017 08:24)
    Einen Linken versuchen zu bekehren ist genauso sinnlos, wie ein halbes Hähnchen in der Hähnchenbraterei zu kaufen und damit zum Tierarzt gehen, um ihn zu fragen: „Ist da noch was zu retten“.

    Leider eine traurige Tatsache. Und doch: es gibt Fälle, in denen es gelingt. Nie darf man die Hoffnung aufgeben. Ich versuche es immer wieder und habe inzwischen einen ganzen Argumentationsbaukasten, der vor allem beim Islam immer besser verfängt. Diese Ideologie ist nun wirklich so strunzblöd und steinzeitfrauenverachtend, dass es einigen damit auffällt. Bücher von Sabatina James oder Hatune Dogan eignen sich bestens zur Erweckung!

  165. OT

    Bei Focus Online hat man sich für das dortige Forum etwas ganz besonderes ausgedacht:

    Missliebige Beiträge werden erst Tage verzögert ‚aufgenommen‘ und bei der Benachrichtigung von Focus, der Beitrag sei nun veröffentlicht worden, sieht für den betroffenen Poster alles normal aus, er kann seinen Beitrag auch sehen.
    Nur wenn er ausgehend von der Focus-Story, unter der der Beitrag ‚veröffentlicht‘ wird, wie ein normaler User die Diskussion zurückblättert, findet er seinen Beitrag nicht mehr, weil das Zurückblättern bis zu seinem Beitrag nicht möglich ist.

    Unter dem Strich läßt Focus Online so Beiträge im Nirvana verschwinden, ohne dass es jemandem auffällt.

  166. #186 Viper (14. Jan 2017 08:24)
    #188 Andreas Werner (14. Jan 2017 08:35)
    #189 Wnn (14. Jan 2017 08:35)

    Gerechtigkeitshalber muß ich aber zugeben, das es genauso sinnlos ist, zu versuchen, mich auf die linke Seite zu ziehen.

  167. #191 SirHenry (14. Jan 2017 08:44)

    „bei der Benachrichtigung von Focus, der Beitrag sei nun veröffentlicht worden, sieht für den betroffenen Poster alles normal aus, er kann seinen Beitrag auch sehen.“
    ———————————————————

    Das machen die Systemkanäle auf youtube und Facebook schon seit Jahren so.

    Übrigens kann man daran ersehen, wie sie zusammenarbeiten – also Kanäle von eigentlich gegnerischen Parteien wie Grüne und CDU.

    Hat man beim einen was gesagt und ist unsichtbar (ganz, nicht nur für Tage – außer Antwort, also „reply“) dann sollte man diese Situation

    NUTZEN

    um die Verschwörungstheorie vom System und der Einheits-Blockpartei zu prüfen: einfach checken, wo überall man plötzlich noch unsichtbar gemacht wurde,

    OHNE dass man was Schlimmes oder Wahres gesagt hat.

  168. #191 Viper (14. Jan 2017 08:47)

    #188 Andreas Werner (14. Jan 2017 08:35)

    Gerechtigkeitshalber muß ich aber zugeben, das es genauso sinnlos ist, zu versuchen, mich auf die linke Seite zu ziehen.
    ——————————————

    Um ehrlich zu sein: das hätte ich auch nie versucht. 🙂

  169. Man muss die Linksverrückten in zwei Gruppen teilen. Die kleinere davon weiß sehr wohl, dass ihre Ideologie krank ist und eine Gesellschaft zerstört, aber dies ist ja gewollt. Ganz im Sinne von Soros und Konsorten.
    Die andere, größere Gruppe, ist nicht fähig sich eine eigene Meinung zu bilden und springt deshalb auf jeden Mist auf, der ihnen als gute Sache verkauft wird.

  170. #190 SirHenry (14. Jan 2017 08:44)
    OT
    Bei Focus Online hat man sich für das dortige Forum etwas ganz besonderes ausgedacht:
    Missliebige Beiträge werden erst Tage verzögert ‚aufgenommen‘ und bei der Benachrichtigung von Focus, der Beitrag sei nun veröffentlicht worden, sieht für den betroffenen Poster alles normal aus, er kann seinen Beitrag auch sehen.
    Nur wenn er ausgehend von der Focus-Story, unter der der Beitrag ‚veröffentlicht‘ wird, wie ein normaler User die Diskussion zurückblättert, findet er seinen Beitrag nicht mehr, weil das Zurückblättern bis zu seinem Beitrag nicht möglich ist.
    Unter dem Strich läßt Focus Online so Beiträge im Nirvana verschwinden, ohne dass es jemandem auffällt.

    Guter Hinweis! Danke! Das trifft ja die Sache ganz gut… ich hatte es oben erwähnt… wird noch lustig im Internet!

  171. Bei wie vielen dieser Linken und Grünen ist wohl ein Kindheitstrauma Ursache ihrer Verhaltensauffälligkeiten? Frau Roth bekennt sich jetzt zu einem schweren Kindheitstrauma:

    Keine Schultüte

    Claudia Roth (61), Grünen-Politikerin, hat schlechte Erinnerungen an ihre Einschulung. „Ich war das einzige Kind, das keine Schultüte bekommen hat“, sagte sie dem Hessischen Rundfunk. Der Grund sei gewesen, dass in ihrem Elternhaus Bonbons tabu gewesen seien. Ihr Vater war Zahnarzt. Er verbot ihr auch strikt, Autoscooter zu fahren. „Es war seine Erfahrung, dass sich viele Kinder dabei am Kiefer verletzt haben.“
    http://www.badische-zeitung.de/panorama/menschen-xyuhc6lqx–132425457.html

  172. #137 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (14. Jan 2017 01:06)
    #117 Vielfaltspinsel (13. Jan 2017 23:58)
    Heuer gibt es mehr Personen, die ein Studium beginnen als Lehrlinge.
    Unter den „Studierenden“ gibt es viele, die keinen einfachen Satz ohne Fehler abfassen können, keinen Bruch durch einen zweiten teilen und keinen Text von zwei, drei Seiten angemessen wiedergeben.
    ++++

    Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass die sozialistischen Bildungsreformen seit über 40 Jahren mit Schrottabitur für ca. 50 % der Bevölkerung usw. sich irgendwann negativ auf unseren Wohlstand auswirken werden.
    Zusätzlich belasten Deutschland noch die zugeströmten Massen von iq-schwachen Pfeifen aus dem Ausland, die nur durch steuerfinanzierte Sozialhilfe vor dem Verhungern gerettet werden können.

    Das Wissen und die Forschung wird heutzutage hauptsächlich in den Großkonzernen und in mittelständischen Industriebetrieben und weniger an den Unis oder Schulen gepflegt und vorangetrieben.
    Im internationalen Vergleich sind unsere Unis eher mäßig, während unsere exportorientierte Industrie noch recht gut dasteht.
    Aber die meisten Studienabgänger müssen erst (nach einem bitteren Auswahlverfahren) in den Industriebetrieben auf Niveau gebracht.
    Wer weiß, wie lange das noch funktioniert.

    Vor allem ist Skepsis angesagt, weil Grüne und Sozen mit Merkel und Co. an der Spitze sich alle Mühe geben, Deutschland mit ihrer hirnrissigen Politik zu zerstören!
    Ich meine damit hauptsächlich die desaströse „EU-Rettungspolitik“, die „Flüchtlingspolitik“, die „Klima/Energiepolitik“ und die damit verbundene Steuerpolitik.

    Deutschland behindert sich durch die vorgenannten Fakten selbst!

  173. #120 Rittmeister (14. Jan 2017 00:15)

    Wir hielten übrigens am vergangenen Montag Ausschau nach einem Teilnehmer mit weißem DIN-A 4 Blatt.

    Von den Zuschauern aus gesehen, rechts neben der Bühne. Einer hat mich gefunden…
    Wiederholung am 23.?
    Am Neumarkt stehe ich immer in der Nähe des Lutherdenkmales, also wieder rechts neben der Bühne.
    Hier alle bisherigen Lieder (inkl. Pegidahymne mit Text): https://www.youtube.com/channel/UCBwEW7OqfILfxP1k7JRf61g

  174. Vielleicht ist die Islamisierung doch nicht das Schlimmste was uns passieren kann. Diese drogenversifften Rotzlöffel von der Antifa dürften wohl zu den ersten gehören die am Baukran landen

  175. das ist die zukünftige Elite –
    jetzt müssen sie alle
    nur noch ihr Studium
    ohne Abschluss beenden,
    dann sind sie für
    die höchsten Staatsämter
    prädestiniert!

  176. Warum werden die linksextremistischen Gewalttäter nicht verurteilt und ins Gefängnis gesteckt? Oder will das unsere „maaslose“ Justiz nicht?
    Solange solche Verbrecher frei rumlaufen können, solange werden Menschenleben von ehrlichen Demokraten gefährdet.
    .
    Und hier ein fast ein Jahr alter focus-Beitrag, in dem Merkels verfehlte Flüchtlingspolitik treffend analysiert wird. Ein britischer Experte sagt die Wahrheit.
    Sollte man sich abspeichern:
    .
    http://www.focus.de/politik/videos/beissende-kritik-an-kanzlerin-ihr-rettet-die-falschen-experte-macht-merkel-fuer-asylkrise-verantwortlich_id_5285400.html

  177. #196 Donna Camilla

    dann kann sich Claudi
    ja einen morgenländischen
    LKW-Fahrer samt Gespann
    leasen und mit ihrer
    Limousine mit ihm
    Autoscooter spielen.

  178. #200 sauer11mann (14. Jan 2017 09:29)

    das ist die zukünftige Elite –
    jetzt müssen sie alle
    nur noch ihr Studium
    ohne Abschluss beenden,
    dann sind sie für
    die höchsten Staatsämter
    prädestiniert!

    ======================================
    Und falls der eine oder andere – trotz ihrer Gendertheorie – doch Kinder kriegen sollte, habe ich schon ein paar hübsche Namen im Angebot: Claudia, Renate, Simone, Katrin, Jürgen, Joschka usw.

  179. OT

    Franzl-Papst
    setzt
    Islam-Verbreitung
    mit der Aussendung
    der Jünger durch Jesus
    gleich.

    darf der das?

  180. „Immer offensichtlicher wird es auch für unbedarfte Bürger wahrnehmbar“: Schön wäre es. Aber wenn die MSM es nicht berichten, erfährt es die Masse der unbedarften Bürger auch nicht.

  181. #203 Cassandra

    besonders gut passen
    würde es,
    wenn sie selber schon
    Torben-Sowieso o.ä.
    heissen würden…

  182. #186 Viper: Ich denke, es gibt Linke und Linke. Wenn er aus sozialen Gründen Linker ist, ist ein Wechsel zur AfD gar nicht so schwierig. Die AfD muss dazu nur auch einen sozialen Flügel haben.
    Ist er natürlich ein „Eliten-Linker“ („Deutschland verrecke“ etc) erübrigt sich jede Diskussion.

  183. #206 sauer11mann (14. Jan 2017 09:43)
    OT

    Franzl-Papst
    setzt
    Islam-Verbreitung
    mit der Aussendung
    der Jünger durch Jesus
    gleich.

    darf der das?
    ++++

    Dass er das darf, sieht man ja.
    Weitere Kirchenaustritte werden durch derartigen Schwachsinn allerdings vorprogrammiert.
    Im übrigen ist Franzi ein blöder Kommunist!

  184. #204 sauer11mann (14. Jan 2017 09:31)
    #196 Donna Camilla

    dann kann sich Claudi
    ja einen morgenländischen
    LKW-Fahrer samt Gespann
    leasen und mit ihrer
    Limousine mit ihm
    Autoscooter spielen.
    ++++

    Aufgrund ihrer Korpulenz eignet sich ein LKW ohnehin besser für unsere Claudia.

  185. @ #113 Vielfaltspinsel (13. Jan 2017 23:51)

    Lieber Vielfaltspinsel,
    Sie kommen mir immer etwas einfältig vor!
    Aufgrund etlicher Ihrer Beiträge vermute ich mal, dass SIE ein Problem mit dem National-Sozialismus dergestalt haben, dass Ihnen ein kleiner Adolf im Hirn sitzt, so wie anderen ein kleines Mao-Männchen?
    Sie suchen förmlich nach Bezugnahmen auf die berühmt-berichtigten „zwölf Jahre deutscher Geschichte“, um sich dann draufzustürzen.

    Es gibt nun wirklich nichts aus dieser Zeit, an das man positiv anknüpfen könnte, außer vielleicht Autobahnen und Siedlungshäuschen, die allerdings vor 1933 schon geplant worden waren.

    Die zivilreligiöse Zelebration der NS-Zeit querbeet durch sämtliche Sender, private wie öffentlich-rechtliche, wo fast in jedem Sender allabendlich wenigstens einmal „Bewältigungsarbeit“ geleistet wird, ist freilich nervig – und zumindest Sie gucken vermutlich möglichst oft zu!

    Die „antifaschistische“ Instrumentalisierung der NS-Zeit für einen neuen Totalitarismus sollte hier schon angesprochen werden, besonders, wenn autonome und „Anti-Fa“-Rollkommandos ganz im Stile der Braun- und Schwarzhemden agieren oder sich ein linksgedrehtes Gutmenschentum mit dem realen Faschismus unserer muslimischen Kulturbereicherer verbündet, um die „Verhältnisse zum Tanzen zu bringen“…

    Natürlich gibt es auch hier tiefere Zusammenhänge, z. B. zwischen der jugendlichen Aufbruchstimmung von 1933 und der von 1968, die Götz Aly, der übrigens auch ein interessantes Buch über Hitlers Volksstaat verfasst hat, wie folgt beschreibt: „Wenige teilen die Einsicht, dass die deutschen Achtundsechziger in hohem Maß von den Pathologien des 20. Jahrhunderts getrieben wurden und ihren Eltern, den Dreiunddreißigern, auf elende Weise ähnelten. Diese wie jene sahen sich als ‚Bewegung‘, die das ‚System‘ der Republik von der historischen Bühne fegen wollte. … In ihrem intellektuellen, angeblich volksnahen Kollektivismus entwickelten die Achtundsechziger bald den Hang zum Personenkult. Rudi Dutschke, Ulrike Meinhof, Che Guevara, Ho Chi Minh oder Mao Tse-tung wurden wegen ihrer Entschiedenheit verehrt, mit der sie ihre gesellschaftlichen Utopien vertraten. Anders als ihre Eltern begeisterten sich die Achtundeschziger für ferne Befreiungsbewegungen aller Art, allerdings für solche, die das Adjektiv national im Namen führten. Spreche ich heute einen einstigen Mitstreiter, der es zum hohen Regierungsbeamten gebracht hat, auf unser 1972 so freundliches Urteil über die – von Pol Pot geführte – kambodschanische Revolution an, faucht er zurück: ‚Aly, das haben wir nie gemacht!’“ Götz Aly, UNSER KAMPF 1968

  186. #182 yps:
    Ich gebe Ihnen leider absolut Recht. Man bräuchte einen Vollprogramm-Fernsehsender, der eine abweichende Meinung zur Einheitsmeinung verbreitet. Der müsste ein Vollprogramm ausstrahlen, aber mit anderen politischen Inhalten.

  187. #135 Schnellwienix
    „ich stand noch nie so einem Linksfaschisten gegenüber.“:
    Einfach mal zu eine Anti-AfD-Demo gehen. Dort laufen die in Massen rum.

  188. Ich war als Gast bei einem Stammtisch der AFD in Freiburg. Von Antifa oder Linken war weit und breit niemand zu sehen, obwohl der Stammtisch im Internet wochenlang vorher angekündigt wurde. Wir sollten den Vorfall in Magdeburg nicht überbewerten.

  189. #164 Cendrillon (14. Jan 2017 02:48)

    Die AfD wird nirgendwo mehr eingeladen. Nahezu Total-Boykott auf nahezu sämtlichen System-Medien. Zumindestens den öffentlich-rechtlichen. Wenn jemand eingeladen wird dann solche Typen. Man glaubt es einfach nicht.

    Einer der „Gäste“ der nächsten Anne-Will-Sendung am Sonntag zum Thema „Ausländer-Kriminalität“(als Nachbetrachtung zum vorherlaufenden Agitprop-Tatort aus Köln)

    Samy Charchira
    Sozialpädagoge

    Kurzbiografie: Geboren 1972 in Tanger, Marokko. Seit seinem 15. Lebensjahr lebt er in Düsseldorf, wo er später Sozialpädagogik studiert. Charchira ist Doktorand an der Uni Osnabrück, am Institut für Islamische Theologie und promoviert über das Thema islamische Wohlfahrtspflege. Seit 2014 ist er Sachverständiger bei der Deutschen Islamkonferenz.

    2016 wird Charchira stellvertretender Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft religiöser Extremismus. Als Sozialpädagoge kümmert er sich um Migranten in Düsseldorf.

    Unfassbar: erst vermiesen sie einem mit ihrem irrsinnigen Indoktrinations-Furor in den letzten Monaten jeden, wirklich jeden Tatort. Dann werden uns ständig irgendwelche Islam-Fuzzis, die letztlich außer Islam, Islam und nochmals Islam nichts in der Birne haben und – auch wenn sie scheinbar gelehrt schwadronieren – am liebsten jede freizügig bekleidete Frau in den Kerker werfen würden, als vorbildhafte Experten präsentiert.

    Meinen diese ÖR-Idioten denn tatsächlich, dass sie mit dieser Manipulations-Maschinerie noch etwas gewinnen können? Im Gegenteil, bringen sie damit doch immer mehr Menschen gegen sich und ihre „Message“ auf, die das betreute Denken gründlich satt haben.

    Diese psychopathologischen Weltretter und Deutschland-Verächter sind blind in ihrem grenzenlosen Bekehrungs-Eifer. Sie ekeln einen nur noch an.

    Und ihre gruselige Islam-Apologie, ihre einfältige One-World-Ideologie sowie ihre vor bösartiger Dummheit strotzende Säulenheilige Merkel können sie sich gepflegt in den A…. schieben.

  190. #164 Cendrillon (14. Jan 2017 02:48)

    Die AfD wird nirgendwo mehr eingeladen. Nahezu Total-Boykott auf nahezu sämtlichen System-Medien. Zumindestens den öffentlich-rechtlichen. Wenn jemand eingeladen wird dann solche Typen. Man glaubt es einfach nicht.

    Deshalb ist es wichtig die Artikel mit euren Kommentaren weiter zu versenden.

  191. #165 lfroggi (14. Jan 2017 02:50)

    Doch es kommt Gegenwehr aus den eigenen Reihen,

    Fakt ist: Die Kanzlerin wird sich im Wahlkampf nicht nur gegen die Konkurrenz aus anderen Parteien wehren müssen, sondern auch gegen Attacken aus den eigenen Reihen.

    Die in­ter­nen Kri­ti­ker von Angela Merkel haben kurz vor der Saar-Klausur ihrerseits in Ober­ur­sel bei Frankfurt einen Dach­ver­band ge­grün­det.

    Mit dabei: 15 kon­ser­va­ti­ve Krei­se aus fast allen Bun­des­län­dern, die laut In­te­rims-Spre­cher Tho­mas Jahn (CSU) rund 7000 CDU/CSU-Mit­glie­der ver­tre­ten. Zu den For­de­run­gen ge­hö­ren Kurs­wech­sel in der Flücht­lings- und Eu­ro­pa­po­li­tik.
    Und:
    An­ge­la Mer­kel soll auf die Kanz­ler­kan­di­da­tur ver­zich­ten.

    Denen traue ich nicht von hier bis zum nächsten Feldweg (50 Meter entfernt). Wo CDU draufsteht, ist fast immer eine Mogelpackung drin. Und ich möchte gar nicht wissen, wie viele dieser „Widerständler“ die wahnwitzige Idiotin aus dem Kanzleramt in Karlsruhe und Essen frenetisch beklatscht haben. Haut einfach ab mit Eurer dämlichen CDU, für mich zählt nur das Original – und das heißt AfD, AfD und nochmals AfD!

  192. #189 Wnn   (14. Jan 2017 08:35)  

    „Leider eine traurige Tatsache. Und doch: es gibt Fälle, in denen es gelingt. Nie darf man die Hoffnung aufgeben.“

    Gibt jede Menge hochintelligente Ex-Linke. Kleine-Hartlage dürfte hier wohl am bekanntesten sein. Der Witz ist nur, daß globalisierungsfeindliche Linke sowie Ex-Linke im Wahrheitsmedium nicht vorkommen.

    „Diese Ideologie ist nun wirklich so strunzblöd und steinzeitfrauenverachtend, dass es einigen damit auffällt.“

    Im Krieg haben befeindete Parteien nicht die gleiche Ideologie. Die Ideologie der Globalisten ist nicht kompatibel mit der Ideologie derer, die sich für die Selbstbestimmung der Völker über den Nationalstaat einsetzen.

    Im Krieg ist es klug, wenn ein Komantsche das Zelt eines Apachen anzündet. Aber strunzblöd, wenn ein Apache sein eigenes Zelt anzündet. Mit „gaanich Ideologe – säälber Ideologe“ wird das nichts.

    Übrigens: Sind die mächtigen Investmentunternehmen mit ihrer Agenda „No border, no Nation“ eigentlich Rinke oder Lechte?

  193. #207 Hecker (14. Jan 2017 10:08)

    Ich war als Gast bei einem Stammtisch der AFD in Freiburg. Von Antifa oder Linken war weit und breit niemand zu sehen, obwohl der Stammtisch im Internet wochenlang vorher angekündigt wurde. Wir sollten den Vorfall in Magdeburg nicht überbewerten.

    Und, macht das jetzt die Vorgänge in Magdeburg weniger schlimm, diesen kranken Hass, diesen pathologischen Fanatismus und diese abartige Diskussions-Unwilligkeit? Die nächste Steigerungsstufe sind doch Pogrome gegen Rechtskonservative. So gesehen kann man Magdeburg eigentlich gar nicht überbewerten. Magdeburg ist ein gefährliches, hoch bedenkliches Signal für eine linksfaschistische Diktatur der „Guten“, die in Wahrheit selbstverliebte Menschenhasser sind.

  194. #205 sauer11mann (14. Jan 2017 09:45)

    #203 Cassandra

    besonders gut passen
    würde es,
    wenn sie selber schon
    Torben-Sowieso o.ä.
    heissen würden…

    =========================================
    Davon gehe ich aus 😉 !
    .
    Ich glaube, es gab noch niemals eine so verrohte (linkesgrüne) Jugend wie heute. Viele junge (linksgrüne) Menschen haben nahezu alle materiellen Güter (Handy, Computerspiele, oft auch Auto), aber sind in punkto: Liebe häufig zu kurz gekommen. Soziale Kontakte? Kaum noch, nur über sogenannte Freunde bei facebook.
    Hobbys: Computerspielen, Autos anderer Menschen abfackeln, fremdes Eigentum zerstören.
    .
    Und ARBEITEN wollen sie nicht. Warum? Sie haben doch alles.

  195. #209 Hecker (14. Jan 2017 10:18)

    #164 Cendrillon (14. Jan 2017 02:48)

    Die AfD wird nirgendwo mehr eingeladen. Nahezu Total-Boykott auf nahezu sämtlichen System-Medien. Zumindestens den öffentlich-rechtlichen….
    ======================================
    Ist mir auch schon aufgefallen. Die AfD gibt es so gut wie nicht mehr in den Medien. Und falls sie doch mal erwähnt wird, dann immer in einem herablassende Ton, irgendwelche kleinen Bösartigkeiten werden zum Thema gemacht.
    Aber in Talkrunden tauchen die AfD-Demokraten so gut wie nicht mehr auf.
    .
    „Kritische Stimmen“ kommen jetzt nur noch aus den eigenen Reihen. Sogar von Mini-Mass, der doch – nach 12 Toten – plötzlich Fehler einräumt.
    .
    Dass die kritischen „Ideen“ endlich von der AfD übernommen werden, das soll der dumme Zuschauer/Hörer/Leser nicht merken.
    .
    PS: Das Neuste, was ich heute gelesen habe: Möglicherweise war der Berlin-Mörder ein V-Mann. Ich fasse es nicht.
    .
    http://www.focus.de/politik/videos/cdu-fordert-aufklaerung-verdacht-gegen-die-nrw-behoerden-war-berlin-attentaeter-anis-amri-ein-v-mann_id_6494338.html

  196. OT
    Dresdner Politikwissenschaftler wird gefragt, ab wann ein Mensch Rechts sei:

    Antwort: Rechts ist jemand der die Menschen in Gut und Böse einteilt!

    Was für ein Schwachkopf!

    Wo hat der Politikwissenschaft studiert?

    Und der linksversiffte Parteisender der SPD (WDR) strahlte das natürlich auch noch aus.

    ca. ab 3:00min
    https://www.youtube.com/watch?v=NuE96L7kUZw

  197. Da wären mal Institutionen gefragt die hart durchgreifen, Polizei Gerichte und Richter die ihren Namen verdienen und nicht solche Hampelmänner.

  198. FLÜCHTLINGE SCHLEPPEN KRÄTZE EIN!

    (tsstss, so eine Überschrift ist VERBOTEN, ist ja nur Fake-News! Weil nicht sein kann was nicht sein darf! Das weiß heute jedes Refutschiiies-Wellkamm-Kind!)
    Hier die RICHTIGE, poltisch korrekte, die Merkel-Jugend-taugliche Überschrift:

    Westfälische Rundschau: DORTMUND. Über 4600 Krätze-Fälle wurden 2016 in Dortmund gezählt – fast 50 Prozent mehr als 2015. Eine betroffene Mutter berichtet über die Krankheit.

    http://www.wr.de/staedte/dortmund/was-eine-betroffene-mutter-zur-kraetze-welle-in-dortmund-sagt-id209262455.html

    In dem ganzen Lügenartikel der Lückenpresse kommt die Worte „Flüchtling“, „Ausländer“, „Migrant“ oder „Siedler“ nicht vor. Dafür der Satz: „[Die Mutter] habe einen Anruf vom Gesundheitsamt erhalten, in dem man ihr nahegelegt habe, zu schweigen.“

    Das wiederum deckt sich exakt mit meinen Informationen. Mein Informant meint auch, dass das Robert-Koch-Institut in Berlin eigentlich nur besorgt ist, die Sachen TBC und Krätze nicht hockochen zu lassen. Dagegen empfahl mein Informant, sich bei nicht-europäisch-aussehnden Menschen, die unter starken „Erkältungssymptomen“ litten (Husten, ungesunde Gesichtsfarbe, Schweiß) bspw in der U-Bahn sich unbedingt wegzusetzen. Abstand nehmen, möglichst deutlich mehr als eine Armlänge. Und der Informant berichtete auch von Flüchtlingen (90% der Kundschaft, irgendwo in Sachsen…), die sich nicht behandeln lassen wollen. Die absichtliche versuchen, andere Menschen anzustecken. (Der Zufallsgespräch-Informant ist Gutmensch!)

    Klar ist: Die Flüchtlings-Invasoren-Krise führt zu EXTREMEM Anstieg bei Krätze, TBC und anderen Armutskrankheiten.

    Dazu muss man wissen, dass bei Krätzebefall auch extreme Maßnahmen nötig sind. Matratzen und Bettgestelle, teilweise ganze Einrichtungen müssen entsorgt, verbrannt werden.

    Für Dortmund sind das übele Nachrichten. Die armen Kinder!

    Mangelnder Grenzschutz hat eben Folgen.

    #DankeMerkel
    #MerkelMUSSweg
    #KrätzeEpedemieDortmund

  199. # Viper

    „Sinnlos, einen Linken zu bekehren…“

    Da sich hier im Forum viele bekennende Ex-Linke, Ex-Grüne, Ex-irgendwas tummeln, kann ich Ihre Aussage nicht ernst nehmen.
    Sie gilt nur insofern, dass paternalistisches Überzeugen-wollen nicht wirklich funktioniert. Da sind wir einer Meinung.

    #verwirrter

    Sie haben Recht, wenn sie darauf hinweisen, dass der RFB sich nicht grossartig von der SA unterschied und ebenso wie dieser eine faschistische Schlägerorganisation war.

  200. #232 RechtsGut   (14. Jan 2017 11:07)  

    Was die alles reinschleppen, da ist Krätze noch was feines. Das ganze Gesindel gehört raus.

  201. #217 0Slm2012   (14. Jan 2017 09:52)

    „Aufgrund etlicher Ihrer Beiträge vermute ich mal, dass SIE ein Problem mit dem National-Sozialismus dergestalt haben, dass Ihnen ein kleiner Adolf im Hirn sitzt, so wie anderen ein kleines Mao-Männchen?“

    Zweiter Versuch, leider kam mein Beitrag nicht durch. Wer suchet, der findet: „Antifa-SA“, „Nazis in Nadelstreifen“, „rotlackierte Faschisten“, „AfD-Nazis“ usw.

    Ein jeder des anderen Nazi. „Gaaanich Nazi – säälber Nazi“ – ob das wirklich etwas bringt.

    Apropos G. Haydar Aly: Ist Ihnen eigentlich klar, auf welcher Seite der steht?

    https://www.youtube.com/watch?v=SnH0yl1n1Rc&t=200s 

  202. #202 eule54   (14. Jan 2017 09:08)  

    „Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass die sozialistischen Bildungsreformen seit über 40 Jahren mit Schrottabitur für ca. 50 % der Bevölkerung usw. sich irgendwann negativ auf unseren Wohlstand auswirken werden.“

    Ihrer Analyse kann ich nur zustimmen. Was aber bitte ist Sozialismus? BERTELSMANN betreibt nicht nur RTL, berät auch in Sachen Politik und besonders Bildung in der BUNTEN Hauptstadt Berlin. Gehört auch RANDOM HOUSE dazu, eines DER führenden Medienunternehmen weltweit. „Kapitalisten“ halt. Elisabeth Mohn ist Mitglied im Club of Rome.

  203. #233 dwarsdryver   (14. Jan 2017 11:27)  

    „Sie haben Recht, wenn sie darauf hinweisen, dass der RFB sich nicht grossartig von der SA unterschied und ebenso wie dieser eine faschistische Schlägerorganisation war.“

    Nun ja, solche bolschewistischen Massenmörder wie Lew Bronstein („Trotzky“), Hirsch Apfelbaum („Sinoview“), W.I. Uljanow („Lenin“) oder Leo Rosenfeld („Kamenew“) waren nicht gerade die größten Idole der Sturmabteilung.
    Bei den Totschlägern des Rotfrontkämpferbundes sah das schon anders aus.

  204. #193 SirHenry
    Die gleiche Erfahrung habe ich auch bei Focus gemacht. Das ist Trickserei.
    #201 Donna Camilla
    Da hat der Zahnarzt Recht. Habe mich als Kind beim Auto-Scooter fahren auch mal am Zahn verletzt.
    #202 Eule54
    Das Problem ist, dass die Absenkung des IQ politisch gewollt ist. Wenn die Deutschen dümmer werden, sind sie keine so große Konkurrenz für andere Länder mehr.
    #206 Ritterorden
    Diese drogenversifften Rotzlöffel werden wohl alle in der Flüchtlingshilfe landen. Es gibt ja genügend Traumatisierte.
    #222 Wühlmaus
    Es gibt kein Einlenken bei Medien und Politik.
    Die fahren ihre Verblödungsstrategie genau so weiter wie bisher. Es wird höchstens noch schlimmer.

  205. #159 Eurabier   (14. Jan 2017 02:35)
     
    „Sozialismus tötet, immer und überall!“

    Waren es Sozialisten, die Möntschenrechts- und Demokratiebomben auf Libyen abgeworfen und den Irak überfallen haben?

  206. „Der stärkste Grund für das Volk, das Recht Waffen zu tragen zu bewahren, ist wie eine letzte Zuflucht, sich selbst gegen Tyrannei in der Regierung zu schützen.“ – Thomas Jefferson

  207. #228 Cassandra   (14. Jan 2017 10:41)

    Da haben sie alle recht. Die AfD wird klein gehalten . Jetzt kommen sie alle mit ihren Ideen die ja nicht unbedingt schlecht sind. NUR ZU SPÄT ! Das hat die AfD schon vor Jahren geschrieben oder gesagt. Jetzt sind Wahlen, das ist der einzige Grund. Danach wird wahrscheinlich wieder gesagt. Was interessiert mich mein Geschwätz von Gestern und nichts wird umgesetzt. Aus diesem GRUND ! Last Euch nicht verarschen !!! Wählt die AfD !!!!

  208. #226 Wuehlmaus (14. Jan 2017 10:31)
    Und, macht das jetzt die Vorgänge in Magdeburg weniger schlimm, diesen kranken Hass, diesen pathologischen Fanatismus und diese abartige Diskussions-Unwilligkeit?

    Hier im Südwesten entwickelt sich die AfD zu einer normalen angesehen Partei ohne Berührungsängste.
    (Landtagswahl aus dem Stand 15,1% noch vor der SPD). Man(n) / Frau bekennt sich hier offen und selbstbewusst dazu AfD gewählt zu haben, während die Antifa feige und anonym aus dem Hinterhalt agiert und verachtet wird.

  209. RKÄTZE-EPEDEMIE IN DORTMUND:

    #234 ArmesDeutschland (14. Jan 2017 11:31)

    #232 RechtsGut (14. Jan 2017 11:07)

    Was die alles reinschleppen, da ist Krätze noch was feines. Das ganze Gesindel gehört raus.

    Zitat Ärzteblatt
    „Skabies (krätze) ist weltweit eine häufige Hauterkrankung, vor allem in den Entwicklungsländern, mit bis zu 130 Millionen Betroffenen (1). Durch die zunehmenden Migrationsbewegungen ist auch in Deutschland die Skabies wieder eine häufigere (Verdachts-) Diagnose in Praxen und Rettungsstellen geworden. Die Erkrankten leiden vor allem an quälendem Pruritus, der in der Regel nachts besonders ausgeprägt ist (2).
    http://www.aerzteblatt.de/archiv/183536/Therapie-der-Skabies

  210. Der aufgehetzte, aggressive, fanatische Antifa-Schwachmat mit seinem Stinkefinger oben auf dem Foto spricht Bände.

  211. #246 pro afd fan   (14. Jan 2017 13:25)

    „In Niederbayern sieht die Sache schon anders aus. Wirte werden bedroht, wenn sie der AfD Räume zur Verfügung stellen.“

    Tja, der Rotfrontkämpferbund leistet ganze Arbeit. Tatü, tata, die Tscheka ist gleich da.

    Warum unterstützen so viele Konservative,Patrioten und Islamkritiker eigentlich immer die Kernbegriffe des Kampfvokabulars unseres Todfeindes, der Kulturmarxisten?

    „DISKRIMINIERUNG, die elementare Technik der Schaffung und Aufrechterhaltung einer Kultur. Die Kulturtugend schlechthin. Abwertende Unterscheidung des Häßlichen vom Schönen, des Bösen vom Guten, des Falschen vom Wahren, des Schädlichen vom Nützlichen, des Kranken vom Gesunden. Die Diskriminierung ist die grundlegende Fähigkeit, die menschliches Handeln auf den Gebieten der Kunst, der Religion, des Wissens, der Wirtschaft und der staatlichen wie bürgerlichen Ordnung der Gemeinschaft erst ermöglicht. Der gesetzliche Zwang zur Nichtdiskriminierung ist der öffentliche Terror, der die Kulturzerstörung durchsetzt.“

    Reinhold Oberlercher, ABC der politischen, ideologischen und sozialen Begriffe

  212. #239 Vielfaltspinsel (14. Jan 2017 12:01)

    #159 Eurabier (14. Jan 2017 02:35)

    „Sozialismus tötet, immer und überall!“

    $$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$

    „Waren es Sozialisten, die Möntschenrechts- und Demokratiebomben auf Libyen abgeworfen und den Irak überfallen haben?“

    Das waren doch die Nato-Nazis!

    …andererseits steckt da ja auch das Wort „Sozialisten“ dahinter und das wäre ja national gesehen, der Supergau.

  213. #148 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod (14. Jan 2017 01:49)

    Die Alten, so wie wir heute die Alten sind, hat das stets geärgert. Aber es hat unsere Welt letztlich voran gebracht.

    Ich weiß nicht wie alt Sie sind, aber ich gehöre nicht zu den „Alten, die das stets
    geärgert hat“.

  214. #248 ALI BABA und die 4 Zecken   (14. Jan 2017 14:16)  

    „Waren es Sozialisten, die Möntschenrechts- und Demokratiebomben auf Libyen abgeworfen und den Irak überfallen haben?“ (Vielfaltspinsel)

    „Das waren doch die Nato-Nazis!
    …andererseits steckt da ja auch das Wort „Sozialisten“ dahinter und das wäre ja national gesehen, der Supergau.“

    Bin heute aber auch auf den Kopf gefallen. Hätte ich selber draufkommen müssen. Hast recht, Genosse, perfekt analysiert. Hätten die NATO-Sozialisten Libyen nicht überfallen, dann wäre wohl heuer noch der Sozialist Ghaddafi an der Macht.

  215. Oft erinnern mich die Rahmenbedingungen unseres ehrenwerten Gesellschaftskonstrukts an das Brettspiel „Mühle“.

    Eine sogenannte Fickmühle dient dazu, das Spiel „überschaubar“ zu machen und somit der Langeweile Vorschub zu leisten.

    Damit ist das Spiel eigentlich beendet und doch spielt derjenige weiter, der nicht als Spielverderber gelten möchte.

    Schwarz oder Weiß, Links oder Rechts, spielt dabei überhaupt keine Rolle, denn das Brett gibt die Spielregeln vor.

  216. #250 Vielfaltspinsel (14. Jan 2017 14:33)

    #248 ALI BABA und die 4 Zecken (14. Jan 2017 14:16)

    „Hätten die NATO-Sozialisten Libyen nicht überfallen, dann wäre wohl heuer noch der Sozialist Ghaddafi an der Macht.“

    Sag` ich doch.

    Das Sozialistentum ist nicht existent, außer es dient der Wahrheitsfindung einiger Unentwegter.

  217. Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden, ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden.

    Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewandt werden.

    Doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein anderes Gegenmittel als die Gewalt.

    Theodor Fontane

  218. #246 pro afd fan (14. Jan 2017 13:25) Hecker
    Schön das zu hören.
    In Niederbayern sieht die Sache schon anders aus. Wirte werden bedroht, wenn sie der AfD Räume zur Verfügung stellen.

    Erinnert mich an den Film „Jagdszenen aus Niederbayern“ In Freiburg wollte die AfD in einem bekannten Hotel, bekannt für Tagungen den Auftritt von AfD-Chef Bernd Lucke veranstalten. Nach einer Farbattacke wurde sie ins Forum in Merzhausen verlegt. Die AfD kam für den Schaden auf. Der ganze Ort sowie Tagungsgäste waren empört – die beste Werbung für die AfD.
    Ich habe den Verdacht: es wäre ein leichtes gewesen den Veranstaltungsort von ein paar Rentnern bewachen zu lassen aber man ließ die Linke/Antifa gewähren um bei den empörten Einwohnern Stimmen zu gewinnen. Der Schaden wurde ja bezahlt aber als Werbung unbezahlbar.
    http://www.badische-zeitung.de/freiburg/auftritt-von-afd-gruender-nach-farbattacke-verlegt–105937788.html

  219. #252 ALI BABA und die 4 Zecken   (14. Jan 2017 15:05)  

    „Sag` ich doch.
    Das Sozialistentum ist nicht existent, außer es dient der Wahrheitsfindung einiger Unentwegter.“

    ***********************************************

    Doch, Sozialisten gibt es. Ein Sozialist ist ein Ideologe. Jeder, der meine Weltsicht nicht teilt, ist ein Sozialist.

    Wäre mal interessant, wie Nuada das sieht, die peilt das alles vielleicht besser.

  220. #257 Vielfaltspinsel (14. Jan 2017 16:04)
    #252 ALI BABA und die 4 Zecken (14. Jan 2017 15:05)

    „Doch, Sozialisten gibt es. Ein Sozialist ist ein Ideologe. Jeder, der meine Weltsicht nicht teilt, ist ein Sozialist.“

    Meines Erachtens auch nur ein Synonym um Begrifflichkeiten zu (er)schaffen, denn ohne diese, kann der Kleingeist eben nicht existieren.

    „Wäre mal interessant, wie Nuada das sieht, die peilt das alles vielleicht besser.“

    Wer weiß, wer weiß…

  221. #21 kleinerhutzelzwerg (13. Jan 2017 21:34)
    Gugge grade „aus Versehen“ ZDF – Soko Leipzig…
    Hammer Plot!
    Der Täter ist höchstwahrscheinlich ein katholischer Reichsbürger und Rassist…

  222. #258 ALI BABA und die 4 Zecken   (14. Jan 2017 16:17)

    „Meines Erachtens auch nur ein Synonym um Begrifflichkeiten zu (er)schaffen, denn ohne diese, kann der Kleingeist eben nicht existieren.“

    Isso! Goethe hat das auch schon gepeilt:  

    „Denn wo Gespenster Platz genommen,
    Da ist auch der Philosoph willkommen,
    Damit man seiner Gunst sich freue,
    Erschafft er gleich ein Dutzend neue.“

    „Da stellt ein Wort zur rechten Zeit sich ein.
    Mit Worten läßt sich trefflich streiten,
    Mit Worten ein System bereiten,
    An Worte läßt sich trefflich glauben,
    Von einem Wort läßt sich kein Jota rauben.“ („Faust“)

    „Wer weiß, wer weiß…“

    Nuada ist voll schlau!

  223. #260 Vielfaltspinsel (14. Jan 2017 18:00)
    #258 ALI BABA und die 4 Zecken (14. Jan 2017 16:17)

    „Nuada ist voll schlau!“

    Ja, das ist sie wohl, sofern man Schläue mit der Genialität eines einfachen Menschen paart und die sogenannte Impertinenz außen vor läßt.

    Macht sie -bis dato- sehr gut.

    Foxy Lady, eben!

    Jimi hendrix – Foxy Lady

    http://www.bing.com/videos/search?q=foxy+lady&&view=detail&mid=A6F75A88C82437914009A6F75A88C82437914009&rvsmid=AE30F85FA61C3351AAE0AE30F85FA61C3351AAE0&fsscr=0&FORM=VDFSRV

Comments are closed.