In der vergangenen Nacht gab es wieder einen verheerenden Farbbeutel-Anschlag von Linksextremisten. Nachdem es in der Nacht auf Mittwoch den Teamleiter von Pegida Duisburg traf, war nur 24 Stunden später das Ballhaus Watzke in Dresden dran, in dem Björn Höcke am Dienstag auf Einladung der Jungen Alternative eine vielumjubelte Rede gehalten hatte. Darin appellierte er völlig zurecht an das Erinnern an die großartigen Leistungen in der deutschen Geschichte und kritisierte das Konzentrieren auf die schändlichen Ereignisse. Nachdem Teile der linksgestörten Mainstream-Lügenpresse und verlogene Politiker wie SPD-„Pöbelralle“ Stegner Höckes Aussagen bewusst verfälscht interpretierten, setzten sich nun deren Exekutivtruppen auf der Straße in Bewegung.

(Von Michael Stürzenberger)

Die Fassade des Ballhauses wurde nach bekannter linksextremer Meinungsfaschisten-Tradition mit dutzenden Farbbeuteln beworfen. Pegida-Gründer Lutz Bachmann berichtet auf Facebook:

Wie zu erwarten, haben die linksterroristischen Truppen zugeschlagen und das Ballhaus Watzke mit einem „Aktivistenbesuch“ beehrt!

So sollen Menschen, die der AfD im Wahljahr ein Obdach für Veranstaltungen geben und somit beim demokratischen Diskurs in unserem Land helfen, eingeschüchtert werden!

Es ist typisch für die linksgrünfaschistischen Kräfte, dass sie mit Gewalt und Zerstörung gegen Andersdenkende vorgehen! Damit treten sie seit Jahren gern in die Fußstapfen ihrer geistigen Verwandten und Vorbilder, wie der SA in den 20er/30ern und der RAF in den 70ern.

Freunde, steht auf, geht auf die Straßen und zeigt Gesicht gegen diese Terroristen und lasst Euch nicht von denen einschüchtern!

Ich hoffe die Dresdner Neueste Nachrichten, Sächsische Zeitung, Tag24 und alle anderen auflagenschwächelnde, Hauspostillen der Linksextremen sind jetzt stolz, dass ihre Saat aufgegangen ist und ihre abartige Hetze erste Ergebnisse zeigt!

Aber laut der dunkelroten Familienministerin Manuela Schwesig (SPD), die für den irrational aufgeblähten „Kampf gegen Rechts“ verantwortlich ist, sei der Linksextremismus ja nur ein „aufgebauschtes Problem“. Bei der beständig zunehmenden Aggressivität in der linksextremen Szene ist es aber zu befürchten, dass es demnächst nicht nur Farbbeutel, sondern Blutstropfen sind, die den Schnee rot verfärben..

Zu der unerträglichen Medien- und Politiker-Hetzjagd auf Björn Höcke, die frappierend an das verlogene Kesseltreiben gegen Akif Pirinçci erinnert, hat AfD-Bundessprecher Prof. Jörg Meuthen eine besonnene Reaktion veröffentlicht. Hierbei erinnert er an den früheren Spiegel-Herausgeber Rudolf Augstein, der 1998 eine vergleichbare Aussage zu dem Holocaust-Mahnmal in Berlin veröffentlichte. Damals blieb eine empörte Reaktion oder eine bösartige Verdrehung seiner Aussage allerdings aus. Nach dem Motto: Wenn zwei das Gleiche machen..

… ist es für die Medien noch lange nicht das Gleiche.

Am gestrigen Tag herrschte in der deutschen Medienlandschaft helle Aufregung über eine Rede meines Parteifreundes Björn Höcke in Dresden vom Vorabend.

Diese Aufgeregtheit erscheint mir überzogen. Sie passt allerdings perfekt zu einer veröffentlichten Meinung, bei der am Ende gar nicht mehr wichtig ist, was gesagt wurde, sondern allein wer es gesagt hat: Wer im politischen Spektrum links steht, kann genau das Gleiche sagen wie ein Vertreter einer konservativ-patriotischen Partei, man wird es Ersterem durchgehen lassen, während man Letzteren erbarmungslos und inhaltlich völlig undifferenziert als Inkarnation des politisch Bösen niederschreibt und -sendet.

Was war passiert? Höcke sagte in seiner Rede den folgenden Satz: „Wir Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

Nun mag man den Duktus dieser Textpassage wie auch der Rede im Ganzen durchaus kritisch sehen. Das tue ich auch. Hier ist ein Unterton hineininterpretierbar, nach welchem das Gedenken an die Verbrechen der Nazibarbarei möglicherweise obsolet sei.

Das ist es natürlich mitnichten. Genausowenig wie es in anderen Nationen obsolet sein sollte, sich der dunklen Episoden der eigenen Vergangenheit zu erinnern. Allerdings muss es in einer freien Gesellschaft möglich sein, auch derart heikle Themen anzusprechen. Eine Meinungsfreiheit, die lediglich auf Schönwetterperioden beschränkt ist, ist keine.

Und eine Meinungsfreiheit, die nur für die eine Hälfte des politischen Spektrums gilt, spottet ihrer Bezeichnung. Genau an diesem Punkt sind wir nun in Deutschland, denn was Björn Höcke gesagt hat, entspricht einer Äußerung, die der ehemalige Herausgeber des „Spiegels“, Rudolf Augstein, bereits im November 1998 getätigt hat. Ich zitiere:

„Nun soll in der Mitte der wiedergewonnenen Hauptstadt Berlin ein Mahnmal an unsere fortwährende Schande erinnern. Anderen Nationen wäre ein solcher Umgang mit ihrer Vergangenheit fremd. Man ahnt, daß dieses Schandmal gegen die Hauptstadt und das in Berlin sich neu formierende Deutschland gerichtet ist. Man wird es aber nicht wagen, so sehr die Muskeln auch schwellen, mit Rücksicht auf die New Yorker Presse und die Haifische im Anwaltsgewand, die Mitte Berlins freizuhalten von solch einer Monstrosität.“

Liebe Leser, entscheiden Sie selbst: Wie kann es sein, dass ein politisch weit links Stehender wie Augstein eine solche Aussage tätigen darf, während man als konservativer Patriot dafür wahlweise und fälschlich als Nazi oder Antisemit gegeißelt wird? Mit Verlaub, das ist nicht die Art von Meinungsfreiheit, wie ich sie mir für das Land der Dichter und Denker wünsche.

Zeit, mit gleichem Maß in allen politischen Lagern zu messen. Zeit für die #AfD.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

image_pdfimage_print

 

144 KOMMENTARE

  1. Erst Gewaltdrohungen dann Farbe, gegen Sachen dann Feuer und Sprengstoff gegen Andersdenkende.

  2. „Liebe Leser, entscheiden Sie selbst: Wie kann es sein, dass ein politisch weit links Stehender wie Augstein eine solche Aussage tätigen darf, während man als konservativer Patriot dafür wahlweise und fälschlich als Nazi oder Antisemit gegeißelt wird? Mit Verlaub, das ist nicht die Art von Meinungsfreiheit, wie ich sie mir für das Land der Dichter und Denker wünsche.“

    Quod licet Iovi, non licet bovi.

    http://footage.framepool.com/shotimg/868823275-messkirch-ochse-biobauernhof-oekologische-landwirtschaft.jpg

  3. Das sind Anschläge auf unsere Demokratie. Wer dazu schweigt, oder diese gar plausibel machen möchte, der trägt zum Zerstören dieser Demokratie bei.

  4. Liebe Dresdner, bitte, alle die in Dresden sind: Jetzt ist es Zeit für diverse Solidaritäts-Biere und Solidaritäts-Essen.

    Solidarität zeigen und genießen!

    Auf ins Watzke!

  5. Bravo, Herr Meuthen,

    er bedient sich dabei der in Höckes Entgegnungstext enthaltenen Passagen. Und er liegt völlig richtig.

    Es beweist nur eins: die Schieflage bzw. das zwanghaft Pathologische deutscher Multischuld-Erzieher (Presse, Politiker, Lehrer), deren Totschlagkeule ebenso regelmäßig wie krankhaft verfehlt zuschlägt.

  6. Farbbeutel hin
    Farbbeutel her

    jetzt kommt der Familiennachzug ins Rollen, Flugzeuge nachts aus der Türkei – die Alle die jetzt kommen werden nicht mehr gezählt noch dem dummen deutschen Volk gebeichtet

    dieses Land, so leid es mir tut ist völlig im Arsch – nur wissen es noch zu wenige

    es wird Krieg geben – das gleiche Szenario wie in Ex- Yugoslawien bahnt sich hier an

    Wünsche Viel Spass und hoffe nur das Merkel & Co nicht unbehelligt davonkommt

  7. Die Inszenierer der neuen deutschen Katastrophe sind heuchlerisch, gewalttätig und bösartig. Ihr bewusstes Missverstehen-Wollen zeigt, dass dieses Land endlich aus seiner Vergangenheitsstarre aufwachen muss. Dass dies möglich ist, ohne den Holocaust zu relativieren, haben ja Höcke und viele andere vor ihm gezeigt. Es ist an der Zeit, diesen verhängnisvollen,schon in Gewalttätigkeit gegen Andersdenkende abgeglittenen volkspädagogischen Diskurs zu verlassen. Das Volk wartet schon lange darauf, es wird unser politischer Schaden nicht sein.

  8. ER IST WIEDER DA
    dichtet das BLÖDEN – BLATT MORGENPOST.
    Und sogar SA MARSCHIERT.
    Allerdings ist es die ROTE DEUTSCHLAND – VERRECKE SA
    die von der LÜGENPRESSE stets liebevoll AKTIVISTEN
    genannt wird, weil sie die DRECKSARBEIT verrichten.

  9. Tolle politisch-argumentative Auseinandersetzung.
    Und diese „Anti“Faschisten sollen die Guten sein? Lächerlich, mehr als zerstören können die nicht, warum sollte man denen also politische und gesellschaftliche Verantwortung zugestehen?

    Wer schreit Gewalt anwenden muss, hat keine Argumente und daher unrecht.

  10. Es gibt ein altes Sprichwort:

    Wenn man sich immer im Dreck wälzt, wird man nicht sauber.

    Das in Deutschland wirkliche jede politische Richtung, egal ob Links, Mitte, Rechts oder sonst was, fortwährend auf die bekannten 12 Jahre der Geschichte rekurriert und diese irgendwie für sich auslegt bis instrumentalisiert, zeigt, dass die Deutschen irgendwie insgesamt nicht ganz sauber sind.

    Herr Höcke ist nun AfD-Spitzenpolitiker in Deutschland und nicht Chefstratege, Parteiphilosoph oder Grundsatzprogrammentwerfer.

    Als solcher hat er bitte zu beachten, dass wir im Superwahljahr 2017 sind und nicht bei einem metapolitischen Grundlagenseminar.

    Die Regierung, die etablierten Parteien und die Medien verursachen Elfmeter fast schon im Sekundentakt. Als AfD-Politiker muss man eigentlich nur noch auf die vorgelegten Bälle zulaufen und die Dinger rein machen.

    Und was macht Höcke? Der geht offenbar erstmal zu Schiedsrichter und meint, ihm die Regeln erklären zu müssen bzw. ihn von seiner Sicht auf die Regeln überzeugen zu müssen.

    Das mag von seinen Überzeugen her redlich sein, ist aber politisch falsch.

    Für solche Themen soll er bitte seine metapolitischen Freunde bei der Sezession, IfS die Felder beackern lassen.

    Von einem AfD-Spitzenpolitiker erwarte ich mir die volle Konzentration auf aktuelle Themen und keinen Geschichtsunterricht.

    Um jetzt richtig verstanden zu werden:
    Seit ich Höcke persönlich bei einer Veranstaltung erleben durfte, habe ich viel Verständnis für ihn und ich mag ihn. Er geht auch „all in“ mit seinem politischen Weg. Ein Zurück in den Schuldienst wird es nicht geben, bzw. müsste er den Rechtsweg dann erst einmal bestreiten, um überhaupt eine Chance dafür zu haben. Auch belastet er seine Familie damit schwer, die sicher nicht unbehelligt bleiben wird, bei der Gesinnungshetze, die immer Sippenhaft beinhaltet, welche die Etablierten und Linken betreiben.

    Dafür hat er meinen Respekt, aber er sollte doch einmal seine Reden bevor er sie hält, von anderen, als seinen bisherigen Freunden, quer lesen lassen. Evtl. von Herrn Meuthen?

  11. Herr Professor Meuthen hat wenigstens Rückgrat im Gegensatz zu seiner Co-Vorsitzenden..

    Petry scheint ja dem PC verfallen zu sein,da diese Frau nicht in der Lage ist,sich hinter den Querdenkern in der eigenen Partei zu stellen.
    Stattdessen hängt sich Petry an den Meinungsbildungen der Lügenpresse und Politeliten der Altparteien nahtlos dran!
    Diese beliebige Frau sollte die AFD nicht weiterhin als Co-Vorsitzende präsentieren.
    Diese Person kommt sowieso nicht glaubwürdig herüber..

  12. Will man in einer Demokratie etwas verändern will muss man als erstes das politische Mandat erlangen um diese abweichende Position überhaupt im Parlament vertreten zu dürfen.

    Zudem benötigt man eine sachliche politische Argumentation um Stimmen zu gewinnen für die Position, die man vertritt.

    Und anschließend, braucht man die Mehrheit im Parlament um die erwünschte Veränderung durchsetzen zu können.

    Indem Björn Höcke im Alleingang, ob zu recht oder zu unrecht, Nicht-Partei-programmatische Inhalten kurz vor einem Bundestagswahl vertritt, gefährdet er widerwillig das Erlangen des Mandats, die eigentliche erste Voraussetzung um im Parlament politische Veränderung durchsetzen zu können.

    Wer das nicht begriffen hat, oder begreifen will, wird die Partei dazu verdonnern eine Minderheitspartei zu bleiben.

    Die 2.000-übrig-gebliebene Mitglieder der AfD können sich dann jeden Montag zu den PEGIDA-Patrioten in Dresden gesellen und die Islamisierung ihres Landes als passive und frustrierte Zuschauer beobachten.

  13. Gegen Nazis muss man kämpfen, sie wollen den Holocaust. Das ist gar nicht so falsch.

    Die Täter- idiotische Dumpfbacken, die sich aufhetzen lassen. Reichskristallnacht- die wären auch dort die Täter gewesen. 2-3 Schlagworte in bestimmter Stimmung- dann schlagen die los und morden auch, falls sie nichts zu befürchten haben.

    Das abgrundtief Böse, die Verursachung der Gewalt- ist die Hetze durch Teile der Politik und der Medien.

    SPRINGER und SPIEGEL etwa schreiben ausdrücklich fälschlicherweise „NAZI“. Natürlich konnten die ahnen, was dann passiert.

    Wirklich der Beginn ganz düsterer Zeiten in Deutschland.

  14. Der Münchner Merkur berichtet heute in seiner
    Regionalausgabe dass der katholische Pfaffe
    der Gemeinde Tutzing am Starnberger See seit 2016 immer wieder abschiebepflichtigen Besatzern
    Kirchenasyl gewährt.Es handelt sich um mindestens 19 Personen.Gefördert wurde dieser
    Rechtsbruch vom örtlichen Helferkreis/innen.
    Hat jemand ähnliche Kenntnisse in seiner Umgebung.Wie kann man rechtlich vorgehen?

  15. „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“
    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“
    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben.“

    Apparatschick Gauck

    “ Wenn man ganz genau hinschaut, dann sieht man, daß die politischen Journalisten
    eigentlich mehr zur politischen Klasse gehören und weniger zum Journalismus !“

  16. Sie lügt. Die Presse. Sie lügt.

    Warum lügt sie, die Presse?

    Warum?

    Weil sie uns islamisieren will.

    Warum will sie uns islamisieren?

    Weil das der Weg des geringsten Widerstands ist.
    Deswegen sind sie Journalisten geworden.
    Weil das der Weg des geringsten Widerstandes ist.

  17. Die AfD hält im münsterschen Rathaus einen Empfang ab in naher Zukunft. Wenn die einschlägigen Kreise ihre entsprechenden destruktiven Aktivitäten dort abzuhalten gedenken, wäre es sehr schade.

  18. Das sind AUCH Ergebnisse von jahrzehntelanger PC. Die jungen Menschen haben nie gelernt, einen offenen argumentativen Diskurs ohne Denkverbote zu führen. Hinzu kommt der Selbsthass, der auf andere gerichtet wird.

    Das Problem: diejenigen, die erkennen müßten, daß die von ihnen auferlegten Denk- und Sprechverbote zur Denkblockade führen, merken nicht, wie tiefgehend sie einer lebendigen Demokratie schaden.

    Sie können zurecht als Totengräber unserer Demokratie benannt werden.

  19. Aber, aber! Wozu diese Aufregung? Ist es nicht gute, dämonkratische Tradition der Ewigbesseren den politischen Gegnern und ihren Verbündeten „eine Lektion“ zu erteilen? Wer erwartete nicht einen Anschlag auf das Lokal in dem eine „rechtsradikale“ Partei, die sich anschickt in die Speichen zu greifen und den Staat zum Besseren zu geleiten, eine Veranstaltung abhält? Die zeitliche Nähe legt den Schluß auf die Herkunft der Täter nahe. Da hier aber nur regionale Bedeutung erkennbar ist, wird die Große Vorsitzende und ihre Unterstützer schweigen.

  20. Was ist das eigentlich mit der petry immer?
    Soll sie doch ihr kind bekommen und die klappe halten. 🙄

  21. Verbesserte Variante:

    Heute werden Häuser beworfen,
    morgen können es Menschen sein
    heute ist es noch ein Farbbeutel
    morgen vielleicht schon ein Stein.

    Gefährlich sind die,
    die so angebliches Unrecht beklagen
    und dabei doch nur offenbaren
    wieviel Böses sie in sich tragen.

  22. #23 Mautpreller (19. Jan 2017 10:51)

    Gauck hat es falsch gesagt:

    „Sorge bereitet uns auch die Gewalt: in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen von Dunkelhäutigen mit schwarzen Haaren angegriffen werden.“

  23. „Nach dem Motto: Wenn zwei das Gleiche machen..
    … ist es für die Medien noch lange nicht das Gleiche.“

    Genau! Man erinnere sich einfach mal an die NPD Plakate, auf denen stand :“Gas geben“!!
    Sofort hyperventilierte das geistig umnachtete Gutmenschengesindel, Plakate wurden zerstört und einfach entfernt. Sagen jedoch irgendwelche „Superköche“ in Minutentakt:Gas geben! dann regt sich kein Dumm-Michel auf. Es regt sich auch kein Blödmann auf, wenn Ole Plogstedt mit seinen kranken Antifa-Lumpen-Shirt über den TV Schirm flimmert. Neuerdings beklebt dieser RGF Koch senen Laptop mit Logos woe: kein Bock auf Nazis oder Flüchtlinge willkommen!!
    Und nicht zu vergessen das hier:
    „Doch warum in die Ferne schweifen, wenn das Böse liegt so nah? „Hamas, Hamas, Juden ins Gas!“ lautete der Ruf, der eben nicht von stiernackigen Neonazis, sondern von enthemmten Muslimen in Gelsenkirchen erscholl. So wie es auch nicht die Springerstiefel-Fraktion war, die in Frankfurt am Main „Kindermörder Israel!“ skandierte und Plakate trug mit der Botschaft „Ihr Juden seid Bestien“. In Berlin wiederum hieß es „Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!“ und „Scheiß-Juden, wir kriegen euch!“. Ein Imam rief dazu auf, allen „zionistischen Juden“ den Tod und entsetzliche Qualen zu bereiten, ein israelisches Paar wurde angegriffen. In Hannover wurde „Free Palestine“ zum Vorwand, „mit Anlauf und einem Sprungtritt“ einen Mann zu verletzen, der sich erdreistete, eine Israel-Fahne zu tragen. Und in Nürnberg stürmten junge Männer mit Salafistenkäppis und Palästina- und Türkei-Flaggen an der Seite von Frauen mit Kopftüchern eine „Burger King“-Filiale, damit an diesem vermeintlichen Symbolort jüdischen Kapitalismus‘ Israel in Grund und Boden geschrien werden konnte.“

    Und wo wart ihr da, ihr Antifa-Gestapo-Truppen??
    Da traut sich von euch geistig umnachteten, Bier saufenden und den Tag verpennten Pack keiner ran. Nur wenn der Deutsche seine Meinung offen präsentiert, da schlagt ihr zu im Schutze der Bullizei und der feigen Politik. Schlimmer wie jemals im tiefsten Osten!

  24. Ich bin ein Ausländer und stelle mich hinter Herr Höcke. Also bin ich ein Nazi- Ausländer….Klingt etwas komisch….

    Die haben jetzt RT im Facebook blockiert. Ja..gut! Im Bulgarien haben die Kommunisten auch Störsender bei Radio Freies Europa geschaltet. Das hat ja richtig geholfen!

  25. OT

    die linksgrün verbuntete Metapolitik erreicht einen weiteren Sieg. Sorgen wir dafür, dass es einer der letzten sein wird!!!


    Uni Greifswald legt Namen „Ernst Moritz Arndt“ ab
    GREIFSWALD · 18.01.2017
    Die Universität Greifswald ist nach dem Publizisten Ernst Moritz Arndt benannt, der als einer der Vordenker der Nationalsozialisten gilt. Am Mittwoch entschied der Senat der Uni, den Beinamen abzulegen.

    Es werden noch NAMENSVORSCHLÄGE gesucht.

    Ich lege mal mit bspw

    „Hilde-Benjamin-Universität für Sauberkeit und Gesinnung“

    vor.

  26. Und wo bleibt der Staatsschutz? Wo bleibt der Aufschrei wegen des Anschlags auf die Demokratie?
    Es ist doch nur noch widerlich, wie dieses Land zu einer DDRNAZI-Diktatur verkommt.

  27. Heute bei Sat1-FFS haute auch der ansonsten eher gemässigte Strunz in diese Kerbe. Dabei wurde Höcke mit Hitlergruss gezeigt. Tatsächlich, was hat er denn böses gesagt. Das ist doch die Meinung vieler, an allen Ecken und Enden gibts Denkmale an die paar Jahre Hitler. Wobei aber grade in Nürnberg laufend drübergestritten wird ob man dieses jahrzehntelang verfallen gelassene Hitlerbauwerk (Zeppelintribüne wimre) jetzt erhalten will, oder es vielleicht doch besser gleich sprengt.

    Sollte das passieren, wird wahrscheinlich aus den Steinen ebenfalls so ein Teil wie in Berlin gebaut.
    Man braucht, egal an welchem Tag abends nur den fernseher einschalten, auf wenigstem einem der Nachrichtensender läuft garantiert irgendeine Hitlerdoku. Gegen die Filme an sich hab ich zwar nix, aber muss das 7/52 sein. Vielleicht liessen sich die Fernsehgebühren senken, wenn man diese dauerschleifensender schlicht einstellt. Gern kann auch mal, vielleicht alle 4 Wochen einer der Filme in den restlichen Sendern kommen.

    #22 islamophobia; Ob er sich dabei nicht selber ein Ei legt. Ich hab mal ganz kurz in der Starnberger Ecke gelebt. Das ist ein komplett elitärer Verein, ich kann mir nur sehr schwer vorstellen, dass die über Rapefugees und sonstige Asylbetrüger besonders glücklich sind.

  28. Obwohl viele AFD Politiker schon in Positionen
    sind die gut bezahlt werden sind sie nicht in
    der Lage für eine ANTIFA-Abwehr zu sorgen.
    Diesen „Schmierern und Zerstörern“ muß aufgelauert werden und mit entsprechenden
    Mitteln ein Scheitel gezogen werden.
    Dazu sind alle kräftigen Mitglieder zu rekrutieren und zu entlohnen.

  29. Widerliches Pack, von der (noch!) Politspitze der Diktatur Deutschland gepampert und gedeckt!
    Bald wirft der Mob mit Steinen und feiert jeden ermordeten Deutschen. Diese Schweine kotz.. mich so an!

  30. Nochmal der Aufruf für Raum Dresden:

    Die gesamte Woche über sollte sich das WATZKE wirklich großer Beliebtheit erfreuen!!!

    Auf gehts – ins Watzke!!!

    Solidarisieren und genießen, das GEHT!

  31. Björn Höcke hat nichts falsches und nichts schlechtes gesagt.
    Falls er aus der Partei herausgeekelt wird, werde ich mich ebenfalls von der AFD abwenden.
    Die AFD ist nunmal unsere letzte Change für eine friedliche Umkehr.
    Eine bessere CDU oder FDP brauche ich nicht.
    Wie auch immer, die Zeit läuft und läuft gegen uns!

  32. @ Ku-Kuk

    Sie schreiben immer gute Beiträge – Kompliment!

    Nach der Wahl in BW wurde auch die Wählerzusammensetzung der Parteien in Freiburg publiziert. Ist hier irgendwo noch zu finden.
    Und zu meiner Überraschung hatte das die AfD den höchsten Ausländeranteil, die Grünen den geringsten.

    Wenn man etwas länger darüber nachdenkt, weiß man auch warum. Die AfD vertritt normale Positionen, wie sie auch überall im Europa vertreten werden.

    Nur die Grünen wollen einen Übergutmenschen kreieren, der mit deutscher Gründlichkeit das Fremde verherrlicht und das eigene verdammt. Denn die Geschichte hat ja gesteift, der Deutsche ist böse.
    Mit diesem Wahnsinn werden sie Europa sprengen. GB hat schon den Notausgang genommen…

  33. Aus dem letzten Mopo Artikel kopiert.

    #164 Patriot2016 (19. Jan 2017 09:58)

    Aber er hat ja leider recht, haben die USA ein Denkmal von der Ausrottung der Urbevölkerung oder der Sklavenhaltung? Die Spanier Portugiesen eines über ihre schandtaten in den Kolonien? Ebenso die Britten? Oder die Russen und Chinesen?

    Frage : wie hat man unseren Eltern erklärt
    das ausgerechnet wir Deutschen so ein Mahnmal
    benötigen.?
    Es wär doch wünschenswert wenn allen ermordeten Völkern so ein Mahnmal zur Verfügung stände.
    (oder sind Indianer, Armenier usw. etwas anderes)

  34. die Medien haben Trump während des Wahlkampfes auch stets als Rechtspopulisten beschimpft und trotzdem blieb Trump seiner Linie treu und ließ sich nicht einschüchtern.
    Dass das Geschreibsel der Medien in den USA der Hillary nichts brachte,haben diese bis heute nicht verkraftet,da sich die Wähler nicht mehr beirren ließen.
    Trump hat auf die Medien ja auch stets knallhart gekontert,anstatt einzuknicken.
    Wenn die AFD auch nicht einknicken würde,wie es bei der Petry und Pretzell leider der Fall war,käme es bei vielen Bürgern besser an,als wenn man sich schnell mal auf der Seite der Lügenpresse stellt.

    Dies ist ja nicht mehr alternativ,sondern allenfalls systemkonform..
    Trump hat gezeigt,wie man Wahlen gewinnt und daran sollte sich die AFD ein Beispiel dran nehmen.

    Einheitsbrei haben wir genug und wenn Petry und Co. sich diesem anpassen sollen,sollten diese die AFD verlassen.
    Ich würde diese nicht vermissen!!!

  35. Anschauliches Beispiel für linksgrünes Toleranz- und Demokratieverständnis. Quasi ein Weckruf an die Bürger: „Vorsicht, wenn Linksgrün an die Macht kommt, dann wird das noch viel schlimmer!“

    Die linksgrüne Gesinnungspolizei wird nur eine Vorstufe zu viel schlimmeren Dingen sein. Andersdenkende zu beleidigen, zu bedrohen …. dabei wird es nicht bleiben. Die Geschichte hat uns gezeigt, dass Linksgrün irgendwann … so sich die Möglichkeit dazu bietet, auch mit der Beseitigung Andersdenkender beginnen wird. Aber das kennen wir alle schon, das hat auch zu den 12 schlimmsten Jahren deutscher Geschichte geführt. Linksgründ sind die neuen Faschisten.

  36. Dieser Pöbler Stegner soll mal den Ball tiefer spielen. Gerade der der andere Menschen die nicht seiner Meinung sind auf das Übelste anfeindet, der reißt hier seinen Mund auf. Stegner Sie sind ein Brechmittel der Nation!!!

  37. Lesenswert !

    Gastbeitrag von Roger Köppel

    Hört auf mit dem Trump-Verblödungssyndrom.

    Vergangene Woche nun der Höhepunkt der Trump-Verblödung

    Ich dachte, die Trump-Verblödung würde sich nach den Wahlen legen, aber ich habe mich getäuscht. Es waren sogar Steigerungen möglich.

    http://www.focus.de/politik/experten/gastbeitrag-von-roger-koeppel-das-trump-verbloedungsyndrom_id_6517189.html

    Morgen macht es blubb und Obama ist Geschichte.

    Trump ist aber im Amt. Da können die Gegner kreischen und johlen wie sie wollen.

  38. #36 RechtsGut (19. Jan 2017 11:15)

    Eben, fast das gesamte Land hat komplett den Verstand verloren.

    Historischer Wahnsinn. Solch ein aufgehetzter, rauschhafter Zustand mit Kampfparolen gegen Andersdenkende gab es wohl das letzte Mal so 1936/37.

    Noch nicht einmal in der DDR existierte jemals eine solche Neurose. „Anti-faschistischer Schutzwall“- hat keine Sau geglaubt.

    Klar wird diese Ideologie untergehen- sie ist vollkommen lächerlich und absurd.
    Aber Demokratie bekommen wir wohl lange Zeit nicht mehr zurück.

  39. Jetzt muß ich doch tatsächlich einen Extrem/Linken in meiner Verwandtschaft ärgern.
    Bei diesem kalten Wetter mit dem Bus zu fahren……

  40. Frau Petry kümmern sie sich um ihren Nachwuchs und treten sie ab. Sie sind der Pfahl im Fleische der AfD !! Sie spalten und schwächen die AfD, oder biedern sie sich den Altparteien schon für ihre eventuelle politische Karriere an ?

  41. Höcke sagte in seiner Rede den folgenden Satz: „Wir Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    ———_
    Und was will Höcke damit sagen?
    Sollen wir dieses Denkmal wieder abreissen und im Schwarzwald verstecken?
    Dieses Denkmal soll eine Mahnung sein für alle Menschen dieser Welt.Auch wenn ich dieses Denkmal nicht unbedingt für gelungen halte,sollte man dieses so belassen und gut ist.Als ob das ein wichtiges Thema wäre.Interessiert kein Schwein! Ausser Höcke natürlich.

  42. #52 Aussteiger (19. Jan 2017 11:37)
    Höcke sagte in seiner Rede den folgenden Satz: „Wir Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    ———_
    Und was will Höcke damit sagen?
    Sollen wir dieses Denkmal wieder abreissen und im Schwarzwald verstecken?
    Dieses Denkmal soll eine Mahnung sein für alle Menschen dieser Welt.Auch wenn ich dieses Denkmal nicht unbedingt für gelungen halte,sollte man dieses so belassen und gut ist.Als ob das ein wichtiges Thema wäre.Interessiert kein Schwein! Ausser Höcke natürlich.

    Zunächst mal ist das die Beschreibung einer Tatsache.

    Und dann gilt: nicht aus dem Zusammenhang reißen!

    Höcke spricht sich nicht gegen dieses Mahnmal aus, nur gegen seine überwältigende, ungleichgewichtige Umsetzung in Schuldkult und Büßergänge. Die eigentlich gute, vor 33 liegende deutsche Kultur wird durch einen Schuldkult ohnegleichen und denunziatorisch reflexhaftes Nazijägertum völlig ins Vergessen gerückt.

  43. #17 arminius arndt

    Was soll das, mit dem „Geschichtsunterricht“, den Höcke angeblich erteilt hätte? Hat schon ein anderer Kommentator hier behauptet.

    Höcke hat von der Einstellung der Deutschen zu ihrer Geschichte gesprochen, von ihre, Blick auf sich selbst. Das ist völlig legitim und auch angebracht, denn da liegt einiges im Argen.

    Von einem gesunden Patriotismus soll das deutsche Volk mit allen Mitgeln abgehalten werden. Dann würde es nämlich seine eigenen Interessen erkennen und auch vertreten.

    Und es soll mit aller Macht verhindert werden, dass die Nazi-Keule wirkungslos bleibt.

    Das hat Höcke erkannt, dagegen arbeitet er, und deshalb wird er so sehr angegriffen. Seine Parteifreunde sollten sich um ihn scharen, anstatt ihn zu opfern.

  44. OT

    Herne schob 2016 deutlich mehr Flüchtlinge ab

    Herne hat 2016 fast zehnmal mehr Flüchtlinge abgeschoben als 2015. In 16 Fällen scheiterte die Rückführung an Widerständen.

    Die Zahl der Abschiebungen hat sich drastisch erhöht: 46 Menschen wurden 2016 aus Herne abgeschoben, im Jahr zuvor waren es fünf. Das teilte die Stadt auf Anfrage der WAZ mit. In 16 weiteren Fällen scheiterte die Abschiebung am Widerstand der Flüchtlinge.

    https://www.waz.de/staedte/herne-wanne-eickel/herne-schob-2016-deutlich-mehr-fluechtlinge-ab-id209318801.html

  45. #46 lisa (19. Jan 2017 11:32)

    Ich weiß zwar nicht wo Sie sich aufhalten, weiß jedoch nach Ihrem Beitrag, daß es Gedankenübertragung gibt.

  46. Beim nächsten PEGIDA-Besuch in Dresden werden wir dem Ballhaus natürlich auch einen Besuch abstatten… Hoffentlich steht dann am Eingang ein PEGIDA-Schweinchen das man mit ein paar Öre füttern kann!
    Das Geld könnte man in eine Vandalismussichere Fassade investieren – Die Steinklumpen am Berlin-Schandmal sind doch auch extra Gaffittisicher behandelt!
    Außerdem werden wir uns nochmal im Tourismusbüro über die PEGIDA-Demos beschweren!
    Weil die nur EINMAL in der Woche stattfinden!
    DAS MUSS AUF DREIMAL PRO WOCHE GEÄNDERT WERDEN!

  47. Bin gerade vom Einkaufen zurück und unterhielt mich im Supermarkt mit einer seelenverwandten AfD-Bekannten, da mischte sich plötzlich eine ältere Dame ins Gespräch.
    Ja, der Höcke habe vollkommen Recht, sie sehe das ja bei ihren Enkelkindern, nur noch Nazizeit in der Schule, als habe Deutschland nichts Besseres zu bieten, und das Niedersachsenlied dürfe man auch nicht mehr singen, das habe so eine Frau verboten.

    Das war Lea Rosh.
    Als Leiterin des NDR-Landesfunkhauses sorgte sie dafür, daß das von ihr als „faschistoid“ bezeichnete Niedersachsenlied („Wo versank die welsche Brut? In Niedersachsens Bergen, an Niedersachsens Wut“) nur noch ohne Text ausgestrahlt werden durfte.

    https://www.youtube.com/watch?v=1ZPHWMhiggo

  48. # 39

    das Bauwerk in Nürnberg haben die doch schon gesprengt und den Rest die Tribüne selbst dabei beschädigt die Deppen

  49. Aber Höcke sollte den Oppermann anzeigen,welcher ihn öffentlich als Nazi bezeichnete.

    Was den sog. Schuldkult betrifft:Den gibt es für mich so nicht mehr.Der Drops ist doch ausgelutscht.

  50. ein guter deutscher soll nur arbeiten, seine steuern bezahlen, dass maul halten, kurz vor der rente sterben, sich von linksgrünvers. tyrannisieren lassen, dem ÖR glauben, den medien glauben,“mama“ merkel wählen und am besten die ganze welt ernähren.

    so jetzt habt ihr es.

  51. @ Aussteiger

    Was Höcke damit sagen will, liegt, sofern man ihn nicht explizit falsch verstehen will, auf der Hand.

    Durch die Umerziehung der Reeducation hat man aus einem kriegsgeilen Monster versucht, einen neuen Menschen zu formen. Friedfertig, menschenfreundlich, weltoffen und hilfsbereit. Und zwar bis zum Exzess.

    Pol Pot hatte den neuen Menschen nicht besser träumen können.

    Und nun läuft dieser neue Mensch Amok. Durch den Euro versucht er die Griechen, Italiener und Spanier zur deutschen Sparsamkeit zu bekehren.
    Und die neue Weltoffenheit erstreckt sich nun auf die Liebe zu Nordafrka und den nahen Osten. Das Menschenrecht gilt ja weltweit. Kommet alle her, die ihre Hartz IV braucht.

    Man kann sogar froh sein, dass er keine funktionierende Bundeswehr gibt, denn der neue deutsche Mensch würde sonst mit Waffengewalt auch seine Nachbarn zu neuen Menschen machen. So wie Napoleon die französchen Freuheiten über Europa gebracht hat.

    Die Deutschen müssen damit aufhören, das meint Höcke…

  52. #52 Aussteiger (19. Jan 2017 11:37)

    Höcke sagte in seiner Rede den folgenden Satz: „Wir Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    ———_
    Und was will Höcke damit sagen?
    Sollen wir dieses Denkmal wieder abreissen und im Schwarzwald verstecken?

    Was wollen Sie uns damit sagen? Ich verstehe Höcke folgendermaßen:
    Seht euch in der Welt um. Viele Länder haben dunkle Flecken in der Geschichte. Wir gehen mit dieser Geschichte offensiv um und stellen zum Zeichen dafür in unsere Hauptstadt, nicht irgendwo versteckt, sondern an exponierter Stelle, ein Denkmal, das uns nahezu täglich an die Schandtaten erinnert.
    Sie polemesieren nach meiner Ansicht. Von der Presse erwarte ich keine redliche Berichterstattung über die AfD. Aber anständige Menschen können doch offen und ehrlich miteinander umgehen.

  53. @ #55 alles-so-schoen-bunt-hier

    Seine Überlegungen darf sich Herr Höcke gerne bis nach der Wahl Ende 2017 aufsparen.

    Es gibt genug aktuelle Themen, bei denen er genauso Profil zeigen kann.

    Geschichtswende um 180° brauche ich bspw. auch nicht – ich brauche eine ergebnisoffene und von politischen Vorgaben freie historische Wissenschaft. Wenn Höcke jetzt eine Wende um 180° vorgeben will, dann ist er auch nicht viel anders als die, die die Geschichte bis jetzt in die Richtung erzählt haben, in der sie jetzt ist und die Höcke jetzt kritisiert.

    Ich hingegen will eine freie, wissenschaftliche Geschichtsschreibung und keine Mythen zur Verwirklichung politischer Ziele.

  54. Das einzige Problem, das ich in Höckes Aussagen sehe, liegt darin, dass heutzutage niemand mehr die Zeit hat, komplette Reden zu hören und für sich zu verarbeiten.

    Man ist dann, selbst wenn man politisch interessiert ist, auf die Verkürzungen und Interpretationen von Dritten angewiesen. Und die haben schon immer interessensgesteuert interpretiert und verkürzt, das geschieht meistens sogar unterbewusst, ohne dass es dafür einen „Befehl“ gab.

    Björn Höckes „Problem“ liegt demnach darin, dass er das alles weiß und dennoch weiterhin klar spricht.

    Die Petry-Pretzell-Connection fällt ihm dafür auch gleich in den Rücken.

    In meinen Augen gibt es in der AfD 2 Lager:
    a) diejenigen, die ganz lau zu den Zielen der Partei stehen und ihr persönliches Fortkommen im Auge haben
    b) diejenigen, die es ernst meinen

    Ich gehöre zu b).

  55. Nun können wir alle etwas besser verstehen, was in der Weimarer Republik geschah und wie es uns berichtet wurde.

    Die Weimarer Republik wurde von Sozialisten hingerichtet und am Ende hat der nationale Sozialist Hitler gewonnen.

    Den „Erfolg“ seiner Regentschaft kennen wir und ob der „internationale“ Sozialismus die bessere Variante vom Sozialismus ist, ist zweifelhaft, denn auch Stalin betrieb seine Vernichtungslager.

    Und wieder ist es der verdammte (deutsche) Sozialismus, der Deutschland unter der Regentschaft der Matriarchin Merkel vernichten will und die CDU schaut zu.

  56. Traurig ist,daß das Umerziehungsprogramm der links-grünen Faschisten über Jahrzehnte die Jugend deformiert und indoktriniert haben.
    Ich hatte gestern ein Gespräch mit einem meiner Söhne,der ziemlich deprimiert über den Gesinnungfaschismus seiner Altersgenossen sprach.Er meint,ungefähr ein Drittel würde noch normal ticken und der Rest wäre völlig verstrahlt.Diese Aufteilung läßt sich ohne Weiteres auf die Restbevölkerung übertragen.
    # aenderung (10:46)
    Der Artikel in der faz ist absolut empfehlenswert!

  57. OT Merkels Gäste 2
    Vater rettet Tochter vor Vergewaltigung.
    In einem Nebensatz am ende des Artikels wird erwähnt das es sich um einen Syrer handelt.
    Man braucht glaube ich nicht erwähnen das bei beiden Artikeln die Kommentarfunktion deaktiviert wurde
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/vater-rettet-23-jaehrige-vor-angreifer-in-kleve-aid-1.6512831

    Als sie auf der anderen Straßenseite einen Mann bemerkte, der die Straßenseite wechselte und hinter ihr her lief, rief sie ihren Vater an und sagte ihm, dass sie verfolgt würde. Dann soll der Mann ihr ins Gesicht geschlagen und sie vom Gehweg gezogen haben. Offenbar wollte er die junge Frau vergewaltigen, berichtet die Polizei. Währenddessen war der Vater (57) seiner Tochter mit einem Roller entgegen gefahren und sah den Mann auf seiner Tochter abseits der Straße liegen. Er überwältigte den Mann und hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest.

    Die Frau wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Dem 23-jährigen Mann aus Syrien wurde eine Blutprobe entnommen, er war offensichtlich alkoholisiert. Gegen ihn wurde am Montagmittag Haftbefehl wegen versuchter sexueller Nötigung erlassen.

  58. #63 Aussteiger (19. Jan 2017 11:50)

    Bitte nicht „anzeigen“.

    Nicht nur, dass es den Anschein erwecken würde der Staat könnte hier überhaupt noch bei Beleidigungen Fairness zeigen. Macht er nicht.

    Wichtiger ist, dass man nicht auf dieses Niveau sinken sollte. Dass vollkommen absurde Bezeichnungen überhaupt relevant wären.
    Der umstrittende Oppermann macht sich lächerlich, einfach so stehen lassen.

  59. Fake-News werden wohl eine super Einnahmequelle für Anwälte.

    Facebook wegen Fake-News vor Gericht

    Facebook muss sich am 6. Februar vor dem Landgericht Würzburg wegen der Verbreitung von Fake-News verantworten. In der Verhandlung geht es um den möglichen Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen Facebook. Beantragt hatte die Verfügung der Würzburger Fachanwalt für IT-Recht, Chan-Jo Jun, im Auftrag des syrischen Flüchtlings Anas Modamani. Der Grund ist die zigfache Verbreitung wahrheitswidriger Behauptungen über Modamani auf Facebook. Von Nutzern war behauptet worden, der Syrer sei einer der Männer, die im Dezember einen Obdachlosen anzünden wollten. Bereits im Sommer wurde der Syrer beschuldigt, an den Brüssel-Attentaten beteiligt gewesen zu sein. Beide Behauptungen seien völlig haltlos, so der Anwalt.

  60. So ein Farbanschlag ist natuerlich wirksam. Im Zukunft werden Vermieter sich zwei mal bedenken.

    Es sei denn, der Lokalvermieter ist ein Sympathisant 😉

  61. #52 Aussteiger (19. Jan 2017 11:37)
    Höcke sagte in seiner Rede den folgenden Satz: „Wir Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

    ———_
    Und was will Höcke damit sagen?
    Sollen wir dieses Denkmal wieder abreissen und im Schwarzwald verstecken?

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Was Herr Höcke damit sagen will kann ich nur spekulieren.
    Was ich verstanden habe ist- Die Deutschen sollen mit der Selbstgeißelung aufhören! Die Deutschen haben nicht nur viel für die Gutmachung geleistet sondern sie haben auch verstanden.
    Eins ist sicher- Bevor die Deutschen nicht mit diese Schuldgefühle aufhören und die Nichtdeutschen nicht mit den Schuldzuweisungen ist eine Normalisierung zwischen die Völker nicht möglich.

    Ich werde schwer mit jemandem Freund, der mir ständig daran erinnert was mein Opa seinem angetan hat. Ist auch wirklich Zeit die Opas ruhen zu lassen! So sehe ich das.
    Es ist verrückt. Ich bin schon über 60 und mein Vater war am Ende des Krieges 18 Jahre alt. Er hat dem Krieg gerade so verpasst. Was hat jetzt meine Tochter, die 40 wird, mit dem Holocaust zu tun? Irgendwann muss es aber gut sein.

  62. #73 Haremhab (19. Jan 2017 12:10)
    Erdogans Präsidialsystem wäre „Sultanat“

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/tuerkei-chef-der-anwaltskammer-nennt-praesidialsystem-sultanat-a-1130635.html

    Ganz gute Entwicklung. Tschuesss Tuerkei, du bist nicht Europa. Tuerkei ist besser drauf den Fuehrer der Islamischen Welt zu sein und en passant zeigen das Islam nicht demokratisch ist und „holistisch“ Totalitaer. Prima so, jeder soll nach seinen eigenen facon gluecklich werden.

    Adieu Atatuerk! Adieu Europa!
    Mohamed, here we come!

    http://media.cagle.com/113/2010/09/13/83070_600.jpg

  63. Das Thema von Höcke ist in KEINER WEISE nicht aktuell. Anders gesagt: Es ist BRANDAKTUELL, denn es steckt als Ur-Sache hinter so mancher verrückten Geschichte.

    Die ausschließlich mit negativen Deutschsein-Bildern überfütterten und geknechteten Deutschen versäumen es aus GENAU DIESEM GRUND, sich für den Erhalt ihrer Heimat, ihrer Kultur und ihres Volkes einzusetzen.

    Höcke hat die URSACHE benannt. Wenn wir da nicht drangehen, wird a) die Nazikeule immer weiter wirken und b) wird keines der Probleme Deutschlands gelöst werden.

    Dieses Umdenken will Höcke anzetteln. Und das ist auch gut so.
    Wir brauchen nicht weniger Höcke, sondern wir brauchen MEHR SOLIDARITÄT und Verteidigung für Höcke. Denn erst als gut aufgestellte Volkspartei haben wir breiten Erfolg.

    Mit Höcke, Storch, Petry, Gauland, Meuthen, Junge, usw usw usw

    Gemeinsam sind wir für unsere Feinde eigentlich unbesiegbar. Und wir sind zum Siegen verdammt, wenn in ein,zwei, drei Jahren noch was von DEUTSCHland übrig sein soll.

  64. #61 nairobi2020 (19. Jan 2017 11:49)
    # 39
    das Bauwerk in Nürnberg haben die doch schon gesprengt und den Rest die Tribüne selbst dabei beschädigt die Deppen.
    – – – – –

    Fast richtig. Nur sie haben es versucht zu sprengen – war aber zu massiv gebaut.
    Geht selbst heute nicht – wäre im Umkreis von 3km jede Fensterscheibe weg. Kann man nur Stein für Stein mit der Hand abtragen – und das könnte dauern…

  65. Unfassbar, skandalös ohne Ende :

    – eine 22jährige die ihre Eltern bei dem Berlin Terroranschlag verlor , bekommt KEINE Hilfe von einer Versicherung da „es sich um einen KFZ-Haftplichtschaden“ handele.

    Noch Fragen ???

  66. SCHON GEMERKT ?

    SCHROTTPRESSE LÄSST FDP WIEDER AUFLEBEN !

    JETZT BRENNT DER HUT !

    ……

    AfD – DER KANONENSCHLAG IM HÜHNERSTALL DER ALTPARTEIEN

  67. Falls die Farbbeutelwerfer nicht ermittelt werden können, sollte man die Kosten für die Fassadenreinigung Frau Manuela Schwesig persönlich in Rechnung stellen.

  68. ‚#67 Willi Marlen

    Richtig,was Sie schreiben..
    Ob Medien oder Politeliten..Niemand hört sich die Rede wirklich in vollem Umfang an und reißt daher alles aus dem Zusammenhang..

    Ich denke da an die Verhandlung vor dem BVG zwecks NPD-Verbotsverfahren..
    Anstatt mal abzuwarten,bis der Vorsitzende Richter Voßkuhle die Urteilsverkündung im Namen des Volkes aussprach,las man bei vielen Medien wie Spiegel.de,Zeit.de.Tagesschau .de und vielen anderen Lügenmedien vorab:

    NPD wird verboten!!

    Diese Scheinjournalisten haben die Verlesung des Antrages des Bundesrates,was von Voßkuhle vorgelesen wurde,als Urteil angesehen und dies voll in ihren Tasten gehauen.
    Total oberflächlich,diese Lügenpresse.
    Jedem Laien ist es doch aufgefallen,wenn er richtig zuhört,dass der Voßkuhle den Antrag vorgelesen hatte,bevor er das Urteil vorlas!!

    Aber lassen wir die Lügenpresse mal weg..Wie diese arbeiten,dürfte ja hinlänglich bekannt sein..

    Für mich war gestern entsetzlich,dass PP(Oetry/Pretzell) mit auf diesem Gaul der Lügenpresse aufgesprungen ist im Falle Höcke,anstatt mal vorab mit Höcke zu reden,oder seine Rede anzuschauen,was beide wohl nicht gemacht haben!
    Die AFD kann nur als Einheit stark werden und da muss man zusammen halten und nicht spalten,wie es PP immer wieder versuchen.
    Bis zur BTW sind ja noch 8 Monate Zeit und man sollte Petry schnellstens als Vorsitzende absetzen,oder abwählen..
    Und Pretzell bringt ja mit seinem TUN auch nur Chaos in den Landesverband NRW..
    Dieser Kerl ist ein totaler Blender,den wirklich niemand vermissen würde,wenn er die AFD verlässt!

  69. Deutschland ist ein eigenartiges Land, welches solche, die nicht hier aufwuchsen und da leben, nie verstehen können.

    Ein Land voll von Kontroversen, von Widersprüchen, von beeindruckender Brillanz und abgrundtiefer Dummheit, eine Mischung von abstossender Arroganz und nagenden Minderwertigkeitsgefühlen.

    Eine Mischung von bewundernswerter Vitalität und Schaffenskraft und gleichzeitig enormen Kräften der Selbstzerstörung.

    Bevor man über Wert und Sinn neuerer Gedenkstätten diskutiert, sollten die öffentlichen Meinungsbildner einmal über all die Luther-Denkmäler und Strassen nachdenken, die den geistigen Urvater des nazistischen Antisemitismus ehren.

    Julius Streicher, ein glühender fränkischer Protestant und Herausgeber des „Stürmer“ verteidigte sich im Nürnberger Prozess mit den Worten „Wenn Sie mich verurteilen, dann müssen Sie erstmal Martin Luther verurteilen. Ich habe nur das geschrieben, was dieser längst schon gelehrt hat in seinen Schriften über die Juden und in den Briefen an den deutschen Adel.

    Und nun ins Bordbuch der Historiker: In Deutschland gab es niemals Faschismus. Hier gab es den Nationalsozialismus, etwas ganz anderes, nur in Randbereichen deckungsgleiches. Faschismus gab es in Italien, Spanien, Portugal, Kroatien, Ungarn etc.
    Antisemitisms, Judenvernichtung, Verachtung für andere Völker u. Rassen etc war niemals integrierender Bestandteil der faschistischen Doktrin. Vernichtungslager wie Auschwitz u. Maidanek gab es hier keine.

    Die neu-deutsche Antifa sollte vorerst ein.mal über die eigene Namensgebung nachdenken, bevor sie ihre Saubanner-Züge veranstaltet

  70. .
    Warum
    liest man
    nirgends davon,
    daß Höcke mit diesem
    inkriminierten Satz vom
    ‚Denkmal der Schande‘ eigentlich
    nur Neil MacGregor, den bestallten Leiter
    des Humboldt-Forum aus dessen Buch
    ‚Deutschland – Erinnerungen
    einer Nation‘ schlampig
    zitiert hat. Denn
    dort heißt es:

    Als das «neue Berlin» entstand, gab es
    bewusste Versuche, die schmerzlichsten Erinnerungen öffentlich zu machen; das
    sichtbarste Beispiel dafür ist das Holocaust-Denkmal für die in Europa ermordeten
    Juden. Auch daran lässt sich ablesen, dass deutsche Denk- und Mahnmale denen
    anderer Länder nicht gleichen. Jedenfalls kenne ich kein anderes Land, das in der
    Mitte seiner Hauptstadt ein Mahnmal der eigenen Schande errichtet hätte
    . Wie das
    Siegestor in München dient dieses Denkmal nicht nur der Erinnerung an die Ver-
    gangenheit, es soll auch dazu beitragen, dass die Zukunft eine andere wird – der
    wohl noch wichtigere Aspekt. Historische Forschung, so der Historiker und Publi-
    zist Michael Stürmer, sollte in Deutschland für lange Zeit vor allem dafür sorgen,
    dass «so etwas niemals wieder geschehen kann».

    .

    Ist denn
    Neil MacGregor
    jetzt auch ein Nazi,
    weil er Björn Höcke zu
    einer solchen Aussage
    inspiriert hat ?!
    .

  71. #17 arminius arndt

    „Rede von Meuthen querlesen lassen“

    Bringt leider nichts, da Herr Meuthen in den Augen dieser aufrechten Antifaschisten ebenfalls naahzie ist. Also eine Naahzie-Rede von Nahzies revidieren lassen, das funktioniert nicht. Es kommt immer Nahzie raus.

    Besser wäre ihr Vorschlag, wenn die AfD sich angewöhnte sämtliche ihrer Reden, Plakate u. sonstige Publikationen von Externen, garantiert antifaschistischen Antifaschisten prüfen zu lassen. Zum Beispiel von einem Heiko Maas oder einer Anetta Kahane. Die machen das sicher gerne und für wenig Geld.

  72. OT

    herr broder ist einer der besten.

    „Das Schicksal nimmt seinen Lauf. Nur noch wenige Stunden, und der Mann, den Außenminister Steinmeier vor kurzem einen „Hassprediger“ genannt hatte, wird sein Amt als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika antreten. Gegen alle Vorhersagen der Politik-Experten zu beiden Seiten des Atlantiks, gegen den Willen der „New York Times“ und des „Spiegel“, zum Entsetzen der Akteure und Aktivisten in Hollywood.“

    https://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article161309295/Give-Trump-A-Chance.html#Comments

  73. Ich selbst war schon im Ballhaus Watzke. Ein traumhaftes historisches Ambiente. Pfui Teufel dies mit Farbe zu verschandeln.

  74. Die Erfinder all dieser deutschen Erbsünden, wie „Naahzieh, Holcaust, Fremdenfeind, Rassist,“ etc, sind allesamt auf demselben Misthaufen der Geschichte entsprungen und dieser ist Faschismus. Instinktgetriebene Hormone aus der Urzeit des schwarzen Affenmenschen, treten damit in den Vordergrund, wie diese auch als Ursache der Rassentrennung von Afrikaschwarz zu Europaweiß die Ursache waren.

  75. Vorschlag, wie auf solch mutige angiefaschistischen Aktionen reagiert werden kann:

    Taten zählen bekanntlich mehr als Worte, deshalb sollte die Spuren der Tat nicht entfernt, sondern darauf hingewiesen werden, dass man Opfer einer antidemokratischen Terroraktes geworden ist. Solche Terrorakte gegen Oppositionelle! müssen viel stärker einer breiten Bevölkerung bekannt gemacht wetden!

  76. Das Duo Multikulti-Infernale, Leggewie/Cohn-Bendit, melden sich mit Durchhalteparolen aus der taz-Zentrale:

    Wer das Kartenhaus Europa schon einstürzen sah, mag Hoffnung schöpfen: Die EU-feindliche Stimmung ebbt ab, in den meisten Ländern stößt die Union heute auf mehr Zustimmung als vor einem Jahr.

    […]

    Viele austrittswillige Engländer begreifen, dass sie sich in den Fuß geschossen haben: Erst haben sie sich von Scharlatanen dreist belügen lassen, nun geht ihnen allmählich auf, dass ihr Bauchvotum nicht nur das Vereinigte Königreich, seine Regionen und Generationen spaltet, sondern auch ihre eigene Zukunft aufs Spiel setzt.

    […]

    In Frankreich spricht auch nicht mehr viel für den Erfolg eines Frexit, denn es scheint, als sei die Institution Europa am Ende doch stärker als die Protestenergie der Antieuropäerin. Marine Le Pen ist angesichts des Brexit bereits deutlich zurückgerudert; immer noch will sie den Euro abschaffen, spricht aber nun von seinem Vorläufer „Ecu“. Über zwei Drittel der Franzosen möchten EU-Mitglied bleiben, mehr als noch im letzten Jahr.[…]

    […]

    […]In Österreich, als Einfallstor der Antieuropäer angesehen, hat das Rennen gegen die Freiheitlichen kein Sozialdemokrat, sondern bekanntlich ein dezidiert europäischer Grüner gewonnen – zwei Drittel der Wähler haben Alexander van der Bellen im Dezember 2016 gewählt, weil er so entschieden in der EU bleiben will.

    In Deutschland hat die AfD mit ihrer ohnehin schwammigen Distanzierung von Brüssel erst recht keinen Erfolg – heute sind über 80 Prozent der Deutschen für den Verbleib in der EU, vor zwei Jahren waren es weniger als zwei Drittel. Die AfD muss wohl einsehen, dass sie nicht für „das“ Volk sprechen kann.

    […]

    Entwarnung kann freilich nicht gegeben werden. Noch ist kein europäischer Frühling eingekehrt, die völkisch-autoritäre Rechte ist kein Papiertiger, und sie fängt viele Energien gegen Europa auf, die beispielsweise Kommissare wie Günther Oettinger in ihrer Arroganz täglich nähren. Besonders beunruhigend ist dabei, dass Marine Le Pen die Hälfte der französischen Arbeiter hinter sich weiß.

    Auch bleibt den doppelt Frustrierten, die sich erst vom Establishment getäuscht fühlten und nun von den neuen Volkstribunen enttäuscht werden, für die Abfuhr ihrer Wut aus ihrer Sicht nichts als blanker Fremdenhass, der in England erschreckende Ausmaße angenommen hat, ebenso in Polen, und Deutschland ist bekanntlich davon nicht ausgenommen.

    […]

    Denn nicht nur der Konsens über die Normen und Institutionen Europas ist mehrheitsfähig, auch die Prinzipien von Nachhaltigkeit, Gerechtigkeit und Teilhabe, die im Übrigen, anders als es die Antieuropäer unterstellen, nur noch in europäischer und globaler Kooperation zu haben sind. Diese Erneuerungsallianz ist keine Staatsangelegenheit in Berlin und Paris und kein exklusives Kleineuropa. Sie wird nur blühen, wenn alle europäischen Kräfte sich so eng zusammenschließen wie in der Gründungsphase der Europäischen Gemeinschaft. Dann kann aus dieser „Praxis Europa“ gegen alle Erwartungen eine Neugründung Europas erwachsen.

    http://www.taz.de/!5371885/

  77. Mutmaßlicher Vergewaltiger (30) in Dortmund verhaftet: Frau (31) in seiner Wohnung missbraucht?

    http://www.derwesten.de/region/mutmasslicher-vergewaltiger-30-verhaftet-frau-31-in-seiner-wohnung-missbraucht-id209327977.html

    Tatverdächtiger in U-Haft Mann (30) soll Dortmunderin vergewaltigt haben

    MARTEN Die Polizei hat am Mittwoch einen 30-jährigen Asylbewerber festgenommen, der eine 31-jährige Dortmunderin in seiner Wohnung vergewaltigt haben soll. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag in einer knappen Mitteilungen mit. Auf Nachfrage äußerte sich die ermittelnde Staatsanwältin Sonja Frodermann.

    https://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-Dortmund~/Tatverdaechtiger-in-U-Haft-Mann-30-soll-Dortmunderin-vergewaltigt-haben;art930,3197796

  78. OT

    Nazi-Codes, Atze Schröder Das waren die größten Werbepannen 2016


    Edeka und die vermeintlichen Nazi-Symbole

    Im letzten Jahr hat Edeka viel Zuspruch für seinen rührenden Weihnachts-Werbespot erhalten – und wollte auch 2016 mit einem ähnlichen Konzept überzeugen.

    In dem Clip #Zeitschenken werden Eltern gezeigt, die wegen der stressigen Vorweihnachtszeit die Bedürfnisse ihrer Kinder vernachlässigen. Edeka möchte daran erinnern, dass die Zeit mit den Kindern allerdings wichtiger ist als Geschenke zu kaufen oder das Haus zu schmücken.

    Eine schöne Idee, allerdings enthält der Clip einige Stellen, in denen vermeintliche Nazi-Symbole gezeigt werden.

    So fährt ein Auto mit dem Kennzeichen „MU-SS 420“ vor, das von Kritikern als Assoziation zur Nazi-Zeit gewertet wird: SS ist die Abkürzung von Hitlers grausamer „Schutzstaffel“ und auch die 420 ist ein Nazi-Code, der in rechten Kreisen als Abkürzung für Hitlers Geburtstag gesehen wird.

    Auch ein zweites Nummernschild im Werbeclip („SO-LL 3849“, 0:32 Min.) kann laut Kritikern als Nazi-Zeichen verstanden werden.

    Die Zahl „84“ – entsprechend der Buchstabenabfolge im Alphabet – steht in rechten Kreisen für „Heil Deutschland“, die „39“ für „Christliche Identität“ oder „Christian Identity“.

    – Quelle: http://www.mopo.de/25266432 ©2017, Hamburger Morgenpost, 12.12.16, 15:57 Uhr

    Dabei soll das MUSS nur aufgreifen, dass Eltern leisten müssen und das SOLL, dass sie sich statt dessen lieber mehr um ihre Kinder kümmern sollen.

    Das haben sich wahrscheinlich ganz junge Werber ausgedacht, die sich bestimmt gendermäßig super gut auskennen, aber mit Nazi-Symbolen wohl nichts am Hut haben.

  79. #36 rechtsgut

    Namensvorschläge Uni Greifswald

    —–

    Auf das naheliegenste ist ulkigerweise noch niemand gekommen.

    Heil-Merkel-Universität

  80. Der humanistische Antifaschismus kann nur durch Menschenopfer seine volle Wirksamkeit entfalten.

    Der Rassismus z.B. In Polen und Ungarn kann nur durch die Ansiedlung von Mohammedaner mit Stumpf und Stiel ausgerottet werden.

    Auch die Zerstörung des Lebnesraums in Frankreich durch die vielen Atomkraftwerke bedarf der dringenden Korrektur. Notfalls muss dort auch von außen eingeschritten werden.

    Wir grüßen auch unsere Friedensarmee in Afghanistan, Somalia und Mali. Denn auch dort muss Deutschland wirken und verteidigt werden.

    Denn heute hört nur Deuschland den grünlinken Antifaschismus und morgen die ganze Welt….

  81. Zum System-Schleim gehören nicht nur Parteien, sondern auch die Kirche.

    Zwei Beispiele aus der „Berliner Woche – Lokalausgabe Kreuzberg“ vom 18.01.2017

    Betr : Demokratieverlust durch Parteien-Schleim

    – Aus 13 mach zehn – Bezirksverordneten-versammlung (BVV)… Kreuzberg –
    … Bei der Sitzung am 11. Januar beschloss die BVV die Anzahl … der künftig zehn
    Fachausschüsse. In der vergangenen Legislaturperiode waren es noch drei mehr (!).
    Die Reduzierung sei sinnvoll, weil ohnehin manche Bereiche in der Verantwortung
    eines Stadtrates … seien, wird argumentiert. (Von wem?) .
    Die verminderte Zahl sorgte außerdem dafür, dass die AfD als kleinste Fraktion
    keinen (!) Ausschussvorsitz erhielt. … „Wahrscheinlich würde sich ihr Vertreter auf diesem Posten eher blamieren“ heißt es hinter vorgehaltener Hand … Anliegen der Bürger sollten eigentlich so wichtig sein, um sie in einem eigenen Gremium zu behandeln …

    Kommentar : Wenn irgendetwas nicht so ist, wie der Parteien-Schleim es haben
    will, wird demokratisch entschieden, dass Parteien-Schleim Demokratie ist !

    Betr : Demokratieforderung an den Kirchen-Schleim

    – Wohnen auf dem Friedhof – Flüchtlingsunterkunft an der Jüterboger Straße sorgt für Protest –

    …Die Baupläne … sorgen für Ärger. Eine Bürgerinitiative hat … vor Weihnachten mehr
    als 3500 Unterschriften gegen (!) das Vorhaben gesammelt … Die Gegner werten
    die Bebauung an dieser Stelle als „erschreckenden Ausdruck einer sich im Eiltempo vollziehenden Abschiednahme von traditionellen christlichen Werten durch das
    heutige Management der evangelischen Kirche“ Für sie sind Friedhöfe Orte der Ruhe,
    Besinnung und Begegnung und … kulturhistorisch bedeutend. Dort zu wohnen,
    halten sie (die Gegner) deshalb für einen „groben Akt mutwilliger Kulturzerstörung“ …… Mit … Protest ist wahrscheinlich auch auf einer Informationsveranstaltung zu rechnen, die am 24.Januar in der Passionskirchen am Marheinekeplatz stattfindet …

    Kommentar : Geld stinkt eben nicht, auch nicht bei den Kirchen, wenn es um den
    Verkauf und / oder Vermietung von Friedhofsgelände der Ungläubigen geht.

  82. #22 islamophobia

    Kirchenasyl 19

    —–

    Sind die armen Flüten auch menschengerecht untergebracht? Haben sie ausreichen möglichkeiten sich zu waschen, Kleider, medizin. Versorgung, Kommunikationsmöglichkeiten in ihre Heimat, ….
    Das sind möglicherweise (Kosten)Punkte an die man nicht ausreichend gedacht hat, insbesondere dann nicht, wenn man nicht genau weiss, wie lange die Flüten dort bleiben werden. Menschengerechte Unterbringung, man kann die Armen ja nicht in einem Schuhkarton unterbringen, wie es dereinst die RAF mit Herrn Dr. Schleier gemacht hat.
    Sind die Flüten ordnungsgemäss gemeldet? Wie siht die sache versicherungstechnisch aus, wenn irgendwas, was Gott verhüte, passiert…

  83. #18 lisa (19. Jan 2017 10:47)

    “ Diese beliebige Frau sollte die AFD nicht weiterhin als Co-Vorsitzende präsentieren.
    Diese Person kommt sowieso nicht glaubwürdig herüber..“
    __________________________________________________

    Diese Frau spielt tatsächlich eine fragwürdige Rolle in der Partei, aber egal, sie erhält ja nun monatlich ihr Gehalt, die eigene Insolvenz ist Schnee von gestern, wen juckt das noch.
    Dazu kommt eine 5. Schwangerschaft, ausgerechnet im entscheidenden Wahljahr 2017 – mit gesundem Menschenverstand ist das kaum zu erklären ! Die AfD wird durch dieses unüberlegte Handeln Stimmen verlieren. Mittlerweile gewinnt man den Eindruck, irgendetwas läuft aus dem Ruder, wenn nicht sogar gesteuert.

  84. So oder so. Das Thema Sühne wird sich demnächst erledigt haben.
    Die neudeutschen Jungtürken nehmen sich von dem Schuld- und Sühneritual nichts an und werden dabei kräftig von ihren Eltern unterstützt.
    Diese Jungtürken werden nun unterstützt durch junge Araber und junge Schwarze. Ihr Anteil in Grundschulen und Kindergärten beträgt je nach Ort bis zu 90 %. Abgesehen von der Tatsache daß die Moslems die Juden noch nie leiden konnten, weisen sie zurecht auf die Tatsache hin, daß ihre Vorfahren zwischen 33 und 45 nicht in Deutschland lebten. Wer also soll über den ritualisierten Sühnekult in Zukunft erreicht werden ?
    Es wird den verbleibenden Rest der Leistungsfähigen treffen, die sich für dieses Land verantwortlich fühlen. Diesem bescheidenen Rest wird zusätzlich noch folgendes auf die Schultern gepackt:
    -die Kosten der Energiewende
    -die Kosten für immer mehr immer länger lebende Rentner
    -Kosten für nicht wettbewerbsfähige Südstaaten
    -Kosten für eine abgehobene und überteuerte Klasse in Brüssel
    -Zahlungen für eine selbstverschuldete Überbevölkerung der dritten Welt
    -die Kosten für den Umstieg auf Elektroautos samt Bau zahlreicher neuer Kraftwerke, sowie Finanzierung der Arbeitslosigkeit traditioneller Autowerke
    -die Kosten für steigende Zahlen von Verbrechensopfern und notwendige Schutzmaßnahmen
    Es darf spekuliert werden, wie lange die wenigen Leistungswilligen und Leistungsfähigen ständige höhere Lasten auf ihren Schultern akzeptieren.

  85. @Kutte
    Also, die Schwangerschaft von Petry finde ich gut. Sehr gut. Das ist niemandem vorzuwerfen. Allerdings sollte sie dann für die heiße Phase für Ersatz sorgen. Oder „man“ sollte für Ersatz sorgen.

    So ist der Lauf der Dinge.

    Dass sie aber in ihrem Alter eine Schwangerschaft a) nicht hinausschiebt und b) einem Kind das Leben schenkt, ist allerhöchsten Ehren wert!

  86. Obwohl der Wortlaut von Höckes Rede vorlag, haben besonders die beiden zwangsbezahlten Staatssender bewusst die Rede verfälscht und ergingen sich in wüsten Beschimpfungen der AfD. Der linke Scharfmacher Oppermann nannte Höcke sogar einen NAZI.

    Hier müsste der Justizminister Maas von Amts wegen tätig werden und gegen Oppermann, der schon öfter als Demagoge aus der Rolle fiel – wie auch sein Parteifreund Ralle Stegner – gerichtlich vorgehen. Ebenso müsste auch der Parlamentspräsident Lammert zumindest gegen Oppermann tätig werden und diesen wegen Schädigung des Ansehens des Bundestages öffentlich rügen!

  87. Ich bin mir ganz sicher, Herr Höcke hätte auch ein Märchen vorlesen können…..die Linksfaschisten hätten angegriffen. Nur um Terror und Vernichtung des vermeintlichen Schubkastengegners geht es. Sie sind die bezahlten nützlichen Idioten der Machteliten.

  88. Mir fällt gerade auf, dass dieser Artikel von Stürzenberger ist. Das ist ein sehr gutes Zeichen.

    Gegen ihn gab es nämlich das Bedenken, er fixiere sich in seiner Politik-Kritik auf ein einziges Thema.

    Deswegen stand der Vorwurf im Raum, er agiere in jemandes Auftrag und solle das kritische Bewußtsein gegen den Islam allein kanalisieren.

    Ob das alles damit effektiv bereits vom Tisch ist, kann ich nicht beurteilen. Aber die Richtung der heutigen Äußerung paßt eben gar nicht zu jenen Bedenken.

  89. #53 Aussteiger

    „Was will er uns damit sagen, was wir mit dem Denkmal machen sollen“

    Hören Sie Stimmen? Irgendwelche Anweisungen aus der Zwischenwelt?
    Das war eine Feststellung, Punkt. Nicht mehr oder weniger. Was einige darin hineininterpretieren hängt allein an dem ab, was diese zwischen ihren Ohren haben.

    P.s.
    Persönlich halte ich das Steelenfeld in Berlin für zu abstrakt um als Mahnmal für die Opfer des Holokaust wirken zu können.
    Aber: man stelle noch ein paar Überwachungskameras hinzu,…
    was für ein Mahnmal gegen Überwachungsstaat und Totalitarismus!

  90. AfD-Bundessprecher Prof. Jörg Meuthen …

    Ausgezeichnet!
    🙂
    So stelle ich mir eine besonnene und sachlich fundierte Gegenreaktion vor!

  91. 2 Marie-Belen   (19. Jan 2017 10:29)  
    Es wird höchste Zeit, daß all die Kleinmütigen sich hinter Höcke stellen !!!
    ————–
    Da lehnt sich mein gesunder Menschenverstand gegen auf..

    Weidel ja…Petry…ja..von Storch..ja..

    Unter deren Führung in die neue Zeit..Ja!

  92. Amüsant und erschreckend zugleich, zu erfahren,
    wie manche Kommentatoren hier eigentlich ticken…
    Gott sei Dank gibt es genug Leute in diesem Strang, die Höckes Rede gehört und richtig verstanden haben. Und Diejenigen mit Durchblick.
    Wie z.B.

    #175 quaidelaporte vousenallez
    #182 dwarsdriver
    #273 Selberdenker

    Danke und Amen!

    Der einzige Fehler von Höcke besteht darin, dass er den Verstand und die Intelligenz mancher Mitmenschen ein wenig überschätzt,
    was schon vielen Enthusiasten und Visionären
    das Leben schwer gemacht hat.

    Gestern habe ich dieses Kommentar unter Höckes Rede geschrieben.
    Heute tausche ich ‚ein wenig‘ gegen ‚maßlos‘ aus!

    (Anti)Fa und MSM- IHR KOTZT MICH SO WAS VON AN!

  93. LinksFaschisten, die sich wie SA und RAF benehmen(*), sollten
    – lebenslänglich Berufsverbot im Öffentlichen Dienst (Lehramt, Polizei, Politik, …) und Journalismus erhalten
    – alle entstandenen Unkosten (Renovierung, Polizei, Gericht, …) tragen. Vollstreckungsbescheid verjährt erst nach 30 Jahren 🙂

    (*) Dazu gehört auch
    – Störung von angemeldeten, legalen und demokratischen Demonstrationen
    – Vermummung auf Demonstrationen oder bei Angriffen auf Polizei
    – Steine werfen auf Polizisten,
    – Demolieren und anzünden von Fahrzeugen,
    – Randale auf Eigentum von Mitgliedern demokratischer Parteien
    – …

  94. Große Teile im Westen der Republik sind wahrscheinlich für Deutschland verloren. Das zeigt auch wieder die unsägliche Diskussion über Höckes Rede, der im übrigen alles richtig ausgesprochen hat.
    Ich nehme an (hoffe), viele Patrioten in Dresden werden jetzt in das Ballhaus Watzke zum Essen gehen um sich solidarisch zu zeigen.
    Wenn sich erst einmal unter den Gastronomen herumgesprochen hat, daß nach einer Veranstaltung der AfD der Umsatz steigt, werden sich auch wieder mehr Gastronomen finden, die ihre Räume zur Verfügung stellen.
    So geht das !

  95. Trotz Höcke-Rede: Carius will AfD-Fraktion nicht von Gedenkveranstaltung ausladen
    Höcke ausladen?
    WARUM Höcke???

    Höcke hat nichts Böses gesagt.

    ABER
    ALLE, die Höckes Aussagen bewußt verdrehen
    mißbrauchen den Holocaust für ihre kommunistischen Ziele.
    Diese ausladen!

    Dazu gehört
    CDU (Peter Tauber)
    SPD (Oppermann)
    Grüne (Simone Peter)
    Linke (Diether Dehm)

    Hier die Liste, die wegen mißbrauch und Instrumentalisierung des Holocausts ausgeladen werden müssen:
    http://www.mdr.de/thueringen/hoecke-kritik-holocaust-reaktionen-100.html

    Selbst Spiegel / Rudolf Augstein warnte schon 1998:
    Auschwitz wird instrumentalisiert.
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

    thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Trotz-Hoecke-Rede-Carius-will-AfD-Fraktion-nicht-von-Gedenkveranstaltung-auslad-1519031826

  96. @#105 Wolperdinger , ist daher kein Wunder, dass sich dagegen der Widerstand von Patrioten formiert!
    Die Eroberer der Weißen Rasse müssen sich gehörig blutige Nasen holen, denn Intelligenz alleine ist ihnen für Vernunft zu gering.
    Halbweiße(siehe Washington) treiben es in ihrer niederen Entwicklungsstufe aus der Vertreibung des Paradieses Afrika, besonders gerissen und haben dazu sich die Religionen erfunden und wollen damit jedem Weißen die Gurgel durchschneiden, aber nach dem ersten Schreck werden sie schon auf ihre Nase gehauen bis sie bluten.
    Wie derzeit in Syrien, so wird sich das auch in Europa entwickeln! Es wird schlussendlich jeder Europäer sich seinen Rechtes auf Notwehr besinnen.

  97. Jetzt weiß ich endlich, was man mit ‚Deutschland ist bunt‘ wirklich meint.
    Die Neubürger sind nämlich eher braunschwarz einfärbig.

  98. Linke sind eben dumm und ungebildet, deshalb fällt denen auch nichts anderes als Zerstörung ein!

  99. Auszug aus der Rede, Wortlaut: „“Deutsche Opfer gab es nicht mehr sondern es gab nur noch deutsche Täter. Bis heute sind wir nicht in der Lage unsere Opfer zu betrauern, augenfällig wurde das wieder an dem würdelosen Umgang mit den Opfern des berliner Terroranschlages. Der Wiederaufbau der Frauenkirche war für uns Patrioten ein Hoffnungsschimmer, dass es ihn doch noch gibt, diesen KLEINEN FUNKEN DEUTSCHEN Selbstbehauptungswillens. Aber bis jetzt sind es nur Fassaden. Bis jetzt ist unsere Geistesverfassung, unser Gemütszustandes immer der eines BRUTAL BESIEGTEN VOLKES. Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat, und anstatt die nachwachsende Generation mit den großen Wohltätern, den bekannten, weltbewegenden Philosophen, den Musikern, den genialen Entdeckern und Erfindern in Berührung zu bringen, von denen wir ja so viele haben, vielleicht mehr als jedes andere Volk auf dieser Welt, und anstatt unsere Schüler in den Schulen mit DIESER Geschichte in Berührung zu bringen, wird die Geschichte, die deutsche Geschichte, mies und lächerlich gemacht. So kann es und darf es nicht weitergehen. (großer Applaus) So kann es und so darf und so wird es nicht weitergehen, liebe Freunde, es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstauflösung. Die gibt es nicht. Im Gegenteil. Es gibt eine Pflicht, dieses Land, diese Kultur, seinen noch vorhandenen Wohlstand und seinen noch vorhandene staatliche Wohlordnung an die kommende Generation WEITERZUGEBEN! DAS IST UNSERE MORALISCHE PFLICHT.““

    Großbuchstaben: Entweder lauter oder eindringlicher von Höcke gesprochen.

    WEITERGEBEN!

  100. Wir brauchen eine vollständige, vertrauenswürdige Transkription! Und dann eine Übersetzung ins Englische!!!

    Wer opfert sich und geht es an!?!?

  101. #8 RechtsGut (19. Jan 2017 10:41)

    Liebe Dresdner, bitte, alle die in Dresden sind: Jetzt ist es Zeit für diverse Solidaritäts-Biere und Solidaritäts-Essen.
    Solidarität zeigen und genießen!
    Auf ins Watzke!

    Da brauchste die Dresdner nicht aufzufordern, das „Watzke“ und seine zwei Ableger in der Stadt (1x Hauptstraße, 1x Dr.-Külz-Ring) sind immer rappelvoll.
    Mein Favorit: Gebratenes ausgelöstes Eisbein und dazu ein (oder auch zwei) Gläschen „Altpieschener“!

  102. #135 Tolkewitzer (19. Jan 2017 15:04)

    #8 RechtsGut (19. Jan 2017 10:41)

    Liebe Dresdner, bitte, alle die in Dresden sind: Jetzt ist es Zeit für diverse Solidaritäts-Biere und Solidaritäts-Essen.
    Solidarität zeigen und genießen!
    Auf ins Watzke!

    Da brauchste die Dresdner nicht aufzufordern, das „Watzke“ und seine zwei Ableger in der Stadt (1x Hauptstraße, 1x Dr.-Külz-Ring) sind immer rappelvoll.
    Mein Favorit: Gebratenes ausgelöstes Eisbein und dazu ein (oder auch zwei) Gläschen „Altpieschener“!

    Ah, Tolkewitzer opfert sich und bringt gelebte Solidarität! Sehr gut!

    😀

  103. ich wollte dem Ballhaus Watzke mein Bedauern über den Farbbeutelangriff ausdrücken. Das wird ich nun nicht tun, weil auf der Homepage von Watzke folgende Mitteilung steht:Gestern wurden auf besagter Veranstaltung allerdings Aussagen getätigt, von denen wir uns ausdrücklich distanzieren und von denen wir ausgehen müssen, dass sie nicht grundgesetzkonform sind. Wir hatten einige Tage vor der Veranstaltung davon Kenntnis, dass Herr Höcke dort als Gastredner auftreten würde. Diese Information wurde von uns zu leichtsinnig und leichtfertig entgegengenommen. Künftig werden wir derartige Veranstaltungen in unserem Hause nicht mehr zulassen.

    Wir bedauern die Ausnutzung unseres Hauses und unsere mangelnde Vorabprüfung zutiefst. Die Einnahmen aus der gestrigen Anmietung werden in voller Höhe an Mission Lifeline e.V. zur Finanzierung eines Schiffes, welches Menschen in Seenot retten soll, gespendet.

    Mirko Unger
    Geschäftsführer

    Das haben sie nun davon.

  104. War aber klar. !!
    Ein Dank trotz dieser Idioten, -an die Betreiber standhaft zu bleiben.
    Das nächste mal bei so einer Veranstaltung – werden geduldig Volksfreunde warten, ….. dann fresst ihr die Menge an Farbe! (wird mitgebracht und abgejaucht vorher)

  105. Ich habe erfahren, dass die Betreiber der Gaststätte sich offiziell von der AfD distanziert und erklärt haben, dass sie an die AfD nie wieder Räumlichkeiten vermieten würden. Das Geld aus der Vermietung für diese Veranstaltung wollen sie spenden (einen Link kann ich leider nicht liefern, aber ich vertraue der Person, von der ich die Info habe).

  106. Das Ballhaus Watzke sollte zu einem Mahnmal gegen linke Demokratiefeindlichkeit umfunktioniert werden.

    Am besten gleich die nötigen Gelder dafür von Schweswigs Ministerium beantragen.

  107. #142 Cato (19. Jan 2017 19:27)
    Das Ballhaus Watzke sollte zu einem Mahnmal gegen linke Demokratiefeindlichkeit umfunktioniert werden.

    Gute Idee!
    Oder ein Schritt weiter:
    gegen Menschenfeindlichkeit des linksFaschismus,
    Holocaust von rund 100 Mio. Opfern durch Stalin, Mao, Mao, MauerMörderPartei, aFaschisten, …

  108. #139 Berggeist (19. Jan 2017 17:35)
    Mirko Unger
    Geschäftsführer vom Ballhaus Watzke

    Wenn wir das hätten, wofür die LinksFaschisten mit ihren Farbbeuteln kämpfen, einen Kommunismus=LinksFaschismus, dann wären Höcke und dieser Geschäftsführer für unbestimmte Zeit im Gulag versumpft.
    … Aber der Gulag ist ja gerade leider ausser Betrieb. Deshalb wurden ersatzweise Farbbeutel verwendet.

    Der Geschäftführer hat anscheinend NULL Ahnung von Politik und Faschisten.

  109. An diesem Beispiel sieht man mal wieder, wie „aufmerksam“ unsere Sicherheitsbehörden agieren! Nach der AfD-Veranstaltung wäre es ein leichtes gewesen, das Gebäude ein/zwei Nächte zu überwachen, dann hätte man den Schmierfinken habhaft werden können! So beweist diese Tat wieder mal, dass die Linksextremisten in diesem Land Narrenfreiheit haben um nicht zu sagen, sondern staatlicherseits unterstütz werden!

  110. Eine Demokratie muss es aushalten, wenn jemand eine andere Meinung hat.
    Da hier immer wieder gewisse Zeitgenossen ungestraft kund tun, dass sie andere Meinungen nicht aushalten, haben wir auch keine Demokratie.

  111. In den Lügenmedien liest und hört man über solche linke Straftaten natürlich wieder so gut wie gar nichts. Na ja, war ja auch kein Flüchtlingsheim.

  112. #139 Berggeist (19. Jan 2017 17:35)
    #141 KDL (19. Jan 2017 18:18)

    Nachdem der Geschäftsführer des „Ballhaus Watzke“ nun eilfertig mitgeteilt hat, a.) seine Räumlichkeiten niemals mehr der AfD zur Verfügung zu stellen und b.) die Mieteinnahmen aus der AfD-Veranstaltung vollumfänglich einer (Wirtschafts-)Flüchtlings-Seenothilfe (siehe deren Homepage) zur Verfügung zu stellen, die sich offensichtlich als Sicherheitspartner krimineller Schlepperorganisationen sieht, kann die Besudelung der schönen alten Hausfassade nun wohl doch nicht mehr als Sachbeschädigung angesehen werden. Da es der Geschäftsführung des „Ballhauses Watzke“ offensichtlich immer noch nicht BUNT genug ist, möge die Antifa Dresden sich ermuntert fühlen, die Hausfassade einer weitergehenden multikulturell-progressiven Aufhübschung zu unterziehen, was sicherlich auf begeisterte Zustimmung des Geschäftsführers stoßen wird.

    ***fassungsloses Kopfschütteln meinerseits***

Comments are closed.